Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Die „unabhängige Justiz“, die Medien und die SPÖ

Es war nicht nur der Chor der Oppositionsparteien, der es in den letzten Wochen und Monaten als Skandal hingestellt hat, wenn jemand die Korruptions-Staatsanwaltschaft kritisiert hat. Auch hunderte Leitartikel in den oft gleichgeschaltet wirkenden Mainstream-Medien haben sich empört, dass dadurch die "unabhängige Justiz" angegriffen würde. Hinter vorgehaltener Hand haben sich zwar schon viele Richter über diese Linie von Medien und Opposition geärgert. Aber erst jetzt hat es endlich ein mutiger und hochrangiger Exponent der Richterschaft gewagt, der Argumentation der Opposition und der Medien vehement entgegenzutreten. Zugleich zeigen einige Blicke ins Archiv, wie verlogen die SPÖ mit ihrer Empörung ist. Hat sie doch einst die – echte! – Justiz viel aggressiver attackiert (mit nachträglicher Ergänzung).

Dieser mutige Richter ist der langjährige Präsident des Obersten Gerichtshofs Eckart Ratz, der jetzt (als Vorarlberger) bei der diesseits des Arlbergs unbekannten Vorarlberger Bruderschaft "Anna und Arbogast" erstmals öffentlich aufgetreten ist. Im deutlichen Unterschied zu seiner (auch weit kürzer amtierenden) Vorgängerin Irmgard Griss ist Ratz ein Strafrechtler, also für das Thema inhaltlich prädestiniert.

Griss ist hingegen als Handelsrechtlerin an die Spitze der Justiz gelangt – dennoch war sie bisher die einzige der früheren OGH-Präsidenten, die mit großer Intensität von der Mainstream-Presse zitiert worden ist. Ganz offenbar deshalb, weil sie – als ehemalige Neos-Abgeordnete – ganz auf der pink-roten Linie argumentiert und die WKStA gegen angeblich unzutreffende Angriffe verteidigt. Ratz und der andere Strafrechtler unter den früheren OGH-Präsidenten, Johann Rzeszut, sind hingegen nirgendwo zitiert worden.

Ratz sagte nun jedenfalls unmissverständlich: Die Staatsanwaltschaft (und damit auch die Korruptionsstaatsanwaltschaft WKStA) gehören nicht zur Justiz, sondern nur zur Exekutive! Denn sie sind gegenüber der Justizministerin weisungsgebunden. Ratz wörtlich: "Wenn wir von Justiz im Sinne des Trennungsgrundsatzes der Verfassung sprechen, gilt das nur für die unabhängigen Gerichte. Und bei denen ist unser Rechtssystem in guten Händen."

Diese drei Worte "und bei denen" sind wohl überhaupt die massivste Ohrfeige für die WKStA-Staatsanwälte. Im Umkehrschluss heißt dieser Ratz-Satz nämlich  ganz eindeutig: Bei denen ist das Rechtssystem in gar nicht guten Händen. Das trifft wohl noch mehr als die Feststellung, dass die Staatsanwälte nicht zur eigentlichen Justiz gehören.

Damit hat nun endlich auch ein Spitzenrichter öffentlich den WKStA-Skandal rund um Sebastian Kurz angesprochen, der bekanntlich von diesen Staatsanwälten ohne jeden Beweis eiskalt abgeschossen worden ist. Dabei haben sie überdies – wie bisher nur die Rechtsschutzbeauftragte öffentlich zu tadeln gewagt hat – das verfassungsrechtliche(!) Grundrecht auf den "gesetzlichen Richter" ausgehebelt. Und zwar dadurch, dass sie das Verfahren gegen H.C.Strache ohne jeden inneren Zusammenhang (außer natürlich, dass man bei den Genossen von der WKStA Schwarze und Blaue gleichermaßen hasst) sehr gezielt und willkürlich auf Dutzende und Aberdutzende andere Personen ausgedehnt haben.

Das hängt wohl mit zweierlei zusammen, wie die Rechtschutzbeauftragte klar macht:

  • Erstens – natürlich gilt die Unschuldsvermutung – haben sie bei dem für Strache zuständigen Untersuchungsrichter offenbar einen gefunden, der ihnen, ohne lange Probleme zu machen, fast alle Verlangen wie Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmen einfach abstempelt, also genehmigt. Für so etwas genügt in einem Land, das ein Rechtsstaat sein will, wirklich ein Stempel wie am Postamt: Das ist ein zusätzlicher Skandal im Skandal.
  • Und zweitens haben durch diesen Trick die Rechtsanwälte aller von der WKStA als verdächtig Geführten Zugriff zu sämtlichen Akten: Dadurch kann nie mehr überprüft werden, welcher Anwalt die unzähligen Aktenteile hinausspielt – dadurch kann aber auch nie lückenlos nachgewiesen werden, ob dieser Bruch des Amtsgeheimnisses nicht vielleicht doch durch die WKStA selber vorgenommen worden ist.

Die für die Behebung dieses Skandals theoretisch zuständige Justizministerin hat als frühere Weggefährtin des Peter Pilz aber überhaupt kein Interesse, diese ideologisch motivierte Treibjagd auf zahllose Schwarze und Blaue zu stoppen. Wie sehr das Justizministerium in ihrer Ära zur linksradikalen Hochburg umgewandelt worden ist, ist jetzt durch die Berichte besonders augenscheinlich geworden, dass ein dort tätiger Staatsanwalt auf seine Tür – an der ja unzählige Justizkollegen vorbeigekommen sein müssen! – eine Hass-Karikatur gegen Kurz und einige andere ÖVP-Politiker aufgehängt hat, auf der diese als Lügner dargestellt werden. Bis zur Stunde gibt es dennoch keinerlei Anzeichen, dass der Mann ein Disziplinarverfahren bekommen hätte oder suspendiert worden wäre.

Wahrscheinlich weder noch. Wahrscheinlich haben im "Justiz"-Ministerium sogar alle insgeheim oder offen über den Abschuss von Kurz gefeixt. Obwohl dadurch der letzte Anschein verloren gegangen ist, dass man in diesem Ministerium an einer unabhängigen und objektiven Justiz interessiert wäre. Was ja diesem Ministerium ohnedies niemand mehr abgenommen hat, seit im Doppelpass zwischen der WKStA und der Ministerin die beiden einzigen Funktionsträger aus dem Amt geschossen worden sind, die den Umtrieben der WKStA noch entgegengetreten waren.

Die Schmähs um das Gutachten

Widerlich war in den letzten Tagen aber auch die Kampagne vieler Medien (und der Opposition sowieso), weil Sebastian Kurz ein Gutachten eines Universitätsprofessors für Strafrecht vorgelegt hat, das die Anschuldigungen der WKStA gegen ihn im Detail zerpflückt hat. Interessant ist, dass die politmediale Linke bisher überhaupt keine inhaltlichen Gegenargumente gegen das Gutachten vorzubringen gewusst hat. Umso lauter hat man es mit zwei rein formalen Argumenten zu relativieren versucht:

  • Erstens: Es sei ja nur ein Parteigutachten. Was natürlich stimmt. Aber in österreichischen Gerichtsverfahren werden alljährlich tausende Parteigutachten erstellt und eingebracht, ohne dass sich jemand darüber aufregt. Es ist natürliches Recht jedes Beschuldigten, jeder Verfahrenspartei, durch einen externen Experten inhaltliche Argumente zusammenfassen und unterstützen zu lassen. Angesichts der infamen Taktik der WKStA, fast alle Verfahren jahrelang hinzuziehen, ohne sie jemals vor ein unabhängiges Gericht zu bringen, sind solche Gutachten eigentlich sogar die einzige Möglichkeit ihrer Opfer, sich wenigstens verbal zu wehren und auf die eigene Situation aufmerksam zu machen.
  • Zweitens: Der gutachtende Professor hat das von ihm persönlich erstellte Gutachten auf Universitätspapier geschrieben. Daraufhin hat sich der – der SPÖ nicht gerade fernstehende – Uni-Rektor Engl sofort öffentlich distanziert. Diese Distanzierung ist mehr als problematisch. Denn es gibt viele Dinge, die viele andere Professoren ebenfalls auf Uni-Papier machen, ohne dafür eine formelle Gremien-Ermächtigung zu haben. Es gibt nämlich keinerlei klare oder gar rechtlich bindende Richtlinie, wann ein Professor dieses Uni-Papier verwenden darf. Daher ist es vorsichtig ausgedrückt merkwürdig, wenn sich der Rektor im Falle des Pro-Kurz-Gutachtens formell distanziert, bei vielen anderen nicht. Und sollte einmal ein Angehöriger der Uni für eine auf Universitätspapier veröffentlichte Arbeit den Nobelpreis bekommen (so unwahrscheinlich das auch ist), dann ist der Rektor zweifellos der erste, der sich in dessen Glanz sonnt.

Wechseln wir – was ohnedies kein so großer Sprung ist – zur SPÖ und ihrer lauten Empörung über die ÖVP-Kritik an der "unabhängigen Justiz", die in Wahrheit eben nur Kritik an einer staatsanwaltschaftlichen Abteilung der Exekutive ist, nicht an "der" Justiz.

Die Kritik der Linken ist aber so dröhnend, dass man schon zu forschen beginnt: Und wie hält es die SPÖ selbst mit der Justiz? Da stoßen wir nämlich auf überaus spannende zeitgeschichtliche Dokumente, insbesondere auf Aussagen des früheren SPÖ-Spitzenfunktionärs und späteren Bundespräsidenten Heinz Fischer, des SPÖ-Vizekanzlers Hannes Androsch und des SPÖ-Justizministers Christian Broda.

Der Fall Fischer-Sinowatz

So hat der spätere Bundespäsident Heinz Fischer wörtlich "die Unfairness und Brutalität mancher Justizfunktionäre, die glauben, sie stehen außerhalb jeder Kritik und können sich alles leisten" attackiert. Seltsam. Dabei ging es auch damals um ein Verfahren gegen einen Ex-Bundeskanzler, nämlich Fred Sinowatz. Dieser ist dann auch wirklich verurteilt worden. Für Fischer jedoch war die Anklageschrift "nicht das Papier wert, auf dem sie geschrieben" war.

Schon vor dem Urteil wusste Fischer: "Wenn das Gericht Sinowatz auf Grund dieser Anklage schuldig spricht, dann ist das ein Fehlurteil." Und er verglich das Urteil sogar mit dem Jahr 1927 und der Schießerei von Schattendorf, als die SPÖ-"Arbeiterzeitung" so gegen das Gericht hetzte, bis der Justizpalast in Flammen aufging. Dennoch kann ein Mann, der sich so äußert, in Österreich später Bundespräsident werden. Und wohlgemerkt: Fischers Worte waren nicht nur wütende Attacken auf einen Teil der Exekutive, also auf Staatsanwälte, sondern auch auf ein wirklich unabhängiges Gericht. Das kann man sogar als  Versuch einer Einschüchterung dieses Gerichts auffassen.

Der Fall Androsch

Noch ein paar Jahre früher gab es die Verurteilung des Hannes Androsch wegen eines Steuervergehens beziehungsweise einer Falschaussage. Auch das hatte wilde Anschuldigungen gegen die Justiz zur Folge, diesfalls stammten sie vom  langjährigen SPÖ-Vizekanzler. Und zwar gegen die echte Justiz, also gegen Gerichte und nicht nur eine Exekutivbehörde wie die Staatsanwaltschaft.

Androsch: "Die Justiz war ganz offensichtlich politisch von der Ressortspitze gesteuert." Es sei eine Treibjagd gewesen. "Da hast du keine Chance, überhaupt nur Gehör zu finden." Und weiters sagte er, "dass das gegen mich angestrengte Verfahren politisch motiviert und inhaltlich willkürlich konstruiert war".

Der Fall Broda-Habsburg

Noch ungeheuerlicher (und noch früher) war die Attacke des SPÖ-Justizministers Christian Broda auf die – echte – Justiz. In den 60er Jahren ging es um die Erlaubnis einer Rückkehr des letzten Kaisersohnes Otto Habsburg nach Österreich. Diese hatte die SPÖ jahrzehntelang verhindert, obwohl Otto unbestritten einen österreichischen Pass hatte. Als dann ein Höchstgericht dem Habsburger doch die Einreise möglich machte, geriet die Pittermann-SPÖ völlig außer sich. Und Broda sprach wörtlich von einem "Juristenputsch"!

Nun, ohne die Causa Habsburg und die gerichtlichen Verurteilungen (also nicht bloß Vorverfahren) von Sinowatz – samt einigen anderen SPÖ-Exponenten – und Androsch hier inhaltlich aufrollen oder bewerten zu wollen: Tatsache ist, dass die SPÖ damals viel aggressiver reagiert hat, als es in den letzten Wochen von Seiten der ÖVP der Fall gewesen ist. Und Tatsache ist, dass jedes Mal, insbesondere von Broda, Fischer und Androsch, die Gerichte selbst und nicht bloß die zur politisch gesteuerten Exekutive gehörende Staatsanwaltschaft mit sehr scharfen Worten frontal attackiert worden sind.

Diese Beispiele zeigen, wie verlogen und heuchlerisch die SPÖ-Erregung darüber ist, dass jemand heute die "unabhängige Justiz" zu kritisieren wagt. Obwohl diese nicht einmal Teil der echten Justiz ist.

Kurz und Corona

Zurück zu Kurz: Es ist ziemlich überraschend, dass in den letzten Tagen aus einem ganz unerwarteten Eck Nostalgie nach dem Ex-Kanzler auftaucht. Ist Kurz doch wahrscheinlich auf Jahre politisch durch den ungebremsten Amoklauf der WKStA demoliert. Aber in den letzten Tagen zeigten sich immer mehr Österreicher überzeugt, dass es unter seiner Kanzlerschaft keineswegs das jetzt tobende Chaos rund um die Corona-Maßnahmen geben würde. Dafür spricht zumindest die Tatsache, dass ihm im Frühjahr 2020 sogar das Gegenteil der heutigen Realität vorgeworfen worden ist, nämlich eine Überinszenierung und ein allzu straffes Kommando.

Zwar bewegen sich "Was wäre wenn"-Argumentationen immer im beweisfreien Raum. Tatsache ist aber, dass die politische und damit auch mediale Opposition neuerdings wieder krampfhaft versucht, Kurz zum Schuldigen an der jetzigen Situation zu machen. Dabei hat er seit Wochen nichts zu Corona gesagt. Der Vorwurf kreist immer wieder darum, dass Kurz vor dem Sommer gejubelt hat, für die Geimpften wäre die Pandemie vorbei. Solche Aussagen sind aber angesichts der deutlichen Abnahme des Schutzes durch die Impfung tatsächlich unrichtig gewesen.

Freilich ignorieren die politmedialen Stänkerer eines: Genau dasselbe, was Kurz ständig vorgeworfen wird, haben damals praktisch alle gesagt, insbesondere die heute so zum Orakel hochstilisierten "Experten". Sie brachten bespielsweise die auflagenstärkste Zeitung Deutschlands zu folgenden Schlagzeilen: "Jahrelanger Schutz nach Impfung!" und: "Geimpfte sind NICHT mehr ansteckend!" Der Vorwurf gegen Kurz kann also nur bedeuten, dass er kein Hellseher gewesen ist und nicht vorausgesagt hat, dass die Impfungen nur recht kurz wirken.

Innenpolitisch wird dennoch der Spin der politmedialen Linken ungerührt weitergedeht. Nur wegen dieses ein halbes Jahr alten Kurz-Satzes würde die ÖVP einen konträren Kurs zu Gesundheitsminister Mückstein und seinen "Experten" fahren, die einen ganz radikalen Lockdown fürs ganze Land verlangt haben. Hingegen lehnt die ÖVP einen Lockdown außerhalb der Krisenbundesländer Salzburg und Oberösterreich strikt ab (zumindest derzeit) und tritt – auch zusammen mit der Ärztekammer – ganz für ein "Impfen, boostern, impfen, Maske tragen, impfen, testen, impfen, impfen, impfen" ein. Die ÖVP will auch den Druck zum Impfen immer mehr erhöhen.

Die politmediale Linke kommt gar nicht auf die Idee, dass etwas einfach richtig sein kann, dass ein neuerlicher Lockdown eine absolute Katastrophe für Österreich und seine Menschen wäre, und dass Impfen die einzige sinnnvolle Alternative ist. Aber die Oppositionsparteien und die vielen ihnen nahen Mainstreammedien sind einfach zu fasziniert von der Generallinie, Kurz zum Bösewicht für alles und jedes stempeln zu können. Das erspart Nachdenken …

Nachträgliche Ergänzung: Nach dem nächtlichen Ringen zwischen den Koalitionsparteien und den Landeshauptleuten scheint sich also wieder einmal das Falsche durchgesetzt zu haben, nämlich der Totalismus jener Experten, die uns ein Jahr lang die Impfung als Allheimmittel angepriesen haben: Lockdown für alle samt Strafen für jeden Impfverweigerer. Neben den falsch prophezeienden Experten und in ihrem Gefolge Politikern würde man ja am liebsten die gigantischen Rechnungen für all das insbesondere auch an Herbert Kickl weiterleiten. Sobald er sich von seiner Infektion – hoffentlich einmal – erholt hat. Denn er hat allzuviele Österreicher vom Impfen abgehalten.

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Hatschi Bratschi (kein Partner)

    Zum Hrn. Fischer gäbe es einiges mehr anzumerken. Die Vorstellung, dass so jemand Bundespräsident wurde, ist kaum auszuhalten. Man denke an den Wiesenthal-Skandal, an die EU-Sanktionen, an den hinterfragenswerten Erwerb einer Liegenschaft auf der Hohen Wand, an seine intensive "Freundschaft" zu Heide Schmidt, die zum im Turbotempo erteilten Klubstatus des Liberalen Forums nicht unwesentlich beigetragen haben dürfte. (Fischer war damals 1. Nationalratspräsident!)
    Die Roten sollten besser ihren Brotladen schließen. Es gibt kaum eine Partei, die für derartig ausufernde Skandale steht, wie die SPÖ.



  2. Johannes (kein Partner)

    Heute in der Zib 2 ein fast kindisch monoton fragender Moderator, was den nun endlich der Fehler des Ministers war.
    Und der Minister kommt leider nicht auf die Idee das Versagen und die Fehler des ORF in seinem überbezahlten Bildungsauftrag gegenzufragen.

    Was hat der ORF falsch oder gleich gar nicht berichtet, dass sich so viele Menschen vor einer harmlosen Impfung zu Tode fürchten.
    Warum ist es dem ORF nicht gelungen, mit seinem Meinungs-Monopol die Stimmung positiv zu beeinflussen?
    Wozu brauchen wir einen, auf Gebührenpflicht gegründeten Verein, wenn er bei der Aufgabe die Menschen so zu informieren das sie rationale Entscheidungen treffen können, kläglich versagt und zur Ablenkung des mitverschuldeten Desasters umso mehr die Politik polemisch angreift?



  3. mhh (kein Partner)

    Die Treibjagd auf Kurz mit Unterstützung von Staatsanwaltschaften und die gezielten Veröffentlichungen von Chats sind unfassbar. Noch unfassbarer ist, dass sich die Justizministerin nach ihren Worten "vor die Justiz stellt". Hallo, auch vor solchen Machenschaften? Es kann mir doch keiner erzählen dass Unrechtmäßigkeiten innerhalb von Behörden nicht aufgedeckt werden können und dürfen.
    Nachdem es im ORF eine neue Leitung gibt, hoffe ich doch sehr, dass die linke Berichterstattung diese Einseitigkeit und Unobjektivität schön langsam beendet wird.

    Unfassbar auch das Verhalten der FPÖ die sich leider nur mehr dem Anti-Kurz- und Anti-Impf-Kurs widmet wie es Kickl in seiner Unversöhnlichkeit will.

    Ich wünsche mir Kurz als BK zurück und eine türkis-blaue Koalition. Keinesfalls die Grünen in einer Regierung!



    • AppolloniO (kein Partner)

      Keinesfalls die Grünen in einer Regierung. Volle Unterstützung aber:
      Aufgrund des Trommelfeuers der einseitig berichtenden Medien kaum zu realisieren. Man denke nur daran wie Ex-BM Anschober von denen verschont wurde. obwohl er vom ersten Tag an alles falsch machte ( wir brauchen keine Maske, Maskenpflicht, wegen Wirkungslosigkeit nur noch FFP 2, Maskenpflicht wieder zurückgenommen und jetzt wieder eingeführt etc...).

      Nachdem es mithilfe der Grünen gelungen ist Österreich ins Chaos zu stürzen, nehmen sich die jetzt Deutschland vor.
      Gute Nacht BRD. Da kann euch nichteinmal Lindner helfen.

  4. Torres (kein Partner)

    Unterberger hat sich wieder einmal disqualifiziert - und das gleich doppelt. Zuerst durch die Aussage: " ... bei dem für Strache zuständigen Untersuchungsrichter ...". Gerade er als Jurist sollte eigentlich wissen, dass 2008 die Position des Untersuchungsrichters in Österreichs abgeschafft wurde. Es gab und gibt also keinen "für Strache zuständigen "Untersuchungsrichter". Und am Schluss durch die Behauptung, Kickl habe die Menschen vom Impfen abgehalten. Auch wenn eine Lüge ständig wiederholt wird, wird sie nicht wahrer: Kickl hat das niemals getan, sondern hat sich immer nur dafür eingesetzt, dass die Impfung freiwillig bleibt.



    • Franz Lechner (kein Partner)

      Unterbergers juristische Inkompetenz ist ja noch sein kleinstes Übel.
      Dass Kickl den einen oder anderen vom Impfen abgehalten hat, dürfte schon stimmen. Als hochrangiger Politiker hat er ja auch die moralische Pflicht, seinen Standpunkt darzulegen und für diesen zu argumentieren.

  5. LobderTorheit (kein Partner)

    Gem. Art. 19 B-VG ist UHBP das oberste Verwaltungsorgan. Die Verwaltung fußt auf Gesetzen (Art. 18 B-VG). Und Van der Bellen?
    Er erklärte öffentlich eine „Impfpflicht“ zum obersten Gebot, welche nicht dem Rechtsbestand angehört. Und welche das höchstwahrscheinlich auch niemals wird. Mit diesen reinen rechtlichen Fake-News verängstigte er Millionen (Mütter, Alte und Kinder…).
    Er, der Angehörige eines links“liberalen“ identitätspolitischen Opferkults, der sich sonst über jeden (pardon) Fauxpas-Furz echauffiert.
    Aufgepasst! Dieser Mann hat die Macht, den Nationalrat aufzulösen (Art. 29 B-VG) UND per Notverordnungen zu regieren (Art. 18 B-VG).
    Klingelt's? Gar in der Jurisprudenz?



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Artikel 62 B-VG:

      "Ich gelobe, dass ich die Verfassung und alle Gesetze der Republik getreulich beobachten und meine Pflicht nach bestem Wissen und Gewissen erfüllen werde.“

    • La la land (kein Partner)

      Wieso schon wieder linksliberal?
      vdB ist Kommunist und Freimaurer, sein Vater war Nazi.

    • LobderTorheit (kein Partner)

      Sehr schön: Karoline Edtstadlers Hände während der Pressestunde. Nicht unbedingt der Signallack, sondern das ständige selbstberuhigende Streicheln der Finger. Bill Gates macht das auch immer sehr schön. Der (Journalistin: "ewige") Lockdown für Ungeimpfte sei für die Juristin angeblich laut Verfassungsdienst verfassungskonform. "Wenn der Lockdown wirkt"...Halleluja!

      Beim Impfen kennt die VerfassungsministerInnendarstellerin mit dem wärmsten Augen seit Charlotte Rampling wie A.U. keinerlei Wenns: ImpfenImpfenImpfen...
      Koste es was es wolle.
      orf.at/stories/3237326/

  6. Der Geläuterte (kein Partner)

    Es muss eine andere Agenda dahinterstehen um die Gesundheit kann es nicht gehen sonst würden wir von den Herrschenden nicht so grauslich behandelt werden.
    Das erfreuliche und was mich überrascht ist, dass es doch 35% sind die sich Gedanken machen und dem misstrauen .



  7. Der Geläuterte (kein Partner)

    Und bei den Schmierenkomödianten den türkisen Werbeguru, Verleumder und ausgiebiger Medienförderungsempfänger nicht zu vergessen, der Kickl mit einer gezielten Lüge unterstellt hat er sei geimpft.



  8. Der Geläuterte (kein Partner)

    Beitrag zu lang,leider falsche Reihenfolge abgeschickt



  9. Der Geläuterte (kein Partner)

    Man muß die ganze Schmierenkomödie der Politik und Medien über das letzte Jahr betrachten , angefangen von den „Impfvordräglern“ wo dann ein Vorarlberger Bürgermeister von Hr. Wolf ZIB 2 in der üblsten und niederträchtigsten Art vorgeführt wurde bis zu den Ergüssen der Ärztekammerfunktionäre. Einmal Astra gut nächste Woche schlecht dann „Impfung“ damit eingestellt, dann Kreuzimpfung lt. Kammerpräsident besser Wirkung jetzt wieder doch nicht. Dann Moderna bei unter 30 nicht verwenden aber (Notfall)Zulassung für Kinderimpfung beantragen. Weiter mit Delta „Impfung „ schützt oder doch nicht oder nur 65% oder doch 95%Es muss eine andere Agenda dahinterstehen um die Gesundheit kann es nicht s



  10. Der Geläuterte (kein Partner)

    Bin erstaunt über die nachträgliche Ergänzung und über die Verbohrtheit des Hr. Dr.Unterberger.
    Hr. Kickl für das Desaster verantwortlich zu machen ist eine ungeheuerliche Tatsachenverdrehung und eine infame Unterstellung. Die ganze Impfung ist eine groß angelegte Studie mit einem notfallzugelassenen „Impfstoff“ für den weder Hersteller noch Gesetzgeber eine Haftung übernehmen bei der sich in überraschend kurzer Zeit herausgestellt hat das sie nur eine kurze, geringe oder keine Wirkung hat. Und genau auf das hat Hr. Kickl hingewiesen. Er hat weder Corona in Frage gestellt oder geleugnet noch hat er jemanden von der „Impfung “ abgehalten.



  11. Zraxl (kein Partner)

    Jetzt hat der Blogautor doch glatt vergessen, über den bösen Kickl zu schimpfen. Daher war die nachträchliche Ergänzung erforderlich.



  12. La la land (keine Partnerin) (kein Partner)

    Unterberger hat, wie sein Nachsatz beweist, immer noch nicht den Trick verstanden. Kickl ist nicht "erkrankt", sondern positiv getestet worden, egal worauf. Nach seiner "Quarantäne" holt er sich dann belustigt den Genesungsbescheid ab.

    Ein Drittel der Österreicher wäre von Kickl vom Impfen abgehalten worden? Das wäre ja ein echt durchschlagender Erfolg (würde er stimmen).



    • fewe (kein Partner)

      Es ist ja nicht annähernd ein Drittel. Ein Teil davon wurde von vornherein noch nicht geimpft und zwar die Kinder oder jüngere Jugendliche.

      Ein Teil ist genesen und braucht daher nicht geimpft zu werden. Zumindest, so lange das gilt (ich glaube für ein halbes Jahr). In Dänemark sind die Genesenen von vornherein bei den Geimpften dazugerechnet und der Prozentwert wird auf Basis der Zahl berechnet jener die geimpft werden könnten und sollten.

      Tatsächlich dürften jene, die die Impfung ausdrücklich nicht wollen nicht viel mehr als 10 Prozent sein.

      Sobald die Kinder geimpft sind wäre man jedenfalls schon auf der Zielquote von 85 Prozent der Bevölkerung.

    • Duplo (kein Partner)

      Ich freu mich schon auf die Verfahren ab Februar. Wird so richtig zum Auskosten sein.

      Egal ob Kinder oder wer immer, ca. 56% haben zwei Stiche, wird gesagt.

  13. SchauGenau (kein Partner)

    Trotz allem, die Türkisen sind selber schuld, nachdem die Spekulation, über die blaue Leiche zur Absoluten aufzusteigen, voll schief gegangen ist.

    Dass man sich durch die widerliche (cpr. Kurz) Art, wie man den damaligen Koalitions-"Partner" nicht nur nicht unterstützt, sondern abgeschossen hat, musste klar sein, dass man sich einen weiteren unversöhnlichen Feind schafft.

    Und gegen 4 Parteien (auch den Notnagel Grüne) und mit inferiorem Personal kann man nicht vernüftig regieren.



  14. sentinel (kein Partner)

    "Ein Diskussionsbeitrag zur Pandemie auf Basis der offiziellen Zahlen: Wie gefährlich ist Covid-19?" aus anti-spiegel.ru
    Auszug:
    "In Deutschland ist das Problem hingegen hausgemacht und das ging so: Die Bundesregierung hat im letzten Jahr entschieden, den Krankenhäusern eine Prämie zu zahlen, wenn sie ihre Intensivstationen möglichst effizient betreiben. Das klingt toll, bedeutet aber, dass es ineffizient ist, wenn ein Krankenhaus viele freie Intensivbetten vorhält. Also haben die Krankenhäuser die Zahl der Intensivbetten verringert, um die Prämie abzugreifen.
    Im Mai 2020 lag die Zahl der Intensivbetten bei 32.077, jetzt liegt sie bei 22.178."



  15. Weil's wahr ist! (kein Partner)

    Jeder Hilfsstrassenkehrer spielt sich in diesem Forum (und leider nicht nur hier) zum Experten in Viruskrankheiten auf - ich bin schon soweit, dass ich jedem nur empfehle: mach was du willst! Und wenn du krank wirst: zahl dir deinen Scheiss selber! Ich sehe nicht ein, dass ich irgendwelchen Wahnsinnigen Verschworungstheoretikern auch noch ihren selbst verschuldeten Krankenhausaufenthalt zahlen soll!



    • La la land (kein Partner)

      Selbstverständlich findet Derselbe aber nichts daran, für die hohen Gesundheitskosten mehrerer hunderttausend Illegaler aufzukommen.

    • Zraxl (kein Partner)

      Ja, das ist einmal ein origineller Vorschlag. Medizinische Behandlung nur für Leute, die aktiv, von selbst verdientem Geld, Krankenversicherung zahlen. Für alle anderen, vom Sozialhilfeempfänger, den Frühpensionisten, bis zum Mindestrentner, gibt es dann ein Lager im Lazarett - ohne medizinische Betreuung. Ein Förderband bringt die Verstorbenen dann kostengünstig gleich auch zur Laderampe für den Leichenwagen.

      Nur weil irgendwelche Trottel nicht selbst denken können, beschimpfen sie jeden, der eine eigene Meinung hat, als Verschwörungstheoretiker.

    • ach was (kein Partner)

      Werter Zraxl
      auch ein Frühpensionist zahlt Sozialversicherungsbeiträge. Freuen Sie sich nicht zu früh.

    • fewe (kein Partner)

      Sie zahlen sowieso niemandem seinen Krankenhausaufenthalt. Das zahlt jeder selbst mit seinem Krankenversicherungsbeitrag. Spielen Sie sich nicht so auf.

    • La la land (kein Partner)

      Wer zahlr eigentlich für die bulgarischen und rumänischen Gastpatienten, die bei uns intensiv aufgenommen worden sind?

  16. Holmes (kein Partner)

    Wieder einmal in den Unterberger-Blog reingeschaut. Es hat sich nichts geändert. Nach wie vor sind hier verdammt viele Verschwörungstheoretiker und Schwurbler mit offenen Sympathien für den Wurmmittel-Vertreter Kickl unterwegs. Die dürften hier einen Unterschlupf gefunden haben.
    In einem Eintrag vom 21. November 01:54 Uhr darf ein Vertreter dieser Gattung den Blog-Betreiber sogar als "Idiot" bezeichnen. Wahrscheinlich ohne Konsequenzen!?



    • ach was (kein Partner)

      Es geht mir wie Ihnen. Unterberger lesen, dann immer mal wieder ein Versuch mit den Kommentaren, aber längstens nach 3 ist Schluss. Da ist es den Schreiberlingen ganz egal worüber U sich geäußert hat - Corona und die obskursten Theorien kommen daher. Und nie ein Vorschlag was die Regierung in der Pandemie machen könnte und sollte. Weil es ja gar keine Pandemie gibt.

    • La la land (kein Partner)

      Die Regierung? Zurücktreten. Kein einziger "von denen" ist jemals gewählt worden. Sie herrschen aber absolut und durch Gewaltausübung. Artikel 1 der Bundesverfassung wird nicht beachtet, besser missachtet.

      Nicht um Wurmmittel geht es (damit möge jeder sich selbst entwurmen oder auch nicht), sondern darum, dass Österreich keine Demokratie ist.

    • Jonas (kein Partner)

      Holmes und ach was! Ihr seid hier im falschen Blog! Warum? Weil Ihr Euren Verstand nicht verloren habt und diesen - zum Leidwesen der hier versammelten sinnbefreiten Meute - auch benutzt! MfG

      Dr. iur. Andreas Unterberger: "Den aller größten Zorn aber haben sich die Freiheitlichen mit ihrem irrwitzigen Kampf gegen die mit den abstrusesten Raubersg'schichten verteufelten Impfungen erworben, der Mitschuld am neuerlichen Lockdown trägt".

    • Jonas (kein Partner)

      Dr. Andreas Unterberger:
      "Dabei geht es wohlgemerkt in keiner Weise um die absurden Behauptungen der immer irrer werdenden Impfgegner, bei denen ich in absolut jedem von ihnen verbreiteten Link auf unrichtige Faktenbehauptungen, aus dem Zusammenhang gerissene Zitate oder Meinungsäußerungen von in keiner Weise qualifizierten Personen gestoßen bin."
      Na sowas "...der immer irrer werdenden Impfgegner..." die offensichtlich Fake News glauben und verbreiten.... Doch was sollen "die immer irrer werdenden Impfgegner" sonst tun? Sie wissen es halt nicht besser! U. die Dr. Belakowitsch, die nie als Ärztin praktiziert hatte? Bei deren Parlamentsreden muss man jedesmal befürchten, dass sie kollabiert

  17. heartofstone (kein Partner)

    Lieber AU (als Wiener werden sie das sicher verstehen)
    Nach ihrer "Nachträglichen Ergänzung" darf man sie nun getrost als Idiot bezeichnen, oder?

    6dn259



  18. Vernunft und Freiheit

    "Man soll keine Perlen vor die Säue schmeißen" sagt die Bibel und erfreulicherweise lesen wir von Dr.Unterberger gut recherchierte Fakten, die dennoch meist verschwiegen werden. Beim Thema Corona, ich darf das mit aller Zurückhaltung sagen, wird er jedoch von seiner Angst in die falsche Richtung geleitet. In die falsche Richtung laufen wir schon mal alle, aber in letzter Zeit ist mir "Meinungsfreiheit" in besonderem Maße aufgefallen. Verehrte Meinungsfreiheit bringen Sie doch bitte selber ein paar Fakten. Ich lese von Ihnen immer nur, dass die präsentierten Fakten anderer falsch seien und man einfach den offiziellen Darlegungen folgen solle. Dafür brauche ich aber kein Forum. Hier geht es um kritischen Journalismus und kritische Diskussion, aber bitte mit Fakten und nicht mit Anwürfen. Bei der Gelegenheit erinnere ich mich an ein Bonmot von Winston Churchill: "There are a terrible lot of lies going about the world, and the worst of it is, that half of them are true".



    • Franz77

      Wie bringt der Schäfer seine Schafe in den Stall, zum Impfen oder zum Schlachten? Er mimt einen Wolf und sie flüchten in die vermeintliche Sicherheit. Genau da sind wir angekommen.

      PS: Der Meinungstrottel sollte uns wurscht sein.

    • Brigitte Imb

      Sagte ich doch schon, ned amoi ignorieren, schon gar nicht diskutieren. Leer laufen lassen........

    • Neppomuck

      Noch leerer?
      Ich schreib' das nur, um den 500er voll zu machen.

  19. pressburger

    Dringend empfehlenswert. Die persönlich Botschaft von Herbert Kickl, als Reaktion, auf die menschenfeindliche Politik der Regierung.
    Kickl ist ein Staatsmann. Der einzige der diesen Ehrentitel verdient.



    • Franz77

      Ja, volle Zustimmung!

    • Brigitte Imb

      Und an alle die sich freuen, Kickl wäre nun schwer krank, die kann man "beruhigen", er hat einen milden Verlauf, wie die meisten.
      In einigen Tagen wird er wieder im Parlament sein, als Genesener.

      Alles Gute weiterhin an Herbert Kickl. Wir werden ihn noch brauchen.

    • Brigitte Imb
    • Franz77

      Was für ein vernünftiger Mensch!

    • DaKickl? (kein Partner)

      @ Franz77 1:03
      Meine Antwort, auf gut wienerisch: Dea gheat scho Ihna!

    • Jonas (kein Partner)

      pressburger, Kickl ein "Staatsmann"?
      Dieser Begriff steht für eine Person des Staates, einen Politiker in hohen staatlichen Ämtern, in der Regel Staats- oder Regierungschefs, die nach Auffassung der öffentlichen Meinung etwas geleistet haben, das über alltägliche Politik hinausgeht. Für ehemalige Staats- und Regierungschefs, die ein solches Ansehen genießen, hat sich die englische Bezeichnung elder statesman eingebürgert. Im Englischen u. noch stärker im Deutschen ist es eine respektvolle Bezeichnung, welche dessen große Fähigkeiten kennzeichnet.
      Welches Land würde den "Staatsmann" Kickl einladen? Nordkorea?

  20. unmaskiert

    "Die Stunde drängt! Sie lässt keine Zeit mehr offen für fruchtlose Debatten. Wir müssen handeln, und zwar unverzüglich, schnell und gründlich…

    Es ist also an der Zeit, den Säumigen Beine zu machen. Sie müssen aus ihrer bequemen Ruhe aufgerüttelt werden. Wir können nicht warten, bis sie von selbst zur Besinnung kommen und es dann vielleicht zu spät ist..."


    Der weitere Text ist hier nachzulesen:
    https://www.politplatschquatsch.com/2021/11/nachnutzung-die-stunde-drangt-eile-ist.html

    Die werten Mitposter dürfen raten, wer das wann und wo gesagt oder geschrieben hat!



    • pressburger

      Wollt ihr den Krieg, den totalen Krieg......
      Die Geschichte wiederholt sich, der Faschismus ist wieder da.

  21. machmuss verschiebnix

    An alle, die nun überlegen, sich doch impfen zu lassen:
    Lasst Dr. Wolfgang Wodargs Worte wirken... er bringt es wunderbar am Punkt.

    https://streamable.com/szjsg2



  22. machmuss verschiebnix

    Am 10. November fand in der Südtiroler Landeshauptstadt ein Ärzte-Kongresses unter dem Motto „Vax quo Vadis – Wohin kann uns die Impfung führen“ statt. Dabei klärten renommierte Wissenschaftler wie der Pathologe Professor Arne Burkhardt oder der Hämatologe Professor Paolo Bellavite über die Gefahren der experimentellen Gentherapie auf.

    https://streamable.com/wnq577



  23. Pennpatrik

    So.
    War schnell noch bei Hubert Wallner essen!
    Freunde! Auf zu den Haubenlokalen, bevor die traurige Mangelzeit beginnt!



    • Brigitte Imb

      Kann selber gut kochen und mir tut bald kein Betrieb mehr leid wenn er eingeht. Die sollen ihre Kammern gefälligst aufrütteln. Z.B. keine Beiträge zahlen, ein Privileg, daß sich ohnehin nur Selbständige erlauben können, denn den anderen wird von vornherein abgezogen.

      Zur rechtlichen Absicherung ein Treuhandkonto bis die Chose geklärt ist und kein Cent an die Kammer.

    • Franz77

      ... und was sagt der Hubert zum Knock Out?

    • Pennpatrik

      Weiß nicht. Kenne ihn nicht persönlich.

  24. machmuss verschiebnix

    Genau für so einen Fall, wenn jetzt das ganz Volk in Gefahr ist durch einen nicht zugelassenen und erwiesenermaßen schleißigen Impfstoff geschädigt zu werden, müßte laut Bundesverfassung das Bundesheer einschreiten !

    Oder sehe ich das falsch ?



    • machmuss verschiebnix

      Gibt es Bundesheer-Angehörige unter den Mitpostern ?

    • Johann Beyer

      Machen Sie sich nicht lächerlich!

    • machmuss verschiebnix

      Belehren Sie mich, @Johann Beyer - wozu erhalten wir ein Bundesheer, wenn es im Ernstfall den Schwanz einzieht ???

    • machmuss verschiebnix

      Bei der aktuellen Anzahl an Impf-Geschädigten bzw. Impf-Toten sollte dieser "Menschen-Versuch" längst eingestellt werden ! ! !
      Als bei den Tierversuchen alle Frettchen verreckt waren, stieg man auf Menschen um ! ! ! Sowas Kriminelles gab es im Impfzirkus meines Wissens noch NIE !

    • Weinkopf

      Das ist kein Fall für das Bundesheer. Gegen welchen Feind sollte man auch mobilisieren?

    • machmuss verschiebnix

      Zumindest müßte diese Regierung durch eine Übergangs-Regierung ersetzt werden, welche dafür sorgt, daß der faule Zauber ein Ende hat ! ! ! !

    • machmuss verschiebnix

      zu den Aufgaben des Bundesheeres gehört auch:
      Schutz von Einwohnern und Einrichtungen

      Ergo: wenn das Krankenpersonal ausfällt, weil sie alle geimpft wurden,
      und wenn auch die Bürger reihenweise ins Spital müssen, wegen der schleißigen Impfung, dann ist der Punkt 2 eingetreten:

      https://www.bundesheer.at/sk/

    • Franz77

      Und wer ist der Oberbefehlshaber? Mir wird schlecht ...

    • machmuss verschiebnix

      Allerdings, @Franz77 - dieser BP ist unser "Biden" - Equivalent

  25. Almut

    Corona-Lüge: Dr. Wolfgang Wodarg zu den neuen Hoffnungsträgern am Impf-Himmel
    https://odysee.com/@Impfsch%C3%A4den:a/202111092019:f

    Novavax enthält Spikeproteine (gegen Astra Zeneca getestet. . . . Beelzebub gegen Luzifer).

    Valneva hat als Adjuvans CpG1018 Nucleinsäuren die als Nanopartikel in die Zelle gebracht werden. Die Adjuvantien sind pure Gentechnik, da werden die Immunzellen durch Gentherapie verändert - das ist alles nur kein normaler Impfstoff.

    Sinovax (China) das wäre noch ein "normaler" Impfstoff (ADE - Gefahr)

    Dr. Wodarg: gegen Atemwegsviren, die jedes Jahr kommen und das seit tausenden von Jahren brauchen wir nicht zu Impfen. Ob alte und schwache Menschen durch die Impfung Vorteile haben werden muß genau abgewogen werden.



    • Brigitte Imb

      Geht doch nicht gegen die "Seuche" - bzw. marginal, weil ja doch sicher die Pharma den Parteien "kl." Beiträge dafür zukommen läßt -, es geht um den grünen Paß, Überwachung, Punktesystem à la China und Gehorsam.

    • Brigitte Imb

      Schau ma mal wie sich die Sache entwickelt bis Februar. Ich werde eine Bleibe im benachbarten Ausland suchen, falls die Faschisten im Parlament das wirklich durchsetzen.

      Wird mit einem notzugelassenen Impfstoff die Impfpflicht überhaupt zu machen sein?
      Egal, man sollte sich vorbereiten. Kommt wer mit?

    • Neppomuck

      Das "Umerziehungsprogramm" in seiner zweiten, erheblich rabiateren Auflage.
      Den Betreibern scheint die Zeit davonzulaufen.

    • elfenzauberin

      Das ADE-Problem haben im Prinzip alle Impfstoffe. Es ist nicht impfstoffabhängig, sondern erregerabhängig. Einige Viren neigen dazu, ein ADE auszulösen, andere nicht. Die Coronaviren gehören zur ersten Gruppe.

    • Willi

      Brigitte, davonlaufen ist für mich keine Alternative. Ich habe mir nicht deswegen ein schönes Heim aufgebaut, damit es der sozialistische Pöbel verprasst!

    • bacterium (kein Partner)

      @Brigitte Imb
      Ich denke auch schon daran (zB Ungarn, obwohl das wegen der Sprache schwierig ist), habe aber die Befürchtung, dass auch andere Länder nachziehen, wenn sich die Impfpflicht in Ö durchsetzt. Auswandern wäre der letzte Ausweg, aber ich beziehe das schon in meine Überlegungen ein, zB eine kleinere WG, irgendwas, Hauptsache endlich ohne den ganzen Irrsinn leben.

    • Brigitte Imb

      @bacterium,

      ganz genau, etwas Kleines, das man auch schnell wieder verlassen kann.
      Nicht nur im Grenzgebiet sprechen viele Ungarn Deutsch, und ein Sprachkurs, um sich verständigen zu können, wird doch auch noch drin sein.
      Logisch, daß eine gewisse Unsicherheit besteht, aber wissenS eh, wer nix riskiert kommt nie nach Garsten. (Sagt man in meiner Gegend, mit Garsten ist die Strafvollzugsanstalt gemeint).

      @Willi,

      auch ich besitze ein wunderschönes Heim mit allem was mir wichtig ist und klar will ich das auch nicht den Sozialisten überlassen. Sicher nicht. Meine Kinder benötigen diesen Wohnraum nicht, schufen sich alle bereits was eigenes, aber die würden das schon für eine Zeit verwalten. Nur weil ich es möglicherweise einige Zeit nicht benutze, verliere ich ja nicht meine Eigentumsrechte.

  26. Brigitte Imb

    Kickl hat niemanden von der Impfung abgehalten, er plädierte immer für Freiwilligkeit. Bleiben Sie bei der Wahrheit, Hr. Dr. Unterberger.

    Genauso wenig wie ich eine Wahlempfehlung von irgendeiner Partei od. irgend einem Politiker brauche, genauso wenig benötige ich eine Impfempfehlung, bzw. -warnung, od. -ablehnung. Ich bin in der Lage das selbst zu beurteilen und einzuschätzen.

    Der Freimaurerkanzler will keine Diskussionen mehr, Nehammer kündigt Kontrollen von noch nie dagewesenen Ausmaß an.

    https://exxpress.at/impfpflicht-ab-februar-schallenberg-will-keine-diskussionen-mehr/

    Mit Daumenschrauben anziehen, Zügel anziehen, Ausgangssperren, Impfpflicht, usw., frage ich ob das nun ein bißerl Faschismus ist od. schon der totale?

    Das Recht scheint von der Freimaurergesellschaft auszugehen, das Volk darf die Entrechtung nur auskosten und bezahlen.



    • Whippet

      Herr Graf wünscht keine Diskussionen mehr? Oje, die Tragik der späten Geburt, Herr von und zu Schallenberg?

    • Jenny

      Das ist totaler Faschismus

    • Pennpatrik

      Serenissimus sind erstaunt ...

    • Brigitte Imb

      Seine Durchlauchtigkeit hätte wirklich besser in eine andere Zeit gepaßt........da wär' er mehr geworden als nur ein Schattenkanzler. Naja, kann ja noch werden, im Faschismus wird jeder Züchtiger gebraucht.

    • Undine

      @Brigitte Imb

      **************************!
      BRAVO!

  27. Ingrid Bittner

    https://www.merkur.de/politik/markus-lanz-zdf-corona-lauterbach-booster-epidemische-notlage-spd-spahn-talk-reaktion-91123720.html

    Daraus nur ein Absatz:

    „Die meisten fragen sich ja: Wie kann die Pandemie jetzt so wüten, obwohl zwei Drittel geimpft sind?“, stellt sich Lauterbach die nächste Frage selbst. „Genau“, stimmt Gastgeber Lanz zu, woraufhin Lauterbach fortfährt: „Das kann man leicht erklären. Wir hatten vor einem Jahr, als noch keine Impfung da war, die Ursprungsvariante und jetzt haben wir die Delta-Variante. Die Delta-Variante ist sechsmal so ansteckend. Das heißt, wenn ich dann ein Drittel Ungeimpfte habe, also zwei Drittel weniger, dann infizieren sich aber trotzdem noch mehr, weil es eben sechsmal so ansteckend ist. Hätten wir die Ursprungsvariante letztes Jahr nicht gehabt, sondern die Delta-Variante, dann wäre das explodiert, dann hätten wir alles runterfahren müssen.“

    ----------------

    Diesen SAtz: „Das kann man leicht erklären. Wir hatten vor einem Jahr, als noch keine Impfung da war, die Ursprungsvariante und jetzt haben wir die Delta-Variante.
    Die Delta-Variante ist sechsmal so ansteckend. "
    muss man dreimal lesen, damit man glaubt, was da steht!

    Und da wollen unsere G'scheitln eine Impfpflicht für eine Variante, die sechsmal so ansteckend ist, wie die Ursprungsvariante, für die die Genspritze konzipiert wurde!!!

    Leben wir bitte unter lauter Irren? Oder was ist der Grund dass man uns so für blöd verkauft?



  28. Undine

    Gerwin LOVRECKI:

    "LÜGEN ÜBER LÜGEN ÜBER LÜGEN..."

    "SIE HABEN UNS ALLE MIT DER IMP*UNG BELOGEN!"

    https://www.youtube.com/watch?v=mP7oAUhy9pw&t=9s&ab_channel=GerwinLovrecki

    PS: Ich wüßte gerne, ob die kommende IMPFPFLICHT FÜR ALLE dann auch für die Goldstücke islamischen Glaubens gelten wird oder nur für uns Einheimische? Ob die Polizei auf Befehl von NEHAMMER dann vor dem Eingang zu den Moscheen die IMPFPÄSSE akribisch überprüft---auch auf Fälschungen, die ja in diesen Kreisen nicht selten sein werden?



  29. Almut

    Dr. Bonelli (RPP Institut) erinnert daran, dass der Europäische Gerichtshof am 27.1.2021 endgültig über das Verbot von Zwangsimpfungen entschieden hat.

    Jede Zwangsimpfung ist standardmäßig illegal. Der Europarat (nicht zu verwechseln mit der EU), zu der alle europäischen Staaten außer Weißrussland, dem Kosovo und dem Vatikan gehören, der Pate für den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ist, hat am 27.01.2021 in seiner Resolution 2361/2021 u.a. beschlossen, dass niemand gegen seinen Willen unter Druck geimpft werden darf.

    Die 47 Mitgliedsstaaten werden aufgefordert, vor der Impfung bekannt zu geben, dass die Impfung nicht verpflichtend ist und dass nicht geimpfte Personen nicht diskriminiert werden dürfen.

    Ausdrücklich verboten ist auch die Diskriminierung bei bestehenden Gesundheitsrisiken oder wenn eine „Person“ nicht geimpft werden möchte. Impfstoffhersteller sind verpflichtet, alle Informationen über die Sicherheit von Impfstoffen zu veröffentlichen.

    Mit dieser Resolution hat Europas größte Menschenrechts-Organisation nun Standards und Verpflichtungen festgelegt und völkerrechtliche Richtlinien erarbeitet, die von allen 47 Mitgliedsstaaten, auch von der EU als Organisation, angewendet werden müssen.

    Diskriminierungen, zum Beispiel am Arbeitsplatz oder Reiseverbote für „Ungeimpfte“, sind damit rechtlich ausgeschlossen.

    Seit dem 27. Januar hat kein einziger Politiker darüber gesprochen, und das aus gutem Grund. Sie wollen, dass die Leute vergessen, dass es nicht verpflichtend ist und sich selbst, „freiwillig“ impfen lassen.

    Das Handeln gegen die Resolution 2361/2021 dürfte ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit sein. Ein wichtiger Hinweis ist, dass Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht verjähren!

    https://t.me/rppinstitut/3046

    Diese gesetzlose Räuberbande schert das einen Dreck.



  30. eupraxie

    Wenn ich eine Person beobachte, die am Gehsteig einer anderen Person ein Messer in den Brustkorb rammt und diese verstirbt dann, muss es korrekt heißen: Der mutmaßliche Mörder....

    Die Regierung hat angekündigt, eine Impfpflicht mit 1. Feber einzuführen zu wollen. Der BP soeben: und die Impfpflicht ab 1. Feber .... wo bin ich da? Es gibt eine Absichtserklärung...ist es für den BP von vornherein klar, dass der Gesetzwerdungsprozess verfassungskonform abläuft?
    Eine beobachtete Handlung wird zu mutmaßlich und geltender Unschuldsvermutung und eine Absichtserklärung führt zur Diktion " ist ab 1. Feber gültig"??
    Haben wirklich alle das Gefühl für Differenzierung und klare sprachliche Ausdrucksweise verloren?



    • Ingrid Bittner

      Wer wird sich denn mit solchen juristischen Spitzfindigkeiten aufhalten?

      Es gibt einen FErnsehsender, der hat berichtet, dass sich der ganze als GEwitterdonner auflösen könnte, wenn denn noch die restlichen 14 % bis zum genannten Datum sich die Nadel hineinrennen lassen.

      Also nur schön drohen, dann werden's schon folgen die bösen, bösen Untertanen, was trauen die sich denn, mucken gegen die Obrigkeit auf, das geht ja gar nicht.

    • CIA

      Eine weitere Spitzfindigkeit. Wie üblich, wenn man "Dreck am Stecken"hat.
      USA: FDA will Daten zur Pfizer-Impfstoffzulassung erst 2076 offenlegen
      https://report24.news/usa-fda-will-daten-zur-pfizer-impfstoffzulassung-erst-2076-offenlegen/

    • Steppenwolf

      @CIA
      Ja, ja! So wie die Unterlagen zum Kennedy Mord. Wären heuer dran gewesen. Aber die nationalen Interessen….

    • sokrates9

      Juridisch ist in einer Diktatur nichts zu machen Diktaturen können juridisch nicht bekämpft werden.Diktaturen zeichnen sich dadurch aus, das allgemeine Logik nicht gilt:Impfung, Verletzung der persönlichen Integrität inklusive der Gefahr von Impfnebenwirkungen die bis zum Tod gehen können ist laut EMR zulässig wenn das Allgemeinwohl gefährdet ist. wenn man mittels Röntgen das Alter von (jugendlichen?) Verbrechern bestimmen will idt das natülich ein schwerer Verstoß gegen die Menschenrechte!!

    • Franz77

      Ich erlaube mir, den hervorragenden Text von Peter Haisenko noch einmal hier reinzustellen:
      Die Corona-Politik kollidiert mit der Unschuldsvermutung

      https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20212/die-corona-politik-kollidiert-mit-der-unschuldsvermutung/

    • elfenzauberin

      @sokrates9
      Gespannt bin ich, wie die Republik den Nachweis führen will, dass man für das Gemeinwohl eine Impfung benötigt, die - wie die Daten der Zulassungsstudie nahelegen - praktisch wirkungslos ist.

    • Ingrid Bittner

      @elfenzauberin: und ich bin gespannt, wie man das formuliert, dass es ja eigentlich keine regulär zugelassene Genspritze, genannt Impfung, gibt, auf die man eine Impfpflicht aufbauen kann.

      Ich nehme an, man hofft, dass die Drohungen wirken und man Ende Jänner dann sagen kann, jetzt haben wir die nötigen 80 % Durchimpfung, jetzt brauchen wir die Impfpflicht nicht mehr.

    • Undine

      @eupraxie

      Sie haben mit jedem Wort recht!************+++!

    • Konrad Hoelderlynck

      Alles soll zur Verwirrung und Verunsicherung und somit zur Angst beitragen, nehme ich an. Die wissen sehr gut, was sie sagen.

  31. schreyvogel

    Jetzt artet das Ganze in einen veritablen Glaubenskrieg aus.

    Auf der einen Seite die Rechtgläubigen, die Impfer, auf der anderen Seite die Häretiker, die Impfleugner. Der Anführer dieser Ketzer, der neue Jan Hus, heißt Herbert Kickl. Man wird ihn wohl vor ein Inquisitionsgericht stellen (bestehend aus Sozialdemokraten, NGOs und MSM) stellen, und viele (auch A.U.) werden applaudieren, wenn man ihm ein Autodafe bereitet.
    Aber wird das diese Irrlehre beenden? Oder wird uns ein neuer 30-jähriger Krieg verwüsten?

    Denn die Rechtgläubigkeit wird gesetzlich vorgeschrieben. Man muss sich impfen lassen, aber noch darf man seinen Unmut äußern. Wird das auch noch verboten, wird man sich wohl gegenseitig die Schädel einschlagen. Wird noch Blut fließen?



    • Gerald

      Vor 2 Jahren hätte man noch über so eine absurde Vorstellung gelacht. Jetzt würde ich keine Wette darauf mehr eingehen, dass es nicht so kommt.
      Es ist wirklich bedenklich wie aufgehetzt und gespalten die Bevölkerung ist.

    • Ingrid Bittner

      @Gerald: zum Aufhetzen: es heisst ja immer, auf den Demos seien Antisemiten unterwegs.

      Zu diesem Thema ein ganz interessantes Video:

      https://vimeo.com/647880459

  32. Meinungsfreiheit

    Kurz hätte Mückstein besser auf die Finger geschaut. Möglicherweise wäre die späte Bremsung etwas sanfter verlaufen.
    Aber wir haben es mit einer Katastrophe zu tun, die meist mehrere Multiplikatoren braucht. In dem Fall sind es dieser sch… Virus, ein brandgefährlicher verantwortungsloser Aufhetzer Kickl sowie zu viele Dummköpfe, die diesen Wählerfängerstuss auch noch glauben und danach handeln.
    Der letztgenannte hat sich heute wieder mit der nächsten veritablen Trottelei ausgezeichnet, indem er Österreich eine Diktatur nannte. Von einem Politiker in der Öffentlichkeit verlange ich wenigstens die primitivsten Spielregeln unserer Politik zu kennen, wo in diesem Fall mehrere Parteien mit einem Wähleranteil von fast 75% diese Beschlüsse fassten. Und von jedem, auch noch so großen Deppen verlange ich, dass Mehrheitsverhältnisse anzuerkennen sind.
    Er war zu blöd für Koalitionsverhandlungen, ist zu blöd positive politische Akzente zu setzen, aber sich nicht zu dumm, so einen Gossenstuss auszuspeien. Rechnet er damit, dass er nur völlig hirnlose Anhänger hat?



    • elfenzauberin

      Ich kann mir - ganz ehrlich gesagt - den Hrn. Schallenberg, den Hrn. Nehammer und den Hrn. Mückstein sehr gut in einer NS-Uniform vorstellen.

      Insofern liegt Kickl nicht ganz so daneben.

    • sokrates9

      Meinungsfreiheit@ Erklären sie mir bitte warum es verboten ist bei straffälligen Verbrechern mittels Handröntgen das wahre Lebensalter festzustellen anderseits es eine Impfpflicht geben soll die bei einem zwar geringen aber trotzdem wesentlich höheren Fall als bei anderen Impfungen zum Tod des Geimpften führen kann.Dies bei einer "Pandemie" die für o,o5 % der Bevölkerung für überwiegend alten und Risilkopatienten tödlich sein kann.

    • Steppenwolf

      Interessante Geschäftsidee für den Nikolaus: (Klaus) Barbie-Puppen

    • Meinungsfreiheit

      elfenzauberein: Ihre Vorstellungskraft beeinflusst die demokratische Struktur in Österreichn? Überschätzen Sie sich da nicht ein wenig oder wollen Sie Kickl beim Nonsens Konkurrenz machen?

      Sokrates: Das mit dem Handröntgen verstehe ich auch nicht!

      Steppenwolf - was hat das mit Puppen zu tun??

    • Pennpatrik

      Tschuldigung! Katastrophe? Wo?

  33. schreyvogel

    Jetzt artet das Ganze in einen veritablen Glaubenskrieg aus.
    Auf der einen Seite die Rechtgläubigen, die Impfer, auf der anderen Seite die Häretiker, die Impfleugner. Der Anführer dieser Ketzer, der neue Jan Hus, heißt Herbert Kickl. Man wird ihn wohl vor ein Inquisitionsgericht stellen (bestehend aus Sozialdemokraten, NGOs und MSM),



  34. Steppenwolf

    In der Annahme, dass sich die Kommentatorenschaft des AU_Blogs aus konservativ und antisozialistisch eingestellten Personen zusammensetzt, möchte ich darauf hinweisen, dass linke Beobachter über den Schlagabtausch hier äußerst amüsiert sein müssen.
    Natürlich lebt eine Diskussion von Dialektik, pure Konkordanz wäre fad. Aber Bruchrechnen ist mit einem gemeinsamen Nenner wesentlich eleganter und ordentliche Umgangsformen vermeiden eine Unversöhnlichkeit ungemein.



    • elfenzauberin

      In der Tat geht aber der gesellschaftliche Riss auch durch das linke Lager. Unter den Grünen gibt es gar nicht so wenige, die jede Impfung ablehnen. Dort finden sich Esoteriker noch und nöcher.

      Man braucht sich nur Clemens Arvay anzusehen. Der ist mit Sicherheit kein ÖVP- oder FPÖ-Wähler, selbiges gilt für Dr. Fiala und viele andere.

    • Arbeiter

      Ich g laub, Steppenwolf, hier ist ein kräftiger Schuss MFG dabei. Weiss übrigens wer was vom kranken Kickl?

    • Steppenwolf

      @elfenzauberin
      Da haben Sie sicher Recht, ich kenne aber kein Forum wo die übereinander herfallen.
      @arbeiter
      Ich sehe keinen Zusammenhang

    • CIA

      So charmant, besonnen wie der....
      Ja, es wird nichts mehr so sein wie es war, gell?!
      https://www.wochenblick.at/radikal-entfernen-orf-journalist-hetzt-nach-falschmeldung-gegen-pfleger-demo/
      Und erst der vornehme, hoch intelligente Herr Mucha!
      https://youtu.be/CMVtWNHaqVY

    • Meinungsfreiheit

      CIA der Herr Muche hat mit seiner harten Diskussionshaltung strache bloßgelegt und gezeigt, dass dier nur ein halbintelligenter und mit wenig Charakter ausgestatteter trauriger Fall.
      Immerhin hat er Haiders Aufbauarbeit einigermaßen gut verwaltet.

      Nur was nach ihm kam, ist noch viel schlimmer. Der unfähige Kickl wird es schaffen, die rechte Mehrheit im Parlament auf lange Zeit zu verspielen.

    • Gerald

      @Meinungsfreiheit

      Die rechte Mehrheit hat schon Kurz mit seiner dummen Koalitionssprengerei und der Hereinnahme der Grünen in die Regierung verspielt.

  35. Arbeiter

    Tschuldigung, es sind "Erleuchtung und Erlösung", welche die Welt in diesem Forum findet. Das ist sprachlich schöner und begrifflich treffender als Erklärung und Erlösung. Jedenfalls bezogen auf die Blindheit und Unkenntnis der restlichen Welt, die beim Corona nur hilflos herumrudert.



    • Willi

      Arbeiter, Zitat: "Jedenfalls bezogen auf die Blindheit und Unkenntnis der restlichen Welt, die beim Corona nur hilflos herumrudert."
      Glauben Sie wirklich, dass Corona den Österreichern eingefallen wäre?

    • Arbeiter

      Nein, Willi, das waren schon die Chinesinnen und Chinesen.

    • Willi

      Arbeiter, die Chinesen haben als größte sozialistische Diktatur anfangen müssen, die Weltwirtschaft zusammenbrechen zu lassen. Weil sie sich sonst unkontrolliert verabschiedet hätte.
      August/September 19 gabs einen Rumpler im Repo Markt, der EZB und Fed panisch reagieren ließ, berichteten Markus Krall und Egon v. Greyerz.
      Darauf kam der Lockdown in Wuhan und nach dem WEF in Davos verkündete Mutti, dass nichts mehr so sein werde, wie es ist.
      Danach Maskenpflicht und Streben, wer die erste Impfung kriegt. Möglichst noch vor den Senioren!

  36. elfenzauberin

    Und als Fortbildung in Bezug auf die Impfung empfehle ich wärmstens dieses allgemeinverständliche Video, wo ich jeden Satz unterschreiben kann:

    https://odysee.com/@yoicenet2:a/Kati-Schepis:a



    • Neppomuck

      Sollte man Herrn Mucha zwangsweise anschauen lassen.
      Der liebt ja Zwangsmaßnahmen.

      Ich frage mich, was so ein Geisteszwerg zur sinnvollen Erkenntnis- und Wahrheitsfindung beitragen kann.
      Über den Gehalt von Erkenntnissen hochspezialisierter Wissenschaftler kann man nicht völlig unbetamte Machtmenschen abstimmen lassen.
      Sonst haben wir eine Neuauflage von Galileo Galilei vs. Inquisition. Und in etwa 350 Jahren wird die Wahrheit hinsichtliich Covid-19 schon etwas überstandig sein.

  37. elfenzauberin

    Jetzt gibt die Regierung noch einmal ordentlich Gas, um die Menschen zur Impfung zu drängen. Das Motiv ist aber sehr durchsichtig. Es stehen nun bald andere Impfstoffe zur Verfügung, die viel, viel besser verträglich sein sollen als das Pfizer-Zeug. Wenn sich diese Erwartungen bestätigen sollten, dann lässt sich kein Mensch mehr freiwillig das PfizerZeug reinjagen, wo man hernach einen Krankenstand benötigt, was in der Impfgeschichte sicher einmalig ist.

    Und indem man die gekauften Impfdosen jetzt an - oder besser - in den Mann bringen will, wird jetzt der Druck auf die Bevölkerung nochmals massiv erhöht.

    Ich warte ab, bis es vernünftige Impfstoffe auf dem Markt gibt, die diesen Namen auch verdienen - dann sehen wir weiter!



    • Vernunft und Freiheit

      Ich wiederhole noch einmal. In den Endpoint News (Biopharma) war von einem Interview mit dem Pfizer Boss zu lesen, nachdem man beabsichtigt in drei Monaten einen neuen Impfstoff herauszubringen. Mehr kann ich leider nicht sagen, weil die Details im Premium Teil stehen und ich habe nur den normalen Newsletter.

  38. Almut

    In diesem Video wird gezeigt, dass in Deutschland nie eine epidemische Notlage von nationaler Bedeutung geherrscht hat, verglichen mit den Zahlen aus 2017/2018. Es hätte daher auch nie eine Notzulassung dieser Impfstoffe geben dürfen - auch jetzt ist sie nicht zu rechtfertigen. Ich nehme an, die Zahlen sind in Österreich vergleichbar. Menschen auf Grund dieser Lügen zum Impfen mit einem Versuchsprodukt (Phase 3) zu zwingen fällt auch damit eindeutig unter den Nürnberger Kodex. Es fehlen aber leider rechtsstaatliche Verhältnisse (fast weltweit) die das Recht durchsetzen.
    https://www.youtube.com/watch?v=UIqQF8DmO2o



    • Willi

      Almut, Zitat: "Es fehlen aber leider rechtsstaatliche Verhältnisse (fast weltweit) die das Recht durchsetzen."

      Ich möchte darauf ein Zitat von Thomas Jefferson anbieten:

      „Der Baum der Freiheit muß von Zeit zu Zeit mit dem Blut der Patrioten und der Tyrannen begossen werden. Dies ist der Freiheit natürlicher Dünger.“
      - https://gutezitate.com/zitat/221426
      Wer glaubt, ein Wahlkreuz alle paar Jahre zu machen genügt, um frei zu bleiben, irrt.

  39. Arbeiter

    Ich plädiere stark dafür, dieses Forum zum WELTKULTUERBE zu erklären. Hier findet die Welt Erklärung und Erlösung.



    • phaidros, aus gutem Grund

      Ich würde gerne Ihre Beiträge ausblenden.

      Offensichtlich gibt es in der Psych neuerdings WLAN.

    • Willi

      Arbeiter, GENAU!! Dieser Meinung bin ich auch!

      Nur: Was soll denn vererbt, oder gar GESCHÜTZT werden?

      Das hier ist das LEBEN! Darum geht es allen Mitpostern hier.

      Höheres Leben existiert dank Informationsverarbeitung.

    • Weinkopf

      Ein Stänkerer mehr!

    • Pennpatrik

      Das Problem ist, dass jeder hier Posten darf. Auch Sie.
      Wollen Sie hier das Niveau heben? Melden Sie sich ab. Sie sind die Lücke, die sich durch Ihren Abgang schließt.

    • Weinkopf

      @Pennpatrik

      Sie werden mir nicht verbieten, meine Meinung zu sagen. Daran ändern auch ihre dümmlichen Bemerkungen nichts.
      Gerade Leute wie sie sollten sich etwas zurücknehmen.

  40. pressburger

    Noch gestern lief Corona unter "heiteres", heute war wieder Kurz als Opfer an der Reihe.
    Aber, Jubel, Trubel, Heiterkeit, endlich ist es so weit. Dass, was seit Monaten heraufbeschworen, herbeigewünscht, herbeigesehnt wurde, wird endlich wahr.
    Alle werden eingesperrt, allen werden ihre Rechte entzogen. Angeblich für 20 Tage. Angeblich, oder die nächste Lüge ?
    Endlich werden alle gezwungen, geimpft zu werden.
    Die Durchführung harrt noch der Direktiven. Wie werden die Opfer eingefangen ? Werden sie betäubt ? Gefesselt und geknebelt ?
    Willkommen im Kommunismus.



    • Meinungsfreiheit

      lernens einmal was Kommunismus ist

    • Willi

      Buchtipp: "Der Todestrieb in der Geschichte, Erscheinungsformen des Sozialismus", von Igor Schafarewitsch.

    • pressburger

      Tovarischtsch, schto ty takoj ? Nitschewo neznajesch, glup urodil, glup zostal. Smirna, volna, schagaj, k tvojim druzjam.

    • Konrad Hoelderlynck

      @Meinungsfreiheit

      Schraufen S' regelmäßig den Fernseher auf, dann wissen S, was Kommunismus is...

    • Konrad Hoelderlynck

      @Ella

      všetko jedno

    • Willi

      Jetzt Mal langsam.
      Das war ein wichtiger Buchtipp.
      Dieses Buch zu lesen, ändert vieles an der eigenen Weltsicht, und dem Verständnis der Geschichte seit Anfang der Geschichtsschreibung.

    • Henoch 1

      Noch ein Buchtipp: Roger Scruton: NARREN, SCHWINDLER, UNRUHESTIFTER Linke Denker des 20.JH
      Empfohlen von Roland Tichy, wirklich gut !

    • pressburger

      @Ella
      Pani szanovna, to prawda, to nie ma sensu, dlaczego, to bylo po rossijski, nie po polsku. Calujem renczke. Prezepraszam.

  41. veritas

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    BK Schallenberg versucht in der PK „Livestream Regierung verkündet Entscheidung über Lockdown - Coronavirus Wien - VIENNA.AT“ die Nichtgeimpften für die aktuelle Situation voll verantwortlich zu machen. Und er begründet den nationalen Lockdown unter anderem damit, den „Geimpften und ihren Familien Weihnachten „wie immer“ zu ermöglichen“.

    Anbei ein Artikel mit einer Feststellung von Dr. Kobi Haviv aus Israel, der genau das Gegenteil von dem behauptet, was man uns in der PK erzählt hat. Nämlich dass die Geimpften das Problem sind, weil die verabreichten Impfstoffe die Wirksamkeit verloren haben und deshalb die Krankenhäuser (nicht nur) in Israel füllen werden.

    Der Artikel im Original:
    World Health Organization European Advisory Group of Experts in Immunization former Vice President Professor Christian Perronne yesterday said that all vaccinated people must quarantine over the winter months or risk serious illness.

    Perronne specializes in tropical pathologies and emerging infectious diseases. He was Chairman of the Specialized Committee on Communicable Diseases of the High Council of Public Health.
    Confirming the rapidly deteriorating situation in Israel and the UK, the infectious disease expert stated: “Vaccinated people should be put in quarantine, and should be isolated from the society.”

    He went on to say: “Unvaccinated people are not dangerous; vaccinated people are dangerous for others. It’s proven in Israel now – I’m in contact with many physicians in Israel – they’re having big problems, severe cases in the hospitals are among vaccinated people, and in UK also, you have the larger vaccination program and also there are problems.”

    The current working group on the COVID-19 pandemic in France was reported to be “utterly panicked” on receipt of the news, fearing pandemonium if it follows the guidance of the experts.

    Israeli doctor Kobi Haviv told Channel 13 News: “95% of seriously ill patients are vaccinated. Fully vaccinated people account for 85-90% of hospitalizations. We are opening more and more COVID branches. The effectiveness of vaccines is declining or disappearing.”

    Der (übersetzte) Artikel:
    Der ehemalige Vizepräsident der Weltgesundheitsorganisation der Weltgesundheitsorganisation für Immunisierung, Professor Christian Perronne, sagte gestern, dass alle geimpften Personen über die Wintermonate unter Quarantäne gestellt werden müssen oder eine schwere Erkrankung riskieren.

    Perronne ist auf tropische Pathologien und neu auftretende Infektionskrankheiten spezialisiert. Er war Vorsitzender des Fachausschusses für übertragbare Krankheiten des Hohen Rates für öffentliche Gesundheit. Der Experte für Infektionskrankheiten bestätigte die sich rapide verschlechternde Situation in Israel und Großbritannien und erklärte: „Geimpfte Menschen sollten unter Quarantäne gestellt und von der Gesellschaft isoliert werden.“

    Er fuhr fort: „Ungeimpfte Menschen sind nicht gefährlich; Geimpfte Menschen sind gefährlich für andere. Es hat sich jetzt in Israel bewiesen – ich habe Kontakt mit vielen Ärzten in Israel – sie haben große Probleme, schwere Fälle in den Krankenhäusern sind unter Geimpften, und auch in Großbritannien gibt es das größere Impfprogramm und es gibt auch Probleme.“

    Die aktuelle Arbeitsgruppe zur COVID-19-Pandemie in Frankreich soll nach Erhalt der Nachricht „völlig in Panik geraten“ sein, da sie eine Pandemie befürchtet, wenn sie den Anweisungen der Experten folgt. Der israelische Arzt Kobi Haviv sagte gegenüber Channel 13 News: „95 % der schwerkranken Patienten sind geimpft. Vollständig geimpfte Personen machen 85-90% der Krankenhausaufenthalte aus. Wir eröffnen immer mehr COVID-Filialen. Die Wirksamkeit von Impfstoffen nimmt ab oder verschwindet.“

    Dr. Perronne, immunization expert: ‘Unvaccinated people are not dangerous; vaccinated people are dangerous for others’. Das war bereits vor drei Monaten bekannt!

    https://streamable.com/h881fu

    Das israelische Gesundheitsministerium räumt nun ein, dass die Wirksamkeit des Pfizer-Impfstoffs auf bedeutungslose 39 Prozent gesunken ist, da mehr geimpfte Menschen krank werden. Der Impfstoff schwächt die Bevölkerung, übt selektiven Druck auf bestimmte Coronavirus-Spitzenproteine aus, wodurch sich mehr infektiöse Mutationen ausbreiten.

    Vor der Einführung des Impfstoffs erarbeitete Pfizer einen Vertrag mit der israelischen Regierung. Pfizer stimmte zu, im Austausch für rechtliche Immunität und demografische Daten über geimpfte Menschen einen beschleunigten Zugang zu ihrer Impfstoffversorgung zu gewähren.

    Das gleiche Phänomen tritt in Singapur auf, wo 75 Prozent der neuen Fälle und 35 Prozent der neuen Krankenhausaufenthalte bei Menschen auftreten, die vollständig geimpft sind. In Gibraltar sind die Covid-Fälle um 2.500 Prozent pro Tag gestiegen, obwohl das Land eine Impfrate von 99 Prozent hat. In Sydney, Australien, gaben Regierungsbeamte Ende Juli bekannt, dass fast alle neuen COVID-Krankenhäuser geimpfte Menschen betrafen – mit Ausnahme eines. In den USA wurden geimpfte Menschen so schnell krank, dass die CDC die Verstärkungszyklen zurückwählen musste, die in den betrügerischen Covid-Tests verwendet wurden, um die Anzahl der gemeldeten Covid-Fälle bei den geimpften Menschen künstlich zu senken.

    Sowohl in Deutschland als auch in Österreich haben wir es offenbar mit einer ähnlichen Situation zu tun wie in Israel. Das tatsächlich furchtbare ist aber die Argumentation von BK Schallenberg und seinen Kollegen. Wer immer auch an der aktuellen Gemengelage „schuld“ sein mag, hier wird ganz offen, aber höchst perfide, die Gesellschaft gespalten. Es sind durchwegs Psychopathen. Und es wird bereits verbal und medial für den Impfzwang aufmunitioniert. Vor allem die juristische Streitmacht lässt man aufmarschieren um jeden Zweifel bereits vorab im Keim zu ersticken dass es mit der Verhältnismäßigkeit der Maßnahme vielleicht Probleme geben könnte.

    Und die Medien sind wieder einmal mit dabei, an vorderster Front. Ich zitiere aus dem Qualitätsmedium „Zeit“ in Hamburg vom 19.11.2021:

    „Und damit wären wir bei der Spaltung der Gesellschaft. Davon ist ja gerade wieder viel die Rede und dass damit niemandem geholfen sei. Mit maximaler Durchlässigkeit an der Blödsinnsflanke ist niemandem geholfen. Was es jetzt braucht, ist nicht mehr Offenheit, sondern ein scharfer Keil. Einer, der die Gesellschaft spaltet. Wenn davon die Rede ist, entsteht schnell ein Zerrbild im Kopf, als würde das Land in zwei gleich große Teile zerfallen. Doch so ist es nicht. Richtig und tief eingeschlagen, trennt er den gefährlichen vom gefährdeten Teil der Gesellschaft“.

    Da bleibt man fassungslos zurück. Und wünscht sich, Karl Kraus würde heute noch als Journalist tätig sein: „Ich habe viele Jahre damit verbracht, den Journalismus und die intellektuelle Korruption, die von ihm ausgeht, mit ganzer Seelenkraft zu verabscheuen (aus Die Fackel 1922)“.

    Im Augenblick erahne ich nicht einmal das Ende des Tunnels, geschweige denn ein Licht zu sehen.



    • Neppomuck

      Falls es ein Lichtlein zu sehen gibt, dann ist das der Ggegenzug, auf dem fröhlich feixend Frl. Greta einherbummelt.

    • Meinungsfreiheit

      nur die Geimpften, deren Wirkstoff zugegebener Maßen an Wirksamkeit verliert gehen nun ohnehion alle wieder Impfen, nur der Gesundheitsminister hat es verabsäumt diese Kampagne ein zwei Monate früher einzuleiten undf dafür zu werben.
      Die Fallzahlen gehen in den betroffenen Altersbereichen bereits zurück - siehe AGES Daten.

      Was mich stört ist, dass die Schulen, wo natürlich sich sehr viele ungeschützte Jugendliche aufhalten, derzeit die Treiber sind. Und da passiert genau so gut wie gar nichts.

    • machmuss verschiebnix

      Es wird gerne übersehen, daß die Impfung das Immunsysem aushebelt, allerdings konnte ich noch nirgend Infos dazu finden, wie lange das anhält.

    • machmuss verschiebnix

      Der Sinn davon ist aber nachvollziehbar - es soll eine Autoimmun-Rückkopplung verhindert werden

    • machmuss verschiebnix

      @Meinungs-Schwurbler , bitte Ihren Stuß abzugeben :))))

    • unmaskiert

      @ veritas
      Vielen Dank für Ihren gut recherchierten Kommentar, der hier im Forum sicher am besten positioniert ist!

      PS: Was wäre dieses Forum ohne die Kommentarfunktion und vor allem ohne Ihre wertvollen Beiträge!

    • Thomas Kugi

      @Meinungseinfalt
      Die Schulen waren noch nie, sind es nicht und werden auch nie "Treiber" sein, Sie Oberexperte.

    • Thomas Kugi

      @Meinungseinfalt
      Kennen Sie den Unterschied zwischen einem positiven Testergebnis und einer Erkrankung? Erkundigen Sie sich lieber, was der Test überhaupt "misst", Sie Oberexperte.

    • Konrad Hoelderlynck

      Keine Sorge, sie werden vor Gericht stehen und ordentlich einfahren.

    • Undine

      @veritas

      *********************************+++!

      Sie zitieren Karl KRAUS: „Ich habe viele Jahre damit verbracht, den Journalismus und die intellektuelle Korruption, die von ihm ausgeht, mit ganzer Seelenkraft zu verabscheuen (aus Die Fackel 1922)“

      War es also mit dem Journalismus vor 100 Jahren auch nicht besser.....

      Ich habe vor langer Zeit einmal gehört, daß es deutsche, vermutlich kommunistische Auslands-Korrespondenten waren, die im Ausland bereits vor 100 Jahren nichts anderes zu tun hatten, als im Ausland über Deutschland möglichst herzuziehen und wie wild gegen Deutschland aufzuhetzen. Das hat mir damals sehr zu denken gegeben.

    • elfenzauberin

      @veritas
      Das passt gut zu meinen Beobachtungen. Die höchste Virenlast (=die niedrigsten CT-Werte) finden sich bei den doppelt und dreifach Geimpften.
      Der Rekord: eine Doppeltgeimpfte mit einem CT-Wert von 12.
      Das hat was!

    • Charlesmagne

      Liebe, hoch geschätzte @elfenzauberin
      Ich bin zwar nicht, so wie Sie Arzt, oder irgendwie tiefer medizinisch gebildet, aber ich möchte dennoch auf ein sprachliches Problem hinweisen. „Mit“ einem ct-Wert impliziert die falsche Vorstellung, dass dieser der Grad der „Viruslast“ sei. Mir schiene „schon bei einem ct-Wert“ sprachlich klarer. Denn der ct-Wert bezeichnet ja nur die Anzahl der Vervielfältigung die im PCR Testverfahren notwendig ist um eine entsprechende Infektion erst bestätigen zu können. Das bedeutet in diesem konkreten Fall dann, dass schon bei einer sehr geringen Vervielfältigung der Test positiv ansprang, was auf eine hohe „Virenlast“ schließen lässt.

  42. oberösi

    Mander, s´isch Zeit! Sorgen wir dafür, daß diese Regierung und SP/Neos ungemütliche Weihnachten bekommen! Ziehen wir ihnen die Daumenschrauben an, aber kräftig!



    • machmuss verschiebnix

      Wäre schön, wenn das so einfach ginge .
      Nur scheren die sich einen feuchten Sch. um unsere Demo

    • machmuss verschiebnix

      Das Einzige, was diese Bande nervös machen könnte, wenn Armee-Fahrzeuge vor dem Parlament "einparken" - mit dem Kanonen-Rohr in Richtung Fenster - eh kloa !

    • unmaskiert

      Und nicht vergessen die Zügel ordentlich anzuziehen!

    • Meinungsfreiheit

      na , was will ein kleiner Extremist so alles anstellen?

    • Vernunft und Freiheit

      Also ich bin schon mal aus der ÖVP aus und in die MFG eingetreten. Kann ich weiterempfehlen.

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Meinungsfreiheit

      Wenn Sie wissen möchten, was so ein kleiner Extremist alles anstellen will, lauschen Sie einmal andächtig den Herren Schallenberg und Mückstein...

  43. unmaskiert

    Ein Internetfund:
    "Mein Insider hat wieder telefoniert.

    Und was ich hier schon geschrieben und vermutet habe, wird tatsächlich kommen.

    Am Freitag wird die die schlechteste Regierung aller Zeiten den Lockdown Nummer 5 für Alle Österreicher – Geimpfte und Ungeimpfte ab Montag den 22.11 verkünden.

    10 Tage oder 14 Tage soll er dauern , inklusive nächtlicher Ausgangssperren und Schliessen der Gastronomie.

    Und damit es keinen allgemeinen Aufstand gibt, wird die Regierung am Freitag verkünden, sie würde eine Impfpflicht gegen Covid einführen.

    Nachsatz – WOLLEN!

    Allen, ausnahmslos allen Mitgliedern der Regierung, der Landesfürsten und der Experten ist völlig klar, dass eine Impfpflicht…

    – gegen die Verfassung verstösst
    – gegen die europäischen Prinzipien verstösst
    – der Europarat es verboten hat
    – es nur mit Gewalt umsetzbar wäre und in Gewalt enden würde.

    Aber das ist Ihnen allen scheissegal.

    Sie wissen, wenn es Ihnen nicht gelingt, die Menschen aufeinander zu hetzen, dann ist Ihr eigenes politisches Ende besiegelt.

    Wenn man nicht radikale Impf-Taliban gegen die Ungeimpften aufhetzen kann , wenn man dem Medien-Scum nicht die Hetze und Spaltung gibt, woran die sich aufgeilen können, wenn man die Ungeimpften nicht zu wütenden Protesten provozieren kann – dann geht es der Regierung an den Kragen, dann ist es noch vor Weihnachten vorbei.

    Also wird wieder Hass und Spaltung gesät, die MedienDirnen werden dafür sorgen, dass die Menschen über die Impfpflicht streiten statt sich über den Lockdown zu Recht zu empören.

    Mindestens zwei Wochen lang wird die Diskussion toben, der Lockdown der Unfähigkeit wird vorbeigehen, die Vierte Welle wird wie alle davor von allein vorbeigehen und die Zahlen werden sinken.

    Die erschöpfte Bevölkerung wird sich in ein Weihnachtskoma flüchten, niemand wird bis Weihnachten und Silvester etwas von Covid und Politik hören wollen und diese inkompetenten Versager werden sich ins Neue Jahr retten.

    Im Februar sind vier Medikamente am Markt, Valneva wird ausgeliefert, ein Großteil der Bevölkerung wird immun sein und die Impfpflicht für Alle wird man vergessen haben.

    Und dann hoffen Sie auf das Kurzzeitgedächtnis der Wähler für die Neuwahlen im Frühjahr 2022 .

    Das ist der Plan!

    Let the Games begin.

    PS: Meine Quelle hatte schon das letzte Mal Recht. Die Regierung hat bis heute keine Testpflicht für Geimpfte und lässt die Durchseuchung einfach beinhart durchlaufen.

    Es wird allerhöchste Zeit, aufzuwachen, auch alle Geimpften (Verfasser unbekannt)"



    • unmaskiert

      Pardon für die Doppelinfo!
      Gerald war schneller!
      Ich bin gespannt, ob alles so zutrifft. Gelogen wurde und wird ja ständig von den Politmarionetten.

    • sokrates9

      Es gibt ja das Gerücht dass Österreich von der NWO als Testland wieweit man gehen kann ausgesucht hat. An dieser Vermutung scheint was dran zu sein!

    • Neppomuck

      Man darf sich von ein paar Kindsköpfen eben nicht ins Horn boxen lassen, oder so ähnlich.

    • MizziKazz

      Falsch. Ich bin im Besitz eines Schreibens von Valneva, dass ihr Impfstoff erst im April die Zulassung haben wird. Also, das wird nix. Die Frage ist, ob Novavax funktioniert wie der Stöcker Impfstoff, dann könnte man den in Erwägung ziehen. Es gelang aber nicht, darüber Auskunft zu erhalten. Weiß jemand mehr?

    • Pennpatrik

      Wie sind die letzten Wählen in OÖ ausgegangen?
      Den Systemparteien ist das vollkommen egal.
      Stellt halt die SPÖ wieder den Kanzler.

    • Willi

      Im Staatsfunk wird jedoch gemeldet, dass so ein Lockdown pro Woche eine Milliarde Teuronen kostet.
      Wem??
      UNS, und nicht die ReGIERUNG. WIR sollen Planmäßig in die Armut getrieben werden, und zahlen diese "EXPERTEN" auch noch dafür!

      Nur, damit über 80 Jährige, vorbelastete Greise nicht vorzeitig sterben!

      Die Demokratie ist eine Diktatur der Sanften.

    • Gerald

      @MizziKazz

      Der Novavax ist ein proteinbasierter Impfstoff. Das ist auch erprobte Technologie, die schon bei einigen herkömmlichen Impfstoffen eingesetzt wird. Ich glaube z.B. bei der Hepatitis Impfung. Also definitiv dem mRNA-Gschloder vorzuziehen. Falls man ihn bekommt.

    • Brigitte Imb

      Was das alles kostet ist der Regierung völlig egal. Geld wird gedruckt, dann kommt die Enteignung und es sollen doch sowieso die Unternehmer und das Kleingewerbe zugunsten der Konzerne demoliert werden.
      Nicht wird Ihnen gehören und Sie werden glücklich sein. Od. so ähnlich......

    • Luchs

      @Pennpatrik

      Sie meinen also, dass der Wahlausgang in OÖ den nächsten Kanzler bestimmt.
      Sehr interessanter Standpunkt.

  44. CIA

    Auch das noch!
    Sleepy Sascha wacht auf.
    Van der Bellen: Ansprache zum Lockdown um 19.50 Uhr auf exxpressTV | Exxpress
    https://exxpress.at/van-der-bellen-tritt-heute-um-1950-uhr-vor-die-kameras/
    Ach ja, das doppelt geimpfte Mitarbeiter von BP VdB positiv getestet wurden, wird tunlichst "unter der Decke gehalten"!.



  45. Gerald

    *ACHTUNG*

    Es gibt wieder etwas neues vom Insider, der schon nach dem letzten Treffen berichtete, dass die Regierung über die Nutzlosigkeit der Impfstoffe Bescheid weiß, man schon vorletzten Freitag mit bis zu 20.000 Infektionen rechnete und die Lage wortwörtlich mit "Fokussierung auf die Ungeimpften" entspannen wollen, damit Regierung und LHs nicht die Wut der Bevölkerung abbekommen.

    Hier sind die neuen Insiderinformationen:

    „>Brisante Insiderinformationen:<

    Freitag!

    Regierung verkündet Lockdown für ALLE und will die Impfpflicht!

    Mein Insider hat wieder telefoniert.

    Und was ich hier schon geschrieben und vermutet habe, wird tatsächlich kommen.

    Am Freitag wird die die schlechteste Regierung aller Zeiten den Lockdown Nummer 5 für Alle Österreicher – Geimpfte und Ungeimpfte ab Montag den 22.11 verkünden.

    10 Tage oder 14 Tage soll er dauern , inklusive nächtlicher Ausgangssperren und Schliessen der Gastronomie.

    Und damit es keinen allgemeinen Aufstand gibt, wird die Regierung am Freitag verkünden, sie würde eine Impfpflicht gegen Covid einführen.

    Nachsatz – WOLLEN!

    Allen, ausnahmslos allen Mitgliedern der Regierung, der Landesfürsten und der Experten ist völlig klar, dass eine Impfpflicht…

    – gegen die Verfassung verstösst
    – gegen die europäischen Prinzipien verstösst
    – der Europarat es verboten hat
    – es nur mit Gewalt umsetzbar wäre und in Gewalt enden würde.

    Aber das ist Ihnen allen scheissegal.

    Sie wissen, wenn es Ihnen nicht gelingt, die Menschen aufeinander zu hetzen, dann ist Ihr eigenes politisches Ende besiegelt.

    Wenn man nicht radikale Impf-Taliban gegen die Ungeimpften aufhetzen kann , wenn man dem Medien-Scum nicht die Hetze und Spaltung gibt, woran die sich aufgeilen können, wenn man die Ungeimpften nicht zu wütenden Protesten provozieren kann – dann geht es der Regierung an den Kragen, dann ist es noch vor Weihnachten vorbei.

    Also wird wieder Hass und Spaltung gesät, die MedienDirnen werden dafür sorgen, dass die Menschen über die Impfpflicht streiten statt sich über den Lockdown zu Recht zu empören.

    Mindestens zwei Wochen lang wird die Diskussion toben, der Lockdown der Unfähigkeit wird vorbeigehen, die Vierte Welle wird wie alle davor von allein vorbeigehen und die Zahlen werden sinken.

    Die erschöpfte Bevölkerung wird sich in ein Weihnachtskoma flüchten, niemand wird bis Weihnachten und Silvester etwas von Covid und Politik hören wollen und diese inkompetenten Versager werden sich ins Neue Jahr retten.

    Im Februar sind vier Medikamente am Markt, Valneva wird ausgeliefert, ein Großteil der Bevölkerung wird immun sein und die Impfpflicht für Alle wird man vergessen haben.

    Und dann hoffen Sie auf das Kurzzeitgedächtnis der Wähler für die Neuwahlen im Frühjahr 2022 .

    Das ist der Plan!

    Let the Games begin.

    PS: Meine Quelle hatte schon das letzte Mal Recht. Die Regierung hat bis heute keine Testpflicht für Geimpfte und lässt die Durchseuchung einfach beinhart durchlaufen.

    Es wird allerhöchste Zeit, aufzuwachen, auch alle Geimpften (Verfasser unbekannt)"



    • machmuss verschiebnix

      Die Durchseuchung laufen zu lassen, ist die effizienteste Art von Immunisierung, um Welten besser als die Killer-Impfung ! ! !

    • machmuss verschiebnix

      Übrigens, ich habe absolut NICHTS dagegen, wenn sich die Impf-Fanatiker in die Nadel stürzen, dann sind wir die wenigsten los.
      Herzlos ?
      NEIN, aber gegen Dummheit ist kein anderes Kraut gewachsen, als daß man sie gegen die Wand der Realität anlaufen läßt ! ! !

    • Charlesmagne

      @ machmuss verschiebnix
      Traurig, aber Sie haben recht.
      Eine alte Frau, einfache Kleinbäuerin, sagte vor Jahrzehnten einmal zu mir: „Merk auf! Du wirst es noch sehen. Der Herrgott straft die Menschen mit geistiger Blindheit.“

  46. machmuss verschiebnix

    Selbst wenn Kurz vorausgesagt hätte, » dass die Impfungen nur recht kurz wirken « , so wäre er damit falsch gelegen, denn die einzige bislang erkennbare Wirkung der Impfung, sind diverse Nebenwirkungen !



    • Meinungsfreiheit

      Ich weiß, dass ihre Quellen nicht die verlässlichstensind , aber wie die von gestern so ziehmlich die allerdümmste und zum Schämen.

      Darum lassen Sie sich einmal nicht vom Politclown Kickl oder sonst irgend einem kruden Vogel beraten , sondern hören einmal Fachleuten zu.

      Dann müßte man sich für ihre falschen Aussagen nicht so schämen!

    • Neppomuck

      Aber die Hoffnung, die Hoffnung:
      "Leichterer Verlauf ..."
      Woher willl man das wissen?
      Parallelversuche an einem Patienten sind unmöglich.

    • machmuss verschiebnix

      Ich höre ganz sicher den Fachleuten zu, aber den RICHTIGEN ! ! !

      Sie können ja einstweilen weiter-schwurbeln - nimmt Sie sowsieso keiner mehr ernst !

    • machmuss verschiebnix

      ...war an @Meinungs-Schwurbler gerichtet

    • Meinungsfreiheit

      Dier gestrige Dummkopfseite die Sie groß präsentierten zeigte mir aber ein völlig anderes Bild, nähmlich das Sie sich an Schwachköpfen orientieren..
      Sie können mich ernst nehmen oder nicht, ist Ihre Entscheidung, lächerlich machen ja nur Sie sich selbst damit!

    • Franz77

      *nähmlich* Danke! 19.11.2021

    • Neppomuck

      Passt haargenau zu "ziehmlich" Franz.
      Wir haben es da mit einer besonderen Sorte von Wahlkämpfern zu tun.
      Man möchte fast meinen, es ist ein Ex-Linker.
      Blöd genug wäre er dazu.
      Aber was soll's?
      Gleich und Gleich gesellt sich gern.

    • machmuss verschiebnix

      Vielleicht ist der Meinungs-Schwurbler ein alternder Antifa, dem schon die Knie weh tun :))))

    • Justus

      Es gibt Leute, die nur Streit suchen; einer davon nennt sich lächerlicherweise @Meinungsfreiheit! Solchen Personen sollte man aus dem Weg gehen, am besten gar nicht anstreifen. Sie können halt nicht anders.....

    • Brigitte Imb

      Es ist unverständlich für mich warum sich Poster mit den Trollen abgeben. Ned amoi ignorieren. Drüber scrollen.
      Erstens lese ich solche Kommentare nicht, zweitens reagiere ich darauf nicht, nicht einmal mit einem Daumen nach unten. Einfach nicht beachten.

  47. unmaskiert

    Vielleicht gibt es diesen link schon
    Mut-Politikerin rechnet mit ÖVP ab: genug Geimpfte im Spital – Politik weiß das

    https://sp.rmbl.ws/s8/2/v/i/U/H/viUHc.gaa.mp4?u=0&b=0

    Und sie bleibt trotzdem bei der "ÖVP"!



    • Meinungsfreiheit

      Welchen verlogenen Statistiken ist denn dieses einfache Gemüt auf den Leim gegangen?

    • Whippet

      Tapfere, junge Politikerin! Wenn sie austritt, gibt es nur mehr Jasager in dieser Gemeinde. Ich finde, sie hat recht.

    • Pyrrhon von Elis

      Respekt vor und für diese Frau!
      Sie ist ein Vorbild!

    • simplicissimus

      Meinungsfrei, demonstrieren Sie gerade die in Mode gekommene Diskriminierung, Geringschätzung und Verachtung für mutige und charakterlich starke Persönlichkeiten, die sich nicht den kleingeistigen offiziellen Dogmen unterordnen?

    • Brigitte Imb

      @unmaskiert,

      wer ist die Dame?

      Ich finde sie macht das ganz gut und mutig und wahrscheinlich wird sie deswegen von der ÖVP ohnehin hinaus geworfen werden. Abweichler werden nicht geduldet.

  48. Patriot

    Eigentlich müsste es jetzt bald Sanktionen seitens der EU geben, oder?



  49. simplicissimus

    Sollte die Kommentarfunktion abgedreht werden, von der dieser Blog eigentlich lebt, werde ich selbstverständlich den Blog auf Nimmerwiedersehen verlassen. Sehr schade drum nach all den Jahren Kampf gegen politischen Irrsinn nun den Blattschuß zu bekommen.

    Wenn Herr Unterberger persönlich beleidigt wird bzw. gesetzlich verbotene Kommentare gepostet werden, dann sollen diese gelöscht und im Extremfall die Poster blockiert werden. Das wäre ein angemessenes Verhalten.

    Einfach Abdrehen entspräche dem jetzigen totalitären Trend. Ich glaube nicht, daß Herr Unterberger das will.

    P.S. Bin seit vielen Jahren, fast von Anbeginn dabei.



    • Patriot

      Sehe ich auch so. Ich finde es auch sehr bedauerlich, dass Herr Dr Unterberger kaum ein Wort, geschweige denn einen Artikel gegen die 2g-Diskriminierung gefunden hat

    • Pennpatrik

      Herr Unterberger ist natürlich auch in einem Alter, in den er sich fragt, warum er sich das noch antun soll.
      Ich würde es sehr bedauern, aber verstehen. Meinen Dank hätte dieser Leuchtturm der Debatte im Meer der Manipulation.

    • Whippet

      simplicissimus, ich gebe ihnen recht! Ohne Poster ist der Blog, wie ein See ohne Wasser.

    • brechstange

      Wie kommen Sie darauf, dass die Kommentarfunktion abgeschaltet werden soll?

    • simplicissimus

      Weil es nicht nur Mitposter, sondern auch Herr Unterberger schon einmal angedeutet hat, ich weiß bloß nicht mehr, wo.

    • Undine

      Ohne Kommentarfunktion hätte der Blog für mich keinerlei Sinn mehr.

    • Weinkopf

      @Penn

      Schöne Schleimspur gelegt.

  50. Pennpatrik

    Zahlen sind etwas Schreckliches für die Machthaber.

    1/3 der Bevölkerung sind ungeimpft.
    Je älter umso höher die Impfrate.
    Viele Geimpfte (wie z.B. ich) sind gegen eine Zwangsimpfung.
    Trotzdem sind in den moderierten Foren und den Leserbriefseiten (z.B. Kleine Zeitung, Schwesterzeitung der Presse) gefühlte 95% für Ausgrenzung, Bestrafung bis zur Haft für Impfverweigerer.

    Da sieht man deutlich die Zensurschere, die Manipulation und die Gleichschaltung der Medien.
    Doch, ja, wie in einer Diktatur.



    • Specht

      Nie hätte ich gedacht jemals solchen Irrsinn in einem kultivierten mitteleuropäischen Land zu erleben, wo sind wir denn, dass es möglich ist mit Zwangsimpfungen zu drohen?
      Kein freier Bürger darf sich das bieten lassen, denn wir haben keine Pockenseuche und wenn die WHO nicht kurz entschlossen die Definition was eine Epidemie ist geändert hätte , gäbe es eine mittelschwere Virusepidemie. Früher wurden die Toten gezählt und nicht der Kunstgriff mit einem PCR-Test, der wenig aussagt ,verwendet.
      Wie will man denn 1/3 der Österreicher einsperren, können die nicht rechnen?

    • Gerald

      Absolut richtig. Bei den kritischen Stimmen wird massenhaft gelöscht, aber bei den Impffanatikern wird jeder menschenverachtende Dreck, Diffamierung, Lügen usw. stehen gelassen. So erwecken die Medien auch den Eindruck einer überwältigenden Mehrheit.
      Ja, es ist wie im Film "die Welle" nur in der Realität. Diese Regierung ist eine einzige Schande und eine Gefährdung der demokratischen Grundordnung.

  51. Arbeiter

    Wenn Andreas Unterberger dieses Forum abdreht, finde ich das keinen großen Schaden. Im Gegensatz zu STANDARD und PRESSE liegt hier der Mehrwert in Unterbergers Text.



    • Wechselland

      Trolle wie Sie scheinen eifrig daran zu arbeiten (aufzuhetzen), dass dies auch wirklich so kommt!

    • Pennpatrik

      Dann gibt es endlich nur noch die "richtige" Meinung.

      "Suche die Menschen, die die Wahrheit suchen.
      Meide diejenigen, die sie gefunden haben."

      Unterbergers Blog ist eine reine Quelle im Meer der Meinungsunterdrückung. Mit allem Menschlichen. Spinnern genauso wie Fachleuten, Intelligente und Dumme, Fromme und Ungläubige, Demokraten und Diktatoren, Politische und Unpolitische, Rechte und Linke.

      Die Unterdrücker werden sich nicht "Meinungsunterdrücker" nennen. Nein! Ihr Name wird "Meinungsfreiheit" lauten.
      Und ich würde mein Leben dafür geben, dass "Meinungsfreiheit" seine Meinung äußern kann.

    • Wechselland

      Pennpatrik: "Und ich würde mein Leben dafür geben, dass "Meinungsfreiheit" seine Meinung äußern kann."

      Naja, soweit muss man nicht gehen :-)

    • Meinungsfreiheit

      Wechselland - löblich, dass Sie es mit Voltaire halten.

      Was meiner Meinug nach nicht geht, sind bewußte Lügen und lügnerische Informationen, die anderen Schaden zufügen können, wie etwa falsche Medimentenempfehlungen oder Aufrufe zu Gewalt bzw. Herabwürdigungen ohne inhaltich dies auf Fakten zu stützen.

      Aber Arbeiterhat vollkommen recht - zwischen den Kommentaren des Herrn Dr. Unterberger und der Qualität dieses Forums liegen Welten.

    • Pennpatrik

      @Wechselland.
      Es ist so eine schöne Abwandlung auf ein Zitat.
      Ich habe es nur nicht dazugeschrieben, weil es so bekannt ist.
      "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen."
      Voltaire

    • Neppomuck

      "Mein Leben geben ..."?
      Ziemlich viel für Nichts.

      Aber Voltaire hat sicherlich nicht @Meinungsirrsinn gekannt.
      Wie sollte er auch.

    • Whippet

      Bei „Arbeiter“ habe ich immer wieder den Eindruck, man müsste ihm eine Psychotherapiestunde für seine Dauerberzweiflung schenken.

    • Specht

      Meinungsfecheit und Arbeiter düften ein einträgliches Salär beziehen, oder genießen sie die eingehandelten Prügel?

    • Weinkopf

      Pennpatrik

      Wie heroisch, wie edelmütig!
      Der würde doch glatt sein Leben für die Meinungsfreiheit opfern.
      Passen sie auf, dass sie nicht beim Wort genommen werden!

  52. Almut

    Das Bundesheer will Flagge zeigen:

    JEDER darf im Lockdown zur Demo - kann nicht verboten werden!
    Aufstand gegen Corona-Diktatur beim Bundesheer – „Für Freiheit und Menschenwürde“

    https://www.wochenblick.at/aufstand-gegen-corona-diktatur-beim-bundesheer-fuer-freiheit-und-menschenwuerde/



  53. Undine

    KLEINE ZEITUNG (inklusive Fallfehler!) vom 14. Nov. 2021:

    "Berechnungen der APA zufolge bleiben von 8,9 Millionen Österreicher rund zwei Millionen Menschen, die der Lockdown in der einen oder anderen Form betreffen dürfte."

    Ich nehme an, daß mit den "Österreichern" auch jene mit "Migrationshintergrund" gemeint sind, höchstwahrscheinlich aber NICHT die Tausenden, die auch in letzter Zeit illegal eingereist und nun "Asylsuchende" sind, mitgezählt werden, sich aber auf unserem Boden aufhalten und von unserem Steuergeld recht gut leben.

    Nun tut man so, als seien diese zwei Millionen UNGEIMPFTE "treue Anhänger von Herbert KICKL und somit der FPÖ" und sich deshalb WEGEN KICKLS EMPFEHLUNG um keinen Preis impfen lassen wollen!
    Schön wär's für KICKL und die FPÖ, wenn von den knapp 6,4 Millionen Wahlberechtigten rund 2 Millionen bei der FPÖ das Kreuzerl malen würden, wenn sie schon so KICKL-HÖRIG sind.....

    PS: Ach ja, über KICKL und die FPÖ darf man sich auf tiefstem Niveau immer ungestraft lustig machen, bzw. ihnen das Wort im Mund umdrehen, nicht aber über die Links-Parteien, zu denen auch seit KURZ die ÖVP gehört!



    • Cotopaxi

      "Die Ungeimpften sind unser Untergang! Ungeimpfter verrecke!"

      Ist es das, was uns heute Freimaurer Graf Schnallenzwerg zu verstehen gab? Ich bin mir da nicht sicher.

  54. elokrat

    Habe nie gedacht, dass die EU einmal nützlich sein könnte. Darauf können wir uns stützen. EU-Recht geht vor nationalem Recht. Wir schlagen sie mit ihren eigenen Waffen. :))))

    https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/E-9-2021-004802_DE.html



    • Wechselland

      Somit wird dann eine EU-Ausnahme Regel verordnet die besagt, dass in p(l)andemischen Ausnahmefällen, nationales Recht über EU-Recht steht, wetten? :-)

    • Pennpatrik

      Was EU Verträge gelten, wenn es gegen den Bürger geht, ist bekannt.

    • elokrat

      @Wechselland
      Möglich ist alles. Bei dieser trägen Organisation (EU) dauert es einige Zeit. Bis dahin ist die sogenannte "Pandemie" vorbei.
      Es sei denn, Soros und seine Kumpels geben Gas, im wahrsten Sinn des Wortes!!

  55. Arbeiter

    Bitte wo ist Engelbert Dechant dieses Forums? Er ist Arzt und ihn nehme ich ernst. Die Krisperkrainerkicklkogler Hassfront gegen die ÖVP nehme ich nicht erst und schon gar nicht die Corona Expertise des kranken Kickl. Der soll sich lieber wieder dem ursprünglichen Unternehmensgegenstand der FPÖ zuwenden, dem Kampf gegen Überfremdung und Islamisierung und Analphabetisierung.



  56. elokrat

    Liebe Freunde dieses Forums.
    Analog zu der Diktion der Partei "Die Linke". Die Reichen gehören erschossen. Der Parteichef sagte dazu, "Nein nicht erschießen, wir können sie für nützliche Arbeit einsetzen.
    Was uns noch blüht, wenn wir nicht gehorchen. Ein Wahnsinn was da derzeit passiert. Das ist kein FAKE!!!

    Bitte morgen an der Demo teilnehmen!!!!!

    https://youtu.be/zuza01LU5Do

    Ein Aufschrei in der qualitativ hochwertigen Medienlandschaft war nicht zu vernehmen, bis heute nicht. Also vorwärts Genossen, wir schaffen das.



  57. machmuss verschiebnix

    Ich lese da grade auf https://orf.at//stories/3237111/

    » Der Lockdown gelte zunächst für zehn Tage und werde dann evaluiert. Er soll maximal 20 Tage dauern. Mit 1. Februar komme zudem eine bundesweite Impfpflicht. „Wir wollen keine fünfte Welle“, so Schallenberg. «

    Hätte mir nie gedacht, daß mir in Österreich sowas passieren könnte - daß ich zum Auswandern gezwungen werde ! ! !



  58. Patriot
  59. Wechselland

    Bezüglich zum Nachtrag von Herrn Unterberger:

    Ich lasse mich nicht impfen, weil ich es nicht will, diese Entscheidung habe ich getroffen und hat nichts mit Kickl zu tun.



  60. Undine

    Einfach toll! Wir können uns wieder einmal einer VORREITER-ROLLE rühmen! Ob etwas idiotisch oder sinnvoll ist, überprüft man lieber nicht. Hauptsache Vorreiterrolle! So etwas können auch dumme Schüler schaffen und damit die echten Vorzugsschüler austricksen.

    FAZ:

    "Österreich führt Impfpflicht für alle ein"

    "Als erstes Land in Europa will Österreich eine Corona-Impfpflicht einführen. Von Februar 2022 soll jeder im Land verpflichtet werden, sich eine Impfung verabreichen zu lassen, sofern nicht gesundheitliche Gründe dagegen stehen. Sonst droht eine Verwaltungsstrafe. Diese Entscheidung der Regierung in Wien gemeinsam mit den Chefs der Bundesländer wurde am Freitagvormittag in Verbindung mit einem vierten Lockdown für die gesamte Bevölkerung verkündet. Die Schließungen sollen von kommenden Montag an gelten."

    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/oesterreich-geht-ab-montag-in-lockdown-und-fuehrt-impfpflicht-bald-ein-17642048.html



    • Franz77

      Sie reden von Lockdown, dabei ist es ein Knock Out.

    • Wyatt

      Das darf doch nicht wahr sein, unter den zwei, Kanzler und Gesundheitsminister, die von niemand gewählten Erfüllungslakaien der "big Pharma" verordnen ab Februar 2022 eine "Impfung" (die man eigentlich nicht als solche bezeichnen kann) für alle an! Auch für die, die hier noch nicht so lange, erst seit kurzem leben? Mit einem Mittel, welches bislang bei weitem nicht dem gerecht wurde, wie es von der Pharma verkündet wurde!

    • Ingrid Bittner

      Wiewohl ich weiss, dass ich wieder eine drüberbekommen werde, so möchte ich trotzdem diesen Beitrag hier posten:

      https://tkp.at/2021/11/19/mehr-todesfaelle-in-den-zulassungsstudien-von-pfizer-als-bisher-bekannt/

    • Whippet

      Jetzt sollen die besten Anwälte Österreichs ans Werk gehen, um einer Regierung das böse Handwerk zu legen.
      Bürger/innen müssen auf die Straße gehen, aber die Anwälte müssen zeigen, „wo der Bartl den Most holt.“

    • pressburger

      @Franz77
      Diesen anglizistischen Euphemismus, sollte nicht benutzt werden.
      Deutsch, kennt das Wort eingesperrt. Oder Häftling. Oder Grfängnis. Das reicht um die Situation, die sich die Regierung wünscht, zu bezeichnen. Das Volksgefängnis für alle.
      Alle sind gleich, alle brummen.

  61. Johann Beyer

    Impfpflicht und Verfassung ist eine spannende Frage. Der EuGH hat im Fall Solomakhin v. 24.09.2012 (es ging um eine unfreiwillige Diphterie-Impfung) einen Eingriff in die körperliche Integrität des Beschwerdeführers als zulässig erachtet und eine Verletzung des § 8 EMRK verneint.

    Eine zu hohe Dosis an Entwurmungsmitteln muss sich bei Herbert Kickl auf das Erinnerungsvermögen geschlagen haben, denn er wollte doch einmal aus der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) austreten. Eben um die geht es, wenn es um die körperliche Unversehrheit geht. Im Staatsgrundgesetz wird er hierzu nichts finden.



    • Gerald

      Das angeblich wirkungslose Entwurmungsmittel hat nur blöderweise genau den gleichen Wirkmechanismus, wie das in der Zulassungsstudie so erfolgreiche neue Pfizer-Medikament (Paxlovid) für das Pfizer gerade die Notzulassung beantragt hat.

      Ein CL3 Proteaseinhibitor. Der darf aber offensichtlich nur wirken, wenn das Medikament patentgeschützt und teuer ist. Fragen Sie dazu den Pharmakonzern Ihres Vertrauens!

    • Wyatt

      Beyer, Sie Propagandatroll,
      ihr Geschreibsel ist so notwendig wie a' Kropf!

      angesichts:

      https://ibb.co/C0T6N6Q

    • CIA

      Mei na, hören sie doch mit der ewigen Leier vom Wurmmittel auf. Sie müssen es eh nicht nehmen.
      In Italien ist man bereits einen Schritt weiter.
      Kommt nun Impfpflicht? - Italien setzt nun auf Corona-Pille Molnupiravir | krone.at
      https://www.krone.at/2559630

    • Kyrios Doulos

      Johann Beyer: Man kann menschenrechtlich sauber über Impflicht diskutieren und sie in bestimmten Fällen gutheißen. Aber conditio sine qua non ist: Bei einer Impfpflicht muß es sich um einen zugelassenen Impfstoff handeln. Die bisherigen Coronaimpfstoffe, die uns in Österreich zur Verfügung stehen, sind noch nicht zugelassen, weil noch nicht durch alle Stadien der Überprüfung gelaufen, weshalb deren Produzenten selber sagen: "Keine Ahnung bezügl mittel- und langfristiger Nebenwirkungen." Daher fällt das unter den Nürnberger Kodex. Österreich verstößt gegen ihn und begeht womöglich ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    • eupraxie

      @Kyrios Doulos: Das wäre eine meiner wesentlichen Fragen gewesen: muss es tatsächlich ein ordentlich zugelassener Impfstoff sein? Dekan Mayer sagte es muss nur zwingend für die gesamte Bevölkerung als Schutz erforderlich sein.

    • sokrates9

      Kann ich mit den Impfstoff aussuchen oder wird mir der letzte Ladenhüter reingespritzt?

  62. CIA

    Das Falsche hat sich durchgesetzt...
    Es ist halt Fakt, dass die "Impfung" nicht das brachte was kolportiert wurde. Anstatt das zuzugeben und die Reißleine zu ziehen, gab es für die Geimpften - obwohl die Inzidenzzahlen schon stiegen - alle Freiheiten!
    Intelligenzbefreiter geht's nicht mehr.
    Außerdem, da haben wir keine Probleme, die sind "safe"?
    Polizei greift fast täglich Flüchtlinge auf - noe.ORF.at
    https://noe.orf.at/stories/3130652/
    Verständlich, Herr Innenminister ist anderweitig beschäftigt.
    Strafen werden erhöht: Bei Lockdown-Verstoß wird es teuer! | Exxpress
    https://exxpress.at/strafen-werden-erhoeht-bei-lockdown-verstoss-wird-es-teuer/
    Bei Einführung der Impfpflicht erwarte ich, dass die Totimpfstoffe und die schon vorhandenen Medikamente(nicht Ivermectin) zur Verfügung gestellt werden.



  63. Arbeiter

    Mir kommt es vor, als wäre Kickl von Soros gesteuert. Mitten im Ansturm aus dem Orient und aus Afrika gibt er das Identitäre Thema auf und biegt ins Nirwana der CoronaobskurantInnen ab.



    • CIA

      Mit Verlaub, wie oft sind sie schon geimpft? Es scheint sich ein "Schaltfehler" etabliert zu haben.

    • phaidros, mit gutem Grund

      Bitte mehr Respekt, Arbeiter hat schließlich Dr. U. 1000,- Euro überwiesen (Herrn F. übrigens auch!).

    • Arbeiter

      Ich bin zweimal Astra Zeneca geimpft und kommenden Dienstag krieg ich den dritten Stich mit der vom Hausarzt verwendeten Substanz, CIA. Da ich selbst weder Mediziner noch Biologe noch Chemiker bin, vertraue ich halt den Medizinern und weniger diesem Forum, von dem ich nur Engelbert Dechant ernst nehme, denn der ist Arzt.

    • Basti

      @Arbeiter
      Sie sind wirklich ein süßer Vasall von Dechant.
      Warum sind sie eigentlich geimpft, Dr.Dechant scheint von dieser Gentherapie nicht überzeugt zu sein?!

  64. Postdirektor

    „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“

    (W. Ulbricht)

    https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/deutsche-einheit/-niemand-hat-die-absicht-eine-mauer-zu-errichten--393932

    Was haben die Machthaber bei uns nicht vor kurzem noch gesagt???



    • eupraxie

      Genau! Dieses Umfallen der eigenen Zusagen hängt die Regierung - mit Erfolg? - den Personen an, die sich derzeit nicht impfen lassen und auf den Totimpfstoff warten. Und verunglimpft diese als Coronaleugner, Schwurbler , etc pp. Ich habe eine weinende Tochter am Telefon und eine deprimierte Frau mit starker Migräne zu Hause. Danke Herr BK Schallenberg die gesamte BR!

    • Specht

      Die freche Drohung mit dem Impfzwang und Geldstrafen hat mich endgültig zur Überzeugung gebracht nie mehr die ÖVP zu wählen. Eine Partei mit so faschistischen Elementen ist für mich gestorben, eine Schande ist es wie auch der Bundespräsident zu all dem schweigt.

  65. Undine

    Wie halten es eigentlich NEHAMMERS Schergen (damit meine ich nur einen bestimmten Teil der Polizisten!) mit den UNGEIMPFTEN MUSELMANEN? Kontrollieren sie etwaige gefälschte Impfpässe mit einem Augenzwinkern oder überhaupt mit einfachem Wegschauen?? Kontrollieren sie Moslems überhaupt???

    Es dürfte zu nahezu 100 % klar sein, daß wir die stetige Ausbreitung des Coronavirus den moslemischen Migranten, die sich leider länger schon in unserer angestammten Heimat breitmachen UND den stetig unverdrossen hereinströmenden weitereren moslemischen illegalen "Asylsuchenden" zu verdanken haben.

    Aber da gibt die Politik lieber den einheimischen UNGEIMPFTEN die Schuld an der nicht enden wollenden Verbreitung von Covid19, als sich mit den MOSLEMS ANZULEGEN!---"Wir wissen, wo den Haus wohnt!" Mit Moslems verscherzt man sich's besser nicht.....



  66. Pfanzagl

    Lieber Herr Unterberger!
    Wenn Sie in einem der letzten Blogs geschrieben haben, dass Sie überlegen, die Kommentarmöglichkeit abzustellen, haben Sie recht.
    Eine Pause wäre nicht schlecht, um die Hitzköpfe ein zu beruhigen um nach einiger Zeit wieder sachlichere und vernünftige Kommentare zu erreichen.

    Bei orf-watch ist dies auch erfolgt und war gut so.

    Leider ist dort momentan nicht mehr Neues zu erfahren. Gründe gäbe es genug.

    ZB. wurde in einer ZIB vor einigen Tagen der Gegenkandidat von Herrn Orban vorgestellt: rechtsorientiert, EU-hörig, mit Mascherl am Anzug und Äußerung ("auch die Homosexuellen der Fidespartei könnten sich dann dazu bekennen"??). Die Vorstellung endet mit der frechen Äußerung des ZIB-Sprechers "dann würde die Rechtsstaatlichkeit in Ungarn wieder hergestellt und Orban würde aus dem Amt gejagt werden". Solche Äußerungen habe ich vom ORF gegenüber Politikern in Venezuela oder Weißrußland, usw. noch nie gehört.



    • phaidros, aus gutem Grund

      Geh wieder schlafen, Du braver Bürger! Du bist uns nicht abgegangen.

    • Johann Beyer

      Beschimpfung ist auch eine Art sich seiner Minderwertigkeitkomplexe zu entledigen. Mir fällt auf, dass jene die meinen in einer Diktatur zu leben und sich verfolgt fühlen furchtbaren Gestank in diesem Forum durch ihren Hass und ständige Beschimpfungen verbreiten. Schade, denn AU ist sehr bemüht. So ein Publikum hat er sich nicht verdient.

    • Peregrinus
    • oberösi

      @ Pfanzagl
      Gut möglich nur, daß nach Abschalten der Kommentarfunktion in der aktuellen Polarisierung im Blog, zu der auch AU seinen Teil beigetragen hat (was wohlgemerkt sein gutes Recht ist, schließlich ist es sein Blog), nicht mehr allzuviele übrig blieben, die bereit wären, diesen Blog weiter zu nutzen.

      Der Wert dieses Blog liegt meines Erachtens nämlich längst nicht mehr ausschließlich in den Ergüssen des Blogmasters, sondern zunehmend darin, von einer breiten und erfrischend heterogenen Community, die sich über die Jahre hier gebildet hat, zu profitieren.

      Ohne diese niederschwellige Möglichkeit, mittels Kommentar daran zu partizipieren, verlöre der Blog für viele auch seinen Reiz.

    • Ingrid Bittner

      @Pfanzagl: Herr Dr. Unterberger möge es mit seinem Blog halten genauso wie er es möchte.
      Aber eins ist klar, es wird kaum wer dafür bezahlen, dass er stillhalten muss und seine Meinung nicht mehr kundtun kann.
      Der Sinn des bezahlten Blogs ist ja der Austausch und nicht das konsumieren einer Meinung.

    • eupraxie

      irgendwo ist da was Wesentliches an mir vorbeigegangen

    • Peregrinus

      @ oberösi
      Sie verwechseln wohl "stinkende" Community mit "erfrischender". - Kostproben z.B.:
      (14. November 2021 12:06): „Wie nennen wir ihn? Schnallenzwerg? Meine Idee in Anlehnung an F. Schallschaß oder Schallfurz? Immerhin stinkt er noch mehr als Knasti.“
      (18. November 2021 07:41): … „Meiner Mn ist der hinüber ... Birne kaputt.“
      Ein anderer „Witzbold“ (weiß nicht mehr genau wann) mit der Antwort: „X, geh‘ scheißn“) usw. – Wie steht es mit dem Charakter solcher Personen und derer, die mit diesen im Blog sympathisieren?
      Sie verwechseln wohl "stinkende" Community mit "erfrischender". - Forsetzung

    • Peregrinus

      Kostproben z.B.:
      (14. November 2021 12:06): „Wie nennen wir ihn? Schnallenzwerg? Meine Idee in Anlehnung an F. Schallschaß oder Schallfurz? Immerhin stinkt er noch mehr als Knasti.“
      (18. November 2021 07:41): … „Meiner Mn ist der hinüber ... Birne kaputt.“
      Ein anderer „Witzbold“ (weiß nicht mehr genau wann) mit der Antwort: „X, geh‘ scheißn“) usw. – Wie steht es mit dem Charakter solcher Personen und derer, die mit diesen im Blog sympathisieren?

    • oberösi

      @ Peregrinus
      Zugegebenermaßen deftige Ausdrücke, die auch ich so nicht verwenden würde.
      Allerdings ist diese Eskalation wütendes Resultat der faktischen Hilflosigkeit in der aktuellen Situation, in die uns die Politik gebracht hat, und in der keineswegs WAFFENGLEICHHEIT herrscht:

      Stellen Sie sich vor, Ihnen steht jemand auf der Gurgel. Und auf Ihre Beschwerden hin, Sie kriegten keine Luft, erhalten Sie die Antwort: Aber lieber Bürger, warum regst du dich auf? Du brauchst doch nur zu tun, was WIR wollen, dann lassen wir dich in Ruhe. Tust du aber nicht, was WIR für dich als richtig und gesund erachten, dann beschwere dich nachher auch nicht, wenn wir dir weiter die Gurgel zudrücken!

    • oberösi

      @ Peregrinus
      Fortsetzung:

      Auf der einen steht hilfloses Schimpfen und Wut.

      Auf der anderen die geballte Macht eines zunehmend totalitär agierenden Staats mit all seiner Macht, mit der ungeheuren Propagandawucht der gekauften Systemmedien, des offiziellen Wissenschafts- und Kulturbetriebs und sämtlicher Proponenten der öffentlichen Hand, der Kirchen, Kammern, Verbände - allesamt vom Steuerzahler alimentiert! hängend.

      Und wenn Propaganda und indirekter Druck nicht ausreichen: Polizei, Hausdurchsuchung, Kontensperre, Kündigung, Vernichtung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Existenz.

      Und Sie rümpfen vornehm die Nase ob einiger - zugegebenermaßen indiskutabler - Kraftausdrücke?

    • Peregrinus

      Argumente, die man für falsch hält, bekämpft man in zivilisierten Kreisen mit sachlichen Gegenargumenten und nicht mit Beleidigungen. Beleidigungen offenbaren die Hilflosigkeit in der Sache und nicht bessere Erkenntnis. Dass jemand mit seiner Meinung in der Minderheit bleibt, berechtigt ihn nicht zum Aufstand Intellektuelle Amokläufe machen nichts besser. Auffallend ist auch, dass sich unflätig Äußernde (z.B. 'geh scheißn') anderen die Meinungsäußerung verwehren wollen. Siehe oben "phaidros": "Geh wieder schlafen, Du braver Bürger! Du bist uns nicht abgegangen."

    • Normalität (kein Partner)

      So ein Publikum hat sich Dr. U nicht verdient?

      Vor allem nicht sie "Beyerle"
      Wie schrieb Mengele vor kurzem unter Punkt 2.

      2.) Keine Spitalsbetten für ungeimpfte Coronaerkrankte die älter als 40 Jahre alt sind. Jede(r) der, die bereit war in einer freien Entscheidung die Konsequenzen eines schweren Verlaufes auf sich zu nehmen und älter als 40 ist, muss dann zu Hause ersticken oder sich ein sehr teures Privatspital suchen. Spitalsbetten in öffentlichen Spitälern gibt es dann eben keine mehr für diese Gruppe.

    • MeineMeinung (kein Partner)

      Das Abgleiten des Stils in diesem Forum hat mit dem Erscheinen von "Ella"-Kommentaren begonnen. Diese Frau (?) verwendete ordinärste Ausdrucksweisen, Beschimpfungen und scheint ein psychisches Problem zu haben. Seither ist der Umgangston hier sehr bedenklich geworden. Diese Person wurde zwar zurechtgewiesen, zur Mäßigung gebeten, aber leider zu spät. Bedauerlich wenn das der neue Stil der FPÖ sein sollte, den man sonst nur aus der linken Ecke kannte. Bedenklich auch, wenn alle Geimpften als "Trotteln" etc. bezeichnet werden. Sieht die FPÖ das so?

      Viele Diskutanten für die Respekt und Höflichkeit wichtig sind -vor allem gegenüber Andreas Unterberger- haben sich verständlicherweise zurückgezogen, schade.

      Andreas Unterberger und seiner Familie wünsche ich alles Gute.

    • Peregrinus

      @ MeineMeinung (kein Partner)
      Besten Dank für Ihre Äußerung. Man fühlt sich ja bei der Bekämpfung bzw. Ausleerung dieser Kloake ziemlich alleine. Das Schweigen der meisten Kommentatoren ist wohl als billigende Zustimmung zu den Unflätigkeiten zu werten. Was den geistigen Zustand der „Dame“ betrifft, hege ich denselben Verdacht wie Sie.
      Zum Kotzen ist die meutenmäßige Verfolgungsjagd des Dr. Unterberger. Ihn bitte ich weiter seine Kommentare zu schreiben. Exzellenter Journalismus ist leider sehr selten. Wieweit man seine Meinung teilt, ist eine andere Sache. Dafür steht die Kommentierung zur Verfügung und diese sollte gesittet geschehen

  67. Arbeiter

    Dass Kickls FPÖ nun ins Corona Nirwana abgetaucht ist, was für eine Kastrophe für die Konservativen und Heimattreuen in Österreich! Gleichzeitig befeuert und zementiert er in einer Front mit KrisperkrainerkoglerORF die von Andreas Unterberger beschriebene linke Gleichschaltung.



    • GT

      Das sehe ich leider auch so, dass die bürgerliche Mehrheit in diesem Lande nicht mehr zusammenfinden wird, mit der Konsequenz: Wir werden die wahre Diktatur erleben und dann kann jeder vergleichen. Impfpflicht vs. Ökowahnsinn, Genderterror, Cancel Culture, WKSTA-Rechtssprechung, ...

    • eupraxie

      Die Schwierigkeit ist, zwischen Dringend und Wichtig zu unterscheiden. Trifft jede Führungskraft. Einfach ist es, wenn og zusammenkommt. Sonst gilt: Wichtig vor Dringend - aus Sicht des Chefs gesprochen.

  68. tampa

    Herrschaften !-Pandemie ist -nicht Evolution !
    Verbote pflastern uns den Weg in die selig machende Knechtschaft des "Arbeiter Paradieses" , wo jeder Wunsch, anders zu sein als ein
    Volks Genosse ,die gebührende Strafe nach sich zieht :
    Co2 Pönale, Geschlechtsumwandlung,Veganismus,Hausarrest, ORF Fessel und zu guter letzt ,die Mückenstiche !
    Wer danach noch einen aufrechten Gang zusammen bringt wird von der sakrosankten Jurisprudenz der linken Parteigerichte in Wien als "rechts" abgeurteilt und öffentlich hingerichtet!
    Solche Hinrichtungen - werden dann mit "versteckter Kamera" im Nachrichtenblock dem Publikum allabendlich zum Gaudium
    dargeboten ,was das Abendprogramm harmonisch abrunden soll.



  69. Brigitte Imb
  70. Willi

    Jetzt hat unsere von uns für uns gewählte Diktatur 20 Tage Lockdown befohlen, damit über 80 Jährige Greise nicht zu früh sterben müssen.
    FÜR ALLE, also auch für die, die sich niederspritzen ließen, und oft schwere Nebenwirkungen erlitten haben. Das haben sie jetzt davon, meine volle SCHADENFREUDE!!!



    • Brigitte Imb

      Schadenfreude hilft nicht, ab 1.2. sollen alle zur Stichbank geführt werden.

    • Meinungsfreiheit

      Ich hätte jedes Verständnis, dumme ungeimpfte Erkrankte die Intensivstationen zu verweigern, denn Blödheit schützt vor Strafe nicht!
      Aber das man einen alten Menschen das Leben abspricht, so wie Sie es tun ist eine dreckige Einstellung zum Mitmenschen, die man nur dem Nazi und Kommunistendreck vergleichen kann.

      Schämen Sie sich

    • Willi

      Brigitte, eine Impfung ist und bleibt eine Körperverletzung.
      Damit gegen die Menschenrechte und gegen die Verfassung. Somit ist diese Drohung mit der Stichbank eine strafrechtlich zu verfolgende Gefährliche Drohung §107 StGB.
      Bin gespannt, ob die Opposition da draufkommt....

    • Willi

      Meinungsfreiheit, die Impfung wurde freiwillig konsumiert, um sich von Einschränkungen freizukaufen. Dafür brauche ich mich nicht zu schämen, ich bin STOLZ darauf, dem widerstanden zu haben.

    • Meinungsfreiheit

      Ich habe nicht ihre Impfentscheidung kritisiert (obwohl ich die nebenbei ziemlich dumm und unsolidarisch finde) sondern Ihre fürchterliche Einstellung zum Leben unserer älteren Mitmenschen

    • Willi

      Meinungsfreiheit, unsere älteren Mitmenschen hatten genug Zeit, und Erfahrung, um sich auf diese Bedrohung vorzubereiten. Warum soll deswegen junges Leben behindert werden??

      Sie haben Recht! Wer sich zu Solidarität (Enteignung) "überreden" lässt, ist wirklich dumm.
      Aber das sind genau so viele, wie dieses System FREIWILLIG wählen.

  71. eupraxie

    Beim Nachtrag kann ich mit bis zu den Äußerungen über Kickl. Der geschmähte Politiker mit einer plötzlichen Reichweite von bis zu 30% sei jetzt Schuld und nicht die Maßnahmenanordner! Das verstehe ich nicht.



    • Meinungsfreiheit

      Ja es gehen diesem grässlichen Politclown für diese gefährliche Pandemie noch viel zu viele auf den Leim.
      Und alle leiden

    • Vernunft und Freiheit

      Ich würde: "der Totalismus jener Experten, die uns ein Jahr lang die Impfung als Allheimmittel angepriesen haben" voll unterstreichen und die gigantischen Rechnungen an die Herren Kogler und Mückstein weiterleiten. Denn diese haben entweder wider besseres Wissen oder aus einer Dummheit heraus, die einen Rücktritt überfällig macht, genau diesen Totalismus mit einer ungeheuren Impertinenz propagiert. Und sie waren in der Regierung. Früher nannte man das mal Regierungsverantwortung.

    • Meinungsfreiheit

      Venunft und.. Die Impfung ist ein sehr guten Mittel. Was verabsäumt wurde, ist den Drittstich - aus der Erfahrung von Israel - früher anzubieten. Denn die Ageszahlen zeigen, dass dies bereits im Ansatz Erfolge zeigen.

    • Vernunft und Freiheit

      @Meinungsfreiheit. Ich darf mich wiederholen. Die Impfung so wie sie ist, ist ein schlechtes Mittel, aber wir haben im Augenblick kein besseres. Tatsächlich bietet sich die Drittimpfung wie in Israel an, allerdings ist sie in den USA nur für über 65-jährige zugelassen. Wir wissen nicht wirklich, was das Problem ist, aber die FDA hat die allgemeine Zulassung zunächst mit 18:0 Stimmen abgelehnt. Auf Druck von Biden gab es dann einen Kompromiss Vorschlag mit den über 65 jährigen, der mit 16:2 Stimmen angenommen wurde. Da auf diesen Druck hin zwei für die Impfstoffe verantwortliche FDA Direktoren zurückgetreten sind lässt Zweifel aufkommen.

    • Vernunft und Freiheit

      Das Problem ist insgesamt, dass vieles verschwiegen wird. So hat die FDA die von Pfizer zur Zulassung von Corminaty eingereichten Unterlagen nicht veröffentlichen wollen. Nachdem ein Gericht jetzt ein (vorläufiges?) Urteil gefällt hat, hat die FDA eingelenkt und zugesagt, die Dokumente bis 2076 (!kein Druckfehler) freizugeben.
      https://www.zerohedge.com/covid-19/fda-wants-until-2076-fully-release-pfizer-vaccine-data-lawsuit

    • Vernunft und Freiheit

      Liebe Meinungsfreiheit. Damit wir beide einen gewissen Standard halten möchte ich zur Frage: "Ist die Impfung gut oder nicht" einfach fragen: "Wann ist denn Impfung gut". Hierzu würde ich die operativen Kriterien anführen: 1. Wie vollständig schützt die Impfung (0 - 100 %) ? 2. Wie lange hält die Impfung (3 Monate - lebenslang) 3. Wieviele leichte und wieviele schwere Nebenwirkungen der Impfung gibt es pro 100.000 Impfungen? Formal finde ich es auch legitim zu fragen: 4. Wer haftet im Problemfall? und 5. Gibt es eine ordentliche Zulassung? Dann könnte der Gesundheitsminister eine Übersicht über verschiedene Impfungen erstellen.

    • eupraxie

      @Meinungsfreiheit: Es sind zuviele Leute den Aussagen des damaligen BK Kurz auf den Leim gegangen: Für Geimpfte ist alles easy. Das Leben 2021 nach Impfung ist wie das Leben 2019 vor Corona. Und das war der Beginn des jetzigen Übels.

    • Meinungsfreiheit

      eupraxi - er hat lediglich vergessen dazuzusagen, dass wenn es zuviel Unverantwortliche gibt, die sich nicht impfen lassen, dann wird es für uns alle ruppig!
      Aber das wird ja mit der Impfpflicht.

  72. Willi

    O.T.:
    Eine Hyperinflation beginnt, wenn die Menschen dem Geld nicht mehr trauen, und kaufen, was Werthaltigkeit verspricht.
    Im Tiroler Staatsfunk habe ich gehört, dass in Amsterdam für eine Zimmerpflanze mit 4 Grün/weißen Blättern, mehr weiß wie grün,
    1.800 Teuronen bezahlt wird.
    Bin gespannt, wann man für eine Kartoffel soviel zahlen muss.



    • Willi

      Ella, Haschisch wird aus Hanf gewonnen. Hanf ist eine uralte Heilpflanze. Weitere Infos z.B. bei Wolf-Dieter Storl, "Mit Pflanzen verbunden".
      Wenn eine Hanfstaude 1800 bringen würde, wäre die ganze Wohnung von der Pflanze zugewachsen.
      Nein, irgendeine Zimmerpflanze war gemeint, der Staatsfunk macht keine Werbung für Heilpflanzen, sondern nur für die Pharmamafia.

    • Meinungsfreiheit

      Wenn Sie wissen wollen, was wirklich weine Hyperinflation ist, dann schauen Sie sich Banknoten und Briefmarken der 20er Jahre an.

      Bitte gehen Sie mit den Begriffen sorgfältiger um!

    • Willi

      Meinungsfreiheit, Sie sollten lernen, sinnerfassend zu lesen.
      Zitat: "Eine Hyperinflation beginnt...."

  73. Wechselland

    Wieviel Vertrauen soll man eigentlich den Aussagen von Politikern schenken?

    Kanzler Kurz (ÖVP) am 6. August 2021: "Es gibt in Österreich keine Impfpflicht"

    https://kurier.at/politik/inland/kanzler-kurz-es-gibt-in-oesterreich-keine-impfpflicht/401465815

    Köstinger (ÖVP) am 22.07.2021: "Köstinger: „Es wird keine Impfpflicht geben“"

    https://www.krone.at/2467788



    • Henoch 1

      Und wenn sie wortbrüchig werden ?
      ……. Während einer Plandemie ist doch alles erlaubt, oder ?
      Wie hat Westenthaler den neuen BK, … Daumenschrauben- Zügel anziehen- unangenehme Feiertage ….. , genannt ? SPALTENBERG !

    • Pennpatrik

      Normalverhalten von Politikern.

  74. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/23013

    Impfpflicht für ALLE in Österreich gilt ab 1. Februar!

    Ab Montag gibt's Lockdown für alle für 20 Tage!

    Danach gilt der Lockdown weiter für Ungeimpfte!

    https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/6063131/Corona-in-Oesterreich_Kanzler-bestaetigt_Impfpflicht-ab-Februar
    Aber nur für Österreicher... also nicht für all die Dahergerannten, was bildet der sich eigentlich ein? Dieser Ungewählte, aber immer noch diesem türkisen Gesindel nach rennen? Schämen sie sich Her Unterberger



    • eupraxie

      Das Gesetz für die Impfpflicht beschließen selbstverständlich die gewählten Mandatare im NR! Wenn es eine Verfassungsbestimmung braucht, sorgen die freien Abgeordneten der SPÖ dafür.

    • Thomas Kugi

      @Jenny
      Danke für das "Türkise Gesindel". Viel besser kann man diese Partie nicht mehr beschreiben.

  75. oberösi

    Bitte, gebts dieser Regierung doch endlich den finalen Stich!



    • Cotopaxi

      Diese Regierung gehört vor ein Erspritzungskommando!

    • oberösi

      @cotopaxi
      !!!!!!!!!!!!!!!

    • Henoch 1

      Wie wahr…. ! :-)))) Allerdings stelle ich mir die Erspritzer wie Mücksten in NS „Uniform“ vor. Wie es verlinkt wurde. Hat „entwaffnend“ real ausgesehen.

    • Undine

      @oberösi

      Ihrem Stoßseufzer stimme ich zu!

      @Cotopaxi

      Ich liebe Ihre Wortspiele---und das schon seit vielen Jahren! ;-)

  76. Gerald

    *OT*

    Aber zum heutigen Top-Thema des Tages. Ein wirklich lesenswerter Kommentar eines Arztes:
    https://www.diepresse.com/6062872/osterreichs-coronamanagement-ein-totalversagen

    Die Regierung spinnt komplett und verwandelt Österreich in ein totalitäres Irrenhaus. Dabei gehören sie selbst wegen Versagen vor Gericht gestellt. Wieviele Tote hätten vermieden werden können, wenn diese Versager ihren Job gemacht hätten?



    • Cotopaxi

      Wenn Gericht, dann Standgericht mit bereitstehendem Erspritzungskommando! ;-)

    • elokrat

      Dieser Artikel ist sicher durch die Zensur geschlüpft und wird nicht mehr lange verfügbar sein.
      Text kopieren, auch wenn es aufwendig ist, da online nur einzelne Absätze kopiert werden können, wenn man nicht eine bezahlte Version hat. Von dem gehe ich aus, welcher „Selberdenker“ würde für diese mittlerweile extrem linke Zeitung auch noch bezahlen, außer die Trolls in diesem Forum.
      Es gibt auch andere Methoden, die ich hier nicht darstellen kann/darf, leider!!

    • Undine

      Besten Dank für den Link!

    • Si Tacuissem

      @Gerald: Danke, für diesen wertvollen Link.

      Man könnte noch einige (absichtliche?) Versäumnisse hinzufügen, etwa,
      * dass die Gestorbenen-Daten - die zeitnah verfügbar sind! - nicht mit den Geimpften-Daten abgeglichen werden,
      * dass der (unabhängigen) Forschung nicht mehr Mittel zur Verfügung gestellt werden hinsichtlich
      + der Behandlung von Covid und
      + der Ursachen für die spezielle Gefährdung durch Covid.

      Der Verdacht, dass Dummköpfe (nicht als Schimpfwort gedacht sondern als Tatsachenbeschreibung) uns regieren, erhärtet sich.

    • Meinungsfreiheit

      Der Regierung kann man vorwerfen, dass sie für die Drittstiche nicht schon früher geworben und sie nicht früher zur Verfügung gestellt haben, und für die ganz Dummen unter uns die Impfpflicht nicht bereits im August einführten.

    • Meinungsfreiheit

      Cotopaxi - Sie haben die Wahl, impfen, Strafe zahlen oder Häfen einsitzen - ist doch was!

    • Pennpatrik

      Vor allem wird auf die Hetze gegen die Ungeimpften hingewiesen.

    • SL

      Vor 14 Tagen wurde bekannt welche Strategie in Regierungskreisen verfolgt wurde: eine halbwegs kontrollierte Durchseuchung
      Also haben sie wie üblich herumgeeiert und jetzt haben wir den Scherben auf. Das Scheitern war mit großer Sicherheit vorhersehbar.
      Der Bundespräsident müsste die Regierung wegen gemeingefährlicher Unfähigkeit entlassen.

  77. oberösi

    Graf Schallenberg: Sie sind eine Schande für Ihren Stand!

    Zum Gesundheitsminister erspare ich mir jeden Kommentar, der ist nicht satisfaktionsfähig.

    Und weit und breit kein John Wilkes Booth....



    • Meinungsfreiheit

      Und Kickl du gehörst in den Häfen

    • Cotopaxi

      Das hat man davon, wenn man einen Freimaurer in solche Positionen hievt!

      Ich fordere ein Verbot der Freimaurerei und sonstiger Geheimbünde!

    • Henoch 1

      Nur zur Information….
      Die FM war unter dem NS Regime, wie auch die Burschenschaften, strengstens verboten. Von SPALTENBERG habe ich nie gehört, außer hier im Forum, dass es bei der FM wäre. Meiner Einschätzung nach würden solche Charaktere nicht genommen werden. Bitte nicht falsch verstehen, aber ich kenne einige….. ! Bekannt sind Ludwig und andere Rote von politischer Seite.

    • oberösi

      @ Henoch
      zur Info, Original Kurier online vom 12. 10.:

      "Das berühmteste der historischen Familienmitglieder war aber Graf Leopold Schallenberg (1712–1800), der es zum Obersthofstabelmeister (eine Art Zeremonienmeister) am Hof der Kaiserin Maria Theresia brachte.
      Leopold Schallenberg besaß ein großes Haus in bester Wiener Lage(...)

      Dem Grafen gehörte auch Schloss Rosenau im Waldviertel, das er ab 1736 nach Plänen des Barockbaumeisters Joseph Munggenast großzügig umbauen ließ. Im Schloss errichtete Schallenberg eine Freimaurerloge, die Wolfgang Amadeus Mozart auf dem Weg von Wien nach Prag besucht haben soll. Heute ist hier ein Freimaurermuseum untergebracht...."

  78. simplicissimus

    Leute, Leute, jetzt wird die Impfpflicht unter medialer Propagandaunterstützung öffentlich diskutiert.
    Ein veritabler politisch-gesellschaftlicher Putsch(versuch) ist im vollen Laufen, beileibe nicht nur, was die Aktionen der WKSta betrifft.
    Vorgestern habe aus informierter Quelle aus der ÖNB erfahren, daß die EZB die Ablöse des Bargelds bis etwa 2024 plant plus eine Verknüpfung der Kontodaten mit dem grünen Pass. Reine Verschwörungstheorie natürlich, so wie auch die Behauptung die Impfung wäre keineswegs ein game changer.



  79. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/23010

    Das schlägt dem Fass den Boden aus:

    Trotzdem hat die Stadt Wien die Frechheit, für #Ungeimpfte einen Impftermin zu buchen (siehe nachfolgender Screenshot, den ich heute erhielt):

    Als besonders dreist empfinde ich die Lügen zu Impfung, die bereits mehrfach von seriösen Wissenschaftlern widerlegt wurden und die sogar der MSM teilweise nicht mehr ignorieren kann...:

    Die sollen ALLe an ihren eigenen Lügen ersticken und an ihrer Frechheit



    • Cotopaxi

      Schicken Sie das Schreiben als Beilage zur Anzeige wegen Verletzung des Datenschutzgesetzes an die Datenschutzbehörde.

    • elokrat

      @Cotopaxi
      Ihren Optmismus in Ehren. Dort sitzen auch die gut bezahlten Vasalen dieser mafiaähnlichen Regierung. Also gleich zum Salzamt, wie immer!!

    • Neppomuck

      Propagandamaterial landet bei mir ungelesen im Papierkorb.

  80. Si Tacuissem

    OT - Aktuelle Themen des Nationalrats: Pensionserhöhung, Einwegpfand, Verschärfung des Waffenverbots.

    Selbst wenn der Nationalrat sich mit allen Feldern der Gesetzgebung befassen muss und die Arbeitsweise eines Gremiums schwerfällig ist; gibt es nicht andere Probleme, die schon länger anstehen als Flaschenpfand etc?; zum Beispiel:
    * mittel- und langfristige Strategie im Umgang mit Corona,
    * Abwendung der nun schon lang anhaltenden und zuletzt wieder eskalierenden Migrations-Ströme (positives Beispiel Ungarns!),
    * Strafrechts-Reform angesichts der Existenz von Ausländer-Kriminalität (die keine Bürger sind und nicht gleich behandelt werden müssen), Kriminal-Touristen, Parallel-Gesellschaften, migrantischen Jugend-Banden, Verbrechen, die schwerst-traumatisierte Opfer schaffen (bestialische Massen-Vergewaltigungen) etc.?
    * ORF
    etc.



    • elokrat

      Verschärfung des Waffenverbots ist sehr wichtig. Die "Goldstücke" könnten sich sonst gefährdet fühlen, auch unsere Regierungsmitglieder.

  81. Johann Beyer

    Sehr guter Artikel von Dr. AU. Besonders die justizhistorischen Ausführungen sind interessant zu lesen.

    Ich pflichte ihm auch bei, bezüglich Lockdown. Wir brauchen keinen Lockdown! Wir sehen an den Inzidenzkurven (geimpft mit Symptomen und ungeimpft mit Symptomen) sowie am Verhältnis Erkrankte zu Hospitalisierten 2020 versus 2021, dass die Impfung wirkt.

    Daher benötigen wir

    1.) Auffrischungsimpfungen
    2.) 2G+ Eintrittstests am Arbeitsplatz, im Kino in der Gastronomie
    3.) Konsequente Anwendung der ex-ante Triage: Keine Spitalsbetten für Coronaerkrankte die älter als 40 sind und die Impfung verweigert haben.



    • Nick

      Wie blöd kann man sein?Sie müssen doch Schmerzen haben.

    • Jenny

      Wenn ich solche Leute höre/lese, dann komm ich nicht umhin ihnen alle Impgvorteile^^ zu gönnen

    • elokrat

      ich empfehle euch, auf diesen Obertroll nicht zu reagieren. Wie schon einmal in diesem Forum deponiert, diesmal aber in einer (leicht) modifizierten Form, dem obigen Auswurf entsprechend.
      "Reagiert nie auf Idioten, diese ziehen euch auf deren "Niveau??" und schlagen euch dort um Längen".

  82. Weinkopf

    ......"impfen ist die einzige sinnvolle Alternative "... so unser Blogmaster.
    Wann endlich wird er den Hauptgrund der Impfskeptiker, nämlich die unbekannten Kurz- und Langzeitnebenwirkungen in seine bisher einseitige Beurteilung einbeziehen.
    Wann wird er endlich die schwerwiegenden Bedenken namhafter Experten zur Kenntnis nehmen.
    Und wann wird er zur Kenntnis nehmen, dass auch die Impfstoffhersteller keine Haftung für allfällige Folgeschäden durch ihre Produkte übernehmen.
    Wenn er diese Tatsachen auch weiterhin in seinen Kommentaren einfach verschweigt, unterscheidet er sich mit dieser Haltung in keiner Weise von jenen, die er fast täglich so heftig kritisiert.



  83. Wechselland

    Wenn tatsächlich die IMPFPFLICHT für ALLE beschlossen wird, so drängt sich aber eine Frage auf: Wie ist das durchsetzbar oder wird es Ausnahmen für die moslemischen Schutzheiligen und Lieblinge der Grünen geben?



    • Meinungsfreiheit

      Stenge iund hohe Verwaltungsstrafen für diejenigen, die bis zu einem gewissen Stichtag nicht geimpft sind.
      Im Falle der Nichteinbringung dazu halt Arreststrafen. Das hatten wir alles bereits.

    • Whippet

      Meinungssonstnochwas, und dann ab ins KZ! Mit einem Nazi heben Sie aber nichts gemein?

    • Johann Beyer

      Es ist juristisch einfach durchsetzbar:

      1.) mit Geldstrafen bei gleichzeitiger Androhung von Ersatzfreiheitsstrafen oder der Exekution

    • Meinungsfreiheit

      Ella so lange, bis Vernunft einkehrt!

    • eupraxie

      auf achgut.com diskutieren sie die Zwangsvollstreckung unter ärztlicher Aufsicht als letztes Mittel

    • Meinungsfreiheit

      eirpraxe - das wirds nicht geben, das funktioniert nicht.

    • Luchs

      @ Meinungsfreiheit, Johann Beyer

      Wenn Sie das durchsetzen gibt's Bürgerkrieg. Auch das hatten wir schon mal.

    • Meinungsfreiheit

      Das werden die Nazis diesmal nicht aushalten!

    • eupraxie

      Die Verknüpfung mit dem elektronischen Geld wie von Simplicissimus angedeutet ist natürlich subtiler.

  84. Undine

    A.U. schreibt:

    "Aber in den letzten Tagen zeigten sich immer mehr Österreicher überzeugt, dass es unter seiner [Sebastian KURZ] Kanzlerschaft keineswegs das jetzt tobende Chaos rund um die Corona-Maßnahmen geben würde."

    Tatsächlich? Also, ich glaube, mich erinnern zu können, daß unter der KURZ-Kanzlerschaft ein Rudi ANSCHOBER und ein Karl NEHAMMER geradezu gewütet hatten! Eine läppische Maßnahme löste die andere ab, eine neues Verbot wurde hastig beschlossen, kurz darauf wieder ohne Erklärung verworfen.

    Es ist ewig schade, daß das unbeschreiblich köstliche Video von Dr. BONELLI mit dem Titel "DANKE RUDI!" GELÖSCHT worden ist! Da machte sich BONELLI zurecht über das kurzfristige "KUSSVERBOT auf der Straße" in unnachahmlicher Weise lustig.

    Dieses "KUSSVERBOT auf der Straße" von Rudi ANSCHOBER überlebte wegen seiner Absurdität nur sehr kurz.

    Es war beileibe nicht die einzige absurde Maßnahme unter der Kanzlerschaft von KURZ! Der Versuch, ihn jetzt deshalb zu entlasten, kann nur dank Vergeßlichkeit geboren worden sein.....



    • Whippet

      ***********!
      Undine wir glauben beide nicht, dass Dr. Unterberger vergesslich ist. Das ist nur der euphemische Ausdruck für Parteilastigkeit, die ihm gestattet sei. So und nicht anders darf es gesehen werden. Ich bin nicht seiner Meinung, aber die Verschiedenheit bringt große Anregeung in der Diskussion und das ist gut.

    • Ingrid Bittner

      @Undine: DDR. R. BONELLI war ja sehr produktiv in den Coronazeiten, mir hat auch bes. sein Video "Wenn geistige Zwerge einen Riesen wie Sucharit Bhakdi beurteilen..." gefallen:

      https://www.youtube.com/watch?v=O-1aoTRmKmQ

    • Meinungsfreiheit

      Bittner - bei Ihnen sind Hopfen und Malz verloren.

      Das ist leider der Grund, das für so einfache, faktenbefreite Gemüter die Politiker gezwungen sind Zwangsmaßnahmen, sodass die Allgemeinheit nicht zu größeren Schaden kommt.

      Im Jänner sind Sie geimpft oder haben Sie ein leeres Geldbörserl oder sitzen Sie im Häfen.
      Und das ist zum Wohle Ihrer Mitmenschen .

    • Eva

      @Meinungsfreiheit

      Merken Sie überhaupt nicht, was für ein Kauderwelsch Sie absondern?

  85. sokrates9

    Kurz nach IBIZA gab es eine Diskussionsrunde im ORF wo Griss und Strache waren. Griss hat Strache in unverschämter Weise beschimoft warum er sich erlaube als derart verkommener Mensch überhaupt noch öffentlich aufzutreten, als permanenter, Lügner usw. Wäre ich Strache gewesen ich wäre aufgestanden und gegangen..jetzt stellt sich raus dass alle Vorwürfe falsch waren.Genauso stelle ich mit vor dass Richter rein emotional ohne irgendwelche Fakten agieren!Uns so etwas wird oberste Richterin und glaubt noch immer überall ihren Senf dazugeben zu müssen!Erbärmlich, wieder echte Quotenfrau!



    • Cotopaxi

      Eine Quotenfrau, und dazu noch eine schiache! ;-)

    • Whippet

      Griss kommt mir immer wieder vor wie ein alt gewordenes Mäderl, das mit juristischem Basiswissen viel idioligisch verbrämten Text redet. Dazu gibt sie sich autoritär und fuchtelt zur Unterstützung mit den Händen.

    • Undine

      @Cotopaxi

      ..und altjüngferlich wirkende ... ;-)

    • Meinungsfreiheit

      Die Griss ist der eine bedenkliche Fall.
      Aber in der gestrigen Konfrontation konnte ein Herr Mucha in einer zurecht hart geführten Konfrontation Stache als das entlarven was er wirklich ist, eine halbgebildete und charakterlich absolut nicht feste traurige Figur.
      Eines muss man ihm aber zugutehalten, er konnte mit dem von Haider aufgebautem Wählerpotential bis zum Schluss gut umgehen.

      Was nun nachkam, Kickl, ist eine nackte Katastrophe. Er schädigt das rechte Lager nachhaltig und es wird wieder eine linke Mehrheit geben

    • Pennpatrik

      Wie hieß das noch? Ich glaube "dümmlich".

  86. Pennpatrik

    So.
    Impfung wirkt nicht. Lockdown.
    "Ab Jänner 2022 könnte die Pflicht zum Stich nach „Krone“-Informationen als Gesetz kommen - verbunden mit hohen Verwaltungsstrafen oder Ersatzfreiheitsstrafen."
    Ja, strafen, besonders hoch ist gut, um dieses aufsässige Volk endlich zur Raison zu bringen.
    (Nebengedanke: Gratuliere ÖVP! Hat nur 2 Jahre gebraucht, um dieses Land in die 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts zurückzubringen. Bin gespannt, ob irgendein ÖVP-Obmann in 100 Jahren das Bild von Herrn Kurz aus dem ÖVP-Klub entfernen wird.)

    Was fällt mir dazu ein?
    1. Wenn der Einzelhandel dann endlich zur Gänze vernichtet ist, könnten die Städte als Gegenmaßnahme 2 anstatt einen Stadtmarketingmanager einstellen. Wir wissen, das ist die Abteilung in der Gemeinde, die für Innenstadtbelebung sorgen soll.
    2. Es erinnert an den Beschluss des Gesetzgebers, dass E-Autos 0,00g CO2 emittieren. Jetzt gibt es den Beschluss, dass die Impfung wirkt. Ich rege ein Gesetz an, dass der Mensch ewig lebt. Wär doch schön?
    3. Eigentlich fällt mir dazu nichts mehr ein. "Heil Dir" oder "Hoch die internationale Solidarität" vielleicht. Es ist ja doch nur ein Bund Hadern.



    • Undine

      @Pennpatrik

      "Ich rege ein Gesetz an, dass der Mensch ewig lebt."

      Ich würde sagen: Der Mensch darf an allem sterben wie gewohnt---nur nicht am Corona-Virus! Das gehört gesetzlich verankert! Und wenn das ominöse Virus gar einen Ungeimpften das Leben kostet, ist ihm die Hölle als Aufenthaltsort für die Ewigkeit sicher! ;-)

    • Whippet
    • Weinkopf

      @Penner

      Lassen sie die Kirche im Dorf und passen sie auf, der Hetzparagraph ist noch gültig!

  87. dssm

    Da ist Herrn Unterberger recht zu geben, jetzt fehlt Kurz! Der mag ein übler Opportunist sein, hat stets rechts geblinkt, um dann doch links abzubiegen, hat aus Unerfahrenheit zahlreichen Blödsinn gesagt ("Zuwanderer intelligenter …") oder gar getan, aber er ist und bleibt DAS aktuelle politische Genie dieses Landes. Niemand versteht so gut, was der Wähler denkt und was daher politisch gesagt und getan werden kann bzw. soll. Vielleicht sollte die ÖVP Neuwahlen, mit Spitzenkandidat Kurz, anstreben, dann gibt es ein "Urteil" des Wählers – wobei im Wahlkampf das Hauptthema neben Justiz, vor allem Medien sein sollte. Denn sowohl bei der sinnlosen Energiewende, wo wir nun die sichere Stromversorgung systematisch zerstören, als auch bei den Justizgeschichten, wo ein Bundeskanzler weggeputscht wurde oder auch bei Covid, wo es Volltro##+?# gibt, welche doch allen Ernstes von voll-immunisierten phantasiert haben, deshalb gibt es jetzt Tote!

    Ob Impfen alleine wirklich der Ausweg ist, sei dahingestellt. Vor allem diese Impfstraßen, wo jede ärztliche Beurteilung fehlt, dürften für die extrem(!!!) hohe Rate an Nebenwirkungen verantwortlich sein. Ich würde lieber die Risikogruppe, wo medizinisch möglich und freiwillig(!!!), geimpft sehen, dann eine Überwachung der Antikörper und je nach Ergebnis weitere Schutzmaßnahmen, aber eben nur für diese klar definierte Gruppe. Dafür wird der Rest der Bevölkerung aus der Geiselhaft der Vorbelasteten und Älteren entlassen; und zwar ohne wenn und aber.



    • sokrates9

      Leute nun mit einer Impfung zu drangslieren die wenig Wirkung gegen die Deltavariante hat - die Impfdurchbrüche steigen in 10.000 er Schritte -somit mit einem ungeeigneten Impfstoff eder noch dazu massive Nebenwirkungen hat ist absolut kriminell!

    • Meinungsfreiheit

      Richtig - Kurz wäre das nicht passiert, er hätte ein Auge auf den viel zu lässigen Gesundheitsminister gehabt und die Kommunikation wäre im Vorfeld eine andere gewesen.
      Der Lockdown für Ungeimpfte kommt 14 Tage zu spät.
      Außerdem wenden sich die Inzidienzwerte durch die 3. Impfung beiden Älteren und die Erstimpfungen bei den 15 bis 25 Jährigen bereist wieder zum Besseren hin. Bei den Ungeimpften muss man eine noch wesentlich härtere Gangart einlegen um die Allgemeinheit nicht zu belasten.

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Nimmt die ÖVP, was die Gangart betrifft, bei diesen Schnurrbartträger Anleihen?

  88. eupraxie

    Die Vergangenheit der SPÖ ist immer wieder für die Relativierung des Heute gut. Richter wie die zitierten geben noch ein bisschen Hoffnung.



  89. Tyche

    Ich habe hier, von einem Poster reingestellt eine Abhandlung von Hans Pretterebner über Heinz Fischer gelesen -
    http://theaustrianbankerspiderweb.blogspot.com/2015/05/der-fall-heinz-fischer-ein-dossier-von.html
    - unvorstellbar!
    Der jetztige Hofburgbewohner ist sicher um nichts besser!

    Was soll das Gelabber über WKSTA, ORF und die anderen Qualitätsmedien?

    Kurz HAT die Grünen in die Regierung geholt!
    Kurz HAT das JM einer völlig ahnungslosen aber umso indoktrinierteren "Juristin" Zadic überlassen!
    Kurz hat den ORF NICHT gestutzt!
    Kurz HAT die Qualitätsmedien über Inserate alimentiert wie nie zuvor!
    Kurz HAT den Coronawahnsinn in A etabliert, die Schrauben immer fester um die Hälse der Österreicher gezogen um seine aberwitzigen Millionen Impfstoffe an den Mann, die Frau, das Kind zu bringen!
    Kurz HAT uns an die Pahrmalobby verkauft um dieses Impfexperiment beinhart, ohne Rücksicht auf Verluste durchzuziehen, ganauso wie Israel!

    Was soll das Gelabber?
    Und Schallenberg, der freimaurerische Eiferer besorgt nun den Rest!
    Was für ein vom Kapital eingekaufter Abschaum sich in den politischen Etagen unseres Landes tummelt!



    • Pennpatrik

      Ja, das Zuschütten von Medien mit dem von uns schwer erarbeiteten und für diese Zwecke abgepressten Geld hat ihm nichts genutzt.
      Hoffentlich - und das sage ich jetzt als Steuerzahler - schadet es ihm.

    • Whippet

      Sehr erfreulich, dass mein Tip mit Pretterebner/Fischer Anklang findet. Es soll nicht vergessen werden, was für ein charakterlich zweifelhafter Mensch Heinz Fischer ist. Trotzden zahlen „wir“ noch immer Dienstwagen, Chauffeur und Büro. Ein Journalist vom Format Pretterebner wäre vonnöten, um aufzudecken, in welch einer gesteigerten Korruption wir uns derzeit befinden. Ein fähiger Dr. Unterberger mit leider türkis/schwarzer Schlagseite, ist zu parteiisch.

  90. WFL

    Der einzige, aber leider tödliche Fehler von Kurz:

    Er rechnete nicht mit der absoluten, gezielten, 100%igen Hinterfotzigkeit seiner Gegner.

    Dabei hätte schon die gezielte Hinterfotzigkeit des Ibiza-Videos samt dessen unverhüllte, kampagnenmäßige Unterstützung durch ORF und praktisch aller Meinungsmedien Warnung genug sein müssen.

    Und dann die fortwährenden Hassorgien des "Untersuchung-Ausschusses" samt begeisterter Frontberichterstattung des ORF.

    Das sah man nicht kommen??

    Für die ÖVP gibt es nur mehr eine Rettung:
    Indem sie eine Staatsanwaltschaft findet, die zum Gegenangriff bereit ist.



    • Pennpatrik

      Die ÖVP hat, solange genau dieses Spiel gegen die FPÖ getrieben wurde, mit großer Freude mitgemacht. Ich darf an die Bemerkungen des Parteiobmanns der ÖVP zu den diversen "Einzelfällen" erinnern. Oder an die Bemerkungen der ÖVP-Obfrau in NÖ zu Herrn Landbauer, dem nichts vorzuwerfen war.
      Ich stelle auch gerne die Rede wieder herein, die Kurz zum Rausschmiss von Strache gehalten hat, in der er sinngemäß meinte, es geht nicht um das Rechtliche, sondern wer moralisch so angpatzt ist, hat in der Politik nichts verloren.
      Dass Kurz charakterlich nicht geeignet ist, ein Spitzenamt in der Politik auszuüben, ist, nach seinen eigenen Worten, undenkbar.

    • Pennpatrik

      Die ÖVP hatte mit Strache die Möglichkeit, den ORF zu privatisieren, Zwangsgebühren, Zwangsmitgliedschaften aufzuheben und die Staatsanwaltschaft wieder auf Linie zu bringen.
      Hat sie nicht genutzt. Nicht nutzen wollen. Ein paar Wählerstimmen und die Hoffnung auf eine wohlmeinende Presse, wenn sie die Kommunisten in die Regierung holen, war ihnen lieber.

    • WFL

      @pennpatrick:
      Sie haben leider in vielen Punkten recht.

      Das Problem ist nur, ohne Kurz wird es entweder:

      1. zu der - vom ORF schon längst herbeigesehnten - Linkskoalition SPÖ/grün/NEOS kommen, oder:

      2. zur Neuauflage SPÖVP mit einer demoralisierten, geschlagenen ÖVP als Mehrheitsbeschaffer der SPÖ.

      Ich persönlich weiß nicht, welche dieser beiden schlimmer ist.

    • Pennpatrik

      @WFL
      Es liegt immer noch an der ÖVP, das zu ändern. Hofer hat sogar nach der verlorenen Wahl und den Hinterfotzigkeiten der ÖVP immer noch eine ÖVP/FPÖ Koalition angeboten, was die ÖVP ausgeschlagen hat.
      Eine öffentliche Entschuldigung bei Herrn Kickl und eine Abkehr vom linken Irrsinn würde sogar einen fliegenden Koalitionswechsel möglich machen. Aber all die schweren Änderungen müsste man am Beginn einer Legislaturperiode machen.
      Nein. Die ÖVP wollte nicht und will nicht.
      Das schäbige Spiel mit der FPÖ spielt sie immer noch mit großer Begeisterung, wie man an Kickl sieht, den sie auf einen Pferdewummittelspezialisten reduzieren. Diese Gehässigkeit ist einmalig in der 2.Republik.

    • Meinungsfreiheit

      Kurz hat leider geglaubt, wenn er mit einer linken Partei koaliert, dass er medial mehr Ruhe hat und die Untergriffe gegen den Koalitionspartner ausbleiben.
      Jetzt trifft es ihn am eigenen Leib, die wollen alles, die ganze Macht!

    • WFL

      @pennpatrick:
      Bin ganz ihrer Meinung:
      Öffentliche Versöhnung mit der FPÖ und fliegender Koalitionswechsel.

      Vielleicht müssen Kurz & Co noch mehr Schläge bekommen, um das endlich zu begreifen...

    • Pennpatrik

      @WFL
      Entschuldigung, dass ich so hart gegen die ÖVP argumentiere. Aber ich bin die ÖVP-Spielchen so leid. Immer vor Wahlen war sie national und rechts. Nach den Wahlen war sie immer links und alles, was sie vor den Wahlen versprach, war vergessen.
      Sie brauchen sich nur die Zuwanderungszahlen anzuschauen, um zu wissen, dass Kurz nichts, aber auch garnichts gestoppt hat. Die EU importiert die "Flüchtlinge" inzwischen per Bahn und Flugzeug um "unschöne Bilder" zu vermeiden und teilt sie innerhalb der EU auf.
      Öffentlich findet das nicht statt. Die Medien berichten nicht darüber und die Staaten dürfen so tun, als ob sie sich gegen die Aufteilung in Brüssel wehren.
      ÖVP. Was soll ich sagen?

    • Undine

      @Pennpatrik

      Für beide Antworten 1000 Daumen nach oben und zusätzlich:!

      ************************
      ************************
      ************************+!

  91. Ernst Gennat

    Unser Dr. Unterberger verkraftet offensichtlich den "Seitentritt" von Kurz nicht. Ein Rücktritt war und ist es ja nicht. Diesbezüglich ist dem Dr. Unterberger dabei nicht zu helfen, da muss er selbst ganz allein durch, so weh es auch tut.



  92. El Capitan

    Ich kann mich sogar noch daran erinnern, wie die SPÖ unter Kreisky Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt hat, um das Verfahren rund um Lucona zu torpedieren. Sie wussten, was auf dem Spiel stand. Zum Glück ist es ihnen nicht gelungen, die echte Justiz in die Knie zu zwingen.



  93. sokrates9

    Sorry wollte das Thema Covid meiden: Doch eine Frage brennt mir schon auf der Zunge:Könnte es nicht sein dass diese dramatische Explosion der Krankheitsfälle die man penetrant den ungeimpften in die Schuhe schieben will, nicht nur nicht wirkt, sondern das Immunsystem vieler erhebllich geschädigt hat??Da wäre eine seriöse Antwort, statistisch untermauert, hilfreich!
    Dank der lockdowns die ja laut Untersuchungen nichts bringen ist sicherlich der Allgemeinzustand der Bevölkerung - no sports- wesentlich schlechter als vor 1 Jahr!Angebklich hat im Schnitt jeder Österreichetr 1-.2 kg zugenommen.



    • Ernst Gennat

      Sehr gute Frage, Bravo!

    • Jenny

      Vielleicht ein kleine Antwort auf diese Frage...
      https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/23003

      Physikerin Ute Bergner hat zwei Statistiker beauftragt, herauszufinden ob Übersterblichkeit und Impfquote der Bundesländer korrelieren:

      Ja, tun sie! Nur nicht wie erwartet...:

      Bergner: „Die Übersterblichkeit wächst mit steigender Impfquote!“

    • dssm

      @sokrates9
      Bei einem Impfstoff wurde dies schon nachgewiesen, anfänglich mieser Schutz und dann fällt es ins Negative.
      Dazu ist ebenfalls bekannt, daß der Schutz vor Viren schlechter wird, der vor Pilzen besser - fragen Sie mich nicht warum.
      Covid ist ein Virus, wenn also beim Besten, also Pfizer, mit 90% Schutz vor schwerem Verlauf nach der Imfung, die Wirkung nach rund 200 Tagen NULL ist, dann ist die nach 250 Tagen voraussichtlich minus x % - gleiches bei Influenza usw.
      Daher nur impfen nach ärztlichem Ratschlag!

  94. Wechselland

    Soeben per Whatsapp gelesen:

    "Viele der jetztigen Impfnötiger hielten vor zwei Jahren noch das Röntgen einer Hand für einen Verstoss gegen die Grundrechte"



    • Cotopaxi

      Aber nur die Hände von Orientalen waren damals gemeint.

      Wir Einheimischen sind wertlose Verschubmasse.

    • sokrates9

      Seit wann haben Österreicher Rechte? Man sieht doch täglich welche tritte der Österreicher von der Politik erhält! Jetzt ist wieder Knast bis Weihnachten angesagt, weil nicht alle devot den BLödsinn glauben den die Regierung täglich verzapft"!

  95. Pennpatrik

    Ich erinnere mich noch an den Kommunisten Broda, der als sozialistischer Justizminister (Dass die SPÖ sich von den Kommunisten, außer verbal, jemals distanzierte, ist eine der üblichen Geschichtslügen) auf den Vorwurf, er würde die Staatsanwaltschaft rot umfärben, das nicht nur nicht bestritt, sondern mit den Worten verteidigte, dass er es als Gegengewicht zur schwarzen Richterschaft machte.



    • Peregrinus

      Josef Hindels war Bildungssprecher der SPÖ. Er setzte sich - auch in der Öffentlichkeit - immer wieder für eine Zusammenabeit mit den Kommunisten ein.

  96. Pennpatrik

    Es gibt ein neues Schimpfwort:
    " Seuchenfreunde".
    Gefunden im Zentralorgan der "Gebildeten", Akademiker und Intellektuellen, dem STANDARD.

    https://www.derstandard.at/story/2000131152699/unter-impfgegnern-rechte-agitatoren-biofreaks-mit-karmabewusstsein-und-gemeinwohloekonomen?amplified=True

    Wer da wohl die Gesellschaft spaltet.



    • Verschw?rungstheoretiker

      Da passt ganz gut die Diskussion(?) Mucha versus Strache auf 0e24 Fellner live dazu.
      Eine unglaubliche Entgleisung Mucha's ohne Konsequenzen! Ungeimpften sollte jedes Recht auf eine Therapie entzogen werden usw....
      https://youtu.be/CMVtWNHaqVY

    • Henoch 1

      Dieser M… sollte dafür geklagt werden !

    • Cotopaxi

      Seine slawische Frau hat Stil. Einmal ist sie bereits ausgezogen gewesen.......Wenn er so weitermacht, ist sie für immer weg.

      Ich meine das Arbeiterkind Mucha, nicht Strache.

  97. Josef Maierhofer

    Ja, die WKStA führt unzählige Verfahren Jahre lang gegen Unschuldige, das ist schon richtig. Selten, aber doch endeten solche Verfahren sogar gegen rote Politiker mit Verurteilungen.

    Fakt ist jedenfalls, dass 'Lockdowns' keinerlei Einfluss auf das Ansteigen und Abschwellen von Infektionswellen haben, ebenso auch nicht die Impfungen, wie nun zugegeben werden muss. Trotzdem will man die Impfpflicht einführen.

    Jetzt die 'Regierungschaoten' und ihre 'Experten' aus der Verantwortung zu entlassen wäre meiner Meinung nach falsch. Immerhin ist der Schaden, den sie angerichtet haben mit ihrer Panikmache, der größte, den Österreich je hatte seit dem 2. Weltkrieg.

    Auch die Medien darf man nicht aus der Verantwortung entlassen, durch ihre Manipulation und Lüge wurde die Angstmache ausgeführt.

    Über 35 Jahre lang waren die jährlichen Grippewellen (so lange kennt man SARS-COVID) mit jährlich tausenden Toten kein Thema, jetzt sind sogar schon die 'symptomlosen Infizierten' (also Gesunden) ein so großes Thema, dass man die Gesunden mit Impfungen krank machen will, denn - auch eine schwere Schuld der Systemmedien - über die Impffolgen wird einfach nicht berichtet. Bisher wurden zwar immer Grippeimpfungen angeboten, aber es gab keinen Impfzwang.

    Übersterblichkeit dürfte es auch keine geben, also wo ist die Erklärung für das 'Corona Chaos' ? Wer betreibt das ? Wer ordnet das an ? Wohin fließt das Geld, das uns dafür abgenommen wird ? Wer bestellt Test- und Impfstoffe ? Was soll das Ganze ? Wer ruft eine 'P(l)andemie' aus ? Wie kommt so was zustande ? Wer fälscht Wahlen (auftragsgemäß ?) ?

    In vielen Punkten hat die Opposition natürlich recht, wenn sie kein gutes Haar an diesen Regierenden lässt. Möglich, dass auch die WKStA das eine oder andere 'Haar in der Suppe' findet bei Sebastian Kurz und irgendwas trotzdem noch 'hängen bleibt'.

    Was aber dieser Regierung nicht verziehen werden kann, ist die Schädigung Österreichs, der Freiheitsraub, die Aufhebung der Demokratie, die Einrichtung einer Diktatur und das alles noch dazu in fremden Auftrag gegen Österreich.



    • elfenzauberin

      Und warum zählt nur Pfizer, AstraZeneca und Jonsson für den Impfpass? Warum nicht Sputnik, warum nicht Sinopharm, warum nicht der Stöcker-Impfstoff?
      Und warum werden wirksame und ungefährliche Therapeutika in die Warteschleife geschickt?

      Um Gesundheit geht es längst nicht mehr.

    • Verschw?rungstheoretiker

      ***Exklusive Videobotschaft - Prof. Bhakdi ruft zur Demo in Wien auf!***
      https://report24.news/exklusive-videobotschaft-prof-bhakdi-ruft-zur-demo-in-wien-auf/

    • Josef Maierhofer
    • dssm

      @elfenzauberin
      Wenn überhaupt, dann nur Pfizer. Den Rest kann man in der Pfeife rauchen. Ein Impf"schutz" von 60%, unmittelbar nach der Impfung ist wohl eher ein Placebo.
      Und Johnson ist sowieso Müll, gilt ja aber Jänner nicht mehr.
      Die Wirksamkeit des chinesischen Schrottproduktes sieht man ja aktuell in China und davor haben in Chile & Co die Menschen wegen der völligen Wirkungslosigkeit schon massenhaft demonstriert.
      Und schauen Sie auf die Russen, gar so wirksam scheint das Teil ja nicht zu sein.
      Bleibt also Pfizer, immer 90% nach der Impfung, schnell abnehmend bis NULL nach rd. 200 Tagen. Ab wie viel Prozent sehen Sie keine Schutz mehr? Bei wie vielen Nebenwirkungen?

  98. Jenny

    https://www.heute.at/s/geruechte-immer-lauter-schmeisst-kurz-jetzt-ganz-hin-100174507
    Sebastian Kurz wurde vom Nationalrat "ausgeliefert". Weggefährten des Ex-Kanzlers spekulieren nun, dass er sich aus der Politik verabschieden könnte....

    Wenn man sich die eh massiv zensierten Kommentare dazu ansieht, dann fragt man sich wie AU auf die Idee kommt, die Österreicher wollen ihn zurück haben...



    • Cotopaxi

      Vielleicht weiß der Alte aufgrund intimer Kontakte mehr als wir alle glauben.

      PS: Um Anfeindungen vorzubeugen:

      in·tim/inti?m/

      Adjektiv

      sehr nahe und vertraut (in Bezug auf das persönliche Verhältnis zwischen Menschen) "ein intimer Freund"

    • Whippet

      Ella, richtig, es ist ihnen zum Machterhalt jede „perverse“ Taktik zuzutrauen.

    • Willi

      Jenny, Kurz hat zuviel am Stecken, um sich aus der Immunität eines POlitikers verabschieden zu können.
      Wenn man nach "Gebirgsterror Dossier Kurz" sucht, sieht man noch, was der Geheimdienst von der Seite übriggelassen hat.

    • sokrates9

      Mit Kurz wird jetzt assoziiert er gabe denn geimoften versprochen für sie sei die Pandemie vorbei .das werden die ihm nie vergessen!

    • Josef Maierhofer

      @ Jenny

      Das transatlantische 'Establishment' möchte ihn zurückhaben.

  99. elokrat

    Was bevorzugen sie?
    Das Risiko einer Krankheit, die viele Genesene, mit meist hohen Antikörpern, nicht so dramatisch finden, wie medial und seitens der Politik hysterisch vorgetragen wird. Oder einer von diesen OPFERN zu sein:

    https://alschner-klartext.de/2021/11/08/mein-koerper-hoert-nicht-auf-sich-selbst-anzugreifen/

    Eine Million Fälle von Nebenwirkungen nach der Impfung mit COVID-19

    – 435 779 Fälle beim Impfstoff von Pfizer BioNTech,
    – 373 285 Fälle beim Impfstoff von AstraZeneca,
    – 117 243 Fälle beim Impfstoff von Moderna,
    –  27 694 Fälle beim Impfstoff von Janssen.
    75 000 Personen haben nach der Verabreichung des Pfizer-Impfstoffs schwerwiegende neurologische Nebenwirkungen.

    Für 5 000 Personen hatte diese „Impfung“ tödliche Folgen:
    – bei 4198 Personen beim Impfstoff von Pfizer,
    – bei 1053 Personen beim Impfstoff von AstraZeneca,
    – bei 392 Personen beim Impfstoff von Moderna,
    – und bei 138 Personen beim Impfstoff von Janssen.

    Wer es nicht glauben kann oder will, hier die EU-Quelle

    https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/B-9-2021-0475_DE.html

    Jeder soll selber entscheiden, welches Risiko er auf sich nimmt.
    Um einigen „Trollen“ und ihren Kommentaren zuvorzukommen, deponiere ich für mich, als „Genesener“, dass ich und möglicherweise auch andere, bereit wäre, auf eine Spitalsbehandlung zu verzichten, wenn ich die „tödliche“ Krankheit nochmals bekommen sollte. Ich werde also keinem „geimpften“, ein Bett im Spital wegnehmen.



    • simplicissimus

      Da schließ ich mich als Genesener auch an, verzichte auf Spitalsbehandlung, falls ich nochmals Corona bekomme.

    • elfenzauberin

      Die Impfung ist potentiell gefährlich. Ich wünschte, es wäre nicht so, aber es ist eben so, wie es ist.
      Eine seriöse Risikoabwägung wurde und wird nicht vorgenommen.

    • Pennpatrik

      @elfenzauberin
      Ich kann mich noch genau an das Beratungsgespräch in der Messehalle erinnern:
      "Rechts oder Links?"

    • Wyatt

      .....als noch immer bislang Nichtinfizierter, vormals als Gesunder bezeichnet und mit Patientenverfügung, bereits im fortgeschrittenen Alter, verzichte und vermeide ich jegliche Spitalsbehandlung!

    • MizziKazz

      Als eben Genesene verzichtete ich schon vor meiner Krankheit in Gedanken/Worten und Werken, auf jegliche Spitalsbehandlung.

  100. Jenny

    https://www.krone.at/2559271?sc_src=email_1350454&sc_lid=129159106&sc_uid=p6afxwEHBt&sc_llid=131459&sc_eh=72c3e1362cf3fd121
    KaDeWe Wien: Laut einer Signa-internen Unterlage will die Gruppe des Kaufhausjongleurs Rene Benko bis Ende Februar 2020 bereits über 203 Millionen Euro investiert haben...

    Auch so ein guter, sehr guter Kurzfreund und da ist in jeder Hinsicht die WKStA zuständig...
    Aber zeig mir deine Freunde und ich sag dir wer du bist.. die alten Sprichwörter stimmen wohl immer noch



  101. Jenny

    Kurz und Corona

    Zurück zu Kurz: Es ist ziemlich überraschend, dass in den letzten Tagen aus einem ganz unerwarteten Eck Nostalgie nach dem Ex-Kanzler auftaucht. Ist Kurz doch wahrscheinlich auf Jahre politisch durch den ungebremsten Amoklauf der WKStA demoliert. Aber in den letzten Tagen zeigten sich immer mehr Österreicher überzeugt, dass es unter seiner Kanzlerschaft keineswegs das jetzt tobende Chaos rund um die Corona-Maßnahmen geben würde. Dafür spricht zumindest die Tatsache, dass ihm im Frühjahr 2020 sogar das Gegenteil der heutigen Realität vorgeworfen worden ist, nämlich eine Überinszenierung und ein allzu straffes Kommando.

    Kurz ist und bleibt der Drahtzieher von all dem Irrsinn und wenn er mom. nichts sagt, dann nur weil er mal wieder überall rumschwirrt und nicht dort ist wo er sein Gehalt verdienen sollte. Und wer glaubt, er zieht nicht im Hintergrund die Coronafäden zieht, ist bestenfalls naiv oder sehr dumm. Er fing mit dem ganzen Wahnsinn, der Spalterei an und er log vorsätzlich in Bezug auf diesen Game Changer, es ist seit langem bekannt, welche "Wirkung" diese Pseudoimpfung hat und auch welche Nebenwirkungen und gerade er hatte den besten Zugang zu allen Infos.

    Zu allem anderen: Er hat sich ohne Not mit diesem grünen Gesocks ins Bett gelegt, eine moslemische Bosnierin zur JM gemacht, also soll er nun net jammern. und ganz ehrlich, mir ist egal, welcher "Richter" ihm nun was bescheinigt, denn auch unsere obersten Richter sind entweder total links oder noch schlimmer links-grün. Und noch eines: Wer die Verfassung als Spitzfindigkeit bezeichnet und auf ihr rumtrampelt dem gebührt all das und noch viel mehr.
    Ich glaube auch nicht, daß sich viele Österreicher den Kurz wieder wünschen, denn der Krzschall ist ja nur sein Sprachrohr, das sagte er ja laut und deutlich in seiner Antrittsrede.

    Und weil ja von AU immer das Datenschutzgesetz so angeprangert wird:
    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/22998
    Wien bucht automatisch Termin für Ungeimpfte!

    Wienerinnen und Wiener, die noch nicht gegen das Coronavirus geimpft sind, bekommen nun Post von der Stadt: Der Brief besteht aus einer Einladung zum Impfen und einem bereits reservierten Termin samt Datum und Uhrzeit...:

    Sollte ich so einen Brief bekommen, dann haben die das Gesetz gebrochen wie nur was, ich habe mich von ELGA abgemeldet, also dürfen die gar nicht wissen, ob ich geimpft bin oder nicht.
    Und dazu noch eines, es gibt so gut wie keine Unterschieder mehr zwischen Rot-Türkis oder Grün, ist alles das gleiche Linke Gesocks!



    • Willi

      Jenny, sie wissen genau, wer geimpft ist, also erpressbar, oder gar schon als Zombie rumläuft. In unserem Polizeistaat wissen sie auch genau, wer wo wohnt, und können einfach jeden Ungeimpften anschreiben. Wir sind schon lange in einer sozialistischen Diktatur.
      Erpressbar deshalb, weil man sich vielleicht aus drohenden Nebenwirkungen, die durch Einsatz der zweiten Komponente dieses Zweikomponentengiftes einstellen, freikaufen kann.
      Natürlich aus einem Science Fiction Roman entnommen.....

    • Neppomuck

      Kurz als "Drahtzieher" zu sehen ist m.E. eine totale Fehleinschätzung.
      Ja nicht einmal als "Transmission" (Vorrichtung zur Kraftübertragung von einem Antriebssystem auf mehrere Arbeitsmaschinen, wiki) würde ich ihn einschätzen, sondern gerade Mal als Mitglied der zweiten Führungsebene in einem noch dazu von außen gelenkten Funktionärsstaat. Er war halt "telegener" als andere Ehrgeizlinge in der Volkspartei und wurde nur deshalb auf den Schild gehoben.
      Ein moderater Nehammer sozusagen, der begabungsmäßig sein unmittelbares Umfeld auch nicht überragt.

  102. Peter Kurz

    "Impfen als einzige Alternative zum Lockdown"

    Das klingt so wie: Nur der Sozialismus kann die Menschen vor Ausbeutung und Untergang retten.
    Wie so oft in der Geschichte wird das Heil im brandgefährlichen Kollektivismus gesucht. Nur wenn sich a l l e den weisen Entscheidungen des Staatsapparates beugen, kann das Volk zum Heil geführt werden..

    Dabei zeigen verantwortungsvolle Ärzte längst auf, wie wichtig und effektiv eine Frühbehandlung von Corona ist.
    Und statt Milliarden in Lockdowns und Propaganda zu verheizen, wäre ein Ausbau der Spitalskapazitäten angebracht gewesen.

    PS:
    Roger Köppel fordert bereits ein Menschenrecht, von der Politik in Ruhe gelassen zu werden.



  103. Templer

    Wenn die Befürchtungen stimmen, wird heute oder kommenden Dienstag ein Lockdown für ALLE und eine IMPFPFLICHT für ALLE beschlossen!

    Wann, wenn nicht JETZT, muss man dem Wahnsinn in seine Schranken weisen.

    Am Samstag wäre eine Gelegenheit dazu!!!!!!

    Tiefer kann der Riss in der Gesellschaft vor der kompletten Trennung kaum mehr gehen.



  104. elfenzauberin

    Vor der österreichischen Botschaft in Paris wird demonstriert. Man hört Sprechchöre wie "liberte pour Austria".

    Wird die Impfpflicht eingeführt, ist die Büchse der Pandora geöffnet. Wenn einmal der Gesetzgeber soweit ist, komplette Verfügungsgewalt über den Körper seiner Bürger zu haben, ist alles möglich bis hin zur Implantation eines Chips.

    Auf diese Idee ist nicht einmal die NSDAP gekommen. Damals gab es eine "Pflicht", einer Partei beizutreten, wenn man nicht vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden wollte. Heute reicht das nicht mehr, man muss sich vorher eine Nadel reinjagen lassen. Ich frage mich, ob die Menschen, die das gutheißen, noch normal sind. Diese Leute sind um nichts besser als die übelsten Faschisten der Vergangenheit.



    • Templer

      Die breite Antwort kann nur heißen
      1. WIDERSTAND
      2. UNGEHORSAM
      3. STREIK von wichtigen Berufsgruppen wie Polizei, Militär und Gesundheitswesen wie Pfleger und Ärzte, die noch normal denken können..........

    • Verschw?rungstheoretiker

      Werte Elfenzauberin
      NSDAP - Dann hören sie sich an, wie ein Herr Mucha dazu ausrastet! Ohne Konsequenzen!
      https://youtu.be/CMVtWNHaqVY

    • Meinungsfreiheit

      Tun Sie nicht so groß schwurbeln, eine Impfpflicht gabs noch vor einigen Jahrzehnten

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Dieser Zeit, die schon seit Jahrzehnten Geschichte ist, trauern Sie offenbar nach. Ich möchte Sie nur darauf aufmerksam machen, dass wir ein Verbotsgesetz haben, das nach wie vor in Kraft ist.

    • Torres (kein Partner)

      @Verschw?rungstheoretiker
      Wenn man dem Herrn Mucha zuhört, muss man wohl zwangsläufig zu dem Schluss kommen, dass eine Dreifachimpfung eine fatale Wirkung auf das Hirn hat.

  105. elfenzauberin

    Und wenn wir schon bei Heuchelei und Verlogenheit sind:

    Nehmen wir die ÖVP-Abgeordnete Himmelbauer, die sich tatsächlich entblödete, in ihrem gelben Impfpass die Chargennummer einer Impfung einzukleben. Das würden viele Österreicher auch gerne machen, um der potentiell gefährlichen Covid-Impfung zu entgehen.

    Heuchlerisch ist es, einer Partei anzugehören, die eine Impfpflicht einführen will (wenn auch vorerst nur für bestimmte Berufsgruppen) und selbst coram publico Modifikationen am Impfpass vornimmt. Denn soweit ich weiß, ist die Abgeordnete Himmelbauer keine Ärztin, die befugt wäre, Eintragungen am Impfpass vorzunehmen.

    Und verlogen ist ihre Verteidigung, es handelte sich ja nicht um eine Covid-Impfung, sondern nur um eine Grippe-Impfung. Das wäre zwar möglich, wahrscheinlich ist das aber nicht. Denn es stellt sich die Frage, welche Dringlichkeit vorgelegen sein muss, damit man das im Parlament während einer Sitzung tun muss. Es ist davon auszugehen, dass sich niemand für die Grippe-Impfung der Fr. Himmelbauer interessiert, weshalb sie das ohne weiteres daheim hätte tun können.

    Und diese Verlogenheit zieht sich durch die ganze ÖVP. Dort hat niemand Probleme, dem Volk Masken zu verordnen, die man dann nur dann aufsetzt, wenn eine Fernsehkamera vor Ort ist. Sobald als die Kamera weg oder abgeschaltet ist, gibt es kein social distancing und keine Masken mehr, da sitzt und steht man eng nebeneinander wie in alten Zeiten.

    Das ist Verlogenheit - und wenn verlogene Abgeordnete von einer verlogenen Justiz abgeschossen werden, habe ich überhaupt kein Problem damit.



    • Meinungsfreiheit

      Ausgerechnet Sie sprechen von Heuchelei und Verlogenheit?

      Haben Sie schon einen Beweis für die gestrige Aussage mit den vielen toten Jugendlichen?

    • eupraxie

      Meine Hausärztin und Internistin sagten mir, dass die Influenza nicht eingepickt wird

  106. Walter Klemmer

    Wien ist vor und nach der russischen Besatzungszeit Teil der UDSSR. Mit Fischer in der Hofburg, VdB im Raucherzimmer und Zadic vor der WKSTA aber vorallem mit der ORF Propaganda 24/7 regieren Hirne, die direkt aus Moskau 1950 kommen könnten....

    Wien ist seit 1945 russische Besatzungszone.
    Widerstandslichter werden auf KGB-Weise ausgelöscht.



  107. Konrad Hoelderlynck

    "Impfen, boostern, impfen, Maske tragen, impfen, testen, impfen, impfen, impfen".

    Ein dümmlicheres und sinnentleertes Credo kann es wohl kaum geben als dieses. Es erinnert mich irgendwie an das Ansinnen, sich die Brüste amputieren zu lassen, damit man keinen Brustkrebs bekommt.

    Vielleicht sollte man die Sache wirklich "homöopathisch" lösen. Man jagt sich ein "Kugerl" in den Schädel, dann kann man nimmer krank werden...



    • Neppomuck

      Angelina Jolie, Ex von Brad Pitt und als "Tomb Rider" Lara Croft weltbekannt, soll (?) sich ihre Brüste aus Angst vor Brustkrebs entfernen haben lassen.
      War kurz in den Medien zu lesen.

      Daneben ist sie, weniger bekannt, Mitglied von "Council of foreign relations" (Klaus Schwab) und dem "World oeconomic forum", ebenfalls Schwab.

      Jeder denke sich seinen Teil.

  108. Konrad Hoelderlynck

    "Politik ist nicht gemacht für wirklich ernste Probleme." (Mathias Binswanger, Ökonom)






© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung