Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Mai 2014 09:05 - Jetzt werden sie wieder weiter regulieren

    Es wäre doch ziemlich einfach gewesen: Die EU als eine Union von sehr unterschiedlichen, aber "gleichwertigen" NATIONAL-Staaten, die intensiv und ungehindert Handel miteinander treiben können---MEHR NICHT!

    Welcher Teufel die Verantwortlichen geritten hat, nach unserem Beitritt in hirnrissiger Blitzeseile dann die Mitgliederzahl noch mehr als zu verdoppeln, und zwar um großteils Hungerleiderländer, ist ein Rätsel und war DER Fehler schlechthin. Von den mörderischen VERTRAGSBRÜCHEN ganz zu schweigen, die das künstliche Gebilde EU erst so richtig ins Wanken brachten.

    Wir Österreicher wurden vor der Wahl nach Strich und Faden belogen; man BRAUCHTE uns als NETTOZAHLER! Wenn damals jemand geahnt hätte, daß unsere hohen Beiträge zur EU nicht nur für die noch einigermaßen ÜBERSCHAUBARE Runde herhalten müssen, sondern nach unserem Beitritt für weitere 15 (FÜNFZEHN!) fast durch die Bank herabgewirtschaftete Länder verwendet würden---die Zustimmung wäre 1994 vermutlich viel geringer ausgefallen.

    Ein RÜCKBAU des ausgearteten EU-Monsters wird schwer möglich sein. Nur eine große Zahl an EU-Kritikern und EU-Skeptikern im EU-Parlament, die ja glücklicherweise bei der Wahl stark zugenommen haben, werden es ermöglichen MÜSSEN, daß die von NARREN gewünschte Erweiterung durch die Türkei oder die Ukraine VERHINDERT wird und dann Schritt für Schritt den ausufernden, knebelnden, lähmenden REGULIERUNGSWAHN zurückschraubt, bis die EU wieder das wird, was man uns 1994 versprochen hatte.

  2. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Mai 2014 09:41 - Die Shitstorms und die Meinungsfreiheit

    Man führe sich nur vor Augen, was einem Beamten eines Ministeriums, einem Spitalsarzt, einem Lehrer, einem Polizisten usw. blühte, machte er seinem Unmut über seine "politisch anders eingefärbte" Arbeitsstätte, bzw. deren Chef oder gar deren CHEF_IN (!!!) in einem Blog unter seinem richtigen Namen Luft. Seine Karriere wäre, wenn schon nicht beendet, so doch "eingefroren".

  3. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Mai 2014 09:45 - Die Nichtschwangere der linken Gewalttäter

    A.U. schreibt:

    "Als sich die ganze Schwangerschaft als eine der vielen frechen Erfindungen der grünen Szene herausgestellt hat, haben die Medien blitzschnell umgestellt. Sie zeigen nicht etwa Reue, sondern befassen sich einfach jetzt primär mit der läppischen Forderung der Grünen, dass Polizisten Namensschilder tragen sollten."

    Diese Forderung schlägt doch dem Faß den Boden aus!

    Die rührselige Geschichte von der "sichtbar" Schwangeren, die ihr Kind verloren hat wegen der "bösen Rechtsextremisten" erinnert mich ein bißchen an die BRUTKASTEN-LÜGE!

    Diese dreiste Forderung, daß die Polizisten Namensschilder tragen sollen, während die GEWALTTÄTIGEN LINKSEXTREMISTEN sich nur VERMUMMT aufzutreten trauen, um ihrer Zerstörungswut ungehindert nachgeben zu können, ist einfach absurd.

    Der LINKE PÖBEL will Narrenfreiheit genießen, während von den Polizisten verlangt wird, dieses linxlinke Gesindel mit Samthandschuhen anzugreifen; es ist unfaßbar.

    Ich fände es gerecht, die VERMUMMTEN herauszufischen und ordentlich zu bestrafen, denn wer sich vermummt, hat auf jeden Fall nichts Gutes vor, sondern Gewalt im Schutz der "Anonymität".

  4. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2014 10:23 - Der Sieg Conchita Wursts und was er bedeutet

    Der Wurstel---die "Wurst"---das Würstchen

    Er/sie/es wurde verwurstet/vermarktet: Ein "Wurst-Genuß"!

    Abnormität steht heutzutage hoch im Kurs---das heutige Österreich hat halt nichts anderes zu bieten.

  5. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Mai 2014 11:45 - Der Hilferuf

    A.U. gibt seinem Kommentar den Titel "HILFERUF"

    Wären die Menschen nicht so träge---geistig wie körperlich!---dann wäre dieser Hilferuf noch viel deutlicher ausgefallen. Aber noch spürt nicht jeder die Korruption der EU-Verantwortlichen an seinem empfindlichsten Organ, der Brieftasche, bzw. dem Bankkonto! Noch tun die Leute, als ginge sie die Wahl nichts an.

    Noch sind die Hunderte Milliarden, die die EU-Mafia sinnlos verschleudert, in den Augen der Leute eher THEORETISCH; aber das wird nicht mehr lange so bleiben---und dann werden sich die TRÄGEN, die zuhause blieben, verwundert die Augen reiben. Diese tragen aber dann die Mitschuld, wenn es kracht, aber die Schuld haben dann immer die Anderen.

  6. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2014 15:04 - Ein Bild sagt wohl alles

    Da braucht man wirklich nicht prüde zu sein, um so ein Machwerk---oder soll es ein Kunstwerk sein?---abstoßend zu finden, va die "Botschaft", die damit verbunden ist.

    Ich versuche mir nur vorzustellen, wie Kinder auf so etwas Abartiges reagieren; sie werden ja mit voller Absicht darauf gestoßen und so lange damit malträtiert, bis sie Perverses als "natürlich" empfinden. Das ist auch der Sinn und Zweck des gegenwärtigen, vom Unterrichtsministerium aufgezwungenen Sexualunterrichts.

    Wir befinden uns, moralisch gesehen, im FREIEN FALL---das hat dieses aufgeblasene Theater, das um diese schwer verdauliche WURST gemacht wird, leider bewiesen. Der "gute Geschmack" ist schon längst auf der Strecke geblieben, ebenso das natürliche Schamgefühl. Geht's eigentlich NOCH TIEFER?

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Mai 2014 14:41 - Das ist die neue ÖVP – nur noch schwul

    Irgendwann ist der Bogen überspannt!

    Wäre ich ÖVP-Wählerin---ich würde mich zutiefst für diese Partei schämen und mich zu Tode ärgern, meine Stimme vergeudet zu haben.

    Wäre ich gar OVP-Mitglied---ich würde noch heute meine Mitgliedschaft beenden.

    Wäre ich ÖVP-Politikerin---ich würde mein Mandat umgehend zurücklegen.

  8. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2014 10:51 - EU-Wahl: Der Unterschied zwischen Vorher und Nachher

    Das hätte uns gerade noch gefehlt, daß Martin Schulz das Rennen machte, den zu verhindern doch viele Wähler noch einmal dazu veranlaßt hatte, die ÖVP zu wählen---trotz Karas!

    Wäre nicht dieses "Versprechen" gewesen, der Vertreter der stimmenstärksten Fraktion werde Nachfolger Barrosos werden, die Wahlbeteiligung wäre noch viel beschämender ausgefallen für die EU.

    Nicht, daß den meisten ÖVP-Wählern Juncker so sehr am Herzen gelegen wäre---weit entfernt! ---es galt vielmehr, den Sozialisten (manche nennen ihn den Sozionisten) Martin Schulz um jeden Preis zu verhindern.

    Und jetzt ist dieses Versprechen wie weggefegt; jetzt soll plötzlich der ungeliebte Martin Schulz auf den begehrten Sessel gehoben werden? Wenn er von zwiefachen Netzwerken gehalten wird, ist leider alles möglich; jeder EU-Bürger weiß, daß in der EU Versprechen nichts gelten, es gang und gäbe ist, daß Verträge FAHRLÄSSIG umgangen/gebrochen, je nach Gutdünken derer, die das Sagen haben, werden. Eh' wir uns versehen, haben wir einen Martin Schulz an der Spitze---das hätte uns gerade noch gefehlt.

    Und dann wundert man sich immer wieder im Brüsseler Elfenbeinturm, daß die EU-Bürger die ihnen aufgezwungene EU, wie sie sich heute darstellt, gar nicht mögen.

  9. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Mai 2014 11:00 - Der Hilferuf

    OT---aber @Cotopaxi schläft vermutlich noch [;-)], deshalb übernehme heute ich die Berichterstattung über die tägliche Messerstecherei in Ö, denn das unangenehme Treiben unserer ausländischen "Gäste" geht auch während der EU-Wahl ungehindert weiter:

    "Messerstecherei in Graz: Zwei Schwerverletzte"

    Bei einer Messerstecherei mit mehreren Beteiligten sind Sonntagabend in Graz zwei Männer schwer verletzt worden. In den späten Abendstunden waren zwei Männergruppen im Volksgarten aufeinandergetroffen. Es kam zum Streit:

    Notoperation im LKH

    Dabei trugen zwei Männer - ein 24- und 29-jähriger Afghane - schwere Stichverletzungen im Brustbereich davon. Sie mussten mit dem Notarzt ins LKH Graz gebracht werden und wurden dort sofort notoperiert. Ein Mann wurde bei dem Zwischenfall leicht verletzt. Die Fahndung nach weiteren Beteiligten läuft."

    Naja, vielleicht erfährt man auch einmal, wie viel Geld solche Aktionen uns Steuerzahler, bzw. die Gebietskrankenkasse kosten! Dafür spart man halt bei uns Einheimischen dort und da ein bißchen ein, nicht wahr.

  10. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Mai 2014 13:33 - Life Ball, die Schwulen und die Wirkung auf die Menschen

    Bis vor nicht allzu langer Zeit verband jeder Mensch mit ÖSTERREICH Mozart, Schubert, auch den leihweisen Bonner Beethoven, Haydn, unsere schöne Kaiserin Elisabeth, aber auch mit zahlreichen berühmten Erfindern usw, der Hofburg (ohne Fischer!) und Schönbrunn, aber auch mit den Salzburger Nockerln, der Sachertorte und, und , und.

    Ab jetzt werden wir in die peinliche Verbindung gebracht mit der "Schwulenfreundlichen" Wienerstadt, mit dem ordinären Schwuchtel-Umzug und dem HIV-Verbreitungs-Ball.

    Schnell kann so ein eklatanter Abstieg vor sich gehen.....

  11. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2014 15:41 - EU-Wahl: Der Unterschied zwischen Vorher und Nachher

    Beim Gedanken an die EU kommt mir als passender VERGLEICH immer das stolze, aber letztendlich völlig untaugliche schwedische Kriegsschiff WASA in den Sinn:

    Das Schiff wurde auf Befehl des schwedischen Königs Gustav II. Adolf gebaut. Der Bau dauerte ungefähr zwei Jahre. Als sie fertig war, war die WASA eines der mächtigsten Schiffe, das je gebaut worden war.

    Am 10. August 1628 setzte das imposante Kriegsschiff Segel, um aus dem Stockholmer Hafen auszulaufen---weit kam es nicht, denn bereits die zweite Windböe brachte es noch im Hafengelände zum Sinken.

    Was also war passiert?
    Der König wollte eine ungewöhnlich hohe Anzahl von Kanonen an Bord. Daher waren die für das Schiff gewählten Abmessungen nicht mehr geeignet und die Konstrukteure waren mit ihrer Aufgabe überfordert. Das Schiff wurde mit einem hohen Aufbau mit zwei eingeschlossenen Kanonendecks gebaut. Das Unterteil des Schiffs wurde mit schweren Steinen gefüllt, die als Ballast dienten, um das
    Schiff stabil im Wasser zu halten. Aber die WASA war OBERLASTIG und die 120 Tonnen Ballast reichten nicht aus.

    Durch des Königs GRÖSSENWAHN und PRUNKSUCHT---es war nicht nur mit sagenhaft viel wunderbarem, aber für ein Kriegsschiff unnötigem Zierrat geschmückt (der König wollte ja prunken!), es war mit viel zu vielen, viel zu schweren Kanonen ÜBERFRACHTET!

    Der HAUPTFEHLER war aber, daß ---laut zeitgenössischen Dokumenten die URSPRÜNGLICHEN PLÄNE des erfahrenen holländischen Schiffsbauers auf ANORDNUNG von OBEN, also vom König, ständig GEÄNDERT werden mußten, nachdem die Arbeiten am Schiff bereits begonnen worden waren.
    Die WASA hatte mindestens 30, vielleicht sogar 50 der 150 Besatzungsmitglieder mit in den Tod gerissen.

    Daß das ständige Ändern der EU-BAUPLÄNE, das Brechen wichtiger Verträge, das ständige Erfinden neuer unnötiger Reglementierungen, schlichtwegs das MISSACHTEN dessen, was für die Mitglieds-Völker erforderlich ist und was nicht wird sich bitter rächen und das ÜBERFRACHTETE Schiff EU zum Kentern bringen.

  12. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2014 11:03 - EU-Wahl: Der Unterschied zwischen Vorher und Nachher

    Der EU gehört ein GESUNDSCHRUMPFEN in ALLEN Belangen verordnet---vielleicht wird dann noch etwas Brauchbares aus diesem ÜBERDIMENSIONIERTEN und UNMANÖVRIERBAREN Konstrukt!

  13. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Mai 2014 17:28 - Das ist die neue ÖVP – nur noch schwul

    OT---aber die KPÖ (ja, die gibt's immer noch!) darf sich einer unglaublichen HELDENTAT rühmen: Auf ihren Antrag wurde der.....

    ........MAIBAUM von SCHÖRFLING am Attersee ENTNAZIFIZIERT!..............

    Man hatte plötzlich entdeckt, daß die Tafel, die am Maibaum seit vielen Jahrzehnten befestigt war, ein Vers von Joseph HIESS schmückte.

    Ich weiß nicht, wie viele Menschen durch diesen Vers schweren psychischen Schaden davongetragen haben! Ab jetzt besteht also keine Gefahr mehr. ;-)))

    Der Vollständigkeit halber hier die ominösen Zeilen:

    Wir glauben daran, daß ein Volk nie vergeht,
    solange der Bruder zum Bruder steht!
    Solange wir einig zur Tat bereit,
    ist unser das Leben,
    ist unser die Zeit.

    Naja, der letzte Schörflinger Nazi ist eliminiert, bevor er noch mehr Schaden anrichten kann! Ich frage mich nur, wie viele Leute diese paar Zeilen überhaupt je gelesen haben---aber jetzt sind sie ---Marx/Lenin/Stalin/Trotzky sei Dank!---weg! Bravo, ihr Kummerl!

  14. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Mai 2014 09:03 - Life Ball, die Schwulen und die Wirkung auf die Menschen

    A.U. schreibt:

    "Es kann keine Frage sein, dass jede Sympathie Homosexuellen gilt, die von anderen Menschen verfolgt, gemobbt werden."

    Nun, Sympathie finde ich etwas viel verlangt--- eher "Gleichgültigkeit" würde ich sagen, ist vonnöten; dieser Begriff trifft das Wesentliche doch sehr gut.

    Wenn ich aber dieses Spektakel, das die Homosexuellen ständig mit widerlicher Penetranz aufführen---angeführt von ein paar Berufsschwulen---werden sie mir immer unsympathischer.

    Würde ich z. B. bei dieser Schwuchtelparade oder beim Schwuchtelball jemanden entdecken, den ich kenne---womöglich meinen Chef oder einen Geschäftsmann, Arzt oder Lehrer, Untergebenen oder Kollegen etc., würde ich mich angeekelt von ihm/ihr abwenden---NICHT, weil er schwul ist, sondern weil er mir diese abnorme Eigenheit AUFDRÄNGT!

    Homosexuelle dürften, so erscheint es mir nach all dem Rummel, der um sie gemacht wird, nichts anderes im Kopf haben als ihre abwegige Sexualität. Ein Heterosexueller---und der gehört immerhin der Majorität an (97%?)---verkündet auch nicht lautstark, er sei heterosexuell! Es geht auch niemanden etwas an, WIE jemand "angelegt" ist, würde ich sagen. Deshalb SCHADET dieser Zirkus bestimmt mehr als er nützt.

  15. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Mai 2014 13:37 - Was braucht es noch rote und grüne Parteien, es gibt ja die Staatsanwaltschaft

    Die Fusion Rot-Grüner JUSTIZ und Rot-Grünem ORF hat schon vor längerer Zeit ---inoffiziell!---stattgefunden; wann überträgt man auch ganz offiziell das Justizministerium dem ORF? Der ORF ist außerdem viel schneller im Entdecken der Schuldigen als das JM, ein Umstand, der jeden Tag aufs Neue bewiesen werden kann.

  16. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Mai 2014 13:59 - Wo Mlinar recht hat, hat sie recht

    Kleine Mittagsjournal-Nachlese:

    Je näher die EU-Wahl rückt, umso eifriger werden Jubelmeldungen, die EU betreffend, gesendet:

    Die EURO-Rettungsschirme, unter denen Irland und Unterschlupf gesucht hatten, können bereits abgespannt werden, ebenso jener über Portugal; diese Länder haben sich angeblich "derrappelt". Draghi ist ganz euphorisch wegen dieser "Erfolgsstory"!

    Die paar EU-Nettozahler sollen das Gefühl bekommen, sie seien nicht nur mit einem blauen Auge davongekommen, nein, nein, ihnen soll suggeriert werden, daß sie ihre an unsichere Kantonisten verständlicherweise nur sehr ungern verliehenen Milliarden schon so gut wie sicher bald wieder in ihren Staatssäckeln klimpern hören können!

    Nix da, meine Damen und Herren, das wird es nicht spielen---diese vielen Milliarden sind für uns auf jeden Fall verloren, denn sollte da etwas zurückfließen, warten schon 1000 andere Löcher, in die das viele Geld fließen wird.

    Gleichzeitig wird die Angst vor einem RECHTSRUCK in der EU auf übertriebene Weise geschürt! Warum wir alle den steten Ruck nach LINKS hingegen als Selbstverständlichkeit erdulden sollen, weiß ich nicht; vor einem LINKSRUCK wurde bisher noch nie gewarnt, obwohl er zusehends mehr und mehr Schaden anrichtet.

    ..............................................................

    Ein anderes, durchaus löbliches Thema hieß:

    "BARRIERE-FREIHEIT: Plötzlich im Rollstuhl

    "Zehn Journalistinnen und Journalisten, sowie fünf Rollstühle. Wie das zusammenpasst? „Licht für die Welt“ hat zu einem Workshop geladen, Interessierte konnten die Perspektive wechseln und die Welt zumindest für eine Stunde als Rollstuhlfahrer erleben. Die Erfahrungen waren großteils positiv."

    Alles gut und schön, was Rollstuhlfahrern das Leben erleichtern kann, aber Hand aufs Herz---warum war wenigstens eine teilweise Barrierefreiheit für KINDERWÄGEN noch nie ein öffentliches Thema? Vielleicht könnten die Damen und Herren Journalisten einmal einen Tag lang mit Kinderwägen unterwegs sein! Sie würden staunen, welche Hürden es da zu bewältigen gibt (Unterführungen, etc.!), va, wenn man eventuell noch ein etwas größeres Kind an der Hand führt!

    Die "Rollstuhl-Lobby" ist wesentlich einflußreicher als die "Kinderwagen-Lobby"!

    Die Entfernung des KOPFSTEINPFLASTERS, wie es von Rollstuhlfahrern gewünscht wird, fände ich aber wirklich absurd und höchst bedenklich!

  17. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2014 12:15 - Die schöne grüne Welt des Verbietens und Vermiesens

    @A.U. schreibt:

    "Die Verbotsneurose findet sich zwar nicht immer ausdrücklich in grünen Programmen. Sie gibt es aber im grünen Biotop massiv häufiger als anderswo. Dort blüht die Gebots-, Verbots- und Regulierungswut so stark sie sonst nur bei Religionen"

    Alleine schon an der Physiognomie, an den ausgemergelten Gesichtern von Peter Pilz und Eva Glawischnig kann man erkennen, von welch MISSIONARISCHEM EIFER und krankhaftem Fanatismus sie GETRIEBEN sind: Apodiktisch, bigott, altjüngferlich, humorlos, freudlos, mißtrauisch, besserwisserisch, rechthaberisch, bedrohlich, denunziatorisch ---so präsentieren sich die Grünen in meinen Augen und halten durchaus Vergleichen stand mit den religiösen Eiferern früherer Jahrhunderte.

    Ihre Devise: Die "Veränderung der Gesellschaft" nach marxistischem Vorbild. Leider ist diese "Minderheit", die die "Farbe der Natur", nämlich die Farbe GRÜN, für ihre für die Menschen zerstörerischen Ansichten und Vorhaben MISSBRAUCHT, ziemlich erfolgreich.

    Den Grünen ist das Überleben jeder Kröte wichtiger als das eines ungeborenen Kindes.

  18. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Mai 2014 11:55 - EU: Wählen trotz Ratlosigkeit

    A.U. schreibt:

    "EU: Wählen trotz Ratlosigkeit"

    "Noch nie hat eine europäische Wahl eine so unsichere Wählerschaft angetroffen"

    Nein, ich verspüre keinen Funken Ratlosigkeit! Wenn ich auf die eine Waagschale die Vorzüge der FPÖ lege und auf die andere jeweils jene der anderen Parteien, fällt das Ergebnis haushoch zugunsten der FPÖ aus. Also gebe ich der FPÖ meine Stimme, weil ich mich von ihr am besten vertreten fühle---auch wenn mir Mölzer fehlt wegen bestimmter Werte, die er vertritt.

    Daß ich ---und keineswegs nur ich!---bei diesem Thema ganz gegenteiliger Meinung bin als unser Blogmaster, bedeutet für mich kein Problem (sicher auch für ihn nicht!); es spricht für A.U., daß er meine Meinung gelten läßt (und ich schätze ihn deshalb nicht weniger, weil er dieses Thema anders sieht!) ---das ist gelebte Toleranz und Achtung!

    Jede Stärkung der "Freiheitlichen" aller Länder der EU ist enorm wichtig, wie sonst sollten endlich einmal die jetzigen "Machthaber", die sich die EU so schön aufgeteilt haben und als Besitztum betrachten, allen voran aber die Sozialisten, auf das ihnen zustehende (möglichst geringe!) Maß zurückgestutzt werden. Die LINKEN gehören WEG---da sind natürlich auch die Grünen, die "Kinderschänder-Partei" (Copyright Akif Pirincci!) inkludiert!

    Die FPÖ ist nach wie vor DIE Partei, die die "echten" Österreicher vertritt; deshalb bekommt sie meine Stimme. Gegen anständige Ausländer hat auch die FPÖ nichts einzuwenden.

  19. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Mai 2014 09:47 - Das Kinderfest zwischen Life-Ball und GTI-Treffen

    Womit lockt(e) man die Massen an, wo gab/gibt es legitim etwas zum Gruseln, werden/wurden niedrigste Instinkte bedient?
    Mit Gladiatorenkämpfen, Tierhatz in Arenen, Stierkämpfen, Hinrichtungen, halsbrecherischen Autorennen, billigstem Musikgeschmack, Exhibitionisten-Umzügen, Schwuchtel-Bällen.....

  20. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2014 09:05 - Der Wahltag ist mehr denn je ein Qualtag

    Wer die EU-Wahl ernst nimmt, kommt in ein arges Dilemma: Die "führenden" EU-Parteien sind Schwarz und Rot. Deren "Gesichter" sind JUNKER und SCHULZ. ICH will KEINEN von beiden, bzw. das, wofür sie stehen---DAS haben wir ja zur Genüge und zum Überdruß kennengelernt!---wobei Letzterer mir noch um Klassen unsympathischer ist als Ersterer und va für unsere Zukunft absolut NEGATIVE Auswirkungen hätte (EUdSSR!). Will ich Schulz vermeiden, MÜSSTE ich Juncker meine Stimme geben; das WILL ich aber auch NICHT.

    Also werde ich, weil mir Schwarz mit dem Unsympathling Karas nicht liegt, wie auch sonst immer der FPÖ meine Stimme geben, weil sie DIE Partei ist, mit deren Grundsätzen ich die meiste Übereinstimmung finde.

    Damit kann ich zwar nicht mit Sicherheit Schulz verhindern---aber SCHWÄCHEN kann ich ihn allemal und da kommt es auf JEDE Stimme an. Denn wenn wir uns nur darauf konzentrieren, Schulz---die Katastrophe schlechthin!---zu verhindern, indem wir Juncker wählen, wird sich NIE etwas ÄNDERN und es geht nach dem Wahltag im alten verheerenden Stil weiter.

    Das will ich auf jeden Fall verhindern und stärke lieber die FREIHEITLICHEN! Von einer STÄRKUNG der FREIHEITLICHEN aller EU-Länder erwarte ich mir dann doch eine Veränderung zum Gangbaren.

  21. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Mai 2014 08:54 - Gegengewicht gegen einen mächtigen Staat

    OT---aber ein erschreckendes Zeugnis dafür, auf welch primitive Art und Weise der LINKE PÖBEL seine Ziele verfolgt:

    "Gewalttätige Linksextremisten stürmten AfD-Veranstaltung in Frankfurt am Main"

    "Gleichzeitig trommelten eine Dutzend linksextremer Demonstranten sozusagen in „Urwaldmanier“ so laut, dass man die Wahlrede des AfD-Spitzenkandidaten nicht verstehen konnte und Henkel die Veranstaltung schlussendlich abbrechen musste.

    Hans-Olaf Henkel machte Altparteien für Ausschreitungen verantwortlich"

    Wenn die EU mit GEWALT verteidigt werden muß, steht es traurig um dieses künstliche Gebilde. Wenn die EU-Kritiker SO barbarisch behandelt werden, ist ein Gegengewicht und ein DENKZETTEL dringend nötig!

    Mögen die FREIHEITLICHEN aller EU-Länder möglichst viel Rückhalt bekommen!

    http://www.unzensuriert.at/content/0015435-Gewaltt-tige-Linksextremisten-st-rmten-AfD-Veranstaltung-Frankfurt-am-Main

  22. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2014 09:01 - Seit wann hat ein Staatsanwalt "loyal" zu sein?

    Bei uns in Bagdad ist es das Um und Auf für jemanden, der todsicher ganz nach oben kommen will, LOYAL gegenüber der SPÖ zu sein, denn das kommt einer Garantie gleich und gilt in allen Bereichen---von der Putzfrau bis zum Staatsanwalt.

    Und weil der Satz, den ich gestern gehört habe, auch ein bißchen paßt, will ich ihn hier anbringen:

    "Österreich ist eine demokratische Republik, ihr Recht geht AM Volk aus!"

  23. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Mai 2014 23:34 - EU: Wählen trotz Ratlosigkeit

    Und wer erinnert sich noch daran, daß uns vor genau 20 Jahren, nämlich bei der EU-Abstimmung 1994 VERSPROCHEN worden ist, daß unser SCHILLING auch weiterhin an die harte D-MARK gekoppelt bleiben wird?

    Wer kann die GEBROCHENEN Versprechungen, seit wir ---und noch viel mehr die der harten DM beraubten Deutschen!--- die Ehre haben, diesen illustren Kreis zu FINANZIEREN, überhaupt noch zählen?

    Wer erkennt die uns einst in den schönsten Farben versprochene EU wieder? Dieses künstliche Gebilde hat nichts mehr mit jener EU zu tun, die 66% der Österreicher gewollt haben---in die wir einst hineingelogen worden sind.

    Was wurde uns alles vorgegaukelt von diesen POLIT-GAUKLERN!

    Unsere Grenzen sind weit offen für Ausländer, dem Ruß aus aller Herren Länder, die sich von uns alimentieren lassen wollen und zusätzlich noch ein Dorado für Kriminelle zu Tausenden!

    Vor Tische las man's anders---oder etwa nicht?

  24. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Mai 2014 11:25 - Der Hilferuf

    "Der entlarvendste Kommentar zum Ausgang der EU-Parlamentswahl stammte gestern Abend von EZB-Chef Mario Draghi. Die Wähler in der Gemeinschaft seien “losgelöst.” Abgehoben von der Realität, meint er damit."

    Dieser Satz stammt aus "Gaertners BLOG. Draghi scheint allerlei zu verwechseln, wie mir scheint!

    Ein Leserbrief zum Thema hat mir sehr imponiert:

    "Tom (Texas) May 26, 2014 at 03:59

    Ich will nicht, dass die Etablierten ihren Hintern bewegen, lieber Andi. Deren Strukturen sind derart verkrustet,dass deren Kader zunächst nach dem Peter-Prinzip, anschliessend nach dem Grad des Speichelleckens zur Parteispitze aussortiert werden.
    Guck Dir diese Herrschaften an:
    -Schäuble, der Lügner vor dem Herrn schlechthin
    - Das Merkel, man nenne mir nur eine einzige Entscheidung, die diese Dame im Sinne des deutschen Volkes getroffen hat!
    - Gabriel, der dicke Erzengel, der als Ministerpräsident gescheitert ist, und nun als “Super”Minister DLand seinen Schlächtern zuführt.
    - Gauck, der Pfarrer, der sich für jeden Deutschen weltweit in Grund und Boden schämt, ausser für sich selbst, obwohl er als gelernter Diener des Herrn noch noch nicht mal die simplen Gebote seines einstigen Vorgesetzten zu kennen scheint!

    Oh Mann, die Liste könnte sooo lang sein, die Beschreibungen der “Eliten” so schrecklich, aber ich mag nimmer. Ich hab schlicht und ergreifend die Schnauze voll von diesen Lügnern und Betrügern, diesen Propagandisten und Egomanen, diesen Bürokraten und Hassern des eigenen Volkes!
    Die gleichen Leute, die deutsche Soldaten in Afghanistan verheizen, um unsere “Freiheit” zu verteidigen, unterstützen und tolerieren den gleichen Auswuchs an islamischem Gedankengut, den sie dort bekämpfen, in ihrer deutschen Gutmenschenwelt.
    Oh nein, dieses Pack kehrt nicht zurück zu einer wähler- und bürgernahen Politik! Die kennen weder Scham noch Anstand! Wäre es an dem, wäre z.B. ein Martin Schulz nach Bekanntwerden seiner Bereicherungsaktion umgehend zurückgetreten! Die kennen weder Moral noch Skrupel! Die kennen nur die eigenen Posten und das eigene Konto!
    Wie krank muss ein Politikerhirn sein, welches dem eigenen Volk versucht abzugewöhnen zu sagen: “Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein”?
    Wie krank muss ein Politikerhirn sein, welches eine Jugend erzieht, die lauthals skandiert: “Nie wieder Deutschland!” ?
    Die sollten mal ein Shirt überziehen mit dem Aufdruck: “Never again USA” und hier am 4.Juli ne Runde drehen! Die würden das wohl nicht überleben!

    Und nun ein Wort an unseren geschätzten Markus, und, entgegen meiner Gewohnheit diesmal kritisch:

    “Abgehoben sind nicht die Wähler, sondern eine politische Kaste, die sich mit dem großen Geld verbrüdert hat und Machtbefugnisse wie auch Kontrolle immer weiter vom klar definierten Souverän wegschiebt.” – Markus, das ist per Definition FASCHISMUS in seiner reinsten Form. Und das ist RADIKAL.
    Was, bitteschön ist an den Forderungen von UKIP, Front Nationale und FPÖ radikal?

    Ist es radikal, gegen das zerstörerische, betrügerische Währungssystem der EU zu sein? Ist es radikal, sich Sorgen darüber zu machen, dass Immigranten in zunehmenden Masse die Gesetze ihrer Gastländer aushebeln und sich in deren Sozialsystemen zu bedienen, wie es beliebt? Ist es radikal, einen Nationalstolz zu entfalten und zu demonstrieren?
    Ich bin Immigrant in einem Land, in dem genau die Ansichten, die die sogenannten “radikalen” (oder auch “rechtspopulistischen”) Parteien in Europa vertreten, zum völlig normalen Weltbild der Staatsbürger gehören. Hier ist keiner ein Nazi, nur weil er stolz auf sein Land ist, hier ist keiner ein Nazi, nur weil er dafür ist, dass Ausländer die einheimischen Regeln und Gesetze zu befolgen haben, hier ist keiner ein Nazi, nur weil er von den Einwanderern erwartet, dass sie die Landessprache sprechen und die hiesige Kultur respektieren!

    Würde ich mich hier so verhalten, wie unsere “deutschen” Bürger mit “Migrationshintergrund”, hätte man mich längst ausgewiesen! So etwas wie Duisburg-Marxlohe würde es hier nie geben! Drogen dealen als Asylbewerber, festgenommen und wieder freigelassen werden, wie in Hamburg und Köln alltäglich? Ein Unding hier in den Staaten. Da reicht es, als Greencard-Inhaber mit ner Prise Gras zum Eigenbedarf aufgegriffen zu werden und Schwupps, schon sitzt man in Abschiebehaft! Und das, obwohl in manchen Bundesstaaten das Zeugs legal ist!

    Nee, lieber Markus, die sind allesamt nicht radikal. Die widersetzen sich nur dem Faschismus, der in Europa durch die Verfilzung von Politik und Grosskapital entsteht bzw. bereits entstanden ist! Es ist in meine Augen traurig, das solche Truppen wie CDU und SPD immer nöch “stärkste” Kraft in DLand werden konnten! Das zeigt, wie bekloppt das Volk dort nach wie vor ist! Das zeigt, wie wenig sich die hirngewaschenen Idioten um ihr Land und die Zukunft ihrer Kinder scheren! Das gibt Alles, nur keine Hoffnung!

    Gruss
    Tom

  25. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Mai 2014 13:01 - Die Shitstorms und die Meinungsfreiheit

    Weiter unten ist eine heftige Diskussion entbrannt über die (persönlichen) Gründe zur Verwendung von Pseudonymen. Mein persönlicher Grund, ein solches zu verwenden, ist ganz einfach gesagt: Ich lebe in einer Kleinstadt; meine Freunde wissen, wie ich denke---ich wurde deshalb sogar schon "enttarnt". ;-)

    Alle anderen Leute, die mich flüchtig kennen, geht meine persönliche (politische) Meinung nichts an---die ist Privatsache. Ich möchte mich auch auf der Straße nicht in eine Diskussion über dies und das begeben, nur weil jemand meine Kommentare gelesen hat, gleichgültig, ob er sie gut oder schlecht oder medioker findet.

    Die Anonymität etwa hier im Blog hat zudem den großen Vorteil, daß man, gerade wenn einmal wieder ein Troll-Geschwader einfällt und einen ins rechtsextreme Eck verbannen möchte, viele Dinge (OT!) unters Volk bringen kann, die einem am Herzen liegen, aber durch linken Mainstream und PC-Diktatur sonst nicht ÖFFENTLICH werden könnten. Man kann also den uns verordneten Maulkorb ein wenig lockern, was sehr oft vonnöten ist, weil gerade die "in Stein gemeißelte Geschichtsschreibung" vieler Korrekturen bedarf. Steter Tropfen höhlt den Stein.

    Hoch lebe das Pseudonym! ;-)

  26. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Mai 2014 09:03 - Die Shitstorms und die Meinungsfreiheit

    Da mir der Herr ROSAM bisher kein Begriff war, machte ich mich bei Wikipedia schlau. Auf Rosams Homepage fand ich einen Satz, mit dem er stolz Propaganda für sich macht, die mir aber drastisch zeigt, WIE in Österreich GEHIRNWÄSCHE ganz offiziell betrieben wird:

    Wolfgang ROSAM: "Volksabstimmung für Österreichs Beitritt zur EU (bei einer anfangs mehrheitlichen Ablehnung zur EU, schafften wir bis zur Volksabstimmung eine zwei Drittel Mehrheit!)"

    Die massive Gehirnwäsche hat Früchte getragen---leider durchwegs bittere und faulige. Unsere Heimat Ö ist seither nicht mehr wiederzuerkennen---leider im negativen Sinn.

  27. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2014 21:19 - Der Wahltag ist mehr denn je ein Qualtag

    A.U. schreibt:

    "Es wird auch meine Wahlentscheidung letztlich zwischen FPÖ und ÖVP fallen."

    Lieber Dr. Unterberger, springen Sie doch einfach über Ihren Schatten und versuchen Sie mit Ihrer Stimme für die FPÖ diese zu stärken! Es geht Ihnen doch auch zusehends auf die Nerven, daß sich in der EU nichts, aber schon gar nichts zum Besseren wendet, wenn immer wieder die gleichen Typen am Ruder (und am Futtertrog!) den Platz einnehmen!

    Was soll uns Österreichern ein Othmar Karas Positives bringen, er, der ausgerechnet für Heinz Fischer geworben hat? Spätestens seit diesem Schurkenstück dürfte er für einen verantwortungsvollen Österreicher politisch gar nicht mehr existieren, geschweige denn, gewählt werden!

    Die Zeit ist überreif für eine Veränderung! Oder etwa nicht? ;-)

  28. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2014 08:15 - Ein Bild sagt wohl alles

    Wenn schon schockieren, dann ordentlich!

    Mein Vorschlag: Im kommenden Sommer sind bei jedem Wetter Graben, Kohlmarkt, Kärntner Straße und Mariahilfer-Straße zur FKK-ZONE zu erklären. Alle 100m, abwechselnd links und rechts, ist eine geräumige Liegemöglichkeit für jeweils mehrere Personen zu installieren. HÄUPL und VASILAKOU werden eröffnen, als Adam und Eva "entkleidet", Feigenblätter unerwünscht. Conchita Wurst singt das Preislied, natürlich nackert!
    Wenn dieser Vorschlag Erfolg hat, kann man die FKK-Zone bis unter den Gürtel ausweiten.

    PS.: Die Geschäftsleute werden ihre Lokale zum Entkleiden und Aufbewahren der Klamotten gerne zur Verfügung stellen. Der "Einsatz" von 100€ wird als Gutschein rückerstattet; dazu wird eine Jutetasche gratis zur Verfügung gestellt.

  29. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2014 18:19 - FN 628: Das Land der Frühpensionisten

    OT---aber eigentlich permanent Thema, das uns über den Kopf zu wachsen droht, wenn nicht bald etwas dagegen geschieht:

    "Erneut Fall mit marokkanischen Drogendealern in Salzburg"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015332-Erneut-Fall-mit-marokkanischen-Drogendealern-Salzburg

  30. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2014 10:31 - Der Wahltag ist mehr denn je ein Qualtag

    Eigenartig finde ich, daß man in der "Presse" so wenig Wert auf Objektivität legt. Da findet sich ganzseitig eine "Shortlist für die Europawahl", in der die Kandidaten der jeweiligen Parteien vorgestellt werden.

    Beim 5. SPÖ-Kandidaten Weidenholzer (der entblödete sich nicht, mit potentiellen Wählern auf einem TANDEM durch die Straßen zu radeln!) etwa wird genau darauf hingewiesen, daß er Soziologe (!) und Univ. Professor ist.

    Beim 2. FPÖ-Kandidaten Franz Obermayr hingegen verabsäumt man zu erwähnen, daß er MAGISTER IURIS ist!

    Warum ist man gerade bei FPÖ-Politikern so "ungenau" und läßt einen rechtmäßig erworbenen akadem. Titel einfach unter den Tisch fallen?
    Das hat in Ö Methode, finde ich.

  31. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Mai 2014 13:37 - Die wichtigsten Sponsoren des Life-Balls

    Ich fände es überhaupt gut zu wissen, bei wem die Kasse tatsächliich klingelt, wenn ich
    Mein gutes Geld ausgebe. Da wären genug Namen Namen von Leuten, bei denen ich nicht anstreifen möchte !

  32. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Mai 2014 09:41 - FN 633: Wie sich Grün braun ärgert

    Welch wundervolle Erzählung! Stammte sie von einem Schriftsteller, der die NS-Zeit im Exil verbracht hätte, lobte man diesen Text "über den grünen Klee"!

    Da der Schriftsteller aber in der besagten Zeit in Deutschland verblieben ist (welch ein "Makel"!) und seine Werke damals gut aufgenommen worden sind, ist es ein MUSS, ihn als Nazi-Dichter zu verunglimpfen und zu ächten, statt zu achten.

    "Man" sieht so eng, ist so beschränkt und kann nicht über seinen Schatten springen und zugeben, daß ein DAMALIGER deutscher Schriftsteller Wundervolles, ewig Gültiges geschrieben haben kann, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

    Wie viele seiner hervorragenden Schriftstellerkollegen auch MUSS er GEÄCHTET werden, das schreibt der linke Zeitgeist als oberstes Gebot vor. Man verbrennt zwar ihre Bücher nicht, aber man gibt sie blindwütig der DAMNATIO MEMORIAE* anheim.

    Danke, lieber @Gandalf, für den Link!

    Einen schönen Satz aus der Erzählung, der mich besonders berührt, möchte ich hier wiedergeben:

    "Der Mensch bricht
    wertend, ändernd und „ordnend“ in das Gleichgewicht der Natur ein. Der Natur, der ja auch ein Teil
    seines eigenen Wesens angehört"

    Das sollten wir nie vergessen.

    * Damnatio memoriae (lateinisch für „Verdammung des Andenkens“) bedeutet die Verfluchung und demonstrative Tilgung des Andenkens an eine Person durch die Nachwelt.

    Das ist mindestens genauso schlimm wie die "Bücherverbrennung"!

  33. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2014 16:30 - FN 636: Sagt jetzt immer, es ist Kunst

    Also, wenn die Frau Hilde S. nächtens diesem seltsamen Wesen auf dem Schwuchtel-Plakat ein schwarzes Röckchen aufsprüht, betätigt sie sich sogar höchst KÜNSTLERISCH als ÜBERMALERIN, einer wahnsinnig tollen [ ;-)))] "Kunstrichtung", der Arnulf Rainer seine Bekanntheit zu verdanken hatte!

    Abgesehen von der üblen "Botschaft", die dieses Plakat übermitteln soll, ist es künstlerisch aber schon dermaßen schlecht und dilettantisch, daß man sich nur wundern kann. Wären "rechte" Plakate in diesem letztklassigen Stil gemacht, käme von den Linken nur Häme!

    Und nur so nebenbei: Die schon mehrfach als fehlend bekrittelte Körperöffnung hat vielleicht die liegende kopflose Figur auf der Vorderseite---man kann ja nie wissen.....

  34. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Mai 2014 14:23 - Ferngesteuerte Kandidaten

    OT---aber das hat den Deutschen und uns gerade noch gefehlt, war aber für denjenigen, der etwas weiter denken als die Nase lang ist, durchaus zu erwarten:

    "Muslim-Konvertit möchte bundesweiten MUEZZIN-Ruf in Deutschland einführen"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015348-Muslim-Konvertit-m-chte-bundesweiten-Muezzin-Ruf-Deutschland-einf-hren

    Na, das wird aber ein Ohrenschmaus sein, wenn dann hierzulande 5x am Tag der MUEZZIN mittels Lautsprecher von den Minaretten plärren wird! Keine Sorge, die Minarette werden bald kommen.

    WIR sollen also die Kreuze entfernen, um die lieben zugereisten Gäste nicht zu provozieren; das Glockengeläut wird auch als störend empfunden und wird gehorsamst nach und nach eingestellt---man will es ja den muselmanischen "Gästen" recht machen. Im Gegenzug werden dafür die Muezzin-Klänge ertönen. Wettangebote sind nicht nötig! ;-(

  35. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Mai 2014 14:44 - Männer wählen anders als Frauen, die Jungen anders als die Älteren

    Also, ich scheine aber schon gar nicht in dieses typische Wähler-Schema zu passen, sondern tanze gründlich aus der Reihe:
    Obwohl
    weiblich, schon ein ziemliches (!) Stück über 60, in meiner Frauenrolle bis heute immer höchst zufrieden, auch mit dem Elternhaus hatte es nie Wickel gegeben, deshalb auch keinerlei Ambitionen, in jungen Jahren die Eltern mit gegensätzlicher politischer Meinung ärgern zu wollen, immer wissensdurstig, keinerlei Anlaß für feministische Anwandlungen, usw.

    ......aber ROT oder GRÜN würde ich höchstens wählen, wenn man mir ein Messer an die Gurgel hielte (nein, nicht einmal dann!!! ;-).....

    Daß auch mein Mann ---"obwohl (humanistisch gebildeter) Akademiker"! ---die FREIHEITLICHEN bevorzugte, fand ich höchst natürlich. Als er Ende der 60er-Jahre eine Praxis gründete, bekam er umgehend lukrative "Angebote" von Rot UND Schwarz, falls er der Partei beitrete! Mein Mann lehnte entrüstet ab---und war zeitlebens froh und auch stolz darüber, daß er ganz ohne Schwarze oder Rote "Hilfe" beruflich sehr gut vorangekommen war---es hat vielleicht anfangs etwas länger gedauert. Aber er hat sich seine FREIHEIT und UNABHÄNGIGKEIT gewahrt und das war ihm und auch mir sehr wichtig.

  36. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Mai 2014 22:25 - EU-Wahl: Viele Verlierer, wenige Gewinner

    Es war eine reine Wonne, Raimund LÖW aus Brüssel zu erleben---man konnte meinen, er habe gerade ein GESPENST gesehen! Hat er auch, denke ich und ich weiß sogar, wie es heißt, nämlich MARINE LE PEN! ;-)
    Auch die Ergebnisse in Dänemark scheinen Herrn Löw zu irritieren. In anderen Ländern sind halt die Bürger mutiger als in Ö!

  37. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2014 18:55 - FN 635: Die Nächsten müssen im bifie gehen

    Also, das war die LETZTE Ausgabe der "Presse", die ich mir heimgetragen habe!

    Seit ich vor vier Jahren das Abonnement aufgegeben hatte--- dank "Tagebuch" war es gänzlich überflüssig geworden, der allmähliche LINKSRUCK war der Hauptgrund für die Kündigung---kaufte ich jede Woche wegen Prof. TASCHNERS "Quergeschrieben" und des Fernseh-Programms die Donnerstag-Ausgabe.

    Prof. TASCHNER ist nun auch der Grund für mich, die "Presse" ab jetzt ganz LINKS liegen zu lassen. Vor Monaten konnte ich schon mit seiner seltsamen Haltung zur "Beschneidung" rein gar nichts anfangen, auch in der Vorwoche gefiel mir nicht sonderlich, was er von sich gab, aber das heutige "Quergeschrieben" geht mir SO sehr gegen den Strich, daß ich auf weitere Aufsätze von ihm gerne verzichten werde. Aber lesen Sie selbst:

    http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/rudolftaschner/3805535/Grenzenlos-inkompetent_Sperrt-den-Laden-einfach-zu

  38. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2014 10:48 - FN 630: Was die nicht alles gelernt haben!

    A.U. schreibt:

    "Wenn vor Wahlen und Referenden jede Seite unbehindert Werbung machen kann."

    Da kann ich eigentlich nur lachen! Ausgerechnet WIR wollen so tun, als gäbe es bei uns in Bagdad für jede Seite UNBEHINDERT WERBUNG! Ist da etwa der ROT-GRÜN-Funk gemeint, der regelmäßig und ausdauernd die Freiheitlichen aufs Übelste herabsetzt oder die mehrheitlich linken Printmedien? Oder der "ausgewogene, objektive" Einfluß der Lehrer/Professoren*, die in den Schulklassen "Probewahlen" abhalten lassen, um dann, wenn ihnen das Ergebnis nicht paßt, weil nicht GRÜN, sondern BLAU "bevorzugt wurde, mit Vehemenz die ihnen anvertrauten Schulkinder FÜR Grün und GEGEN Blau beeinflussen? Solcherart aufmunitioniert zerstören dann die indoktrinierten Schüler auf dem Heimweg die FPÖ-Plakate und sind auch noch stolz auf ihre Heldentaten!

    Nein, lieber Herr Dr. Unterberger, vor Wahlen und Referenden kann bei uns in Bagdad NICHT jede Seite unbehindert Werbung machen! Schön wär's, aber da sind nun einmal die gewaltbereiten Linken, die jeglicher Objektivität gewaltsam entgegentreten, sei es eine Wahl oder auch eine Volksabstimmung oder ein Volksbegehren. Man denke nur an das bösartigerweise als "Ausländer-Volksbegehren" bezeichnete VB anno 1992! Man, d.h. die linken G'fraster, machten es zu einem Spießrutenlauf! Der ORF hat damals "ganze Arbeit" geleistet!

    * So geschehen am hiesigen Gymnasium!

  39. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Mai 2014 13:53 - FN 626: U-Bahn nur für Blasenakrobaten

    In der Stadt Salzburg werden---sehr zum Ärger aller---die öffentlichen WC-Anlagen von den Zigeunern als Umkleideräume benützt, da diese ja für ihr Gewerbe eine entsprechende "Berufskleidung" benützen. Wo ziehen sich eigentlich die Wiener Bettler um, bevor sie ihrer einträglichen Profession nachgehen? Und wo entleeren sie ihre Blasen/ihren Darm?

  40. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Mai 2014 18:58 - EU: Wählen trotz Ratlosigkeit

    OT---aber heute bei den 10h-Nachrichten auf Ö1 wurde über die ABSICHTLICHE INFIZIERUNG mit dem MALARIA-Erreger in den 60er-Jahren auf der "KLINIK HOFF" berichtet. Unter den bis jetzt nachweisbaren 230 Fällen waren auch Kinder, vor allem HEIMKINDER. 42° Fieber und dann Jahrzehnte lang FIEBERSCHÜBE waren die katastrophale Folge für die menschlichen VERSUCHSKANINCHEN Professor HOFFS!

    Im Mittagsjournal wartete ich dann vergebens auf einen weiteren, ausführlicheren Bericht. Will man etwa Prof. Hoff (posthum) nicht anpatzen, ist er sakrosankt? Ist diese "menschenverachtende" Behandlung peinlich für die Sozis? Will man vor der Wahl die Wiener Roten schonen?

    PS.: Mein Mann hat als völlig mittelloser Student sein Studium in Rekordtempo absolviert und hat fast jede Prüfung mit Auszeichnung bestanden, nur bei Prof. Hoff ist er geflogen. Einen Studienkollegen ließ dieser 3x durchrasseln---vermutlich stand ihm der junge Mann nicht zu Gesicht, weil er Burschenschaftler war. Für diesen Studenten bedeutete "Hoff" das Ende eines Berufstraumes!

  41. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2014 21:33 - EU-Wahl: Der Unterschied zwischen Vorher und Nachher

    Na, da sollte man die Daumen drücken, daß sich bald eine Union der "Freiheitlichen" aller Länder bildet, um der gegenwärtigen unguten zerstörerischen Linksströmung in der EU entgegenzuwirken und ein Ende zu bereiten:

    "Marine Le Pen als Integrationsfigur der EU-Kritiker"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015499-Marine-Le-Pen-als-Integrationsfigur-der-EU-Kritiker

    "Patriotische EU-Fraktion in Reichweite"

    Kernaussage: " Ziel der zukünftigen Fraktion werde es sein, mehr Souveränität den Nationalstaaten zurückzugeben."

    http://www.unzensuriert.at/content/0015495-Patriotische-EU-Fraktion-Reichweite

    SO einfach und offensichtlich ungestraft ist WAHLBETRUG in Österreich:

    "Wiener wählte mit E-Card und einem Passfoto – Wahlleiterin fand es in Ordnung"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015484-Wiener-w-hlte-mit-E-Card-und-einem-Passfoto-Wahlleiterin-fand-es-Ordnung

  42. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2014 20:59 - Der Wahltag ist mehr denn je ein Qualtag

    In D haben seinerzeit die Millionen Türken dem Roten Schröder auf den Kanzlerstuhl verholfen---vermutlich auch mit deutschen roten Helferlein, die auch den vielen türkischen Analphabeten zeigten, wo sie das Kreuzerl machen müssen.

    Wer wird morgen in Ö und in D die Türken und die übrigen österr. Staatsbürger mit "Migrationhintergrund" mobilisieren und ihnen hilfsbereit "unter die Arme greifen" beim Kreuzerlmachen, um Martin Schulz den Sieg zu ermöglichen? Irgendwann muß sich ja das GUTMENSCHENTUM lohnen, wenn nicht bei einer Wahl!

  43. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2014 22:33 - FN 632: Mikl als letztes Bollwerk des Menschenverstands

    A.U. schreibt:

    "Jetzt aber scheint sie [Mikl-Leitner] die einzige zu sein, die in der Volkspartei noch klaren Kopf bewahrt. Sie setzt mutig dem skurrilen rotgrünen Druck, ein Adoptionsrecht schwuler Paare einzuführen, „ein ganz klares Nein" entgegen"

    WER kann auf Anhieb auch nur ein einziges wichtiges Thema der letzten Jahre nennen, zu welchem die SPÖ die ÖVP nicht ins "linke Lager" hinübergezogen hätte???? Auch bei längerem Nachdenken fällt mir leider keines ein.

    ANFANGS verspricht der jeweilige schwarze Minister oder die schwarze Ministerin mit dem Brustton der Überzeugung, den linken Forderungen auf gar keinen Fall nachzugeben; im ORF heißt das dann: "Vorerst bleibt die ÖVP bei ihrer Weigerung".

    WANN es SO weit sein wird, dafür kann man bereits Wetten abschließen, wie viele Monate oder gar nur Wochen es dauern wird, bis die ÖVP wieder einmal WEICHGEKLOPFT ist.

    Liebe Leute, wie lange schätzen Sie, wird es diesmal dauern, bis auch Mikl-Leitner alle guten Vorsätze hinwerfen wird und auf SPÖ-Linie gebracht ist?
    DASS sie umfällt, ist totsicher---da habe ich keine Illusion mehr. Auf die BEGRÜNDUNGEN fürs Umfallen/"Umdenken" bin ich schon neugierig.

  44. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2014 11:25 - Plachutta, die Demonstrationen und die Meinungsfreiheit

    A.U. schreibt:

    "Die fristlose Entlassung eines Slowaken wegen eines halben Kilos Staubzucker ist wohl darauf zurückzuführen, dass Plachutta einmal einen erwischt hat, während Hundert andere unentdeckt bleiben."

    Ich bin davon überzeugt, daß der Slowake NICHT gleich beim ersten Diebstahl erwischt worden ist---solche Zufälle sind sehr selten.

  45. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2014 22:17 - Freundschaft!

    Pfeifen die GRÜNEN wirklich schon aus dem allerletzten Loch???

    "Wahlhelfer der Grünen müssen nicht die Grünen wählen"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015293-Wahlhelfer-der-Gr-nen-m-ssen-nicht-die-Gr-nen-w-hlen

    Auch DAS soll man bis zur EU-Wahl nicht vergessen:

    "Illegal? EU-Abgeordnete lassen sich „zweite Pensionsvorsorge“ vom Steuerzahler finanzieren "

    http://www.unzensuriert.at/content/0015282-Illegal-EU-Abgeordnete-lassen-sich-zweite-Pensionsvorsorge-vom-Steuerzahler

    Der Sozialist Martin Schulz ist besonders "fürsorglich", wenn es um seine Freunde geht:

    "Erst jüngst bewies der Sozialist Schulz, dass er ein Privilegienritter ist, indem er seine bisherigen engsten Mitarbeiter mit Top-Jobs in der EU-Parlamentsverwaltung versorgen ließ."

    Die BERLINER sind auch nicht zu beneiden; brrrrr:

    "Berlin: Schwuler SPD-Bürgermeister könnte Muslim als Nachfolger bekommen"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015283-Berlin-Schwuler-SPD-B-rgermeister-k-nnte-Muslim-als-Nachfolger-bekommen

  46. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Mai 2014 22:15 - Männer wählen anders als Frauen, die Jungen anders als die Älteren

    OT---aber damit diese (erfreuliche) Nachricht nicht untergeht---der ORF betont die fast Verdopplung der Stimmen für die FPÖ in der Steiermark ja nicht so gerne:

    "EU-Wahl: Steirische FPÖ verdoppelt Stimmenzahl"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015470-EU-Wahl-Steirische-FP-verdoppelt-Stimmenzahl

  47. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Mai 2014 08:38 - Life Ball, die Schwulen und die Wirkung auf die Menschen

    Ob es "nützlich" ist und möglicherweise nur Wasser auf die Mühlen der Exhibitionisten, weiß ich nicht, richtig von der Sache her ist es auf jeden Fall:

    "Anzeige: FPÖ sagt dem Life-Ball-Plakat den Kampf an"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015445-Anzeige-FP-sagt-dem-Life-Ball-Plakat-den-Kampf

    Und DAS gehört schon fast zur Tagesordnung, und die "Kirche" oder die Politiker oder gar der ORF finden für diese PROVOKATIONEN keine Worte der Empörung:

    "Zwei steirische Gotteshäuser wurden Opfer von Schändungen"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015436-Zwei-steirische-Gottesh-user-wurden-Opfer-von-Sch-ndungen

  48. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2014 22:55 - Ein Bild sagt wohl alles

    Conchita Wurst ist eine bedauernswerte LACHNUMMER---wobei einem das Lachen im Hals stecken bleiben könnte, weil der ganze Zirkus im Grunde genommen so abwegig ist. Wäre "sie" doch nur Thomas Neuwirth geblieben! Aber diesem fragwürdigen Gebilde MUSSTE ja schon rein aus PC-Gründen der 1. Platz ermöglicht werden. Nächstes Jahr müssen zu allem Überdruß auch noch WIR dann diesen unnötigen Songcontest ausrichten. Aber wie man hört, reißen sich ja die Bundesländer um diesen Schmarrn!

  49. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2014 09:49 - Plachutta, die Demonstrationen und die Meinungsfreiheit

    OT---aber wegen der einschlägigen Hetze gegen Burschenschaften für mich ein Grund, auf diesen Film* hinzuweisen---nicht zum Anschauen, sondern damit man sieht, auf welch vielfältige Weise unsere Jugend aufgehetzt wird:

    In OÖ läuft ab heute in 5 Star Movies der Film "Bad Neighbors" mit Zac EFRON*

    "Die wunderbare, heile Welt der Nachbarschaft. Mac und Kelly Radner haben ihre wilden Party-Zeiten hinter sich. Die frisch gebackenen Eltern genießen nun das besinnliche Leben am Stadtrand: Sie lieben die Ruhe in ihrer netten Nachbarschaft und begrüßen Neuankömmlinge mit offenen Armen. Doch als nebenan eine feierwütige STUDENTENVERBINDUNG* einzieht, ist es vorbei mit dem Frieden. Die Radners beginnen einen Kleinkrieg mit ihren neuen Nachbarn, von denen ihnen vor allem der rüpelhafte Teddy (Zac Efron) ein Dorn im Auge ist."

    * Zufällig beim Blättern in dem Blatt "TIPS", das wöchentlich ungebeten ins Haus flattert, entdeckt und gelesen.

    * Woher Zac Efron stammt, kann man "ergoogeln", dann weiß man, wie der Hase läuft.

    * Wer da gemeint ist, ist auch klar.

  50. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2014 15:50 - Der Dschungel der Förderungen

    OT---aber es ist deutlich zu sehen, daß die Anforderungen der roten Staatskünstler an einen EU-Spitzenkandidaten sehr gering sind:

    " Krassnitzer hält Schulz für den „genialsten Spitzenkandidaten“, „den wir (Krassnitzer ist bekennendes SPÖ-Mitglied) finden konnten“."

    "Promis werben für roten EU-Spesenritter Schulz"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015333-Promis-werben-f-r-roten-EU-Spesenritter-Schulz

    ..............................................................................................

    Die neuen SPÖ- Hoffnungsträger: Türken und Kurden als Lückenbüßer beim Mai-Aufmarsch:

    "1. Mai: Statt Arbeitern füllten türkische Migranten die SPÖ-Reihen"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015323-1-Mai-Statt-Arbeitern-f-llten-t-rkische-Migranten-die-SP-Reihen

    ..........................................................................................

    Also, wenn ich das recht verstehe, gehen manche Asylwerber nicht einmal unter die Dusche OHNE MESSER:

    "Mord unter Flüchtlingen in besetzter Berliner Schule"

    " Bei einem Gerangel in der Nasszelle stach ein etwa 40-jähriger Marokkaner, welcher seither in Untersuchungshaft sitzt, auf einen gut zehn Jahre jüngeren Kollegen ein und ermordete ihn."

    http://www.unzensuriert.at/content/0015306-Mord-unter-Fl-chtlingen-besetzter-Berliner-Schule

  51. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2014 15:22 - Die schöne grüne Welt des Verbietens und Vermiesens

    Die Grünen wollen vielerlei vermiesen und sogar verbieten, was das Leben des Einzelnen aber auch das der gesamten Bevölkerung angenehm macht; was sie aber seit Jahrzehnten forcieren, ist die möglichst frühzeitige Sexualisierung der Kinder---an der Senkung des Schutzalters für Minderjährige sind sie aber GsD seinerzeit gescheitert; viel hat nicht gefehlt zum Durchdrücken dieses Paragraphen.

    Daß das Unterrichtsfach "Sexualkunde" für die Kleinen nur ja nicht zu kurz kommt, ist den Grünen ein großes Anliegen. Man kann sie also zurecht als "KINDERSEX-PARTEI" bezeichnen (Copyright Akif Pirincci), denn vom widerlichen GRÜNEN PAPST Daniel Cohn-Bendit abwärts sind die Grün-Politiker diesem Thema nicht abgeneigt und sie müssen damit leben, daß sich viele Päderasten/Pädophile in ihrer Partei tummeln.

  52. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2014 09:55 - EU: Wählen trotz Ratlosigkeit

    @Prof. Walter A. Schwarz

    Jetzt muß ich unbedingt noch einen Satz hinzufügen, den ich dem jüngsten Beitrag im Science-Blog zum Thema "Intelligenz - vererbt oder erworben" entnehme:

    "Die Meister des Jahres 1965 hatten etwa den gleichen mittleren Intelligenzquotienten wie die derzeitigen Akademiker."

    Diese Aussage müßte doch SEHR zu denken geben---vor allem unseren linken Politikern, die mit aller Macht das Niveau Schritt für Schritt senken, um GLEICHHEIT zu erreichen.

    Und noch so nebenbei eine Aussage, die auch aus PC-Gründen verschwiegen wird:

    "In der Bundesrepublik Deutschland machen Verwandtenheiraten ein Viertel der Verbindungen von Türkischstämmigen aus. Damit werden die Mittelwerte der sowieso schon niedrigen Intelligenzquotienten nochmals abgesenkt. Jedoch erhöht Inzucht auch genetisch bedingte Anomalien und Krankheiten bei den Nachkommen."

  53. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Mai 2014 20:41 - Wien wird grün – oder was?

    Die sexbesessenen GRÜNEN sind immer für Überraschungen gut---obwohl einen dieser Vorstoß des Alt-68ers Hans-Christian Ströbele fast nicht mehr überraschen kann, weil man von den Grünen ohnedies nichts Vernünftiges erwarten kann; immer, wenn man meint, noch Blöderes gäbe es nicht, trumpfen die Grünen mit neuen Grauslichkeiten auf:

    "Grün-Politiker setzt sich für Inzest ein"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015468-Gr-n-Politiker-setzt-sich-f-r-Inzest-ein

    Das war genau genommen zu erwarten; auch ohne ihren Guru Cohn-Bendit sind die Grünen einfach widerlich zum Quadrat.

  54. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Mai 2014 23:11 - FN 639: Das oberste Gut sind die Tiere

    OT---aber so etwas war fast zu erwarten, denn wenn man den kleinen Finger gibt, wird regelmäßig gleich die ganze Hand genommen; die Peinlichkeit Conchita Wurst = Österreichs König(in) und kein Ende der vertrackten Gender-Forderungen:

    "ZEUGNIS-UMSCHREIBUNG für Transgenderpersonen nun dank SPÖ möglich"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015426-Zeugnisumschreibung-f-r-Transgenderpersonen-nun-dank-SP-m-glich

    OT---aber es ist hoffentlich nicht nur mir aufgefallen, daß heute in der ZIB1 beim "EU-Wahl-Tagebuch des ORF alle Parteien gezeigt worden sin mit Ausnahme der REKOS und natürlich der FPÖ! Sie wurden vom ORF einfach TOTGESCHWIEGEN! Dafür durfte Martin SCHULZ schwadronieren, so viel er wollte. Aber nicht nur das:

    "Skandalös: ORF manipuliert Studie zum Schaden der FPÖ"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015447-Skandal-s-ORF-manipuliert-Studie-zum-Schaden-der-FP

    OT---aber ein Dauer-Ärgernis: Die BETTLER!

    "Die k.k. Monarchie hatte strenges Gesetz gegen Bettlerunwesen "

    http://www.unzensuriert.at/content/0015438-Die-kk-Monarchie-hatte-strenges-Gesetz-gegen-Bettlerunwesen

    Und zum "Drüberstreuen!:

    "Neuer Strache-Rap mit Figl treibt Schwarze zur Weißglut"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015448-Neuer-Strache-Rap-mit-Figl-treibt-Schwarze-zur-Wei-glut

  55. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Mai 2014 20:47 - Gegengewicht gegen einen mächtigen Staat

    OT---aber ich möchte gerne wissen, weshalb man beim Thema "ENDSPURT im EU-Wahlkampf" aus dem "WAHL-TAGEBUCH" plauderte und dabei auf die FPÖ völlig VERGASS???

    Zwar hatte man der SPÖ mit Martin SCHULZ "natürlich" übermäßig viel Zeit zugemessen---nona!--- anschließend alle Parteien noch einmal "begleitet"---NICHT aber die FPÖ!

    Warum hat man die Wahlkämpfer der FREIHEITLICHEN einfach ÜBERGANGEN???

    PS.: Was sich übrigens Eugen FREUND dabei gedacht hat, als er meinte:
    "Wenn man mit der Politik nicht einverstanden ist, sollte man NEUEN KRÄFTEN neue Möglichkeiten geben."

  56. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Mai 2014 09:00 - FN 638: Die Justiz wird immer grüner

    Zweifellos, die Justiz wird immer grüner, deshalb ist die Ausnahme umso erfreulicher, obwohl sie natürlich NICHT an die GROSSE GLOCKE gehängt wird:

    "Die Presse": SKINHEAD-REPORTAGE: MOSCHITZ blitzt mit KLAGE gegen die FPÖ ab:

    "ORF-Redakteur Ed Moschitz ist im Streit um seine Skinhead-Reportage mit einer Klage gegen die FPÖ wegen übler Nachrede und Verletzung der Unschuldsvermutung abgeblitzt. FPÖ-Chef Heinz-Christian STRACHE hatte Moschitz vorgeworfen, zwei Jugendliche zu neonazistischen Parolen angestiftet und das Videoband manipuliert zu haben. Der Richter wies die Klagen dagegen als unbegründet ab: Moschitz habe "offenkundig" etwas nachgeholfen, um das Ganze zuzuspitzen, meint der Richter. Er glaube auch an die "Möglichkeit einer Manipulation".

    Dieser EINZIGE(!?) nicht links-indoktrinierte, sondern in hohem Maße objektive RICHTER, der sich nicht vor den Rot-Grünen Karren spannen läßt, vor den Vorhang bitte! Hoffentlich wird er nicht in "Frühpension" geschickt!

    Leider: Eine Schwalbe macht halt noch keinen Sommer.........

  57. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2014 18:42 - FN 633: Wie sich Grün braun ärgert

    Also, das war die LETZTE Ausgabe der "Presse", die ich mir heimgetragen habe!

    Seit ich vor vier Jahren das Abonnement aufgegeben hatte--- dank "Tagebuch" war es gänzlich überflüssig geworden, der allmähliche LINKSRUCK war der Hauptgrund für die Kündigung---kaufte ich jede Woche wegen Prof. TASCHNERS "Quergeschrieben" und des Fernseh-Programms die Donnerstag-Ausgabe.

    Prof. Taschner ist nun auch der Grund für mich, die "Presse" ab jetzt ganz LINKS liegen zu lassen. Vor Monaten konnte ich schon mit seiner Haltung zur "Beschneidung" rein gar nichts anfangen, auch in der Vorwoche gefiel mir nicht sonderlich, was er von sich gab, aber das heutige "Quergeschrieben" geht mir SO sehr gegen den Strich, daß ich auf weitere Aufsätze von ihm gerne verzichten werde. Aber lesen Sie selbst:

    http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/rudolftaschner/3805535/Grenzenlos-inkompetent_Sperrt-den-Laden-einfach-zu

  58. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2014 22:01 - Seit wann hat ein Staatsanwalt "loyal" zu sein?

    OT--- aber man muß schon wissen, wie die österreichischen Parteien zu diesem wirklich "welt-bewegenden" Thema stehen---es geht um die Legalisierung des Mordes an LEBENSFÄHIGEN Ungeborenen! Ja, sind wir noch zu retten!?!?
    Auf der anderen Seite wird um das Leben von Frühchen, die gerade einmal ein gutes halbes Kilo auf die Waage bringen, GEKÄMPFT!

    "Legale Abtreibung bis zum 8. Monat? Ja von Neos, Grüne und SPÖ"

    So erörtert etwa die sozialistische Salzburger Landtagsabgeordnete Ingrid Riezler, warum sie die Aufhebung der Strafbarkeit eines Schwangerschaftsabbruchs befürwortet mit einem merkwürdigen Statement:

    "Ich bin für die Streichung des Schwangerschaftsabbruchs aus dem Strafgesetzbuch, denn die Frauen sollen nicht nur gnadenhalber nicht bestraft werden – es ist keine Straftat und den Frauen darf nicht weiterhin ein schlechtes Gewissen gemacht werden!"

    Diese "abartige Frau" macht sich zur Herrin der Deutung des GEWISSENS! Es ist nicht zu fassen.

    "Eine sehr eigenartige weitere Wortspende kommt aber auch von einem vermeintlich verständnisvollen Studenten namens Siegfried Christ, der sich folgendermaßen äußert:

    “Ich bin für die Streichung des Schwangerschaftsabbruchs aus dem Strafgesetzbuch, weil … es jedem Menschen's Recht ist selbst zu entscheiden. Und eine Ministerin der FPÖ sollte am besten die Klappe halten. Denn auch ich würde in Zeiten wie diesen, an denen eine so schlechte Aussicht auf eine gute Zukunft unter so einer schlechten politischen Führung, kein Kind in die Welt setzten wollen. Wenn ich eine Frau wäre.“"

    http://www.unzensuriert.at/content/0015355-Legale-Abtreibung-bis-zum-8-Monat-Ja-von-Neos-Gr-ne-und-SP


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung