Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Massenmigration

Gallup-Zahlen zeigen, dass noch Hunderte Millionen Menschen aus Drittweltländern eindeutig migrationswillig sind.

weiterlesen

Wie üppig die abgeschossenen Wiener Genossen versorgt werden

Nach dem Versorgungsposten für die schuldenfreudige Finanzstadträtin Brauner finden sich sehr rasch auch für andere nunmehrige Ex-Politiker der Wiener SPÖ exzellente Jobs - im Einflussbereich der Gemeinde und auf Steuerzahlerkosten.

weiterlesen

Wieder hat ein Gipfel die drei Schlüsselsätze zur Migration verfehlt

"Einigung! Welche Einigung?", muss man nach dem soundsovielten EU-Gipfel ausrufen, auf dem wieder einmal, wie so oft, eine Einigung verkündet worden ist. Zugleich muss man allerdings anerkennen, dass das EU-Europa sich von etlichen gutmenschlichen Illusionen der letzten Jahre zu verabschieden begonnen hat, dass man nicht mehr über eine europainterne Umverteilung der Flüchtlingsmassen streitet, sondern ein Ende der illegalen Zuwanderung als (weitgehend) gemeinsames Ziel definiert hat. Was insofern auch ein wirklicher Erfolg für Sebastian Kurz ist. Nur ist Europa auch nach dem Gipfel meilenweit von einer Realisierung dieses Ziels entfernt. Und auch Kurz hat noch nie die drei entscheidenden Sätze gesagt, die alle drei nicht bloß gesagt, sondern auch realisiert werden müssen, wenn Europa wirklich vor einem Weitergehen der Völkerwanderung geschützt werden soll.

weiterlesen

Der Zwölfstunden-Tag: Es läuft ziemlich blöd für die Gewerkschaft

SPÖ und Gewerkschaft hatten geglaubt, mit dem Kampf gegen das neue Arbeitszeitgesetz ein gutes Schlachtfeld gefunden zu haben, um endlich einen Krieg gegen die verhasste schwarz-blaue Koalition zu gewinnen. Sie haben aber zuletzt eigentlich fast alle Scharmützel im Arbeitszeit-Krieg verloren, auch wenn die Gegenseite anfangs sehr schwach agiert hat. In den letzten Tagen aber hat sich vor allem die Rotfront selbst mehrfach lächerlich gemacht.

weiterlesen

Was ist am Papst noch katholisch?

Etliche Äußerungen von Papst Franziskus deuten auf intensive Vorliebe für heidnische und andere Drittwelt-Kulturen hin.

weiterlesen

Der ÖGB zahlt sehr wohl die Demonstranten

Der Kronenzeitung ist ein Dokument zugespielt worden, dass alle ÖGB/AK/SPÖ-Behauptungen als Unwahrheit entlarvt, die Anti-12-Stunden-Demonstranten würden auf eigene Kosten zur Kundgebung nach Wien anreisen: Die Gewerkschaft zahlt sowohl Hin- wie Rückfahrt wie auch den Hotelaufenthalt in Wien. Da kann man den auf Befehl "empörten" Betriebsräten nur eines wünschen: Ein wunderschönes Wochenende in Wien. Und ob man auch zur Demo geht, kann eh niemand kontrollieren ...

weiterlesen

Worüber klassische Medien nicht berichten: Wie es die SPÖ zerreißt

Eine Frontalattacke eines Wiener SPÖ-Gemeinderats auf Parteivorsitzenden Kern - aber nicht etwa von den Positionen des neuen Wiener Bürgermeisters aus, sondern ganz im Gegenteil von radikal linksaußen! Inhaltlich zwar reiner Quatsch, der noch tief unter dem Intelligenzniveau der berüchtigten Vorstadtstammtische liegt (die "globale Profitlogik" sei die Ursache der Migration; und das Bundesheer soll die Wüsten begrünen ...), zeigt der Text jedoch ganz deutlich, wie sehr es innerlich die SPÖ zerreißt.

weiterlesen

Zwölf sagen Nein zu deutsch-französischen Plänen

Auch Österreich stellt sich gegen den Plan der beiden selbsternannten EU-Führungsstaaten, ein Eurozonen-Budget für "Investitionen" zu schaffen.

weiterlesen

Dann machts Merkel halt mit den Linksparteien

Spannende Spekulation: Ist Angela Merkel wirklich interessiert am Verbleib der CSU? Ist sie nicht interessiert an einer Niederlage der CSU in Bayern? Könnte sie nicht ohne CSU viel bequemer mit Hereinnahme der Grünen oder notfalls auch der Linken weiterregieren?

weiterlesen

Die Moral der Politeliten: Nach uns die Sintflut!

Zum Glück für die EU, europäische Regierungen und die Finanzwirtschaft herrscht gegenwärtig kein Mangel an berichtswerten Themen: Nordkorea, der eben anlaufende Handelskrieg zwischen den USA und dem Rest der Welt, die Aufkündigung des Iran-Deals durch die Trump-Administration, der Watschentanz von Angela Merkel und Horst Seehofer und – nicht zu vergessen – die Fußball-WM. Alles superwichtig. Von Glück können die Regierungen (ausgenommen die deutsche) deshalb reden, weil dadurch ein drängendes Problem völlig unbeachtet bleibt, an dessen Entstehung sie einerseits erhebliche Mitschuld tragen und zu dessen Bewältigung ihnen andererseits jede Idee und Möglichkeit fehlt.

weiterlesen

Österreich, wo das Ende des Rechtsstaats immer näher kommt

Der Rechtsstaat, die Rule of law, die Herrschaft des Rechts ist in einer schlimmen Krise. Diese Krise lodert vor allem in der Strafjustiz, aber auch im Asylrecht, während die Ziviljustiz weitgehend gut funktioniert. Österreich leidet unter einem fortschreitenden Versagen vor allem der Staatsanwaltschaften, aber auch etlicher Strafrichter.

weiterlesen

Semmelweis-Skandal: Jetzt wird doch ermittelt

Der viel zu billige Verkauf von Grundstücken in Nobellagen an eine SPÖ-nahe Genossenschaft. Der Verkaufspreis wurde nicht auf dem Markt, sondern - viel niedriger - von Rathaus-Experten festgelegt.

weiterlesen

Ghana-Kardinal warnt vor Migrationswelle

Afrikanische Bischöfe sehen die Massenmigration ganz anders als etliche europäische Gutmensch-Bischöfe.

weiterlesen

Greenpeace richtet wieder einmal viel Schaden an

Eine Greenpeace-Aktion in Berlin aktiviert jetzt sogar die Polizei. Ihr Aktionismus hat ein Vielfaches des Schadens angerichtet, den die von der Justiz massiv verfolgten Identitären angerichtet haben.

weiterlesen

Was Rapper alles von sich geben, ohne dass die Justiz einschreitet

Unglaubliche Zitate voller Aufrufe zur Gewalt, die alle ignoriert werden, ganz offensichtlich weil sie von linksextremen Rappern kommen - während manche Staatsanwälte die leiseste Islamkritik drastisch bestrafen wollen, auch wenn Null Gewaltaufruf darin enthalten ist.

weiterlesen

Wie die Linken im EU-Parlament ihre Positionen durchdrücken ...

... während die bürgerlichen Abgeordneten schlafen. Interessante Analyse zu den linken Versuchen im EU-Parlament, die derzeitigen Dublin-Regelungen der Asylverfahrens-Zuständigkeit ins Gegenteil zu wenden, von einer ehemaligen AfD-Abgeordneten, die aus der Partei ausgeschieden ist.

weiterlesen

Tirols ÖAAB sagt ÖVP den Kampf an

Von der schwarz geführten Tiroler Arbeiterkammer geht eine Kampfansage an die Bundes-ÖVP aus.

weiterlesen

Trump mit Clausewitz verstehen

Die sich scheinbar oft der Logik entziehende Politik des US-Präsidenten lässt sich besser verstehen, wenn man den Militär-Analytiker Clausewitz kennt (ohne dass Trump den kennen dürfte ...)

weiterlesen

Die Liste der medialen Nehmer

Die Monatszeitschrift "Alles Roger" veröffentlicht die Liste jener 40 Medien, die im vergangenen Jahr am meisten aus Steuergeld bekommen hat. Unangefochtene Spitzenreiter: Die Kronenzeitung (20 Millionen), der ORF (14 Millionen - wohlgemerkt zusätzlich zu den Zwangsgebühren!) und "Heute" (13 Millionen), das ganz zufällig in der gleichen Hand wie die Kronenzeitung ist ...

weiterlesen

Interessanter Kommentar zu den Polizeipferden

ORF und manche anderen Medien stürzen sich voll Hass auf die Einführung von Polizeipferden (wie auf jede Aktion der Regierung). Dabei sind Pferde in etlichen Situationen ein sehr effizientes Polzeiinstrument. Die größte Gefahr besteht wohl darin, dass die Pferde von begeisterten Passanten krank gefüttert werden ...

weiterlesen

Angela Merkel: Zeit für ein politisches Requiem?

Kann sich noch jemand an Professor Kirchhof erinnern? Er war jener Intellektuelle jenseits des linken Mainstreams, der Merkel den Wahlsieg 2005 und damit die Kanzlerschaft brachte. In der Koalition mit der SPD war für ihn und seine Ideen allerdings kein Platz und er verschwand in der politischen Versenkung.

weiterlesen

Serbische Großfamilie bedroht Arzt

Wegen des Todes eines Mädchens nach einer Operation haben 200 Serben vor einer Klinik den (gar nicht operierenden) Chefarzt mit dem Tod bedroht.

weiterlesen

Österreich als gelobtes Vorbild für Deutschland

Ein bekannter FAZ-Journalist ergeht sich in Lobeshymne auf die Wiener Regierung. "Die neue Volkspartei hat eine Koalition gewagt, die sich auszuzahlen scheint." Kurz scheine einen relativ festen ordnungspolitischen Kompass zu haben und auch bei Gegenwind für seinen Kurs einzustehen.

weiterlesen

Konservative und Christen dürfen in der EU nichts mehr werden

Die Fälle Pabel, Buttiglione und Kurz zeigen eine dramatische Veränderung der Europäischen Union. Die einst von bürgerlichen Konservativen (damals als EWG) gegründete und von den Sozialisten bekämpfte EU ist heute komplett in den Händen von Linken. Das wird dadurch zum Skandal, dass die Linken in ihrem Machtrausch auch demokratische Mehrheiten nicht akzeptieren. Denn sie haben den EU-Apparat ganz in Händen, der offensichtlich stärker ist als die Demokratie – wie einst zu Feudalzeiten. Das ist für die nichtlinke Mehrheit der Europäer zutiefst frustrierend. Das bringt logischerweise neuen Sprengstoff für die gesamte Union und bedroht sie existenziell wohl mehr als der Brexit.

weiterlesen

Die Linken höhnen, weil Österreich Grenzschutz übt

Sinnvolle Polizeiübungen werden von linken Journalisten mit ätzendem Hohn überzogen.

weiterlesen

Und es ist doch die Sonne und ihre Winde

Neue Forschungsergebnisse zeigen deutlich einen dominierenden Einfluss des Geschehens auf der Sonne auf unser Klima, während die CO2-Veränderungen auf der Erde eher eine Folgeerscheinung sind. Hier noch ein zweiter Text dazu.

weiterlesen

Der Denkmalschutz-„Experte“ als Hochhaus-Bejubler

Der Wiener Wirtschaftskammer-Präsident Walter Ruck ist von Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck zum "Baurat honoris causa" ernannt worden. Das wäre eine absolut langweilige und uninteressante Ehrung – hätte da nicht die Ministerin eine ungeheuerliche Begründung dafür formuliert.

weiterlesen

Wie sich die Arbeiterkammer selbst ad absurdum führt

Die Arbeiterkammer hat sich bei einem nicht gerade fernstehenden Institut eine Umfrage zum Arbeitszeitthema bestellt. Und bekommen. Sie hat dabei aber offensichtlich nicht bemerkt, wie sehr sie mit dem Umfrageergebnis zugleich ein anderes ihrer ständigen Propagandathemen konterkariert.

weiterlesen

Pastorale Correctness

Die Diözese Graz-Seckau ist 800 Jahre alt - und schickt der schwulen Community spezielle Grüße.

weiterlesen

Jetzt fordern schon ARD-Korrespondenten Merkels Abgang

In einem überaus ungewöhnlichen Kommentar hat jetzt ein Journalist der bisher Merkel-frommen ARD den Rücktritt der Kanzlerin gefordert. "Ihr Name ist in vielen Ländern Europas zu einem ‚Nicht-Namen‘ geworden, bei dem schlechte Stimmung garantiert ist, sobald man ihn ausspricht."

weiterlesen


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung