Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    21x Ausgezeichneter Kommentar
    17. April 2014 02:57 - FN 615: Wie sich die EU selbst beschädigt

    Ein Europa wie es Karas und viele seiner Eurokratenfreunde sehen, wird durchaus zum Gefühl, aber zu einem unangenehmen.

    Was die Türken betrifft, würde mich interessieren welche Unrechte diesen bereichernden Landnehmern vonseiten der österreichischen, autochthonen Bevölkerung anheim kommen.
    Zahlt dieses einheimische Gesindel zuwenig, bietet es zuwenig Sondereinrichtungen, halten diese Ewiggestrigen an der deutschen Sprache fest, od. wollen diese religiösen Retrokatholen gar Moscheebauten boykottieren? Um welche Diskriminierung dieser edlen Türkentümler handelt es sich?

    Andrerseits, normal scheint ja gar nix mehr zu sein, und so darf auch darüber spekuliert werden ob diese Forderung der EU ein Ausgleich für den Mölzerabschuß ist.

    ;-)

  2. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    06. April 2014 03:06 - Was ist liberal?

    "Was ist liberal?" Liber - frei, bzw. liberal - auf die Freiheit bezogen (od. ganz "abartig" freiheitlich).

    Dieser Terminus wird allzugerne in der heutigen Zeit, und da vorwiegend von der politischen Klasse, zweckentfremdet angewandt, bzw. mißbraucht. Im öffentlichen Leben ist Liberalismus kaum noch möglich, die Anlassgesetzgebung hat dafür gesorgt. Diese wuchert auch bereits in die privatesten Ecken, wo man nicht einmal den Posten um eine Putzfrau nach eigenen Wünschen ausschreiben darf. (Wer hat da eigentlich Vorrang: die Negerin od. die Lesbin, bei gleicher Qualifikation?)

    Zur lIberalen ÖVP - den ehemaligen Konservativen, bzw. Christdemokraten -, braucht man keine Worte mehr verschwenden, denn sie haben mit den Linken so gut wie fusioniert. Und wie bereits an anderer Stelle gepostet: Will die ÖVP jemals wieder (Bundes)Wahlen gewinnen, soll sie bei Orban Nachhilfe nehmen.

  3. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    16. April 2014 14:33 - FN 614: Wie man Inflation verstecken kann

    Geduld, Geduld, die "Entfesselung" ist bereits auf dem Weg, die Kaufkraft sinkt, die Schulden steigen. Unserem Regierungsduo, das sich nur noch auf Tauchstation befindet, wird das dumme Grinsen noch vergehen.

  4. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2014 13:21 - FN 610: Der Schwulen-Terror wird immer ärger

    Dem Schwulen- und Linksterror, den eine Minderheit (erfolgreich) veranstaltet, gehört der Kampf angesagt. Es kann doch nicht sein, daß diese Tugendwächter die Mehrheit diktieren!
    Die einzige Hilfe dagegen sehe ich in der Wahlzelle --->> RECHTS Wählen!

  5. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    10. April 2014 15:22 - Bravo Europarat!

    Das sehe ich anders, nämich total autoritär und undemokratisch.

    Was passiert wenn die USA in ein Land einmarschieren? Nix, denn das sind bekanntlich die Guten.

  6. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    24. April 2014 18:39 - FN 623: Bravo - 800.000 Euro Steuergeld für den „Life Ball“

    So eine Frechheit!
    In Zeiten wie diesen, wo hinten und vorne anscheinend Geld fehlt, haut die Stadt Wien für die öffentliche Zurschautragung des Schwulen- u. Lesbentums, so mir nichts dir nichts 800 000€ zum Fenster raus.
    Bei jedem Werbeplakat, das ev. ein bißchen freizügig, aber sicher esthetisch ist, regen sich die Gutmenschen über Sexismus auf. Wenn sich die Homoszene (teils) öffentlich durch Wien bumst, jubilieren die sog. Gutmenschen, zu denen auch bereits die ÖVP zählt.

  7. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    17. April 2014 01:37 - Die Manipulation der Medien wird immer ärger – und diese wundern sich noch immer

    Die Tatsachen lassen sich nicht mehr verschleiern. Umsomehr ist das Absacken der manipulativen Medien zu begrüßen.

    Ist Akif Pirincci der heutige C.Th. Körner, der an die Deutschen (und Österreicher) appelliert sich zu Werten und Freiheitsliebe zu bekennen und sich gegen den oktroyierten Meinungsterror zu erheben?

    Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.
    (Th. Körner)

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/patriot-aus-tiefstem-herzen.html

  8. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    15. April 2014 16:31 - Kriegsgefahr: Die Schuldigen

    So wie D GsD keinen Hitler mehr hat, so ist auch Stalin nicht mehr in Russland. Von den Medien wird es leider abgehandelt und leider zählt in dem Fall auch Dr. Unterberger dazu. Zwar pochend auf die offizielle internationale Rechtssituation, an die sich aber Amerika bei Gott nicht hält. Die marschieren nämlich überall ein, wo es für SIE von Vorteil ist und scheren sich mit ihrem Anspruch auf die Weltherrschaft kein bißchen um das Völkerrecht.

    In der Ukraine herrschen tatsächlich brandgefährliche Zustände, die m.M. von der anglo-amerikanischen Achse geschürt werden. Über das WARUM darf jeder selber spekulieren, denn die Wahrheit werden die "Lohnsklaven" ohnehin NIE erfahren.

    Die Politik entwickelt sich mehr und mehr zu einem Verbrechersyndikat, dem es egal ist für seine Belange Menschen zu opfern und Krieg zu führen. Im Gegenteil, sie hächeln geradezu danach.

  9. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    24. April 2014 23:20 - FN 623: Bravo - 800.000 Euro Steuergeld für den „Life Ball“

    OT - Europa schafft sich ab

    Die Unverschämtheiten, die sich Politiker getrauen vorzubringen, grenzen schon sehr arg an Diktatur.

    "Nun hat der Sozialhilfe-Sekretär der Ausbildungs- und Arbeitsmarktabteilung in Halmstad, Anders Wilhelmsson, in einem Brief an die Kommunalverwaltung den Vorschlag gemacht, dass die Kommunen Familienhäuser und Eigentumswohnungen für Asylanten und Angehörige enteignen sollten. "

    http://www.pi-news.net/2014/04/schweden-zwangsenteignung-von-eigentumsimmobilien-fuer-asylanten/#more-399964

    Perfekt vor der EU-Wahl. Nur wie bringt man dermaßen abartige Politikeransinnen unter die desinteressierte, europäische Bevölkerung?

  10. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    17. April 2014 04:15 - Die Manipulation der Medien wird immer ärger – und diese wundern sich noch immer

    Ich fasse es nicht, da spricht man von "die Gerichte auf Linie bringen". UNGLAUBLICH!

    US-Geheimdienst: Bundesverfassungsgericht bedroht Stabilität in Europa
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 17.04.14, 00:22

    Der private US-Geheimdienst Stratfor hält das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe für einen Bremsklotz für die Politik von Angela Merkel. Die Amerikaner raten der Kanzlerin, die Kompetenzen des Gerichts zu beschneiden - um die Stabilität in Europa nicht zu gefährden.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/17/us-geheimdienst-bundesverfassungsgericht-bedroht-stabilitaet-in-europa/

  11. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
  12. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    10. April 2014 00:37 - FN 612: „nicht unbedingt in Österreich“

    So in diesem Land noch einige innovative Denker hervorgehen, verhindert die Politik deren Weiterentwicklung im eigenen Land. Wer wundert sich da noch über die "Hirnabwanderung"?

  13. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    07. April 2014 00:41 - Ich hätte Orban gewählt

    Leider kann Österreich mit keinem Politiker vom Format eines Orbans aufwarten. Schade. Und da aller guten Dinge 3 sind, nocheinmal: Sollte die ÖVP gewillt sein jemals wieder (Bundes)Wahlen zu gewinnen, möge sie bei Orban um Nachhilfeunterricht bitten.

    Orbans Sieg ist fulminant, auch wenn die 2/3 Mehrheit noch nicht sicher ist. Und er kann wohl nicht alles falsch gemacht haben, denn sonst hätten ihm die Ungarn sicher die Treue versagt.

    Nun müssen wir noch die vielen Meinungserstattungen ertragen, die den gefährlichen Rechtsruck vortragen werden. Zu Sanktionen wird sich die EU ja doch nicht wieder so rasch hinreißen lassen, weil das ungarische Volk - zum Glück - nicht politisch korrekt gewählt hat.

    http://www.pesterlloyd.net/html/1414liveticker.html

  14. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    07. April 2014 02:44 - Die Zensur der Tugendterroristen wird immer schlimmer

    Bravo, ein anständiger "Inlands-Ausländer" prangert die unhaltsamen Zustände um die Asylindustrie, die Integrationsphrasen- u. Phantasien, die "Vermuslimisierung" und die politische Korrektheit an.
    Hoffentlich bewirkt diese Kritik ein Aufwachen im öffentlichen Leben.

    Gleichzeitig verfaßt eine Bochumer Polizistin mit griechischen Wurzeln einen Brandbrief über aggressive straffällige Einwanderer, der ebenso große Zustimmung findet.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/null-respekt-polizistin-klagt-ueber-straffaellige-einwanderer-12882648.html

    Wann sagt endlich das Volk "Es reicht"? Vielleicht bereits bei der EU Wahl? (Juncker strebt noch immer einen Beitritt der Türkei zur EU an. http://orf.at/stories/2224948/ , iigiiiitttt.

  15. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    26. April 2014 13:32 - Die Wiener Staatsanwälte mögen die SPÖ halt

    Politjustiz ist in unserem Staat zur Alltäglichkeit geworden. Ermittlungen gegen Rote finden ohnehin kaum statt, falls ja, wird ohnehin zügig eingestellt, od. lange abgelegt. Letzteres klarerweise meist bis zur Verjährung. Die Schwarzen kommen auch nicht schlecht weg, aber wehe es ist ein Blauer dem etwas vorgeworfen wird (kann in diesem Fall auch erfunden sein...), dann rotiert der gesamte Justiz-u. Medienapparat und vereint seine Kräfte um den Beschuldigten fertig zu machen.

    KHG wird wie eine (von den Museln verhaßte Sau) durchs Dorf getrieben, Mölzer, Rosenkranz, usw. ebenso. Bei Schmied, dem Kanzlerdarsteller u. seinem Atlatus, ja und auch beim Villacher Bürgermeister, etc. herrscht Funkstille. Bald wird Strache wegen seiner blauen Augen angeklagt werden, das ist ja so "nazi".

    Ich sehe den neuen Justizminister, so wie den Landwirtschaftsminister als "U-Boot" der Linken und wenn ich diese Gedanken weiter spinne, dann glaube ich auch, daß Angela Merkel in diese Kategorie einzuteilen ist.

  16. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    25. April 2014 00:07 - Weiter linke Agitation im ORF

    Als Georg Kapsch gestern als Studiogast in der ZIB2 über die Abwanderung der Industrie aus Ö sprach und die enorme Belastung dch. die Lohnnebenkosten, fühlte sich Wolf stets bemüht zu betonen, wie gut die Industrie doch verdient. Gerade so als wollte er die Probleme nicht verstehen und dem Publikum Jammern der I. auf hohem Niveau präsentieren.
    Natürlich, Wolf bekommt bestimmt von der geschützten Werkstatt ORF ein sattes Nettogehalt, nachdem er sich um Wirtschaftlichkeit des Betriebes keine Gedanken zu machen braucht. Den interessieren dabei die Lohnnebenkosten gar nicht und vermutlich weiß er darüber relativ wenig.

    http://tvthek.orf.at/program/ZIB-2/1211/ZIB-2/7828521

    In diesem Zusammenhang stelle ich einen Gehaltsrechner ein, der die LNK ausweist, was ja, wie ich erfahren habe, nicht erlaubt ist auf Lohnzetteln schreiben zu lassen.

    http://www.karriere.at/content/salarycalculator-frame

  17. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    15. April 2014 21:41 - Kriegsgefahr: Die Schuldigen

    OT - Die Verschwendungssucht der EU

    Bis zum 25. Mai will der dänische EU Parlamentarier Morten Messerschmidt 70 mal aus seinem EU-Verschwendungs-Fundus berichten.

    Er dokumentiert, dass wir mit der heutigen europäischen Union einen Apparat haben, der zu groß, zu teuer, zu fremd, zu beängstigend und zu fern der Heimat, in diesem Fall für Dänemark, aber auch für alle europäischen Länder ist.

    http://www.pi-news.net/2014/04/die-verschwendungssucht-der-eu/#more-398370

    Bei diesen Summen wird einem schwindlig......und v.a., wer soll das jemals bezahlen? Das zeigt die Realitätsverweigerung dieses, von künstlichem Geld geschaffenen, Systems.

  18. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    10. April 2014 14:57 - Die Nationalbank-Pensionen: Wann kommen Nowotny&Co vor den Richter?

    Novotny u. co. werden niemals wegen eigener Verfehlungen vor einen Richter kommen. (Maximal als Zeugen gegen Nazis od. sonstwelche re. Hetzer.)

    Vergleicht man diesen Summen, die ungerechterweise eingestreift werden, (nicht nur) mit der Erhöhung der Familienbeihilfe, so kann man sich als normaler Bürger seine Wertigkeit ausrechnen.

  19. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2014 20:09 - FN 610: Der Schwulen-Terror wird immer ärger

    Ein kl. Auszug aus dem Buch von "Akif Pirinçci" einem 'Deutschtürken', der nun von der linken Jagdgesellschaft desavouiert wird, weil er die Mißstände um die Zuwanderung und die linke Toleranz, samt Schwulenverherrlichung, anprangert.

    "Es geht um die Hierarchie von Normalität und Abweichung. Diese, so empfindet es der Autor, werde gerade auf den Kopf gestellt: Das »Abseitige« und »Abnorme« werde politisch privilegiert, während das »Normale« unter Rechtfertigungsdruck stehe. Lesben, Schwule und Transsexuelle seien das neue Leitbild, während die gute alte Heterosexualität im Büßergewand daherkommen müsse. Das Übel begann für Pirinçci, der besonders Soziologie-Professoren auf dem Kieker hat, in den achtziger Jahren, als man in den Geisteswissenschaften begann, das »Andere« zu vergöttern. Seither sei das Natürliche und Normale in der Defensive, während in einem Anflug kollektiver »Toleranzbesoffenheit« die Mehrheit nach der Pfeife der Minderheitslobbyisten tanze."

    -----------------------
    Der Literaturchef der ZEIT, Ijoma Alexander Mangold (Foto), hat in einem aktuellen Artikel für die Printausgabe der Wochenzeitung das neue Buch von Akif Pirinçci “Deutschland von Sinnen” mit Hitlers “Mein Kampf” verglichen und dem Autor “pure Menschenverachtung” und “brutalorechtes Denken” attestiert.

    Der ganze Artikel

    http://www.pi-news.net/2014/04/zeit-vergleicht-pirincci-buch-mit-mein-kampf/

    und

    "Misik" zuckt total aus.

    http://www.pi-news.net/2014/04/taz-total-plemplem/

  20. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    28. April 2014 17:12 - Europa: Der Obskurant und das Establishment

    Leider steht die offizielle Darstellungen der EU oft in großer Diskrepanz zur Realität.

    Und da wundern sich die Politiker, daß die Völker Europas diese von ihnen - entgegen aller Versprechen - kreierte EU unbeliebt ist. Sie sitzen weit weg und total abgehoben in ihren Tintenburgen zu Brüssel und reglementieren sich ein Reich zusammen, wo die darin lebenden Menschen, von Ungewählten, fremdbestimmt werden.

    Mich dünkt, daß viele Politiker dieser EU, od. dieser Welt, an einem neuen System der Volksversklavung arbeiten. Unter dem Terminus "Repräsentative Demokratie" gauckelt man den Menschen allerhand vor, gibt ihnen durch Wahlen das Gefühl der
    Mitbestimmung, zieht ihnen unter vielen Vorwänden das Geld aus der Tasche, überwacht sie (natürlich nur zur eigenen Sicherheit), belügt, vormundet und betrügt sie.

    Für DIESE EU haben wir nicht gestimmt und ich sehe das Votum darum als erschwindelt an, zumal die nachträglichen Veränderungen ohne Volksentscheid getroffen wurden.

  21. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    26. April 2014 03:48 - FN 625: Österreich macht Schulden und die EU-Wahl zur lustigen Groteske

    Einem Kanzlerdarsteller der einen, um kein Haar besseren Vizekanzlerdarsteller an seiner Seite weiß, kann doch kaum ein Vorwurf gemacht werden, od.?

    Die ÖVP verkauft mittlerweile die Wähler für ebenso dumm, wie es die SPÖ seit Jahrzehnten tut. Das wird sich (hoffentlich) rächen. Nur wird leider dabei letztendlich der Wähler wieder der Dumme sein, der das Schlamassel schlußendlich auszubaden hat, das ihm SPÖVP eingebrockt hat.

    Ziemlich sicher bin ich mir, daß die beiden, ehemaligen Großparteien bereits heimlich die Fusionierung abgeschlossen haben. Sie haben sich auch beizeiten die Republik aufgeteilt, und beide "arbeiten" gemeinsam gegen das Volk.

    Von der SPÖ, die für Abzocke bekannt ist, konnte kein Konservativer eine andere Vorgehensweise erwarten, daß aber die ÖVP so nonchalent dabei mitmacht schockiert.
    Und sehr gerne verzichte ich auf die Repräsentation durch solche Witzfiguren, die mit lächelndem Gesicht und erhobenem Zeigefinger ihre eigenen, bewußten Verfehlungen an ihre Brötchengeber (die zugleich deren wirkliche Vorgesetzten sind u. wären, würden sie es nur wollen) weitergeben.

    Ja und überhaupt und trallala, was sind denn Strafzahlungen an die EU? Abzocke, reine Abzocke. Da beschließen diejenigen Regierungschefs und ihre Minister übergeordnete Regeln, die diese kehrt um die Hand im eigenen Land nicht einhalten und das Volk zur Kasse zu bitten.

    Und eine Leerzeile auf einem Wahlzettel, die kann nicht einmal ein Operettenstaat rechtfertigen. Nein, er gibt sich damit endgültig der Lächerlichkeit hin. Leider zum Unwohl der Bürger. Aber solange die sich diese Operette von den Rängen reinziehen, wären doch die Politiker wirklich dumm, würden sie nicht ordentlich schmarrrotzzzen.

    Anständigkeit bringt uns in dieser Konstellation nicht weiter.

  22. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    22. April 2014 00:26 - FN 618: Die Nebentätigkeiten der Abgeordneten

    Ja klar, es sollen doch die 75% Berufsschmarotzer, pardon Berufspolitiker, nicht unbedingt fauler angesehen werden als die 25% der nebenbeschäftigten Abgeordneten.

    Wo sind die Zeiten, in denen Politik ehrenamtlich, od. wenigstens nebenberuflich ausgeübt wurde? Die heutigen politischen Selbstbedienungsmechanismen, gleichen der Dekadenz des franz. Hofes zu Versailles.

  23. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    21. April 2014 03:24 - Der Strom, Deutschland und die EU

    Existieren in den USA ebenso diese Auswüchse der "Erneuerbaren Energien"? Ich denke nicht, und umsomehr "wundert" mich, warum die EU - die die USA zumindest für die Volksmeinung verherrlichen und gar als Vorbild hernehmen - in diesem Bereich so weit abscheren und selbstbeschädigend vorgehen.

    Da die Energiepreise in Ö ebenfalls wirtschaftsschädigend sind, ruft möglicherweise die potentielle Abwanderung der Vöst, die alleine in Linz über 7000 Arbeitnehmer freisetzen würde, ein kräftiges Raunen des (OÖ) Volkes hervor. Diese Ankündigung kommt für die Politiker natürlich zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt, so kurz vor der EU Wahl.

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/1596273/Die-Industrie-probt-den-Aufstand?offset=25&page=2#kommentar0

    Empfehlenswert dazu viele Leserbriefe.

  24. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    14. April 2014 17:02 - Wir akademisieren uns zu Tod

    Mir erscheint, daß Österreich von den Politikern bewußt abgewirtschaftet und zugrunde gerichtet wird.
    Mittels "Quatschstudien" ( wie A. Pirincci sie nennt), die keiner braucht, wird versucht die Akademikerquote zu erhöhen. Und da der überwiegende Teil der Quatschstudienabsolventen in der Verwaltung (wenn überhaupt wo) tätig ist, wird wieder nur der geringe Teil der tatsächlich Produktiven für deren Unterhalt aufkommen müssen.

    Warum muß eigentlich beständig die Akademikerrate erhöht werden? Handelt es sich dabei womöglich um ein Ablenkungsmanöver, bzw. um "weise" Vorausschau? Es werden nämlich die bildungsfernen Zuwanderer kaum einen Schulabschluß vorzuweisen haben, noch zu akademischen Würden gelangen und um dies statistisch zu kaschieren drängt man was geht in Quatschstudien ab. (Ist nur so ein Gedanke...)

  25. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    03. April 2014 17:24 - FN 608: Unglaublich, wie im ORF Wünsche Beine bekommen

    Die Eurokraten scheinen wirklich sehr nervös zu sein vor der EU Wahl. Gegen jede rechte Partei od. deren Politiker wird aus allen Rohren geschossen. Fast gewinnt man den Eindruck, daß Heerscharen von "Aufdeckern" (auf unsere Kosten natürlich) angestellt sind um nach Dreck zu suchen od. Dreck zu machen.
    Gegen "Wilders" gibt es angeblich bereits 5000 Anzeigen.

    http://www.orf.at/#/stories/2224753/

    Ach ja, und haben Sie bereits von neuen "Migrationsrat" gelesen? (Zum Haareraufen!)

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1586088/Migrationsrat_Lendvai-Kuberl-und-Kiesbauer-beraten-Regierung?_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/index.do

  26. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    16. April 2014 13:17 - Wo sich EU, Heinisch und die Unis gleichen

    OT - Sonderrechte für Türken?

    Wie ist das zu verstehen? Unterliegen die bereichernden Türken etwa nicht unseren Gesetzen?

    http://orf.at/#/stories/2226402/

  27. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    16. April 2014 01:29 - Wo sich EU, Heinisch und die Unis gleichen

    War es nicht schon immer so, daß die Politik nur Show betreibt? Brot und Spiele braucht das Volk.
    Sandte der frühere Lehnsherr den Herold aus, um seine Gedanken in Umlauf zu bringen, so hat die Politik heute die Medien, die diesen Auftrag nur zu gerne übernehmen. Zwar mittlerweile völlig schamlos und ohne einem Ehrenkodex zu folgen, aber immerhin um gut zu kassieren.
    Poursuivanten inform von div. Experten stehen dem Showbetrieb natürlich in reicher Menge zur Verfügung, werden diese doch seit jeher dafür gut entlohnt und mit "kleinen" Aufmerksamkeiten bedacht.

    Alle Beschwichtigungsversuche der lügenden Politikerkaste müßten doch das Volk nur bestätigen, daß diese Sekte von berufspolitischen Versagern die letzten Jahrzehnte nichts anderes als Schmarotzertum betrieben hat.

  28. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    12. April 2014 12:19 - Unterscheiden sich die Geschlechter doch?

    "Unterscheiden sich die Geschlechter doch?"

    Und ob!

    Oder haben Sie schon einen Mann gesehen, der mit High-Heels elegant gehen kann?

    :-)))))

  29. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
  30. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    03. April 2014 16:50 - FN 608: Unglaublich, wie im ORF Wünsche Beine bekommen

    OT - Kampusch

    In diesem Staat ist vieles unglaublich, so auch, daß ev. Strafanzeige gegen einen ehemaligen Höchstrichter überlegt wird. Gegen andere Verdächtige wird das Verfahren wegen Verjährung eingestellt.
    Diese Angelegenheit stinkt wirklich bis zum Himmel und wir können nur hoffen, daß eines Tages die Wahrheit ans Licht kommt.

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/1586082/Ableger-im-Fall-Kampusch_Weisenrat-will-Erhebung?_vl_backlink=/home/index.do

  31. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    27. April 2014 21:07 - In Wien wird abgecasht statt gespart

    OT

    ev. "orf.at watch"

    Jugendliche in Park angeschossen

    "Drei Jugendliche im Alter von 16, 17 und 18 Jahren sind am Samstagabend im Vogelweidpark in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus durch Schüsse verletzt worden. Nach einer ersten Befragung hieß es, dass die Jugendlichen drei Unbekannten begegneten."

    http://wien.orf.at/news/stories/2644124/

    Logisch, der Leser rätselt über die Herkunft der Jugendlichen und wird fündig...noch dazu in Ö24.

    Tschetschenen u. Albaner .........u. Motive.....

    http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Jugendliche-vor-Lugner-City-angeschossen/141170883

  32. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    25. April 2014 00:51 - Die Ganztagsschule, die Schulstunden und diese Regierung

    Egal unter welchem Titel die Regierungsmitglieder ihre sog. Sparpläne präsentieren, am Ende - und da nähme ich ausnahmsweise eine Wette an -, wird ganz sicher NUR einnahmenseitig gespart werden.

    Wie und wann, werden wir endlich diese Versagertruppe los, die uns sehenden Auges in den Ruin treibt?

  33. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    09. April 2014 15:01 - Datenspeicherung: Schlimm oder gut?

    OT

    Das wird ja ganz interessant, die "Erste Bank" möchte ihre Firmenzentrale nach Prag verlegen. Warum? Dort wird keine Bankensteuer eingehoben.
    Richtig entfesseld.....

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/09/oesterreich-erste-bank-prueft-umzug-nach-tschechien/

  34. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    07. April 2014 22:51 - Danke Akif Pirinçci!

    Bei dem Geschwurbel und den Murks um die polit. Korrekheit kann ein Text, der der Hochsprache nicht so angepaßt ist, doch beinahe eine Wohltat zwischendurch darstellen. ;-)

    Nun ist der linke Hühnerstall (zudem ich schon auch CDU/ÖVP rechne) ordentlich aufgebracht und durcheinander. Sie hüpfen gackernd auf ihren Leitern herum und sind nicht in der Lage ein Ei zu legen. Herrlich!

  35. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    07. April 2014 09:47 - Ich hätte Orban gewählt

    Sicher handelt es sich bei der "pesterlloyd" um ein linkes Blatt, denn sie schreibt, daß sich die Opposition neu erfinden muß um dieRettung der Reste demokratischer und rechtsstaatlicher Mechanismen in Ungarn sowie Darstellung einer realistischen und vertrauenswürdigen Alternative zum Allmachtsanspruch der Orbán-Partei.

    Und schiebt gleich noch die Nazikeule hinten nach:

    Jobbik hingegen schielt nun erst recht auf eine "Machtergreifung" - spätestens - in vier Jahren. Dann könnte es in Europa wieder soweit sein, dass eine "nationalkonservative" Partei zur Machtsicherung auf Neonazis zurückgreift. Dann gibt es keine Wahl mehr.

    http://www.pesterlloyd.net/html/1414wahlenungarn2014.html

    5 linke Parteien konnten zusammen nur 26 % erreichen und "jammern" nun. Die Eurokraten werden wohl unterstützend in den Jammerkanon einsteigen.

  36. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    06. April 2014 23:24 - Was ist liberal?

    Sehr guter Artikel von Gudula Walterskirchen

    Rettet die Familie vor Politikern! Ministerin Karmasins Denkfehler

    Die ÖVP vergrault weiter ihre Wähler und gibt eines ihrer wichtigsten Kernthemen auf. "Liberale" Familienpolitik betreibt schon längst die politische Konkurrenz.

    http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/walterskirchen/1587306/Rettet-die-Familie-vor-Politikern-Ministerin-Karmasins-Denkfehler

  37. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    06. April 2014 23:03 - Was ist liberal?

    Wann forscht endlich jemand für Heterosexuelle? ;-)

    Studie zu Homosexualität im Alter

    Eine Studie der Stadt Wien widmet sich Situation von homosexuellen Menschen im Alter. Die nun gestartete Umfrage wendet sich an alle Altersgruppen, um bereits jetzt zu erfahren, welche Vorstellungen es zur späteren Betreuung gibt.

    http://wien.orf.at/news/stories/2640374/

  38. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2014 13:38 - FN 610: Der Schwulen-Terror wird immer ärger

    OT

    Was ist Verhetzung? Wenn ein Politiker ein nicht politisch korrektes Wort äußert, od. wenn im Interet geworben wird eine Klage dagegen zu unterstützen?

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1586687/Verhetzung_Autor-Kohlmeier-zeigt-Molzer-an?_vl_backlink=/home/index.do

    Das Fracksausen der Linkspopulisten ist nicht mehr zu übersehen. Sie greifen zu allen Mitteln um den polit. Mitbewerber auszubooten.

  39. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
  40. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    03. April 2014 17:39 - FN 608: Unglaublich, wie im ORF Wünsche Beine bekommen

    Ich bitte vielmals um Verzeihung, aber dieses OT muß rein.

    Vassilakou lernt uns nun endlich das Gehen und das muß uns doch einiges wert sein, od.? Für´s Erste 1,2Mio.€. Obwohl der größte Teil der fußgehenden Steuerzahler nicht eingeladen war, wurden angeblich 77 000€ "vercatert". Wahrscheinlich wurde nur Hummer aufgetischt.

    Darf das wirklich wahr sein? An allen Ecken und Enden fehlt das Geld und die politische Klasse legt eine Dekadenz an den Tag als würden die Staatskassen übervoll sein. Frechheit!

    http://www.krone.at/Oesterreich/Fussgaenger-Kongress_77.000_Euro_fuer_ein_Dinner-700_Besucher_in_Wien-Story-399260

  41. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    30. April 2014 01:42 - Die Erste wird die Letzte sein

    Schlicht und einfach, die Regierung will gar nichts ändern an der finanziellen Misere des Landes. Sie legt im Schuldenmachen eine Gleichgültigkeit an den Tag, die keiner - der die Grundrechnungsarten beherrscht -, verstehen kann.

    Die Regierung und alle ihre politischen Spielkameraden übersehen vor lauter Lügen und Beschwichtigungen den immer größer werdenden Zorn der Bevölkerung, der sich beständig steigert.

    Speziell zur ÖVP und zum Vizekanzler möchte ich noch anmerken, daß wir wohl noch nie so unverschämt belogen wurden, als von dieser Sippschaft. "Keine neuen Steuern..", und einige Monate nach der bestrittenen Wahl rollt eine Steuerlawine auf das Volk zu. Man kann geneigt sein anzunehmen, daß dieser Betrug ohnehin mit der SPÖ abgesprochen war, in Anbetracht der Verschleppung des HAA Skandales, den es ja vor der NR Wahl zu verschleiern und zu verschleppen galt.

    In einem ordentlichen Rechtsstaat, mit einer unabhängigen Justiz, wären solche Zustände von vorneherein nicht möglich, aber gesetzten Falls doch, hätte die Regierung als mindeste Anstandserfüllung, zurückzutreten. Leider bedient sich der überwiegende Teil der Politiker ziemlich loser Anstandsregeln, die man auch als Taktik od. Korruption bezeichnen kann. Politischer (u. persönlicher) Eigennutz zulasten der Bevölkerung.

  42. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    22. April 2014 10:21 - Eine neue Homepage macht Hoffnung: ORF-Watch.at

    Wunderbar, vielen Dank.

    Nun, gestern habe ich diese Seite sofort auf facebook gepostet und siehe da, heute war sie wieder weg. Also alles von vorne....und schaun wir mal wie es weitergeht mit der Zensur.

  43. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    11. April 2014 15:05 - FN 613: Jetzt plant schon die nächste Bank ein Ab ins Ausland

    Da paßt mein Posting vom 09.04. gut herein.
    -------
    Spindelegger: „Ich würde die Steuern ja gerne senken...“

    He,he, der Hr:.Spindelegger, der uns noch vor der Wahl KEINE Steuererhöhung und 420 000 neue Arbeitsplätze versprochen hat würde gerne die Steuern senken. Ist das nicht lieb? Aber.......

    Recht "amüsant" finde ich die Ausdrucksweise, bzw. die Realitätsverweigerung auf die Frage um das "einnahmenseitige" Sparen. Einfach unglaublich welche Phrasen da abgesondert werden!
    ---------
    Frage: 500 Millionen Ausgabenkürzung und eine Milliarde Steuererhöhung heißt, dass noch immer einnahmenseitig „gespart“ wird.

    SP. Antw.: Jetzt ist vorrangig, dass wir das Nulldefizit erreichen. Die Realität muss jeder zur Kenntnis nehmen, dass wir mit weniger Geld im Staat auskommen müssen.

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1588930/Spindelegger_Ich-wurde-die-Steuern-ja-gerne-senken#kommentar0

    Und weiter unglaublich......aus Untersuchungsausschüssen darf nichts an die Öffentlichkeit gelangen. Ich faß´ es nicht, wie der Souverän ausgehebelt wird und sich aushebeln läßt. Von verlogenen, unfähigen und ausbeuterischen Politikern. - ------------

    Wer hat uns verraten? Sozial- u. "Christ"demokraten.

  44. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    08. April 2014 13:02 - Der Abschuss des A. Mölzer

    FEIGLINGE!!!

    Anstatt gegen den pc Terror zu argumentieren haben sie doch die "Blume" eingezogen. (WK hatte recht.)

  45. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    07. April 2014 10:45 - Die Zensur der Tugendterroristen wird immer schlimmer

    OT

    Wieder einmal ein Spekulant.......ein roter. Langsam muß der Kanzlerdarsteller vorsichtig sein, wenn er die Spekulanten in den Mund nimmt, die meisten stammen aus seiner Partei, sowie hier auch. Der St. Pöltner Bgm. Stadler dürfte seine Kompetenzen um das 650 fache überschritten haben, der Steuerzahler wird wieder einspringen müssen.
    Aber GsD gibt´s zur Ablenkung Orban, Putin, Mölzer......

    http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20140407_OTS0059/laki-herr-stadlertreten-sie-zurueck

    http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20140321_OTS0091/vp-st-poelten-rechtswidrige-spekulationen-von-bgm-stadler-muessen-untersucht-werden

  46. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2014 13:51 - Das Tagebuch hat etwas bewirkt und – leider Recht behalten

    Nun sollte es Dr. Unterberger noch gelingen den Lebenslauf des Kanzlerdarstellers zu eruieren. Dann setzen wir ihm eine goldene Krone auf. :-)

  47. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    28. April 2014 20:28 - Europa: Der Obskurant und das Establishment

    OT - Budget

    Ja hat man da noch Worte? Die Regierung verschiebt schon wieder einmal Reformen auf den St. Nimmerleinstag und spricht gleichzeitig von der künftigen Neuverteilung der Steuereinnahmen. Angekündigt wird vollmundig eine Trendumkehr (alleine wie das schon klingt, brrr...), die wohl das gleiche Schicksal erleiden wird wie die versprochenen 420 000 neuen Arbeitsplätze, od. gar das Versprechen von keinen Steuererhöhungen.
    SPÖVP üben sich im Aussitzen. Hoffentlich fallen sie unsanft vom Stuhl.

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1599596/Staatsfinanzen_Koalition-vertagt-Milliardenpoker?_vl_backlink=/home/index.do

  48. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    21. April 2014 13:00 - Der Strom, Deutschland und die EU

    Schönen Ostermontag, allseits.

    Zwar möchte ich Ihnen den Tag nicht vermiesen, muß aber dennoch Teil II der EU Verschwendung posten.

    http://www.pi-news.net/2014/04/die-verschwendungssucht-der-eu-teil-2/

  49. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    14. April 2014 21:27 - Wir akademisieren uns zu Tod

    OT - Eine gute Nachricht, der grüne Pädophile Cohn Bendit tritt nicht mehr bei der EU Wahl an. Er beklagt „Unerbittlichkeit und Härte“ der Deutschen und redet sich - wie immer - auf den "Zeitgeist" hinaus.
    War nicht zw. 1939-1945 auch ein gewisser "Zeitgeist", der mit der heutigen Realität nichts mehr zu tun hat? Der aber gerade medial wiederbelebt und für die Linken zum Denunzierungsinstrument wird. Alles Nichtlinke ist "nazi".

    http://www.unzensuriert.at/content/0015184-Cohn-Bendit-verzichtet-auf-weitere-Kandidatur-bei-der-Europawahl

  50. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    07. April 2014 22:04 - Die Zensur der Tugendterroristen wird immer schlimmer

    Um den Pädophilen Edathy wird es vielleicht noch spannend, denn bereits 2004 sollen Nacktfotos von Kindern auf seinem Bundestagscomputer gefunden worden sein. Um die Einsetzung eines UA wird noch gefeilscht, und liest man die Kommentare, gewinnt man völlig andere Einblicke und wird an NK erinnert. Womöglich sind mehrere polit. Pädos betroffen, od. es handelt sich gar um Erpressung.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/neue-vorwuerfe-gegen-edathy-angeblich-schon-2004-nacktbilder-entdeckt-12884306.html

    In solchen Fällen würden die sog. Tugendwächter Betätigung finden, würden sie nur wollen und wären die Beschuldigten nicht aus ihren eigenen Reihen.
    Einfach unappetitlich!

  51. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    27. April 2014 22:16 - In Wien wird abgecasht statt gespart

    Nicht nur in Wien wird abgecasht, im ganzen Staat werden die Bürger u.v.a. die Steuerzahler ausgenommen wie eine Weihnachtsgans.
    Als absoluten Frotzel sehe ich die Senkung der Lohnnebenkosten, wahrscheinlich kostet die Umstellung letztendlich mehr, als sie dem Arbeitgeber bringt.

    Eine sehr gute Analye von Norbert Rief (Die Presse).

    http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/leitartikel/1599119/Wie-uns-der-Staat-ausnimmt_Unerfreuliches-zur-Budgetrede?_vl_backlink=/home/index.do

  52. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    26. April 2014 21:24 - Die Wiener Staatsanwälte mögen die SPÖ halt

    OT - Bekommt Berlin einen Araber als Bürgermeister? Oder, Muslime übernehmen Berlin?

    "Also, eventuell gibt es 2016 eine beinahe schon für Berlin typische Wachablöse im Roten Rathaus – ein Moslem ersetzt den schwulen Vorgänger. Dann ist Berlin vielleicht bald nicht mehr sexy aber dafür halal."

    http://www.pi-news.net/2014/04/berlin-wird-der-naechste-buergermeister-ein-araber/

  53. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    24. April 2014 19:35 - FN 621: Wenn die linken Schüler demonstrieren, kommen ganze 50

    „Bildung für alle, sonst gibt’s Krawalle“.

    Na, da schau ich aber, die linken Guties echoffieren sich beständig über die Reime der FPÖ und nun das. Aber ich glaube das richtig zu verstehen...... gute und schlechte Reime....

  54. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    21. April 2014 21:44 - Der Strom, Deutschland und die EU

    Noch was Interessantes aus der (politischen) Irrenanstalt:

    Ein türkischstämmiger Kommunalpolitiker und Moslem, hat das Logo der Partei für seinen Wahlkampf mit dem islamischen Halbmond versehen.

    http://www.pi-news.net/2014/04/neuss-cdu-wirbt-mit-islamischem-halbmond/

  55. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    16. April 2014 16:42 - FN 614: Wie man Inflation verstecken kann

    OT - Teure Eichung von Schulwaagen

    http://oesterreich.orf.at/stories/2642315/

    Dieses Thema wurde v. Dr. Unterberger bereits am 13.03.2014 aufgegriffen, die Systemmedien hinken etwas nach, wie mir scheint.

    http://www.andreas-unterberger.at/2014/03/der-menschenverstand-auf-der-waage/#sthash.K1Bgf4FE.dpbs

  56. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    11. April 2014 18:16 - Fellner ist wichtiger als die Kinder: Inserieren statt unterrichten

    Entschuldigung OT

    Kann mir bitte jemand erklären warum auf dem Wahlzettel zur EU Wahl eine "Leerzeile" aufscheinen soll?

    http://orf.at/#/stories/2225872/

  57. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    11. April 2014 10:52 - Die Griechen jubeln – ohne Grund

    Eine eigenartige Welt, in der es ein riesiger Erfolg ist sich neu verschulden zu können.

    Draghi hat mit der EU noch "Größeres" vor.

    http://orf.at/#/stories/2225773/

  58. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    08. April 2014 13:38 - Die Arbeitslosenzahlen explodieren und der ÖGB fordert

    Ja sicher, so haben wir uns die Entfesselung der Wirtschaft vorgestellt. Die Wirtschaftstreibenden lösen die Fesseln, mit denen sie von der Steuer - u. Abgabenmafia namens Regierung ausgepreßt werden und ziehen ins Ausland.

  59. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    06. April 2014 15:33 - Generell ein Sternenhimmel

    Wozu hat das Volk über das BH abgstimmt? Da haben uns SPÖVP ein ordentliches Theater vorgespielt, denn beide sind beteiligt das BH abzuschaffen. Außer Spesen nichts gewesen.

  60. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    05. April 2014 13:54 - Das nächste Zentralisierungsprojekt der EU: das Europa-Sparbuch

    Sparbuch, noch dazu ein Europa Sparbuch, darauf kann ich verzichten. Heidiwitzka, was kost´die Welt......mein(unser) Geld verleben wir in vollen Zügen. Das Haus wird top instand gehalten, die Ausbildungen der Kinder unterstützt, Urlaube sind ebenso schön und sollte dann noch Geld übrigbleiben ..........da fällt uns bestimmt besseres ein als ein EU Sparbuch.

  61. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    17. April 2014 22:59 - Die Manipulation der Medien wird immer ärger – und diese wundern sich noch immer

    (End)bericht zur Bücherbestellung "Deutschland von Sinnen" und einige Fragen an die verehrte Bloggemeinschaft...mit der Bitte um Beantwortung.

    Nachdem ich das e-book gelesen habe tätigte ich am 9. 4. stätabends eine online Bestellung (5 St.) in meiner kl. Buchhandlung in Steyr, die ich seit dem Skandal, daß ein Großer den Kleinen aushungern wollte, monogamartig aufsuche u. meine Bücher NUR dort beziehe.
    Prompt erhielt ich am 10.4. die Antwort, das Buch sei nicht lieferbar, ohne Begründungdes Verlages.
    Am 16. 4. wurde ich verständigt, die Bücher seien abholbereit.

    Bei der Abholung habe ich penibel genau die Bestsellerstellage abgesucht, nix vorhanden.
    Nachdem ich 2 der Angestellten darauf angesprochen habe, warum denn dieses Buch nicht unter den BS zu finden sei und auf den allgemeinen Boykott aufmerksam zu machen versuchte, bekam ich einerseits zur Antwort "Zu deutsch" und andrerseits "Jetzt haben Sie mich aber neugierig gemacht..".

    Kann mir bitte jemand beantworten wie Buchhandlungen ihre Informationen zu Bestsellern bekommen, bzw. ob es denn tatsächlich möglich sein könnte, daß Informationen bewußt vorenthalten werden? Ich hätte mir vorgestellt, daß aus verkaufstaktischen Gründen ein Zurückhalten eines Renners gar nicht möglich sein könnte. Oder irre ich da?
    Sind wir wirklich bereits so weit in der diktatorischen Zensur angekommen, od. darf ich meiner Buchhandlung weiter die Treue halten. Waren die Angestellten wirklich uninformiert?

  62. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    16. April 2014 13:57 - Kriegsgefahr: Die Schuldigen

    Der deutsche Staatsfunk mußte zugeben gefälschtes Material gesendet zu haben.

    http://www.pi-news.net/2014/04/lieber-putin-als-diese-friedensnobelpreistraeger/#more-398429

    Und "Eva Hermann" meint: Deutsche Politiker aufgepaßt, wir wollen keinen Krieg.

    http://de.ria.ru/opinion/20140415/268277050.html

  63. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  64. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  65. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    07. April 2014 16:49 - Was ist liberal?

    Was ist nur mit den Medien los? Die Kritik an der Familienministerin, mit ihren Sorgen um die Schwulenehe und deren Adoptionsrecht, wird sogar abgedruckt und den Wahlschafen zugänglich gemacht. ;-)

    Ministerin ohne Portefeuille

    Was genau ist die Daseinsberechtigung eines Ministeriums für Familien, wenn "Familie" keinen Inhalt mehr hat?

    http://diepresse.com/home/meinung/cultureclash/1587118/Ministerin-ohne-Portefeuille

  66. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  67. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2014 17:39 - FN 611: Kurz wird immer mehr zum Unguided Missile

    Also bitte, wo doch die Ukrainer auf Österreich zugekommen sein sollen und Neutralitätsexperten bereits beraten, da muß unser erfahrener Außenminister das Eingesagte auch weitergeben dürfen. ;-)

    http://orf.at/#/stories/2224893/

  68. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    02. April 2014 00:30 - „Help.gv“ oder: Wie die Regierung Amtswege erschwert

    "Leck mich im A., leck mich im A.,....."
    Köchelverzeichnis Nr. 231, bzw. 382c u. 382d.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Leck_mich_im_Arsch

    Die Sprachpolizei macht selbst vor historischen Stücken nicht halt und schafft eine Kontradiktion.
    Leider geht aus dem Bericht nicht hervor WANN der Text geändert wurde und die Sprachpolizei tätig war. Egal, linker "Neusprech" war und ist NIE auch nur irgendwie positiv.

    Und noch ein OT hinten nach.
    Putin wird geprügelt, die demokratischen(!) USA unterhalten Geheimgefängnisse und präferieren der Folter.

    http://orf.at/stories/2224466/2224467/

  69. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    21. April 2014 21:11 - Der Strom, Deutschland und die EU

    Die Deutschen bezahlen sogar eine Regenwasserabgabe. Findet man diese kreative Idee auch schon in Ö?

    Bonzen-Brosche
    Warum wir noch viel zu wenig Steuern zahlen, wie geschickt man uns abzieht, und wieso wir alle stolz sind auf Herman Van Rompuy / Der Wochenrückblick mit Hans Heckel

    Einem deutschen Durchschnittsverdiener werden fast 50 Prozent seines hart erarbeiteten Einkommens über Steuern und Abgaben weggenommen. Selbst im einstigen Höchststeuerland Schweden sind es „nur“ 43 Prozent. Der Schweizer Staat nimmt seinen Bürgern sogar bloß 22 Prozent ab.
    Mal halblang!, entgegnen unsere Politiker: Das Bare benötigt der Staat ja auch, .....

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/bonzen-brosche.html

  70. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    09. April 2014 22:13 - Datenspeicherung: Schlimm oder gut?

    OT

    Habe gerade bei meinem Buchhändler 5 St. v. Pirinccis Buch "Deutschland von Sinnen" bestellt. Schaun wir mal.

    Gestern stand noch "binnen 24h abhol, bzw. lieferbar, ht. wird das Buch vermutlich 2014 lieferbar sein.

    Falls ich die Bücher nicht binnen einer Woche erhalte, werde ich den Buchhändler wechseln, dem ich aus speziellen Gründen und manchmal sogar zu meinem Nachteil, die Treue gehalten habe.

  71. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    09. April 2014 23:40 - Datenspeicherung: Schlimm oder gut?

    OT - Spindelegger: „Ich würde die Steuern ja gerne senken...“

    He,he, der Hr:.Spindelegger, der uns noch vor der Wahl KEINE Steuererhöhung und 420 000 neue Arbeitsplätze versprochen hat würde gerne die Steuern senken. Ist das nicht lieb? Aber.......

    Recht "amüsant" finde ich die Ausdrucksweise, bzw. die Realitätsverweigerung auf die Frage um das "einnahmenseitige" Sparen. Einfach unglaublich welche Phrasen da abgesondert werden!
    ---------
    Frage: 500 Millionen Ausgabenkürzung und eine Milliarde Steuererhöhung heißt, dass noch immer einnahmenseitig „gespart“ wird.

    SP. Antw.: Jetzt ist vorrangig, dass wir das Nulldefizit erreichen. Die Realität muss jeder zur Kenntnis nehmen, dass wir mit weniger Geld im Staat auskommen müssen.

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1588930/Spindelegger_Ich-wurde-die-Steuern-ja-gerne-senken#kommentar0

    Und weiter unglaublich......aus Untersuchungsausschüssen darf nichts an die Öffentlichkeit gelangen. Ich faß´ es nicht, wie der Souverän ausgehebelt wird und sich aushebeln läßt. Von verlogenen, unfähigen und ausbeuterischen Politikern.

  72. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2014 00:10 - Die ÖVP und der Konservativismus

    Falls die (Bundes)ÖVP gewillt ist Wahl wieder einmal zu gewinnen, sollte sie beim konservativen Nachbarn "Orban" Nachhilfestunden nehmen und nicht versuchen die Linken links zu überholen.

  73. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    31. März 2014 17:09 - Der schwerste antikirchliche Vandalismus der Nachkriegszeit, aber Bischöfe und Politik schweigen

    Deutschland ist schon weiter. Dort gibt es bereits "Rabatt auf Ehrenmord" und es ist auch in Österreich für solche Urteile sicher nur noch eine Frage der Zeit. Die Bereicherer werden gehätschelt in unserem 3 Klassen Justizsystem für Autochthone, Bereicherer und Politiker.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/empoerung-ueber-urteil-kultureller-rabatt-fuer-ehrenmord-12863670.html


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung