Die gescholtene Kriegsgeneration

Autor: Willi Sauberer

Mein Abschied vom ORF

Autor: Jana Kunšteková Maríková

Schluss mit leeren Worten!

Autor: Markus Szyszkowitz

Der Unbeugsame: Zum Tod des Südtiroler Freiheitskämpfers Sepp Mitterhofer

Autor: Reinhard Olt

Impfpflicht als brodelnder Vulkan

Autor: Johannes Leitner

Kaiser von China?

Autor: Markus Szyszkowitz

Gesinnungsschnüffelei für die Justizministerin?

Autor: Georg Vetter

Noch lange nicht Ruhe(stand)

Autor: Markus Szyszkowitz

Unbildung und Ideologie in unseren Schulbüchern

Autor: Christopher Rausch

Wo ist Sebastian Kurz?

Autor: Markus Szyszkowitz

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Die Jugend ist links – oder was?

"Die Jugend ist links. Daher ist die Zukunft links. Daher müssen auch wir nach links gehen." Dieser Satz ist zwar dreimal falsch. Aber er ist seit den 70er Jahren immer wieder zu hören gewesen. Parteien wie Medien haben aus diesem dreifachen Irrtum völlig falsche Schlüsse gezogen. Und sich dementsprechend selbst geschadet.

Das Linkssein der Jugend ist jetzt – wieder einmal – durch Studien über ihr Wahlverhalten bei der deutschen Bundestagswahl widerlegt worden. Bei den Erstwählern wurde nämlich ausgerechnet die FDP vor den Grünen, der angeblichen Jugendpartei, zum Spitzenreiter. Die FDP als rechtsliberale Partei mit einem Programm, das sich ganz auf die sozialökonomische Vernunft der Marktwirtschaft abstützt, stellt damit die denkbar radikalste Alternative zu den ständigen Planetenbedrohungs- und Weltuntergangs-Szenarien der Grünen und zu den ihnen weitgehend nahestehenden Medien dar, die letztlich eindeutig auf eine totalitäre Planwirtschaft abzielen.

Der deutsche Journalist Gabor Steingart hat daraus den vermutlich richtigen Schluss gezogen: "Die meisten Erstwähler … wollen nicht Verbote. Sie wollen Chancen. Sie wollen nicht verzichten. Sie wollen durchstarten."

Zusammen liegen FDP mit 23 Prozent und die Grünen mit 22 Prozent bei den Jungen so weit voran, dass das zusammen (wegen des mehrheitsfördernden Wahlrechts) für eine sichere absolute Mehrheit gereicht hätte. Insgesamt zeigt sich:

  • erstens, dass die sogenannten Volksparteien SPD (15 Prozent bei den Jungen) und CDU/CSU (10), die so lange auch in Deutschland mit 90 Prozent dominiert haben, den heutigen Erstwählern weitgehend total irrelevant, beliebig und ausgelaugt erscheinen – ein Eindruck, den sie ja auch schon bei relativ vielen Älteren erwecken;
  • zweitens, dass klare inhaltliche Botschaften bei Jungwählern besser ankommen als verwaschene Allerweltsprogramme, die unter dem Einfluss sogenannter Medienberater und Werbeagenturen meist nur eine Aufgabe haben: nur ja keine Gruppe zu verärgern. Diese klaren – wenn auch weit auseinandergehenden – inhaltlichen Botschaften von FDP und Grünpartei haben es ja auch nach den Wahlen den eigentlich voranliegenden, aber viel verwaschener wirkenden Parteien SPD und CDU/CSU als logisch erscheinen lassen, dass zuerst die beiden Kleineren darüber verhandeln, ob eine Koalition unter Einschluss beider überhaupt denkbar ist (inzwischen scheinen Grün und Gelb zwar einig, dass eine solche Koalition an sich denkbar ist- Mehr Konsens gibt es freilich noch lange nicht -– außer jenem, dass die CDU/CSU in ihrer durch das Verschulden von Angela Merkel total kaputten Identität völlig regierungsunfähig ist);
  • drittens, wie verlogen die Medienszene ist: Denn sie versucht ständig so zu berichten, als ob "die Jugend" geschlossen hinter der schwedischen Schulschwänzerin Greta stünde; die Medien sind bei jeder der "Schulstreikaktionen", an denen in Wahrheit jeweils nur ein Miniprozentsatz von Schülern teilgenommen hat, regelmäßig in begeisterte Ekstase geraten und haben hingegen andere, ihnen weniger sympathische Kundgebungen weitgehend totgeschwiegen;
  • und viertens, wie verzerrt das medial vermittelte Bild der Wirklichkeit noch in einer weiteren Hinsicht ist: Haben doch praktisch alle Medien die FDP totgeschrieben, seit diese es nach der letzten Wahl gewagt hatte, Koalitionsverhandlungen angesichts der Forderungen der Grünen abzubrechen (daher darf man umso gespannter sein, wieweit jetzt da plötzlich ein Koalitionskonsens zwischen den beiden möglich sein soll, ohne dass sich eine der beiden Parteien aus lauter Machtgier komplett der eigenen Identität entblößt).

Die mageren 7 Prozent für die AfD bei den Jugendlichen sind umgekehrt ebenso klare Folge der Tatsache, dass die AfD diesmal keine sehr klare Botschaft durchgebracht hat. Inhaltlich war die AfD zweifellos Opfer der Medien, die sehr bewusst während der Wahlkampfzeit jede Berichterstattung über jene zwei Themen möglichst überhaupt vermieden haben, die einst die Wähler der AfD zugetrieben hatten. Migration und EU beziehungsweise EZB wurden weitgehend draußen gehalten. Auch der frühere Jubel über die Masseneinwanderung und den EU-Zentralismus fand in den Medien nicht mehr statt, weil man begriffen hat, wie sehr dieser Jubel viele Wähler erst so richtig empört und zur AfD getrieben hat.

Die AfD blieb daher mit ihren Themen diesmal gerade bei den politisch ahnungslosen Erstwählern im luftleeren Raum. Die FDP hingegen konnte davon profitieren, dass die Medien (anstelle der einstigen Migranten-Begeisterung) jetzt ganz auf Klima-Hysterie und planwirtschaftliche Antworten darauf gesetzt haben. Damit war der Themenbereich der FDP, also Marktwirtschaft und Freiheit, plötzlich das Wichtigste geworden, wenn auch mit total den Medien entgegengesetzten Intentionen.

Gleichzeitig schadete der AfD bei den Jungen ganz besonders ihr neuer Akzent auf Impfskepsis – erweisen sich doch die Jungen als besonders impffreudig, seit Impfen für sie überhaupt möglich ist. Lediglich ein Teil der alternativmedizinisch beeinflussten jungen Frauen ist etwas – etwas! – impfskeptischer als der Rest ihrer Generation. Aber die jungen Frauen fühlen sich bei der männerlastigen AfD wieder aus anderen Gründen weniger wohl.

Personell schadeten der AfD auch bei den Jungen die immer wieder aufbrechenden Flügel- und Richtungskämpfe, sowie das Fehlen eines klar erkennbaren Kopfes an der Spitze.

Dennoch ist nun eindeutig: Die These "Die Jugend ist links" stimmt nicht. Sie hat zwar in den Siebziger und Achtziger Jahren gestimmt, als die Babyboomer in großer Zahl ins Wahlalter gekommen sind und damals mit lautem Widerhall die neomarxistische Studentenrevolution ausgerufen haben. Dadurch hatten die Linksparteien damals  ihre beste Zeit.

Aber inzwischen hat sich die Alterspyramide deutlich nach oben verschoben. Und vor allem sind viele der in den Schüler- und Studentenjahren linken Jugendlichen inzwischen nicht nur erwachsen, sondern auch deutlich konservativer geworden. Das ist ein schon durch viele Generationen bestätigter natürlicher Vorgang. Deshalb ist die Zukunft keineswegs mit links gleichzusetzen. Deshalb ist auch der zweite Teil der am Anfang stehenden Meinung falsch.

Schließlich noch ein paar Anmerkungen, warum auch der dritte Teil falsch ist, warum es keineswegs hilfreich ist, sein Angebot nach links zu verschieben. Das sieht man am deutlichsten am Schicksal der größeren Parteien und am Ergebnis, wenn sie ihre eigene Position nach links oder rechts verschoben haben:

  1. In Österreich hatte die ÖVP unter ihren Parteichefs Schüssel und Kurz die seit Jahrzehnten größten und dramatischsten Zuwächse, als beide – auch durch die Bereitschaft, mit der FPÖ zu koalieren – im Kontrast zu ihren Vorgängern einen deutlichen Schritt nach rechts gegangen waren. Der eine tat dies auffällig und mutig vor allem in wirtschaftlicher Hinsicht (von der Pensionsreform über die – von linken Staatsanwälten skandalöserweise denunzierten Privatisierungen – bis zur Nulldefizit-Politik); der andere vor allem in Sachen Migration.
  2. Die internationale Sozialdemokratie war in den letzten Jahrzehnten am erfolgreichsten, als sie einen rechten, einen neoliberalen Weg gegangen war. Siehe etwa den Erfolg der Herren Blair, Schröder und Clinton in den Neunziger Jahren, oder dann später den ihrer Kollegen Renzi und Macron.
  3. Fast noch deutlicher zeigt sich das an den beiden deutschen Volksparteien: Die CDU ist unter Angela Merkel in praktisch allen Politikfeldern inhaltlich so weit nach links gerutscht, dass sie am Ende nicht mehr als liberalkonservativ-christliche Partei erkennbar und glaubwürdig war und ist. Die SPD hingegen hat sich nach einem langen Abwärtsgleiten erst dann erholt, als sie heuer den innerhalb der deutschen Sozialdemokratie derzeit am weitesten rechts stehenden Mann an die Spitze gelassen und die eigentlichen Parteivorsitzenden, die vom linken Flügel kommen, sowie die sich normalerweise immer besonders links gebärdenden Jungsozialisten zum Schweigen motiviert hat.

Aber eines bleibt unverändert: Die Medien sind links und bleiben links. Nur ganz wenige Medienbetreiber haben noch Mut, Durchblick und Kraft, all den arbeitssuchenden und auf den Unis links imprägnierten Publizistik-, Politologie-, Soziologie- und sonstigen Orchideenstudien- Absolventen die Tür zu weisen und sich stattdessen sachkundige und objektive Journalisten zu suchen, die nicht so links sind. Da verlieren sie lieber im Expresstempo Leser und Seher.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. https://lmy.de/2ihbG (kein Partner)

    Geld auf der Bank?
    Achtung, es geht wohl bald los!

    Alles im Namen des Klimaschutzes und des Great Reset.



  2. Täufer (kein Partner)

    In Deutschland wird es wahrscheinlich am 25. November 2021 einen FREEDOM DAY geben. Nötig sind Subsidiarität und eine öko-konservative Politik. Zudem muss das Christentum erneuert werden. Bitte googeln: Theosophie343



  3. Veritas liberabit vos! (kein Partner)

    Veritas liberabit vos!
    Kardinäle Müller, Zen und viele andere kirchliche Persönlichkeiten veröffentlichten #Corona-Aufruf: Es gibt Kräfte, die daran interessiert sind, in Bevölkerung Panik zu erzeugen - Warnung vor Auftakt zur Schaffung einer Weltregierung - UPDATE
    Zu finden auf kath.net
    Wenn A.U. den Kommentatoren hier schon nichts glaubt über Corona, vielleicht dem Erzbischof.
    Das ist kein Pöbel, der warnt, das sind alleroberste Vatikan Insider.
    Man wisse: Die Römerin hat das Alleinstellungsmerkmal, daß der liebe Gott schon da war, und sie daher mit allen anderen Religionen inkompatibel ist, aufgegeben, um die Anführerin der Welteinheitsreligion zu werden, Mutter aller Kirchen.



    • https://tinyurl.com/rxsxhut6 (kein Partner)

      Film: New World Order (2013)

      Stärke, Vertrauen und Standhaftigkeit!

  4. Hat Profil so Angst? (kein Partner)

    Schallenberg ist Schüssel. Kurz ist Haider.
    schreibt Profil

    Ersteres stimmt, Er (= Schüssel) ist einer von uns, (=Freimaurer) titelte man damals. Schallenberg ist auch so einer.
    Und Haider war der Lehrling, der damals nicht still hielt. Und der irgendwann in einem Hochsicherheitsauto"verunfallte".
    Was ist das, eine Warnung, Drohung??
    Hat man Angst der Kurz packt aus?

    An Stelle des Kurz würde ich die Vorwärtsverteidigung einschlagen, mich nicht schonen, alles bis ins Detail gestehen, alles outen und das Volk demütig um Verzeihung bitten.
    Und DANN hat er eine GROSSE GROSSE Karriere vor sich.
    Ein paar Sicherheitsleute mehr und überprüfte Autos wird er natürlich brauchen..



  5. GanzwegmitKurz (kein Partner)

    Geh bitte ÖVP Schämts euch ned selbst. Bis Schlüssel und dann nur unter Mitterlehner warte wählbar. Aber die Pröll-Clique, Spindi&Kurz ist klar mehr Vetternwirtschaft gewesen als Wirrdchaftsorientiert.
    Ersetzt den Burli durch einen neuen Parreiobmann, Neugründung ohne Türkis und gut wirds. 25-30% bei schwacher Rendi sind jederzeit ohne Türkisen-Korruptidd drinn. Halt keine 40% mehr!! Aber besser als unter24%. Denn Laschet hatte sich nichts zu schulde kommen lassen!
    Apropos Laschet:

    openpetition.de/petition/online/registrierungspflicht-ausser-kraft-setzen-freie-gastronomie-ohne-datensammelei-in-bayern



  6. Torres (kein Partner)

    Man sollte aber nicht verhehlen, dass die angebliche "Impfbegeisterung" der Jugend keineswegs medizinische oder gesundheitliche Gründe hatte; warum auch, wegen einer "Krankheit" von der die Jugend kaum betroffen ist? Nein, der wahre Grund ist natürlich der natürliche Wunsch junger Menschen nach Feiern, Parties, Popkonzerten, gemeinsamen Unternehmungen usw., was ihnen von einer hysterisch-jugendfeindlichen Regierung lange Zeit verwehrt wurde.



    • DAUERFOLGEN!!!! (kein Partner)

      Die Impfung hat die Folge, daß das natürlich angeborene Immunsystem UMPROGRAMMIERT WIRD, das ist mittlerweile bewiesen.
      Man hat ab der Impfung eine geschwächte Immunabwehr gegen ALLE späteren Viren und Bakterien und eine erhöhte Entzündlichkeit bei Pilzerkrankungen.
      Zugleich weckt man schlafende Deformationen im Körper auf, jeder hat irgedwo harmlose Krebszellen, die normalerweise vom Immunsystem sofort gefressen werden. Das schafft das geschwächte System nicht mehr, also fangen diese Krebs an zu WUCHERN. Auch medikamentunterdrückte Krebse fangen wieder an zu wuchern.
      Man sieht jetzt extrem viel öfter Herpes, Gürtelrose, Papillonaviruskrebs usw. Ums 20fache mehr sagt ua Dr. Cole.

  7. kremser (kein Partner)

    Es ist alles gesagt, und das auch schon von fast jedem. Ein untrügliches Zeichen, dass man sich aus seinem Echoraum, verabschieden kann oder irgendwann aus psychohygienischen Gründen verabschieden muss. Es ist einfach so, dass etwa 75% der Leute glauben, dass man durch E-Autos und CO2 Bepreisung das Klima retten kann, dass die Corona Maßnahmen und die Gentherapie uns wirklich vor dem Virus retten, dass uns Massenmigration vor dem demografischen Untergang rettet. Man sieht die Leute wollen gerettet werden. Eigenverantwortung, Selbstdenken und andere grausliche Tugenden wie Patriotismus sind ganz pfui, denn so sind wir nicht. Das ist die Realität, zumindest solange das Steuergeld reicht.



    • heilsame Stunde (kein Partner)

      Ein, zwei heilsame Stunden würden reichen, damit man aufwacht
      erstens die pathologie-konferenz.de anschauen. Dort haben renommierte Pathologen Corona-Impftote obduziert und berichten was sie sahen. Pressekonferenz am 20.9.21
      Dann den Artikel "Erhöhte Krebsgefahr durch Covid-Impfungen" lesen und das 20 Minuten Bhakdi Erklärvideo anschauen
      youtube "Sucharit Bhakdi erklärt die Wirkungen der neuartigen Impfungen", falls es wieder zensuriert wurde, auf odysee com suchen, Artikel auf tkp.lesen
      und falls man noch immer nicht versteht, den URGRUND verstehen: Luzifer ist Materie, es gilt heute seine grüne Gaia Religion, ohne Liebe, der Mensch ist ein lästiger unnützer Fresser, muß entsorgt werden

    • antony (kein Partner)

      @kremser

      Perfekt analysiert!

      Auch ich habe die "Schnauze" derart voll von diesem elenden korrupten Verbrecherpack sodass ich explodieren könnte...

      Wann endlich steht dieses ...Volk auf und verjagt diese...Kreaturen...WANN???

  8. Die nächste Angst Sau (kein Partner)

    jetzt treiben diese Möchtegern-Weltregierungsleute die nächste Angstsau durch die Medien. In der kleinen Zeitung schreibt man über untergehende Gebiete.
    WAHR ist und das sollte sich jeder gut merken:
    DER MEERESSPIEGEL ist überall auf der WELT NICHT gleich hoch!
    Selbst wenn theoretisch mehr Wasser im Meer wäre, verteilt sich das nicht gleichmäßig. Das ist die Rechnung eines dummen Milchmädchens, dem man nicht aufsitzen soll.
    Man kann vom Weltraum aus die Höhe der Meeresspiegel MESSEN, ehrliche Forscher wissen genau, daß das nicht stimmt. Die werden nicht zitiert, so wie man Nobelpreisträger bei Coronawarnung zensiert.
    Sie lügen wie die Pest, nur um das Volk krank zu machen und abzuplündern.



  9. Man lese Vigano (kein Partner)

    Man lese Vigano, in der kathol. Kirche gehorchen zum Glück nicht alle den Jesuiten und Freimaurern und ihrem Putschpapst. Diese Elite impft die Völker krank.
    Es ist leider kein Märchen, daß manche Gruppen, wie zB die Rosenkreuzer ( R.C. christian) besonders scharf auf die Reduktion der Weltbevölkerung sind. 500 Millionen dürfens sein, laut Georgia Guidestones.
    Andere wollen "nur halbieren".
    Man wisse: Luzifer ist Materie, die Erde ist sein Reich, GAIA, Pachamama, Mutter Erde Religion ist luziferisch.
    Esoteriker sollten aufwachen und die 10 Gebote achten.
    Liebe den Mensch und nicht die Materie!

    Der Great Reset: Die letzte große Lüge – ein Beitrag von Erzbischof Carlo Maria Vigano



    • LobderTorheit (kein Partner)

      katholisches.info/2021/10/11/erzbischof-vigano-verlassen-wir-das-corona-labyrinth/

    • Info zur Vigano Rede (kein Partner)

      Eine Info zur absolut lesenwerten Vigano Rede:
      Er erwähnt Azitromycin, was man geimpften Corona-Kranken gibt um sie quasi heimlich zu heilen
      dieses Darmparasiten-Medikament nützt tatsächlich gegen Corona!!
      das sagt auch der HIV Papst Nobelpreisträger Luc Montagnier, den sie nach Strich und Faden zensurieren
      zu finden auf odysee com, wo er bei einem Auftritt italienischer Impfgegner interviewt wurde, er ist ein strikter Impfgegner
      er sagt: "Die Sterberate folgt der Impfrate", und
      es ist "eine Pandemie der Lügen".

  10. KEINE MEDIEN DA! (kein Partner)

    Am Sonntag gab es in Tirol eine anti Corona Demo und es waren keine Medien da.
    Diese Huren zensurieren den Corona Protest.
    So wie sie die brutalen Wasserwerfer des Jesuiten und Bankenchef Draghi gegen die Triester 3G Hafenarbeiterstreiks zensurieren.
    man lese tkp at
    Wer hat mitbekommen, daß ein Ö 3G Gesetz am Mittwoch bei der Budgetrede beschlossen wurde? NEU: Auch in NICHT hochinfektiösen Berufen Pflicht!!!
    Ich muss sagen, unsere Medien brauchen eine saftige Kontrolle, die Oligarchen und die Staatsgeldveruntreuer können sie kaufen wie nichts.
    Man kann NUR zuverlässige Impfgegner wählen, andere sind lebensgefährlich.
    Man lese wie gefährlich die Impfung ist, das Volk wird krank gemacht.



    • mayerhansi (kein Partner)

      Durch diese Hurenbande wird die Volksmeinung seit Jahrzehnten so manipuliert, daß die einzige Partei, der da Wohl der Bürger an erster Stelle steht, verunglimpft wird und daß beispielsweise in einem sog. 'Vertrauensindex' Van der Bellen immer an erster und Herbert Kickl immer an letzter Stelle steht!

    • xxx (kein Partner)

      die sind ja alle völlig verrückt geworden - wir leben seit Corona in einer Diktatur zu 100 % -

  11. bacterium (kein Partner)

    YT - Josef Kraus: Wie man eine Bildungsnation an die Wand fährt



  12. Johannes (kein Partner)

    Man hat auch nicht umsonst Sebastian Kurz 37 Prozent der Stimmen gegeben.
    In seinem Team der Minister war ein zügiges Arbeiten zu spüren.in den Eckpunkten seiner Politik waren Kanten und Ecken zu sehen und in seiner Europapolitik eine für mich nachvollziehbare und sehr eigenständige Sichtweise vertreten die den Mut hatte in Brüssel vernünftigen Widerspruch zu leisten.

    Wenn ich hingegen das gestrige Interview einer ehemaligen Richterin betrachte welche parteipolitisch geworden, einzig die Tonalität, von vor 5Jahren dreißigjährigen, die Macht in der ÖVP übernehmenden und dadurch hoch emotionalisierten Jungpolitikern, aburteilen möchte, so fällt mir dazu eines auf.

    Die Dame kommt von den Neos dort wurde angeblich (das muß heute bitte schon reichen) nach einem Streitgespräch vom NEOS-Mann B.die Formulierung "gschissenes Arschloch" kolportiert. Der Mann, sonst sehr klagefreudig hat bis heute nicht entgegnet.

    Sonderbar Frau Richter das Sie nicht fordern, der Mann solle unverzüglich seine politische Funktion aufgeben.

    Nun gut vielleicht ist er in Ihren strengen politischen Richteraugen ein zu kleines Rädchen.

    Dann gehen wir doch weiter zu Frau Meinl Reisinger hier wird ein Ausdruck kolportiert nach dem diese Frau das Wort "Fetzendeppert" mehrmals verwendet hat.
    Als Parteivorsitzende ihrer ehemaligen Partei und Sie fordern, zumindest habe ich bis jetzt nichts dergleichen gehört, nicht ihren sofortigen Rücktritt?

    Frau Richter urteilen Sie mit zweierlei Maß?
    Das zurückziehen auf die äußere Form der Arbeit bewirkt Stillstand. Wer die Inhalte und Arbeitsergebnisse für unwichtig hält und sich auf eine feudale moralische Hochburg zurückzieht kann meiner Meinung nach nicht das Recht in Anspruch nehmen für, wie Sie es gestern versucht haben, "die Wähler" zu sprechen.
    So sind wir nicht würde ich sagen, dass wir wegen ein paar im Jugendlichen Überschwang geäußerte Worte die Republik auf den Kopf stellen lassen.



    • Anmerkung (kein Partner)

      Sie sollten die "Mainstream"-Medien beglücken mit Ihrer Meinung, Kurz und seine Partie würden 37 Prozent der Wählerstimmen dafür verdienen, dass sie heuer mindestens 30.000 Neo-Illegale zusätzlich ins Land gelassen haben.

    • Johannes (kein Partner)

      Da gebe ich Ihnen Recht, die ungarische Grenze wird untertunnelt und die Schleusen sind somit offen. Alle Parteien außer ÖVP und FPÖ finden das super.
      Die ÖVP versucht die ungarische Grenzpolizei zu unterstützen und schiebt ab wo immer es geht.
      Was ganz genau die FPÖ konkret machen würde wird nicht kommuniziert.Auch in der Türkis-Blau Regierung kamen viele illegale Migranten und die FPÖ hatte kein unmittelbares Rezept.
      Ich wäre für die polnische Variante des Grenzschutzes.

    • glockenblumen ehemals (kein Partner)

      @ Johannes
      Widerspruch! Nehammer diskreditiert die Initiative zum Grenzschutz als "rechtsextremen Spaziergang"
      Da er trotz seines Amtes nicht fähig ist, dieses Land, seine Bürger und seine Grenzen zu schützen - ganz zu schweigen von der unsäglichen Tanner, die Elektroautos(!) für das BH anzuschafft und gleichzeitig von einem Blackout schwafelt - muß der Bürger zur Selbsthilfe greifen.
      von diesem Staat ist kein Schutz zu erwarten!
      Kurz hätte - wenn nicht M.Sellner an die Öffentlichkeit gegangen wäre - den Migrationspakt ohne mit der Wimper zu zucken unterschrieben.
      Täglich Schlepperautos mit zig jungen Afghanen - war selbst mehrmals Augenzeuge, es hat nie aufgehört und wird jetzt täglich mehr

    • Johannes (kein Partner)

      @glockenblume: Ich gebe Ihnen vollkommen und in allen Punkten recht.
      Gäbe es eine Partei welche die von Ihnen angesprochenen Punkte unerschrocken und ohne Angst vor dem linken Mainstream angehen würde, ich würde diese Partei sofort wählen.
      Aber wo sehen Sie eine solche Partei?
      Die FPÖ wollte mit SPÖGrünNeos koalieren, wer bleibt also außer ÖVP mit dem klaren Bekenntnis keine Afghanen aufzunehmen u wo immer es Richter erlauben, Rückführungen durchzuführen.

  13. Anmerkung (kein Partner)

    Die Jugend ist grundsätzlich links, weil sie logischerweise viel weniger lebenserfahren als die Alten ist. Daher sind im Sinn dieses Mangels Junge dümmer als Alte und demzufolge links, wo die Dummheit blüht. Eine Ausnahme bilden da die Alten, die es zeit ihres Lebens nicht schaffen, einen allzu früh erworbenen ideologischen Starrsinn wieder loszuwerden, deshalb bleiben sie bis ins Alter links = dumm.

    Der jugendliche/linke Dummheitsüberschwang führt zur sogenannten Fortschrittlichkeit. Diese hat bisher immer einen parasitären, zerstörerischen Umgang mit den Ressourcen bedeutet.

    Wegen des extremen Ressourcenzerstörungspotenzials der heutigen Technik hat eine linke Jugend keine Zukunft mehr.



  14. SchauGenau (kein Partner)

    Jetzt hat es einen weiteren "Vollimmunisierten" erwischt:
    Colin Powell.

    Der ORF hat in der ZIB diese "unbedeutende" Zusatzinfo (vollgespritzt) natürlich vergessen zu erwähnen...



  15. LobderTorheit (kein Partner)

    "der Grünen …, die auf eine totalitäre Planwirtschaft abzielen.“

    Den Grünen ein langfristiges Ziel zu unterstellen, ist abenteuerlich. Sie sind purer Konsum. Von Gefühlen. Möglichst billig erzeugten Massengefühlen. Häppchenweise einverleiblich. Nachdem Grün die Weltmeere vor den Plastiksackerln rettete, tragen diese Masken. Das Biohendl wird am Würstelstand vom Versuchskaninchen verzehrt. 2015 gehörten Afghanenjungs zum hippen Haushalt. 2016 in modische Holzbaracken. 2017 wurde Töchterlein doch besser persönlich abgeholt.
    Das große Geld hingegen verfolgt Ziele konsequent. Und zwar MIT den Grünen. Exakt jene Ziele, die es auch mit den Gefühlsarmeen der Faschisten erreichte. Wir marschiere



    • LobderTorheit (kein Partner)

      A.U. ist auch längst verdammt grün:

      „..erweisen sich doch die Jungen als besonders impffreudig, seit Impfen für sie überhaupt möglich ist.“
      „eindeutig: Die These 'Die Jugend ist links' stimmt nicht.“

      Impffreudig und konservativ. Aha.

      youtube.com/watch?v=USvWx0NzUH0

  16. Kurz nur dumm andere pfiffig (kein Partner)

    Der Kurz war nur hochnäsig und dumm und dachte es ist normal, wenn sich Reiche Gesetze kaufen und Arme plündern.
    Aber die Freimaurer sind trickreichere Gesellen.
    Und so wird ein Freimaurer vdBellen Präsident und schwupps, kommen die Grünen DURCH Ibizafilm in die Regierung. vdBellen wußte VORHER vom Video, Kalendereintrag Hofburg.
    Dann wurden alte Steuergeldmißbrauchssünden zu Recht aufgeklatscht. Und schwupps hat vdBellen einen Freimaurerbruder zum Kanzler gemacht.
    Schallenberg hat damit Vollmacht, in der EU zählt nur die Kanzlerunterschrift.
    Die allein braucht man für Verfassungsänderungstricks und für die linke inflationsmachende EU Regierung.
    Nationale Interessen beseitegequetscht.



  17. pressburger

    Lesetipps: Nicht nur die Jugend ist links, die ÖVP Wähler die sich Kurz zurück wünschen, sind auch links.



  18. Pennpatrik

    Scheiß auf den Rechtsstaat?

    "Diese Aktion der Identitären Bewegung sei „nicht tolerierbar“, betonte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Sonntag in einer Aussendung. "

    Ja was haben denn die bösen Identitäten gemacht? Spazierengehen an der Grenze?

    "Während der Aktion gab es keine Vorfälle. Die Bezirkshauptmannschaft Oberwart prüft, ob strafbares Verhalten nach dem Verwaltungsrecht (etwa Versammlungsrecht) vorliegt. "

    Ja anders als bei den Linken muss man suchen und prüfen, weil sich diese rechten Dreckskerle so korrekt verhalten?
    Ja, das ist die DDR 2.0. Rechtsstaat ist das schon lange keiner mehr.



  19. SL

    Jugendliche mögen für linke Propaganda empfänglich sein, aber leider sind das auch viele Erwachsene. Eine beachtenswerte Analyse was das Problem ist, findet sich hier:
    https://exxpress.at/ralph-schoellhammer-der-westliche-wunsch-nach-selbstzerstoerung/



  20. unmaskiert

    OT

    Lassen wir einmal den von Blümel und Schallenberg sicher nicht zufällig gesagten Text auch in den alternativen Medien lustig rauf und runterwandern:

    "Die Pandemie ist vorbei"

    Dazu eine ähnliche Erfahrung:
    "Man wird nichts leichter als das, wofür man schon immer gehalten wurde!"

    Wenn also "Die Pandemie ist vorbei" tausende Male kopiert und vervielfältigt wird, dann werden die Menschen das bald glauben.

    PS: Zwei Fragen beschäftigen mich allerdings: Ja dürfen Kurz und Co denn das? Erlaubt das der reiche Onkel aus Amerika?



    • pressburger

      Günther Schabowski, Gott hab ihn selig, hat auch gesagt, die Mauer ist vorbei.

    • Schallenberg tricky (kein Partner)

      Ich würde kein Wort glauben was Schallenberg sagt. Er wird Corona durchpeitschen. Und zwar so brutal wie Jesuit Draghi.
      Diese linken Gesellen stecken unter einer Decke und der Oberheuchler Franzikus entweiht sogar den Stefansdom um Gottes Geschöpfen die Spritze reinzujagen und sie krank zu machen.
      tkp at, Bhakdi Interview suchen
      diese Impfung ist wirklich gefährlich
      der Schutz ist schnell weg und dann ist der Körper vermutlich DAUERABWEHRgeschwächt gegen Viren und Bakterien und reagiert zugleich entzündlicher gegen Pilze.
      Die Impfung weckt alte Schwächen auf! Es kommt zur KREBSexplosion. Es gab noch nie so viele Papillomakrebse sagt zB Dr. Cole, Herpesvirenexplosion
      Alles wegzensuriert.

  21. Ingrid Bittner

    Interessant, was da noch so ans Tageslicht kommt. Es ist nicht vorbei, nur weil der Kanzler ausgetauscht wurde:

    Die ÖVP unter Thomas Schmid hatte doch so allerhand zu bieten:

    https://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/%C3%B6vp-%C3%BCbte-2017-druck-auf-wifo-chef-badelt-aus/ar-AAPD5Qq?ocid=msedgdhp&pc=U531



    • pressburger

      Na ja, hat das WiFo seit dem, dass es es gibt, etwas vernünftiges zu Stande gebracht ?

    • Ingrid Bittner

      @pressburger: darum ging's mir nicht, mir ging's um die Methoden, wie man mit wem arbeitet!

    • sokrates9

      Nachdem die WIFO Vorhersagen reiner Schrott sind, ist das ziemlich unerheblich!

    • Neppomuck

      Ja, die Türkisen beginnen zu knausern. Also bei denen, wo sie sich nichts erhoffen.
      Dem einen entziehen sie eine Million, dem anderen das "Du-Wort".
      Wie kann man nur so grausam sein?

    • Undine

      @Ingrid Bittner

      "Interessant, was da noch so ans Tageslicht kommt. Es ist nicht vorbei, nur weil der Kanzler ausgetauscht wurde:....."

      SCHALLENBERG hängt an der KURZ(sch)EN Leine! ;-)

    • UBoot Schallenberg (kein Partner)

      Ein Schallenberg ist ein JEMAND und kein Niemand, er hängt doch nicht von einem kleinen naiven familien-hintergrundlosen Kurz ab.
      Schallenberg war ein geschickt bei der 1. Expertenregierung von vdBellen bereitgestelltes U Boot der Freimaurerei und jetzt kann er mit seiner Unterschrift in der EU Österreich verkaufen.
      very tricky gemacht, den Freimaurer Schallenberg so geräuschlos raufzubringen.
      Die ÖVP ist wahrscheinlich so dumm und so unbelehrbar und macht den vielleicht sogar zum Spitzenkandidat. Dann gehört diese Konzern-Partei endgültig eingegraben.
      Man wird auf freie SPÖler und FPÖler hoffen müssen, um die Kleinbetriebsansiedlung und Fleiss und wahre Gesundheit voranzubringen.

    • @sokrates9 (kein Partner)

      WIFO braucht man nicht(!) mehr zu lesen. Gefälligkeitsgutachten Meinungsmanipulation
      Das hat sicher jetzt mit dem Kurzabsägen nicht aufgehört
      Jetzt kommt Wahlkampf und da fängt das Lügen erst richtig an.
      Ich glaube nicht, daß ab jetzt überhaupt noch halbe Sätze in den Medienhuren und Inserat-Erpresser- Druckwerken noch stimmen.
      Bei jedem Kommentator muß man hinschauen ob ihm nicht das Geld aus dem gekauften Maul rausquillt.
      Bei den Weißkitteln und "Wissenschaftlern" die sich mit ihrer hirngewaschenen Weisheit und Hellseherei brüsten, muß man ganz besonders aufpassen. Die jagen dir ALLES rein, den größten Dreck, man ist für die eine Konsum-Abfallhalde und bestenfalls ein Versuchskaninchen.

  22. Undine
    • Whippet

      Ein weiterer Beitrag auf „Jürgen Fritz Blog“. Wenn narzisstische Typen nicht sofort bekommen, was sie möchten, wählen sie eine andere Ebene. Das kann teuer werden für Ofarim.

    • Undine

      @Whippet

      Besten Dank für den Hinweis auf "Jürgen Fritz Blog"!

      Und ja, ich hoffe, daß diese niederträchtige Verleumdung diesem erbärmlichen OFARIM sehr teuer zu stehen kommt!

    • Neppomuck

      Wie heißt das so schön im Englischen:

      "to attract attention"

      Den Rest erledigen die Medien.

    • Ingrid Bittner

      Eigentlich muss man wahrscheinlich auch in diesem Fall darüber nachdenken, was die Coronaplandemie aus den Menschen und insbesondere aus den "Künstlern" der weniger erfolgreichen Sorte gemacht hat.
      Das heisst nicht, dass ich den mir bisher völlig unbekannten Gil Ofarim auch nur irgendwie in Schutz nehmen will, aber wie verzweifelt muss man sein, dass man so einen Schritt macht, um in der Öffentlichkeit wieder vorzukommen.
      Ich könnte mir nur vorstellen, dass das ein Schritt der Verzweiflung war, weil man kann als Sohn ja nicht ewig von dem leben, was die Eltern vor ich schätze einmal 50 Jahren oder gar noch mehr, erreicht hatten. Esther und Abi Ofarim waren in meiner allerfrühesten Jugend

    • Ingrid Bittner

      das Gesangsduo, ich meine weltweit erfolgreich. Genau kann ich mich auch nicht mehr so erinnern, aber dass es wahnsinnig lang aus ist, dass die beiden geträllert haben, weiss ich noch.
      Na ja und der Herr Sohn offenbar nicht erfolgreich und charakterstark hat versucht, öffentlich Aufmerksamkeit zu erreichen.
      War der falsche Weg, aber arbeiten wird er halt nicht gelernt haben.
      Andere Leute in Probleme stürzen, nur damit die Zeitungen was schreiben, wie bescheuert muss man da sein, um soetwas anzuzetteln.

    • Undine

      "AUDIATUR ET ALRERA PARS"---leider eine vergessene sehr alte Weisheit. Lieber heult man gleich---ohne Beweise!---mit den Wölfen, weil man unbedingt zu den Guten gehören will.

      "Der Fall Gil Ofarim: Videoaufnahmen lassen Zweifel an seinen "Antisemitismus"-Vorwürfen aufkommen"

      https://de.rt.com/inland/125807-fall-gil-ofarim-videobeweise-lassen-zweifel-aufkommen/?utm_source=browser&utm_medium=push_notifications&utm_campaign=push_notifications

  23. Waltraut Kupf

    Die Jugend ist tatsächlich fast durchgehend links, was ich an meinen Enkeln, Neffen und Nichten, deren Freunden etc. beobachten kann. Die fast schon omnipotenten Medien und der Gruppendruck manipulieren sie gnadenlos. In einem Fall fand ein junger Erwachsener, den ich auf eine Rede Kickls aufmerksam gemacht hatte, diesen "sehr sympathisch", wenig später erklärte er, Kickl sei "beängstigend".

    Die Fähigkeit, mit etwas Folgerichtigkeit zu urteilen, scheint den meisten aberzogen worden zu sein. so kann es kommen, daß jemand in der Provinz mit heiler Familie und Kindern lebt, gute Kontakte zur Kirche hat etc. etc. und eine Partei wählt, die für die Abtreibung möglichst bis kurz vor der Geburt eintritt und glaubt "den Planeten" retten zu können, wenn irgendwo eine Straße oder ein Tunnel nicht gebaut wird und die natürlich die EU bejahen, die masonisch infiltriert und daher religionsfeindlich ist und alle Umweltsünden und sonstige Übel trotz anderslautender Lippenbekenntnisse kräftig ankurbelt.

    Um das eigenständige Denken der Jugend abzugewöhnen, wird das Bildungssystem bewußt heruntergewirtschaftet. Es ist kein Zufall, daß von "angesagten" Produkten, Veranstaltungen, Filmen etc. etc. gesprochen wird. Das heißt, irgendwelche meinungsbildende Anonymi sagen der Gesellschaft an, was sie zu bejahen oder auch abzulehnen haben. Als gerade sehr aktuelles Beispiel ist die Impfpropaganda zu nennen. Was soll das z.B. heißen, "Österreich impft"? Der Unterschied zwischen aktiv und passiv wird vernebelt. Bald wird es heißen: "Wer sich nicht impfen läßt, ist ein Nazi".

    Die jungen Leute merken auch gar nicht, daß nicht das Schicksal, sondern die selbsternannten Eliten für die Vergreisung der Bevölkerung und die Pensionslast der im Arbeitsprozess Befindlichen verantwortlich sind, da ja die Abtreibung der eigenen Kinder zum Menschenrecht (!) erklärt worden ist, desgleichen für die Staatsverschuldung, die durch die humanitätstriefende Aufnahme von Wirtschaftsflüchtlingen direkt und indirekt erheblich erhöht wird. Die jungen Leute haben keine Vorstellung davon, daß das auf ihrem Rücken ausgehen wird. Man kann nicht viel mehr tun, als das alles immer wieder aufzuzeigen und hoffen, daß steter Tropfen vielleicht doch einmal den Stein höhlt und irgendwelche Imponderabilien (ein oft gebrauchtes Wwort meines Geschichteprofessors) die Dinge zum besseren wenden.



    • Ingrid Bittner

      @Waltraud Kupf: das mit Kickl ist ein typisches Beispiel. Mir ist das schon ein paar Mal passiert, dass wer so pauschal auf Kickl hingehauen hat und wie ich bin, frag ich dann immer nach, ja was hat er denn gesagt, was nicht gestimmt hat. Darauf kommt dann immer die Antwort, na ja, er hetzt ja nur. Aber wo und wie die Hetze stattfindet, das kann dann keiner erklären.
      Das zum Beispiel find ich widerlich - Pauschalurteile abgeben und sich dann um eine Erklärung drücken.
      Linke erklären nicht, die machen.

    • Undine

      @Waltraut Kupf

      *************
      *************
      *************+!

      Leider, leider haben Sie zu 100 % recht.....

    • pressburger

      Volle Zustimmung. Jede Diktatur indoktriniert die Jugend. Es spricht für die strategische Weitsicht der Linken, dass sie mit der Indoktrinierung der Jugend begonnen haben, noch zu einer Zeit, als sie von der Machtübernahme weit entfernt haben.
      Die Linken können mit ihrer Vorbereitung zufrieden sein. Sie haben bereits zwei oder vielleicht sogar, drei Generationen einkassiert.
      Alle die jetzt. sog. Journalismus betreiben, unterrichten, sich als Künstler bezeichnen, sind bereits die Enkel Generation, in der linken Grosskommune.

    • glockenblumen ehemals (kein Partner)

      @ Waltraud Kupf

      BRAVO!!! *******************************

  24. Undine

    A.U. schreibt:

    "Gleichzeitig schadete der AfD bei den Jungen ganz besonders ihr neuer Akzent auf Impfskepsis – erweisen sich doch die Jungen als besonders impffreudig, seit Impfen für sie überhaupt möglich ist."

    Dazu paßt folgender Netzfund:

    RABBIT RESEARCH: "Spiegel-Artikel aus 2018 über die Schweinegrippe:
    "LEUTE, JETZT WACHT DOCH MAL AUF!

    Spiegel-Artikel aus 2018 über die Schweinegrippe: "LEUTE, JETZT WACHT DOCH MAL AUF!"

    SPIEGEL schreibt:

    «Rückblickend war die SCHWEINEGRIPPE-PANDEMIE in Wahrheit eher eine weltweite Massenhysterie. Heute kann man kaum noch glauben, dass alles wirklich so passiert ist, wie es passiert ist. Kann nicht fassen, dass niemand irgendwann auf den Tisch gehauen und gesagt hat: "Leute, jetzt wacht doch mal auf!"

    Die Schweinegrippe-Pandemie, die die Glaubwürdigkeit von Behörden wie WHO, Robert Koch- und Paul-Ehrlich-Institut nachhaltig erschüttert hat, ist ein Lehrstück dafür, was passieren kann, wenn Hektik und hochkochende Emotionen die Diskussion bestimmen - und nicht Nachdenklichkeit, Fakten, Ehrlichkeit und ein klarer Kopf. Sie ist ein Paradebeispiel dafür, was passieren kann, wenn Querdenker nicht gehört werden, etwa der Epidemiologe Tom JEFFERSON, der für die Cochrane Collaboration und die Universität Oxford arbeitet, und bereits im Juli 2009 im SPIEGEL vor einer Influenza-Hysterie warnte und den Sinn einer Impfung infrage stellte.»

    ???? Lest euch den Artikel durch - unfassbar auch, dass diesselbe Autorin heute das gängige Corona-Narrativ mit ihren Artikeln vorantreibt, und damit die gleiche Massenhysterie schürt, die sie in diesem Artikel anprangert.

    ???? Interessant ist auch welche Positionen, der in dem Artikel gefeierte Held - Professor Tom JEFFERSON - heute, bei Corona, vertritt. Er hält den PCR-Test für völlig sinnlos und stellt den Umgang mit der Pandemie generell in Frage. Vor allem wenn es um die Datenlage geht, gibt sich Jefferson äußerst kritisch: "Der gesamte Bereich wird von qualitativ schlechten Studien und ideologisch motivierten, pauschalen Aussagen geplagt, die wissenschaftlich nicht untermauert werden können."



    • Whippet

      ***************!
      All diese „Pandemien“ waren politische Ereignisse. Bei der Vogelgrippe und Schweinegrippe hat man noch „geübt“. Diese Fehler wurden bei Corona „vermieden“.

    • Wyatt

      genau so ist es!
      *******
      *******
      *******...und noch was ist von der "Schweinegrippe" her überliefert: Der Impfstoff für die Elite war ein anderer, als der dem "Volk" verabreichte

    • Neppomuck

      Das waren "Etüden" für die "Corona-Attacke" auf den Rest der Welt.

      n.b.:
      Man muss die Gedankenspielereien hinsichtlich der geplanten "Redimensionierungdmaßnahmen" der Erdbevölkerung ernst nehmen.
      Und den Katalog der Menschenrechte um das Kapitel "Notwehr" erweitern.

    • pressburger

      Gut dass Sie diesen Satz in voller Länge zitieren. Mit dieser durch nichts belegten Behauptung, begab sich Herr A.U. in das Lager der Impf-Propagandisten, der Befürworter der Zwangsmassnahmen, gegen die individuelle Freiheit.

    • mayerhansi (kein Partner)

      "Das Internet ist eine große Chance: Wenn sich die Wahrheit unsubventioniert verbreiten kann, schlägt sie die subventionierte Lüge."
      (vorhin gefundenes Zitat von Unbekannt)

  25. Si Tacuissem

    OT: Die Sieben Plagen für die Bürger der Europäischen Union (Ein früher Entwurf mangels Zeit)

    Die Europäische Union mutet durch ihr Agieren ihren Bürgern folgende sieben Plagen zu:

    1. Flutung der Staaten mit Horden fremder Sozialsystem-Nettoempfänger, Diebe, Vergewaltiger und Mörder, die alle hier geduldet werden müssen und für deren Unterhalt die Bürger sogar ungefragt aufkommen müssen. Die EU kann ihre Grenzen nicht verteidigen, die Staaten dürfen ihre Bürger und Sozialsysteme auch nicht schützen.

    2. Die Aussicht auf demokratische Entscheidungen gegen linke Vorstellungen wird genommen durch Verfahren gegen Staaten, die angeblichen Werten der EU nicht entsprechen.

    3. Ein Rassismus gegen die die weiße Bevölkerung wird geduldet und befördert (Beschlüsse im EU-Parlament)

    4. Die Jungen werden durch Verunsicherung hinsichtlich ihrer sexuellen Orientierung glücklicher Beziehungen beraubt, Familien gestört und zerstört.

    5. Die Vermögen (wie Ersparnisse fürs Alter, Ersparnisse über Genrationen) der Einwohner werden durch unverantwortliche EZB-Politik weginflationiert.

    6. Die Wirtschaft wird zerstört (Auto-/Energie-Branche, Zombifizierung, regulierende Lenkung auf bestimmte Wirtschaftsbereiche etc.).

    Ein finaler Punkt ist offen.



    • Waltraut Kupf

      Ihr Beitrag ist so etwas wie ein Grundsatzdokument und beschreibt die traurigen Fakten perfekt. Da die wahre Regierungspotenz bei den Medien liegt. wäre dort anzusetzen; da ist aber guter Rat teuer. Es müßte in der sogenannten Zivilgesellschaft mehr Leute mit Intelligenz und "Power" geben wie z.B. Kickl. Die sind aber dünn gesät.

    • Neppomuck

      Von Jonathan Swift (1667 – 1745, "Gullivers Reisen") stammt folgender Satz:
      „Fast jedes Genie verursacht augenblicklich eine Allianz der Mittelmäßigkeit.“

      Diese Erkenntnis hat Antoine de Saint-Just in seiner letzten Rede (zur Verteidigung Robespierres, 1794), ehe er sein Idol auf das Schafott begleitete, eingearbeitet:
      "Die Koalition der Mittelmäßigen bringt das Genie auf das Schafott."
      Na wer will da noch als „Genie“ gelten?

      Viel zu gefährlich. Auch wenn Guillotinen heute ziemlich unzeitgemäß sind. Aber es gibt noch die Medien. Also Ob8.

    • pressburger

      Die EU hat sich zu einem finalen, selbstgenügsamen System entwickelt, dass auf die Veränderungen in seiner Umgebung nicht reagieren kann, weil es mit sich selbst beschäftigt ist.
      Die EU lässt passiv über sich, die Migration, die Schulden, die Vernichtung der Wirtschaft, ergehen, ohne fähig zu sein zu verstehen, welche Folgen diese Haltung haben wird.
      Das interessiert die oberen Zehntausend der EU, die Profiteure des Systems EU, nicht. Gar nicht.
      Das von ihnen verursachte Elend, wird sie, meinen sie, nicht treffen. Könnte stimmen.
      Allerdings, die Islamisierung wird sie treffen. Die Islamisten brauchen keine EU Bürokraten.

  26. factfinder

    Bitte an euch um Mithilfe.
    Wird das Immunsystem von Geimpften regelrecht zerschossen? Wie in diesem Artikel behauptet:
    "A comparison of official Government reports suggest the Fully Vaccinated are developing Acquired Immunodeficiency Syndrome"
    Quelle: shorturl.at/vKW05
    .
    Ich möchte nichts Falsches nachplappern. Ich verstehe nicht ganz wie der Autor auf die obige Aussage kommt. Steigt wer von euch da durch, und kann es möglichst einfach in deutschen Worten erklären?
    Der Autor des Artikels scheint im Forum darunter unter "Lords Witnesses" Fragen zu beantworten. Ich verstehe es trotzdem nicht ganz
    .
    Hier ein weiterer Artikel über das Thema:
    shorturl.at/uINS7
    Auf diese Quelle bezieht sich der Autor:
    shorturl.at/ghBRT
    .
    Danke schon mal.



    • Engelbert Dechant

      Leider dürften die Links fehlerhaft sein. Der Inhalt der Überschrift sagt nicht Anderes aus, als dass die komplett geimpften ein offensichtlich relevantes Immundefizit erleiden. Das deckt sich mit Erfahrungen, dass bei in Remission stehenden Patienten Krebserkrankungen nach Impfung wieder "explodieren" bzw. Erkrankungen durch Herpesviren kurz nach zunehmen. Beides sind Zeichen einer massiv gestörten Immunfunktion.

    • MizziKazz

      Warum fragenS nicht beim Mückstein oder beim Szekeres nach, die können Ihnen sicherlich alles tadellos und vorurteilsfrei erklären. Der Viecharzt Nowotny ist auch noch eine Option.

    • Pyrrhon von Elis

      Bitte, Frau @MizziKatz,
      Der Novotny ist kein Tierarzt,
      er ist nicht mal ein Arzt und auch kein Mediziner.
      Er ist ein Biologe, der sich mit Viren beschäftigt hat.
      Daher ist er nicht qualifiziert, medizinische Zusammenhänge und Situationen zu beurteilen.

  27. Nemo

    Um über Jugendliche, im besonderen die studierende Jugend, gesprochen:
    Eine Wahlbeteiligung von nur 15,7% bei den Hochschulwahlen !!

    Ich bin entsetzt! Welches Bild kann man sich da von den Jugendlichen machen? Kann mir das jemand erklären.



    • Postdirektor

      „Wenn ich was will, muss ich es sowieso bekommen.
      Woher es kommt, mir egal.“

      Die linke Erziehung der letzten Jahrzehnte greift voll.

    • Cherrytomate

      Naja, möglicherweise liegt es ja an den Inhalten der wahlwerbenden Fraktionen und der sich daraus ergebenden Verdrossenheit....

    • Postdirektor

      @ Cherrytomate

      Wenn es an den Inhalten der wahlwerbenden Fraktionen liegen würde und bei den Studenten politisches Interesse vorhanden wäre, dann würde es wohl auch junge Menschen geben, die eine Gruppierung mit alternativen Zielsetzungen gründen würden. Die absolute Mehrheit wäre ihnen dann ja sicher.

    • Cherrytomate

      @Postdirektor

      Vielleicht will sich ja das bloss keiner mehr antun. Wer heute gegen den Mainstream hat es bald recht ruppig.

    • Postdirektor

      @ Cherrytomate

      Ja. Natürlich auch.

    • Specht

      Warum sollen sich die Jugendlichen um ÖH-Wahlen kümmern, macht doch keinen Spass oder gibt es für die Snowflakes einen anderen Grund?
      Die Rabiaten unter ihnen sind eh bei der Antfa.

  28. Engelbert Dechant

    Sehr interessant: https://report24.news/gerald-markel-die-pandemie-ist-vorbei-plant-sebastian-kurz-den-freedom-day/ .
    Und parallel macht UHBP die Hofburg zur Impfburg. Lächerlicher geht es kaum.



    • Whippet

      Dieser Text „wandert gerade die Medien rauf und runter“. Es ist etwas dran, dürfte aber ein Fake sein.

    • MizziKazz

      Aber eines ist kein Fake: uhbp übernimmt die doppelseitigen Inserate in der Krone, seit der kurzi nimmer kann. schau, schau...

    • Neppomuck

      Kurz denkt selbst überhaupt nicht, er "lässt denken".
      Das erkennt man unschwer daran, dass er überraschend gestellte essentielle Fragen in einer Kaskade nichtssagender Gemeinplätze verschüttet oder solchen Grundsätzlichkeiten einfach ausweicht.

      Sein Leitmotiv ist der "Beliebtheits-Index", was zwangsweise in Beliebigkeit mündet.
      Mister "wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass" ist einfach nicht ernst zu nehmen.
      Merk's, Wähler!

    • Postdirektor

      @ Engelbert Dechant
      Bei der nächsten FFF Demonstration wird die Hofburg dann zur Hupfburg umfunktioniert, weil Hüpfen fürs Klima muss sein :-)

    • pressburger

      Ein Schelm wer was böses dabei denkt.
      Eines ist sicher, wenn Kurz etwas ankündigt, dann hat er nur seine eigenen Vorteile im Sinn.
      Kurz Interesse an seiner Umgebung, endet an seiner Epidermis. Alles was weiter von ihm entfernt ist, wird ausschliesslich utilitaristisch betrachtet.

    • unmaskiert

      Na dann lassen wir doch diesen Text:
      "Die Pandemie ist vorbei"

      weiter in den Medien rauf und runterwandern!

      Dazu eine ähnliche Erfahrung:
      "Man wird nichts leichter als das, wofür man schon immer gehalten wurde!"

      Wenn also "Die Pandemie ist vorbei" tausende Male vervielfältigt wird, dann werden die Menschen das bald glauben.

      Zwei Fragen beschäftigen mich allerdings: Ja dürfen Kurz und Co denn das? Erlaubt das der reiche Onkel aus Amerika?

    • mayerhansi (kein Partner)

      @Postdirektor
      Statt einer 'Impfburg' wäre am Staatsfeiertag eine 'Hüpfburg für verhaltensauffällige Bundespräsidentendarsteller' notwendig!'

  29. Engelbert Dechant

    Ich mag das Wort Schreibhuren nicht.

    Denn es wertet Menschen ab, die zum Teil gar nicht anders können. Einer meiner Studienfreunde - das liegt zeitlich schon etwas zurück - wollte leidenschaftlich gern Journalist werden. Er hat es auch geschafft. Nur gegen Mitte seines Lebens wurde der Verlag an die Hochfinanz verkauft. Er hatte zwei Möglichkeiten: zur Schreibhure zu werden oder zu gehen. Er hatte reich geerbt. Daher konnte er gehen. Viele können das nicht.

    Hier schließt sich der Kreis zu den Damen des Gewerbes. Keine kann wirklich gehen. Im Gegensatz zu den Journalisten ist aber der Einstieg der meisten in ihr Geschäft nicht freiwillig. Mit Ausnahme vielleicht derer, die ihren Körper als Bildvorlage für einsame Herren verkaufen.



    • pressburger

      Dass sie die Bezeichnung nicht mögen, bedeutet sie haben Anstand und Respekt. Die Abneigung gegen die Berufsbezeichnung Schreibhure, zeigt eine nostalgische Ader auf.
      Nostalgie, es hat ein mal einen kritischen Journalismus gegeben.
      Dass es den redlichen Journalismus nicht mehr gibt, hat interne Ursachen, in den Reaktionen, im inneren jedes Journalisten.
      Opportunismus ist, wenn man wegen Vorteilen, sein Berufsethos verrät. Oder, man ist der Anhänger des Totalitarismus, aus Überzeugung.
      Was spricht eigentlich, im Querschnitt betrachtet, gegen diesen Titel ?

    • Ingrid Bittner

      Na ja, Hure ist ein Begriff, den man so oder so sehen kann.
      Aber ich in meiner ewigen Neugierde möchte eigentlich wissen, da gibt es die Damen des horizontalen Gewerbes, genannt Hure, dann gibt es Damen und Herren der schreibenden Zunft, die nennt man heutzutage oftmals "Schreibhuren", aber wie nennt man jetzt eigentlich die Herren, die dem horizontalen Gewerbe nachgehen?
      Die gibt's ja auch und warum benennt man die nicht?

    • Cherrytomate

      Ich finde die englische Begrifflichkeit der "presstitutes" auch zutreffender

    • MizziKazz

      Also, Herr Dechant, da wage ich es, Ihnen zu widersprechen, obwohl ansonsten zumeist sehr geschätzt. Eine Hure ist jemand, die für Geld ihren Körper oder körperliche Dienste verkauft. Schreibhure soll wohl aussagen, dass jemand für Geld sein "innerstes Journalistenwesen" verkauft, was zigmal schlimmer ist, als den Körper verkaufen. Die echte Hure könnte putzen gehen, in die Pflege gehen - schlecht bezahlte und mitunter wenig angesehene Berufe - die wenigsten können nicht anders, außer die gezwungenen aus dem Osten. Auch ein Journalist kann anders - er kann selbst ein Magazin/einen circle irgendwas auf die Füße stellen, Bücher schreiben, ins Ausland gehen (vielleicht ist Moskau derzeit freier als Ö?) usw. Es ist nicht einfach, aber man müsste seine Seele nicht verkaufen.
      Übrigens: eine männliche Hure gibts auch, die nennt man Stricher... Nur Schreibstricher trifft wohl nicht ganz den Punkt...

    • Neppomuck

      Was halten sie von "WHO-RE", Herr Doktor?

    • Engelbert Dechant

      Erstgemeinter Widerspruch ist das Salz jeder offenen Diskussion. Nur auf diesem Weg kann sich eine bessere Idee durchsetzen. Leider ist der Ausstieg nicht ganz so einfach. Mir wäre der Ausdruck GLOBALISTENSKLAVEN lieber.

      Das Phänomen mit den Damen des Gewerbes habe ich in der Hauskrankenpflege selbst erlebt. Damen von LKW-Fahrerstrich aus der nahen Slowakei kamen in meine Region als nette und brauchbare Altenpfleger.

    • Engelbert Dechant

      Ich stehe leider auf der Leitung. Die WHO ist mir klar. Heißt R.E. registerd enemy?

    • Neppomuck

      Einfach den Bindestrich weglassen.
      Was bleibt?

      Whore" = Hure, Dirne, Prostituierte.
      Langenscheidt, online-Wörterbuch engl. - deutsch.

    • pressburger

      @Engelbert Dechant
      Zum zweiten, aber ganz bei Ihnen.
      Bin der Meinung man sollte das Wort Hure, als ältestes Gewerbe der Welt, ein Begriff der einen Berufstand der im Schweisse seines Angesichtes seinen Lebensunterhalt verdient, mit dem Begriff Schreibhure, kontaminieren.
      Huren gehen nicht auf den Strich, weil sie triebhaft, nymphomanisch veranlagt sind. Journalisten die sich prostituieren, machen dass, weil sie triebhaft, auf ihre Vorteile bedacht sind.

  30. sokrates9

    Vortrag auf einer technischen Fachhochschule von Kromp - Kolb.Große Faszination unter den Technikern.Auf die Frage was man bei der Substitution von PKWs durch Fahrräder mit den hundertausenden KFZ- mechanikern machen wird kam die Antwort: Dies werden zu Fahrradmechanikern umgeschult.
    Keine Reaktion seitens der Studenten.Auf die Frage wieviel CO2 Ausstoß notwendig sein wird um eine Ladeinfrastruktur für alle E - Autos herzustellen gab es die Antwort: Die Infrastruktur gibt es bereits...Schnell wurde vion der linken Journalistin um weitere Fragen gebeten...



    • Postdirektor

      Deutschland wird diesbezüglich wieder Vorbild sein. Es wird wahrscheinlich einen Kinderbuchautor (Habeck) als Vizekanzler und vielleicht Energieminister kriegen…

    • Neppomuck

      Die Klima-Hexe K.-K. ist nicht ernst zu nehmen.
      Lehrt (?) auf der Bodenkultur und kann mit Co2 und mit dem Begriff "Photosynthese" nix anfangen.

    • Undine

      @Neppomuck

      Wer in eine waschechte Sozi-Familie hineingeboren wird, darf mit einem Bonus rechnen.
      Der Schritt von ROT zu GRÜN ist ein sehr kleiner.....

      "Einfach umschrieben bedeutet Photosynthese daher: Pflanzen (und bestimmte Bakterien) nutzen Licht, Wasser und Kohlendioxid, um daraus etwas Neues zusammenzusetzen: nämlich Glucose und Sauerstoff. Also: Aus energiearmen anorganischen Stoffen entstehen mit Hilfe der Sonnenenergie energiereiche organische Stoffe."

      Noch eine Spur vereinfacht gehörte der Begriff Photosynthese vor Jahrzehnten noch zum Hauptschul-Stoff!

  31. sokrates9

    Anschober wird jetzt in der Kronenzeitung schreiben,die linksgrüne Kolb tut es bereits, die linke Presse beeinflusst die Bevölkerung nachhaltig. Nicht zu vergessen die absolut linkslastigen pädagogischen Akademien, die Fachhochschulen, die linken Universitäteten.Nach der Wende in der DDR zogen viele der marxistisch-leninistischen Universitätsprofessoren nach Österreich wo sie mit offenen Händern aufgenommen wurden. Hervorragende Leistungen der Marxisten wurden keine bekannt, vielleicht beim Gendern. Die Uni Wien fand international mediale Beachtung dass ein 3. Klo für unentschlossene eingeführt wurde,.



  32. gebirgler

    Ein grundsätzlich guter Artikel (wobei es m.E. eine große Differenz bei Inhalt und Propaganda der FDP gibt) welcher durch das übliche Corona- und AFD-Bashing gestört wird.

    Wenn ich nicht in einer völligen Ausnahmegegend lebe stimmt es einfach nicht, daß die Jungen die sind die zur Impfung drängen. Ich empfehle AU die Impfstatisik im ORF. Ca. 85% der Jungen in meiner Umgebung haben sich impfen lassen "um wieder zu leben". Sie haben sich dem Druck der Regierung gebeugt und nicht aus Begeisterung für die Impfung. Bin gespannt was passiert wenn so wie in Israel der dritte Stich und dann der vierte Stich usw. erforderlich werden. Die Geduld könnte hier zu Ende sein.

    Für die AFD gilt, daß die Jungen aus einer totalitären Propagandaeinrichtung kommen und erst ihre eigene Meinung bilden müssen. Das dauert einfach einige Zeit.



    • pressburger

      Die Jungen wissen, dass sie zu einer Gruppe gehören, die durch diesen Virus Politicus nicht gefährdet ist.
      Die Jungen wissen auch, dass sie sich durch die Impfung einem Risiko aussetzen, einem unnötigen Risiko.
      Die Jungen möchten wieder raus, feiern, tanzen, deswegen wird die Zwangsimpfung akzeptiert.
      Wer das als Einsicht bezeichnet, ist auf der Seite der Propagandisten.

  33. Undine

    A.U. schreibt:

    "Aber eines bleibt unverändert: Die Medien sind links und bleiben links."

    Der Jugend kann es gar nicht auffallen, wie sehr sie von den Medien manipuliert und nach LINKS gedrängt wird, weil sie Anderes gar nicht mehr kennt. Sie kennt beispielsweise nur LINKE BÜCHER, für die im ORF ständig kostenlose Werbung gemacht wird, oder auch Werbung für linke LINKE FILME / Theater /Opernaufführungen!

    Für Letztere wird beinhart die wundervolle klassische Musik MISSBRAUCHT, um linksextremes Gedankengut unters Volk zu bringen! Kein Mensch würde sich die bis zur Unkenntlichkeit vermurxten Inhalte, die Ummodelung der Intentionen der Komponisten und der Schreiber der Librettos antun, wenn nicht die klassische, bzw. romantische Musik so schön wäre! Sollten sich doch die LINKEN /linxlinken Opern- REGISSEURE für ihre Opern-Aufführungen der Musik linker Komponisten bedienen, statt die bekannten Opern der großen Komponisten als Magnet zu benützen, um ihr linkes Gedankengut unters Volk zu bringen. Wer mit Musikverstand würde dann in die Oper gehen? Der linke Pöbel?!?



    • Henoch 1

      Wie wahr. Ich denke da nur an die Inszenierungen der ehem. ostdeutschen Regisseure. Die inszenieren so, wie Merkel Politik versteht.

    • Charlesmagne

      Gottseidank gibt es noch das Internet. Obwohl es nicht das Erlebnis einer live-Aufführung vermitteln kann (für nicht Kulturliebhaber: ein Fußballmatch im TV ist auch etwas anderes als eines im Stadion) so kann man sich dort wenigsten noch unverschandelte Opernaufführungen ansehen, zum Teil noch mit dem Vorteil die maskenlosen Sänger und auch noch die Mimik der oft unglaublich beeindruckend schauspielenden Sänger aus nächster Nähe sehen zu können. Was ja auch für Fußball gilt. Auch dort sieht man im TV mehr vom Spiel als im Stadion, wo vor einem ein supercooler Fan ständig seine überdimensionierte Clubfahne schwingt.

    • Henoch 1

      …… und es gibt keine Hooligans !

  34. brechstange

    Die FDP hat Schnittmengen mit den Grünen bei der EU-Zentralisierung, bei der Cannabis- und Drogenfreigabe, bei der Herabsetzung des Wahlalters auf16, hoffen beide auf einen Vorteil bei künftigen Wahlen. Die FDP setzt sich bei der unbeschränkten Geschwindigkeit durch und schon marschieren sie stramm links mit.
    Außerdem hat ihr Ehrenparteimitglied die Fehlkonstruktion Euro wesentlich mitzuverantworten. Auch gehört die FDP in die Parteifamilie ALDE, wo der EU-Radikale Belgier Verhofstadt den Ton angibt. Die Neos gehören da ja auch dazu.

    Mir gefällt das nicht. Cannabisfreigabe, obwohl Ärzte massenhaft vor einer Zunahme von Psychosen warnen. Ist den Liberalen wurscht. Sehr enttäuschend.



    • HDW

      Auch Macron gehört dazu. Für den Zentralismus der EU, marschieren die "Liberalen" der Herrn Oligarchen auch mit den italienischen und sonstigen Kommunisten. Wenn es dann brenzlig wird auf der Strasse, schreien sie aber auch nach der Polizei.

    • Henoch 1

      Richtig HDW. Verbrecher sind nur die Nazis, die heute die Rechtsextremen genannt werden ( obwohl Goebbels immer auf den rechten Besitzbürgerblock geschimpft hatte :-))) ). Stalin ist ja offensichtlich kein Verbrecher, das zeigen die täglichen Hitlerfilme, die das „wahre“ BÖSE anprangern.

    • Neppomuck

      Die "Wischi-Waschi-Liberalen" haben eine "Encephalomalacie" (Gehirnerweichung) nicht zu fürchten.
      "Nichts" kann nicht weich werden.

  35. Josef Maierhofer

    Im Zeitalter der Medien wird alles von den Medien gemacht.

    In Österreich wird sogar die Statistik 'gemacht'.

    Ja, die Medien sind links, haben linken Nachwuchs von den linken einschlägigen Unis und bringen reine Ideologie, wie wir sehen und bei Dr. Unterberger lesen ist das Idiotie.

    Wahrheit wurde aus dem 'Vokabelbuch' gestrichen.

    Ja, es sind aufgehetzte Jugendliche bei den Klimademos, bei den 'Anti-Alles' Demos auftreten, ja, kann sein, dass die Jugend in Deutschland grün gewählt hat und die denkende Jugend eben die Freiheit, oder das was halt leider darunter verstanden wurde auf Grund der 'Bildungsindoktrinierung', glaubt man den Statistiken, die vorgesetzt wurden. Es könnten ja auch 'interpretierte' Statistiken sein, wie in Österreich.

    Die Jugend ist irregeleitet, in fast ganz Europa, wohlstandsverwahrlost, missbraucht, vergewaltigt. Wer was gewählt hat ist lediglich ein Parameter dafür, wo man die Schrauben als nächstes anziehen muss. Von Freiheit und Wahlfreiheit kann man nirgendwo mehr reden.

    Ach ja, AfD und FPÖ werden nicht gewählt, wenn, dann muss man 'böse Geschichten' erfinden. Die Medien machen alles. Wer zahlt die ? Immerhin ist es den NGOs von Soros gelungen, dass die bei uns 'über Kooperationen' über die Politik vom Steuerzahler finanziert werden und dann diesen verraten im Auftrag der fremden Kräfte und der linken Politik.

    Ach ja, bürgerlich, ehrlich, fleißig, heimattreu, etc. darf nicht mehr unterrichtet werden, stattdessen Staatshörigkeit, Gehorsam, Manipulierbarkeit, Gender, Klima, Quote, Abtreibung, Selbstaufgabe .... ... für das 'große Ganze' ...

    Die Jugend sehnt sich nach Wahrheit und Freiheit und nach Leben, die bereits verdorbene Jugend sehnt sich nach Klimarettung, Gender, Quote, etc.

    Ich höre gerade in Radio Wien über Second Hand Kleidung und Nachhaltigkeit parallel zur ansteigenden Armut, bald kann man es wahrscheinlich 'Radio Augustin' nennen.

    Nach Armut sehnt sich die Jugend überhaupt nicht, sie will eine Zukunft, die wird ihr aber von den politischen Parteien in den Parlamenten und Regierungen genommen, genommen aus Hab- und Raffgier, aus Machtgier und aus Untertänigkeit gegenüber fremden Auftraggebern.

    Die derzeitige Politik nimmt der Jugend die Zukunft und die Freiheit.



    • Postdirektor

      @ Josef Maierhofer

      Besser kann man es nicht sagen!

    • Henoch 1

      Bravo !
      **********************

    • Charlesmagne

      ********************
      ********************
      ********************
      Wie recht Sie wohl haben!

    • pressburger

      Die jungen Berufsanfänger haben die gleichen Wünsche als die Generationen vor ihnen, Familie, eigenes Haus, Arbeitsplatz, etwas Geld für die Freizeit.
      Dass alles, hat der Staat den Jungen im Namen von Klima, des Corona, der Migration genommen.
      Die Medien verdrehen das, in eine Errungenschaft für die Zukunft. Die vom Staat, via Inflation geförderte Armut.

    • Josef Maierhofer

      @ pressburger

      Sie sagen es, das will die Jugend, davon träumt sie, die unverdorbene Jugend.

      Der Rest hat gelernt, wo das Sozialamt ist und wo man die Gemeindewohnung bekommt und wie viel die Mindestsicherung ist, genau, wie die Zuwandererszene, die einschlägige. Die gehen auch gemeinsam demonstrieren.

      Wie lange das noch gut geht, weiß ich nicht.

    • pressburger

      @Josef Meierhofer
      Nach diversen Erhebungen haben sogar 50% der Jungen Erwachsenen bürgerliche Vorstellungen von ihrer Zukunft. In den USA sollen es sogar 60% der Jugendlichen sein, für die die Leistung, dass wichtigste ist.
      Der Staat unterstützt diejenigen die nicht arbeiten wollen, unterdrückt die die, bereit sind eine Leistung zu erbringen.

    • Josef Maierhofer

      @ pressburger

      Der sozialistische Staat.

    • Undine

      @Josef Maierhofer

      Brillant wie immer!

      ***********************************+++!
      Da regt man sich ständig auf, wie sehr die NAZIS die Kinder und Jugendlichen MANIPULIERT haben!
      Heute werden die Kinder und Jugendlichen weitaus mehr manipuliert als damals, denn die Möglichkeiten zur Manipulation haben sich inzwischen vervielfacht!

  36. Engelbert Dechant

    Dr. Unterberger kann ich verstehen. Seine Panik zu versterben, war grenzenlos. Die 100.000 Toten seines Idols bekam er nicht mehr aus dem Hirn. Seine Kinder und Enkel empfand er ungeimpft als tödliche Bedrohung. Wahrscheinlich hat er alle massiv zur Genspritze gedrängt. Sich jetzt eingestehen zu müssen, dass das ein schwerer Fehler gewesen sein könnte, ist psychisch fast nicht auszuhalten.

    Dass Herr Kurz jetzt wegen der Chats gefallen ist, erscheint mir im Vergleich zu dieser Manipulation geradezu lächerlich. Prof. Sprenger schildert genau, wie es dazu entgegen dem Rat der Expertenrunde kam.



  37. pressburger

    Der Lobgesang auf die angeblich liberale FDP, ist mehr als daneben.
    Die FDP, mit Lindner, ist während der ganzen Zeit des Merkel Regime, treu an Merkels Seite gestanden. Die FDP war und bleibt es auch, ein integraler Teil der SED in der DDR2, die weiter von Merkels Klonen beherrscht wird.
    Leider eine Verkennung der Realität, verursacht durch eine Optik, die ungefähr 40 Jahre hinter der Entwicklung hinterherhinkt. Die FDP ist nicht die Partei des Grafen Lambsdorf, oder des Lord Dahrendorf.
    Die AfD konnte bei der Aufzählung der politischen Kräfte im Reich, nicht unerwähnt bleiben. Die Bewertung der AfD entspricht ungefähr dem, wie der Mainstream, Die Zeit, die SZ, die FAZ, ARD und ZDF, über die AfD berichten. Ausschliesslich negativ, Zitate aus dem Zusammenhang gerissen, im linken Sinne uminterpretiert.
    Soll die AfD, sich in die Scharen der Impfung Bejubler,
    einordnen ? Was Herr A.U., über die Haltung der AfD zu mRNA Impfung, unter Ausblendung des Impfzwangs, schreibt, ist falsch, ist tendenziell links. Man kann nicht über etwas, insbesondere wenn man es abwertend tut schreiben, wenn man nie zugehört hat und darüber nachgedacht hat, was die AfD zu der ganzen Corona, Covid, etc. Krise meint.
    Die AfD ist eine liberale Partei. Die Botschaft der AfD ist klar und eindeutig. Freiwilligkeit, Selbstverantwortung, kein staatlich exekutierter Zwang.
    Nur aus einer Position der Zustimmung zu Zwangsmassnahmen des Staates, der positiven Bewertung der Vernichtung der Grundrechte, kann eine dermassen negative Bewertung der liberalen Haltung, der AfD entstehen.
    Die Jugend war und ist nicht a priori links. Die Jugend wurde indoktriniert von ihren linken Lehrern, ihren Alt-68ern Eltern, den linken Medien. Nirgendwo wurden die Jugendlichen mit liberalen Inhalten konfrontiert, niemand hat der Jugend beigebracht wie wichtig eine Diskussion ist.
    Zu hoffen ist, dass, das Pendel auf die andere Seite ausschlägt, dass die Jugend doch noch eine Chance bekommt.
    Die einzigen Parteien, die der Jugend Zukunftschancen bieten, sind die vom Blogmaster verteufelten, liberalen, konservativen Parteien, die FPÖ und die AfD.



    • Charlesmagne

      100% d‘accord! Vergl. Tagebucheinträge meinerseits über die letzten Jahre. **************************************

    • Henoch 1

      Bin völlig bei Ihnen, allerdings glaube ich nicht an Verkennung der Realität. Ich glaube eher, dass die Märchen bezahlt werden, das Volk schnupft alles als Parfüm auf, wenn „Experten“ sprechen. Ich erinnere an die Millionenzuwendungen von Gates an den Spiegel, die Zeit, etc. „Damit keine Falschinformationen platziert werden“……. Natürlich vor der Pandemie. So wie die Raubritter, sind auch die Nutten ein altes Gewerbe mit Tradition.

    • HDW

      AFD und FPÖ haben vom Anfang der weltweiten Pandemie an noch gegen jedes Befolgen der weltweiten Massnahmen gehetzt, besonders gegen das Tragen des MNS, das solange es keine Impfung gab, ähnlich wie diese die Verbreitung des Virus behindert hätte. Dies als liberal zu bezeichen ist ein Missbrauch der Begriffichkeit.

    • pressburger

      @HDW
      Das Wort Hetze stammt aus dem Vokabular der Linken.
      AfD und FPÖ haben die Massnahme der Regierung, die eine nach der anderen, immer unsinniger worden sind, kritisiert.
      Niemand hat bis jetzt bewiesen, dass die Masken schützen. Ausser im Krankenhausbereich.
      Jetzt müssen auch die Geimpften Masken tragen ? Sinnhaft ?
      Kinder den Schulbesuch, Kontakte zu verbieten. Wie sinnhaft ist
      das ?
      Inzidenzzahlen ? Zahlen generiert durch den PCR "Test". Warum nicht Prävalenzzahlen ? Relevanter.

    • Normalität (kein Partner)

      LINDNER wird zum negativsten trojanischen Pferd der Geschichte werden.
      Für das Finanzministerium verkauft er die letzte 'liberale' Glaubwürdigkeit der FDP.

  38. MizziKazz

    Hier ein link über die Impfstoffe, welche mit Hilfe von abgetriebenen babies hergestellt wurden:
    https://philosophia-perennis.com/2021/10/17/covid-impfung-verschwieg-pfizer-impfstoff-tests-mit-zell-linien-abgetriebener-babys/
    Damit wäre für jeden Gläubigen diese Imfpung sowieso im Eimer...



    • pressburger

      Ein Christ kann Abtreibungen nur ablehnen. Experimente mit embryonalen Zellen können nur mit abgetriebenen Föten durchgeführt werden. Die Komplizenschaft zwischen der Pharmaindustrie und der Abtreibungsindustrie, ist die logische Folge der Profitgier.

  39. MizziKazz

    Wie ich immer sage: die große Crux sind die linkslastigen, einseitig berichtenden, manipulierenden Medien. Widerlich!
    Gekauft, wie Praterhuren, sind sie. Gesocks. Einfach widerlich. Dass die sich jeden Tag noch in den Spiegel sehen können, wundert mich, aber wer kein Gewissen hat, ist gewissenlos und so sind sie eben. Und mit ihnen ein Anteil der Politiker - wobei die immer schon so waren, daher keine Überraschung.
    Aber Medien, die nur noch Sprachrohre und Erziehungsrohrstäbe der Machthaber sind, sind so wertlos, wie Salz, das nicht mehr salzt. Es soll ins Feuer geworfen werden. (Original: Jesus)



    • pressburger

      Praterhuren haben ihr Berufsethos, Schreibhuren sind käuflich im breitesten Sinne des Wortes. Keine Perversion, bei der die Schreibhuren nicht mitmachen würden.

    • Charlesmagne

      Wer kein Gewissen hat, hat auch mit Gewissensbissen nicht zu kämpfen. Wer kein Hirn hat braucht sich auch mit Denken nicht zu belasten. Wer allerdings beides hat, der durchlebt jetzt schwere Zeiten.

    • pressburger

      @Charlesmagne
      Wen der Gott liebt, den prüft er.
      Die Frevler, werden von den Götter mit Blindheit geschlagen.

  40. Pennpatrik

    Erinnert an unseren Chor.
    Keiner will das dissonante Zeug von ihr singen 7nd sie behauptet, das muss sein, um "die Jugend" zu gewinnen.
    Oder Regisseure, die ihren Müll "für die Jugend" machen.
    Das ist eine Ausrede unfähigen Kultur treibender, Journalisten und Politiker, die sich der sachlichen Argumentation erwachsener, gefestigter und sachlich argumentieren der Menschen nicht stellen wollen oder können.



  41. Tyche

    Impfskepsis als Negativum bei der Jugend? Mitnichten!

    In F wollten sich offenbar Jugendliche, die wußten, dass ein Krankheitsverlauf bei ihnen recht unspektakulär sein würde, sogar selbst infizieren um einer Impfung zu entgehen!

    Wir reden heute mit keinem Geimpften mehr über die Impfung!
    Unlängst sprach mein Mann, mit einem Bekannten über das Verbrechen Kinder zu impfen! Zu spät erfuhr er, dass da 8 Enkelkinder sind, und ja, alle geimpft, zum Schutz der Alten!
    Und natürlich auch um die Freiheiten des Sommers in vollen Zügen und ungetestet genießen zu können!
    Als mein Mann dann seinen Standpunkt bezüglich der Kinderimpfungen erklären sollte, meinte der Betreffende "Jetzt machst mir aber mein Herz schwer, das mit den Impfungen hab ich so nicht gewußt!" Der erste Impuls - "du bist ja ein Impfgegner" war da schon vergessen!
    Bleibt einem nur zu sagen: "Na, wenn alles dermaßen komplikationslos abgelaufen ist, dann wird´s wohl auch so bleiben!"
    Wäre nur zu hoffen, dass zumindest ein 3. Stich nicht in mehr Erwägung gezogen wird!



    • pressburger

      Die Impfung der Kinder ist ein politischer Akt, eine Vergewaltigung. Es gibt immer wieder Eltern, die nicht bereit sind ihre Kinder zu schützen, die ihre Kinder Perversen ausliefern, die ihre Kinder verkaufen.

    • Tyche

      Jein!
      Die Menschen waren bezüglich der "Impfung" absolut desinformiert!
      Haben doch Ärzte die aufklärten ihre Berufsberechtigung verloren, haben haben Ärzte, die aufklärten ihren Job verloren!
      Das war eine von oben, mit medialer Unterstützung inszenierte Desinformation!

      Und warum? Wofür?
      Das ist der eigentliche Kern dieses Problems, der einer lückenlosen Aufklärung bedarf!

  42. Wyatt

    ......"Die mageren 7 Prozent für die AfD bei den Jugendlichen...." beruhen möglicher Weise auf den selben Umständen, wie die bei der Berlin-Wahl!



    • MizziKazz

      Ich denke, die AFD ist teils unterwandert und daher im ständigen Streit mit sich selbst. Und ja, sie bräuchte eine Führung, die eint. Hat sie nicht. Aber auch die Behandlung der AFD als Paria ist unerträglich. Nur, so lange sie selbst nicht geeint ist und die sleeper aus den eigenen Reihen wirft, ist sie zahnlos. Sie haben einige gute Leute (Klonovsky, allen voran - aber auch einige gute Köpfe in der Untervereinigung "Juden in der AFD") - aber solange derlei Wahlbetrug in D möglich ist, wie in Berlin (das ist sicherlich nur symptomatisch, D ist bereits ein shitholestate "Trump") wird das nix.

    • Brockhaus

      Oder an einem "geschönten" Umfrageergebnis à la Beinschab.

    • pressburger

      Von einem Jugendlichen zu erwarten, dass er sich die Reden im Bundestag in voller Länge anhört, sich sein Urteil bildet, wäre zu viel verlangt.
      An diesem Punkt kommt die Staatspropaganda zum Zug. Jede Überschrift, jede Meldung die AfD betreffend, beginnt mit rechtsextrem, rassistisch, antisemitisch, Nazi-Partei.

    • Donnerl?ttchen

      Seisdrum, als Piefke würde ich nur AfD wählen. In Ö wähle ich die FPÖ.

  43. Templer

    Die Jugend wird von den Marionettenstaaten schon ab den Kindergartenjahren über die Schulen bis zu den Unis umerzogen.
    Hier wird ihnen eingeimpft dass, schwul und lesbisch gut sei, dass multikulti geil sei, dass Fleisch essen ungesund sei, dass Familie hinterweltlerisch und altmodisch sei und dass sie die Welt vor den alten Umweltsäuen ihrer Vorfahren retten müssen.
    Aus den Medien erfahren sie, dass Geiz geil ist und alles online, bargeldlos zu erledigen sei.
    Weiters wird ihnen über Datingplattformen vorgegaukelt, dass wie in der schönen neuen Welt, jeder mit jedem völlig unbedeutenden Sex haben soll und Beziehungen am besten Kinderlos bleiben, da diese CO2 Monster sind.
    Im ARD laufen sogar Dokus, wo gehirngewaschene Frauen den Tag ihrer Sterilisation als den geilsten ihres Lebens bezeichnen dürfen.

    All diese Trends der weltweiten sozialistischen Zentralisierung zu einer totalitären planwirtschaftlichen NWO werden gezielt geplant und umgesetzt.
    Nutzer sind eine Hand voll Clans, Großaktionäre und sogenannte Philantropen.
    Der Plan ist umfassend im Programm des WEF's nachzulesen.

    @AU, sie sollten sich schämen derart die die mittlerweile umfassend bewiesene Schädlichkeit der mRNA Behandlung zu verherrlichen und all jene zu verdammen, die gegen diesen Wahnsinn eintreten.
    Hier kann man nur auf ein kommendes Nürnberger Gericht hoffen.



    • Ella (keine Partnerin)

      Was alles vertuscht wird ...
      https://www.wochenblick.at/erschuetternde-doku-betroffene-schildern-ihr-leben-mit-corona-impfschaeden/

      Ich wünsche ihm, dass eines seiner Enkerln diese "Erfahrung" macht. Aber ich bin sicher, auch dann würde er weiterhin einen Zusammenhang strikt leugnen. Möglich ist auch, dass er als Coronapropagandist nicht das Zeug gekriegt hat, das man dem "Pöbel" verabreicht hat.

      Auf ET darf er übrigens schreiben, dass linke Staatsanwälte sein Herzipupsi geputscht hätten ...

      https://www.epochtimes.de/politik/analyse-politik/wenn-staatsanwaelte-einen-kanzler-abschiessen-a3623201.html

      Der verstellt sich nicht, aus Angst, man sperre ihm den Blog zu, wie hier manche wohlwollend meinen. Er verstellt sich nicht!

    • Gerald

      Das ist richtig. Aber erstens gibt es an den Schulen auch genug Lehrer, die nicht linksgrün sind und den Kindern durchaus vermitteln was sie von der linksgrünen Ideologie-Grütze halten und zweitens: Die Kinder haben vor allem Eltern, an denen es liegt ihnen die richtigen Werte mitzugeben. Meiner Erfahrung nach nervt man den Großteil der Kinder mit diesem penetranten Aufpressen von Grünideologie nur und erreicht oft das Gegenteil.

    • Undine

      @Gerald

      ************************+!

      "Die Kinder haben vor allem Eltern, an denen es liegt ihnen die richtigen Werte mitzugeben."

      Ja, eben, gerade das ist den Linken ein Dorn im Auge! Und damit die Eltern möglichst wenig Gelegenheit bekommen, ihren Kindern die richtigen Werte mitzugeben, sollen (bald werden sie es müssen!) die Kinder möglichst bald in Kinderkrippen FREMD-ERZOGEN werden!

    • Templer

      @Undine
      Am liebsten wäre es den Umerzieher*Innen die Kinder aus dem Kreissaal in den Kindergarten zu stecken und die Mütter in die Arbeit zu schicken....

  44. Wyatt

    aufschlussreich und wie immer und sehr nachdenklich stimmend, bei den angesprochenen Themen:

    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-289q3wn5n1w11/



    • Wyatt

      ....und ob es nicht auch schon bei anderen Wahlen, nicht nur wie bei der in Berlin, zu solch einem "Absurdum" bei der Auszählung kam?

    • Henoch 1

      Davon kann man ausgehen ! Siehe letzte BP Wahl bei uns.

  45. Ella (keine Partnerin)

    Da gehörts her ...
    Die AFD wird als Nazipartei verunglimpft, permanent, dauernd, überall. Die FDP ist eine linke Partei wie die NEOS oder das seinerzeitige LIF, die sich aber manchmal den Anschein gibt, nicht so links sonder sehr liberal zu sein, um mehr Wähler lukrieren zu können.

    Es ist ja die Frage, ob die FPÖ und die MFG besonders bei jungen Menschen hat punkten können?
    Ja, sohin stimmt es nicht, wenn der Autor meint, die AFD würde wegen ihrer Impfskepsis nicht gewählt. Im Gegenteil! Impfkritische Parteien punkten bei der Wahl!

    Lt. Sora hat die MFG bei Jungwählern 9% und zudem hat die MFG ihre Wähler primär von der FPÔ geholt, weil Haimbuchner nicht radikaler gegen die Impferpressungsmaßnahmen aufgetreten ist. 2017 hatte die FPÖ die meisten Jungwähler von allen Parteien.

    https://www.sora.at/fileadmin/downloads/wahlen/SORA_ISA_Wahltagsbefragung_OOE_2021_.pdf

    War die FDP auch maßnahmenkritisch?
    Ja, vieles hat sie gestört.

    https://www.fdpbt.de/corona

    Daher ist klar. Die FDP war oftmals gegen die Maßnahmen und wollte vor allem eine genaue Datenerhebung. Und das wollen halt auch die Jungen ...



    • MizziKazz

      S.g.Ella,
      zumeist schätze ich Ihre Kommentare ungemein. Ich möchte jedoch auf einen Unterschied zwischen MFG und FPÖ in der Impfkritik hinweisen: die FPÖ redet dagegen, was gut ist - aber wirklich was Konkretes weiterbringen tut sie wenig - wobei Ausnahmen die Regel bestätigen. Dr. Brunner und Dr. Beneder von der MFG - beides umtriebige Rechtsanwälte - ermächtigen hingegen die einfachen Leute gegen die Zwangsimpfung zu handeln. Wenn ich Hilfe brauche, z.B, den Arbeitsplatz betreffend, dann weiß Dr. Brunner Rat und Tat, Hr. Kickl kann mich an diese aber nur verweisen, mir aber in meiner persönlichen Situation wenig helfen. Korrigieren Sie mich, wenn ich falsch liege, ich lerne gerne dazu.

    • Ella (keine Partnerin)

      Mizzi, die MFG siehlt der FPÖ die Stimmen. Nur die FPÖ würde ernsthaft für die Österreicher arbeiten. Die MFG ist eine weitere linke Fakepartei. Wer sie wählt, kann seine Stimme gleich ins Klo werfen.

      Selbstverständlich hilft auch die FPÖ bei Problemen, s. zB Wochenblick oder gegen die Klage von Fr. Nehammer. Glauben Sie ernsthaft, die FPÖ hätte keine guen Anwälte?

    • Ella (keine Partnerin)

      Wenns Brunner gut meint, warum hat er seine Hilfe nicht der FPÖ angeboten? Nein, der will die FPÖ schwächen. Es ist leider immer wieder so, dass die Wähler zu naiv sind, das zu durchschauen. Knapp vor Wahlen taucht immer eine linke Fakepartei auf, um den Nationalen die Stimmen zu stehlen, indem sie mit ihrem Programm punkten.

      Mizzi, das war aber nicht der Punkt meines Beitrags, sondern der Nachweis, dass die Jungen kritische Parteien (auch vermeintlich) bevorzugt haben. Dass sie dabei angeschwindelt wurden, müssen sie erst lernen.

    • Henoch 1

      Je dümmer um so GUTER ist das Motto. Je kritischer desto NAZI !

    • Der liebe Augustin

      @Ella:

      Es ist immer der gleiche Schnäh. MFG ist eine linke Tarnpartei, um der FPÖ Stimmen zu klauen. Mit DDr. Fiala als Vizehaberer ist schon Alles klar. Der Abtreibungsbader will ins Euthanasiegeschäft einsteigen. Logisch, dass er die Genpuffe als Schmutzkonkurrenz bekämpft. Na dann, Prost!

    • Der liebe Augustin

      Für DDr. Fiala gilt natürlich die Unschuldsvermutung.

    • Charlesmagne

      @ Der liebe Augustin
      Was die beiden Rechtsanwälte bei der MFG angeht dürfte schon stimmen, was einige obige Poster ihr zugute halten, was die anderen angeht gebe ich eher Ihnen recht.
      Ein bisschen wie die Kommunisten in Graz. Vorne eine nette Elke Kahr. Dahinter eine verquere Ideologie und Absicht.

  46. elfenzauberin

    So ein Quargel!
    Es ist mitSicherheit nicht die Impfskepsis der AFD, die die jungen Wähler von der AFD fernhält.
    Die AFD hat deswegen eine geringe Zustimmung unter jungen Wählern, weil sie in der Berichterstattung nicht vorkommt. Es stimmt eben, dass eine schlechte Presse besser ist als gar keine. Das wusste auch Jörg Haider, der es mit seinen Sagern schaffte, mediale Beachtung zu finden. Haider wusste eben, dass man von den Medien ignoriert wird, wenn man als Rechter nur politische Botschaften übermittelt.

    Ich selbst werde mit Anfragen von Eltern geflutet, ob es denn keine Möglichkeit gibt, einen Eintrag in den Impfpass ohne Stich zu bekommen. Kinder sind halt die Personengruppe, die sich am allerwenigsten gegen die Obsessionen einer wild gewordenen Bundesregierung wehren können. Ich selbst kenne viele junge Erwachsene, die sich unter keinen Umständen impfen lassen wollten, jetzt aber geimpft sind, weil sie dem ständig stärker werdenden Druck nicht standhalten.
    Und wenn man die Menschen fragt, warum sie sich impfen haben lassen, dann hört man in den allermeisten Fällen solche Antworten wie: "Ohne Impfung darfst du ja heute gar nichts mehr tun!"

    Das sind die Fakten, die Impffanatiker nicht kennen können, weil kaum jemand, der den Stich vermeiden will, der insbesondere Kindern zum Verhängnis werden kann, mit so einem Ansinnen zu einem linientreuen Impfarzt geht.

    Faktum ist weiter, dass Corona für Kinder ungefährlicher ist als eine gewöhnliche saisonale Grippe. Erst unlängst hatte ich ein neuerliches Gespräch mit einer Dame von der Statistik Austria, wo ich nebenbei die Frage stellte, wieviele Kinder denn tatsächlich an Corona gestorben seien. Die Antwort war klar und eindeutig: es gab keine Todesfälle unter Kindern, die man Corona zuschreiben kann. Die Kinder, die in der Statistik als coronatote Kinder geführt werden, waren allesamt schwerstens krank, hatten also unheilbare Erbkrankheiten, Leukämien, andere Tumorerkrankungen oder ähnliches.

    Kinder haben eben gegen die Propagandawalze, die auf die Bevölkerung in Bezug auf die Impfung abgelassen wird, keine Chance. Und die Propagandawalze wird von der Industrie finanziert, genauso wie die Zeitungsinserate zur Regierungspropaganda von der Regierung finanziert werden. Selbiges gilt für die Klimapropaganda.
    Selbstredend wird allen Andersdenkenden der Zutritt zu den Medien verwehrt, Videos über Impfschäden werden von den sozialen Medien gelöscht, Kritiker werden als Schwurbler und Aluhutträger verunglimpft usw.

    Ach ja - schon wieder hat es einen Impfarzt mit seiner eigenen Medizin erwischt. Dr. Bergmann von Berlin-Tegel ist "plötzlich und unerwartet" verstorben:

    https://corona-blog.net/2021/10/13/dr-bergmann-impft-kinder-ab-12-jahren-gegen-corona-er-selbst-ist-nun-ploetzlich-unerwartet-verstorben/



    • Whippet

      VdB ist an staatsmännischem Verhalten schwer zu überbieten. Er bietet die Impfung am Nationalfeiertag im Marmorsal der Hofburg an.

    • elfenzauberin

      Natürlich wird auch dieser Todesfall sehr schnell in den Tiefen des Internets verschwinden und nicht mehr auffindbar sein - die Algorithmen von Google werden dafür sorgen.
      Doch die Realität kann auch Google nicht verändern. Tot ist tot!

      Und Dr. Waldemar Bergmann ist nicht der erste Impfarzt, den es erwischt hat. Erst unlängst ist der viel jüngere Impfarzt Dr. Stefan Lucas verstorben.

    • Ella (keine Partnerin)

      Die Kinder können sich am wenigsten wehren, deswegen lassen sie ihnen gegenüber besonders oft die Sau heraus. Es sind Menschen wie unser Autor, total besessen und oftmals von irrationaler Angst geprägt. Aber die meisten von ihnen sind so dämlich, dass sie nicht einmal wissen, was ein Virus ist. Sie haben sich impfen lassen. Wozu quälen sie die Kinder? Sie können leicht auf natürliche Weise immun werden. Das will man anscheinend mit allen Mitteln verhindern.

      https://www.wochenblick.at/propaganda-impfkritische-schueler-werden-durch-arbeitsblaetter-aussortiert/

    • Ella (keine Partnerin)

      Die AFD wird als Nazipartei verunglimpft, permanent, dauernd, überall. Die FDP ist eine linke Partei wie die NEOS oder das seinerzeitige LIF, die sich aber manchmal den Anschein gibt, nicht so links sonder sehr liberal zu sein, um mehr Wähler lukrieren zu können.

      Es ist ja die Frage, ob die FPÖ und die MFG besonders bei jungen Menschen hat punkten können?
      Ja, sohin stimmt es nicht, wenn der Autor meint, die AFD würde wegen ihrer Impfskepsis nicht gewählt. Im Gegenteil! Impfkritische Parteien punkten bei der Wahl!

      Lt. Sora hat die MFG bei Jungwählern 9% und zudem hat die MFG ihre Wähler primär von der FPÔ geholt, weil Haimbuchner nicht radikaler gegen die Impferpressungsmaßnahmen aufgetreten ist. 2017 hatte die FPÖ die meisten Jungwähler von allen Parteien.

      https://www.sora.at/fileadmin/downloads/wahlen/SORA_ISA_Wahltagsbefragung_OOE_2021_.pdf

      War die FDP auch maßnahmenkritisch?
      Ja, vieles hat sie gestört.

      https://www.fdpbt.de/corona

      Daher ist klar. Die FDP war oftmals gegen die Maßnahmen und wollte vor allem eine genaue Datenerhebung. Und das wollen halt auch die Jungen ...

    • Ella (keine Partnerin)

      Das wollte ich eigentlich als eigenen Beitrag schreiben ...

    • Templer

      @elfenzauberin
      Man könnte es auch als göttliche Gerechtigkeit bezeichnen, wenn die Giftsprotzenverteiler selbst gerufen werden.
      Wenn heuer ev. das Massensterben beginnt, wird man es uns als Marburgvariante verkaufen die durch Ungeimpfte verbreitet wird......

    • Gandalf

      Schön kindisch, aber symptomatisch: Was bei den Habsburgern die Hofburg war, wird unter dem derzeitigen grünen Hausmeister zur "Hüpfburg". Das ist die geistige Entwicklung der letzten Jahre - vor allem, seit es keinen richtigen Präsidenten mehr gibt.

  47. Ernst Gennat

    Die Medien und Zauberlehrlinge rufen die Ampel herbei. Diese Geister werden sie aber nicht mehr los.



  48. byrig

    Die FDP als rechtsliberal zu bezeichnen ist mehr als gewagt-nämlich falsch.Sie ist eindeutig linksliberal,v.a.was gesellschaftspolitische Fragen betrifft,bis hin zur Migration und dem Popanz Klimawandel.Es gibt lediglich einige kapitalistische Einsprengsel was Handel,Industrie etc.betrifft.
    Eine “rechtsliberale”Partei könnte wohl nie eine Koalition mit Grünen wie denen in Deutschland eingehen,wo führende Vertreter dieser Grünen Deutschland beschimpfen,erniedrigen und alles Fremde hochjubeln-siehe diese unsögliche Roth oderh Trittin,die doof-links-evangelische Göring Eckhart.
    Eine FDP die den Klimairsinn stumm mitmacht,keinen Satz der Ablehnung zum gleichzeitigen Ausstieg aus der Atomenergie und Energiegewinnung durch Kohle sagt-noch dazu wo die ersten katastrophalen Auswirkungen dieser katastrophalen Ernergie-und Klimapolitik am Horizont dräuen.



    • pressburger

      Wäre die FDP tatsächlich rechtsliberal, würde sie sich zwischen der linken CDU und der rechten AfD positionieren.
      Dem ist nicht so. Die FDP ist im Schlepptau der linken CDU, ist eine Stimmensammlerin zu Lasten der wirklich liberalen Partei, der AfD.

    • Brigitte Imb

      Die FDP, speziell unter Lindner, will an den Trog.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung