Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Die inflationären Kosten des Klimakampfes

 

Es ist nicht nur der – erfreuliche – Wirtschaftsboom, der heftig an der Inflationsspirale dreht. Es ist auch nicht nur die – weniger erfreuliche – Gelddruckpolitik der Europäischen Zentralbank, die mit ihrer massenweisen Produktion von billigem Geld dafür sorgt, dass dieses ständig an Wert verliert. Das tun mit absoluter Sicherheit auch die Anti-Global-Warming-Maßnahmen.

Diese wirken auf vielen Feldern preistreibend, an die man aufs Erste gar nicht denken würde.

Ganz zentral ist dabei die Verteuerung von Wohnraum. Dafür sorgen einerseits immer strengere Bauvorschriften von der Wärmedämmung bis zu den alternativen Energiequellen. Dafür werden auch alle Maßnahmen sorgen, welche die zunehmende Versiegelung von natürlichem Boden einbremsen sollen. Was auch immer man da tut, es wird, wenn es zielführend sein soll, den Bau neuer Wohnhäuser zusätzlich teurer machen, und damit das Wohnen indirekt überall. Für den gleichen Effekt sorgt auch das (nur durch Zuwanderung indizierte) Bevölkerungswachstum als logische Folge des Naturgesetzes von Angebot und Nachfrage. Die Wohnraumverteuerung ist jetzt schon politisch explosiv geworden, wie vor allem in Deutschland Gewaltaktionen von Extremisten zeigen.

Teurer dürften auch Versicherungspolizzen durch die Zunahme von Hochwässern, Vermurungen und Ernteschäden werden. Das wird sich zumindest dann dramatisch auswirken, wenn die diskutierte Pflicht Realität werden sollte, sich gegen alle Naturereignisse zu sichern.

Jedenfalls teurer wird auch jede Form von Verkehr, von Mobilität. Dass Elektro-Autos deutlich mehr kosten, ist inzwischen Allgemeinwissen. Woran auch die Versuche nichts ändern, solche Fahrzeuge durch massive Förderungen billiger zu machen. Dann erhöht sich halt die allgemeine Steuerlast. Ebenso ist die Bahn deutlich teurer geworden. Besonders stark auf die Preise im Gütersektor wird es sich auswirken, wenn die allgemein geforderte Reduktion des Frachtverkehrs realisiert werden sollte, sodass die Arbeitsteilung nicht mehr kostensenkend wirkt.

Und schließlich stehen die Energiepreise vom Strom über Gas bis zum Benzin sowieso schon länger im Visier jeder "Klimapolitik". Sie werden auch noch durch den gleichzeitigen Verzicht Deutschlands auf Atomkraftwerke angetrieben. Der sich natürlich auch auf Österreich auswirken wird.

All diese gleichzeitigen Trends Richtung Preiserhöhungen werden mit Sicherheit zu sehr negativen Reaktionen führen. In Politik wie Wirtschaft.

Ich schreibe in jeder Nummer von Österreichs einziger Finanz- und Wirtschafts-Wochenzeitung "Börsen-Kurier" die Kolumne "Unterbergers Wochenschau".

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Marand Josef (kein Partner)

    2007 war man schon gescheiter.
    Hier eine Dokumentation aus dem Jahre 2007
    sciencefiles.org/2021/07/31/rtl-die-theorie-der-menschengemachten-erderwarmung-ist-ein-groser-schwindel/

    Der Klimaschutz ist zu einer Religion geworden. Eines stimmt wirklich. Die shithole Medien brauchen eine Lüge immer nur zu wiederholen. Irgendwann glaubt dann auch der letzte Depp daran.



    • https://imgur.com/gd4FEYr (kein Partner)

      Mehr über und von Judith Curry...

      www . city-journal . org/global-warming

      judithcurry . com/2021/09/03/15-minutes/#more-27827

  2. Anmerkung (kein Partner)

    Die Europäer müssten gar keinen teuren "Klimakampf" führen, sie brauchten nur ihre schrumpfende Bevölkerungsanzahl wirken zu lassen.

    Aber nein, die Europäer wollen "Migration", und sie wählen die Parteien, die ihnen das verschaffen. Der künstlich herbeigewählte Millionenzustrom vernichtet die positiven Umwelt- und Klimaeffekte des Bevölkerungsrückgangs.

    Auch die Klimaschutzkosten sind also in Wirklichkeit Zuwanderungskosten - und Moralkosten!

    Denn warum wählen die Europäer Massenzuwanderungsparteien? Offensichtlich, weil sie mehrheitlich unter der moralbedingten Denkverengung leiden, es wäre ihnen nur eine Entscheidung zwischen Pest und Cholera, also zwischen Mitleid und Empathie erlaubt.



  3. Eisbär (kein Partner)

    Wahlkampf in Oberösterreich.
    Oberösterreich Rundschau, Regionalausgabe Vöcklabruck.
    Sept 2021. E-Paper

    LH Stelzer über Kickl:
    " Bei Kickl steht immer Hass im Vordergrund "

    Was sagt Haimbuchner dazu ? Ist er auch dieser Ansicht, oder wird er Kickl verteidigen ? Wahrscheinlich wird er den Mund halten.
    Und Kickl sollte diese Worte wenigstens auf Verhetzung oder
    Verleumdung rechtlich prüfen lassen.
    Es steht eher der Hass von Stelzer auf Kickl
    im Vodergrund



  4. AppolloniO (kein Partner)

    !Achtung, Achtung!
    Schon wieder versuchen die EinheitsLinken unser Finanzsystem für ihre fragwürdigen Experimente auszuhebeln.
    Sie fordern Ausgaben für Klimaschutz nicht mehr auf die allgemeine Finanzschuld des Staates anzurechnen. Klar, denn diese Milliarden hätten in keinem Budget Platz, das Geld "muss" aber unter allen Umständen ausgegeben werden.
    Nach den Covid-Milliarden die nächsten ungezügelten Ausgaben!

    Rechnet man noch die horrenden "Sozialausgaben" dazu, bleibt kein Geld mehr für wichtige Investitionen (Bildung, Infrastruktur. Digitalisierung etc.).
    Rot/Grün/Rose sind die Totengräber Europas.
    Deshalb hinkt Europa auch hinterher.



  5. LobderTorheit (kein Partner)

    Jubel äum:
    Vor 20 Jahren sind die ‚Twin-Towers‘ vor allen medialen Augen pulverisiert worden. Nicht nur Sprengmeister, Architekten und Statiker verfielen damals dem finsteren Reich der Verschwörungstheoretiker. Und sahen die Erde um die Sonne kreisen. Der Job eines Journalisten war es, solchen Menschen kontrolliert zu erklären, wie die Welt funktioniert. Naturgesetze hin oder her. Wenn das nicht funktionierte, wurde ad personam gefeuert. Und der betreffende Häretiker medial (oft auch wirtschaftlich) exkommuniziert. Wer etwas auf sich hielt, der hielt die Klappe.
    Heute verfallen Ärzte, Juristen und Psychologen u.v.m. dem finsteren Reich der…
    Aufklärung 2.0 quo vadis?
    orf.at/stories/3227



    • LobderTorheit (kein Partner)

      orf.at/stories/3227542/

    • LobderTorheit (kein Partner)

      Im Gegensatz zum bekannten Movie mit Brad Pitt lief dieses SIEBEN niemals im ORF. Warum? Darum:
      ae911truth.org/seven

  6. Johannes (kein Partner)

    Die negativste Reaktion wird sein, Brüssel wird die Spielregeln für alles neu definieren.
    Mit politischem Druck, mit finanzieller Erpressung und dort wo beides nicht greift, mit EuGH Urteilen.

    Unbegrenzte Massenzuwanderung und Rettung des Planeten, irgendwann werden sich die Verfechter von beidem entscheiden müssen, sonst sind sie die berühmte Katze die sich in den Schweif beißt.

    Im Prinzip wird es meiner Meinung nach darauf hinauslaufen, dass Staaten welche sich dem EU-Diktat beugen von der EU sogar unterstützt werden dieses Diktat auf die Bürger weiterzugeben, und auszuüben.

    Wenn Regierungen merken das sie Brüssel und den Medien-Mainstream unterstützend im Rücken haben und dieses System richtig zu greifen beginnt haben wir ein gut geschmierte politisches System einer Diktatur.

    Es gibt schon jetzt sehr viele Hinweise in welches Fahrwasser wir geraten wenn man die aggressive Art und Weise der Jakobiner unserer Zeit betrachtet.



    • antony (kein Partner)

      @06:28
      So ist es!

      Ein Asymetrischer - Hybrider - Krieg-Krisen-(Zwang) in-mit allen Facetten u. Methoden.

      Der 10 Bio. Green Deal VdL. ens...

      Für mich damals nur mehr eine Frage der Zeit-
      Und alsbald kam Corona...

      J. Attali - Junker wir brauchen eine veritable Krise od. der Intersozi - Timmermans in seiner Brandrede 2016 mit Schaum vorm Mund als er vom "Ausradieren" monokultureller Staaten Rassenvermischung u. Islamisierung bis i. d. letzten Winkel der Welt schwadronierte.

      Um - auf dass sich die Menschen dann letztendlich ein System alla China "geradezu herbeisehnen" werden...

    • antony (kein Partner)

      Und...,nur die Strippen für "all das" werden nicht in Europa gezogen und Corona "ein laues Lüfterl" - das Vehikel auf dem das transportiert wird, was noch auf uns zukommen wird...

    • https://tinyurl.com/sxzymuw3 (kein Partner)

      Ob Corona, Klima oder Migration.
      Dahinter stehen immer die selben Personen bzw deren NGOs.
      Und letztlich geht es um eine gemeinsame Agenda dahinter.

      In Australien spricht man mittlerweile von Seiten der Politik ganz offen von einer Umsetzung der "New World Order".

  7. Solon II

    Auch OT
    Da gibt es doch die Meldung, dass es in Tirol in einen Altenheim einen sogenannten "coroacluster gibt" ? Von den 41 Infizierten sind 37 voll geimpft.
    Wo sind da die Medien die das aufzeigen?



    • factfinder

      Das hat doch System! Unliebsames wird einfach zensuriert. In diesem Fall vermutlich, dass der Herr Kurz und seine "Familie" noch schnell die Impfdosen in die Menschen jagen können.
      .
      Das läuft doch seit Jahren das FAKTEN die den Spindoktoren nicht in ihr Gschichtl passen zensuriert werden. Damals als ich noch ein Systemschaf war und an den Standard glaubte, wurden mir 3 Nicks gesperrt als ich begann aufzuwachen und FAKTEN die sie nicht hören wollten zu posten.

    • Gandalf

      Erstens: Das ist eben die von Herrn Kurz eingeführte "message control".
      Zweitens: Davor, dass Personen, die insbesondere mit der ersten Generation der experimentellen Impfstoffe behandelt wurden, ab Herbst dieses Jahres zu einem höheren Infektionsrisiko neigen würden, hat Prof. Bhaktri schon vor Monaten gewarnt. Und so sind halt die, weil so vulnerablen, Alten eben noch vulnerabler gemacht worden - es werden noch viele folgen!

    • Franz77

      Nix hat mit nix zu tun.

    • SL

      Wie wär es ZB mit dem ORF?
      https://tirol.orf.at/stories/3120373/

      Bezüglich des oft indiskutablen ORF empfehle ich die Internetseite ORF-Wacth und die Abmeldung des Fernsehers.

    • Impfungen schaden (kein Partner)

      Tarek Leitner hat gestern wieder die Geimpft Ungeimpft Geschichte vorgetragen. Er sagt aber nicht, WER als GEIMPFT gilt. Das Volk denkt, das ist jeder, in den die Nadel reingedrückt wurde, das stimmt aber nicht. ER MUSS vor über 14 Tagen die Nadel reingedrückt bekommen haben etc..
      Diesem BETRUG mit den DEFINITIONEN verfällt am leichtesten die gebildete Mittelschicht. Die ganz Ungebildeten denken nicht in Definitionskategorien sondern SEHEN, was IST und das zählt. Und die wirklich Gebildeten fragen sich, WARUM ZENSURIERT man serienweise NOBELPREISTRÄGER und Protestbriefe von Fachleuten? Und prüfen, was die sagen. Das sind Monstrositäten. ADE, platzende Gefäße, Löcher in Eierstock Leber etc

    • mhh (kein Partner)

      Welche Meldung, welches Altenheim?
      Oder nur eine unwahre Behauptung?

    • Saile (kein Partner)

      mhh

      Warum suchen Sie nicht selbst und schreiben "unwahre Behauptung"?

      Im Innsbrucker Pflegeheim St. Josef am Inn ist ein Coronavirus-Cluster aufgetaucht. 20 Menschen sind betroffen, alle davon geimpft. Laut dem Land Tirol sind 15 Heimbewohner, vier Mitarbeiter und eine Angehörige positiv auf das Coronavirus getestet worden.

      Innsbruck, Innstraße 34.

    • https://imgur.com/TspyiE4 (kein Partner)

      Covid Lügen-Cluster

  8. elokrat

    Der ex Innenminister Caspar (von) Einem ist verstorben. Hat er, wie viele andere „Prominente“, die in letzter Zeit aus unerklärbaren und nicht nachvollziehbaren Gründen ein gesundheitliches Problem bekommen haben, eventuell vor kurzem die „lebensrettende“ Impfung bekommen?! Nein sicher nicht!!



    • Franz77

      Ich versuche Trauer aufzubringen. Aber irgendwie gelingt es mir nicht.

    • elfenzauberin

      Neuerdings versterben viele Menschen "überraschend". In der Covid-Diktion hieße das "symptomlos".

  9. CIA

    OT
    "Die Zukunft schaut ja rosig für die Ungeimpften aus"!
    Debatte um Selbstbehalte für Ungeimpfte bei Corona-Erkrankung - ServusTV
    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28vf483f52111/



    • Almut

      Und was ist mit den zahlreichen Geimpften die gegenüber den neuen Varianten offensichtlich nicht gefeit oder anfälliger sind? Was ist mit der Behandlung der Impfschäden?
      Da öffnet man die Büchse der Pandora.
      Von wegen Ethik, was wohl Christiane Druml unter Ethik versteht?

    • factfinder

      Da sind wir jetzt wirklich schon im Fahrwasser des letzten faschistischen Systems in Österreich, Pfui deibel!
      .
      Zum Glück werden ihnen die Impfschäden und Impfdurchbrüche, so hoffe ich, um die Ohren fliegen. Siehe Israel, wie Herr Kickl richtig anmerkte sieht man hier die Zukunft Österreichs.
      Hoffentlich fliegt dem ganzen kranken System die Lügenpropaganda um die Ohren! Und dann hoffentlich 40-50% für unseren Menschenrechtskämpfer Herbert Kickl!

    • Franz77

      @Factfinder, es wird. Und wie.

    • Engelbert Dechant

      Ich teile Ihre Zustimmung zu Herbert Kickl. Er ist der einzige Politiker, der derzeit dem gnadenlosen Impfzwang entgegentritt. Ich hoffe, dass Sie verstehen, dass ich täglich darum bete, dass die von Ihnen geschilderten Schäden, vor denen namhafte Experten warnten, nicht eintreten. Die Mehrheit würde ich Kickl aber jederzeit wünschen. Ich nehme an, dass Herbert Kickl als Christ genauso denkt.

    • pressburger

      Der Druck in Richtung Zwangsimpfung wird weiter zunehmen. Es ist doch undenkbar das Kurz und Konsorten kurz vor dem Ziel aufgeben. Bis jetzt haben sie 60% erreicht, die sich haben impfen lassen. Den Rest werden sie auch noch schaffen. Dann kommt die dritte Impfung, die Epsilon Variante, die vierte Impfung, ad infinitum.
      Diese Quelle der Bereicherung soll für die Hersteller und die Politiker weiter sprudeln.

    • Dicke sollen zahlen (kein Partner)

      ja, mehr Eigenverantwortung muß her.
      ich bin dafür, daß zB der blade Ludwig einen Selbstbehalt zahlen muß, weil Dicke überfüllen die Intensivstationen.
      Wenn Impfzwang muß es auch eine Garantie für die Unschädlichkeit dieser Genspritze und einen Abnehmzwang geben. Und ein Industriefraß Fressverbot. Und eine Stunden Begrenzung für PC Arbeit, ein HandySMOG Verbot, einen Frischluftschnupperzwang, eine fixe tägliche Bewegungsverpflichtung im Freien und ein AltenInHeime Wegsperr- Verbot.
      Dazu noch ein Ärgerverbotsgesetz wonach kein Medium mehr lügen und die Leser psychisch schädigen darf.

  10. gebirgler

    Die Inflation zeigt sich schon bei den Energiepreisen, wobei die Masse des Anstiegs von der grünen Politik kommt. Obwohl alles erst angefangen hat gibt es schon euopaweite Proteste:

    https://www.zerohedge.com/markets/furious-europeans-protest-electricity-hyperinflation-christine-lagarde-are-you-watching

    Als Trost bleibt, daß die Kosten für die Haushalte mit der Energiewende sinken, da es dann zuwenig Strom gibt und man dafür (hoffentlich nichts zahlen muß.

    In Australien schalten sie die NWO inzwischen einen Gang höher und legen behördlich fest wieviel Alkohol die Leute im Hausarrest bekommen. Brief und Telekomgeheimnis wurden abgeschafft.

    https://www.zerohedge.com/covid-19/australia-now-confiscating-booze-delivered-quarantined-apartment-buildings

    Und hier noch ein Artikel aus einer japanischen, medizinischen Fachzeitschrift über das Interesse der Pharmaindustrie an Invermectin Studien. Okay das Ergebnis hat mich nicht überrascht.

    http://jja-contents.wdc-jp.com/pdf/JJA74/74-1-open/74-1_44-95.pdf

    Alles in allem kann ich nur sagen: Wir wehren uns jetzt gegen die Diktatoren oder wir brauche es nie mehr versuchen.



    • Gandalf

      Ja, wehren wir uns gegen die Dilettanten, die sich als "Experten" der Regierung (die in Wahrheit Tierärzte, Komplex(itäts)forscher oder im besten Falle schwache Schmalspurmediziner der zweiten Garnitur und ähnliche Ignoranten sind) Blödsinn ausdenken und uns den dann oktroyieren lassen; oder gar direkt gegen diese Regierung selbst, die den Blödsinn dankbar aufnimmt und für ganz andere Zwecke und Ziele einsetzt. Nur: Hier beginnt das alte Spiel: ..man müsste, man sollte...; aber keiner macht wirklich was.

    • SL

      Die Energiewende beschert uns eine staatlich herbeigeführte Mangelwirtschaft wie im Kommunismus mit gleichzeitig weiter explodierenden Preisen, weil die Nachfrage das Angebot übersteigen wird. Wir bekommen wieder mal das Schlechteste aus zwei Welten.

      Bezüglich Ivermectin wurde in den letzen Tagen eine Schauergeschichte verbreitet. Nämlich würde in Oklahoma das Gesundheitssystm wegen Ivermictinvergiftungen zusammenbrechen. Es hat sich als reine Erfindung herausgestellt.
      In den links dominierten Medien wird ja gelogen, dass sich die Balken biegen. Am gefährlichsten sind deren Fact-Checker.

    • Überall kommts wieder (kein Partner)

      Überall kommt die Geschichte wieder, Australien war die Gefängnisinsel des Empire. Und bei uns waren die Natzi und man sieht, der Freiheitsentzug und die Massengleichschaltung und die gelben Armbänder als Markierungs- Idee kommen wieder. Und nur impfen macht frei. In Israel kollabieren sie schon unter der 3. Spritze, die 4. Spritze wird angedacht. Weiter so bis zum Umfallen. Aufgeklärt wird nicht, weil sie wissen selber nicht, was für Schäden das macht. ABER GESPRITZT darf werden! Ein Massenmenschenversuch mit unbekanntem GIFT ist das. Für mich ist das ein klarer Fall von Neuauflage Nürnberger Tribunal.
      Und so wirds auch kommen, Gottes Mühlen mahlen und irgendwann ists soweit.

    • überall kommts wieder (kein Partner)

      Und es wird immer klarer warum man jahrzehntelang die historische Aufarbeitung des Natzitums torpediert hat. Man soll sie nicht erkennen, wenn sie wiederkehren und wieder die ALTEN und SCHWACHEN euthanasieren.
      Und der Pharma und bösen Ärzten Menschen ausliefern für perverse Gentechnikversuche.
      ES ist ARG, wenn man GESUNDEN KÖRPERN beibringt, SELBST eine Fehlsteuerung zu machen, selbst ein Gift herzustellen ( was der Körper ohne geblufft zu werden nie tun würde!) und so den ANGRIFF der gesunden Körperteile gegen die kranken Körperteile herbeizuführen.
      Der Körper attackiert sich selbst!
      WER auf so eine perverse IDEE kommt und wer sein Volk ausliefert und es sogar ERPRESST muß vors Tribunal.

    • Zraxl (kein Partner)

      @gebirgler, Sie haben in allem Recht! Doch haben wir ein Problem, das bereits der Herr Äsop beschrieben hat.

      ...hekaya.de/fabeln/wer-haengt-der-katze-die-schelle-an--fabel_europa_128.html

  11. Almut

    EINE ANDERE FREIHEIT - Der FILM
    Ein Dokumentarfilm von Patricia Josefine Marchart und Georg Sabransky
    mit engagierten Menschen aus Kunst und Kultur:
    Nina Proll, Miriam Stein, Til Schweiger, Nina Adlon, Felix Adlon, Eva Herzig, Christine Sommer, Dietrich Brüggemann, Leo Himmelbauer, Jess Oberbeil und Helmuth Thoma
    und Ärzten und Wissenschaftlern: David Martin, Katrin Skala, Ulrike Guerot, Martin Hirte, Christine Saahs, Reinhold Kerbl, Corinna Wilken, Martin Sprenger, Christian Schubert, Steffen Rabe, Christian Fiala, Veronika Himmelbauer, Andreas Sönnichsen, Eva Horvatic und Peter Kampits
    Ich sehe es mir jetzt an, wie lange es wohl dauert, bis es gelöscht ist?
    https://www.youtube.com/watch?v=YeT1eTJYTwk



    • pressburger

      Danke. Hervorragend. Mutige Leute.
      "Die Dummheit, ist eine der gefährlichsten Sachen auf der Welt." Zitat aus dem Film.
      Aber darf man diese bösen Absichten auf Dummheit reduzieren ?
      Ist das nicht eine Verharmlosung ? Eine Verharmlosung, die uns irgendwann auf den Kopf fallen wird ?

    • Engelbert Dechant

      Ich kann nur allen für diesen Film danken! Für den Mut und für die Ehrlichkeit. Er drückt viel besser als ich es je können werde aus, warum es mir seit Anfang an gegangen ist, wenn ich geschrieben habe, die Impfung der Kinder ist ethisch ein Verbrechen. Ich weiß noch nicht wie, aber wir müssen einen positiven Ausweg für unsere Kinder finden.

    • Konrad Hoelderlynck

      Großartiger Film!

    • Franz77

      Es muß super sein. Ich bin nicht der Freund von Filmen, damit eckte ich immer an, ich bin ein Freund des geschriebenen Wortes.

      Aber wenn ich die Quelle (Almut) und die Kommentare anschaue bin ich mir sicher, dass es super ist. :-)

      PS: Auch ich verlinke oft Filmgeschichten. Warum sage ich das? Keine Ahnung, es sei mir btte verziehen.

    • unbedeutend (kein Partner)

      Leider kommt dort auch Christian Fiala vor, der bekannteste Abtreiber Österreichs, im Film wird er allerdings nicht als Kindermörder, sondern als "Gynäkologe" vorgestellt. Dieser Mann, der vermutlich mehr Menschenleben am Gewissen hat als irgendein anderer Mensch in Österreich, profiliert sich als Verfechter der Grundrechte.
      Dieser Mensch ist ein Schandfleck auf der an sich begrüßenswerten Bewegung der Maßnahmenkritiker.
      Aber man kann nicht mit Mördern gemeinsame Sache machen!

    • unbedeutend (kein Partner)

      Und die Frau Guerot, die sich so sehr einen europäischen Einheitsstaat wünscht, sollte dankbar sein, dass es diesen nicht gibt, sodass wenigstens die Schweden nicht dem Diktat aus Brüssel folgen konnten und eine vernünftigere Politik durchführen konnten.

  12. Pennpatrik

    Wenn die Nazis wiederkommen, werden sie sagen: "Wir sind die Antinazis". Bücherverbrennung:

    Hintergrund: In der „Reinigungszeremonie durch Flammen“ wurden zunächst rund dreißig nicht-geduldete Bücher verbrannt und die Asche als Dünger genutzt, um aus dem Negativen etwas Positives zu machen.

    „Wir begraben die Asche von Rassismus, Diskriminierung und Stereotypen in der Hoffnung, in einem integrativen Land aufzuwachsen, in dem alle in Wohlstand und Sicherheit leben können“, teilte der Schulrat damals in einem Video mit.



    • pressburger

      Fahrenheit 451.

    • factfinder

      Die Nazis die sind wieder da - sie nennen sich jetzt ANTIFA!

    • Franz77

      Wie sagte der alte Sozi Ignatius Silone treffsicher: Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.

    • Man erkennt sie (kein Partner)

      Man erkennt die Natzis an der Euthanasie und der Gleichschaltung. Sie haben knallhart sogar ALTE PFLEGEFÄLLE am TOTENBETT geimpft und getestet. Im Corona Untersuchungsausschuß erzählte eine Krankenschwester, die den Job hingeworfen hat, daß man halbsterbenden im Heim die Teststäbe so fest in die Nase gerammt hat, daß BLUT herausrann.
      DAS sind die NATZI.
      So arbeiten sie so denken sie. Die Spritze dient der Forschung, der Körper dient der Forschung, ACHTUNG von Menschen und MITLEID Fehlanzeige.
      Sie bekommen von der Politik GRATIS Millionen Versuchskaninchen zugetrieben, ein Paradies für die Neuauflage der IG Farben und die NEUEN Nürnberg VERSUCHS-ÄRZTE.

  13. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/18715

    Kickl at his Best:

    Kurz, Mückstein und Co. haben die Österreicher nach Strich und Faden belogen. Die Impfung hat die Pandemie keineswegs beendet. Sie ist eine „lahme Ente“ und kein „Game-Changer“. Statt jetzt Geimpfte gegen Ungeimpfte auszuspielen, ist ein konsequenter Strategiewechsel in der Corona-Politik notwendig: mehr Eigenverantwortung, ehrliche Zahlen, wirksame Medikamente sind die Parameter dafür.



    • MizziKazz

      Ja, eh, Jenny! Blöd ist nur, dass niemand in der Regierung auf ihn hört...

    • Engelbert Dechant

      Wir sollten es tun und dafür Mir Streiter motivieren.

    • Engelbert Dechant

      Wir sollten es tun und dafür Mitstreiter motivieren.

    • Franz77

      Der ganze Kackhaufen wird zusammen brechen. Das ist ein Naturgesetz, Lüge taugt nicht als Fundament. Was wir aber dringend brauchen ist Geduld.

  14. Jenny

    OT Bitte anhören, es ist grausam:

    https://www.youtube.com/watch?v=oHJ_rBfTRO8

    Rechtsanwältin Ana Garner
    New Mexico, USA

    Selbst wenn davon nur 10% wahr wären, ich befürchte, es stimmt alles.. dann Gute Nacht



    • Franz77

      Es stimmt alles. 100%
      Mich stimmt es traurig, in meinem Umfeld git es so viele die ich gerne mag und deren kommendes Siechtum mich betrübt. Wie schrieb @Elfenzauberin sinngemäß. ist sie drinnen , kriegt man sie nicht mehr raus.

  15. Gandalf

    Die Empfehlung wurde schon von einem anderen geschätzten Mitblogger gegeben, aber ich kann sie bloß wiederholen und verstärken: Bitte heute unbedingt Roger Köppel in "Weltwoche Daily" anschauen und -hören. Fast alles dort - vor allem die harsche Kritik an der Unlogik der obrigkeitlichen Maßnahmen - trifft zu 99% auch für Österreich und die hiesigen dilettierenden "Experten" zu!



    • pressburger

      Köppel, gut wie immer. Jetzt kommt Köppel auch auf ServusTV.
      Bravo Didi

    • Pennpatrik

      Köppels Zeitung abonnieren! Den Worten Taten folgen lassen!

    • Cotopaxi

      Ja, wenn es ums eigene Geld geht hört sich der Heldenmut auf.

      Erlebe ich immer wieder bei der Frage Spende für Sellner.

    • Franz77

      @Cotopaxi: Ich habe einen Dauerauftrag bei Sellner, aber durch die ständigen Kontosperrungen weiß ich nicht, ob das Geld ankommt. Leider reagiert dort niemand.

    • Nomalität (kein Partner)

      @Franz77
      Auf seiner Webseite gibt es keine Angaben zu einer IBAN.
      Die letzte mir bekannte war bei einer ungarischen Bank.
      Aktuell wirbt Sellner um Unterstützung via Crypto und mit Kreditkarte.

      Wo bleibt wohl ihr Dauerauftragsgeld? Fragen sie den Staatsschutz.
      Vielleicht eine Ansparung für ihre zukünftigen Gerichts und Prozesskosten?

      Kürzlich meinte der investigative derStandard, das er im Besitz einer Liste ist, anonym zugespielt. ZWEI DUTZEND Österreich haben dem Verschwörungstheoretiker KenFM eine Spende überwiesen.
      Wie schrecklich.

      Wir sind mitten drinnen, in der Auflösung des Rechtsstaates in der Zerstörung demokratischer Systeme.
      Manche finden das spannend.

  16. oberösi

    Übrigens: hat sich der Kanzlerdarsteller - Sie wissen schon, jene spätpubertäre Lichtgestalt, dem sich beim letzten Parteitag fast 100 % der Delegierten einer einst reputierlichen, aktuell nur mehr nach Machterhalt gierenden Partei zu Füßen warf - jemals dafür entschuldigt, die Österreicher, also den Souverän, der ihn bezahlt und dem zu dienen er sich per Eid verpflichtet hat, mit Aussagen von hunderttausend Toten oder der, daß jeder jemanden kennen würde, der an Covid gestorben ist, offensichtlich in betrügerischer Absicht angelogen zu haben?

    Und wenn ihm schon keine bösartige Absicht unterstellt werden soll, dann wenigstens dies, in seiner Position leichtfertig mit einer unbedachten Aussage weit übers Ziel hinausgeschossen und die Österreicher in Angst versetzt zu haben.

    Im Gegenteil, nicht nur keinerlei wie auch immer geartete Entschuldigung, seit März 2020 kennt offizielle Regierungspolitik, wie interessanterweise auch jene Teile der Opposition, die ansonsten stets um die Menschenrechte besorgt sind, nur eine Richtung: ESKALATION um jeden Preis!

    Mit noch nie gesehener Wucht, neben der ein Göbbels zum unbedarften Amateur schrumpft, wird Covid propagiert. Mit der geballten Macht fast aller Medien, jedenfalls aller zwangsalimentierten öffentlich-Rechtlichen, mit der Macht der Legislative, der Exekutive, aller staatsnahen Körperschaften und Verbände, Gewerkschaften, Kirchen rollt die Lawine.

    Sukzessive wurden Kritiker zuerst ignoriert, dann als Leugner, Querdenker, rechter Abschaum diffamiert, oder neudeutsch „geframed“. Aktuell wird nicht mehr von Impfpflicht gesprochen, weil die Politik gemerkt hat, damit nur Widerstand zu vergrößern. Nun werden die „noch“ Zögernden, Skeptischen „abgeholt“, überzeugt, ganz demokratisch natürlich. Durch allerlei „Maßnahmen“ (natürlich nur zum Wohle jener, die ansonsten auf ihre Hüftoperation verzichten müßten - so der Kanzler, dem wirklich kein Argument zu widerlich ist, wenns um seine Macht geht, gestern wörtlich), wie Verkürzung der Testintervalle, Bezahltests, Diskriminierung im öffentlichen Leben.

    Was bleibt hingegen jenen, die sich dem Covid-Terror verweigern? Innere Emigration, erzwungener Rückzug aus dem sozialen Leben – die Mittel und Möglichkeiten sind wahrlich ungleich verteilt!

    Was bleibt, um dem grenzenlosen Zynismus der Politik zumindest irgendwas entgegenzusetzen, ist ein der faktischen Machtlosigkeit geschuldetes, deftiges „Dreckspolitiker“ (dies jedoch aus ganzem Herzen!!!). Einer Politik, der es von Beginn an nicht primär um das Wohl der Bürger ging, sondern darum, ohne größeren Gesichtsverlust aus der Sackgasse wieder herauszukommen, in die sie sich in ihrer Hybris manövriert hat, für wirklich jede Eventualität im Leben ihrer Bürger - so eben auch für Covid - verantwortlich sein zu wollen und für alles die richtige Antwort zu haben.

    Dies alles unter dem Motto: Koste es was es wolle - ist ja eh nur das Steuergeld des Blödvolks. Nur um ja wieder gewählt zu werden, um an der Macht zu bleiben.

    Während in vielen Ländern mit offensichtlich tatsächlich tragfähigen demokratischen Traditionen, wie der Schweiz, Schweden, Norwegen, auch einigen US-Staaten, die Politiker die Größe hatten, eine Kehrtwendung zu vollziehen und die Maßnahmen teils sogar vollständig aufgehoben haben, ist in Österreich genau wie in Deutschland das dünne demokratische Eis sofort weggeschmolzen unter einer nach wie vor wirkungskräftigen autoritären, illiberalen, etatistischen Sonne.

    Hier üben sich die Regierungen seitdem mithilfe des gesamten zu Gebote stehenden Staatsapparates und der kräftigen Propaganda des mit unzähligen Milliarden von Steuergeld bestochenen Medienapparates in der Strategie der Eskalation.

    Nicht etwa einer tatsächlichen oder gar wachsenden gesundheitlichen Bedrohung wegen. Sondern vor allem deswegen, weil diese demokratischen Schönwetterpolitiker auf den Geschmack gekommen sind. Sie haben Blut geleckt und werden diese Macht nicht mehr so schnell aus der Hand geben, zumindest nicht freiwillig. Im Gegenteil, sie wollen diese mit immer neuen „notwendigen“ Maßnahmen ausbauen.

    Im Vergleich zu dieser totalitären, abgrundtief zynischen, menschenverachtenden Politik ist das Wort „Dreckspolitik“ wahrlich eine Lappalie. Auch wenn es zugegebenermaßen nicht jenem Niveau entspricht, das auch ich gerne hier im Forum voraussetze.

    Doch die einzig mögliche, basisdemokratische Eskalationsstrategie auf Seiten des faktisch machtlosen Souveräns wäre, eine Anleihe bei Stauffenberg zu nehmen.
    Davor distanziere ich mich jedoch, und zwar entschieden! Mit allem gebotenen Nachdruck!



    • Franz77

      Kleine Korrektur zu diesem hervorragenden Beitrag (wie wir es von ihnen gewohnt sind):

      ... "wenn ihm schon keine bösartige Absicht unterstellt ..."

      Ich unterstelle bösartige Absicht, denn er kennt als Soros-Schwab-Jünger den "großen Plan".

      Zum letzten Absatz- ich bin für Kerker, Hochgrad-Verbrecher sollen leiden.

    • sokrates9

      In Oberösterreich sind Wahlen: Man kann da ruhig Stelzner einern Denkzettel erteilen, er trägt den aurtoritären Kurzstil voll mit, ein Schuss vor dem Bug würde nicht schaden. Die NWO fürchtet nur eines: Den Nationalismus - der kann den komminischen Usurpatoren noch entgegenwirken!

    • pressburger

      "Wollt ihr die totale Impfung ? Egal. Ob ihr wollt oder nicht, wir kriegen euch !"

    • Henoch 1

      ***********************************

    • Whippet

      Oberösi*****************!

    • phaidros, aus gutem Grund

      Sokrates9, Sie alter Schwartzer, warum nur ein Schuß vor den Bug von Stelzer?????

      Versenken das Schwartze Pestschiff!!!!

    • sokrates9

      phaidros@die schwarzen werden sich schon selbst erledigen!

    • phaidros, aus gutem Grund

      @ sokrates9

      Solange es periodische Querulanten wie Sie gibt, die bereit sind, bei gutem Wind wieder auf das Schwartze Narrenschiff aufzuspringen, sehe ich keine Gefahr für Ihre Partei.

      Sie sind durchschaut!

    • sokrates9

      phaidros@ Als typischer Wechselwähler springe ich in der Tat auf das Schiff auf welches bei gutem Wind segelt, vorausgesetzt der Kurs stimmt; was ich derzeit beim schwarzen Kurs nicht behaupten kann.:-)

  17. machmuss verschiebnix
    • machmuss verschiebnix

      ... bevor irgend etwas besser werden kann, muß eine vernunftbegabte Regierung antreten...

    • Franz77

      Super!! Es gibt keine Ehrung, keine Auszeichnung, keine Lobpreisung, die seinem Engagement für Österreich gerecht werden würde. Hoffentlich ist er gut bewacht. Würde er hier in der Nähe wohnen, würde ich freiwillig täglich vier Stunden persönlich für seinen Schutz sorgen. Vielleicht lesen hier Leute mit, die in seiner Nähe wohnen...

    • Franz77

      PS: Ich würde mich auch finanziell beteiligen.

    • pressburger

      Kurz wird dagegen entsprechende Massnahmen ergreifen. Es geht nicht an, dass sich das Volk eine eigene Meinung bildet, die ihm, Kurz, nicht passt. Der ORF muss reformiert werden. Kurz bestimmt in der Zukunft, wer auf dem Bildschirm erscheinen wird.
      Kurz wurde von Böhmermann instruiert.

    • Henoch 1

      …. a Wunder ?

  18. Whippet

    Diese Nachricht habe ich zeitgleich von zwei Ärztinnen bekommen, mit denen ich befreundet bin:
    "Alle Impfstoffe werden ab dem 20.10.2021 nicht mehr gerechtfertigt: Informationen überprüft. Die Europäische Union hat (vgl. Google) 5 Therapien genehmigt, die in allen Krankenhäusern der Mitgliedstaaten zur Behandlung von Covid verfügbar sein werden. Diese Therapien sind per Dekret des Europäischen Rates (Europäisches Parlament) zugelassen und werden ab dem 1/10 in Betrieb sein, daher werden sie nach und nach um den 20/10 verteilt. Die Impfstoffe wurden auf "vorläufiger Versuchsbasis" zugelassen. Da jedoch per Dekret eine Verschreibungspflicht für diese 5 neuen Medikamente besteht, wird die Verwendung des Impfstoffs eingestellt. Daher verstehen wir, warum alle Staaten sagten "zwischen September ist es notwendig, dass ...". Sie wussten schon alles. Sie müssen Geduld haben. Akzeptieren Sie keine Erpressung. Sei geduldig. Jetzt, da Ivermectin wieder zugelassen ist, besteht keine Notwendigkeit für einen Impfstoff. Hervorragende Nachrichten. Das Institut Pasteur erkennt die Wirksamkeit von Ivermectin an. Eine einzige Einnahme könnte bei manchen Menschen das gesamte genetische Material von SARS covid-19 auslöschen. Gut lesen und teilen. Gute Nachrichten: Ivermectin ist inzwischen von Forschern des Pasteur-Instituts in Frankreich als wirksames Medikament, in der Prophylaxe und zur Behandlung von Covid-19 wissenschaftlich anerkannt. Die Ergebnisse ihrer Studien wurden am 12. Juli 2021 in der Zeitschrift EMBO Molecular Medicine veröffentlicht, sie ist also aktuell. Eine Analyse der Ergebnisse anderer im American Journal of Therapeutics veröffentlichter Forschungsergebnisse fordert nachdrücklich, die Richtlinien der Gesundheitsbehörden außer Kraft zu setzen und Ivermectin als Behandlungsstandard aufzunehmen. Macrons Regierung wusste davon ..."
    Entweder sitzen wir einem hoffungserzeugenden Fake auf oder Kurz und seine Vasallen bekommen ein Problem mit der Impfung, daher diese Eile, die Ungeimpften zu kriminalisieren.
    Wieviel spenden die Pharmafirmen an die Politik, was fließt in heimliche Kanälen.
    So wie jetzt mit Verdrehung, Ungereimtheit und Lügen Politik gemacht wird, wünsche ich dieser Truppe NICHT alles Gute. Ich bin am überlegen, ob ich zu meiner Maske nicht einen gelben Stern tragen soll. Als "Aussätzige" sollte ich besser erkennbar sein.
    Eines fiel mir deutlich auf: Kurz wirkte beiden Interviews, (ORF, ServusTV) überdreht und gecoacht. Kickl war heute bei seinem Presseauftritt ruhig, argumentierte folgerichtig und überzeugend, das Gegenteil von Kurz!



    • sokrates9

      Was ich nicht verstehe: da gibt es einen Johnson, einen Bolsonaro einen Berlusconi und einen Trump die sicherlich körperlich nicht total fit sind:Alle 4 waren auf der Intensivstation sicherlich nicht freiwilliog und sind nach einer WOCHE!! optisch Putzmunter wieder entlassen worden. Werden da andere Medikamente / Begandlungsmethoden eingesetzt??

    • Whippet

      sokrates9 Womit man die nur behandelt haben mag? Vielleicht doch mit Medikamenten, die offiziell nicht zugelassen sind, von denen man aber überzeugt ist, dass sie helfen?

    • Ella (keine Partnerin)

      Danke für die Info. K. ist meiner Ansicht nach randvoll. Gestern zufällig auf oe24 erwischt ... gleich weitergezappt, die PK. Gelsenhirn wurde gefragt, was nun mit den Genesenen sei (denn er meinte ja, die müssten auch geimpft werden, also 1G) - er war absolut hilflos und suchte verzweifelt Blickkontakt zu Kurz. Der übernahm, wieder total zu, Überdosis, würde ich sagen, die macht so skrupellos, er kriegt jetzt langsam die boshaften Züge wie Dorian Gray, er faselte was von Missverständnissen und Gerüchten, ob 1G oder 2G, aber Genesene gelten auch als immun. Mückstein, der Arzt, kann das offenbar selbst nicht beantworten.

      Sie haben es eilig, ja. Die Zahlen sind massiv manipuliert. Jetzt brauchen wir noch Geduld.

    • Verschw?rungstheoretiker

      Eine brisante Message!
      Brisante Dokumente aufgetaucht: US-Gelder flossen an Corona-Forschung in Wuhan | Exxpress
      https://exxpress.at/brisante-dokumente-aufgetaucht-us-gelder-flossen-an-corona-forschung-in-wuhan/

    • Ella (keine Partnerin)

      https://de.rt.com/nordamerika/123721-fauci-finanzierte-tatsachlich-covid-experimente/

      Geleakte Dokumente zeigen: Fauci finanzierte tatsächlich riskante Coronavirus-Experimente in Wuhan

    • pressburger

      @Ella
      Fauci bestreitet das. Hat unter Eid gelogen.

    • gebirgler

      Danke für die Nachricht. Gebe Gott das Sie recht haben.

    • Undine

      @Whippet

      Danke!**********************+!

    • antony (kein Partner)

      Tja, was sich z.Zt. "weltweit abspielt" ist nur mehr erschreckend
      u. GsD. für immer mehr Menschen ernüchternd.
      Leider aber viel zu zögerlich (weil medial, u. o. aus sonst. bek. Gründen paralysiert.

      Auffällig und äußerst interessant aber auch hier im Forum ist, dass ein Gros d. Kommentare zumindest über weite Strecken nicht mehr auf die vorgegebenen Themen des Blogbetreibers Bezug nehmen, sondern auf ganz anderes...

      Und ja, @15:02 auch mir wäre es ein Anliegen, wenn zum Schutze von längst dringendst Schutzbedürftigen in erster Linie jene beitragen würden, welche ...

    • antony (kein Partner)

      Da tun sich doch nur mehr Abgründe auf, Abscheuliche...

      Und wo zum Teufel bleiben nun die Aufschreie all' jener Steuergeld-finanzierten NGO's hierzulande od. auch weltweit ", ob der nun wiederum angewandten Methoden...NIE WIEDER"....?!

    • man wird sehen (kein Partner)

      ich las, vier davon sind monoklonale Antikörper, im Labor gezüchtet, das fünfte ein Immununterdrücker, der bei Rheuma gegeben wird.
      Ivermectin ist nicht dabei. Es kann nicht patentiert werden und ist die große BilligKonkurrenz dieser nächsten Pharma-MonsterVerdien-Serie mit superteuren Spezialmedikamenten.
      Man wird sich eine Milbenkrätze zulegen müssen, dann bekommt man Ivermectin verschrieben, nur dafür bei uns zugelassen.
      Der Impfdruck wird hoffentlich nachlassen.
      Die Intensivpatienten werden wohl steigen, weil als Folge der Impferei heuer eine Übersterblichkeit zu erwarten ist. Eine echte im Gegensatz zum Vorjahr wo es keine Überst. gab und man eine erfand, heuer ists umgekehrt.

    • man wird sehen (kein Partner)

      @Ella, ich glaub nicht, daß sie wegen Impfende nervös sind, sondern wegen der Israeldaten.
      Dort sind immer mehr Geimpfte auf Intensiv.
      Jetzt machen sie eine strategische UMDEUTUNG der Begriffe Geimpft Ungeimpft, damit man nicht merkt, daß es die Geimpften reihenweise niedermäht. Die Krankenzahlen insgesamt können sie nicht verheimlichen, das WARUM aber schon.
      Mit der Jagd auf Ungeimpfte wollen sie mE die Placebogruppe ausschalten.
      Pfizer hat im eingereichten Versuch 20.000 geimpft und 20.000 placebo. Irgendwann im Frühjahr haben sie alle Placebos NACHGEIMPFT, und damit die eigene EU Studie mittendrin vernichtet, kein Langzeitdatenvergleich über Dauerfolgen mehr möglich. Verschleierung.

  19. Undine

    So viel zur inflationären Kosten des Klimakampfes!

    "Brandenburg:Stilllegung hunderter Windkraftwerke, Abriss ungeklärt"

    "Die vollständige Beseitigung eines Windkraftwerks ist Wernicke zufolge kaum möglich. Die Fundamente befänden sich zu tief in der Erde. Dort hätten sie bereits Grundwasseradern zerstört."

    .....und die landwirtschaftliche Nutzung dieser gigantischen Ackerflächen ist auf ewige Zeiten unmöglich!

    https://de.rt.com/inland/123730-brandenburg-stilllegung-hunderter-windkraftwerke-abriss/



    • Franz77

      Der technologische Rückschritt, "back to the middle age" (The Great Reset) zeigt sich nirgendwo deutlicher. Es gab in Ländern die keine Flüsse haben (wie Holland) viele Windmühlen. Sie waren die ersten, die umrüsteten als es gesicherte Energie gab. Heute bauen wir wieder Windmühlen.

    • otti

      Franz - danke. Eine gute Ergänzung ! Brauchbar in jeder 30 Sekunden - "Diskussion" !

  20. CIA

    Die Inflationsspirale dreht sich in Richtung "Great Reset". Angeblich sind wir bei einer Inflationsrate von 3,5% und sollen bald bei 5% ankommen.
    Die Maßnahmen der Klima-Fritzen tun ihr Übriges hinzu. Die Weisheit der Klimalobby!
    Unrentabel: 400 Windkraftanlagen werden stillgelegt | Exxpress
    https://exxpress.at/unrentabel-400-windkraftanlagen-werden-stillgelegt/
    Angst wird nicht nur mit der Pandemie geschürt, sondern auch mit den Hypothesen zum Klimawandel.
    Die künstlich erzeugte Angst vor der Fünf-Grad-Erwärmung
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/klima-durchblick/die-kuenstlich-erzeugte-angst-vor-der-fuenf-grad-erwaermung/



  21. elokrat

    @ Engelbert Dechant, elfenzauberin, Pressburger und alle anderen, die mit ihren guten Beiträgen zum Thema Corona wertvolle Informationen zur Verfügung stellen, ein wenig OT, aber es geht nicht anders!

    Ich teile ihre Meinungen zu 100%. Die extreme Agresivität, mit der diese "Impfung" der Bevölkerung aufgedrängt wird, hat mehrere Gründe, jedoch nicht die vordergründig vorgetragen. Der GESUNDHEITSSCHUTZ oder die Überlastung der INTENSIVSTATIONEN sind Argumente, die für die im medizinischen Berufen ausgebildete/tätige - zumindest solche, die diese Massnahmen nicht ohne Bedenken umsetzen - nicht akzeptiert werden können. Denkende und Ideologie Befreite Menschen, die ihren "Hausverstand" einsetzen kommen ebenfalls zu dieser Erkenntnis. Die Beschränkung, des auf "normale" Weise nicht beherschbaren Zuwachs der Weltbevölkerung, ist eine mögliche, natürlich unerwünschte!?? "Nebenwirkungen" dieser "Impfung". Die Machtgeilheit der Politiker - im besonderen der linksdrehenden - und der ebenfalls mehrheitlich linksdrehenden Medien, helfen mit, ohene zu begreifen was sie damit bewirken und verursachen zumindest diese, die in den unteren Reihen als Vasallen tätig sind und krampfhaft nach oben streben. Koste es was es wolle!!

    Zusatz, weil es passt!!
    Die letzten Servus TV- Diskussionssendungen, die wir sicher alle gerne anschauen, waren für mich eher ernüchternd, um es milde auszudrücken! Der Moderator Hr. Kontanko, der natürlich die Teilnehmer auswählen darf, ist eine riesige Enttäuschung, nicht mehr weit vom ORF- Niveau entfernt. Leider "kippt" auch Hr. Michael Fleischacker immer mehr nach links (Copyright Herbert Kickl).



    • Wyatt
    • Wyatt

      Pressekonferenz heute "Herbert Kickl"

    • CIA

      Was immer wieder keine Beachtung findet ist, dass vor allem Cov-Patienten mit Migrationshintergrund das Krankenhaus in Anspruch nehmen müssen.
      In einigen Asylzentren grassiert die Seuche. Warum gibt es keine Grenzkontrollen? Weil es gegen die Menschenrechte verstößt und für uns gibt es sichtlich keine.

    • Franz77

      Neulich zappelte ich zu Servus TV Deutschland, irgendwie war der Titel "driftet Deuschland nach links?"- in den paar Minuten hagelte es seitens des Moderators (ein Piefke) nur so von Klimawandel der gestoppt werden muß, von den vielen Corona-Toten ... mir reichte es nach Minuten.
      Servus TV scheint sich tatsächlich zu verändern.

      Was tut der Gegner? Vernichten, kaufen oder einbrüdern. Wurde Mateschitz logisiert?

    • sokrates9

      Elokrat@ Kontanko ist deklarierter Linker der Oberösterreichischen Nachrichten sdiue auch schon sehr links abgedriftet ist. Fundierte Beitröge von Kontanko kenne ich nicht. Totale linke Fehlbesetzung der auch nicht polarisierend moderieren kann

    • Chatbot

      Die Elfenzauberin so gescheit?
      Wie war das mit dem Schnupfenvirus? Falls sie wirklich als Ärztin arbeitet, dann konnte sie sich der Impfung nicht entziehen. Ob Dechant oder Elfenzauberin, beide haben nur begrenztes Wissen in Immunologie und Genetik.

    • Engelbert Dechant

      Natürlich ist mein Wissen immer begrenzt und wird es auch trotz besten Bemühens immer bleiben. Das steht schon so in der Bibel. Aber es reicht aber völlig aus, um Folgendes in aller Deutlichkeit zu sagen:

      1. Diese gentechnischen Behandlungen sind keine Impfungen auf bisher bewährten Verfahrensweisen.
      2. Sie befinden sich noch im Versuchsstadium, da über die Wirkung bis jetzt keine wissenschaftlich stabile Belege erbracht werden konnten. Dafür wurde bei der bedingten Zulassung bis Ende 2022 bzw. 2ü23 Zeit eingeräumt.
      3. Die Nebenwirkungen bis hin zu Todesfällen sind im Vergleich zu bisherigen Impfungen häufig.
      4. Die Langzeitwirkung der Unfruchtbarkeit bei Frauen konnte bis jetzt nicht sicher ausgeschlossen werden.

    • pressburger

      Die mRNA Impfung ist ein Mittel zum Zweck. Sogar doppelt. Zu einem sichert sie die Machtbasis der Politiker ab, bzw. erweitert sie sogar, zum zweiten, ist sie eine Garantie für gegenwärtige, sowie zukünftige, Einnahmen der Hersteller und der Politiker.
      Die Politiker verkünden den Zusammenbruch des Gesundheitswesens, sollten sich nicht alle impfen lassen.
      Diese Behauptung, kann niemanden der lesen kann überzeugen.
      Die Statistiken die Auslastung der Spitalbetten, betreffend, insbesondere der Intensivbetten, haben den Aussagewert von Horoskopen.

  22. Ella (keine Partnerin)

    Ist zwar ein Bezahlartikel, aber die Inhaltsangabe reicht eh.

    Die Sonne – und nicht CO? – könnte für die globale Erwärmung verantwortlich sein

    "Vergleicht man die Daten der NASA-Sonnensatelliten „ACRIM“ mit zuverlässigen Temperaturdaten, so lässt sich die Erwärmung durch die Sonne erklären, während die menschlichen Emissionen fast keine Rolle spielen. Eine neue, von Fachleuten überprüfte Studie belegt systematische Verzerrungen bei der Datenauswahl des IPCC."

    https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/die-sonne-und-nicht-co%e2%82%82-koennte-fuer-die-globale-erwaermung-verantwortlich-sein-a3586531.html

    Na sowas - wer hätte das gedacht? Aber wie lässt sich die Sonne abcashen? Kann man damit Menschen gängeln und zum Sozialismus in eine One World Mutter Erde Regierung zwingen? Geht schwer, was?

    Hier geht es weiter, alles über due Studie...
    "Die von Experten begutachtete Studie trägt den Titel „Wie stark hat die Sonne die Temperaturtrends in der nördlichen Hemisphäre beeinflusst? Eine anhaltende Debatte“. Ein Team von fast zwei Dutzend Wissenschaftlern aus der ganzen Welt hat die Studie erstellt. Sie kommen zu dem Schluss, dass frühere Studien die Rolle der Sonnenenergie bei der Erklärung des Temperaturanstiegs nicht angemessen berücksichtigt haben."

    https://www.freethewords.com/2021/09/01/die-sonne-und-nicht-co%E2%82%82-koennte-fuer-die-globale-erwaermung-verantwortlich-sein/
    Die Studie weist dem IPCC damit vorsätzlichen Betrug nach.
    ....
    Aber wie wir bei Corona sehen, spielt eben die Wissenschaft und das Gesetz keine Rolle, wenn die Marionetten und die Hunderlmedien etwas anderes behaupten. ZB wurde jetzt schon vielfach die Schädlichkeit der Masken nachgewiesen und auch, dass Geimpfte nicht nur ansteckend, sondern mehr gefährdet sind als Ungeimpfte.



  23. pressburger

    Klimakampf ? Entschuldigung, ist das ernst gemeint ?
    Das ganze mit der Klima Hysterie ist eine Facette, eine nicht unbedeutende, des hybriden Krieges, den die EU Tyrannen gegen die Menschen in den Ländern, die aus eigenem Verschulden, in der EU gelandet und geblieben sind.
    Es geht nicht um Inflation, es geht um viel, viel mehr. Es geht um die Positionierung Europas, geostrategisch betrachtet.
    (Leider, wie man das dreht und wendet, bestimmt die EU, was in Europa, mit Ausnahme von Russland, geschieht. Der Widerstand der Kleinen, beeindruckt in keiner Weise das GerontoZK in Brüssel)
    Die EU Zentrale, durchsetzt von Bolschewiken, Vertreter der Planwirtschaft, des zentralen Dirigismus, führt die EU in die wirtschaftliche und damit auch machtpolitische Bedeutungslosigkeit.
    "Wer are ruled by idiots" - Greg Gutfeld, FoxNews.
    Trifft nur zum Teil zu. Idioten, haben auch lichte Momente, in denen sie etwas richtig machen. Die nicht legitimierte EU Oberschicht, hat in ihren Händen eine Macht Konzentration, die nur mit der Konzentration, der Macht in der vergleichbar UdSSR ist. Die EU Oberschicht hat keine lichten Momente.
    Die Konzentration der Macht, die eindimensionale ideologische Ausrichtung, hat in beiden, Fällen das gleiche Ergebnis zu Folge.
    Die UdSSR ist untergegangen, die EU wird untergehen.
    Russland war, nach einer Zeit der Turbulenzen, in der Lage sich aus eigener Kraft zu erneuern.
    Die EU wird es nicht schaffen.
    Russland baut weiter auf die eigene Identität, auf die Orthodoxie, hat einen Regierung, die das Volk und das Land schützt.
    Die EU hat keine Identität. Die "Eliten" der EU verabscheuen die abendländische Zivilisation, die christliche Religion, sind Rassisten die das eigene Volk, die Völker, Europas hassen.
    Die EU Eliten sind Befürworter der Islamisierung. Zum Schaden für Österreich, ist Kurz auch eine EU "Elite"
    Niemand, auf diesem Planeten, der bei Verstand ist, wird dem Beispiel der EU, im Schlepptau Deutschlands, bei der Vernichtung der eigenen Wirtschaft folgen. Niemand, nicht die Chinesen, nicht die Inder, nicht die Brasilianer.
    Die Vorsehung, hat den Deutschen, einen programmierten Selbstzerstörungsmechanismus, in ihre Gene eingebaut.
    Das fatale ist, dass die Deutschen auch ihre Verbündete, mit in den Abgrund ziehen.
    Wie dumm muss man sein, drei mal, den gleichen Fehler zu machen. Kurz will, koste es was es wolle, Österreich zusammen mit der von den Deutschen bestimmten EU, in den Untergang führen.
    Die Alternativen sind greifbar nahe. Zusammengehen mit den Visegrad Staaten, evtl. eine Donau Allianz, könnte die Rettung sein.



    • sokrates9

      Richtige Analyse mit einem Fragezeichen:Dahinter stecken leider nicht die EU - Bonzen oder wem der FührungskräftINNEN trauen sie da nur eine durchschnittliche Intelligenz zu?
      Die sind doch alle von einer Werte / Ideologiediskussion meilenweit entfernt. Das einzige was sie können ist sich selbst vollzufressen und die entsprechende Strafverfolgung rechtswiedrig niederzuschlagen.Da steckt die neue Weltordnung dahinter die aber nicht aus den Mickeymousefiguren Soros / Schwarz besteht.

    • Henoch 1

      Die EU hat keine Identität ( wie auch alle Parteien, mit zwei Ausnahmen in D und Ö, die bemühen sich zumindest !) , weil das nicht gewollt wird. Völlig richtig. Chaos wird gewünscht, durch möglichst viel Ablenkung. Und „ diese Rassisten“ sind Lobotomierte, die so verblödet sind, dass sie nicht begreifen wie blöd sie sind.
      Seit 1895, als GB wegen mangelnder Erfolge wirtschaftlich, wird D gehasst und absichtlich in Kriege manipuliert. Dazu kommt nach zwei verlorenen Kriegen ( nona ! am Schluss kommen immer die Amis zum abkassieren ) die Umerziehung zu Selbsthassern. Diese selbsternannten (us)anglikanischen Eliten, seit Cecil Rhodes, sie glauben die Krönung der Menschheit zu sein.

    • Hoki

      @Henoch 1:
      so ist es!!

    • Neppomuck

      EU - Staatenbund oder Bundesstaat?
      Das ist die zentrale Frage.

      "Verkauft" wurde sie uns (die EU) als Staatenbund, mit weitestreichender Souveränität der Mitgliedsstaaten (Vetorecht, der Schilling bleibt usw.), mutiert ist sie dann peu a peu in eine Funktionärsdiktatur, die jedem demokratischen Modell Hohn spricht.

      Man hielt sich nicht an erlassene Gesetze (No bail out-Klausel, Lissabonverträge, die "Dublin-Verordnungen usw.), unterwirft sich einer, nahezu alle nationalen spezifischen Gesetze aushebelnden "Menschenrechtskonvention", kurz "entmündigt" das herrschende Rechtsempfinden" und setzt uns, als "Sahnehäubchen" quasi, den Euro vor die Nase.

      Das ist Kommunismus, keine Demokratie.

    • pressburger

      @Hennoch1
      Ein grosser Teil der herrschenden Klasse in UK, an der Spitze W. Churchill wollte die Kriege. Beide Kriege hat UK verloren, das Empire verloren, den bisherigen Platz an die USA verloren.

  24. Ella (keine Partnerin)

    https://heyoya-cfs.s3-us-west-2.amazonaws.com/images/published/65a4a152-beef-4562-af82-37439cc15223_1631173497706.jpeg

    Polizei und Handel wollen nicht kontrollieren. Lebe am Land, war heute schon beim Spar. Fast alle tragen wieder die ffp2-Fetzen, aber oft nur etwas über dem Kinn, Nase frei. Ich denke, viele sind nicht geimpft, nur die Dümmsten, und wir machen es so, sobald ein Kieberer gesichtet wird, wird die Maske raufgezogen. Vielleicht gibts auch einen Alarm. Die Spar-Leute kontrollieren bestimmt nicht. Die haben selbst schon genug geschimpft über die "Panikmacher". REWE ist eher links. Aber zu denen gehe ich dann halt nicht mehr. Sobald ich nicht mehr ungetestet einkaufen darf, bestelle ich und zwar primär beim Amazon, damit es die depperten Supermärkte gründlich spüren!



    • Henoch 1

      Versuche es auch so zu gestalten, kaufe auch bereits viel bei Amazon! Warum ? Es gibt auch in den Geschäften nur mehr Massenware. Qualität sucht man vergebens in Schaufenstern, wie ehedem. Mir ist auch diese Sucherei zu mühsam, billiger ist es ….. leider….. auch.
      Alle machen bei dieser künstlichen Inszenierung mit. Erschreckend !
      Wir müssen alle auf die Straße gehen. Samstag 11.Sept. gibt es eine Demonstration . MEGADEMOS SIND ZURÜCK ! Mitgehen ist angesagt.

    • Ella (keine Partnerin)

      Da komm ich hin!

    • Franz77

      Gerne kaufe ich bei kleinen Händlern. Aber ich habe eine Hemmschwelle. Wenn ich nicht das richtige finde wieder wegzugehen kann ich einfach nicht (wie neulich bei Berglaufschuhen, sie passen nicht wirklich, ich kaufte sie trotzdem. Ich nehme sie nun zum Rumlatschen, aber nicht für den Berg).

      Doch die kleinen Geschäfte gibt es (fast) nicht mehr. Man muß Amazon zugestehen, sie sind einfach genial. Suche/Bestellung/Zahlung per Klick, sogar Versandinfos gibt es, dabei keine Versandkosten. Dagegen kann man nur mit gewaltiger Qualität punkten. Im Lebensmittelbereich gibt es Bauernmärkte, die ich überfalle. Sowie Bauernläden, die es immer mehr gibt. Aber sonst ... ?!

    • Ella (keine Partnerin)

      Wir haben keine Bauermärkte hier. Das gibts eher in meiner Heimat, wo ich herkomm, in den Bergen.

    • Franz77

      @Ella, hier kommt einmal wöchentlich ein Südtiroler mit richtig gutem Speck. Das ist nicht so ein Kaugummi wie der vom Handl, der an der Grenze (Pfronten) seine belgischen LKWs umlädt, damit sie nicht in der Zentrale in Schönwies (das weiß ich von einem Zöllner). Kein Schwein kommt aus Tirol. Wenigstens werden sie nicht lebendig geliefert. Im ersten Stock befindet sich übrigens auch die "Food Hygiene Control". Wie praktisch.

      http://www.fhc.at ./

      Zum Südtiroler: Er hat super Wurst, Käse und Nudeln. Neulich klagte er mir, dass er es wohl nicht mehr lange "derpackt".

    • Normalität (kein Partner)

      @Franz77
      Die Methode von Handel grenzt an Betrug.
      Solcher ist allerdings in der EU erlaubt.
      Genaugenommen schon vor der EU.
      Umladen, in Österreich weiterverarbeiten und schon ist das belgische Fleisch Ressource für
      ORIGINAL TIROLER Speck.
      Kein Schwein interessiert das.

      Selbstdarstellung:
      "Wir sind ein österreichisches Familienunternehmen mit Sitz in Pians / Tirol und echte Spezialisten wenn es um die Herstellung von original Tiroler Speck-, Schinken-, Rohwurst- und Bratenprodukten geht. Wir begeistern mit höchster Qualität und bestem Geschmack und sind somit der Botschafter für Tiroler Spezialitäten....."

  25. Der liebe Augustin

    Es ist mir erst jetzt aufgefallen, warum Saint Sebastian den Mückstein zum GM bestellt hat: Eine Mücke sticht für Leben gern. Mir wäre ein Biene lieber gewesen. Denn die kann nur einmal stechen. Und fescher wäre so ein Bienchen sicher auch.



    • pressburger

      Denken Sie doch an die Allergien nach Bienenstich.
      Bin jetzt schon auf Kurz allergisch.

    • Henoch 1

      Mir genügt auch der „Anblick“ vom G?schminkten ! Kann gar nicht so viel kotzen wie ich möchte, wenn ich diese Lumpen sehe.

  26. oberösi

    Dreckspolitiker machen Dreckspolitik. Einerlei, ob Klima, Covid.

    Alleine die anmaßenden, paternalistischen Botschaften der herrschenden Boygroup "in einfacher Sprache" zum angeblichen Schutz der Ungeimpften, die dem p.t. Blödvolk gestern anläßlich der PK zugemutet wurden und flugs von verkommenen, korrumpierten journalistischen Systemschranzen begierig aufgesogen und wiedergekäut wurden, wären in Zeiten, in denen das Wünschen noch geholfen hat und aufrechter Gang nicht primär als Hindernis für´s geschmeidige, situationselastische Fortkommen galt, Anlaß gewesen, diese Buberln an ihren großen Ohren vom hohen Roß zu ziehen und zumindest verbal ordentlich durchzuprügeln.



    • Whippet

      Ich kann Ihnen nur Recht geben!
      Ganz persönlich und simpel: Wie kommt eigentlich ein narzisstischer Maturant dazu, mich angeblich schützen zu wollen? Schützen ist ein euphemistisches Wort für unterdrücken.

    • Johann Beyer

      Das ist der Ton der den Impfgegnern und Verschwörungstheoretikern aus der primitiven Seele entfährt: "Dreckspolitiker", "Blödvolk". Ob Sie es wollen oder nicht: Die Politik, Geimpften und Genesenen ihre vollen Rechte zurückzugeben und nur Ungeimpfte durch sachliche Differenzierung in ihren Rechten einzuschränken, wird von der Mehrheit der Bevölkerung geteilt. Diese Differenzierung ist vernünftig.

    • elfenzauberin

      @Johann Beyer
      Diese Differenzierung ist diskriminierend. Mit gleichen Recht könnte man einfordern, dass Juiden nur noch mit dem Davisstern herumlaufen dürfen.
      Aber vielleicht gefällt Ihnen, eine weltnanschauliche Nähe zum Nationalsozialismus zu haben. Ich ziehe es vor, mich davon zu distanzieren.

      PS: Auch vor 85 Jahren war die Mehrheit dafür, die Juden zu dskrimieren.

    • oberösi

      Der Entzug der Rechte ist also sachliche Differenzierung, gut gebrüllt, Löwe. Genau so und nicht anders will es die Politik verstanden wissen. Diese Politik als Dreckspolitik zu bezeichen, ist angesichts ihrer abgrundtiefen Perfidie und vor allem der Konsequenzen für viele Bürger (natürlich nicht für jene, die ihr einträgliches Auskommen im staatsnahen Bereich finden) reinster Euphemismus. Mir fallen dazu noch ganz andere Begriffe ein.

      Jemandem, der grundsätzlich überzeugt davon ist, in der besten aller Demokratien von den geeignetsten aller Politiker fürsorglich geleitet zu werden, ist dies natürlich nicht begreiflich zu machen.

      Lieber primitiv als blöd.

    • Engelbert Dechant

      Lieber Johann Beyer!
      Bitte um Beantwortung folgender Frage: War Adolf Hitler ein D.....politiker? Danke!

    • Engelbert Dechant

      Diese Differenzierung ist sachlich nicht gerechtfertigt. Denn die Impfung lässt eine weitere Ansteckung der Anderen zu. Manche Studien zeigen, dass die Virusausscheidung in beiden Gruppen gleich hoch ist.

      Kurz und Mückstein wollen Genspritzen vermarkten. Dazu scheint ihnen jedes Mittel recht zu sein.

    • Johann Beyer

      @elfenzauberin Auch dieser Wahn entfährt der dumpfen Seele der Impfgegner und Verschwörungstheoretiker: Ungeimpfte sind die neuen Juden und werden verfolgt.

      Die Nürnberger Gesetze wurden 1935 im Reichtstag beschlossen. Diesen Beschluss eines Scheinparlaments als eine "Mehrheit" für die Judenverfolgung zu interpretieren und die Judenverfolgung als "Diskriminierung" zu verharmlosen, zeigt sehr schön wessen Geistes Kind Sie sind. Ekelhaft!

      @Oberösi Das in ihrer Seele noch "ganz andere Begriffe" schlummern, glaube ich Ihnen sofort. Bitte ersparen Sie uns die volle Entfaltung ihrer "Fähigkeiten".

    • Whippet

      Sehr geehrte Herr Beyer, ich bin weder eine Verschwörerin, noch eine Impfgegnerin, ich lasse mich nur nicht als Laborkaninchen mißbrauchen, noch braucht mir niemand zu sagen, dass ich eine primitive Seele hätte. Sie habe wohl eine uninformierte, sonst hätten Sie Bedenken, dass man Ihr Immunsystem nicht stärkt, sondern irritiert. Aber gut so, halten Sie Ihren Arm hin für den schützenden, dritten „Stich“ , im Frühling für den vierten und fünften, freuen Sie sich über Ihre Gesundheit, so lange wie möglich.

    • Ella (keine Partnerin)

      Beyer, wer "uns"? Haben Sie mehrere Nicknamen? Oder ist es was Multiples?

    • Ella (keine Partnerin)

      Whippet, ich denke immer öfter, dass "Die Impfung" auch etwas Gutes hat: Die Dummheit wird massiv eingedämmt. Denn es lassen sich ja primär Linke, VPler und stupide Mitläufer impfen. Was ist das anderes als eine positive Auslese? ;-)

    • elfenzauberin

      @Johann Beyer
      Die Unterschiede zwischen Hitler und Kurz sind geringer als sie denken. Sie müssen sich halt überlegen, wo sie lieber stehen - auf der Seite der Nazis oder deren Gegner.

    • Wyatt

      Oberösi
      **********
      **********
      **********
      ich sah das gestern zwar nur kurz, aber ähnlich, musste aber abdrehen, weil ein Verlangen diese Typen ab u. weg zu watschen garzu übermächtig wurde!

    • Engelbert Dechant

      @Johann Beyer

      Als Arzt ist es seit meiner Promotion und der damit verbundenden Ablegung des Hippokratischen Eides oberstes Gebot Primum non nocere ("Zuerst einmal nicht schaden"). Daher gilt für mich die Verpflichtung, grundsätzlich ein Impfgegner dieser Genspritze zu sein und sie nur bei sorgfältiger Risikoabwägung einzusetzen.

      Die große Ähnlichkeit eines Teils der Oberflächen der Spikesproteine mit Rezeptoren, die in der Gebärmutter für die Ausbildung der Plazenta verantwortlich sind, ist wissenschaftlich bekannt. Bill Gates'sche Impfkampagnen in Afrika wurden von den dortigen Behörden untersagt, weil zahlreiche Fälle von Unfruchtbarkeit von Frauen und Mädchen vorkamen. Solange diese Langzeitwirkungen für die Genspritze nicht durch Studien ausgeschlossen ist, habe ich als Arzt Vorsicht walten zu lassen. Verschwörungstheorie hin und her!

    • Almut

      @ oberösi
      Es ist unglaublich, was sich diese Regierung herausnimmt (nicht nur diese, weltweit viele Regierungen). Was kommt als Nächstes Quarantänelager für Ungeimpfte, Zwangsimpfungen? Es ist ein riesiger weltweiter Menschenversuch, die Impfopfer (Tote und Schwerstgeschädigte) werden vielfach verheimlicht und vertuscht, was besonders verwerflich ist, da wir uns noch im Versuchsstadium befinden. Wenn denn je wieder Recht und Gesetze gelten sollten, dann müsste der Nürnberger Kodex gelten und diese Verbrechen geahndet werden. Wenn ich recht erinnere gilt da auch keine Immunität und die Mindeststrafe ist lebenslänglich.
      Forts.

    • Almut

      Forts.:
      Aber die Täter fühlen sich außerhalb von Gesetz und Recht und unverwundbar
      Das nächste was Mückstein vorhat: Je nach Anzahl der Ungeimpften in den Bezirken Lockdowns zu befehlen, so dass die Wut der Geimpften sich gegen die Ungeimpften entlädt, das wäre demokratisch korrekt (ich hoffe nicht dass das passiert). Das ist Vollverhetzung pur. Die Ungeimpften (wahlweise die Reichen, die Juden, Bourgeoisie, die Gebildeten etc.) sind schuld. Das kann so edlen Seelen wie z.B. Johann Beyer schon gefallen.

    • elfenzauberin

      @Undine
      Geb ich Ihnen recht. Geschichte wiederholt sich nicht, sie reimt sich aber.
      Wo unsere Regierung weltanschaulich steht, wurde mir zum ersten Mal bewusst, als ernsthaft darüber nachgedacht wurde, dass man zur Überwachung der Coronamaßnahmen in private Haushalte eindringt.
      So etwas fällt nur Leuten ein, die ein faschistisch-totalitäres Weltbild haben. Ein normaler Mensch kommt nicht auf so eine Idee.
      Und noch schlimmer als diese Psychopathen sind diejenigen, die das gut finden, und diese Leute noch wählen.

    • Johann Beyer

      @Engelbert Dechant Ich bin kein Arzt, aber sehr viele meiner Freunde sind Ärzte. Diese sind, bis auf eine einzige Ausnahme, Impfbefürworter. Ich vertraue diesen Fachmeinungen. Meine Freunde erklären mir, dass mRNA Impfstoffe im Unterschied zu DNA Impfstoffen nicht in den Zellkern eindringen und diesen daher auch nicht verändern können. Eine Gynäkologin hat mir erklärt, dass eine Coronaerkrankung nicht zu einem wesentlich höherem Risiko für eine Plazentaschädigung geführt hat und dies daher - wegen der schwächeren Immunantwort- im Falle der Impfung auch nicht zu erwarten ist. Auch die Unfruchtbarkeit aufgrund einer mRNA Impfung sei eine unfundierte Theorie.

    • Johann Beyer

      Anleitung, wie man verlässlich eine NAZISAU im Netz identifizieren kann:

      1.) Die Nazisau beginnt ihre Kommentare immer mit - für Nichtnazis un-notwendigen - Einleitungen wie: "Ich bin ja kein Nazi", "ich will ja nichts schönreden", "was da passiert ist, ist fürchterlich"
      und dann kommt, verlässlich
      2.) das ABER: "aber der Anlass war", " aber der Grund dafür war"
      nämlich
      3.) dass "die" Juden mit ihrem Verhalten für ihrer Verfolgung selbst die Ursache waren. D.h. sie waren ja selbst Schuld daran, dass sie von anständigen Nazis verfolgt und ausgerottet wurden.
      Freilich die NAZISAU spricht lieber von "Diskriminierung" als von Verfolgung oder Ausrottung.

    • sokrates9

      Johann Bayer@ Wenn ihre Hauptargumentation immer darin besteht sich auf Mehrheiten zu berufen haben sie zunmindest von wissenschaftlicher Argumentation keine Ahnung und können sich in die mittelalterlichen Besserwisser einreihen die fest überzeugt waren dass die Erde eine Scheibe sei. Auch wenn befreundete Ärzte in der Mehrzahl ihrer Meinung sind ist das kein Argument. Einstein hat alleine die Relativitätstheorie gegen die Wissenschaft durchgesetzt, tausende versuchen sie noch immer zu widerlegen.Mit Mehrheiten zu argumentieren ist unseriös und Kronenzeitungsniveau.

    • Engelbert Dechant

      Lieber Johann Beyer!

      Ich wurde sehr herzlich bitten, Krafausdrücke wie Nati... zu vermeiden. Ich lese hier die Kommentare von Kollegin "elfenzauberin" seit vielen Monaten. Man kann von ihr viel lernen. Ihre Haltung ist von Humanität und Empathie für Menschen geprägt. Dass ihr und Anderen manchmal der Hut bei dieser auf Macht ausgerichteten Bruderschaft hochgeht, ist mehr als verständlich. Denn jetzt geht es um unserer Überleben in Freiheit und die Unversehrtheit unserer körperlichen Integrität einschließlich der Fortpflanzungsfähigfkeit.

      Was Ihre Meinungen von anderen Ärzten betrifft kann ich nur aus eigener Erfahrung bestätigen, dass die meisten über diese Genspritze nicht genau informiert sind und diese für eine klassische gute Impfung halten. Ich würde Sie ersuchen, den Kollegen dieses wirklich seriöse Gutachtefn (https://www.wochenblick.at/hockertz-gutachten-gegen-kinder-zulassung-der-covid-impfung/ ) vorzulegen und dann die Einstellung dazu nochmals abzufragen.

      Die meisten werden es verstehen und dann gemäß ihrem geleisqten Hippokratischen Eid zumindest nachdenklich werden.

    • Henoch 1

      Die Sorte „Beyerähnlichdenkende“ sind brave Bürger und Obrigkeitsgläubig. Das das Gegenteil auch wahr sein kann kommt nicht in den Sinn. Was sagte Rosa Luxemburg? „Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden“ ! Das ist richtig, aber war sie deswegen eine Demokratin ? Nichts könnte falscher sein. Rosa Luxemburg war gewiss keine Demokratin und ganz sicher nicht tolerant.
      Ebenso hat Renner für Schicklgruber die Werbung gemacht. Schon nach dem WK 1 war Renner mit Otto Bauer in D um über den Anschluss zu verhandeln.
      Ich Gene Ihnen recht, Dreckspolitiker machen Dreckspolitik ! Und Jasager sind mir sowieso suspekt !

    • Gandalf

      @ Hennoch 1 und andere:

      Herr "Johann Beyer" (warum nicht gleich Meier?) ist das Musterbeispiel eines uninformierten, leichtgläubigen - um höflicherweise das Wort "dummen" zu vermeiden- Nachplapperers, der sich nicht viel um historische Wahrheiten kümmert (wenn er sie denn je verstanden hat) und alles glaubt, was "die da oben" unpräzise verkünden oder vorgebliche fachmännische Freunde ebenfalls irgendwem nachplappern. Uns so einer erlaubt sich, Impfskeptiker als "primitive Seelen" zu bezeichnen. Er sollte sich schämen und das Schreiben einstellen.

    • Liberio

      Herr Beyer, erklären Sie mir, warum Sie diese Differenzierungen nur hinsichtlich der Corona-Ungeimpften verlangen.
      Wie kommen wir dazu, dem Herrn/Frau/Divers Conquita seine an die monatlich 10.000 Euro kostende HIV-Behandlung zu bezahlen? Warum dürfen Schwulenbars, obwohl in höchstem Maße als Infektionstreiber nicht nur für HIV, sondern auch für Syphillis & Co. bekannt, weiterhin geöffnet bleiben?
      Warum werden den Drogensüchtigen die Injektionsnadeln gratis vergeben? Warum bekommen sie gratis Drogenersatz?
      Warum werden Raucher nicht triagiert?
      Wenn Sie mir all diese Fragen befriedigend beantworten, dann bin ich auch dafür, dass Sie mich wegsperren.

    • Johann Beyer

      @Engelbert Dechant Ich würde Sie ersuchen konsequent zu sein. Wenn Sie sich gegen Kraftausdrücke aussprechen - fair enough - dann erinnern Sie auch andere, die lebende Politiker mit "Dreckspolitiker" betiteln an den richtigen Ton.
      Dass Sie sich als gut informiert, andere Ärzte - die zu anderen Schlüssen kommen - aber als uninformiert bezeichnen, ist selbstgefällig. Der Wink mit der FPÖ Schmonzette "Wochenblick" macht es auch nicht besser. Im Gegensatz zu Ihnen. lassen die Ärzte die ich aus meinem Freundeskreis sehr gut kenne, die anderen Positionen durchwegs zu, sind aber zum Schluss gekommen, dass die Impfung eine gute Sache sei.

    • elfenzauberin

      qJohann Beyer
      Es ist das gute Recht von jedermann, diese Impfung gut zu finden oder nicht. Nicht in Ordnung ist es aber, diese Impfung - direkt oder indirekt - der Bevölkerung aufzuzwingen. Das erinnert mich an den Nationalsozialismus - tut mir leid!
      Warum eigentlich nicht auch Zwangssterilisationen? Alles zum Schutz der Bürger selbstverständlich.
      Offenbar hat der ständige Kampf gegen Rechts dazu geführt, dass viele blind gegenüber Totalitarismus wurden. Damit haben wir es nämlich zu tun, ohne wenn und aber.

    • elfenzauberin

      @Johann Beyer
      Wie gefällt Ihnen folgende Idee?
      Wer einen IQ von unter 90 hat und sich sterilisieren lässt, bekommt eine Bratwurst mit Bier und 100 Euro zusätzlich.
      Wer sich dem nicht unterzieht, darf nur noch mit einer Armbinde am öffentlichen Leben teilnehmen.

      Ist vom Prinzip her genau dasselbe, was unsere Bundesregierung macht.

    • Engelbert Dechant

      Lieber Johann Beyer!

      Ich habe mich nie über andere erhoben. Diese Darstellung ist nicht korrekt. Ich habe nur ein fachlich und sachlich fundiertes Gutachten weitergegeben, dass leider von den in politischen Händen befindlichen Medien unterdrückt wird. Ich kann Sie nur ersuchen es zu lesen, es zu verstehen und dieses dann in Ihr Gesamtbild aufzunehmen. Mich als Arzt hat es aufgrund des Hippokratischen Eides zur Erkenntnis gebracht, dass die Impfung von Kindern ethisch nicht vertretbar ist.

      Mfg. Dr. E. Dechant.

    • Undine

      @elfenzauberin

      Treffend wie immer!********************+!

    • Wyatt

      don't feed the troll !!!

    • Engelbert Dechant

      P.S.: Ich gebe allerdings gerne zu, dass der Informationsstand der Ärzte täglich zunimmt und damit die Zahl der nachdenklichen Ärzte steigt. Die brutale Impfpropaganda der Regierung macht es bei der übermenschlich vielen Arbeit den Kollegen leider nicht leicht, sich in diesem Dickicht der manipulierten Meinung zu orientieren.

    • Franz77

      Wer den Herrn, der sich Beyer nennt, anrufen will, einfach nach Presseprecher fragen:

      Österreichische Volkspartei Landespartei Wien
      Lichtenfelsgasse 7
      1010 Wien

      +43 1 51543-200
      info@wien.oevp.at

    • Undine

      @Johann Beyer

      Wenn Sie meine obigen Antworten mit Absicht unbedingt falsch verstehen wollen, kann ich Ihnen auch nicht helfen. Es kann doch nicht sein, daß man geschichtliche Tatsachen nicht aussprechen darf, nur weil diese nicht in Ihr Welt-, bzw. Geschichtsbild passen, Herr Blogwart.
      Daß Sie mit vulgären Kraftausdrücken um sich werfen, während Sie genau das bei anderen verteufeln, ist Ihre Sache, bzw. Ihr Stil.

      Sowohl für @Elfenzauberin, deren wohlfundierte Kommentare ich SEHR bewundere, als auch für mich gilt---noch!---die freie Meinungsäußerung, wenn wir von der Wahrheit überzeugt sind!

    • Johann Beyer

      @Elfenzauberin Die Logik ist für mich einleuchtend: Wir gehen durch eine Pandemie und es müssen Maßnahmen ergriffen werden, weil wir nicht genügend Spitalsbetten haben. Um zu vermeiden, dass es zu Verschiebungen von Operationen kommt, sind daher jene die nicht geimpft sind (das sind 95,3 % auf den Intensivstationen in Wien) in die Pflicht zu nehmen und dürfen diese Restaurants nicht betreten. Was hat die Vermeidung von Ansteckung mit schweren Verläufen, die im Spital enden mit einer Zwangssterilisation zu tun? Die "Gandalfs dieser Welt" haben sich ihren unterdurchschnittlichen IQ auch nicht ausgesucht, aber gegen oder für die Impfung kann man sich entscheiden.

    • Johann Beyer

      @Undine Nachhilfe von Ihnen in Geschichte wäre wirklich das letzte. Sie haben mich (bewusst) falsch verstanden: @elfenzauberin bringt unpassende Geschichtsvergleiche, die ich absolut nicht teile, aber über den Vorwurf eine "Nazisau" zu sein, ist sie erhaben und dagegen würde ich sie sofort in Schutz nehmen. Ziehen Sie sie bitte nicht in ihr Boot, den dort gehört sie nicht hinein. Es ist schade, dass jemand der die Intelligenz von @elfenzauberin hat sich in seinen Vergleichen so versteigen kann. Ihre Kommentare, @undine sind dagegen von anderem Kaliber und Sie wissen das auch. Sich missverstanden zu fühlen, gehört zur ewigen Opfer-rolle die Menschen ihres Schlages gerne spielen.

    • Undine

      @Johann Beyer

      Schade um die Zeit, sich mit Ihnen herumzustreiten! Ich habe Besseres, Sinnvolleres zu tun! Es ist mir wirklich völlig gleichgültig, was Sie denken und hineindeuten. Ich treffe mich jetzt zur wöchentlichen Kartenrunde. Tschüs!

      PS: Für den Fall, daß Sie nicht wissen, was dieser in D verbreitete und zu uns herüberschwappende Begriff bedeutet und den ich normalerweise nicht verwende: "Tschüs ist als Lehnwort aus dem romanischen Sprachraum übernommen worden (vgl. adieu, adiós, adeus, ade) und bedeutet damit eigentlich „Gott befohlen“."

      Also nochmals Tschüs!

    • Engelbert Dechant

      Johann Beyer 13.49: "Die "Gandalfs dieser Welt" haben sich ihren unterdurchschnittlichen IQ auch nicht ausgesucht, aber gegen oder für die Impfung kann man sich entscheiden."

      Diesen Zynismus muss sich jetzt einmal auf der Zunge zergehen lassen. Ich kenne das aus den Erzählungen aus den Konzentrationslagern. Kollegin elfenzauberin hat recht. Die Geister der Vergangenheit sind auferstanden.

    • Almut

      @ Franz77
      Und ein Mensch mit dieser Ausdrucksweise ist ein Pressesprecher! Man scheint bei der "Neuen ÖVP" vulgo "Türkise" offensichtlich auf die höchstmöglichen Untauglichkeit bei der Wahl der Mitarbeiter zu legen. Passt dann aber doch zur irgendwie zur Qualität der Regierungsmannschaft.

    • pressburger

      Es ist Herrn Beyer hoch anzurechnen, dass er sich als Befürworter des Totalitarismus outet. Seine zeit wird kommen, die Zeit derjenigen, die mit seinen Absichten nicht einverstanden sind, neigt sich dem Ende zu.
      Das ist der Lauf der Welt.

    • gebirgler

      @Johann Beyer
      Dieses Anpassen und der Verzicht auf eigenes Denken auch wenn es genügen Fakten gegen die Meinung der Herrschenden gibt ist das Fundament jeder Diktatur.

    • phaidros, aus gutem Grund

      Bisher fiel Beyerl vor allem dadurch auf, dass er Blogger mit Anzeigen drohte.

      Davon dürfte er abgekommen sein, da sich durch seine Drohungen niemand einschüchtern ließ.

      Oder es schreibt heute ein anderer Beyer?

    • elokrat

      @ Johann Beyer
      Ihre Argumente, sofern man diese als solche bezeichnen kann, sind völlig absurd. Dummheit ist wie Corona, nicht auszurotten. Ihre extrem dummen Beiträge sollten sie in anderen Foren deponieren.

    • elfenzauberin

      @Johann Beyer
      Erstens: die Überlastung der Spitäler gab es nie. In den Jahren vor 2020 waren Spitäler oftmals stärker belastet als 2020.

      ==> Zweitens: alle Maßnahmen, angefangen von Ausgangsbeschränkungen bis hin zu Benachteiligung der Geimpften sind angesichts der nicht vorhandenen Notsituation nicht rechtskonform.

      Und Drittens: Wie würden Sie es nennen, wenn man sie zu einem Eingriff in ihrem Körper nötigt, den sie nicht wollen. Das ist nichts anderes als die Nazis auch gemacht haben.
      Wie gesagt: es steht Ihnen frei, sich zu diesem Weltbild zu bekennen - ich tue es nicht!

    • @Johann Beyer (kein Partner)

      lassen Sie diese sinnbefreiten Reflexe, schauen Sie lieber nach Israel und schauen Sie sich diese verrückte Impfrate an, 3. Boost, denken schon 4. Boost an
      und danns schauen Sie die Sterberate an. Es wird Ihnen übel!
      Der Nobelpreisträger, der den HIV Virus entdeckte, also der IMMUNSCHWÄCHE-OBERFACHMANN der WELT, Montagnier sagte:
      Keinesfalls in eine laufende Pandemie reinimpfen. Man züchtet so neue Mutationen, die immer klüger werden.
      Und er sagt: Die Sterberate folgt der Impfrate! ES KOMMEN ADE!! Geimpfte werden immer empfindlicher! Sofort IMPFSTOPP. Impfen ist unverantwortlich. Das Ganze war ein schrecklicher Irrtum!

  27. Undine

    "Geleakte Dokumente zeigen: FAUCI finanzierte tatsächlich riskante Coronavirus-Experimente in WUHAN"

    "US-Senator Rand Paul hat sich am Dienstag zu Wort gemeldet, nachdem die US-Nachrichtenseite The Intercept aufgedeckt hatte, dass die Behörde von Dr. Anthony Fauci und dessen Muttergesellschaft Forschung in Wuhan, China, finanziert haben. Fauci hatte Paul zuvor als "Lügner" bezeichnet, als er ihn beschuldigt hatte, die riskante Forschung zu finanzieren, bei der Viren genetisch oder anderweitig verändert werden, um sie besser auf den Menschen übertragbar zu machen."

    https://de.rt.com/nordamerika/123721-fauci-finanzierte-tatsachlich-covid-experimente/



    • Undine

      Gibt es eigentlich in der Politik noch irgendetwas, wo wir nicht skrupellos BELOGEN werden? Bei den drei Hauptthemen, die uns zeitgleich beschäftigen und in höchstem Maße bedrohen---CORONA, KLIMA, MIGRANTEN---wird gelogen, daß sich die Balken biegen. Und die BLÖDEN, die alles ausbaden müssen, sind die Bürger---die Politiker werden nie zur Verantwortung gezogen für ihre Vergehen!

    • Whippet

      Der Wettstreit heißt eigentlich: wer lügt am überzeugensten? Ich nehme wenige aus.
      ************!

    • Specht

      Anfangs hat auch die gesamte Journaille so getan, als wäre Wuhan irgend ein unbekannter Ort in China mit unappetitlichem Fischmarkt und Fledermäusen.
      Untergegangen ist dabei Penningers Aussage,jeder der in der Pharmaindustrie was gilt, hat dort ein Labor. Er muss es ja wissen , er forscht seit ca 25 Jahren Corona-Yiren.

    • Undine

      Auch für DROSTEN und Bill GATES war das Labor in Wuhan keine Neuigkeit.....

    • Henoch 1

      Gibt es eigentlich in der Politik noch irgendetwas, wo wir nicht skrupellos BELOGEN werden?

      LEIDER NEIN ! Ich glaube Bill Gates und Soros, zumindest habe ich es gelesen, sind in Wuhan an dem Labor beteiligt, wie auch in der Pharmaindustrie. Eine Fledermausexpertin erklärte übrigens, „diese“ Fledermäuse gibt es in Wuhan nicht !

    • Franz77

      Es ist alles ganz einfach. Man verdrehe alle Infos, Verlautbarungen, Verkündigungen, Versprechen, Aussagen, Palavers usw. 180 Grad diametral, also ins Gegenteil - und plötzlich stimmt alles. ALLES!

    • pressburger

      Senator Rand Paul, konfrontiert Fauci seit längerer Zeit mit dem Wissen, über gain of function im Wuhan Labor, dass für das chinesische Militär arbeitet. Fauci wird von Biden gehalten. Fällt Biden, fällt Fauci.

  28. sokrates9

    Die Energiekosten explodieren,werden den bösen Elektrizitätswerken umgehängt,massive Verteuerungsmaßmnahmen im Wohnungsbau ( inklusive Behindertengerechtes Wohnen), Milliarden für Coroa - was kostet eigentlich die Kontrolle in Altenheimen, Krankenhäuser die man sonst nicht mehr betreten kann), Schutzmaßnahmen in allen Handelsstätten, dazu noch hunderttausende Schutzsuchende die durchgepäpelt werden müssen.Die echte Inflation muss da schon 2 stellig sein, so viel Geld wie jetzt wurde überhaupt noch nie verschwendet!.



  29. eupraxie

    "All diese gleichzeitigen Trends Richtung Preiserhöhungen werden mit Sicherheit zu sehr negativen Reaktionen führen. In Politik wie Wirtschaft.".... UND GESELLSCHAFT!!

    Die Verwerfungen der Gesellschaft, die mit den Corona-Maßnahmen seit Mitte Mai 2020 begonnen haben und zusehends an Fahrt aufnehmen, werden durch die geplanten und veröffentlichen Maßnahmen gegen den Klimawandel an Geschwindigkeit und Tiefe zunehmen.
    Den Klimawandel zu leugnen ist so intelligent wie das Vorhandensein des Corona-Virus' zu leugnen. Maßnahmen machen aber nur Sinn, wenn diese an die Ursache anknüpfen und tatsächlich die erwartete Wirkung entfalten können. Diese sollten dann ganz besonders sorgfältig geprüft werden, wenn durch diese Maßnahmen die Substanz eines Kollektivs - in jeder Hinsicht - unwiederbringlich zerstört wird.

    Grad im ORF 2: die Proteste der FFF haben teilweise die EU-Wahlen verändert-eine beängstigende Feststellung. Erziehung bedeutet, eine Person aus der unmittelbaren Befriedigung ihrer Bedürfnisse herauszuführen. Die Politik fällt in ihrer Gesamtheit in dieses Verhalten zurück bzw. lässt sich von Kindern und NGO vorführen.



  30. Pennpatrik

    OT
    Eigentlich eine gute Idee, Risikogruppen zu kennzeichnen.
    Beginnen wir mit den HIV Positiven ...



    • sokrates9

      Die ungeimpften müssen ja FFP2 Masken tragen - könnte man ja praktischerweise Gelb einfärben!Wieweit ist Kurz vin den Nazis entfernt??

    • Engelbert Dechant

      Am besten mit der Regenbogenbrosche mit symbolischem Stachel.

    • Postdirektor

      @ Pennpatrik
      Ja, und man müsste, folgt man der Logik der Regierung, auch Vorbestrafte öffentlich kennzeichnen, denn schließlich geht eine potentielle Gefahr (die sogar schon real geworden ist) für ihre Mitmenschen von ihnen aus.

    • Specht

      Beginnen wir nicht mit der Kennzeichnug der Kleinen sondern mit den Strippenziehern und "Kriegsgewinnern" der Corona und Klima-Hysterie.
      Die Netzweke, Querverbindugen und geheimen, abgehobenen Club-Treffen wie es sich Schwab vorstellt gehören unter die Lupe geommen um den Menschen zu zeigen welche selbsternannten Götter sich da herausbilden um ihrem Machtrausch zu frönen.

    • Engelbert Dechant

      @Specht
      Das wäre dann die Regenbogenbrosche ohne Stachel. :-)

    • Franz77

      Perfekt Pennpatrik. Die Schwulis mit Regenbogenfarben, die Freimaurer mit Judensternen, die Türkischen mit Pimmelbildern, die Grün*:-InnerInnen mit Kindersymbolen - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

  31. Josef Maierhofer

    Irgendwann werden die Kohleminen wieder geöffnet werden, Atomkraftwerke für Stromproduktion gebaut werden, irgendwann werden all die Auflagen, die gefährlichen Batterieproduktionen, all die Irrwege zu Ende gehen und die Menschen wieder frei sein, auch in der Energiewahl. Entweder, wenn alles kaputt sein wird oder die Natur regelt das selbst, dazu im letzten Absatz.

    Klar kostete das Einfamilienhaus, das mein Vater in den 1950-er Jahren in Niederösterreich gebaut hat, deutlich weniger als eine 'Edelbaustoffhütte' im 'Energiesparmodus', wobei ich als Techniker zu bedenken gebe, da wäre auch die Erzeugung dieser Dämm- und Baumaterialien einer Energiebilanz wert, bei Photovoltaik ist sie negativ, macht ja nichts, wird eh aus China geliefert ...

    Klar kostet der Windstrom wesentlich mehr als Strom aus Wasserkraft, Dampfkraft, egal, ob von Kohle oder Atomenergie. Energieautarkes Bauen ist sicher in weiten Bereichen möglich am Land, in der Stadt wird man wohl durch Fassadenbegrünung Klimaeffekte erreichen können, die auch Energie sparen helfen können.

    Der hohe Energiepreis zwingt zum Energiesparen, damit kalkuliert die ganze linke Politik, (Erpressung, wie heute 'modern'), fast durchwegs von asozialen 'Individuen' bevölkert, für die das Sparen ein Fremdwort ist, schon gar nicht bei der Energie, geben sie doch ihre Regeln an die 'Unteren' weiter und lassen sie sich doch ihre eigene Energieverschwendung von den 'Unteren' zahlen. 'Eliten' sind immer asozial. Aber die gegenwärtigen österreichischen und europäischen ganz besonders weit von den Menschen und ihren Bedürfnissen entfernt.

    Spätestens nach den ersten großen und länger dauernden Strom - 'Blackouts' werden Stimmen für Vernunft laut werden und die mediale 'Strompropaganda' verstummen.



    • Josef Maierhofer

      ... sollte heißen 'politische Eliten' sind immer asozial ...

    • Henoch 1

      Um D mit Windstrom zu versorgen gibt es keine freien Flächen mehr……
      Bis zum 20. Dezember flossen laut Zahlen der Bundesnetzagentur im kommerziellen Stromhandel knapp 33.000 Gigawattstunden ins deutsche Stromnetz. Das sind rund 36 Prozent mehr als im Vorjahr. Hinzu kommt, dass weniger Strom ins Ausland verkauft wurde als 2019. Folglich ist der deutsche Strom-Exportüberschuss kräftig gesunken. Mit etwa 17.400 Gigawattstunden war er nur noch halb so hoch wie 2019 (35.100).

    • Gerald

      @Henoch

      In den deutschen Medien war dazu ein Bericht, dass letztes und dieses Jahr bereits mehr Windräder vom Netz genommen wurden, als neu gebaut. Der Grund: Die Förderungen für diese Windräder sind ausgelaufen. Da sieht man wie nachhaltig dieser Schwachsinn ist, nämlich gar nicht. Sobald die Förderungen weg sind, dreht man ab.

    • sokrates9

      .....Spätestens nach den ersten großen und länger dauernden Strom - 'Blackouts' werden Stimmen für Vernunft laut werden und die mediale 'Strompropaganda' verstummen...
      Bin ich mir nicht so sicher: Sie unterschätzen die Chutzpe der gesteuerten Medien. Stromausfall wird unter Talibanbattentat verkauft,oder mit andere Nonsensargumentation.

  32. MizziKazz

    Mh - ich finde es interessant, wenn ich des öfteren höre, "dieser Hitzewert/Kältewert ist der heißeste/kälteste seit dem Jahr 1934 oder 1947. Aha, also früher gabs auch blöde Ausreißer. Ich kann mich erinnern an heiße Julitage/Augusttage, wo der Almfluss in der Nähe ausgetrocknet war und an Winter mit Stürmen, dass es junge Bäume knickte.
    Es ist schon wahr, dass wir Sommer mit 40 Grad früher nicht hatten, ABER: auch jetzt sind die nicht regelmäßig anzutreffen. Und bei jedem Sturm, Schlammabgang, Überschwemmung (wie der Kotbach in Hallein, der seit hunderten von Jahren regelmäßig so eine Überschwemmung wie heuer anrichtete) so zu tun, als wäre es der böse Klimawandel, das zieht nur bei der Gretl, weil die Doofi nicht in die Schule geht am Freitag, wenn das wahrscheinlich unterrichtet wird. Braucht sie ja nicht mehr, weil jetzt hat sie eh schon genügend Geld bis ans Lebensende verdient...



    • sokrates9

      Vor kurzem wieder statistischen Trick bemerkt:Man nehme die 10 heissesten Tage und vergleiche mit den Vorjahren: Die Temperatur war um 2 Grad heisser. Bei Kältetagen macht man das natürlich nicht: Letzte Woche hat es ziemlich tief runtergeschneit...

    • Ingrid Bittner

      Tja die Klimaveränderung, wenn sie nicht so merkbar wäre! Jetzt bin ich schon so lang auf der WElt, aber ich kann mich nicht erinnern, dass es je einen "heissesten Sommer" so wie angeblich 2021 sein soll, gab, der einen einzigen Monat, nämlich den Juli ohne Heizung hatte. Es wurde im Juni geheizt und im August schon wieder, es war einfach zu kalt.
      Aber die Wahrnehmungen sind halt anders, wie die offiziellen Statistiken. Für mich zählt die Heizungsabrechnung und nicht die Statistik.

    • pressburger

      Die sog. Klimaforscher verwechseln absichtlich Wetter mit Klima. War früher die Forderung dass Klima einen langen Zeitraum abbilden muss, wird aktuell, bereits nach drei Tagen von Klimawandel gesprochen. Dabei ist egal ob die Ausschläge nach oben, oder unten gehen, beides wird auf das Prokrustes Bett gelegt und zurecht gemacht.

    • Franz77

      Natürlich gibt es einen Klimawandel, das ist auch gut so. Klima ist keine Konstante. Grönland kommt von Grünland. Aber mit dem angeblich menschengemachten CO2-Wahn wurde eine gewaltige Politikmaschinerie in Gang gesetzt- das Schwabschwein nennt es Great Reset.

  33. Pennpatrik

    „Der Pragmaticus", ein neues Medienprojekt von Mateschitz gemeinsam mit von Liechtenstein, beschreibt unter anderem den Unfug mit den E Autos.
    https://www.derpragmaticus.com/

    Wie H.Broder auf Deutschland bezogen meinte: "Ein Irrenhaus im offenen Vollzug". Ist inzwischen auf die EU auch anwendbar.



    • Henoch 1

      Man versucht überall die Möglichkeiten auszunutzen, um den Durchschnittsbürger zu verarmen. E Mobilität ist sehr teuer und unrentabel. Der Strom wird noch teurer werden !
      Broder hat definitiv recht, bei den heutigen Politdarstellern ist außer Spesen nichts gewesen. Die Politikergeneration der Nachkriegszeit würden sie mit nassen Fetzen erschlagen!

  34. Engelbert Dechant

    Ich würde ganz grundsätzlich den Klimawandel ausser Diskussion stellen. Denn die Temperaturen und der jährliche Verlauf sind nun einmal ganz objektiv messbar einer Änderung unterworfen. Die Frage ist nur, was trägt der Mensch dazu bei.

    Der Treibshauseffekt durch CO2 mit einem Anteil von 0,04% an der Luft ist ganz offensichtlich eine Lüge. Für den Wasserdampf und das können wir in diesen Tagen durch den Unterschied der Abkühlung in klaren Nächten zu bewölkten ganz deutlich beobachten, schaut es ganz anders aus.

    Der Mensch selbst spielt eine immer noch verschwiegene Rolle. Im Durchschnitt verbrennt er 2.500 kcal pro Tag und gibt diese Wärme an die Umwelt ab. Das entspricht einer Leistung von 120 Watt. Die Bevölkerung der Welt stieg von 1974 4 Milliarden auf heute 8 Milliarden. Dieser zusätzliche Wärmeeintrag in die Umwelt von 10.000 Milliarden kcal pro Tag wird bewusst verschwiegen.

    Er geht ausschließlich auf das rücksichtslose Fortpflanzungsvethalten der Staaten der Dritten Welt zurück.



    • Ella (keine Partnerin)

      Die haben sonst nix zu tun, sitzen immer herum und halten die Hand auf. Klar ist das fad. Amerika wird bald von den Schwarzen dominiert sein, dank der Linken, die sie dabei (mit dem von den Rechten gestohlenen Geld) fördern. Was wird geschehen? Nun das selbe wie in Afrika, wo man weiße Siedler vertrieb oder niedermetzelte. Man fraß alles auf und bumste, dass es nur so krachte. Dann fraß man auch noch das Saatgut und schließlich saß man wieder da und hielt die Hand auf.

      Das ist nicht nur die Zukunft Amerikas, sondern auch Europas, dank fleißiger Unterstützung der selbsthassenden Linken, die nicht nur die Umverteilung fördern, sondern auch die Umsiedlung bzw. "Umvolkung", wie das manche Kritiker deutlich aussprechen, die in der Lage sind, weiter zu denken als bis zum eigenen Tellerrand. Es wird ein Planet der Affen.

      Wobei die halt dann die Geburtenkontrolle anders betreiben, nämlich in kriegerischen Auseinandersetzungen, wozu es der islamischen Araber bedarf. Die machen aus einstigen blühenden westlichen Städten sowas wie Idlib usw., zerbombte Steinhaufen ... dazu sind ja die Afrikaner gar nicht fähig, denn die schwingen max. einen Speer oder ein Buschmesser ... nein, die Araber sind höher entwickelt, sie können mit Sprengstoffen umgehen!

    • Henoch 1

      Jene die „nur die Hand aufhalten“ sind in der Überzahl. Die Überbevölkerung ist natürlich an vielem schuldig. Wie man dieser Situation begegnet, ohne „eugenisch“ zu sein, ist die Frage.
      Hat da wer Ideen ?

    • sokrates9

      Die Temperatur am Mars ist um einige Grad gestiegen! Hat natürlich nichts mitC02 oder der Sonne zu tun!

    • Engelbert Dechant

      Danke, dass Sie darauf hinweisen. Über diese Daten der Marsrover habe ich schon mehrfach berichtet. Daher mein Einwurf, die Tempraturänderungen grundsätzlich nicht in Frage zu stellen, sondern nur den anthropogenen Anteil zu bewerten.

    • Postdirektor

      @Engelbert Dechant

      Zum „rücksichtslosen Fortpflanzungsverhalten der Staaten der Dritten Welt“:
      Ich habe erst unlängst hier auf das aktuelle Beispiel Afghanistan hingewiesen:
      Im Jahr 1961 ca. 9 Millionen Einwohner, 2021 ca. 40 Millionen Einwohner. Und rund um die keineswegs industrialisierten Städte ist nur karge, großteils kahle Landschaft.
      Das kann nicht gutgehen.

    • pressburger

      Die von der Regierungen verlangten und gesteuerten Klimamodelle blenden die Sonnenaktivität als Faktor aus. Die Sonnenaktivität erscheint in den Klimamodellen nicht. Das ist so absurd, dass man das auf Anhieb nicht glauben kann.
      Man sollte sich an den Veranstaltungen von EIKE orientieren, um zu erfahren, was genau mit unseren Klima geschieht.

    • sokrates9

      Pressburger: ICC hat die Aufgabe sich gegeben nachzuweisen dasss der Klimawandel menschgemacht ist! Folgerrichtig kann und darf da die Sonne keine Rolle spielen und wird daher ausgeblendet!!

    • pressburger

      @sokrates9
      Die alten Ägypter, waren nachgewiesener weise sehr kluge Leute. Die alten Ägypter waren so gescheit, dass sie wussten, ohne Sonne kein Leben.
      3000 Jahre später, ist die Menschheit so verblödet und so selbst bezogen, dass sie meint, sie sei das Zentrum des Sonnensystems. Geozentrismus im 21. Jahrhundert.
      Nicht die Sonne, sondern, die von den Menschen produzierte Menge von CO2 entscheidet über das Schicksal des von ihnen besiedelten Planeten im Sonnensystem.
      Das ist Megalomanie.

    • elokrat

      @ Ella
      *********

  35. elfenzauberin

    Die einzige Partei, die konsequent gegen den Klimawandelblödsinn auftritt, ist die AFD und mit Abstrichen die FPÖ. Alle anderen Parteien sowohl in Deutschland wie auch hier in Österreich bedienen den Klimanarrativ ohne sich um die Fakten zu scheren.

    AFD und ÖVP, dies sind genau die beiden Parteien, die sich auch der von China inspirierten Coronapolitik entgegenstellen. Ist das Zufall? Ich würde diese Frage verneinen.
    Die beiden vorgeblichen Probleme - Klima und Corona - bieten den Herrschenden die einmalige Möglichkeit, ihre Macht auf Kosten der Bürgerrechte auszudehnen und dabei noch gut dazustehen. Um das zu bewerkstelligen, muss man natürlich die Wissenschaft, die Wirtschaft und die Medien an Bord holen. Was den Klimahoax betrifft, so wurde diese Aufgabe von den Mächtigen grandios gelöst. Diverse politische Organisationen bis hinauf zur UNO wurden von Klimaaktivisten unterwandert, die halfen und helfen, den Klimanarrativ zu bedienen. Wissenschaftler, die sich dem entgegenstellen, wurden desavouiert und diskreditiert. Und mittlerweile leben ganze Wirtschaftszweige vom Klimahoax, wobei das Geld immer vom Steuerzahler kommt.
    Bei Corona finden wir eine identische Situation vor. Mittlerweile hat es sich schon herumgesprochen, dass das Coronavirus in einem Labor hergestellt wurde, wobei die USA wesentlich daran beteiligt war (insbesondere Antony Fauci). Alle Wissenschaftler, die sich dem Coronanarrativ widersetzten, wurden kaltgestellt und aus dem Weg geräumt. Die Journalisten zeigen uns bereitwillig nur die eine Seite der Medaille, für Gegenstimmen ist kein Platz.
    In beiden Fällen wird ein Kampf gegen die Bürger geführt, ein Kampf, der von den Bürgern zwangsfinanziert ist. Und der Ziel dieses Kampfes ist die Unterwerfung des Bürgers in ein Regime, in dem es nur noch Vorschriften und Regeln, aber keine Freiheiten mehr gibt.

    Die Herrschenden und ihre Berater sind völlig faktenresistent. Wenn ein Hr. Szekeres im Fernsehen auftritt und behauptet, dass die Covid-Impfung zu mehr als 90% wirkt, so hat er damit einfach nicht recht. In den Ländern, in denen die Impfquote höher ist als in Österreich, bevölkern die Geimpften die Intensivstationen. In diversen Gremien wie der Ages beginnt man zu ahnen, dass man die Zahlen ordentlich türken muss, um den Narrativ aufrecht zu erhalten. Selbst wenn man 2x geimpft ist und an Corona erkrankt, gilt man in der Statistik als Ungeimpfter, sofern man innerhalb von 40 Tagen an Covid erkrankt. Nach Definition der Ages gilt man erst dann als vollständig geimpft, wenn 40 Tage nach der Zweitimpfung verstrichen sind. Dazu kommt, dass man als Geimpfter nur dann als Coronakranker zählt, wenn ein positiver PCR-Test vorliegt UND wenn der Betreffende Symptome zeigt. Bei Ungeimpften reicht ein positiver PCR-Test, um ihn als Coronakranken zu stigmatisieren, Symptome sind nicht erforderlich.
    Wenn also ein Ungeimpfter einen Schenkelhalsbruch erleidet und mit PCR positiv auf Corona getestet wird, zählt der Betreffende als Coronakranker, auch dann, wenn derjenige keine Coronasymptome hat. Wenn umgekehrt ein Geimpfter innerhalb eines Monats an Corona erkrankt, wird dieser Fall knallhaft den Ungeimpften umgehängt.

    Diese kreative Zählweise dient nur dazu, die Nutzlosigkeit der Impfung zu verschleiern und die Bevölkerung zu täuschen. In der FPÖ hat man begriffen, dass hier massiv Schindluder betrieben wird - und auch die AFD hat das begriffen. Es ist auch kein Wunder, denn sowohl in der FPÖ als auch in der AFD sitzen etliche Akademiker, die mehr vorzuweisen haben als ein Orchideenstudium, was sie dazu befähigt, den Schwindel zu durchschauen, gleich ob es sich um Klima oder Corona handelt. In anderen Parteien sieht es hingegen zappenduster aus. Einige haben überhaupt nur eine Matura oder ein Abitur vorzuweisen, einige nicht einmal das. Und gar nicht so wenige in diesen Reihen, die akamdemische Titel haben, haben sich diese erschwindelt.

    Die Inszenierung bei Klima und Corona ist jedenfalls ident - und die Finanzieres, die da dahinterstecken, sind auch dieselben.



    • elfenzauberin

      Blöder Tippfehler:
      Ganz oben soll es natürlich heißen:
      AFD und FPÖ ...

    • MizziKazz

      Das Neueste ist, dass man Geimpfte gar nicht mehr in die Intensivbettenstatistik aufnimmt.

    • Ella (keine Partnerin)

      Man nimmt sie schon auf, aber als "Ungeimpfte".

    • Wyatt

      ***********
      ***********
      ***********

    • elokrat

      Kurz und die Mückenplage haben sich wieder einmal höchst verlogen geäußert. Sagte Mückstein vor 3 Tagen und Kurz gestern in den Servus Tv Nachrichten folgendes:

      DIE CORONA MASSNAHMEN MÜSSEN FÜR UNGEIMPFTE VERSCHÄRFT WERDEN UM DIESE ZU SCHÜTZEN!!

      Welches Gesetzt liegt dieser Aussage zu Grunde?? Wie wird der „Schutz“ zukünftig für Grippe ungeimpfte und andere Krankheiten aussehen?
      Der Staat, bzw. machtgeile Politdarsteller und ihre Vasallen verordnen ungefragt und ohne jegliche gesetzliche Grundlage „Schutzmaßnahmen“ für den Bürger.

    • Engelbert Dechant

      Es wird Zeit, die HIV-positiven zu markieren. Hier könnte sehr wirksam die Ausbreitung der Erkrankung eingeschränkt werden. Jeder kostet die Sozialversicherung je nach Berechnungsart rund 18.000,- bis 23.000,- Euro pro Jahr.

    • elokrat

      Zusatz zum vorherigen Kommentar
      Ich bin entsetzt über diese Vorgangsweise obwohl ich „vorerst“ nicht direkt betroffen bin, da ich „genesen“ bin. Ich hatte diese Krankheit vom 1.11.2020-3.11.2020 mit leichten Fieber und danach Geruchs- und Geschmacksverlust für 14 Tage. Nach 21 Tagen war wieder alles normal, bis heute ohne weitere Nachwirkungen. Ein Antikörper Test mitte August, also 9 Monate danach, zeigt noch immer 357 Bau/ml. Trotzdem empfehlen viele Ärzte zumindest einen STICH, auch für genesene, ohne diese vorher auf Antikörper zu testen, dies obwohl nachgewiesen wurde, dass dadurch die Gefahr von Nebenwirkungen bis auf auf das 5-fache erhöht wird. Die höchst negative Beeinflussung des Immunsystems durch diesen STICH, wird ebenfalls völlig ignoriert.
      Die heutige Weltwoche Daily Sendung von Roger Köppel, ist passend zum Kommentar

      https://youtu.be/kWPC4CY-E2Y

    • elfenzauberin

      @elokrat
      Die Ärzzte, die Ihnen einen Stich empfehlen, *haben* einen Stich - und zwar einen ordentlichen.
      Die Immunität nach durchgemsachter Erkrankung ist viel umfassender und nachhaltiger als die Immunität nach Impfung. Das ist Lehrbuchewissen, das an Leuten wie Szekeres, Hofbauer, Kolleritsch und Konsorten spurlos vorbeigegangen ist.

    • Ella (keine Partnerin)

      Ich möchte mich so gern "insifizieren" - wie der Minister für Irreres zu sagen pflegt - wenn ich nur wüsste, wo. Ich sollte auf eine Demo gehen. Am 11. ist eine. Vielleicht fange ich mir was ein ...

    • elfenzauberin

      Schlechte Nachrichten für Geimpfte kommen aus den USA.
      25% mehr Todesfälle bei vollständig Geimpften

      https://uncutnews.ch/us-gouverneur-25-mehr-todesfaelle-bei-vollstaendig-geimpften-menschen/

    • Henoch 1

      ************
      Kurz und Mücksten…. DIE CORONA MASSNAHMEN MÜSSEN FÜR UNGEIMPFTE VERSCHÄRFT WERDEN UM DIESE ZU SCHÜTZEN!!

      Erinnert mich an: JEDEM DAS SEINE !

      Noch höhnischer geht es nicht. Diese Leute sind gröbste Strafverschärfung .

    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, aber bei uns zählens die ja als "Ungeimpfte" und behaupten, sie wären an Corona gestorben und zwingen dann Kinder und Jugendliche, sich auch noch impfen zu lassen, zumal ja jetzt auch jüngere schon impfen waren und daher auch an Corona gestorben sind ...

    • sokrates9

      Offiziell gibt es heuer pro Monat ca 100 Coronatote pro Monat, de facto werden es 20 sein!17% der Bevölkerung kann noch schwer erkranken, 98% sind ohne signifikante Nebenwirkungen! Offensichtlich greift die Coronapandemie dramatisch das Hirn der Bevölkerung, Rechenvermögen und logische Schlüsse daraus an

    • elokrat

      @ elfenzauberin
      Danke, für ihren Kommentar und alle anderen die Sie geschrieben haben, die immer ins Schwarze treffen.

    • pressburger

      Die Herrscher haben drei apokalyptische Reiter erfunden und hergestellt, das Klima, die Corona, die Migranten, derer sie sich nach Bedarf bedienen und sie abwechselnd, um Menschen in Panik zu versetzten, loslassen.
      Eines muss man den aktuell die EU Beherrschenden zugestehen.
      Sie gehen virtuos mit den Möglichkeiten, die Menschen in konstanter Panik und Stress zu halten, sie der Fähigkeit rational zu handeln berauben, um. Das Ziel, eine kopflose, manipulierbare Masse, die sich willig führen lässt. Wohin auch immer.

  36. FranzAnton

    Das Fatale ist, daß die allermeisten Menschen den CO2 - Klimahumbug glauben, anstatt selber zu recherchieren. Man braucht nur die Homepage der ZAMG Österreichs anzusehen, um zu erfahren, welch minimale, faktisch vernachlässigbare Auswirkug CO2 auf das Klima hat (weniger als 2 Watt/m²). Allerdings ist dafür das Wissen um physikalische Größen wie etwa Watt nötig; aber der Vergleich mit dem Stromverbrauch einer Fahrrad Glühlampe - ca. 3 Watt - mag dienlich sein.



    • MizziKazz

      auch im GS Unterricht lernt man über die Eiszeiten, die Europa/die Welt erlebte. Dass die Sahara mal grünte und blühte und Grönland, Grünland heißt. Dass die Gletscher mal bis Mitteldeutschland reichten, dass im späten Mittelalter eine Warmzeit war und die Leute in höhere Bergregionen raufzogen. Dass Warmzeiten gute Zeiten sind (sieht man vom Insektenviech mal ab) usw. Das wird weggewischt - weil man es so will. Ich denke, der Klimawandel passt einfach auch vielen Leuten in den Kram und für die Herrschenden wird er sowieso zum Herrscherinstrument. Also...mir tun die Jungen leid und ich bin froh, dass ich schon so alt bin, wie ich bin, aber gleichzeitig bin ich noch zu jung, als dass es mir gänzlich wurscht sein könnte. Wer will schon die letzten 10-15 Jahre seines Lebens in Unfreiheit verbringen, wenn man Freiheit ein Leben lang gewohnt war?

    • Engelbert Dechant

      Lieber FranzAnton! Die 2 W/m2 sind für den fraglichen Treibhauseffekt durch CO2 viel zu hoch und kommen nur durch hanebüchene Theorien zustande.

    • Altsteirer

      soovüül g'scheit der Franzianton,
      vergleicht Volumsprozent in der Luft mit der Leistung von einem Fahrradlamperl, deshalb:

      Also 0,038 Prozent CO2 sind in der Luft; davon produziert die Natur 96 Prozent, den Rest, also vier Prozent, der Mensch*. Das sind dann vier Prozent von 0,038 Prozent also 0,00152 Prozent.

      z.B. der Anteil Deutschlands (in Österreich ähnlich) hieran ist 3,1 Prozent. Damit beeinflusst Deutschland 0,0004712 Prozent des CO2 in der Luft.

    • Engelbert Dechant

      @Altsteirer
      Ich denke, diese Fehleinschätzung ist FranzAnton zu verzeihen, weil wir keine wirklichen Relationen gelehrt bekommen haben. So möchte ich eine Zahl ergänzen: Die auf der Erde ankommende Sonneneinstrahlung beträgt im weltweiten Durchschnitt 165 Watt/m2 auf 24 Stunden bezogen.

    • pressburger

      Der Beweis, dass es vor einigen hundert Jahren wärmer war und was das für die Vegetation in den Alpen bedeutet hat, liefern die sich zurückziehenden Gletscher. Jetzt apern Bäume heraus, z.B. Zirben, die im späten Mittelalter weit oben, über der heutigen Gletschergrenze wuchsen.
      Diese Funde werden ignoriert, weil sie dem Klimahysterismus nicht passen.

  37. Freisinn

    Tja, die Grüninnen wollen offenbar einen great reset an dem sie beständig herumbasteln. Sie gleichen dabei einem Kind, welches aus einer Pyramide von Konservendosen so lange die tragenden unteren Dosen herauszieht, bis der Stapel umfällt. In ihrer Naivität glauben sie in dem Chaos einen neuen Menschen formen zu können. Dabei tritt auch ihre Seelenverwandtschaft mit den Bolschewisten zu Tage: die wollten auch einen edlen neuen Sowjetmenschen formen



    • MizziKazz

      Ja, dieses Phänomen, dass irgendwelche Idioten einen neuen, guten, edlen, aber befehlsoffenen Menschen formen wollen, sozusagen die Menschheit versklaven wollen, ist so alt wie Adam und Eva. Ich glaub, es ist eine teuflische Idee - die dunkle Seite des Menschen, die da immer wieder in Aktion tritt. Blöd nur, dass es jetzt passiert, das passt mir überhaupt nicht in meine Lebensplanung.

    • pressburger

      Protest im Namen unserer Enkelin, knapp vier Jahre alt. Unsere Enkelin baut, wunderschöne, stabile Häuser, Pyramiden, Brücken. Würde nie auf solche Ideen kommen, um ihre Bauten zu zerstören.
      Was die Grünen betrifft voll einverstanden. Das gut gewählte Beispiel, exemplifiziert anschaulich in welchem Entwicklungsstadium, die Grünen stehen geblieben sind.

  38. Neppomuck

    Nur so, zum Nachdenken:

    2 Personen-Haushalt, Stromkosten pro Jahr . ~ 1.000,- €

    1 Auto-Hh., 15000 km/a., 7 l/100 km a 13.- .. ~ 13.650,- €

    Da es kein brauchbares "Sprit/kwh"-Äquivalent gibt, gehe ich erst einmal von der Annahme aus, dass man mit Strom, auf die km-Kosten bezogen, etwa halb so teuer wie mit "zyklischen Kohlenwasserstoffen" fährt.
    Umrechnungsfaktor Kosten - 6,8.

    Anteil der Haushalte am Gesamtstromverbrauch - ~1/3.

    Zusätzlich nötiges Stromangebot - Faktor 2.
    Also das Dreifache der derzeitigen Strommenge.
    Und wo soll die herkommen?



    • Ella (keine Partnerin)

      Wind und Sonne, würden sie sagen und durch den Ausbau von e-Öffis. Autofahren soll ja ohnehin bald verboten werden. In Deutschland werden Urwälder abgeholzt, um Windräder aufzustellen und dass man dort auf Sonnenenergie setzt, kann auch nur auf dem Mist der "Physikerin" Angela gewachsen sein.

      Mich würde allerdings nicht wundern, da in Deutschland nun á la Berlin Rot-Grün-Rot kommt, dass man dann halt Atomstrom und Kohlestrom von den Nacubarn bezieht. Frankreich macht ja jetzt schon ein gutes Geschäft damit.

      Polen plant nicht nur jede Menge AKWs, sondern auch KKWs. Die haben geschnallt, dass die Deutschen sich nicht nur deindustrialisieren, sondern sich auch die Energieversorgung ruinieren. Also wird beim Nachbarn eingekauft. Der Strom kommt halt aus der Steckdose, und das ist soooo sauber, weil es nicht stinkt, würde Annalena sagen.

    • MizziKazz

      Wo der Strom herkommt? na, die Annalena fliegt auf ihrem Besen durch die Lüfte und die Reibung, die da entsteht, erzeugt dann sicher Strom genug für ganz Deutschland, oder??

    • factfinder

      Die Energie wird aus Atomkraftwerken aus dem Ausland kommen.
      .
      Für die grünen Schneeflöckchen kommt er aus der Steckdose.

    • M.D.

      Ich habe für 15.000 km 1780 kWh verbraucht. Das sind ungefähr 360 Euro. Fahrprofil: ca. je ein Drittel Landstraße, Stadt, Autobahn.
      Meistens geladen mit 16A vor der Haustüre (oder bei Lidl und Interspar). Ganz so schlimm ist es nicht mit dem zusätzlichen Stromverbrauch. Das E-Auto ist aber ganz sicher kein Mittel gegen den angeblich menschengemachten Klimawandel.

    • pressburger

      Die Grünen haben auch für diese Lappalie eine praktikable Lösung.
      Die Grünen wissen, der Strom wird im Netz gespeichert. Wie viel Kilometer Stromleitung wird Österreich wohl haben ? Sicher paar tausend Kilometer. In den Leitungen, läuft der Strom unsinnig hin und her. Man müsste den Strom nur etwas dichter machen, dann würde mehr Strom in den Leitungen Platz haben. Man könnte ihn dann bei Bedarf anzapfen.
      Lösung, die A. Bärbock, Kandidatin der gesamten Wissenschaften, mit ihrer Mentorin, Doktorin der Pataphysik, Akademikerin A.Merkel, ausgearbeitet hat.

    • Neppomuck

      @M.D.:
      Ich gestehe, mich vertan zu haben, indem ich den Spritpreis um eine Zehnerpotenz zu hoch angesetzt habe.
      (vorauseilender Gehorsam den grünen Preisvorstellungen gegenüber? Oder war es die späte Stunde? Wer weiß?)

      Aber auch ihre Angaben von 16,3, kWh pro 100 km halten einer Überprüfung nicht stand.
      Mit 1.780 kWh kommen sie gerade 10.900 km weit, da sind die Ladeverluste gar nicht mit eingerechnet.

      Von steigenden Strompreisen will ich gar nicht reden, abgesehen von allen strategischen Nachteilen durch die Abhängigkeit von einer für alle schlagartig außer Kraft zu setzenden Stromversorgung.
      Allein dieses Risiko sollte man nicht eingehen.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung