Das Heldenplatz-Denken der Geschichtsvergessenen

Autor: Georg Vetter
 

Eurofighter: Darabos-Deal, 2007

Autor: Markus Szyszkowitz
 

Gute Hetze, konstruktiver Hass

Autor: Werner Reichel

Als Vater: Schluss mit der Paternalisierung

Autor: Florian Unterberger

Arbeitszeit- und Lohndiktate - Planwirtschaft im Neoliberalismus?

Autor: Andreas Tögel

Weitere Gastkommentare

Neues jüdisches Verfahren, um Jesus freizusprechen? [Worldnetdaily]

Die Medien prügeln Trump - in Schweden neue Unruhen [Expressen ]

Absolut brillantes Rhonheimer-Interview [FAZ]

"Most places in Afghanistan we live in peace" [ORF]

Andre Hellers Schweizer Firmennetzwerk [Tagesanzeiger]

Weitere Lesetipps

Martin Druckers neuer Roman orf-watch.at Initiative zum Schutz von Ehe und Familie Schafft die Politik ab Philosophische Praxis Deutscher Arbeitgeber Verband --> vienna.at Börsen-Kurier (Bezahlte Anzeige) unzensuriert.at Academia genius.co.at kathtreff.org

Jeder Beitrag kann um 36 Cent gekauft und sofort gelesen werden (Button unter Einstiegsabsatz). Wenn Sie Abonnent werden, können Sie jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten, die blitzschnell hochladen, und viele andere Vorteile (jederzeit stornierbar! monatlich 10 Euro). Sollten Sie schon Abonnent sein: einfach rechts Balken „Anmelden“ anklicken.

weiterlesen


Der Fisch fängt in Wien beim Kopf zu stinken an

21. Februar 2017 02:25 | Autor: Andreas Unterberger 55 Kommentare

In der Gemeinde Wien geht ein Korruptionsskandal nach dem anderen hoch. Die Bürger der Stadt sehen dem Treiben fassungslos zu. Sie sehen, dass die SPÖ nach Jahrzehnten der Macht hoffnungslos zerstritten und von einer schweren Führungskrise rund um einen phäakischen Langzeit-Bürgermeister gelähmt ist. Sie sehen, dass die Grünen schweigende Helfershelfer sind, die all ihr Antikorruptionsimage verloren haben. Sie sehen, dass sämtliche Skandale immer nur von außen, nie vom Rathaus selbst aufgedeckt worden sind. Und sie sehen vor allem, dass der allergrößte Korruptionsskandal im Rathaus ganz oben angesiedelt ist.


 

"Beschäftigungsbonus": Ein Exzess an Dummheit und Verantwortungslosigkeit

21. Februar 2017 00:23 | Autor: Andreas Unterberger 22 Kommentare

Kaum liegt (abgesehen von dem seit Sommer fertigen Integrationsgesetz) das erste Thema aus dem von den Medien gefeierten „Arbeitsprogramm“ auf dem Tisch, zeigt sich, welch gewaltiger Pfusch diese PR-Inszenierung des SPÖ-Bundeskanzlers ist. Aber der Finanzminister als einziger Träger verbaler Wirtschaftsvernunft in dieser Regierung schweigt seit Wochen (mit nachträglicher Ergänzung).


 

Die Millionengagen der Vorstände

20. Februar 2017 01:21 | Autor: Andreas Unterberger 78 Kommentare

Normalsterbliche werden grün und blau, wenn sie die Gagen von Vorstandsmitgliedern hören. Viele Millionen – und das jährlich. Das können die doch nicht wert sein.


 

Die Fakten und die Wahrheiten der Medien

drucken
19. Februar 2017 01:21 | Autor: Andreas Unterberger 122 Kommentare

Immer intensiver wird die Debatte darüber, wie es denn die Medien – gedruckte wie elektronische – mit der Genauigkeit, mit den Fakten, mit der Wahrheit halten. Aber auch darüber, wie sehr die Medien ihre journalistischen Pflichten verletzen, wie sehr sie selbst ihre eigenen Privilegien gefährden, wenn sie in einem zu 95 Prozent gleichgeschaltet wirkenden Parallelschritt ständig einheitliche Meinungen beziehen, die im Widerspruch zu den massiven Mehrheitsansichten der Bürger stehen.

weiterlesen

Man sollte Trump endlich ernst nehmen

drucken
18. Februar 2017 01:07 | Autor: Andreas Unterberger 143 Kommentare

Europa sollte endlich anfangen, ernsthaft über das zentrale Dogma von Donald Trump und die notwendigen Konsequenzen nachzudenken. Dieses heißt ja: America first. Denn die ununterbrochenen Trump-Beschimpfungen durch Mainstream-Medien und Politik können nicht die notwendigen Maßnahmen im eigenen Interesse ersetzen. Das Ziehen der notwendigen Konsequenzen wäre umso notwendiger, als Trump mit diesem Dogma zumindest in einem Aspekt absolut Recht hat - wenn auch nur aus amerikanischer Warte. Aber nur diese ist in Washington relevant.

weiterlesen

Wahlkampf-Schmiere, nächster Akt

drucken
17. Februar 2017 01:54 | Autor: Andreas Unterberger 94 Kommentare

Christian Kern will  vorgezogene Neuwahlen. Davon muss man nach der neuen – weiterhin beweisfrei bleibenden – Anzeige der SPÖ in Sachen Eurofighter ausgehen.

weiterlesen

„Demokratiepaket“: Luftpostbrief mit Sollbruchstelle

drucken
16. Februar 2017 01:30 | Autor: Andreas Unterberger 90 Kommentare

Die von der Koalition präsentierte „Wahlrechts- und Demokratiereform“ ist es kaum wert, sich lange mit ihr zu befassen. So, wie sie jetzt vorgelegt worden ist, wird sie jedenfalls nie und nimmer kommen. Das ist auch nicht weiter aufregend. Aufregend ist freilich etwas anderes: Das, was nicht im Reformvorschlag der Koalition steht. Und dieses Fehlen zeigt das Versagen der Koalition auch auf diesem Gebiet.

weiterlesen

Van der Bellen darf alles und versteht nichts

drucken
15. Februar 2017 00:04 | Autor: Andreas Unterberger 177 Kommentare

Der neue Bundespräsident hat, mit dem Bundeskanzler als nachtrappelndem Ministranten, seinen ersten Auslandsbesuch bei der EU in Brüssel und nicht in guter österreichischer Tradition im Nachbarland Schweiz gemacht. Soll sein. Aber was gar nicht sein soll, ist ein eigentlich skandalöser diplomatischer Eklat, den sich Van der Bellen dabei geleistet hat. Samt etlichen Dummheiten.

weiterlesen

Presseförderung: Der infame Griff in unsere Tasche

drucken
14. Februar 2017 02:03 | Autor: Andreas Unterberger 89 Kommentare

Der Wahlkampf naht mit schnellen Schritten: Nur so ist zu erklären, dass die Politik wie wild mit (unserem) Geld um sich wirft. Besonders viel davon ist nun bei den Medien gelandet. Die Koalition will wenigstens von ihnen gut behandelt werden, wenn sie schon sonst nichts vorzuweisen hat. Aber auch Blau und Grün wollen das und jubeln wie auf Kommando über die geplante Verdopplung der Presseförderung. Der jetzt bekannt gewordene Mega-Deal macht daher besonders fassungslos. Noch fassungsloser macht, mit wie vielen Infamien, Fehlern und Intrigen er verbunden ist.

weiterlesen

Skandal: Donald Trump tut, was 65 Prozent der Österreicher wollen

drucken
13. Februar 2017 01:06 | Autor: Andreas Unterberger 161 Kommentare

Die Eitelkeit, die Egozentrik, der Stil, die Unhöflichkeit des Donald Trump sind vielen Europäern und Österreichern suspekt und unsympathisch. Das ist mehr als verständlich – auch wenn es in keiner Weise die Hass-Hetze vieler Medien gegen Trump legitimiert. Und schon gar nicht die Tatsache, dass diese Medien in Zusammenhang mit Trump ständig lügen, indem sie nicht nur sehr einseitig kommentieren, sondern auch wichtige Fakten verschweigen. So etwa jetzt die sensationelle und auch für mich völlig überraschende Tatsache, dass 65 Prozent der Österreicher bei einer seriösen Umfrage eines britischen Instituts das zentrale Ziel Trumps bejahen, und zwar unabhängig von ihm.

weiterlesen

Bürokratie und Milliardenkosten

drucken
12. Februar 2017 02:14 | Autor: Andreas Unterberger 45 Kommentare

Mit Sicherheit bedeutet das neue „Arbeitsprogramm“ der Bundesregierung zweierlei: bisher nicht finanzierte Mehrkosten von über vier Milliarden Euro jährlich; und eine Fülle von bürokratischen Lasten für die Unternehmen. Dazu kommen – vorerst? – noch viele verunsichernde Unklarheiten. Es ist daher mehr als fraglich, ob im Gegenzug jene Einzelmaßnahmen, die der Wirtschaft helfen sollen, das alles austarieren können.

weiterlesen

Parken in Wien, ein Bezirkskaiser und die Gallier

drucken
11. Februar 2017 02:01 | Autor: Andreas Unterberger 67 Kommentare

Ringsum von anderen - feindlichen - Wiener Bezirken umgeben, harrt Döbling in einsamem Widerstand aus. Döbling kämpft aber nicht wie einst die Gallier gegen die Römer, sondern es lehnt eine Park(pickerl)regelung ab, wie sie in vielen anderen Bezirken schon mehr oder weniger lang eingeführt ist. Der Döblinger Bezirksvorsteher ist durch seinen Widerstand gegen das Pickerl freilich nicht wie weiland Asterix zum Helden der Gallier - beziehungsweise Döblinger - geworden. Für viele Döblinger Autobesitzer ist er heute ein oft verfluchter Gottseibeiuns. Held ist er nur für all jene Nichtwiener, die möglichst nahe dem Wiener Stadtzentrum einen unentgeltlichen Dauerparkplatz suchen.

weiterlesen

Ja, man darf Gerichte kritisieren – manchmal muss man es sogar

drucken
10. Februar 2017 03:22 | Autor: Andreas Unterberger 140 Kommentare

Von Amerika bis Österreich ist es ein Grundrecht, dass man Gerichte kritisieren darf. Auch heftig. Das scheinen viele Menschen in einem seltsamen Untertanendenken in letzter Zeit vergessen zu haben. Das Recht auf Urteilsschelte ist von Anfang an unveräußerlicher Teil der Meinungsfreiheit. Dennoch versuchen die Linken aller Länder die heftige Kritik von Donald Trump als Staatsstreich zu denunzieren. Heftige Urteilsschelte verdient aber jetzt auch in Österreich ein neues Erkenntnis des Bundesverwaltungsgerichts. Das ist nämlich schlicht dumm.

weiterlesen

Pühringer: Vorbild für den Rest Österreichs mit kleinen Schatten

drucken
10. Februar 2017 00:02 | Autor: Andreas Unterberger 21 Kommentare

So macht man es. Der Oberösterreicher Josef Pühringer hat eine perfekte Machtübergabe seines Amtes als Landeshauptmann geschafft. Ohne Streit. Ohne dass ihn jemand abzuschießen versucht hätte. Mit Bravorufen von fast allen Seiten. Aber nicht nur darin sollte er für viele andere Bundesländer ein Vorbild sein.

weiterlesen

Die Tricks und Fakes der Immigrationslobby

drucken
09. Februar 2017 01:52 | Autor: Andreas Unterberger 129 Kommentare

Man fasst es nicht, mit welchen Schmähs, Tricks, Fakes sie noch immer durchkommen. Zumindest im ORF, aber auch in einigen anderen Medien. Dort haben sich jetzt zwei der obersten Immigrations-Fördervereine für eine von ihnen bestellte, und schon auf den ersten Blick als skurril erkennbare Studie feiern lassen, die darzustellen versucht, was für ein finanzieller Segen doch der „Welcome“-Tsunami für Österreich sei. Dabei ist eindeutig das Gegenteil der Fall. Ein solcher parteiischer Journalismus ist genauso so arg wie die Fakes der russischen Geheimdienstpropagandisten, über die sich der ORF am gleichen Abend erregt (an sich völlig zu Recht – aber völlig zu Unrecht, wenn man selber so agiert).

weiterlesen

Doppeltes Unheil über Europa: Der Triumph der Ideologie über die Vernunft

drucken
08. Februar 2017 00:28 | Autor: Andreas Unterberger 88 Kommentare

Aber die im Dunkeln sieht man nicht, heißt es in der Moritat von Mackie Messer. Viele, sehr viele Europäer sind voll Zorn auf die Politiker, jene im eigenen Land wie jene in EU-Funktionen, weil sie durch Opportunismus und Feigheit die an sich so großartige Idee eines europäischen Miteinanders kaputt gemacht haben. Der Zorn ist zwar voll berechtigt. Noch viel legitimer wäre er aber, würde er sich auch auf eine ganz andere Berufsgruppe richten, die weitgehend im Dunkeln agiert, die aber noch viel mehr für das Unheil über Europa verantwortlich ist. Diese Gruppe zündet gerade jetzt die Lunte, die nicht nur die EU endgültig in die Luft sprengen, sondern auch viele jener Länder mitreißen wird, die sich noch an EU-Regeln halten (mit nachträglicher Ergänzung).

weiterlesen

Die edlen Linken und die Bestechungsinserate

drucken
07. Februar 2017 02:54 | Autor: Andreas Unterberger 62 Kommentare

Die „Sektion 8“ der SPÖ, die von linken Gutmenschen gerne als „Gewissen“ der Partei geadelt wird, hat eine neue Kampagne gestartet. Die sie freilich als besonders gewissenlos ausweist.

weiterlesen

Der unsägliche Schulinspektor und die Volksschülerin

drucken
07. Februar 2017 00:44 | Autor: Andreas Unterberger 39 Kommentare

Es war die absolut dümmste Äußerung, die bisher im heurigen Jahr von einer Person in öffentlicher Funktion zu hören gewesen ist. Das besonders Bestürzende: Diese Person ist ein Wiener Schulinspektor, also einer, der in den Schulen viel zu reden hat, in die unsere Kinder gehen (müssen).

weiterlesen

Das war wohl kein Kern-Effekt im Land des Kernöls

drucken
06. Februar 2017 00:50 | Autor: Andreas Unterberger 90 Kommentare

Das Grazer Wahlergebnis zeigt: Die Bürger sind flügge und mündig geworden. Sie entscheiden bei jeder Wahl neu – auf lokaler und regionaler Ebene vor allem an Hand der antretenden Persönlichkeiten und lokaler Themen. Nur noch ganz wenige Österreicher sind bereit, stur immer für die gleiche Partei zu stimmen. Alle Versuche, bundespolitische Schlüsse aus der Grazer Wahl zu ziehen, sind jedoch falsch.

weiterlesen

Seltsam III: Rumänien und die europäischen Sozialdemokraten

drucken
05. Februar 2017 03:10 | Autor: Andreas Unterberger 39 Kommentare

Die rumänische sozialistische Regierung hat nach wochenlangen Straßenprotesten eingelenkt.

weiterlesen

Seltsam II: Der Chef der Identitären und die Polizei

drucken
05. Februar 2017 01:46 | Autor: Andreas Unterberger 96 Kommentare

Alle Medien haben über den Akademikerball ziemlich einheitlich berichtet: Die (linksradikalen) Demonstranten waren friedlich, aber gegen den Chef der (rechtsgerichteten) Identitären musste die Polizei ein Waffenverbot verhängen (mit nachträglicher  Ergänzung).

weiterlesen

Seltsam I: Der „Spiegel“ als Gipfel der Widerlichkeit

drucken
05. Februar 2017 00:52 | Autor: Andreas Unterberger 54 Kommentare

Der neue Cover des Hamburger Magazins ist ein absoluter Tiefpunkt der antiamerikanischen Hass-Hetze in linken Medien.

weiterlesen

Die Renaissance der Gewerkschaft

drucken
04. Februar 2017 02:25 | Autor: Andreas Unterberger 52 Kommentare

Das Erstaunlichste an der jüngsten Einigung in der Koalition ist die dramatische Renaissance der Sozialpartnerschaft. Gewerkschaft und Wirtschaftskammer haben die von Bundeskanzler Kern angestrebten Neuwahlen verhindert. Sie haben ebenso verhindert, dass der von Kern geplante Transfer wichtiger Sozialpartner-Kompetenzen an die Politik stattfindet. So positiv das klingt, so fragwürdig ist es, ob eine Renaissance der Sozialpartner für Österreich insgesamt positiv ist.

weiterlesen

Demonstrationsrecht vs. linke Doppelmoral

drucken
03. Februar 2017 02:52 | Autor: Andreas Unterberger 70 Kommentare

Bei kaum einem Thema wird die linke Doppelmoral so deutlich wie beim Demonstrations- und Versammlungsrecht. Ihr Kern: Linke sollen immer und überall und auf jede Art demonstrieren dürfen, auch wenn sie dabei noch so große Schäden verursachen, alle anderen sollen es gar nicht dürfen.

weiterlesen

Unfähige Justiz im politischen Dschungel

drucken
02. Februar 2017 01:34 | Autor: Andreas Unterberger 66 Kommentare

Die Politik in diesem Land tut viel Schlimmes. Das reicht von der Vernachlässigung der Landesverteidigung über den völlig unzureichenden Schutz gegen Islamisierung und Massenzuwanderung, über das Ignorieren der drohenden Pensionskatastrophe bis zu den alljährlichen Budgetdefiziten und zur Medienbestechung. Umso lächerlicher ist das, weswegen der Salzburger (SPÖ-)Bürgermeister Schaden, der frühere (SPÖ-)Finanzlandesrat Raus und sogar einige untergeordnete Beamte jetzt vors Strafgericht müssen. Das, was ihnen vorgeworfen wird, steht ungefähr an zehntausendster Stelle in der Rangordnung jener Dinge, die Politikern vorzuwerfen sind.

weiterlesen

Wie die Linke Le Pen an die Macht bringt

drucken
02. Februar 2017 00:02 | Autor: Andreas Unterberger 80 Kommentare

Schmutzig, schmutzig – und doch sehr durchsichtig. So könnte man die jüngsten Skandale im französischen Präsidentschaftswahlkampf zusammenfassen. Oder aber auch mit der Schlagzeile: „Wie die Linken über die eigenen Intrigen stolpern und Marine Le Pen zur Präsidentin machen.“

weiterlesen

Wo Trump Recht hat und wo nicht

drucken
01. Februar 2017 01:27 | Autor: Andreas Unterberger 135 Kommentare

Man kann und muss sehr viel und sehr Gravierendes gegen das von Donald Trump verhängte Einreiseverbot für Bürger problematischer islamischer Länder sagen. Aber ebenso sicher ist: Solche Einreiseverbote wünschen sich sehr, sehr viele Amerikaner, aber auch - für ihre eigene Heimat - viele Europäer. Denn sie haben zunehmende und keineswegs unbegründete Angst vor dem Migrations-Tsunami aus der in Bürgerkriege und Rückständigkeit versinkenden islamischen Welt, der in den letzten Jahren über den Westen hereingebrochen ist. Sie haben Angst in Sachen Sicherheit. Sie haben Angst vor einem nationalen oder kulturellen Identitätsverlust. Sie haben Angst vor einer rapiden Islamisierung in ihrer Heimat, die sich mit einem modernen westlichen Staat und seiner Laizität in keiner Weise verträgt.

weiterlesen

Danke für ein Programm, das uns in grauen Zeiten lachen lässt

drucken
31. Januar 2017 00:41 | Autor: Andreas Unterberger 83 Kommentare

Je mehr man die Details des „Neuen Arbeitsprogramms“ der Regierung studiert, umso amüsanter wirkt Vieles daran. Für Heiterkeit sorgt etwa schon die Tatsache, dass sowohl SPÖ wie auch ÖVP auf ihren jeweiligen Homepages wörtlich identisch behaupten, dass dieses Programm die jeweils eigene „Handschrift“ trägt.

weiterlesen

Kern: Niederlage; Mitterlehner Punktesieg mit zwei blauen Augen; Österreich: Unentschieden

drucken
30. Januar 2017 02:16 | Autor: Andreas Unterberger 153 Kommentare

Wenn auch nur ein Teil des von der Regierung in einwöchiger Arbeit fertiggestellten „Arbeitsabkommens“ Wirklichkeit werden sollte, dann ist das zweifellos mehr, als in diesem Land in den letzten Jahren beschlossen worden ist. Viel wichtiger aber ist die Frage: Sind die Punkte eigentlich gut oder schlecht für Österreich, die da zusammengeschrieben worden sind? Nun: Es sind einige katastrophale Unsinnigkeiten dabei. Es ist aber auch einiges Positives dabei, was man von dieser Regierung eigentlich kaum mehr erwartet hätte.

weiterlesen

Die Asylillusionen der SPÖ und ihre Folgen

drucken
29. Januar 2017 00:58 | Autor: Andreas Unterberger 132 Kommentare

Ein bisschen viel Selbstbeweihräucherung bei Polizei und Politik hat vor einer Woche die Festnahme eines mutmaßlichen Terroristen in Wien begleitet. Schon der Faktor, dass der entscheidende Hinweis dafür aus Deutschland und nicht aus der eigenen Sicherheitsarbeit gekommen ist, sollte die Selbstzufriedenheit dämpfen. Das tut ebenso das seltsame Ausbleiben weiterer handfester Infortmationen.

weiterlesen


Infos zum Tagebuch

2016 war ein tolles Jahr fürs Tagebuch

Das Vorjahr hat dem Tagebuch Besuchszahlen beschert, von denen ich nie zu träumen gewagt hätte: Ich danke allen Besuchern - und werde alles versuchen, um auch die neuen Leser und Abonnenten zu zufriedenen Lesern zu machen (auch wenn es ganz natürlich ist, dass man sich bisweilen ärgern muss).

Neue Spannend-Tipps via Mail

Poster des Monats Jänner: Bob

Alle Infos zum Tagebuch

Archiv