Die Tulpenblase - eine Erfindung?

Sie ist eine der unter Ökonomen beliebtesten Geschichten - doch Historiker zeigen, dass die Tulpenblase lange nicht so dramatisch war wie behauptet.



Immigration: Die gefährlichen Pläne des EU-Parlaments

Wenn auch noch der EU-Rat zustimmt, dann fällt die Dublin-Regelung und es brechen alle Immigrationsmauern.



Auch die Schweiz ermöglicht radikalen Moslems große Auftritte

In vielen Moscheen wird offen zum Dschihad aufgerufen.





Ein säkularer Muslim ringt um seinen Standort

Efgani Dönmez: "Wir Muslime müssen den Mut aufbringen, selber zu denken." 



Die Juden müssen an drei Fronten kämpfen

Spannendes Interview mit  dem Philosophen Bernard-Henri Lévy: Dreifronten-Bedrohung für die Juden - "Die entscheidenden sind wahrscheinlich die extreme Linke und die Islamisten". 



Links, linker, Journalisten

Internationale Statistiken zeigen: Auch dort gibt es eine massive Abweichung der Journalisten von der Einstellung der Durchschnittsbürger.





Die "Washington Post" im Marcel-Hirscher-Taumel

Auch das renommierte US-Qualititsblatt widmet dem "besten lebenden Skifahrer" eine lange Eloge.



Orban: "Dunkle Wolken über Europa" drucken

"Nationen werden aufhören zu existieren, der Westen wird fallen, während Europa nicht einmal bemerken wird, dass es überrannt wurde." Zum Unterschied von österreichischen Medien berichtet die "Welt" wenigstens darüber, was Ungarns Regierungschef gesagt hat - wenn auch erkennbar angewidert.

weiterlesen

Netanyahu im Originalton drucken

Der israelische Premier warnt Europa: "Einmal mit Atomwaffen bewaffnet, wird die Aggression des Iran ungebremst sein und die ganze Welt umfassen." Er sieht aber auch ungewollt Positives durch die aggressive Haltung Teherans: "Es hat Araber und Israelis näher zusammengebracht als je zuvor. Das kann paradoxerweise den Weg für einen breiteren Frieden und letztlich auch für einen palästinensisch-israelischen Frieden ebnen."

weiterlesen


Die OECD will durch Überinterpretation von Daten Bildungspolitik machen drucken

Ein deutscher Bildungsexperte weist der OECD inkorrekten Umgang mit Daten nach.

weiterlesen

Und sie wagen das 68er Jubiläum noch zu feiern drucken

Viele Linke versuchen sich heuer nostalgisch der 50 Jahre zurückliegenden 68er Bewegung zu erinnern. Und sie übersehen dabei gezielt, wie sehr sich diese Bewegung an die Seite von Unrechtsregimen gestellt und selbst den Weg der Gewalt gegangen ist.

weiterlesen

"Die antisemitischeren Politiker habe ich in der SPÖ erlebt" drucken

Lesenswerte, kluge und mutige Analyse zum Antisemitismus von Österreichs ältestem KZ-Überlebenden  Marco Feingold. Und warum er mit Kurz und Strache seinen 105. Geburtstag begehen will.

weiterlesen

Nach wie vor helfen die NGOs vor Libyen den Schleppern drucken

Ernüchternde Reportage aus Libyen. Ein Offizier der hilflosen Küstenwache: "Wenn das so weitergeht, dann siedelt ganz Afrika über."

weiterlesen

Das einzige Medium, das den ORF offen zu kritisieren wagt drucken

Der Wegscheider wieder sehr treffend.

weiterlesen

Rechnungshof: Wie das Geld bei der Wiener Sozialhilfe hinausrinnt drucken

Die Kosten für die Mindestsicherung explodieren in nur vier Jahren von 626 Millionen auf 1,6 Milliarden Euro. Selbst Phantom-Kinder erhalten Geld. Jeder zweite Empfänger ist Nicht-Österreicher.

weiterlesen

Israel-Lob für Sebastian Kurz drucken

Da es nicht in die übliche Linie passt, von den hiesigen Medien weitgehend ignoriert.

weiterlesen

Erstaunlich: FPÖ legt (leicht) zu drucken

Während praktisch sämtliche Medien seit Wochen konzentriert die FPÖ attackieren, legt diese auf Kosten von ÖVP und SPÖ zu, wenn auch geringfügig. Fast weniger überraschend: Die persönlichen Werte von Sebastian Kurz als Kanzler haben steil zugenommen, während der Kurswert von Christian Kern fast ebenso steil sinkt.

weiterlesen

Aus der Eurokrise führen nur vier durchwegs schmerzhafte Wege drucken

Hans Werner Sinn über die unerfreulichen Perspektiven der südeuropäischen Schuldenkrise.

weiterlesen

SPÖ-Logik: Weil man "links, urban und schwul ist", könne man ja kein Antisemit sein drucken

Ein SPÖ-Bezirksvorsteher ist erstaunt, weil er im Anitsemitismusbericht der Kultusgemeinde aufscheint.

weiterlesen

Auch Schweizer Gemeinden drohen an der Migrantenlast zu zerbrechen drucken

Vierköpfige Migrantenfamilien haben Hunderttausende Franken erhalten, obwohl ihnen der Aufenthaltsstatus entzogen werden könnte.

weiterlesen

Schon wieder ein "17-Jähriger" unter Terrorverdacht drucken

Neuer Fall in Hessen aufgeflogen.

weiterlesen

Uni Wien: Wo die Kreuze verschwinden müssen drucken

Die älteste theologische Fakultät im deutschen Sprachraum darf nicht mehr in Hörsälen unterrichten, wo Kreuze hängen.

weiterlesen

Wie ist das mit dem Meeresspiegel wirklich? drucken

In regelmäßigen Abständen werden dieselben Behauptungen von den Medien als Fakten ausgestreut. Der Meeresspiegel steigt in Wahrheit seit der Eiszeit im völlig gleichen Tempo.

weiterlesen

Kanadischer Professor tritt an für den weißen Mann drucken

Der kanadische Psychologieprofessor Jordan Peterson ist zum absoluten Besteller geworden, weil er dem postmodernen Feminismus mit präzisen Argumenten den Kampf angesagt hat, und weil er eine feministische Journalistin, die ihn in einem TV-Gespräch attackieren wollte, "zerlegt" hat. Auch in der FAZ schreibt "natürlich" eine Frau über ihn - aber auch ihr Gift kann seinen Erfolg nicht verheimlichen.

weiterlesen

Migration: Europas weitaus größtes Problem drucken

Die Einwanderung wird als das größte Problem der EU wahrgenommen. Sie rangiert noch vor Terrorismus, Wirtschaftslage und Arbeitslosigkeit (wobei Terrorismus natürlich eng mit der Migration zusammenhängt). Während nur 8 Prozent der EU-Bürger die Situation der Umwelt als kritisch empfinden, sind 39 Prozent der Ansicht, dass die Einwanderung zu den dringlichsten Problemen zählt (Typisch an dem Text: Er versucht mit dem Hniweis zu beschwichtigen, dass die Migration zurückgegangen sei. Was nur ein sehr relatives Argument ist: Denn absolut nehmen die außereuropäischen Migranten ständig weiter signifikant zu).

weiterlesen

Ungarn - letzte Festung des europäischen Christentums drucken

Die Klagen der chaldäisch-katholischen Kirche.

weiterlesen

Die Kurden als Opfer der Machtspiele? drucken

Die USA sind ratlos, die Türken aggressiv und Syrien, Iran und Russland spielen ein unklares Spiel.

weiterlesen

Die Kunstbarbaren der Political Correctness drucken

Konrad Paul Liessmann: Die Welle der Säuberungsaktionen greift immer weiter um sich. Biedere Barbaren sind  am Werk, gegen die etwa die Kleinbürger des Biedermeier ästhetisch aufgeschlossene Rebellen gewesen sind.

weiterlesen

Türkenlokale in Berlin: Rauchen erlaubt, Frauen verboten drucken

Die Parallelgesellschaft nimmt immer krassere Formen an: Türkische Lokale im sozialistisch regierten  Berlin akzeptieren keine Frauen. Dafür darf geraucht werden. Ein interessanter Akzent zur gegenwärtigen Kampagne der österreichischen Linken.

weiterlesen

Deutscher Beamter: "Ein gefälschter Pass reicht für eine ganze Sippe aus" drucken

Eine sensationelle Reportage eines israelischen Journalisten, der sich in die Reihe der "Flüchtlinge" einordnete und zeigt, wie leicht das alles geht. Am skandalösesten: Die offene Mithilfe deutscher Beamter (eindeutiger Moslems!) dabei, illegalen Praktiken zu helfen: "Mit Allahs Hilfe beginnst Du hier ein neues, islamisches Leben." Auch in der "Presse" zu finden.

weiterlesen