Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Brillante Abrechnung mit ZDF-Arroganz gegenüber Sebastian Kurz

Ein linker ZDF-Redakteur hat in üblicher deutscher Überheblichkeit versucht, Sebastian Kurz zu verhören. Ein renommiertes deutsches Blatt verurteilt scharf das präpotente und undemokratische Verhalten des deutschen Gebührenfernsehens.

weiterlesen

Vorarlbergs Wallner warnt ÖVP vor Linksruck

In der ÖVP ist offensichtlich  eine Richtungsdebatte entbrannt - dabei kooperiert die ÖVP in Vorarlberg mit den Grünen (und macht vor allem eine linke Schulpolitik).

weiterlesen

Kurz-Interview aus deutscher Warte

Der deutsche Podcast-Spezialist Gabor Steingart hat dem österreichischen Wahlsieger noch in der Wahlnacht ein recht persönliches Interview abgerungen. 

weiterlesen

Strache-Frau will auf Mandat verzichten

Das Ehepaar Strache wird in der FPÖ immer mehr als hauptschuldig an der Wahlniederlage gesehen. Jetzt dürfte die Ehefrau des langjährigen Parteichefs auf das errungene Mandat verzichten. 

weiterlesen

Die Häme gegen Kurz sagt mehr über Deutschland als über Österreich

Für viele Deutsche ist schwer zu akzeptieren, dass der Österreicher mit liberal-konservativer Politik erfolgreich ist. Kurz konnte es auf Neuwahlen ankommen lassen und triumphieren – während sich die CDU zaudernd an der großen Koalition festklammert.

weiterlesen

Der Pyrrhussieg

Der Wahltriumph der ÖVP ist größer als erwartet. Er übertrifft alle Umfragen der letzten Monate. Er stellt in Mandaten wie Prozentpunkten den größten Abstand der letzten hundert Jahre gegenüber der zweitplatzierten Partei her. Der hundertjährige Rivale SPÖ ist auf den weitaus tiefsten Punkt seiner Geschichte gesunken (der auch tiefer ist als alle Tiefpunkte in den durchaus ebenfalls viele Misserfolge aufweisenden Annalen der ÖVP). Rot und Blau und Pilze sind alle drei furchtbar abgestraft worden – das waren genau jene drei Parteien, die vor dem Sommer der Bundesregierung das erste Misstrauensvotum der Geschichte ausgesprochen haben. Der Wahltriumphator Sebastian Kurz kann jetzt gleich mit drei verschiedenen Parteien eine Mehrheitsregierung bilden. Darum feierten in der Volkspartei viele am Sonntag einen Tag so wunderschön wie heute. Jedoch, beim Aufwachen am Montag müssen sie Bitteres entdecken.

weiterlesen

Wahl '19: Und es gibt doch eine Überraschung

Zumindest wir Wähler können erleichtert sein: Der lange, grauenerregende Wahlkampf ist überstanden. Und der Wahltag hat eine Überraschung gebracht.

weiterlesen

Salvini ist weg, illegale Immigration steigt

Rasche Zunahme der Immigrantenzahlen in Italien.

weiterlesen

Klima: Keine Spur von Konsens "aller" Wissenschafter

Deutscher Biologe kritisiert: "Unabhängige Forschung zum Klima steht nicht auf der Agenda des IPCC." Tausende Wissenschaftler sehen die These als völlig unbewiesen an, die Klimaveränderungen seien menschengemacht. Seit mehr als 25 Jahren werden ihre Petitionen jedoch von der Politik missachtet. Nur 0,3 Prozent stimmen den IPCC-Thesen voll zu. Auch auf dem Mars, wo es keine Menschen gibt, findet derzeit eine Erwärmung statt. Hingegen werde es ab 2055 eine Abkühlung geben.

weiterlesen

Die "Seenotretter" importieren Schwerkriminelle

Bei dem vielfach von linken Gutmenschen bejubelten Import sogenannter Flüchtlinge sind nach Informationen aus Italien in Wahrheit drei Schwerverbrecher nach Europa gebracht worden.

weiterlesen

Als wäre das Geld abgeschafft

Es ist schon zur politischen Regel in Österreich geworden: In fast jedem Wahlkampf werden kräftige Ausgabenerhöhungen beschlossen, welche die Steuerzahler mit mehreren Milliarden belasten. Darüber hinaus wimmelt es bei allen Parteien von weiteren Versprechungen für die Zukunft, die noch teurer kommen werden. Und alles aus einem einzigen Motiv: Wählerbestechung. Offenbar halten die Parteien in ihrer Wahlkampfpanik die Wähler für so intelligent wie kleine Kinder, die immer nur noch mehr haben wollen.

weiterlesen

Der Reformstau durch die Wahlen

Die Sanierungserfolge von Schwarz-Blau sind weitgehend verspielt. Spitzenökonom warnt: "Der Schwung der vergangenen Jahre, in dem einige Weichen für die Modernisierung gestellt worden seien, sei mit dem Bruch der Koalition im Mai zu einem jähen Ende gekommen."

weiterlesen

Greta: Die Hysterie statt Vernunft

Dass Politiker sich von Kindern oktroyieren lassen, dass die Apokalypse kurz bevorsteht – und auf Beleidigungen und Drohungen auch noch mit dröhnendem Applaus reagieren: Es ist das wahre Fiasko, die wahre Tragödie. Diese zur Schau gestellte Arroganz, die Wahrheit gepachtet zu haben, diese Hybris, alleinig die besseren Menschen zu sein, hat die Umweltbewegung radikal und unangenehm im Auftreten gemacht.

weiterlesen

Chorherrs Spuren in Südafrika werden zunehmend spannend

Seltsamer Kontrast zum Spruch des grünen Häuptlings Kogler "Uns kann man nicht kaufen, uns kann man nur wählen".

weiterlesen

Der Kern der "christlichen Freiheit": Ja zur Bedeutung von Nationen

Viktor Orbán macht erstmals deutlich, worin die christliche Freiheit über die liberale Freiheit hinausgeht: in der Anerkennung des Wertes von Nationen. Die rein liberale Freiheit könne hingegen nicht sagen, was der tiefere Sinn der Existenz Europas sein soll. Ein spannender Gedanke.

weiterlesen

70 Prozent der Österreicher: Islam passt nicht in westliche Welt

Der Standard veröffentlicht (wenn auch mit den üblichen Kommentaren versehen) eine hochinteressante Studie, die zeigt, wie sehr eine überwältigende Mehrheit der Österreicher den Islam extrem kritisch sieht.

weiterlesen

Türkei verlangt nach Atomwaffen

Die Aussagen des türkischen Präsidenten werden immer eindeutiger. 

weiterlesen

Warren kommt – Geldgeber verlassen US-Demokraten

Der sich abzeichnende Kandidatenwechsel bei den US-Demokraten droht für diese zum finanziellen Problem zu werden.

weiterlesen

Schüler unter Druck, bei Klimastreik mitzumachen

Skandalöses Lehrerverhalten.

weiterlesen

Wer den Markt attackiert, will noch mehr Macht für die Politik

Nur mit Marktinstrumenten lassen sich Probleme human und effizient lösen. Von der heiligen Greta bis zu Oswald Spengler will man jedoch der Politik noch mehr Macht geben.

weiterlesen

Euro: Hilflos in der Zauberlehrlings-Falle

 EZB und Euro-Land werden die Geister, die sie riefen, nicht mehr los. Im Gegenteil, der Versuch, die Krise zu bekämpfen, führt zu einem immer größeren Problem.

weiterlesen

Wen soll ich wählen?

Jenseits der oft absurden Themenschwerpunkte in den Medien und Politikerdiskussionen gibt es eine Vielzahl von ernsthaften Parametern, die man als Bürger vor der wichtigsten Wahl des Landes prüfen sollte. Daher sei hier eine übersichtliche Auflistung dieser Parameter unternommen – und eine Bewertung, für welche konkrete Partei sie sprechen. Da ich mich in den letzten Tagen mehrfach mit Rot, Grün und Pink befasst habe – die aus vielen Gründen sicher nicht für das x auf dem Wahlzettel in Frage kommen –, geht es heute gleichsam abschließend vor allem um die Frage: Schwarz oder Blau.

weiterlesen

Und schon wieder muss eine alarmistische Klimastudie zurückgezogen werden

Die einst renommierte Zeitschrift "Nature" hat die Zurückziehung eines Klimaalarm-Textes auf Grund vieler Fehler vorgenommen. 

weiterlesen

Bundestags-Abgeordnete trägt Linksextremisten-Sticker

Mutiger Auftritt des FDP-Bundestagsvizepräsidenten: Ordnungsruf für Abgeordnete der Linken. Grüne solidarisieren sich mit Linker.

weiterlesen

Wer Condor rettet, muss auch die Autoindustrie retten

Problematische Regierungsintervention

weiterlesen

Die Fakten zur Verschuldung der USA

Während wir gebannt auf die Schulden einiger Euro-Länder blicken, besteht in den USA ein noch größeres Schuldenproblem: 183.000 Dollar pro Steuerzahler.

weiterlesen

Der letzte Schrei: Klimasozialismus

Was haben uns die Sozialisten im Laufe der Zeit nicht alles prophezeit! So phantasierte Karl Marx von der mit dem Kapitalismus zwangsweise verbundenen Verarmung der proletarischen Massen. Dazu ist es allerdings nie gekommen. Vielmehr ging und geht es den Werktätigen nirgendwo besser als im "kapitalistischen" Westen. Während die Bürger der DDR jahrelang auf ihre miesen Zweitaktvehikel warten mussten (die dann oft auch noch in der falschen Farbe ausgeliefert wurden), konnten es sich die brutal ausgebeuteten Lohnsklaven in der Bundesrepublik spielend leisten, mit von Audi und BMW produzierten Fahrzeugen durchs Land zu brettern.

weiterlesen

H.C. Strache, die FPÖ, die Spesen und das Recht

Auch wenn viele Medienberichte ganz anders klingen: Deftige Spesenabrechnungen sind im Bereich von Geschäftsführern und Vorstandsmitgliedern etwas recht Häufiges und oft auch Berechtigtes. Parteiobleute sind sogar geradezu verpflichtet, viele Spesen bei der Ausübung ihres Jobs zu machen. Das heißt aber noch keineswegs, dass die in die Öffentlichkeit gespielten Spesenabrechnungen des früheren Vizekanzlers für diesen, aber auch die FPÖ rechtlich problemlos wären. Freilich aus einem ganz anderen Grund, als öffentlich bisher gemutmaßt wird.

weiterlesen

500 Wissenschaftler erklären: "Es gibt keinen Klimanotstand"

Mehr als 500 Naturwissenschaftler stellen sich gegen die UNO- und Greta-Behauptungen von einem Klimanotstand und sprechen von Hysterie. Sie stellen den gewaltigen Kosten von CO2-Reduktionen deren große Schäden und die vielen Unsicherheiten über die wahren Fakten gegenüber. Sie wenden sich besonders scharf gegen das "schädliche und unrealistische" Ziel, bis 2050 CO2-neutral zu werden. Die niederländischen Initiatoren fordern die UNO dazu auf, eine gleichberechtigte Diskussion zwischen beiden Seiten  der Klimadebatte zu initiieren und widersprechen vehement den Behauptungen, dass alle Naturwissenschaftler an die UNO-Thesen glauben würden. 

weiterlesen

Wiener Grüne: Flächenwidmungen nicht überprüfen

Erstaunliche Reaktion der grünen Stadträtin Hebein auf Chorherr-Affäre. 

weiterlesen


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung