Wenn Sie Abonnent werden, können Sie jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten, die blitzschnell hochladen, und viele andere Vorteile (jederzeit stornierbar! monatlich 10 Euro). Sollten Sie schon Abonnent sein: einfach rechts Balken „Anmelden“ anklicken.

weiterlesen



Wo bleiben Trauerzug und Lichtermeer? drucken

Lesezeit: 1:30

2015 und 2016 hatten solche Ereignisse noch Trauerumzüge versammelter europäischer Regierungschefs, Lichter- und Blumenmeere ausgelöst. 2018 nicht mehr. Inzwischen sind Geiselnahmen durch Islamisten mit Toten wie jetzt wieder in Südfrankreich zum Alltag geworden. Inzwischen regt sich die politisch korrekte deutsche Presse nur noch darüber auf, wenn Identitäre Aktionisten die Fotos von vier durch Migranten getöteten Frauen samt Grabkerzen vor dem Büro von Angela Merkel aufstellen.

Mittlerweile scheinen nur noch solche Aktionen den deutschen Staatsschutz ins Rotieren zu bringen; und Staatsjuristen zu heftigem Nachdenken, wo da eigentlich das Delikt gewesen ist. Und natürlich werden fast alle Journalisten die Bilder-Aktion verdammen, sowie den neuen Innenminister Horst Seehofer, der zu sagen gewagt hat, dass der Islam nicht zu Deutschland gehöre (im Gegensatz zu Angela Merkel und den übrigen Linken, die meinen, dass er sowohl dazugehöre, weil ja Moslems in Deutschland leben. Wenn das logisch wäre, wären freilich auch Raubmord, Betrug, Vergewaltigung und Sumo-Ringen ein Teil Deutschlands, weil dort ja auch Raubmörder, Betrüger, Vergewaltiger und Sumo-Ringer leben …).

In Frankreich wird der islamistische Mörder nach der nun üblich gewordenen Routine der europäischen Machtstrukturen wohl bald für psychisch gestört erklärt werden. Außerdem ist anzunehmen, dass alle Zeugen, die ihn "Allahu Akbar" rufen gehört haben, bald von den Behörden umgedreht oder zumindest für unglaubwürdig erklärt werden. Denn es war ja ein Einzelfall.

Bei solchen alltäglichen Einzelfällen weiß man halt inzwischen, wie sie ablaufen. Das ist ja für viele beruhigend. Und daher solle auch keiner sagen, Europa habe sich selbst aufgegeben und das Rechtssystem kollabiere.

PS: Übrigens sind die mutigen Äußerungen Seehofers ein ganz eindeutiger Beweis, dass der massive Rechtsruck der Wähler doch etwas bewirkt hat, obwohl es ja formal bei der gleichen Koalition geblieben ist. Ohne die AfD- und auch FDP-Zuwächse hätte mit Sicherheit kein Minister solche Aussagen gewagt.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare drucken

  1. Ausgezeichneter Kommentatorglockenblumen
    21x Ausgezeichneter Kommentar
    23. März 2018 15:11

    Ich kann gar nicht sagen, wie satt ich dieses unsäglich blöde Geschwafel von Integration, Toleranz und Menschenrechte habe!

    Ich WILL dieser geballten Intoleranz KEINE Toleranz entgegenbringen! Ich will nicht zigtausende völlig fremde Leute, sprich junge wehrfähige Männer mit Testosteronüberschuß und gewaltbereiter aggressiver Ideologie im Land haben.
    Ich will diesen zwielichtigen Gestalten nicht auf der Straße begegnen, stets gewahr, daß einer von denen ein Messer zücken kann.
    Ich habe diese saublöden Erklärungen von psych. Störungen sowas von über, daß ich schreien könnte.
    Es gibt scheinbar nur eine einzige "Religion" die auf der ganzen Welt Unfrieden, Krieg und Terror stiftet: den Islam!!!

    Und zutiefst verachte ich jene, die diesen schweren Verrat begangen haben und die, welche die Position hätten etwas zu sagen, aber feige schweigen bzw. diesen Verrätern nach dem Mund reden, PFUI TEUFEL!

  2. Ausgezeichneter KommentatorRiese35
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    23. März 2018 13:29

    Die Auswanderung der Nichtmuslime aus Frankreich hat schon begonnen ....

    Die wirkliche Gefahr, die ganz Europa mit einem neuen, gewaltigen Genozid erschüttern könnte, geht aber von einem bei einer Pennälerverbindung der Provinzstadt Wiener Neustadt im Kellerarchiv gefundenen Liederbuch aus, in dem seit Jahrzehnten grausliche Texte dahinschlummern, von denen bis vor kurzem offenbar nur der EU-Hauptnachrichtendienst namens "Falter" etwas gewußt hat.

  3. Ausgezeichneter KommentatorKyrios Doulos
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    23. März 2018 16:54

    off topic, aber doch verwandtes Thema: AKH. Mohammedanerin erzwingt Hinauswurf eines Vaters aus dem AKH, der seine kranke Tochter besuchen will.

    Ich habe an die Krankenhauleitung, 2 Damen, folgende eMail geschickt. Ich streiche hier nur die Namen der Betreffenden raus. Vielleicht ist es gut, wenn mehrere Schreiben dort eintreffen, man muß ja wirklich die Stimme gegen diese Dinge erheben!

    eMail vom 23.3.2018:

    Frau Magister X, Frau Professor Y,

    ich protestiere schärfstens und beschwere mich über die unsagbar erschreckenden Zustände in IHREM Verantwortungsbereich.

    Daß es unter Ihrer Führung möglich ist, daß ein Vater des Krankenhauses verwiesen wird, der seine kranke Tochter besuchen will,
    ist an sich schon ein unerhörter und menschenrechtswidriger Vorgang.

    Daß dies damit begründet wird, daß ein Islamische Frau, vollverschleiert, einen Konflikt initiiert, ist umso schlimmer, als daß wir
    uns doch gerade 80 Jahre nach dem Anschluß dagegen wehren, wo es nur geht, daß sich eine Gemeinschaft, die sich aus welchen Gründen immer,
    zur Herrenrasse emporhebt, die Andersdenkende hinauswirft, drangsaliert, beschimpft, bespuckt, des Raumes verweist (nur weil man ein Mann ist,
    ein Ungläubiger ist usw.).

    Was Sie in Ihrem Bereich zugelassen haben, ist menschlich und geschichtlich sowas von verwerflich, daß einem die sprichwörtliche Spucke wegbleibt.

    Und das geschieht in einer kosmopolitischen Stadt, die sich weltoffen nennt !? Die ISlam-Politik des AKH ist das Gegenteil von weltoffen und tolerant.
    Sie gemahnt an den Nationalsozialismus.

    „Wehret den Anfängen!“ Ist nicht das unsere antifaschistische Parole? Und Sie fördern im AKH den Neuen Faschismus der Scharia?

    Sollte ich jemals wieder von einem Vorgang hören, der zeigt, daß das AKH ein rassistisches Islamisches Spital ist, das Ungläubige vor die Tür setzt,
    wenn ein Mohammedaner oder eine Mohammedanerin das unter Berufung auf ISlam-Recht fordert, dann starten wir eine Kampagne, die sich gewaschen hat.

    „Wehret den Anfängen!“ bezieht sich nicht nur auf die Fans von Hitler, sondern auch auf jene, die es unter welcher Überschrift auch immer (zB unter der des ISlam)
    so machen wie es die Nazis vor 80 Jahren in Österreich gemacht haben. Und damals waren es auch Österreicherinnen, die da fleißig, feig oder opportunistisch mitgemacht haben.

    So wie Sie, wenn Sie solche Vorgänge im Jahre 2018 wieder zulassen, jetzt halt unter der Führung des ISlam?

    Wenn das Ausdruck von Toleranz und Vielfalt ist, daß ein weißer „ungläubiger“ Vater seine weiße „ungläubige“ Tochter nicht mehr besuchen darf,
    weil sich eine nichtweiße „gläubige“ Frau sich imselben Zimmer befindet und sie den Weißen beschimpft,
    dann katapultieren Sie uns in die Nazizeit oder in die Apartheidpolitik der USA oder Südafrikas früher zurück.

    Es gibt Fotos aus den USA zu Zeiten Martin Luther Kings, die Tafeln in Bussen zeigen: „Nur für Weiße!“

    Lassen Sie, Frau X und Frau Y, schon Tafeln machen: „Nur für Gläubige!“ und „Nur für Nichtweiße!“ und „No Infidels!“?

    eMail - Kopie Ende.

    Bitte: website AKH und Ärztl. und Verwaltungs-Dion suchen und auch schreiben. Das darf nie wieder passieren. Vielleicht schaffen Sie es, einen höflicheren Brief zu schreiben als ich es im heiligen Zorn gemacht habe.

  4. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    23. März 2018 13:58

    Auf Trauerzug und Lichtermeer wird man vergeblich warten---vermutlich sind die Toten, die diese Geiselnahme im Auftrag ALLAHS gefordert hat, für die Veranstalter solcher Spektakel zu "unbedeutend", möglicherweise gar "Le Pen-Anhänger".
    Bei "Charlie Hebdo" ging es immerhin um Mitarbeiter eines linxlinken Blattes und um ein koscheres Geschäft.

    Es gibt ja nicht nur gute Täter und böse Täter, sondern auch gute Opfer und böse Opfer.

    Und ja, es wird wieder ein traumatisierter, in einer geistigen Ausnahmesituation sich befindlicher Schutzsuchender sein---zudem natürlich ein Einzelfall. Und mit dem Islam hat der Geiselnehmer und Mörder ohnedies nichts zu tun. Ach, wie gut kennen wir die Leier schon!

    Das führt mich wieder auf den "Vorfall" im AKH zurück, wo der Vater einer Patientin von einer vollverschleierten Furie aus dem Zimmer gewiesen wurde.

    Daß dieser Mann keinerlei Unterstützung durch das KRH-Personal bekam, kann ich mir nur so erklären: Der Mann war ---zurecht!---sehr aufgebracht; die Ärztin, die ihn daraufhin des Hauses verwies (Motto: Böser Ausländerfeind hat hier nichts verloren!?!), vermutete möglicherweise einen Nazi, oder zumindest einen "bösen Rechten"!

    Daß der Mann das Gegenteil ist---nämlich ein Linker, der den illegalen Massenzustrom an Mohammedanern sogar gutgeheißen und bejubelt und durch sein Kreuzerl (SPÖ?) auf dem Wahlzettel legitimiert hatte, sogar sehr gutmenschlich nach Traiskirchen gepilgert ist und dort den Invasoren spendete, konnte die sicher strammlinke Ärztin nicht ahnen.

    Der Mann darf sich eigentlich nicht wundern, daß so entsetzliche Zustände im AKH, und nicht nur dort, herrschen---er ist daran mitschuld! Vielleicht kommt er durch dieses "Lehrgeld", das er bezahlen muß, zum Nachdenken über seine Kurzsichtigkeit.

    Die Ärztin gehört gefeuert!

  5. Ausgezeichneter KommentatorBob
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    23. März 2018 15:41

    Wann beginnt man diese moslemischen Attentäter mit Schweineblut zu übergießen, dann können sie sich die 76 jährige Jungfrau ,ein Geschenk vom friedliebenden Allah, aufzeichnen!

  6. Ausgezeichneter Kommentatordssm
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    23. März 2018 16:57

    Rechtsruck? Wir Österreicher haben auch ‚Australische Lösung‘ Kurz oder gleich das diesbezügliche ‚Original‘ Strache gewählt. Und?!?! Was haben wir bekommen? Wo sind die Abschiebungen? Wo werden die Doppelstaatsbürgerschaften geahndet? Wo werden die Staatsbürgerschaftstest nachgeprüft? Wo ist nun diese ‚Insel‘? Mit welchem Land wird bezüglich ‚Insel‘ wenigstens verhandelt? Warum sind immer noch so viele mit Ausreisebescheid da? Von denen ohne ‚Titel‘ rede ich erst gar nicht. Oder werden die Asylbescheide regelmäßig neu bewertet?
    Es ist völlig egal wie man wählt, die linx/grünen Herrenmenschen siegen immer!

    Aber! Und nun das Positive, im Islam selber regt sich etwas. Der bekannte islamische Theologe Abdelmajid Charfi hat eine Sammlung von allen Versionen des Koran herausgegeben, also nix mit in einem Stück von Gott gegeben. Damit wird die Arbeit der Inarah-Stiftung nun auch von einer erstklassigen islamischen Kapazität in vielen Punkten bestätigt. Sollte Herr Charfi bald Schutz brauchen, denn die Wahabiten und Salafisten werden toben vor Wut, dann könnte diesen ja Österreich anbieten, endlich einmal jemand der wirklich Asyl berechtigt beantragt. Aber halt! Bald würde die Kanzlei Lansky vom saudischen Touristen(oder war es doch Terroristen-)verein ein paar Milliönchen für ‚Rechtsberatung‘ erhalten, Herr Charfi würde trotz seines würdevollen Alters in ‚Schutz‘haft genommen, wo ihm RA Brandtstetter versichert, dies sei nur zu seinem Besten, und dort dann unter mysteriösen Umständen Selbstmord begehen.

    (manchmal sollte man die Sprache eines Götz von Berlichingen verwenden um die Zustände in diesem Drecksstaat zu beschreiben, oder liege ich irgendwo daneben?)

  7. Ausgezeichneter Kommentatoroberösi
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    23. März 2018 15:00

    Weil hier keinesfalls billiger rassistischer, nationalistischer Propaganda das Wort geredet werden soll, sei ein weiteres Mal festgehalten:
    Daß nichts mit nichts zu tun hat.
    Schon gar nicht der Islam mit dem Islam.

    Oder die Flutung eines im wahrsten Sinne des Wortes entgrenzten, national entkernten, ideologisch durch allerlei –Ismen mürbe geschossenen Europas durch rabiate, einem mittelalterlichen Weltbild anhängenden Horden mit dem wohldurchdachten Masterplan globalistischer Zirkel, die sich unsere Politikdarsteller, Parlamente, EU-Schranzen und Medien als devoten Popanz halten.

    Wo kämen wir denn da hin, gerade jetzt, wo wir alle Kräfte sammeln müssen, um gegen Putin und sein Reich des Bösen bestehen zu können!

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorKaltverformer
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    26. März 2018 09:31

    Niemand hat uns gefragt, ob wir damit einverstanden sind unsere Gesellschaft in eine multiethnische umzuwandeln.
    Alle politischen Vertreter schwafelten immer nur von Toleranz, Pflicht, Erbschuld, Globalisierung und Liberalität.

    Ich ganz persönlich will in meinem Land keine Afghanen, Pakistani, Iraker, Iranern, Syrer, Tschetschenen, Libanesen, Afrikaner usw. die nicht als Touristen, sondern als Wirtschaftsimmigranten zu uns kommen. Auch habe ich nichts gegen Leute, die zu uns kommen, weil sie unsere Lebensweise annehmen und hier arbeiten wollen.

    Das bedeutet aber auch der Gesellschaftsform Islam abzusagen, denn diese ist mit unserer Verfassung nicht kompatibel.

  2. Ausgezeichneter KommentatorAppolloniO
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    27. März 2018 12:12

    Stellt euch bloß einmal vor,
    Herr Kickl würde fordern die Moslems zu töten "wo immer ihr sie auch trefft".
    Den Frauen jegliche Gleichberechtigung absprechen.
    Die Todesstrafe einführen, etc, etc.....

    Aber diese Forderungen sollen zu Österreich (Deutschland) gehören? Es müssen Gehirnamputierte sein die solches fordern.

alle Kommentare drucken

  1. AppolloniO (kein Partner)
    27. März 2018 12:12

    Stellt euch bloß einmal vor,
    Herr Kickl würde fordern die Moslems zu töten "wo immer ihr sie auch trefft".
    Den Frauen jegliche Gleichberechtigung absprechen.
    Die Todesstrafe einführen, etc, etc.....

    Aber diese Forderungen sollen zu Österreich (Deutschland) gehören? Es müssen Gehirnamputierte sein die solches fordern.

    • glockenblumen
      28. März 2018 10:15

      ja, die müssen in der Tat hirnamputiert sein!
      oder in höchsten Maße abgefeimte Widerlinge, die pure Niedertracht!

  2. Kaltverformer (kein Partner)
    26. März 2018 09:31

    Niemand hat uns gefragt, ob wir damit einverstanden sind unsere Gesellschaft in eine multiethnische umzuwandeln.
    Alle politischen Vertreter schwafelten immer nur von Toleranz, Pflicht, Erbschuld, Globalisierung und Liberalität.

    Ich ganz persönlich will in meinem Land keine Afghanen, Pakistani, Iraker, Iranern, Syrer, Tschetschenen, Libanesen, Afrikaner usw. die nicht als Touristen, sondern als Wirtschaftsimmigranten zu uns kommen. Auch habe ich nichts gegen Leute, die zu uns kommen, weil sie unsere Lebensweise annehmen und hier arbeiten wollen.

    Das bedeutet aber auch der Gesellschaftsform Islam abzusagen, denn diese ist mit unserer Verfassung nicht kompatibel.

  3. McErdal (kein Partner)
    25. März 2018 19:03

    ***Drogen, Alkohol, Prostituierte: So gut geht es kriminellen „Flüchtlingen“ in deutschen Gefängnissen***
    w w w . anonymousnews.ru/2018/03/23/drogen-alkohol-und-prostituierte-so-gut-geht-es-kriminellen-fluechtlingen-in-deutschen-gefaengnissen/
    Auszugsweise:
    Carsten H. nimmt an, dass die Prostitutionsfälle gar von der Landesregierung abgesegnet und finanziert sind. Denn wie ihm mehrfach zu Ohren gekommen ist, wurden die Prostituierten öfters mit den Worten „Die Rechnung zahlt wie immer Onkel Bodo“ verabschiedet.

    Und wer bekommt bei uns die RECHNUNGEN ???

  4. Herbert Richter (kein Partner)
    25. März 2018 16:18

    Servus TV, quälte mich vor wenige Tagen durch eine Fleischhacker Posse.
    Ungeheuerlich, daß ein Ösi Sender einer linksextremen Anwältin und einem Duo aus hasserfüllten und lügenden Mohammedanern, ausschließlich vegetierend von österreichischem Steuergeld, ein Forum bietet und schützend die Patschihandi über die widerwärtigen Ösihasser hält. In der Türkei hätte man diese Ratten gesteinigt.
    Da braucht es eben mehr, als ein Paar farbenprächtiger Socken, um sich vom üblichen gewohnten Moderatorenmist mit Sozidoktrin abzuheben. Auch das "Aufdeckerblattl" Addendum nur eine weitere Ansammlung von Worthülsen, die das Papier nicht wert, bzw. verplemperte Zeit am Bildschirm.

  5. Der Realist (kein Partner)
    25. März 2018 16:17

    Vielleicht sind die Omas schon gestorben, vielleicht haben sie sich bei den Demos gegen die Regierung zu sehr verausgabt.

  6. Herbert Richter (kein Partner)
    25. März 2018 15:55

    Jetzt drischt sogar der Hr. Dr. dies abgefeimte, billige Possenspiel von "Guter" und "Böser" Politiker in die Tasten. Mag sein, daß einige der ihm hörigen Gebührenzahler dies für bare Münze nehmen. Da jedoch zunehmend kritische Stimmen gegenüber der Meinungsmanipulation durch AU lauter werden, am auffälligsten natürlich seine bedingungslose Antlantikbrückentreue, nebbich, wess Brot ich eß, dess Lied ich pfeif, sind die wahren Intentionen zu hinterfragen. Daß WU diese billige Ablenkungstaktik von Raute und Drehhofer nicht erkennt, darf nicht angenommen werden, obwohl er sich bei Tatsachenverdrehungen, wie z. B. in der Putinschen Russlandpolitik einen feuchten Dreck um Realitätssinn schert.

  7. Walter Klemmer
    24. März 2018 22:09

    Der Islam ist menschenverachtend, weil Mohammed der Gründer alle in seiner Dschihaderfindung umbrachte, die sich ihm nicht unterwarfen.
    Dazu machte er alle auch Juden und Christen zu Ungläubigen.
    Friedliche verse im Koran waren vor Mohammeds Dschihaderfolg.
    Spätere Verse heben diese früheren Verse auf. Mohammedanhänger lullen aber Dumme mit den friedlichen Versen ein.
    In der Bibel gibt es keinen Aufruf zu Gewalt, der normativ für alle Gläubigen zu allen Zeiten gilt, im Gegenteil: Die bibel die europas geistesgeschichte prägte (wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein, eine Familie, ein Vater im Himmel, Menschen sind Brüder und Schwestern,...., was von den Freimaurern für ihre Kaste missbraucht wird), lehrt das Gegenteil: liebt eure Feinde, tut Gutes, denen, die euch hassen und betet für die, die euch verfolgen.
    Europa hat diese Worte und mit ihr die ganze Bibel besonders seit 1968 ausgelacht. Jetzt hat Europa was besseres? Es gilt das Wort aus der Bibel: was der Mensch sät, wird er ernten (Gal 6). Wer die Bibel und ihr Angebot von Liebe verspottet, was bleibt dann noch über?
    Der unendliche - zeitlich wie geographisch und personell - Gewaltaufruf Mohammeds persönlich ist ein Unikum des Islam und eine Religion, die zu Gewalt aufruft, wollen diejenigen, die von Gadhafi, Saudiarabien und Co monatlich Millionen am Konto haben. So wenig Hirn kann Frau Merkel gar nicht haben, dass sie nicht weiß, dass der Islam zu Gewalt aufruft.
    Aber bei der Geldmenge ist Recht und Moral scheißegal. Manche Menschen werden für Geld zum Bösen, richtig besessen. Ohne Geld und Gehirnwäsche durch EU-Propaganda traut sich niemand sagen, dass der Islam zu Deutschland gehören würde. Frau Merkel ist alles wurscht, die sitzt auf der Regierungsbank und hört sich die AFD an und denkt an ihre nächste Aprilmillion aus Saudiarabien....
    Hinter mir die Sintflut, was kümmern mich Tote und Vergewaltigte? Mit der nächsten Million weiß ich schon was!

    • glockenblumen
      25. März 2018 16:19

      Wie recht Sie haben! Und wie traurig bzw. zornbebend diese schreckliche Wahrheit einen auch macht, allein ist man machtlos.
      Denn jene, die die Macht hätten, etwas dagegen zu tun, sind offenbar heftigst korrumpiert!
      und die Masse ist als solche zu feig bzw. lebt noch zu fett und träge, sodaß man am Ende allein im Kampf gegen die Mafia übrigbleibt....

  8. sin
    24. März 2018 19:05

    Eines der politischen Glaubensgebote der SPD, der Grünen und des ihnen hörigen polit-medialen Komplexes lautet, dass "der Islam zu Dtl. gehört".
    Immer näher kommt der Zeitpunkt, zu dem sie aber folgende Fragen beantworten müssen. Wenn "der Islam zu Dtl. gehört":
    1. gehören auch die Salafisten zu Dtl., die ganz offen diesen Staat und seine Verfassung zerstören wollen?
    2. gehören aich die IS-Terroristen zu Dtl.?
    3. gehören auch die politischen Islamisten zu Dtl.?
    4. gehören auch die AKP und ihre politischen Ziele zu Dtl.?
    5. gehört auch die Vollziehung der Scharia zu Dtl.?
    6. Welche Kriterien gelten, dass man zu Dtl. gehört?

  9. Undine
    24. März 2018 13:26

    Wann wird europaweit ein MARSCH GEGEN den MÖRDERISCHEN ISLAM stattfinden?

    Zitiert aus einem Brief an den Vater eines in D von einem Moslem ermordeten Mädchens:

    "Die Gutmenschbewegung frisst im wahrsten Sinne des Wortes ihre Kinder."

  10. Undine
    24. März 2018 09:24

    Wenn jetzt, nach dem x-ten MORD in ALLAHS AUFTRAG, noch ein einziger Politiker oder sonstiger Irrer laut sagt, der ISLAM GEHÖRE zu EUROPA, dann gehört er umgehend wegen HOCHVERRATS lebenslang ins Gefängnis! Ich würde jetzt einmal bei Angela MERKEL anfangen, denn an ihren Händen klebt mittlerweile das BLUT sehr vieler unschuldiger Menschen.

  11. Sensenmann
    24. März 2018 09:15

    Derweil geht im Land der Blutraute das Schlachten munter weiter.
    Täglicher Mädchenmord in der Piefkei:

    http://www.cellesche-zeitung.de/S5381074/Junge-Frau-in-Bergen-getoetet-Polizei-fahndet-nach-ihrem-Freund

    Ein "jähriger Mann" wird gesucht. wie üblich. In gutbürgerlicher Gegend, wo man den edlen Wilden so gerne hilft.
    Wahrscheinlich eine blöde Göre wie diese hier:
    http://images2.imagebam.com/09/b2/8c/fa9acc737676223.jpg
    oder solche
    http://images2.imagebam.com/a0/da/70/67785b735686283.jpg

    Die Eltern des Mädchens fanden das sicher ganz toll, wie sie sich engagiert und wie nett der edle Wilde nicht war!

    Hätten diesen Brief lesen sollen.

    https://www.journalistenwatch.com/2017/12/30/der-killer-ist-als-eroberer-in-ihr-haus-gekommen-offener-brief-an-den-vater-der-ermordeten-mia/

    Wer nicht fit ist im Überlebenskampf über den kommt Darwin mit dem engen Kamm!

    Ach ja: 87% der Deutschen wollten es genau so haben, ja 38,5% war es noch zu wenig! Jetzt bekommen Sie mehr davon!

  12. Brigitte Imb
    24. März 2018 08:31

    Der Polizist ist gestorben. Vier Tote im Namen Allahs.

    http://orf.at/#/stories/2431496/

    • Undine
      24. März 2018 08:54

      Es wäre höchste Zeit, die Mohammedaner aus Europa heimzuschicken---ALLE, bis auf ganz wenige!
      Wie kommt die Familie des Polizisten dazu, daß sie wegen so einer ALLAH-HÖRIGEN hirnlosen BESTIE den Tod eines lieben Angehörigen betrauern muß!?!

    • pressburger
      24. März 2018 18:22

      Widerlich, heuchlerisch diese "Anteilnahme" der Täter. Die Bestie, der islamische Mörder, ist nur eine Seite der Medaille. Auf der anderen Seite ist Merkel, Macron, Juncker. Nur niemand traut sch die Münze umzudrehen und die Täter beim Namen zu nennen.

    • McErdal (kein Partner)
      25. März 2018 18:20

      @ Undine
      Aus Ihrem Post zitiert: Es wäre höchste Zeit, die Mohammedaner aus Europa heimzuschicken---ALLE, bis auf ganz wenige!

      Werte Undine, nach welchen Kriterien gedenken sie die Moslems auszuwählen? Woher wollen sie wissen, wer sie belügt und wer nicht ? Oder ist Ihnen nicht geläufig, daß
      Moslems, sowie Khasaren alle Ungläubigen durchaus belügen und betrügen können, sollen nach eigener Ideologie !

  13. Brigitte Imb
    23. März 2018 23:57

    Nein nicht den Islam müssen wir fürchten, die Gefahren lauern ganz woanders.
    So hat man nun in Granz 20(!) "höchst bedenkliche" Straßennamen gefunden. Wie bin ich doch der von den Politikern eingesetzten Kommission dankbar, und daß Steuergeld effizient eingesetzt wird in der wahren Bedrohungsszene.
    Stellen Sie sich vor eine Straße sticht zu - natürlich der Straßenname -, od. fährt Passanten tot, da bin ich wirklich für das Aufrollen dieser Täter.

    http://steiermark.orf.at/news/stories/2902949/

    • Abaelaard
      24. März 2018 08:11

      Die Welt steht auf kan Fall mehr lang ! ( Nestroy )

    • Undine
      24. März 2018 08:56

      In Ö ist eine Form von Wahnsinn nahezu flächendeckend ausgebrochen! Diese NAZI-PHOBIE gehört mit allen Mitteln bekämpft! Das ist ja nicht mehr zum Aushalten für einen normal denkenden Menschen!

    • logiker2
      24. März 2018 18:23

      ist ja auch ein schwarzer Bürgermeister von Graz. Was sollte man sich von der Österreich Verräter Partei auch anderes erwarten. Merkel ist ja auch eine Schwarze.

    • McErdal (kein Partner)
      25. März 2018 18:34

      @ Brigitte Imb
      Aus Ihrem Post zitiert: Nein nicht den Islam müssen wir fürchten, die Gefahren lauern ganz woanders.

      Ich bis zum heutigen tage noch nicht gehört (gelesen), daß ein Straßenname Menschen absticht, vergewaltigt, Schädel tritt usw.......

  14. pressburger
    23. März 2018 23:25

    Der islamische Alltag in Europa. Das entsetzliche an der Reaktion auf die Gewaltwelle, die nur und ausschliesslich von religiös fanatisierten Moslems ausgeht, ist nicht die Reaktion der Politikerkaste und ihrer Schreiberlinge, sondern das Ausbleiben einer Reaktion der Bevölkerung. Die Bevölkerung ist bereits so abgestumpft und durch die anhaltende Gehirnwäsche der Staatsmedien, so weit ihres gesunden Menscheverstandes beraubt, dass sie die islamische Gewalt bereitwillig akzeptiert.
    Die Akzeptanz der islamischen Gewalt ist für Merkel eine Bestätigung ihrer wiederholten Behauptung. Moslemische Mörder gehören zu Deutschland, die Polygamie, die Verachtung der Frauen, die Zwangsverheiratung ist ein Teil Deutschlands, Vergewaltigungen durch Moslems, Ehrenmorde sind Bestandteil der deutschen Kultur. Scharia ist mit dem Grundgesetz konform.
    Könnte man Deutschland in seinen Wahnzustand von Europa trennen, würde dass eine Lösung sein. Das tragische ist, Deutschland hat durch seine Grösse, ein schwarzes Loch in der Mitte der europäischen Galaxie gebildet. Dieses Schwarze Loch saugt immer mehr Länder auf, die sich dem Merkel Diktat beugen. Wo gibt es in Europa einen Widerstand, der die Allmachtsphantasien Merkels und ihrer Kamarilla, brechen könnte ?

    • Kyrios Doulos
      24. März 2018 09:16

      Wo gibt es Widerstand?

      Siehe die sensationelle Rede Orbáns an das ungarische Volk:

      http://www.anonymousnews.ru/2018/03/18/europa-steht-unter-muslimischer-invasion-festrede-von-viktor-orban-zum-nationalfeiertag-in-ungarn/

      Polen, Tschechien, Slowakei leisten auch Widerstand.

      Allerdings: In der Slowakei nutzen Soros und die NGOs die fragile Lage nach dem Doppelmord zur Destabilisierung des Staates.

      Und in Ungarn arbeiten nach eigenen Angaben der von Soros finanzierten NGOs ganze 2000 bezahlte AgitatorINNEN im Solde von Soros an der Abwahl der Koalitionsmehrheit von Viktor Orbán. Am 8.4.2018 wird ein neues Parlament gewählt werden.

    • pressburger
      24. März 2018 18:31

      @Kyrios Doulos
      Gott schütze Orban. Viktor Orban ist ein Mensch der sein Land. sei Volk liebt. Ein Politiker der für sein Heimatland arbeitet, der sein Heimatland gegen die islamischen Invasoren, verteidigt. Ein Staatsmann dem ein zwei Fronten Krieg aufgezwungen wurde. Die Vorboten der neuerlichen osmanischen Besetzung Ungarns und die koordinierte Aggression der EU gegen Ungarn.
      Der Unterschied zwischen Ungarn und Österreich. Ungarn feiert seinen Freiheitskampf, die Linken nutzen jede Gelegenheit um Österreich in den Dreck zu ziehen.

    • Undine
      24. März 2018 21:26

      @Alle

      ************************************************!

  15. Dr. Faust
    23. März 2018 23:25

    Dr. Gottfried Curio zitiert in seiner Bundestagsrede aus dem Koran und stellt klar: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland, oder gehört .....zu Deutschlan?" ANHÖREN!

    "Masseneinwanderung ist auch Messereinwanderung"

    https://youtu.be/ORRIQGLi--g

    • Undine
      24. März 2018 21:32

      Hervorragende Rede! So lange es in D noch solche Politiker gibt, besteht etwas Hoffnung. Ich wünsche der AfD, daß sie bald zur stärksten Partei wird.

  16. Kyrios Doulos
    23. März 2018 19:42

    Jetzt vorhin (Freitag, 19:30) auf Servus TV: Frau Wiesinger tritt als sozialdemokratische Lehrergewerkschafterin zurück. Der Sozialistische Druck ist ihr zu groß geworden.
    So agiert die Stadt Wien 2018, 80 Jahre nach dem Anschluß.

    Die SPÖ hat aus der Geschichte nichts gelernt.

    Stadtschulratspräsident HIMMER grinst nichtssagend redend in die Kamera, dem taugt das ganz Spiel sogar. Der Zynismus der Macht strahlt aus seinen Augen.

    Ein trauriger Tag des Triumphs, den wir dem ISlam wieder geben.

    AKH. Schulen.

    Der ISlam gewinnt mit Hilfe der LinkINNEN, die Hitler täglich verdammen und doch täglich den Neuen Faschismus der Scharia fördern und vorantreiben.

    Warum erinnert mich HIMMER an die Zeiten, als ein gewisser gewissenloser HIMMLER agitierte? Weil meine Synapsen das in diesem Zusammenhang nahelegen.

  17. machmuss verschiebnix
    23. März 2018 18:38

    Wie rasch man sich doch an die Epidemie der Einzelfälle gewöhnt hat !

  18. Wolfgang Bauer
    23. März 2018 17:38

    Zur Debatte "Der Islam Gehört zu Deutschland" oder eben nicht, veröffentlicht ORF Online, dass etwa gleichviele deutsche Bürger so oder so meinen. Wenn man früge : "Gehört die Scharia zu Deutschland", würd's ein anderes Ergebnis bringen, hoffe ich. Das aber wäre die richtige Frage, denn die Scharia ist ein wesentlicher Teil des Islam. Die Journalisten wissen schon, warum sie so nicht fragen.

    • dssm
      23. März 2018 19:45

      @Wolfgang Bauer
      Womit wir beim unangenehmen Teil wären. Denn die Scharia ist das eigentliche Römische Recht, denn diese Rechtssicht geht auf Theodosisus seine Sammlung zurück. Wir haben aber die Sammlung des Justinian als Basis. Zwischen diesen beiden Sammlungen liegen Welten, das eine ist noch stark heidnisch, das andere stark neutestamentarisch. Wer also einen sekulären Staat mag, der wird wohl eher bei Theodosisus landen … (ich persönlich bin da lieber in einer christlichen, neutestamentarischen Tradition, das mit germanisch traut man sich ja nicht mehr zu schreiben, weil sonst kommt die Polizei)

    • Wolfgang Bauer
      24. März 2018 08:11

      Es geht einfach darum, dass die Mohammedanhänger ihr eigenes religiöses Recht klarerweise als höherwertig empfinden als das staatliche Österreichs/Deutschlands ... Insofern sie das tun - und das wird natürlich nicht weniger werden, sondern mehr, je mehr sie sich politisch verankern - kann ihre Religion in der gegebenen Ausformung nicht "Teil unserer Gesellschaft" sein.

  19. Romana
    23. März 2018 17:28

    Wenn Minister Horst Seehofer verkündet, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, wohl aber die in Deutschland lebenden Moslems, ist das kein großes Aufbegehren gegen die Politik der Regierung, sondern eine sehr halbherzige und außerdem unlogische Feststellung: Wer vertritt den Islam in Deutschland außer den dort lebenden Muslimen? Wenn er eine Kehrtwende einleiten wollte, müsste er auch die muslimischen Zuiwanderer aus Deutschland ausschließen oder zumindest eine Begrenzung ihrer Zahl einfordern. Da er das nicht tut, ist sein"mutiges" Statement eine leere Floskel.

    • glockenblumen
      23. März 2018 17:36

      Gottfried Curio von der AfD hat die adäquate Antwort für Seehofer und Konsorten:

      https://www.youtube.com/watch?v=K-5-Otwx2Mc

    • logiker2
      23. März 2018 19:43

      Im Herbst sind in Bayern Wahlen und da steht es für die CSU nicht gut bzw. für die AFD sehr gut. Merkel läßt ihren Bettvorleger bis dorthin den Wau Wau spielen und dann ist Schluß mit lustig und der Islam gehört auch für Seehofer wieder zu Deutschland wie Allahu Akbar zu den islamischen Anschlägen die mit dem Islam nichts zu tun haben.

    • Brigitte Imb
      23. März 2018 23:01

      Die AfD wirkt, denn sonst wären wohl diese Bombenfunde unter den Teppich gekehrt worden. Die Linken wehren sich ja noch immer mit aller Macht gegen Aufklärung.

      http://www.pi-news.net/2018/03/bomben-bodo-wenn-sprengstoff-zum-politischen-sprengstoff-wird/

    • Undine
      23. März 2018 23:30

      Na, das ist vielleicht ein Hammer! Danke für den Link!********************!

    • pressburger
      23. März 2018 23:33

      Seehofer meint es nicht ernst. Er versucht nur seine Haut zu retten. Sollte die CSU die Wahlen in Bayern verlieren, wird Seehofer, weil uninteressant, von Merkel in die Wüste geschickt. Söder wird beides, Vorsitzender und Ministerpräsident. Oder die AfD bestimmt wer Ministerpräsident in Bayern wird. Den Segen von ganz oben, vom FJS, hätte die AfD in diesen Fall

  20. dssm
    23. März 2018 16:57

    Rechtsruck? Wir Österreicher haben auch ‚Australische Lösung‘ Kurz oder gleich das diesbezügliche ‚Original‘ Strache gewählt. Und?!?! Was haben wir bekommen? Wo sind die Abschiebungen? Wo werden die Doppelstaatsbürgerschaften geahndet? Wo werden die Staatsbürgerschaftstest nachgeprüft? Wo ist nun diese ‚Insel‘? Mit welchem Land wird bezüglich ‚Insel‘ wenigstens verhandelt? Warum sind immer noch so viele mit Ausreisebescheid da? Von denen ohne ‚Titel‘ rede ich erst gar nicht. Oder werden die Asylbescheide regelmäßig neu bewertet?
    Es ist völlig egal wie man wählt, die linx/grünen Herrenmenschen siegen immer!

    Aber! Und nun das Positive, im Islam selber regt sich etwas. Der bekannte islamische Theologe Abdelmajid Charfi hat eine Sammlung von allen Versionen des Koran herausgegeben, also nix mit in einem Stück von Gott gegeben. Damit wird die Arbeit der Inarah-Stiftung nun auch von einer erstklassigen islamischen Kapazität in vielen Punkten bestätigt. Sollte Herr Charfi bald Schutz brauchen, denn die Wahabiten und Salafisten werden toben vor Wut, dann könnte diesen ja Österreich anbieten, endlich einmal jemand der wirklich Asyl berechtigt beantragt. Aber halt! Bald würde die Kanzlei Lansky vom saudischen Touristen(oder war es doch Terroristen-)verein ein paar Milliönchen für ‚Rechtsberatung‘ erhalten, Herr Charfi würde trotz seines würdevollen Alters in ‚Schutz‘haft genommen, wo ihm RA Brandtstetter versichert, dies sei nur zu seinem Besten, und dort dann unter mysteriösen Umständen Selbstmord begehen.

    (manchmal sollte man die Sprache eines Götz von Berlichingen verwenden um die Zustände in diesem Drecksstaat zu beschreiben, oder liege ich irgendwo daneben?)

    • Sensenmann
      23. März 2018 17:35

      Nein, da hast Du Recht: Es IST ein Dreckstaat!

      Auf die Abschiebungen, die Staatsbürgerschaftsentzüge usw. warten wir vergebens.
      Es ist die Feigheit, die Köterhaftigkeit, die diese mit komfortabler Mehrheit ausgestatteten Regierenden nicht tätig werden lässt.

      Allein dieser Hofer: Tempo 140 probeweise auf der Westautobahn! Wo eh schon 150 Schnitt gefahren wird. Anstatt wie in der Piefkei eine Richtgeschwindgkeit von 130 auszugeben und gut ist es, eiert man auch Angst vor dem grünen Geschmeiß (das eh schon verreckt und kompostiert ist) herum.

      Mut zur Macht!!

      Die Mutter aller Dreckstaaten ist aber noch immer die Piefkei...

    • Undine
      23. März 2018 17:51

      @dssm

      **********************************!

  21. Kyrios Doulos
    23. März 2018 16:54

    off topic, aber doch verwandtes Thema: AKH. Mohammedanerin erzwingt Hinauswurf eines Vaters aus dem AKH, der seine kranke Tochter besuchen will.

    Ich habe an die Krankenhauleitung, 2 Damen, folgende eMail geschickt. Ich streiche hier nur die Namen der Betreffenden raus. Vielleicht ist es gut, wenn mehrere Schreiben dort eintreffen, man muß ja wirklich die Stimme gegen diese Dinge erheben!

    eMail vom 23.3.2018:

    Frau Magister X, Frau Professor Y,

    ich protestiere schärfstens und beschwere mich über die unsagbar erschreckenden Zustände in IHREM Verantwortungsbereich.

    Daß es unter Ihrer Führung möglich ist, daß ein Vater des Krankenhauses verwiesen wird, der seine kranke Tochter besuchen will,
    ist an sich schon ein unerhörter und menschenrechtswidriger Vorgang.

    Daß dies damit begründet wird, daß ein Islamische Frau, vollverschleiert, einen Konflikt initiiert, ist umso schlimmer, als daß wir
    uns doch gerade 80 Jahre nach dem Anschluß dagegen wehren, wo es nur geht, daß sich eine Gemeinschaft, die sich aus welchen Gründen immer,
    zur Herrenrasse emporhebt, die Andersdenkende hinauswirft, drangsaliert, beschimpft, bespuckt, des Raumes verweist (nur weil man ein Mann ist,
    ein Ungläubiger ist usw.).

    Was Sie in Ihrem Bereich zugelassen haben, ist menschlich und geschichtlich sowas von verwerflich, daß einem die sprichwörtliche Spucke wegbleibt.

    Und das geschieht in einer kosmopolitischen Stadt, die sich weltoffen nennt !? Die ISlam-Politik des AKH ist das Gegenteil von weltoffen und tolerant.
    Sie gemahnt an den Nationalsozialismus.

    „Wehret den Anfängen!“ Ist nicht das unsere antifaschistische Parole? Und Sie fördern im AKH den Neuen Faschismus der Scharia?

    Sollte ich jemals wieder von einem Vorgang hören, der zeigt, daß das AKH ein rassistisches Islamisches Spital ist, das Ungläubige vor die Tür setzt,
    wenn ein Mohammedaner oder eine Mohammedanerin das unter Berufung auf ISlam-Recht fordert, dann starten wir eine Kampagne, die sich gewaschen hat.

    „Wehret den Anfängen!“ bezieht sich nicht nur auf die Fans von Hitler, sondern auch auf jene, die es unter welcher Überschrift auch immer (zB unter der des ISlam)
    so machen wie es die Nazis vor 80 Jahren in Österreich gemacht haben. Und damals waren es auch Österreicherinnen, die da fleißig, feig oder opportunistisch mitgemacht haben.

    So wie Sie, wenn Sie solche Vorgänge im Jahre 2018 wieder zulassen, jetzt halt unter der Führung des ISlam?

    Wenn das Ausdruck von Toleranz und Vielfalt ist, daß ein weißer „ungläubiger“ Vater seine weiße „ungläubige“ Tochter nicht mehr besuchen darf,
    weil sich eine nichtweiße „gläubige“ Frau sich imselben Zimmer befindet und sie den Weißen beschimpft,
    dann katapultieren Sie uns in die Nazizeit oder in die Apartheidpolitik der USA oder Südafrikas früher zurück.

    Es gibt Fotos aus den USA zu Zeiten Martin Luther Kings, die Tafeln in Bussen zeigen: „Nur für Weiße!“

    Lassen Sie, Frau X und Frau Y, schon Tafeln machen: „Nur für Gläubige!“ und „Nur für Nichtweiße!“ und „No Infidels!“?

    eMail - Kopie Ende.

    Bitte: website AKH und Ärztl. und Verwaltungs-Dion suchen und auch schreiben. Das darf nie wieder passieren. Vielleicht schaffen Sie es, einen höflicheren Brief zu schreiben als ich es im heiligen Zorn gemacht habe.

    • glockenblumen
      23. März 2018 17:05

      @ Kyrios Doulos

      Vergelt's Gott !!!
      ****************************************************************!!!

  22. Politicus1
    23. März 2018 16:16

    Gestern wurden in Österreich die Österreicher verschont:
    "Ein Messer gezückt und zugestochen hat am Donnerstag ein ALGERIER(32) in Wien-Leopoldstadt: Ein 50-jähriger MAROKKANER wurde verletzt. Polizisten und Einsatzkräfte des Sonderkommandos WEGA eilten zum Tatort, einem Beratungszentrum für Wohnungslose. Der Täter ist flüchtig, nach ihm wird gefahndet."
    "Ein 18-jähriger AFGHANE und ein TSCHETSCHENE (16) sind am Donnerstagabend in Tirol aneinandergeraten. Nach einem zunächst verbalen Streit kam es zu einem Handgemenge zwischen den beiden, der 18-Jährige zog plötzlich ein Messer und rammte es dem 16-Jährigen in den Bauch."

    • Sensenmann
      23. März 2018 17:38

      In Wien macht man jetzt eine Uni-Studie, woher die vielen Messerattacken plötzlich kommen!
      Ja, der Sozi ist halt blöd wie das Vieh.
      It's the Islam, stupid!

    • Politicus1
      23. März 2018 19:24

      Sensenmann:
      Vielleicht sind die Messer so billig wie nie.
      Und Pistolen sind halt teurer und auch nicht so leicht zu bekommen.

    • Yeti
      24. März 2018 19:18

      Da kann man sagen was man will - unsere Neoplus-Österreicher haben wirklich stichhaltige Argumente!

  23. Brigitte Imb
    23. März 2018 16:06

    Na bitte, da ist schon das übliche Gelabere der diversen Politiker. Merkel sagt Frankreich die Unterstützung zu, usw. usf.

    Die Angehörigene der Getöteten sehen das sicher sehr positiv von MuddiMitmörderIn.
    Deren Wahlverhalten zu erfahren, würde mich jedoch sehr interessieren, schließlich gab es ja in D schon einige male Verständnis für die Täter der vergewaltigten od. getöteten Opfer. (Man wird ja noch nachfragen dürfen.)

    https://www.epochtimes.de/politik/europa/islamist-toetet-mehrere-menschen-in-frankreich-einsatzkraefte-erschiessen-geiselnehmer-a2382795.html

    • Sensenmann
      23. März 2018 17:41

      es war ein "Franzose".
      Er war "amtsbekannt"

      Also das übliche.
      Das schöne Frankreich ist zu einem Mulattenstaat verkommen.
      Auch das schöne Carcassonne soll inzwischen ein islamisches shithole sein. Die Franzosen aber wählen Macron...

      Wenn DAS nicht alles in einem Bürger- und Rassenkreig mit allen Schikanen endet, dann weiß ich nicht.

    • pressburger
      24. März 2018 22:39

      Zynismus, Verhöhnung der Opfer und ihrer Familien. Diese Verachtung für die Opfer war schon immer Merkels Reaktion, wenn ihre Gäste wieder jemanden umgebracht haben. Die ganzen Medien gehen immer sehr verständnisvoll mit den Tätern um. Wurde radikalisiert, psychisch labil, traumatisiert. Es gibt keinen logischen Zusammenhang zwischen der Traumatisierung und Gewalt gegen den Wohltäter. Diese Menschen die hier aufgenommen wurden, sollten zutiefst dankbar sein, dass sie hier leben dürfen. Dieses Verständnis für die alltägliche Gewalt die von den Moslems ausgeht, kann nur als Ausdruck einer tiefgreifenden assozialen Persönnlichkeitsstörung der Versteher in den Medien, bezeichnet werden.

  24. Josef Maierhofer
    23. März 2018 15:57

    Na, ja, es gibt solche und solche Toten.

    Der Kerzerlmarsch findet nur dann statt, wenn der Tote ein Ausländer ist.

    Justiz, Politik und Medien sind links und schaffen mit ihrem Nazi ähnlichen Terror Europa ab.

    Wer hat all die Linken finanziert, die in Deutschland und Frankreich Frankreich wieder bzw. an die Macht gekommen sind ?

    Wer schafft es, dass die Menschen wie in Trance links wählen.

    Möge in Deutschland die AfD zulegen und eine Alleinregierung schaffen und in Frankreich Marine Le Pen so stark werden, das man dort zu Sinnen kommt.

    Möge es der Zufall wollen, dass die Verantwortlichen vor den Richter kommen, könnte ja passieren.

    • dssm
      23. März 2018 17:20

      @Josef Maierhofer
      Ihre Frage kann leicht beantwortet werden.
      Wenn jemand älterer stinkfaul ist und einen gemütlichen Job im staatsnahen Bereich hat (oder hatte), mit spätestens 55 in die üppige Pension verschwindet, dann wählt der …
      Wenn jemand ein Orchideenstudium (und da zählt wohl BWL und Juristerei auch dazu) absolviert hat, dann kriegt der nur dann einen Job, wenn der Staat viel auf Bürokratie macht oder gleich Betreuungsobjekte importiert, daher wählt man …
      Wenn man die Staatsbürgerschaft geschenkt bekommen hat und nun beim AMS rumhängt, dann wählt man sicherlich …
      Da haben Sie Ihre Wähler.

    • Josef Maierhofer
      23. März 2018 18:54

      @ dssm

      Die Wähler habe ich nicht gemeint, die Wahlkampf Finanziers, die die Menschen medial in Schach halten und ihnen sagen, was sie zu tun haben, wie sie zu leben haben, was wichtig ist und was nicht und was tabu ist.

  25. Bob
    23. März 2018 15:41

    Wann beginnt man diese moslemischen Attentäter mit Schweineblut zu übergießen, dann können sie sich die 76 jährige Jungfrau ,ein Geschenk vom friedliebenden Allah, aufzeichnen!

    • Undine
      23. März 2018 16:01

      Den Einsatz von größeren Mengen an Schweineblut zur Abwehr von auffälligen Mohammedanern sollte man überlegen. Schweineblut wäre billig und ungefährlich, aber sehr wirksam!

    • Brigitte Imb
      23. März 2018 23:05

      Nietsch wurde sorgar mit Millionen gefördert für´s Blutschmieren. Als dann, auf geht´s, womöglich kriegen "wir" auch was dafür. ;-) Kunst darf doch alles.

  26. glockenblumen
    23. März 2018 15:11

    Ich kann gar nicht sagen, wie satt ich dieses unsäglich blöde Geschwafel von Integration, Toleranz und Menschenrechte habe!

    Ich WILL dieser geballten Intoleranz KEINE Toleranz entgegenbringen! Ich will nicht zigtausende völlig fremde Leute, sprich junge wehrfähige Männer mit Testosteronüberschuß und gewaltbereiter aggressiver Ideologie im Land haben.
    Ich will diesen zwielichtigen Gestalten nicht auf der Straße begegnen, stets gewahr, daß einer von denen ein Messer zücken kann.
    Ich habe diese saublöden Erklärungen von psych. Störungen sowas von über, daß ich schreien könnte.
    Es gibt scheinbar nur eine einzige "Religion" die auf der ganzen Welt Unfrieden, Krieg und Terror stiftet: den Islam!!!

    Und zutiefst verachte ich jene, die diesen schweren Verrat begangen haben und die, welche die Position hätten etwas zu sagen, aber feige schweigen bzw. diesen Verrätern nach dem Mund reden, PFUI TEUFEL!

    • Undine
      23. März 2018 15:42

      @glockenblumen

      Für diesen sehr verständlichen Aufschrei Ihrer Seele gebührt Ihnen ein ganzer Sternenhimmel!

      *************************************************************
      *************************************************************
      *************************************************************!

      Sie sprechen mit Sicherheit nicht nur mir aus der Seele! Wir haben genug von all den Muselmanen und ihrem ISLAM! Wir wollen unsere HEIMAT UNVERSEHRT wieder ZURÜCK haben---wer für die Schäden, die uns an Leib und Seele erstanden sind, verantwortlich ist, gehört hinter Gitter!

    • Franz77
      23. März 2018 15:43

      Die Musels werden sich nie integrieren, das dürfen sie gar nicht. Das verbietet die Kampfschrift Koran. Und ... ich will die auch nicht integriert haben, sie sollen Sandsieben oder Kameltreiben wo sie herkommen. Nicht bei uns!

    • otti
      24. März 2018 09:00

      glockenblumen: 100 Sternderl sind mir zuwenig !

    • Charlesmagne
      24. März 2018 10:05

      @ Glockenblumen und alle Lobenden: 100% Zustimmung!!!!!!!!!!

  27. Brigitte Imb
    • Franz77
      23. März 2018 15:44

      Wenn es so stimmt - gute Arbeit!

    • Sensenmann
      23. März 2018 17:57

      Schlechter Schnitt. 3:1 für den Pisslam.

      Wenn der Westen endlich kapiert, daß das Krieg ist, dann wenden wir auch Kriegsrecht an. Bewährtes völkerrechtliches Gewohnheitsrecht.

      Für 3 Terroropfer werden 30 islamische Geiseln erschossen. So macht man das, um Ordung aufrecht erhalten zu können.
      Dann schauen wir, wer es länger aushält.

      Dabei sollte der in Europa übliche Faktor 10 : 1 als Maximum nicht überschritten werden, um nicht in die Yankee-Barbarei zu verfallen.
      (Der amerikanische Stadtkommandant von Stuttgart ließ öffentlich plakatieren, daß jeder Mord an einem alliierten Soldaten durch die Erschießung von 200 deutschen Zivilisten als Repressalie geahndet würde. )

  28. oberösi
    23. März 2018 15:00

    Weil hier keinesfalls billiger rassistischer, nationalistischer Propaganda das Wort geredet werden soll, sei ein weiteres Mal festgehalten:
    Daß nichts mit nichts zu tun hat.
    Schon gar nicht der Islam mit dem Islam.

    Oder die Flutung eines im wahrsten Sinne des Wortes entgrenzten, national entkernten, ideologisch durch allerlei –Ismen mürbe geschossenen Europas durch rabiate, einem mittelalterlichen Weltbild anhängenden Horden mit dem wohldurchdachten Masterplan globalistischer Zirkel, die sich unsere Politikdarsteller, Parlamente, EU-Schranzen und Medien als devoten Popanz halten.

    Wo kämen wir denn da hin, gerade jetzt, wo wir alle Kräfte sammeln müssen, um gegen Putin und sein Reich des Bösen bestehen zu können!

    • Brigitte Imb
      23. März 2018 15:05

      Wo dieser Putin doch gerade wieder Faßbomben abwirft.

      http://orf.at/#/stories/2431402/

      Interessant zu beobachten ist die Umschreibung von ORF.at. Vor einigen Stunden war sogar von Napalm zu lesen, wie "Aktivisten" berichtet haben sollen.

  29. Brigitte Imb
  30. Undine
    23. März 2018 13:58

    Auf Trauerzug und Lichtermeer wird man vergeblich warten---vermutlich sind die Toten, die diese Geiselnahme im Auftrag ALLAHS gefordert hat, für die Veranstalter solcher Spektakel zu "unbedeutend", möglicherweise gar "Le Pen-Anhänger".
    Bei "Charlie Hebdo" ging es immerhin um Mitarbeiter eines linxlinken Blattes und um ein koscheres Geschäft.

    Es gibt ja nicht nur gute Täter und böse Täter, sondern auch gute Opfer und böse Opfer.

    Und ja, es wird wieder ein traumatisierter, in einer geistigen Ausnahmesituation sich befindlicher Schutzsuchender sein---zudem natürlich ein Einzelfall. Und mit dem Islam hat der Geiselnehmer und Mörder ohnedies nichts zu tun. Ach, wie gut kennen wir die Leier schon!

    Das führt mich wieder auf den "Vorfall" im AKH zurück, wo der Vater einer Patientin von einer vollverschleierten Furie aus dem Zimmer gewiesen wurde.

    Daß dieser Mann keinerlei Unterstützung durch das KRH-Personal bekam, kann ich mir nur so erklären: Der Mann war ---zurecht!---sehr aufgebracht; die Ärztin, die ihn daraufhin des Hauses verwies (Motto: Böser Ausländerfeind hat hier nichts verloren!?!), vermutete möglicherweise einen Nazi, oder zumindest einen "bösen Rechten"!

    Daß der Mann das Gegenteil ist---nämlich ein Linker, der den illegalen Massenzustrom an Mohammedanern sogar gutgeheißen und bejubelt und durch sein Kreuzerl (SPÖ?) auf dem Wahlzettel legitimiert hatte, sogar sehr gutmenschlich nach Traiskirchen gepilgert ist und dort den Invasoren spendete, konnte die sicher strammlinke Ärztin nicht ahnen.

    Der Mann darf sich eigentlich nicht wundern, daß so entsetzliche Zustände im AKH, und nicht nur dort, herrschen---er ist daran mitschuld! Vielleicht kommt er durch dieses "Lehrgeld", das er bezahlen muß, zum Nachdenken über seine Kurzsichtigkeit.

    Die Ärztin gehört gefeuert!

    • Brigitte Imb
      23. März 2018 14:28

      @Undine,

      gestern hatte ich das Vergnügen Gegenteiliges festzustellen. Auf dem Land, wohlgemerkt.
      Zu einer kl. Untersuchung angemeldet, mit ausreichend gelben Formularen ausgestattet (gar keine Vorteile soll man haben?), wurde mir in dem Institut ein "Fullscrenning" geboten. Und nicht einmal ein Tüchl kam mir unter.
      Man muß nur wissen wo man hingeht, NOCH ist vieles möglich.

      NS: In unsere Praxis verlaufen sich kaum Muslis. Einige doch, aber die kommen bei der Tür herein mit einem "Grüß Gott". Es liegt wohl an unserem betont freundlichen, aber sehr bestimmten, Umgangston mit diesen Menschen. Wer nicht D kann muß mit einem Übersetzer kommen. Fertig war´s. ;-)

    • glockenblumen
      23. März 2018 15:19

      @ Undine

      einmal mehr aus der Seele gesprochen ************************

    • Undine
      23. März 2018 16:15

      @Brigitte Imb

      Ich erinnere mich, wie bei uns Anfang der 80er-Jahre eine Patientin aus Yugoslawien ohne Dolmetscherin in die Ordination kam. Mein Mann lehnte ab, weil sie nur ein paar Brocken deutsch sprach. Auf den Rat, morgen mit Dolmetscherin zu kommen, schrie ihn sie frech an: "Du lernen serbo-kroatisch!"---Da kam sie an den Falschen, denn mein Mann war im Dez. 1944 vor den Partisanen, TITOS Mörderbande, aus seiner schönen, geliebten Heimat Marburg an der Drau geflohen.

    • stefania
      23. März 2018 17:06

      Ich war viele Jahre Zahnärztin im 10. Bezirk.Eines Tages erschien eine türkische Dame, übergab ihre e-card, wurde behandelt und in 14 Tagen wiederbestelltDie Dame war um die 60. Nach 14 Tagen erschien mit der gleichen e-card eine ca. 25 Jährige.
      Als ich bemerkte, sie sei aber nicht die wiederbestellte Dame, schrie mich die Türkin an und nannte mich "Nazi".-Habe sie, xenophob, wie ich nun mal bin, hinausgeschmissen.

    • Brigitte Imb
      23. März 2018 17:47

      @stefania,

      das hätten Sie nach dem Rauswurf der KK, der ÄK und der "Krone" mitteilen sollen. Aber womöglich hätte das zu einer Rüge geführt.

      (P.s.: Wir hatten jahrzehntelang am Antonspl. eine [2.]Wohnung. Ht. undenkbar.)

    • Undine
      23. März 2018 18:02

      @stefania

      DAS war die einzig richtige Reaktion! Gratulation!
      Auf diese primitiv-dreiste Art dieser zugereisten Leute wird in Ö ungestraft x-1000-fach betrogen---und WIR finanzieren diesen Betrug!

  31. Brigitte Imb
    23. März 2018 13:58

    Bildmaterial sollte doch noch ausreichend existieren. Ein wenig retouchieren und schon eignet sich die Show für jede Gelegenheit.

    https://www.bing.com/videos/search?q=trauermarsch+der+regierungschefs+in+paris&view=detail&mid=35B657B7D714E32EE12735B657B7D714E32EE127&FORM=VIRE

  32. Bob
    23. März 2018 13:45

    Ich glaube an einen Großversuch: wie inszeniere ich einen Bürgerkrieg. Die Geduld rechtschaffener Bürger ist nicht endlos.

    • Franz77
      23. März 2018 16:02

      Das Wort "Bürgerkrieg" irritiert mich immer. Da müßten ja Bürger gegen Bürger kämpfen. Für mich sind die Islamiker keine Bürger.

    • Bob
      23. März 2018 16:12

      franz77
      Richtig********************

    • Weinkopf
      23. März 2018 23:24

      @Franz77
      .....die Islamiker nicht, aber unsere linken Gutmenschen, die die herrschenden Zustände ja verteidigen.

  33. Riese35
    23. März 2018 13:29

    Die Auswanderung der Nichtmuslime aus Frankreich hat schon begonnen ....

    Die wirkliche Gefahr, die ganz Europa mit einem neuen, gewaltigen Genozid erschüttern könnte, geht aber von einem bei einer Pennälerverbindung der Provinzstadt Wiener Neustadt im Kellerarchiv gefundenen Liederbuch aus, in dem seit Jahrzehnten grausliche Texte dahinschlummern, von denen bis vor kurzem offenbar nur der EU-Hauptnachrichtendienst namens "Falter" etwas gewußt hat.

    • glockenblumen
      23. März 2018 15:18

      ******************************

      Liederbücher in verstaubten Kellern sind ja auch um ein Vielfaches gefährlicher, als die wahrscheinlich zu Tausenden eingeschleppten Terroristen :-(

    • Freisinn
      23. März 2018 15:38

      Das hat offenbar auch der Gridling schon gewußt: darum war er ja höchst aktiv in der Liederbuchszene tätig und nicht in der Salafistenszene. Der Mann hatte wirklich eine Vorahnung. Darum wird er auch nach wie vor vom Politestablishment gedeckt.

    • Weinkopf
    • Pumuckl
      24. März 2018 16:16

      Die FECHTER (Copyright Airk Brauer), wären gut beraten, wenn sie ihre Archive sehr gründlich selber durchsuchen würden.

      Daß linke " Führungskader " schon vor Jahrzehnten bei den Burschenschaften Agenten eingeschleust hätten, welche dort Liederbücher und sonstige Texte, aus welchen man den Vorwurf von NS-Wiederbetätigung ableiten kann, deponiert hätten, wäre doch gut vorstellbar.

      Je geringer die Anzahl solch belastender Schriftstücke, um so größer die Chance,
      daß die Existenz solch geistigen Unrates auch unbemerkt bleibt.

      HAUPTSACHE DABEI IST, DASS MAN BEI BEDARF LINK-SPOSTILLEN WIE DEM FALTER INKRIMINIERENDE TEXTE ZUSPIELEN KANN, UM " RECHTSEXTREME BEDROHUNG " ZU VERKÜNDEN.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


Impressum  Datenschutzerklärung