Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Oktober 2015 09:14 - Deutsch lernen, dann geht’s schon – oder?

    Die Elefantenrunde war unnötig wie ein Kropf. In erster Linie ist es darum gegangen, wie verhindert man Strache, was kann man der FPÖ noch anhängen.
    Ein Häupel uninformiert, als Lügner ertappt
    die griechische Zahnlückenkuh aggressiv, glaubt wirklich sie habe gutes für Wien getan
    der hysterische Trampel von den Neos glaubt sie hat die Weisheit mit dem Löffel gefressen
    der ÖVP Kanditat überraschend ruhig und meist gut argumentierend
    Strache ruhig und gefasst.
    Die Moderatoren undiszipliniert ständig dreinredend und parteiisch
    das offensichtlich ausgesuchte Publikum linke claqueure.
    Die ganze Sendung ausgerichtet wie schlachten wir den Strache

  2. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Oktober 2015 09:34 - Die Kirche lässt (erfreut) staunen

    Solange Katholiken gemeinsam mit den Moslems Fastenbrechen werden die Zustände immer schlimmer werden. Ich glaube nicht, das ein Moslem zum Osterschinkenessen kommen wird. Diese Anbiederung an den Islam ist genauso widerlich wie die Anbiederung an den Marxismus.

  3. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Oktober 2015 17:43 - Arbeitsmarkt-Tal

    Die ÖVP Totengräber der Wirtschaft, Totengräber der Demokratie. Eine Partei ohne Zukunft mit großer Vergangenheit. Eine Partei die sich bei jeder Gelegenheit über den Tisch ziehen lässt. Eine Partei ohne Ziel und Visionen, eine Partei ohne führende Persönlichkeit. Ob wer heute SPÖ oder ÖVP oder die Grüningen wählt- egal Totengräber von Österreich!

  4. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Oktober 2015 15:40 - Schlaglichter eines schlimmen Wahlkampfs

    Jetzt wird eine Flüchtlingssteuer angedacht. Ja sind diese Verbrecher verrückt geworden? Das schlägt ja die finstersten Zeiten der UDSSR oder der DDR. Das war ja ein Kindergeburtstag gegenüber der EU. Steht ja bald eine Totalenteignung an.

  5. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Oktober 2015 09:32 - Tränen über Österreich

    Wie ist es möglich am Schwechater Flughafen Tausende bis auf die Unterhose zu kontrollieren, und an der Grenze herrscht Narrenfreiheit?
    Wobei ein Reisender etwas weniger aggressiv ist, als ein Flutling.

  6. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Oktober 2015 10:30 - Ungarn sperrt zu – jetzt kann Österreich reagieren

    Die Vollidioten die auf der Regierungsbank sitzen, sind keine Regierung, denn eine Regierung regiert. Diese Parasiten haben nur eines im Sinn, sich die Taschen vollzustopfen und Ihre dummen Wähler auszusackeln.

  7. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Oktober 2015 10:47 - Die Türkei, Europa und eine Erpressung ohne Wert

    Ich kann mich noch auf den großen Wirbel erinnern, als Mölzer von der Umvolkung sprach. Was sagen die Kritiker von damals heute?

  8. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Oktober 2015 08:58 - Es gibt kein bürgerliches Lager

    In erster Linie sind nicht die Lager gestorben, sondern die Persönlichkeiten die einer Partei das Profil geben. Von der ÖVP sitzen auf der Regierungsbank lauter geistige Einzeller. die nur eines im Sinn haben, möglichst originalgetreu die kaputte SPÖ zu imitieren.
    In so kritischen Zeiten wäre es wichtig die besten Kräfte zu bündeln, anstatt auszugrenzen. Dieser Parteipolitische Wahnsinn gehört ehestens abgeschafft.

  9. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Oktober 2015 01:47 - Schlaglichter eines schlimmen Wahlkampfs

    Alles was unser Blogmaster hier anführt, ist der Beweis der Installierung und teilweise Instandhaltung eines totalitären Systems.
    Vor mehr als 50 Jahren habe ich in einer höheren Schule die Prophezeiung gewagt. das uns das bevorsteht was die UDSSR damals unter dem Kommunismus zu leiden hatte.
    Das Gelächter war groß. Leider kann ich keine Genugtuung für die richtige Voraussage empfinden.
    Ich empfinde mich heute als geistiger Widerstandskämpfer, zu mehr reicht es leider gesundheitsmäßig nicht mehr.
    Ich hoffe inständig das die FPÖ ihr Versprechen einer wirklichen Demokratie, wie etwa in der Schweiz, verwirklichen können.

  10. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Oktober 2015 11:38 - Die Minderheitenfeststellung

    In der Pressestunde phantasiert Prof. Aiginger über Asylbewerber als neue Selbstständige. Sie sollen Greißler die in kleinen Ortschaften zusperren mußten, ersetzen.
    Ich glaube ich spinne. Von Voraussetzungen für einen Gewerbeschein ist keine Rede. Österreichische kleine Gewerbetreibende werden bis auf Blut gequält mit Vorschriften, und unglaublichen Gesetze, wobei immer mehr das Handtuch werfen, Asylanten dürfen alles? Was wird dann aus dem Märchen Asyl auf Zeit? Nimmt der Asy dann sein Geschäft mit?
    Und so ein Geschwurbel von einem Professor!

  11. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Oktober 2015 14:21 - Manchesmal tun die auch Vernünftiges

    Die Ausgrenzung der FPÖ wird mit den führenden Personen der anderen Parteien im Parlament kein Ende nehmen, obwohl sich im nachhinein alles bewahrheitet hat was diese Partei vorausgesagt hat. Wenn man die hasserfüllten Tiraden der SPGVP hört, wird sich nur etwas ändern nachdem es ordentlich gekracht hat. Wir müssen nur abwarten.

  12. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Oktober 2015 20:19 - Die große, aber letzte Chance der Grünen

    Die Grünen eine Partei zum vergessen. Ursprünglich haben sie versprochen ein Mandat nicht über Jahre hinweg zu behalten. Lang ist es her. Lauter Lügen. Peter Pilz hat wieder durchgehende Beweise, kann alles dokumentieren, ich weiß zwar nicht mehr was, aber sicher sehr wichtig. Zum gefühlten 100x. Alles Lügen Halbwahrheiten, Bolschewikenansichten. Wer wählt diese Partei, ich kann es nicht verstehen. Kann mir wer die Gründe nennen?

  13. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Oktober 2015 09:51 - Kummer um Hummer – aber aus ganz anderen Gründen

    Wie weit man mit Quotenweibern kommt sieht man bei unseren Regierungstrampeln. Normalerweise gehören diese besachwaltet.
    Leistung muß immer mehr zählen als Quote.
    Fairerweise sollte man dazusagen das die männlichen Regierungsmitglieder auch nicht besser sind.

  14. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Oktober 2015 10:46 - Es gibt kein bürgerliches Lager

    Das Merkel will jetzt mit Militärmaschinen abschieben. Als die FPÖ das vorgeschlagen hat war der Teufel los. Wie der Ziehsohn Feigmann darauf reagieren wird ist mit vorgehaltener Hand abzuwarten.

  15. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Oktober 2015 17:39 - Die Immigranten und das Böckenförde-Dilemma

    Das Problem ist das die Flutlinge immer als Kriegsflüchtige betrachtet werden, und nie als Moslem. Wird er dann rabiat wird ist er noch immer kein Moslem sondern Islamist.
    Die Schwierigkeiten die wir bekommen werden, resultieren aus dem Hass den die Moslems gegenüber den "Ungläubigen" haben.

  16. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Oktober 2015 10:52 - Wer will mich? ÖVP sucht Obmann

    Der Hauptfehler von Juraczka war meiner Meinung nach die Ausgrenzung der FPÖ. Nur gegen Strache zu sein ist für eine angeschlagene Partei einfach zu wenig.

  17. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Oktober 2015 17:41 - 1,5 Millionen – und das übliche Dementi

    Lustig wird es für uns wenn uns die Deutschen nicht anerkannte Asylanten zurückschickt. Wir sind dann das sichere Drittland. Ich wünsche viel Vergnügen mit den rabiaten hormongesteuerten Flüchlinge

  18. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Oktober 2015 11:05 - Portugiese müsste man sein

    Ich war einmal begeisteter Leser und Abonnent der Wiener Zeitung. Durch Zufall bekomme ich jetzt einige Tage lang die Zeitung gratis mit der Post geliefert.
    Es ist unglaublich wie linx gestrickt dieses Blatt geworden ist. Man erkennt die österr. Innenpolitik nicht wieder. Schade um das Papier.(Als Unterzündmaterial für meinen Kachelofen ist es aber bestens geeignet)

  19. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Oktober 2015 15:55 - Asyl auf (Wahlkampf-)Zeit

    Die einheimische Bevölkerung wird abgezockt mit unglaublichen Gesetzen gequält, und den Flutlingen wird Staubzucker in den Arsch geblasen.
    Angeblich sind wir eines der reichsten Länder, ich möchte wissen welcher Armleuchter das erfunden hat. Viele unserer Mitbürger rätseln wie sie Heizmaterialkosten aufbringen sollen.
    Stenzel wollte einen großen Geldbetrag der Gruft spenden für die Obdachlosen,aber sie wurde abgewiesen.

  20. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Oktober 2015 14:48 - Puls4, die FPÖ und das Geld

    Zensur wie beim Völkischen Beobachter, der nächste Schritt wird sein : Feindsender hören, ab in den Knast. Alles schon einmal dagewesen. Sozi bleibt Sozi!

  21. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Oktober 2015 14:24 - Der große Sieg gegen den Hunger

    Wer im Mittagsjournal die Mickl gehört hat, kann sich ein Bild machen wie Fleisch gewordene Inkompetenz aussieht. Ahnungslos wie ein neugeborenes Baby, oder sie lügt uns bewußt an. Die Polizei wurde aufgestockt, das heißt aber sie wurden wo anders abgezogen. Beim Bundesheer detto. Glaubt das dumme Weib wir sind alle blöd geworden? Vom BP hört man überhaupt nichts, nur wenn es gegen die Blauen geht macht er die Häuseltür auf. Rette sich wer kann!

  22. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Oktober 2015 21:49 - Der Beton bleibt

    Das Wahlergebnis zeigt eindeutig die Demokratie ist nicht das gelbe vom Ei. Die meisten Wähler sind nämlich ganz einfach zu dumm oder zu faul um zu einer eigener Meinung und ihre Folgen zu kommen.

  23. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Oktober 2015 09:57 - Schlaglichter eines schlimmen Wahlkampfs

    Ich glaube das die meisten Parteien hier mitlesen und den Trend verfolgen. Ich kann mir auch vorstellen das die FPÖ namentlich der H. Kickl sich sehr bemüht das Ohr am Puls der Zeit zu haben. Nicht nur ein schneller Denker und brillanter Redner ist er auch ein guter Zuhörer. Parlamentsdebatten beweisen das.
    Im Rathaus werden wahrscheinlich schon die ersten Festplatten gelöscht.

  24. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Oktober 2015 10:12 - Deutsch lernen, dann geht’s schon – oder?

    Offensichtlich gibt es keine Flüchtlingsprobleme mehr in den Medien, so kurz vor den Wahlen. Feine Demokratie!

  25. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Oktober 2015 09:22 - Was werden Schwule wählen?

    Es ist nicht zu verstehen, warum Schwule, Lesben und die Feministinen ihre Schlächter selbst wählen.

  26. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Oktober 2015 11:35 - Handfeste bürgerliche Politik

    In der Pressestunde phantasiert Prof. Aiginger über Asylbewerber als neue Selbstständige. Sie sollen Greißler die in kleinen Ortschaften zusperren mußten, ersetzen.
    Ich glaube ich spinne. Von Voraussetzungen für einen Gewerbeschein ist keine Rede. Österreichische kleine Gewerbetreibende werden bis auf Blut gequält mit Vorschriften, und unglaublichen Gesetze, wobei immer mehr das Handtuch werfen, Asylanten dürfen alles? Was wird dann aus dem Märchen Asyl auf Zeit? Nimmt der Asy dann sein Geschäft mit?
    Und so ein Geschwurbel von einem Professor!

  27. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Oktober 2015 10:35 - Die Minderheitenfeststellung

    Ich hoffe das die Hetze gegen die FPÖ mit der Wahl ein Ende hat. Das Wahlprogramm aller Parteien lautet: wählt nicht die FPÖ, diese satanische Heimatpartei die sich um die Österreicher kümmern will.

  28. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Oktober 2015 09:18 - Hilflos im globalen Steuerwettbewerb?

    Wenn man die gesamten Förderungen für dubiose Vereine durchforstet, und die ruinösen Vorschriften für Gewerbetreibende streichen würde, wäre die Wirtschaft entfesselt, wie es uns auch versprochen wurde.

  29. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Oktober 2015 10:07 - Der große Sieg gegen den Hunger

    Artikel in Unzensuriert
    Während sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Co. dem Lieblingsthema Asylanten widmen, wächst die Armutspyramide bei der älteren Generation. Während 2003 in Deutschland 533.000 Personen im Rentenalter dazuverdienen mussten, ist diese Zahl aktuell auf 904.000 angewachsen - Tendenz steigend. Immer mehr Pensionisten sehen sich ökonomisch gezwungen, über eine geringfügige Beschäftigung ihre Pensionszahlungen aufzufetten. Dies ergab eine Anfragebeantwortung von Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles an die Linkspartei-Abgeordnete Sabine Zimmermann.

    Auch die Anzahl der Grundsicherungsbezieher in der Pensionstengeneration hat sich deutlich erhöht. Sie liegt aktuell im Jahresdurchschnitt 2015 bereits bei rund einer halben Millionen an Beziehern im Bundesgebiet. Grund dafür ist eine Absenkung des Anspruchsniveaus bei Neu-Pensionisten, was viele Alte unter die Armutsgrenze rutschen lässt.

    Hartz IV-Ausgaben werden wegen Asylanten steigen

    Während für die deutschen Pensionisten kein Geld für Leistungserhöhungen da ist, sprudeln die Finanzen für die Asylanten offensichtlich ohne Ende. Ministerin Nahles geht davon aus, dass für die Zuwanderer und deren „Integration“ bis zu 3,3 Milliarden Euro extra für 2016 bei Hartz IV aufgestellt werden müssen.

    Nahles rechnet mit bis zu 460.000 zusätzlichen Hartz-IV-Beziehern im kommenden Jahr. Bis 2019 beziffert die rote Sozialpolitikerin den Anstieg der Bezugsberechtigten bereits mit bis zu einer Million neuer Hartz-IV-Kunden.

  30. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Oktober 2015 08:47 - Der große Sieg gegen den Hunger

    Der Hunger wird schon kommen. Warum werden die Sozialmärkte immer mehr, und immer schneller sind sie leergekauft. Das ist das gleiche wie mit dem blöden Spruch "wir sind eines der reichsten Länder". In einem reichen Land , wo Pensionisten die ein Leben lang gearbeitet haben, nicht wissen wie sie das Geld für Heizmaterial aufbringen sollen, kann etwas nicht stimmen. Jede Statistik läßt sich schönen. Die Realität schaut anders aus.

  31. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Oktober 2015 14:34 - Die Schweiz hat‘s gut – Köln hat‘s schlecht

    Unter dem Link findet ihr die übersetzte Aussage eines tschechischen Arztes über seine jüngsten Erfahrungen in einem Münchner Krankenhaus.

    Übertragen wurde es im tschechischen Fernsehen: http://www.liveleak.com/view?i=681_1444192396

    Transkript:

    Eine Freundin in Prag kennt einen pensionierten Arzt, der in einem Münchner Spital wieder angefangen hat zu arbeiten, weil dort dringend ein Anästhesist gebraucht wurde. Ich bin in schriftlichen Kontakt mit ihr und sie leitete mir eine Mail des Arztes weiter.

    "Gestern hatten wir im Spital ein Meeting, weil die Situation hier und in anderen Münchner Spitälern unerträglich ist. Die Arztpraxen können keine Notfälle behandeln, also schicken sie alles in die Spitäler. Viele Mohammedaner verweigern die Behandlung durch weibliches Personal.
    Andererseits verweigert das weibliche Personal , unter diese Tiere zu gehen, besonders wenn diese aus Afrika stammen. Die Beziehung zwischen Personal und Migranten hat sich von schlecht zu katastrophal gewandelt.
    Seit dem letzten Wochenende müssen Migranten, die ein Spital aufsuchen, von Polizisten mit Polizeihunden begleitet werden. Viele der Migranten haben AIDS, Syphilis, offene Tuberkulose, viele Tropenkrankheiten, von denen wir in Europa keine Vorstellung über deren Behandlung haben. Wenn sie ein Arzneimittelrezept in der Apotheke vorlegen, wird ihnen gesagt, dass sie dafür bezahlen müssen. Das führt zu unglaublichen Ausbrüchen, ganz besonders, wenn es sich um Arzneimittel für Kinder handelt. Sie lassen die Kinder einfach in der Apotheke zurück, mit den Worten: "So behandelt sie hier selbst!" Mittlerweile muss die Polizei nicht nur die Arztpraxen und die Spitäler bewachen, sondern auch die großen Apotheken.

    Wir sagen ganz offen: Wo sind denn all die, die vor den Fernsehkameras Willkommen geschrien hatten, mit Transparenten auf den Bahnhöfen? Ja, es stimmt wohl, dass im Moment die Grenze geschlossen wurde, aber eine Million von denen ist schon hier und wir werden es definitiv nicht schaffen, sie wieder los zu werden.

    Bisher betrug die Arbeitslosenzahl in Deutschland 2,2 Millionen. Nun wird sie auf mindestens 3,5 Millionen steigen. Die meisten dieser Leute sind vollkommen unvermittelbar. Eine winzige Minderheit hat überhaupt irgendeine Ausbildung. Darüber hinaus arbeiten ihre Frauen üblicherweise überhaupt nichts. Ich schätze übrigens, dass eine von 10 schwanger ist.
    Hunderte unter Tausend von ihnen haben Jugendliche und kleine Kinder unter 6 Jahren mitgebracht, viele von denen völlig ausgemergelt und vernachlässigt. Wenn das so weiter geht und Deutschland seine Grenzen wieder aufmacht, gehe ich zurück in die Tschechische Republik. Niemand kann mich unter diesen Umständen hier halten, nicht einmal zum doppelten Gehalt von Zuhause. Ich kam schließlich nach Deutschland, nicht nach Afrika oder Mittelost.

    Sogar der Professor, der unserer Abteilung vorsteht, sagte uns, es macht ihn krank wenn er die Putzfrauen sieht, die Tag für Tag seit Jahren für 800,- € im Monat putzen und er dann die jungen Männer in den Gängen sieht, die mit ausgestreckter Hand darauf warten, alles gratis zu bekommen und wenn sie es nicht bekommen, aggressiv werden." Ich brauch das wirklich nicht!"

    Ich habe Angst, wenn ich zurückkomme, dass es eines Tages in Tschechien auch so sein wird. Wenn schon die Deutschen mit ihrer Eigenschaft damit nicht fertig werden, wird das in Tschechien das totale Chaos. Niemand, der mit denen noch nicht in Kontakt gewesen ist, hat eine Vorstellung, was von eine Art von Tieren das sind, besonders die aus Afrika und wie Mohammedaner sich in Hinblick auf ihre Religionszugehörigkeit überheblich gegenüber unserem Personal verhalten.

    Bisher ist noch keiner des lokalen Personals an einer dieser mitgebrachten Infektionen erkrankt, aber bei so vielen hundert Patienten jeden Tag ist es nur eine Frage der Zeit.

    In einem bekannten Kinderspital am Rhein haben die Migranten das Personal mit Messern angegriffen, nachdem sie ihnen ein 8 Monate altes Kind an der Schwelle des Todes übergeben hatten, das sie seit drei Monaten quer durch halb Europa geschleppt hatten. Das Kind starb nach zwei Tagen, obwohl es Spitzenversorgung in einer der besten Kinderkliniken Deutschlands bekommen hatte. Der Arzt musste notoperiert werden und zwei Krankenschwestern landeten auf der Intensivstation.
    Niemand wurde bestraft! Der lokalen Presse ist es verboten, über diese Vorfälle zu schreiben. Daher wissen wir darüber nur durch unsere E-Mail-Kontakte. Was würde wohl einem Deutschen passieren, wenn er einen Arzt und zwei Krankenschwestern mit dem Messer niedersticht? Oder wenn er seinen syphilitischen Harn einer Krankenschwester ins Gesicht schüttet und sie so der Infektion aussetzt? Im Mindesten würde er geradewegs im Gefängnis landen und später vor Gericht. Diesen Menschen ist bisher gar nichts geschehen.

    Also frage ich mich, wo sind denn nun all diese "Greeter" und Willkommensaktivisten von den Bahnhöfen? Die sitzen schön zu Hause, genießen ihre Gutmenschlichkeit und warten auf noch mehr Züge und auf ihre nächste Überweisung dafür, dass sie Versorger an den Bahnhöfen stehen können. Ginge es nach mir, würde ich all diese Willkommens-Schreier zusammen fangen und würde sie zunächst in die Notaufnahme unseres Spitals bringen, und zwar als Pfleger. Dann in ein Gebäude mit den Migranten, so dass sie dort in Eigenverantwortung um diese kümmern können. Und zwar ohne bewaffnete Polizei und ohne Polizeihunde, wie es sie heute in jedem Spital in Bayern gibt und ohne medizinische Unterstützu

  32. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Oktober 2015 09:29 - Gutmenschen: Bitte einmal wirklich gut werden!

    Ich glaube die Abwehrschlacht ist bereits verloren. Den Gutmenschen fehlt vor allem eines, und das ist der normale Hausverstand der sie am logischen Denken hindert.
    Es ist sonnenklar das fremde Lebensweisen meine eigene Kultur bedrängen wird. Und wenn gehirngewaschene Idioten auch noch mithelfen ihre eigenen Gebräuche zu verraten, was soll da noch helfen. Viele Mitbürger sind leider zu blöd und bequem und lassen sich von den bezahlten Medien steuern.
    Alle Andersdenkende werden zu minderwertigen Feinden erklärt. In der Vogelwelt ist dasselbe Phänomen bei den Kuckuckskindern zu beobachten. Die werfen alle anderen aus dem Nest und lassen sich von den Eltern der getöteten ernähren.

  33. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Oktober 2015 09:04 - Nur nichts Konkretes

    Warum hetzt man eigentlich gegen die FPÖ. Es machtsich keiner die Mühe das zu erklären. Das Argument der Nazi Partei ist mehr als lächerlich, auf der anderen Seite werden sie als Sozi beschimpft. Niemand hat ein Argument gegen Strache vorgebracht. Was hat er angestellt? Das einzig vorgebrachte ist der Tatbestand der Hetzerei, obwohl er die Wahrheit kundtut. Das wäre das gleiche als wenn man jemand das atmen vorwirft. Und das blödeste Argument das die FPÖ keine Leistung vorzuweisen hätte, ist als würde ich einen 100m Läufer am Start anbinden und dann behaupte er wäre zum laufen zu faul.

  34. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Oktober 2015 20:37 - „Flüchtlinge“, Forscher-Propaganda und Fakten

    Wahrscheinlich steuern wir ungebremst einem Bürgerkrieg zu. Die gehirnlosen Zombi als Gutmenschen verkleidet geben vorher keine Ruhe bis sie uns bewiesen haben was für kaltherzige Monster wir sind. Ich bete jeden Tag das die Kopfabschneider und Besamer zuerst die Gutis beglücken. Möge die Übung gelingen!

  35. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Oktober 2015 15:42 - Die ÖBB als SPÖ-Filiale

    Die Schlepperei der ÖBB ist mit Sicherheit von der Allgemeinheit zu tragen, das wird uns Kern schon klarmachen.

  36. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Oktober 2015 08:44 - Neue Zeltlager und 12,3 Milliarden Kosten: Die Wahrheit bricht durch

    Jetzt wären Quartiere wie die Saualm gut genug. Man schaue sich die Bilder von verwüsten Quartieren an und solche Leute sollen in Private Unterkünfte aufgenommen werden?
    Als erste Auslese müßte man die Rabiaten sofort ausweisen. Da braucht man gar nicht soviel kontrollieren, auffällig weg damit. Man stelle sich vor ein Nachbar als Gutmensch nimmt so ein Individuum auf, der dann die ganze Nachbarschaft terrorisiert.
    Der Endeffekt wird sein das wirklich Schutzbedürftige keine Aufnahme finden.

  37. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Oktober 2015 09:15 - Zweimal eine Frau im Alleingang

    Der grüne Bolschewikentrampel Lunazecke schägt vor statt einen Zaun eine Kontainerstadt zu errichten, wo man dann in Ruhe klären kann wohin die Reise weitergehen soll.
    Das ist bei 10 000 Flutlingen pro Tag ein stolzes Unterfangen. In 5-10 Tagen müßte das die Größe von St. Pölten haben.
    Und solche Geistesriesen diktieren uns aus Ihren EU Tintenburgen Ihre Vorstellungen. Und diese Parasiten haben wir nicht einmal gewählt.

  38. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Oktober 2015 21:44 - Rede Viktor Orbáns am Kongress der Europäischen Volkspartei

    Viktor Orban mit Putin die letzten Demokraten die ein Herz für ihr Volk haben. Tschechen Slowakei Polen in der zweiten Reihe. ES ist unglaublich wie sich Geschichte in kurzer Zeit ändert.

  39. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Oktober 2015 09:01 - Polen geht nach links und rechts zugleich

    Wer sich gestern die Sendung im Zentrum angeschaut hat ( ich habe es nicht ganz geschafft) hat die Objektivität des ORF feststellen können. 5 Personen gegen die FPÖ. Besonders hervorgetan hat sich die gehässige Fr.Horacek Vom Falter(Trampel darf ich nicht mehr schreiben). Auf jeden Fall eine Glanzleistung des ORF.

  40. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Oktober 2015 10:47 - Politische Schönwetterkapitäne auf stürmischer See

    Was ist an einer demokratischen Partei wie der FPÖ so Pfui, das man sie beschimpfen und ausgrenzen kann, ganz nach Belieben. Wenn einer nicht total verblödet ist, muss doch jeder erkennen das alles so eingetroffen ist, wie die FPÖ vorausgesagt hat.
    Auch ist mir unerklärlich was Strache getan haben muss, wenn man ihn so vehement verhindert.

  41. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Oktober 2015 10:26 - Tränen über Österreich

    Wie ist es möglich das die Polizei in Spielfeld noch nach Taxis ruft, um Schlepperdienste zu verrichten. Ist das nicht Anstiftung zu einer schweren Straftat? Oder wurde das sogar von politischer Seite "empfohlen"? Anarchie wohin man schaut.

  42. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Oktober 2015 09:04 - Tränen über Österreich

    Ich kann nur jeden empfehlen der sich wehren will, sich auch wehrfähig zu machen. Da der Staat, was seine Aufgabe wäre, nicht mehr in der Lage, auch nicht Willens, ist muß jeder aufrechte Bürger selbst dafür Sorge tragen. Kein Tier überlässt seine Brut oder sein Nest freiwillig einem Angreifer.

  43. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Oktober 2015 11:12 - Die große, aber letzte Chance der Grünen

    Was ist von einer Partei zu halten die Sprüche wie:„Nimm ein Flaggerl für dein Gackerl!“ und „Wer Österreich liebt, muss Scheiße sein" propagiert?
    Mich ekelt einfach vor solchen Menschen.

  44. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Oktober 2015 11:44 - Die Schweiz hat‘s gut – Köln hat‘s schlecht

    Warum kann man Politiker nicht entmündigen, wenn Gefahr im Verzug ist. Alle paar Jahre ein Kreuzerl zu malen ist einfach zuwenig. Wobei etliche Kreuzerlmacher wegen Unkenntnis selbst entmündigt gehörten.

  45. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Oktober 2015 11:52 - Die Schweiz hat‘s gut – Köln hat‘s schlecht

    Der Hauptunterschied zwischen roten Sozis und braunen Sozis ist einfach der, das braune Sozis keine Sozialschmarotzer unterstützt haben. Da haben die roten Sozis dazugelernt.

  46. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Oktober 2015 00:15 - Gute Nacht Europa

    Richtig, das Spiel ist verloren. Die Politiker tauschen dumme Wähler gegen noch dümmere zukünftige Wähler aus. Und die meisten von uns bemerken das parasitäre Handeln dieser Ratten nicht.

  47. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Oktober 2015 09:47 - Die Türkei, Europa und eine Erpressung ohne Wert

    Gottseidank haben wir die richtigen Politiker die uns beschützen werden. Die armen Kriegsflüchtlinge werden uns bereichern und befruchten, die genderei wird aufhören,
    die rechthaberischen Weiber im Parlament kommen weg, die hässlichsten Frauen verschwinden unter einer Burka, dafür hat man dann 4 Sklavenweiber, die Schwulen gibts nicht mehr usw. Und wem das nicht gefällt, kann nach Syrien auswandern, denn dort ist dann Ruhe.

  48. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Oktober 2015 15:01 - Spannende Gespräche zur Wiener Wahl

    Es ist nur zu hoffen das die Wahlbeteiligung hoch ist, und die verblödeten Weis-und Ungültigwähler in der Minderheit bleiben.
    Wenn sich etwas ändern soll dann FPÖ wählen.
    Wir haben keine Alternative mehr!

  49. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Oktober 2015 08:48 - Wie gut die EU für uns sorgt

    Man glaubt heutzutage alle sind verrückt geworden. Das beginnt bei der Juristerei geht über die Idiotengang auf der Regierungsbank (die unterstützenden hohen Beamten sind nicht ausgenommen) und endet in einer trottelhaften EU.
    Schuld sind unsere Parteipolitiker die den schädlichen EU Verein mit Deppen bestückt hat, die sich um Details kümmern, die möglichst viele Bürger schädigen, aber große Probleme nicht lösen können.

  50. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Oktober 2015 10:59 - Ein Tabubruch mit unabsehbaren Folgen

    Selbst wenn ein Gutmensch bereit ist Asylanten privat aufzunehmen, ergibt sich die Frage ob die Nachbarn dieses Risiko eingehen wollen.

  51. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Oktober 2015 13:53 - Die große, aber letzte Chance der Grünen

    Als erste Tat haben die alternativen Grünen die richtigen Grünen umgebracht, um ihr kommunistisches Gedankengut ungestört unter das Volk zu bringen. Heute sind diese bolschewistischen Ungustln eine echte Gefahr für die Demokratie.

  52. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Oktober 2015 16:56 - Die Türkei, Europa und eine Erpressung ohne Wert

    Wie lange kann man auf einen österreichischen Bürger herumtrampeln bis sich der endlich wehrt. Die Wahl ist ja nicht das einzige demokratische Mittel der Wehrhaftigkeit.
    Das wir, das Volk der souverän sein sollen ist ja direkt lachhaft. Alle 5 Jahre ein Kreuzerl und das wars?

  53. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Oktober 2015 15:47 - Spitzenleute? Unternehmen? Brauchen wir nicht

    Bei der Wiener Wahl hat sich gezeigt das die ÖVP Wähler die der SPÖ ihre Stimme geliehen haben, genau so deppert sind wie die ÖVP Politiker.

  54. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Oktober 2015 21:28 - Überlegungen zur Gemeinderatswahl für ratlose Bürgerliche

    Es kann kein Risiko sein Strache zu wählen in einer Demokratie kann man wieder abwählen. Außerdem schlechter kann es nicht mehr werden außer man wählt NEOS die gehirnlosen Nudelsiebzombies

  55. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Oktober 2015 09:42 - Spannende Gespräche zur Wiener Wahl

    Wer behauptet die FPÖ wäre sozialistisch angehaucht, ist genauso schlecht informiert wie diejenigen die meinen Strache sei ein Hetzer. Interessanterweise behaupten das meist ÖVP Wähler und übersehen dabei das ihre Partei sich bemüht die SPÖ links zu überholen.
    Meiner Meinung nach steht die FPÖ für mehr direkte Demokratie, Einschränkung der Gesetzesflut, die alles und jeden hemmt, aber kaum mehr exekutiert werden kann.
    Die unverbesserlichen Deppen die behaupten das die FPÖ eine Nazipartei ist, werden Gottseidank immer weniger.

  56. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Oktober 2015 09:27 - 90 Prozent der Syrer gehen nach Wien

    Ich fürchte auch wenn die FPÖ stimmenstärkste Partei wird, wie soll es weitergehen?
    Keine Partei will mit der FPÖ zusammenarbeiten, aus welchen Gründen immer. Haben wir dann ein Viererkoalition mit dem Wampo als Bürgermeister?
    Ich bin gespannt.

  57. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Oktober 2015 08:53 - Was werden Schwule wählen?

    Mir ist egal was Schwule und Lesben wählen, Hauptsache Sie wählen FPÖ

  58. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Oktober 2015 13:00 - Portugiese müsste man sein

    Zu Pumuckl und der Demonstrationsschwäche von uns Konservativen.
    Es sind nicht nur die körperlichen Eingeschränktheiten der meist älteren Nichtdemonstranten, sondern auch die Angst vor dem roten Mob, der aus jugendlichen Randalen besteht sowie Menschen die Teilnehmer Fotografieren um sie später zu diffamieren.(siehe PEGIDA)
    Es braucht nur so ein rotes Arschgesicht den Arm heben und Heil H. zu schreien und man war schon Teilnehmer an einer Nazidemo.
    Das Foto in der Lügenpresse können die wenigsten von uns brauchen.
    Die Sozi einst und jetzt unterscheiden sich sehr wenig.

  59. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Oktober 2015 10:02 - Portugiese müsste man sein

    Wer sich gestern im ATV das Interview mit El Wampo den allseits beleibten Bürgermeister angeschaut hat, hat eisenharten Willen und Durchhaltevermögen. Entweder war er schwer Alkoholisiert oder er ist schon Demenz.
    Viele Vorhaltungen beantwortet er mit "das glaube ich nicht, das kann ich mir nicht vorstellen" etc.
    Wer dieses Individuum als Bürgermeister wählt, muss einen schwer an der Klatsche haben. Aber er passt vorzüglich zu unserem Kanzlerdarsteller. Uninformiert und blöd wie die Nacht lang ist.

  60. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Oktober 2015 10:38 - Handfeste bürgerliche Politik

    Sie fragen warum vorher niemand auf die Idee Asyl auf Zeit gekommen ist?
    Ganz einfach, weil Asyl immer schon auf Zeit war.

  61. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Oktober 2015 09:34 - Asyl auf (Wahlkampf-)Zeit

    Das größte Problem sind meiner Meinung nach die vielen gehirngewaschenen Gutmenschen aus der die ÖVP. Mit dieser Besetzung ist kein Erfolg zu erwarten. Man warte die für heute anberaumten Großdemonstrationen, die Wien wieder lahmlegen werden, für die Flüchtlinge ab. Mir ist der Sinn dieser Aktion auch nicht bekannt. Wollen sie mehr "Schutzsuchende", oder eine noch bessere Behandlung? Oder soll es eine versteckte Demo gegen die pöse FPÖ sein? Ich glaube das geht in die Hose.

  62. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Oktober 2015 16:59 - Schlepperrepublik Österreich

    OT
    Schon wieder liegen Peter Pilz eindeutige Belege vor, die beweisen das die Fa AVL (übrigens ein Aushängeschild österr. Ingeneurkunst) für die Türken einen Motor konstruieren, der auch in einem Panzer Verwendung finden kann.
    Ich frage mich, wie lang kann so eine Zecke Österreich Schaden zufügen ohne zur Verantwortung gezogen zu werden. Alle Fälle die durch Belege und Dokumente vorgelegen sind, waren warme Luft von diesem Verräter und Wichtigmacher.

  63. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Oktober 2015 10:30 - Die Kirche lässt (erfreut) staunen

    Anlässlich einer Pilgerfahrt nach Rumänien, wurden uns von dem äußerst gut informierten Fremdenführer aufgeklärt, das die Zigeunerkinder in der Schulpause etwas zu Essen bekommen, um sie bis dahin in die Schule zu locken.
    Viele Zigeuner besetzen verlassene Siebenbürgerhäuser und als erste Tat wird der Fußboden im Lagerfeuer verheizt.
    Die große Armut kommt auch daher, dass viele Zigeunerberufe weggebrochen sind, wie Pferdehändler, Kesselflicker, Messerschleifer etc. Der einzige noch halbwegs funktionierende Beruf ist der der Musiker.
    Jede Berufsgruppe hat einen König, und der lebt wie im Paradies . Viele Unterbeschäftigte gehen dann auf Raubzüge in die EU.

  64. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Oktober 2015 09:15 - Polen geht nach links und rechts zugleich

    Nachtrag:
    Nina Horaczek vom Falter: unbearbeitete Bilder sagen alles http://i.imgur.com/qMS5VqK.jpg

  65. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Oktober 2015 10:23 - "Bank Austria": Das Fanal sozialistischer Wirtschaftspolitik

    Früher stand der Begriff Bank für Sicherheit Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit. Was ist heute aus diesen Institutionen nur geworden. Kaum Zinsen auf das Sparbuch horrende Zinsen bei Überziehungen, die Verwaltung seines Kontos muß der Kunde mittels Automat selbst übernehmen, für jede kleinste Tätigkeit muß man bezahlen.
    Wohin geht das ganze Geld?
    Jede noch so kleine Bank hat eine Abteilung zum spekulieren. Und hier wird eifrig mitgespielt. Eigentlich müsste statt dem Namensschild Bank, Spielbank drauf stehen.

  66. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Oktober 2015 23:36 - Es gibt kein bürgerliches Lager

    Aus eigener Erfahrung musste ich feststellen, das eine kleine Menge Gutmenschen eine große Menge Andersdenkende so beinflussen können, das jede Widerrede im Keim erstickt wird.
    Die Gutmenscherei ist ansteckender als die schwarze Pest. Wer ist schon gern ein "Nazischwein". Andersdenkende sind meiner Meinung nach sensibler als die stumpfsinnigen und nachplappernden Gutmenschen.

  67. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Oktober 2015 10:31 - Spitzenleute? Unternehmen? Brauchen wir nicht

    Die Selbständigen werden mit Vorschriften gequält, die mühsam erwirtschafteten Gewinne werden immer geringer, aber die Wirtschaftskammer verschickt Hochglanzprospekte und wirbt für Kurse (wer einmal einen besucht hat, kennt die Qualität), Reisen die sich kein Kleinunternehmer leisten kann usw. Das ganze hat System: durch die Registrierkassenpflicht, Barrierefreiheit etc können wieder Kurse gemacht werden und die Arbeitsplätze in den Kristallpalästen sind gesichert. Ergo liegt es im Interesse der Kammer möglichst viele Vorschriften zu begrüßen, und die Betroffenen zu beraten.

  68. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Oktober 2015 15:33 - Wer will mich? ÖVP sucht Obmann

    Solange die ÖVP ihr Programm nicht massiv ändert wird sie immer weiter absacken. Von konservativ kann keine Rede sein, als Wirtschaftspartei eine Lachnummer, in Wahrheit agiert diese Partei wie eine abgenutzte Bremsbacke.
    Ohne das man 99% dieser Bremser austauscht, wird sich leider nichts tun.

  69. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Oktober 2015 17:00 - Spannende Gespräche zur Wiener Wahl

    Wenn die Bayern die Grenze sperren, müssen wir auch kontrollieren meinte unsere Frau Innenminister. Wahrscheinlich mit den 4 überrannten Polizisten. Und solche geistige Akrobaten regieren ein ganzes Land. Interessant wird die Angelegenheit, wenn Deutschland die nicht anerkannten Asy zu uns retourniert. An wen sollten wir die dann weiterverfrachten? Fragen über Fragen, Antwort kommt von keinem Politiker und schon gar nicht von unserem Asylbauftragten, den Meister der Wichtigtuerei.

  70. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Oktober 2015 09:19 - Nein zur Kindersexualisierung!

    Bei Heinisch-Hosek ist man nicht sicher ob sie auch Mitglied bei den Grüninen ist. Die präpotente und bestimmende Art ist die gleiche.
    Jeder von uns Erwachsenen war einmal Kind und erinnert sich an das Gefühl wenn die Schulärztin in die Unterhose geblickt hat. Und jetzt sollen Kindergartenkinder schon das masturbieren lernen, und das vor der Kindergartentante die einem noch gut zuredet und streichelt.(Wo eigentlich wird gestreichelt).
    Und dieses skandalöse Vorgehen wird von der Mehrheit der hirntoten Parlamentzombis unterstützt!

  71. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Oktober 2015 00:30 - „Flüchtlinge“, Forscher-Propaganda und Fakten

    Ich weiß nicht wen ich widerliche finde, die Flutlinge oder die gehirntote Zombies die unsere Regierung und ihre Helferlein markieren.

  72. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Oktober 2015 12:31 - Asyl auf (Wahlkampf-)Zeit

    Leitl im Mittagsjournal: die Leut glaubn wir san deppert! Richtig erkannt, so ist es

  73. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Oktober 2015 10:02 - Hilflos im globalen Steuerwettbewerb?

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß sofort nach andenken eines Projektes sofot die Frage aufkommt "was und wo bekommen wir die meiste Förderung". Ganz vorzüglich beherrschen dies die Mitglieder der SPÖ, da geht ohne Förderung überhaupt nichts. Eigeninitiative null.

  74. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Oktober 2015 08:50 - Die objektiven Wahrheiten des Wifo

    Und wieder einmal hat die FPÖ recht behalten. Aber sie ist ja die Hetzerpartei und ausgegrenzt werden. Was Schulmeister betrifft sollte man den Mantel des Schweigens über ihn breiten. Sein Vater wird im Grab rotieren.

  75. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Oktober 2015 20:44 - Zweimal eine Frau im Alleingang

    Es ist einfach unglaublich wenn man sich den geistigen Horizont von Kanzlerdarsteller und Django Nobody vor Augen führt.
    Werden für diese Ämter überhaupt keine Anforderungen gestellt?
    Einen Zaun umbenennen in ein Tor mit Seitenflügel? Ja gehts noch? Die Ungarn haben genau das Gleiche gemacht.
    ICH KANN DIESE TROTTEL NICHT MEHR SEHEN!

  76. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Oktober 2015 15:37 - Die Kirche lässt (erfreut) staunen

    OT Die Zaster Marie plant technische Sperren ein bisschen links und ein bisschen rechts vom Grenzübergang.(Keine Zäune, den die hat der pöse Orban aufgestellt).
    Peinlichstes Serienversagen unserer Supermegaregierung. Wohin ist Konrad entschwunden?

  77. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Oktober 2015 09:41 - Politische Schönwetterkapitäne auf stürmischer See

    Stimmt alles was Werner Reichel dazu sagt, aber von Führungsriege zu sprechen halte ich für stark übertrieben. Diese Regierung ist das unfähigste was es bis jetzt gegeben hat. Und das gilt für jeden einzelnen MinisterIn. Es ist unglaublich was eine Parteiendiktatur zuwege bringt.

  78. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Oktober 2015 09:23 - Die Diktatur der Parteien: Wie der parfümierte Adel

    Solange wir von korrupten Idioten regiert werden, wird sich auch nichts ändern. Der Regierende sucht sich natürlich einen noch größeren Vollkoffer aus seiner Partei aus, damit an seinem Sessel nicht gesägt werden kann.
    Die Kosten für das vollkommen unnötige Parlament könnte man ohne weiters einsparen, es würde völlig genügen wenn jede Partei Ihre Stellungsnahme abgibt, und das Gesetz im Verhältnis der Parteien durchgewunken wird.

  79. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Oktober 2015 22:53 - Die Auswanderung – ein zentrales islamisches Paradigma

    Danke für die umfassende Informationen über die sogenannte Friedensreligion.

  80. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Oktober 2015 10:21 - Die Schweiz hat‘s gut – Köln hat‘s schlecht

    Sosehr ich Gewalt verabscheue, aber es ist das letzte Mittel um sich gegen die linke Mafia zu wehren. Wenn man keine Möglichkeit mehr hat seine Stimme zu erheben, ist Gewalt das einzige Mittel sich zu wehren.
    Es gibt nämlich zwei Arten von Gewalt, die des Angriffes (ist total abzulehnen)und die Gewalt der Notwehr, die jedem Menschen zusteht.
    Die verbale und hinterfotzige Gewalt des linken Gesindels ist leider nur mit der Gewalt der Notwehr zu entgegenen.

  81. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Oktober 2015 11:56 - Die fromme Illusion

    OT
    Django Asyl verbreitet in der Pressestunde soviel warme Luft, das man ganz Österreich 1 Jahr heizen könnte. Ein Mensch der sooft seine Meinung nach den Wind dreht soll Österreich reformieren?

  82. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Oktober 2015 10:04 - Die fromme Illusion

    Was mich an der ganzen Dieselgeschichte ärgert ist folgendes:
    zuerst wurde uns eingeredet kauft Diesel PKW, jetzt wird überlegt Steuern zu erhöhen da der Diesel die Umwelt belastet.
    Was ist mit den Millionen LKW ? Fahren die mit umweltfreundlichen Diesel?
    Was ist mit den Milliarden Tonnen Kerosin die in großer und empfindlicher Atmosphäre
    verbrannt werden.
    Kommt aus dem Ottomotor dann reiner Sauerstoff?
    Diese ganze Aktion dient nur dazu mehr Gelder einzutreiben, und die Europäische Wirtschaft zu schwächen. Und unsere Politiker spielen da noch begeistert mit.

  83. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Oktober 2015 14:27 - Budgetrede als Offenbarungseid

    Schelling, die Enttäuschung des Jahrhunderts, will die Steuerreform auch mittels der Registrierkassenpflicht finanzieren. Hatte ich bis jetzt alle Verkäufe mittels nummerierter Paragons festgehalten die alle Ansprüche erfüllt hat wie Firmenname ,Datum, Mwst, Belegnummer und vor allem neben den Preis die genaue detaillierte Warenbezeichnung. Mit der neuen Registrierkasse ist es nicht mehr möglich genaue Warenbezeichnungen auszudrucken. Ich führe incl bestellter Waren unzählige Artikel.
    Hat das denn keiner dieser Trottel bedacht, die dieses System befürworten.
    Ich kenne jetzt schon einige kleine Betriebe die sich diesen Schmarren nicht antun und einfach zusperren.

  84. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Oktober 2015 19:59 - Der Beton bleibt

    Leben in Wien wirklich lauter Idioten?

  85. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Oktober 2015 22:58 - Spannende Gespräche zur Wiener Wahl

    Es gab einmal einen Aufkleber: hetzt die Hetzer
    Das trifft jetzt auf die Hetzerparteien SPÖVP Grüninen und Nudelsieber zu!

  86. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Oktober 2015 22:22 - 90 Prozent der Syrer gehen nach Wien

    Was ich nicht verstehe ist wie man diese Flutlinge abschieben kann wenn die meisten keine Papiere haben, und Ihr Herkunftsland unbekannt ist. Und wie transportiert man diese Massen, ist ja alles Illusion.

  87. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Oktober 2015 09:02 - 90 Prozent der Syrer gehen nach Wien

    Ich würde jeden Mindestsicherungsbezieher zu Arbeiten für die Allgemeinheit heranziehen, ansonst Kürzung der Bezüge. Das hätte auch den Vorteil des schnelleren erlernen der deutschen Sprache weiters gibt es den Asylanten das Gefühl gebraucht zu werden.
    Weiters sollen die vielen Hochgebildeten Ärtze die Flutlinge behandeln. Im alten AKH ist sicher noch Platz.

  88. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
  89. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Oktober 2015 13:36 - Portugiese müsste man sein

    Nachtrag zum Pumucklthema Demonstration
    Ich glaube das wir hier durch die Schreiberei mehr erreichen als durch jede Demonstration.
    Als Partner bin ich erst seit 3 Monaten angemeldet, aber ich lese seit Blogbeginn mit. Meiner Meinung nach hat sich viel verändert, viele rote Lohnschreiber gibt es nicht mehr, auch haben sich Wertkonservative wegen Uneinsichtigkeit verabschiedet. Man wird nicht immer der Meinung unseres Blogmasters sein, aber hin und wieder ändert er auch selbst seine Ansichten, und das finde ich gut und richtig!

  90. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Oktober 2015 09:35 - Einwanderung und Okkupation: Lügt die Presse?

    Von der SPÖVP und Grüningen sowie Nudelsiebpartei wird immer von der Hetze und Angstmacherei der FPÖ gesprochen. Es wird ständig mit den Asylanten vom Ungarnaufstand, CSSR , und sogar mit der Vertreibung der Sudetendeutschen verglichen. Keiner der Willkommenschreier bemerkt in seiner Einfalt das es sich hier um Moslems handelt, eine uns vollkommen fremde "Kultur".

  91. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Oktober 2015 11:43 - Die Kirche lässt (erfreut) staunen

    Die kath. Kirche sollte sich mehr um die zentralen Fragen "woher, warum, wohin"kümmern, die jeden Menschen beschäftigen und berühren, anstatt sich hauptsächlich um Kirchenpolitik zu kümmern. Die Gäubigen werden regelrecht im Regen stehengelassen.

  92. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Oktober 2015 18:30 - Tränen über Österreich

    Die ganze Registriererei kann man sich ersparen mit dem Blunzentest. Jeder Flutling muss ein Radl Blunzen verspeisen, dann darf er einreisen. Dann ist er nämlich kein Moslem.

  93. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Oktober 2015 20:06 - Es gibt kein bürgerliches Lager

    In Slowenien fackeln die Flutlinge das Zeltlager ab, da ihnen die Behandlung nicht zusagt. Und die Slowenen bauen das Lager wieder auf? Ja gehts noch?

  94. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Oktober 2015 18:14 - Die Diktatur der Parteien: Wie der parfümierte Adel

    Feymann stellt sich in OÖ gegen Koalition OVP und FPÖ. Ist die Amöbe plötzlich übergeschnappt. Teilt die SPÖ jetzt die Länderkoalitionen selbst ein?

  95. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Oktober 2015 17:31 - Nehmt Italien zum Vorbild!

    Warum sollten sich unsere Bonzen die fetten Posten wegrationalisieren. Im Gegenteil. Wird ein Politiker unangenehm und damit für die Partei unbrauchbar, wird ein neuer Posten geschaffen. Ist er auch noch dazu zu blöd, wird er zu EU geschickt. Da kann man noch sooft wählen gehen, wenn keiner aufräumt geschieht nichts. Im Faulbett bei fetten Pfründen ist es ja wohlig warm.

  96. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Oktober 2015 15:34 - Spitzenleute? Unternehmen? Brauchen wir nicht

    Ich würde nur jene wählen lassen die 5 politische Fragen positiv beantworten können.

  97. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Oktober 2015 10:08 - Die Retter-Gesellschaft

    Da fehlt aber einiges:
    das Ozonloch, und das Klima zB
    Ich kann mich noch gut erinnern an das Baumsterben, jetzt haben wir mehr Zuwachs als Nutzung. Und jedesmal springt die Lügenpresse auf irgendeinen Trottelzug an.

  98. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Oktober 2015 22:25 - 90 Prozent der Syrer gehen nach Wien

    Ich würde dringend einen Atomphysiker benötigen, mein Rasen gehört gemäht.

  99. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Oktober 2015 12:28 - Höchste Zeit für eine Debatte zur Leitkultur

    Leitl im Mittagsjournal: die Leut glauben wir san deppert! Ich kann nur sagen Treffer, so ist es!

  100. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Oktober 2015 15:16 - Die objektiven Wahrheiten des Wifo

    Wie soll ein Flüchtling aus Syrien bei uns Arbeit finden? Ohne deutsche Sprachkenntnisse ohne deutsch schreiben zu können, wäre das trotz hoher Bildung nicht möglich. Und wie sich herausstellt ist es mit der Bildung auch nicht sehr weit her.

  101. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Oktober 2015 10:01 - Reportage aus Spielfeld: Wenn Rechtsbruch Routine wird

    Anstatt das wir die Regierung austauschen, tauschen wir das Volk aus.

  102. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Oktober 2015 14:18 - China, die Freiheit und die Kinder

    Die Merkel muß man nicht ausspionieren, die gibt den Kommunisten und Sozis bereitwilligst Auskunft. Kommt ja aus der gleichen Schule.

  103. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Oktober 2015 22:21 - Manchesmal tun die auch Vernünftiges

    ZIP 2
    Ich glaube das Feymann übergeschnappt ist. Wer hat ihn ein Mandat gegeben sich mit Merkel so zu verbrüdern, sodaß man von einem Anschluß an Deutschland sprechen kann.
    Merkel und Feymann benötigen dringend medizinische Hilfe

  104. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Oktober 2015 08:50 - Zweimal eine Frau im Alleingang

    Leider haben wir jetzt das Gesindel das andere gewählt haben. Das Unvermögen der meisten Politiker nimmt man erst in Krisensituationen war, und dann ist es zu spät. Wir haben leider keine Möglichkeit einzugreifen, denn Aufstände liebt der Österreicher nicht. Demos sind auch sinnlos, da der schwarze Block mit den linxsozigrünin sofort zur Stelle ist und Nazi schreit. Von den Medien ist auch nichts zu erwarten , die schreiben für was sie bezahlt werden. Wir müssen tatenlos auf den Angriff warten, denn das Recht auf Notwehr haben wir noch.

  105. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Oktober 2015 16:32 - Schlepperrepublik Österreich

    Das Problem wäre zum Beispiel leicht zu lösen, wenn man nur Frauen mit Kind ins Land lässt und registriert. Die vielen Männer sind in meinen Augen Deserteure und gehören zurückgewiesen. Schutzsuchende sind beide Kategorien nicht. Denn seit der Türkei sind sie in Sicherheit. Mit Kleinkindern tausende Kilometer zurückzulegen, bei der Witterung, entspringt einem großen Egoismus um wirtschaftliche Vorteile zu erhalten

  106. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Oktober 2015 17:36 - Demokratische Alternative – eine neue politische Partei

    Warum wählen Sie nicht gleich FPÖ. Diese Partei hat alle Ihre Forderungen im Programm!

  107. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
  108. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Oktober 2015 14:16 - Gutmenschen: Bitte einmal wirklich gut werden!

    Wenn man so die Bilder betrachtet von verwüsteten Waggons, jede Menge Mist auf den Wanderrouten, überall Dreck wo sich auch nur ein Flüchtling aufgehalten hat, fragt man sich was sind das für Menschen? Haben die so zu Hause gelebt? Die totale Missachtung der Gastgeberländer, oder soll das beweisen wie minderwertig wir Ungläubige sind? Na dann gute Nacht vetrottelte Gutmenschen.

  109. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Oktober 2015 19:33 - Budgetrede als Offenbarungseid

    Wie sind einer der reichsten Länder der Welt (wir wissen nur nicht wie manche das Heizmaterial zahlen sollen)
    Wir haben den besten Bundespräsident der Welt(ein Parteitrottel )
    Wir haben den Intelligentesten Bundeskanzler der Welt(er kann sich schon alleine anziehen)
    Wir haben den besten Finanzminister der Welt(er kann in kürzerster Zeit alle Kleinstunternehmer killen)
    Wir haben den besten Sozialminister der Welt( mancher Trottel arbeitet noch an der Matura)
    Wir haben die meisten Sozialschmarotzer der Welt( so manche Parasiten sind noch in Deutschland, wir freuen uns auf Wiederkehr)

    Offenbar sind die meisten Österreicher geistig minderbemittelt, sonst hätten wir nicht solche Zustände.

  110. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Oktober 2015 09:11 - Keine Toleranz den Intoleranten

    Danke Andreas Tögel, dem ist nichts hinzuzufügen, außer das mich Ihre Ausführungen über den Islam sehr an das Gehabe der EU erinnert.

  111. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Oktober 2015 10:38 - Der Beton bleibt

    Ich kann mir nicht vorstellen das dieses Wahlergebnis ohne Manipulation zustande gekommen ist.

  112. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Oktober 2015 21:56 - Schlaglichter eines schlimmen Wahlkampfs

    ich würde jedem Geräte zur Verteidigung empfehlen. Für Damen ist ein mitgeführter Pfefferspray das geeignete Mittel um einen Angreifer, ohne bleibende Schäden zu verursachen, das geeignetste Mittel.

  113. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
  114. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Oktober 2015 09:42 - Höchste Zeit für eine Debatte zur Leitkultur

    Frau Nachbaur warum haben Sie Ihre Gesinnung verraten? Sie waren eine der wenigen die dem Team Stronach Halt gegeben haben. Ihre Ansichten hatten Hand und Fuß, und jetzt dieser Schwenk. Leider sind Sie für meisten Bürger eine große Enttäuschung.

  115. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Oktober 2015 14:51 - Puls4, die FPÖ und das Geld

    Ist der Haselsteiner nicht nur der Sponsor der Nudelsiebpartei, sondern auch von Puls4?

  116. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Oktober 2015 11:36 - Mitterlehner: spät, aber doch – oder: zu spät, zu halbherzig?

    Die einzigen Eigenschaften die Mitterlehner mit Feymann teilt ist die Eitelkeit und Selbstverliebtheit.(Vielleicht noch die geistige Leere)

  117. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Oktober 2015 09:17 - Mitterlehner: spät, aber doch – oder: zu spät, zu halbherzig?

    Selbst wenn Mitterlehner dazugelernt hätte, was ich nicht glaube, müsste er auch seine ganze Regierungsmannschaft austauschen.
    Mickel Leitner (her mit der Marie her mit dem Zaster) hat mit Ihrem hin und her in der Asylproblematik viel Schaden angerichtet.
    Karmasin als Familienminister ist eher eine Lachnummer (siehe Schwulenehe)
    Brandstetter mit der Verschärfung des Hetzerparagraphen und Popograpschgesetz hat sich auch deklassiert
    Schelling der Finanzminister einst große Hoffnung hat sich mit dem Registrierkassendiktat und anderer wirtschaftsfeindlicher Gesetze ein Denkmal gesetzt.
    Ja da hätte ein Django viel zu tun, außer selbstgefällig zu sein.

  118. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Oktober 2015 21:20 - Die ÖBB als SPÖ-Filiale

    OT_Hauptsache man ruiniert viele kleine Betriebe, zum Beispiel mit dem Registrierkassendiktat. Ich kenne jetzt schon einige Betriebe die zusperren, und sich den Ärger mit der Programierung diesen elektronischen Scheißdrecks nicht mehr antun wollen. Wo ist der Unterschied zwischen einem durchnummerierten Paragon und einem ausgedruckten Bon. Betriebe mit tausenden Artikel sind bis an ihr Lebensende mit der Programierung beschäftigt. Und diese Trottelei kommt von einem ÖVP Finanzminister.
    Welcher Idiot wählt noch diese Totengräber der Wirtschaft.

  119. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Oktober 2015 13:39 - Neue Zeltlager und 12,3 Milliarden Kosten: Die Wahrheit bricht durch

    Mitterlehner dürfte das kalte Grauen gepackt haben. Offensichtlich erkennt er jetzt das bei den kommenden Nationalratswahlen die ultrasozialistische Volkspartei zur Kleinstpartei schrumpfen wird. Von konservativ kann keine Rede sein. Viele Gesetze haben für österreichische Staatsbürger die Lebensbedingungen massiv verschlechtert. Von Werten kann überhaupt keine Rede mehr sein. Sollte sich die ÖVP theoretisch heute auflösen, keiner würde es merken.

  120. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Oktober 2015 11:04 - Die Handschlagqualität der SPÖ

    Die ÖVP mit Ihren jetzigen Zielen und Personen ist genauso zum kotzen wie die SPÖ Grüninen und der Nudelsiebpartei!

  121. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Oktober 2015 10:58 - Zweimal eine Frau im Alleingang

    Wenn Frauen an der Macht sind, setzen sie viel mehr Energie in Ihre Vorhaben als Männer.
    Ich nehme mir als Rechtsanwalt nur eine weibl. Person, denn die verteidigt einen vor Gericht wie eine Löwin ihre Jungen.
    Dieser Vorteil kann in der Politik, wie man sieht, sich sehr schnell zu einen Nachteil umkehren. Eitelkeit und geistige Leere ( Männer sind da nicht ausgenommen) sind einfach zu wenig Eigenschaften um als Minister ein Ressort zu führen.

  122. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Oktober 2015 08:56 - Invasion und Kapitulation

    Ich habe schon geschrieben: einfaches Mittel, Kinder und Frauen registrieren, Männer als Wehrdienstverweigerer betrachten, und ins Kriegsgebiet rückführen .

  123. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Oktober 2015 21:26 - Schlepperrepublik Österreich

    Bei dieser elenden Regierung sehe ich kein Ende der Fahnenstange. Aber man darf nicht alles auf die unfähige Regierung schieben. In erster Linie sind die trottelhaften Bürger die diesen Abschaum gewählt haben.
    Wie man bei der Wienwahl erkannt haben, wählen ÖVP Wähler lieber rot als die FPÖ. Nur keine Änderung, lauter Idioten.

  124. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Oktober 2015 16:48 - Schlepperrepublik Österreich

    Es ist auch sicher keine Schlepperei wenn NGOs aufrufen Privatleute sollen die Flutlinge chauffieren, oder die ÖBB. Meineswissens macht man sich strafbar wenn man Beihilfe zu einer schweren Straftat begeht. Und das illegale Betreten eines Landes ist eine schwere Straftat.
    Warum werden ständig Baufirmen von Zollbeamte und Finanzbeamte kontrolliert, um illegal Arbeitende aufzuspüren. Da geht es nicht nur um Arbeitsbewilligungen sondern auch um Aufenthalt.

  125. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Oktober 2015 11:58 - Acht Fragen zu einer fragwürdigen Plakataktion in Wiener Schulen

    Was ein Sozi ist darf alles. Gesetze gelten nur für die FPÖ, und wenn man neue wie den Hetzerparagraphen einführen muß.

  126. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Oktober 2015 17:33 - Ist das die österreichische Selbstaufgabe?

    Frau Dr Nachbaur,
    leider sind Sie aus meiner Sicht die Enttäuschung des Jahres.

  127. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Oktober 2015 09:05 - Reformunfähigkeit und Verlust der Wettbewerbsfähigkeit: Triste Zeiten voraus

    Mittlerweile kenne ich mehr Kleinunternehmer die wegen der Registierkassenpflicht Ihren Betrieb zusperren bevor sie sich unter Umständen 2 Kassen kaufen können, da das Sicherheitssystem noch nicht feststeht. Außerdem wo liegt der Vorteil gegenüber eines durchnummerierten Paragons? Am Paragon kann ich detailliert die Artikelbezeichnung angeben, am Kassabon nicht.
    Danke Herr Schelling für diese vorgeschriebene sinnlose Investition.

  128. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Oktober 2015 23:26 - Nehmt Italien zum Vorbild!

    Mit Mc Donald ist der ÖVP ein Haupttreffer gelungen. Ein Vollkoffer mehr in der Partei.
    Eine Partei der vernetzten Kämmerer. Im Gegensatz dazu die vernetzten Gewerkschafter der SPÖ. Das Ganze verrührt ergibt dann die glorreiche Koalition.
    Das erinnert mich stark an eine stinkende überlaufende Senkgrube.

  129. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Oktober 2015 10:57 - Nur nichts Konkretes

    Da ein Großteil der Wähler nicht in der Lage sind, sich eine eigene Meinung zu bilden, sei es aus Faulheit, Dummheit oder mangelnde Informationen, ist unsere Form der Demokratie unzureichend.
    Das Schweizer Modell, indem über Sachthemen Volksabstimmungen durchgeführt werden, was dazu führt das meist nur informierte Menschen Ihre Stimme abgeben, wird bei uns damit kritisiert das die Beteiligung sehr gering ist. Natürlich, erheben doch nur jene die Hand, die über das jeweilige Projekt informiert sind.
    Bei uns darf jeder emotionell aufgeladene Volltrottel sein Kreuzerl machen, ob er weiß
    für was oder wen ist ihm sowieso nicht klar. Aus diesem Grund werden im Wahlkampf auch nur Emotionen geschürt.

  130. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Oktober 2015 22:06 - Spannende Gespräche zur Wiener Wahl

    Wer zahlt die enorme Werbung für die NEOS in Sat1?
    Zahlt das der Oligarch Haselsteiner aus seiner Tasche?
    Oder ist das Steuerschonend?
    Auf jeden Fall ist es ekelhaft!

  131. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Oktober 2015 08:59 - Freund oder Feind

    Danke Werner Reichel, da gibt es nichts hinzuzufügen!
    *******************************************

  132. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Oktober 2015 08:52 - Stopp der Heterophobie!

    Verbrechergesindel das unsere Jugendlichen kaputtmacht.

  133. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Oktober 2015 23:21 - Kummer um Hummer – aber aus ganz anderen Gründen

    Beste Möglichkeit für einen Bankraub: mit 100 Gleichgesinnten eindringen, Erfolg garantiert.
    Flughafen kann Tausende bis zur Unterhose durchsuchen, Polizei und Bundesheer nicht, verstößt gegen die Menschenrechte?

  134. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Oktober 2015 15:07 - Kummer um Hummer – aber aus ganz anderen Gründen

    Frau Kummer ist, Gott seis gedankt, im Wirtschaftsbund versorgt. So schnell kann es gehen.
    Die Frau Zaster Marie (Trampel traue ich mich nicht mehr sagen), will eine Festung bauen, offenbar hat sie doch von Orban gelernt. Dafür lehnt der Tschender Klug wieder Zäune ab, dem Geilomat Kurz findet sie schön langsam geil.
    Gott sei Dank haben wir eine schlagkräftige Regierung.

  135. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Oktober 2015 10:25 - Das vergessene Drama

    Wie soll es mit so einer Regierung wieder bergauf gehen. Größere Realitätsverweigerer hat es ja noch nie gegeben. Und auf der Reservebank sitzen noch größere Idioten.
    Aber wir Bürger sind ja selbst schuld. Es darf jeder Trottel wählen, Hauptsachen er hat einen IQ hoch genug um zu atmen und einen Stift zu halten.
    Und einen gehörigen Teil von Unvermögen liefern dann die Deppen der EU.

  136. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Oktober 2015 14:47 - Zweimal eine Frau im Alleingang

    Diese Invasion erinnert mich an einen Nürnberger Trichter. das hört sich auch niedlich an und ging immer tödlich aus.

  137. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Oktober 2015 20:00 - Die Diktatur der Parteien: Wie der parfümierte Adel

    Unsere Parteiendiktatur hat mit Demokratie sogut wie nichts zu tun. Aber wie kann man das abstellen?

  138. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Oktober 2015 10:37 - Das vergessene Drama

    Solange im Parlament der undemokratische Fraktionszwang herrscht, wird sich in Österreich nie etwas ändern. Wenn man eine Abstimmung im Parlament verfolgt, kommt man zum Schluß das lauter Marionetten hier handeln. Selbst der Präsident schaut zwei Sekunden nach links und zwei Sekunden nach rechts und weiß sofort ob das die Minderheit oder Mehrheit ist,obwohl eine Menge Sessel leer sind. Eine schöne Demokratie haben wir. Hauptsache wir grenzen ein drittel der Wähler aus.

  139. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Oktober 2015 19:39 - Manchesmal tun die auch Vernünftiges

    Ich fürchte mich nicht vor aggressiven Flüchtlingen, dagegen kann man sich wehren.
    Ich fürchte mich mehr von unseren verblödeten Politikern, dagegen ist man nämlich wehrlos.

  140. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Oktober 2015 12:41 - Höchste Zeit für eine Debatte zur Leitkultur

    Nur um den Stronach eins auszuwischen haben Sie Ihre eigene Meinung verleugnet? oder war es gar nicht Ihre Auffassung sondern die Ihres ehemaligen Chefs?

  141. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    30. September 2015 08:45 - Das Duell

    Da die Wiener Wahl mit Sicherheit Einfluss auf die Bundespolitik hat, beachte man die zwei Geistesriesen Mitterlehner und Feymann in Gemeinsamkeit mit Häupel. Wer da noch nicht kotzt ist ein harter Hund. Soviel Lug und Trug geht eigentlich auf keine Kuhhaut.
    Und die Leistungen der grünen Kinderfreunde sind ja allseits bekannt, und führt beispielsweise dazu, das ich Wien nicht mehr besuche, da ich zu blöd bin die Parkregeln zu begreifen.
    Also ergo jeder der logisch denken kann, muss FPÖ wählen!

  142. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Oktober 2015 09:10 - Reformunfähigkeit und Verlust der Wettbewerbsfähigkeit: Triste Zeiten voraus

    Artikel in Unzensuriert!
    Während sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Co. dem Lieblingsthema Asylanten widmen, wächst die Armutspyramide bei der älteren Generation. Während 2003 in Deutschland 533.000 Personen im Rentenalter dazuverdienen mussten, ist diese Zahl aktuell auf 904.000 angewachsen - Tendenz steigend. Immer mehr Pensionisten sehen sich ökonomisch gezwungen, über eine geringfügige Beschäftigung ihre Pensionszahlungen aufzufetten. Dies ergab eine Anfragebeantwortung von Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles an die Linkspartei-Abgeordnete Sabine Zimmermann.

    Auch die Anzahl der Grundsicherungsbezieher in der Pensionstengeneration hat sich deutlich erhöht. Sie liegt aktuell im Jahresdurchschnitt 2015 bereits bei rund einer halben Millionen an Beziehern im Bundesgebiet. Grund dafür ist eine Absenkung des Anspruchsniveaus bei Neu-Pensionisten, was viele Alte unter die Armutsgrenze rutschen lässt.

    Hartz IV-Ausgaben werden wegen Asylanten steigen

    Während für die deutschen Pensionisten kein Geld für Leistungserhöhungen da ist, sprudeln die Finanzen für die Asylanten offensichtlich ohne Ende. Ministerin Nahles geht davon aus, dass für die Zuwanderer und deren „Integration“ bis zu 3,3 Milliarden Euro extra für 2016 bei Hartz IV aufgestellt werden müssen.

    Nahles rechnet mit bis zu 460.000 zusätzlichen Hartz-IV-Beziehern im kommenden Jahr. Bis 2019 beziffert die rote Sozialpolitikerin den Anstieg der Bezugsberechtigten bereits mit bis zu einer Million neuer Hartz-IV-Kunden.

  143. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    02. September 2015 09:08 - Die spinnt, die Merkel

    Das die Merkel in der Ukraine -Krise laut AU richtig gehandelt hat, darf bezweifelt werden. Das dicke Ende von dort kommt noch auf uns zu.
    Und warum wir lauter selbstgefällige Idioten in der Regierung haben ist auch klar. Viele glauben als Protest nicht oder ungültig wählen zu müssen, der Rest sind vielfach, durch Förderungen, gekaufte Stimmen.
    Das ärgerlichste ist aber das schlechte Gewissen das uns die Linksfaschisten täglich verpassen, egal ob man die Möglichkeit zur Hilfe hat oder nicht. Oder man wird gleich als herzloses Ungeheuer beschimpft.

  144. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    30. September 2015 08:51 - Ein seltsam mildes Urteil

    Das ganze Rechtsystem ist zum Kren reiben, wenn sich nicht einmal der Staat bzw seine Vertreter daran halten.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung