Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Positive und heitere Lichtblicke im Corona-Nebel

In Zeiten, da dichter Wetter-, Corona- und Wirtschafts-Nebel fast nirgendwo die Sonne in unsere trüben Niederungen durchlässt, tut es gut, zur Aufheiterung auf die gar nicht so wenigen positiven Vorgänge hinweisen zu können, die in diesen Tagen und Wochen in der Welt zu finden waren und sind. Zumindest dann, wenn man im Mehrfach-Nebel ein bisschen genauer hinschaut. Und zumindest dann, wenn man über manches, statt zu weinen auch hellauf lachen kann.

Eine der positivsten Nachrichten kommt jedenfalls aus Griechenland, also aus jenem Land, das vor wenigen Jahren unter einer rabiaten Linksaußenregierung einen Raubzug auf die Geldbörsen der restlichen Welt unternommen hat: Die Griechen haben jetzt schon zum zweiten Mal Kredite des Internationalen Währungsfonds vorzeitig zurückgezahlt. Die amtierende konservative Regierung hat damit mitten in der Corona-Krise schon 80 Prozent der IWF-Kredite abgedeckt. Griechenland kann sich mittlerweile wieder ganz normal auf den Kapitalmärkten Geld besorgen. Das ist eindrucksvoll. Das zeigt: Seriöse Politik macht sich auf Dauer immer bezahlt. Das zeigt: Die Opfer, die die Griechen auf sich genommen haben, nehmen mussten, haben Sinn gehabt. Das zeigt freilich auch: Der IWF hat bei Griechenland viel besser verhandelt als die EU-Länder und bekommt daher als erster sein Geld zurück.

Eine erfreuliche und mutige Aussage kommt von Friedrich Merz, jenem Mann, dem man derzeit alle Daumen halten sollte, dass er in Bälde den Merkel-Alptraum an der Spitze von CDU und deutscher Regierung – und damit auch Europa beenden kann (obwohl sicher die Linksmedien knapp vor dem CDU-Parteitag noch mit irgendeiner der bei ihnen üblichen Hetzgeschichten aufwarten werden, etwa dass er einer "recherchierenden" Journalistin einmal zu tief in den Ausschnitt geblickt oder ähnliche Verbrechen begangen hat …). Merz hat in Hinblick auf die von Merkel in Millionen-Dimension ins Land geholten Drittwelt-Migranten jetzt jedenfalls klar gesagt: "Dieser Weg ist nicht mehr geöffnet. Die klare Botschaft an die Flüchtlinge wie an die Schlepperorganisationen muss sein: Es ist lebensgefährlich, und es wird keinen Erfolg haben." Bei der Abschiebung sei Deutschland nicht konsequent genug gewesen: "Das muss sich ändern." Das sind Sätze, die einen sehr tief und sehr hoffnungsvoll durchatmen lassen.

Nochmals Deutschland: Die (im Gleichklang mit der dortigen AfD ausgesprochene) Weigerung der CDU von Sachsen-Anhalt, einer Erhöhung des Zwangsgebühren für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zuzustimmen, womit diese Erhöhung deutschlandweit gestoppt ist, ist auch in Hinblick auf die ganz ähnlichen Versuche des ORF, noch mehr Geld und noch bessere gesetzliche Rahmenbedingungen für sich herauszuholen, ein absoluter und nachahmenswerter Glücksfall.

Diese Entscheidung ist nicht nur in der Perspektive ORF lobenswert. Sie ist auch ein überaus positiver Ausbruch aus der von der politmedialen Volksfront aufgestellten Falle, in die Angela Merkel prompt hineingestolpert ist, dass die CDU nicht für etwas eintreten dürfe, was auch von der AfD vertreten wird. Mit Hilfe dieser infamen Pseudo-Regel hat die deutsche Linke jahrelang die Unionsparteien zur politischen Geisel nehmen und Deutschland immer mehr auf Linkskurs bringen können, obwohl es (auch) dort seit langem keine Mehrheit links der Mitte gibt. Wolfgang Schäuble hat das wie so oft prägnant auf den Punkt zu bringen vermocht: "Wenn die AfD sagt, zwei und zwei ist vier, dann ist nicht jeder ein Nazi, der diese Aussage bestätigt."

Es ist zwar vorerst nur ein Eindruck, kein echter Politikwandel: Aber in ganz Europa mehren sich zunehmend die Stimmen, die einen weiteren gravierenden Unsinn der Klimapanik-Politik erkennen (einen Unsinn, den kluge Ökonomen wie Hans-Werner Sinn übrigens schon seit Jahren vorausgesagt haben): Die fortschreitende Dekarbonisierung in Europa, also der zunehmende Verzicht Europas auf Öl, Gas und Kohle, hat eine klare Folge: All diese Energieträger sind logischerweise global billiger geworden, seit sie in Europa weniger nachgefragt werden – sie werden daher von Kraftwerken, Fahrzeugen und Raffinerien in Asien zunehmend gekauft und eingesetzt. Was die selbstbeschädigenden Bemühungen Europas durch eine Karbonisierung Asiens mehr als kompensiert.

Der französische Innenminister Gérald Darmanin hat den in einem hochgradig nach politischer Rache einer linken Justiz riechenden Bestechungs-Prozess angeklagten Ex-Staatspräsident Nicolas Sarkozy öffentlich gelobt. "Das ist ein Mann, der der Republik viel gedient hat." Gewiss, die beiden waren einmal Parteifreunde gewesen. Trotzdem ist das für einen amtierenden Minister mutig und anständig. Das lässt freilich automatisch auch an Österreich denken, wo seit Jahren ein mindestens ebenso übles politisches Verfahren gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser in Gang ist. Auch diesem hat sein Land nämlich viel zu verdanken. Und auch er hat sowohl in FPÖ wie ÖVP viele ehemalige Parteifreunde. Wie nobel wäre es, wenn auch dort der eine oder andere so mutig und charaktervoll wie Darmanin aufgestanden wäre und Ähnliches über Grasser gesagt hätte. Oder gar ein amtierender Minister.

Zwar nicht lobenswert, aber wirklich ein Anlass, hellauf zu lachen – was ja auch irgendwie erfreulich ist –, war eine der jüngsten Aussagen des WHO-Generaldirektors Ghebreyesus. Zuerst verkündete der Äthiopier die Banalität, dass Corona nicht die letzte Pandemie gewesen sein wird. Dann aber fügte er hinzu: Alle Versuche, die Gesundheitssituation in der Welt zu verbessern, seien zum Scheitern verurteilt, solange der Mensch nicht wirksam gegen den Klimawandel(!) und für den Tierschutz(!) eintrete. Kein Spaß, das hat er wirklich gesagt. So absurd wagen nicht einmal Werner Kogler und Genossen zu reden. Danke, Herr Ghebreyesus, für ihren Humor! Jede Windmühle mehr, ein Virus weniger – so denkt man offenbar bei der WHO.

Einen Anlass, kräftig zu lachen, hat auch der Neos-Mann Sepp Schellhorn geliefert. Er sagte in Zusammenhang mit dem Corona-Umsatzersatz in einem "Kurier"-Interview wörtlich: "Ich habe in einem meiner Betriebe im vergangenen Jahr 180.000 Euro Umsatz gemacht. 80 Prozent sind 116.000 Euro." Mit solchen erstaunlichen Rechenkünsten wird man also bei den Neos Wirtschaftssprecher. Das ist immerhin ein Job, von dem man meinen könnte, dass man sich dort irgendwie mit Zahlen und Prozentrechnungen auskennen sollte. Aber wenn man mit dem Lachen aufhört, sollte man sich nicht nur um die Neos, sondern auch um die Unternehmen Schellhorns Sorgen machen. Denn es wäre mehr als traurig, sollten sein Nobelhotel oder eines seiner Nobelrestaurants wirklich nur so wenig Umsatz machen. Oder darf das Finanzamt über solche Angaben gleich ein zweites Mal lachen?

Mehr als heiter war auch die Peinlichkeit, als der deutsche Außenminister Heiko Maas vor ein paar Wochen der deutschen Bundeswehr zum 65. Geburtstag gratulierte. Denn er garnierte diesen Glückwunsch mit einem Foto – von belgischen Soldaten. Obwohl es ja trotz aller Bemühungen der SPD noch Restbestände der Bundeswehr geben soll …

Landesüblich humorfrei und dennoch zugleich als Anlass, sich über sie zu amüsieren, haben sich bei der Umfrage eines nationalen Berufsverbandes die Schweizer Künstler gezeigt: 79 Prozent klagten über sexuelle Belästigung. Diese bestand aber – bei näherem Nachfragen – in fast allen Fällen lediglich in obszönen Witzen oder Geschichten mit sexuellem Inhalt. Jetzt wissen wir endlich, wie sensibel Schweizer Künstler sind (Ein Drittel der Klagenden ist übrigens männlich). Hoffentlich bekommen die Schweizer nicht die österreichischen Witzesendung auf Puls 4 oder die Kabarettisten-Ratesendung im ORF zu sehen: Dort wimmelt es nämlich nur so von mehr als eindeutigen Zweideutigkeiten. Aber dieser Unterschied zwischen der Schweiz und Österreich ist nicht nur heiter, sondern zeigt auch etwas Positives: Hierzulande ist – sogar in zwei eindeutigen Linkssendern – manches möglich, was die Nachbarn schon als sexuelle Belästigung auf die Palme bringt. Zumindest: noch.

Jetzt – jetzt! – hat die EU mit dem Pharma-Unternehmen Biontech Verhandlungen über den Kauf weiterer Impfdosen aufgenommen. Na, bravo! Einziger winzigkleiner Minuspunkt dabei: Auf Grund der ein halbes Jahr verspäteten Bestellung wird Biontech auch ein bisschen später liefern können – nämlich im dritten, oder wahrscheinlich erst  im vierten Quartal. Da kann man nur noch lachen. Wenn auch ziemlich verzweifelt. Aber der Herr Bürger vom ORF wird sich wohl weiterhin am Bildschirm zu unser aller Freude darüber begeistern, was der EU bei den Impfungen "Großes" gelungen sei. Was aber wiederum verständlich ist, wenn man hört, dass die ORFler eh bevorzugt geimpft werden sollen, also nicht bis ins vierte Quartal warten müssen ...

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. sokrates9 (kein Partner)

    Elfenzasuberin@ Österreichs Politiker haben in Zusammenhang mit den 100 vorgeschlagenen Kinder - Weihnachtsflüchtlingen gesagt Österreich habe 2020 40.ooo Minderjährige Flüchtlinge aufgenommen!Österreich hat in einem Jahrzehnt Bevölkerungszuwachs von 2 Mio gehabt, prozentuell den höchste Europas!



  2. astuga (kein Partner)

    Es ist kein Privileg ohne Maske herumzulaufen und frei zu atmen, es ist kein Privileg andere Menschen zu treffen, es ist kein Privileg seinen Wohnort zu verlassen - all das fällt unter Naturrecht.

    Was wir erleben ist eine perverse Umdeutung und Verdrehung unserer Rechte durch die Regierung.



  3. Ich glaube es nicht mehr (kein Partner)

    ICH glaube nicht mehr, daß die Regierung nur das Volk gesund erhalten und einen Virus bekämpfen will.
    ZU extrem verstoßen sie gegen die Gesetze und gegen ein ordentliches Finanzwesen und sperren die Leute ein.
    Im §5 Epidemiegesetz ist Lockdown die allerletzte Möglichkeit um einen Zusammenbruch des Gesundheitssystems zu verhindern. Für die Regierung ist es die erste und einzige.
    Sie bewerben weder strenge Hygiene, noch stellen sie viele Krankenschwestern und neue Pfleger und Helfer ein, noch engagieren sie Ärzte und neue Betten, sondern sie SPAREN im Gesundheitssystem noch. Und dann jammern sie, es bricht zusammen.
    Und auf der anderen Seite geben sie 60 Milliarden aus. Die lügen uns an.



    • Ich glaube es nicht mehr (kein Partner)

      Und es wird immer frecher. Jetzt sind etwas über 2000 Betten belegt, von den sowieso knappst berechneten sind also Dreiviertel auch noch leer. Und zwei Drittel von den Intensiv leer.
      Und trotzdem heben sie den Lockdown nicht auf und machen wünschdirwas mit 50 und 1000 und noch weniger oder irgendwas.
      Leute, es geht um den UNMITTELBAR DROHENDEN Zusammenbruch des Systems und nicht um Wünschdirwasniedriges.
      Also: ICH glaub nicht mehr, daß der Grund für den Lockdown die ECHTE KRANKHEIT ist , langsam wach ich auf.

    • Torres (kein Partner)

      Nur wer mit abgöttischer Verehrung zum Erlöser mit Matura aufschaut, kann noch glauben, dass der Lockdown irgendetwas mit der Volksgesundheit zu tun hat.

    • https://tinyurl.com/yy5q933l (kein Partner)

      Die Technologie der Rna-Impfstoffe als Grundlage für zukünftige Genmanipulation.

  4. Thomas F. (kein Partner)

    Friedrich Merz meinte zum Thema "Direkte Demokratie" die Entscheidung für den Brexit sei der "Beweis", dass direkte Demokratie nicht funktioniert. Er belehrte die Fragestellerin dann noch ausführlich, wie wichtig es in einer repräsentativen Demokratie sei, dass Politiker dem gemeinen Volk das Denken abnehmen, denn dafür seien sie ja schließlich gewählt.
    Das ist die Hoffnung, an die wir uns klammern, weil sie die einzige Erlösung von Merkel am Horizont ist.



  5. LobderTorheit (kein Partner)

    Und der Lacher des Tagebuches bezeichnete Erkenntnisse des VfGH verniedlichend als Formalentscheidungen. Diese Erkenntnisse betreffen allesamt Ministerakte, die Maßnahmen nicht begründen. „Die Wissenschaft“ wurde und wird rhetorisch bemüht, mehr aber auch schon nicht. Mag sein, dass in einem Tagebuch Behördenwillkür als bloßer Formalismus durchgeht. Im Rechtsstaat nicht. Und dieser muss und wird wie die liberale Gesellschaft die spitzfindigen Angriffe der Bastisten überleben. Nüchtern und sachlich. Aber bestimmt.



  6. Johannes (kein Partner)

    Bei Friedrich Merz wird sich zeigen ob man gegen den Willen von Merkel und dem Medienmainstream in Deutschland Bundeskanzler werden kann.
    Ich vermute Merz wird mit allen Mechanismen linker Agitation generalstabmäßig abmontiert werden.
    Würde mich nicht wundern wenn "Beweismaterial" schon gut sortiert in so mancher süddeutschen Zeitung seiner Bestimmung harrt.
    Noch ein zwei solcher mutigen Aussagen und der Mann wird mit den gleichen Waffen bekämpft wie einst Trump.

    Ich behaupte die westeuropäische Gesellschaft ist derart infantilisiert das sie praktisch mit jeder Story jeden Kanditaten zu jeder Zeit vernichten können.

    Jahrzehnte lang wurden Narrative erzählt und Dogmen aufgebaut, wenn man so will würde die Berliner Mauer vom Mainstream als eine geistige Mauer um ganz Deutschland gezogen.

    Betrachtet man das Phänomen das selbst in den USA die von Deutschland ausgehende Antifa höchst "erfolgreich" zu "wirken" beginnt steht man einer Linken Übermacht gegenüber.

    Wobei diese Destruktivität von andere Mächten erkannt und durch finanzielle Zuwendungen befeuert wird.

    Ich glaube wir erleben gerade eine Epoche des Niedergangs der freien westlichen Gesellschaft gegen den der Niedergang der Sowjetunion eine Kindergartenjause war.



  7. Solon II (kein Partner)

    Wenn "elfenzauberin" Herrn Merz als Kunstfigur (wie Kurz) bezeichnet, wäre es seriös wenn er eine Alternative anführen würde!
    Nur schlechtmachen ohne einen besseren Vorschlag, das kennt man aus minderwertiger Propaganda!



  8. Denkhemmung

    Ich habe stark den Eindruck, daß BM Anschober (und seine Chief Medical Officer) auf der Pay Roll der Opposition stehen - für die Regierung und das Volks scheint er jedenfalls nicht zu arbeiten.

    Auch Nehammer ist ein armer Hund. Er verkündigt uns zu den Favoritener Plünderern und Mordbrennern applauswürdig "volle Härte des Gesetzes". Bitte die Sektkorken wieder in die Flasche stöpseln: die bosnische mohammedanische Justizfigur (oder deren derzeitiger Vertreter, der Witzekanzler) läßt alle Verbrecher wieder auf freien Fuß setzen.

    Im perfiden Unfähigkeitsranking zittern die Waagschalen zwischen dieser unfähigen Opposition und dieser lachhaft-weltfremden Regierung unentschlossen und nervös hin und her. Der Zuseher wendet sich mit Grauen ab.



  9. Neppomuck
  10. Franz77

    Gerade eben..Wikileaks hat alles von Hillary Clinton online gestellt....
    Alles von Hillary Clinton E-Mails, McCain 's ist schuldig, Vegas-Schießerei von FBI-Scharfschützen, Steve Jobs HIV-Brief, PedoPodesta, Afghanistan, Syrien, Iran, Bilderberg, CIA-Offiziere wegen Vergewaltigung verhaftet, WHO - Pandemie.. und Happy Graven!

    https://file.wikileaks.org/file/ .....

    Das sind Clintons E-Mails:

    https://file.wikileaks.org/file/clinton-emails/



  11. Brigitte Imb
  12. Charlesmagne

    Ich weiß nicht warum mir immer wenn Dr. Unterberger so nach der Impfung lechzt, vor meinen Augen immer das Bild vom Golom aus den Hobbitfilmen auftaucht und sein Standardsatz: „Mein Schatz!“



  13. Undine

    Video-Empfehlung:

    Sprecher Gunnar KAISER

    "Das rechtliche Pandemieregime passt vorne und hinten nicht [Milosz Matuschek]"

    "Sind die rechtlichen Maßnahmen auf Basis des medizinischen Geschehens gerechtfertigt? Der Corona-Komplex, Teil 2."

    https://www.youtube.com/watch?v=AMsrmREMfkQ&ab_channel=GunnarKaiser



  14. Franz77

    Trump: Capitol gestürmt, Sitzung unterbrochen, Evakuierung, Pelosi vergißt PC.... die Post geht ab.

    https://www.youtube.com/watch?v=KlnNOoT-fFA



  15. Jenny

    OT:
    Amerika brennt
    https://t.me/unzensiert/37490 nur eines der vielen Videos auf den und anderen kanälen, keine ahnung, ob das Antifleute sind die Trump noch mehr in Misskredit bringen wollen oder echte Fans von im.. gibt dazu die widersprüchlichsten Meinungen und Meldungen.. nur ein Bürgerkrieg dort wäre mehr wie schlecht für uns alle und würde den Deep State noch mehr stärken



    • simplicissimus

      ... nicht, wenn der Bürgerkrieg ein Ergebnis Richtung (Welt)Frieden, bürgerliche Freiheit, ein Zurück zur freien Marktwirtschaft, Wiederbelebung der Demokratie und Eindämmung der pc brächte ...

    • Jenny

      Das hoffe, ich allerdings befürchte ich, es ist eine Antifaaktion, Biden hat sich schon empört gemeldet, es sei ein Angriff auf die Demokratie .. ausgerechnet der sagt sowas
      https://t.me/CompactMagazin/5046

  16. Jenny
  17. pressburger

    Das neueste von der Terrorfront: Die Sternsinger dürfen nicht singen.

    Lichtblick - Heute um 21 Uhr, TV Rossija, Kanal1:
    Rosdestvo Christovo. Prjamaja Transljacija iz Chrama
    Christa Spasitelja, Mockba.



    • Jenny

      Ja aber für Indien habens sammeln dürfen in Salzburg... ohne singen dafür schon am 3.1. oder 4.1. die masskrieren unsere Traditionen

    • Franz77

      Im nächsten Jahr darf es keinen Melchior geben. "Schminkungsverbot". Und die Kirche läßt sich das gefallen!

      Schon im letzten Jahr kamen sie ohne Mohr, habe sie hochkant rausgeschmissen.

    • Undine

      Der MOHR darf nicht mehr dabei sein! Das ist RASSISTISCH! Was hat der arme Mohr verbrochen, daß er durch einen "Weißen" ersetzt werden muß, daß er einfach ausgemerzt wird?!?

    • pressburger

      @Undine
      Das ist Rassismus. Der Mohr hatte eine symbolische Bedeutung. Der Mohr sollte ein Zeichen der Universalität des Glaubens sein.
      Das können die Grünen und Linken Faschisten nicht verstehen.

  18. Brigitte Imb

    Das Regime will das Demonstrationsrecht aushebeln.

    https://www.youtube.com/watch?v=MvU86B8VwDE



    • Whippet

      Nehammer macht, was Kurz möchte. VdB tschickt und hat sich ein Kopftuch so um die Ohren gewickelt, dass er leider ertaubt ist.

    • pressburger

      Aber sicher. Logisch. Das Regime merkt dass ihm die Argumente ausgehen, dass die Menschen anfangen nachzudenken.
      Das darf nicht geschehen. Das werden die Putschisten nie erlauben.

  19. Jenny

    Natürlich machen wir deutlich weniger Tests in Thailand. Wir testen nur Leute, die klinisch krank sind. Es gibt keine Teams in Thailand, die durch die Straßen fahren und sagen ‚Wir testen euch einfach mal’“.

    Wenn jemand mit Symptomen zum Arzt käme, durchlaufe er das gesamte Screening. Im Falle eines Virus werde auch, wie früher, auf Corona getestet.
    Dabei werde nicht nur auf eine Sequenz, sondern auf mindestens drei getestet, weil sich dadurch die Trefferrate deutlich erhöhe.
    https://www.wochenblick.at/wirmachenauf-grosser-rueckhalt-fuer-unternehmer-beim-lockdown-widerstand/

    Ja, die sind klug die Thais und wie schon ihr Name sagt: FREI!! Und die würden sich nimals so schurigeln lassen von keiner Regierung wie wir und falls wer es nicht glaubt, ich lebte und arbeitete dort fas 20 Jahre und musste immer lachen, wenn ich örte, diese Militärdiktatur muss ja schrecklich sein.. nein war sie nie, nicht mal zu bemerken aussen in einigen Vierteln in Bangkok, schon damlas fingen die Lügen über andere Länder an.



  20. Brigitte Imb

    ECUADOR: VERFASSUNGSGERICHT KIPPT AUSNAHMEZUSTAND????

    Nachfolgendes sind teilweise Transkripte aus verlinktem Podcast, so wie eigene Anmerkungen
    (Betrifft Minute 0:40 bis 06:50 h / Link zum Urteil im Podcast)

    ZITAT AUS DEM URTEIL (ÜBERSETZT VON RICARDO LERIDA):
    „Das Gericht stellt fest, dass der Präsident der Republik, den Ausnahmezustand auf ein MÖGLICHES ZUKÜNFTIGES Risiko und NICHT auf ein aktuelles Risiko stützt, OHNE klare und SPEZIFISCHE Informationen“.

    Damit hat ein Gericht endlich einmal festgestellt, dass die derzeit Herrschende „hätte, hätte, Fahrradkette“-Politik nichts mit eine Evidenzbasierende Strategie zu tun hat, sondern sich auf reine Horrorprognosen beruft, welche irgendwelche Wissenschaftler in ihrem Selbstgeltungswahn ohne ausreichende Basis stützen. Die Beweislast wurde also nicht ausreichend erfüllt.

    DAS GERICHT STELLT DAHER WEITER FEST:
    „Es ist sich der Ernsthaftigkeit der Auswirkungen auf Recht, Leben und Gesundheit bewusst ist, aber um eine öffentliche Katastrophe darzustellen, müssten die Ereignisse, die den Ausnahmezustand rechtfertigen, nicht NUR schwerwiegend, sondern auch unvorhersehbar sein…“

    UND JETZT KOMMTS KNÜPPELDICK:
    „Das Gericht stellt fest, dass nach MEHR ALS 9 MONATEN einer Pandemie in Ecuador und WELTWEIT, NICHTS mehr unvorhersehbar ist, folglich kommt man also zu dem Schluss, dass der Sachverhalt auf den sich die Erklärung stützt, NICHT die URSACHE für die in der Verordnung eingeführte öffentliche Notlage darstellt. Darüber hinaus erinnert das Gericht daran, dass sie zuvor gewarnt hatten, dass sie keine neue Erklärung zu den SELBEN Tatsachen zulassen wird, die den öffentlichen Notstand bei 2 früheren Gelegenheiten, mit ihren jeweiligen Verlängerungen begründet hatten. Bei der Analyse dieser neuen Erklärung, stellt das Gericht fest, dass der Erlass im Allgemeinen, auf den SELBEN Tatsachen beruht, wie bei den beiden vorigen Anlässen, folglich entschied es, dass eine neue Erklärung, die auf dem selben Sachverhalt beruht, nicht mehr zugelassen werden darf.

    Das Gericht konnte auch nicht feststellen, dass die Tatsachen, die diesen Ausnahmezustand motiviert haben, nicht durch gewöhnlich Verfassungsregime überwunden werden können. Es wies also darauf hin, dass der Ausnahmezustand für AUSSERGEWÖNLICHE Umstände vorgesehen ist und daher sollte die Regierung ihrer Meinung nach, diese Situation durch Maßnahmen regeln, die Perfekt auch OHNE Ausnahmezustand zur Verfügung stehen….“

    IM KLARTEXT:
    Hier herrscht KEINE Ausnahmesituation, nach 9 Monaten Pandemie weiß jeder längst, woran er ist und der Regierungschef hat mal eben verfassungswidrig seine Machtbefugnisse überschritten und den Ausnahmezustand ausgerufen, WEIL ER KANN! Aber wie man jetzt sieht: KANN ER NICHT

    Der Regierungschef akzeptierte das Urteil, zog die Konsequenzen daraus, trat vor die Kameras und hob den Ausnahmezustand auf. Dass wir so etwas noch erleben durften? Ein Regierungschef respektiert das Urteil eines höchsten Gerichts? Eines Gerichts, welches sich nicht wegeduckt, wie in anderen Ländern geschehen.

    ANMERKUNG VON MIR:
    Oder umgekehrt, wenn ein österreichisches Verfassungsgericht fast sämtliche Maßnahmen der Regierung als verfassungswidrig erklärt und das Urteil interessiert die Regierung nicht im Geringsten, aber die Mehrheit der Bürger immer noch meint, es handle sich um einen Rechtsstaat und eine Demokratie?

    Wenn ich mir Urteil, dessen Begründung und Konsequenz in Ecuador so anschaue, dann bleibt mir nur der Schluss, dass der Status von Staatsform und Entwicklung zwischen Europa und einem Land wie Ecuador sich gerade um 180° gedreht hat. Willkommen im den Bananenrepubliken von Deutschland und Europa.

    https://ricapod.buzzsprout.com/1409218/7133344-verfassungsgericht-kippt-ausnahmezustand-wir-machen-auf?fbclid=IwAR2xBQvUz63NMA3VGglPOxC2UCy3Fxfh_tveVRsBUSwFmLkdnsrdCYCwTao



  21. Jenny

    Auch lustig immer weiter in Richtung Diktaur mit Hilfe der Piedkes, nix gelernt aus der Geschichte die ÖVP, aber das sind ja die guten, oder???
    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/4248
    Nehammer Bstis Freund als Sturmführer oder wie?



  22. machmuss verschiebnix

    Wieviele solche Regierungen hatten wir schon, die sich mit gewissenlosen Versprechungen ins Parlament hinein gelogen hatten, dann aber 4 Jahre lang ziemlich genau das Gegenteil davon praktizierten.

    Wenn die Parlamentarier (frei übers.: Plaudertaschen) vom "Demokratie erhalten" fabulieren, dann meinen sie "Futtertrog erhalten".

    Diesmal nutzte die Regierung obendrein noch den Turbo-Schub des Corona-Zaubers, unversehens mutiert die Staatsform zur "Demonkratur".

    Warum bloß, kann ich partout keine positiven und heiteren Lichtblicke darin erspähen.



  23. Politicus1

    zu den verspäteten Auslieferungen des Impdstoffs:
    Amazon hat jetzt wieder Kapazitäten frei und liefert oft sogar noch am selben Tag!



    • Gandalf

      Jaja, aber die physiologische Kochsalzlösung muß doch bei minus 80 Grad oder so gelagert und transportiert werden - ob das Amazon schafft? (Dass es eh völlig wurscht ist, bei welcher Temperatur das Placebo transportiert/gelagert/geliefert wird, werden wir nie erfahren dürfen...).

    • machmuss verschiebnix

      @Gandalf, dabei muß man noch heilfroh sein, wenn es ein Placebo IST !

    • pressburger

      Amazon verschickt auch Geburtstagsgeschenke. Zwei Chargen
      Impftopf für jeden Politiker.

  24. Politicus1

    zur Grünen Klimapoiltik:
    Erneut hat sich Heizen mit Heizöl am stärksten verbilligt. Ganz im Gegensatz zu Pellets und Fernwärme.
    Daher werden es hunderttausende Österreicher den GrünInnen unendlich danken, wenn sie ihre gut funktionierenden Ölkessel demontieren müssen.
    Ja, die Solarheizpanele am Dach haben sich auch ohne einen einzigen Sonnenstrahl seit anfangs November bestens bewährt - gelt, liebe Grüninnen?!



    • Jenny

      Leider ist auch diese Köstinger keinen Deut besser, sie will unsere Landwirtschaft auch noch komplett ruinieren mit neuen "Ideen" natürlich grün und nachhaltig so wie die Plastiksackerln müsse weg.... jetzt kommen bei einer billalieferung Tonnen an Papiersackerln, das ist natürlich viel Umweltfreundlicher genauso wie die Pellets denn die Bäume wachsen ja nach... ur wie lang daas dauert, ja woher sollen all diese Trutscherln das denn wissen? Für passen die Grünen und Türkisen bestens zusammen, alles nur zum Nachteil der Bevölkerung und Österreichs

    • pressburger

      Eine Illusion. Die Grünen Stammwähler der Grünen, die Bobos, wissen das der Strom aus der Steckdose kommt. Das haben ihnen schon ihre 68er Eltern und ihr Alt 68er Opa, auf den Lebensweg mitgegeben.
      Die Türkis Wähler werden Kurz wählen, weil Kurz Kogler liebt.

  25. Franz77

    Für Undine, bitteschön, hier der Text zum NZZ Artikel. Aufgrund der Länge hier:
    Kollabierte Kommunikation: Was, wenn am Ende «die Covidioten» recht haben?

    Auch mit Statistiken lässt sich trefflich lügen. Es ist unredlich, aus der Zunahme der Neuinfektionen eine derart grosse Gesundheitsgefahr abzuleiten, wie das derzeit vonseiten der Politik und der Medien geschieht.

    Es war Mitte April 2020, die Covid-19-Todesfälle waren in Europa auf einem Höhepunkt, als ein französischer Schäfer, Besitzer von Tausenden von Schafen, ein Video online stellte. Darin erklärte er, wie er vorgeht, wenn er die Schafe scheren, impfen oder auf die Schlachtbank führen muss. Das effektivste Mittel: der imaginäre Wolf. Auf sein Signal hin, dass ein Wolf im Anmarsch sei, rennen die Schafe wie von Sinnen in den Stall. Dort angekommen, sind sie so froh, dem Wolf entkommen zu sein, dass sie alles mit sich geschehen lassen. Ob es den Wolf dann tatsächlich gab oder nicht, ist egal. Sie sind froh, in Sicherheit zu sein.
    Wo ist der Wolf?

    Im April starben Menschen an Covid-19, es wurden Ausgangssperren, Lockdowns und Schutzmassnahmen verhängt, um eine Überlastung des Gesundheitswesens zu vermeiden, die zu noch mehr Toten hätte führen können. Die Bedrohungslage bestand aus schweren Krankheitsverläufen, Hospitalisierungen, Todesgefahr. Heute muss man konstatieren: Der Kollaps des Gesundheitssystems ist nicht eingetreten, vielleicht auch dank den Massnahmen. In Deutschland meldeten Ärzte und Kliniken Kurzarbeit für 400 000 Menschen an. Von der Gefahr einer Überlastung des Gesundheitssystems redet inzwischen übrigens niemand mehr.

    Kollabiert ist seitdem aber eines: die Kommunikation über das Virus. Das Virus entfaltet eine ungeahnte Nebenwirkung: Es befällt das Denkvermögen. Nun lautet die neue Gefahr: «Die zweite Welle ist im Anmarsch.» Besonders falsch sind da natürlich gerade Massendemonstrationen gegen die Corona-Politik wie letztes Wochenende in Berlin. Die Ansteckungsgefahr sei zu hoch. Erst versuchte man die Demonstration pauschal zu verbieten. Als das nicht klappte, rief man dazu auf, ihr fernzubleiben, es sei ohnehin nur eine Ansammlung von «Covidioten», Rechtsextremen und Reichsbürgern. Es ist ungeheuerlich: Politiker und einige Journalisten verunglimpfen pauschal Menschen, die gegen die derzeitige Politik demonstrieren. Man ruft erneut nach dem Wolf, aber immer weniger Menschen glauben offenbar, dass er kommt. Gibt es ihn denn, den Wolf?

    Es gibt derzeit keine zweite Welle. Nicht ein Mehr an Sterbefällen, nicht ein Mehr an Hospitalisationen, nicht ein Mehr an schweren Verläufen. Doch das sind die relevanten Zahlen, wenn man die Gefährlichkeit einer Epidemie ehrlich bewerten und staatliche Zwangsmassnahmen darauf stützen will. Die Zahl, die jedoch als Schreckgespenst herumgereicht wird, ist die Zahl der Neuinfektionen, also der registrierten Fälle, mögen diese auch völlig glimpflich verlaufen. Damit wird das Virus mathematisch präsenter und gefährlicher gemacht, als es ist. Mit einer abstrakten Gefahrenprognose, die sich auf einen grossen Konjunktiv stützt, darf man jedoch keine Freiheitsrechte beschneiden. Sonst müsste man den Strassenverkehr, fettreiche Ernährung und das Leben selbst verbieten.
    Kaum Tote

    Die Statistik gibt gerade den «Covidioten» recht: Sowohl die Zahl der Hospitalisationen als auch jene der Todesfälle geht in allen europäischen Ländern seit Wochen zurück. Gegenüber den Peaks im April haben sich seit Juli die Covid-Todesfälle in den meisten europäischen Ländern auf sehr niedrigem Niveau stabilisiert. Seit Mitte Juni ist in der Schweiz die Zahl der Todesfälle höchstens einstellig, an den meisten Tagen starb seither niemand mehr an (bzw. mit) Covid. Das Lockdown-abtrünnige Schweden hatte am 15. April einen Peak von 115 Corona-Toten zu vermelden. Diese Zahl ist seit dem 20. Juli einstellig, seit dem 23. August bei null. Wer aufbauend auf diesen Zahlen jetzt eine Impfpflicht oder mögliche weitere Lockdowns diskutiert, ist, pardon, selbst nicht ganz bei Trost.

    Milosz Matuschek ist stv. Chefredaktor des «Schweizer Monats». Zuletzt veröffentlichte er «Kryptopia» und «Generation Chillstand».



    • Neppomuck

      Seitdem "man" die "Lufthoheit über den Internet-Stammtischen" verloren hat, versucht man auf diese Weise die Dominanz auf der Straße zurückzugewinnen.

      Demonstrationen sind "Pfui gack", vor allem wenn sie gegen uns gerichtet sind, also muss sie verbieten.
      Und wäre der angegebene Grund dafür noch so fadenscheinig.

    • Undine

      @Franz77

      Vielen herzlichen Dank!

    • pressburger

      Nur die Statistiken erscheinen in den Medien, die von den Politiker entsprechend frisiert wurden

  26. Franz77

    Mag. Beneder: Der Verfassungsgerichtshof hebt reihenweise Bestimmungen auf und nichts ändert sich?!
    Warum das so ist:
    https://www.youtube.com/watch?v=vy1yoLnKRz0&feature=emb_logo



    • Mentor (kein Partner)

      Anhören. Wichtig!
      Einerseits ändert sich nichts weil die Regierung (und die angehängte JaSagerParlamentarier) Verordnungen ständig ändern, andererseits weil der VfGh oft ohne inhaltliche Begründung, nur wegen Formalfehlern, (nicht) Recht spricht.
      Sie könnten auch anders.
      Die Verfassungsrichter als Komplizen der Regierung?

      So ein System ist doch am Ende.

  27. J. E.

    Für Nehammer sind Personen, die vom Versammlungsrecht gebrauch machen Demokratieverweigerer. https://orf.at//stories/3196180/ - die Feinde wurden in Form von sich über Telegram selbst organisierenden Privatpersonen bereits vom BVT ausgemacht. Die sind natürlich alle mit den als DO5 getarnten rechtsextremen Identitären unter einer Decke. (Was sonst?) Damit ist klar, was die Mitarbeiter des BVT, statt Islamterror zu bekämpfen, machen, nämlich die in den letzten Wochen zahlreich aufgetauchten Telegram-Gruppen zu lesen (und zu dokumentieren?). Ich halte das für einen echten Skandal. Skandalisiert wird aber derjenige der nicht mit Begeisterung an der Pandemie-Corona-Überdramatisierung der Regierung + angehängten Medien mitmacht.



    • Austria must not die

      Einschüchtern gilt nicht. Nur Mut und Hausverstand. Während illegale Migranten zu Silvester den Reumannplatz verwüsten dürfen, wird gestern eine demente Pensionistin von der Polizei erschossen. Wurde sie vielleicht von den linken Blockwarten als Rechtsradikale gemeldet?

    • Whippet

      Nehammer ist für mich ein Menschetypus, an den ich im meinem persönlichen Leben nicht anstreifen möchte, einer, der korrektes Verhalten, das ihm nicht passt, ins Gegentel verkehrt. Einer der prostestiert hat kein Demokratieverständnis?! Geht es politisch noch verdrehter und verlogener?

    • Neppomuck

      Man stelle sich vor: Da wurde eine 67-jährige Frau zuerst mit einem Taser beschossen, dann - weil das nichts fruchtete (hat man daneben geschossen?) - wurde ein "finaler Rettungsschuss" gesetzt.
      Das alles von Beamten der "Wega", einer bestausgebildeten Einsatzgruppe, die "für den normalen Risikorahmen der Polizei übersteigende" Risiko-Verhaftungen zuständig ist.

      Haben die keinen Gummiknüppel (pardon: Einsatzstock) oder einen Pfefferspray zur Verfügung gehabt? Oder war zu viel Wind im Stiegenhaus, was natürlich die Wirkung der Pfefferspritze empfindlich mindern kann?
      Wollte man Munition mit "Fraustoppwirkung" testen?

      Da ist einfach zu viel unklar.

    • pressburger

      Nehammer nicht unterschätzen. In einer Diktatur, haben auch die in der zweiten Reihe viel Macht, an der sie sich berauschen.

  28. Neppomuck

    Wenn man sich nur mehr mit Behauptungen behaupten kann, steht man auf wackligen Beinen.

    Und wer die Zukunft von Statistikern, die ja nur in der Vergangenheit wühlen können, bestimmen lassen will, hat keine guten Absichten. Ob Corona oder CO2.

    Politik ist lt. Otto v. Bismarck „die Kunst des Möglichen“.
    Kurz und Kogler (erstere hat gar nix, letzterer hat immerhin 12 Jahre = 24 Silvester an der Unität in Graz VWL studiert, sollte also gewisse Grundkenntnisse haben) machen eine „Kunst des Unmöglichen“ daraus. Wie die dann aussieht kann man z.B. anhand der Zuständigkeit von Kogler ermessen: Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport. Was davon liegt nicht im Argen?

    Und über die Zuständigkeit von Kurz darf nur gerätselt werden.
    Leitet er das Ministerium für verkorkste Strategien, Entmündigung, Beschwichtigung und Fehleinschätzungen? Und/oder für Beziehungspflege zu undemokratisch zustande gekommenen Schattenregierungen?

    Sieht so aus.
    Und darüber könnte man, wenigstens phasenweise, gerade noch schmunzeln.
    Was aber dennoch den Bürger beunruhigen sollte.
    Offenen Auges ins Verderben (mit) zu rennen birgt eine beachtliche Mitschuld am Geschehen in sich. Und mittlerweile müsste selbst dem Dümmsten auffallen, dass so ca. alles in die falsche Richtung läuft.

    Und das finde ich überhaupt nicht mehr lustig.
    Auch werden spätere Ausreden, dass an dem allen nur der Herr Kickl schuld sei, außer von Nehammer und von Kurz wohl kaum von jemandem akzeptiert werden.
    Intelligenz ist, die notwendigerweise kombinatorisch auftretenden Fähigkeiten wie Einsicht, Umsicht und Voraussicht in Harmonie unter einen Hut zu bringen.

    Seid also intelligent, Leute.
    Oder versucht es wenigstens.
    Das ist auch schon was. Vielleicht nicht unbedingt für Linke.
    Die leben ja davon, sich ständig im Krieg mit der Realität und unserer Geschichte zu befinden.

    n.b.:
    Wer auf eine „Spurensuche an Relevantem“ zu gehen Lust hat, möge sich mit dem Interview von Kogler im ORF beschäftigen. Selbst eine komplizierte „Schnitzel-Jagd“ ist ein harmloser Morgenspaziergang dagegen. Auch weiß man dann ganz genau, was meine erste Zeile aussagen soll.

    Siehe
    https://orf.at/stories/3196169/



    • pressburger

      Nichts ist lustig. Den Weg in den Untergang, kann man sich mit Galgenhumor schön reden, aber, das war es dann schon.

    • J. E.

      Interessant finde ich den Hinweis auf die "Neoliberalen". K & K liegen denen doch in Form von Schwab und dem WEF zu Füßen.

    • Neppomuck

      Die "Neo-Liberalen", was soll das sein.
      So was wie die "Antifa-Faschisten"?

      Da wir wieder fleißig unter "falscher Flagge" gesegelt.

  29. Engelbert Dechant

    Heute hat "Jenny" den wohl WICHTIGSTEN Link der Woche gepostet. Wer auch immer hinter diesem Nick steht, mein Dank dafür ist ihr sicher.

    Er führt zum das Bekenntnis der deutschen Grünen Robert Habeck für das chinesische totalitäre System. Auch Kurz bekommt bei der Beschreibung der Möglichkeiten der chinesischen Machthaber leuchtende Augen.

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/4216
    https://youtu.be/ErZiVgPj_fQ

    Es geht nicht mehr nur um skandalöses Einsperren, Freitesten und Auslieferung unserer älteren Generation an die Impfversuche eines Multimillionärs. Es gilt vielmehr unsere Freiheit und Demrokratie zu verteidigen.



    • Basti

      Da ist einer aufgewacht, aber süß!
      Der "wichtigste Post" der Woche??

    • Basti

      Und bitte, bitte viele Sternderl, Bussi

    • Engelbert Dechant

      Ich möchte mich für diese Werbung herzlich bedanken. Besonders wenn er von so herzigen Trollen kommt. Immerhin habt Ihr die Botschaft verstanden.

    • pressburger

      Wer wird Freiheit und Demokratie verteidigen ? Die wichtigste Erfahrung des Jahres 2020 ist, für die meisten, für fast alle, ist Freiheit ein völlig veralterter Begriff, mit dem sie nichts anfangen können.

    • Neppomuck

      Die diversen Trolle sollten sich endlich trollen.
      Wenn der Kuchen spricht, haben die Brösel zu schweigen.

    • Engelbert Dechant

      @pressburger
      Ich denke, ein Großteil der Österreicher ist schlauer, als der BK denkt. Seine teueren Massentests wurden links liegen gelassen und zu Weihnachtne sinnvoll zum Schutz der Anghörigen verwendet. Der erste LD wurde brav eingehalten und hat gewirkt. Bein zweiten LD hatten die Österreicher erkannt, dass die Grenzen im Sommer gezielt offen gehalten wurden, um die zweite Welle zu verursachen, denn die hatte der BK ja vorausgesagt.

      Es wird nicht mehr lange dauern, bis die künstliche Hype mit der Ausliefeung unserer alten Mitbürger an die Massenimpfversuche der Gates'chen Firmen erkannt wird. Die Verzögerung der Impfung und der Verzicht vom BK sprechen lautslos Bände. Ich hoffe zum Wohl unserer älteren Mitbürger, dass großflächig nichts Enstes geschieht. Sollte the worst case eintreten, ist er fällig.

    • Gandalf

      @ Engelbert Dechant:
      Fällig wäre er auf jeden Fall. Die Frage ist nur, wie bald man ihm und den anderen Verantwortlichen für den Menschenversuch - noch dazu gerade an jenen, die man besonders schützen zu wollen vorgab - ihren dolus (und sei es nur eventualis) nachweisen können wird. Oder will. Oder darf. Schäbige Zeiten, in denen wir leben müssen. Sehr schäbig. Danke, Herr Bundeskurzler.

    • Jenny

      @ all ausgenommen Trolle^: Danke und ich tat es mir echt an und hörte mir diesen Grünen an... schockiert war kein Ausdruck, ich bin fas 64 Jahre alt und ehrlich ich habe keine Lust die letzten Jahre meines lebens eingespert und gedemütigt von Irren zu verbringen. Und es erinnert mich alles sehr sehr an die 1930iger Jahre, deswegen bin ich auch manchmal so scharf gegen AU, den ich ansonsten sehr schätze, wenn er diesen Maturanten und sein Programm so lobt, ich sehe nämlich was kommt im Gegensatz zu ihm. Ich mochte diese Typen nie und naiv wie ich manchmal bin konnte ich mir nicht vorstellen, daß irgendwer mit Hirn auf den reinfällt... ja das war naiv.

    • pressburger

      @Engelbert Dechant
      Wird Kurz die Botschaft verstehen ? Wenn ja, wie ? Anzunehmen ist dass Kurz eher den Terror steigern wird. So lange bis die Untertanen sich unterwerfen.

      @Jenny
      Empfinde das ähnlich. Habe auch den Eindruck, dass Herr A.U. die Zeichen an der Wand nicht sehen will.

    • Mentor (kein Partner)

      @pressburger
      Herr AU und die Zeichen an der Wand.

      Um das 70 igste Lebensjahr durchleben viele Menschen noch einmal eine Charakterveränderung mit ganz neuen Persönlichkeitszügen.

      Manche älteren Menschen leben weniger kontrolliert und werden impulsiver oder sie gewinnen an Selbstwertgefühl und innerer Ruhe. Bei anderen ist das Gegenteil zu beobachten: Sie entwickeln sich erst spät zu überkontrollierten Menschen mit starren Abläufen und Regeln. Die Ursachen für die Persönlichkeitsveränderungen im Alter kennen die Forscher noch nicht und erstaunlicherweise spielen so naheliegende Gründe wie körperliche Einschränkungen, Großelternschaft oder Renteneintritt überhaupt keine Rolle.

  30. Brigitte Imb

    Ein Video von Martin Sellner

    https://www.bitchute.com/video/AdOO5PDQhZMC/

    Wer die diktatorischen Züge der Regierung nicht sehen will, der wird eben in einer Diktatur aufwachen. Die Beschränkung unserer Rechte nimmt erschreckende Züge an.
    Die Deutschen sind ja schon einen Schritt weiter, mit der Beschränkung der Bewegungsfreiheit; erst 15 km Bewegungsradius, angedacht sind sogar bereits nur 5mk !!!
    Es ist nur eine Frage der Zeit, wann das auch hier zulande verordnet werden wird.

    Gehen Sie zur Demo am 16.1. Es geht um unsere Freiheit.



    • pressburger

      Fast schon der Alltag in einer Diktatur. Versammlungsverbot ist ein Teil der Neuen Normalität.
      Wirklich ?
      Einspruch. Stimmt so nicht. Eine infame Hetze der Rechtsextremisten. Jeder darf sich dort versammeln wo er will, herumbrüllen, sich mit Dutzenden Freunden amüsieren, die Polizei angreifen.
      Jeder ? Nicht ganz. Die Versammlungsfreiheit ist garantiert. Voraussetzung, ist der Moslem Ausweis.

    • Peter Kurz
    • Jenny

      15km sind besonders für Leute die am Land leben eine reine Horrorvorstellung oft ist der Arzt, der Optiker ja mehr wie diese 15km entfernt, d.h man schneidet die von lebensnotwenigen Dingen ab und ich befürchte, wenn die das machen zieht der Kurz voller Freude nach aber dann bestimmt mit den 5km... ja Leute aufwachen und auf die Strasse, die vergehen sich an uns wie Kinderschänder an Kindern, nur wir sollten niemals so hilflos wie diese armen Kinder werden oder sein

  31. Undine

    Lieber @Franz77, Sie schrieben gestern:

    Erstaunliches aus der NZZ!

    Kollabierte Kommunikation: Was, wenn am Ende die Covidioten recht haben?

    https://www.nzz.ch/meinung/kollabierte-kommunikation-was-wenn-am-ende-die-covidioten-recht-haben-ld.1574096#register

    Darf ich Sie bitten, wenn es möglich ist, den Text zu kopieren und hier zu posten, weil ich ihn sehr gerne lesen möchte, aber nicht gewillt bin, die "NZZ" zu abonnieren? Ich hoffe, meine Bitte ist nicht allzu unverschämt! ;-)



  32. Peter Kurz

    Die Sozialisten erobern die Welt, die lahmarschigen Konservativen schauen zu:
    WHO-Chef Ghebreyesus ist in einer kommunistisch-leninistischen Partei verwurzelt.
    UNO-Chef Guterres ist strammer Sozialist und war damals die Speerspitze der EU-Sanktionen gegen unsere 1. schwarz-blaue Regierung.
    Merkel, eine ehemalige DDR-Sekretärin für Agitation und Propaganda, hat ihre Busenfreundin von der Leyen an die Spitze der EU gehievt.
    In den USA gab es eine beispiellose internationale Hass- und Hetzkampagne gegen den konservativen Präsidenten, als Resultat scheint dieser nun sein Amt zu verlieren.
    Österreich hat eine linke, muslimische Justizministerin, nun werden patriotische Symbole verboten.

    Dabei hätte man nur auf Franz Josef Strauß hören müssen: "Was wir hier in diesem Land brauchen, ist der mutige Bürger, der die roten Ratten dorthin jagt, wo sie hingehören – in ihre Löcher."



    • Undine

      @Peter Kurz

      ************************************+!
      Sie haben mit JEDEM Wort recht!

    • Whippet

      Ja, so ist es! *******************

    • pressburger

      Man hätte mehr auf FJS hören sollen, so lange er am Leben war.
      Auch eine Wahrheit, von FJS verkündet: "Eher legt sich ein Hund ein Wurstvorrat an, als dass ein Sozialist lernt mit Geld umzugehen."
      Oldies, but goldies.

    • Gandalf

      FJS wäre zu ergänzen, weil er, aus damaliger Sicht, die Grünen ihrer wahren Bedeutung entsprechend mit Null ansetzte. Heute, wo sich die Roten auf eine Tanzmaus reduziert haben, würde er wohl formulieren: "...der die grünen Ratten dorthin jagt, wo sie hingehören...". Herr Kurz, bitte aufmerksam zuhören!!! Das, was Ihr Koalitionspartner hervorbringt, ist nicht das Beste aus seiner Welt, sondern ein großer Schmarrn, (re)präsentiert von einer Mannschaft, die zum größten Teil nicht einmal versteht, in welcher Aufführung sie da spielen (sollte).Wie ein lieber, leider früh vesrstorbener Freund von mir in Richtung der Grünen zu sagen pflegte: Eh wurscht, lauter Blede.

    • Austria must not die

      Türkis und Grün sind das neue Rot. Leider.

    • Franz77

      @Allesamt: *****************

    • Mentor (kein Partner)

      @Austria must not die
      ""Türkis und Grün sind das neue Rot. Leider.""

      Türkistöne ergeben sich in der additiven Farbmischung durch die Mischung von BLAU und Grün.

      Was nun ergibt die Mischung aus Türkis und Grün?

  33. pressburger

    Auch auf der Titanic, nachdem, dass sie im Nebel den Eisberg rammte, hat es positive Lichtblicke gegeben. Die Schiffskapelle hat gespielt, Champagner wurde serviert.
    Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. Niemanden, ist auf der Titanic eingefallen in die Rettungsbote Löcher zu bohren.
    Absurd ? Wirklich ?
    Wieso ist diese Absurdität, zu Realität im 21. Jahrhundert geworden. Unsere Zivilisation ist bereits am untergehen. In dieser Situation, wissen die linken Machthaber nicht besseres, als weiter den Untergang zu beschleunigen. Selbst konstruierte Krisen, sollen den Leuten vorgaukeln, dass der einzig, sichere Hafen, den das Schiff ansteuern kann, der Hafen des Sozialismus ist.
    In diese Richtung gehen leider, die Lichtblicke die Herr A.U., dankenswerter Weise zusammengetragen hat.
    Kein einziger der Punkte die im Artikel aufgeführt wurde, könnte auch nur ansatzweise der Irrfahrt, in eine andere Richtung lenken.
    Merz, lohnt sich nicht zu erwähnen. Merz ist für Merkel, nicht ein mal ein Sparringpartner. Merkel lässt ihre Umgebung bewusst in Unsicherheit, um dann im für sie typischen, pseudodemokratischen Stil, dem Ruf des Volkes nachzugeben, um weiter an der Macht bleiben.
    Wer meint, dass Merkel die Macht abgibt, ist mehr als naiv. Merkel wird weiter, aus einer Machtposition alles kontrollieren. Warum sollte Merkel die Verfassung nicht ändern ? Merkel als Parteivorsitzende der Einheitspartei, oder Bundespräsidentin in einer präsidialen Staatsform, oder sie bleibt die Grösste Bundeskanzlerin aller Zeiten.
    Die einzige positive Erwähnung war die Nachricht, dass sich der Impfstoff verzögern wird. Ein Glück für viele Menschen die jetzt unter dem Druck der Propaganda, hypnotisiert zu Impfung drängen.
    Wie auf einer Ranch. Das Vieh wird auch einem branding unterzogen, damit der Farmer weiss, über wie viele Viecher er verfügen kann. Wie sein Gewinn ausfallen wird.
    Es ist naiv zu glauben, dass die Regierung, den Druck in Richtung Zwangsimpfung lockern wird. Dafür steht viel zu viel, auf dem Spiel. Milliarden Beträge. Impfstoff bereits eingekauft, oder bestellt. Niemand, die Hersteller, die Politiker werden bereit sein auf diese Gewinne, zu verzichten.
    Mal sehen, wie es den guinea pigs, die sich als erste zu Impfung drängen, ergehen wird.
    Unterschied zu Labor Ratten. Die Ratten müssen, Die Menschen müssen wollen, oder freiwillig müssen ?



    • machmuss verschiebnix

      +++**********************+++

    • Almut

      ***********************************!

    • Franz77

      Wie gewohnt! **************

    • Jenny

      Ich weiß nur eines, sollte meine Mutter zwangsgeimpft werde entgegen ihres ausdrücklichen Wunsches, dann spielt es Granada, dann hab ich nix mehr zu verlieren ... sie ist 91 aber nicht blöd und will nicht geimpft werden, aber sie waren schon bei ihr.. um die "Vorteile" diese Impfung anzupreisen.

    • pressburger

      @Jenny
      Ihre Frau Mutter könnte auch für unzurechnungsfähig erklärt werden. Mit allen Konsequenzen.

    • Mentor (kein Partner)

      @pressburger
      "Ein Glück für viele Menschen die jetzt unter dem Druck der Propaganda, hypnotisiert zu Impfung drängen. "

      Zumindest wird durch die GebührenMedien versucht die Menschen dort hinzudrängen.
      Vorgegaukelter Mangel an Impfstoff lässt den Blödsterreicher zur Impfung drängen. Noch gibts was aber nicht mehr lange!
      Wie am "Ausverkaufswühlkorb".
      Die "Mengen" (Impfstoff und Menschen) müssen
      VERIMPFT
      (Wortkreation wird dem mit kurzen Namen zugeschrieben)
      werden.

  34. Engelbert Dechant

    Ich hoffe, es wird nicht langweilig.

    1. Impfungen sind grundsätzlich ein Meilenstein der Medizin.

    2. Die mRNA Impfstoffe von Biontech und Moderna beruhen auf einem für Anwendung am gesunden Menschen neuen Prizip und bedienen sich gentechnischer Methoden um mRNA in die Zellen einzuschleusen. Diese mRNA ist die Information, mit der "Maschinen" der Zelle Teile des Virus herstellen, gegen die der Körper eine Immunantwort entwickelt. Eine primäre Veränderung des Genoms der menschlichen Zellen ist nicht vorgesehen, kann aber erst in Langzeitstudien ausgeschlossen werden.

    3. Der Verktorimpfstoff von Astrazeneca beruht auf einer für Menschenversuche im großen Stil neuen Manipulation unserer Gene. Mittels eines für Menschen harmlosen Affenadenovirus, in das vorher die mRNA als DNA-Abschrift eingebaut wurde, wird diese Information in unsere Gene eingeschleust. In unseren Zellkernen wird davon wieder die mRNA abgeschrieben, die in unseren Zellen das Gleiche wie oben beschrieben bewirken soll.

    4. Von der Firma Valneva ist zu lesen, dass dort ein Impfstoff mit einem mit einem inaktivierten SARS-CoV2 Virus in der Pipeline steckt. Ich würde meine Hoffnung auf diesen Impfstoff setzten, weil dieses Prinzip seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt wird. Es entspricht vor Allem dem biologisch normalen Ablauf. Trotz Allem ist natürlich auch hier die Wirksamkeit und Sicherheit zu belegen.

    Die unter Punkt 2 und 3 beschrieben gentechnischen Methoden schauen theoretisch sehr interessant aus, nur lässt sich auf molekularbiologischer und gentechnischer Ebene nicht so fein arbeiten. Bei allen genntechnischen Methoden gibt es immer Kollateralwirkungen und -schäden, die um vieles geringer als die Hauptwirkung sind und daher nicht immer sofort erkennbar sind.

    Niemals Schaden lautet das erste ärztliche Gebot. Daher ist immer das Risiko dem Nutzen einer Behandlung gegenüberzustellen. Die Großversuche in unserer Alters- und Pflegeheimen erinnern mich mit Schaudern an die Erzählungen meine Großeltern.



    • R2D2

      Tausend Dank!

    • Whippet

      Danke für die zusammenfassende Information. Man kann sie nicht oft genug wiederholen.

    • machmuss verschiebnix

      Habe mir schon im Jänner 2020 SARS-CoV2 eingefangen, damals gab es noch weit und breit keine Panik deswegen. Außerdem hatte es schon vor mir die ganze Abteilung. Was für mich eindeutig beweist, wie aufgesetzt und manipulativ der ganze Corona-Wahn ist ! ! !

    • Neppomuck

      Wenn man nur genau wüsste, was alles von dem, das unsere Regierung innerhalb eines schlanken Jahres so verbockt hat, in die Rubrik "Nicht vorgesehen" einzuordnen wäre.

      Die aufgesetzte Harmlosigkeit eines Kurz lässt bei mir ebenso die Alarmglocken schrillen wie das hinterhältige Grinsen eines Billy Gates, wenn er wieder einmal die altruistische Maske aufsetzt und zur globalen Impfung aufruft.

      Da dürfte einiges im Busch stecken.
      Also draufschlagen, damit die Schlangen sichtbar werden.

    • Almut

      *************************!
      Danke!

    • pressburger

      Danke für die Ausführungen.
      Der Weg ad 4, ist sicher der, von dem man sich die meiste Sicherheit wird versprechen können.
      Widerspricht allerdings der Hektik, mit der die Regierung die auf gentechnischer Basis entwickelten Impfstoffe, setzt.
      Kann mir nicht vorstellen dass die Regierung von ihrem Vorhaben abweicht.
      Es steht viel zu viel auf dem Spiel. Bereits investierte Millionen Summen, Optionen aus weitere Chargen. Vereinbarungen mit Investoren, die der Öffentlichkeit nicht bekannt werden dürfen.

    • machmuss verschiebnix

      Ich hatte mich noch nie wegen Grippe impfen lassen
      und ich werde es auch diesmal nicht tun, egal welch
      gefährlichen Namen die Grippe verpaßt bekommt !

    • Meinungsfreiheit

      Aufwachen und die Wirklichkeit ansehen lieber Herr, aber in wenigen Wochen werden ihnen, wenn Sie schon nicht die Weitsicht in die Welt haben, die Tatsachen in Österreich Lügen strafen!

    • AppolloniO (kein Partner)

      Gute Zusammenfassung. Ergänzend dazu:
      Warum soll ein Antigen-Negativer Restaurants, Theater etc. besuchen dürfen? Für Geimpfte ist dieses Privileg NICHT vorgesehen
      Die Regierung sucht das Heil im Antigentest -und merkwürdigerweise N ICHT in der Impfung!?!
      Ist der Geimpfte etwa nicht (ausreichend) geschützt, also nicht immun? Ja vielleicht sogar nach einer Infektion mit dem Sars-Corona-Virus infektiös?
      Warum werden keine Antikörper-Titer nach Impfungen veröffentlicht? Die wären ein Maß des aufgebauten Schutzes.

  35. brechstange

    Griechenland finanziert sich am Kapitalmarkt? Die finanzieren sich durch die EZB.
    Alle Dämme sind gebrochen, die EZB macht indirekte Staatsfinanzierung, was statutgemäß NICHT erlaubt ist.



  36. Konrad Hoelderlynck

    Ich glaube nicht, dass Frau Merkel in irgendwas "hineingestolpert" ist. Angela Merkel war ein veritables Kuckucksei, das mittlerweile geschlüpft ist und sein kommunistisches Diktatorenantlitz zeigt.



    • Whippet

      Der Meinung bin ich auch. Die Kommunistin wurde Jahrzehnte geschult. Großer Fehler von Kohl „sein Mädchen“ so falsch einzuschätzen. Als sie ihn killte, sind ihm wohl die Augen aufgegangen, zu spät!

    • pressburger

      Merkel vs Kohl, ein anderes, eher wahrscheinliches Szenario.
      Merkel verfügte nach dem Fall, ihrer einzigen und geliebten Heimat, der DDR, über den Zugang zu den Akten des MfS.
      Das MfS, Mischa Wolf, sammelten auf Vorrat alles was über einen westlichen Politiker zu erfahren war. Kohl hat sich im Laufe seines politischen Lebens sicher einige Fehltritte geleistet. Dort hakte Merkel ein, so hat sie ihren unaufhaltsamen Aufstieg im Land der Klassenfeinde gestartet.
      Kohl wirkte behäbig, war sicher nicht einfältig. Wie Kohl, Helmut Schmid abserviert hat, das war hohe Schule de Intrigantentums.

  37. Jenny

    Finden sie das auch lustig? Denn Kurz packelt ja mit denen und findet ja auch das chin. System sooo toll: https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/4216
    Und dorthin soll ja nicht nur die Reise DE hingehen, nein auch die unsere.. und ehrlich, ich kann da gar nimmer lachen, mir ist es in den letztne Wochen und Monate gänzlich vergangen.. mein Leben lag hab ich Reisen in kommunistische Länder vermieden, die sollten niemals mein sauer verdientes Geld bekommen und nun sitz ich mitten drin.. und da soll ich lachen und ein paar Dodeln die aus mir unerfindlichen Gründen an die Macht gelangten als lustig empfinden? Sorry, ist nicht mein Humor und Getrug auch nicht.. siehe Griechenland, das Volk dort ist ausgeblutet, wird Dank EU mit Verbrechern aus aller Welt überflutet und noch mehr nun durch diese Geldpolitik ausgetrocknet.. Nein, ich find es nicht gut und nicht zum lachen



  38. Jenny
    • Mentor (kein Partner)

      Sind das die kleine Fläschen welches sich Antialgoholiger an der Supermarktkasse gleich im Dreierpack gegönnt haben?

      Was solls, auch Messner hat mal für 80%ign INLÄNDER Rum Werbung gemacht.
      Heute in britischem Besitz.

  39. dssm

    Schwachsinn gleich am Morgen, aber immerhin bei so viel Blindheit unseres Herrn AU muss man schon lachen. Recherche sollte man nicht nur von Kollegen fordern.

    Griechenland zahlt Schulden zurück. Ja! Aber mit neuen Schulden; und das geht so:
    Die EZB druckt unendlich Geld und nutzt dieses um Staatsanleihen aufzukaufen. Da die Anleihen der "guten" Länder alle schon weg sind, ist die uns so hoch und heilig versprochene Regel der volkswirtschaftlichen Gleichmäßigkeit still und heimlich entsorgt worden. Mit anderen Worten, Italien, Belgien und Griechenland können ihren ganzen Ramsch nun bei der EZB ablagern. Kein Wunder, daß die griechischen Anleihen so beliebt sind, es gibt ja eine Kaufgarantie der EZB. Entsprechend ist der Schuldenstand Griechenlands auch nicht großartig zurückgegangen. Ja nicht einmal mit den neuen EU-Phantastillionen ist auch nur irgend eine Rückzahlung geplant; und nebenbei, unser Herr Kurz hat diesem Wahnsinn zugestimmt und wir Deppen haften dafür. Jedenfalls wenn das "Seriöse Politik" sein soll, dann sollten wir vielleicht das Pensionsalter, bei gleichzeitiger Verdopplung der Pensionshöhe, auf unter vierzig setzen.

    p.s. Bitte Herr Unterberger lassen Sie das Thema Corona und alles rundherum! Entweder Sie behandeln einmal warum Sie diese Geschichte als ernst sehen und zwar anhand von Zahlen, Daten und Fakten (das sähe ich gerne, denn ich lasse mich mit guten Argumenten belehren) oder lassen es bleiben, aufgrund von Hörensagen eine Meinung zu haben.



    • Dissident

      Nach Prof. Hans Werner Sinn liegt die Verschuldung Griechenlands bei 201% (vertragliche EU Vorgabe 60%), und höher als vor dem Schuldenschnitt. Wo ist hier der positive Aspekt?

    • pressburger

      Zu P.S.
      Jeder hat die freie Wahl, sich für die Informationen zu entscheiden, die ihm entsprechen.
      Die bisherigen Versuche von vielen Diskutanten, Sachlichkeit und Fakten, in die Diskussion einzubringen zeigen offensichtlich keine Wirkung.
      Warum auch immer.

  40. Almut

    Stärkung des Immunsystems statt krankmachende Panik und Lockdown:
    Macht uns die Regierungspolitik krank? - Punkt.PRERADOVIC mit Dr. Michael Spitzbart
    https://www.youtube.com/watch?v=iAzkWnTLXhc&t=1s



    • pressburger

      Ein wichtiger Beitrag.
      Aber wie erklärt man das einfachste, einem ideologisch festgelegten Politiker ? Die beiden Diskutanten gehen von einer grundsätzlich falschen Annahme aus, nämlich die Corona Kampagne hat etwas mit der Volksgesundheit, mit der Prävention zu tun.
      Das ist ein Irrweg.
      Die Politiker wollen Kontrolle, so weit sie etwas Kontrolle ausüben können, möchten sie noch mehr Kontrolle, noch mehr Macht. Das ist der eigentliche Sinn der Zwangstestung, als Vorstufe zu Zwangsimpfung.
      Was kommt nach der Zwangsimpfung ?
      Kann jemand so naiv sein, dass die Zwangsimpfung, das Ende der Unterjochung sein wird ?

  41. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/4245
    Sollte das stimmen, dann sieht man die ganze Absurdität von Corona aber zutrauen tät iches denen...



  42. Undine

    A.U. schreibt:

    "MERZ hat in Hinblick auf die von Merkel in Millionen-Dimension ins Land geholten Drittwelt-Migranten jetzt jedenfalls klar gesagt: "Dieser Weg ist nicht mehr geöffnet. Die klare Botschaft an die Flüchtlinge wie an die Schlepperorganisationen muss sein: Es ist lebensgefährlich, und es wird keinen Erfolg haben." Bei der Abschiebung sei Deutschland nicht konsequent genug gewesen: "Das muss sich ändern." Das sind Sätze, die einen sehr tief und sehr hoffnungsvoll durchatmen lassen."

    Hatten Sie beim Lesen dieser Zeilen auch ein Déjà-vu?
    Hat nicht KURZ die Wahl mit nahezu identen Worten---"entliehen" dem FPÖ-Programm!---die Wahlen gewonnen?
    Mich lassen diese Sätze auf keinen Fall "sehr tief und sehr hoffnungsvoll durchatmen"! Ich weiß genau, was damit gemeint ist---siehe BK KURZ!



    • Donnerl?ttchen

      Wenn’s stimmt was Merz sagt, dann Heil Merz!

    • Almut

      ********************************!
      Merz: Ja - ein Kurz-Déjà-vu!

    • dssm

      *****
      Mein erster Gedanke war auch "Kurz"! Viel versprechen, nichts oder das Gegenteil umsetzen.

    • Whippet

      Einer, der bei „Black rock“ Karriere gemacht hat, ist mit allen Wassern gewaschen und ein Transatlantiker. Die Entscheidung ist die zwischen mehreren Übeln.

    • Engelbert Dechant

      @dssm
      Ich habe wortgleich gedacht. Kurz ist offensichtlich ein Sorosjünger. Seine wöchtlichen Gespräche mit Bibi lassen tief blicken. Es erhebt sich jetzt nur mehr die Frage: Wie schaut das Verhältnis von Black rock und Soros aus? Zwei Seiten der gleichen Medaille?

    • Neppomuck

      Die "Ideen des Merz" sind mit Vorsicht zu genießen.
      Ähnlich Klingendes hat schon Gaius Julius C. nicht bekommen.

      Doch Basti ist ein ehrenwerter Mann.
      Na ja, bei Philippi sehen wir uns.
      Mal sehen, was dann passiert.

    • Jim Panse

      ...Scherz am Rande: heute in den ,,Querschüssen" aufgegabelt:
      singemäß : ,,wer fürchtet sich vor dem türkis angemalten Schwarzen Mann?"
      köstlich, immer wieder eine Freude zu lesen, die kurzen, aber würzigen Gedanken des Herrn Dr. Z.

    • pressburger

      Merkel hat das Modell Demokratur/Scheindemokratie noch nicht entsorgt. So lange sie noch meint, die Demokratin in der Schmierentheater Bundesrepublik, geben zu müssen, braucht sie ab und zu einen nützlichen Idioten, der die Rolle des Krokodils übernimmt.

    • Mentor (kein Partner)

      Merz,
      analog wie der mit dem kurzen Namen und Schliesser der Balkanroute.
      schliesst wahrscheinlich höchstpersönlich
      die Mittelmeerroute und sucht Inseln für den Rückführungstransit.
      DEUTSCHLand hat 51 an der Zahl. Amrum bis Vilm.
      tinyurl.com/y5uvvyq8

  43. Josef Maierhofer

    Der 'Mainstream' kennt nur ein Thema, solange nicht alle Impf- und Testdosen 'an den Mann gebracht' wurden, CORONA, Test, Impfung, 'Statistik' (garantiert frisiert), Massenimpfung, Massentest, ERpressungsmittel dazu, etc. ....
    ... und die Pfizer/Biontech Aktien steigen ...

    Dass die linke Bande jenseits von Gesetz und ideologisch motiviert verdiente Politiker, die nicht links sind oder waren, verfolgt, verurteilen lässt, medial anpatzt, das ist offenbar nicht nur in Frankreich üblich.

    Zwangsgebühren für (linke) Medien sind auch nur in Österreich und Deutschland 'üblich'.

    Dass die AfD aus Deutschland wieder einen erfolgreichen Staat mit erfolgreicher Gesellschaft machen könnte, das wissen die wenigen denkenden Politiker aus der CDU und manchmal entkommt ihnen eine 'Floskel' dazu.

    Dass die linke 'Klimaspinnerei' ein Riesenschaden ist, der mit 'Corona' durchgesetzt werden soll, das wissen inzwischen sehr viele Menschen und damit auch, dass sie von der Politik mehrheitlich hintergangen wurden und werden.

    Derzeit üben die Medien Stillschweigen über die Folgen und Nebenwirkungen der Pfizer/Biontech Impfung, genauso krampfhaft, wie sie Propaganda für Corona Test und Impfung betreiben.

    Es muss unser Bestreben sein, wieder zur normalen Normalität zurückzukehren.

    Das geht in Österreich derzeit mit dieser Regierung nicht und wäre eine dringende Angelegenheit für das von dem Medien irregeleitete Volk.



    • dssm

      @Josef Maierhofer
      Denken Sie eins weiter, wie geht denn der Verlust von Bürgerrechten rund um Corona, Feinstaub, Strahlung, CO2, Stickoxid, Plastik oder sonst was?
      Behörden, nicht Parlamente(!!!), setzen willkürliche Normen! Und dann werden erwartungsgemäß diese Normen überschritten, also muss ganz, ganz dringend gehandelt werden, sonst sind wir alle tot. Die gekauften Medien bombardieren uns mit allen möglichen, dramatischen Konsequenzen des Normenbruchs, welche dann freilich niemals eintreten. Aber niemals wird die Norm hinterfragt!

      Es wird keine Normalität und Demokratie mehr geben, solange wir nicht diese Normen allesamt auf dem Müllhaufen entsorgen (und die Bürokraten dazu).

    • Josef Maierhofer

      @ dssm

      Ich habe in meinem damaligen Unterricht an der Fachhochschule die Entwicklung der Normengremien eingebaut gehabt und die Kurve der dort angestellten oder damit betrauten 'Normentechniker' aufgezeichnet, der Anstieg war exponentiell steil nach oben, von etwa 3000 im Jahre 1968 bis etwa 70 000 im Jahre 2014, wo ich mit dem Unterrichten aufhören musste aus gesundheitlichen Gründen.

      Alles und jedes wird zur 'Norm' erhoben, leider. Es ist für produzierende Firmen fast genauso hinderlich und teuer wie die 'Corona Maßnahmen', 'Klimamaßnahmen', 'Umweltmaßnahmen', etc.

      Überall stehen die Linksextremen dahinter.

    • dssm

      @Josef Maierhofer
      Danke für die konkreten Zahlen!!!

      Die linx/grünen Deppen sind überall dort, wo ohne Eigenverantwortung gebastelt wird. Wer erst einmal die Luft der Verantwortung konkret geatmet hat, der ist geheilt - oder pleite.

      Weniger Staat! Dann gibt es weniger Stellen für diese Leute, welche streng nach Schelsky ein Problem erfinden und sich dann als Lösung präsentieren.

      Die Corona-Pandemie (wie das Feinstaub- oder Stickoxid"problem") ist in Normsetzungsbüros entstanden, diese Büros müssen weg! Aber das begreift unsere Opposition in tausend Jahren nicht, auch wenn sie sonst so viel von Demokratie faseln.

    • Josef Maierhofer

      @ dssm

      Die SPÖ begreift dieses Problem garantiert nicht, die Grünen machen das ja, die ÖVP gehört dazu, ob die FPÖ das begreift, könnte man nur sehen, wenn sie einmal regieren dürfen.

    • pressburger

      Die AfD hat das Potential, programmatisch und personell, aus Deutschland wieder ein demokratisches Land zu machen. Die AfD wird es schwer haben, sich gegen die Anfeindungen im politisch-medialen Komplex, durchzusetzen.
      Die Zeit drängt. Der Ausgang der nächsten Wahl wird zeigen, ob die Deutschen fähig sind eine Demokratie zu leben. Vieles spricht dagegen.
      Die FPÖ ist in einer ähnlichen Position wie die AfD. Leider, die AfD hat die besseren Ideen und das fähigere Personal.
      Die AfD und die FPÖ, sind jeweils in ihrem Land, die einzigen demokratischen Parteien.

  44. Jenny

    Die ganze WHO ist eine Peinlichkeit sondergleichen, aber noch peinlicher sind all diejenigen die denen so nachrennen und an den Quatch glauben welchen sie so für viel Geld verzapfen..
    Maas, naja ist der überhaupt eine Erwähnung wert?
    Ich finde eigentlich alles mehr traurig und schlimm wie belusstigend, es zeigt nur auf, welche Nieten so rumregieren



  45. eupraxie

    köstlich!************************



  46. Notimetodie

    Griechenland ist immer noch pleite! Alles Makulatur. Die Verschuldungsquote (Schulden/BIP) wird für 2020 bei rd. 205% liegen, so hoch wie bei keinem anderen EU-Land. Rechnet man den Schuldenschnitt aus 2012 weg, dann wären es fast 260%.

    Der Wahnsinns ist außerdem, dass sich Griechenland zu den selben Zinssätzen verschulden kann wie die USA. Einfach lächerlich. Zombifizierung eines ganzen Landes.

    So schaut es aus, Herr AU, bei genauerer Betrachtung!



  47. CIA
    • Jenny

      Nicht gewollt von Kurz und seinen Hintermänner*Innen...

    • R2D2

      Wenn es keine starken Nebewirkungen, immun macht und kein Impfpass nötig ist, wird jegliches Heilmittel abgelehnt. Passt nicht in die Agenda.

    • CIA

      Eine Ergänzung

      Rettung durch den AstraZeneca-Impfstoff? – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM
      https://www.achgut.com/artikel/rettung_durch_den_astrazeneca_impfstoff

    • pressburger

      "Harvest effect", ist der richtige Begriff. Aber, dass war bei jeder bisherigen Grippewelle der Fall.
      Die Regierung spielt sich auf, als ob sie Menschen Leben retten könnte. Koste es was es wolle.
      Das ist Megalomanie. Narzissten neigen zu Grössenphantasien. Narzissten sind überzeugt, dass sie alles und jeden, manipulieren können, auch den Tod.
      Stellen Narzissten fest, dass man ihnen Grenzen setzt, die sie nicht überwinden können, verfallen sie in eine ungesteuerte Wut.
      Paart sich Narzissmus mit Macht, kann diese Konstellation für die Umgebung zu Bedrohung werden.

  48. elokrat

    Zulassung der Impfstoffe
    Einmal angenommen, die Zulassungsbehörde kommt aufgrund der Überprüfungen zum Ergebnis den Impfstoff nicht zuzulassen! Was mit dem Verantwortlichen dieser Behörde passiert, die gegen den extremen Druck von Politik und Medien zu einen negativen Ergebnis kommen, kann man am Beispiel des (ex-)Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Demokratie-Experte Hans-Georg Maaßen und auch den Prüfern im BSE Skandal sehen. Diese wurden Bedroht um ja nicht die negativen Ergebnisse der Prüfung zu veröffentlichen. Die Folgen des BSE Skandals sind bekannt.



  49. elfenzauberin

    Noch ein Wort zu den Impfstoffen: wenn man sich schon gegen eine Erkrankung mit einer Letalität von 0.3% impfen lassen will (bei unter 55-Jährigen beträgt die Letalität gar nur noch 0.05%), dann rate ich zum Impfstoff von AstraZeneca. Das ist ein konventioneller Impfstoff mit überschaubarem Risiko.

    Die RNA-Impfstoffe von Biontech oder Moderna würde ich mir nicht verabreichen lassen.



    • R2D2

      Nein, der Impfstoff von AstraZeneca ist noch gefährlicher als die mRNA-Impfstoffe, denn er ist gemanipulierend. Es ist ein DNA-Impfstoff, vor dem auch Clemens Arvay mehrfach gewarnt hat. Er ist überhaupt nicht auf herkömmliche Weise entstanden.
      https://www.netdoktor.de/impfungen/vektorimpfstoffe/

      "Bei Vektorimpfstoffen wird das in den Körper einzuschleusende Genmaterial - der Bauplan für ein oder mehrere Erreger-Antigene - zuerst in das Erbgut von harmlosen Trägerviren (Vektorviren) eingebracht. Diese können nicht krank machen, aber in menschliche Zellen eindringen und sich eventuell sogar darin vermehren. Dazu docken die Vektorviren an der Oberfläche einer Zelle an und entlassen ihre Gene - inklusive des Antigen-Bauplans - ins Innere. Daraufhin produziert die Zelle gezwungenermaßen das Erreger-Antigen."

      https://m.youtube.com/watch?v=Z1PU0YqtYPU
      Europas großer Impfstoff-Favorit (mit Clemens Arvay)

      Es gibt einen herkömmlichen Impfstoff, der im Herbst soweit sein könnte. Der macht auch wirklich immun.

      https://www.krone.at/2287444
      Er arbeitet schlichtweg mit deaktivierten Viren.

      https://valneva.com/

    • CIA

      Anscheinend steht auch ein Medikament gegen Corona kurz vor der Zulassung.(Doku) Soviel ich mich erinnere, kommt dieses Produkt von einer deutschen Firma. Die finanzielle Unterstützung lehnte die deutsche Regierung vehement ab. Interessant, dass das Ganze so "unter der Decke" gehalten wird.
      Vielleicht wird noch alles sabotiert!!
      Bemerkenswert ist auch, dass man nach der Impfung 20 Minuten unter Beobachtung bleiben muss(zumindest in Innsbruck). Trotzdem ist die Liste für "Impfwillige"voll, und zwar innerhalb kürzester Zeit.

    • elfenzauberin

      @RD2
      Danke RD2 für den Hinweis. Offenbar bin auch ich fake-news auf den Leim gegangen. Sie haben recht.

    • pressburger

      @CIA
      Das Vorgehen der Merkel Regierung ist mehr als nachvollziehbar.
      Bill Gates bestimmt seit mehr als einem Jahr die Richtung der Corona Kampagne. Es stehen Milliarden Investitionen auf dem Spiel. Die Regierungen haben sich Gates gegenüber verpflichtet die Impfstoffe zu kaufen. Das haben sie auch getan.
      Sollte es eine wirksame Medikation geben, wäre dann der Impfstoff überflüssig, Gates verärgert. Gates hat bereits des Steuerzahlers Geld.

    • Franz77

      Mensch Leute, es ging NIE um ein Virusviech.

    • Undine

      @pressburger

      Besten Dank für Ihre plausible Erklärung!

  50. Gerald

    Naja, diese Lichtblicke sind großteils winzige Funken inmitten von Schwärze. So positiv das Beispiel Griechenland auch ist. Man hat daraus nichts gelernt. Denn während Griechenland immerhin unter Schweiß und Tränen sanieren musste, um nun die Schulden zurückzuzahlen, hat die EU die CoVid-Krise missbraucht um gleich alle Dämme einzureißen und eine groteske Milliardensumme ohne jegliche Rückzahlbarkeit an Italien, Spanien und Frankreich auszuschütten.

    Bei Merz bleibt abzuwarten, ob er wirklich CDU-Chef wird und was danach von seinen Worten noch übrig bleibt. Denn wie billig Worte sind haben Merkel und Kurz schon ausreichend vorgezeigt. Haben beide doch auch schon migrationskritische Worte von sich gegeben, wenn es ihnen politisch opportun erschien. Die Taten waren freilich andere.

    Die Rundfunkgebührenblockade AfD-CDU wird man umgehen oder die CDU in Sachsen-Anhalt wird von Merkel mit Drohungen gefügig gemacht, da gehe ich jede Wette ein.

    Mehr und mehr Menschen mögen den Unsinn der fast rein europäischen Klimawandelneurose erkennen, die EU hat aber gerade erst die ohnehin vollkommen irrealen Ziele drastisch verschärft. Statt -40% bis 2030 nun noch verrücktere -55%.

    Der peinliche Herr Gebreyesus sitzt ebenso weiterhin fest im Sattel, wie der ebenso peinliche Heiko Maaß. Über Schellhorns Rechenkünste mag man Lächeln, bei den noch bescheideneren Rechenkünsten des Herrn Blümel vergeht einem aber jegliches Lachen und wenn der französische Innenminister Sakozy lobt... geschenkt. Sarkozy war auch keine Lichtgestalt.

    Leider ist nichts davon ein wirklicher Lichtblick und ändert nichts daran, dass im Augenblick Österreich und halb Europa wirtschaftspolitisch, gesellschaftspolitisch und bildungspolitisch vor die Hunde geht. Dass eine Regierung der Schande andauernd versucht uns unsere verfassungsgarantierten Rechte zu entziehen und uns wie Kriminelle auf Bewährung behandelt.



  51. Whippet

    Seit vielen Jahren wird jährlich eine neue Variante einer Grippeimpfung kreiert. Siehe da, die Grippe ist NICHT ausgerottet. Nun haben geschäftstüchtige, korrupte Pharmaunternehmen auf Geheiß von Pollitikern unerprobte Impfstoffe auf den Markt gebracht. Beide verdienen daran, aber es gibt einen, der möglicherweise verliert, das Impfopfer. Politiker sind keine außergewöhnlichen Menschen, die es gut mit uns meinen. Nein, sie sind genau so verlogen, korrupt und kriminell wie andere, aber sie haben sich hochgewurstelt und schaffen an. Das macht sie gefährlich. Sie wissen längst, dass Drosden ein Scharlatan ist und jede „Impfempfehlung“ mindestens eine Beihilfe zu fahrlässiger und/oder vorsätzlicher Körperverletzung, möglicherweise mit Todesfolge ist. Das wird sich in einigen Jahren zeigen.
    Die kognitive Dissonanz zwischen Covid-19 und den völlig nutzlosen und unverhältnismäßigen Maßnahmen lässt sich intellektuell nur dahingehend auflösen, dass die Maßnahmen nichts mit COVID-19 zu tun haben. Man muss den Sinn der Maßnahmen an ihren Auswirkungen erkennen. Die Psychospiele der Politiker im Hinblick auf Verschärfungen und Lockerungen und erneute Verschärfungen in der Maßnahmen lenken nur von deren gewünschten Erfolg ab und der wird eintreten.
    Dann:Game over!



    • pressburger

      Die Entwicklung der Impfstoffe gegen den jeweiligen Grippe Virus, ist nach dem Muster, "Achilles gegen die Schildkröte" verlaufen.
      Als die Entwickler mit ihrenm Impfstoff fertig waren, hat das Virus munter weiter mutiert, war schon viel weiter.
      Deswegen war und ist, die Wirksamkeit der Grippeimpfung bei 40 bis 60%.
      Jetzt will man den Menschen einreden, dass der neu entwickelte, unerprobte, Impfstoff eine Wirksamkeit von über 90% haben soll.
      Nebenwirkungen werden versucht klein zu reden

    • Specht

      Whippet ******************************************************************************************************************************************************************

    • Neppomuck

      Das Paradoxon „Achilles und die Schildkröte“ ist Unfug.

      Der Versuch der Verifikation einer These bedeutet noch lange nicht die Falsifizierung ihrer Antithese.
      Was hier gespielt wird ist die Nacherzählung des Märchens "Der Hase und der Igel".
      Also Betrug.
      Das einzige, was unsere Obertanen können.

    • pressburger

      @Nepomuck
      Zwei paar Stiefel.
      Entwicklung der traditionellen Impfstoffe, gegen die saisonal auftretenden, mutierenden, Viren.
      Die Entwicklung eines Impfstoffes, auf einer völlig anderen Basis als alle bisherigen Impfstoffe. Die Behauptung, dass es sich um einen sicheren und wirksamen Impfstoff handelt. Das ist Betrug.

    • Whippet

      Ich dachte auch an das Märchen „Der Hase und der Igel“. In dieser Geschichte geht es um Betrug. Bei den Pharmafirmen ist offenbar auch immer wieder einer „schneller“ da, betrogen werden die zu Impfenden. Ich möchte nicht dazugehören.

  52. Ella (kein Partner)

    Wenn der ORF soviele Dosen schon vor den Risikogruppen erhält, so ist das ein Skandal. Denn das geschah ja in der Annahme, die Impfung hilft und wäre unschädlich. Da beides nicht zutrifft, freut es mich sogar. Zu gerne wüsste ich, ob sie sich eh alle wirklich impfen lassen, denn dann kann man endlich den gesamten Nepotistenstadl neu besetzen- vielleicht nach dem Misstrauensantrag und den Neuwahlen, die hoffentlich bald kommen.



    • Jenny

      Da bin ich ganz bei ihnen , hoffe, die bekommen ganz ganz schnell die Impfungen dann kann man live verfolgen wie die wirken und schade istes ja eh net wenn bei Wolf & Co Nebenwirkungen auftreten sollten

    • pressburger

      Der ORFistinen als guinea pigs. Wenn das keine gute Nachricht ist. Werden sie auch mit dem richtigen Impfstoff geimpft ? Oder mit 0,9% NaCL ?

    • Ella (kein Partner)

      Ach, wenn man das nur verlässlich überprüfen könnte! Ist ja bei den verantwortlichen Politikern und "Experten" dann auch nur eine Kochsalzlösung. Aber man soll ja die Hoffnung nie aufgeben ;-)

    • Notimetodie

      Hoho, kein Neid. Ich finde es sehr wichtig, dass Leute wie Barbara Stöckl, Armin Assinger und Claudia Stöckl zuerst geimpft werden, denn die sind das Rückgrat dieses Landes.

      Ironie off!

  53. elfenzauberin

    Friedrich Merz ist genauso eine Kunstfigur wie Sebastian Kurz, dessen Lack ja langsam abblättert. Angeblich hat Sebastian Kurz ja die Flüchtlingsrouten geschlossen. In Wahrheit treffen täglich Flüchtlinge in Österreich sonder Zahl ein, die dann mit Sicherheit nicht abgeschoben werden. Der Unterschied zu früher besteht nur darin, dass die Medien um teures Geld von Kurz eingekauft wurden, weswegen man in den mainstream-Medien nichts davon hört und liest. Geändert hat sich aber in Wirklichkeit gar nichts, nicht einmal die Schuldenpolitik, denn Schulden hat Österreich mehr als je zuvor.

    Und ehrlichgesagt bin ich froh, wenn der Impfstoff von Biontech möglichst spät geliefert wird. Ich habe mir nämlich die Pfizer-Studie einmal durchgelesen und bin zum Schluss gekommen, dass ich diesen Impfstoff nicht verabreicht haben will.

    (Gestern habe ich hier darüber geschrieben: https://www.andreas-unterberger.at/2021/01/danke-liebe-opposition-liebe-eu-noch-lnger-lockdown/#comments um ca. 22:00)

    Wenn man einmal Schmerzmittel braucht, um einen Impfstoff überhaupt zu tolerieren, dann hört sich bei mir der Spaß auf. Gravierende Nebenwirkungen treten bei diesem Impfstoff nicht in seltenen Fällen auf, sondern betroffen waren - je nach Nebenwirkung - bis zu 80 Prozent der Versuchspersonen.

    Soll sich doch der Hr. Kurz, der Hr. Kogler und deren großartig gehypten Impfexperten diesen Impfstoff reinjagen lassen. Und abgesehen von den Nebenwirkungen ist die Pfizer-Studie handwerklich derart schlecht gemacht, dass man sich fragt, wie man es mit sowas überhaupt in ein wissenschaftliches Journal schafft.



    • Wyatt
    • Ella (kein Partner)

      Gestern war der Ärztekammerpräsident auf oe24. Unglaublich, was der alles erzählt hat. So zB, dass es die mRNA-Impfstoffe eh schon lange erfolgreich beim Menschen gäbe. Sie wären nichts neues, weil mRNA-Medikamente bei Krebskranken eingesetzt worden wären. Das waren keine a) Impfstoffe und offenbar hat man sie b) bei Todkranken ausgetestet. Der sagt mehrfach Sachen, die bestenfalls die Balken durchbiegen. Der Pfitzer-Impfstoff führe zur Herdenimmunitat, Geimpfte seien immun und das Mittel sei total sicher, "kleine Nebenwirkungen gibt es überall" murmelt er noch hinterdrein.

      Ist dieser Ungust ein Satanist?

    • Whippet

      Ella@ Szekeres ist entweder so dumm, oder so kriminell. Dieser „Widerling“ hat sich an die Spitze der Ärztekammer „gedient“. Der Beweis, dass an der Spitze nicht die Besten sitzen, im Gegenteil.

    • CIA

      Ist man dem System hörig ist die Position gesichert.
      Immerhin, unter vorgehaltener Hand wird gemunkelt " der Ärztekammerpräsident tut alles für Macht und Geld". Rückgrat? In Zeiten wie diesen, uninteressant.

    • pressburger

      @Ella
      Ein bewährter Trick der Demagogen. Es werden zwei Sachen, die völlig verschieden sind, gleichgesetzt und schon hat man das erwünschte Ergebnis.
      Kurz macht das genau so. Menschen sterben, Covid 19 ist tödlich, also sterben alle an Covid 19. Zwangsimpfung ist die einzige Rettung.
      Die meisten durchschauen diese Rochade nicht.

    • Almut

      @ elfenzauberin
      ******************************************!
      Ich nehme an, dass sich die Politiker, wenn überhaupt ein Placebo verabreichen lassen.

      Frage: wozu braucht man eine Ärztekammer?

    • Meinungsfreiheit

      Millionen Menschen wurden mittlerweile problemlos mit dem Impfstoff geimpft und sie wollen uns noch immer ihre kruden Gschichterln reindrucken. Aber es gibt wieder ein paar Dumme, die auf sieden misen Leim gehen.

      Da ich spätestens im April eine Reise auf die Südhalbkugel antreten sollte, darf ich schon im März geimpft werden. (Denn kein fast coronafreise Land und keine Fluglinie mit Langstreckenfölüge werden so doof sein und nicht geimpfte rein bzw. fliegen lassen).
      Und ich freue mich schon riesig drauf, dass für mich der Spuk dann zu Ende ist.

    • GT

      Sg. Fr. Zauberin der Elfen - wenn Sie sich also nicht impfen lassen wollen, darf ich Ihnen ein Mittel empfehlen, sollten Sie einmal infiziert werden. Es ist das Baikal Helmkraut. Es verhinderte bei jenen, die es bei Ausbruch der Krankheit genommen hatten, zumindest einen schweren Verlauf.

    • Meinungsfreiheit

      GT Ja und sagen Sie ihr bitte auch, sie soll bitte mittels eidesstattlicher Erklärung zugunsten anderer auf ein Intensivbett verzichten, damit nicht Unschuldige (Unfall, Herzinfarkt etc.) zum Handkuss kommen.

    • Engelbert Dechant

      Es gibt inzwischen Dutzende auch von den MSM nicht mehr unterdrückbare Meldungen über Tote, schwerste Zwischenfälle und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit den mRNA- und Vektorimpfstoffen. Die Dunkelziffer ist aufgrund des Drucks der MSM wahrscheinlich um ein Vielfaches höher.

    • Hausfrau
    • Engelbert Dechant

      Das Papier geht von falschen Fakten aus. Österreichs Intensivstationen waren immer planmäßig zu 95% ausgelastet. Bis zu 47% gabes Belegung durch schwere Atemwegserkrankungen. Bei bei Toten wurde amtlich verfügt, alle mit positiven Test als Covidtote zu zählen. Das siebenseidene Papier könnte genauso für Autofahren, Alkoholkonsum oder Übergewicht stehen.

    • pressburger

      @Meinung....
      Millionen ?

    • Hausfrau

      Engelbert Dechant:
      Der Text kommt von einem Ihrer Berufskollegen, welcher auf einer OÖ-Intensivstation arbeitet.
      Wir lesen hier, dass Sie eine andere Meinung zu den ersten am Markt befindlichen Impfstoffen haben, was toleriert wird. Aber ändern wird sich an der derzeit europaweit durchgeführten Impfpraxis nichts.

      Auch in Ihrer Berufspraxis gibt es manchmal eine "Gefahr in Verzug", wo Sie schnell handeln müssen und auch einiges riskieren, denn perfekt ist auch in der Medizin nicht alles.

    • Meinungsfreiheit

      Dechant - Konktrete Meldungen, Zahlen, Fakten - alles andere können Sie denen erzählen wers glauben will

    • Engelbert Dechant

      Ich bin für jede ehrliche, von Fakten getragene Diskussion dankbar. In meinem Berufsleben habe ich viele grausame Fälle erlebt. Dutzende schwerste bis tödlich verlaufende Masernfälle z.B. wären durch eine sehr erprobte Impfung zu verhindern gewesen. Ich erspare Ihnen und mir weiteren Druck auf die Drähnendrüse.

      Abstand und Hygiene können nie schaden. Das gilt überwiegend auch für Masken. Daher werde ich diese Maßnahmen, wie auch das Virus, nie in Frage stellen. Im Frühjahr habe ich darauf hingewiesen, dass ich ein Urteil über die Pandemie erst nach Kenntnis der Übersterblichkeit abgeben kann. Die ist derzeit statistisch nicht signifikant. Daher ist keine Gefahr in Verzug.

      Die Milliarden, die jetzt aus welchen Gründen auch immer verschwendet werden (Werbung, Medien etc.) oder verloren gehen (Einbruch der Wirtschaft), hätte man besser in Krankenhauspersonal investiert. Das hätte meinem Kollegen und seinen Patienten mehr geholfen.

    • Engelbert Dechant

      So brauchen nur den Links hier im Blog folgen und werden, sofern sie nicht gelöscht wurden, finden. Den letzten füge ich als Beispiel ein.

      https://www.andreas-unterberger.at/m/2021/01/danke-liebe-opposition-liebe-eu-noch-lnger-lockdown/#comment-724433

    • Meinungsfreiheit

      Dechant - wieso bieten Sie mir statt seriöse Zahlen so eine Schwurblerei?

    • Meinungsfreiheit

      pressburger - sehen Sie, das ist ein ganz konkreter Fall das Kleinstaatlerei ala FPÖ sehr, sehr dumm macht!
      Guckerl auf, raus aus denm Gartenzwergzaun schauen und verfolgen was in der Welt bereits geimpft ist!

    • Engelbert Dechant

      Ganz einfach, weil es aus naheliegenden Gründen noch keine offizielle Gesamtstatistik gibt. Wer sucht, wird solche Meldungen weltweit finden.

    • pressburger

      @Meinung......
      Wozu ?

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Hier haben Sie die Originalarbeit von Pfizer und Biontech, wo all die Nebenwirkungen aufgelistet sind:

      https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2027906

      Zur Erinnerung: das ist der H E R S T E L L E R des Impfstoffes. Der wird doch wohl wissen, was los ist, oder? Ich sauge mir das ja nicht aus den Fingern, sondern beziehe mich - zum Unterschied von Ihnen - auf wissenschaftliche Arbeiten.

  54. Templer

    Die Aussagen vom Kommunisten Ghebreyesus, der auf Gnaden des kommunistischen Regimes in China, auf den Posten der WHO gehieft wurde, bestätigen lediglich die Pläne zum Great Reset des WEF.
    Klaus Schwab beschreibt im gleichnamigen Buch ausführlich und mit gut klingenden Floskeln, wie die NWO samt 4ter industrieller Revolution und Totalüberwachung auszusehen hat.
    Sehr lesenswert, ein marxistisches Manifest....



    • elfenzauberin

      .... ein marxistisches Manifest, das von vorgeblich konservativen Politikern wie dem Hrn. Kurz und der Fr. Merkel umgesetzt wird.

    • Neppomuck

      Das ist ja das Pikante daran, @elfe.

      "Der Kapitalismus wird uns den Strick, an dem wir ihn aufhängen werden, auch noch verkaufen".
      Wladimir Iljitsch Uljanow, besser bekannt unter seinem Künstlernamen "Lenin".

    • Gandalf

      Der Herr Ghebresius oder wie immer der Kerl auch heissen mag, sieht nicht nur aus wie ein Altautohändler aus Ottakring, ich würde nicht einmal daran denken, mir von einem solchen Individuum einen Altwagen auch nur anbieten zu lassen.
      Und diesen Dummköpfen hört die ganze Welt ergriffen zu, und der überwiegende Teil glaubt ihnen. Ein trauriges Sittenbild der UNO und ihrer Unterorganisationen.
      Und noch viel trauriger schaut das aus, was eine Schar von korrupten Opportunisten in Brüssel aufgezogen hat und, leider auch hier, von vielen Zeitgenossen als richtig oder gar wichtig angesehen wird. Jagt die "EU" und ihre Funktionäre, Beamten etc. davon, und die Luft im echten Europa wird besser.

    • Neppomuck

      Das wird kaum funktionieren, @Gandalf, solange z.B. die Freiheitlichen ihre dafür vorgesehenen Hunde zum Jagen tragen müssen.

  55. Ingrid Bittner
  56. Ingrid Bittner

    Also ich hab im Kurier gelesen,dass Schellhorn davon sprach, im NOVEMBER letzten Jahres 180.000 Euro Umsatz gemacht zu haben und 80 % , also 144.000 Euro wären...



    • Franz77

      Braver Kurier, fand er doch glatt jemand der rechnen konnte und korrigierte alles durch.

    • Neppomuck

      Wenn jemand unseren Finanzminister der Dyskalkulie bezichtigt, schlägt sofort das Imperium zurück.
      Was ist das jetzt?
      Widerwärtig, niederträchtig, oder einfach blöd?

  57. Franz77

    Greta wohl mit 18 zu alt (für die Pädos?), und zu weiß. World Economic Forum (man beachte die 666 im Logo) ersetzt die Magersüchtige:

    https://www.weforum.org/agenda/2020/07/melati-wijsen-isabel-youthtopia-environment-activist-changemaker



  58. Franz77

    Schellhorns Rechenkünste- köstlich. Und 180.000 Euro Jahresumsatz, da hat er wohl einen mittelprächtigen Würstelstand.
    Passend zur allgemeinen Bildungssituation:
    Diplomprüfung Mathematik. Der Professor prüft einen Studenten im großen Hörsaal. 200 Studenten sehen zu. Prof: "Wieviel ist 3 mal 3?" - Student: "10!" - Alle zweihundert Studenten wie aus einem Mund: "Gib ihm noch 'ne Chance! Gib ihm noch 'ne Chance!" - Prof: "Also gut: Wieviel ist 3 mal 3?" - Student: "8?" - Alle zweihundert Studenten wieder: "Gib ihm noch 'ne Chance! Gib ihm noch 'ne Chance!" - Prüfer: "Na gut, eine Chance bekommen Sie noch. Wieviel ist 3 mal 3?" - Student: "9?" - Die Studenten: "Gib ihm noch 'ne Chance! Gib ihm noch 'ne Chance!"



    • Don Camillo

      180.000,00 könnte als Monats-Bruttoumsatz gemeint sein.
      Das wären 150.000,00 Netto.
      Davon sind 80% 120.000,00
      Die 4.000,00 Differenz kann ich leider auch nicht erklären!?

    • Meinungsfreiheit

      Schellhorn lebt vom Sudern. Für seinen Chef , den Haselsteiner reichts offenbar.

    • Neppomuck

      Unterschiedliche Mehrwertsteuersätze, @Don Camillo?

    • Don Camillo

      @neppomuck
      würden die Differenz nur vergrößern
      lG DC





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung