Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen



Einen Fußball gegen den Kopf bekommen

Lesezeit: 5:30

 Es ist fast so lächerlicher Populismus wie jener der Grünen, die mit Hilfe von ORF&Co simpel gestrickten Menschen rund um die Uhr einreden, dass die Wahl der Grünen (samt einer Reihe neuer Steuern und Verboten) das Klima besser machen würde, sodass es künftig weder Hitzewellen noch Gewitter noch Schneestürme oder sonstige "Extremereignisse"  mehr gibt. Die ÖVP wiederum verspricht – in einem total anderen Gebiet – , dass es im normalen Fernsehen ("Free TV") künftig wieder Spiele der Fußball-Bundesliga geben wird.

Es lässt erschaudern, wie dumm und undurchdacht jene Partei derzeit Vorschläge macht, die in Vorzeiten noch die Verkörperung des gesunden Menschenverstands gewesen ist, die im Interesse der Vernunft und der Freiheit und der Steuerzahler tapfer und konsequent Nein zu demagogischen Vorschlägen anderer Parteien gesagt hat.

Konkret geht es darum: Viele fußballbegeisterte Österreicher ärgern sich – so wie ich –, dass seit einiger Zeit weder die Champions-League (mit den wirklichen Topspielen) noch die österreichische Bundesliga (mit ihren Hartbergs, Altachs, Wolfsbergs und Mattersburgs) im Fernsehen zu sehen sind, wenn man nicht (mindestens) zehn Euro monatlich an einen kommerziellen Anbieter zahlt. Das ist verständlicherweise manchen zu viel.

Flugs geht die Politik nun her und verspricht neue Gesetze, dass das zumindest für die Bundesliga bei wichtigen Spielen künftig anders sein wird. Dass also einer aus dem Free-TV-Kreis (wie ORF, Puls 4, Servus TV, oe24 oder ATV) die Übertragungsrechte erhält. Bei der Champions-League hingegen begreift sogar die österreichische Politik, dass sie da keine Chance hat, zu erzwingen, dass die viele Millionen für die Übertragungsrechte zahlenden Gebühren-Fernsehanstalten auf diese Rechte verzichten. Dabei wären die Champions-Spiele ganz unbestreitbar eine viel interessantere Kategorie als die Bundesliga, bei der man sich oft fast fragen muss, ob dort die gleiche Sportart wie im drögen heimischen Fußball gespielt wird.

Aber egal. Es ist unbestreitbar richtig, dass der ÖVP-Vorschlag vielen Fußball-Interessierten eine Freude machen würde. Trotzdem ist ebenso unbestreitbar: Es ist ein schwachsinniger Vorschlag. Punkt.

Warum, so werden daher manche fragen, soll ein so populärer Vorschlag eine Dummheit sein? Kann doch die ÖVP auf die Tatsache verweisen, dass es auch bei anderen Events gesetzlich die Pflicht gibt, diese einem frei sehbaren Programm zur Verfügung zu stellen: beim Opernball etwa, beim Neujahrskonzert oder bei den Parlamentssitzungen. Und diese Gesetzesbestimmungen seien nie angefochten worden.

Dieses Argument übersieht aber völlig, dass es dabei um ganz andere Art von Events geht, wo ja der Staat selbst die Inhalte finanziert, bei der Oper genauso wie beim Parlament. Da kann der zahlende Staat dem Operndirektor oder Parlamentspräsidenten durchaus zu Recht sagen: "Der Staat finanziert dich, daher musst Du zumindest einem frei empfangbaren Fernsehsender die Übertragung erlauben."

Beim Neujahrskonzert der Philharmoniker ist zwar an sich der private Verein der Orchestermusiker der Veranstalter. Aber auch dieser ist erstens massiv vom Staat abhängig, sind doch die Philharmoniker gleichzeitig auch das Staatsopernorchester (und wurden einst auf diesem Weg sogar zur Aufnahme von Frauen gezwungen, die seither im Orchester zu manchen Problemen geführt haben). Und zweitens verdienen die Philharmoniker mit den weltweiten Übertragungsrechten so viel, dass ihnen die innerösterreichischen Einnahmen egal sein können, die ihnen durch eine solche Free-TV-Regel entgehen.

Bei der Fußball-Bundesliga ist das  etwas  ganz anderes. Die interessiert nur in Österreich, wenn überhaupt. Hier veranstalten private Profivereine zu rein kommerziellen Zwecken Spiele, um damit Geld und Ruhm zu verdienen, und einzelne Fußballer verdienen damit Millionen. Warum sollen Vereine und Spieler ihre Lebensgrundlage freiwillig derart schmälern?

Letztlich ist es reine Zwangsarbeit, was die ÖVP da vorschlägt. Vereine und Spieler sollen einfach weniger Geld für die gleiche Arbeit bekommen als bisher. Sie sollen zum Teil gratis für Volksbelustigung arbeiten. Das erinnert an die vielen Jahrhunderte der "Fron": die Bauern haben dabei regelmäßig Arbeit für die Grundherren verrichten müssen.

Der ÖVP-Vorschlag ist daher auch mit hoher Sicherheit verfassungswidrig. Eingriffe in das Eigentum (und die Beschränkung von Verdienstmöglichkeiten für Vereine und Spieler ist ein solcher Eingriff) dürfen nur dann stattfinden, wo es ein zwingendes Interesse der Öffentlichkeit gibt. So können etwa Grundstücke (gegen angemessene Entschädigung) zwangsenteignet werden, wenn das für den Bau einer Bahnlinie oder einer Straße unumgänglich notwendig sind.

Die Belustigung (oder der Nervenkitzel) der Fernseh-Zuschauer durch ein Spiel ist aber ganz sicher kein solcher Zweck. Daher wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit der Verfassungsgerichtshof eine solche Free-TV-Verordnung heben, sollte sie wirklich kommen. Und die ÖVP ist der Blamierte.

Es ist freilich gar nicht so wahrscheinlich, dass die Bundesliga zum Verfassungsgerichtshof gehen wird. Sie wird vielmehr wohl den österreichischen Weg vorziehen. Motto: "Liebe Politik, wenn du uns dazu zwingst, auf Einnahmen zu verzichten, dann musst du uns halt dafür entschädigen. Dann nehmen wir das schon hin."

Das aber wäre nun wirklich der Gipfel der Provokation, wenn als Ergebnis dieser Fernsehklausel der Steuerzahler schon wieder zusätzlich zur Kassa gebeten werden sollte. Es gibt hunderte weit wichtigere Zwecke, für die der Staat kein Geld hat. Spitzensport ist eine tolle Show und ein Millionengeschäft. Er ist aber nichts, wo der Steuerzahler zum Zuschießen gezwungen werden darf, nur weil die Politik einen Wahlkampfgag braucht.

Viele Spieler verdienen weit mehr, als der Charakter eines jungen Mannes erträgt. Zuschauer, Werbetreibende, Käufer von Fernsehrechten, russische Oligarchen oder österreichische Dosenerzeuger sind bereit, das zu finanzieren. Sollen sie. Nie und nimmer sollte aber dafür der unter Exekutionsdrohung ausgepresste Steuerzahler herangezogen werden. Es ist schon schlimm genug, dass die öffentliche Hand diesem Business Stadien baut, wie die Gemeinde Wien zuletzt für Rapid und Austria. Aus Steuermitteln förderungswürdig ist aber einzig und allein der Breitensport. Also alles, was der Volksgesundheit wirklich dient. Was der Spitzensport nicht tut.

Abgesehen von allen rechtlichen und ökonomischen Argumenten gegen eine solche Idee ist es schon erstaunlich, wie sehr sich die ÖVP inzwischen von der (alt)liberalen Einstellung entfernt hat, dass sich der Staat aus Respekt für die Freiheit der Bürger (etwa, ob sie Geld für den Fußball ausgeben wollen oder für ein neues Schulprojekt) von allem Überflüssigen fernhalten solle. Er ist nicht dazu da ist, jeden laut geäußerten Wunsch eines Bürgers zu erfüllen, solange es viel wichtigere Aufgaben gibt.

Die ÖVP hat zweifellos noch ein weiteres, besonders verwerfliches Motiv für diesen Vorstoß gehabt. Sie wollte im Wahlkampf die Gunst des ORF erringen, der sich über den Verlust der Bundesliga-Rechte geärgert hat. Und der den progressiven Seherverlust damit schönzureden pflegt, dass er auf diesen Rückgang hinweist. Offenbar will die ÖVP durch diese Aktion den ständig mit großen Kanonen gegen Schwarz-Blau schießenden ORF ein wenig ruhig stellen. Denn die Bundesliga wird die Übertragungsrechte sicher dem ORF geben, wenn ihr schon verboten wird, diese an den Meistbietenden zu versteigern. Dort hat sie (vorerst noch) etwas höhere Einschaltquoten und kann daher mit der Bandenwerbung etwas verdienen.

Aber der ÖVP wird das taktische Ziel einer Ruhigstellung des ORF-Hasses keinesfalls glücken. Denn im ORF sind ja fast nur noch hasserfüllte Überzeugungsträger tätig. Die lassen sich durch so etwas nicht beeindrucken.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
    29x Ausgezeichneter Kommentar
    04. August 2019 07:35

    Blümel, Kurzens Metternich, hat sich ja auch die Klarnamenpflicht vom ORF abgeschaut, denn dort sekkiert eine linksextreme Zensur schon seit vielen Jahren die Zwangsgebührenzahler, die auch mal ihre Meinung sagen wollen. Wer aber die heiligen CO2-Lügen kritisiert oder die besonders heiligen Grünen oder gar vermerkt, dass die hl. Greta das CO2 sehen kann usw. - der wird eiskalt entfernt, abgeschossen, umgebracht, getötet sozusagen, denn es heißt nicht umsonst "mundtot". Zensur ist Mord. Wer die Meinungsfreiheit abschafft, der macht die Menschen mundtot. Die Zensur kennt die Daten der User und sie hat sich einen Haufen Linksextremer als Stammuser, die sakrosankt sind (wer ihnen gut antwortet, wird sofort gelöscht), herangezogen. Sie selbst dürfen fast alles, zumind. andere aufs gemeinste beschimpfen. Und genau das wird also auch in allen anderen Bereichen der Fall sein. Die linken Zensoren von Presse & Co sollen alle in Zukunft die Wohnadresse, die Tel.nummer und die rückverfolgbare Mailadresse (keine Webmail) haben - dann kommt jeder auf die Liste "rechtsextrem" und bei Bedarf suchen dich die Antifanten heim oder lauern dir auf.

    Der ORF und andere Linksmedien haben durch ihre Zensur schon lange die Meinungsfreiheit abgeschafft. Blümel, der ORF-Beschützer, gibt uns den Rest. Wer dann noch sagt, was er denkt, muss ein Kaliber eines Maaßen sein, sonst geht es ihm wie Sellner - Lokalverbot, Berufsverbot, total geächtet, vogelfrei dank Kurz, ständig unter Beobachtung...

    Schwarz ist die Pest!

    Die Schwarzen fördern den Rotfunk, sodass man zu dem Schluss kommt, links von der ÖVP hat nichts mehr Platz. Aber sie sind nicht links, sie sind gar nichts, sie sind nur gierig, korrupt und verlogen. Sie haben Österreich verraten und verkauft. Ihre Wähler sind die "Debilen", die Böhmermann gemeint hat bzw. eben selbst total skrupellos und verkommen.

  2. Ausgezeichneter Kommentatoribn rushd
    25x Ausgezeichneter Kommentar
    04. August 2019 05:28

    Die Landeshauptleute wollen die regionalen 0RF Jubler, darum wird sich dort nichts ändern. Die Alt OVP ist wieder erstanden und Kurz nur noch Fassade.

  3. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    04. August 2019 09:53

    A.U. schreibt:

    "Es ist unbestreitbar richtig, dass der ÖVP-Vorschlag vielen Fußball-Interessierten eine Freude machen würde. Trotzdem ist ebenso unbestreitbar: Das ist ein schwachsinniger Vorschlag."

    Daß also Fußball-Spiele in Zukunft wieder gratis im TV zu sehen sein werden, dürfte der JUDASLOHN sein, mit dem sich KURZ die GUNST des ORF ERKAUFEN will.

    Die FRÜCHTE dieses Sauhandels darf KURZ und die ÖVP auch prompt genießen:

    Der ORF trichtert nämlich ständig seinen staunenden Konsumenten ein, daß es NICHT KURZ, sondern die FPÖ war, die die REGIERUNG GESPRENGT hat.

    DAS ist aber eine absolut DREISTE LÜGE.

    GOEBBEL'SCHER Einhämmerungs-Effekt nennt man das. Auch eine sonst verwerfliche NAZI-METHODE, oder etwa nicht! Aber der ORF bedient sich seiner regelmäßig.

    Aber KURZ und sein BLÜMEL meint halt, sich die Gunst des ORF KAUFEN zu müssen, die neue "BENKO- KRONEN-Zeitung" ist ihm anscheinend noch zu wenig hilfreich!

    Es ist ja lustig: Der ORF ist bei der kommenden Wahl in der Zwickmühle: Normalerweise als Huldigungsstätte für ROT und GRÜN und Verteufelungsinstanz gegen die FPÖ, halbwegs neutral gegenüber der ÖVP, geht's diesmal nicht ganz so einfach---der ORF muß nämlich jetzt abwägen, wie positiv er sich diesmal mit der ÖVP befassen muß, damit als einziges echtes Feindbild die FPÖ zum Prügeln übrig bleibt.

    Beim ORF hat man sich längst darauf geeinigt, diesmal die ÖVP zu bevorzugen:

    Um nur ja die FPÖ für alle Zeiten den Wählern madig zu machen---das Ibiza-Video hat bei den Bürgern öffensichtlich trotz ständiger "Erinnerung" daran, nicht ausgereicht, die FPÖ zu vernichten.

    Also hat man sich im ORF geeinigt, doch KURZ und die ÖVP zu fördern, indem man einfach DIE UNWAHRHEIT dem staunenden Publikum serviert: man behauptet einfach, die FPÖ habe die "Regierung GESPRENGT". Das ist eine handfeste LÜGE, denn die Regierung gesprengt hat einzig und alleine KURZ---mithilfe von VdB und natürlich auf den Wunsch von SOROS hin; möglicherweise wurde auch MERKEL kontaktiert.

    An einen OBJEKTIVEN ORF glaubt ohnedies keiner mehr, aber diese sichtliche KÄUFLICHKEIT verblüfft dennoch immer wieder.....

  4. Ausgezeichneter KommentatorTegernseer
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    04. August 2019 07:08

    Der ÖVP Besonnenheit im Umgang mit Steuergeldern zu unterstellen ist schon etwas frivol.

  5. Ausgezeichneter KommentatorJosef Maierhofer
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    04. August 2019 08:40

    Eine Altpartei, in der ein Altfunktionär Fischler vor Schwarz-Blau warnt, eine Altpartei, in der solche lächerliche, populistische, aber verfassungswidrige Forderungen aufgestellt werden, um 'Wahlen zu gewinnen' (sprich: Pfründe zu verteidigen und zu erhalten) muss schon schwer in der Bredouille sein mangels anderer Ideen.

    Da sieht man, wie sehr denen Österreich, Gesetz und Verfassung egal sind, Hauptsache 'Wahlsieg'.

    Wie wäre es denn mit dem Versprechen, den ORF zu privatisieren, die Kammern auf Mitgliederbasis zu stellen, direkte Demokratie für den Anfang der Legislaturperiode zu versprechen, den Kurs der Budgetkonsolidierung und der Staatsreform fortzusetzen, wie wäre es denn mit dem Kontrollieren der NGOs und den Kontrollen der Grenzen und Zuwanderung, wie wäre es denn, entschieden gegen Islamisierung aufzutreten, wie wäre es denn mit mehr Sicherheit in Österreich und weniger Kriminalität ?

    So, wie Ihr da agiert, liebe ÖVP, ist Euch ein Herr Kickl ganz alleine haushoch überlegen.

    Vergesst den Silberstein und seine Methoden, wie wäre es denn mit Ehrlichkeit und Treue zu Österreich ? Wie wäre es denn, wenn Ihr nicht schon den nächsten Verrat planen würdet ?

    Ihr seid bloß machtgeil mit dem 'Geilomobil' als Attrappe, aber nicht verlässlich, das habt Ihr ja zuletzt gezeigt, als Ihr den Kickl rausgekickt habt zusammen mit UHBP, es war dies bereits der x-te Verrat an Österreich. Aber warum ? Seid Ihr ferngesteuert ? Warum wollt Ihr nichts tun für Österreich, zuletzt habt Ihr nach 1 1/2 Jahren die österreichische Demokratie verraten ? Seid Ihr ferngesteuert oder statt demokratisch bloß 'kleptokratisch' ?

    Ich rate den Österreichern, die FPÖ für eine einzige Legislaturperiode in die 2/3 Mehrheit zu wählen, Herr Hofer hat die direkte Demokratie nach dem Muster der Schweiz für den Anfang der Legislaturperiode versprochen, alleine dafür würde es sich schon auszahlen. Und die FPÖ hat Österreich noch nie verraten.

    Lasst die ÖVP ungesetzliche Forderungen aufstellen, sie ist es nicht wert gewählt zu werden.

  6. Ausgezeichneter KommentatorLivingstone
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    04. August 2019 08:11

    Ich zahle die EUR 25,-- an Sky und die EUR 11,-- an DAZN für sämtliche Sportübertragungen gerne, schließlich bekomme ich dafür auch Qualität geliefert und es meine freie Entscheidung. Ich sehe aber nicht ein, dass ich alle 2 Monate über EUR 40,-- an den ORF für Fäkalien-TV bezahlen muss, das in meiner Familie ohnehin niemand schaut.

  7. Ausgezeichneter KommentatorFranz77
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    04. August 2019 09:26

    OT Die tägliche Kicklanpatzung in der neulinksextremen Krone. Der Mann muß wirklicih gut sein. Und logenunabhängig. https://www.krone.at/1971499

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorHerbert Richter
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    06. August 2019 08:25

    Staatsorchester u die Weiber!
    Anscheinend funktioniert nur eine Beziehung, Verknüpfung von Mann zu Frau, Frau zu Mann - das ist die Verbindung Mutter - Sohn!
    Ansonsten nur Ärger wenn Weiber auftauchen......! Orchester, Polizei, Feuerwehr, Bergrettung!!!!!, Firma usw..
    Frauenwahlrecht entscheidet östrogengesteuert über die Führung eines Staates! Wie dermassen schwanzgesteuert muss der Mann sein, um sich selbst solcherart sein Grab zu schaufeln?
    Zum Fußball. Vollkommen unerklärlich, wie man sich für für diesen Proletenkampf von 22 IQ gebremsten Millionären, die dem "Volk" jeden Tag, jede Stunde den Stinkefinger zeigt, begeistern kann!
    Für den Staatsterror ist es einfach Panem er Circenses!


alle Kommentare

  1. Fxs (kein Partner)
    07. August 2019 16:53

    FREE TV, dies ist ein Fakebegriff
    Der ORF kassiert Zwangsgebuehren und ist alles andere als FREI

  2. Cotta (kein Partner)
    06. August 2019 11:06

    Bitte zu welchen Problemen haben Frauen im Staatsopernorchester geführt?

  3. Herbert Richter (kein Partner)
    06. August 2019 08:44

    Es kommt zu den vielen noch das weitere Problem dazu, daß nun noch mehr Piefkes nach Österreich kommen, da Piefkeland immer stärker abgewirtschaftet wird!
    Man könnte aber auch auf Grund des bereits zu Übergenüge anwesenden Gesindels pigmentierter und muslimischer Unkultur aber auch resignieren.....!
    Oder Fussball "gucken"......! Oder vielleicht den Münchner Ballgöttern mit dem Superarschloch Ulli an der Spitze huldigen.....!

  4. Herbert Richter (kein Partner)
    06. August 2019 08:25

    Staatsorchester u die Weiber!
    Anscheinend funktioniert nur eine Beziehung, Verknüpfung von Mann zu Frau, Frau zu Mann - das ist die Verbindung Mutter - Sohn!
    Ansonsten nur Ärger wenn Weiber auftauchen......! Orchester, Polizei, Feuerwehr, Bergrettung!!!!!, Firma usw..
    Frauenwahlrecht entscheidet östrogengesteuert über die Führung eines Staates! Wie dermassen schwanzgesteuert muss der Mann sein, um sich selbst solcherart sein Grab zu schaufeln?
    Zum Fußball. Vollkommen unerklärlich, wie man sich für für diesen Proletenkampf von 22 IQ gebremsten Millionären, die dem "Volk" jeden Tag, jede Stunde den Stinkefinger zeigt, begeistern kann!
    Für den Staatsterror ist es einfach Panem er Circenses!

    • Herbert Richter (kein Partner)
      06. August 2019 08:47

      Und wenn der Fußballer dann auch noch ein Neger ist.........!
      Afrika Cup in Europa! Eh klar, Affen sind nun einmal schneller an den hohen Kokosnüssen.....!

    • fredausdersüdsteiermark (kein Partner)
      07. August 2019 20:16

      Die Beziehumg Vater - Tochter scheint auch zu funktionieren.

  5. wolfgang ullram (kein Partner)
    06. August 2019 07:17

    lieber herr unterberger. wieder irren sie. es kam von den bundesligavereinen selber gegen mitte der letzten Saison, dass aufgrund der sehr wenigen pay tv Zuschauern die leiberl und bandenwerber die zahlungen bis zur hälfte verringern wollen. was klar ist,denn die wollen nicht dass ihre teuere Werbung von nur 10% wie vorher gesehen werden. soooo einfach wie sie es darstellen ist es eben nicht. leider haben die Liga vereine VOR dem sky deal diese klare Situation die ja auch in DE schon war, nicht miteingerechnet. wie immer ...nur das best case Scenario in der welle der Euphorie. es war auch klar, dass nicht alle die vorher im orf geschaut haben, ein abo nehmen werden!!!

  6. McErdal (kein Partner)
    06. August 2019 06:43

    *******Kondomführerschein und Dildoanleitung für 6. Klässler!************
    h t t p s : //www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=ymA0NWp5OhE

  7. Anmerkung (kein Partner)
    06. August 2019 05:10

    Mit ihrer Forderung nach mehr frei empfänglicher Fußballberieselung will ja die ÖVP nicht nur Wählerstimmen lukrieren, sondern auch ihrer globalistischen Ideologie dienstbar sein. Es ist nun einmal so, dass die gleichgeschalteten Massenmedien den Fußballsport nach Kräften fördern, seit dieser zum Experimentierfeld für die total(itär)e Völkervermischung geworden ist. Die Öffentlichkeit soll, indem sie permanent mit Bildern von einer penetranten Buntheit aus weißen, schwarzen, gelben und wer weiß, was sonst noch für Elementen auf den Fußballfeldern bombardiert wird, weiter auf die sattsam bekannte "One World Agenda" eingeschworen und im Sinne dieser linken Ideologie gehirngewaschen werden.

  8. Franz Kernbeisser
    05. August 2019 23:19

    ganz eindeutig: panem et circenses.

  9. cato uticensis
    05. August 2019 00:18

    War das eine Idee vom "cochita" Moser? Aufgestellt ist er ja worden. Und die Köstinger auch. Was der Kurz an der für einen Narrn gefressn hat, würde mich interessieren. Nur der Bauernbund kann es ja nicht sein; sogar dort soll es vereinzelt weltgewandte, integre Akademiker geben. Muss ja nicht gleich der junge Pröll sein ;-))

  10. Undine
    04. August 2019 23:33

    OT---aber das ist eine der spannendsten Diskussionen---auf höchstem Niveau!---die ich je gehört habe! Spannend bis zur letzten Minute:

    "Dieter Stein ("Junge Freiheit") diskutiert mit Bürgern über Klima, Flüchtlinge und Polit-Mainstream"

    https://www.youtube.com/watch?v=St8YQCPB7eU

    Wenn ich da an unsere diversen Diskussionen im ORF denke, kann ich nur sagen: was bei uns den Konsumenten geboten wird, ist dagegen eine Schande!

  11. M.S.
    04. August 2019 23:00

    Der ORF eröffnet offenbar den Generalangriff auf die FPÖ. In der ZIB um 22 Uhr wurden wieder einmal vor Wahlen zum x-ten Mal die altbekannten, abgelutschten Vorwürfe aus längst vergangenen Zeiten ausgegraben. Wie zum Beispiel über SS Peter, der mit Kreisky koaliert hat. über Waldheim und so weiter bis zum Landbauer über das Liederbuch, das übrigens ein Sozialist geschrieben hat. Dazu wurde der Historiker Rathkolb interviewt, der mit strenger Miene seine Weisheiten dazu abgegeben hat.
    Wann wird der ORF endlich kapieren, dass diese Anwürfe kein Mensch mehr hören kann und daher die meisten den Ausknopf drücken.

    • Undine
      04. August 2019 23:35

      @M.S.

      Man kann nur hoffen, daß möglichst viele Zuseher den Ausknopf drücken! Aus dem rot-grün-versifften ORF wird so und so nichts mehr!

  12. Aron Sperber
    04. August 2019 22:55

    „Kickl raus“ und „Kicken in den ORF“. Mit diesen beiden Programmpunkten biedert sich die „neue ÖVP“ hemmungslos an das alte Establishment an.

    Kurz wurde beim letzten Mal (wie Trump in den USA) gegen den Willen des Establishments gewählt. In erster Linie wurde er dafür gewählt, dass er bei der Zuwanderung und bei der Islamisierung rechte Positionen (die ihm nun offenbar nicht mehr fein genug sind) übernommen hatte. Genau dies war auch der Grund, warum er beim linken Establishment sogar noch verhasster als die FPÖ war.

    Sein Sieg war nur möglich, weil die etablierten Medien durch die sozialen Medien ihr Monopol auf Meinungsäußerung verloren hatten. Kurz schien jedoch schon bald nach seiner Machtübernahme vergessen zu haben, wem er seinen Wahlsieg zu verdanken hatte.

    Statt wie von den eigenen Wählern erwartet, gingen Kurz und sein Metternich Blümel nicht gegen den mächtigen roten Staatsfunk vor, sondern gegen die freie Meinungsäußerung im Internet. Und zwar nicht gegen irgendwelche bösen russischen Trolle (die ja immer gerne von ORF & Co. als Ausrede für den eigenen Bedeutungsverlust hervorgekramt werden), sondern ausschließlich gegen die eigene Bevölkerung, die ab 2020 durch eine Klarnamenpflicht im Internet an die Leine genommen werden soll.

    Dieselben Leute, die überall die Meinungsfreiheit gefährdet sehen, wo linke Medien nicht mehr gefördert oder der Staatsfunk zurückgestutzt wird, reiben sich zufrieden die Hände, wenn jetzt in Österreich wie zuvor in Deutschland die Anonymität im Internet prophylaktisch abgeschafft wird, ohne dass zuvor ein strafrechtlich relevantes Handeln gesetzt werden muss.

    Medienförderung und Staatsfunk gehören nicht unbedingt zur Meinungsfreiheit. Das Recht, sich frei (und anonym) zu äußern, solange man damit nicht gegen Strafrecht verstößt, hingegen schon.

    Statt die Gebühren für den ORF (700 Millionen im Jahr) zu senken, soll der Staatsfunk mit dem Gratis-Fußball sogar weiter aufgefettet werden. Statt auf die freie Meinungsäußerung, der man den ersten Wahlsieg zu verdanken hatte, zu setzen, versucht man den Rotfunk mit noch mehr Kohle zu korrumpieren und die Krone als einzige echte unabhängige Konkurrenz zum Rotfunk in ein Schwarzblatt umzufärben.

  13. machmuss verschiebnix
    04. August 2019 20:58

    OT

    Schon wieder dieselben "Verschwörungs-Theorien" - diesmal zum El-Paso Shooting.
    ( 10/ Reliable eyewitness report of multiple shooters )
    https://mobile.twitter.com/paul_furber/status/1157865105368977408

    Die drei hier (Mutter, Sohn, Tochter) standen an der Kassa und als mehrere
    Männer in schwarz anfingen in die Decke (Plafond) zu schießen, so daß die
    Patronen auf die drei runter regneten, warfen sie sich auf den Boden - sahen dann noch, daß die Männer an der Kassa vorbei liefen . . .

    https://www.pscp.tv/w/1ynKORaNRVXxR

    Tatsächlich wird aber immer nur ein Täter präsentiert, um den es rasch wieder ruhig wird. Ein Typ auf Twitter behauptet, daß dieses Kerlchen hier schon öfters nach solchen Shootings als Täter präsentiert wurde :

    https://mobile.twitter.com/paul_furber/status/1157865105368977408/photo/1

    Ein anderer behauptet, daß dies alles gesteuert sei und daß es Linke sind, die hier Leute umbringen lassen, weil sie erreichen wollen, daß ein Waffen-Verbot für Privat-Personen verhängt wird ! ! !

  14. Brigitte Imb
    • machmuss verschiebnix
      04. August 2019 21:08

      spannend - vielen Dank für den Link ! ! !

    • machmuss verschiebnix
      04. August 2019 21:12

      So muß ich denn mein hartes Urteil gegeüber S.Kurz überdenken / korrigieren . . .

    • Undine
      04. August 2019 21:22

      Schau, schau, kehrt Jannee also zur Vernunft zurück?

    • pressburger
      04. August 2019 21:44

      Absurd, unmenschlicher Druck ? auf einen Intriganten ?
      Wer sich noch am Abend, nüchtern, anspeiben will soll sich das Inteview, noch laufend, anschauen.
      Dieser Mann will unbedingt gewählt werden.
      Diesen Mann wird die Mehrzahl der Wählerinen zum Kanzler befördern.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      06. August 2019 08:32

      Ihr fallt selbst auf billigste Agitation rein.......!
      Na ja, sonst könnte es ja nicht sein, wie es eben ist!

    • Kommentar (kein Partner)
      07. August 2019 14:17

      Das Geschreibsel soll jetzt wohl den Kurz irgendwie reinwaschen, oder wie ist das sonst gedacht?
      Jeannée, der in der - man erinnere sich - umgepolten (!) Krone schreibt. Freilich ganz frei...

      Wieder der Schmäh, dass tiefschwarz ja sowas von ganz anders als türkis ist - genau die gleiche List, die sie alle vor der vergangenen Wahl abgezogen haben.
      Auch "unzensuriert" hinterfragt das nichts - eben im Gegenteil und deren Zeilen somit ebenfalls (im besten Fall) wertlos.

  15. Undine
    04. August 2019 16:14

    Ein höchst seriöses Video, das Sie unbedingt sehen sollten! Man greift sich auf den Kopf, weil man nicht fassen kann, in welch hohem Ausmaß der Rechtsstaat Deutschland bereits zugrunde gerichtet worden ist seit 2015. Die Polizei ist unterwandert mit zum Teil des Lesens und Schreibens (aber auch des Sprechens!) in deutscher Sprache unkundigen Muselmanen---der Charakter unter jeder Kritik. Diese schützen, wo es nur geht, die orientalischen, denen jeweils hunderte, ja sogar tausende Mitglieder angehören.

    "GEGENREDE#1: Kriminalität in Deutschland | Die alternative Talkshow aus dem Bundestag"

    Nicht erst seit Frankfurt, Stuttgart oder den Freibädern in Düsseldorf haben die Menschen ein Unsicherheitsgefühl. Die offizielle Kriminalstatistik zeigt nicht das gesamte Lagebild für Deutschland.

    Gegenrede #1: Kriminalität in Deutschland ist der Beginn eines neuen Sendeformates auf diesem Kanal. Gemeinsam mit Mitgliedern der AfD-Bundestagsfraktion werden ausgewählte Themenschwerpunkte umfassend betrachtet.
    In der Ersten Ausgabe zu Gast bei Corinna MIAZGA, gesendet am 03.08.2019:

    Thomas Seitz MdB - Staatsanwalt a.D.
    https://www.thomas-seitz.net

    Dr. Christian Wirth MdB - Rechtsanwalt
    https://www.facebook.com/Dr-Christian ...

    Lars Herrmann MdB - Polizeihauptkommissar a.D.
    https://www.lars-Herrmann.de

    https://www.youtube.com/watch?v=FxLa-tgIVts

    --------------------------------------------------------------
    Ein weiteres sehr zu empfehlendes Video:

    "Bildungsapokalypse und Werteverfall in Schulen" (Dr. CURIO)

    • Undine
      04. August 2019 16:16

      Korrektur: Diese schützen, wo es nur geht, die orientalischen, höchst kriminellen FAMILIENCLANS, denen jeweils hunderte, ja sogar tausende Mitglieder angehören.

    • Franz77
      04. August 2019 16:38

      Sehr gut, der neue Kanal. Super!! *********************

      PS: Der Link zu Wirth stimmt irgendwie nicht.

    • pressburger
      04. August 2019 17:34

      HZoffentlich gehen diese talks weiter. AfD hat einiges an intellektueller Kapazität zu bieten.

    • Cotopaxi
      04. August 2019 18:53

      Wer hat da noch Interesse an unseren Blauen Schmalspur-Intellektuellen? Ich nicht.

    • Undine
      04. August 2019 21:28

      Es sieht aus, als hätte die AfD tatsächlich mit großem Abstand die besten Köpfe zur Verfügung! Beneidenswert! Ich wünsche ihnen sehr viel Erfolg, damit sie auch ihre Vorstellungen von einer guten Politik für D umsetzen können! Es ist auch in unserem Interesse!
      Wenn ich an die sagenhaft dummen Visagen der dt. Grünen denke, habe ich das Gefühl, sie haben Stroh---natürlich BIO-Stroh!---im Kopf anstelle des Gehirns.

    • pressburger
      04. August 2019 21:46

      Die AfD verfügt über die besten Köpfe in Merkels Reich. Was nutzt es ? 85% für Merkel.

  16. OT-Links
    04. August 2019 15:45

    Die Unterschiede..

    Rechtsextreme Terroristen schreiben immer ein sog. Hassmanifest, in welchem sie lang und breit erklären, wieso sie durchdrehen werden. Nach der Tat sagen sie sofort in alle Kameras: "Ich bin rechtsextrem!"

    Islamistische Attentäter und Mörder haben zumeist "Stimmen im Kopf" - nach der Tat sagen sie entweder nix oder: "Ich wars nicht!"

    Linksextreme Terroristen wie zB die Antifa bekennen sich zu der Tat im Internet, in den sozialen Netzwerken etc., ernten dafür viele Likes und verkünden noch schlimmere Anschläge auf Andersdenkende => noch mehr Likes...

    • Charlesmagne
      04. August 2019 20:23

      ******************
      ******************
      ******************

    • pressburger
      04. August 2019 21:48

      Die Psychiater bestätigt, der IS Kämpfer hat Stimmen im Kopf. Das ist Justiz.

    • OT-Links
      05. August 2019 06:55

      Psychologie ist eines der leichtesten Studien, daher sind das lauter Linke...

    • OT-Links
      05. August 2019 07:12

      Wobei es schon seltsam ist, dass die angeblich Rechtsextremen das immer so betonen. Und alle haben ein Manifest. Für mich ist das ein Strickmuster, hinter dem ein gewisser Großspender stehen könnte, denn immer einige Zeit davor sind die "rechtsextremen" Attentäter unerwartet (Börsengewinne..) zu großem Reichtum gekommen. Und wenn der Trubel vorbei ist, hört man ja nichts mehr von ihnen. Genug verbissene und besessene Antifas gibt es genug...

  17. machmuss verschiebnix
    04. August 2019 15:29

    OT:

    . . . und Herbert Kickl » nennt die blaue Besetzung des Innenministeriums
    eine Koalitions-Bedingung «

    So gehört sich das, nicht locker lassen - von wegen "geschwächt" [Daumen hoch] .


    https://kurier.at/chronik/oesterreich/kickl-vs-oevp-das-sind-die-schlachtfelder-im-innenministerium/400568285

    Geschwächt ist S.Kurz - auch wenn er noch nichts davon weiß - ist doch alles, was er an möglichen Koalitions-Partnern zur Auswahl hat um Welten riskanter für Ihn, als wieder mit Kickl "in den Clinch" zu gehen - der schließlich erwiesenermaßen geradliniger und fairer ist, als irgendeine der Links-Parteien (od. sollte ich sagen: Antifa-Aspiranten ? )

    Na, und für das BZÖ wird beim nächsten Wieder-Eintritt in die Polit-Atmosphäre die "Luft" noch zu dünn sein, um vor Kurz die Ärmel hoch-krempeln zu können . . .

    Zumindest sind die Tage des "gottgleichen" Hrn. Soros ohnedies absehbar vorüber. Was aber nichts anderes bedeutet, als daß den Linken in ganz Europa nicht nur das Geld ihres großen Gönners ausgeht, sondern in der Folge auch jenes der Steuerzahler. Und was das für den europäischen "Pravda"-Blätterwald bedeutet - BLACK OUT - ja sogar die schwarze Farbe für die Printmedien wird dann OUT sein :)))))

    Dann brauchen wir nicht mehr (schm)-herzhaft zu lachen, über Medien-Beiträge wie aus einem Grusel-Kabinet für Schmerzbefreite ( so wie neulich jener Krone-Artikel über M.Sellner )

    • pressburger
      04. August 2019 17:36

      Wieso Koalition. ? Traut sich Kickl nicht alleine zu regieren ?

    • machmuss verschiebnix
      04. August 2019 18:11

      Ich würde es Ihm zutrauen - und wenn er entsprechend Wahlerfolg hat . . . wer weiß

    • machmuss verschiebnix
      04. August 2019 18:13

      Im Prinzip müssen nur genug Stimmen von der SPÖ zu den Grünen zurück-wandern, dann sind beide schwach genug um . . .

  18. machmuss verschiebnix
    04. August 2019 14:23

    OT:

    interessante tagesthemen ( 23:15 Uhr, 03.08.2019 )

    https://www.youtube.com/watch?v=ZcNUnbw9Bdk

    • Dr. Faust
      04. August 2019 16:20

      Danke! Es wäre aber nett, wenn Sie in Zukunft einen kurzen Hinweis geben könnten, was genau da für Sie "interessant" ist. Die "Tagesthemen" respektive die Sendung hinter dem von Ihnen geposteten Youtube-Link dauert 19,5 Minuten.

  19. Arbeiter
    04. August 2019 13:54

    Der intellektuelle Horror wird nun durch die Kronenzeigungskampagnen gesteigert. Und sogar die FPÖ hilft dabei, die OÖ Landesverfassung zu tschendern.

  20. Kephas
    04. August 2019 12:39

    Korrektur: angeschlossen statt abgeschafft. Sorry

  21. Kephas
    04. August 2019 12:37

    Die ÖVP hat mich mit Kurz getäuscht, aber nur kurze Zeit. ORF nich abgeschafft, keine direkte Demokratie. Es droht wieder unbegrenzte Einwanderung und Islamisierung. Da bleibt nur noch die FPÖ als einzige Hoffnung, obwohl ich enttäuscht bin, dass auch die FPÖ sich der Wirtschaftskammer/Taxi 40100 - Hetze gegen freien und innovativen Wettbewerb gegen Uber abgeschafft hat. Ich werde es nochmals mit FPÖ probieren und notfalls nach Ungarn auswandern.

  22. Pennpatrik
    04. August 2019 11:37

    Ganz einfach:
    Kurz ist durch seine undurchdachte, dumme Aktion, sich wieder mit den Linken auf ein Packerl zu hauen, beim "Freibier für Alle" gelandet.
    Ich werde Kickl wählen.

  23. pressburger
    04. August 2019 11:23

    Dieser Vorschlag ist zwar an Dummheit nicht zu überbieten, hat aber Methode. Der Vorschlag der ÖVP, will ein Zielpublikum erreichen, dass anschliessend, aus Dankbarkeit Kurz wählen soll.
    Ein "fairer" Tausch. Einige Stunden zu zuschauen, wie 22 Individuen, hinter einen Ball herlaufen, gegen eine Kurzsche Diktatur nach EU Muster.
    Warum hat sich Kurz dagegen gewehrt den ORF abzuschaffen, und ihn durch private Anbieter zu ersetzen ? Würde den TV Konsumenten billiger kommen, als die Zwangsgebühren, würde nur dafür zahlen, was ihn interessiert.
    Der ORF musste verhätschelt werden, weil ohne ORF, keine Kurz Grüne, oder Rote, Regierung. Der ORF ist to important to fail, weil überlebensnotwendig.
    Man stelle sich die Ungeheuerlichkeit vor, die FPÖ könnte in einen landesweiten, TV Sender, so viel Möglichkeiten bekommen die eigene Politik zu erklären, wie es die Linksfront im ORF hat ? Wie würde der kleine Mann, die kleine Frau auf der Strasse reagieren ?
    Würde sich dann, die Absolute für die FPÖ doch nicht ausgehen ?
    Hofer hatte, gegen die ganze Linksfront 48% erreicht.
    Die Vorzeichenj haben sich geändert. Zu dieser Zeit wurde VdB von den meisten, als integer angesehen. Ist er das tatsächlich ? Oder ein Intrigant ?
    Kurz hat sich auch geoutet. Die Fassade ist weg, was bleibt ist seine antidemokratische Substanz.
    Abhilfe ? FPÖ, Kickl, wählen !

  24. Franz77
    04. August 2019 10:50

    OT Deutschlaraffenland bald abgebrannt? Wir müssen uns dringendst von Buntland und NWO Vasallen wegorientieren in Richtung Osten, wenn es noch nicht zu spät ist. Leider ist das nicht in Sicht. https://www.mmnews.de/wirtschaft/128025-deutschlaraffenland

    • machmuss verschiebnix
      04. August 2019 11:47

      Vielen Dank für den LInk , @Franz77 - nehme an, auch hierbei kann man die Prozentzahl 1:1 auf Ösistan umlegen.

  25. glockenblumen
    04. August 2019 10:28

    Wenn man diesen Satz von AU in Zusammenhang mit jungen Politikern verwenden darf:

    "Viele Spieler verdienen weit mehr, als der Charakter eines jungen Mannes erträgt."

    ... ist das eine sehr traurige Realität, die uns täglich vor Augen führt, was passiert, wenn zu junge Leute zuviel Macht und Geld aus fragwürdigen Quellen erlangen!!

    • Charlesmagne
      04. August 2019 10:36

      @ glockenblumen
      Einige Politiker haben mehr Macht und Einfluß, als der Charakter junger Männer erträgt.

    • pressburger
      04. August 2019 10:50

      Auch ein junger Mensch kann Charakter haben, und beschliessen sich nicht korrumpieren zu lassen. Der junge Mensch kann aber auch beschliessen zuerst Politiker, und Bundeskanzler zu werden.

    • Charlesmagne
      04. August 2019 20:32

      @pressburger
      Ich habe mich vor langer Zeit entschieden, nicht Politiker zu werden.

  26. dssm
    04. August 2019 10:26

    Freibier für alle! Dazu eine goldene Uhr für jeden! Und nie wieder arbeiten! Mit dem Wahlprogramm werde ich bestimmt Bundeskanzler.

  27. Undine
    04. August 2019 09:53

    A.U. schreibt:

    "Es ist unbestreitbar richtig, dass der ÖVP-Vorschlag vielen Fußball-Interessierten eine Freude machen würde. Trotzdem ist ebenso unbestreitbar: Das ist ein schwachsinniger Vorschlag."

    Daß also Fußball-Spiele in Zukunft wieder gratis im TV zu sehen sein werden, dürfte der JUDASLOHN sein, mit dem sich KURZ die GUNST des ORF ERKAUFEN will.

    Die FRÜCHTE dieses Sauhandels darf KURZ und die ÖVP auch prompt genießen:

    Der ORF trichtert nämlich ständig seinen staunenden Konsumenten ein, daß es NICHT KURZ, sondern die FPÖ war, die die REGIERUNG GESPRENGT hat.

    DAS ist aber eine absolut DREISTE LÜGE.

    GOEBBEL'SCHER Einhämmerungs-Effekt nennt man das. Auch eine sonst verwerfliche NAZI-METHODE, oder etwa nicht! Aber der ORF bedient sich seiner regelmäßig.

    Aber KURZ und sein BLÜMEL meint halt, sich die Gunst des ORF KAUFEN zu müssen, die neue "BENKO- KRONEN-Zeitung" ist ihm anscheinend noch zu wenig hilfreich!

    Es ist ja lustig: Der ORF ist bei der kommenden Wahl in der Zwickmühle: Normalerweise als Huldigungsstätte für ROT und GRÜN und Verteufelungsinstanz gegen die FPÖ, halbwegs neutral gegenüber der ÖVP, geht's diesmal nicht ganz so einfach---der ORF muß nämlich jetzt abwägen, wie positiv er sich diesmal mit der ÖVP befassen muß, damit als einziges echtes Feindbild die FPÖ zum Prügeln übrig bleibt.

    Beim ORF hat man sich längst darauf geeinigt, diesmal die ÖVP zu bevorzugen:

    Um nur ja die FPÖ für alle Zeiten den Wählern madig zu machen---das Ibiza-Video hat bei den Bürgern öffensichtlich trotz ständiger "Erinnerung" daran, nicht ausgereicht, die FPÖ zu vernichten.

    Also hat man sich im ORF geeinigt, doch KURZ und die ÖVP zu fördern, indem man einfach DIE UNWAHRHEIT dem staunenden Publikum serviert: man behauptet einfach, die FPÖ habe die "Regierung GESPRENGT". Das ist eine handfeste LÜGE, denn die Regierung gesprengt hat einzig und alleine KURZ---mithilfe von VdB und natürlich auf den Wunsch von SOROS hin; möglicherweise wurde auch MERKEL kontaktiert.

    An einen OBJEKTIVEN ORF glaubt ohnedies keiner mehr, aber diese sichtliche KÄUFLICHKEIT verblüfft dennoch immer wieder.....

    • OT-Links
      04. August 2019 10:10

      *********
      Der ORF wünscht sich ebenso wie der große gemeinsame Gönner SCHWARZ-GRÜN.... die wissen doch längst, dass Kurz und seine Minister alles andere, nur keine Rechten sind.

    • glockenblumen
      04. August 2019 10:35

      ja so ist es, alle die so dermaßen laut gegen räächz, gegen Nazis anschreien, bedienen sich perfiderweise und völlig ungehemmt und scham- und gewissenlos deren Methoden - WIDERLICH ist gar kein Ausdruck!!!
      Dieses infame verlogene Treiben wird leider von der hirngewaschenen Masse nicht durchschaut, nein die läßt sich weiter sitzend vorm TV verhetzen, weil ja der Kühlschrank noch immer voll und das Bier schön kalt ist - und wenn's es im Fernsehen sagen, wird's schon stimmen.....

    • Charlesmagne
      04. August 2019 10:42

      @ alle
      ****************
      ****************
      ****************

    • pressburger
      04. August 2019 10:58

      Goebbels hat das Prinzip nicht erfunden, aber perfektioniert. Der ORF hat das Prinzip, "wiederhole tausend mal eine Lüge, dann wird sie zu Wahrheit" übernommen und agiert damit erfolgreich.
      Wie viele der ORF Konsumenten durchschauen das Lügengeflecht, das ihnen auf allen Kanälen, akustisch und visuell entgegen kommt ?

    • Undine
      04. August 2019 13:49

      Korrektur: Goebbels' Einhämmerungseffekt! ;-)

    • M.S.
      04. August 2019 15:50

      Nicht nur der ORF bevorzugt die ÖVP. Seit dem neuen geschäftsführenden Chefredakteur der Kronenzeitung hat diese einen Absturz zu einem Hetzblatt gegen die FPÖ vollzogen. Vorbei also die Zeit, in der diese vormals seriöse Zeitung ausgeglichen recherchiert und berichtet hat.
      Adieu Kronenzeitung.
      In dieser schrecklichen, abstoßenden, und verlogenen Wahlkampfzeit, tut es gut einmal etwas Positives feststellen zu können. Der auf Ö24 als Interviewer beschäftigte Fellner jun. könnte als Vorbild für die meisten im ORF tätigen dienen. Fellner stellt sinnvolle Fragen, unterbricht nicht, läßt also Jeden ausreden und man merkt auch nie, welcher Meinung er selbst ist. Ein Professioneller also!

    • Aron Sperber
      04. August 2019 17:59

      man sollte die Benko-Krone in Kakao-Zeitung umtaufen

    • OT-Links
      04. August 2019 19:24

      Aron, guter Vorschlag. Werde ich ab jetzt verwenden, danke :-)

    • Ingrid Bittner
      04. August 2019 19:54

      M.S.: drum gefällt mir auch, dass Herr Schmitt vom Benkoexpress zu oe24 gewechselt ist.
      Der junge Fellner arbeitet tadellos, der alte, na ja, der kann seine persönliche Einstellung nicht verleugnen, aber und das gestehe ich ihm zu, er hat immer gute und aktuelle Gäste.

    • Neppomuck (kein Partner)
      06. August 2019 11:47

      Von wegen "GOEBBEL'SCHER Einhämmerungs-Effekt nennt man das. Auch eine sonst verwerfliche NAZI-METHODE", liebe Undine.

      "Was faselt Ihr! Solange wir nicht die Presse der ganzen Welt in Händen haben, ist alles, war ihr tut, vergeblich; wir müssen die Zeitungen der ganzen Welt beeinflussen, um die Völker zu täuschen und zu betäuben."
      Baronet Moses Montefiore, auf einem internationalen Oberrat zu Krakau (1840)

      Man beachte das Datum.

  28. Franz77
    04. August 2019 09:26

    OT Die tägliche Kicklanpatzung in der neulinksextremen Krone. Der Mann muß wirklicih gut sein. Und logenunabhängig. https://www.krone.at/1971499

    • OT-Links
      04. August 2019 09:50

      Kurz muss eben im Nachhinein noch einen Grund haben, wieso er wegen Kickl die Regierung platzen ließ und wieso er mit Kickl nun nicht mehr will. Alle haben gefragt, warum?, Kickl hat doch nichts angestellt - was stört Kurz an seiner guten Arbeit für Österreich??? Et voilá! Die schwarze Benko-Krone patzt ihn nun an und Pilz, der Versager, dessen Anschuldigungen sich praktisch noch nie bewahrheitet haben und die SPÖ, die um den zweiten Platz kämpft, springen auf dieses Hölzl auf, sodass sich die KZ zurücklehnt und die Hände der Schwarzen in Unschuld waschen kann. Gesudelt haben nun eben Pilz und die Roten. Da ist allerdings ja gar nichts dran, denn Sellner hat lt. Interview mit dem Kurier gar nichts gelöscht und es gibt auch keine Telefonate zw. ihm und einem Kicklmitarbeiter - das wissen die Ermittler längst.

      Es ist eine Kampagne der Kronenzeitung. Kickl muss unbedingt angepatzt werden, damit Basti endlich einen Grund hat.
      Und zudem lenkt das jetzt vom Fall Ibiza und der Shredder-Affäre ab.

      Sellner wird übrigens schon als der Leibhaftige dargestellt, als hätte ER das Attentat auf die Moslems verübt. Auch ihn haben Kurz und seine Globalistenfreunde am Gewissen!

    • OT-Links
    • glockenblumen
      04. August 2019 10:41

      Die Angst vor Kickl muß grenzenlos sein, so wie im Benko-Express in voll-linker Manier gegen ihn gehetzt wird!
      Das ist so dermaßen widerlich, daß man kotzen möchte! :-(

    • Franz77
      04. August 2019 10:43

      OT-Liinks, danke auch für den Link. Und das im Kurier. Das läßt staunen.

    • pressburger
      04. August 2019 11:02

      Wird immer deutlicher, Kickl musste weg. Kurzens Anhänger im Innenministerium haben ihren Parteichef gewarnt, Kickl könnte sich an Quellen vorarbeiten, die eigentlich auf immer und ewig hätten im Verlies bleiben müssen. Verschwörungstheorie ?

    • Gandalf
      04. August 2019 13:49

      @ pressburger:
      Nein, die Wahrheit.

    • Charlesmagne
      04. August 2019 20:36

      @pressburger
      Wird wohl so sein!

    • King Crimson (kein Partner)
      06. August 2019 06:55

      Nach Deutschland ist nun auch der Coup in Österreich gelungen: die Gleichschaltung aller Medien.

  29. Josef Maierhofer
    04. August 2019 08:40

    Eine Altpartei, in der ein Altfunktionär Fischler vor Schwarz-Blau warnt, eine Altpartei, in der solche lächerliche, populistische, aber verfassungswidrige Forderungen aufgestellt werden, um 'Wahlen zu gewinnen' (sprich: Pfründe zu verteidigen und zu erhalten) muss schon schwer in der Bredouille sein mangels anderer Ideen.

    Da sieht man, wie sehr denen Österreich, Gesetz und Verfassung egal sind, Hauptsache 'Wahlsieg'.

    Wie wäre es denn mit dem Versprechen, den ORF zu privatisieren, die Kammern auf Mitgliederbasis zu stellen, direkte Demokratie für den Anfang der Legislaturperiode zu versprechen, den Kurs der Budgetkonsolidierung und der Staatsreform fortzusetzen, wie wäre es denn mit dem Kontrollieren der NGOs und den Kontrollen der Grenzen und Zuwanderung, wie wäre es denn, entschieden gegen Islamisierung aufzutreten, wie wäre es denn mit mehr Sicherheit in Österreich und weniger Kriminalität ?

    So, wie Ihr da agiert, liebe ÖVP, ist Euch ein Herr Kickl ganz alleine haushoch überlegen.

    Vergesst den Silberstein und seine Methoden, wie wäre es denn mit Ehrlichkeit und Treue zu Österreich ? Wie wäre es denn, wenn Ihr nicht schon den nächsten Verrat planen würdet ?

    Ihr seid bloß machtgeil mit dem 'Geilomobil' als Attrappe, aber nicht verlässlich, das habt Ihr ja zuletzt gezeigt, als Ihr den Kickl rausgekickt habt zusammen mit UHBP, es war dies bereits der x-te Verrat an Österreich. Aber warum ? Seid Ihr ferngesteuert ? Warum wollt Ihr nichts tun für Österreich, zuletzt habt Ihr nach 1 1/2 Jahren die österreichische Demokratie verraten ? Seid Ihr ferngesteuert oder statt demokratisch bloß 'kleptokratisch' ?

    Ich rate den Österreichern, die FPÖ für eine einzige Legislaturperiode in die 2/3 Mehrheit zu wählen, Herr Hofer hat die direkte Demokratie nach dem Muster der Schweiz für den Anfang der Legislaturperiode versprochen, alleine dafür würde es sich schon auszahlen. Und die FPÖ hat Österreich noch nie verraten.

    Lasst die ÖVP ungesetzliche Forderungen aufstellen, sie ist es nicht wert gewählt zu werden.

  30. Brockhaus
    04. August 2019 08:24

    Lieber Herr Dr.Unterberger, es gibt doch wichtigere und schönere Dinge als Fußball, oder?

    Es ist mir daher gleich ob die ÖVP mit ihrem Vorschlag auf die Nase fällt.

    • Ingrid Bittner
      04. August 2019 12:10

      @Brockhaus: da haben Sie sicher recht, es gibt wichtigere und schönere Dinge als Fußball, aber, und dafür bin ich z. B.Hr. Dr. Unterberger dankbar, dass er die Zusammenhänge aufgezeigt hat. Mir war das alles bisher überhaupt nicht klar, weil mich Fußball sowas von überhaupt nicht interessiert, dass ich bisher auch keine Gedanken daran verschwendet habe, wie das alles läuft.
      Geärgert hab ich mich allerdings immer über die Millionen, die da verschoben werden, wenn ein Fußballer verschachert wird. Ich hab das immer als modernen Sklavenhandel empfunden.
      Wichtig ist aber, wie eine Partei und ihr Obmann zu den Finanzen oder den Finanzierungen öff. Einrichtungen, wie es u. a. auch ORF ist, umgeht.

    • Brockhaus
      04. August 2019 16:53

      @ Ingrid Bittner

      Wir sind da vollkommen d'accord ;-)

    • fredausdersüdsteiermark (kein Partner)
      07. August 2019 20:24

      Fussball ist mir immer noch lieber als Politik.

  31. Paul
    04. August 2019 08:16

    ... im normalen Fernsehen ("Free TV") ..., der war gut bei den Gebühren, die die GIS einhebt! Es ist ein ganz mieser Anbiederungsversuch der Türkisen an den ORF, der aber schon absolut gar nicht helfen wird! Kurz bröckelt und das ist gut so!

  32. Livingstone
    04. August 2019 08:11

    Ich zahle die EUR 25,-- an Sky und die EUR 11,-- an DAZN für sämtliche Sportübertragungen gerne, schließlich bekomme ich dafür auch Qualität geliefert und es meine freie Entscheidung. Ich sehe aber nicht ein, dass ich alle 2 Monate über EUR 40,-- an den ORF für Fäkalien-TV bezahlen muss, das in meiner Familie ohnehin niemand schaut.

  33. OT-Links
    04. August 2019 07:35

    Blümel, Kurzens Metternich, hat sich ja auch die Klarnamenpflicht vom ORF abgeschaut, denn dort sekkiert eine linksextreme Zensur schon seit vielen Jahren die Zwangsgebührenzahler, die auch mal ihre Meinung sagen wollen. Wer aber die heiligen CO2-Lügen kritisiert oder die besonders heiligen Grünen oder gar vermerkt, dass die hl. Greta das CO2 sehen kann usw. - der wird eiskalt entfernt, abgeschossen, umgebracht, getötet sozusagen, denn es heißt nicht umsonst "mundtot". Zensur ist Mord. Wer die Meinungsfreiheit abschafft, der macht die Menschen mundtot. Die Zensur kennt die Daten der User und sie hat sich einen Haufen Linksextremer als Stammuser, die sakrosankt sind (wer ihnen gut antwortet, wird sofort gelöscht), herangezogen. Sie selbst dürfen fast alles, zumind. andere aufs gemeinste beschimpfen. Und genau das wird also auch in allen anderen Bereichen der Fall sein. Die linken Zensoren von Presse & Co sollen alle in Zukunft die Wohnadresse, die Tel.nummer und die rückverfolgbare Mailadresse (keine Webmail) haben - dann kommt jeder auf die Liste "rechtsextrem" und bei Bedarf suchen dich die Antifanten heim oder lauern dir auf.

    Der ORF und andere Linksmedien haben durch ihre Zensur schon lange die Meinungsfreiheit abgeschafft. Blümel, der ORF-Beschützer, gibt uns den Rest. Wer dann noch sagt, was er denkt, muss ein Kaliber eines Maaßen sein, sonst geht es ihm wie Sellner - Lokalverbot, Berufsverbot, total geächtet, vogelfrei dank Kurz, ständig unter Beobachtung...

    Schwarz ist die Pest!

    Die Schwarzen fördern den Rotfunk, sodass man zu dem Schluss kommt, links von der ÖVP hat nichts mehr Platz. Aber sie sind nicht links, sie sind gar nichts, sie sind nur gierig, korrupt und verlogen. Sie haben Österreich verraten und verkauft. Ihre Wähler sind die "Debilen", die Böhmermann gemeint hat bzw. eben selbst total skrupellos und verkommen.

    • Franz77
      04. August 2019 09:19

      Dem bleibt nichts hinzuzufügen. ***************

    • Charlesmagne
      04. August 2019 09:29

      @OT-Links
      ********************
      ********************
      ********************

    • OT-Links
      04. August 2019 10:19

      Ergänzend:

      "Der Rechtsextreme Martin Sellner weist das alles im KURIER-Gespräch zurück: "Das ist ein Unsinn, mich hat keiner gewarnt. Ich habe zu keinem Regierungsmitglied und niemandem im Kabinett Kickl Kontakt gehabt während der Regierungsperiode." Und: "Herrn Goldgruber habe ich noch nie gesehen, ich kenne ihn nicht." Er betont auch, dass er nie etwas gelöscht habe. Er habe der Polizei sofort vollen Zugriff auf alles gegeben, behauptet er."
      https://kurier.at/chronik/oesterreich/sellner-bekam-keine-warnung-aus-kickls-kabinett/400568831

      Sellner ist übrigens kein "Rechtsextremer". Jeder, der ihn so bezeichnet, ist linksextrem!

    • OT-Links
      04. August 2019 10:22

      Gehört rauf zu Franz...

    • Riese35
      04. August 2019 22:26

      @OT-Links
      ********************
      ********************
      ********************

      Man sieht deutlich, wenn es nicht um Worte, sondern um Taten geht, ist Kurz tief schwarz, vertritt also die Alte ÖVP. Mit seinen Geschützen, die er gegen Kickl in Stellung gebracht hat, wird es Schwarz-Rot oder Schwarz-Grün geben, also Mitterlehner-Fortsetzung oder Leninismus-Trotzkismus.

      In beiden Fällen wird es nicht lange dauern, bis der Migrationspakt unterschrieben und umgesetzt wird. Vielleicht bekommt Kurz dann einen Job in Brüssel und Pröll, Konrad oder Blümel springen als BK ein. Oder gar Karas? Die sind sicher Wunschpartner.der Roten oder Grünen.

  34. Tegernseer
    04. August 2019 07:08

    Der ÖVP Besonnenheit im Umgang mit Steuergeldern zu unterstellen ist schon etwas frivol.

    • Templer
    • glockenblumen
      04. August 2019 10:43

      ÖVP im Zusammenhang mit dem Begriff "Besonnenheit" ist ein Widerspruch in sich!

    • AppolloniO (kein Partner)
      06. August 2019 11:47

      Der gleiche Widerspruch ist es den ORF immer unter
      F R E E T V
      einzureihen. Da zähle ich noch eher jene Sender zu "Free", bei denen ich FREIwillig einzahle. Der ORF mit Zwangsgebühren gehört sicherlich NICHT dazu.

      Deshalb empfehle ich eine Umfrage zu starten wieviele TV-Konsumenten sich beim ORF FREIwillig eine Lizenz kaufen würden.? Da würden die Quoten beim jetzigen Programmangebot schnell in den einstelligen Bereich absinken.

  35. ibn rushd
    04. August 2019 05:28

    Die Landeshauptleute wollen die regionalen 0RF Jubler, darum wird sich dort nichts ändern. Die Alt OVP ist wieder erstanden und Kurz nur noch Fassade.

    • OT-Links
      04. August 2019 06:55

      Ja! S. auch der unsägliche Fischler, der EU-VP-Globalist und Antidemokrat (noch darf man die FPÖ wählen, aber nicht mit ihr regieren)...

    • logiker2
      04. August 2019 07:25

      ja, man merkt bereits die diktatorischen Züge der EU hörigen Schwarzen, die bei den Alt- Schwarzen offensichtlich wahnhafte Züge aufweisen. Der notdürftige türkise Lack von 2017 ist ohnehin bereits abgeblättert und die Globalistenfratze sowie Österreich Verräter Partei tritt wieder sehr deutlich in Erscheinung.

    • Franz77
      04. August 2019 09:22

      Fischler, Busek - man kann sagen, die Logensch... pardon ...brüder haben das Zepter wieder fest in der Hand. Sie waren es auch, die den "Wahlunfall" wieder korrigiert haben.

    • Charlesmagne
      04. August 2019 10:45

      @ alle
      ****************
      ****************
      ****************

    • WienFavoriten
      04. August 2019 13:04

      Was habts denn alle?
      Die Kurz'sche Fassade bröckelt, die alte versteinerte Fratze kommt zum Vorschein.

      Die "alten", "schwarzen" Parteigranden haben die alte, schwarze, ÖVP zugrundegerichtet, die Prölls, Fischlers, Hahns, die Landeshauptleute und Beton-Bündler, Karas, Amon, .... Sie werden es wieder tun.

      Ist das nicht wunderbar?

    • pressburger
      04. August 2019 21:54

      @WienFavoriten
      Der Wähler wird es nicht merken. Der Wähler ist vom Kurz begeistert. Jung, geschmeidig, eloquent, manipulativ, unredlich, lügend, betrügend. Das liebt der Wähler.

    • Jonas (kein Partner)
      06. August 2019 07:58

      Die absolute ÖVP-Herrschaft in NÖ ist wie jene der SPÖ in Wien! In NÖ herrschen Mikl-Leitner u. d. Pröll-Clan nahezu grenzenlos u. machen hemmungslos, was sie wollen. Die NÖ-Roten mit ihrem ex-Polizeigeneral u. Geschenkeannehmer eines Spions (warum hört man davon nichts mehr?) sind bedeutungslos. In NÖ werden nicht nur insbesonders im Kulturbereich Euromillionen verbraten u. den politisch (u. auch sonst...) verdummten Wählern Brot u. Spiele geboten. Kurz ist, so er es nicht schon immer gewesen, eine Alt-ÖVPler-Marionette u. hängt an deren finanziellem Tropf. Der Masse der Wähler in Wien u. NÖ ist das alles völlig egal. Darum FPÖ wählen - um jeden Preis! Wem besseres einfällt - heraus damit!!

    • WienFavoriten
      09. August 2019 09:19

      @ Pressburger, @Jonas,
      da haben Sie leider beide recht. Manchmal muss man als Demokrat am Wähler schier verzweifeln. Politik ist ein verlogenes Geschäft!

      Herrn Jonas' letztes Statement kann ich nur wärmstens unterstützen.
      Ein Machtwechsel ist dringendst nötig, nicht nur in NÖ.
      Danke.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung