Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Juli 2017 09:21 - So nicht, Monsieur Macron! So nicht, Herr Kurz!

    Der wichtigste Punkt wäre, mit dem humanitären Gutmenschengefasel endlich aufzuhören. Die saudumme Spruch kein Mensch wäre illegal ist zum vergessen. Wer schert sich um die jährlich 30 000 abgetriebenen und somit ermordeten österreichischen Kinder?
    Endlich beginnt man die Invasoren nicht als Flüchtlinge zu bezeichnen, sondern als das was sie sind: Eindringlinge die sich bei uns ein nettes bezahltes Auskommen erhoffen, und wenn sie das nicht bekommen zum militanten Feind werden.

  2. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Juli 2017 08:44 - Nicht Trump ist das größte Problem, sondern die Trump-Gegner

    Trump zu unterstellen er wäre ein ungehobelter Idiot, ist ein schwerer Fehler. Das er nicht unbedingt ein Sympathieträger ist, sei unbestritten. Aber er sollte, gemeinsam mit Putin, ein Garant für den Weltfrieden sein. Das die Schwachsinnigen der EU das nicht verstehen, war zu erwarten.

  3. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Juli 2017 08:27 - Der Wahlkampf, die OSZE und neue sozialdemokratische Patzer

    Was habe ich versäumt? Welche Territorien hat Russland mit Waffengewalt erobert, und hält diese besetzt? Wenn die Krim gemeint ist, war das immer russisches Gebiet (seit Katherina ll, 1783) das von Chruschtschow gegen einen langfristigen Pachtvertrag an die Ukraine verschenkt wurde (die Ukraine war ja bekanntlicherweise ein Teil der UdSSR).
    Was Kurz betrifft würde ich zur Vorsicht raten. Zu viele widersprüchliche Äußerungen haben wir von ihm vernommen. Das der Durchschnitt der Schatzsucher gebildeter ist als der durchschnittliche Österreicher, tut weh. Vor allem weil ein Großteil der Ankommenden Analphabeten sind.

  4. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Juli 2017 10:06 - Wozu wir Polizisten bräuchten und was statt dessen aus ihnen gemacht wurde

    Haben diese gehirngeschwemmten Gutmenschen noch nie etwas von dem im Gesetz verankerten Notwehr und Nothilfeparagraphen gehört, in dem ein Angriff auf Leib und Leben sowie auf Güter mit der geringst möglichen Gewalt abgewehrt werden kann. Was gibt es Geringeres als eine Ohrfeige? Soll der Polizist den Rabiaten bewußtlos streicheln? Seit wann darf ein Polizist nicht tatkräftig einschreiten? Wozu benötigen wir sonst die Polizei, nur zum Strafzettel schreiben?
    Und diese Vollidioten vom ORF machen eine große Story daraus.

  5. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Juli 2017 10:40 - Der NGO-Wahnsinn – nicht nur im Mittelmeer

    Man sehe sich die Gehälter der NGO Bonzen an, daran erkennt man die Gemeinnützigkeit.

  6. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Juli 2017 08:27 - Den Staat abschlanken und die Standesämter zusperren

    Die standesamtliche Ehe hat den Sinn, das im Falle einer Scheidung der Mann immer der Blöde ist. Angefangen vom Drangsalieren bis zu Unterhaltszahlungen, Entzug der Kinder, Verlust der Wohnmöglichkeit gibt es genug Rachemöglichkeiten des lieben Exweibes. Es wundert einem nicht, das die Eheschließungen zurückgehen.

  7. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Juli 2017 10:27 - Europa, wo das Recht irrelevant geworden ist

    Wer, zum Teufel, hat so ein Interesse das christliche Abendland zu zerstören?
    Und warum wehrt sich keiner dagegen?

  8. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Juli 2017 09:18 - Wenn ein Staat sich selbst aufgibt

    Passendes von den Querschüssen:

    Unser Innenminister mag die Tschechen aber gar nicht

    Also die Tschechen haben jetzt ein Gesetz gemacht, in dem den Tschechen das Recht auf Waffenerwerb und Waffentragen zugesichert wird. Die Tschechen sind nämlich gescheit. Immerhin haben sie aus dem Kommunismus was gelernt und ihren Bürgern die Freiheit garantiert. Und da man Freiheit ohne Waffen nicht haben kann, waren sie konsequent. Daher das Gesetz.
    Die „Krone“ hat am 30.6. darüber berichtet und die Journalisten dort, ein gewisser Klaus Loibegger nämlich, war sich nicht zu blöd, den „Wilden Westen“ in die Titelzeile hineinzurücken. Die Tschechen dürfen also im „Ernstfall schießen“ meint er. Das ist es aber nicht, lieber Herr, denn die Österreicher dürfen ja auch im Ernstfall (bei Notwehr nämlich) schießen, wenn sie denn ein solches Schießwerkzeug haben. Man ist aber gerade dabei, den Österreichern die Waffen mit Hilfe der EU wegzunehmen, sie dürften also schießen, haben aber nichts, wenn es so weit wäre. Nicht so in Tschechien, die haben und dürfen.
    Natürlich wird auch unser oberster Sicherheitspolitiker dazu befragt, der Herr Innenminister Wolfgang Sobotka von der ÖVP. Er meint also zur „Krone“ folgendes:
    „Das ist der falsche Weg! Die Bewaffnung der Bevölkerung zu fördern halte ich für gefährlich! Das bringt große Gefahren für unschuldige Menschen und die Unantastbarkeit des staatlichen Gewaltmonopols.“
    Was soll man dazu sagen? Das ist unser Innenminister? Wirklich? Und der ist von der ÖVP? Legale Waffen sind große Gefahren für unschuldige Menschen? Und wo ist das Gewaltmonopol? Wo war es denn, als unschuldige Menschen erstochen, erschossen und niedergeführt worden sind? Wo ist es denn, wenn fast täglich Frauen, Mädchen und Kinder vergewaltigt werden, wenn man unschuldige Menschen beraubt, bestiehlt, überfällt, mit allen möglichen Krankheiten ansteckt und bei ihnen einbricht?
    Wo ist es? Wo bleibt es? Und wann sind endlich Wahlen? Und wann kriegen wir endlich Politiker wie unsere tschechischen Nachbarn?

    Dr. Georg Zakrajsek

  9. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Juli 2017 08:50 - Österreich und Italien: verlogene Heuchler zu beiden Seiten des Brenners

    Es wird geredet und geredet, jeder Politiker gibt Ratschläge, aber es folgen keine Taten. Folglich gibt es nur zwei Möglichkeiten: Politiker sind einfach zu blöd um so ein Problem zu lösen, oder die ganze Sache ist gewollt und geplant, und wir werden für dumm verkauft.

  10. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Juli 2017 08:22 - Juncker: Wenn Lüge zur Methode wird

    Was Russland betrifft, ist dieses Land von der Nato umzingelt und bedrängt. Auch ein mündliches Versprechen ist eine Art Vertrag, außer der Partner hat keine Handschlagqualität. Das die hinterlistige und scheinheilige USA ihre Natopartner missbraucht um Russland zu bedrängen, steht auf einen anderen Blatt.
    Was sich die EUdSSR leistet geht sowieso auf keine Kuhhaut. Gesetzesbrüche ohne Zahl, andauernde Lügen, und gesetzestreue EU Bürger drangsalieren. Alles was die Sozis von jeher besonders gut beherrschen, stehlen und in den eigenen Sack transferieren, im Namen der sozialen Gerechtigkeit.

  11. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Juli 2017 08:56 - Easyjet, Silicon Austria und Google

    Da es in Österreich nur so von Sozis aller Parteien wimmelt, hat unser toller Außenminister vielleicht recht, wenn er meint die Starkpigmentierten hätten mit einem IQ von durchscnittlich 80 eine bessere Bildung als der Durchschnitt der Österreicher, und somit der Sozis. Die wahre Begabung liegt im hinterlistigen lügen, betrügen, und die Marie umzuschichten, von den Fleißigen zu den Faulen.

  12. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
  13. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Juli 2017 15:33 - Der Wahlkampf, die OSZE und neue sozialdemokratische Patzer

    Sind wir wirklich schon so faul und degeneriert, das wir und nicht einmal unserer Haut wehren?
    https://www.unzensuriert.at/content/0024433-Grossbritannien-Moslemischer-Radiosender-sendet-Gewaltaufrufe-gegen-Unglaeubige
    25 Stunden lang kann ein Sender zu Morden aufrufen?

  14. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Juli 2017 08:49 - Der IS mordet mitten in Österreich – und unsere Richter stänkern gegen die FPÖ

    Ich komme mir immer öfter in die Vorkriegszeit versetzt vor. Alle identisch bis auf die Judenfrage. Dieses Problem kommt aber auch noch auf uns zu, denn die lieben Neuzuwanderer sind keine großen Judenfreunde, sondern bekämpfen alles was nicht ihren Friedensglauben anhängt.

  15. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Juli 2017 08:38 - Immerhin – aber 99 Prozent fehlen noch

    Es ist einfach unglaublich wie lange wichtige Entscheidungen in der EUdSSR dauern, vor allen in der Asylfrage. Sehr schnell und heimlich wird entschieden, wenn es darum geht EU Bürger zu drangsalieren.

  16. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Juli 2017 08:46 - Kerns schnell vergorener Vollholler

    Verzweifelt versuchen die Parteien auf den Zug der FPÖ aufzuspringen. Alles was uns die FPÖ vorhergesagt hat, ist leider immer wieder eingetroffen. Die Vorschläge von Kurz und Kern sind reine Kopien. Vor nicht allzulanger Zeit haben K&K genau das Gegenteil behauptet. Wird dieses Soros Duo nicht mehr ausreichend unterstützt, oder gehört das zum Plan der Weltenführer.

  17. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Juli 2017 08:59 - Italiens erste Schritte zur Vernunft

    Ich frage mich schon lange, wovor flüchten diese vielen jungen Männer? Ich glaube schön langsam in erster Linie vor der Arbeit, anstatt das fruchtbare Afrika zu bewirtschaften. Da überlassen sie lieber ihre Familien ihrem Schicksal.

  18. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Juli 2017 08:46 - Wie sich die europäische Politik von den Bürgern entfernt

    Der Abschaum der in der EU das Sagen hat, sind großteils abgeschobene, und unliebsame Vollkoffer aus den einzelnen Ländern. Und dort demonstrieren sie ihre Macht. Das Lösen großer Probleme, wie die Völkerwanderung, geht über ihren geistigen Horizont. Dafür widmen sie sich sehr erfolgreich der Drangsalierung und Überregulierung der europäischen Bevölkerung. Dieses abartige System nennt sich Wertegemeinschaft, und dient in erster Linie zur finanziellen Selbstbefriedigung.

  19. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Juli 2017 08:48 - Auch Populismus will gelernt sein

    Wenn jemand überzeugend daherschwafeln kann, hat er schon einen Großteil der Wählerdeppen erreicht. Dazu noch ein paar Wahlversprechen, und fertig ist die Wahlsuppe. Zu schauen was die regierenden Parteien umgesetzt haben, dazu reicht es bei den meisten Österreichern nicht. Einlullen ist das Gebot der Stunde.

  20. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Juli 2017 09:47 - Höchstgerichte, die am Rechtsstaat sägen

    Diese linxsverseuchte Justiz erinnert an längst vergangene Zeiten. Willkür wohin man schaut.

  21. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Juli 2017 09:13 - Wenn ein Staat sich selbst aufgibt

    Vermummte sind keine Demonstranten, sondern Terroristen. Und diese Schwerstkriminellen gehören mit der Schußwaffe behandelt. Gewalt kann man nur mit Gewalt bekämpfen.

  22. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Juli 2017 14:56 - Die Freunde der Islamisten

    Es wäre die Pflicht jeden Bürgers dem Islam kritisch gegenüberzustehen. Egal Linker oder Rechter. Schließlich geht es nicht nur um unsere Traditionen, sondern schlicht und einfach um unser Leben, und das unserer Nachkommen.

  23. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Juli 2017 08:48 - Kindergärten, Plagiate, russische Methoden und die „gute“ Wissenschaft

    Angesichts der Methoden des linxlinken Proletariats lernt man was Fremdschämen bedeutet. Dagegen ist die Mafia ein Kindergeburtstag.

  24. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Juli 2017 15:52 - Trump - oder was?

    Das europäische Narrenhaus leidet unter Besucherschwund. Hauptsache die Marie stimmt.

  25. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Juli 2017 12:01 - Kurz: Die Antrittsbilanz

    Kurz ist ein hervorragender Redner, der imstande ist Probleme genau zu erkennen und zu definieren. Leider fehlt es ihm an der Umsetzung. Er ist ja nicht seit gestern in der Regierung, hätte also längst Zeit gehabt etwas zum Guten zu verändern.
    Das er den behäbigen und machtgeilen ÖVP Apparat zum Laufen bringen will, halte ich für eine unlösbare Aufgabe.

  26. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Juli 2017 11:21 - Europa, wo das Recht irrelevant geworden ist

    Die Satanischen, in der Maske als Gutmenschen oder machtgeilen Politiker, enteigenen und entwaffnen uns, machen uns mundtod und gefügig. Die amerikanische Sklaverei war dagegen eine Freiheitsbewegung, da wurden die Neger zwar hemmungslos ausgebeutet, aber sie wurden wenigstens versorgt. Bei uns werden zwar die Neger versorgt, aber wir Zahler werden hemmungslos ausgebeutet.

  27. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
  28. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Juli 2017 09:19 - Tipps für sommerliche Lektüre

    Ich möchte mich bei AU bedanken für diese wertvollen Ratschläge!

  29. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Juli 2017 16:18 - Krone, Ifes, SPÖ: Die Lügen-Exzesse

    OT
    Meldung vom Verfassungsschutz, Landeskriminalamt und Innung an alle Waffenhändler:
    Mögliche Angriffe auf Waffengeschäfte für terroristische Zwecke", lautet der Betreff einer Information des burgenländischen Landesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT), das dem KURIER vorliegt. Ähnliches soll an sämtliche Waffengeschäftsbetreiber in Österreich ergangen sein. Eingebunden sind auch Bezirkshauptmannschaften und Polizeidienststellen zur "umgehenden Sensibilisierung" der Händler.

    Genannt wird die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS), die ihren Anhängern Angriffe auf Waffengeschäfte zur Beschaffung von Kampfmaterial "näher gebracht" haben soll, "um in weiterer Folge Anschläge bzw. Geiselnahmen durchführen zu können", wie es in dem Papier heißt. "Einen konkreten Anlassfall gibt es nicht", heißt es vom LVT Burgenland, es könnte aber ein Weg für Terroristen sein, sich mit Waffen auszurüsten, deshalb sollen die Waffenhändler achtsam sein.

    "Wir haben am Donnerstag eine Information bekommen", erklärt Robert Pawel, Waffenhändler aus Oberwart im Südburgenland. "Die Gerüchte gibt es schon ein paar Wochen", sagt Robert Siegert, Gremialvorstand des Waffenhandels in Österreich. Prinzipiell seien Waffengeschäfte gut geschützt, an Überfälle könne er sich in den vergangenen 20 Jahren nicht erinnern. Nichtsdestotrotz würde man die Warnungen durchaus ernst nehmen. "Die meisten Händler haben einen Alarmknopf, der die Polizei alarmiert, falls es zu einem Überfall kommt", sagt Siegert.

    Pläne für Überfall
    Die Warnung erinnert an einen Entscheid des Landesverwaltungsgerichts (LVwG) Salzburg. Ein Waffen-Großhändler aus dem Flachgau ist am Jahresanfang mit seinem Antrag auf einen Waffenpass gescheitert, weil er keine konkrete Gefährdung nachweisen konnte. Anwalt Raoul Wagner vertrat den Mann. Er erwartet durch das Schreiben der Verfassungsschützer eine Wende bei der Vergabe von Waffenpässen, da die Gefährdung nun offenkundig sei. "Es ist allerhöchste Zeit. In St. Pölten haben es Dschihadisten bereits versucht", meint Wagner. Dort ist im März ein Mann mit mutmaßlichen Verbindungen zum IS in Untersuchungshaft genommen worden, der einen Überfall auf einen Waffenhändler geplant haben soll.

  30. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Juli 2017 08:45 - In Deutschland wie in Österreich: wahlkampfbedingter Fieberwahn

    Die Ausführungen von AU zeigen wieder einmal deutlich, das Volksvertreter in einer Demokratie wirklich den Durchschnitt des Volkes vertreten. Ein Volk bestehend aus zum Großteil Volltrottel die sich von den gewählten Volltrotteln beglücken lassen. Die Einen glauben die Wahl dadurch zu gewinnen, die Anderen sind der Meinung das sie reich beschenkt wurden. Es mangelt halt am Christkind, das keiner diese Versprechungen bezahlt werden können.

  31. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Juli 2017 09:59 - Wer einmal der Straße nachgibt

    Gewalt kann man leider nur mit noch größerer Gewalt wirksam bekämpfen. Totstreicheln hat absolut keinen Sinn. Aus diesem Grund haben Bürger die Gewaltenteilung eingeführt, und die soll auch vollzogen werden.

  32. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Juli 2017 08:30 - Peter Pilz und die Titanic

    Vermissen werde ich die Pilzworte "mir liegt ein Dokument vor" die vor allem Beweisen: wenn ein linker das Maul aufmacht, lügt er.

  33. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
  34. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Juli 2017 08:46 - Österreichische Büchertipps

    OT
    aber sehr wichtig

    Alle Landesjagdverbände, alle Bezirksjäger persönlich

    Österreichischer Schützenbund, alle Landesschützenvereine

    Schützenvereine, die uns bekannt sind und die bei uns Mitglied sind (HSV ua.), Firearms United

    Alle Waffenproduzenten

    Alle Händler, Großhändler und Detailhändler, Schießstände

    Ferlacher FHS

    Waffensammler und Museumsbetreiber

    Liebe Waffenbesitzer, liebe Jäger, liebe Sportschützen, liebe Waffensammler!

    Inzwischen werden es schon alle wissen, die es angeht und es geht wirklich jeden an: Die EU hat wieder einmal eine Verschärfung des europäischen Waffenrechtes beschlossen. Es gibt eine neue scharfe Waffenrichtlinie. Nachzulesen unter http://iwoe.at/wp-content/uploads/2013/04/EU-Waffenrichtlinie_9.3.2017.pdf

    Grund dafür ist der internationale Terrorismus. Sagt man bei der EU. Das ist falsch. Denn weder Mörder, Attentäter oder Fanatiker können durch ein Waffengesetz – sei es auch noch so streng – von ihren Taten abgehalten werden. Das wird uns täglich grausam bewiesen. Paris, Brüssel, Nizza, Berlin, Manchester und London – alles illegale Waffen oder Tatmittel, die man mit einem Waffengesetz nicht erreichen kann.

    Was aber ist die Reaktion der Politik? Verbote für die legalen Waffenbesitzer. Die EU-Vorhaben betreffen wieder einmal nur die Jäger, die Sportschützen, die Waffensammler und andere Waffenbesitzer, die sich zu ihrem Schutz eine Waffe angeschafft haben. Für die Sicherheit Europas bringen diese Vorhaben überhaupt nichts. Im Gegenteil. Sie treffen wieder nur die legalen, rechtstreuen Besitzer registrierter und genehmigter Waffen.

    Und diese Anordnungen der EU sind jetzt (in 15 Monaten nämlich) in unser Waffenrecht einzubauen und umzusetzen. Es ist daher Gefahr im Verzug. Sinnlose Verschärfungen drohen, wenn man nicht die Betroffenen einbezieht.

    Wer sich die Mühe gemacht hat, die neue Richtlinie zu studieren, kennt zumindest einen Teil der Inhalte: Streichung der Kat. D, zusätzliche Genehmigungen für bisher freie Waffen, Entfall des Rechtfertigungsgrundes der Selbstverteidigung, Verbot größerer Magazine, Verbot einiger Selbstladewaffen und das Schlimmste: zeitliche Beschränkung aller waffenrechtlichen Genehmigungen, also auch der WBK, des WP und der Jagdkarten.

    Was unsere Behörden, was unser (dann schon neues) Parlament daraus machen wird, ist nicht klar. Denn vor den Wahlen wird wohl keine Zeit dafür sein, das alles umzusetzen. Im Wahlkampf wird das sicher nicht geschehen. Das wäre wohl zu riskant für die Politik.

    Wir, die legalen Waffenbesitzer können uns daher vorbereiten und wir müssen das auch unbedingt tun. Wir müssen eine Strategie entwickeln, wie die Umsetzung aussehen darf und was man unbedingt verhindern muß. Und man könnte vielleicht auch die eine oder andere Verbesserung (Stückzahl, Waffenpässe) durchbringen.

    Dazu ist Einigkeit vonnöten. Eigeninteressen sollten hier zurückstehen. Und wir alle müssen gemeinsam und geschlossen auftreten. Immerhin sind derzeit fast eine Million Schußwaffen im ZWR verzeichnet. Das ist eine nicht zu unterschätzenden politische Macht, die Wahlen entscheiden könnte. Wir müssen das den Politikern begreifbar machen.

    Die IWÖ wäre daher bereit, ein Treffen aller interessierten Kreise zu organisieren. Wir bitten daher, daß sich alle legalen und rechtstreuen Waffenbesitzer bzw. ihre Vertreter mit uns, der IWÖ kurzschließen. Wir werden dann versuchen, ein gemeinsames, gesamtösterreichisches Treffen zustande zu bringen, bei dem alle ihre Vorstellungen einbringen können und zu bestimmen wer dann unsere Interessen gegenüber dem BMI und der Politik vertritt.

    Trotz der Urlaubszeit sollte das bald geschehen. Wir bitten also dringend um Ihren Kontakt.

    (iwoe@iwoe.at, Tel 01 315 70 10, Mag. Weyrer)

  35. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Juli 2017 09:32 - Die Gewalt und die Linksparteien

    Und wo bitte gibt es Unterschiede zur SA? Der einzige Unterschied ist die Farbe der Kostümierung, und das die SA nicht maskiert war.

  36. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Juli 2017 08:49 - Eine Wahl, bei der gleich vier historische Sensationen möglich sind

    Kurz ist ein hervorragender Redner, und ein Ideenräuber der FPÖ . Aber was solls, wenns hilft.

  37. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Juli 2017 08:33 - Wirtschaft? Handel? Was brauchen wir das?

    Von dem globalisierten Freihandel können nur Konzerne profitieren. Ein Apfelbauer aus der Steiermark ist nicht in der Lage sich hier durchzusetzen. Und schließen sich viele Apfelbauern zusammen, dann verdient diese Verteilerorganisation.
    Den selben Effekt haben sie in jeder Branche. Die vielen kleinen Unternehmen haben keine Chance mehr ausreichend zu verdienen. Sie sind reine Verteiler geworden.

  38. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Juli 2017 09:53 - Nicht nur Schaden hat den Schaden

    Warum erinnert mich unsere "Rechtssprechung" an Roland Freisler?

  39. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Juli 2017 14:44 - Peter Pilz und die Titanic

    Warum fällt mir im Moment das weise Sprichwort ein:
    je kleiner der Dreck umso mehr stinkt er.

  40. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Juli 2017 11:32 - Österreichische Büchertipps

    Mit diesem Schandurteil stehen die meisten Blogteilnehmer schon mit beiden Füßen im Kriminal.

  41. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Juli 2017 16:32 - Die Gewalt und die Linksparteien

    Das sollte jeder gesehen haben, linxlinke Argumentation, die Polizei hat Schuld:
    https://www.unzensuriert.at/content/0024454-Eskalation-bei-Maischberger-CDU-Politiker-Bosbach-verlaesst-die-Sendung
    Wer danach noch grün wählt, hat einen ordentlichen Dachschaden.

  42. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
  43. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Juli 2017 10:30 - Viktor Orbán über Helmut Kohl

    Ich wünsche mir einen Viktor Orban!

  44. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Juli 2017 15:34 - Krone, Ifes, SPÖ: Die Lügen-Exzesse

    Das beklemmende ist die Tatsache, das diese Methode offensichtlich das Wahlverhalten beeinflusst. Wie viele vertrottelte Wähler nehmen so eine verlogene Umfrage als Grundlage, und verzichten auf die Frage "wo war ihre Leistung".

  45. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Juli 2017 15:34 - Den Staat abschlanken und die Standesämter zusperren

    Was passiert eigentlich in einer Homo Ehe im Falle einer Scheidung? Wer bekommt die Wohnung wer die Adoptivkinder, wer zahlt die Alimente? Wie kann man belegen wer der weibliche und wer der männliche Teil ist.

  46. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Juli 2017 08:48 - Mein Gott, Doskozil! Oder: Wie man sich lächerlich macht

    Und wieder einmal werden russische Flugzeuge überhaupt nicht angedacht. Und hat schon einmal die Überlegung gestartet, wer unsere untauglichen Flieger abkauft? Oder kommen die zum Schrott?
    Der Durchwinker der Nation wird zum Aufhaltespezialisten. Aber dieses Talent befähigt ja alle Regierungsmitglieder: Jeder kann alles in jeder Position. Ich ziehe meinen Hut mit Ehrfurcht vor solchen Experten.

  47. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Juli 2017 09:22 - Wie heidnisch ist der Islam?

    Da uns Gott nach seinem Ebenbild geschaffen hat, ist die Trinität recht leicht zu erklären.
    Der Mensch besteht ebenfalls aus drei Teilen:
    Der sterbliche Leib- Jesus entsprechen
    Das Bewußt- und Unterbewußtsein-der hl. Geist
    Die unsterbliche Seele oder Astralleib- Gott Vater
    Und die ganze Leidernsgeschichte von Jesus sollte uns das klar machen. Die sterblichkeit des Körpers und die unsterblichkeit der Seele. Und diese Erkenntnis nennt man Erlösung.

  48. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Juli 2017 21:40 - Was für eine Schande, ein Wiener zu sein

    Wieso erinnert mich die Wiener Politiker des rotgrünen Abschaumes an Sizilien. Ein unzerstörbares Netzwerk der Paten. Wie ist es möglich, so blind zu sein, um solche Menschen zu wählen.

  49. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Juli 2017 08:32 - Da kann man halt nix machen

    Wenn man nur auf seinen eigenen Vorteil schaut, und das einzige Ziel ist andere zu verhindern, wenn man ständig linksfaschistoide Schlägertruppen auf rechtschaffende Bürger hetzt, wenn der geistige Horizont der meisten Volksvertreter gerade reicht um die eigenen Lebensfunktionen aufrecht zu erhalten, dann ist Hopfen und Malz verloren.

  50. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Juli 2017 09:04 - Pflegeregress: Da ist alles schiefgelaufen

    Es gibt zweifellos Fälle von schwerst Pflegebedürftigen, wie zum Beispiel Komapatienten die Besitzer eines Hauses sind, und der Rest der Familie auf der Straße steht, da das Pflegeheim auf das Haus zugreift. So geschehen im eigenen Bekanntenkreis.

  51. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Juli 2017 14:57 - Denk ich an Hamburg in der Nacht...

    Ich verstehe nicht, warum die Polizei nicht von der Schusswaffe Gebrauch macht. Im Falle von Brandschatzung und Plünderung wäre das durch die Nothilfe gesetzlich gedeckt. Den SA Verbänden hätte es damals auch gut getan.

  52. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Juli 2017 14:00 - Das Machtmonopol hat abgedankt

    Volle Zustimmung Herr Tögel, danke!

  53. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Juli 2017 09:24 - Wenn ein Staat sich selbst aufgibt

    Der entstandene Schaden ist durch die inhaftierten Gewalttäter zu dividieren und lebenslang abzuarbeiten (und dies in Arbeitslagern). Wobei die Familien dieser Täter wegen schlechter Erziehung ebenfalls zur Kasse gebeten werden sollen.

  54. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Juli 2017 16:17 - Was von Alois Stöger bleibt

    OT
    In jeder Gemeinde in Österreich liegen Formulare auf für eine Petition gegen die GIS Gebühren! Bitte dringend weiterleiten, ausfüllen bzw unterschreiben, da dies nicht öffentlich publik gemacht wird!!!!!!!!

  55. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Juli 2017 09:05 - Was von Alois Stöger bleibt

    Stöger ist nicht die einzige Lichtgestalt in dieser eigenartigen Regierung. Darum fällt er sonderbarerweise, trotz seiner einzigartigen Kenntnissen, nicht wesentlich auf.:-(
    Was wir Steuerzahler an Studien zahlen müssen, die meist nicht befolgt werden, geht auf keine Kuhhaut.

  56. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
  57. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Juli 2017 09:45 - Die Redl-Papers(I): Eine halbe Milliarde veruntreut

    Warum sitzen diese geistigen Tiefflieger nicht schon längst in Untersuchungshaft?

  58. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Juli 2017 08:31 - Gegenstimme gegen die Geschlechterquote im Aufsichtsrat

    Sind Frauen behindert, und daher schützenswerte mitleiderregende Wesen? Oder haben Frauen ein besonderes Talent, das sie zu einzigartigen Leistungen befähigt, und die bösen Männer wollen das verhindern?

  59. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Juli 2017 15:46 - Wirtschaft? Handel? Was brauchen wir das?

    Wahres von den Querschüssen:
    Wer macht unser Österreich so sicher?

    Natürlich unsere Sicherheitspolitiker und die Sicherheitsexperten. Die können das. Vielleicht gehören dazu auch die Statistiker, die unsere Kriminalitätsstatistiken so hinfrisieren, daß die Journalisten und daher auch die meisten Bürger glauben, daß wir tatsächlich im sichersten Land unter der Sonne leben.
    Der Schlüssel zur Sicherheit ist die Überwachung. Mehr Überwachung muß her, dann wird gleich alles noch viel sicherer. Mehr Kameras, mehr Aufzeichnungen, mehr Schnüffelei, mehr Registrierungen, mehr Kontrolle des Internet, des Facebook und der Twitterei. Und auch die Polizisten bekommen jetzt Kameras, Bodycams, damit man ihre Untaten und Übergriffe gleich nahtlos der Disziplinarbehörde übermitteln kann.
    Manche werden freilich nicht überwacht. Das sind die Tausenden, von denen man nicht einmal weiß, wie sie heißen, woher sie kommen und wo sie sich aufhalten. Macht aber nichts. Hauptsache alle anderen werden gefilmt, belauscht und überwacht.
    Und so kann man dann im Überwachungsfilm sehen, wie die Omama über die Rolltreppe gestoßen wird, wie man den Opapa mit seinem Rollator beraubt, die Tochter vergewaltigt, den Sohn niederschlägt und die Frau mit dem Messer schlachtet. Wer das alles gemacht hat, sieht man natürlich auch.
    Und nach den Tätern wird auch fieberhaft gefahndet. Schon nach einigen Monaten erscheint ein Fahndungsfoto, schön verpixelt wegen der Persönlichkeitsrechte und wenn man ihn dann wirklich und wahrhaftig erwischt, dann gibt es gleich eine bedingte Strafe, aber saftig. Manchmal allerdings ist der Täter vielleicht schon auf Urlaub gefahren, zufällig in dieses Land aus dem er geflohen ist – kann man halt nichts machen.
    Wir sind also sicher. Sicher und überwacht. Denn wir haben ja alle nichts zu verbergen. Nicht einmal unseren Zorn auf diese Politik.

    Dr. Georg Zakrajsek

  60. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Juli 2017 09:07 - Die Redl-Papers(II): Der Gewerkschafter und der Grüne

    Danke, Anonymous, für die umfassende Aufklärung.

  61. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
  62. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Juli 2017 08:22 - Die Orwellisierung Österreichs

    Ob Nationaler oder Internationaler Sozi, egal ein Bund Hadern. Und der Staat schaut einfach zu, und erkennt offensichtlich keinen Unterschied zu den 30 Jahren. Ein Beweis das niemand aus der Geschichte lernt. Die Schlagworte "niemals wieder" haben nur Bedeutung für ein paar besoffene Idioten, die ihre Hand zum Gruß erheben, und dafür jahrelang dunsten dürfen.

  63. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Juli 2017 08:22 - Frontex und die Schließung der Mittelmeerroute

    Gewalt kann nur mit Gewalt bekämpft werden. Und Invasion ist angewandte Gewalt.

  64. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
  65. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  66. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  67. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Juli 2017 09:22 - Gewalt kommt immer von rechts. Linke sind niemals gewalttätig! Echt jetzt?

    Andreas Tögel*************************
    Leider macht sich keiner die Mühe rechts und links genauer zu definieren.

  68. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Juli 2017 11:34 - "Ehe Für Alle", warum denn nicht?

    Darum möchte ich in dieser Sommerhitze meinen Eisschrank heiraten.

  69. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Juni 2017 10:45 - Die Spur des Geldes

    Danke Herr Tögel für ihre Ausführung. Das traurige an diesen Angelegenheiten ist, das sie von uns nicht aufgehalten werden können. Wir dürfen nur alle paar Jahre irgendwelche Vollpfosten wählen, die uns vorgesetzt werden. Das nennt sich dann Demokratie "die Macht geht vom Volk aus ". Es vergeht einem das Lachen.

  70. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Juni 2017 10:32 - Mercron: Das neue dynamische Duo

    Leider überhaupt nicht witzig,sondern eine gefährliche Drohung.

  71. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Juli 2017 11:25 - Stachel im Fleisch der Politik

    Helmut Oswald: mit zugeschweißten Gewehrläufen ist leider nicht gut stinken. Sage ich als Weitverwandter von Andreas Hofer.

  72. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Juli 2017 10:10 - Endlich geht die Post ab

    Wer kann diesen Oligarchen Haselsteiner Einhalt gebieten?

  73. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Juli 2017 09:45 - Das beziehungskulturelle System

    Leider bin ich zu primitiv oder zu blöd um ihren Ausführungen zu folgen. Aber Hut ab, soviel Fremdwörter in einem Artikel findet man selten.

  74. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Juni 2017 08:21 - Die Austro-Macrons kommen!

    Wenn man sich die Parlamentsdebatten angetan hat, konnte man erkennen wie viel politische Vollpfosten sich dort wichtig machen. Das einzige Bedürfnis ist das Streben nach mehr Macht. Wichtig sind jetzt vor der Wahl Geschenke auszuteilen, in der Hoffnung die Wähler gefügig zu machen. Diese elitären Volksvertreter haben es noch immer nicht begriffen, und werden es auch nie begreifen: die Ehrlichkeit wäre das beste Wahlzuckerl.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung