Fragen und Antworten

Mediadaten: Wie viele Menschen lesen die Tagebuch-Einträge?

Mit Google Analytics kann man die direkten Zugriffe auf die Tagebuch-Adresse andreas-unterberger.at präzise messen. Diese Zahlen (die nicht die sonstigen Zugriffe auf meine Texte messen) machen das Tagebuch zum weitaus meistgelesenen Internet-Blog Österreichs. diese Zahlen für 2013 im Detail:

  • 1,120.099 Besuche
  • 3,235.865 Seitenaufrufe (das heißt, bei jedem Besuch werden im Schnitt etwas mehr drei Seiten - also meist einzelne Artikel - gelesen)
  • 251.140 "eindeutige", also verschiedene Besucher (Unique Clients)
  • 780 den Blog finanzierende Abonnenten/Partner
  • 4 Minuten und 51 Sekunden durchschnittliche Verweildauer pro Besuch (deutlich länger als bei fast allen anderen Internet-Angeboten)
  • 54 Prozent Männer, 46 Prozent Frauen
  • 61 Prozent sind 34 Jahre oder jünger

Nicht erfasst in diesen Daten sind Zugriffe auf meine Artikel durch andere Homepages. Teils geschieht dies mit meiner Zustimmung, teils werden die Artikel ohne Zustimmung gestohlen (für diesbezügliche Hinweise wären meine Mitarbeiter daher immer dankbar). Überdies gibt es viele Abonnenten, welche die ihnen immer sofort nach Erscheinen via Mail (das ist der mit einfachem Klick zu bestellende Newsletter) zugegangenen Artikel an ihre Freunde weiterleiten. Ähnliches tun viele Nicht-Abonnenten mit Hilfe der Icons auf der Startseite und am Ende jeder Tagebuch-Eintragung. Über diese Leserzahlen sind naturgemäß keine Daten bekannt.

Wie werde ich Abonnent bzw. Partner?

Ganz einfach: durch Registrieren und Zahlung der Abo-Kosten.

Das Abonnement kostet 10 Euro im Monat, bzw. 120 Euro im Jahr (Studenten zahlen die Hälfte, bitte Inskriptionsbestätigung an kontakt@andreas-unterberger.at).

BIC: GIBAATWWXXX
IBAN: AT632011120877623601
lautend auf: Dr. Andreas Unterberger
(Erste Bank)

Nach dem Zahlen muss man nur noch auf der Tagebuch-Homepage "Anmeldung" anklicken und dort dann die Zeile "Registrieren". Wenn man das sich öffnende Fenster komplett ausfüllt (freie Auswahl eines Codewortes) und dann "Daten senden" anklickt, bekommt man via Mail seinen Freischaltlink.

(Wer freiwillig mehr zahlt, ermöglicht ermäßigte Abonnements für Studenten und Bedürftige.)

Welche Gastkommentare werden angenommen?

Diese Entscheidung liegt im Prinzip bei mir allein, aber ich frage immer eine Gruppe von drei Kollegen und Freunden, um allzu subjektive Entscheidungen zu vermeiden.

Prinzipiell geht es um Texte, von denen wir meinen, dass sie für die Leser des Tagebuchs als zusätzliche Meinungselemente interessant sind. Die Texte müssen verständlich geschrieben sein, eine gewisse stilistische Mindestqualität haben, sich mit einem allgemein interessanten Thema befassen. Sie sollen keine Wiederholung von schon Geschriebenem sein. Sie sollen auch keine direkte Antwort auf anderswo Geschriebenes darstellen, weil das ja die meisten Leser gar nicht kennen.

Offene Briefe oder bloße Schlagwortaufzählungen haben da leider keine Chance. Es geht um im  altmodischen Sinn durchgeschriebene Kommentare mit einer persönlichen, aber gut argumentierten Meinung. Und möglichst ohne die unerträgliche Eitelkeit und den Narzissmus der derzeit überall sprießenden "Edelfedern".

Gewaltaufrufe haben keine Chance. Ebensowenig akzeptiert werden Gastkommentare mit aggressiv antichristlichen oder antisemitischen Tendenzen. Selbstverständlich aber gibt es auch breiten Platz für Agnostiker und an Religion desinteressierte Menschen.

Auch wenn ein Gastkommentar im Tagebuch noch keineswegs bedeutet, dass ich selbst die selbe Meinung haben muss, so ist doch jedenfalls klar: Wirklich linke Kommentare haben nur eine geringe Chance auf Übernahme. Nicht weil ich sie für irrelevant hielte, sondern weil sie ohnedies die Meinungsspalten fast aller Tages- und Wochenzeitungen beherrschen. Das Tagesbuch hingegen versteht sich durchaus bewusst als liberalkonservative Plattform. Gastkommentare sollen also primär der Debatte unter den Menschen mit wirtschaftsliberalen und wertkonservativen Positionen dienen, die in den Medien leider zu kurz kommen.

PS.: Auf eine häufig gestellte Frage gibt es eine klare, aber negative Antwort: Honorare für Gastkommentatoren gibt es leider keine.

Was bedeuten die Druckersymbole?

Bei den Tagebucheintragungen stehen an drei Stellen Druckersymbole:

  • Am Beginn eines Artikels, rechts von der Überschrift: Damit kann der Artikel ausgedruckt werden.
  • Rechts von "Die besten Kommentare": Damit werden diese ausgedruckt.
  • Rechts von "Alle Kommentare": Damit werden dann alle Kommentare in der Reihenfolge des Einlangens ausgedruckt.

Nicht vergessen sollten aber Abonnenten auch die praktische Funktion "Meine Kommentare" (unter "Service für Abonnenten" in der rechten Spalte). Mit deren Hilfe kann man monateweise geordnet die eigenen Kommentare lesen. Und natürlich auch ausdrucken.

Warum FN statt Fußnote?

Dahinter steht nicht ein DDR-artiger Abkürzungsfimmel, sondern die von Twitter geschaffene Notwendigkeit, bereits am Anfang möglichst knapp zu formulieren, damit in den paar Twitter-Anschlägen zumindest eine inhaltliche Botschaft drüberkommt.

Warum erscheinen manche Postings doppelt?

Manche Postings (Kommentare) erscheinen deshalb doppelt, weil jene, die am meisten anderen Abonnenten gefallen haben, also am häufigsten drei Sterne bekommen haben, an die Spitze rutschen. Ihre Kommentare - samt den dazu abgefassten Anmerkungen - sind aber weiterhin auch noch an den chronologisch richtigen Stellen weiter hinten zu finden. An die Spitze rutschen immer die drei meistgelesenen sowie der bestbewertete Kommentar eines Nichtabonnenten. Sterne können nur Abonnenten vergeben.

Wie viele Tagebuch-Eintragungen gibt es?

Da es täglich mehr werden, ist das natürlich nur eine Momentaufnahme, die eigentlich täglich fortgeschrieben werden müsste (was nicht geschieht). Bis zum 2. Februar 2013 sind es jedenfalls:

3005 Einträge, davon sind:
2007 Tagebucheinträge,
  636 Gastkommentare,
    86 Science-Blog-Artikel,
  193 Zahlen&Daten-Informationen.

 

Was zeigen die "meistgelesenen Artikel" an?

In dieser Rubrik finden Sie jetzt immer jene Beiträge, die in den letzten 90 Tagen am häufigsten geöffnet wurden. Und zwar jeweils aus dem Bereich, in dem Sie sich gerade befinden. Also, wenn Sie gerade einen Gastkommentar lesen, finden Sie dort die meistgelesenen Gastkommentare, die Sie dann direkt anklicken und lesen können.

Ich bin Partner und kann doch keine Bewertungen abgeben: Warum?

Das kann mehrere Gründe haben:

  1. Sie sind nicht mehr angemeldet: Die Anmeldung muss (aus Sicherheitsgründen) alle paar Monate wiederholt werden. Bitte tun Sie das.
  2. Sie versuchen einen der ganz am Beginn stehenden Kommentare (also in der Rubrik: "Die besten Kommentare!") zu bewerten. Das geht nicht. Sie müssen bitte zur Bewertung dorthin gehen, wo dieser Kommentar in der normalen Reihenfolge - also nach dem Zeitpunkt der Erstellung - noch ein zweites Mal steht. Das kann man einfach durch Anklicken der am Ende eines solchen herausgehobenen Postings stehenden Zeile "Kommentar mit Anmerkungen lesen" tun. Dort kann man auch Unterkommentare zu einem solchen Kommentar abgeben.
  3. Sie versuchen von einem Mobiltelephon aus die Sterne anzuklicken. Das funktioniert bei den meisten Geräten schon alleine wegen der Kleinheit des Bildschirms nicht. Falls sich genügend Partner dafür interessieren, werde ich eine eigene App programmieren lassen, mit der dann auch das Bewerten vom Handy aus funktioniert.

Wie suche ich richtig?

Die Funktion "Suche" ist sehr hilfreich und durchsucht den ganzen Inhalt des Tagebuchs. Es empfiehlt sich aber, vor und nach dem gesuchten Wort jeweils eine Leertaste einzugeben, bevor man den Suchbefehl auslöst (also das Lupensymbol anklickt). Denn sonst bekommt man bei der Suche nach "Wolf" sowohl "Wolfgang" wie auch "Fleischwolf". Wenn man es wie beschrieben macht, wird das gesuchte Wort im Text fett unterlegt, sodass man es gleich findet.

Wie veröffentliche ich Tipps oder Hinweise?

Jeder Abonnent kann beliebig viele Hinweise und Tipps veröffentlichen. Man kann dabei gute Bücher weiterempfehlen, aber auch zum Beispiel auf sein eigenes Restaurant hinweisen, selbstverständlich gratis. Nicht-Abonnenten können das nicht. Sie können aber alle Tipps lesen.

Das Tagebuch-Team überprüft zwar regelmäßig alle von Abonnenten veröffentlichte Tipps und entfernt erkennbar Problematisches. Es kann aber keine Garantie für diese Informationen übernehmen.

Wie kann ich einem anderen Kommentator eine direkte Nachricht senden?

Das geht nur bei einem angemeldeten Abonnenten (Partner), also jenen Kommentatoren, die an der kleinen Krone erkennbar sind. Ich leite jedes Mail an einen solchen Abonnenten weiter, wenn es mir unter "Kontakt" (siehe "Drumherum") zugeschickt wird. Ob der Angeschriebene auch antwortet, ist dann seine freie Entscheidung.

Wie finde ich zur Startseite?

Sie klicken einfach den Kopf der Seite an, also jenen breiten Bereich, wo neben dem Kopf die Zeile ANDREAS-UNTERBERGER.at steht. Auf der Startseite haben Sie dann den besten Überblick über alle Beiträge. Abonnenten bekommen dort als Zusatzservice nur jene Artikel gezeigt, die seit ihrem letzten Besuch neu erschienen sind.

Ist man als Abonnent nach außen wirklich anonym?

Den Namen eines Abonnenten weiß außer mir nur ein einziger Mitarbeiter, der zu vollkommenem Stillschweigen verpflichtet ist.

Natürlich steht es jedem Abonnenten (und Nicht-Abonnenten) frei, unter seinem wirklichen Namen Kommentare zu schreiben, was auch eine Demonstration aufrechten Bürgersinnes ist. Wenn ich gerichtlich zur Herausgabe eines Namen gezwungen werde, muss ich diesem Zwang aber folgen. Ich werde jedoch vor jedem rechtskräftigen Urteil, so wie es viele führende Juristen auch sehen, die Herausgabe eines Namens unter Berufung auf das Redaktionsgeheimnis ablehnen. Offen ist aber, wie sich die Judikatur dazu wirklich entwickelt.

Wenn ein anderer Leser einem Abonnenten unter "Kontakt" (siehe "Drumherum") eine Nachricht schickt, werden diese von uns weitergeleitet. Ob der Angeschriebene antwortet und damit seine Identität lüftet, ist seine freie Entscheidung.

Welche Vorteile haben Abonnenten?

Hier hier die wichtigsten Vorteile im Einzelnen:

  • Abonnenten können Texte im Tagebuch, im Science-Bog führender Wissenschafter und in der breit gestreuten Gastkommentar-Rubrik 24 Stunden vor allen anderen lesen und kommentieren.
  • Abonnenten haben Zugriff auf eine Linkliste des Tagebuchautors mit persönlich ausgesuchten österreichischen und internationalen Linktipps zu interessanten Internet-Seiten.
  • Abonnenten können eine sofortige und automatische Zusendung jedes neuen Tagebucheintrags via Mail als Newsletter bestellen.
  • Abonnenten können sich (bis zu fünf) Nicknamen aussuchen, die gegen Missbrauch durch bösartige oder möchtegern-witzige Dritte geschützt sind.
  • Abonnenten haben das Recht, Beiträge anderer Kommentatoren (mit Sternen) zu bewerten.
  • Abonnenten können auch alle Tausenden Beiträge und Hunderttausenden Postings lesen, die älter als zehn Tage sind.
  • Abonnenten können die vielen interessanten Tipps und Hinweise lesen, die auf interessante Bücher, Kulturveranstaltungen, Reiseziele, Internet-Seiten und vieles andere hinweisen.
  • Abonnenten werden in unregelmäßigen Abständen zu exklusiven Diskussionen, Vorträgen und Kulturveranstaltungen eingeladen.
  • Abonnenten haben die Garantie, dass ihre Wünsche, Anregungen und Hinweise entweder direkt oder durch Texte im Tagebuch beantwortet werden.
  • Abonnenten haben exklusiven Zugriff auf den gesamten Bereich "Zahlen & Daten", in dem alle für politische, gesellschaftliche, wirtschaftliche Diskussionen relevanten Zahlen in sehr übersichtlicher Form zu finden sind – ohne dass man in einem Zahlenfriedhof untergeht.
  • Abonnenten können selbst unentgeltlich Tipps und Hinweise veröffentlichen. Aus welchen Motiven immer: Sei es, dass sie die anderen Leser informieren wollen, sei es, dass sie eigene Aktivitäten bekanntmachen wollen.
  • Wer sich als Abonnent anmeldet, bekommt inseratenfreie Seiten zu sehen.

Der wichtigste Vorteil ist aber kein individueller, sondern ein allgemeiner: Dieser Blog kann nur auf Grund der Abonnentenzahlungen weiter existieren. Dadurch gibt es wenigstens ein Medium mit großer Leserschaft in Österreich, in dem eine offene und freie Plattform für wirtschaftsliberal-wertkonservative Diskussionen möglich ist. 

Ein Abonnement  kostet 10€ im Monat, für Studenten 5€.

Wie lese ich meine früheren Kommentare?

Als besonderes Service für Abonnenten können diese all Ihre früheren Kommentare (seit Juli 2010) lesen, egal zu welchen Artikel sie diese geschrieben haben. Jeder Abonnent kann diese Kommentare nach Monaten geordnet lesen: Klicken Sie dazu unter "Service für Abonnenten" auf "Meine Kommentare" und schob haben Sie das komplette Verzeichnis.

Selbstverständlich haben Sie das Urheberrecht an Ihren Kommentaren. Ich stimme auch einer sonstigen Verwertung dieser Texte durch Sie zu (wenngleich die Texte weiter untrennbarer Bestandteil des Tagebuchs bleiben). Manche Kommentare sind ja so toll, dass man sie wirklich für die eigenen "Gesammelten Werke" aufheben sollte . . .

Diese Funktion kann nur online genutzt werden. Sie können also keinen Link auf Ihre Kommentare setzen.

Was bedeuten die Sterne bei den Beiträgen genau?

Diese Sterne sind Ergebnis der Bewertungen durch die Abonnenten (Partner). Diese können jeden einzelnen Kommentar (=Posting) bewerten: durch halbe und ganze Sterne. Maximal können drei Sterne pro Kommentar vergeben werden. Das Ergebnis steht neben den Sternen in Klammer: Die erste Zahl zeigt die durchschnittliche Bewertung des Kommentars an. Die zweite Zahl zeigt, wie viele Bewertungen insgesamt abgegeben worden sind.

Diese Sterne sind auch für die unmittelbar hinter jedem Tagebucheintrag stehende Liste "Die besten Kommentare" (und "der beste Kommentar eines Nicht-Abonnenten") entscheidend. Bei dieser Liste werden nur all jene Bewertungen gezählt, bei denen drei Sterne vergeben worden sind. Um einen in dieser herausgehobenen Liste stehenden Kommentar selbst zu bewerten, muss man am Ende die Zeile "Kommentar mit Anmerkungen lesen" anklicken. Dadurch springt man an jene Stelle nach der Überschrift "Alle Kommentare", wo der (am Anfang zusätzlich herausgehoben stehende) Kommentar dann gemäß der Reihenfolge seiner Erstellung eigentlich steht. Dort kann man ihn dann selbst bewerten und auch eventuelle (Unter-)-Kommentare zum Kommentar abgeben.

Selbstverständlich kann von jedem Abonnenten jeder Kommentar nur einmal bewertet werden. Technisch geht das folgendermaßen: Man zieht die Maus langsam über die Sterne, dann taucht unten der jeweils anklickbare Wert auf (also zB 1.5 oder 3). Wird der gewünschte Wert dann angeklickt, ist die entsprechende Zahl an Sternen schon vergeben.

Weiße Sterne: Der Kommentar wurde noch von niemandem bewertet. Rote Sterne: Der Kommentar ist schon von einem anderen Abonnenten bewertet worden. Gelbe Sterne: Der Kommentar ist schon von Ihnen selbst bewertet worden (und kann daher nicht neuerlich bewertet werden).

Unterkommentare, also Kommentare zu Kommentaren kann man nicht bewerten.

Nicht-Abonnenten können leider überhaupt nicht bewerten.

 

Ich will meine eigenen Postings lesen

Das geht - freilich nur für Abonnenten - ganz einfach: Sie klicken in der rechten Spalte in der Box "Service für Abonnenten" die Zeile "Meine Kommentare" an. Und dann erscheinen nach Monaten geordnet alle Kommentare, die Sie zu irgendwelchen Beiträgen verfasst haben. Allerdings geht diese Funktion aus technischen Gründen leider nur bis zum Juli 2010 zurück. Ältere Kommentare müssten händisch beim jeweiligen Beitrag gesucht werden.

Warum kann ich bei vielen Beiträgen nicht weiterlesen?

Das kann fünf Gründe haben:
Erstens: Sie sind noch kein Abonnent.
Zweitens: Sie haben zwar gezahlt, aber vergessen, sich zu registrieren und anzumelden.
Drittens: Sie haben Ihre Mailadresse geändert.
Viertens: Sie haben beim Anmelden nicht des Kästchen angeklickt: "Ich will angemeldet bleiben".
Fünftens: Sie haben Ihren Code vergessen.
Und Sechstens (der weitaus häufigste Grund von Fragen!): Ihre Anmeldung ist - trotz aufrechten Abonnements - abgelaufen und muss erneuert werden. Das muss nämlich aus technischen und Sicherheits-Gründen leider einmal im Halbjahr erfolgen, kostet Sie aber nur ein paar Sekunden.

Für die Erneuerung der Anmeldung müssen sie bitte (rechts oben) den schwarzen Balken "Anmelden" anklicken. Geben Sie dann Ihre Mailadresse und Ihren einst selbstgewählten Code ein. Klicken Sie am besten auch das Quadrat "Angemeldet bleiben" an.

Wie Sie neuer Abonnent werden und wie Sie sich beim ersten Mal registrieren, lesen Sie bitte bei der Frage: "Wie lautet die Kontonummer? Wie werde ich Abonnent?"

Falls Sie Ihre Mailadresse ändern, müssen Sie sich bitte neuerlich elektronisch registrieren und via "Kontakte" (unter "Drumherum") das Team über die Änderung informieren.

Wenn Sie Ihren Code vergessen haben, dann klicken sie bitte "Anmelden" an und in dem sich dann öffnenden Fenster die Zeile "Passwort vergessen". Dann können Sie ein Mail zur Bestellung eines neuen Passwortes bestellen.

Wenn Sie kein Abonnent sind, können Sie Tagebucheintragungen und Gastkommentare nicht während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung lesen oder kommentieren. Sie können auch die Kommentare zu jeder einzelnen Eintragung in dieser Zeit nicht lesen. Die gleichen Einschränkungen werden zehn Tage nach Erscheinen eines Artikels wieder wirksam. Auch das Archiv ist ebenfalls nur für Abonnenten zugänglich.

Wie drucke ich einen Artikel aus?

Direkt neben der Überschrift steht rechts ein kleines Druckersymbol. Klicken Sie dieses an und schon wird der Beitrag ausgedruckt. Auch am Ende des Artikel steht das Druckersymbol (als allerletztes Zeichen). Mit anderen dort stehenden Artikeln können Sie Freunde auch vie Link, Facebook oder Twitter auf diesen Beitrag aufmerksam machen.

Mit dem RSS-Symbol können Sie auch ein dynamisches Lesezeichen aktivieren (RSS-Feed), das sie auf jeden neuen Tagebucheintrag aufmerksam macht.

Warum gibt es keine Link-Tipps zu anderen interessanten Internet-Seiten?

Die gibt es sehr wohl, sogar in doppelter Form - allerdings nur für Abonnenten. Diese finden in der rechten Randspalte eine Liste vom Tagebuch-Autor ausgewählter Internet-Links, sowohl österreichischen wie internationalen Ursprungs. Zweitens gibt es unter "Tipps & Hinweise" eine eigene Rubrik "Homepage, Links". Dort können Abonnenten auf ihnen persönlich als interessant erscheinende Links verweisen. Um einen solchen Tipp zu geben, klickt man einfach in der rechten Spalte unter "Service für Abonnenten" die Zeile "Tipps/Hinweise posten" an und füllt das sich öffnende Formular an. Auf diese Weise kann man auch Bücher, Urlaubsziele, würdige Empfänger von Spendengeld und vieles andere präsentieren.

Bekommt man eine Rechnung?

Auf ausdrücklichen Wunsch (bitte unter "Kontakt" mit genauer Rechnungsadresse bestellen) bekommen zahlende Abonnenten eine Rechnung. Im gezahlten Betrag sind 10 Prozent Mehrwertsteuer enthalten.

Ich bin Abonnent und kann plötzlich oft nicht "weiterlesen"

Keine Sorge: Sie sind weiter freigeschalteter Abonnent. Aus technischen und Sicherheitsgründen muss man aber in größeren Abständen die Anmeldung wiederholen. Klicken Sie einfach rechts oben "Anmelden" an und füllen das sich öffnende Fenster aus. Nicht vergessen: Bitte auch "Ich will angemeldet bleiben" anklicken.

Gibt es Studenten-Abos?

Ja, die gibt es (und werden durch freiwillige Mehrzahlung anderer Abonnenten ermöglicht). Studenten zahlen bis zum 27. Lebensjahr nur die Hälfte, also 5 Euro pro Monat. Sie müssen neben der Einzahlung nur via "Kontakt" (unter "Drumherum") ihr Geburtsdatum, ihren Wohnort und ihre Studienrichtung bekanntgeben.

Wie komme ich wieder zur Überblicksseite?

Um auf die Überblicksseite (Startseite) zurückzukommen, klickt man ganz oben den Kopf an, also jenen über die ganze Seite gehenden Bereich, wo ANDREAS-UNTERBERGER.AT steht.
Wenn man hingegen nur in die letzte Übersicht gehen will (zum Beispiel bei der Suche nach einem bestimmten Stichwort), dann geht man ganz ans Ende der Postings (zb mit strg+ende). Dort kann man dann "zurück zur Übersicht" anklicken und landet genau dort, wo man war.

Wie komme ich zum Überblick über alle neuen Beiträge?

Sie müssen nur den Kopf ganz oben - also dort wo groß "andreas-unterberger.at" steht - anklicken.

Dann kommen Sie auf die Startseite. Dort werden als Service für die Abonnenten immer jene Beiträge gezeigt, die seit Ihrem letzten Besuch auf der Unterberger-Seite in den diversen Bereichen neu dazugekommen sind. Wenn Sie hingegen eine Übersicht nur über einen bestimmten Bereich sehen wollen, dann klicken Sie bitte auf die darunter stehenden Reiter wie "Tagebuch" oder "Gastkommentare".