Brillante Abrechnung mit ZDF-Arroganz gegenüber Sebastian Kurz

Lesezeit: 0:30

Link: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/klebers-zdf-interview-mit-sebastian-kurz-war-arrogant-16410702.html

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Tiberius
    02. Oktober 2019 00:27

    Wenn die Bildung der öffentlicher Meinung in der Bundesrepublik Deutschland seitens öffentliche Medien keine Grenzen kennt, dann werden sie halt überschritten. Das nennt sich dann Ausgrenzung im Interesse der Aufrechterhaltung des "Rechtsstaates".
    Das wird aktuell in einem selbsternannten Rechtsstaat wie eben in der BRD praktiziert.
    Es geht dort zur Zeit um eine systematische Ausgrenzung einer demokratisch gewählten Partei. Wenn man der Meinung ist, dass eine solche Partei sich undemokratisch verhält, dann sollte man diese verbieten oder es funktioniert der Rechtsstaat nicht.

    Eine solche Mentalität macht sich dann in einem mächtigen Staat auch über die Landesgrenzen hinaus bemerkbar. Diesmal traf es Österreich bzw. seinen mit
    überwältigender Mehrheit gewählten Bundeskanzler. Eine Einmischung in die Inlandspolitik eines anderen Staates war es aller mal.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung