Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Wer stellt sich der islamistischen Aggression noch in den Weg?

Spätestens seit Joe Bidens Kapitulation in Afghanistan ist der Westen als Bremsklotz gegen die globale islamistische Aggression weggefallen. Dennoch hat der Islamismus noch keineswegs einen Endsieg errungen. Allerdings treten ihm jetzt ganz andere Kräfte als die der Europäer oder Amerikaner entgegen. Das tun jetzt robustere Kräfte, die freilich ganz und gar nichts mit dem Konzept der rechtsstaatlichen Demokratie zu tun haben – das  in der islamischen Welt freilich noch nie funktioniert hat.

Der Westen wird sich daher letztlich entscheiden müssen, welches Übel er als das Geringere ansieht. Er sollte dabei vor allem seine eigenen Interessen kennen. Dann wird er einsehen müssen, dass die Ausbreitung des Systems demokratischer Rechtsstaaten zwar wünschenswert, aber für ihn selber nicht das Wichtigste ist. Wichtiger ist in Hinblick auf andere Länder:

  • dass sie in keiner Weise eine Bedrohung für die Außenwelt darstellen;
  • dass sie ein Mindestmaß an politischer und wirtschaftlicher Stabilität schaffen, sodass keine große Fluchtbewegung ausgelöst wird;
  • dass dort keine völkermordartigen Verbrechen passieren.

Wenn diese drei Bedingungen erfüllt sind, dann ist eine friedliche Koexistenz mit einem anderen Staat immer möglich, auch wenn dort von Demokratie oder Rechtsstaat keine Rede sein kann. Defizite in Sachen Menschenrechte werden zwar in Staaten mit Meinungsfreiheit niemals verschwiegen werden dürfen und können. Aber der verständliche Wunsch nach einem rechtsstaatlichen Nulldefizit kann nicht die oberste Richtschnur des eigenen Handelns sein. Das wäre imperialistisch, aber  angesichts der Schwäche des Westens auch absurd. Außerdem ist mehr als fraglich, ob das Prinzip "demokratischer Rechtsstaat" in allen Kulturen und Zivilisationsstufen überhaupt funktioniert.

Welche Kräfte sind es aber, die sich dem Islamismus nach Abdankung der USA (und Westeuropas) an Stelle des Westens entgegenstellen?

  • Russland,
  • China,
  • und die gemäßigten Diktaturen in islamischen Ländern, insbesondere Saudi-Arabien und Ägypten.

Nichts davon ist eine Demokratie. Nichts ein Rechtsstaat. In keinem dieser Länder möchte man wohnen. Aber dennoch ist festzuhalten:

Russland und China haben begonnen, gegen die Totalübernahme des nach dem US-Abzug schwer wankenden Afghanistans durch die islamistischen Taliban aktiv zu werden. Das ist zweifellos mehr als pikant. Hat Moskau dort ja schon einmal (1980) interveniert und in Afghanistan ein kommunistisches Regime installiert. Diese Intervention hat im Westen damals wilde Proteste ausgelöst und sogar zu einem Olympiaboykott geführt. In der Folge sind die Kommunisten von einem Bündnis aus Taliban und lokalen Stämmen bekämpft und schließlich gestürzt worden, das damals vom Westen massiv unterstützt worden ist.

Was für ein Unterschied zur Gegenwart!

Zwar ist es unwahrscheinlich, dass die Russen Afghanistan neuerlich besetzen werden. Dazu sind die Erfahrungen der Vergangenheit zu abschreckend. Aber sie wollen jedenfalls die benachbarten zentralasiatischen (und ex-sowjetischen) Staaten wie Tadschikistan und Kirgistan gegen einen Vorstoß der Taliban schützen. Schon deshalb werden sie, müssten sie die in Kabul bisher unter US-Patronanz gestandene Regierung unterstützen.

Damit werden absurderweise Moskau und Washington in Afghanistan nach ein paar Jahrzehnten von erbitterten Feinden zu indirekten (und vielleicht auch direkten?) Verbündeten im Kampf gegen die Taliban. Beide haben wie auch viele andere Völker Zentralasiens inzwischen erkannt, dass heute die eindeutig größte Bedrohung von den Islamisten ausgeht.

Aber auch der chinesische Verteidigungsminister hat sich schon nach Tadschikistan begeben. Peking teilt mit den Russen die Sorgen über den "übereilten Abzug" der Amerikaner.

Diese gemeinsamen Sorgen stellen überhaupt die ungewöhnlichste Veränderung in der Weltpolitik dar. Wer hätte sich jemals in den letzten Jahrzehnten vorstellen können, dass Russen und Chinesen gemeinsam über einen militärischen Abzug der Amerikaner besorgt sein können? Sie wissen beide, dass für sie die Lage in jenem Raum viel wichtiger ist als für die Amerikaner. Beide Länder haben aber auch auf ihrem eigenen Gebiet große Probleme mit islamischen Minderheiten, von den Tschetschenen bis zu den Uiguren.

Auch wenn es zu früh ist, all diese Veränderungen zu bewerten, so ist jedenfalls doch die Perspektive hochinteressant, dass es ausgerechnet mitten in Asien zur größten Annäherung zwischen den sonst in fast allen Fragen einander sehr antagonistisch gegenüberstehenden Atommächten kommen könnte. Freilich ist damit alles andere weiterhin in der Welt: von der russischen Besetzung eines Teils der Ukraine bis zu den immer heftiger werdenden chinesischen Drohungen gegen Taiwan, von der atomaren Rüstungsspirale bis zum eskalierenden Cyber-Krieg Russlands und Chinas gegen die USA.

Mindestens ebenso interessant ist die Entwicklung in Tunesien: Dort hat der Staatspräsident die islamistische Regierung und das Parlament hinausgeworfen und alle Spitzenpositionen mit ihm loyalen Leuten besetzt. Das ist ganz eindeutig ein Putsch und eine Verletzung zahlreicher Rechtsregeln. Doch ist die Reaktion der Außenwelt alles andere als sonderlich empört.

Zwar begrüßt im Westen niemand den Putsch. Aber in Wahrheit sind alle insgeheim froh, dass in Tunesien die islamistische Gefahr weitgehend gebannt ist. Damit gleichen die Vorgänge in Tunesien den Entwicklungen entlang fast der gesamten nordafrikanischen Küste, von Marokko über Algerien bis Ägypten. Überall haben autoritäre Herrscher die Macht übernommen. Einzige Ausnahme ist Libyen, wo seit Jahren ein Bürgerkrieg tobt, wo die islamistische Seite von der Türkei, die anti-islamistische hingegen von Ägypten, Saudi-Arabien und – schon wieder – Russland unterstützt wird.

Dennoch spricht – so weh das auszusprechen auch tut – eigentlich alles für die Diktatoren. Sie erfüllen alle drei oben genannten Bedingungen und hätten daher auch mehr Unterstützung vom Westen verdient, der ja selbst vom Zurückdrängen der islamistischen Gefahr enorm profitiert.

Aber wie kann man sich nur für eine Diktatur aussprechen und gegen ein Abgehen vom Demokratieprinzip, werden nun manche klagen!

Man kann, man muss, wenn man erkennt und offen auszusprechen bereit ist, dass in manchen Fällen die Außenwelt mit Diktaturen kooperieren kann und muss.

Man kann, man muss vor allem einmal dazu bereit sein, offen auszusprechen, dass der Islamismus ein genauso schlimmer Totalitarismus ist wie Nationalsozialismus und Kommunismus. Auch diese beiden mörderischen Ideologien sind ja zumindest zum Teil als Ergebnis demokratischer Wahlen an die Macht gekommen. Der Unterschied: Beide waren danach ebensowenig wie heute die Islamisten vulgo Muslimbrüder bereit, die Macht jemals wieder abzugeben.

Totalitarismen können sich als demokratisch tarnen, um an die Macht zu kommen, aber sie sind nie demokratisch, wenn sie diese wieder abgeben müssten. Daher besteht heute zumindest in  Hinblick auf die Nazis (leider nicht auch auf die Kommunisten) Konsens, dass es  moralisch gerechtfertigt ist, sie nie mehr an die Macht kommen zu lassen. Auch wenn das die schlimme Gefahr bedeutet, dass dann eindeutig demokratische Parteien (wie die AfD in Deutschland und andere Rechtspopulisten) als Nazis denunziert und mit Gewalt bekämpft werden, obwohl sie gar keine Nazis sind.

Viele fragen sich: Wie können die Wähler in der islamischen Welt eigentlich nur so schwachsinnig sein, nach all den schlimmen Erfahrungen neuerlich Islamisten die Macht zu geben, die diese dann nie freiwillig wieder abgeben werden?

Dafür gibt es mehrere Erklärungen:

  • Oft scheinen vielen Wählern die Islamisten – gerade wegen ihres Fanatismus – das einzige Gegengewicht zu Misswirtschaft und Korruption zu sein, die sie verständlicherweise empören.
  • Noch mehr empören Übergriffe von Diktaturen und ihrer Polizei und Armee.
  • Viele simpel gestrickte Imame reden den islamischen Gläubigen in den Freitagspredigten die Wahl von Islamisten-Parteien ein: Je radikal-religiöser diese sich geben, umso lieber halten die Imame sie für die richtige Lösung.

Aus diesem Grund kontrollieren fast alle islamischen Länder – von den Diktaturen bis zur Halbdemokratie Türkei – selbst sehr eng die Prediger und lassen sich die Inhalte der Predigten vorher sogar zeigen. Das ist angesichts der intellektuellen (und religiösen) "Qualität" der Prediger absolut legitim. Das erscheint uns in den europäischen Rechtsstaaten jedoch als absolut unakzeptabler Bruch der Religions- und Meinungsfreiheit. Bei uns werden im Gegenteil jene wegen Verhetzung bestraft, die die Dinge beim Namen nennen.

Daher versagt Europa heute im Kampf mit dem Islamismus. So wie es bis 1939 angesichts des rasanten Aufstiegs des Nationalsozialismus versagt hat. Daher muss man jetzt geradezu froh sein, wenn Militärdiktatoren, selbst die aus Russland oder China, ihnen nach dem Abdanken nun auch der Amerikaner entgegentreten. Trotz aller Verbrechen auf dem Konto Russlands und Chinas. Trotz der von ihnen ausgehenden Gefahr.

Europa ist hingegen nicht einmal imstande, der total von ihm abhängigen Türkei entgegenzutreten, obwohl diese neben einer Fülle von Aggressionsakten auch als Helferin von "Moslembrüdern und Islamischem Staat" fungiert hat (gegen die EU-Länder Zypern und Griechenland hat die Türkei direkt interveniert, aber auch indirekt gegen die ganze EU durch das massenhafte und gezielte Durchschleusen von asiatischen "Flüchtlingen" nach Europa). Österreich erlaubt sogar weiterhin, dass von der Türkei unterstützte Sympathisanten der Moslembrüder an heimischen Unis lehren ...

PS: Umso positiver ist zu loben, dass Österreich jetzt 50.000 Impfdosen nach Tunesien schickt. Das wurde zwar nicht offiziell politisch begründet. Das ist aber ein eindeutig und lobenswert politischer Akt.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. fxs (kein Partner)

    In Afghanistan ist das von den Sowjets unterstüzte Regime von den von den USA unterstützten Warlords geschlagen worden, die dann militärisch gegeneinander antraten. Gegen das Regime dieser Warlords traten dann Islamschüler, die Taliban in Erscheinung.



  2. Theosoph343 (kein Partner)

    Natürlich begehen die Taliban Verbrechen. Aber der Westen ist selber auch dekadent. Diejenigen Afghanen, die nicht islamistisch sind, sollten eine öko-konservative Politik betreiben. Dann ist ein Frieden möglich. Bitte googeln: Theosophie343 Traumsteuerung



  3. bacterium (kein Partner)

    rumble.com/vitl0j-dr.-michael-yeadon-us-pharmaherstellers-pfizer.html



    • bacterium (kein Partner)

      Das ist eine sehr gute deutsche Übersetzung eines knapp einstündigen Interviews. Mir tun die Geimpften nur noch leid, auch die garstigen :)

  4. AppolloniO (kein Partner)

    Das PS sagt alles.
    Zu mehr als ein paar Hilfsgütern ist AT und EU nicht fähig, und schlimmer: nicht Willens!

    Denn was AU in seiner Aufzählung verschweigt, aber bittere Realität darstellt: solange in Europa keiner bereit ist im äußersten Notfall auch Waffen einzusetzen sind jene im Vorteil die dieses ohne schlechtes Gewissen jederzeit tun.
    Nur deshalb konnte Putin risikolos die Krim besetzen. Nur deshalb kann Erdogan machen was er will. Er musss deshalb nicht einmal vor einem 2. Genozid an den Kurden zurück-schrecken.
    Und deshalb wartet China nur auf einen nichtigen Anlass um Taiwan -risikolos- "heimzuholen".



    • Hannibal

      Am Ende entscheiden immer die Azahl on Köpfen und Waffen. Nur wer Waffen eisetzt oder ereit ist, sie einzusetzen, wird ernst genommen.
      Dieses Bewußtsein ging Europa verloren. Leider.
      Übrigens: die meist gesprochene Sprache der EU ist Deutsch.

    • AppolloniO (kein Partner)

      Europa hat für alle Welt-Probleme nur zwei "Lösungen":
      Weiter verhandeln und Runder Tisch.

  5. LobderTorheit (kein Partner)

    Die Stabilität der Länder des Nahen Osten und des Mittelmeerraums liegt im europäischen Interesse. Dieses Interesse deckt sich nicht immer mit jenen der USA. Das hat die Destabilisierung all dieser Länder und die Förderung des radikalen Islamismus beginnend mit 9/11 gezeigt. Leider interessieren europäische Interessen die europäischen Verwalter zu wenig, sobald diese US-Plänen entgegenstehen. Dafür sorgt die schreibende Zunft, die ihr Häuserl auf Natogrund gebaut hat. Dass der Saudi-Islamismus gemäßigt sei und die Muslimbrüder radikaler, kommt aus solchen Häuserln. Wer’s glaubt, kauft jeden Gebrauchtwagen. Auch Hl. Corona und die „Entrüstung“ über die logische Konsequenz all der Kriege.



  6. Josef A (kein Partner)

    "Islamismus" ist konsequent gelebter Islam. Deswegen sollen wir uns über die Inkonsequenz der allermeisten Muslime freuen. Solange der Koran als das unmittelbare Wort Gottes betrachtet wird, gibt es immer eine ideologische Grundlage für Terroristen.
    Zur Bekämpfung des "Islamismus" gehört eine gründliche Widerlegung des Islams, die keine allzuschwere intelektuelle Aufgabe wäre. Leider geschieht das viel zu wenig. Auch die führenden "Christen" verbrüdern sich lieber mit den Muslimen, als dass sie ihnen den Weg zur Wahrheit zeigen. Im Grunde ist das eine große Lieblosigkeit. Nur: Wie soll man eine Wahrheit vermitteln, die man selber nicht akzeptiert und lebt?



    • Kritischer Geist (kein Partner)

      Genau so ist es! Der Begriff "Islamismus" ist eine Erfindung von Journalisten, die nach 09/11 den Islam aus der Schusslinie der Kritik bringen wollten. Der Islamismus ist nicht die Pervertierung des Islam, sondern seine konsequente Umsetzung. Da es im islamischen Kulturraum weder eine Epoche des Humanismus, der Aufklärung oder der Moderne gegeben hat, ist eine Säkularisierung des Islam bis heute ausgeblieben. Die Folge ist ein Islam, der bis heute die Politik vieler Staaten mit muslimischer Mehrheit bestimmt und auf geradezu totalitäre Weise ins Privatleben der Menschen hinein wirkt.

  7. Johannes (kein Partner)

    Wie sie richtig geschrieben haben werden islamistische Parteien gewählt und so demokratisch legitimiert. Danach, wenn sie sich festgekrallt haben, wie etwa im Iran, geben sie die Macht nicht mehr ab.
    Man könnte sagen, mit den Worten Erdogans, sie fahren mit dem Bus der Demokratie, unterstützt vom naiven Westen, um dann eine "demokratische Diktatur" zu errichten.

    Wie ist das möglich? Nun der politische Islam hat die Möglichkeit ein dichtes Netz von Moscheen für seine Zwecke zu nutzen.
    Niemand sonst von den politischen Mitbewerbern hat diese Infrastruktur, dort kann der "Wille Allahs" direkt in politische Münze umgewandelt werden.

    Das sollte der Westen begreifen wenn er dabei ist diese Infrastruktur in seinen Ländern zu etablieren.



    • Anmerkung (kein Partner)

      "Naiver Westen"? Wollen Sie ernsthaft behaupten, der heutigen Informations- und Propagandatechnik zum Trotz wäre in der Politik noch irgendjemand "naiv"?

      Kein Machthaber im Westen ist "naiv", sondern die westliche Elite in Politik, Justiz, Massenmedien und Ideologieanstalten wie etwa den Universitäten weiß genau, was sie damit tut, dass sie sich aus eigenem Entschluss und an der Seite der Erbauer einer totalitären Weltgesellschaft zum gefährlichsten Feind für ihre eigenen Ernährer gemacht hat.

      Vorneweg sind wieder die Deutschen, und zwar nicht nur die Bande um die Totalitarismusdienerin Merkel, sondern auch die deutschen Rachekräfte, die ganz Europa in den Untergang hineintreiben wollen.

    • Johannes (kein Partner)

      Was hat der Mainstream zu gewinnen wenn er den Islam fördert?
      Tut mir leid, für mich ist es Naivität zu glauben man könne den Islam benutzen um eigene totalitäre Ziele zu erreichen oder die Gesellschaft zu multi-kulti zwingen in dem man archaische Religionen groß werden läßt.
      Wenn dass Macht bekommt, dann sind die Unis die ersten die talibanisiert werden, durch eine fremde Religion die sich nicht einlässt auf große Diskussionenspyk.

    • Anmerkung (kein Partner)

      Ja, die europäischen Völker haben nichts zu gewinnen. Viele merken das bereits und wählen keine "naiven" Politiker mehr, sondern solche, die ihnen vorlügen, sie würden das Erwünschte tun.

      Die klugen Leute, die hier im Tagebuch, aber leider nicht im Wahlvolk in der Mehrheit sind, haben auch das schon durchschaut: Die europäische Elite strebt NICHT das an, was gut für die Völker wäre.

      An den Deutschen sieht man, dass die Elitären zumindest zwei antideutsche Ziele haben: Die Merkel-Bande sieht den Völkermord als Mittel zur Schaffung des Einheitsmenschen für die totalitäre Weltgesellschaft; andere wollen als Rache für "Finis Germaniae" den Untergang Europas. Die Moslemansiedlung nützt beiden.

  8. Anmerkung (kein Partner)

    Die westliche Wertegemeinschaft ist der Motor der Ausbreitung des Islams auf die ganze Welt. Sie hat bereits die ersten Millionen von Islamgläubigen auf den eigenen Territorien angesiedelt und will mit Sanktionen gegen Staaten wie Russland den Ausbau der dortigen islamischen Brückenköpfe fördern.

    Die Rekrutierung der Moslems ist die erste Stufe im Plan zur Vernichtung der verschiedenen Völker und ihrer Nationalstaaten in der Wertegemeinschaft. Die zweite Stufe in diesem Völkermordplan stellt die Umwandlung der Bevölkerung zu gemischtrassischen Individuen dar. Zu diesem Zweck werden, dem Vorbild der US-Sklavenhalter folgend, massive Afrikanerimporte auch nach Europa in die Wege geleitet.



  9. factfinder

    Paul Zulehner(a),
    ein Religionssoziologe der seine eigene Studie nicht interpretieren kann.
    .
    In seiner Studie „Muslimas und Muslime in Österreich im Migrationsstress “(b) behauptet Zulehner völlig haltlos, seine Daten würden belegen, dass jüngere Muslimas sich in ihrem Frauenbild westlichen Frauen annähern und sich im Zeitraum von zwei Generationen eine Art "Europäischer Islam von unten entwickeln würde.(c)
    .
    --- VÖLLIGER NONSENSE VÖLLIG FALSCH ---
    .
    Herr Zulehner ist offenbar nicht imstande die Fakten, die er in der Tabelle 65 seiner Studie präsentiert, logisch zu erfassen.
    Dort steht nämlich:
    32% der Muslime erster Generation sind im Widerspruch zur Österreichischen Gesellschaft, aber unglaubliche 65% in der zweiten Generation. (d)
    .
    Zitat ("") Befragungstext Tabelle 65
    65% der Muslime 2 Generation wollen "ihre ursprüngliche Kultur bewahren und auch in Österreich ohne Abstriche leben können, auch dann wenn sie im Widerspruch zu dem steht, was in der Österreichischen Gesellschaft üblich ist."
    .
    Lediglich - ein - weiterer Beleg wie hier durch Missinterpretation, oder ist es Lüge(?) ein völlig verqueres zuckerlrosa Bild von sehr problematischen Entwicklungen gezeichnet wird.
    .
    Für alle interessant, aber besonders für unseren geschätzten Blogmaster, da er ja so ein Kurz Fan ist. Das unglaubliche Kurz Vorwort. (e)
    .
    (a) https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Zulehner
    (b)https://www.springer.com/de/book/9783658118280
    (c) https://www.weltbild.at/artikel/buch/muslimas-und-muslime-in-oesterreich-im-migrationsstress_21191666-1#product-description
    (d)https://www.bilderhoster.net/index.php?id=2lnvb5ff.jpg
    (e)file:///C:/Users/BENUTZ~1/AppData/Local/Temp/9783658118280-p1.pdf



    • pressburger

      Aktive Zurückweisung der Leitkultur, der Gesellschaft in die Moslems freiwillig eingewandert sind.

    • Peregrinus

      Zulehner ist ein Geistesriese. Er hat einst behauptet, dass die Religionsfreiheit mit dem westfälischen Frieden gekommen sei. Die Freiheit besaßen die Landesfürsten (cuius regio eius religio), nicht aber deren Untertanen.Wer so grundsätzliche Wahrheiten nicht zu erkennen fähig ist,solte sich eher zurückhaltenb: "Sitacuisses philosopühus mansisses".

    • Peregrinus

      Der letzte Satz muss natürlich heißen:"Si tacuisses philosophus mansisses".

      Nachtrag: Diesen Satz musste ich mehrmals schreiben, ehe er richtig angenommen worden ist. Vor allem teilte das System das Wort "philosophus" entgegen meinem ernsthaften Bemühen in "philosp hus" und der Computer verweigerte auch meinem Bestreben, dies zu korrigieren zunächst standhaft.

    • unbedeutend (kein Partner)

      Leider funktioniert der Link zu Fußnote (e) nicht, kann er auch nicht, weil andere keinen Zugriff auf Ihren Computer haben. Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie einen funktionierenden Link einstellen könnten. Danke!

    • factfinder
    • factfinder

      'Download Vorwort 1 PDF'
      .
      Anklicken

  10. Undine

    WO SIND die CORONA-KRANKEN? Die Krankenhäuser sind LEER!
    WIE LANGE soll die PANIK-MACHE NOCH WEITER BETRIEBEN WERDEN?

    "LOCKDOWN STATT FREIHEIT: Riesen-Zoff um geheimes PANIK-PAPIER des RKI | Kommentar Filipp Piatov

    "Ein neues Panik-Papier des Robert-Koch-Instituts (RKI) sorgt für massiven Unmut in den Bundesländern!

    Am Montag kam es nach BILD-Informationen bei einer geheimen Schaltkonferenz zwischen Kanzleramtschef Helge Braun (48, CDU) und den Staatskanzlei-Chefs der Bundesländer zum Corona-Richtungsstreit.

    Auslöser: Lothar Wieler (60)! Der RKI-Chef präsentierte den Teilnehmern ein neues Panik-Papier (liegt BILD exklusiv vor). Darin heißt es: „Die vierte Welle hat begonnen.“ Und: Die Inzidenz müsse weiterhin „Leitindikator“ für die Pandemie bleiben.

    Dabei wollten viele Länderchefs genau DIESEN Kurs verlassen!

    Bei BILD Live kommentiert BILD-Meinungschef Filipp Piatov das RKI-Papier und kritisiert das Festhalten an der Inzidenz als Maß aller Dinge. Da die Hospitalisierungsrate trotz steigender Inzidenz niedrig sei, handele es sich um reine Panikmache."

    https://www.youtube.com/watch?v=1l2xgjPI54k&ab_channel=WELTNachrichtensender



    • pressburger

      "Inzidenz", ist in der Corona Zeit die Anzahl der symptomfrei, positiv getesteten, nicht, Erkrankten. Ein Betrug von Anfang an.
      Ein Patient mit einem Leberwert, der nicht in der Norm ist, ist nicht krank und wird nicht zu den Leberkranken gezählt.
      Die Erfahrungen mit den Impfstoffen beweisen, dass die Impfstoffe wirkungslos und damit nutzlos sind.
      Die Zahl der positiv getesteten Geimpften steigt, trotz Impfung.
      Deswegen wurde die Delta Variante erfunden, um nicht zugeben zu müssen dass die Impfstoffe nicht schützen, sondern mehrheitlich schaden.

    • Ella (keine Partnerin)

      Wieler ist ein Büttel.
      https://www.wochenblick.at/digitale-tyrannei-covid-impfpass-ist-das-ende-der-menschlichen-freiheit/
      Das Symposium klärt ja jetzt einiges auf.
      Wochenblick berichtet.

      "Dr. Mike Yeadon erklärt: „Wenn Sie sich schon impfen lassen, tun Sie es nicht, es ist Nonsens, aber vermeiden Sie zumindest den digitalen Impfpass. Es ist das Ende der menschlichen Freiheit, wenn Sie es akzeptieren, dass Sie sich mit der Spritze und einem Barcode ausstatten lassen.“

      Die meisten Menschen haben schon natürliche Antikörper. Das interessiert "sie" nicht. Sie wollen auch Menschen mit natürlichen Antikörpern impfen. Sie nehmen keine Antikörpertests an. Das allein zeigt, was sie wollen. Nicht unsere Gesundheit!

      Vielmehr dienen ihre Bemühungen der Verhinderung einer Herdenimmunität.

      Auch weiß man schon aus Tierversuchen, dass die Reproduktion gestört wird. Sie sterilisieren uns.
      https://www.wochenblick.at/bhakdi-das-corona-narrativ-wurde-widerlegt-wir-bilden-antikoerper-gegen-corona/

    • Ella (keine Partnerin)

      Ich habe es bis jetzt geschafft, mich nicht testen zu lassen. Ich habe keinen Grünen Pass und werde nie einen haben. Nur über meine Leiche!

  11. Ella (keine Partnerin)

    Auch was "Long Covid" (ob es das überhauot gibt?) betrifft, klärt Servus auf und macht klar, dass es keinen Grund zur Panik gibt. Mückstein möchte zwar so tun, als träfe das auch die Kinder. Das stimmt nicht, erklären Experten. Es dürfte sich überhaupt sehr viel im Bereich der Hypochondrie abspielen.

    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28f8uk7w51w11/

    Mückstein ist jedenfalls total resistent, was Fakten betrifft. Er kennt nur ein Ziel. Er möchte die Kinder impfen. Und so werden er und die gekauften Experten wieder irgendeinen fadenscheigen Grund erfinden, um das durchziehen zu können. Das ist offensichtlich ihr Auftrag.

    Auch wenn es manche langweilt, aber ob unsere Kinder diese Gen-Spritze erhalten oder nicht, ist unser dringendstes Problem. Denn sobald sie das Zeug intus haben, ist es für immer zu spät!



    • Ella (keine Partnerin)

      Es ist alles so, wie wir vermuten. Was soll es sonst sein? Es ist keine Verschwörungstheorie.

      "Rechtanwalt Dr. Reiner Fuellmich schildert, wie die Regierungen im Corona-Staatsstreich gestürzt wurden. Die Pandemie sei für den Machtausbau der Eliten herbeigetestet worden. Privat-öffentliche Partnerschaften hätten die Regierungen übernommen, weltweit. Konzerne und NGOs würden nun den Ton angeben."

      https://www.wochenblick.at/unsere-regierungen-wurden-von-konzernen-und-ngos-geputscht/

      "Die Elite, die den globalen Putsch anführe und den digitalen Menschen schaffen wolle, habe keine Gefühle, sie sei unmenschlich, erklärt Sharav. Was vonstatten gehe, sei ein eugenisches Experiment. Journalist Henningsen pflichtet ihr bei: „Es ist erwiesen, dass es sich hierbei um ein Eugenik-Projekt handelt, wir haben genug Beweise dafür.“

    • Ella (keine Partnerin)

      Zur Digitalisierung der Menschen - einfach alles soll über uns gespeichert werden, wir sollen alles online machen und beständig überwacht werden (was lt. Schwab á la longue nicht ohne implantierten Chip gegen kann - jetzt übers Smartphone) - gehört auch der Verkauf unserer Gesundheitsdaten an die Konzerne

      https://zackzack.at/2021/07/30/elga-gesundheitsdaten-in-gefahr-regierung-plant-moegliche-nutzung-fuer-unternehmen/

      Auch das möchte die VP möglichst rasch erledigen. Die Globalisten finden unseren Kurzbuben so toll.

      Dann sagt er wieder sowas wie, das ist eine kranke Ideologie, und schon liegen seine Anbeter am Bauch. In der Zwischenzeit holt er die Afghanen rein und verkauft unsere Daten ...

  12. sokrates9

    Jetzt schicken Kurz / Nehammer Polizisten an die Grenze die nun mehr Afghanen aufgreifen die in der Regel nach Germoney wollen.somit sind die Afghanen gezwungen in Österreich um Asyl anzusehen.. .Frage:Sind diese türkisen zu blöd soweit vorauszudenken oder machen sie das absichtlich um Österreich noch mehr zu schädigen?



    • Ella (keine Partnerin)

      Ich tippe auf Absicht.

    • Postdirektor

      Das ist Absicht.
      Außerdem stehen in Deutschland Wahlen bevor und da helfen die Unsrigen gerne mit, dort auch wieder den Vereinigten Linken unter der Führung der CDU/CSU die Vorherrschaft zu sichern.
      Die Einreise vieler Migranten in der Vorwahlzeit muss also verhindert werden.

    • Undine

      @alle

      *****************+!

      Schließe mich der Meinung an: Es ist böse Absicht!

    • pressburger
  13. Alexander Huss

    Die USA ziehen deshalb aus Afghanistan ab, weil die Besatzung erstens zu teuer und die Ergebnisse zu mager sind.

    Die afghanische Armee und Polizei sind zu unzuverlässig. Schon Donald Trump hat das erkannt und den Abzug eingeleitet. Joe Biden setzt ihn nur fort.

    Deutschland und die anderen werden folgen. Uns in Europa bleibt nur noch, die Grenzen dicht zu machen. Die Iraner sind offenbar schon dabei, einen Zaun zu bauen.



  14. Ella (keine Partnerin)

    ServusTV bleibt am Ball.

    Wieder gute Sendung um 19:20.
    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28f8teqch2111/

    US-Untersuchung: Geimpfte können Corona weitergeben

    und zwar fast ident wie Ungeimpfte.



    • unmaskiert

      Wie oft soll die Corona-Erzählung noch aufgewärmt werden?
      Selbst ServusTV spielt hier leider mit.
      Ich kann dieses Märchen schon nicht mehr hören!

    • unmaskiert

      Dazu ein Zitat von elokrat 13:12
      "Das Merkmal der Dummheit ist, daß sie nicht bemerkt, wie sie auf Knopfdruck von der Intelligenz abgerufen werden kann."

    • Ella (keine Partnerin)

      Ähm... lassen Sie mich raten. Es ist alles nicht wahr? Es gibt gar kein Coronavirus aus dem Labor usw? Es ist einfach alles erfunden? Und dieses böse ServusTV macht sich einen Spaß daraus, mit dem Argument gegen eine Impfpflicht zu kämpfen, dass auch die Geimpften nicht geimpft sind?

    • Ella (keine Partnerin)

      Schaun Sie sich das einmal an
      https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28f8u2af11w11/

      Impfung nur zum Selbstschutz

      ServusTV denkt selbst und sieht eine Wende. Das würde die Kinder retten. Der nächste Schritt wäre, nur den Risikopatienten zu empfehlen, sich "impfen" zu lassen.

      Jetzt sollten dann aber langsam auch andere Medikamente zugelassen werden, die keine Nebenwirkungen haben.

    • unmaskiert

      @ Ella
      So war das nicht gemeint!
      Lassen wir die Geschichte so wie damals Vogel- und Schweinegrippe und Rinderwahn einfach totlaufen!
      Und natürlich müssen wir gegen eine Impfpflicht kämpfen!
      Aber die Panik sollte schön langsam aufhören.

    • Ella (keine Partnerin)

      Servus ist dran, aber das geht nur Schitt für Schritt. Das Wichtigste ist jetzt, die Kinder aus der Schusslinie zu bringen.

    • Ella (keine Partnerin)

      Es geht nicht darum, Panik zu erzeugen, dass Geimpfte auch ansteckend wären. Es geht darum, der Welt zu erklären, dass die mRNA-Impfstoffe bestenfalls Medikamente mit schlimmen Nebenwirkungen sind. Das macht eine Impfpflicht obsolet.

      Man kommt da nicht so raus, dass man sagt, es ist alles ein Märchen. Sie haben über die Studie berichtet. Und im Anschluss die Frage gestellt, was das Impfen von Personen, die nicht gefährdet sind, für einen Sinn macht.

    • Ella (keine Partnerin)

      Ich hoffe, in einem weiteren Schritt werden dann endlich die Medikamente zugelassen, die weniger Nebenwirkungen haben. Denn viele der Kranken mussten an der falschen Behandlung sterben. Corona, die ganze Wahrheit mit Dr. Haditsch wurde auch von Servus ausgestrahlt. Die kennen sich dort sicher vollumfänglich aus, keine Sorge!

      Aber man hat es mit einem mächtigen Gegner zu tun.

    • pressburger

      Das Problem ist, die Politiker und ihre Helfer, sind auf die erste Welle der Sensation als Wuhan aufgesprungen, haben umgehend gemerkt, welche Chancen sich ihnen bieten und machen ungehindert weiter.
      Wäre man nicht sensationslüstern gewesen, hätte man das neue Virus wie alle seine Vorgänger als Teil der Natur akzeptiert, würde es allen besser gehen.
      Oder war Omnipotenz im Spiel. Die Verbannung des Todes, als bösartiges Ereignis, das die Politiker beschlossen haben auszumerzen ?

  15. machmuss verschiebnix
  16. machmuss verschiebnix
    • Ingrid Bittner

      Der ARme, das ist sicher einer von den traumatisierten Jugendlichen!!

    • Ella (keine Partnerin)

      Was hat ihm das Auto eigentlich getan?

    • Undine

      @machmuss verschiebnix

      Kein Affe, aber auch kein anderes Tier würde sich so idiotisch verhalten wie dieser importierte Ne*er!

    • Jenny

      Nie vergessen, solche brauchen wir gaaaaaaannnnnzzzzzzzzzzzzzzzzzz dringend, keine Ahnung wozu, aber lt unseren Politkern brauchen wir die zum Erhalt der Pensionen... wer ist nun dümmer? Der oder unsere "Elite"?

    • pressburger

      Vollgepumpt mit Drogen.

    • mayerhansi (kein Partner)

      Einen griffbereiten Feuerlöscher sollte jeder im Auto haben!

  17. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/16323

    Negativ-Preis für Von der Leyen: Ist ihr ihre Muttersprache zu "uncool"?
    In der Regel wird vor allem die Verwendung von Anglizismen kritisiert. Einmalig in der Geschichte des Preises erhält Ursula von der ...

    Gute Idee nur in der Aufzählung fehlt unser Maturant, der liebt ja auch so engl. Begriffe und schmeisst wild damit rum..



  18. unmaskiert

    Wer stellt sich der islamistischen Aggression noch in den Weg?

    Warum sollte sich jemand der islam(ist)ischen Aggression in den Weg stellen?

    Eine mögliche Antwort darauf findet man vielleicht bei Stefan Magnet hier
    https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/corona-betrug-wer-sollte-das-weltweit-inszenieren
    Würden uns die Mächtigen anlügen?



    • Undine

      1000 Dank für den Link! Ein Video, das jeder sehen müsste! Bis ins Mark erschütternd, so direkt serviert zu bekommen, wie eine winzige, aber unendlich mächtige „Minderheit“ mit uns spielt!

    • MizziKazz

      Danke für den link! So weit ich weiß, war es Barbara Walter's 20:20 Sendung, in der diese Iraklüge von dem Mädel aufgedeckt wurde. Ungeheuerlich. Und alles blieb ohne Konsequenzen...

  19. SL

    Es stellt sich hier zunächst die Frage, wer im Westen tonangebend ist. Es ist eine nicht gewählte, globalistische Elite. Statt den Islamismus einzudämmen oktroyiert sie uns fragwürdige Klimaziele und verrückte Migrationspakte auf. Das Symbol dieser Extremisten ist das regenbogenfarbene SDG-Wheel. Klaus Schwab, Bill Gates, Macron, Johnson, Modi usw. laufen damit herum. Klaus Schwab ist ein angesehener Mann und kaum jemand kann sich vorstellen, welchen Wahnsinn er tatsächlich vertritt. Das ist nicht nur der Great Reset. Er meinte beispielsweise in einem Interview in Zukunft werde es normal sein den Menschen Chips ins Hirn zu implantieren. Um das Sicherheitsrisiko einer Person zu berwerten, könnten detaillierte Gehrinscans helfen. Solche Ideen passen zu gefährlichen Psychopathen. Es wäre ein Fehler diese zu unterschätzen. Letztlich sind sie die nützlichen Idioten der Islamisten.



  20. elokrat

    Corona, Klimawandel.. haben uns gnadenlos vorgeführt, wieweit die Dummheit schon fortgeschritten ist.
    Das Merkmal der Dummheit ist, daß sie nicht bemerkt, wie sie auf Knopfdruck von der Intelligenz abgerufen werden kann.

    Ein Beleg für das alte und schlimme Sprichwort: "Der Klügere gibt nach". Das Ergebnis wird offenbar: In Deutschland und auch in Österreich regiert die Dummheit, die will nunmal nicht davon lassen. Auch, wenn alles in Scherben fällt.



    • unmaskiert

      Die „Flüchtlingskrise“ nicht zu vergessen!

    • elokrat

      @ unmaskiert
      Sehr richtig, passt gut dazu.

    • Undine

      @elokrat

      Marie von EBNER-ESCHENBACH: "Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit."

    • pressburger

      Dummheit ist im Vergleich zu Bösartigkeit, das kleinere Übel

  21. ceterumcenseo

    Der Berg kreißt und gebiert eine Maus. Soeben sind Teile des Endberichtes des Untersuchungsausschusses bekannt geworden. Das Ergebnis war ein Mäuschen, nicht einmal eine Maus. Wenn man entgegenhält, dass dieser Ausschuss Millionen Steuergelder ( die genaue Summe wird wohlweislich verheimlicht ) verbraten hat, geht einem der Feitl in der Tasche auf. Was uns geboten wurde waren Pradler Ritterspiele mit Krainer und Krisper in den Hauptrollen. Die Eintrittskarten in diese Veranstaltung waren reine Geldverschwendung. Herausgekommen ist weder ein belastendes Ergebnis gegen die FPÖ, noch, nach Schubumkehr, gegen die ÖVP. Rückblickend kann man feststellen, dass es keinen Grund für die Auflösung der funktionierenden Türkis/Blauen Koalition gegeben hat.
    Von IBIZA ist das angeberische Imponiergehabe zweier Oppositionspolitiker. Na und ? Die Linksfront hat jedoch durch IBIZA erreicht, was sie wollte, den Rechtsblock zu zerstören. Diesen Erfolg sollte man diesen Linken nicht durchgehen lassen und an der Wiedererstehung arbeiten. Die Justiz sollte auch nicht verkennen, dass keine einzige Strafanzeige Folge dieses Ausschusses zur Folge hat, sondern nur durch Fallstricke legen bei Befragungen. Österreich hat sich von seiner schäbigsten Seite gezeigt !



    • Riese35

      @ceterumcenseo:

      *************************************!
      *************************************!
      *************************************!

      Genau so sehe ich das! Ich möchte nur ergänzen:

      DAS Hindernis schlechthin, und es ist weit abgeschlagen das größte und bedeutendste Hindernis, ist Sebastian Kurz mit seiner türkisen ÖVP. Unter ihm haben die Leninisten-Trotzkisten, die die Selbstbezeichnung "Grüne" gekapert haben, Narrenfreiheit. Ja er scheint dieses Bad sogar richtig zu genießen, indem er seinen Wählern grenzenlos Märchen hineindrücken kann, für die er dank seines geliebten, jetzigen Partners nicht die geringste Gefahr befürchtet, diese Märchen auch in die Realität umsetzen zu müssen.

    • sokrates9

      Rausgekommen ist auch noch eine schwere Beschädigung der Linksjustiz und iauf welchem Niveau derzeit die Republik geührt wird. Die Beitlfotos sind da ein schönes Beispiel dafür

    • Peregrinus

      @ Ceterum censeo
      Völlig richtig. Eine künftige Zusammenarbeit von ÖVP und FPÖ ist aber nur möglich, wenn beiderseits Vernunft einkehrt. Bei der jetzigen Politik sind die Linken die lachenden Dritten. Man muss in einer Kaolition auch jene Personen des Partners aushalten, die man nicht ausstehen kann. Keine Partei darf der anderen oktroyieren, welche Personen sie in der Politik einsetzen will.

    • GT

      Vollkommene Übereinstimmung. Auch mit Peregrinus bin ich einer Meinung.

    • Liberio

      IBIZA war die offizielle Anerkennung der Denunziation, der illegalen Abhörung, der selektiven Veröffentlichung, der medialen Propaganda als Instrument des Ersatzes demokratischer Wahlen und des Wählerwillens.
      Kurz und sein Freimaurer-Verbündeter v.d.Bellen haben die Intrige nicht nur in Österreich, sondern in der gesamten EU zum legalen, erwünschten und geförderten Mittel der Umgehung der Völker und deren parlamentarischem und justiziarem und in Gesetzen geformten Willen gemacht.
      Nachdem Corona vor der Tür stand, war es besonders wichtig, die bösesten der Ideologien an die Macht zu bringen, die Mischung aus Esoterik und Kommunismus, um dann letztlich auch die Verfassung völlig auszuhebeln.

    • Undine

      @Liberio

      *********************************+!

  22. eupraxie

    Alleine für die Überschrift gebührt Dr. Unterberger die volle Zustimmung und Unterstützung. Wer traut sich das sonst so klar zu benennen? Die Ursache der Entstehung und Förderung der Taliban und der Destabilisierung Nordafrikas mit all den Konsequenzen die die EU zu tragen hat - oder vielleicht sogar gern tragen will, um von ihrer Schuld (welche auch immer) reingewaschen zu werden - wurden hier im Blog schon ausreichend erläutert.

    Würden ernsthaft Maßnahmen gegen die Islamisierung gesetzt werden, könnte man locker in 10 Jahren die ersten Erfolge tatsächlich sehen - im beiderlei Wortsinn.



  23. Dr. Faust

    Der heutige Leitartikel von Dr. Unterberger ist g'scheit, wichtig und mutig. Die Feststellung, dass es in den islamischen Staaten auf dem diplomatischen Parkett nicht in erster Linie um die Forderung nach Umsetzung einer demokratischen Ordnung gehen kann, ist eine wichtige Erkenntnis. Ebenso, dass bezüglich der islamischen Bedrohung ein Zusammenrücken von Rußland, China und USA erforderlich wäre (die EU wird erst garnicht erwähnt, da sie ohnehin ein Lakai der USA ist).

    "Wichtiger ist in Hinblick auf andere Länder:

    dass sie in keiner Weise eine Bedrohung für die Außenwelt darstellen;

    dass sie ein Mindestmaß an politischer und wirtschaftlicher Stabilität schaffen, sodass keine große Fluchtbewegung ausgelöst wird;

    dass dort keine völkermordartigen Verbrechen passieren."



  24. Ingrid Bittner

    Ich weiss, es passt nicht ganz zum Thema, wiewohl Othmar Karas eigentlich zu allem passt, was in Österreich und der EU schiefläuft.

    Hier seine Aussage:

    "Vielleicht öffnet uns die Flut die Augen für die Klimakrise"

    https://nl.news.at/i/fqY0IxxCceWiP6J2s-FHa-9wx5pLj5ZFB3JqPaK8D14WO5ACw7uXgw



    • Undine

      So einen Idioten als SCHWIEGERSOHN hat sich Kurt WALDHEIM wahrlich nicht verdient!

    • pressburger

      Karas, die gleiche Wellenlänge wie die Klimapropheten. Beide verwechseln notorisch das Wetter mit Klima.

  25. Liberio

    Herr Unterberger, Moslems sind keine Gefahr für die Gesellschaft, auch die völlig außer Rand und Band geratenen Exhibitionisten der LMBGTQ-"Moralisten", auch nicht die Antifa und die BDL-s oder BLM-s. Der vorgeburtliche Massenmord an ungeborenen Kindern und der von der EU propagierte Pädophilie- und Porno-Sex-Unterricht in Kindergärten und Schulen (Länder, die das verbieten, sind für die EU eine "Schande" - Zitat VdL) sind kein Problem. Übrigens, auch Fluten, Hochwasser, Trockenheit - alles keine Ursache für handfeste Maßnahmen. Überschuldung, Inflation, Finanzierung korrupter Staaten und Banken, Gelddrucken, brechen aller EU-Regeln - seien wir doch nicht kleinlich, das passt schon!
    Gefährlich aber sind: die Erdtemperatur in 100 Jahren! Ein Grippe-Virus namens Corona! Länder, die ihre Grenzen schützen! Christen!
    Eines ist völlig klar: es sind IMMER dieselben, die Migration, Abtreibung, Geldschwemmung, Lockdowns, Korruptions-Finanzierung, Israelhass, Linkenprivilegien, Genderei, Imfpung, Covidismus etc. befürworten. Es sind IMMER dieselben. Sie sind Kinder eines bösen Geistes.
    Ein fauler Baum kann keine guten Früchte bringen. Das sollte doch klar sein, oder?
    Daher wird auch niemand die islamo-faschistische Koran-Ideologie bekämpfen. Sie ist Mittel zum Zweck. Die uns blühenden sozialen und gewalttätigen Unruhen in die Städten werden unsere Diktatoren geschickt zu nützen wissen, um uns einzusperren, den Mund zu verbieten, uns zu verfolgen, und den Überwachungs- und Zensur-Staat an die Spitze zu treiben.
    So ist die Ansiedelung archaischer Völker in der EU nicht schicksalhaftes Ereignis, sondern Instrument zum Ausbau der Macht der politisch-medial Herrschenden und Weltoligarchen.
    Warum würde sonst Kurz gegen Migration reden und die Türen so weit offen lassen, wie noch keine Regierung vor ihm?



    • Almut

      Für jeden Satz 1000 Daumen hoch!

    • Henoch 1
    • machmuss verschiebnix

      Volltreffer, @Liberio +++********************************+++

    • factfinder

      Das denke ich mir auch schon lange.
      .
      Was die ganzen nützlichen Räfutschi Idioten übersehen: es werden vor allem Muslime zu uns 'hergeflüchtet'. Dabei werden 100Millionen Christen weltweit vor allem in Islamischen Staaten verfolgt.
      Also ein absoluter Unsinn Muslime anstatt Christen herein zu holen.
      .
      Meiner Meinung nach geht es darum unter dem Deckmantel des Gutmenschentums die Menschen maximal zu spalten und aufzuhetzen.
      .
      Divide et impera!

    • Postdirektor

      @Liberio

      **********************************+!

    • Konrad Hoelderlynck

      Meine volle Zustimmung!

    • Undine

      @Liberio

      Besonders für den letzten Satz:

      ***************************+!

    • pressburger

      Kurz wurde vom Soros und Schwab, in ihre Pläne für die Zukunft der Welt eingeweiht. Ein wesentlicher Bestandteils des Planes, ist die Überflutung Europas durch den Islam, offene Grenzen, Sozialleistungen für jeden Illegalen.
      Kurz folgt und befolgt. His masters voice.

  26. Ella (keine Partnerin)

    Impfopfer spricht - Zuckerschocks als übliche Impffoge von Biontech
    https://youtu.be/k3Kxl1TW2_g



  27. Politicus1

    Wer stellt sich noch entgegen?
    Zum Beispiel Bundeskanzler KURZ mit einer mehr als deutlichen Aussage in der deutschen BILD.
    Dann in Österreich auch noch die FPÖ.



    • phaidros, mit gutem Grund

      Immer noch nichts kapiert?

    • Si Tacuissem

      Das war doch demnach sicher auch eines der (angeblich sieben) wichtigen Themen des Sommer-Ministerrats, die spätestens im Herbst angegangen werden, oder? - Wenn nicht, warum nicht?

    • eupraxie

      Das mit der FPÖ glaube ich. Das mit Kurz würde ich gerne glauben, aber warum soll diesmal einer klaren Aussage zur Migration die logische Handlung folgen? Zu den 7 Themen in Reichenau zählt illegale Migration nicht!

    • Cotopaxi

      @ eupraxie

      Das Problem ist nicht die illegale sondern die LEGALE Zuwanderung.

      Jeder Landnehmer kann dies in Übereinstimmung mit den Gesetzen tun.

      Jeder Asylbetrüger handelt im Rahmen der Gesetze.

      Daher gibt es im Grunde keine illegale Zuwanderung!

    • Henoch 1

      Zur Information, Kurz macht, unsichtbar für die Kamera…, das Hexenkreuz. Immer ! :-)))

    • Whippet

      So gutgläubige Leute, wie Sie braucht er, der Herr Kurz! :-))

    • pressburger

      Dire é fare, é mezzo tra mare.

  28. Brigitte Kashofer

    Das steht im heiligen Buch des Islam:
    Koran Sure 4:4-5: Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel angerichtet habt ...
    Koran Sure 4:104: Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.
    Koran Sure 5:35: Fürchtet Allah und führet um seinetwillen Krieg. Koran Sure 8:39: Kämpft gegen die Ungläubigen, bis es keine Verfolgung mehr gibt und der Glaube an Gott allein vorherrscht.
    Koran Sure 9:5: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, greift sie, belagert sie und lauert ihnen auf in jedem Hinterhalt. ....
    Koran Sure 9:35: Und kämpft allesamt gegen die Heiden ....
    Und was steht im heiligen Buch der "Islamisten"?



    • Brigitte Kashofer

      Ist dieses Buch in Österreich nicht als Schulbuch approbiert und wird im islamischen Religionsunterricht gelehrt?

    • elokrat

      Und was steht im heiligen Buch der "Islamisten"?
      Leider das Selbe, nicht das Gleiche!!
      Die Begriffe MORAL und RESPEKT sind schon längst zu Codewörtern für Feigheit geworden

      Ich bin der Meinung, dass der Hass auf die eigene Gesellschaft die Motivation der Linksfaschisten ist, alles, was unserem Staate schadet , zu befürworten.

      Es gibt kein friedliches Zusammenleben mit Menschen, die mehrheitlich glauben, Religionskritik sei ein absolutes Tabu. Denn solche Menschen leben geistig im Mittelalter.
      Wir sind schon seit Rushdie im Begriff, den idologischen Kampf zu verlieren, siehe auch Westergaard+ZDF, South Park… . Ein Kommentator hat recht pessimistisch geschrieben: “eine Kultur des Mutes trifft auf eine Kultur der Feigheit

    • Buagamasta

      Naja, unser Levitikus ist ja auch nicht zimperlich.

    • Livingstone

      ...nur hatten wir die Aufklärung zwischenzeitlich...

    • Buagamasta

      ...ansonsten müsste ich täglich mit einem Stier, einem Schaf, einer Ziege oder Taube unter dem Arm durch die Stadt marschieren...

  29. machmuss verschiebnix

    Als Beispiel für die unzweifelbare Richtigkeit des folgenden Satzes von A.U. muß man nicht mal in die Vergangenheit abschweifen.

    » Totalitarismen können sich als demokratisch tarnen, um an die Macht zu kommen, aber sie sind nie demokratisch, wenn sie diese wieder abgeben müssten. «

    Ein Blick auf das aktuelle Österreich genügt als Lehrbeispiel dafür, wie sang und klanglos so eine "Regierung" anfängt,
    Verfassungs-Gesetze zu ignorieren,
    die Freie Meinung mit viel Nachdruck zu gängeln (via bezahlte-Medien),
    die "freien Bürger" einzusperren unter dem fadenscheinigen Vorwand einer asymptomatischen Krankheit ... etc...

    Was muß man sich wohl dafür auf der Zunge zergehen lassen, wenn man "symptomlos krank" ist ?
    Eine Pastille vom Arzt, oder die bittere Frechheit einer dermaßen unverschämt manipulativen Verblödungs-Aktion gegen das gesamte Volk ?

    Sogar der hoffnungsfrohe Einwand: "Noch ist diese Regierung nicht wiedergewählt", bleibt einem im Hals stecken, bei so viel Potential zu Massen-Manipulation und geflissentlich ignorierter Gesetzeslage ! ! !

    Denn sollte diese Regierung nicht "zufällig" genug Briefwahlstimmen "finden", wer garantiert uns, daß diese Regierung nach verlorener Wahl abtritt ?



    • pressburger

      Eine absolut zutreffende Parallele.

    • Henoch 1

      **********
      Niemand ! Eine verlorene Wahl für die Türkisen gäbe es nur, wenn die Wahlkarten abgeschafft werden.

  30. Brigitte Kashofer

    "Totalitarismen können sich als demokratisch tarnen, um an die Macht zu kommen, aber sie sind nie demokratisch, wenn sie diese wieder abgeben müssten."
    Das erinnert mich stark an Deutschland, wo die einzige Oppositionspartei mit allen legalen und illegalen Mitteln bekämpft wird. Wenn Wirte bedroht werden, in deren Lokal eine Veranstaltung der Opposition polizeilich angemeldet wurde (noch bevor Ort und Termin öffentlich bekannt sind!), wenn eine demokratische Wahl für "unverzeihlich" erklärt und rückgängig gemacht wird, wenn kein Kandidat der Opposition in ein Amt gewählt wird, das der Opposition zusteht, dann sind wir bereits in der Diktatur.



  31. sokrates9

    Hat sich schon wer Gedanken gemacht wie man Österreich für
    junge Migranten unattrakiver machen könnte?Kein Bargeld - der 4. Afghanenmörder wird in England geschnappt - wie ist er dort hingekommen? Wer kauft die ganzen Rauschgiftmittel? Keine Wohnungen, Flüchtlingsheime genügen. Keine Rücksichtnahme daraufm auf verschiedene Ethnien die mit anderen nicht zusammenleben wollen.



    • Pennpatrik

      Hab ich mir auch gedacht.
      GB macht die Grenze für sogenannte Flüchtlinge zu und der fährt einfach hin.

      Soviel zu den geschlossenen Flüchtlingsrouten.
      Lüge wohin man blickt.

    • Jenny

      Und die Herren sollen den von ihnen verursachten Dreck selber putzen, es geht nicht an, daß die Putzfrauen bekommen.. selbst ist der Mann

  32. Ingrid Bittner

    Das wär doch was: sämtliche Kommunen, Vereine, Organisationen, Landes- und Bundesregierung, und was es noch so gibt, lenken ihre Aufmerksamkeit, ihre Arbeitszeit, ihr Geld, ihr Hirnschmalz undund auf all das, was uns der Islam so Unliebsames in unserer Heimat Österreich beschert. Die friedliche, wenn auch sehr für die Heimat aktive Gruppe der Identitären dauernd des Rechtsextremismus zu verdächtigen oder gar zu beschimpfen ist sowas von entbehrlich, dass man sich nur wundern kann, was trotzdem alles passiert:

    https://www.msn.com/de-at/nachrichten/latest-news/steyregg-malte-regenbogen-schutzweg-vor-identit%c3%a4ren-zentrum/ar-AAMHRFC?ocid=msedgdhp

    Für mich stellt sich da die Frage, wer hat diesen Schutzweg überhaupt bewilligt? Man kann ja nicht einfach so irgendwo wo es einem gefällt, einen Schutzweg aufmalen, im Gegenteil, das ist sogar ein sehr bürokratischer Vorgang, wie mir in Erinnerung ist.
    Und die nächste Frage ist, wer hat das bezahlt?? Geschenkt bekommt man ja gar nichts, bekanntlich nicht einmal das Leben, weil das kostet uns den Tod. Ich dürfte in dieser Gemeinde nicht im Prüfungsausschuss sitzen, da wär was los!



    • Cotopaxi

      Man ist im dortigen Gemeindevorstand möglicherweise etwas infantil?

    • Gandalf

      ..oder vermeint, dem Zeitgeist folgen zu müssen.

    • pressburger

      Vorauseilende Gehorsam. Aber die Maler sollen sich vorsehen. Nach der vollendeten Islamisierung trifft sie mit voller Wucht die Scharia.

    • eupraxie

      @pressburger: vielleicht können Leute, die an die nächsten 100 Jahre und mehr denken, nicht an die nächsten 30 Jahre denken?

    • sokrates9

      Der landeshauptmann Stelzner begrüßt solche Aktionen! im herbst ist Wahl!

    • Henoch 1

      Sie werden bei der nächsten Wahl wieder alles glauben, was verordnet wird !
      Hoffnungslos!

  33. Cotopaxi

    Machen wir doch gleich die Nehammerin zur Innenministerin.
    Die klagt die Islamer in Grund und Boden dass denen hören und sehen vergeht.



    • Meinungsfreiheit

      Auch die hat das Recht,sich gegen unsachliche Unterstellungen im Netz zu verteidigen.

    • pressburger

      Schlechter, als ihr Genosse Gemahl, wird sie das auch nicht machen.

    • Meinungsfreiheit
    • Henoch 1

      ….obwohl dem Herrn Gemahl die Intelligenz geradezu aus dem Gesicht springt!

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsdingsbums: IM Nehammer ist ein geistiges Nackerpatzl. Wenn das schon Hass ist, wenn einer sagt, seine Frau hat für die Firma XY gearbeitet und in Wahrheit hat sie für eine Werbeagentur oder sonst eine ähnlich Firma gearbeitet, die eben für die Firma XY tätig war, dann kann er nicht einschätzen, was Hass ist.
      In dem Posting gibt es kein einziges Wort, das irgendwie verwerflich war, ausser dem kleinen Fehler absolut nichts, was irgendwie in der Hassrichtung was hergeben würde.
      Ui, wenn man sich da ihre unterirdischen Texte anschaut, die gäben genug Stoff für Klagen, ihre Ehrenbeleidigungen sind sagenhaft. Aber man weiss ja von wem sie kommen, daher lässt man sie einfach.

    • Pennpatrik

      @Meinungsfreiheit
      War da nicht eine indirekte Verbindung?

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsdingsbums: jetzt hab ich mir ihretwegen die Mühe gemacht und dieses angeblich so hasserfüllte Posting herausgesucht:

      "Nehammers Gattin arbeitet im Hygiene Austria FFP2 Unternehmen vom Gatten der Sekretärin des Kurz.
      Ui da wir Kohle geschefflt und das brave Volk glaubt es war für d‘ GSUNDHEIT."

      So und weil sie so allwissend sind, erklären sie mit bitte, was ist bei diesem Text die "unsachliche Unterstellung" - wie sie es nennen.

      Ich wäre ihnen wirklich sehr zu Dank verpflichtet, wenn sie mir das erklären, ich find nämlich nix.

    • MizziKazz

      @ Ingrid Bittner - mir gefällt das, wie Sie immer sagen "Meinungsdingsbums". Entlockt mir jedes Mal ein Lächeln..

    • Undine

      @Ingrid Bittner

      *************************! ;-)

  34. Jenny

    Halb OT
    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/16302

    Diesen Tweet musst Dr. Franz bei Twitter wegen Falschinfo löschen... also warum wegen Diktatur in die Ferne schweifen sie ist so nah...



    • sokrates9

      Totale Frechheit: Wer kann das als Falschinfo begründen? willkommen im Zensurmittelalter!

    • Meinungsfreiheit

      Die Anzahl der Nebenwirkungen werden penibel statistisch erfasst und auch veröffentlicht.

      Ergo dessen ist diese Aussage dieses Herrn Franz heillos übertrieben!

    • brechstange

      Ein sehr impffreundlicher Arzt sagte kürzlich bei einer Diskussion in Servus TV, dass er noch keinen Impfstoff erlebt hat, der soviele Nebenwirkungen macht.

    • Jenny

      Dr. Franz neigt in keinerlei Hinsicht zur Übertreibung der ist ein sehr besonnener Mann

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Die Anzahl der Nebenwirkungen wird definitiv nicht durchgehend gemeldet. Ich weiß von schweren Impfnebenwirkunguen aus meinem Umfeld, die niemals gemeldet wurden.

    • pressburger

      Genosse M.
      Die Kohorte der Geimpften befindet sich in der klinischen Erprobungsphase 3, der Impfstoff hat nur eine vorläufige Zulassung, Auswertung Anfang 2023.
      In dieser Phase der Erprobung ist ein lückenloses Monitoring die Regel. Nicht die Versuchsperson braucht die Nebenwirkungen zu melden, der Versuchsleiter hat sie aktiv zu erfassen.

  35. Undine

    A.U. schreibt:

    "PS: Umso positiver ist zu loben, dass Österreich jetzt 50.000 Impfdosen nach Tunesien schickt. Das wurde zwar nicht offiziell politisch begründet. Das ist aber ein eindeutig und lobenswert politischer Akt."

    Wenn KURZ und Co. schon so spendabel mit den um unser gutes Steuergeld erworbenen Impfdosen umgeht und sie den Tunesiern
    schenken will, dann sollte er aber als BEDINGUNG unbedingt verlangen, daß von Tunesien aus KEIN einziger sog. MIGRANT mehr nach Europa geschleust werden darf! KEIN EINZIGER!



    • Undine

      …und daß es die Tunesier, die bereits in der EU ihr Unwesen treiben, ZURÜCK NIMMT!

    • Cotopaxi

      Ist der Müllexport nicht verboten? Wo bleiben da die europäischen Werte?

      Wirkt so ein Geschenk nicht kolonialistisch?

    • Jenny

      Und die Tauschrate wird wohl sein: 2 Migraten für eine Dosis...

    • pressburger

      Warum eigentlich ? Kurz ist nicht gefugt Steuergeld zu verschwenden. Kurz macht es trotzdem, immer und notorisch.
      Der dank des Steuerzahlers in der Gestalt des Wählers, wird Kurz sicher sein.

    • Zöbinger (kein Partner)

      Das Geschenk der 50.000 "Impfdosen" nach Tunesien könnte man auch Danaer-Geschenk nennen!

  36. Jenny

    für Afghanistan hab ich nur eine Idee: Mauer drum rum und die ihre Traditionen intern ausleben lassen, die flüchten von dort niemals sonder ziehen nur aus um zu Rauben und zu Morden. Alleine die Tradition, daß jeder neugeborene Junge ein Gewwehr bekommt sagt schon genug aus plus dem Islamimus: Nein Danke. Keiner mehr raus und keiner muss rein, die Welt wäre viel friedlicher. Ähnliches gilt z.B. auch für Somalia, kann sich noch wer an die vielen Schiffe die gekapert wurden erinnern? Und nun sans alle so arm...
    Was der "Westen" einfach begreifen muss, ist, viele Völker oder Kulturen brauchen/wollen und akzeptieren nur starke Führer. Keine Weicheier wie bei uns und selbst wir wählen eigentlich den von dem wir denken, er sei der Stärkste, der uns am besten beschützen kann. Was auf jeden Fall aufhören sollte ist dieses unsägliche Einmischen vor alem der EU und Deutschland in alle Länder. Die verursachen mehr Kriege und Unruhen wie sonst wer. Aber das Einmischen liegt grad den Deutschen im Blut und uns das Duckmaausen vor denen, wir haben aus der Geschichte nichts gelernt und werden es wohl nie mehr also gehen wir mal wieder mit denen unter.. schade nur um die paar vernünftigen Leute die es hier noch gibt.



    • oberösi

      Welche ein Unterschied! Dort jedem neugeborenen Buben ein Gewehr - hier jedem Buben die Garantie, daß er jederzeit sein Geschlecht ändern kann, sollte er mit zunehmendem Erwachen seines woken Bewußtseins zur Erkenntnis kommen, mit der Kollektivschuldvermutung, die für jeden weißen Mann als potentiellem Täter gilt, nicht mehr leben zu wollen.

      Die Fage, welche Gesellschaft vitaler ist und daher die andere (man ist fast geneigt, gottseindank zu sagen) verdrängen, auslöschen wird, erübrigt sich...

    • pressburger

      Afghanen sind am liebsten unter sich. Können ihre Stammesbräuche ungehindert ausleben.

  37. Cotopaxi

    Ohne gute Beziehungen zu ATIB, sprich zur türkischen Regierung, wartet man im Roten Wien ewig auf eine Gemeindewohnung.

    Do ut des: geschenkte Staatsbürgerschaft + Gemeindewohnung gegen Wählerstimmen.

    Noch funktioniert dieser Teufelspakt in Wien.



    • oberösi

      Der Teufelspakt in Wien "Stimme gegen Wohnung" funktioniert, seit der erste Gemeindebau errichtet wurde. Ist ja schließlich auch Ziel und Zweck des "sozialen" Wohnbaus, einerlei, ob schwarzes oder rotes Bundesland oder Genossenschaft.

      In keinem Bereich der österreichischen Gesellschaft herrschen wahrscheinlich derart ochlokratische Strukturen, sowohl bei Vergabe der Wohnungen, vor allem aber Bestellung der Funktionäre von Genossenschaften.

      Martin Graf ist seit jeher einer der wenigen, der auf diese Zustände hinwies.

      Was dazu geführt hat, daß Demokratieschützer seine Kinder auf dem Schulhof bedroht und ihm regelmäßig die Haustür mit Fäkalien beschmiert haben.

      Hoch lebe Österreich!

    • Cotopaxi

      Es gab in wien aber auch Wahlsprengel mit Gemeinebauten, in denen die FPÖ vor der SPÖ lag. Aber nur einmal, danach wurden diese Gemeindebauten von der Gemeinde Wien mit wahlberechtigten Orientalen überflutet.

    • HDW

      Die Erhebung Wiens zum Bundesland 1920 ermöglichte die bolschewistische Enteignungspolitik des "Wiener Ziegels" durch das "Rote Wien" dessen verheerende Konsequenzen dann Verarmung des Mittelstandes, Arisierungen, Ablösenwucher und Verfall der Altbausubstanz waren. Teilweise durch Rückabwicklung mittels Dachausbau plus Parefizierung gestoppt (Abg. Hauser aber auch GR. Mayer) Aber der machiavellistische Machterhalt der wiener SP durch die parteiliche Vergabe steuerfinanzierter Wohnungen ist für sie konstituierend, solange es ihr gelingt 45% korrupter Bevölkerung heranzuziehen. Derzeit wieder durch einen DDR geschulten BM der zum Bruch von privaten Mietverträgen aufruft. Als "Mietenfuchs"!

  38. Postdirektor

    Unsere Diktatur ist die Feigheitsdiktatur, die heimtückische, die manipulative. Sie schikaniert die Friedlichen, die Fleißigen, die Ehrlichen, die selbst denken Wollenden, aber sie rührt die Aggressiven, die Betrüger, die Schwindler nicht an.



  39. Peter Kurz

    Sebastian Kurz stellt sich der islamistischen Aggression in den Weg!

    Indem er eine radikal linke Muslimin zur Justizministerin machte.
    Indem er patriotische NGOs als "widerlich" bezeichnet.
    Indem er einen Innenminister einsetzte, der zwar mit voller Staatsgewalt gegen regierungskritische Demonstranten vorgeht aber unsere Grenzen ungeschützt (gegen zig-tausende Invasoren) lässt. Und natürlich hat Nehammer dann keine Zeit mehr, sich um Terroristen zu kümmern, die in Wien dann Leute töten.

    Bravo an unseren Blender und Täuscher Bundeskanzler Kurz.

    PS:
    Nicht zu vergessen der linken Politaktivist Othmar Karas, der die ÖVP in der EU vertritt.



    • Ingrid Bittner

      @Peter Kurz: IM Nehammer muss auch Zeit aufwenden die Gier seiner Ehefrau und ihres Anwalts zu verteidigen. Das ist doch bloß wieder die schreckliche FPÖ, die einen Zusammenhang zwischen seinem Amt und der GEldgier der Ehefrau samt Anwalt - der bekanntlich ja Verfassungsrichter auf einem FPÖ-Ticket ist - sieht.
      Wie kann man nur!!

    • pressburger

      Genau so hat das Kurz geplant. Voll gelungen.

  40. Josef Maierhofer

    Für die 'westlichen' und transatlantischen Ideologisierten hat Russland ein 'Todfeind' zu sein und China, auch eine 'Diktatur' im westlichen Sinn, ebenso.

    Dass diese aber den degenerierten und morbiden Westen längst überholt haben und sogar noch gegen den Islamismus auftreten, ist nur allzu logisch, wenn eben dieser Westen im Bergriff ist, 'wegzusterben'.

    Ja, die Amis sehen mit Biden alt aus, die Europäer mit ihren Corona- und sonstigen Diktaturen heucheln 'Demokratie' und sehen nicht mehr alt aus, sie werden gerade beiseite geschafft, genauer, sie schaffen sich gerade selbst ab, sie sind ja die 'Guten' und die Medien schreiben das auch so. So 'gut' sind die EU-Europäer, dass sie sich und ihre Kinder auf dem Altar der Dummheit, Gutmenschlichkeit und des (Un)Wohlstandes opfern und damit hoffen die 'Klima-, Gender- und sonstwas' - Götter gnädig zu stimmen .... ... Kinder machen lohnt sich nicht mehr .... .... bis zum finalen Blackout, bzw. der 'demokratischen' Übergabe an den Islamismus.

    Aber es ist nicht nur Afghanistan und Nordafrika, es ist auch der ganze Kaukasus, der unter den Islamisten und ihren geplanten, verdeckten und offenen Genoziden leidet, federführend im Kaukasus dabei die Türkei und Aserbaidschan, die dabei sind, die dort bereits seit 3000 Jahren ansässigen, und seit 2000 Jahren christlichen, und noch dort verbliebenen Armenier auszulöschen, Araratgebiet, Westarmenien, erst kürzlich Berg-Karrabach, auch das heutige Aserbaidschan war einmal armenisch, hat man ihnen schon längt weggenommen, die Armenier dort verjagt oder ermordet. Frankreich hat als einziges Land da Hilfe zugesagt, USA das 'übliche' unverbindliche 'Unterstützungsgewäsch', weil einige Armenischstämmige im US Senat sitzen. 10 Millionen Armenier leben in der Welt, 2 Millionen in den verblieben armensichen Gebieten. Der Rest der Welt schaut weg. Russland hat das Gebiet 'unter seine Fittiche' genommen um das Ärgste zu verhindern, tut das aber ganz sicher nicht gratis und selbstlos, zumal ja Aserbaidschan wegen seiner Ölvorkommen ein 'Freund' Russlands ist, aber ein Todfeind Armeniens, wie die bereits wieder aufflammenden Grenzkonflikte zeigen. Die Welt schaut verständnislos weg, wie damals 1915.

    Das ist die wahre Fratze des Islamismus und die Angst vor ihm.

    Feigheit, Selbstverleugnung, Gutmenschlichkeit und vom Wohlstand völlig degenerierte Unfähigkeit sind typisch europäische Attribute, die halt Russen und Chinesen nicht aufweisen. Europa muss man nicht mehr bekriegen, man muss nur warten, die schaffen sich selbst ab. Ideologie ist dabei ein wichtiges Transportmittel.

    Ich frage mich inzwischen, ob es nicht tatsächlich in der russischen Diktatur mehr Freiheit und wirtschaftliche Entfaltungsmöglichkeit gibt als bei uns. Aber die 2 Freunde, einer in Gorki, einer in Kiew, die ich dort habe, liefern natürlich kein repräsentatives Bild.

    Wenn ich mich hier in Wien so umschaue, so kommt mir die ganze Stadt vor wie ein riesiger Misthaufen voll von Mistfliegen, die am 'Sozialtopf' kleben und auf ihre 'Rechte' pochen, bzw. in den Amtsstuben mit Messern drohen. Wenn ich dann unser Militär betrachte und den 'Grenzschutz' und das Getue mit der Überführung der Aufgegriffenen in das 'Wohlstandsparadies' (für uns der 'Unwohlstand') so muss ich feststellen, es gibt nichts mehr, was die Selbstabschaffung Österreichs stoppen kann. Die gutmenschliche Bevölkerung ? Die schaut weg. Die ferngesteuerte Politik ? Die schaut weg. Die Justiz ? Die hilft den Eindringlingen und verurteilt die Patrioten. Die Medien manipulieren.

    Eine Kolonne mit, sagen wir, 20 000 feindlichen Fahrzeugen fährt ungebremst von einer Grenze Österreichs zur anderen, und kann sogar vertuscht werden, weil alle wegschauen .... ... oder maximal nur selektiv hinschauen, um sofort wieder wegzuschauen. Genauso, wie 2 Jahre lang die NATO-Truppen ungehindert durch das neutrale Österreich in die Ukraine gefahren sind per Bahn, LKW und Flugzeug. Medien, Politik, Justiz haben weggeschaut. Die Bevölkerung, die das gesehen hat, hat weggeschaut oder wurde eben als Nazi und Patriot und Spinner bezeichnet ...

    Jetzt kommen halt die Chinesen offensiv, die Russen nur in ihren Grenzgebieten defensiv, in dieses Vakuum.



    • Josef Maierhofer

      Europa bleibt für die Islamisten.

    • Brigitte Kashofer

      "Für die 'westlichen' und transatlantischen Ideologisierten hat Russland ein 'Todfeind' zu sein und China, auch eine 'Diktatur' im westlichen Sinn, ebenso."
      Bei China erlebe ich das anders. Vor einigen Wochen erschien doch im ORF mehrmals hintereinander die Jubelsendung über 100 Jahre Kommunismus in China - ohne ein Sterbenswörtchen der Kritik!

    • Josef Maierhofer

      @ Brigitte Kashofer

      Ja, der ORF ist 'vordergründig', weil der Hintergrund kriminell manipulativ ist, leider.

    • HDW

      Sowohl die Bolschewikenpest wie den Jihad verdanken wir dem "Deutschen Griff nach der Weltmacht" Auch beim Völkermord der Armenier haben sie mitgemacht, sowie beim todbringenden Bonapartismus. Immer den heuchlerischen "Deutschen Idealismus" im Sinn. Also, nichts Neues unter der Sonne in Europa. Kein Wunder, dass Orban die Uni des Bellenfreundes Soros, durch eine chinesische Uni auf Shanghai Niveau ersetzt. Putin und Oban haben eben ein europäisches Geschichtsbewusstsein. Nicht die Obama-Benelux-DDR-LGBT Charakterlosigket der EU Quotenfrauen Merkel und Leyen.

  41. pressburger

    Gelungene Zusammenfassung der Bedrohung, leider mit leicht verschobener Optik.
    Die Bedrohung geht vom Islam aus, dass ist aber nichts neues. Der Islam, hat seit den Zeiten des Propheten Mohammed immer wieder Vorstösse in Richtung Norden und Westen unternommen.
    Bis jetzt, wurden die islamischen Vorstösse, immer zurückgeschlagen.
    1683 hatte der Islam keine Unterstützer im belagerten Wien. 2021 ist Wien nicht belagert, sondern vom Islam infiltriert.
    Der Islam, als solches ist eine Bedrohung, wäre ohne Verräter in den eigenen Reihen, ohne Probleme in seinen angestammten Grenzen zu halten.
    Die Mohammedaner sollen in ihren Stammesgebieten ihre Bräuche, Frauen steinigen, Köpfen, vergewaltigen, weiter pflegen.
    Der Westen, insbesondere die USA haben, in ihrer abgrundtiefen Ignoranz, beschlossen, die islamischen Staaten zu missionieren, zu Demokratie, der einzig wahren Lehre, zu bekehren.
    Der Westen, die völlig verrottete Gesellschaft, die sich längst von den Prinzipien der Demokratie verabschiedet hat, will ausgerechnet den gläubigen Moslems, Demokratie unterjubeln.
    Das, mit dem Export der Demokratie war nicht ernst gemeint. Es ging einzig darum, wieder ein mal Krieg zu führen.
    Das eigentliche Problem, sind die Politiker, die Linken und die Grünen, die sich die Islamisierung unserer Gesellschaft, zum Ziel gemacht haben.
    Warum diese Politiker, vom Kaliber Kurz oder Merkel, die Islamisierung wollen, haben sie aus nahe liegenden Gründen nicht erklärt. Merkel und Kurz müssten zugeben, würden sie ausnahmsweise nicht lügen, dass sie Mohammedaner als Hilfstruppen zu Erhaltung ihrer Macht im Land haben wollen.
    Das ganze Geschwafel von Humanität, usw. ist ein einziger Betrug. Die Massen glauben das, heissen ihre Feinde willkommen, werden die Verursacher der islamischen Flut, wieder wählen.
    Damit schliesst sich der Teufelskreis.
    Die Reste der Freiheit, sind im Würgegriff von drei Seiten.
    Islam, Pandemie, Klima. Alles Konstrukte, die wir dem Primat der Politik verdanken.
    Rettung aus der islamischen Umklammerung, kann nur die Orthodoxie und Russland bieten. Erfreulich, dass auf diese Tatsache im Leitartikel hingewiesen wurde.
    Pro domo, innenpolitisch, ist der einzige Politiker, der gegen die Islamisierung auftritt, Herbert Kickl. Wird nicht erwähnt.
    Mit Kurz ist die Islamisierung in einigen Jahren eine Tatsache.
    Keine gute Nachricht für die, die den Wiederholten Impfungen und den lebensfeindlichen Erlassen der Grünen, zum Trotz, noch am Leben sein werden.
    Aber die Wähler wollen es so. Vox populi, vox dei.



    • Whippet

      Ihrem großartigen Beitrag ist nichts hinzuzufügen! Eigentlich sollte man nachher ein Beruhigungsmittel einnehmen.
      *********************!

    • Henoch 1

      Bravo!
      *********************

    • pressburger

      @Wippet
      Lieber, einen Grünen Veltliner aus dem Weinviertel.

    • Riese35

      Demokratieexport in islamische Länder bedeutet Auspeitschen, Steinigen, Köpfen, Knabenlese und Sklaverei. Denn Demokratie ist die Diktatur der Mehrheit über die Minderheit, und eine islamische Mehrheit, die sich an der "Religion" des Islam und dem Vorbild des "Propheten" orientiert, hat eben das zur Folge.

      Solange die axiomatische Behauptung, der Islam sei (nur) eine Religion, hingenommen und nicht hinterfragt wird, wie weit der Islam in seinem Wesen nicht untrennbar auch eine weltliche Herrschaftsideologie ist, die sich am Vorbild des "Propheten" orientiert, wird sich daran nichts ändern.

      Diese Entwicklung der Demokratisierung kann man sehr gut am Beispiel der Türkei beobachten.

    • Riese35

      War Lepanto, das sich heuer am 7. Oktober, dem Rosenkranzfest, zum 450. Male jährt, ein Wendepunkt, so fand mit der Aufnahme der Türkei in den Kreise der EUdSSR-Beitrittskandidaten und dem von Brüssel erzeugten Demokratisierungsdruck die Wende zurück in die Zeit vor Lepanto, d.h. die Zeit der erfolgreichen osmanischen Eroberungszüge Richtung Europa statt.

      Es hat ja einen Grund, warum heute das Rosenkranzfest eingeengt und umgedeutet und dessen eigentliche Bedeutung weitgehend verschwiegen wird. Stand damals der römische Papst an der Spitze der Abwehr, so steht er seit dem 2. Vatikanischen Konzil, in dem der Islam relativiert und hochgejubelt wird, auf der Gegenseite.

    • pressburger

      @Riese 35
      Der Islam ist eine Staatsideologie. Eine Ideologie die von einem Krieger ausgerufen wurde. Deswegen eine Ideologie des Hasses, der Gewalt, der Unterdrückung, hauptsächlich eine Ideologie der Eroberung, der Unterwerfung.

  42. Abaelaard

    Na jedenfalls brennt der Hut schon ganz gewaltig wenn der Blogmaster den Russen sogar die Übernahme der Krim nachsieht weil sie sich gewiß effizient gegen den Islam wehren.

    Die wichtige Frage wem am ehesten Widerstand gegen den moslemischen Terror im Inneren zuzutrauen ist, lässt er aber wohlweislich aus weil er bei der Beantwortung dieser Frage unweigerlich bei FP und Kickl landen müßte.

    Für diese Partei MUSS das das Kernthema sein und bleiben. Auf türkis-schwarz ist kein Verlass seit einer ihrer Funktionäre am Tag nach der Entmachtung Kickls stolz und freudig eigenhändig entsprechende Hinweistafeln entfernt hat. wie blöd muss man sein um in dieser Partei ein höheres Amt zu ergattern.

    womit wir wieder zu Kickl zurück kehren müssen ob es AU passt oder nicht



    • pressburger

      Es wird immer schwerer, an den diversen Bedrohungen, mit geschlossenen Augen vorbei zu gehen.

  43. sokrates9

    Halte es für genial dass Nehammer jetzt die Grenzen intensiv kontrolliert. Jetzt werden alle Flüchtlinge die nach Deutschland, schweden wollen aufgehalten und gezwungen in Österreich um Asyl anzusuchen! Bravo Kurz / Nehammer. Warum zahlt man ab morgen nicht alle Schutzbedürfzogen kein Bargeld sondern nur mehr Essensgutscheine aus? Sodort würde Attraktivität Österreichs dramatisch fallen...



    • pressburger

      Für das Geld was die "Flüchtlinge" bis jetzt gekostet haben, hätte man eine Mauer entlang der Grenzen bauen können.
      Ungarn hat bewiesen, dass es möglich ist die Grenzen für Pseudoasylanten, für Wirtschaftsflüchtlinge dicht zu machen. Dafür hat sich Ungarn, die Ausgaben, für die all inclusive Versorgung der Eindringlinge, erspart.

    • Henoch 1

      Beide **********************

    • Torres (kein Partner)

      @pressburger
      Hinzuzufügen wäre, dass Ungarn mit dem dadurch ersparten Geld die Familien massiv fördert, und zwar die traditionellen, also Vater (Mann), Mutter (Frau) und (möglichst viele) Kind(er). Damit ist Orban zum Erzfeind der migranten- und schwulenfreundlichen EU geworden.

  44. Tyche

    Ach Gott, wie wurden damals, anno 2015, die Warner, die vor dem unkontrollierbaren, unüberschaubaren Masenzustrom wildfremder Menschen aus anderen Kulturen, die ins Schlaraffenland einzogen, geächtet! Sie wurden als Rechtsradikale, Fremdenhasser und Verschwörungstheoretiker beschimpft, diffamiert und ausgegrenzt! Man traute sich damals, im 15er Jahr ja schon nichts mehr zu sagen, bzw. überlegte, wo und wann man seine Meinung kundtat!

    Und heute?

    Heute warnen dieselben Menschen, die mitdenken, die sehenden Auges durch die Welt gehen, vor den neuartigen, mRNA Gen Manipulations Spritzen!
    Diese wurden innerhalb eines Jahres, also in Rekordzeit entwickelt (nicht die Technologie an sich, aber die spezifisch auf Covid 19 zugeschusterten Gen Spritzen), und es konnte innerhalb dieser Zeit keiner vorhersagen ob sie wirken, wie sie wirken, was sie im Körper bewirken, Impfschäden, Todesschäden, Langzeitfolgen usw., usw.! Man wusste absolut nichts!
    Und wieder werden die Warner als Verschwörungstheoretiker ins rechte Eck geschoben, diffamiert, ausgegrenzt!

    Und wieder werden langsam die "üblen" Therorien zu Wahrheiten!

    Servus TV Nachrichten gestern Abend - streambar, falls sich Dr. Unterberger über den Stand des Wissen bezüglich der Wirksamkeit der Gen Spritze informieren möchte?



    • pressburger

      Wiederhole mich, aus Verschwörungstheorien werden Fakten.

    • Henoch 1
    • eupraxie

      Für die gesellschaftliche Entwicklung in der EU halte ich die Islamisierung trotzdem für das Problematischere.

    • Tyche

      Eupraxie:
      Wenn der Großteil der Geimpften diese so halbwegs gut übersteht, dann ja!

  45. MizziKazz

    bitte, wer einen guten Magen hat, soll sich mal folgenden Leitartikel auf Krone online durchlesen. Zwischen prustendem Gelächter und kopfschüttelndem Unfassbar reicht die Bandbreite, während des Lesens. Mainstream vom Feinsten und gefährlich für die Demokratie. hier der link: https://www.krone.at/2473557
    hi



    • Ella (keine Partnerin)

      Ein Leserkommentar dazu:
      "
      vor 4 Minuten
      Ob er selbst diesen Unsinn glaubt, den er hier verzapft?
      Und zur Impfung: Meine Freundin hat mich gestern angerufen (Krankenschwester). Auf meine Frage hin, wie es ihr geht war die Antwort, „Ich bin in Quarantäne, da K1.“
      Angesteckt hat sie sich bei einer 2 fach geimpften Kollegin, die erkrankt ist und der ich baldige Besserung wünsche."

      ....

    • Ella (keine Partnerin)

      Jetzt lügen sie das Faktum, das Geimpfte ansteckend sind, klein und hussen gegen Ungeimpfte.

      In Kroatien gab es eine große Party mit vielen Österreichern. Sie alle erfüllten die 3G Regeln. Geimpfte waren auch dabei. Da wurden viele angesteckt. Von wem wohl?

    • Gerald

      Danke für den Link. Vollkommen verrückt. Man sollte wirklich untersuchen, ob "irrationale Angstzustände" und "Panikattacken" nicht eine häufige Nebenwirkung der CoVid-Impfstoffe sind, denn das Einzige was da "jenseitig" ist, ist das Geschwafle des "Top-Infektiologen". Dem sollte man empfehlen einmal in seinem Küchenschrank die Kaffeetassen nachzuzählen, denn die sind sicher nicht vollzählig.

    • pressburger

      @Ella
      was heisst angesteckt ? Sind die Betroffenen, bettlägerig mit hohem Fieber, oder sind sie Opfer des PCR "Tests" geworden.

      Die Foto Montage ist propagandistisch hervorragend gestaltet. Behauptet, junge Leute werden vom Boandlkramer, in der Blüte ihres Lebens, dahingerafft

    • Templer

      Ein Hetz- und Panikbeitrag in reinster Form vom Benklo- Furz Schandblatt....

    • Gallenstein

      Dieser Herr Thalhammer ist kein Experte, sondern entweder ein Mitspieler oder ein unbedarfter Dummkopf.

    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, Pressburger, man muss sagen "angesteckt". Due sind sicher nicht krank.

    • Henoch 1

      Ich sehe es als Kompliment, von diesem Nuttenblatt gesperrt zu sein !

    • pressburger

      @Ella
      Zustimmung

  46. Templer

    Von hinten begonnen:
    50.000 weitgehend gegen Covid wirkungslosen Impfdosen, von den 40 Mio. Dosen, die Kurz aus Steuergeldern bestellt hat sei human?
    Es ist mehr die einkleiner Teil der Umsetzung des Auftrages, den Kurz in den USA erhalten hat, die ganze Weltbevölkerung einer mRNA Behandlung zu unterziehen.
    Nun zu den Diktaturen in Nordafrika.
    Diese hat es schon gegeben, bis sie von den Amerikanern als Achse des Bösen nach 9/11 weggebombt wurden und die Massenwanderung nach Europa auslösten.
    Hussein und Gaddafi haben prophezeit, dass die Stabilität in diesen Regionen beendet sein wird.
    Wie recht sie hatten.
    Jahre später haben wir nun Millionen Kulturbereicherer in unseren Sozialnetzen hängen und dürfen nicht mal mehr Schwerverbrecher abschieben.
    Es genügt ein Fingerschnipp von Erdowahn und die wichtigsten EU Städte brennen.



    • Henoch 1

      *********************
      Unterschreibe jedes Wort ! Die „Tante“ Clinton hätte ich noch dazu erwähnt.

    • Gerald

      Als ob Tunesien diese 50.000 Impfdosen noch dringend braucht.
      Seit 2 Wochen fallen die Infektionszahlen wieder ebenso steil, wie sie zuvor gestiegen sind:
      https://www.google.com/search?q=covid+tunesien

      Bei einem Durchimpfungsgrad von 7%. Gleich wie zuvor in Indien. Auch da ist bei einem Durchimpfungsgrad von 2,5% die CoVid-Welle schlagartig wieder zusammengebrochen. Delta scheint sehr infektiös zu sein (steiler Anstieg), aber umso schneller bricht die Welle dann wieder zusammen.

    • Templer

      @Gerald
      Bei der Verteilung und Verabreichung der mRNA Dosen geht es nicht um die Bekämpfung von SARS COV 2 sondern um die Reduktion der Bevölkerung.
      Zugegeben ein kleiner Beitrag von KURZ um unser Geld.

    • unmaskiert

      Templer
      ++++++++++++++
      ++++++++++++++
      Stimmt leider jedes Wort ihres Beitrags!

    • Gerald

      @Templer
      Soweit ich es mitbekommen habe, spendiert Kurz 50.000 Impfdosen von Astra-Zeneca. Also keine mRNA Impfstoffe.

  47. MizziKazz

    aha - politische gegner rauswerfen und mit eigenen Leuten besetzen nennt dr. U einen Putsch. Wie nennt man dann das, was die Merkel in den letzten Jahren betrieben hat? Im Operettenstaat Österreich setzt man ein bisschen mehr auf Theaterdonner zwischen grün und schwarz, wobei vermutlich ein paar Leutchen meinen, das Theater sei tiefster Ernst. Aber spätestens seit die, angeblich den Kurz so verfolgende, Grüne Zadic dem Kurz erlaubt, sich seinen Richter auszusuchen, spätestens seit da sollte klar sein, dass die zwei packeln und nicht wirklich Gegner sind. Wenn Kurz so tut, als wäre er gegen Migration, dann ist das Theaterdonner und dient der Vernebelung, damit die Grünen weiterhin grün wählen und meinen, sie bewirkten was und die Schwarzen schwarz bleiben, weil sie meinen, sie bewirkten was. In Wirklichkeit ist der Kurz der illegalen Zuwanderung sehr grün. Gleich funktioniert es mit allen anderen angeblichen Streitpunkten auch. Vielleicht meint ein Steinkellner in OÖ noch, dass er gegen Grün arbeitet, aber sein Chef färbt sich schon mal türkis (blau und grün) ein, damit er im Amt mit dem Schwarzen bleiben kann. Ziel von Grün und Schwarz und Türkis? Der brüsseler Einheitsstaat mit ihnen, als glühende Europäer vorne dran.



  48. Antonia Feretti

    Europa ist zu feige, oder vielleicht auch gar nicht mehr fähig, zu bewerten! Ja, man muss auch in der Lage sein, zu werten! Selbstverständlich mit offenen Augen und Verstand!
    Stattdessen üben sich EU-Granden und Medien in oberflächlichem Moralismus und gekünstelter Empörung!



    • pressburger

      Es geht um Werte. Welche Werte vertritt eigentlich die EU ?
      Betrug und Lügen, sind keine Werte.

  49. Ella (keine Partnerin)

    Europa ist nicht die EU. Die EU sagt, der Islam gehört zu Europa. Das sind neben der Förderung der Schwulen ihre Werte. Also auch der Islamismus. Mit der gezielten Förderung der gesetzwidrigen Zuwanderung von islamistischen Scheinflüchtlingen und der Vertuschung ihrer Straftaten will man den Prozess beschleunigen. Haupttreibende sind wieder mal die Schwartzen gewesen. Kurz sagt ja nur, dass er gegen Islamismus ist. Er handelt aber konträr. Ist irgendwo ein islamischer Anschlag oder ein grausamer Kindermord, dann jagt Nehammer im Anschluss "Rechtsextreme", die sich dadurch kennzeichnen, dass sie im Wahlkampf Hitlerbärtchen und Hakenkreuze auf FPÖ-Plakate malen.



    • MizziKazz

      liebe Ella, dieser Nehammer war ja noch nie ein Sympathieträger, aber er wird immer noch unsympatischer. Ein Widerling - o je, jetzt werd ich wohl wieder zensuriert. Ich denke, meine Reichweite im blog wurde eh schon eingeschränkt.

    • Ella (keine Partnerin)

      Und seine Frau passt auch gut zu ihm ...

    • Henoch 1

      Nicht nur Nehammer, die ganze Regierung sind Pestzecken !

    • Cotopaxi

      Nehammers Rechtsextreme sind in der Regel harmlose Waffennarren, die seine NESTAPO im Bedarfsfall aus der Schublade holt.

  50. Ella (keine Partnerin)

    Warum die kleinen Betriebe am meisten in den Ruin getrieben wurden.

    https://www.wochenblick.at/der-great-reset-die-corona-krise-beruht-auf-machtinteressen-der-tech-giganten/

    Corona ist keine gesundheitliche Krise sondern eine Geldkrise. Zwecks digitaler Kontrolle strebt man digitale Währungen und mittels Impfpass digitalisierte Menschen an. Digitalisierung = totale Überwachung mit Hilfe von KI.

    "Wirtschaftswissenschafter Prof. Richard A. Werner zeichnet die Absichten der Zentralisierung des Geldsystems nach. Dezentrale Systeme bergen mehr Sicherheit und Effizienz. Die meisten Arbeitsplätze würden durch kleine Unternehmen bereitgestellt. Doch genau diese sollen durch den Great Reset zerschlagen werden. Ebendies geschah durch die Corona-Pandemie."

    Was das Symposium der Ärzte für Covid Ethik noch hervorbrachte, findet sich zusammengefasst in mehreren Artikeln auf wochenblick.at



    • Ella (keine Partnerin)

      Patrick Wood: "Hauptziel ist die Zerstörung des Wirtschaftssystems, wie wir es seit 150 Jahren kennen und die totale Kontrolle."

    • Ella (keine Partnerin)

      Wie in der Sowjetunion:

      "Dr. Thomas Binder, ein Kardiologe und Intensivmediziner aus der Schweiz, erhielt eine Hausdurchsuchung, nachdem er sich kritisch zu Corona äußerte. Er wurde daraufhin sechs Tage in die Psychiatrie gesperrt. Er hatte 46.000 Follower auf Twitter, ehe sein Account gesperrt wurde.

      Es wurden auch in der Schweiz Behandlungen und Untersuchungen ausgesetzt. Man drohte mit überfüllten Intensivstationen, die vielen asymptomatischen Verläufe wurden nicht beachtet. Weil Dr. Binder das Corona-Narrativ massiv in Frage stellte und mit 20.000 Aufrufen viral ging, wurde er von einer Antiterroreinheit verhaftet.

      Nachdem man nichts strafrechtlich relevantes finden konnte erklärte man Dr. Binder als „Corona-Wahnsinnigen“. Er sei selbstgefährdend und so wurde er in eine Psychiatrie gesperrt."

    • Ella (keine Partnerin)

      Ein geimpfter Minusdäumeling ist auch schon da.

      Die Impfung greift laut vielen Ärzten auch stetig zersetzend unter anderem das Gehirn und den Herzmuskel an.

    • Cotopaxi

      angeblich macht die Coronaimpfung auch impotent.

    • Ella (keine Partnerin)

      Männer menstruieren nach dem zweiten Pieks ...

    • Ingrid Bittner

      https://www.nachrichten.at/oberoesterreich/wels/geimpft-und-infiziert-jung-buergermeister-hat-corona;art67,3435424

      So, und was schließen wir daraus? Die Impfung ist für den Hugo (entschuldigung liebe Hugos, das was ich schreiben wollte, geht leider nicht)!

      Impfung allein reicht nicht lt. Bürgermeister - er meint zusätzliches Testen sei unerlässlich. Na gut, hätte er nicht getestet, wär er nicht draufgekommen, dass er angeblich Corona hat.

      Und im Umkehrschluss wieder einmal gefragt, warum dann impfen?

    • Meinungsfreiheit

      Niemand, der vorher seine Steuern zahlte wurde in den Ruin getrieben.
      Im Gegenteil, es gab weit weniger Insolvenzen als in den Vorjahren.

    • Ella (keine Partnerin)

      Aber die stehen jetzt alle in der Kreide bei den Banken, die auch kein Geld haben. Verschuldung = Versklavung.

    • pressburger

      Zerschlagung der kleinen und mittleren Betriebe, bedeutet Enteignung, staatlich gelenkte Planwirtschaft,





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung