Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    26x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2016 13:20 - Hofer, Van der Bellen oder - ?

    Es darf wohl extra hervorgehoben werden: Vielen Dank, Herr Dr. Unterberger, zu Ihrer objektiven Stellungnahme zur BP-Wahl und zu Ihrem mutigen Eintreten für Norbert HOFER! Das zeugt von INNERER FREIHEIT.

    Ja, in Österreich bedarf es auch im 21. Jhdt. einer großen Portion MUTES, gegen den VERORDNETEN ZEITGEIST aufzutreten und nicht die bequeme, simple, UNGEFÄHRLICHE Version, nämlich den Opportunismus, zu wählen.

    Schande über die Buseks, Karas, Pluhars und Hellers und wie sie alle heißen mögen, diese Fähnchen im Wind!--- und nicht zuletzt über die RICHTER vom Schlage einer Frau GRISS, die plötzlich PARTEI ERGREIFEN! Schande über diese Pharisäer!

  2. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    25x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2016 09:06 - Vorne verlogene Mäßigungsaufrufe, hinten totalitär

    Van der Bellen wäre nicht einmal in die Stichwahl, geschweige denn in die Hofburg gekommen, hätte er OHNE pausenlose mediale SUGGESTION zur Unterstützung auskommen müssen.

    Van der Bellen wäre mit bestenfalls 12 % der Stimmen aus dem Rennen gewesen, denn außer den Grünen hätte ihn mit Sicherheit keiner gewählt.

    Van der Bellen als Bundespräsident ist das Resultat einer Politik, wie wir sie sonst nur von totalitären Staaten a la Nord-Korea, kennen, mit dem ja sein Vorgänger (der wurde übrigens auch bloß von unrühmlichen 30 % der Wahlberechtigten in die Hofburg gewählt!) so innige freundschaftliche Kontakte pflegt.

    Der wahre Sieger dieser Wahl ist Norbert HOFER, denn dieser hat seine Stimmen--- TROTZ massiver VERLEUMDUNGEN durch GESINNUNGS-KNECHTE!--- EHRLICH ERWORBEN, nämlich von Menschen, die sich NICHTS VORSCHREIBEN ließen, die FREI und FREIHEITLICH gewählt haben---ohne GEHIRNWÄSCHE und OHNE "GEGENGESCHÄFTE" zum Dank (Fr. Griss wird belohnt mit dem Amt des RH-Präsidenten!)!

    Hätte es einen FAIREN WAHLKAMPF gegeben, hieße der neue Präsident zweifellos Norbert HOFER.

    Van der Bellen in der Hofburg ist eine SCHANDE für die Österreicher und spricht allen Bestrebungen nach Freiheit HOHN!

    Möge Van der Bellen unter den LÜGEN, durch die er BP geworden ist, ordentlich zu leiden haben!

    PS: Zu all dieser Suggestion und Manipulation paßt haargenau der BETRUG mit WAHLKARTEN und BRIEFWAHL!

  3. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    22x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2016 17:43 - Ein knapper Vorsprung als Auftrag

    Dieses sehr matte Ergebnis---minimalster Sieg Van der Bellens!---verdanken wir neben der unermüdlichen HETZJAGD, die im ORF veranstaltet worden ist, den WEISZ- und NICHT-WÄHLERN!

    DANKE, daß ihr es möglich gemacht habt, daß ein kränklicher alter Mann, ein KOMMUNIST durch und durch "unser" neues Staatsoberhaupt werden kann!

    DANKE, ihr Weiß- und Nichtwähler, daß ihr mit eurer Laschheit, Gedankenlosigkeit und Überheblichkeit dazu beigetragen habt, daß die linke Schickeria nun weiß, daß sie genauso UNGESTÖRT weiterwurschteln kann wie bisher! Danke, Danke! SIE haben bekommen, was SIE ZUGELASSEN haben: Den ersten Kommunisten seit mehr als einem Vierteljahrhundert an der Spitze eines europäischen Staates.

    (Ich hoffe doch, daß ihr lauen Geschöpfe merkt, daß ich mir einen anderen als den verlogenen VdB an der Spitze unseres Landes vorgestellt habe.)

  4. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2016 14:05 - Lieber Lager als Eisenstangen

    Die tägliche Kulturbereicherung:

    " Plötzlich attackierte der 21- Jährige, der als Asylwerber rechtskräftig abgelehnt wurde und sich daher illegal in Österreich aufhielt, im Marktgebiet in der Brunnengasse nahe des Yppenplatzes vor dem Stand Nummer drei die 54- Jährige mit der massiven Eisenstange."

    "Seit dem Jahr 2010 war der junge Kenianer immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt geraten, etwa wegen Suchtmittelhandels oder Sachbeschädigung, allerdings auch wegen Gewaltdelikten. Erst im Vorjahr wurde gegen ihn wegen leichter Körperverletzung mit einer Eisenstange (!) ermittelt."

    Ich frage mich:

    1. Wenn dieser "mutmaßliche" Mörder jetzt 21 Jahre alt ist, dann war er bei seiner ILLEGALEN EINREISE im Jahr 2010 gerade einmal 15 Jahre alt! War er etwa auch ein gehätschelter, psychologisch betreuter "unbegleiteter Minderjähriger"?

    2. WOHER und WOZU nur haben diese ausländischen (moslemischen?) Verbrecher immer gleich eine Eisenstange bei der Hand?

    3. Gehen diese Kriminellen einfach mit einer 10kg-schweren Eisenstange unbemerkt spazieren?

    4. Wer trägt die Schuld, daß ein abgewiesener Asylwerber SECHS Jahre lang ILLEGAL in Ö sein Unwesen treiben kann?

    5. Wer wird dafür zur Verantwortung gezogen und dafür bestraft, daß dieser kriminelle Mohr bisher mit Samthandschuhen angefaßt worden ist und offensichtlich keinerlei Angst vor der österr. Justiz zu haben brauchte?

    Danke, ihr törichten Gutmenschen, das habt ihr uns eingebrockt! Hoffentlich werdet ihr in eurer bodenlosen Dummheit und Verantwortungslosigkeit nicht auch noch belohnt, damit ihr eurer ruinöses Gutmenschentum mit einem BP Van der Bellen fortsetzen könnt!

    Wer Van der Bellen in die Hofburg wählt, wählt uferlose Kriminalität!

  5. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Mai 2016 09:35 - Kern: Und wo sind Inhalte?

    Mit der neuen Staatssekretärin im Bundeskanzleramt, der Muselmanin Muna DUZDAR, hat KERN ein deutliches, fatales Signal für die autochthone Bevölkerung Österreichs gesetzt---jetzt wissen alle, wie der einstige ÖBB-CHEF Kern als BK die Weichen für unsere Zukunft stellen wird, nämlich Richtung ISLAMISIERUNG.

    Die Moslems werden dem neuen BK KERN ewig dankbar sein. Auch für seine Schlepperdienste.

    Van der BELLEN kann sich auch der Zustimmung der Moslems sicher sein:

    "Amtsbekannter Wiener Islamist wirbt für Alexander Van der Bellen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020796-Amtsbekannter-Wiener-Islamist-wirbt-fuer-Alexander-Van-der-Bellen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ein MOSLEM-FREUND als BK wird uns von den Sozis einfach vor die Nase gesetzt,

    einen MOSLEM-FREUND VdB als BP können wir noch VERHINDERN!

  6. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2016 10:22 - Der Schlepper als neuer Bundeskanzler?

    Ist es nicht erschütternd, wie die penetrante ORF-Gehirnwäsche den Österreichern das Denken abgewöhnt hat? Da wittern jetzt---71 Jahre nach der NS-Zeit!---in steigendem Maß Herr und Frau Österreicher überall gleich Nazis! Sie reagieren automatisch wie der Pawlow'sche Hund: Herr und Frau Österreicher sind darauf DRESSIERT, in JEDEM, der nicht links ist, einen NAZI zu erkennen.

    Und nun, wo die Linken bei Herrn und Frau Österreicher ziemlich ausgespielt haben, suggeriert der ORF den Leuten, HOFER sei ein Nazi und mit ihm die ganze FPÖ.

    Da werden geschichtlich völlig ahnungslose Leute interviewt, die brav das von sich geben, was man ihnen eingetrichtert hat, was man gerne hört: Einen NAZI kann man doch nicht zum BP wählen.

    Geht's noch PRIMITIVER und PERFIDER?

    In zwei Wochen werden wir ja sehen, ob Herr und Frau Österreicher wirklich so DUMM sind, auf die LÜGENPROPAGANDA des ORF hereinzufallen, oder ob sie sich doch ein Fünkchen Menschenkenntnis bewahrt haben. Zur Wahl steht ein verschlagener, "Heimatliebe" mimender linksextremer, gelangweilter, gesundheitlich schwer angeschlagener VdB, der niemandem in die Augen schauen kann und ein aufrechter, tatkräftiger, offener junger Mann, dessen einziger "Fehler" es ist, sich für unsere Heimat und uns Einheimische einzusetzen. Und HOFER kann den Menschen in die Augen schauen.

    PS: Macht sich der ORF nicht STRAFBAR, wenn er bei Umfragen auf der Straße die VERLEUMDUNGEN, Hofer sei ein Nazi, einfach gelten läßt (in Wahrheit hören will!)? Müßte nicht jemand KORRIGIERT werden, der Hofer so massiv verleumdet, der auf dieser obskuren Basis gegen Hofer HETZT?

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Mai 2016 13:20 - Kern: Und wo sind Inhalte?

    OT---aber stehen die internen Umfragen für VdB tatsächlich so schlecht, daß uns nicht nur jeden Tag neue "PROMINENTE" Van der Bellen-Fans serviert werden müssen, sondern daß nun auch Frau GRISS, der ich WORTBRÜCHIGKEIT eher nicht zugetraut hätte, sich nun doch---wider ihr Versprechen--- als VdB-WÄHLERIN offenbaren mußte???

    Ist dieses Theater mit den Wahlempfehlungen, das da aufgeführt wird, nicht zutiefst BLAMABEL für Van der Bellen? Braucht er SO VIELE FÜRSPRECHER, weil er selber nur wenige Leute anspricht?

    Norbert HOFER ist auf sich alleine gestellt, denn vom ORF wird nicht nur nicht für ihn geworben, nein, er wird ausschließlich massiv GEGEN IHN GEHETZT!

    Es wird spannend werden, ob sich die Leute vom ORF und der sogenannten "Elite" GÄNGELN lassen, oder ob sie mittlerweile gelernt haben, SELBER zu BEURTEILEN, WER FÜR die Österreicher steht und Norbert HOFER WÄHLEN.

  8. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Mai 2016 20:50 - Ein Ende des Schreckens

    Der ORF kann's nicht lassen, immer so ganz nebenbei seine VERSTECKTEN BOTSCHAFTEN unter die Leute zu bringen und damit die Meinung der gedankenlosen Menge zu MANIPULIEREN:

    Also sprach Herr DITTLBACHER, angesprochen auf das Durcheinander in der SPÖ, ausgelöst durch Faymanns Rücktritt und etwaige daraus resultierende Auswirkungen auf die kommende Wahl:

    "Die Unsicherheit im Lande steigt natürlich durch den Rücktritt eines Kanzlers, das könnte schon dem BERECHENBAREREN Kandidaten, und das wäre Van der Bellen, durchaus nützen, weil im Endeffekt doch alle lieber die Sicherheit als die Eskalation haben."

    Was soll uns dummen Österreichern dieser Satz vermitteln? Doch nichts anderes als die übliche (Gratis-)Werbung für EINEN Kandidaten, nämlich VdB!

    WIE Dittlbacher dazu kommt, VdB als den BERECHENBAREREN zu apostrophieren, ist mir ein Rätsel, es sei denn, Dittlbacher meint, man kenne ja VdB als GRÜNEN gut genug---ja, die Grünen kennen wir zur Genüge, aber wollen wir einen von ihnen als UHBP?

    Der stramm linke Dittlbacher SUGGERIERT den ORF-Konsumenten nicht mehr und nicht weniger, als daß Norbert HOFER NICHT berechenbar sei---das ist eine Hinterfotzigkeit par excellence!

    Noch ein Grund mehr, Norbert HOFER seine Stimme zu geben, damit die linke Niedertracht im ORF nicht auch noch belohnt wird---meinen Sie nicht auch!?!

  9. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Mai 2016 18:30 - Kerns Team: Gemischte Gefühle

    Ad MUNA DUZDAR---eine MUSELMANIN als neue Staatssekretärin im Bundeskanzleramt:

    Man sagt: "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber"

    Tja, dabei haben wir diese Muselmanin gar nicht selber gewählt (geschlachtet werden wir aber trotzdem werden), das taten die Sozis---aber keinesfalls in unserem Auftrag!
    Aber die Sozis wissen ja immer, was für das Stimmvieh gut ist.....

    Link: http://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/muslim-charity-islamic-relief-allah-is-great-posters-buses-islam-positive-light-a7019396.html - See more at: http://www.andreas-unterberger.at/2016/05/kerns-team-gemischte-gefhle/#sthash.8FmFRY36.dpuf

    DAS SAGT ALLES!

    "Muslim charity to put 'Allah is great' posters on buses to portray Islam in a positive light"

    Wann werden die ersten Busse mit der Aufschrift, man solle ALLAH PREISEN, auf den Straßen Wiens fahren?

    Frau MUNA DUZDAR wird das schon schaffen.

  10. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Mai 2016 09:46 - Kern und Underwood, Österreich und Russland

    Liebe FPÖ!

    In der Annahme, daß man in der FPÖ-Zentrale Unterbergers "Tagebuch" mitliest, erlaube ich mir eine Bemerkung:

    Es vergeht kein Tag, an dem im ORF nicht GEGEN Norbert HOFER ganz ungeniert GEHETZT wird---WARUM erwähnt Norbert HOFER diese fiese Tatsache nicht bei einem Interview oder in einer Diskussionsrunde vor laufender Kamera---und läßt nicht locker, bis eine "Erklärung" kommt?

    Die ORF-Konsumenten, zumindest die Schlichteren unter ihnen, lassen sich von dem massiven Aufgebot an VdB-Befürwortern beeinflussen und halten für bare Münze, was ihnen da als "Entscheidungshilfe" geboten wird.

    Die ORF-Konsumenten müssen VOR LAUFENDER KAMERA darauf hingewiesen ---und blamiert!---werden, WAS für eine Ungeheuerlichkeit diese OFFENE BEVORZUGUNG Van der Bellens durch den ORF, der immerhin auch von allen FPÖ- und HOFER-Befürwortern finanziert wird, darstellt. Jeder FPÖ-Sympathisant BEZAHLT immerhin mit seinen Zwangs-Gebühren diese FPÖ-, bzw. HOFER-HETZE des die Objektivität aufs gröbste verletzenden ORF mit!

    Es müssen die Schlichteren unter den ORF-Konsumenten EXPLIZIT darauf HINGEWIESEN werden, daß diese EINSEITIGKEIT, diese eindeutige Bevorzugung des GRÜNEN Kandidaten KEIN NATURGESETZ, sondern reine ORF-WILLKÜR ist.

    Die kostenlose SCHLEICH-WERBUNG für VdB, die Glorifizierung dieser Person und die gleichzeitige VERTEUFELUNG Norbert HOFERS ist EMPÖREND zum Quadrat!

    Norbert HOFER muß gewinnen!

    Mit freundlichen Grüßen von einer HOFER-Befürworterin!

  11. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Mai 2016 14:16 - Die Arbeiter und die Döblinger Regimenter

    Ach, was dürfen wir bösen, dummen HOFER-Wähler uns jetzt alles anhören an schwachsinnigem Geschwafel von den "arschknappen Siegern" der BP-Wahl!

    Sie beeilen sich jetzt zu BETEUERN, daß sie den (bösen, dummen) HOFER-Wählern die ÄNGSTE NEHMEN werden, vor allem vor den lieben hochintelligenten MOSLEMS, denen man halt ein bißchen Zeit lassen muß zum EINGEWÖHNEN, d.h., der eine oder die andere Österreicher/in wird halt noch dran glauben müssen---warum liegen auch überall 10kg-schwere Eisenstangen umher!

    Also, sie wollen uns "die Ängste nehmen"! Und das sollen wir bösen, dummen HOFER-Wähler einfach schlucken?

    Sie brauchen sich gar nicht zu bemühen, uns die ÄNGSTE zu NEHMEN---sie müssen die URSACHE, die GRÜNDE für diese berechtigten Ängste BESEITIGEN, d.h., alle, die hier um ASYL BETTELN, so schnell wie möglich ABZUSCHIEBEN! Daß dies NICHT geschehen wird, dafür sorgt schon VdB und sein Österreicher-feindlicher Anhang. Die FOLGE: Noch mehr Ausländer /Moslems werden hereingebeten von diesen Armleuchtern.

    ÄNGSTE NEHMEN kann man nicht durch gutes Zureden, wenn die Wurzeln für die Ängste nicht ERKANNT und BESEITIGT werden.

  12. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Mai 2016 10:43 - Der Wahlkampf der Unbeteiligten

    Als Bürger Österreichs müßte man doch erwarten können, daß das von ihm zwangsfinanzierte öffentlich-rechtliche Medium namens ORF ausschließlich OBJEKTIV berichtet, ganz besonders aber vor einer Wahl.

    Und was macht der ORF? Dort wird Partei für EINEN Kandidaten ergriffen und zwar auf die penetranteste Art und Weise. Das ist impertinent sondergleichen. Nicht nur, daß im ORF der eine Kandidat in den Himmel gehoben wird, nein, der andere Kandidat wird zudem verteufelt. Ist DAS die Aufgabe des ORF?

    Genauso stelle ich mir die Berichterstattung in der NS-Zeit vor; auch damals war alles gleichgeschaltet---man hatte den VOLKSEMPFÄNGER als PROPAGANDA-MEDIUM.

    Und nun versteigt sich der ORF dazu, 26 Jahre nach dem Zusammenbruch des Kommunismus ausgerechnet einem KOMMUNISTEN Van der BELLEN in die Hofburg zu verhelfen---mit den unlautersten Mitteln!

    ÖSTERREICH wäre somit das einzige europäische Land, das einen KOMMUNISTEN als STAATSOBERHAUPT bekäme!

    Ein KOMMUNIST als BP MUSS VERHINDERT werden---deshalb wählt jeder, dem unsere HEIMAT, unsere ZUKUNFT am Herzen liegt, Norbert HOFER!

    Nicht oder weiß wählen ist eine Stimme für VdB!

    X HOFER!

  13. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2016 10:28 - Hofer, Van der Bellen oder - ?

    ALLE, wirklich alle dürfen es und werden dafür auch noch regelmäßig dazu ermutigt, bejubelt und finanziell ordentlich gefördert! Alle? Ja, alle bis auf eine "Gruppe"---und diese wird nicht ermutigt, nicht bejubelt, nicht gefördert, sondern mit alttestamentarischem Haß verfolgt und gezwungen, ihre Wurzeln zu verschweigen und---noch schlimmer!--- sogar zu verleugnen: Jene Österreicher, die sich dem deutschen Kulturkreis* zugehörig fühlen. Ist doch eigenartig, oder etwa nicht?

    A.U. schreibt:

    " Das "deutsche Vaterland"

    Gewiss nicht mein Fall ist weiters Hofers Zugehörigkeit zu einer deutschnationalen Verbindung, in der das „deutsche Vaterland“ ständig gepriesen wird, Österreich jedoch nicht. Nur: Es gibt nicht das geringste Anzeichen, dass hinter dieser aus dem 19. Jahrhundert stammenden Tradition noch die geringste Intention eines neuen Anschlusses stehen würde. Es gibt ja auch genauso Österreicher, die Slowenien, Ungarn oder Kroatien als ihr Vaterland empfinden, ohne dass das ein Problem wäre."

    Danke, Hr. Dr. Unterberger, Sie haben die richtigen Worte gefunden!

    Norbert HOFER hat richtigerweise auf diese eigentlich völlig unnötige VORWURFSVOLLE Frage hin sehr gut gekontert. Er sagte sinngemäß, daß er seit eh und je im Burgenland mit mehreren Volksgruppen lebe, und jede von denen dürfe sich zu ihrer Volksgruppe, zu ihren Wurzeln ganz selbstverständlich bekennen: Die Kroaten, die Slowenen, die Ungarn, etc. Nur die seit vielen Generationen mit der Muttersprache Deutsch lebenden Österreicher nimmt man da aus. Dieses Verhalten ist dermaßen lächerlich, verkrampft und neurotisch, daß man lachen könnte, wäre es nicht so eine Perfidie!

    WAS genau ist es, das einen kroatischen, slowenischen, ungarischen, tschechischen, slowakischen, jüdischen etc. Österreicher BESSER oder WERTVOLLER macht als einen deutschen Österreicher?

    Was ist daran so VERWERFLICH, wenn sich ein Österreicher dazu bekennt, dem deutschen Kulturkreis anzugehören oder als Österreicher deutscher Nation bezeichnet?
    Warum darf der eine nicht, was allen anderen ganz selbstverständlich zugebilligt wird?

    Frau Stoisits etwa, eine "bekennende Österreicherin kroatischer Nation" darf sogar im Parlament in kroatischer Sprache die Kollegenschaft begrüßen! Wo bleibt da die GLEICHSTELLUNG?

    Die LANDESSPRACHE ist KEIN ZUFALL---die ist "organisch gewachsen".

    Auch die Bürger der französischen Schweiz fühlen sich als Franzosen---um nur eine Volksgruppe außerhalb Österreichs zu erwähnen. Wirft man ihnen das vor?

    PS: Sogar Kreisky fand sich dem deutschen Kulturkreis zugehörig und meinte einmal sinngemäß, er möchte nicht Goethe und Schiller als Ausländer betrachten müssen.

  14. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2016 21:41 - Wenn die schützende ORF-Hand fehlt

    MMn hatte VdB eine Heidenangst vor Szenen, wie sie ihm bei einer Presse-Konferenz passierten. Man konnte seine Angst vor so einer Blamage förmlich riechen, seine Anspannung war nicht zu übersehen. VdB redete sich um Kopf und Kragen.

    Eine Eigenheit, die alle GRÜNEN und sonstigen Linken kennzeichnet, nämlich den Gegner nie ausreden zu lassen, einfach weiterzureden, damit der andere nervös wird oder einfach vom Publikum nicht verstanden wird--- ist eine sehr unsympathische Charaktereigenschaft. Alles in allem ist dieser vorzeitig gealterte, sehr verschlagen wirkende heuchlerische "Professor" ein UNGEZOGENER FLEGEL und so gar nicht als BP geeignet.

    Am 1. Mai schrieb ich:

    Also, wer will, daß uns solche peinlichen Aussagen des Möchte-gern-Bundespräsidenten Van der Bellen erspart bleiben---das Video zeigt den "Staatsmann" Van der Bellen mit ziemlich kuriosen Behauptungen---der möge seine Vorliebe für einen Van der BELLEN doch noch rechtzeitig ÜBERDENKEN:

    https://youtu.be/n8LZyIbWtjg #sthash.ymIW6iFd.dpuf

    Würde ein FPÖ-Mann solche Peinlichkeiten von sich geben, wären "vertrottelt", "senil", "lächerlich" in sämtlichen Medien noch die harmlosesten Attribute!

    Finger weg von VdB, dem Wolf im Schafspelz!

  15. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2016 10:59 - Mitterlehner, Wehsely, Kurz und Noll

    OT---aber unter einem BK Kern wird sich da leider nichts ändern; was mit den Legionen an Illegalen in Ö passieren wird, sollte ein möglicher BP VdB (horribile dictu!!!) in die Hofburg einziehen, will ich mir gar nicht erst vorstellen:

    "Tausende abgelehnte Asylanten illegal in Österreich, aber Schubhaftzentrum Vordernberg steht leer"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020763-Tausende-abgelehnte-Asylanten-illegal-Oesterreich-aber-Schubhaftzentrum-Vordernberg?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Wenn sich die KULTURBEREICHERER gegenseitig die Schädel einschlagen, ist das deren Sache (die Folgekosten solcher Schlägereien müssen leider WIR zahlen!)---aber bitte nicht auf österreichischem Boden!

    https://www.unzensuriert.at/content/0020744-Sittenwaechter-zetteln-Wien-Pruegelei-und-verletzen-Trafikanten?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Wir lassen uns nicht lumpen, wenn es gilt, den Kinderreichtum (Geburten-Dschihad) der MOSLEMS zu finanzieren:

    "Arbeitsloses Familieneinkommen einer zehnköpfigen Asylantenfamilie in Steyr mehr als 5.000 Euro"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020745-Arbeitsloses-Familieneinkommen-einer-zehnkoepfigen-Asylantenfamilie-Steyr-mehr-als?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Das wird ein "heißer" Sommer werden:

    "Die Freibadsaison naht: Burkini für alle?"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020761-Die-Freibadsaison-naht-Burkini-fuer-alle?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  16. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2016 08:57 - Der Islam siegt und siegt

    Das bis vor kurzem als unmöglich Scheinende ist möglich geworden:

    Horribile dictu: Die erste der europäischen Hauptstädte, LONDON, bekommt einen MOSLEMISCHEN Bürgermeister.

    Damit ist der Damm gebrochen. Weitere Hauptstädte, weitere Länder werden folgen. Berlin als drittgrößte türkische Stadt wird folgen.

    Daß es so schnell vorangeht mit der Islamisierung Europas haben nicht einmal die größten Pessimisten befürchtet.

    Die MOSLEMS ZERSTÖREN UNS KAMPFLOS.

    Durch IHRE bloße EXISTENZ VERLIEREN WIR UNSERE LEBENSWEISE, unsere IDENTITÄT---WIR VERLIEREN ALLES und der ISLAM SIEGT.

    Europa wird innerhalb weniger Jahre ein grundlegend anderes Gesicht haben---die häßliche FRATZE des ISLAMS. London ist der Anfang.

  17. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Mai 2016 11:26 - Ein wichtiger Schritt zur Vernunft

    Das KOPFTUCH der Moslemfrauen und -mädchen IST nichts anderes als eine PROVOKATION uns Europäern und dem Christentum gegenüber.
    Es soll uns sagen: Seht her, ihr dummen Europäer, WIR Moslems SETZEN bei euch ALLES DURCH! Ihr kriecht vor uns im Staub, WIR BESTIMMEN die REGELN, es gilt UNSERE MOSLEMISCH geprägte HAUSORDNUNG.

    Wenn dann noch jemand mit dem wirklich saudummen Einwand kommt: "Meine Großmutter hat auch ein Kopftuch getragen", dann weiß man, was dahintersteckt: Die teuflische Freude am Untergang des christlich geprägten Abendlandes.

    Das MOSLEMISCHE KOPFTUCH IST PROVOKATION---nicht mehr und nicht weniger und bedeutet BESITZ-ERGREIFUNG! Wer das bezweifelt, ist entweder dumm oder bösartig.

  18. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2016 20:10 - Ein knapper Vorsprung als Auftrag

    Kaum ist der linxlinke VdB BP, spürt der ORF gleich noch mehr Aufwind und der widerliche Hans BÜRGER übt sich in PUBLIKUMS-BESCHIMPFUNG! Jedes Wort von ihm war eine einzige Sauerei.

    Daß den kleinen Stimmenvorsprung höchstwahrscheinlich zahllose DEMENTE in Alten- und Pflegeheimen und ein paar tausend moslemische Halb-Analphabeten ermöglicht haben, kratzt einen Hans BÜRGER nicht---für ihn sind ALLE VdB-Wähler HOCHINTELLIGENT!

  19. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2016 09:36 - Mitterlehner, Wehsely, Kurz und Noll

    A.U. schreibt:

    "6. ÖVP als Partei, die Demokratie ernst nimmt? Sie hat der – weltweit fast einmaligen – Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre zugestimmt, und die Forderung nach direkter Demokratie rasch wieder verräumt."

    Noch nie waren 16-Jährige geistig so unreif wie heute. Wie schnell in weniger satten Zeiten (von der Stunde 0 der Menschheit an bis in die 1950er-er Jahre hinein---von Kriegsjahren gar nicht erst zu reden!) Kinder zu REIFEN GEZWUNGEN waren, kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen. Ein Großteil der einst 16-Jährigen mußte in diesem Alter bereits zum kümmerlichen Familieneinkommen beitragen, in manchen Zeiten mußten sie Schützengräben ausheben und zusehen, wie ihre gleichaltrigen Freunde von Tieffliegern niedergemäht worden sind.

    Nur in einer Sache sind die heutigen 16-Jährigen ihren früheren Altersgenossen meilenweit voraus: Sie sind beinahe vom Kindergartenalter an bis ins kleinste Detail mit sämtlichen Sexpraktiken und allen Perversitäten vertraut, obwohl ihnen gerade für dieses Gebiet die geistige Reife fehlt.

    Daß WÄHLEN eine bestimmte geistige Reife erfordert, hat die ÖVP, als sie dieser linken Forderung nachgab, nicht bedacht! Zudem hätte man damals schon erkennen müssen, daß in der Schule bestenfalls LINKES, bis EXTREM LINKES GEDANKENGUT vermittelt wird. Der linke Zeitgeist hatte damals längst in den Schulen Einzug gehalten.

    Zudem hätte man damals auch bedenken müssen, daß ein Jugendlicher mit 16 Jahren ---MANGELS REIFE!---auch vom Gesetz her anders behandelt wird, wenn er eine kriminelle Tat begeht als ein 18-Jähriger.

    Wenn also ein 16-Jähriger für kriminelle Taten nicht ins Gefängnis kommt, weil er in so einem Fall als KIND gilt, warum soll er gleichzeitig mit 16 Jahren REIF genug sein, die Politik eines Landes mit seiner Stimme zu beeinflussen?
    Die Senkung des Wahlalters hatte für die ÖVP, die dieser unsinnigen Forderung der Linken nachgegeben hat, wahrscheinlich keinen einzigen 16-jährigen OVP-Wähler eingebracht.

    Die Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre war für die ÖVP nur nachteilig---wie sämtliche Forderungen der SPÖ/GRÜNEN, denen sie nach anfänglichem Zögern bereitwillig zugestimmt hat! Die ÖVP hätte schon lange aus Schaden klug werden können---hat sie aber nicht, und deshalb sind ihre Tage gezählt.

    Der langen Rede kurzer Sinn: Wer nicht strafmündig ist, ist auch nicht mündig genug, zu wählen!

  20. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2016 14:25 - Der Triumph der Bürger

    Besonders freut mich, daß das ungeheure Engagement von Frau WALTRAUT KUPF von Erfolg gekrönt wird! ******************************************!

  21. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2016 18:54 - Der Mann ohne Eigenschaften

    Heute hat man x-mal die Gelegenheit, den hysterischen Warnungen des Herrn Van der Bellen vor einem BLAU EINGEFÄRBTEN Österreich lauschen zu können.

    Mich gruselt es heftig---aber nicht wegen einer möglichen BLAUFÄRBUNG Ös, sondern deshalb, weil mit einem VdB als BP Ö schlagartig nicht mehr NUR ROT (und ein bißchen SCHWARZ) eingefärbt werden würde, sondern ROT-GRÜN!

    In Wien ist diese Katastrophe ja schon eingetreten (arme Wiener, die nicht ROT, GRÜN oder SCHWARZ gewählt haben!)---zum großen Nachteil für die Wiener.

    Warum findet Van der BELLEN die Tatsache, daß Behörden durch die Bank ROT sind, nicht erwähnenswert und schrecklich?

    Bisher läuft nämlich in Ö alles so wie im folgenden Kommentar von A.U. in "Unzensuriert":

    "Wenn der rote ORF die rote Staatsanwaltschaft schützt, dann sind "die Behörden" schuld am Brunnenmarkt-Mord"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020731-Wenn-der-rote-ORF-die-rote-Staatsanwaltschaft-schuetzt-dann-sind-die-Behoerden?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Der ROTE ORF schützt die ROTE Staatsanwaltschaft---diese jeden normaldenkenden Bürger empörende Tatsache ficht den Ökobolschewisten Van der Bellen nicht ein bißchen an---je RÖTER, je LIEBER mit GRÜNER Beteiligung! Danke, Herr VdB, wir brauchen kein ROT-GRÜNES Österreich!

  22. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2016 11:15 - Der Islam siegt und siegt

    Seit die Wahl für den Bürgermeistersessel in London ein Moslem gewonnen hat, wundert mich gar nichts mehr. Europa hat sich aufgegeben. Der Schutzdamm ist gebrochen.

    Es ist ein Treppenwitz der Geschichte, daß ausgerechnet die Würdenträger der katholischen und evangelischen Kirche den Untergang des Christentums im Abendland und somit den Sieg des ISLAMS über das Christentum in Europa beharrlich vorantreiben!
    Die so schnell fortschreitende Islamisierung des christlich geprägten Abendlandes verdanken wir also nicht zuletzt Verrätern wie Schönborn, Landau, Chalupka und Co.

    PS: Wie angenehm für die pakistanischen KINDERSCHÄNDER in England, in ihrer Wahlheimat England einen Pakistani in so einem hohen Amt sitzen zu haben!

    "1.400 Mädchen von Pakistanis vergewaltigt, Behörden blieben untätig"

    https://www.unzensuriert.at/content/0018773-1400-Maedchen-von-Pakistanis-vergewaltigt-Behoerden-blieben-untaetig

  23. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2016 12:00 - Neuer Präsident, alte Regierung

    Es wurde hier schon mehrfach der Wunsch geäußert, Strache möge Hofer den Vortritt lassen und diesen zum FPÖ-Kanzler-Kandidaten aufbauen. Das entspräche auch meinem Wunsch. Ich fürchte nur, diese innere Größe von einem Mann zu erwarten, der die FPÖ, als diese nach Knittelfeld am Boden lag, zu einer Großpartei machte, ist halt etwas zu viel verlangt. Hofer wäre auf jeden Fall der bessere FPÖ-Kanzlerkandidat, aber meine Befürchtung ist, eine neue Spaltung der FPÖ wie in Knittelfeld könnte sich daraus ergeben---der WUNSCHTRAUM aller LINKEN!---und würde einen Riesenschaden anrichten! Aber: Kommt Zeit, kommt Rat!

  24. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Mai 2016 17:46 - Kerns Team: Gemischte Gefühle

    Am 14. Mai schrieb ich anläßlich der Bürgermeister-Wahl in LONDON, wo ja jetzt ein MOSLEM auf dem BM-Sessel sitzt:

    "OT---aber wer sich vorstellen möchte, wie es in einigen Jahren in den anderen europäischen Metropolen und auch in kleineren Städten zugehen wird, der möge sich einen Vorgeschmack gönnen: Unter der Rubrik SPANNEND werden Sie fündig! Nur so viel: Mit dem London, das wir alle kennen, hat das nicht das geringste mehr zu tun---mein Wunsch, noch einmal nach London zu reisen ist mir gründlich vergangen!

    Medium: Independent

    Großflächige islamische Werbeplakate auf Londoner Bussen - nur wenige Tage, nachdem die Stadt durch die Labour-Partei erstmals einen islamischen Bürgermeister bekommen hat. Der Skandal entsteht vor allem durch den Vergleich: Im Dezember war das Zeigen eines Werbespots in Londons Kinos verboten worden, mit dem die christliche Internetseite JustPray beworben werden sollte, die sich dafür einsetzt, daß die Briten mehr beten. Ganz zu schweigen von der Vorstellung, dass in einer Stadt in der islamischen Welt christliche Werbung affichiert werden dürfte.

    Link: http://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/muslim-charity-islamic-relief-allah-is-great-posters-buses-islam-positive-light-a7019396.html

    Ein Posten als Staatssekretärin im Bundeskanzleramt ist zwar nicht der Bürgermeister-Sessel einer Metropole wie London---aber dennoch schlimm genug: Ein VERSTÖRENDES SIGNAL ist es allemal. Und wir wissen aus leidvoller Erfahrung:

    Gibt man den MOSLEMS den KLEINEN FINGER, dann FORDERN (!!!) sie flugs die GANZE HAND!
    Wo einmal ein MOSLEM seinen Fuß in der Tür hat, kriegt man ihn nie mehr los.

    WEHRET den ANFÄNGEN!---Leider gilt dieser Ausspruch nur, wenn jemand den rechten Arm hoch hebt oder ---horribile dictu!---H. H. schreit. Da werden dann alle arlamiert: ZARA, DÖW und die sonstigen ANTIFA-Ästlöcher!

  25. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2016 10:50 - Die Lügen hinter der Staatsverschuldung

    OT---aber ist es nicht sehr seltsam, daß Van der BELLEN mit seinem "FLÜCHTLINGS-STATUS" so penetrant HAUSIEREN GEHT? Er war ein Säugling, als seine Eltern mit ihm von Wien nach Tirol vor dem russischen (kommunistischen) Bombenterror flohen---aus welchen Gründen er als 20-Jähriger dann dennoch die KOMMUNISTEN wählte, ist schwer zu begreifen .

    Was mich aber so empört an diesem "Flüchtlingskind" Van der Bellen: Im Zusammenhang mit WKII sind viele Millionen geflüchtet, wobei alleine die Heimatvertriebenen aus unseren ehemaligen Kronländern eine stattliche Zahl ausmachten---aber ein Van der Bellen, die GRÜNEN (seine politische Heimat nach den Kommunisten!) oder sonst jemand von den Linken hat jemals auch nur ein einziges Wort des echten Mitgefühls, des ehrlichen Bedauerns für die zahllosen tragischen Schicksale unserer damals so schwer getroffenen Mitbürger---die HEIMATVERTRIEBENEN---verlauten lassen.

    Und jetzt stellt sich ein Herr Van der Bellen hin und drückt auf die Tränendrüsen, vermischt Äpfel mit Birnen und tut so, als habe er, wie etwa die Siebenbürger, die Sudetendeutschen, die Untersteirer, usw. usw.usw., persönlich genauso zu leiden gehabt, die, im Unterschied zu ihm, die geliebte "Heimat seit Generationen", seit Jahrhunderten unter Zurücklassung von Hab und Gut, in Viehwaggons gepfercht, verlassen mußten.

    Nein, mit dem "Flüchtlingskind" Van der Bellen hab' ich kein Mitleid. Er hatte ---zumindest bisher---auch keinen Funken Mitleid mit den HEIMATVERTRIEBENEN gezeigt!

    Van der Bellen will mit dem "Flüchtlingskind" nichts anderes als eine Verbindung zu den heutigen sogenannten FLÜCHTLINGEN---der überwiegende Teil von ihnen Sozialschmarotzer!--- herstellen---das ist wiederum ein Vermischen von Kraut und Rüben.

    Und das HAUSIEREN mit seiner neu entdeckten HEIMATLIEBE ist nur noch peinlich.

    Van der Bellen, der Alt-68er, ist ein fauler Sack, der mit seiner linken Ideologie Karriere gemacht hat und im Herzen ein Kommunist geblieben ist, dazu noch falsch und verschlagen wirkt.

    Ein BP Van der Bellen möge uns---um Himmels Willen!---erspart bleiben. Noch so ein HEUCHLER und Intrigant nach Klestil und Fischer in der Hofburg wäre schwer zu verkraften.

  26. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2016 10:41 - Mitterlehner, Wehsely, Kurz und Noll

    Na, wenn der KERN so weitermurkst wie bei den ÖBB, wird in kürzester Zeit unser Schuldenberg höher und höher werden, denn mit dem verschwenderischen Ausgeben von Geld, das ihnen nicht gehört, sind alle SOZIS Weltmeister:

    Zuerst aber zum lange geplanten "Königsmord" an Faymann, von dem niemand etwas gewußt haben will, schon gar nicht der Häupl:

    "Kern bereitete Faymann-Ablöse von langer Hand vor: Zeiler-Beichte in ZIB 2 bringt auch Häupl in Bredouille"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020760-Kern-bereitete-Faymann-Abloese-von-langer-Hand-vor-Zeiler-Beichte-ZIB-2-bringt-auch?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  27. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2016 11:54 - Praterstern oder: Das Vertuschen ist endlich zu Ende

    A.U. schreibt:

    "Das Vertuschen ist endlich zu Ende"

    Die Freude über das Ende des Vertuschens der ausufernden Ausländer-Kriminalität ist möglicherweise nur von sehr kurzer Dauer, denn mit einem GRÜNEN BP Van der Bellen und einem ROTEN BK Christian KERN, dem willigen MEGA-SCHLEPPER, kann ab 23. Mai jäh alles wieder ganz anders sein! Möge uns ein BP Van der Bellen ERSPART BLEIBEN!

  28. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2016 14:33 - Lieber Lager als Eisenstangen

    Das Reisen in manche Länder erübrigt sich längst, denn "die Länder kommen zu uns":

    "Keine Islamisierung? Wiener Bezirk Meidling erinnert bereits an Stadteil in Bagdad"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020659-Keine-Islamisierung-Wiener-Bezirk-Meidling-erinnert-bereits-Stadteil-Bagdad?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Die Frage "BIN ICH HIER NOCH DAHEIM?" fällt ja in Ö beinahe unters Verbotsgesetz!
    Ich fühle mich leider immer weniger zuhause in unserer angestammten Heimat.

  29. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2016 17:25 - Neuer Präsident, alte Regierung

    Ein bißchen in WAIDHOFEN an der Ybbs beim Zählen verrechnen, ein kleiner (oder eher größerer!) Rechenfehler in LINZ, ein paar weiße Wahlzettel mit einem Kreuz bei VdB versehen, ein paar demente alte Leute zu VdB-Wählern machen, in dieser und jener Moschee Groß-Bestellungen für Wahlkarten machen und hilfreich gleich selber VdB ankreuzen usw. ---und schon ist VdB Präsident!

    Aber, aber, wer wird denn auch nur im Traum daran denken, von den braven Österreichern könnte jemand schummeln, um eine Wahl IM LINKEN SINNE zu MANIPULIEREN? Gaaaaanz ausgeschlossen sei das, meint so mancher treuherzig auch hier im Blog!

  30. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2016 22:48 - Ein knapper Vorsprung als Auftrag

    Also, Van der Bellen wird nie "mein" Präsident sein, genauso wenig wie es ein Klestil oder gar ein Fischer waren---eher noch eine Spur weniger!

    Um mich braucht sich also der Neue in der Hofburg nicht zu kümmern. VdB braucht sich nicht zu mir herabzulassen in meine Niederungen. Ich gehöre von Herzen gerne den von ihm und seinen Einpeitschern so verachteten dummen HOFER-Wählern an. Aber ich weiß mich in guter Gesellschaft (siehe Dr. Unterberger!)

    Leider muß ich ihn und seine ihm aus wahltaktischen Gründen jüngst angetraute, relativ junge ehemalige Zweitfrau dennoch finanzieren---und das nicht zu knapp.

    Obwohl GRÜNER, wird er kaum mit dem Fahrrad unterwegs sein. Auch aufs viele Fliegen wird er nicht verzichten wollen ---1. Klasse natürlich mit Frau! Da spielen die CO2-Werte dann auch eine untergeordnete Rolle, denke ich. Und bis Vietnam und zurück stößt so eine Maschine ganz schön viele Abgase in den Äther aus!

    Allfällige Krankenhausaufenthalte, natürlich 1. Klasse und ganz ohne muselmanische Analphabeten (und deren zahlreiche Familienmitglieder, die nicht nur zu den üblichen Besuchszeiten das Zimmer füllen!=SEINE GEBILDETEN WÄHLER!) als Zimmergenossen werden sicher auch zu Buche schlagen! Bei dieser Raucherlunge müssen wir damit unbedingt rechnen, daß es zu längeren KRH-Aufenthalten kommen wird. Ein positives Gesundheits-Attest ist ja für den Präsidentensessel nicht erforderlich.

    Alles in allem eine unerfreuliche Angelegenheit, aber was soll's: Die 50 % der GEBILDETEN haben gesprochen! Füttern wir ihn halt durch!

  31. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Mai 2016 09:50 - Von dieser Partei kommt gar nichts mehr

    Im Moment ist eine linke Mehrheit rein rechnerisch nicht möglich: Die Grünen kommen seit Jahren über die 10% österreichweit nicht hinaus und könnten ihren Van der Bellen (der übrigens eiskalt Kindesweglegung begeht!) niemals durchsetzen; die Roten befinden sich seit dem Wahldesaster mit 11% im Auflösungsprozeß---wären da nicht die LINKEN in den anderen Parteien, vor allem gehäuft bei den Schwarzen, bei den Neos sowieso.

    Nach der ungewohnten Selbstdemolierung der Roten---die kennt man sonst nur von den Schwarzen---klammern sie sich an die letzte Hoffnung, wenigstens einen LINKEN BP Van der Bellen durchzusetzen und wagen es als Verlierer dreist, am Ende der entlarvenden Talk-Runde bei Ingrid Turnherr eine WAHLEMPFEHLUNG für Van der Bellen zu deponieren.

    Ja, sind denn die österr. Wähler tatsächlich so bescheuert, daß sie eine WAHLEMPFEHLUNG BRAUCHEN? Richten die sich wirklich danach, was ein HELLER, dieser Schnittlauch auf allen Suppen oder ein Lauda oder die gesamte linke Staatskünstler-Clique empfehlen?

    Daß sich an dieser roten Verzweiflungstat auch noch Schwarze wie etwa Busek, Ikrath oder Fischler beteiligen, ist BESCHÄMEND zum Quadrat!

    Den LINKEN in allen Parteien ist also ein Van der Bellen, der unser schönes Österreich den MOSLEMS als DEREN HEIMAT anbietet---anders kann ich sein plötzlich entdecktes Faible für "Heimat" nicht deuten---lieber als ein Norbert HOFER, der den autochthonen Bürgern deren angestammte Heimat ZURÜCKEROBERN, der dem drohenden Islamismus Einhalt gebieten will!

    Den LINKEN in allen Parteien ist es also eindeutig lieber, wenn UNSERE HEIMAT verraten und verschenkt wird, als daß ein aufrechter Mann wie Norbert HOFER rettet, was noch zu retten ist, bevor wir von den Moslems und ihrer gefährlichen Pseudo-Religion übernommen werden ohne auch nur einen Mucks machen zu können.

    Wer Van der BELLEN seine Stimme gibt, muß sich dessen bewußt sein, daß er die Fortsetzung der moslemischen INVASION und die komplette ISLAMISIERUNG ohne Wenn und Aber FÖRDERT.

    Deshalb ist Vernunft und SELBER-DENKEN wichtiger denn je---und nicht einer Empfehlung für einen Kryptobolschewiken VdB zu folgen. Nur HOFER ist der richtige Mann zur richtigen Zeit!

  32. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Mai 2016 13:54 - Das linke Gedanken-Konstrukt des Herrn Kern

    OT---aber zur WAHL noch ein paar Worte:

    1. BRIEFWAHL und WAHLKARTEN gehören wieder abgeschafft; wer am Wahltag nicht zu Hause ist, hat halt Pech gehabt---früher ging's ja auch ohne BW und WK.
    Wahlbetrug wäre ausgeschlossen (wie vor dem Jahr 2007)

    2. Wählen kann man erst mit 18 Jahren, denn wenn man vor dem 18. Geburtstag zu jung ist, für strafbare Handlungen einzustehen und nicht entsprechend bestraft werden kann, dann ist man auch zu jung, um zu verstehen, was eine Wahl bedeutet.

    Strafunmündigkeit:

    Webdefinitionen

    Strafmündigkeit beschreibt das Erreichen eines Alters, ab dem einem Mensch vom Gesetzgeber her zugetraut wird, die Folgen seiner Handlungen so weit zu überblicken, dass er bewusst anderen schaden kann und daher für diese Handlungen die Verantwortung übernehmen muss.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Strafunmündigkeit

  33. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2016 17:38 - Kein Theater um die Verantwortung

    Naja, der korrekte RH-Präsident Josef MOSER, ein Freiheitlicher, wird ja leider bald abgelöst werden---durch einen linientreuen strammen Linken. Da ist dann dieser Burgtheater-Rechnungshofbericht schnell Geschichte. Nach Moser feiern dann die linken Geldverteiler ---sie verteilen leider nicht ihr Privatvermögen sondern unser Steuergeld!---fröhliche Urständ'!

  34. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Mai 2016 15:27 - Der Wahlkampf der Unbeteiligten

    Sollte die Wahl VdB in die Hofburg bringen, dann wird man wissen, daß die Bürger Österreichs UNMÜNDIG sind, weil sie hereingefallen sind auf den dumm-dreisten rot-grünen Verhetzungs-ORF.
    Sollten die WAHLKARTEN den Ausschlag geben, dann wird man wissen, daß VdB seinen Sieg einem WAHLKARTEN-BETRUG zu verdanken hat.

    Sollte die Wahl Norbert HOFER in die Hofburg bringen, dann wird man wissen, daß die österr. Bürger ENDLICH den ORF und sämtliche Medien als LÜGENPRESSE / LÜGENFUNK erkannt haben und MÜNDIG geworden sind.

    Wollen wir hoffen, daß LETZTERES eintritt und nicht die LÜGE gewinnt!

  35. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2016 16:42 - Hofer, Van der Bellen oder - ?

    Was hat doch zu Beginn des Wahlkampfes der VdB geschwafelt von einem FAIRNESS-ABKOMMEN? Der Mann ist durch und durch VERLOGEN! Daß seine Anhänger so tief sinken könnten, hatte ich doch nicht gedacht: Die SCHULJUGEND wird von den GRÜNEN vor den Schulen und vermutlich auch IN den Schulen gegen Norbert HOFER AUFGEHETZT

    "Verärgerte Schüler in Oberösterreich: Hetzwerbung gegen Hofer an öffentlichen Schulen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020798-Veraergerte-Schueler-Oberoesterreich-Hetzwerbung-gegen-Hofer-oeffentlichen-Schulen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  36. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2016 18:33 - Praterstern oder: Das Vertuschen ist endlich zu Ende

    Der ORF HETZT jeden Tag gleich mehrmals GEGEN Norbert HOFER.
    Jeder darf sich ABFÄLLIG über den Kandidaten Hofer äussern.
    Jeder darf vor laufener Kamera Hofer VERLEUMDEN.
    Es dürfen jeden Tag gleich mehrmals LÜGEN über Hofer verbreitet werden.

    Der ORF lässt jeden Tag mehrmals Lobeshymnen über Van der Bellen verbreiten.
    Der ORF lädt jeden Tag Leute ein, die Propaganda für VdB machen.
    Der ORF übertrifft die NS-Propaganda bei weitem. Goebbels war ein Waisenknabe gegen diese verlogene, primifive linke ORF-MEUTE!

  37. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2016 10:18 - Praterstern oder: Das Vertuschen ist endlich zu Ende

    Ein BP Norbert HOFER würde dem Weiterwurtschteln in der Ausländer-Problematik und der damit einhergehenden KRIMINALITÄT ein Ende setzen.

    Ein BP Norbert HOFER würde---zum großen Entsetzen der LINKEN!---ein dringend notwendiges, sachliches NACHDENKEN über die bisher so lasche, ja, wirkungslose Ausländerpolitik und ein entsprechendes HANDELN einläuten.

    Ein BP Norbert HOFER würde die linken MULTIKULTI-TRÄUME als das entlarven, was sie tatsächlich sind: faustdicke LEBENSLÜGEN, realitätsfremde ILLUSIONEN auf Kosten der autochthonen Bürger.

    Wem unser aller Schicksal wirklich am Herzen liegt, kann nur---mit seiner kostbaren Stimme!---Norbert HOFER zum künftigen BP machen.

    Wer seine Stimme an VdB VERGEUDET, wünscht sich nicht nur ein ROT-GRÜNES Österreich, sondern die Fortsetzung und VERSTÄRKUNG der bisherigen katastrophalen Ausländerpolitik und der Untätigkeit gegenüber der Ausländer-KRIMINALITÄT.

    Die (kriminellen) Ausländer hoffen auf VdB als BP!

  38. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2016 16:57 - Der Mann ohne Eigenschaften

    OT---aber hätten Sie sich noch vor nur EINEM Jahr vorstellen können, daß auf EUROPÄISCHEM BODEN zu Beginn des 21. Jhdts CHRISTEN von Moslems aufs Ärgste DRANGSALIERT werden könnten? Sehr weitblickende Menschen schon, aber das sind immer nur ganz wenige, und die wurden nicht ernst genommen.

    Nein, NOCH werden die aus moslemischen Ländern geflüchteten Christen nicht umgebracht, aber viel fehlt nicht mehr. Wenn wir nämlich einen Van der BELLEN als BP bekämen, sähen in ihm nicht die Christen, sondern die MOSLEMS einen BEFÜRWORTER, denn Van der Bellens Herz schlägt für die MOSLEMISCHEN ZUWANDERER! Die Einheimischen sind ihm gänzlich gleichgültig. Seine Partei, die GRÜNEN, die er im Wahlkampf peinlich verleugnet, ist eine AUSLÄNDER-PARTEI (O-Ton VdB!)

    Nun, jetzt ist es so weit:

    "Aktuelle Studie: Christliche Flüchtlinge in Asyl-Unterkünften zunehmend Opfer muslimischer Gewalt"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020724-Aktuelle-Studie-Christliche-Fluechtlinge-Asyl-Unterkuenften-zunehmend-Opfer?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Das alles ist aber nur ein kleiner VORGESCHMACK darauf, wie es im über so viele Jahrhunderte hinweg christlich geprägten Abendland in wenigen Jahren ALLTAG geworden sein wird: Die MOSLEMS sind an der MACHT und machen ganz offen Jagd auf CHRISTEN! Das ist keine leichtsinnige Schwarzmalerei, denn die Anzeichen dafür könnte zu dem jetzigen Zeitpunkt JEDER ERKENNEN. Ein BP VdB würde als wirksamer BRANDBESCHLEUNIGER dienen.

    Eine Stimme für VdB ermöglicht es den Moslems, mit uns zu machen, was sie wollen.

  39. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2016 14:42 - Der Schlepper als neuer Bundeskanzler?

    Bei einigen wenigen Wortmeldungen zum Thema: "Christian KERN und SCHLEPPEREI in großem Stil" fehlt mir nur noch der Sager "Er hat ja nur SEINE PFLICHT GETAN."
    Der linxlinke Zeitgeist, der uns seit langem mit festem Würgegriff erstickt, wird auch nicht ewig mehr anhalten.

    In einigen Jahren werden Richter vielleicht unangenehme FRAGEN stellen, die diese ungeheuerliche, für Ö und D wirtschaftlich und "gesellschaftlich" ruinöse Schlepperei von hunderttausenden Illegalen (inclusive Terroristen!) nicht durch die rosarote gutmenschliche Brille sehen, sondern die entsetzlichen Folgen dieser gesteuerten Katastrophe klären wollen.

    Die Faymanns, Kerns, Häupls, Landaus etc. werden dann stammeln, sie hätten ja nur ihre (gutmenschliche) PFLICHT GETAN! Daß dabei Österreich vor die Hunde geht, konnten sie nicht ahnen, werden sie behaupten.

    So, oder so ähnlich werden sie ihre für unsere Heimat so folgenschwere Dummheit einmal vor einem Richter verteidigen. Ich wünsche ihnen allen genauso "gerechte" Richter wie die in Nürnberg nach 1945.

  40. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2016 13:27 - Der Schlepper als neuer Bundeskanzler?

    Wieder einmal zeigt sich der ORF als Stimmungsmacher---einmal FÜR jemanden (KERN), einmal GEGEN jemanden (HOFER).

    Da ficht es niemanden an, daß KERN als Schlepper hunderttausender Illegaler--- noch dazu auf Steuerzahlers Kosten---angeklagt gehörte. Vermutlich hat er auch eine Reihe von ISLAM-TERRORISTEN ein-, bzw. DURCHGESCHLEUST.
    Aber bei uns in Bagdad wird er für die "Organisierte Schlepperei" auch noch belobigt!

    In zwei Wochen werden wir sehen, ob dem ORF nach dieser SYSTEMATISCHEN HETZE gegen Norbert HOFER immer noch die Gedankenlosen unter uns brav apportieren, oder ob die Österreicher endlich mündig genug sind, den ORF zu durchschauen als ROT-GRÜNES PROPAGANDA-INSTRUMENT---zwangsfinanziert auch von den FPÖ-Wählern!

    Ein SIEG HOFERS wäre gleichzeitig eine schwere, aber WOHLVERDIENTE NIEDERLAGE für den ORF.

  41. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Mai 2016 23:18 - Die erstaunlichen Reaktionen auf einen Rücktritt

    Gestern schrieb ich über diese bodenlose Frechheit, die sich Herr DITTLBACHER geleistet hat---heute ist darüber bei "Unzensuriert" zu lesen:

    "ORF-Chefredakteur Dittlbacher: Van der Bellen steht für Sicherheit, Hofer für Eskalation"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020723-ORF-Chefredakteur-Dittlbacher-Van-der-Bellen-steht-fuer-Sicherheit-Hofer-fuer?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Es ist nicht zu fassen, wie dreist man im ORF die FS-Konsumenten MANIPULIERT.
    MMn wäre alleine diese Hinterfotzigkeit Grund genug, jetzt erst recht HOFER zu WÄHLEN! Oder sollte diese Sauerei auch noch belohnt werden? Wer bis jetzt noch unschlüssig sein sollte, möge bedenken, daß der ORF seine Kompetenzen bei weitem überschreitet und nicht ein bißchen objektiv ist, wenn er ausschließlich für VdB wirbt.
    Man kann nur hoffen, daß viele Menschen SELBER DENKEN und das Denken nicht dem ORF überlassen.

  42. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2016 22:57 - Lieber Lager als Eisenstangen

    Also, nach dem, was man in der ZiB2 über den Mord am Brunnenmarkt zu hören bekam, läuft es wohl darauf hinaus, daß der 21-jährige schlagkräftige Mohr aus Kenja, der heute Nacht eine Frau mit einer 10kg schweren Eisenstange erschlagen hat, ein allen Leuten bekannter "armer Verwirrter" ist, der eigentlich gar nichts dafür kann, daß nun diese Frau nicht mehr am Leben ist. Selber schuld---warum war diese Frau auch zur falschen Zeit am falschen Ort und kam diesem Neger in die Quere..........

    Da der ORF in Ö das JUSTIZMINISTERIUM ersetzt, weiß man, was mit dem Mörder geschehen wird: Er wird in einer Anstalt für abnorme Rechtsbrecher komfortabel lebenslang von uns erhalten werden und zusätzlich sein Leben lang psychologisch betreut werden, was einen Pfifferling hilft, aber den Steuerzahler ein Vermögen kostet. Und im Übrigen ist eh die Gesellschaft schuld---und natürlich die pöhsen Freiheitlichen!

    Also sprach Rainer HAZIVAR:

    "Wer in der Nähe des Brunnenmarktes wohnt und dort regelmäßig einkauft, dem ist er aufgefallen: Ein junger Schwarzer, schrecklich verwahrlost und offensichtlich psychisch sehr verwirrt, ist seit Monaten am unteren Teil des Brunnenmarktes still und sehr in sich gekehrt gestanden. Heute Nacht soll er ohne ersichtlichen Grund eine Frau erschlagen haben, die Polizei hat ihn festgenommen. Jetzt stellt sich heraus, dass der Mann dutzende Male wegen diverser Delikte aufgefallen ist und zur Fahndung ausgeschrieben war."

    http://tvthek.orf.at/program/ZIB-2/1211/ZIB-2/12621821

  43. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Mai 2016 11:55 - Von dieser Partei kommt gar nichts mehr

    Bei Minute 16'35'' meint Josef CAP wörtlich: "Einfach sich hinzustellen und zu pfeifen und eine Rede zu stören ist UNDEMOKRATISCH."

    Wie recht er doch hat, der Cap! Allerdings hat er noch nie kritisiert, daß die LINKE JUGEND, die offensichtlich in ihrem verhetzten und verhuschten Zustand nicht viel mehr kann, als REDEN durch PFEIFKONZERTE zu STÖREN, diese "Fähigkeit" bisher ausschließlich bei freiheitlichen Politikern angewandt hat.

    Neuerdings bedient man sich, um Reden blauer Politiker zu stören, sogar einiger vor dem linken Zeitgeist devot kriechender Pfarrer, die sich nicht ENTBLÖDEN, die KIRCHENGLOCKEN für diesen UNDEMOKRATISCHEN linken Unfug zu mißbrauchen!

    Diesmal scheint den Sozis ALLES, was sie ständig gegen die FPÖ unternehmen, selber auf den Kopf zu fallen, und das geschieht ihnen ganz recht.

    Die SPÖ ist TOT! Sie kannte immer nur eine einzige Tradition: die PARTEIGRÜNDUNG im Jahr 1889 in Hainfeld.

    Nach 80 Jahren wurde die SPÖ übermütig---bis dahin hatte sie eine Existenzberechtigung und hat viel Wichtiges zuwege gebracht. Damals aber ---eigentlich schon 1968!--- begannen die KRANKHAFTEN WUCHERUNGEN, die mittlerweile am Volkskörper zunehmend großen, leider nachhaltigen Schaden anrichten---und zwar in allen Bereichen, wo die Sozis ihre Finger drin haben.

    Die SPÖ hat sich überholt, der ganze Fortschritts-Wahn ist eigentlich ein einziger großer RÜCKSCHRITT! Wir leben nicht mehr im 19. Jhdt.! Aber das merken die Sozis in ihrer Scheuklappenseligkeit nicht. Nun ist sie am Verenden. Fast 130 Jahre SPÖ sind wahrlich mehr als genug!

  44. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2016 21:11 - Mit blauer Krawatte im Musikverein

    Also, wer will, daß uns solche peinlichen Aussagen des Möchte-gern-Bundespräsidenten Van der Bellen erspart bleiben---das Video zeigt den "Staatsmann" Van der Bellen mit ziemlich kuriosen Behauptungen---der möge seine Vorliebe für einen Van der BELLEN doch noch rechtzeitig ÜBERDENKEN:

    https://youtu.be/n8LZyIbWtjg #sthash.ymIW6iFd.dpuf

    Würde ein FPÖ-Mann solche Peinlichkeiten von sich geben, wären "vertrottelt", "senil", "lächerlich" in sämtlichen Medien noch die harmlosesten Attribute!

    Jede Stimme für Van der Bellen ist eine zuviel!!!

  45. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2016 10:57 - Erpressung oder heiße Luft?

    OT---aber je länger ich der Frage nachhänge, warum Van der BELLEN plötzlich die HEIMAT für sich entdeckt hat, obwohl er den linken Ausspruch.....

    .................."HEIMAT im HERZEN, SCHEISZE im HIRN"...................

    ......... als GRÜNER nie beanstandet hat, dann komme ich zwangsläufig zu dem Schluß:

    Van der BELLEN meint also folgerichtig, wenn er "HEIMAT" sagt, daß
    ÖSTERREICH die neue HEIMAT für ZUWANDERER /MOSLEMS aus aller Welt sein müsse!

    Wer Van der BELLEN seine Stimme gibt, wünscht also nichts sehnsüchtiger, als UNSERE HEIMAT zur HEIMAT aller INVASOREN zu machen. Und obwohl---oder gar weil?--- diese moslemischen Invasoren bekanntlich nicht gewillt sind, unsere Lebensweise zu RESPEKTIEREN, sondern IHRE LEBENSWEISE importieren , stört es einen Van der Bellen nicht im geringsten, wenn sich die VÖLKERWANDERUNG FORTSETZT! VdB wünscht sich halt ANDERE Bürger für DIE Heimat, wie ER sie sich erträumt!

    Ja, Van der Bellen hat "Sch....e im Hirn"


    HEIMATGEFÜHLE

    Alexander Van der Bellen hat also, rechtzeitig vor der Wahl, „Heimatgefühle“

    Dabei waren gerade die linken Grünen wie Van der Bellen immer gegen den Begriff „Heimat“, weil es ihrer Meinung nach „verstaubt“ konservativ oder gar rechtes Gedankengut ist. Dazu passend die Grüne Jugend Wien, die den Slogan „Heimat im Herzen, Scheiße im Hirn“ als Ideologie von sich gibt. Was werden die linken Grünen in Wien wohl jetzt sagen, wenn Van der Bellen auf einmal „Heimatgefühle“ empfindet? Aber jetzt vor der Wahl, wo Van der Bellen die Stimmen aus dem bürgerlichen Lager braucht, sieht man das auf einmal ganz anders.

    http://www.nachrichten.at/nachrichten/meinung/leserbriefe/Heimatgefuehle;art11086,2188264

    Der GRÜNE Van der BELLEN hat also "Sch...e im HIRN"---das ist nicht zu übersehen.

    PS: Das grausliche Wort "Sch...e" kommt normalerweise in meinem Wortschatz nicht vor---ich zitiere nur.

  46. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Mai 2016 14:43 - Die Arbeiter und die Döblinger Regimenter

    "Das ist der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Kandidaten und ihren 50%: die meisten, die Hofer gewählt haben, haben auch Hofer gewählt"

    "Sie sind blind dafür, dass es ihre eigene Einwanderungs-, Asyl-, Europa- und Gesellschaftspolitik war, die das Land fragmentiert, gespaltet, seine Einheit und Souveränität unterminiert, seine kulturellen Grundlagen zerstört, seinen Wohlstand gefährdet und es nun an den Rand einer dramatischen 50:50-Spaltung gebracht hat, die durch die Präsidentschaft eines wendehalsigen, demagogischen Alt-Grünen als letztes Aufgebot der Politik von gestern eher sichtbar gemacht wie eine Eiterbeule als "zugeschüttet" wird. Ein Mann, der zu einem erheblichen Teil weniger um seiner selbst willen gewählt worden ist, sondern als kleineres Übel, "um Hofer zu verhindern". Das ist der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Kandidaten und ihren 50%: die meisten, die Hofer gewählt haben, haben auch Hofer gewählt"

    "Warum Van der Bellen auf verlorenem Posten steht"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020842-Warum-Van-der-Bellen-auf-verlorenem-Posten-steht?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  47. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Mai 2016 11:13 - Die Arbeiter und die Döblinger Regimenter

    OT---aber an anderer Stelle fragt @Torres zurecht:

    "Entscheidend für den Sieg Van der Bellens waren u.a. die Stimmen der Frauen. Vieleicht können Sie, liebe Undine, nachvollziehen oder gar erklären, warum 60% der Frauen den alten Grün-Kommunisten gewählt haben; wegen seiner herben Männlichkeit wohl eher nicht."

    Lieber @Torres, nichts ist mir rätselhafter! Da gibt es nicht das geringste, das mMn in diesem Zusammenhang für ihn spräche! Mir ist jedes Detail seines Äußeren, weitaus mehr aber seines Inneren denkbar unsympathisch. Alleine sein idiotisches Gehabe bringt mich auf die Palme. Seine Ideologie ist fatal zum Quadrat. VdB ist NICHT MEIN PRÄSIDENT---allerdings waren es auch nicht Klestil und Fischer!

    Nein, ich verstehe nach wie vornicht, daß es Frauen gibt, denen dieses sonderbare Wrack , das es aber faustdick hinter den Ohren hat, attraktiv erscheint. Er ist letztklassig!

  48. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2016 20:44 - Ein knapper Vorsprung als Auftrag

    Für all jene, die immer noch davon träumen, daß es in Österreich keinen WAHLKARTEN-BETRUG geben kann---wenn es nämlich sogar die (einst) "bürgerliche" PRESSE schrieb:

    Wie war das doch bei der vorletzten WIEN-WAHL?

    Der GRÜNE MARGULIES ortete WAHLKARTEN-BETRUG der SOZIS:

    ""Stimmzettel für Demenzkranke": SPÖ-Wahlbetrug?"

    06.10.2010 | 13:19 | (DiePresse.com)

    Schwere Vorwürfe der Grünen: Die Sozialdemokraten sollen Migrantenvereine mit Geldversprechen beeinflussen und Wahlkarten für schwer demente Menschen geordert haben.

    "Die Wiener Grünen befürchten massiven Betrug bei der Wien-Wahl. Gemeinderat Martin Margulies warf der SPÖ am Mittwoch vor, Wahlkarten für schwer demente Menschen zu ordern und Migranten und deren Vereine mit Geldversprechen zu beeinflussen. Margulies: "Ich befürchte, dass der SPÖ jedes Mittel Recht ist, um ihre absolute Mehrheit zu erhalten.

    "FPÖ und Grüne haben am Freitag - zwei Tage vor der Wiener Gemeinderatswahl - Wahlbetrugsvorwürfe gegen die SPÖ erhoben. Die Grünen wollen Anzeige erstatten, die Freiheitlichen eine Art "Kopfgeld" für Hinweise auf Wahlbetrüger aussetzen."

    "Grün-Gemeinderat Martin Margulies hegt den "Verdacht auf Wahlbetrug" in der türkischen Community. Besucher von türkischen Cafés seien Antragsformulare zur Bestellung einer Wahlkarte mit den Worten "Ihr wählt ja sowieso SPÖ, wir können das übernehmen", vorgelegt worden, die dann von den Angesprochenen unterschrieben worden seien, so Margulies.

    Hunderte Wahlkarten betroffen?

    "Nach Zustellung der Formulare in die Cafés sind diese aber nicht den Antragstellern übergeben, sondern von 'Wahlhelfern' mitgenommen worden", meinte Margulies. Es handle sich dabei um mehrere Hundert Wahlkarten."

    http://diepresse.com/home/politik/wienwahl/600626/Grune-werfen-SPO-Wahlbetrug-in-TurkenCommunity-vor

    Die GRÜNEN wollten damals ANZEIGE erstatten.
    So weit kam es nicht, denn HÄUPL winkte mit einem Eheversprechen mit den Grünen und einem lukrativen VIZE-BÜRGERMEISTER-SESSEL.

    "Vor Tische las man's anders!" könnte man sagen.

    Da überlegt man sich als GRÜNE Partei natürlich eine Anzeige---bei DIESEM Preis fürs Schweigen.

  49. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2016 11:53 - Österreich kann man ja herumschubsen

    OT---aber für diejenigen, die dieses kurze Video noch nicht kennen:

    ""Oaschloch, hoit die Goschn!" - Faymann bei Rede am 1. Mai gnadenlos ausgebuht und beschimpft"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020654-Oaschloch-hoit-die-Goschn-Faymann-bei-Rede-am-1-Mai-gnadenlos-ausgebuht-und?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Dazu schrieb @Shalom:

    "Der da "Oarschloch! Halt die Goschn!" zu Faymann ruft, ist der Links-"Intellektuelle" Dr. phil. Thomas Mießgang, entlassener Ex-Chefkurator der Kunsthalle Wien und u.a. Ex-Sekretär von Ex-SPÖ-Kulturstadträtin Ursula Pasterk. In seiner Eigenschaft als "Kulturforscher" ist er übrigens auch Autor von "Scheiß drauf. Verfall der Sitten".

  50. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Mai 2016 10:30 - Ein wichtiger Schritt zur Vernunft

    Ah, das wäre eine wirksame Medizin gegen meine schleichend aufgetretene KOPFTUCH-ALLERGIE! Ich habe sie---obwohl sonst zum Glück resistent gegen Allergien aller Art--- leider erworben durch ein kolossales UNVERDAULICHES Überangebot an Kopftuchfrauen und kleinen Kopftuchmädchen, die das gewohnte Straßenbild (und nicht nur das!) bis zur Unkenntlichkeit verfremden.

  51. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Mai 2016 15:01 - Mitterlehners süße Hoffnungen

    WAHLKARTEN-KRIMI---und kein zufriedenstellendes Ende in Sicht, auch wenn es unser @Wertkonservativer gar nicht gerne hören mag:

    "Wahlkarten-Vermehrung sogar um 60.000: Wahlleiter Stein gerät massiv unter Druck"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020868-Wahlkarten-Vermehrung-sogar-um-60000-Wahlleiter-Stein-geraet-massiv-unter-Druck?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  52. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2016 11:22 - Neuer Präsident, alte Regierung

    Irgendwie haben sie recht, die Van der Bellen-Bejubler, wenn sie behaupten, die Hofer-Wähler seien dumm---denn jene meinen offensichtlich, daß diese so haarsträubend DUMM sind, die katastrophale linxlinke Politik im allgemeinen, die Ausländerpolitik im speziellen dank ihrer Hände Arbeit auch noch zu FINANZIEREN, während sie---die Van der Bellen-Bejubler--- es geschafft haben, sich mit STEUERGELDERN zu MÄSTEN (siehe STAATSKÜNSTLER aller Kategorien!).

    Kurzfassung: Wer arbeitet, ist dumm, wer von der Arbeit anderer lebt, ist intelligent.

  53. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Mai 2016 21:20 - Der Wahlkampf der Unbeteiligten

    Ja, ist denn dieser Mann von allen guten Geistern verlassen? Da greift man sich wirklich auf den Kopf! Georg KAPSCH von der Industriellenvereinigung zieht offensichtlich einen ALT-KOMMUNISTEN VdB einem FREIHEITLICHEN Hofer vor!
    Zum Thema TTIP: Es stört ihn, daß beide Kandidaten TTIP ablehnen, aber bei VdB ist dieses Manko offensichtlich nicht so schwerwiegend wie bei Hofer!

    KAPSCH gibt zwar KEINE WAHLEMPFEHLUNG, zeigt aber mit jedem Wort deutlich, daß er sich VdB in der Hofburg wünscht. Vor Hofer hingegen warnt er. Ist dieser Mann wirklich so beschränkt oder ist er ein Getriebener? Seine schwarzen und roten FREUNDE haben Österreich in den letzten Jahren ZUTODE REGIERT! Warum soll man angesichts dieses Desasters einen GRÜNEN Alt-Kommunisten / Alt-Hippie wählen?

  54. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Mai 2016 17:58 - Kerns Team: Gemischte Gefühle

    Ad Alois STÖGER:

    "Nach der Schulausbildung absolvierte der in Allerheiligen im Mühlkreis aufgewachsene STÖGER eine Lehre als Maschinenschlosser bei der VÖEST in Linz."

    Erstaunlich, zu welch hohen Ämtern doch eine MASCHINENSCHLOSSER-LEHRE befähigt:
    Minister für Verkehr, Innovation und Technologie
    Gesundheitsminister
    Sozialminister

    ...was er zuletzt war, weiß ich gar nicht mehr! Und jetzt wird er wieder irgendein Ministeramt bekleiden---da mache noch jemand böse Witze über die MÜHLVIERTLER!

    Aber die Grundlage für all das war ein rotes Parteibuch als Türöffner!

  55. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2016 15:24 - Die Lügen hinter der Staatsverschuldung

    OT---aber die täglichen "Kulturbereicherungen" sind so rasant angestiegen, sodaß die AUSLÄNDER unter den Gefängnisinsassen bereits in der Mehrheit sind. Die Ausländer, vor allem die MOSLEMS, bringen nicht nur mehr Kinder zur Welt, sondern sorgen auch dafür, daß die Gefängnisse überquellen:

    "Asylwerber-Kriminalität in Österreich nimmt zu, Gefängnisinsassen bereits mehrheitlich Ausländer"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020775-Asylwerber-Kriminalitaet-Oesterreich-nimmt-zu-Gefaengnisinsassen-bereits?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Pro TAG kosten die ausländischen Strafgefangenen die Steuerzahler eine halbe Million Euro!

  56. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2016 11:19 - Der Mann ohne Eigenschaften

    Ob wir es jemals erfahren werden, mit wie vielen Millionen (wohl über eine Milliarde!) an hart vom Steuerzahler erwirtschafteten Euro Herrn KERNS SCHLEPPERDIENSTE im Namen der verdammten "WILLKOMMENSKULTUR" unser Schuldenberg aufgestockt worden ist?

    Herr KERN tut sich---wie alle in der Wolle gefärbten Sozis!---sehr leicht mit dem großzügigen Verschleudern von Geld, das ihm nicht gehört.

    AES ALIENUM, also wörtlich "fremdes Geld" nannten die alten Römer SCHULDEN---eine sehr treffende, ehrliche Bezeichnung.

    Sollte also Herr KERN neuer BK werden, können wir uns auf weiteres Schuldenmachen gefaßt machen, denn ein Sozi, der nie in der Privatwirtschaft tätig war und der keine Ahnung davon hat, wie man im realen Leben mit Geld umgeht, noch dazu mit riesigen Summen, wird keine Skrupel haben, Ö weiter in den Ruin zu führen. Seine Vertrautheit mit der Gewerkschaft, die nachhaltig die österr. Wirtschaft mit ihren wahnsinnigen Forderungen ruiniert hat, läßt das Schlimmste erwarten.

    Uns bleibt wirklich nichts erspart.

  57. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Mai 2016 11:27 - Was Mitterlehner jetzt tun müsste

    OT---aber es gibt zu denken:

    "Täter ist 27-jähriger Deutscher - Ein Toter nach Messerattacke bei München"

    Der Täter soll "Allahu akbar" gerufen haben.

    http://www.focus.de/panorama/welt/taeter-soll-allahu-akbar-gerufen-haben-mann-sticht-nahe-muenchen-wahllos-auf-menschen-ein-mehrere-verletzte_id_5516898.html

    Ich finde es sonderbar, daß in JEDEM Bericht explizit hervorgehoben wird, der Täter sei ein DEUTSCHER. Während man bei ausländischen Tätern nicht einmal den Vornamen mehr angibt, geschweige denn, was für ein Landsmann ein Täter ist, überschlägt man sich geradezu mit der Meldung, der Mann sei Deutscher. Ist das nicht ungerecht und HETZERISCH/RASSISTISCH?
    Außerdem laufen Ausländer, wenn sie kriminell geworden sind, immer unter dem Titel "Deutsche", sobald sie die DEUTSCHE STAATSBÜRGERSCHAFT ergattert haben.

    Man macht also gerne Stimmung gegen Deutsche, Ausländern gegenüber ist man jedoch sehr zartfühlend---wohl, um nicht böses Blut zu machen. Dazu ist es aber längst zu spät---die meisten Kriminellen sind Ausländer!

  58. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Mai 2016 15:56 - Ein Ende des Schreckens

    Was alles in der leider überlangen Ära Werner FAYMANN an NEGATIVEM aufzulisten ist, wiegt tonnenschwer---leider auch auf den Schultern der nächsten Generationen.

    Etwas POSITIVES sucht man leider vergeblich---oder findet jemand etwas, was zu seinen Gunsten zu nennen wäre?

    Alles in allem war Faymann eine einzige Katastrophe für Österreich. Ärgerlich zu wissen, daß dieser völlig untermediokre Mann, der auch keinerlei Schul- , bzw. berufliche Ausbildung genossen und nichts dazugelernt hat außer PHRASENDRESCHEN, bis an sein Lebensende mit einem Haufen Geld in der Tasche spazieren gehen wird, während er uns "echte" Österreicher finanziell ausgesaugt hat.

  59. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Mai 2016 11:55 - Warum Faymann gehen muss – warum er doch bleiben könnte

    Wenn diese Umfragewerte auch nur annähernd stimmen, dann hat es sich bald ausgefaymanndelt, denn diesem Wicht haben wir es zu "verdanken", daß wir uns in unserer angestammten Heimat nicht mehr daheim fühlen, sondern verdrängtwerden durch Scharen uns WESENSFREMDER MOSLEMS / Analphabeten, die Faymann unkontrolliert uns aufgezwungen hat---auf UNSERE KOSTEN:

    "Neue Umfrage bestätigt: Österreicher haben große Probleme mit Moslems"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020682-Neue-Umfrage-bestaetigt-Oesterreicher-haben-grosse-Probleme-mit-Moslems?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    "Lediglich 32 Prozent gaben an, keine Probleme mit Moslems im täglichen Zusammenleben zu haben, während 56 Prozent dieses gar dezidiert negativ bewerten. Die größte Problemgruppe bilden dabei ungebildete, männliche Moslems unter 30."

    Wenn diese MEHRHEIT von 56% der befragten Österreicher die Moslems und das erzwungene Zusammenleben mit ihnen ablehnt und, um diese ABLEHNUNG auch zu dokumentieren, HOFER WÄHLT, dann MUSZ endlich ein UMDENKEN stattfinden.

    Wer vor hat, Van der Bellen seine Stimme zu geben, muß sich im klaren sein, daß er MITVERANTWORTLICH für die gesamte AUSLÄNDER-KRIMINALITÄT vom Taschendiebstahl bis zum Mord ist, denn unter einem BP Van der Bellen wird der Ausländerzustrom und die Ausländerkriminalität FORTGESETZT.

    Ein BP Norbert HOFER kann auch keine Wunder wirken, aber er kann das RUDER noch herumreißen. Das AUSLÄNDER-/MOSLEM-PROBLEM muß kräftig REDUZIERT werden.

    Ich empfinde es als meine Pflicht, meine Stimme jenem Mann zu geben, der den Willen und die Kraft hat, für Ö und seine Bürger das beste zu machen---Norbert HOFER.

  60. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Mai 2016 15:06 - Mitterlehners süße Hoffnungen

    Das fehlte uns gerade noch:

    "Nach Wahl: Grüne sinnieren bereits über zukünftige Regierungsbeteiligung"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020870-Nach-Wahl-Gruene-sinnieren-bereits-ueber-zukuenftige-Regierungsbeteiligung?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Das erklärte Ziel der GRÜNEN wäre dann: "Jedem Österreicher seinen Ausländer"!

    Noch mehr GRÜN: NEIN DANKE!

  61. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Mai 2016 20:21 - Gute Torten, schlechte Torten

    Ist doch herrlich, wenn die Links-ExtremistINNEN einmal mit ihren eigenen "Waffen" geschlagen werden---wobei ich zugeben muß, daß ich der linxlinken Sarah Wagenknecht auch eine Portion BUTTERSÄURE gewünscht hätte! ;-)

    PS: Gut gezielt hat der Tortenwerfer!
    Gysi hätte auch eine verdient!

  62. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Mai 2016 21:41 - Neuer Präsident, alte Regierung

    Keine Wahl-Manipulationen in Österreich???

    "ÖVP-Bürgermeister fälschte Stimmzettel von Bürgerbefragung zu Asylheim"

    "Als Urheber der 512 gefälschten Stimmzettel wurde seitens der Exekutive, ÖVP-Altbürgermeister Andreas Hörtnagl ausgeforscht. Wie dieser gegenüber dem ORF Tirol erklärte, stehe er zu seiner Tat. Er wollte unter allen Umständen ein positives Ergebnis der Abstimmung erreichen und dadurch eine Obergrenze verhindern. Dafür wurden eben einmal über 500 Stimmzettel gefälscht."

    https://www.unzensuriert.at/content/0020786-OeVP-Buergermeister-faelschte-Stimmzettel-von-Buergerbefragung-zu-Asylheim

    "Wahlkartenmanipulation durchaus in dezentralem Rahmen möglich"

    " Bei den Landtagswahl 2010 im Burgenland gestand etwa der ÖVP-Bürgermeister von Unterrabnitz eine Manipulation mit Wahlkarten. Damals wurden Wahlkarten von fremden Personen beantragt und ausgefüllt. Die Wahl wurde trotz des Skandals für gültig erklärt."

    https://www.unzensuriert.at/content/0020836-Wahlkartenmanipulation-durchaus-dezentralem-Rahmen-moeglich?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Keine Wahl-Manipulationen in Österreich???

  63. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Mai 2016 09:13 - Wie sie die Banken zertrümmern

    OT---aber weil GsD einige Mitposter das Thema aufgreifen, möchte ich, was ich gestern nach der "Diskussion" beim AU-Thema: "Hofer, Van der Bellen oder - ?" geschrieben hatte, hier deponieren und hinzufügen: Van der Bellen---NEIN, DANKE!:

    A.U. titelt:

    "Hofer, Van der Bellen oder - ?"

    Natürlich HOFER!!!!! Jetzt erst recht!

    Es scheint, als hätte ich KASSANDRA-Qualitäten, aber ich will's nicht übertreiben, denn Kassandras Los möchte ich nicht erleiden müssen! ;-)

    Deshalb nur so viel: Schon lange Wochen vor der April-Wahl sagte ich voraus (daß es zu einer Stichwahl käme, war ja bekannt) , daß sich am DONNERSTAG vor der Stichwahl, also heute, die üblichen SCMUTZKÜBEL der Linken/Grünen über den FPÖ-Kandidaten ergießen würden. Ich habe Recht behalten.

    Der Donnerstag würde mMn deshalb für diese miese Aktion gewählt werden, weil da der damit erzeugte Schock unter den potentiellen Wählern bis zum Sonntag, dem Wahltag, anhalten würde und eine Rechtfertigung des zu Unrecht Beschuldigten in dieser kurzen Zeitspanne kaum möglich sein würde.

    Diesmal aber dürften sich die niederträchtigen LINKEN DRECKSCHLEUDERER und der ORF verrechnet haben: Norbert HOFER hat hervorragend gekontert und dem ORF zurecht MANIPULATION glaubhaft vorgeworfen. In der anschließenden ZiB2 wurde dann der hinterhältige Vorwurf bereits abgeschwächt und ein Rückzieher gemacht.

    Das Publikum hat übrigens bei Antworten HOFERS ZWEIMAL spontan GEKLATSCHT, bei VdB kein einziges Mal.
    Nehmen wir das als GUTES OMEN für HOFER mit! :-)

  64. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2016 22:49 - Hofer, Van der Bellen oder - ?

    A.U. titelt:

    "Hofer, Van der Bellen oder - ?"

    Natürlich HOFER!!!!! Jetzt erst recht!

    Es scheint, als hätte ich KASSANDRA-Qualitäten, aber ich will's nicht übertreiben, denn Kassandras Los möchte ich nicht erleiden müssen! ;-)

    Deshalb nur so viel: Schon lange Wochen vor der April-Wahl sagte ich voraus (daß es zu einer Stichwahl käme, war ja bekannt) , daß sich am DONNERSTAG vor der Stichwahl, also heute, die üblichen SCMUTZKÜBEL der Linken/Grünen über den FPÖ-Kandidaten ergießen würden. Ich habe Recht behalten.

    Der Donnerstag würde mMn deshalb für diese miese Aktion gewählt werden, weil da der damit erzeugte Schock unter den potentiellen Wählern bis zum Sonntag, dem Wahltag, anhalten würde und eine Rechtfertigung des zu Unrecht Beschuldigten in dieser kurzen Zeitspanne kaum möglich sein würde.

    Diesmal aber dürften sich die niederträchtigen LINKEN DRECKSCHLEUDERER und der ORF verrechnet haben: Norbert HOFER hat hervorragend gekontert und dem ORF zurecht MANIPULATION glaubhaft vorgeworfen. In der anschließenden ZiB2 wurde dann der hinterhältige Vorwurf bereits abgeschwächt und ein Rückzieher gemacht.

    Das Publikum hat übrigens bei Antworten HOFERS ZWEIMAL spontan GEKLATSCHT, bei VdB kein einziges Mal.
    Nehmen wir das als GUTES OMEN für HOFER mit! :-)

  65. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2016 18:16 - Hofer, Van der Bellen oder - ?

    Müssen wir uns damit wirklich abfinden? Wenn es nach Van der BELLEN geht, leider JA:

    "Spitalsalltag in Österreich: Kaum Unterschied zwischen Krankenhaus und Basar"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020789-Spitalsalltag-Oesterreich-Kaum-Unterschied-zwischen-Krankenhaus-und-Basar?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ich halte diese Zustände für eine KATASTROPHE!

  66. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Mai 2016 21:47 - Kern und Underwood, Österreich und Russland

    Also, wenn der Van der Bellen mit DIESER massiven Unterstützung des ORF und dem Großaufgebot sämtlicher "Prominenter" und dem gleichzeitigen Schlechtmachen und Verleumden Norbert Hofers durch ORF und "Prominenz" nicht 95% der Stimmen einfährt, dann stimmt etwas nicht mit ihm--- oder mit dem ORF oder mit der "Prominenz"!
    MEHR Gratiswerbung hatte noch kein Kandidat vor ihm!

    Dagegen muß Norbert HOFER ganz ohne (ORF-) Unterstützung in den Ring steigen. Aber zum Glück gibt es viel mehr mündige Bürger als den VdB-Fanatikern lieb ist---und sie werden immer mehr, und das ist gut so.

  67. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2016 14:04 - Praterstern oder: Das Vertuschen ist endlich zu Ende

    Unter einem BP VdB braucht der syrische Asylant nicht viel zu befürchten, schon gar nicht eine Abschiebung:

    "Asylbewerber soll Vierjährige vergewaltigt haben"

    Ein 32-jähriger Syrer steht im Verdacht ein vierjähriges Mädchen mehrfach sexuell missbraucht zu haben.

    Ein 32-Jähriger ist in Salzburg in Untersuchungshaft genommen worden, weil er ein vierjähriges Mädchen im Flachgau von Herbst 2015 bis März 2016 mehrmals sexuell missbraucht haben soll. Die Eltern hatten Anzeige gegen den Mann erstattet. Der Beschuldigte zeigte sich in seiner Einvernahme nicht geständig.

    Bei dem Verdächtigen handelt es sich laut Polizei um einen Asylbewerber. Der Syrer habe das Vertrauen der Familie des Mädchens gewonnen. Er sei zur Kinderbetreuung herangezogen worden, berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg am Montag in einer Aussendung.

    Der 32-Jährige hielt sich den Ermittlungen zufolge oftmals ohne die Eltern der Vierjährigen im Haus auf. So habe sich die Möglichkeit zum Missbrauch ergeben, hieß es seitens der Polizei.

    http://www.salzburg.com/nachrichten/salzburg/chronik/sn/artikel/asylbewerber-soll-vierjaehrige-vergewaltigt-haben-195668/

  68. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2016 22:52 - Der Mann ohne Eigenschaften

    Ich weiß nicht, wie Sie in der ZiB2 den Gerhard Zeiler empfunden haben---ich für mein Teil bin froh, daß er NICHT der neue Kanzler wird! Dieser blanke Haß auf die FPÖ war regelrecht zum Fürchten. Aus jedem Satz war eine Hinterfotzigkeit gegen Hofer und die FPÖ herauszuhören. SOLCHE Leute---also deklarierte FPÖ-HASSER---bekommen jede Menge Redezeit im ORF. Wer da noch meint, der ORF wäre auch nur andeutungsweise objektiv, dem ist nicht zu helfen. Und trotzdem wird es genug Engstirnige geben, die diese Manipulation nicht durchschauen und dem Wolf im Schafspelz, dem VdB, ihre Stimme geben.

  69. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2016 09:53 - Der Mann ohne Eigenschaften

    Beim Stöbern bei älteren Themen stieß ich auf einen sehr guten Kommentar, der unsere unangenehme Situation bestens schildert und nicht übersehen werden sollte:

    Da schreibt @Johann Sebastian:

    "Ich bin leider einer derjenigen, die unter einem Pseudonym schreiben muessen, weil ich beruflichen Schaden fuerchten muesste. So weit ist es schon gekommen. Ist es nicht bezeichnend, dass es keinen einzigen "Prominenten" aus Wirtschaft, Kultur und Sport gibt, die sich oeffentlich zu Hofer bekennen wuerden? Und es gibt solche in allen Bereichen. Sie wollen sich nur nicht zur Zielscheibe eines linken Lynchmobs machen. Daher auch die krassen Unterschiede zwischen Meinungsforschung und Wahlergebnis.
    Zur OEVP? Ich war selbst Funktionaer, habe aber die politische Heimat schon lange verloren. Wenn Raiffeisen Manager, Reserveoffiziere, Ex-Parteiobmaenner etc oeffentlich fuer VdB Stellung beziehen, wobei Hofer zu 90 oder mehr% das OEVP Programm der 80 er und zumindest noch 90er Jahre abdeckt. Wie soll das jemals wieder reanimiert werden?
    Der Zug ist abgefahren.
    Wenn es jetzt der vereinten Meinungsmache von (fast) allen Medien, Politikern, Prominenten, Kuenstlern etc gelingt, sowie bei der Wienwahl, noch einmal ein "4.Reich" zu verhindern und sich risikolos als Helden des Widerstand szu generieren (wobei die Gewalt fast ausschliesslich immer von links-extremer Seite kommt), wird ihnen das noch einmal Auftrieb geben. Mittelfristig wird es die beiden ehemaligen Volksparteien aber beide im Kampf ihrer beiden Fluegel (SPOE: links-romantisch gegen realo-law-and order. OEVP: links-liberal-kammeristisch gegen die letzten Reste der Konservativen) "zerreissen". Mal sehen, wer sich die Truemmer einverleibt......"

    "Sie wollen sich nur nicht zur Zielscheibe eines linken Lynchmobs machen."---

    Dieser Satz zeigt das Problem in Ö auf, denn diese "Aussicht" ist wahrlich vernichtend, gleichbedeutend etwa dem "Daumen nach unten" bei den Gladiatorenspielen im alten Rom!

  70. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Mai 2016 11:20 - Was uns TTIP alles brächte

    Dr. Markus Deim

    *********************************************************!

    Wenn jemand meint.....

    "Das Geschäft des BP ist in erster Linie, als erster Mann des Staates Österreich zu repräsentieren und ihm weitere Freunde in der Welt zu schaffen!
    Das könnte VdB wohl sicher besser, als Herr Hofer, der sich mit teilweise etwas streng riechenden Freunden um- und abgibt..."

    .....und dabei ausklammert, daß dieser Grüne, unter falscher Flagge segelnde Van der Bellen jene Ideologie bevorzugt und sich nie davon distanziert hat, wenn gewalttätige Vermummte, samt und sonders hartgesottene LINKSEXTREMISTEN, also seine Brüder und Schwestern im Geiste, regelmäßig gegen den Akademiker-Ball und jede sonstige FPÖ-Veranstaltung gewalttätig demonstrieren und dabei ungestraft die Wr. Innenstadt devastieren, der also all dies ausklammert und meint, Van der Bellen soll uns Österreicher als BP im Ausland repräsentieren---trotz seiner ANRÜCHIGEN FREUNDE!---dem ist nicht mehr zu helfen.

  71. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Mai 2016 23:17 - Warum Faymann gehen muss – warum er doch bleiben könnte

    Ein PAKISTANI, ein MOSLEM als BÜRGERMEISTER LONDONS--- eine späte Rache.

    Den Engländern fällt die einstige Großmannsucht, die Jahrhunderte währende Macht- und Raffgier, ihre Arroganz als HERRENMENSCHEN, die ungeheuren Verbrechen ihrer Vorfahren an den eroberten Völkern auf den Kopf.
    "Rule, Britannia! Britannia, rule the waves!" sangen sie stolz.

    Welche europäische Hauptstadt, welches europäische Land wird folgen?

    Die MOSLEMS ZERSTÖREN uns KAMPFLOS.

    Durch ihre bloße EXISTENZ VERLIEREN WIR UNSERE LEBENSWEISE.

    Ist der "Trend" überhaupt noch aufzuhalten?

  72. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Mai 2016 13:38 - Warum Faymann gehen muss – warum er doch bleiben könnte

    OT---aber WOLLEN WIR DAS wirklich? Der Wortschatz der heutigen Jugend ist jetzt schon katastrophal dürftig---wollen wir wirklich unsere schöne, ausdrucksstarke deutsche Muttersprache noch weiter vernachlässigen, damit die bildungsfernen Ausländer / Moslems "integrierbar" werden? Sollen sie doch verschwinden! Wir brauchen sie nicht!

    "Weil Ausländer nicht Deutsch verstehen: Lehrer sollen Sprache vereinfachen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020678-Weil-Auslaender-nicht-Deutsch-verstehen-Lehrer-sollen-Sprache-vereinfachen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  73. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2016 09:49 - Österreich kann man ja herumschubsen

    Natürlich gehört die Grenze zu Italien effizient kontrolliert, auch wenn sich dann die Völkerwanderer aus Nordafrika etc. auf italienischer Seite stauen. Das ist NICHT UNSER PROBLEM.

    Blöd ist nur, daß vorwiegend die SÜDTIROLER zum Handkuß kommen---Rom wird das nicht stören. Aber da können wir leider keine Rücksicht nehmen. Ein "Türl mit Seitenteilen" wird halt nicht ausreichen. Warum nur gibt man sich bei uns immer mit halben Sachen zufrieden? Wenn ein paar Wochen lang knallhart KONTROLLIERT wird und die Invasoren zurückgeschickt werden, müßte sich das doch in den Kreisen der Völkerwanderer herumsprechen.

    Ich nehme an, daß die FPÖ deshalb nicht zugestimmt hat, weil die "Feindabwehr"--- nur halbherzig durchgeführt---SINNLOS wäre! Italien muß sich halt etwas einfallen lassen! ITALIEN MUSZ HANDELN!

  74. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2016 23:54 - Mit blauer Krawatte im Musikverein

    Die heutige Sendung "Im Zentrum" fand ich sehr unterhaltend---ein vergnüglicher Theaterabend für NICHT-SOZIS!

    Es war überraschend, festzustellen, daß die "Gäste" in ihrer Verzweiflung so auspackten, wo doch sonst immer Stillschweigen und Mauern und Schön-Reden angesagt ist. Sie gaben offen zu, daß die SPÖ in ihren Grundfesten zutiefst erschüttert ist; das WAHLDEBAKEL kam offensichtlich einem Erdbeben der Stärke 12 gleich.

    Es war vor allem interessant, zu erfahren, wie wenig selbst die eingefleischtesten SOZIS (diesmal waren sie ja ganz "unter sich"!) dieses "von oben" verordnete VERTUSCHEN etwa der katastrophalen Ausländerpolitik ihrer Partei verstehen können, weil sie ja selber sehr wohl von den Sorgen und Nöten der Leute wissen.

    Auf jeden Fall ist einmal ziemlich "ehrlich" aus dem Nähkästchen geplaudert worden, und da sieht's schlecht aus für den Werner. Ich gewann den Eindruck, daß man Faymann am liebsten in die Wüste schicken würde. Aber die wichtigste Erkenntnis, die ich aus dieser ABRECHNUNG mit Faymann gewann: Es geht der SPÖ nach wie vor NUR um die PARTEI, um den MACHTERHALT.

    Und in ihrer Bedrängnis geben sie eine Wahlempfehlung für den Van der Bellen, denn ein Sieg des FPÖ-Mannes HOFER, des erklärten Feindes der SPÖ, wäre sehr schwer zu verkraften. Hoffentlich interessiert die Vernünftigen unter den Österreichern nicht, wen diese Kleinpartei SPÖ empfiehlt!

  75. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2016 21:35 - Mit blauer Krawatte im Musikverein

    Das ROTE WIEN hat sich also heute wieder einmal selber gefeiert---gestört von reichlich uncharmanten Zurufen! Recht so!

    Wer kann mir, einer Nicht-Wienerin, ein bißchen Nachhilfe erteilen, wer unter den ROTEN BONZEN und BONZINNEN, die heute auf der (Un-)Ehren-Tribüne vor dem Rathaus sich zur Schau stellten, eigentlich verwandt, verschwistert oder verschwägert, verheiratet oder verpartnert ist!

    Daß etwa die Frau BRAUNER einige Zeit als LEBENSABSCHNITTSPARTNERIN von HÄUPL gedient hat (naja, er ist ja auch nicht gerade der Schönste...), hat sich auch bis nach OÖ durchgesprochen, ebenso, daß es zwei sehr umtriebige Schwestern WEHSELY gibt, deren eine davon mit dem roten SCHIEDER verbandelt ist. Zu wem aus dem illustren roten Kreis hat etwa Frau BURES "engeren" Kontakt, oder der Mailath-Pokorny?

    Es hat jedenfalls den Anschein, als wären die ROTEN BONZINNEN Wiens ein einziger großer Familienclan, der alles teilt.

  76. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2016 19:22 - Mit blauer Krawatte im Musikverein

    A.U. schreibt:

    "Jetzt sitzt er [Hundstorfer] im Musikverein, mit blauer Krawatte."

    Du meine Güte, Hundstorfer wollte mit der Auswahl seiner Krawatte womöglich gar ein "Zeichen setzen" und andeuten, er laufe mit fliegender Fahne, bzw, Krawatte zum ehemaligen Feind, den Freiheitlichen, über! ;-)

  77. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Mai 2016 22:00 - Der Führer, der Schlepper und der Schweigevizekanzler

    Es ist ein etwas derber Ausdruck, den @Herzogberg für Van der Bellen kreiert hat, aber er trifft hervorragend zu: der "Arschknappe"!

    Herzogberg (kein Partner)
    25. Mai 2016 21:06
    Man sollte VdB

    "Der Arschknappe"

    im Doppelsinn des Wortes nennen.

  78. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2016 12:23 - Erdogans nächste Provokation

    Angela MERKEL hat sich zu einer Frau entwickelt, die wesentlich mehr Schatten auf Europa legt, als den deutschen Bürgern und auch uns lieb sein kann! Wäre sie doch eine "Frau ohne Schatten" geblieben.

  79. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Mai 2016 09:31 - Das bürgerliche Dilemma: Der Mut und die Feigheit der CSU

    ERDOGAN SELEKTIERT---und macht auch kein Hehl daraus, und alle wissen es!--- bei den sogenannten Flüchtlingen nach dem Motto:

    "Die GUTEN ins Töpfchen, die SCHLECHTEN ins Kröpfchen"!

    Die GUTEN behält sich die TÜRKEI, die SCHLECHTEN bekommt ÖSTERREICH / Deutschland.
    Zudem schickt die Türkei seit Jahren die UNTERSCHICHT zu uns!

    Wie werden sich die Befürworter Van der Bellens, falls er heute dank deren Zutun siegen sollte, sich einmal rechtfertigen, wenn sich die Türkei die Besten herauspickt und uns den "Abfall" schickt? VdB wird das nicht stören---aber wir gehen umso schneller zugrunde---wirtschaftlich und "gesellschaftlich":

    "Türkei lässt nur Negativauslese an „Flüchtlingen“ in die EU ausreisen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020824-Tuerkei-laesst-nur-Negativauslese-Fluechtlingen-die-EU-ausreisen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  80. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Mai 2016 15:34 - Die Lügen hinter der Staatsverschuldung

    DAS wollte der Herr Van der Bellen gestern gar nicht gerne hören, wirbt doch der feine Herr NAZAR für ihn:

    Wehleidiger Rapper Nazar: "Die FPÖ hat mich zuerst beleidigt"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020768-Wehleidiger-Rapper-Nazar-Die-FPOe-hat-mich-zuerst-beleidigt?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    So etwas hingegen stört einen VdB nicht im geringsten, wenn dieser NAZAR Straches aufs gemeinste Mutter beleidigt:

    !HC Heinz kuck uns an
    HC Wir bereichern dein Land
    HC Kuck ich spuck auf dein Verein
    Und fick ich deine Mutter ist dein Blut auch wieder rein"

    Nette Wahlhelfer hat der VdB!

  81. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Mai 2016 13:32 - Kern und Underwood, Österreich und Russland

    OT---aber wer sich vorstellen möchte, wie es in einigen Jahren in den anderen europäischen Metropolen und auch in kleineren Städten zugehen wird, der möge sich einen Vorgeschmack gönnen: Unter der Rubrik SPANNEND werden Sie fündig! Nur so viel: Mit dem London, das wir alle kennen, hat das nicht das geringste mehr zu tun---mein Wunsch, noch einmal nach London zu reisen ist mir gründlich vergangen!

    Medium: Independent

    Großflächige islamische Werbeplakate auf Londoner Bussen - nur wenige Tage, nachdem die Stadt durch die Labour-Partei erstmals einen islamischen Bürgermeister bekommen hat. Der Skandal entsteht vor allem durch den Vergleich: Im Dezember war das Zeigen eines Werbespots in Londons Kinos verboten worden, mit dem die christliche Internetseite JustPray beworben werden sollte, die sich dafür einsetzt, daß die Briten mehr beten. Ganz zu schweigen von der Vorstellung, dass in einer Stadt in der islamischen Welt christliche Werbung affichiert werden dürfte.

    Link: http://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/muslim-charity-islamic-relief-allah-is-great-posters-buses-islam-positive-light-a7019396.html

  82. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Mai 2016 19:14 - Der Mann ohne Eigenschaften

    Was dem einen Regime der VOLKSEMPFÄNGER war, ist dem anderen der ORF:

    "Der VOLKSEMPFÄNGER (auch Gemeinschaftsempfänger genannt) war ein Radioapparat für den Empfang von Mittelwellenrundfunk und Langwellenrundfunk, der im Auftrag von Reichspropagandaleiter Joseph GOEBBELS entwickelt wurde und wenige Monate nach der Machtergreifung Adolf Hitlers 1933 vorgestellt wurde. Er gilt als eines der wichtigsten PROPAGANDA-INSTRUMENTE der nationalsozialistischen Machthaber."

    https://de.wikipedia.org/wiki/Volksempf%C3%A4nger

    Der ORF gilt als eines der wichtigsten Propaganda-Instrumente der österr. ROTEN, von den GRÜNEN unterstützten Machthaber.

  83. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2016 18:39 - Der Schlepper als neuer Bundeskanzler?

    OT---aber gerade entdeckt:

    "Austro-Türke als Wutbürger

    Die Türken werden kommen, weil sie jünger, stärker und ehrgeiziger sind, prognostiziert der türkischstämmige Österreicher Inan Türkmen in seinem Buch „Wir kommen“. Er will damit provozieren. Ein „Integrationsbericht“ sei es aber nicht."

    http://wien.orf.at/news/stories/2523125/

    http://www.dasbiber.at/content/%E2%80%9Ewir-sind-hungriger-und-schneller%E2%80%9C

    http://www.dasbiber.at/content/%E2%80%9Ewir-sind-hungriger-und-schneller%E2%80%9C#sthash.uqE5iuKE.dpuf

    Sonst noch Fragen?

  84. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Mai 2016 15:42 - Ein Ende des Schreckens

    OT---aber weil ich kürzlich vergeblich versucht hatte, den direkten Link zu einer ungemein treffenden Karikatur zu posten und ich nun entdeckt hatte, daß mir jemand ausgeholfen hat (danke, @BlauesWunder!), hier der Direktlink zur Karikatur:

    http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage201509/20150923_Merkel_Asyl_Staat_Verein_Ehrenmitgliedschaft.jpg

  85. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2016 13:55 - Unklares Ergebnis, klare Folgen

    Angenommen, Norbert HOFER hätte diese Unterstützung bekommen von ORF, ROT, SCHWARZ, GRÜN, NEOS, GRISS und den Staats-Künstlern, auf die sich Van der Bellen verlassen konnte---HOFER hätte garantiert 95 % aller Stimmen einfahren können!

    Mit dieser gewaltigen, geradezu penetranten Unterstützung, die VdB zuteil geworden ist, ist sein Ergebnis eigentlich beschämend; OHNE diese KONZERTIERTE Wahlhilfe wäre VdB glatt durchgefallen.

    Wer, wie VdB, TROTZ der massiven Unterstützung NICHT MEHR Stimmen einfangen kann als der GEGNER Norbert HOFER, gegen den von allen Unterstützern mithilfe des ORF pausenlos GEHETZT worden ist, der ist der VERLIERER---selbst wenn er in der Hofburg landen sollte!
    Mit DIESER Unterstützung hätte sogar ein SCHIMPANSE gewinnen müssen!

  86. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2016 13:41 - Unklares Ergebnis, klare Folgen

    Kleine Mittagsjournal-Nachlese:

    Nichts zeigt anschaulicher, WIE LINKS der ORF steht, sonst hätte man einem linxlinken FILMEMACHER nicht geschlagene 6 Min. 42 Sek. REDE-ZEIT GESCHENKT, nicht nur, um sich und "die (STAATS-)KÜNSTLER" wichtig machen zu können, sondern um darzulegen, wie sich ein Kommunist die "Umverteilung" vorstellt, denn dieser kleine Maxi wähnt Österreich immer noch als unendlich REICHES Land, das übergenug Geld hat, um es umzuverteilen---an die Invasoren, versteht sich!

    "Erwin Wagenhofer: Umbruch überfällig"

    http://oe1.orf.at/konsole_small?audio_title=&url=http%3A%2F%2Fapasfftp1.apa.at%2Foe1%2Fnews%2F00026E1A.MP3

    Hat nun--- etwa wegen des momentanen Gleichstandes der Prozentpunkte beider Kandidaten---auch ein HOFER-Befürworter eine ähnlich lange Redezeit eingeräumt bekommen, um Norbert HOFER zu beweihräuchern?

    Natürlich lautet die Antwort NEIN!

    So viel zur angeblichen "OBJEKTIVITÄT" des ORF!

  87. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Mai 2016 14:19 - Kern und Underwood, Österreich und Russland

    Kleine Mittagsjournal-Nachlese:

    War das heute eine Wonne, als HÄUPL in seinem langen Interview zugegeben hat, daß dieser 1. MAI mit dem PFEIFKONZERT gegen Faymann nicht spurlos an den Genossen vorbeigegangen ist:

    Häupl: "DAS WAR JA WIRKLICH ENTSETZLICH!"

    Ich wäre gerne ein Mäuschen gewesen, um hinterher die Genossen und Genossinnen belauschen zu können! SCHADENFREUDE ist angebracht! ;-)

    http://oe1.orf.at/konsole_small?audio_title=&url=http%3A%2F%2Fapasfftp1.apa.at%2Foe1%2Fnews%2F00026D55.MP3

    Natürlich durfte ein weiterer ORF-Seitenhieb in Richtung HOFER im Zusammenhang mit POLEN nicht fehlen, um zu erreichen, daß sich potentielle HOFER-Wähler es sich doch noch anders überlegen könnten:

    "Hofer-Parallele in Polen"

    http://oe1.orf.at/konsole_small?audio_title=&url=http%3A%2F%2Fapasfftp1.apa.at%2Foe1%2Fnews%2F00026D5B.MP3

  88. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2016 08:56 - Praterstern oder: Das Vertuschen ist endlich zu Ende

    OT---aber wie krank muß eine Gesellschaft sein, in der so etwas Entsetzliches möglich ist:

    "13-Jähriger bei Würgespiel gestorben

    Es gibt unzählige Namen dafür: "Ohnmachtsspiel", "Choking Game", "Der blaue Traum" - Immer mehr Jugendliche, die den ultimativen Kick erleben wollen, würgen sich selbst so lange, bis sie bewußtlos werden, das soll Rauschzustände hervorrufen. In der Steiermark ist ein 13-jähriger Schüler nach so einem Würgespiel nun gestorben."

    Als wären Drogen, die unverständlicherweise immer verniedlicht werden---vor allem von den GRÜNEN!--- nicht schon verheerend genug, scheint es nun unter Kindern Mode zu werden, ein teuflisches Spiel mit dem Tod zu spielen: WÜRGESPIEL nennt sich das.

    Dank der DROGEN-VERHARMLOSER---zu ihnen zählt auch Herr Van der BELLEN, der grüne Kandidat für die Hofburg mit EINSCHLÄGIGEN ERFAHRUNGEN!---ist unsere Jugend (in Friedenszeiten!) gefährdet wie noch nie.

    Zugleich ist die von den LINKEN verordnete FRÜH-SEXUALISIERUNG in Kindergarten und Schule voll im Gange. Die Sucht nach einem RAUSCHZUSTAND scheint viele Jugendliche zu beherrschen---ganz im Sinne des LINKEN PROGRAMMS für eine "Neue Gesellschaft".

    Das alles, und dazu noch die mangelnde Nestwärme (staatliche Betreuung ab dem Krabbelalter!) in der Familie und die fehlende Erziehung durch die Eltern führt zu solchen AUSWÜCHSEN bei Kindern.

    Und die meisten Kinderpsychologen schweigen zu diesen Problemen, weil sie selber dem linken Zeitgeist unterworfen sind.

  89. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2016 10:58 - Der Schlepper als neuer Bundeskanzler?

    Auweia!---David CAMERON hat ein Problem!

    Beim Smalltalk mit der Queen übersah er, daß Mikrophone und FS-Kameras noch eingeschaltet waren und ereiferte sich über die "korruptesten Länder der Welt---Nigeria und Afghanistan"!

    Da erkennt man wieder einmal, wie VERLOGEN die "Staatsmänner" in Wirklichkeit sind, was für eine Kluft zwischen ihrem Denken und dem, was sie in der Öffentlichkeit sagen, ist. Ich vergönne diesem aalglatten Cameron diesen Fauxpas!

  90. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Mai 2016 20:25 - Warum Faymann gehen muss – warum er doch bleiben könnte

    Sollte Faymann in die Geschichte eingehen, dann wird er es als "der Kanzler mit der sieben-jährigen Lücke in seiner Vita" schaffen. Was hat er in diesen 7 nebulosen Jahren getrieben, das niemand erfahren darf?

    Sicher wird allen sein flegelhaftes Benehmen Viktor Orban gegenüber in Erinnerung bleiben.

    Den minderwertigen Zeitungen, die er durch seine sinnlosen, aber teuren Inserate am kläglichen Leben erhalten hat, wird er gewaltig abgehen, denn so einen Goldesel finden sie (hoffentlich!) nie mehr.

    Faymanns "Türl mit Seitenteilen" wird eine Zeit lang ein Geflügeltes Wort bleiben.

    Länger wird uns das schier unlösbare Problem mit den von ihm zu Zehntausenden eingeladenen Völkerwanderern beschäftigen und in sehr schlimmer Erinnerung bleiben.

    Ich denke, Faymann ist bald Geschichte. Dann hat er endlich Zeit, sein Maturazeugnis zu suchen und seine Memoiren über die "7 dunklen Jahre", die er uns bis jetzt vorenthalten hat, zu schreiben.

    PS: Auf jeden Fall war Faymann der beste Wahlhelfer für die FPÖ.

  91. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Mai 2016 15:14 - Von dieser Partei kommt gar nichts mehr

    Der Link zu folgendem Video stammt von @Riese35 bei einem anderen AU-Thema.

    Es ist wirklich wert, gesehen und vor allem gehört zu werden, weil man hier deutlich sehen kann, was für exzellente Politiker, bzw. EX-Politiker andere Länder haben / hatten. Von unseren Wasteln kann kein einziger dem Tschechen Vaclav KLAUS das Wasser reichen---oder halten Sie etwa einen Busek, einen Vranitzky usw. für ebenbürtig? Der Neid könnte einen fressen!

    Vaclav Klaus IST ein Staatsmann---unsere Politiker und Ex-Politiker sind gegen Vaclav KLAUS durch die Bank kleingeistige GARTENZWERGE!

    https://www.youtube.com/watch?v=YhoBuJizwIk#sthash.i6WpvotI.dpuf

  92. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2016 22:58 - Vorne verlogene Mäßigungsaufrufe, hinten totalitär

    A.U. schreibt:

    ".....Sie haben mir jetzt vertraulich berichtet, dass sie Hofer gewählt haben, aber gleich hinzugefügt, dass sie das auch vor ihrem kleinen Sohn geheimhalten. „Er könnte sich ja verplappern.“"

    "Das zeigt, die Menschen agieren zunehmend so wie in einem totalitären Land. Und niemand wagt es, dagegen aufzustehen."

    Ich verstehe jetzt immer besser, wie sich während der NS-Zeit, bzw. im Kommunismus jene Menschen gefühlt haben müssen, die mit dem Regime nicht einverstanden waren. Das, was sich bei uns so nach und nach unter LINKEN VORZEICHEN angebahnt hat, steuert geradewegs auf ein totalitäres Regime zu. Wenn es alle merken, dann ist es halt zu spät.

    In Ö ist vom BP abwärts alles LINKS---ein Horror! Die einzige "blaue Bastion", nämlich der Rechnungshof-Präsident, wird wohl nach dem hervorragenden FPÖ-Mann Dr. Josef MOSER auch weit nach links abgleiten. Das alles "verdanken" wir jenen Österreichern, die GEDANKEN- und VERANTWORTUNGSLOS diesen linken Gaunern ihre Stimme gegeben haben.

  93. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Mai 2016 09:32 - Der Wahlkampf der Unbeteiligten

    ERDOGAN SELEKTIERT---und macht auch kein Hehl daraus, und alle wissen es!--- bei den sogenannten Flüchtlingen nach dem Motto:

    "Die GUTEN ins Töpfchen, die SCHLECHTEN ins Kröpfchen"!

    Die GUTEN behält sich die TÜRKEI, die SCHLECHTEN bekommt ÖSTERREICH / Deutschland.
    Zudem schickt die Türkei seit Jahren die UNTERSCHICHT zu uns!

    Wie werden sich die Befürworter Van der Bellens, falls er heute dank deren Zutun siegen sollte, sich einmal rechtfertigen, wenn sich die Türkei die Besten herauspickt und uns den "Abfall" schickt? VdB wird das nicht stören---aber wir gehen umso schneller zugrunde---wirtschaftlich und "gesellschaftlich":

    "Türkei lässt nur Negativauslese an „Flüchtlingen“ in die EU ausreisen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020824-Tuerkei-laesst-nur-Negativauslese-Fluechtlingen-die-EU-ausreisen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief - See more at: http://www.andreas-unterberger.at/2016/05/das-brgerliche-dilemma-der-mut-und-die-feigheit-der-csu/#comment-446708

  94. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Mai 2016 21:14 - Wie sie die Banken zertrümmern

    OT---aber über die große BLAMAGE für den ORF bei der Diskussion zw. HOFER und VdB mit der Fr. THURNHERR schreibt auf ORF-WATCH Werner REICHEL einen höchst lesenswerten Kommentar:

    "Erhellender Wahlkampfendspurt"

    "Jeder Standpunkt ist hundertmal gesagt, jede Position aus jedem nur erdenklichen Blickwinkel beleuchtet und jeder Anwurf bis zum Erbrechen wiederholt worden. Man hat alles ausgereizt. Übermorgen ist es vorbei. Gott sei Dank. Der gefühlt 30 Wochen lange Lagerwahlkampf mit seinen unzähligen Konfrontationen, Reportagen, runden Tischen, Analysen, Interviews, Wordraps,Englischtests, Frisuren raten und was sich die Journalisten sonst noch alles „Originelles“ einfallen haben lassen, hat von Tag zu Tag mehr genervt. Trotzdem hat es auch nach der unmoderierten Konfrontation auf ATV, wo sich Van der Bellen und Hofer auf Kindergartenniveau beflegelt hatten, noch aufschlussreiche Highlights gegeben. Etwa, als am Mittwoch Armin Wolf in der ZiB2 Alexander Van der Bellen interviewt und ihn entgegen der ORF-Linie nicht geschont hat. Die kritischen Fragen, das Nachfragen und Nachbohren haben Van der Bellen sichtlich irritiert und völlig überfordert. Es war ein regelrechter Kulturschock. Wolf hat ihn aus seiner gewohnten Komfortzone gerissen. Van der Bellen, das politische Liebkind der linkslastigen Medien, hat sich in seiner langen poltischen Karriere nie wirklich unbequemen Fragen stellen müssen. Er wurde stets mit Samthandschuhen angefasst, was bei Bürgerlichen oder Rechten zu Skandalen geführt hätte, hat man Van der Bellen mit Augenzwinkern durchgehen lassen. Ist eben auch nur ein Mensch, der Sascha. So wurde etwa seine Tätigkeit oder besser Untätigkeit als Unibeauftragter im Wahlkampf viel zu wenig thematisiert. Die linken Journalisten wollten ihren Favoriten nicht anpatzen. Ein Glück für Van der Bellen, der beim ersten leichten medialen Gegenwind zu schwanken beginnt, sich an nichts mehr erinnern will und versucht, mit billigen Ausreden über die Runden zu kommen. Erhellend beim Wolf-Interview auch die Weigerung Van der Bellens, sich vom Aufruf der Schauspielerin Katharina Stemberger, beim Kampf gegen Hofer auch etwas kriminell zu werden, zu distanzieren. Erstens könne er sich an die Aussage gar nicht erinnern und zweitens habe sie es sicher nicht so gemeint, so Van der Bellen. Letztklassig.

    Nach diesem für den ORF durchaus bemerkenswerten Interview kurz darauf ein journalistischer Tiefpunkt im Staatsfunk. Im letzten großen TV-Duell zwischen Van der Bellen und Hofer, drei Tage vor der richtungsweisenden Wahl, unterstellt der ORF Norbert Hofer, seine Erlebnisse in Israel, wo er Zeuge wurde, wie die Polizei eine Terroristin niedergeschossen hat, frei erfunden zu haben. Dieser Zwischenfall habe nie stattgefunden. Das ist für das größte Medienunternehmen des Landes bemerkenswert. Vor allem, weil jeder Bürger innerhalb von Sekunden im Internet Berichte seriöser israelischer Medien über diesen Zwischenfall findet. Google macht's möglich. Hält der ORF seine Zuseher tatsächlich für so bescheuert? Dabei hätte man das durchaus auch seriös thematisieren können. Hofer hat sein Erlebnis offenbar etwas ausgeschmückt. Aber ihn auf so plumpe Art in die Pfanne hauen zu wollen, ist nicht nur unredlich, sondern vor allem dumm und kontraproduktiv. Aber, um einen abgenutzten politischen Stehsatz anzubringen: Angst war noch nie ein guter Ratgeber."

  95. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Mai 2016 17:00 - Hofer, Van der Bellen oder - ?

    Hätte es nicht einmal einen roten Politiker aus dem Burgenland mit dem alten germanischen Vornamen NORBERT gegeben, hätte auch diese Tatsache reichlich Anlaß zum Verächtlichmachen HOFERS geboten. ;-)

    Norbert ist ein alter germanischer Vorname und besteht aus Nor „Norden“ und beraht „glänzend“, bedeutet also so viel wie „das Licht des Nordens“.

    Der "andere" Norbert, der rote also, war ja in der Tat kein so besonderes Licht, besser gesagt, keine LEUCHTE!

  96. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Mai 2016 15:15 - Wenn die schützende ORF-Hand fehlt

    Meine Meinung zur Nominierung Van der Bellens als Kandidat für die Hofburg:

    Die LINKEN (auch diejenigen in der ÖVP!) erkannten seit der nicht enden wollenden MOSLEM-INVASION mit Grauen, daß die von ihnen GEFORDERTE "WILLKOMMENSKULTUR" , die sie Krethi und Plethi aus aller Welt, vor allem aber den MOSLEMS angedeihen lassen wollten, von Monat zu Monat rapide weniger Anhänger fand. Nur ein paar ganz verstockte Multikultifans wollen immer noch mehr MOSLEMS hereinlassen---aus SELBSTHASS, wie er bei den Linksextremen halt so Usus ist.

    Mit anderen Worten: ROT, GRÜN und SCHWARZ standen vor einem SCHERBENHAUFEN ihrer Ausländer-Politik, einer fatalen Politik, die sich mehr und mehr GEGEN die EIGENEN LANDSLEUTE richtete.

    Man ahnte, daß diese "Ausländer herein!-Politik" den FREIHEITLICHEN in die Hände spielen und ihnen große Gewinne bescheren würde.

    Da mußte ein alter LINKER POLIT-PROFI aus der Mottenkiste her---Van der BELLEN!
    Daß VdB GESUNDHEITLICH gar nicht in der Lage sein würde, dieses Amt mehrere Jahre durchzustehen, war, vermute ich, ALLEN KLAR!

    Es muß ja nur Zeit geschunden werden, damit die Freiheitlichen nicht die Mehrheit bekämen, was angesichts der katastrophalen Ausländerpolitik kein Wunder wäre. Abgesehen davon hat die FPÖ immer schon die Devise "ÖSTERREICHER ZUERST!", die die Österreicher immer mehr zu schätzen wissen, besonders seit sie sehen, wie die eigene Heimat, auf die man immer vertraut hat, einem plötzlich abhanden kommt.

    Da war guter Rat teuer und man verfiel auf den alten Van der Bellen, den jeder kennt.

    Van der Bellen, von dem ich vermute, daß er selber ganz genau weiß, wie es um ihn gesundheitlich steht, ist nur als "STATTHALTER" gedacht, bis die "Vereinigten Linken" (=ROT, GRÜN, z.T. SCHWARZ und PINK) einen GEEIGNETEN LINKEN ausfindig gemacht haben, der der FPÖ Einhalt gebieten könnte.

    Van der Bellen ist also in meinen Augen für die "Vereinigten Linken" nur ein JOKER, der ein paar Monate durchhalten muß, damit in Ruhe ein neuer Kandidat aufgebaut werden kann. Ich wünsche VdB ein langes Leben, aber er sollte besser die Pension noch genießen und zwar umgehend.....

  97. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Mai 2016 13:47 - Praterstern oder: Das Vertuschen ist endlich zu Ende

    Als hätte es eines Beweises bedurft, AUs Vorfreude zu dämpfen, zeigte sich prompt im Mittags-Journal; da gelang der Ansagerin (Andrea Maiwald?) das Kunststück, in ihren einleitenden Sätzen zum Thema "Laxer Umgang mit psychisch Auffälligen", in dem es um den EISENSTANGEN-MÖRDER ging, penibel die HERKUNFT des "mutmaßlichen" Mörders zu VERSCHWEIGEN. Erst später kam beim tatsächlichen Bericht der Vorname "Francis" vor und daß er Kenianer ist.

    http://oe1.orf.at/konsole_small?url=http%3A%2F%2Fapasfftp1.apa.at%2Foe1%2Fnews%2F00026D44.MP3&audio_title =

  98. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Mai 2016 23:06 - Der Schlepper als neuer Bundeskanzler?

    Ach, du meine Güte, da wird uns jeden Tag ein neuer VdB-Fan via ORF präsentiert---ein Staatskünstler nach dem anderen, ein abgehalfterter Alt-Politiker nach dem anderen wird aufgeboten. Was da an SCHLEIM abgesondert wird von der GUTEN, die ihre selbstgefällige Heiligkeit wie eine Monstranz vor sich hertragen!

    Möge VdB auf dieser Schleimspur gehörig ausrutschen.

    Die Stimmen dieser Lakeien, dieser Staatsknechte kann er gerne haben, der Van der Bellen; Hauptsache, 50% der Wählerstimmen plus eine Stimme bekommt Norbert HOFER, der nicht nur ganz ohne ORF- und sonstige Medien-Hilfe sich der Wahl stellen muß, sondern vom öffentl.-rechtlichen, der Objektivität verpflichteten Staatssender ORF eifrigst bekämpft und verleumdet wird.

    VdB hat heuchlerisch ein FAIRNESS-ABKOMMEN geschlossen--- in dem sicheren Wissen, daß er sich auf den ROT-GRÜN-FUNK ORF absolut verlassen kann.
    Dieses Fairness-Abkommen ist ungefähr so wertlos, wie wenn ein Wolf (im Schafspelz) behauptet, eh nur Gras zu fressen.

  99. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2016 23:26 - Erdogan: Was die wirkliche Sauerei ist

    Also, die Sendung "Im Zentrum" stand ganz im Zeichen einer mMn kopflosen linken Rettungsaktion FÜR Van der Bellen. Jeder einzelne Diskussionsteilnehmer machte nicht einmal den Versuch, objektiv zu bleiben oder zumindest so zu tun, als ob; keiner konnte verhehlen, daß er FÜR Van der Bellen bangte und verzweifelt nach einem Wunder-Rezept suchte, das in letzter Minute noch eine Wende herbeiführen könnte, um Hofer zu verhindern. Wieder einmal heißt die Devise: ALLE GEGEN die FPÖ, alle gegen HOFER.

    Eine OBJEKTIVE Diskussion darf man in Österreich wirklich nicht erwarten, nicht mit DIESEM ORF, der aber die Zwangsgebühren der FPÖ-Wähler ungeniert einsackt.

    Leider ist auch Frau Griss eine Pharisäerin, denn ihre Beschreibung ihres Wunschkandidaten war eindeutig genug; JEDER kann sich ausrechnen, ohne daß sie es offen ausspricht, wem sie ihre Stimme gibt. Damit hat sie bei mir viel Glaubwürdigkeit eingebüßt.

  100. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2016 17:31 - Erdogan: Was die wirkliche Sauerei ist

    Es ist einfach widerlich, wie der "Westentaschen-Sultan Erdogan, der Letztklassige" in Europa hofiert wird, wie alle vor ihm buckeln und kriechen! Er verdiente noch viel Schlimmeres als diese (geschmacklose) Satire, denn er versetzt Europa in Angst und Schrecken mit seiner Unberechenbarkeit, Skrupellosigkeit und Niedertracht! Erdogan ist ein MACHTHABER der allerübelsten Sorte. Ein Jammer, daß er nicht außer Gefecht gesetzt werden kann.
    Erdogan ist als Mensch zu fürchten, noch mehr aber als MOSLEM!

  101. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2016 17:05 - Erdogan: Was die wirkliche Sauerei ist

    Die tägliche KULTURBEREICHERUNG:

    "Flüchtlingsbub schlug auf Schülerin ein: Lehrer bekam Anzeige, weil er Streit schlichtete"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020694-Fluechtlingsbub-schlug-auf-Schuelerin-ein-Lehrer-bekam-Anzeige-weil-er-Streit?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Da kann der Lehrer sogar noch von Glück reden, daß er wegen dieses ausländischen Fratzen, wegen dieses kleinen moslemischen Machos und des elenden Macho-Vaters nicht vom Dienst suspendiert wird. Ein LEHRERSTREIK wäre angesagt!

    "Asylwerber belästigte trotz "Benimm-Schulung" elfjährige Mädchen im Schwimmbad"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020696-Asylwerber-belaestigte-trotz-Benimm-Schulung-elfjaehrige-Maedchen-im-Schwimmbad?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Na, das wird heuer ein "heißer" Sommer werden, wenn die seit Ende September 2015 hereinströmenden Scharen "Schutzsuchender" in die SCHWIMMBÄDER drängen! Das einstige sorglose Badevergnügen wird heuer für unsere Mädchen nicht stattfinden---es sei denn, jedes Mädchen hat eine Leibgarde mit!

  102. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2016 23:15 - Österreich kann man ja herumschubsen

    Szenen aus dem PARLAMENT in der TÜRKEI, der Heimat vieler unserer Kulturbereicherer:

    Szenen aus dem türkischen Parlament am Montagabend: Zum dritten Mal innerhalb weniger Tage sind Abgeordnete der Regierungspartei AKP und der oppositionellen Kurdenpartei HDP aneinander geraten, diesmal im Verfassungsausschuss.

    In der ZIB2 im Meldungsblock kann man sich ein Bild davon machen:

    http://tvthek.orf.at/program/ZIB-2/1211/ZIB-2/12611457

  103. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2016 14:46 - Österreich kann man ja herumschubsen

    Die tägliche Kulturbereicherung:

    "Brutaler Wahnsinn: Massenschlägerei am Praterstern gefilmt"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020664-Brutaler-Wahnsinn-Massenschlaegerei-am-Praterstern-gefilmt?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Wer will, daß sich dieser Wahnsinn fortsetzt, gibt VdB seine Stimme---er muß sich aber auch der Folgen seines Entschlusses bewußt sein.

  104. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Mai 2016 22:24 - Die Arbeiter und die Döblinger Regimenter

    Den wichtigsten INTELLIGENZ-TEST Österreichs haben am Sonntag 50 %, also genau die Hälfte der Bewohner unseres Landes BESTANDEN, nämlich die WÄHLER Van der BELLENS.

    Die andere Hälfte der Bewohner Österreichs, nämlich die HOFER-WÄHLER haben diesen Intelligenz-Test NICHT BESTANDEN.

    Diese 50 % können aber blitzschnell zu Intelligenzbestien werden, wenn sie nur ---eventuell notariell beglaubigt---versprechen, das nächste Mal LINKS zu wählen.

    Also, das Kriterium für überdurchschnittliche Intelligenz und Lernfähigkeit erwirbt man in der Wahlzelle, indem man an der RICHTIGEN Stelle das Kreuz macht.

    Merk's, lieber Österreicher---auch wenn du fast keine Silbe DEUTSCH sprichst!

  105. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2016 08:58 - Erdogans nächste Provokation

    BREAKING NEWS---eine echt österreichische diplomatische Lösung:

    "Nach Stimmengleichheit: Van der Bellen und Hofer teilen sich das höchste Amt im Staate"

    http://www.infocusmagazin.com/#!Nach-Stimmengleichheit-Van-der-Bellen-und-Hofer-teilen-sich-das-höchste-Amt-im-Staate/z6zb0/574209790cf2e2c9bd4f267a

  106. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Mai 2016 14:25 - Was uns TTIP alles brächte

    Faymann ist also Geschichte; ich tippe auf Schieder (plus Wehsely-Clan!) als Nachfolger. Auch gerade keine angenehme Vorstellung---allerdings: Was wäre im Zusammenhang mit den Sozis schon eine angenehme Vorstellung?

  107. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2016 16:53 - Erdogan: Was die wirkliche Sauerei ist

    OT---aber wie immer geht von den meist feige VERMUMMTEN LINKEN rohe GEWALT aus, wenn dieser linke Pöbel abzieht, hinterlassen sie wie immer das reinste Schlachtfeld---was aber offensichtlich nichts ausmacht, denn sie stehen ja angeblich auf der "richtigen" Seite:

    "Linke "Grenzöffner" verwandelten Brenner erneut in Schlachtfeld"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020703-Linke-Grenzoeffner-verwandelten-Brenner-erneut-Schlachtfeld?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Nicht auszudenken, benähmen sich "Rechte" so zerstörerisch!

  108. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Mai 2016 16:53 - Das Ende des Bargelds

    Mit dem Ende des Bargeldes wären wir auf einen Schlag alle BETTLERBANDEN los! ;-)
    Aber nur deshalb wünsche ich mir auch nicht die Bargeldlosigkeit!

  109. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    30. April 2016 19:25 - Österreich braucht eine „Agenda 2020“

    Die tägliche Freude mit unseren schutzsuchenden Kulturbereicherern:

    "Praterstern-Vergewaltiger bleiben in Österreich: Nach Gefängnis kassieren sie Mindestsicherung"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020643-Praterstern-Vergewaltiger-bleiben-Oesterreich-Nach-Gefaengnis-kassieren-sie?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Österreich, das Refugium für Islamisten:

    "Regierung lässt tschetschenische Dschihad-Kämpfer in Österreich frei herumlaufen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020630-Regierung-laesst-tschetschenische-Dschihad-Kaempfer-Oesterreich-frei-herumlaufen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail da geht dann endlich was weiter mit der Islamisierung Österreichs:

    "Der unabhängigste Unabhängige und die Vision vom rasant islamisierten Österreich"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020636-Der-unabhaengigste-Unabhaengige-und-die-Vision-vom-rasant-islamisierten-Oesterreich?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  110. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2016 15:38 - Unklares Ergebnis, klare Folgen

    Noch ist der Wahlausgang nicht fix---wir müssen weiter zittern! Da liest sich der Kommentar von Werner REICHEL auf ORF-WATCH sehr gut zum Thema "Wahl":

    "Nicht reformieren, nicht privatisieren, zusperren!"

    Der ORF hat im Präsidentschaftswahlkampf alle Register gezogen und mehr oder wenig offen Wahlwerbung für Alexander Van der Bellen betrieben. Man hat gar nicht erst groß versucht, die Meldungen, Reportagen, Analysen oder Berichte als objektiv, unabhängig und äquidistant zu tarnen. Zuviel ist für den Staatsfunk auf dem Spiel gestanden. Ein blauer Bundespräsident wäre für den Staatsfunk eine Katastrophe, wo doch der ORF seit Jahrzehnten die Freiheitlichen als politisch Aussätzige behandelt und täglich in allen Formaten abwatscht. Man fürchtet sich, zu Recht oder nicht, dass sich die FPÖ, sollte sie an die Macht kommen, dafür revanchieren wird. Entsprechend motiviert waren die ORF-Journalisten, um Sascha den Einzug in die Hofburg zu ermöglichen. Denn eines ist sicher, in Van der Bellen hat der ORF für sich und seine Begehrlichkeiten einen treuen Fürsprecher. Eine Hand wäscht die andere. Das ist der Deal.

    Deshalb rollte die ORF-Starjournalistin Ingrid Thurnher im großen abschließenden TV-Duell jedes Mal mit den Augen, um ihren Ekel vor Norbert Hofer demonstrativ zur Schau zu stellen. Man schreckte selbst vor einer plumpen Unterstellung knapp vor dem Urnengang nicht zurück, um Hofer als Lügner zu desavouieren. Blöd nur, dass jede „blaue Dumpfbacke“ innerhalb von Sekunden via Google den ORF-Schmäh enttarnen konnte. Wenn einem die eigenen Vorurteile zum Verhängnis werden, sollte man sie vielleicht einmal gründlich überdenken.

    All das hat eines ganz deutlich gezeigt: Der ORF hat als öffentlich-rechtlicher Rundfunksender, der mit seiner im Gesetz verankerten Sonderstellung und seinem Gebührenmonopol nach wie vor den heimischen Rundfunkmarkt dominiert, völlig versagt. Was der ORF in den vergangenen Wochen den Gebührenzahlern zugemutet hat, war nicht unabhängig, war kein qualitativ hochwertiger Journalismus, war nicht ausgewogen und nicht fair. Der Staatsfunk hat massiv versucht, das Wahlverhalten und die öffentliche Meinung in seinem Sinne, also in Richtung Van der Bellen, zu beeinflussen. Das entspricht zwar offenkundig dem politischen Willen der Regierung, der Grünen und der künstlerischen Elite im Land, aber nicht dem im ORF-Gesetz festgeschriebenen öffentlich-rechtlichen Auftrag. Das war Propaganda für den Kandidaten der österreichischen Blockparteien. Nicht mehr und nicht weniger.

    VOLLTEXT auf ORF-WATCH!

  111. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2016 11:40 - Unklares Ergebnis, klare Folgen

    Wie war das doch bei der vorletzten WIEN-WAHL?

    Der GRÜNE MARGULIES ortete WAHLKARTEN-BETRUG der SOZIS:

    ""Stimmzettel für Demenzkranke": SPÖ-Wahlbetrug?

    06.10.2010 | 13:19 | (DiePresse.com)

    Schwere Vorwürfe der Grünen: Die Sozialdemokraten sollen Migrantenvereine mit Geldversprechen beeinflussen und Wahlkarten für schwer demente Menschen geordert haben.

    "Die Wiener Grünen befürchten massiven Betrug bei der Wien-Wahl. Gemeinderat Martin Margulies warf der SPÖ am Mittwoch vor, Wahlkarten für schwer demente Menschen zu ordern und Migranten und deren Vereine mit Geldversprechen zu beeinflussen. Margulies: "Ich befürchte, dass der SPÖ jedes Mittel Recht ist, um ihre absolute Mehrheit zu erhalten.

    "FPÖ und Grüne haben am Freitag - zwei Tage vor der Wiener Gemeinderatswahl - Wahlbetrugsvorwürfe gegen die SPÖ erhoben. Die Grünen wollen Anzeige erstatten, die Freiheitlichen eine Art "Kopfgeld" für Hinweise auf Wahlbetrüger aussetzen."

    "Grün-Gemeinderat Martin Margulies hegt den "Verdacht auf Wahlbetrug" in der türkischen Community. Besucher von türkischen Cafés seien Antragsformulare zur Bestellung einer Wahlkarte mit den Worten "Ihr wählt ja sowieso SPÖ, wir können das übernehmen", vorgelegt worden, die dann von den Angesprochenen unterschrieben worden seien, so Margulies.

    Hunderte Wahlkarten betroffen?

    "Nach Zustellung der Formulare in die Cafés sind diese aber nicht den Antragstellern übergeben, sondern von 'Wahlhelfern' mitgenommen worden", meinte Margulies. Es handle sich dabei um mehrere Hundert Wahlkarten."

    http://diepresse.com/home/politik/wienwahl/600626/Grune-werfen-SPO-Wahlbetrug-in-TurkenCommunity-vor

    Die GRÜNEN wollten damals ANZEIGE erstatten.
    So weit kam es nicht, denn HÄUPL winkte mit einem Eheversprechen mit den Grünen und einem lukrativen VIZE-BÜRGERMEISTER-SESSEL.

    "Vor Tische las man's anders!" könnte man sagen.

    Da überlegt man sich als GRÜNE Partei natürlich eine Anzeige---bei DIESEM Preis fürs Schweigen.

  112. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Mai 2016 14:13 - Das bürgerliche Dilemma: Der Mut und die Feigheit der CSU

    OT---aber berauschend war das nicht, deshalb gab es auch keine Meldungen darüber in den Medien:

    "700 Teilnehmer bei Anti-Hofer-Demo in Wien"

    http://diepresse.com/home/politik/bpwahl/4992255/700-Teilnehmer-bei-AntiHoferDemo-in-Wien

  113. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Mai 2016 14:10 - Lieber Lager als Eisenstangen

    SO sieht's also aus: Der Unfähigkeit / Unwilligkeit der Regierung ist es zu verdanken, daß diese Frau bestialisch erschlagen wurde von einem Neger, der schon seit Jahren abgeschoben werden hätte müssen. Die Angehörigen werden das kaum verstehen können.....

    "Regierung bei Rücknahme-Übereinkommen mit Herkunftsländern krimineller Migranten untätig"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020675-Regierung-bei-Ruecknahme-Uebereinkommen-mit-Herkunftslaendern-krimineller-Migranten?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  114. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Mai 2016 17:25 - Donald und Ronald

    Also, wäre ich Amerikanerin, was ich GsD nicht bin, wäre mir Trump von hinten lieber als das gräßliche Flintenweib Hillary Clinton von vorne. Trump ist vermutlich---im Gegensatz zur Hillary--- unabhängig und würde sich nicht so leicht zur Marionette der üblichen USA-Marionettenspieler machen lassen.

    PS: Wenn sich der Mr. Trump bloß zu einer anderen Frisur überreden ließe! ;-)
    Dieses vergebliche Bemühen, mit dem Tiefersetzen des Scheitels "oben" Haarfülle vorzutäuschen, ist bei jedem Mann extrem lächerlich!

  115. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Mai 2016 10:59 - Lieber Lager als Eisenstangen

    Ich trau mich jede Wette einzugehen, daß "man " diesen Mord, den ein junger Neger begangen hat, den Freiheitlichen in die Schuhe schieben wird, da diese ja ständig vor den immer mehr werdenden Ausländern/Moslems warnen. Da müssen ja förmlich diese lieben, guten, edlen, gebildeten Schutzsuchenden zornig werden und morden!

    Merke: In Ö sind nicht die mordenden, vergewaltigenden Ausländer schuld, sondern jene, die vor diesen gewaltbereiten Ausländern warnen.

    Diese Einstellung ist die gleiche wie diejenige, über die wir schon als Schulkinder empört waren, wenn wir hörten, daß etwa römische Kaiser den ÜBERBRINGER einer schlechten BOTSCHAFT TÖTEN ließen.

    Was konnte der BOTE für die schlechte Nachricht, die er überbringen mußte?

    Was kann die FPÖ dafür, daß sie seit ewigen Zeiten konsequent vor der Gewalt warnt, die von vielen Ausländern/Moslems ausgeht, weil halt diese Tatsache der Wahrheit entspricht?

    Aber die LINKEN werden---gerade in Wahlkampfzeiten!--- die Überbringer negativer Botschaften (=Warnung vor Ausländerkriminalität) bestrafen, d.h., unter lautem Mediengetöse vor den pöhsen Freiheitlichen warnen. Diese Wette werde ich gewinnen.

  116. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Mai 2016 22:30 - Österreich kann man ja herumschubsen

    Szene aus dem TÜRKISCHEN PARLAMENT:

    https://www.youtube.com/watch?v=FU9Qtpet8Zs&feature=youtu.be #sthash.8Dda0zvG.dpuf

    Und da gibt es nach wie vor Bestrebungen, die Türkei in die EU zu lassen!?!

  117. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Mai 2016 20:45 - Das "Echo"-Medienhaus und die SPÖ

    OT---aber ich möchte Sie auf einen äußerst lesenswerten Artikel in der "Neuen Züricher Zeitung" hinweisen:

    "Die Folgen der Masseneinwanderung
    Abschied von Deutschland – aber von welchem?

    Gastkommentar / von Cora Stephan / 2.5.2016, 06:00 Uhr

    Nach der Jahrtausendwende wurde Deutschland weltoffen und entspannt und damit endlich ein «normales» europäisches Land. Die Masseneinwanderung droht dieses Erfolgsmodell nun infrage zu stellen

    http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/die-folgen-der-masseneinwanderung-abschied-von-deutschland-aber-von-welchem-ld.16818#kommentare

  118. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Mai 2016 16:03 - Erpressung oder heiße Luft?

    OT---aber das Krachen im Gebälk des Hauses SPÖ ist unüberhörbar; Faymann scheint ein extradickes Fell zu haben:

    "SPÖ feiert am 1. Mai die Türkei: Faymanns letztes Zucken"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020646-SPOe-feiert-am-1-Mai-die-Tuerkei-Faymanns-letztes-Zucken?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail

    Ja, die Angst vor dem Machtverlust zwingt in die Knie:

    "Nun auch ÖGB-Präsident Foglar gegen Ausgrenzung der FPÖ durch die SPÖ"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020647-Nun-auch-OeGB-Praesident-Foglar-gegen-Ausgrenzung-der-FPOe-durch-die-SPOe?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  119. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Mai 2016 08:32 - Unklares Ergebnis, klare Folgen

    A.U. titelt gestern am Abend:

    "Unklares Ergebnis, klare Folgen"

    Bastian Griffel hat die neuesten Informationen---das Ei des Kolumbus schlechthin:

    "Nach Stimmengleichheit: Van der Bellen und Hofer teilen sich das höchste Amt im Staate"

    http://www.infocusmagazin.com/#!Nach-Stimmengleichheit-Van-der-Bellen-und-Hofer-teilen-sich-das-höchste-Amt-im-Staate/z6zb0/574209790cf2e2c9bd4f267a

  120. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Mai 2016 20:38 - Wahlkarten nach österreichischer Behördenart

    Wenn ich das Formular, auf dem ich das Kreuz bei meinem Favoriten gemalt und, wie üblich, eigenhändig in den Schlitz der Wahlurne gesteckt habe, kann ich sicher sein, daß meine Stimme "zählt". Bei der Briefwahl wäre ich da nicht so sicher. Wer weiß, ob nicht rote oder grün-tickende Beamte heimlich BLAUE STIMMEN VERSCHWINDEN lassen?
    Durch Wahlkarten und Briefwahl ist in unserer Bananenrepublik der Betrug so gut wie sicher---immer zulasten der Freiheitlichen.

  121. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  122. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Mai 2016 23:41 - Erdogan: Was die wirkliche Sauerei ist

    Erfreulich deutliche Worte von Bischof Andreas LAUN, die man eigentlich von Schönborn hören müßte:

    "Kuschelkurs mit dem Islam zu fördern ist verantwortungslos"

    Vor wenigen Tagen hatte ein deutscher Kardinal diejenigen schlechtgemacht, die die Frage stellen wollten, ob der Islam mit dem Grundgesetz vereinbar sei oder nicht. Ein Klartext von Bischof Andreas Laun

    Salzburg (kath.net) Nicht die kalte, oder gar feindselige Trennung, wohl aber die klare Unterscheidung von Kirche und Staat, die Zusammenarbeit und Mitdenken zulassen sind das Ideal. Was das Mitdenken betrifft, ist vor allem zu denken an das, was Papst Benedikt im Berliner Reichstag die Fundamente des freiheitlichen Rechtsstaates genannt und erklärt hat. Daraus ergibt sich auch, wie Christen und alle Menschen angesichts einer Wahl tun sollten: nicht einer für sie „immer schon gewählten“ Partei folgen und auch nicht Vorurteilen der öffentlichen „Mehrheitsmeinung“, sondern sie sollten Parteien und Kandidaten nach den Kriterien ihres Gewissens prüfen – und dementsprechend wählen!

    Was das konkret heißen kann, lässt sich gut anhand einer wahren Geschichte anschaulich machen: Alte Freunde besuchten mich, wir sprachen von gemeinsamen Erinnerungen und, in Zeiten wie diesen, auch von der Wahl des neuen Bundespräsidenten in Österreich. Mein alter Freund, übrigens Altbürgermeister einer österreichischen Kleinstadt, meinte, er habe diesmal anders als sonst gewählt, und zwar Frau Gries. Ich war sprachlos! Ich fragte, ob er denn nicht wisse, dass sie im Vorstand von „Lamda“, der führenden Homosexuellen-Vereinigung Österreichs sei, ebenso wie Van der Bellen, der jetzt in die Stichwahl gekommen ist. Und dass beide auch für Abtreibung einstehen und die dämonische (Papst Franziskus) Gender-Theorie vertreten oder ihre Haltung dazu „wegschweigen“. Schweigen kann Sünde sein, aber auch Nichtwissen.

    Die kleine Geschichte erinnert schmerzhaft an Vladimir Palko, der nachgewiesen hat: In vielen, ja fast in allen Ländern, in denen die Abtreibung freigegeben wurde und Homosexualität gefördert wird, haben christliche Politiker an den entsprechenden Gesetzen mitgewirkt! Was folgt: Es ist schuldhaft, sich vor einer Wahl nicht zu informieren, wofür die Kandidaten stehen! Das Wissen darüber zeigt: Bestimmte Parteien und Kandidaten sind nicht wählbar und um das zu erkennen muss man nicht Christ sein, es genügen der Verstand und das Gewissen! Dabei sollte man sich auch nicht von irgendeinem unbewiesenen Keulenargumenten“ bestimmter Kreise irre machen lassen, vor allem nicht, wenn diese ihre eigene ideologische Herkunft aus dem menschenverachtenden Kommunismus nie eingestanden und korrigiert haben! Es wäre ein Segen für Europa und die ganze Welt, wenn die die Wähler sich nach diesen Grundsätzen richteten, um dann ihre Stimmen abzugeben, gegründet auf Verstand und Glauben an Gott, der geduldig ist, aber Seiner auch nicht endlos spotten lässt.

    Zur Beziehung Kirche und Politik gehört aber auch das einfache Prinzip: Leute der Kirche sind wie jeder Mensch verpflichtet, nicht moralisierend und ohne nötige Sachkenntnisse Politiker anzugreifen. So kürzlich geschehen, wenn ein deutscher Kardinal jene schlechtmacht, die die Frage stellen, ob der Islam mit dem Grundgesetz vereinbar sei oder nicht. Zuerst müsste man doch fragen, was man mit „Islam“ meint, was im Islam enthalten ist. Religionsfreiheit ja, da sind wir uns alle einig, aber weiß der Kardinal z.B. nicht, was der Koran z.B. über die Frauen lehrt oder über das Töten von „Ungläubigen“? Auch das heutige Verhalten der Muslime zu den Juden müsste bedacht werden, vor allem auch wenn man sich erinnert, wie einig sich der Großmufti von Jerusalem, Mohammed Amin Al-Husseini und Hitler waren! Der Kardinal sollte auch bedenken, dass es „den Islam“ nicht gibt so wenig wie „das Christentum“ und z.B. die „Alewiten“ eine ganz andere Gemeinschaft sind als Schiiten und Sunniten.

    Nein, einen angeblich christlichen Kuschelkurs mit dem Islam zu fördern ist verantwortungslos. Wer nicht unterscheidet, der verwechselt, und das kann gefährlich sein. Das Zusammenleben mit Muslimen kann nur gut gehen, wenn sich diese von bestimmten Lehren des Koran und ihres Mohammeds deutlich distanzieren, wie das Juden und Christen mit einigen wenigen Sätzen ihrer gemeinsamen Bibel längst getan haben. Darauf müssen wir mit den Muslimen hinarbeiten, die den Mut dazu aufbringen. Gott sei Dank, es gibt auch solche, sie sind jene Vertreter dieser Religion, mit denen wir leben können! Kritische Vernunft, die sich am Gewissen und an den Geboten Gottes orientiert ist gefragt für richtiges Wahlverhalten und den Umgang mit anderen Religionen.

  123. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Mai 2016 21:27 - Von dieser Partei kommt gar nichts mehr

    Schau, schau, in letzter Zeit haben die A....löcher Hochkonjunktur! Beim Maiaufmarsch wird Faymännchen von seinen Genossen so betitelt, im ZDF gibt ein A....loch den Österreichern gute Ratschläge und jetzt möchte dieser Satiriker auch noch zum Akademiker-Ball eingeladen werden. Wäre es ein Masken-Ball, könnte er ja als A....loch verkleidet gehen.....

    "Arschloch" Welke will zum Akademikerball eingeladen werden

    https://www.unzensuriert.at/content/0020651-Arschloch-Welke-will-zum-Akademikerball-eingeladen-werden?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  124. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Mai 2016 09:32 - Hofer, Van der Bellen oder - ?

    ERDOGAN SELEKTIERT---und macht auch kein Hehl daraus, und alle wissen es!--- bei den sogenannten Flüchtlingen nach dem Motto:

    "Die GUTEN ins Töpfchen, die SCHLECHTEN ins Kröpfchen"!

    Die GUTEN behält sich die TÜRKEI, die SCHLECHTEN bekommt ÖSTERREICH / Deutschland.
    Zudem schickt die Türkei seit Jahren die UNTERSCHICHT zu uns!

    Wie werden sich die Befürworter Van der Bellens, falls er heute dank deren Zutun siegen sollte, sich einmal rechtfertigen, wenn sich die Türkei die Besten herauspickt und uns den "Abfall" schickt? VdB wird das nicht stören---aber wir gehen umso schneller zugrunde---wirtschaftlich und "gesellschaftlich":

    "Türkei lässt nur Negativauslese an „Flüchtlingen“ in die EU ausreisen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020824-Tuerkei-laesst-nur-Negativauslese-Fluechtlingen-die-EU-ausreisen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief - See more at: http://www.andreas-unterberger.at/2016/05/das-brgerliche-dilemma-der-mut-und-die-feigheit-der-csu/#comment-446708

  125. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Mai 2016 20:31 - Warum Faymann gehen muss – warum er doch bleiben könnte

    Die in Auflösung begriffene SPÖ braucht den ORF wie einen Bissen Brot und mißbraucht ihn, wie immer, schamlos, um das Publikum von dem desaströsen Bild, das sie mit FAYMANN abgibt, abzulenken und zu schönen---und diesmal zusätzlich, um Van der Bellen durchzudrücken. Möge die Übung mißlingen!

    Dazu ein wie immer sehr guter Kommentar von Werner REICHEL auf ORF-WATCH:

    "Verzweifelte linke Propaganda"

    Es ist eine richtungsweisende Entscheidung. Hofer gegen Van das Bellen. Die FPÖ gegen die linke Reichshälfte, die seit Jahrzehnten das Land beherrscht und über die Deutungs- und Meinungshoheit verfügt. Diese Ära könnte nun abrupt zu Ende gehen.

    Einer der wichtigsten und potentesten Wahlkampfhelfer von Hofburgkandidat Alexander Van der Bellen ist der ORF. Würde man die Staatsfunkpropaganda für den Alt-Grünen in Werbesekunden umrechnen, Van der Bellen käme auf ein saftiges zweistelliges Millionenbudget. Wenn es um die eigene finanzielle Existenz und Zukunft geht, verlieren die ORF-Mitarbeiter alle Hemmungen. Ein Beispiel: Die ZiB1 berichtet über den desaströsen Maiaufmarsch der Sozialdemokraten in Wien. Faymann wird auf das Wüsteste beschimpft. Oaschloch gehört noch zu den netteren Ausdrücken. Doch im Staatsfunk kommt das alles äußerst harmlos rüber und Faymann darf im Beitrag auch noch seine Sicht der Dinge ohne jede kritische Zwischenfrage darlegen. Außerdem ist alles ohnehin nicht so schlimm, denn in einem Punkt sind sich die Sozialisten einig, erzählt der ORF-Redakteur, alle unterstützen Van der Bellen. Der Beitrag endet mit einer positiven Botschaft. Vorhang. Linke Hofberichterstattung, wo objektive journalistische Inhalte nicht einmal in homöopathischen Dosen mehr vorkommen.

    Im Anschluss daran berichtet der ORF über die Maiveranstaltung der FPÖ in Linz. Man betont mehrmals, dass das Treffen in einem Bierzelt stattfindet. Biiierzelt! Man zoomt ein Krügel formatfüllend ins Bild und filmt, sagen wir es nett, nicht gerade die schönsten und hellsten FPÖ-Sympathisanten. Der ORF versucht dem Zuseher ein ganz bestimmtes Bild vom „typischen“ FPÖ-Wähler zu vermitteln. FPÖ und Hofer-Wähler sind im Gegensatz zu den SPÖ-Marschierern unsympathisch und einfältig. Die wenig subtile Botschaft: Wer Hofer wählt, ist einer von „denen“, wer Van der Bellen wählt, ist hingegen klug, menschlich und weltoffen. Auch beim Maiaufmarsch der SPÖ hätte man viele Menschen filmen können, die das dumme Klischee vom schlauen Linken Lügen gestraft hätten, aber die zeigt der ORF natürlich nicht.

    Das hat mit Journalismus nichts mehr zu tun. Eine katastrophale Veranstaltung einer sich in Auflösung befindlichen Partei wird in ein möglichst mildes Licht gerückt, während man jene Partei, die in allen Umfragen weit vorne liegt, als tumbe Verlierer-Truppe darstellt.

    Es sind genau diese Manipulationen, politische Machenschaften und Seilschaften, von denen immer mehr Österreicher die Nase voll haben. Der ORF steckt genauso tief in der Krise wie die SPÖ.

  126. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2016 20:44 - Der „Servus“-Tod, die Mörder und die Leichenfledderer

    Ich gestehe, da ich kaum fernsehe, kannte ich auch "Servus TV" nicht. Da jetzt das Weiterleben gesichert ist und hier so gelobt wird, werde ich es natürlich ausprobieren.

    Kann es sein, daß das letzte, was jetzt ---so knapp vor der richtungweisenden Wahl!--- die am Boden liegende SPÖ und die roten Gewerkschafter brauchen können, ein "Märtyrer" ist?

  127. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Mai 2016 12:04 - Der „Servus“-Tod, die Mörder und die Leichenfledderer

    OT---aber was für ein Schlappschwanz ist doch dre grüne Möchte-gern-Präsident Van der Bellen! Ist es "Feigheit vor dem Feind", daß er desertiert? Naja, dem Noch-Präsidenten sagt man nach, er habe sich bei wichtigen Entscheidungen aufs Klo zurückgezogen.
    Feigheit ist nicht das, was ich mir von einem BP erwarte! Ich hoffe, diese Weigerung Van der Bellens, sich vor Publikum mit Hofer zu messen, macht es vielen Wählern einfacher, Norbert HOFER ihre kostbare Stimme zu geben!

    "Van der Bellen sagt Teilnahme an ORF-Bürgerforum ab"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020672-Van-der-Bellen-sagt-Teilnahme-ORF-Buergerforum-ab?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  128. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    28. April 2016 11:13 - Der freche Besuch des Herrn Ban

    PERFIDE zur höchsten Potenz:Eine von der Regierung BESTELLTE WAHLWERBUNG für Van der Bellen, bzw. WARNUNG vor HOFER durch den Herrn Ban Ki-Moon!

    Da Herr Ban Ki-Moon im Dienste der NGO-Asylindustrie steht, sollte man etwas mehr über diesen Verein wissen:

    "GENIUS"-Autor Bernd STRACKE:

    "Die abgedrifteten Nichtregierungsorganisationen"

    Teil 1: "Wie ursprüngliche Macht-Gegengewichte zu Macht-Erfüllungsmaschinen degenerierten"

    http://www.genius.co.at/index.php?id=738

    Teil 2: "NGO’s als Handlanger von Geheimdiensten und Kriegstreibern"

    http://www.genius.co.at/index.php?id=750

  129. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    28. April 2016 13:56 - Der freche Besuch des Herrn Ban

    Also, gäbe es dieses "Tagebuch" nicht, ich dächte, ich sei paranoid! Zu meiner Beruhigung lese ich hier GsD immer wieder, daß auch andere ORF-Konsumenten---im Moment speziell Mittagsjournal-Hörer---meine NEGATIVEN Beobachtungen teilen.

    Im heutigen MJ gab es gleich mehrere Beiträge, die sich mehr oder weniger subtil dem Thema "HOFER als BP VERHINDERN" widmeten:

    Die hinterfotzige Rolle, die in dieser Schmierenkomödie BAN KI-MOON spielte, wurde hier schon erörtert.

    Bei einem weiteren Thema wurden die PSYCHOLOGEN und Psychiater eingespannt / mißbraucht (wahrscheinlich freiwillig!):

    "Radikale Täter: Ihre Persönlichkeit, ihr Umfeld"

    "Was führt bei Jugendlichen und Erwachsenen zu Radikalisierung und der Unterstützung von Terrorismus? Das haben heute vier führende Psychiaterinnen und Psychiater bei einer Pressekonferenz in Wien versucht zu beantworten. Die für manche wohl überraschende Diagnose: Die Persönlichkeit und Einstellung von Dschihadisten unterscheidet sich kaum von der rechtsradikaler Terroristen. Und die meisten radikalisierten muslimischen Jugendlichen hatten offenbar keine Vaterfigur und fühlten sich in Österreich ausgegrenzt"

    http://oe1.orf.at/konsole_small?audio_title=&url=http%3A%2F%2Fapasfftp1.apa.at%2Foe1%2Fnews%2F00026BD4.MP3

    Ja, und dann wurde noch zum Drüberstreuen die KUNST eingespannt, um den Zuhörern zu zeigen, WEN man wählen darf und wen NICHT. Da boten sich Intendant Markus Hinterhäuser und Co. als WILLIGE HELFER an.
    Einer dieser "willigen Helfer" meinte wortwörtlich:

    "Europa wird heute immer faschistischer und das mit einer demokratischen Legitimation. Europa verliert auf diese Weise seine IDENTITÄT."

    Seine IDENTITÄT VERLIERT Europa dank des LINKEN GESINNUNGSTERRORS, der uns Millionen MOSLEMS beschert! DADURCH VERLIEREN wir unsere IDENTITÄT!

    http://oe1.orf.at/konsole_small?audio_title=&url=http%3A%2F%2Fapasfftp1.apa.at%2Foe1%2Fnews%2F00026BD6.MP3

    Genau genommen stand das heutige MJ mit nahezu allen Programmpunkten unter der Devise: HOFER VERHINDERN, Van der BELLEN WÄHLEN!

  130. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    28. April 2016 14:08 - Der freche Besuch des Herrn Ban

    Fernost-Asiaten sprechen vermutlich auch ein Todesurteil mit freundlichem, höflichem Lächeln aus!

  131. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    28. April 2016 16:04 - Der freche Besuch des Herrn Ban

    Dieses Mail vom Sudetendeutschen Pressedienst Österreich ist mir soeben ins Haus geflattert:

    "Bundespräsident Dr. FISCHER in PRAG - ein bitterer Nachgeschmack!"

    Für deutsche Altösterreicher die gestohlene Raubkunst nicht zurückgefordert.

    Die bilateralen Beziehungen seien sehr gut, sagte Österreichs Präsident Dr. Heinz Fischer laut Wiener Zeitung anlässlich seines Staatsbesuches am vergangenen 11.April bei seinem alten Freund, Präsident Miloš Zeman, in Böhmen.

    Damit kann er wohl nur die wirtschaftlichen Beziehungen gemeint haben, denn die wirkliche Problemzone zwischen Österreich und Tschechien dürfte er wohl nicht einmal im Ansatz gestreift haben: Die Enteignung und Vertreibung von 3 Millionen deutschen Altösterreichern aus den Böhmischen Ländern 1945 / 46, bei der eine Viertelmillion Altösterreicher ums Leben kam. Alles, was die deutsche Bevölkerung in der Tschechoslowakei damals besaß, wurde ihnen von der tschechoslowakischen Regierung gestohlen. Auch jene zigtausende einzigartigen Kunstwerke, die heute noch immer als für jedermann sichtbare Raubkunst die tschechischen Museen zieren.

    Basis dafür waren und sind damals wie heute jene Gesetze, die noch immer als die 12 Beneš- Dekrete fest in der tschechischen Verfassung stehen und zur Ablehnung von Rückstellungsanträgen immer noch angewendet werden.

    Das alles hinderte Präsident Fischer nicht, die österreichischen Beziehungen zu Prag als „sehr gut“ zu bezeichnen. Er hat damit am Schluss seiner Karriere offensichtlich nicht den Mut gezeigt, die bisher mit Füssen getretenen humanitären Interessen von einigen hunderttausend Österreichern anzusprechen, die als Vertriebene und Beraubte oder deren Nachkommen in Österreich leben, oder die Verwandte von Vertriebenen sind.

    Zumindest hätte er die Rückgabe der Raubkunst an ihre ursprünglichen Eigentümer und die Streichung dieser 12 Beneš Dekrete aus der tschechischen Verfassung fordern müssen. Ein bitterer Abgang für Fischer, fürwahr!

    Auf den neuen Bundespräsidenten Ing. Norbert Hofer oder Dr. Van der Bellen kommt dadurch ein schweres Erbe zu, das sie in ihrer Amtszeit zu lösen haben werden!"

    Also, sollte Van der Bellen UHBP werden, können die Sudetendeutschen jegliche Hoffnung fahren lassen---im Gegenteil: Dieser würde die RAUBKUNST ganz offiziell den Tschechen zum Geschenk machen!


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung