Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    22x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Februar 2016 09:22 - Das Asylrecht hat Grenzen und ist bei weitem nicht unser oberster Wert

    "Lokalaugenschein" an einem strahlend schönen Freitag-Nachmittag in LINZ:

    Angekommen am Nachmittag am HBF: Gefühlte 95% AUSLÄNDER (keine Touristen wie sonst auf größeren Bahnhöfen üblich!).

    In der Straßenbahn: Gefühlte 95% Ausländer aller Altersstufen:

    Auf meiner Lieblings-Flaniermeile zwischen der Bürgerstraße und dem prachtvollen Hauptplatz tummelten sich ebenfalls gefühlte 95% Ausländer: Männer unterschiedlichen Alters in Gruppen, darunter etliche erkennbar Debile, massenhaft unförmige, watschelnde, äußerst primitiv wirkende KOPFTUCH-Frauen und -Mädchen, viele toll ausgestattete Kinderwägen---natürlich mit Ausländer-Kindern.

    Es war fast kein deutsches Wort zu vernehmen.

    Hin und wieder entdeckte ich ECHTE Österreicher aus Stadt und Land. Wäre nicht die wunderschöne vertraute Kulisse von LINZ gewesen, ich hätte mich in einer anatolischen Stadt, bzw. sonstwo im Nahen Osten gewähnt.

    Trotz des strahlenden Tages ging ich mit sehr trauriger Miene bummeln, bzw. zwängte ich mich durch die ausländischen Menschenmassen, die mir mein schönes Linz ganz schön VERMIESTEN ---und das STADTBILD VERSCHANDELTEN (siehe KOPFTUCHFRAUEN!).

    Nein, es war kein nettes, erfreuliches Bummeln wie früher---es war eine zutiefst unerfreuliche Erfahrung. Und das ist erst der ANFANG der angestrebten UMVOLKUNG!

    BIN ICH HIER NOCH ZUHAUSE?????

  2. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Februar 2016 08:33 - Ein Fairnessabkommen ohne Fairness

    Ein Fairnessabkommen, bei dem Linke mittun, ist sinnlos und ein reines Lippenbekenntnis. Zudem ist so ein "Versprechen" einfach kindisch. Daß sich die FPÖ an diesem KINDERGARTEN-SPIELCHEN nicht beteiligt, finde ich richtig, denn die Linken (in allen Parteien!) sind es ja, die weniger das Programm ihrer Partei unter die Wähler bringen wollen, sondern stattdessen regelmäßig eine Schmutzkübel-Kampagne unter dem Motto "VERHINDERN der FPÖ" führen.

    Wenn jemand ein Fairness-Abkommen beschließen müßte, dann sind es die Damen und Herren des ORF! Von diesen müßte die FPÖ unbedingt VERLANGEN, in den Berichten, vor allem aber bei DISKUSSIONEN genauso FAIR zu sein wie zu den anderen Parteien.

    Die FPÖ müßte doch erwarten können, daß bei Diskussionen im ORF ihre Leute nicht ständig von den Moderatoren selber unterbrochen werden, bzw. diese es zulassen, daß die Leute der anderen Parteien ungehindert die FPÖ-Leute unterbrechen dürfen. DAS wäre mMn FAIR und das sollte man auch von einem OBJEKTIVEN Medium erwarten können. Aber im ORF sitzen halt lauter ROTE und GRÜNE, die nicht im Traum daran denken, zu den Freiheitlichen fair zu sein!

  3. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Februar 2016 17:52 - Verlogene Polizei

    Angeblich soll Jesus gesagt haben:

    "Wer aber einem von diesen Kleinen, die an mich glauben, Ärgernis gibt, für den wäre es besser, daß ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde."

    Aber nicht so im Gutmenschenland Österreich!
    Hier macht man sich nämlich keine Gedanken, daß dieser 10-jährige Bub dieses abscheuliche, demütigende Erlebnis sein Leben lang nicht mehr los werden wird!
    Hier macht man sich Gedanken, daß die Einheimischen (gerechten!) ZORN auf die jungen moslemischen Testosteronbolzen bekommen!

    Diese massenhaft dahergelaufenen unzivilisierten jungen Moslems sind hochexplosive ZEITBOMBEN!

    Aber unsere linksgestrickten Psychologen werden 1000 gute Gründe anführen, warum man zu dem Iraker trotzdem recht lieb sein muß, denn der ist ja "traumatisiert"! Dieser Umstand entschuldigt doch alles, nicht wahr, liebe Gutmenschen!

    "Er begründete die Tat laut Protokoll der Kriminalpolizei einfach damit, dass er „seit vier Monaten keinen Sex mehr gehabt“ habe." **

    Und der Mann wird mit dieser Ausrede, wenn es nach unseren "Refugees-Welcome-Idioten" geht, glatt durchkommen! Wer weiß, wie viele Fälle uns verheimlicht werden, damit nur ja die "Willkommenskultur" nicht beeinträchtigt wird.

    Dieser Kretin gehört in den IRAK ABGESCHOBEN! Und wenn er dort in einem Gefängnis verrotten sollte, täte er mir nicht leid.

    ** Wissen wir denn, wie viele solcher junger Männer, die "seit vier Monaten keinen Sex mehr gehabt haben", FREI in Ö und in D umherlaufen? Es sind HUNDERTTAUSENDE!

    Wollten wir das???

  4. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Februar 2016 11:45 - Das Asylrecht hat Grenzen und ist bei weitem nicht unser oberster Wert

    Oh ja, das ASYLRECHT hat sehr wohl seine GRENZEN, und zwar dann, wenn als Folge davon das INLÄNDER-RECHT sichtbar mit Füßen getreten wird!

    UNSERE Politiker haben die verdammte Pflicht und Schuldigkeit, für UNS da zu sein und UNS zu SCHÜTZEN, unsere Lebensart, unsere Tradition, unsere Sprache, den Erfolg unserer Schulen und alles, was UNSERE HEIMAT ausmacht, in der WIR uns bis vor kurzem wohlfühlen konnten.

    WIR zahlen sowohl für die Politiker, als auch für die Infrastruktur, für die Ortspflege und für UNSEREN SCHUTZ---nur scheint das unseren verantwortungslosen Politikern nicht klar zu sein!

    Daß in anderen Ländern Mißwirtschaft und absichtlich herbeigeführte Kriege herrschen, ist NICHT UNSERE SCHULD. Warum sollten wir so tun, als sei es unsere Verpflichtung, alle Not der Welt zu lindern.

    Achte jeder Staat auf das Wohlergehen seiner Bürger---nicht mehr und nicht weniger! Aber man verschone uns damit, für unfähige Staaten alles zu opfern---nämlich unsere Heimat mit allem Drum und Dran!

  5. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Februar 2016 10:59 - Wer hat da in Europa noch etwas im Griff?

    OT---und noch dazu mit einigen Tagen Verspätung sei eines der abscheulichsten KRIEGSVERBRECHEN, befohlen von CHURCHILL, gedacht, das nicht nur der beabsichtigten Vergessenheit entrissen werden muß, sondern auch der niederträchtigen VERNIEDLICHUNG alliierter Verbrechen durch ständige Minimierung der Opferzahl auf eine kleinen Bruchteil der tatsächlichen Opfer:

    "Der FEUERSTURM 1945 in DRESDEN"

    http://kpkrause.de/2016/02/18/der-feuersturm-1945-in-dresden/

    Hier nur ein kleiner Auszug aus dem erschütternden Tatsachenbericht eines KANADIERS, der diesen Feuersturm als KRIEGSGEFANGENER erlebt hatte:

    "Dresden damals war Lazarettstadt, voll mit 700 000 Flüchtlingen

    „Jedoch, auch diese, als Florenz des Nordens (oder Elbflorenz) bezeichnete Stadt, wurde Opfer eines Holocaust. Dresden war Lazarettstadt. Keine einzige militärische und keine einzige Flugabwehreinheit befand sich in der Stadt. In Dresden befanden sich in jener Zeit etwa 1,2 Millionen Menschen. Die Bevölkerung Dresdens war um etwa 700 000, vor den Greueltaten der Roten Armee fliehenden, Flüchtlingen auf mehr als eine Million Einwohner angeschwollen. Jeder der Flüchtlinge wusste von Abscheulichkeiten der Roten Armee zu berichten. Aber keiner ahnte, dass er/sie Opfer eines Kriegsgreuel würde, das schlimmer war als selbst Stalin es sich hätte ausdenken können. Churchill hatte um ‚Vorschläge für das Verbrennen von 600 000 Flüchtlingen’ gebeten. An der Zerstörung militärischer Anlagen in Nähe der Frontlinie, 60 Meilen östlich von Dresden, hatte er kein Interesse.“

    Kleine Mädchen in Faschingskostümen, eine Zirkusvorstellung war ausverkauft

    Normalerweise herrschte in Dresden am Faschingsdienstag eine Karnevalatmosphäre. 1945 jedoch war die Stimmung an diesem Tag getrübt. Jedes Haus war mit Flüchtlingen überfüllt und Tausende mussten im Freien in bitterer Kälte in Zelten übernachten. Trotzdem fühlten die Menschen sich relativ sicher, und eine Zirkusvorführung war ausverkauft; Tausende Dresdner wollten für einige Stunden die Schrecken des Krieges vergessen, wenngleich in getrübter Stimmung. Gruppen von kleinen Mädchen paradierten in Faschingskostümen, um die Stimmung aufzufrischen. Halbtrauriges Lächeln grüßte die fröhlichen Kinder. Keiner der Besucher ahnte, dass in wenigen Stunden dieselben unschuldigen Kinder in Churchills Feuersturm schreiend würden sterben müssen.“

    Churchill und Roosevelt hatten entschieden, die Stadt auszulöschen"

    Auch in diesem Fall muß es verpflichtend heißen: NIEMALS VERGESSEN!

  6. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Februar 2016 16:10 - Der EU-Scherz zum Tage

    Die DREISTIGKEIT hat einen Namen: GRIECHENLAND!

    Eine Steigerung dieser bodenlosen Frechheit ist kaum mehr möglich!

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Februar 2016 18:15 - Österreich wendet Gewalt an

    Wer sich erinnert, wie es in Österreich noch vor 30 Jahren (=1 Generation) auf den Straßen ausgesehen hat und mit dem heutigen Straßenbild vergleicht, kommt zu dem Schluß: Unsere HEIMAT wurde von unseren strohdummen und niederträchtigen Politikern der letzten Jahre verkauft und verraten. Begibt man sich heute auf die Straße, wähnt man sich im ORIENT mit all den dummen KOPFTUCH-WEIBERN und den dummdreisten jungen MOSLEMS, die noch dazu immer in Rudeln auftreten!

    Ein Zurück in die Zeit, als unsere angestammte Heimat Ö noch UNS GEHÖRTE und das von den fleißigen Bürgern erwirtschaftete Geld zu unserem eigenen Nutzen verwendet worden ist, als unsere Pensionen noch gesichert waren, als unsere Frauen noch nicht "gebären ließen", sondern unsere eigenen Kinder in den Schulbänken saßen und dort nicht von einer Überzahl moslemischer lernunwilliger fremder Kinder vom Lernen abgehalten worden sind, als noch nicht auf die Pseudo-Religion ISLAM an allen Ecken und Enden RÜCKSICHT genommen werden mußte---etc., etc., etc.--- also, ein Zurück in diese "normale" Zeit wird es nicht mehr geben!

    Es wird noch viel, viel schlimmer kommen---es sei denn, wir Bürger ENTLEDIGEN uns in einem KRAFTAKT dieser zugewanderten DIEBE und ZERSTÖRER unserer KULTUR und TRADITION, unserer LEBENSART und nicht zuletzt unseres REICHTUMS, den WIR mühsam seit 70 Jahren ehrlich erworben hatten---FÜR UNS und UNSERE NACHKOMMEN und nicht für hunderttausende fremde SOZIALSCHMAROTZER!

    Es muß zu einem AUFSTAND kommen---von selber werden wir die INVASOREN, die unsere VERANTWORTUNGSLOSEN, UNFÄHIGEN POLITIKER der letzten Jahre auf uns losgelassen haben, nie mehr los, die saugen uns aus wie Zecken.

    ICH WILL MEIN ÖSTERREICH, MEINE HEIMAT WIEDER ZURÜCK!

    PS: Die lahmen und zugleich wirren Versuche der Politiker, uns zu beschwichtigen, sind der nahen BP-Wahl geschuldet und am Tag nach der Wahl bereits Makulatur!

  8. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Februar 2016 09:21 - Diktatoren, Sanktionen oder: Ist Demokratie das Wichtigste?

    Sanktionen sind nie ein taugliches Instrument, etwas in einem Land zum Positiven zu verändern. (Beispiele der letzten Jahre und Jahrzehnte gibt es zuhauf---wir alle waren Zeugen!).
    Die Sanktionierer, bzw. diejenigen Leute, die sie verhängen, handeln immer selbstsüchtig und nur zum Vorteil der Sanktionierer* selbst. Man nimmt---und das ist das Verwerfliche---billigend in Kauf, daß es einem Großteil der Bewohner des sanktionierten Landes wesentlich schlechter geht als zuvor unter dem Diktator.

    Wenn dann auch noch ein Bürgerkrieg angezettelt wird---die seit 150 Jahren mit Erfolg erprobte Methode der USA, um PHARISÄISCH "ihre Hilfe" anbieten zu können!---dann ist das auf die Sanktionen und die Bevormundung durch den selbsternannten Weltpolizisten USA logischerweise erfolgte CHAOS vorprogrammiert.

    * Im "Fall Rußland/Putin" sind ausschließlich die USA die Gewinner, während die von ihnen zum Mittun an den Sanktionen angestifteten EU-Länder selber kräftigen Schaden erleiden.

  9. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Februar 2016 14:21 - Unsere Kinder, die wehrlosen Opfer

    Es ist einfach haarsträubend, wie verlogen, wie perfid die Linken in ihrem FORTSCHRITTS-WAHN agieren! Auf der einen Seite mußte ein (deutscher) Politiker den Hut nehmen, weil er aus einer dummen Laune heraus einen etwas losen Satz über die üppige "Oberweite" einer Dame von sich gegeben hatte. "PO-und Busen-Grapschen" wird strengstens bestraft.

    Auf der anderen Seite werden Kinder im Kindergarten animiert, sich in nacktem Zustand gegenseitig im Analbereich zu beschnuppern, um dann mit verbundenen Augen bei neuerlichem Schnuppern das andere Kind am Geruch zu identifizieren! Und das ist nicht das einzige "Spielchen", zu dem die Kleinen von heute im "KINDERGARTEN", dem vermeintlichen "HORT" für Kinder, animiert werden.

    "Po-und Busen-Grapscher" hat es schon immer gegeben; man hat als junges Mädchen schnell gelernt, von ihnen Abstand zu halten, und man hat so etwas ohne größeren Schaden zu erleiden, überlebt.

    Einen wirklich großen Schaden dürfte aber den kleinen Kindern von heute im KINDERGARTEN zugefügt werden durch die KRANKHAFTE Art der Sexualaufklärung.

    Ich würde mich, hätte ich heute kleine Kinder, WEIGERN, sie in einen Kindergarten zu schicken, denn was sie dort hören, sehen und machen müssen, wenn es nach der sexbesessenen Heinisch-Hosek geht, ist ein vernichtender Anschlag auf die Kinderseelen.

    Unsere Politik bestraft "Po-und Busen-Grapscher", ordnet aber gleichzeitig die Frühsexualisierung der Kinder an. In diesen bedauernswerten Kinderköpfen muß sich doch der Gedanke manifestieren, die Hauptbeschäftigung im Leben sei die Sexualität, obwohl für diese angebliche "Aufklärung"---zusätzlich außerdem über jede Form der PERVERSITÄT!--- weder der Körper noch die Seele reif genug sind.

    Wer erinnert sich noch an die ursprünglichen Gründe für die "Aufklärung" in der Schule vor etwa 45 Jahren? Man wollte vor allem Mädchen davor beschützen, von Männern sexuell belästigt oder gar vergewaltigt zu werden, weil die weitaus meisten von ihnen ziemlich ahnungslos, also "unaufgeklärt" waren. Diese Begründung für eine knappe Aufklärung zum SCHUTZ war ganz richtig, aber was daraus geworden ist, ist eine einzige Katastrophe für Kinder.

    KINDER müssen KINDER SEIN DÜRFEN und ihrem Alter und Reifegrad gemäß SPIELEN, SPIELEN und SPIELEN und sonst nichts! Heute RAUBT man den Kindern mit Gewalt die KINDHEIT und züchtet spätere Sexmonster heran!
    Aber die LINKE POLITIK ist der Pädophilie nicht abhold und findet Päderasten normal.

    !

  10. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Februar 2016 19:05 - Verlogene Polizei

    Ein ausgestreckter rechter Arm, der in einem bestimmten Winkel in die Höhe zeigt, läßt die Grundfesten der Republik erzittern! Die Medien überschlagen sich in ständigen Berichten und warnen vor der dräuenden "GEFAHR von RECHTS". Die ORF-Damen und Herren überbieten sich in Betroffenheitsmiene und -tonfall.

    Aber Delikte aller Schweregrade, begangen von den moslemischen KULTURBEREICHERERN, werden, wenn sie überhaupt einer Meldung wert sind (nach Ansicht der Gutmenschen in Regierung und ORF!), VERHARMLOST bis zum Geht-nicht-mehr! Sind ja alle traumatisiert, die lieben "Schutzbedürftigen" und meinen es ja gar nicht böse.

    Die "gute, alte Zeit" ist mit dem EINMARSCH der MOSLEMS schlagartig zu Ende gegangen.

  11. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Februar 2016 11:59 - Eine ganze Ladung voller Lob (Ja, auch für Politiker)

    Die FPÖ liegt mit ihrer Rußland-Politik goldrichtig!

    Gerade von einem EU-Land wie Ö, das einschlägige bittere Erfahrungen mit ungerechtfertigten EU-SANKTIONEN hat, die seinerzeit noch dazu von österreichischen linken Pilot-Gaunern erbettelt worden sind, gerade von Ö also hätte man erwarten dürfen, daß es sich SELBSTBEWUSZT GEGEN die UNGERECHTFERTIGTEN, niederträchtigen EU-Sanktionen gegen Rußland stellt!

    Aber nein, die Schwächlinge, diese feigen USA-KNECHTE, haben FÜR die Sanktionen gestimmt, schon alleine deshalb, weil die FPÖ dagegen war. Unser Polit-Gesindel nimmt lieber grobe NACHTEILE für Ö inkauf, als der FPÖ einmal recht zu geben!

  12. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Februar 2016 22:44 - Ach ja, das Wetter

    Weiter unten schreibt @Maria Kiel dankenswerterweise:

    "Aufgrund der Flüchtlingsdebatte verzichtet das Volkstheater auf die Uraufführung von Ibrahim Amirs „Homohalal“. Für den derzeitigen „stark von Angst und Hass geprägten“ Diskurs sei das Stück ungeeignet, so die Begründung."

    SO weit ist es also bei uns schon gekommen? Es war zwar irgendwie zu erwarten, aber doch nicht so schnell.

    Ich bin ein Kriegskind und habe natürlich damals das Geschehen in der NS-Zeit nicht begreifen können, aber nach allem, was ich seither darüber erfahren habe, scheint es mir da sehr viele Parallelen ---halt unter anderen Vorzeichen--- zur Gegenwart zu geben, wie die Veränderungen durch das NS-Regime auf jene Menschen gewirkt haben muß, die mit alledem nicht einverstanden gewesen waren.

    Daß es jetzt gerade jene Leute sind, die uns die ganz und gar nicht zufriedenstellende Gegenwart und die noch weniger erfreuliche Zukunft eingebrockt haben, die uns ein ZUGESTÄNDNIS nach dem anderen abringen und für die moslemischen Invasoren FORDERN, jene Leute also, die nie müde geworden sind, am lautesten die Generation unserer Eltern und Großeltern in Bausch und Bogen als Verbrecher hinzustellen, daß es also jetzt gerade jene Leute sind, die UNSERE HEIMAT eiskalt den Feinden ANBIETEN, JA, den FEINDEN OPFERN, ist schon eigenartig.

    Ich hoffe sehr, daß diese skrupellosen, gutmenschlichen Leute einmal schwer für diese Verbrechen an uns büßen müssen.

  13. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Februar 2016 16:14 - Ach ja, das Wetter

    Also, sollten die Deutschen wirklich so dumm sein, diese faule Ausrede zu schlucken, es liege an der Windstärke, daß sie ihre Karnevalsumzüge abblasen müssen, dann ist ihnen wirklich nicht mehr zu helfen.

    Was alles an Traditionellem wird in der nächsten Zukunft noch alles kurzfristig abgesagt werden wegen des zu erwarteten (AN)STURMS aus OST und SÜD?
    Es ist zum Verzweifeln, für wie grenzenlos dumm uns unsere Politiker halten.

  14. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Februar 2016 11:34 - Wie Behörden lügen

    Also, über "Immigranten" darf man keine Witze mehr machen. Ist es auch verboten, "durch die Blume" zu sagen, wie brandgefährlich die (moslemischen) Immigranten für das Gleichgewicht in Europa sind?

    Darf man beispielsweise einen blumigen Vergleich mit der Gefährlichkeit des aus der Himalaja-Region eingewanderten "DRÜSIGEN SPRINGKRAUTS" (Impatiens glandulifera) für die europäische Flora anstellen, die durch diese pflanzlichen Immigranten schwerst bedroht ist?

    Von den 1.269 Neophyten gehört das "Drüsige Springkraut" zu den 18 für den Naturschutz problematisch erscheinenden Arten.

    Das im übrigen sehr hübsche "Drüsige Springkraut" hat sich in Windeseile in ganz Europa dank seiner unglaublich effizienten Fähigkeit, sich ZÜGELLOS zu VERMEHREN, flächendeckend verbreitet und ZAHLLOSE HEIMISCHE Pflanzenarten auf die "Rote Liste" und zum AUSSTERBEN gebracht. Das Drüsige Springkraut findet in Europa keine Feinde vor, dafür aber hervorragende BEDINGUNGEN zur GRENZENLOSEN Verbreitung.

    Der Bestand des "Drüsigen Springkrautes" kann, sollte es nicht noch mehr Schaden im sehr empfindlichen floralen Gleichgewicht anrichten, nur "radikal", also "mit der Wurzel", eingedämmt / ausgerottet werden---und zwar vor der Samenreife!

    Ob die dem Naturschutz sich verpflichtet fühlenden Europäer die Kompromisslosigkeit besitzen, die EINHEIMISCHE FLORA vor der VERDRÄNGUNG bis hin zur Vernichtung der eingewanderten/eingeschleppten fremden Flora zu SCHÜTZEN, ist fraglich---aber entscheidend für unsere heimische Pflanzenwelt.

  15. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Februar 2016 11:07 - Syrien: Nur eine Teilung kann funktionieren

    Syriens Regierungschef ASSAD ist der erste, bei dem sich die USA seit Jahren die Zähne ausbeißen!

    ALLE anderen "pöhsen Machthaber" waren schnell außer Gefecht gesetzt---seither herrscht unbeschreibliches Chaos in all diesen Ländern, die die USA als "Friedensstifter" ZWANGSBEGLÜCKT haben.

    BASCHAR AL ASSAD hingegen ist nicht so leicht umzubringen---und ich wünsche ihm, daß er durchhält!

    Die USA haben diesen Krieg---wie so viele andere!--- auf dem Gewissen.

    Ergoogeltes:

    "USA gegründet vor 239 Jahren, davon 222 im Krieg (93%)"

    Seit der Staatsgründung der USA vor 239 Jahren verging kein Jahrzehnt ohne eine kriegerische Auseinandersetzung mit einem anderen Land. Insgesamt 222 Jahre bzw. 93 Prozent des gesamten Zeitraums befanden sich die Vereinigten Staaten im Krieg.

    Seit der Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika im Jahr 1776 sind 239 Jahre vergangen. Davon befanden sie sich 222 Jahre, also 93 Prozent der Zeit, im Krieg mit anderen Ländern."---

    ---OHNE JEMALS auf ihrem eigenen Territorium SELBER BEDROHT oder ANGEGRIFFEN ZU WERDEN!

  16. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Februar 2016 14:50 - Der Gipfel und die wirkliche Welt

    Das Migrationsproblem der Engländer unterscheidet sich grundlegend von dem der übrigen EU-Länder: Der Großteil der Ausländer Englands sind INDER und PAKISTANI---das ERBE der einst GNADENLOSEN UNTERWERFUNG INDIENS aus der unrühmlichen Kolonialzeit. Die ach so "vornehmen" Engländer haben BRUTAL die Bewohner eines Riesenreiches zu einem Volk der DIENER HERABGEWÜRDIGT und Land und Leute skrupellos AUSGEBEUTET.

    Daß sie jetzt die Folgen dieser brutalen Unterwerfung Indiens büßen müssen, vergönne ich ihnen von Herzen. Sie haben noch Glück: Die Inder und Pakistani sind selten Moslems, sondern Anhänger friedlicher "Religionen".

    Die anderen EU-Länder, allen voran D, Ö, S, die ja die Hauptlast an Ausländern aufgebürdet bekommen, werden vor allem von Moslems aus dem Nahen Osten und Afrika etc. überschwemmt. Oder haben die Briten auch so viele TÜRKEN wie D und wir?

    Weder D noch S noch wir hatten Kolonien (das bißchen Afrika und Samoa waren nur kurz in deutschen Händen) in so großem Stil wie England, Holland, Belgien, Spanien, Portugal, etc.. Weltmeister im gewaltsamen Erobern, Unterwerfen und Ausbeuten war nun einmal England. Und wieder pickt sich England die Rosinen heraus und wird noch welche zusätzlich angeboten bekommen.

    Warum und MIT WELCHEM RECHT also kommen nach D, S und Ö ausgerechnet so viele TÜRKEN und SCHWARZAFRIKANER, Afghanen, Tschetschenen? Warum kommen zu uns fast nur MOSLEMS? WIR haben deren Heimatländer nie erobert, nie unterdrückt. Was soll also das Ganze? Wir möchten auch ein paar Rosinen abbekommen, aber unsere regierenden Armleuchter würden es nie wagen, solche Wünsche auszusprechen und auf deren Umsetzung zu beharren.

    Man kommt nicht umhin, hinter der MOSLEM-FLUTUNG einen PLAN zu vermuten---wie man das Problem auch dreht und wendet. Diese Leute, die hinter dieser Planung stehen, denken in großen Zeiträumen---und auch UM DIE ECKE. Für sie ist EUROPA ein SCHACHBRETT, auf dem sie die Figuren nach Belieben verschieben---am Ende sind diese Leute die Sieger.

    Das ist keine VERSCHWÖRUNGSTHEORIE, sondern GELEBTE PRAXIS---man kann dort und da sogar nachlesen, wie hinter den Kulissen gewerkt wird.

  17. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Februar 2016 23:16 - Ach ja, das Wetter

    Ich frage mich, welche Ausreden man wohl gebraucht hätte, wäre ein strahlender Tag prophezeit worden---denn daß man die Umzüge bis auf jenen in Köln, wo man ein riesiges Polizeiaufgebot auf die Beine gestellt hatte, ABSAGEN WOLLTE, war mMn von Vornherein GEPLANT! Ich würde drauf wetten!

  18. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Februar 2016 11:57 - Pfui Mikl, Pfui SPÖ, Hoch Mazedonien

    A.U. schreibt:

    "Ein ganzes Jahr lang wurden die hereindrängenden „Flüchtlinge“ nicht einmal registriert. Und jetzt stellt sich die Mega-Peinlichkeit heraus, dass zwar in letzter Zeit endlich den meisten Immigranten Fingerabdrücke abgenommen werden, dass diese Abdrücke aber in einer großen Zahl der Fälle nicht gespeichert, sondern sofort wieder gelöscht werden."

    FINGERABDRÜCKE abzunehmen, Daten aber nicht zu speichern und die Fingerabdrücke wieder zu LÖSCHEN---das wäre nicht einmal den SCHILDBÜRGERN eingefallen!

    Mein Gott, was für Dilettanten sind denn in Ö am Werk?!? Oder handeln die "Verantwortlichen" doch, wie Nachdenkliche längst vermuten, auf "höhere Befehle"?

    Was für eine sinnlose Zeitverschwendung, von der GEFAHR, die von dieser Nachlässigkeit ausgeht, gar nicht erst zu reden!

    Man kann sich nur schämen für das niederträchtige Handeln der Politiker und deren gutmenschliche, aber beinharte Einflüsterer, die in Wahrheit hinter den Kulissen die Fäden ziehen.
    Wir machen uns immer mehr ---zu UNSEREM SCHADEN!---zum NARREN!

    Österreich ist längst zur LACHNUMMER verkommen, uns autochthonen Bürgern wird das Lachen bald vergehen---und mit kleiner Zeitverzögerung auch den dümmsten Zeitgenossen!

  19. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Februar 2016 11:02 - Völkerwanderung: Kurzes Aufatmen und gleich wieder Atemanhalten

    Wer heute die 10h-Nachrichten auf Ö1 gehört hat, konnte mit Entsetzen erfahren, daß die deutsche Regierung mit weiteren 3,600.000 "Flüchtlingen" bis 2020 rechnet!

    Deutschland ist ein TOLLHAUS geworden unter einer verrückt gewordenen Oberaufseherin Angela MERKEL! Hört denn dieser ALBTRAUM nie auf?

    Wer kürzlich den Herrn KAPSCH von 5,000.000 Zuwanderern, die Europa---gemeint sind da aber immer Deutschland und Österreich!---durchaus "vertragen" könne, daherschwadronieren hörte, zweifelt keine Sekunde mehr daran, daß diese millionenfache INVASION von MOSLEMS (um die dreht es sich ja hauptsächlich!) eine beabsichtigte und generalstabsmäßig geplante und gesteuerte DESTABILISIERUNG nicht nur DEUTSCHLANDS, sondern ganz Europas bedeutet. Fällt erst einmal D, dann fällt ganz Europa--- und nicht nur die verdammte EU!

    PS: Herr KAPSCH ist sicher auch FREIMAURER!

  20. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Februar 2016 13:20 - Aufbruch ins Gestern

    OT---aber ist DAS zu fassen?

    "Die LINKSJUGEND SOLID fordert grenzenlose Solidarität mit Flüchtlingen. Wie weit diese Solidarität geht, zeigt Bundessprecherin SELIN G., die sich nach ihrer Vergewaltigung entschuldigte."

    "VERGEWALTIGTE SOZIALISTIN BEDANKT sich bei FLÜCHTLINGEN"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020023-Vergewaltigte-Sozialistin-bedankt-sich-bei-Fluechtlingen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Das gehört zum ABARTIGSTEN, wovon ich bisher gehört habe.

    In den Augen von LINKS-EXTREMISTINNEN scheint nach diesem Fall eine Vergewaltigung durch gleich mehrere "Schutzsuchende" eine eher wünschenswerte VERGEWOHLTÄTIGUNG zu sein, wenn es nur den vergewaltigenden jungen moslemischen Männern danach besser geht und sie sich so richtig wohlfühlen können im Gastland.

    Diesem strohdummen linxlinken Miststück mit "Migrationshintergrund" ist es vermutlich eine Ehre, von einem solchen moslemischen Primitivling "vergewohltätigt" zu werden. Die Hölle wäre los, hätte ein blonder, blauäugiger Deutscher bloß ihren Podex betatscht. Er müßte um sein Leben bangen (Scharia! Ehrenmord!)

    Deutschland ist ein TOLLHAUS und Ö steht nicht nach.

  21. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Februar 2016 11:13 - Aufbruch ins Gestern

    "AUFBRUCH" schreien jetzt, wo der Hut längst lichterloh brennt, 66 Leutchen---eine linke Initiative, zu der sich ein paar Namen unbedarfter Berühmter gesellen, weil deren Träger vermutlich nicht absagen konnten!
    Bereits der Name Menasse, des Schnittlauchs auf allen Suppen, aber mit den passenden Wurzeln, sollte für selbstständig Denkende eine Abschreckung sein!

    Ja, ein AUFBRUCH ist dringend nötig, aber IN DIE ANDERE RICHTUNG! Der Weg nach links führt uns längst in den Abgrund!

    1992 wurde Jörg HAIDERS VOLKSBEGEHREN "Österreich zuerst" mit den perfidesten Mitteln SABOTIERT. Die linke Jagdgesellschaft war in ihrem Element und rief zur HETZJAGD!

    Wer die 12 Punkte sine ira et studio durchliest, muß zu dem Schluß kommen, daß bei Einhaltung dieser sehr vernünftigen 12 Punkte unsere Heimat wesentlich besser dastünde. Dieser fadenscheinige "Aufruf" ist nur kontraproduktiv.

    ----------------------------------------------------------------------

    Zur Gedächtnis-Auffrischung:

    Ziel des Begehrens war die Umsetzung folgender zwölf Punkte:

    °° Verfassungsbestimmung: „Österreich ist kein Einwanderungsland“

    °° Einwanderungsstop bis zur befriedigenden Lösung der illegalen Ausländerfrage, bis zur Beseitigung der Wohnungsnot und Senkung der Arbeitslosenrate auf 5 Prozent.

    °° Ausweispflicht für Ausländische Arbeitnehmer am Arbeitsplatz, wobei aus diesem Ausweis die Arbeitsgenehmigung und die Anmeldung zur Krankenversicherung hervorzugehen hat.

    °° Aufstocken der Exekutive (Fremdenpolizei, Kriminalpolizei), so wie deren bessere Bezahlung und Ausstattung zur Erfassung der illegalen Ausländer und zur wirkungsvolleren Kriminalitätsbekämpfung, insbesondere des organisierten Verbrechens.

    °°Sofortige Schaffung eines ständigen Grenzschutzes (Zoll, Gendarmerie) statt Bundesheereinsatz.

    °° Entspannung der Schulsituation durch Begrenzung des Anteils von Schülern mit fremder Muttersprache in Pflicht- und Berufsschulklassen mit höchstens 30 Prozent; bei einem mehr als 30-prozentigen Anteil von fremdsprachigen Kindern Einrichtung von Ausländer-Regelklassen.

    °° Entspannung der Schulsituation durch Teilnahme am Regelunterricht nur bei ausreichenden Deutschkenntnissen (Vorbereitungsklassen).

    °° Kein Ausländerwahlrecht bei allgemeinen Wahlen.

    °° Keine vorzeitige Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft.

    °° Rigorose Maßnahmen gegen illegale gewerbliche Tätigkeiten (wie z. B. in Ausländervereinen und -klubs) und gegen Mißbrauch von Sozialleistungen.

    °° Sofortige Ausweisung und Aufenthaltsverbot für ausländische Straftäter.

    °° Errichtung einer Osteuropa-Stiftung zur Verhinderung von Wanderungsbewegungen

    PS: Aber um HAIDER und der FPÖ zu schaden, war jedes Mittel recht, auch auf die Gefahr hin, daß Ö ---so wie jetzt!---dank der linkslinken Politik vor die Hunde geht!

  22. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Februar 2016 14:46 - Unsere Kinder, die wehrlosen Opfer

    OT---aber wieder einmal dürfen wir neidvoll in die SCHWEIZ blicken:

    "Schweizer stimmen über Ausländerabschiebung ab"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020017-Schweizer-stimmen-ueber-Auslaenderabschiebung-ab?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Noch blöder als wir Österreicher und noch "weiter entfernt" von der Schweiz sind die Deutschen:

    "Sachsen-Anhalt organisiert "Wahlen" für nicht Wahlberechtigte"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020013-Sachsen-Anhalt-organisiert-Wahlen-fuer-nicht-Wahlberechtigte?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Es ist so weit:

    "Bürgerwehren und Gemeindepolizei: Österreicher organisieren ihre Sicherheit zunehmend selbst"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020011-Buergerwehren-und-Gemeindepolizei-Oesterreicher-organisieren-ihre-Sicherheit?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  23. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Februar 2016 10:55 - Die Schweiz und der Wiener Stadtpark

    Österreich hat (mindestens) zwei Nachbarn, die, im krassen Gegensatz zu uns, von Politikern regiert werden, die FÜR ihre LANDSLEUTE da sind und die nicht wie in Ö GEGEN die eigene Bevölkerung handeln: UNGARN und die SCHWEIZ; auch die zwei nördlichen Nachbarn haben es in dieser Hinsicht weitaus besser als wir.

    Es wird interessant werden, wie die Schweizer am SO entscheiden werden. Bisher waren ihre Entscheidungen immer höchst vernünftig.

    Hätten wir in Ö normal denkende Politiker, würden diese kriminellen Afghanen umgehend ABGESCHOBEN werden---und VOR diesem Überfall hätten bereits zahllose Kriminelle Ö verlassen müssen, was aber vor lauter grenzdebiler Gutmenschen nicht möglich ist. Wenn die MOSLEMISCHEN KULTURBEREICHERER Frauen und Mädchen hier als FREIWILD betrachten, sind sie eindeutig NICHT INTEGRIERBAR und gehören ABGESCHOBEN.

    Was in KÖLN in der Silvesternacht passiert ist, ist überall möglich. Jetzt im Winter sind Frauen und Mädchen ja noch "züchtig verpackt", aber wie wird das im Frühling und erst im SOMMER werden, wenn die Kleidung entsprechend "luftig" sein wird? Da werden vor allem den NEUANKÖMMLINGEN, diesen triebgesteuerten moslemischen Testosteronbolzen die AUGEN HERAUSFALLEN! Sie werden ein weites "Betätigungsfeld" vorfinden und es zu nutzen wissen.

    Die FOLGE wird sein---und da gehe ich jede Wette ein!---daß von unseren Gutmenschen, nur damit ihre herrlichen/dämlichen [;-)] Multikulti-Träume nicht zerstört werden müssen, gefordert wird, um sexuellen Übergriffen von den jungen sexhungrigen Moslems vorzubeugen, sich besser zu VERHÜLLEN oder mindestens "eine Armlänge Abstand" zu halten, was uns diese Gutmenschen erst einmal vorhupfen müssen!
    Am Ende werden wir Frauen alle zu unserem Schutz eine BURKA tragen! Da kann man dann wenigstens ein Messer zur Abwehr gut verstecken!

  24. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Februar 2016 08:32 - Eine Woche lang hatten wir eine Regierung, jetzt wieder ein Kasperltheater

    Da kann man nur wieder einmal verblüfft und resigniert feststellen: "Vor Tische las man's anders".
    Ja, so sind's halt, unsere Politkomiker.

  25. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Februar 2016 12:06 - Chuzpe und Heuchelei nach Rathausart

    Die neueste Idee:

    "Flüchtlinge sollten Kinderbetreuung übernehmen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020071-Fluechtlinge-sollten-Kinderbetreuung-uebernehmen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Man verzeihe mir meine deftige Meinung: Man will HurenBÖCKE zu KinderGÄRTNERN machen!

  26. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Februar 2016 11:58 - Leere Drohungen gegen Osteuropa

    OT---aber daß es SO und nicht anders kommen würde, war mir als politischem Laien bereits Mitte September klar, als die moslemische Invasion gerade so richtig in Fahrt gekommen war:

    "Flüchtlinge im Wartezimmer vorgereiht: Steuerzahler muss warten"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019982-Fluechtlinge-im-Wartezimmer-vorgereiht-Steuerzahler-muss-warten?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Eine neue Form der ZWEIKLASSEN-MEDIZIN, die man uns Einheimischen zumutet!
    Die FEINDE haben VORRANG, wenn es um die Gesundheit geht! Danke, liebe Regierung, danke, ihr Gutmenschen!

  27. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Februar 2016 12:33 - Eine Woche lang hatten wir eine Regierung, jetzt wieder ein Kasperltheater

    Es war für mich verblüffend, wie Doskozil ganz OHNE zu ERRÖTEN drauflos schwadronierte---und die Zuseher für blöd hielt! Das erinnerte mich stark an jenen Mann (der Name fällt mir leider nicht mehr ein!), der, als wenige Tage vor einer Wien-Wahl die BAWAG-/Gewerkschafts-Katastrophe bekannt geworden war, im FS treuherzig versicherte, mit der BAWAG/GEWERKSCHAFT sei alles in Butter! Und dazu grinste er beschwichtigend! Am MO nach der Wahl konnte man die Katastrophe nicht mehr verheimlichen---aber die Wahl war für die SOZIS wieder einmal gewonnen, und zwar wie immer durch LÜGEN!

  28. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Februar 2016 15:30 - Ein Fairnessabkommen ohne Fairness

    OT---aber wie groß muß die Angst der Mächtigen sein, daß sie keine Gelegenheit auslassen, auf die Menschen angesichts der durch die VÖLKERWANDERUNG ausufernde Belastung intensivst einzuwirken!
    Da lassen sie im Sender Ö1 um 14:05 sogar einen deutschen Philosophen und Autor, für dessen Buch "Verschwörungstheorien. Eine philosophische Kritik der Unvernunft" so nebenbei gratis geworben wird, zu Wort kommen und ihn des langen und breiten mit angenehmer, ruhiger, sonorer Stimme "Verschwörungstheorien" als Humbug, als Unvernunft abzutun.
    Daß allerdings das, was sich zur Zeit rund um uns abspielt, nichts anderes ist als "gelebte Verschwörungspraxis", wird nicht wahrgenommen. Danke, ORF, für die "objektive" Sicht der Dinge!

    Und die Herren Soros, Rothschild und noch ein paar Dutzend anderer Oligarchen kommen immer nur ganz, ganz zufällig ins Spiel!

  29. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Februar 2016 10:40 - Sich Wehren hilft, Schimpfen nicht

    A.U. schreibt:

    "Sämtliche bekanntgewordenen Umfragen zeigen, dass – je nach Fragestellung – 60 bis 90 Prozent der Österreicher die Flüchtlingspolitik der letzten Jahre ablehnen. Und zwar mit rasch zunehmender Tendenz."

    Man kann nur hoffen, daß sich bis zur BP-Wahl die Ablehnung der gegenwärtigen katastrophalen Flüchtlingspolitik noch ordentlich steigert, denn ein BP Van der Bellen wäre der Garant für die Fortsetzung dieser ruinösen linxlinken "Refugees-Welcome-Diktatur"!

    Der TRAUM einer MULTI-KULTURELLEN Gesellschaft ist längst ausgeträumt; er hat sich zum ALBTRAUM einer MULTI-KRIMINELLEN Gesellschaft gewandelt.

    Es wird ein böses Erwachen geben, wenn nicht noch schnell das Ruder herumgerissen wird. Wie nervös die Multikulti-Träumer sind, äußert sich in der Verteufelung von PEGIDA im ORF!

  30. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Februar 2016 14:18 - Pfui Mikl, Pfui SPÖ, Hoch Mazedonien

    Kleine Mittagsjournal-Nachlese:

    Heute ging es---man hörte lange nichts mehr davon, weil der ORF ja bemüht ist, die Roten mit negativen Meldungen nicht zu belästigen! ---um den SALZBURGER FINANZ-SKANDAL, der die "Rote Gabi" um den Landeshauptmann-Sitz gebracht hat.

    Erstaunlicherweise kam in dem mehrminütigen Beitrag kein einziges Mal die "SPÖ" vor, in deren Dunstkreis sich dieser Skandal abgespielt hatte. Was für ein Fressen wäre es doch für den ORF, hätte diesen Großbetrug ein Freiheitlicher begangen! Man hätte "FPÖ", bzw. die Namen der Schuldigen in mindestens jedem 2. Satz zu hören bekommen---siehe KHG oder J.H.!

    Im Beitrag °°LENTOS präsentiert "Die Sammlung"°° konnte man den LINKSDRALL der Direktorin des LENTOS, Stella ROLLIG---hätte man ihn bisher nicht entdeckt---anhand einer "kleinen, aber deutlich vernehmbaren "ATEMPAUSE" beim Aussprechen des Wortungetüms "KÜNSTLER_INNEN-PRÄSENTATION"** heraushören.

    Ich kann ihre Qualitäten nicht beurteilen, sehr wohl aber, daß sie mit Sicherheit einer Nicht-Feministin oder einem Mann vorgezogen worden ist.

    ** Noch besser wäre gewesen: Künstler_innenpräsentation_innen"!

  31. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Februar 2016 14:00 - Der Generalangriff auf Wiens Mittelschichtkinder

    Wie hieß doch damals die Parole, als die Schul-und Studiengebühren abgeschafft worden waren? Jedes Kind ist gleich viel wert---oder so ähnlich.

    Heute scheint die Devise zu lauten: Ausländerkinder sind uns mehr wert als Inländerkinder, denn der Hauptanteil der immensen Summen, die das Schulsystem schluckt, ist verursacht durch die Massen an bildungsresistenten Ausländerkindern und den Versuch, in deren Köpfe Wissen zu bringen. Der Aufwand an Zeit, Kraft und Geld dafür ist gigantisch---und dennoch häufig sinnlos. Das Niveau der Schulen sinkt und sinkt und sinkt.

    Um dieser Nivellierung nach unten zu entgehen, werden besorgte Eltern alles tun, um ihren Kindern eine solide Bildung angedeihen zu lassen, d. h., sie müssen---trotz kostenloser öffentlicher Schulen!---viel Geld in die Hand nehmen, um ihre Kinder in die noch verbliebenen Privat-Schulen schicken zu können, da dort ein guter Unterricht gewährleistet ist.

    Was für ein schlechter Witz: Schule und Universitäten sind kostenlos für alle, werden aber dank der vielen Ausländerkinder immer schlechter; dafür müssen viele unserer eigenen Kinder heute in Privatschulen mit Schulgeld gehen, wenn die Eltern Wert auf gute Schulbildung legen. Dazu kommt noch, daß mit dem Steuergeld eben dieser Eltern die Gratisschule für alle Ausländerkinder finanziert wird. Diese Eltern werden also doppelt zur Kasse gebeten.

  32. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Februar 2016 11:18 - Die Schweiz und der Wiener Stadtpark

    In Ö und D grassiert eine bisher unerforschte Epidemie, die das Gehirn befällt und das logische Denken völlig unmöglich macht: Politiker haben sich an den von dem Virus schon vor längerer Zeit befallenen Gutmenschen infiziert. Diese Infektion ist nur durch einen schweren SCHOCK in seltenen Fällen heilbar. Das Virus ist in D und Ö endemisch.

  33. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Februar 2016 14:06 - Syrien: Nur eine Teilung kann funktionieren

    Syrien war einst ein straff geführtes, aber blühendes Land, in dem die Christen ungehindert leben konnten. Und dann fanden die USA plötzlich, Baschar al ASSAD sei ein Diktator. Dieser hatte sich den Unmut der USA zugezogen, weil er die ÖLVORKOMMEN vor der Küste Syriens den Amerikanern nicht freiwillig zur Ausbeutung überlassen wollte. Das nahmen diese ihm übel und machten sich schnurstracks daran, das "Land vom Tyrannen zu befreien".

    Der x-mal erprobte Plan der Amerikaner ist nach wie vor genial: Man muß nur ein x-beliebiges Land, das man ausbeuten will, zuvor REIF für eine BEFREIUNG MACHEN!

    Man entfacht eine Revolution, finanziert "Rebellen" gegen den "Diktator"---hält gleichzeitig die eigene Waffenproduktion in Schwung!--- und schon läuft die Sache.

    Daß der PÖHSE ASSAD so eigensinnig ist, und daß diesem dann noch ausgerechnet der PUTIN erfolgreich beispringt, bringt die Pläne der USA schwer in die Bredouille.

    Aber keine Sorge, der Plan der USA und deren Regenten hinter den Kulissen haben einen großen Erfolg zu verbuchen: Die MILLIONEN "FLÜCHTLINGE" sind z.T. bereits in Deutschland angekommen, der Rest wird folgen.

    Auf diese Weise hat man einen anderen PLAN geschafft: Die DESTABILISIERUNG DEUTSCHLANDS! Dieser ERFOLG ist mit allem Gold dieses Planeten nicht aufzuwiegen! Endlich hat man sie wieder, die HÄSZLICHEN DEUTSCHEN!

    So mußte es dem Plan nach ja kommen, daß sich ein Teil der Deutschen endlich WEHREN will. Keine Sorge, liebe USA, bei der nächsten Million Moslems wird auch der Rest der Deutschen seinen Unmut zeigen---man muß nur konsequent die MASSEN auf den Weg Richtung DEUTSCHLAND SCHICKEN! SOROS, die ROTHSCHILDS und wie sie noch alle heißen, vollenden ihren Plan! Halleliuja!

  34. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Februar 2016 13:58 - Der Häupl, der Arzt und der Unterberger

    OT---aber mich interessiert, ob jede Provokation gleichermaßen geahndet wird oder eher doch nicht:

    "Tabuthema Islamkritik: Für das Tragen einer Schweinchenmütze verhaftet"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020107-Tabuthema-Islamkritik-Fuer-das-Tragen-einer-Schweinchenmuetze-verhaftet?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail -)

    PS: Wenn es mir nicht zu blöd wäre, würde ich gerne mit einer Schweinchen-Mütze umherlaufen, wenn ich die Garantie hätte, daß die Moslems voller Schreck vor mir auf Nimmerwiedersehen über die Grenze flüchten! ;-)

  35. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Februar 2016 09:51 - Eine ganze Ladung voller Lob (Ja, auch für Politiker)

    A.U. schreibt:

    "PS: Reiner Zufall, dass in dieser Aufzählung heute kein FPÖ-Exponent dabei ist. Aber die Freiheitlichen haben es ja irgendwie leicht: Denn sie haben in Sachen Migration, Schule und Familie fast immer Recht. In Sachen Russland, Wirtschaft und Sozialstaat hingegen fast nie."

    Man darf nicht vergessen, daß demnächst eine Wahl bevorsteht; in diesem Licht sind die "lobenswerten" Worte gleich mehrerer Politiker zu verstehen: Sie wissen genau, daß alles, was die FPÖ zum Thema MIGRATION, FAMILIE und SCHULE in ihrem Programm hat, goldrichtig ist, kämpfen aber, wenn nicht gerade eine Wahl ins Haus steht, GEGEN JEDE VERNUNFT an.

    Die Freiheitlichen verfolgen beharrlich eine für die "echte" österr. Bevölkerung richtige Politik. Sie haben also, wie A.U. vermerkt, "in Sachen Migration, Schule und Familie (fast) immer Recht."

    Der Seitenhieb, in Sachen RUSZLAND hätten die Freiheitlichen unrecht, geht ins Leere. Die übrigen Parteien buckeln vor den USA und deren innigsten Freunden und helfen diesen auch noch liebdienerisch, einen KEIL zwischen EU und Rußland zu treiben. Wenn DAS gelingen sollte, wird alles noch schlimmer. Die RUSSEN sind unsere Nachbarn---wir sind gut beraten, eine gutnachbarliche Freundschaft zu pflegen und nicht auf die KRIEGSTREIBER USA hereinzufallen!

    Zur Illustration dieser FEHL-EINSCHÄTZUNG seien zwei Hinweise auf Videos gegeben, die diese grob-fahrlässige Haltung deutlich aufzeigen:

    "Stratfor: Rede von George Friedman auf deutsch und Putins Gegendarstellung"

    https://www.youtube.com/watch?v=VcC_kGEI7NQ

    "Ukraine-Krise: Dirk Müller vs. Eric Frey"

    https://www.youtube.com/watch?v=8CIkKLyEEqY

    Mit einem so völlig geistig umnachteten (oder eher durchtriebenen!?!) Zeitgenossen wie den USA-Knecht Eric FREY darf sich A.U. doch nicht auf eine Stufe stellen!

  36. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Februar 2016 15:18 - Prothesen für hirnlose Klubobmänner und Anti-AfD-Hetzer

    Der AfD-Chefin Frauke PETRY wollte man also ein Strafverfahren anhängen, weil sie etwas ganz Selbstverständliches getan hat---sie hat Überlegungen angestellt, "zum Schutz der deutschen Grenzen notfalls auch Schusswaffen zu gebrauchen".

    Was ist daran strafbar, wenn ein Staat Menschenmassen, die ILLEGAL die Landesgrenzen stürmen und diese übertreten wollen, diese unberechtigt Eindringenden mit Schußwaffen daran zu hindern? Man muß die Waffe ja nicht direkt auf die Leute richten, sondern einen "Schuß vor den Bug" abfeuern.

    Womit soll man denn Hunderttausende daran hindern, ungerechtfertigt ein Land zu stürmen? Mit gutem Zureden richtet man nichts aus! Und nun sind wir in Ö und in D vor vollendete Tatsachen gestellt und "müssen" uns mit den moslemischen Horden abfinden---und die Invasoren-Massen wollen kein Ende nehmen.

    Soldaten, aber auch Polizisten tragen zurecht eine Schußwaffe. Die "Gendarmerie" ist ja abgeschafft worden, aber Sinn und Herkunft der Berufsbezeichnung ist eindeutig:

    Das Wort "Gendarmerie" entstammt dem französischen gens d'armes, und bedeutet "die Bewaffneten", wörtlich "Leute unter Waffen" oder einfach "bewaffnete Männer".

    Es ist halt leider so, daß Verbrecher oder auch illegale Eindringlinge nur die Sprache der Waffen kennen. Nur so nebenbei: Ich nehme an, daß jeder männliche Eindringling eine Waffe besitzt und keine Skrupel hat, diese auch zu benützen.

    Aber unsere Gutmenschen opfern freudig unser aller angestammte Heimat, wir dürfen uns halt nur nicht gegen diesen Verlust zur Wehr setzen---sonst ist für sie alles in Ordnung. NICHTS ist in Ordnung, ihr verblendeten, verantwortungslosen Gutmenschen!

  37. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Februar 2016 14:44 - Sich Wehren hilft, Schimpfen nicht

    OT---aber nicht nur in Ö und D werkt wie wild die LÜGENPRESSE, sondern auch in England übt sie sich in ZENSUR:

    ""The Guardian": Keine Kommentare mehr zu brisanten Themen im Internet"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019940-Guardian-Keine-Kommentare-mehr-zu-brisanten-Themen-im-Internet?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ob bald eine "Biedermeier"-Neuauflage die Folge sein wird? Da es vor allem für Kinder, Mädchen und Frauen immer gefährlicher wird auf den Straßen und alle vor dem drohenden ISLAM-TERROR berechtigte Angst haben, Reisen auch wegen des ISLAM-TERRORS ebenfalls immer riskanter wird, werden Herr und Frau Biedermeier und deren Kinder bald lieber zuhause bleiben. Der neue verschärfte Verhetzungsparagraph und die damit immer ärger werdende PC und die übrige Zensur wird ein neues Biedermeier hervorrufen.

    PS: Bürgerwehren werden Hochkonjunktur haben, denn eine Alarmanlage ist auch für die Katz, wenn die Polizei nicht helfen will, weil AUSLÄNDER ohnedies straffrei bleiben (müssen).

  38. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Februar 2016 22:34 - "Geschwür im Körper der ungarischen Nation"

    Dank dem Autor Herrolt vom Odenwald! Ich wünschte mir sehnlichst, daß endlich auch einmal ---so, wie Viktor Orban!--- Politiker der Slowenen und der Tschechen reinen Tisch mit ihrer großen Schuld an der ehemaligen deutschen Bevölkerung machen!

  39. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Februar 2016 16:54 - Wie Behörden lügen

    OT---aber gut zu wissen, wie unsere Zukunft sich gestalten wird:

    "Willkommen bei den Ungläubigen: "Eure Frauen werden unsere Huren, eure Kinder unsere Sklaven""

    https://www.unzensuriert.at/content/0019886-Willkommen-bei-den-Unglaeubigen-Eure-Frauen-werden-unsere-Huren-eure-Kinder-unsere?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  40. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Februar 2016 16:15 - Der Generalangriff auf Wiens Mittelschichtkinder

    OT---aber so viel zu den ach so armen "unbegleiteten Jugendlichen":

    "Iranischer Asylant machte sich jünger, um in Kinderheim zu kommen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020143-Iranischer-Asylant-machte-sich-juenger-um-Kinderheim-zu-kommen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Da könnte man genauso gut einen Fuchs in einen Hühnerstall freundlich einladen!

  41. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Februar 2016 11:58 - Zwei Todesfälle und viel Desinteresse

    Ich hege nicht den geringsten Zweifel, daß es sich beim Fall Kampusch um einen Kinderporno-Ring wie im Fall Dutroux handelt, an dem Politiker beteiligt sind und daß Kampusch erpreßt wird. Die Mutter dürfte eine üble Rolle spielen, denn wie sonst wäre es möglich gewesen, daß die Tochter nach der Befreiung nicht zu ihr gezogen ist---diese Tatsache spricht Bände!
    Mit größter Freude sähe ich die Köpfe rollen, die an so einer unmenschlichen Tragödie, die das damals kleine Mädchen erleiden mußte, ihren Anteil hatten. Es gibt halt doch noch honorige Menschen wie Rzeszut und Adamovich, denen die Wahrheitsfindung am Herzen liegt. "

    Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch an die Sonne---auch wenn's mitunter lange dauert!

  42. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Februar 2016 15:22 - Das ist Atomkrieg in SPÖ und Rathaus

    OT---aber das mußte ja einmal kommen: Selbst den DÜMMSTEN GRÜNEN dämmert es plötzlich, daß es auch ihre blonden Töchter erwischen könnte, von den so freudig willkommen geheißenen schutzsuchenden testosterongesteuerten jungen Moslems als Schlampen und Huren ---so der Sprachgebrauch in diesen moslemischen Kreisen!---sexuell mißbraucht zu werden, wenn in der NÄHE ein ASYLANTENHEIM bezogen wird! Mein Mitleid mit diesen grünen Vätern hält sich in Grenzen:

    "Ende der "Pippi-Langstrumpf-Politik": Grüner Professor hat Angst um seine blonden Töchter"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020039-Ende-der-Pippi-Langstrumpf-Politik-Gruener-Professor-hat-Angst-um-seine-blonden?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  43. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Februar 2016 14:27 - Das ist Atomkrieg in SPÖ und Rathaus

    Wie viele Menschen lesen die "Wiener Zeitung"? Ich nehme an, daß es bestenfalls wenige tausend sind. Der "Rest" derjenigen, die diesen erstaunlich offenen Kommentar NICHT LESEN und somit auch keine Ahnung vom hochbrisanten Inhalt haben, ist überwältigend groß. Man wird nach dieser "Einmaligkeit" in der Berichterstattung wieder zur rot-grünen Methode zurückkehren, die Linken nur ja nicht anzupatzen.

    Zudem meine ich, daß es Kalkül gewesen ist, ein einziges Mal etwas Negatives über die Rathaus-Machthaber zu schreiben nach der Devise: "Seht, wie "gerecht" wir sind! Wir berichten auch über linke Vergehen, falls es solche überhaupt geben sollte"

    Daß die rot-grünen Rathaus-MachthaberINNEN (!) ordentliches Fracksausen bekommen haben, weil ihre "angeordnete Willkommenskultur" (ganz nach dem Muster der KIM-Lobhudeleien in Nord-Korea!) bei den Wienern ganz und gar nicht gut angekommen ist, erschreckt diese linken Rathaus-DiktatorenINNEN doch heftig---und die BP-Wahl steht vor der Tür!

    MMn ist der Kommentar in der WZ eine Beruhigungspille, die nur 1x verabreicht wird. In Wirklichkeit müßte es ja die erste Folge einer endlos langen SERIE über ROT-GRÜNE MACHENSCHAFTEN sein, die man aber nicht gewillt ist zu zeigen. Es bleibt beim "Pilot-Film"---und das war's dann schon. Aber meinetwegen sollen sie sich zerfleischen---die FPÖ müßte halt jetzt RICHTIG REAGIEREN!

  44. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Februar 2016 13:31 - Aufbruch ins Gestern

    Kann man die Namen aller 66 Unterzeichner irgendwo lesen? Ich wüßte nämlich gerne, was ich von diesem und jenem "Prominenten" zu halten habe, der einem Menasse und ähnlichen linken Kapazundern (blindlings) die Gefolgschaft leistet.

  45. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Februar 2016 11:45 - Prothesen für hirnlose Klubobmänner und Anti-AfD-Hetzer

    A.U. schreibt:

    "Nochmals Thema Sprach-Vereinfachung, diesmal zur Sache: Ich glaube im Gegensatz zu Marcus Franz durchaus, dass wir uns mehr um einfaches, verständliches Deutsch bemühen sollten."

    Da möchte ich A.U. vehement widersprechen. Die fürchterliche, kaum verständliche, längst veraltete AMTSSPRACHE gehört wirklich vereinfacht, aber die meine ich nicht.

    Unsere schöne deutsche Sprache mit ihrem reichen Wortschatz gehört wieder AUFGEWERTET und nicht dem Zeitgeist, der unbedingt alles, was nach "DEUTSCH" riecht, eliminieren will, freiwillig zu opfern. Mich stört es ungemein---und sicherlich nicht nur mich! ---wenn sogar angesehene Journalisten aus einem etwas längeren Satz gleich drei unvollständige machen!
    Die Schulen versagen in dieser Hinsicht völlig.

    Müssen wir wirklich unsere schöne deutsche Sprache OPFERN, damit jemand, der sagt: "Ich habe fertig" oder "Ich gehe Billa" auf diesem Niveau nicht nur nicht auffällt, sondern solche Sprach-Verstümmelungen zur Regel für alle machen soll?

    Wir Österreicher waren immer schon bemüht, Fremdsprachen korrekt zu erlernen und schämen uns, wenn wir sie nicht vollständig beherrschen und Fehler machen. Aber kein Österreicher würde verlangen, daß seinetwegen Fremdsprachen vereinfacht werden!

    Zum Thema PC sehr zu empfehlen:

    "Die GESCHICHTE der POLITISCHEN KORREKTHEIT", bearbeitet von William S. LIND, übersetzt von Thomas VÖLKER: http:77www.in-kuerze.de, ein Werk der FREE CONGRESS FOUNDATION (Nov. 2004)

    Es ist gut, wenn man die Gründe für den Mord an der deutschen Sprache erkennt!

  46. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Februar 2016 13:58 - Leere Drohungen gegen Osteuropa

    OT---aber vielleicht sollte unsere, bzw. die deutsche Justiz doch einmal in die andere Richtung schauen! Man warnt gebetsmühlenartig vor der GEFAHR, die angeblich VON RECHTS DROHT, übersieht aber geflissentlich, daß die wirkliche Gefahr IMMER von LINKS KOMMT!

    "Linke Randalierer demolieren 20 Autos in Berlin"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019980-Linke-Randalierer-demolieren-20-Autos-Berlin?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ich wäre schön wütend, wenn mein Auto unter den abgefackelten wäre!

    Die GEWALT geht immer von den LINKEN aus! Wenn man von "rechter Gewalt" spricht, handelt es sich immer um VORGETÄUSCHTE Delikte, die man von linker Seite begeht, um sie den Rechten in die Schuhe zu schieben. Man erinnere sich an Hans Weigls "Wenn ich Kommunist wäre....."

  47. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Februar 2016 10:57 - Die Reichen sind gut für die Welt

    OT: "Rosenmontag: Sturmtief "Ruzica" vermasselt Karnevalsumzüge"

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/rosenmontag-umzuege-in-mainz-und-muenster-abgesagt-duesseldorf-bangt-noch-a-1076133.html

    Wären diese Umzüge in einem "normalen" Jahr---damit meine ich die Jahre VOR der MOSLEM-INVASION, als D noch nicht "moslemisch" war---auch abgesagt worden wegen eines Sturmtiefs?

  48. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Februar 2016 16:26 - Pfui Mikl, Pfui SPÖ, Hoch Mazedonien

    Die tägliche Kulturbereicherung durch unsere lieben hochbegabten, "traumatisierten" Schutzbedürftigen:

    "Asylwerber stiehlt und stößt Billa-Mitarbeiterin zu Boden: Keine Anzeige?"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019928-Asylwerber-stiehlt-und-stoesst-Billa-Mitarbeiterin-zu-Boden-Keine-Anzeige?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Auch ein Fall von "Kulturbereicherung":

    "Auf Video festgehalten: Migranten attackieren und belästigen Fahrgäste in Münchner U-Bahn"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019924-Auf-Video-festgehalten-Migranten-attackieren-und-belaestigen-Fahrgaeste-Muenchner-U?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Und damit die jungen männliche moslemischen Kulturbereicher noch mehr Spaß in öffentlichen Verkehrsmitteln haben, dürfen sie bei uns nun bald gratis fahren---was sie bestimmt auch schon vorher getan haben!

    Eine sehr erfreuliche Wirkung, über die der "Standard" bestimmt schäumen wird:

    "Unzensuriert-Reichweite "explodiert" auf Facebook: Schon Platz drei im Ranking"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019932-Unzensuriert-Reichweite-explodiert-auf-Facebook-Schon-Platz-drei-im-Ranking?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  49. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Februar 2016 16:36 - Mindestens die Mindestsicherung ändern

    OT---aber in den verblendeten Hirnen der Refugees-Welcome-Leute natürlich alles frei erfunden, selbst wenn sie es mit eigenen Augen sähen:

    "Dänische Zeitung deckt auf: Staatlich sanktionierter Moslem-Kindersex in Asylheimen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019912-Daenische-Zeitung-deckt-auf-Staatlich-sanktionierter-Moslem-Kindersex-Asylheimen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  50. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Februar 2016 13:25 - Das Asylrecht hat Grenzen und ist bei weitem nicht unser oberster Wert

    Kleine Mittagsjournal-Nachlese:

    "EKLAT überschattet OSCAR-GALA"

    Da muß ich meinen neuesten Lieblings-Journalisten Bastian Griffel---natürlich nach A.U.!---hervorheben, der sich dieses ernsten, weltbewegenden Themas schon vor Wochen angenommen und längst schon auf weitere unfaßbare Ungerechtigkeiten hingewiesen hatte:

    "Asterix und Obelix boykottieren Oscar-Verleihung"

    http://www.infocusmagazin.com/#!Asterix-und-Obelix-boykottieren-OscarVerleihung/z6zb0/56a413dd0cf230b3a0f842ef

  51. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Februar 2016 15:38 - Völkerwanderung: Kurzes Aufatmen und gleich wieder Atemanhalten

    Die tägliche KULTURBEREICHERUNG durch "Schutzsuchende":

    "Schockierender Raub am Mittwoch um 23 Uhr am Bahnhof Wien Mitte - "The Mall". Fünf Männer - es waren Afghanen- umkreisten mit Messern und einer Pistole bewaffnet vier Iraner und forderten Mobiltelefone und Bargeld. Die Opfer wurden zudem attackiert - zwei Männern wurde brutal auf den Kopf geschlagen, den beiden anderen in den Bauch und die Beine gestochen, ein Mann schwebt in Lebensgefahr. Auch ein Schuss fiel."

    http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/Messer-Gang-fiel-ueber-Opfer-in-Bahnhof-Wien-Mitte-her;art23652,1261789

    Die erheblichen SPITALSKOSTEN werden sicher gerne die Gutmenschen aus ihrer eigenen Geldbörse zahlen---oder doch nicht?

  52. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Februar 2016 11:48 - Syrien: Nur eine Teilung kann funktionieren

    Es sollte einmal aufgelistet werden, wie viel NACHHALTIGES UNHEIL die BRITEN im Lauf der Jahrhunderte nicht nur mit ihrer grenzenlosen Machtgier* (Kolonisation beinahe der halben Erdoberfläche des Globus), sondern auch mit ihren WILLKÜRLICHEN GRENZ-ZIEHUNGEN auf aller Welt angerichtet haben.

    * "Rule Britannia, Britannia rule the waves... "

  53. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Februar 2016 21:28 - Eine ganze Ladung voller Lob (Ja, auch für Politiker)

    OT---und ich entschuldige mich gleich für die Länge des Textes aus der "Jüdischen Rundschau", aber ich habe keinen Link dafür gefunden; wen die Länge dieses bemerkenswerten Beitrags stört, der soll einfach drüberscrollen! ;-)

    "PLÖTZLICH werden ALLE ZUWANDERER pauschalisierend "FLÜCHTLINGE" GENANNT

    Ein ehemals EDLES WORT und SEINE INFLATION

    Februar 8, 2016 – 29 Shevat 5776

    Thomas Spahn

    Sie können es nicht lassen. Immer noch faseln öffentlich-rechtliche Moderatoren

    und ihre Freunde in Medien und Politik etwas von „Flu?chtlingen“ – und sorgen so

    dafu?r, dass extremistische Gruppen auf einer neuen Ausländerangst ihre Su?ppchen

    kochen werden.

    „Flu?chtlinge“ – das waren fu?r mich als Vertreter der Nachkriegsgeneration immer

    Menschen, die unter unendlichen Opfern ihre Heimat verlassen mussten, weil sie

    dort an Leib und Leben bedroht waren. „Flu?chtlinge“, das waren die Juden, die vor

    einem kleinbu?rgerlich-proletarischen Rassismuswahn fliehen mussten.

    „Flu?chtlinge“, das waren jene Trecks ostpreußischer Frauen, Kinder und Greise, die

    im tiefsten Winter u?ber die zugefrorenen Haffs wanderten, dort von russischen

    Jagdfliegern unter Feuer genommen wurden, im tru?gerischen Eis versanken – und

    nachdem sie es vielleicht mit unendlich viel Glu?ck bis nach Gotenhafen/Gdingen

    geschafft hatten, mit der „Wilhelm Gustloff“ in der eisigen Ostsee versenkt wurden.

    „Flu?chtlinge“ – das waren und sind auch jene Menschen, die vor einem

    mörderischen Regime oder einer religiös-verbrämt agierenden Soldateska antizivilisatorischer

    Horden in Syrien und anderswo ihr angestammtes Heim verlassen

    mussten und – wenn sie Glu?ck hatten – in halbwegs sichere Nachbarländer fliehen

    könnten oder sich mangels Geld und anderer Möglichkeiten bis heute irgendwo im

    Niemandsland dem Zugriff der Mordbanden zu entziehen suchten.

    Das war so – bis zu jenem Sommer des Jahres 2015, als unsere Bundeskanzlerin in

    gemeinsamer Front mit Medien und vor allem links-gru?ner Politikergarde den

    Begriff „Flu?chtling“ zum Unwort machte. „Flu?chtling“, das wurde von jenen, die

    jeden Andersdenkenden bösartig der „Pauschalisierung“ zeihen, zum

    Pauschalbegriff fu?r jene u?berwiegend aus jungen Männern bestehenden Massen,

    die erfolgreich die „Festung Europa“ stu?rmten, um von den Wohltaten unserer

    Sozialsysteme Nutzen zu ziehen.

    „Flu?chtlinge“ – das waren plötzlich nicht nur und vor allem nicht vorrangig jene

    Menschen, die an Leib und Leben bedroht ihre Heimat verlassen mussten. Die rotgru?ne

    Pippi-Langstrumpf-Generation, die Deutschlands Politik und Medien

    dominiert, macht in beständigem, pauschalem Werfen von Nebelkerzen jeden, der

    legal oder illegal in Deutschland einzuwandern suchte, zum „Flu?chtling“ und nahm

    so diesem Begriff seinen Inhalt.

    Das Ziel dieser Pauschalisierung lag und liegt auf der Hand: Die dummen Bu?rger

    sollte im Mitleid erstickt werden, sollten berechtigte Ängste und Befu?rchtungen

    als Ausdruck einer „rechten Gesinnung“ begreifen und sich dem unsäglichen Diktat

    der Pippi-Langstrumpf-Träumer unterwerfen. „Refugees welcome“ – welch eine

    Idiotie, wenn sie nicht differenziert zwischen denen, die wirklich um ihr Leben

    fu?rchten mu?ssen und jenen, die als Trittbrettfahrer die Naivität der Gastgeber

    erbarmungslos ausnutzten und ausnutzen!

    Köln, so lamentieren jetzt viele dieser Naivlinge, habe „alles verändert“. Nein, Köln

    hat u?berhaupt nichts verändert. Denn jeder halbwegs intelligente Mensch, der sich

    mit den Gesellschaften su?dlich des Mittelmeers beschäftigt hat, musste wissen,

    was da auf Deutschland zukommt. Jeder, der die Bilder der jungen Männer

    betrachtete, die sich teilweise mit Gewalt ihren Zugang ins gelobte Land

    erkämpfen wollten, musste wissen, dass dort nicht nur verfolgte Schafe vor den

    Toren standen, sondern auch Wölfe darunter waren.

    Mit der Pauschalisierung des „Flu?chtlings“ wurden auch jene zu vorgeblich

    verfolgten Opfern, die vielleicht in ihren Herkunftsländern deshalb zu

    „Flu?chtlingen“ wurden, weil sie als Täter selbst zuvor unendlich viele Menschen zu

    Flu?chtlingen gemacht hatten. Zu „Flu?chtlingen“ wurden auch jene, die aus

    sicheren Ländern wie Marokko oder Algerien stammten und denen es um nichts

    anderes ging, als sich selbst ein großes Stu?ck vom angeblich immerwährenden

    Kuchen des europäischen Wohlstands abzuschneiden. Ein Wohlstand, zu dem aus

    der Sicht jener „Flu?chtlinge“ es dank einer religiös-traditionell begru?ndeten,

    archaischen Sexual-Stigmatisierung offensichtlich auch gehört, sich jede „Hure“

    nach Belieben zu eigen machen zu können. Und solche „Huren“ – das durfte ich

    bereits als Jugendschöffe in den Achtzigern des vergangenen Jahrhunderts lernen

    – sind fu?r manch einen hormongesteuerten, jungen Mann aus diesen Kulturkreisen

    eben auch alle Frauen, die es wagten, sich „unzu?chtig“ bekleidet oder unbegleitet

    in der Öffentlichkeit zu zeigen.

    Allein ein Blick auf die unerträglichen Zustände in Ägypten oder auch Indien, in

    denen Massenvergewaltigungen fu?r manche fast schon eine Art Volkssport zu sein

    scheinen, hätte reichen mu?ssen um zu erkennen, dass es eben nicht nur

    „Flu?chtlinge“ waren, die dort nach Europa strömten. Allein schon, dass zigtausende

    junger Männer, denen ihre sozial-religiöse Prägung die Onanie zur Todsu?nde und

    die Frau zum Sachgegenstand der eigenen Begierde werden lässt, auch eine Gefahr

    fu?r „unsere“ Frauen darstellen können – daru?ber mochte keiner der Flu?chtlings-

    Euphoriker auch nur im Traum nachdenken. Dabei hätte der gesunde

    Menschenverstand selbst dann zu dieser Erkenntnis ausreichen sollen, wenn man

    von den gesellschaftlichen Umständen und Denkweisen in den Herkunftsländern

    nicht die geringste Ahnung gehabt hat.

    Köln hat insofern u?berhaupt nichts verändert. Es hat nur die Decke weggezogen

    vom in wohlmeinende Nebelkerzen gehu?llten Unvermeidlichen. Es hat die

    wohligen Träume der Berufsträumer von einem besseren, liebenswerten Fantasy-

    Roman, von einer weltweiten Gemeinschaft „anständiger“ Menschen nicht nur

    platzen, sondern zum Alptraum werden lassen. Plötzlich und in ihrer unendlichen

    Naivität wie von einem Donnerschlag getroffen werden sie mit Tatsachen

    konfrontiert, die ihr idealisiertes, unrealistisches Weltbild nicht vorgesehen hat

    und nicht verkraften kann. Da wird dann, nach Entschuldigungen suchend, von

    „allen Männern“ als potentiellen Vergewaltigern gefaselt, bricht sich bei der

    Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth ein offenbar tief verankerter Rassismus

    Bahn, wenn sie in der „WamS“ daru?ber räsoniert, dass nun die „rechte“ Hatz auf

    „nicht-weiße“ Männer beginne.

    Doch das ist nur die Oberfläche derjenigen, die in ihrer Gutmenschelei nicht

    begreifen können, nicht begreifen wollen, dass sie einen lebenslangen Traum

    gelebt haben. Die Realität ist eben die, dass mit jenen Menschen, die als

    pauschalisierte „Flu?chtlinge“ in Scharen zu uns gelassen wurden, auch zahlreiche

    Menschen kamen, die nicht nur keinerlei juristisches Recht haben, sich bei uns

    aufzuhalten, sondern die aufgrund der ihnen seit fru?hester Kindheit eingeimpften

    Sozialisierung meilenweit davon entfernt sind, unsere Maßstäbe des zivilisierten

    Zusammenlebens auch nur im Ansatz nachvollziehen zu können.

    Ich will an dieser Stelle nicht daru?ber nachdenken, wer und warum von

    Afghanistan bis Marokko die Geru?chte verbreitet hat, in Europa, in Deutschland sei

    jeder Zuwanderer willkommen, wu?rde umgehend mit Haus und Wohnung

    ausstaffiert. Es reicht völlig die Feststellung, dass die öffentliche

    Flu?chtlingseuphorie von „Wir schaffen das“ bis „Refugees welcome“ ihren Teil dazu

    beigetragen hat, eine Völkerwanderung bislang ungeahnten Ausmaßes zu

    Befördern.

    Ja, vielleicht schaffen wir es tatsächlich. Aber nur dann, wenn endlich alle die

    Augen öffnen und sich nicht in länger im beglu?ckenden Kollektiv der

    Selbsthypnose Pollenkleister in die Hirne tröpfeln. Wir schaffen das, wenn wir

    endlich wieder zu unseren rechtsstaatlichen Grundsätzen zuru?ckkehren und nicht

    länger schon unseren Sicherheitskräften in vorauseilendem Gehorsam die Fesseln

    einer vorgeblich um alles zu vermeidenden „Ausländerfeindlichkeit“ anlegen. Wir

    schaffen das, wenn wir jedem Zuwanderer konsequent und ohne Ausnahme

    klarmachen, dass jeder, der hier als Asylsuchender antritt oder Asyl erhält,

    jeglichen Bleiberechtsanspruch ohne weiteren Rechtsweg verliert, wenn er gegen

    unsere Gesetze verstößt. Wir schaffen das, wenn die Behörden endlich konsequent

    und ohne „Pro-Asyl“-Gejammer agieren und unseren Staat vor jenen

    Sozialschmarotzern schu?tzen, die sich gleichzeitig an verschiedenen Orten

    anmelden oder von ihren vorgeblich alleinstehenden Zweit- und Drittfrauen leben.

    Aber wir schaffen es nicht, wenn wir weiter so tun, als sei das alles eigentlich ganz

    normal und nur einer menschlichen Zufälligkeit geschuldet. Vor allem aber

    schaffen wir es nicht, wenn die wohlmeinende Verschwörergemeinde aus Politik

    und Leitmedien weiterhin pauschal von „Flu?chtlingen“ schwafelt, statt klar und

    deutlich zu differenzieren, wer wirklicher Flu?chtling, wer Wirtschaftsmigrant und

    wer tatsächlich nur Schmarotzer ist. Und wir schaffen es auch nicht, wenn wir

    weiterhin zulassen, dass Menschen in Deutschland nur aufgrund Ihrer Herkunft

    oder ihres Glaubens bestimmte Teile unseres Landes nicht mehr angstfrei betreten

    Können.

    Das kollektive Wohlfu?hlen durch öffentliches Sand-in-die-Augen-streuen muss

    vorbei sein. Das sollte nach Köln auch dem noch so hartnäckigsten Träumer

    bewusst werden. Vor allem aber sollten wir alle begreifen, dass wir mit dieser

    Flu?chtlings-Pauschalisierung jenen den Boden bereitet haben, die vorgeblich von

    „rechts“ (denn nicht nur die angeblich „linke“ Frau Wagenknecht bläst in ähnliche

    Hörner) ihre ausländerfeindlichen Su?ppchen kochen wollen.

    Wer einen Kriminellen öffentlich zum bemitleidenswerten „Flu?chtling“ macht, darf

    sich nicht wundern, wenn der wirkliche Flu?chtling – und am Ende jeder Mitbu?rger

    nicht-deutschen Aussehens – im Bewusstsein vieler zum Kriminellen mutiert. Das

    allerdings wu?rde unser Gemeinwesen in seinen Grundfesten erschu?ttern und

    zahllose Unschuldige zu Opfern werden lassen.

    Multikulti, liebe linksgru?ne Traumtänzer, war nicht einmal Gestern. Es war immer

    nur ein Traum. Denn wer in Deutschland lebt, um unseren Wohlstand zu genießen,

    der muss begreifen, dass dieser Wohlstand maßgeblich ein Resultat unserer

    europäischen Kultur ist. Wer diese Kultur ersetzen möchte durch eine andere, der

    wird dann auch in Zuständen leben mu?ssen, wie sie in diesen anderen Kulturen

    herrschen. Ich will das nicht.

    Komplett zu lesen in der Druck- oder Onlineausgabe der Zeitung. Sie können die

    Zeitung „Ju?dische Rundschau“ hier fu?r 39 Euro im Papierform abonnieren oder

    hier ein Onlinezugang zu den 12 Ausgaben fu?r 33 Euro kaufen.

    Sie können auch diesen Artikel komplett lesen, wenn Sie die aktuelle Ausgabe

    der "Ju?dischen Rundschau" hier online mit der Lieferung direkt an Sie per Post

    bestellen oder jetzt online fu?r 3 Euro statt 3,70 Euro am Kiosk kaufen.

  54. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Februar 2016 14:48 - Eine ganze Ladung voller Lob (Ja, auch für Politiker)

    OT---aber sie sind nicht nur PRIMITIV, sondern auch DUMMDREISTE PRAHLER, unsere lieben, aus Marokko stammenden moslemischen Kulturbereicherer mit ihrem nicht steuerbaren Sexualtrieb:

    "Sex-Opfer erkennt seinen Peiniger: Marokkaner prahlte im Fernsehen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020072-Sex-Opfer-erkennt-seinen-Peiniger-Marokkaner-prahlte-im-Fernsehen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Und daß es wunderbar funktioniert, als Abgeschobener erneut einzureisen, zeigt dieser Fall:

    "Abschiebe-Irrsinn: Marokkaner wurde zehnmal abgeschoben, zehnmal reiste er wieder ein"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020065-Abschiebe-Irrsinn-Marokkaner-wurde-zehnmal-abgeschoben-zehnmal-reiste-er-wieder-ein?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  55. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Februar 2016 10:49 - Österreich wendet Gewalt an

    A.U. schreibt:

    "Österreich wendet Gewalt an"

    Na und? Mit Transparenten, auf denen in 25 Sprachen steht: "Liebe illegale Asylwerber, dreht wieder um und geht nach Hause---wir brauchen euch nicht!" kann man niemanden davon abhalten, sich auf unserem Boden aus den Sozialtöpfen mästen zu wollen!

    WASSERWERFER bringen niemanden um, sind aber höchst wirksam! Es müßte doch möglich sein, an allen Grenzübergängen einen Wasserwerfer aufzustellen. Was spricht dagegen? Diese nasse Begrüßung würde sich bald in den Herkunftsländern herumsprechen. Wenn ein Land schon nicht bereit ist, mit Schußwaffen gegen die Eindringlinge vorzugehen, sind Wasserwerfer die einzige ungefährliche, aber wirkungsvolle Alternative.

  56. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Februar 2016 18:54 - Einbürgerungen und Asylwerber-Kriminalität

    All diese uns so WESENSFREMDEN Invasoren---ein Großteil ANALPHABETEN!---brauchen keine Deutschkurse, sondern einen Sitzplatz in einem Flugzeug Richtung Herkunftsland!
    Der ganze sündhaft teure Aufwand, der mit Ihrem und meinem Steuergeld finanziert wird, ist für die Katz'! Wer es in der Heimat zu nichts gebracht hat, weil es an Intelligenz mangelt, wird vom besten, teuersten Sprachkurs nicht viel haben. Verlorene Liebesmüh auf unsere Kosten.

    Österreich braucht keine Zuwanderer. Ein Land, in dem es an Wohnungen für die eigenen Leute mangelt, ist kein Zuwanderungsland.

    Jetzt soll für hunderttausende FREMDE plötzlich Wohnraum geschaffen werden---auch natürlich auf unsere Kosten! Es muß noch mehr BODEN ZUBETONIERT werden---warum schreiten da die GRÜNEN, diese Pseudo-Naturschützer, nicht dagegen ein?

    Und in kürzester Zeit will jeder dieser illegal eingedrungenen Leute auch ein AUTO besitzen! Das heißt, viel mehr Straßenverkehr, viel mehr LUFTVERSCHMUTZUNG durch AUTOABGASE! Und, und, und!

    Und zuletzt: Noch viel mehr Leute, die NICHT SINNERFASSEND LESEN können!
    Bis zur Eroberung Österreichs durch ungebildete Schichten aus dem (moslemischen) Ausland gab es in Österreich---außer den Debilen, die jedes Volk hat---KEINE ANALPHABETEN!

  57. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Februar 2016 22:08 - Das ist Atomkrieg in SPÖ und Rathaus

    OT---aber ist DAS der Sinn eines einst um teures Steuergeld errichteten FREIZEITZENTRUMS bei GRAZ?

    "Bevölkerung beunruhigt: Schwarzl-Freizeitzentrum soll 3 Jahre lang Asyl-Notquartier bleiben"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019998-Bevoelkerung-beunruhigt-Schwarzl-Freizeitzentrum-soll-3-Jahre-lang-Asyl-Notquartier?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Die "Willkommens-Kultur" hat ausgedient:

    "SPÖ-Politiker kommen mit Polizeischutz zu Bürgerversammlung wegen Asylantenheim"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020037-SPOe-Politiker-kommen-mit-Polizeischutz-zu-Buergerversammlung-wegen-Asylantenheim?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  58. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Februar 2016 14:44 - Profifußballer gesucht

    Und was ist mit jenen Leuten, die einem der übrigen 60 neuentdeckten Geschlechter angehören, den Transvestiten und Transvestitinnen etc.?

    Und was ist mit jenen Leuten, die bis gestern noch Frauen waren und heute beim Aufwachen sich dafür entschieden haben, ab jetzt Männer zu sein und umgekehrt? Man sieht, man kann aus allem ein Problem machen, wenn man es nur konsequent will. ;-)

  59. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Februar 2016 14:35 - Profifußballer gesucht

    OT---aber die täglichen Übergriffe, bzw. die kriminellen Handlungen der so freudig von den Gutmenschen willkommen geheißenen "Schutzbedürftigen reißen nicht ab---im Gegenteil. Bekannt wird nur ein Bruchteil davon. Hier am Beispiel Hamburgs aufgedeckt:

    "Hamburg: Im Februar fast täglich Übergriffe durch Flüchtlinge"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020018-Hamburg-Im-Februar-fast-taeglich-Uebergriffe-durch-Fluechtlinge?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Was ihnen nicht freiwillig geboten wird, nehmen sie sich eben mit Gewalt!

  60. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Februar 2016 16:07 - Nordkorea: total rational

    OT---aber ein weiterer Fall von den täglich stattfindenden "Kulturbereicherungen":

    "Stockerau: 28 jugendliche Asylanten belästigten Frauen und Mädchen auf Eislaufplatz"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019986-Stockerau-28-jugendliche-Asylanten-belaestigten-Frauen-und-Maedchen-auf-Eislaufplatz?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ob sich die 28 "unbegleiteten minderjährigen Asylanten" zum Eislaufen oder nur zum Belästigen von Eisläuferinnen auf dem Eislaufplatz einfanden, geht aus dem Bericht nicht hervor.

  61. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Februar 2016 11:35 - Alle Landesregierungen auf die Anklagebank

    Als gestern im Mittagsjournal über diesen Salzburger Finanzbetrug berichtet wurde, fiel nicht ein einziges Mal das "Wort" SPÖ, obwohl sich diese betrügerische Transaktion ausschließlich im Dunstkreis der SPÖ abgespielt hatte. Wäre ein Freiheitlicher der Verantwortliche, bzw. Schuldige, dann wäre in jedem Satz zweimal "FPÖ" vorgekommen! Man kennt ja seine FPÖ-fressenden ORF-Pappenheimer!

  62. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Februar 2016 21:48 - Pfui Mikl, Pfui SPÖ, Hoch Mazedonien

    Für den Fall, daß auch Sie oft nicht bei früheren Themen Nachschau halten, möchte ich einen Kommentar hier posten, damit auch Sie Ihrer "Betroffenheit" Ausdruck verleihen können! Ich hoffe, @Ömer Özösi nimmt es mir nicht übel! ;-)

    @Ömer Özösi

    Passt nicht ganz aber:
    Beim Edellinken SPÖ-Freund Werner SCHNEYDER ist vor einigen Tagen eingebrochen worden !!!!
    Oh Schreck ... "alles GLÄNZENDE ist weg"!
    Auch die wertvolle Schaffhausen - Uhr, ein Erbstück!
    Das waren sicher böse, ganz böse blonde Na.is!
    Bitte je ein Betroffenheitssternderl für Herrn Schneyder,
    DANKE! :-(

    Von mir gab's einen ganzen Sack voller "Betroffenheitssternderl"!
    Da hat's einmal den Richtigen erwischt!

  63. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Februar 2016 17:06 - Wann schicken wir Griechenland ein paar Tausend Asylwerber?

    OT---aber es gibt doch noch Lichtblicke:

    ""Asylantenfreie" Bad Ischler Bar - Staatsanwaltschaft sieht im Lokalverbot keine Verhetzung"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020131-Asylantenfreie-Bad-Ischler-Bar-Staatsanwaltschaft-sieht-im-Lokalverbot-keine?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Das ist kein Lichtblick: 190x wurde ein Asylwerber bei Straftaten erwischt---wie oft aber wurde er nicht erwischt?

    "Staatsanwalt lässt notorisch kriminellen Asylwerber zum 190. Mal laufen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020138-Staatsanwalt-laesst-notorisch-kriminellen-Asylwerber-zum-190-Mal-laufen

    https://www.unzensuriert.at/content/0020138-Staatsanwalt-laesst-notorisch-kriminellen-Asylwerber-zum-190-Mal-laufen

    https://www.unzensuriert.at/content/0020138-Staatsanwalt-laesst-notorisch-kriminellen

  64. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Februar 2016 10:39 - Irland wählte, Tirol wählte, Iran wählte

    A.U. schreibt:

    "Irland wählte, Tirol wählte, Iran wählte"

    ...und die Schweiz hat abgestimmt und sich plötzlich PC-konform weitgehend gegen die sonstige Vernunft gestellt. Das bedrückt mich sehr. Was läuft da in der Schweiz?
    Sollten auch in der sonst so grundvernünftigen, bewundernswert nüchternen Schweiz von heute auf morgen die Gutmenschen das Sagen haben? Ich hoffe nicht!

  65. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Februar 2016 20:35 - Völkerwanderung: Kurzes Aufatmen und gleich wieder Atemanhalten

    Jeder Tag, den man ungenützt verstreichen läßt, um den Albtraum der gezielten UMVOLKUNG zu stoppen, um sie später rückgängig zu machen, ist ein verlorener Tag!

    Wir Österreicher und die Deutschen sehen fassungslos zu, wie uns die HEIMAT GERAUBT wird. Deshalb ist JEDE AKTION in Richtung Einwandererstopp überlebensnotwendig:

    "Wiener Neustadt wehrt sich, Kundgebung gegen die Bundesregierung"

    FREMD in der EIGENEN STADT

    https://www.unzensuriert.at/content/0020130-Wiener-Neustadt-wehrt-sich-Kundgebung-gegen-die-Bundesregierung?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Hoffentlich finden sich recht viele Teilnehmer ein!!!

  66. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Februar 2016 13:43 - Diktatoren, Sanktionen oder: Ist Demokratie das Wichtigste?

    OT---aber zu meiner Freude hat sich mein neuester Lieblings-Journalist Bastian Griffel nach einer kleinen schöpferischen Pause wieder zu Wort gemeldet und exklusiv über einen ungeheuerlichen Vorfall an einer österr. Schule berichtet:

    "Wieder Zwischenfall mit Militärgerät: Schüler kommen mit Panzer in die Schule"

    http://www.infocusmagazin.com/

  67. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Februar 2016 14:33 - Prothesen für hirnlose Klubobmänner und Anti-AfD-Hetzer

    Ein wirklich sehr lesenswerter Beitrag zum Thema in der NZZ:

    "Politisch korrekte Sprache
    Neusprech für Fortgeschrittene

    Die Sprache des korrekt denkenden Menschen lässt niemanden aus, würdigt niemanden herab und wird immer allen gerecht – nur der Sprache selber nicht.
    von Claudia Wirz"

    "Das Diktat der Biologie" zeigt die unfaßbare Lächerlichkeit solcher politisch-korrrekter, "gegenderter" deutscher Texte auf:

    Das Diktat der Biologie

    So lässt sich zum Beispiel in einer Mitteilung der Patientenstelle Aargau-Solothurn Folgendes über die medizinische Schweigepflicht nachlesen:

    «Grundsätzlich untersteht jeder Arzt / jede Ärztin der Schweigepflicht. Es gibt jedoch Ausnahmen. Wenn der Patient / die Patientin die Ärztin / den Arzt von der Schweigepflicht entbindet, darf diese/r Auskunft erteilen. (. . .) Der/die behandelnde Arzt/Ärztin ist verpflichtet, den Kantonsarzt / die Kantonsärztin über Infektionskrankheiten wie zum Beispiel Aids zu informieren.»

    Hier der Link zum Volltext:

    http://www.nzz.ch/wissenschaft/bildung/neusprech-fuer-fortgeschrittene-1.18112623

  68. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Februar 2016 11:27 - Statistik ist Macht - aber nur die SPÖ weiß das

    OT---aber das wäre nicht passiert, wäre Ursula STENZEL zu den Roten oder Grünen konvertiert:

    "ORF-Vorzeigemoderatorin nutzt Opernball, um Ursula Stenzel zu verunglimpfen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019954-ORF-Vorzeigemoderatorin-nutzt-Opernball-um-Ursula-Stenzel-zu-verunglimpfen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Da ich die Opernball-Übertragung prinzipiell nicht anschaue, weil mir beim Anblick der krankhaft eitlen Berufsschwuchtel Alfons Haider speiübel wird, entgehen mir solche ORF-geförderte Entgleisungen. Die Miriam ist zwar ganz herzig zum Anschauen, aber den Ton muß man abdrehen, denn dieses kindische Quengelstimmchen ist ja nicht zum Anhören.

    Und weil ich schon beim Meckern bin: Mir fällt auf, daß im ORF die jüngeren Ansagerinnen ebenfalls so sprechen, als würden sie sich einem Kleinkind anpassen müssen. Und was mir noch auffällt: Durch den vielen Fernsehkonsum sprechen die Kinder von heute wie in der FERNSEH-WERBUNG---der gleiche Tonfall, das gleiche gekünstelte Halb-Hochdeutsch.

  69. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Februar 2016 17:07 - Wann schicken wir Griechenland ein paar Tausend Asylwerber?

    Gauck, über dessen Wahl zum BP ich mich einst gefreut hatte, zeigt sich mehr und mehr als Trojanisches Pferd! WER SCHÜTZT die EINHEIMISCHEN vor den INLÄNDER-FEINDEN?

    "Joachim Gauck will „Hetzer“ isolieren"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020160-Joachim-Gauck-will-Hetzer-isolieren?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  70. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
  71. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Februar 2016 10:38 - Geldverschwendung auch dort, wo es niemand glaubt

    OT---aber auch ein Fall von Geldverschwendung: Neue Gratis-Reihenhäuser für Asylwerber! Sie bekommen, was sie FORDERN:

    "Schmucke Reihenhäuser für Flüchtlinge: "Goldene Wasserhähne gibt es bestimmt nicht""

    https://www.unzensuriert.at/content/0020092-Schmucke-Reihenhaeuser-fuer-Fluechtlinge-Goldene-Wasserhaehne-gibt-es-bestimmt-nicht?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Und das ist der DANK der gehätschelten Asylwerber:

    "Höchste Terrorwarnstufe für Berlin"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020093-Hoechste-Terrorwarnstufe-fuer-Berlin?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  72. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Februar 2016 14:38 - Eine ganze Ladung voller Lob (Ja, auch für Politiker)

    OT---aber heute im MJ ein Thema: Man hat in der EU ordentlich Spundus vor einem möglichen AUSTRITT ENGLANDS aus der EU! Die Engländer haben es besser als wir, denn ihr Regierungschef hält sich im Unterschied zu unserem Feigmännchen an seine VERSPRECHUNGEN!

    GB wird also abstimmen dürfen über den Verbleib des Landes im gefräßigen EU-Monster! Ein BREXIT steht also im Bereich des Möglichen. Deshalb wird GB jetzt HOFIERT; es werden eine Reihe von ZUGESTÄNDNISSEN erwogen. AHA, SO also macht man das!

    Und warum traut sich unser Feigmännchen nicht, wie ursprünglich von ihm versprochen (!), UNS ABSTIMMEN zu lassen?
    Weil da die anderen EU-Länder auf uns böse sein könnten?

    Keine Angst, WIR könnten, vorausgesetzt, wir hätten Politiker mit FORMAT, JEDES ZUGESTÄNDNIS erkämpfen, denn uns braucht die EU als NETTOZAHLER wie einen Bissen Brot!

    Wir könnten das Blaue vom Himmel erkämpfen, sollten wir mit einem Austritt (AUSTRO-EXIT) drohen---aber wir haben keinen einzigen klugen, charakterstarken politischen Kopf in der Regierung, deshalb müssen wir uns KNECHTEN und SCHRÖPFEN lassen.

  73. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Februar 2016 22:05 - Diktatoren, Sanktionen oder: Ist Demokratie das Wichtigste?

    OT---aber was soll man DAVON halten? Diese Meldung trägt nicht gerade zur Beruhigung bei:

    "ACHTUNG! EILMELDUNG! Russische Staatsbürger in der Türkei sind aufgefordert innerhalb der nächsten 24 Stunden das Land zu verlassen!"

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/02/15/achtung-eilmeldung-russische-staatsbuerger-in-der-tuerkei-sind-aufgefordert-innerhalb-der-naechsten-24-stunden-das-land-zu-verlassen/

  74. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Februar 2016 12:49 - Diktatoren, Sanktionen oder: Ist Demokratie das Wichtigste?

    OT---aber genau DAS hatte ich zur Abstammung der "Freundin" des Papstes Jo­han­nes Paul II.(und auch der des Papstes selbst!) erwartet:

    "STANDPUNKT/018: Wie heilig war Karel Wojtyla? (Gerhard Feldbauer)"

    http://www.schattenblick.de/infopool/religion/meinung/rgsp0018.html

  75. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Februar 2016 13:28 - Brutalität nach Wiener Rathausart

    OT---aber ist sicher gestellt, daß Werner Faymann seine Pflichtschulzeit auch komplett abgesessen hat? Ich bezweifle es! Heute im MJ war er mit folgendem Satz zum Thema "Lohn-Dumping-Gesetz: Regierung uneinig" zu hören:

    Faymann: "...die Frage: Kann jemand, der entsendet wird, ein Monat, zwei MONAT, wie lange kann er entsendet werden, jedenfalls kann das keine Umgehung sein für Beschäftigungsverhältnisse im jeweiligen Land."

    http://oe1.orf.at/konsole_small?url=http%3A%2F%2Fapasfftp1.apa.at%2Foe1%2Fnews%2F000264DC.MP3&audio_title =

  76. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Februar 2016 13:56 - Prothesen für hirnlose Klubobmänner und Anti-AfD-Hetzer

    Hauptsache: Politisch korrekt und natürlich perfekt "gegendert"! ;-)

    http://www.stupidedia.org/stupi/Politische_Korrektheit#Initiative:_.22politisch_korrekt.22_kann_mich_mal

    Sehen Sie selbst, was aus folgendem Text (aus einem Schulbuch!) am Ende geworden ist!:

    Mittlerweile wurde ein spezieller Algorithmus entwickelt, um Texte politisch korrekt und besser lesbar zu machen. Dies sei exemplarisch am folgenden Text (aus einem Schulbuch) durchgeführt:

    "Der Dachdeckermeister fuhr mit seinem Transporter in die Einfahrt von Frau Kürgü. Frau Kürgü war froh, dass der Dachdeckermeister kam, denn ihr ging es beschissen. Alleine hätte sie aufgrund ihrer Schwangerschaft nicht die Kraft die alten Dachrinnen auszuwechseln und ihre lesbische Freundin Anna wurde von Neonazis zusammengeschlagen. Nach wenigen Stunden war der etwas beleibte Dachdecker mit der Arbeit fertig und fuhr nach Hause zu seiner Frau und seinem Sohn."

  77. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Februar 2016 11:47 - Die Reichen sind gut für die Welt

    Hat jemals jemand "hinterfragt", auf welche Weise die sagenhaften Vermögen dieser 62 Reichsten der Welt---und der auch nicht gerade wenigen mit ähnlich großen Reichtümern ausstaffierten "Familien"--- zustande gekommen sind? Solche Recherchen zu veröffentlichen würde den Kopf kosten!

    Viele dieser "Familien" (eine Art Edelmafia) sind auf sehr krummen Wegen zu ihrem Vermögen gekommen; da verschafft man sich die Absolution, indem man zum "Wohltäter" wird. Wer hat schon den Mut zu fragen, ob es nicht BLUTGELD ist, das "großzügig gespendet" wird, wenn er/sie selber von den Spenden profitiert?

    Die Familie KENNEDY, um nur einen Namen zu nennen, hat ihr Vermögen auch auf kriminelle Weise erworben, nämlich mit Whisky-Schmuggel während der Prohibition.

    Ich habe kein bißchen Respekt vor den meisten "Mäzenen", denn diese tun dies nicht aus Edelmut---es ist wahrscheinlich Ablaßgeld und verhindert gleichzeitig zu genaues Nachprüfen der Herkunft des sagenhaften Reichtums. Bei den wenigen Ausnahmen entschuldige ich mich für meine negative Sicht.

  78. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Februar 2016 13:46 - Faymanns Doppelgänger

    OT---aber wenn das der Weisheit letzter Schluß sein soll, dann ist größte Skepsis angebracht: Als reichlich (2 Monate!) verspätete Reaktion auf die in einem Wiener Schwimmbad verübte Vergewaltigung eines kleinen Buben durch einen "schutzbedürftigen, kulturbereichernden" Iraker will man nun die "BADEORDNUNG auf FARSI, ARABISCH und ENGLISCH" übersetzen!

    1. Wer liest schon eine Badeordnung?
    2. Weit mehr als die Hälfte dieser moslemischen jungen Testosteronbolzen sind ANALPHABETEN!

    Also, diesen Aufwand kann man sich sparen, er ist bloß ein nutzloses Feigenblatt für die hilflosen Politiker!

    "Piktogramme und Hinweise auf Arabisch, um Vorfälle mit Asylwerbern zu vermeiden"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019969-Piktogramme-und-Hinweise-auf-Arabisch-um-Vorfaelle-mit-Asylwerbern-zu-vermeiden?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Wie nennt man das, wenn man sich im eigenen Land nicht mehr sicher sein kann, weil Zehntausende solch primitiver junger ungeladener Moslems auf uns losgelassen werden und uns tyrannisieren?

  79. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Februar 2016 11:39 - Alle Landesregierungen auf die Anklagebank

    Meine Theorie:
    Wir Oberösterreicher werden nur durch den Inn von Bayern, diesem stets florierenden deutschen Bundesland, getrennt. Ein nicht unerheblicher Teil OÖs gehörte Jahrhunderte lang zu Bayern.
    Die Vorarlberger---Alemannen wie die Schwaben---stehen auch immer besonders gut da. Daß OÖ und Vbg. die Vorzeigeländer Ös sind, führe ich auf die nahe Verwandtschaft zu den erfolgreichen tüchtigen Bayern und den strebsamen fleißigen Schwaben zurück. ;-)

  80. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Februar 2016 21:37 - Pfui Mikl, Pfui SPÖ, Hoch Mazedonien

    OT---aber dennoch interessant, denn da dürften nach dem ersten Schreck die SOZIS verpflichtet worden sein, so oft wie möglich bei "ihrem Kandidaten" Hundstorfer zu drücken (jeden Tag x-mal!); zu Beginn hatte Hundstorfer ganz, ganz mickrig abgeschnitten:

    http://www.heute.at/news/politik/Hofer-Mache-kein-Fairness-Abkommen-mit-den-Kandidaten;art23660,1253768#sthash.Ocmt04k7.dpuf

    Für Norbert HOFER sieht's gut aus!

  81. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Februar 2016 22:56 - Wann schicken wir Griechenland ein paar Tausend Asylwerber?

    Bei einem anderen Thema hat @Gasthörer dankenswerterweise auf einen Artikel von Philip MEINHOLD in der "taz" hingewiesen; Sie sollten den ganzen Artikel lesen:

    "Die WAHRHEIT

    Weg mit dem Kretin!

    Niemand unter den Völkern der Welt braucht dieses Land. Ein notwendiges Manifest zur endgültigen Abschaffung Deutschlands.

    http://www.taz.de/Die-Wahrheit/!5278594/

    Dem Verfasser dieses Pamphlets dürfte jemand ins GEHIRN GESCHISSEN haben---man verzeihe mir die wenig damenhafte Ausdrucksweise, aber in diesem Fall ist sie angebracht!

  82. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Februar 2016 20:44 - Völkerwanderung: Kurzes Aufatmen und gleich wieder Atemanhalten

    Wer immer noch den (dummen/gefährlichen) Vorsatz hat, den ROTEN oder GRÜNEN die Stimme zu geben, dem ist nicht zu helfen. Aber es brodelt auch beim Wahlvolk der SOZIS schon ganz ordentlich---hoffentlich erwachen sie bald aus ihren Träumen und merken, daß sie nur für blöd gehalten werden:

    "Wut in Floridsdorf: Roter Bezirksvorsteher trickst Bürger mit "Flüchtlingsmesse" aus"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020127-Wut-Floridsdorf-Roter-Bezirksvorsteher-trickst-Buerger-mit-Fluechtlingsmesse-aus?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  83. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Februar 2016 08:52 - Der EU-Scherz zum Tage

    Stichwort EU-SCHERZ---gestern hat @Erich Bauer bei einem anderen Thema den Hinweis auf ein Video gegeben, das den besoffenen JUNCKER bei einem regelrechten WATSCHENTANZ samt ABBUSSLEREI zeigt:

    https://www.youtube.com/watch?v=vFnpZm5vESQ#sthash.JvMeqCoS.dpuf

    Bei den sowjetischen Politikern fand ich den BRUDERKUSZ immer schon etwas komisch, aber was die "westlichen" Politiker seit einigen Jahren mit dieser ABBUSSLEREI aufführen, ist zum Kotzen! Wer erinnert sich noch an die Zeit, als sich Politiker aus aller Welt zur Begrüßung einfach die Hand gaben? Mir scheint, je heuchlerischer jemand von denen ist, umso mehr wird ABGEBUSSELT---einfach lächerlich und widerlich!

    www.fotocommunity.de%25252Fpc%25252Fpc%25252Fdisplay%25252F22814506&source=iu&pf=m&fir=J5R78YEeJBH4aM%253A%252C9RJzHCTS6CtL9M%252C_&usg=__G_6-QVE-0NWffy4sghxqbTmAVCA%3D&ved=0ahUKEwiX6fSpq4PLAhVBSxoKHbN7DhwQyjcIKg&ei=ycjGVtdgwZZps_e54AE#imgrc=J5R78YEeJBH4aM%3A" rel='nofollow' target='blank'>www.fotocommunity.de%25252Fpc%25252Fpc%25252Fdisplay%25252F22814506&source=iu&pf=m&fir=J5R78YEeJBH4aM%253A%252C9RJzHCTS6CtL9M%252C_&usg=__G_6-QVE-0NWffy4sghxqbTmAVCA%3D&ved=0ahUKEwiX6fSpq4PLAhVBSxoKHbN7DhwQyjcIKg&ei=ycjGVtdgwZZps_e54AE#imgrc=J5R78YEeJBH4aM%3A" rel='nofollow' target='blank'>https://www.google.at/search?q=bruderkuss&biw=1348&bih=540&tbm=isch&imgil=J5R78YEeJBH4aM%253A%253B9RJzHCTS6CtL9M%253Bhttp%25253A%25252F%25252Fwww.fotocommunity.de%25252Fpc%25252Fpc%25252Fdisplay%25252F22814506&source=iu&pf=m&fir=J5R78YEeJBH4aM%253A%252C9RJzHCTS6CtL9M%252C_&usg=__G_6-QVE-0NWffy4sghxqbTmAVCA%3D&ved=0ahUKEwiX6fSpq4PLAhVBSxoKHbN7DhwQyjcIKg&ei=ycjGVtdgwZZps_e54AE#imgrc=J5R78YEeJBH4aM%3A> >

  84. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Februar 2016 20:47 - Einbürgerungen und Asylwerber-Kriminalität

    OT---aber was man einst den Freiheitlichen als HETZE vorgeworfen hat, wird nun spät, aber doch als WAHRHEIT erkannt und plötzlich doch "salonfähig", weil die verordneten Lügen vom Volk mehr und mehr durchschaut werden:

    "Wie TERROR-ANGST medial beschönigt wurde"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020050-Wie-Terrorangst-medial-beschoenigt-wurde?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Die kommenden Herrscher im Kalifat Avusturja haben schon jetzt die Oberhand über unsere Landsleute---sie werden von (roten /grünen?) Schuldirektoren gedeckt:

    "Moslemische Schulbus-Chauffeure sollen behinderte Volksschülerin sexuell belästigt haben"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020052-Moslemische-Schulbus-Chauffeure-sollen-behinderte-Volksschuelerin-sexuell-belaestigt?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  85. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Februar 2016 21:16 - Nordkorea: total rational

    OT---aber damit wollte man wohl von linker Seite der FPÖ schaden, denke ich:

    "“Vergast alle Flüchtlinge!”: Presserat rügt gefakete Hass-Postings eines Journalisten"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019972-Vergast-alle-Fluechtlinge-Presserat-ruegt-gefakete-Hass-Postings-eines-Journalisten?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  86. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Februar 2016 21:47 - Nordkorea: total rational

    OT---aber das muß man gesehen haben:

    "Must See! Crazy European Immigration Crisis"

    https://www.youtube.com/watch?v=S4K4okVa7dU

  87. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Februar 2016 14:56 - Nordkorea: total rational

    Eine naive Frage: Aber wie war das damals Anfang der 90er-Jahre, als die USA und die UdSSR sich verpflichtet hatten, ihre Atomwaffen zu vernichten? Wurden da tatsächlich von beiden Großmächten alle Atomwaffen vernichtet oder bloß gut versteckt?

    Und soviel zum "verantwortungsvollen Umgang mit Nuklearwaffen:

    "Nukleardeal mit Südafrika: Israel soll Apartheid-Regime Atombomben angeboten haben"

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/nukleardeal-mit-suedafrika-israel-soll-apartheid-regime-atombomben-angeboten-haben-a-696467.html

  88. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Februar 2016 16:03 - Leere Drohungen gegen Osteuropa

    Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser sprach heute im MJ folgende weise Worte:

    "Da Kinder und auch Menschen sehr oft am Wochenende krank werden....."

    Na, so was!

    http://oe1.orf.at/programm/427271

  89. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Februar 2016 14:01 - Faymanns Doppelgänger

    Ach, der Faymann, dieser Kasperl an der Spitze unserer sog. "Regierung"---wie der Herr, so 's G'scherr!
    Faymann ist nicht bereit, seinen einheimischen Bürgern zu helfen, wenn wir vom MOSLEM-TSUNAMI überschwemmt werden. In D brodelt es noch viel stärker. Recht so!

    ""Festung Europa" ruft zum Widerstand auf - Pegida mobilisiert in zahlreichen Städten"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019977-Festung-Europa-ruft-zum-Widerstand-auf-Pegida-mobilisiert-zahlreichen-Staedten

    Ich wünsche PEGIDA viel Erfolg!

  90. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Februar 2016 14:42 - Statistik ist Macht - aber nur die SPÖ weiß das

    OT---aber was denn nicht noch alles!?! Es dürfte sich um keinen Faschingsscherz handeln, der gute Mann meint das ernst:

    "Universitätspräsident fordert Arabisch als Pflichtfach für alle deutschen Schüler"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019948-Universitaetspraesident-fordert-Arabisch-als-Pflichtfach-fuer-alle-deutschen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    So einem Trottel gehören umgehend Handschellen angelegt und dann ab in eine Anstalt für ABNORME RECHTSBRECHER. Wie lange lassen sich die Deutschen, aber auch wir Österreicher noch einreden, daß D und Ö Einwanderungsländer für den Abschaum der ganzen Welt sein sollen?

  91. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Januar 2016 22:53 - Die Medien als Haupttäter von Gewalt, Terror und Rechtsbruch

    OT---aber unseren Medien stünde es gut an, eine REDE von Viktor ORBAN über die Vertreibung der einst (über Jahrhunderte!) in Ungarn lebenden Deutschen wiederzugeben. Aber niemand erführe von dieser flammenden Rede, gäbe es nicht AUs "Tagebuch"! In den "Gastkommentaren" ist sie zu lesen! Orban redet nicht um den heißen Brei herum, er nennt die Dinge beim Namen!

    Alleine für diese Worte gebührt Viktor ORBAN größtmöglicher Dank:

    "Die Ungarndeutschen können bis auf den heutigen Tag eine Kultur die ihrige nennen, deren Fäden tief in das Gewebe der ungarischen Kultur eingeflochten sind. Wenn wir diese Fäden herauszögen, so würde das gesamte Gewebe zerfallen. Die ungarische schwäbische Gemeinschaft stellt einen organischen und unveräußerlichen Bestandteil der ungarischen Kultur dar. Wenn vor siebzig Jahren die Vertriebenen all das mitgenommen hätten, was die Ungarndeutschen oder Menschen deutscher Abstammung seit ihrer Ansiedlung für die ungarische Wirtschaft und Kultur getan hatten, dann wäre Ungarn heute bedeutend ärmer."

    Um beim Bild vom GEWEBE zu bleiben: Das GEWEBE, das Ö und D ausmacht, wird wie ein alter Fetzen behandelt; es werden mutwillig und boshaft völlig unpassende Muster darauf gestickt/gemalt, die das einst so schöne, harmonisch wirkende kostbare Gewebe schänden und zuletzt völlig ruinieren.

    ORBAN weiter:

    "Die wichtigste tragende Säule der bürgerlichen Welt ist die Gerechtigkeit und Billigkeit, wir geben einem jeden das, was ihm zusteht. Aus diesem Grunde hat das Parlament im Jahre 2013 beschlossen, dass der 19. Januar der Gedenktag der Verschleppung und der Vertreibung der Ungarndeutschen sei. Als ein ewiges Memento für die nach Sibirien zur Zwangsarbeit verschleppten fünfundsechzigtausend Menschen und für die zur Aussiedlung verurteilten deutschen Familien. Das heutige Jubiläum ist aber nicht nur ein Gedenken, sondern auch ein Aufruf, all das nicht zu vergessen, was die Ungarndeutschen für Ungarn getan haben und bis auf den heutigen Tag tun."

    "Im Namen der ungarischen Regierung wünsche ich unseren in Ungarn lebenden deutschen Mitbürgern, dass das Andenken ihrer Ahnen bewahren und ihre Kinder als in der deutschen Kultur aufgewachsene gute Ungarn erziehen sollen."

    Solche Worte müßte man von einem deutschen oder österreichischen, aber auch von einem tschechischen oder einem slowenischen Politiker hören!

    Viktor ORBAN trifft die richtigen Worte; man kann ihm gar nicht genug danken---und nicht zuletzt dem TAGEBUCH!

  92. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Februar 2016 22:39 - Faymanns Doppelgänger

    Warum zum Schmiedl gehen, wenn man zum Schmied gehen kann?

    "Sensationeller Start für Norbert Hofer"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019957-Sensationeller-Start-fuer-Norbert-Hofer

  93. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Februar 2016 14:34 - Statistik ist Macht - aber nur die SPÖ weiß das

    OT---aber sollten wir von der AU-Kommune nicht vor dem Stephansdom einen Hut deponieren mit der Aufschrift: "Für einen guten Zweck", Untertitel: "Für den Ausländerfreund/Inländerfeind Van der Bellen":

    "Van der Bellen in Geldnöten? Grüner Bettelbrief für "unabhängigen" Kandidaten"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019944-Van-der-Bellen-Geldnoeten-Gruener-Bettelbrief-fuer-unabhaengigen-Kandidaten?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  94. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Februar 2016 21:57 - Fünf Rezepte, um die Amerika-Berichte zu verstehen

    Es ist letzten Endes völlig gleichgültig, wer in den USA Präsident wird, es ist auch egal, ob ein Republikaner oder ein Demokrat das Rennen macht. Die USA werden, so las ich, von etwa 200 sehr einflußreichen Familien, von denen jede milliardenschwer ist, regiert. Diese finanzieren den Wahlkampf beider Seiten, sodaß sie auf jeden Fall auf der Seite des Gewinners sind. Und dann werden die Fäden der gewählten Marionette gezogen---im Sinne jener schwerstreichen Familien natürlich.

  95. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Februar 2016 19:26 - Waterloo für Gesamtschul- und Gender-Agitatoren

    OT---aber diese Nachricht ist mir gerade ins Haus geflattert:

    "Unzensuriert-TV 8: Ein anderes Europa ist möglich"

    https://www.youtube.com/watch?v=qzImw_v_Ik0

    Ich weiß, ich weiß, eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, aber der ersten Schwalbe folgen bald viele nach, das ist nun einmal so---GsD!

  96. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Januar 2016 16:06 - In Linz beginnt‘s – wann endet es in Wien?

    Wenn wir von AUSLÄNDERN und deren verübten EXZESSEN sprechen, sind eigentlich, ohne dies extra anführen zu müssen, immer MOSLEMS gemeint, seien es jetzt sexuelle Übergriffe, Gewalttaten mit Waffen, aber auch schlechte, gewaltbereite Schüler u.v.a.m.. Es fällt auf, dass es etwa mit OSTASIATEN keinerlei Probleme zu geben scheint. Auch in den Schulen schneiden ostasiatische Schüler sehr gut ab und fallen nie durch schlechtes Benehmen auf. Das gilt auch für Flüchtlinge etwa aus Kroatien. Diese werden von den Lehrern und Professoren als sehr fleissig und strebsam geschätzt. Mit den moslemischen Schülern aus dem ehemaligen Yugoslawien gibt es schon Probleme.

    FAZIT: Der ISLAM gehört eben NICHT zu Ö/D, weil die moslemischen Kinder völlig anders erzogen werden als Kinder aus unserem Kulturkreis und beides lässt sich um keinen Preis vereinbaren. Moslems raus aus Ö und D!

  97. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Januar 2016 15:27 - Der Verfall auf Wienerisch

    OT---aber Hand aufs Herz: Wer von uns hätte noch vor 30 Jahren nicht spöttisch gegrinst, wenn jemand uns prophezeien hätte wollen, daß es ausgerechnet einmal Politiker/Ex-Politiker der Länder des einstigen atheistischen OSTBLOCKS sein werden, die, obwohl in mit voller Absicht gründlich durcheinandergemischten Umgebungen aufgewachsen, heute sich des hohen Wertes der Nationalstaaten und der Werte des rein christlich geprägten Abendlandes zutiefst bewußt sin und auch gewillt sind, DIESE WERTE zu ERHALTEN?!?
    Im folgenden Bericht wird Vaclav KLAUS zitiert. Er steht mit seinen Überlegungen in einer Reihe mit ORBAN und PUTIN:

    "Merkel ruiniert Deutschland und hält unbeirrt an Zuwanderungspolitik fest"

    https://www.unzensuriert.at/content/0019817-Merkel-ruiniert-Deutschland-und-haelt-unbeirrt-Zuwanderungspolitik-fest?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Es ist ein Treppenwitz der Geschichte, daß wir Europäer darauf hoffen müssen, daß diese Politiker, die im Ostblock sozialisiert worden sind, die GEFAHR ERKENNEN---das ABENDLAND BRENNT!--- im Gegensatz zu unseren Politikertrotteln, nein, VERBRECHERN, die alles tun, um uns so schnell wie möglich in den Abgrund zu reißen!

  98. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Februar 2016 13:15 - Christoph Badelt und die Wirtschaftsforschung

    OT---aber auch vom Gesundheitsministerium werden wir nach Strich und Faden belogen:

    "Gesundheitsministerin Oberhauser verheimlicht Erkrankungen bei Asylwerbern"

    https://www.unzensuriert.at/content/0020111-Gesundheitsministerin-Oberhauser-verheimlicht-Erkrankungen-bei-Asylwerbern?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ihre Meinung würde sich vermutlich erst ändern, wenn sich eines ihrer Kinder von einem Asylwerber Tuberkulose oder Hepatitis etc. einfinge, aber so.....

  99. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Februar 2016 13:33 - Christoph Badelt und die Wirtschaftsforschung

    Es ist leider nach all den Jahren an einschlägiger Erfahrung so weit gekommen, daß ich eine Ernennung---vor allem in Wien!---IMMER als parteipolitische, also ROTE/GRÜNE Entscheidung, einordne. Oder hat jemand erlebt, daß jemals ein Freiheitlicher so einen Posten angeboten bekommen hätte? Auch mit der "Tradition", den RH blau zu besetzen wird garantiert nach dem hervorragenden Präsidenten Josef Moser Schluß sein!

    Christoph Badelt mag vielleicht kein rotes oder grünes oder schwarzes Parteibuch haben---mit einem BLAUEN Parteibuch wäre er mit 100%er Sicherheit chancenlos, als bloßer FPÖ-Sympathisant ebenso, als Burschenschaftler, der "Farbe bekennt", käme er schon gar nicht in Frage. In Wien muß man also zumindest ROT ANGEHAUCHT sein!


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung