Den Schweizer Politikern fehlt die Statur

Schriftsteller Thomas Hürlimann im interessanten Interview mit einem kritischen Blick auf Deutschland, die Schweiz und Europa.



Die 68er sind selbst zum verachteten Establishment geworden

Die linksradikalen Revolutionäre von 1968 sind heute zu von den Bürgern gejagten Exponenten der Macht gekommen und versuchen sich mit Salon-Rassismus zu retten. Sehr kluge historische Analyse.



Arbeiterkammer ist Teil der SPÖ

Aus einem an sich belanglosen Bejubelungsartikel für Michael Häupl durch Caspar Einem erfahren wir: Als Referent in der Arbeiterkammer ist man automatisch in den Abgeordnetenklub der SPÖ kooptiert.





"Unverschämt", nicht die vorgegebenen Kandidaten zu wählen

Seltsame Vorstellungen in der Wiener SPÖ, wo es auf allen Ebenen massive Streichungen der von oben vorgegebenen Kandidaten gegeben hat: Das sei unverschämt.



VdBs Herumgerede ist nun auch in den USA gelandet: Neue Lüge aufgedeckt

Der peinliche Auftritt des Bundespräsidenten, in dem er davon sprach, dass alle Frauen aufgefordert werden sollen, ein Kopftuch zu tragen, ist nun auch in den USA, in der linksliberalen "Washington Post" gelandet! Diese hat dabei auch gleich eine weitere Peinlichkeit Van der Bellens aufgedeckt: Seine ganze Romanze über Däninnen, die aus Solidarität in der Nazi-Zeit den Davidsstern getragen haben, ist gleich in doppelter Hinsicht glatte Fake News. Wörtlich: "There are no recorded examples of non-Jewish Danish citizens wearing the Star as David as a protest during World War II, and Danish Jews were not ordered to display it by occupying forces."



Zuwanderer, Kriminalität und die Lügen der Medien

Mit abenteuerlichen Wendungen versuchen etliche Medien, die signifikante höhere Kriminalität unter Zuwanderern zu vertuschen.





Die Bürokratie als Verbündete auch krimineller Asylwerber

Ein deutsches Beispiel zeigt anschaulich, wieso es nur selten zur Abschiebung selbst von besonders üblen Immigranten kommt.



Scharfe weibliche Antwort auf Van der Bellen

Ein Kopftuch für alle Frauen - und eine minderjährige Zweitfrau für alle Männer?



Die Politik will jetzt auch Youtube in den Griff bekommen

In Europa und Deutschland laufen massive Versuche, die privaten Internet-Dienste in den Schwitzkasten zu bekommen, womit den Bürgern ein Stück gerade erst gewonnener Freiheit gleich wieder geraubt wird.





Die merkwürdige Personalpolitik des Martin Schulz

Ähnlich wie es in Frankreich mit allen rechten Kandidaten passiert ist, gibt es auch gegen Martin Schulz Vorwürfe wegen seines großzügigen Umgangs als EU-Parlamentspräsident mit seinen Mitarbeitern. So wurde einer seiner Schützlinge aus Berlin auf Dauerdienstreise nach - Berlin entsandt. Was diesem ein deutlich höheres Einkommen verschafft hat.



Europaweites Entsetzen über Van der Bellen

Muslimische Kämpferinnen um Frauenrechte drücken in einem offenen Brief in der deutschen "Welt" ihre Empörung über die unfassbaren Äußerungen des österreichischen Bundespräsidenten aus: "Sie missbrauchen die Kraft Ihres Amtes, indem Sie das Kopftuch als ein Symbol der Freiheit darstellen, obwohl es für Geschlechter-Apartheid, Unterdrückung, Zwang und die Trennung zwischen einer sittlichen ehrbaren Frau und einer Hure steht!"



Brillante Abrechnung mit der "Science-Fakten"-Heuchelei

Die (schütter besuchten) "Märsche für die Wissenschaft" werden in diesem Kommentar als ziemlich verlogen entlarvt.



Frauenquote führt zu Fehlentscheidungen

Der deutsche Bayer-Konzern stand unter dringendem Druck, eine Frau in den Aufsichtsrat zu wählen - und geriet an eine Amerikanerin, die in ihrer Heimat in einen aufsehenerregenden Skandal verwickelt war.



Stopplicht für Anmietmütter zum Austragen von Kindern drucken

Ein deutsches Gericht hat es abgelehnt, ein Paar als rechtliche Eltern anzuerkennen, die sich einer Leihmutter bedient haben.

weiterlesen

Van der Bellen hat es endlich in die Weltmedien geschafft drucken

Der bisher nicht gerade durch Engagement aufgefallene grüne Bundespräsident hat nun erstmals den Sprung in internationale Medien geschafft: freilich nur durch seinen skandalösen Sager, dass eigentlich alle Frauen Kopftücher tragen sollten.

weiterlesen

„Schickt die Boote aufs Meer!“ drucken

Immer schlimmere Indizien zeigen ein Zusammenspiel zwischen Gutmensch-NGOs und den nordafrikanischen Schlepperbanden.

weiterlesen

Die wahre Ursache der Migrationskatastrophe drucken

Die Bevölkerungsexplosion in den meisten afrikanischen und arabischen Ländern ist die Hauptursache der Massenmigration. Was bedeutet, deren Druck wird immer größer (Anmerkung: Alles linkskorrekte Geschwätz, dass die globale Erwärmung oder westliche Waffenlieferanten die Ursache wären, haben keinerlei faktische Grundlagen).

weiterlesen

Die Scheißjobs der SPÖ drucken

Eine skandalöse Kampagne der SPÖ.

weiterlesen

UNO wählt Saudi-Arabien zum Frauenschützer drucken

Immer wieder sorgen die UNO für Unfassbares (und machen den Entschluss von Donald Trump nachvollziehbar, der Organisation Geld zu entziehen): Jetzt ist ausgerechnet Saudi-Arabien, eines der Länder mit der schlimmsten Frauendiskriminierung, in die UNO-Kommission für Frauenrechte gewählt worden (die dann wahrscheinlich Österreich tadelt, weil jemand "Student" statt "Studierend*erInnen" gesagt hat...).

weiterlesen

In ganz Europa ein steiler Abstieg der Sozialdemokratie drucken

Diese tolle Dokumentation über viele europäische Länder zeigt den steilen Absturz der klassischen Sozialdemokraten fast überall - keineswegs nur in Frankreich. Fast genauso Arges ist den Christdemokraten widerfahren. Bleiben Deutschland und Österreich die Ausnahmen?

weiterlesen

Weil Le Pen recht hat drucken

Das Europa der Vaterländer ist genau das, was Charles de Gaulle schon wollte.

weiterlesen

Wohin Wiens Mindestsicherungsgelder fließen drucken

Noch immer hat die rotgrüne Regierung in Wien im Gegensatz zu den anderen Bundesländern keine Reduktion der "Mindestsicherung" beschlossen, obwohl Budgetbelastung und Bezieher-Zahlen gerade in Wien explodieren. Jetzt legt - ausgerechnet - der "Standard" dramatische Zahlen über die Bezieher dieser Zahlungen vor: Schon 49 Prozent haben keinen österreichischen Pass! Auch im Rest dürften sich zahlreiche Österreicher mit Migrationshintergrund befinden. Die österreichischen Bezieher sind zugleich nicht nur relativ, sondern auch absolut zurückgegangen.

weiterlesen

Wenn die Reichen wegziehen drucken

Der massenweise Wegzug vermögender Menschen aus EU-Ländern ist eine logische Folge der Umverteilungspolitik - er schadet aber gerade den Armen.

weiterlesen

Neue Beweise für die düstere Rolle der NGOs drucken

Ein italienischer Staatsanwalt sammelt immer mehr Beweise.

weiterlesen

Die Notwendigkeit von Grenzen drucken

Wir leiden oft unter allen möglichen Differenzierungen, Begrenzungen und Grenzen. Sie sind aber unvermeidlich und lebensnotwendig, auch wenn wir gern von der Grenzenlosigkeit träumen.

weiterlesen

Papst und Dichter verstehen nichts von Ökonomie drucken

Gerade jene, die sich am liebsten zur Wirtschaft und Politik äußern, haben oft am wenigsten Ahnung davon.

weiterlesen

Österreichische Moscheen heißen nach brutalen Eroberern drucken

Dieser Text deckt wohl die ultimative Demütigung Österreichs durch die "Friedensreligion" auf: Zahlreiche Moscheen sind nach osmanisch-islamischen Kriegsherren und Eroberern benannt.

weiterlesen

Wie die Massenzuwanderung die Gesellschaft gespalten hat drucken

Die Migration hat unzählige persönliche Freundschaften gespalten. Die Gutmenschfront bedroht viele Menschen bis hin zur privaten Vernichtung. Und jedenfalls wird jeder, der die Massenmigration tadelt, ohne weitere Argumente automatisch zum Nazi gestempelt. ein bedrückender Text.

weiterlesen

Persiflage auf Pizzaboten Kern drucken

Amüsant. Ebenso wie:

https://www.thedailyfranz.at/2017/04/22/pizza-burger-bundeskanzler/

Nur: Letztlich ist auch jeder Verriss eine Werbung.

weiterlesen

Erfreulich: Kern und Mitterlehner schwenken auf Kurz-Kurs ein drucken

Das, was Außenminister Kurz seit eineinhalb Jahren fordert, was auch Innenminister Sobotka seit einiger Zeit fordert (und was dieses Tagebuch schon seit drei Jahren fordert), ist nun auch von SPÖ-Bundeskanzler Kern und ÖVP-Vizekanzler Mitterlehner übernommen worden: Alle "Flüchtlinge" sind in Lagern außerhalb Europas unterzubringen. Wobei Kern (zu Recht) darauf hinweist, dass das auch Österreich Etliches kosten wird, bis hin zur Notwendigkeit von militärischen Einsätzen.

weiterlesen