Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Speed wins im Vergleichskampf Österreich – Deutschland

Sehr erstaunlich, wie unterschiedlich die nahezu gleichzeitigen Regierungsneubildungen in Österreich und Deutschland ablaufen. In Hinblick auf das Tempo – aber auch in Hinblick auf die Qualität. Besonders faszinierend ist aber auch, wie sehr sich der künftige deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz selbst noch vor Amtsantritt durch zwei komplett konträre, aber typisch sozialdemokratische Versprechungen in eine Position gebracht hat, in der er eines davon brechen und damit zwangsläufig sein Gesicht verlieren muss, obwohl er infolge der Selbstbeschädigung der CDU eigentlich der große Wahlsieger ist. (Mit nachträglicher Ergänzung)

Zuvor sei noch einmal kurz an diese CDU-Selbstbeschädigung erinnert. Ihre Ursachen:

  • Der monatelange Kampf, wer denn Kanzlerkandidat der Union sein soll: Dieser Kampf hat schon vor der Wahl zu schwerer Beschädigung des eigenen Spitzenmannes geführt – die auch dann die Folge gewesen wäre, selbst wenn Armin Laschet der beste Kandidat wäre;
  • Die viele potenzielle CDU-Wähler abschreckende Politik der Angela Merkel (insbesondere in den Bereichen Migration und EU/EZB);
  • Und der selbstbeschädigende Verzicht darauf, nach der Wahl die nach wie vor vorhandene rechte Mehrheit im Bundestag zu nutzen: Denn die Union stempelt weiterhin die AfD als unberührbar ab, obwohl diese – bei aller berechtigten Kritik an ihr – lange keine solche Gefahr für Deutschland und Europa darstellt wie die nun mitregierenden Grünen oder die vorerst noch in Opposition bleibende Linkspartei (die von der Merkel-CDU, der SPD und den Grünen auf regionaler Ebene zum Unterschied von der AfD als zimmerrein und ganz normaler Partner angesehen wird, ja vielerorts sogar als Lieblingspartner).

Damit könnte Olaf Scholz als der große Triumphator dastehen. Aber schon im Prozess der Regierungsbildung hat der künftige Bundeskanzler seinen ersten peinlichen Offenbarungseid in Sachen Unfähigkeit in Sachen Führen abgelegt: Denn auch nach mehr als zwei Monaten war er nicht imstande, die Entscheidung zu treffen, wen die SPD als Gesundheitsminister aufstellt. Dabei ist das in Zeiten der Pandemie zweifellos eine Schlüsselposition, die eigentlich schon seit Wochen geklärt sein sollte. Dabei haben die anderen Koalitionsparteien längst ihre Minister nominiert.

Scholz ist Opfer der eigenen linkspopulistischen Festlegung geworden, dass das neue Kabinett jedenfalls zur Hälfte aus Frauen bestehen müsse. Es zeigt von wenig politischem Weitblick, sich mit solchen modischen Versprechungen selber zu binden, ohne zu wissen, ob man sie halten kann, wo man die geeigneten Frauen findet. Das Quotenversprechen wird noch dadurch erschwert, dass die Freien Demokraten als Koalitionspartner sich nicht an die Quoten-Wünsche von Scholz gehalten, sondern mehr Männer als Frauen nominiert haben.

Wenn Scholz nun sein dummes Versprechen halten will, müsste er eine Frau zum Gesundheitsminister  machen. Das Blöde aber ist: In keinem anderen Bereich hat sich ein anderer Politiker so klar als "der" Experte einer Partei profiliert und in unzähligen öffentlichen Auftritten präsentiert wie der SPD-Abgeordnete Karl Lauterbach im Bereich Gesundheit. Lauterbach aber hat das große Pech, ein Mann zu sein …

Somit fällt Scholz mit Sicherheit in Kürze in eine selbstgegrabene Grube:

  • Wird es doch Lauterbach, dann heulen alle linken Quotenfetischisten auf, die im Feminismus ja das Wesen aller Dinge zu erblicken vermeinen, und die Scholz ständig sein gebrochenes Versprechen vorhalten werden (bis auf die sonst besonders lauten Parteifreundinnen, die wohl aus Parteigehorsam schweigen werden).
  • Wird hingegen eine Frau Gesundheitsminister, dann hat diese rund um die Uhr vor dem ganzen Land mit dem (Vor?)Urteil zu kämpfen, dass sie den Posten nicht wegen ihrer Fähigkeit, sondern nur ihres Geschlechts bekommen hat.

Damit rächt sich wieder einmal – bei weitem nicht zum ersten Mal – die Dummheit von Quotenbesetzungen und Quotenversprechungen, bevor man die Kandidaten überhaupt analysiert hat. Auch Sebastian Kurz ist bei der letzten Regierungsbildung in Österreich diesem dummen Fetischismus verfallen. Denn auch etliche seiner Besetzungen am Beginn des Jahres 2020 waren eindeutige Quotenbesetzungen, wo das Geschlecht wichtiger war als die Kompetenz, was in der Folge nicht gerade den Gesamteindruck der Regierung gehoben hat.

Kurz hat aber offensichtlich daraus gelernt: Bei der Nachbesetzung der rücktretenden Arbeitsministerin Aschbacher hat er einen Mann genommen. Dennoch ist es deswegen nicht zu dem in solchen Situationen an sich üblichen feministischen Proteststurm gekommen. Dafür sorgte einerseits der offensichtliche Qualitätsunterschied zwischen Vorgängerin und Nachfolger, andererseits das Tempo, in dem der Wechsel vorgenommen worden ist, sodass gar keine Zeit für dumme Quotendebatten entstanden ist.

Ebenso sind auch beim jetzigen Komplettrücktritt von Kurz die Neubesetzungen so schnell erfolgt, dass keine Zeit für lange Debatten entstanden ist. Das ist zweifellos als professionell anzuerkennen.

Allerdings hat bei diesen Neubesetzungen schon wieder die Angst vor dem feministischen Furor dominiert. Zumindest bei den überwiegend männlichen Landeshauptleuten, die ja das Sagen in der ÖVP an sich gerissen haben. Denn trotz einer sehr weitgehenden Umbildung blieben alle weiblichen Minister unangetastet, obwohl etliche von ihnen viel eher auszutauschen gewesen wären als Bildungsminister Faßmann. Aber dieser ist eben ein Mann (und er hat auch kein Bundesland hinter sich …).

Aber auch dieser Fehler ging im Tempo der Revirements unter. Damit ist in Summe eindeutig, dass diesmal Österreich trotz der schwierigeren Ausgangsposition die Aufgabe einer Regierungsumbildung besser hinbekommen hat als die deutschen Nachbarn. Speed wins.

In Deutschland hat aber nicht nur die Causa Gesundheitsminister für Ernüchterung gesorgt. Das tut insbesondere auch die jetzt schon bekannte Liste der grünen Minister und Parteispitzen. Deren Qualität leidet nicht nur unter dem bei der Linksaußen-Partei noch viel dogmatischerem  Quotengebot, sondern auch unter den Bildungsdefiziten des grünen Ministerangebots. Zwar soll keineswegs gesagt werden, dass eine Regierung aus lauter Universitätsprofessoren am besten wäre. Aber sehr wohl darf man die deutschen Linksparteien und ihre medialen Zuträger daran erinnern, wie höhnisch sie immer wieder die Tatsache kommentiert haben, dass Sebastian Kurz sein Jus-Studium nicht abgeschlossen hat.

In Hinblick auf die deutschen Grünen gibt es jetzt hingegen sehr wenig Hohn in den Mainstreammedien zu hören. Obwohl es dort viel peinlicher zugeht:

  1. Annalena Baerbock hat ihr Politikwissenschafts-Studium nach vier Jahren ohne Abschluss abgebrochen, ebenso die Arbeit an einer Dissertation; sie ist im Wahlkampf überdies etlicher Schwindeleien in Hinblick auf ihre Biographie überführt worden: Sie wird dennoch Außenministerin.
  2. Claudia Roth hat ein paar Semester Theaterwissenschaft studiert und dann einige Jobs für Theater und Rockbands absolviert: Die bisherige Vizepräsidentin des Bundestags wird dennoch Staatsministerin für Kultur.
  3. Ricarda Lang: Sie hat nach eigenen Angaben zwei Jahre Jus studiert und sich dann nur noch für die Grünen und für feministische Themen betätigt: Sie kandidiert jetzt für den Parteivorsitz.
  4. Göring Eckardt: Sie hat in der DDR ein paar Jahre evangelische Theologie studiert, aber keinen Abschluss und auch sonst keine Ausbildung oder Berufserfahrung: Sie ist Fraktionsvorstand der Grünen.
  5. Cem Özedemir ist Sozialpädagoge – und Veganist: Ausgerechnet ein solcher ist zur großen Freude der deutschen Bauern für die Landwirtschaft zuständig.
  6. Robert Habeck hat unter den Genannten als einziger zwar einen Doktor-Abschluss erreicht – freilich einen, der als Vorbereitung für die Politik doch einigermaßen erstaunt: Er hat sich dabei mit den Gedichten des weitgehend unbekannten Casimir Ulrich Boehlendorff und mit "literarischer Ästhetik" beschäftigt.

Alle sind gewiss sehr ehrenhafte Leute. Aber diese Lebensläufe stehen in peinlichem Kontrast zum früheren linksdeutschen Spott über Kurz. Und vor allem machen sie angesichts der Tatsache angst und bang, dass diese grünen Politiker wegen der von ihnen für notwendig erklärten Planetenrettung Deutschland und damit auch großen Teilen Europa die größte Wohlstandsvernichtung der Nachkriegsgeschichte bescheren wollen. Angesichts dieses Vorhabens erscheint die Mischung aus Gedichten, Regie-Assistenz, Theologie und Feminismus doch ziemlich dürftig als Voraussetzung. Vor allem wenn man sich dabei ständig auf "die" Wissenschaft und "die" Experten beruft, aber selbst ein intellektuelles Niveau wie eine Greta Thunberg hat.

PS: Zugegeben: Es ist ein bisschen naiv, sich über den Unterschied bei den Mainstreammedien zwischen der Verhöhnung von Kurz und der wohlwollenden Toleranz bei den Grünen zu wundern. Haben sie doch auch jahrelang nichts dabei gefunden, dass der Vorvorgänger Werner Faymann nicht einmal ein Maturazeugnis vorweisen konnte.

(Nachträgliche Ergänzung: Inzwischen hat sich Scholz für Lauterbach entschieden. Offenbar erkennen selbst die Sozialdemokraten, was für ein Unsinn die populistische Frauenquote ist.)

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Aristophanes (kein Partner)

    Ich bin weder SPÖ-Mitglied noch SPÖ-Wähler.
    Dass Faymann nicht einmal eine Matura hatte, stört mich nicht, wenn es stimmt, dass er als Taxifahrer gearbeitet hat.
    Jeder, der arbeitet (und nicht wie leider viele Flüchtlinge und Asylanten dem Allah den Tag stiehlt und auf meine Kosten als Steuerzahler lebt), hat meine Hochachtung. Er muss ja nicht Schmiergelder in Millionenhöhe an Medien zahlen. Das scheint die WKSTA, wenn es aus linken QUELLEN kommt, sowieso nicht zu stören. Da kommt wieder Cicero mit "In Catilinam" ins Spiel, denunlängst ein Gebildeter zitiert hat: O tempora, o mores!



  2. LobderTorheit (kein Partner)

    Vergleichskampf Ivermectin - Impfung: Ignorance kills?

    multipolar-magazin.de/artikel/der-streit-um-ivermectin



  3. https://bit.ly/3oAZaMD (kein Partner)

    Vergleichskampf Österreich – Deutschland

    Na kommt, liebe öst. Polizisten.
    Das geht doch besser - die deutschen Kollegen zeigen euch wie es geht!

    twitter . com/aginnt/status/1468346292363571201



  4. Edeltraud (kein Partner)

    ganz prächtige Pressekonferenz heute
    das wird eine originelle Regierungsperiode



  5. sentinel (kein Partner)

    Frage an die türkisgrünen Panikbürger/Impffanatiker - die leider 80-90 Jahre zu spät auf der Welt sind:
    Wirken die selben Impfstoffe die in Österreich gegen Corona verimpft werden in Übersee anders? Impfnebenwirkungen gibt es ja hierzulande offiziell nicht und sind Verschwörungstheorie usw. Wieso hat dann etwa zur Jahresmitte die kanadische Regierung ein "Entschädigungsprogramm für Impfstoffverletzungen" gestartet, wo auch Angehörigen von Impftoten Begräbniskosten ersetzt werden?
    Einfach "Canada launches its first national vaccine injury compensation program" in google eingeben, Artikel von CTV News.
    Kann das Jammern der Konservativen schon hören, à la "Das konnten wir ja net wissen...etc"



    • https://bit.ly/3GnBbXt (kein Partner)

      Biontech Chef Sahin: für die Omikron-Variante wird es wohl es drei Impfstoffdosen geben.

      Also alle die schon zwei oder gar dreimal geimpft wurden - freut euch!
      Die nächsten drei Impfungen sind schon in Vorbereitung.

      Also für Omikron, nachher gibts ja noch genug andere griechische Buchstaben für kommende Varianten.
      Vielleicht das Pi-Virus oder Rho oder Sigma...
      Und jedes mal läuft dann vorher der Grüne Pass ab (wie jetzt schon) und ihr geltet als Ungeimpfte.

  6. Torres (kein Partner)

    Ob der Coronahysteriker Lauterbach, dessen Prognosen sich durchwegs als falsch herausgestellt haben, die ideale Besetzung als Gesundheitsminister ist, ist sehr zu bezweifeln. Wenn man sich allerdings seine Kollegen und Kolleginen auf der Regierungsbank anschaut (Annalena Baerbock, Svenja Schulze, Cem Özdemir, Nanc Faeser, Christine Lambrecht usw. - man könnte für dieses Panoptikum von rot-grüner Unfähigkeit, Inkompetenz und Dummheit fast alle aufzählen), dann passt auch Lauterbach gut dazu.



  7. Freichrist343 (kein Partner)

    Es ist schlimm, dass Scholz eine Impfpflicht befürwortet.
    Wenn jeder Impfgegner Geld an die AfD spendet, kommen über 1.000.000.000 € (1 Milliarde €) zusammen. Die AfD hat schon mehrfach Klage gegen Corona-Beschränkungen erhoben. Selbst wenn Klagen nicht erfolgreich sind, muss man es doch versuchen. Falls eine (teilweise) Impfpflicht beschlossen wird, muss sofort Klage erhoben werden. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana



    • https://bit.ly/3oyu2gY (kein Partner)

      Gesammelter Corona-Wahnsinn aus Deutschland.

      Vergleichweise eigentlich nicht viel anders als bei uns.

    • https://bit.ly/3pCoZLN (kein Partner)

      Zwischen 2002 und 2010 wurde Pfizer strafrechtlich und zivilrechtlich zu Geldstrafen in Höhe von 3 Milliarden US-Dollar verurteilt, darunter eine Geldstrafe in Höhe von 2,3 Milliarden US-Dollar im Jahr 2009 - die damals höchste Strafe für Betrug im Gesundheitswesen in der amerikanischen Geschichte.

      Im Jahr 2011 zahlte Pfizer 14,5 Millionen Dollar, um den Vorwurf des illegalen Marketings beizulegen, und im Jahr 2014 wurden Vorwürfe im Zusammenhang mit dem illegalen Marketing des Nierentransplantationsmedikaments „Rapamune“ in Höhe von 35 Millionen Dollar beigelegt.

      Kritiker bezeichnete Pfizer CEO Bourla kürzlich als Kriminelle.
      Was ist dann er selbst?

    • Torres (kein Partner)

      Man muss nicht unbedingt nach Deutschland schauen: auch bei uns gibt es von einigen Anwaltskanzleien Verfassungsklagen gegen die Impfpflicht. Spenden kann man auch an die MFG, diese Partei klagt auch gegen die Impfpflicht, die FPÖ sowieso.

  8. Johannes (kein Partner)

    Ich könnte mir vorstellen das in Deutschland nun die Stunde der Wahrheit schlägt.
    Der Mainstream hat einen Blechhaufen zum Adler erklärt und in lichte Höhen katapultiert, nun wo sie am Zenit angekommen sind müssen sie zeigen das sie auch fliegen können.
    Wenn man aber das Konstrukt betrachtet käme es einem Wunder gleich wenn das gelingen könnte.

    Die CDU wollte zuletzt sein wie die Grünen, möglich das die Deutschen schon sehr bald wünschen das die CDU wieder so sein soll wie sie immer war.



  9. LobderTorheit (kein Partner)

    Wer mit Kompetenten spricht (ob Frau, Mann oder Transvestit), der bemerkt schnell: Sie halten meist nichts von Quoten. Aber nur hinter vorgehaltener Hand. Die Macht der Tugendterroristen ist zu groß. Man sollte deren Einschüchterungspotential und seine Bedeutung für die Meinungsfreiheit nicht unterschätzen. In Sachen Corona hat sich das Problem potenziert. Einer korrupten und inkompetenten Minderheit ist es so gelungen, die Herrschaft über den Hausverstand zu erlangen. Am Ende dieser Fahnenstange steht die Politgaga-Quote. Mit minderbemittelten Talkshow-Witzfiguren in zentralen Ämtern. Hierzulande benutzt der Minister sogar den Finger (!), um im Parlament seinen Text nicht zu verlieren....



  10. franzausderoststeiermark (kein Partner)

    Wir brauchen mit unserem Gruselkabinett keinen Vergleich mit Deutschland zu scheuen. Und die jüngste Regierungsumbildung war wohl nicht das Gelbe vom Ei, eher Husch und Pfusch.



  11. La la land (keine Partnerin) (kein Partner)

    Scholz bestellte einen der ärgsten Corona-Hetzer als Gesundheitsminister. Da stehen den Deutschen und Deutschinnen sehr harte Jahre mit vielen "Corona"-Toten bevor.

    Dieser Bestellung käme in Österreich die Bestellung des wohl ärgsten Corona-Hetzers als Gesundheitminister gleich, nämlich des Thomas Szekeres.

    Lauterbach und Szekeres sind eingefleischte Dunkelrote. Der Farbwechsel zu braun ist nicht mehr wahrnehmbar.



    • Jonas (kein Partner)

      Thomas Szekeres (* 6. April 1962 in Wien) ist ein österr. Humangenetiker u. Facharzt f. klinische Chemie u. Labordiagnostik. Sz. promovierte 1988 an d. Med. Fakultät der Uni Wien zum Dr. der gesamten Heilkunde u. erhielt an derselben Uni 1994 seinen Facharzt für klinische Chemie u. Labordiagnostik. 1994 habilitierte er auch an der Med. Fakultät d. Uni Wien zum Univ.-Doz. für Medizinische u. Chemische Laboratoriumsdiagnostik. 2003 schloss Sz. seinen PhD an der Uni Trnava ab u. erhielt 2005 seinen zweiten Facharzt in Humangenetik. Seit 1997 ist er OA am Klinischen Institut f. Medizinische u. Chem. Labordiagnostik d. Med. Fakultät d. Uni Wien (Heute Medizinische Universität Wien).

    • Jonas (kein Partner)

      La, la land, Ihnen nun auch die beeindruckende Vita des Dr. Lauterbach näher zu bringen, erspare ich mir. Sie würden diese ohnedies nicht verstehen. Und wenn Sie geistig noch zu irgend etwas im Stande sind, dann setzen Sie beide Vitas in Gegensatz zu Ihrem armseligen Lebenslauf. Sie sind ein simpler, ungebildeter und verhetzter Mensch und passen daher in diesen Blog.

    • Jonas (kein Partner)

      Sollte natürlich "Viten" heißen...

    • xerios (kein Partner)

      Ich lach mich weg, der farblose Funktionär Szekeres (mit PhD von der renommierten Universität Trnava, Slowakei) wird zum Experten hochstilisiert, während man echte Wissenschaftler, etwa aus der Impfstoffentwicklung und selbst Nobelpreisträger, als Idioten und Aluhutträger diffamiert.
      Nur weil sie das tun was echte Wissenschaft ist - kritisch nachfragen und Beweise verlangen.

      Jonas, danke!
      Sie haben mich zum Lachen gebracht.
      Allerdings nicht mit Ihnen, sondern über Sie.

    • xerios (kein Partner)

      Vitae heißt das.

    • La la land (kein Partner)

      Hätte auch gewundert, wären nicht sofort wieder ultralinke Hetzer aus ihren Löchern gekrochen.

      Wo schrieb ich, daß Szekeres und Lauterbach keine Akademiker wären? Sie gehören zu den ärgsten Corona-Hetzern, das ist "vitale" Tatsache.

      xerios, sinnlos. Szekeres und Lauterbach sind Parteifunktionäre. Das verstehen Trolle nicht, die von der gleichen Partei kommen.

    • Saile (kein Partner)

      La la land:

      Jonas ist ein Subalterner der die Kanzleivorschrift inhaliert hat. Daher ist seine Inspiration deshalb limitiert auf Sparflamme!

      Sein Geschreibsel zeigt es.

  12. Josef A (kein Partner)

    Die neue deutsche Regierung wird dem Land schwerstmöglichen Schaden zufügen.
    Die "Klima"politik und Lauterbachs Panik mit seiner zerstörerischen Lust am Lockdown werden die Wirtschaft zu Boden bringen und die Gesellschaft spalten.
    Noch schlimmer ist das Programm der Zerstörung der Familien und der gesteigerten Vernichtung ungeborener Menschen.
    Eine Koalition des Todes beginnt ihr unheilvolles Wirken.



    • La la land (kein Partner)

      Passend zieht dann die ehemalige SED-Funktionärin Merkel die Fäden - vom Büro der Margot Honecker aus.

  13. kremser (kein Partner)

    Es sieht tatsächlich so aus, als ob in Ö noch etwas mehr Qualität in den Ministersesseln sitzt, aber auch das wird nicht zu einer eigenständigen Politik führen. Man hat eher das Gefühl, die Regierungen kriegen überhaupt nichts mehr auf die Reihe und scheitern an den täglichen Managementaufgaben.
    Aber am Ende hatten die Wähler diese Entscheidung getroffen und daher wird der Zug noch unter Merkel Aufsicht aus der Station abfahren.



  14. https://bit.ly/3IuC9mp (kein Partner)

    Vergleichskampf...

    Nehammer hat offenbar einen Bruder (im Geiste) bei der deutschen Polizei.



  15. MM

    Mögen die Grünen Regierungsvertreter auch ehrenwerte Leute sein (gehn' ma einmal davon aus), so ist es doch erschreckend, solche Dampfplauderer an den Schalthebeln von DE zu wissen.

    Aber etwas anderes zu erwarten, wäre eigentlich auch realitätsfern gewesen.

    Gruselig, einfach gruselig!



    • pressburger

      Die Mitglieder der Ehrenwerten Gesellschaft, sind auch ehrenwerte Männer.-

    • xerios (kein Partner)

      Die sind alle so ehrenwert wie sie Verantwortung tragen.

    • Josef A (kein Partner)

      Die Grünen mit ihrer Abtreibungsagenda sind Babymörder. Ihre pädophile Vergangenheit haben sie auch nie wirklich aufgearbeitet.

    • mayerhansi (kein Partner)

      Bitte, was kann denn an einer "dummen Koboldine" als designierter Außenministerin(!) noch ehrenwert sein?

  16. Si Tacuissem

    OT: Worte des BP anlässlich der Angelobung.

    Erstmals habe ich aus dem Munde des BP Worte gehört, die mich angesprochen haben:

    ... (in Bezug auf Corona) nichts versprechen, was nicht auch gehalten werden kann ...

    ... Entscheidungen basierend auf Fakten ...

    (Das wollte ich anmerken, weil ich mich sonst immer negativ über ihn geäußert habe.)



    • simplicissimus

      Wer weiß, ist die Impfpflicht die geplante Sollbruchstelle, die einzig und allein der ÖVP angelastet werden solll? Hardliner Karner, der neue IM kann sich rasch die Finger verbrennen, Mückstein wird still entsorgt und die Grünen rufen zu Neuwahlen, wenn der Widerstand zu stark geworden ist und schieben alle bösen Machenschaften der VP in die Schuhe???

    • sokrates9

      Dass die Grünen eine Impfpflicht mit Gentechnik befürworten war vor kurzem noch undenkbar!Damit brechen Ihnen sicherlich 25% der Grünanhänger weg. Oder rechnen sie eh schon damit aus dem Parlament zu fliegen?

    • Gallenstein

      Es wird die Chancen der Grünen (oder auch der Roten) nicht entscheidend erhöhen, wenn ich hier verspreche: Bei der nächsten Nationalratswahl kriegt die Partei meine Stimme, der es gelingt, die menschenrechtswidrige Impfpflicht zu Fall zu bringen. Das können natürlich nur die Grünen oder die Roten sein. So widerlich mir die einen wie die anderen sind, das mit der Wählerstimme ist versprochen. Ehrenwort!

    • pressburger
    • xerios (kein Partner)

      Grüne Wähler sind voller weltanschaulicher Widersprüche und noch irrationaler als jene anderer Parteien.
      Viele sind auch in Wahrheit sehr autoritätsgläubig.

      Man kann also nicht zwangsläufig davon ausgehen, dass sehr viele Wähler "nur" wegen einer Zwangs-Gentherapie der Partei den Rücken kehren - ein gewisser Anteil vielleicht.
      Aber gut, ich kann mich auch irren (war ja in der Jugend selbst Grünwähler).

  17. Undine

    Also, wenn man in D unbedingt das Gesundheitsministerium mit dem Namen LAUTERBACH bestücken wollte, hätte man besser auf Lauterbachs geschiedene Frau, selber Fachärztin, zugreifen sollen---dann wäre die "Frauenquote" auch erfüllt worden! ;-)

    Ich verstehe zwar nicht, wie dieses seltsame Exemplar Karl Lauterbach überhaupt eine Frau kriegen konnte, aber das ist nicht das Problem. Ich bin davon überzeugt, daß Lauterbachs EX-Frau wesentlich mehr Verstand und weniger Eitelkeit besitzt als er.

    "Angela Spelsberg, eine 53-jährige Fachärztin, leitet das Tumorzentrum in Aachen. Sie stritt nach der Trennung jahrelang mit ihrem Ex um den Unterhalt für die vier gemeinsamen Kinder. „Er stellt in der Öffentlichkeit immer sein soziales Gewissen in den Vordergrund. Privat habe ich ihn allerdings von einer ganz anderen Seite kennengelernt. Ich halte es für bedenklich, was in seinem Kopf vorgeht“, sagte Spelsberg..."

    "Bizarrer Streit um SPD-Politiker Karl Lauterbach: Die geschiedene Frau des Gesundheitsexperten, der gerade in Koalitionsverhandlungen steckt und als Kandidat für ein Ministeramt gilt, wettert gegen ihren Ex: „Hoffentlich wird er nicht Minister. Ich würde es für besser erachten, wenn Herr Lauterbach das Amt nicht bekäme. Er würde der großen Verantwortung nicht gerecht werden“, sagte Angela Spelsberg..."

    Aber LAUTERBACH paßt hervorragend in dieses Gruselkabinett, das sich deutsche Regierung nennt. Eine Lachnummer neben der anderen. Deutschland strebt in allen Richtungen dem Abgrund zu.
    MERKEL hat den Weg dorthin stur verfolgt und geebnet! Zur Hölle mit diesem Weib!

    Ich möchte das einstige "Land der Dichter und Denker" wieder zurück und nicht das "Land der Rot-Grünen Richter und Henker"!



    • Whippet
    • MM

      Da kann man kaum etwas hinzu fügen, leider.

      Auf den Punkt gebracht, erschreckend und gruselig!

    • Meinungsfreiheit

      Guter Kommentar! Aber wissen Sie, weshalb Typen wie Karl Lauterbach eine Chance haben?

      Weil es noch krudere Typen, wie z.b. die Frau Berlakovic oder den Herrn Kickl gibt (in Deutschland Höcke)

      Beide bedingen sich, es muss das "aber die sind noch blöder wie ich" geben.

      Es sind, wie man hier auch im Forum gut beobachten kann, die Reibungsflächen, die diese Polittypen aufbauen.

    • Christina

      Der Ansicht bin ich auch, noch krudere, wie hier im Forum, z.B: Meinungsfreiheit

    • Gallenstein

      Na ja; unter Anwendung derselben Logik kann man daher ableiten:
      Wissen Sie, weshalb Typen wie Meinungsfreiheit keine Chance haben?
      Weil es zumindest unter zivilisierten Menschen wie hier im Blog keine Dümmeren gibt als die/den; und dort, wo die absolute Niveauuntergrenze erreicht ist, gibt es auch keine Reibungsflächen mehr. Aus, Schluss. Gottlob.

    • Gallenstein

      @ Christina:
      Ganz Ihrer Meinung. Mein Kommentar bezog sich natürlich auf das Gestammel oberhalb Ihres Beitrages.

    • Josef A (kein Partner)

      Eher Gruselkabinett als Lachnummer. Bei diesem Personal vergeht allen anständigen Menschen das Lachen.

  18. Ingrid Bittner

    Bei so einem langen Text, findet man doch immer wieder was, wo man eine Meinung dazu hat:

    "Kurz hat aber offensichtlich daraus gelernt: Bei der Nachbesetzung der rücktretenden Arbeitsministerin Aschbacher hat er einen Mann genommen. Dennoch ist es deswegen nicht zu dem in solchen Situationen an sich üblichen feministischen Proteststurm gekommen", tja das ist verwunderlich, aber noch verwunderlicher ist für mich, dass es von den Feministinnen nicht zu einem Aufschrei kam, als der Arbeitsminister bei der ORF-Gala genüsslich den Hintern der Frau Edtstadler filmte.

    Wo ist da der me too Aufschrei?? In Österreich ist offenbar die me too Bewegung schon wieder vorbei. Zumindest wenn es sich um einen Minister handelt, dem der Hintern einer Ministerin gefällt (sonst würde er ihn ja wahrscheinlich nicht gefilmt haben und das mit einem Grinser im Gesicht).

    Ich find's eine ganz üble Angelegenheit, in zweierlei Hinsicht, erstens, dass er das in aller Öffentlichkeit gemacht hat und zweitens, dass er so dämlich war und sich dabei selber filmen liess. Was da wohl seine Ehefrau dazu gesagt hat???



    • Freisinn

      Mich regt's naturgemäß weniger auf! Das betrifft aber wohl hauptsächlich seine Ehefrau bzw auch die Frau Karoline Edt.... . Man kann sich ja nicht um Alles kümmern ;-)

    • Ingrid Bittner

      Aber das stoert sie nicht, dass man sich bei so einer Aktion filmen lässt?

      Der Herr Minister ist halt auch nur ein Mann, dem bei so einer Aktion das Hirn in die Hose rutscht.

      Zur Klarstellung : ich mag die Männer, aber keine dummen!!

    • LobderTorheit (kein Partner)

      Kocher sollte für sein rechtsstaatlich zerstörerisches Werk als Nudger kritisiert werden. Und nicht mit lächerlichen Pseudoskandalen würdelos bloßgestellt. Letzteres ist nur Wasser auf den Mühlen der Ablenkungsindustrie.

  19. machmuss verschiebnix

    Übrigens:

    Was haben Impf-Befürworter und Impf-Gegner gemeinsam ?

    Beide werden niemals vollständig geimpft sein !



  20. machmuss verschiebnix

    OT:

    Erstaunliche Tendenz, kommt es bald zum Generalstreik der Polizei ???

    Vom CORONA-REGIME bespitzelt und benutzt: Wiener Polizisten fix und fertig.

    https://www.wochenblick.at/vom-corona-regime-bespitzelt-und-benutzt-wiener-polizisten-fix-und-fertig/



    • sokrates9

      Man beginnt wieder mit Nazi-Methoden zu agieren, SPÖ und Neos schauen weg..

    • pressburger

      Was ist dagegen einzuwenden, dass ein Innenminister, Bundeskanzler Dolfuss gut findet ? Februarkämpfer ? Oder der linke Schutzbund der gegen die Republik vorgegangen ist.
      Engelbert Dolfuss, war das erste Opfer der Nationalsozialisten in Österreich.

  21. machmuss verschiebnix

    Jahhwoiii Fr. Knoi - jetzt ist es soweit, daß unsere "Volksvertreter" nicht mehr ohne Polizeischutz das Parlament verlassen können :

    https://streamable.com/ittwva



    • Willi

      machmuss, hab ich gerade anderswo gepostet, weil Merkel einen "Angriff auf die Demokratie" vermutet hat:
      Angenommen, über Weihnachten fällt der Strom aus. Dann kann man mit seinen Liebsten kuscheln, weil keine Zentralheizung geht. Und aus Singles werden schnell Paare. Da ist es dann gut, dass die Daten und Fotos aus der Cloud verschwunden, oder verstümmelt sind.
      Und Silvester die Umstellung auf den Schilling, weil der Euro futsch ist. Schulden werden 1:1 getauscht, für Guthaben und Bargeld kriegt man 50 Groschen.
      Dann kommt Schwung in die Sache, DAS wird dann ein Angriff auf die Demokratie!

    • Willi

      50 Groschen pro Euro, natürlich...

    • machmuss verschiebnix

      Oje, na hoffentlich bleibt uns das erspart ...

    • pressburger

      Bilder einer Diktatur.

    • Willi

      machmuss, nein, das bleibt uns nicht erspart, mit unseren Ersparnissen müssen ja alle, die uns schützen und unsere Gäste aus dem Morgenland bezahlt werden. Die Regierung selbst erwirtschaftet kein Geld, sie verprasst nur unseres, in unserem Auftrag.
      Wahlbeteiligung 75%!!

  22. machmuss verschiebnix

    OT:

    Trump macht ernst mit der Medien-Vielfalt :)

    Die Mainstream-Zensoren werden schäumen, neben Telegram entsteht eine weitere zensurfreie Plattform...

    TRUTH SOCIAL
    Trumps soziales Netzwerk: Investoren sagen eine Milliarde Dollar zu

    Trump treibt seine Pläne für einen eigenen Kurznachrichtendienst voran. Eine Gruppe von institutionellen Anlegern will offenbar eine Milliarde Dollar beisteuern.

    Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat für den Aufbau seines eigenen sozialen Netzwerks „Truth Social“ nach Angaben der Betreiberfirma eine Millarde Dollar Kapital von Investoren zugesagt bekommen.

    "Eine Milliarde Dollar sendet eine wichtige Botschaft an Big Tech, dass Zensur und politische Diskriminierung aufhören müssen", erklärte Trump in der Pressemitteilung. "Amerika ist bereit für TRUTH Social, eine Plattform, die nicht auf Grundlage politischer Ideologie diskriminieren wird."

    https://www.wiwo.de/truth-social-trumps-soziales-netzwerk-investoren-sagen-eine-milliarde-dollar-zu/27863502.html



    • verschieb machmuss (kein Partner)

      Natürlich kommt der Obertroll wieder mit seinen skurrilen OT-Links. Dafür zahlt er fleißig an Unterberger, damit der seinen OT-Kritzler Markus Szyszkowitz bezahlen kann.

      Gleich und gleich...

  23. machmuss verschiebnix

    OT:

    Falls noch irgend jemand meint, die Impfung wäre sicher, dem seien die nachfolgenden Worte von Dr. Malone ans Herz gelegt :

    Dr. Malone (Erfinder der mRNA-Technologie) auf einem Meeting in Lissabon, gefragt von ein Teilnehmer:

    "Dr. Malone, wir haben immer geglaubt, dass die CDC und die FDA weltweit der Goldstandard für die Gesundheits- und Arzneimittelregulierung sind. Und was wir daraus gelernt haben, ist dass sie korrupt sind und wir uns nicht mehr auf sie verlassen können."

    Dr. Malone dazu:
    "Diese Aussage hat mich wie ein Ziegel auf den Kopf getroffen.
    Bis zu diesem Zeitpunkt war mir nicht wirklich klar, dass das, was wir getan haben, diese wahnsinnige Eile war, etwas herauszudrängen auf den Rest der Welt mit allen möglichen Mitteln, was nicht sicher und nicht effektiv ist, und damit alle Regeln zu brechen.
    Was wir getan haben, ist den Glauben der Welt an die Integrität des amerikanischen Systems zur Regulierung von Arzneimitteln und Wirkstoffen zu kompromittieren."



  24. Steppenwolf

    „Wird es doch Lauterbach, dann heulen alle linken Quotenfetischisten auf,….“

    Nun wurde der Quotenheuler der talkshows Minister und die Quotenfetischisten heulen deswegen auf.- ich kenn mich nicht mehr aus.



  25. Ingrid Bittner
    • Meinungsfreiheit

      In der Not frisst der Teufel die Fliegen.

      Haben Sie von den rechtsextremen Schwurblerseiten nichts mehr zu bieten?

      Oder wie sonst könnten Sie uns einen so "seriösen" Lügenkommunisten präsentieren?

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsdingsbums: klären sie mich doch bitte auf, was ist eine "rechtsextreme Schwurblerseite"? Ich wüsste das zu gerne, danke für ihre Mühe, ein paar links genügen.

    • Meinungsfreiheit

      Sie brauchen nur all Ihre Seitenverweise der letzten Wochen anschauen!

    • xerios (kein Partner)

      Werte Frau Bittner - don't feed the Troll!

      Zum Glück sind auch im linken Lager schon viele aufgewacht.

    • Saile (kein Partner)

      Mag alles d'accord sein bis auf die Petitesse:
      Offiziere gab es nie bei der Gendarmerie sondern nur "Leitende Beamte"!

  26. sin

    Falls doch noch die Frauenquote reklamiert wird, könnte sich Lauterbach ja noch als Frau outen. Damit könnte er vielleicht in gewissen Kreisen besonders viele Bonuspunkte einheimsen und auch die Quote retten.



    • Neppomuck

      Karl Lauterbach - jetzt nicht als "Klabauterbach" sondern als Klabauterfrau.
      Irgendwie kommt bei mir das Gefühl auf, dass Blödheit für Ministerämter prädestiniert.
      Sieht man ja bei uns auch.

    • Ernst Gennat

      Er könnte sich auch als der vierte Stanislaus outen und dabei "Maske und Kostüm" sparen, weil er beides gar nicht braucht...

    • Undine

      @sin

      ;-)

      Ich hatte Lauterbach eigentlich immer für einen vom anderen Ufer gehalten.

  27. Templer

    Die Gute Nachricht des Tages:
    Hört hört....
    Gates beendet die Plandemie und preist das Chinesische Totalüberwachungs- Punktesystem an.
    Auch Kurz hat ja schon davon geschwärmt.....



    • Neppomuck

      Und wo wäre ein Unterschied?

      Die "Plandemie" wurde doch nur erfunden, um uns alle zu kontrollieren.

    • Templer

      Der nächste Schritt
      Corona war nur der Beginn....

    • xerios (kein Partner)

      Das einzige das mir am chinesischen Model gefällt ist, wie man größenwahnsinnige Oligarchen behandelt.

      Die Vorstellung Bill Gates könnte für einige Monate in einem Lager verschwinden hat etwas für sich.

  28. Konrad Hoelderlynck
    • Brigitte Imb

      **************

      Genau die richtige Antwort!

    • Ingrid Bittner

      Da zu lesen war, dass über ELGA die Daten der Ungespritzten ermittelt werden, hab ich nachgeschaut, ob dies überhaupt möglich ist.
      Bei ELGA hab ich gefunden:

      Mehr Sicherheit durch klare Zugriffsregelungen
      Im ELGA-Gesetz ist klar geregelt, wer mit ELGA auf Ggesundheitsdaten zugreifen darf. Der Zugriff ist damit streng auf jene Ärztinnen und Ärzte oder Gesundheitseinrichtungen beschränkt, die tatsächlich gerade die betreffenden Patientinnen und Patienten behandeln oder betreuen. Bei missbräuchlicher Verwendung von ELGA-Gesundheitsdaten drohen hohe Strafen.

      Keinen Zugriff auf ELGA haben:
      ? Chefärztinnen und -ärzte der staatlichen Sozialversicherungen
      ? Ärztinnen und Ärzte, die für private Ve

    • Ingrid Bittner

      ? Chefärztinnen und -ärzte der staatlichen Sozialversicherungen
      ? Ärztinnen und Ärzte, die für private Versicherungen Untersuchungen durchführen
      ? Behörden sowie Amtsärztinnen und Amtsärzte
      ? Schulärztinnen und Schulärzte
      ? Betriebsärztinnen und Betriebsärzte
      ? Stellungsärztinnen und -ärzte des Bundesheeres
      ? Gesundheitsdiensteanbieter, deren ELGA-Zugriff von der Patientin bzw. dem Patienten selbst gesperrt wurde

    • Ingrid Bittner

      Also woher hat die Stadt Wien die Daten der Ungespritzten??

      Wohl doch nur von ELGA, aber wie ist das möglich??

      Wo sind die Datenschützer??

    • machmuss verschiebnix

      Perfekt - vielen Dank für den Hinweis, @Konrad Hoelderlynck

    • Ernst Gennat

      Es finden sich sicher Anwälte, welche die Stadt Wien in dieser Sache verklagen werden und das völlig zurecht.
      Kaiser Michael II, Herrscher von Atzgersdorf bis Stammersdorf, König von Hütteldorf bis Floridsdorf, Burgvogt vom Rathausplatz, soll schon mal beginnen, sich warm anzuziehen.

    • sokrates9

      Sorry, wer noch an eine Justiz glaubt, der irrt ! In Diktaturen gibt es keine unabhängige Justiz! das wird alles niedergeschlagen!

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Nicht von ELGA, sondern vom nationalen Impfregister (Grüner Pass).

  29. kult1

    Lauterbach, der Heute so, Morgen etwas anders und Übermorgen ganz wieder so oder doch anders daher bramabasiert (alles im Original auf zig Youtube Kanälen nachgewiesen!) - eine schrecklich einfältige Figur, aber nur eine Momentaufnahme der katastrophalen neuen Deutschen Regierung - von der kaum unfallfrei Deutsch sprechenden Fr. Schulprecherin Baerbock, bis zum linken Terrorpaten unterstützenden (ich weiß schon, Jugendsünden werden links verziehen...) und unglaublich pampig daherkommendem Herrn Claudius Roth (die Grünen möchten ja ihr Geschlecht selbst bestimmen können, somit bestimme ich ihres).... Gute Nacht..... ach ja und der Herr Kühn und Ast .... jetzt muss ich leider Valium nehmen.......



    • pressburger

      Wenn sich das Individuum Roth, wie auch, drehen möchte, es wird nie ein Herr. Roth bleibt das Trampl - Neutrum.

    • Undine

      Wenn ich die Visage der Claudia ROTH sehe, denke ich immer, dieses häßliche, lächerliche, strohdumme Weib hat Gott im Zorn geschaffen.....

    • Weinkopf

      @kult1 und alle anderen
      Bravo, Bravo !!!!!!!!!!

  30. CIA

    Deutschland hat jetzt eine "Ampelkoalition" mit einem Lauterbach an Bord und Österreich den NeHammer!
    Der "worst case" schlechthin!
    Corona musste kommen um die Souveränität des Menschen zu "canceln".
    Ernst Wolff
    Es gibt eine böse Macht hinter den Regierungen! (48Min)
    https://youtu.be/Hg7cx9JpQLw
    Gestern in "Link/Rechts/Mitte" dominierte der Hass gegenüber den Ungeimpften und ein Vergleich mit der Ausgrenzung von Minderheiten und oder Juden sorgte noch mehr für die Enttrüstung der Philanthropen. Außerdem, ein No-Go ist auch das Aufzeigen von Impfschäden. Die gibt es nicht, das sind Impfmythen!!
    Der Talk am 05.12. - ServusTV
    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28wzvs1dh1w11/
    Heute bekam ich den Termin zur Cov-Schutz(?)Impfung. Die Rückseite ist gespickt mit Lügen, äh "Impfmythen"!



    • CIA

      Pardon,
      es sollte lauten...
      der Vergleich mit den Minderheiten/Juden sorgte für noch mehr Entrüstung! Danke

    • Henoch 1

      Ich bin immer erstaunt darüber, dass diese Clique so ein Weltbild will. Die werden doch nicht glauben besser behandelt zu werden. Die bekommen, wie alle anderen , einen Gspitzten !
      Das müssen Idioten sein ! Das bisserl Judasgeld kann es nicht sein.

    • Meinungsfreiheit

      Wie man von Lauterbach auf Nehammer schließen kann, erschließt sich mir überhaupt nicht.
      Den Stab zu brechen bevor jemand begonnen hat ist sehr durchsichtig.

    • Henoch 1

      Ich bin noch mehr erstaunt über Ihre Überheblichkeit, von ihnen auf andere schließen zu können !

    • Franz77

      Ich habe den Brief ungeöffnet mit "Annahme verweigert" zurück geschickt. Bin gepannt wie das weiter geht.

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Meinungsfreiheit

      Die Performance der Herren Lauterbach und Nehammer konnte man schon jahrelang beobachten...

    • Pennpatrik

      @Meinungsfreiheit
      Den Stab über Herrn Nehammer habe ich schon gebrochen, als ich den Unterschied in Polizeieinsätzen gegen den Linken Mob und gegen Steuerzahlende Bürger sah.
      Dazu kommt noch die Sprache eines Obertanen gegenüber uns Untertanen.
      Das ist ein Herrscher, der in einer westlichen Demokratie nichts verloren hat. Zur EU passt er.

    • pressburger

      Speed wins, in der DDR2, steht die Ampel auf grün. Der grosse Ansturm auf die Fresströge beginnt.
      Unter der Hand, ist jedem der Kandidaten auf ein Regierungsamt bekannt, was seine Vorgängerin bereits an Benefizien von den Herstellern der Impfsubstanz bereits kassiert hat.
      Neid herrscht. Neid ist die vorherrschende Emotion der Linken. Neid und Hass.

    • Meinungsfreiheit

      Sie erklären den rechten Mob für steuerzahlende Bürger?
      - ich vermute mehr Sozialempfänger die da herumstreunen

  31. Brigitte Kashofer

    Das Problem ist, dass immer nur die Gescheiten wissen, dass sie nichts wissen. Die Dummen sind von keinerlei Selbstzweifeln angekränkelt.



    • Postdirektor

      @ Brigitte Kashofer

      Ja! Wie wahr!

    • Willi

      Brigitte, AAaaber:
      "Bemerkenswerterweise ist die gebildete Schicht einfältiger als die ungebildete. Die begeistertsten Anhänger des Marxismus, des Nationalsozialismus und des Faschismus waren die Intellektuellen, nicht die Grobiane.

      Ludwig von Mises (Die Bürokratie, S. 112)"

    • Henoch 1

      Wer kennt von diesen Äffchen schon den Sokrates ?

    • Vernunft und Freiheit

      Willi hat leider recht. Die Gebildeten sind am verführbarsten. Lesen Sie mal Sloterdijk "Regeln für den Menschenpark". Der geht aus vom sogenannten "Humanismusbrief" Heideggers. Schließlich und endlich geht es darum, dass es vor dem ersten Weltkrieg nichts genutzt hat, die Menschen mit dem besten und feinsten Wissen auszustatten.

    • Postdirektor

      @Willi und @Vernunft und Freiheit

      Jene, die Sie meinen, sind nur scheingebildet, bzw. verbildet.

    • Neppomuck

      "Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel."
      Bertrand Russell, britischer Philosoph

      „Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.“
      René Descartes, französischer Philosoph

  32. Johann Beyer

    Was ist eine "Medizinerin"?

    Das ist eine Dame die trotz langem Studium der Humanmedizin keine Approbation erlangte, daher nur "Medizinerin" (ich liebe dieses Gendern, wenn es die richtigen tun).

    Was ist eine "Medizinerin", die gegen strikte Rauchverbote ist? Das ist eine "Medizinerin", die die Gesundheitsschädlichkeit von Zigaretten noch nicht erkannt hat ?

    Was ist eine "Medizinerin", die gegen Rauchverbote ist und mit ewig fettigem Haar in die Menge krakeelt?

    Das ist die FPÖ "Gesundheitsexpertin" Dr. Dagmar Belakowitsch.

    So wie sie Rauchen für kaum bis gar nicht gesundheitsschädlich hält, ist die "Medizinerin" mit ewig fettigem Haar nun zum Schluß gekommen, dass die österreichischen Intenstivstationen nicht mit Coronakranken überfüllt sind, sondern mit Impfgeschädigten.

    Na dann, gut dass Kickl eine "Medizinerin" mit ewig fettigem Haar an seiner Seite hat, sonst müsste er glatt sein Einstellung zu Corona überdenken.



    • Thomas Kugi

      Herr Beyer, können Sie nichts anderes, als Leute auf persönlicher Ebene anzugreifen? Das ist letztklassig!

    • stefania

      Welch ein Schwachsinn. Frau DR. Belakowitsch hat mit der Promotion den Titel Dr. med univ. erlangt und ist damit ÄRZTIN und nicht "Medizinerin, wie sich Medizinstudentinnen manchmal zu nennen pflegen.Ihr steht es freilich in eine Facharztrichtung zu bewegen-ob sie das getan hat, weiß ich nicht.
      Die Bemerkung über die "fettigen" Haare zu kommentieren, ist unter meiner Würde.

    • Meinungsfreiheit

      Stefania - das hat heute der Präsident der Ärztekammer klargestellt, sie ist KEINE Ärztin, sonst würden ihr selbstverständlich Konsequenzen erwachsen.

      Und Kugi - der Scharmbolzen der FPÖ ist halt ein festes Lügenmaul - und die Wahrheit darf man sagen! Für ganz so dumm halte ich diese zwielichtige Politikerin wiederum nicht , dass sie nur unbewußt diesen Mist plapperte. Hier wehleidig diese Dummheiten zudecken zu wollen heißt andere Leute zu gefährden:

      Hier der Beweis gegen dieses Lügen:
      https://exxpress.at/report-so-viele-oesterreicher-mussten-nach-impfung-im-spital-behandelt-werden/

    • Thomas Kugi

      Ich vergaß, dass Logenbruder Szekeres immer Recht hat, und der Exxpress sowieso....

    • Brigitte Kashofer

      Aus Wikipedia: Dagmar Belakowitsch maturierte an der AHS und absolvierte anschließend das Studium der Humanmedizin an den Universitäten Wien und Graz. Sie beendete ihr Studium erfolgreich mit dem akademischen Grad Dr. med. univ.

    • Johann Beyer

      Anbei der Lebenslauf von Fr. Dr. Belakowitsch mit ewig fettigem Haar, darin bezeichnet sie sich als "Medizinerin":

      https://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_35468/index.shtml #

    • stefania

      Verehrtester MF--sie ist natürlich Ärztin. sie ist nur nicht (Zwangs)-Mitglied der Ärztekammer, da sie den Beruf z.Z. nicht ausübt.
      -Selbiges trifft z.Z. auf mich zu. Promotion zum Dr. med = Arzt, da kann auch der unselige Szekeres nichts dran änder.

    • Johann Beyer

      @Thomas Kugi Ich weiß, persönliche Angriffe sind letztklassig, wenn es die falschen trifft, wenn es die richtigen trifft, werden sie gutgeheißen oder ignoriert. Klabauterbach, Deppenminister, Kurz-Furz... alles erstklassige Angriffe auf persönlicher Ebene!

    • Johann Beyer

      Verehrteste @Stefanie Es ist schwer mit halbgebildeten FPÖ Sympathisanten, die andere herablassend belehren. Letzter Versuch: Sowenig wie ein Jurist ein Rechtsanwalt ist, wenn er nicht die Berufsprasix und Berufsberechtigungsprüfung macht, sowenig wie ein Betriebswirt ein Steuerberater ist, wenn er nicht die Berufsanwärterzeit hinter sich bringt und die Berufsberechtigungsprüfung macht, sowenig ist eine Medizinerin eine Ärztin, wenn sie nicht zuvor ihre Famulatur absolviert und approbiert wurde. Deswegen nennt sie sich ja selbst auch nur "Medizinerin" und nicht "Ärztin". Im übrigen nennt sich Frau Pamela Rendi-Wagner zu unrecht "Ärztin" auch sie ist nur "Medizinerin".

    • CIA

      Szekeres, diese geldgierige Pfeife.
      Als Kurz seinen Rücktritt bekanntgab und es den Anschein hatte, es bricht alles zusammen, war dem Szekeres die Panik ins Gesicht geschrieben. Es könnte ja vielleicht zu einem Stop der Agenda kommen, das wäre sehr unangenehm!

    • stefania

      @joann Beyer, leider sind Sie halbgebildet. Alle, von Ihnen genannten Beispiele hinken. Rechtsanwälte, Steuerberater etc. sind Fortbildungen des Dr. (jetzt gibt's auch Mag ) jur.
      Mit Dr.jur .kannst du alles mögliche machen, mit Dr. med .univ. bist du unweigerlich Arzt. Diesen Titel abzuerkennen hat nur die jeweilige Universität das Recht, wobei jemand sich grob Gegen den Ethos der Medizin verstoßen muß, damit das passiert.
      Der Titel "Mediziner " existiert nicht.

    • Johann Beyer

      @Stefania Ich korrigiere mich selbst: Es reicht bei Ihnen auch nicht zur Halbbildung.

      Kleine Zeitung vom 21. Juni 2015 Lassen wir Fr Dr. Belakowitsch die Frage selber beantworten, vielleicht glauben sie ihr:

      Ich kann mir das nicht erklären", verteidigt sich die Gesundheitssprecherin, warum sie als Ärztin auf der FPÖ-Wahlliste aufscheint. "Ich lege immer großen Wert darauf, als Medizinerin geführt zu werden. Schauen Sie auf meine Homepage, prüfen Sie meine Aussendungen! Ich selbst nenne mich nie Ärztin."

      Wenn Sie ihr auch nicht glauben, schreiben Sie ihr doch einen Brief, um ihr zu erklären, dass sie nicht nur ewig fette Haare hat, sondern auch Ärztin ist und nicht bloß "Medizinerin"!

    • Johann Beyer

      "Geldgierige Pfeife" von @CIA ist im übrigen wieder eine erstklassige Personenbeschreibung und keine letztklassige Beschimpfung, da es den richtigen trifft.

    • Thomas Kugi

      @Beyer
      Legen Sie mir gefälligst keine Ausdrücke wie Deppen-Minister & Kurz-Furz in den Mund. Wenn es Ihnen nicht gelingt, herauszufinden, warum ich den neuen deutschen GM zu Recht Klabauterbach nenne, ist das Ihr Problem. Wenn Sie glauben, eine Politikerin aufgrund Ihres Einsetzens für Grundrechte diskreditieren zu müssen, sagt es mehr über Sie als über sie aus.
      Sich zu informieren kann, muss aber nicht, helfen.

    • stefania

      @Johann Beyer---wie sich Frau Dr. Belakowitsch selbst bezeichnet ändert nichts daran ,dass sie Dr. med.univ .ist und damit Ärztin.

      Es ist wie "sacerdos in aeternam", falls Sie als Ganzgebldeter das verstehen.
      Schluss für mich jetzt, mit dem Blödsinn.

    • CIA

      @beyer
      Sekeres wird unter seinen Funktionären, unter vorgehaltener Hand, als "Solcher" gehandelt.
      Aber bitte, wir sind ja alle so edel, gell! Man sieht ja, wie die ÖVP-Bonzen ihren Messias fallen ließen.

    • Christina

      Johann Beyer, Meinungs???, schreiben beide beleidigend, unhöflich, teilweise ohne korrekte Sachkenntnis. Ich verstehe nicht, warum sie sich hier im Blog unter gebildeten Menschen tummeln. Es muß ihnen doch unangenehm sein, diesen Unterschied zu merken. Ist das vielleicht der Grund, warum sie so pöbelhaft sind? Es spricht nicht für Dr. Unterberger, dass er beiden Postern diesen Ton nicht untersagt.

    • Henoch 1

      An diese beiden Unterdurchschnittlichen...
      Seine eigene Dummheit zu erkennen mag schmerzlich sein. Keinesfalls aber eine Dummheit, und wenn der Ärztekammerpräsident , und weitere Menschenmassen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

    • Meinungsfreiheit

      Da gabs ja eionen Arzt, der auch die "Gen" Spritze ablehnte und nun tot ist. Ein Studium schützt keineswegs vor Verwirrung!

    • Franz77
    • Henoch 1

      Sie sind nicht nur Überheblich, Meinungs….., sie sind auch ein pietätloses Arschloch !

    • Templer

      Werte Mitkommentatoren:
      Bitte lassen sie sich nicht auf das niedrige Niveau von Schwurblern wie Meinungsfaschist*In oder Beyer hinunter ziehen.
      Dort unten schlagen sie uns mit ihrer "Expertise" um Längen....
      :-))))

    • Ingrid Bittner

      Die Frau, die sie als "Gesundheitsexpertin" bezeichnen, ist in ihrer Partei nicht die Gesundheitssprecherin, das nur zur Info. Sie selbst würde nie so überheblich sein, sich als solche zu bezeichnen.

      Schauen sie sich an, was uns heute als neues Kabinett geboten wird. Der Langhaarige, dessen Name mir entfallen ist, wird auf unsere Kinder losgelassen.

      Der Niederösterreicher mit dem "Dollfussmuseum" ist der Nachfolger von Nehammer, Gute Nacht Österreich, kann man da nur sagen.

      Und so geht es weiter, aber sie werden uns ihre Erkenntnisse ja wieder mitteilen.

      Und jetzt noch nachgefragt, was halten sie von einem philosphischen Virologen, der medizinische Ferndiagnosen erstellt?

    • Pennpatrik
    • Ingrid Bittner

      Der ist sicher an der richtigen Stelle, weil von der Regierung zum ORF als Fachmann geschickt, ich meine Nowotny oder so ähnlich heisst er.

      Tja und zum Ärztekammerpräsidenten Szekeres: der belehrt uns immer, immer grantig und immer überheblich, was wir dürfen und was nicht, aber dass er selber "FDH" machen sollte, das ist ihm noch nicht aufgefallen, mit so einem Vollmondgesicht stell ich mich nicht hin, und belehre in GEsundheitsbelangen die Menschheit. Der hat doch sicher Diabetes und Bluthochdruck, ist also sicher ein Risikopatient. Aber das wird er schon einschätzen können.

      Und eben habe ich gelesen, ein Kärntner Sportler, 34 Jahre alt, ist plötzlich verstorben,

    • Ingrid Bittner

      vermutet wird das Herz . Schon komisch, dass jetzt so viele junge Sportler, vorwiegend Männer an plötzlichem Herzversagen sterben, aber der Ärztekammerpräsident und die ihm Zuarbeitenden werden auch dafür eine Erklärung haben.

      https://www.krone.at/2574284

    • pressburger

      @Ingrid Bittner
      Die Beiden Genossen, M. und B. sind einzeln nicht zu ertragen. Zusammen, mit ihrem links drehenden pas de deux ? Ein Kommentar erübrigt sich.

    • Meinungsfreiheit

      Es ist ein Kabarett wire selbst die dümmsten und lügnerischsten Aussagen dieser Schreckschraube verteidigt wird.

      Im übrigen würde die nach den Dummheiten die sie hier präsentiert gar keine Chance auf einen Beruf als Arzt haben.

    • Meinungsfreiheit

      es heißt natürlich wie die dümmsten Aussagen... - werden! - denn das ist nicht der einzige Fehltritt dieser parteipolitisch vergammelten "Expertin"

    • Ingrid Bittner

      Nur Erinnerung, welch Menschenfreund der Arzt oder Mediziner oder was immer der Präsident Szekeres ist:

      https://youtu.be/e_-HvxysdR8

      Mein Leben lang hab ich gemeint, Ärzte haben Empathie, denn ohne diese können sie vermutlich nicht heilen, aber einer, der sich lieber
      als Funktionär gebärdet, braucht die natürlich nicht.

    • Ingrid Bittner

      Ach, welch Glück, der Präsident ist Humangenetiker und Facharzt für klinische Chemie und Labordiagnostik - ich kenn mich da zwar überhaupt nicht aus, aber ich nehme an und hoffe, dass der nicht mit den Menschen direkt, sondern nur mit dem zu tun hat, was man den Menschen entnommen hat, Blut, Spucke, Sch..., Plasma, usw.usw.

    • Undine

      @Johann Beyer

      "...sowenig ist eine Medizinerin eine Ärztin, wenn sie nicht zuvor ihre Famulatur absolviert und approbiert wurde."

      Sie VERWECHSELN da etwas, und zwar das FAMULIEREN und den TURNUS! Sowohl mein Bruder als auch mein Mann waren beide Ärzte. Sie haben beide während des Studiums an einem Krankenhaus mehrmals in den Ferien FAMULIERT; das war Pflicht.

      Nach der Promotion machten die frischgebackenen Ärzte ihren drei Jahre dauernden TURNUS: Ab da konnten sie eine Praxis eröffnen oder am KRH bleiben und eine Fachausbildung machen.

    • Undine

      Meine Damen und Herren, bis Jahresende müssen wir noch ausharren---@Johann Beyer hat versprochen, sein Abo nicht zu verlängern. Ich nehme an, er hält Wort.
      @Meinungsfreiheit hingegen wird uns vermutlich erhalten bleiben. Er wird noch länger wild fuhrwerken, weil er ein Mensch ist, der dauernd Streit sucht.
      Am besten wäre, ihn einfach zu ignorieren. Es ist wirklich schade um jedes Wort, das man seinetwegen verschwendet.....

    • Neppomuck

      Aus "Information zur Corona-Schutzimpfung" der Stadt Wien:
      "Rund 90 % (neunzig Prozent) der Spitalspatient*innen auf Intensivstationen sind "nicht vollständig geimpft".

      Also wer schöpft die Kapazität der Intensivstationen jetzt aus?
      Die Ungeimpften oder alle anderen?
      Aber die Dr. Belakowitsch ans Kreuz nageln.

    • pressburger

      @Undine
      Genosse M. zahlt kein Abo

    • Normalität (kein Partner)

      Dieser nichtfettige Selektierer

      @Johann Beyer
      18. November 2021 09:08

      Statt einem Lockdown würde ich folgende Maßnahmen vorschlagen:

      2.) Keine Spitalsbetten für ungeimpfte Coronaerkrankte die älter als 40 Jahre alt sind. Jede(r) der, die bereit war in einer freien Entscheidung die Konsequenzen eines schweren Verlaufes auf sich zu nehmen und älter als 40 ist, MUSS DANN ZUHAUSE ERSTICKEN oder sich ein sehr teures Privatspital suchen. Spitalsbetten in öffentlichen Spitälern gibt es dann eben keine mehr für diese Gruppe.

  33. machmuss verschiebnix

    Mit einem seiner legendären Sager, brachte es Horst Seehofer schon vor Jahren auf den Punkt:

    "Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden."

    Müßte man sich zu den aktuellen Vorkommnissen nicht fragen, ob die Demokratie - nicht nur die Österreichische - jemals mehr war, als eine substanzlose Worthülse ?@!
    Diejenigen, die entscheiden, das sind ganz wenige wirklich Mächtige - wirklich "Big Money" - für welche Soros gewissermaßen der "Laufbursche" ist ! ! !

    Anscheinend spielen Sie am liebsten mit Deutschland, pumpen z.B. in der Zwischenkriegszeit große Investitionen rein - "Spielgeld" - vielleicht sogar nach einer Wette: "wetten daß ich Deutschland innerhalb von Sieben Jahren zum blühen bringe". Danach ließen sie es jedenfalls wieder zerstören.

    Augen auf ! Die werden uns NOCHMALS einen "Retter" bescheren

    Es spricht vieles dafür, daß es diesmal der "Retter der Welt" sein wird. Sie werden versuchen die übrig gebliebenen Christen zu verarschen, die sie ja am allermeisten hassen !
    Auch paßt das damalige Feindbild "der Jude" ins Gesamtbild, denn jene, welche die Weltherrschaft um JEDEN PREIS anstreben, sind weder mosaisch-gläubige Juden noch Christen, sondern es sind ausschließlich Zionisten.Der Zionismus hat die Weltherrschaft als oberstes Ziel.

    Warum werden solche Aussagen mittlerweile nichtmal mehr irgnoriert ?
    Weil sie im Prinzip schon gewonnen haben, weil schon alles "eingetütet" ist, weil alle Medien unter Kontrolle und Politiker nur mehr Statisten sind.

    Ein Politiker, der nicht wunschgemäß agiert, ist schneller wieder weg, als er gekommen war. Mit oder ohne Demonstrationen - obwohl ich ein schlechtes Gewissen habe, diesmal nicht mitgegangen zu sein, sehe ich es als pur Willensbekundung - ansonsten aber aussichtslos.

    Das EINZIGE, was eine Impf-Pflicht verhindern könnte, wäre ein totaler Krieg ! JA, es ist wieder soweit und es stellt sich nur mehr die Frage, wen werden DIE uns diesmal als "Retter" als "Führer" vorsetzen ?@!

    Es wird jedenfalls biblisch werden. Wie weit wohl die "letzte Jahrwoche" noch entfernt sein mag ?@!



  34. pressburger

    Ein Versuch, die desolate Situation in der sich die ungleichen Verwandten befinden, ausgewogen zu beschreiben.
    Es bleibt beim Versuch. Die Beschreibung der noch intakten Fassade, ohne einen Blick hinter die Kulissen, entspricht grosso modo dem, was sich die Regierung wünscht.
    Die Fassade steht, im Keller plätschert meterhoch das Wasser, das Dach wurde verscherbelt, die Türen ausgehängt, die Heizung herausgerissen, Strom abgestellt.
    Das ist das Haus Österreich, in der Ära, des von Kurz als Staatsform, etablierten Sozialismus.
    Eigentlich eine positive Bilanz des Linksrutsches hier, wie dort.
    Was soll die ständige Wiederholung, es gibt einiges an der AfD zu auszusetzen. Unterschwellig scheint durch, die AfD ist rechtsradikal, plus weitere negativ Urteile.
    Merkel ist nicht nur an der illegalen Migration schuld, sondern
    an der Transformation der ehemaligen Bundesrepublik, in eine DDR2.
    Scholz ist nicht dumm, Scholz ist, als Staatsratsvorsitzender, ein würdiger Nachfolger, in der Linie Honnecker, Merkel.
    Österreich hatte alle Chancen der Welt, sich vom maroden Deutschland abzukoppeln. Kurz war seine Karriere vor die Interessen des Landes gestellt. Als politischer Zwitter, wollte es seinen Auftraggebern recht machen, sich als braver Befehlsempfänger anbiedern. Wurde für zu leicht befunden und fallen gelassen.
    Kurz hatte die einmalige Chance, als Staatsmann, Mitteleuropa in die Unabhängigkeit zu führen, Kurz durch seine linke Ideologie geblendet, hat die Sonne von Austerlitz nicht sehen wollen.

    Nach dem Putsch der Demokraten in den USA, der die alte Garde von Obama wieder an die Macht gebracht hat, nimmt die Politik der USA die gleichen grotesken Züge an, wie es in der EU im allgemeinen, in Österreich im besonderen, der Fall ist.
    Der grosse Unterschied ist die Mentalität der Bevölkerung.
    In den USA, hat der Begriff Freiheit, für die meisten Bürger noch eine Bedeutung. Eine Regierung die sich gegen den Volkswillen stellt, verliert die Unterstützung. Biden ist bei 38% Zustimmung, Harris bei unter 20.
    In Österreich würde Nehammer in den Neuwahlen, mit oder ohne Betrug, im Amt bestätigt. Oder eine andere Linke. Egal welcher Linker. Köpfe (hohle) wechseln, Ideologie bleibt.
    Das ist der Unterschied. Frei gewählte Diktatur, entspricht dem Naturell, dem Charakter, des Homo Austriacus.



    • Henoch 1

      Alles gut vorbereitet. Mit den Massenmedien geht viel, allerdings nicht bei allen. Das ist das Chaosprinzip !

  35. Vernunft und Freiheit

    Noch grotesker wird die Auswahl des politischen Personals wenn man sie mal mit den Ministern von JFK vergleicht. Dann kann man nur sagen: oh tempora, oh mores (oder so ähnlich). Ich befürchte, dass das nicht zufällig ist. Das politische Personal, welches schlicht miserabel gebildet ist, schon gar nicht naturwissenschaftlich, will sich an der Wissenschaft orientieren. Leider ist Wissenschaft auch nicht mehr, was es mal war. Fundamentale Entdeckungen fehlen schon seit Jahrzehnten und wenn sich jetzt wissenschaftslose an den Schamanen der "Klimawissenschaft" orientieren, dann gnade uns Gott.



    • Wyatt

      zum Klima zusätzlich hat sich die Grüne-PR-Abteilung wieder etwas ausgedacht:

      "Der Sternenhimmel über dem Gesäuse ist eine europaweite Sensation"

      Nun soll das Gebiet zertifiziert werden.....bei einer "Dark Sky Association.

      ......und ich dachte immer, bei klarer Luft, ist die Sicht auf den Sternenhimmel, ortsunabhängig, besser auf einem Berg oder breiten Tal, aber nicht aus einer Schlucht gegeben, die ohne Zweifel tagsüber ein einmaliges Erleben an Naturschönheit bietet!

    • Vernunft und Freiheit

      Als ich im Gesäuse wandern war konnte ich einen tollen Sternenhimmel erleben. Astrofotografie habe ich dort nicht probiert, die Berge stehen zu nah zusammen um viele Sterne von einem Standort zu erfassen. Allerdings muss man nicht immer auf einem Berg stehen. Ich habe vor langer Zeit eine Nacht im Death Valley gezeltet und obwohl das unter dem Meeresspiegel liegt, ist der Sternenhimmel unglaublich.
      Daher bitte ich hier das einzige Mal um ihr Verständnis für die Grüne PR Abteilung. Ich würde allerdings hinzusetzen, dass die flächendeckende Anschaffung nach unten strahlender Straßenlaternen in der Breite wirksamer wäre.

    • Wyatt

      geschätzte "Vernunft und Freiheit"
      Sie sagen es, die Berge links und rechts der Enns, erhaben und großartig, beeinträchtigen den Blick (auch in klaren Neumondnächten) auf den auch für mich, überall auf unserer Welt, faszinierenden Mächtiges erahnenden Sternenhimmel!

  36. Brigitte Imb
  37. unmaskiert

    Hier ein Video aus einem australischen "Covid internment camp", nichts anderes als ein KZ! Bei youtube ist es wahrscheinlich mit Absicht als Warnung hochgeladen und wird jedenfalls sicher nicht entfernt...

    Inside Australia's Covid internment camp

    https://www.youtube.com/watch?v=mGFdWcJU7-0

    Wenn man das sieht kann man gar nicht oft genug demonstrieren. Besser noch so lange einen Generalstreik durchführen, bis das System zusammenkracht!

    Spätestens jetzt sollten alle aufwachen!



    • Riese35

      Offenbar ist Australien das Land, in welchem man das Wegsperren der Bevölkerung austestet, und Österreich das Land, in welchem man die Zwangsimpfung austestet - auch wenn dieser Ausdruck streng juristisch jetzt nicht zutrifft, aber effektiv auf dasselbe hinausläuft.

    • Undine

      Hmm, Australien und Austria gemeinsam in der Vorreiterrolle! ;-)

    • Normalität (kein Partner)

      Die ersten 5 Buchstaben haben sie gemeinsam, was noch?

      Meine Vermutung,
      die Law and Order MENTALITÄT der
      AUS-Behörden gespeist aus dem Calvinusmus.

      Die Law and Order HÖRIGKEIT der
      AT-Bürger gespeist aus Demütigung und Abgang von K&K-Größe zur Kleinrepublik.

  38. Henoch 1

    Eines wäre unglaublich wichtig, der sofortige Stop der Medienförderung ! Ansonsten geht das ewig so weiter. Die Bevölkerung ist leider so gehirngewaschenen, die können die Wahrheit nicht mehr akzeptieren .



    • Freisinn

      Gefühlsmäßig pflichte ich Ihnen völlig bei: wieso sollen wir diese üblen Kreaturen auch noch füttern. Realistischerweise muss man leider davon ausgehen, dass diese Aufgabe dann die Bill & Melinda Gates Stiftung oder irgendein open-society-Verein übernimmt.

    • sokrates9

      Stopp mit Lesen von Zeitungen: Zeitungen die nicht gelesen werden können nicht lange überleben. Auch die Machtgeilen Journalisten wachen bald auf wenn sie nicht einmal mehr ignoriert werden...

  39. oberösi

    Nehammer redet von Freiheit, Solidarität, "Aufeinander aufpassen" - und meint Impfterror.
    Sigrid Maurer meint, man müße die Menschen dazu bringen, sich impfen zu "lassen" - und meint Impfterror.

    Österreich hat sich diese Figuren wahrlich mehrheitlich verdient.

    Im Unterschied zu Hitler kann diese Mehrheit der Anständigen in ein paar Jahren jedoch nicht die Ausrede geltend machen, schuld an ihrem Aufstieg wären die Deutschen gewesen, bei uns wären sie ja eh Postkartenmaler geblieben.



    • sokrates9

      Die Sigi Maurer - Expertuin für gentechnikfreies Leben fociert die Impfung und lässt sich gentechnik spritzen???Es lebe der Widerspruch.

    • LeoXI

      Ganz genau! Mehr Widersprüchlichkeit ist kaum denkbar. Die, die noch vor kurzem für "GENTECHNIKFREI" auf die Barrikaden gingen, wollen heute diejenigen einsperren, die das Diktum "Mein Körper gehört mir" ernst nehmen.

      Zum Glück gibt es die mutige Journalistik der Qualitätsmedien, die in jedem Interview diese Doppelmoral vorhält. Dafür gebührt schon eine anständige monetäre Förderung. Die Abgabe seines Gewissens will man sich schließlich abgelten lassen. Man ist ja nicht irgendwer, sondern nimmt eine wesentliche öffentliche Aufgabe wahr.

    • LeoXI

      Womöglich kommt's noch soweit, dass jemand den Beipackzettel lesen und dann für sich entscheiden will. Das wär ja noch schöner.

      Der ist doch nur für Wischi-Waschi-Allerweltsmedikamente vorgesehen und streng vorgeschrieben, aber doch nicht ernsthaft für so Kinkerlitzchen wie Gentechnische Spritzen!

    • Kyrios Doulos

      "Mein Körper gehört mir" "Recht auf meinen Bauch" undsoweiter schreien die linken Weiber schrill, wenn darum geht, ihre nicht ins Konzept passenden Babies von Ärzten töten zu lassen. Wenn es um die Gen-Experimentalstoffe zu injizieren geht, ist "mein Körper gehört mir" rechtsextrem. Szekeres droht jedem impfkrit. Arzt mit Berufsverbot. Jeden Abtreibungsarzt schützt er vollumfänglich. Alles ziemlich inkonsistent, widersprüchlich, scheinheilig.

    • Ingrid Bittner

      @sokrates9: wer sagt ihnen, dass die Wichtigen nicht ein Placebo bekommen haben? Wäre doch zu riskant, wenn die alle ausfielen, was ja bei der Genspritze leicht möglich wäre, also man baut vor, und nicht was ungiftiges, nur halt für die Show!

    • Normalität (kein Partner)

      Weshalb fällt mir zu dieser "Verschwörungstheorie" der Schwarz(Türkise)
      Landeshauptmann des kleinsten Bundeslandes (3%BIP) ein.
      Aktuell ist dieser "angeblich" doppelt "Geimpfte" aus der Heimquarantäne zurück.

  40. Almut

    Der Standard als Hüter der Wahrheit - typische satanistische Umkehr um 180 Grad!

    Presseclub Concordia bereitet Beschwerde an Medienbehörde wegen Servus TV vor
    Die Kritik richtet sich insbesondere gegen Senderchef Wegscheider und seinen Wochenkommentar. Grüne Mediensprecherin ortet "Demokratiegefährdung"
    https://www.derstandard.at/story/2000131679042/presseclub-concordia-bereitet-beschwerde-an-medienbehoerde-wegen-servus-tv-vor



    • Thomas Kugi

      Die nächste Stufe der Eskalation in der Medienwelt....
      Milborn hat auf Puls24 während der Live Berichterstattung der samstäglichen Demo in Wien bereits extrem Servus TV und vor allem Wegscheider diffamiert. Daran sieht man, dass auch die Links-Journalisten (somit fast alle) immer nervöser werden...

    • Wyatt

      deshalb "Der Wegscheider" - der immer wieder das anspricht, was die mediale Lügenbrut an Fakten und Tatsachen nicht hören will:

      https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-293f5vh311w11/

    • Gerald

      ""Faktiv", der Faktenchecker von "Profil" hat vor Kurzem drei Behauptungen von Servus-TV-Senderchef Wegscheider in dessen gleichnamigem Wochenkommentar als falsch entlarvt: Dass der Impfstoff mangelhaft erprobt sei, dass Impfstoffe heimlich verlängert worden seien und dass die Vakzine notzugelassen seien, was für Europa nicht stimmt."

      Blöderweise stimmen alle 3 Behauptungen. Der "Faktenchecker" des Profil ist der Lügner. Die klinische Phase III bei allen Impfstoffen läuft noch, die EMA hat deshalb nur eine bedingte Zulassung erteilt (weil des den Ausdruck Notzulassung bei der EMA nicht gibt) und dass das Ablaufdatum verlängert wurde, wurde auch in allen Medien berichtet.

    • Meinungsfreiheit

      Ich muss voraus schicken, dass der besagte Herr beim letzten Kommentar wieder einmal nicht gelogen hat und sich aus meiner Sicht wieder einmal im Rahmen des Erträglichen bewegte.

      Aber bei dem, was er in den letzten Wochen an Unsinn und bewußter Lüge von sich gegeben hat muss ihm klar sein, dass dies auch Widerstand und Konsequenzen mit sich bringt.

      Auch ein Kickl hat für den vielen Corona- Blödsinn den die Leute erdulden musste, einzustehen.
      Dummbabbeln, und das zum Schaden anderer, muss Konsequenzen haben.

    • Linka

      Ja, Herr/Frau Meinungsfreiheit, ich tu Ihnen ganz recht geben, wenn Sie schreiben: „Dummbabbeln, und das zum Schaden anderer, muss Konsequenzen haben.“

      Standrecht!

    • Pennpatrik

      Klar, die wissen nicht mehr, wie sie die Kurve kratzen.
      Ich schreibe aus Kärnten, das tiefverschneit im Schnee, den es seit 20 Jahren nicht mehr geben soll, liegt.
      Die Klimalüge bricht auch gerade zusammen und wird nur von den vielen Covidlügen überdeckt (Beyer und Meinungsfreiheit: Ihr müsst nur danach fragen).
      Kiribati, das 2020 untergegangen sein hätte müssen, ist immer noch auf Google Earth und hie und da wickelt sich noch ein Auto im Wald um einen Baum, den es auch schon lange nicht mehr geben sollte.
      Die Lügenpresse windet sich und schreit nach Diktatur um sich nicht rechtfertigen zu müssen.

    • pressburger

      @Linka
      Wissen sie zufällig, zu welchem, der 66 Geschlechter Meinungsfreiheit gehört ?

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsdingsbums: warum liefern sie keine Fakten?

      Zu allen von ihnen immer diskriminierten Personen sollten sie doch vorweisen, was, wann eine Lüge war. Lüge werden sie verstehen, bei Fakten bin ich mir nicht so sicher. wEnn sie es hinbringen, können sie ja einmal den Begriff Fakten googeln, vielleicht erschliesst sich ihnen dann, was sie liefern sollten.

  41. Patriot

    Bin mir nicht sicher, ob man den Lauterbach unbedingt als "männlich" einstufen sollte, oder ob nicht doch eines oder mehrere der neuen 73 Geschlechter passender wären.

    Um Qualifikation kann es ja bei Lauterbach auch nicht gehen...



  42. Thomas Kugi

    Jetzt wird der Klabauterbach möglicherweise tatsächlich G-Minister in Deutschland: https://www.tagesschau.de/inland/spd-minister-lauterbach-101.html
    Es ist wirklich erstaunlich, dass die herrschende Politikerkaste, egal ob in D oder A, glaubt, man würde sie noch ernst nehmen. Von mir aus können sie so weitermachen- mit Vollgas und sehenden Auges gegen die Wand- ich freue mich von Tag zu Tag mehr auf die Zeit der Abrechnung....



    • Thomas Kugi

      Das mit dem ernst Nehmen gilt natürlich auch für die meisten Journalisten.....

    • sokrates9

      Thomas Kugi@ Journalisten noch viel mehr: Die diktieren gerade den öffentlichen Bereich und verbreiten Angst und Schrecken was vor allem die Politilker beeindruckt und immer tiefer in die faschistoide Kiste greifen lässt!
      Beispiel: Omikon. Diese Mutante ist so gefährlich dass sofort Grenzen geschlossen werden müssen,Südfrika muss gemieden werden, die braven Impfstoffhersteller bezweifeln dass ihr jetzige Gftspritze wirkt und kündigen schon neuen Impfstoff - wahrscheinlich zun doppelten Preis - an.Schönheitsfehler: Dies Variante ist Sooo gefährlich dass bisher weNiemand auf der Intensivstation liegt!!
      Wwo ist eigentlich die Ggrippe hingekommen?? Zwangsimpfung fur Grippe ist dringend erforderl

    • pressburger

      Die Journalisten sind zu Stütze der Macht geworden. Ohne die korrumpierte Journaille würde die öffentliche Meinung sich differenzierter präsentieren.
      Erschreckend ist in Zeiten wie diesen, in denen ein linkes Meinungsmonopol herrscht, den Menschen in der Umgebung zuzuhören. Es wird nur nachplappert, wiederholt was bereits die Propaganda verkündet hat.

    • Thomas Kugi

      @sokrates9
      @pressburger
      Volle Zustimmung, wie allermeistens:)

  43. sokrates9

    Sind wir eigentlich noch ein Rechtsstaat??
    30.000 Geimpfte werden von einem Tag auf den anderen als "ungeimpfte" - mit allen Konseqenzen- aus mit Wirtshaus, Friseur,gesellschaftliche Aktivitäten - indem man die Gültigkeit des Impfstoffes um 3 Monate reduziert!Dafür werden von der Regierung!! abgelaufene Impfstoffe neu ettiketiert um noch verwendet werden zu können. Geschieht dass in Zentralafrika - früher durfte man noch Bantunegerstaat sagen -Nein das passiert in Österreich womit ich mich bei den Bantunegern herzlichst für solche Unterstellungen Entschuldige!
    So was geht ohne murren durch.. Was kommt als nächstes? Führerscheine gelten nur bis 60 Jahre, Demonstranten bekommen Führerscheinverbot, so eine Demokratie kommt auf Sachen welche selbst den Menschen in Diktaturen nicht einfallen!



    • Meinungsfreiheit

      Nach neustenm Wissenstand ist die Reduzierung auch ein Gebot der Stunde - alles andere wäre grob fahrlässig - Why not??

    • sokrates9

      Meinungsfreiheit@ Brav sie haben ihren soros stuidiert! Reduktiob der alten weissen Herrenrasse ist angesagt. Runter mit dem wohlstand, die erde brennt, weg mit Fleischkonsumation, weg mit Individualautoverkehr, Reduktion der unnützen Esser!
      Es ist unglaublich wie schnell die Naziterminologie wieder aufwacht!

    • pressburger

      Nicht Schwarzafrika unterschätzen. Die Herren und Damen Neger lassen sich nicht so schnell in Panik versetzen, wie die in verschieden Genderfarben changierenden, amorphen, Bewohnenden Europas. Deswegen bleibt die Population Schwarzafrikas auch gesund.
      Offensichtlich, ist die Wahl der Daseinsform in den progressiven Kreisen bereits an der Tagesordnung. Nur so ist zu erklären, dass einige Linke das Vegetieren auf der Stufe der Pantoffeltierchen, bevorzugen.

  44. Jenny

    Sollen diese dt. Deppenminister nun beweisen wie super toll und intellegent unsere sind??



  45. sokrates9

    Österreich wurde ja von der NWO - kleine Zeitung vor 3 Monaten als Impftestland-ausgewäht, auch da sind wir vorne,die Deutschen folgen mit großer Gschwindigkeit.
    Man überlegt gerade wie man die Antinazi Nürnberger Gesetzte aushebeln kann die eine Unversehrbarkeit des menschlichen Körpers festschreiben und alle Arten von Zwang gut formuliert ausschließen!Wir werden derartig manipuliert dass 2 Dinge völlig untergehen:
    Die Zwangsimpfung beruht auf der Meinung eine Herdenimmunität herstellen zu können.Dass funktioniert bei einer "richtigen" Impfung wie Pocken,wo man, wenn geimpft einen absoluten Schutz hat, man sich nicht anstecken kann und somit die Infektionskette durchbricht.Funktioniert nicht bei unseren schwachen Mickeymouseimpfungen wo es halt " Impfdurchbrüche" gibt.Das wird nie funktionierern, da das Virus ähnlich der Grippe permanent mutiert und folglich dauernd adaptierte Impfungen notwendig sind wo somit in kürzester Zeit ( 1- 2 Wochen) die gesamte Bevölkerung durchgeimpft werde müsste!!
    Wie sieht es mit der wirklichen Bedrohung aus?
    2800 Leute sind heuer gemäß offizieller Statistik ohnehin schon massiv manipuliert - an / MIT Covid gestorben,mit Berückschtigung der Kranken auf Intensivstationen werden es maximal 3300 bedauernswerte sein. Davon sind 70% über 70 Jahre - auch mich könnte das bald betreffen- 1000 jüngere Leute mit meistens multiplen Erkrankungen sind gestorben. Es ist eine Erkrankung der Alten!Dafür werden nun Lockdown, Ruinierung des gesellschaftichen Lebens in Kauf genommen, Spaltung der Gesellschaft, Bildungslücken, die Alten sterben einsam...Mit Zwangsimpfungen echten NAZI Methoden - was wird damit erreicht???
    Senkung der Todesfälle auf 500 Jahr???
    Diese Angstmache und Panik ist irrational.Bin kein Verschwörungstheoretiker aber lässt sich diese irrationale Hysterie eigentlich anders erklären???



  46. El Capitan

    Faymann hat nicht nur nicht maturiert. Er hat ein bisserl geschummelt, als er seine Nawarski-Matura als echte Matura verkaufte.
    Was die deutschen Linken betrifft, so fällt auf, dass die nicht einmal in der Lage sind, ein läppisches Orchideenfach durchzustehen. Bei einem MINT-Fach hätten diese Schwafler schon nach 2 Wochen das Handtuch geworfen.



    • MizziKazz

      Jetzt hab ich glatt gelesen, "Faymann hat nicht mutiert", statt "maturiert" - sie sind überall hinter uns her....

    • Normalität (kein Partner)

      Plagiats-Giffey (ehemalige SP-BundeministerIn)

      --Am 10. Juni 2021 gab die FU Berlin im Rahmen des zweiten Prüfverfahrens bekannt, Giffey den Doktorgrad zu entziehen. Er sei durch „Täuschung über die Eigenständigkeit ihrer wissenschaftlichen Leistung“ erworben worden, teilte sie zur Begründung mit.--

      "wird" nun "neue" BürgermeisterIn von Berlin.

      SIE haben kein Gewissen, keinen Anstand.

  47. Postdirektor

    Die schier unlösbar erscheinenden Probleme bei den deutschen Minister*innenamtsbesetzungen wären ganz einfach zu lösen:

    1. Alle Minister*innenkandidat*innen wählen (was normal ist) ihr Geschlecht so aus, dass am Schluss Halbe-Halbe-Aufteilung besteht.
    2. Die starre Festlegung, wer welches Minister*innenamt übernimmt, ist sowieso von vornherein diskriminierend. Deshalb ist ein Radl einzurichten. Jede*r Minister*in übernimmt jedes Minister*innenamt abwechselnd für einige Zeit.

    Dieses Modell sollte Vorbildwirkung für die ganze Welt, aber in jedem Fall für Österreich haben.



    • sokrates9

      Wir haben schon eine Quotenregelung: es werden nur mehr Leute Minister die mit IQ unter dem der Bevölkerung liegen!

    • Riese35

      Ihre Idee in Zif. 1 ist mir beim Durchlesen AUs Bogeintrags auch gekommen: warum erklärt sich Lauterbach nicht zur Frau und tritt als Gesundheitsministerin auf? Eine SRS ist doch nach den neuen Regeln meines Wissens dazu gar nicht mehr erforderlich.

    • pressburger

      @sokrates9
      Im Namen der Gleichheit müssen Quoten für alle gelten.
      Auch im Bereich der Intelligenz. Die Quote, mit einem IQ unter 80, muss auch besetzt werde. Im Bereich zwischen 80 und 100, grosses Gedränge, über 100, Leere.
      Die Neue Psychologie in der Neuen Normalität. Die Gaussche Normverteilungskurve hat in der Kohorte der Politiker, den höchsten Punkt bei IQ 80, nach links ein moderater Abfall, nach rechts, ein Absturz.

    • Pennpatrik

      @pressburger
      Fûr unter 80 gibt es durch die Zuwanderung zuwenig echte Blondinen.

  48. Willi

    Genau! Das ist mir garnicht aufgefallen! Mutti geht, und ihr Söhnchen im kleinen Nachbarstaat hat plötzlich andere Interessen als POlitik. Hat sie ihm ein Gartenhäuschen auf ihrem Anwesen versprochen, wo er vor allfälligen Verfolgungen der Justiz sicher sei?



  49. Willi

    Ist doch schön, wenn sich unsere Nachbarn mehrheitlich gewünscht haben, von Ungebildeten ausgeraubt und verkaspert zu werden. Jedem Volk seine Regierung. Der Gotteseibeiuns der die vorige Diktatur aufzog, soll doch auch nur Tapezierergeselle gewesen sein.



  50. Josef Maierhofer

    Die Quote ist ein Blödsinn, bin ich der Meinung.

    Das 'Klimamachen' ist auch ein Blödsinn, bin ich der Meinung.

    Lockdowns wegen Corona sind auch ein Wahnsinn und existenzgefähredend. Impfzwang ist auch keine Lösung dafür, dass ein Virus als Mutante, wie seit vielen Jahrzenten, jedes Jahr 2x 'vorbeischaut', egal, was die 'Experten' tun und sagen, die Wellen kommen und gehen, niemand kann sie aufhalten, genauso, wie beim Klima.

    Die kulturfremde illegale Immigration als 'Aufputz' für die lendenlahme und degenerierte 'Abtreibungs- Emanzipations- und Pillentruppe' zu propagieren ist irreversibelber Wahnsinn pur.

    Wenn ich nun hier lese, was diese linken Politpuppen an der transatlantischen Strippe (also die 'westlichen' Politpuppen) so tun und lassen, um sich selbst, ihre Klientel, das Klima, die Immigration, den Pahrmavertrieb sicherzustellen und was da herumgelogen wird, von diesen Politfiguren und von den Medien, denn schaut es so aus als wäre das heutzutage völlig egal, wer von diesen Linken da 'am Ruder' ist, es gibt fast nicht einmal mehr Nuancen.

    Die Demokraten werden hier wie dort geächtet, ausgeschlossen, von der Politik, von den Medien. Dabei wären die die einzigen, die tatsächlich an der Seite des Volkes stehen.

    Die linken 'Polithüpfer', die heute das Sagen haben, reden Widersprüchliches, wie berichtet wird, und arbeiten gegen das Volk, zusammen mit den Medien.



    • Henoch 1
    • Pennpatrik

      Und wenn sie durch die Lagerstraße gegangen sind, werden sie sich fragen, wie das Alles kommen konnte und uns dazu verpflichten laut "nie wieder" zu plärren.

    • Ingrid Bittner

      Ob Quote oder Nichtquote, alles was uns jetzt so präsentiert wird, ist zum Vergessen.

      Schauen wir uns doch den allerneuesten Kanzler an - vielleicht haben wir schon wieder einen neuen, wenn ich mit dem Schreiben fertig bin - dem wird jetzt politisch/ministerielle Erfahrung attestiert.

      Seit Jänner vorigen Jahres ist er Innenminister, wenn ich nicht irre. Also nicht einmal zwei Jahre: Minister kann man sozusagen im Schnellsiedekurs lernen, eine Maurerlehre dauert im Vergleich dazu glaublich vier Jahre.

      Wahrscheinlich ist parteipolitisches Wirken gleichzusetzen mit politischer Erfahrung. Ist es für mich nicht, denn als Parteifunktionä schaut man ja nur auf seine eigene Partei, als Minister

    • Ingrid Bittner

      oder gar als Kanzler hat man auf das große Ganze zu schauen.

      Kein Wunder, dass dem neuen Kanzler noch so viel durcheinanderkommt. Parteifunktionär war er ja wesentlich länger als Minister.

    • sokrates9

      Josef Maierhofer@....völlig egal, wer von diesen Linken da 'am Ruder' ist, .. treffend analysiert:
      Laut Soros sind die Parteien vom letzten Jahrtausrnd einfach zu definieren: es gibt die "Demokraten"die konzeptlos von Nonsenswahl zu Nonsenswahl hetzen, dazu zählt rot, schwarz , Neos und die perfekten Grünen die mangels eigener Ideen gerne den Befehlen der NWO gehorchen und das als eigene Gesetzesmaßnahmen verkaufen und die ganz, ganz bösen Nationalisten wie FPÖ und AfD die als Altnazis venichtet werden müssen!

    • pressburger

      @Pennpatrik
      Zuerst wird selektiert. Die Guten Links, die Bösen Rechts.

    • Josef Maierhofer

      @ pressburger

      .... 'Die Guten ins Kröpfchen, die schlechten ins Töpfchen.' ...

    • pressburger

      @Josef Meierhofer
      Hatte schon immer den Verdacht, dass Sie ein Optimist sind.

  51. Undine

    Mein Fazit: Sowohl in D , als auch bei uns in Ö gleicht die Regierung einem Gruselkabinett! Solche Hampelmänner und Hampelfrauen saßen doch, soweit ich die Zeit überblicke, noch nie so geballt auf den jeweiligen Regierungsbänken! Lauterbach würde wunderbar in diese Riege passen, das hat der eitle Dampfplauderer längst bewiesen.

    Nur zu KURZ eine kleine Randbemerkung!

    A.U. schreibt:

    "Aber sehr wohl darf man die deutschen Linksparteien und ihre medialen Zuträger daran erinnern, wie höhnisch sie immer wieder die Tatsache kommentiert haben, dass Sebastian KURZ sein Jus-Studium nicht abgeschlossen hat."

    Soviel ich weiß, hat Sebastian KURZ "sein JUS-Studium" nicht einmal begonnen. Er war nur inskribiert. Sollte diese Behauptung falsch sein, lasse ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen.

    Auf jeden Fall absolvierte KURZ ein "KURZ-STUDIUM"! ;-)



    • Whippet

      Richtig! Er hat selbst gesagt, dass er nicht auf der Uni, sondern nur auf dem Tennisplatz gewesen sei.

    • Henoch 1

      Auf jeden Fall absolvierte KURZ ein "KURZ-STUDIUM"
      Richtig, wie die Merkel….. , bei Klaus Schwab !
      Da gehen alle hin, die was werden wollen…..

    • Ingrid Bittner

      @Undine: sie vergaßen: Kurz war doch auch Cambridge, oder Oxford, oder gar beides??? Absolvent - hat er uns doch erzählt.

    • pressburger

      @Ingrid Bittner
      Oxbridge, das wäre ein passender Studienort für Kurz.

    • Meinungsfreiheit

      Der Einzigen (0der sollte ich sagen Einzigunartige) vor dem die Mehrheit der Österreicher gruselt ist Herbert der Wahnsinnige!

    • mhhh (kein Partner)

      Ja, das zweierlei Maß...

      Kurz hat sein Studium nicht abgeschlossen, aber Kickl hat auch keines seiner begonnenen Studien abgeschlossen oder?

  52. eupraxie

    Die Beschreibung des gesellschaftspolitischen Wahnsinns abseits der Sichtweise der Mainstreammedien. Nichts Positives, aber notwendig.
    Zu Österreich: Wenn man Unterschied zwischen System Kurz und ÖVP nicht mehr wusste: schöner als gestern wurde er nicht sichtbar. Die LH streiten, die alte ÖVP hat uns wieder. Und es läuft alles Richtung Rot-Grün-Pink. D wir folgen.



    • Pennpatrik

      Und es wäre doch gelacht, würde man nicht alle Medien auf Systemkurs bringen:
      "Presseclub Concordia bereitet Beschwerde an Medienbehörde wegen Servus TV vor..."

    • Henoch 1

      Eigentlich hatte unsere Generation es gut erwischt. Zwischen Ruinen aufgewachsen, und zwischen Ruinen der Ausklang.
      Dazwischen, in den wichtigsten Jahren, konnte man atmen.
      Ich beneide die Jugend wahrlich nicht. Ich sehe keinen Unterschied, zwischen den heutigen, und den damaligen Faschisten.

    • Henoch 1
    • pressburger

      @Hennoch 1
      Die Jugend könnte noch die Richtung ändern. Leider, habe ich keine Hoffnung, in eine Jugend, die von ihren Eltern zum Konsummismus und Unverantwortlichkeit erzogen wurde, die anstatt Lehrer, Linkspropagandisten hatte.

    • Meinungsfreiheit

      Und dem Kickl gefällt das!

  53. Wechselland

    "Die GRÜNEN schwärmen von Nehammer" hat gestern in SERVUS-TV eine KURIER-Journalistin, die scheinbar auch von Nehammer angetan ist, bei "Links-Rechts-Mitte" gesagt.

    Warum wohl? Weil Nehammer mit dem Bundesheer einen Taxi-Dienst für die Asyl-Rufer eingerichtet hat und mehr Goldstücke als je zuvor einreisen. Das wurde aber natürlich nicht dazugesagt.

    Das Servus-Format Links-Rechts-Mitte wird immer unerträglicher, die Sendung sollte man in Links-Links-Mitte/Links umbenennen.



    • Gerald

      Gestern war das eine ziemliche Enttäuschung. Zwei knalllinke Journalisten vom Kurier (Ida Metzger) und vom Standard (Eric Frey) für die einzig Kurz an ALLEM Schuld war (Mückstein natürlich überhaupt nicht) und Nehammer gelobt wurde. Mijnssen von der NZZ war vollkommen farblos. Einzig der Buchautor Heinzlmaier war so halbwegs vernünftig und gegen Impfzwang, aber sichtlich stolz darauf auch schon 3fach geimpft zu sein.
      Die Sendung war zum Vergessen. Ich hab sie mir nicht zu Ende angesehen.

    • Whippet

      Gerald@ Mir ging es genau so. Wo bleibt ein journalistisches Gegengewicht?

    • sokrates9

      Es gibt nur mehr ultralinks, links, links der Mitte.Die Sendung zeigt schön das Niveau der österreichischen JournalistINNEN auf.Eine Aneinanderreihung von Emotionen, Hirn wird falls überhaipt vorhanden - ausgeschaltet.Masochistische Sendung zum fremdschämen!!

    • Henoch 1

      Unsere „Vorzeigedemokraten“, im ORF, geben dem Henker die Schlinge in die Hand, ….. und sagen DANKE fürs hängen ! Geht es noch verrückter! Und das Volk spielt brav die Lemminge.
      ALL ALONG THE WATCHTOWER (JHendrix, besser als Dylan)
      Irgendwie muss es hier doch einen Weg raus geben
      Sagte der Witzbold zum Dieb
      Es gibt zu viel Verwirrung
      Ich kann keine Erleichterung finden
      Geschäftsmänner trinken meinen Wein
      Pflüger graben meine Erde um
      Niemand wird sich aus der Reihe bewegen
      Niemand ist es wert
      Hey
      Kein Grund um sich aufzuregen
      Sprach der Dieb freundlich
      Es sind hier so viele unter uns
      Die fühlen dass das Leben bloß ein Witz ist
      Aber du und ich, wir haben das durchgemacht
      Und das ist nicht…

    • Henoch 1

      Kein Grund um sich aufzuregen
      Sprach der Dieb freundlich
      Es sind hier so viele unter uns
      Die fühlen dass das Leben bloß ein Witz ist
      Aber du und ich, wir haben das durchgemacht
      Und das ist nicht unser Schicksal
      Also lasst uns nun nicht falsch Zeugis reden
      Es wird langsam spät
      Hey

      Genau vor dem Wachturm
      Prinzen behielten alles im Blick
      Während all die Frauen kamen und gingen
      Taten das barfüßige Diener auch
      Draußen in der kalten Weite
      Fauchte eine Wildkatze
      Zwei Reiter näherten sich
      Und der Wind fing an zu heulen
      Hey

    • LeoXI

      Dazu ein kleiner journalistischer Lichtblick in der WELT - leider hinter Bezahlschranke

      https://www.welt.de/kultur/plus235265774/Corona-Politik-Ich-bleibe-skeptisch-das-ist-mein-Job.html

    • pressburger

      Die Ankündigung, die Anmoderierung hat gereicht. Dafür war Wegscheider umso besser. Beunruhigend, Herr Dr. Wegscheider, als Intendant des Servus TV ist immer mehr zum Angriffsziel des linken Medien Mobs geworden. Man kann nur hoffen, dass diese Stimme der Vernunft uns erhalten bleibt.
      Kann und will, Didi Wegscheider halten ?

    • Meinungsfreiheit

      Jas , die Leute kommen, wenn etwas spät (aber besser wie Überhaupt nicht, was bei Kickl der Fall ist) drauf,dass man dieses Lügengebäude verlassen muss um nicht übrig zu bleiben.

      Gestern, der einzige Linke war der Vertreter des Standards, und warum auch nicht??

  54. Charlesmagne

    Lauterbach als Idealen Gesundheitsminister zu sehen, das schlägt dem Fass den Boden aus. Kann ein Mensch so blind sein wie AU, außer er ist blind geboren?



    • eupraxie

      Ich las AU so, dass der sagte: Lauterbach hat die meisten Statements dazu abgegeben. Menge vor Güte.

    • pressburger

      Lauterbach ist der Mann für das Grobe. Mit ihm kommt die Zwangsimpfung, die Triage. Aber die Bundesbürger wollen es so.

  55. LeoXI

    So sehr (nicht nur) Claudia Roth für die Fortsetzung und Vollendung der Merkel-Tragödie steht, so sehr bleibt sie doch auch wenigstens eine Lachnummer:

    https://www.gloria.tv/post/TqKyEwN8EnUd2xdvNQ3BeSu78



    • Henoch 1

      Wenn sie schon Goebbels zitiert, sollte sie wissen das er den „rechten Besitzbürgerblock“ immer anprangerte als Linker.

    • LeoXI

      Nicht laut sagen! Von dieser Links-Rechts-Verdrehung lebt doch die Antifa.

      Im übrigen ist die Zuschreibung sowieso verfehlt: damals sprach man abwertend von den Systemparteien

    • Henoch 1

      Aber genau das sprach Goebbels wörtlich.

    • LeoXI

      @ Henoch1
      Zustimmung zu Ihrem Hinweis!

      Ich wollte nur neben der heuchlerischen Doppelbödigkeit auch noch auf die historische Ahnungslosigkeit der Grünen hinweisen

  56. Tyche

    Nun, ist doch ein Unterschied, ob ich eine 3 Parteienregierung bilden muss oder lediglich einen demokratisch nicht gewählten BK einsetze und etliche Minister austausche!

    Das Ergebnis ist aber wohl bei beiden, ob schnell oder langsam, dasselbe: letztendlich unakzeptabel, weiteres Ruinieren unseres Europas und seiner Bürger!



    • Ernst Gennat

      Die Freien Demokraten in Germanien haben sowohl Freiheit und Demokratie verraten und über Bord geworfen. Die wollen unbedingt den Bundestag wieder verlassen!

    • Henoch 1

      „Frei“ ist genau das, was sie nicht sind !

    • pressburger

      @Ernst Gennat
      Die FDP kränkelt daran, dass niemand in Deutschland liberal ist. Deswegen taumelt die FDP von einer Seite auf die andere.
      Keine Zukunft. Auch mit Scholz nicht.

  57. Ernst Gennat

    Seit wann sind Bolschewiken gebildet? Gibt es warmes Packeis? Können Kühe fliegen?



  58. Pennpatrik

    Frauen definieren sich jetzt als "Menschen ohne Penis", also Menschen, denen etwas fehlt.

    Eine heitere Antwort darauf von Frau Elisa David:
    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/der-sexismus-des-missoirs/



    • Henoch 1
    • Torres (kein Partner)

      Leider dürfte die Dame Legasthenikerin sein, da sie bei den Wörtern "Pissoir" und "Missoir" ständig die Reihenfolge von "o" und "i" verwechselt.

  59. Freisinn

    Oh Gott, von der Corona-Heulboje Lauterbach (copyright Lafontaine) sich etwas Vernünftiges zu erwarten, zeugt schon von übergrosser Naivität AUs. Ich sehe es als ein Verdienst Scholzens an, diesen Wahnsinnigen von der Macht bisher ferngehalten zu haben.



    • Ingrid Bittner

      Den braucht man doch gar nicht gehört zu haben, ein Blick auf sein Gesicht sagt alles, ein Arzt mit so schlechten Zähnen - Heinrich mir graut vor dir.

    • Leodorn

      Pech gehabt, in die Geiselhaft der "Impfen ist Mord" -Ideologie gerutscht. Vielen Glück für demnächst.
      LD

    • Konrad Hoelderlynck

      Lauterbach ist eine Figur, die in JEDEM politischen System etwas geworden wäre. Mehr gibt es über ihn nicht zu sagen.

  60. Templer

    OT:
    Eine umfassende Zusammenfassung und Analyse der schon begangenen und der noch geplanten Verbrechen sowie ihre Profiteure.
    SEHR LESENSWERT!!!
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/12/03/der-putsch-von-oben-die-machtstrukturen-des-staates-als-instrumente-des-bosen/



    • Wyatt

      David Rockefeller/b> im Juni 1991 vor der Bilderberger-Konferenz in Baden-Baden:

      "Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung. Alles was wir brauchen, ist die richtige, allumfassende Krise.....und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen"

    • Templer

      Der Satz "Impfen macht frei", sollte jedem bekannt vorkommen.

      Der NationalSOZIALISMUS ist nicht so lange her.

      Es gibt noch keine Lager, sie wurden aber schon von einigen Politdarstellern vorgeschlagen.

      Leute wacht endlich auf!!!

    • Templer

      Der Staat hat die Aufgabe, ein unmoralisches Verhalten der Bürger, das in die freiheitlichen Grundrechte eines anderen Menschen eingreift, zu bestrafen und dadurch für innere Sicherheit zu sorgen. Daher gibt es § 240 StGB, der die Nötigung eines Menschen durch Gewalt oder Drohung als ein Verbrechen unter schwere Strafe stellt (Text hier).
      Einen anderen Menschen gegen dessen Willen zu einem Verhalten zu nötigen, ist ein schwerer Eingriff in seine Willensfreiheit und sein fundamentales Selbstbestimmungs-Recht, die seine Würde ausmachen. Der Mensch wird als selbstbestimmte, freie Individualität missachtet und zum Objekt eines Anderen erniedrigt und entwürdigt.
      Auf diese Ebene des Verbrechens begibt sich aber hier der Staat selbst.

    • Henoch 1

      *******************

    • Henoch 1

      @Templer
      Ausschwitzen, Dachau….. und noch andere! Aber möglicherweise gibt es diese Aufschrift bereits in Australien.
      Aber nein, wir sind ja Verschwörungstheoretiker.

    • pressburger

      Die grosse Panik Welle hat die saisonale Grippe erfasst und weggespült

  61. Franz77

    Es wird immer lustiger:.
    :
    ... .umfasst laut Entwurf drei Stiche: Die Erstimpfung, eine Zweitimpfung frühestens 14 und spätestens 42 Tage nach der Erstimpfung und eine Drittimpfung, die frühestens 120 und spätestens 270 Tage nach der Vorimpfung durchzuführen ist. Sie umfasst laut Entwurf drei Stiche: Die Erstimpfung, eine Zweitimpfung frühestens 14 und spätestens 42 Tage nach der Erstimpfung und eine Drittimpfung, die frühestens 120 und spätestens 270 Tage nach der Vorimpfung durchzuführen ist.



  62. Aquarius

    Vielleicht greift hier der Himmel ein und Babel verwirrt den Menschen soweit, dass er an Stelle Lauterbach - den erwarteten "Gesundheitsmessias" - nun dem System die Quote doch ein Haxl stellt. Advent - (er)warten und sich überraschen lassen, Freude - auch das sind Momente, die uns begleiten - gaudete.



    • Leodorn

      Demo der Katholen gegen die Impfflicht am Wiener (!)Heldenplatz: „Gott ist auf unserer Seite.“ Doch daran glaubt nicht einmal der heilige Vollkoffer im Vatikan.

    • Henoch 1
    • Templer

      Der schwarze Papst und Jesuit ist Teil des NWO Regimes......

    • pressburger

      Wie kann man sich Lauterbach wünschen ?

    • Josef A (kein Partner)

      @Leodorn
      Seien wir froh, dass es wenigstens in der katholischen Basis noch ein paar vernünftige Menschen gibt, die sich für die Freiheit der Menschen einsetzen.
      Der "Papst" ist ja ein eifriges Mitglied des Coronakults. Im Vatikan gibt es den Impfzwang schon, dem sich einige aufrechte Schweizer Gardisten widersetzt haben und dafür auch ihren Beruf verloren haben. Es gibt doch noch Menschen mit Gewissen.




© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung