Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Warum wir uns über die deutschen Wahlen gar nicht freuen können

Die deutschen Bundestagswahlen bringen mit Sicherheit Konsequenzen mit sich, auf die bisher in den offiziellen Äußerungen aus Österreich und in den Medienkommentaren überhaupt noch nicht eingegangen worden ist. Diese Konsequenz ist vermutlich auch Ursache dafür, dass Bundeskanzler Sebastian Kurz dem auf dem ersten Platz gelandeten deutschen Sozialdemokraten Olaf Scholz bisher entgegen den Usancen noch überhaupt nicht gratuliert hat. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit extrem groß, dass Scholz der nächste Bundeskanzler des größten EU-Landes wird.

Die Zurückhaltung des Bundeskanzlers hängt weniger damit zusammen, dass sich die deutsche Schwesterpartei CDU/CSU noch eine Restchance ausrechnet, selbst die nächste Regierung führen zu können. Sie hängt vielmehr mit gleich zwei seit Sonntag in Österreich – oder zumindest bei der ÖVP – dramatisch angewachsenen Sorgen zusammen.

"Das schaffen wir" 2.0

Die erste und größte Sorge liegt darin, dass der Erfolg der deutschen Sozialdemokraten Tausende Kilometer nach Süden wie Südosten wie ein Lautsprecher schallt. Der Erfolg zweier so einwanderungsfreundlichen Parteien, wie SPD und Grüne es sind, wird nach österreichischen Befürchtungen als Magnet weitere Millionen Migranten aus der afrikanischen und islamischen Welt nach Europa locken. Hinter vorgehaltener Hand wird die Wirkung dieser Wahl schon mit dem grob fahrlässigen Satz "Wir schaffen das" von Angela Merkel verglichen, der die Lawine des Jahres 2015 (und der Jahre danach) ausgelöst hat, die auch Österreich eine sechsstellige Anzahl illegaler Migranten und bis heute nicht absehbare katastrophale Folgen in den Feldern Sicherheit, Budgetbelastung, Islamismus, Nicht-Integrierbarkeit, Kriminalität sowie Bildung beschert hat.

Gewiss hat damals auch die österreichische Regierung Faymann/Mitterlehner zumindest grob fahrlässig agiert und in keiner Weise verhindert, dass sich die Migranteninvasion auch auf Österreich verheerend auswirkt. Noch mehr Schuld trifft zweifellos die österreichischen und europäischen Höchstgerichte, die sich mit großer und eindeutig ideologisch motivierter Anstrengung bemüht haben, Abschiebungen und Rückführungen möglichst zu verhindern.

Auch diesmal hat Österreich kaum Chancen, sich effektiver dagegen zu schützen, dass die deutsche Magnetwirkung Österreich neuerlich schwer in Mitleidenschaft zieht. Denn die Judikatur der Gerichtshöfe hat sich bis heute nicht geändert. Denn mit den Grünen in der österreichischen Regierung bestehen absolut keine Chancen, dass die ÖVP auch nur ein einziges Gesetz durchbringt, welches die Migrationsabwehr effektiver machen und den Gerichtshöfen bei ihrem unheilvollen Wirken zumindest Bremsen anlegen würde.

Die ersten direkten Signale aus Deutschland wurden schon zwei Tage nach der Wahl Richtung Afghanistan abgesandt. Der sozialdemokratisch dominierte deutsche Städtebund hat offiziell verlautbart, dass die deutschen Städte "schutzbedürftigen Menschen" aus Afghanistan "einen sicheren Hafen bieten" werden. Solche Botschaften werden zweifellos nicht nur von den heimischen Gutmenschen gehört, die sich ja jetzt als große Wahlsieger fühlen, sondern noch viel aufmerksamer auf allen Migrationsrouten verfolgt.

Es ist auch wohl kein Zufall, dass ebenfalls wenige Tage nach diesem roten Wahlerfolg in Deutschland der österreichische Innenminister Nehammer auf den Westbalkan gereist ist. Er tut dies schon zum zweiten Mal in diesem Jahr. Zwar wird er von etlichen österreichischen Medien in ihren Berichten darüber hämisch als "Hardliner" denunziert (da dies gleichlautend erfolgt ist, ist das höchstwahrscheinlich auf die immer mehr nach links abgleitende "Nachrichten"-Agentur APA zurückzuführen, die immer mehr Stänker-Kommentare in ihre eigentlich zur Sachlichkeit verpflichteten Berichte einfließen lässt). Aber ganz offensichtlich steckt hinter der Reise ein verzweifelter und notwendiger, wenn auch chancenarmer Versuch, die schon seit Wochen anschwellende und nun als Folge des deutschen Linksrucks höchstwahrscheinlich noch viel höher gehende neue "Flüchtlings"-Welle zu stoppen.

In immer mehr der im Südosten Österreichs gelegenen Länder werden österreichische Sicherheitsorgane entsandt, um mitzuhelfen, schon vor den heimischen Grenzen Migranten und Schlepper zu stoppen. Bisher freilich ohne sonderliche Erfolge. Denn nichts von dem, was da diese Länder samt der eher symbolischen Hilfe von ein paar Dutzend österreichischen Polizisten tun können, war und ist imstande, die neue und von zahllosen Schleppern organisierte Migrationswelle zu stoppen.

Auch die Ankündigung einer neuen Konferenz macht aufs erste einmal skeptisch. Gab es doch schon so viele sinn- und ergebnislose Konferenzen zu diesem Thema. Und machen doch sowohl UNO wie auch EU wie auch alle rot-grün-pinken Linksparteien der EU Druck, dass man doch möglichst alle hereinlassen soll.

Dennoch machen einige Aspekte an der Nehammer-Reise wieder ein wenig hoffnungsvoll. Vielleicht sind die Versuche doch nicht ganz ungeschickt, in der Not noch effektive Maßnahmen setzen zu können. Diese neue Konferenz soll nämlich ausdrücklich der "Rückführung" gewidmet sein. Rückführung ist tatsächlich das zentrale Schlüsselwort in der ganzen Migrationsproblematik. Da man ja nicht alle Grenzen und Küsten Europas mit 30 Meter hohen Mauern schützen kann, kann es nur darum gehen, jene, die nach Europa kommen, deren Kommen man nie ganz verhindern wird können, wieder rasch abzuschieben.

Da scheinen die neuen Balkan-Initiativen gleich zwei grundsätzlich neue Zielrichtungen zu haben, die versuchen, die Wirksamkeit der Pro-Migrations-Lobby in EU und Gerichtshöfen auszuhebeln:

  • Erstens wartet man nicht mehr auf die gesamte EU. Dieses Warten hat sich ja inzwischen als völlig sinnlos erwiesen, da Linksregierungen wie Italien, Spanien und auch Deutschland bisher immer alle wirksamen Maßnahmen Richtung Rückführungen blockiert haben. Die Konferenz wird vielmehr jetzt ohne EU gemeinsam mit Slowenien und anderen ähnlich denkenden Ländern aus der Region einberufen, die einerseits von der Balkan-Migration besonders betroffen sind, und die andererseits selbst total motiviert sind, den Migrationsstrom zu stoppen. Unter ähnlich Gesinnten lassen sich vielleicht leichter funktionierende Strategien entwickeln. So die Hoffnung.
  • Zweitens sollen vor allem jene Balkanländer dabei eine besonders Rolle bekommen, die (noch?) gar nicht in der EU sind. Denn sie können ja viel leichter und rascher die illegalen Migranten wieder in ihre asiatische oder afrikanische Heimat abschieben, ohne dass ihnen die EU-Institutionen dabei ins Handwerk pfuschen können.

Natürlich kann diese Strategie nicht allzu öffentlich gemacht werden, da sich sonst sofort ein Sturm des Protestes bei der gesamten europäischen Linken erheben würde (außer bei den kleinen Inseln sozialdemokratischer Vernunft wie dem Burgenland oder Dänemark und grüner Vernunft wie Tübingen). Auch können die Westbalkanstaaten Albanien, Kosovo, Bosnien, Serbien, Mazedonien, Montenegro nicht allzu offensiv bei der Migrantenabwehr auftreten, da sie ja alle der EU beitreten wollen und daher die Rache aus Brüssel und aus den links regierten Ländern Westeuropas fürchten müssen.

Dennoch scheinen diese Ansätze zumindest Versuche in die richtige Richtung zu sein.

Ein schwerer Schlag für Österreichs Wirtschaft

Aber nicht nur das Migrationsthema macht in Österreich nach dem deutschen Wahltag deutlich wachsende Sorgen. Das tun auch die vielen wirtschaftlichen Schäden, die durch einen weiteren Linksruck der deutschen Wirtschaftspolitik drohen:

  1. Dazu zählt die linke Unterstützung für die von vielen Wirtschaftsexperten als brandgefährlich eingestufte EZB-Politik (Negativzinsen und Gelddrucken trotz anschwellender Inflation, Staatenfinanzierung trotz ausdrücklichen Verbots in den EU-Verträgen).
  2. Dazu zählen die linken Versuche, die deutsche Schuldenbremse auszuhebeln (was zwangsläufig weiter die Inflation erhöhen und die Euro-Stabilität reduzieren würde).
  3. Dazu zählt das drohende Verbot von Verbrennungsmotoren (von denen gerade in Österreich sehr viele, sehr saubere für süddeutsche Automarken erzeugt werden).
  4. Dazu zählt das SPD-Versprechen eines allgemeinen Mindestlohns (das in manchen Bereichen zu 25-prozentigen Lohnerhöhungen und damit einer Preisexplosion führen wird).
  5. Dazu zählen die von Rot und Grün unterstützten Verstaatlichungspläne für Wohnungen (die mit Sicherheit zu einer Reduktion des Neubaus und damit einer Verknappung führen würden, und überdies gewaltige inflationäre Folgen hätten).
  6. Dazu zählt die deutsche Energiepolitik, in der es nun überhaupt keine Chancen mehr gibt auf eine Rücknahme des von Angela Merkel in leichtfertigem Populismus angeordneten Verbots von Atom- und Kohlekraftwerken (dieses Verbot wird mit absoluter Sicherheit auch in Österreich – das ja ein Netto-Importeur von Strom ist – den Strompreis hinauftreiben und zu einer erhöhten Gefahr eines Blackouts bei Windstille führen, das große Regionen einen ganzen Tag lang lahmlegen kann).

Mit diesem Wahlergebnis sind (fast) alle Hoffnungen auf eine Revision der vielen schädlichen Auswirkungen der Merkel-Politik zerstoben. Statt dessen werden jetzt die Folgen dieser Politik noch verschlimmert.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Theosoph343 (kein Partner)

    In China hat ein Bevölkerungsrückgang eingesetzt. Der Kommunismus bricht zusammen. Danach bricht auch der Islamismus zusammen.
    Es ist gut, dass Scholz den Mindest-Stundenlohn auf 12 € erhöhen will und die Sozialhilfe um 50 € erhöhen will. Aber Scholz unternimmt z. B. zu wenig gegen Masseneinwanderung und Abtreibung.
    Nötig ist eine öko-konservative Politik. Bitte googeln: Theosophie343



  2. bacterium (kein Partner)

    OT: Auf YT gibt es ein kurzes Video von Dr. Otmar Sensen in dem er aufruft, Nebenwirkungen der Corona-Impfung zu melden. Laut RKI gibt es bei 17% Nebenwirkungen, nach seiner Einschätzung sind es über 50%. Ärzte füllen das Formular oft aus Zeitgründen nicht aus bzw. wissen sie gar nicht, dass der Patient kürzlich geimpft wurde, weil der Impfarzt oft nicht der Hausarzt ist oder sie fragen gar nicht nach der Impfung. Jedenfalls sollte jeder seine Nebenwirkungen bekannt geben. Keine Ahnung ob es bei uns auch ein Online-Formular für solche Meldungen gibt und falls ja, ob die Formulare am Salzamt landen oder ob die Daten in irgendwelche Studien einfließen.



    • https://tinyurl.com/maa3ck4w (kein Partner)

      Geht online wie offline.
      Für Ärzte, Gesundheitspersonal wie auch Patienten bzw. Betroffene.
      Letztere werden die Möglichkeit aber kaum kennen.

      Und wenn keine Verbindung zur Impfung hergestellt wird (etwa weil schon einige Wochen verstrichen sind oder keine Autopsie erfolgte), nützt es ohnehin nichts.

  3. AppolloniO (kein Partner)

    Zum Verbot von Verbrennungsmotoren:
    Das zeigt den ganzen Unfug RotzGrüner Klima-Hetze.
    OK, man glaubt mit CO2 Reduktion die Welt retten zu können. Vernünftig wäre dann diesbezügliche Vorgaben zu machen und die TECHNIK diese Reduktion zu erreichen denen zu überlassen, die davon was verstehen.
    Das könnte dann auch grün erzeugtes Methanol oder auch H2 sein was verbrannt wird.
    Warum gibt es so viele Unbelehrbare die den Dämlichen nachlaufen?



  4. LobderTorheit (kein Partner)

    OT
    Eine Journalistin der PRESSE fühlt sich berufen, ihrer Twitter-Gemeinde die „Off-Label-Impfung“ ihrer zweijährigen Tochter kundzutun. „Mit allen (Anm.: rechtlichen) Konsequenzen“. Die Vita der jungen Mutter spricht klar dafür, dass sie die medialen Konsequenzen dieses ‚Tabubruches‘ sehr genau abzuschätzen weiß.

    Wer dem süßen Kritiker Sprenger unlängst auf Servus-TV zusah, wie er über die baldige Zulassung der Genstoffs für Kleinkinder voller „Vertrauen in die Behörden“ mit den Äuglein rollte, der ahnt wohin die Reise geht. Am Horizont winkt schon die Faschistendebatte, wem seine Kinder ‚gehören‘. Und vor allem: Wem nicht ...

    twitter.com/anna_thalhammer/status/1442622016075571205



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Auf Twitter wird nahezu ausschließlich mit den Emotionen der Massen gespielt. Eine in beide Richtungen zuschnappende unentrinnbare Falle?
      Hier ab Minute 3:18:
      youtube.com/watch?v=1q-Ga3myTP4

    • Sandokan (kein Partner)

      Ich hoffe, dass das Kind unbeschadet bleibt.
      Bei der Mutter ist es ja bereits zu spät, die ist schon mehrfach vorgeschädigt.

    • astuga (kein Partner)

      Virtue signaling mit der Gesundheit der eigenen Kinder.

  5. Zraxl (kein Partner)

    Jetzt kommt auch endlich der Eurobond. Damit haftet dann Österreich für alle Schulden aller anderen EU-Staaten solidarisch.

    Bis zum Zusammenbruch der EU kann allerdings noch haufenweise Geld gedruckt und weitere Bürokratie aufgebaut werden. Damit wird der Wechselkurs von Euro zum Simbabwe-Dollar ausgeglichener und die EU-Wirtschaft wird wieder Wettbewerbsfähiger mit jener Simbabwes.



  6. unbedeutend (kein Partner)

    Mit einer von der SPD geführten Regierung droht das Morden der ungeborenen Kinder weiter zu eskalieren. Der Abtreibungsparagraph soll aus dem Strafgesetzbuch verschwinden, das heißt mehr oder weniger, dass Kinder bis zur Geburt zur Tötung freigegeben werden.
    Nicht umsonst ist die Farbe dieser Partei rot, rot wie das Blut der unschuldigen Opfer.
    Wenn das in Deutschland durchgeht, dann werden die glühenden Europäer in Österreich voll Begeisterung folgen. Bei Kurz ist leider alles möglich.



  7. Johannes (kein Partner)

    Bei allen diesen Szenarien muß eine Partei umfallen die dann die mühsam erkämpften Prozentpunkte der letzten Jahre schnell wieder verlieren und wieder auf 4% oder weniger zurückfallen könnte. Die FDP.

    Die FDP kann in dieser erdrückenden Übermacht zwischen Rot-Grün nur aufgerieben werden, da ist nichts zu gewinnen.
    Man wird ihr das Etikette der Blockiererin umhängen.

    Ich könnte mir vorstellen das die Grünen nach dem Vorbild Österreichs das Justizressort beanspruchen werden.
    Mit diesem möglichen Hebel lassen sich dann viele grüne Projekte verwirklichen, weil dagegen sein zu anonymen Anzeigen und dem Durchleuchten und Veröffentlichen der privatesten Sphären, im schlechtesten Fall führen kann. Was natürlich nichts mit der Justiz selbst zu tun hat, möchte ich als Sebstschutz ausdrücklich betonen.

    Der Kommunismus hat immer viel Wert darauf gelegt das seinen Gegnern der Prozeß gemacht wird. Da war er den Nazis gar nicht unähnlich.

    FÜr Regime waren Anklagen immer höchst plausibel. Vielleicht sollten wir bei der Flut an Hausdurchsuchungen ein wenig darüber nachdenken.



  8. Sandokan (kein Partner)

    Es gibt auch gute Nachrichten!

    Pfizer hat eine beschleunigte Testphase für eine Medikament zur Covid-Prophylaxe angekündigt.
    Beim Wirkstoff handelt es sich um einen sog. Protease Hemmer.

    Ooops, das ist ja der gleiche Mechanismus wie bei Ivermectin.
    Weshalb manche bereits scherzhaft von "Pfizermectin" sprechen.
    Anders als bei Ivermectin hat das neue Medikament dann natürlich wieder vollen Patenschutz und es gibt keine billigen Generika.
    Danke allen Pharmagläubigen & korrupten Politikern die sich laufend verarschen lassen - gegen euch gibt es leider auch keine wirksame Impfung!



  9. Willi

    "Dürüholerirethuldiiiööööh!!
    An deutschen Wahlen liegt mir wenig, aber MICH haben sie endlich rausgeworfen!!
    Nach über 20 Jahren konstruktiver Zusammenarbeit war der Zeitpunkt für die Trennung reif.
    Nicht wegen meinem Arbeitgeber, der hat keine Schuld, der hat auch den wahren Grund noch gar nicht so recht begriffen. Dort sitzen ja gehäuft "Studierte", die so RICHTIG lange vom Sozialismus geprägt wurden.
    Ich konnte einfach nicht mehr AUS PRINZIP diesen Staat unterstützen. Der für eine erfundene Seuche und für eine erfundene Bedrohung des Wetters seine Bevölkerung terrorisiert.
    Ich hab einfach die Seite gewechselt. Vom Zahler zum Bezieher. Jetzt lass ich mir die Herbstsonne auf den Bauch scheinen und schimpfe auf die, die noch Rauch machen.

    Wer an die "Herrschaft des Volkes" glaubt und sich deswegen sogar verletzen (also impfen) hat lassen, wird die Konsequenzen PERSÖNLICH erfahren.
    Der Staat ist Pleite und wird ALLE, die an ihn glauben und sich dafür verletzen ließen, mit ins Grab nehmen.
    Dann kommt wiedermal eine gelobte Zeit.



    • Willi

      Die "gelobte Zeit" wird eine GOLDENE Zeit, also kein Schwundgeldsystem mehr sein. Logisch, denn unsere Gläubiger verlangen "Ware".
      Roland Baader hat gemeint: "Alles was wir jetzt (durch Schulden machen) verprassen, müssen wir später nachhungern.
      Das hat Andreas Tögel in dem Buch "Schluss mit Lustig" anschaulich beschrieben.
      Die vorigen Generationen haben das verursacht, die jetzige hat mitgemacht und die kommende wird uns angewidert ins Grab treten. RECHT SO!!

    • Willi

      Nachsatz: Vorauseilend wird die nächste Generation weggeimpft.

    • Ella (keine Partnerin)

      Willi, ich gratuliere und wünsche Ihnen viel Glück.

    • eupraxie

      Alles Gute Willi! Viel Sonne am Bauch und ausreichend Creme und
      GV dazu...

  10. Willi

    Ein "Blackout" soll nur EINEN TAG dauern? Dann sind sie gerade beim üben; sowas heißt "Stromausfall". Buchtipp: "Blackout", von Marc Elsberg.



    • eupraxie

      Genau. Diese Verharmlosung müssen die MSM offenbar einflechten, wenn sie von Blackout und Regierungsversäumnissen reden...

    • arius (kein Partner)

      Das österreichische Bundesheer hat heuer schon mindestens 3 Blackout Übungen gemacht (die auch in den Medien waren), vielleicht mehr. Davor gab es so gut wie nie welche. Gibt zu denken....

  11. Brigitte Imb

    Völlig egal wer in D regiert. Alle außer der AfD stehen für den Great Reset und die Zerstörung. So weit so schlecht.

    Die Balkan Route ist dicht!? Zudem wird jeder noch so kl. Grenzübergang in Ö kontrolliert. (Auf Corona, nicht auf Eindringlinge). Wie kann es dann sein, daß 49 Eindringlinge in Favoriten herumirren?
    https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/49-fluechtlinge-strandeten-in-favoriten/493496290



  12. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/19974

    Corona für die neue Weltordnung: 20 Gründe warum die "Pandemie" nie existierte
    Es besteht kein Zweifel daran, dass es in den letzten 18 Monaten zu Krankheiten und Todesfällen kam..........

    Und alles damit ein paar alte Knacker und Spinner zu noch mehr Reichtum kommen können und dafür geben sich unser ja ach soooo lieben Politiker auch gern her.. mehr Macht - mehr Geld



    • Willi

      Jenny,was würden Sie machen, wenn Ihnen 3/4 der Bevölkerung, also der errechneten Bevölkerung, zujubeln würde?
      Immerhin haben 76% der mündigen Bevölkerung Deutschlands durch Abgabe eines Wahlkreuzes: "Ja, Weitermachen" befohlen.

  13. Engelbert Dechant
    • gebirgler
    • Gandalf

      In Slowenien, gut für die Slowenen. Leider aber nicht bei uns. Wie konnte in Österreich ein solcher Kasperl Ärztekammerpräsident werden? Schafft den Scharlatan fort! Liebe Ärzte mit Verantwortungsbewusstsein und/oder Gewissen, jagt den Dummkopf davon und sucht Euch einen Interessensvertreter mit Hirn. Bitte!

    • machmuss verschiebnix

      Mutter läßt 2-jähriges Kind impfen - wegen der Ungeimpften - alter Schwede, wo ist die denn angerannt . . .

      https://www.wochenblick.at/impf-fanatiker-presse-journalistin-laesst-2-jaehrige-tochter-impfen/

    • machmuss verschiebnix

      Letzte Woche warnten bei einer großen Pressekonferenz namhafte Pathologen vor den Folgen der Corona-Impfstoffe:

      Schwere und seltene Autoimmunerkrankungen und verunreinigte Impfstoffe – das sind aktuelle, Aufsehen erregende Obduktions-Erkenntnisse, die unbestechliche Experten von geimpften Verstorbenen gewonnen haben. Der federführende Pathologe, Prof. Dr. Arne Burkhardt, spricht von einem "Lymphozyten-Amok" und fordert von Verantwortlichen neue Auflagen für Impf-Ärzte und mehr Obduktionen. Diese Reutlinger Pressekonferenz hat zum Teil zu hysterischen Reaktionen von Faktenverdrehern und der Lügenpresse geführt...

    • machmuss verschiebnix

      Mehrheit versteht nicht, daß sie es nicht versteht :
      https://ibb.co/nL6tvkZ

      Versteht denn Hr. Spahn es :
      https://ibb.co/2dfKXkf

    • AU disqualifiziert (kein Partner)

      Leute wie AU, die die Impfschäden leugnen und die Impfung peitschen, sind mit Schuld.
      "Experten" und Journaille und Spekulanten
      Kinder und junge Leute, die kein CoronaRisiko haben, außer bisschenHusten, wenn überhaupt, werden in die Gentechnikspritze getrieben
      pfui Teufel
      Menschenversuche mit Lügen herbeigepresst, Arbeit weggenommen, Arbeitslose weggenommen pfui Teufel
      Und der Herr AU macht hier noch den Moralischen Aufklärer...

  14. Kyrios Doulos

    Magna-Steyr diskriminiert die eigenen Mitarbeiter, natürlich die Ungeimpften. Wen sonst?

    https://www.tagesstimme.com/2021/09/29/gemeinsames-essen-verboten-eine-kulturelle-zaesur-sondergleichen



    • sokrates9

      Originell: Gearbeitet wird 7 Stunden zusammen ohne Infektionsgefahr - in der Kantine sieht es anders aus! Wo bleibt da die Gewerkschaft??

    • Brigitte Imb

      Wo bleibt der Verstand? Der scheint schon weit hinter die Grundrechte - die uns die Politiker unrechtmäßig genommen haben - gerutscht zu sein.

  15. Riese35

    OT: Über den Zustand unserer Demokratie und Freiheit:
    https://www.youtube.com/watch?v=G_n28VjZN3g



    • Kyrios Doulos

      Danke, Riese35 - sehr gutes Interview mit dem AfD PGF Baumann! Man erfährt Dinge, die die Medien tatsächlich verschweigen. KEINE EINZIGE Saal-Veranstaltung war der AfD in Hamburg möglich, weil die Antifa = die Linksextremen jedes Gastronomieunternehmen bedroht, das der AfD einen Raum zur Verfügung stellt. Symptomatisch für die Demokratie in Deutschland. Die Tatsache selbst und das Schweigen der Medien.

    • pressburger

      Der AfD wird auch in diesem Bundestag das Vizepräsidium verweigert.

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Kyrios Doulos

      Der Interviewer hat sich redlich bemüht, den Befragten nichts erklären oder gar ausreden zu lassen. Als "gutes Interview" würde ich das nicht bezeichnen, im Gegenteil.

    • Kyrios Doulos

      Konrad Hoelderlynck, ich gebe Ihnen recht. Ich sehe, wie tief mein Qualitätsanspruch bei öff.-rechtl. Sendern gesunken ist. "Gut" ist ein Interview für mich schon dann, wenn ein AfD-Mann höflich, kompetent dranbleibt und sich tapfer gegen das meise Benehmen des Interviewers zur Wehr setzt. Ich formuliere um: Gut hat er sich geschlagen, der Herr PGF Baumann!

  16. Ingrid Bittner

    Worüber könnten wir uns vielleicht doch noch freuen, darüber doch eher nicht:

    https://www.wochenblick.at/sie-nehmen-uns-alles-laut-wef-soll-ab-jetzt-gestunken-werden/

    Wäschewaschen wird eingeschränkt - Leute freut euch, das große Stinken beginnt!!!



    • pressburger

      Wer Dreck am Stecken hat, der ist für den Gestank unempfindlich.

    • Neppomuck

      Seine Senilität Schwab und Frl. Asperger sollten endlich eingebremst werden. Und ihre JüngerInnen dazu.
      Wer sich von Verrückten regieren lässt wird sehr bald deren Schicksal erleiden.

      Wie lange wollen diese Schwachköpfe uns noch unser Leben versauen?
      In Tyrannos!

  17. Ingrid Bittner
    • Ingrid Bittner

      Und noch etwas Interessantes!! Offenbar hat man mit dem Aufdeckerbuch von Peter Pilz so gar keine Freude:

      https://youtu.be/zPfwWXYMhHw

    • Ingrid Bittner

      Na sowas aber auch, der Chef des Bundeskriminalamtes himself will das Pilz-Buch einziehen lassen.
      Seit wann ist das Bundeskriminalamt für die Bücher zuständig? Ui jegerl, da wird's aber jetzt haarig werden.

      https://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/chef-des-bundeskriminalamts-will-pilz-buch-einziehen-lassen/ar-AAOWH0D?ocid=msedgntp

    • pressburger

      Was ist daran neu. Der neue Kurz lügt, wie der alte Kurz gelogen hat.
      Den Pferdefuss unter Kurzens Sutane beachten. Das ist die Hetze gegen die Nichtgeimpften.
      Die Nichtgeimpften werden dafür herhalten müssen, dass die Einsperrungen wieder beginnen werden.
      Als nächstes kommt die Aufforderung zu Pogromen gegen die Nichtgeimpften. Die Polizei wird bei der Verfolgung der Nichtgeimpften, durch den Mob, abseits stehen.

    • Weinkopf

      So aufregend sind Ihre "Neuigkeiten" ja nicht.

    • Gandalf

      Ganz richtig. Hatten wir so was nicht schon einmal? So ca. im November 1938? Der Herr Kar lässt grüßen. Ob er jetzt vielleicht sogar den Namen Hacker angenommen hat? Passen würde vieles (z.B. die FFP2 Gasmasken bei der Luftschutzübung usw), weil: mia san hoat, mia war'n bein Luftschutz...

  18. gebirgler

    Deutschland ist am Ende und damit hat Merkel und ihre kommunisten Hintermänner gewonnen. Und die Migranten werden kommen und Österreich wird nicht wirklich etwas unternehmen. Und dafür ist Kurz als Hauptverantwortlicher zu nennen. Denn das er das Problem mit den Grünen nicht vorausgesehen hätte ist völlig unglaubwürdig. Seine Politik ist bei allem gegen die Interessen Österreichs gerichtet. Warum hebt er z.B. nicht die Coronamaßnahmen wie in Norwegen auf. Die haben auch keine so hohe Impfquote. Und bei den über 65jährigen ist sind wird zimlich gleich. Norwegen hat genau die Impfrate der Alten als Maßgröße definiert.

    https://www.zerohedge.com/covid-19/mass-celebrations-erupt-norway-covid-restrictions-end

    Und hier noch ein Beweis, das auch 95% Impfrate nicht helfen:

    https://www.zerohedge.com/covid-19/harvard-business-school-shifts-mba-classes-online-after-substantial-outbreak-covid

    Wenn jetzt nichts passiert werden wir wie die Israeli feststellen, daß das ein Perpetuum Mobile ist. Hier ist jetzt für 1G die Vierfachimpfung notwendig:

    https://www.zerohedge.com/covid-19/watch-israelis-rise-against-vaxx-passports-after-being-told-more-shots-needed-be



  19. veritas

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    In Ergänzung zu meinem heutigen Beitrag ein Kommentar von Ernst Wolff in AUF1.

    „Welche Minderheit uns lenkt und was sie will“.

    https://auf1.eu/videos/watch/413e81fe-10c8-45f5-b2fd-5bdd274da888?title=0&warningTitle=0&peertubeLink=0



    • Wechselland

      Danke, für den Tipp!

    • Ella (keine Partnerin)

      Herzlichen Dank für das Interview! Sehr informativ!

      Was ich als Problem sehe, ist, wie sich die Menschen diesmal wieder befreien können. Sie werden jetzt nämlich digitalisiert und schließlich auch mit einem Chip versehen. Alles wird mehr und mehr "smart", sogar schon das Klo. Wie will man da ausbrechen?

      Ich sehe nur den Weg, die Elektrizität zu verweigern bzw. erledigen das die Zurück-in-die-Steinzeit-Grünen gerade unbewusst. Sie ist die Achillesferse der Digitalisierer. Sollten sie nicht über so etwas Bahnbrechendes wie die "freie Energie" von Tesla oder die Kernfusion verfügen, klappt ihr Plan nicht. Ohne Strom geht das alles nicht.

      ...
      Schön war's, mir das am Fernseher anzuschaun. Dieser Fire Stick ist sein Geld wert. Mittlerweile habe ich mir auch die Servus und ORF Apps geholt, kostenlos, alles im Livestream oder verpasste Sendungen abrufbar. Auf Youtube meine Hauptinteressen... Sky ist gekündigt, jetzt is's aus :-)

    • Ella (keine Partnerin)

      ORF deswegen, weil ich ab und an ORF III schaue und ich muss ja die GIS zahlen ... alle drei Sender des ORF gibt es in der ORFthek nun auch als Livestreams - das wusste ich gar nicht. Zusätzlich zum Fire Stick habe ich den normalen SAT Receiver ohne Sky. Das ist wirklich eine Verbesserung meines TV-Konsums, ein Meilenstein, habe eckige Augen, weil ich mich nicht satt sehen kann. Es ist wie der erste Fernseher oder der erste Sat Receiver ...

    • Ella (keine Partnerin)
    • Ella (keine Partnerin)

      Ach ja, am SAT Receiver komm ich nämlich nicht in die österr. Sender rein. Hab zwar alte ORF-Karten, funktionieren aber nicht mehr. Da müsste ich einen spziellen Receiver +neue ORF-Karten kaufen. Eine schöne Frechheit!

    • LobderTorheit (kein Partner)

      Die Veritas von Untergangspropheten wird besser mit Vorsicht Genossen. Dr. Wolf hat sich in seinem Leben hörbar zu viel Marx, zu wenig H&M Kleider und vor allem zu wenig Red Bull einverleibt. Sonst wären in ihrer Schlichtheit haarsträubend markt- und psychologiefremde Zitate wie folgendes schlicht nicht möglich.

      Um Minute 4: „Aber Geld ist in der ganzen Zeit, in der es existiert hat, ein Gradmesser für menschliche Arbeit gewesen. Also eine Ware ist teuer, deswegen weil viel Arbeit drin steckt und eine andere ist billig, weil wenig Arbeit drin steckt.“
      Danke. Setzen. Ab in die Arbeiterkammer. Weltuntergang (bis zum Verbrutzeln des Angebotes) aufgeschoben.

  20. Pennpatrik

    Nachdem es in Deutschland und Österreich nur jeweils eine Oppositionspartei gibt, wäre diese zu wählen gewesen.
    Da das nicht der Fall war, wird es zumindest so bleiben, wie es ist.
    Wahrscheinlicher ist, dass es schlimmer wird.



    • Neppomuck

      "Fürchtet euch nicht", sagte da einer, Kurz angebunden, "es hätte schlimmer kommen können."

      Und wir fürchteten uns nicht ...
      und es kam schlimmer.

  21. veritas

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Aufgrund der doch unterschiedlichen Meinungen zum Thema „Corona Impfung“ ist mir eine Frage in den Sinn gekommen, die ich so in dieser Form noch nicht beantwortet bekommen habe. Mehrere Fachärzte habe ich dazu angeschrieben, bisher keine einzige Rückmeldung. Es ist so, als würde man Politiker anschreiben. Null Response. Das ist die viel und oft strapazierte Bürgernähe, alle fünf Jahre vielleicht. Die Fragestellung:

    Nehmen wir einmal an, man kommt aufgrund einer schweren Erkrankung oder eines schweren Unfalls in ein Spital und muss operiert werden. Im Verlauf der OP erhält man eine Bluttransfusion von einer bereits mit einem Corona-Impfstoff geimpften Person. Bei der aktuellen Durchimpfungsrate ist das in naher Zukunft gar nicht einmal so unwahrscheinlich. Das heißt, all diese Nanopartikel, die in seriösen und glaubhaften Videos zu sehen sind, mitsamt dem Rest der Brühe, sind dann auch in gewisser Konzentration in meinem Blut.

    Pressekonferenz "Tod durch Impfung/Undeklarierte Bestandteile der COVID-19-Impfstoffe" (odysee.com)

    Nun bin ich kein Fachmann was Blutkonserven betrifft, noch bin ich Mediziner. Mein praktischer Hausarzt meinte, dann wäre ich vergleichbar mit einem „Teilgeimpften“ je nach Menge der verabreichten Bluttransfusion. Wenn es Ihre Zeit erlaubt, mit der Bitte um Feedback.

    Zurück zur Tagespolitik. Gestern wurden auf ARTE zwei Teile einer Doku gesendet.

    Die Kaviar Connection Teil1: Die Macht des Geldes

    Die Kaviar-Connection (1/2) - Die Macht des Geldes - Die ganze Doku | ARTE

    Die Kaviar Connection Teil2: Die Bestechungsmaschine

    Die Kaviar-Connection (2/2) - Die Bestechungsmaschine - Die ganze Doku | ARTE

    Meine spontane Reaktion auf diese Doku: RAUS AUS DER EU ! und RAUS AUS DIESEM SUMPF !

    Seit dem legendären Video von Nigel Farage vom 17/11/2017

    https://www.facebook.com/nigelfarageofficial/videos/1512876415426623/

    über die von George Soros „finanzierten“ EU Abgeordneten wird der Verdacht über (mentale und finanzielle) Korruption im EU Parlament immer evidenter. Bestätigt wurde dieser Verdacht vom geleakten Cumqat-Report der alle jene EU-Abgeordneten auflistet, die „Soros affin“ sind. Aus Österreich waren dies bis 2019:

    Eugen Freund (SPÖ)
    Ulrike Lunacek (Grüne)
    Angelika Mlinar (NEOS)
    Evelyn Regner (SPÖ)
    Michel Reimon (Grüne)
    Monika Vana (Grüne)
    Josef Weidenholzer (SPÖ)

    Von den 18 EU-Abgeordneten aus Österreich kann man also sieben als Soros-nahe bezeichnen. Keiner davon kommt aus ÖVP oder FPÖ. Grüne und NEOS sind nach Angaben der OSF geschlossen im Soros-Lager, die SPÖ mit drei von fünf Abgeordneten zumindest mehrheitlich. Was die ÖVP betrifft, so ist die im ECFR vertreten, und da sitzt auch Soros drin.

    Die ungarische Tageszeitung „Magyar Idök“ berichtete in ihrer Ausgabe vom 12. Januar ausführlich über anhaltende und intensive Kontakte zwischen dem Großspekulanten und „Philanthropen“ George Soros bzw. Vertretern seiner Organisationen und führenden EU-Politikern.Demnach haben sich zwölf beim Europäischen Parlament akkreditierte Lobbyisten der Soros-Organisation „Open Society European Policy Institute“ (OSEPI) 52 mal mit Mitgliedern des LIBE-Ausschusses getroffen. Darüber hinaus hat sich George Soros seit dem Amtsantritt des Präsidenten der Kommission Jean-Claude Juncker (2014), mehr als 20 mal offiziell mit den Mitgliedern der Kommission getroffen.
    Reliable allies in the European Parliament (2014 – 2019) for the Open Society European Policy Institute - Lobbying indications.

    Nach der EU-Parlamentswahl 2019 gibt es keine aktuellen Daten mehr über „Soros-affine“ EU-Abgeordnete. Aus guten Gründen.

    Zurück zur Kaviar-Connection und Aserbaidschan. Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) hat im Jahr 2014 auf Umwegen über eine Offshore-Firma 120.000 Euro aus dem Aserbaidschan erhalten, berichten "profil" und "ORF"

    Aserbaidschan steht im Westen wiederholt im Zusammenhang mit Politikerbestechung. So hat die parlamentarische Versammlung des Europarats 2018 einen ehemaligen Präsidenten und drei weitere Mitglieder bestraft, weil ein Korruptionsbericht ihnen vorwarf, gegen Geld für den autokratisch regierten Aserbaidschan gearbeitet zu haben.

    Alfred Gusenbauer: Geld aus Aserbaidschan | profil.at

    Gusenbauer war meines Wissens nach der einzige Bundeskanzler, der keines seiner Wahlversprechen eingehalten hat. Ein Versager in Diensten der Republik. Aber wie viele seiner Amtskollegen ein äußerst erfolgreicher Lobbyist und Unternehmer im Nachgang. Der frühere Bundeskanzler und SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer erhielt am 03/09/2021 die höchste Auszeichnung seiner Partei, die Viktor-Adler-Plakette:

    https://image.profil.at/images/cfs_landscape_1864w_1049h/6373944/20210902-ABD0192-1-1.jpg

    Ein interessanter Nachschlag zu den LT und GR Wahlen in Österreich von Alexandra Bader:

    Was nach den Wahlen wirklich passiert | Ceiberweiber (wordpress.com)

    https://alexandrabader.wordpress.com/2021/09/28/was-nach-den-wahlen-wirklich-passiert/#more-51683

    Lesen, Meinung bilden, kommunizieren. So lange es noch geht. Weil: Telegram war bisher immun gegen Druck von außen. (Netzwerkdurchsetzungsgesetz). Seit gestern ist es leider evident: Kommentatoren die unangenehme Wahrheiten verbreiten, werden gesperrt. Der Tiefe Staat ist erbarmungslos, unerbittlich und zielorientiert. Zeit spielt keine Rolle. Der Begriff Datenschutz ist zu einer Feuerwehr ohne Wasser verkommen.

    Danke dass Sie meinen Beitrag gelesen haben.



    • Kyrios Doulos

      Danke für Ihre Recherchearbeit und Ihre Darlegung! Unglaublich wertvoll. Bitte bleiben Sie uns erhalten!

    • Wyatt

      ebenfalls vielen Dank für diesen Beitrag und vor allem auch für die, der bislang unbeantworteten Frage bzgl. "Bluttransfusion"!

    • Engelbert Dechant

      Meine erste Recherche ergab, dass die Homepage des Roten Kreuzes als Betreiber der Blutbanken aktuell (29.9) folgende Auskünfte erteilt.

      "Ich habe die Corona-Schutzimpfung erhalten. Wann darf ich wieder Blutspenden?

      Die Wartefrist ist bei den derzeit in Österreich zugelassenen Impfstoffen gleich und beträgt 48 Stunden – vorausgesetzt es sind keine Impfreaktionen aufgetreten. Schmerzen im Bereich der Impfstelle sind davon ausgenommen.
      Die Wartefristen bei Reaktionen nach der Coronaimpfung sind unabhängig vom Impfstoff. Wenn Fieber innerhalb von 24 Stunden nach der Impfung aufgetreten ist, maximal 48 Stunden gedauert hat und somit eindeutig impfassoziiert ist, sollte man eine Woche fieberfrei sein bevor man Blut spendet. Bei Rötungen oder Schwellungen am Arm, also nicht nur Schmerzen, muss nach deren Abklingen 48 Stunden gewartet werden bevor eine Blutspende möglich ist. Bei weiteren Fragen wende dich bitte an 0800 190 190.

      Eine Blutspende vor der Coronaschutzimpfung stellt übrigens an und für sich kein Hindernis dar. Um mögliche Nebenwirkungen der Blutspende bzw. der Impfung zuordnen zu können, empfehlen wir aber 1-2 Tage vorher nicht Blut zu spenden.

      Werden die angenommen Spenden getestet?

      Das Coronavirus ist ein Virus der Atemwege, weshalb die Testung von Verdachtsfällen auch über einen Schleimhautabstrich aus dem Nasen-Rachenraum erfolgt. Nach derzeitigem Wissensstand gibt es keine Hinweise darauf, dass COVID-19 über Bluttransfusionen verbreitet werden könnte. Eine Testung des Blutes ist deshalb nicht sinnvoll. Die Sicherheit von Blutkonserven ist durch den Erreger SARS-CoV-2 nicht beeinträchtigt, Blutkonserven sind weiterhin sicher."

      Die Historie lehrt, dass es beim HIV-Virus lange gedauert hat, bis entsprechend reagiert wurde. Ich denke ihre Frage ist, was die Nanopartikel und die Spikeproteine betrifft mehr als berechtigt. Antikörper werden mit Sicheheit übertragen. Ihr Schutzwirkung ist fraglich, da sie von der übertragen Menge abhängt. Ich würde empfehlen, Ihr Schreiben auch ganz offiziell an die Blutspendezentrale des Roten Kreuzes zu richten.

    • Neppomuck

      Vertraut eurem Gesundheitsminister, Dr. med universalis:
      "Die Impfung geht nicht ins Blut!"

      Also, was soll's?

    • Kyrios Doulos

      @Nepomuck: Köstlich! Univ. Prof. DDr. Mückstein, Facharzt der Impfologie, beruhigt ungemein! :-))

    • pressburger

      Zu erwarten dass Fachärzte antworten werden, ist realitätsfremd.
      Corona ist eine religiöse, nicht eine medizinische Angelegenheit. Fällt in die Zuständigkeit des Heiligen Offiziums.
      Die Menschen wollen immer an etwas glauben. Die Menschen brauchen ihre Götter, manchmal reichen auch Götzen.
      Nietzsche und Marx haben Gott für tot erklärt.
      Das Vakuum, dass durch die Beseitigung Gottes entstanden ist, hat die Menschen in Verzweiflung gestürzt.
      Die Menschen erschaffen sich ihren Gott, genau wie Rabi Löw, seinen Golem.
      Der Unterschied, der Rabi wusste, wie er Golem stoppen kann.

    • Whippet

      Herr Prof.Dr. Mückstein hielt seine Antrittsvorlesung im ServusTV. Da hat er mich so beeindruckt, dass ich ihm seitdem alles glaube!

  22. CIA

    Da Corona jede Wahl und vor allem die Tagespolitik beherrscht, hier ein interessantes Interview.
    "Das Narrativ Corona ist beim Bröckeln"!
    Ernst Wolff im Interview: Welche Minderheit uns lenkt und was sie will https://auf1.tv/aufrecht-auf1/ernst-wolff-im-interview-welche-minderheit-uns-lenkt-und-was-sie-will



  23. Engelbert Dechant

    "Mit diesem Wahlergebnis sind (fast) alle Hoffnungen auf eine Revision der vielen schädlichen Auswirkungen der Merkel-Politik zerstoben. Statt dessen werden jetzt die Folgen dieser Politik noch verschlimmert."

    Dieser Satz Dr. Unterbergers ist einer der Gründe ihn zu schätzen. Das Problem wäre ganz simpel gelöst. Man bricht mit der undemokratischen Merkeldoktrin, die AfD zu ächten. Die AfD ist eine demokratisch gewählte Partei, wie alle anderen. Sie hat beileibe nicht soviel "Dreck am Stecken" wie die nur umgetaufte SED. Ähnliches gilt für die SPD und ihren befreundeten Chaostruppen, die während des G20-Gipfei unter Bürgermeiter Olaf Scholz in Hamburg noch immer ungesühnt gewütet haben.

    https://www.morgenpost.de/politik/article211177073/G20-in-Hamburg-Der-schwere-Fehler-des-Olaf-Scholz.html



    • CIA

      Das Brechen mit der Merkeldoktrin wird nicht zugelassen, denn die Herrscher, die Merkel diese Politik lehrten, eliminieren alle anderen Aktionen.
      Ernst Wolff im Interview: Welche Minderheit uns lenkt und was sie will https://auf1.tv/aufrecht-auf1/ernst-wolff-im-interview-welche-minderheit-uns-lenkt-und-was-sie-will

    • Arbeiter

      Ja, die Fortsetzung von Merkels "Deutschland schafft sich ab" ist katastrophal. Ständig jammere ich über die "merkeldeutschen Staatsmedien". Aber gestern blieb ich in der Sendung "Frontal" im ZDF hängen. Es ging um die politmedial absolut gesetzte "Klimarettung". Man erfuhr aber Erstaunliches. Im Ahrtal, Ort der wirklichen Flutkatastrophe, folgen die Wähler der Grünen Doktrin nicht. Man habe weitflächig in Hochwassergebiete gebaut, was legal möglich war. Die Grünen hatten das Ausräumen der Au von Totholz verhindert und so das Hochwasser verschlimmert. Die Wahl gewann die CDU weit vor SPD und Grün....so ging es mit Fakten weiter. Sogar die Erfolge der AfD im Osten wurden erwähnt.

    • Weinkopf
  24. pressburger

    Warum sollte man sich in Österreich, über den Ausgang der Wahlen in Deutschland freuen ?
    Der Wähler in OÖ hat bewiesen, dass er sich freut mit im Gleichschritt mit den Nachbarn nördlich des Inns zu marschieren. Vorausgesetzt, es ist ein Anlass zu Freude, regierungstreu bis in den Untergang zu sein.
    Das Regime und die Regimetreuen, haben auch einen Anlass sich zu freuen. Der autoritäre Staat wurde in seiner Überzeugung bestätigt, die Mehrheit wünscht sich weitere staatlich verordneten Kontrollen, Einschränkungen der Meinungsfreiheit und Bewegungsfreiheit als Daseinsform.
    Im Klartext, auf den Punkt gebracht. Diktatur ist die Zukunft.
    Oder schon die Gegenwart ? Die meisten wollen es nicht wahrhaben.
    Eine Diskussion, wer in Deutschland an die Macht kommt, ist mehr als unsinnig. Alle, die sich jetzt als Möchtegern Machthaber positionieren, sind Merkels Erben, werden Merkels Werk fortsetzen. Merkels Erben, wie sie alle heissen, Bärbock, Lindner, Scholz, Laschet, Söder, sind Fackelträger der SED Ideologie.
    Das scheint den Wähler nicht zu stören. Die einzige demokratische Partei in Deutschland, wird systematisch an den Rand gedrängt, soll aus der Wahrnehmung der Öffentlichkeit verschwinden.
    Die Machthaber wollen nicht kontrolliert werden. Keine Kontrolle, keine Gewaltenteilung, keine checks and balancies, garantieren die absolute Macht. Absolute Macht die vom Politbüro ausgeht, die keine Widerspruch duldet, Gegner ausgrenzt, wenn notwendig beseitigt.
    Aber es geht auch anders. Wird von den Staatsmedien verschwiegen. Schweden alle Restriktionen aufgehoben, Ungarn weitgehend ohne Verbote, Florida gegen Bidens Corona Terror.
    Darüber keine Information in den Staatsmedien.



  25. Engelbert Dechant

    "Mit diesem Wahlergebnis sind (fast) alle Hoffnungen auf eine Revision der vielen schädlichen Auswirkungen der Merkel-Politik zerstoben. Statt dessen werden jetzt die Folgen dieser Politik noch verschlimmert."

    Dieser Satz Dr. Unterbergers ist einer der Gründe ihn zu schätzen. Das Problem wäre ganz simpel gelöst. Manbbricht mit der undemokratischen Merkeldoktrin die AfD zu ächten Die AfDxist eine demokratisch gewählte Partei, wie alle anderen. Sie hat beileibe nicht soviel "Dreck am Stecken" wie die nur umgetaufte SED. Ähnliches gilt für die SPD und ihren Chaostruppen, die während des G20-Gipfei unter Bürgermeiter Olaf Scholz in Hamburg noch immer ungesühnt gewütet haben. https://www.morgenpost.de/politik/article211177073/G20-in-Hamburg-Der-schwere-Fehler-des-Olaf-Scholz.html



    • Engelbert Dechant

      Verzeihung! Ich bin offensichtlich unbeabsichtigt am Sendebutton angekommen.

  26. CIA

    Kann man sich über Wahlen noch freuen? Wir dürfen zwar vom Wahlrecht Gebrauch machen, aber die zahlreichen Versprechen werden nicht umgesetzt.
    Der Migrationspakt wurde, Dank der FPÖ, nicht unterschrieben, jedoch das Resettlement-Programm wird umgesetzt. Was immer auch der Innenminister unternimmt, das ist Bluff, die Grenzen Österreichs sind offen!!
    Illegal in Wien - Passant schlug Alarm: 49 Migranten aufgegriffen | krone.at
    https://www.krone.at/2519205
    Die Politik die uns derzeit präsentiert wird möchte ich mit dem folgenden Link zum Ausdruck bringen.
    Bernhard Heinzlmaier: Politische Kultur degeneriert, Politisches System wankt | Exxpress
    https://exxpress.at/bernhard-heinzlmaier-politische-kultur-degeneriert-politisches-system-wankt/
    Und der russische Außenminister war auch nicht zimperlich!
    Der russische Außenminister Lawrow liest dem Westen vor der UNO die Leviten | Anti-Spiegel
    https://www.anti-spiegel.ru/2021/der-russische-aussenminister-lawrow-liest-dem-westen-vor-der-uno-die-leviten/



  27. Almut

    OT:
    Sollte in 2021 eine Übersterblichkeit festzustellen sein, so ist das mit größter Wahrscheinlichkeit den "Neben"-Wirkungen der Impfbehandlungen zuzuschreiben (außer es bricht Ebola oder ähnliches aus):
    Man kann die unten genannten Zahlen getrost mit mindestens 10 multiplizieren!

    IMPFNEBENWIRKUNGEN - STATISTIK

    Die neuen VAERS Zahlen:

    701,559 Nebenwirkungen
    60,741 Krankenhauseinweisungen
    80,393 Notfälle
    6,637 Herzinfarkte
    5,765 Entzündungen des Herzmuskels (Myocarditis)
    1,862 Fehlgeburten
    19,210 Behinderungen
    14,925 Tote

    Nur < 10% aller Impfnebenwirkungen werden überhaupt gemeldet.

    https://t.me/naomiseibt/2094



  28. Josef Maierhofer

    Jedenfalls hat die CDU/CSU bürgerliche Stimmen für linke Politik missbraucht, genau, wie in Österreich die ÖVP.



    • Ella (keine Partnerin)

      So ist es! Es ist Betrug.

    • factfinder

      Die "Bürgerlichen" sind offenkundig leicht verführbares Stimmvieh!
      .
      Unser "Shorty" (c Martin Ho) freutsich über seine Schafherde.

    • Hoki

      @factfinder
      richtig
      die Begründung wurde schon mal von einem Mitposter geliefert: A.v.Hayek: "Ein Konservativer ist ein Opportunist ohne Prinzipien" - also der klassische ÖVPler.

  29. Engelbert Dechant

    Ergänzung zu meinem Kommentar um 8.19.

    Ich denke, wir gehen die Krise völlig verkehrt an. Bis jetzt will Kurz nur Impfungen verkaufen. Die Maßnahmen dazu werden immer brutaler. Da inzwichen klar ist, dass die auch gefährliche Spritze nicht vollständig schützt und nicht die Weiterverbreitung verhindert, wäre ein Paradigmenwechsel dringend notwendig.

    Was wäre das neue Ziel? Für mich hieße das ganz klar Infektionen möglichst frühzeitig erkennen und zu isolieren. Da ist der zuverlässige Antigentest ideal. Jeder sollte ihn zu Hause haben und bei ersten geringsten Symptomen anwenden. Die im positiven Testfall notwendige Isolation sollte belohnt werden. Versuchte Schummeleien wäre durch ärztliche Kontrolle und PCR-Test in den Griff zu bekommen.

    Der Rest der Beschränkungen könnte exorbitant vermindert werden. Die Wirtschaft könnte sich erholen. Mindestens ebenso wichtig: die Spaltung der Gesellschaft wird nicht weiter vorangetrieben und Impftote der experimentellen Gentherapie bleiben uns erspart bis ein sicherer Impfstoff auf dem Markt ist. .



    • pressburger

      Lauter gute Ideen

    • Wyatt

      ......nur ich habe so meine Zweifel, ob diese Corona Impf- u. die immer willkürlicher werdenden Einschränkungen, allein aus Besorgnis um unsere Gesundheit erfolgen, vielmehr glaube ich all dass dient einer gesellschaftlichen Umstrukturierung Europas, genannt "Great Reset" nach dem Vorbild der ehemaligen Sowjetunion.

    • Whippet

      So wie Sie es virschlagen verhalten sich vernünftige Menschen, dazu zähle ich mich. Als ich gestern „seltsame Körpersignale“ hatte, war das erste, was ich zu Hause machte, der Test. Er war negativ. Das beruhigte mich sofort.
      Ich fürchte nur, dem Herrn Kurz ist ein guter Vorschlag völlig egal, es geht um ganz anderes. Sonst wäre auch dieser horrende Zirkus nicht entstanden.
      Einer, der nicht von Außenmächten gestützt wird, hätte diese politische Vorgangsweise nicht gewagt.

    • Henoch 1

      Sehe das leider genauso, wie Wyatt und Whippet. Interessant ist, die Literatur ( Kopp Verlag und Ähnliche…) , und die „Antimainstreaminformationen“ gegen diese Unterwerfung werden immer mehr und deutlicher. Der Widerstand wächst. Es wird jedoch sehr „eng“ werden. Durch die hohe Staatsverschuldung wird versucht werden an die Ersparnisse der Bürger zu kommen. Enteignung und Überbesteuerungen, wie Abgaben werden kommen. Das alles unter dem Schutz der Eliten und des jeweiligen Staates. Das wird sehr gefährlich werden. Ich hoffe die Vernunft obsiegt.

    • Neppomuck

      Man kann die Ochsen zur Tränke führen, saufen lernen müssen sie dann schon selber.
      Dazu kommt, dass Politiker, insbesondere die Parvenüs, weitestgehend beratungsresistent sind.

      Und, atmosphärisch betrachtet: Dem überwunden geglaubten Postmaterialismus wird neues, „uhrtürmliches“ Leben eingehaucht.
      Allerdings auch unter tatkräftiger Mithilfe des neumodischen türkisen Kapitalistenverschnitts, sprich den „jungen globalen Führern“.
      Die Frage, um welchen Preis, ist noch nicht beantwortet. Die „offene Gesellschaft“ (open society) von Soros, Schwab und Kohnsorten hält sich vorerst noch bedeckt.

      Unsere Welt wird immer komischer.
      Bloß vergeht einem das Lachen, wenn man genauer hinschaut.

    • Ella (keine Partnerin)

      Denen gehts aber nicht um unsere Gesundheit, sonst würden sie sich komplett anders verhalten.

    • CIA

      Vor allem würde ich einmal die täglich eintreffenden Illegalen testen und in Quarantäne stecken.
      Außerdem keine Ausnahme für die diversen muslimischen Klans in Österreich.
      Hier gelten die Gesetze Österreichs!!

    • Engelbert Dechant

      Kurz könnte sofort beweisen, ob er es ehrlich meint. Der Paradigmenwechsel und eine offene Datenbank für die Impfnebenwikungen wären erste Indizien, dass die Verschwörung nur eine Theorie ist.

    • sokrates9

      Wem interessiert die Gesundheit der Österreicher?Da werden derzeit ganz andere Spielchen veranstaltet.998 "Coronatote" in 9 Monaten scheint die einzige Zahluzu sein die zwar gefälscht aber
      systemrelevant ist. Das ist alles andere als eine Pandemie! 100 Tote pro Monat heisst doch sofort alles abzublasen.Normalerweise werden ja keine Altersangaben ( waruim nicht) veröffentlicht. Gesternlas man tragisvchen Fall Ehepaar ist mit Tag Abstand an Corona verstorben! Alter: 94 / 93 Jahre....

  30. Ingrid Bittner

    Zur EU: Lug und Trug, wohin man schaut:

    https://www.unzensuriert.at/content/135529-schon-wieder-ein-oevpler-vor-gericht-ex-oevp-eu-abgeordnetem-drohen-zehn-jahre-haft/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

    Ob der in dem Artikel Genannte jetzt betrogen hat oder nicht, dazu kann und will ich mich jetzt gar nicht äussern, aber was mir dabei noch sauer aufgestossen ist:

    " Laut TT hatte die Anklage Seeber zudem seinen Job als Direktor des Verbindungsbüros der Europaregion in Brüssel gekostet ..."

    Wozu braucht man so ein Verbindungsbüro in Brüssel? Wer zahlt das alles?? Ist das nur dazu da, dass Politiker irgendwie versorgt werden? Fragen über Fragen!!!



    • Wechselland

      Das EU-"Verbindungsbüro der Europaregion" ist sicher auch so wichtig wie das "Büro für Daseinsvorsorge" von SPÖ-Frau Renate Brauner!

  31. Kyrios Doulos

    Das Hauptproblem schon im Wahlkampf und jetzt bei der Regierungssuche ist das prinzipiell undemokratische Selbstverständnis der Blockparteien. Würde die AfD als ganz normale Partei ganz normal in die Parteilandschaft integriert werden, eröffneten sich ganz neue Möglichkeiten für die Zukunft.

    Da die CDU/CSU eklatant linke Parteien sind, hätten wir die von A.U. beschriebenen Probleme vielleicht ein ganz bißchen weniger heftig am Hals. Der Unterschied wäre aber nur unter dem Elektronenmikroskop wahrnehmbar.

    Wirklich anders agieren in der EU das nationalkonservativ regierte Ungarn, das ebenso regierte Polen und das sozialistisch regierte Dänemark.

    Nehammer ist eine eitle Puppe. Ich glaube ihm absolut überhaupt nichts. Es ist alles Show, was er da auch am Balkan tut. Er hält den Schein der Kurz'schen Schließung der Balkanroute aufrecht. Dieses diabolische Narrativ der ÖVP will mit Bildern des reisenden Nehammer genährt werden.

    Nicht vergessen: Zur von A.U. genannten 2015er Regierung gehörten auch zwei very big player der heutigen ÖVP-Spitze: Kurz und Mikl-Leitner. Kurz hat sogar die mohammednaische gegen uns gerichtete Denunziationsagentur ZARA ins Außenministerium gepflanzt. Mehr braucht's wirklich nicht.

    Solange die Wähler nicht aufwachen, wird es wohl so weitergehen. Gute Nacht, Österreich. Oder: Freundschaft!



    • Wechselland

      Die im Jahr 2015 Mitschuldigen Mikl-Leitner und Kurz habe ich im AU Artikel auch vermisst!

    • Konrad Hoelderlynck

      Da stimme ich Ihnen zu.

    • Cotopaxi

      Schmikl-Leitner war zur Zeit der Krise 2015 unauffindbar. Kopf einziehen, wenn es brenzlig wird, das haben sie alle von Merkel gelernt.

    • Henoch 1

      Ich stimme auch zu, nur die alten Freundschaft-Politiker würden eine andere Strategie verfolgen als die Rendi es heute tut. Das sind alles Show Politiker, Inszenierungen ohne Inhalte für die Schlafschafe. Eine Politik gegen diesen EU Verrat benötigt Politiker mit Ehschowissen…. Da genügen keine Zumpferlfotos von diesen Burlis.

    • sokrates9

      AFD@ Mit welcher Begründung ist es legitim gewählte Vertreter einer Partei aus der Parlamentarischen Arbeit auszuschließen? Da gehört den Parteien permanent aud die Pfoten geschlagen. Ich kann in einem Unternehmen auch nicht mit Rothaarigen nicht zusammenarbeiten weil mir deren Farbe nicht gefällt..

    • Weinkopf
  32. Musikliebhaber

    Die Lösung wäre einfach und schnell. Augenblickliches AUS der AFD Blockade. Aber dazu brauchts "Eier" und die finde ich bei den deutschen "Waschlappen" nicht.



  33. Josef Maierhofer

    Gratulieren ? Die CDU/CSU hätte die dringende und zwingende Aufgabe, Verhandlungen mit FDP und AfD aufzunehmen und die bürgerliche Mehrheit in eine Regierung abzubilden und die linke Merkel endgültig abzulegen.

    Man hat jetzt schon viele Jahre lang die Migration befeuert, die Selbstabschaffung, man hat jetzt schon enorm viele linksideologisch motivierte Urteile gefällt und mit Gewalt die Heimat zerstört, in Deutschland, in Italien, in Österreich, ob da eine Reisepolitik Nehammers noch helfen kann, wenn genau diese Balkanstaaten doch in genau diese EU wollen ? Wenigstens sind die am Balkan noch nicht so verdorben wie es die westlichen EU Mitglieder in der Regel sind, mit Ausnahme von Ungarn, Tschechien, Polen, etc. Ich will doch nicht hoffen, dass es um einen 'Beweis' geht, dass es Kurz war, der die Balkan Route geschlossen hat ....

    Das Schlimme ist der eiserne Wille der Politik, Justiz und Medien, Heimat, Industrie, Lebensgrundlagen der heimischen Einwohner zu zerstören und uns damit selbst abzuschaffen, sei es mit Corona, sei es mit falscher Energiepolitik, sei es mit Pharma, sei es mit Monsanto Lebensmittelvergiftung, sei es Entziehung aller Freiheiten für die heimische Bevölkerung, etc., etc. und das Schlimmste ist, dass unsere Politik, Justiz, Medien und unsere Wähler da mitmachen.

    Sogar Dr. Unterberger redet von einem Sieg der Linken in Deutschland, wo genau das Gegenteil der Fall ist, CDU/CSU, FDP und AfD haben die Mehrheit, aber offenbar nicht die mediale. Sie haben die Pflicht Deutschland zu retten.

    Das, was sich hier abspielt, ist gegen die Deutschen und gegen Deutschland gerichtet, so verdorben sind die Linken, auch bei uns und etwa 500 fremdgesteuerte NGOs helfen ihnen dabei.

    Beschämend, die CDU/CSU steht wie der Ochs vor dem neuen Tor, obwohl sie vom Wähler den Schlüssel bekommen hat. Ein schweres Versagen der Bürgerlichen, sich von den Linken den Sieg medial und mental 'wegideologisieren' zu lassen, den sie errungen haben, aus Versagen (durch Merkel) aber sind sie schon länger nicht allein regierend, weil sie einfach nicht sehen wollen. Sie sollen endlich ihre verdammte Pflicht erfüllen und mit der AfD und FDP reden, die sind demokratischer als die linke CDU/CSU, die durch Merkel zu Linken gemacht wurde.

    Ich drücke die Hoffnung aus, dass der 'Blinde ein Korn finden' möge in Deutschland und auch in Österreich.



    • sokrates9

      Unglaublich wie sehr wir uns von einer ultralinken Mediendiktatur aushebeln lassen.Der Verstand / Hausverstand ist voll auf der Strecke geblieben.Demokratie ist ein Fremdwort. Unsere Politiker sind reine Weicheier die es nicht wagen Realitäten zu nennen.Was würde passieren wenn die CDU nun sagt wir bilden rechten Block? Aufheulen in den Medien, Terror ähnlich wie bei Trump aber da kommt man durch. Wie viele Milliarden wird uns allen nun das linke Experiment kosten??

    • Kyrios Doulos

      Herr Maierhofer, ich bin sonst immer ganz Ihrer Meinung. Heute erlaube ich mir, Ihnen in einem Punkt zu widersprechen: Leider ist es so, daß die CDU/CSU keine rechten, sondern linke Parteien sind. Sicher ein wenig weniger links als rot und grün, aber dennoch. Sogar die CSU ist eine Partei geworden, vor der es F.J.Strauß grausen würde. Wären CDU/CSU so wie von mir aus noch unter den ersten Kohl-Jahren, stimmte ich Ihnen zu. Die einzige Hoffnung: die CDU/CSU kommen in der Opposition zur Besinnung.

    • Josef Maierhofer

      @ Kyrios Doulos

      Sie haben recht, CDU/CSU wurden durch die vielen Jahre Merkel so geformt. Sie sind tatsächlich keine Bürgerlichen mehr, die findet man noch bei der AfD und FDP teilweise, aber sie nennen sich so.

      Im jetzigen Zustand sind sie eine einzige linke Mogelpackung und stehen wirklich wie der Ochs vor dem neuen Tor und finden den Schlüssel nicht, bzw. haben die Orientierung verloren und suchen wie Kleinkinder die Mutti, die ihr grausiges Werk an Deutschland vollendet hat und sich in den Orbit 'vertschüsst' hat.

    • Mitz

      Wer behauptet, dass die CDU/CSU nicht links ist?

  34. Engelbert Dechant

    OT aus wichtigem Grund:

    In Großbritannien rätselt man über eine ungewöhnliche Übersterblichkeit, die sich im Jahr 2021 manifestiert hat. Nur in zwei Monaten starben in England und Wales fast 10.000 Menschen mehr als üblich. Als Grund werden hauptsächlich Herz- Kreislauferkrankungen, Schlaganfälle nach Thrombosen und Gefäßerkrankungen genannt. Das wäre ganz typisch für die bisher erkannten Impfnebenwikungen.

    Kurz lässt nach der Wahl den Impfterror verschärfen. Trotzdem sollten wir vorsichtig sein. Ich verlange von dieser Regierung, dass mit Hochdruck in Österreich offen und transparent nach diesen typischen Impfnebenwirkungen gefahndet wird. Die Ergebnisse sollten so regelmäßig, wie die Coronazahlen veröffentlicht werden.



    • Whippet

      Wir wissen, dass Corona istrumentalisiert wurde und weiterhin wird. Dem Herrn Kurz sind deswegen Zahlen aus England nicht wichtig. Er weiß das, aber er reagiert nicht. Ihnen und mir, werter Dr. Dechant ist es eine Bestätigung für die Gefährlichkeit der Impfung und auch zu reagieren. Nämlich sich mit diesem Zeug nicht impfen zu lassen.

    • Riese35

      @Engelbert Dechant: Der Impfterror vor Ort ist das eigentlich Erschreckende. Danke, daß sie darauf hinweisen. Das müßte viel mehr thematisiert werden. Die Ungeimpften werden bereits in großem Stile ausgeschlossen wie z.B. von der Staatsoper. Mir fehlen Informationen, was dagegen getan wird. Gibt es schon Klagen? Was tut die FPÖ, die MFG?

      Wir brauchen jetzt keine Pressekonferenzen, sondern konkrete Schritte.

    • sokrates9

      Stimme überein. Wo ist Kickl der ja auch ausgeschlossen wird? Was die Übersterblichkeit betrifft ein Gegenargument wobei ich mir schwer tue Dr Dechant zu widersprechen:Es wurde immer viel von Kollateralschäden gesprochen, jeder Österreicher ist infolge eingesperrtsein um 2 Kilo schwerer geworden, das muss sich auch auswirken.

    • Ingrid Bittner

      Wenn man sich im Netz so umschaut, da gibt's ja ganz grausliche Informationen - die Auswirkungen der Impfung kommen jetzt immer mehr auf:

      https://tkp.at/2021/09/28/droht-uns-eine-pandemie-der-geimpften/

    • Tyche
    • SL

      Würde beim Impfen darauf geachtet werden keine Venen zu treffen, wären vermutlich etliche Komplikationenen vermeidbar. Dazu hat Dr. Wodrak gemeint, es könne ein Zusammenhang mit den beobachteten Herzmuskelentzündungen bestehen. Diese kommen bei jungen Männern möglicherweise deshalb gehäuft vor, weil sie größere und besser durchblutete Muskeln haben. Für mich klingt das plausibel.

    • Engelbert Dechant

      @sokrates9:

      Ihr Argument ist völlig richtig. Mit Sicherheit sind nicht alle Fälle dieser Erkrankungen auf die Impfung zurückzuführen. Vielleicht ist es auch nur ein kleiner Teil. Ich weiß es nicht. Genau deshalb ist mir eine transparente Dokumentation so wichtig. Wenn sich dabei herausstellt, dass in einem konstanten zeitlichen Abstand zur Impfung eine signifkante Häufung der Fälle auftritt, dann wäre eine Kausalität mehr als wahrscheinlich.

      Die Nebenwirkungen der Genspritze müssen rasch und transparent unter Einbeziehung auch der kritischen Experten dargestellt werden. Sollte die Zahl der Nebenwirkungen akzeptabel klein sein, wäre es mir das für die Patienten sehr willkommen. Nur mit den 100.000 Toten des Sebastian Kurz und der Impfung als Gamechanger zu argumentieren, ist verantwortungslos.

    • Engelbert Dechant

      @SL:

      Dass das Aspirieren bei einer aus gutem Grund als intramuskulär vorgeschriebenen Impfung per Empfehlung abgeschafft wurde, lässt nicht nur an medizinischer Verstand zweifeln, sondern könnte auch Hinweis auf die verborgen Absichten sein. Noch weigert sich jede Windung meines Gehirns, so etwas überhaupt glauben zu können. Die täglich authentischeren Meldungen über Bill Gates Pläne weisen allerdings in diese Richtung.

    • Engelbert Dechant

      @Riese35

      Das Hobby eines Jeden ist für seine psychische Hygiene ausserordentlich wichtig. Ich kann mich noch gut an die Zeiten als Student erinnern, wo ich am Stehplatz in der Wiener Staatsoper durch eindrucksvolle Musik aus meiner Welt mit vielen Sorgen wenigstens für ein paar Stunden in eine andere entführt wurde.

      Wir dürfen jedoch auf keinen Fall die vielen Menschen vergessen, die jetzt schon nicht wissen, wie sie ihre Familien verorgen und die jetzt durch Drohung mit Verlust ihrer Bezüge auf brutalste Weise zur Genspritze gezwungen werden sollen. Wo bleibt die SPÖ, wo bleibt der ÖAAB?

    • SL

      An die fragwürdige Empfehlung der WHO muss man sich doch nicht halten. China tut das nicht. In Ö wäre beispielsweise das nationale Impfgremium zuständig die Sache zu klären. Was wurde unternommen?

      Apropos WHO. Diese ist heute in den Schlagzeilen:
      https://kurier.at/politik/ausland/ohne-sex-kein-job-who-mitarbeiter-beuteten-kongolesinnen-sexuell-aus/401751813

  35. Peter Kurz

    OT:
    Jetzt ist die Katze aus dem Sack!
    Kurz wird gemeinsam mit seinen grünlackierten Sozialisten die ORF-Zwangsgebühren kräftig erhöhen und ebenfalls auf das Internet ausweiten.
    Mit der FPÖ wäre dieser Schritt nicht möglich gewesen.
    Deshalb sprengte er die gut funktionierende Koalition.
    Nun kann der Migrationspakt unterschrieben werden, illegale Afghanen fühlen sich wieder wohler, eine Corona-Diktatur wurde aufgezogen...
    Summa summarum: Alles bestens.



  36. Tyche

    Ja, der arme Kurz!

    Hat er jetzt das Problem ansteigender Zuwanderung, wo man doch in letzter Zeit so gut wie nichts aufgegriffen hat!?
    Die 900 die seit einiger Zeit wöchentlich über die grüne Grenze kommen zählen da nicht - warum auch?
    Und die Grünen, mit einer Zadic in seiner Regierung würden Gestze, die dem entgegen wirken könnten, so gar nicht zulassen! (schluchz) Ihm sind da wirklich die Hände gebunden! (schluchz)
    Und dabei ist er doch so strickt gegen dieses Einschwemmen von Illegalen, die hier Schutz suchen und in den Sommermonaten in die Heimat fliegen, von wo sie im Falle eines Putsches mit viel Aufwand wieder abgeholt werden müssen!

    Nein, der Kurz in seiner jetztigen Situation ist wirklch zu bedauern!

    Aber ein Lichtstreifen am Horizont! Ich hab da einen guten Rat für ihn:
    Die Grünen aus der Regierung entfernen, einen Kickl als IM, einen gestandenen Juristen als JM, einen aus der Praxis (ganz wichtig) kommenden UM und einen FM, der rechnen kann und weiß, dass die Einnahmen die Ausgaben nicht wesentlich überschreiten sollen, eher im Gegenteil!

    D.h. neuerliche Koalition mit der FPÖ - wobei man sagen muss, dass so eine nach rechts von links gerutschte Koalition eh dem Mehrheitswillen der Österreicher entsprechen würde und ein durchaus demokratisches Ergebnis wäre!
    Das Geheule der linken Minderheit gehört auf die Donauinsel oder in den Prater verlegt, da haben sie genug Freiraum und Luft für ihr Geplärre und ihre Demos. Denn Freizeit für diese Art von Hobby haben sie offensichtlich mehr als genug!



    • Cotopaxi

      Bitte nicht auf die Donauinsel!

      Die vom Steuerzahler zwangsfinanzierten Proletenveranstaltungen auf der Donauinsel beschallen oft genug die angrenzenden Bezirke bis nach Döbling.

      Etwa das Afrikadorf - stieg nicht danach die Covidinzidenz in Wien und kommen nicht 9 Monate danach regelmäßig überdurchschnittlich viele Mulatten auf die Welt?

    • Riese35

      ****! Der gesamte "Grenzschutz" und Frontex sind in der Praxis Willkommenagenturen. Alles Augenauswischerei.

      Aber bitte, wie Cotopaxi beschrieben hat, nicht auf die Donauinsel. Diese Beschallung brauchen wir nicht.

    • sokrates9

      Kurz agiert schon nach dem Motto : Hinter mit die Sintflut- alles egal wie bei Merkel, den interessiert doch Österreich in keinster Weise mehr.Ein Platz im Olymp dank seinen Beitrag zur Zerstörung Österreichs ist schon gesichert!

    • Weinkopf

      Kickl wird unter einem BK Kurz nicht mitmachen.

    • Riese35

      Jetzt ist mir ein geeigneter Ort für das Geheule der linken Minderheit eingefallen: das Racino in Ebreichsdorf. Dort können sie örtlich und zeitlich unbegrenzt im Kreis gehen und Lärm machen, so viel sie wollen. Dort stört es niemanden.

  37. Politicus1

    wie bitte?
    warum soll ein ÖVP Bundeskanzler dem SPD Mann zum Wahlsieg gratulieren?
    Er wird dem gratulieren, der neuer Bundeskanzler ist.



  38. Kiebitz

    Albanien nimmt gerade 6000 Afghanen auf - als guter NATO-Partner und Afghanistaneinsatzbeteiligter und vermutlich dafür bezahlt von der EU/NATO. Im Wissen, dass diese Menschen nicht in Albanien bleiben werden. Den Albanern wird erzählt, dass es sich dabei ausschließlich um „gesittete“ Familien von ex-Angestellten der NATO handelt. Vielleicht geht‘s dabei aber auch „nur“ um Nachschub von Fachkräften aus der Narkotika-Branche. :)

    PS: Die Amerikaner wollen aktuell den alten Militärflugplatz in Kucova (bei Berat) für 50 Mio. Euro renovieren. Ein neuer Stützpunkt bei verlässlichen Partnern.
    PPS: Am Westbalkan gibt es mittlerweile ein No-Roaming-Cost und Zollfrei-Abkommen. Ein erster Schritt in eine eigene „Union“? Die Chinesen freut‘s. Die Amis steuern gegen. Die EU schickt Regelwerke und Consultants … und schlafwandelt weiter ihrem Untergang entgegen.



  39. EUrophob

    Zeltlager, Notverpflegung und keinen luckerten Heller für ILLEGALE Eindringer!
    Und weg sind sie…



  40. Jenny

    Wer treibt denn all diesen Unfug auf die Spitze??? Wer ist denn BM von Kurzens Gnaden? Wer ist empathielos Kindern gegenüber? Denn von sich aus kommt der fette Ludwig ja nicht auf diese Ideen, Kinder sind seit Monaten vom Unterricht ausgeschlossen, aber wenn Eltern ihre Kinder aus diesen Schulen abmelden um ihnen echte Bildung zu ermöglichen, dann sind sie die Bösen.... das alles ruiniert für Generationen unser Land:

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/19950

    Corona-Chaos an Wiener Schule strapaziert Eltern - Leser | heute.at
    Vertauschte Ergebnisse, Tests, die nicht abgeholt werden und täglich neue Regelungen. Die Corona-Maßnahmen ...........

    Wer will denn das alles???



    • Willi

      Jenny, der Sozialismus will alles gleiche, ungebildete Arbeitssklaven. Siehe George Orwells Animal Farm.
      Wir sind also am besten Weg in die NWO.
      Als Finale werden wir wahrscheinlich ein schönes Feuerwerk kriegen, wenn die "Außerirdischen" zu Besuch kommen. Dann flüchten sich auch die letztes Schäfchen unter die Fittiche vom Jesuitenpapst.

    • Specht

      Ho.Ho vielleicht sieht sich der BM noch nach anderem um in Pristina und bringt dem Basti ein Souvenier mit?

    • Ella (keine Partnerin)

      Die meisten Politiker sind nicht nur drogensüchtig und verfressen, sonder allzuoft auch schwul. Natürlich hassen sie die Kinder.

    • Specht

      ein rechtes Souvenir ;-)

    • Cotopaxi

      Vielleicht bring er auch dem Schönborn und dem Landauer ein nettes Souvenir mit? Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, wenn man sich nicht mehr so oft in der Sauna sieht. ;-)

    • Ernst Gennat

      Wer das alles will???
      Alle, die rot, grün, türkis, pink wählen und gewählt haben, ganz einfach!!

  41. Willi

    Jetzt nochmal für alle die noch nicht kapiert haben, was Demokratie ist:
    Die Mehrheit von 76% der mündigen Deutschen sind FREIWILLIG zu Urnen gelaufen, damit es so weitergeht, wie davor. Ein Wahlkreuz bedeutet: "JA, Weitermachen!"
    Wir sehen, die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen. Aber die sind wir Dank Impfung mit der sich die Demokratiegläubigen beglücken ließen bald endgültig los.

    Kopf einziehen und abwettern.



    • eupraxie

      @Willi: ok. Mir ist keine Untergrenze der erforderlichen Wahlbeteiligung bekannt. Was dann?

    • Willi

      eupraxie, was würde passieren, wenn nur 20% zur Wahl gingen?
      Was machen die anderen 80 Prozent??

      Die stehen dann auf der Straße und machen Revolution!!!

  42. Jenny

    Sorry, ich lach mich grad ein wenig zu Tode, Kurz hat Angst vor Migration??????????
    Wer hat den viele dieser Richter eingesetzt? Wer hat die Zadic zur JM gemacht? Wer rannte immer zur Merkl und holte sich neue Instruktionen ab auch bezügl. Migration?
    Wer trampelt auf unseren Grundrechten und unserer Verfassung rum, aber nie auf auf den sog. "Rechten" all dieser illegalen Grenzüberschreitern?
    Wer stemmte sich gegen alle Bemühungen schneller abzuschieben unter Kickl?
    Wer sitzt denn im Mastdarm der EU-Granden und führt brav alle Befehle aus? Wer schiebt den Afghanen Millionen zu?
    Uns einsperren, selber in der Welt dumm rumfliegen, ja das kann er, aber mal zu sagen und es vor allem ernst zu meinen: Es reicht! Nein das kann er nicht und unsere Wirtschaft ruiniert der ja auch voller Begeisterung, da brauchts diese elenden Piefkes gar nimmer, denn in seinem unbändigem Machtrausch schafft dieser ungebildete Maturant das ganz alleine.
    Und ja, Herr AU, ich rede von ihrem heissgeliebten Basti.



    • Henoch 1

      Die überzähligen, nicht gebrauchen Impfungen, werden ja auch an die „armen“ verschenkt werden. Das macht man doch so, wenn man ein „Guter“ ist. Aus der Not eine Tugend machen liegt dem Ohrwaschlkaktus. Erbärmlich….

    • Pyrrhon von Elis

      Volle Zustimmung, liebe Jenny
      ******************************

  43. MizziKazz

    Etwas könnte Ö immer tun, aber dazu ist unser Kanzler nicht willens: darauf hinweisen, dass wir große Nettozahler sind und daher ein Wörtchen mitbestimmen in Sachen Migration. Aber dazu brauchts den Willen zum Schutz des Vaterlandes und der fehlt. Der Kanzler jammert doch nur, damit die Össis, die ihm immer alles glauben, ihm auch glauben, dass es an D liegt, dass wir mit Afghanen und anderen Goldstücken überschüttet werden.
    PS: Unsere Polizei ist ja busy 80jährige auf Corona Demos niederzuknüppeln und mit Maskenkontrollen im Supermarkt. Die haben keine Zeit sich um illegale Migration zu kümmern.
    Und wie schon oft gesagt im Forum: Merkel hat vorerst gewonnen – ihre Politik wird schonungslos weitergeführt zu unserem Schaden – und unser Kanzler macht gerne mit – solange er den Deutschen die Schuld geben kann. Widerlich!



    • Specht

      Nehammer ist schon im Kosovo und Albanien, dem Hotspot der Heroin-und Kokain-Lieferungen aus Afghanistan , um die illegale Migration zu verhindern.
      Dabei wurde von seiner Polizei im Vorjahr massenhaft Rauschgift in Wien sichergestellt, aber jetzt schaut er selber nach dem Rechten.

    • Cotopaxi

      Qualitätssicherung nennen das die Schwartzen Polizeiminister.

      Soberl flog mit dem Hubschrauber an den Wörthersee, um zu sehen, ob die Polizisten einen Todesfall - ein Besoffener fuhr einem Mann mit dem Motorboot über den Schädel - eh richtig aufnehmen.

      Und gut war es, schließlich wurde der Täter aufgrund der guten Polizeiarbeit wegen fahrlässiger Tötung verurteilt.

      So, und jetzt lassen wir Gras über die Sache wachsen.

    • Henoch 1

      Das Wort „Vaterland“ haben diese Unösterreicher schon lange aus dem Sprachschatz gestrichen.

    • Ingrid Bittner

      @MizziKazz: ich denke, auch wenn wir mitreden könnten, weil wir Nettozahler sind, usw. das würde nichts nützen, denn solange das Geld und die sozialen Unterstützungen so übermässig an die Migranten ausgeschüttet werden, solange werden die versuchen, irgendwie nach Österreich zu kommen. Warum bleiben sie denn nicht z. B, in Bulgarien? Da gibt's wahrscheinlich nur ein bisschen was zu essen und ein Dach über dem Kopf, aber keine Kohle. Dass es bei uns zu viel Kohle gibt, zeigt ja, wieviel Geld in die Heimatländer überwiesen wird und Urlaubsreisen in die Herkunftsländer wären wohl auch nicht drin, wenn Österreich nicht so großzügig beim Geben wäre.

    • sokrates9

      Ingrid Bittner@ Keine Barzahlungen an Migranten. Millionen werden von denen monatlich an ihre Heimatländer überwiesen. Wir füttern nicht nur diese Leute sondern auch ihre Familien in diversen Moslemstaaten!

  44. Templer

    Es läuft alles nach dem Plan der Globalisten und NWO Lenker.
    Die Masseneinwanderung von Mohamedanern und vielen Islamisten wird nicht gestoppt.
    Schmähammer wird im Auftrag von Kurz bestenfalls die Übernahmemodalitäten der Kulturbereicherer besprechen.
    Sie brauchen das Wort Asyl nicht mehr ganz aussprechen, es genügt das A von Alah u akbar.
    Merkel hat ihren Nachlass auf Schiene gebracht, D endgültig den Todesstoß zu verabreichen.



    • Cotopaxi

      Mit unserem Herrn F. hat sie gemeinsam, dass sie den Eindruck erweckt, kein Wässerchen trüben zu können. Ihre Gifte sind aber schleichend.

    • Henoch 1

      Ich bin wirklich verwundert, dass die Juden diese Islamisierung ,so kampflos und zahnlos hinnehmen. Wenn man die Kommentare dieses Herrn Deutsch hört, greift man sich an den Kopf! Ich glaubte immer an die cleverness, die in den jüdischen Witzen so herausgestrichen wird. Offensichtlich war das auch gestern.

    • Cotopaxi

      Unsere Juden haben möglicherweise mehrere Staatsbürgerschaften. Die setzen sich einfach in den Flieger und sind weg. Hinter ihnen die Sintflut. Die Verbundenheit mit Österreich ist gering, da großteils erst nach 1945 aus dem Osten zugewandert.

    • Torres (kein Partner)

      @Henoch 1
      Die Juden in Deutschland (Zentralrat) nehmen die antisemitische Moslemflut noch freundlicher entgegen. Sie hängen - wie auch bei uns - voll am Tropf der Regierung, da werden sie nichts dagegen sagen oder gar tun. Da nehmen sie lieber die tätlichen Angriffe der Araber auf Juden in Deutschland und Österreich hin.

  45. Pennpatrik

    Sie haben die Medienpolitik vergessen:
    8% GIS Erhöhung durch die Österreichische Verräter Partei.



    • Cotopaxi

      Grasl hat früher sogar von der Haushaltsabgabe für ALLE geträumt.

      Aber nach seinem Wörthersee-Abenteuer hatte er andere Probleme. Aber nur für kurze Zeit.

    • Willi

      Ich hab die Sat Schüssel kurzerhand zum Holzkohlegrill gemacht.
      Funktioniert bestens, und ich zahle nur noch die halbe GIS fürs Radio.

  46. Cotopaxi

    Was will Unterberger eigentlich? Wenn ihm das Ausländerthema SO wichtig ist, hätte er in den letzten Monaten für die AfD schreiben müssen. Das war aber nicht der Fall.
    Seine langatmigen Suaden kann er sich und uns also jetzt ersparen.



    • Engelbert Dechant

      In der EU gibt es leider zwei im doppelten Sinn des Wortes linke Grundsätze:

      1. Rechte Parteien sind böse.
      2. Nationalstaaten sind böse.

      Beides wird damit begründet, dass so ein neuer Herr Hitler an die Macht kommen könnte. Fast könnte man glauben, die Globalisten hätten ihn damals erschaffen und ünterstützt um nachher freie Bahn zu haben.

      Solange wir mit diesen zwei Denkverboten nicht radikal aufräumen, können wir Artikel wie den heutigen als sinnlose Zeitverschwendung vergessen.

    • Cotopaxi

      Richtig! Sinnlos und Zeitverschwendung ....

      Welch ein Unterschied zu Sellner auf telegram!

    • Templer

      @Engelbert
      Der neue Hitler ist längst da, er sitzt in den USA und plant keine KZ Lager sonder unter Anderem Giftspritzen für ALLE, Bargeldabschaffung und Kontrolle über die Nahrung.

    • Willi

      Herr Dechant, "Rechtes" Gedankengut, also "braune" Vorstellungen entspringen dem nationalSOZIALISMUS. Sind also definitional LINKS, weil sozial.
      Alle Nationalstaaten haben eine Zentralbank, wodurch es nicht mehr linker, also ausbeuterischer geht.
      Der Kreis ist somit geschlossen.

  47. Was wir abschaffen sollten

    Es ist ganz einfach. Das Recht auf Asyl wird in Österreich für unbestimmte Zeit ausgesetzt. Wenn die Krise vorbei ist, reden wir weiter. Soll uns wer auch immer verklagen. Wir sind Nettozahler. Im Gegensatz zu Ungarn haben wir nichts zu verlieren. Die EU braucht uns als Transitland.



  48. Si Tacuissem

    In Ungarn gab es laut Statista.com in den letzten 12 Monaten (genauer: von Juli des Vorjahres bis Juli dieses Jahres) ganze 35 Asylwerber, wenn ich mich nicht verzählt habe. (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/521966/umfrage/asylbewerber-in-ungarn/ )

    Und das mitten im - von den Massenmedien verschwiegenen - erneuten schlimmen Ansturm von "Flüchtlingen".

    Unser Bundeskanzler und unser Innenminister sind verbal Hardliner aber in der Praxis das Gegenteil. Herr Nehammer scheint vor allem sehr gerne zu reisen und Ministerkollegen zu treffen.

    Vielleicht sollte man nicht ein paar österreichische Polizisten zur Grenz-Absicherung nach Ungarn schicken sondern sich mal die ungarische Regierung für ein paar Wochen ausborgen, damit endlich dringend notwendige Taten folgen.



    • Pennpatrik

      "Verbal Hardliner" wird wohl die vornehme Umschreibung für "Lügner" sein?

    • Cotopaxi

      Vielleicht ist seine Ehefrau Grund für seine Reiselust bzw. Reiseflucht?

    • Tyche

      Vorsicht! Die Dame klagt gern und holt sich, wenn möglich, dabei doch recht ansehnliche Summen!

    • Criticus

      Orban ist auch nicht so ein großartiger Abendlandverteitiger ! Warum ermöglicht er hunderten moslemischen Zuckergoscherln jede Woche den Transit durch sein Land an die Ostgrenze Österreichs ?

    • Cotopaxi

      @ Tyche

      Dieser Frau hat er vielleicht auch mehr versprochen als er halten kann?

    • Carolus (kein Partner)

      Criticus,
      ich kann's Orbán nicht verübeln, wo ihm doch unsere Regierung richtig feindlich gegenübersteht.

  49. sokrates9

    Wenn der Wählerwille zählen würde wären die Probleme die Unterberger aufzählt sofort gelöst:
    Es ist unglaublich wie sehr sich alle von den gekauften Medien und der dahinterstehenden NWO steuern lassen:
    Die Schwarzen sollen mit FDP und AfD koalieren und den Spuk beenden:Die 3 Parteien hätten die Mehrheit, ein starker Bundeskanzler, FDP und AFD spielen sicher mit:
    Stinkefinger an die Grünen, weg mit der Energiewende und der Co2 Flunkerei, ja zu Atomkraftwerken, weg mit der Knebelung der Autoindustrie,neue Finanzpolitik, neuie Migrationspolitik, weg mit den Sanktionen , Deutschland ist dann wieder oben, Austritt wenn die will dass der Club Med nicht hemmungslos weiterhin abzocken darf!.Die Mehrheit der Deutschen würden diese Politik begrüßen. Was ist das für eine Demokratie die diese Variante nicht zulässt???



    • Wyatt

      ******
      ******
      ******
      das wäre es, aber genau das muss von den uns in Wahrheit beherrschenden um jeden Preis verhindert werden!

    • Ella (keine Partnerin)

      Das trauen sie sich nicht bzw. wurde ihnen allein schon der Gedanke über all die Merkeljahre verboten. Die AfD wird mit den Nazis gleichgesetzt. Und immer wenn die Linken das Wort "Nazi" hören, möchten sie diese Menschen am liebsten einsperren und dann verg* äh der Endlösung zuführen. Jedenfalls verübt die Antifa laufend Attentate auf AfDler und deren Familien. Diese Typen sind auch bei der Polizei zusammen mit Islamisten, was auch erklärt, weshalb sie deutsche Demonstranten, die für ihre Grundrechte demonstrieren so hart niederknüppeln - man hat ihnen zuvor erklärt, das wären Nazis. Sie reagieren aber auch schon auf das Wort Deutsch oder Volk mit derartigen Aggressionen. Das alles ist Merkels Werk. In Österreich ist diese Verwandlung zumind. in den Städten schon abgeschlossen. Diese "Spezialisten" wurden aber auch aufs Land verteilt. So sieht man schon in fast allen Orten Schwarze, arbeitslose Rotten von gelangweilten "südländisch Aussehenden" und vermummte Frauen mit einer Traube von Kindern mit Kinderwagen.

      Also, selbst wenn ein CDUler diesen verbotenen Gedanken hätte und gesetzt den Fall sie tun es (es ist wirklich ganz unvorstellbar), dann "brennt die Republik" wie seinerzeit bei Haider. Dann haut die Antifa alles zusammen und es gibt jede Menge Verwüstungen der "Partyjugend", wie die Moslemjugend neuerdings genannt wird. Und da bräuchte diese Regierung zB eine loyale Polizei, doch die derzeitige Polizei würde eher selbst bei den Verwüstungen und Plünderungen mitmachen. Es ist also wirklich leider gänzlich undenkbar. Deutschland ist nicht mehr zu retten. Nun wird der Schluss gemacht.

    • Ernst Gennat

      @ Ella
      leider, leider ist es so

  50. Riese35

    >> "Noch mehr Schuld trifft zweifellos die österreichischen und europäischen Höchstgerichte, die sich mit großer und eindeutig ideologisch motivierter Anstrengung bemüht haben, Abschiebungen und Rückführungen möglichst zu verhindern."

    Eine noch größere Schuld trifft die österreichischen Politiker, die Österreich diesen Institutionen ausgeliefert haben, allen voran die ÖVP mit den messianischen, "glühenden Europäer:innen" an deren Spitze.

    Vielleicht sollten wir uns doch besser der GUS und Rußland annähern. Dort spürt man nichts von Verstaatlichung, und die alten Plattenbauten und Wohnungen sind privat. Es gibt dafür einen großen Markt und jede Menge Wohnungseigentümer, während bei uns die Kommunisten fröhliche Urständ feiern und Enteignungen bevorstehen.

    Im Lateinischen wie in den slawischen Sprachen heißt "Westen" auch "Untergang" (occidens, zapad, zachód, ...). Bei uns erleben wir ihn gerade.



    • Neppomuck

      Wenn wir uns nicht wehren - höchst wahrscheinlich.
      Aber "wehren" ist gar nicht so schwer, man darf sich nur nicht dem Gesäusel falscher Propheten hingeben.

    • pressburger

      Irgendwann werden auch die despektierlichen Vorwürfe an die Adresse der ehemaligen Comecon Länder aufhören müssen.
      Oder wird die Staatspropaganda weiter die Lügen verbreiten dass die V4 Länder von der EU durchgefüttert werden ?
      Bei den Sozialisten, bleibt bei der Konfrontation der Lüge mit der Wahrheit, immer die Wahrheit auf der Strecke.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung