Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    27x Ausgezeichneter Kommentar
    05. November 2016 09:43 - Trump vs. Clinton: eine schlimme, aber notwendige Alternative

    Für mich ist Hillary CLINTON das übelste, fieseste, mieseste, verlogenste, charakterloseste, bösartigste, kaltschnäuzigste, machtbesessenste, korrupteste Weibsstück/Mannweib unter der Sonne---jede "böse Stiefmutter" aus Grimms Märchen ist dagegen ein Herzchen!
    Stünde sie in irgendeinem unbedeutenden Ländchen zur Wahl und gewänne, könnten einem die Bewohner leid tun. Aber diese Frau will die mächtigste Frau der ganzen Welt werden---das ist eine Katastrophe zum Quadrat!

    Da ist mir der polternde Donald TRUMP 1000x lieber, unter anderem auch deshalb, weil er nicht von der Hochfinanz abhängig ist. Hinter ihm steht kein SOROS, kein Rothschild usw.. Er setzt sein eigenes Geld für den Wahlkampf ein.

    Ich hoffe, TRUMP macht das Rennen, obwohl es schwer vorstellbar ist, weil die übermächtigen Drahtzieher in den USA dies nicht zulassen werden.

    Für uns alle wäre ein US-Präsident TRUMP garantiert die bessere Wahl als die FURIE Hillary CLINTON, die die Liste von Kriegen, die die USA alleine seit 1945 geführt haben, garantiert fortsetzen würde.

  2. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    26x Ausgezeichneter Kommentar
    16. November 2016 09:28 - Warum darf dieser Koran so erscheinen?

    Wer vor 35 Jahren schon vorhersah, daß die sukzessive Vermehrung der Moslems nur eines zum Ziel hat, nämlich die ISLAMISIERUNG EUROPAS, der war außerordentlich weise, sensationell weitblickend und humanistisch gebildet---mein Mann gehörte zu den ganz Wenigen und warnte mehrfach davor, was Europa bevorsteht.

    Wer vor zehn Jahren schon vorhersah, daß die sukzessive Vermehrung der Moslems nur eines zum Ziel hat, nämlich die ISLAMISIERUNG EUROPAS, der gehörte intellektuell und politisch immer noch zur "Minderheit".

    Wer aber mindestens seit einem Jahr, also seit der sintflutartigen MOSLEM-INVASION, noch immer nicht begriffen hat , daß die sukzessive Vermehrung der Moslems nur eines zum Ziel hat, nämlich die ISLAMISIERUNG EUROPAS, der ist einfach gemeingefährlich DUMM, dem kann nicht geholfen werden.

    Wer am 4.Dezember VdB wählt, der ist nicht nur strohdumm, der ist ein Volksverräter, dem es recht ist, wenn das christlich geprägte Abendland islamisiert wird.

    Wer am 4. Dez. HOFER WÄHLT, zeigt Verantwortung nicht nur für Ö, sondern für ganz Europa.

  3. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    25x Ausgezeichneter Kommentar
    05. November 2016 10:01 - Trump vs. Clinton: eine schlimme, aber notwendige Alternative

    Hier die lange Liste der kriegerischen Handlungen, an denen die USA führend beteiligt waren und die Hillary CLINTON gerne fortsetzen wird:

    Korea-Krieg: 27. Juni 1950 bis 27. Juli 1953
    Suez-Krise: Ägypten, 26. Juli 1956 bis 15. November 1956
    Operation "Blue Bat": Libanon, 15. Juli 1958 bis 20. Oktober 1958
    Taiwan-Straße: 23. August 1958 bis 1. Juni 1963
    Kongo: 14. Juli 1960 bis 1. September 1962
    Operation "Tailwind": Laos, 1970
    Operation "Ivory Coast/Kingoin": Nordvietnam, 21. November 1970
    Operation "Endweep": Nordvietnam, 27. Januar 1972 bis 27. Juli 1973
    Operation "Linebacker I": Nordvietnam, 10. Mai 1972 bis 23. Oktober 1972
    Operation "Linebacker II": Nordvietnam, 18. Dezember 1972 bis 29. Dezember 1972
    Operation "Pocket Money": Nordvietnam, 9. Mai 1972 bis 23. Oktober 1972
    Operation "Freedom Train": Nordvietnam, 6. April 1972 bis 10. Mai 1972
    Operation "Arc Light": Südostasien, 18. Juni 1965 bis April 1970
    Operation "Rolling Thunder": Südvietnam, 24. Februar 1965 bis Oktober 1968
    Operation "Ranch Hand": Südvietnam, Januar 1962 bis Januar 1971
    Kuba-Krise: weltweit, 24. Oktober 1962 bis 1. Juni 1963
    Operation "Powerpack": Dominikanische Republik, 28. April 1965 bis 21. September 1966
    Sechs-Tage-Krieg: Mittlerer Osten, 13. Mai 1967 bis 10. Juni 1967
    Operation "Nickel Grass": Mittlerer Osten, 6. Oktober 1973 bis 17. November 1973
    Operation "Eagle Pull": Kambodscha, 11. April 1975 bis 13. April 1975
    Operation "Freequent Wind": Evakuierung in Südvietnam, 26. April 1975 bis 30. April 1975
    Operation "Mayaguez": Kambodscha, 15. Mai 1975
    Operationen "Eagle Claw/Desert One": Iran, 25. April 1980 El Salvador, Nikaragua: 1. Januar 1981 bis 1. Februar 1992
    Operation "Golf von Sidra": Libyen, 18. August 1981
    US-Multinational Force: Libanon, 25. August 1982 bis 11. Dezember 1987
    Operation "Urgent Fury": Grenada, 23. Oktober 1982 bis 21. November 1983
    Operation "Attain Document": Libyen, 26. Januar 1986 bis 29. März 1986
    Operation "El Dorado Canyon": Libyen, 12. April 1986 bis 17. April 1986
    Operation "Blast Furnace": Bolivien, Juli 1986 bis November 1986
    Operation "Ernest Will": Persischer Golf, 24. Juli 1987 bis 2. August 1990
    Operation "Praying Mantis": Persischer Golf, 17. April 1988 bis 19. April 1988
    Operation "Just Cause": Panama, 20. Dezember 1989 bis 31. Januar 1990
    Operation "Nimrod Dancer": Panama, Mai 1989 bis 20. Dezember 1989
    Operation "Promote Liberty": Panama, 31. Januar 1990
    Operation "Ghost Zone": Bolivien, März 1990 bis 1993
    Operation "Sharp Edge": Liberia, Mai 1990 bis 8. Januar 1991
    Operation "Desert Farewell": Südwest-Asien, 1. Januar 1992 bis 1992
    Operation "Desert Calm": "Südwest-Asien, 1. März 1991 bis 1. Januar 1992
    Operation "Desert Shield": 2. August 1990 bis 17. Januar 1991
    Operation "Desert Storm": Irak, 17. Januar 1991 bis 28. Februar 1991
    Operation "Eastern Exit": Somalia, 2. Januar 1991 bis 11. Januar 1991
    Operation "Productiv Effort/Sea Angel": Bangladesh, Mai 1991 bis Juni 1991
    Operation "Fiery Vigil": Philippinen, 1. bis 30. Juni 1991
    Operation "Victor Squared": Haiti, 1. bis 30. September 1991
    Operation "Quick Lift": Zaire, 24. September 1991 bis 7. Oktober 1991
    Operation "Silver Anvil": Sierra Leone, 2. Mai 1992 bis 5. Mai 1992
    Operation "Distant Runner": Ruanda, 9. April 1994 bis 15. April 1994
    Operationen "Quiet Resolve"/"Support Hope": Ruanda, 22. Juli 1994 bis 30. September 1994
    Operation "Uphold/Restore Democracy": Haiti, 19. September 1994 bis 31. März 1995
    Operation "United Shield": Somalia, 22. Januar 1995 bis 25. März 1995
    Operation "Assured Response": Liberia, April 1996 bis August 1996
    Operation "Quick Response": Zentralafrikanische Republik, Mai 1996 bis August 1996
    Operation "Guardian Assistance": Zaire/Ruanda/Uganda, 15. November 1996 bis 27. Dezember 1996
    Operation "Pacific Haven/Quick Transit": Irak - Guam, 15. September 1996 bis 16. Dezember 1996
    Operation "Guardian Retrieval": Kongo, März 1997 bis Juni 1997
    Operation "Noble Obelisk": Sierra Leone, Mai 1997 bis Juni 1997
    Operation "Bevel Edge": Kambodscha, Juli 1997
    Operation "Noble Response": Kenia, 21. Januar 1998 bis 25. März 1998
    Operation "Shepherd Venture": Guinea-Bissau, 10. Juni 1998 bis 17. Juni 1998
    Operation "Infinite Reach": Sudan/Afghanistan, 20. bis 30. August 1998
    Operation "Golden Pheasant": Honduras, ab März 1988
    Operation "Safe Border": Peru/Ekuador, ab 1995
    Operation "Laser Strike": Südafrika, ab 1. April 1996
    Operation "Steady State": Südamerika, 1994 bis April 1996
    Operation "Support Justice": Südamerika, 1991 bis 1994
    Operation "Wipeout": Hawaii, ab 1990
    Operation "Coronet Oak": Zentral- und Südamerika, Oktober 1977 bis 17. Februar 1999
    Operation "Coronet Nighthawk": Zentral- und Südamerika, ab 1991
    Operation "Desert Falcon": Saudi Arabien, ab 31. März 1991
    Operation "Northern Watch": Kurdistan, ab 31. Dezember 1996
    Operation "Provide Comfort": Kurdistan, 5. April 1991 bis Dezember 1994
    Operation "Provide Comfort II": Kurdistan, 24. Juli 1991 bis 31. Dezember 1996
    Operation "Vigilant Sentine I": Kuwait, ab August 1995
    Operation "Vigilant Warrior": Kuwait, Oktober 1994 bis November 1994
    Operation "Desert Focus": Saudi Arabien, ab Juli 1996
    Operation "Phoenix Scorpion I": Irak, ab November 1997
    Operation "Phoenix Scorpion II": Irak, ab Februar 1998
    Operation "Phoenix Scorpion III": Irak, ab November 1998
    Operation "Phoenix Scorpion IV": Irak, ab Dezember 1998
    Operation "Desert Strike": Irak, 3. September 1996; Cruise Missile-Angriffe: Irak, 26. Juni 1993, 17. Januar 1993, Bombardements: Irak, 13. Januar 1993
    Operation "Desert Fox": Irak, 16. Dezember 1998 bis 20. Dezember 1998
    Operation "Provide Promise": Bosnien, 3. Juli 1992 bis 31. März 1996
    Operation "Decisive Enhancement": Adria, 1. Dezember 1995 bis 19. Juni 1996
    Operation "Sharp Guard": Adria, 15. Juni 1993 bis Dezember 1995
    Operation "Maritime Guard": Adria, 22. November 1992 bis 15. Juni 1993
    Operation "Maritime Monitor": Adria, 16. Juli 1992 bis 22. November 1992
    Operation "Sky Monitor": Bosnien-Herzegowina, ab 16. Oktober 1992
    Operation "Deliberate Forke": Bosnien-Herzegowina, ab 20. Juni 1998
    Operation "Decisive Edeavor/Decisive Edge": Bosnien-Herzegowina, Januar 1996 bis Dezember 1996
    Operation "Deny Flight": Bosnien, 12. April 1993 bis 20. Dezember 1995
    Operation "Able Sentry": Serbien-Mazedonien, ab 5. Juli 1994
    Operation "Nomad Edeavor": Taszar, Ungarn, ab März 1996
    Operation "Nomad Vigil": Albanien, 1. Juli 1995 bis 5. November 1996
    Operation "Quick Lift": Kroatien, Juli 1995
    Operation "Deliberate Force": Republika Srpska, 29. August 1995 bis 21. September 1995
    Operation "Joint Forge": ab 20. Juni 1998
    Operation "Joint Guard": Bosnien-Herzegowina, 20. Juni 1998
    Operation "Joint Edeavor": Bosnien-Herzegowina, Dezember 1995 bis Dezember 1996
    Operation "Determined Effort": Bosnien, Juli 1995 bis Dezember 1995
    Operation "Determined Falcon": Kosovo/Albanien, 15. Juni 1998 bis 16. Juni 1998
    Operation "Eagle Eye": Kosovo, 16. Oktober 1998 bis 24. März 1999
    Operation "Sustain Hope/Allied Harbour": Kosovo, ab 5. April 1999
    Operation "Shining Hope": Kosovo, ab 5. April 1999
    Operation "Cobalt Flash": Kosovo, ab 23. März 1999
    Operation "Determined Force": Kosovo, 8. Oktober 1998 bis 23. März 1999 Recherchebasis FAS, Washington

    Welche Nation hat mehr Kriege geführt als die USA? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/500-beitraege/717285-1-500/welche-nation-hat-mehr-kriege-gefuehrt-als-die-usa

  4. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    23x Ausgezeichneter Kommentar
    27. November 2016 23:27 - Mitterlehners letztes Gefecht

    Die Sendung "Im Zentrum" habe ich mir angetan, weil ich in der Ankündigung gehört hatte, daß Herbert Kickl und Ursula Stenzel unter den Gästen seien. Herbert Kickl war exzellent wie immer. Deshalb versuchte man ständig, ihn zu unterbrechen. Ursula Stenzel wäre ebenfalls exzellent gewesen---aber das wußte man natürlich im ORF, da sie ja dort keine Unbekannte ist---also ließ man sie einfach nicht zu Wort kommen.

    Nach den ersten paar Sätzen, bei denen sie der Widerling Raidl aufs unhöflichste unterbrochen hatte, ließ man sie einfach NICHT mehr ZU WORT KOMMEN! Das fand ich empörend zur höchsten Potenz!

    Was der Raidl, dieser unsympathische Tropf, von sich gegeben hatte, war unter jeder Kritik.

    Es würde mich interessieren, wie viel, besser gesagt, wie wenig REDEZEIT Ursula STENZEL tatsächlich nutzen konnte. Dabei hätte mich sehr interessiert, was sie zu sagen gehabt hätte.

    Hätte Ursula Stenzel für Van der Bellen gesprochen, wäre sie von Ingrid Thurnherr natürlich strahlend HOFIERT worden---aber daß sie sich seinerzeit für die FPÖ entschieden hatte, nimmt man ihr im ORF sehr übel und erst recht, daß sie nun bei einer ORF-Sendung für FÜR Norbert HOFER sprechen WOLLTE; das mußte gerächt werden durch Reduzierung der Redezeit auf ein Minimum. Sie wurde einfach IGNORIERT.

    Der ORF, wie immer, der Subjektivität verpflichtet! "Objektivität" kann kein ORFler buchstabieren!

  5. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    22x Ausgezeichneter Kommentar
    09. November 2016 09:05 - Amerika oder: Schafft doch das Volk ab!

    Na, so was! Da haben die Amerikaner nicht auf den ORF gehört, obwohl sich die Ansager den Mund fusselig geredet haben, um ihnen die Hillary schmackhaft zu machen! ;-)

    Ach, ja, da habe ich wohl kurz etwas verwechselt: Wenn man auch in den letzten Wochen den Eindruck gewinnen mußte, die Wahl des amerikanischen Präsidenten fände in Österreich statt, weil man sich gar so stark für die Furie Hillary geradezu verschwörerisch ins Zeug gelegt hatte---den US-Präsidenten wählen die Amerikaner doch immer noch in Amerika! ;-)

    Aber es freut mich ungemein, daß sich der ORF mit seiner rein gar nicht objektiven Begünstigung der unsympathischesten Frau der USA nicht "durchgesetzt" hat---das läßt für künftige Wahlen in Österreich hoffen!

  6. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    11. November 2016 08:34 - Amerika 2016 erinnert total an Österreich 2000

    A.U. schreibt:

    "Noch ein paar hasserfüllte Zeitungskommentare mehr, noch ein paar weitere dümmliche „Comedians“-Auftritte im Fernsehen, und noch ein paar wilde und möglichst gewalttätige Protestdemonstrationen: Über jeden solchen Tag kann sich Donald Trump zusätzlich freuen."

    Auf Österreich umgelegt: Über jeden solchen "WAHLHELFER" Van der BELLENS kann sich Norbert HOFER zusätzlich freuen:

    TARAFA BAGHAJATI über FPÖ-Norbert Hofers Wahlmotto auf den Plakaten: “So wahr mir Gott helfe”

    https://www.youtube.com/watch?v=MFe9pqBfd7I

    Wollen wir Österreicher uns tatsächlich von den MOSLEMS sagen lassen, wen wir als Bundespräsidenten wählen sollen?

    Wollen wir Österreicher wirklich, daß die MOSLEMS unsere Politik bestimmen können?

    Wir sind in Österreich, und da bestimmt hoffentlich immer noch die autochthone Bevölkerung, wer ihr Staatsoberhaupt sein wird!

    Dieser schleimige levantinische MUSLIMBRUDER, dieser Fremdkörper in unserer Heimat, dieser TARAFA BAGHAJATI soll froh sein, wenn er hier leben darf---aber unsere Politiker suchen wir uns IMMER NOCH, solange es noch geht, selber aus!

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    09. November 2016 11:41 - Amerika oder: Schafft doch das Volk ab!

    Ein schöner (Herbst-) Tag beginnt mit einer gewaltigen Niederlage der größten Furie unter der Sonne, der Hillary CLINTON!

    Ich freue mich, daß die bei den Linken übliche Schmutz-Kampagne gründlich daneben gegangen ist.

    Ich wünsche TRUMP, daß er gegen SOROS und Co. Widerstand leisten kann und sich nicht zu deren Marionette machen läßt. Wenn ihm das gelingt, haben wir Glück gehabt.

  8. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    09. November 2016 09:37 - Amerika oder: Schafft doch das Volk ab!

    Jetzt fehlen noch SANKTIONEN der verdatterten linksgestrickten EU gegen die Amerikaner, die so UNBOTMÄSSIG waren, gegen Hillary Clinton und deren größten, hinter den Kulissen agierenden Einzelspender, nämlich SOROS, zu entscheiden!

  9. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    28. November 2016 09:25 - Schweiz und Frankreich: Triumphe über den Mainstream

    Wie sehr ich doch die stets besonnenen Schweizer beneide---bei denen siegt doch immer die Vernunft, da haben die vertrottelten Grünen nichts zu melden! Meine Gratulation den Eidgenossen!

    Auch die Franzosen scheinen diesmal auf einen Mann zu setzen, der das vertritt, was einst bei uns außer der FPÖ auch maßgeblich die ÖVP vertreten hat: Jene Werte---AU hat sie angeführt--- die die ÖVP charakterlos weggeworfen hat, um sich den Linken anzudienern:

    Ergoogeltes:

    "Der französische Politiker Francois Fillon ist Kandidat der Konservativen für die Wahl des nächsten Präsidenten Frankreichs im Frühjahr 2017. Der gesellschaftspolitisch stramm konservative Fillon äußert sich immer wieder homophob, vertritt seit Jahrzehnten antihomosexuelle Positionen.

    Francois Fillon wurde am 4. März 1954 in Le Mans als erster Sohn eines Notars und einer Historikerin geboren. Er studierte in Le Mans Jura, anschließend in Paris öffentliches Recht und Politikwissenschaft. Fillon ist verheiratet und hat fünf Kinder."

    Für Le Pen wird er eine starke Konkurrenz sein, aber Hauptsache, er gibt den von den Linken entsorgten Werten ihre Bedeutung wieder zurück.

    Man sieht allerorten, daß die Menschen geradezu hungern und dürsten nach den von den Linken achtlos zum Müll geworfenen WERTEN! Die lauten, schrillen 68er haben viel zu lange ihr Unwesen treiben können---die Umkehr ist eingeläutet.

  10. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    27. November 2016 15:26 - Integration konkret: Wie es wirklich zugeht

    Zum Thema "Integration" passend hat A.U. in der Rubrik "Spannend" auf die fulminante Verteidigungsrede von Geert WILDERS hingewiesen. Zum Schluß sagte WILDERS Worte, die MUT MACHEN:

    "Es entsteht eine weltweite Bewegung, die den politisch korrekten Lehren der Eliten und den ihnen untergeordneten Medien ein Ende setzt.

    Das bewies der Brexit.
    Das haben die US-Wahlen bewiesen.
    Das wird demnächst in Österreich und Italien bewiesen werden.
    Das wird nächstes Jahr in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden bewiesen.

    Der Lauf der Dinge ist im Begriff, eine andere Wendung zu nehmen. Die Bürger dulden das nicht mehr.

    Und ich sage Ihnen, die Schlacht der Elite gegen das Volk wird vom Volk gewonnen werden. Auch hier können Sie das nicht stoppen, sondern nur beschleunigen. Wir werden gewinnen, die Niederländer werden gewinnen, und man wird sich gut daran erinnern, wer auf der richtigen Seite der Geschichte stand.

    Der gesunde Menschenverstand wird über politisch korrekte Arroganz siegen. Denn überall im Westen erleben wir das gleiche Phänomen.

    Die Stimme der Freiheit kann nicht eingesperrt werden; Sie klingt wie eine Glocke. Überall sagen immer mehr Menschen, was sie denken. Sie wollen nicht ihr Land verlieren, sie wollen nicht ihre Freiheit verlieren.

    Sie fordern Politiker, die sie ernst nehmen, die ihnen zuhören, die für sie sprechen. Es ist eine echte demokratische Revolte. Der Wind der Veränderung und Erneuerung weht überall. Einschließlich hier in den Niederlanden."

    Wie auch immer:

    Sollte Wilders VERURTEILT werden, wird es einen nicht zu überhörenden Aufschrei geben, weil die Menschen erkennen werden, daß ihnen ihre (Meinungs-) Freiheit brutal geraubt wird. Sie werden sich erheben.

    Sollte Wilders FREI GESPROCHEN werden, werden jene Menschen, denen die (Meinungs-) Freiheit noch etwas wert ist, MUT bekommen und sie weiter mit der Unterstützung Wilders' verteidigen!

    Wollen wir fest daran glauben, daß, wie Wilders prophezeit, "die Schlacht der Elite gegen das Volk vom Volk gewonnen werden wird"!

  11. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    19. November 2016 09:09 - Trumps Team und das europäische Anti-Trump-Team

    Es ist auffallend, wie man im ORF dem Obama nun schon tagelang auf seiner Abschlußtour Rosen streut; man ringt geradezu nach lobenden Worten, als sei er der Messias (gewesen)---und das alles nur, um Trump (ganz ohne Worte!) als sein bloßes Gegenteil hinzustellen.

    Ein alter Hut: Wenn ich jemanden über den grünen Klee lobe, über seinen Nachfolger aber kein Wort verliere, bedeutet das Lob für den einen Schimpf für den anderen, ohne dies explizit auszusprechen.

    Was will uns der ORF damit weismachen? Obama ist gut, weil ein Linker, Trump ist böse, weil ein Rechter. Und, liebe Österreicher, macht nur ja am 4. 12. keinen Fehler, denn nur VdB ist der Messias, denn nur ein Linker ist gut!

  12. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    09. November 2016 10:34 - Amerika oder: Schafft doch das Volk ab!

    Obwohl man USA und Österreich nicht vergleichen kann---aber der SCHMUTZIGE WAHLKAMPF um das Präsidentenamt ist in vieler Hinsicht durchaus vergleichbar.

    Hier wie dort hat sich eine starke EINHEITSFRONT gegen EINEN gebildet.

    FÜR HILLARY haben sich der noch amtierende PRÄSIDENT samt Frau und ein verflossener stark gemacht.
    FÜR HILLARY haben sämtliche KÜNSTLER getrommelt.
    FÜR HILLARY haben die MEDIEN geworben.
    FÜR HILLARY hat sich die HOCHFINANZ, allen voran SOROS ins Zeug gelegt.
    usw.

    Und dennoch hat der von allen verteufelte TRUMP gesiegt!

    Die MEDIEN---hier wie dort ---sind ZAHNLOS geworden, weil ihre LÜGEN sichtlich zu dick aufgetragen waren.

    Der ORF---dieser Dinosaurier knapp vor dem Aussterben ---wird weiterhin tun, was nur möglich ist, nämlich EINSEITIG, als SPRACHROHR der VEREINIGTEN LINKEN, versuchen, zu MANIPULIEREN, damit Van der BELLEN gewinnt.

    Hoffentlich setzt sich die "Einheitsfront gegen Rechts" in Ö genauso wenig durch wie in den USA! Es gibt erstmals Hoffnung, daß der ORF vergeblich GEGEN HOFER HETZT!

  13. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    07. November 2016 11:03 - Positives aus Ungarn, Bayern, Rom und Niederösterreich

    Diese Aufwertung seiner Bonität gönne ich Ungarn von Herzen---Viktor ORBAN scheint, entgegen der "redlichen" Bemühungen des ORF, ihn ständig madig zu machen, verdientes Ansehen zu genießen, weil er offensichtlich sein Handwerk versteht und FÜR seine BÜRGER regiert. Die Ungarn sind zu beneiden!

    Sebastian KURZ scheint über das GEILOMOBIL-Alter endgültig hinweg zu sein; er ist wirklich eine positive Erscheinung. Nur muß er darauf achten, daß seinen Worten auch die entsprechenden Taten folgen. Phrasendrescher haben wir zuhauf in unserer Regierungstruppe. Wenn KURZ nicht zuviel auf seine schwarzen Einflüsterer hört, wird ihm ein hoffentlich längeres Politikerleben gegönnt sein.

    Die angeblich "populistische" Bürgermeisterin von ROM scheint das glatte Gegenteil von Häupl und der verflossenen Wiener Vize-Bürgermeisterin Vassilakou zu sein: Jene dürfte tatsächlich das Wohl der Stadt Rom im Sinne haben und nicht wie der Häuptling von Wien, dessen Interesse nur der Machterhalt seiner SPÖ gilt, während Wien vor die Hunde geht---finanziell und gesellschaftlich.

    Bei manchen NACHBARN Österreichs TUT SICH WAS! Hoffentlich tut sich bei uns am 4. Dez. auch endlich etwas---mit Norbert HOFER in der Hofburg!

  14. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    09. November 2016 11:28 - Amerika oder: Schafft doch das Volk ab!

    Jetzt soll die (auch hier im Blog) vorherrschende Genugtuung über die NIEDERLAGE Hillary CLINTONS getrübt werden: Im ORF berichtet man ---typisch linksgestrickt!---vorwurfsvoll vom Einbruch der Börsen als Folge des TRUMP-SIEGES!

    Wie oft habe ich das schon gehört, wenn eine Wahl stattgefunden hat---nach kurzer Zeit kommen dann die Meldungen, daß die Börsen wieder zugelegt haben, was aber bei weitem nicht mit dem Enthusiasmus, mit dem man zuvor die schlechte Nachricht spöttisch verkündet hatte, geschieht!

    Im ORF hat man die Trauerfahne gehißt! ;-)

  15. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    02. November 2016 10:49 - Die schweren Sünden des Papstes und Angela Merkels

    MERKEL ist ein KUCKUCKSEI! Seit sie geschlüpft ist, tut sie alles, um die Nachkommenschaft der rechtmäßigen Nestbesitzer aus dem angestammten Nest zu werfen und sich von den verdutzten Vogeleltern mästen zu lassen, was die auch mit großem Eifer tun. Zum Wundern über den Freßsack in ihrem liebevoll für ihre Nachkommenschaft gebauten Nest kommen sie vor lauter Futtersuche gar nicht. Daß die eigene Brut perdu ist, merken sie gar nicht...

    PS: Der Vergleich mit dem Kuckuck hinkt insoferne, als der Kuckuck durch seinen Ruf jeden erfreut, was man von Angela Merkel nicht sagen kann. Aber vielleicht kann sie ja auf der BLOCKFLÖTE "Kuckuck, Kuckuck" blasen.

    Merkels Ruf "WIR SCHAFFEN DAS!" macht leider keine Freude!

  16. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    09. November 2016 09:25 - Amerika oder: Schafft doch das Volk ab!

    Nicht nur die HILLARY hat die schmutzige Schlacht verloren, sondern auch der SOROS!
    Die Hillary wird nun in der Versenkung verschwinden, der Soros leider nicht.

  17. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2016 13:36 - Die nächste – und noch viel ärgere Ohrfeige für Mitterlehner

    Der ORF hat heute im Mittagsjournal seine im Moment vorrangigste Aufgabe, nämlich Norbert HOFER zu VERHINDERN, gleich mit VIER Themen mehr als ausreichend erfüllt, fast könnte man sagen, "das SOLL ÜBERERFÜLLT"!

    * Hofburg-Wahl: Norbert Hofer im Interview
    * Massenmails: Hofer und Strache entlastet
    * Fischer und Griss für Van der Bellen
    * Studie: Globalisierung hilft Rechtsparteien

    Bei jedem dieser Themen war unüberhörbar, was der Zweck der Übung war: Jede Minute des Tages zu nützen, die Hörer nur ja davon ABZUSCHRECKEN, HOFER zu wählen---ich hoffe nur, die Österreicher gehören nicht zu den Allerletzten, die sich ein KOMMUNISTISCHES Staats-Oberhaupt, den tattrigen Van der Bellen, wünschen.

    Der 4. 12. wird es zeigen...

    Hätten wir seit der letzten Stichwahl schon einen BP Van der Bellen, wäre er heute mit seiner langjährigen Zweitfrau bei der Beerdigung Fidel CASTROS nach KUBA --- 1. Klasse, versteht sich!---dabei gewesen und hätte dort Tränen über den vorletzten kommunistischen Diktator und Gesinnungsgenossen geweint.

    Sollte VdB ---horribile scriptu! ---das Rennen machen, wird er als erste Reise---so versprach er ---mit seiner grünen Frau sehr komfortabel nach Vietnam düsen, dann vermutlich nach Nord-Korea, um dem Kim Jong-un zu versichern, daß die Freundschaft, die Fischer für Vater und Großvater dieses Mannes liebevoll gepflegt hatte, seine Aufwartung zu machen.

    Ich hoffe inständig, daß uns ein BP VdB ERSPART bleibt---es hängt nicht zuletzt damit zusammen, ob die konzertierte ORF-WAHL-PROPAGANDA von den ORF-Konsumenten noch geschluckt wird oder nicht!

  18. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    29. November 2016 09:32 - Die Neos als Strohmänner im Dienst des ORF

    Ich erwarte vom ORF, daß OBJEKTIV berichtet wird---nicht mehr und nicht weniger.

    Ich erwarte vom ORF, daß nicht die persönliche politische Meinung des Journalisten zum Ausdruck gebracht wird mit dem deutlich erkennbaren Ziel, die ORF-Konsumenten in eine bestimmte (nämlich in die linke!) Richtung zu beeinflussen.

    Ich erwarte vom ORF, daß gerade in der Zeit vor einer Wahl ALLE KANDIDATEN GLEICH behandelt werden und nicht ein Kandidat---es dreht sich beim ORF immer um einen FPÖ-Kandidaten!---auffallend schwer benachteiligt und HERABGEWÜRDIGT wird.

    Ich erwarte vom ORF, daß bei Diskussionsrunden den FPÖ-Diskutanten die gleiche Redezeit zuteil wird wie den LINKEN, daß sie UNGESTÖRT AUSREDEN dürfen wie die linken Teilnehmer, mit anderen Worten, daß FPÖ-Leute genauso behandelt werden wie Rote oder Grüne.

    Ich erwarte vom ORF, daß er OBJEKTIV und AUSGEWOGEN INFORMIERT, daß Partei-Präferenzen eines Journalisten zu dessen Hinauswurf führen.

    Ich erwarte vom ORF, daß er nicht filtert, beschönigt und verniedlicht, wenn es um Straftaten/Terror von Ausländern/Moslems geht, daß der ORF also keine bewußten LÜGEN AUFTISCHT und NICHTS VERHEIMLICHT!

    Der ORF lebt blendend von den Zwangsgebühren! Er muß sich der Tatsache bewußt sein, daß er regelmäßig einen großen Teil der Zwangsgebühren-Zahler bewußt BELEIDIGT, nämlich die FPÖ-Sympatisanten.

    Wir Zwangsgebühren-Zahler legen KEINEN Wert auf die uns aufoktroyierte LINKE INDOKTRINIERUNG und GEHIRNWÄSCHE!

    Eine ORF-Reform ist das Gebot der Stunde!

  19. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    27. November 2016 23:40 - Mitterlehners letztes Gefecht

    Ich hoffe, daß sich bei dem "amikalen" Gespräch Lopatka durchsetzt. Es ist nicht einzusehen, daß Mitterlehner darf, was Lopatka nicht darf!
    Merke:
    FÜR Van der Bellen sein, ist GUT!
    FÜR Norbert HOFER sein, ist SCHLECHT!

    Ich sehe es eher umgekehrt! Vielleicht wagen sich ja noch einige Schwarze, die selber denken, aus der Deckung und unterstützen Lopatka mit einem "PRO-HOFER"!

  20. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    27. November 2016 11:24 - Integration konkret: Wie es wirklich zugeht

    Damit die lieben, guten, sanften, traumatisierten moslemischen Schutzsuchenden sich leichter in der Fremde eingewöhnen können, ist den wahren deutschen Gutmenschen nichts, aber auch schon gar nichts zu beschwerlich! Man kann nämlich diesen Traumatisierten doch nicht zumuten, fünf Stockwerke per pedes zu überwinden, um sich 2x täglich ihre Essensration zu holen, bloß weil in dem Haus KEIN LIFT vorhanden ist---was sie ja alle von der alten Heimat gewohnt sind, nicht wahr!

    Da ist es doch recht und billig, daß die hochgebildeten Kulturbereicherer von den DEUTSCHEN KNECHTEN und MÄGDEN auch ordentlich BEDIENT werden! An diese Rolle werden sich die Deutschen ohnedies gewöhnen müssen, sobald die Islamisierung Europas abgeschlossen ist.

    DAS ist "gelebte Integration" der Deutschen par excellence an die geliebten Kulturbereicherer!

    Wie oft diese deutschen Diener und Dienerinnen im Tag treppauf-treppab eilen ist doch völlig unerheblich. Es ist auf jeden Fall besser ---so denken Gutmenschen!--- die deutschen Knechte und Mägde rennen x-mal in den 5. Stock hinauf und wieder hinunter (beim Hinuntergehen können sie sich eh wieder erholen!), als den Schutzbedürftigen diese Mühe gleich 2x täglich zuzumuten

    "Dumme Gutmenschen tragen "Flüchtlingen" das Essen 2x täglich in den 5. Stock"

    https://www.youtube.com/watch?v=1OCsbnGLc5A

    Die Schildbürger lassen grüßen! Leider ist das alles kein "lustiger Streich", sondern bittere WIRKLICHKEIT und DUMMHEIT der Deutschen (die sich damit selber zum DIENERVOLK herabwürdigen!) zur höchsten Potenz!

  21. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    22. November 2016 08:57 - Was gut, und was schlecht ist an Trump (und der EU)

    Es ist ein Glücksfall ersten Ranges, daß UNS das Flintenweib Hillary CLINTON, die KRIEGSTREIBERIN par excellence, erspart geblieben ist!

    Wenn TRUMP wahr macht, was er vor der Wahl versprochen hat, und die USA erstens sich nicht mehr in andere Länder einmischen---die Katastrophen von Libyen, Syrien usw. gehen auf Hillarys Konto!---und zweitens ein gutes Verhältnis zu Rußland / Putin herzustellen bereit sind, und wenn drittens STRATFOR ausgeschaltet wird, diese Geheimorganisation, die es sich zum Dauerziel gemacht hat, einen KEIL zwischen Deutschland und Rußland zu treiben. dann gäbe es keinen Bedarf an einer EU-Armee und Europa könnte endlich frei atmen.

    Wenn dann endlich die USA aufhörten, Europa zu bevormunden und ihre Drahtzieher (SOROS, Rothschild, etc.) gezwungen würden, die MOSLEM-INVASION in Europa nicht weiter zu finanzieren und zu dirigieren, dann könnte Europa wieder auferstehen.

    Seien wir dankbar, daß nicht die Killary CLINTON gesiegt hat!

  22. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    02. November 2016 14:37 - Die schweren Sünden des Papstes und Angela Merkels

    "FRIEDE den Menschen auf Erden, die GUTEN WILLENS sind!" heißt es.

    Es heißt ausdrücklich: "...die guten Willens sind"!---und das sind nun einmal die MOSLEMS NICHT. Diese---auch die in den höchsten Rängen---haben nichts anderes im Sinn, als im Namen ALLAHS zunächst das christlich geprägte Abendland und anschließend die ganze Welt zu unterjochen.

    Da kann sich der Papst auf den Kopf stellen, aber all seine Demutsgesten ermuntern die Moslems nur, einfach so weiterzumachen wie bisher: Sich in ganz Europa zu verteilen---alles andere geht dann dank der GUTMENSCHEN fast von selber: Jeder Forderung der Moslems wird nachgegeben.

    "FRIEDE den Menschen auf Erden, die GUTEN WILLENS sind!"

    Wer nicht guten Willens ist--- also die Moslems und ihre gutmenschlich-strohdummen, bzw. teuflisch-bösartigen Helfershelfer, muß die volle Härte zu spüren bekommen.

    Das DOGMA, der Papst sei unfehlbar, existiert nicht mehr.
    Dieser Papst mag ein sehr guter, sympathischer Mensch sein, aber seiner Kirche fügt er immensen Schaden zu. Aber vielleicht ist ihm diese Erkenntnis endlich selber gekommen.

    Bis sich diese Erkenntnis bis zu Schönborn oder gar bis zum Kuckucksei Landau durchschlägt, wird SOROS noch viel Geld freudig locker machen, um noch etliche Millionen Moslems nach Europa zu verlocken. Den/die Landau wird's freuen.

  23. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    23. November 2016 11:28 - Die sozialdemokratische Dreifaltigkeit

    Sehr empfehlenswertes Video, das das "logische" Ergebnis jahrzehntelanger Gehirnwäsche aufzeigt, die die Deutschen und Österreicher zu dem gemacht hat, was sie heute sind: hirntote Flagellanten, die ihr Land zur Buße den Moslems schenken:

    "SO SIEHT ES AUS!! Etwas, das JASINNA, aber kein Deutscher sagen darf... "

    https://www.youtube.com/watch?v=WgYblE_H50g

    Ergänzung zum Titel: ...was aber auch kein Österreicher sagen darf!

  24. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    21. November 2016 16:33 - Keine guten Vorzeichen für die Zukunft: mit Merkel und ohne Sarkozy

    Also, wenn der VdB nicht mindestens 95% der Wählerstimmen bekommt, dann ist er eine komplette Niete, denn mit DIESER Werbung, die sämtliche Medien und sämtliche Politiker-Lemuren, Staatskünstler, Theater etc. GRATIS für diesen Kandidaten machen, wäre jedes Ergebnis unter 95% BLAMABEL---jeder SCHIMPANSE bekäme mit dieser geballten Gratis-Werbung haufenweise Stimmen! Der Aufwand für VdB ist so gigantisch---und das schon ein ganzes Jahr lang!
    Gleichzeitig mit der VdB-Werbung HETZEN sie alle GEGEN HOFER!

    Bleibt nur offen, wie viele Menschen sich von der riesigen Wahlkampfmaschinerie für VdB überzeugen lassen und der HETZE GEGEN HOFER Glauben schenken. Aber vielleicht sind die Leute hellhöriger und nachdenklicher geworden seit der überraschenden TRUMP-Wahl! Wollen wir hoffen, daß die Österreicher mittlerweile gelernt haben, SELBER zu DENKEN!

  25. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    15. November 2016 08:59 - Die Prügel-Jugendlichen und ein versagender Rechtsstaat

    Dieses Video zeugt von einer unfaßbaren VERROHUNG Jugendlicher, die eindeutig mit der massenhaften Invasion gewalttätiger Moslems aus aller Herren Länder zu tun hat.

    "Der männliche Angreifer, der 16-jährige Tschetschene, hatte sich am Wochenende selbst der Polizei gestellt. "Ihm wurde der Druck auf Facebook zu groß", schilderte Keiblinger. So hatten Nutzer des sozialen Netzwerks beispielsweise auch die Namen und Telefonnummern der Angreifer in den Kommentaren unter dem Video veröffentlicht."

    Fehlt gerade noch, daß sich dieser tschetschenische jugendliche Gewalttäter wehleidig beschwert, daß unter den Kommentaren auf dieses an Brutalität kaum zu übertreffende Video nicht gerade Schmeichelhaftes und dazu Name und Tel.Nr. zu finden ist. Andernfalls hätte er sich kaum der Polizei gestellt.

    Man weiß aus Erfahrung, daß Tschetschenen (Moslems!) in der Mehrzahl GEWALTTÄTIG sind. Warum läßt man sie dann ins Land und auf unsere Jugendlichen los? An denen werden sich---auf unsere Kosten!---die links indoktrinierten Psychologen dumm und kumm verdienen und sich dennoch die Zähne ausbeissen! Davon, daß Kindern und Jugendlichen GRENZEN GESETZT werden müssen, wollen diese Faserschmeichler ja nichts wissen.

    Nun stelle man sich vor, der ANFÜHRER dieser entmenschten Jugendlichen wäre ein autochthoner Österreicher, das Mädchen ein ausländisches Moslemkind , womöglich mit KOPFTUCH gewesen! Können Sie sich in so einem Fall die REAKTIONEN in Politik und Medien vorstellen? Das Thema würde die Nachrichtensendungen lange Zeit beherrschen und über die Xenophobie der Österreicher berichten.

    Man würde ganz bestimmt---da verwettete ich meinen Kopf!---nicht davor zurückscheuen, dem BP-Kandidaten HOFER die ALLEINIGE SCHULD an dieser Gewaltorgie geben und würde erneut vor Hofer warnen! Und Herr Tarafa Baghajati würde rasch ein neues HETZ-VIDEO machenn lassen, in dem er noch gemeiner gegen Hofer AUFHETZEN würde.

    A.U. schreibt:

    "Aber Hauptsache, der Facebook-Chef hat heftig für Hillary Clinton geworben. Damit ist er ja ein Guter, dessen Medium nicht zu kritisieren ist…"

    Nicht nur dieses Argument macht den Facebook-Chef zum "Guten"---Zuckerberg hat die entsprechenden schützenden Wurzeln, die ihn per se zum "Guten", Unkritisierbaren machen.

  26. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    10. November 2016 13:48 - Von Amerika bis Österreich: das Waterloo der Medien

    Kleine Mittagsjournal-Nachlese:

    Nein, ein echter linker Nachrichtensprecher kann---auch wenn alles darauf hindeutet, daß denen die Felle langsam davon schwimmen!--- niemals über seinen Schatten springen! Diesen Seitenhieb kann sich Wolfgang Wittman nicht verkneifen, wenn er beginnt:

    "Mann auch dieses Tages ist - OB MAN WILL ODER NICHT - Donald TRUMP."

    Ob der NACHRICHTEN-SPRECHER Wolfgang WITTMANN mit Trump persönlich eine Freude hat oder nicht, interessiert mich als Hörerin ABSOLUT NICHT!

    Von einem Nachrichten-Sprecher erwarte ich OBJEKTIVITÄT und nicht seine persönliche linksgestrickte Vorliebe!

    Weiter geht's munter mit der Wählerbeschimpfung a la ORF, wenn da von einem WUT-BÜRGER-MILIEU und einem ANGST-BÜRGER-MILIEU gefaselt wird---und meint damit also die dummen Amerikaner, die Trump gewählt haben und natürlich---und darauf läuft ja die ORF-Wählerbeschimpfung hinaus!---die dummen Österreicher, die Hofer wählen werden und nicht den VdB! Und um diese ORF-Weisheit zu untermauern, holt man sich wie üblich die passenden EXPERTEN ans Mikrophon:

    "Der Erfolg Donald Trumps könnte der bisher schlüssigste Beweis sein für einen politischen Megatrend weg von traditionellem Wählerverhalten und staatstragenden Volksparteien hin zu Mehrheiten aus dem Wutbürgermilieu und Angstbürgermilieu. Ein Gespräch mit Gero Neugebauer, Sozialwissenschafter und Parteienforscher in Berlin."

    Als nächsten ORF-EXPERTEN setzt man den Karim El-Gawhary ein; auch mit dem geht der ORF auf "Nummer sicher", der weiß, wem er den bestens dotierten Posten zu verdanken hat. Zu ihm sei nur erwähnt (seine linke Einstellung ist weder neu noch unbekannt), daß er sich redlich bemüht hat, seinen Abscheu vor TRUMP kundzutun, indem er regelmäßig abwertend von HERRN TRUMP sprach---nur einmal hat er in der Hitze des Gefechts darauf vergessen.

    Ja, die OBJEKTIVITÄT ist so gar nicht ein linkes Anliegen---da gehört einmal, wenn sich das Blatt wendet, kräftig nachgeholfen!

  27. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    10. November 2016 13:11 - Von Amerika bis Österreich: das Waterloo der Medien

    Es ist offensichtlich ein weltweites Phänomen, daß die LINKEN nicht fähig sind, das Ergebnis einer demokratischen Wahl zu akzeptieren, setzen aber immer voraus, daß "Nicht-Linke" jedes Ergebnis zu akzeptieren haben!

    Diese UNVERFRORENHEIT der Linken, ihre INFANTILE Präpotenz und ihr unangebrachter missionarischer Eifer ist nur damit zu erklären, daß die Linken in ihrer geistigen Schlichtheit einfach genuin DIKTATUREN BEVORZUGEN.

  28. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    06. November 2016 13:05 - Wer ist Wirtschaft?

    OT---aber A.U. weist in der Rubrik "Spannend" unter dem Titel

    ............"Die Bundeswehr - längst unterwandert"...............

    auf ein Faktum hin, dessen TRAGWEITE gar nicht abzuschätzen ist; in der ZiB landete diese HOCHBRISANTE Meldung zwischen anderen Banalitäten, so, als habe diese UNTERWANDERUNG der dt. BUNDESWEHR mit ISLAMISTEN keinerlei Bedeutung. Das ist haarsträubend!

    Wenn sogar ich als Durchschnittsfrau und politischer Laie diese Sorge bereits seit Jahren hege---seit ich weiß, daß MOSLEMS in unser Bundesheer aufgenommen werden!---dann frage ich mich schon, wozu wir überhaupt Politiker haben! Denn daß die eingeschleusten Moslems im Heer in erster Linie IMMER---trotz österr. / deutscher STAATSBÜRGERSCHAFT!--- Türken, Syrer, Afghanen, Tschetschenen usw. BLEIBEN werden und zuerst an ihr EIGENES VOLK denken, müßte doch JEDEM KIND klar sein, nicht aber unseren VOLKSVERRÄTERISCHEN POLITIKERN!

    Wie vertrottelt müssen die Politiker eines Landes sein, den FEIND (=die MOSLEMS = Invasoren/Eroberer) in das eigene HEER aufzunehmen und auszubilden? MMn sind diese verantwortungslosen Politiker NICHT ZURECHNUNGSFÄHIG!

    PS: Aufgedeckt wurde dieser SKANDAL erst dadurch, weil einige dieser Moslems so DUMMDREIST waren, den Wunsch zu äußern, sich nur für bestimmte Waffengattungen (was halt so im IS benötigt wird!) ausbilden zu lassen und nur für kurze Zeit---also, bis sie gut schießen können---!!!

  29. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    04. November 2016 11:40 - Brunnenmarkt-Mord: Die wahren Schuldigen

    So lange DATENSCHUTZ und AMTSGEHEIMNIS ausländische (moslemische) MÖRDER SCHÜTZEN, so lange können unsere Eroberer sich alles leisten.

    Am 4. Dez. haben wir es in der Hand, über die Zukunft Österreichs zu entscheiden! Nicht HOFER alleine könnte die WEICHEN RICHTIG stellen---aber die SIGNAL-WIRKUNG wäre phänomenal!

    Der Satz auf dem Plakat Norbert HOFERS, "So wahr mir Gott helfe!", hat weniger mit Hofers persönlichem Glauben zu tun, sondern ist mMn der nie dagewesenen EXISTENZIELLEN ENTSCHEIDUNG eines europäischen Landes geschuldet:

    Wird man in ferner oder gar naher ZUKUNFT in Österreich, in Europa, noch sagen DÜRFEN:

    "So wahr mir Gott helfe!" oder "Grüß Gott!" oder auch "Adieu" (="mit Gott!")

    .....oder werden wir uns an den SCHLACHTRUF der MOSLEMS gewöhnen müssen, der da lautet:

    "ALLAHU AKBAR!" oder an die ISLAMISCHE Grußformel "INSHALLAH!"

    Van der BELLEN in der HOFBURG bedeutet: INSHALLAH (mit ALLEM Drum und Dran= Sharia, Köpfen, etc.)

    Norbert HOFER in der HOFBURG bedeutet weiterhin: "GRÜSS GOTT!" und "So wahr mir Gott helfe!" und die Beibehaltung und Fortführung der christlichen Prägung Europas---das wollen nicht nur aktive Christen, sondern auch KONFESSIONSLOSE!

  30. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    02. November 2016 09:53 - Die schweren Sünden des Papstes und Angela Merkels

    Den Papst beurteile ich nicht milde, wie weiter unten unser @Wertkonservativer fromm vorschlägt! Der Papst soll es nicht gut meinen, sondern weitblickend und richtig, also im Sinne seiner Kirche, handeln. Dieser Papst ist eine Fehlbesetzung.

    Wenn ich "es gut meine", hält sich der Schaden, den ich anrichte, in Grenzen.

    Wenn der Papst "es gut meint", ist der Schaden ---zumindest für die kath. Kirche--- GRENZENLOS!

  31. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    28. November 2016 11:55 - Schweiz und Frankreich: Triumphe über den Mainstream

    Der kranke linke 68er-Mainstream, bisher von den gleichgeschalteten Medien mit allen unlauteren Mitteln noch künstlich am Leben erhalten, hat sich überlebt!

    In vielen Ländern wachen so nach und nach die Menschen auf gegen die von den Linken aufgezwungene Lebensweise und fangen nun endlich an, die LINKE DIKTATUR abzuschütteln. Ein Treppenwitz der Geschichte: Ausgerechnet das INTERNET machte diese beginnende Wende "weg von links!" erst möglich!

    Es begann mit einem SCHNEEBALL, der nun zur LAWINE wird.

    Ein wenig wird man an Goethes "Osterspaziergang" erinnert, wobei ich in diesem Fall den Winter mit der herrschenden LINKS-DIKTATUR vergleiche:

    "Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
    Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
    Im Tale grünet Hoffnungsglück;
    Der alte Winter, in seiner Schwäche,
    Zog sich in rauhe Berge zurück.
    Von dort her sendet er, fliehend, nur
    Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
    In Streifen über die grünende Flur........."

  32. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    27. November 2016 18:32 - Integration konkret: Wie es wirklich zugeht

    Wann a nur aufhearn könnt, der Ex-Bundesheinzi!

    "Ex-Bundespräsident Fischer verwendet Präsidentschaftskanzlei für Castro-Nachruf"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022436-Ex-Bundespraesident-Fischer-verwendet-Praesidentschaftskanzlei-fuer-Castro-Nachruf

  33. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    24. November 2016 09:53 - Bitte ein neues Volk!

    Meine Antwort an @Helmut Oswald als Kommentar, weil der Text sonst gestückelt werden müßte:

    @Helmut Oswald schreibt:

    " SOLCHE Streitkräfte sind dann aber auch in der Lage, eine Grenze zu schützen, die von gelenkten Flüchtlingsmassen bisher in keiner Weise respektiert wurde."

    Wie wahr! Als die ersten "Flüchtlings"-Massen im Sommer 2015 munter und ungehindert, aus Ungarn kommend, die Grenze überrannten, tat man ja so, als wären diese Massen plötzlich vom HIMMEL GEFALLEN! Dabei waren diese UNÜBERSEHBAREN Scharen schon längere Zeit unterwegs gewesen! Selbst in Zeiten, als es die Satelliten-Überwachung noch nicht gegeben hatte, hätten Späher die Regierung eines Landes längst von dieser Völkerwanderung unterrichtet!!! Wo blieb das Internet?

    Alle Alarm-Glocken in Brüssel hätten läuten müssen! An der SCHENGEN-GRENZE hätte selbstverständlich GEHANDELT werden müssen! Ein Heer hätte schleunigst entsandt werden müssen---zunächst das jenes EU-Landes, dessen Grenze bedroht war!---unterstützt durch ein großes Polizeiaufgebot!

    Aber nein! Man hat dieser MENSCHENSCHLANGE, paralysiert wie das sprichwörtliche Kaninchen, entgegengesehen---und die Hände in den Schoß gelegt. Das wirkte ERMUNTERND für die Völkerwanderer---und Herr SOROS freute sich diebisch, daß mit seinem (ergaunerten!) Geld sein teuflisches Unternehmen so leicht umgesetzt werden konnte.

    Herrn Soros' Hörige in Brüssel, die er fest in der Hand hat, LIESSEN ALLES ZU! An dieser von SOROS und Co. geplanten, dirigierten und finanzierten größten KATASTROPHE für das christlich geprägte Abendland seit den beiden Weltkriegen, die es wahrscheinlich noch bei weitem übertrifft, wird Europa ewig zu leiden haben, weil bald nichts mehr so sein wird, wie wir es kennen.

    Richard v. Coudenhove-Kalergi läßt grüßen! Er hätte vermutlich selber nicht gedacht, daß seine Träume von der "eurasisch-negroiden Mischrasse" sich so leicht umsetzen ließen. Die künftigen Herrscher stehen schon parat. Coudenhove- Kalergi möge keinen ewigen Frieden finden!

    PS: Da die "Jerusalem Post" so schonungslos über SOROS' Machenschaften berichtet hat, braucht man nicht zu befürchten, irgendwo anzuecken.

  34. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    07. November 2016 09:40 - Positives aus Ungarn, Bayern, Rom und Niederösterreich

    Daß nur schlechte Nachrichten gute Nachrichten seien, gilt nur bedingt. In diesem Fall wird die Sensationslüsternheit schlichter Gemüter bedient, und die entsprechenden Zeitungen können damit ihre Auflagenzahl erhöhen.

    Ganz anders liegt die Sache aber hier in einem politischen Blog: Hier lesen und posten Menschen, die sich berechtigte Sorgen nicht nur um Österreich, sondern um das gesamte Abendland machen. Es ist gut und schön, positive Neuigkeiten lesen zu können, aber DAFÜR ist dieses "nicht ganz unpolitische Tagebuch" einfach nicht da.

    Eben weil man uns in den gleichgeschalteten Medien viele negative Neuigkeiten bewußt vorenthält, um nur ja die Leute "nicht zu beunruhigen", gerade deshalb gibt es ja so viele negative Nachrichten!

    Würden nämlich die Leute OBJEKTIV informiert, dann wären die verantwortlichen Politiker gezwungen zu handeln---und zwar anders als jetzt!

    Wer, wie manche Mitposter, nur Angenehmes lesen will, liest im falschen Blog---es gibt aber bestimmt rote und grüne Jubelblogs!

  35. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    29. November 2016 08:58 - Die Neos als Strohmänner im Dienst des ORF

    OT---aber wenn eine Journalistin mit Gewalt einen Fehler beim politischen Gegner voller Hohn anprangern will und dann selber so danebengreift---gleich doppelt!---dann sollte sie lieber ganz still sein. Das ist aber von einer lauten "Falter"-Journalistin wohl zu viel verlangt.

    Dieses Falter-Trutscherl regt sich über den Text eines HOFER-Plakats auf:

    "Korinthenkacker gegen Hofer: Wenn Journalisten über Grammatik twittern"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022456-Korinthenkacker-gegen-Hofer-Wenn-Journalisten-ueber-Grammatik-twittern?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Nina HORACZEK schreibt:

    "Aua! Ein ganzes Wochenende mit dem Kind den Unterschied zwischen Genetiv und Dativ üben und dann das!"

    Abgesehen davon, daß bei "kraft", "längs", "zufolge" und "trotz" sowohl der Genitiv als auch der Dativ richtig ist, schreibt dieses Bildungs- und Intelligenzwunder Horaczek auch noch "GENETIV"!

    PS: Für meinen Sprach-Geschmack klingt allerdings auch der Genitiv einfach schöner.

    PPS: Was in Radio oder Fernsehen an Fallfehlern gemacht wird, geht auf keine Kuhhaut---besonders unangenehm fallen da die Wiener auf!

    PPPS: Aber was wirklich verheerend ist: Auch LEHRER / PROFESSOREN machen bei Interviews grauenhafte Fallfehler und haufenweise sonstige Grammatik-Fehler!

  36. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    27. November 2016 18:24 - Integration konkret: Wie es wirklich zugeht

    Die tägliche Kulturbereicherung:

    "Der nächste "Einzelfall": Wilde Schießerei unter Tschetschenen in Wien-Meidling"

    "Sechs Kinder und schwangere Frau saßen im Nebenraum

    In der Wohnung befanden sich zum Zeitpunkt der Schießerei auch noch die schwangere Frau des Opfers und deren gemeinsame sechs Kinder. Laut Aussagen der Kinder hätten sich ihr Vater und der bis dato noch unbekannte Besucher auf tschetschenisch unterhalten, sie dürften sich also gekannt haben"

    Da erfährt der erstaunte österreichische Steuerzahler so ganz nebenbei, daß er SECHS Tschetschenen-Kinder, zu denen sich bald ein siebtes gesellen wird, ERHALTEN DARF und zudem eine saftige Rechnung im Krankenhaus zu begleichen haben wird!

    https://www.unzensuriert.at/content/0022440-Der-naechste-Einzelfall-Wilde-Schiesserei-unter-Tschetschenen-Wien-Meidling?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  37. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    16. November 2016 13:44 - Warum darf dieser Koran so erscheinen?

    Als ich am 6.. Sept. 2015 nach einer Busreise die Halle des Wiener West-Bahnhof betrat, um die Heimreise nach OÖ anzutreten, traute ich meinen Augen nicht---aber die Bilder der Massen an Ausländern haben ja alle zur Genüge in (schlechter) Erinnerung!

    Ich löste eine 1.Kl.-Fahrkarte. Ständig wuselten junge Leute mit Armbinde und wichtiger Miene durch den Zug. Einmal nutzte ich die Gelegenheit, um mich zu erkundigen, wie viele Ausländer denn im Zug säßen. Etwa 800 hieß es. Als ich dann freundlich fragte: "Und wie viele potentielle TERRORISTEN schätzen Sie, daß da in diesem einen vollbeladenen Zug mitbefördert werden?", erntete ich Unverständnis und dann die Antwort: "Nein, nein, das sind nur lauter arme Flüchtlinge, da ist garantiert kein Terrorist dabei!!

    Worauf ich noch nachhakte und meinte, daß unter 1000 Asylwerbern vermutlich mindestens EIN Terrorist dabei sein könnte, wurden die Leute schon ziemlich unwirsch.

    Wie recht ich doch mit meiner Vermutung / Vorahnung hatte: Sämtliche ISLAM-TERRORISTEN, die seit Beginn der Moslem-Sintflut ganz Europa in Angst und Schrecken versetzt hatten, waren gemütlich, BEQUEM und KOSTENLOS per ÖBB, wohl versorgt mit bester (Marken-) Kleidung, mit Nahrung und Getränken zu ihren SPÄTEREN WIRKUNGS-STÄTTEN transportiert worden. Herr DOSKOZIL und noch mehr Herr KERN waren unglaublich stolz auf ihre Gutmenschlichkeit!

    Ersterer wurde zum Dank für seine aktive Beihilfe zum illegalen Grenzübertritt zum Verteidigungsminister (sic!) gekürt, Letzterer wurde sogar Bundeskanzler zum Dank für den sicheren Transport derer, die uns nun massivst BEDROHEN---mit TERROR und Vernichtung unserer "Leitkultur"!

    Einigen Willkommen-Schreiern wird vielleicht schon ein Licht aufgegangen sein, WEN sie da so freudig willkommen geheißen hatten!

  38. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    12. November 2016 13:38 - Europa ist ja doch lernfähig

    OT---aber ich frage mich seit drei Tagen: Wie darf ich MERKELS Bedingungen für eine Zusammenarbeit mit Trump interpretieren?

    "Ausdrücklich verwies die deutsche Regierungschefin auf die gemeinsame Wertebasis zwischen Deutschland und den USA und nannte "Demokratie, Freiheit, den Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Einstellung"."

    Also, kann ich beim Punkt "politische Einstellung" mich nun darauf verlassen, daß ich nicht beschimpft werden kann, wenn ich mich etwas "rechts der Mitte" oute? Ich hoffe es, denn VOR dieser "Merkel'schen WERTELISTE" war das nicht der Fall! Zumindest in Ö wird man GEÄCHTET und ist als FPÖ-Sympathisant pauschal den wüstesten Beschimpfungen in allen Medien ausgesetzt.

    Noch einmal: Kann ich mich ab jetzt darauf verlassen, daß auch ich ein Recht darauf habe, "Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen unabhängig von..... oder politischer Einstellung" genießen zu dürfen, AUCH wenn ich FPÖ-Anhängerin bin?

    Wenn dem so ist, hat Trump schon etwas Positives bewirkt! ;-)

    PS: Ob Merkel auch die Anhänger der AfD gemeint hat?

  39. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    12. November 2016 13:11 - Europa ist ja doch lernfähig

    OT---aber es erheitert und freut mich ungemein, daß die Linken so fassungslos erkennen müssen, daß plötzlich ein Medium NICHT nach ihrer Pfeife tanzt wie sämtliche althergebrachten gleichgeschalteten Medien, die sie sich untertan gemacht hatten!

    Denn plötzlich ist da ein Medium aufgetaucht, das sich NICHT von den Linken vereinnahmen läßt---SOCIAL MEDIA! Da schäumt die Vereinigte Linke, diese Schaumschlägertruppe, ob dieser "Ungerechtigkeit"! Es ist wirklich zum Lachen!

    So lange alle Medien im Dienste der Linken standen, war deren Welt noch in Ordnung---da konnte man ungehemmt und ungestraft GEGEN die PÖSEN RECHTEN HETZEN!

    Wird aber---weil die Menschen doch nicht so bescheuert sind, wie sich nun herausstellt, sondern langsam aufwachen und nicht immer und ewig die linken Lügen ungeprüft schlucken---unerwartet GEGEN LINKS gehetzt, reagiert man wie ein trotziges Kind und wütet, bitzelt und schreit, winselt und stampft auf den Boden.

    Auch PELINKA, der geeichte ORF-"EXPERTE", ist ratlos.

    Ja, liebe linke Leute, es geht nicht mehr in die Richtung, in die ihr reisen wollt, es geht jetzt in die andere Richtung, denn die Weichen wurden kürzlich umgestellt, was ihr verschlafen habt---und das ist gut so!

  40. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    11. November 2016 10:18 - Amerika 2016 erinnert total an Österreich 2000

    Die LINKEN sind SCHLECHTE VERLIERER---weltweit! Und wenn sie verlieren, kennen sie nur eines: GEWALT, und sie schlagen und beißen dann um sich wie wild gewordene Tiere! Man versteht aber dadurch die Sympathie der Linken für den GEWALTTÄTIGEN ISLAM, den sie uns ins Land holen, immer besser:

    "USA: Demokratische Entscheidung wird mit Ausschreitungen und Gewaltorgien beantwortet"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022282-USA-Demokratische-Entscheidung-wird-mit-Ausschreitungen-und-Gewaltorgien-beantwortet?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  41. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    08. November 2016 11:08 - Die Neos und das Recht des Kindes

    Immer sind sie gleich zur Stelle, die (Kinder)-Psychologen---aber wenn es um das Allerwichtigste geht, nämlich um das gute Gedeihen unserer Kinder, der ZUKUNFT jedes Volkes, dann schweigen sie! Ich rede da ausdrücklich von den gefühlten 90 % Linksgestrickten! Vor den wenigen Rechtsgestrickten ziehe ich den Hut!

    Die "schwüle" Atmosphäre in einem Homosexuellen-Haushalt will ich mir gar nicht erst vorstellen, aber ich bin mir zu 100 % SICHER, daß ein HOMOSEXUELLES Paar als Eltern-Ersatz das Letzte ist, was Kinder brauchen für ihre gute, normale ENTWICKLUNG.

    ELTERN PRÄGEN das Kind---abgesehen von den Genen, die sie an die Nachkommenschaft weitergeben. Jedes Kind hat---und daran können die übereifrigsten und dümmsten Gender-Bewegten nicht rütteln!---einen Vater und eine Mutter. Das ist nun einmal in der Natur des Menschen so vorgesehen.

    NICHT vorgesehen von der Natur sind ZWEI "VÄTER", bzw. ZWEI "MÜTTER"!

    WAS TUT man WEHRLOSEN KINDERN AN, denen man aus wirren links-politischen Gründen KEINE CHANCE gibt, NORMAL AUFZUWACHSEN!

    Die linke Politik der Zerstörung der Familie ist GNADENLOS!

    WO BLEIBEN die mutigen, normal-denkenden KINDER-PSYCHOLOGEN!

  42. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    03. November 2016 11:58 - Die Sozialpartner-Diktatur

    OT---aber dieses VIDEO mit der WAHLWERBUNG für Van der Bellen von einem MOSLEM muß man gesehen und gehört haben:

    "Islamischer Politaktivist wirbt in deutscher und arabischer Sprache für den Unabhängigsten der Unabhängigen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022204-Islamischer-Politaktivist-wirbt-deutscher-und-arabischer-Sprache-fuer-den?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail

    Wollen wir wirklich zulassen, daß die in Ö lebenden MOSLEMS bestimmen können, wer unser BP wird?

    In D hat seinerzeit Schröder deshalb das Rennen gemacht, weil die Millionen TÜRKEN FÜR ihn gestimmt haben.
    Weder die Deutschen, noch wir sind noch die Herren im Haus!

  43. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
  44. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    19. November 2016 13:34 - Trumps Team und das europäische Anti-Trump-Team

    OT---aber ich frage mich:

    Dürfen LINKSEXTREMISTEN in der Uni Wien ihren Kongreß abhalten und dürfen dabei die ÖH-Gelder verwendet werden, obwohl die Linksextremisten unter den Studenten linksextremes Gedankengut verbreiten wollen?
    "Die ÖH kündigte in einer Aussendung an, dass Personen, die nicht der Meinung der Kongress-Veranstalter beziehungsweise der Referenten sind, nicht erwünscht seien."

    "ÖH-Führung lädt Unterstützer der Terrorgruppe RAF zu Kongress ein"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022357-OeH-Fuehrung-laedt-Unterstuetzer-der-Terrorgruppe-RAF-zu-Kongress-ein?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  45. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    19. November 2016 13:40 - Trumps Team und das europäische Anti-Trump-Team

    OT---aber um einen Sieg VdBs herbeizuführen, schreckt man vor nichts zurück, auch nicht vor HASSTIRADEN GEGEN HOFER von der KANZELaus! Beschämend!

    "Hass-Pfarrer nach Schock-Predigt gegen die FPÖ durch Diözese Linz von der Kanzel verbannt"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022365-Hass-Pfarrer-nach-Schock-Predigt-gegen-die-FPOe-durch-Dioezese-Linz-von-der-Kanzel?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  46. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    18. November 2016 09:30 - Gerichte: einmal lobenswert, zweimal abgrundtief dumm

    Die Gemeinde Wien genehmigt seit Jahren praktisch alle diese Abbrüche dieser das Stadtbild prägenden schönen Gründerzeithäuser oder führt sie gar selber durch. Sie hat ein massives Interesse daran, ein ideologisches wie auch ein meist geheim fließendes pekuniäres.

    Leider waren immer schon einige der Motoren, die die SOZIS antrieben, der NEID und der HASS auf das (einstige) Bürgertum, auf eine natürlich gewachsene bürgerliche TRADITION und BILDUNG. Weil man anderen nicht gönnte, was man selber nicht hatte, griff man gerne einmal zu Abrißbirne, Spitzhacke und Bagger und schon ist der Weg frei für "zeitgeistige" Bauten.
    Nach dem WKI, als die Macht der Sozis größer geworden war, begannen sie damit, in schönen Gebieten am Rande der größeren Städte, etwa in Linz, auf den umliegenden Hügeln Römerberg, Freinberg, Froschberg, Pöstlingberg, etc. zwischen die schönen Villen der Bürger WOHNBLOCKS hineinzudrängen; mit diesen Bauklötzen konnte man mit Genugtuung jede schöne "bürgerliche" Wohngegend verschandeln. Haß und Neid sind schlechte Ratgeber.

  47. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    18. November 2016 08:53 - Gerichte: einmal lobenswert, zweimal abgrundtief dumm

    Das Landesverwaltungsgericht Oberösterreich hat also den Zusatz „(m/w)“ als ausreichend erklärt, um die vom Gesetzgeber verlangte geschlechterneutrale Ausschreibung zu erreichen.

    Es scheint so, als habe man dank freiheitlicher Initiative endlich eine "RENATURALISIERUNG" der Sprache eingeläutet---da kommt Hoffnung auf, daß die törichte Komplizierung durch die hirnverbrannte Genderei den Höhepunkt überschritten hat und es jetzt mit dieser Schildbürgerei steil bergab geht.

    Es besteht gleichzeitig die Hoffnung, daß man den WILDWUCHS an "Geschlechtern"---von 62 war schon die Rede!---wieder zurückstutzt, also renaturalisiert auf die beiden NATÜRLICHEN GESCHLECHTER, nämlich auf MÄNNLICH und WEIBLICH. Wenn sich manche "SÄCHLICH" fühlen, ist das deren höchst private Sache!

    Ein bißchen erinnert mich dieser vernünftige Schritt an die "Renaturalisierung" einst unter viel Geld- und Arbeitsaufwand zu Kanälen begradigter/degradierter Flüsse.
    In der kleinen Stadt, in der ich lebe, hat man vor einigen Jahren begonnen---wiederum mit viel Geld- und Arbeitsaufwand---das ursprüngliche Flussbett und -ufer wiederherzustellen, die Strömungsgeschwindigkeit und damit die Überschwemmungsgefahr zu reduzieren sowie ursprüngliche Tier- und Pflanzenarten wieder anzusiedeln. Der Erfolg dieser Bemühungen hat sich erfreulicherweise bereits gezeigt.

    Möge also vom freiheitlich mitregierten OÖ die Hoffnung auf Vernunft in jeder Beziehung ausgehen und sich über ganz Ö ausbreiten.

  48. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    14. November 2016 18:31 - Merkwürdigkeiten zwischen den Präsidentenwahlen

    Meine Güte, wie schlecht müssen die internen Umfragewerte für VdB sein, dass mit Karas, Fischler und Co. das letzte Aufgebot mobilisiert werden muss, damit sie für den tattrigen Ex- Kummerl und den seine Grünpartei verleugnenden "Professor" im letzten Abdruck noch möglichst viel Stimmung machen!

    Alle Parteien, alle "Künstler", alle ORF-"Experten", alle abgehalfterten Politiker aller Parteien, die gesamte ORF-Besatzung, die Moslems, etc. geben sich her, um Tag für Tag für VdB GRATIS zu werben, während für seinen Konkurrenten HOFER ausschliesslich die FPÖ und einige wenige mutige Prominente, wie etwa Van Staa, werben. Wie unsagbar FEIGE sind diese Leute!

    Trotz dieser Übermacht an kostenlosen Wahlwerbern für VdB hoffe ich, dass die Österreicher nicht so dumm sind und darauf hereinfallen, sondern den Norbert Hofer wählen.

    Aufbruch liegt allerorten in der Luft, nützen wir den frischen Wind, um den alten LINKEN MIEF wegzufegen!

    HOFER in die Hofburg!

  49. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    13. November 2016 08:43 - Feudalismus à la Kern

    A.U. schreibt:

    "Vor einigen Tagen hat der Chauffeur von Bundeskanzler Kern ein Autobahn-Tempolimit von 80 km/h mit 148 km/h durchquert. Folge: Kern bezahlt ihm die Hälfte der zu erwartenden Strafe und der Mann fährt weiter das Auto des Regierungschefs."

    "PPS: Als einst ein freiheitlicher Politiker in Vorarlberg beim Zu-schnell-Fahren erwischt worden ist, forderten Rotgrün sogar dessen Rücktritt."

    QUOD LICET IOVI, NON LICET BOVI

    Es ist höchst an der Zeit, daß die sich als Götter wähnenden Linken (also die Roten und die Grünen) von ihrem Olymp herab endlich schmerzhaft auf der Erde aufschlagen, denn was sich diese selbsternannten Götter leisten, ist nichts als übelster Bullshit, weil sie in Wahrheit bloß Rindviecher / Ochsen sind.

  50. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    10. November 2016 14:14 - Von Amerika bis Österreich: das Waterloo der Medien

    OT---aber fällt das nur mir auf oder auch anderen: VdB kann seit der letzten Stichwahl plötzlich schneller reden; auch seiner läppischen Kunstpausen zum Nachdenken, die er immer mit so einem komischen Meckern und gleichzeitigem schiefem Grinsen untermalt hat, entsagt er neuerdings. Seine durch extremen Nikotin-Abusus stark vergilbten Zähne sind auch nicht mehr so auffallend ungustiös (fachmännisch gebleicht?). Er ist, nachdem er sich zudem auch noch als Heimat-Liebhaber geoutet hat, ein ganz und gar anderer geworden, als er noch im Frühjahr war. Da haben seine Berater ein ganz schönes Stück harte Arbeit geleistet.

  51. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    10. November 2016 11:03 - Von Amerika bis Österreich: das Waterloo der Medien

    Also, die Spezial-ZiB2 gestern Abend hatte es in sich! Besonders vergnüglich war das Interview mit dem vollkommen ENTGEISTERTEN Politikberater YUSSI PICK! Ich fürchtete schon, er würde vor laufender Kamera in Tränen ausbrechen---es zuckte manchmal so komisch um seine nach unten zeigenden Mundwinkel, besonders rechts! ;-)

    Allerdings hatte er trotz seiner Niederlage als Wahlhelfer Clintons nicht auf die GENDEREI vergessen---ein in der Wolle gefärbter Linker, der auf sich hält, spricht wahrscheinlich auch im Schlaf noch von "Wähler...(Atempause!!!)...innen-Schicht" und "Parlamentarier...(Atempause!!!)...innen"! ;-)

    Das ganze Gequatsche im ORF bestätigt nur, daß die Medien alles, wirklich alles aufgeboten haben, um mit ihren gezielten Lügen die LINKE Hillary CLINTON ins Weiße Haus zu bringen, wenn's gar nicht anders geht, auch auf der Bahre.

    Der LINKE STERN ist im Sinken und GsD nicht mehr aufzuhalten!

    PS: Übrigens hat Hannelore VEIT ganz unverblümt zugegeben, daß die Journalisten gehofft hatten, mit ihren bewußten Lügengeschichten einen Sieg der Hillary Clinton herbeischreiben zu können; sie HABEN sehr wohl gesehen, wie unzufrieden die Amerikaner sind, haben aber bewußt und mit voller Absicht so getan, als existierte diese Unzufriedenheit der Amerikaner nicht.

    Diesmal hatten die MEDIEN-LÜGEN ganz KURZE, aber stämmige BEINE!

  52. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    07. November 2016 14:27 - Positives aus Ungarn, Bayern, Rom und Niederösterreich

    OT---aber von der Beteuerung "Wir stehen für Offenheit und Toleranz und sind gegen Ausgrenzung." erwarte ich, daß man sich auch dann für "Offenheit und Toleranz und gegen Ausgrenzung" einsetzt, wenn jemand politisch nicht links, sondern rechts steht:

    "Evangelisches Gymnasium entlässt Vertretungslehrer, weil er „rechte Gesinnung“ verschwiegen hat"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022254-Evangelisches-Gymnasium-entlaesst-Vertretungslehrer-weil-er-rechte-Gesinnung?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    PS: Werden in D jetzt auch--- wie in der Türkei---Menschen nur deshalb, weil sie nicht der erlaubten Denk-Richtung angehören, einfach ENTLASSEN?

  53. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    04. November 2016 10:38 - Brunnenmarkt-Mord: Die wahren Schuldigen

    WIEN DARF NICHT PARIS WERDEN!

    "Krieg in Pariser Touristenviertel: Tausende Migranten gehen aufeinander los"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022215-Krieg-Pariser-Touristenviertel-Tausende-Migranten-gehen-aufeinander-los?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Dort wie da wagt es die Polizei nicht, WIRKSAM gegen diese wilden MOSLEM-HORDEN vorzugehen, denn sie spürt die FASCHISMUSKEULE im Nacken---und es wird immer noch schlimmer werden.

    Solange man herrschende, landesübliche Gesetze nicht auch bei Ausländern, hauptsächlich MOSLEMS, zur Anwendung bringt, solange STÄRKT und ERMUNTERT man den ISLAM, die Eroberung fortzusetzen.

    Mit der läppischen Ausrede, der schwarzhäutige MÖRDER vom Brunnenmarkt sei zum Zeitpunkt des Mordes an einer "weißen" Wienerin GEISTIG NICHT ZURECHNUNGSFÄHIG gewesen, kann man eigentlich fast JEDEN MORD "entschuldigen", denn ein NORMALER, geistig zurechnungsfähiger Mensch bringt nicht so mir nix, dir nix, jemanden um.

    Wäre die von dem Neger Ermordete nicht zufällig ein FPÖ-Mitglied, sondern etwa eine GRÜNE gewesen, hätte diese Tatsache vielleicht ein kleines Umdenken unter den Gutmenschen gebracht, aber so---nur eine FPÖ-Stimme weniger, was soll's!

  54. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    01. November 2016 18:49 - Wenn ihnen hinten und vorne das Geld ausgeht

    OT---aber der in allen Medien niedergemachte KONGRESS der "VERTEIDIGER EUROPAS" dürfte ein großer Erfolg gewesen sein---gut so, denn wir werden sie dringend brauchen!

    "Kongress „Verteidiger Europas“ – Ein Fazit des Medienpartners"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022195-Kongress-Verteidiger-Europas-Ein-Fazit-des-Medienpartners?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Die linksextreme Bagage hat sich selbst entlarvt---außer Gewalt und Dummheit steckt nichts dahinter!

  55. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    28. November 2016 09:40 - Mitterlehners letztes Gefecht

    Zu Mitterlehner fällt mir nur ein: Fort mit Schaden!
    Aber auch dann wird die ÖVP nicht mehr zu retten sein. Sebastian Kurz wurde zu schnell verheizt; man hätte warten sollen, bis er sein Studium abgeschlossen hat. Wer weiß, vielleicht hat er ja bald Zeit dazu.

  56. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    27. November 2016 13:57 - Integration konkret: Wie es wirklich zugeht

    OT---aber für wie dumm halten denn die zahllosen "Wahlhelfer" Van der Bellens denn die Österreicher, daß sie dem dumben Volk immer wieder penetrant erklären müssen, bei wem sie am 4. 12. 16 ihr Kreuzerl machen müssen?

    Da darf ein FPÖ-Hasser wie Haselsteiner in dieser "illustren" Schar natürlich nicht fehlen! All diese Oberlehrer und Oberlehrerinnen der Nation werden nicht müde, den Österreichern ANGST EINZUJAGEN vor Norbert HOFER! Ihre ANGST- und HETZ-KAMPAGNE macht vor nichts halt, wenn es gilt, Hofer anzupatzen:

    "Großindustrieller Haselsteiner macht sich über Behinderung Norbert Hofers lustig und beleidigt seine Wähler"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022433-Grossindustrieller-Haselsteiner-macht-sich-ueber-Behinderung-Norbert-Hofers-lustig?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ich hoffe sehr stark, daß die ganze schäbige, schmutzige linke Propagandaschlacht für Van der Bellen das Gegenteil bewirkt und daß die Österreicher mündig genug sind, SELBER zu DENKEN und sagen: JETZT ERST RECHT meine Stimme für Norbert HOFER!

  57. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    26. November 2016 20:25 - So nicht, Frau Bures!

    Was für erbärmliche kriecherische, auf dem linken Auge völlig blinde Kreaturen doch unsere (EU)-Politiker sind!

    Sie alle---und ganz vorne in der Reihe Heinz Fischer!---würden ohne jede Aufforderung devot GESSLERS HUT GRÜSZEN!

  58. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    26. November 2016 18:37 - So nicht, Frau Bures!

    Mir hat heute im Mittagsjournal schon das salbungsvolle Gebrabbel von unserem EX-Bundes-Heinzi zum Tod des erzkommunistischen Diktators Fidel Castro, an dessen Händen unübersehbar massenhaft Blut haftet, gereicht. Jetzt auch noch dieses beschönigende, verharmlosende Geschwafel von Doris Bures, diesem törichten Gänschen! Man faßt es nicht!

    Wann werden Fischer, Bures und Co.aus ihrem knallroten Wolkenkuckucksheim in der Realität ankommen?

    Merke: Ein kommunistischer Diktator, auf dessen Konto so unendlich viel menschliches Leid eines ganzen Volkes über so viele JAHRZEHNTE hindurch geht, ist nach bewährter sozialistischer/kommunistischer Denkungsart auf jeden Fall ein GUTER MENSCH! Das ist die unnachahmliche LINKE Sichtweise.

    Wahrscheinlich wird man noch im ersten Schmerz über ein DENKMAL auf dem HELDENPLATZ nachdenken---da kann man dann die Büste vom Massenmörder Che Guevara, dem Liebling der Sozis, Kommunisten und der Grünen auch gleich dazustellen.

  59. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    26. November 2016 11:53 - Zaubermittel Mehrwertsteuer

    OT---aber während wir uns um ganz alltägliche Dinge Gedanken machen, stimmt sich die JUSTIZ in Deutschland und in Österreich auf die NEUEN HERREN unserer (bald "ehemaligen"!) Heimat ein:

    "Prozess um "Shariah Police": Richter konnte keine Uniformierung erkennen und sprach sie frei"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022410-Prozess-um-Shariah-Police-Richter-konnte-keine-Uniformierung-erkennen-und-sprach-sie?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Gut gemacht, Herr SOROS und Konsorten!

    Einen VdB als UHBP wird das nichts scheren, er wird es noch vorantreiben, daß der ISLAM sich möglichst schnell durchsetzt.

  60. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    25. November 2016 22:00 - Zwischen Selbstmord und Maria-Theresien-Orden

    Es muß doch für Van der Bellen geradezu peinlich sein, daß halb Österreich dazu vergattert werden muß, für ihn die Werbetrommel zu rühren!
    Hat man mit Schreck gemerkt, daß VdB so farblos, SO UNATTRAKTIV für die Wähler ist, daß er diesen immensen Aufwand an WERBUNG nötig hat?

    Wie es aussieht, muß VdB wie ein verschlissener LADENHÜTER in den schillerndsten Farben angepriesen werden.

    Hätte Norbert HOFER diesen Wahlhelfer-Apparat hinter sich, er würde 98 % der Stimmen bekommen!

  61. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    25. November 2016 14:55 - Zwischen Selbstmord und Maria-Theresien-Orden

    Daß die Islamisierung Deutschlands SO SCHNELL vonstatten geht, hätte ich doch nicht gedacht! Feiern wir bald das LETZTE WEIHNACHTEN in der langen Geschichte des christlich geprägten Abendlandes? Gleichzeitig richten wir uns mehr und mehr nach dem RAMADAN!

    "Handelskette Woolworth hat aus Dortmunder Filiale alle Weihnachtsartikel abgezogen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022408-Handelskette-Woolworth-hat-aus-Dortmunder-Filiale-alle-Weihnachtsartikel-abgezogen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    "Kommt die Unterwerfung? Wie sich das Abendland immer mehr zum Morgenland wandelt"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022412-Kommt-die-Unterwerfung-Wie-sich-das-Abendland-immer-mehr-zum-Morgenland-wandelt?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    "Die WAHRHEIT über den ISLAM ist ZUMUTBAR, und die Zeit drängt!"

    Meine Folgerung:

    Der ISLAM ist für Europäer UNZUMUTBAR, und die Zeit drängt!

  62. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    24. November 2016 11:14 - Bitte ein neues Volk!

    Dieses Video müßte stark verbreitet werden, es müßte an Schulen gezeigt und diskutiert werden---allerdings nicht von linksindoktrinierten, gutmenschlichen, roten oder grünen Lehrern / Professoren:

    "Was A. MERKEL treibt, ist GEGEN das Deutsche VOLK gerichtet?"

    https://www.youtube.com/watch?v=aZB0AyEaPsA

    Ein ehemaliger CIA-Chef stellt die Prognose, daß Deutschland spätestens im Jahr 2020 wegen der Massenzuwanderung UNREGIERBAR sein, und daß es zu einem Bürgerkrieg kommen werde. Wer mit wachen Sinnen das Geschehen beobachtet, wird dem Mann recht geben.

  63. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    23. November 2016 16:20 - Die sozialdemokratische Dreifaltigkeit

    OT---aber in was für einer ENTARTETEN WELT leben wir, in der ein Mann, der 30 Jahre lang den Nikolaus auf einem Weihnachtsmarkt verkörpert hat, zum Frendenfeind gestempelt und seines "Ehrenamtes" enthoben wird, weil er es gewagt hat, den Plakattext "Kinderehe = Kindesmissbrauch" für richtig zu halten und dann zu verbreiten.

    "Eltern von Engerln besorgt: Bürgermeisterin feuerte Nikolaus wegen Facebook-Kommentar"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022367-Eltern-von-Engerln-besorgt-Buergermeisterin-feuerte-Nikolaus-wegen-Facebook?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ich halte diese politisch-korrekte hirnverbrannte BÜRGERMEISTERIN für geradezu PERVERS

  64. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    21. November 2016 20:33 - Keine guten Vorzeichen für die Zukunft: mit Merkel und ohne Sarkozy

    Immer wieder---so auch heute---wird von VEREITELTEN (islamischen) TERROR-ANSCHLÄGEN berichtet. Es ist ja gut und schön, wenn die Behörden wachsam sind, aber NORMAL ist das alles sicher nicht! Soll ich etwa beruhigt sein, wenn ich solche Meldungen höre, daß es eh keinen Anschlag, keine unschuldigen Toten gegeben hat?

    Ich bin beunruhigter denn je!

    Ich finde, daß es eine Katastrophe ist, daß wir überhaupt mit dem islamischen TERROR leben, ja, uns offensichtlich sogar damit ABFINDEN MÜSSEN, daß jederzeit irgendwo in einer europäischen Stadt von den MOSLEMS ein BLUTBAD angerichtet werden kann.

    Vor 20 Jahren hätte man sagen müssen: Wehret den Anfängen! Laßt nicht zu viele Moslems nach Europa kommen! Aber stattdessen propagierten Hirnverbrannte nach wie vor MULTIKULTI---wer dagegen war, wurde als Nazi abgestempelt.

    Jetzt sind die Schleusen für die Moslems geöffnet und die FLUTUNG ist nicht mehr in den Griff zu bekommen.

    Nein, ich bin gar nicht beruhigt, zu vernehmen, daß, wie schon so oft, wieder einmal ein ISLAM-TERROR -Anschlag vereitelt worden ist.

    Hätte man die INVASION, die weitblickende, verantwortungsvolle Politiker hätten kommen sehen müssen (wir leben schließlich im 21. Jhdt. der Satellitenbilder!), an den Schengengrenzen AUFGEHALTEN---wir stünden besser da.

    Europa ist zur Spielwiese des ISLAM geworden, besser gesagt, zum Schlachtfeld.

    "Polizei verhindert Terroranschlag in Straßburg"

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/5121754/Polizei-verhindert-Terroranschlag-in-Strassburg

  65. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    17. November 2016 16:12 - Missbrauch: der große Unterschied

    OT---aber auch das gehört zur täglichen KULTURBEREICHERUNG:

    "Gewalt gegen medizinisches Personal in Spitälern nimmt stark zu - Hauptgrund sind Migranten"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022330-Gewalt-gegen-medizinisches-Personal-Spitaelern-nimmt-stark-zu-Hauptgrund-sind?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    "... ein randalierender Iraner, welcher einen Kaiserschnitt bei seiner Frau forderte. Weil der diensthabende Arzt aber eine natürliche Geburt für angemessen befand, zog der Migrant alle elektronischen Kabel aus den Geräten und beschimpfte das Personal mit den Worten „Nazi“ und „feige Sau“."

    "Weil ein arabischer Vater das Krankenzimmer um drei Uhr nachts nicht verlassen wollte und glaubte, die westliche Medizin würde seinen ungeborenen Sohn töten, schrie er wild um sich. Erst ein Sicherheitsmitarbeiter konnte den Mann auf Befehl des Oberarztes aus der Säuglingsstation führen."

    "„Beschimpfen, beißen, spucken, Schläge, aber auch sexuelle Übergriffe gehören zum Alltag von Pflegern und Ärzten“, heißt es in dem Bericht. Begegnet wird der Gewalt bisher durch Prävention und Deeskalationsschulungen."

    Wäre es nicht besser, dieses moslemische Pack ins Gefängnis zu stecken, anstatt lange, aber völlig fruchtlos sich den Mund fusselig zu reden?

  66. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    17. November 2016 14:37 - Missbrauch: der große Unterschied

    Zu @glockenblumen um 12h19---absichtlich als Kommentar, weil das Video möglichst viel Verbreitung finden sollte zum Thema "gezielte Verfälschung von Tatsachen":

    ".....im Nu stehen zig dezerebrierte Wischomat-Filmer bereit um das Geschehen zu filmen und völlig falsch dargestellt in den linken Medien zu bringen."

    Eines der besten Beispiele für MANIPULATION im FERNSEHEN vom 4. 9. 2015:

    "Ein BILD und seine GESCHICHTE:

    Das Foto der Flüchtlingsmutter, die mit einem Baby auf den Gleisen im ungarischen BICSKE liegt, erschüttert die Welt. Auf dem Video ist nun allerdings zu sehen, wie es wirklich zu dieser Situation kam.

    http://m.kleinezeitung.at/s/politik/aussenpolitik/4813460/index.do

  67. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    03. November 2016 11:41 - Die Sozialpartner-Diktatur

    OT---aber da der ORF solche unangenehmen Meldungen über das Verhalten der "Schutzbedürftigen" in den STRAFANSTALTEN nicht für nötig hält, muß man sich anderweitig informieren:

    "JVA Wien-Josefstadt: Gewalttätiger Syrer attackiert drei Justizwachebeamte"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022218-JVA-Wien-Josefstadt-Gewaltsamer-Syrer-attackiert-drei-Justizwachebeamte?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Auch hier wieder ein EINZELFALL, der natürlich "nichts mit dem ISLAM zu tun hat"---ein kleiner Vorgeschmack darauf, was uns in höchstens zehn Jahren, wenn die ISLAMISIERUNG Europas abgeschlossen sein wird, blühen wird:

    "Moslemkinder bewarfen Priester mit Steinen und riefen „Allahu Akbar“"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022208-Moslemkinder-bewarfen-Priester-mit-Steinen-und-riefen-Allahu-Akbar?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  68. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    28. November 2016 15:08 - Schweiz und Frankreich: Triumphe über den Mainstream

    Plötzlich hört und liest man gehäuft von Störungen im Internet!

    Na, hoffentlich wird nicht "unser" Blog, der als eine der wenigen Möglichkeiten gilt, dem linken Zeitgeist ein Schnippchen zu schlagen und ihm zu entkommen, bzw. in dem man gegen die LINKE MEDIALE HETZE anschreiben kann, auch noch knapp vor der Wahl durch einen Hackerangriff lahmgelegt! Deshalb sei der Vorsicht halber daran erinnert:

    Am 4. Dezember haben es WIR Österreicher in der Hand zu entscheiden, ob wir in Zukunft

    "Grüß Gott!" oder "So wahr mir Gott helfe!" sagen/hören dürfen oder uns an die (Schlacht-)Rufe "Inshallah!" oder "Allahu Akbar!" gewöhnen müssen.

    Für Ersteres steht HOFER, für Letzteres Van der BELLEN!

  69. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    28. November 2016 14:00 - Mitterlehners letztes Gefecht

    Die Schwarzen wiegen sich in der vagen Hoffnung, daß ihr natürlicher Feind---SPÖ und GRÜNE---neuerdings ihr Freund sei nach dem Motto: "Der Feind meines Feindes (FPÖ) ist mein Freund"
    Das geht in den meisten Fällen schief! Aber das ist nicht meine Sorge!

  70. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
  71. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    27. November 2016 20:40 - Integration konkret: Wie es wirklich zugeht

    Und wieder einmal GRATULATION unseren Nachbarn, den BESONNENEN SCHWEIZERN! Die gehen den GRÜNEN nicht auf den Leim!

    "Angst vor „Dreckstrom“ aus dem Ausland

    Mit überraschend deutlicher Mehrheit haben die Schweizer am Sonntag gegen einen schnellen Ausstieg aus der Atomkraft gestimmt. Gegen den geforderten Atomausstieg bis spätestens 2029 stimmten 54,2 Prozent der Schweizer. Der Initiative waren eigentlich gute Chancen eingeräumt worden, da sie in Umfragen auf hohe Zustimmung gestoßen war."

    http://orf.at/stories/2368479/2368484/

  72. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    25. November 2016 23:45 - Zwischen Selbstmord und Maria-Theresien-Orden

    Wenn ein Kandidat für die Hofburg SO schwach und unbedeutend ist und offensichtlich so wenig Zugkraft hat, daß halb Österreich für ihn WERBEN muß, dann ist das schon ein Armutszeugnis für Van der Bellen!

    Der gesamte ORF, zahllose abgetakelte, aber auch aktive Politiker, sämtliche Staatskünstler, Leute, die sonst bei den Grünen nicht einmal anstreifen würden, nicht zu vergessen die Muslimbrüder, die Pfarrer von den Kanzeln, die Bürgermeister kleinerer Ortschaften---es ist PEINLICH zum Quadrat für Van der Bellen, daß alle für ihn werben müssen. Jetzt las ich, daß man sogar in der Eingangshalle des AKH nicht davor zurückscheut, die Leute mit Fotos von VdB zu BELÄSTIGEN.

    Man preist den verschlissenen LADENHÜTER Van der Bellen an wie in einem Basar!

    Mit DIESER Fülle an Werbung hinter sich würde HOFER mit überwältigender Mehrheit die Wahl gewinnen.

  73. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    24. November 2016 15:14 - Bitte ein neues Volk!

    Es ist schon merkwürdig: Da heißt es immer, die USA seien eine der ältesten Demokratien, aber wenn dann das amerikanische Volk "demokratisch" wählt und es macht kein linker, sondern ein rechter Vertreter des Volkes das Rennen, will man das auf einmal nicht wahrhaben.

    Wenn dann die Ursula von der Leyen "geschockt" verlauten läßt, die Wahl sei nicht für TRUMP, sondern gegen Washington, gegen das Establishment gewesen, dann frage ich mich schon, wozu es überhaupt noch Wahlen gibt. Wie sonst soll sich das Volk gegen die "Oberen" artikulieren, wenn diese regelmäßig am Volk vorbeiregieren, um ihre LINKEN PHANTASIEN ausleben zu können---zum Nachteil des Volkes, dem sie verantwortlich sind!

    "Schandhafte Äußerungen: So beleidigen deutsche Politiker den künftigen US-Präsidenten"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022401-Schandhafte-Aeusserungen-So-beleidigen-deutsche-Politiker-den-kuenftigen-US?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    TRUMP wird sich diese Beleidigungen deutscher Politiker gut merken.

  74. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    24. November 2016 13:43 - Bitte ein neues Volk!

    Susanne NEWRKLA hat im Mittags-Journal wieder einmal das übliche ORF- KUNSTSTÜCK vollbracht:
    In dem 4-Minuten-Text zum Thema FARC hat sie es geschafft, kein einziges Mal den Begriff LINKS oder gar, wie es der Wahrheit entspräche, LINKSEXTREME / LINKSEXTREMISTEN zu gebrauchen! Das Äußerste waren die "Rebellen der FARC" und "FARC-REBELLEN"!

    Das nenne ich "OBJEKTIVITÄT a la ORF"!

    Oder wäre Susanne NEWRKLA genauso "objektiv" vorgegangen, hätte sie über Rebellen von der anderen Seite des Polit-Spektrums berichtet?

    Die Antwort lautet natürlich NEIN! Da nämlich hätte Frau NEWRKLA in diesen vier Minuten in jedem Satz gleich zweimal genüßlich und empört die "Rechtsextremisten", wenn nicht gar NAZIS oder NEO-NAZIS hineingepackt!

    Jagen wir doch endlich das ganze linksextremistische ORF-GESINDEL zum Teufel!

  75. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    21. November 2016 17:48 - Keine guten Vorzeichen für die Zukunft: mit Merkel und ohne Sarkozy

    A.U. schreibt:

    "Keine guten Vorzeichen für die Zukunft: mit Merkel und ohne Sarkozy"

    ALLE gehören sie WEG, alle miteinander, diese alten, verbrauchten, auf eingefahrenen Wegen dahinstolpernden Figuren, ob sie nun Merkel, Sakozy, Schäuble, Hollande, Schultz, Juncker usw. heißen!

    Sie ---und viele andere auch!---haben die EU ruiniert! Keiner kann diese Visagen mehr sehen!

  76. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    11. November 2016 10:42 - Amerika 2016 erinnert total an Österreich 2000

    Wieder einmal ein Paradebeispiel für die haarsträubende Manipulation der Medien zu Gunsten der Linken zum Thema ISLAM:

    "Schweizer Justiz warnte ARD vergeblich vor radikaler Niqab-Trägerin"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022278-Schweizer-Justiz-warnte-ARD-vergeblich-vor-radikaler-Niqab-Traegerin?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Muß sich Deutschland, müssen wir Österreicher uns DAS wirklich noch lange gefallen lassen? Ich sage: NEIN, das müssen wir und die Deutschen nicht! Die Zeit läuft uns schön langsam leider davon!

    Wir müssen uns endlich dagegen WEHREN, was uns eine LINKE CLIQUE antut! Den Anfang macht bei uns die Wahlentscheidung am 4. 12.:

    ......................................HOFER in die HOFBURG!..................................

  77. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    10. November 2016 11:21 - Von Amerika bis Österreich: das Waterloo der Medien

    Trump wirft man immer so oberlehrerhaft vor, ungehobelt zu sein---und was ist mit dem SPD-Politiker Frank-Walter Steinmeier? Dieser Mann ist so ungehobelt, daß er Trump nicht zu dessen Sieg gratulieren will! Welcher von beiden ist da der wirklich Ungehobelte?

  78. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    07. November 2016 08:20 - Positives aus Ungarn, Bayern, Rom und Niederösterreich

    Zum letzten Punkt: "Stilles Betteln":

    "Zigeunerpaläste in Rumänien"

    https://www.youtube.com/watch?v=GHTBPhQcXCY

    Hätte ich diese bizarren, monströsen Scheußlichkeiten nicht kürzlich mit eigenen Augen gesehen, ich hielte das alles für erfunden!

  79. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    04. November 2016 23:19 - Brunnenmarkt-Mord: Die wahren Schuldigen

    Wenn ich heute bei einem Kommentar die BP-Wahl in die Nähe einer Entscheidungs-Wahl zwischen Christentum und Islam rücke, mag das an den Haaren herbeigezogen klingen---ist es aber nicht! Es ist die Zeit der großen UMWÄLZUNGEN, und es geht alles rasend schnell.

    Denken Sie doch nur daran, daß noch im Vorjahr die TÜRKEI ein sehr beliebtes Urlaubsziel war! Wer möchte, seit Sultan ERDOGAN, der Wahnsinnige, immer noch wilder um sich schlägt, heute in die Türkei reisen?

    Und dieser Despot ERDOGAN erdreistet sich, den Deutschen vorzuhalten, sich zu wenig um das Wohl der TÜRKEN in Deutschland zu sorgen!

    Denken Sie doch nur daran, daß man vor etwa zehn Jahren nur vereinzelt bei uns--- aber auch in der Türkei!---KOPFTÜCHER bei moslemischen Mädchen und Frauen gesehen hat---heute prägen sie UNSER Straßenbild; man wähnt sich in einem moslemischen Land!

    Das moslemische KOPFTUCH ist reine PROVOKATION, eine KAMPFANSAGE, bzw. eine KRIEGSERKLÄRUNG! Das ist nicht übertrieben, glauben Sie mir! Man muß nur mitverfolgen, was Erdogan treibt, dann wundert einen gar nichts mehr.

    Und wenn wir Pech haben, macht VdB, der Schutzengel der Moslems, dank der Stimmen der hier lebenden Moslems das Rennen! Dann gnade uns Gott, denn dann bekommen nicht nur unsere verblendeten Gutmenschen, sondern auch die Moslems neuen Auftrieb!

  80. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2016 18:38 - Die nächste – und noch viel ärgere Ohrfeige für Mitterlehner

    Wenn für ein Produkt so wahnsinnig viel WERBUNG nötig ist, um es um jeden Preis an den Mann zu bringen, dann kann mit diesem Produkt irgendetwas nicht stimmen!

    Den fadenscheinigen, leicht schäbigen LADENHÜTER Van der BELLEN wird man (hoffentlich!!!) NICHT verkaufen können---es sei denn, es finden sich genug Ahnungslose, die auf diese vernebelnde penetrante Werbung hereinfallen!

    Man kann ihn dann immer noch der Caritas spendieren.

  81. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2016 08:51 - Die nächste – und noch viel ärgere Ohrfeige für Mitterlehner

    Der ehemalige Kämmerer Mitterlehner wurde endgültig zum KÜMMERER!

  82. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    29. November 2016 18:48 - Die Neos als Strohmänner im Dienst des ORF

    Mein Vorschlag zur Güte für den ORF:

    ROT-, GRÜN- und NEOS-WÄHLER zahlen FREIWILLIG ORF-Gebühr, das ist doch nicht zu viel verlangt von diesen Mitbürgern, daß sie für IHREN ORF, der IHRE POLITIK vertritt, auch angemessen BEZAHLEN.

    Da der ORF ausschließlich negativ und herabsetzend über die FPÖ im allgemeinen, über deren Politiker im besonderen und über deren WÄHLER und Sympathisanten ausschließlich abwertend und beleidigend berichtet, BEZAHLEN diese KEINE GEBÜHR!

    Warum sollten FPÖ-Anhänger für die täglichen BELEIDIGUNGEN und für die ständigen Lügen über ihre bevorzugte Partei auch noch zur Kasse gebeten werden?

    Für die Schwarzen fällt mir keine befriedigende Lösung ein; seit sie sich aber mit so viel Eifer für Van der Bellen aussprechen, bis auf einige löbliche Ausnahmen, sind sie eher der ersten Gruppe zuzurechnen und sollen somit auch zahlen.

  83. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    28. November 2016 08:39 - Mitterlehners letztes Gefecht

    Fehlt gerade noch, daß sich Mitterlehner bei den Roten, den Grünen, aber vor allem bei Van der Bellen öffentlich entschuldigt (der ORF gibt ihm sicher bis zum 4. 12. noch mehrmals die Möglichkeit dazu!), daß einer aus ihrer fest verschworenen "Gesinnungsgemeinschaft PRO VdB" unbotmäßig ausscheren konnte.

  84. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    26. November 2016 22:19 - So nicht, Frau Bures!

    Die Litanei des VdB um Fürbitten wird seit dem 31. Oktober immer noch länger:

    Die LITANEI des VdB um FÜRBITTEN:

    Hl. Busek, bitt' für mich!
    Hl. Fischler, bitt' für mich!
    Hl. Neisser, bitt' für mich!
    Hl. Rauch-Kallat, bitt' für mich!
    Hl. Karas, bitt' für mich!
    Hl. Brandstätter, bitt' für mich!
    Hl. Platter, bitt' für mich!
    Hl. Haslauer, bitt' für mich!
    Hl. Riegler, bitt' für mich!
    Hl. Khol, bitt' für mich!
    Hl. Kopf, bitt' für mich!
    Hl. Pröll sen., bitt' für mich!
    Hl. Androsch, bitt' für mich!
    Hl. Konrad, bitt' für mich!
    Hl. Raidl, bitt' für mich!
    Hl. Griss, bitt' für mich!
    Hl. Schönborn, bitt' für mich!
    Hl. Landau, bitt' für mich!
    Hl. Chalupka, bitt' für mich!
    Hl. Schmuckenschlager, bitt' für mich!
    Hl. Menasse, bitt' für mich!
    Hl. Jelinek, bitt' für mich!
    Hl. Heller, bitt' für mich!
    Hl. Lendvai, bitt' für mich!
    Hl. Stemberger, bitt' für mich!
    Hl. Karl Marx, bitt' für mich!
    Hl. Tito, bitt' für mich!
    Hl. Stalin, bitt' für mich!
    Hl. Honecker, bitt' für mich!
    usw.
    usw.
    usw.

    Hl. Hugo Portisch, bitt' für mich!
    Hl. Bürgermeister, bittet für mich!
    Hl. Muslimbrüder, bittet für mich!
    Hl. Haselsteiner, bitt' für mich!
    Hl. Gitti Ederer, bitt' für mich!
    Hl. Hannes Svoboda, bitt' für mich!
    Hl. Haderer, bitt' für mich!
    Hl. Lacina, bitt' für mich!
    Hl. Kerbler, bitt' für mich!
    Hl. Thomas Moretti, bitt' für mich!
    Hl. Elisabeth Orth, bitt' für mich!
    Hl. Christine Nöstlinger, bitt' für mich!
    Hl. Heide Schmidt, bitt' für mich!
    Hl. Josef Hader, bitt' für mich!
    Hl. Harald Krassnitzer, bitt' für mich!
    Hl. Manfred Bockelmamm, bitt' für mich!
    Hl. Eric Kandel, bitt' für mich!
    Hl. Cornelius Obonya, bitt' für mich!

    usw.
    usw.
    usw.

    Schande über alle, die sich für Van der Bellen, den alten, in der Wolle gefärbten Kommunisten mit Grünanstrich, benützen lassen!

    Bin ich froh, wenn der Wahltag endlich, endlich vorbei ist!

  85. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    25. November 2016 15:25 - Zwischen Selbstmord und Maria-Theresien-Orden

    OT---aber bevor auch der CHRISTBAUM politisch-korrekt --- um die Moslems nur ja nicht zu verärgern---verschwinden muß, sei noch kurz daran erinnert, WANN und WOHER der CHRISTBAUM seinen SIEGESZUG rund um den ganzen Erdball angetreten hat:

    Ergoogeltes:

    Bremer Zunftchronik aus dem Jahr 1570:

    "Darin wird von einem kleinen Tannenbaum berichtet, der mit Äpfeln, Nüssen, Datteln, Brezeln und Papierblumen geschmückt und im Zunfthaus aufgestellt wurde. Die Kinder der Zunftgenossen durften ihn zu Weihnachten "abschütteln", also seine Leckereien aufessen.".....

    .....eine fast 500 Jahre lang gewachsene unendlich schöne TRADITION!

    Das schönste aller Weihnachtslieder, "Stille Nacht, heilige Nacht", wird in zwei Jahren 200 Jahre alt; es wurde in Oberndorf bei Salzburg gedichtet und komponiert und hat ---über Tirol!---seinen Siegeszug um die Welt gemacht. Wie lange es noch gesungen werden darf, hängt von der Geschwindigkeit der Islamisierung Europas ab.

    Ergoogeltes:

    STILLE NACHT, HEILIGE NACHT

    Das Lied "Stille Nacht, heilige Nacht" wurde 1818 in Oberndorf am Inn bei Salzburg zur Weihnachtsmesse erstmals gesungen.

    http://www.kidsnet.at/Deutsch/stille_nacht.htm

    Sowohl der CHRISTBAUM, als auch das schönste Weihnachtslied aller Zeiten, "STILLE NACHT, HEILIGE NACHT", nahmen ihren Ausgang in deutschen Landen---das sollten wir nie vergessen! Wollen wir uns von den moslemischen "Kulturbereicherern" das alles einfach nehmen lassen?
    Wenn es nach Van der BELLEN geht, JA, wenn es nach Norbert HOFER geht, NEIN!

  86. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    25. November 2016 10:32 - Zwischen Selbstmord und Maria-Theresien-Orden

    Na, da kommt jetzt wenigstens etwas Leben in die Bude! Lopatka wird mir ja fast sympathisch! Aus dem Van der Bellen-Jubelverein auszuscheren beweist ja schon einen gewissen Mut! Einer weniger, der den Heiligenschein Van der Bellens poliert! Jetzt wird's richtig spannend!

    PS: Und so ticken die Linxlinken, also die Freunde Van der Bellens! Gerade entdeckt! Wer kennt diese antifaschistischen Typen von der "Offensive gegen Rechts":

    "Ihr kennt sicher alle Wizo - Wer denn nicht? Die antifaschistische Punk-Band war in Wien und gab nicht nur zwei klasse Konzerte, sondern hat gleich für unsere Demonstration aufgerufen. Für alle Fans: Video anschauen!"

    https://www.facebook.com/offensivegegenrechts/videos/vb.263205640378958/897141483652034/?type=2&theater

  87. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    16. November 2016 11:41 - Wo der ÖVP-Klub eine Leitkultur sucht

    A.U. schreibt:

    "Der ÖVP-Klub veranstaltet eine Enquete unter dem Titel: „Braucht es eine Leitkultur?“

    "Ja, was denn sonst? Wollen wir etwa unsere Leitkultur über Bord werfen und stattdessen den ISLAM als neue Leitkultur einführen?!" ---möchte man den Schwarzen auf diese dummdreiste Frage lautstark in ihre tauben Ohren schreien---und dann gleich selbst beantworten:

    Wir HABEN eine Leitkultur---sie ist das UM und AUF unseres ZUSAMMENLEBENS in Europa! Unsere christlich geprägte Leitkultur ist, etwas flapsig ausgedrückt, unsere HAUSORDNUNG! Wenn nur immer die Spielregeln eingehalten worden wären!

    Aber jetzt ist die christlich geprägte LEITKULTUR in Europa leider BEDROHT wie selten zuvor, nachdem die ISLAMISIERUNG des christlich geprägten Abendlandes 1529 und 1683 erfolgreich abgewendet worden ist dank mutiger verantwortungsvoller Männer, an denen es heute schmerzhaft mangelt!

    Aber jetzt ist FEUER AM DACH! Retten wir doch, was noch zu retten ist an unserer bewährten LEITKULTUR! Noch ist eine Umkehr möglich.

    Ganz unten schreibt @kritikos---und dafür hat er zurecht bereits viel Zustimmung geerntet:

    "Was mich etwas stört ist der Ausdruck christlich-jüdische Prägung. Das Christliche ist eo ipso mit dem Jüdischen verknüpft, also wozu doppelt? Oder spielt die Angst mit, dass ohne "jüdisch" ein bekannter Aufschrei erfolgt?"

    Wozu immer dieser überflüssige devote Kniefall? @kritikos schreibt eindeutig, daß der jüdische Anteil an unserer Kultur bereits im Begriff "christlich" vollkommen abgedeckt ist. Mehr war da wirklich nicht!
    Das Christentum hat vom Hl. Land aus seinen Ausgang genommen. Das ist alles---nicht mehr und nicht weniger.

  88. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    11. November 2016 18:29 - Amerika 2016 erinnert total an Österreich 2000

    OT---aber vielleicht könnte man das auch bei uns machen, bevor noch mehr von dieser Gattung zu uns kommen:

    "Türkei lässt 370 Vereine wegen Terrorverdachts schließen"

    Fast vier Monate nach dem Putschversuch hat die Türkei 370 Vereine wegen Terrorverdachts vorübergehend schließen lassen. Den meisten werde eine Verbindung zur verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) oder zu der Bewegung um den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen vorgeworfen, teilte das Innenministerium in Ankara heute mit.

    Dekret zu Ausnahmezustand als Grundlage

    Unter dem Ausnahmezustand darf die Regierung Vereine bis zu drei Monate schließen lassen. Konkret werden 190 Vereinen mutmaßliche Verbindungen zur PKK, 153 zu Gülen, 19 zur linksextremistischen DHKP-C und acht zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vorgeworfen.

    .......................................................................

    In der Türkei werden diese ominösen Vereine also reihenweise geschlossen---und bei uns feiern sie fröhliche Urständ'!

    In Österreich gehören alle moslemischen Vereine geschlossen!

  89. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    10. November 2016 20:11 - Von Amerika bis Österreich: das Waterloo der Medien

    Van der Bellen hat nach dem Sieg Trumps gewaltig Fracksausen bekommen; da warnt er schon einmal vor dem bösen rechten Hofer--- man könnte das auch Verhetzung unter der Duldung des ORF nennen. Allerdings--- ein Linker darf natürlich HETZEN, das ist nur den pösen Rechten verboten.

  90. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2016 13:47 - Die nächste – und noch viel ärgere Ohrfeige für Mitterlehner

    OT---aber über diesen Fall hörte man in Ö herzlich wenig bis gar nichts:

    "D: Enttarnter Islamist schlug offenbar Gewalttat vor"

  91. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    28. November 2016 13:51 - Mitterlehners letztes Gefecht

    Die von mir am 31. 10. sorgfältig erstellte und am 26. 11. erweiterte LITANEI an FÜRBITTEN für Van der Bellen ist und noch länger geworden: Die neue Hl. GERTRUDE zählt als Holokaust-Überlebende natürlich doppelt, wenn nicht gar dreifach!

    Hl. Gertrude, bitt' für mich!
    Hl. Mitterlehner, bitt' für mich!
    Hl. Betreiber des grünen Spittelberg-Marktes, bittet für mich!

  92. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    24. November 2016 14:56 - Bitte ein neues Volk!

    Neuerdings wird ja Donald TRUMP bereits als RECHTS-POPULIST beschimpft, demnächst wird er als Faschist und Nazi verunglimpft werden. Es dürfte das letzte Aufbäumen der linken MEDIEN-HETZER sein. Auch wenn die waidwunden Linken weitab von der Realität---wie eh und je---verharren, wagt es die deutsche Wirtschaft, nun auf TRUMP zu HOFFEN:

    Ein wesentlich besseres Verhältnis der USA unter TRUMP zu PUTIN könnte die für alle schmerzhaften, ja, katastrophalen SANKTIONEN gegen Rußland (nur die USA, die Einpeitscher, haben keine Nachteile!) BEENDEN!

    "Russland-Sanktionen: Deutsche Wirtschaft hat schon 17 Milliarden Euro verloren"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022393-Russland-Sanktionen-Deutsche-Wirtschaft-hat-schon-17-Milliarden-Euro-verloren?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  93. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    19. November 2016 21:27 - Trumps Team und das europäische Anti-Trump-Team

    Soeben gesehen und sehr zu empfehlen: Ich verspreche Ihnen 30 Minuten Spannung bis zur letzten Sekunde! Diese Zeit ist bestens investiert!

    Bevor sich @Ai Weiwei die Finger noch weiter wundschreibt, sollte er sich sine ira et studio dieses Video ansehen---diese 30 Minuten sind aufschlußreicher und spannender als alles, was man uns zu Trump und Hillary serviert hat:

    "NACH-Gedanken zur US-WAHL"

    https://www.youtube.com/watch?v=pYDBzuc7ZXo

  94. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    19. November 2016 16:37 - Trumps Team und das europäische Anti-Trump-Team

    Die tägliche KULTURBEREICHERUNG:

    "Doppelter Raubüberfall? Fahndung nach Jungräubern führt nach Bosnien"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022347-Doppelter-Raubueberfall-Fahndung-nach-Jungraeubern-fuehrt-nach-Bosnien?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Auch das noch! Nach bereits vielfach eingeschleppter TUBERKULOSE und anderen Krankheiten, die bei uns längst als "ausgestorben" galten, bringen unsere Kulturbereicherer LÄUSE, WANZEN und FLÖHE als GASTGESCHENK mit!

    "Tulln: Massiver Flohbefall in Asylunterkunft des Roten Kreuzes"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022361-Tulln-Massiver-Flohbefall-Asylunterkunft-des-Roten-Kreuzes?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  95. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    18. November 2016 20:32 - Gerichte: einmal lobenswert, zweimal abgrundtief dumm

    OT---aber es scheint, als sei uns ALLES MASZ VERLOREN gegangen, seit wir den wilden Horden an unseren Grenzen nicht Einhalt geboten haben. Zu Hunderttausenden stürmte, wie sich zeigt, der Abschaum aus aller Welt in unsere zivilisierten europäischen Länder. Wir sind offensichtlich gezwungen, IMPORTIERTEN Mord und Terror als etwas ganz Alltägliches hinzunehmen.

    Diese Tat eines jungen Tschetschenen, der die Mutter seiner fünf Kinder kaltblütig ermordete und die einem das Blut in den Adern gefrieren läßt, soll aber nicht als Mord gelten nach der Beurteilung durch das Amtsgericht in Cottbus:

    "Tschetschenischer Asylwerber wirft Frau aus dem Fenster und schneidet ihr danach den Hals durch"

    "Wenn man seine vermeintlich untreue Ehefrau aus dem zweiten Stock wirft und ihr anschließend auch noch zweimal die Kehle durchschneidet, scheint dies im heutigen Deutschland noch lange kein Grund für eine Mordanklage zu sein. Zumindest nicht, wenn es sich um einen Gast Angela Merkels handelt."

    https://www.unzensuriert.at/content/0022356-Tschetschenischer-Asylwerber-wirft-Frau-aus-dem-Fenster-und-schneidet-ihr-danach-den?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  96. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    17. November 2016 13:44 - Missbrauch: der große Unterschied

    Das Plappermaul Doris BURES: "...aus ganzen Herzen..."---ihre Deutsch-Lehrerin wird zusammenzucken...

    Das ist ein gravierender Fehler, der nicht passieren darf!

    Ich fordere Grammatikkurse für Politiker und Fernsehansager und alle übrigen Leute, die sich (ganz ohne Genierer!) im Fernsehen selber so gerne reden hören!!

  97. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    17. November 2016 09:15 - Missbrauch: der große Unterschied

    Die SOZIS sind wahre Meister im Vertuschen ihrer vielen, vielen Verfehlungen, und der ORF ist das sehr geneigte Medium, bei der Vernebelung dieser Machenschaften alle Register zu ziehen. Gleichgültig, was für Sauereien im ROTEN Dunstkreis passieren---die SOZIS setzen ganz einfach gezielt den ihnen immer zur Verfügung stehenden ORF als Sprachrohr ein, um Herrn und Frau Österreicher zu manipulieren.

    Diese bewährte Symbiose zwischen den SOZIS und dem ORF funktioniert immer---seien es heruntergewirtschaftete Banken, sei es Grasser als einziger Politiker, der Jahre lang an den Pranger gestellt wird, seien es die grauenhaften Vorgänge in staatlichen Kinderheimen: Man kann sich auf den ORF verlassen, denn der informiert über Jahre hinweg nur über die HAA, über Grasser, über Mißbrauch in kirchlichen Institutionen in haarsträubender Intensität. Über die verluderten Banken im SOZI-Bereich, über Politiker im SOZI-Bereich oder über Mißbrauch an Kindern im SOZI-Bereich---wird nur am Rande berichtet, alles andere walzt man hingegen aus bis zum Geht-nicht-mehr.

    Wie lange müssen wir uns noch gefallen lassen, vom ORF belogen zu werden?

  98. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    16. November 2016 20:54 - Warum darf dieser Koran so erscheinen?

    OT--- aber merken Sie auch, wie man im ORF in JEDER SENDUNG verzweifelt versucht, TRUMP direkt und indirekt so schlecht wie möglich zu machen? Die Angst, in Ö könnte eine ähnliche Aufbruchstimmung herrschen wie in den USA und sämtliche Umfrageinstitute und Medien Lügen gestraft werden und der linke VdB in der Versenkung verschwinden wie die linke Hillary? Bis zum Tag nach der BP-Wahl werden wir uns dieses Theater noch anhören und ansehen müssen---noch 18 Tage lang! Und dann haben wir hoffentlich einen Norbert HOFER als BP!

  99. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    10. November 2016 23:05 - Von Amerika bis Österreich: das Waterloo der Medien

    Werden eigentlich vom ORF auch bei linken Wahlsiegen sowohl die Gewählten, als auch die Wähler so ausführlich ANALYSIERT, oder macht man sich im ORF diese Mühe nur dann, wenn "Rechte" SIEGEN?

    Hat man, als der Oberintrigant Heinz FISCHER (sein Dossier von Hans Pretterebner ist ellenlang und nicht ohne!) gar zweimal zum BP gewählt worden ist, auch so viele linke "Experten" ("rechte" Experten hat man im ORF nicht zur Verfügung!) herangeschleppt, um zu amalysieren, WARUM Fischer das Rennen gemacht hat? Hat man sich damals auch im ORF entrüstet den Kopf zerbrochen, warum die Wähler ausgerechnet ihm ihre Stimmen gegeben haben? Haben damals auch denjenigen, die auf gar keinen Fall einen intriganten Fischer als BP haben wollten, des langen und breiten erklärt bekommen, warum sie traurigerweise den von ihnen UNGELIEBTEN Heinz FISCHER ertragen müssen!

    Heute in der ZiB2 hat man wieder so einen Komiker, einen "Experten" aus D herbeigeholt, um das Rätselhafte, nämlich TRUMP als Sieger, den es von linker Seite zu vermeiden galt, zu analysieren.

    Hätte man genauso hektisch "Experten" aus allen Himmelsrichtungen den ganzen lieben Tag lang daherschwafeln lassen, wenn die HILLARY, diese Hexe, gewonnen hätte???

  100. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    10. November 2016 08:39 - Amerika oder: Schafft doch das Volk ab!

    Genüßlich will man uns im ORF vorführen, daß die Amerikaner Demonstrationen gegen einen Präsidenten Trump machen und zeigt uns stolz Bilder von den ach so "guten und intelligenten" enttäuschten Clinton-Wählern! Diese demonstrierfreudigen Krachmacher zeigen aber bloß eines deutlich:

    Hier wie dort sind die LINKEN ganz SCHLECHTE VERLIERER---siehe Österreich, als sich eine NICHT-LINKE Regierung gebildet hatte und die Linken auf der Oppositionsbank landeten!

    Die Linken ---also ROT und GRÜN!---haben keinerlei Demokratie-Verständnis, sie schaffen es nicht, eine Wahl, die nicht zu ihren Gunsten ausgeht ---zu akzeptieren.

    Die Rechten hingegen akzeptieren ein Wahlergebnis---das gehört sich so.

    Aber noch einmal: Die Linken sind schlechte Verlierer und wollen dann mit Gewalt noch etwas für sich retten und scheuen auch nicht davor zurück, in ihrem Haß BÜROS samt Computeranlagen zu devastieren und die lächerlichen aufwendigen "Donnerstags-Demonstrationen" organisierten, auf die sie sich so viel einbildeten (bei denen auch die Tochter des Polizeichefs mithatschte, was ihren Vater sehr stolz machte!)---so geschehen anno 2000!

  101. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    07. November 2016 11:47 - Die amerikanischen Wahlen müssen wiederholt werden

    Die Komödie mit dem nicht-klebenden KLEBER wird lange an uns Österreichern kleben bleiben! Der Münchner Reisegruppe, mit der ich im Sept. unterwegs war, gehörten Deutsche und Schweizer an---lauter überaus angenehme Reisekameraden. Aber auf die "Sache mit dem Kleber" wurde ich gutmütig lachend angeredet!

    Ö hat sich selber zur Lachnummer gemacht und mit diesen offensichtlich über Jahre hindurch (seit es die "Massenbestellungen" von Wahlkarten gibt!) praktizierten Machenschaften zugunsten von ROT und GRÜN die Nähe zum Balkan bewiesen.

    Man kann nur hoffen, daß nach der BERECHTIGTEN KLAGE der FPÖ ein für alle Mal Ruhe ist mit WAHLBETRUG! Die Schuld an der neuerlichen Stichwahl trägt nicht die FPÖ---diese hat sie AUFGEDECKT und sollte dafür BELOHNT werden! Wahlbetrug darf einfach nicht stattfinden; einen Rest von Rechtsstaat muß es ja doch bei uns in Bagdad noch geben!

  102. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    06. November 2016 17:18 - Wer ist Wirtschaft?

    "Innsbruck: Kriminelle Nordafrikaner-Banden terrorisieren Einheimische"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022224-Innsbruck-Kriminelle-Nordafrikaner-Banden-terrorisieren-Einheimische?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail


    Die sog. Integration funktioniert nicht, KANN NICHT funktionieren, aber unsere Gutmenschen träumen weiter und weiter und weiter--- auf unsere Kosten (in zweifacher Hinsicht)!

  103. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    04. November 2016 18:04 - Brunnenmarkt-Mord: Die wahren Schuldigen

    Ich würde der FPÖ empfehlen, den ORF zu klagen, weil er sich permanent, besonders aber in Vorwahlzeiten, der massiven VERHETZUNG gegen die FPÖ, deren BP-Kandidaten Norbert HOFER und gegen die FPÖ-Sympathisanten, bzw. FPÖ-Wähler SCHULDIG macht.

  104. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    26. November 2016 14:38 - Zaubermittel Mehrwertsteuer

    OT---aber wollen wir wirklich, daß mit den Invasoren im zivilisierten Europa längst ausgerottete KRANKHEITEN eingeschleppt werden? Abgesehen von der Gefährlichkeit dieser Krankheiten: Wir Einheimische sind schon jetzt in Ambulanzen zu Patienten zweiter Klasse geworden, weil sich die Invasoren dort in Massen rücksichtslos breit machen:

    "Bulgarische Behörden reagieren: Ausgangssperre für Flüchtlinge wegen Ansteckungsgefahr"

    "In Europa vergessene Krankheiten wieder da

    Zu den Krankheiten, die bei Flüchtlingen diagnostiziert werden, gehören z.B. Tuberkulose, Bandwürmer, aber auch Hepatitis B. Auch bringen die Einreisenden Krankheiten mit, die man in Europa längst vergessen hatte, wie etwa das Läuserückfallfieber, welches durch Kleider- oder manchmal Kopfläuse übertragen wird. Der klinische Verlauf dieser Krankheit ist meist sehr schwer. Ein unbehandeltes Läuserückfallfieber hat eine Letalität (Verhältnis der Todesfälle zur Anzahl der Erkrankten) von bis zu 50 Prozent."

    https://www.unzensuriert.at/content/0022422-Bulgarische-Behoerden-reagieren-Ausgangssperre-fuer-Fluechtlinge-wegen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  105. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    23. November 2016 21:45 - Die sozialdemokratische Dreifaltigkeit

    Dieses Video müßte stark verbreitet werden, es müßte an Schulen gezeigt und diskutiert werden:

    "Was A. MERKEL treibt, ist gegen das Deutsche VOLK gerichtet?"

    https://www.youtube.com/watch?v=aZB0AyEaPsA

    Ein ehemaliger CIA-Chef stellt die Prognose, daß Deutschland spätestens im Jahr 2020 wegen der Massenzuwanderung UNREGIERBAR sein werde, daß es zu einem Bürgerkrieg kommen werde. Wer mit wachen Sinnen das Geschehen beobachtet, wird dem Mann recht geben.

  106. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    17. November 2016 10:58 - Missbrauch: der große Unterschied

    Die tägliche Schießerei durch unsere KULTURBEREICHERER:

    "Ausländergewalt in Wien eskaliert: Meidlinger Friseur vor Augen von Kundin niedergeschossen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022348-Auslaendergewalt-Wien-eskaliert-Meidlinger-Friseur-vor-Augen-von-Kundin?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Da Ausländer, in fast allen Fällen Moslems, ständig mit einer Schußwaffe oder einem (Küchen-) Messer unterwegs sind und von diesem "Accessoire" auch fleißig Gebrauch machen, frage ich mich schon, warum unsere schutzbedürftigen Kulturbereicherer nicht von der Polizei regelmäßig auf der Straße PERLUSTRIERT werden?

    Ich kann mir vorstellen, daß die Polizei in den meisten Fällen fündig werden würde und die Besitzer der Waffen hoffentlich nicht nur Rede und Antwort stehen müßten, sondern auch festgenommen würden. Jaja, ich weiß schon, die Gutmenschen würden unter Beihilfe des ORF sofort aufschreien, aber das tun sie ohnedies immer.

    Regelmäßiges PERLUSTRIEREN auf offener Straße von verdächtigen (moslemischen) Kulturbereicheren durch die Polizei würde viele Bluttaten verhindern. Leider ist den Gutmenschen das Wohl gewalttätiger krimineller Zuwanderer wichtiger als das von deren Opfern.

  107. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    17. November 2016 08:54 - Warum darf dieser Koran so erscheinen?

    A.U. schreibt:

    "...die deutschen Behörden als einen Hauptgrund der Aktion die durch diese Verteilaktionen ausgelösten Rekrutierungen von 140 Menschen für den Terrorkrieg des „Islamischen Staats“ nennen."

    Das Ziel dieser nun schon etliche Jahre lang stattfindenden Aktion dürfte also weniger das Bemühen, den Menschen den Koran nahezubringen, sondern in Wirklichkeit, JUNGE MOSLEMS für den Terrorkrieg des IS zu rekrutieren sein.

    Als ich vor etwa zwei Jahren einmal in unserer Fußgängerzone am Stadtplatz das Handy zückte, um dieses Koran-Standl zu fotografieren, wurden diese Standlleute nervös. Ich ließ mir dann ein Exemplar des Koran in die Hand drücken. Seither frage ich mich: Wer liest denn überhaupt diesen ganzen Stuß? Die vielen Analphabeten unter den Moslems? Oder dient es zur Anwerbung zum Übertritt "Ungläubiger" zum Islam?

    Der Text ist unglaublich unübersichtlich, Seite für Seite, ganz ohne Absatz folgt Sure auf Sure. Da ich wissen will, was die Feinde des christlich geprägten Abendlandes so bestimmt und bewegt, blättere ich hin und wieder in dem Buch, aber nach kurzer Zeit brennen und tränen die Augen, und ich muß aufhören.

    Der SINN dieser Koran-Standl ist ausschließlich die Anwerbung junger Moslems für den IS, bzw. für den Dschihad, damit die ISLAMISIERUNG EUROPAS schneller vorangetrieben werden kann. Die gratis verteilten Bücher dienen doch nur als FEIGENBLATT zur Ablenkung vom wahren Grund dieser Aktionen!

  108. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    16. November 2016 14:37 - Wo der ÖVP-Klub eine Leitkultur sucht

    Carla Amina Baghajati und Tarafa Baghajati---was für ein teuflisches Gespann! Am fanatischsten und v.a. am GEFÄHRLICHSTEN verhalten sich häufig KONVERTITEN!

    Man muß seine Feinde kennen! Wenn Sie das Video mit dem Wahlwerber für VdB noch nicht kennen, holen Sie es bitte nach!

    https://www.youtube.com/watch?v=MFe9pqBfd7I

  109. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    15. November 2016 18:08 - Die Prügel-Jugendlichen und ein versagender Rechtsstaat

    OT---aber ein wirklich sehenswertes, vergnügliches Video:

    "Trump grillt Clinton mit üblen Wahrheiten"

    https://www.youtube.com/watch?v=4ln8U5i0fd8

  110. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    14. November 2016 11:34 - Merkwürdigkeiten zwischen den Präsidentenwahlen

    Ein sehr lesenswerter Kommentar zum AU-Thema auf ORTNER ONLINE von Werner REICHEL:

    "Postdemokratische Wahrheitsproduzenten"

    "Postfaktisch ist das neue Lieblingswort linker Modernisierungsverlierer. Spätestens seit dem Wahlsieg von Donald Trump leben wir im „postfaktischen Zeitalter“. Es ist das simple Erklärungsmuster für den – zumindest für Linke – überraschenden Aufstieg „rechtspopulistischer“ Kräfte. Diese postfaktische Zauberformel erspart der politisch korrekten Elite eine kritische Selbstreflexion. Die linken Führer, ihre Helfershelfer und ihr Fußvolk wähnen sich nach wie vor im Besitz der Wahrheit (Fakten).

    Volltext: http://www.ortneronline.at/?p=43438

  111. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    12. November 2016 22:31 - Europa ist ja doch lernfähig

    OT---aber auf ORTNER ONLINE entdeckt:

    "Eine ordentliche Medien-Pleite war das…

    (C.O.) Nie zuvor in der neueren Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika haben die Medien und die Journalisten einen Präsidentschaftskandidaten so einhellig, so massiv und so entschlossen abgelehnt wie Donald John Trump, der trotzdem ab 20. Jänner 2017 der 45. Präsident der USA sein wird. Selbst der damals im intellektuellen Milieu anfänglich als vertrottelter „B-Movie-Schauspieler“ verhöhnte Ronald Reagan wurde im Wahlkampf 1980 medial vergleichsweise freundlicher behandelt.

    Volltext:

    http://www.ortneronline.at/?p=43446

  112. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    12. November 2016 22:19 - Europa ist ja doch lernfähig

    OT---aber ein sehr lesenswerter Kommentar auf ORTNER ONLINE von Werner REICHEL:

    "Postdemokratische Wahrheitsproduzenten"

    "Postfaktisch ist das neue Lieblingswort linker Modernisierungsverlierer. Spätestens seit dem Wahlsieg von Donald Trump leben wir im „postfaktischen Zeitalter“. Es ist das simple Erklärungsmuster für den – zumindest für Linke – überraschenden Aufstieg „rechtspopulistischer“ Kräfte. Diese postfaktische Zauberformel erspart der politisch korrekten Elite eine kritische Selbstreflexion. Die linken Führer, ihre Helfershelfer und ihr Fußvolk wähnen sich nach wie vor im Besitz der Wahrheit (Fakten).

    Volltext:

    http://www.ortneronline.at/?p=43438

  113. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    12. November 2016 10:42 - Amerika 2016 erinnert total an Österreich 2000

    OT---aber das kennen wir doch: die Künstler, diese biegsamen Geschöpfe, die sich dem Zeitgeist so mühelos anpassen!

    "ZIB 24 bot Christoph Waltz eine Bühne, um über „brunzdummen Irrsinn“ zu schwafeln – ORF-Propaganda war leider Fehlschlag"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022300-ZIB-24-bot-Christoph-Waltz-eine-Buehne-um-ueber-brunzdummen-Irrsinn-zu-schwafeln-ORF?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail

    Ich sag's ja immer schon: Die Linken sind schlechte Verlierer! Die LINKEN können ihre Nähe zum Kommunismus, zu einer linken Diktatur nicht leugnen, sie wird immer deutlicher sichtbar (wir Österreicher kennen diesen Hang schon lange!):

    "Anti-Trump-Aktivisten wollen einen Präsidenten Trump im letzten Moment verhindern"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022296-Anti-Trump-Aktivisten-wollen-einen-Praesidenten-Trump-im-letzten-Moment-verhindern?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  114. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2016 21:31 - Die nächste – und noch viel ärgere Ohrfeige für Mitterlehner

    Kann mir bitte jemand die Mail-Adresse vom ORF verschaffen---ich möchte mich beschweren wegen der penetranten VdB-Werbung?!?

  115. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    24. November 2016 19:29 - Bitte ein neues Volk!

    !WELT ARMUT, IMMIGRATION und GUMMIBÄLLE von ROY BECK:

    "Numbers USA - deutsch - Alle Gutmenschen, bitte 4 Min. zuhören!!!"

    https://www.youtube.com/watch?v=zNERcF1J1uY

    Diesem Mann gebührt der Nobelpreis, weil er mit einfachsten Worten und Mitteln klar machen kann, wie SINNLOS für die Weltbevölkerung die MIGRATION ist

  116. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    16. November 2016 20:34 - Wo der ÖVP-Klub eine Leitkultur sucht

    OT---aber gehören (christliche) Feste und uralte Bräuche nicht auch zur "Leitkultur"?

    Jetzt wird die Angst wieder umgehen im christlich geprägten Abendland! Die Christbäume werden ja schon auf den Stadt-, Markt- und Dorfplätzen aufgestellt, die Marktbuden für die Weihnachtsmärkte aufgebaut, denn der Advent naht. Das erste Fest in dieser Zeit ist der Tag des Hl. Nikolaus. Wird es wieder ISLAMISCHEN TERROR geben, fragt man sich bange.

    Bis vor wenigen Jahren pochten die Kinderherzen aus Vorfreude auf den Nikolaus; der Krampus wurde schon vor einiger Zeit entsorgt. Aber dem Nikolaus geht's mittlerweile auch an den Kragen---aus den Wiener Kindergärten mußte er bereits weichen, damit unsere "moslemischen Gäste" nicht beleidigt werden. Arme österreichische Kinder!

    Wir Österreicher sind reiselustig und interessieren uns sehr für andere Länder, deren Kultur und deren Bräuche. Nicht so unsere (unerwünschten) moslemischen Zuwanderer---nach denen haben WIR uns im eigenen Land zu richten, nicht wahr?

    Die Holländer hatten bereits ziemlichen Ärger mit den moslemischen Gästen, denn DIE sind NICHT INTERESSIERT an Kultur und Bräuchen des (unfreiwilligen) Gastlandes! Damit diese zufrieden sind, muß sich eben das Gastland nach ihnen richten (=negative Assimilation?)

    "Niederlande: Hunderte Polizisten mussten Kinder und Eltern vor gewalttätigen Demonstranten beim Nikolaus-Umzug schützen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022331-Niederlande-Hunderte-Polizisten-mussten-Kinder-und-Eltern-vor-gewalttaetigen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  117. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    14. November 2016 21:22 - Deutschlands neuer Bundespräsident

    Nicht vergessen, WER unter vielen anderen seltsamen Figuren für VdB wirbt: TARAFI BAGHAJATI, der schmierige levantinische MUSLIMBRUDER!

    DER will mitbestimmen, WER unser nächster BP sein soll!?!

    Dieser widerliche Kerl begnügt sich nicht damit, froh und dankbar zu sein darüber, daß er hier geduldet wird, obwohl er gegen die Interessen der autochthonen Österreicher auftritt und GEGEN einen äußerst seriösen Mann wie Norbert HOFER aufs Übelste HETZT!

    Müssen wir Österreicher uns das wirklich gefallen lassen?
    DAS sind nämlich die wahren HETZER, die HASS-PREDIGER! Wenn ich diese widerliche Visage sehe, wird mir speiübel!

    Deshalb HOFER WÄHLEN, sonst bekommen solche dahergelaufene Leute immer noch mehr Macht über uns!

    https://www.youtube.com/watch?v=MFe9pqBfd7I

  118. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    14. November 2016 11:27 - Deutschlands neuer Bundespräsident

    A.U. schreibt:

    "Als Österreicher wäre man froh, wenn die – immerhin im Parlament noch – stärkste Partei des Landes auch nur einen Politiker dieses Formats hätte."

    Der altbewährte Schlüssel, daß alles, was das Verhältnis Deutschland zu Österreich in sämtlichen Bereichen der Größenordnung (EW: 80 Mill. : 8 Mill.) festlegt, bleibt auch beim Format der SPD-SPÖ-Politiker 10:1 bestehen! Also: Steinmeier : Faymann/Kern= 10:1.

  119. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    09. November 2016 21:31 - (Merk)würdig gedenken

    Dem ungarischen Botschafter János Perényi tausendfachen Dank für diesen hervorragenden Kommentar! Ich hoffe, er weiß, daß dieser geradezu ehrenrührige Unsinn, den Herr Lendvai von sich gibt, nur von einem winzigen Bruchteil der Österreicher geteilt wird. Der Großteil der Österreicher schätzt die Ungarn sehr und beneidet sie um ihren Viktor Orban glühend!

  120. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    09. November 2016 17:24 - Ja gibt’s denn das? Die ÖVP ist konsequent geblieben!

    Die eine Schwalbe, die im Herbst den Abflug Richtung Afrika verpaßt hat, macht keinen Sommer mehr --- die wird verhungern oder erfrieren.

    Wenn ein einziges Mal die ÖVP STANDHAFT bleibt---und das auch nur, weil dank FPÖ-Haimbuchner in OÖ gut gearbeitet wird---kann sie dennoch nicht die ständigen Umfaller wettmachen. Die ÖVP längst vergangener Zeiten, der etwa unser @Wertkonservativer immer noch so innig und aufopfernd huldigt, existiert nicht mehr---sie ist ein unbrauchbarer LADENHÜTER geworden.

  121. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Oktober 2016 11:17 - Die Rache der ÖVP-Muppets

    Erhard BUSEK, alleine schon durch seine patzige Art höchst unsympathischer Mensch, ist mMn der widerlichste, peinlichste Sargnagel der ÖVP, einer, der nie die Klappe halten wird; wer solche Parteifreunde hat, braucht wahrlich keine Feinde aus anderen Parteien.

  122. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Oktober 2016 13:15 - Die Rache der ÖVP-Muppets

    OT---aber das tut verdammt weh, wenn man auch nur ein bißchen Sprachgefühl hat:

    Raffaela SCHAIDTREITER im Mittagsjournal zum Thema: CETA: Hoffnungen der Milchwirtschaft:

    "Einem Milchbauer in Kanada geht es nicht so viel anders als einem Milchbauer in Ö."

    Ich habe mir die Mühe gemacht, den Text dreimal anzuhören, aber die beiden fehlenden Endungen sind kein Hörfehler!

  123. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    15. November 2016 16:36 - Die Prügel-Jugendlichen und ein versagender Rechtsstaat

    Kann es sein, daß die jungen Linksextremisten, euphemistisch von den eigenen Leuten und v.a. im ORF gerne als harmlose (!) Autonome bezeichnet, auch längst nicht mehr das sind, was sie einmal waren? Ist ihre WAFFE, das Randalieren, Sachbeschädigen in meist großem Ausmaß und das Gewaltausüben gegenüber Andersdenkenden---eigentlich immer ausschließlich gegen die "Rechten"!---STUMPF geworden?

    'Linksradikale Antifa jammert über fehlende Gewalt bei Demo gegen "Verteidiger Europas"'


    https://www.unzensuriert.at/content/0022317-Linksradikale-Antifa-jammert-ueber-fehlende-Gewalt-bei-Demo-gegen-Verteidiger?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  124. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    15. November 2016 14:43 - Die Prügel-Jugendlichen und ein versagender Rechtsstaat

    OT---aber im Nachhinein ein besonders interessantes Video, in welchem ich bereit bin, vor dem "Linken" Oskar Lafontaine den Hut zu ziehen:

    "Anne Will - Lafontaine zerstört Anti Trump Sendung 25 09 2016"

    https://www.youtube.com/watch?v=pqMLigP_Hac

    oder die Vollversion:

    ""Trump: Emotionen statt Fakten" - u.a. mit Oskar Lafontaine & Martin Schulz || Anne Will 25.09.2016"

    https://www.youtube.com/watch?v=ect8x8iTBps

  125. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    04. November 2016 08:51 - Die schweren Sünden des Papstes und Angela Merkels

    @Anmerkung

    Ich glaube, da liegen Sie falsch---der Satz Norbert HOFERS, "So wahr mir Gott helfe!", hat weniger mit Hofers persönlichem Glauben zu tun, sondern ist der nie dagewesenen EXISTENZIELLEN ENTSCHEIDUNG eines europäischen Landes geschuldet:

    Wird man in Zukunft in Österreich, in Europa, sagen DÜRFEN:

    "So wahr mir Gott helfe!" oder "Grüß Gott!" oder auch "Adieu" (="mit Gott!")

    .....oder werden wir uns an den SCHLACHTRUF der MOSLEMS gewöhnen müssen, der da lautet:

    "ALLAHU AKBAR!" oder an die ISLAMISCHE Grußformel "INSHALLAH!"

    Van der BELLEN in der HOFBURG bedeutet: INSHALLAH (mit ALLEM Drum und Dran= Sharia, Köpfen, etc.)

    Norbert HOFER in der HOFBURG bedeutet: GRÜSS GOTT und "So wahr mir Gott helfe!"

  126. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Oktober 2016 09:33 - Die Rache der ÖVP-Muppets

    Die LITANEI des VdB um FÜRBITTEN:

    Hl. Busek, bitt' für mich!
    Hl. Fischler, bitt' für mich!
    Hl. Neisser, bitt' für mich!
    Hl. Rauch-Kallat, bitt' für mich!
    Hl. Karas, bitt' für mich!
    Hl. Brandstätter, bitt' für mich!
    Hl. Platter, bitt' für mich!
    Hl. Haslauer, bitt' für mich!
    Hl. Riegler, bitt' für mich!
    Hl. Khol, bitt' für mich!
    Hl. Kopf, bitt' für mich!
    Hl. Pröll sen., bitt' für mich!
    Hl. Androsch, bitt' für mich!
    Hl. Konrad, bitt' für mich!
    Hl. Raidl, bitt' für mich!
    Hl. Griss, bitt' für mich!
    Hl. Schönborn, bitt' für mich!
    Hl. Landau, bitt' für mich!
    Hl. Chalupka, bitt' für mich!
    Hl. Schmuckenschlager, bitt' für mich!
    Hl. Menasse, bitt' für mich!
    Hl. Jelinek, bitt' für mich!
    Hl. Heller, bitt' für mich!
    Hl. Lendvai, bitt' für mich!
    Hl. Stemberger, bitt' für mich!
    Hl. Karl Marx, bitt' für mich!
    Hl. Tito, bitt' für mich!
    Hl. Stalin, bitt' für mich!
    Hl. Honecker, bitt' für mich!
    usw.
    usw.
    usw.

  127. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2016 22:55 - Die nächste – und noch viel ärgere Ohrfeige für Mitterlehner

    Also, das war heute in der ZiB2 der Gipfel der Frechheit! Da lud man diesen deutschen CDU-Mann Elmar BROK und Roger KÖPPEL von der Schweizer WELTWOCHE zum Thema BP-Wahl ein.

    Alles schön und gut, denn zunächst war man einmal hocherfreut, daß sich ein einziges Mal jemand im ORF über die ganze LÜGENPROPAGANDA und VERTEUFELUNG der RECHTEN vor laufender Kamera so offen äußerte. Roger KÖPPEL sprach auf sehr ERFRISCHENDE Weise an, was man sonst im ORF nie zu hören bekommt. So weit, so gut.

    Aber als leidgeprüfte Österreicherin ahnte man bald, daß das letzte Wort der unsägliche Elmar BROK behalten würde---dieser nahm sich einfach die FREIHEIT und redete SO LANGE und so ausführlich, daß für Roger KÖPPEL leider, leider leider keine Redezeit mehr zur Verfügung war!

    Das war mit Sicherheit eine GEPLANTE, mit Brok abgesprochene SCHWEINEREI des Armin Wolf! Dabei wußte ich bereits, als Herr BROK zu reden begann, daß er sich nicht bremsen lassen würde---Wolf machte aber auch keinerlei Anstalten, ihn zu bremsen, das lag auf der Hand! Roger KÖPPEL hätte er hingegen garantiert das Wort einfach abgeschnitten!

    Ich hätte platzen können! Roger KÖPPEL war, wie zu erwarten, blendend---ich, und sicher nicht nur ich!--- hätte ihm gerne länger zugehört, aber das wußte Armin WOLF auf seine hinterfotzige Art zu vermeiden!

    Jetzt erst recht: HOFER in die HOFBURG!!!

  128. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    26. November 2016 17:22 - Zaubermittel Mehrwertsteuer

    OT---aber das hat uns gerade noch gefehlt---eine neue Tücke unserer Kulturbereicherer:

    "Asylwerber springen absichtlich vor Autos: Polizei meldet bereits dutzende Fälle"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022428-Asylwerber-springen-absichtlich-vor-Autos-Polizei-meldet-bereits-dutzende-Faelle?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ich kann nur hoffen, daß mir so etwas nicht passiert---ich wäre am Boden zerstört!

  129. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    22. November 2016 21:48 - Keine guten Vorzeichen für die Zukunft: mit Merkel und ohne Sarkozy

    Meine Empfehlung zum Thema Ausländer:

    "SO SIEHT ES AUS!! Etwas, das JASINNA, aber kein Deutscher sagen darf... "

    https://www.youtube.com/watch?v=WgYblE_H50g

  130. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    16. November 2016 18:47 - Wo der ÖVP-Klub eine Leitkultur sucht

    @Erich Bauer

    Danke für den Link! Da meine Antwort wegen der Silbenbegrenzung gestückelt werden müßte, werde ich die drei Absätze aus dem Artikel als "Kommentar" posten:

    "Deutschland, seine Parteien und Gruppierungen sind ein zentraler Motor des neoliberalen Projekts der Umgestaltung der Welt. So ist die Reaktion auf die Wahl Trumps stimmig zu erklären. So ist zu erklären, warum es Schrecken auslöst, wenn der angehende amerikanische Präsident Versöhnung mit Russland ins Aussicht stellt. Für einen Moment wurde der Vorhang weggerissen. Friede und Versöhnung mit Russland? Ein für die deutsche Verteidigungsministerin, für Politiker aller Parteien und Feuilletonisten, ein für die Antifa und linke Gruppen furchtbarer Gedanke. Besser lässt sich strukturelle Aggression nicht entlarven.

    Das Bild vom bösen Russen, der seine gierige Hand in Richtung friedliebendes Europa ausstreckt wird beschworen. Dabei muss man schon ausgesprochen kenntnisarm im Hinblick auf die Entwicklungen in der Russischen Föderation gehalten worden sein, um irgendwie sowas wie eine russische Bedrohung erkennen zu können. Russland entwickelt gemeinsam mit anderen Staaten riesige Projekte der Vernetzung und des Austauschs. BRICS, neue Seidenstraßen, Zollunion und Shanghai-Group sollen hier nur als Stichworte genannt sein. Angesichts dieser riesigen Projekte zu glauben, Russland könnte auf die Idee kommen, Litauen zu überfallen und dort einzumarschieren, ist an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten. Aber von dieser Lächerlichkeit ist der politische Diskurs in Deutschland geprägt.

    Im Grunde müssten gerade die Deutschen einen US-Präsidenten begrüßen, der nicht bereit ist, Europa in nuklearen Staub zu verwandeln. Clinton wäre dazu bereit gewesen. Die TTIP-Gegner müssten ihn begrüßen. Clinton hätte an TTIP festgehalten. Die Kriegsgegner müssten ihn begrüßen. Clinton hätte wie auch Obama jedes Völkerrecht gebrochen und an der Idee einer Idee der USA, über allen anderen Völkern und Nationen zu stehen festgehalten.

    Dass das nicht passiert, zeugt von einer politischen Unbildung der Deutschen, die erschreckend ist."

    Dazu paßt mMn das Video: "STRATFOR"

    "STRATFOR vs. Putin: USA kontrollieren die ganze Welt, Russland wehrt sich"

    https://www.youtube.com/watch?v=xC4epLO3ArE

  131. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    01. November 2016 21:55 - Die schlimme Bilanz des Mario Draghi

    Mario Draghi hat doch bei Goldman & Sachs gelernt---was war von diesem "Schüler" anderes zu erwarten?

  132. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Oktober 2016 08:07 - Schlechte Nachbarschaft

    Ein bißchen lang, aber einmal eine etwas andere, sehr interessante Sichtweise der Zusammenhänge:

    Dr. iur. Menno Aden

    In diesen Tagen …

    … vor 60 Jahren, in den letzten Tagen des Oktobers, wurde der Volksaufstand in Ungarn von den Streitkräften der UdSSR niedergeschlagen. Nach dem 17. Juni 1953 in Deutschland war dieses der zweite Versuch, gegen die Herrschaft des Kommunismus in Osteuropa aufzustehen. Die Sowjetunion wurde zwar nicht in die Knie gezwungen, aber sie war vor der Welt entlarvt. Wie wir heute wissen, waren beide Vorgänge Schritte zum endgültigen Niedergang 1989/90 der Unrechtsregime UdSSR und auch dem der DDR, welchem die SPD noch im Herbst 1989 unverwandt die Treue gehalten hat, und die europäische Linke bis heute.

    Im Windschatten des Ungarnaufstandes stand der englisch-französische Überfall auf Ägypten im selben Monat Oktober 1956 ( Suez-Krise). Eine Hilfe für Ungarn wurde auch dadurch verhindert, dass dieselben Mächte, welche im Zweiten Weltkriege Seite an Seite mit der Sowjetunion gegen Deutschland für Freiheit und Demokratie gekämpft hatten, gerade damit beschäftigt waren, im Vorderen Orient und Nordafrika ihre imperialen Träume weiter zu träumen. Wie der Ungarnaufstand für die Sowjetunion ein Zeichen des beginnenden Endes ihrer Macht war, so bezeichnete der Suez-Überfall den Abgang der Hauptdarsteller auf dem kolonialistischen Welttheater. Vor allem wurde der ganzen Welt gezeigt, mit welchen Methoden Großbritannien und Frankreich Politik zu machen pflegten.

    I. Suez

    Am 26. Juli 1956 hatte der ägyptische Präsident Nasser den Suezkanal verstaatlicht. Dagegen konnte völkerrechtlich nichts gesagt werden, zumal die Aktionäre (insbesondere der britische und französische Staat) entschädigt werden sollten. Großbritannien sah aber sein Prestige gegenüber seinem damals immer noch ganz imposanten Weltreiches, aber auch die Verkehrswege dahin gefährdet. Frankreich suchte einen Anlass, Ägypten und die arabischen Staaten zu schwächen, weil sie die Algerier in dem damals heiß gewordenen Unabhängigkeitskrieg (1954-1962) unterstützten.

    England wollte den Kanal wiederhaben, und die Franzosen wollten Algerien behalten. Seit dem 30. Juli 1956 wurde daher in Paris und London über eine Militäraktion gegen Ägypten nachgedacht. Allerdings sollte, wie es gerade den Briten so oft erfolgreich gelungen war, das Ganze als eine Friedensaktion dargestellt werden. [1]

    So kam Israel ins Spiel. Israel befand sich damals wie heute in einer gefährlichen Situation. Seine arabischen Nachbarn hatten geschworen, es bei nächster Gelegenheit zu vernichten. Es fanden auch damals praktisch ununterbrochen Nahost-Friedensgespräche statt. Israel hielt davon wenig und suchte Gelegenheit zu einem Präventivkrieg gegen das unter Präsident Nasser besonders gefährliche Ägypten.

    Es traute sich aber nicht, diesen alleine in Gang zu setzen. Zwischen Paris, London und Tel Aviv wurde daher folgendes verabredet: Israel überfällt Ägypten, und zwar am oder um den 5. November 1956. Darauf intervenieren England und Frankreich militärisch und besetzen den Suezkanalbereich, der etwa die Scheidelinie zwischen dem zu erwartenden Frontverlauf zwischen Israel und Ägypten darstellt, und geben vor, die Streithähne voneinander zu trennen. Im weiteren Verlauf würden die Briten und Franzosen die ägyptische Regierung stürzen und für den Suezkanal den status quo ante wieder herstellen. Das passte alles sehr gut. Die Russen waren vollauf in Ungarn engagiert, und am 6. November 1956 waren Präsidentschaftswahlen in den USA. Eisenhower würde also andere Dinge im Kopf haben als den Suezkanal. Der Rest der Erde zählte nicht. Der Zeitplan ging allerdings etwas durcheinander, weil Israel zu früh angriff, als Briten und Franzosen noch nicht ganz bereit waren.

    Am 29. Oktober 1956 begann Israel mit der Invasion. 30. Oktober wurde dem ägyptischen Botschafter in London ein auf zwölf Stunden befristeten britisch-französischen Ultimatum überreicht, welches verlangte, dass ägyptischen Truppen sich zehn Meilen hinter den Suez-Kanal zurückzögen. Präsident Nasser wies die Forderung natürlich zurück. Am 31. Oktober begannen Großbritannien und Frankreich mit der Bombardierung ägyptischer Flughäfen. Am 5. November landeten ihre Fallschirmjäger in Ägypten. Port Said wurde zerstört. Der Kanal war wieder in den Händen der Kolonialmächte. Aber die Zeiten hatten sich gegenüber 1939 geändert. Die Weltöffentlichkeit war empört und hatte jetzt in Gestalt der UNO ein Forum, um sich Gehör zu schaffen. Eisenhower fühlte sich von den Briten hintergangen und von den Franzosen gelinkt. Die USA verbot die weitere Aktion. Und das war’s.

    Spätestens seit diesem Zeitpunkt hat die USA die Führung in der Nahostpolitik übernommen. Großbritannien wurde endgültig zum Juniorpartner der USA. Frankreich verlor seither stetig an politischer Bedeutung und schließlich auch sein Selbstvertrauen.

    II. Parallelen zu September 1939 ?

    Die Initiierung der Suezkrise zeigt merkwürdige Ähnlichkeiten mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs in Europa. 1939 war die Situation wie folgt: Frankreich hatte 1936 hinnehmen müssen, dass das Deutsche Reich die krass völkerrechtswidrige seit 1923 bestehende französische Sonderrolle im Rheinland beendet hatte. Die französische Unterdrückungspolitik gegenüber Deutschland war damit offen gescheitert und das politische Ansehen Frankreichs beschädigt. Für England war damit wiederum das Gleichgewicht gestört. Nun war Deutschland wieder Vormacht in Europa. Solche Vormachtstellungen hatte Großbritannien seit 1700 dadurch bekämpft, dass es die jeweils schwächere Macht in Europa gegen die stärkere unterstützte, um auf diese Weise die Rolle des Zünglein an der Waage in europäischen Angelegenheiten zu spielen.

    England und Frankreich hatten, wenn auch aus verschiedenen Gründen, ein Interesse daran, Deutschland militärisch in die Schranken zu weisen. 1956 hatten England und Frankreich, wenn auch aus verschiedenen Gründen, ein Interesse daran, Ägypten anzugreifen. In diesem Vergleich spielt Deutschland also die Rolle des „Bösen“, welche 1956 Ägypten zufiel. Auch 1939 sollte die Kriegserklärung der Alliierten gegen Deutschland als eine Art Friedensaktion erscheinen. Das war insbesondere wegen der auf Frieden gestimmten öffentlichen Meinung in den USA wichtig, welche den an sich kriegsbereiten Franklin Roosevelt noch zurückhielt. Ohne die USA wäre aber ein Krieg gegen Deutschland nicht zu gewinnen.

    Damit kommt Polen ins Spiel, welches in diesem Vergleich die Rolle Israels übernimmt. Polen hatte nach seinem siegreichen Krieg gegen die Sowjetunion (das „Wunder von Warschau 1920“, auch „Wunder an der Weichsel“) eine mächtig hohe Meinung von sich und seiner militärischen Bravour. Es war mit dem damals eroberten Ostpolen (welches 1939 an die UdSSR verloren ging) nicht zufrieden, sondern hatte im Grunde schon 1919 sein Auge auf Schlesien und Pommern bis einschließlich Rügen geworfen. Es ist zwar politisch nicht korrekt, daran zu erinnern, aber es wird schon stimmen, was Hoggan (Der Erzwungene Krieg, Tübingen 1961)[2]unter Quellenangabe sagt, dass nämlich Polen während der 1930er Jahre Versuche unternahm, Frankreich zu einem Präventivkrieg gegen Deutschland zu bewegen. Frankreich allein traute es sich trotz seiner militärischen Überlegenheit gegenüber Deutschland nicht recht. Die mit Frankreich offenbar abgestimmte britische Garantieerklärung für Polen vom 31. März 1939 war dann das stille Einverständnis der beiden Mächte, demnächst gemeinsam tätig werden zu wollen.

    Wie Israel 1956 im Schutz der anglo-französischen „Friedensaktion“ den Krieg gegen Ägypten wagen konnte, so hatte Polen es 1939 im Schutz dieser Koalition auf einen Krieg mit Deutschland ankommen lassen. Es leiste sich gegenüber dem Deutschen Reich, die Deutschen in seinem Bereich, aber auch in Bezug auf Danzig viele Dinge, über die man heute nicht spricht. Wenn Polen im Herbst 1939 einen Präventivkrieg gegen Deutschland geplant haben sollte ( die Dislozierung polnischer Truppen im Raum Posen spricht nach Ansicht von Militärexperten dafür, da sie für den Verteidigungsfall geradezu selbstmörderisch war) – die Bahn war frei. Der weitere Verlauf nach der britischen und französischen Kriegserklärung an Deutschland ist hier nicht zu behandeln. Er lag auch nicht mehr in den Händen der Europäer.

    Fazit

    Es ist namentlich für uns Deutsche, sofern wir das überhaupt noch sein wollen, nicht erhebend, etwas tiefer in die Geschichte hineinzuschauen. Briten, Franzosen, Polen und Amerikaner, eigentlich alle, sind und waren stets konstitutionell, sozusagen genetisch, friedlich; sie haben immer nur das Beste für die Welt gewollt und getan. Nur wir Deutschen sind dem lieben Gott halt missraten, genetisch und so – wir sind genau so, wie man uns in der von USA administrierten re-education gelehrt hat. Das zu glauben, ist ja auch besser für uns und insbesondere für Europa, welches so freizügig Wechsel zulasten des deutschen Schuldkontos ausstellt.

    Dr. iur. Menno Aden
    Taubenstr. 33
    D-45289 Essen

  133. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Oktober 2016 09:09 - Schlechte Nachbarschaft

    Wie üblich, wird die Geschichte im ORF ---also von Rot und Grün (Schwarz läßt diese einfach gewähren)---nach Gutdünken zurechtfrisiert dargeboten. Dabei hätte dieses bedeutsame Ereignis vor 60 Jahren wirklich viel Aufmerksamkeit des offiziellen Österreichs verdient; aber da paßt halt vieles den Roten und Grünen, also den alleinigen Gestaltern der Berichterstattung, nicht in den Kram.

    Denn im Fall einer objektiven Berichterstattung könnte man im ORF nicht einfach umhin, die sehr erfolgreiche Politik Viktor ORBANS zu erwähnen---aber da wachen schon der in Ungarn so gar nicht geschätzte, sondern zutiefst verachtete Paul LENDVAI und Co. darüber, daß dies nicht geschieht.

    A.U. schreibt:

    " Am Ende sind nicht einmal 15 Prozent der ursprünglich gekommenen 180.000 dauerhaft in Österreich geblieben. Dort sind sie bald ein meist sehr wertvoller Teil der Gesellschaft geworden. Sie waren bis auf Sprache beziehungsweise Akzent kulturell binnen kurzem total integriert. Was bei 90 Prozent der jetzigen Völkerwanderer mit Sicherheit auch binnen langem nicht gelingen wird."

    Nicht nur das: Jene ca. 27.000 Ungarn , die in Ö geblieben sind, stammten aus dem gleichen Kulturkreis und waren sehr lange Zeit Teil einer gemeinsamen Geschichte.

    Sie mußten sich auch nicht mühsam "integrieren", sondern sie haben sich selbstverständlich und aus freien Stücken ASSIMILIERT---sie sind gerne akzeptierte Österreicher mit Leib und Seele geworden, die aber dennoch ihre ungarische Herkunft nicht geleugnet haben; wozu auch---sie gehörten einfach zu uns.

  134. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Oktober 2016 10:37 - Schlechte Nachbarschaft

    So, so, manch einer hat also mit Viktor ORBAN seine Probleme: Weil dieser der einzige Staatschef der EU ist, der die EU-VERTRÄGE auch einhält? Der auf die SCHENGEN-GRENZE ursprünglich vertraut hat und dann eines Schlechteren belehrt worden ist und mit diesem Problem alleine gelassen nun selber für eine dichte EU-Außengrenze sorgen mußte?

    Ist das das Problem, daß Viktor ORBAN nicht nach Frau Merkels Pfeife oder BLOCKFLÖTE tanzen will, weil er ---zurecht!---nicht einsieht, daß die vernichtende Einwanderungspolitik Merkels nun auf die Schultern anderer abgeladen werden soll?

    Es steht---so nehme ich an--- in keinem EU-Vertrag, daß jedes EU-Land unrechtmäßig Eingedrungene, die mit der autochthonen Bevölkerung nicht die kleinste Kleinigkeit gemeinsam haben, in unbeschränkter Zahl aufzunehmen hat und von denen man zudem weiß, daß gerade die MOSLEMS nicht ASSIMILIERBAR sind!

    Frau Merkel hat all diese nicht assimilierbaren Massen EINGELADEN---nach DEUTSCHLAND! Das ist Frau Merkels und der Deutschen Problem.

    Wenn ich mehr Gäste eingeladen habe, als ich in meiner Wohnung unterbringen und an meinem Tisch bewirten kann, kann ich die Überzähligen auch nicht den Nachbarn einfach aufzwingen. Die würden sich mit Recht WEIGERN!

    Und genau das tut Viktor ORBAN!

    Ich bewundere ORBANS gewissenhafte Politik! Sie stünde auch uns gut an!

  135. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Oktober 2016 12:58 - Schlechte Nachbarschaft

    OT---aber in Linz zeigen die LINKEN und LINKS-EXTREMISTEN wieder einmal, was sie---neben ihrer genuinen Gewalttätigkeit--- am besten können: Erbärmlich STINKEN!

  136. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Oktober 2016 20:36 - Gott, die Heimat und das Bundesheer

    Machen wir es doch kurz: Wir haben am 4. 12. die Wahl zwischen

    ......................"GRÜSS GOTT!"... und... "ALLAHU AKBAR!".................................

  137. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Oktober 2016 20:34 - Idealistisch oder dumm?

    OT---aber das macht einen sprachlos:

    "Verteidiger Europas: Bestürzung über erzwungene Absage von Bischof Laun"

    https://www.unzensuriert.at/content/0022178-Verteidiger-Europas-Bestuerzung-ueber-erzwungene-Absage-von-Bischof-Laun?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Eigentlich hätte man sowohl von der röm. -kath., als auch von der evang. Kirche Persönlichkeiten wie Bischof LAUN erwarten dürfen, die sich hinter ihre Schäfchen stellen und nicht solche, die die Wölfe anfüttern. Aber das war einmal! Die jetzigen Hirten sind voll und ganz dem linxlinken Zeitgeist samt der bescheuerten Political Correctness auf den Leim gegangen.
    Der KLERUS geht halt auch lieber auf der breiten, bequemen Straße als auf dem steinigen Weg.

    Ich wundere mich über alle, die der Kirche trotz dieses linken Zeitgeistes noch die Treue halten---viele Bischöfe sind als Feinde der Kirche zu betrachten. BISCHOF LAUN ist eine rare Ausnahme---deshalb wurde er auch zurück gepfiffen. Dabei müßten doch beim Klerus angesichts der immer forscher voranschreitenden Islamisierung Europas und des damit einhergehenden ENDES des CHRISTENTUMS in Europa alle Alarmglocken schrillen.....


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung