Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Heuchelei: die politische Todsünde

Das sind die schwärzesten Tage im Kampf gegen die Pandemie seit langem. Dazu trägt die neue Ungewissheit über eine bedrohliche Weiterentwicklung des Virus bei. Dazu tragen die anhaltend hohen Corona-Aufnahmen in Spitäler und Intensivstationen wie auch die vielen Todesfälle bei. Noch viel schlimmer aber dürfte sich die maßlose Dummheit auswirken, mit der sich die Herren Schallenberg und Kogler, das Präsidentenpaar Van der Bellen sowie die SPÖ-Vorsitzende Rendi-Wagner bei einer der Selbstinszenierungsshows des ORF gezeigt haben. Während dort keine einzige Corona-Maßnahme wie Masken oder Abstand eingehalten worden ist, während manche Fotos auf ein fröhliches Feiern der Mächtigen dieser Republik hindeuten, ist den restlichen Österreichern, ist dem gemeinen Volk Ähnliches radikal verboten. Sie dürfen zu keiner einzigen Veranstaltung, in kein Gasthaus, auf keinen Sportplatz gehen.

Damit haben die handelnden Personen gezeigt, dass sie gar nichts begriffen haben, dass sie einfach kein Gespür haben. Damit hat die politische Klasse mehr Schaden angerichtet, als vermutlich die Virus-Variante anrichten kann – egal ob die Rechtfertigungs-Story stimmt, was es alles an Schutz-Maßnahmen gegeben habe (Impfkontrolle und PCR-Tests). Denn nichts zertrümmert die Glaubwürdigkeit der Politik und das gerade im Coronakampf so wichtige Vertrauen in die Politiker so sehr wie Heuchelei, wie die Entlarvung zynischer Doppelstandards.

Denn wenn auch gewiss fast jeder Österreicher im Laufe dieser zwei Jahre im privaten Rahmen des Öfteren die eine oder andere Lockdown-Vorschrift verletzt hat, so verstehen die Spitzen von Staat und Regierung offensichtlich nicht, dass sie eine Vorbild-Rolle haben.

  • Insbesondere wenn sie selbst erst wenige Tage davor neue und strenge Lockdown-Vorschriften erlassen haben.
  • Insbesondere wenn die Verletzung der Vorschriften bei der ORF-Gala durch Kameras in alle Wohnzimmer übertragen worden ist (zumindest in die Wohnzimmer jener, die sich noch immer den ORF antun).
  • Insbesondere wenn Herr Van der Bellen schon einmal im Vorjahr in einem Gastgarten bei der Verletzung einer Lockdown-Vorschrift erwischt worden ist.

Noch schlimmer wird die Sache dadurch, dass der aktuelle Lockdown ohnedies von den Österreichern viel weniger eingehalten wird als frühere. Das zeigt der anhaltend heftige Straßenverkehr. Das zeigen auch die erst langsam durchsickernden rechtlichen Details, die etwa diesmal erlauben, dass sogenannte "Beratungsgespräche" stattfinden dürfen. Wie man auch immer im Detail solche von verbotenen "Verkaufsgesprächen" unterscheiden will.

Jetzt aber nach der Gala werden noch weniger Landsleute die Regeln und Appelle ernst nehmen.

Der wirkliche Hammer für die im ORF auftretenden Herrschaften droht freilich erst am 12. Dezember. Denn wenn dann die Infektions- und Spitalsbelegungszahlen nicht zurückgegangen sein werden, dann wird die Regierung von medizinischer Seite massiv unter Druck kommen, den Lockdown noch weiter zu verlängern. Dann wird in Österreich aber das zuletzt ohnedies (wie in vielen Ländern) teils unverschuldet stark abgesunkene Image der politischen Klasse noch weiter abstürzen. Dann wird der Aufschrei der Österreicher ein gellender werden.

Die Bürger werden sich dann nicht mehr wie bisher primär als Opfer einer nach wie vor recht geheimnisvollen Seuche und der – freilich nie offen zugegebenen – Hilfslosigkeit der Wissenschaft sehen. Sie werden sich vielmehr als Opfer einer zynischen Politikergarde sehen, die zweierlei Maß anwendet. Eines für sich (und den Privilegien-ORF) und eines für das gemeine Volk.

Damit hätte die Regierung jetzt erstmals wirklich einen Grund, sich bei den Bürgern laut zu entschuldigen. Während die bisherigen Anlässe, sich zu entschuldigen, von den meisten als nicht so schlimm angesehen worden sind, weil sich halt immer wieder – verständliche – Hoffnungen zerschlagen haben. Wo man ja versteht, dass sie gehegt worden sind.

Natürlich sind die Politiker nicht aus Begeisterung am Feiern zur ORF-"Gala" gegangen, sondern weil sie halt alle glauben, es sich nicht mit dem Gebührenmonopol-Fernsehen verscherzen zu dürfen. Mein Gott, wie sehnt man sich da nach einem Wolfgang Schüssel zurück, der dem ORF mehr als einmal demonstrativ die kalte Schulter gezeigt hat. Freilich hat auch er, so wie dann später Sebastian Kurz, nicht auch gewagt, dem ORF zu sagen: Gleiches Recht für alle, also keine Gebühren mehr oder Aufteilung der Gebühren auf alle, sofern sie Qualität produzieren.

Jetzt werden manche sagen: Aber der Auftritt der Politikergarde habe doch wenigstens einem guten Zweck gedient, der Werbung für die Impfung. Da müsse man die "Gala" doch anders sehen.

Gewäsch. Denn das Gerede vom guten Zweck ist nichts als verlogenes Talmi des Gebührensenders. Denn die kräftige Zunahme der Impfungen hat schon etliche Tage vor dieser peinlichen Sendung eingesetzt und ist nicht Folge der ORF-"Gala", sondern eindeutig Folge der von der Regierung beschlossenen oder angekündigten Maßnahmen. Also der diversen 2G-Regeln, der Impfpflicht und eines Dauerlockdowns für Nichtgeimpfte. Das hat etliche überzeugt (wenn auch gewiss nicht begeistert ...)

Zu diesem Zeitpunkt noch eine Impf-Werbe-Show anzusetzen, ist ein billiger Schmäh, um den Abgang des Alexander Wrabetz noch ein bisschen mit  pompöser Schminke zu verschönern. Denn die einen Tag lang gefeierte starke Teilnahme am verkündeten ORF-Gewinnspiel ist ja nur durch den Trick erzielt worden, dass man sich auch rückwirkend für dieses qualifizieren konnte, also auch wenn man schon lange vorher gestochen worden ist. Tatsache ist jedenfalls, dass es seit 1. Oktober weit mehr Impfungen gegeben hat, als sich dann Spielteilnehmer im ORF gemeldet haben. Weshalb die Aktion möglicherweise keinen einzigen zusätzlichen Stich bewirkt hat.

Der ORF hätte sich nur dann Verdienste im Pandemiekampf erworben, hätte er schon im Spätsommer ein attraktives Gewinnspiel gemacht, als man merken musste, dass die Impfbegeisterung abflaut. Jetzt ist das hingegen nur billige Trittbrettfahrerei bei jenen Regierungs-Beschlüssen, die ebenso wirksam wie unpopulär sind.

Aber offenbar hat der Gebührenmonopolist inzwischen selbst entdeckt, was für einen peinlichen Schmäh er da produziert hat. Denn sehr rasch sind alle Jubelmeldungen über den angeblichen Erfolg total verschwunden. Weder auf orf.at noch in den diversen Nachrichten werden noch irgendwelche "Erfolgszahlen" gemeldet. Offenbar hat man selbst befunden, dass man mit dieser Skandalsendung nicht mehr identifiziert werden will. Und betont nun ganz die Tanz-Show - mit der sich der ORF zumindest durch die Teilnahme von Zuschauern freilich neuerlich über die für alle anderen geltenden  Regeln brutal hinwegsetzt (indem man die Zuschauer als Schauspieler ausgibt – und kein Gesundheitsminister stellt einen Strafbescheid aus ...).

Aber auch die Regierung, insbesondere die ÖVP-Politiker, wären gut beraten, endlich auf massive und kritische Distanz zum ORF zu gehen, diesem zumindest nicht auch noch den Kasperl und Gebührenbringer zu machen. Wenigstens sollten die Schwarzen endlich einmal mitkriegen, wie infam sie vom ORF und seinen "Experten" ununterbrochen beschädigt werden, wie sie selbst in der Corona-Sache verhöhnt werden. Hat ihnen der Sender doch anfangs Angstmacherei vorgeworfen, um ihnen dann das Gegenteil vorzuhalten, nämlich gundlose Hoffnungmacherei.

Als Gipfelpunkt der Verhöhnung setzt der Herr Wrabetz zum Abschluss seiner Partei-, pardon ORF-Karriere, jetzt noch den alleraggressivsten Anti-ÖVP-Hetzer, nämlich einen Herrn Klien, mit einer eigenen Sendung fix ins Programm, gegen den ja sogar die Herrn Wolf und Filzmaier fast in ihrer hasserfüllten Einseitigkeit verblassen.

Schwarz und Grün haben damit aber auch den Freiheitlichen gleich mehrere Elfmeter aufgelegt. Diese können den Gala-Auftritt jetzt ganz massiv und zu Recht kritisieren. Vor allem kann die FPÖ damit von den wachsenden Aggressionen gegen sie selbst ein wenig ablenken, die sich zuletzt im Lande verbreitet haben, weil die Kickl-Partei für immer mehr Österreicher zur Hauptschuldigen an der niedrigen Impfquote und damit auch an den neuerlichen Lockdown-Einschränkungen geworden ist.

Eigentlich haben die Freiheitlichen ja auch selbst die ganze Zeit genau das begangen, was sie jetzt der Regierung vorwerfen, also öffentliche Auftritte ohne Maske und Abstandhalten. Daher sind sie nicht sonderlich glaubwürdig, wenn sie jetzt der Staats- und Regierungsspitze dasselbe vorwerfen. Dennoch kann kein Zweifel sein: Die FPÖ kann mit dem "Gala"-Thema punkten, weil ja nur die Regierung als heuchlerisch und doppelbödig dasteht, die das eine beschließt und das andere tut, während die FPÖ ja immer gegen alles gewesen ist. Und sie wird das gewiss noch weiter nutzen – bis hin zu Sondersitzungen des Parlaments –, um wieder aus der Corona-Leugner-Sackgasse heraus und in die politische Offensive zu kommen.

Hinter den wahrscheinlich katastrophalen Auswirkungen der Gala sowie den möglichen Folgen der neuen Afrika-Mutationen verblasst leider fast die beste Nachricht dieser Tage: dass auch die Impfung für die Über-5-Jährigen ausgetestet und freigegeben worden ist.

Auch die zweite positive Nachricht aus dieser Schreckenswoche sei erwähnt: Nach (eh schon …) eineinhalb Jahren hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen den Bürgermeister von Ischgl und andere eingestellt. Zweifellos zu Recht. Denn das damalige Chaos mit all seinen fatalen Folgen war in einer Situation, die für alle völlig neu war, zwar schlimm, aber sicher nicht schuldhaft verursacht, weil es jeden überfordert hat. Jedenfalls war es lange nicht so schuldhaft, wie es einst die wochenlangen chinesischen Vertuschungsversuche gewesen sind und wie es jetzt die fahrlässige Veranstaltung eine sinnlosen Megagala zur Selbst-Beweihräucherung des ORF gewesen ist.

Apropos ORF und apropos die gegenwärtige Entschuldigungs-Mode: Hat irgendjemand gehört, dass sich der ORF für seine zahllosen damaligen Ischgl-Beschimpfungen entschuldigt hätte? Oder braucht das der ORF nicht, auch wenn dessen "Experten" dauernd von anderen Entschuldigungen einfordern?

Ansonsten gibt es ja fast nur schlechte Nachrichten, die man freilich schon aus Selbstschutz zu verdrängen versucht. Erwähnt sei aber dennoch die Ausrufung des nationalen Notstandes in Tschechien. Dieser Beschluss ist nämlich gleich mehrfach interessant:

  • Denn damit wird dort auch die Versammlungsfreiheit befristet aufgehoben, die ja für den österreichischen Verfassungsgerichtshof selbst in Notzeiten die oberste aller heiligen Kühe ist.
  • Damit können dort Medizinstudenten zum Dienst in den Spitälern verpflichtet werden, was hierzulande ebenfalls völlig unmöglich scheint, ja nicht einmal diskutiert wird.
  • Die Tschechen lassen den Notstand auch gleich bis Weihnachten gelten – andererseits dürfen dort Handelsgeschäfte und Restaurants weiterhin offen haben, allerdings mit einer strengen 2G-Regel, also nur für Geimpfte oder Genesene.

Klingt alles  klüger als die österreichischen Maßnahmen. Aber freilich: Wer wird denn in Österreich schon von den Tschechen lernen wollen, wo dort überdies ein Rechtspopulist (noch) regiert, bevor dann ein Konservativer kommt …

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Wir wurden verkauft (kein Partner)

    Die impfen auf Teufel komm raus, Schäden egal.
    Mit Gewalt und Zwang.
    Sie brauchen nicht mehr zu lügen, daß sie es gut meinen.
    ICH WEISS, daß man MIR Gewalt antut. DAS IST GEWALT PUR.
    Die haben unsere Körper verkauft Und haben dafür kassiert.
    das ist ein Bombengeschäft uns als Versuchskaninchen zu verkaufen und uns dann mit einem Strafgesetz vorzuzwingen zur Schlachtbank.



    • Orlando Furioso (kein Partner)

      Das mit den Strafen schau ich mir an.
      Nichts wird so heiß gegessen wie gekocht.

      Jetzt versucht es dieses Gesindel erst mal mit Angstmache und Einschüchterung.
      Wer weiß, wie lange es diese Regierung der Lügner und Rechtsbrecher überhaupt noch geben wird.

  2. Freichrist343 (kein Partner)

    In Deutschland fordert Scholz jetzt eine Impfpflicht für den 1. Februar. Das ist geisteskrank hoch 3. Denn der R-Wert ist auf 0,9 gesunken. Zudem steigen die Temperaturen im Februar. Man kann nur hoffen, dass die FDP aus der Koalition aussteigt. Dann gibt es Neuwahlen. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana



  3. paranoid (kein Partner)

    Das ist so wie im Film mit dem Stromschlag geben
    wie weit geht man, auch wenn man andere schreien hört?
    AU geht sehr weit er glaubt wirklich an den obertödlichenVirus und das heiligeImpf und zwingt anderen den gentechnikDreck rein
    aussichtslos da noch vernunft zu erwarten
    die Oberen sind paranoid geworden



  4. Orlando Furioso (kein Partner)

    Gibraltar erlebt gerade ein Impfdesaster.
    Obwohl über 100 % der Einwohner durchgeimpft sind (die Zahl ergibt sich weil auch einige spanische Pendler mitgerechnet werden) kommt es zu immer mehr Covid-Infektionen.

    Dh. auch wenn alle Österreicher durchgeimpft sein sollten, wird sich dennoch nichts an der Lage bei uns ändern.
    Aber die Medien haben gleich eine Erklärung parat: die Impfung wirkt (natürlich) schon, man testet in Gibraltar bloß zu viel...

    Wenn jetzt jemand auf die Idee käme zu behaupten, auch wir haben bloß eine Test-Pandemie, dann wäre das hingegen Fake News (natürlich)...
    Also auch weiterhin - Hirn ausschalten und brav mitspielen!



  5. fredausdersüdsteiermark (kein Partner)

    Sehr geehrter Herr A.U.! Es ist inzwischen schon gruselig, was für Wahnsinnigkeiten Sie von sich geben! Die Genspritze für Kinder! Ach wie toll! Heuer bringt der Weihnachtsmann hoffentlich ein lebenslanges gratis Picksabo anstatt der Geschenke. Schämen Sie sich! Sie würden hervorragend in die 1930er Jahre passen, zwar nicht wirklich dabei aber brav und unauffällig den Mächtigen zuarbeitend. Es war ja auch damals ihre Partei, die ÖVP, wenn ich mich nicht irre.



    • La la land (kein Partner)

      Sicher nicht, die wurde erst viel später gegründet.

    • AppolloniO (kein Partner)

      Da ist der fred einmal nach Graz gereist. Weil es auf der Heimfahrt schon dunkel war, ist er am Plabutsch angrennt. Seither gibt`s dort ein Tunnel.

  6. Mentor (kein Partner)

    @Dr. Unterberger

    "...verblasst leider fast die beste Nachricht dieser Tage: dass auch die Impfung für die Über-5-Jährigen ausgetestet und freigegeben worden ist.""

    Was für eine pervertierte Aussage.
    Herr Unterberger, schließen sie diesen Blog und "hauen sie sich endlich über die Häuser".

    Den Vielen, welche hauptsächlich noch wegen des Kommentarteils hier sind, sei gesagt: Es gibt auch andere Plattformen.



    • kamamur (kein Partner)

      Wie kann eine Adlerrunde schuldlos sein? In dieser Runde wird alles beherbergt was zur Familie gehört. Ich jedenfalls mag nicht daran denken, dass in Österreich bereits ein " Zwei-Klassen-Strafrecht im Königreich Thailand/Basti-Land" (Kleine Zeitung)besteht. Obwohl mir der ehemalige Pilz Gefährte Kolba nicht wirklich Hochachtung abringt hoffe ich doch, dass er vor der Staatsmacht nicht einknickt. Und vielleicht gelingt es Herrn Unterberger wenigsten bei wirklich brennenden Fragen seine Affinität zur VP hintanzustellen.

  7. Tulbinger (kein Partner)
  8. Torres (kein Partner)

    Wieso wirft Unterberger den FPÖ-Abgeordneten vor, dass sie im Parlament ohne Maske dasitzen, wenn sie ja genau dagegen auftreten? Diejenigen dagegen, die auf den "strengen Regen" bestehen, sollten ja beispielgebend vorangehen. Aber Schallenberg, Mückstein Nehammer wird schon dafür sorgen.



  9. https://imgur.com/ZG64bnp (kein Partner)

    Furchtbar, die Sterblichkeit geht durch die Decke... naja, nicht eigentlich.

    Wobei, die Sterblichkeit im Zusammenhang mit den Impfungen geht relativ gesehen sehr wohl durch die Decke (siehe zB. VAERS - Meldesystem in den USA).

    ... imgur.com/qhml0C6



    • Orlando Furioso (kein Partner)

      Und die neue Omikron Variante aus Afrika hat laut dortigen Experten bisher nur wörtlich: einen sehr milden Verlauf.

      Laut eines heimischen Experten in der Corona Zeitung (ehemals Krone) könnte sie so tödlich wie Ebola sein.

      Liebe Mainstream-Journalisten - gehts einfach sterben!

    • https://imgur.com/a/3VHQEU2 (kein Partner)

      Korrektur für den Link zu den VAERS Todesfällen

  10. Kritischer Geist (kein Partner)

    Man müsste es als Ironie der Geschichte bezeichnen, wenn jene Politiker, die zuerst ein ganzes Volk in Panik versetzt haben, jetzt von den in Panik geratenen niedergetrampelt werden.

    Oder anders formuliert: Es wäre grotesk, wenn das Corona-Regime nun an den von ihm selbst geschürten und irrationalen Ängsten zu Fall kommt, weil immer noch große Teile der Bevölkerung ernsthaft annehmen, man würde den Kollaps des Gesundheitssystems herbeiführen, wenn man zu seinen Mitmenschen keinen Mindestabstand von zwei Metern einhält.

    Die Schüsse, mit denen unsere Regierung die Grund- und Menschenrechte in Österreich totschießt, gehen offenbar immer häufiger nach hinten los. Und das ist gut so!



    • Orlando Furioso (kein Partner)

      Weniger Ironie als die gerechte und verdiente Strafe.

      Strafrechtlich, zivilrechtlich, außergerichtlich - egal wie, hauptsache das.

  11. Freichrist343 (kein Partner)

    Aktuell sterben (in Deutschland) täglich 73 Menschen an Corona. Am 13. Januar 2021 starben 1244 Menschen an Corona. Aktuell liegt die Temperatur zwischen 0 °C und 5 °C. Am 13. Januar 2022 wird es wahrscheinlich nicht kälter sein als jetzt. So dass kältebedingt nicht mit einem Anstieg der Todesfälle zu rechnen ist. Wir brauchen einen FREEDOM DAY wie in UK. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana



  12. monofavoriten (kein Partner)

    mein gott!
    die neue variante ist eine reine erfindung. der pcr kann nicht zwischen varianten unterscheiden und dies zu untersuchen ist ultraaufwendig und macht keiner.
    es ist eine farce. ein schmäh, damit leute wie unterberger nicht überreissen, dass die impfungen nix bringen - jetzt wo wie jeden winter die leute reihenweise krank werden!



    • fredausdersüdsteiermark (kein Partner)

      @monofavoriten, die Mehrheit der Leute ist inzwischen so saublöd, dass es vollkommen wurscht ist, was du ihnen erzählst. Die halten jede Ameise für einen Hitler, wenn es nur oft genug in der Zeitung steht.

  13. Hochwürden (kein Partner)

    Fundstück:

    Endlich eine schlüssige Erklärung!

    „Eine Verfünffachung plötzlicher Herzstillstände im vergangenen Jahr bei Sportlern kann auch mit dem Klimawandel bzw. dem steigenden Konkurrenzdruck durch
    Transsexuelle zu tun haben.“



    • https://bit.ly/3rk6Y7l (kein Partner)

      Und das betrifft lauter FIFA-Spieler.
      Keine Freizeitsportler wo man bloß früher nicht so genau hingeschaut hat.

      Link oben: Prof. Dr. med. Paul Cullen (Molekularbiologe, Labor Mediziner und Internist) geht ins Detail!
      Was ist Corona eigentlich, wie wirken PCR-Test und können diese als Beweis überhaupt genutzt werden? Sind Genesene besser gegen Corona gewappnet als Geimpfte? Und funktioniert überhaupt 2G so, wie es uns die Politik erzählt?

  14. La la land (keine Partnerin) (kein Partner)

    Also, wäre ich nicht verheiratet, würde ich mich impfen lassen, bekäme dafür einen Bordell-Besuch.
    Das ist doch ein hervorragender Anreiz. Besonders für ältere Leute, Jugendliche, Homosexuelle ... und dergleichen.



    • Orlando Furioso (kein Partner)

      Genau, Sie dürfen zwar ohne Aids-Test bumsen gehen, aber nicht ohne Covid-Test arbeiten oder Essen gehen.

  15. Der Geläuterte (kein Partner)

    Hr. Unterberger, der halbe Beitrag ein Geheule wie dumm die Schwarzen und wie korrupt der ORF ist, die zweite Hälfte Schuld ist Kickl . Es ist zum weinen und kotzen zugleich.
    Hr. Schützenhöfer fällt als Maßnahme in der schwierigen Zeit nichts ein als das sich die nicht geimpften die PCR Test selbst bezahlen müßen, sowie die Standardfloskel der Schwarzen "eine Versorgung von der Wiege bis zur Bahre kann es nicht geben". Diese Versorgung gab und gibt es aber sowieso nur für Politiker, Beamten oder ORF sowie andern Parteigünstlingen (außer den Blauen die sollen nach Karriereende bettel).
    Der normal schaffende Bürger hat es nie gebraucht, sondern war gezwungen dieses Unrechtsystem zu bezahlen



  16. AppolloniO (kein Partner)

    Ja, was Kickl zu Corona absondert zeugt von eingeschränkter Denkungsweise, aber:
    Diesen Herrn für alle Covid-Katastrophen verantwortlich zu machen ist dumm und bösartig. Denn:
    In Ländern ohne einen Kickl gibt es:
    Mehr Ungeimpfte, mehr Anti-Impf-Demos mit viel mehr Ausschreitungen und oft genug keine Lockdowns und trotzdem weniger Infizierte.
    Wie machen die das alles ohne Kickl?
    Mein Verdacht: Unsere Regierung will nur vom eigenen Versagen, vor allem aber von viel zu spät gesetzten Maßnahmen ablenken.
    Und immer mit dem ORF als Verstärker.



    • AppolloniO (kein Partner)

      Zur Bekräftigung obiger These:
      Warum jammern alle darüber, dass die Impfunwilligen nicht erreichbar wären? Aber warum sorgt keiner dafür, dass alle Impfwilligen einfach und am Besten "ums Eck" genügend Impfstoff und Impfer vorfinden?
      Letzte Woche tauchte in Hietzig ein Impfbus auf. Schlangen auf beiden Straßenseiten. Also ging mehr als die Hälfte der Willigen wieder heim.

    • La la land (kein Partner)

      Vielleicht weil das Wichtigste fehlte? Nämlich die medizinische Untersuchung, ob jemand überhaupt gestochen werden kann.

    • K (kein Partner)

      Da restriktive Eindämmungsmaßnahmen wie Lockdowns mittel- und langfristig NACHWEISLICH mehr gesundheitliche Schäden verursachen als abwenden, können sie auch nicht zu spät kommen. Selbst die WHO rät von solchen Maßnahmen mittlerweile ab.

      Für die Gesundheit der Menschen wäre es damit am besten, diese Maßnahmen würden der Vergangenheit angehören. In den meisten Ländern unseres Planeten beließ man es bei einem Lockdown, weil schnell klar wurde, dass Lockdowns die Menschen eher krank machen als sie gesund zu halten. Österreich ist hingegen Lockdown-Weltmeister und wird mit diesem Maßnahmen den Tod von Tausenden verursachen.

  17. Johannes (kein Partner)

    Der ORF hat, nach meiner persönlichen Meinung, "Licht ins Dunkel" schwer beschädigt, er hat seine eigene Marke ruiniert und gleich vom BP über Türkis und Grün die SPÖ Führung mitgerissen.

    Ich sage es nicht gerne aber die NEOs waren soweit ich weiß nicht dabei. Ob sie nicht eingeladen waren oder bewußt verzichteten wäre interessant zu wissen.

    Wie leicht wäre es gewesen, ohne etwas zu tun, das Richtige zu tun.

    Eigentlich müsste nun Wrabetz in die Zib2 eingeladen werden um bei Wolf Rede und Antwort
    zu stehen. Wird nicht passieren. Was für einen kleinen Vorarlberger Bürgermeister gilt, gilt noch lange nicht für die ORF Führung, wie es scheint.

    Der ORF hat in einer Art und Weise über Ischgl berichtet die ich von Anfang an als unglaublich anmaßend und ehrenrührig empfunden habe.
    Auch hier hat sich gezeigt das die ganze Berichterstattung dort wo sie Schuld implizierte, vollkommen falsch war und daneben lag, wie die Staatsanwaltschaft nun bestätigte.

    Konnte man sich bis jetzt immer stillschweigend ohne Entschuldigung davonschleichen so bleiben die katastrophalen Fehler einer Gala-Show im Lockdown und die Verteufelung einer ganzen Gemeinde wohl lange im kollektiven Gedächtnis.



    • Überraschung (kein Partner)

      @johannes, So wie ich es wargenohmen habe war auch niemand von der FPÖ dabei. Scheinheiligkeit ist nich denen ihre Faschkompetenz, da wären die NEOs schon durchgegangen.
      Aber Türkis/Rot/Grün wird bei Neuwahlen im Frühling die nächste Koalition, weil mit zwei Parteien geht sich keine Mrehrheit mehr aus.

    • Johannes (kein Partner)

      @Überraschung:
      Die FPÖ habe ich aus einem einfachen Grund nicht genannt weil im Vorhinein klar war das dort Masken, Testen und Impfen abgelehnt wird und es somit sowieso nicht möglich war teilzunehmen.
      Ob die Unterstützung für die FPÖ deswegen bei den nächsten Wahlen steigen wird, wird sich zeigen.
      Sind doch bei dem harten Drittel der Covidskeptiker auch sehr viele links-grün-alternative-Querdenker dabei die niemals FPÖ wählen würden.
      Durchaus möglich das man es sich bei Wechselwählern die Blau wählte um Türkis-Blau zu ermöglichen für längere Zeit verscherzt hat.

  18. Scrato (kein Partner)

    Wichtiges Aufklärungsvideo über die Hintermänner der Plandemie!
    Der Arzt und Analyst Heiko Schöning rechnet mit den „kriminellen Strukturen“ ab, die er für den „Corona-Betrug“ verantwortlich macht.

    auf1.tv/stefan-magnet-auf1/heiko-schoening-wir-koennen-die-verbrecher-stoppen



  19. Freichrist343 (kein Partner)

    Die Corona-Verbrecher bekommen glücklicherweise weniger Kinder als die Vernünftigen. Zum Beispiel beträgt die Geburtenrate (bzw. Fertilitätsrate) im corona-verbrecherischen Italien 1,27. In UK, das keine Corona-Beschränkungen hat, beträgt die Geburtenrate 1,65.
    Nötig ist ein ganzheitlicher Ansatz. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana



    • mirnichtegal

      Was ist jetzt für Sie coronaverbrecherisch? Impfen oder nicht impfen? Und was haben die Geburtenraten, die sich seit sehr vielen Jahren in den unterschiedlichen Ländern unterscheiden, mir Corona zu tun?

    • La la land (kein Partner)

      Der Hypochonder will nur Werbung für seine Tarokkarten-Seite machen.

    • Freichrist343 (kein Partner)

      @ mirnichtegal
      Alle Corona-Beschränkungen und die Impfungen sind verbrecherisch.

    • fredausdersüdsteiermark (kein Partner)

      @freichrist, mit Ruhm hast dich bei diesem Kommentar aber nicht bekleckert. "Corona-verbrecherisches Italien". Also bitte!

  20. Kritischer Geist (kein Partner)

    Die tanzenden Politiker - ohne Masken und ohne Mindestabstand - sind der beste Beweis dafür, dass diese Politiker das von Covid-19 ausgehende Risiko bei weitem nicht so hoch einschätzen, wie medial propagiert und leider auch von Unterberger gebetsmühlenartig wiederholt.

    Es bleibt dabei: Covid-19 ist ein grippaler Infekt, der mit einer Letalität von 0,3 % EXAKT gleich häufig tödlich endet wie jede gewöhnliche Influenza-Grippe. Deshalb ist auch nirgendwo auf unserem Planeten wegen Coronainfektionen das Gesundheitssystem kollabiert. Das wird nur permanent prophezeit und man fragt sich, wie oft die Corona-Lemminge auf diesen Schmäh noch reinfallen wollen.



  21. Kaltverformer (kein Partner)

    Man kann ja von Dr. Unterberger halten was man will, aber er positioniert sich als eindeutiger Gen-Therapie Befürworter. Was per se nicht negativ zu werten ist.

    Der Feldversuch "Menschheit" wird in einigen Jahren Klarheit schaffen, ob es gut war, eine nicht ausreichend getestete Substanz, von der immer lauter behauptet wird, dass es bei der Zulassung zu Betrug gekommen ist, den Menschen, demnächst zwangsweise, gegen ihren Willen, zu injizieren.

    Die Frage ist nur wenn ich recht habe: Wer wird wohl die Verantwortung dafür übernehmen? Ein Graf Spaltenberg? Ein Mückstein? die tausenden von Ärzten, die gespritzt haben?



    • Normalität (kein Partner)

      ....die tausenden Journalhuren, welche die Spritze schön geredet haben?

    • mirnichtegal

      Machen Sie sich bitte doch mal schlau was eine Gentherapie ist!

    • Normalität (kein Partner)

      Weil es nicht egal ist!

      Ist mRNA-Technologie Gentherapie?

      Was auch immer die Konzerne versuchen, das Etikett „Gentherapie“ wird die mRNA-Technologie nicht loswerden. Da wäre etwa die Tatsache, dass Moderna sein Präparat in den Unterlagen, die bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht wurden, selbst als „Gentherapie-Methode“ bezeichnet.

      Quelle:
      nexus-magazin.de/artikel/lesen/handelt-es-sich-bei-der-covid-19-impfung-um-gentherapie

    • Orlando Furioso (kein Partner)

      Stefan Oelrich, Mitglied im Vorstand von Bayer und Präsident der Division Pharmaceuticals bei Bayer: "Die mRNA-Impfungen sind letztlich Beispiel für eine Zell- und GENTHERAPIE..."

      Und auch Tal Zaks (Chefmediziner von Moderna in der Impfstoffentwicklung) sprach schon vor der Pandemie bei der mRNA-Technologie von einer Gentherapie.

  22. M.H. (kein Partner)

    Seit Jahren wird -vorwiegend von Linken- Gleichberechtigung und Kampf gegen Diskriminierung groß geschrieben, aber ein zweierlei Maß immer öfter praktiziert. In den Medien, in der Justiz ...
    Es hagelt Verbote für den gemeinen Bürger besonders auch betreffend "Umweltschutz", Verbote von Ölheizungen bis Privatautos und Ausgehverbote die jene nicht treffen die sie anordnen.
    Und ja, versuchen Sie als normaler Bürger eine Grenze ohne Ausweis und Impfpass zu überschreiten. Man darf Sie daran hindern und zurückweisen....

    Die größten Heuchler sitzen nun in Hofburg und erstmals sogar in der Regierung.



  23. timeo (kein Partner)

    Für unserem BP VDB gelten öfters Ausnahmen gegenüber den Bürgern:

    Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden ( hat angeblich ein
    Raucherzimmer im Palast)
    mit dem Hund auf dem Rasen spiezierengehen ( betreten des Rasens für Normalbürger verboten )
    Ausgehverbot nach 23 Uhr ( im Vorjahr erwischt )
    und nun diese ORF-Gala

    Das kenne ich aus anderen Länder im Ostblock: für die Herrschenden galten - inoffiziell - andere, bessere Regeln...



  24. Anmerkung (kein Partner)

    Der schwarz-rote Coronakongress tanzt - hin und wieder blitzt eben die Basisheuchelei auf, von der die Nachkriegspolitik beherrscht ist: das vom Kriegssieger USA auf dessen "Wertegemeinschaft" ausgewalzte, gleichgeschaltete Einheitsregime mit den Pseudo-Alternativen Rot-Blau (in den USA) oder sonst meistens Schwarz-Rot.

    Wobei auch politisches Handeln nur geheuchelt ist, weil die Politik-Marionetten stets die Vorgaben der Geldmachthaber befolgen müssen.

    Weshalb Schwarz und Rot auch bei Migration, Corona, Klima usw. gleichgeschaltet vorgehen.

    Sie schrecken nicht zurück vor Feindseligkeiten gegen ihre steuerzahlenden Ernährer - ihr vorgetäuschter Dienst am Souverän ist ihre größte Heuchelei.



  25. R75

    Lieber AU, Sie sind für mich mittlerweile kaum noch tragbar! Solche Sätze wie "...verblasst leider fast die beste Nachricht dieser Tage: dass auch die Impfung für die Über-5-Jährigen ausgetestet und freigegeben worden ist." machen mich fassungslos!

    In Ihrer Rhetorik unterscheiden Sie sich kaum noch von Schallenberg und Mückstein. Ich habe Ihren Blog bis dato immer geschätzt, da Sie als einer der wenigen abseits von Regierungsrhetorik und Mainstream-Medien die Dinge mit Hausverstand kommentiert haben. Dieser ist Ihnen aber in Sachen Corona leider abhanden gekommen!



    • Weil's wahr ist! (kein Partner)

      Dr. Unterberger ist ein Fels in der Brandung der wellenartig auftretenden Hirnlosigkeit. Er schreibt, was Sache ist, und nicht, was irgendwer im Internet "herausgefunden" hat, etwa, dass das Coronavirus eh vollkommen harmlos ist oder dass man nur ein Pflanzenschutzmittel schlucken oder einen Einlauf mit Chlorgas machen muss (beides erfunden, aber wer weiss?) um ganz unbeirrt weiterzuleben. Also lassen Sie die unsinnigen Angriffe auf Dr. Unterberger - und machen Sie sinnvollerweise das, was unsere serioesen Virologen empfehlen. davon gibt es etliche. Leider gibt es neben den echten Virologen auch so manche Mogelpackung, die lautstark unterwegs ist. Die man ignorieren muss.

    • kremser (kein Partner)

      @Weil's wahr ist! (kein Partner)
      R75 hat hier in sehr höflicher Form seine persönliche Bestürzung kund getan, was ihm in dieser Form auch hier zusteht. Ob richtig oder falsch, wahr oder unwahr, darüber kann man gerne diskutieren. Was sie hingegen hier machen, ist eine Polemik auf persönlicher Ebene. Sie sind ein (hoffentlich bezahlter) Troll ohne eigene Meinung der übelsten Sorte.

    • Weil's wahr ist! (kein Partner)

      Herr R75 hat in sehr vornehmer Art gesagt, dass er A.U. nicht mehr zu ertragen bereit ist. Kremser, genau das empfinde ich bei Ihnen. In genau der gleichen vornehmen Art wie R75. Richtig gentlemanlike halt. Kremserischer, sei ned so empfindlich.

    • Normalität (kein Partner)

      @weil's nicht wahr ist!

      Die "ausgetesteten Impfstoffe" sind eben genau das nicht.
      Nach wie gilt, sie wurden alle im Schnellverfahren ohne Langzeittests zugelassen.
      Diese nun an Kindern anzuwenden kann, neben erweitertem Cash der Pharmaunternehmen, nur mit der Angst der "alten Säcke" erklärt werden.
      Natürlich zählt der ältliche "Fels in der Brandung" zur letzteren Kategorie.

    • Zöbinger@ (kein Partner)

      @R75
      Man braucht ohnehin nur mehr die Beiträge der verlässlichen Co-Kommentatoren lesen! Ansonsten ist das Lügengebäude der weltweiten Menschheitsverbrecher ohnehin schon am Einstürzen; die schlagen jetzt nur noch wild um sich. In der Stiftung-Corona-Ausschuss-Sitzung 80 hat Dr. Fiala in seinem Beitrag ca. 45 Minuten Dauer (Fortschrittsbalken ab 3 St. 30 Minuten) allen mRNA-Injektionsstoffen anschaulich eine solche eindeutige Abfuhr erteilt, dass diese eben alle unnötig, unwirksam im Sinne etwas Gutem sind, aber unweigerlich mit jeder weiteren Spritze zu unheilbaren Organschäden mit Autoimmunreaktionen führen. Schwerstbeschädigungen nebst vielen Toten binnen 2-3 Jahren werden die Folge sein!

    • Orlando Furioso (kein Partner)

      Was Unterberger nicht dazu sagt, in den USA etwa wurde die Impfung für derart junge Kinder entgegen der Empfehlung der hauseigenen Experten von CDC und FDA freigegeben.

      Das war also ein rein politischer Willkürakt.
      Bei der man jede epidemiologische Notwendigkeit und alle Risiken zur Seite geschoben hat.

  26. Meinungsfreiheit

    Heute haben wir es mit der Dummheit zu tun. Ich weiß nicht, ob es eine hinterfotzige Schlauheit von Vrabetz war, die zu dieser Dummheit aller Beteiligten führte, oder einfach auch nur Dummheit. Wenn ich mir die politische Landschaft anschaue, vermute ich eher zweiteres.
    Nur diese schütz bekanntlich vor Strafe nicht. Es ist zwar ein Sturm im Wasserglas, aber eine gewissen Häme haben sich alle zu unterziehen.
    Aber man kann auch durch Dummheit an Corona und den falschen Abwehrmitteln sterben, so geschehen in den USA und auch in Österreich.
    Unglaublich wie man sich mit seinem Leben spielen kann.
    https://www.rtl.de/cms/statt-impfung-nahm-er-kuh-wurmmittel-stolzer-impfgegner-aus-georgia-usa-stirbt-an-corona-4822500.html
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_91216044/corona-impfgegner-behandelt-sich-mit-chlordioxid-tot.html
    Ich nehme an, dass einige die an den heutigen Demos teilgenommen haben nächste Woche auch um ein Krankenbett betteln werden.



    • Konrad Hoelderlynck

      An Dummheit kann man sterben.

      Gesegnet seien die, die sich selbst erkennen.

    • pressburger

      @Konrad Hoelderlynck
      Gut dass Dummheit nicht weh tut.

    • SL
    • Neppomuck

      Sich selbst einen Einlauf mit einer Chlordioxid-Lösung zu verpassen?
      Da wäre ja noch die Selbstmedikation mit einem "Ivermectin-Zäpfchen" aus Eigenproduktion einfacher.

      Fazit: Man sollte nicht jeden Blödsinn glauben,
      Auch wenn er einem noch so gut zu Gesicht steht.

      Aber vielleicht ist er auch nur in ein selbstverursachtes Ozonloch hineingefallen und hat sich dabei den Hals gebrochen.
      Man weiß ja nie, was den Impffetischisten so alles einfällt.

    • Willi

      SL, Der Philosoph Paul Watzlawick hat das in einem seiner Bücher, ich glaub: "Vom Schlechten des Guten" beschrieben.

    • Liberio

      Wenn Sie Ivermectin nicht wie die Fische, die mit dem Strom schwimmen, auch so nennen würden, wäre es hilfreich. Als Wurmmittel wird es nur bei Tieren verwendet, bei Menschen nicht, falls Ihnen das entgangen ist. Sie verwenden Sprache als Framing. Und wissen Sie, glauben Sie, dass man mit / ohne Impfung oder mit / ohne Ivermectin oder mit / ohne Corona oder mit / ohne weiß was ich nicht sterben wird? Wir werden alle sterben. Ich kann auch an Covid sterben, davon kann ich mich nicht ausschließen. Das ändert aber meine Haltung nicht.
      Zur Dummheit empfehle ich Ihnen Bonhoeffer:
      https://www.youtube.com/watch?v=tVklyTrWAt8

    • Willi

      Liberio, vielen, vielen Dank für den Link. Bonhoeffer hat das erklärt, woran ich schon lange rätsle.

  27. Franz77

    Wann wachen die Leute endlich auf?

    Das von George Soros und Bill Gates unterstützte Konsortium kauft den britischen Hersteller von Covid-Tests für 41 Millionen US-Dollar

    https://www.forbes.com/sites/daviddawkins/2021/07/19/george-soros-and-bill-gates-backed-consortium-to-buy-uk-maker-of-covid-lateral-flow-tests-for-41-million/?sh=3b4215dd2687



  28. unmaskiert

    Mit dem angegeben Link ist der Wegscheider ganz schnell zu finden:

    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28uca3wq52111/

    Heute mit den vielen Ungereimtheiten und Widersprüchen, mit denen die ferngesteuerten Machthaber versuchen, neuen Terror auszuüben - während sie selbst in bester Launne abfeiern!

    Es ist zum Speiben!



    • Undine

      Vielen Dank für den Link! Der WEGSCHEIDER ist einer der wenigen Lichtblicke heutzutage!

    • Undine

      Den WEGSCHEIDER höre ich mir immer zwei-dreimal an! Ich geniesse ihn, weil er ausspricht, wovon die Mainstreammedienkonsumenten nicht einmal träumen können!

    • Franz77

      Danke Herr Wegscheider!!

    • Meinungsfreiheit

      Der Wegscheider , ein wehmütige und hilflose Angelegenheit - aber die Begründung kommt demnächst nachgeliefert.

    • pressburger

      Heute, Wegscheider ganz gross.

    • mayerhansi (kein Partner)

      "Der Wegscheider" ...
      ... ist eigentlich so ziemlich die einzige Sendung, die ich mir im Fernsehen - neben Reiseberichten wie z.B. "Wunderschön" - überhaupt noch anschaue, da ich auch weiterhin gesund bleiben möchte! Der ORF wäre ein Brechmittel, das ich seit gut 2 Jahren meide, um eben gesung zu bleiben.

    • mayerhansi (kein Partner)

      Ergänzung:

      Ich sitze abends ja vor dem Computer im Arbeits-/Eßzimmer. Wenn ich zu meiner Frau ins Wohnzimmer komme, die dort meistens Krimis, aber zwischenzeitlich auch Nachrichten anschaut, trage ich jetzt immer Kopfhörer, von den "Gender"-Trotteleien des ORF nicht belästigt zu werden!

  29. Josef Maierhofer
  30. Ingrid Bittner

    Bei der ach so bösen Kickl-FPÖ hab ich grad ein sehr weihnachtliches Gespräch mit einem Pfarrer entdeckt.

    Marie Christin Giuliani mit Pfarrer Ignaz Steinwender über die Freiheit und den Glauben in Corona-Zeiten.

    https://youtu.be/GCCbaCNcnfk



  31. Steppenwolf

    „Hinter den wahrscheinlich katastrophalen Auswirkungen der Gala sowie den möglichen Folgen der neuen Afrika-Mutationen verblasst leider fast die beste Nachricht dieser Tage: dass auch die Impfung für die Über-5-Jährigen ausgetestet und freigegeben worden ist.“

    -Ich finde die Auswirkungen dieser Gala durchaus erhellend und vielleicht nützlich im Sinne der Aufklärung.

    -Über die Afrika-Mutationen weiß man so gut wie nichts, über die Auswirkungen des darüber verbreiteten Alarmismus umso mehr und dies ist, wenn nicht beabsichtigt, zumindest willkommen.

    -„Die beste Nachricht“ will ich gar nicht kommentieren, die Höflichkeit verlangt es.



    • elokrat

      Medienterror im wahrsten Sinn des Wortes. Warum können diese Befehlsschreiberlinge nicht (mehr) selber denken? Vor wem haben diese charakterlosen Typen mehr Angst, vor Corona oder ihren Befehlsgebern?
      Ich schlage vor, ihr bringt folgende Schlagworte / Schlagzeilen, wie folgt: Es gibt eine neue Corona-Mutation, die könnte weniger gefährlich und auch weniger ansteckend sein als die Delta-Variante. Die „echten“ Experten sagen, dass Mutationen üblicherweise weniger gefährlich sind als die Basisvariante. Lügen, lügen, lügen, soweit das Auge reicht.
      Demo in Graz: laut Polizei 30 000, sehr eindrucksvoll!
      Demo in Wien: laut Polizei 34 000, obwohl optisch eindeutig erkennbar mindestens 3 mal soviel unterwegs waren.
      Ein Lichtblick, der heutige „Wegscheider“. Dieser charaktervolle Mann hat vor einigen Jahren entscheidend daran mitgewirkt, dass in Österreich private Rundfunk- und Fernsehsender errichtet werden durften. Die Machthaber haben auch damals schon versucht das Volk an der kurzen Leine zu halten.
      DIREKTE DEMOKRATIE ist die Lösung!

    • Freisinn

      Die "beste Nachricht" ist wirklich ein neuer Tiefpunkt in den unterbergerischen Impfbetrachtungen.

    • pressburger

      Mit dieser angeblich besten Nachricht, unterbietet Herr Unterberger seine bisherigen Exkurse zum Thema Zwangsimpfung, um einiges.
      Es gehört schon eine Portion Mut dazu, apodiktisch Urteile zum Thema aus einem Fach, von dem man keine Ahnung hat, mit dieser Vehemenz zu vertreten.

    • antony (kein Partner)

      Genau,

      Ist doch nur Teil einer- (der) gaaanz perfiden Strategie, nämlich ein noch mehr Öl ins Feuer gießen zur gewollten Eskalation...

      Aber zu ihrem vorletzten Absatz:
      Über die Afrika-Mutationen weiß man so gut wie nichts, aber man adaptiert bereits die Impfstoffe "dafür oder aber auch dagegen"...

      Und täglich grüßt das Murmeltier...

  32. Undine

    Angenommen, ein Österreicher wäre zu Weihnachten 2019 auf die Idee gekommen, sich für längere Zeit in die großräumigen Wälder Kanadas zurückzuziehen---einfach so. Zu Neujahr ist er startbereit und das Abenteuer kann beginnen.

    Nach zwei Jahren, am 1.1.2022, kehrt er zurück---und beginnt, an seinem Verstand zu zweifeln, denn er findet sich nicht mehr zurecht. In der alten Heimat ist nichts mehr, wie es bei seiner Abreise war. Die Leute rennen z.T. verschüchtert und mißmutig mit Gesichtsmasken umher, fast alle Geschäfte sind geschlossen. Viel Polizei ist unterwegs. Er reibt sich die Augen.

    So nach und nach dämmert ihm, daß nicht er den Verstand verloren hat, sondern fast alle Bewohner seines Heimatlandes. Und dann erfährt er, daß während seiner Abwesenheit sich eine Diktatur etabliert hatte, die das Leben der Bürger neuerdings bis ins Kleinste reglementiert. Er rechnet nach, weil er nicht fassen kann, daß sich diese gravierende Wandlung in nur zwei Jahren vollzogen hat. Ja, nur zwei Jahre, und seine Heimat ist nicht wieder zu erkennen.....



    • Whippet

      **********!
      Eine anschauliche Geschichte, die sich so ereignen könnte. Und weil es so sein könnte, musste ein Troll in seiner Klugheit einen Daumen nach unten geben.

    • Franz77

      Ja, so wird es sein. furchtar!

    • pressburger

      ....kehrte nach Kanada zurück und warf sich den Wölfen zum Frass vor.

    • La la land (kein Partner)

      Das genau gleiche Erlebnis wäre ihm geblüht, wäre er 1937 in die Einöd gegangen und nach zwei Jahren zurückgekommen.
      Die Methoden haben sich nur marginal verändert.

  33. sokrates9

    Im Zusammenhang mit der geplanten Zwangsimpfung gibt es eine Menge brisanter Fragen:
    Handelt es sich derzeitig tatsächlich um so eine allgemein bedrohliche Pandemie dass Zwangsmaßnahmen gerechtfertigt sind?
    Sind die Berater der Regierung tatsächlich geeignet valide Urteile auch unter Berücksichtigung anderer Meinungen zu geben?
    Ist der Regierung klar dass wenn Zwangsmaßnahmen verhängt werden nicht mehr das Prinzip der persönlichen Verantwortung gilt sondern die Regierung die Haftung übernehmen muss?
    Hat der einzelne die Möglichkeit sich den Impfstoff auszusuchen ( In der USA kann selbst ein zum Tode verurteilter wählen ob er am elektrischen Stuhl durch Gas oder mit Giftspritze umgebracht werden soll)oder muss der Bürger das nehmen was gerade (zu viel ?) eingekauft wurde und froh sein wenn er nicht einen bereits abgelaufenen Impfstoff mit von Behörde verlängertes Auslaufdatum bekommt ??ß
    Ist sichergestellt dass der Impfstoff tatsächlich für den aktuellen Fall geeignet ist oder verimpft man alten Impfstoff der gar nicht für die kursierenden Varianten ausgelegt ist? Wie viele Monate ist die Wirksamkeit, oder bekommt man ein verpflichtendes Abo – alle 3 Monate zur Impfung?
    Ist gewährleistet dass es keine milderen Alternativen gibt wie Ausbau der Notbetten – bei Mehrbevölkerung von 40.000 Leuten pro Jahr notwendig, oder medikamentöse Behandlung?
    In Österreich leben ca 2Mio Nichtösterreicher die potentielle Viren Schleudergefahr haben. Werden die auch zwangsgeimpft oder ausgewiesen?
    Spannende Fragen für Verfassungsrechtler und ein Lackmustest ob Österreich noch eine Demokratie ist .In allen Diktaturen urteilen die Richter wie die Machthaber es wollen. Somit war auch der Schießbefehl an der DDR Grenze auf „ Republikflüchtlinge verfassungskonform



    • Pennpatrik

      Sie schreiben:
      "Ist der Regierung klar dass wenn Zwangsmaßnahmen verhängt werden nicht mehr das Prinzip der persönlichen Verantwortung gilt sondern die Regierung die Haftung übernehmen muss?"
      Nennen Sie mir einen Diktator in der Menschheitsgeschichte,für den das auch nur ansatzweise ein Problem war!

      Wir Alle hier denken noch vormarxistisch.

    • Neppomuck

      Die bluffen doch nur.
      Bis zur nächsten, repräsentativen Umfrage.

    • sokrates9

      Pennpatrik in einer Diktatur gibt es natürlich nur Unschuldige!Ich habe in Kambotscha vom Prozess gegen den Innenminister (Nr 4 der Hierarchie)gelesen der bei der Aktion killing fields über 2 Mio Kambodschaner liquidiert haben. Der Innenminister zeigte besondere Grausamkeit und liquidierte seine Familie mit den perversesten Foltermethoden.Auf diie Frage warum: Er konnte nicht anders er musste Pol Pot seine bedingunslose Untergebenheit zeigen!!!

  34. Ingrid Bittner
    • Almut

      Ja diese Behandlung kommt, wie zu erwarten, mit den Mutationen nicht zurecht, aber sie muß verimpft werden. :-((

    • unmaskiert

      ... und unsere Freunde dort merken überhaupt nichts!
      Wenn man sich hier an die Daumenschrauben schon gewöhnt hat, muss sofort eine neue Muh-Tante her.

    • unmaskiert

      Mittlerweile gibt es dort schon ziemlichen Ärger darüber, was man in Europa aufführt!

      Der Tourismus dort kriegt ja nicht wie hier irgendwelchen Ersatz für Verdienstentgang und liegt eh schon am Boden. Aber hier braucht man unbedingt eine neue Mutante.

  35. machmuss verschiebnix

    Lukaschenko hat recht ! Wie lange wird er sich noch halten können ?

    https://streamable.com/4mtdke



  36. machmuss verschiebnix
  37. Vernunft und Freiheit

    Damit alle ihre Covid Datenbasis noch etwas auffrischen können, hier eine sehr schöne und auch ausführliche Analyse aus England:
    https://dailyexpose.uk/2021/11/27/only-the-fully-vaccinated-should-fear-the-new-variant/
    Die Datenbasis dazu entstammt der Dokumentation des englischen Gesundheitssystems: "https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1034383/Vaccine-surveillance-report-week-46.pdf " Möge die Wahrheit sich durchsetzen.



  38. Undine

    Wenn man glaubt, in Deutschland sei mit Annalena BAERBOCK die peinlichste Ministerin gekürt worden, wird man umgehend eines Besseren belehrt:

    "Keine Satire: Peinlichste Politikerin Deutschlands wird Kulturstaatsministerin"

    Claudia ROTH---die Kuhäugige mit dem IQ einer KUH!

    "Baerbock als Außenministerin, Roth als Kulturministerin und ein Scholz, der weiter Befehle von Frau Merkel entgegennehmen muss, als Bundeskanzler – so geht das Lächerlichmachen unserer Demokratie, die DEMÜTIGUNG EINES VOLKES!"

    https://philosophia-perennis.com/2021/11/26/keine-satire-peinlichste-politikerin-deutschlands-wird-kulturstaatsministerin/

    Dieses Video MÜSSEN Sie sich ansehen! Man weiß nicht, soll man lachen oder weinen!



    • byrig

      letztlich hat Merkel das alles verbrochen…diese Frau darf nicht ungestraft davonkommen!

    • Whippet

      *********!
      Ich entscheide mich fürs Lachen, damit ich nicht in eine Depression schlittere.
      Ja, der Plan der Hochverräterin M. ist perfekt gelungen!

    • Steppenwolf

      Undine, beleidigen Sie die Kühe nicht! Und Kuhäugigkeit ist eigentlich ein Schönheitsattribut.

    • Neppomuck

      Da steckt - ein - System dahinter.
      "Wollt ihr euch selber regieren oder wollt ihr weiter in einem "Jeans-Land" (die größten Nieten sitzen an der wichtigsten Stellen) auf der Stelle treten?

      Da ist allerdings bei uns die gleiche Ambition der "Great-Reset-Gangster" zu verspüren.

      Daher:
      Raus aus dem Club und der Demokratie eine Chance.
      Sonst sind wir weg vom Fenster.

    • Ingrid Bittner

      @Undine: es gibt noch eine Steigerung, denn der Veganer Cem Özdemir wird Landwirtschaftsminister sein und als solcher ist er für die Kühe und Schweindln im Land zuständig!!

      Ob er Moslem ist, weiss ich nicht das wäre in Bezug auf die Schweindln dann ja noch eine Steigerung zu Veganer!

      Als "Türkischstämmiger" wird er doch eher Moslem wie Christ sein.

      Mahlzeit liebe Bauern in Deutschland, ihr tut mir heute schon leid.

    • pressburger

      Die Deutschen wollen es so.

    • Undine

      @Ja, @Steppenwolf, ich weiß! In der griech. Mythologie gab's eine Göttin, die die Kuhäugige genannt wurde! War's Aphrodite? ;-)
      Obwohl ich jetzt gerade wieder einmal die "Ilias" und die "Odyssee" (in gekürzter Form) gelesen habe und zudem über die griech. Götter, verwirren mich die verzwickten verwandtschaftlichen Verhältnisse jedes Mal von Neuem! ;-)

      Ich nehme also die Kuhäugigkeit der Claudia ROTH reumütig zurück, um einerseits die Kühe, andrerseits die schöne Göttin nicht zu beleidigen! Und die KÜHE sind, im Gegensatz zu Claudia ROTH, sehr nützlich und sehr lieb! ;-)

    • Brockhaus

      Warum soll es den Deutschen besser gehen als uns?

    • Cosmas

      Athene ist ?????????, eulenäugig.
      Hera ist bei Homer kuhäugig, ??????.

    • Pennpatrik

      Tatsächlich Kuh? Ich dachte an ein Pantoffeltierchen.

    • Henoch 1

      Die gehört abgeurteilt nach „Nürnberger-Gesetz“, in Wahrheit verantwortlich für viele Tote !

    • Henoch 1

      @ byrig natürlich….

    • Pennpatrik

      Ihr Hauptberuf, bevor sie Politikerin würde, war Groupie.

    • Undine

      @Cosmas

      Ach, ja, Aphrodite ist die Schaumgeborene! ;-)

    • Ingrid Bittner

      Ach Undine, da wird die Sehnsucht nach dem Meer geweckt, Aphrodite-Beach auf Zypern, haha, da soll sie ja dem Meer entstiegen sein..........

      Schön wäre es jetzt dort, aber man lässt und ja nicht.

    • Kyrios Doulos

      "Deutschland, verrecke!," hat sie dereinst skandiert!

    • Franz77
    • Normalität (kein Partner)

      Deutschland muss sterben, das fordert die Vernunft.

      youtube.com/watch?v=P0HqFS_CD-I

      Das Wippen die Grünfüßchen natürlich entzückt mit und der Antihasszensor, "Made by Heiko", Youtube schaut seit 5 Jahren einfach weg.

  39. machmuss verschiebnix
  40. machmuss verschiebnix

    OT:

    Die Biden-Regierung wurde mittlerweile zum schlimsten Albtraum der Demokraten :

    https://ibb.co/h2mGKbN



  41. Brigitte Imb

    Hier die C-Regeln für Wien

    https://coronavirus.wien.gv.at/neue-corona-regeln/

    Nehammer ist nun gefordert die harten Strafen auch beim Polit- u. ORFAdel durchzuführen.



    • machmuss verschiebnix

      Die Strafe kann nur darin bestehen, daß die Steuern/Abgaben gesenkt werden müssen !

  42. Opa_Tabasco

    Zum ORF: Wird der Wechsel zu Roland Weißmann zum neuen Generaldirektor zur Beendigung der unerträglichen Genderei in der ZIP2 führen? Ich hoffe es.



    • Pennpatrik

      Die ÖVP gendert doch genauso wie die Sozialisten. Warum also sollte das aufhören? Es wird im Gegenteil verstärkt weitergehen.
      Wer auf die ÖVP setzt, ist verloren.

    • Kyrios Doulos

      Ich traue mich zu wetten, daß das mit der Genderei nicht aufhört.

      Einen Vorteil hat sie:

      Wenn jemand, den ich noch gar nicht kenne (zB ein:e neue: "Expert:in") gendert, weiß ich sofort:

      Er ist ein ideologiegeblendeter Überzeugungstäter oder ein feiger Opportunist. Auf jeden Fall: bestellte Meinung im Sinne der Unterdrücker.

    • machmuss verschiebnix

      Wo stand der ORF unter Gerd Bacher und wo steht er jetzt ?

      So was zu reparieren, kommt einer 13. Heldentat des Herakles gleich:
      http://www.hekebolos.de/Gestalten/Herkules/Heldentaten.htm

    • byrig

      ich hoffe das auch sehr,bin aber nicht sehr optimistisch!Zu sehr haben die Linken die Moral bereits okkupiert!

    • pressburger

      Nie, ein Klassenkämpfer gibt keine bereits eroberte Position auf.

  43. Willi

    Gestern habe ich so nebenbei im Staatsfunk mitgekriegt, dass Italien und Frankreich einen Freundschaftsvertrag unterschrieben hätten. Das finde ich seltsam, denn in der EU sind doch nur Freunde, oder?
    Vielleicht besteht aber unsere immerwährende Währungsunion nicht mehr lange. Dann müssen beide "Südstaaten" zusammenhalten, denn es gibt einen riesigen Schuldenberg, Target II genannt, den die Nordländer, allen voran die Deutschen, einfordern werden.



    • Kyrios Doulos

      Da wird sich die Baerbock:in noch wundern und winden und winseln. Darauf freue ich mich schon.

    • Freisinn

      Ich vermute mal: die Deutschen werden zahlen - wie immer.

    • Gandalf

      Baerbock:in oder doch Baergeiß ?

    • SL

      Die deutsche Regierung wird eben nichts einfordern!! Sie arbeitet gegen ihr Land, das sie so sehr hasst. Die Bevölkerung marschiert mit in den Untergang, ähnlich wie vor 80 Jahren.

  44. machmuss verschiebnix

    Was ist an der "Seuche" noch geheimnisvoll ?

    Etwa, daß es die erste Seuche ist, die schon geplant war, Jahre bevor das Virus kam ?
    NEIN ! Nichmal DAS wäre noch geheim. Auch wenn es beim - ansonsten best-informierten Blogger seit Barney Geröllheimer - noch immer nicht "in Stein gemeißelt" ist.
    Trotzdem ist die Halbwertszeit diverser Verschwörungs-Theorien mittlerweile schon kürzer als ein Fliegen-Leben, denn die meisten entpuppen sich als handfeste Verschwörungen, während man sie noch liest ! ! !

    Bled gloof'm - sollten die Regierungen dumm genug sein, auf den Corona-Wellen weiter zu surfen und sich zwischen den Wellen durch zu schwurbeln, anstatt sich endlich wieder auf festen Grund zu begeben, dann dürfen diese Herrschaften sich wahrlich nicht wundern, wenn sie letztendlich von einer erzürnten Masse von Steuer-Sklaven "an die Fisch' verfüttert" werden.



    • Whippet

      Bravo!***********!

    • Willi

      Bisher hatten sie die Zustimmung von 3/4 der wahlberechtigten Bevölkerung. Das ist eine große Mehrheit. Nur der Hunger wird diese Menschen dazu bringen, ihr Hirn, statt der Glotze zu gebrauchen.

    • machmuss verschiebnix

      ...und von diesem Licht am Ende des Tunnels möchten unsere Polit-Marionetten überrollt werden ! Aber WARUM - zum Kuckuck - wurden die soo gut dafür bezahlt, daß sie unser Steuergeld dafür verschwenden, eine Fake-Pandemie zu generieren. MANN, was DAS an Kosten verursacht ... drum nochmals die Frage: Wieviele Laternen-Masten gibt es rund um's Parlament ?
      https://streamable.com/

    • Henoch 1

      Hoffentlich genug ! Ein paar Bäume gibts ja auch noch in der Gegend.

    • Willi

      Machmuss, Corona ist nur Ablenkung davon, dass die Weltleitwährung Dollar und damit alle anderen Falschgeldsysteme fertig sind. Das war vorherzusehen, weil die Zinseszinskurve eine Exponentialfunktion ist und sich der Senkrechten nähert. Nur der genaue Zeitpunkt war nicht zu planen, weil niemand weiß, wer wie viele Leichen im Keller hat. Als es im August oder Sept. 19 im Repo-Markt geklappert hat hat man die Chose gestartet, indem die größte Diktatur China die weltweiten Lieferketten zerreißen ließ. Hier haben wir gerade den 4. Lockdown, um die Wirtschaft zu vernichten. Meine Prognose für den Zerfall der EU und der Ausgabe der Nationalwährungen ist Weihnachten oder Silvester.

    • Willi

      Wie ich 13:58 schrieb, warum brauchen Frankreich und Italien einen eigenen "Freundschaftsvertrag", also Waffenbrüderschaft gegen wen wohl????

    • Gandalf

      @ Willi:
      Ihr Wort in Gottes Ohr! Schön wär's, aber leider wird es genügend "gute" Samariter geben, die den lebenden Leichnam EU noch einige Zeit künstlich am Leben erhalten werden. Zum Schaden Europas und seiner Völker, aber zu ihrem eigenen Nutzen.

    • Willi
  45. Neppomuck

    Die "Diktatur der Mittelmäßigkeit", in der wir uns zurzeit befinden, sollte doch in einem demokratisch verfassten Land kein besonderes Problem darstellen.
    Auf hohem Niveau zu jammern ist jedenfalls kein geeignetes Mittel, seine minderbemittelte und noch dazu selbst gewählte Führungsschicht abzubeuteln.

    "Hire and fire", ein zwar radikales, aber insbesondere in Krisenzeiten - und die "Krise des Jahrhunderts" zeichnet sich überdeutlich ab - ein bestens bewährtes Mittel, wäre eine brauchbare Option.
    Schmeißt die Kaste der Unfähigen dorthin wo sie hingehören.
    Dazu müsste sich doch eine, ideologische Barrieren zumindest kurzfristig beiseite gelegt habende, Mehrheit im Parlament finden lassen.

    Schließlich geht es nicht um irgendwas, sondern um unsere gemeinsame Zukunft.
    Die war zwar früher auch besser, (© K. Valentin), was aber nicht heißt, dass wir sie in den Händen von soziopathisch veranlagten, machtbesoffenen "Solipsisten" (Egomanen) belassen dürfen.

    Das sind wir uns und unseren Nachkommen schuldig.
    Wahre Verantwortung geht über den eigenen Tod hinaus.



    • machmuss verschiebnix

      ...diese Mehrheit finden Sie unter Garantie bestenfalls außerhalb des Parlamentes - leider. Bin bloß gespannt, wer den kommenden "Volkssturm" diesmal "ausweiden" - für sich instrumentalisieren - und letztlich in den Tod laufen lassen wird ?

    • Henoch 1

      Die nicken leider alles ab, außer der FPÖ gibt es da nur gähnende Leere. Die Roten haben, in letzter Zeit, alles abgenickt.

    • pressburger

      Eine Kränkung für Schallenberg und Mitläufer. Als Diktatur, nur die besten Noten.

  46. Undine

    Pamela RENDI-WAGNER heute im MJ als „Gast
    im Journal“. Wer erwartet hatte, Franz RENNER würde sie auf ihre masken- und abstandslose Anwesenheit in der ORF-GALA ansprechen, wurde herb enttäuscht! Eine Freiheitliche hätte er gelöchert mit Fragen! Im ORF SELEKTIERT man gewissenhaft!



  47. Ingrid Bittner

    Maskentragen in geschlossenen Räumen gilt wirklich nur für den "Pöbel", das ist mir gerade ins Auge gestochen:

    https://www.msn.com/de-at/nachrichten/other/irene-girkinger-wird-intendantin-des-tiroler-landestheaters/ar-AAR9HLY?ocid=msedgntp

    Auch der Innsbrucker Bürgermeister hält offenbar nichts davon!



  48. Livingstone

    Laut Wikipedia ist Kocher verheiratet. Also ich hätte daheim ein kleines Problem, wenn ich dabei gefilmt werden würde, den Hinterteil einer anderen Frau zu fotografieren. Aber ich gehöre ja auch nicht zu den "Gleicheren".

    Ob das gar sein Diensthandy war?



    • Whippet

      Aber, aber! Es geht darum, seiner Frau zu zeigen, dass ihr Hintern noch schöner ist!

    • Ingrid Bittner

      Ich find's ja erheiternd, dass die angeblich ach so gescheiten Leute, wie der Arbeitsminister Kocher einer sein soll, wenn's drauf ankommt, strohdumm sind.

      Wie kann man sich dabei filmen lassen??

      Ist ja durchaus verständlich, wenn ihm das Hinterteil der Frau Edtstadler gefällt, aber sich beim Filmen dieses Prachtstückes filmen zu lassen, das ist schwach.

      Und übrigens ich habe gerade gelesen, gestern gab's eine Sendung im ORF, ich glaub die heißt Dancing Stars, da waren auch Gäste anwesen, die wurden einfach zu Statisten ernannt....

      Ob's da auch so eine rauschende After Show Parti gegeben hat wie bei Licht ins Dunkel??

    • pressburger

      Primitivling auf der Regierungsbank.
      Sind seine Kollegi*nen besser ?

    • sokrates9

      Damit ist Kocher endgülig in der Familie aufgenommen!!

    • Kyrios Doulos

      Naja: Manche sammeln Bilder von Hintergründigem, manche - vor allem Mitglieder der Familie - von Vordergründigem. Das ist dort so neu-normal, daß es nicht einmal mehr in die Annalen der ÖVP eingeht

    • Gandalf
    • machmuss verschiebnix

      Manch Einer ging wohl anal in die Annalen ein

  49. CIA

    Diese Champagner-Fete im ORF mit Regierungsbeteiligung zeigt nur auf, wie geplant alles ist und war. Der Pöbel - Geimpft oder Ungeimpft - wird mit Verordnungen schikaniert und falls das nicht mehr reicht, dann kommt eben eine neue Variante.
    Bill Gates verspricht das eh schon geraume Zeit.
    Trotz Coronavirus-Großalarm: Jet aus Afrika heute in Wien gelandet | Exxpress
    https://exxpress.at/trotz-coronavirus-grossalarm-jet-aus-afrika-heute-in-wien-gelandet/
    Wie lautete die Aussage vom Herrn BP VdB in der Causa Strache? Das ist nicht Österreich!
    Aha, und das Herrn Kocher der Hintern von Fr.Edstadler so faszinierte, dass er das "Prachtstück" digital festhalten musste, ist ganz was anderes!
    Sichtlich sind/waren in dieser Regierung nicht nur " Gemächt-Fotographierer", sondern sind auch noch Voyeur's.
    Und solche Menschen wollen uns diktieren was zu tun ist und eine Impfpflicht aufoktroyieren?!
    Die Antwort kann nur im zivilen Ungehorsam enden.



  50. Ingrid Bittner

    "Eigentlich haben die Freiheitlichen ja auch selbst die ganze Zeit genau das begangen, was sie jetzt der Regierung vorwerfen, also öffentliche Auftritte ohne Maske und Abstandhalten."

    Also wenn ich mich recht erinnere, haben auch die Freiheitlichen ausserhalb des Parlaments Masken getragen, die haben ja die schönen blitzblauen!! Bei der letzten Demo am 20.11. in Wien haben sie auch deutlich dazu aufgerufen, dass man sich solche Dinger beim FPÖstand abholen kann, weil natürlich die Maskenpflicht einzuhalten ist.

    Also kann mir wer ein Foto oder Video schicken, wo FPÖler ohne Maske sind, wenn Maske vorgeschrieben war?? Das würde mich doch glatt interessieren. Also danke!!

    Hier noch ein Video zur After-Show-PArty:

    https://www.youtube.com/watch?v=iHc5ef5BKkQ



    • pressburger

      Wer kommt Ihrer Aufforderung nach ? Die mit den Daumen nach unten, bitte nicht vordrängen.

  51. Kyrios Doulos

    Nachdem wir seit März 2020 in einer Diktatur (Staat ohne Grund- und Freiheitsrechte) leben, ist das mit der ORF-Gala eine ganz normale Angelegenheit.

    Inwiefern?

    Zum Wesen einer Diktatur gehört es doch, daß es auf der einen Seite die Unterdrückten, die Untertanen gibt und daß es auf der andern Seite die Apparatschiks und die Nomenklatura gibt.

    Der Vorteil der ORF-Gala: Wir sehen viele der höchsten Mitglieder der diktatorischen Nomenklatura klatschend und tanzend miteinander versammelt. Was für ein Bilddokument!

    Zusammenfassung:

    Die Wiener Nomenklatura tanzt.

    https://www.dwds.de/wb/Nomenklatura



    • Karoline

      Aber normalerweise hält die Nomenklatura ihre Feste geheim. Und man muss sich fragen warum unsere high society dieses maskenlose Feiern so in allet Öffentlichkeit gemacht hat. Wollen sie die Volkswut heraufbeschwören oder ist es Dummheit?

    • pressburger

      Es war eine Demonstration der Macht. Taktisch beurteilt, sogar eine Meisterleistung. Der Pöbel soll merken, wer das sagen hat.
      In Moskau sind die grossen ZIL`s auch an den frierenden Werktätigen vorbei gerast. Im Kreml hat es nie an Osetr Ikra un Krimskoje Igristoje gemangelt. Die Frauen standen stundenlang an, um etwas essbares für die Familie zu bekommen. Meistens umsonst.
      Kommt noch. Die ORF Ochlokratie Präsentation, war die Ouvertüre.

  52. Wolfgang Bauer

    Danke für den Bericht samt Kommentierung der Lage.
    Zum ORF nur soviel: Bei jedem Auftritt von Wrabetz wundert man sich heftig, dass ein so peinlicher Verhaltensgestörter so viele Jahre an der Soitze der "Medienorgel" sein durfte. Als Durchlavierer und Abtäuscher hat der Mann offensichtlich eine einseitige Hochbegabung.
    Ob der Neue das auch kann?



    • pressburger

      Wrabetz, verhaltensgestört ? Aber, Wrabetz ist unter Seines- und Ihresgleichen.

  53. sokrates9

    Mir ist es völlig unverständlich was man derzeit unseren Kindern und jugendlichen antut! Wo sind da die besorgten Mütter hingekommen??Jetzt werden die Kinder und Jugendlichen total um ihre Kindheit betrogen,kein Laternenfest, keine Weihnachtsmärkte, kein ordentliches Weihnachten - Oma und Opa 3 - fach geimpft sterben unter dem Christbaum - keine Bälle, Maturafeiern, die Jugend wird voll betrogen! Keine sozialen Veranstaltungen, kein Sport, Masken in den Schulen, öffenliche Vernadernung, Drohungen, Zwangsmaßnahmen am laufenden Bande, der erste Kuss mit 2 Meter Distanz?Dazu jetzt noch eine Zwangsimpfung die die menschlichen Genome verändert - das wird nicht abgestritten, Langzeitwirkungen kennt man natürlich nicht. Wozu das alles?? Um die Alten zu schützen. Die Intensivstationen sind ausgelastet mit 600 Fällen - weil man dieseBbetten seit Jahren reduziert ohne zu bedenken dass alleine heuer 40.000 zuwanderer uns beglücken, die Menschen immer länger leben.Das wergen einer Grippe die wir schon oft hatten. Schande über uns wie wir unsere neue Generation quälen und welche Erbe wir ihnen hinterlassen!!



    • Kyrios Doulos

      Blöd nur, aber sehr, sehr typisch für sie und ihresgleichen, daß die "Omas gegen Rechts" Omas NUR gegen Rechts sind. Die "Omas gegen Rechts" sind in Coronazeiten noch nie für ihre Enkelkinder laut geworden. Grausame Omas sind sie!

    • Ingrid Bittner

      Die "Omas gegen Rechts" haben doch nur mehr einen einzigen Lebenszweck, gegen rechts zu sein und da stören sogar Enkelkinder.

      Ich vermute fast, das sind nur Omas, die in Wahrheit gar keine Omas sind, sondern nur das Alter von Omas haben, denn wenn sie Omas wären, dann würden sie doch alles für ihre Enkerln tun. Anders geht es doch bei einer Oma gar nicht!!

    • Ingrid Bittner

      Da hat doch glatt wieder so ein böser "blauer Rechtsextremist "(Christoph Steiner) eine Brandrede FÜR DEN NIKOLAUS im Bundesrat gehalten (eigentlich hätte ich mir so eine Rede von einem ÖVPler, der bekannt christlich orientierten Partei, erwartet):

      https://youtu.be/xhJUU79uoNE

    • pressburger

      Jede Diktatur hat die Kinder zuerst indoktriniert. Noch formbar, vertrauensvoll. Spätere Verwendung. Einsatz gegen die Eltern.
      So zu sagen, Maulwürfe in der eigenen Familie.

    • Henoch 1

      So schlimm es klingt, Leute wie Rockefeller oder Gates geht es um die Eliminierung von Menschen. Seit Jahren reden sie von der Überbevölkerung als größtes Problem. Eugenik hat in den USA (Lobotomien) Tradition. Es gibt einen Briefwechsel von Eugenikern und Hitler rund um 1930!

  54. JJ2000

    Gerade eben wird die nächste Unabhängige seitens Links radikal abserviert.
    Eine Rechtschutzbeauftragte wird seitens Justizministerin in Frage gestellt, in welcher Diktatur bin ich aufgewacht?
    Wie lange wird dieser Wahnsinn weitergehen und warum lässt sich die ÖVP das alles gefallen?



  55. gebirgler

    Das Verhalten der Elite ist nicht besonders verwunderlich. Das spannt sich ein Bogen von vom kal. Gov. Newson über Obama bis zu unserem geliebten Kanzler Spaltenberg. Und auch bei dieser Veranstaltung hatten die Maskenregeln nur für die unteren Schichten der Bevölkerung Gültigkeit (siehe Bildern von den Barkeepern - aber auch das kennen wir international).

    Das eine neue Variante auftritt ist vollkommen normal und das wusste jeder der es wissen wollte schon vor 20 Monaten. Wir haben ein Glück, das die Impfung so schlecht wirkt sonst hätten wir schon ganz andere Fluchtmutationen. Darum gab es bis vor Corona den eisernen Grundsatz in der Humanmedizin niemals in eine Pandemie (so wir überhaupt eine haben) zu impfen.

    Und die Imfpung von Kindern als positiv zu bemerken halte ich für gelinde gesagt unverantworlich. Die Nebenwirkungen sind schlimmer je jünger das Opfer dieses Wahnsinns ist. Nicht umsonst wurde Moderna z.B. in vielen Ländern für Junge verboten (auch in D). Und in Taiwan und GB wurde die Dosis für Teenager reduziert.

    Und zum Abschluß eine Frage an Dr. Unterberger. Wenn die Imfpung so gut wirkt wie können wir dann per gestern 612 (lt. Ages) auf der Intensivstation haben. Der Höchstwert 2020 war 709 und heute haben wir 65% geimpft?



    • gebirgler

      Noch zwei Nachbemerkungen:
      1) Zumindest bei uns im Ort (und den Nachbarorten - insgesamt ca. 10.000 Leute) hält man nicht die FPÖ und die Demonstranten und Impfskeptiker für schuld. Das glauben nur die 20% die immer noch die Regierungspropagandas glauben.
      2) Das der VfGH das Demonstrationsrecht für wertvoll hält zeigt nur das die Justiz noch nicht vollkommen unterwandert ist und noch etwas Hirn hat.

    • Gerald

      Dazu auch aktuelle Zahlen von "Heute":

      In NÖ sind 21 Menschen an CoVid verstorben. 10 davon waren vollständig geimpft und ein weiter hatte im Mai den J&J Impfstoff bekommen.

      Sieben Personen hatten zwei Stiche, drei Opfer sogar drei Impfungen erhalten: Fünf vollimmunisierte Männer (59, 75, 75, 80, 80) verschieden in Mödling, Baden, Wr. Neustadt, Amstetten und Scheibbs, sie hatten fast alle Pfizer-Impfungen erhalten, nur der 59-Jährige hatte AstraZeneca bekommen.
      Fünf vollimmunisierte Frauen (94, 93,78, 89, 84) starben in Mödling, Neunkirchen, Gmünd, Baden und in einem unbekannten Spital - drei von ihnen hatten AstraZeneca, zwei Pfizer erhalten.

    • sokrates9

      Gerald@ Sind das nicht ganz normale Zahlen? alte Leute ( bin auch schon alt ) sterben leider!

    • Kyrios Doulos

      @sokrates9: Sie sprechen den wunden Punkt der ganzen Debatte an: Wir sind aus Gründen der Coronadiktatoren und der Medien in der Zahlenfalle gefangen. Keine Definitionen (unterscheide zB pos. getestet und Infizierte; Infizierte und Kranke etc.), meine Obduktionen: wir KÖNNEN so nicht wissen, wer AN Corona oder wer WEGEN der Impfung stirbt. Alles ist Propaganda. Nichts evidenzbasiert. Von "oben" dekretiert = diktatorische Methode von VdB über Schallenberg abwärts.

    • Kyrios Doulos

      Sorry: es muß natürlich "keine Obduktionen" heißen in meinem Beitrag oben.

    • Ingrid Bittner

      Wenn Leute sterben, die zwischen 84 und 94 Jahre alt sind, hätte man sich früher getraut zu sagen: "An nimma d'Hebamm schuld", aber solche Sprüche muss man sich heutzutage verkneifen, denn die alten dAmen und Herren hätten ja sicher ohne Corona noch Jahrzehnte zu leben gehabt.

      Vielleicht waren sie aber allesamt in dem Zustand, dass der SPruch von Sokrates:

      "Niemand kennt den Tod und niemand weiß, ob er nicht vielleicht das größte Gut für den Menschen ist"

      zutreffend war!

    • pressburger

      @gebirgler
      Zu 1, Unser Blogmaster amplifiziert die Regierungspropaganda.

  56. elfenzauberin

    Heuchelei: die politische Todsünde

    Es ist eben nicht Heuchelei. Diese Leute handeln aus Überzeugung. Was diese Leute vom Wahlvolk halten, geht ganz klar aus den Chatprotokollen eines Hrn. Thomas Schmid hervor.
    Diese Leute handeln so, weil sie sich dazu berechtigt fühlen. Sie meinen, dass es komplett in Ordnung geht, die Freiheiten der Bürger nach Belieben beschneiden zu können, wobei aber die Einschränkungen niemals für einen selbst gelten sollten.

    Das hat Tradition hier in Österreich. Auf Autobahnen gibt es Tempolimits. Wenn aber ein Politiker in einer vom Steuerzahler finanzierten Limousine sitzt und es der der Politiker ziemlich eilig hat, dann muss der Chauffeur Gas geben - Tempolimit hin, Tempolimit her!

    So ticken diese Leute. Das ist nicht heuchlerisch, sondern schlicht und einfach verwerflich. Deswegen bin ich der Ansicht, dass es sich bei den allermeisten Politikern schlicht und einfach um verkommene Personen handelt, die raschest aus ihren politischen Ämtern entfernt gehören.



    • Whippet

      ************!
      Richtig, heuchlerisch ist euphemistisch!

    • Franz77

      Im Parlament gilt für Politiker 0G.

    • Henoch 1

      **************
      Die ich rief, die Geister, werd' ich nun nicht los!

    • Henoch 1

      Trotzdem ich einige „Freunde“ verloren habe, versuche ich die Leute in meinem Bekanntenkreis aufzuwecken. In letzter Zeit ist es einfacher geworden. Wenn das VIELE MACHEN WÜRDEN, wäre das wirkungsvoller, als nichts zu unternehmen. Aufrütteln ist die Devise !

    • pressburger

      Richtig, diese Verhalten darf man nicht als Heuchelei, bezeichnen dass ist eine gezielte Demonstration der Macht.
      So weit ist der verkommene Staat, im Feudalismus angekommen.

  57. Ingrid Bittner

    "Natürlich sind die Politiker nicht aus Begeisterung am Feiern ..." -
    also auf mich machten die Politiker nicht den Eindruck, dass sie dort nur hingegangen sind, weil sie halt mussten. Nein sie haben es offenbar genossen, sich dort wieder einmal so richtig fröhlich zu geben. Vielleicht hat man ihnen in den Sekt Hochprozentiges gemischt, dass früher die Hemmungen fallen - so wie beim Arbeitsminister Kocher der genüsslich den Hintern der Edtstadlerin fotografiert hat .

    Mir ist es wurscht, wie die feiern, aber nicht wurscht wäre mir, wenn die Österreicher wieder so dämlich wären und Millionen um Millionen spenden würden, denn diese ganze Spenderei gehörte natürlich auch einmal gründlichst überprüft.



    • Konrad Hoelderlynck

      "Aktion Schnaps ins Dunkel"...

    • Gerald

      Statt "Licht ins Dunkel"

      Dunkle Gestalten im (Scheinwerfer)Licht"

    • Ingrid Bittner

      Was ich noch zu erwähnen vergaß:

      diese so irritierenden Videos sind ja nicht von der offiziellen Gala, sondern von der "AFTER SHOW PARTY", also von jenem Teil der Veranstaltung zu der es, als man noch Deutsch sprach, hieß:

      " jetzt gemma zum gemütlichen Teil über", also da hätte kein Politiker mehr anwesend sein müssen, denn die Gala und damit das Auftrittsprogramm war erledigt, wer hat sie gehindert, nach dem offiziellen Teil das ORF-Gebäude zu verlassen? Die Gratisverköstigung und die Gratisgetränke???

    • pressburger

      Und warum feiern sie dann ? Oder feiern sie ihre Siege über das gemeine Volk. Siegeslaune macht rauschig.

  58. Cosmas

    Komisch, daß die neuen Varianten immer dann auftreten, wenn die Politik sie am nötigsten braucht....



  59. elfenzauberin

    Diese Leute, die lachen und tanzen, während wir eingesperrt daheim sitzen müssen, haben auch guten Zugang zu den Möglichkeiten, zu einem Eintrag im Impfpass zu bekommen, ohne geimpft zu werden.

    Die ÖPV-Nationalratsabgeordnete ist leuchtendes Beispiel dafür. Man braucht nur Etikette von der Chargenummer eines Impfstoffes. Diese wird in den gelben Impfpass eingeklebt. Die elektronische Eintragung ist dann nur noch Formsache.

    So einfach geht das! - aber halt nicht für das gemeine Volk.



  60. Brigitte Kashofer

    Würde die Regierung mit demselben Eifer, mit dem sie Lockdowns verordnet, nach Pflegekräften für Heime und Spitäler suchen, dann würde ich glauben, dass sie es ernst meint. Würde sie eine nennenswerte Anhebung der Löhne für Pflegepersonal verkünden, wäre das für mich eine logische Antwort auf den Personalmangel in Intensivstationen. Würde sie im ORF jene Pflegekräfte, die einen anderen Job gefunden haben, aufrufen, in ihren erlernten Beruf zurückzukehren, dann wäre für mich die Situation tatsächlich ernst. Würde sie den Bau neuer Spitäler und den Ausbau der Intensivstationen beschließen, würde ich das voll unterstützen. Wenn eine Regierung aber nichts anderes im Sinn hat, als die Polizeikräfte aufzustocken, damit diese die Bürger beim Spazierengehen kontrollieren, dann weiß ich, dass es sich nur um Willkür und Schikane handelt.



    • Cato

      Vollkommene Zustimmung !!!!

    • Kyrios Doulos

      Bravo, Frau Kashofer! Perfekt auf den Punkt gebracht! An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.

    • Ingrid Bittner

      @Brigitte Kashofer: in Linz wurden drei Mitarbeiter eines städtischen Pflegeheimes hinausgeschmissen, weil sie auf einer Demo waren!!

      So schaut's aus, die glauben doch immer noch, das Pflegepersonal ist unendlich vorhanden.

    • pressburger

      Aber, aber, diese Verkennung der Intentionen der Regierung. Niemand in der Regierung, auch Rendi nicht will Pflegekräfte anstellen. Im Gegenteil, eine Pflegekraft, nicht geimpft, wird, nach dem Willen der Regierung, gekündigt, ohne Lohn.

    • Undine

      @Brigitte Kashofer

      ******************
      ******************
      ******************+++!

      Sie haben mit jedem Wort recht!

  61. Peter Kurz

    Wie ein Lauffeuer verbreitet sich gerade der Erfahrungsbericht einer Krankenschwester.
    Ein Coronapatient wurde am Tag vor seiner Entlassung noch schnell auf die Intensivstation verlegt. Anscheinend waren die Zahlen noch nicht hoch genug.
    Und seit die Zahl der Geimpften so stark steigt, wurden sämtliche Hinweise auf den Impfstatus entfernt!

    Je lauter die Propaganda desto näher das Ende.



    • Whippet

      So und ähnlich rennt es tatsächlich!

    • Kyrios Doulos

      Es ist jammerschade, daß es unter den Ärzten so viele Beitragstäter der Diktatur gibt. Ihr höchster ist ein Arzt mit auch 3 e im Namen.

  62. Undine

    Damit uns einmal nicht fad wird, wenn wir CORONA bis aufs letzte Viruserl BESIEGT haben, lauert bereits neues Ungemach:

    "GATES FORDERT ÜBUNG MIT POCKEN-BIO-TERRORANSCHLAG"

    "Schock-Fund in US-Labor: POCKEN-VIREN im Gefrierschrank"

    "In einem Merck-Labor im US-Bundesstaat Pennsylvania fand ein Mitarbeiter 15 tiefgefrorene Phiolen mit der Aufschrift „Pocken“ und „Vaccinia“. Pocken werden vom Variola-Virus ausgelöst, das so tödlich ist, dass nur zwei Labore weltweit Proben davon lagern dürfen. Eines in Russland, eines bei der CDC, einem Zweig der US-Gesundheitsbehörde, in Atlanta. Gut ins Bild passt die kurz davor von Bill Gates erhobene Forderung an Regierungen, ein Szenario mit einem Pocken-Bio-Terroranschlag durchzuspielen.

    * Gefrorene Pocken-Viren in Merck-Labor

    * Mitarbeiter findet sie beim Reinigen

    * FBI und Heimatschutz untersuchen

    * US-Gesundheitsbehörde beschwichtigt

    * Keine Bedrohung für Öffentlichkeit

    * Ähnlicher Fall 2014

    * Umstrittene Lagerung

    * Bill Gates hat wieder eine Ahnung

    * Fordert Pocken-Planspiel als Übung"

    https://www.wochenblick.at/schock-fund-in-us-labor-pocken-viren-im-gefrierschrank/



  63. Jenny
  64. Brigitte Imb

    Sieht so die Neue Normalität aus - nichts wird mehr so sein wie es war?
    Offensichtlich.
    Der Politadel darf alles, das eingesperrte Volk darf nur zur Arbeit, um die Festivitäten der abgehobenen Obrigkeit zu finanzieren.

    Wie viele sogenannte Wellen werden uns noch vorgerechnet werden? Ich tippe auf zwei weitere pro Jahr, und das auf alle Ewigkeit, bzw. nach Neuer Normalität.

    Diese Verräterbagage muß jetzt gestoppt werden.



  65. Cotopaxi

    Für alle Interessierten:

    Martin Sellner und Herr F. sind fast zeitgleich Vater geworden.

    Ich gratuliere Martin Sellner und seiner Gattin herzlich zu ihrem Reinhard Theodor!

    Das Kind von Herrn F. kam unehelich zur Welt........



  66. elfenzauberin

    Wer Demonstranten pauschal als Mob bezeichnet, sollte sich dessen bewusst sein, dass die Einschleusung von Provokateuren eine nachrichtendienstliche Methode ist, um Bürgerbewegungen zu desavouieren. Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern Realität. Sogar Hans-Georg Maaßen hat einmal in einem Interview eingeräumt, dass derartige Methoden eingesetzt wurden - und zwar nicht nur von der Stasi.

    Ich erinnere mich noch gut, als sich Hr. Nehammer darüber ereiferte, dass Rechtsradikale und Hooligans an Demonstrationen teilnähmen. Was tatsächlich geschah, wurde mir so hinterbracht:

    bei einer komplett friedlichen Demo tauchten wie aus dem Nichts ein paar Personen mit Hooligan-Leibchen auf. Interessanterweise war der ORF sofort zur Stelle, von dem man vorher und nachher nichts gesehen hat.

    Das waren die Hooligans, die angeblichen Rechtsradikalen. Die Nachfrage in Hooligan-Kreisen, ob diese Personen dort irgendwer kennt, wurde verneint.

    Ganz offensichtlich handelt es sich um eingeschleuste Personen, deren Aufgabe einzig und allein darin bestand, eine Bürgerbewegung, die sich um die Bürgerrechte Sorgen macht, zu diskreditieren.

    Wenn eine Regierung einmal derartig gegen ihre Bürger vorgeht, gehört diese SOFORT weg!



    • Whippet

      Undine und Ella, alle spielen mit, außer die FPÖ.
      Nehammer ist gelernter Provokateur! Das ist sein Hauptberuf!

    • Ingrid Bittner

      @Elfenzauberin: ja der Nehammer ist doch der größte G'schichtldrucker, der hat doch glatt einen Vorfall in Linz zur großen Demo in Wien transferiert, da haben ein paar Migrantenbuben ein Auto abgefackelt und der Tatort war lt. Nehammer natürlich Wien.

      Aber damit hat er nicht gerechnet, die Rotzbuben haben das gefilmt, waren stolz auf ihre Leistung und haben dieses Video bei tick-tock hochgeladen. Damit hat der schlaue Nehammer natürlich nicht gerechnet.

    • Henoch 1

      Die Roten sind, wie die Türkisen, zu einer Verräterpartei geworden. Ich habe das bereits, wie einige Freunde auch, bereits geahnt, als Vranitzky und Verzetnitsch zu den Bilderbergern eingeladen wurde, und ging. Prinz Bernhard, der Gründer der Bilderberger, war ein ehemaliger hoher SS Mann. Da ging er hin, und mit den Freiheitlichen kann man nicht reden ! So ein mieser ARS…..

    • sokrates9

      Ingid bittner@ Der guten Ordnung halber: Die buben die cein Polizeiauto abgefackelt haben und das auch mit Polizisten tun wollten sind Migrantenkinder und wurden auf freim Fuß angezeigt!

    • Kyrios Doulos

      @Ella: DAS ist die Tragik: Die SPÖ spielt voll mit. Sie ist auf der Seite der Unterdrücker und der impfenden Experimental-Verbrecher. Die NEOS detto. Es ist wie in vielen Staaten mittlerweile: Ein 2-Parteiensystem hat sich etabliert: Blockparteien versus FPÖ.

    • pressburger

      Agents provocateurs, alter Trick der Diktatoren. Wer daran glaubt, hat nichts aus der Geschichte gelernt.

  67. sokrates9

    Laut Telekomdaten halten sich immer weniger Menschen an die Lockdownvorgaben.Man sieht es ja an den Politikern die alle Wasser predigen aber ORF - Champagner trinken.Sehe einen Grund auch darin dass wie es sich in einer Diktatur gehört brutal von oben herab ein sinnloser Lockdown verhängt wird.In einer demokratischen Gesellschaft gäbe es hunderte Diskussionen mit tatkräftiger Unterstützung der WEKO und Experten wie man bestmöglich die Bedürfnisse der Menschen zufriedenstellen kann ohne Cluster zu bekommen. warum in Möbelhäusern, den riesigen Baumärkten eine größere Infektionsgefahr besteht als in Supermärkten verstehe ich nicht.Wie viele Cluster gab es in Theater, Kinos, Reitställen, Tennisplätzen, beim Skifahren aber auch in Restaurants die strikt die Regeln einhalten?Gusch, zuagsperrt is,halts eich an des wos die Regierung sogt.. ändert sich zwar stündlich, aber die wissen alles..oder zumindest wie man die Bevölkerung sinnlos sekkiert und terrorisiert!



    • elfenzauberin

      Das ist eine Verbrecherbande, die ein Terrorregime errichtet hat.

    • Templer

      Es geht darum, das Weihnachtsgeschäft nicht den KMUs zukommen zu lassen, sondern wieder den Globalisten Amazon und Co......

    • pressburger

      Wer kann den Schade bezifern welchen Verlust die Wirte, die Hoteliers, durch den erneuten Feldzug der Regierung gegen die Wirtschaft, erleiden werden.
      Die Regierung sollte die Zahlen haben, dass ist aber, der Grund warum die Regierung wieder alles verboten hat.

  68. Hegelianer

    Die Österreicher werden bei einer Verlängerung des Lockdowns überhaupt nicht aufschreien, weil dann auch bei uns Omikron grassieren wird. Sie werden der Regierung sogar dankbar für einen strikten Lockdown sein.



    • sokrates9

      Sicherlich, außerdem wurde die Grippe total ausgerottet, Vergleiche mit COVID sind absolut hirnrissig und Tabu!
      Es gibt in Österreich heuer einen einzigen Grippefall, das war Kurz, der hatte Sommergrippe!!

    • Henoch 1

      Unsere Wahlschafe geben dem Henker die Schlinge in die Hand, und freuen sich……

    • pressburger

      Angst macht Menschen blind und gefügig.
      Verängstigte Kälber, laufen direkt in die Messer der Metzger.

  69. Cosmas

    Daß derjenige der Spaltung, Fehler, Mißständes usw. aufzeigt, als deren Verursacher und Unfriedenstifter desavouiert wird, ist ein alter linker Trick. Dass AU drauf reinfällt ist enttäuschend. Sogar Florian Klenk hat verstanden, dass hier Menschen aus ALLEN Schichten höchst besorgt sind. Wer bei der Demo war, hat das gesehen. Es ist auch nicht verboten, die Ergebnisse der neuesten Studien zur Kenntnis zu nehmen, dass Impfquote und Corona-wellen nicht korrelieren. Das sind die Fakten, die Kickl nur ausspricht. 30 Prozent der Österreicher lassen sich deshalb nicht spiken, weil sie sich begründet als mündige und intelligente Bürger als die für sie beste Variante entschieden haben, nur zu einem wohl sehr kleinen Teil deshalb, weil Kickl lauter oder leiser ist. Andere haben sich ebenso mündig anders entschieden. Gut so. Jeder folgt den Experten und Studien, denen er vertraut. In Südtirol verlaufen die Dinge nicht viel anders. Dort kündigt bereits Pflegepersonal und Pflegebetten stehen leer, weil sich viele dem Gen-experiment nicht aussetzen wollen. Und - o Wunder - ganz OHNE einen Kickl!!



    • Cosmas

      ...das würde auch bei uns die Folge einer etwaigen Impfpflicht sein.

    • Leodorn

      Alles klar: Impfen ist Mord. Aus und Basta
      LD

    • Ingrid Bittner

      Das mit den Demos ist ja lustig zu verfolgen, wenn man sich anschaut, wieviele Menschen auf die Straße gehen, und die sollen alle rechtsradikal sein. Das ist ja lachhaft.

      Nach den ersten Videos die ich gesehen hab, müssen sich ja gestern auch in Vöcklabruck wieder Massen auf die STraße begeben haben, dazu noch das Sauwetter, also das können nur ganz Rechte gewesen sein, weil die sind so hart. Wo sind die nur bloss alle hergekommen, in dem kleinen Vöcklabruck so eine Menschenmenge??

    • Altsteirer

      @ Leo Dorn....bist jetzt ganz deppert wurdn?

    • Templer

      @Cosmas
      Für Selbstdenkende ist das klar
      *************************
      ++++++++++++++++++++
      *************************
      Laut DDr. Haditsch werden Mutationen möglicherweise ansteckender aber ungefährlicher.
      Wenn nun eine neue Variante angekündigt wird, die eine höhere Sterblichkeitsrate aufweist, hat wieder der Mensch Hand angelegt!!!

    • Templer

      Stellt Dorn*In ins LEO
      Sind sie es Meinungsfaschist*In oder doch wieder Angstschober?
      :-))))

    • pressburger

      Dass, ist kein Hereinfallen, das ist die Überzeugung die zum Vorschein kommt.
      In der Krise, erkennt man den wahren Kern des Menschen.

  70. Vernunft und Freiheit

    Ein wunderbarer Artikel, dem man in fast allen Punkten nur voll zustimmen kann. Wer an Zahlen interessiert ist, sollte sich jedoch an die Engländer halten. Die schönsten Kurven malt: "https://dailyexpose.uk/ ". Möge die Krankheit verschwinden.



  71. Pennpatrik

    Wo sind Meinungsfreiheit und Arbeiter?
    Samstag? Sonntag? Amt geschlossen?



  72. Politicus1

    Ob das ganze nicht ein 'Legerl' des von der Regierung abgewählten Wrabetz war?
    Wissend, dass es sich kein Politiker leisten kann, eine Einladung des ORF Generals abzulehnen?



  73. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/23522

    Nachrichten direkt aus dem Katastrophengebiet Südafrika (Inzidenz heute 9,4, gestern 11,7):

    Wenn man sich so anhört was die dort für "strenge" maßnahmen haben kann man direkt neidig werden^^
    Und was all diese Globalisten vergessen: Dank der von ihnen geförderten Globalisierung ist es sehr sehr leicht Infos aus den betreffenden Gebieten zu holen.
    Und schon lustig, rein "zufällig" gibt es nun von weit weg eine Mutation die nur auf Kinder geht seitdem die Kinderimpfung so voran getrieben wird... Zufälle gibts die gibts gar nicht...



  74. Pennpatrik

    Die KRONE schreibt:
    "Am 10. August hat Österreich rund eine halbe Million Dosen des Corona-Impfstoffs von AstraZeneca an Bosnien gespendet. Wie jetzt bekannt wurde, musste ein Teil davon nun weggeworfen werden, weil das Vakzin abgelaufen ist. "

    Lt. Wegscheider sind auch die Pfizer-Produkte abgelaufen, die wurden aber umetikettiert (was im Lebensmittelhandel einen Straftatbestand darstellt) und werden jetzt als "nicht abgelaufen" verimpft.



    • sokrates9

      Wo ist da die Staatsanwaltschaft?? Hat keine Zeit da sie Strache wegen € 2000.- verklagen muss???

    • MizziKazz

      @Pennpatrick
      Das find ich aber super, dass sie abgelaufen sind, denn dann "wirken" sie vielleicht nicht mehr so gut und richten weniger Schaden an...Man könnt ja fast überlegen, sich mit einer abgelaufenen Impfdose therapieren zu lassen...

  75. Politicus1

    Ui je ...
    es war keine Promotion für die ORF Impfaktion.
    Es war - noch ärger! - eine Gala für 'Licht ins Dunkel'.
    Da feiern die VIPs großartig und lustig, und das eingesperrte Volk soll brav spenden ...



  76. pressburger

    Der Glaube versetzt Berge, macht das unmögliche möglich.
    Corona und kein Ende.
    Aber die Regierung hat das Glück der Tüchtigen. Könnte es dazu kommen, dass man das, was man versprochen hat, einhalten müsste, taucht auf dem Corona Horizont eine Hoffnung auf, die südafrikanische, aber dieses mal garantiert tödliche Variante, des Covid - 19 Virus.
    Diese Mutation könnte zu einem Rettungsanker der Regierung werden.
    Das Einsperren, euphemistisch, sinnentfremdet, notorisch, als lock down bezeichnet, kann über Weihnachten, Neujahr, Drei König, könnte mit der Begründung, Südafrika Virus, ausgedehnt werden.
    Die Regierung ist durch die Erfahrungen, die sie mit ihren treuen Untertanen, in den letzten zwei Jahren gemacht hat, davon überzeugt, dass die Akzeptanz des Einsperrens, bei 85% liegen wird.
    Der Mensch gewöhnt sich mehr oder weniger an alles. Man muss ihm nur erklären dass er Angst haben soll, und dass die Machthaber die einzigen sind, die ihn retten können.
    Ein Vorspiel zum Dauerzustand. Wer jetzt noch immer meint, dass es ein normales Leben geben wird, weil die Pandemie ein Ende haben wird, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
    Die Pandemie wird nicht zu Ende gehen, weil sie als politische Aktion, nicht zu Ende gehen darf. Die Politik will das Virus nicht nur bekämpfen, sondern sogar ausrotten.
    Dieses Ziel, dass dem mangelhaften Verstand der Politiker entsprungen ist, soll angeblich realistisch sein.
    Ein unerreichbares, völlig utopisches Ziel, garantiert, dass die Kampagne gegen die Freiheit und die Grundrechte, im Namen Corona, nie enden wird.
    Herr Dr. Unterberger, verfügt über ausgezeichnete Beziehungen zu den Regierungskreisen. Deswegen soll man seiner Ankündigung, die Weihnachten finden dieses Jahr nicht statt, glauben.
    Der Mensch muss an etwas glauben. Weil Gott, für die meisten Menschen tot ist, haben die Menschen den Götzen Corona auf ihre Altäre gestellt.



    • Leodorn

      Wozu dieses Verschwörungs-Theoretikertum??

    • sokrates9

      Leodorn@ Haben sie plausible Gegenargumente???

    • carambolage

      Danke @pressburger! Sehr gut beobachtet.
      Die einige Hoffnung ist, dass ihnen das Geld trotz immensen Nachdrucken ausgehen wird.
      Einige Menschen hätten auch mit einem ewigen Lockdown kein Problem. So geht einem die AMS wenigstens nicht auf den Geist.
      Ich kenne einige Betriebe die sich in der Zeit der Kompentationszahlungen (bis 80%) saniert haben.
      Aber eines Tages kommt wirklich der Zahltag.

    • pressburger

      @sokrates9
      Hat keine, verspürte den Drang sich zu äussern.

    • Henoch 1
  77. Pennpatrik

    Sprich des Jahres, gefunden bei Ortner:
    "Die Pandemie zeigt: Österreichs politische Klasse ist völlig krisenfest – solang es keine Krise gibt halt. "



    • Alfred E. Neumann

      ????????????????

    • Pennpatrik

      @Neumann
      Es ist witzig, humorvoll, soll zum Schmunzeln anregen, nicht ernst gemeint (oder doch?)!

    • Pennpatrik

      @Neumann
      Erinnert mich an den Spruch von Meinungsfreiheit:
      "Mit einem einzigen Satz könnten wir die Pandemie in den Griff bekommen: Ab morgen gibt es Toilettenpapier nur mehr für Geimpfte und Genesene!"
      War auch witzig, himorvoll, regte mich zum Schmunzeln an.
      Wir haben sowieso zu wenig zu lachen in dieser Zeit.

    • Pennpatrik

      @Neumann
      Könnte ein Spruch aus MAD sein ...

  78. Gerald

    Nein, die Freiheitlichen haben nicht das begangen, was man der Regierung vorwirft. Denn die Freiheitlichen wollen eine Aufhebung aller CoVid-Maßnahmen für ALLE. Dass es wieder die freie Entscheidung jedes Bürgers ist, ob er/sie sich mit diesen Impfstoffen impfen lässt und welche Maßnahmen zum Infektionsschutz er/sie persönlich umsetzen will.

    Diese widerwärtige Regierung will hingegen nur CoVid-Maßnahmen für UNS.
    Während sie selbst lachend, saufend, Hintern filmend und ihre eigenen Verordnungen brechend abfeiern, sollen wir nur zum Arbeiten und Lebensmittel einkaufen hinaus. Selbst beim Spazierengehen wird schon so getan, als sei das eine gewährte Gnade. Die Kinder müssen den ganzen Unterricht ebenso mit Maske drinnen sitzen, wie alle Arbeitnehmer während der Arbeitszeit, die nicht ins Homeoffice wechseln können. Sie müssen sich oft stundenlang Anstellen, weil diese Regierung der Schande sinnlose Dinge vorschreibt (PCR-Test) ohne ausreichende Vorkehrungen zu treffen. Bei gleichzeitiger existenzieller Bedrohung. Denn wer keinen Test vorweisen kann, darf nicht arbeiten.
    Und dann sieht man solche Bilder. Diese lachenden, saufenden, widerwärtigen Gestalten, die sich selbst an keine ihrer Maßnahmen halten. Mittendrin auch lachend der Innenminister, der alle, die eine der wirren Verordnungen mal missachtet haben als "Lebensgefährder!" beschimpfte. Ein dümmlich grinsender Bundeskanzler, der den Ungeimpften Weihnachten streichen und uns allen die Zügel anziehen will. Ein fetter Vizekanzler und Sportminister (in doppeltem Wortsinn), der uns allen die Sportmöglichkeiten raubt. Eine Verfassungsministerin, deren A... offensichtlich dem Kollegen Kocher gefällt, aber die sich ansonsten ebenso einen Dreck um die Verfassung schert, wir der unrasierte Kettenraucher in der Hofburg, der selbstverständlich auch mit dabei war.
    Wenn man das nun mit dem Ibiza-Video vergleicht wegen dem Strache sofort zurückgetreten ist, dann kann man über diese vergleichsweise Lappalie nur noch lachen. Diese Regierung der Schande inklusive Bundespräsident gehört in jeder Pressekonferenz nur noch eine Frage gestellt: "WANN TRETEN SIE ENDLICH ZURÜCK?"
    Stattdessen versuchen die Medienbüttel das auch noch irgendwie schönzureden und möglichst schnell ins Archiv zu verschieben. Unfassbar.

    PS: Die Freigabe dieser für Kinder vollkommen nutzlosen, dafür riskanten Impfung für die Altersgruppe 5-12 als beste Nachricht zu bezeichnen, ist übrigens auch nur grotesk.



    • pressburger

      Das war in jeder Diktatur so üblich. Die Machthaber feiern, das Volk soll kuschen. Ein Glück für die Machthaber, so ein braves und gehorsames, als Stütze der Macht zu haben.

    • elfenzauberin

      Das alles sind charakterliche Sondermüllhaufen.

    • Leodorn

      Soll nun Rechtsverkehr auf unsere Straßen der "freien Entscheidung" der Bürger ausgeliefert werden?

    • elfenzauberin

      @Leodorn
      Dass das eine ein Eingriff in die körperliche Integrität des Menschen ist und der Rechts- bzw. Linksverkehr nicht, können oder wollen Sie nicht verstehen?

    • sokrates9

      Man sollte lobenswerterweise auch Rendi Wagner nicht vergessen, die natürlich auch dabei war!Wo sind eigentlich unsere Qualitätsjournalisten in solchen Fällen??? keine Zeit versuchen unter den Demos von 100.000 Leuten 2 -3 Rechtsradikale zu finden....

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Leodorn

      Was wollen Sie eigentlich die ganze Zeit ausdrücken? Sagen Sie's einfach frei heraus, statt sich mit Sprüchen abzumühen, die Sie nicht drauf haben...

    • pressburger

      @elfenzauberin
      Demnächst kommt der Linksverkehr. Alles was rechts ist, ist Nazi.

  79. Livingstone
    • Undine

      Richtig! Diese Assoziationen zur FARM DER TIERE stellten sich bei mir auch unweigerlich ein!! Sollte die "Farm der Tiere" VERFILMT werden, könnte der Regisseur unverändert diese Szene verwenden!

    • pressburger

      @Undine
      Sollte die Animal Farm, noch ein mal verfilmt werden, sollte man diese Szenen dort verwenden.

    • Wyatt

      sehr trefflich!
      ******
      ******

    • Templer

      Kurz und bündig auf den Punkt gebracht!!!
      :-)))))))))
      *********************
      +++++++++++++++++
      *********************

  80. Undine

    FPÖ - Kickl: Offener Brief an ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz in Sachen "Licht ins Dunkel"

    Wien (OTS) - FPÖ-Bundesparteiobmann Klubobmann NAbg. Herbert Kickl adressierte einen offenen Brief an ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz. Hintergründe sind die ORF-Spendenaktion "Licht ins Dunkel" und die aus der Sicht von Herbert Kickl tendenziöse Berichterstattung des ORF in der Corona-Krise. Nachstehend der Brief im Wortlaut:

    Sehr geehrter Herr Generaldirektor!

    Ich bedanke mich ganz herzlich für die Einladung zur "Licht ins Dunkel Spendengala" am 24.12. im ORF. Die Unterstützung von Menschen in Notlagen ist mir ein wichtiges Anliegen.

    Erlauben Sie mir vorab vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse rund um die Diskriminierung von Ungeimpften und Genesenen und die systematische Täuschung von Geimpften (betreffend Wirksamkeit des Impfstoffes, Leugnung von negativen Impffolgen) seitens der Regierung mit intensiver Unterstützung auch des ORF im Interesse der Mitmenschlichkeit folgende Fragen an Sie zu stellen:

    Wie vereinbaren Sie die völlig einseitige und schwer tendenziöse Berichterstattung des ORF in Sachen Covid-Maßnahmen mit dem gesetzlichen Auftrag zu umfassender und objektiver Information ihrer Zwangsgebührenzahler sowie mit Ihren hauseigenen Vorgaben, mit ihrer Berichterstattung den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu fördern und einen Beitrag zur Meinungspluralität zu leisten?

    Wie verträgt sich der Solidaritätsgedanke von „Licht ins Dunkel“ mit der Ankündigung des Bundeskanzlers, dass Weihnachten für Ungeimpfte ungemütlich werden und die Zeit der Solidarität mit dieser Gruppe vorbei sein soll?

    Nachdem laut Ausführungen des Bundeskanzlers Geimpfte alles richtig und daher Ungeimpfte offenbar alles falsch gemacht haben (Originalbezeichnung: Zögerer, Zauderer), ist „Licht ins Dunkel" überhaupt an Spenden dieser durch die Regierung und Medien inklusive ORF zu Menschen zweiter Klasse degradierten Österreicher interessiert und können Sie das mit Ihrem Gewissen vereinbaren?

    Sind Ungeimpfte und Gesunde, die im ORF über weite Strecken pauschalierend als Corona-Leugner etc. verunglimpft werden, eigentlich moralisch gut genug dafür, ORF-Gebühren zu bezahlen?

    Ist der ORF seinerseits bereit, auf die Erhöhung seiner Gebühren zu verzichten und damit einen Beitrag zur Entlastung der Menschen in Zeiten der Corona-Krise zu leisten?

    Ich freue mich auf Ihre Antworten und verbleibe

    Mit freundlichen Grüßen

    Herbert Kickl



    • Whippet

      Sehr gut Undine, den Brief suchte ich..
      Der Kickl tanzt wieder aus der Reihe, unmöglich! Wo doch alle Gutes tun, nur der Kickl nicht, der Quertreiber. Oder wie sehen Sie das, Herr Dr. Unterberger?
      Knapp zuvor bekommt er ungeimpft Corona, kommt nicht auf die Intensiv, der Querulant!

    • pressburger

      Wie wahr ! Jedes Wort sitzt.

    • Henoch 1

      ****************

    • Leodorn

      Kickl hält die Pandemie für ein "Lärcherl". Aus dieser Fehlprämisse folgen alle weiteren Fehlschlüsse.

    • sokrates9

      Licht ins Dunkel ist die Beste Headline für die Coronaparty der Regierung!!

    • Templer

      Kickl ist Top!!
      ***************************
      +++++++++++++++++++++
      ***************************

  81. Pennpatrik

    Aus Deutschland:
    "In diesen Minuten lässt Söder im Landtag die Katze aus dem Sack: „Vollständige, unbeschwerte Freiheit gibt es nur mit Impfen. Ohne Impfen keine Freiheit – jedenfalls nicht so in der Form, wie wir es uns vorstellen.“ Er sagt nicht Normalität, er sagt Freiheit!"

    Quelle: Achgut



  82. Claudius

    Wer "spaltet" eigentlich die Gesellschaft?

    Ein steirischer Bürgermeister der als VP-Abgeordneter im Parlament die Kurs der Regierung unterstützt?

    oder

    Demonstranten die mit einer verqueren Logik und unseriösen Argumenten und Methoden eine Familie bedrohen?

    Im oststeirischen Gleisdorf marschieren regelmäßig wöchentlich ca. 1500 - 2000 Corona-Demonstranten durch die Kleinstadt. Viele von ihnen reisen dafür extra aus Wien und aus Graz dafür an, also es sind Demonstrations-Touristen von außerhalb. Wer diesen Demo-Zirkus in Gleisdorf im Hintergrund organisiert ist nicht bekannt.

    So wie das in Gleisdorf praktiziert wird ist es klar:

    Da soll ein Politiker, nämlich Bürgermeister Christoph Stark (ÖVP) ganz persönlich unter der Gürtellinie angegriffen werden damit er soweit gebracht wird dass er "zum Schutz der eigenen Familie" alle politischen Verantwortungen aufgibt und sich zurückzieht u. alle politischen Ämter hinschmeißt.

    Das ist das Ziel dieses Demonstrations-Mobbings in Gleisdorf! (gegen d. dortigen Bürgermeister u. d. Vizebürgermeisterin v. den Grünen)

    Und in weiterer Folge soll ein Exempel statuiert werden: Da schaut her ihr ÖVP-Abgeordneten aus den Bundesländern: Wenn ihr weiter die Anti-Coronapolitik der Regierung unterstützt dann wird es euch genauso ergehen: Ihr werden persönlich so lange gemobbt werden bis ihr alles hinschmeißt. Am Land kennt jeder jeden und weiß wo er wohnt.


    Wer "spaltet" die Gesellschaft eigentlich? - das muss diskutiert werden - wird bei dem Thema mit Täter-Opfer-Umkehr gearbeitet? Das sollte analysiert werden. Wird hier eine Revolution angezettelt? Soll die Regierung durch den Mob der Straße gestürzt werden?

    23.11.2021:
    https://www.kleinezeitung.at/steiermark/weiz/6064837/Aktionen-gegen-Gleisdorfer-Buergermeister_Demonstration-vor

    24.11.2021:
    https://www.derstandard.at/story/2000131397932/oststeirischer-buergermeister-wurde-zielscheibe-von-corona-aktionen

    https://steiermark.orf.at/stories/3131487/

    Vor Privatwohnhaus Grabkerzen abgestellt und Zettel mit "Leb wohl"

    Am Geschäft d. Ehefrau ein Zettel mit den Worten: "Ihr korrupter Mann Christoph Stark spaltet die Gesellschaft. Er muss als Politiker sofort abdanken!!!"

    26.11.2021:
    https://www.derstandard.at/story/2000131465908/bedrohliche-corona-demos-im-steirischen-gleisdorf



    • elfenzauberin

      Demonstrationen sind eben dazu da, den Unmut kundzutun.
      Wenn Ihnen und dem Gleisdorfer Bürgermeister das nicht recht ist, dann würde ich enofehlen, nach Nordkorea auszuwandern. Dort passiert so etwas garantiert nicht.

    • Ingrid Bittner

      Demos müssen angemeldet sein, also weiss man, wer sie veranstaltet.

      Ausserdem, das Motto: "Schützt unsere Kinder!!!" ist doch ein sehr löbliches.

      Und die "Kleine Zeitung" als Informationsquelle anzugeben ist vielleicht doch nicht ganz seriös, ich erinnere nur an den offenen Brief an die "Kleine Zeitung", da stand ja alles drin, was es zu der Zeitung gibt.

      Ich kann das nicht beurteilen, weil ich lese naturgemäss als Nichtsteirerin dieses Lokalblattl nicht.

    • Konrad Hoelderlynck

      "Soll die Regierung durch den Mob der Straße gestürzt werden?"

      Schwer möglich, wenn der Mob gerade regiert...

    • Kyrios Doulos

      @Hoelerlynck: Danke! Sie haben mich jetzt wunderbar zum Lachen gebracht! Köstlich, Ihre Anmerkung hier! **********************************************************************************************************

  83. Undine

    Nicht auszudenken, hätten die Freiheitlichen ausgerechnet jetzt eine Veranstaltung abgehalten, bei der die Leute OHNE MASKEN, ohne Abstand zu halten, unbekümmert sich vergnügt hätten!

    "KICKL MUSS WEG!" wäre noch die geringste Forderung gewesen!
    Der ORF hätte Sondersendungen fabriziert und rund um die Uhr GEGEN die FPÖ gewettert und gehetzt!

    Aber auch hier gilt: QUOD LICET IOVI, NON LICET BOVI



  84. Pennpatrik

    Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn prophezeite, dass am Ende dieses Winters jeder wahrscheinlich „geimpft, genesen oder gestorben“ sein wird.
    Er hat diejenigen vergessen, Die Geimpft und trotzdem gestorben sind.

    Warum wohl treiben uns Politiker, unterstützt von Soziologen, Theaterwissenschaften und Intensivmedizinern mit unklaren ZZahlen wie die sprichwörtliche Sau durchs Dorf?
    Mit klaren Zahlen könnten wir selbst entscheiden.



    • pressburger

      Politiker Logik. Geimpf, genesen, oder gestorben, dass alles auf ein mal. Oder die Toten die sterben werden.

  85. eupraxie

    Klare Worte! Wie alle ständig hören müssen - geht es bei bestimmten Anlässen und insbesondere Personen und Gruppen - nicht um strafrechtlich Relevantes, sondern vielmehr um den moralischen Aspekt oder den politischen Impetus. Und hier ist AU unbedingt Recht zu geben. Die auftretenden Politiker haben sich nicht enttarnt, sie haben nur vergessen, dass sie nicht unter sich sind. Sie haben sich verhalten wie immer. Die höhere Moral gilt nur bei den anderen.
    Zum guten Zweck: Also wenn Theatervorstellungen, Kabaretts und Fußballspiele einen Teil ihrer Erlöse an Licht ins Dunkel spenden, dürfen sie stattfinden?

    Auf achgut.com ist eine Aussage eines Bürgermeisters in D verlinkt, der sagt, dass der Abbau von Spitalsbetten in D gefördert wird - mit erheblichen Beträgen wie ich finde. Gibt es das in Ö auch?



    • Pennpatrik

      Naja - uns wurde mit massiven Strafen gedroht. Bin gespannt, ob die Systemjustiz den ORF und die Täter (vor allem den Bundespräsidenten) auch so rücksichtslos verfolgt und straft wie uns Steuerzahldeppen.

    • Mitz

      Ob es eine Selbstanzeige vom Nehammer*innen geben wird?
      Gut, der *Graf von Monte Corrrrona - der G´schleckte* verbindet sich immer noch mit Schönbrunn und der Mogler wird sich nicht mehr erinnern können.

      Aber wir kuschen, kriechen und leiden.

    • Ingrid Bittner

      Also ich bin der Meinung, es geht nicht nur um Moralisches - wobei von Moral halten ja die Herrschaften sowieso nix (Hinternknipser!!))
      es geht doch sicher auch um Strafrechtliches!

      Wenn die VErordnung lautet, in geschlossenen Räumen ist Maske zu tragen, dann ist eben Maske zu tragen und die Polizei hat das Recht und die Pflicht Verstösse dagegen zu ahnden!!

      Wenn die Polizei bei Demos auch das Maskentragen kontrolliert und beim Nichttragen dieses wahnsinnige Vergehen ahndet, warum dann nicht in geschlossenen Räumen?? Weil es die Regierung samt Anhang war?? Also gibt es den Pöbel, der wird gestraft und die Mächtigen, die bleiben natürlich völlig unbehelligt.

  86. Pennpatrik

    Die Welt geht wieder einmal unter und wir mit ihr:
    "So warnt auch Frank Ulrich Montgomery (69), der Vorsitzende des Weltärztebundes, vor der Entstehung gefährlicher Varianten des Coronavirus. „Meine große Sorge ist, dass es zu einer Variante kommen könnte, die so infektiös ist wie Delta und so gefährlich wie Ebola“, sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstag)."



  87. Jenny

    Das ist der 1. Teil des Krone Newsletters...

    freundlicheren Variante begehen wollte, nämlich als Shopping-Tag des Jahres mit Super-Rabatten - er wurde in mehrfacher Hinsicht zum schwarzen Freitag in der ungeliebten, negativen Variante. So sprach man an den Börsen, von wo sich der Ausdruck seit dem großen Crash 1929 in New York, damals Startschuss zur Weltwirtschaftskrise, herleitet, gestern von einem „Black Friday“, weil die Kurse rund um den Globus einbrachen. Zurückgeführt wurde dieser Absturz nicht zuletzt auf das Auftauchen einer neuen Virus-Variante aus dem südlichen Afrika, die nun auch Europa erreicht hat. Und, man will es nicht hören, wesentlich ansteckender als die bisherigen Varianten sein könnte. Einreiseverbote aus mehreren südafrikanischen Staaten auch nach Österreich wurden als erste Maßnahmen gesetzt. Ein weiterer Tiefpunkt: Am Freitag wurde auch bekannt, dass in gewissen Kreisen „Zuckerl-Partys“ abgehalten werden. Was das ist? Eine eklige Sache: Ungeimpfte treffen sich mit Infizierten. Die infizierte Person lutscht ein Zuckerl und gibt dieses an die anderen weiter. Bevor der Übernächste dran lutscht, bekommt es der Infizierte wieder zurück. Die Party-Gäste wollen sich bewusst infizieren, um der Impfung zu entkommen und als Genesene unter die 2-G-Regel zu fallen. Wahnsinn? Ja! Das bestätigt auch Walter Hasibeder, Präsident der Intensivmediziner in Österreich, der gegenüber der „Krone“ eindringlich davor warnt, sich bewusst anzustecken. Der Intensivmediziner berichtet auch von einem jungen Impfgegner, dessen Freunde ihm zur Ansteckung gratulierten - ehe er künstlich beatmet werden musste. Und was gab's sonst gestern? 51 weitere Corona-Todesfälle. Ein schwarzer Freitag! Ausschließlich schwarz? Nein, zum Glück nicht. Die Zahl der Neuinfizierten scheint sich auf leicht sinkendem Niveau einzupendeln. Wenigstens!
    Newsletter weiterlesen
    Geschäftsführender
    Chefredakteur

    Wieviel Stuss kann man nur als sog. Chefredakteur verzapfen und sollte es diese Zuckerlparties wirklich geben, ja warum fragt denn dann keiner nach, warum sich Leute lieber anstecken anstatt sich die allein seeligmachende Genspritze zu holen?? Weil die Antwort wäre woh: Sie wollen sich nicht vergiften lassen...



  88. Josef Maierhofer

    Na, ja, Hauptsache die FPÖ hat einen 'aufgelegten Elfer'.

    Dass diese 'Eliten' genau so sind und sich das alles herausnehmen liegt wohl auch daran, dass sie selbst zu einem hohen Prozentsatz nie in einem Existenzkampf waren, wie die Menschen, die sie glauben 'regieren' zu müssen, die sie glauben 'ausrauben' zu müssen, die sie glauben von Corona 'retten' zu müssen mit Hilfe von 'Experten' auf Regierungslinie, die von Fremden vorgegeben wird, die sie glauben mit 'Maßnahmen' wie Rinder 'durch die Koppel treiben' zu müssen, die sich selbst bedienen und lügen, wie gedruckt.

    Zu ihrer Hilfe haben sie die Medien mit 'message control' 'auf Linie' gebracht und alles andere wird beschimpft, bedroht, ausradiert, verschwiegen oder einfach gelogen, verleumdet, etc.

    Keine einzige politische Corona 'Maßnahme' hat bisher gewirkt und wird auch nicht wirken, zumindest nicht gegen das Virus, es ist dafür auch nicht gedacht. Es ist doch nur gegen die Grundrechte und Freiheitsrechte der menschen gerichtet, denen man nun Jahrzehnte lang Demokratie 'vorgespielt' hat.

    Die Medien decken die Errichtung der Diktatur.



    • factfinder

      Das gante Pandemietheater, eine einzige Lenkungs- und Disziplinierungsmassnahme.

    • Henoch 1

      Ich wünsche ihnen die Pest an den Hals !

    • sokrates9

      Wohin ist eigentlich die Grippe verschwunden??Darüber möchte ich mal eine Aussage von einem de Virologen hören! Ist doch ganz einfach: Wenn man entdeckt wie man die Grippe eliminiert hat, müsste doch das auch bei Covid greifen!!Außer es handelt sich um dasselbe Virus das man jetzt halt Covid nennt....

    • Josef Maierhofer

      @ sokrates9

      Seit 35 Jahren kennen die Virologen das SARS-COVID Virus, erste Arbeiten von Virologen gibt es schon Ende der 1960-er Jahre.

      Es war hier bekannt unter 'Grippevirus' und es wurden auch immer die Grippetoten gezählt.

      Seit März 2020 werden 'COVID' Tote gezählt und keine Grippetoten mehr, ich kenne keine Statistik, die dazu zwei Statistiken aufweist.

      Ich nehme an, die Virologen im Expertenteam wissen das auch.

    • sokrates9

      Josef Mairhofer@ Danke wen ich oft provokante Fragen stelle mache ich es weil ich die entsprechenden Antworten kenne die man aber nicht publiziert!

  89. Criticus

    Vielleicht wird diese Licht ins Dunkel Gala Herrn Dr.Unterberger die Augen für die Erkenntnis öffnen, dass nicht skurrile Weltverschwörer, Wissenschaftsskeptiker, Fortschrittsverweigerer etc. die von ihm und vielen anderen Gutgläubigen erhoffte hohe Impfrate verhindern, sondern die Abgehobenheit, der Zynismus und die Verlogenheit der Politiker!
    Wem soll der Bürger noch Glauben schenken, wenn die Grenzen trotz Lock Down für Privilegierte und Migranten unkontrolliert geöffnet sind, das Land an windige Investoren verscherbelt wird, für das Dogma des globalen Handels die eigene Wirtschaft ruiniert wird, von der kulturellen Bereicherung durch den Islam gesprochen wird, das Bildungssystem an die Wand gefahren wird und das Diktat der Genderei zum Dogma erhoben wird, Landschaft und Böden versiegelt und verklotzt werden ? Etc. etc.



    • Cotopaxi

      https://www.wochenblick.at/life-is-life-politiker-party-bringt-volksseele-zum-kochen/

      PS: Dank BM Kocher menschelt es in der Regierung. Falls ihn die Edtstadlerin als Frau anspricht, warum nicht.
      Der Graf hat ja auch der rehäugigen Bosnierin hingebungsvoll die Hand abgeschleckt.

    • eupraxie

      Die Grenzen für Migranten sind nicht unkontrolliert offen - es geht nur darum zu kontrollieren, dass möglichst wenige Migranten tatsächlich in den Grenzdörfern sichtbar werden. Sie sollen schon in den Wäldern aufgespürt werden und dann versorgt wie üblich. Auch ein Schutz - aber die Anzahl wird nicht verringert. Und manche glauben, es kommen keine mehr.

    • Wechselland

      @Cotopaxi

      Stelle mir gerade vor was medial los gewesen wäre wenn Kickl das Hinterteil der Edtstadler gefilmt hätte: Sexismus, Frauenverachtung, patriachale Strukturen blablabla.....die Kampffemischistinnen hätten ihn zerfleischt :-)

    • sokrates9

      Kocher hat es geschafft mit Filmen von Ärschen ist er voll in der Familie integriert!! Warum regt sich da wer auf??

    • Ingrid Bittner

      sokrates9: warum so grob? der Hintern der Frau Edtstaddler ist bestenfalls ein Arscherl (wia zwoa Zwetschkenkern), immer schön bei der Wahrheit bleiben und wenn's bei einem Hinterteil ist!!

  90. Templer

    Unterberger scheint sich als Politberater bewerben zu wollen.
    Dieser Text wäre eine geeignete Vorlage sich bei den amtierenden Politdarstellern einzuschleimen.
    Unter dem Motto:
    Ich AU zeige euch, wie ihr das dumme Volk noch besser verars..en könnt, wie ihr die Panik erhöhen könnt, ohne die Dumpfbacken dort unten gleich darauf kommen zu lassen, durch eure Politshow, verars..t zu werden.

    Euer untertänigster Verehrer Unterberger



  91. Jenny

    Da fängt ein Artikel gut an, man freut sich, aber... was passiert? AU gleitet wie üblich nur wieder ab in Hetze gegen die FPÖ, ich hab nie gesehen, daß die FPÖ-Spitze den Abstand nicht einhielt oder irgendwo laut sang und tanzte und schon gar keine Fotos von weibl. Hinterteilen machte.
    Aber wenn man blind sein will, ja dann ist man blind.
    Diese Pseudoregierung ist insgesamt nur rückttrittsreif und gehört von ein Kriegsgericht nicht mehr und nicht weniger. Und jeder, der noch an einen Funken Anstand innerhalb der Türkisen glaubt ist auch blind oder dumm, denn sie zeigen tägl. mehrfach ihre Verachtung dem Volk gegenüber von dem sie fürstlich bezahlt werden.
    Und noch eines, wenn ein Drittel der Bevölkerung denen nicht glaubt diese hirnlos Maßnahmen hinterfragt, dann ist das keine Sackgasse odr sonst ein Unfug, sondern zeigt, daß es noch denkende Menschen hier gibt die nicht ganz blind diesem Gesocks nachrennen,



    • Leodorn

      Warum lügen Sie? Die maskenfrei FPÖ-Garde im Parlament hat jeder Österreicher gesehen.

    • Ingrid Bittner

      @Leodorn: sie vergaßen aber zu erwähnen, dass wir, die STeuerzahler, um über 100.000 Euro diese Glaskobeln für die Parlamentarier angeschafft haben, sodass keiner den anderen mit seinen Aerosolen belästigen kann.

      Ausserdem sieht die Hausordnung im Parlament das Tragen von Masken nicht vor.

    • Ingrid Bittner

      Komisch, ich hab jetzt so eine Assoziation, Leodorn erinnert in seinem Verhalten sosehr an "Meinungsfreiheit", der matschkert auch immer, aber handfeste Argumente hat er nie und wenn im solche entgegenkommen, kann er sie nicht entkräften. Zufälle gibt's.

    • pressburger

      Ein Versuch war es wert. Warten wir das Ergebnis ab.

  92. veritas

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    In letzter Zeit gibt es vermehrt Kritik daran, dass dem Thema „Corona“ im Tagebuch zu viel Raum gegeben wird und AU diese Beiträge doch löschen sollte, unter anderem weil auch „nur gekotzt“ wird.

    Seit fast 2 Jahren werden die Menschen rund um den Globus einem 24/7 Stunden dauernden und einseitigen Meinungsterror seitens der vom Staat mit unseren Steuern angefütterten Medien ausgesetzt. Ohne sich dagegen mit demokratischen Mitteln zur Wehr setzten zu können. Alles, aber auch wirklich alles musste sich seitdem dem Thema Corona unterordnen. Mit dem Ziel, eine globale Durchimpfung der Menschheit mit - horribile dictu - notfallzugelassenen, unwirksamen und nachweislich mit fatalen Nebenwirkungen behafteten Spritzen unter Anwendung von psychischer Gewalt erbarmungslos durchzusetzen. Unter dem Motto „Wo ein Wille ist, ist auch Verblendung“ wurden und werden Daten und Fakten derart manipuliert, um ihnen im politischen Prozess jene Bedeutung zu verschaffen damit das Ziel des „Great Reset“ (Klaus Schwab, Bill Gates, David Rockefeller, u.a.) erfolgreich umgesetzt werden kann. Diese Pseudo-Pandemie verändert nicht nur die Gesellschaft in bisher unvorstellbare dystopische Dimensionen, sondern sie stellt sie sogar vor eine existenzielle Frage.

    Wenn ausschließlich die vom Tiefen Staat verordnete Regierungslinie die einzig „wahre und heilsbringende“ sein muss, so ist dieser Blog eine der wenigen Möglichkeiten zur freien Meinungsäußerung. Und da kann es schon vorkommen, dass uns das Kotzen kommt als Reaktion auf das - aus selbsternannter Machtvollkommenheit heraus zuerkannte - Primat des Staates. Denn nur dieser ist tatsächlich souverän, weil nur er über das Ausnahmerecht unter voller Missachtung demokratischer Regeln verfügen kann. Das ist tatsächlich zum Kotzen. In Abwesenheit jedes ernst zu nehmenden Regulativs ist der Mensch auf sich allein gestellt und der Willkür des Staates ausgeliefert.

    Ein erster Schritt zum zivilen Ungehorsam wäre schon getan, folgendem Zitat von Karl Kraus entgegen zu wirken: “Alles Leben in Staat und Gesellschaft beruht auf der stillschweigenden Voraussetzung, dass der Mensch nicht denkt. Ein Kopf, der nicht in jeder Lage einen aufnahmsfähigen Hohlraum darstellt, hat es schwer in dieser Welt.“

    Die Sadisten unter den Psychopathen werden immer einfallsreicher. Soeben lese ich „Impfpflicht durch die Fahrertür? Führerscheinentzug für Impfverweigerer wäre „verfassungsmäßig“ unbedenklich“. Auch gibt es immer wieder Hinweise darauf, dass Österreich eine Art von Testfall für Deutschland und andere Länder sei. Widerstand wird zur Pflicht um dieses Gesindel endlich zum Teufel zu jagen.



    • Henoch 1

      ****************
      +++++++++++++
      ****************
      Bin schon dabei, beim jagen !

    • Templer

      KURZ hat bei seinem Besuch in den USA den Auftrag erhalten, Ö als NWO Musterland vorzuführen.......

    • sokrates9

      Stimmt dabei spielt leider Coronma den Tabubrecher! wenn es geligt zwangsimpfungen durchzusetzendass Menschen sich bedingt zugelassenes Gift spritzen lassen müssen mit unabsehbaren Folgewirkungen, sind andere Themen wie Migration, Klima, Finanzen noch leichter durchsetzbar. wenn Rindviecher sich schon auf Befehl ihre körperliche Unversehrbarkeit aufgeben, Kinder zu Tode impfen weil es ihnen nicht mehr gelingt einen natürlichen Schutz aufzubauen,gibt es dann doch keinen Widerstand bei allen anderen Thermen! Somit ist die Pflichtimpfung ein klassischer Gamechanger!!

    • pressburger

      Österreich drängt sich als Zerstörer moralischer Werte vor.
      Könnte sein, Österreich ist ein Feldversuch im kleinen Massstab, um Erfahrungen zu sammeln ?

    • Undine

      @veritas

      ************************************+++!

  93. Si Tacuissem

    Die Wirkung ist fatal. Dennoch muss ich sagen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass eine solche Veranstaltung, die für Fernsehzuseher festlich-lockere Szenen enthält, von den Teilnehmer selbst wie ein "Fest" wahrgenommen wird, für die ist es eher Arbeit, weil ihr Tun ja ziemlich vorgegeben und inszeniert ist.

    Aber in Analogie zum "Ibiza-Video" wäre ein sofortiger Rücktritt des Bundespräsidenten und der vertretenen Regierungsmitglieder (die zur gleichen Zeit sogar die Volksschulkinder ins Distance-Learnung versetzen wollten), durchaus angemessen. Eine Entschuldigung reicht nicht.



    • Ingrid Bittner

      @Si Tacuissem: also recht gequält kamen mir die fröhlich singenden Regierungsmitglieder nicht vor. Wenn mir was nicht gefällt, dann halt ich doch die Go und stimme nicht in das Gegröle ein.

      Noble Zurückhaltung, wie sie die Diplomaten doch so gut zelebrieren können, wäre da doch angemessen und nicht dieses GEgröle von ALLEN!!

      Offenbar haben sie sich die Videos nicht wirklich angeschaut, gequält wirken die Herrschaften ja nicht gerade bei ihrer Singerei und Klatscherei. Eher infantil fröhlich!

    • pressburger

      Rücktritt ? Was kommt danach ? Die Parteizentralen überquellen von opportunistischen Karrieristen, die nur auf die nächste Gelegenheit warten, endlich nach oben kommen.
      Man nehme Berlin. Nicht ein mal ein notorischer Konsument von Horror Filmen konnte sich vorstellen welches Gruselkabinett Schulze präsentiert ist. Bärbock, Roth, Habeck, etc.

  94. MizziKazz

    Ich will keine Entschuldigung von dieser unsäglichen Regierung, was soll das? Entschuldigung ist billig und hilft dem Täter, nicht dem Opfer. Das Opfer hat weiterhin den Schaden und der Täter kann sich gemächlich zurücklegen, weil für ihn ja alles geregelt ist. Ich will Wiedergutmachung. Wie die aussieht? Dieser ganze blöde Haufen an Politiker tritt zurück, aber dazu haben sie alle nicht genug Anstand. Ein Schandehaufen sind die, ohne Scham.

    Ich weiß nicht, wer schon mal vom Enneagramm hörte, das von Richard Rohr finde ich am besten. Nach diesem Katalog kann man durchaus sagen, dass wir nach dem Lustzeitalter (der 7), mittlerweile im Schamloszeitalter (der 8) angekommen sind. Niemand geniert sich mehr für die Gemeinheiten, die er begeht. Schamlos sind die Zeiten – von Sexszenen aller Ausrichtungen in Filmen bis hin zu Politikern, die das Volk einsperren und selbst feiern, ohne sich nur im Geringsten was dabei zu denken. Leider dauert so ein Zeitalter im Enneagramm im Durchschnitt eine Generation lang, also 25 Jahre. Wir stehen erst am Anfang. Ich denke, das Schamloszeitalter begann so richtig 2015. Nicht auszudenken, was da noch auf uns zukommt. Aber die Lügen der Pressefritzen und der Politiker sprechen schon jetzt Bände. Widerliches Gesocks alle miteinander, zum Erbrechen und ich meins!



  95. Si Tacuissem

    Und der Bundespräsident ist ja anscheinend Wiederholungstäter, wurde er doch schon in einem der ersten Lockdowns nach der "Sperrstunde" erwischt...

    Auch in anderer Hinsicht: Er liebt angeblich die Verfassung, ignoriert aber, wenn ,,,



    • MizziKazz

      Was ich von diesem BP halte, darf ich leider nicht öffentlich im Forum schreiben - aber benutzen Sie Ihre Fantasie - ja, all das ist enthalten im Beschimpfungskatalog.

    • Si Tacuissem

      Ein wahres "Sittenbild der Politik" wurde uns da vor Augen geführt wie unser Bundespräzident sagen würge.

    • Charlesmagne

      So sind wir nicht, sagte VdB. Aber vielleicht meinte er: Wir sind so wie die Vierbeiner in Farm der Tiere, die ganz am Schluss auf zwei Beinen im Haus des Verwalters der Farm, den sie vorher verjagt hatten, ausgelassen feiern. Die Artbezeichnung dieser Tiere könnte auch zutreffen.

  96. Si Tacuissem

    Der Diplomat als Kanzler rutscht fast täglich auf dem Parkett der Politik aus; die VP wird sich bald Kurz zurückholen; wieder ein geschickter Schachzug von Kurz, einen Minderbegabten als seinen Nachfolger vorzuschlagen, der dann noch Grobarbeiten wegen der Pandemie umzusetzen hat.



    • Altsteirer

      naa, bittschön nur dös net!

    • sokrates9

      Kurz hat einige für ihm gute Prinzipien: eines war immer Leute einzustellen die wesentlich dümmer als er sind. Das ist im mit
      mir dem neuen Kanzler bestens gelungen!viele vermissen Kurz bereits!

    • pressburger

      Kurz hat nie gezogen, er wurde auf dem Brett der Macht herumgeschoben. Die Grossmeister brauchen Kurz nicht mehr. Ein Bauernopfer. Ausserdem, sein Nachfolger, hat sich erfolgreich bemüht, die Grossmeister von seinen Qualitäten zu überzeugen.

  97. Riese35

    Das Problem ist hier - ausnahmsweise - leider nicht die ORF Gala, sondern die Knebelung des Staatsvolks, sofern man von so einem überhaupt noch sprechen kann. Und das ist weit schlimmer als das zur Last gelegte Verschulden. Offenbar wissen unsere Machthaber mehr über das "böse" Virus, als es die Propaganda dem Volke einzureden versucht.

    Wenn ein Haus oder ein voll besetzter Zug im Tunnel brennt, dann brennt es, und es kann Tote geben. Das sind schreckliche Bilder. Wenn es aber einmal brennt, läßt sich das nicht mehr verhindern. Man kann nur versuchen, den Schaden mit Hirn zu begrenzen und damit umzugehen. Träume, wie schön es gewesen wäre, hätte es nicht gebrannt, sind zwecklos.

    Genau so zwecklos sind Träume vom Universalerlöser "Impfung", die bereits (ersatz-)religiöse Züge annehmen.

    Gerettet wurden in der Kitzsteinhornbahn nur die Wenigen, die nicht in Panik verfielen, die nicht den Massen in den Tunnel hinauf nachliefen, sondern die klares Denken bewahrten, sich an den Physikunterricht erinnerten, das abstrakte Modell des Kamineffekts vor Augen hatten und durch das lodernde Feuer hindurch den Tunnel hinunter liefen.

    Jetzt mit Corona ist das nicht viel anders. So wie die Massen bei der Kitzsteinhornbahn den Kamineffekt mißachtend hinauf ins Verderben gelaufen sind, und so wie man beim Conterganskandal 4 Jahre lang Hinweise mißachtet und kleingeredet hat, so tilgt man jetzt in Coronapanik und Sehnsucht nach Erlösung alle Warnungen vor fatalen Impfnebenwirkungen aus seinem Hirn, erkennt nicht, daß das Haus zwar fürchterlich brennt (und via Medien unschöne Bilder in die Häuser liefert), aber nicht die ganze Stadt - es also eine überwiegende Mehrheit an Personen gibt, die die Infektion (nahezu) unbeschadet überstanden haben und überstehen, versucht die ganze Stadt zu löschen anstatt seine Kräfte auf das brennende Haus zu konzentrieren, d.h. man konzentriert seine Anstrengungen leider nicht auf jene, die von Corona wirklich gefährdet oder betroffen sind, und gibt Werkzeuge wie z.B. Ivermectin entgegen allen Studien und Aussagen der Wissenschaft der Lächerlichkeit preis.

    In viele Schwachmatikerhirne geht leider auch nicht hinein, daß man nicht bei der Betrachtung der Impfnebenwirkungen ***nur*** auf jene Fälle blicken darf, die gut ausgegangen sind und keine Nebenwirkungen aufweisen, und bei der Betrachtung der Impfung selbst jene, die ungeimpft schwere Verläufe haben. Eine solch einseitige Gegenüberstellung ist höchst unseriös. Und weiters muß man bedenken, daß selbst die Mathematik auf unsicheren Beinen steht, sie also ***nie*** mehr aussagt, als in den Axiomen vorgegeben ist, was umgelegt auf die Aussagen zu Corona und der Impfung bedeutet, daß die vielen statistischen Aussagen auf höchst unsicheren Annahmen beruhen und nie eine größere Aussagekraft haben können als diese Annahmen, d.h. z.B. daß statistische Aussagen zu Impfnebenwirkungen nie mehr Aussagekraft haben als Sorgfalt in die Erfassung, Zuordnung, Bewertung und Zählung dieser Daten gesteckt wird. Bevor man in Anbetracht der "Pandemie" in Panik gerät und wie in der Kitzsteinhornbahn in den Tod läuft, sollte man zuerst diese Zahlen sauber erheben und auswerten.

    Wie es scheint, dürften unsere Machthaber aber mehr darüber wissen. Sonst hätten sie sich in so einer ORF-Gala nicht so verhalten.



    • Si Tacuissem

      Wunderbar geschrieben!

      Einzig was die Mathematik betrifft: Ich würde die Unsicherheit nicht in den Axiomen der Mathematik selbst sehen sondern im (mathematischen) Modell (der mathematischen Nachbildung der Wirklichkeit, die mehr oder weniger geglückt sein kann), welches Prognosen zu Grunde liegt und von Anwendern der Mathematik gemacht wird. Das ist aber für Laien sicher nur eine Spitzfindigkeit.

    • carambolage

      Die WHO hat eine relativ aktuelle Liste vieler bekannter Medikamente herausgegeben, in derer die gemeldeten unerwünschten Nebenwirkungen bekannt gegeben werden. Weit vor allen anderen Medikamenten sind bei den Corona-Impfungen über 2,4 Mio "Unfälle" gemeldet worden.
      Man weiß aber, da diese Meldungen mit viel Arbeit für die Ärzte verbunden ist, dass nur zwischen 6-9% der Fälle gemeldet werden.
      Also bitte die Zahl mindestens mit x 10 zu multiplizieren!

    • Henoch 1

      Richtig! ***************************

    • Leodorn

      Zuviel Verschwörungsgeschwurbel.

    • sokrates9

      Riese @Perfekt geschrieben, das müsste man mit Flugblätter weiter verteilen!Man sollte sofort sämtliche Experten rauswerfen die alle verzweifelt im Tunnel nach oben laufen und es mal mit Wissenschaftler probieren die Grundgesetze in ihre Betrachtuing mir einbeziehen können!

    • sokrates9

      Leodorn@Wie wäre es einmal mit einem sachlichen Argument, bitte wenigstens nur einmal !!

    • Konrad Hoelderlynck

      @ carambolage

      Man weiß auch, dass Ärzte, die "zu viel" melden, von der Kammer unter Druck gesetzt werden, obwohl sie eigentlich zur Meldung verpflichtet wären.

    • unmaskiert

      @ Riese35
      ********************
      Zum Daumen noch unzählige Sterne dazu!

      Vor allem für den Satz
      "Wie es scheint, dürften unsere Machthaber aber mehr darüber wissen. Sonst hätten sie sich in so einer ORF-Gala nicht so verhalten."

    • pressburger

      Leopold Ritter von Sacher-Masoch`s Gene, bestimmen noch immer das Denken und das Handeln des Staatsvolks.

  98. Alfred E. Neumann
    • MizziKazz

      Gut. Bei der Rendi schließe ich als einzige anwesende Person auf extreme Dummheit, während ich allen anderen Bosheit unterstelle.

    • Neppomuck

      Clique oder Claque, wo wäre da ein Unterschied?

  99. Gurion Nolinks

    Sie führen uns durch Ihre Präpotenz tagtäglich vor Augen, wie neulich ein Prof. Norbert Nowotny vor lfd. Kamera bei Prof. Siegfried Meryn im Zwnagsgebührenfernsehen - gegen den MFG auch gleich Strafanzeige wegen Kurpfuscherei erstattet hat - und dann das hier im ORF und bei ganz vielen Beispielen noch, dass die "Pandemie" bei den "Erlauchten" schon lange Pause macht.
    Natürlich steht die neue Variante in der Tür und fürchtet euch sehr und holt euch die 127.Dosis ...[GÄHN!]

    Viele Gruppen und Aktivisten haben für den 1.12. zu einem Warnstreik aufgerufen. Ich kann das nur unterstützen und lauthals rufen:

    Zeigen wir diesem Regime mit den schärfsten demokratischen und legalen Mitteln, dass wir es durchschaut haben, dass wir es ablehnen und abgewählt haben. Zeigen wir ihnen, dass wir die Kriegserklärung der "Welteliten" gegen das Volk gehört haben und mit den uns erlaubten Mitteln antworten.

    Die schärfsten demokratischen Mitteln, die wir haben, bedeuten, dass wir uns diesem System verweigern durch z.B.:
    - Verweigerung der Arbeitskraft - versammeln Sie sich statt dessen bei einer der vielen angemeldeten und daher auch im Lockdown erlaubten Demonstrationen und/oder machen Sie Fahrten mit Ihrem PKW (zur persönlichen Erholung erlaubt) unter peinlicher Einhaltung eines großen Sicherheitsabstands zur erlaubten Höchstgeschwindigkeit. (Mit anderen Gleichgesinnten auf mehrspurigen Straßen macht das noch mehr Spaß, lassen Sie dabei immer wieder ihre Mitmenschen am musikalischen Genuss des Gefangenenchor aus Nabucco bei offenem Fenster Teil haben)
    - Verweigerung des Konsums - kaufen Sie an diesem Tag nichts ein, v.a. nicht bei den großen Ketten: alle großen Ketten stecken mit drin und haben enorme Entschädigungszahlungen erhalten, während die geschundenen KMU noch immer auf die zugesagten Unterstützungen warten. Und wenn Sie in dennoch das dringende Bedürfnis haben, in einen Supermarkt zu gehen, füllen Sie den Einkaufswagen randvoll an, um dann kurz vor der Kasse wegen eines plötzlichen Demenzanfalls alles liegen und stehen zu lassen und dringend an die frische Luft zu müssen. Das erzeugt v.a. mit Tiefkühlwaren oder Frischprodukten Eindruck und "Nachhaltigkeit".
    - Aufzeigen der Verletzlichkeit des ausgehöhlten Bargeldsystems (heben Sie am 1.12. so viel Bargeld ab, wie nur möglich).
    - Schreiben Sie an diesem Tag den Systemunterstützern (von ORF über Post bis zu Stadtwerken und ÖBB und anderen) freundliche Briefe und e-mails - egal was drinnen steht.
    - Melden Sie selber Demonstrationen in kleinen Gemeinden an, es braucht keiner hin zu gehen, aber es bindet Kräfte der Polizei. Und ansonsten ist es eine legale Möglichkeit, sich mit Freunden zu treffen. 2 Pappschilder sind auch schnell gemalt...

    Seien Sie kreativ, laut aber friedlich und immer nur im Rahmen der Legalität aber bitte: zeigen wir an diesem Tag Gesicht und dem System unmissverständlich, dass wir die Kreigserklärung angenommen haben.

    Und bitte: wenn Sie Unternehmer sind, erarbeiten Sie mit Ihren Mitarbeitern ein Unterstützungskonzept im obigen Sinne - wenn wir nicht handeln, ist es spätestens am 1.Feb. 2022 ohnedies aus mit unserer unternehmerischen Freiheit, das muss uns klar sein.



    • MizziKazz

      Ich mache mit beim Geldabheben. Ich mache mit beim Briefe schreiben.
      Eine liebe Bekannte sagt immer: Wir können dieser Regierung einen Denkzettel verpassen, indem alle Eltern (sie arbeitet im Schuldienst) und Lehrer gleichzeitig - zum Beispiel am FR um 9 Uhr - eine email ans Bundesamt senden. Dann bricht deren Server zusammen. Drei Tage später gleich wieder usw... Nicht dass ich hier dazu aufrufe, minichten. Das ist einfach nur zum Nachdenken über das, was die liebe Bekannte sagt.

    • Si Tacuissem

      @ MizziKazz: Sie können natürlich tun, was Sie wollen, ich weise aber darauf hin, dass auch das ein Delikt darstellt, welches mit einer "Mutwillensstrafe" geahndet werden kann (wenn ich mich recht erinnere).

    • elokrat

      @ Si Tacuissem
      Ich ersuche Sie, „Angst / Unsicherheit“ nicht zu schüren!
      Die oben angeführte Kreativität sollte auch hier greifen. Die wenigen, die erwischt werden und zahlen müssen, sollten von der Gemeinschaft finanziell unterstützt werden. So könnte über ein Sammelkonto der finanzielle Schaden auf „Gleichgesinnte“ aufgeteilt werden. Bei den Tausenden gleichgesinnter würde das wenige Euro für den Einzelnen bedeuten. Somit haben die Strafen nicht die beabsichtigte Wirkung. Ich bin sicher, es finden sich Personen, die das organisieren.

    • Si Tacuissem

      @ elokrat : Die Verbreitung von Tatsachen würde ich nicht als Schüren von Angst bezeichnen. Informiert kann jeder als mündiger Bürger handeln wie es ihm beliebt. Diese ausgewogene Information würde ich mir auch bei der "Impfung" erwarten.

    • sokrates9

      Man müsste auch die Abgeordneten und alle Politiker in den Parteien permanent schreiben dass man ihre Politik für falsch hält und auf persönliche Antwort pochen! :-)

    • MizziKazz

      @TAcuissem
      WElches dieser drei Dinge stellt Ihrer Meinung nach einen Straftatbestand dar? a) Geld abheben? b) Briefe schreiben (mache ich ständig. Mein letzter ging an Mückstein) c) Nachdenken darüber, was eine liebe Bekannte sagte? Ich kann es nicht erkennen. Bitte, erleuchten Sie mich und ich meine das nicht zynisch, sondern ehrlich.

    • Si Tacuissem

      @ MizziKazz: Vorweg: Ich bin kein Jurist.

      Es ist kein Straftatbestand;

      im Allgemeines Verwaltungsverfahrensgesetz 1991 (AVG) steht im § 35:

      "Gegen Personen, die offenbar mutwillig die Tätigkeit der Behörde in Anspruch nehmen oder in der Absicht einer Verschleppung der Angelegenheit unrichtige Angaben machen, kann die Behörde eine Mutwillensstrafe bis 726 Euro verhängen.".

    • Franz Lechner (kein Partner)

      @si tacuissem:
      Man merkt, Sie sind kein Jurist. Warum machen Sie nicht vom Motto ihres Usernamens Gebrauch? Ihre Rechtsauslegung trifft einfach nicht zu!

  100. El Dorado

    Die Zulassung der Impfung für 5jährige als beste Nachricht seit langem zu bezeichnen ist eine befremdende Aussage. Impffanatismus ist das extreme Gegenstück zu Corona leugnen.



    • Willi

      El Dorado, ich finde diese Zulassung logisch.

      Kein Ungeimpfter würde seinen Nachwuchs per Spritze gefährden.
      Ist diese Gentherapie schädlich, bleiben den Überlebenden keine fremden Mündel, die sie großziehen müssen.

      Eine andere Erklärung ist durch die alttestamentarische Sippenhaft. Alles, was nicht in Gottes Plan passt, weil genetisch und ideologisch verstümmelt, wird eliminiert.

    • Specht

      Das Impfen von 5jährigen wurde eben noch als widersinnig bezeichnet, mit den bekannten Begründungen und zwar von allen. Was ist in der Zwischenzeit passiert, ich bin fassungslos.

      Wie kann den Kleinen das nur angetan werden, diese Impfung ist nicht der Gamechanger, sondern ändert unwiederruflich das Immunsystem. Sind da Hellseher am Werk, die voraussagen können wie das Experiment ausgeht und wer übernimmt die Verantwortung?

    • carambolage

      Gesunde Kinder sind durch diesen Virus nicht bedroht daran schwer zu erkranken oder zu sterben.
      Diese mit dieser experimentellen Genspritze zu stechen und damit ihr Immunsystem dauerhaft um zu programmieren, ist in meinen Augen Kinderschändung.

    • Leodorn

      Weder ist Corona fanatisch, noch sind Impfbewußte fanatisch.
      LD

    • sokrates9

      Es gibt ja die Verschwörungstheorie dass die NWO die Menscheit reduzieren will. Interessanterweise vor allem die Europäer die höheren IQ als Afrikaner aufweisen.(Zumindest wenn man IQ nach unseren Standards bewertet)
      Wenn man nun die Fanatiker sieht wie schnell sie ihre Kinder impfen lassen weil das auf Kronenzeitungsniveau gefordert wird, könnte die Rechnung von Gates - falls das stimmt - ganz schnell aufgehen...wenn Gates als großer Menschenretter auftritt ist es auch bedenklich wie schnell die Generation der Alten ihre Kinder opfert, die ja jetzt schon unheimloch unter den Restriktionen leiden!

  101. Thomas Kugi

    "......einer nach wie vor recht geheimnisvollen Seuche....."

    Dieser Satz ist der eindeutige Beleg dafür, dass Herr Dr. Unterberger weiter denn je davon entfernt ist, die Zusammenhänge und Hintergründe verstehen zu wollen oder können.
    Wer es als gute Nachricht ansieht, dass die "Impfung" nun für Kinder ab fünf Jahren zugelassen und empfohlen ist, kann von mir im besten Fall nur mehr absolute Fassungslosigkeit "ernten".



    • MizziKazz

      @Kugi
      Also, also! Diese Seuche ist schon sehr geheimnisvoll. Sie ist so geheimnisvoll, dass sie bei vielen noch gar nicht angekommen ist...

    • pressburger

      Herr A.U., kann die Zusammenhänge nicht verstehen, aber es scheint ihn nicht zu stören.

  102. Pennpatrik
  103. Konrad Hoelderlynck

    Diese Leute lachen uns aus! - Sie zerkugeln sich vermutlich über die Blödheit des Volkes, das ihnen ihren Zinnober immer noch glaubt. - Es ist gut, das sich - lang hat's gedauert - Widerstand regt und Widerstand geleistet wird. Es ist höchst an der Zeit, dieses Pack mit nassen Fetzen aus ihren usurpierten Palais zu jagen, wo sie feiern, rauchen und einander auf Kosten der Steuerzahler zuprosten, während sich das Volk verschämt auf die Straße schleicht, um frische Luft zu schnappen, während diese Leute zusammensitzen und darüber nachdenken, was sie als nächstes aushecken werden, um uns zu drangsalieren.

    Fort mit ihnen. Jetzt. Vor Gericht mit ihnen. Jetzt. Fort mit ihren als Experten verkleideten Handlangern, die mehr als einmal öffentlich bewiesen haben, dass sie von nichts eine Ahnung haben. Widerstand ist Pflicht.



    • Gurion Nolinks

      Sie haben mit jedem BUCHSTABEN recht!

    • Konrad Hoelderlynck

      Das fehlende "s" reiche ich hiermit nach... ;)

    • Wyatt

      *****************
      *****************
      *****************
      ....man kann es nicht oft genug sagen, diese eine Regierung vorgebenden Erfüllungslakaien fremder Mächte, gehören weg, SOFORT !

    • Henoch 1

      *******************
      +++++++++++++++
      *******************
      Weg mit diesem Pack !

    • elokrat

      Volle Zustimmung!
      Die Aufrechterhaltung der Panik, oder deren Intensivierung mit intensiver Unterstützung der MSM, ist offensichtlich eines der Ziele der NWO-Erfüllungsgehilfen, auch Regierung(en) genannt.

    • pressburger

      Die Forderung, fort mit ihnen, trifft nicht den Kern des Problems. Hinter jeden Mitglied dieser Clique stehen weitere treue, ideologisch gefestigte Parteisoldaten, die nur danach lechzen, an die Tröge zu kommen.
      Einzige Lösung, den Sozialismus, als verbrecherische Ideologie zu entlarven, die regierenden Sozialisten durch ein Tribunal aburteilen zu lassen.
      Nachholen was 1989 versäumt wurde. Hätte man damals, die Verantwortlichen für die Morde der SED Regierung gehenkt, dass Vermögen der SED eingezogen, eine Entsozialisierung durchgeführt, würde Europa anders aussehen.
      Chance vertan. Vorbei.

    • Konrad Hoelderlynck

      @ pressburger

      Dem habe ich nichts entgegen zu setzen.

    • Willi

      Pressburger, das läßt sich auf die einfache Erkenntnis:
      "Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen" reduzieren.
      So lange 3/4 der mündigen Bevölkerung FREIWILLIG zu Urnen laufen, damit es schlimmer werden solle, sehe ich keine Erfolgschancen, diesen Zustand los zu werden.
      Aber der Mangel hat noch alle sozialistischen Gesellschaften ereilt, und der Hunger bringt das Gehirn rasch in Schwung. So lange muss man warten, man kann ja vorsorgen.
      Silberunzen werden schon limitiert abgegeben.




© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung