Der Reformstau durch die Wahlen

Lesezeit: 0:30

Link: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/vorgezogene-wahlen-haertere-zeiten-fuer-oesterreich-16404758-p2.html

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    29. September 2019 04:22

    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/09/28/es-gibt-keine-klima-krise/

    "Ein offener Brief an den UN-Generalsekretär
    Über 500 prominente Wissenschaftler aus der ganzen Welt, darunter der hervorragende Klimawissenschaftler am MIT Prof. Richard Lindzen, drängen den Generalsekretär der Vereinten Nationen zu einer weiteren, entpolitisierten Diskussion zum Thema Klima, in welcher auch alternativen wissenschaftlichen Standpunkten eine Stimme gegeben werden soll."
    ---------

    Und niemand berichtet davon, nur die "Alternativen", die von Links schon angepatzt wurden. Die einen arbeiteten für Exxon, die anderen wären Nazis ... indes die Klimajüger für höhere Steuern und die Deindustrialisierung arbeiten... und zwar tatsächlich. Sie arbeiten auch noch für eine NWO mit totaler smarter Digitalisierung (Überwachung bis aufs Klo). Und dazu missbrauchen sie die Kinder, die sie zum Schulschwänzen zwingen, ihnen Angst vor einem Weltuntergang machen und sie gegen ihre Eltern und Autos aufhussen - letztere zerstören sie bereits.

    Weiter behaupten sie, alle Wissenschaftler wären sich einig. Ja, da leben schon einige ganz gut davon. Das sind " Staatswissenschaftler", gekaufte Huren.

    Warum also werden nie Skeptiker bzw. Kritiker eingeladen? Nun, die Medien sind links und die Konservativen sind Abzocker. Gestern sah ich den wamperten Sobotka in einer Sendung über das Garteln. Er entblödete sich nicht, zu behaupten, durch den Klimawandel schiene die Sonne kräftiger und es würde trockener. DURCH DAS CO2??????. WIE DAS?

    Es gibt keinen Klima-Notfall!

    "......Es gibt keinen Klima-Notstand. Daher gibt es auch keinerlei Gründe für Panik und Alarm. Wir sprechen uns mit höchstem Nachdruck gegen die schädliche und unrealistische Null-CO2-Polizik aus, welche bis zum Jahr 2050 geplant ist. Falls bessere Verfahren aufkommen, haben wir viel Zeit zum Überlegen und zur Anpassung. Das Ziel der internationalen Politik sollte es sein, zuverlässige und bezahlbare Energie zu jeder Zeit für jedermann auf der ganzen Welt verfügbar zu machen.

    Unsere dringende Bitte an die führenden Politiker lautet, dass sich Wissenschaftler um ein erheblich besseres Verständnis des Klimasystems bemühen sollten, während sich die Politik darauf konzentrieren sollte, potentielle Klimaschäden zu minimieren mittels bevorzugter Anpassungs-Strategien, welche auf bewiesenen und bezahlbaren Technologien beruhen."

    Im Artikel folgen dann die Unterschriften der Wissenschaftler, die sehr objektiv und gewissenhaft an die Materie herangehen und nicht bloß behaupten, durch den Treibhauseffekt schiene die Sonne kräftiger wie dieser Sobotka, der ehem. schwarze IM. Diese Wissenschaftler werden von den Abzockern als "Klimaleugner" bezeichnet. Nur wenige denken scheinbar selbst, aber es sind sehr viel mehr, doch werden sie von der Zensur unterdrückt. So hat man die Kinder missbraucht, weil sie noch leicht beeinflussbar sind und alles glauben, was ihnen die Lehrer sagen.


alle Kommentare

  1. OT-Links
    29. September 2019 04:22

    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/09/28/es-gibt-keine-klima-krise/

    "Ein offener Brief an den UN-Generalsekretär
    Über 500 prominente Wissenschaftler aus der ganzen Welt, darunter der hervorragende Klimawissenschaftler am MIT Prof. Richard Lindzen, drängen den Generalsekretär der Vereinten Nationen zu einer weiteren, entpolitisierten Diskussion zum Thema Klima, in welcher auch alternativen wissenschaftlichen Standpunkten eine Stimme gegeben werden soll."
    ---------

    Und niemand berichtet davon, nur die "Alternativen", die von Links schon angepatzt wurden. Die einen arbeiteten für Exxon, die anderen wären Nazis ... indes die Klimajüger für höhere Steuern und die Deindustrialisierung arbeiten... und zwar tatsächlich. Sie arbeiten auch noch für eine NWO mit totaler smarter Digitalisierung (Überwachung bis aufs Klo). Und dazu missbrauchen sie die Kinder, die sie zum Schulschwänzen zwingen, ihnen Angst vor einem Weltuntergang machen und sie gegen ihre Eltern und Autos aufhussen - letztere zerstören sie bereits.

    Weiter behaupten sie, alle Wissenschaftler wären sich einig. Ja, da leben schon einige ganz gut davon. Das sind " Staatswissenschaftler", gekaufte Huren.

    Warum also werden nie Skeptiker bzw. Kritiker eingeladen? Nun, die Medien sind links und die Konservativen sind Abzocker. Gestern sah ich den wamperten Sobotka in einer Sendung über das Garteln. Er entblödete sich nicht, zu behaupten, durch den Klimawandel schiene die Sonne kräftiger und es würde trockener. DURCH DAS CO2??????. WIE DAS?

    Es gibt keinen Klima-Notfall!

    "......Es gibt keinen Klima-Notstand. Daher gibt es auch keinerlei Gründe für Panik und Alarm. Wir sprechen uns mit höchstem Nachdruck gegen die schädliche und unrealistische Null-CO2-Polizik aus, welche bis zum Jahr 2050 geplant ist. Falls bessere Verfahren aufkommen, haben wir viel Zeit zum Überlegen und zur Anpassung. Das Ziel der internationalen Politik sollte es sein, zuverlässige und bezahlbare Energie zu jeder Zeit für jedermann auf der ganzen Welt verfügbar zu machen.

    Unsere dringende Bitte an die führenden Politiker lautet, dass sich Wissenschaftler um ein erheblich besseres Verständnis des Klimasystems bemühen sollten, während sich die Politik darauf konzentrieren sollte, potentielle Klimaschäden zu minimieren mittels bevorzugter Anpassungs-Strategien, welche auf bewiesenen und bezahlbaren Technologien beruhen."

    Im Artikel folgen dann die Unterschriften der Wissenschaftler, die sehr objektiv und gewissenhaft an die Materie herangehen und nicht bloß behaupten, durch den Treibhauseffekt schiene die Sonne kräftiger wie dieser Sobotka, der ehem. schwarze IM. Diese Wissenschaftler werden von den Abzockern als "Klimaleugner" bezeichnet. Nur wenige denken scheinbar selbst, aber es sind sehr viel mehr, doch werden sie von der Zensur unterdrückt. So hat man die Kinder missbraucht, weil sie noch leicht beeinflussbar sind und alles glauben, was ihnen die Lehrer sagen.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung