Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    25x Ausgezeichneter Kommentar
    13. September 2018 07:56 - Die EU setzt sich selber einen Grabstein – nicht den Ungarn

    "Freunde in der Not gehen auf ein Lot"

    Ich bin auch erschüttert, daß sich KURZ---und somit Österreich ---GEGEN ORBAN=GEGEN unseren NACHBARN UNGARN gestellt hat. KURZ ist wohl zu jung, um sich an die niederträchtigen EU-Sanktionen gegen Österreich zu erinnern! Damals konnte man auch die Erfahrung machen, daß man in Wirklichkeit nur ganz, ganz wenige echte Freunde hat. Die SCHÄBIGKEIT ist damals wie heute groß.

    Wie will KURZ nach diesem VERRAT jemals ORBAN, bzw. den Ungarn in die Augen schauen?

    Zudem werden sich die Ungarn daran erinnern, daß KURZ dafür GEFEIERT worden ist, was das EINDEUTIGE VERDIENST ORBANS war---nämlich die SCHLIESZUNG der BALKANROUTE!

    KURZ hat nur GEREDET, während ORBAN LÄNGST GEHANDELT hatte!

    Das ist der Unterschied zwischen einem MAULHELDEN und einem echten HELDEN, der sein Volk durch TATEN SCHÜTZT!

    KURZ hat sich mit fremden Federn geschmückt!

    ICH SCHÄME MICH VOR DEN UNGARN für Österreich, für seine Kleinkariertheit, vor allem aber für die Treulosigkeit!

  2. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    30. September 2018 08:40 - Kavanaugh oder: In was für eine Welt sind wir geraten?

    Das ist der Hexe Killary CLINTON und ihrer vor Wut schäumenden linken Geld -und Ratgeber RACHE!

    Die Niedertracht und Heuchelei, die pharisäerische Politische Korrektheit ist den Linken aller Welt angeboren, in den USA ist diese Tücke aber besonders ausgeprägt!

    Es ist nun so geworden, daß jede Frau die Macht hat, JEDEM MANN etwas in der Art anzuhängen---und "man" WILL ihr glauben, ob sie nun lügt oder nicht. Der solcherart beschuldigte Mann und seine Familie ist chancenlos.

    PS: Ich kann es immer noch nicht fassen, wie die heutigen LINKEN, die Nachfolger der 68er, deren "Denken" nur um ausufernde Sexualität und Drogenrausch kreiste, nun einerseits die Prüdesten aller Prüden geworden sind, während sie andrerseits die Kinder gar nicht früh genug sexualisieren können! Was für widerliche Pharisäer die Linken doch sind!

    PS: Warum ist Daniel COHN-BENDIT nie vor Gericht gekommen?

  3. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    12. September 2018 08:48 - Der Spekulant, der Datenschutz und der Gutmenschverein

    OT---aber heute ist ein wichtiger GEDENK-TAG nicht nur für Wien, sondern für das ganze christlich geprägte Abendland, das es leider nicht mehr lang geben wird---nämlich an die GEWONNENE SCHLACHT am KAHLENBERG GEGEN die TÜRKEN vor 335 Jahren!

    "Erfolgreicher Gedenkzug „Gedenken 1683“ zur Befreiung Wiens von den Türken"

    Genauso wie im Jahr 1683 Europäer Seite an Seite standen, um die Kaiserstadt Wien und damit ganz Europa zu verteidigen, müssen wir auch heute zusammenstehen, um gemeinsam gegen Masseneinwanderung, Islamisierung und die dafür verantwortlichen politischen Eliten zu kämpfen.“

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/12/erfolgreicher-gedenkzug-gedenken1683/

    Eigentlich hätten HUNDERTTAUSENDE Österreicher den Gedenkzug mitmachen müssen---aber leider wird das Geschichtswissen der Österreicher ständig dürftiger.

    Immerhin: Etwa 300 Jahre lang hatten die tapferen Männer von 1683 den ISLAM von Europa ferngehalten. Heute findet sich---außer Viktor ORBAN!---kein tapferer Mann mehr.

  4. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    07. September 2018 08:29 - Mindestsicherung: eine Katastrophenbilanz

    A.U. schreibt:

    "6. Noch dramatischer ist das Faktum, dass nur knapp die Hälfte der Bezieher die österreichische Staatsbürgerschaft hat. Die Mindestsicherung ist also in extrem hohem Ausmaß ein Ausländerförderungsprogramm.

    7. Noch schlimmer, noch ernüchternder: Fast ein Drittel (31 Prozent) aller Bezieher sind Asylberechtigte oder subsidiär Schutzberechtigte."

    Da darf man wohl fragen: Und wie viele derer unter den "Beziehern mit österr. Staatsbürgerschaft" haben MIGRATIONSHINTERGRUND?

    Es wäre interessant zu wissen, wie viele Bezieher der Mindestsicherung echte EINHEIMISCHE sind, und dann auch noch, wie viele von denen tatsächlich arbeitswillig wären!

  5. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    26. September 2018 10:53 - Kickl und die Medien: Unerträgliche Stümper – unerträgliche Heuchler

    Es ist höchste Zeit, daß die Nennung der Nationalität von ausländischen Tätern PFLICHT wird!

    Gestern ereignete sich in einer TIROLER SCHULE eine MESSER-STECHEREI. Da nach Durchforstung mehrerer Berichte aus keinem die Nationalität, bzw. das Herkunftsland des munteren Messerstechers hervorgeht, darf man getrost annehmen, daß der Täter, ein "19-JÄHRIGER" zumindest einen MIGRU hat! Wäre der Messerstecher nämlich ein Einheimischer, womöglich gar noch blond und blauäugig, hätte man keine Sekunde gezögert, dies anzumerken.

    "Bei einer Messerattacke in einer Schule in Absam in Tirol (Bezirk Innsbruck Land) sind am frühen Dienstagabend zwei Schüler verletzt worden.

    Laut Polizei ging ein 19-Jähriger im Zuge einer Auseinandersetzung mit dem Messer auf zwei 16-Jährige los und versetzte einem einen Bruststich und dem anderen einen Stich in den Hals. Mitschüler konnten den Angreifer vor weiteren Attacken abhalten und bis zum Eintreffen der Polizei fixieren. Der Täter wurde bei dem Vorfall ebenfalls verletzt. Er und ein Opfer wurden in die Klinik bzw. in das Krankenhaus Hall eingeliefert. Die Ermittlungen waren im Gange."

    Bis VOR dem Jugoslawien-Krieg gab es in Ö KEINE Messerstechereien! Erst im Zuge dieses KRIEGES begann der "Trend", daß Jugendliche mit Messern, Schlagringen und ähnlichen Waffen auftauchten und auch EINSETZTEN!

  6. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    25. September 2018 17:57 - Das ist der Anfang von Merkels Ende

    NA, ENDLICH TUT SICH WAS! WIE SCHÖN!

    "War’s das, Angie? Fraktion stürzt sensationell Merkel-Marionette Volker Kauder"

    Jetzt wackelt die Republik, jetzt bebt das Kanzleramt. In einem beispiellosen Akt der Rebellion hat die CDU/CSU-Fraktion ihren Vorsitzenden Volker Kauder zum Teufel gejagt. Triumphiert hat Ralph Brinkhaus, der überraschend deutlich zum neuen Chef der Unions-Fraktion gewählt worden ist. Er gewann mit 125 zu 112 Stimmen. Das ist ein Tiefschlag für Angela Merkel, die die Abgeordneten zuvor förmlich angefleht hatte, ihren Gefolgsmann Kauder zu wählen. Dieser politische Hammer kommt einem Misstrauensvotum gegen die Kanzlerin gleich.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/25/war-angie-fraktion/

    "Alice Weidel zu Kauder-Abwahl: „Bei uns knallen die Korken“"

    In Feierlaune traten die AfD-Fraktionschefs Alexander Gauland und Alice Weidel soeben vor die Presse, um das Erdbeben in der CDU/CSU-Fraktion zu kommentieren. Nach der Abwahl des Unions-Fraktionschefs und Merkel-Vertrauten Volker Kauder sagte Gauland: „Das Ende von Merkel wird schneller kommen, als wir uns das vorstellen.“ Man könne von „Merkel-Dämmerung“ sprechen. Es sei der „Beginn eines Autoritäts-Verlust“.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/25/alice-weidel-kauder/

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    05. September 2018 14:42 - Europäische Soldaten werden nach Afrika müssen

    Daß der FPÖ-Wehrsprecher BÖSCH absolut recht hat mit seiner Aussage, wird wohl niemand, der Verstand hat, bezweifeln.

    Daß sich der ORF (= Oppositions-RundFunk) voller Gier darauf stürzen würde, war zu erwarten---etwas Sinnvolles ist ja von links nicht zu erwarten.

    Daß BÖSCH von KURZ keine Rückendeckung bekommt, ist schade, denn KURZ hätte Größe zeigen können, hätte er den Ball, den BÖSCH, ein absolut integrer Mann und Politiker, ein besonnener, tüchtiger Alemanne, hingeworfen hat, auch auffangen können---zum Wohle Österreichs! Auch KURZ kann nicht wegen persönlicher Animositäten bezüglich des Vorpreschens eines erfahrenen Wehrsprechers das gemeinsame ZIEL aus den Augen verlieren!

    Es müssen endlich ernsthafte Anstalten gemacht werden, die fatale, Europa destabilisierende Völkerwanderung so wirksam wie nur möglich zu beenden und alle ILLEGAL Eingereisten ausweisen. Mit guten Worten kommt man dieser Katastrophe nicht bei.

  8. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    26. September 2018 09:59 - Kickl und die Medien: Unerträgliche Stümper – unerträgliche Heuchler

    OT---aber die LINKEN SEILSCHAFTEN und die linke Freunderlwirtschaft sind immer noch intakt:

    "Rendi-Wagner übernimmt SPÖ-Klub, DROZDA wird Bundesgeschäftsführer
    Der SPÖ-Parteivorstand nominierte Pamela Rendi-Wagner zur neuen Chefin. Andreas Schieder machte Platz für Rendi Wagner, Thomas Drozda übernimmt die Bundesgeschäftsführung von Max Lercher."
    SCHIEDER, um den es mir keineswegs leid tut, wurde geopfert. War er etwa kein Freund von RENDI?

    Ach ja, ist nicht der DROZDA ein inniger Freund von Herrn RENDI? War doch RENDI Kabinettschef bei DROZDA.

    MANUS MANUM LAVAT---eine alte Spruchweisheit, die nie aus der Mode kommt! Gerade die linken Netzwerke sind dicht gewebt und weltweit gespannt und vielfach erprobt.....

  9. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    23. September 2018 11:46 - EU-Verfahren gegen Ungarn und Polen? Dann jetzt auch für Deutschland!

    Wem es gelungen ist, trotz der permanenten penetranten linken Gehirnwäsche via Medien seinen klaren Verstand zu bewahren, der muß doch das linxlinke Strickmuster durchschauen!

    Der muß sich fragen, warum es für MERKEL, die den Deutschen eine im buchstäblichen Sinne des Wortes "untragbare Last" aufgebürdet hat mit ihrer GESETZWIDRIGEN ÖFFNUNG der GRENZEN für JEDEN Dahergelaufenen und ihres dummdreisten "WIR SCHAFFEN DAS SCHON!", keine Konsequenzen geben soll, während der EINZIGE Regierungschef eines EU-Landes, Viktor ORBAN, der nichts anderes getan hat, als die Grenzen des ihm anvertrauten Landes wirksam vor Hunderttausenden mohammedanischen Glücksrittern zu schützen, nun dafür BESTRAFT werden soll, WEIL er sich an EU-GESETZE GEHALTEN hat.

    Was da vor sich geht, ist eine PERVERTIERUNG bestehender GESETZE!

    Die GESETZES-BRECHERIN ist wohl eindeutig Angela MERKEL, die dem ihr leider anvertrauten Land in wenigen Jahren immensen, kaum wieder gut zu machenden Schaden zugefügt hat, und nicht, wie gleichgeschaltete Medien und geistig verwirrte Politiker uns einhämmern wollen, Viktor ORBAN!

    WER soll verstehen, daß ORBAN und seine Ungarn dafür bestraft werden sollen, weil er sich verpflichtet fühlt, das ihm anvertraute Land vor vielfach KRIMINELLEN, PRIMITIVEN EINDRINGLINGEN und vor allem vor der von bestimmten, im Hintergrund handelnden FEINDLICHEN Mächten beabsichtigten, eiskalt durchgepeitschten ISLAMISIERUNG zu schützen.

    PS: Man sollte sich immer wieder einmal COUDENHOVE-KALERGIS vor fast 100 Jahren (1924) niedergeschriebene Vorstellungen von EUROPA zu Gemüte führen. Ein verhältnismäßig kleiner, maßlos vermögender Kreis, weltweit vernetzt, versteht es, mit Erfolg, Millionen von "nützlichen Idioten" in Bewegung zu setzen und für seine eigene Vorstellung der Weltordnung als willfährige Helfer zur Umsetzung die Drecksarbeit machen zu lassen---schöne neue Welt!

    All die sogenannten "Migranten" sind nur die "nützlichen Idioten"---aber die Umsetzung des diabolischen Planes funktioniert wie am Schnürchen.

  10. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    18. September 2018 11:43 - Der kranke Krankenkassenkrieg und die wahren Leiden der Gesundheit

    "Maaßen-Skandal: Wahrheit ist kein Kriterium mehr"

    Mit der Entlassung Hans-Georg Maaßens aus dem Amt des Verfassungsschutz-Chefs offenbart sich eingedenk des offiziellen Anlasses ein alarmierender Blick auf den Zustand unserer „Demokratie“. Wahrheit ist kein Kriterium mehr. Noch deutlicher als heute ist das nie sichtbar geworden.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/18/maassen-skandal-wahrheit/

  11. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    28. September 2018 14:18 - Sarrazin und Köppel in der Wiener Stadthalle

    Also, das finde ich ja köstlich! Jetzt plötzlich (vorhin im MJ gehört!) kommt man darauf, daß es unter den VS-Lehrkräften fast nur Frauen gibt! Guck, guck! Aufgewacht! Das ist seit vielen, vielen Jahrzehnten so!

    Jetzt plötzlich möchte man das ändern und den Männeranteil von gegenwärtig 12% auf 50% erhöhen, weil das der Aufteilung der Geschlechter in der "Gesellschaft" entspräche!

    Mein VERDACHT: Man sieht mit Entsetzen, wie es in Ös Schulen zugeht, seit der MOSLEM-ANTEIL in beängstigend hohem Tempo anwächst, während die Disziplin im gleichen Tempo sinkt---ebenso der LERNERFOLG ALLER Schulkinder!

    Jetzt will man einem großen Schul-Problem, nämlich jenem mit den Moslem-Kindern, "Herr" werden, (abgesehen vom eher niedrigen IQ!): dem mangelnden RESPEKT, den vor allem die kleinen MOSLEM-MACHOS gegenüber Lehrerinnen vermissen lassen.

    Jetzt setzt man offensichtlich darauf, daß sich MÄNNLICHE Lehrer besser durchsetzen können und den RESPEKT dieser genuin respektlosen Fratzen, den diese den Lehrerinnen verweigern, auf diese Weise zu erzielen. Da müßte man aber gleich 100 % Männeranteil anstreben, sonst wird das nix.

    Bevor der Moslem-Anteil an den Schulkindern zu wachsen begonnen hatte, konnten sich Lehrerinnen in der Regel den nötigen Respekt verschaffen, bis er durch die Völkerwanderung praktisch nicht mehr durchzusetzen war. Der erste Knick kam mit den 68ern und der damals einsetzenden Linkslastigkeit im Unterrichts-Ministerium.

    Wenn sogar linxlinke "Refugees Welcome"-Lehrerinnen mit ihrem Latein am Ende sind ob der Respektlosigkeit moslemischer Kinder---gedeckt durch deren Eltern und den Koran, auf den diese sich berufen!--- und sich nicht mehr anders zu helfen wissen, als ein Buch über ihre Nöte zu schreiben, dann ist Feuer am Dach.

    Und jetzt erhofft man sich das Heil von möglichst vielen MÄNNLICHEN VS-Lehrpersonen! Viel Erfolg bei der Suche!

  12. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    27. September 2018 13:55 - „Solidarität von linken Journalisten? Fehlanzeige!“

    Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch an die Sonne!

    Ja, auch die linken feingesponnenen Netzwerke kommen eines Tages ans Licht der Sonne! Das beweist dieser A.U.-Kommentar!

    Sobald der Geist einmal aus der Flasche ist, ist er nicht mehr einzufangen!

    So gemütlich hatte es sich die Wiener HÄUPL-SPÖ in langen Jahren eingerichtet, und nun liegt hier Schwarz auf Weiß vor unseren Augen, was für üble Machenschaften da praktiziert worden sind! Großer Dank nicht nur A. U., sondern auch jenem ungenannten Wiener Kommunaljournalisten, daß uns Einblick in diese Gaunereien verschafft wurde!

    Durch die Veröffentlichung dieser üblen Praxis der Wiener HÄUPL-SPÖ könnte sich nun der nahezu "weltweite" Wirbel, den die Linken wegen dieses läppischen Mails aus dem Innenministerium veranstaltet hatten, mit dem einzigen Ziel, KICKL schwer zu schaden und unmöglich zu machen, NACH HINTEN LOSGEHEN!

    Hoffentlich findet dieser Bericht die weitest mögliche Verbreitung!

  13. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    25. September 2018 19:27 - Das ist der Anfang von Merkels Ende

    Frau MERKEL, Sie haben es als Führerin von BUNTLAND einfach ZU BUNT GETRIEBEN!
    Den Deutschen wird es längst zu bunt!
    Sie haben nicht nur eine dicke Elefantenhaut, Sie haben in Deutschland lange genug wie ein Elefant im Porzellanladen gefuhrwerkt!
    Jetzt hat man Ihren engsten Vertrauten elegant abserviert---aber bald sind Sie dran; Sie haben dem deutschen Volk mehr als genug Schaden angetan. Es reicht!

  14. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    21. September 2018 08:19 - Gewerkschaften – überholt wie Pferdefuhrwerke

    OT---aber ein bißchen Lyrik kann nicht schaden:

    HERBSTTAG

    Rainer Maria RILKE

    Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
    Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
    und auf den Fluren laß die Winde los.

    Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
    gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
    dränge sie zur Vollendung hin und jage
    die letzte Süße in den schweren Wein.

    Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
    Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
    wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
    und wird in den Alleen hin und her
    unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

  15. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    14. September 2018 09:21 - Sebastian Kurz oder: Wie man ohne Not Freunde und Wähler verliert

    Meine Antwort für @Pennpatrik um 07:48 zu seinem OT über CHEMNITZ und die linken Provokateure, die den HITLERGRUSS zeigen, sollte ungekürzt ankommen, und ist deshalb als Kommentar gepostet:

    Hans WEIGEL schrieb:

    WENN ICH KOMMUNIST WÄRE...

    ... egal, ob euro- oder anarchistisch-linksradikal, wenn ich Kommunist wäre, würde ich nachts heimlich an eine gut sichtbare Stelle im Zentrum einer Großstadt Hakenkreuze malen. Das bringt mehr Publizität als eine mit Rotfrontparolen von oben bis unten beschmierte Universität.
    Außerdem könnten Rotfrontparolen dort, wo sie nicht hingehören, bei der Bevölkerung meinen Freunden schaden.
    Hakenkreuze aber meinen Feinden.

    Wenn ich Kommunist wäre, würde ich in aller Öffentlichkeit das
    Horst-Wessel-Lied oder den Badenweiler-Marsch anstimmen, ich würde im Wirtshaus Lobreden auf die NS-Zeit von mir geben und anschließend, möglichst im Chor, Soldatenlieder aus der Wehrmachtszeit absingen.

    Wenn ich Kommunist wäre, hätte ich die Hitler-Welle erfunden. Und wenn
    ich schon nicht so gescheit gewesen wäre, sie zu erfinden, würde ich sie, wenn ich Kommunist wäre,
    nach Kräften fördern. Ich würde blonde, blauäugige, junge Großgewachsene gegen gute Honorare öffentlich Juden beschimpfen lassen.

    Und ich würde das alles, was ich heimlich angezettelt habe, publizistisch aufwerten, groß herausstellen, aufblähen: als Wiedergeburt des Nationalsozialismus.

    Immer gerade dann, wenn die öffentliche Meinung sich über linksradikale Exzesse besonders empört, würde ich, wenn ich Kommunist wäre, eifrig dafür sorgen, dass rechtsradikale Aktivitäten zumindest ein Gleichgewicht
    herstellen, noch besser: im Presse Echo dominieren. ..."

  16. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    29. September 2018 08:17 - Buona Notte, Europa!

    OT---aber wieder einmal zeigt sich, daß Viktor ORBAN der einzige europäische Politiker ist, der nicht nur seinen klaren Verstand bewahrt hat, sondern zudem den Mut hat, seine Meinung auch durchzusetzen---gegen den leider immer noch dominierenden linken Mainstream!

    "EU-Wahl: Orban erwartet Richtungsentscheidung gegen Bevölkerungsaustauch"

    https://www.unzensuriert.at/content/0027832-EU-Wahl-Orban-erwartet-Richtungsentscheidung-gegen-Bevoelkerungsaustauch?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    PS: Vielleicht sollten wir ihn doch kniefällig bitten, auch Ö mitzuregieren! Zuvor müßten wir uns allerdings für die Niedertracht unseres Bundeskanzlers KURZ entschuldigen!

  17. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    17. September 2018 08:28 - Völkerwanderung – oder hässliche Szenen: Es gibt keine dritte Alternative

    A.U. schreibt:

    "Einmal ist es ein Foto eines toten Kindes auf einem türkischen Strand, das die Mainstream-Medien benutzen, um den EU-Europäern einzureden, dass sie an dessen Tod schuld seien, weil sie nicht alle Grenzen geöffnet haben."

    Während diverse gutmenschliche Organisationen aus solchen (noch dazu arrangierten!) Bildern politisches Kleingeld schlagen und etwa den ertrunkenen Buben, an dessen Tod einzig und alleine sein verantwortungsloser Vater die Schuld trägt, FÜR SICH INSTRUMENTALISIEREN, werden Bilder von Europäern, die von solchen "Geretteten" ermordet werden, NICHT GEZEIGT und wenn doch, dann nie mit dem entsprechend vibrierenden Tonfall, bzw. der entsprechenden Leidensmiene der FS-Ansager; beides---Trauer-Miene und weinerlicher Tonfall--- benutzt man nur im Fall des Todes von INVASOREN, niemals aber für ermordete, geschändete Einheimische!

    Warum wägt man in den Medien berechnend ab, ob bei einer Todesmeldung Trauermiene und vor Mitleid fast brechende Stimme "angesagt" ist oder aber betonte Gleichgültigkeit, wie im Falle von ermordeten EINHEIMISCHEN?

  18. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    14. September 2018 09:34 - Sebastian Kurz oder: Wie man ohne Not Freunde und Wähler verliert

    OT---aber sollte sich @Freak77 heute wieder in ellenlangen Suaden austoben wollen, wäre es besser, ihm NICHT zu antworten, denn es ist eine absolut fruchtlose Diskussion, die sich dann entwickelt und wirklich schade um jedes Wort. Man braucht dann noch viel länger, um darüber hinweg zu scrollen! Wenn er kein Echo erhält, gibt er vielleicht auf, was sehr zu wünschen wäre.

  19. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    11. September 2018 21:18 - Die UNO oder: Wenn eine Kommunistin über Österreich zu Gericht sitzt

    "Es sei das erste Mal in der Geschichte der EU, dass eine Gemeinschaft "seinen eigenen Grenzwächter" verurteile."

    Bravo, bravissimo, Viktor ORBAN!

    "Bewundernswert: Orbán will sich von den EU-Faschisten nicht erpressen lassen"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/11/bewundernswert-orban-eu/

    Die EU hat nur einen einzigen MANN, nämlich ORBAN! Bei SALVINI muß man noch etwas zuwarten---alle anderen sind jämmerliche Kümmerlinge, die nach MERKELS, bzw. nach SOROS' Pfeife tanzen!

    Ich hoffe, KURZ fällt zu unserem angenehmen Nachbarn noch etwas Besseres ein---ebenso hoffe ich, daß KURZ eine KLARE Beurteilung der drohenden Sachwalterschaft durch die UNO im Köcher!

  20. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    20. September 2018 11:44 - Der europäische Unsinn namens Frontex

    Daß nicht nur Österreich und Deutschland keine Rechtsstaaten mehr sind, hat sich längst herumgesprochen. Aber die SCHWEDEN sind auch nicht besser dran:

    "Schweden: Anti-Abschiebeaktivistin droht Haftstrafe"

    Ende Juli verhinderte die „Aktivistin für soziale Gerechtigkeit“, Elin Ersson, die Abschiebung eines Afghanen. Kurz nach der verhinderten Abschiebung war bekannt geworden, dass der Afghane in Schweden wegen Körperverletzung verurteilt worden war. Er hatte seine Frau mehrfach geschlagen und deshalb eine Gefängnisstrafe abgesessen. Die schwedische Staatsanwaltschaft will die linksdrehende Studentin nun vor Gericht bringen.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/20/schwedischer-anti-abschiebeaktivistin/

    Ich frage mich: Warum hat man die renitente junge Dame nicht höflich, aber bestimmt veranlaßt, das Flugzeug zu verlassen? Und wenn sie sich gewehrt hätte, hätte man sie in Handschellen abführen müssen, wenn sie der Aufforderung nicht
    umgehend nachkommt, sich niederzusetzen.

    "Gewalttätiger Syrer randaliert in Cottbus: AfD-Abgeordnete Bessin kritisiert rot-rot-grünen Kuschelkurs"

    Cottbus – Die Polizei wurde am Montagabend zum Cottbuser Oberkirchplatz gerufen – ein 23-jähriger Syrer trug dort lautstark und gewalttätig einen Streit mit seiner Familie aus. Die Beamten erkannten den Mann wieder. Schon am Vortag war er aufgefallen und hatte die Polizisten angegriffen, „aktiven Widerstand“ geleistet. Deshalb sollte ihm nun ein Aufenthaltsverbot für die Cottbuser Innenstadt überreicht werden. Er ging erneut gewalttätig auf die Beamten los und versuchte, diese zu schlagen. Er musste gefesselt und in Polizeigewahrsam genommen werden. Erst dort gelang es einer Richterin, ihm das Aufenthaltsverbot zu verkünden.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/20/gewalttaetiger-syrer-cottbus/

    Es scheint so zu sein, daß in manchen Ländern alle von Sinnen sind, anders hätten solche Vorkommnisse gar nicht stattfinden können!

  21. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    14. September 2018 15:14 - Sebastian Kurz oder: Wie man ohne Not Freunde und Wähler verliert

    In MERKELS Buntland Deutschland scheinen sich zur gegenwärtigen verheerenden (Ausländer-)Lage, zuletzt massivst verschärft durch "Chemnitz" und "Köthen", die MUTIGEN immer öfter zu Wort zu melden, sogar solche, die ich eher als ziemlich links einschätze:

    "Stefan AUST über MERKEL: „Galoppierender Rinderwahn ausgebrochen“"

    In einem fulminanten Text hat „Welt“-Herausgeber Stefan Aust mit dem politischen Establishment abgerechnet. In Anspielung auf den Spitznamen der Kanzlerin überschreibt er seine Philippika mit der Zeile: „Mutti aller Probleme“. Aust analysiert die Situation nach Chemnitz und Köthen, die Diskussion um Maaßen und kommt am Ende zu dem ironischen Fazit: „Die Dinge vom Ende her zu denken gehört ja bekanntlich zu den großen Stärken der Physikerin im Kanzleramt. Es drängt sich der Verdacht auf, als sei in diesem Lande der kollektive, parteiübergreifende, galoppierende Rinderwahn ausgebrochen.“

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/14/stefan-aust-merkel/

    "Es geschehen noch Zeichen und Wunder"!

  22. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    11. September 2018 17:21 - Die UNO oder: Wenn eine Kommunistin über Österreich zu Gericht sitzt

    Ach, du meine Güte, @Freak77, der linksgestrickte Querulant legt keine Verschnaufpause ein, obwohl sie ihm, vor allem aber uns hier sehr gut täte! Dr. Unterbergers Gelassenheit bzgl. dieses Trolls ist bewundernswert!

    Herr @Freak77, es gibt genug linke Blogs, bei denen Sie gerne gesehen und auch GELESEN werden! Aber bitte verschonen Sie uns mit Ihren Suaden! Einige Zeit war's ja ganz lustig, aber jetzt ist's nur mehr lästig!

  23. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    10. September 2018 09:20 - Versagen der Schulpolitik, Versagen der Immigrationspolitik

    OT---aber es grenzt schon an kollektiven Irrsinn, mit welchen Ausflüchten, Hirnverrenkungen und "Verniedlichungen" die deutschen Medien, um den herrschenden Politikern---allen voran der BLUTRAUTE MERKEL!--- nur ja keine Schuld zuschreiben zu müssen an den mittlerweile zum deutschen "Alltag" gewordenen Morden und Messerstechereien, verübt von MERKELS GÄSTEN.

    "In Köthen „umstritten“: Kein Herzschlag mehr, wenn man totgeprügelt wurde?"

    Besonders ZYNISCH ist der "Zusatz", der Bruder des Ermordeten sei ein Rechtsextremer! Als ob das an der Schwere der Mordtat etwas verringern würde oder zumindest GUTPUNKTE brächte nach dem Motto: Rechtsextreme zu morden ist nicht wirklich schlimm, auch wenn es beim von MIGRANTEN ERMORDETEN "nur" den Bruder betraf.
    Aber zu Tode gekommenen LINKSEXTREMISTEN errichtet man Denkmäler!

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/10/in-koethen-kein/

  24. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    05. September 2018 09:30 - Europäische Soldaten werden nach Afrika müssen

    OT---aber tiefer geht's fast nicht mehr, ihr GRÜNEN:

    "Grüner Hass auf das östliche Bundesland eskaliert: KAUFT NICHT bei SACHSEN!"

    Die Aufmüpfigkeit der Sachsen bringt die Grünen nun vollends in Rage. Via Twitter hat der Grünen-Politiker Matthias Oomen dazu aufgerufen, Sachsens Geschäfte zu boykottieren. Der Appell erinnert fatal an die Nazi-Parole: „Kauft nicht bei Juden!“

    Dieser GRÜNE Herr OOMEN scheint ja ein besonderes Seelchen zu sein:"Als in Dresden ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde, twitterte er: „In Dresden ist Fliegerbombe in den Trends Das lässt ja hoffen. Do! It! Again!“
    Aber so ticken eben die GRÜNEN, diese Volksverräter!

    Hoffentlich läßt man endlich einmal von politischer Seite die Polizei arbeiten:

    "Polizei beschlagnahmt Luxusautos von Sozialhilfeempfängern"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/05/polizei-luxusautos-sozialhilfeempfaengern/

  25. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    04. September 2018 09:39 - Gewissheiten und Vergleiche: Dönmez, Kern und Meinl-Reisinger

    Hätte man nicht so viel Wind gemacht wegen des ominösen Satzes von Dönmez, dann hätte ich mir überhaupt nichts dabei gedacht. Aber "dem Schwein ist alles Schwein"!

    Warum hat sich noch nie jemand über die eindeutig sexistische einstige Devise der 68er, "Wer zweimal mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment" öffentlich erregt?
    Warum hat nicht eine einzige der sonst so militanten FeministINNEN angeprangert, daß Mädchen /Frauen gewissermaßen zu einem WEGWERF-OBJEKT nach einmaligen Gebrauch degradiert worden sind? Ach ja, ich vergaß, die 68er hatten ja alles so gut gemeint und wollten die Welt verbessern.....

  26. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    30. September 2018 09:28 - Kavanaugh oder: In was für eine Welt sind wir geraten?

    Weiter unten schreibt @Templer sehr richtig: "Die Amis waren immer schon die Weltmeister in Hinterlist, Scheinheiligkeit und Verschlagenheit. Kein Wunder, sind es hauptsächlich ausgewanderte Engländer."

    Die übelsten unter den ausgewanderten Engländern waren die PILGRIMS-VÄTER!
    Diese in ihrem arroganten Auserwählten-Bewußtsein und vor puritanischem Glaubenseifer triefenden Leute infizierten, kaum in Amerika gelandet, mit ihrer verheuchelten Rechtschaffenheit und der Überzeugung, Gott zahle mit Erfolg und klingender Münze aus, die "Neue Welt" und prägten sie bis zum heutigen Tag!

  27. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    28. September 2018 10:47 - Sarrazin und Köppel in der Wiener Stadthalle

    OT---aber da platzt einem der Kragen, die Zornesader schwillt an, man möchte vor Wut die Wand hinaufklettern---all dies gleichzeitig, wenn man liest, wie MERKELS GÄSTE, diese unbezahlbaren Goldstücke, den Deutschen auf der Nase herumtanzen, weil die GERICHTE "DÜMMER sind, als die POLIZEI ERLAUBT":

    "Krawall-Flüchtling „King Abode“ darf weiter sein Unwesen treiben"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/28/krawall-fluechtling-king/

    Kein Land der Welt---D, Ö, S, NL ausgenommen---läßt sich so etwas bieten!

    In jedem anderen Land säße dieses Scheusal hinter Gittern, bzw. würde des Landes verwiesen! Aber besonders in D LIEBT man ja geradezu KRIMINELLE ZUWANDERER, v.a., wenn sie MOHAMMEDANER und DUNKELHÄUTIG sind!

    Deutschland LECHZT ja geradezu nach mohammedanischen, dunkelhäutigen KRIMINELLEN, um sie nach allen Regeln der Kunst verwöhnen zu dürfen, damit sie sich auch richtig wohlfühlen können im ihnen verhaßten Gastland Deutschland!

    Mit jedem zugereisten Verbrecher, der in D so gehätschelt wird, wächst die VERACHTUNG für die Deutschen.

    MERKEL und die dt. RICHTER gehören schleunigst vor ein GERICHT gestellt und des Landesverrats angeklagt und verurteilt---ohne mildernde Umstände, denn sie wissen, was sie tun!

  28. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    26. September 2018 08:51 - Kickl und die Medien: Unerträgliche Stümper – unerträgliche Heuchler

    Was für eine linksgestrickte Niedertracht! Jahrzehnte lang---von Jahr zu Jahr in steigendem Ausmaß!---haben die LINKEN ihre Macht mißbraucht und sämtliche Medien fest in ihrer Hand vereinigt. Man konnte mit Fug und Recht von GLEICHGESCHALTETEN MEDIEN sprechen.

    Sogar in der Schwarz-Blauen, also der nichtlinken Regierung, geht dieser Mißbrauch der Medien durch die LINKEN munter weiter. Man spricht nicht von ungefähr vom ROT-GRÜN-FUNK.

    Dieser linke Mißbrauch der Medien wurde von den Linken als völlig normal empfunden. Es war eine Art GEWOHNHEITS-RECHT OHNE WIDERRUF!

    Und jetzt plötzlich werfen sie KICKL genau DAS vor, was die LINKE MEDIEN-MAFIA bisher selber getan hat---in typisch linker Manier: der VERDREHUNG der TATSACHEN!

    Jetzt faseln sie auf einmal, nachdem sie selber die MEINUNGSFREIHEIT ABGESCHAFFT haben, von der Abschaffung der Meinungsfreiheit durch KICKL, also durch die FPÖ! Die Skrupellosigkeit der Linken übersteigt alles Gewesene, und zeigt deutlich, welch geübte INTRIGANTEN dort hinter den Kulissen die Fäden ziehen.....

    Und zugleich kommt bei den Türkisen unter der frisch polierten Oberfläche die alte schwarze Niedertracht hervor: wenn man sich einen Vorteil davon verspricht, zieht man den Dolch aus dem Gewande und sticht ihn bei der Umarmung dem Partner in den Rücken.

  29. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    25. September 2018 15:08 - Der ORF plant ein Monopol-Kartell – und die Regierung murmelt Beifall

    Wer bisher noch gedacht hatte, es sei alles nur halb so schlimm mit den MOHAMMEDANISCHEN INVASOREN, bzw. EROBERERN oder BESATZERN, weil er etwa selber noch nicht direkt davon betroffen ist, dem ist nicht zu helfen.

    Wer bisher noch gedacht hatte, die ISLAMISIERUNG des christlich geprägten Abendlandes könne noch aufgehalten werden, wird hier eines Besseren belehrt.

    Wie man aus diesem Video klar ersehen kann, betrachten die Mohammedaner Deutschland, aber auch Österreich bereits jetzt schon als IHR LAND, als IHREN BESITZ. Den störenden Deutschen, bzw. Österreichern, die sich gegen diesen LANDRAUB wehren wollen, machen sie unmißverständlich klar, daß sie eben das Land, also ihre angestammte Heimat D/Ö, VERLASSEN KÖNNEN, wenn ihnen nicht paßt, daß die Mohammedaner in ihrer "neuen Heimat" so leben wollen, wie sie es aus ihrem Herkunftsland gewöhnt sind.

    https://youtu.be/XscOCB-AhIE

  30. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    25. September 2018 11:32 - Der ORF plant ein Monopol-Kartell – und die Regierung murmelt Beifall

    Daß der Dampf plaudernde Schnösel Gernot BLÜMEL ausgerechnet MEDIEN-MINISTER wurde, der nach eigenen Worten nie ORF schaut / geschaut hat, ist ein wirklich schlechter Witz! Einen noch unfähigeren Vertreter für diese Sparte hätte KURZ kaum finden können!
    Der einzige "türkise" Minister, der etwas taugt, ist FM LÖGER---das war's dann aber auch schon. BLÜMEL dürfte zu Kurzens pubertierender "GEILO-MOBIL"-Fraktion gehören und dort geistig steckengeblieben sein.

    KURZ hat mit seiner schlechten Menschenkenntnis mit BLÜMEL gleichsam den Bock zum Gärtner gemacht! Der ORF ist eine einzige Katastrophe und wird das leider auch unter Schwarz/Türkis-Blau bleiben, bzw. noch schlimmer werden.

    Wieder einmal ein nicht wieder gut zu machender Fehler der Regierung! Im ORF geht es nun munter und ungestört weiter wie früher, als die Linken am Ruder waren! Eine VERPASSTE CHANCE---das wird sich bitter rächen!

  31. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    22. September 2018 14:07 - Pamela Rendi-Wagner könnte einem fast leid tun

    Wie lange denn noch werden wir Österreicher von den Genossen und deren unheilvollem Wirken, besser gesagt, "Werkeln" oder "Herumfuhrwerken" zuschanden geritten?!?

    Jetzt haben die Genossen, genauer gesagt, der umtriebige Genosse (und wahrscheinlich auch Freimaurer) Oliver RATHKOLB und dessen gelehriger Schüler mit Entsetzen entdeckt, daß auch alte MUSIK-INSTRUMENTE alte NAZIS sein können!

    "Rathkolb-Genossen „nazifizieren“ die „Sammlung Alter Musikinstrumente“ in Wien"

    https://www.unzensuriert.at/content/0027772-Rathkolb-Genossen-nazifizieren-die-Sammlung-Alter-Musikinstrumente-Wien?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Und zum Ausgleich für die linke Geisteskrankheit a la RATHKOLB etwas Erfreuliches von RECHTS aus Deutschland:

    "Nicolaus FEST zur Raute des Grauens"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/22/nicolaus-fest-raute/

  32. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    18. September 2018 13:33 - Der kranke Krankenkassenkrieg und die wahren Leiden der Gesundheit

    Ich suche in letzter Zeit mehr und mehr WAHLÄRZTE (Fachärzte) auf: Dort stößt man auf keine KÜLTÜR-BEREICHERER.

    Anders ist es beim Praktischen Arzt; davon konnte ich mich erst kürzlich überzeugen: Als ich das Wartezimmer betrat, saßen da sieben Personen---lauter Ausländer. Ich war die einzige Einheimische!

    Ach ja, und auf dem Weg zum Arzt stieß ich auf mehr Kopftuchfrauen mit mehreren Kindern und junge muselmanische Burschen im Rudel als auf Einheimische!

    Ich frage mich oft bedrückt und wütend zugleich: Bin ich hier noch zu Hause?

  33. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    17. September 2018 13:55 - Völkerwanderung – oder hässliche Szenen: Es gibt keine dritte Alternative

    Da platzt einem der Kragen, sämtliche Haare sträuben sich, es wird einem speiübel---alles gleichzeitig:

    "Unverbrüchliche Treue: Zeitungsverleger ehren Angela Merkel mit Ehren-Preis"

    In schwierigen Zeiten kann sich die Bundeskanzlerin auf ihre treuesten Verbündeten verlassen: Die Medien. Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) ehrt Angela Merkel mit der „Ehren-Victoria 2018“. Sie erhalte den Preis, so die Verleger u.a. von „Stern“, „Spiegel“, „Focus“, für „ihre bisherige politische Gesamtleistung“. Die Begründung klingt wie Hohn: Merkel habe „eine offene, reformfähige und stabile Gesellschaft“ geschaffen. Die Zeitschriftenverleger: „Ihre Leistungen sind ein unersetzlicher Betrag für eine pluralistische Gesellschaft, geprägt von Meinungsfreiheit und freier Presse.“ Der Preis wird feierlich am 5. November übergeben.

    Ein bißchen viele LÜGEN auf einmal! Aber damit ist die Bezeichnung LÜGEN-PRESSE - LÜCKEN-PRESSE zu 100 % erwiesen.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/17/unverbruechliche-treue-zeitungsverleger/

    WAS FÜR EIN ZYNISMUS---ein ORDEN für die VERNICHTUNG des EIGENEN VOLKES!

  34. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    14. September 2018 14:09 - Sebastian Kurz oder: Wie man ohne Not Freunde und Wähler verliert

    Können Sie sich vorstellen, daß dem Mund des Chefs der Österreichischen Polizeigewerkschaft solche Worte entfleuchten? Nie und nimmer---denn in Ö herrschte immer schon das Duckmausertum!

    "Rainer Wendt: Halten Sie durch, Herr Maaßen!"

    Mit einem empathischen Appell richtet sich der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, an Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen: „Halten Sie durch!“ Gleichzeitig verurteilt er die „Jagd“ auf den Beamten. Diese sei von „Hass und Verachtung“ getrieben. Die Akteure nähmen billigend oder absichtlich in Kauf, „was mit dem Menschen geschieht“.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/14/rainer-wendt-halten/

    In Ö verdient man sich immer schon auf die einfache Tour lieber 30 Silberlinge!

  35. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    11. September 2018 08:59 - Die UNO oder: Wenn eine Kommunistin über Österreich zu Gericht sitzt

    Seit der deutsche WEBER scharf darauf ist, den Herrn JUNCKER abzulösen, sehe ich---nach seinen Aussagen zu ORBAN und dem beabsichtigten schäbigen Vorhaben mit diesem --- alles in einem viel klareren Licht! Daß da KURZ auch mittun will, zeigt, WO und von WEM die BEFEHLE für die EU AUSGEGEBEN werden.

  36. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    10. September 2018 13:27 - Versagen der Schulpolitik, Versagen der Immigrationspolitik

    Wie ich schon gestern geschrieben habe, als ich den Brief dieser Lehrerin gepostet habe:

    Allerdings ist die Klage dieser Lehrerin insofern nicht am Platz, so lange sie selber so überaus gutmenschlich ist und und so felsenfest vom Sozialismus, bzw. von dessen "linkem Rand" bis in die Haarspitzen überzeugt ist, denn SIE hat mit ihrem Kreuzerl auf dem Wahlzettel selber ein gerüttelt' Maß an SCHULD, daß die Dinge eben so sind, wie sie sie schildert!

    PS: Mein Mitleid mit LINKEN LEHRERN hält sich in Grenzen; wirklich leid tun mir nur freiheitliche Lehrer, falls es die überhaupt gibt! Auch die ÖVP-Lehrer dürfen sich nicht aufregen, denn auch die ÖVP hat die linke Bildungspolitik geduldet, bzw. mitgetragen.

  37. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    10. September 2018 10:49 - Versagen der Schulpolitik, Versagen der Immigrationspolitik

    Es ist ja schon erheiternd, wie jetzt so LINKXLINKE GRÖSSEN, wie etwa Peter Michael LINGENS et al. plötzlich weinerlich die Folgen jener (Schul-)-Politik beklagen, die sie Jahrzehnte lang GEFORDERT und GEFÖRDERT haben! Jetzt stehen sie vor den Trümmern und den katastrophalen, fast nicht mehr rückgängig zu machenden FOLGEN ihrer Traum (oder besser: WAHN-)-Vorstellungen von Multikulti und Laissez-faire der 68er! Man könnte ja schadenfroh lachen, wenn es nicht so sehr zum Weinen wäre!

  38. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    09. September 2018 11:29 - Bedeutet Pensionsreform Wahlniederlage?

    OT---aber soeben bekam ich folgendes Mail mit einem Artikel aus der "Kleinen Zeitung", den ich in seiner vollen Länge weiterleite:

    RADIKALER ISLAM AN SCHULEN

    Lehrerin: "Warum ich nicht mehr schweigen kann"

    Susanne Wiesinger, Lehrerin an einer Neuen Mittelschule in Wien-Favoriten, erzählt vom Alltag in ihrer Brennpunktschule: von Konflikten mit muslimischen Kindern, vom Schweigen ihrer Vorgesetzten und der Politik. Ein Auszug aus dem Buch "Kulturkampf im Klassenzimmer", das am Montag im QVV-Verlag erscheint.

    Am 7. Jänner 2015 verübten zwei Islamisten einen Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ in Paris. Elf Menschen wurden dabei getötet. Weltweit gingen Menschen auf die Straße und bekundeten ihre Solidarität mit den Opfern mit dem Spruch „Je suis Charlie“. Politiker aus aller Welt verurteilten den Anschlag.

    Nicht so meine Schüler. Viele meiner Schüler feierten die Attentäter wie Helden. Die Opfer spielten für sie keine Rolle.

    An diesem Tag wurde mir bewusst, wie stark der konservative bis fundamentalistische Islam unsere Schüler beeinflusst, wie sehr diese Religion die Gedanken der Kinder beherrscht. Ich erkannte, wie weit die Mehrheit in der Schule von den Werten, die wir Lehrer ihnen zu vermitteln versuchten, entfernt war.

    "Wir müssen die Ehre unseres Propheten verteidigen"

    Die Ursachen für diesen Terroranschlag waren für viele Schüler in der Politik Israels und der USA zu suchen – und besonders in der Beleidigung des Propheten Mohammed durch Karikaturisten. „Wer den Propheten beleidigt, hat den Tod verdient. Wir Muslime müssen uns gegen den Westen verteidigen. Niemand darf unseren Propheten lächerlich machen. Wir sind dadurch alle beleidigt und müssen die Ehre unseres Propheten verteidigen.“

    Das waren nur einige von vielen Aussagen, die mich nachdenklich bis beunruhigt zurückließen. Viele Mädchen haben geweint. Sie hatten Angst, dass ich sie jetzt nicht mehr mögen würde, weil sie Muslime sind. Die Buben gingen mit der Situation vollkommen anders um: Sie waren wütend, gereizt und aggressiv. Doch je länger wir mit den Jugendlichen diskutierten und versuchten, auf sie einzuwirken, umso mehr stellten sie ihre islamistischen Sympathien und Theorien infrage. Zumindest für den Moment. Am Ende blieb meist die Vorstellung: Das waren keine Muslime wie wir. Denn wir tun so etwas nicht.

    Dieses Erlebnis führte mich zu der Frage: Woher kommt die ablehnende und aggressive Haltung dieser Jugendlichen gegenüber unserer Gesellschaft? Eigentlich wollen diese Kinder ja zu uns gehören und die Freiheiten unseres westlichen Lebensstils genießen. Aber sie können nicht. Es gibt eine Kraft, die sie zurückhält, die stärker ist als alles andere: ihr muslimischer Glaube. Er kontrolliert und lenkt sie.

    "Religion hatte unsere Schule im Griff"

    Ich konnte diese Vorfälle nicht mehr als bedauerliche Einzelfälle abtun. Es ging nicht mehr. In meiner Schule hatte sich etwas Grundlegendes verändert, und ich empfand ein wachsendes Unbehagen bei dem Gedanken, dass der Islam für viele Schüler das Wichtigste in ihrem Leben geworden war. Religiöse Gebote und Verbote beherrschten ihr Denken.
    Sie gehorchten ihrem Glauben. Alles andere musste sich unterordnen. Die Religion hatte unsere Schule im Griff.

    Das ging so weit, dass diese Schüler mit unserer Kultur nichts zu tun haben wollten, sie hassten und sie immer mehr auch aktiv bekämpfen wollten. So wie die „Charlie Hebdo“-Terroristen, die genau deswegen von ihnen bewundert wurden. Die Anschläge von Paris waren bei uns in der Schule noch sehr lange Thema. Im Lehrerzimmer diskutierten wir intensiv und emotional miteinander, besonders über die Reaktionen unserer Schüler.

    "Viele Lehrer scheuen sich, Kritik am Islam zu üben"

    Sosehr alle über die ausdrücklichen Sympathiebekundungen entsetzt waren, wirklich überrascht war niemand. Die Veränderungen in den Jahren zuvor waren zu offensichtlich. Viele muslimische Schüler und deren Eltern hatten eine immer fundamentalistischere und radikalere Richtung eingeschlagen. Viele meiner Kollegen hatten die Veränderung auch gespürt, wagten dennoch nicht, offen darüber zu sprechen. Bis heute scheuen sich viele Lehrer, Kritik am Islam zu üben. Der Grund des Schweigens liegt in einer Verwechslung von Akzeptanz und Toleranz sowie der Sorge, als überfordert und islamophob diffamiert zu werden.
    Dabei sind die Hinweise auf diesen religiösen Wandel nicht zu übersehen.

    Viele unserer Schüler entglitten uns zunehmend in die Welt des Glaubens. Wir konnten sie dorthin nicht begleiten. Zurückhalten konnten wir sie auch nicht. Die Gräben zwischen uns wurden größer, und wir kamen immer weniger zu ihnen durch. Jeder weitere islamistische Terroranschlag erhärtete den Verdacht: Immer mehr muslimische Schüler haben Verständnis für diese Gräueltaten. Die Sympathien für die Attentäter sind stärker als das Mitleid mit den Opfern.

    "Es ist zu stark. Wir sind zu schwach."

    Lehrer und Schüler leben in zwei völlig verschiedenen Welten, die nicht miteinander vereinbar sind. Und wir Lehrer haben das akzeptiert. Was bleibt uns anderes übrig? Wir haben nicht mehr die Kraft, gegen dieses religiöse Gedankengut unserer Schüler anzukämpfen. Es ist zu stark. Wir sind zu schwach.

    Der Stadtschulrat (SSR) für Wien machte sich offenbar zum Zeitpunkt der Pariser Anschläge noch keine großen Sorgen über die Radikalisierung junger Muslime in Österreich. Frankreich sei ein anderes Land mit einer anderen Geschichte und zum Glück nicht einmal ein Nachbarland Österreichs. Bei uns schien, zumindest für den Stadtschulrat und die Wiener Stadtpolitik, Integration zu funktionieren.

    Natürlich gab es Beispiele gelungener Integration. Man konzentrierte sich allerdings nur auf diese und übersah dabei die immer größer werdenden Brennpunkte. Als Sozialdemokratin war auch ich jahrelang davon überzeugt gewesen, dass Integration in jedem Fall gelingen müsste. Es braucht nur genügend Ressourcen und die Akzeptanz der österreichischen Mehrheitsgesellschaft. Diese Einschätzung teile ich heute nicht mehr.

    "Über Jahre stieß ich auf Unverständnis"

    Schon damals sprach ich meinen Dienstgeber und die Lehrergewerkschaft auf das Thema „Politischer Islam in der Schule“ an. Bei beiden stieß ich über Jahre auf Unverständnis und Desinteresse. Oft auch auf Kritik und Ablehnung. Nachdem sich die Anschläge in Europa wie auch die Vorfälle mit radikalisierten Jugendlichen an Schulen gehäuft hatten, fanden dann schließlich doch einige Veranstaltungen zur Deradikalisierung an Schulen statt. Ich war mit keiner wirklich zufrieden. Die vortragenden Referenten vermittelten mir stets den Eindruck, das Problem nicht verstanden zu haben: „Ändert euch und akzeptiert die Welt, in der eure Schüler leben, wie sie ist. Dann wird Integration gelingen.“

    Eine realitätsfernere und naivere Meinung konnte man nicht haben. Ich sollte akzeptieren, dass diese Jugendlichen die religiösen Gesetze unseren weltlichen vorziehen? Ich sollte mich damit abfinden, dass Mädchen nicht schwimmen gehen dürfen und mit Einsetzen ihrer Periode in einer Moschee nach einem passenden Ehemann gesucht wird? Ich sollte zusehen, wie muslimischen Schülern unser kulturelles Leben vorenthalten wird, weil es in den Augen ihrer Eltern haram (religiös verboten) ist?
    Einwände vonseiten der Lehrer, die Probleme bei der Integration könnten auch an den Familien und muslimischen Communitysliegen, wurden mit der moralischen Überlegenheit der Vortragenden weggewischt. „Lehrer müssen mehr Selbstreflexion betreiben. Die Türken sind ein stolzes Volk.

    "Sie wollten nicht glauben, was ich ihnen erzählte."

    "Das Fasten im Ramadan ist wichtig für Muslime." Derartige Aussagen veranlassten mich, bei den Deradikalisierungsexperten in unseren Seminaren nicht unbedingt Verständnis zu erwarten. Also versuchte ich mein Glück im privaten Umfeld. Doch auch meine Freunde und Bekannten, allesamt bürgerliche Linke, zeigten wenig Interesse an diesen Entwicklungen. Sie wollten nicht glauben, was ich ihnen erzählte. Ich versuchte in einigen Gesprächen zu erklären, dass muslimische Schüler nicht nur im Internet, sondern sehr wohl auch in ihren konservativen Moscheen und Verbänden bei uns in Österreich radikalisiert werden.

    Diese Gespräche über Integrationsprobleme führten meist zu Vergleichen mit der katholischen Kirche oder zu positiven Berichten über Reisen durch muslimische Länder, natürlich aus der Jugendzeit. Der beste Beweis für gelungene Integration war dann letztendlich der Brunnenmarkt in Wien, ein türkischer Straßenmarkt, wo man so schön Kaffee trinken und billig einkaufen kann. Angesichts dieser Ignoranz zog ich mich auch im privaten Umfeld immer weiter zurück.

    "Am nächsten waren mir meine Lehrerkollegen"

    Bis heute ist es mir unverständlich, warum Linke den konservativen Islam verteidigen. Jahrelang haben dieselben Linken die katholische Kirche – zu Recht – kritisiert und ihre Anhänger abfällig als „Kerzlschlucker“ bezeichnet. Als Ansprechpartner für meine Schulprobleme blieben nur noch Familienmitglieder und engste Freunde. Am nächsten waren mir aber immer meine Lehrerkollegen. Nur sie verstanden, was wirklich an Brennpunktschulen passiert. Nur sie bekamen mit, unter welchem furchtbaren Druck viele unserer muslimischen Schüler stehen und wie zerrissen sie sind. Nur mit meinen Kollegen konnte ich auch die schlimmsten Ereignisse besprechen; manchmal zynisch und desillusioniert.

    Lange Zeit hielt ich mich an die Vorgabe des Dienstgebers und sprach in der Öffentlichkeit nicht über die Probleme an Wiener Schulen. Die Amtsverschwiegenheit schob ich ehrlich gesagt nur vor. Der Hauptgrund war die Sorge, in die Nähe von rechtskonservativen Parteien gerückt zu werden. Einerseits entspricht das nicht meiner politischen Haltung. Andererseits könnte das zusätzliche Isolation im beruflichen wie im privaten Leben bedeuten. Das wollte ich unbedingt vermeiden. Also schwieg auch ich lange Zeit.

    Mein gesamtes Erwachsenenleben stand ich dem linken Rand der Sozialdemokratie nahe. Ich empfand die Aussicht, in die Nähe einer rechten Partei gerückt zu werden, als bedrohlich. Und so besprach ich Probleme nur mehr mit Kollegen, die mit ähnlichen Situationen an ihren Schulen konfrontiert waren.

    "Der Druck des Stadtschulrats wurde immer größer"

    Wir diskutierten zum Beispiel die Motivation von Schülern, Wildschweine zu quälen und zu töten und die verharmlosende Reaktion ihrer Eltern. Wir unterhielten uns darüber, warum unsere Schüler den Ehrenmord an einer afghanischen Schülerin verteidigten und warum Mädchen meinten, ihre Familie müsste sie töten, wenn sie einen Christen heiraten.

    Natürlich suchte ich in vielen Fällen auch das Gespräch mit meinem Dienstgeber. Leider nur mit geringem Erfolg. Dies machte die Arbeit mit vielen unserer Schüler nicht unbedingt einfacher. Als ÖVP und FPÖ im Dezember 2017 an die Regierung kamen, wurde der Druck des Stadtschulrats, der Gewerkschaft und auch der moralische Druck des privaten Umfelds, nicht über Integrationsprobleme – schon gar nicht von Flüchtlingskindern – zu sprechen, noch einmal erhöht.

    Meine Frustration darüber war, ehrlich gesagt, manchmal größer als jene über die neue Regierung. Anfang Jänner 2018 ging ich zur Abschlusskundgebung der großen Demonstration gegen die neue türkis-blaue Regierung auf dem Heldenplatz in Wien.

    "Wir werden Kopftuch tragen"

    Als Sozialdemokratin kritisierte ich den geplanten Abbau im Sozialsystem, das war meine Hauptmotivation, hinzugehen. Ich lauschte einer Rednerin, die uns Demonstranten aufforderte, unsere Körper schützend vor alle Moscheen zu werfen. Tosender Applaus um mich herum! Frauen mit netten Transparenten riefen spontan: „Wir werden Kopftuch tragen!“ Ich war in diesem Moment wie erstarrtund fühlte mich wirklich einsam. Ich musste die Demo fluchtartigverlassen.

    Natürlich darf kein Mensch aufgrund seiner Religionszugehörigkeit diskriminiert werden. Meine Gedanken waren aber auch: Würden diese jubelnden Demonstrantinnen ihre Körper auch vor Moscheen werfen, mit deren Hilfe meinen Schülerinnen ein Ehemann vermittelt wird? Werfen sie
    den Körper auch vor jene Moscheen, die den Koran über unsere Verfassung stellen, die unsere Jugendlichen daran hindern, sich in die österreichische Gesellschaft zu integrieren? Wirft eigentlich irgendjemand von diesen aufgeklärten und toleranten Linken seinen Körper vor ein Mädchen, dem mit Mord gedroht wird, wenn es aus starren patriarchalen Familienverhältnissen ausbrechen will?

    "Sie wollen wiedergewählt werden"

    Die Ignoranz der Sozialdemokraten in meinem beruflichen Umfeld gegenüber Problemen mit muslimischen Schülern sehe ich rein pragmatisch: Sie wollen wiedergewählt werden und ihre Posten behalten. Deswegen darf es kein Problem geben, für das sie verantwortlich gemacht werden können.

    Die Ignoranz im privaten Bereich ist dagegen von romantischen Vorstellungen geprägt: Links ist gut, rechts ist böse. Und wir Linken sind die Retter der Unterdrückten. Hinterfragen ist oft schon zu mühsam. Das Leben soll einfach und schön sein. Beides erhöhte den Druck in mir, über die wirklichen Probleme muslimischer Schüler zu sprechen. Denn für mich gehören sie zu uns, und darum muss sich eine Mehrheitsgesellschaft ihrer Probleme annehmen.

    Ich bin heute davon überzeugt: Was den betroffenen Kindern und Jugendlichen am meisten schadet, sind falsche Toleranz und Stillschweigetaktik gegenüber dem radikal-konservativen Islam."

  39. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    08. September 2018 09:14 - Von der Lückenpresse zur Lügenpresse

    Eine deutsche BUNDESKANZLERIN und ihre Vasallen LÜGEN zu Chemnitz, daß sich die Balken biegen, und dennoch stimmen die GLEICHGESCHALTETEN dt. und österr. Medien, obwohl sie es mittlerweile besser wissen müßten, in diese LÜGEN dreist ein.

    Das ist ERSCHRECKEND, und gleicht mehr und mehr den üblen Gepflogenheiten einer Diktatur!

    Ebenso erschreckend ist, daß der Präsident des deutschen Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg MAASZEN, wie einst schon bei den alten Römern, als ÜBERBRINGER einer SCHLECHTEN BOTSCHAFT, in diesem Fall einfach der WAHRHEIT, medial HINGERICHTET wird:

    „Tagesthemen“ hetzen: Maaßen „zündelt und hat nicht mehr alle Tassen im Schrank“

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/08/tagesthemen-maassen-tassen/

    Nur eine handvoll (und kein bißchen mehr!)von Journalisten in D und Ö wagt das Risiko, die Wahrheit zu schreiben und nicht dem vorgeschriebenen linxlinken Mainstream zu folgen---zu diesen wenigen gehört Dr. UNTERBERGER!

    Gäbe es das TAGEBUCH nicht, es wäre wirklich zum Verzweifeln! 1000 Dank, A.U.!

  40. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    07. September 2018 10:56 - Mindestsicherung: eine Katastrophenbilanz

    OT---aber was hat man sich doch gestern im ORF vor Schadenfreude über die Geschichte mit dem Musterlehrling mit Migru fast zersprargelt, weil die FPÖ diesem etwas vorgeworfen hatte, was offenbar nicht stimmt! Den Ansagern und v.a. den -INNEN blieb vor Entrüstung fast die Luft weg, die Äuglein glänzten!

    Dabei war das ein Klacks gegenüber den LÜGEN im Nachbarland D, wo man bestrebt war, unbedingt eine HETZJAGD von RECHTEN auf Migranten in CHEMNITZ zu erfinden und über den gesamten Erdkreis zu VERBREITEN!

    Wann wirft man endlich einer der größten LÜGNERINNEN und Landesverräterinnen der Gegenwart, nämlich der BUNDESKANZLERIN Angela MERKEL vor, daß sie OHNE ZU ÜBERPRÜFEN nachgeplappert hat, was ihr die LINKEN in den Mund gelegt hatten und was sie selber GLAUBEN WOLLTE?
    Das Bestreben MERKELS ist es, die Deutschen zu denunzieren---eine unausrottbare Gepflogenheit, seit es den Sozialismus gibt!

    Deutscher VERFASSUNGSSCHUTZ-Präsident Dr. Maaßen ZWEIFELT an Informationen über HETZJAGDEN in CHEMNITZ

    http://diepresse.com/home/Ausland/Aussenpolitik/5492397/

  41. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    05. September 2018 10:29 - Europäische Soldaten werden nach Afrika müssen

    Ich will's ja nicht verschreien, aber wie's aussieht, hat der rege Nachschub an "aus Seenot" Geretteten ein auffallend jähes Ende gefunden, nachdem man zuvor tagtäglich mit Meldungen von "Schiffsbrüchigen" bombardiert worden war, die unbedingt von Gutmenschen gerettet werden mußten---allerdings nicht, wie es logisch gewesen wäre, zur nahen libyschen Küste, sondern ans weit entfernte Italien.

    Daß dem so ist, haben wir dem RECHTEN italienischen Innenminister SALVINI zu verdanken, der einfach nur hart und konsequent aufgetreten ist und kurzerhand Italiens Häfen für die Landung von angeblichen Rettungsschiffen mit schwarzen Massen aus Afrika GESPERRT hat.

    Nun kann man nur hoffen, daß SALVINI auch konsequent BLEIBT (mit Italien haben wir ja im vorigen Jhdt. leider sehr schlechte Erfahrungen mit "Bündnistreue" gemacht!)

    Wie gesagt, ich möchte es nicht verschreien, aber ich hoffe sehr, daß sich SALVINI bei ORBAN auch weiterhin ein Beispiel nimmt und konsequent das Landen von Schiffen mit ILLEGALER FRACHT verbietet!

  42. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    02. September 2018 13:15 - Eine Gaukelei namens Demokratie

    OT---aber sonst bekommt man solche Vorfälle nicht zu Ohren:

    "Bad Krozingen: Vergewaltigungsepidemie erschüttert Stadt"

    "Baden-Württemberg/Bad Krozingen – Der Kurort wird der sexuellen Gewalt von Migranten nicht mehr Herr. Der aus der Not geborene Versuch, den Männern einen angemessenen Umgang mit Frauen zu vermitteln, scheitert auf ganzer Linie."

    "Wie nur den Asylsuchenden in der Stadt einen angemessenen Umgang mit Frauen vermitteln? Hierfür wurden zwei Integrationsmanagerinnen eingestellt. In Kooperation mit Pro Familia bot man in der Not sogar entsprechende Kurse an. Daran nahmen allerdings nur drei Männer teil – ein Offenbarungseid, so die AfD in einer Stellungnahme."

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/02/bad-krozingen-vergewaltigungsepidemie/

    Täuche ich mich, oder habe ich von dem Verein mit dem schönen Namen "Pro Familia" ziemlich viel Negatives vernommen? Daß man dort eher das Gegenteil dessen, was der Name bedeutet, im Focus hat?

    PS: Übrigens finde ich auch 200.000 Zuwanderer pro Jahr um 200.000 Leute zu viel!

  43. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    27. September 2018 08:56 - 19 Länder scheiden aus EU aus

    Was für ein übler Verein ist doch die EU, dieser Völkerkerker, daß es für ein Land nahezu unmöglich ist, sich aus den Fängen dieser Krake wieder zu befreien!

    Hätte sich die EU an die eigenen STATUTEN gehalten, wäre alles soweit halbwegs in Ordnung---aber diese Statuten wurden von oben nicht eingehalten, also hat die EU KEINEN Grund, vor allem aber KEIN RECHT, sich so rachelüstern aufzuführen, wenn ein Mitglied nicht mehr gewillt ist, mit zu tun und einfach ausscheiden will.

    Das angebliche FRIEDENS-Projekt ist zum UNfriedens-Projekt mutiert, das mit vorgeblichen Vorteilen die Bürger eingelullt hat, weil man von Anfang an völlig andere Ziele mit diesem künstlichen Gebilde hatte.

    Coudenhove-Kalergi wäre sehr zufrieden, wie seine Pläne umgesetzt werden. Daß die BRITEN nun AUSSCHEREN wollen und das ganze Kartenhaus zum Einsturz bringen, war nicht einkalkuliert. Deshalb bestraft man sie jetzt mit allen MAFIA-METHODEN!

    Glückliche SCHWEIZ, glückliches NORWEGEN, ihr seid den Schalmeienklängen nicht erlegen!

  44. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    23. September 2018 16:26 - EU-Verfahren gegen Ungarn und Polen? Dann jetzt auch für Deutschland!

    KURZ hat sich mit seinen Versprechungen im Wahlkampf gleich zweimal mit fremden Federn geschmückt---und damit die Wahl mit zweifachem "IDEEN-RAUB" für sich entschieden:

    1. Kurz hat, obwohl ORBAN bereits lange zuvor dank seines Weitblicks--- auf eigene Initiative und gegen den Willen MERKELS!--- durch die Errichtung eines wirksamen Grenzzaunes die BALKAN-ROUTE praktisch geschlossen hatte, plötzlich die "Schließung der Balkanroute" für sich entdeckt und ist damit hausieren gegangen, als wäre dies seine eigene Idee gewesen. Und jetzt?

    2. KURZ hat sich flugs die Jahrzehnte langen FORDERUNGEN der FPÖ nach einer Minimierung des Ausländerzuzugs zu Eigen gemacht. Und jetzt?

    Und jetzt hat KURZ den größten Fehler gemacht: Er hat, um in der EU gut dazustehen, bzw. Wünschen seiner Förderer hinter den Kulissen nachzukommen, unseren Nachbarn UNGARN vor den Kopf gestoßen und der befohlenen ÄCHTUNG ORBANS und seiner Landsleute hinterfotzig zugestimmt.

    Gerade mit Ungarn verbindet uns eine Jahrhunderte lange gemeinsame Geschichte, die nicht immer friktionsfrei war, wobei mMn aber die Ungarn im Recht waren.

    Dieser absolut ungerechtfertigten ÄCHTUNG Ungarns, bzw. Orbans hätte KURZ als Vertreter Österreichs schon als enger Nachbar niemals zustimmen dürfen! Es ist eine SCHANDE, daß er etwaigen persönlichen Karriere-Gelüsten die gute Nachbarschaft zu Ungarn geopfert hat. Ich schäme mich für ihn!

    PS: Hatte KURZ sich nicht einmal damit aufgeplustert, daß er mit ORBAN öfter zusammentreffe als STRACHE? Jetzt hat er sein wahres Gesicht gezeigt. Hätte ich ihm meine Stimme gegeben, würde ich mich fürchterlich giften.

  45. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    19. September 2018 09:00 - Zehn Gründe, warum Kern gehandelt hat – zehn Gründe, warum das für die SPÖ fatal ist

    Hmm, wie war das doch am Beginn von KERNS Kanzlerschaft? Kam da nicht der SOROS-SOHN flugs angereist, um KERN die Direktiven seines Vaters George zu unterbreiten? Da hatte SOROS auf das falsche Pferd gesetzt und muß sich nun neue Ränke ausdenken! Und SILBERSTEIN ist vermutlich auch etwas desperat.

  46. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    17. September 2018 09:28 - Völkerwanderung – oder hässliche Szenen: Es gibt keine dritte Alternative

    A.U. schreibt:

    "Europa hat damals seine Überbevölkerung in andere Kontinente entsorgt, Richtung Amerika, Australien oder Südafrika. Diese Entsorgung bedeutete aber die Vernichtung, Versklavung, Kolonialisierung dortiger Völker, wie etwa Indianer und Aborigines."

    Man vergißt dabei aber, hinzuzufügen, daß diese Erdteile damals ganz, ganz dünn besiedelt waren---riesige Landstriche waren MENSCHENLEER!

    Daß die Spanier, Portugiesen, Holländer, Briten etc. die Eingeborenen abschlachteten, lag wohl an der damaligen generellen Ansicht: Ein Menschenleben galt nicht viel. Diese Einstellung gilt heute nur noch für Deutsche; alle anderen werden "gerettet".

    Ebenso schlimm wie die Ausrottung der Autochthonen jener Kontinente war dann der folgende SKLAVENHANDEL, an dem die Akteure am Leid anderer Menschen üppig verdienten und Reichtümer für viele Generationen (bis heute!) anhäuften und eigentlich nie zur Verantwortung gezogen wurden/werden:

    https://de.metapedia.org/wiki/Sklavenhandel

    Die "Zuwanderer" von heute wollen sich aber in ein dicht besiedeltes Europa hineindrängen! Vor allen Ländern ist Deutschland so dicht wie kein anderes Land besiedelt---und gerade dorthin drängen die Leute aus aller Welt!

    PS: Gestern hörte ich im Radio, daß WIR immer mehr STROM VERBRAUCHEN!
    Es wurde auch erwähnt, daß durch die Zuwanderung "natürlich" noch mehr Strom erzeugt werden muß.
    Aber nicht nur DAS! Die Massen an jungen Mohammedanern wollen natürlich alle bald einmal ein AUTO besitzen!

    Durch die INVASOREN wird also nicht nur der Stromverbrauch gewaltig erhöht, sondern auch der Straßenverkehr (beides zulasten der Natur!)---und die Autos brauchen ja dann auch wieder viele Abstellplätze! Ja, Ihr GRÜNEN und sonstigen Gutmenschen, da seid ihr, die ihr immer gleich wegen jedem Schmarren lauthals schreit, plötzlich ganz still!

  47. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    14. September 2018 11:25 - Sebastian Kurz oder: Wie man ohne Not Freunde und Wähler verliert

    OT---aber wie es aussieht, hat niemand in Chemnitz den Mann mit mehreren Messerstichen brutal ermordet, denn wenn ein Mohammedaner, der der grausamen Tat dringend verdächtigt wird, behauptet, er sei UNSCHULDIG, dann glauben ihm natürlich die deutschen Gerichte! Die "GÄSTE MERKELS" sind ja alle anständig, ehrlich, arbeitswillig, jeder Gewalt abhold!

    Das MESSER ALLEINE kann aber die Tat nicht wirklich begangen haben---folglich müssen es NAZIS gewesen sein; ist doch klar wie Stiefelwichs! Schöne neue ISLAMISCHE WELT in Deutschland und in Österreich!

    "Mutmaßlicher Chemnitz-Täter bald auf freiem Fuß?"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/14/mutmasslicher-chemnitz-taeter/

    "Vera Lengsfeld: #WirSindMaaßen"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/14/vera-lengsfeld-wirsindmaassen/

    Jan FLEISCHHAUER im SPIEGEL:

    "Verfassungsschutz: Die TREIBJAGD auf Hans-Georg Maaßen"

  48. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    06. September 2018 10:43 - Der größte BVT-Skandal findet im Parlament statt

    "Egal, wo er hinkommt: SALVINI wird gefeiert wie ein Superstar"

    Italiens Innenminister Matteo SALVINI, der sein Wahlversprechen hält, sich radikal gegen die katastrophale Migrationspolitik der Vorgängerregierungen zu stellen, wird überall, wo er auftaucht, von den Bürgern euphorisch begrüßt. Mit Video.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/06/egal-salvini-superstar/

    DAS wird man in der EU gar nicht gerne sehen! Noch dazu hat SALVINI keinerlei "Berührungsängste" dem charakterstarken ORBAN gegenüber, den man ja unbedingt aus der EVP (gestern vernommen vom Kandidaten für den EU-Ratspräsidenten namens WEBER!) AUSSCHLIESZEN möchte, weil ORBAN einerseits die SOROS-Universität aus Ungarn draußen haben will, andrerseits, weil er seine Bürger vor einer Mohammedaner-Invasion und der damit einhergehenden ISLAMISIERUNG schützen will.

  49. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    04. September 2018 17:04 - Kern und ORF-Redakteure: ein unschlagbares Team

    A.U. schreibt:

    "In Summe gibt das freilich für beide eine verheerende Mischung: Haben im Vorjahr noch 943.000 dem Sommergespräch mit Kern zugeschaut, so waren es heuer bloß noch 626.000. Wir sehen also auch diesbezüglich ORF und SPÖ in trauter Gemeinsamkeit: auf steiler Abwärtsfahrt."

    Gut so! Vielleicht erübrigt sich eine von sehr vielen Bürgern so wütend herbeigesehnte Zerschlagung und Neu-Orientierung des ORF durch die schwarz-blaue Regierung! Wenn die Abwärtsfahrt des ORF in diesem Tempo weitergeht, braucht gar niemand mehr aktiv zu werden---der ORF ist als verlängerter Arm von ROT und GRÜN bereits genau so uninteressant geworden wie ROT und GRÜN als Parteien. Das peinliche Süßholzraspeln bei roten und grünen Interviewpartnern einerseits und der ebenso peinliche Haß bei schwarzen, v.a. aber bei BLAUEN Interviewten andrerseits wird von immer mehr Zusehern durchschaut und abgelehnt.

    Also, nur weiter so mit dem ewiggestrigen ROT-GRÜN-FUNK---irgendwann einmal werden es die verstocktesten ORF-ler merken, daß ihre Zeit vorüber ist.

  50. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    02. September 2018 11:32 - Eine Gaukelei namens Demokratie

    A.U. schreibt:

    "Als besonders krasses und anschauliches Beispiel einer Ablenkungsstrategie sei die von der EU-Kommission plötzlich ins Zentrum gerückte Frage der "Sommerzeit" herausgegriffen."

    Also, ICH bin nicht BEFRAGT worden, von einer EU-weiten Umfrage war mir nichts bekannt. Der "Teilnehmerkreis" scheint winzig klein gewesen zu sein. Sei's drum.

    Ich persönlich war bis jetzt sehr zufrieden mit der gegenwärtigen Lösung: Ich genoß die langen Sommerabende. Wenn ich---als Pensionistin genieße ich dieses Privileg!---um 8h aufstehe, herrscht auch im tiefsten Winter keine Dunkelheit mehr; dafür habe ich gelegentlich die Chance, einen Sonnenaufgang zu erleben! ;-)

    Der Gedanke, daß es, falls die "Sommerzeit" nun das ganze Jahr über gelten soll, ist für mich persönlich sehr schlimm. Aber ich denke da in erster Linie an die SCHULKINDER und KINDERGARTENKINDER! Wenn Schule und Kindergarten um 8h beginnen, herrscht noch lange tiefste DUNKELHEIT---grauenhaft! Da werden die meisten Kinder sehr schläfrig sein, wenn beim Blick durch's Fenster noch "Nacht" ist!

    Wäre man nun so flexibel, sowohl die Schulen, als auch die Kindergärten im Winterhalbjahr erst um 9h (NEUN UHR!) zu öffnen, wäre alles halb so schlimm. In England ist das immer schon so, wenn ich nicht irre.

    Aber ach, ich vergaß, daß dann die Kinder der Berufstätigkeit der Mütter noch mehr im Wege stünden als dies ohnehin schon der Fall ist! Aber man könnte das umgehen, und Geschäfte, Banken etc. auch erst um 9h zu öffnen. Auch das funktioniert in GB!

  51. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    26. September 2018 15:34 - Kickl und die Medien: Unerträgliche Stümper – unerträgliche Heuchler

    Wieder ist die deutsche Sprache um ein Wort reicher---der österr. Rundfunk nimmt seinen Bildungsauftrag sehr, sehr ernst: Der SPÖ-Mann Harald TROCH glaubt nicht an eine "AnführerIN-Partei"!
    Ich habe mir die Stelle viermal angehört, weil ich dachte, ich müßte mich doch verhört haben---er meinte tatsächlich "AnführerIN-Partei"!

    PS: Auch wenn die meisten Linken "das Pulver nicht erfunden haben", aber das muß man ihnen lassen---GENDERN können sie besser als die Erfinder dieser Landplage! ;-)

  52. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    26. September 2018 14:54 - Kickl und die Medien: Unerträgliche Stümper – unerträgliche Heuchler

    Den PRINZLING SCHIEDER hat wohl das Glück verlassen! Zuerst verliert er die Wahl zum Wiener Bürgermeister---und jetzt das! Ein verwöhnter knallroter, eiskalter Ehrgeizling muß sich plötzlich mit der 2. Reihe abfinden als stellvertretender Klubobmann! Mein Mitleid hält sich in Grenzen, zumal er mir immer schon höchst unsympathisch war; ich weiß nicht, was der ungute Zug um seinen Mund bedeutet---irgendwie stieß er mich immer ab.

  53. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    22. September 2018 09:43 - Pamela Rendi-Wagner könnte einem fast leid tun

    Es wird mit der Kür Pamela RENDI-WAGNERS als SPÖ-Chefin eine direkte Linie nach Israel deutlich sichtbar, gewissermaßen ein dicker "ROTER" FADEN:

    Ihr Mann, Michael RENDI, ist ein österreichischer Diplomat und war zuletzt Kabinettchef des Kanzleramtsministers für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien, Thomas DROZDA. Von 2008 bis 2011 war Rendi österreichischer Botschafter in Israel.

    RENDI-WAGNER hatte eine Gastdozentur am Department of Epidemiology and Preventive Medicine, School of Public Health, Tel Aviv University, Israel 2008–2011 inne.

    Christian KERN beteiligte sich im August 2016 offiziell an der israelischen Firma seiner Frau. Zeitgleich mit dem Bundeskanzler stieg eine diskrete Liechtensteiner Anstalt ein, die dem SPÖ-nahen österreichischen Milliardär Martin SCHLAFF zugerechnet wird.

    https://www.addendum.org/kern/kern-schlaff/

    "Die dubiose Israel-Firma des Kanzlers"

    https://www.oe24.at/oesterreich/politik/wahl2017/spoe/Die-dubiose-Israel-Firma-des-Kanzlers/301901726

    "Kanzler Kerns Israel-Connection"

    https://alexandrabader.wordpress.com/2017/09/03/kanzler-kerns-israel-connection/

    RENDI-WAGNER war beim BILDERBERGER-TREFFEN (warum eigentlich???); diese Tatsache ist ein verläßlicher Türöffner für höhere politische Weihen und eine Art GÜTESIEGEL.

    Tja, und dann darf der umtriebige George SOROS, alias Schwartz, mit seinen ergaunerten Milliarden auch nicht fehlen!

    Und alle "Roten" Fäden laufen an der Levante zusammen. Ist eigentlich ganz logisch, daß RENDI-WAGNER SPÖ-Chefin wird.

    ........ Man ist unter sich! MANUS MANUM LAVAT!

  54. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    21. September 2018 11:14 - Gewerkschaften – überholt wie Pferdefuhrwerke

    OT---aber immer aktuell: So sollen wir weiterhin umerzogen werden---via WIKIPEDIA!

    "Die Säuberung der deutschen Wikipediaversion von Anetta KAHANE"

    Wer sich ausschließlich auf der deutsche Version der Wissensdatenbank „Wikipedia“ herumtreibt, dem mag bislang wohl noch nicht aufgefallen sein, welch elementar andere Dinge man beispielhaft zu Anetta Kahane in der englischen Version der Enzyklopädie erfährt.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/21/die-wikipediaversion-anetta/

    Und solche Leute haben in Deutschland das Sagen! Erschütternd!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Anetta_Kahane

  55. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    20. September 2018 13:27 - Der europäische Unsinn namens Frontex

    Ach, wie rührend! Der luxemburgische Premier Xavier BETTEL scheint die mohammedanischen INVASOREN sehr zu schätzen, ansonsten würde er sich nicht so sehr für sie ins Zeug legen. Im MJ war soeben zu hören, wie sehr er sich für "die SCHWÄCHSTEN der GESELLSCHAFT" einsetzt!
    ASYLWERBER---die "SCHWÄCHSTEN der Gesellschaft"??? Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen!

    Weiß Herr BETTEL etwa nicht, was sich überall dort tut, wo die angeblich "Schwächsten der Gesellschaft" messerstechend unterwegs sind?

    Die EINHEIMISCHEN selber sind, seit Millionen an gewalttätigen jungen Mohammedanern einige EU-Länder überfluten, zu den "Schwächsten der Gesellschaft" geworden, denn SIE werden von ihren jeweiligen Staaten NICHT MEHR GESCHÜTZT!

    PS: Wie viele der muselmanischen ANALPHABETEN---es gibt durchaus auch einige qualifizierte unter den Asylwerbern!---hat LUXEMBURG AUFGENOMMEN?

  56. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    19. September 2018 09:13 - Zehn Gründe, warum Kern gehandelt hat – zehn Gründe, warum das für die SPÖ fatal ist

    Bei den SOZIALISTEN gibt es EU-weit einen Tiefschlag nach dem anderen! WIE GUT für Europa!

    Uns kommt der KERN abhanden und die aufgescheuchten roten Hühner sind ganz KOPFLOS!

    Bei den deutschen Genossen läuft es für die LINKEN auch gar nicht gut! Hatte man doch gerade erst unter Aufbietung aller Kräfte erfolgreich MAASZEN GESTÜRZT---und nun wurde dieser durch einen klugen Schachzug sogar noch befördert! Für MERKEL auch nicht gerade erfreulich:

    "Weil Maaßen noch lebt: GroKo und SPD zerlegen sich – Nahles zittert"

    Sie wollten Blut sehen. Jetzt haben die Sozialdemokraten zwar Hans-Georg Maaßen als Präsident des Verfassungsschutzes weggemobbt. Aber: Er lebt ja noch. Das geht offenbar gar nicht. Weil er Staatssekretär werden soll, toben Stegner, Kühnert und Co. weiter. Der Schaden, den sie angerichtet haben, indem sie gemeinsam mit der Kanzlerin einen hochkompetenten Mann abgeschossen haben, ist groß genug. Jetzt könnten sie es – ironisch ausgedrückt – wieder gut machen: Die GroKo soll platzen.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/19/weil-maassen-groko/

    Es kommt HOFFNUNG auf! Das viele Geld für SILBERSTEIN war beim Fenster hinausgeschmissen! Aber gut, daß es ihn gab, denn mit seiner "Hilfe" wurde aufgedeckt, daß sich der SOZIALISMUS, der sich nur noch durch widerlichste INTRIGEN über Wasser gehalten hatte, überlebt hat und OBSOLET geworden ist. WER wird der Letzte unter den SOZIALISTEN Europas sein, der das Licht abdrehen muß?

    Die Regierung ist nun alle STOLPERSTEINE los. Jeder SCHMUTZKÜBEL, den die SOZIS dank Silberstein noch vorsorglich bereitgestellt hatten, um vor allem der FPÖ zu schaden, sollte von der FPÖ mit einem herzlichen Lachen quittiert werden; die SPÖ ist absolut ZAHNLOS geworden.

  57. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
  58. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    05. September 2018 18:13 - Europäische Soldaten werden nach Afrika müssen

    Ein erschütterndes Video über das gefährdete Leben der WEISSEN FARMER in SÜDAFRIKA--- in welchem schonungslos geschildert wird, wie die Neger die Weißen drangsalieren bis aufs Blut; es sind die PRIMITIVEN BRÜDER jener primitiven Schwarzafrikaner, die zur gleichen Zeit FORDERND auf unseren Kontinent drängen:

    "„Farmlands“-Reportage über Südafrika jetzt auf deutsch"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/05/farmlands-reportage-suedafrika/

  59. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    04. September 2018 11:47 - Gewissheiten und Vergleiche: Dönmez, Kern und Meinl-Reisinger

    "Türken jagen AfD-Mitglied mit Autos durch die Dortmunder Innenstadt"

    "Dortmund – Jagdszenen am Sonntag mitten in der Dortmunder Innenstadt: Türkische Moslems bedrängen ein AfD-Mitglied auf dem Motorrad gleich mit mehreren Autos, danach schlägt einer der Haupttäter den AfD-Mann Frank G. (*Name von der Redaktion geändert) krankenhausreif."

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/04/tuerken-afd-mitglied/

    Wie immer attackieren gleich MEHRERE Mohammedaner / Türken FEIGE einen EINZELNEN Deutschen! Was wird diesem Pack passieren? Vermutlich nichts! Sind sie doch "traumatisiert"!

  60. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    22. September 2018 08:14 - Pamela Rendi-Wagner könnte einem fast leid tun

    Ich erlaube mir, meinen "hellsichtigen" Kommentar vom 19.9. hier zu deponieren. Daß RENDI-WAGNER als Nachfolgerin von KERN gekürt worden ist, wundert mich gar nicht, nur das Tempo hat mich überrascht:

    "Das Rätselraten um die Nachfolge KERNS wird spannend werden. Die meisten der gestern und heute Genannten haben abgewinkt. Dr. Pamela RENDI-WAGNER nicht; man sprach nur von ihrem geringen Bekanntheitsgrad. Dem aber kann, vorausgesetzt, es wird sehr viel Geld in die Hand genommen und in Goebbels-Manier der "Einhämmerungseffekt" genutzt und man zusätzlich wieder SILBERSTEIN oder GREENBERG aktiviert, nachgeholfen werden.

    Für RENDI-WAGNER spricht in den Augen der Drahtzieher sehr Vieles: nicht nur, daß sie eine Gastdozentur am Department of Epidemiology and Preventive Medicine, School of Public Health, Tel Aviv University, Israel 2008–2011 innehatte. Damit nicht genug:

    RENDI-WAGNERS Mann war österr. Botschafter in Israel.

    "„Immer ein Stück Israel in der Familie“

    Wie Pamela Rendi-Wagner Israel und seine Gesellschaft erlebt hat, insbesondere in ihren heutigen Aufgabenbereichen Gesundheit und Frauenfragen, wie sie es mit der Religion und ihr Mann mit dem Feminismus hält, darüber spricht die Bundesministerin mit Anita Pollak."

    http://www.wina-magazin.at/immer-ein-stueck-israel-in-der-familie/

    Auch SOROS müßte dann zufrieden sein---sein Geld wäre gut investiert.

    Fast wäre ich geneigt, eine Wette abzuschließen, daß RENDI-WAGNER das Rennen um die KERN-NACHFOLGE gewinnt! ;-)"

  61. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    12. September 2018 21:03 - Der Spekulant, der Datenschutz und der Gutmenschverein

    OT---aber heute war auf ö1 um 18:25 das Thema das Buch der Lehrerin, die so richtig ausgepackt hat über die immensen Probleme mit den Moslemkindern.
    Frau WIESINGER selber war leider nicht da, dafür eine Direktorin, Frau WALLACH.

    Diese fand, in ihrer Schule sei es bei weitem nicht so schlimm wie im Buch geschildert. Der Gipfel war aber ihr Blick in die Zukunft durch die rosarote (eher tiefrote oder grüne!) Brille.

    Zum Thema SCHWIMMEN meinte sie: Früher nahmen moslemische Mädchen am Schwimmunterricht gar nicht teil.

    Jetzt erlauben die Eltern die Teilnahme ihrer Töchter am Schwimmunterricht mit SPORT-KOPFTUCH und BURKINI, und ---so ist die Schuldirektorin überzeugt---in fünf Jahren werden sie bestimmt einen BADEANZUG tragen und in weiteren fünf Jahren einen BIKINI!

    Hmm, also, darauf würde ich keine Wette eingehen, Frau Direktor! Aber Gutmenschen sind nun einmal extrem kurzsichtig.

    Ich fürchte, daß in zehn Jahren Moslemmädchen KEINEN BIKINI tragen werden, sondern ALLE MÄDCHEN, auch die EINHEIMISCHEN, in zehn Jahren KOPFTUCH UND BURKINI tragen werden ---alle, alle!

    Wie prophezeite doch der tattrige Mann in der Hofburg?
    Es wird eine Zeit kommen, da wird er alle , alle Frauen und Mädchen BITTEN MÜSSEN, ein KOPFTUCH zu tragen, alle, alle!

    Und heute vor 325 Jahren war am Kahlenberg der KAMPF GEGEN die TÜRKEN und somit GEGEN die ISLAMISIERUNG Europas SIEGREICH geschlagen worden.
    Nun holt uns das schlimme Schicksal doch noch ein. Wir sind dabei, die FEINDE zu MÄSTEN!

  62. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    12. September 2018 09:29 - Der Spekulant, der Datenschutz und der Gutmenschverein

    A.U. schreibt:

    "Einer der besonders Linken bei den Grünen, ein Herr Margulies, hat diesen Gesetzesverstoß frech damit gerechtfertigt, hier gehe es um Wichtigeres als den Datenschutz, nämlich um die "Demokratie"."

    MARGULIES---bei diesem Namen werden Erinnerungen wach an die vorletzte WIEN-WAHL; im Anschluß daran meldete sich der grüne Herr MARGULIES entrüstet zu Wort, er wisse, daß die SPÖ in TÜRKEN-CAFES und in MOSCHEEN, aber auch in Pflegeheimen Stimmen gesammelt hatte von Leuten, die sonst gar nicht zur Wahl gegangen wären, die meisten von den Moslems waren zudem Analphabeten, die Leute aus den Pflegeheimen großteils dement.

    Die Aufregung war zunächst groß, dauerte aber nicht sehr lange, denn die GRÜNEN wurden für ihr SCHWEIGEN zu diesem SKANDAL BELOHNT mit dem Vize-Bürgermeistersessel.

  63. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    11. September 2018 10:39 - Die UNO oder: Wenn eine Kommunistin über Österreich zu Gericht sitzt

    Wie soll man DAS verstehen?

    "Papst Franziskus küsst Hände von Rothschild & Rockefeller| Illuminati"

    https://www.youtube.com/watch?v=offsHFql6eY

    Da fehlt noch SOROS, aber die diversen "Verbindungen" sind wahrlich atemberaubend. Sonst noch Fragen?

  64. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    11. September 2018 08:50 - Die UNO oder: Wenn eine Kommunistin über Österreich zu Gericht sitzt

    A.U. schreibt:

    "Dabei wäre es für eine zumindest halbwegs objektive "Menschenrechtskommissarin" ja eigentlich primäre Aufgabe zu untersuchen, warum so viele Menschen AUS diesen Ländern "flüchten"."

    Die tatsächlich primäre Aufgabe dieser sog. "Menschenrechtskommissarin" wäre es, ganz genau zu untersuchen, WARUM so viele Menschen IN solche Länder LÄNDER wie ÖSTERREICH, Deutschland oder Schweden flüchten! Doch nur deshalb, weil es sich in diesen Ländern für die Schmarotzer aus aller Welt, besonders für jene aus moslemischen Ländern besonders prächtig leben läßt!

    Wenn DIESER FRAGE nachgegangen worden ist, ERÜBRIGT sich die ENTSENDUNG einer ERZKOMMUNISTIN, die neuerdings dieser unnötigen UNO vorsteht.

  65. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    09. September 2018 14:46 - Bedeutet Pensionsreform Wahlniederlage?

    Für (fast) ALLE Mitposter---mit Ausnahme von @Freak77--- ein Hinweis auf eine wirklich brillante Rede, die auch wir Österreicher einmal gerne von unseren Politikern hören würden:

    "Alexander GAULAND (AfD) in Lindheim"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/09/alexander-gauland-lindheim/

  66. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    08. September 2018 13:47 - Von der Lückenpresse zur Lügenpresse

    Es war bereits im 19. Jhdt. eine traurige Tatsache, daß Deutsche im Ausland (vor allem Auslandskorrespondenten) ihr eigenes Nest beschmutzten---diese Unsitte ging Hand in Hand mit dem Entstehen des Sozialismus und des Kommunismus, ist also ein rein LINKER WESENSZUG !

    Die Gehirnwäsche nach WKII hat das Ihre geleistet, daß sich die Deutschen selber nahezu genußvoll ständig selber herabsetzen. Aber es ist einzigartig in der deutschen Geschichte, daß ein KANZLER ganz bewußt durch LÜGEN sein Land schlecht macht---und diese schlimme Botschaft geht rund um die Welt! Daß der KANZLER erstmals eine Frau ist, macht die Sache fast noch widerlicher.

    MERKEL ist der Ruin Deutschlands! Hoffentlich muß sie ihren VERRAT an Deutschland einmal sehr schwer büßen!

    "Der Überbringer der schlechten Nachricht wird geköpft!"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/08/der-ueberbringer-nachricht/

    Besonders zu empfehlen ist auch das Video mit Nicolaus FEST:

    "Nicolaus FEST zu den Lügen der Presse"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/08/nicolaus-fest-luegen/

  67. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    04. September 2018 09:27 - Gewissheiten und Vergleiche: Dönmez, Kern und Meinl-Reisinger

    OT---aber es wäre nicht das erste Mal, daß einer, der anderen eine Grube gräbt, selbst hineinfällt:

    "Antifa-Konzert: Zeigte linksextremer Sänger in Chemnitz den Hitlergruß?"

    "Ein Foto von gestern Abend zeigt den Sänger der linksextremen Band „Feine Sahne Fischfilet“, wie er den rechten Arm hebt. Entstanden ist das Bild vor dem linken Konzert „Wir sind mehr“ in Chemnitz, das auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bewarb. „Feine Sahne Fischfilet“, die mehrfach zu brutaler Gewalt gegen Polizisten aufgerufen haben, ist dort aufgetreten."

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/04/antifa-konzert-zeigte/

    Aber die linxlinke Bagage wird schon feststellen, daß ein Linksextremer ungestraft darf, was einen Rechten vor Gericht bringt. Es gibt also den GUTEN Hitlergruß und den BÖSEN Hitlergruß.

  68. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    19. September 2018 14:04 - Zehn Gründe, warum Kern gehandelt hat – zehn Gründe, warum das für die SPÖ fatal ist

    Das Rätselraten um die Nachfolge KERNS wird spannend werden. Die meisten der gestern und heute Genannten haben abgewinkt. Dr. Pamela RENDI-WAGNER nicht; man sprach nur von ihrem geringen Bekanntheitsgrad. Dem aber kann, vorausgesetzt, es wird sehr viel Geld in die Hand genommen und in Goebbels-Manier der "Einhämmerungseffekt" genutzt und man zusätzlich wieder SILBERSTEIN oder GREENBERG aktiviert, nachgeholfen werden.

    Für RENDI-WAGNER spricht in den Augen der Drahtzieher sehr Vieles: nicht nur, daß sie eine Gastdozentur am Department of Epidemiology and Preventive Medicine, School of Public Health, Tel Aviv University, Israel 2008–2011 innehatte. Damit nicht genug:

    RENDI-WAGNERS Mann war österr. Botschafter in Israel.

    "„Immer ein Stück Israel in der Familie“

    Wie Pamela Rendi-Wagner Israel und seine Gesellschaft erlebt hat, insbesondere in ihren heutigen Aufgabenbereichen Gesundheit und Frauenfragen, wie sie es mit der Religion und ihr Mann mit dem Feminismus hält, darüber spricht die Bundesministerin mit Anita Pollak."

    http://www.wina-magazin.at/immer-ein-stueck-israel-in-der-familie/

    Auch SOROS müßte dann zufrieden sein---sein Geld wäre gut investiert.

    Fast wäre ich geneigt, eine Wette abzuschließen, daß RENDI-WAGNER das Rennen um die KERN-NACHFOLGE gewinnt! ;-)

  69. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    17. September 2018 13:33 - Völkerwanderung – oder hässliche Szenen: Es gibt keine dritte Alternative

    "Frau Merkel, bezahlte der Staat für Hitlergrüße?"

    https://www.youtube.com/watch?v=UiiQSY8aDG8

    Der Wind in Deutschland dreht sich bereits---wir wollen es hoffen!

    MERKEL hat schon genug Blut an ihren Händen!

  70. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    13. September 2018 20:54 - Die EU setzt sich selber einen Grabstein – nicht den Ungarn

    Klingt gar nicht gut, würde mich aber überhaupt nicht wundern:

    "Deutschland am Rande eines Bürgerkrieges"

    Chemnitz und Köthen sind die aktuellen Belege über die explosive Situation im Land. Deutsche wurden durch Asylbewerber ermordet oder wie es nun im Mainstream verbreitet wird, zum Herzinfarkt geprügelt. Die Berliner Regierung schickte daraufhin eine martialisch aufgerüstete Polizeitruppe in die Städte, die jedoch nicht gegen die Mörder eingesetzt wurde, sondern gegen die protestierende Bevölkerung.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/13/deutschland-rande-buergerkrieges/

    Es ist ja nicht so, daß die zwei von Afghanen / Mohammedanern ERMORDETEN Männer die ersten Deutschen wären, die von ILLEGAL ZUGEWANDERTEN (Merkels Gäste!) getötet worden sind! Es sind zahllose Deutsche---Männer, Frauen, junge Mädchen---von ALLAHS JÜNGERN umgebracht oder schwerst verletzt worden; diese beiden Männer waren so etwas wie DER Tropfen, der das Faß zum Überlaufen gebracht hat.

    Für Angela MERKEL, der die Deutschen all diese Morde zu "verdanken" haben, scheint das alles höchstens LÄSTIG zu sein---mehr nicht. Traurig wäre sie nur, wenn einer ihrer "Gäste" durch deutsche Hand zu Schaden käme. Aber solange die BLUTRAUTE am Ruder ist, wird sich für die Deutschen alles verschlechtern, damit sich die "Gäste" so richtig wohlfühlen können.

    MERKEL ist Deutschlands FLUCH und auf lange Sicht viel SCHLIMMER ALS HITLER!

  71. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    09. September 2018 12:15 - Bedeutet Pensionsreform Wahlniederlage?

    OT---aber wieder ein "Einzelfall":

    "Eilmeldung: Afghanen bringen im Streit Deutschen um!"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/09/eilmeldung-afghanen-streit/

  72. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    08. September 2018 18:42 - Von der Lückenpresse zur Lügenpresse

    MERKELS GÄSTE fühlen sich sichtlich in Deutschland WIE ZUHAUSE---jedenfalls benehmen sich diese primitiven moslemischen G'fraster wie in ihrer Heimat!
    VERARZTET werden sie nach ihren gewalttätigen Familienauseinandersetzungen natürlich auf Kosten der Einheimischen!

    "Konfliktlösung auf muslimisch: Onkel versucht, Neffen zu überfahren"

    Gestern Mittag ist es zu einer öffentlichen Auseinandersetzung zwischen „Familienangehörigen“ gekommen, die auf muslimische Weise gelöst werden sollte: Nach einer massiven Prügelattacke mitten auf der Straße versuchte der Onkel, seinen Neffen zu überfahren. Am helllichten Tag im Merkel-Deutschland 2018.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/08/konfliktloesung-onkel-neffen/

    Aber unseren MERKEL-ADORANTEN kratzt das alles nicht.

  73. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    05. September 2018 14:15 - Europäische Soldaten werden nach Afrika müssen

    Da könnte sich doch Deutschland und wahrscheinlich auch Ö die ENTWICKLUNGSHILFE locker einsparen:

    "„Entwicklungshilfe extra“: Ausländische Arbeitnehmer überweisen Milliarden in die Heimat"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/05/entwicklungshilfe-auslaendische-arbeitnehmer/

  74. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    01. September 2018 14:04 - „Schwulen-Ehe“: Katalog der Sünden und der wahren Handlungsnotwendigkeiten

    OT---aber da ich mich zu dem ekelerregenden Thema---unsere arme, arme Jugend!--- nicht äußern möchte, da schon so viel Kluges geschrieben worden ist, ein Hinweis auf die Sicherheitsmaßnahmen, die getroffen werden müssen, weil Sultan ERDOGAN, der Größenwahnsinnige, einen Besuch in der ZWEITGRÖSSTEN TÜRKISCHEN STADT zu machen geruht, nämlich in BERLIN!

    "5.000 Polizisten müssen Berlin für Erdogan-Besuch abriegeln"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/01/polizisten-berlin-erdogan/

    Wie ist es möglich, daß ein übler DIKTATOR in D überhaupt auftauchen darf?
    Was ist, wenn, wie üblich, ZUSAMMENROTTUNGEN von z.T. gewaltbereiten Türken/Mohammedanern AUSUFERN, weil die Zusammengerotteten ihrem DEUTSCHENHASS freie Bahn lassen wollen?

  75. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2018 23:00 - Von Sarrazin über Jarolim bis zu Karas: Rundum Grund zur Freude

    Soeben habe ich ein "WELTWOCHE daily Spezial mit Roger KÖPPEL angesehen, der aus der Ferne die Ereignisse in CHEMNITZ doch etwas sachlicher sieht und so manches auf seine gewohnt erfrischende Weise zurecht rückt.

    Auf etwas ist er allerdings auch hereingefallen: auf den Hitler-Gruß, den angeblich ein paar Leute gezeigt haben sollen. Da war ein Bild eingeblendet, auf dem tatsächlich einige Menschen den rechten Arm in die Höhe recken, manche allerdings auch beide Arme---aber bei all diesen emporgereckten Armen war eine FAUST zu sehen!
    Jeder von uns kennt aus Filmen/Dokumentationen den sog. Hitlergruß---aber da ist die Hand GESTRECKT und nicht zur Faust geballt! Der hochgestreckte Arm mit der FAUST war der Gruß der Sozialisten und Kommunisten---aber keinesfalls der Hitlergruß!

    "WELTWOCHE daily Spezial 31.08.2018 / CHEMNITZ: Eine Stadt wird denunziert"

    https://www.youtube.com/watch?v=mLkNfwkXMrE

  76. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    25. September 2018 23:03 - Das ist der Anfang von Merkels Ende

    In Deutschland ist die KanzlerINNEN-Dämmerung angebrochen, ihre KanzlerINNENschaft neigt sich dem Ende zu---ist doch fein gegendert, nicht wahr? ;-)

    "Mainstream-Presse nach Unions-Putsch einig: „Mit Merkel geht es zu Ende“"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/25/mainstream-presse-unions/

  77. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    24. September 2018 17:02 - Europas digitale Dummheit

    Sehr zu empfehlen:

    "ZDF: Alles paletti mit den Flüchtelanti"

    AKIF APIRINÇCI

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/24/zdf-alles-fluechtelanti/

    Besser als AKIF APIRINÇCI könnte man die Situation in D nicht beschreiben! Die Wortwahl ist etwas deftig, aber das schadet nicht! AKIF APIRINÇCI nennt die Dinge beim Namen, wie sich kein einheimischer Deutscher die katastrophale Lage zu beschreiben traute.

  78. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    24. September 2018 13:55 - Europas digitale Dummheit

    OT---aber wieder einmal kluge und wahre Worte von Rainer WENDT:

    "Rainer Wendt: „Wenn Politik darüber entscheidet, gegen wen der Verfassungsschutz eingesetzt wird, sind Demokratie und Rechtsstaat am Ende“"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/24/rainer-wendt-wenn/

    Wenn Rainer WENDT PECH hat, wird er auch von MERKEL gefeuert! Diese DIKTATORIN duldet nämlich nicht die kleinste Kritik an ihrer Person---siehe MAASZEN!

    Und nun das glatte Gegenstück zu Wendt: Der sattsam bekannte Wirrkopf und Pausenkasperl im dt. Bundestag, der GRÜNE Anton HOFREITER!

    "Das verlogene Geschwafel des Anton Hofreiter"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/24/das-geschwafel-anton/

    Die dt. GRÜNEN scheinen---ähnlich wie bei uns---aus Narren und v.a. aus NärrINNEN zu bestehen! Es muß allerdings auch unter den WählerINNEN reichlich viele NärrINNEN geben, die bei den GRÜNEN ihr Kreuzerl machen. Leider ist GRÜN-SEIN eine fast unheilbare eklige Krankheit!

  79. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    24. September 2018 10:43 - Europas digitale Dummheit

    OT---aber das ist doch der helle Wahnsinn: Auch in BANGLADESH hat sich herumgesprochen, daß in Europa, v.a. in D, das Schlaraffenland wartet! Wenn sich eine sechs-köpfige Familie auf den kostspieligen Weg macht, dann ist zu erwarten, daß die "Köpfe" schnell mehr werden, um D ordentlich auszusaugen, denn wenn diese Leute sonst nichts können---lendenlahm sind die Männer nicht und die Frauen sind willig, ein Kind nach dem anderen zu kriegen:

    "Für ein schönes Leben: Familie aus Bangladesch fliegt 9.300 km, um sich von NGO aus dem Mittelmeer fischen zu lassen"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/23/fuer-leben-familie/

  80. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    22. September 2018 08:40 - Pamela Rendi-Wagner könnte einem fast leid tun

    Daß RENDI-WAGNER bis vor wenigen Jahren kein SPÖ-Mitglied war, hat nichts zu sagen, denn sie ist von ihren HIPPIE-ELTERN vermutlich stramm links erzogen worden.
    Zudem dürften ihre Eltern bei der Namenswahl ihres Töchterleins von einer amerikanischen FS-Serie animiert worden sein, die ich zwar selber nicht gesehen habe, aber trotzdem weiß, daß es da eine "Pamela" gegeben hatte---in dem kleinen Marktflecken, in dem mein Bruder Arzt war, wurde damals auch ein Mädchen "Pamela" getauft.

    Weil ich jetzt etwas boshaft war, möchte ich zum Ausgleich feststellen, daß R-W eine bildhübsche Frau ist.

  81. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    21. September 2018 13:35 - Gewerkschaften – überholt wie Pferdefuhrwerke

    AK, ÖGB, BAWAG, KONSUM etc. und SPÖ---alles mitsammen ein einziger ROTER SUMPF!

    Beim heutigen Thema "Gewerkschaften" werden schlechte Erinnerungen an roten Macht- und Geldmißbrauch wach!

    Ergoogeltes vom 15.7.2009

    Steiermark: Ex-AK-Chef Alois Rechberger verstorben

    Der steirische Arbeiterkammerpräsident von 1987 bis 1990 war ein Volkstribun und Multifunktionär. Üppige Multifunktionärsgage und Spesenskandal brachten ihn zu Fall.

    https://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/495365/Steiermark_ExAKChef-Alois-Rechberger-verstorben

    Alois RECHBERGER, der linke PARADEBONZE, wurde im Fernsehen (zur bösen Überraschung für den strammlinken ORF!) von Jörg Haider vorgeführt, und dem Herrn VRANITZKY fiel beim Anblick von Jörg HAIDERS TAFERL die Kinnlade vor lauter Schreck herunter---ein Anblick für Götter!

    Die SOZIALISTEN neigen offensichtlich zu Korruption; wenn das Proletariat zu Geld kommt, kennt es keinen Genierer.

  82. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    08. September 2018 09:25 - Von der Lückenpresse zur Lügenpresse

    Die MUTIGEN und VERANTWORTUNGSVOLLEN melden sich mehr und mehr zu Wort! Ein LABSAL ist dieses Video:

    "Nicolaus FEST zu den Lügen der Presse"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/08/nicolaus-fest-luegen/

  83. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    05. September 2018 20:58 - Europäische Soldaten werden nach Afrika müssen

    Noch einmal zum aktuellen Thema CHEMNITZ und den Deutschen (eine Charakterisierung) ein Artikel aus den "ISRAEL NACHRICHTEN" aus Tel Aviv vom 4.12. 1992, der heute genauso geschrieben werden hätte können---ganz am Ende des kurzen Videos, in dem es um die Vernichtung AMALEKS, der Nachkommen von ESAU, also der Deutschen geht:

    https://www.youtube.com/watch?v=PsuVSpt3tZ0&bpctr=1536168977

    ..................................................................................................

    Ein sehr treffender Artikel auch zum Thema CHEMNITZ aus der BASLER ZEITUNG:

    https://m.bazonline.ch/articles/5b8f8ddbab5c376bb1000001

  84. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
  85. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    28. September 2018 18:55 - Sarrazin und Köppel in der Wiener Stadthalle

    Sehr zu empfehlendes Video:

    "Deep State vs. Trump - Die Masken fallen - Peter Denk bei SteinZeit

    https://www.youtube.com/watch?v=94AH02utxsI&t=22s

  86. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    27. September 2018 21:09 - 19 Länder scheiden aus EU aus

    OT---aber jetzt ist der Beweis [;-)] erbracht, daß das "C" im Logo der CDU, bzw. der CSU für den HALBMOND steht---zumindest denken das die Mohammedaner in Deutschland, allen voran die sog. DEUTSCH-TÜRKEN!

    "Muttis Werk und Allahs Beitrag: Immer mehr Muslime wählen CDU"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/27/muttis-werk-allahs/

    Angela MERKEL ist gar nicht die Kanzlerin der Deutschen, sondern die Kanzlerin der zugereisten Muselmanen!

  87. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    27. September 2018 14:50 - 19 Länder scheiden aus EU aus

    Glückliche, vor allem aber besonnene, kluge SCHWEIZER!

    In der NZZ stand am 29. 11. 1992 folgender grandioser, von nahezu prophetischer Gabe geprägter Leserbrief, der mich zutiefst beeindruckt und mich auch für 1994 beeinflußt hatte:

    "Herr Schweizer steht vor einer schweren Entscheidung. Er bewohnt, viel beneidet, ein hübsches, kleines Chalet.

    Jetzt wird er von allen Seiten her beschwätzt, in den großen Block umzuziehen. Das bringe große Vorteile mit sich, will man ihm einreden: Keine Sorgen mehr mit Unterhaltsarbeiten, sich nicht mehr mit Handwerkern herumzubalgen, nicht mehr durch einen Zaun von Nachbarn isoliert sein und was der guten Dinge mehr sind.

    Alles recht und gut...Aber Herr Schweizer hat seine Bedenken. Einziehen in einen Block, der noch unfertig ist? (Er ist zwar bewohnt, der Innenausbau aber noch rudimentär, und man redet von weiteren Stockwerken.)

    Die ebenso unfertige Hausordnung wird äußerst pingelig. Der gegenwärtige Hausmeister gilt nicht gerade als das, was man als Herrn Schweizers Busenfreund bezeichnen könnte, und wer schließlich in der Attikawohnung thronen wird, ist noch niemandem bekannt.

    Daß das Treppenhaus jetzt schon vom Krach unter den Mietern erfüllt ist, macht den Umzug nicht anmächeliger, und der provisorisch festgesetzte Mietzins ist kein Muster an Bescheidenheit. Dabei weiß man, daß die Bewohner des Südflügels, auf ihre "Armengenössigkeit" pochend, weniger bezahlen; im Gegenteil sprechen sie beim Hausmeister immer wieder mit der hohlen Hand vor.

    Herr Schweizer weiß auch, daß er einiges an Freiheit wird abgeben müssen.
    Bis jetzt hat er niemanden fragen müssen, ob er einen Nagel in die Wand einschlagen dürfe, um das schöne Bild vom Matterhorn aufzuhängen.

    Damit wird Schluß sein, man wird ihm vielmehr noch vorschreiben, wie lang und wie dick der Nagel sein darf, und wo man ihn zu kaufen habe.

    Herr Schweizer wäre wohl bereit, dem Frieden zuliebe einiges an Ungemach in Kauf zu nehmen, nicht aber dies:
    Er soll im Block drüben seine Wohnungstür jederzeit und für jedermann offenhalten.

    Die Nachbarn zur Linken und zur Rechten würden sich quer durch seine Räume hindurch gegenseitig aufsuchen und wenn es einem von ihnen passen sollte, könnte er sich ungeniert in Schweizers guter Stube niederlassen.
    Nein - wenn auch das Wohnen im eigenen Haus etwas mehr kostet:

    Herr Schweizer wird am 6. Dezember den Mietvertrag nicht unterschreiben!"

  88. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    26. September 2018 16:37 - Kickl und die Medien: Unerträgliche Stümper – unerträgliche Heuchler

    Wenn DAS stimmen sollte, käme es einer ersten Bresche in einer Befestigungsmauer gleich, die die Erstürmung durch den Feind ermöglicht!

    "„Tagesthemen“: Merkels Schutzschild wechselt die Fronten"

    Manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder: Bei den ARD-„Tagesthemen“ – bislang Teil von Merkels Schutzschild gegen ein Kippen der Stimmung in der Bevölkerung – scheint man nicht mehr gewillt zu sein, der katastrophalen Bilanz von Frau Merkel medial stets einen schönen Schein zu verpassen.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/26/merkes-schutzschild-tagesthemen/

  89. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    22. September 2018 19:08 - Pamela Rendi-Wagner könnte einem fast leid tun

    Ich habe über die berufliche Ausbildung von RENDI-WAGNER gelesen, aber nirgends einen Hinweis auf den TURNUS gefunden, der normalerweise drei Jahre dauert, in Wien angeblich früher sogar vier Jahre.

  90. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    17. September 2018 21:31 - Völkerwanderung – oder hässliche Szenen: Es gibt keine dritte Alternative

    Ein sehr interessantes Video, obwohl nicht mehr ganz taufrisch, mit Roger KÖPPEL; er berichtet von Chemnitz aus und beteuert mehrmals explizit, wie sehr die rechten Demonstranten von der Polizei--- offensichtlich auf Weisung "von oben"--- schickaniert worden waren und sich dennoch absolut friedlich verhalten hatten. Er hat nur offenbar nicht mitgekriegt, daß die sogenannten Neonazis von der Regierung BEZAHLTE PROVOKATEURE waren. Aber alles in allem ein aus der "Schweizer Distanz" gesehener objektiver Bericht:

    "CHEMNITZ ZUSAMMENFASSUNG ALLER EREIGNISSE | ROGER KÖPPEL WELTWOCHE"

    https://www.youtube.com/watch?v=xBVxeKMr-1c

  91. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    12. September 2018 22:38 - Der Spekulant, der Datenschutz und der Gutmenschverein

    OT---aber jetzt bin ich doch etwas irritiert, denn was man da in der ZIB2 zum Thema Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen und dessen Aussagen, dass es in Chemnitz keine „Hetzjagden“ gegeben hatte, serviert bekam, hörte sich bei Armin WOLF ganz und gar anders an, obwohl dieser JOUWATCH -Artikel lange VOR der ZIB2 zu finden war:

    "Überraschung: Union und FDP schwenken auf AfD-Linie ein und stärken Maaßen den Rücken"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/12/ueberraschung-union-fdp/

    Frau Sommersacher meinte abschließend "bedeutungsvoll": "Innenminister Horst SEEHOFER hält an Geheimdienst-Chef Maaßen fest---NOCH"!

    Man merkt, dem ORF paßt es gar nicht, daß Maaßen mehr und mehr Rückendeckung bekommt!

  92. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    09. September 2018 21:16 - Bedeutet Pensionsreform Wahlniederlage?

    "SCHWEDENS INTEGRATIONS-TRAUM ist GEPLATZT"

    Bei den landesweit derzeit 61 Quartieren, die von der Polizei als «exponiert» oder «sehr exponiert» eingeschätzt werden und wo rund 200 kriminelle Netzwerke mit insgesamt etwa 5000 Mitgliedern am Werk sein sollen, handelt es sich durchgehend um Stadtgegenden mit hohen Anteilen von Immigranten.

    https://www.nzz.ch/international/schwedens-zerplatzter-integrations-traum-ld.1362803

  93. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    09. September 2018 20:01 - Bedeutet Pensionsreform Wahlniederlage?

    Hmm, der Tarek LEITNER hat heute in der ZIB1 fast ein bisserl schlecht ausgesehen, so, als hätte ihm irgendeine Speise nicht recht bekommen oder als ob er ein Gespenst gesehen hätte. Nach dieser kurzen Beobachtung erinnerte ich mich daran, daß ja heute die SCHWEDEN GEWÄHLT haben! Was er von dort zu berichten hatte, dürfte ihn etwas mitgenommen haben! ;-)

  94. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    09. September 2018 11:37 - Bedeutet Pensionsreform Wahlniederlage?

    OT---aber brisant:

    "Bericht: Maaßen sprach sich mit Innenministerium ab"

    Hat Horst Seehofer endlich die richtige „Säge“ gefunden, die Kaiserin Angela vom Thron stürzen lässt? Das Bundesamt für Verfassungsschutz und das Bundesinnenministerium haben sich offenbar miteinander abgesprochen, bevor Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen am Freitag in einem Interview sagte, dass es „keine belastbaren Informationen“ über „rechtsextremistische Hetzjagden“ in Chemnitz gebe.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/09/bericht-maassen-innenministerium/

    Man soll die Hoffnung nie aufgeben!

  95. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    06. September 2018 21:35 - Doppelte Blamage

    OT---aber sehr sehenswertes Video zu "CHEMNITZ"---einmal nicht aus linxlinker Sicht:

    "Chemnitz - Chronik eines Staatsversagens"

    https://www.youtube.com/watch?v=7WT9bLNfZh0

    PS: Über den langzotteligen, affenartigen Ungustl bei Minute 4 muß man großmütig drübersehen.

  96. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    01. September 2018 19:21 - „Schwulen-Ehe“: Katalog der Sünden und der wahren Handlungsnotwendigkeiten

    OT---aber es ist erstaunlich, wie schnell das ZDF aus aktuellem Anlaß so richtig schönen linken 3-Minuten-Geschichts-Unterricht für die Kleinen aus dem Hut zaubert und den Kindern die Welt erklärt:

    "Wie das ZDF-Kinderfernsehen die Kleinsten gegen die Chemnitzer aufhetzt"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/01/wie-zdf-kinderfernsehen/

    OT---aber wenn man diesen Mann sieht, bzw. hört, bekommt man eine Gänsehaut!

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/palaestina-aktivist-ruft-zehntausende-migranten-zum-kampf-gegen-nazis-in-chemnitz-auf-wir-sind-deutschland-a2619636.html

  97. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    01. September 2018 10:21 - Von Sarrazin über Jarolim bis zu Karas: Rundum Grund zur Freude

    "„False Flag“ in Chemnitz: Den ollen Hitler grüßen"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/01/false-flag-den/

    Da kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus, vorausgesetzt, man ist der Lügenpresse immer auf den Leim gegangen! Dennoch staunt man, daß all die linken Lügen endlich, wenn auch nur tröpfchenweise, an die Öffentlichkeit gelangen!

    Bitte, sich das eingeblendete Bild mit dem angeblichen Hitlergruß einiger Leute in der Masse auf dem Video von Roger KÖPPEL genau anzusehen: Man sieht wohl den gestreckten Arm, aber die zur FAUST geballte Hand!

    https://www.youtube.com/watch?v=mLkNfwkXMrE

  98. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2018 09:37 - Von Sarrazin über Jarolim bis zu Karas: Rundum Grund zur Freude

    Je eher Otmar KARAS bei den Neos, den Roten oder den Grünen anheuert, umso besser---so diese den intriganten Ladenhüter denn wirklich haben wollen!

    "Spanien schiebt (über seine afrikanischen Enklaven) die illegal gekommenen Afrikaner kurzerhand wieder nach Marokko ab."---ein verdienter Schlag ins Gesicht aller gutmenschlichen Schlepperhelfer.
    Daß die gutmenschliche Euphorie wegen der neuen edelmütigen sozialistischen Aufnahmebereitschaft in SPANIEN für Gewalttäter aus Marokko nicht von Dauer ist, zeigt, daß sogar Sozialisten---selten, aber doch!--- unter dem Druck der Vernunft von außen klüger werden können.

    In der Tat erstaunlich ist, daß der "rege Schiffsverkehr" auf dem Mittelmeer ein jähes Ende gefunden haben dürfte, seit ein offensichtlich konsequenter Innenminister SALVINI bei dem üblen Schlepperspiel nicht mehr mitzuspielen gewillt ist:

    "Salvini sieht EU am Wendepunkt: Zeit der „Soros-finanzierten EU-Eliten und Macrons“ ist vorbei"

    https://www.youtube.com/watch?v=YeC2A4LVAko

    PS: Möge SARAZZINS neuestes, offensichtlich mit Herzblut und höchstem Verantwortungsgefühl für das Schicksal seiner Heimat geschriebenes Buch Deutschland noch in letzter Sekunde retten!

  99. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    24. September 2018 21:41 - Europas digitale Dummheit

    OT---aber das ist die beste ERKLÄRUNG für Angela MERKELS unverständliches VERHALTEN, die ich je gehört habe. Sie stammt von Tim KELLNER:

    "Angela MERKELS BEDINGUNGSLOSER ENDKAMPF!"

    https://www.youtube.com/watch?v=TVipzHB7sHY

    Das Äußere von Tim KELLNER ist sehr störend, aber was er sagt, hat Hand und Fuß.

    Er hat auch über die Person MACRON Wichtiges zu sagen. Jeder Satz ist einleuchtend!

  100. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    21. September 2018 21:07 - Gewerkschaften – überholt wie Pferdefuhrwerke

    Mit Staunen erfuhr man heute so nebenbei---zuletzt in der ZIB1--- daß der ÖVP-Bildungsminister Faßmann den DIREKTOR des Technologischen Gewerbemuseums (TGM) vorläufig seines Amtes enthoben hat. Mehr als 100 Mitarbeiter sollen ungerechtfertigt Taxen bezogen haben.

    Es wäre interessant, zu erfahren, ob sich der geschäftstüchtige Direktor einer der größten Schulen Wiens mit angeschlossener Versuchsanstalt und dessen Mitarbeiter im ROTEN DUNSTKREIS befinden. Beim Direktor und einzelnen Mitarbeitern macht das KÖRBERLGELD schlappe 260.000 € JÄHRLICH aus!

    WO BLEIBT da der AUFSCHREI im ORF?

  101. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    06. September 2018 10:18 - Der größte BVT-Skandal findet im Parlament statt

    Man liest und hört immer nur von "EINER" STAATSANWÄLTIN. Konkretes zu ihrer Person, ihrer fachlichen und intellektuellen Eignung, bzw. auf welche Weise sie zu ihrem verantwortungsvollen Posten, den sie ja offensichtlich noch der Vorgänger-Regierung zu verdanken hat, gelangt ist, vor allem aber zu ihrer POLITISCHEN Provenienz, bleibt ungesagt. Ich tippe auf LINKE QUOTENFRAU.

    War die Dame etwa von LINKS unter Druck gesetzt worden, dem FPÖ-Minister auf jeden Fall Unannehmlichkeiten zu bereiten?

  102. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2018 15:08 - Von Sarrazin über Jarolim bis zu Karas: Rundum Grund zur Freude

    Man hatte es eigentlich ohnedies nicht erwartet, daß deutschen LINKS-Politikern die Ängste der Menschen nahegingen, aber daß sie das auch in aller Deutlichkeit AUSSPRECHEN, ist eine neue Dimension! Die PANIK vor dem drohenden Machtverlust macht die Linken völlig BLIND, TAUB und GEFÜHLLOS für das eigene Volk!

    "Bundesministerin Barley zu Chemnitz: „Sorgen der Bevölkerung interessieren mich nicht“"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/08/31/bundesministerin-barley-chemnitz/

    Deutsche Politiker---mit Ausnahme der AfD-Politiker---dürfen sich nur um drei Dinge wirklich kümmern: Rechtsradikalismus, Faschismus und Nazis.

  103. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    29. September 2018 10:35 - Buona Notte, Europa!

    "Ein Zeichen der islamischen Eroberung oder – wenn Erdogan seine nördlichste Provinz besucht"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/29/ein-zeichen-islamischen/

    Wenn der deutsche Michel nicht bald etwas gegen MERKEL und Co. unternimmt, ist alles verloren. Die Wahlen in Bayern am 14. Oktober werden jedenfalls spannend!

  104. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    28. September 2018 10:56 - Sarrazin und Köppel in der Wiener Stadthalle

    Warum ist das Thema von gestern---„Solidarität von linken Journalisten? Fehlanzeige!“--- plötzlich vom Tagebuch zu den Gastkommentaren gewandert? Im TB hätte es eine viel größere Reichweite, die ja dringend notwendig wäre!

  105. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    23. September 2018 22:34 - EU-Verfahren gegen Ungarn und Polen? Dann jetzt auch für Deutschland!

    Wer Zeit und Lust hat, eine kurze, aber spannende und sehr erfreuliche "Geschichtsstunde" (10 Minuten, die man gerne ein zweites Mal anhört!) zu genießen, der möge folgendes Video anklicken:

    "Eva Herman: Plädoyer für die Sachsen"

    https://www.youtube.com/watch?v=0xgnfdaKbeo

  106. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    20. September 2018 17:22 - Der europäische Unsinn namens Frontex

    Hmm, was ist da los? Während ich mich vorhin friedlich auf meiner Luftmatratze liegend von den Wellen des schönsten Salzkammergut-Sees schaukeln liess, flogen mit grossem Getöse zwei Militärflugzeuge über mich hinweg und jetzt waren es fünf Militär-Hubschauber! Was ist da los?

  107. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    03. September 2018 20:45 - Haben wir etwas aus Griechenland gelernt?

    Oh, das ist aber eine sehr peinliche Angelegenheit für Van der BELLEN: Hat er sich doch so sehr für den lieben, guten, braven, tüchtigen jungen (zweibeinigen) AFGHANEN ins Zeug gelegt, um der pöhsen FPÖ eines auszuwischen ---und jetzt DAS!
    Ich könnte mich zerkugeln! Der Musterknabe ist nämlich keineswegs so gut "integriert"---also schon ein lupenreiner "Beinahe-Österreicher", wie im ORF 1000 mal angedeutet wurde, sondern Anhänger der libanesischen (und pro-iranischen) Terrororganisation Hisbollah!

    Wie wird sich "Patenonkel Sascha", der seinetwegen sogar die Hofburg verlassen und als echter Migranten-Freund und-Förderer extra nach OÖ gereist ist, jetzt fühlen?

    Näheres zum "Fall" von Van der Bellens VORZEIGE-LEHRLING in der Rubrik "Spannend"!

    Diese Bosheit VdBs gegenüber der ihm so verhaßten Regierung, speziell gegen die böse FPÖ ist ganz schön in die Binsen gegangen! Homerisches Gelächter ist erlaubt! ;-)

  108. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    13. September 2018 23:12 - Die EU setzt sich selber einen Grabstein – nicht den Ungarn

    Sehr interessant, allerdings für uns erst ab Minute 4:

    "Weltwoche daily 13.09.2018 | Steuerdeal, Maassen im Kreuzfeuer, EU vs Orban, Köppel-Biografie"

    https://www.youtube.com/watch?v=ymU3_sCYskY

    Und noch ein Video, in dem KÖPPEL darüber spricht:

    "Chemnitz: Worum es wirklich geht"

    "Weltwoche-Video-Vorschau Nr. 36/18"

    https://www.youtube.com/watch?v=O2vbAja5J-c

  109. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2018 18:39 - Von Sarrazin über Jarolim bis zu Karas: Rundum Grund zur Freude

    Darauf darf man gespannt sein:

    PALÄSTINA-AKTIVIST ruft zehntausende MIGRANTEN zum KAMPF GEGEN NAZIS in CHEMNITZ auf:

    ...................................WIR SIND DEUTSCHLAND!..................

    WAS für eine PRÄPOTENZ dieser MOHAMMEDANER! Und niemand wagt es, sie einzubremsen!

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/palaestina-aktivist-ruft-zehntausende-migranten-zum-kampf-gegen-nazis-in-chemnitz-auf-wir-sind-deutschland-a2619636.html

    Ob man, falls dieser Aufruf eines wildgewordenen eingebürgerten MOHAMMEDANERS ausgeführt wird, auch von ZUSAMMENROTTUNG spricht oder wird dieser Begriff nur für "Rechte" und "Patrioten" verwendet?

  110. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    30. August 2018 17:48 - Die Zeit des Ankündigens ist vorbei - es ist Zeit zu handeln!

    Niklas G. Salm:

    ************************************************************!
    Ein hervorragender Kommentar! Wenn ihn sich die Regierungsmitglieder bloß zu Herzen nähmen!

  111. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2018 15:42 - Hochinteressante Erklärung des Haftbefehls-Veröffentlichers

    Ein sehr mutiger Mann, dieser Herr Daniel ZABEL! Wie gut, daß es ihn gibt! Das GEWOHNTE LÜGEN wird den Medien durch diese "Tat" etwas erschwert werden.

  112. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  113. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2018 10:41 - Von Sarrazin über Jarolim bis zu Karas: Rundum Grund zur Freude

    Apropos Spanien:

    "50 Migranten stürmen Touristenstrand in Spanien"

    "Damit haben die Badegäste an einem Strand von Südspanien wohl kaum gerechnet: Ein Boot mit ungefähr 50 Menschen an Bord landete am Sonntag am beliebten Playa de la Barrosa in Cadiz. Auf Handyvideos sieht man, wie die afrikanischen Flüchtlinge vor den Augen der Urlauber aus dem Schlauchboot springen und ins Landesinnere stürmen."

    "Laut der spanischen Polizei konnten mittlerweile 25 der gestrandeten Migranten wieder aufgegriffen werden. Die restlichen 25 waren vorerst unauffindbar."

    https://www.krone.at/1763685


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung