Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2017 13:43 - Die Kapitulation

    Mich stört vor allem das immer vom Islamismus gesprochen wird. Es gibt ihn nicht. Es gibt nur den Islam, der dem Koran folgt. Lebt ein Moslem nicht nach Vorschrift des Korans, dann ist er ein schlechter Moslem, genauso wenn ein Christ nicht nach den 10 Geboten lebt. Wer wissen will, was ein getreuer Moslem vorhat, und nach welchen Regeln er leben soll, lese den Koran, und vergleiche mit dem neuen Testament.

  2. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2017 22:10 - Der Gabalier-Skandal des Wiener Konzerthausdirektors

    Da sieht man wo die wahren Faschisten zu Hause sind.

  3. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2017 08:12 - Der rot-grüne Investoren-Schmäh

    Alles falsch, der Investorenschutz funktioniert doch wie GESCHMIERT. Man Investiert in die Rote und Grüne Gaunerpartie, und genießt dadurch auch den Schutz.

  4. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Mai 2017 15:01 - Glawischnig flieht vor dem Desaster – und lässt eine große Chance aus

    Bei dem Lobabgesang der Glawischnig hat sie sich vor lauter Stolz verplappert, als sie verkündete das es den Grünen zu verdanken ist, das wir als erstes Land einen grünen Bundespräsidenten haben.
    Herzlichen Dank.
    AU irrt wenn er meint die Wähler haben einen sympathischen alten Mann gewählt, mit nichten, sie haben einen Anderen verhindert. Das sind zwei paar Schuhe.

  5. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Mai 2017 08:41 - Da können wir uns ja „sicher“ fühlen …

    Verblüffend war der Bericht über die erschossene Wildsau im Gemeindebau. Ein relativ moderner Bau, und am Abend in den Nachrichten wurden Bewohner und ihre Kinder befragt. Das waren alles durch die Bank Migranten, die sehr gebrochen Deutsch sprachen, auch die offensichtlich in Österreich geborenen. Verwunderlich ist auch, das diese Kinder um 22 Uhr noch am Spielplatz sind.
    All diese Migranten können sich offensichtlich eine Gemeindewohnung leisten? Wahrscheinlich bezahlen wir Österreicher über den Umweg Caritas die Mieten, und wir wundern uns das ein Wiener kaum eine Gemeindewohnung zugewiesen bekommt, und die Mietkosten exorbitant erhöht wurden.

  6. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Mai 2017 09:18 - Europa ist sehr migrationskritisch geworden

    Ich kann nur immer wieder fordern: Einstellung der finanziellen Unterstützung bei den sogenannten Flüchtlingen, und Umstellung auf Sachleistung. Wer sich etwas dazuverdienen möchte, soll arbeiten. Es gibt genug zu reinigen, bis zur Gartenarbeit.
    Nach diesen Maßnahmen trennt sich sehr schnell der Spreu vom Weizen.

  7. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2017 12:39 - Die Zahl, die niemand zu Frankreich schreibt

    Wir tun alles um uns selbst zu schaden. Die Volltrottel die nicht zur Wahl gehen, sind einer Demokratie nicht würdig. Bei Nationalratswahlen gehören genau so viele Abgeordnete entfernt, wie es verhälnissmäßig den Nicht- oder Ungültigkeitswählern entspricht.

  8. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2017 21:40 - Das Platzen der Schulz-Blase

    Überall das gleiche Wahlverhalten: einer erklärt sich für unabhängig und die verblödeten und blinden Wähler glauben diese Sche.....!
    Und das soll Demokratie sein, wenn man nur wählt um einen anderen zu verhindern.

  9. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
  10. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2017 10:01 - Terror in Manchester

    Und die Lunazecke hat noch immer zu wenig Terroristen in der EU. Aber da ihr einziges Ziel ist die FPÖ zu verhindern, muß man das ihr nachsehen.

  11. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2017 13:41 - Kurz sollte danken, Merkel sollte danken, Österreich sollte danken

    Ich glaube schön langsam das diese ÖVP Aktion von langer Hand vorbereitet war. Es ist unvorstellbar das der ganze Vorstand binnen kürzester Zeit, ohne Diskussion, alle Macht einem 30 Jährigen übergibt. Das Ganze dürfte ein Intrigenschauspiel erster Klasse sein.

  12. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2017 11:42 - Kurz sollte danken, Merkel sollte danken, Österreich sollte danken

    Passend zu Undine:
    Ein neuer Erlkönig

    Das mußte ja kommen. Eine Umdichtung von Werner Gulde, publiziert bei Akif Pirincci. Ich bringe das hier, weil das recht gelungen ist und witzig auch.

    So also geht der neue Erlkönig:

    Wer kommt übers Meer durch Nacht und Wind?
    Es sind Refutschis die keine sind.
    Sie halten es sicher und wohl in dem Arm,
    Es ist ihnen heilig, das Büchlein Koran.

    Sag Bürger, was birgst du so bang dein Gesicht?
    Siehst Angie, du die Gefahr denn nicht!
    Den Isis-Kämpfer mit Dolch und voll Hass?
    Oh Bürger, Bereicherung nenne ich das.

    Kartoffel, Kartoffel, komm zeige ihn mir!
    Den Weg zum Sozialamt, zu Asyl und Hartz Vier.
    Auch deutsche Frauen, die knöpf ich mir vor.
    Denn unsre sind immer bedeckt vom Schador.

    Oh Angie, oh Angie, sag hörst du denn nicht?
    Was Ali und und Hassan sich von Deutschland verspricht?
    Sei ruhig, dummer Bürger, es ist nicht wie`s scheint.
    Oder bist du ein ostdeutscher Fremdenfeind?

    Isch fick`deine Mudda du Hurensohn.
    Jetzt bau mir Moschee – los Kuffar mach schon.
    Ich mach dich Messer und ich mach dich kalt.
    Du ungläubiger Hund, das heißt jetzt Vielfalt.

    Oh Angie, oh Angie, und siehst du nicht dort
    Tumult und Terror am düsteren Ort?
    Oh Bürger, oh Bürger, ich seh’es genau:
    Es sind nur die Nazis aus Heidenau.

    Ich lieb deutsche Schlampen, mich reizt die Gestalt,
    Und sind sie nicht willig, so brauch ich Gewalt!
    Oh Angie, oh Angie, jetzt greift er sie an,
    Der Hassan, hat ihnen viel Leid angetan.

    Die Angie lächelt, mit finsterem Spaß.
    Und holt aus der Tasche den deutschen Pass.
    Refutschis willkommen und mit freundlichem Ton.
    Überreicht sie die Pässe der neuen Nation.

    Bitte das ist alles Witz und Ironie, keine Beleidigung einer gewissen Religion, die man nicht beleidigen darf, weil man nämlich sonst eingesperrt wird. Und da die Mohammedaner, wie man weiß, alle viel Humor haben und jeden Spaß verstehen, traue ich mich das hier zu bringen.

    Dr. Georg Zakrajsek

  13. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Mai 2017 08:20 - Zwischen Lügenpresse und Fake News

    Die Zwangsabgabe der GIS kommt vergleichsweise so vor, als müßte ich monatlich Gebühren an ein Bordell zahlen, nur weil ich ein entsprechendes Gerät ständig bei mir trage. Wenn sich das nicht Diktatur nennt, dann verstehe ich die Welt nicht mehr.

  14. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2017 09:24 - Die faschistoide Kritik am Versager Häupl

    OT
    Aber vielleicht doch ein Hoffnungsschimmer?
    Es gibt eine neue Zeischrift!

    Die trauen sich was, die Leute vom Team Stronach. In einer Zeit wie der heutigen, wo fast jeden Tag eine Zeitschrift zusperren muß und die Journalisten, würden sie nicht am Rockzipf des Staates hängen, der ihnen die Inserate und die Subventionen in den unersättlichen Rachen stopft, damit sie brav schreiben, was die Politik anschafft, längst in Müllsäcken stierln müßten, also in dieser Zeit kommen die vom Stronach mit einer neuen Zeitschrift heraus.
    Noch dazu kostbar gemacht, mit herrlichen Bildern, mit hervorragendem Layout. Wie schaffen die das?
    Und wie schaffen die das, prominente Autoren zu gewinnen, Leute die gut schreiben können, die kritisch denken und die Themen behandeln, die aus unseren Medien längst verschwunden sind?
    Ja, sie schaffen das. Sie haben es geschafft und die Zeitschrift ist ein Meisterstück geworden.
    Die Zeitschrift wurde am 23.4. im Steffl präsentiert. Sie heißt „Frank & Frei. Man bekommt sie im Buchhandel, in manchen Trafiken oder direkt bei http://www.verlagfrankundfrei.at
    Und man kriegt sie auch über die IWÖ, denn wir sind Nachbarn in der Nikolsdorfer Gasse.

    P.S.: Zuviel loben will ich nicht, weil ich ja selber einen Beitrag geliefert habe und wie man weiß, stinkt das Eigenlob. Aber lesen sollte man alles. Jeder einzelne Beitrag ist es wert.

    Dr. Georg Zakrajsek

  15. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Mai 2017 09:18 - Konservativ statt grün: Der Zeitgeist weht, wie er will

    Was die Lunazecke betrifft, ist sie ja nur angetreten um die umstrittene rechtspopulistische FPÖ zu verhindern. Von Familie hat die keine Ahnung. Die Einstellung unserer Familienministerin ist auch bekannt. Völlig im dunklen bleiben die Absichten des Geilomaten. Da wissen wir nur von hochgebildeten Schatzsuchern und mißlungenen Integrationen wo die neue lustige ÖVP steht, nämlich im Träumeland des Messias, mit Reissverschluß. Wo er die Frauen für das familienfeindliche System hernehmen will, ist mir schleierhaft.

  16. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Mai 2017 17:45 - Glawischnig flieht vor dem Desaster – und lässt eine große Chance aus

    OT
    Hier ein Test. Ein Gastbeitrag, der etwas tiefer geht. Ich hoffe, er gefällt.

    Buntes Europa

    Als ich einmal einen Künstler fragte:“ Was ist Bunt?“, bekam ich folgende Antwort. „ Bunt ist, wenn sich verschiedene Farben harmonisch oder disharmonisch auf einem Medium begegnen“. Jede Farbe steht zwar für sich allein, aber im Zusammenspiel wirken sie anziehend oder abstoßend.
    Was ist, wenn ich die für sich stehenden Farben miteinander mische? Wenn es harmonierende Farben sind entstehen, harmonische Zwischentöne, füge ich jedoch eine konkurrierende Farbe dazu, entsteht meist ein schmutziges Grau oder Braun. Und wenn ich alle Farben miteinander vermische entsteht aus Bund meist eine nicht definierbare Einheitsfarbe.
    Sehen wir Europa doch einmal als Bunten Farbkasten. Jeder Staat repräsentiert mit seiner Kultur Sprache und Traditionen etc… eine Farbe. Manche Staaten ähneln sich in der Farbe, andere stehen dazu in Konkurrenz. Doch zusammen ergeben sie ein Buntes Bild.
    Aber zerstören Konkurrierende Farben nicht das gesamte Kunstwerk? Nein, nicht unbedingt.
    Es kann dem Bild einen tieferen Kontrast (Wahrnehmung) geben und somit dem Gemälde einen stärkeren Ausdruck verleihen. Konkurrenz wirkt sogar meist belebend. Es kann der Auslöser sein, seine eigene Farbe (Herkunft) besser zu sehen und zu verstehen, und über diese Erkenntnis dazu beitragen, andere Farben ebenso zu erkennen und zu respektieren. Zu Erkennen das nur gemeinsam das Bild Bunt erscheint.
    Versucht man jedoch die Existenz einzelner für sich stehender Farben zu zerstören, indem man sie wild miteinander mischt, entsteht sehr schnell ein düster abstoßender Farbton.
    Künstler wissen genau welche Farben sie miteinander komponieren können und welche Farbanteile alles zerstören würde. Ebenso ist es mit der Bunten Vielfalt Europas.
    Wenn jemand glaubt, alle Grenzen zu tilgen, alle Völker mit ihren Traditionen, Gedankengut und moralischen Vorstellungen miteinander zu mischen, würde ein buntes Europa entstehen lassen, der irrt. Es würde eine undefinierbare Farbe entstehen, worin die stärksten Farben miteinander konkurrieren und die feinen Farbnuancen für immer zerstört würden.
    Europa wird nicht durch eine Einheits-Politik, Einheits-Gesetze, Einheits-Exekutive, Einheits-Tradition, Einheits –Moralvorstellung, etc…. bunter. Sondern es würde die Vielfalt Europas zerstört. Viel wichtiger wäre es sich selbst bewusst zu werden, Wer man ist und Woher man kommt. Und aus dieser Erkenntnis heraus, beginnen die anderen Völker und deren Farbe zu erkennen, zu verstehen und zu respektieren. Sich gegenseitig politisch respektvoll zu begegnen, egal wie groß das Land ist, und demütig einen gemeinsamen Konsens zu finden.
    Denn liebe Politiker: „Europa muss nicht Bunt gemacht werden, Europa ist schon längst Bunt. Nur müsst Ihr lernen damit richtig umzugehen.

    Dr. Georg Zakrajsek

  17. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Mai 2017 12:43 - Mitterlehners Glück und Ende

    Warum sind Frauen besonders zu fördernde Wesen? Sind sie vom Aussterben bedroht? Oder sind die Männer alle Unterdrücker und Sklaventreiber?
    Das einzige was zählt ist wer die bessere Leistung erbringt. Ob Mann oder Frau ist völlig egal. Das witzige an dieser Sozi Einstellung ist aber, das Frauen immer lieber mit Männern zusammenarbeiten.

  18. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2017 08:38 - Die Feinde des Sebastian Kurz und die heimliche Strategie des Christan Kern

    Was mich nachdenklich macht: es geht nur um Taktik und Macht, incl. Kaffeesudleserei.In Wirklichkeit haben wir Sachprobleme zu lösen, aber das interessiert niemand.

  19. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Mai 2017 13:22 - Warum jetzt, Herr Mitterlehner?

    Den nickname Django hat sich der Eierloseste nicht verdient.

  20. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2017 09:44 - Eine sehr schlechte, viele gute Seiten einer Wahl

    Mir schwant böses. Macrons ist ein Rockefeller Mann der Die EU, das sinkende Schiff, schlicht zum U- Boot machen kann.
    Das Putin am Hackerangriff Schuld hat ist sonnenklar. Er ist auch am desolaten Zustand der EU schuld, und mein Sodbrennen kann ich im auch getrost in die Schuhe schieben.

  21. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2017 16:45 - Neue Schulden, neue Zwänge

    Das ist ein offener Brief an den Bürgermeister von Tulln. Anlaß waren - verständlich - die Vergewaltigungen an einer Schülerin in Tulln. Ich meine, daß meine Leser so einen Brief auch lesen müßten.

    Dr. Georg Zakrajsek

    Ruprechtshofen, am 24.5.2017

    Herr Bürgermeister EISENSCHENK,
    bislang war mir ihr Name, ihre Funktion und ihre Ansichten unbekannt und interessierten mich auch gar nicht.

    Nunmehr haben die kürzlich in Tulln von ihnen mitverursachten Ereignisse und ihre Stellungnahme hiezu mein Interesse geweckt. Jetzt weis ich auch wie sie aussehen. Dem facebook entnehme ich folgende Selbstdarstellung(kann leider nicht kopiert werden, da als Bild geladen,Bob)

    Wahlwerbung zu betreiben steht ihnen selbstverständlich zu.
    Ihre Politik aber, nämlich der naiven Bevölkerung eine Brutstätte der Kriminalität in die Stadt zu setzen und damit leben zu müssen ist jedoch widerwärtig, ekelhaft und infam. Ich gehe davon aus, dass sie, sollten sie Familie haben, ihre Kinder auch vor Sexualverbrechen, und eine Vergewaltigung ist ein solches, schützen würden. Doch was mit der Bevölkerung geschieht, ist ihnen – wie ersichtlich – völlig egal. Wahrscheinlich nicht wenn ihre Tochter – so sie eine solche haben – betroffen wäre.

    Ich habe schon 2015 nachweislich vor den Folgen gewarnt, wenn tausende testosteronstrotzende junge Männer in unser Land einziehen. Sie sind offensichtlich der Ansicht, daß diese sich durch Masturbation oder vielleicht gegenseitig ihren Hormonabbau verschaffen. Vielleicht sind sie auch der Ansicht, dass sich junge Tullnerinnen hiezu freiwillig zur Verfügung stellen sollen ? Eine umfassende Flüchtlingsbetreuung sozusagen. So also sieht ihre „Weltoffenheit aus. Pfui Teufel ! Bei dieser Geisteshaltung haben sie in ihrer Funktion nichts mehr zu suchen. Gehen sie !!!

    Zweck meines Schreibens ist, meine zutiefst empfunde Verachtung kundzutun.

    Mag.Dr.Josef Siska

  22. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Mai 2017 09:14 - Die Bildungsfrage entscheidet die Koalitionsfrage

    Das Kurz sein Programm erst kurz vor der Wahl bekannt geben will, ist äußerst sonderbar. Den Sommer will er benutzen um mit seinen Parteifreunden ein Programm zu fabulieren.
    Ja ist denn die ÖVP total verrückt geworden, einen mit allen Rechten ausgestatteten Tribun zu wählen, ohne zu wissen was er vorhat?
    Kurz meint wir sind total überreguliert, und das soll behoben werden. Da könnte er bei der Registrierkasse ganz locker und schnell beginnen. Immer und ewig hat die ÖVP mit Begeisterung mitreguliert.

  23. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Mai 2017 08:48 - Der schwarz-weiß gestreifte Donald Trump

    Die wichtigste Aussage eines Staatsoberhauptes ist: mein Land zuerst.
    Sogar das wird Trump negativ ausgelegt, obwohl jeder Präsident einen Eid schwört dies zu tun.
    Bei uns in Österreich ist es umgekehrt. Da kommen Andere zuerst und Österreicher zuletzt.

  24. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Mai 2017 10:11 - Die Wenigdenker der Nation

    Ich lese immer öfter, das Strache kein Programm hat, sich nicht äußert über wirtschaftliche Probleme usw. Ist diesen Menschen noch nicht aufgefallen, das der FPÖ wenig Möglichkeit geboten wird sich zu artikulieren. Außerdem ist Information auch eine Holschuld und nicht nur eine Bringschuld. Sonderbarerweise werden dann immer vor Wahlen FPÖ Vorschläge und Warnungen ausgegraben, und als eigene Erkenntnisse verkauft. Wie oft hat Strache vor dem Islam gewarnt, und dies wurde immer als Hasshetze verteufelt.
    Die Geistesriesen aller Parteien haben auch vor Hofer gewarnt, jetzt haben wir den Salat. Man bekommt halt das was die Mehrheit gewählt hat.

  25. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2017 11:54 - Was Sebastian Kurz zu raten ist

    Welcher Politiker hat endlich einmal den Mut diesen unverschämten, arroganten und selbstgefälligen Wolf seine mangelnde Erziehung vorzuwerfen. Selbst auf die Gefahr hin nicht mehr eingeladen zu werden, wäre so eine Maßnahme längst fällig.

  26. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2017 09:19 - Wie ein funktionierender Schutz der Außengrenzen aussehen muss

    Die einfachste Lösung ist immer noch die Streichung jeglicher finanzieller Unterstützung. Das kann jeder Staat für sich entscheiden und durchführen. Hilfe durch Sachspenden.
    Das dicke Enden kommt ja noch mit der Familienzusammenführung. Die jetzigen "Flüchtlinge" sind ja nur Platzhalter. Ebenso gehören dies Integrationsmaßnahmen gestoppt. Warum soll ein Asylant unsere Sprache und Werte kennen lernen, wenn er wie vorgesehen nach Beendigung der heimatlichen Probleme wieder nach Hause geht.

  27. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Mai 2017 09:13 - Gesetze und Verträge sind schuld, nicht die Richter

    Mich stört an der ganzen Billigfliegerei vor allem, das die meisten Flüge unnötig wie ein Kropf sind. Muß man Urlaub in Thailand oder Alaska machen? Müssen, in einer Zeit der elektronischen Totalvernetzung, Politiker unnötigerweise ständig hin und herfliegen? Wir sollten unsere Dieselfahrzeuge, wenn möglich, verschrotten obwohl uns vor Jahre dieselben als umweltfreundlich empfohlen wurden und auf Lastenfahrräder oder Emobile umsteigen. Und derweilen blasen Flugzeuge tonnenweise Dreck in die Atmosphäre.

  28. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2017 10:03 - Die faschistoide Kritik am Versager Häupl

    Wenn man die roten Vollkoffer (Copyright Wampo) schon nicht verstehen kann, was ist mit den christlichen Kirchen los? Sind denn alle verrückt geworden?:
    https://www.unzensuriert.at/content/0023889-Evangelische-Kirche-spendet-Schlepper-NGO-im-Mittelmeer-100000-Euro

  29. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
  30. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
  31. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2017 10:27 - Französische Ratschläge: teuer und dumm

    Jetzt sind die Widerlinge die uns das Elend eingebrockt haben, wieder tief betroffen. und der Selbstmordattentäter war sicher wieder der Polizei bekannt.
    Ich könnte kotzen.

  32. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Mai 2017 08:48 - Teure Lebensart

    Die EU in der heutigen Form ist in erster Linie ein Selbstbereicherungsverein mit Marxistischen Anstrich. Die meisten der dort werkelten Vollkoffer sind wegen Unfähigkeit im eigenen Land nach Brüssel entsendet worden, und jetzt diktieren sie uns die sonderbarsten Regeln und Gesetze.
    Als reine Zollunion hätte die EU ihre Daseinsberechtigung, als moralische Institution hat sie vollständig versagt.

  33. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2017 09:41 - 5000 Euro und wir brauchen keine Rechnung (kriegen aber eine)

    Als einer der Wenigen hat Kurz begriffen, das die ÖVP ein totes Pferd reitet, und ist abgestiegen um das arme Tier an die Herz-Lungenmaschine zu hängen. Möge die Übung gelingen, und das er die Kraft hat mit der FPÖ gemeinsam erfolgreich Österreich zu reformieren. Die größten Gefahren lauern nicht nur auf der linxlinken Seite, sondern die im Hinterhalt versteckten ÖVP Granden, die den Absturz der ÖVP zu verantworten hatten.

  34. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2017 08:57 - Was Sebastian Kurz zu raten ist

    Wenn ein Sozi das Maul aufmacht lügt er. Was hält die ÖVP auf, im Parlament bei guten Vorschlägen der Opposition mit dieser mitzustimmen. Ein Koalitionsvertrag, den die Linken nicht zur Kenntnis nehmen, und Plan A etc verfolgen?
    Ein wenig Mut gehört zum regieren auch dazu, nicht nur hündische Unterwerfung.

  35. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Mai 2017 15:34 - Gesetze und Verträge sind schuld, nicht die Richter

    OT
    Ich darf zitieren:
    Tücher, Fahnen und Symbole

    Wenn von Tüchern, insbesonders Kopftüchern, Schleiern, aber auch von Fahnen und Symbolen die Rede ist: Man kann sich da recht leicht verrennen.
    Als es um die Abstimmung in der Türkei ging, hat man sehr viele Fahnen gesehen. Vor allem in Deutschland. Ein rotes Fahnenmeer wohin man geschaut hat, fast fühlte man sich in eine Zeit zurückversetzt, wo es auch rote Fahnenmeere gegeben hat, es war halt nur keine Mondsichel und kein Stern drauf sondern ein Kreuz mit Haken. Aber rot und das scheint ja die Hauptsache bei solchen Meeren zu sein.
    Tücher sind ja auch sehr sensibel, vor allem dann wenn sie zu Symbolen werden, Symbole für was auch immer. Wir erinnern uns an die Zeit, wo das Palästinensertuch geradezu ein Markenzeichen linker, also rechter Gesinnung gewesen ist. Ein Markenzeichen für den Antizionismus, wie man heute und damals den Antisemitismus nur allzugerne nennt, damit man nicht draufkommt, woher diese Linken wirklich kommen.
    Vom Kopftuch rede ich aber gar nicht, denn das hat ja unser Herr Bundespräsident bereits erschöpfend behandelt.
    Aber weil es so gut paßt: Wir Österreicher haben auch eine Fahne. Sie ist Rot-Weiß-Rot und sie ist auch ein Symbol. In der Zeit, der die blutroten Fahnen eifrig geschwenkt wurden, war sie ja verboten und das Wiederentstehen unserer heiligen Fahne ist auch das Symbol unserer wiedergewonnenen Freiheit, auf das wir zu recht stolz sind.
    Manchen bedeutet das Symbol der Freiheit aber nichts und das sind die Grünen. Sie wollten auf unsere Fahne scheißen und unsere Fahne, das Flaggerl, wie sie meinten, für ihr Gaggerl benützen. Das gab es auch auf Plakaten und Vorsitzender der Grünen war damals einer, der heute unser Präsident ist. Im Wahlkampf um das Präsidentenamt hat man – aus welchem Grund auch immer – nichts mehr davon gehört und das Flaggerl mit einer neu entdeckten Heimatliebe saubergewischt.
    Manche haben das aber nicht vergessen und bei solchen schönen Gelegenheiten, wo man über Tücher und Fahnen spricht, sollte man sich daran erinnern.

    Dr. Georg Zakrajsek

  36. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2017 11:23 - Die Party ist vorbei

    Danke Herr Reichel!
    Was mich besonders ärgert ist die Tatsache das sogar der Hass verboten wird, den man angesichts solcher Kretins verspürt. Bei jedem Schlauchboot, das angefüllt mit jungen Negern, in den Medien gezeigt wird, bekomme ich Sodbrennen.

  37. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2017 09:15 - Migration andersrum und die Weltsicht der Richter und der Deutschen

    Richter (ich verzichte aufs gendern)die solche Urteile absondern, sollte man innerhalb eines Praxisseminars der gleichen Prozedur unterziehen wie sie die Opfer erlitten haben.
    Zwei Fliegen mit einer Klatsche: die Richter lernen dazu, und die Schatzsucher können sich entspannen.

  38. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2017 08:47 - Wo sind die „besten Köpfe“, die Kurz sucht?

    Wie sich jetzt offensichtlich herausstellt, war diese Kurz Aktion von langer Hand vorbereitet, und gleicht dem SPÖ Putsch vom Kern aufs Haar. Kommt man jetzt nur mehr durch Hinterfotzigkeit an die Macht? Was beide gemeinsam auszeichnet, ist eine Redegewandtheit, aber leider auch Tatenlosigkeit. Kurz hatte 6 Jahre Zeit die ÖVP positiv zu beeinflussen.
    Was die Kandidaten betrifft, hat Kurz aus der Geilomatenzeit etliche Junge die er protegieren wird.

  39. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Mai 2017 10:18 - Asylmissbrauch, türkische Referenden und die Wiener U-Bahn

    Ein weiteres Zeichen des Irrsinns, man kann sich jetzt als vogelfrei kennzeichnen:
    https://www.unzensuriert.at/content/0023928-Skandal-Caritas-Jugend-wirbt-mit-junger-Frau-fuer-Mitnahme-von-Fluechtlingen
    Ein Abzeichen für Amateurschlepper und Vergewaltigungsbereite.

  40. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2017 08:55 - Die Republik als Erpresser

    Schon wieder hat Putin ein Land besetzt? Und Trump hat die Frechheit sein Land für das er einen Eid abgelegt hat, an erste Stelle zu setzen. Diese Kleinigkeiten muß unser verehrter Meister möglichst oft unterbringen.
    Was die Eurofighter betrifft, ist Darabos und seine Kumpane(er hat das sicher nicht ohne Genossen verhandelt) zur Verantwortung zu ziehen. Aus sichererer Quelle weiß ich das diese fliegenden Fotoapparate ohne Bewaffnung bestellt wurden, und erst später nachgerüstet wurden.

  41. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2017 15:54 - Und täglich gendert das Murmeltier: Ein Ausweg aus der endlosen Debatte

    Wer selbst andersgeschlechtige Kinder oder Enkel hat, kann selbst feststellen, das sich Mädchen ganz anders verhalten als Buben. Und das bei gleicher Erzeihung.
    Mit einem Wort kann man die ganze Genderei als Trottelei abtun, und dient nur zur Befriedigung von Unbefriedigten.

  42. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
  43. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2017 09:40 - Kurz sollte danken, Merkel sollte danken, Österreich sollte danken

    Was mich nachdenklich stimmt ist die Tatsache das wir weder ein Programm, noch seine Einstellung kennen. Wir haben widersprüchliche Aussagen und dennoch wird er hysterisch auf den Schild gehoben.
    Herr Kurz mag ein ausgezeichneter Redner sein, das sei ihm sicher unbenommen, aber genauso wichtig wären es die Menschen kennen zulernen die sein Team bilden sollen, und das bevor man ihn mit allen abstrusen Rechten ausstattet. Geht das Experiment in die Hose, ist es mit der ÖVP komplett aus, auch wenn man es jetzt einer einzelnen Person in die Schuhe schieben kann.

  44. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Mai 2017 09:22 - Dieses war der erste Fehler

    Der Lack ist vor der Lackierung schon wieder ab. Kurz mag noch so ein politisches Talent sein, Gefühl hat er nicht. Wie soll sich ein ÖVP Wähler fühlen wenn er auf der Liste seine Partei nicht mehr findet?
    Man darf nicht vergessen das Marcon in einer Persönlichkeitswahl gewählt wurde, und in keiner Nationalratswahl.

  45. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2017 09:01 - Was Sebastian Kurz zu raten ist

    Eine Voraussetzung das Kurz die Partei übernimmt, wäre die Klarstellung seiner Aussagen bezüglich des Islams, und der überragenden Intelligenz der Asylanten im Gegensatz zu den Eingeborenen. Janusköpfe sitzen schon genug im Parlament.

  46. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2017 09:28 - Die faschistoide Kritik am Versager Häupl

    Leider sind die linken Gutmenschen, und Parteien wie SPÖ Grüninen und Pinke und Teile der ÖVP so ineinander verstrickt, sodas ich kein Ende der Leidenszeit sehe.

  47. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Mai 2017 10:52 - Europa ist sehr migrationskritisch geworden

    Mit Schrecken sehe ich der Kandidatur einer Migrantenpartei entgegen. Sollte es so einer Gruppierung gelingen den Weg ins Parlament finden, sehe ich unsere angeschlagene Demokratie zum scheitern verurteilt.
    Ich hoffe das wir Eingeborenen uns dann schnellstens integrieren können.( mit Sprachkursen und Werteseminare)

  48. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
  49. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2017 10:08 - Französische Ratschläge: teuer und dumm

    Wer Linkes Gesindel wählt, bekommt es auch. Die vertrottelten Rechtsverhinderer sind auf ihren Wahlerfolg auch noch stolz, aber nach der Wahl haben sie das heulende Elend.

  50. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2017 09:58 - Terror in Manchester

    Ein Terroranschlag war es allemal.Es ist nur fraglich ob der Islam dahintersteckt. Ich glaube nicht daran das eine Bombe selbständig ins Stadion marschiert, und sich zündet.
    Schön langsam gehören die Idioten die uns solche Zustände beschert haben, vor ein Gericht wegen Beihilfe angeklagt und strengstens bestraft.

  51. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Mai 2017 08:58 - Der Schmäh mit den Quoten

    Da gibt es bei den Ausführungen von AU kaum etwas hinzuzufügen.
    Was mich wundert, warum gibt es keine Quoten bei den "Flüchtlingen", Es wäre doch naheliegend das Frauen viel mehr Bedrohungen unterliegen als Männer. Also eine Frau ein Mann, und der Flüchtlingsstrom reißt sofort ab.

  52. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Mai 2017 08:57 - Die Welt boomt, Österreich summt

    Das miese wirtschaftliche Ergebnis verdanken wir den Sozialisten aller Parteien. Jetzt kommt zur FPÖ Verhinderung die unselige Lunazecke dazu. Seit Jahrzehnten wird dieses Spiel wiederholt, anstatt die jetzige FPÖ auszuprobieren.
    Mir allen möglichen Mitteln wie Ausgrenzung, Gründungen von irgendwelchen skurilen Zwergparteien soll eine demokratische Lösung verhindert werden. Aber die Ideen der FPÖ kann man nach Ablehnung dann zu Eigenen machen.

  53. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2017 08:54 - Kurz zwischen Heuchlern und Hype

    Ein Skandal ersten Ranges, sind die Förderungen an den"Künstler" Nitsch. Diese Geschichte muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:
    https://www.unzensuriert.at/content/0024047-FPOe-will-Foerderungsverbot-fuer-Blutkuenstler-Nitsch

  54. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2017 16:26 - Kaufkraftverluste zerstören die Ersparnisse

    Danke für die ausführliche Erklärung.
    Einfach schöne neue Welt. Eine Reihe von selbsternannten Eliten, haben uns den Krieg erklärt, und wir stehen nackt und ohne Waffen schutzlos da.

  55. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2017 13:36 - Kurz sollte danken, Merkel sollte danken, Österreich sollte danken

    Ich hoffe das sich der Halbsternderlidiot bald ausgetobt hat, und müde wird.

  56. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2017 13:54 - Was anders ist an Kurz

    OT
    Es wäre für eine Diskussion förderlicher wenn man seine Meinung kundtut, oder auch argumentiert, warum man entsprechent weniger Sterne verliehen hat.

  57. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2017 11:58 - Was Sebastian Kurz zu raten ist

    Kurz ist insofern schlau, als das er erkennt mit welchen Argumenten eine andere Partei punktet. Die kopiert er dann und heftet es sich auf seine Fahnen. Ob es seiner Überzeugung entspricht, sei dahingestellt.

  58. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Mai 2017 09:38 - Was sollen Spitzenmanager verdienen dürfen?

    Manager sollten rein nach Leistung bezahlt werden, mit Prämien wenn es der Firma gut geht, und mit einem geringen Grundgehalt wenn es der Firma schlecht geht.
    Abgeschasselte Politiker, die nur ihr Netzwerk einbringen, aber sonst zu nichts zu gebrauchen sind, gehören mit einem Tritt in den Allerwertesten ins Nirwana befördert.

  59. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
  60. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
  61. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2017 09:50 - Jetzt also auch Drozda

    Liebe Forumsteilnehmer
    Habt ihr es immer noch nicht begriffen, das Regeln und Gesetze für das linke Gesindel nicht gelten?
    Für unsere lieben Schatzsucher gelten Gesetze schon, aber ihre Eigenen.

  62. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Mai 2017 13:31 - Politik ist in Wien wirklich so schmutzig, wie wir glauben

    Man kann Lügen und Wahrheiten die uns die Politiker vormachen, nicht mehr auseinander halten. Wir leben schon sehr lange in keiner Demokratie mehr, wir sind ferngesteuerte zahlende Sklaven.

  63. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Mai 2017 09:03 - In Wien ist nix unmöglich

    Die Grüningen werden jetzt nach Bekanntwerdung der Tatsachen einschreiten.(und das Haus umbenennen :-) )

  64. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Mai 2017 08:34 - Bischof Kurt Krenn - zur österreichischen Kirchengeschichte der letzten dreißig Jahre

    Solange sich die Kirche in erster Linie mit Kirchenpolitik und Intrigen befasst, anstatt ihre Gläubige in wichtigen Fragen des Lebens erklärend zu helfen, solange wird die Mitgliederzahl ständig schrumpfen.
    Ob das der Wille Jesu war, ist fraglich.

  65. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2017 08:40 - Kurz zwischen Heuchlern und Hype

    Kurz und Kern haben eines gemeinsam: sie sind ausgezeichnete Rhetoriker, die alle Augenblicke ihre Meinung ändern, oder überhaupt Blödsinn verzapfen. :ich gebe einige Beispiele: new Deal, Plan A, nurKurz als BK, Geilomat im Geilomobil, Asylanten gebildeter als die Östertrottel(im Bezug auf das ergaunern von Sozialleistung mag das stimmen), Verbesserung der Willkommenskultur etc.
    Diese Liste ist endlos fortzusetzen, und die guten Vorschläge 1:1 von der FPÖ kopiert, die bislang immer als umstrittene populistische rechtsextreme Nazipartei hingestellt wird.
    Haben Kern und Kurz eigentlich kein Schamgefühl? Sie müßten sich doch bei der FPÖ durch die jahrzehntelange Ausgrenzung entschuldigen.

  66. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Mai 2017 11:33 - Die absurden Argumente der Hochhaus-Lobby

    Dei Bemerkung von der scheidenden Glawischnig das mehr Frauen in der Politik zu einer anderen Kultur führe, ist bemerkenswert. Ich denke an die Vaselinkuh, an die Merkel, an die Lunatschek, an die Brauner etc. Die Liste ist endlos weiterzuführen mit Damen der anderen Kultur die Schaden genug angerichtet haben:
    https://www.unzensuriert.at/content/0024053-Wegen-Familie-und-Gesundheit-Glawischnig-wirft-das-Handtuch

  67. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2017 14:33 - Nordkorea und der Hass

    Microsoft will seine Anwender zwingen immer das neueste Betriebssystem zu installieren, indem sie zB XP nicht mehr updaten. Das erinnert stark an die Mafia. Man hat ja XP gekauft, und es funktionierte auch Bestens, jedes nachfolgende Betriebssystem ist sehr ähnlich, nur findet man die Funktionen wieder ganz wo anders. Ein ständiger Frust ist vorprogrammiert.

  68. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2017 13:41 - 5000 Euro und wir brauchen keine Rechnung (kriegen aber eine)

    Ich habe mir heute das Mittagsjounailie angehört:
    was der Bundesbahner herumsudert von gebrochenen Pakt und keine Vertragstreue. Er sollte sich einmal in den Spiegel schauen wenn ihm nicht graust. Wer hat den gefühlten 1540 Neuanfang herbeigezaubert, und alle genötigt zu unterschreiben. Wenn ein Vertragspartner in Konkurs geht, hat der andere das Nachsehen.
    Aber das begreift ein Sozi einfach nicht.

  69. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2017 12:47 - Was anders ist an Kurz

    Kurz ist in der Lage genau das zum Ausdruck zu bringen, was sich die meisten Wähler denken und wünschen, Es wundert mich nur sehr, daß ihn noch kein Idiot einen Populisten genannt hat. Ich wünsche ihm alles Gute wenn er so arbeitet wie er es vorhat.

  70. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Mai 2017 09:28 - Klimahysterie, Vernunft und Freiheit

    Ich warte sehnsüchtig auf die Klimaerwärmung. Wir heizen jetzt, Mitte Mai, noch immer, und können Ende August wieder damit beginnen.

  71. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Mai 2017 09:46 - Zwischen Lügenpresse und Fake News

    Eine sehr interessante Umfrage:
    http://www.krone.at/welt/50-prozent-der-maenner-fuer-zuechtigung-von-frauen-nahost-studie-story-567649
    Man sollte vor jeder Plenarsitzung die grünigen Weiber solch einer Prozedur unterziehen, damit sie endlich begreifen wie der Hase läuft.

  72. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2017 08:37 - Hat die ÖVP noch einen Obmann?

    Ich finde das Verhalten von den ÖVP Parteigenossen widerlich. Ich stelle das als absoluter Parteienfeind fest, denn ich bin ein Anhänger der Demokratie, und nicht der Parteiendiktatur. Aber wenn ich schon in einem Verein von angeblich Gleichgesinnten bin, habe ich die Meinung des Vereins nach außen hin zu vertreten, und sich nicht feige hinter den Medien zu verstecken. Aber was ist vom Django schon zu erwarten, außer es geht um seine Eitelkeit.

  73. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2017 15:46 - Die faschistoide Kritik am Versager Häupl

    Ungustiös bis zum geht nicht mehr. Dazu die warme Luft vom Putschkanzler.

  74. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2017 08:41 - Neue Schulden, neue Zwänge

    Kurz tut so als ob die ÖVP nicht alle Gesetze mitbeschlossen hätte. Meiner Meinung ist die Vereinbarung, im Parlament den Koalitionspartner nicht niederzustimmen, absolut demokratiefeindlich. Kurz könnte sofort in der Frage der Registrierkasse tätig werden. Ein Erlass das nicht kontrolliert wird, oder keine Strafen ausgesprochen werden, würde genügen, denn mittlerweile ist dieses Gesetz für jeden Selbstständigen absolut undurchschaubar.

  75. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Mai 2017 17:15 - Die Bildungsfrage entscheidet die Koalitionsfrage

    Interessanter Beitrag:
    Wie sieht der Politiker der Zukunft aus?

    Die Stronach Akademie ist bemerkenswert. Unglaublich gute Veranstaltungen und hervorragende Diskussionen. Das muß man sich ansehen!
    Wie sieht der Politiker der Zukunft aus? Podiumsgespräch mit Daniel Witzeling und Fabio Witzeling auf YouTube

    Dr. Georg Zakrajsek

  76. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Mai 2017 17:15 - Der Schmäh mit den Quoten

    Ich hätte gegen Frauenquoten nichts, wenn sie konsequent durchgezogen werden. Vom Mistkübler über Kanalräumer, Asphaltierer und Maurer. Erst wenn das vollzogen ist wird die Quote erfüllt sein. Nebenbei selbstverständlich Präsenzdienst und gleiches Pensionsalter. Nur wie die Männer Kinder bekommen sollen, ist mir noch nicht ganz klar. Das heißt die Quotiererei hat einige Schwachstellen.

  77. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Mai 2017 08:52 - Migration und die EU

    Solange Linxlinke in der EU das Sagen haben, solange wird es mit uns bergab gehen.

  78. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Mai 2017 08:45 - Die absurden Argumente der Hochhaus-Lobby

    Bei uns in Österreich wird wie bei allen Linken gelogen, geschmiert und betrogen was das Zeug hält. Aber gegen Orban, der einzige der sich an EU Vorschriften hält wird von der grünen Lunazecke Sanktionen verlangt.
    Ja gehts noch? Haben heutzutage nur mehr kriminelle Vorfahrt?

  79. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2017 16:54 - Nordkorea und der Hass

    Die Antifa hasst doch nicht, das sind alles nur Erziehungsmethoden. Die SA hat auch zur Umerziehung beigetragen, nur gut hat es nicht getan.

  80. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2017 10:41 - Wo sind die „besten Köpfe“, die Kurz sucht?

    In der momentanen Parlamentssitzung wird der Kurz total entzaubert. Und diese Abgeordneten haben sicher den besseren Durchblick durch eigene Erfahrungen, als wir Wähler.

  81. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
  82. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
  83. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2017 09:54 - Au Pair Regelung in Österreich – ein Aufruf zur Schattenwirtschaft

    Das zeigt wieder die Regulierungswut des linken Gesindels auf. Kein Nutzen aber Schaden auf der ganzen Linie.

  84. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2017 12:52 - Wie ein funktionierender Schutz der Außengrenzen aussehen muss

    Wie lange darf dieser Mensch (der Anstand verbietet mir Kraftausdrücke) noch andere verurteilen , verunglimpfen und verbal foltern, und das um UNSER GELD:
    https://www.unzensuriert.at/content/0023942-Wie-kann-jemand-so-ein-Opfer-sein-Skandaloese-Attacke-von-Armin-Wolf-auf-den-RFS

  85. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
  86. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Mai 2017 09:10 - Asylmissbrauch, türkische Referenden und die Wiener U-Bahn

    Ein Irrenhaus ist eine Hochschule im Vergleich zu Österreich und ihre Verwaltung. Durch die ungeheure und auch fragwürdige Gesetzesflut, mit ausreichend Gummiparagraphen versehen, können die Behörden agieren wie sie wollen. Auf der Strecke bleibt der Staatsbürger der diesen Dreck auch noch finanzieren muß.

  87. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Mai 2017 08:35 - Politische Zeitenwende

    "Der nicht unbegabte Intellektuellen-Darsteller Van der Bellen ". Diese Worte muß ich leider bezweifeln. Der Intellektuellen- Darsteller ist meiner Meinung nach äußerst unbegabt. Und der Intellekt läßt auch zu wünschen übrig.
    Was bleibt, ist der Eindruck eines alten verwirrten Mannes.

  88. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Mai 2017 19:49 - Konservativ statt grün: Der Zeitgeist weht, wie er will

    Das ist die Einstellung der neuen ÖVP zur Familie.(der Begriff Familie wird oft mißbraucht, auch in der Mafia gibt es eine Familie incl. Paten)
    https://www.unzensuriert.at/content/0024090-Regenbogenfamilienzentrum-Auch-OeVP-stimmt-fuer-Subvention

  89. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
  90. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Mai 2017 09:20 - Ist Kurz der neue ÖVP-Messias?

    Danke für den aufklärenden Beitrag, und die Bagage ECFR um und mit Soros soll der Teufel holen.(Wenn er es selbst nicht ist)

  91. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Mai 2017 09:33 - Schuften für Frieden

    Danke für die klärenden Worte!
    **********************************************

  92. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
  93. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Mai 2017 12:25 - Dieses war der erste Fehler

    Meiner Meinung nach wird es nach der ersten Euphorie die ÖVP komplett zerreißen. Redegewandtheit ist kein Patentrezept, es müßten schnellstens Taten folgen. Und das ist die größte Schwachstelle von Kurz, neben seinen fragwürdigen Aussagen.

  94. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Mai 2017 14:58 - Warum jetzt, Herr Mitterlehner?

    Ich bin schon neugierig welche Firma sich seiner erbarmt , und diesen Top Manager einstellt.

  95. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Mai 2017 08:31 - Macron und die ÖVP: Der kleine Unterschied

    Ich finde die Regierungsparteien SPÖVP einfach zum kotzen. Meine gute Erziehung gebietet mir passende Kraftausdrücke zu unterlassen.

  96. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Mai 2017 16:28 - Was sollen Spitzenmanager verdienen dürfen?

    Da wir von den Bezügen reden. Die Gehälter der Regierungsparteiangehörigen gehören eingefroren, bis diese Falotten endlich etwas arbeiten. Für Wahlpropaganda und warme Luft können diese unfähigen Gesellen und Gesellinen (extra für die linken Vollkoffer)doch kein Geld von uns verlangen. Wenn doch, ist das Betrug und Diebstahl am Steuerzahler.

  97. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Mai 2017 09:38 - Zwischen Lügenpresse und Fake News

    Auch eine Möglichkeit Invasoren zu integrieren:
    https://www.unzensuriert.at/content/0023920-Filloreta-Paluca-Adoptionsverfahren-soll-Asylwerberin-Bleiberecht-verschaffen
    Ich wäre nur neugierig auf die blöden Gesichter der Nachkommen, wenn es zum Erbfall kommt.

  98. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
  99. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
  100. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2017 15:18 - Wenn Kurz jetzt nicht abhebt …

    Die Österreicher wählen offensichtlich Gesichter, und nicht die Gesinnung der einzelnen Politiker. Die Grünen haben, Gott sei es gedankt, mit ihrer Spitzenkandidatin nicht wirklich ins Schwarze getroffen.
    Den aller miesesten Job haben männliche Abgeordnete bei den Grüninigen. Mein Mitleid hält sich aber in Grenzen.

  101. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Mai 2017 08:36 - Sebastian im Glück

    Eines könnte die ÖVP für Kurz noch tun: kauft ihm einen Anzug, der Arme läuft noch immer im Firmungsanzug herum.
    Kern dürfte Super Berater haben, fragt sich nur wer diese Heimtücker bezahlt. Die SPÖ dürfte auszuschließen sein.

  102. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2017 21:55 - 5000 Euro und wir brauchen keine Rechnung (kriegen aber eine)

    Kurz mit einer eigenen Liste? Der Herr Maturant ist im Machtrausch. Da soll Griss draufstehen? Reißverschlußsystem ? Das Kriseninterventionsteam hat die künstliche Beatmung des toten ÖVP Pferdes eingestellt.
    Ich glaube der FPÖ kommen eventuelle Partner abhanden.

  103. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2017 12:44 - Wie ein funktionierender Schutz der Außengrenzen aussehen muss

    Mit dem Vermögen das Soros und andere umstrittene linkspopulistischen Organisationen, wie die Caritas, Diakoni und andere fragwürdige Organisationen, in die Flüchtlingshife stecken, könnte man ein Sorosland mit Schulen, Spitäler und der unnötigen Sorosuniversität schaffen. Dieses Soroland könnte man mit wenig Militär gegen Angriffe von außen schützen.

  104. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2017 16:12 - Hat die ÖVP noch einen Obmann?

    Um die Frage von AU, hat die ÖVP noch einen Obmann, kann man getrost anschließen; hat die ÖVP überhaupt einen vernünftigen in dieser unseligen Regierung? Besonders hervorheben darf man den Finanzminister. Ein Mann der aus der Privatwirtschaft kommt, und eigentlich Bescheid wissen sollte über die primitivsten finanziellen Aufgaben. Denkste, er ruiniert noch die letzten Aufrechten mit der Registrierkassenverordnung. Ein Teil der Selbstständigen haben auf Grund des riesigen Aufwandes und Schwierigkeiten dieses EDV Monsters, das Handtuch geworfen.
    Die einzigen die daran verdienen sind die Kassenhersteller.
    https://www.unzensuriert.at/content/0023921-Registrierkassa-brachte-nur-300-statt-900-Millionen-Euro
    An Hand dieses Desasters kann man ermessen, welche Geistesriesen wir in den Führungsebenen durchfüttern.

  105. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2017 08:26 - Postfaktische Fake News - woher kommt das Misstrauen in die Wissenschaft und die neue Lust an Alternative Facts?

    Die ganze Genderei kann man in einen Satz zum Ausdruck bringen: gendern ist schlicht und einfach trottelhaft, und läßt sich wie das PC Gutmenschentum nicht ausrotten, da man sonst als asozialer Idiot dastehen würde.

  106. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Mai 2017 08:57 - Sebastian im Glück

    Die Idee des ÖVP Reißverschlusses hat meiner Meinung nach folgenden Hintergrund:
    um die unnötigen Kandidatinnen herauszufiltern, muss man ÖVP wählen. Und so hat man 2 Fliegen mit einer Klatsche.

  107. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2017 22:58 - 5000 Euro und wir brauchen keine Rechnung (kriegen aber eine)

    Wie soll die eigene Liste funktionieren? Viele Menschen in den Bundesländer werden in der Liste ÖVP suchen. Ich habe selten so eine kranke Idee gesehen. Hat der Erowahn hier Pate gestanden?

  108. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2017 11:39 - Die Feinde des Sebastian Kurz und die heimliche Strategie des Christan Kern

    Das wichtigste wäre das Kurz nicht auf den Reformschmäh vom Mr. Kern hereinfällt.

  109. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2017 16:25 - Was heißt schon rechts und links?

    Nach meiner bescheidenen Meinung ist die Definition recht einfach:
    Alles was die Masse fördert ist Links( Sozialismus, Nationalsozialismus, usw)

    Alles was den Einzelnen oder deren Begünstigte fördert ist Rechts(Monarchie, Diktatur)

    Alles was dazwischenliegt sehe ich als Demokratie.(und ist sicher die am schwersten durchführbarste Regierungsform, da viele auf etliche Vergünstigungen verzichten sollten).

  110. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
  111. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Mai 2017 09:22 - Kollateralschaden durch eine im besten Fall "gut gemeinte" Bildungsreform

    Die Linxlinken Lehrer bekommen das was sie gewählt haben. Die Leidtragenden sind die Schüler.

  112. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2017 08:45 - Die blinden Flecken der Geschichte

    Wie sich eine Diktatur zum Monster entwickelt, können wir jetzt selbst beobachten. Der einzige Unterschied ist, das die Menschen damals in bitterster Not gehandelt haben, und sich eine Besserung der Lebensumstände erwarten durften.

  113. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2017 08:39 - Marionettentheater Brüssel

    Man wirft uns vor, das wir die jüngste Vergangenheit nicht aufgearbeitet haben. Wir sind ja nicht einmal in der Lage die Gegenwart zu bewältigen, und Schritte dagegen zu unternehmen.

  114. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. April 2017 10:12 - Die Leiden des Österreichers an Kita, Tschüs und Bullen

    Mehr Sorgen als das Deutsdeutsch macht mir das Türkendeutsch. Durch die Schule mit ihren hohen Migrantenanteil, beginnen unsere einheimischen Kinder auch schon in Halbsätzen zu sprechen. Heast Olda gehn in Kino.Bam Oida megageil.

  115. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    28. April 2017 17:35 - UN-Politik

    Der Verein ist unnötig wie ein Kropf!

  116. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. April 2017 09:46 - Das Ende einer politischen Bewegung

    Jetzt kommt noch die Anti Diesel Diskussion dazu. Am Ende werden doch die Lastenfahrräder gewinnen. Ein weites Feld um Asylanten zu beschäftigen. Statt Dieselgestank wird ein Hauch von Schweiß Wien umwehen.

  117. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    30. April 2017 11:27 - Die Demokratie und der starke Mann

    OT
    Politischer Suizid, die neue Mode für hilfsbedürftige Führungskräfte?:
    http://www.krone.at/oesterreich/vassilakou-haltung-von-vdb-ist-goldrichtig-kopftuch-debatte-story-566985
    Auch eine Methode um Wähler glücklich zu machen.

  118. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    30. April 2017 09:48 - Die Demokratie und der starke Mann

    Solange diese verfluchte Parteiendiktatur gibt, solange wird das keine Demokratie. Das sich die Abgeordneten im Parlament nicht schämen, wie auf Kommando gemeinsam den Willen irgendeines Auftraggebers zu erfüllen, anstatt ihre eigene Meinung und die, derer er dort den Sessel wärmen darf.
    Und das diese selbsternannten Eliten sich nicht einmal an die Gesetze halten, ist ja eigentlich der größte Skandal. Sie sehen ihre Aufgabe nur darin, noch mehr Regeln zu produzieren, und den Vollzugsbeamten nach Willkür fuhrwerken zu lassen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung