Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    24x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2018 09:09 - Warum Wohnen (für manche) unerschwinglich geworden ist

    A.U. schreibt:

    "3. Die Nachfrage ist massiv gestiegen, weil binnen weniger Jahre die Zahl der Menschen in Österreich (trotz negativer Geburtenentwicklung) um fast zwei Millionen ansteigt."

    Wir hätten wesentlich weniger Probleme---auch auf dem Wohnungsmarkt!---wenn es in Ö bei den knapp 7 Millionen geblieben wäre. Für 7 Millionen Einwohner reicht der LEBENSRAUM und die gesamte Infrastruktur! Alles, was darüber geht, ist einfach negativ. Man muß bedenken, daß all diese jungen moslemischen Männer auch ein Auto besitzen wollen und dieses auch eifrig nutzen wollen---mit allen nur denkbar schlimmen Folgen. Die rasant angestiegene Einwohnerzahl durch zugezogene, uns wesensfremde Leute bringt uns NUR NACHTEILE!

    Hätte man von Anfang an die "Schutzsuchenden"---statt Wohnungen für sie zu schaffen--- in Lagern an den Grenzen untergebracht, wäre kein Anreiz für weitere Zuwanderungswillige entstanden.
    Aber man hat den Geldhahn aufgedreht und es ihnen so gemütlich gemacht bei uns, daß sie nicht mehr wegwollen, sondern zusätzlich noch auf verantwortungslose Weise zahllose Kinder zeugen, die WIR FINANZIEREN MÜSSEN!

  2. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2018 08:53 - Die wilde und die zahme Staatsanwaltschaft

    Ich würde es dem Peter PILZ von Herzen gönnen, daß ihm keiner sein Plätzchen überläßt! P.P. hat einen schäbigen Charakter; es ist höchste Zeit, daß er endlich selber einmal in die Grube fällt, die er anderen ---allerdings immer "Rechten"!---gegraben hat.
    Wie unverzeihlich leichtfertig hat er dafür gesorgt, daß Existenzen vernichtet werden und Unsummen Geldes für sinnlose Aktionen, nur um jemanden zu Fall bringen zu können, verschleudert wurden.
    Peter PILZ ist ein Erz-Kommunist mit grüner Tarnfarbe und hat als solcher kein Recht, überhaupt in der Politik tätig zu sein. Soll er doch schauen, womit er seine Brötchen verdient---er hat bisher genug an Steuergeld gekostet.

  3. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Mai 2018 09:22 - Zwei Atombomben für Europa: Türkei und Datenschutzfanatismus

    Sämtliche Erfahrungen, die mit der Türkei und den Türken in den EU-Ländern bisher gemacht worden sind, müßten alle Alarmglocken läuten lassen! Es sind ausschließlich NEGATIVE!
    Da muß man sich doch nur vor Augen führen, wie sich EINGEBÜRGERTE TÜRKEN in den jeweiligen Gastländern aufführen, wenn im Mutterland eine WAHL ansteht! Sultan ERDOGAN, der Größenwahnsinnige, ruft, weil es gelungen ist, ihn von EU-Ländern fernzuhalten, eben zum Wahlkampf nach BOSNIEN---und Tausende Türken reisen nach Bosnien, um ihn zu unterstützen!

    Die Türkei ist ein ASIATISCHES Land---wer konnte jemals so idiotisch sein, und überhaupt an Verhandlungen zu einem Beitritt zur EUROPÄISCHEN Union dieses nicht-europäischen Landes zu denken? Nur, weil vom gesamten Körper die kleine Zehe auf europ. Boden steht, will man Rechte ableiten? Das ist doch absurd!

    Vermutlich gibt Erdogan zu verstehen, daß man weiß, wo die maßgeblichen Politiker WOHNEN! Und schon knicken diese ein---man kennt den Mann!
    Vielleicht träumt ja Erdogan davon, in nicht allzu ferner Zeit EU-Chef zu werden! ;-(

  4. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Mai 2018 08:28 - Prinzessinnen, Hochzeiten, Pferdekutschen

    A.U. schreibt:

    "...die schier überwältigende Sehnsucht nach einer heilen Welt"

    "Der Mensch braucht einen Gegenpol. Selbst in schlimmen Kriegsjahren haben kitschige Filme und Operetten geblüht, ja sie haben gerade dann ihren größten Boom erlebt."

    Genauso war es während des Krieges und in den Jahren danach, denn das für viele Menschen schwer zu ertragende Leid war mit dem 8. Mai 1945 ja nicht schlagartig zu Ende!

    Es gab während des Krieges und danach massenhaft hervorragende, meist heitere Filme mit exzellenten Schauspielern---und gerade das warfen die bösartig-dummen 68er ihren Eltern und Großeltern vor: daß diese in den fürchterlichen Jahren, als nach und nach ihre Welt in Trümmer gebombt, ihre Liebsten vermißt oder gefallen, die Kinos gestürmt hatten, um dort für zwei Stunden ihrer wunden Seele etwas Erholung zu verschaffen und NICHT KRIEGSFILME angeschaut haben, sondern harmlose, heitere Filme mit GUTEM ENDE!

    Nach Meinung der 68er hätten die Menschen damals Kriegsfilme und sonstige verfilmte Tragödien anschauen sollen! Wer SO denkt, kann nur bösartig, dumm oder in höchstem Maße RACHSÜCHTIG sein.

  5. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Mai 2018 08:38 - Zwei Atombomben für Europa: Türkei und Datenschutzfanatismus

    Ich kann meine Hände in Unschuld waschen, weil ich damals auf Jörg HAIDER und auf meine "innere Stimme" gehört und GEGEN den ANSCHLUSS Österreichs an die EU, dieses LÜGENGEBILDE, gestimmt habe---aber was habe ich davon?

    Glühende Europäer? Der erste Politiker, der sich, um Stimmen zu bekommen, als "glühener Europäer" outete, war der Vorarlberger mit der schnarrenden Stimme, Hans-Peter MARTIN! Und dann kam NICHT ER nach Brüssel, sondern Hannes SWOBODA, der gar keinen Wahlkampf geführt hatte!

    Die damalige Euphorie hat sich ja nun aus guten Gründen nach all den bitteren Erkenntnissen ziemlich gelegt, wie man sieht. Und trotzdem werden Politiker immer noch gezwungen, sich öffentlich zu diesem Dogma zu bekennen, denn wer GEGEN die EU ist, darf nicht in der Regierung sitzen---auch wenn jene unser Untergang ist.....

  6. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2018 08:30 - Europa vs Amerika: Szenen einer Scheidung

    A.U. schreibt:

    "Man denke etwa nur an die jahrzehntelang viel höheren Militärausgaben der USA für die Sicherheit (auch) Europas..."

    Die "Sicherheit Europas zu schützen", geschah garantiert nicht aus Liebe zu Europa, sondern diente eigenen Interessen der USA.

    "...und an den gleichzeitigen weitgehenden Verzicht Europas auf nennenswerte eigene Verteidigungsanstrengungen."

    DAS war ein großer Fehler der europäischen Staaten! Dazu kommt--- dank der Mohammedaner-Überschwemmung!--- die Infiltrierung vor allem des deutschen, aber auch unsere Heeres mit "unseren FEINDEN", die im ERNSTFALL NICHT Österreich, bzw. Deutschland SCHÜTZEN werden, sondern einzig und alleine da sind, um die ISLAMISIERUNG des Abendlandes zu beschleunigen!

    Es läuft alles NACH PLAN---allerdings nicht nach unserem und Deutschlands Plan! Dessen muß man sich bewußt sein!

    "Si vis pacem para bellum" ist ein altbewährtes lateinisches Sprichwort.

    "Wenn du (den) Frieden willst, bereite (den) Krieg vor." "Wenn du Frieden willst, rüste zum Krieg." oder "Wer den Frieden sucht, bereite den Krieg (vor)"

    Bestes Beispiel für den Wahrheitsgehalt dieser alten Weisheit: die SCHWEIZ!

    Und was haben WIR GETAN zu unserer Sicherheit? Unsere Grenzen wurden von hunderttausenden von moslemischen FEINDEN einfach niedergerannt! So sieht's aus!
    Wir täten gut daran, die Russen als unsere Freunde zu sehen!

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2018 13:36 - Der Kindesmord und worüber nicht gesprochen werden darf

    Aha, die ORF- Beschwichtigungs-Maschinerie---wenn es um die "Rechten" oder um die Burschenschaftler und deren Liedertexte geht, ist das glatte Gegenteil der Fall; da kennt man keinen Pardon!--- läuft bereits wie geschmiert!

    Gestern in den beiden ZiB-Sendungen hat man zwei Psychologinnen, einen deutschen Medien-Wissenschaftler und den Herrn SCHWERTNER von der Caritas aufgeboten, um für "VERSTÄNDNIS" für den jungen tschetschenischen/moslemischen Mörder zu werben.

    Heute im Mittags-Journal ging man schon einen Schritt weiter: Der geständige 16-jährige Mörder wird von Frau MAIWALD bereits zum KIND verjüngt! Auch die Obfrau des "Netzwerkes Tschetschenische Mütter" spricht von einem KIND, das ein Kind ermordet hat.
    Ob der Bursche das gerne hören würde, daß er ---wohl zum Zwecke der Verniedlichung seiner grausamen Tat gedacht!---als KIND gilt, weil es gerade opportun ist, bezweifle ich!

    Man hörte gestern mehrfach, daß der Bursche völlig reue- und emotionslos sei.
    Die Mutter tue ihm leid, das Mädchen nicht.

    Wer weiß, ob tatsächlich der geständige Bursche der Mörder ist?
    Wer weiß, ob er nicht jemanden deckt, seinen Vater etwa? Es gibt keine Zeugen. Das könnte auch die völlige Emotionslosigkeit des 16-Jährigen erklären. Seine Strafe würde sehr gering ausfallen, bald wäre er wieder frei. Wäre aber der Vater der Täter, gäbe es---außer dem üblichen Ausländer, bzw. Moslem-Rabatt ---doch eine längere Gefängnisstrafe.....

  8. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Mai 2018 08:40 - Der Golan oder: den Letzten beißen die Hunde

    MMn haben unsere Bundesheer-Soldaten ausschließlich die wichtige Aufgabe, UNSERE GRENZEN zu SCHÜTZEN und nichts anderes! Wer illegal unsere Grenzen stürmt, ist ein Feind, der aufgehalten werden muß.
    Was gehen UNS hingegen die Golanhöhen an!?! Wenn, wie es aussieht, diese Blauhelme und dieses ganze kostspielige Unterfangen, das uns Österreicher nichts angeht und auch dort gar nichts bringt, dazu noch auf unsere Kosten geht, bringe ich noch weniger Verständnis dafür auf.

  9. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2018 08:42 - Mauthausen: Die Aufregung

    Soso, die Freiheitlichen sind also UNERWÜNSCHT bei den Mauthausen-Gedenk-Feierlichkeiten!

    Man versuche einmal, sich die absurde Idee vorzustellen, was passierte, wenn die FPÖ vor dem Akademiker-Ball verkündete, Juden sind dort unerwünscht, bzw. dürften nicht in den Ballsaal gelassen werden. Ein Aufschrei ginge durch ganz Österreich und um die ganze Welt! Die FPÖ würde zugleich vom ORF, von Herrn Deutsch, dann vom JWC, von allen linken Politikern, von den Staatskünstlern usw. mit Schaum vor dem Mund beschimpft werden und natürlich käme sofort der Befehl, die FPÖ zu verbieten, weil sie antisemitisch sei.

    AUSGRENZEN---das tun in Wahrheit immer nur die Linken, und das ehem. KZ Mauthausen ist fest in linker und linxlinker Hand. Aus diesem Grund sollen die Freiheitlichen froh sein, daß sie da nicht mitmachen müssen.

    PS: Es wird nichts ausgelassen, um die FPÖ zu diskreditieren!
    Solche Aktionen bringen möglicherweise der FPÖ sogar Stimmen, weil die Wähler solche unberechtigten Anwürfe, antisemitisch zu sein, einfach satt haben. Die Nazikeule sollte ausgedient haben.

  10. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2018 14:23 - Als nächstes klagen sie Kurz und Strache an

    Was wirft man denn nun konkret den IDENTITÄREN vor? Was für ein allgemein als ahndungswürdig zu bezeichnendes Delikt haben sie tatsächlich begangen? Das "Aufbrechen eines Schlüsselkästchens" alleine würde die Suppe äußerst dünn erscheinen lassen.

    Die Identitären sind Patrioten, lieben ihre Heimat und wollen sie verteidigt und unversehrt wissen. Hmm, wenn dieser Wunsch ein Delikt ist, fresse ich einen Besen.

    Die Identitären wollen, daß Ö Teil des christlich geprägten Abendlandes bleibt und nicht islamisiert wird. Hmm, wenn dieser Wunsch ein Delikt ist, .....

    Die Identitären wollen, daß in Ö nur LEGAL EINGEREISTE und UNBESCHOLTENE leben dürfen und nicht illegal die Grenzen Überrennende, von denen ein nicht unerheblicher Teil vorhat, an den Einheimischen ISLAMISTISCHE TERRORAKTE zu verüben. Hmm, wenn dieser Wunsch ein Delikt ist, .....

    Die Identitären wollen, daß jedem ungeborenen Kind das Menschenrecht auf LEBEN gewährt wird, daß es also nicht gemordet werden darf---noch dazu vom Staat legalisiert! Hmm, wenn dieser Wunsch ein Delikt ist,.....

    Warum sollte den Identitären VERSAGT werden, was ALLEN ANDEREN selbstverständlich gewährt und noch dazu staatlich subventioniert wird, nämlich für die VERBREITUNG solcher und ähnlicher Wünsche, bzw. Forderungen zu sorgen! Ich verstehe die Welt nicht mehr!

    Wenn auf jeder Bühne des Landes von jedem Staatskünstler MEINE MEINUNG mit Füßen getreten wird---natürlich mit MEINEM STEUERGELD FINANZIERT!---dann verstehe ich die Welt nicht mehr! Genau so übel ist, daß der ORF mit meiner ZWANGSGEBÜHR gegen meine Meinung HETZT, was das Zeug hält.

    Und da spielt man sich nun von linker Seite aus zum RICHTER auf über unbescholtene Menschen, die nichts Böses für unsere Heimat im Schilde führen, sondern dafür zu kämpfen bereit sind, daß unsere angestammte HEIMAT auch noch ein bißchen LEBENSWERT für uns einheimische Österreicher bleibt?

    Die IDENTITÄREN gehören mMn nicht bestraft, sondern öffentlich GEEHRT! Aber dazu ist die Zeit noch nicht reif.....

  11. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2018 10:38 - Als nächstes klagen sie Kurz und Strache an

    Höchste Zeit, sich einmal zeitlich zurück zu versetzen, wie man mit LINKS-EXTREMISTISCHEN Anschlägen bisher in Österreich umgegangen ist!

    Hier der geradezu weinerliche und irgendwie verständnisvolle Bericht im "STANDARD" zum "20-Jahr-Jubiläum" des---nach linkem Verständnis leider mißglückten!---Anschlags von EBERGASSING; die ABSICHT war nämlich gewesen, diesen Anschlag den "Rechten", also den Freiheitlichen, in die Schuhe zu schieben (die zeitliche Nähe zum "20. April" war ganz bewußt gewählt worden):

    "Die Akte EBERGASSING: Zwei Tote im Goldwald"

    https://derstandard.at/2000014123745/Die-Akte-Ebergassing-Zwei-Tote-im-Goldwald

    "Vor zwanzig Jahren starben in Ebergassing zwei Linksautonome beim Versuch, einen Strommast zu sprengen. Innenminister war damals Caspar Einem. Er kannte einen der getöteten Männer. Neue Fakten zu einem brisanten Fall"

    Man beachte: Es war, verniedlichend, von LINKS-AUTONOMEN die Rede, nicht von LINKS-EXTREMISTEN!

  12. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2018 10:46 - Die Midlife-Krise

    OT---aber wenn da nicht ALLE Alarm-Glocken schrillen:

    "Wien-Mariahilf: Imam will islamischen Staat aus Österreich machen und Scharia einführen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0026822-Wien-Mariahilf-Imam-will-islamischen-Staat-aus-Oesterreich-machen-und-Scharia?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    NOCH DEUTLICHER geht's wirklich nicht! Das muß doch der linkste Gutmensch begreifen, was die Muselmanen mit Europa vorhaben!

    Und was sagt man dazu in der EU???

  13. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Mai 2018 09:10 - Schwarz-Blau am Pranger eines Manipulators

    Tja, der stramm sozialistisch/kommunistisch gesinnte Genosse KÖHLMEIER durfte sich also mit dem Segen Sobotkas, dieses falschen Fuffz'gers mit dem verschlagenen Blick, im Parlament, also in der Quatschbude, so richtig austoben und die Sau herauslassen; der Staatskünstler nützte die Chance, seinem Frust, weil nun doch die verhassten Freiheitlichen in der Regierung sind, Worte zu verleihen.

    Ein Mann wie KÖHLMEIER, der keine Hemmungen hat, sich an der wunderbaren griechischen Mythologie zu vergreifen und diese für seine linke Gesinnung zu mißbrauchen---das alleine ist schon ein Frevel! Was maßt sich diese linke Plaudertasche eigentlich in seinem linksgetrimmten missionarischen Eifer an?

    Ach, Genosse Köhlmeier, auch Sie können die Uhren nicht zurückdrehen! Der Sozialismus hat ---zumindest in Europa---ausgedient, er ist zum LADENHÜTER geworden. Den werden auch Sie, mit Schaum vor dem Mund, nicht wiederbeleben, nicht retten können!

  14. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2018 10:27 - Bißmann, Kern, EU oder ORF: stündliche eine neue Ungeheuerlichkeit

    Das Gemetzel bei den einstigen Grünen, also der Liste PILZ, ist wirklich großes Theater---besser könnte man das Drehbuch nicht schreiben! ;-)))

    Ach, der selbsternannte Saubermann PILZ---jetzt ist er nicht nur in die eigene Grube, die er immer so lustvoll für andere gegraben hat, gefallen! Nein, es ist auch zutage gekommen, daß die GRÜNEN genauso schäbig sind wie alle anderen, denen sie Postenschacher usw. vorgeworfen haben. Sie sind die größten HEUCHLER unter der Sonne!
    Die GRÜNEN sind eine miese Truppe und Peter PILZ hat das auf eindrucksvolle Art bewiesen!

  15. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2018 08:43 - Die Midlife-Krise

    Dem NEOS-Chef STROLZ weine ich keine Träne nach; er wirkt ständig wie aufgezogen---einfach un-natürlich, überspannt. Ich weiß nicht, ob er von Haus aus so überkandidelt war; jedenfalls ist er ein typisches Beispiel von OVERCOACHED. Der COACH Strolz dürfte sich selber eine "Überdosis" verordnet haben. Und dann der Abgang mit tränenerstickter Stimme---meine Güte, sind die Leute von heute denn sooo verweichlicht!?! Fehlte nur noch, daß er ein rosa Kuschelbärchen als Maskottchen dabei gehabt hätte.
    Dem Haselsteiner wird er irgendwie abgehen; die beiden haben ja
    etwas Gemeinsames---einen unbändigen Geltungsdrang.

    Auf jeden Fall hat Strolz mit seiner Partei nicht die von den Linken beabsichtigte, erwünschte Auswirkung gehabt: die FPÖ zu schwächen! Bin neugierig, bis wann diese Partei das Schicksal des LIF erleidet.

  16. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Mai 2018 09:10 - Sterben gehört zum Leben der Wirtschaft

    OT---aber dachte ich mir's doch, daß bei der mittlerweile täglichen Messerstecherei unter den kulturbereichernden Goldstücken der im ORF nur als "Mann" bezeichnete Täter, der seine Frau gestern auf offener Straße erstochen hatte, kein Bio-Österreicher war:

    "#Einzelfall: Kosovare stach seine Frau mit Küchenmesser auf offener Straße tot"

    https://www.unzensuriert.at/content/0026901-Einzelfall-Kosovare-stach-seine-Frau-mit-Kuechenmesser-auf-offener-Strasse-tot?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Man ist mittlerweile gewohnt, zwischen den Zeilen zu lesen wie einst in der DDR! Wahr ist immer nur das, was verschwiegen wird!

    Da laut Volkszählung 2011 95,61 Prozent der Bevölkerung des Kosovo Muslime sind, darf man getrost darauf tippen, daß der "Mann" ein Anhänger der sog. Friedensreligion ISLAM ist.

  17. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2018 10:02 - Der Kindesmord und worüber nicht gesprochen werden darf

    Die ZiB2 (aber auch die ZiB1) von gestern zum Thema "Kindesmord"---@pressburger hat darüber bereits berichtet---war das Schulbeispiel für die perfekte MANIPULATION durch den ORF! Ein Meisterstück, könnte man fast sagen. Da wurde alles aufgeboten, was um "Verständnis" für den brutalen Mädchenmörder zu betteln, aufgebracht werden konnte.

    Da offenbar die PsychologINNEN nicht ausreichten, die Gehirne der staunenden ORF-Konsumenten zu vernebeln, rieb uns auch der sattsam bekannte Herr SCHWERTNER von der Caritas mit vor Genugtuung glänzenden Augen seine Vorstellungen, wie man aus Haß zu Verständnis für die Mohammedaner gelangen könne, unter die Nase, und zwar am Beispiel des Wiener Neujahrskindes und dessen kopftuchbewehrter Mutter: Aus Haßpostings wurde plötzlich Zustimmung erreicht. Also alles in Butter mit den Mohammedanern!

    Auch ein MEDIEN-Wissenschaftler wurde aufgeboten, der messerscharf den ONLINE-HASS als wachsendes Phänomen / Problem erkannt hatte und eloquent zur Medienrevolution aufrief, was so viel heißt wie: Der LINKE Mainstream muß neben allen anderen Medien umgehend auch im Internet die Oberhoheit bekommen.

    Ja, und die Psychologinnen! Irgendeine psychische Erkrankung werden sie dem reuelosen, bestialischen jungen Tschetschenen schon attestieren können, damit er gut davonkommt! Der Armin WOLF wird diese Bemühungen mit Verve unterstützen!

  18. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Mai 2018 10:18 - Der Weltpolizist als Wildwestheld

    OT---aber für uns Österreicher die aktuellste Bedrohung: Der unkontrollierte Zuzug von Mohammedanern und deren Gewalttätigkeit; Multikulti liebt man in Asylantenunterkünften überhaupt nicht---da erschlagen / erstechen sich die Abkömmlinge der diversen Völker gegenseitig---auf österr. Boden:

    "#Einzelfall: Nigerianer tötete Bangladeschi mit Meißel - und auch er ist "minderjährig"

    https://www.unzensuriert.at/content/0026823-Einzelfall-Nigerianer-toetete-Bangladeschi-mit-Meissel-und-auch-er-ist-minderjaehrig?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  19. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2018 13:52 - Christian Kern: Ein Risiko am Rande des Strafrechts

    Da mag @schreyvogel weiter unten schon recht haben, daß Kern diesen Satz "scherzhaft" gemeint hat. Leider ist es halt so, daß jeder scherzhaft gemeinte Satz eines Freiheitlichen auf die Goldwaage gelegt, zerpflückt, falsch zusammengesetzt und zuletzt in einer Rücktrittsforderung mündet! Hätte also ein Freiheitlicher diesen "scherzhaften" Satz getwittert, würde er unter tüchtiger Mitarbeit des ORF=Oppositions-Rundfunks (Copyright: "Der Wegscheider") augenblicklich zum Rücktritt aufgefordert werden.

    Merke: Wenn ein FPÖ-Politiker und ein SPÖ-Politiker, bzw. ein Grünpolitiker den gleichen Satz öffentlich äußern, ist der Freiheitliche nach einer ORF-Hetzkampagne bald weg vom Fenster. Der Rote und der Grüne sind natürlich immun.

  20. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2018 09:35 - Christian Kern: Ein Risiko am Rande des Strafrechts

    "KERN-Aussage" im doppelten Wortsinn: "Wo steht dem Schiri sein Auto?"

    Dieser Satz charakterisiert den Mann perfekt! Dennoch sollte er uns nicht so schnell abhanden kommen: als hervorragender Wahlhelfer für die FPÖ ist er unverzichtbar!

  21. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2018 09:56 - Faßmann hat die Matura noch nicht bestanden

    Das Schulsystem ist eine einzige Großbaustelle! Diese darf nicht halbherzig, sondern muß rigoros entrümpelt, teilweise ganz abgetragen und völlig neu aufgebaut werden.

    Neu aufgebaut bedeutet UMGEFÄRBT werden, so, wie auch in den vergangenen fünf Jahrzehnten---nur mit entgegengesetzten Vorzeichen! Das prompt einsetzende Geschrei der Linken, vielfach verstärkt durch den ORF, muß ignoriert werden.

    Warum sollte man nicht umfärben dürfen, was einst brutal---und zum größten Schaden für die Schüler und somit für ganz Österreich!--- rot, später grün eingefärbt worden ist?

    Die Umfärbung muß an den Universitäten beginnen bis herunter zu den VS-Lehrern.

    Unterrichtsminister FASSMANN ist sicherlich auf der richtigen Spur, aber er braucht als dringend notwendige Ergänzung Leute mit Tatkraft und Durchsetzungsvermögen an seiner Seite!

    A.U. schreibt:

    "Einen römischen Einser hat Faßmann hingegen in Sachen deutscher Sprache errungen. Nicht nur weil er druckreif redet, sondern auch weil er klassisches Deutsch spricht..."

    Ja, das ist eine echte, leider rare Wohltat!
    Nicht nur bei Lehrpersonen sämtlicher Schultypen, sondern auch bei Politikern und ORF-Leuten müßten "Sprachkurse in richtigem Deutsch" VORSCHRIFT sein!

    Das Deutsch sehr vieler Lehrer ist unter jeder Kritik---wie sollen da die Kinder richtiges Deutsch lernen.

    Auf FASSMANN wartet ein sehr weites Betätigungsfeld! Er sollte gutmachen, was Jahrzehnte lang von linken Unterrichtsministern und v.a. von linken UNFÄHIGEN UnterrichtsministerINNEN zum gravierenden Nachteil für Österreich verbrochen worden ist

  22. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2018 10:16 - Bißmann, Kern, EU oder ORF: stündliche eine neue Ungeheuerlichkeit

    A.U. schreibt:

    ".....Also jenes Land [Syrien], wo der weitaus schlimmste Krieg der letzten Jahre tobt, und dessen Regierung für mehrere verbrecherische Giftgaseinsätze verantwortlich ist."

    Daß die Giftgasanschläge ASSAD ohne Beweise in die Schuhe geschoben werden, ist die eine Sache; die andere: ASSAD war es NICHT, der den blutigen Bürgerkrieg in seinem Land entfacht hat---da waren ANDERE am Werk! ANDERE haben gezielt UNRUHEN GESCHÜRT! Und wer diese "Anderen" sind, soll jeder für sich beantworten---ASSAD war es definitiv NICHT! Nur so viel: Jemand wollte an die Rohstoffe Syriens herankommen, und jemand anderer hat Expansionsgelüste.
    Und das "In-die-Schuhe-schieben" von unlauteren Handlungen, um einen Krieg vom Zaun brechen zu können, bzw. seine Dauer um jeden Preis zu verlängern ist eine Jahrtausende alte Kriegslist!

  23. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2018 10:59 - Die wilde und die zahme Staatsanwaltschaft

    OT---aber wie es scheint, nähern wir uns magnis itineribus den üblichen Gepflogenheiten der Balkanstaaten, wenn nicht gar jenen von Dritte Welt-Ländern:

    "SOZIALBETRUG bei TÜRKISCHEN FRISEUREN bringt ehrliche Konkurrenz unter Druck"

    https://www.unzensuriert.at/content/0026903-Sozialbetrug-bei-tuerkischen-Friseuren-bringt-ehrliche-Konkurrenz-unter-Druck?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    "Geschäftsöffnungszeiten werden nicht eingehalten

    Auch beachtet werden müssen die vorgeschriebenen Öffnungszeiten, die von der türkischen Konkurrenz nicht immer eingehalten werden - der ORF berichtete vor einigen Monaten. Dabei wurde bekannt, dass es in Wien 1.670 Friseursalons gibt. Ein Drittel wird von Einwanderern geführt. Anlassbezogen ersuchte unzensuriert.at den Geschäftsführer der Landesinnung Wien der Friseure, Kurt Schebesta, der im ORF-Beitrag prominent zu Wort kam, um Stellungnahme, inwieweit bei ihm Beschwerden im Bereich des Sozialbetrugs bekannt gemacht wurden. Seine lapidare Antwort:

    Es kann nicht unsere Aufgabe sein, zu Vermutungen, Gerüchten und Spekulationen Stellung zu nehmen, schließlich sind wir in einem Rechtsstaat. Dass es auf Grund diverser Beschwerden von Anrainern Grund zur Annahme gibt, dass hier Gesetze nicht immer eingehalten werden, diese Annahme teilen wir. Klar ist aber: Es ist Aufgabe der Gebietskrankenkasse, des Arbeitsinspektorates, des Marktamtes, der Gewerbebehörde zu kontrollieren, um entweder die Gerüchte im Keim zu ersticken oder aber durch entsprechendes Vorgehen Rechtsbrüche einzustellen."

    ...aber weder GKK, noch Arbeitsinspektorat, weder Marktamt noch Gewerbebehörde scheinen sich die Mühe zu machen, dieser Sauerei nachzugehen.

  24. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Mai 2018 10:59 - Prinzessinnen, Hochzeiten, Pferdekutschen

    Mir fällt, wenn ich die Kommentare zum Thema lese, ein Gedankenfehler auf: England hat nämlich TROTZ der zurecht beliebten Queen (jeder Zoll eine Königin!) und deren kostspieligem Haushalt größte Probleme:

    1. Die Massen an Dunkelhäutigen aller Schattierungen nach dem teilweisen Zusammenbruch des Commonwealth---Inder, Bangladeshi, Pakistani etc., die das Straßenbild längst prägen.
    Die total mit Müll verdreckten Gehsteige und Straßen durch die Massen an Zugewanderten aus Ländern, in denen man keinen Begriff von Sauberkeit in ihrer Umgebung hat, werde ich nie vergessen. Wer jemals in Indien war, wundert sich nicht.

    2. Die Massen an eingewanderten MOHAMMEDANERN mit all den gravierenden Problemen, die JEDES Land mit dem ISLAM hat.

    Die hellhäutigen, blonden Kinder Albions werden zügig und nachhaltig zur Minderheit auf ihrer einst so abgeschotteten Insel degradiert worden sein; deutliches Signal dafür: LONDON hat einen nichtweißen mohammedanischen BÜRGERMEISTER! Welche Schmach!

  25. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Mai 2018 08:58 - Wie die anderen deutschen Parteien die AfD immer weiter stärken

    Gestern waren wir in der wunderschönen Stadt KRUMAU. Während wir durch all die bezaubernden Gassen schlenderten, trafen wir unter den Besuchermassen (zu 80% Gäste aus Fernost, die ganz still und verzückt unterwegs waren!) nur EIN einziges Mohammedaner-Pärchen: Kopftuchfrau und Bärtiger! Was für ein Unterschied zu unseren Städten---was für eine Wohltat!

  26. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Mai 2018 09:44 - Zentralmatura auf Österreichisch: Verkrampfte Correctness plus totale Realitätsferne

    Diese Matura-Themen sind ein typisches Beispiel, wofür an sich gut gemeinte Einführungen wie etwa die Zentral-Matura, dennoch zu 100% mißbraucht werden können, und zwar von LINKS! Da bekommen sogar Schüler aus den wenigen nicht ganz links gestrickten Gymnasien linken Dreck aufoktroyiert, ob das die Schulleitung will oder nicht. Alle Themen stammen aus der linken Mottenkiste---WER ist für diese Negativ-Auswahl VERANTWORTLICH?
    Das einstige hervorragende österr. Bildungssystem hat sich in ein UNBILDUNGS-System verwandelt. Der linxlinke Zeitgeist mit allem Drum und Dran wird noch lange Zeit an den Schulen haften. Zu bedauern sind die guten bis sehr guten Schüler, denen eine gediegene und brauchbare Bildung verwehrt wird.

    Für die nächsten Maturajahrgänge erwarte ich, daß Minister FASSMANN sich etwas einfallen läßt, um den unsäglichen linxlinken Zeitgeist aus den Bildungsanstalten zu entsorgen!

    Die MATURA verliert von Jahr zu Jahr rapide an Wert---vor allem, wenn man die Qualität der moslemischen Schüler in Betracht zieht, die einfach von Klasse zu Klasse mitgeschleppt werden!

    Man sollte sich einmal intensiv mit den fernöstlichen Ländern befassen! Deren Jugend überflügelt uns längst---was allerdings bei unserem niedrigen Niveau keine Kunst mehr ist!

  27. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2018 13:45 - Sobotka tadelt Kurz zu Recht

    OT---aber mit wachsendem Vergnügen kann man derzeit zusehen, wie sich die "GUTEN LINKEN" selbst als Scharlatane entlarven! Jüngste Demaskierung---die Jury-Mitglieder des Komitees für die Verleihung des LITERATUR-NOBELPREISES!

    Im Mittagsjournal wird berichtet:

    "Literaturnobelpreis fällt heuer aus"

    "Probleme im Nobelkomitee gehen noch viel tiefer"

    https://oe1.orf.at/player/20180504/513095

    Sigrid LÖFFLER ist natürlich auch ganz aus dem Häuschen: Es sei besonders schlimm für Schweden, weil ja der Literatur-Nobelpreis einer der LEUCHTTÜRME der SCHWEDISCHEN KULTUR sei! Jetzt sei eine KÜNSTLERISCHE KRISE hereingebrochen. Zudem wurde der Preis leider oftmals Leuten verliehen, die ihn nicht verdient hätten, die rasch vergessen seien, meinte Löffler---WIE RECHT SIE DOCH HAT! ;-)))
    Fällt Ihnen da auch im ersten Moment Elfriede JELINEK ein? ;-)

    Und weiter: Die Schweden sind entsetzt! Die Leute der Jury waren doch die GUTEN, Leute, die nur Gutes tun, die hochgebildet sind, eine namhafte Gruppe von Menschen, die es besser hätten wissen sollen!

    Ja, wieder einmal ein Beispiel, wie die LINKEN und LINXLINKEN die Bürger überall TÄUSCHEN konnten mit ihrer überwutzelten GUT-SEIN-MASCHE und sich zuletzt doch als Betrüger und Verräter erweisen.

    Wo immer die Genossen---sei es in Ö, in D, in S und sonst überall!---ihre Finger im Spiel haben, können sie nach langem Tricksen und Täuschen aufgeblattelt werden. Die Beseitigung der immensen SCHÄDEN ist allerdings schwierig und langwierig.

    Die LINKEN befinden sich auf einer langen Rutsche in den Abgrund---und das ist gut so!

  28. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2018 17:06 - Als nächstes klagen sie Kurz und Strache an

    Da muß man erst ein paar Mal schlucken, um nur annähernd zu begreifen, was das Motiv des 16-jährigen Tschetschenen war, ein siebenjähriges Mäderl, das voller Vertrauen bei der Wohnungstür geklopft hatte, einfach so, aus heiterem Himmel, mit einem Küchenmesser mit Wellenschliff zu köpfen:

    .....................................ER WAR VOLLER WUT!......................................

    "Kinder Mord Polizei nennt Details ( Mord an einer 7-Jährigen in Wien-Döbling ) http://www.oe24.at/ "

    https://www.youtube.com/watch?v=N7fBM9oUYQ8

    Wie viele solch tickender Zeitbomben leben schon länger mitten unter uns?
    Wie viele solch tickender Zeitbomben sind bei uns ab 2015 unkontrolliert eingewandert?

    Zuletzt wird es wieder heißen: Einzelfall, traumatisiert, geistig unzurechnungsfähig und, und, und---was halt bei Gewalttaten, begangen von jungen Mohammedanern, alles so routinemäßig als "Ent-Schuldungs-Gründe" angeführt wird. Der 16-Jährige wird einen milden Richter finden---man will ihm ja die Zukunft nicht verbauen und überhaupt: Er war halt so VOLLER WUT, das kann doch jedem einmal passieren, gell.

    PS: Ach ja, er zeigt nicht einmal eine Spur von Reue!
    Doch ja, die Mutter tut ihm leid, das Mädchen nicht.....

  29. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2018 10:44 - Mauthausen: Die Aufregung

    Der Wichtigtuer, dieser Herr Willy MERNYI, wäre "ohne Partei"---nämlich ohne SPÖ---wahrscheinlich NICHTS! Aber in der SPÖ kann man sich spielend leicht "hinaufdienern"!
    Am besten, man hat an Vaters Hand schon als Dreijähriger am 1. Mai beim Aufmarsch der Proletarier sein rotes Fähnchen geschwenkt!

  30. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Mai 2018 08:46 - Wie die anderen deutschen Parteien die AfD immer weiter stärken

    Der Leidensdruck auf die Deutschen, bzw. deren Leidensfähigkeit, was die Landnahme durch die eingefallenen Mohammedaner-Massen, also diese größte Katastrophe für die Deutschen seit dem "30-jährigen Krieg" des vergangenen Jhdts. anbelangt, ist anscheinend noch nicht ganz erreicht.

    Aber lange kann es nicht mehr dauern.

    Dann werden alle Dämme brechen und die AfD zur stärksten Kraft werden.
    Die Leute, die an deren Spitze stehen, sind begnadete, mitreißende, ernst zu nehmende, entschlossene Redner und, wie's aussieht, keine Dampfplauderer. Die Deutschen werden, wenn ihnen ihr Heimatland noch lieb ist, aus purer Verzweiflung mit den Füßen abstimmen müssen und Merkel, die Vaterlandsverräterin, wegputschen.
    Und dann muß die AfD zeigen, was sie kann---stark bleiben gegenüber den linken bösartigen, ihr Vaterland schmähenden Gutmenschen.
    MERKEL MUSS WEG---sehr weit weg! Nur ohne dieses Weib ist D noch zu retten.

  31. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Mai 2018 10:18 - Was Sebastian Kurz eigentlich meint, wenn er „Aber“ sagt

    OT---aber auch darüber muß man sich Gedanken machen, denn diese Zustände sind sehr beunruhigend:

    "Tschetschenen beim Bundesheer: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte"

    https://www.unzensuriert.at/content/0026939-Tschetschenen-beim-Bundesheer-Ein-Bild-sagt-mehr-als-tausend-Worte?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail

    Wie viele sog. mohammedanische GEFÄHRDER unterwandern unser eh schon so mickriges Heer? Aber auch die weniger gefährlichen Mohammedaner sind im Herzen keine Österreicher! Ihr Herz schlägt für ihre Heimat; das ist zwar irgendwie verständlich, aber für Ö bedeutet das nur Negatives.

  32. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Mai 2018 09:17 - Wien ist anders geworden

    .................."WIEN DARF NICHT CHICAGO WERDEN!"......................

    Mit diesem "Wahlspruch" war die Wiener FPÖ anno 1991 in den Wahlkampf gezogen.

    Was wurde die FPÖ dafür geprügelt! 27 Jahre, also eine Generation später, ist längst eingetreten, wovor die FPÖ damals gewarnt hatte---Jörg HAIDER hatte nämlich den Weitblick, der allen anderen Politikern aller Parteien so sehr fehlt(e)!

    Mittlerweile haben---etwas überspitzt formuliert--- die beiden Städte beinahe die Rollen getauscht:

    WIEN ist zur Zeit eine Stadt, in der die Kriminalität dank mohammedanischer Zuwanderung ins Uferlose gestiegen ist und---trotz aller politisch-korrekten medialen linken Täuschung!---immer noch im Steigen begriffen ist ( siehe: die tägliche kulturbereichernde Messerstecherei!)! Menschen werden in Wien reihenweise ERMORDET!

    CHICAGO ist, dank rigoroser Maßnahmen etwas sicherer geworden:

    "In Chicago setzt die Polizei seit rund zwei Jahren auf Algorithmen, die vorhersagen, wo Verbrechen begangen werden."

    https://futurezone.at/digital-life/kriminalitaet-durch-vorhersage-software-gesunken/279.778.405

    PS: Nur, um HAIDER, bzw. die FPÖ, zu VERHINDERN, lieferte man damals sowie heute gewissenlos die Einheimischen den GEWALTBEREITEN Mohammedaner-Massen aus.
    Nun ist dennoch die FPÖ in der Regierung, weil die Wähler endlich gemerkt haben, daß nur die Freiheitlichen den Willen dazu haben, mit dem Saustall aufzuräumen. Möge die Übung gelingen!

    PPS: Ein besserer Vergleich wäre heute WIEN - NEW YORK! Dort hat man mit eiserner Faust für Ordnung gesorgt---mit großem Erfolg!

  33. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2018 10:11 - Europa vs Amerika: Szenen einer Scheidung

    Wie bei so Vielem sollte uns die SCHWEIZ als Vorbild dienen: das WAPPENTIER der Schweizer könnte der IGEL sein, der bei drohender Gefahr sich zur Kugel rollt, wodurch seine Stacheln ihn nach allen Seiten gegen jeden Feind (ausgenommen das vom Menschen erfundene Auto!) vorzüglich schützen! Die Eidgenossen sind immer bewaffnet bis an die Zähne! Die Schweiz ist IMMER GERÜSTET---WEIL sie KEINEN KRIEG will!
    Und was machen wir? Was macht Deutschland? OFFENE GRENZEN heißt das Credo der EU---zu unser aller Verderben!

  34. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Mai 2018 17:31 - Prinzessinnen, Hochzeiten, Pferdekutschen

    DAS IST ein SKANDAL:

    "Anti-Regierungs-Pickerl: ORF zeigt in der ZiB linke Polit-Propaganda in Wiener Steiner-Schule"

    "Lebenswandel" der Eltern muss dem Verein gefallen

    Als wichtigen Grund für die außerordentliche und fristlose Beendigung des Vertragsverhältnisses durch den Verein liegt insbesondere dann vor (…) wenn sich der OB und/oder 2. OB (= Obsorgeberechtigter, Anm.) in einer Art und Weise verhält bzw. einen Lebenswandel führt, der der ideologischen Grundausrichtung des Rudolf Steiner Vereins 1993 zuwiderläuft."

    Das muß man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen! Die vielgepriesene Toleranz der Linken Andersdenkenden gegenüber ist gleich Null!

    https://www.unzensuriert.at/content/0026874-Anti-Regierungs-Pickerl-ORF-zeigt-der-ZiB-linke-Polit-Propaganda-Wiener-Steiner?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  35. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2018 20:19 - Der Kindesmord und worüber nicht gesprochen werden darf

    OT---aber wenn man angesichts der durch die unkontrollierte moslemische Zuwanderung immer schlimmer werdenden Zustände in Ö und in D ganz mutlos werden könnte, richtet einen der Gedanke an die AfD und deren ganz hervorragende Spitzenleute doch wieder etwas auf! So etwa eine grandiose Rede von Jörg MEUTHEN:

    "Prof. Dr. Jörg MEUTHEN in HAMBURG mit Anekdoten aus dem EU-Parlament"

    https://www.youtube.com/watch?v=g2mvTeYtEbw

    Der Titel klingt nicht sehr spektakulär, die Rede aber ist es! Da sitzt jedes Wort!
    Und in solche Leute setze ich meine Hoffnung! Die AfD möge wachsen und gedeihen! Vivat, crescat, floreat!

  36. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2018 08:39 - Was Innsbruck bedeutet

    Köstlich, was "Der Wegscheider" zu den Innsbrucker Grünen (vor der Wahl, aber nach dem Rücktritt der fanatischen grünen Emanze) zu sagen hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=0G_lyMuTiTE

    Einen Grünen zum Bürgermeister zu wählen spricht für die UNREIFE der Innsbrucker---da dürften den Ausschlag die "hinter den Ohren noch grünen" Studenten gegeben haben, die zuvor in den Schulen von fanatisch grünen Lehrern/Professoren auf GRÜN programmiert worden sind.

    PS: Ich bin früher gerne nach Innsbruck gefahren---heute werde ich das nicht mehr tun, denn ich will Innsbruck so in Erinnerung behalten, wie es VOR der Überflutung mit den Muselmanen war, also OHNE KOPFTUCHFRAUEN etc.---zwar voll mit zahlenden Touristen, aber ohne fremde Schmarotzer.

  37. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2018 12:22 - Mauthausen: Die Aufregung

    Mir tun die Bürger Mauthausens sehr leid, daß ihr hübscher Ort an der Donau ständig, wirklich ständig mit diesem Makel behaftet ist. Wie kommen sie dazu, daß ihre Heimat mit diesem negativen Image für ewige Zeiten gebrandmarkt ist. Keiner der jetzt lebenden Mauthausener Bürger hatte je mit mit irgendwelchen Greueltaten zu tun, aber ebenso wenig ihre Vorfahren, die keine Schuld trifft, daß Mauthausen---wegen des Granit-Steinbruchs--- auserkoren worden ist, ein KZ zu beherbergen.

  38. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Mai 2018 20:33 - Der Welt gehen die Frauen aus – aber niemand will darüber reden

    Ist es nicht erschütternd, wie nun europaweit in sämtlichen Medien das Ergebnis der Volksabstimmung in IRLAND--- zu UNGUNSTEN der ungeborenen Kinder!--- BEJUBELT wird, gerade so, als sei eine bahnbrechende Erfindung zum Wohle der Menschheit gemacht worden? Cornelia Primos hat gestrahlt vor lauter Genugtuung über diese "Errungenschaft". Hoffentlich hat sie keine Kinder.....

    Und da wagt man es, die Euthanasie, wie sie in der NS-Zeit vorgenommen wurde, als Unrecht zu verdammen? WIR haben nicht das geringste Recht, wenn wir auf der einen Seite fordern und zulassen, daß Ungeborene wahllos und in Massen vernichtet (und weiter verarbeitet!) werden, wenn wir auf der anderen Seite mit riesiger Empörung verdammen, daß sog. "Lebensunwerte" getötet worden sind.
    WO IST DA DER MORALISCHE UNTERSCHIED?
    Ich kann ihn nicht sehen!

    Wer kann beurteilen, daß ein im Augenblick so minder geschätztes Ungeborenes nicht später die größte Freude und Beglückung für eine Frau hätte werden können?

    Möglicherweise ist unter den legal getöteten ungeborenen Kindern das eine oder andere, das Leid gebracht hätte---aber so manches hätte vielleicht das Zeug gehabt, ein Genie zu werden---und die allermeisten wären ganz normale Menschen geworden.....

  39. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Mai 2018 20:35 - Wien ist anders geworden

    BERLIN, sagt man, sei die drittgrößte TÜRKISCHE STADT.
    Wird Wien dann die viertgrößte türkische Stadt sein?

  40. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2018 20:36 - Die wilde und die zahme Staatsanwaltschaft

    ALSO SPRACH Christiane SPIEL, die natürlich [!!! ;-)] "renommierte ORF-Expertin" in der ZIB1 zum Thema "Mehr Anzeigen wegen Gewalt an Schulen":

    ........"Eine völlig GEWALTFREIE SCHULE ist eine ILLUSION"............................

    Jetzt, wo erstmals ZAHLEN vorliegen---bei sozialistisch dominierten Regierungen wurde das Thema ja nicht einmal gestreift!---, bemerken Leute wie Frau SPIEL offensichtlich spät genug, was in unseren Schulen an GEWALT geschieht und stellen überrascht fest, daß "die Gewalt immer mehr und immer brutaler wird"!

    Ach, du meine Güte, haben Sie, Frau SPIEL, in den letzten zehn Jahren auf der Rückseite des Mondes gelebt???

    Frau SPIEL, es gab, bis sich in unserem Land und in der Folge in unseren Schulen Kinder aus uns völlig wesensfremden Völkern / Kulturen, in der Hauptsache Mohammedaner, breitmachten, ABSOLUT GEWALTFREIE SCHULEN!

    Ich selber habe die Schulbank 13 Jahre lang gedrückt, war dann als junge Lehrerin sieben Jahre lang tätig, unsere drei Kinder besuchten je zwölf Jahre die Schule---aber GEWALT, ausgehend von SCHULKINDERN gegenüber Mitschülern oder gar Lehrpersonen, war nirgendwo ein Thema!

    Das, was man heute TAGTÄGLICH erleben muß, gab es einfach nicht, denn die Kinder waren früher im allgemeinen von ihren Eltern erzogen worden, die meisten von ihnen gut! Aber selbst in den untersten Schichten hätte es so etwas, was heute zum Alltag in den Schulen zu gehören scheint, einfach nicht gegeben.

    Frau SPIEL, das, was sich heute in den Schulen an roher Gewalt abspielt, ist ausschließlich das ERGEBNIS der LINXLINKEN POLITIK, die auch Sie gutheißen, sonst wären Sie nicht als "Expertin" im ORF so gesucht! Die von Ihnen und Ihresgleichen gewollte Zerstörung der Familie einerseits und Ihre fatale Ausländer-, bzw. Islamfreundliche Politik andrerseits haben erst den Nährboden für diese GEWALTORGIEN an den früher als BILDUNGSSTÄTTEN fungierenden Schulen geschaffen!

  41. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2018 17:38 - Die wilde und die zahme Staatsanwaltschaft

    OT---aber manchmal flattern einem Mails ins Haus mit Kommentaren, von denen man wünscht, sie würden möglichst große Verbreitung finden---so auch dieser Kommentar:

    "Müller mault über die neue Normalität der Grausamkeit"

    "Wenn mich eine Sache wirklich aufregt, dann ist es die Normalität von Gräueltaten"

    http://www.info-direkt.eu/2018/05/20/mueller-mault-ueber-die-neue-normalitaet-der-grausamkeit/

  42. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2018 09:42 - Wie man sich lächerlich machen kann

    Es klappt doch alles wie am Schnürchen für die Meinungs- und Manipulationsmaschinerie: Die Quotenhysterie, also die erzwungene Frauenquote in bestimmten Bereichen, wird uns noch lange beschäftigen---so lange, bis es zu spät ist für die weißen Europäer!

    Denn: Während wir uns mit solchen Absurditäten abgeben, zeugen die Muselmanen, bzw. gebären die Muselmaninnen munter und fern aller verpflichtenden Quoten, auf unsere (!!!) Kosten ein Kind nach dem anderen: künftige Kopftuchmädchen und künftige Krieger Allahs---bis wir aus unserer angestammten Heimat verdrängt sind.....

    Und weil heute MUTTERTAG ist: Wir Frauen haben den Männern etwas vom Schönsten und Wichtigsten voraus: Wir können Kinder in uns wachsen spüren und gebären! Mir hat mein Mann immer ein bißchen leid getan, weil er das wunderbare Gefühl, ein Kind in sich zu fühlen, nicht kennen lernen konnte. Aber er war eine begeisterte "männliche Hebamme", denn die Geburtshilfe war für ihn in seinem Beruf das Schönste: Eine Frau ihres Kindes zu entbinden und damit einem Kind zu verhelfen, das Licht der Welt zu erblicken---jedes Mal ein neues Wunder!

    PS: Der Muttertag wäre, wenn es nach den FeministINNEN ginge, längst abgeschafft---aber da tut der Handel nie und nimmer mit, denn am Muttertag läuft das Geschäft nach wie vor wie geschmiert---da kommen sich die EmanzINNEN auf den Kopf stellen. ;-)

  43. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2018 09:46 - Das italienische Erwachen

    Wie es aussieht, hatte Italien seine weitaus beste Zeit unter BERLUSCONI! Er schaffte zudem, was keiner vor ihm geschafft hatte---nämlich VIERMAL Ministerpräsident zu sein! In seiner langen Ära als Politiker hatte er Europa die in den Startlöchern scharrenden, zu uns drängenden Schwarz-Afrikaner, erfolgreich vom Leib gehalten. Eine Leistung, die nur mit jener Mussolinis verglichen werden kann: Dieser hatte Italien erfolgreich von der MAFIA BEFREIT---zumindest bis zum Ende von WKII.

    Solange BERLUSCONI die Finger im Polit-Spiel hat, kann man also hoffen, daß sich in Italien an dem Massenzustrom aus AFRIKA etwas zum Positiven bewegt.

    PS: Die Linken versuchen ständig, Berlusconi lächerlich zu machen. Zu seiner Verteidigung sei gesagt:

    Ergoogeltes:

    "1954 erlangte Silvio Berlusconi das Reifezeugnis am Salesianer-Gymnasium Sant’Ambrogio in Mailand. Anschließend begann er an der Universität Mailand das Jura-Studium, das er 1961 mit einer Diplomarbeit über Werbeverträge cum laude abschloss. Für seine Arbeit gewann er einen von der Werbeagentur Manzoni ausgeschriebenen Preis über 2 Millionen Lire. Neben dem Studium arbeitete er als Staubsaugervertreter und als Sänger in Nachtclubs und auf Kreuzfahrtschiffen."

    BERLUSCONI mag ein seltsamer Kauz sein, aber ein arbeitsscheuer Sozialschmarotzer, wie man sie im linken Spektrum zur Genüge findet, liebt und fördert, war er nie!

    Für Italien kann man also hoffen.

  44. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2018 13:46 - Faßmann hat die Matura noch nicht bestanden

    OT---aber für "Noch-SOROS-Verehrer" eine kleine Denkhilfe:

    "Milliardär George Soros: Ich habe den Staatsstreich in der Ukraine finanziert | news-for-friends.de"

    http://news-for-friends.de/milliardaer-george-soros-ich-habe-den-staatsstreich-in-der-ukraine-finanziert/

  45. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2018 13:28 - Faßmann hat die Matura noch nicht bestanden

    Also, das, was sich heute im Mittagsjournal Franz RENNER (der mit der fürchterlich g'scherten Aussprache!) und Rubina MÖHRING (die rote---nomen est omen!---Karotte!) zum Thema PRESSEFREIHEIT geleistet haben, ist haarsträubend, eine Dreistigkeit sondergleichen!

    Ganze zehn Minuten widmete man den Themen:

    "Pressefreiheit verschlechtert sich in Europa"

    "SCHARFE ANGRIFFE AUF JOURNALISTEN IN ÖSTERREICH"

    Und dann begannen die beiden---RENNER und MÖHRING---sich über die beginnende Knebelung der Pressefreiheit in Österreich durch die Regierung, aber speziell durch die FPÖ auszulassen. Da wurde über die FPÖ hergezogen, was das Zeug hält!
    Kein Wort davon, daß der gesamte ORF (mit Ausnahme von Christian WEHRSCHÜTZ!) nach wie vor stramm ROT-GRÜN eingefärbt ist, obwohl die Regierung andersfarbig ist!

    Wär's nicht so außerordentlich grotesk, was die Beiden da so perfid verzapft haben, könnte man ja getrost Tränen lachen, aber das Lachen blieb mir im Hals stecken.

  46. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Mai 2018 12:05 - Was wir aus dem Luftkrieg Airbus-Boeing lernen können

    OT---aber wäre dieser MORDANSCHLAG auf einen Roten oder Grünen ausgeübt worden, wäre er Schlagzeile Nr. 1 geworden, aber da es "nur" nur ein AdF-ler war, ist die Sache nicht einmal erwähnenswert, sondern wird eher---aus linxlinker Sicht, als "gute Tat" gewertet:

    "Sämtliche Radbolzen gelockert - Anschlag auf AfD-Bundestagsabgeordneten Anton Friesen"

    https://www.unzensuriert.de/content/0026922-Saemtliche-Radbolzen-gelockert-Anschlag-auf-AfD-Bundestagsabgeordneten-Anton-Friesen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  47. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Mai 2018 08:40 - Was wir aus dem Luftkrieg Airbus-Boeing lernen können

    OT---aber vielleicht finden Sie heute einmal Zeit, ein Video zu genießen: Prof. Norbert BOLZ ist hervorragend wie immer, Prof. Paul LISSMANN ist auch sehr gut:

    "Philosophischer Stammtisch: Das ENDE der POLITICAL CORRECTNESS?"

    https://www.youtube.com/watch?v=QTOpNYePK5w

  48. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2018 09:42 - Die wilde und die zahme Staatsanwaltschaft

    Solange dieser Gridling (oder doch Grindling?) auf seinem Sessel hockt, wird weiterhin PILZ und FALTER geheim zu Haltendes "zugespielt" werden---natürlich nur, wenn die Verbreitung den RECHTEN SCHADET, auch wenn alles erlogen ist, wie sich dann später herausstellen wird. Gridling, Pilz, Falter---das paßt perfekt zusammen.....

  49. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2018 15:56 - Was Innsbruck bedeutet

    OT---aber darf ich Sie dazu animieren, mein Vergnügen zu teilen an einem Video, in welchem Roger KÖPPEL Karl MARX in brillanter Weise ZERPFLÜCKT:

    "WELTWOCHE DAILY 07.05.2018 / Karl MARX-HYPE"

  50. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2018 09:27 - Was Innsbruck bedeutet

    Wenn ich nicht irre, steht ganz in der Nähe des Goldenen Dachls ein Haus mit der Hinweistafel auf Wilhem BIENER, den einstigen KANZLER von TIROL.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Biener

    Tirol hatte also einmal einen sehr bedeutenden, hochgebildeten besonnenen Mann an der Spitze, der allerdings viele Neider hatte und durch deren Intrigen den Tod fand:

    "Von persönlichen und politischen Gegnern 1650 gestürzt, wurde er am 28. August 1650 verhaftet und wegen Hochverrats und Unterschlagung rechtswidrig zum Tod verurteilt. Die meisten Anschuldigungen konnte Biener zwar widerlegen, doch der Prozess war eine abgekartete Angelegenheit. Kanzler Biener wurde am 17. Juli 1651 im Schlosshof von Rattenberg enthauptet.....
    .....Ein vom Kaiser unterzeichnetes Gnadengesuch von Bieners Gemahlin wurde wenige Minuten vor der Hinrichtung von Kammerpräsident Schmaus abgefangen. Als Graf Künigl, der Überbringer des Gnadengesuchs, in die Burg einritt, hört dieser bereits das Totenglöcklein läuten."

    "Wilhelm Biener wurde im Tiroler Kulturkampf zu einer Symbolfigur der liberal-freiheitlichen Opposition in Tirol. Der Schriftsteller Hermann von Schmid setzte ihm in seinem historischen Roman Der Kanzler von Tirol (1862/1863) ein literarisches Denkmal und stellt ihn als Vertreter der Aufklärung und eines gesamtdeutschen Nationalbewußtseins den Anhängern der Reaktion und des Ultramontanismus gegenüber."

    Ob man in Innsbrucks/Tirols Schulen dieses bedeutenden, verdienstvollen Mannes noch gedenkt?

    Der Roman von Hermann von Schmid ist sehr lesenswert!

  51. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Mai 2018 13:34 - Zentralmatura auf Österreichisch: Verkrampfte Correctness plus totale Realitätsferne

    Angeregt durch den Hinweis von @Wyatt zum neuesten, einfach köstlichen "Wegscheider" (die "Wildbiologin" ist Kabarett vom Feinsten!), suchte und fand ich auch den "Wegscheider" nach den Salzburger Wahlen:

    "Der Wegscheider am 28.04.2018 ????„Komm Alter, geh einfach sterben!"

    https://www.youtube.com/watch?v=ss713qHYju4

    Viel Spaß mit dem "Wegscheider"! ;-)

  52. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2018 21:20 - Bißmann, Kern, EU oder ORF: stündliche eine neue Ungeheuerlichkeit

    OT---aber im KREML wird heute Homerisches Gelächter erschallen angesichts des FINGIERTEN JOURNALISTEN-MORDES in der Ukraine!

    Angeblicher Journalistenmord war Geheimaktion der Ukraine!

    Wundersame Auferstehung in Kiew: Der russische Journalist Arkadi Babtschenko ist als Mordopfer weltweit betrauert worden.

    PEINLICH für die UKRAINE und diejenigen, die möglicherweise von auswärts (USA?) die Fäden gezogen haben!

    PS: Ach ja, warum das Ganze? Man wollte diesen "Mord" PUTIN in die Schuhe schieben! Kommt Ihnen das bekannt vor?

  53. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2018 13:28 - Bißmann, Kern, EU oder ORF: stündliche eine neue Ungeheuerlichkeit

    OT---aber das tägliche Morden im Namen ALLAHS macht keine Pause; wir haben uns bereits daran gewöhnt wie gegen eine der zehn biblischen Plagen, die die Menschen damals auch nur gottergeben über sich ergehen lassen konnten:

    "Lütticher Terrormorde doch mit islamistischem Hintergrund – Täter war Freigänger"

    https://www.unzensuriert.de/content/0026950-Luetticher-Terrormorde-doch-mit-islamistischem-Hintergrund-Taeter-war-Freigaenger?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Dabei war, als dieser Kommentar verfaßt worden war, noch gar nicht bekannt, daß das wertvolle Goldstück bereits im Gefängnis einen Mithäftling ermordet hatte. Hauptsache, der gute Mann hatte ein "Resozialisierungsprogramm" absolviert!

    Der RICHTER (oder war es eine RichterIN?), der den Freigang erlaubt hatte, gehört für ewige Zeiten von seinem Amt suspendiert und HINTER GITTER, weil er für diese Morde verantwortlich ist!

  54. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Mai 2018 08:15 - Kunasek und der Schlaf der Studenten

    Endlich---ein Anfang ist gemacht! Bravo, bravissimo, Minister KUNASEK!
    Nur weiter so! Jeder Vernunftbegabte wird mit großer Freude und Genugtuung die Rückkehr zur Normalität begrüßen.

    Jetzt brauche ich nicht mehr zu überlegen, ob es politisch-korrekt GeneralINNEN, GenerälINNEN, General*innen oder GeneralInnen heißen muß!

    PS: Gerade fällt mir ein, daß es ja immer schon DIE Generalität gegeben hatte; das ist doch---nach Emanzen-Interpretation!--- eindeutig "weiblich" oder auch "fraulich", wenn man so will, obwohl es bisher nur Männer in diesem Berufsstand gegeben hatte! Wußten die bisherigen Generäle und vor allem die EmanzInnen davon? ;-)

  55. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2018 10:29 - Europa vs Amerika: Szenen einer Scheidung

    OT---aber ein MUSS für jeden, der an wirklich brillanten Reden seine Freude hat! Ich wünsche diesen AfD-Politikern, daß sie mit ihren Reden auch etwas bewirken können; mich veranlassen solche Reden, bei denen ich JEDEM WORT ZUSTIMMEN KANN, doch noch Hoffnung zu schöpfen, daß unser Kontinent nicht ganz den Bach hinuntergeht!

    Der Hinweis kam vor wenigen Tagen von @Erich Bauer:

    "https://www.youtube.com/watch?v=gfyy4cpbWnc

    So rockte die AfD mit brillanten Reden am 20.04.2018 den Bundestag."

  56. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2018 16:10 - Das italienische Erwachen

    OT---aber da der verhinderte Amokschütze von Mistelbach ein "18-Jähriger" ist, vermute ich Migrationshintergrund:

    "18-Jähriger plante Amoklauf in Österreich: Technischer Defekt an Waffe verhinderte Verbrechen"

    https://deutsch.rt.com/newsticker/69692-schuss-vor-schule-18-jahriger-plante-amoklauf/

    Wäre er ein Einheimischer, womöglich gar noch blond und blauäugig, hätte man diese Tatsachen selbstverständlich sofort berichtet---aber so.....

  57. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
  58. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2018 09:35 - Die erste Reform - ein erster Schritt

    Die WIENER GKK sollte man lieber eigenständig dahinwursteln lassen, sonst wird dort in großem Stil weiterhin verschwendet!
    Wie kommen die anderen Bundesländer dazu---wenn sie auch bald zu einer Krankenkasse zusammen gefaßt werden---die schludrigen Wiener "auszuhalten"?
    In Wien sind die meisten ausländischen (mohammedanischen) Sozialschmarotzer, das Gesundheitswesen wird dort von denen zugrunde gerichtet---was geht das die übrigen Bundesländer an? Wenn ich nur an den GEBURTEN-DSCHIHAD denke, der von uns auch noch finanziert werden muß, wird mir schlecht!

  59. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2018 11:25 - Wie man sich lächerlich machen kann

    A.U. schreibt:

    "Wird dieses Quotengefordere wirklich Realität, dann ist natürlich völlig klar, dass es nicht nur beim Geschlechterproporz bleiben wird dürfen. Dann wird es auch ethnische, religiöse und sonstige Quoten geben müssen......"

    In der FS- und PLAKAT-WERBUNG, in Krimis (die ich schon lange aus diesem Grund nicht mehr ansehe, da reicht mir die Vorschau!) und in der ZiB haben wir dieses "Quotengefordere" bereits übererfüllt! Keine Werbung ohne Dunkelhäutige in allen Schattierungen, kein Interview mehr ohne ---natürlich sorgfältig ausgewählte, nicht zufällige!--- Ausländer, obwohl diese sich liebend gerne vor die Kamera drängen!

    In der (deutschen) OPER gibt es schon lange Dunkelhäutige, ob die Rolle paßt oder nicht. Es würde mich interessieren, ob man etwa "Porgy und Bess" dieser "Logik" folgend, mit weißen Sängern und Sängerinnen besetzt. Es wäre genauso passend oder unpassend wie Schwarzhäutige in Wagner-Opern!

  60. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Mai 2018 09:35 - Uns geht die Arbeit aus – uns gehen die Arbeiter aus

    Seit Kreisky das ARBEITSLEID erfunden hat, hat sich die Einstellung zur Arbeit leider gravierend geändert: zum Schlechteren, wie sich immer mehr zeigt. Anstatt froh zu sein, einen Arbeitsplatz zu haben, also arbeiten zu DÜRFEN, wird immer nach mehr Möglichkeiten gesucht, einen freien Tag---oder gleich mehrere---herauszuschinden, bzw. möglichst früh in die "rettende" Pension zu flüchten. Besonders oft trifft das auf Frauen zu; Ärzte können ein Lied davon singen, wie oft sie bekniet werden, "krank zu schreiben". Tut es der eine Arzt nicht, weil er keinen Grund erkennen kann, geht die Frau zum nächsten Arzt. Was haben bloß die FeministINNEN ihren Geschlechtsgenossinnen angetan!

    Daß Arbeit auch Freude machen kann, hört man immer seltener; ein Beruf ist heutzutage immer weniger "Berufung". Das ist schade, besonders beim Arztberuf; da wird nicht das Gespräch mit dem Patienten honoriert, sondern die teuren Geräte, die sich amortisieren müssen, verhindern das so wichtige Gespräch.

    Sollte unter den heutigen Zuständen in den Schulen---Überflutung mit Moslemkindern, die der deutschen Sprache nicht fähig sind, aber auch lernunwillig, bzw. lernunfähig sind---sich noch ein junger Mensch für den Lehrberuf aus Berufung entscheiden, wird er schnell ernüchtert sein angesichts der Unmöglichkeit, einen normalen Unterricht mit einem festgesetzten Lernziel zu erteilen.

    Eine gediegene Schulbildung, das Um und Auf für das künftige Erwachsensein, für einen Beruf, ist aber in den letzten fünf Jahrzehnten von den LINKEN (mit Grauen denke ich v.a. an die letzten drei Unterrichtsministerinnen!) unmöglich gemacht worden. Da war die z.T. perverse "Sexualerziehung", bzw. die gesamte linke Indoktrinierung die Hauptsache. Lesen, Schreiben, Rechnen wurde zur NEBENSACHE!

    Bei den Kindern und Jugendlichen fängt aber die Misere schon an und ist, solange nicht eine Umkehr in der Einstellung zum sinnvollen Lernen, zur sinnvollen Arbeit erfolgt, nicht zu beheben.

    Der Unterrichtsminister hat eine Herkules-Arbeit, wenn nicht gar eine Sisyphus-Arbeit vor sich. Mögen ihm möglichst viele seiner wichtigen Vorhaben gelingen! Ein gut florierender Staat kann sehr schnell auf Dritte-Welt-Niveau absinken! Auf dem Weg dorthin müssen wir gestoppt werden!

  61. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2018 23:42 - Mauthausen: Die Aufregung

    Ich vermisse den Kommentar von @byrig!

  62. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2018 16:37 - Europa vs Amerika: Szenen einer Scheidung

    Das ist ein Schulbeispiel von "gelebter Toleranz", wie die Linken sie meinen:

    "Jan BÖHMERMANN und schwarze Listen

    Wer Menschen auf Blacklists vorführt, dem sollte klar sein, dass er damit dem Diskurs schadet und die Spaltung der Gesellschaft fördert."

    https://bazonline.ch/31574037

  63. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Mai 2018 21:16 - Wie die anderen deutschen Parteien die AfD immer weiter stärken

    OT---aber wieder einmal ein Vergnügen der Sonderklasse: Der neueste "WEGSCHEIDER"!

    https://www.servus.com/at/p/12-Mai---der-satirische-Wochenr%C3%BCckblick-von-Ferdinand-Wegscheider/AA-1UX6MNEGD1W12/

    Im neuen Wochenkommentar geht’s heute um Linientreue und Solidarität, aber auch um Abtrünnige, die den Kampf gegen rechtsextreme Elemente untergraben und plötzlich Gesten der Versöhnung setzen.

  64. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2018 20:08 - Sobotka tadelt Kurz zu Recht

    OT---aber zum Thema "Giftanschlag in GB" und den angeblich Schuldigen Putin interessant:

    "Tschechien stellte 2017 Nowitschok her"

    https://www.tagesschau.de/ausland/tschechien-nowitschok-101.html

  65. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    30. April 2018 09:40 - Bund vs. Länder: ein Krieg eskaliert und schuld sind beide

    A.U. schreibt:

    "Man müsste nur viele ideologische Reformprojekte der letzten Jahre wieder abbauen. Diese waren nämlich meistens ein ergebnisloser Schlag ins Wasser. Wie vor allem die Entsendung von zwei Lehrern gleichzeitig in Klassen der "Neuen Mittelschulen", ..."

    Diese Einführung war etwas vom Idiotischsten, das eine UnterrichtsministerIN (ja, auf dem Mist der UnterrichtsministerINNEN sind die größten Blödsinnigkeiten, die auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden mußten, gewachsen!) erfinden konnte. In einer Zeit, in der Kinder durch all die Ablenkungen so unkonzentriert sind wie nie zuvor, sollten sie plötzlich eine derart große Ablenkung durch ZWEI Lehrkräfte im Raum "verkraften"!

    WAS hat man sich bei dieser extrem dämlichen Einführung bloß gedacht? Es ist doch das Natürlichste von der Welt, unterschiedlich begabte---um nicht zu sagen, intelligente, mittelbegabte und "lernbehinderte" Kinder ---unterschiedlich und GETRENNT zu unterrichten! Dann, und nur dann hat jede dieser Gruppen einen Gewinn!

  66. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Mai 2018 21:49 - Zwei Atombomben für Europa: Türkei und Datenschutzfanatismus

    OT---aber sehr empfehlenswertes Video (6 Min.):

    "An unseren Schulen bahnt sich eine Katastrophe an - AfD-Dr. Götz FRÖMMING im dt. Bundestag"

    https://www.youtube.com/watch?v=rmydIBC4d2Q

    Den Deutschen geht's auch nicht besser als uns!

  67. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Mai 2018 21:04 - Zentralmatura auf Österreichisch: Verkrampfte Correctness plus totale Realitätsferne

    Passend---obwohl indirekt--- zum Ergebnis der heutigen Wahl in Innsbruck ein "Wegscheider" vom Feinsten:

    "Der Wegscheider ???? am 21.04.201"

    https://www.youtube.com/watch?v=0G_lyMuTiTE

    Das muntert einen heute Abend etwas auf.....obwohl, wenn die Innsbrucker so blöd sind.....
    PS: Bei den lieben, gescheiten Innsbruckern, die ich kenne, entschuldige ich mich---sie können ja nichts dafür, weil sie halt eine kleine Minderheit sind.....

  68. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Mai 2018 12:13 - Zentralmatura auf Österreichisch: Verkrampfte Correctness plus totale Realitätsferne

    @Das Pingerle

    Der Vergleich hinkt ein bißchen---die Schulen in der NS-Zeit waren genauso gut wie vorher, die Absolventen der NS-Elite-Schulen aber waren absolute Spitze. Als Beispiel sei der Bankmanager Alfred HERRHAUSEN angeführt. Herrhausen besuchte in seiner Kindheit das Carl-Humann-Gymnasium in Essen-Steele und die NS-Ausleseschule Reichsschule FELDAFING der NSDAP.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Herrhausen

  69. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
  70. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Mai 2018 23:33 - Kunasek und der Schlaf der Studenten

    Ein Video zum Thema, das ich Ihnen empfehlen möchte: Prof. Norbert BOLZ ist hervorragend wie immer, Prof. Paul LISSMANN ist auch sehr gut:

    "Philosophischer Stammtisch: Das ENDE der POLITICAL CORRECTNESS?"

    https://www.youtube.com/watch?v=QTOpNYePK5w

  71. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Mai 2018 22:45 - Pfarrer trägt Kopftuch

    Ach, du meine Güte! Es gibt also noch eine Steigerung von Idiotie!
    Es gibt genug Möglichkeiten, sich lächerlich zu machen.....

    Wenn man glaubt, es geht nicht mehr,
    kommt ein Pfarrer mit Kopftuch daher!

  72. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
  73. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2018 20:16 - Der Trump- und Weinstein-Jäger als sexueller Gewalttäter

    Wie ist das nur möglich, daß solche üblen Charakterschweine wie etwa New Yorks Staatsanwalt Eric SCHNEIDERMAN zu so einer hohen Position kommen können? Man faßt es nicht. Und dann diese widerliche Heuchelei:

    "Anlässlich des Pulitzer-Preises für die „New York Times“ wegen ihrer Berichterstattung über sexuellen Missbrauch gratulierte Schneiderman vor einem Monat im Kurznachrichtendienst Twitter mit einer Würdigung der „mutigen Frauen und Männer, die gegen sexuellen Missbrauch, den sie durch mächtige Männer erlitten hatten, aufstanden“."

  74. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    22. April 2018 22:49 - Die Chance dieser Regierung ist so groß wie nie

    Sehr hörenswerte Rede von Innenminister KICKL:

    "Herbert KICKL - Sicherheitspaket" 20.4.2018

    https://www.youtube.com/watch?v=YQmWlSPnn3E

    Herbert KICKL ist Goldes wert! Nur weiter so!

    PS: Die langen Gesichter der Roten und Grünen waren herzerwärmend! ;-)))

  75. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2018 11:13 - Der Golan oder: den Letzten beißen die Hunde

    Was gehen UNS eigentlich die Golanhöhen an, die vor ca. 50 Jahren widerrechtlich in einem Eroberungskrieg annektiert worden sind? Für mich war der Einsatz österr. Soldaten reine TEURE (nicht nur finanziell!) Wichtigtuerei! Der hohe Preis für die österr. Wichtigtuerei waren zudem mehrere tote österr. Soldaten---und wofür mußten die sterben?! Jedenfalls nicht in der Ausübung des Schutzes UNSERER GRENZEN! DAFÜR nämlich gibt es ein Heer und nicht für irgendwelche Auslandseinsätze!

  76. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. April 2018 10:46 - Facebook, die Meinungsfreiheit und der Terrorismus

    Die MEINUNGSFREIHEIT, eines der höchsten Güter in einem gut funktionierendem Rechtsstaat, wird mit Füßen getreten! Sie wurde uns Einheimischen kurzerhand untersagt, wenn wir uns WEHREN wollen gegen die mohammedanischen Horden, die illegal, also gesetzwidrig, unsere angestammte Heimat stürmen und in Besitz nehmen und damit auf unsere Rechtsordnung pfeifen, indem sie IHR "Recht", die SCHARIA, und ihre Pseudo-Religion hier ungehindert BRUTAL EINFÜHREN.

    Die MEINUNGSFREIHEIT wird allerdings unseren MOHAMMEDANISCHEN BESATZERN selbstverständlich GEWÄHRT.

    Wenn ich als Hausbesitzer von der Stadtverwaltung gezwungen werde, Gartentor und Haustür Tag und Nacht sperrangelweit offen zu lassen und Fremde ungehindert hereinströmen und es sich in meinem Haus bequem machen und es in weiterer Folge als ihr Eigentum betrachten und mir einen kleinen Raum zur freien Verfügung überlassen---ja, wenn ich das akzeptieren muß, bin ich verloren.

    Wenn ich den fremden Hausbesetzern gegenüber meine Meinung sage, MACHE ICH MICH STRAFBAR, weil ich deren Gefühle beleidige!

    Wenn die fremden Hausbesetzer mir ihre Meinung sagen, nämlich daß das jetzt ihr Haus ist und ich mich INTEGRIEREN MUSS, wenn ich überleben will, dann machen sich die Eindringlinge NICHT STRAFBAR, denn ICH MUSS DAS---ihrer Meinung nach!--- SCHON AUSHALTEN! Und die Stadtverwaltung, die mich gezwungen hat, mein Eigentum gegen Eindringlinge nicht zu schützen, unterstützt nicht etwa meinen legitimen Besitzanspruch, sondern gibt den Räubern recht---ja, dann ist etwas faul im Staate Österreich!

    Meinungsfreiheit den illegal Eingedrungenen---Maulkorb den rechtmäßigen Besitzern---so sieht's aus!

  77. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    24. April 2018 09:37 - Selbstbeschädigung nächster Akt: Die Medien und die Justiz

    Es war Jahrzehnte lang eine bestens eingespielte Symbiose zwischen den Roten (später stießen die Grünen dazu) in der ROT-dominierten Regierung, der Justiz, den Medien und dem Schulsystem---seit Kreisky und Broda lief das linke Werkel wie geschmiert.
    Und es läuft immer noch wie geschmiert, obwohl es durch die vernichtenden roten und grünen Wahl- und Posten-Verluste in letzter Zeit nicht mehr so intensiv gewartet werden kann.

    Diese verderbliche Symbiose ist leider so nachhaltig, daß sie, selbst wenn die Roten und Grünen aus dem letzten Loch pfeifen, immer noch funktioniert. Man hat alles indanthren ROT und GRÜN eingefärbt. Die Farbe verschwindet also nicht, aber der Stoff ist völlig zerschlissen.

    Jetzt muß es der RECHTEN KOALITION gelingen, nach dem Rechten zu sehen und zu HANDELN: RAUS mit ROT und GRÜN aus Justiz, Medien und Schulsystem! Anders geht es nicht. Und so ein LINKES RICHTERPÄRCHEN wie Manfred und Marion HOHENECKER gehört ausgeschaltet!

    Die rechte Koalition darf ihre CHANCE NICHT VERGEBEN und nach und nach mit den linken Mißständen aufzuräumen, dann ergibt eines das andere, auch was die Massen an illegalen Mohammedanern betrifft! KONSEQUENZ ist gefragt!


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung