Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Warum fördert die Linke die illegale Migration?

Die Häufung von grässlichen Frauenmorden durch junge Asylanten in Deutschland wie in  Österreich in den letzten Monaten ist nur eine von vielen Folgen der "Flüchlings"-Welle der letzten Jahre - aber sie wird angesichts der neuerlich drohenden Ansturm aus Afghanistan nun doppelt aktuell. Der Umgang mit diesen "Flüchtlings-Millionen ist zu einer der Schlüsselfragen Europas in unserer Epoche geworden. Es geht um die fundamentale Frage, warum eine große Gruppe unserer Gesellchaft für diese illegale Migration eintritt.Denn diese Männer-Verallgemeinerung ist nur noch lächerlich angesichts der Tatsache, dass Afghanen mehr als sechsmal so oft in Sexualdelikte verwickelt sind, wie  es ihrer Zahl in Österreich entsprechen würde. Und es sind auch nicht die Asylbehörden, sondern es ist die (alle anderen Instanzen bindende!) Judikatur des Verfassungsgerichtshofes, die den illegalen Migranten immer mehr Rechte eingeräumt hat; und die viele Abschiebebescheide der Behörden aufgehoben hat.

Was aber aufs Erste völlig rätselhaft erscheint, sind die Motive, die so große Teile der Gesellschaft vor allem der politischen Linken, aber auch etliche naive Christen zu Förderern der illegalen Immigration gemacht hat. Freilich nicht alle: Gibt es doch von Dänemark bis zum Burgenland auch in der Sozialdemokratie Gruppen, die sich von dieser Pro-Asylanten-Einstellung verabschiedet haben.

Sie haben zum Unterschied von ihren Genossen anderswo begriffen, dass absolut nichts der Sozialdemokratie so geschadet hat wie ihre Pro-Migrationspolitik. Müssen doch vor allem die ehemaligen SP-Wähler aus der Arbeiter-"Klasse" unter den negativen Auswirkungen der überbordenden Migration leiden. In Studenten-Communities und wohlhabenden Villenvierteln bekommt man hingegen viel weniger die negativen Folgen der Massenzuwanderung aus außereuropäischen Kulturen zu spüren, wie die Kriminalitätssteigerung, die Islamisierung, die Frauendiskriminierung, die verbreitete Unfähigkeit zur Integration in die moderne Arbeitswelt, die massive Ausnützung des Wohlfahrtsstaates oder nationalistische Hass-Unruhen (etwa zwischen Türken und Kurden in Favoriten oder zwischen Serben und Kroaten in Ottakring).

Der städtische Bobo-Dünkel auf fremde Kosten kommt freilich parteipolitisch weniger den Sozialisten zugute, sondern vielmehr den Grünen – zumindest dort, wo sie in Opposition sind. Dort kann man leicht das Blaue vom Himmel versprechen: von der Rettung des Planeten vor dem angeblich drohenden Hitzetod bis zur Rettung aller acht Milliarden Erdbewohner vor jedem Unbill, ohne dass man auch nur eine einzige negative Folge der Migration oder der "Klimarettung" verantworten müsste. Sobald die Grünen aber an der Regierung beteiligt sind, verflüchtigt sich daher dieser Bonus sofort.

Die ideologische Übernahme der meisten S-Parteien durch den grün-infantilen Bobo-Lifestyle hat deren eigene Wählerschaft binnen einer Generation halbiert. Siehe etwa den Unterschied zwischen den Wahlergebnissen von Bruno Kreisky und Pamela Rendi-Wagner. Mehr als die Qualitätsverluste der Parteichefs hat die rote Migrations-Förderungspolitik die Wähler zu konservativen und rechtspopulistischen Parteien vertrieben.

Was aber sind die inneren Antriebe der Linken für diese Politik? Ist es kollektiver Masochismus und Selbstzerstörungslust in Hinblick auf die eigene Partei und das eigene Volk? Was treibt linke Höchstrichter an, die eine besonders üble Rolle spielen? Was treibt die sogenannten Nichtregierungsorganisationen, bei denen zwar etliche üble Geschäfte- und Wichtigmacher, bei denen aber auch viele Idealisten zu finden sind?

Analysiert man Interessen und Motive der Migrationsbefürworter, dann findet man eine vielschichtige Gemengelage:

  1. Eine Schlüsselrolle spielt der Hass der Marxisten auf die freie Marktwirtschaft und die europäische Kultur. Hat sich doch diese als erfolgreichstes Gesellschaftsmodell der Weltgeschichte entpuppt – wider alle linken Voraussagen, die, auf Karl Marx gestützt, den Zusammenbruch des Kapitalismus prophezeit haben. Dieser hat jedoch sogar die Katastrophen zweier Weltkriege gut überstanden. Da die Linken aber weiterhin marktwirtschaftliche Strukturen verachten, greifen sie nun nach einer anderen Strategie als den Klassenkampf, um diese Gesellschaft zu zerstören: Das ist der Import von vielen Millionen Menschen aus asiatischen, afrikanischen und vor allem islamischen Kulturen, die mit dieser Kultur inkompatibel sind.
  2. Pragmatischer denkende Linke erhoffen in den Migranten neue Wählermassen, die die verloren gegangene Arbeiterschaft ersetzen. Deswegen fordern rote und grüne Politiker auch ständig raschere Einbürgerungen.
  3. Etliche Migrationsförderer sind christlich motiviert, meist durch eine romantische Version der vorweihnachtlichen Herbergssuche. Sie verwechseln dabei einerseits das "Gehet hin und lehret alle Völker" mit einem "Lasset alle Völker kommen"; und andererseits die christliche Pflicht zur Nächstenliebe mit einer zur Fernstenliebe. Dabei gibt es in der ganzen Bibel keine einzige Stelle, die das Recht auf freie Migration oder die Pflicht eines Staates zur Selbstzerstörung vorsehen würde. Freilich haben Päpste rund ums vierte Jahrhundert sehr wohl Druck ausgeübt, der zum Hereinholen der germanischen "Barbaren" und damit zum Ende des Römischen Reiches geführt hatte.
  4. Noch immer spielt die Polarität zwischen dem einstigen National-Sozialismus und dem linken International-Sozialismus eine Rolle. Gerade weil es zugleich so viele Ähnlichkeiten zwischen beiden Sozialismus-Formen gibt, glauben sich viele International-Sozialisten durch das Eintreten für die Migranten aus aller Welt als "international" profilieren zu müssen.
  5. Eine ähnliche Rolle spielt der Begriff "Heimat". Er ist schon im Alten Testament als Motivationsfaktor nachweisbar und seit dem 19. Jahrhundert mit dem Begriff "Nation" zusammengewachsen. "Heimat" knüpft nicht nur an die Region der eigenen Jugend an, sondern auch an die dazugehörige Kultur, Religion, Familie, Freundschaft und Verwandtschaft. Die starke seelische Bindung fast aller Menschen an ihre Heimat erklärt einerseits, weshalb viele dazu bereit sind, diese auch mit dem eigenen Leben zu verteidigen. Gleichzeitig ist "Heimat" aber von den Nazis ganz übel für Angriffskriege und rassistische Verbrechen missbraucht worden. Daher ist für die genauso verkürzt denkenden Nazi-Gegner-im-Nachhinein die Liebe zur eigenen Heimat zu einem Verbrechen geworden, und damit auch alle Versuche, diese gegen illegale Eindringlinge zu verteidigen.
  6. Viele linke Gruppen haben entdeckt, dass das Wort "Antifaschismus" – was auch immer das genau ist –hervorragend dazu geeignet ist, sich selbst in die moralisch höhere Position zu versetzen. Das unreflektierte Eintreten für Migranten gilt dabei als wichtigster Ausweis, ein "Antifaschist" zu sein.
  7. Eine zentrale Rolle spielt die Geschichte des Holocausts. Viele Juden haben in der NS-Zeit kein Land gefunden, in das sie flüchten hätten können, und sind in der Folge von den Nazis umgebracht worden. Als Versuch der ritualisierten Reue (und um die Nazi-Anfälligkeit der Arbeiterklasse vergessen zu machen) meinen viele insbesondere deutsche Linke, jetzt jeden hereinlassen zu müssen, der sich als "Flüchtling" ausgibt.
  8. Linke ignorieren – teils böswillig, teils aus Naivität – den dramatischen Unterschied zwischen den damaligen Juden und den jetzigen Migranten. Denn diese sind zum allergrößten Teil entweder Wirtschaftsmigranten oder Flüchtlinge vor dem Wehrdienst oder selbst Sympathisanten der totalitären Terrormiliz "Islamischer Staat". Damit kommt es zur Absurdität, dass sich als Bekämpfer des Antisemitismus ausgebende Agitatoren die größte Vermehrung der Antisemiten in Mitteleuropa bewirkt haben.
  9. Migrations-Unterstützer sind überproportional oft weiblich. Das hängt einerseits mit der größeren Mitleids-Bereitschaft von Frauen zusammen, die von der medialen Migrationslobby dadurch angestachelt wird, dass sie ständig vom harten Los der Flucht berichten, aber fast nie von deren echten Motiven und von den – gerade für Frauen oft katastrophalen – Folgen der Migration so vieler junger Männer ohne Sexualpartner.
  10. Es gibt aber andererseits auch Indizien, dass für andere Frauen gerade dieses Überangebot junger kräftiger Männer relevantes Motiv der Migrationsunterstützung gewesen ist.
  11. Eine wichtige, wenn auch meist übersehene Rolle spielen jene Berater, die in Politikerbüros rund um Mandatare, Minister und Funktionäre schwirren und diese steuern, ohne selbst im Lichte zu stehen. Diese Szene stammt zu 90 Prozent aus der urban geprägten Lifestyle-Schickeria und kommt von Studien der Qualitätsklasse Politologie oder Publizistik. Kaum einer von ihnen kennt aus eigenem Erleben die Probleme der Bevölkerungsmehrheit mit der Zuwanderung aus fremden Kulturen.
  12. Eine ganz besonders wirksame Migrationsförderung spielt sich in der juristischen Klasse ab. Dort ist in den letzten Jahrzehnten Schritt für Schritt der Begriff der Bürgerrechte (also der Rechte, die in einem Staat nur den Bürgern zustehen) durch den der Menschenrechte ersetzt worden (das sind Rechte, die für alle Erdenbürger gleich sind). Das grundlegende österreichische Gesetz, das seit mehr als eineinhalb Jahrhunderten gilt, heißt "Staatsgrundgesetz über die allgemeinen Rechte der Bürger"; das Gegen-Dokument dazu heißt "Europäische Menschenrechtskonvention". Linke Juristen glauben nun, dass man als Folge dieser Begriffsverschiebung allen Menschen auf Erden die Möglichkeit einer Einreise nach Europa geben muss, weil sie ja nirgendwo sonst in den Genuss der Menschenrechte auf europäischem Niveau kommen können.
  13. Ein weiteres fatales Eingreifen der europäischen Jurisprudenz besteht im Ersetzen des Wortes "Gleichberechtigung" durch das Wort "Gleichstellung". Das ist vielen gar nicht aufgefallen, das bedeutet aber einen massiven Unterschied: Es suggeriert eine Pflicht, Gleichstellung aktiv herzustellen, also die Menschen gleichzumachen, anstelle der bloßen Pflicht eines Staates, seine Bürger gleich zu behandeln. Damit verschafft sich die Politik die Legitimation zu einem massiven, ja totalitären Engreifen auf allen gesellschaftlichen Ebenen.
  14. Vor allem im Verhalten der ohnedies um mehr Macht kämpfenden EU-Institutionen, aber auch des österreichischen Verfassungsgerichthofs sind diese beiden harmlos klingenden Umformulierungen auch – auch! – in Hinblick auf die Migrationsförderung zu einer totalitären Waffe geworden. Sie trägt den ebenso naiven wie gefährlichen Schlachtruf: Von der Gleichberechtigung aller Bürger zur Gleichstellung alle Menschen! 

Dieser Text ist in ähnlicher Form in der Wochenzeitung "Zur Zeit" erschienen.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Kritischer Geist (kein Partner)

    Die Linken fördern die illegale Migration, weil sie damit ihr Multikulti-Projekt weiter vorantreiben wollen. Und Multikulti ist eines jener Gesellschaftsprojekte, das zur Vernichtung der den Linken so verhassten westlich-bürgerlichen Gesellschaft erdacht wurde. Was mit Klassenkampf, Laissez-Faire-Erziehung oder Genderismus nicht zerstört werden konnte, kann mit unreglementierter Zuwanderung zerstört werden. Ausschließlich darum geht's den Linken. Nicht die Liebe zum Fremden, sondern der Hass auf das eigene treibt sie dazu an. Die Befürwortung illegaler Einwanderung ist die Rückseite jener Medaille, auf deren Vorderseite sich der Hass auf die eigenen Landsleute befindet.



    • Anmerkung (kein Partner)

      Dass Ihre Erklärung vollkommen richtig ist, würden Ihnen wohl viele EU-Bonzen bestätigen, wenn dort ehrliche Worte üblich wären. So ist es aber nicht, daher gibt es nur vereinzelte Äußerungen, an denen die Hassmotivation der EU-Machthaber ablesbar ist.

      Dazu gehört die Bestätigung des EU-Sozialisten Timmermans, dass der Hass, der ihn dazu gebracht hat, seine Zerstörungstätigkeit unter Gebrauch der EU-Organisationen aufzunehmen - was dann eben üblicherweise als "Menschlichkeit gegenüber Flüchtlingen" kaschiert wird -, darauf zurückzuführen ist, dass er als Kind missbraucht wurde.

      Da fragt man sich, ob auch Merkels hassgetriebenes Zerstörungswerk durch väterlichen Missbrauch verursacht ist.

  2. bhblog (kein Partner)

    Alternativ: Warum fördert der "mitte-rechte" Dr. Unterberger die legale Impfstoff -Migration?(statt auf das österreichische Medikament und wenigstens Valneva zu warten). Und warum macht er soviel Impfdruck. Müssen Abonnenten bald verpflichtend geimpft sein?! Wohl kaum. Aber der Impfdruck ist sehr lästig. AU ist eines der wenigen Medien wo ich froh bin wenn er Mal über Afghanistan schreibt weil zumindest da ist seine Meinung nicht Mainstream. Leider aber bei der Corona-Impfung umso mehr.



  3. www.krone.at/2493884 (kein Partner)

    Gott sei Dank - diese fünf sind schon mal in Sicherheit und wir müssen sie nicht mehr retten!



    • salzburg.orfat/stories/3118957 (kein Partner)

      Und wieder drei die wir gerettet haben...

      Anmerkung: selbst ORF-Salzburg spricht von Tätern mit ausländischer Herkunft - die Kronen Zeitung nicht.

  4. Johannes (kein Partner)

    Die wahren Veränderer des weltgefüges sind jene Besitzer der Macht welche sich kurz aus der Deckung zeigten als sie es für notwendig hielten, persönlich, dem damals amtierenden Präsidenten der USA die Wiederwahl zu verhindern,
    In diesem Spiel sind die Linken selbst Schachfiguren welche benutzt werden.

    Das gerade in den USA Antifa wüten darf und junge unbedarfte Leute die nützlichen Idioten geben dürfen ist wohl kalkulierte Strategie die bis jetzt wohl aufgegangen ist und die globale Beseitigung von Nationen zum Ziel haben dürfte.

    Wie dieses Spiel mit dem Feuer ausgeht ist höchst unklar, aber den Milliardären scheint auch der Machtrausch ganze Nationen zu hilflosen Marionetten zu machen großen Spaß zu bereiten.



    • Sandokan (kein Partner)

      George Soros hat mehrere Millionen Dollar an Black Lives Matter und die Antifa in den USA gespendet.

      Ebenso wie auch zahlreiche bekannte Großkonzerne (vom Sportartikelhersteller bis zu Social media Plattformen).

  5. Anmerkung (kein Partner)

    Gute Frage: "Warum fördert die Linke die illegale Migration?" Denn gefördert wird die Migration von zwei großen Gruppen: den sozialistischen und den christlichen Migrationsförderern. Beide zusammen ergeben diese Linke, die das Land mit brutaler Migrationsförderung schädigt, und einmal mehr bildet sich auch in den Migrationsbetreibern der eklige Proporzstaat von Sozialisten und Christen ab.

    Mag die christlich-sozialistische Migrations-Linke auch unterschiedliche Ziele haben, zum einen die Beschaffung billiger Arbeitskräfte, zum anderen die Rekrutierung von Wählernachschub, so einigt doch beide ihr Internationalismus ("Alle Menschen Gottes Kinder!" + "Hoch die internationale Solidarität!").



    • Zraxl (kein Partner)

      Wenn ein Bankdirektor, der, Sauschädel hin - Sauschädel her, als ÖVP nahe gilt, in höchsten Tönen an die christliche Nächstenliebe appelliert und sich vor Fernsehkameras höchstpersönlich in der Flüchtlingsberatung engagiert, dann hat das seinen Grund im Immobilienmarkt - und nicht in christlichen Motiven.

      Wenn Wiener SPÖ Politiker die Zuwanderung nach Wien besonders attraktiv machen und sogar noch "Flüchtlinge" von anderen Bundesländern abwerben, dann geschieht das nicht aus sozialistischer Solidarität zur Frau Waberl aus der Jurekgasse, die sich nach etlichen Stänkereien kaum mehr aus dem Haus traut, sondern weil die Verwandten der Flüchtlinge halt so brav wählen.

    • Anmerkung (kein Partner)

      Aus der "Botschaft von Papst Franziskus über Migranten und Flüchtlinge":

      "Auf der Flucht nach Ägypten erlebt das Jesuskind zusammen mit seinen Eltern die dramatische Situation der Vertriebenen und Flüchtlinge, »die von Angst, Ungewissheit und Not gezeichnet ist« (vgl. Mt 2,13-15.19-23). Leider können sich in unseren Tagen Millionen von Familien in dieser traurigen Realität wiedererkennen."

      Da wird dann @Zraxl, der Panik-Fundamentalist, wohl auch den "Grund im Immobilienmarkt - und nicht in christlichen Motiven" erblicken wollen. So trifft er sich mit demjenigen, der sich selbst vorlügt, nur "naive" Christen würden sich vom Herbergsucheg'schichterl zur "Flüchtlingshilfe" verführen lassen.

    • Zraxl (kein Partner)

      Als Fundamentalist (ohne Panik) betrachte ich Asylrecht selbstverständlich als etwas ganz Wichtiges. Asylbetrug ist aber etwas vollkommen anderes. Wenn Asylsuchende, nach erhaltenem Aufenthaltstitel, oder gar nach erhaltener Staatsbürgerschaft in ihre Heimat auf Urlaub fahren, dann ist das Asylbetrug. Wenn dann noch versucht wird, den offensichtlichen Betrug mit christlichen Werten zu rechtfertigen, dann ist das einfach Heuchelei.
      (Eigentlich verwunderlich, dass Joseph damals nicht nach Österreich geflohen ist, denn von Betlehem nach Wien ist es nur halb so weit wie von Kabul nach Wien.)

      Österreich hat weder dem Herrn Assange noch dem Herrn Snowden Asyl angeboten...

    • Sandokan (kein Partner)

      Ich glaube nicht, dass die Pharaonen die Familie von Jesus gratis durchgefüttert haben.
      Auch ist diese bekanntlich wieder nach Hause zurückgekehrt.
      Und für Ägypten war Israel in etwa so wie für uns Lichtenstein.

    • Anmerkung (kein Partner)

      Es ist ja löblich, den Asylbetrug als Asylbetrug zu benennen, aber das ändert nichts an der ideologischen Grundlage, die diesen Betrug überhaupt erst ermöglicht. Da kann man schon in Panik geraten, wenn man sieht, dass die eigene Weltanschauung schuld ist, und da ist besonders der Fundamentalist um Ablenkung bemüht, damit er sich vor den Abgründen der eigenen Ideologie verstecken kann.

      Und sobald man genauer hinsieht, entdeckt man auch an den sozialistischen Kumpanen, mit denen man die Migrationsmenschlichkeit betreibt, die gleichen christlichen Motive, nur dass dort der Gott, in dem die ganze Welt und alle Menschen vereint seien, durch irdische Bonzen von der Sorte Marx ersetzt worden ist.

  6. PFUI TEUFEL (kein Partner)

    Die Amis zünden in Afghanistan BÜRGERKRIEG an. Wie im Irak, wie in Syrien.
    Wenn sie das Land nicht haben können, solls keiner haben.
    Die IS sind bezahlte Söldner.



    • Zraxl (kein Partner)

      Die Amis haben viel am Kerbholz. Aber für die internen Streitigkeiten der Friedensreligiösen kann man sie selbst beim schlechtesten Willen nicht verantwortlich machen.

    • Sandokan (kein Partner)

      Das hindert sie aber nicht, sich die innerislamischen Zerwürfnisse zu Nutze zu machen, und auf Kosten der Bevölkerung dort zu verschlimmern.

      Der IS etwa ist ein Produkt der USA (wie teilweise die Taliban), und wurde über die Türkei und diverse Anti-Assad Gruppierungen unterstützt.
      Der spätere Kampf gegen den IS war überwiegend Theater, das man nur für die Medien und wegen der Russen aufgeführt hat - die ihn ja als Assad-Verbündete tatsächlich bekämpft haben.
      Übrigens waren sowohl der (getötete) Anführer des IS wie jetzt der Taliban einmal in US-Haft.

  7. LobderTorheit (kein Partner)

    Ich gestatte mir den Hinweis, dass der Autor jene imperiale Politik, die die Völkerwanderung bescherte, ein ganze Karriere lang federführend begleitete. Auch wenn niemand in Sippenhaftung zu nehmen ist, so ist erkennbar, dass viele Partei- und neoliberale Gesinnungsfreunde von der Massenzuwanderung A persönlich in Gated Communities nichts mitbekommen und B sich Profit davon versprechen.
    Die SPÖ-Granden leben längst in denselben Gated Communities und sch…eren sich nicht darum, ob Jeffs internationale Packlerei Windeln zu tragen hat oder nicht.



  8. monofavoriten (kein Partner)

    sozialismus ist eine geistskrankheit. wenn man mit linken diskutiert, so wird man von widersprüchlichkeiten und kollektivistischen widernatürlichkeiten geradezu überrollt und rcht bald komt man zum schluss, dass di betreffende person unheilbar und verloren ist.
    und dieses phänomen nützen leute wie soros mit seinen ngos aus, um staaten zu destabilisieren. zum zwecke der selbstbereicherung einerseits, aber auch zum zwecke der errichtung einer neuen weltordnung, welche eine völlige trennung der menschen in elite und sklaven vorsieht.



  9. Sandokan (kein Partner)
    • antr (kein Partner)

      Naja, die ÖVP ist ja erst seit 35 Jahren durchgehend in der Regierung. Die hatte noch keine Zeit zu handeln…

    • Sandokan (kein Partner)

      Ironisch gesehen richtig. ;°)

      Außer natürlich man geht davon aus, dass Parteien wie die ÖVP (oder CDU/CSU) ohnehin auch die Zuwanderung und die Erosion des Nationalstaates betreiben.
      Wenn nicht in Worten, dann jedenfalls in ihren realpolitischen Handlungen (das eine zu sagen und das andere zu tun ist ja des Politikers liebste Übung).

      Mir fällt keine sog. konservative oder bürgerliche Partei in Europa und darüber hinaus ein (vielleicht abgesehen von Ungarn und teilweise Polen), die nicht ebenfalls die Migrationsagenda von EU oder UN unterstützten würden.
      Darum werden diese beiden ja auch angefeindet, sogar aus den USA.

  10. Zraxl (kein Partner)

    Der Kommentar enthält viele richtige Punkte, die man aber m.E. anders ordnen muss:

    Es gibt eine Oberschicht, die von Zuwanderung massiv profitiert, es gibt politische Einflussnahmen von außen, und es gibt ein dummes Fußvolk, das zwar selbst auch nur Nachteile hat, das mit allerlei Blendwerk aber leicht manipulierbar ist.



  11. ALLE IN RUHE LASSEN! (kein Partner)

    Wenn man keine Flüchtlinge aus Afghanistan will, soll man die Kollaborateure übernehmen und sofort aufhören dort Bombenanschläge durch die IS zu machen.
    Solls werden wie in Irak und Syrien?
    a la: "ICH kann zwar selber nicht regieren, aber
    Hauptsache der lokale Herrscher kanns auch nicht!
    Ich muß ihn systematisch stören, dann fällt die Region nicht an China..!
    der Iran ist schon chinafreundlich
    Ich hasse es zu sehen wie man arme flüchtende Menschen bombenschädigt nur wegen Weltpolitik
    das US Volk wills sicher auch nicht
    aufhören mit dieser Lügerei und ECHTER ABZUG!



    • ALLE IN RUHE LASSEN! (kein Partner)

      ich frage mich ob diese komischen "internationalen LIEFERSTÖRUNGEN" nicht eine chinesische Aktion waren um die Amis zum Abzug aus Afghanistan zu pressen und jetzt die Amis+ Saudi+Israel mit diesem Anschlag der von ihnen gezahlten IS eine Taktik einschlagen wie in Syrien und Irak. Heuchlerisch sagen, daß man rausgeht, wie dort und in Wahrheit Anschläge und Chaos machen, damit die Taliban keine Kontrolle übers Land bekommen.
      man zündet in Afghanistan BÜRGERKRIEG an.
      BRAVO Nato!!!!
      Und DAS tut man einem VOLK an was 50 JAHRE KRIEG hinter sich hat.
      Die Afghani sind sooo arm!
      Hoffentlich haben sie dort KLUGE Imame, wie der Schiit in Syrien, der auf die Marktanschläge eisern nicht reagierte.

    • ALLE IN RUHE LASSEN! (kein Partner)

      Korrektur.
      Der kluge SCHIIT in SÜDIRAK. Er rächte sich einfach nicht an den Sunniten, selbst bei allerblutigsten Anschlägen auf Schiitenmärkte im Irak.
      Ich rede vom klugen Ajatollah Ali Sistani.

  12. Warum? (kein Partner)

    Warum fördert die Linke die illegale Migration?
    na, weils in der Agenda 2030 drinnensteht. Ist ausgemacht, weltweit unterschrieben. Man hats nur vergessen weil Trump störrisch war, aber unter Biden kommts wieder.



  13. Theosoph343 (kein Partner)

    Unendlich große Ereignisse brechen über uns herein; ja göttliche Ereignisse. In China bekommt eine Frau nur 1,1 Kinder. In Deutschland immerhin 1,6 Kinder. Der Kommunismus wird kaputtgebrochen. Später wird auch der Islamismus kaputtgebrochen.
    In Deutschland bekommen die Parteien FW und Basis immer mehr Stimmen. Diese Parteien wollen die verdammten Corona-Beschränkungen abschaffen bzw. die Einwanderung stark begrenzen.
    Bitte googeln: Theosophie343



  14. fewe (kein Partner)

    Ja, die Zuwanderer aus dem islamischen Raum sind sechmals häufiger als Österreicher in Sexualdelikte verwickelt.

    Aber ich halte diesen Vergleich an sich schon für eine Verharmlosung.

    Mit "unseren" Kriminellen müssen wir leben. Es ist unser Land und es ist auch ihr Land.

    Wir müssen aber nicht einen Einzigen von den "Flüchtlingen" hierbehalten, der auch nur geringfügig straffällig wird.

    Keinen einzigen.



    • Sandokan (kein Partner)

      Exakt.
      Gut auf den Punkt gebracht.

    • mayerhansi (kein Partner)

      Wenn "Flüchtlinge" im Heimatland, aus den sie wegen Verfolgung flüchten mußten, ebendort (mit österreichischen Reisepässen versehen) URLAUB machen und nun auf eine "Evakuierung" warten, dann sind die Reisepässe dieser Dreckskreaturen wegen Erschwindelung SOFORT UNGÜLTIG und als verfallen zu erklären!

      Wer für solche Zustände verantwortlich ist und damit Hochverrat an Österreich begeht, ist entsprechend zu BEHANDELN!

    • @mayerhansi (kein Partner)

      Politiker (und viele Beamte) in Amt und Würden verletzen doch laufend ihren Amtseid.

      In Deutschland ist das sogar recht eindeutig formuliert.
      Weil in der Eidesformel ausdrücklich von der Verpflichtung die Rede ist "Schaden vom Volk abzuwenden".

      In Österreich gibt es hier nur die weniger klare Formulierung, dass man Gesetze und Verfassung getreulich beachten wird.

      Aber hier wie dort kümmert das in Wahrheit kein Schwein.

    • Sandokan (kein Partner)

      Ergänzend: den wenigsten dürfte auch klar sein - oder es ist ihnen egal - dass die aktuelle Migrationspolitik eine Verletzung der Menschenrechte der hier lebenden Bevölkerung darstellt.

      Selbst die UN verstößt etwa mit ihrer Replacment Migration gegen die eigene Charta der Menschenrechte, wie auch gegen Erklärungen des UN-Menschenrechtsrates.

  15. Auditor

    Blendend Kommentar



  16. sokrates9

    Vorwürfe in der ZIB 2 einer Afghanischen Anwältin dass österreich säumig sei" Österreicher "in Afghanistan zu helfen.Wird natürlich vom ORF toll ausgeschlachtet. Duie haben alle in österreich Asyl bekommen weil sie in ihrem Heimatland verfolgt werden und jetzt stellt sich raus dass mehr als 100 dort aif Urlaub sind!Aberkennung der österreicjhischen Staatsbprgerschaft die mit Lüge erschlichen wurde.90% der Afghanen halten die Scharia wichtiger ale europäische Verfassungen!Und diese Typen sollen wir in Österreich aufnehmen, unterstütztUnverständlich schadet Österreich wo es nur geht und hat hohe Popularitätswerte Werden wahrscheinlich auch schon manipuliert! von unserem eigenen Bundespräsidenten!!



    • Donnerl?ttchen

      Hurra! Die Schlächter aus Afghanistan fallen in Kompaniestärke täglich im Mittelburgenland ein. Sie werden dann vom Bundesheer und Polizei ins österreichische Hinterland geschleppt. Jetzt wird aufgestockt , daß es noch flotter geht. Von einer Abweisung ist keine Rede. FPÖ X.

    • mayerhansi (kein Partner)

      Leider sind aktuell nur in OÖ Wahlen.
      Auch wenn man mit lokalen Politikern von OVP, SPÖ oder GrünInnen auf Gemeinde- und Landesebene sehr zufrieden ist, so gehören sie doch den Regime-Parteien oder den Sozis an, die um nichts besser sind. Auch wenn die lokalen FPÖ-Politiker auf Gemeinde-Ebene in einzelnen Fällen nicht populär erscheinen mögen, sollte man diese Wahlen dazu nützen (oder aus der Not heraus auch "mißbrauchen"), dem derzeitigen Bundes-Regime zu zeigen, daß die EINZIGE Partei, die FÜR die Österreicher Politik macht und von keinen Globalisierungs-Faschisten (direkt oder über deren 'NGOs') beeinflußt wird, die FPÖ ist!

  17. machmuss verschiebnix

    Mir ist schleierhaft, wie eine "Gleichstellung" von absolut bildungsfernen kaukasischen od. sub-sahara Primaten gelingen soll ? Erstere können ihre Kalaschnikow schneller zusammenbauen, als jeder Europäer, Zweitere können auch das nicht .
    Obendrein SOLLEN sie das in Europa - bitt' goa scheen - BLEIBEN LASSEN.

    Offenbar gehen aber unsere Politiker davon aus, daß sie SOLCHE Leute in absehbarer Zeit brauchen werden ?@! Gebe Gott, daß es irgendwie nach hinten losgeht - gegen die Politiker selber !



    • antony (kein Partner)

      @22:35
      Selbiges meine ich auch...

      Denn - was zum Teufel sonst, könnte sich für eine Logik dahinter verbergen...!?

      Tja und gebe Gott; "dass das ganze irgendwie nach hinten los geht"!

      ***HOFFENTICH***

  18. Undine

    Sind Sie auch schon so gespannt, wie lange BIDEN sein Fiasko mit Afghanistan überleben wird? Ursprünglich hatte ich ihm gerade einmal ein Vierteljahr zugetraut angesichts seiner rasch voranschreitenden Senilität. Ich hatte mich getäuscht. Aber jetzt?

    Kamala HARRIS wird schon ungeduldig drauf warten, BIDEN zu "vertreten"---eine zweite Killary Clinton, wie mir scheint.....



    • pressburger

      Die Dems werden Sleepy Joe bis zu den Midterms werden durchschleppen müssen. Auch wenn Boden wie Tschernenko daherkommt. Harris holt den firing squad in die Regierung.

    • gibt keine Zufälle (kein Partner)

      In der Politik gibts keine Zufälle.
      Anschläger sind IS, die in Syrien vom Saudi+Israel-Westen gezahlt wurden und nun anscheinend einen neuen Job in Afghanistan haben um die Moslems in Schach zu halten.

  19. Si Tacuissem

    Ein passendes Statement zu den Folgen der linken Wunschträume:

    "Es sei eine “Fantasie”, dass unsere Gesellschaften immer noch funktionieren würden, wenn einer großer Teil der hier lebenden Menschen eine andere Vorstellung von den Zielen dieser Gesellschaft hat."

    Zitat von Paul Collier (72) aus dem Exxpress: https://exxpress.at/oekonom-collier-europa-soll-kein-sicherer-hafen-fuer-fluechtende-afghanen-werden/?unapproved=27345&moderation-hash=1afbe8bb61006d8a634220394568853e#comment-27345



  20. Rosi

    Die Analyse ist wieder ausgezeichnet.

    Vielleicht lässt sich die Situation in Europa (Mitte und Westen) durch zwei Sätze charakterisieren: durch der Abstieg der westlichen Kultur (weil ihr Lebenszyklus den Zenit überschritten hat)
    und die überbordende Menge der Schmarotzer - diverse Sozialhilfeempfänger, vor allem in Wien, und vor allem die Mitarbeiter in den diversen unnötigen NGOs, deren Existenz durch die Einfuhr von weiteren Schmarotzern perpetuiert wird - die die Leistungsträger immer mehr Richtung Minorität drängen.



  21. Undine

    Ein paar Video-Tipps, falls Sie diese noch nicht kennen sollten:

    TICHYS EINBLICK:

    "5 nach 12 in Afghanistan - was sind die Lehren daraus?"

    "In Afghanistan ist es buchstäblich 5 nach 12. Aber was bedeutet das für uns, für die Freiheit in Deutschland? Die sollte bekanntlich am Hindukusch verteidigt werden, wie der damalige Verteidiungsminister Peter Struck wußte. Tatsächlich allerdings wird sie in Berlin, München oder Duisburg verteidigt - in einem Staat, der vor sich hin bröselt. Denn mittlerweile ist Staatsversagen nicht besonders afghanisch - sondern auch ein Merkmal Deutschlands."

    https://www.youtube.com/watch?v=wD4HXnWFBrQ&t=6s&ab_channel=TichysEinblick

    .........................................................................

    "Wer am meisten an dem Krieg verdient hat [POLITIK SPEZIAL]"

    "Während in Deutschland die Schuldigen an dem Debakel in Afghanistan längst identifiziert sind - und sich stur weigern, zurück zu treten - rechnet eine US-Webseite präzise vor, wer die größten Profiteure von 20 Jahren Besatzungszeit sind. Raten Sie mal! Nein, da muss man gar nicht raten, es liegt auf der Hand. Die genannten Zahlen auf der Webseite THE INTERCEPT sind, obwohl man es schon ahnt, erschreckend ..."

    https://www.youtube.com/watch?v=NhZoOo7yaz8&ab_channel=PolitikSpezial-StimmederVernunft

    ...............................................................

    "Ernst WOLFF: Geheimakte Afghanistan - Die Hintergründe"

    https://www.youtube.com/watch?v=wapodOlAjiA&ab_channel=MMnewsTV

    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    "„Wir sind im kulturellen Bürgerkrieg“ - Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Norbert BOLZ"

    "Politische Probleme werden heute nicht mehr politisch, sondern moralisch beurteilt. Das sagt Philosoph und Medienwissenschaftler Prof. Dr. Norbert Bolz und befürchtet, daß dadurch kein notwendiger Diskurs mehr möglich ist. Wer moralisiert, teile die Welt in Gut und Böse ein. Andere Meinungen würden somit dämonisiert, politische Gegner zu Feinden."

    https://www.youtube.com/watch?v=F0nNTc38zgk&t=3s&ab_channel=Punkt.PRERADOVIC



    • Undine

      Und noch ein Tipp:

      "Der Staat hat kein Recht mehr, zu regulieren, wie wir leben"

      "Wie lange zwingt uns die Regierung noch in diese Maßnahmen?
      BILD-Chef Julian Reichelt und Filipp Piatov, Leiter Meinung und Debatte, diskutieren über genau dieses Thema. Hat der Staat überhaupt noch das Recht, zu regulieren, wie wir leben? „Nein!“, findet Julian Reichelt. Er macht der Regierung zudem harte Vorwürfe: Sie wolle gar nicht aus Corona rauskommen und es gebe gar keine Pläne, die Maßnahmen abzuschaffen."

      https://www.youtube.com/watch?v=mwkg2MM60TY&ab_channel=BILD

      PS: Schön langsam lerne ich, BILD zu schätzen!

  22. Willi

    Unser Schuldgeldsystem funktioniert nur, wenn es wächst. Das ist mathematisch erforderlich, schreibt Max Otte.
    Wir haben aber in der Nachzucht kläglich versagt, es fehlen die Konsumenten. Also werden sie importiert.
    Machen diese zusätzliche Schäden, so ist das erwünscht, erhöht es doch den Umsatz, trägt also zum dringend benötigten Wachstum bei.
    Dass diese Konsumenten mit Falschgeld bezahlt werden, um reale Leistungen der Wähler zu konsumieren, lässt die Zielgruppe schnell und sicher verarmen.
    Die Wähler haben das freiwillig durch Abgabe eines Wahlkreuzes legitimiert.



    • Willi

      Nachsatz: Seit dem Start der großen Beglückung durch hoch qualifizierte Facharbeiter und Raketentechniker sind zwei Nationalratswahlen mit je 80% und 75% Wahlbeteiligung gewesen!

  23. SL

    Gestern kam in der grün/roten Medien-Stalinorgel ORF der Vertreter einer NGO zu Wort. Im Zusammenhang mit den Abschiebungen meinte er, wer die Hilfe für afghanische Flüchtlinge ablehne sei kein anständiger Mensch.

    Das Thema Afghanistan wurde vom Anti-Spiegel behandelt, wo auf eine bedeutende Umfrage verwiesen wurde:
    https://www.pewforum.org/2013/04/30/the-worlds-muslims-religion-politics-society-beliefs-about-sharia/

    Demnach wollen also 99% der Afghanen nach der Scharia leben. Sie passen also nicht zu den Österreichern, die das ablehnen!!!
    Bei den derzeit ankommenden Flüchtlingen liegt meiner Meinung nach kein anerkennengswerter Asylgrund vor.
    Die vielen jungen Männer unter 20 haben in ihrer Heimat weder gegen die Taliban gekämpft, noch haben sie sich als Entscheidungsträger der gefallenen Regierung exponiert. Was haben sie in Ö verloren?

    Zu den Gründen linken Migrationsbefürworter gehört ihre Realitätsphobie.



  24. gebirgler

    Gute Analyse. Wie weit wir gekommen sind zeigen zwei Beispiele:

    1) Heute in den Salzburger Nachrichten Prozess gegen einen Tunesier (österr. Staatsbürger) der seine Freundin ermordet hat. Es wird wieder von Femizid gesprochen und verallgemeint und nicht Ross und Reiter genannt.

    2) Mit den jetzigen Transporten aus Afghanistan werden auch Terrorverdächtige und Taliban importiert

    https://www.zerohedge.com/geopolitical/france-accidentally-evacuates-taliban-member-who-admitted-being-armed-checkpoint

    Wenn man träumen darf, wäre die von pressburger weiter unten ansprochene finanzielle Verantwortung für die Importbefürworter das einzige Mittel. Wobei hier auch die Haftung für die Verbrechen übernommen werden müsste.

    Auch an der Coronafront gibt es nette Neuigkeiten:

    1) Pfizer hat die endgültige Zulassung in den USA erreicht obwohl die letzten Nachweise erst bis 2027 erbracht werden müssen. Wobei man sich fragt wie das gehen soll, da es keine Kontrollgruppe mehr gibt:

    https://www.zerohedge.com/covid-19/pfizer-just-got-full-fda-approval-its-covid-vaccine-theres-just-one-thing

    Der Weltärztebund hat dies zum Anlass genommen für eine weltweite Impfpflicht zu plädieren:

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/impfpflicht-montgomery-100.html

    Und der israelische Covidzar meint, daß Coronamaßnahmen und ständige Impfbooster die Zukunft seien (Das hat auch der Chef der isländischen Gesundheitsbehörde bereits gesagt):

    https://www.rt.com/news/532886-israel-coronavirus-delta-mistake/

    Es gibt aber auch noch Widerstand:

    Die Governeurin von South Dakota hat bereits Widerstand gegen die Impfpflicht von Biden angekündigt:

    https://www.rt.com/usa/532873-biden-vaccine-mandate-noem/

    Und der spanische Oberste Gerichtshof hat Coronapässe für nicht mit der Verfassung vereinbar erklärt

    https://www.zerohedge.com/geopolitical/spains-supreme-court-rules-against-using-vaccine-passports-restrict-access-public



    • Ingrid Bittner

      "Und der spanische Oberste Gerichtshof hat Coronapässe für nicht mit der Verfassung vereinbar erklärt"
      Spanien ist ein EU-Land und Österreich ist auch ein EU-Land, und was wurde uns beim Beitritt eingebläut? Da sind alle gleich!! Die Frage ist, warum nicht bei allem, was mit Corona zusammenhängt?
      Ein portugiesisches Gericht hat im November letzten Jahres festgestellt, der PCR-Test ist nicht geeignet... und was ist, er wird immer noch angewandt! Nichts ist mit der Gleichheit in der EU - zumindest nicht bei Corona.

  25. Hegelianer

    Wenn die SPÖ von 1G = geimpft auf 1G = getestet umschwenkt, nämlich beim Donauinselfest, wo von ALLEN (auch Geimpften) ein PCR-Test vorgebracht werden muss, hat auch dies wohl mit Migration zu tun. Denn der statistisch wirklich signifikante Impfverweigerer ist nicht der FPÖ-Sympathisant, sondern der verhätschelte Migrant. Und um diesem nur ja nichts Böses zu tun, verschiebt sich 1G zusehends in Richtung "PCR-getestet". Man müsse ja akzeptieren, dass sich manche nicht impfen lassen wollen, also müssen zusehends ALLE testen ...



    • Nichtimpfer sind die Klugen (kein Partner)

      Hegelianer, Sie werde schon noch sehen, daß die Armen im Geiste vom lieben Gott geschützt werden und sich nicht impfen lassen und die großspurigen Wissenschafts- und Besserwisser selbst zu Tode spritzen.
      Es genügt EINE FRAGE mit Ja oder NEIN zu beantworten:
      IST es richtig, seinem eigenen Körper mit täuschenden Tricks beizubringen, selbst ein FEHLPRODUKT herzustellen, damit sich der Körper dann selbst bekämpft?
      Und diese Frage bitte nicht verwechseln mit der alten echten Impfung, wo die Frage lautet: Soll sich der Mensch abhärten und sich durch Kontakt mit feinsten Giften in der Abwehr üben?

  26. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/17823

    "Finger weg von unseren Kindern!" - Tirol steht auf gegen Kurz-Besuch
    "Du Mörder!", "Ohrwaschl!". Ein Mann fragte: "Die Leonie hat immer noch keine Gerechtigkeit [erhalten]! Warum bist du nicht in ..

    Vllt kommt eine neuer Andreas Hofer wiede aus Tirol, denn recht habens auf jeden Fall mit ihren Worten



  27. Whippet

    Kogler in der PRESSE:
    "Es ist wichtig, dass der Innen- und der Außenminister auf dem festen Boden der Verfassung und Menschenrechtskonvention wieder aktiv an einer Lösung arbeiten, die dieser Rolle Österreichs in Europa gerecht wird und Österreich nicht noch weiter in der europäischen Gemeinschaft isoliert", richtete Kogler seinen türkisen Kollegen in den jeweiligen Ressorts aus. Es müsse alles auf europäischer Ebene Mögliche getan werden, anstatt "fortwährend über rechtlich Unmögliches" zu diskutieren.
    Wir verlassen den Boden der Verfassung nicht, verkünden Sie doch nicht solch einen Schwachsinn, Herr Kogler! Und wo sind wir isoliert? Von der EU würde ich mich inzwischen allerdings sehr gerne isolieren. Mit offenem Herzen aber kann Ihre Gruppe und der werte Herr VdB, den 13. und 14. Gehalt spenden für die Frauen in Afghanistan. Da käme etwas zusammen.



    • pressburger

      Jeder soll doch so frei sein, seinen eigenen Afghanen zu importieren. Verstehst sich, der Gönner kommt für alles auf, Transport, Unterbringung in den eigenen vier Wänden, Ernährung, die eigene Frau oder Tochter zu Verfügung stellen. Sollte der Afghane etwas anstellen, wandert der Bürge ins Gefängnis.
      Kogler vor !

    • Neppomuck

      Kogler spiegelt doch bloß die Erwartungshaltung der internen "Königsmacher" bei den Grünen wider.
      Er will wiedergewählt werden, denn was soll er sonst - mit der lieben Fr. Hebsbein eine eigene Firma gründen?

      Der alte Konflikt, bei nahezu allen Parteien:
      Die Gratwanderung zwischen der letzten verbliebenen Vernunft und der Karriere innerhalb der Partei.

    • Whippet

      pressburber, Neppomuck@ Ich habe die Hoffnung, dass die Grünen mit dieser Haltung Wähler mit Hausverstand abhalten sie zu wählen. Obwohl ich Wahlen auch in Österreich inzwischen für „fälschungsfreudig“ halte.

    • Undine

      @Whippet

      Gute Idee! Ich würde den afghanischen "Flüchtlingen" auch Zettel mit den Adressen der GRÜNPOLITIKER, aber auch der Schwarzen / Türkisen, der Roten und der Pinken in die Hand drücken. Sie behaupten ja "WIR HABEN PLATZ!"

      "Bitteschön, herein in die gute Stube!" werden v.a. die GRÜNEN sagen. Und wer im Haus nicht mehr Platz hat, bekommt hübsche Zelte im Garten aufgestellt. Und die Kosten tragen selbstverständlich die Gastgeber---so ist es üblich.

      Die meisten afghan. Gäste muß, seiner hohen Stellung nach, natürlich der Bundespräsident aufnehmen und versorgen. Aber, bitte, NICHT in der Hofburg!

  28. Undine

    OT---aber vorhin ist eine riesige Militärmaschine nahezu im Tiefflug über uns hinweggedonnert. Hat jemand heute eine ähnliche Erfahrung gemacht?



    • Undine

      Hab' mir versehentlich selber einen Daumen hoch verpasst! Ich wollte "Antworten" anklicken. Meine Frage: Saßen da etwa unsere potentiellen Mörder/Terroristen aus dem fernen Afghanistan drinnen zwecks Verteilung in Österreich?

    • Neppomuck

      Was sagt Frau Tanner dazu?
      UFO?

    • Whippet

      Übungen für Fallschirmspringer in der Nähe vom See, von der Bürgermeisterin angekündigt, Undine.

    • unmaskiert

      Also werden die Afghanen jetzt schon mit Fallschirmen abgeworfen? Neben oder über dem See? Mit oder ohne Schwimmreifen?
      Fragen über Fragen!

    • sottovoce

      Wenn man diese Beiträge liest, hat man den Eindruck: jetzt wird es kindisch.
      Die Sache ist zu ernst als man mit Blödeln weiterkommt.
      Oder haben sie das vielleicht ernst gemeint, dann ist es dramatisch!

  29. Si Tacuissem

    OT - Private Erfolgsmeldung, die vielleicht auch andere anregen kann:

    Heute haben wir (meine Frau und ich) den ORF endlich abgemeldet, Fernseher und Radio entrümpelt. Der unsägliche einseitig-verkommene (Um-)Erziehungs-Sender soll von uns nicht weiter finanziert werden.

    https://www.gis.at/fileadmin/user_upload/Documents/Abmeldung_.pdf



    • Whippet

      Gut so! Ich tat es vor über drei Jahren und habe überlebt.

    • unmaskiert

      Jetzt warten Sie einmal, bis im nächsten Jahr die neue Internetabgabe für den ORF kommt.

    • pressburger
    • Wyatt

      @ Si Tacuissem,
      Sie haben sich also vom Fernsehschauen komplett abgemeldet und können weder ORF noch sonst ein Programm empfangen?

      (Klingt gut)

      Ich z.B. habe schon seit Jahren vom ORF lediglich ORF III im Programm, möchte aber auf verschiedene andere Sender wie RT oder Servus TV, TV5 monde, aber auch als einer am "Land" - fern von kultureller und sonstiger Unterhaltung lebender, nur wegen eines miesen Propaganda Senders, nicht auf alle anderen verzichten.

    • Si Tacuissem

      @ Wyatt: Es wurde eh praktisch nie ORF geschaut, Servus TV war unser Nachrichten-Fernsehsender. Diese Nachrichten können wir eigentlich auch über Internet schauen.

      Danke für den Blick in Ihre Sender-Liste.

      Ich habe zwei Volksschulkinder zu Hause und ein großes privates Projekt am Laufen, sodass derzeit wenig Zeit zum Fernsehen ist.

      Vielleicht wissen andere Mitglieder, wie man sich ohne Empfangsgerät (gesetzeskonform) mit interessanten Programmen versorgen kann.

    • Cato

      Ich habe mich vor 1 Jahr abgemeldet und empfange völlig legal alle Fernsehprogramme wie bisher über die Telefonleitung. Bei mir A1 Internet und TV.
      Fernseher dürfen nur keine Möglichkeit eines Anschlusses für Kabel oder Satelliten haben. Der Tuner muss ausgebaut oder ein Fernseher ohne diese Tuner gekauft werden - Monitore bis 62 Zoll um ca 500.-Euro zu kaufen ist problemloseste Lösung.

      Wie ein Poster vermutet, wird der ORF aber mit der Regierung eine andere Besteuerung durchsetzen.

      Einzig die FPÖ in der Regierung wäre mir Garant, dass das nicht zum Tragen kommt.

    • ORF-ABMELDUNG

      Si - gratuliere !

      Aber wir müssen halt ungemein darauf achten, nicht anderen - teils hochintelligenten, teils das weniger, "Informanten" - auf ihre Leimspur zu gehen.

      Wo auch immer .....!

  30. sokrates9

    Islamische Kulturen sind inkompatibel schreibt richtigerweise Unterberger.Warum fördern wir das dann?wer bringt jetzt die eigene Bevölkerung um und sekkiert sie? Der Islam und die Scharia wenn sie korrekt gelebt wird. Es ist nicht gott- es ist Islanmgegeben dass jetzt die Afghanen fliehen wollen! wo sind die berüchtigen Sanktionen von Europa??
    Ähnlich wie die atomkraft in der klimadebatte ist der Islam völlig TABU!



    • Postdirektor

      Sanktionen seitens der EU?

      Afghanistan kriegt in Zukunft laut vdL das Vierfache an „Hilfe“.

    • pressburger

      Die Erfahrungen der letzten Jahrzehnte beweisen endgültig, der Islam hat keinen Platz in der abendländischen Zivilisation.

  31. Postdirektor

    „In Wirklichkeit haben wir (Asyl-)Zahlen wie ein linksliberales Land mit einem grünen, linken Innenminister.“
    (Roland Fürst, Landesgeschäftsführer SPÖ Burgenland)

    Ja schon. - Aber wo er recht hat, hat er recht.



  32. Whippet

    So ein verlogenes Theater: "Somit geht das gegenseitige öffentliche Anpatzen der Regierungsparteien munter weiter. Und die Grünen nutzen die Afghanistan-Krise, samt Rückendeckung durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen und der EU, um dem Koalitionspartner ÖVP ordentlich eins auszuwischen."
    1. Die Grünen MÜSSEN demonstrieren, um nicht den Rest Glaubwürdigkeit bei ihren Mitgliedern zu verlieren. Ist doch die gute Frau Hebein schon ihrem enttäuschten Herzen gefolgt.
    2. Herr Kurz und Herr Nehammer ziehen das bekannte Theater vor der Wahl an, das ihnen die wahren Herren, die hinter ihnen stehen, nie gestatten würden. Reine Taktik, die für einen Teil der Wahlschafe wichtig : "Wir haben schon viele Afghanen, bei uns wird keiner aufgenommen," trompeten die zwei Politschauspieler, einer, der das durchschaut, würde eher Profilügner sagen. Es wandern jetzt schon illegal hunderte Afghanen über die burgenländische Grenze und das Bundesheer geleitet sie zu den Quartieren.
    Ja, warum kommen sie denn die Herren "Flüchtlinge", wenige Frauen, 2 Prozent Kinder? Sie werden gut versorgt in unserem Land mit unserem Steuergeld. Die Polen haben es vorgemacht, Taschengeld und Essen und weg waren sie die armen Verfolgten, in Deutschland wieder aufgetaucht.



    • sokrates9

      Unsere Großzügigkeit ist mir auch völlig unverständlich! Freies Essen, Massenquartiere ohne Rücksichtname auf diverse Ethien ( warum müssen wir uns den Kopf zerbrechen ob ein Türke mit einem Kurden, Somalier usw kann?? und die Attraktivität Österreichs würde gewaltig fallen! Warum ziehen Afghanen tausende Kilometer ? sind sie in der Nachbarschaft nicht sicher? schon aber da werden sie nicht verwöhnt und bekommen arbeitsloses Einkommen!

    • Undine

      @Whippet

      ************************************+!

      Warum machen wir's den Polen nicht nach?

      "Sie werden gut versorgt in unserem Land mit unserem Steuergeld."

      Aber für unsere Leute haben wir kein Geld! Unsere Politiker sind aber NUR UNS VERPFLICHTET, nicht Krethi und Plethi, die uns völlig grundlos schwer auf der Tasche liegen!

  33. CIA

    Die illegale Migration wird gefördert weil es auf der Agenda der NWO(Schwab,Soros,Gates etc.)steht und die Vasallen, die
    linksgerichteten NGOs(Orchideen-Studienabgänger) werden fürstlich entlohnt.4000€ Netto mindestens!
    Außerdem ist es der "Hype dieser Zeit" philanthrop zu sein.
    Ach ja und wer unterstützt das Alpachforum?
    Kein geringerer als Georg Soros.
    Eine interessante Perspektive zum Zeitgeschehen.
    NGOs: Die Scheinheiligen kassieren ab (1) – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM
    https://www.achgut.com/artikel/ngos_die_scheinheiligen_kassieren_ab_1



  34. Henoch 1
    • CIA

      Danke für den Link.
      Es ist unglaublich wie Kurz und Nehammer lügen.

    • pressburger

      @CIA
      Sollte Kurz einmal nicht lügen. Das wäre das achte bis achtzehnte Weltwunder.

  35. Neppomuck

    Ziemlich genau 500 Jahre ist es her (Reichstag zu Worms), da es dem „Ketzer“ Dr. Martin Luther an den Kragen gehen sollte.
    Georg von Frundsberg, der sog. „Vater der Landsknechte“ und Urheber des Spruches „Viel Feind - viel Ehr“ hat ihm dort „geweissagt“, dass gegen die etablierten Meinungen nur schwer anzustinken ist. „Mönchlein, Mönchlein, du gehst einen schweren Gang“, so seine mitfühlende Randbemerkung zu Luther.

    Wie diese Geschichte mit dem ‚Reformator des Katholizismus‘ ausgegangen ist, wissen die meisten, wie es den „Impfrebellen“ ergehen wird, kann man erahnen.
    Zuerst werden sie kriminalisiert, dann bekämpft bis „aufgehangen“ (bildlich gesprochen, Berufsverbot kommt heute einer Vernichtung gleich), der Unwissenschaftlichkeit bezichtigt usw., um dann letztendlich akzeptiert zu werden.

    Die willfährigen Chronisten werden das Ihrige dazu beitragen, den Impffetischisten Absolution zu erteilen. Ob sie den Knechten von Big-Pharma aus der endgültigen Verantwortung helfen können, werden die nächsten Jahre erweisen.

    Ich hoffe, dass nicht.
    Dazu wird der Schaden wohl auch zu groß sein.
    Aber Politiker sind ja Meister im „sich vor der Verantwortung Drücken“, also braucht man sich um diese ‚Schädlinge am Volksvermögen‘ keine besonderen Sorgen zu machen.

    Vielleicht wird man Leute wie Drosten verbal teeren und federn, ein paar bilanztechnische Korrekturen am Businessplan der Pharmafirmen vornehmen müssen, die überlebenden Opfer der Verblödungskampagne „Gemma Impfen“ mit Steuergeld ruhig stellen, aber sonst wird man zur Tagesordnung übergehen.

    Ob viel gelernt wird daraus wage ich zu bezweifeln.
    Schwab und Soros werden den „Great Reset“ kaum erleben, ihre Wiedergänger werden mangels Schuldverstrickung in das Impfgeschäft für sakrosankt erklärt und mit der „Phase II“ der Weltunterdrückung, dem „Co2-Wahn“, ihr Zerstörungswerk fortsetzen.

    Oder es zumindest versuchen. Möglicherweise mit „Erfolg“.
    Denn Ammenmärchen waren immer schon glaubwürdiger als Ergebnisse, die der gesunde Menschenverstand auf die Welt gebracht hat.

    Aber das wird sich alles finden.
    Wer sich seinen Restverstand bewahrt hat, sollte jedenfalls auch hier nach besten Kräften dagegen ankämpfen.
    Vorerst alle vor den Vorhang, die dem Impf-Wahn standgehalten haben und - wie es scheint - recht behalten werden.

    Und da gute Beispiele die schlechten Sitten verderben können, sollten auch die Klima-Hüpfer eine Abfuhr erfahren, die sich gewaschen hat.
    Das im Sinne meiner Nachfolge-Generation.
    Das Leben ist sonst schon schwer genug.

    n.b..
    Und was die um etliches aus dem Takt laufenden Burnusträger anbelangt, die von den selben Kräften (siehe oben) auf den Weg gebracht wurden, bitte ich um etwas Geduld.
    Was da alles noch gekurzt und vernehammert wird, ist abzuwarten.
    Rechnen kann man jedenfalls mit dem Schlimmsten.



  36. SL

    Vorhin war auf Radio Maria eine Sendung mit dem Titel "Christentum und Esoterik - Grundlegende Unterschiede".
    Der vortragende sprach über die New-Age Ideologie und deren Ziel einen einheitlichen Menschen zu schaffen.
    Da wird der Unterschied zwischen Mann und Frau geleugnet. Die Folgen sind, dass sich jeder sein Geschlecht aussuchen darf, Operationen zwecks Geschlechtsumwandlung stattfinden und der um die gleichgeschlechtlichen Beziehungen entstandene Hype. Genauso sollen die Unterschiede zwischen den Nationen, den Religionen und den gesellschaftlichen Klassen aufgehoben werden. Das Ziel ist eine weitgehende Gleichschaltung und Uniformierung der Menschheit, die in einem totalitärem System unter einer Weltregierung leben soll. Dagegen haben die freiheitsliebenden Christen anzukämpfen.

    Meiner Meinung nach stimmt das alles. Die linken Migrationsbefürworterdieser sind blinde Anhänger dieser Ideologie, die eine gefährliche Ersatzreligion ist. Wer annimmt alle Menschen seien gleich kann auch nicht den Islamismus vieler Zuwanderer aus Afghanistan erkennen. Die letzten großen Ersatzreligionen waren der Nationalsozialismus, der sich selbst als Religion des Blutes bezeichnete, sowie der Kommunismus.



    • pressburger

      Warte, warte nur ein Weilchen , dann kommt der mudschahedin mit einem Beilchen.
      Wem es nicht passt ein Mann zu sein, ratsch und ab in den Knabenchor, oder als kastrat in den Harem

  37. Peter Kurz

    Ein brillianter Artikel. Danke Hr. Dr. Unterberger!



  38. Postdirektor

    Ein Aspekt, der meiner Meinung nach immer noch viel zu wenig Beachtung findet, ist die Tatsache, dass jeder im Staat schon in irgend einer Weise staatlich alimentiert wird. - Auch wenn das Geld den meisten vorher weggenommen worden ist. Aber das versteht die Mehrheit nicht. Oder sie will, dass sie zumindest ein Teil in irgend einer Form wieder zurückbekommt.

    So gesehen werden beispielsweise nicht nur die Medien gekauft, sondern das ganze Volk.

    Die Leute, glaube ich, sind mehrheitlich schon gegen den massenhaften illegalen Zuzug von Kulturfremden. Aber fast alle haben Angst, wenn sie nicht die Systemparteien wählen, etwas zu verlieren.
    Dabei ist es so, dass das Geld für die Aufrechterhaltung dieses Systems schon lange nicht mehr ausreicht. Aber da haben die dafür Verantwortlichen dafür den alles zudeckenden Mantel EU installiert mit der riesigen „Gelddruckmaschine“ in der Sonnemannstraße in Frankfurt, wo man nach Bedarf Geld, das man grenzenlos ausschüttet, drucken lässt.
    Und so lange das funktioniert und es den Leuten nicht in großer Mehrheit spürbar schlechter geht und der „Staat“ ihnen nicht mehr hilft, nicht helfen kann, wird es kein Umdenken geben.



    • Konrad Loräntz

      Also ich kenne genug Leute, welche nach wie vor - ohne über Zahlen nachzudenken - die ganze Welt aufnehmen wollen würden, weil alles andere ja pöse wäre.

    • Postdirektor

      @Konrad Loräntz
      Ja schon, kenne ich auch. Aber ich kenne mehr, die nicht damit einverstanden sind, dass wir „die ganze Welt“ aufnehmen, aber die „mit Inbrunst“ den Mund halten.

    • pressburger

      In dieser Diskussion neige ich eher der Meinung von Herrn Loräntz zu. Die Befürworter des Gutmenschenthums sind nicht fähig ein Problem zu Ende zu denken.

  39. veritas

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Erst heute gelingt es mir, einen Beitrag zu Herrn Unterbergers Kommentar „Es ist nicht unethisch, Flüchtlinge auf die Nachbarschaft zu verweisen“ zu schreiben. Er ist sehr ausführlich, aber wie ich meine notwendig um die Wirklichkeit zu erkennen. Um Europa zu destabilisieren nimmt die Migration (oder das Resettlement Programm der UNO) die WICHTIGSTE und ZENTRALE ROLLE dabei ein. Klima und Corona-Pandemie spielen die Begleitmusik dazu. Zu diesem Zweck sollen auch bestehende feste Beziehungen, wie Familie und kulturelle Bande aufgelöst werden, wodurch die Menschen haltlos in einen permanenten Zustand des Zweifels, der Angst und der Verwirrung geraten würden. (vgl.: Angstindustrie, Strategie der Spannung, Gleichgewicht des Schreckens, Katastrophenkapitalismus).

    Anhand von vier – scheinbar unabhängigen - politischen Ereignissen in der jüngsten Vergangenheit kann man erkennen, dass der Tiefe Staat direkt in die „demokratische Strukturen“ von nationalen Staaten zielgerichtet, erbarmungslos und offen oder verdeckt eingreift. Vor allem dann, wenn auch nur die geringste Gefahr besteht, dass die „Agenda“ scheitern könnte.

    Eines ist auch klar: Angela Merkel, als der designierte verlängerte Arm des Tiefen Staates in der EU, hat mit George Soros die Fäden fester denn je in der Hand. Vergessen wir auch nicht, dass Angela Merkel sowohl bei der Wahl von Jean-Claude Juncker - damals unter dem Protest Großbritanniens - als auch von Ursula von der Leyen in das EU Präsidentenamt im Hintergrund die Fäden gezogen hat. Man zeigt uns damit unmissverständlich, dass wir - das Volk - nichts mehr zu melden haben. Wahlen hin, Wahlen her. Das beweist beispielhaft der Fall Salvini, die Wahlen in Thüringen, der Fall Kickl/Strache und die Wahl von Joe Biden.

    1.) Der Fall Salvini: Die Geschichte von Angela Merkels „Brandanruf“ oder „Der Kampf gegen Rechts“

    Die FAZ schreibt am 11.11.2019: Das angebliche Telefonat hat es nach offizieller Darstellung Berlins zwar nicht gegeben. Aber dessen angeblich von Merkel gewünschtes Ergebnis schon: Die Fünf Sterne und der PD (Partoto Democratico), seit jeher unversöhnliche Erzfeinde der italienischen Politik, einigten sich am 5. September auf die Bildung einer Koalition. Gentiloni wurde mit dem schönen Posten des künftigen Wirtschafts- und Währungskommissars in Brüssel belohnt. Salvini aber, der die seit Juni 2018 amtierende panpopulistische Regierung mit den Fünf Sternen am 9. August in der Hoffnung auf vorgezogene Wahlen bis Jahresende hatte platzen lassen, stand im politischen Regen. Und den hat Merkel herbeitelefoniert.
    Zur Verschwörungstheorie Salvinis, sein vom italienischen Volk gewollter Gipfelsturm sei von „fremden Mächten“ – in Paris, Brüssel und namentlich Berlin – verhindert worden, passt die Geschichte von Angelas Brandanruf auf Paolos Handy jedenfalls bestens.
    EXCLUSIVE Video: PM Giuseppe Conte to Angela Merkel: ‘Salvini is against everybody’. Bitte unbedingt ansehen, so wird Politik gemacht:

    https://youtu.be/69Eh8Mc5RAE

    Auszüge aus dem Dialog zwischen Italiens Premier Minister Conte und Merkel: „Woman and children, I will take them by airplane because Juncker said to me Salvini says that all harbors are closed. Then I said OK, that means that I will take them by plane. Then I understood this topic, but we are going to take them of course. But, Angela don’t worry, I am very determined and my force is that if I say “we stop now” they don’t fight. I have this position……. And so we had to do the campaign against France”

    Die linksliberale Zeitung La Repubblica hat einen Artikel veröffentlicht, der das angebliche Merkel-Telefonat thematisiert. So soll die Kanzlerin im persönlichen Gespräch mit einem hochrangigen Politiker gefordert haben, die Regierung zwischen der Fünf-Sterne-Bewegung und der Partito Democratico unter dem parteilosen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte unter allen Umständen zu bilden. Das hintergründige Ziel soll gewesen sein, Matteo Salvini und die Lega zu stoppen. Was auch bestens funktionierte. Auf Salvini wartet jetzt sogar ein Prozess weil er 131 illegale Bootsflüchtlinge im Sommer 2019 nicht anlanden hat lassen und ihm drohen bis zu 15 Jahre Gefängnis.

    Und es war und ist es immer noch Merkels Plan im Rahmen der Migration aus Illegalität Legalität zu machen:

    https://youtu.be/yGacN0kKd7g

    2.) Der Fall Thüringen: „Das Ergebnis muss rückgängig gemacht werden“

    Angela Merkel meldet sich aus Südafrika zu den Vorgängen in Thüringen. Und geht indirekt hart mit ihrer Partei aber auch mit der FDP ins Gericht.
    Mit deutlichen Worten hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verlangt, die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten von Thüringen rückgängig zu machen. Obwohl demokratisch vollkommen korrekt gehandelt wurde.
    "Die Wahl dieses Ministerpräsidenten war ein einzigartiger Vorgang, der mit einer Grundüberzeugung gebrochen hat für die CDU und auch für mich, nämlich dass keine Mehrheiten mithilfe der AfD gewonnen werden sollen", sagte sie im südafrikanischen Pretoria. "Da dies absehbar war in der Konstellation, wie im dritten Wahlgang gewählt wurde, muss man sagen, dass dieser Vorgang unverzeihlich ist und deshalb auch das Ergebnis wieder rückgängig gemacht werden muss."
    Wenige Stunden nach der Intervention der Kanzlerin gab die FDP in Erfurt dem Druck Merkels nach. “Unverzeihlich“. So äußert sich Merkel zur demokratischen Wahl in Thüringen. Ein in viele Richtungen vernichtendes Statement, das zeigt, wie deutlich sie werden kann, wenn sie will und muss. Dazu Merkel aus Südafrika:

    https://youtu.be/JDFFNMSkBVk

    3.) Der Fall Kickl/Strache:

    Vorab ein paar Bemerkungen zum Retortenkanzler Sebastian Kurz.

    Als politische Ziehväter von Sebastian Kurz gelten Wolfgang Schüssel und Albert Rohan (verstorben 07.2019). Beide, ebenso wie Kurz, sind Mitglieder im ECFR, jener elitären Denkfabrik deren Mastermind in finanziellen und strategischen Angelegenheiten George Soros ist. Gerald Knaus, ein österreichischer Soziologe und Migrationsforscher, ist Mitgründer und Vorsitzender des Think Tanks European Stability Initiative (ESI) und auch Mitglied des ECFR.

    Man kann davon ausgehen, dass im ECFR nicht über Petitessen sondern über geopolitische Entscheidungen mit nachhaltiger Tragweite gesprochen wird, die uns aber mit Absicht verborgen bleiben.

    Die Einigung auf die Bundesregierung Kurz I wurde am 15. Dezember 2017 von ihm gemeinsam mit FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache bekannt gegeben.
    Die Bundesregierung Kurz II ist seit 7. Jänner 2020 die amtierende Bundesregierung. Nachdem die ÖVP und die Grünen sich auf ein gemeinsames Regierungsprogramm geeinigt hatten.

    Im Juli 2018 wurde Kurz zum ersten Mal von Eric Schmidt (ex Google CEO) in den elitären Yellowstone-Club in Montana eingeladen. „Wir können keine Auskunft über das geben, was in unserem Klub geschieht“, teilte Kelsey Chapman - die Marketing-Direktorin des Yellowstone-Clubs - damals auf eine Anfrage des Kurier mit.

    Drei Jahre später, im Juli 2021, wurde Kurz wieder von Eric Schmidt in den Yellowstone-Club eingeladen.

    Zwischen diesen beiden Einladungen ereignete sich die Ibiza-Affäre die im Mai 2019 zum Bruch der Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ führte. Man muss davon ausgehen, dass Kurz als Mitglied des ECFR und zweimaliger Teilnehmer im Yellowstone-Club zu jedem Zeitpunkt darüber informiert war, wie die „Long-Range-Pläne“ im Rahmen der Agenda des Tiefen Staates bezüglich der drei zentralen Themen Migration, Klima und Pandemie im Detail aussehen.

    Nachdem Sebastian Kurz aufgrund einer öffentlichen Initiative von Martin Sellner und Herbert Kickl die Unterzeichnung des von der UNO vorangetriebenen „Global Compact for Migration“ am 11.12.2018 in Marrakesch absagen musste - Österreich enthielt sich dann der Stimme - wurde ihm offenbar bewusst, dass eine weitere Koalition mit der FPÖ die geplante Umsetzung der Agenda in Österreich definitiv infrage stellen würde. Mit Kickl in der Regierung hätte Kurz nie und nimmer das Flüchtlingsthema und das verheerende Corona-Pandemie Programm seit Anfang 2020 in Österreich abarbeiten können. Sellner und Kickl wurden als „widerlich“ bezeichnet und Ibizagate wurde inszeniert. Seit damals - und das ist doch bezeichnend - ist es die dafür zuständigen Stellen samt U-Ausschuss und Medien nicht gelungen, die wahren Hintermänner dieses Coups zu finden. Das war ja auch gar nicht erwünscht. Die türkisblaue Koalition - und mit ihr vor allem Kickl - war Vergangenheit und der Weg für die von Soros geförderten Grünen war frei. Wie meinte doch Werner Kogler unlängst: „Die Grünen sind dort angelangt, wo sie hingehören, im Zentrum der Macht“. Und wenn Kurz auf Puls4 vorgestern meint "Unter mir als Kanzler keine freiwillige Aufnahme zusätzlicher Afghanen" dann würde ich das als Kurzzeitsedativum fürs Volk bezeichnen. Als Angela Merkel Werner Faymann 2015 über den Tisch zog, war das ja auch nicht gerade freiwillig.

    4.) Der Fall Biden/Trump:

    Die Wahl von Donald Trump zum 58. Präsidenten der USA im Jahr 2016 war, und das wird von Politologen nicht mehr bestritten, ein „Missgeschick“ in der Strategie des Tiefen Staates. Es waren Arroganz und Überheblichkeit. Weil, der zu Beginn des Wahlkampfs als Außenseiter betrachtete Donald Trump gewann überraschend die Wahlen zum Präsidenten 2016 in den USA. Gegen Hillary Clinton. Man war sich zu sicher, dass Trump keine Chancen gegen Clinton hatte. Die vier Jahre von Trumps Amtszeit waren dann geprägt von medialem Trommelfeuer der übelsten Form gegen ihn und seine Familie. Und das, obwohl die Demokraten sich vor lauter Skandalen nicht retten konnten. Und das, obwohl Trump in seiner Amtszeit weder einen Putsch in fremden Ländern noch einen Krieg vom Zaun gebrochen hat.

    Von vornherein war eines aber klar: Eine zweite Amtszeit von Trump musste mit allen Mitteln und unter allen Umständen verhindert werden. Selbst dann, wenn sie mit offenkundigem Wahlbetrug zu verhindern war. Und so geschah es dann auch. Was aber war der Grund dafür?

    Meiner Meinung nach war es so, dass mit Donald Trump als Präsident die Agenda in Gefahr war. Und wieder ging es bei der unheiligen Trinität Migration, Klima und Pandemie um Flüchtlinge. Um dieses Thema wieder anzuheizen bedurfte es einer Inszenierung wie damals im Irak, in Syrien, im Sudan oder im Jemen. Und Afghanistan war diesmal das Opfer. Selbst Obama oder Trump hätten nie und nimmer die US-Truppen dermaßen chaotisch und ungeplant abgezogen, weil sie die Konsequenzen kannten. Biden kannte auch die Konsequenzen seiner Entscheidung und gerade deshalb musste er den Abzugsbefehl geben. Die UNO spricht bereits von humanitärer Katastrophe, für Gerald Knaus besteht das Problem darin, wie bringt man die Menschen aus Afghanistan heraus. Wir werden wie zum Beginn des Vietnamkriegs, des Jugoslawienkriegs, des Irakkriegs, der Black-Lives-Matter Bewegung, 9/11 oder der Corona- Pandemie mit nachweislich gefälschten Horrorbildern und Berichten von Medienagenturen – die ihr Geschäft verstehen - konfrontiert um im Sinne der Agenda beeinflusst zu werden. Und die UNHCR Sondergesandte Angelina Jolie tönte gestern via Twitter, die Afghanen seien das begabteste Volk. Aber sind nicht gerade US Truppen 2001 in Afghanistan auf Befehl von George Bush einmarschiert um die unzähligen Terrornester der Taliban in Schutt und Asche zu legen bzw. Mohnanbaugebiete niederzubrennen? Begabung verstehe ich anders.

    Der Journalist Gabor Steingart schreibt heute: „Die Debatte um eine großangelegte Hilfsaktion dürfte schon den für kommende Woche geplanten G7-Gipfel dominieren. Der Westen will nun mit Geld beweisen, was die „westlichen Werte“ ihm wert sind. Das bedeutet: Der Krieg ist beendet, die Kostenstelle Afghanistan läuft weiter. Die Soldaten gingen, aber unser Geld kehrt nach Afghanistan zurück.“

    Als Gegenleistung erhalten wir Rauschgift in bester Qualität und nicht integrierbare Flüchtlinge. Bidens von Oben angeordneter Rückzug war kaltschnäuzig und falsch. Und die Gutmenschen fühlen sich wieder einmal bestätigt.

    Wer schon ein gewisses Lebensalter erreicht hat, weiß diese Wiederholungen entsprechend einzuordnen.

    Danke dass Sie meinen ausführlichen Beitrag gelesen haben.



    • Henoch 1

      Danke für den Beitrag ! ***********************************

    • veritas

      Bitte drei Typos zu entschuldigen.

    • Si Tacuissem

      Danke für Ihren ausführlichen Beitrag.

      Können Sie noch Quellen für den "offensichtlichen" Wahlbetrug zum Wahlsieg von Biden anführen?

    • sokrates9

      Völlig schlüssige Betrachtungsweise. das was ich nicht verstehe was haben die Eliten davon wenn sie Europa zerstören und den Mittelstand eliminieren? Ein luxuriöses Leben zu führen ist doch nur in einer hochentwickelten Gesellschaft möglich. Mit blöden Sklaven schaffen sie das nie.Kleines Beispiel: Der Sschah von Persien war begeisteter Skifahrer (auch in Österreich)und lies sich oberhalb von Teheran ein Skigebiet mit ich glaube 6 Liften errichten. mit großem Einsatz der Armee wurde das präpariert. Völlig steril, kein Skivergnügen.

    • Whippet

      Herzlichen Dank für Ihren umfassenden und großartigen Beitrag. Ich werde ihn per Screenshot verteilen, weil er so wichtig ist. ******************!

    • Postdirektor

      @veritas

      Danke!!!

    • unmaskiert

      Vielen Dank für die Aufzeigung der inneren Zusammenhänge!

      Gerade wenn man glaubt, dass die Demokratie einigermaßen funktioniert und die politische Richtung stimmt, passiert unerwartet etwas, wofür Sie in Ihrem Beitrag die Erklärung und die Zusammenhänge liefern!

      dass der Tiefe Staat direkt in die „demokratische Strukturen“ von nationalen Staaten zielgerichtet, erbarmungslos und offen oder verdeckt eingreift. Vor allem dann, wenn auch nur die geringste Gefahr besteht, dass die „Agenda“ scheitern könnte.

      Wird es uns auch mit der "Plandemie" so gehen?

    • Almut

      ***********************************!!!
      Hervorragender Kommentar!

    • sokrates9

      Was mir nivccht klar ist ob da wirklich die Merkel dahinter steht. Dass die Kommunistin die perfekte Deutschlandhasserin und Zerstörerin ist die mwehr Ungeil als Hitler über Europa bringt ist für mich klar. Doch Europapolitik, Österreich usw da hat sie nichts davon, so raffiniert halte ich sie nicht dass sie europazerstörend denkt!

    • pressburger

      Trump würde, sollte, hätten nicht die Linken die Medien unter Kontrolle, als Friedenspräsident in die Geschichte eingehen. Biden ist durch Wahlbetrug ins Weisse Haus gekommen. Die Linke Agenda greift seither voll durch. Inflation, Flüchtlinge, Afghanistan. Ein Palmares dass sich sehen lassen kann.
      Mit Harris wird die Achse Washington-Brüssel-Berlin unschlagbar

    • Donnerl?ttchen
  40. Franz77

    Was viele von uns längst ahnten, hier wird es bestätigt. Gewisse Kreise erhalten Fake-Impfung. Einer packt aus!

    Der bekannte Psychiater und Kriminologe ist in Italien ein Fernsehstar. Die wichtigsten Kriminalfälle landen auf seinem Tisch oder werden von ihm in den Medien analysiert.

    Meluzzi gilt manchen als „bunter Vogel“, doch sein Denken beeindruckt immer wieder durch Klarheit. Der ehemalige Freimaurer, der dem Großorient von Italien angehörte, bekehrte sich zu Christus und studierte Theologie.
    Der Öffentlichkeit ist er vor allem als Psychiater, Kriminologe und Talk-Gast bekannt. Seit 18 Monaten werden seine Fernsehauftritte wegen Kritik am Corona-Narrativ jedoch seltener.
    (...)

    Im vergangenen Monat tätigte Meluzzi bei einer Veranstaltung in San Marino eine Aussage, die von den Medien fast zur Gänze übergangen wurde:
    „Ein großer Teil von jenen ab einer bestimmten Sphäre aufwärts, die geimpft wurden, haben falsche Impfstoffe erhalten.“

    Laut Meluzzi lassen sich Angehörige der Eliten zwar für die Impf-Kampagne ablichten, um andere zur Impfung zu verleiten, erhalten selbst aber eine Fake-Impfung:
    „Ich versichere es Ihnen, weil sie es mir auch angeboten haben.“

    Die Internet-Tageszeitung Imola Oggi fragte bei Prof. Meluzzi nach, der seine Aussage bestätigte. Ihm sei dies von „maßgeblicher Quelle“ mitgeteilt und angeboten worden.

    https://katholisches.info/2021/08/23/alessandro-meluzzi-fake-impfung-fuer-die-eliten/



    • unmaskiert

      Bei den Geldern, die täglich in die Giftspritzenwerbung fließen, müssen natürlich auch Promis mitspielen!

      Wer nur ein bissl eine Ahnung hat, wie Werbeagenturen arbeiten, kann daran keinen Zweifel haben.

      Unter diesem Gesichtspunkt sind daher "Impfberichte" von bisher standhaft Gebliebenen wie Gerald Grosz, gestern Roger Köppel (vor einigen Monaten noch: "sie wollen uns an die Körpersäfte") und AU besonders kritisch zu beurteilen bzw. zu bezweifeln!

    • Whippet

      unmaskiert@ Gerald Grossz sagt ehrlich, dass er sich impfen ließ, sich aber jetzt betrogen fühlt.

    • Undine

      @Franz77

      *****************************+!

  41. Franz77

    Nicht zu unterschätzen sind archaische Beweggründe großer Teile des wabbelnden Winkfleisches mit den Plüsch-Lockbären. Die hiesigen Affgarnixtan aus 2015 sind mittlerweilen schon zu gammelig (geboren 1.1.99). Frische Begattungsfachkräfte sind vonnöten. Praktisch vor allem, sie kann man ja nach intensiv empfangener Penetration wieder in die Obhut der Allgemeinheit zurück geben.



  42. Undine

    Kein SCHAF wäre so instinktlos, so hirnverbrannt, einen WOLF oder gleich mehrere, in ihre Herde aufzunehmen! Diese grenzenlose Dummheit ist nur den Menschen vorbehalten!

    Besonders tun sich die gehirngewaschenen gutmenschlichen Deutschen hervor und leider auch wir durch Wohlstand verblödeten Österreicher--- und wundern uns dann, daß diese eingeladenen Wölfe sich an unseren Lämmchen gütlich tun!

    Dieser Vergleich hinkt natürlich, denn kein Wolf ist so bestialisch, so pervers, sich vor dem Schmaus auch noch an den Lämmchen zu vergehen.....



    • Whippet

      **************!

    • Franz77

      Sehr treffend!!

    • Neppomuck

      Götz von Berlichingen, J. W. V. Goethe:
      "Ein Wolf ist einer ganzen Herde Schafe zu viel.

      Es gibt natürlch noch jede Menge anderer Zitate aus diesem Drama.

      z.B.:
      "Wir werden uns verteidigen, so gut wir können."

      Oder
      "Ich bin von jeher mit wenigem zufrieden gewesen."
      Usw.

    • pressburger

      Zwei Wölfe und ein Schaf beraten was es zum Nachtmahl geben wird.

  43. Politicus1

    "Österreich hat keinen Grund, weitere afghanische Migranten aufzunehmen. Es gibt genügend Probleme mit den 44.000, die sich jetzt schon hier aufhalten."
    https://www.diepresse.com/6024913/die-afghanen-und-der-heimliche-rassismus-im-gutmenschentum



    • Franz77

      Interessant ist auch das Schweigen der Juden!

    • Henoch 1

      Das schweigen der Juden ist völlig unverständlich!

    • sokrates9

      Franz - guter Hinweis mir auch völlig unklar, wobei mir auch die Impfpionierrolle in Israel irgendwie dubios vorkommt!°

    • pressburger

      @Franz77
      Mögliche Erklärung. Angst. Entweder die Juden meinen die Linken sind ihre Beschützer, mit von denen sie abhängig sind, oder die Juden wissen die Linken sind Antisemiten, die man besser nicht provoziert.

    • Auch bei Juden gibts oben (kein Partner)

      .. und unten
      Es gibt die einen, die an der Impfung verdienen und die anderen, die Blutgefäßschäden, Hämatome, Herzmuskelentzündung und Autoimmunerkrankungen haben.
      Mit der Boosterei machen sie sich jetzt selbst schwach und krank und dann werden die Oberen sehen, daß sie sich den unteren Ast, auf dem sie sitzen, selbst abgeschnitten haben.
      Man kann als Pali siegen, weil man tüchtig ist, man kann aber auch siegen, weil der Feind einfach zu blöd und zu wissenschaftshochmütig ist und gegen die Natur krachend verliert.

    • warum unverständlich? (kein Partner)

      Ist doch ganz einfach. Wer hat denn die IS in Syrien finanziert? Saudi+Israel, und jetzt bekommen die Arbeitslosen halt den nächsten Unruhestiftungsjob in Afghanistan, damit die Taliban nicht zu großspurig und zu stark werden. Was ist daran schwer zu verstehen?
      Die ziehen nach 50 Jahren nicht ab und hinterlassen Frieden, die ziehen ab und kontrollieren weiter mit STRESS machen.
      Und man kann weiterhin nicht abschieben und muß Flüchtlinge aufnehmen, ist ja Terror dort.
      Für mich ist alles klar, wieso man diesen Anschlag in Auftrag gegeben hat. Biden sagt schon, ER muß DORT verfolgen.
      ER muss, nicht die Taliban, denen jetzt das Land gehört, sollen verfolgen, man beachte die Wortwahl.

    • klingt wie Pearl Harbour (kein Partner)

      Sollten die Infos, die in Privat TV gegeben wurden stimmen, hat ein medEVAC der Deutschen gekreist als der Anschlag passierte. Irgend ein Journalist hat gesagt, die Ami Soldaten wurden gewarnt nicht dieses spezielle Tor zu verwenden.
      Bei Pearl Harbour wars auch so, daß das Rote Kreuz Schiff schon lang vorher aus US ausgelaufen war und bereit stand, VOR dem japan. "Überraschungsangriff".
      Ich finde es pervers Kollateralschäden bei den eigenen Leuten zu machen.
      Echt pervers.
      Aber so sind die Mächtigen.

  44. oberösi

    Es gibt eine europäische Initiative, die seit Jahren im großen und ganzen all jene von AU aufgezählten Verwerfungen thematisiert. Dabei allerdings auch Roß und Reiter nennt und darüber hinaus ganz konkrete Strategien zu deren Bekämpfung macht.

    Engagierte Europäer, die seit Jahren auf die gezielte Zerstörung der Nationalstaaten mittels gesteuerter Migration hinweisen, wie sie ganz offensichtlich von einer metastasierenden EU und deren globalen Kumpanen betrieben wird. Eine EU und diverse supranationale Gremien, die sich ganz unverblümt tagtäglich neue Kompetenzen anmaßen, für die sie in keinster Weise auch nur ansatzweise vom angeblichen Souverän, dem Bürger der Nationalstaaten, demokratisch legitimiert worden wären.

    Was ich in meiner offensichtlichen Unbedarftheit einfach nicht verstehe: Warum hechelt das bürgerliche Österreich inklusive Blogmaster dann ausgerechnet jenem angeblich bürgerlichen Politiker hinterher, der diese Inititiative junger europäischer Bürger öffentlich als widerlich bezeichnet?

    Nicht nur das: jener Lichtgestalt, die absolut nichts dagegen einzuwenden hatte, möglicherweise sogar mitverantwortlich dafür war, daß die Mitglieder dieser Gruppierung von Exekutive und Staatsanwälten mittels Hausdurchsuchung drangsaliert, vom (mit Millionen Steuergeld) korrumpierten Medienkomplex als rechter Abschaum tituliert werden dürfen? Daß ihnen sämtliche österreichischen Banken die Konten sperrten?

    Auch dann noch, nachdem ein unabhängiges Gericht (so was soll es auch noch geben in Österreich) längst festgestellt hat, daß an den von den Bütteln dieser bürgerlichen Drecksregierung erhobenen Vorwürfe nichts, aber auch gar nichts dran ist?

    Und nicht nur das: daß sie darüber hinaus nach wie vor offiziell als rechtsradikal zu gelten haben, denen das Führen ihres Symbols bei Strafe untersagt ist?

    Erkläre mir in meiner Naivität jemand, wie man seitenweise über (sattsam bekannte, zugegebenermaßen nichtsdestoweniger zutreffende) Auswüchse linker Gesellschaftspolitik, deren Hegemonie und Diskurshoheit in beinahe allen gesellschaftspolitischen Fragen schwadronieren kann, ohne die entscheidende Frage zu stellen: warum um alles in der Welt bedient sich ausgerechnet sogenannte rechte, bürgerliche Politik mit der personifizierten Unbedarftheit (oder ist es Hinterfotzigkeit?), des jugendlichen Strahelkanzlers, all dieser linken Phänomene?

    Holt sie darüberhinaus auch noch in die Regierung und gibt ihnen ausgerechnet das für jeden Rechtsstaat zentrale Justizministerium?

    Ganz offensichtlich wohl nur deswegen, um damit ihre eigene, verborgene Agenda zu fahren: ein einig EUropa, ohne störende Nationalstaaten, ohne störende historisch und kulturell gewachsene Identitäten, als Vorstufe zu dem, was NWO genannt wird. Ein globales Regime des Großkapitals und von ihm gekaufter Politmarionetten.

    Aber das alles sind natürlich wirre Verschwörungstheorien. Denn, wenn die linken und grünen Drachen endlich erlegt worden sind, von unserem türkisen Erzengel natürlich, spätestens dann wird alles wieder gut.

    Und nicht nur das, sogar der Corona-Virus wird dann ausgerottet sein, gell?



    • Whippet

      Erstens unzählige Daumen hoch!
      Zweitens meine ich AU, sei inelligent genug, um das böse Spiel des Oberschauspieleres doch zu durchschauen. Bringt er dies zur Sprache, wird dem Blog das Licht abgedreht?

    • Franz77
    • oberösi

      @whippet
      Es ehrt Sie, daß Ihnen die Integrität des Blogwarts am Herzen liegt.
      Was aber, wenn die Linie nicht Kompromiß, sondern die eigentliche Agenda des Blogs wäre, und wir, die wir dafür zahlen, die nützlichen Idioten;-)

    • Almut

      **************************!!!
      Schließe mich Franz77 an!

    • sokrates9

      Hervorragen:Nr eines ist klar: Der Laiendarsteller Kurz kann hier maximal Marionette spoelen!

    • Wyatt

      @ Oberösi u. alle
      ***********
      ***********
      ***********
      SO IST ES und keine Verschwörungstheorie sondern traurige Tatsache!

    • pressburger

      Wie so häufig in der Geschichte, geht es um Macht. Dem Machtstreben kann nicht mit Ratio, an die Wurzeln gegangen werden. Macht ist Sucht. Der an der Macht ist , strebt immer mehr Macht an. Diktatoren werden gestürzt, oder sie sterben. Kein Diktator tritt freiwillig ab. Wer meint Merkel zieht sich ins Privatleben zurück der irrt. Kurz sein Schicksal ist noch nicht entschieden.

    • Undine

      @oberösi

      *******************
      *******************
      *******************+++!

  45. Politicus1

    Der Grüne Vbg. Landesrat Rauch:
    "Den Grünen gehe es jetzt darum, Menschen herauszuholen. „Das heißt, in einem gemeinsamen solidarischen Akt der europäischen Staaten die Verantwortung wahrzunehmen und dort besonders gefährdete Gruppen herauszuholen.“

    Ich frage mich, welche solidarische Verantwortung hat Österreich für den internen Krieg in Afghanistan?



    • Henoch 1
    • Undine

      @Politicus1

      Richtig! Was gehen UNS die AFGHANEN an??? Nicht das Geringste!
      Es scheint im Inland und im Ausland Kräfte zu geben, die sich freuen, wenn Ö mit noch mehr potentiellen Vergewaltigern, Mördern, Drogendealern, Terroristen versorgt wird!

  46. Jenny

    Alles soweit rivhtig nur was mal wieder "vergessen" wurde: die Rolle von Kurz und der ÖVP
    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/17790
    Irrer schlug auf Pkw ein und prügelte Pensionisten
    Wie in einem schlechten Film kam sich Manfred Freudenthaler (68) aus St. Stefan am Walde am Montagabend vor: Ein Syrer (37) drehte in Helfenberg ...
    Tja, wer schiebt nicht ab, die die er als gebildeter wie die Österreicher bezeichnete, wer schickt die immer und immer wieder nur für ein paar Tage in ein Spital anstatt retour nach Syrien oder woher die sonst alle kamen? Wer stellte jahrelang den JM? Wer besetzte dan Obersten Gerichtshof mit solchen Gutmenshrichter? Nein das waren nicht nur die Roten, und auch nicht die zurecht infantil genannten Grünen, das war die ÖVP und weg gibt all den NGOs immer mehr und mehr Mitsparcherecht? Wer knickt jedesmal ein wenn so ein Iman sich über angebliche Ungerechitgkeiten lauthals beschwert? Wer kaufte denn für den Kurz das Benklo? Und wer schrreibt dort nun nur noch Impfpropaganda und soonstigen Müll? Und wer zahlt denn für all das? Ja der BK in seiner Macht- & Mediengeilheit, übrigends der selbe BK der vorne den Asylhardliner gibt und die alle durch die Hintertüre reinholt um was zu tun? Ja um Österreich zu vernichten, um in der EU und seine NWO aufzusteigen, das sind die wahren verbrecher am Volk, wer lässt denn jeden Kritiker mundtot machen, wer sperrt Konten, erlaubt Hausdursuchungen bei Ärzten die ihrer ärtzlichen Pflicht nachkommen und die Leute über die Risiken eines unerprobten Stoffes , ich vermeide mit Absicht das Wort "Impfstoff", wer leugnet denn das natürliche Imunsystem? Wer lässt nicht zu, das Gesunde bzw Genesene einfach leben können wie eh und je? Kurz immer und immer nur Kurz. Wer hat uns den grünen Ungustl in die Hofburg gesetzt? Wessen Ziehmutti aus NÖ stand denn in vorderster Front am Westbahnhof und warf mit Teddys? Die war nicht von den Roten und zur Belohnung darf die nun in NÖ schalten und walten gegen das Volk.
    Auf wessen Geheiß wurden denn alle Kicklmaßnahemen zurück gefahren? Ja auch wieder diese "Experten"regierung aus schwarer Feder... Nein Herr Unterberger, die Roten und Frünen sind an vielem mitschuld, aber ind der Regierung sind sie nicht gewesen, die Grünen wurden von ihrem Liebling erst reingeholt und dr unterstützt ja auch fleissig all diesen Klima-, Corona, Migrationswahnsinn!
    Und zu den Frauen, ich kenne keine die sich so einen Loverboy aus Moslemien wünscht, aber ich kenne viele die den Kurz total ablehnnen und da sind auch viele gerade Serben darunter, von denen bekam er ja auch einen schönen Spitznamen.. fragens mal nach, ich hab mich von einer guten serb. Bekannten aufklären lassen, was Kuraz bedeutet... und auch warum sie ihn so nenen.
    Und nein ich bin nicht fremdenfeindlich, aber ich bin nicht blöde und durchschaute das Kurztheater von der ersten Sekunde an.. schon sein sog. Aufstieg ala Macron war nicht echt.. nichts an dem ist echt ausser seiner Machgier und seinem Narzissmus. Wenn schon eine Aufzählung dann bitte vollständig auch wenns weh tut weil der Maturant net unschuldig und gut ist.



  47. Spiegelfechter

    Eine gründliche Analyse! Offen bleibt die Frage, ob es sich bei den erwähnten Akteuren um Feinde unserer Gesellschaft, oder um Dummköpfe handelt. In beiden Fällen hätte sich aber das Bürgertum um Massnahmen zu kümmern, wenn es nicht untergehen will.



  48. Politicus1

    Ich kann das 'WIR MÜSSEN' schon nicht mehr hören!
    Warum MÜSSEN WIR?
    Müssen die Japaner, die Neuseeländer, die Schotten, die Mexikaner, die Chilenen, die Südafrikaner auch ..??



  49. Si Tacuissem

    OT - zur Covid19-Übersterblichkeit und zur Wirkung der "Impfstoffe":

    Zufällig habe ich folgenden Blog-Artikel von Sepp Adam gefunden, der MEINE SKEPTISCHE EINSTELLUNG zur Über-Sterblichkeit (Vergleich von Covid19 und Grippe) und zur Wirksamkeit der "Impfstoffe" gegen die Covid19-Übersterblichkeit BEENDET hat:
    ?
    https://www.fischundfleisch.com/sepp-adam/akademischer-unsinn-ueber-covid-19-episode-6-die-wahrheiten-des-prof-dr-dr-haditsch-73177

    (An meinen Zweifeln zu den sonstigen Wirkungen der neuartigen "Impfstoffe" hat sich leider nichts geändert.)



    • Dr. Faust

      Das unter dem Link dargelegte überzeugt mich nicht. Es werden bei fast allen Zitaten Aussagen aus verschiedenen Diskussionssträngen nebeneinander festellt; Äpfel un Birnen verglichen.

      Z.B.: "...Bei Servus-TV bei 1:12:18 ("Das ist kein besonders gefährliches Virus, es tötet weniger Menschen als Influenza") und 1:28:40 Stunden ("wenn nur sehr wenige Menschen einen schweren Verlauf durchmachen oder sterben"); bei EpochTimes ab 49:22 Minuten durch H.Haditsch himself: "Das (Influenza) ist ungefähr wie das (SARS-Cov2)". ..."

      Dass das SARS-Cov-2 lt. Aussage von Haditsch kein besonders gefährliches Vius ist und weniger Menschen tötet als das Influenza-Virus (in Saisonen mit hoher Letalität) steht nicht im Widerspruch dazu, dass es von der Sterblichkeit her durchaud vergleichbar ist.

      Und was den Vergleich so sinnvoll macht, ist die sofort ins Auge springende, gigantische Differenz in der politischen Reaktion auf das Vohanensein von neuen Virusstämmen. Bei Influenza, wo es ja jährlich neue Stämme gibt, keine Maßnahmen auf Populationsebene und selbstzubezahlende, freibleibende Impfungen - da bei Corona ein weltweit koordiniertes Zwangsregine.

    • Dr. Faust

      Sorry wegen der vielen Tippfehler.

    • unmaskiert

      Der verlinkte Beitrag von Sepp Adam ist etwas gehässig.

    • Si Tacuissem
    • Si Tacuissem

      ... hinsichtlich der Wirksamkeit der Impfstoffe.

      Ich wollte eigentlich nicht die Ehre von Herrn DDr. Haditsch angreifen, es ging mir nur um die Sterblichkeit.

    • Thomas Kugi

      @Si Tacuissem
      Danke für die Links. Nach dem Lesen mancher von Sepp Adams Beiträgen bleibt bei mir eher der Eindruck, dass es ihm, zumindest auch, um eine Bloßstellung von Leuten geht, die die "offiziell" propagierte Sichtweise über "C" nicht teilen. Dass er dabei auch gleich einem der ganz wenigen um differenzierte Sicht darauf bemühten Fernsehsender des deutschsprachigen Sprachraumes -ServusTV - eine verpasst - geschenkt.

    • Si Tacuissem

      @ Thomas Kugi: Auch wenn mir selbst gefallen manche Züge dieser Artikel nicht, aber sie sind für mich persönlich bedeutsam bei der Suche nach der "Wahrheit", und so prägnant dargestellt hätte ich die Info gerne schon früher gelesen, und das steht bei mir über der Loyalität zu Personen (die alle ihre Fehler haben mögen, was ich ihnen auch zugestehe). Es täte mir natürlich auch Leid, wenn Servus TV in diesem Punkt zu Recht kritisiert wird, aber keiner ist perfekt; wer das von sich behauptet, ...

    • wenig gefährlich (kein Partner)

      man lese TKP at
      Die Gefährlichkeit von Delta liegt deutlich UNTER der von Alfa und heute bei einem ZEHNTEL von INFLUENZA!
      Britische Studie.
      Sie kämpfen gegen einen ärgeren Husten mit Kanonen an und zerschießen mit der Boosterei das Immunsystem gesunder Leute.
      Die dicken Vorschäden werden mitgezählt.
      Absolut unseriöse Vorgangsweise unserer Gesundheitspolitik.
      gerade die GESUNDEN STARKEN denken, sie werden mit Infektion leicht fertig, daher auch mit IMPFUNG!
      Und das ist GEFÄHRLICH so zu denken!
      Denn es erwischt die GESUNDEN am Härtesten, weil ihr Immunsystem ÜBERREAGIERT. Autoimmunerkrankung!
      Die weiße Kittelwirtschaft wird jetzt als korrupt und unfähig bis auf die Knochen blamiert.

    • Simi (kein Partner)

      Sepp Adam versteht es geschickt, Schein-Faktoren zusammenzustellen, die seine Argumentation nützen. Um eine Situation beurteilen zu können, reicht das aber nicht bzw. ist unredlich. Was sog. "Experten" können sollen, ist, die tatsächlich einflussreichen Faktoren unter den möglichen Kennwerten zu erkennen. Dazu muss eine Frage auch präzise gestellt werden. Welche Kennzahlen eigenen sich für die Prävalenz einer Krankheit in einer Population? Übersterblichkeitsdaten sind dazu kein guter Indikator. Ländervergleiche der Maßnahmen lassen sich damit gut machen. Hat Ioannidis gemacht, Fazit kein Unterschied. Kurz: Adam mixt Äpfel & Birnen, um seine Sichtweise zu untermauern.

  50. Pyrrhon von Elis
    • Donnerl?ttchen

      Jedenfalls Dankeschön an die Grüntürkischen für die Schlächter aus dem Morgenland.

    • Undine

      @Pyrrhon von Elis

      Je öfter dieser Hinweis gepostet wird, umso größer ist die Chance, daß dieser Artikel möglichst weite Verbreitung findet! Besonders die Oberösterreicher sollten vor der Wahl damit konfrontiert werden, wie sich die AFGHANEN in Wahrheit verhalten: wie die Wölfe im Schaf-Pferch!

  51. Undine

    Ein Videotipp zum Thema passend:

    "INDUBIO - Flg. 155: Uns geht's noch viel zu gut!"

    "Peter Hahne (ehem. ZDF), Josef W. Kraus (ehem. Präs. des Deutschen Lehrerverbands) und Erika Steinbach (Vors. der Desiderius-Erasmus-Stiftung) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über den Zustand der Bundeswehr, den Abzug aus Afghanistan und die Optionen bei der Bundestagswahl. Außerdem gratulieren sie Henryk M. Broder und Reiner Kunze."

    https://www.youtube.com/watch?v=t3mDp5_fUQE&ab_channel=Achgut.Pogo



    • Cato

      Danke für den Link!

    • Whippet

      Danke Undine für die wichtige Verbreitung des Links, den ich schon kannte. Er lässt sich mit Veränderung der Namen eins zu eins auf unser Land übertragen.

  52. eupraxie

    Eine sehr plausible Erklärung für das Handeln der Linken in Bezug auf illegale Migration. Ein umfassender Gedankengang, den ich so noch nicht angestellt hatte. Insbesondere die Punkte 12 und 13 sind wichtige schlagwortartige Hinweise in allfälligen Diskussionen.
    Diese heimlichen Begriffsverschiebungen machen die Macht der Linken durch Beherrschung des sprachlichen Ausdrucks sichtbar. Die Bedrohung der Bürger Europas, die Bedrohung der Bürger Österreichs durch die Agenda der LINKEN liegt in diesem Text.

    Wenn man einen Schritt weiterdenkt, ist der Bürger auch derjenige, der sein Land aus freien Stücken verteidigt. Gegen eine feindliche Übernahme. Aufnahme von Schutzsuchenden ist eines, aber Übernahme durch eine andere Kultur- diese geprägt durch eine lebensbeherrschende Religion - ist etwas anderes. Dieser gehört entgegengetreten.
    Was wird ein Wanderer einmal berichten....?



    • Neppomuck

      Na was wohl?
      "Kommst du zum "Platz der Feiglinge" (gleich neben dem Heldenplatz, vor dem Kanzleramt, wo das Denkmal des "unbekannten Deserteurs" zum Kanzlerbalkon hinauf schaut), dann lass deinen Hut oben.
      Dort ist niemand, vor dem ihn zu ziehen sich lohnt."

  53. WFL

    Hr. Dr. Unterberger, es ist ganz einfach:

    Dies ist ein Kulturkrieg gegen das weiße, christliche Abendland.

    Die weißen, christlichen Länder des Abendlandes müssen mit allen erdenklichen Mitteln multikulturalisiert werden.

    Und der Islam ist dafür die Speerspitze.

    Deshalb steht der Islam auch unter dem absoluten Denkmalschutz der westeuropäischen Linken.



    • Henoch 1

      Genau so ist es. Vor vielen Jahren war ein US Wissenschaftler bei Caren Miosga im deutschen TV. Er arbeitete für die Thinktanks der Eliten. Auf die Frage an was er gerade arbeitet war die Antwort, an dem „Versuch“ aus dem monokulturen Europa ein multikulturelles zu gestalten.
      Heute ist das bereits Tatsache. Wie Roosevelt es sagte. Nichts passiert in der Politik zufällig. Erschreckend ist dabei die Mitarbeit der nationalen Politiker. Das ist Landesverrat!

    • Neppomuck

      Zum Thema "Multikultur":
      Wein ist gut, Milch ebenso, sobald man beide Flüssigkeiten zusammenschüttet gehört alles in den Ausguss, da überflüssig.

    • pressburger

      Es geht noch einfacher. Die Rassisten Mohammeds gegen uns, die weisse Rasse. Unterstützung durch die Verräter in der Regierung.

  54. sokrates9

    Perfekt beschrieben! Mal wieder ein echter Uterberger! was aber nicht erwähnt, tabuisiert wird, ist die fatale Rolle des Islams! warum flüchten alle vor dieser Friedensreliogion? Linke sind natürlich nicht religiös und ignorieren diesen Faktor vollkommen. dass Menschenrechte und Islam in keinster Weise zusammenpassen stört eigenartigerweise die linken Juristen auch nicht! Keiner traut sich zu fordern dem Islam den Religionsstatus abzuerkennen!



    • Jenny

      Da wir bereits ganze Armeen von denen hier haben ist diese Feigheit schon verständlich.. man hätte sie meimals so gross werden lassen dürfen und das fing ja schon mit den Sonderrechten der Türken vor vielen vielen Jahren an.

  55. pressburger

    Ausgezeichnete Aufzählung der Motive Links/Grüner Gruppierungen, die noch bestehende Gesellschaft endgültig zu zerstören.
    Folgt man der Aufzählung der Motive immer mehr Barbaren anzusiedeln, kommt man zwangsweise zum Schluss , dass cca 80% der aktuellen Wählerschaft links ist oder die Linken unterstützt. Das letzte Wahlergebnis war ein überzeugender Sieg der Linken, die Umfragen bestätigen diese Behauptung.
    Kurz ist es gelungen eine breit aufgestellte SEÖ zu etablieren. Kurzens Einheitsdoktrin , unter dem Motto, kuschen, nachplappern, findet Unterstützung in der Bevölkerung.
    Wie bei Problemen die diese Gesellschaft dabei sind zu zerstören, Corona, Klimawahn, wird es beim Thema Afghanen rein, keine Diskussion geben.
    Die grosse, schweigende Mehrheit wird alles akzeptieren, was ihnen Kurz an Tatsachen servieren wird.
    Das eigentlich tragische ist , dass die Hirnwäsche bei den meisten so weit fortgeschritten ist, dass sie nicht nur passiv akzeptieren was mit Ihnen geschieht, sonder dass sie aktiv die Vorhaben der Obrigkeit unterstützen.
    Kickl stemmt sich noch gegen den Trend, irgendwann wird auch ihn die Lawine unter sich begraben,
    Schöne Aussichten



    • Henoch 1

      Wie wahr ! Lemming zu sein ist angesagt, ein Albtraum. Die Köpfe sind nur mehr fürs Kapperl da.

  56. Josef Maierhofer

    Dass das (c @ elfenzauberin) Geschäftsmodell der Migration funktionieren kann, dazu braucht man die Linken.

    Die Linken mit ihrem Gleichheitswahn, die Linken mit ihren 'Legionen der Straße', die Linken mit ihrer kritiklosen Gefolgschaft zu irgendwelchen 'Vorsitzenen' und 'Ideen', die Linken mit ihrer Gutmenschlichkeit und Einfältigkeit und, das vor allem mit ihrer Verantwortungslosigkeit jedweder Art, ganz besonders das Wegschieben der Eigenverantwortung. Und: die Linken mit ihrem Radikalismus.

    Die 'Weltenlenker' und Aktionäre der NWO, der Klimageschäfte und der Migrationsgeschäfte, sie sich auf Schleppergeschäfte, auf Migrationsgeschäfte und auf Volksbeeinflussung durch NGOs durch die beeinflussten Medien beziehen. Die österreichische Regierung setzt gehorsam diese NGO - Aktionsgruppen in die Ministerien, die Verfassungsrichter werden ausgesucht und 'linksverlesen' und 'linksgetestet' und halten jedem Vernunftargument stand, sie sprechen sogar Frauenmörder frei, etc.

    Tatsächlich hat Herbert Kickl im Alleingang trotz Behinderung durch ÖVP und Justiz (Moser) in ganz kurzer Zeit gezeigt, wie es gehen muss und dass es mutiger Taten braucht und nicht salbungsvoller, 'entschlossener' Worte eines Kurz und Nehammer. Das Schlimme aber sind tatsächlich die Richter und der Europäische Menschenrechtsgerichtshof, wie Dr. Unterberger richtig feststellt.

    Will man da raus, muss man aus dem E(U)MRGH austreten und am besten aus der EU.

    Aber die Linken eignen sich tatsächlich am besten zum Transport der Migrationslüge, der Klimalüge, der Coronalüge (eigentlich der Pharmalüge) und für sonstige Begehrlichkeiten der 'Turbokapitalisten', die sich der Einfalt der Politik, der Linken und der Justiz bedienen nach Belieben und die Bevölkerung ausschalten.

    Dass man die Bevölkerung so weit bekommen kann, muss man tatsächlich diesen Meinungsterror, diese Angstmache, diesen Bruch von Wahlversprechen, diese Entrechtung und Enteignung durchführen, wie die Kurz Mäderl- und Buberlpartie derzeit auf Geheiß und mit 'Unterstützung' der fremdgesteuerten NGOs in den Ministerien durchführt, zum Unterschied von anderen, etwa Ungarn, leider.



    • Josef Maierhofer

      letzter Absatz: ... ausführen ... als Prädikat fehlt.

    • Henoch 1

      Richtig ! Das schlecht besetzte Schlagwort ist ja „Orbanisierung“ bei den Linken. Das hört man auch bei Kritikern wie Cap und Pilz. Westenthaler hat Cap einmal darauf hingewiesen, Cap hat nur geschmunzelt. Es ist im linken Programm verankert. Die Menschen werden permanent manipuliert.

  57. Cato

    Hervorragend, Dr. Unterberger !

    Auch wenn es hinsichtlich der Beurteilung von Kurz, Kickl, Putin etc. manche Unstimmigkeiten gibt, dieser Beitrag in seiner fundamentalen Bedeutung macht diesen - Ihren Blog Herr Dr. Unterberger - lesenswert und unschätzbar wichtig für alle Menschen, die das gleiche erfahren und das gleiche denken, sich aber alleine fühlen in der unglaublichen Meinungsflut einer gleichgeschalteten - durch Regierungsinserate finanziell abhängig gehaltenen - Medienlandschaft.

    Nochmals Gratulation zu diesem Beitrag, der meine eigene Meinung und Erfahrung nicht besser wiedergeben könnte !



  58. simplicissimus

    Herrr Unterberger:

    **********************************************************************************************************!!!

    Das ist der alte, echte Unterberger.



    • Neppomuck

      "Spät kommt er, doch er kommt."

      Frei nach Wallenstein, "Die Piccolomini, I, 1 / Illo
      Friedrich von Schiller

  59. elokrat

    Wieder einmal ein exzellenter Artikel von Dr. Andreas Unterberger

    Copyright: Jan Fleischhauer
    Wie Sie im politischen Meinungskampf gewinnen, indem Sie andere gezielt missverstehen

    Unter Intellektuellen macht sich eine neue Form der Legasthenie breit. Die Fähigkeit, Sätze im Kontext zu lesen, ist stark vermindert. Alles wird nach Möglichkeit so verstanden, dass es als Waffe verwendet werden kann.



    • Si Tacuissem

      Beziehen sich die unteren Absätze auf den Beitrag des Blog-Masters? Oder war das etwa ein Buch-Tipp oder etwas Ähnliches?

    • elokrat

      @ Si Tacuissem
      Sollten Sie ihren Kommentar nicht als Satire geschrieben haben, dann trifft der erste Absatz meines Kommentars auf Sie zu:
      Wie Sie im politischen Meinungskampf gewinnen, indem Sie andere gezielt missverstehen.

    • Si Tacuissem

      @ elokrat: Anscheinend habe ich mich unbeabsichtigt blamiert. Ich kenne Herrn Fleischhauer aber auch nicht, wenn das entscheidend sein sollte.

      Ich würde aber gerne verstehen: Worauf beziehen sich die beiden unteren Absätze?

    • Si Tacuissem

      Kann mich jemand aufklären? - Gibt es einen Zusammenhang (der offensichtlich zu sein scheint)?

    • elokrat
    • Si Tacuissem

      @ elokrat: Danke für den interessanten Artikel.

      Aber war das jetzt ein OT-Tipp oder gab es doch einen Zusammenhang mit dem Blog-Artikel des Blog-Masters?

    • elokrat

      @Si Tacuissem
      Der Zusammenhang mit diesem Artikel ist gegeben und zwar insofern, als sich mehrheitlich die Linken dieser Methoden bedienen.

    • Si Tacuissem

      @ elokrat: Danke für die Antwort, ja, da kann ich nur zustimmen, es wird von jedem Mittel Gebrauch gemacht, "Moral" wir nur uns abverlangt, wenn wir "Klima" oder "Flüchtlinge" retten sollen.

  60. Si Tacuissem

    Aspekte in der linken "Denke", die ich beim Überfliegen des Artikels des Blogmasters nicht gefunden habe:

    * Glaube an eine moralische Verpflichtung: Uns geht es gut, weil es den anderen schlecht geht. Daraus wird die Verpflichtung abgeleitet, die anderen daran teilhaben zu lassen.
    * Mangels wirtschaftlichen Verständnisses: Der Glaube an den immer-währenden Wohlstand Österreichs bzw. der EU.
    * Mangels Einsicht in die menschliche Natur: Der Glaube daran, dass die Menschen, die zu uns kommen, mehr oder weniger automatisch "Teil" unserer Gesellschaft werden, unser Gesellschaftssystem "stützen" (Arbeit, Sozialsystem, Gesellschaft).
    * Mangelnde Fähigkeit, die (dramatischen) Folgen für eine Gesellschaft vorhersehen zu können, wenn dieser zu rasch zu viele Fremde hinzugefügt werden.
    * von @elfenzauberin abgekupfert: Migration als Geschäftsmodell.

    (Man verzeihe mir, dass ich mir für diesen Kommentar nicht allzu viel Zeit genommen habe.)



    • Si Tacuissem

      Vergessen:
      * Der törichte Glaube daran, dass das Tun von etwas "Gutem" (nach eigener Beurteilung), nicht nur edel ist, sondern auch keine negativen Folgen zeitigen wird.

    • simplicissimus

      Das muss man sicherlich alles hinzufuegen!

    • Franz77
    • unmaskiert

      Danke!
      Diese Aspekte, vor allem den ersten, finde ich in vielen Diskussionen mit "Gutmenschinnen".
      Die anderen Punkte sind bei vielen Jüngeren zu finden.

    • Si Tacuissem

      @ unmaskiert: Richtig erkannt, ich hatte dabei eigentlich die überzeugten (jungen) Wähler im Sinn (die "große Gruppe unserer Gesellschaft, die für diese illegale Migration eintritt", wie AU schreibt; denn die "aktiven" Politiker machen ja nur einen kleinen Teil dieser großen Gruppe aus).

  61. MizziKazz

    Nun – nach der üblichen Erzählweise sind die linken Gegner des Nationalsozialismus. Ich aber finde, dass sie gerne wie diese agieren: drakonische Bestrafung von Leuten mit anderer Meinung, Ausrottung des „gegnerischen Übels“ bis hin zu gemeinen und gefährlichen körperlichen Angriffen (AFD Politiker…), autoritäres Verhalten, Einseitigkeit der Lehre, religiöser und messianischer Überhang – kurz gesagt, lauter widerliche Nazieigenschaften. Einzig, sie sind halt nicht national.

    Das Holocaustargument wird nur benutzt von den Linken, weil die Bevölkerung im Schuldkult lebt, nicht die Linke. Die fühlen sich nicht schuldig. Denn in Wirklichkeit hassen viele Linken die Juden und würden wohl auch ihre Gegner nicht vor so etwas bewahren – um es mal pc auszudrücken.

    Ad Frauen, die Migranten „lieben“. Es ist ja auch unter Strafe verboten, den Mädchen zu erklären, warum sie vorsichtig sein müssen, oder sich am besten ganz fern halten sollen. Mir wurde das als Kind (da kamen die ersten Gastarbeiter nach Ö) beigebracht. Die waren aber wirklich zum Arbeiten da und ich kann mich an keine Übergriffe je erinnern. Außerdem müssen das Eltern machen. Denn in der Schule, wo viele Migranten auch sitzen, kann man ja den Össimädeln nicht beibringen, sich von denen fernzuhalten.

    Genau: und über allem thront der Moloch EU, der Irrwitz vorschreibt.
    Danke AU für eine gute Zusammenfassung und bitte des gleichen mal mit der EU machen. Warum will die, dass ganz Afghanistan nach EU kommt? Das würde nochmals neue Einblicke schaffen…



    • Henoch 1

      Völlig richtig! Die „Ehemaligen“ sind bei den neuen Roten und die bürgerlicher Denkenden bei den Schwarzen, nach dem Krieg ca. 50 : 50% , untergekrochen. Beim roten Bund sozialistischer Akademiker ( BSA ) gab es den Witz, was bedeutet das B vor SA ?
      Natürlich wird das Holocaustargument, wie Sie es beschrieben haben, verwendet. Die Nazis, vor allem Goebbels, haben den „RECHTEN BESITZBÜRGERBLOCK“ gehasst. Das wird natürlich nicht erwähnt. Heute verwendet man Rechts für faschistoid. Obwohl wir Gesetze haben die das verbieten. Völlig vertrottelt, aber es funktioniert.

    • Franz77

      Nicht national: International. Also doch irgendwie ... ,-)

    • hinschauen (kein Partner)

      Hinschauen, es ist wie damals, die Juden werden geboostet. Und alle die nicht mit den neuen Natzis konform gehen werden unter Druck gesetzt durch das Tor namens Impfen macht frei zu gehen.
      Die Rede des Matthias Rath 2011 erhellt die historischen Zusammenhänge, gruselig wie alles zusammenpaßt, youtube:
      Die NS-Wurzeln der EU - Vortrag Dr. Matthias Rath (2011)
      Faschismus ist, wenn sich (Pharma) Industrie und Politik in ein Bett legen
      die Opfer, die Schlaganfälle, die künftigen AUTOimmunkranken interessieren keinen
      money money +Wissenschafts WAHN

  62. Templer

    OT:

    Biologe Clemens Arvay über die Frage, ob die aktuellen mRNA- sowie Vektorimpfstoffe gegen SARS-CoV-2 wegen infektionsverstärkender Antikörper in Zukunft Probleme bereiten könnten. Eine im Journal of Infection erschienene, bereits im Peer-Review-Verfahren begutachtete Studie, warnt vor infektionsverstärkenden Antikörpern, die laut der molekularbiologischen Modellstudie auf die Impfung gebildet werden und die Infektion mit den inzwischen dominierenden Delta-Varianten verstärken könnten. Gefordert wird eine Neuformulierung der Impfstoffe. Die Studie wird in dem Video sachlich besprochen. Das Video schließt mit einem Plädoyer für das Vorsorgeprinzip. Inhaltliche Details sind dem Video selbst zu entnehmen. Es wird daher darum ersucht, dieses vollständig anzusehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=aZz0uZKvXJ8



  63. elfenzauberin

    Ein wesentlicher Aspekt fehlt:
    Die Migration ist ein Milliardengeschäft. Die Profiteure interessiert es einen feuchten Kehricht, ob als Folge der Migration der Arbeiter keinen Job mehr bekommt, für den es sich zu arbeiten lohnt oder ob ein junges Mädchen abgemurkst wird oder nicht.

    Es geht immer ums Geld. Das ist bei der Migration so, das ist bei der angeblichen Klimakatastrophe so und das ist bei Covid so.



    • Specht

      Die Migration betrifft nur die kleinen Leute, Merkel rauscht demnächst ab in Richtung einer südamerikanischen Finca.

      Bei uns ist es nicht anders, da wird aus einem Zausel aus der Au plötzlich ein Sir in der Hofburg, der dem Volk ein Kopftuch vorschlägt um eine Gleichstellung zu erreichen.
      So besucht er gerne den Papst, der den Gläubigen Sozialismus, die UNO, Schwab und One-World mit immerwährender Impfpflicht anratet.
      Wenn ein kleinert Teil Vermögender mit der Welt Katze und Maus spielen darf, dann werden Lumpereien, Korruption, Krieg und Freiheitsentzug nicht aufhören.
      Leopold Kohr setzt auf kleine Staaten, die falls sie zu failed states werden, nicht die ganze Welt mitreissen können.

    • Whippet

      Specht@„Zausel aus der Au“ - :-)) wie recht Sie haben!

    • Ella (keine Partnerin)

      Die staatlich geförderte schwarze Caritas ist einer der Hauptprofiteure der Asylindustrie. Sie beschäftigt ein Heer linker Psychologen, div. Betreuer und Staranwälte (um Messerstecher frei zu bekommen).

      Dass Schwarze und Grüne zur Zeit im Clinch liegen, ist Theater für das Stimmvieh, denn es gibt mal wieder Wahlen. Danach wird man schnell und still eine Einigung erzielen. Hier hat jedenfalls zusammengefunden, was längst zusammengehört. Die Schwarzen verkaufen uns und die Grünen sind so oikophob, dass sie ihnen zuarbeiten.

    • MizziKazz

      Danke Specht, danke Ella! Es gibt bald Wahlen, drum reden auch alle Kreide bis hin zum unsäglichen Mückenplag - so einen widerlichen Typen hat die Politik noch selten gesehen. Der ist schon extrem unfähig und dabei so pubertär. Wenn ich den ansehe, dann sehe ich ein "Geiergesicht"...

    • Undine

      @alle

      ************************************+++++!

    • Cato

      @elfenzauberin

      **********!

    • Henoch 1

      Auch alle ! *************************

    • Almut

      ***************************
      Alle!

    • Wyatt

      ******
      ******
      ******





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung