Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    28x Ausgezeichneter Kommentar
    15. März 2016 13:34 - Maria-Theresien-Orden für Mazedonien, Kurz und Mikl

    ......ja, schon, Ehre, wem Ehre gebührt! Aber gebührte sie nicht eher der FPÖ, die diese Forderungen schon vor Monaten gestellt hatte, dafür aber verdammt und aufs Unflätigste beschimpft worden ist?

    Wir hätten uns unendlich viel Ärger und Geld (beides nachhaltig!) erspart, hätten nicht sämtliche Parteien wie der Pawlow'sche Hund auf richtige Vorschläge der Freiheitlichen ABLEHNEND reagiert, sondern einmal, wenigstens ein einziges Mal nicht von vorneherein Vernünftiges, OBWOHL es von der FPÖ kommt, sine ira et studio überdacht und danach gehandelt.

    Es sind FREIHEITLICHE VORSCHLÄGE, die Sebastian Kurz und Mikl-Leitner, spät aber doch, umgesetzt haben.

    ORBAN HAT gehandelt---und zwar absolut richtig! Damals wurde er verunglimpft, heute beneidet um seinen Mut und seinen Weitblick! DAS hätten wir auch haben können! Aber wenn die Idee von den Freiheitlichen kommt, verspürt man den ZWANG, DAGEGEN zu sein, und sei es noch so gut!

  2. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    01. März 2016 11:33 - Das gibt’s ja nicht: Das Pensionssystem wird noch üppiger, statt nachhaltiger

    Tja, so ist es nun einmal in unserer Bananenrepublik: Die Einheimischen werden auf jeden Fall länger arbeiten müssen, damit sie das lebenslange Hängematten-Dasein der Moslem-Invasoren, die als Verbreiter des Islams zu uns kommen, finanzieren können.

    Hat es das in der langen und wechselvollen Geschichte der Menschheit jemals gegeben, daß die Bürger eines überfallenen Volkes von den eigenen Politikern gezwungen worden wären, die Invasoren zu alimentieren, um diesen ein angenehmes Leben zu ermöglichen und diesen noch dazu gestatten, die Lebensweise der Einheimischen zu zerstören?

    Tja, liebe Arbeitnehmer, Sie wissen wenigstens, FÜR WEN und wofür Sie sich ABRACKERN!

  3. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    27. März 2016 11:14 - Beten wir wirklich alle zum gleichen Gott?

    Alle, so sagt man, beten zum gleichen, eigentlich zum selben Gott, aber das Bild, das Christen, Juden und Moslems von diesem einen Gott haben, könnte unterschiedlicher nicht sein. Bei einem Vergleich schneidet der Gott der Christen, etwas salopp gesagt, bei weiten am besten ab.

    Ganz kurz und sehr vereinfacht gesagt:
    Allah, der Gott der Mohamedaner, ruft zu Gewalt, Mord und Totschlag auf und verlangt von seinen Gläubigen, alle zu vernichten, die nicht seine Anhänger sind.
    Jahwe, der Gott der Juden, ist rachsüchtig, zornig, kann nicht verzeihen und ist extrem ungerecht, da er nur seine auserwählten Anhänger bevorzugt, seine anderen menschlichen Geschöpfe hingegen schwer benachteiligt, als Menschen zweiter Klasse also.
    Der Gott der Christen aber, so sagt man, "IST die LIEBE"; für ihn sind alle seine Kinder gleichwertig. Und ---der Gott der Christen kann verzeihen.

    Jedem bleibt es unbenommen, an einen Gott zu glauben oder nicht, aber müßte ich mich entscheiden, würde ich den Gott der Christen wählen, denn von ihm heißt es, "Gott ist die Liebe"---weder Allah noch Jahwe haben die Liebe in ihrem "Programm"!.

  4. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    25. März 2016 09:35 - Der Krieg ist doch die Mutter (fast) aller Dinge

    A.U. schreibt:

    "Und daher ist auch gewiss wieder einmal Dankbarkeit und Demut gegenüber den USA, aber diesmal auch eindeutig Russland gegenüber am Platz."

    Also, soweit ich das in Erinnerung habe, kam erst mit dem Eingreifen Rußlands Bewegung in Syrien zustande. Abgesehen davon, daß die Amerikaner ursprünglich den Krieg in Syrien erst möglich gemacht haben, zeigten sie auch kein großes Interesse, ihn schnell zu beenden, sondern hatten die Absicht, ihren Erzfeind Assad mürbe zu bomben. Erst als die Russen den Schauplatz betraten, um ihrem Verbündeten Assad zu Hilfe zu kommen, kam Bewegung in die verfahrene Sache.

    Deshalb meine ich, daß man nicht nur die alphabetische Reihenfolge einhalten soll, sondern den Tatsachen gemäß Rußland an erster Stelle nennen sollte---sie haben diese Höflichkeit wahrlich verdient! Ohne Rußlands Einschreiten wäre wohl kaum etwas weitergegangen. Die Dankbarkeit gebührt mMn in erster Linie den Russen. Die USA waren durch die Russen erst gezwungen worden zu handeln.

  5. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    22. März 2016 21:53 - Die nächste Schlacht im gleichen Krieg

    Kürzlich hörte ich, wie ein SCHWARZER Gemeinderat im Bekanntenkreis, als das leidige Ausländerthema aufkam und die Angst vor den viel zu vielen Leuten aus Tschetschenien, Afghanistan, etc. geäußert wurde, mit betroffener Stimme antwortete:

    "Ich habe keine Angst vor den AUSLÄNDERN, aber ich habe Angst vor den FREIHEITLICHEN."

    Ich fragte nicht nach, ob es die Angst um seinen Gemeinderats-Sessel ist, den er verlieren würde für den Fall, daß die Blauen zulegen sollten, weil ich nicht unhöflich sein wollte. Ich fragte auch nicht, ob er Handgreiflichkeiten von den Freiheitlichen fürchte.

    Aber ich konnte mir nicht verkneifen, ihn lächelnd zu fragen, ob er sich denn vor mir jetzt fürchte, wenn ich gestehe, Freiheitliche zu sein. Das war ihm dann doch etwas peinlich.

    ICH HABE ANGST vor den MOSLEMS und dem ISLAM! Und meine Angst ist BERECHTIGT, was ständig BEWIESEN wird---besonders an Tagen wie heute! ---und die kann mir auch niemand ausreden. Der ISLAM bedeutet GEWALT! Der Islam gehört nicht zu Europa!

  6. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    21. März 2016 13:58 - Die grüne Paranoia rettet uns ununterbrochen vor den schlimmsten Gefahren

    Wenn das, was den kranken GRÜNEN GEHIRNEN entspringt, bloß BESCHEUERT wäre! Es ist aber leider alles, was aus dieser Ecke kommt, BRANDGEFÄHRLICH und ist nichts anderes als VERRAT am eigenen Volk! Wenn die Grünen sich selber als so minderwertig einschätzen, daß sie sich eine gezielte UMVOLKUNG wünschen, haben sie, was sie selber betrifft, natürlich recht. Aber alle "NICHT-GRÜNEN"---und die sind immer noch die ganz große Mehrheit--- sollen sie in Ruhe lassen.

    Die GRÜNEN gehören als VOLKSFEINDLICHE Partei VERBOTEN. Sie hatten die längste Zeit Narrenfreiheit zum Schaden der Vernünftigen, Fleißigen, Anständigen. Ihr alter Oberguru Van der Bellen---das ach so arme ehemalige "FLÜCHTLINGSKIND"!, daß ich nicht lache! --- als BP gäbe Ö den Rest. Van der Bellen als BP würde bedeuten: "RAUS mit den echten Österreichern und REIN mit allen "Schutzbedürftigen", und schafft endlich den NEUEN MENSCHEN!!"

    PS: Die Neandertaler waren den Grünen im Denken weit überlegen.

    PPS: Das Kurioseste und zugleich Allerdümmste, was diese kranken grünen Gehirne ausbrüten, ist es, MUSIK zu verdammen, nur weil die im 3. Reich gespielt und geliebt worden ist. Deshalb höre ich mir jetzt gerade wieder mit dem größten Vergnügen die grandiose Aufnahme von Franz LISZTS "Les Préludes" (Herbert v. Karajan, Berliner Philharmoniker) an und genieße sie.

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    08. März 2016 10:41 - Danke, Orbán Viktor!

    OT---aber ich muß mir Luft verschaffen! Gestern bei "Thema" holte der Rotfunk wieder einmal eine seiner EXPERTEN-MUMIEN ins Studio---Barbara Coudenhove-Kalergi! Diese Kommunistin im Geiste, ganz die Tochter des Vaters vom Traum von der EURASISCH-NEGROIDEN MISCHRASSE als künftige Bewohner Europas, durfte also ihre Meinung zur (moslemischen) Völkerwanderung deponieren.

    Ich war gespannt, denn ich erinnerte mich noch gut der Schilderung ihrer FLUCHT aus der TSCHECHEI, wobei sie es damals akribisch vermieden hatte, Schlechtes über die Tschechen zu sagen und zu guter Letzt die Flucht sogar als faszinierendes ABENTEUER darstellte! Ich war am Siedepunkt angelangt, als ich diese eigenwillige Interpretation vernahm. Die gute Frau war damals 14 (!) Jahre alt, mußte also schon ein bißchen über das kindliche Abenteuer-Spielen hinaus gewesen sein!

    Aber Barbara Coudenhove-Kalergi wußte damals wie heute, was sie dem ROTFUNK schuldig ist! Was damals für sie ein Abenteuer (!) war, billigt sie den sog. Flüchtlingen von heute nicht zu. Heute ist sie den Tränen nahe, wenn sie die--- vom ORF fein säuberlich ausgesuchten!!!--- Bilder der Kinder auf der Flucht sieht.

    Resümee: Für deutsche/österreichische Kinder war Flucht und Vertreibung ein Abenteuer, heute ist das Gleiche kein Abenteuer, weil es keine Deutschen/Österreicher sind, und wir MÜSSEN sie alle, alle bei uns aufnehmen. Warum nur?

    Ach ja, und als dann eine weitere EXPERTIN etwas kleinlaut meinte: "Wir waren vielleicht zu tolerant und müssen das jetzt büßen"---da kann ich nur sagen: Die LINKEN GUTMENSCHEN waren "zu tolerant" und haben alle Bürger in Geiselhaft genommen! SIE war zu tolerant---ICH NICHT, denn ich konnte mir die FOLGEN dieser erzwungenen Toleranz auf Punkt und Beistrich immer schon vorstellen---WARUM müssen WIR jetzt büßen?

  8. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    18. März 2016 09:14 - Einwanderung, die wir brauchen könnten

    Wenn man mit jemandem spricht, der mehrere Jahre in Afrika gelebt hat, hört man, daß die Eingeborenen nicht das geringste Verständnis dafür aufbringen, aus welchem Grund die Weißen sich halbtot arbeiten, um sich etwa ein großes Haus leisten zu können, das sie dann mit Dingen anfüllen, für die die Einheimischen, also die Neger, kein Verständnis aufbringen.
    Sie selber arbeiten gerade einmal so viel, damit sie sich vom Erlös etwas zum Essen für mehrere Tage leisten können. Dann legen sie die Arbeit nieder, bis nichts mehr zum Essen da ist. Und dann arbeiten sie halt wieder ein paar Tage. Für eine regelmäßige Arbeit sind sie nicht geschaffen; das war auch dort, wo unendlich viele Generationen ihrer Vorfahren gelebt haben, nicht nötig---es liegt deshalb nicht in ihren Genen. Deshalb sollen sie im Land ihrer Vorväter bleiben---hier sind sie völlig fehl am Platz und schaden nicht nur ihrem "Gastland", sondern sich selber.

  9. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    14. März 2016 11:52 - Ein historischer Wahltag

    Die WÄHLER-BESCHIMPFUNG ist phänomenal---man hat von den Österreichern gelernt, wie man sieht! Gerade einmal, daß die Begriffe "brauner Bodensatz" und "Abschaum" nicht verwendet worden sind, aber sonst griff man kräftig, lustvoll und rachsüchtig ---und VERZWEIFELT!---in die stets bereitstehenden Schmutzkübel, die für NICHT-LINKE immer bereitstehenl.

    Wenn dieselben Wähler, also die jetzt ganz, ganz dummen, bösen AfD-Wähler zuvor Rot, Schwarz, Grün oder sonstwie "richtig" gewählt haben, spielt der Intelligenz-Quotient keine Rolle und wird nicht thematisiert, auch nicht, wenn sie bei der nächsten Wahl wieder zurück in den Mutterschoß kriechen sollten!

    WÄHLER sind also gut und intelligent, wenn sie Rot, Schwarz, Grün wählen.
    Sobald sie RECHTS WÄHLEN, sind sie böse und dumm. Wenn sie es sich beim nächsten Mal wieder anders überlegen sollten, werden sie wieder als gut und intelligent beurteilt.

    Das Kreuzerl am "richtigen" Platz ist also ein Intelligenz-Kriterium. Hmm!

    Ich freue mich jedenfalls unbändig über die vielen AfD-Wähler, die MUT bewiesen haben und nicht vom Fernsehen und der Lügenpresse DENKEN LASSEN, sondern dies selber tun! Dem Mutigen und dem Tüchtigen gehört die Welt! Hoffentlich finden sich weiterhin viele MUTIGE, die die AfD stärken!

  10. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    22. März 2016 18:27 - Die nächste Schlacht im gleichen Krieg

    DANKE, liebe ROTE, SCHWARZE und GRÜNE österreichische Politiker, DANKE, liebe EU-Politiker, daß ihr dafür gesorgt habt, daß unsere Kämpfer für den Islam so freundlich und vor allem so UNBÜROKRATISCH an euren Grenzen DURCHGEWINKT wurden, sodaß sie ungestört nach Paris, nach BRÜSSEL reisen konnten! Der Dank Allahs für eure selbstlose UNTERSTÜTZUNG sei euch gewiß!

    Eure zufriedenen ISLAM-TERRORISTEN

    PS: Wir rechnen selbstverständlich mit eurer tatkräftigen Mithilfe auch in Zukunft!

  11. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    08. März 2016 14:37 - Danke, Orbán Viktor!

    Es ist ja zum Haareraufen, wie unsere EU-Machthaber/recte EU-MAFIA, aber auch unsere eigenen Polit-Mafiosi VOR UNSEREN AUGEN unsere Heimat (Österreich, aber auch die gesamte EU!) unter unserem Hintern an die TÜRKEI unter diesem gewitzten, schlitzohrigen Diktator Erdogan VERSCHENKEN!

    Sind wir noch zu retten? JETZT ist der Zeitpunkt da, von unserem uns einst zugestandenen VETO-RECHT Gebrauch zu machen! Das VETO-Recht hat doch 1994 noch viele unsichere Bürger zu einem JA verleitet!

    Die Bürger wollen etwas ganz anderes als unsere Politiker! Wir Bürger wollten weder den EURO, noch SCHENGEN, noch die MILLIARDEN-GESCHENKE an Griechenland, wir
    wollten keine uferlose ZUWANDERUNG, wir wollten keine ISLAMISIERUNG Europas usw.
    Die Politiker wollten all das OHNE VOLKS-ABSTIMMUNG---aber die Bürger mußten ungefragt stets mitziehen!

    WOZU gibt es ein VETO-RECHT? Doch um davon Gebrauch zu machen! Wir müssen unsere "Politiker", diese rückgratlosen FEIGLINGE, dazu ZWINGEN---die ZEIT LÄUFT uns DAVON!

    Das SCHLITZOHR ERDOGAN macht zu unseren Lasten Nägel mit Köpfen, während unsere Machthaber sich ständig wie die Würmer krümmen! Unsere sog. REGIERUNG ist ein KÄFIG VOLLER NARREN!

  12. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    02. März 2016 22:09 - Marcus Franz: Goschen halten

    MMn ist Dr. Marcus FRANZ der mit Abstand Anständigste unter den schwarzen Politikern!
    Seine Aussagen zu Merkel etc., aber auch seine sonstigen Einstellung zu den wichtigsten Dingen im Leben finde ich absolut richtig. Es ist ein Jammer, daß ein integrer Mann in der heutigen Politik nicht geschätzt wird, sondern von kleinkarierten Armleuchtern zum Schweigen gebracht werden kann.

    Warum darf ein Politiker nicht sagen, daß er gegen Abtreibung und gegen die Homo-Ehe ist, daß er Homosexualität für nicht normal hält? Nur, weil man jetzt dem Mainstream hörig zu sein hat, kann man doch nicht seine Meinung ändern! Zu diesem Arzt, der er ja hauptberuflich ist, hätte ich absolutes Vertrauen!
    Sein Fehler war, bei den Schwarzen anzuheuern.

    Dr. Marcus Franz hat sicher nicht unrecht mit dem, was er im Zusammenhang mit Merkel und der Kinderlosigkeit gesagt hat! Die Wahrheit tut halt manchen weh---aber darf man sie deshalb nicht aussprechen?

  13. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    22. März 2016 18:36 - Die nächste Schlacht im gleichen Krieg

    .....aber Angela Merkel wird auch angesichts dieses neuerlichen ISLAM-TERRORS ungerührt gebetsmühlenartig beteuern: WIR SCHAFFEN DAS SCHON! Dieser kurze Satz verfolgt mich schon geradezu!

    PS: Kann das "Unwort des Jahres" auch aus vier Wörtern bestehen? Wenn ja, dann plädiere ich dafür, Merkels Satz zu wählen: "Wir schaffen das schon!"

  14. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    05. März 2016 11:17 - Das Grazer Blutbad - Offenbar verschweigt die Polizei noch immer die Wahrheit

    A.U. schreibt:

    "Die Polizei hat sofort nach der Tat gesagt, dass man zwar nichts über die Motive der Tat wisse, dass aber ein terroristisches Motiv ausscheide."

    Das fällt unter die Rubrik "Die tägliche Sozi-Lüge" zugunsten der MOSLEMISCHEN EROBERER, leider zum gravierenden Nachteil für die Einheimischen.

    Wie INFANTIL und primitiv diese LINKE LÜGEN-POLITIK doch ist! Schon kleine Kinder haben es schnell heraus, daß sie, wenn sie etwas angestellt haben, sofort sagen: "Ich war's nicht!", wobei man anmerken muß, daß Kinder erst durch das "Vorbild" der Eltern und sonstigen Erwachsenen die LÜGE KENNENLERNEN!

    Die Sozis und die übrigen Linken trinken offensichtlich die Fähigkeit zu lügen bereits mit der LINKSDREHENDEN MUTTERMILCH!

    Aber noch einmal zu dem Satz, den der strammlinke Grazer Oberpolizist von sich gegeben hat, weil er berechtigte Schlußfolgerungen (garantiert auf Weisung von oben!) im Keim ersticken wollte: Es ist schon ein sehr starkes Stück, den Österreichern so primitiv vor laufender Kamera INS GESICHT zu LÜGEN, nur um die Ausländer, speziell die MOSLEMS zu SCHÜTZEN. Aber linke Lügen ziehen doch immer wieder---verstehe das, wer kann.

  15. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    01. März 2016 10:51 - Das gibt’s ja nicht: Das Pensionssystem wird noch üppiger, statt nachhaltiger

    Unter der Komplizenschaft der ÖVP hat die SPÖ bisher jede ihrer im negativen Sinne immer nachhaltigen Forderungen durchgesetzt.

  16. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    31. März 2016 10:52 - Die Wut der Wähler wirkt Wunder

    A.U. schreibt:

    "Auch die zweite Ausnahme-Punkt ist hochproblematisch: Das ist der Anspruch auf Familienzusammenführung, den manche aus der Menschenrechtskonvention ableiten.... ...Dieser Anspruch setzt also einen völlig falschen Anreiz und führt zu einer großen Zahl der alleinreisenden Jugendlichen."

    Was alles in der Asylpolitik zum Himmel stinkt, paßt auf keine Kuhhaut! Wer diese "Flüchtlingsströme" in Bewegung gesetzt hat, möchte ich hier gar nicht erst erörtern, um mir keine Schiefern einzuziehen. Aber daß man unsere Politiker so zahnlos gemacht hat, daß diese verantwortungslosen Schwächlinge es zulassen, daß wir in unserer Heimat längst nicht mehr die Herren sind, dürfen wir doch nicht wehrlos hinnehmen.

    Wer seine Papiere weggeworfen hat, um die wahre Herkunft zu verschleiern, dürfte erst gar nicht über die Grenze gelassen werden, denn so ein Betrüger ist meist gewohnt, zu betrügen und wird auch weiterhin betrügen. Und wenn diese Leute dann noch dreist Familienzusammenführung fordern, DARF NICHT NACHGEGEBEN werden.

    Sollte jemand ohne Papiere oder mit GEFÄLSCHTEN Papieren dennoch ins Land kommen, muß klipp und klar festgestellt werden, daß es keine Familienzusammenführung hier geben kann. Man darf doch diese Betrüger für ihre Dreistigkeit nicht auch noch BELOHNEN!

    Wer als "Ankerkind" kommt und keine Papiere vorweist, kann auch nicht aufgenommen werden, denn das wäre ja ein Witz: Keine richtigen Angaben zur Herkunft machen, dann aber die Familie aus der "nicht bekannten Heimat" zu uns holen und dann auch noch fürstlich zu alimentieren---das kann's doch nicht spielen!

    Ja, die Wut der Bürger ist groß und wer sie äußert, wird auch noch bestraft. Eine Wahl steht in Ö vor der Tür, da liegen bei den Gutmenschen die Nerven blank:

    Wer sich gegen die Asylantenflut wehrt, wird zum RECHTSEXTREMISTEN abgestempelt, wie man heute den Ö1-Nachrichten entnehmen konnte:

    DEMOVERBOT in MOLENBEEK

    "...... Unterdessen haben rechtsextreme Gruppen für Samstag zu einer großen anti-islamistischen Demonstration im Problemviertel Molenbeek aufgerufen. Es werden rechtsextreme Gruppen aus Frankreich, Deutschland und den Niederlanden erwartet. Die Behörden befürchten Ausschreitungen und haben daher die Demonstration verboten."

    So einfach macht man es sich! Man VERBIETET der autochthonen Bevölkerung, sich gegen die (moslemischen) INVASOREN, die ihr AUFGEZWUNGEN werden, zu wehren. Weit haben wir es gebracht!

    GELDHAHN für AUSLÄNDER ABDREHEN---so muß die Forderung lauten! Alles Weitere ergibt sich dann von selbst.

  17. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    29. März 2016 19:09 - Schulrevolution gegen Maulkorb und migrantische Bildungskatastrophe

    Unser österr. Schulsystem war hervorragend---wir wurden von anderen Ländern beneidet, und es wurde sogar z. T. kopiert.

    Und dann kam das Unterrichtsministerium in LINKE HÄNDE, die von Anfang an alles dran setzten, es mit 1000 vergeblichen Schulversuchen und Unmengen Geldes, das zum Fenster hinausgeworfen war---zu RUINIEREN. Den Todesstoß versetzten unserem einst so hervorragenden Schulsystems die roten Flintenweiber Claudia Schmied und Heinisch-Hosek. Schlimmere Fehlbesetzungen hat es nie gegeben.

    Jetzt kann nur noch ein Neubeginn unter NICHT-LINKER ÄGIDE den ganzen folgenschweren Unsinn (zum Nachteil der ÖSTERREICHISCHEN Schüler!) behutsam, aber konsequent "rückwärts abspulen" und das altbewährte Schulsystem wieder neu beleben. Anders wird es nicht gehen, wenn wir nicht wollen, daß noch größerer Schaden an dieser Schülergeneration angerichtet wird.

    Der hohe AUSLÄNDERANTEIL ist---neben den linxlinken Ministerinnen--- die größte Katastrophe für die einheimischen Schüler.

  18. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    25. März 2016 13:45 - Der Krieg ist doch die Mutter (fast) aller Dinge

    Kleine Mittagsjournal-Nachlese:

    Wie ist das möglich, daß ein ORF-Journalist ganz unverblümt seine eigene linxlinke Meinung kundtun darf, statt objektiv zu berichten? Ich kann meine Frage gleich selber beantworten: LINKE DÜRFEN DAS---im linken ORF!

    Der linke Herr GELEGS erblödet sich nicht, von einem RECHTSPOPULISTISCHEN Ministerpräsidenten ORBAN und von einer BÜRGERLICHEN GRÜNPARTEI zu schwadronieren.

    MICH INTERESSIERT Herrn GELEGS persönliche Meinung NICHT!

    http://oe1.orf.at/konsole_small?url=http%3A%2F%2Fapasfftp1.apa.at%2Foe1%2Fnews%2F0002688B.MP3&audio_title =

    Und warum wirft man es Ländern wie Ungarn, Tschechien, Polen im ORF immer wieder vor, gegen die Aufnahme von "Schutzbedürftigen" zu "hetzen", obwohl man kaum Ausländer im Land habe, um etwaige einschlägige schlechte Erfahrungen gesammelt zu haben?

    Muß man schlechte Erfahrungen unbedingt selber machen? MMn genügt es vollauf, wenn man die schlechten Erfahrungen anderer Länder ernst nimmt. DAS IST KLUG und schützt die eigene Bevölkerung!

  19. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    17. März 2016 08:32 - Nach den Präsidentenwahlen geht’s los

    Haß und Neid auf alles Bürgerliche, Traditionelle, Schöne, Erhabene gehört von allem Anbeginn an zum Sozialismus. Alles, woran man selber nicht Teil hat, gönnt man auch den anderen nicht---auch die Bildung fällt in diese Liste des Unerreichbaren.

    Aus diesen Gründen ist der Sozialismus bestrebt, das Bürgerliche mit allem Drum und Dran zu zerstören. Ein typisches Beispiel dafür ist die Stadt LINZ.
    LINZ hat eine unglaublich schöne Umgebung; am Ende eines jeden Straßenzugs sieht man einen Berg: Pöstlingberg, Pfenningberg, Freinberg, Froschberg, Römerberg.
    Auf diesen schönen Hügeln mit traumhafter Aussicht bauten in der Gründerzeit die wohlhabenden Linzer ihre VILLEN, umgeben von parkähnlichen Gärten.

    Das war den Sozialisten ein Dorn im Auge, und damit die "Reichen und Schönen" nur ja nicht ungestört unter sich sein können, klotzten die Sozialisten nach dem 1. Weltkrieg zwischen die schönen Villen mehrstöckige Wohnblocks hinein. Damit war das harmonische Gesamtbild zerstört.
    An dieser sozialistischen Eigenart hat sich bis heute nichts geändert. Schöne Stadt-Silhouette?---was brauch ma dös!

  20. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    12. März 2016 11:04 - Die Politik muss ein Ende der Völkerwanderung nur wollen

    Mittlerweile pfeifen es die Spatzen längst von allen Dächern, daß MULTIKULTI kläglich GESCHEITERT ist, nur einige ganz verstockte linxlinke Realitätsverweigerer wollen aus ihren bunten Träumen nicht aufwachen---und ALLE müssen diesen Multikulti-Wahnsinn bitter büßen.

    In Rußland hat man offensichtlich aus der viel zu langen leidvollen kommunistischen Geschichte GELERNT! Auch dort wurde einst zwangsweise Multikulti angeordnet und mit brachialer Gewalt umgesetzt. Die Folgen dieser grauenhaften Politik sind noch immer nicht ausgestanden! Deshalb sind die Russen und auch die Bürger der einstigen Sowjetunion klarsichtig und verweigern sich zurecht dem Multikulti-Diktat.

    Wir bedauernswerten EU-Untertanen müssen leider auf fremden Druck (USA und deren wahren Regenten hinter den Kulissen!) hin kuschen---wir sollten uns endlich ein Beispiel nehmen an jenen Ländern, die vor gut 25 Jahren die KETTEN ABGESCHÜTTELT haben und ihre gewonnene FREIHEIT auch bewahren wollen.
    Lernen wir doch von Rußland, von Ungarn, etc!

    Russland: EU-Migrationspolitik ist "gescheitert"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020246-Russland-EU-Migrationspolitik-ist-gescheitert?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  21. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    11. März 2016 10:46 - Der Faymann-Auftritt und seine Hintergründe

    Hätten bei der ersten, bzw. zweiten TÜRKEN-BELAGERUNG WIENS solch lächerliche Figuren wie der Quaker FAYMANN das Sagen gehabt oder solche Wappler wie HÄUPL, dann wäre unsere Heimat bereits seit Jahrhunderten ISLAMISCH! Wir wußten es offensichtlich nicht so zu würdigen, was für ein unglaublicher Mut, was für eine Tapferkeit der damaligen Verantwortlichen uns diese ISLAMISCHE PEST für so lange Zeit vom Leibe gehalten hat!

    Zweimal also konnte der Belagerung Wiens durch die TÜRKEN nachhaltig WIDERSTAND geleistet werden! Und was taten bisher angesichts der dritten TÜRKENBELAGERUNG WIENS unsere "Verantwortlichen"? Sie LUDEN die INVASOREN mit Willkommens-Geschrei und GASTGESCHENKEN ein, die Stadt Wien EINZUNEHMEN und die EINHEIMISCHEN zu VERTREIBEN! Fällt Wien, fällt auch ganz Österreich! Der Geburten-Dschihad tut den Rest.

    WER hat die für die Bürger angeblich Verantwortlichen bemächtigt, die HEIMAT den Türken und sonstigen Moslems (und jede Spielart dieser Pseudo-Religion!) auf dem Präsentierteller ANZUBIETEN?!?

    Freunde, die einheimischen Wiener Bürger fühlen sich von den moslemischen Invasoren z. T. schon so sehr bedrängt, daß sie aus ihrer Stadt abwandern wollen! Ist es das, was die Herrn FAYMANN und HÄUPL wollen?

    PS: Es wäre übrigens nicht das erste Mal in der Geschichte, daß Invasoren die "Eingeborenen" ABSCHLACHTEN! Man denke nur an die Indianer, an die Aborigines, etc! Den Moslems liegt am meisten das Enthaupten oder die "reiche Ernte" mithilfe eines Patronengürtels, aber auch das Auto als Waffe oder schlicht und einfach ein Küchenmesser.

  22. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    24. März 2016 15:18 - Was wirklich gegen den europaunverträglichen Islam getan werden müsste

    Die FPÖ beschloß im Oktober 1992, angesichts der stetig steigenden Zuwanderung das Volksbegehren „Österreich zuerst“ auf den Weg zu bringen.

    Lesen Sie diese Forderungen Jörg HAIDERS sine ira et studio durch, und Sie werden, denke ich, keine einzige finden, die "unmenschlich" wäre! Und dennoch wurde Haider dafür VERTEUFELT, und jene, die UNTERSCHREIBEN wollten, mußten einen SPIESZRUTENLAUF absolvieren!
    Der ORF war GNADENLOS und hetzte bis hin zu KINDERSENDUNGEN monatelang gegen "Haiders Volksbegehren"!

    Hätte man diese Punkte EINGEHALTEN, sähe es in Ö anders aus!

    Ziel des Begehrens war die Umsetzung folgender zwölf Punkte:

    ° Verfassungsbestimmung: „Österreich ist kein Einwanderungsland“

    ° Einwanderungsstop bis zur befriedigenden Lösung der illegalen Ausländerfrage, bis zur Beseitigung der Wohnungsnot und Senkung der Arbeitslosenrate auf 5 Prozent.

    ° Ausweispflicht für Ausländische Arbeitnehmer am Arbeitsplatz, wobei aus diesem Ausweis die Arbeitsgenehmigung und die Anmeldung zur Krankenversicherung hervorzugehen hat.

    ° Aufstocken der Exekutive (Fremdenpolizei, Kriminalpolizei), so wie deren bessere Bezahlung und Ausstattung zur Erfassung der illegalen Ausländer und zur wirkungsvolleren Kriminalitätsbekämpfung, insbesondere des organisierten Verbrechens.

    ° Sofortige Schaffung eines ständigen Grenzschutzes (Zoll, Gendarmerie) statt Bundesheereinsatz.

    ° Entspannung der Schulsituation durch Begrenzung des Anteils von Schülern mit fremder Muttersprache in Pflicht- und Berufsschulklassen mit höchstens 30 Prozent; bei einem mehr als 30-prozentigen Anteil von fremdsprachigen Kindern Einrichtung von Ausländer-Regelklassen.

    ° Entspannung der Schulsituation durch Teilnahme am Regelunterricht nur bei ausreichenden Deutschkenntnissen (Vorbereitungsklassen).

    ° Kein Ausländerwahlrecht bei allgemeinen Wahlen.

    ° Keine vorzeitige Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft.

    ° Rigorose Maßnahmen gegen illegale gewerbliche Tätigkeiten (wie z. B. in Ausländervereinen und -klubs) und gegen Mißbrauch von Sozialleistungen.

    ° Sofortige Ausweisung und Aufenthaltsverbot für ausländische Straftäter.

    ° Errichtung einer Osteuropa-Stiftung zur Verhinderung von Wanderungsbewegungen.

    Sollten Sie sich an einem oder mehrerer dieser Punkte stoßen, wüßte ich gerne, was für ein Punkt es ist, der Ihr Mißfallen erregt.

  23. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    24. März 2016 09:40 - Was wirklich gegen den europaunverträglichen Islam getan werden müsste

    A.U. schreibt:

    4. Alle Eltern sind durch das Strafgesetz zu verfolgen, die ihre Töchter vor dem 14. Lebensjahr mit Kopftuch auf die Straße schicken.
    5. In Schulen und Ämtern ist ein absolutes Kopftuchverbot verhängen.
    6. Wie in vielen anderen europäischen Ländern ist auch in Österreich die Ganzkörperverschleierung zu verbieten.
    7. In keine Fernsehsendung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wird eine Frau mit Kopftuch oder einer der solcherart auffällig gewordenen Prediger eingeladen.

    Ich fände es noch besser, wenn ein GENERELLES KOPFTUCH-VERBOT durchgesetzt würde. Damit wäre einmal ein Anfang gemacht.

    Komme jetzt niemand mit der faulen Ausrede, das KOPFTUCH sei eine Kopfbedeckung wie jede andere oder früher hätten auch unsere Frauen ein Kopftuch getragen oder noch dümmer: Klosterfrauen trügen auch ein Kopftuch!

    Das KOPFTUCH, das moslemische Mädchen und Frauen hier bei uns tragen (müssen) ist nichts anderes als eine PROVOKATION! Es kommt einem BESITZ-ANSPRUCH auf UNSERE HEIMAT und einem gewaltigen FREMDEN Einfluß auf unsere Rechtsprechung gleich!

    Das KOPFTUCH bedeutet auch, daß die Moslems dreist sagen können, WIR TUN HIER, WAS WIR WOLLEN, was WIR MOSLEMS für RICHTIG finden und nicht, was euch Österreichern paßt.

    Wenn das Tragen dieses Kopftuchs VERBOTEN ist, darf selbstverständlich auch keine Muselmanin mehr VOLLBEKLEIDET in öffentlichen Bädern ins Wasser gehen.

    Fangen wir doch mit dem VERBOT des KOPFTUCHS an! Damit wäre schon viel gewonnen. Wem das nicht paßt, der hat in UNSERER HEIMAT NICHTS VERLOREN.
    Wenn dann moslemische Frauen Angst um ihr SEELENHEIL haben, finden sich genug moslemische Länder, in denen sie leben können.

    Also: Generelles Kopftuchverbot und nicht einknicken, liebe Politiker, auch wenn die Gutmenschen laut aufjaulen. Diesen Gutmenschen haben wir alles Unheil mit dem Islam zu verdanken---macht sie mundtot!

  24. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    19. März 2016 11:02 - Und jetzt den EU-Beitritt auch für Marokko, Libyen & Co

    Jahrzehnte lang haben die sog. Antifaschisten ---alles lauter LINKE bis LINXLINKE/Linksextremisten, 68er!---der Generation unserer Eltern und Großeltern lautstark und penetrant vorgeworfen, nichts gegen die Nazi-Diktatur getan zu haben.

    SIE, die guten "Antifaschisten", hätten nämlich, hätten sie damals schon gelebt, natürlich heftigsten wirksamen WIDERSTAND geleistet--- und schwupp!--- hätte es durch die anfifaschistische Weisheit keinen WKII gegeben und die 6,000.000 Juden wären alle am Leben geblieben. So jedenfalls stellt sich das der antifaschistische linke kleine Maxi in seinen Träumen vor.

    Und heute schaut der antifaschistische linke kleine Maxi mit glänzenden Augen ganz, ganz still zu, wie eine neue linke Diktatur aufgebaut wird und trägt sogar noch aktiv in unzähligen gutmenschlichen Verkleidungen (NGOs, Caritas, Diakonie, Grüne, ultralinke Hochschülerschaft, usw. und sämtliche Medien und die "wohltätigen" Asyl-Industrie-Kapitäne von Übersee!) dazu bei, das Vorhaben möglichst zu beschleunigen.

    Hoffentlich kommt es bald zu einem 2. Nürnberger Prozeß, bei dem die Köpfe rollen!

    Das sogenannte FRIEDENS-PROJEKT namens EU ist zum UNFRIEDENS-PROJEKT mutiert. Wir sind in eine höchst wirksame, großartig getarnte teuflische FALLE GETAPPT---zu unserem bleibenden Schaden. Die Fäden werden von einer kleinen ausgewählten Clique hinter den Kulissen gezogen.

    Die FALLE ist ZUGESCHNAPPT. Hoffentlich wird den WEGBEREITERN der linken EU-DIKTATUR wie etwa Coudenhove-Kalergi und Co. auch einmal ordentlich ins Grab gespuckt!

  25. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    12. März 2016 15:02 - Die Politik muss ein Ende der Völkerwanderung nur wollen

    Das salbungsvolle Gesäusel von Kardinal Schönborn zum Ausländer-Thema wird immer noch unerträglicher! Er nimmt zum einen mit seinem Sermon die kath. Kirche in Geiselhaft und zum anderen macht er gratis WAHLHILFE für Rot und Grün, was bei Gott nicht seine Aufgabe ist. Das---und nicht nur das alleine!--- müßte Grund genug sein, der kath. Kirche den Rücken zu kehren.

    Und einen Vorschlag bezüglich mangelnder Quartiere für die Flutilanten habe ich auch: Man möge sämtliche PARTEI-MITGLIEDER von ROT und GRÜN anschreiben mit der nicht abzulehnenden Bitte, jeweils einen Ausländer, bzw. eine Familie bei sich zu Hause aufzunehmen und zu alimentieren (auch anfallende Arztkosten).
    Mit ihrer Stimmabgabe bei einer Wahl werden sich die Parteimitglieder doch im klaren sein über das Wahlprogramm und müssen die Folgen für ihre Wahl auch selber tragen.

    Ich habe nie Rot oder Grün gewählt, warum sollte ich die Folgen dieser Fehlpolitik mittragen?

  26. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    10. März 2016 10:11 - Der Täter, das unbekannte Wesen (solange es ein Asylant ist)

    A.U. schreibt:

    "Viele schlichte Menschen hatten in und nach der NS-Zeit felsenfest geglaubt, dass es „unterm Hitler“ weniger Verbrechen gegeben hätte. Der Grund des Irrglaubens: Die NS-Zeitungen berichteten meist nicht darüber."

    Da weiß ich anderes zu berichten! Ich habe nicht nur von meiner Mutter davon mehrmals gehört, sondern auch von wirklich vielen Frauen*, die in der NS-Zeit jung gewesen waren:

    Jedes Mädchen, jede Frau konnte bei DUNKELHEIT---und die war wirklich rabenschwarz wegen der kriegsbedingten VERDUNKELUNG!---alleine angstfrei völlig UNBEHELLIGT etwa spätabends von einem Kinobesuch nach Hause gehen. Warum? Weil die Strafen so exorbitant hoch waren, daß es sich ein Bursch, ein Mann 1000mal überlegte, in diese Richtung aktiv zu werden. Und das war auch gut so!

    Heute entschuldigt man---allerdings NUR bei Ausländern, in den allermeisten Fällen bei MOSLEMS !---"sexuelle Übergriffe" bis hin zur brutalen Vergewaltigung mit den fadenscheinigsten Argumenten: Die armen, traumatisierten jungen Moslems hätten schon VIER MONATE KEINEN SEXUELLEN KONTAKT MIT FRAUEN GEHABT! Angesichts solch bedauernswerter Umstände sei es doch selbstverständlich, daß es aus dieser "verständlichen Notlage" heraus zu sexuellen Übergriffen kommen MUSS!

    Die Gutmenschen--- inklusive manche Pfarrer(!)--- haben dafür tiefstes Verständnis! Wären die Opfer solcher Übergriffe ausschließlich Gutmenschinnen, geschähe ihnen recht, und ich hätte wenig Mitleid, weil sie Opfer ihrer eigenen enthusiastischen, idiotischen "Willkommenskultur" wären.

    Fazit: Mit dieser mangelnden Bestrafung für so gravierende Vorfälle ermuntert man junge Moslems nur, sich jedes weiblichen Wesens munter weiter zu bedienen!

    PS: Es gab also aus oben angeführten Gründen keine Zeitungsmeldungen über diese Thematik. Aber es wurde sehr wohl über jeden kleinen Hendldieb oder "Kohlenklau" ---auch zur Abschreckung---berichtet!

    * Das waren auch Frauen, die mit dem NS-Regime nicht sympathisiert hatten!

  27. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    09. März 2016 14:24 - Barackenlager in Parks und Wienerwald: Das Ende des Rechtsstaats

    Fort mit dem BINNEN-I auf die Müllhalde der Geschichte! Und dann gehört der ganze GENDER-KRAM auch gleich mitentsorgt:

    "Freiheitliche Frauen rufen das „genderfreie Jahr“ aus"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020225-Freiheitliche-Frauen-rufen-das-genderfreie-Jahr-aus?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  28. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    07. März 2016 11:25 - Feminismus: Diskriminierung ohne Diskriminierte

    Ich habe mich in meinem ganzen Leben keinen einzigen Tag lang als weibliches Wesen diskriminiert gefühlt---da können sich die Kampfemanzen auf den Kopf stellen! Wenn DIE sich in ihrer Frauenrolle frustriert und unbefriedigt fühlen, dann sollen sie ihre eigenen Probleme lösen, aber nicht eine Weltanschauung daraus machen und damit die Menschheit pausenlos terrorisieren!

    GENDERN als Fach an den Universitäten einzunisten---so ein Unfug wäre nicht einmal den Schildbürgern in ihren besten Zeiten eingefallen!

    MMn ist dieser ganze GENDER-WAHNSINN u. a. auch zum Zerstören der deutschen Sprache erfunden worden. Oder sind andere Länder, deren Sprache männliches und weibliches (und sächliches) Geschlecht ausdrückt, auch so versessen darauf, ihre Sprache zu verhunzen? Alle englisch-sprechenden Völker sind ja fein heraußen, die brauchen sich diesen verdammten, ohne Not künstlich herbeigeführten, Schwachsinn nicht anzutun.

    GENDERN geht Hand in Hand mit der Political Correctness und stammt aus den USA, wobei die Wurzeln bis zu Karl MARX zurückreichen!

    ALLE SPIELARTEN der PC, des Feminismus, des "Genderns" stammen aus der linxlinken Ecke und haben nur den einen Sinn: ZERSTÖRUNG---Zerstörung all dessen, was einem NORMALEN Menschen das Leben lebenswert macht.

  29. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    22. März 2016 12:02 - Spendengeld, Steuergeld und die „Flüchtlinge“

    DANKE, liebe ROTE, SCHWARZE und GRÜNE österreichische Politiker, DANKE, liebe EU-Politiker, daß ihr dafür gesorgt habt, daß unsere Kämpfer für den Islam so freundlich und vor allem so UNBÜROKRATISCH an euren Grenzen DURCHGEWINKT wurden, sodaß sie ungestört nach Paris, nach BRÜSSEL reisen konnten! Der Dank Allahs für eure selbstlose UNTERSTÜTZUNG sei euch gewiß! Eure zufriedenen ISLAM-TERRORISTEN

  30. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    16. März 2016 11:02 - Pfadfinder auf Kindervertreibung

    A.U. schreibt:

    ".....eine „Initiative für lesbische, schwule, bisexuelle und transsexuelle Pfadfinder“, die mit einer „Methodenbox“ unter dem tarnenden Schlagwort „rainbowscouting“ Agitation für ihre Ziele betreibt, um ihr Thema „ganz entspannt“ zu vermitteln."

    In was für einem Tollhaus leben wir heute! Dieser neueste Anschlag auf die Seelen der Kinder ist nicht mehr zu überbieten!

    Da wird auf der einen Seite ein Politiker gezwungen, seinen Sessel zu räumen, weil er einen "wohlwollenden" Blick auf das Dekolletee einer Dame geworfen hatte und dieses aus einer Weinlaune heraus auch kundtat; da wird ein Mann, wenn er den Podex einer Frau begrapscht, verurteilt, als hätte er irgendein Schwerverbrechen begangen, und auf der anderen Seite werden die Kinder vom Kindergarten an mit Sexspielchen belästigt.

    Und jetzt sind auch die Kinder bei den Pfadfindern nicht mehr sicher vor der gezielten linxlinken SEX-INDOKTRIERUNG durch die PÄDOPHILEN und sonstigen ABARTIGEN?
    Da wird einem wirklich schlecht, wenn man das liest! Arme Kinder, was tut man doch alles, um eure Seelen zu deformieren!

  31. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    16. März 2016 10:44 - Ihnen ist wirklich nichts zu schmutzig: die linken Foto-Lügen

    Tja, die MACHT DER BILDER, die wußte man bereits in der NS-Zeit wirksam einzusetzen, was nun seit sieben Jahrzehnten von den ANTIFA-Leutchen aufs äußerste entrüstet und gebetsmühlenartig verdammt wird!

    Leni RIEFENSTAHLS Olympia-Filmen sagt man so eine starke Suggestivkraft nach, daß man sie nach dem WKII VERBOTEN (bis heute!) hat in der Angst, die Menschen könnten, sähen sie diese Filme, umgehend das 3. Reich neu ausrufen. Dabei wurden Riefenstahls (sie war unbestritten die Pionierin des modernen künstlerischen Films!) Kunstwerke preisgekrönt---Jahre NACH dem WKII:

    " 1956 wurde er [Olympia-Film] in den USA als einer der zehn besten Filme der Welt klassifiziert"

    Und obwohl man diese Methoden zur politischen Manipulation verdammt, agiert man heute, wie A.U. aufzeigt, ganz genauso: Man MANIPULIERT und BELÜGT ganz ungeniert und bewußt die Menschen ---und noch dazu so plump! Wie kann man heute DAS anwenden, was man der NS-Zeit und ihrer Propaganda regelmäßig vorwirft?

  32. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    14. März 2016 12:56 - Ein historischer Wahltag

    Wie beschämend und und wie niederträchtig von der kath. Kirche: Auch Deutschland hat seinen Schönborn! Wurde die dringend notwendige TRENNUNG von KIRCHE und STAAT zunichte gemacht?

    "Deutscher Ober-Bischof: Wer die AfD wählt, kommt in die Hölle!"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020258-Deutscher-Ober-Bischof-Wer-die-AfD-waehlt-kommt-die-Hoelle?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  33. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    13. März 2016 10:58 - Die chinesische Krise und wir

    OT---aber heute ist für D ein spannender, vielleicht sogar verheißungsvoller Tag, der auch an Ö nicht spurlos vorübergehen könnte. Erstaunlich ist nur, daß man es in den Medien so macht, wie einst bei der Haider-FPÖ, als man gemerkt hatte, daß mit der Warnung, jede Stimme für die FPÖ sei ohnedies eine verlorene Stimme, weil diese nie stärker werden könne, nichts ausrichtete.

    Als die Erfolge der FPÖ trotz der Bemühungen der Medien--- allen voran des ORF!---für die Alt-Parteien immer "gefährlicher" zu werden drohten, drehte man plötzlich den Spieß um und sagte der FPÖ riesige Gewinne voraus---wohlwissend, daß diese Zahlen nie erreicht werden können. Hinterher konnte man dann die ordentlichen Zugewinne eigentlich als "Verluste" hinstellen, da die FPÖ ja die prophezeiten Umfragewerte nicht erreicht habe! Eine ganz FIESE LINKE TOUR!

    Genauso macht man es heute bei der AfD! Aus lauter Angst, die AfD könnte MITREGIEREN und die "Willkommens-Kultur" jäh beenden, sagt man dieser Partei RIESENGEWINNE voraus, um hinterher behaupten zu können, die AfD habe, trotz ordentlicher Gewinne, eigentlich verloren. Wieder diese fiese linke Tour!

    Spannend wird es heute allemal werden, und ich wünsche der AfD und Fr. Dr. PETRY einen erfreulichen Wahlausgang!

  34. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    09. März 2016 10:49 - Barackenlager in Parks und Wienerwald: Das Ende des Rechtsstaats

    A.U. schreibt:

    "Die Rathausmehrheit ändert als Folge der Völkerwanderung die Bauordnung, sodass sie bei vielen Bauprojekten 15 Jahre lang die Nachbarn entrechten kann."

    Es wäre nicht die erste Verordnung, die ZUGUNSTEN der INVASOREN geändert werden wird. Man denke nur an Objekte, die bisher als BAUFÄLLIG eingestuft worden waren, nun plötzlich doch als bewohnbar gelten.

    Wie kommt es, daß die Behörden, wenn's um das Wohl der Kulturbereicherer geht, plötzlich ganz schnell arbeiten, wo sie sonst Jahre brauchen? Wie oft werden die "echten" Österreicher bis aufs Blut sekkiert und Jahre lang hingehalten?

    Ausländer müßte man sein, denn für diese hat unsere Politik ein Herz und erledigt alles freudig, problemlos und schnell. Mit einem BP Van der Bellen ginge das ewig so weiter, deshalb bekommt Norbert HOFER meine Stimme!

  35. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    07. März 2016 19:27 - Feminismus: Diskriminierung ohne Diskriminierte

    OT---aber auf Ö1 ist gerade die Sendung "Journal-Panorama" zu Ende gegangen. Auf die übliche fiese Tour wurde von "ORF-Experten" über die völlig aus der Luft gegriffenen "ÄNGSTE der ÖSTERREICHER" angesichts der vielen lieben Kulturbereicherer gequasselt.

    "Die Ängste der Österreicher: Versuch einer Erklärung"
    Gestaltung: Susanne Krischke

    Obwohl es eine ärgerliche, reine gutmenschliche ORF-übliche Beschwichtigungs-Stunde war, konnte ich mir ein schadenfrohes Grinsen nicht verbeißen, denn ich hatte das Gefühl, daß die "Experten" den A.U.- Blog sehr genau lesen und vor Angst schlottern! Und das ist gut so!

    Man ---also die "Experten"!--- konnten es einfach nicht fassen, daß die Österreicher das Wort LÜGENPRESSE in den Mund nehmen (stammt angeblich aus der NS-Zeit!), oder daß in aller Öffentlichkeit von "Flut", "Überschwemmung", "Überflutung" im Zusammenhang mit den lieben guten, braven "Schutzbedürftigen" gesprochen wird.

    Na, und gar erst der Zusammenhang mit Kriminalität, bzw. mit gehäuften sexuellen Übergriffen---wie können die Österreicher denn nur so etwas denken oder gar aussprechen! Davor braucht man doch keine Angst zu haben!

    Die KLIMA-ERWÄRMUNG sollte doch unsere einzige Sorge sein, meinte doch glatt einer der "Experten", aber doch nicht die braven Schutzsuchenden!

    Ja, liebe Experten, ihr seid allesamt tüchtige EXPERTEN im Lügen, im Beschwichtigen, im Verharmlosen, im Vertuschen! Zu sagen, ihr seid alle für die Katz' wäre verharmlosend! Ihr seid höchst gefährliche VOLKSVERRÄTER!

  36. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    26. März 2016 17:27 - Brüssel treibt die Briten in die Flucht

    Beim gelegentlichen Durchforsten älterer AU-Themen kann man auf kleine Schätze stoßen! Da schrieb beispielsweise

    @Jihadi John goes West (kein Partner)

    A) In Syrien sind die vom CIA trainierten Gotteskrieger Freiheitskämpfer.
    B) In Paris, Brüssel usw. sind die Gotteskrieger Terroristen.
    Auf dem Weg von A) nach B) sind die Gotteskrieger Flüchtlinge.

    @Gasthörer (kein Partner)
    Der ist auch gut:

    "Wenn ich sage...
    Ich will keinen Nationalsozialismus in Europa, klatschen alle.
    Ich will keinen Kommunismus in Europa, klatschen viele.
    Ich will keinen politischen Islam in Europa, drehen alle durch."

  37. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    24. März 2016 14:25 - Was wirklich gegen den europaunverträglichen Islam getan werden müsste

    Der Boulevard-Verleger Wolfgang FELLNER hat, je länger ich über seine Äußerung nachdenke, entweder bloß einen Versuchsballon gestartet, oder er wurde händeringend von Rot und Grün bekniet, vor der BP-Wahl so zu tun, als fände im LINKEN LAGER ein Umdenken statt, oder ---wie jetzt auf einmal Van der Bellen, dieser falsche Fuff'zger!---man hätte gar die Liebe zur Heimat entdeckt!

    Es ist alles dieselbe linke dreckige Saubande! (der garstige Ausdruck ist berechtigt!)

    Nach der BP-Wahl---wie auch immer sie ausgeht: Die LINKEN bleiben bei ihrer gewohnten Bevorzugung der Ausländer zum Schaden der Inländer!

    Es ist immer besser, zum Schmied und nicht zum Schmiedl zu gehen, denn dieser ist ein Scharlatan.
    Die FPÖ ist ihrem Partei-Programm treu geblieben---diese Treue gehört kräftig unterstützt.

  38. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    21. März 2016 10:32 - Letzter Dienst der Partei an den Österreichern: „Verteidigt euch selbst!“

    OT---aber:

    Es ist so weit, man glaubt es kaum,
    der Mensch steigt wieder auf den Baum;
    dort kann er dann mit ander'n Affen
    aus sicherer Höh' auf die Moslems gaffen.

    Dort seh'n sie zu, wie "edle" Pfaffen,
    nicht IHRE Schäflein um sich raffen,
    die kümmert nur noch der Moslems Denken,
    drum woll' n sie denen uns're Kirchen schenken!

    Und auf des Kirchturms hoher Spitze
    prangt dann der Halbmond statt dem Kruzifix;
    leider sind das nicht schlechte Witze,
    den Pfaffen und "Mutti" macht's aber nix!

    "Wir schaffen das schon!" ruft sie voller Stolz,
    "die Moslems sind aus anderem Holz!"
    Laßt uns die Deutschen nur vertreiben,
    sind die ja doch eh nur noch zum Kren-Reiben.

    Das Pfarrhaus daneb'n wird zum Freudenhaus,
    da geh'n dann die Surensöhne ein und aus.
    In der Moschee, da liest man Suren,
    im Puff nebenan gibt's deutsche Huren.

    Da müssen die Achmeds nicht länger warten
    auf Allahs Dank im Garten Eden.
    Die Jungfrau'n, die so lang' ausharrten,
    sind reserviert für jeden,
    dem's liegt, sich selber heimzudrehen.

    Und unser Pfaff' hat viel gewonnen:
    Die Moslems sind ihm wohlgesonnen!

    "Münchner Pfarrer will Gotteshaus Moslems überlassen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020308-Muenchner-Pfarrer-will-Gotteshaus-Moslems-ueberlassen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  39. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    15. März 2016 09:31 - Die Familie - ein sensationelles Comeback

    Nach all den zahllosen verbissenen Versuchen der Linken, der Progressiven, also der Fortschreitenden, der "Fortschrittlichen", die NATUR zu KORRIGIEREN, zeigt sich wieder eine schwere Schlappe, denn das bewährte natürliche Modell "Familie", bestehend aus Vater, Mutter und Kindern ist zum Glück UNBESIEGBAR! Etwas anderes zu ERZWINGEN ist ohne Sinn.

    Wann endlich wird das geradezu manische, einfach krankhafte, sozialistische "Fortschreiten-Wollen" von den Menschen, den vernünftigen Wählern also, abgewählt?

    Die Natur korrigieren zu wollen ist einfach ein sinnloses Unterfangen---es brachte bisher nur Negatives hervor; es ist VERMESSEN, in dieses Wunderwerk NATUR hineinzupfuschen!

    Wollen wir also hoffen, daß viele der jungen, akademisch gebildeten Frauen sich weigern, im Interesse anderer zur GENETISCHEN SACKGASSE zu werden. Das Aufziehen der eigenen Kinder ist ein vielfaches wertvoller und befriedigender denn als nützliche Arbeitskraft für irgendjemanden zu dienen.

  40. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    08. März 2016 20:38 - Und noch ein geheimgehaltenes Indiz, das für Terror in Graz spricht

    Ein normaler junger Mann fährt nicht mit seinem Auto absichtlich in eine Menschengruppe und zückt dann sein Messer, das er immer mit sich trägt, um zu vollenden, was die "Waffe Auto" nicht hingemäht hat. Ein Dschihadist empfindet solche Grausamkeiten aber als normal---von Allah befohlen und gutgeheißen. Das Versprechen, daß 72 Jungfrauen im Himmel freudig seiner harren, beflügelt ihn zusätzlich. Er wird für die Brüder im Geiste ein HELD sein.

    Wie viele solcher jungen Dschihadisten sind wohl mit den Hunderttausenden "Schutzsuchenden" bei uns eingesickert? Sie tragen ja keine Aufschrift mit, die besagt ICH BIN DSCHIHADIST! Sie verhalten sich wie alle anderen, vielleicht sogar etwas unauffälliger---bis ihr großer Tag gekommen ist. Dann schlagen sie zu und nehmen so viele Ungläubige mit in den Tod, wie nur irgend möglich!

    "Die Anwältin des Amok-Fahrers Liane Hirschbrich ist überzeugt, „dass den tragischen Ereignissen von Graz keine kriminelle Absicht“ zugrunde liege."

    Sie würde vermutlich anders denken, wäre IHR Kind unter den Toten! Aber bei uns in Bagdad gehen die Uhren anders.....

  41. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    29. März 2016 20:19 - Schulrevolution gegen Maulkorb und migrantische Bildungskatastrophe

    Alles, aber auch wirklich alles geht gründlich schief, sobald es in SOZI-Hände fällt, bzw. sobald es die Sozis an sich gerissen haben! Aber am schlimmsten wirkt sich dieser unheilvolle Hang der LINKEN auf die Kinder, die Jugend, die ZUKUNFT jedes Landes, aus. Und die Schwarzen segnen jede Blödheit ---nach anfänglichem Zögern---aus Schwäche und Verantwortungslosigkeit ab.

    Dieser Regierung ist es gelungen, gemeinsam, unter tatkräftiger Mithilfe der Grünen, unser Land in jeder Hinsicht ABZUWIRTSCHAFTEN! Es gibt kein Ministerium, das wirklich effektive Arbeit machte. Dieser Zustand wird sehr schwer zu korrigieren sein.

  42. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    28. März 2016 10:29 - Rettet der Hypo-Crash Österreich?

    Man kann sich ---sprichwörtlich gesehen---"über Gott und die Welt" unterhalten. Gestern, am Ostersonntag, ging's um Gott, heute um höchst Weltliches---und zwar um Banken (nur Herrn BLANKFEIN bleibt es vorbehalten, Göttliches und Weltliches "sinnvoll" zu vereinen, wenn er behauptet, er verrichte Gottes Arbeit!).
    Noch weltlicher als in der Bankenwelt geht es im Rathaus von Traiskirchen zu---eine reife Leistung, die da ein SOZI-Bürgermeister vollbringt:

    "Bürgermeister von Traiskirchen war jahrelang gleichzeitig Ortschef und sein Sekretär"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020363-Buergermeister-von-Traiskirchen-war-jahrelang-gleichzeitig-Ortschef-und-sein?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  43. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    27. März 2016 14:21 - Beten wir wirklich alle zum gleichen Gott?

    A.U. schreibt:

    "So ist es beispielsweise historisch eindeutig, dass etwa die allermeisten Ketzer- und Hexenverbrennungen nichts mit der Kirche zu tun gehabt haben......"

    Man kann alles mißbrauchen, so man bösen Willens ist---das galt vor Jahrtausenden genauso, wie heute. Es gibt und gab offensichtlich immer schon SADISTEN unter den jeweiligen Zeitgenossen, die, wenn sie an die Macht kommen, diesen Trieb voll und ganz ausleben. Es ist furchtbar, aber es ist leider so, daß einzelne Menschen Freude daran finden, einen Menschen zu quälen, der ihnen persönlich nicht einmal etwas Böses getan hat. Auch DAMIT unterscheidet sich der Mensch vom Tier---im negativen Sinn.

    Diese SADISTEN, diese menschlichen Bestien, können in Wirklichkeit gar nicht "im Namen Gottes" ihre Grausamkeit an fast ausschließlich unschuldigen Menschen ausgetobt haben, denn SO FALSCH auslegen konnte man die Lehre Christi nie.

    Das Unfaßliche ist, daß noch in der heutigen Zeit---und jetzt sogar besonders verstärkt!--- MOSLEMS im NAMEN IHRES GOTTES GRAUSAM zur höchsten Potenz sein und dafür noch den Dank ihres Gottes Allah erwarten dürfen. Und wenn die Moslems unter ALLAHU AKBAR-Rufen einen "Ungläubigen" KÖPFEN, brauchen sie auch in Europa nicht viel zu befürchten.

    Wenn der Papst einigen Moslems symbolisch die Füße wäscht und auch noch küßt, UNTERWIRFT, er sich klar und deutlich dem ISLAM und ERNIEDRIGT sich. DAS aber ist garantiert NICHT die AUFGABE eines PAPSTES!

    PS. In der Zeit der Ketzer- und Hexenverbrennungen kam übrigens das DENUNZIANTENTUM zur Höchstform---heute sind es die LINKEN/Grünen, die darin ihre Befriedigung finden.

  44. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    26. März 2016 16:40 - Brüssel treibt die Briten in die Flucht

    Den bisher größten Gewinn an dem künstlichen Gebilde namens EU hatte bisher die HOCHFINANZ. Sie hat ihre Leute auf allen Ebenen bestens dort untergebracht.

    So viele Milliarden, die uns Österreicher die Mitgliedschaft in dieser "Ehrenwerten Gesellschaft" bisher gekostet hat, hätte ein NICHT-BEITRITT gar nicht kosten können!

    Das sog. FRIEDENS-Projekt hat sich längst als UN-FRIEDENS-Projekt erwiesen, das den einzelnen National-Staaten die IDENTITÄT RAUBT! "Völkerkerker" ist die richtige Bezeichnung für dieses unselige Gebilde.

  45. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    23. März 2016 15:40 - Unfassbares zwischen Brüssel und Wien

    Es gibt nichts, was man den Islam-Terroristen nicht zutrauen könnte, denn die Tatsache, daß sie am liebsten über möglichst viele Leichen gehen wollen, ist ja ihr Markenzeichen.

    Belgien betreibt zwei ATOMKRAFTWERKE, die nach den Terroranschlägen teilweise evakuiert wurden--- offenbar wegen konkreter Anschlagsgefahr.

    Den größtmöglichen Schaden, den SUPERGAU schlechthin---abgesehen von den unvermeidlichen Toten ---könnten die ISLAM-TERRORISTEN erreichen, wenn sie ein Atomkraftwerk als Ziel anpeilten.

    Wie gesagt, es gibt nichts, wovor diese moslemischen Teufel in Menschengestalt zurückschrecken würden.

  46. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    23. März 2016 10:02 - Unfassbares zwischen Brüssel und Wien

    Nichts könnte besser die absolute KAPITULATION Europas vor dem ISLAM aufzeigen als der hervorragende Gastkommentar von Werner REICHEL, dessen Anfang ich hier poste:

    MULTIKULTI-HÖLLE SCHWEDEN

    Åsa Romson weint. Der schwedischen Vize-Regierungschefin kommen die Tränen, als sie im November vergangen Jahres gemeinsam mit dem sozialistischen Premierminister Stefan Löfven die Verschärfung des Asylrechts verkündet. Noch im Sommer hatte die Grün-Politikerin die Migrationswelle über das Mittelmeer und das Verhalten Europas mit Ausschwitz verglichen. Wenige Wochen später steht sie vor den Trümmern ihrer Politik.

    Das wahnwitzige neosozialistische Gesellschaftsexperiment der Schweden mit über zehn Millionen menschlicher Versuchskaninchen ist gescheitert. Das musste sogar die rotgrüne schwedische Regierung kleinlaut eingestehen. Die grüne Weltretterin, die ihr Land in den Abgrund gestoßen hat, beweinte aber nicht die tausenden vergewaltigten Schwedinnen und die unzähligen anderen Opfer ihrer Multikultipolitik, sie beweinte sich selbst, das Scheitern ihrer lächerlichen Utopie und dass man die autochthone Bevölkerung Schwedens angesichts der dramatischen Entwicklungen nicht mehr länger belügen und hinhalten kann. Die Pressekonferenz der rot-grünen Regierung war ein Offenbarungseid, jetzt geht die Multikulti-Party erst richtig los, allerdings anders als von den schwedischen Gutmenschen erträumt.

  47. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    23. März 2016 09:19 - Unfassbares zwischen Brüssel und Wien

    Nicht nur das Betroffenheits-Gebrabbel von der Stange, das sämtliche Politiker, gekoppelt mit der passenden Betroffenheits-Miene, mit der sie von diesem Terror reden, ohne auch nur den geringsten Zusammenhang mit der Moslem-Invasion in Europa zu erwähnen, ist eine bodenlose Gemeinheit und Dreistigkeit!

    Ich finde es auch auffallend, daß das Fernsehen immer öfter an den Tatorten an ihrem Äußeren leicht erkennbare (moslemische) Ausländer* zeigt und interviewt, um den FS-Konsumenten vorzugaukeln, auch diese "armen" Zuwanderer seien betroffen und bloß harmlose Moslems. Mittlerweile halte ich keinen Moslem mehr für harmlos, am allerwenigsten die KOPFTUCH-FRAUEN, denn die WOLLEN uns PROVOZIEREN! Sie stellen mit dieser GEZIELTEN Provokation BESITZ-ANSPRÜCHE an unserem Land und zeigen unübersehbar und dreist zum Quadrat ihre MACHT über uns!

    * Immer öfter sieht man auf Plakaten, bzw. in der FS-Werbung Ausländer, um zu suggerieren, sie alle seien Menschen wie DU und ICH und GEHÖREN selbstverständlich ZU UNS. Daß diese jungen feschen Ausländer die AUSNAHME sind, fällt unter den Tisch.

  48. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    22. März 2016 23:41 - Die nächste Schlacht im gleichen Krieg

    Ei, ei, das kam ja heute beinahe einer PALASTREVOLTE gleich, was man da bei Ingrid Thurnherr "Im Zentrum" zu hören bekam, und das ist Frau KNEISSL zu verdanken, wie mir scheint. Denn der junge bärtige Moslem wollte gerade loslegen von der OPFERROLLE der Terroristen zu sprechen, von deren mangelnden Perspektiven, der Arbeitslosigkeit, der fehlenden Ausbildung etc. etc. ---all diese Thesen, die uns ja auch sonst immer aufgetischt werden---das hat Frau Karin KNEISSL umgehend WIDERLEGT und argumentiert, daß es gerade den jetzigen Terroristen, wie etwa dem vor wenigen Tagen geschnappten jungen Mann weder an Perspektiven noch an Arbeit gemangelt habe und auch keine sonstigen Widerwärtigkeiten, die "natürlich von der Gesellschaft des Gastgeberlandes verschuldet sei", gegeben habe.

    Mir kam vor, als hätte dieser Anschlag in Brüssel bei etlichen sonst so ORF-Konformen heute ein Umdenken verursacht---auch in der Art der Diskussionsführung. Mag sein, daß alle noch unter Schock standen. Man brachte jedenfalls nach und nach Dinge vor, die vor dem heutigen Tag UNMÖGLICH gewesen wären, die man ausschließlich von einem FREIHEITLICHEN, aber sonst von niemandem im ORF zu hören bekommen hätte. Eine Glawischnik wäre heute ohnmächtig geworden, hätte sie an der Diskussion teilgenommen. Also, ich war verblüfft und habe mich das erste Mal bei einer ORF-Diskussion nicht geärgert.

  49. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    19. März 2016 11:17 - Und jetzt den EU-Beitritt auch für Marokko, Libyen & Co

    Erinnern wir uns noch daran, mit welchem Trommelfeuer des ORF wir seinerzeit zu einem JA zur EU gedrängt worden sind?

    Erinnern wir uns noch daran, mit welchem Haß der ORF gegen diejenigen gehetzt hat, die vor den Nachteilen eines überstürzten "EU-Beitritts OHNE WENN UND ABER" zu WARNEN versucht haben?

    Jetzt sitzen wir alle in der FALLE---der Katzenjammer ist groß, kommt aber zu spät!--- und beneiden die Schweiz oder Norwegen, daß diese Länder dem DRUCK erfolgreich WIDERSTANDEN und ihre Souveränität bewahrt haben.

  50. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    18. März 2016 11:34 - Einwanderung, die wir brauchen könnten

    EINWANDERUNG, die wir NICHT BRAUCHEN KÖNNEN:

    "Köln: Jeder zweite Nordafrikaner ist kriminell und meist auch bewaffnet"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020294-Koeln-Jeder-zweite-Nordafrikaner-ist-kriminell-und-meist-auch-bewaffnet?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    "Rotes Bildungsministerium will Wahrheit sagende Schuldirektorin zum Schweigen bringen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020291-Rotes-Bildungsministerium-will-Wahrheit-sagende-Schuldirektorin-zum-Schweigen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Wer noch immer nicht begriffen hat, daß wir uns in einer linken Diktatur befinden, dem ist nicht zu helfen, weil er seine Scheuklappen nicht ablegen will.

  51. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    12. März 2016 14:32 - Die Politik muss ein Ende der Völkerwanderung nur wollen

    In Deutschland geht bei den etablierten Parteien die Angst vor den Wählern um, weil diese die Politik der MERKEL'SCHEN "Willkommens-Kultur" einfach SATT HABEN!

    Jahrzehnte lang waren die Deutschen durch permanente demütigende Gehirnwäsche zu jenen dummen Kälbern geworden, die ihre Schlächter selber wählen---sie wollten nichts mehr vom "häßlichen Deutschen", als den man sie GEBRANDMARKT hatte---einzigartig in der blutigen Geschichte anderer Völker!--- hören.

    Gleichzeitig mit der Gehirnwäsche, die bestens gegriffen hat, lud man ihnen eine schwere LAST in Form von dahergelaufenen Millionen Schmarotzern v.a. aus der MOSLEMISCHEN Welt auf die Schultern, die sie bisher ohne zu murren, zu bewältigen versuchten, was den geknebelten Deutschen allerdings nachhaltig das Mark aus den Knochen gesogen hat!

    Wegen der "Erbsünde" handzahm gemacht mußten sie jede Anstrengung und Demütigung still und gebeugt über sich ergehen lassen.

    So, und jetzt, wo für die Feinde Deutschlands alles so gut gelaufen war, entsteht da plötzlich eine Partei, die sich ALTERNATIVE für DEUTSCHLAND nennt, und man fragt verdattert, wie es kommen kann, daß die gedemütigten Deutschen dieser Partei in Scharen zulaufen könnten!

    Natürlich läßt man keine Perfidie aus, aus allen Rohren GEGEN die AfD zu HETZEN, man scheut auch vor massivem Wahlschwindel nicht zurück; sogar die christl. Kirchen lassen sich aufs schäbigste mißbrauchen---am übelsten aber der oberste Pfarrer und das durchs erz-kommunistische Elternhaus irregeleitete Pastorentöchterlein!

    Jahrzehnte lang waren die Feinde Deutschlands vor keiner Perfidie zurückgescheut, und plötzlich soll durch diese kleine Partei AfD all das anerzogene DUCKMAUSERTUM, der eingedrillte SELBSTHASZ zunichte gemacht werden? Haben MERKEL und GAUCK und all die anderen inneren Feinde die Menschen unterschätzt?
    Wollen wir hoffen, daß Merkel und Co. morgen eine Abrechnung erhalten, die sich gewaschen hat.


    Wollten etwa die Feinde Deutschlands mit der Gehirnwäsche und dem aufgezwungenen Ausländer-Tsunami AUSLOTEN, ob man die Deutschen so weit bringen kann, daß sie die FREMDHERRSCHAFT auf eigene Faust abschütteln wollen, weil ihre vermaledeiten Politiker GEGEN ihr Volk agieren?

    Die Feinde der Deutschen, die hinter den Kulissen agieren, setzen aufs Ganze: Man flutet Deutschland mit Unmengen an Moslems, die natürlich die allerletzten sind, die in Wahrheit zu den Deutschen passen und vertraut darauf, daß diese sich nicht trauen, aufzumucken. Sollten sie aber aufmucken, werden sie flugs wieder zum "häßlichen Deutschen"! So einfach ist das.

    Alles Gute der AfD für die morgige Wahl!

  52. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    11. März 2016 16:21 - Der Faymann-Auftritt und seine Hintergründe

    Die Lage in Ö---ebenso in D---scheint sich zuzuspitzen (es liegt spürbar etwas in der Luft!) und früher oder später zu einer Eskalation auszuarten. Das alles vor Augen habend bin ich überaus froh, daß es das "Tagebuch" gibt! Es dient vielen von uns auch als eine Art Ventil, weil man sich nicht so alleingelassen fühlt mit seinen Sorgen, mehr aber noch als Hoffnungsschimmer, daß die regelmäßigen Kommentare Unterbergers und die vielen Reaktionen der "Partner" und auch der Nicht-Partner doch etwas BEWIRKEN können! Es lesen immer mehr Menschen hier mit---Freund und Feind, und das ist gut so.

  53. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
  54. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    07. März 2016 13:50 - Feminismus: Diskriminierung ohne Diskriminierte

    Hoppla, was sagen denn unsere eifrigen Verfechter der "FREIHEIT der KUNST" DAZU?

    "Maler musste Bild abhängen, weil es Migranten nicht gefiel"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020209-Maler-musste-Bild-abhaengen-weil-es-Migranten-nicht-gefiel?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Und wieder einmal---wie oft eigentlich in den letzten Jahren schon???---macht man dem stetig anwachsenden ISLAM ein ZUGESTÄNDNIS und KAPITULIERT!

  55. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    06. März 2016 13:19 - Wenn das nicht Untreue ist...

    OT---aber das muß verbreitet werden! Ich verwette meinen Kopf, daß dieser IMAM nicht der einzige ist, der solch haarsträubende Reden von sich gibt---und die Moscheebesucher glauben ihnen aufs Wort! Wo bleibt da der Aufschrei der "Antifaschisten", der NGOs, der Kampfemanzen, der (Kinder-)Psychologen, der Richter?


    https://www.unzensuriert.at/content/0020200-Frauen-steinigen-und-Kinder-schlagen-Die-Welt-des-Imam-Abu-Bilal-Ismail?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Da kann man einmal dem Papst wirklich zustimmen---und schon drehen die Gutmenschen durch und versuchen, die Aussage des klaren Satzes umzudeuten, weil ihnen die Wahrheit nicht paßt:

    ""Arabische Invasion ist soziale Tatsache": Mainstream-Medien erklären ihren Lesern die Papst-Aussage"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020195-Arabische-Invasion-ist-soziale-Tatsache-Mainstream-Medien-erklaeren-ihren-Lesern-die?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    "Rätsel nach schrecklicher Tat in Moskau: Ist die Kinderfrau eine Terroristin oder "nur" schizophren?"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020191-Raetsel-nach-schrecklicher-Tat-Moskau-Ist-die-Kinderfrau-eine-Terroristin-oder-nur?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  56. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    03. März 2016 14:23 - Marcus Franz: Goschen halten

    @franz-josef beklagt weiter unten, daß es in Ö nichts Vergleichbares gäbe wie das deutsche "Journalistenwatch" noch "Politically Incorrect". Es gibt HIER im Blog GsD "ORF-WATCH"---leider hat sich das noch zu wenig herumgesprochen! Dazu gleich ein hervorragendes Beispiel:

    Werner REICHEL schreibt:

    "Wie jetzt, lustig oder gewalttätig?

    Wenn ein linksextremer Clown der AfD-Politikerin Beatrix von Storch eine Torte ins Gesicht klatscht, finden das die Journalisten im deutschen Staatsfunk lustig. Die Tagesschau berichtet äußerst launig über diesen Vorfall in Kassel und macht flache Witzchen: „Fest steht, auf AfD-Versammlungen herrscht künftig absolutes Tortenverbot.“ Was für ein Brüller. Die Botschaft ist eindeutig: Recht geschieht ihr, dieser widerlichen rechten Politikerin. Wer die Einwanderungspolitik der Bundeskanzlerin kritisiert, kann froh sein, dass er nur mit Torten attackiert wird.

    Nach dieser „indirekten“ Botschaft an die Untertanen ändert sich der Tonfall und die Redakteursstimme aus dem Off berichtet betroffen, dass es Frau von Storch tatsächlich gewagt hat, das Foto und den Namen des Tortenattentäters auf Facebook zu veröffentlichen. Das sei rechtlich zumindest umstritten, kritisiert der empörte Journalist. Wie kann sie nur, sie hat die Attacke zu erdulden und ihr rechtes Schandmaul zu halten. Ob der Tortenangriff auf Frau von Storch „rechtlich umstritten“ oder gar eine Straftat ist, darüber macht sich der Redakteur hingegen keine Gedanken.

    Und dann kommt es erst richtig dick. In dem Beitrag heißt es, AfD-Politiker Marcus Pretzell habe nach der Attacke „indirekt zur Gewalt aufgerufen“. Gemeint sind mit dem „Gewaltaufruf“ zwei harmlose Facebook-Kommentare von Pretzell: „Vielleicht schicken wir ein paar Aktivisten zum WDR“ und „Was würden Sie sagen, wenn „Aktionskünstler“ von der AfD die Pinocchiopresse torten würden?“

    Da hört sich der lustige Tortenspaß ganz schnell auf. Wir lernen: Menschen mit der „falschen“ politischen Meinung mit Torten zu attackieren ist lustig, politisch-korrekte Journalisten zu torten ist hingegen gewalttätig, sprich ein Verbrechen. Nur wer im politisch-korrekten Meinungsmainstream schwimmt, hat nach der Auffassung des Staatsfunks offensichtlich auch das Recht auf Unversehrtheit, Kritiker sind hingegen vogelfrei. Soviel zum Demokratieverständnis und zur Rechtsauffassung der öffentlich-rechtlichen Sender.

    https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/netzreporter-265.html

    - See more at: http://www.orf-watch.at/Debatte/2016/03/wie-jetzt-lustig-oder-gewaltttigij#sthash.rnJHbIrc.dpuf

  57. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    30. März 2016 16:23 - Korruption, Feminismus und Rechtsstaat

    Also, wenn ich die Frauen in der Politik Revue passieren lasse, fällt mir im Moment keine einzige ein, die ich sympatisch oder besonders gut, also, besser als einen Mann, fände. Eine der größten Schreckschrauben ist Hillary Clinton. Wenn ich dieses Weib sehe und reden höre, wird mir schlecht; die kann einen das Fürchten lehren!

    Aber wir brauchen gar nicht erst über den Atlantik zu blicken. So ziemlich das letzte, was es an Politikerinnen in Ö gibt, ist Heinisch-Hosek und ihre Vorgängerin; in diese Lade paßt auch die Alev Korun (bei deren Anblick muß ich immer an die Gorgo Medusa denken) und die Vasilakou. Bevor die Liste der unerträglichen Frauen in der Politik zu lange wird, höre ich lieber auf!

    Merkel ist eine Sonderausgabe. Die Karikatur, auf die @Susanne hingewiesen hat, sagt eigentlich alles über diese Frau!

    http://www.imagenetz.de/f580cfa47/Honecker---Merkel.jpg.html#sthash.lcsqCzVj.dpuf

  58. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    24. März 2016 16:14 - Was wirklich gegen den europaunverträglichen Islam getan werden müsste

    Über Fellners Kehrtwende ist man auch bei "Unzensuriert" ziemlich erstaunt, denn hätte irgend ein FPÖ-Mann so etwas geäußert---und wenn er damit 1000x recht hätte!---da wäre kein Geringerer als Strache zum RÜCKTRITT aufgefordert worden.

    Wenn natürlich die üblichen LINKEN MEINUNGSMACHER etwas von sich geben, was bis dahin tabu war, dann muß die Not im roten Hauptquartier schon sehr spürbar sein!

    ""Österreich"-Herausgeber Fellner stellt "Verbot des Islam in Europa" zur Diskussion"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020341-Oesterreich-Herausgeber-Fellner-stellt-Verbot-des-Islam-Europa-zur-Diskussion?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  59. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    23. März 2016 09:52 - Unfassbares zwischen Brüssel und Wien

    Was mich genauso ängstigt wie die tatsächlich stattgefundenen ISLAM-Terrorakte sind die häufigen Meldungen über VERHINDERTE Bombenattentate, weil es die ganze OHNMACHT der EU-Politik zeigt! Man erfährt meist nur so nebenbei, daß wieder einmal ein Terror-Anschlag verhindert werden konnte.

    Ja, WO und in welcher ZEIT LEBEN WIR DENN? Nur weil man spätestens in den 1990er-Jahren, als sich die Moslems in immer größerer Zahl bei uns einnisteten, nicht zu sagen gewagt hat: "WEHRET den ANFÄNGEN"!, müssen wir jetzt in ständiger Angst vor dem islamischen Bomben-Terror leben?!?

    JÖRG HAIDER war der einzige weitblickende Politiker weit und breit, der die FOLGEN dieser verheerenden Politik erkannt hat; und er wurde dafür GEÄCHTET! Spätestens jetzt müßte ihm ABBITTE geleistet werden. Aber um HAIDER von der Macht fernzuhalten, ließ man lieber all das zu, was wir heute erleben und ERLEIDEN müssen!

    Danke, ROTE, SCHWARZE und GRÜNE ---ihr konntet Haider verhindern, aber nicht die Folgen eurer kurzsichtigen Politik.

  60. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    21. März 2016 14:17 - Letzter Dienst der Partei an den Österreichern: „Verteidigt euch selbst!“

    Zur A.Us "Nachträglicher Ergänzung":

    "Dort [in Linz] verlangt der SPÖ-Bürgermeister Luger jetzt ein sektorales Bettelverbot, weil man sich anders der immer aggressiver werdenden rumänischen Roma-Bettler nicht mehr erwehren kann, wie hunderte Anzeigen bei der Polizei zeigen."

    Könnte es sein, daß man im NOCH ROTEN LINZ eine Riesenangst vor den in OÖ mitregierenden Freiheitlichen hat? Die Sozis werden immer erst dann etwas vernünftiger, wenn sie die FREIHEITLICHE FAUST im NACKEN spüren! Da vergißt man auch ganz schnell, was man kurz zuvor noch an Gewäsch von "Haltung" und "Willkommenskultur" von sich gegeben hat!

  61. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    18. März 2016 11:58 - Einwanderung, die wir brauchen könnten

    Jedes Volk ---ohne Ausnahme!--- hat einen gewissen Prozentsatz an unintelligenten, unfähigen, aber auch an kriminellen Mitbürgern. Damit muß ein Land, ein Volk,einfach zurechtkommen.

    Kein Land hat von sich aus die Absicht, den Anteil an unintelligenten, unfähigen und kriminellen Leuten aus dem (vor allem moslemischen) Ausland aus freien Stücken zu erhöhen, also zu IMPORTIEREN--es sei denn, es wird dazu GEZWUNGEN, weil es nicht die FREIHEIT hat, selbst zu bestimmen.
    Das trifft im Fall Österreichs, aber auch Deutschlands zu; vermutlich ist diese Sachlage bei einigen anderen europäischen Ländern die gleiche.

    Jeder Staat hat die Aufgabe, seinen Bürgern die bestmögliche Schulbildung und den bestmöglichen Schutz vor Kriminellen zu ermöglichen.

    Nur in Österreich gehen die Uhren anders---man importiert ohne Ende UNINTELLIGENTE, UNFÄHIGE, KRIMINELLE (moslemische) Ausländer und richtet sowohl das Bildungswesen, als auch den Schutz der Bürger vor diesem fragwürdigen Menschenimport nach diesen Kriterien aus. Also sinkt das Bildungsniveau stetig. Der Prozentsatz an UNINTELLIGENTEN, UNFÄHIGEN und KRIMINELLEN STEIGT, STEIGT und STEIGT.
    Wollen wir das wirklich?

  62. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    16. März 2016 23:08 - Ihnen ist wirklich nichts zu schmutzig: die linken Foto-Lügen

    In der ZIB2 war heute HUNDSTORFER bei Armin Wolf; dieser was heute gar kein Wolf, sondern lammfromm! Naja, beim Norbert HOFER wird er schon wieder Zähne zeigen, der Wolf!

    Warum hat Armin Wolf nicht nach der Unterschrift gefragt, die Hundstorfers seinerzeit geleistet hatte, ohne zu schauen, was er da unterschrieb?

    Zur Erinnerung!!!

    "Hundstorfer unterschrieb für ÖGB-Schulden"

    http://derstandard.at/2478411/Hundstorfer-unterschrieb-fuer-OeGB-Schulden

  63. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    10. März 2016 10:30 - Der Täter, das unbekannte Wesen (solange es ein Asylant ist)

    Was man weder in den üblichen Printmedien, noch im ORF erfährt, findet man in "Unzensuriert":

    ""Schwedische Hure": Versuchte Massenvergewaltigung durch Araber-Gruppe in Schweden"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020236-Schwedische-Hure-Versuchte-Massenvergewaltigung-durch-Araber-Gruppe-Schweden?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Politik und Polizei und natürlich die Gutmenschinnen entschuldigen JEDE Straftat eines Ausländers (oder soll ich PC-konform AusländerINNEN schreiben?) mit dem Schlagwort TRAUMATISIERT---beim Täter natürlich, denn das TRAUMATISIERTE OPFER ist ihnen allen völlig egal! Die Opfer moslemischer Täter sind nach ISLAM-DIKTION ohnedies alles SCHLAMPEN und HUREN, die für sie bereitstehen!

    Nun sind aber alleine im letzten Halbjahr über eine Million TRAUMATISIERTER v.a. in Ö, D und S hereingeströmt! Lauter potentielle TRAUMATISIERTE TÄTER-INNEN!

  64. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
  65. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    07. März 2016 14:09 - Feminismus: Diskriminierung ohne Diskriminierte

    OT---aber so schnell kann's gehen, daß man die Polizei am Hals hat.....:

    "„Da geht’s rund !!!! froilein“: Nach diesen vier Wörtern auf Facebook stand die Polizei vor der Tür"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020210-Da-gehts-rund-froilein-Nach-diesen-vier-Woertern-auf-Facebook-stand-die-Polizei-vor?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ach ja, "Fräulein", bzw. Froilein steht ja auf dem INDEX der Wörter, die man nicht verwenden darf!

    1559 wurde der erste Index vom Papst erstellt, der "Index Librorum Prohibitorum"! Das war im "finsteren Mittelalter"!
    Heute werden wir bis aufs Blut sekkiert mit dem "Index Verborum Prohibitorum" der verdammten LINKEN politisch korrekten MAFIA!

  66. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    05. März 2016 22:42 - Das Grazer Blutbad - Offenbar verschweigt die Polizei noch immer die Wahrheit

    Da @El Capitan in seinem ersten Satz Christian BRODA erwähnt, habe ich kurz über das sehr suspekte Brüderpaar Christian und Engelbert Broda gegoogelt und bin dabei auf einen sehr interessanten PRESSE-Kommentar vom 22. 5. 2009 gestoßen:

    "FEMEMORD im GERSTHOF"

    1931 ließen die Kommunisten einen Abtrünnigen töten. Engelbert und Christian Broda zappelten im Netz.

    http://diepresse.com/home/politik/zeitgeschichte/481422/Fememord-in-Gersthof

    Die beiden Brüder waren bereits als junge Bürscherl ziemliche kommunistische Früchtchen gewesen

  67. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    26. März 2016 20:55 - Brüssel treibt die Briten in die Flucht

    OT---aber wie in Bremen wird es vermutlich in ganz D und auch bei uns gehandhabt:

    "Rot-Grün verordnet was Radio Bremen sendet"

    " „Die Angebote der Anstalt haben die besonderen Belange von Migrantinnen und Migranten zu berücksichtigen. Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und Flüchtlingen ist nachhaltig zu unterstützen.“ "

    So werden die Leute gehirngewaschen!

    http://www.pi-news.net/2016/03/rot-gruen-verordnet-was-radio-bremen-sendet/

    Die MOSLEMS WOLLEN aber gar NICHT INTEGRIERT WERDEN---die wollen unser Geld und dienen ausschließlich dazu, Europa zu ISLAMISIEREN!

  68. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    25. März 2016 14:09 - Der Krieg ist doch die Mutter (fast) aller Dinge

    Erinnern wir uns noch an das erleichterte Aufatmen, die Euphorie, als der Kommunismus jämmerlich zugrunde gegangen war? Es waren beinahe sorglose Zeiten angebrochen. Sie sollten gerade einmal ein Jahrzehnt dauern.

    Und dann begann alles mit einer LÜGE, der BRUTKASTEN-LÜGE ---ein wohleinstudiertes VIDEO von WENIGEN SEKUNDEN Dauer!---und setzte eine unbeschreibliche SPIRALE DER GEWALT in Gang, an der wir noch lange zu leiden haben werden.

    https://www.youtube.com/watch?v=X-nGkQBk03o

    https://www.youtube.com/watch?v=gnYGxGcdifA

    Wie man Kriegen auf die Sprünge hilft, beweisen immer wieder die USA.

  69. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    24. März 2016 11:09 - Was wirklich gegen den europaunverträglichen Islam getan werden müsste

    Wer hätte das einst gedacht, wie einfach es im 21. Jhdt. geworden ist, einen ganzen KONTINENT durch die NEUE Art der Kriegsführung zu EROBERN!

    Der KRIEG des 21. Jhdts. begann schleichend und unauffällig durch die gezielte Einschleusung von Moslems Ende des 20. Jhdts. bis zur gesteuerten plötzlichen MASSEN-INVASION ab Sommer 2015. Und das Erstaunliche an dieser neuen Art von Kriegsführung ist, daß die meisten Menschen nicht einmal merken, daß Krieg ist.

    Diesem KRIEG ging keine offizielle Kriegserklärung voraus, es fiel kein bedeutungsvoller "erster Schuß"! Es ist kein Krieg, der mit herkömmlichen Waffen geführt wird---abgesehen von den vereinzelten Terror-Bombenanschlägen, die bei weitem einem Vergleich mit der totalen ZERSTÖRUNG DRESDENS durch BRITISCHEN BOMBEN-TERROR in nur EINER EINZIGEN NACHT mit 350.000 bis 450.000 Toten nicht standhalten.

    Dieser Krieg, von dem die meisten Menschen keine Notiz nehmen, weil ihnen persönlich bisher noch keine Bombe auf den Kopf gefallen ist, ist HEIMTÜCKISCHER als die vergangenen Kriege. Die gehirngewaschenen Menschen mit ihren Scheuklappen werden erst dann aufwachen, wenn statt der Kirchenglocken der MUEZZIN von den Türmen der einst christlichen Kirchen kräht und die ersten Frauen gesteinigt werden!

    Dieser KRIEG des 21. Jhdts. wird zu Ende sein, wenn das KALIFAT AVUSTURJA ausgerufen worden ist und EUROPA FLÄCHENDECKEND ISLAMISIERT sein wird. Der TAG der KAPITULATION des christlich geprägten Abendlandes vor dem ISLAM wird dann rechtzeitig von den MINARETTEN VERKÜNDET werden. Dann werden auch die verstocktesten Gutmenschen---angefangen bei Schönborn, Landau und den sonstigen verblendeten LINKEN aller Lager!--- endlich kapieren, was sie uns und ganz Europa ANGETAN HABEN!

    PS: Ein BP Van der Bellen wird den Prozeß beschleunigen!

  70. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    21. März 2016 18:36 - Die grüne Paranoia rettet uns ununterbrochen vor den schlimmsten Gefahren

    Am Gründonnerstag werde ich mich "wiederbetätigen"---ich werde EIERNOCKERL mit Salat essen! Auf Erdbeeren mit Schlagobers hinterher werde ich verzichten! Hoffentlich begegnet mir nicht beim Spaziergang der Nachbar mit seinem Schäferhund; ich würde tätige Reue üben und ihn---den Schäferhund!---nicht streicheln, um mich nicht gar zu überschießend am Verbotsgesetz zu vergehen. ;-)

  71. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    19. März 2016 16:56 - Und jetzt den EU-Beitritt auch für Marokko, Libyen & Co

    A.U. schreibt:

    "Wenn die Türken europäische Visafreiheit genießen, dann werden das auch Libyer, Algerier, Marokkaner, Ägypter, Libanesen, Tunesier haben wollen. Überdies wollen alle diese Länder schon lange die Mitgliedschaft in der EU. So wie die Türkei."

    Als wäre die EU nicht ohnedies schon schwer geschlagen mit den wirtschaftlich so schwachbrüstigen europäischen Mittelmeerländern, wobei Griechenland als Dauertropfkandidat eine besonders schäbige Sonderstellung einnimmt, überrennen uns nun auch nach den Türken und den LEVANTINERN auch noch die Leute aus den restlichen Mittelmeeranrainer-Staaten.

    Was, bitte, haben alle diese Länder des Nahen Ostens und Afrikas mit der EU zu tun?

    Woran liegt es, daß man ALLEN diesen Staaten rund ums Mittelmeer nicht über den Weg trauen kann?

    Immer wieder kann man nur zu dem Schluß kommen, daß da Leute am Werk sind, die ohne Rücksicht auf Verluste in sehr großen Zeiträumen planen. Sehr viel Geld ermöglicht alle Macht der Welt; an ersterem mangelt es nicht, letzteres wird soeben nach Plan umgesetzt.

  72. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    19. März 2016 15:09 - Und jetzt den EU-Beitritt auch für Marokko, Libyen & Co

    Endet denn diese ewiglange SERIE von ALBTRÄUMEN überhaupt nie mehr?

    Am liebsten würde ich mich gänzlich in meine behagliche Wohnung zurückziehen, denn die vielen Kopftuchfrauen und die Rudel von jungen Moslems auf unseren Straßen gehen mir unsagbar auf die Nerven. Dann müßte ich noch Radio, Fernsehen und Internet meiden, um über das Weltgeschehen und seine Auswüchse nichts mehr sehen und hören zu müssen. Und draußen ginge der Irrsinn weiter und weiter und weiter.....

    Also muß ich ob wohl oder übel doch am Weltgeschehen teilnehmen und leider zusehen, wie die EU unsere HEIMAT an die TÜRKEI und ihren Diktator AUSLIEFERT:

    EU macht Erdogan zu ihrem „Einwanderungs-Kommissar“

    https://www.unzensuriert.at/content/0020302-EU-macht-Erdogan-zu-ihrem-Einwanderungs-Kommissar?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Wer jetzt noch irgendetwas Positives an der EU findet, soll es im nächsten Fundbüro abgeben---es wird nicht abgeholt werden!

  73. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    16. März 2016 20:51 - Ihnen ist wirklich nichts zu schmutzig: die linken Foto-Lügen

    Die tägliche Kulturbereicherung:

    "Asylwerber pöbelte im Donauspital, bespuckte Krankenschwestern und rief "Allahu Akbar""

    https://www.unzensuriert.at/content/0020271-Asylwerber-poebelte-im-Donauspital-bespuckte-Krankenschwestern-und-rief-Allahu-Akbar?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Und wer wollte unbedingt die hunderttausenden jungen moslemischen "Schutzsuchenden" nach, bzw durch Ö ziehen lassen?

    "Lange keinen Sex gehabt: 19-jähriger Flüchtling soll sechsjährigen Buben im Asylheim vergewaltigt haben"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020277-Lange-keinen-Sex-gehabt-19-jaehriger-Fluechtling-soll-sechsjaehrigen-Buben-im?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  74. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    05. März 2016 14:02 - Das Grazer Blutbad - Offenbar verschweigt die Polizei noch immer die Wahrheit

    Im "Infocus-Magazin" meines Lieblings-Journalisten Bastian Griffel entdeckt---passend zum heutigen AU-Thema:

    "Erschütternde Beichte eines jungen Djihadisten (Teil 1)"

    http://www.infocusmagazin.com/#!Erschütternde-Beichte-eines-jungen-Djihadisten-Teil-1/z6zb0/566dc83f0cf2f7de56e6e8fa

  75. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    01. März 2016 13:25 - Die islam(ist)ischen Kindergärten und die rote Blindheit

    Kleine Mittagsjournal-Nachlese:

    Ach, wie toll war doch wieder einmal die PC- und ORF/ROTFUNK-hörige Cornelia VOSPERNIK! Wie wunderbar hat sie es doch den "dummen AUSLÄNDER-FEINDEN" mit vor Hohn triefender Stimme hineingesagt: Die SLOWAKEI führe einen Ausländer-Wahlkampf ganz OHNE AUSLÄNDER---nur damit der böse FICO gewinnt!

    "Einen Flüchtlingswahlkampf erlebt derzeit auch die Slowakei. Am Samstag wird dort das Parlament neu gewählt. Und der sozialdemokratische Premier Robert Fico will mit seiner SMER-Partei wieder auf dem ersten Platz landen. Da bietet sich das Thema der Flüchtlingskrise natürlich an. Auch wenn es eigentlich kein Thema ist. Denn anders als in Österreich gibt es in der Slowakei gerade einmal ein paar hundert Flüchtlinge."

    http://oe1.orf.at/programm/428262


    Die glücklichen Slowaken!!!

    .........................................................................

    Und wenn Sie wissen möchten, wie Sie den Oskar Kokoschka-Preis gewinnen können, dann hören Sie sich bitte ganz aufmerksam folgendes an:

    http://oe1.orf.at/konsole_small?url=http%3A%2F%2Fapasfftp1.apa.at%2Foe1%2Fnews%2F0002661F.MP3&audio_title=



  76. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    23. März 2016 15:59 - Unfassbares zwischen Brüssel und Wien

    Warum eigentlich ausgerechnet Belgien, das offensichtlich schon lange Zeit massenhaft Moslems beherbergt und diese völlig ungestört schalten und walten läßt---ein Traum für alle Gutmenschen und sonstigen Freunde der Kulturbereicherer!---also, warum ausgerechnet Belgien, das TRAUM-MULTI-KULTI-VORZEIGE-LAND schlechthin ins Visier der Islamisten geriet, ist mir ein Rätsel.

    Die Mär von Brüssel, der "Hauptstadt Europas", die "getroffen" werden sollte, kann ich nicht recht glauben. Ich denke, da basteln sich die EU-Befürworter einen Traum zusammen, der sich schnell in Luft auflöst. Man will uns diese "Hauptstadt" aufzwingen.

    Mit "Laissez-faire"---das sieht man immer und überall!---kommt man nicht weit. So scheint also auch diese Devise in Belgien ihren Befürwortern nun auf den Kopf zu fallen---für die politische Führung des Landes, für den Polizeiapparat sind die Ereignisse eine unglaublich schlimme Schlappe.

  77. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    20. März 2016 16:43 - Die Klassengesellschaft

    Sehe gerade, daß mein Link nicht funktioniert hat!

    "Viktor Orban: "Es ist Zeit für Opposition und Widerstand""

    Am 15. März, dem Feiertag zur ungarischen Unabhängigkeit von Österreich, hielt Premierminister Viktor Orbán eine Ansprache zum Zustand Europas. Er fordert darin sowohl die Ungarn als auch die anderen europäischen Völker auf, ihr Schicksal in die Hand zu nehmen und sich für ihre Nationalstaaten einzusetzen - gegen das von der EU aufgezwungene "Multikulti-Regime".

    So sprach Orban davon, dass das heutige Europa nicht mehr frei sei, da gewisse Fakten nicht mehr angesprochen werden dürften:

    Es ist verboten zu sagen, dass die Ankommenden keine Flüchtlinge sind, sondern Europa durch Migration bedroht wird.
    Es ist verboten, zu sagen, dass dutzende Millionen bereit sind, hierher aufzubrechen.
    Es ist verboten, zu sagen, dass die Immigration Verbrechen und Terror in unsere Länder bringt.
    Es ist verboten, zu sagen, dass die Massen, die aus anderen Zivilisationen hierher kommen, unsere Lebensweise, unsere Kultur, unsere Bräuche und unsere christlichen Traditionen bedrohen.
    Es ist verboten, zu sagen, dass jene, die bereits eingewandert sind, schon eine neue, eigene Welt für sich errichtet haben - mit eigenen Gesetzen und Idealen - welche die jahrtausendealte Struktur Europas zerreißt.

    Orbán sieht die Migration als gesteuert und von Brüssel forciert, um durch religiöse und kulturelle Umstrukturierung die Nationalstaaten Europas zu zersetzen und dem Internationalismus den Weg zu bereiten. Er werde Ungarn jedoch davpr bewahren:

    Es wird keine Stadtteile außerhalb der Reichweite des Gesetzes geben. Keine Massenunruhen, keine Immigrantenaufstände, und keine Gangs, die unseren Frauen und Töchtern nachstellen. Wir werden niemanden bestimmen lassen, wen wir in unser Zuhause und unser Land lassen dürfen, mit wem wir zusammenleben werden, und mit wem wir unser Land teilen. Wir wissen, wie es läuft: Zuerst lassen wir uns sagen, wen wir aufnehmen müssen, dann zwingen sie uns, Ausländer in unserem eigenen Staat zu bewirten. Am Ende wird uns gesagt, wir sollen zusammenpacken und unser eigenes Land verlassen.

    Am Ende ruft Orbán dazu auf, die "Tugend der Tapferkeit" wiederzubeleben: "Die Aufgabe für das ungarische Volk, die Nationen Zentraleuropas sowie alle anderen europäischen Nationen, die noch nicht völlig den Verstand verloren haben, ist, das für uns vorgesehene Schicksal zu bekämpfen, zu transformieren und neu zu schreiben."

  78. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    20. März 2016 14:16 - Die Klassengesellschaft

    OT---aber der einzige Politiker in der gesamten EU, der bei klarem Verstand ist, und der den Mut hat, die WAHRHEIT AUSZUSPRECHEN, ist Viktor ORBAN! Bewunderns- und beneidenswert!

    "Viktor ORBAN: "Es ist ZEIT für OPPOSITION und WIDERSTAND!"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020307-Viktor-Orban-Es-ist-Zeit-fuer-Opposition-und-Widerstand?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Und Viktor Orban spricht nicht von einem "Türl mit Seitenteilen"! So ein Schwachsinn kann nur von unserem lächerlichen Faymanderl kommen!

  79. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    18. März 2016 08:54 - Einwanderung, die wir brauchen könnten

    A.U. schreibt:

    "Jugendliche haben immer viel schlechtere Chancen"......

    .....und führt vier Punkte an. Der fünfte Punkt müßte heißen:

    ° wenn sie geistig absolut minderbemittelt und dadurch in keinem wie immer gearteten Beruf zu gebrauchen sind.

    Schauen wir doch die z.T. unglaublich primitiv wirkenden "Schutzsuchenden" näher an. Der primitive Gesichtsausdruck oder die bei so vielen nahezu deformierte Kopfform deuten darauf hin, daß der IQ unter 60 ist. Diese schwachsinnigen Leute sind z.T. das Produkt der im Islam üblichen Verwandtenehen, denen sie entsprungen sind.

    Da hilft das ganze linke Herumgerede nichts: Es kommen scharenweise strohdumme Leute zu uns, denen die beste Schule und der höchste Geldaufwand nichts nützt, weil---entgegen den linken Theorien!---eben nicht jedes Kind von Geburt an gleich intelligent ist. Die Kapazität vieler Gehirne ist einfach gleich Null.

  80. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    11. März 2016 18:14 - Österreichs Schweigen zum EZB-Wahnsinn

    Weiter unten hat @riri schon kurz über diesen Fall berichtet:

    "15-jähriger Afghane missbraucht

    Abscheuliche Szenen spielten sich in der Nähe des Sportplatzes in Söding-St. Johann ab. Vier Asylwerber vergingen sich, nachdem sie mit dem Opfer gemeinsam Marihuana konsumiert hatten, an 15-Jährigem. Ein Täter filmte die Tat mit dem Handy mit."

    http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/chronik/4943963/SodingSt-Johann_15jaehriger-Afghane-missbraucht

    Wer so etwas Abscheuliches einmal tut, wird es immer wieder tun---deshalb ABSCHIEBEN! Und was wird mit diesen Ganoven geschehen? Vermutlich nichts!

    Wollen wir wirklich, daß diese Jungkriminellen unsere Mitbürger werden, daß sie österr. Staatsbürger werden und sich als Österreicher bezeichnen dürfen?

  81. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    10. März 2016 10:18 - Der Täter, das unbekannte Wesen (solange es ein Asylant ist)

    Gerade ist mir "Unzensuriert" ins Haus geflattert---mit einer bemerkenswerten "Landkarte", zum Thema passend:

    "Deutschland auf der Karte mit "bedauerlichen Einzelfällen 2016" kaum noch zu erkennen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020227-Deutschland-auf-der-Karte-mit-bedauerlichen-Einzelfaellen-2016-kaum-noch-zu-erkennen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  82. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    08. März 2016 20:16 - Danke, Blümel Gernot!

    Wir Österreicher wissen aus leidvoller Erfahrung, daß die "Vereinigten Linken" unsere "Gesellschaft" um jeden Preis verändern, mit anderen Worten "zerstören" wollen und zu diesem Zweck die UMVOLKUNG und Islamisierung vorantreiben.

    Wir wissen aber aus ebensolch leidvoller Erfahrung, daß die Schwarzen diese linken Wünsche zwar nicht direkt in ihrem Programm haben, zunächst auch jedesmal einen weiteren linken Vorstoß entrüstet ablehnen, im nächsten Moment aber vor der eigenen Courage wieder zurückschrecken und mit den "Vereinigten Linken"--- bildlich gesehen--- die Internationale anstimmen.

    Fazit: Ein Blümel macht noch keine blühende Sommerwiese!

    Die Schwarzen können wir getrost vergessen!

  83. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    08. März 2016 19:02 - Danke, Blümel Gernot!

    Vor einigen Tagen schrieb @Tik Tak from far away (kein Partner) etwas, was man nicht übersehen sollte, nämlich was manche unserer Politiker auf Dienstreisen doch so an Annehmlichkeiten geboten bekommen, und ich bin überzeugt, daß @Tik Tak uns nicht anschwindelt:

    OT, weil ich es gerade aus naechster Naehe gesehen habe:

    War es nicht herzallerliebst, wie die Genossen der aktuellen Heinz Fischer Einladungstour vor dem Bild des Massenmoerders Che Guevara posiert haben?
    Wie sie alle vor diesem Verbrecher gestrahlt haben, wie kleine Kinder, ganz gluecklich.
    Und auch lieb, da geht man ins El Nacional in La Habana und wen trifft man um 2 Uhr frueh im Aufzug?
    Den Maillath-Pokorny mit einer einheimische Nutte, so ca. 12-13 Jahre alt.
    War aber sicher nur fuer kulturellen Austausch und fuer Konversation.
    Der hat nur freundlich gegruesst aber sonst nicht mit der Wimper gezuckt.
    War ihm nicht einmal peinlich.

    - See more at: http://www.andreas-unterberger.at/2016/03/der-nchste-schwindel-die-nchste-sp-interne-intrige-wiens-franken-kredite/#sthash.GP9lFi3P.dpuf

  84. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    07. März 2016 13:45 - Feminismus: Diskriminierung ohne Diskriminierte

    OT---also, noch ist Deutschland nicht verloren, möchte man sagen! Trotz übelster medialer HETZE (Hetze gegen RECHTS ist nicht verboten, sondern erwünscht!) hat sich die AfD großartig geschlagen---nur weiter so!

    "AfD nach Kommunalwahlen in Hessen drittstärkste Kraft"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020217-AfD-nach-Kommunalwahlen-Hessen-drittstaerkste-Kraft?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Das ließ sich beim besten Willen nicht verheimlichen:

    "Blutige Messerschlacht bei U6-Station in Wien: Ausländerbanden kämpfen um den Drogenmarkt"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020208-Blutige-Messerschlacht-bei-U6-Station-Wien-Auslaenderbanden-kaempfen-um-den?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Die hohen Kosten wegen der z.T. sehr schweren Verletzungen tragen ja mit Freuden die Einheimischen, nicht wahr?

  85. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    21. März 2016 21:15 - Letzter Dienst der Partei an den Österreichern: „Verteidigt euch selbst!“

    Also, ich werde wegen der überhandnehmenden moslemischen gewaltbereiten Invasoren ganz bestimmt auf meine alten Tage KEINEN Selbstverteidigungs-Kurs absolvieren.

    Wenn der Staat nicht gewillt ist, seine Bürger im eigenen Land zu beschützen, weil er vor diesen Invasoren in die Knie geht, dann werde ich mir erlauben, persönlich Schutz durch die Polizei anzufordern, wenn ich mich beispielsweise auf dem Heimweg spätabends von einem Konzert oder vom Bahnhof nicht alleine zu gehen traue. Wozu ist denn sonst die Polizei da? Doch zu meinem, zu unser aller Schutz vor kriminellen Zugereisten. Wenn sie vom Staat gezwungen wird, über kriminelle Ausländer hinwegzusehen, dann muß sie eben zu meinem persönlichen Schutz da sein. Oder doch nicht?

  86. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    14. März 2016 12:59 - Ein historischer Wahltag

    Ein sehr ernst zu nehmender Erfolg:

    "Demo in Berlin: 200 waren erwartet, 3000 sind gekommen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020261-Demo-Berlin-200-waren-erwartet-3000-sind-gekommen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Viel Grund zum Jubeln---in mehrfacher Hinsicht: Die LINKEN in allen polit. Parteien haben massiv verloren und das ist sehr, sehr gut:

    "Sensationelle Erfolge der AfD bei deutschen Landtagswahlen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020267-Sensationelle-Erfolge-der-AfD-bei-deutschen-Landtagswahlen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  87. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    11. März 2016 15:31 - Österreichs Schweigen zum EZB-Wahnsinn

    Alles, was mit Banken zu tun hat, geht leider über meinen Horizont. Aber all das, was ich über das weltweite Bankensystem gehört, bzw. hier gelesen habe und ahne, ist niederschmetternd: Die vielen "Goldmänner" in dieser Branche sind mit zutiefst suspekt und lassen nichts Gutes ahnen, denn bisher haben diese "Goldmänner" eigentlich nur Negatives in großem Stil geleistet---und das nicht erst, seit sie sich GRIECHENLANDS so "wohlwollend" angenommen haben. Für mein Gefühl haben die "Goldmänner" und Co (dazu zählt auch Draghi, der sich bei Goldman & Sachs seine Sporen verdient hat!) weitaus zu viel Einfluß---weltweit, und das ist nicht gut!

  88. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    11. März 2016 14:03 - Der Faymann-Auftritt und seine Hintergründe

    Wer natürlich so gut bewacht und beschützt wird wie unsere Politiker, braucht sich um seine Geldbörse oder sein Handy nicht zu kümmern, da haben selbst die dreistesten Räuber keine Chance. Aber wir Normalsterblichen müssen ständig auf der Hut sein, damit wir nicht in irgendeiner Form OPFER der KULTUR-BEREICHERER werden. Mit diesen beiden Früchtchen möchte ich nichts zu tun haben. Leider trifft es so gut wie nie die "Refugees-Welcome-SchreierINNEN", sondern an der idiotischen Willkommens-Kultur völlig Unschuldige:

    "Tunesier prügeln Passanten für Smartphones"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020237-Tunesier-pruegeln-Passanten-fuer-Smartphones?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    "Michael Häupl: Der politische Hauptverantwortliche für Gewaltexzesse in Wien markiert den starken Mann"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020243-Michael-Haeupl-Der-politische-Hauptverantwortliche-fuer-Gewaltexzesse-Wien-markiert?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Und? Wird der blade Häupl dafür sorgen, daß diese beiden Tunesier und ihre Komplizen ABGESCHOBEN werden?

  89. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    31. März 2016 13:49 - Die Wut der Wähler wirkt Wunder

    Eigentlich wundert es mich, daß bei der kommenden BP-Wahl von den Ausländern/Moslems kein eigener Kandidat gestellt wird---es wäre, nach allem, was man uns bisher aufoktroyiert hat, schon beinahe die logische Folge. Aber wahrscheinlich warten die Ausländer/Moslems noch ein bißchen ab, bis unsere gutmenschlichen "Freunde der Kulturbereicher" den Boden für einen moslemischen BP noch besser aufbereitet haben. Beim nächsten Termin für einen Wechsel in der Hofburg steht dann sicher schon ein Herr Özdemir oder so ähnlich zur Wahl. Die Wette gilt.....

  90. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    24. März 2016 13:24 - Was wirklich gegen den europaunverträglichen Islam getan werden müsste

    Kleine Mittagsjournal-Nachlese:

    Während "man" der Schaffung der NWO wieder ein Stück näher gekommen ist, während der Islamismus Europa schwerst bedrängt und der "Untergang des Abendlandes" eingeläutet worden ist, plagen unseren rot-grünen ORF und unsere STAATSKÜNSTLER ganz, ganz andere, weitaus triftigere Sorgen! Sie preisen einen FILM an---"natürliches" Thema: Die NAZI-ZEIT! Ach, wie aktuell!!!
    Eine Romanverfilmung, die nur so strotzt vor lauter KLISCHEES! Zum Kotzen! Als hätten wir nicht andere Sorgen.

    "Hannas schlafende Hunde"

    "Mit seinem Film "Hasenjagd - Vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen " hat der österreichische Regisseur Andreas Gruber 1994 ein dunkles Kapitel NS-Geschichte in Oberösterreich aufgegriffen. 20 Jahre später schließt er thematisch und geografisch an damals an."

    http://oe1.orf.at/programm/431586

    http://oe1.orf.at/konsole_small?audio_title=&url=http%3A%2F%2Fapasfftp1.apa.at%2Foe1%2Fnews%2F00026863.MP3

    PS: Man stelle sich ein Haus vor, dessen Dachstuhl lichterloh brennt. "Alles halb so schlimm", meinen einige der Bewohner, "wir haben gehört, daß es vor über 70 Jahren einmal heftig gehagelt hat; DAS muß schlimm gewesen sein! Warten wir einfach ab. Vielleicht kommt ja Regen."

  91. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    22. März 2016 10:16 - Spendengeld, Steuergeld und die „Flüchtlinge“

    OT---aber um etwa 8h passiert:

    ANSCHLÄGE auf FLUGHAFEN in BRÜSSEL
    - Anschlag auf U-Bahn-Station
    - öffentlich-rechtlicher Rundfunk meldet 13 Tote, 35 Schwerverletzte
    - Zug- und Flugverkehr unterbrochen

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/liveblog-zwei-anschlaege-auf-flughafen-von-bruessel-14139298.html

    Hat man wirklich geglaubt, der ISLAM-TERROR würde Ostern ungenützt verstreichen lassen?

  92. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    19. März 2016 14:26 - Und jetzt den EU-Beitritt auch für Marokko, Libyen & Co

    OT---aber ein Video, das man gesehen haben und immer vor Augen haben sollte, denn es zeigt die BEWUSZTE VERLOGENHEIT der Gutmenschen und der MEDIEN; es stammt vom Beginn der MOSLEMISCHEN INVASION Anfang September 2015:

    http://m.kleinezeitung.at/s/politik/aussenpolitik/4813460/index.do #sthash.u0tSAoFL.dpuf

  93. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    15. März 2016 11:00 - Die Familie - ein sensationelles Comeback

    A.U. schreibt:

    "Die Realeinkommen sind höher denn je in der Geschichte. Das merken nur viele nicht, weil sie das Zweiteinkommen einer Familie fast zur Gänze für Kinderbetreuung und Haushaltshilfe ausgeben müssen."

    Kinderbetreuung und Haushaltshilfe sind natürlich nicht die einzigen Posten, die das Einkommen der berufstätigen Frau (und Mutter) erheblich schmälern! Würden die Frauen selber kochen, statt ihre Familie mit meist ungesunden Fertig-Produkten zu füttern, wären gleich mehrere Fliegen auf einmal geschlagen: Selbstgemachtes Essen ist einerseits um ein Vielfaches BILLIGER und abwechslungsreicher als Fertig-Produkte und andrerseits wesentlich GESÜNDER! Die Kinder würden nicht so FETT werden. Dazu kommen dann auch noch die vielen Geldzuwendungen und Geschenke an das Kind/die Kinder, die die Abwesenheit der Mütter versüßen sollen. Und die Kinder hätten zudem weitaus weniger psychische Probleme!

    Möge ein neuer Trend entstehen, der junge Frauen darin bestärkt, sich ihres Kindes in den ersten so unendlich wichtigen, für das ganze Leben so entscheidenden Jahre so ausgiebig wie möglich zu widmen.

  94. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    13. März 2016 21:50 - Die chinesische Krise und wir

    OT---aber diesen unangenehmen Ausflug in das wunderschöne Städtchen BAUTZEN, das leider nur durch sein ehemals furchterregendes DDR-Gefängnis bekannt geworden ist, gönne ich dem salbungsvollen deutschen Ober-GAUCKLER von Herzen! Den "Empfang" dort hat er sich redlich verdient; am Volk vorbeiregieren rächt sich auch für diesen eitlen Wendehals:

    "Deutschlands Präsident Gauck sieht in Protest gegen Asylantenflut „Kommunikationsstörung“"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020254-Deutschlands-Praesident-Gauck-sieht-Protest-gegen-Asylantenflut?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail beide haben nicht nur nicht gehalten, was sie versprochen haben, sondern sich sogar schwer am deutschen Volk vergangen.

  95. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    11. März 2016 20:33 - Der Faymann-Auftritt und seine Hintergründe

    OT---aber die Polizei kommt nicht zur Ruhe! Als hätte gerade die Wiener Polizei nicht eh schon alle Hände voll zu tun mit den gar nicht mehr so gerne gesehenen Flutilanten, die das Auge des Gesetzes Tag und Nacht auf Trab halten, muß nun eine Spezialtruppe der Polizei ausrücken, um dieses rätselhafte Geschehen so rasch wie möglich aufzuklären:

    "Ausgerechnet zum 250-Jahr Jubiläum des Praters: Riesenrad spurlos verschwunden."

    http://www.infocusmagazin.com/#!Ausgerechnet-zum-250Jahr-Jubiläum-des-Praters-Riesenrad-spurlos-verschwunden/z6zb0/56e16caf0cf2b5f9149079d2

  96. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    10. März 2016 21:17 - Der Täter, das unbekannte Wesen (solange es ein Asylant ist)

    War er nicht süß, der Werner, wie er heute in der ZIB1 den "starken Mann" gemimt und fest auf den Tisch gehaut hat? Ich hab' mich fast totgelacht!

    http://tvthek.orf.at/program/ZIB-1/1203/ZIB-1/12164962

  97. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    03. März 2016 18:16 - Hypo/Heta: Alle Varianten bringen neue Schmerzen

    OT---aber wenn das der Strache machte---nicht auszudenken:

    ""Doktor" Hundstofer - Titel von Faymann geklaut?"

    ...................DR. Hundsdorfer/Ing. Hofer.................................

    https://www.unzensuriert.at/content/0020184-Doktor-Hundstofer-Titel-von-Faymann-geklaut?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  98. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Februar 2016 10:39 - Irland wählte, Tirol wählte, Iran wählte

    A.U. schreibt:

    "Irland wählte, Tirol wählte, Iran wählte"

    ...und die Schweiz hat abgestimmt und sich plötzlich PC-konform weitgehend gegen die sonstige Vernunft gestellt. Das bedrückt mich sehr. Was läuft da in der Schweiz?
    Sollten auch in der sonst so grundvernünftigen, bewundernswert nüchternen Schweiz von heute auf morgen die Gutmenschen das Sagen haben? Ich hoffe nicht!

  99. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    31. März 2016 14:10 - Die Wut der Wähler wirkt Wunder

    OT---aber ich hoffe doch sehr, daß da die Schwarzen mittun---die Grünen jaulen natürlich auf wie Straßenköter:

    "Oberösterreich schützt den Nikolaus"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020389-Oberoesterreich-schuetzt-den-Nikolaus?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    ...........................................................................

    Wie vor JEDER Wahl: Die Vandalen gehören ausnahmslos dem linken Spektrum an! Man sollte sich ein bißchen in den SCHULEN UMHÖREN! In der kleinen Stadt, in der ich lebe, werden die Schulkinder soweit von einigen Professoren "beeinflußt", daß sie auf dem Heimweg vom Gymnasium keinerlei Scheu haben, sich an fremdem Eigentum zu vergreifen und voller Eifer und Stolz die FPÖ-PLAKATE BESCHÄDIGEN.

    DANKE, liebe LINKE ProfessorINNEN, für Ihre linksgestrickte Beeinflussung von Ihnen anvertrauten Kindern---Sie "mißbrauchen" diese Kinder politisch! Das sind nämlich dann die "Vorbereitungen" zur Ausübung von Gewalt an "Andersdenkenden", nämlich an den FREIHEITLICHEN:

    "Vandalismus gegen FPÖ-Plakate"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020390-Vandalismus-gegen-FPOe-Plakate?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  100. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    30. März 2016 21:49 - Korruption, Feminismus und Rechtsstaat

    OT---aber diese "kulturbereichernde" Türkenbande findet die Polizei nicht beobachtenswert, dabei möchte ich diesen gehirnlosen Muskelprotzen nicht begegnen!

    "Österreich wird von Türken-Boxclub „Osmanen Germania“ kulturell bereichert"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020380-Oesterreich-wird-von-Tuerken-Boxclub-Osmanen-Germania-kulturell-bereichert?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  101. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    13. März 2016 21:37 - Die chinesische Krise und wir

    Hut ab vor China! Dort herrscht---im Gegensatz zu uns müden Europäern--- AUFBRUCH-STIMMUNG. Dem chinesischen Volk wurde nie etwas geschenkt. Die Menschen dort sind hart zu sich selbst, was die Leistung, die man in China zu schätzen weiß, gewaltig fördert. Die Schulbildung steht sehr hoch im Kurs. Das ist die beste Voraussetzung für den Erfolg dieses Riesenreiches.

    Die kommunistische Politik ist gezwungen umzudenken. Bald werden aber auch dort die letzten Kommunisten auf der Müllhalde der Geschichte entsorgt werden; sie haben längst keine Daseinsberechtigung mehr.

    Die etwa 5000 Triaden werden dem Land nach wie vor zu schaffen machen, aber vielleicht wird man auch dieser Mafia einmal Herr.

    Den TÜCHTIGEN GEHÖRT die WELT!

  102. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    11. März 2016 20:24 - Österreichs Schweigen zum EZB-Wahnsinn

    OT---aber bei all den trüben Zukunftsaussichten ist es doch ermutigend, daß die POST nach vorne schaut:

    "Post stellt neue Form der Zustellung vor"

    http://www.infocusmagazin.com/#!Post-stellt-neue-Form-der-Zustellung-vor/z6zb0/56e2c42e0cf210a43865ee92

  103. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    06. März 2016 16:38 - Wenn das nicht Untreue ist...

    OT---aber da sich der amtierende Papst Franziskus mit seiner Aussage "Wir können heute von einer 'arabischen Invasion' Europas sprechen" ganz schön in die Nesseln gesetzt hat und nun arg zerzaust wird, möchte ich Sie auf eine andere Seite von Papst Franziskus--- aber auch von seinem Vorgänger, dem Papst BenediktXVI---, hinweisen, die mein neuester Lieblings-Aufdeckungs-Journalist Bastian Griffel kennengelernt hat---man lese und staune:

    "2 Päpste - 2 Beichten"

    http://www.infocusmagazin.com/#!2-Päpste-2-Beichten/z6zb0/566c75d60cf2f7de56e5c757

  104. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    03. März 2016 12:02 - Hypo/Heta: Alle Varianten bringen neue Schmerzen

    OT---aber vorgestern hat mein Link zur Wiedergabe des Ö1-Beitrages im MJ zur neuesten "Oskar Kokoschka-Preisträgerin Andrea FRASER" nicht funktioniert; vielleicht hilft das weiter:

    "2003 stellte sie sich über Vermittlung ihrer Galerie einem Kunstsammler zum Geschlechtsverkehr zur Verfügung. Die daraus entstandene Videodokumentation "Untitled" wurde und wird im Rahmen von Ausstellungen gezeigt und rief höchst polarisierende und kontroverse Reaktionen hervor."

    https://www.google.at/search?q=%22Untitled%22+von+Andrea+Fraser&biw=1343&bih=540&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwj21I2yrKTLAhXDnA4KHet4AYkQsAQIHQ

    http://www.fiftyfiftyblog.de/andrea-fraser-schlaft-mit-sammler-im-museum-ludwig/

    http://oe1.orf.at/programm/428262

  105. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    19. März 2016 23:02 - Ihnen ist wirklich nichts zu schmutzig: die linken Foto-Lügen

    Ein besonders verlogenes Video, von dem nur die zweite Hälfte im deutschen FS gezeigt worden ist. Die VORGESCHICHTE hat man tunlichst den Zusehern UNTERSCHLAGEN! Hier sehen Sie die ganze Story:

    http://m.kleinezeitung.at/s/politik/aussenpolitik/4813460/index.do #sthash.u0tSAoFL.dpuf

  106. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2016 09:42 - Fairness - was ist das?

    "FAIRness-Abkommen"---aus dem Mund eines extrem Linken klingt das wie Hohn! GRÜN und FAIR? Da lachen ja die Hühner!

    WER veranstaltet denn immer die Schmutzkübelaktionen vor jeder Wahl? Wer HETZT schamlos gegen eine einzige Partei, nämlich die Freiheitlichen? HETZE und haltlose VERLEUMDUNGEN kommen immer von links---von den Roten und von den Grünen.

    Van der Bellen ist ein deklarierter Grüner und Van der Bellens Anhängerschaft ist es, die VERMUMMT und GEWALTTÄTIG--- vor den Augen der Polizei!!!--- gegen Rechte vorgeht und keine bösen Folgen zu fürchten hat. Warum? Weil V. d. Bellens Anhängerschaft in der Justiz die Macht übernommen hat!

    Mir tun jene nicht linksgestrickten Polizisten leid, die heute wieder auf Befehl von oben beide Augen zudrücken müssen, um nur ja nicht zu sehen, was der gewaltbereite linxlinke MOB alles tut, um fröhliche, harmlose, elegant gekleidete Ballbesucher auf dem Weg zu einer großen Tanzveranstaltung so viel wie möglich zu behindern---ist das, was Ihre Anhänger treiben, etwa FAIR, Herr van der Bellen? Tun Sie doch nicht so heuchlerisch!

    Nein, LINKS und FAIR paßt nie zusammen.

  107. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    03. März 2016 15:16 - Zerfällt die SPÖ?

    Die SPÖ wird leider nie zerfallen, denn sie hat das Kunststück fertiggebracht, sämtliche Staatsbetriebe und Ämter (Magistrat und Ministerien),die Justiz und die Polizei, Schulen und Krankenhäuser, Kunst-und Kulturbetriebe, die Medien (siehe ORF!), Alten-und Pflegeheime, Kindergärten usw. mit Leuten zu besetzen, die das ROTE Parteibuch (Bedingung!) haben---und diese PARTEIBUCH-BESITZER halten das mafiagleiche Verbrechersyndikat SPÖ am Leben. Und sollten die einheimischen Sozis Probleme haben, springen die INTER-SOZIS mit ihren langen Armen bis zur Ostküste für sie in die Bresche! Ich fürchte, der Sozialismus ist UNAUSROTTBAR!

  108. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Februar 2016 22:56 - Wann schicken wir Griechenland ein paar Tausend Asylwerber?

    Bei einem anderen Thema hat @Gasthörer dankenswerterweise auf einen Artikel von Philip MEINHOLD in der "taz" hingewiesen; Sie sollten den ganzen Artikel lesen:

    "Die WAHRHEIT

    Weg mit dem Kretin!

    Niemand unter den Völkern der Welt braucht dieses Land. Ein notwendiges Manifest zur endgültigen Abschaffung Deutschlands.

    http://www.taz.de/Die-Wahrheit/!5278594/

    Dem Verfasser dieses Pamphlets dürfte jemand ins GEHIRN GESCHISSEN haben---man verzeihe mir die wenig damenhafte Ausdrucksweise, aber in diesem Fall ist sie angebracht!

  109. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Februar 2016 17:07 - Wann schicken wir Griechenland ein paar Tausend Asylwerber?

    Gauck, über dessen Wahl zum BP ich mich einst gefreut hatte, zeigt sich mehr und mehr als Trojanisches Pferd! WER SCHÜTZT die EINHEIMISCHEN vor den INLÄNDER-FEINDEN?

    "Joachim Gauck will „Hetzer“ isolieren"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020160-Joachim-Gauck-will-Hetzer-isolieren?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  110. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Februar 2016 17:06 - Wann schicken wir Griechenland ein paar Tausend Asylwerber?

    OT---aber es gibt doch noch Lichtblicke:

    ""Asylantenfreie" Bad Ischler Bar - Staatsanwaltschaft sieht im Lokalverbot keine Verhetzung"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020131-Asylantenfreie-Bad-Ischler-Bar-Staatsanwaltschaft-sieht-im-Lokalverbot-keine?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Das ist kein Lichtblick: 190x wurde ein Asylwerber bei Straftaten erwischt---wie oft aber wurde er nicht erwischt?

    "Staatsanwalt lässt notorisch kriminellen Asylwerber zum 190. Mal laufen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020138-Staatsanwalt-laesst-notorisch-kriminellen-Asylwerber-zum-190-Mal-laufen

    https://www.unzensuriert.at/content/0020138-Staatsanwalt-laesst-notorisch-kriminellen-Asylwerber-zum-190-Mal-laufen

    https://www.unzensuriert.at/content/0020138-Staatsanwalt-laesst-notorisch-kriminellen


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung