Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    14. April 2018 07:31 - Chemiewaffen: Was wirklich hilft

    Gerade noch rechtzeitig, bevor die angebliche Giftgasproduktion international untersucht werden konnte, haben die drei Wahnsinnigen alles vernichtet - sogar auch alles Nichtvorhandene ...
    Für Macron war heute nacht Geburtstag und Weihnachten zusammen. Er durfte auch ein Raketerl abschießen.

  2. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2018 08:26 - Wozu braucht die SPÖ einen Silberstein, wenn sie einen Landau hat?

    Arik Brauer im KURIER:
    "Ein neuer Antisemitismus wurde mit den Flüchtlingen importiert. Natürlich gibt es immer andere, die anders empfinden. Aber ich sage, dass die Mehrheit der arabischen Muslime die Juden hassen. "

    Herr Brauer kann sich bei Herrn Landau für den Import bedanken ...

  3. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    16. April 2018 08:58 - Wie sich ORF, Neos, SPÖ, „Profil“, „Presse“ und Teile der Koalition lächerlich machen

    Heute ist Traurigkeit angesagt.
    Aber bald werden alle wieder lustig sein, und am Ball des Lebens ihre Lüste feiern.
    Die Wiener Straßenbahnen werden mit bunten Regenbogenfähnchen beflaggt sein.
    Eine verlogene Gesellschaft weiß sich zu feiern ...

  4. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    27. April 2018 16:19 - Die Burschenschaften und die Rapper

    Staatsanwaltschaft geht gegen Österreichgefährder vor, berichtet der STANDARD:
    https://derstandard.at/2000078801143/Staatsanwaltschaft-bestaetigt-Hausdurchsuchung-bei-Identitaeren

    Ich gehe davon aus, dass auch schon längst in einschlägig bekannten Moscheen und bei muslimischen Friedenspredigern Hausdurchsuchungen erfolgt sind.

    PS: ein Teilnehmer an einer gewaltfreien Demo der Identitären wurde durch einen Steinwurf vom Dach eines Hauses am Wiener Gürtel fast zu Tode erschlagen.
    Den Täter hat man bis heute nicht ermittelt ...

  5. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    18. April 2018 09:18 - Norbert Steger hat absolut Recht – und doch einen schweren Denkfehler begangen

    Die ORF-Mannschaft scheint so rotgrünlinks verhabert zu sein, dass allein ein Austausch an der Spitze wahrscheinlich gar nichts bringen wird.
    Da ist bis ins kleinste Eck alles auf Jahre hinaus abgesichert.
    Ein einzelner Stiftungsrat kann da gar nichts bewirken.

    Einzig der Geldhahn ist das Instrument für Änderungen.
    Sinkende Seher- und Hörerzahlen bedeuten sinkende Werbeeinnahmen und weniger Zwangsgebühren im Topf.

    Zusatzfrage: wer oder was kontrolliert eigentlich die vom ORF selbst veröffentlichten Seherzahlen (Teletext Seite 376 ff.).
    Für Montag, 16.4. werden für ORF1 und ORF2 gemeinsam für die Hauptabendsendungen um 20:15 gerade mal 12 % (zwölf) Zuseher aller Österreicher über 14 Jahre ausgewiesen.
    Das heißt, dass 88% der Österreicher selbst zur Hauptsendezeit dem ORF den Rücken kehren!

  6. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    09. April 2018 15:40 - Der Triumph

    Ich warte schon die längste Zeit auf ein medienwirksames Statement von Kern, von Strolz, von Glawischnig (sorry, die gibt's nicht mehr, ich weiß aber nicht, wer jetzt von den Grünen was sagen darf), von SOS-Mitmensch ...
    Immerhin ist Amnesty International laut einer Frau Schlack jetzt 'noch entschlossener'.

    Ich bin jetzt auch noch entschlossener, A.I. keinen Cent zu spenden ...

  7. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    25. April 2018 10:56 - Wiener Tagebuch: Die Kübelpflanzeninvasion

    einmal noch möchte ich einen Budenfreien Rathausplatz als Sichtachse zwischen Burgtheater und Rathaus erleben.
    Frei von irgendwelchen Events, damit auch wieder einmal die Zeile der Denkmäler links und rechts entlang des Rathausparks sichtbar sind.
    Einmal wenigstens ...

  8. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    09. April 2018 06:48 - Der Triumph

    Ob der ORF jetzt seine selbsternannten Ungarn-Experten, die so daneben lagen, austauschen wird. Die Herren Lendvay und Gelegs ...?

  9. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    28. April 2018 08:07 - Das AUVA-Getöse und die wirklichen – nie angesprochenen – Reformnotwendigkeiten

    Die im ORF gebrachten Horrorvisionen für FF-Kameraden war der Gipfel!

  10. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    09. April 2018 08:59 - Der Triumph

    aus Sicht der Linken hat Orban gewonnen, weil er in den letzten Jahren hunderttausende Ungarn ins Ausland vertrieben hat.
    Dabei übersehen sie, dass gerade die Auslandsungarn seine Partei gewählt haben.

  11. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    10. April 2018 11:06 - Österreich und Ungarn, Karas und die EU, die Radfahrer und die Korruption

    1) Hat die OSZE irgendeine Bemerkung zur umstrittenen Zweitwohnsitzwahlberechtigung in NÖ. verlauten lassen?

    2) Es scheint, als ob Karas seinen Rausschmiss aus der ÖVP provozieren möchte, um sich dann als unschuldiges Opfer im rotgrünen Sumpf bewegen zu können.

    3) Wien ist eine Stadt deren Bevölkerung in den nächsten Jahren (eigentlich schon heute) einen überproportional großen Anteil an über 65-Jährigen aufweist.
    Ebenso eine sehr große Gruppe von über 80-Jährigen.
    Um den Radleranteil zu erhöhen empfehlen sich Radfahrkurse für durch ihr Alter beeinträchtigte Personen in Seniorenheimen und Volkshochschulen.

    4) Gleichfalls sollten die zehntausenden jungen Immigranten als künftige Zweiradfahrer geschätzt werden.
    Daher unbedingt in die Wertekurse einbauen, wie steige ich vom BMW aufs Fahrrad um, wozu brauche ich einen Helm auf meinem Kopftuch ...

  12. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    09. April 2018 09:16 - Der Triumph

    Ein deutsches Klageweib (Frau Mühlherr, Stellvertretende Ressortleiterin Außenpolitik) beweint das Schicksal Ungarns und der EU in der WELT:
    https://www.welt.de/politik/ausland/article175276162/Ungarn-Nun-droht-die-Orbanisierung-Europas.html
    "Nach dieser Wahl wird Ungarn endgültig im politischen Koma versinken, "
    "Viktor Orbán schickt sich an, der Totengräber der EU zu werden. Armes Ungarn, armes Europa!"

    Also für Komapatienten waren die Ungarn heute nacht aber ganz schön munter und lebendig!

  13. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    05. April 2018 08:08 - Die Regierung punktet – viel zu zaghaft

    Ich habe bei KURZ gestern genau hingehört.
    Er sprach es erstmals mit aller Deutlichkeit richtig an:
    Es geht darum, eine GEGENgesellschaft zu vemeiden.

    So ist es. Wir sind auf dem besten Weg, eine Parallelgesellschaft zu einer Gegengesellschaft werden zu lassen.
    Gottseidank hat KURZ das erkannt.

  14. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    29. April 2018 12:58 - Facebook, die Meinungsfreiheit und der Terrorismus

    Lachnummer des Tages!
    "Kern an Regierung: „Aufhören mit dem Anpatzen“
    http://orf.at/#/stories/2436087/

    Wie sind wir alle froh, dass Herr Kern meilenweit entfernt vom 'Anpatzen' ist, und die Regierung ständig nur lobt ...

  15. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    24. April 2018 07:37 - Selbstbeschädigung nächster Akt: Die Medien und die Justiz

    Der Vergleich Kaiser - Westenthaler drängte sich auch mir gleich auf.
    Aber den Kaiser brauchte der ORF gestern ganz dringend.
    Er hatte ja seine Wahl noch viel höher gewonnen als Haslauer!
    Die ÖVP und Haslauer haben ja gar nicht gewonnen - es sind eben die amtierenden Landeshauptleute, die überall quasi automatisch gewinnen.
    Und da ist eben der Kaiser der Kaiser ...

    Einen verurteilten Kaiser hätte man schwer präsentieren können ...

  16. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    22. April 2018 19:58 - Die Chance dieser Regierung ist so groß wie nie

    1) Salzburg hat die vereinte Linke bestehend aus Grünen und Roten in die Versenkung geschickt.
    Damit werden die GrünInnen allmählich das, was sie aiuch ansonsten in fast allen Ländern dieser Erde sind, nämlich inexistent und irrelevant. So weit mir bekannt ist, spielen Grüne gerade noch in Deutschland und in Ö. eine merkbare Rolle.

    2) Salzburg zeigt, dass im Gegensatz dazu die Mitte und Rechts der Mitte das Vertrauen der Wähler genießen.

    3) Rote Parteimitglieder sollten bald erkennen, dass mit dem Kern und seinen Sprüchen á la Silberstein keine Opposition zu machen ist.

    4) Der grüne Kogler tut mir echt leid. Schade, dass er nicht bei der Liste Pilz angedockt hat - er war im Parlament gut.

    5) KURZ wird das weiter tun, was er schon bis jetzt getan hat - seine Wahlversprechen in die Tat umsetzen. Und genau dafür wurde er gewählt.

  17. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    16. April 2018 19:56 - Wie sich ORF, Neos, SPÖ, „Profil“, „Presse“ und Teile der Koalition lächerlich machen

    die PRESSE zum Conchita Hype:
    "Wegen massiver Verstöße gegen unsere Forenregeln musste die Kommentarfunktion zu diesem Thema deaktiviert werden. Wir bedauern. "

  18. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    14. April 2018 10:17 - Chemiewaffen: Was wirklich hilft

    Wie im Kindergarten!
    Zwei schlimme Buben und ein garstiges Mäderl sind schon die längste Zeit traurig, weil sie mit ihren mitgebrachten Spielsachen nicht spielen dürfen.
    Nur ein bisserl von einer Ecke in die andere hinüber schießen, dann hören sie eh gleich wieder auf.
    Na gut, sagt der verständnisvolle Kindergartenonkel. Aber zuerst gehen alle anderen Kinder aus dem Spielzimmer hinaus, damit ihnen ja nichts passiert. Dann könnt ihr 'Abschießen' üben - aber jeder nur einmal!
    Fein, jubeln Donald, Theresa und Emmanuel, und freuen sich, dass die Angela gerade heute nicht dabei ist. Aber sie schicken ihr dann ein Foto, damit sie sich richtig ärgern kann ...

  19. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    13. April 2018 08:37 - Die Migrantenflut erstickt den Rechtsstaat

    1) Deutschland macht haargenau die selben Erfahrungen.
    2) wäre es interessant zu erfahren, welche Unsummen die NGOs allein für Rechtsberatungen von 'Flüchtlingen' für deren Instanzenweg aufwenden
    3) wünschte ich mir einen Journalisten, der/die einmal recherchiert, ob es bei diesen iuridischen Hilfeleistungen eine Konzentration auf einige wenige Kanzleien und Anwälte gibt. Oder ob da gar Nichtanwälte in der Art von Winkeladvokaten tätig sind.
    4) Gehört unbedingt veröffentlicht, in wie vielen Prozenten der vor dem VwGH und VfGH verhandelten Asylfällen den Asylanten kostenloser Rechtsbeistand durch Verfahrenshilfe gewährt wird.
    (Kostenlos eben nur für die Beschwerdeführer - nicht aber für den österreichischen Steuerzahler!)

  20. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2018 09:01 - Wozu braucht die SPÖ einen Silberstein, wenn sie einen Landau hat?

    Erst kürzlich hat Landau dem Herrn Kardinal gezeigt, wer der Herr im erzbischöflichen Palais ist.
    Als Schönborn sich - eh nur ganz vorsichtig - zufrieden zur Sparpolitik der Regierung äußerte, dauerte es keine 24 Stunden bis Landau den Wiener Oberhirten schon wieder an der Leine hatte.

  21. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    22. April 2018 15:30 - Sozialdemokraten im Irrgarten verloren gegangen

    Zum Sperren der Kommentarfunktion zum Sorosangriff des Gudenus in der PRESSE Fakten zur Hintergrundinformation:
    "Das 1994 vom Multimilliardär George Soros gegründete Project Syndicate stellt seine Dienstleistungen in zwölf Sprachen zur Verfügung: Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Tschechisch, Hindi, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch. Damit kann dieselbe Meinung weltweit und zeitgleich veröffentlicht und damit eine hohe Wirkung auf die öffentliche Meinung erzielt werden.
    Project Syndicate zielt in erster Linie auf die Meinungs- und Entscheidungselite, sichert sich jedoch durch die aktuell 476 beteiligten Medien in 154 Staaten, in der Hauptsache Tages- und Wochenzeitungen, auch weltweite Breitenwirkung. Es gibt im Bereich der Medien kein vergleichbar einflußreiches Mediennetzwerk.
    Zum Project Syndicate gehören im deutschen und niederländischen Sprachraum folgende Medien:
    Österreich: Die PRESSE, Der Standard, Wirtschaftsblatt, Börsen-Kurier und Fondsprofessionell.com"

    Genügt das??

  22. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    19. April 2018 19:50 - Vor zwölf Jahren schon schrieben Experten darüber - jetzt erst handeln die Behörden

    Der rotgrüne Wiener Steuergeldtopf öffnete und öffnet sich großzügig für alles, was nach Integration riecht, aber möglicherweise in Wahrheit die jetzt auch schon von KURZ angesprochene GEGENgesellschaft sein könnte ..
    http://www.krone.at/1695895
    Die Liste der Subventionen an türkische Vereine, die der „Krone“ von einem Rathaus-Informanten zugespielt wurde, ist lang. Jährlich fließen hier Zahlungen aus der Stadtkasse - beschlossen von Rot-Grün, auch wenn die Opposition oft dagegen war.

  23. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    19. April 2018 09:17 - Umtriebe in Moscheen: Was wirklich dringend zu tun wäre

    Ob Herr IKG-Präsident Deutsch nach dem Überfall arabisch-sprechender Männer auf Juden in Berlin noch immer glaubt, dass die Identitären und Burschenschafter die ärgste Gefahr für jüdische Mitbürger sind?

  24. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    16. April 2018 09:02 - Wie sich ORF, Neos, SPÖ, „Profil“, „Presse“ und Teile der Koalition lächerlich machen

    Nur zur Erinnerung ...
    Wer hatte der/die/das Conchita berühmt gemacht?
    Wer hatte bestimmt, das der/die/das Österreichs Vertreter/in beim Eurovisionswettbewerb sein soll?

  25. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    12. April 2018 20:07 - Wien, eine zweigeteilte Stadt

    "in internationalen Umfragen regelmäßig hohe Lebensqualität attestiert .."

    Diese Umfragen erheben die Meinung von ausländischen Spitzenkräften, Managern oder Diplomaten. Natürlich lässt sich mit entsprechenden Gehältern, Dienstwohnungen und Dienstwagen mit Chaffeur in Wien sehr gut leben.

  26. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    22. April 2018 15:49 - Sozialdemokraten im Irrgarten verloren gegangen

    Herrn Kern und seine GenossInnen magerlt es offensichtlich sehr, dass Türkis-Blau ihre Wahlversprechen in Bezug auf Asylanten, ausländische Verbrecher und illegal Aufhältige auch tatsächlich umsetzen.

    Ist halt für die Roten unverstellbar, dass Worten endlich Taten folgen!

    Aber selbst beim ORF macht sich schon ein Umdenken in der 'political correctness' bemerkbar.
    Da heißt es dann z.B.:
    http://salzburg.orf.at/news/stories/2908372/
    "Cobra-Einsatz nach Messerstecherei in Stadt Salzburg.
    Mehrere Personen sollen aufgrund kultureller Konflikte aufeinander losgegangen sein."

  27. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    06. April 2018 08:43 - Wie kann man nur so eingehen!

    Die Kärntner lassen der ÖVP ganz einfach keinen Platz. Sie sind entweder links (SPÖ) oder rechts (FPÖ). Dazwischen ist nichts.
    Und aus nix wird nix ...
    Und nix generiert halt auch nur Nichtse an der Spitze.

    Ich hatte gehofft, dass KURZ die vermurkste Situation nützt und Frau Köstinger den Kärntnern 'opfert'.

    Wie geht's weiter? Die FPÖ wird erstarken, als einzige Partei, die das weitere Schuldenmachen nicht mitträgt.

  28. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    30. April 2018 08:07 - Bund vs. Länder: ein Krieg eskaliert und schuld sind beide

    Jetzt noch eine Frage zu den vielen Krankenkassen mit Pflichtversicherung.

    Angeblich sind in Österreich rund 99% der Bewohner mit einer Krankenkassenversicherung ausgestattet und im Besitz einer e-card.

    Ist es nicht überlegenswert, ALLE Krankenkassen abzuschaffen und die von ihnen erbrachten Leistungen aus den Steuereinnahmen des Bundes abzudecken?

    Das muss kein staatliches Gesundheitssystem wie in England bedeuten - das Verhältnis Patient-Arzt bleibt weiter frei wählbar. Der Arzt braucht nicht mit -zig Kassen abzurechnen; es gibt EINE Verrechnungsstelle für alle erbrachten medizinischen Leistungen.

  29. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    30. April 2018 08:01 - Bund vs. Länder: ein Krieg eskaliert und schuld sind beide

    Solange der Finanzausgleich die Bundesländer und Gemeinden für jedes Mehr an Einwohnern belohnt, wird der Bund immer der über den Tisch Gezogene sein.

    Solange der Bund den Ländern das Geld gibt und die Länder damit machen können, was sie wollen, wird der Bund der reiche Firmgöd sein und die Länder werden fressen wie ein Firmling ...

  30. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    29. April 2018 18:20 - Facebook, die Meinungsfreiheit und der Terrorismus

    Wem 'gehört' Mauthausen?
    "Beim Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers am 6. Mai in Mauthausen sind FPÖ-Politiker unerwünscht. ... So seien heuer auch keine Einladungen an die blauen Regierungsmitglieder ergangen. Weder Vizekanzler Heinz-Christian Strache noch Innenminister Herbert Kickl oder Oberösterreichs Landeshauptmannstellvertreter Manfred Haimbuchner seien bei der Gedenkfeier erwünscht."

    (weitere Fragen in diesem Zusammenhang erspare ich mir ...)

  31. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    20. April 2018 13:13 - BVT: Oder wie sich Österreich lächerlich macht

    Ich plädiere für eine totale Auflösung aller österreichischen staatlichen Nachrichtendienste.
    PROFIL und FALTER können diese Aufgaben sofort übernehmen.
    Ausländische Nachrichtendienste bekommen die gewünschten Geheimakten gegen Bezahlung eines Jahresabonnements frei Haus geliefert.

  32. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    18. April 2018 09:08 - Katholische Schwester für den Kopftuchzwang

    zur Ordenstracht:
    Ich habe überhaupt nichts dagegen, würden sich muslimische Klosterschwestern ihre Haartracht verhüllen.
    Ich bezweifle aber, dass 10-jährige Muslima Ordensschwestern sind ...

  33. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    11. April 2018 21:17 - Der China-Taumel oder: „Nie wieder China“

    OT: Eine positive Nachricht: Mailath-Pokorny tritt zurück!
    Nach Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger geht nun auch Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny. (Angeblichn in die USA).
    Auf diesen extremen Linken hätte Wien schon lange verzichten können.

    Als nächste wird wohl Frau Brauner ihren Schuldenberg verlassen.

    Und die Griechin?

  34. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    06. April 2018 12:06 - Wie kann man nur so eingehen!

    Auch die Habsburger wußten mit Kärnten nichts richtig anzufangen.
    Ein Land, das seine Traditionen und Bräuche pflegt, weit weg von der Bundeshauptstadt und allen anderen Landeshauptstädten.
    Da entwickeln sich schon Eigenheiten.

  35. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    02. April 2018 11:42 - Michael Ludwig: Mission impossible

    Ein Riesenproblem wird Ludwig jedenfalls mit den versippten roten Familienclans im Rathaus haben.
    Schmeisst er eine/n hinaus, bleiben noch immer Familienverbandelte in Amt und Würden. Schwestern, Partner, Kinder ... im Gemeinderat, in den Magistratsabteilungen ...

  36. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    02. April 2018 11:55 - Michael Ludwig: Mission impossible

    ein weiteres grundsätzliches Problem ist der Finanzausgleich mit dem Bund.
    Da hier vor allem die Einwohnerzahl die Berechnungsgrundlage für Bundesmitteln ist, hat Häupl - wie jeder andere Landes- und Kommunalpolitiker - nur darauf geschaut, dass Wien wächst und wächst und immer mehr Zuwanderer sich in der Bundeshauptstadt niederlassen.
    Dass jetzt immer mehr Neuwiener das Gemeindebudget wesentlich mehr belasten, als durch Einnahmen gedeckt werden kann, das fällt dem Ludwig vom ersten Tag an voll auf den Kopf. Seien es die fehlenden Wohnungen, die Kindergärten, die Schulklassen, die Lehrer, die Spitalsambulanzen, oder die Polizisten. (ich wage die Behauptung, dass Wien mit weniger Zuwanderern keinen einzigen zusätzlichen Polizisten brauchen würde).
    Diese Politik des 'Wien braucht Zuwanderer' führt auf der anderen Seite noch zu einem verstärkten Abwandern finanziell potenter Wiener Familien nach Niederösterreich oder ins Burgenland.
    Ehrlich gesagt - beneiden tu ich den Ludwig nicht ...

  37. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    25. April 2018 09:33 - Was wir aus dem Anschlag von Toronto lernen

    Jetzt mal ganz ehrlich ...
    Muss nicht jeder Mörder, um so mehr noch Massenmörder, psychisch 'gestört' sein?
    Würde ein 'normaler' Mensch überhaupt imstande sein, andere Menschen umzubringen?

    Im Gegensatz zu einem Totschlag, der meistens im Zuge einer gewaltsamen Auseinandersetzung und ohne gezielte Tötungsabsicht geschieht.

    Und hat nicht die Kirche lange Zeit Selbstmörder als geistig umnachtet klassifiziert, um ihnen ein kirchliches Begräbnis geben zu können?

  38. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    21. April 2018 11:47 - Was ist nur los mit diesen Staatsanwälten?

    Zur überaus gründlichen Arbeit der Staatsanwaltschaften ...
    1) Pilz wurde vor einem halben Jahr vorgeworfen eine konkret bezeichnete Frau in Alpach sexuell belästigt zu haben.
    Jetzt nach sechs Monaten wurde diese Frau erstmals zu den Vorwürfen einvernommen ...
    2) Unabhängig von der mutmasslichen Tat und den politischen Implikationen:
    In Wien wird dem Betreiber eines Kindergartens mutmasslicher Betrug, Hinterziehung von Fördergeldern u.ä. vorgeworfen.
    Dieser Mann sitzt seit 14 (VIERZEHN) Monaten in U-Haft, weil es den Staatsanwälten bisher nicht gelungen ist festzustellen, ob der Sachverhalt für eine Anklage ausreicht oder ob die causa einzustellen ist.

    MMn. werden 'Anzeige auf freiem Fuss' und 'U-Haft' zu einem bedeutsameren Mittel des Rechtsstaates gebraucht, als es oft ein anschließendes Gerichtsurteil ist.
    (Es ist mir schon klar, dass die U-Haft von einem Richter bestätigt wird; aber wenn der Staatsanwalt die Ermittlungen halt gar so gründlich und intensiv führt, bleibt dem Richter ja gar nichts anderes übrig, als die U-Haft zu verlängern ..

  39. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    19. April 2018 09:15 - Umtriebe in Moscheen: Was wirklich dringend zu tun wäre

    1) Versprochen - gehalten! Türkis-Blau setzt jetzt um, was im Wahlkampf versprochen wurde und weshalb beide Parteien mit Stimmengewinnen gewonnen haben.
    2) Die Titelseite der heutigen KRONE ist Bestätigung für diesen türkis-blauen Kurs.

  40. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    18. April 2018 19:43 - "In Deutschland ist alles schlecht"

    ganz einfach:
    wem's nicht passt, der kann gehen!
    Oder noch besser - der braucht gar nicht zu kommen!

  41. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    16. April 2018 17:10 - Wie sich ORF, Neos, SPÖ, „Profil“, „Presse“ und Teile der Koalition lächerlich machen

    Lieber Dr. Unterberger, liebe Bloggemeinde,
    Bitte vergesst alle anderen Themen, alle anderen Probleme und Herausforderungen - seit heute gibt es für ganz Österreich nur eines - das HIV-Outing des/der Conchita.

    Die Medien überpurzeln sich in Anteilnahme, man kann Wetten abschließen, ob Herr Wurst früher bei Armin Wolf in der ZIB2 Gast sein wird, oder von der Gesundheitsministerin empfangen wird.

    Vielleicht startet die Raucherbefürworterin jetzt doch auch ein Volksbegehren gegen ...
    aber das geht doch gar nicht.

  42. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    12. April 2018 08:16 - Der Vorzugsschüler als Durchfallkandidat

    Kurz hat zwei Personen an seiner Seite zur Entlastung wenn's politisch heikel wird.
    Den Kanzleramtsminister Blümel und den ÖVP-Generalsekretär Nehammer.
    Blümel hat bisher noch nicht bewiesen, dass er die Zügel am Kutschbock der Regierungs-, bzw. der ÖVP-Kutsche in der Hand hat.
    Abgesehen von den körperlichen Unterschieden zwischen Blümel und dem früherem deutschen Kanzleramtsminister Peter Altmeier mangelt es auch an innerer Energie.
    Bei Altmeier konnte man schon meinen, dass er der wahre Kanzler sei. Da hat Kurz gar nichts zu befürchten ...

    Karl Nehammer hingegen hat die politische Erfahrung (nö. Wahlkämpfe und ÖAAB) und die Statur für einen Generalsekretär. Er ist außerdem ein guter Redner, der auch im Fernsehen gut herüber kommt. Ihm sollte KURZ mehr Gelegenheit geben, das vorhandene Potential auch ausüben zu können.

    Wann denn sonst, wenn nicht jetzt?
    Die Opposition ist noch in den Geburtswehen. Die SPÖ unter Kern ohne eine Richtungsvorgabe, die Pilze sind (noch) ohne Herrenpilz, und die Pinken versuchen sich als grüner Mischwald.

  43. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    12. April 2018 07:13 - Der Vorzugsschüler als Durchfallkandidat

    Ich bin grundsätzlich gegen journalistische Ferndiagnosen über Erkrankungen von Politikern.
    Daher lehne ich den zweiten Satz des heutigen Tagebuchartikels entschieden ab.

    Zu allem anderen später

  44. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2018 19:38 - Wozu braucht die SPÖ einen Silberstein, wenn sie einen Landau hat?

    OT Kärntner VP-Chef Benger tritt ab.
    Will VP-Spitze Frau Köstinger nach Klagenfurt verschieben?

  45. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    02. April 2018 11:47 - Michael Ludwig: Mission impossible

    auf der politischen Ebene ist die eingetragene Partnerschaft mit den GrünInnen sein größtes Problem.
    Diese Koalition mit der Austrogriechin kann er nur lösen, wenn er Neuwahlen vom Zaun bricht. Bei der derzeitigen Stimmungslage wird er sich sehr davor hüten.
    Ein fliegender Wechsel, egal ob zu Blau oder zu Schwarz, ist geradezu denkunmöglich.
    Da es in der Politik keine 'bedingte Erbserklärung' gibt, muss er diese ihm vom Häupl hinterlassene Krot fressen - ob er will oder nicht.

  46. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    01. April 2018 08:50 - 68er voran: Zerstört nur die Familie, dann habt ihr alles zerstört

    In der umfassenden Betrachtung fehlt mir ein 'Player' - die Kirchen.
    Und ich meine ALLE Kirchen.
    Bei den Muslims ist ja der Familienclan mehr als ausgeprägt, mit Dominanz des Vaters. Ausserdem äußern sich die Islamischen Glaubensgemeinschaften praktisch nie zu gesellschaftspolitischen Anliegen, die sie anscheinend als eine innerösterreichische Angelegenheit betrachten.
    Die christlichen Kichenoberen sind offensichtlich bemüht, nur ja nirgends anzuecken. Ein deutliches Auftreten für die traditionelle Familie und gegen die 30.000 jährlichen Schwangerschaftsabbrüche würde ja die Homosexuelle und die 'mein Bauch gehört mir'-Feministinnen verärgern ...
    Der evangelische Bischof hat sich ja inzwischen als Befürworter der homosexuellen Ehe deutlich zu erkennen gegeben.
    Und Dr. Landau betont zu Ostern im ORF viel lieber, dass er weiterhin politisch für Flüchtlinge und Integration agieren wird.

  47. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    12. April 2018 13:24 - Die Konservativen werden heimatlos gemacht

    Danke für den Hinweis!
    Auf diese Gemeinderätin kann die ÖVP echt stolz sein.

  48. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    07. April 2018 08:55 - Naivität, die wehtut

    Den sogenannten christlich-islamischen Dialog gibt es in Österreich seit Jahrzehnten.
    Mit dem Koran auf der einen, und der Bibel auf der anderen Seite kann es aber keinen Dialog geben. Es bleibt seit Jahrzehnten am 'an einander vorbei reden'.

  49. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2018 08:17 - Wozu braucht die SPÖ einen Silberstein, wenn sie einen Landau hat?

    Gleich und gleich gesellt sich gern ...
    Der eine braucht 'Zuwanderer' für seinen Traum einer Zweimillionenstadt, und der Großhändler in Sachen 'Flüchtlingen' braucht einen Abnehmer.

  50. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2018 09:07 - Wozu braucht die SPÖ einen Silberstein, wenn sie einen Landau hat?

    OT: geht es nur mir so?
    Gestern dieses Tagebuch - heute ist die PRESSE-Online nicht aufrufbar (The gateway did not receive a timely response from the upstream server or application.)

  51. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    08. April 2018 11:07 - Kompakte Sammlung aller linker Verschwörungstheorien

    Die Regierung sollte auch der Naivität den Kampf ansagen und eigene Umschulungsprogramme anbieten.
    Damit könnte vielleicht auch aus dem Sohn des gescheiten Otto Schulmeister noch etwas werden.

  52. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    17. April 2018 15:14 - Sogar der Kurier zeigt Kern die Gelbe Karte

    Falsch, da gebührt dem Roten die ROTE Karte!

  53. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    09. April 2018 10:01 - Der weite Weg zum Justizminister

    Richter ist Richter
    Auch ein gerade Dienstversehender Journalrichter ist ein Richter.
    Daher verstehe ich die unterschwellig angebrachte Kritik nicht.

  54. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    13. April 2018 14:22 - Pfarre kooperiert mit Islam-Fundamentalisten

    Warum immer nur r.k. Hirten?
    Hätte ihnen die IKG auch einen Saal zur Verfügung gestellt? Sozusagen als Zeichen des goodwills zum Dialog zwischen den Religionen ...

  55. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    05. April 2018 19:27 - Die Regierung punktet – viel zu zaghaft

    ÖVP geht in Kärnten k.o.
    SPÖ-Kaiser hat den Wechsel an der Kärntner ÖVP Spitze beinhart undbrutalst ausgenützt.
    Und die ÖVP stimmt zu, dass sie in der Landesregierung jederzeit überstimmt werden kann, weil Kaiser die bisher geltende Einstimmigkeit ausgehebelt hat.
    Wozu dann noch eine Koalition?

  56. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    01. April 2018 15:58 - Die Bürger müssen halt akzeptieren, dass die Moslems immer mehr werden

    Das ist derselbe Schäuble, der schon einmal froh über die Zuwanderung war, mit deren Hilfe sich ds deutche Volk kulturell durchmischen könne.

  57. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    03. April 2018 14:47 - Schimpforgie Kerns

    Wer nimmt denn den Kern noch ernst ....?!


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung