Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    27x Ausgezeichneter Kommentar
    10. August 2017 08:44 - Es ist Krieg – und was tut Österreich?

    Die sogenannte "Objektivität" des linksversifften ORF besteht ausschließlich darin, aus einer Mücke einen Elefanten und aus einem Elefanten eine Mücke zu machen:

    Ein Beispiel für Ersteres:

    Der angesehene FPÖ-Abgeordnete RA Dr. Johannes HÜBNER wird jetzt plötzlich knapp vor der Wahl zum Buhmann, weil er vor über einem Jahr (!) irgendwo eine Äußerung getätigt hat, die irgendwelche linken politisch-korrekten Tugendbolzen als antisemitisch auslegten (nach den linken Tugendterroristen überhaupt das schlimmste Verbrechen); er muß zurücktreten.

    Die Mienen der ORF-Ansager drücken Genugtuung darüber aus, daß sie mitgeholfen haben, einen angesehenen FPÖ-Abgeordneten als antisemitisch zu brandmarken.

    Ein Beispiel für Letzteres:

    Ein Mohammedaner fährt mit der Absicht zu töten mit dem Auto in eine Gruppe französischer Soldaten und verletzt sechs von ihnen schwer. Die Folgen für diesen potentiellen Mehrfach-Mörder: Er wird zunächst im Krankenhaus bestens behandelt und anschließend als PSYCHISCH LABIL monatelang psychologisch betreut, statt abgeschoben oder zu vielen Jahren Haft verurteilt zu werden, denn der arme traumatisierte liebe gute Mohammedaner konnte ja schließlich nichts für seine Tat, denn er war ja zu diesem Zeitpunkt NICHT ZURECHNUNGSFÄHIG!

    Die Mienen der ORF-Ansager drücken Mitleid für den armen traumatisierten, psychisch labilen islamischen Mohammedaner aus---aber keines für die schwer verletzten französischen Soldaten, die zufällig knapp dem Tod entronnen sind.

    Der ORF hat die gefährliche Macht, Lächerlichkeiten zu dämonisieren und Tötungsabsichten von Mohammedanern zu verniedlichen und ist damit zum WEGBEREITER für den ISLAM-TERROR geworden.

  2. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    23x Ausgezeichneter Kommentar
    29. August 2017 08:44 - Wie kommt das NS in die FPÖ?

    Was da dahintersteckt, und ob da überhaupt etwas dahintersteckt---ich weiß es nicht, aber auf jeden Fall zeigt es, wie übergeschnappt uns die gezielte Neurotisierung durch die jahrzehntelange Gehirnwäsche und die Politische Korrektheit gemacht hat!

    Was für ein HIRNLOSER KRAMPF ist es doch, daß wir uns---obwohl Europa gewissermaßen in Flammen steht wegen der im Gange befindlichen Islamisierung--- vor ZEICHEN FÜRCHTEN, die einmal eine Rolle gespielt haben und von deren "Bedeutung" heute niemand mehr wüßte, würden nicht die dummdreisten Antifanten ständig bösartig darauf herumreiten!

    Es ist grotesk, NEUROTISCH, bzw. PARANOID zum Quadrat, wenn heutzutage die Initialen NS, SS, 88, HH, AH usw. das große ANGST-SCHLOTTERN hervorrufen und wir gleichzeitig dumm wie die Hühner im Chor gackern, daß wir überhaupt KEINE ANGST wegen des ISLAM-TERRORS haben!

    Warum hat eigentlich, wenn man schon so politisch-korrekt und "geschichtsbewußt" denkt, niemand davor ANGST, seine Kinder in eine AHS zu schicken? Mein großer Bruder besuchte einst eine Elite-Schule, die man damals AHS (=Adolf Hitler-Schule) nannte!?!

  3. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    23x Ausgezeichneter Kommentar
    01. August 2017 08:42 - Gesammelte Dummheiten vom Damenfußball bis zur Eisenbahn

    A.U. schreibt:

    "Christian Kern ist der Meinung, dass die Umverteilung von "Flüchtlingen" auf die EU-Staaten ein "wichtiger Schritt zur Lösung der Migrationskrise ist"."

    Ach ja, der KERN---er meint einmal dies und einmal das; ernst zu nehmen ist er nun wirklich nicht.
    Ich würde Herrn KERN gerne fragen, was er davon hält:

    Die Besitzerin eines Hauses in einer angenehmen Wohnsiedlung lädt Gäste aus dem Ausland zum Grillen ein; diese kommen--- und bringen einfach noch haufenweise Verwandte und Freunde mit, denn die Gastgeberin ist als wohlhabend und großzügig bekannt. Sie quellen regelrecht aus ihren Autos, die die ganze Siedlung kreuz und quer zuparken. Die Gastgeberin ermuntert dennoch alle, hereinzukommen mit den Worten "Wir schaffen das schon".

    Sie wendet sich an die Nachbarn, man möge doch schnell frisches Grillfleisch besorgen und zur Verfügung zu stellen.

    Dann geht's ziemlich munter und lautstark zu, wie es die Gäste eben von zu Hause gewohnt sind. Wenn einen Gast die Blase drückt, macht er nicht viele Umstände, sondern er uriniert einfach in die Hecke zum Nachbarn.

    Als es Zeit zum Aufbruch wird, denken die Gäste nicht daran, abzureisen---sie sind müde und wollen bei der Gastgeberin auch übernachten. Damit hatte diese aber nicht gerechnet! Bestenfalls drei Leute kann sie bei sich im Haus aufnehmen, wenn die eigenen Kinder zusammenrücken, werden weitere zwei Betten frei.

    "Wir schaffen das!", meint die Gastgeberin und zwingt einfach alle Nachbarn, die uneingeladenen "Gäste" bei sich aufzunehmen ---mit allem, was zur Gastfreundschaft gehört.

    Am nächsten Morgen stellt sich heraus, daß die Leute BLEIBEN WOLLEN---für immer!
    Ein paar EXTRA-WÜNSCHE haben sie allerdings, auf deren Erfüllung sie beinhart bestehen.

    Da hört die Geschichte auf, denn sie ist einfach zu unrealistisch. Irrtum! Jetzt geht's erst richtig los!

    PS: Einige Nachbarn weigern sich, der Gastgeberin ihre überzähligen Gäste abzunehmen, worauf diese "unsolidarischen" Nachbarn wild beschimpft und geächtet werden. Eine verdammt blöde Geschichte, nicht wahr, Herr Kern.

  4. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    19. August 2017 10:41 - Barcelona: Das Unerträgliche wird immer unerträglicher

    Fast ganz Europa ist BESETZT und zwar von Millionen MOHAMMEDANERN. Diese "Besatzung" führt sich sehr eigenwillig auf und zeigt uns in immer kürzer werdenden Abständen, was sie mit uns Ungläubigen vorhat: Die Islamisierung des christlich geprägten Abendlandes und somit die Einführung der SCHARIA.

    Damit unsere Besatzer schneller zum Ziel kommen, brauchen sie NÜTZLICHE IDIOTEN---die (linken) Politiker und die GUTMENSCHEN. Und diese reden uns nach jedem Terror, den MOHAMMEDANER ausüben, ein, wir dürfen uns NICHT EINSCHÜCHTERN lassen. Statt das eigene VOLK und die Grenzen des Landes rigoros zu schützen---und zwar mit allen Mitteln!---wollen diese Volksverräter um unser teures Geld diese uns völlig FREMDEN Leute "integrieren", also auf Dauer hier einnisten und schmarotzen und MORDEN lassen.

    NEIN, ich werde mich nie an die islamischen Besatzer und die kopftuchtragenden BesatzerINNEN gewöhnen. Und ich werde auch nie verstehen, wie unsere idiotischen Politiker über unsere Köpfe hinweg glauben, uns vorschreiben zu können, daß man sich wegen der islamischen TERROR-Anschläge nicht ins Bockshorn jagen lassen dürfe. DAS wäre nämlich das ZIEL der islamischen Terroristen! Und weil die ANGST vor ihnen PSYCHOLOGISCH FALSCH sei, dürften wir sie nur ja nicht zeigen! WAS FÜR HIRNRISSIGE GEDANKENGÄNGE! Unsere Volksverräter und deren Hörige, die Gutmenschen, fordern diese MOSLEMISCHEN TEUFEL ja geradezu auf, WEITER ZU MORDEN!

    Wer KEINE ANGST vor dem GEWALTTÄTIGEN ISLAM hat, der ist nicht ganz dicht!

    Europa ist ein einziges IRRENHAUS!

    PS: Wer erinnert sich noch an den 15. Mai 1955, als es hieß, ÖSTERREICH IST FREI!"
    Ja, das war einmal, und es war schön, sehr schön sogar, als der letzte der Besatzer Ös endlich das Land verlassen hatte! Die islamische Besetzung werden wir wohl nie mehr los werden.

  5. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    22. August 2017 09:48 - Seltsames von Wien bis Indonesien

    Also, daß dieser bunte Vogel, Rotraud A. Perner, auch noch evangelische Pfarrerin ist, wäre das letzte, worauf ich getippt hätte! Eine Alt-68erin, wie sie im Buch steht!

    Da scheinen die katholische und die evangelische Kirche ja geradezu einen Wettlauf angetreten zu haben, wer nun linker ist! Erschütternd, was für skurrile marxistische Weltanschauung die christlichen Theologen heutzutage haben. Aber seit der jetzige Papst sich auch als Kommunist erweist, dem noch dazu das Wohlergehen der Mohammedaner mehr am Herzen liegt als das seiner ihm anvertrauten Schäfchen, nämlich der Christen, deren oberster Hirte er sein soll, wundert mich gar nichts mehr.

  6. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    03. August 2017 08:41 - Der Slim-fit-Klassenkampf der SPÖ

    Gestern in der ZiB1 wurde ganz klar und deutlich gezeigt, daß die letzte Hoffnung der SPÖ der ORF sein wird---so jedenfalls habe ich die Aussagen von Rainer Hazivar und Thomas Langpaul aufgefaßt. Und die beiden Herren machten gar kein Geheimnis daraus, daß sich KERN und die SPÖ zu 100 % auf sie verlassen kann. Deutlicher geht's nicht mehr: Der ORF IST DER Wahlhelfer für die SPÖ schlechthin. Eigentlich nichts Neues und dennoch war ich überrascht von der unverblümten Offenheit (eigentlich SCHAMLOSIGKEIT!) der beiden ORF-Herren.

    http://tvthek.orf.at/profile/ZIB-1/1203/ZIB-1/13940287/Langpaul-ORF-Analyse-des-SPOe-Wahlprogramms/14104316

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    07. August 2017 14:18 - Auf die gelben Gummistiefel nicht vergessen

    Also, ich werde nie verstehen können, was dem (dummen) Wahlvolk daran so imponiert, wenn ein Politiker zu einer Katastrophenstelle eilt und dort mit entsprechender Betroffenheitsmiene hohle Phrasen drischt. Zudem wird er mit dem Dienstauto hinchauffiert! Das ist eine derart minimale Leistung, wenn man da überhaupt von Leistung sprechen kann. Er wird ja dafür fürstlich bezahlt.

    Diese läppischen Gummistiefel-Aktionen sind reine Augenauswischerei---und dennoch gibt es so viele dumme Leute, die darauf hereinfallen.

  8. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    28. August 2017 11:52 - Wie recht Frau Duzdar doch hat

    Wie kann es nur sein, daß es in Ö eine zugewanderte arabische Mohammedanerin zur Staatssekretärin in einem (natürlich roten!) Ministerium bringt? Welche besonderen Eigenschaften befähigen diese Frau, einen so wichtigen Posten zum Wohle der einheimischen Bürger zu ergattern? Außer um die Stimmen der mittlerweile ZAHLLOSEN Mohammedaner für die an schwerer Schwindsucht leidenden SPÖ zu gewinnen, fällt mir kein "guter Grund" ein.

    In der Geschichte gab es immer schon Beispiele dafür, daß sich ein Herrscher ganz besonders kluge Köpfe aus dem Ausland holte---doch dieser Aspekt dürfte bei der Frau DUZDAR keineswegs zutreffen!

    Ganz anders im Falle des heutigen GEBURTSTAGSKINDES! Mit DIESEM hatte nämlich der damals 18-jährige KARL-AUGUST, Herzog von Sachsen-Weimar-Eisenach, einen der bedeutendsten Männer der Geschichte, ein UNIVERSAL-GENIE, an seinen Hof geholt: den 26-jährigen GOETHE---welch ein seltener GLÜCKSFALL!

    Das waren noch Zeiten!

  9. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    17. August 2017 09:41 - Silberstein ist noch gar nicht das Schlimmste

    Vergessen wir nie, auf welch PERFIDE Art die SOZIS ständig von oben herab und mit unnachahmlicher Häme---unter der unbezahlbaren treuen Mithilfe des ORF!--- die FPÖ als SCHMUDDEL-PARTEI diffamiert haben!

    Nun ist eindeutig klar, auf welche Partei diese Bezeichnung SCHMUDDEL-PARTEI in Wahrheit zutrifft: auf die SPÖ, denn schmuddeliger geht es wirklich nicht mehr!

    Was für ein verrotteter Haufen in Wahrheit die SPÖ ist, muß nun schön langsam auch dem dümmsten SPÖ-Wähler spätestens jetzt auffallen.

    Es gibt sehr zu denken, daß sich eine österreichische Partei nun schon jahrelang nur noch durch "Meister des schmutzigen Wahlkampfes" aus dem Ausland über Wasser halten konnte. Daß die Herren GREENBERG, SILBERSTEIN, KLUGHAFT als Wahlmanager gewählt worden sind, läßt vermuten, daß man sich ganz fest darauf verlassen konnte, daß deren "Arbeit" aus sattsam bekannten Gründen nie von den österr. Medien kritisiert werden würde.

    Mit der Akribie des FBI und der Schweizer Behörden hatte man halt nicht gerechnet---schon gar nicht mit der Unbestechlichkeit der israelischen Justiz! Jetzt ist die Katze aus dem Sack und die SPÖ steht da wie eine Häuferl belämmerter Schafe---an ihrer Spitze der Leithammel KERN!

    Daß die "Wahlmanager" der SPÖ jetzt erbarmungslos aufgeblattelt werden, ist also nur dem Ausland zu verdanken, denn in Österreich wäre jedes negative Wort gegen besagte Herren als "antisemitisch" deklariert und geahndet worden.

    Es wären nach alter Manier nicht diese umtriebigen Herren, die man mit Fug und Recht (jaja, es gilt NATÜRLICH auch hier die Unschuldsvermutung!) als Schwerkriminelle bezeichnen kann, geächtet worden, da sie bekanntlich unter Artenschutz stehen, sondern die Aufdecker und Kritiker dieser Herren und deren weltweiter KRIMINELLER NETZWERKE wären nach dem Verbotsgesetz verurteilt und für lange Jahre eingebuchtet worden.

    Hoffentlich geht die schmuddelige SPÖ an ihrer eigenen Schäbigkeit und Niedertracht zugrunde!

  10. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    10. August 2017 11:50 - Es ist Krieg – und was tut Österreich?

    Ich will mir gar nicht erst vorstellen, was geschähe, wäre der ums Leben gekommene Soldat---in die traurige Lage seiner Familie will ich mich gar nicht erst hineinversetzen---kein autochthoner Österreicher, sondern ein Moslem, gar ein TÜRKE! Diktator Erdogan würde mit säbelrasselndem Gefolge anreisen und uns den Krieg erklären! Es käme zu Demonstrationen, zu Gedenkmärschen. Der ORF trüge Trauer. VdB fände Worte---ganz andere, als bei einem einfachen heimischen Bundesheerangehörigen! Mit einiger Phantasie: die HÖLLE wäre los.

  11. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    05. August 2017 09:17 - Kinderehe: Mehr als ein Sommerthema

    Ein Staat, der auf sich hält, hätte erstens einmal niemanden illegal seine Grenzen überschreiten lassen.

    Zweitens hätte ein Staat, der auf sich hält, mit allem Nachdruck darauf bestanden, daß sich Zuwanderer an die bestehenden Gesetze zu halten haben und nicht die Gesetze des Herkunftslandes importieren dürfen.

    Drittens hätte ein Staat, der auf sich hält, den MOHAMMEDANERN---mit anderen Ausländern gibt es weitaus weniger Probleme!---klar gemacht, daß sie, wenn sie nicht bereit sind, sich im jeweiligen Gastland zu ASSIMILIEREN (das beginnt mit dem Erlernen der jeweiligen Landessprache!), eben NICHT BLEIBEN KÖNNEN!

    Wenn den Mohammedanern von vorneherein ausdrücklich klar gemacht wird, wie sie sich im Gastland zu verhalten haben, und wenn diese nicht bereit sind, sich den Gesetzen und Hausregeln zu UNTERWERFEN, haben sie die sofortige Heimreise anzutreten.

    Das alles würde ein Staat, der auf sich hält, von Ankömmlingen selbstverständlich verlangen---leider ist Österreich kein Staat, der auf sich hält, sondern eine erbärmliche Bananenrepublik, die, wenn es so weitergeht, zum Dritte-Welt-Land VERKOMMEN wird.

    Kinderehen und Polygamie gehören selbstverständlich VERBOTEN, ebenso die Verwandtenehen, Genitalverstümmelung und Ehrenmorde---und nicht vom Gastland auch noch finanziert! Wo leben wir denn!?! Wir leben in Europa und nicht in einem rückständigen islamischen Land, dessen Gesetze an die Steinzeit erinnern.

  12. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    25. August 2017 08:30 - Wozu haben wir einen Justizminister?

    Unsere Justiz ist dermaßen linsversifft (seit dem Kommunisten Broda!), sonst hätte sie es nicht gezielt gefördert, daß die Polizei so weichgespült wurde, daß sich heute ein Polizist eher von gewalttätigen Ausländern/Moslems verletzen oder gar töten läßt, als diese Verbrecher dingfest zu machen. Blöd nur, daß die gewalttätigen Ausländer/Moslems, im Gegensatz zu unseren und den deutschen Polizisten, KEINE SKRUPEL haben.

    PS: Was für kommunistische Früchtchen Christian BRODA und sein Bruder Engelbert waren, läßt sich ergoogeln!

  13. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    22. August 2017 14:18 - Seltsames von Wien bis Indonesien

    Nicht einmal einem sehr gebildeten Türken will man Glauben schenken, weil seine Erkenntnisse nicht ins linke ORF-Schema passen:

    IMAM-SCHULE: "KOLONIALISIERUNGS-PROGRAMM"

    Wo die Lücken sind, zeigt der Fall einer Imam-Schule in Wien-Liesing. Gegen die hat das Bildungsministerium Anzeige erstattet. Jetzt kommt Kritik an den Behörden, und zwar vom Religionswissenschaftler EDNAN ALSLAN. Er meint, nach der Wahl werde diese Anzeige wieder in Vergessenheit geraten. Dabei seien diese Schulen eine Art Kolonialisierungsprogramm der Türkei, wie er es ausdrückt.

    http://oe1.ORF.at/player/20170822/484716/121813

    Ednan ASLAN weiß genau, wovon er spricht! Er spricht offen aus, was denkende Menschen in Österreich zurecht befürchten: Die ISLAMISIERUNG Europas.

    Leider werden wir in nicht allzu ferner Zukunft an die Worte des Bundespräsidenten von 53 % der Österreicher erinnert werden: "Es wird noch der Tag kommen, wo wir alle Frauen bitten müssen, ein Kopftuch zu tragen". Der alte Knabe wird leider recht behalten!

  14. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    12. August 2017 08:48 - Wir und die Dritte Welt

    Dank der immensen Fortschritte in der "westlichen" Medizin-Forschung ist die Säuglings- und Kindersterblichkeit der Schwarzhäutigen in Afrika enorm gesunken.

    Leider ist die Intelligenz dieser Menschen nicht im selben Ausmaß gestiegen, denn sie zeugen weiterhin munter Kinder wie früher. Wenn früher von 15 Kindern wegen der hohen Säuglings- und Kindersterblichkeit drei überlebten, war der Lebensabend der Eltern gerade einmal gerettet.

    Heute überleben vermutlich alle 15 verantwortungslos gezeugten Kinder, allerdings können die Eltern ihren Nachwuchs natürlich nicht ernähren. Wie denn auch. Dazu hätten sie Jahrhunderte des Fortschritts, der außerhalb Afrikas stattgefunden hat, überspringen müssen. Das geht aber nicht so einfach.

    Einzig ein sehr hartes Programm zur Verhütung von mehr als zwei Schwangerschaften könnte helfen. In Afrika liegen SEGEN und FLUCH der gigantischen medizinischen Fortschritte, die den Menschen dort zugute kommen, ganz nah beisammen. Das Problem ist, daß die Eingeborenen in Afrika so geartet sind, daß sie nie mit all den Fortschritten ---nicht nur in der Medizin, sondern allgemein--- mentalitätsmäßig nicht mithalten können.

    Den überzähligen Nachwuchs nach Europa zu schicken ist sicher keine gute Lösung!

  15. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2017 12:00 - Die SPÖ als "Wahrheits"-Hüterin

    Kleiner Exkurs in die wunderbare griechische Mythologie:

    "Der Gott Apollon verliebte sich in Kassandra und verlieh ihr die Sehergabe, um seinem Werben Nachdruck zu geben. Kassandra, deren Schönheit Homer mit jener der Aphrodite verglich,[6] verschmähte ihn dennoch. Daraufhin verfluchte Apollon seine Gabe, weil er sie Kassandra nicht wieder wegnehmen konnte, und fügte hinzu, dass niemand ihren Vorhersagen Glauben schenken werde.[7] So rief sie dazu auf, Paris zu töten, da sie vorhersah, dass er Troja großes Unheil bringen würde,[8] und gegen Ende des Trojanischen Kriegs warnte sie (wie zuvor auch der Priester Laokoon) die Trojaner vergeblich vor dem Trojanischen Pferd und der Hinterlist der Griechen, sodass Troja unterging.

    Nach der Eroberung Trojas wurde Kassandra von Ajax dem Lokrer im Tempel der Athene vergewaltigt, in den sie sich geflüchtet hatte. Agamemnon beanspruchte Kassandra als Sklavin und nahm sie mit nach Mykene. Er wurde aber nach seiner Ankunft in Mykene von seiner Frau Klytaimnestra und deren Geliebtem Aigisthos im Bad erdolcht. Kassandra, die wegen ihrer seherischen Gabe um dieses Schicksal wusste und es auch vorhergesagt hatte, wurde von Klytaimnestra ebenfalls erdolcht."

    KASSANDRA-RUFE von heute werden strengstens bestraft: Wer also VORAUSSEHEND behauptet, die MOHAMMEDANER werden nicht nur unsere Heimat, sondern das ganze christlich geprägte Abendland EROBERN, ISLAMISIEREN und die SCHARIA einführen, gilt als RASSIST und wird von Frau DUZDAR und ihrer Inquisitionsstelle ZARA schwer bestraft.

  16. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    30. August 2017 09:21 - Wie sehr würden wir uns thailändische Richter wünschen

    In Europa werden die schlimmsten Albträume wahr---danke, ihr verbrecherischen Gutmenschen und Welcome-Refugees-Schreier, ihr nützlichen Idioten an der Leine von SOROS und Co! Leider müssen alle anderen eure Hirn- und Verantwortungslosigkeit büßen. Da in den meisten EU-Ländern eine linksversiffte Justiz das Sagen hat, werden die Invasoren immer maßloser.

    Mittlerweile ist man schon bereit, sich bei der MAFIA zu BEDANKEN, daß sie für Ordnung sorgt---auf ihre Weise halt!

    Schauen Sie sich das Video an und vergessen Sie nicht, daß das keine Filmszenen aus Hollywood sind. DAS ist nämlich die erschreckende REALITÄT, die uns die VOLKSVERRÄTER und VOLKSSCHÄDLINGE eingebrockt haben:

    http://derwaechter.net/italien-fluechtlinge-fuehren-blutigen-krieg-gegen-militaer-und-polizei-mafia-liquidiert-120-afrikaner

  17. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    21. August 2017 18:20 - Sozial ist, was unsozial scheint

    Dieses Video sollte möglichst weit verbreitet werden:

    "Alle BEFÜRCHTUNGEN sind WAHR geworden!"

    https://youtu.be/K6S7REKXaF8

    Der Chef der deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer WENDT, spricht einfach phantastisch!

  18. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    18. August 2017 13:26 - Tolles Team mit erkennbaren Schwachstellen

    Die Entfremdung der ÖVP von ihren einstigen christlichen Wurzeln ist bemerkenswert: Es findet sich zwar neuerdings je ein Vertreter zweier großer monotheistischer Religionen im KURZ-Team, aber nicht einmal die Andeutung eines Vertreters jener Religion, die bis jetzt einzig und allein das Abendland geprägt hat. Das läßt tief blicken---und was ich da sehe, ist in höchstem Maße besorgniserregend!

    Man konnte sich also nicht einmal andeutungsweise ---als einem Dritten im Bunde!---für einen "Quoten-Christen" aufraffen. Scheint nicht mehr so wichtig zu sein in der neuen "fortschrittlichen" TÜRKisen Bewegung des Sebastian KURZ!

    PS: Was, zum Kuckuck verspricht sich Kurz ausgerechnet von einem Psychoanalytiker in der potentiellen Ministerriege? Was soll dessen Aufgabe sein? Der verblichene Erwin RINGEL hat uns Österreicher mMn ausreichend neurotisiert!

  19. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    28. August 2017 15:57 - Wie recht Herr Sobotka doch hat

    "Sex-Attacke im "Burkini-Bad": Kopfwäsche für Bademeister, tatverdächtiger Syrer auf freiem Fuß"

    Überrascht Sie das? Mich nicht mehr! Unsere mohammedanischen Besatzer haben nämlich Narrenfreiheit!

    https://www.unzensuriert.at/content/0024817-Sex-Attacke-im-Burkini-Bad-Kopfwaesche-fuer-Bademeister-tatverdaechtiger-Syrer-auf?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Wenn ich da lese, daß es in einem öffentlichen Wiener Schwimmbad im Wasser nur so wimmelt vor lauter BURKA-TRÄGERINNEN, kann ich mir gar nicht vorstellen, daß sich da noch jemand freiwillig in dieselbe "Badewanne" legt! Mich würden keine 10 Rösser so weit bringen, auch nur meine kleine Zehe in dieses UNAPPETITLICHE und UNHYGIENISCHE Badewasser zu tunken!

    Ist es zu fassen, wie sehr sich die "Östertrottel" von diesen dahergelaufenen Leuten auf den Kopf machen lassen!?!

    Ich möchte nicht wissen, wie viele Liter URIN das Wasser in diesem Schwimmbad "anreichern"! Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, daß diese verhüllten Gestalten mit ihren patschnassen Gewändern das WC aufsuchen! Und noch eine Frage beschäftigt mich: Behalten diese Burkaträgerinnen das nasse Gewand stundenlang an, oder wechseln sie dieses mehrmals? Ich kann mir das gar nicht in der Praxis vorstellen! Die müssen ja mehrere Burka-Garnituren mithaben. Und wo legen sie die triefnassen Sachen denn hin? Für den "Transport von mehreren Burkas zum Wechseln und vor allem zum Heimgehen brauchen die ja einen Koffer für all das nasse Zeug!

    Übrigens: War es vor gar nicht allzu langer Zeit den österr. Männern nicht VERBOTEN worden, BERMUDA-HOSEN in öffentlichen Bädern zu tragen---aus HYGIENE-GRÜNDEN?

    Also, wenn es darum geht, unseren lieben, guten, braven, anständigen, sanften, hochgebildeten weiblichen mohammedanischen "Gästen" eine Freude zu machen, vergessen wir ganz schnell die Hygiene-Vorschriften, nicht wahr? Darunter fällt auch die Freiheit für die männlichen mohammedanischen Gäste, unsere Frauen und Mädchen auch etwas ausführlicher "begreifen" zu dürfen. Man darf das alles nicht zu eng sehen!

  20. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    22. August 2017 16:06 - Seltsames von Wien bis Indonesien

    Auch das ist mehr als seltsam: Jeder mohammedanische Mörder/Massenmörder---und die gibt es mittlerweile wie Sand am Meer!---ist psychisch gestört, psychisch krank, labil, traumatisiert, zur Tatzeit selbstredend unzurechnungsfähig, natürlich ein Einzeltäter, zudem der Polizei schon längere Zeit bekannt usw..

    Nun frage ich mich zweierlei:

    1. Hat die GESTÖRTE PSYCHE der Muselmanen möglicherweise etwas mit deren Pseudo-Religion als Auslöser zu tun?

    2. Kommen zu uns nach Österreich, bzw. nach Europa etwa nur die psychisch gestörten Muselmanen, während die "Normalen" in ihrer Heimat bleiben?

    Diese neuerliche Amokfahrt eines jungen Mohammedaners wird schon kaum mehr registriert:

    "Erneut Amokfahrt: Ein Toter in Marseille"

    https://www.unzensuriert.at/content/0024761-Erneut-Amokfahrt-Ein-Toter-Marseille?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Das MORDLÜSTERNE AUTO wird hoffentlich bestraft!

  21. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    20. August 2017 09:21 - Vier stolze Rebellen fordern die EU heraus

    Ich erlaube mir, meinen Kommentar zum Thema Islam-Terror und Barcelona von gestern Abend einfach hier wiederzugeben, weil er gut zum heutigen AU-Thema paßt:

    Ich will's ja nicht verschreien und gönne es jenen Ländern, also Ungarn, der Tschechei, der Slowakei und Polen von Herzen, daß sie nicht vom ISLAMISCHEN TERROR betroffen sind! Allerdings ist das KEIN ZUFALL, sondern das Ergebnis äußerst vernünftiger Politik der Verantwortlichen FÜR das jeweilige Volk!

    Die Ungarn, Polen, Tschechen und Slowaken WEIGERN sich standhaft, MOHAMMEDANER in ihr jeweiliges Land aufzunehmen und nehmen Beschimpfungen von der EU und von einzelnen mißgünstigen Ländern, zu denen leider auch Ö gehört, ungerührt in Kauf.

    Die Regierungschefs dieser Staaten sind nicht so verantwortungslos, ihnen völlig wesensfremde Leute, nämlich die Moslems, die ÜBERALL PROBLEME machen, ins Land zu lassen. Sie sind WEISE, denn sie lernen aus den SCHLECHTEN ERFAHRUNGEN aller anderen Länder mit dem ganzen ISLAM-TERROR!

    Auf diese Weise ersparen sie ihren Bürgern die sonst überall stattfindende UMVOLKUNG, den TERROR und letztendlich die ISLAMISIERUNG.

    Man kann mit Fug und Recht von "Inseln der Seligen" sprechen! Gut gemacht, ihr Ungarn, Tschechen, Polen und Slowaken!

    PS: Unter ISLAM-TERROR fallen für mich nicht nur die Toten und Verletzten, die diese moslemischen Massenmörder auf dem Gewissen haben, sondern verstärkt auch der Terror, mit dem sie UNSERE LEBENSWEISE STÖREN und total umkrempeln, bis WIR uns dem Islam UNTERWERFEN!
    Die Mohammedaner machen nur Probleme, sie gehören nicht zu uns, nicht zu Europa.

  22. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    30. August 2017 08:21 - Wie die Universität verkommt

    Zu den Stichwörtern "Universität" und "verkommen": Gibt es nicht in Graz oder Klagenfurt einen britischen (?) Professor, der abwechselnd als Mann oder als Frau seine Vorlesungen hält?

  23. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    23. August 2017 11:01 - Vierfach-Erfolg für den Unsympathler Trump

    OT---aber das ereignet sich täglich vor unser aller Augen:

    "Retter statt Schlepper: Manipulation durch ständiges Wiederholen von Unwahrheiten"

    "Fake-News: NGO-Schlepperaktivitäten werden in Medien ausschließlich als „Rettung“ präsentiert"

    https://www.unzensuriert.at/content/0024755-Fake-News-NGO-Schlepperaktivitaeten-werden-Medien-ausschliesslich-als-Rettung?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Es ist ähnlich wie bei den einstigen Mörderbanden, den TITO-PARTISANEN! Diese hatten zahllose Deutsche/Alt-Österreicher BESTIALISCH ERMORDET und wurden dafür vom offiziellen Österreich mit ORDEN (sic!) überhäuft und GEEHRT!

    Heute werden die SCHLEPPER verlogen zu RETTERN hochstilisiert! Sie, die die größten FEINDE Europas nach Europa ESKORTIEREN, werden kurzerhand zu HELDEN ernannt!

    Dem größten österreichischen "Schlepper", nämlich dem ÖBB-"Manager" Herrn KERN, hat seine SCHLEPPERTÄTIGKEIT (auf unsere Kosten, versteht sich!), den KANZLERSESSEL eingetragen, seinem ZULIEFERER, dem Polizeichef des Burgenlands, Herrn DOSKOZIL, immerhin einen MINISTERPOSTEN! Nicht schlecht, diese SCHLEPPER-KARRIEREN!

    Kein normal und vernünftig denkender Mensch kann so verquer denken wie die Linken!

  24. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    15. August 2017 11:15 - Deshalb muss Christian Kern abtreten

    Es ist wohl kein Zufall, daß Ungarns ORBAN von allen GEÄCHTET wird, denn er ist der einzige Politiker, der sich mit Recht gegen solch zwielichtige Berater a la SILBERSTEIN kräftig zur Wehr setzt; und da linke Politik und linke Medien (andere werden von dem internationalem Sozitum nicht zugelassen) in völligem Gleichklang wie geschmiert funktionieren, lief alles gut für die linke Mafia.

    ORBAN hat Rückgrat und bemüht sich, der Krake SOROS und seinesgleichen keinerlei Einfluß mehr in Ungarn zu gestatten. Es ist leider ohnedies VOR Orban schon einiges passiert, was den Ungarn nicht gefällt: Besonders in Budapest sind die Filetstückchen in den besten Stadtteilen um einen Pappenstiel, dafür wahrscheinlich aber durch großzügige Bestechung, in fremde Hände geraten. Die Ungarn konnten da einfach nicht mithalten. ORBAN läßt den weiteren Ausverkauf nicht zu---die Ungarn danken es ihm.

  25. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    04. August 2017 13:35 - Wien im Sommer: Von Müll-Flaniermeilen und Gangbetten

    Hurra! Die Kriminalstatistik ist heuer viel niedriger ausgefallen als in den Vorjahren---trotz steigender Einwohnerzahl! Zumindest beim ORF ist man davon überzeugt! Ich weiß auch nicht recht, warum ich das---noch dazu im Zusammenhang mit der bevorstehenden Wahl!---nicht recht glauben kann.....

    Bestürzend, für wie blöd uns autochthone Bürger doch unsere Machthaber, die linksversiffte Justiz und der staatstreue Einheitssender halten!

    Politisch korrekt gibt es also überhaupt keine nennenswerte Ausländerkriminalität! Hahaha!

  26. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    27. August 2017 11:13 - Die linksextreme Gewalt

    Das Fatale ist, daß die MARXISTISCHE DIALEKTIK unfair zur höchsten Potenz ist, aber das weltweite linke Netzwerk sich schamlos, aber leider äußerst erfolgreich ihrer bedient. Nur so ist es zu verstehen, daß Linksextremisten, die es in rauhen Mengen gibt, immer als Helden*, als die Guten dastehen, und wenn sie noch so viel Schaden in jeder Hinsicht anrichten (siehe Gipfel in HAMBURG!) und leider noch anrichten werden, während das Häuflein von Rechtsextremisten natürlich die Bösen sind. Da macht man schon gerne einmal eine Mücke zum Elefanten.

    Leider eignen sich offenbar die RECHTEN nicht zur UNFAIREN DIALEKTIK, obwohl die Praxis zeigt, daß die LINKEN weltweit nur Unheil bringen / gebracht haben; es ist eine rein LINKE DOMÄNE.

    Tja, SKRUPELLOSIGKEIT ist halt vorwiegend eine linke Eigenschaft. Als Parade-Beispiel fällt mir da HILLARY CLINTON samt ihrer Unterstützer und Anhänger ein.....

    * Wer heutzutage als HELD gelten will, muß zwangsläufig LINKS und SKRUPELLOS sein, denn das Heldentum ist spätestens seit 1945 anrüchig. Aber die INTER-SOZIS drehen alles zu ihrem Vorteil. Hoffen wir, daß sich der Wind noch rechtzeitig dreht!

  27. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    26. August 2017 11:51 - Der tägliche Terror – und ein paar neue Erkenntnisse dazu

    Zum täglichen (TÖDLICHEN) ISLAM-TERROR, mit dem wir laut absolut IDIOTISCHER POLITIKER-WEISHEIT angeblich lernen müssen zu leben, zähle ich auch die längst Usus gewordenen tödlichen "Auseinandersetzungen" der offensichtlich genuin rabiaten Mohammedaner---entweder untereinander, also zwischen den Schutzflehenden unterschiedlichster Provenienz, oder zwischen Mohammedanern und Einheimischen.

    Dabei werden die getöteten Einheimischen von den Medien oder von den Politikern nicht einmal erwähnt, die getöteten Muselmanen aber zu Unschuldslämmern erklärt und auch noch bedauert. Beim ORF versteht man es meisterlich, die "Richtigen" zu bedauern---also die Zugereisten!

    Ich empfinde es aber auch als eine Art TERROR, wenn ich zusehen muß, wie sehr sich das Straßenbild geändert hat, wie die provokanten Kopftuchfrauen überhand nehmen. Manchmal frage ich mich: Bin ich da noch daheim?

    Mir kommt meine Heimat abhanden, und unsere gutmenschlichen Armleuchter tun nichts dagegen, sondern fördern die dreisten Zuwanderer auch noch, während sie uns nur noch vernachlässigen.

    Der ISLAM ist PER SE TERROR und gehört NICHT nach Europa!

  28. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    22. August 2017 22:08 - Seltsames von Wien bis Indonesien

    Auch das fällt unter "Seltsames": Weiter unten schreibt @Ingrid Bittner um 18:52 über ein grünes Vergewaltigungsopfer, das keine Anzeige gemacht hat, um nicht den Rechten in die Hände zu spielen.

    Dazu paßt auch folgendes:

    "Vergewaltigte Sozialistin bedankt sich bei Flüchtlingen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020023-Vergewaltigte-Sozialistin-bedankt-sich-bei-Fluechtlingen

    Auf Facebook schreibt diese dumme Gans einen ausführlichen Brief an ihren Vergewaltiger, den man gelesen haben MUSS!

    ".....Ich wollte ein offenes Europa, ein freundliches. Eins, in dem ich gerne leben kann und eins, in dem wir beide sicher sind. Es tut mir Leid.
    Für uns beide tut es mir so unglaublich Leid.Du, du bist nicht sicher, weil wir in einer rassistischen Gesellschaft leben.
    Ich, ich bin nicht sicher, weil wir in einer sexistischen Gesellschaft leben.
    Aber was mir wirklich Leid tut ist der Umstand, dass die sexistischen und grenzüberschreitenden Handlungen die mir angetan wurden nur dazu beitragen, dass du zunehmendem und immer aggresiverem Rassismus ausgesetzt bist......"

    "„Danke, dass es dich gibt - und schön, dass du da bist!“"

    Wie KRANK ist dieses Frauenzimmer! Wie KRANK ist unsere Gesellschaft, die solch hirnrissige Denkweise hervorwürgt!

    Da kann man nur sagen, dieser jungen Dame hat man ganz offensichtlich ins Gehirn gesch...en!

  29. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    15. August 2017 09:13 - Deshalb muss Christian Kern abtreten

    Daß die SPÖ bereits seit vielen, vielen Jahren trotz ihrer katastrophalen Politik immer noch Wahlen gewinnen konnte, hatte sie erwiesenermaßen ausschließlich ihren gefinkelten und charakterlosen Spindoktoren zu verdanken, die begnadete und bewährte "Meister des dirty campaigning" sind: GREENBERG und SILBERSTEIN. Zusätzlich hört man in der SPÖ sehr gerne auf den Berater MUZIKANT---aber das nur nebenbei.

    Wie beschämend, daß eine Partei nur noch mit faustdicken Lügen über ihren Gegner diesen besiegen kann statt mit guter Politik für die Bürger des Landes.

    Wie verrottet muß eine Partei sein, daß sie sich gegen Bezahlung aus Steuergeld ALLER Bürger solch charakterlich mieser Typen wie Greenberg und Silberstein bedient, die mit allen Wassern gewaschen und mit allen Salben geschmiert sind---und, wie alle ihresgleichen den Vorteil haben, unangreifbar zu sein, denn wer an Silberstein und seinesgleichen Kritik übt, weiß, was ihm blüht.

    Man kann nur hoffen, daß es dem ORF nicht wieder gelingt, diesen Großbetrug der SPÖ am Volk zu verharmlosen. Von einer von Betrügern beratenen Partei dürfen wir uns nicht mehr regieren und nachhaltig beschädigen lassen. Die SPÖ lebt nur noch durch Lügen, deshalb gehört sie von der Regierungsbank für lange Jahre WEG!

    Tal SILBERSTEINS üble Machenschaften sind der TROPFEN, der das Faß zum Überlaufen bringt---das ist das AUS der SPÖ!

    PS: Auch kein Geringerer als SOROS streckte bereits seine Finger nach Österreich aus, um hier "mitregieren" zu können, indem er einen seiner SÖHNE zu KERN schickte.

  30. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    14. August 2017 21:38 - Der Megaskandal für SPÖ, Neos und Medien

    Ein großes Lob für die Objektivität der "Jerusalem Post", die nun nach SOROS auch SILBERSTEIN und andere Israelis wegen großangelegten Betrugs aufgeblattelt und offen beschuldigt ---zurecht, aber dennoch bemerkenswert, da den europäischen Medien durch Verträge die Hände gebunden sind, über solcherart Machenschaften im Millionen-, aber auch im Milliardenbereich wahrheitsgetreu zu berichten.
    Und nicht nur die "Jerusalem Post" scheint unbestechlich zu sein, sondern auch die israelische Justiz. Davon können wir Österreicher und die Deutschen nur träumen!

  31. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    14. August 2017 13:48 - Der Megaskandal für SPÖ, Neos und Medien

    A.U. schreibt:

    "Jeder anständige Politiker hätte Silberstein beim Auftauchen der ersten Gerüchte sofort verabschieden müssen."

    Daß Tal SILBERSTEIN, der "Meister des dirty campaigning", ein Großbetrüger ist, konnte, wer es denn auch wissen WOLLTE, bereits während des BP-Wahlkampfes wissen---ich hatte davon schon vor vielen Monaten gelesen!

    Wann beleuchtet man den früheren SPÖ-Spindoktor, den Herrn Stan GREENBERG von Übersee näher---auch er ist ein "Meister des dirty campaigning"!

  32. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    25. August 2017 21:18 - Wozu haben wir einen Justizminister?

    OT---aber: Nachtigall, ick hör dir trapsen!!!

    Heute wurde den ORF-Konsumenten in allen Sendungen vorgejammert, wie VIELE SYRER der kleine LIBANON doch so bereitwillig aufgenommen habe: Jeder 4. Bewohner des Libanon sei ein syrischer Flüchtling; und gleich wurde mit leicht vorwurfsvollem Timbre hinzugefügt, das würde auf Österreich umgelegt bedeuten, daß WIR 2,000.000 Ausländer aufgenommen haben müßten!

    Nachtigall, ick hör dir trapsen!!!

    Sollen wir nun vorbereitet werden, was uns demnächst ins Haus stehen wird? Denn im LIBANON kommt es in letzter Zeit zu SPANNUNGEN zwischen den Libanesen und den vielen Syreren, hieß es.....

    Auf gut österreichisch soll das heißen: WIR haben doch die PFLICHT, die armen Libanesen zu ENTLASTEN, deshalb usw., usw., usw.

    NEIN, es ist NICHT UNSERE PFLICHT! Es gibt genug moslemische Länder, die in der Nähe liegen, etwa SAUDIARABIEN! Ein REICHES MOSLEMISCHES LAND! Auf, ihr SYRER, bewegt euch Richtung Saudiarabien, dort leben eure Glaubensgenossen. Holt eure Verwandten, die sich in Europa eingenistet haben, gleich nach, damit ihr wieder vereint seid!
    Und noch etwas: Weder Ö, noch D, noch S liegt am Reiseweg!

  33. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    25. August 2017 09:16 - Wozu haben wir einen Justizminister?

    Marquis von Posa fordert vom span. König Philipp:

    "Sire, geben Sie Gedankenfreiheit!"

    Knapp vor der Französischen Revolution geschrieben, handelt SCHILLERS "Don Carlos" im Jahr 1568 während der spanischen Inquisition.

    Heute wäre dieser Wunsch, dieser Ruf, diese Forderung nach GEDANKENFREIHEIT nötiger denn je, denn wir entwickeln uns leider zurück!

  34. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    23. August 2017 14:05 - Vierfach-Erfolg für den Unsympathler Trump

    OT---aber eine wirklich gute Nachricht im Mittagsjournal sollte nicht übergangen werden:

    "Faserproduzent LENZING auf Gewinnkurs

    Für viele heimische Unternehmen läuft es nach Jahren der Krise zurzeit wieder rund: über das beste erste Halbjahr der Firmengeschichte freut sich etwa der börsenotierte oberösterreichische Faserhersteller Lenzing: nach einem groß angelegten Unternehmens-Um- und Mitarbeiter-Abbau hat das Unternehmen in den ersten Monaten des heurigen Jahres einen Rekordumsatz von 1,15 Milliarden Euro gemacht, unter dem Strich steht ein Gewinn von knapp 150 Millionen Euro."

    Dieser wirklich erfreulichen Meldung möchte ich eine Kurzfassung der sehr bewegten Geschichte des heutigen so erfolgreichen Faserherstellers LENZING anschließen, die mir einer der einstigen Direktoren erzählt hat:

    1935 kaufte BUNZL das Lenzinger Papier- und Zellstoffwerk samt Sägewerk zu einem äußerst günstigen Preis.

    1938 muß BUNZL VERKAUFEN (im Rahmen der Arisierung) und bekommt dafür vom Deutschen Reich 4,9 Millionen GOLDMARK, frei transferierbar in die SCHWEIZ ---für die gänzlich veralteten Fabriken.

    1945 bekommt BUNZL die Fabriken RÜCKERSTATTET---mit relativ neuen Maschinen.

    1969 VERKAUFT BUNZL alles um 300 Millionen Schilling.

    In den 60er-Jahren fanden in den beiden Fabriken (Zellstoffwerk und Papierfabrik) 6000 (5000+1000) Menschen Arbeit!

    1975: Gründung einer eigenen Umweltschutzabteilung

    1985: Inbetriebnahme der Luftreinhalteanlagen. Bis dahin fiel in der Umgebung von Lenzing das graugewordene Laub bereits im Frühsommer ab. "Lenzing" stank bis dahin fürchterlich nach faulen Eiern! Mindestens 10 km im Umkreis mußte man, je nach Windrichtung, ständig Silberbesteck und Silberschmuck putzen, weil es schwarz anlief!

    1987: Eröffnung der Abwasserreinigungsanlage. Bis dahin strömte die AGER ab Lenzing wie dunkles Bier samt Schaum und sehr übelriechend durch die Landschaft.

    Schön, daß eine so große Fabrik so gut läuft, und daß die Umwelt geschont wird!

  35. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    18. August 2017 08:30 - Tolles Team mit erkennbaren Schwachstellen

    Du lieber Himmel, Martin ENGELBERG??? Wenn das der Ehemann der ausgewiesenen FPÖ-Fresserin Danielle SPERA ist, dann ist eine Koalition mit der FPÖ wohl ausgeschlossen. Seine Presse-Artikel sind jedenfalls mMn nicht unbedingt das, was ich für objektiv halte.

    Ob ich Josef MOSER jemals verzeihen kann, daß er die FPÖ---diesem Umstand hatte er, abgesehen von seinen wirklichen Qualitäten, den Posten des Rechnungshof-Präsidenten zu verdanken!---so schnöde verrät, weiß ich noch nicht.

    Rudolf TASCHNER wäre garantiert ein guter Unterrichtsminister. Er versteht, im Gegensatz zu all seinen VorgängerINNEN jedenfalls sehr viel von der Materie.

    Die anderen Personen sagen mir rein gar nichts.

  36. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    17. August 2017 20:05 - Silberstein ist noch gar nicht das Schlimmste

    Und wieder ist ein AUTO in eine Menschenmenge gerast, diesmal in Barcelona. Rainer Hazivar erinnert an die "rasenden Autos" von Nizza, von Berlin, von London, übersieht aber gefließentlich das "Auto", das in GRAZ in eine Menschenmenge gerast ist, mehrere TOTE und sehr viele Schwerverlrtzte gebracht hat. WARUM weigert man sich im ORF so beharrlich, den MOSLEMISCHEN MASSENMÖRDER von Graz als das zu bezeichnen, was er ist, nämlich ein TERRORIST!

    Seltsam eigentlich, daß man von einem in eine Menschenmenge rasenden Auto spricht, gerade so, als wäre es führerlos, aber zum Glück doch noch nicht von einem stechenden Messer oder einer schießenden Pistole, wenn ein Mohammedaner einen Ungläubigen ersticht oder erschießt!

  37. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    15. August 2017 12:38 - Deshalb muss Christian Kern abtreten

    Daß der ORF---für den gelernten Österreicher völlig ungewohnt!---ausnahmsweise einmal einen SOZI, nämlich KERN bloßlegt, indem das Interview gezeigt wurde, wie Kern Herrn SILBERSTEINS zwielichtige Aktivitäten ABSTREITET, halte ich für eine schlichte BERUHIGUNGS-PILLE! Das soll heißen, wir Österreicher sind so überrascht von dieser ORF-Heldentat einer scheinbaren und ungewohnten Objektivität, daß wir wieder Vertrauen fassen sollen in den Märchenerzähler ORF. Es wird nichts weiter Offenes über Kern, Silberstein und Co. mehr kommen. Der ORF will ja nicht Selbstmord begehen!

  38. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    13. August 2017 11:44 - Die Logik des Christian Kern

    KERN ist ein begnadeter DAMPF-PLAUDERER! Er leiert mit stets gleichbleibender Miene seine Rede herunter. Er wäre nicht einmal ein guter Staubsaugervertreter.

    Ich weiß nicht, wie hoch die Anforderungen auf der Uni waren, wo er seinen Magister gemacht hat---ich vermute, daß die Hürden sehr leicht zu nehmen waren; er bewegte sich dort vermutlich ausschließlich unter Linken.

    Nach den Schilderungen von A.U. hat man das Gefühl, Kern weiß nicht, wovon er spricht---und diese Vermutung dürfte zutreffen.

    Kern plaudert Dampf und sonst nichts, aber die Genossen verlangen nicht viel mehr. Ich würde gerne einmal eine Diskussion mit ihm hören, in der nicht seine Parteifreunde das Sagen haben, sondern Leute, die von der Materie etwas verstehen und zudem KEINEN ORF-Moderator, der verpflichtet ist, Kern zu schonen.

  39. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    07. August 2017 11:20 - Italienische Hilfe für Sebastian Kurz

    Die rot-schwarze Regierung hat wegen unüberbrückbarer Gegensätze abgedankt; so weit, so gut. Dennoch bin ich leider skeptisch, daß es nicht wieder zu einer ---wieder genauso unfähigen!---Neuauflage kommt, diesmal wahrscheinlich mit vertauschten Vorzeichen. Denn leider wird der wendige Kurz, falls diese unfreiwillige "italienische Wahlhilfe" tatsächlich wirken sollte, nicht die Freiheitlichen mit ins Boot nehmen, obwohl er deren Programmpunkte goutiert und abkupfert. Denn Tal SILBERSTEIN wird garantiert wieder am Donnerstag vor der Wahl eine selbstgebastelte Stinkbombe Richtung FPÖ abfeuern und Kurz wird wanken. Und er kommt leicht ins Wanken.

  40. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    24. August 2017 11:20 - Der Zustand der Unis als Zukunftskiller

    OT---aber da das Gedächtnis vieler Österreicher zuweilen sehr kurz ist, muß man gelegentlich der Erinnerung auf die Sprünge helfen:

    "Kurz 2013: Österreich ist "Einwanderungsland" und jeder "neue Staatsbürger" ist willkommen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0024766-Kurz-2013-Oesterreich-ist-Einwanderungsland-und-jeder-neue-Staatsbuerger-ist?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Auch nicht zu vergessen, was KURZ deutlich für alle hörbar von sich gab:

    "Der durchschnittliche Zuwanderer von heute ist gebildeter als der durchschnittliche Österreicher"

    Interessant auch, wie sich der von KURZ ausgesuchte Quereinsteiger ENGELBERG in der "Presse" über die Migrationspolitik von Merkel lobend äußert.

    Auch in diesem Zusammenhang sehr lesenswert:

    "Das andere Gesicht des Sebastian Kurz"

    http://www.allesroger.at/artikel/das-andere-gesicht-des-sebastian-kurz

  41. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    18. August 2017 20:23 - Tolles Team mit erkennbaren Schwachstellen

    Wir brauchen in der Regierung keine Quoten-Moslems, aber auch keine Quoten-Juden. Ganz Europa ist seit vielen, vielen Jahrhunderten ausschließlich christlich geprägt und so muß es auch bleiben!

    Europa ist der einzige Kontinent, in dem gerade die unglaubliche Völker-Vielfalt, geeint durch die Klammer des Christentums, ganz hervorragend funktioniert. In ganz Europa und auch in unserem kleinen Österreich finden wir die großartigsten Zeugnisse jahrhundertealter christlicher Kultur---bis in das kleinste Dorf!! Denken wir nur an die grandiosen Baudenkmäler! In allen Bereichen von Kunst, Kultur und Wissenschaft finden wir den Niederschlag des prägenden Christentums.

    Der ISLAM hat in den vergangenen Jahrhunderten nur Krieg und Elend über Teile Europas gebracht. Nachhaltig Positives GELEISTET hat der Islam in Europa so gut nichts. Auch andere Religionen haben keine unvergänglichen Werke geschaffen. Kein Erdteil war so "fruchtbar" wie der kleine europäische Kontinent. Das Christentum war ein einzigartiges "Erfolgsmodell", um es etwas salopp zu formulieren. Die im Gange befindliche Umvolkung ist ein Wahnsinn, der korrigiert gehört---ganz ohne Quotenmoslem...

  42. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    05. August 2017 11:04 - Kinderehe: Mehr als ein Sommerthema

    Je früher die Moslemmädchen heiraten, umso mehr Kinder können sie gebären---noch dazu in dem sicheren Wissen, daß das Gastland für sie aufkommt! Erdogan ermutigt sie auch noch!

  43. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    29. August 2017 13:26 - Die merkwürdigen Migrationsideen von Macron und Merkel

    Sowohl MERKEL als auch MACRON und alle anderen, die in deren Sinne in Europa wüten, gehören in eine Geschlossene Anstalt oder am besten gleich wie weiland Napoleon, auf eine unwirtliche INSEL zusammengesperrt, wo sie---unschädlich gemacht!--- ihre verfluchten Träume für Europa weiterträumen können!

  44. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    06. August 2017 19:21 - Und sie „retten“ munter weiter …

    Es ist einfach atemberaubend und köstlich zugleich, wie man sich gestern im Mittagsjournal über FAKE NEWS aufregte---ganz ohne rot zu werden! Ausgerechnet der rot-grüne Lügen-Staatsfunk ORF pudelt sich auf über den Sender RT!

    "Der schwierige Kampf gegen Fake News"

    http://oe1.ORF.at/player/20170805/483867/123011

    Also, wenn ICH irgendwelchen Medien überhaupt noch noch Glauben schenke, dann sicher nicht den österr. Medien, sondern RT---irgendjemandem muß man doch noch glauben können. Vom ORF weiß ich aus Erfahrung, daß ich zu 100 % BELOGEN werde.

  45. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    06. August 2017 13:04 - Und sie „retten“ munter weiter …

    OT---...aber sich selber zu retten, fällt den Europäern nicht einmal im Traum ein---schon gar nicht uns Österreichern und den Deutschen!

    "Erdogan-nahe Zeitung droht mit Krieg: Türkei in der Lage, Europa binnen drei Tagen zu erobern"

    https://www.unzensuriert.at/content/0024623-Erdogan-nahe-Zeitung-droht-mit-Krieg-Tuerkei-der-Lage-Europa-binnen-drei-Tagen-zu?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Das sind garantiert keine Fake-News! Genau SO denkt Erdogan, und nicht nur er! Ich glaube alles Böse, das Erdogan sagt, was er vorhat---deutlicher kann man nicht mehr werden, aber die lahmar...igen Europäer lächeln nur darüber, denn die Mohammedaner sind ja die Guten!

  46. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    06. August 2017 11:23 - Und sie „retten“ munter weiter …

    OT---aber die "Rettung" geht auch anderweitig munter weiter: Einem Wiener flatterte ein Antwortschreiben auf dessen Anfrage bezüglich der Zahlungen vom ROTEN KREUZ an Ausländer ins Haus; dem Sinn nach: Eine fünfköpfige syrische Familie bekommt 5118 € monatlich wegen diverser extra Beihilfen.....

  47. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2017 13:17 - Die SPÖ als "Wahrheits"-Hüterin

    Im Mittags-Journal wurde ein Buch vorgestellt---eines natürlich GEGEN die FPÖ, was denn sonst! Geradezu ein MUSS vor der Wahl! Wie "originell"!

    "Buch: FPÖ in Hand von Burschenschaften"

    Der Journalist und Autor Hans-Henning Scharsach setzt sich in seinem neuen Buch über die FPÖ mit den Verflechtungen der Partei mit den Burschenschaften auseinander. In "Stille Machtergreifung. Hofer, Strache und die Burschenschaften" beschreibt Scharsach den Einfluss der deutschnationalen Korporierten auf die FPÖ-Führung. Seine These: die Partei sei inzwischen von den Burschenschaften übernommen worden.

    http://oe1.ORF.at/player/20170831/485189/124005

    VOLKSGEMEINSCHAFT---ein NAZI-BEGRIFF, vor dem sich Herr SCHARSACH so sehr fürchtet, daß er sich sogar verschluckt hat! Überhaupt klang seine um Atem ringende Sprechweise so, als wäre gerade ein Bombengeschwader auf unser Hoheitsgebiet im Anflug!

    Ergoogeltes:

    "Den Todesstoß erhielt das Verbindungswesen schließlich durch eine Anordnung des "Stellvertreters des Führers", Rudolf Heß, mit der allen studierenden Angehörigen der NSDAP die Mitgliedschaft in einer Korporation verboten wurde. Nachdem sich viele Burschenschaften bereits Ende 1935 aufgelöst hatten, folgten jetzt auch die meisten anderen diesem Beispiel, nur wenige konnten sich bis zum Sommersemester 1936 halten."

    Hat der umtriebige Herr SCHARSACH nicht mitgekriegt, daß Burschenschaften in der NS-Zeit verboten worden waren? Mein großer Bruder zählte nach WKII als Medizinstudent zusammen mit dem bekannten Verleger Dr. Herbert FLEISSNER zu den Gründungsmitgliedern der Akademischen Burschenschaft SUEVIA in Innsbruck, da diese in der NS-Zeit verboten war.

  48. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    20. August 2017 09:39 - Vier stolze Rebellen fordern die EU heraus

    A.U. schreibt:

    "Ähnlich wie die Vier denken auch die drei kleinen baltischen Länder...... Denn sie haben eine ganz andere alles dominierende Sorge: Sie fürchten sich vor allem vor Russland seit dessen Zuschlagen in der Ukraine und Georgien."

    Hmm, gibt es denn irgendwelche konkreten, aber auch versteckten Anzeichen dafür, daß Rußland / Putin die Finger nach dem Baltikum ausstreckt? Hätte Rußland selber keinen Zugang zur Ostsee, wäre das eventuell ein verständlicher Grund, aber Rußland IST Ostsee-Anrainer.

  49. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    19. August 2017 22:53 - Barcelona: Das Unerträgliche wird immer unerträglicher

    Gerade kommt mir die Frage, ob wir mit diesem hohen, ständig anwachsenden Moslem-Anteil an der Bevölkerung eigentlich überhaupt noch von einer ÖSTERREICHISCHEN NATION sprechen können, die man vor einigen Jahrzehnten so krampfhaft konstruiert hatte?

  50. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    19. August 2017 20:37 - Barcelona: Das Unerträgliche wird immer unerträglicher

    Ich will's ja nicht verschreien und gönne es jenen Ländern, also Ungarn, der Tschechei, der Slowakei und Polen von Herzen, daß sie nicht vom ISLAMISCHEN TERROR betroffen sind! Allerdings ist das KEIN ZUFALL, sondern das Ergebnis äußerst vernünftiger Politik der Verantwortlichen FÜR das jeweilige Volk!

    Die Ungarn, Polen, Tschechen und Slowaken WEIGERN sich standhaft, MOHAMMEDANER in ihr jeweiliges Land aufzunehmen und nehmen Beschimpfungen von der EU und von einzelnen mißgünstigen Ländern, zu denen leider auch Ö gehört, ungerührt in Kauf.

    Die Regierungschefs dieser Staaten sind nicht so verantwortungslos, ihnen völlig wesensfremde Leute, nämlich die Moslems, die ÜBERALL PROBLEME machen, ins Land zu lassen. Sie sind WEISE, denn sie lernen aus den SCHLECHTEN ERFAHRUNGEN aller anderen Länder mit dem ganzen ISLAM-TERROR!

    Auf diese Weise ersparen sie ihren Bürgern die sonst überall stattfindende UMVOLKUNG, den TERROR und letztendlich die ISLAMISIERUNG.

    Man kann mit Fug und Recht von "Inseln der Seligen" sprechen! Gut gemacht, ihr Ungarn, Tschechen, Polen und Slowaken!

    PS: Unter ISLAM-TERROR fallen für mich nicht nur die Toten und Verletzten, die diese moslemischen Massenmörder auf dem Gewissen haben, sondern verstärkt auch der Terror, mit dem sie UNSERE LEBENSWEISE STÖREN und total umkrempeln, bis WIR uns dem Islam UNTERWERFEN!
    Die Mohammedaner machen nur Probleme, sie gehören nicht zu uns, nicht zu Europa.

  51. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    09. August 2017 22:59 - Die Quereinsteiger und ihre Probleme

    OT---aber so lange es solche Frauen wie Birgit KELLE gibt, kann man noch hoffen---ein unglaublich erfrischendes Video mit dieser erfreulichen jungen Frau, die sich öffentlich zu sagen traut (ja, DAZU gehört heutzutage MUT, man glaubt es nicht!!!), daß sie einfach gerne Mutter ist:

    "Gaga für Alle (JF TV Im Fokus mit Birgit Kelle)"

    https://www.youtube.com/watch?v=qzmsISCzTVo

  52. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    07. August 2017 21:37 - Auf die gelben Gummistiefel nicht vergessen

    OT---aber sehr zu empfehlende Videos über die FLÜCHTLINGS-LÜGE:

    "JF-TV:Die Flüchtlingslüge Teil 2"

    https://www.youtube.com/watch?v=8mUfpq_ERfU

    "JF-TV: Die Flüchtlingslüge Teil 1"

    https://www.youtube.com/watch?v=RRyjfYIGtZw

  53. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    07. August 2017 15:47 - Italienische Hilfe für Sebastian Kurz

    Eigentlich hinken wir einheimischen Österreicher mit dieser originellen SPÖ-Devise, zu holen, was uns zustünde, ganz schön nach! Unter dieser Devise stürmten nämlich schon lange die "Schutzsuchenden", die "Angekommenen", wie sie seit neuestem politisch-korrekt benannt werden sollen, unsere leider nicht mehr vorhandenen Grenzen und fluten unser Land:

    Die "Angekommenen" also sind gekommen, um sich zu holen, was ihnen zusteht und was ihnen die SOROS-MIGRANTEN-FIBEL versprochen hat: Eine Wohnung oder ein Haus, ein Auto, die Finanzierung des Lebensunterhaltes, Finanzierung aller Nebenfrauen samt reichlichem Nachwuchs, entsprechend großzügiges Taschengeld und einen einträglichen, nicht zu anstrengenden Job. Sie werden ungemütlich werden, wenn sie nicht bekommen, was ihnen zusteht. Für uns wird da nicht mehr viel zu holen sein! ;-(((

  54. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    01. August 2017 09:07 - Gesammelte Dummheiten vom Damenfußball bis zur Eisenbahn

    A.U. schreibt:

    "Die niederländische Bahn streicht bei Durchsagen die Anrede "Meine Damen und Herren". Es gibt nur noch "Liebe Leute" und "Verehrte Anwesende"."

    Hmm, "Leute" und "Anwesende" kann man nicht gendern! Mit diesem Pfusch sollen sich die Genderbewegten und GenderbewegtINNEN abfinden? Naja, manche Länder versuchen es halt, unter den Blödesten aufgenommen zu werden. ;-)

  55. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2017 21:22 - Die SPÖ als "Wahrheits"-Hüterin

    Man fragt sich immer, wie es in der NS-Zeit möglich war, daß jene Menschen, die keine Anhänger des Regimes waren, es ertragen konnten, immer ganz vorsichtig sein zu müssen, damit sie nicht in Teufels Küche gerieten. Das Denunziantentum hatte Hochkonjunktur. Der Mann einer Tante hörte immer wieder Feindsender, wurde denunziert, kam ins KZ, wo er auch starb.

    Heute müssen wir eine Neuauflage erleben. Die Parallelen sind groß. "Man" gewöhnt sich schön langsam an die "Veränderungen".

    ZARA und Frau DUZDAR werden dafür sorgen, daß nur gesagt und geschrieben werden darf, was diese Inquisitionsstelle für richtig findet. Andernfalls bekommt man größte Schwierigkeiten. Alles schon gehabt. Auch damals ging nicht alles von heute auf morgen, aber es wurde langsam immer enger für jene, die das Regime nicht mochten.

  56. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    30. August 2017 21:55 - Wie sehr würden wir uns thailändische Richter wünschen

    Demnächst ist in Deutschland Wahl, bald darauf bei uns. Und damit in D nur ja Angela MERKELS Sieg nicht gefährdet ist und bei uns die SOZIS noch ein allerletztes Mal am Ruder bleiben können, behält man die Massen an schwarzhäutigen Schutzerflehenden, die schön brav von den törichten Gutmenschen von Afrikas Küsten an Europas Küsten GELEITET worden sind, auf SIZILIEN fest.

    Dort hat man auch keine rechte Freude mit den unliebsamen "Gästen", aber bis zum Tag nach der Wiederwahl MERKELS müssen sie noch ausharren. Dann werden flugs die schwarzen Massen in Züge gesteckt Richtung BRENNER, wo sie sich dann schnurstracks ins BUNTE MERKELLAND begeben werden. Ein Teil wird in Innsbruck hängen bleiben.

    "Soros & Merkel verstecken Kalergis Schwarze Massen vor der Wahl auf Sizilien

    https://www.youtube.com/watch?v=Rb1vXCH2-ig

  57. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    24. August 2017 23:15 - Der Zustand der Unis als Zukunftskiller

    "Nicolaus FEST: Nicht der Terror, der ISLAM hat wieder zugeschlagen!"

    http://www.pi-news.net/nicolaus-fest-nicht-der-terror-der-islam-hat-wieder-zugeschlagen/

    Endlich nennt ein Deutscher das Kind beim Namen!

    Wann kommt das Ende der läppischen, aber brandgefährlichen Gefühlsduselei gegenüber dem Islam, den Mohammedanern, den "Schutzsuchenden", den "Traumatisierten", den "psychisch Labilen"? Die Lunte brennt schon!

  58. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    24. August 2017 22:33 - Der Zustand der Unis als Zukunftskiller

    OT---aber an diesem Tag, dem 24. August, muß ich regelmäßig an den UNTERGANG der blühenden Städte POMPEJI und HERKULANEUM anno 79 n. Chr. Geb. denken.

    "Es ist viel Unheil in der Welt geschehen, aber wenig, das den Nachkommen so viel Freude gemacht hätte", notierte Goethe während seiner "italienischen Reise" in den Iden des März 1787.

    Und wie immer hat er die richtigen Worte gefunden, der Herr Geheimrat!

    PS: Pompeji ist mir fast zur zweiten Heimat geworden! Ich war so oft dort und war in jedem Haus. Leider mußte ich bei meinen letzten Besuchen feststellen, daß nicht nur Erdbeben der letzten Jahrzehnte schwere Schäden hinterlassen haben, sondern offensichtlich Geldmangel so unendlich Wertvolles rasant verfallen läßt.

  59. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    23. August 2017 08:51 - Vierfach-Erfolg für den Unsympathler Trump

    A.U. schreibt:

    "Das Erstaunlichste ist aber eine Meinungsumfrage aus Anlass der Krawalle von Charlottesville. Bei dieser sind linke Demonstranten gewalttätig gegen eine angemeldete rechte Kundgebung vorgegangen, die gegen die Schleifung eines Denkmals protestiert hat, worauf ein rechter Amokfahrer eine linke Demonstrantin ermordet hat."

    Mich wundert es ja schon lange, daß "unsere dämlichen Antifanten" nicht schon längst lautstark die Entfernung der beiden Reiterstandbilder auf dem HELDENPLATZ gefordert haben, speziell jenes von Prinz Eugen von Savoyen, dem TÜRKENSCHRECK!

    Auf VdB dürfte man, anders als auf TRUMP, keine Hoffnung setzen, denn der hielte garantiert die Demontage der beiden großartigen Denkmäler, v.a. das des "Türkenschrecks Prinz Eugen", für richtig---schon aus lauter vertrottelter Rücksichtnahme gegenüber den "Austro-Türken"! Der "Schreck der autochthonen Österreicher" in der Hofburg steht ja auf Erdogans Seite.

    ....... "TÜRKENSCHRECK" PRINZ EUGEN RETTET das ABENDLAND.......

    https://www.welt.de/kultur/history/article10629191/Tuerkenschreck-Prinz-Eugen-rettet-das-Abendland.html

    "20.000 Tote zurücklassend, ergriff das türkische Heer die Flucht. Der Prinz führte hier eines der kühnsten kriegerischen Manöver durch: Angriff aus ungünstiger Position mit verkehrter Front, dazu noch gegen einen zahlenmäßig weit überlegenen Feind. Belgrads Besatzung kapitulierte schon am 18. August und Eugen marschierte siegreich in die Stadt ein.

    Nach ihrer Niederlage zogen sich die Türken aus Siebenbürgen und Oberungarn zurück. Der folgende Friedensschluss beendete die Balkankriege für die nächsten zwei Jahrzehnte."

    Bei den beiden Reiterstandbildern müßten TÄGLICH BLUMEN niedergelegt werden!

  60. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    11. August 2017 14:41 - Nordkoreas Lernprozess, Trumps Grobheiten und das Entsetzen der Europäer

    OT---aber ein weiterer gravierender Nachteil der Tatsache, daß in den Familien nicht mehr gekocht wird, da den berufstätigen Frauen / Müttern keine Zeit (vielfach fehlt aber auch der gute Wille und der Verstand!) mehr fürs KOCHEN bleibt. Den hohen Preis, also die schlechten Auswirkungen auf die Gesundheit, zahlen vor allem die KINDER!

    In Großküchen, in der Hotellerie---überall werden beispielsweise die neuerdings in schlechten Ruf geratenen EIER aus allen Weltgegenden verwendet, aus Ländern also, deren Gesundheits- und Hygienestandards weit unter unseren Standards liegen.

    Man findet "ungeprüfte" Eier außerdem in Nudeln, Packerlsuppen, Strudeln, Keksen, Kuchen und sonstigen Fertiggerichten in den Regalen der Supermärkte, in den Kantinen und Gasthäusern

    "FIPRONIL in Europas Ställen

    Woher kommen die Eier in unserem Essen? "

    Wie gesagt, den hohen Preis für die vordergründige Geld- und Zeitersparnis zahlen wie so oft die Kinder. Das nennt sich dann FORTSCHRITT!

    http://oe1.ORF.at/player/20170811/484179/121007

  61. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2017 20:21 - Die SPÖ als "Wahrheits"-Hüterin

    A.U. hat unter der Rubrik "Spannend" auf einen besonders gräßlichen Fall einer Mißhandlung, die ein 23-jähriger SYRER an seiner jungen Frau verübt hat, hingewiesen.
    Etwas weiter unten hat @franz-josef schon darüber geschrieben. Da möchte ich noch ergänzend etwas hinzufügen:

    Der junge Syrer sagt, offensichtlich ohne Reue:

    "Was ich gemacht habe, ist ganz normal bei uns in Syrien. Ich hätte sie auch köpfen können."

    Alleine in D und in Ö sind Hunderttausende männliche SYRER/Moslems, die genau so denken!

    "Das Opfer selbst, schwer gezeichnet, entschlägt sich der Aussage. Die Frau will aber loswerden, dass sie ihrem Mann verziehen habe."

    Wie kann eine Frau ihrem Mann SO ETWAS auch noch VERZEIHEN? Die ist fürs Leben gezeichnet! Angesichts dieser Reaktion kann ich nur vermuten, daß sich diese bedauernswerte Frau als SKLAVIN IHRES MANNES SIEHT!

    Und komme mir da keiner von den vertrottelten Gutmenschen daher mit dem Einwand, hier in Ö würden die männlichen Mohammedaner UMERZOGEN! Wer solche ILLUSIONEN hat, gehört zum Psychiater (frei nach Vranitzky)!

    WER in Kenntnis solcher Fälle---und deren gibt es ZAHLLOSE, die meisten kommen gar nicht auf!---sich noch zu sagen traut, der ISLAM gehöre zu Österreich/zu Deutschland/zu Europa, der ist GEISTESKRANK!

    Link: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/gericht/5274069/Syrer-vor-Gericht_Frau-abscheulich-misshandelt_Ich-haette-sie

  62. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    29. August 2017 22:54 - Die merkwürdigen Migrationsideen von Macron und Merkel

    Die Polen imponieren mir immer mehr! Können Sie sich vorstellen, daß sich ein österreichischer oder deutscher Politiker auf die Seite seiner von primitivem NORDAFRIKANISCHEM MOB schwer mißhandelten Landsleute stellt? Da könnte man jede Wette abschließen und gewinnen, denn unsere und die deutschen Politiker würden keinen Finger rühren!

    "Urlauber nicht mehr sicher: Brutale Gruppenvergewaltigung durch Nordafrikaner in Rimini"

    https://www.unzensuriert.at/content/0024828-Urlauber-nicht-mehr-sicher-Brutale-Gruppenvergewaltigung-durch-Nordafrikaner-Rimini?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    "Polen will Auslieferung der Täter

    Pech für die Verbrecher, dass es sich bei den Opfern um Polen handelt. Denn das polnische Ministerium für auswärtige Angelegenheiten entsandte kurzerhand den polnischen Konsul nach Rimini, um das Opfer zu unterstützen. Er traf unter anderem den stellvertretenden Polizeichef in Rimini und ein Mitglied der Stadtverwaltung, der für die Sicherheit zuständig ist.

    Auch der Konsul in Mailand steht in Kontakt mit der betroffenen Familie, berichten polnische Medien. Warschau sendet gerade einen Staatsanwalt nach Italien – man will sicherstellten, dass die Täter nach polnischem Recht verurteilt werden, am liebsten hätte man sie in Polen vor Gericht. Den Verbrechern droht in Polen bis zu 15 Jahre Gefängnis. Von einer verbrecherfreundlichen Kuscheljustiz hält man dort nämlich nichts."

  63. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    19. August 2017 20:50 - Barcelona: Das Unerträgliche wird immer unerträglicher

    "Alle BEFÜRCHTUNGEN sind WAHR geworden!"

    https://youtu.be/K6S7REKXaF8

    Der Chef der deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer WENDT, spricht einfach phantastisch!

  64. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    09. August 2017 21:33 - Die Quereinsteiger und ihre Probleme

    OT---aber allmonatlich flattert mir erfreulicherweise der Newsletter der Ungarischen Botschaft ins Haus. Unser BK Kern scheint mit der Geschichte der Beziehung zu unseren Nachbarn kein bißchen vertraut zu sein, sonst würde er nicht solche Peinlichkeiten von Stapel lassen; aber lesen Sie selbst:

    "Ungarischer Außenminister: Kein anderes Land ist mit Österreich so solidarisch wie Ungarn

    Außenminister Péter Szijjártó reagierte am 26. Juli auf die Aussagen des Bundeskanzlers Christian Kern, der in einem FAZ-Interview eine Kürzung von EU-Unterstützungsgeldern forderte, wenn Ungarn und Polen die europäischen Grundsätze einhalten. Szijjártó sagte bei einer Pressekonferenz in Budapest mit Verweis auf die Flüchtlingsquoten, dass man in der EU jene Länder bestrafen wolle, die keine illegalen Einwanderer aufnehmen wollten. Mit juristischen und finanziellen Drohungen werde heute gegen diese in Europa krieg geführt, so der Außenminister. Es gebe einen „Soros-Plan” darüber, wie die europäischen Länder dazu bewegt werden könnten, Migranten aufzunehmen, erklärte Szijjártó. Kern habe sich mit seinen jüngsten Aussagen „auf die Seite jener linksliberaler Politiker gestellt, die diesen Plan ausführen wollen“. Die Österreichisch-Ungarische Monarchie existiere nicht mehr, über das Schicksal der Ungarn werde nicht mehr in Wien entschieden, erinnerte der Außenminister. Er hat den österreichischen Kanzler darum gebeten, nicht über Ungarns EU-Mitteln zu spekulieren.

    Auf Kerns Aussagen über mangelnde Solidarität reagierte Szijjártó: „Kein anderes Land ist mit Österreich so solidarisch wie Ungarn, da sein Grenzzaun nicht nur Ungarn, sondern auch Österreich schützt.”

    Anschließend hat er die EU darum gebeten, sich nicht wie Mutter Teresa zu benehmen, da es hier nicht um humanitäre Hilfe gehe, sondern um eine Förderung, die mit Ungarns Wirtschaftskooperation verbunden sei."

    Lernen Sie Geschichte, Herr KERN!

  65. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    07. August 2017 14:36 - Italienische Hilfe für Sebastian Kurz

    Bei der kommenden Wahl ist dem neuerlichen WAHLBETRUG Tür und Tor geöffnet---natürlich zu Ungunsten der FPÖ; andernfalls würden die Parteien schon schnell reagieren!

    "Illegale türkisch-österreichische Scheinstaatsbürger werden wählen dürfen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0024622-Illegale-tuerkisch-oesterreichische-Scheinstaatsbuerger-werden-waehlen-duerfen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  66. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    06. August 2017 20:53 - Und sie „retten“ munter weiter …

    In PARIS konnte heute ein Messerattentat auf einen Soldaten verhindert werden.
    Der Täter hat ---und das ist ja nun wirklich nichts Neues mehr!---Verbindung zum IS, und---wie originell:

    Der Täter ist PSYCHISCH LABIL!

    Nein, sowas aber auch!

    Wie viele psychisch labile, von den geistig verwirrten Gutmenschen freudig willkommen geheißene Mohammedaner mit Verbindung zum IS laufen eigentlich noch völlig ungehindert mitten in Europa umher, um irgendwann einmal irgendwelche unschuldige Menschen zu töten? Ich schätze, es sind ZEHNTAUSENDE!

  67. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    30. August 2017 13:24 - Wie die Universität verkommt

    OT---aber heute waren die PLASTIK-SACKERL im MJ Thema---leider kamen da gleich mehrere Ignoranten der einfachsten Grammatikregeln (durch die Bank INLÄNDER!) zu Wort. Jedem Menschen mit einigem Sprachgefühl stellen sich da die Haare auf, wenn im Radio, bzw. im FS jemand wiederholt sagt:

    ...................die PlastiksackerlN....................

    Wie alarmiert müßten da erst die Deutsch-Lehrer/-Professoren sein!
    Nun fürchte ich, daß Wiener Lehrer und Professoren gar nicht zusammenzucken, wenn sie das hören, sondern daß sie selber es auch nicht besser wissen!
    Ja, ich weiß, es gibt Wichtigeres, aber mich stört es, wenn jemand so wenig Gespür
    für unsere schöne deutsche Sprache hat.

  68. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    29. August 2017 13:20 - Chronik des islamistischen Terrorschreckens

    Nicht zu vergessen ist der stets beharrlich verschwiegene islamische Amokfahrer, der am 20. 6. 2015 in GRAZ mehrere TOTE und zahllose zum Teil schwer Verletzte zu verantworten hat!

  69. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    12. August 2017 23:13 - Wir und die Dritte Welt

    Auch unter den Eingeborenen Afrikas gibt es Ausnahmen, die es sehr weit gebracht haben, etwa Dr. Frans Indongo.
    Vor gut 10 Jahren verbrachte ich mit einer Reisegruppe im Rahmen einer Safari eine Nacht in einer zauberhaften Lodge bei Otijwarongo, Namibia.
    Diese Lodge war so unbeschreiblich schön und gemütlich, daß ich liebend gerne längere Zeit dort verbracht hätte.
    Der Besitzer ist Dr. Frans Indongo, der ganz in der Nähe dieser Lodge lebt; geführt wurde diese Anlage allerdings wirklich vorbildlich von "Weißen", einem sehr tüchtigen Ehepaar aus Dresden oder Leipzig.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Frans_Indongo

  70. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Juli 2017 10:29 - Wie sich die europäische Politik von den Bürgern entfernt

    A.U. schreibt:

    "Eine volle EU-Mitgliedschaft der Türkei ist einfach unmöglich. Zwar ist die Türkei im Raum Istanbul und an der asiatischen Westküste heute ein mehrheitlich europäisch geprägtes Land. Aber sie ist zugleich im Landesinneren und Osten ein eindeutiges Drittweltland,..."

    Gerade gestern erst konnte man in den Nachrichten wieder einmal vernehmen, daß die EU nach wie vor JEDES JAHR gleich MEHRERE MILLIARDEN Euro an die TÜRKEI VERSCHENKT, damit diese EU-REIF würde! So viele Milliarden kann es gar nicht geben, daß etwa Anatolien, also wörtlich das "Mutterland", auch nur ansatzweise EU-reif werden könnte---wozu auch! Die TÜRKEN sind KEINE EUROPÄER, großteils Analphabeten und durch Inzucht seit Jahrhunderten schwerst gestört; wer dennoch will, daß die Türkei zur EU kommen solle, der hat nichts Gutes im Sinne.

    Milliarden (unser aller Steuergeld!) fließen also still und leise in die Türkei, um diese EU-REIF (!!!) zu machen. Da lachen ja die Hühner!

    Weitere Milliarden fließen in die Türkei wegen dieses fatalen Abkommens bezüglich des Stopps für PSEUDO-FLÜCHTLINGE aus dem Nahe Osten (alleine die Tatsache, daß Gerald KNAUS als "Vater" dieses schmutzigen Deals gilt, spricht Bände! http://de.metapedia.org/wiki/Knaus,_Gerald .)

    Und wo VERSICKERN diese zahllosen MILLIARDEN, die der Türkei nachgeworfen werden? Das wüßten die EU-Bürger sicher gerne!

    Die TÜRKEI ist auch OHNE TODESSTRAFE nicht EU-reif!

    Außerdem darf man nicht vergessen, daß dann die Nachbarländer der Türkei "unsere EU-Nachbarn" wären und garantiert auch zur EU möchten. Das fehlte uns gerade noch, daß diese windigen LEVANTINER der ohnedies unfähigen und überforderten EU angehörten. Manche wollen durchsetzen, daß mit der Türkei ein großes, rein MOSLEMISCHES LAND in die EU kommt, um die ISLAMISIERUNG Europas noch ZU BESCHLEUNIGEN!

  71. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar

© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung