Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Die Grünen – oder: Unappetitlicher geht’s nimmer

Es gibt in diesem Land keinen mieseren Haufen als den linken Flügel der Grünen. Daran ändert es nichts, dass sich Parteichef Kogler und Sozialminister Anschober davon eher positiv abheben, dass die beiden zumindest seit etlicher Zeit nicht negativ aufgefallen sind (sofern man die regelmäßige sachliche Überforderung Anschobers und Koglers ständige Forderungen nach Vermögens- und Erbschaftssteuern zu übersehen bereit ist …). Dafür tun das andere umso mehr.

Dazu gehört etwa Justizministerin Zadic mit ihrem hinhaltenden Widerstand gegen alle wirksamen Maßnahmen zur Bekämpfung des Islamismus (obwohl diese von der Regierungsspitze schon fix angekündigt worden sind), und mit dem Flankenschutz, den sie dem weitaus problematischsten und ideologischsten Bereich der Justiz gewährt, also der Korruptionsstaatsanwaltschaft.

Dazu gehört die Wiener Noch-immer-Parteichefin Hebein, die es für vereinbar hält, zugleich Schriftführerin des kommunistischen Jugendvereins "Freie Österreichische Jugend – Bewegung für Sozialismus" zu sein (Hebein ist jetzt wohlgemerkt nicht wegen solcher Eskapaden oder der Teilnahme an kurdischen Hammer-und-Sichel-Demonstrationen in Favoriten abserviert worden, sondern wegen ihrer Erfolglosigkeit, was auch die vom linken Flügel verbreitete Lüge vom angeblich tollen Wahlergebnis Hebeins nicht verhindern hat können; wobei Hebein in Wahrheit bei der Wiener Wahl mit 15 Prozent sehr schlecht abgeschnitten hat, während Kogler bei der Nationalratswahl nur ein Jahr davor im Bundesland Wien sogar 21 Prozent bekommen hatte, wo die 3 Prozent der Pilz-Zadic-Partei noch gar nicht einberechnet sind).

Dazu gehört insbesondere und besonders regelmäßig der Grünabgeordnete Reimon. Dieser hat jetzt öffentlich dem Innenminister unterstellt, muslimische Anschlagspläne gegen christliche Kirchen zu "erfinden". Widerlicher geht’s nimmer. Woran auch Reimons scheinbarer, aber in Wahrheit genauso mieser Teilrückzieher absolut nichts ändert, Nehammer würde die Bedrohung der Kirchen doch nicht erfinden, sondern nur "aufbauschen". Das hat zu Recht nun auch die SPÖ als "unwürdig" und Gefährdung der österreichischen Sicherheit bezeichnet.

  • Dabei hat der Innenminister keineswegs von konkret bewiesenen Anschlagsplänen gesprochen, sondern nur gesagt, dass "nicht ausgeschlossen" werden könne, dass der Massenmörder am Allerseelenabend "Opfer in Kirchen suchen wollte".
  • Dabei ist Tatsache, dass der Täter unmittelbar vor der Wiener Rupprechtskirche von einem tapferen Polizisten erschossen worden ist.
  • Dabei ist Tatsache, dass sich sowohl in dieser Kirche wie auch im Dom in jener Nacht katholische Jugendgruppen stundenlang verbarrikadiert haben (worüber das Tagebuch auch als erstes berichtet hatte).
  • Dabei ist Tatsache, dass wenige Tage davor ein Afghane randalierend durch den Dom gestürmt ist.
  • Dabei ist Tatsache, dass erst vor eineinhalb Jahren in Sri Lanka bei einer Anschlagsserie auf christliche Kirchen mindestens 127 Menschen getötet und 460 verletzt worden sind (nach anderen Angaben sogar noch viel mehr), was der – allerdings nicht grüne, sondern rote – deutsche Außenminister Maas mit der unfassbaren Aussage kommentiert hat, dass die Christen künftig halt mit solchen Anschlägen leben müssten, "denn wir Christen haben auch viele Muslime auf dem Gewissen".
  • Dabei sind nur knapp nach dem Wiener Massenmord durch einen radikalen Moslem, wie erst jetzt bekannt wird, afghanische "Flüchtlinge", die noch dazu als (angeblich) "Jugendliche" von Österreich extrem aufwendig betreut werden und dem Steuerzahler deshalb monatlich satte vierstellige Summen kosten, bei einer besonders bezeichnenden Tat erwischt worden: Sie haben im niederösterreichischen Pottendorf eine Hinrichtung(!) nachgestellt – und das anschließend mit der enthüllenden Provokation begründet, so etwas sei in ihrer Kultur ja "völlig normal"; was deutlicher denn je die linken Träume von einer Integrierbarkeit dieser "Flüchtlinge" ad absurdum führt (was aber dennoch zu keiner erkennbaren Aktivität der Staatsanwälte der Frau Zadic geführt hat).
  • Dabei hat soeben – apropos in "ihrer Kultur" völlig normal – in Wien ein Prozess gegen einen Afghanen stattgefunden, der in der S-Bahn eine Zwölfjährige massiv sexuell bedrängt hat, der sich aber mit der Begründung für unschuldig hält: "Ich bin mir sicher, dass sie wollte, dass ich sie anfasse" (was zwar nicht direkt etwas mit Kirchen zu tun hat, aber eines der täglichen Beispiele ist, wie unüberbrückbar die Unterschiede der Kulturen sind, die von Linken nach wie vor total verdrängt werden).
  • Dabei ist Tatsache, dass die Liste der gezielten moslemischen Mordanschläge auf koptische Kirchen insbesondere in Ägypten – wo die Muslimbrüder besonders viele Anhänger haben – unfassbar lang ist; diese Anschläge haben viele Hunderte Tote gefordert.
  • Dabei hat Muslimbrüder-Freund Erdogan gerade in Istanbul die Hagia Sophia, eine der ältesten und lange die größte christliche Kirche auf der Welt, zynisch in eine Moschee verwandelt.

Aber Linksradikale wie Reimon, die bei den Grünen reihenweise herumlaufen, haben für die mehr als notwendige verstärkte Bewachung von Kirchen nur Hohn bereit. Es ist eh nicht so schlimm. Es ist eh alles nur aufgebauscht.

Nichts beschreibt den politischen Irrweg vieler Linker, für den Typen wie Reimon paradigmatisch stehen, besser als zwei Sätze des Chefredaktors der (im Internet leider nicht frei zugänglichen) "Neuen Zürcher Zeitung": "Paris, Nizza, Dresden, Wien – die jüngsten Attentate haben gezeigt, dass keine Ideologie derzeit so gefährlich ist wie der radikalisierte Islam. Zugleich bilden Tausende von Migranten und Flüchtlingen ein Reservoir des Islamismus, da sie dort den Halt finden, der ihnen im Leben fehlt. Die Politik spielt den Zusammenhang zwischen Terrorismus und Migration aber herunter."

Aber auch in den christlichen Kirchen sollten sich endlich jene durchsetzen, die erkennen, dass es weder mit hasserfüllten Typen wie Reimon, noch mit mörderischen Muslimbrüdern und ihren kaum getarnten Agenten in irgendeiner Weise die bei realitätsfernen Predigten so beliebte "Gemeinsamkeit" geben kann. Zumindest wenn das Christentum in Europa überleben will.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Hatschi Bratschi (kein Partner)

    Ein 12jähriges Mädchen - in Afghanistan - öffentlich anzufassen, würde wahrscheinlich den Tod des Burschen bedeuten. Vermutlich würden ihn die Familienangehörigen des Mädels erschlagen.
    Da kommt ein durch und durch islamisch/patriarchal indoktrinierter Teenager nach Europa, der noch nie, ich wiederhole: noch nie eine nackte Frau im wirklichen Leben gesehen hat.
    Bei uns laufen manche Mädchen in knallengen Miniröcken und prallen Busen unter engen, dünnen Blusen herum, stelzen in Nylons auf Stöckelschuhen durch die Gegend, geschminkt, wie Straßenhuren in Marseille. Da prallen Welten aufeinander, die nicht zusammengehören. Es gibt kein funktionierendes Multikulti. Nirgendwo auf der Welt.



  2. Scusate, non posso più (kein Partner)

    Dass der Herr Erdgan die einst christliche Hagia Sophia von einem weltoffenen Museum in eine Moschee verwandelt hat, zeigt deutlich, was für ein Charakter er ist. So sät man Haß. Punkt. Dieser Herr sollte für Europa nicht existent sein - er soll machen was er will, aber ohne uns. Mir tun die vielen liebenswürdigen Türken leid, von denen ich mein ganzes Leben lang so viele kennengelernt habe - aber wenn sie diesen Herrn aushalten, der alles zerstört, was uns so lange verbunden hat (zuletzt das Vermächtnis von Kemal Atatürk, dem "Vater der Türken"), dann ist ihnen halt nicht zu helfen.



    • Joe (kein Partner)

      Vor 10 Jahren haben wir während einer Türkei-Rundreise mehrere nette Türken - vor allem die Reiseleiterin - kennengelernt, die fest daran geglaubt haben, daß die Erdogan-Partei nach den nächsten Wahlen nicht regieren wird und sie sich eine Normalisierung, bzw. wieder eine sekularisierte Politik erhofft hatten. Dieser Flügel müßte von der EU und den USA massivst unterstützt werden, indem man dem derzeitigen totalitären Regime mit wirksamen Sanktionen begegnet!
      Doch das interessiert auch den Soros nicht.

    • AGLT (kein Partner)

      Und? Wo sind die Proteste? Wo? Kommen von niemanden. Also: soll es so sein.

      Und liebenswerte Türken? Wenn ich sowas nur lese!!! Der Gemüsehändler, der Halal-Fraß-KePAPP-Standler?

      Liebenswert und "aufgeschlossen" sind sie nur so lange, bis sie so viele sind, dass sie die TAQIYYA fallen lassen können!

  3. sentinel (kein Partner)

    Der konservative Hetzer A. U. wieder mal voll in seinem Element, anrennen gegen "linke Windmühlen"! So als ob die perversen Grünen links wären, also das Thema "Arbeit (schaffen)" ihr Hauptanliegen wäre, so als ob die meisten heutigen Sozis links wären usw. usw.
    Die angeblich linken Spinner à la Antifa z. B., nennen wir sie verallgemeinert Regenbogenfarbentschobberl, gibts in links regierten Ländern gar nicht. Man stelle sich vor, ein Rudel einheimischer Nichtsnutze läuft in z. B. China auf der Straße herum und brüllt "China du Stück Scheiße" oder Ähnliches.
    Schon komisch, die angeblich linken Deppen gibts nur im sogenannten Westen.
    Quizfrage: Der Ausspruch "Patria o muerte" stammt von wem?



  4. kremser (kein Partner)

    die Grünen sind ja der Junior Partner, der sich die ganzen Unappetitlichkeiten genehmigen hat lassen müssen. Die Grünen sind weder ein Gegner, noch der koalitionäre Widerpart, den die FPÖ gab, sondern Partner von Kurz, um die globalistische Agenda durchzubringen. Die Projekte schein schier grenzenlos, die mit den Grünen umgesetzt werden können: offene Grenzen, unkontrollierte Einwanderung, Erhöhung der NOVA, Kampf dem Klimawandel, Elektroauto, Überwachung der Bürger, Regieren am Verordnungsweg am Parlament vorbei, Beschneidung der Meinungsfreiheit, Besetzung linker Richter, Unterstützung Karas bei der Errichtung eines EU Superstaates ... endlos ...



  5. Erwin Tripes (kein Partner)

    AU, es gibt keinen radikalisierten Islam, der Islam mit seinen verschiedenen Ausprägungen ist per se radikal. Lesen Sie nach: Koran, Scharia, Hadite,..und in der Kairoer Erklärung der Menschenrechte für Muslime.
    Wurde die Kommentarseite zu Konrad Hoelderlynck gelöscht?



  6. monofavoriten (kein Partner)

    es ist mir ein rätsel, wie manche hier ständig von den schwarzen als bürgerliche, mittelständische, mitte-rechtspartei fantasieren!
    die schwarzen sind mindestens so links wie die roten. ein lodenjanker ist noch kein rechtes programm!
    aber genossenschaften, das jahrzehntelange behindern von klein- und mittelbetrieben, das hochhalten der steuerquote, die unterstützung wirklich jeder linken gesellschaftspolitischen fantasterei, das jahrzehntelange auspackeln von posten in einer verstaatlichten (!) industrie usw. sollte doch den kryptokommunistischen charakter dieser peinlichen land- und leutepartei offenkundig machen.



  7. Hoffnungslos (kein Partner)

    Spruch über den Eingangstoren zu den Massenimpfstraßen:

    „Impfen macht frei!“



  8. Hochwürden (kein Partner)

    Fundstück:

    Das Geld, das unsere Regierungen heute aus dem Fenster werfen, ist ja nicht unseres.

    Nicht einmal das unserer Kinder.

    Es ist das Geld unserer Urenkel. Und wenn man sich die Bevölkerungsentwicklung anschaut, ist das bis dahin ein muslimisches Problem.



  9. AppolloniO (kein Partner)

    Dass die Roten Linken die Ganzlinken Grünen das Regieren ermöglichen, mag noch verständlich sein. Dass aber eine mittelständische, christliche Bürgerpartei diese Rotzgrünen hofiert und sie gesellschaftsfähig machen, ist die wahre Katastrophe.
    Es sind die Linken in der ÖVP die uns rechte Mehrheiten verspielen lassen und kommunistisches Grünzeug (in der EU wie in AT) auf`s Auge drücken.



    • Der Realist (kein Partner)

      Nicht zu vergessen, es war die ÖVP die dazu beigetragen hat, dass ein extrem "Unappetitlicher" den Sessel in der Hofburg wärmt.

  10. Solon II (kein Partner)

    Herrn Unterberger ist zuzustimmen, aber was hätte Herr Kurz den machen sollen?
    Eine Koalition mit einer der beiden Parteien die ihn gerade aus dem Parlament "geschossen" haben? Das sich SPÖ und FPÖ "verrechnet haben" weil Kurz erstarkt wieder auf der Bühne erschienen ist, dafür kann Kurz nichts.
    Wahlwiedeholung war auch keine Alternative, also welche Lösung schlagen jene vor die jetzt am Grünen Ast sägen?



    • AGLT (kein Partner)

      Ha? Hab ich was verpasst?Aus dem parlament geschossen? KURZ war es, und niemand anders, der beide Regierungen gestürzt hat! Ein widerlicher Karrierist, der jetzt der verachtenswerteste Kanzler seit Jahrzehnten ist - und das will bei der Masse an roten Vollkoffern was heißen. Er ist auch der gefährlichste seit ... Ein absolut widerlicher Teflonkanzler, der sprichwörtlich über Leichen geht. und damit meine ich nicht die Opfer der Plandemie, sondern zB diejenigen, die sich wegen seinen abartigen Maßnahmen aus Vereinsamung, Perspektivlosigkeit und wirtschaftlichem Ruin das Leben nehmen! Kurz ist das widerlichste, was die Politlandschaft in den letzten 20 Jahren hervorbrachte.

  11. Der Realist (kein Partner)

    Herr Dr. Unterberger, wer hat diese Unappetitlichen in die Regierung geholt? Es war "Ihr" Kurz Wastl!!
    Kurz geht es nur um Inszenierung und Selbstdarstellung, das sieht man aktuell wieder an den völlig sinnlosen Massentests.



    • Zöbinger@ (kein Partner)

      Gemäß dem Astrologen Peter Hensel kämpft der Kurz um sein seelisches Überleben; er versucht die verlorene elterliche Liebe durch eine vermeintlich politisch korrekte Leistung "für das Volk" zu kompensieren. Solche Versuche sind aber in der Regel zum Scheitern verurteilt.
      Zumeist wird die Welt von Personen regiert, die mit sich selbst aber so große Probleme haben, dass sie gar nicht regieren dürften.

    • AGLT (kein Partner)

      @Zöbinger

      Kurz ist ein verachtenswerter, verabscheuungswürdiger Teflonkanzler, der über Leichen geht. Nein, nicht die der Plandemie, sondern derjenigen, die sich aus Vereinsamung, Perspektivlosigkeit und wirtschaftlichem Ruin, hervorgerufen durch diesen widerlichen Abschaum (mit kräftiger Mithilfe seiner Untertützer), das Leben genommen haben!

  12. McErdal (kein Partner)

    **Aufruf 4 WICHTIG!!! Christoph Hörstel 2020-11-29**
    //www.youtube.com/watch?v=SyKr97L804M

    Was er hier rein sachlich bringt ist OK -
    er redet auch über die DEAGEL LISTE



    • McErdal (kein Partner)

      @ Nachtrag
      Ich muß Christoph Hörstel nicht unbedingt haben - er hat auch viele Schattenseiten - hier aber sagt er Sachen - welche auch der FPÖ, die sich auch die Heimatpartei nennt(welche Heimat von wem meint sie übrigens damit ?) gut zu Gesicht stehen würde - ja, wenn sie denn für das Volk stehen würde !!!
      Ich habe bis jetzt noch nicht von Ihnen vernommen, daß sie die Menschen über die Deagel Liste und Ihren Zusammenhang der kommenden Jahre aufklären!!!

      Das ist nur ein Beispiel von vielen.....

  13. McErdal (kein Partner)

    *Irmgard Griss über Corona:''Impfpflicht wird einzige Lösung sein''*
    //www.oe24.at/oesterreich/politik/irmgard-griss-ueber-corona-impfpflicht-wird-einzige-loesung-sein/455823166

    Ich frage mich wer sowas jemals gewählt hat - man hat es Ihr angesehen, wie sie tickt - und Ihr Recht & Unrechtsbewußtsein !

    Wenn ich sie nur sehe, platzen alle Impfstellen auf......

    Es werden sich sicher genug Spender finden, welche Ihr die eigene

    Impfung schenken !! Mit Ihr kam die Diktatur....(Eindruck)

    Nur in einer Diktatur wird man zu etwas gezwungen....



    • Hans M. (kein Partner)

      Sie war Präsidentin eines österreichischen Höchstgerichtes!!

    • McErdal (kein Partner)

      @ Hans M. (kein Partner)

      Das ist mir durchaus bewußt !

      Muß sie mir deswegen jetzt ans Herz gewachsen sein ?

    • Hans M. (kein Partner)

      @McErdal
      Wollte nur auf ein filigranes, höchstgerichtliches "Qualitätsniveau" aufmerksam machen, was durchaus nicht verallgemeinert werden darf. aber auf einen traurigen Einzelfall wird man doch noch hinweisen dürfen!

    • Kurt R. (kein Partner)

      Dieses Höchstgericht (der OGH) fand es vollkommen in Ordnung, daß meine ASVG-Pension im Jahr 2011 in gesetzeswidriger Weise nicht wertangepaßt, also um genau 0,00 Euro "erhöht" wurde!!!
      Daß eine Gesetzeswidrigkeit als gesetzeskonform erkannt wird, stellt wohl ein außerordentliches "QUALITÄTS"-Merkmal dieses Obersten Gerichtshofes dar!

    • Jonas (kein Partner)

      Irmgard Griss war damals für viele Wähler - ganz kurz - eine politische Hoffnung. Diese endete spätestens anlässlich ihrer gemeinsamen Pressekonferenz mit Alexander Van der Bellen, in der sie diesem Präsidentschaftskandidaten ihre Unterstützung zusagte und so Norbert Hofer und knapp 50% der österreichischen Wähler in den Rücken fiel! Von dieser Dame würde ich keinen Gebrauchtwagen kaufen...

    • Mentor (kein Partner)

      Mancher wird sich noch an die Einladung dieser Griss in die ZIB2 erinnern.
      Dort kommentierte sie die Verurteilung des Salzburger Bürgermeister Schaden, emotionslos auf der Seite des "Rechts".

    • McErdal (kein Partner)

      @ Hans M. (kein Partner)

      Sg.Hans M. war nicht so bös' gemeint, wie es vielleicht rübergekommen ist - das tut mir leid - Entschuldigung !

      Was uns als sogenannte ELITE an die Rippen geleiert wird, sagt nichts

      über die menschlichen Qualitäten aus ...meistens ist man doch sehr

      enttäuscht!

    • Hans M. (kein Partner)

      @McErdal

      Wir waren uns ohnehin immer einer Meinung, daß man sich von einer ehemaligen Präsidentin des Obesten Gerichtshofes ANDERES zu erwarten hoffte, als das, was diese Frau von sich gibt.

  14. Riese35

    >> "..., dass keine Ideologie derzeit so gefährlich ist wie der radikalisierte Islam."

    Dann fragt man sich, warum es die strengen Verbotsgesetze nur gegen nationalsozialistische Gesinnung gibt, nicht aber gegen den Islam. Die Verbotsgesetze gelten ja auch für jede Art nationalsozialistischer Gesinnung, und nicht nur für radikalisierte nationalsozialistische Gesinnung.



  15. byrig

    Ramon,Zadic,Hebein..etc,etc....eine Partei die solche letztgradige linkslinke,antifanahe Extremisten aufstellt wird gewählt-und das nicht zu knapp!
    Daran kann man erkennen,wie erfolgreich die langjährige Indoktrinierung mit linken,marxistischen Wertvorstellungen bei der Jugend gewirkt hat.
    Zumal die Grünen ja v.a. bei den Jungen punkten.
    Zum Schaden tragen auch verräterische sog.Bürgerliche wie Kotzbrocken Karas oder Busek teil,Christian Konrad ist de facto ein Sozi.



    • Undine

      @byrig

      Sie haben leider mit jedem Wort recht!**************+!

    • mayerhansi (kein Partner)

      Die GrünInnen sind doch die Erfinder der sog. "Scheiße im Hirn" und werden demnach auch genau wissen, was das ist und welche negativen Auswirkungen diese nach sich zieht. Aber, anstatt diese "Scheiße im Hirn" allen österreichischen Patrioten, Heimatliebenden und Heimatverbundenen zu unterstellen, sollten sie sich vor den eigenen Spiegel stellen!

    • Der Realist (kein Partner)

      Die Grünbewegung wurde ja rasch zum Sammelbecken solch zweifelhafter Figuren, diente natürlich dem Stimmenzuwachs und waren daher willkommen. Typen wie Pilz, der Hofburg-Wauwau u. a. fühlten sich in diesem Umfeld sehr wohl. Letztklassig ist wohl die einzig richtige charakterliche Bewertung.

    • monofavoriten (kein Partner)

      lewrockwell.com/2020/11/no_author/how-is-an-american-left-still-possible-four-theses/

      5 mögliche erklärungen, warum manche leute für eine immer scheiternde sozialistische ideologie empfänglich sind

  16. Franz77
    • Franz77

      Naja, Antifa + Freunde. Schaut nach Negeraufstand aus. Und schon wird beschwichtigt: Nur Auslagen einer Zweigstelle ...

  17. Franz77
    • Austria must not die

      Vor wenigen Tagen habe ich diese Videoadresse noch weitergeleitet, heute ist sie tot. Der Inhalt des ausgewiesenen Experten war wissenschaftlich völlig korrekt und stellte nur berechtigte Fragen zu den Impfstoffen. Die Löschung zeigt, dass wir in einer neuen faschistoiden Welt aufgewacht sind.

    • Franz77

      Sie haben recht, aber noch ist der Sack nicht zu. Die Brut treibt es zu weit!

  18. Franz77

    Trump holt sich Pennsylvania zurück. Leider zuckelt das Ganze. Ein Anfang ist gemacht.

    https://lbry.tv/@TranslatedPressDE:b/Trump-holt-sich-Pennsylvania-zur%C3%BCck---Trump-News-Deutsch:1



  19. pressburger

    Wegscheider, auf den Punkt, wie immer:
    "Suche neue Verschwörungstheorien, meine alten sind Realität geworden".
    Entschuldigung, falls das Zitat nicht ganz korrekt ist.



  20. GT

    @Meinungsfreiheit - bin voll und ganz ihrer Meinung. Diese Aluhüte sind unbelehrbar.



    • Austria must not die

      Ein Troll ünterstützt den anderen. Beide Vergessen nur eines: gezieltes Diffamieren der anderen Meinung war ein typisches Instrument von Adolf Hitler und seiner Nazidiktatur. Man braucht sich nur Wochenschauberichte anschauen oder den Stürmer lesen.

    • Der Realist (kein Partner)

      @Austria must not die

      Ich war der Meinung, der "Stürmer" ist eingestellt.

  21. Undine

    A.U. titelt:

    "Die Grünen – oder: Unappetitlicher geht’s nimmer"

    Damit hat A.U. natürlich vollkommen recht: Die GRÜNEN sind echte Schmuddelkinder, bei denen man nicht einmal anstreifen sollte.

    Und gerade deshalb fragen sich die meisten Mitposter:
    WIE konnte Sebastian KURZ sich nur diese unappetitliche Truppe ins Boot holen.

    Ich glaube, die Frage ist einfach erklärt---man muß nur eins und eins zusammenzählen:

    Der gemeinsame Nenner ist SOROS, der "väterliche Freund" von KURZ und zugleich sind SOROS' Favoriten die GRÜNEN, gewissermaßen seine einzige Hoffnung für den Fortbestand der EU. Es hat sicherlich nicht vieler Überredungskünste bedurft, KURZ und die GRÜNEN "zusammenzuführen"!

    Und KURZ wußte, was er tat!

    Obwohl Herr SOROS kein gewählter Politiker ist---weder in D noch in Ö oder sonstwo!---bestimmt ER über uns alle. Was SOROS will, bedeutet aber für uns alle NUR NACHTEILIGES!

    Viktor ORBAN ist ihn mit viel Mühe losgeworden---zum Vorteil für die Ungarn; Vaclav KLAUS hat ihn erst gar nicht ins Land gelassen, denn auch Prag wollte er mit einer Privat-"Universität" zwangsbeglücken. Nur wir sind die Blöden und haben diesem Monster erlaubt, sich bei uns einzunisten und sein menschenfeindliches NETZWERK weiter zu spinnen.

    KURZ hat sich von SOROS freudig lächelnd ÜBERTÖLPELN lassen. Leider hat der Weltenlenker mehrere Söhne.....

    Danke, Sebastian KURZ! Ihm sei ins Stammbuch geschrieben: Kurz ist die Freude (für IHN!) und ewig ist der Schmerz (für UNS!)!
    Ich weiß, im Original heißt's umgekehrt.....

    Noch einmal Schiller: "Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang."



    • pressburger

      Wieso übertölpeln ? Wer willig mitmacht, wird nicht übertölpelt.

    • Whippet

      pressburger@ richtig, Kurz wurde auf keine Weise übertölpelt. Wer das meint, wurde „übertölpelt“.

    • Cotopaxi

      Die Grünen werden von Kurz übertöpelt. Wie zuvor die Stracherl-FPÖ. Die hat es aber bis heute nicht gegnießen.

    • pressburger

      @Cotopaxi
      Es wird umgekehrt kommen. Die Grünen verdrängen Kurz. Die Grünen haben die Unterstützung der Bolschewiken in der EU.
      Die Grünen sind näher am Bolschewismus als Kurz.
      Kurz ist für die EU Bolschewiken, noch immer ein Menschewik, ein Rechtsabweichler, ehemals Bürgerlicher.
      Die so, bezeichnete Personen, wurden bei den Säuberungen eliminiert.

    • McErdal (kein Partner)

      @ Undine

      Liebe Undine, ich muß sie leider enttäuschen, es ist nicht

      SCHWARTZ (SOROS), sondern der Herr,

      welchem Jorge Borgoglio die Hand küsst, der das Sagen hat!

      Der Herr Schwartz ist ein Angestellter von RS - nicht mehr und

      nicht weniger - jemand fürs GROBE ! Ein AUSHÄNGESCHILD !

      Darin sind fast alle Regierungen drin verwickelt, ob es Einem gefällt

      oder nicht - die Menschen hätten nur eine Chance -

      Zusammenhalten, das ist leider eine Utopie

  22. Arkantist
  23. CIA

    „Tod den Christen“: Erschütternde Graffitis in Wiener Gemeindebau – Ermittlungen aufgenommen - Sputnik Deutschland
    https://de.sputniknews.com/politik/20201128328452210-graffitis-in-wiener-gemeindebau-ermittlungen/

    In der Ösi-Presse nicht zu lesen!



    • CIA

      Sorry, es wurde schon gepostet. Doppelt hält besser!

    • Undine

      @CIA

      Sie können Gift darauf nehmen, daß die Täter nicht gefunden werden und wenn doch, dann passiert denen nichts, denn sie sind ja so liebe arme traumatisierte moslemische Einzeltäter! :-(((

    • pressburger

      Die Mitbewohner im Gemeindebau, schlafen jetzt ruhiger. Beruhigend, sie werden an Anschobers Corona werden nicht mühsam sterben müssen.

    • Franz77

      Falsch! Es stand: "Tot den Christen".

  24. R2D2

    Der Wegscheider war heute wieder spitze. ZB sagt er, die gemeldeten Todeszahlen sind nachweislich falsch. Ich hoffe, immer mehr Menschen schauen Servus TV. Die sind nicht von der Politik/Merkel/Soros abhängig.



  25. Jenny
  26. machmuss verschiebnix
    • machmuss verschiebnix

      Oje - doppelt - sorry

    • pressburger

      Nicht nur doppelt. Wurde bereits im Standard, Die Presse, ORF, Kurier, Krone, ausführlich berichtet und noch ausführlicher kommentiert.

  27. Undine

    Ob DAS vertuscht werden kann?

    Markus GÄRTNER:

    "CORONA - Dieses URTEIL wird große Wellen schlagen"

    https://www.youtube.com/watch?v=vjkZAOU2zTA&ab_channel=PIPolitikSpezial-StimmederVernunft

    Na, hoffentlich! Wird auch höchste Zeit!



  28. Jenny

    https://www.heute.at/s/tod-den-christen-drohungen-erschuettern-gemeindebau-100114896
    Weit hammas bracht und sowas im Gemeindbau, der nur für Wiender gedacht war, Danke an die Roten, Grünen und auch an die ÖVP die immer und immer tatenlos zusieht von Türkisen red ich nicht, der liebt diese ja sehr...



    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Natürlich steht dort "Tot den Christen" Wär auch verwunderlich gewesen, wenn da kein Rechtschreibfehler zu lesen gewesen wäre. Warum das Heute" in der Überschrift korrigiert ist mir schleierhaft

  29. pressburger

    Es ist in, ein Grüner zu sein. Es ist auch in, Veganer zu sein. Einen Grünen Veganer stört es überhaupt nicht, dass seine muslimischen Freunde, Tiere zum Tode quälen.
    Nur ein Beispiel für die Doppelmoral der Grünen.
    Die Grünen, sind mit der Ankündigung an die Öffentlichkeit getreten, sie haben den Umweltschutz erfunden. Dieser, durch nichts bewiesenen Behauptung, haben viele geglaubt. Was folgte, waren die Erfolge der Grünen an den Urnen.
    Die Wurzeln der Grünen reichen allerdings viel weiter, viel tiefer.
    Die Grünen sind die Erben der RAF Terroristen. "Im Klassenkampf, ist jede Tarnung, jede Lüge, um den Klassenfeind zu vernichten, erlaubt." (Trozkij ?)
    Dieser Maxime sind die Grünen konsequent gefolgt. Für die Grünen, war und ist, der Umweltschutz nur das grüne Feigenblatt. Das Ziel der Grünen ist nicht der Schutz der Umwelt, sondern die Vernichtung der bürgerlichen, der freien Gesellschaft.
    Seit dem, dass die Grünen in Parlamenten, in den Regierungen vertreten sind, haben sie immer die gleichen Anliegen durchgesetzt. Verbote, Unterdrückung, Zensur.
    Zugegeben, die Grünen regieren nicht immer im negativen Sinne. Die Grünen denken und handeln positiv, wenn es um die Islamisierung, um die Förderung der Migration, um die Täter zu Opfern zu machen, um die Einführung der Klassenjustiz, um die Kontrolle der Medien, geht.
    Kurz, hat sich für die Grünen nicht freiwillig als Partner entschieden. Diese Entscheidung wurde ohne Kurz, von den wirklich wichtigen Personen getroffen. Das Leichtgewicht Kurz, erfüllte den Auftrag. Zu vollen Zufriedenheit der Auftraggeber.
    Eine Zeitlang, wird er noch Kanzler bleiben dürfen.



    • Whippet

      pressburger@ wieder auf den Punkt getroffen **********************

    • Jenny

      Aber ein anständiger Mensch hätte dazu nein gesagt... und wäre mit den Blauen in Koalition geblieben, er ist halt nicht anständig

    • I bin Kalinka (kein Partner)

      Der von Rudi Dutschke bereits 1967 als Strategie artikulierte Marsch durch die Institutionen ist von der revolutionären Linken längst vollzogen.

      Die hinterfotzigen Klassenkämpfer sitzen nun vielerorts (wenn auch indirekt) an den Schalthebeln der Macht und scheuen vor nichts mehr zurück.

      Es ist angerichtet.

  30. machmuss verschiebnix

    OT:

    Und während der Deep-State noch in der Einbildung lebt, die Wahl gewonnen zu haben, werden dessen Fuß-Soldaten "eingesackt" :

    https://www.justice.gov/opa/pr/more-700-members-transnational-organized-crime-groups-arrested-central-america-us-assisted



  31. Ella (kein Partner)

    "Auch die Gesamtzahl der SARI-Fälle, Intensivfälle und Beatmungsfälle war zu jedem Zeitpunkt geringer als 2019. Zu keinem Zeitpunkt war in den beteiligten Krankenhäusern ein Kapazitätsengpass messbar", heißt es."

    Die haben nicht mal einen positiven Test und werden als Intensivpationen mit Corona gezählt.

    Studie: Intensivbetten waren vor allem mit COVID-"Verdachtsfällen" belegt
    https://deutsch.rt.com/inland/109768-intensivbetten-vor-allem-mit-covid/

    "Derweil nahm die Initiative Qualitätsmedizin (IQM) eine Analyse vor. Für die Auswertung wurden nach IQM-Angaben die Abrechnungsdaten von 421 IQM Krankenhäusern analysiert, die ihre Daten für die Studie freiwillig zur Verfügung stellten. Im ersten Halbjahr 2020 wurden in den an der Studie beteiligten Krankenhäusern 2,8 Millionen Fälle behandelt. Dies entspricht circa 35 Prozent aller in Deutschland repräsentierten Krankenhausfälle."

    Das ist bei uns sicher auch so. Das sind keine Covidkranken, ebenso wie die "Coronatoten" zumeist an etwas anderen sterben.



  32. sin

    Noch im Internet zugänglich ist der Talk im Hangar 7 vonm 26. November mit sehr eindrucksvollen Wortmeldungen zu diesem Thema!



  33. Postdirektor

    Unglaubliche Strategie in Deutschland, Coronapolitik-Kritiker als potenzielle Antisemiten zu brandmarken. Unter tüchtiger Beihilfe einer Frau, die in ihrer DDR-Zeit „Inoffizielle Mitarbeiterin der Staatssicherheit“ war und Juden denunziert hat.
    Sehr lesenswert.

    https://www.achgut.com/artikel/verbreitet_anetta_kahane_verschwoerungstheorien



  34. Politicus1

    Volle Zustimmung zur Analyse der Frau Hebein!
    Sie zeigte und zeigt den wahren Kern der GrünInnen: Kommunisten.
    Ihre FÖJ ist auch im Weltverband der Kommunistischen Jugendorganisationen vertreten.
    Klassischer Fall, wie Kommunisten Parteien und Strukturen unterwandern. Als scheinbar unscheinbares grünes Mäuschen mit einer Schlafmittelstimme war es ihr gelungen, die grüne Basis in Wien zu täuschen.



  35. CIA

    Wo es mit den Grünen "hingeht" kann man so wunderbar in Tirol nachvollziehen. Die Migranten nehmen an Zahl zu. Das führt immer mehr zu Feindseligkeiten zwischen den Türken, Arabern und sonstigen Ethnien.
    Ein Terrorakt wie in Wien steht noch aus! Dafür müssen wir, die Natives, Deeskalationsseminare absolvieren?!
    Ferner, der grüne Bürgermeister wollte den Flughafen Innsbruck eliminieren, der Umwelt wegen. Das hat jetzt "Corona" erledigt! (Derzeit 96 Millionen € Verlust) Und dem nicht genug die Sozial-LR fordert ein bedingungsloses Grundeinkommen von 1700€.
    Summa summarum, die Grünen/Linken zerstören jede funktionierende Wirtschaft und sowas hat jetzt Regierungsverantwortung??
    Ad Islam-Affinität: Irfan Peci
    Hier nochmal das Video:
    https://youtu.be/0VyiMh-axlU



    • CIA

      Vielleicht schon bekannt
      Video im Blog von kenjebsen
      Egal, was man von der AfD hält, als Autofahrer sollte man sich diese Infos von Prof. Meuthen dringend anhören! Die linksgrünen Ideologen wollen das Autofahren nahezu komplett verbieten und nebenbei Millionen von Arbeitsplätzen vernichten????

      Kostenlos abonnieren: t.me/kenjebsen

    • pressburger

      Nichts neues. Das versuchen die Grünen schon seit Jahren. Mit zunehmenden Erfolg. Die Wirtschaft. liegt ziemlich am Boden, die Arbeitslosen werden immer mehr, die Islamisten, Terroristen, Mohammedaner, auch.
      Das wollen die Grünen, das erwartet von ihnen ihr Boss, Kurz.

    • Jenny

      Ganz nach dem Vorbild von Venezela... nur die haben Öl wir haben das nicht...

  36. Franz77
  37. Franz77

    ... und plötzlich entdecken die Satansbraten den Patriotismus. Genauer, den Maulhalte-Patriotismus.

    CSU Generalsekretär Markus Blume:
    Impfen sollte zur patriotischen Selbstverständlichkeit werden.
    Wir sollten eines nicht machen: eine typisch deutsche Impfdebatte führen.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus221209618/Corona-Impfen-sollte-patriotische-Selbstverstaendlichkeit-werden.html



  38. Cotopaxi
    • machmuss verschiebnix

      Awa gengans, @Cotopaxi - des is do nur a Einzlvoi

    • Franz77

      Auf alle Fälle geballte Moschee-Intelligenz. Und wer nährt die Ziegenfreunde wenn sie alle Christen geschächtet haben?

    • pressburger

      Irgendwie bekannt. "Heute gehört uns das Haus, morgen die ganze Welt". Islamofaschisten. Mit Zustimmung ihrer Justizministerin.

    • Neppomuck

      Wahrheitsgemäß hieß es:
      "Und heute, da hört uns Deutschland
      und morgen die ganze Welt."

      Aber so sind eben die Linken.
      Alles verdrehen und dann schimpfen.
      Außerdem muss man bei all diesen Beispielen berücksichtigen, dass damals Krieg herrschte.
      Und zwar offiziell erklärt.

    • pressburger

      @Nepomuck
      Wollte es nicht in der Überdeutlichkeit wiedergeben.
      Trotzdem eine Anregung für die Antifa und die Islamofaschisten:
      "Die Reihen fest geschlossen,..................."

  39. Neppomuck

    „Ein Völkermord oder Genozid ist seit der Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes von 1948 ein Straftatbestand im Völkerstrafrecht, der durch die Absicht gekennzeichnet ist, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“; er unterliegt nicht der Verjährung.“
    Wikipedia, Suchbegriff „Völkermord“.

    Das gilt natürlich auch für jedes „schleichende Genozid“, oder „strategisches Genozid“, ein Eingriff in die Bevölkerungsstruktur, dem wir derzeit ausgesetzt sind. Da hilft die bundespräsidentliche Empfehlung des „solidarischen Kopftuchtragens“ auch nichts.

    Jetzt die „Grünen“ in „linke Flügel“ - und damit zwangsweise in „nichtlinke Flügel“ - aufzuteilen und damit Kogler und Anschober Schützenhilfe zu geben ist meiner Ansicht nach völlig verfehlt. Da existiert nur ein Flügel. Fliegen können sie so und so nicht.

    Außer wieder aus dem Parlament, wenn sich die Wähler besinnen.
    Die Grünen sind kein Vogel (sie haben allerdings einen), die Grünen sind ein dem Anschein nach ein „unguided missile“, ganz ohne Flügel, aber jederzeit für jeden Blödsinn zu haben, wenn nur der Erbfeind „National“ geschädigt werden kann, dem sie ihre Existenz verdanken. Das allein disqualifizierte sie schon, am „demokratischen Diskurs“ teilzunehmen.
    Mag es der prototype Wähler auch anders sehen.

    Wenn aber ein Freiheitlicher auch nur andenkt, das eigene Volk nicht unter die Räder kommen zu lassen, brüllen sie schon im Verein mit allen anderen Parteien nach Internierungslagern „Modell Dachau II“.
    Wenn es gilt, Geld - insbesondere aus dem deutschen Sprachraum - "herauszuleiten*", zeigen sie ihr wahres Gesicht:
    "Zu nichts imstande, aber zu allem fähig."

    Siehe:
    „Deutschland ist ein Problem (!), weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und damit der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland *herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden - Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    Joschka Fischer, 2008



    • machmuss verschiebnix

      Genau - unterliegt nicht der Verjährung - äh - systematischer Genozid an den Armeniern, schleichender Genozid an den Kurden . . .

      Ergo: Völkerrecht ist das, was den Unterdrückern der Völker recht ist

  40. Franz77

    Ein bezeichnendes Sittenblid der Grünen. Sie sind alles andere als ein harmloser Chaotenhaufen, wie manche immer noch glauben:

    Die grüne Agentin

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/die-gruene-agentin/



    • Whippet

      Ein lesenwerter Artikel, wie viele bei Tichy. Interessant ist die Posterin Lara Berger. Insgesamt wird vieles über das „grüne Thema“ erklärt.

    • LeoXI

      Das wirklich Schlimme ist, wie jemand auch auf Tichys sinngemäß schreibt, dass das alles dem hartgesottenen Michel längst vollkommen "Schetzko" ist. So dürfte eine Mehrheit nicht einmal daran zweifeln, von einer strammen MfS Kader angeführt zu werden, nickt aber auch das ab. Wenn nicht einmal die oh so kritischen Qualitätsmedien sich daran stoßen, kann es ja nicht so schlimm sein, gelle ...

      Andererseits: Was soll man sich um einen Staat und seine Führung scheren, die millionenfache Massenvergewaltigung als Befreiung feiert, die allen Ernstes ihren Bürgern einreden will, Unterschiede zwischen Mann und Frau seien erfunden bzw sozial konstruiert usw

  41. Kyrios Doulos

    Alles, was heute im Tagebucheintrag steht, ist leider wirklich skandalös, daß es ärger kaum mehr geht.

    Nur:

    1/ Die Mehrheit der österr. Wähler will es genau so haben. Denn sie will den Messias Sebastian Kurz haben, der wiederum alle möglichen "widerlich" findet, aber die Grünen liebt so wie sie sind, und den ISlam dazu.

    2/ Der "großartige Kommunikator" (copyright Unterberger) und die ÖVP sind auch heute, also mit den grünen und Mohammedanern in der Regierung, die Beliebtesten im Lande.

    Unterberger und wir mögen das alles grauslich finden, wir befinden uns in einer verschwindend kleinen Minderheit.

    3/ Die österr. Medien finden das, was wir grauslich finden, wunderbar, ausgezeichnet, exzellent.

    Herr Unterberger: Fragen Sie einmal den "Großen Kommunikator" S.K., warum er die Grüne Ideologie des Linksextremismus und des ISlamismus für nich "widerlich" hält. Das würde mich dann wirklich interessieren, wenn Kurz auch ehrlich, mit ideologischen, philosophischen und mit Argumenten des Staatsinteresses und des Interesses für das österreichische Volk (ohne priorisierende Bedachtnahme auf "die lieben Menschen, die hier leben") und seine Zukunft antwortete.

    Ich glaube, der Eine wird ihn nicht fragen.
    Der Andere würde nicht antworten. Zumindest nicht ehrlich.



    • machmuss verschiebnix

      Wenn ich diesen Zustand als "Immunschwäche des Volks-Körpers" bezeichne, bin ich dann ein Nazi ( no na ).

    • Whippet

      Gute Idee, Dr. Unterberger könnte seinen Blog nützen, um einen öffentlichen Brief an Herrn Sebastian Kurz zu schreiben, ihm all die Fragen zu stellen, die seine Poster immer wieder zu recht stellen. Ich wette eine Kiste Champagner, Herr Kurz würde sich nie stellen. Es wäre ja keine von ihm gelenkte Pressekonferenz.

    • Charlesmagne

      @Whippet
      Ich glaube an diese Wette kann man sich ziemlich risikolos anschließen.

  42. machmuss verschiebnix

    OT: aber auch unappetitlich und extrem gewissenlos, was t-online über Rudi Giuliani verbreitet:

    Schon die Überschrift » Schamlos, schamloser, Giuliani « ist eine bodenlose Frechheit, dazu versucht der Autor auch ständig, den tatsächlichen und massiven Wahlbetrug der Dems als Erfindung der Republikaner hinzustellen.

    Giuliani ist einer der wenigen, die den Mut haben sich für Trump in die Riemen zu werfen, ist das "schamlos" oder eher doch mutig. Oder ist es schamlos, wenn sich der alte Herr den Schweiß vom Gesicht wischt ?

    NEIN - schamlos und verlogen ist nur dieser Artikel hier:
    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_89016742/usa-donald-trumps-eifrigster-gehilfe-rudy-giuliani-die-witzfigur.html



  43. Klimaleugner

    Man kann als Entschuldigungs-Feigenblatt für die Bildung einer Koalition mit den linksextremen Grünen anführen, dass Kurz klar war, dass er mit einer Schwarz/ Blauen Koalition weiterhin im Fadenkreuz der zu 95% linksdrehenden europäischen (und natürlich österreichischen) Mainstream-Medien stehen würde. Aber dieser Kompromiss zwischen Mitte und extrem links hat viel gekostet:
    • Die Einwanderung von Muslimen und Schwarzafrikanern wird weiterhin zunehmen, trotz gegenteiliger türkiser Lippenbekenntnisse
    • Der Anteil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund (früher Ausländer) in Österreich beträgt bereits jetzt rd. 23% - Tendenz stark steigend (schon aufgrund der viel höheren Gebärfreudigkeit). Davon haben bereits jetzt rd. 50% die österreichische Staatsbürgerschaft.
    • Der Begriff „Migrationshintergrund“ wird bald obsolet sein, weil die Bevölkerung derart „gemischt“ sein wird, dass jeder einen „Migrationshintergrund“ hat. Das ist jedenfalls die Vision der extrem linken Grünen, die sich derzeit mit der ÖVP in einer Koalition befinden.
    • Dass es in Wien Volksschulen mit 90 und mehr % Migrantenanteil gibt in denen man sicherlich nicht Deutsche lernen, aber sich dafür schon im Kindesalter islamistisch radikalisieren kann.
    • Dass aufgrund der Agitation der vom Staat finanzierten Mainstream-Medien die Mehrheit der Österreicher glaubt, dass die größte Gefahr von der FPÖ und alten, weißen Schuldirektoren ausgeht.
    • Dass die linksextrem, grün unterwanderte Wiener Staatsanwaltschaft den Rechtsstaat untergräbt.

    Wenn es denn je zu einer Lösung dieser Probleme kommen soll, dann muss man wenigstens folgendes berücksichtigen:

    bis zu einem gewissen Grad ist die österreichische Bevölkerung eine „multikulturelle“ Bevölkerung geworden; das ist nicht mehr rückgängig zu machen. Ob wir als Österreicher aber weiterhin ein Volk, eine Nation (wenn wir das denn je waren) bleiben werden, hängt davon, wie viele Zuwanderer guten Willens sind und sich – bezogen auf das Land, in das sie eingewandert sind – zu patriotischen Positionen bekennen werden.
    Wenn Globalisierung für uns Österreicher heißt, dass der Staat zerfällt, das Volk entwurzelt und aufgelöst und unsere Kultur verramscht wird, dann bin ich für eine „Zweistaatenlösung“:
    Im ersten sollten die leben, die an Freiheit und an die konventionelle Familie glauben, Sozialismus für Humbug halten und stattdessen auf Eigenverantwortung setzen, die sich von der Diktatur des Brüsseler Zentralkomitees befreit haben, denen der Rechtsstaat so heilig ist, dass sie ihn mit Gewalt gegen jedermann durchsetzen, der ihn angreift, die einen weltoffenen Patriotismus pflegen, religiös tolerant sind, ohne sich ihre Traditionen wegdiskutieren zu lassen, und nur Zuwanderer willkommen heißen, die ihre Rechnungen selbst bezahlen wollen und können.
    In den zweiten, den fortschrittlichen, emanzipierten, sozialistischen, „antirassistischen“ Staat soll dann der Rest ziehen und schauen, wo er bleibt.



  44. eudaimon

    Vor diesen Tatsachen -Hintergründen , laufen schon die Wiederwahl-Campagnen für den GRÜNEN v,Bellen mit ORF,SPÖ,TÜRKIS ,Staatskünstlern und -nota bene-
    der ganzen bestochenen Journaille an;da zeigt sich der auf bürgerlich zurecht gerichtete amtierende HBP ,dass er "Patriot"
    auf Knopfdruck sein kann - wie es euch gefällt-!!Der Staatsheuler
    mit seinem Hof-Kompagnon präsentiert sich als heimat-verbundenen JO-EH-Kaiser ,den Corona und Islam-gebeutelten Wählern als alternativlosen demokratischen parteilosen Kandidaten mit treuherzigen Beschwichtigungen zum täglichen Terror mit und ohne Zadic ,als Seine Schutzbefohlene!!
    Wir müssen zusammenhalten , für einander da sein ,offen auf unsere zugeteilten Orientale eingehen ,weil wir "n i e " vergessen dürfen unsere "einzige erwähnenswerte mörderische nationale Geschichte ",die uns dazu verpflichtet -bis ins eigene Verderben!
    Dafür gibt es ja die sündteuren Beobachtungsvereine ,die genau schauen , wer was sagt, schreibt und wählt ;auf dieses Gütesiegel der Linken kann man sich schon verlassen-zumal ja eh
    jedwede ...phobie mit der Wahlabwicklung zu reparieren ist!Und so müssen wir nicht nur mit Corona , sondern auch mit Ihm weiter leben lernen - ........



  45. Peter Kurz

    Franz Josef Strauß warnte zurecht:
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, ist der mutige Bürger, der die roten Ratten dorthin jagt, wo sie hingehören – in ihre Löcher."(1974)



  46. Josef Maierhofer
    • glockenblumen

      aber sicher nur ganz reiner Zufall.....

    • R2D2

      Danke. Lt. Clemens Arvay investierte er auch in Moderna und AstraZeneca - genau diese Drei wurden von der EU favorisiert, lange bevor die Tests erfolgten.

    • R2D2

      https://m.youtube.com/watch?v=mY1zQrfIa_s

      Dauert zwar länger, aber hier klärt er noch einmal auf.

    • Neppomuck

      Das ist doch nichts Neues.
      Die Banken ("Bankster" kommt nicht von ungefähr) investierten doch immer schon in gegnerische Kriegsparteien, um die Risikoverteilung ihrer "Investments" einigermaßen ausgeglichen zu halten. Das erhöht die gesamte Kreditsumme (Grundlage des Geschäfts) und schafft Jahrzehnte lange Abhängigkeiten. Der Traum jeder Bank.
      Siehe u..a. "Warburg" im WW II.

      Bei Gates ist das nur insofern eine "Kriegsanleihe", als man heute noch nicht erkannen kann, welcher Pharmariese sich letzten Endes (im "Krieg" um das überlegene Produkt "Impfstoff Corona") durchsetzen wird.

      Auf dem Mist wird er allerdings auch nicht sitzen bleiben.
      Wozu gibt es die 3.Welt?
      Doppelt gemoppelt.

  47. Ernst

    Wer hat's erfunden? Diese widerliche Regierung.Der widerliche BK Kurz



    • pressburger

      Kurz ist kein Erfinder. Kurz hat nur ganz tief in den Sumpf des Bolschewismus gegriffen, und die Grünen an die Oberfläche geholt.
      Jetzt sitzen sie feist und breit, auf der Quelle, und vergiften das Wasser.

    • Charlesmagne

      Er ist Ausführer der „Erfindung“, die ganz andere erfunden haben. Sonst nichts.

    • logiker2

      @Ernst, bitte der Bub ist gelenkt, der handelt nur im Auftrag und für seine Karier.

  48. cato uticensis

    Wenn die Grünen gegen sog. Gesinnungsgesetzgebung sind, werden sie ja sicherlich auch einen Antrag auf Streichung des Verbotsgesetzes stellen, konsequent wie sie sind.
    Weiters wäre im Zusammenhang mit der Missachtung christlicher Interessen interessant, ob es von Seiten der Regierung Druck auf die katholische Kirche gegeben hat, die Corona Maßnahmen im jetzt geltenden Umfang mitzutragen.



    • Specht

      Der Druck dürfte vom UNO-begeisterten Papst kommen und wird bereitwillig von Schönborn aufgenommen. Das Motto :"Wright or wrong my pope" stammt von einem Abt (Manche kommen jetzt ins Stottern und sagen po po-pope)bei einer Predigt zum Johannisfest.

  49. Cotopaxi

    "Zeig mir deinen Koalitionspartner und ich sage dir wer du bist."



  50. Whippet

    Sollten die Grünen je so etwas wie eine „Unschuld“ gehabt haben, haben sie diese auch für die „Wegseher“ endgültig mit dem Vorpreschen bei der Covidimpfung verloren. Jahrzehnte waren die verlogenen Grünen gegen jede Genveränderung z.B. eines Paradeisers oder einer Kartoffell. Die passieren nur(!) unseren Verdauungstrakt. Jetzt forssieren diese Wahnsinnigen eine nicht erprobte Impfung, die direkt ins persönliche Genmaterial eingreift.
    Die Grünen sind als kommunistische Truppe gegründet worden, die sich einen grünen, sogenannt ökologischen Tarnanstrich gab. Das ist wie ein Fuchs, der sich ein Ziegenfell umbindet, zu meckern beginnt und den Hühnern glauben macht, er sei eine Ziege. Um bei der Metapher zu bleiben, ich habe letztes Jahr gesehen, welche Blutspur ein Fuchs vom Hof bis in den Wald hinauf gezogen hat. Kein Huhn überlebte.
    Dr. Unterberger, danke, wie schon in Beiträgen erwähnt, Sie haben recht, wenn Sie die grüne Truppe streng angreifen. Es kann nicht oft genug geschehen, da sie nur eines bewirken möchten in ihrer politischen Schiziphrenie: wir wollen zwar wie die Maden leben, aber der Staat gehört in ihrem Sinn zerstört.
    Nun, so uninformiert kann Kurz nicht sein und ist er auch nicht, um die Ziele der Trotzkistentruppe nicht zu kennen. Was macht Kurz, er schmeißt die widerlichen FPÖler raus und holt die Zerstörer unseres Landes in seine Koalition. Da spielt das Bürschchen pro forma ein wenig den Rechten, indem die „Kinder“ von Moria dort bleiben sollen, wo sie auch versorgt werden könne, es ist ebenfalls eine Art Tarnung: „Schaut auf mich, ich lenke mit Weisheit diesen Staat, ich schütze unser aller geliebtes Österreich!“
    Nichts von dem stimmt. Man braucht sich.nur des Gesicht von Kurz anzusehen, wenn er seinen väterlichen Freund Soros begrüßt. Auf dessen Payroll steht er, der Österreichveräter, da kann er im internationalen Chor der Mächtigen mitspielen. Er ist das beste Beispiel, wie man ohne Ausbildung und ohne Bildung die Stufen hinaufsteigen kann, wenn man sich zusätzlich der Totengräber jedes Nationlstaates, der Grünen, bedient.
    Ich mag die Grünen nicht, das ist ersichtlich. Es sollten aber endlich die aufwachen, die in Kurz einen Politiker sehen, dem unser Land ein Anliegen ist. Einer der ein paar Einkehrtage bräuchte, ist Dr. Unterberger. Er ist ein informierter, hochpolitischer Mensch, bei Kurz ist er aber nicht auf einem Auge blind, sondern geradezu mit Blindheit geschlagen.



    • Jenny

      Sehr richtig besonders ihr letzter Absatz *****************************************************************************

    • Undine

      @Whippet

      Sie sprechen mir aus der Seele!****************++!

  51. haro

    Herr Dr.Unterberger danke, danke und nochmals danke für diesen Artikel!

    Der ORF berichtete nicht über bedrohte Jungscharkinder, der ORF ließ islamisch verhüllte Frauen zu Wort kommen die sich bedroht fühlen ...
    Es gibt leider fast keine Journalisten und Politiker die sich für die katholische Kirche einsetzen oder sie zumindest gerecht beurteilen und das in einem Land mit einer Mehrheit von Katholiken. Die katholische Kirche wird, wo immer möglich, schlecht gemacht. Leider gibt es diesen Trend nicht nur bei Linken sondern auch bei Rechten. Es wird den Rechten auch nie gedankt wenn sie sich einmal für das Kreuz und nicht für den Halbmond einsetzen, sondern im Gegenteil. So hat man den Eindruck, dass es keine Kirchenobere mehr gibt die sich für die Kirche einsetzen. Dafür braucht es heutzutage Mut und Entschlossenheit. Es gibt die mutigen, aber ihre Worte kommen viel zu wenig an die Öffentlichkeit (wie leider auch die Worte dieses Blogs).

    Besonders perfide verhalten sich aber die Grünen die sich gerne unter Christen mischen (nach dem Motto "Marsch durch die Institutionen") , aber immer Partei ergreifen für den Islam und das unter dem Mäntelchen angeblicher christlicher Nächstenliebe.

    Was sagen die Brüder Landau zu den unfassbaren Äußerungen von Reimon und zu der Einstellung dieser Justizministerin ?



    • Bürgermeister

      Die ORF Leute werden für ihr Tun fürstlich aus abgepressten Zwangsgebühren bezahlt. Es gibt einen Grund, warum man dieser Schicht nicht die Gelder kürzt.

  52. Nestor 1937

    Wer ist eigentlich dieser R e i m o n ?
    Woher kommt der? Wer sind seine Eltern?
    Ein Ahasver?



  53. steinmein

    Zur HagiaSophie ist hinzuzufügen, dass mittlerweile , nahezu unbemerkt, die kleine aber umsomehr kunstvolle Chora-Kirche (Kariye-Moschee) durch den Pascha Erdogan ebenfalls in eine Moschee umgewandelt wurde.
    Ich frage mich, was mit den verbliebenen Fresken und Mosaiken geschehen wird. Dem Kirchenobersten wird es doch nicht etwa einfallen, den Türkenbeherrscher zur nächsten Fußwaschung einzuladen?



  54. gebirgler

    Solange wir nicht alle nicht integrierten sofort abschieben (und keine neuen aufnehmen) wird hier überhaupt nichts besser. Und wenn wir es nicht bald beginnen brauchen wir auch nicht mehr anfangen. Wie bereits von dssm weiter oben angeführt wird unsere Identiät langsam aber sehr sicher ausgelöscht. Als Buchempfehlung wäre hier "Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam" zu empfehlen (den Juden erging es nicht besser). Aber mit den Grünen wird hier nichts passieren außer kleinreden. Und ob Kurz es wirklich will steht mich, vorsichtig ausgedrückt, im Zweifel.



    • Donnerl?ttchen

      1. und 2. Satz oft lesen und merken++++++++++++++++

    • pressburger

      Der Islam hat seit seiner Gründung nichts an seiner Aggressivität eingebüsst. Der Islam hat sich auch nicht reformiert. Islam bleibt weiter eine Ideologie der Eroberung und der Auslöschung von Ungläubigen.
      Keine einzige Religion hat so viele Todesopfer verursacht wie der Islam.
      Wer etwas anderes behauptet, ist ein Opfer der linken Geschichtsverdreher.

  55. Austria must not die

    Ich gehe davon aus, dass Dr. Unterberger recht hat. Allein für diesen Artikel sei ihm gedankt. Die geplante Zestörung der Gesellschaft geht von den 68ern, wie Dutschke, Baader, Meinhof und Co. aus. Offensichtlich haben es die Nachfolger der Sympathisanten dank Kurz in die Regierung geschafft und üben ihr zerstörerisches Werk von Innen aus. Waren damals nur Wenige Opfer ihres Terrors, so sind wir inzwischen Alle durch Import des Islams gefährdet. Wenn Kurz nur noch einen Funken Glaubwürdigkeit besitzen will, darf er bei dem Verbot des politischen Islams nicht nachgeben.



    • Charlesmagne

      Was ist „politischer Islam“?

    • Lämpel

      Gute Frage von @Charlesmagne.
      Ist nicht der Koran mit seinen Aufrufen zum Töten anderer Menschen (und anderen Ungerechtigkeiten) Grundlage für den sogenannten „politischen Islam“ und müsste er nicht deshalb schnellstens verboten werden?

  56. dssm

    Entweder man schmeißt alle Moslems raus, oder wir enden wir die Christen des Orients; drangsaliert, entrechtet, von Anschlägen bedroht. Traurig für die gut integrierten Moslems, aber es hilft nichts, mit dem Islam ist momentan kein gemeinsames Haus zu bauen. Es gäbe ja durchaus friedliche islamische Richtungen, wie die Sufis, aber die werden von den reichen Golfstaaten und der Türkei ja systematisch zerstört um Platz für Salafisten, Wahabiten oder Moslembrüder zu machen. Der Westen schaut bei dieser Tragödie zu, eine Schande.

    Würden Kurz wobei verbieten auch wirklich verbieten heißt, nicht wie bei Kurz üblich, große Worte und dann keine Taten.



    • dssm

      Gibt es ein Problem mit der Kommentarfunktion? Als ich auf Abschicken gedrückt habe war noch alles da, nun fehlt ein ganzer Block?

    • Postdirektor

      @dssm (09:20)
      Ist mir auch schon einige Male so ergangen.

    • Meinungsfreiheit

      Ich fürchte, das das Ganze schon zu spät ist.
      Es müsste sich nähmlich auch unsere Gesellschaft die Einstellung in Sachen Familie und Kinder grudnsätzlich ändern. Diese linke Politik führt Europa in den Untergang

    • Donnerl?ttchen
    • Undine

      @dssm

      Das ist mir schon mehrfach passiert!

    • Mentor (kein Partner)

      Weiter oben "phantasiert" KLIMALEUGNER" von einer zwei Staaten-Lösung.
      Mohammedaner im einen und christlich Konservative im anderen Staat.
      Es wird wohl eher so sein,
      wie unter anderem von Levy skizziert,
      das WIR, die Alt-Autochthonen und ihr spärlicher Nachwuchs,
      uns selber,
      wie die Morgenländer,
      in Clan-Strukturen organisieren müssen um zu überleben.

  57. Sukkum

    Dazu passend eine sehenswerte Dokumentation über den wachsenden Islamismus und dem Schweigen der Medien, der Politik und der Verharmlosung vor allem der Linken:

    https://www.servustv.com/videos/aa-25tyk92t91w12/

    "Radikalisierte Islamisten - Die ignorierte Gefahr"



  58. Undine

    Über den Bildungsweg einer der allerpeinlichsten GRÜNEN---Birgit HEBEIN---schweigt man sich auf GOOGLE aus. Er dürfte sehr "gestrafft" gewesen sein: Sie war von Beruf "diplomierte" STRASSENARBEITERIN.....

    "Bei der Ankunft hunderter Flüchtlinge auf dem Wiener Westbahnhof Anfang September 2015 organisierte und verhandelte HEBEIN mit Behörden und ÖBB."

    Wahrscheinlich hatte sie am Bahnsteig freudig lächelnd eifrig Stofftiere verteilt.

    An HEBEINS Tätigkeit als Schriftführerin des kommunistischen Jugendvereins finden die GRÜNEN offensichtlich nichts Störendes. Wenn aber ein FPÖ-Politiker als BURSCHENSCHAFTLER "enttarnt" wird, ist für die ach so toleranten GRÜNEN Feuer am Dach!



  59. Gerald

    Ja, die Grünen sind eine widerliche, linksextreme Partei, die jetzt durch die autoritären Corona-Zwangsmaßnahmen so richtig auf den Geschmack gekommen ist. Hat ja der Grüne Anschober schon im Frühjahr im Radio davon geschwärmt die verfassungswidrigen, diktatorischen CoVid-Maßnahmen auch gleich danach zur Bekämpfung der aufgeblasenen "Klimakrise" beizubehalten. Wie sehr sie auf den Geschmack gekommen sind, sieht man auch hier bei diesem geplanten Eingriff in das Verfassungsrecht auf Eigentum durch die Grünen Marxisten:
    https://www.derstandard.at/story/2000122016339/tuerkis-gruen-plant-wegwerfverbot-fuer-lebensmittelhaendler

    Denn egal, wie man zu Lebensmittelverschwendung steht. Diese Lebensmittel sind das Eigentum der Supermärkte und geht die Grünen genauso nichts an, wie die privaten Lebensmittelvorräte daheim. So wie ich dafür bezahlt habe und über mein Eigentum verfügen darf, wie ich möchte, ist das auch das Recht der Supermärkte. Aber das schert Marxisten halt nichts, die getreu der Marxschen Lehre glauben alles sei Allgemeineigentum, nur das Privatvermögen der Grünpolitiker geht so wie das der Kommunistischen Nomenklatura natürlich niemand anderen etwas an.

    Hoffentlich schiebt der VfGH dem wieder einen Riegel vor, so wie er ja schon die faschistoiden CoVid-Gesetze und speziell Anschobers Oster-Erlass zerrissen hat. Der jetzige VfGH-Präsident Grabenwarter scheint zumindest noch nicht linksmarxistisch verblödet zu sein, sondern etwas von Verfassung und Grundrechten zu verstehen.



    • pressburger

      Ausgewogenheit der Justiz. Die linksextremistischen Grünen und ihre mohammedanischen Verbündete, verfügen über einen Exkulpationsbonus.

    • Jenny

      Sie haben recht und es wird schlimmer und schlimmer, wir haben am 21.12. die Ablesung der Fernwärme und dabei sollen in den Wohnungen Masken getragen werden, ticken die noch richtig, in meiner Wohnung soll ich mir eine Fetzen umhängen?? Wir bezahlen ja nicht wenig Miete, Betriebskosten und vor allem Heizung.. ich werde das sicherlich nicht machen, die Wohnung ist gross genug, soll der oder halt ihren Abstand halten, nur in meinen eigenen 4 wänden lass ich mir nix vorschreiben von diesen Heinsi

    • Ingrid Bittner

      @Jenny: und dazu kommt, dass man alles einem Test verdankt, der für die Würscht ist. Und warum es so ist, dass diesem Dr.? Drosten ganz Europa, nein die ganze Welt folgt, ist ja auch irgendwie ein Theater, dabei kommt über diese fragwürdige Figur immer mehr auf, z. B. dieses: https://www.info-direkt.eu/2020/10/02/altes-interview-aufgetaucht-drosten-hielt-pcr-tests-fuer-untauglich/

  60. Karoline

    Siehe hierzu die Servus TV Sendung vom 26.11



  61. Undine

    NZZ: ""Paris, Nizza, Dresden, Wien – die jüngsten Attentate haben gezeigt, dass keine Ideologie derzeit so gefährlich ist wie der radikalisierte Islam."

    DAS rührt die GRÜNEN überhaupt nicht! Sie haben ihre eigenen Vorstellungen vom Islam und können es gar nicht erwarten, daß Europa islamisch wird. Wie meinte doch einst die ehemalige schwarze Justizministerin und spätere Generalsekretärin des saudi-arabischen "König-Abdullah-Dialog-Zentrums", Claudia BANDION-ORTNER auf den Vorhalt, dass im Jahr 2014 in Saudi-Arabien bereits 60 Menschen hingerichtet worden seien, dass an Freitagen nach dem Gebet öffentlich geköpft und ausgepeitscht werde, lächelnd und beschwichtigend:

    "DAS IST NICHT JEDEN FREITAG" und fügte schnell hinzu, sie sei natürlich gegen die Todesstrafe.

    Außerdem meinte Bandion-Ortner zur schwarzen ABAYA, mit der sie sich in Saudi-Arabien verhüllen mußte: "Aber ich muss sagen: Die ist praktisch. Ein angenehmes Kleidungsstück. Sie hat mich ein bisschen an den Talar erinnert."

    Also, freuen wir uns doch, daß die GRÜNEN die ISLAMISIERUNG Europas so positiv sehen! Haben doch, obwohl wir nun eine MOSLEMISCHE INNENMINISTERIN haben, noch überhaupt keine freitäglichen KÖPFUNGEN und AUSPEITSCHUNGEN stattgefunden!
    Ende der Satire.



    • pressburger

      Doch, doch. Die Attentate rühren die Grünen. Zu Freudensprüngen.
      Im Kampf gegen rechts, ist den Grünen jeder Verbündete willkommen. Das die Mörder nicht zwischen Lechts und Rinks unterscheiden, ist für die Grünen ein vernachlässigbare Kollateralerscheinung.
      Die Grünen brauchen den Terror. Das ist ihr eigentliches Biotop. Die Grünen sind die Erben der RAF Bande, die möchte gern Vollstrecker der terroristischen SED.
      Eine grenzübergreifende Schwesternschaft, vom Reich in die Ostmark.

    • logiker2

      wird aber für die Coronarealisten, Klimarealisten, Umvolkungsrealisten bald kommen, mit einem Grünkommunisten als Innenminister.

  62. Sandwalk

    Servus-TV am Donnerstag Abend. Es ging beim Talk im Hangar um den Islamismus. Es war eine der besten, interessantesten und erhellendsten Diskussionssendungen der letzten Jahre.

    Wer durchgehalten hat, kam aus dem Staunen nicht heraus. Da wurde doch tatsächlich der berechtigte Vorwurf erhoben, dass die Linken ihre schützende Hand über die Islamisten halten, und ganz am Schluss hieß es, dass diese Art der Diskussion in deutschen Medien undenkbar sei. (Auf den ORF haben sie offenbar vergessen).

    Die Sendung war ein antilinkes Scherbengericht. Unglaublich. Herr Fleischhacker hat dann noch versprochen, den wahren Islamexperten weiterhin Medien-Asyl zu gewähren, was unsere Staatsanwälte wahrscheinlich hellwach gemacht haben muss.

    Langsam dämmert es auch den Allerdümmsten, welch zersetzende Rolle die Grünen spielen. Wenn man bedenkt, dass unser Blogmeister den Wunsch von Hebein nach Entwaffnung der Polizei gar nicht erwähnt hat, und Reimon in Wahrheit weniger ein Kommunist als ein Tschekist ist, kann man ermessen, welches Potential an Schreibtischtätern wir in Österreich haben.



    • Henoch 1

      Leider wahr... , unglaublich was in Österreich (ebenso im übrigen Europa) da abgeht. Diese Entwicklung konnte man sich nicht im entferntesten vorstellen.

    • pressburger

      Trotz allem, die Grünen haben ihre treuen Anhänger aus den Reihen der nichtsnützigen Inteligentsja, die auf Staatskosten lebt, bzw. vom Steuerzahler alimentiert wird. Dieser Sumpf muss ausgetrocknet werden.
      Die "Studierten", Anhänger der Grünen, Politologen, Medienwissenschaftler, Soziologen, usw. sind nach ihrem "Studium" irgendwo beim Staat, oder ähnlichem untergekommen.
      Budget Kürzung, in die Arbeitslosigkeit entlassen.
      Genug Arbeitsplätze im Strassenbau, bei den Bundesforsten, oder als Taucherin im Klärwerk.

    • Franz77

      Alle! **********

      Extrastern für pressburger für "Taucherin im Klärwerk". ;-)

  63. Bürgermeister

    Der Umweltschutz ist ein Tarnmäntelchen, dass sich alle Grünen umhängen, um etwas ganz anderes durchzusetzen (da mag es eine geringe Zahl von Einzelfällen geben die davon ausgenommen sind). Eine Personengruppe die über keine Fähigkeiten verfügt die von anderen Menschen nachgefragt werden ist von ihrer Denkstruktur grundsätzlich leicht fanatisierbar und vom Willen beherrscht, anderen ihren Willen aufzuzwingen. Dafür nutzt man gerne PC, Umwelt, Klima, Gender, Kampf gegen Nazis - welche Sau halt gerade durch das Dorf getrieben werden muss.

    Allerdings beim gemeinsamen Auftritt der 4 Weiber, getragen von ihrer gemeinsamen Liebe zu Vernegerung, Moslemisierung und der Vernichtung von allem was irgendwie nach Österreich riecht, hätte ich keine einer Partei zuordnen können. Ist eine Edtstadler Grüne? Ist die Maurer jetzt bei der ÖVP? Von ihren Aussagen waren sie nicht unterscheidbar. Deshalb dürfen Sie ihre Kritik gerne etwas weiter fassen.

    Bei den zusätzlichen Gesetzen gebe ich dem Kogler aber Recht. Ein Sellner kriegt in ganz Österreich kein Konto, wird vom BK öffentlich angegriffen, wenn eine Grazer Staatsanwältin Regelschmerzen kriegt, hat er die nächste Hausdurchsuchung - aber für die Islamisten brauchen wir weitere Gesetze? Wieso behandelt man sie nicht ebenso?

    Eine "Reichsbürgerin" wurde zu drakonischer Gefängnisstrafe verurteilt, sie wollte das System abschaffen. Ein Terrorist und Mörder der ein Kalifat errichten wollte wurde von der Justiz mit Samthandschuhen gestreichelt. Aber Sie wollen weitere Gesetze?

    Das kaum zu glauben. Die Drecksjustiz hat alle Möglichkeiten die sie braucht - weitere Gesetze braucht es definitiv nicht. Wenn Sie ein Gesetz wollen, dann eine weitgehende Amtshaftung für Richter und Staatsanwältinnen, da lasse ich mich überzeugen.



    • CHP

      Ein Sellner erhält kein Konto in Österreich!
      Wie veträgt sich das mit den Grundrechten?

      Kennt sich da wer aus? Bitte um Info.

    • Franz77

      Zur Vernegerung: Black Schweifs Matter.

  64. Jenny
    • Henoch 1

      Und diese, Pardon ... , Packlrasse schimpft die Blauen faschistoid und Nazis. Über das Normalvolk will ich nichts mehr sagen, denn die Nivellierung der Birne hat stattgefunden und funktioniert bestens. Was von diesen Weltverbesserern verkündet wird ist als Parfum „aufzuschnupfen“....... man könnte Tobsuchtsanfälle bekommen. Leider weigert man sich immer mehr darüber nachzudenken und auch in Gesprächen mit angeblichen intelligenten „Freunden“ darüber zu reden, denn ..... man verliert sie. Es ist mit konzeptioneller Reinheit alles vollbracht!

    • Franz77

      Diese sympathische, gepflegte und nette Dame, vereint alles, was ich mir unter "grün" vorstelle.

  65. Abaelaard

    Kurz hat seinen Regierungspartner kalt hinausgeworfen, und dafür die eben vom Blogmaster geschilderte grün-kommunistische, Bolschewikenstoßbrigade in die Regierung geholt.
    Dies in voller Absicht um seine Chancen für ein hohes Amt in der EudSSR eklatant zu erhöhen. Und dafür ist ihm nichts zu blöd und nichts zu charakterlos.
    Soros lässt grüssen, was auch beim Umgang von Kurz mit unseren Nachbarn Ungarn deutlich ablesbar ist. Wenn ich weiter darüber nachdenke bekomme ich unstillbaren Brechreiz.



    • pressburger

      Kurz ist zwei Sachen verpflichtet. Zuerst sich selbst, dann der Sicherung seiner Karriere.

  66. eupraxie

    Klare Worte Herr Dr. Unterberger. Der Staat hätte schon die Möglichkeiten, der zunehmenden Islamisierung entgegenzutreten, wenn er wollte bzw. wenn das Volk es wollte.



  67. Notimetodie

    ...keinen mieseren Haufen....
    Na endlich auch mal ganz klare Worte von AU. Bravo!



    • CHP

      Kickl würde dafür sofort drei Ordnungsrufe vom Sobotka ausfassen. So eine bildhafte Sprache finde wirklich angemessen. Bravo!

  68. Jenny

    Die Grünen sind widerlich und ekelhaft, ja daa haben sie sehr recht Hr. Unterberger, aber vergesseen sie bitte nicht, wer hat denn diese Pack in die Regierung geholt und haltet auh eine Zadic drinnen? In seiner Macht stünde es dies Bosnierin abzusetzen, aber das will er nicht, denn er tut nichts er schwafelt und schwafelt und macht eine sinnlose PR Pressekonferenz nach der anderen für seine Hofpresse, die er mit unseren Millionen besticht.
    Für mich ist das noch weit weit schlimmer wie die Grünen, die waren immer so und werden nie besser werden, wobei ich Leute nicht verstehe, die sowas wählen.
    Und sagt Kurz jemals was vom Zusammenhang zwischen dieser unsäglichen Überschwemmung von Kulturfremden und der steigenden damit verbundenen Gewalt? Nein, tut er nicht, also befürwortet er es, denn beim Sellner war er sehr sehr schnell mit seinem "widerlich" da, bei den ganzen Moslems nicht..
    Und wie ein altes sprichwort schon sagt: Der Fisch fängt beim Kopf an zu stinken: Stimmt und wer ist der Kopf dieser Regierung? Wer rannte zu einem stramm linken BP um eine gute Regierung zu stürzen damit er endlich mit seiner grünen Lieblingspartei zusammen kommen konnte? Ja wer war denn das?



    • logiker2

      und wer hat den Jungspund dorthin gebracht ? Bekanntlich die christliche ÖVP. Übrigens, gibt es die noch, man hört gegen früher kaum etwas, schämen sie sich sogar als angebliche österr. Volkspartei ?

    • pressburger

      Ja wer war den dass ? Wer hat zuerst den Kommunisten in die Hofburg befördert ? Die ÖVP, und ihre Wähler.
      Soll jemand behaupten, die Linken können nicht langfristig, strategisch planen. Ohne VdB als BP, kein Kurz als BK.
      Die wenigsten, haben sich über den Betrug, mit dem Hofer der Sieg gestohlen wurde, aufgeregt.
      Alle wussten, dass VdB durch einen massiven Betrug gewählt wurde. Trotzdem die klammheimliche Freude, dass es die FPÖ verloren hatte, überwog.
      So viel zu der verkommenen Moral dieser Gesellschafft.

    • Kyrios Doulos

      Jenny, mir geht es genauso. Über die Grünen bin ich nie wirklich zornig, weil die eine ehrliche Haut sind. Sie haben das, was sie jetzt tun und lassen, IMMER SCHON ganz offen klargelegt, daß sie es sofort tun und lassen werden, sobald sie an der Macht sind. Zadic hat das sogar auf bosnisch den Ausländern (Nehammer: den lieben Menschen, die im Lande leben) erklärt: wenn sie mal am Ruder ist, wird Österreich kein faschistisches Land mehr sein. Die WÄHLER sind es, über deren Dummheit ich verwundert bin, und die ÖVP, die die Grünen tun und lassen lassen, wie sie wollen. Kurz ist das Übel, und seine Neue ÖVP.

  69. Tyche

    Wo bleibt des Kurzens "Widerlich"?

    Ah ja, dieses Adjektiv ist nur den Blauen und allem in deren Dunstkreis vorbehalten - ich vergaß!



  70. Josef Maierhofer

    Mit der FPÖ wäre so etwas undenkbar.

    Aber Wahlergebnisse zählen nicht, was für die Ö V P zählt, ist der 'Auftrag', die Ideologie (= ....).

    Ja Herr Kickl fehlt an allen Ecken und Enden.



  71. Austria must not die

    Ich darf wieder einmal an die traurige Fehleinschätzung von Kardinal Innitzer erinnern. Er glaubte sich durch Wohlverhalten mit Adolf Hitler arrangieren zu können. Hitler hat ihn eines besseren belehrt. Kardinal Schönborn zeigt ein ähnliches Verhalten gegenüber dem Islam. Unsere Kirchen werden jetzt wie damals von der Hitlerjugend von Muslembanden gestürmt.



    • Engelbert Dechant

      Und Grünen (Linken) schauen teilnahmslos zu (Zadic).

    • Tyche

      Teilnahmslos?
      Der Islam IST eine Eroberungsreligion!

    • logiker2

      @Engelbert Dechant, die Grünen mit den Roten haben doch den Vernichtungsfeldzug gegen die Kirchen eingeleitet. Die werden doch nicht jetzt was dagegen tun, wo das Werk fast vollbracht ist, noch dazu wo diese Gesellschaftsverbrechen den Moslems umhängen können.

  72. Almut

    OT
    Na denn:
    Trump-Team entlässt Mitglieder des Verteidigungsausschusses des Pentagon, darunter Kissinger, Albright
    Die Säuberung wurde in aller Stille Anfang dieser Woche, am Vorabend von Thanksgiving, durchgeführt.
    Trump team removes members of Pentagon's Defense Policy Board, including Kissinger, Albright | Fox News

    https://www.foxnews.com/politics/trump-pentagon-defense-policy-board



  73. CHP

    Zum letzten Absatz von AU. Die Leiter der christlichen Kirchen in Ö. sollten endlich erkennen, daß ihnen die Ö V P nicht das Überleben sichert, da wären sie bei der FPÖ (eher liberal) besser aufgehoben.



    • logiker2

      das Überleben sehen die eher in der Fusion mit der Friedensreligion.

    • eupraxie

      @logiker 2: den Eindruck habe ich auch!

    • Postdirektor

      Sehe das auch so wie @logiker2.

    • McErdal (kein Partner)

      @ CHP

      Aus Ihrem Post: Die Leiter der christlichen Kirchen in Ö. sollten endlich erkennen, daß ihnen die Ö V P nicht das Überleben sichert

      Wer bitte braucht die Kirchen ?

      Das Haus Gottes ist in Dir - in keinem Gebäude.......

      Spalte ein Stück Holz und ich bin da.
      Hebe einen Stein auf und du wirst mich finden“

  74. Konrad Hoelderlynck

    Bitte höflichst, nicht übersehen zu wollen, dass der Herr Kurz diese ekelhaften Zeitgenossen in die Regierung geholt hat und offenbar nichts dabei findet, mit einem bierseligen Alkoholiker, einem abgehalfterten Volksschullehrer und einer Islamistin das Volk seit Monaten in Geiselhaft hält.



    • Cato

      Vollkommen richtig!!!

    • elfenzauberin

      ******************************************

    • Wyatt

      Übersehen sollte man - wie es scheint - die Tatsache, dass die "GRÜNEN" von über 90 % der WAHLBERECHTIGTEN NICHT GEWÄHLT WURDEN!

    • MizziKazz

      @h´Hoelderlynck
      schön haben Sie das zusammengefasst

    • Templer

      ......und dass Kurz die Identitären als widerlich bezeichnet hat und nicht benennen kann was an deren Programm so verabscheuungswürdig ist......

    • R2D2

      Kurz hat das Programm und damit die Stimmen der Freiheitlichen geklaut, ist aber gesinnungslos bis links, primär selbstverliebt, die ideale Marionette von alten Horrorfiguren.

      Die VP hat uns immer wieder verraten und verkauft. Sie ist hauptverantwortlich dafür, dass heute alles links bis linksextrem eingefärbt ist - die Medien, die Justiz, die Schulen, das Heer, die Polizei, die Kunst, die Staatskûnstler bis auf die kleinste Ebene. Die Schwarzen haben aus Österreich ein linksversifftes "Shithole"-Land gemacht.

      Der ORF liebt Kurz jetzt übrigens schon so, wie ARD und ZDF Merkel verehren.

    • R2D2

      Und aus der EU haben sie die EUdSSR gemacht. Das wird aber noch eine schlimmere Diktatur als damals, den heute hat man modernere Mittel, Andersdenkende auszurotten. In Deutschland läuft die Vernichtung der normalen Menschen auf Hochtouren. Auch bei uns zeichnet es sich ab. Kritische Ärzte werden gekündigt, viele sind mundtot.

    • Notimetodie

      In die Regierung geholt hat und sehr froh ist, dass er sie geholt hat, denn wer würde sonst seine diktatorischen Gelüste unterstützen?

    • LeoXI

      @ R2D2 **********
      "Die VP hat uns immer wieder verraten und verkauft. Sie ist hauptverantwortlich dafür, dass heute alles links bis linksextrem eingefärbt ist"

      Ganz voran mit dabei der Raiffeisen-Oberjäger und der realitätsentrückte Waldheim-Schwiegersohn

    • Henoch 1

      Traurig aber wahr....

    • Ingrid Bittner

      Sehr richtig, ich seh auch die als "grauslich" die sich mit denen zusammengetan haben. Zeige mir deine Freunde und ich sage dir wer du bist - um keinen Deut besser, würde ich meinen. Sich mit den Grünen zusammenzutun ist doch von vorneherein die größte Grauslichkeit die man sich vorstellen konnte.

    • Specht

      Es können möglicherweise nur mehr Pensionisten die Zustände der konfusen Politik deutlich aussprechen, weil man sie nicht entlassen kann.
      Widerlich finde ich die gleichgeschaltete Presse. wo jedem klar ist welche Fragen besser nicht gestellt werden sollen. A.U. der selbst mehrmals wechselte kann es wie einen Orden tragen das wahrscheinlich einzige noch nicht zensurierte Forum zu bieten.

      @Konrad Hoelderliynck*******************************************************************************************

    • Konrad Loräntz

      Er kann sich seinen Vorgesetzten genauso wenig verweigern wie unsereiner der Maskenpflicht.

    • Meinungsfreiheit

      wollens die völlig außer Rand und band geratene FPÖ ins Boot holen?
      Da sind die Grünen dagegen noch ein braver Haufen

    • Whippet

      Zu Meinungsfreiheit@Die FPÖ außer „Rand und Band“? Ja, schau schau und die Grünen kein Problem? Da würde ich mir glatt des Geld für diesen Blog sparen. Es muß Ihnen richtig schlecht gehen, wenn so viele nicht lobend über die Grünen schreiben?

    • Ingrid Bittner

      @whippet: da bin ich ganz bei ihnen. "Meinungsfreiheit" - allein, dieses Pseudonym sagt doch alles, er oder sie meint, diese nur für sich selbst beanspruchen zu können, aber die anderen sollten gefälligst seiner oder ihrer Meinung sein.

    • Meinungsfreiheit

      So einen Blödsinn habe ich selten noch gelesen. Mit wem hätte er sonst eine Regierung bilden können?
      Die roten und die Freiheitlichen haben ja hochnäsig Verhandlungen abngelehntg.
      Soweit zum Verantwortungsbewusstsein der FPÖ. Seit dem sie Kurz nicht mehr an der Hand führt, machen sie nur meht einen Scheiß nach dem anderen.

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsfreiheit: und wieder stellen sie unter Beweis, wie sehr ihr Pseudonym zu ihnen passt. Sie kennen ja den Spruch: "der oder die hat die Weisheit mit dem Löffel g'fressen" - der kommt mir in den Sinn wenn ich ihre Ergüsse lese. Wer sagt denn bitte, dass Kurz hat unbedingt Kanzler werden hat müssen, er hätte ja, wenn er keine gute Koalition zusammenbringt, sagen können, er vertschüsst sich zu irgendeiner NGO - das will er ja, sagt er, wenn mit der Politik Schluss ist. Es hättte ja auch eine Konzentrationsregierung, so wie wir sie in OÖ haben gebildet werden können oder er hätte eine Minderheitsregierung machen können, oderoderoder - aber so billig hätte er keine Koalition mit irgendeine

    • Ingrid Bittner

      so billig hätte er keine Koalition mit irgendeiner anderen PArtei basteln können, wie mit den Grünen.

      Und was bei dieser Regierung herauskommt, sieht man bes. hier - auch hier gilt - ein BIld sagt mehr als tausend Worte:

      https://www.info-direkt.eu/2020/11/27/der-kongress-tanzt-corona-regeln-gelten-nur-fuers-fussvolk/

    • McErdal (kein Partner)

      @ Konrad Hoelderlynck

      Aus Ihrem Post: mit einem bierseligen Alkoholiker,

      Na, sowas aber auch - und ich dachte er sei ein Freund der

      Williams Birne.......wie man sich täuschen kann.....

  75. Franz77

    Kogler heute in der TT:
    "Eine Gesinnungsgesetzgebung à la „politischer Islam“ wird es nicht geben" (dazu darf wie von AU angemerkt - "wohl aber eine Steuer für Millionen-Erben und Vermögende" nicht fehlen)

    Das scheint wohl mit dem TurkISmann abgesprochen zu sein, sonst hieße es, "wird es mit uns nicht spielen" oder sonst irgendwie verschwurbelt.

    Wer einen Krieg gewinnen will, muß den Feind kennen. Der Krieg gegen Österreich ist längst erklärt. Und der Feind zeigt immer deutlicher seine Fratze. Es sind alle Linken, also alle Parteien ausgenommen der FPÖ um Kickl. Hofer ist bei der Massentestung schon wieder umgefallen, er kann gleich liegenbleiben.
    Getränke sind in großer Menge eingekühlt, ich lehne mich zurück und freue mich über das gewaltige Chaos, das beim größten Feldversuch des ultimativen Nasenbohrens eintreten wird.

    Habedieehre



    • Wyatt

      Wie ist das, wenn dann die Menschen in Schlangen vor den Testzentren stehen?(Aus der Slowakei weiß man, dass sich dabei mehrere Personen angesteckt haben.)

      Nach dem Antigen-Test müssen die Personen jeweils eine Viertelstunde warten, bis das Ergebnis vorliegt!

      Man kann also nicht sofort wieder das Testzentrum verlassen. Die Menschen sollen also stundenlang in der Kälte stehen?

    • Templer
    • Gerald

      Mit einer Gesinnungsgesetzgebung gegen alle die von den Grünen als rechte Österreicher empfunden werden (also große Teile der Bevölkerung) haben die Grünen aber keinerlei Problem.

    • eupraxie

      Ich kann nur jeden raten, der so einen Test braucht, zum Hausarzt zu gehen. Da wird das wenigstens sicher von einem medizinischen Personal gemacht.

    • Notimetodie

      Bravo Franz! Ich freue mich auch schon auf das Schauspiel.

    • Specht

      Wieder eine Frage die nicht gestellt wird warum die teuren Nasenbohrer-Tests, die schmerzhaft sind und auch die Nasenschleimhaut verletzen können? Kommt so nicht ein eventuell vorhandener Virus besser in die Blutbahn?
      Es genügt eine Speichelprobe vollkommen, aber diese Tests will man abwürgen. Nebenbei wird mit den Tests eifrig Datensammlung betrieben und sogar mit Deutschland vernetzt.

    • glockenblumen

      ach ja, der Kogler:

      https://ibb.co/hL1tffw

      was hat man für Wind darum gemacht, Leute einer unliebsamen Partei illuminiert zu sehen und reden hören - da wurde sogar die Regierung zum Platzen gebracht...

    • Ingrid Bittner

      @glockenblumen: danke! Selten hat der Spruch vom Bild, das mehr als 1000 Worte sagt, besser zugetroffen!!!

    • Franz77

      Was für ein Spaß, der Zeitplan ist jetzt schon passé.
      https://www.krone.at/2286458
      Diese Gauklertruppe sorgt für Amusement erster Güte.

    • Franz77

      @Glockenblumen: Man denke sich eine Brücke und den First Qualmer dazu, dann wäre das Familienalbum komplett! :-)

  76. CHP

    Ich gebe unserem Blogmaster völlig recht, aber wieso haben die Grünen überhaupt etwas zu sagen in dieser Regierung und in Wien. Welche Parteien haben das ermöglicht?



    • Franz77

      Ich glaube längst keinem Wahlergebnis mehr. Wenn es so kommt, wie es ausschaut, wird es eh keine Wahlen mehr geben. Die Piefkes sollen in zehn Monaten wählen. Da bin ich gespannt wer es verhindert: Covid, Mers ....?

    • Cato

      @CHP
      RICHTIG! Wer? Die Antwort ist eindeutig!

    • logiker2

      @Franz77, in zehn Monaten läuft gerade die vierte Welle 2021,so ein Pech aber.

    • Henoch 1

      .... genau deswegen wurden die Wahlkarten erfunden. Wenn Wahlen nicht das gewünschte Ergebnis brächten wären sie bereits abgeschafft.

    • Meinungsfreiheit

      @ Henoch - ja und das Klopapier zu Hause ist sicher auch schuld, und das 5G Netz, und und und





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung