Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    22x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Januar 2018 08:57 - Uni-Reform und Migrationspolitik Marke Vorsicht

    Solange die Genderei bei einer Doktorarbeit das wichtigste ist, solange kann man die Unis vergessen. Dieser Zustand ist als Gradmesser durchaus geeignet.

  2. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    21x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2018 08:46 - Juncker, Karas &Co arbeiten an der Zerstörung Europas

    Als glühender Europäer verachte ich umsomehr die EU. Eine Ansammlung von Idioten und Parasiten versuchen die Europäische Bevölkerung zu drangsalieren und zu bestehlen.

  3. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    21x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Januar 2018 08:51 - Mitteleuropa: Die neue Konkurrenz

    Wenn man Prag bzw Krakau und auch Budapest besucht, kann man blühende herrlich renovierte Städte sehen. Fährt man nach Wien sieht man zugesperrte verdreckte Geschäfte, herumstreunende Jugendliche, und in so manchen Gegenden hört man kein einzig deutsches Wort. Dafür Kopftücher und sackbekleidete kinderwagenschiebende schwarze Gestalten.
    An den Oststaaten könnte man sich ein Beispiel nehmen.

  4. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Januar 2018 10:55 - Die Dauerarbeitslosen

    OT
    Ich habe es gründlich satt als FPÖ Wähler (sowie ein großer Teil der Österreicher)von einem Herrn Muzikant stets als rechtsextremer Populist bezeichnet zu werden. Was bildet sich dieser Herr eigentlich ein? Ist er das Maß aller Dinge? Und der Sozisender ORF bietet diesem Hetzer noch eine Plattform, obwohl jedem bekannt ist, das die meistern Nationalsozialisten in der Sozialistischen Partei eine Heimat gefunden haben.

  5. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Januar 2018 11:21 - Warum nur vertreiben Papst und Bischöfe die Christen?

    Bei so manchen Kirchenfürsten sollte man unter die Soutane schauen, ob wirklich zwei Füße darunter sind oder ein Huf das Standbein bildet.

  6. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Januar 2018 11:11 - Die Sippenzusammenführung

    Ich kann den Ausdruck Flüchtling ohne Magenkrämpfe nicht mehr hören. Alle ab nach Hause und eure Heimat wieder aufbauen, anstatt sich hier durchfüttern zu lassen.

  7. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Januar 2018 08:34 - Die Antisemiten unter uns

    Ich bekenne hiermit, ich muß ein Nazi sein, denn ich wurde während meines Präsenzdiensts beim Bundesheer gezwungen das "Panzerlied" und andere Soldatenlieder zu singen. Bundespräsident, und somit oberster Befehlshaber, war Franz Jonas. SPÖ Mitglied. Bundeskanzler war Kreisky. Haben diese Politiker gewußt was wir da singen mußten? Kannten die den Text? Seit gestern in der ZIP2 habe ich erfahren das dies ein SS Lied war. Ist somit Franz Jonas ein Altnazi gewesen?
    Ich könnte kotzen- ins Angesicht solcher Nestbeschmutzer.

  8. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2018 09:33 - Eine Katastrophe für Deutschland und Europa

    Wo bleibt das Versprechen das den kleinen Staaten ein Vetorecht in der EUdSSR garantiert? Wir wurden von den Sozikommunisten verraten und verkauft. Leute rettet eure Sparguthaben solange noch Zeit ist, denn diese rote Verbrecherbande trachtet danach.

  9. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2018 08:29 - Sechsfacher Grund zur Freude

    Die spärliche Aufzählung von AU beweist, was linke Idiotlogie nicht ruiniert hat. Die Fehler und Probleme die von Sozis verursacht wurden, könnten eine Bibliothek füllen.

  10. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2018 10:42 - Sechsfacher Grund zur Freude

    Liebe Freunde, liebe Waffenbesitzer!

    Wir haben einen neuen Innenminister, er ist von der FPÖ und das gibt uns eine gewisse Hoffnung.
    Die verhängnisvolle Ära der ÖVP im Innenministerium ist vorbei. Sie hat uns nur Einschränkungen, bürgerfeindlichen Vollzug des Waffengesetzes und sinnlose Verschärfungen gebracht; ganz abgesehen von der übertrieben willfährigen Umsetzung der bisherigen beiden EU-Waffenrichtlinien.
    Überflüssig zu sagen, daß diese verfehlte Politik für die Sicherheit unseres Landes überhaupt nichts gebracht hat, im Gegenteil: die Situation ist so schlecht wie nie zuvor. Die Opfer werden entwaffnet und schikaniert, die Täter haben freie Hand.
    Wie es scheint, war das, genau das, die Sicherheitspolitik der ÖVP. Sie ist Gott sei Dank vorbei.
    Die neue Regierung ist noch kurz im Amt. Es wäre daher verfrüht, sich gleich Gesetzesänderungen zu erwarten. Man soll den Innenminister daher nicht mit überzogenen Wünschen überfallen. Es gibt ja im Innenministerium genug Baustellen, die erst einmal zu reparieren wären. Lassen wir ihm also Zeit!
    Aber einen Brief kann man inzwischen schreiben. Ich habe einen solchen entworfen. Er ist kurz, einfach, denn er sollte auch gelesen werden. Die legistischen Wünsche an das Ministerium sind von mir ja bereits deponiert, daher muß man nicht mehr eigens darauf eingehen.
    Hier also der Brief. Man kann ihn ohne weiteres kopieren oder abschreiben. Wenn man eigene Gedanken hier hineinbringen möchte: Nur zu! Aber bitte haltet Euch kurz. Je kürzer der Brief, desto eher wird er gelesen.

    Bundesministerium für Inneres
    Herrengasse 7
    1010 Wien XXXXX, am XXXX

    ministerbuero@bmi.gv.at

    Sehr geehrter Herr Innenminister!
    Bei der Nationalratswahl habe ich die FPÖ gewählt und mein sehnlichster Wunsch ist in Erfüllung gegangen: Die FPÖ stellt den Innenminister. Gratulation!
    Ich bin Leser der „Querschüsse“ und ich bin natürlich auch legaler Waffenbesitzer, einer, der sich genau an alle diesbezüglichen Gesetze hält. Das ist mir aber in der letzten Zeit immer schwerer geworden. Wie jeder andere Waffenbesitzer habe ich unter dem bürgerfeindlichen Vollzug des Waffengesetzes durch die ÖVP-Innenminister und –rinnen seit 2000 gelitten. Das liegt aber gar nicht so sehr am Gesetz – das wäre nicht einmal so schlecht – aber die Waffenbehörden haben ihr Ermessen fast immer nur zum Nachteil des Bürgers angewendet – mit dem Segen des Innenministeriums. Und das ist zuletzt immer unerträglicher geworden.
    Drei Wünsche hätte ich daher an den neuen Innenminister:
    • Reparatur des Vollzugs des Waffengesetzes. Rückkehr zur liberalen Praxis vor dem Jahr 2000. Das vor allem im Bereich der Waffenpässe und der Stückzahlbeschränkung. Das geht ohne Gesetzesänderung.
    • Prüfung, ob Österreich die neue EU-Waffenrichtlinie überhaupt umsetzen muß. Die Tschechen machen das zum Beispiel nicht. Diese Richtlinie ist sinnlos, kostspielig und bringt überhaupt nichts für die Sicherheit unseres Landes. Außerdem brächte das rückwirkende Gesetzesbestimmungen, die verfassungsrechtlich bedenklich wären.
    • Schließlich eine vorsichtige Reform und Vereinfachung des gesamten Waffenrechts, Aufhebung obsoleter und historisch überholter Bestimmungen. Ein entsprechendes Reformpapier liegt dem Ministerium meines Wissens bereits vor. Das brächte auch eine Verwaltungsvereinfachung und eine bürokratische Entlastung.
    Das wäre es schon. Noch was: Man sollte sinnvollerweise auch eine zentrale Beschwerdestelle einrichten, an die man sich mit Beschwerden über den Gesetzesvollzug wenden könnte. Das wäre so eine Art Waffenrechts-Ombudsman. Wäre bitter nötig.

    Mit den besten Grüßen und allen guten Wünsche für Ihre zukünftige Amtsführung

    Name, Adresse

    Schreiben und abschicken. Ich hoffe auf zahlreiche Beteiligung.
    Georg Zakrajsek
    Euer Querschüssler

  11. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2018 12:25 - Das erste Jahr des Donald Trump: eine erstaunliche Bilanz

    Da die Äußerung von Hass und Hetze per Gesetz verboten wurde, und somit die freie Meinungsäußerung, bin ich auf den Begriff Fremdschämen verfallen.
    So schäme ich mich für die Äußerungen von Fischer, Kern, Häupel und Konsorten.
    Ich schäme mich für den Papst, den Kardinal und so manchen Würdenträger.
    Ich schäme mich für Politiker die bewußt unsere Heimat und Kultur durch Fremdlinge schädigen, und ich schäme mich für Organisationen die diese Verräter noch dabei unterstützen, aber nur auf ihren Vorteil bedacht sind.
    Die Aufzählung ist noch lange nicht vollständig.

  12. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2018 09:27 - Das erste Jahr des Donald Trump: eine erstaunliche Bilanz

    Die linkensgestrickten Medien werden wegen ihre Machtverlustes immer auf erfolgreiche Konservative draufhauen, besonderst jetzt wo ein massiver Machtverlust droht.
    Das Trump noch am Tag seiner Angelobung die Förderungen an die Abtreibungskliniken gestrichen hat, wird vornehm verschwiegen, sowie seine anderen Erfolge.
    Genauso habe wir dem gelassenen Putin viel zu verdanken, der die Natoerweiterung bis an seine Grenzen zugelassen hat. ohne aggressiv zu reagieren.

  13. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Januar 2018 09:51 - Die Sippenzusammenführung

    Wo liegt der gravierende Unterschied zwischen nationalen und internationalen Sozialisten?
    Die Nationalsozialisten habe sich der Ausrottung der jüdischen Bevölkerung gewidmet.
    Die Sozialisten widmen sich der Ausrottung der gesamten einheimischen Bevölkerung.
    Das Ziel ist es,ein möglichst blödes, leicht lenkbares Volk zu erhalten, das vom Staat alimentiert wird.
    Das zeigt sich auch in der Bildung. Heute muß jeder Straßenkehrer einen Bachelor haben, und wenn es nur im Schneemann bauen ist.

  14. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Januar 2018 09:48 - Steuern: Der amerikanische Weg

    Ich wünsche unserem Chef alles erdenklich Gute im neuen Jahr, ebenso meinen Mitstreitern.
    Den elenden EU Diktatoren wünsche ich die Pest an den Hals. Mögen sie am eigenen Dreck ersticken.

  15. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2018 14:23 - Die wahre Lehre aus dem US-Shutdown

    Rechtzeitig vor dem Akademikerball und der NÖ Landagswahl wird von der linken Mafia versucht den FPÖ Kanditaten zu vernichten. Das mit dieser besch..... Aktion das Ansehen Österreichs wieder schwer beschädigt wird, ist diesen linken A......n völlig egal.

  16. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Januar 2018 09:44 - Eine Klausur, ein paar kümmerliche und ein paar vielversprechende Pflänzchen

    Ich bin verwundert was sich Bürger binnen 14 Tagen Regierungstätigkeit alles erwarten. Alle schlechten Verordnungen und Gesetze sollen in dieser Zeit repariert werden? Jahrzehntelanger roter Mist in 14 Tagen geändert? Das wäre ein Putsch der sich gewaschen hat. Ich bin froh das sich diese Regierung friedlich zusammensetzt, und versucht in kleinen Schritten Änderungen herbeizuführen. Und das in der Weihnachtszeit. Ich bitte um etwas Geduld und Nachsicht, denn auch bei dieser vorsichtigen Vorgangsweise werden Fehler entstehen.

  17. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Januar 2018 09:05 - Das Problem heißt Islam und nicht Migration

    Und das merkwürdige ist, das diejenige der wir diese unqualifizierte Besetzung zu verdanken haben, heute mit der Absoluten in NÖ Landeshauptfrau spielen darf. Ich frage mich, ob das Gedächtnis so mancher Wähler schon so zerstört ist, das man solches vergessen kann?

  18. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Januar 2018 14:04 - Die Nazi-Keule im Dauereinsatz

    Tausend Sterne für Salm. Er hat nur vergessen das AH Sozialist war.

  19. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2018 09:26 - Elfeinhalb Punkte wider die linke Angst vor der FPÖ

    Wie kommt ein selbstgerechtes, vor Arroganz strotzendes Weib dazu, eine demokratisch gewählte Parte als Nazipartei und HC als Neonazi zu bezeichnen. Unterlegt war diese hinterhältige Sendung mit Filmchen, die beweisen sollten das der populistische Kurz sich mit einer fragwürdigen Partei ins Bett legt.
    Diese Deutschen sollten einmal vor ihrer eigenen Türe kehren, anstatt Österreich zu verleumden. Aber das ist die Ernte der roten Vernaderer, die uns im Ausland immer schlecht geredet haben, um die FPÖ schlecht zu machen. Einfach widerlich.

  20. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Januar 2018 10:17 - Wenn Österreich zur konzentrierten Realsatire wird

    Linke sind Naturdeppen und zusätzlich blöd gemachte Egoisten, die zum vernadern neigen. Diese Eigenschaften sind für die ORF Anstellung Pflicht. Umso gehässiger einer rüberkommt, umso sicherer seine Karriere. Ist er auch noch ein wenig kriminell, kann er mit dem Verständnis und Schutz seiner Kumpanen rechnen.

  21. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Januar 2018 10:06 - Die Blecha-Gusenbauer-Bombe

    Ich muß mich angesichts dieses Gesindels schon wieder fremdschämen ( ersetzt Hass und Hetze). Und das nennt sich politische Elite. Pfui Teufel. Wohin man schaut nur ehrloses ekelerregendes Handeln.

  22. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2018 15:18 - Sechsfacher Grund zur Freude

    Ein starkes Stück ist auch das Kickboxtraining für Asylanten. Sind denn schon alle verrückt geworden?

  23. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2018 14:31 - Kirche, Politik und Wirtschaft

    Danke, ein echter Tögel. Da kann nichts hinzugefügt werden.

  24. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Januar 2018 11:31 - Wenn Weicheier regieren

    Hat der Autor schon mitbekommen, das es diese Regierung erst einen Monat gibt, und erst seit kurzem vereidigt wurde? In der großen Koalition wurde Jahrelang außer Überregulierungen nichts zustandegebracht. Die Leistungen der neuen Regierung waren bisher durchaus zu begrüßen.

  25. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Januar 2018 13:43 - MeToo, der Pranger und die Bitcoins

    OT
    Das gestern der Armin Wolf in der ZIP 2 fast überkochte, weil die gesamte FPÖ Riege ein Verhör verweigerten, brachte mich in Hochstimmung. Hoffentlich geht es jetzt so weiter. Soll das Prinzesschen seine Lügen und Halbwahrheiten verbreiten, wie heute im Mittagsjournailie. Das er kritisiert was die SPÖ verbockt hat, ist ein Kunststück eines geistigen Flachwurzlers.

  26. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2018 15:32 - Wo kommen nur all die Postings gegen Schwarz-Blau her?

    Mich wundert was das "demokrat" in Sozialdemokrat zu suchen hat. Dieses linke Drecksgesindel nimmt jede Gelegenheit zur Verleumdung war. Auch ein wenig kriminell darf es sein.

  27. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Januar 2018 09:25 - Das Ende der 68er

    Die rote Brut ist leider zu fest verankert. Ich habe keine Hoffnung das sich etwas zum Positiven ändert.

  28. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Januar 2018 10:15 - Wieso keine Türkei-Sanktionen? - Europa zittert vor Angst

    Zur "Eroberung" der Russen an der Krim im Gegensatz zur Syrieneroberung:
    Wo sind die Bilder der russischen Panzer bei der "Eroberung" der Krim?
    Bei dem Angriff der Türken auf Syrien gibt es ganze Filme von Panzern, und das aus deutscher Produktion. Warum wird immer mit zweierlei Maß gemessen?

  29. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Januar 2018 09:08 - Der Genie-Streich des roten Schulz

    In diesem Theater kann man sehen, welch Geisteskind die Deutschen sind, und warum sie einem Ansichtskartenmaler auf den Leim gingen. Politisch naiv bis zu den Fußsohlen.

  30. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2018 09:45 - Vom Gendergap zur Planwirtschaft

    Es ist einfach unmöglich dieses Sozialistisches Denken auszurotten. Dieses ständige regulieren, denuzieren, alle Traditionen und Errungenschaften in den Dreck zu ziehen, hat diese rote Brut zur Perfektion gebracht.

  31. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Januar 2018 09:01 - Wann, wenn nicht jetzt?

    Ich fürchte das der vielgerühmte Konjunkturaufschwung dadurch entstanden ist, das die Sparefrohs erkannt haben, das sie durch die Nullzinspolitik enteignet und bestohlen wurden. Es ist anzunehmen das viele Menschen lieber ihr Erspartes investieren als den Moloch EU zu füttern.

  32. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2018 09:33 -  Niedergang des Christentums – oder?

    Das Problem an sich ist noch nicht der Islam allein, der vorgibt eine Religion zu sein. Das größte Problem ist, das diese Lehre mit einer Gerichtsbarkeit, der Scharia, ihre Gläubigen unterwirft. Und das mit einer Gewalt die mittelalterlich ist, und sich gegen jede abendländische Kultur richtet.

  33. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Januar 2018 13:38 - Knicken sie schon ein?

    Ich finde die Ungeduld, auch von einigen Mitbloggern, äußerst befremdlich. Jetzt werkelt die neue Regierung, incl Eingewöhnung in den verschiedenen Ministerien, keine 4 Wochen, und das herummosern nimmt kein Ende. Was die Sozis incl. der alten ÖVP in Jahrzehnten angestellt oder versäumt haben, sollen die Neuen in ein paar Tagen repariert haben.
    Den ORF kann man durch geschickte Life Interviews, kontra geben. Gegen Kickl und Kurz schauen so manche Moderatoren einem Idioten gleich.
    Das vielleicht auch Fehlleistungen entstehen, wird auch nicht zu vermeiden sein, aber die Richtung sollte stimmen. Und das tut es meiner Meinung nach, wie man es an dem roten Geplärre und Gequitsche ermessen kann.

  34. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Januar 2018 09:44 - Die ersten Noten für das neue Team

    Wir liegen geographisch zwischen Ungarn und der Schweiz. Es kann doch nicht so schwer sein die Maßnahmen dieser Staaten zu kopieren oder anzupassen, anstatt die Nord und Südnachbarn zu kopieren, die einfach nichts positives weiterbringen.

  35. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Januar 2018 09:35 - Der Berg kreißte - und gebar eine Maus

    Es ist erstaunlich was man innerhalb von 14 Tagen Regierungstätigkeit schon alles erwartet. Hiermit sieht man die Dringlichkeit der Probleme die der Bürger verspürt. Aber man soll auch während der Weihnachtsfeiertage nicht zuviel verlangen, müssen sich die Neuen doch auch administrativ einarbeiten.

  36. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Januar 2018 09:26 - Die ersten Noten für das neue Team

    Die dringlichste Aufgabe der neuen Regierung wäre die linken Drecksmedien zu bekämpfen. Solange die ihr Unwesen treiben, ist eine geordnete Regierungsarbeit kaum möglich. Aus jedem Wort eines Ministers wird eine Lügengeschichte gebastelt, und so lange umgedreht bis sie für viele Bürger glaubhaft wird.

  37. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Januar 2018 09:26 - Warum nur vertreiben Papst und Bischöfe die Christen?

    Weil es so passend ist:

    Jetzt ein Gedicht von Erich Mühsam
    Er schreibt hier

    Über die Deutschen:

    Strömt herbei, Besatzungsheere,
    schwarz und rot und braun und gelb,
    daß das Deutschtum sich vermehre,
    von der Etsch bis an den Belt!

    Schwarzweißrote Jungfernhemden
    wehen stolz von jedem Dach,
    grüßen euch, ihr dunklen Fremden:
    sei willkommen, schwarze Schmach!

    Jungfern, lasset euch begatten,
    Beine breit, ihr Ehefrau’n,
    und gebäret uns Mulatten,
    möglichst schokoladenbraun!

    Schwarze, Rote, Braune, Gelbe,
    Negervolk aus aller Welt,
    ziehet über Rhein und Elbe,
    kommt nach Niederschönenfeld!

    Strömt herbei in dunk’ler Masse,
    und schießt los mit lautem Krach:
    säubert die Germanenrasse,
    sei willkommen, schwarze Schmach!

    Angeblich ist das Gedicht 1923 geschrieben worden. Wer die Schwarzen damals waren, sagt Mühsam nicht, es werden aber wohl französische Kolonialsoldaten gewesen sein. Weil das Gedicht schon so alt ist und Mühsam ein Jude war, traue ich mir das hier zu bringen. Und wer Mühsam kennt und weiß, daß ein Kommunist gewesen ist, wird es auch für möglich halten, daß dieses Gedicht eine gezielte ironische Provokation war. Aber das Gedicht paßt – so oder so.

    Dr. Georg Zakrajsek

  38. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Januar 2018 09:43 - Die Antisemiten unter uns

    "“Da trat in ihre Mitte der Jude Ben Gurion: ,Gebt Gas, ihr alten Germanen, wir schaffen die siebte Million'”
    Wenn ein Jude, noch dazu ein Jude dem die Gründung Israels zugeschrieben wird, in die Mitte der Germanen tritt und sowas zum Besten gibt, kann das nur satirisch gemeint sein, wenn auch geschmacklos und verwerflich.

  39. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Januar 2018 10:23 - Die Deutschklassen: ein Problem gelöst, viele offen

    OT
    Hurra, die Zip2 hat eine neue Scharfrichterin in der Person von Nadja Bernhard. Mit scharfen, vorwurfsvollen Blick versucht sie den Unterrichtsminister (den sie unter Weglassung aller Titel nur "Herr Faßmann" vorstellt. Später lässt sie sich auf den Titel Minister herab) in die Enge zu treiben, um zu beweisen, was er für einen unsagbaren Blödsinn verzapft.

  40. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
  41. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Januar 2018 09:25 - Warum nur vertreiben Papst und Bischöfe die Christen?

    Ich fühle mich in der Ostkirche gut aufgehoben. Ist nur jedem Christ zu empfehlen, einfach konvertieren.

  42. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Januar 2018 09:36 - Die Dauerarbeitslosen

    Wenn jemand länger keine Arbeit findet, soll ihm eine Arbeit zugewiesen werden. Wenn ich mir den Dreckstall Wien anschaue gäbe es genug zu tun. Auch Gärten und Parks gehören gepflegt, oder im Winter Schnee zu schaufeln. Je nach Alter und Gesundheitszustand ist jedem eine Arbeit zumutbar. Das dient auch der Selbstzufriedenheit, um nicht der Allgemeinheit unnütz zur Last zu fallen.

  43. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Januar 2018 10:03 - Der ORF als Helfershelfer von Gaunern

    Eines muß man denn Roten lassen: so ein mafiöses Netzwerk jahrzehntelang aufrecht zu erhalten, da gehört schon eine Menge kriminelles Geschick dazu. Und das ganze wird noch von der Allgemeinheit finanziert. Angst vor der Justiz braucht auch kein Linker zu haben, die Taten der Parasiten werden grundsätzlich schubladesiert. oder landen in der Rundablage. Der wichtigste Partner in diesem System ist zweifellos der ORF. Somit gehört diese Anstalt samt seinen Angestellten und Helfershelfern elementiert. Und das so schnell wie möglich.

  44. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Januar 2018 09:10 - Die alternativen Fakten des Christian Kern und sein Charakter

    Ja liebe Leute, was soll man von einem geistigen Flachwurzler erwarten? Ein Mensch der sich im gleichen Satz widerspricht, aber ständig Halbwahrheiten und Lügen verbreitet. Ein Mustersozi, so sind sie eben. Ich wünsche ihm noch langes Wirken, das beste Hausmittel gegen die rote Brut.

  45. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Januar 2018 09:33 - MeToo, der Pranger und die Bitcoins

    Danke für die Aufzählung die einem Sodbrennen beschert. Und die ist noch lange nicht vollzählig. Was ist aus dem Abendland geworden, regiert von Idioten und ungebildeten Proleten? Was wurde aus Kunst und Kultur, dem Land der Dichter und Erfinder?
    Es ist zum weinen, zum kotzen ist es zu spät.

  46. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Januar 2018 13:44 - Wenn Österreich zur konzentrierten Realsatire wird

    Wann wird das rote Hassprinzesschen wegen Hetzerei verklagt? Das ist keine Opposition sondern reine Volksaufwiegelei.

  47. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Januar 2018 10:00 - Lehrerinnen mit Kopftüchern in katholischen Schulen

    Dank und Anerkennung an Angela Ritzengruber. Die Mitwirkung der Vernichtung an der eigenen Bevölkerung durch Mitbürger läßt einem erschaudern.

  48. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Januar 2018 09:23 - Vom Master des ORF-Desasters zum Medien-Kartell

    Wenn Kurz nicht bald in die gehässige und manipulative Berichterstattung des ORF eingreift, sehe ich schwarz für die neue Regierung. Man nehme sich Orban zum Vorbild.

  49. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Januar 2018 14:37 - Der Linksliberale - ein sozialistisches Fabelwesen

    Jedes Wort ist zu unterstreichen! Danke für die Zusammenfassung und Zurschaustellung der Idioten.

  50. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
  51. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2018 09:58 - Die wahre Lehre aus dem US-Shutdown

    Wie sollten sich Staatsschulden verringern, wenn die Politiker ständig neue unnötige Gesetze erlassen, und sich die Verwaltung explosionsartig vermehrt. Der Leidtragende ist der Steuerzahler, der nicht nur durch diese Überregulierungen gequält wird, sondern diesen Schwachsinn auch noch finanzieren muß.

  52. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Januar 2018 10:50 - Die Deutschklassen: ein Problem gelöst, viele offen

    Da die Asylantenkinder, nach Wegfall des Schutzgrundes, wieder in ihre Heimat zurückkehren müssen, sollten sie in ihrer Landessprache von einem Asyllehrer unterrichtet werden.

  53. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Januar 2018 09:47 - Knicken sie schon ein?

    AU schreibt:
    "Ja, man soll und darf nach wenigen Wochen noch kein endgültiges Urteil über eine neue Regierung abgeben. Das wäre unfair und unseriös. Aber dass Kurz und Strache in den frustrierenden Mühen der Ebene angekommen sind, ist eindeutig."
    Ja warum urteilen Sie dann selbst?
    Wohin man schaut, es werden von den Linken Halbwahrheiten bis zu Lügen alles herschwadroniert und Zitate aus dem Zusammenhalt gerissen etc. Die Entscheidungen der Regierung sind für mich bis dato in Ordnung!

  54. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Januar 2018 09:26 - Der Gang der EU in die Selbstzerstörung

    Woran erkennt man den Sozi und somit auch die linke EU: Regeln werden generell immer für andere gemacht, und zuwiderhandeln wird streng bestraft. Für sich selbst nimmt man grenzenlose Freiheit in Anspruch, und ein wenig kriminell darf es auch sein. Bezahlen dürfen dieses Debakel selbstverständlich auch die anderen.

  55. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Januar 2018 10:04 - Konfuse Genossen: Ideologische Scheuklappen und ökonomischer Unverstand

    Die Frage Herr Tögel was die rote Brut veranlasst so zu denken? Das Gehirn das bei den Roten nur fürs Ausrauben, und Gehässigkeit gegen Andersdenkend ausgelegt ist. Vielen Dank für die klärenden Worte!!!!!!!!!!1

  56. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Januar 2018 09:59 - Die Deutschklassen: ein Problem gelöst, viele offen

    Wieso braucht es jetzt mehr Lehrer, wo doch schon 2 Lehrer in der Regelklasse unterrichten. Soll doch eine Lehrkraft die Problemklasse betreuen.

  57. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Januar 2018 09:20 - Gemeinde Wien, Unis und EU haben eines gemeinsam: zu viel Geld

    Es stellt sich immer mehr heraus, daß die Linken Parasiten einen Hang zu Kriminalität haben. Mafiöse Strukturen unterstützen noch dieses System. Auch in der Cosa Nostra beschützen die Paten ihre Anhänger, solange sie das Gesetz des Schweigens nicht brechen.

  58. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Januar 2018 10:14 - Ein neuer Krieg beginnt und die Medien sind desinteressiert

    Der Schlenker von AU gegen Russland und somit gegen Putin darf natürlich nicht fehlen. Den Verrückten Diktator in der Türkei lässt man Krieg führen ohne das jemand Einspruch erhebt. Typisch Nato.

  59. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2018 09:36 - Die SPÖ 2018: Kein Land in Sicht

    Was erwartet man sich von einem selbstverliebten Schwätzer, der jeden Tag seine Meinung ändert, Halbwahrheiten und Lügen von sich gibt, und glaubt er hätte die Wahrheit gepachtet. Ich wünsche ihm ein langes politisches Wirken, das kann die bürgerlichen Parteien nur stärken.

  60. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Januar 2018 16:53 - Start ins Schicksalsjahr 2018

    Zum Verbot der Idioten in Brüssel wegen des gefährlichen Bleigießens: die meisten alten Häuser in Wien haben Wasserrohre und Abflußrohre aus Blei. Wird jetzt Wien demoliert, oder darf man das Wasser nicht mehr trinken?

  61. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Januar 2018 09:40 - Recht auf Schulbildung als Asylgrund? Ein Meisterstück des Verfassungsgerichtshofs

    Und dieser Einzelfall ist mit Sicherheit auf viele Einzelfälle zutreffend. Der Blöde ist der Steuerzahler, der solche Blutsauger unterstützen muß.

  62. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Januar 2018 10:32 - Trauriges und Erfreuliches vom FPÖ-Ball

    Vielleicht gab es nicht nur wegen der NÖ Wahl keine Ausschreitungen, weil der schwarze Block Kraft für die Opernball Demo sammelt. Da kann dann nicht nur gegen die FPÖ, sondern gegen die gesamte Regierung demonstrieren.

  63. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2018 17:44 - Deutsch? Abschaffen!

    Alles Geschriebene ist vollkommen richtig!

  64. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Januar 2018 14:28 - Knicken sie schon ein?

    Ich habe an das Christkind geschrieben, und mir einen Ferrari gewünscht. Und jetzt kommt er nicht daher. Soviel zu Erwartungen.

  65. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Januar 2018 13:32 - Die Blecha-Gusenbauer-Bombe

    Es ist unglaublich wie sich die Bürger nach Durchgreifen und Handeln sehnen. Keiner kann es erwarten, unseren Blog eingeschlossen, das die Regierung mehr Härte zeigt.
    Doch alle bisherigen Maßnahmen scheinen durchdacht, und gerechtfertigt zu sein.

  66. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Januar 2018 09:46 - Eine Klausur, ein paar kümmerliche und ein paar vielversprechende Pflänzchen

    Ich wünsche allen orthodoxen Mitbloggern ein gesegnetes Weihnachtsfest.

  67. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Januar 2018 13:31 - MeToo, der Pranger und die Bitcoins

    Ein Fall für die Emanzerei(aber erst in 20 Jahren):
    https://www.unzensuriert.at/content/0025993-Moemax-Werbung-unter-Beschuss-Zwoelfjaehrige-hat-Sex-mit-Lehrer
    Mit diesen Dreck sollen mehr Möbel verkauft werden, oder mehr Rabatte ?

  68. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Januar 2018 09:34 - Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles

    Nowotny halte ich für einen genauso wichtigen Experten wie Stephan Schulmeister. Wer heutzutage alles Professor wird?

  69. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Januar 2018 09:07 - Die Mär vom dritten Geschlecht

    Es gibt Mann und Frau. Alles andere sind Fehlbildungen, einfach Launen der Natur, und eine Minderheit. Warum wird die Mehrheit ständig mit der Minderheit drangsaliert?

  70. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Januar 2018 10:05 - Die Antisemiten unter uns

    Sonderbar finde ich, das in diesem obskuren Liederbuch zwar die Texte stehen, aber keine Noten zu finden sind. Zu welcher Melodie werden diese Texte gesungen? Oder werden sie nur rezidiert? Fragen über Fragen

  71. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
  72. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Januar 2018 11:25 - Der Respekt vor der Politik Österreichs wächst

    Hauptsache man kann Strache anpatzen. In jeder Kaserne gibt es einen Zapfenstreich, auf jeder Kur muß man zu einer bestimmten Zeit im Heim eingetroffen sein. der allseits beleibte Wampo behauptet Flüchtlinge sind ja keine Verbrecher. Aber Reha Patienten oder Präsenzdiener schon?

  73. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  74. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Januar 2018 11:18 - Jenseits der Bischöfe: Ein ganz neuer Aufbruch der deutschen Christen

    Wen wunderts? Wenn ein Pfarrer für 3-4 Pfarren tätig ist, bleibt die Seelsorge auf der Strecke. Das sind nur mehr Verwaltungsbeamte.

  75. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Januar 2018 09:31 - "Holzfällen" im Ländle

    Wie viele Damen haben sich karrieremäßig hochgeschlafen? Sind sie dann oben, wird denunziert.

  76. Ausgezeichneter KommentatorBob
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Januar 2018 11:13 - Keine mediale Aufregung, wenn Männer diskriminiert werden

    Wer kümmert sich noch um Männer, außer wenn sie als Sexunholde bezeichnet , oder zum Unterhalt bis auf das Existenzminimum gepfändet werden


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung