Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Wie sich die Bilder gleichen: Russland 1914 – Russland 2022

Ziemlich genau auf diese Art hat der erste Weltkrieg angefangen. Damals nannte man das halt noch Mobilisierung, was Russland jetzt hundert Jahre später neuerlich in bedrohlicher Weise tut. Auch damals hat Russland damit andere Länder erpresserisch zu etwas zu zwingen versucht. Auch damals waren panslawistische Expansionsbestrebungen der innere Antrieb für das russische Agieren. Damals wollte man Österreich-Ungarn von seinem Verlangen abhalten, dass Serbien die Hintermänner der Mörder von Sarajewo ausliefern solle; heute ist eine ganze Reihe von Ländern zwischen Finnland und der Ukraine das Ziel, deren Freiheit und Souveränität substanziell eingeschränkt werden soll, zu der zweifellos auch die freie Entscheidung über den Beitritt zu Verteidigungsbündnissen gehört. Damals wurde durch die russische Mobilisierung eine unheilvolle Automatik ausgelöst, die letztlich zu einem dreißigjährigen Weltkrieg bis 1945 geführt hat. Obwohl (auch) 1914 mit Sicherheit niemand eine große Katastrophe gewollt hat. Und heute?

Ist es wieder soweit? Wer nach weiteren Parallelen zwischen 1914 und 2022 sucht, der sei auf Christopher Clark "Die Schlafwandler" verwiesen, dort findet er gleich hunderte (ohne dass der australisch-britische Historiker Clark auch nur ein einziges Mal selbst die Parallelen Richtung Gegenwart ziehen würde).

Geschichte kann sich wiederholen – aber sie muss sich nicht wiederholen. Nur wissen wir halt leider immer erst im Rückblick, ob sie es getan hat.

Derzeit geht es gleich auf vier Ebenen um schwierige Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Die man aber dennoch suchen muss:

  1. Was treibt Wladimir Putin im Innersten an?
  2. Warum zieht er gerade jetzt ohne äußeren Anlass eine furchterregende Streitmacht zu Land und zur See zwischen Nordeuropa und dem Schwarzen Meer auf?
  3. Was will er damit erreichen?
  4. Wie soll der Westen reagieren?

Was treibt Putin an?

Die aggressive russische Mobilisierung hängt primär jedenfalls mit der inneren Schwäche der russischen Führung zusammen. Putins Ausstrahlung ist höflich ausgedrückt verblasst. Er muss im Gegensatz zu seinen früheren Jahren seine Gegner aus Sorge vor deren wachsender Popularität in einen neuen Gulag werfen lassen. Es reicht ihm aus Angst um die Reste seiner Popularität nicht mehr, sie gleichsam zu Tode zu ignorieren.

Zugleich hat die Wirtschaft des Landes völlig versagt. Sie ist nie im Industrie- oder gar Dienstleistungszeitalter angekommen. Altkommunistische Funktionäre haben sich statt dessen in einem Raubtierkapitalismus leistungsfrei selbst bedient. Russland hat dadurch wie ein Drittweltland weiterhin seine einzige Stärke bloß im Export von Rohstoffen. Und in einer noch immer gewaltigen Armee.

Diese zwei Karten, Rohstoffe und Armee, spielt Putin abwechselnd aus, um die eigene Bevölkerung durch Konflikte mit der Außenwelt von der inneren Schwäche und Brüchigkeit seines Systems abzulenken.

Gleichzeitig fühlt er sich vom Westen gedemütigt und kann dieses Gefühl auch in die Bevölkerung transferieren. Er begreift nicht, dass der Westen – schon aus Rücksicht auf die eigene Bevölkerung – niemals eine Diktatur als qualitativ gleichwertig anerkennen kann und wird.

Russland ist heute ganz unbestreitbar – wieder – eine Diktatur, die nicht einmal Mindestmaßstäbe in Sachen Demokratie und Rechtsstaat zu erfüllen bereit ist. Und nach außen greift Russland andere Länder grundlos an, raubt ihnen Gebiete, obwohl es ihnen in völkerrechtlichen Verträgen eigentlich die Unantastbarkeit ihrer Grenzen garantiert hatte. Russland lässt überdies auch noch Oppositionspolitiker im Ausland umbringen. Die staatlich organisierten Internet-Hacker richten milliardenfachen Schaden an.

Putin ist gewiss auch ein wenig enttäuscht, dass die zarten Andeutungen einer klimatischen Verbesserung gegenüber den USA unter Donald Trump sehr bald Richtung Nirwana entschwunden sind. Auch schon Trump war bald von Russland ernüchtert.

Trotz des Endes des Kommunismus gibt es sehr wohl weiterhin auch einen ideologischen Expansionismus Russlands. Dabei wurde der marxistisch-proletarische Verbreitungsdrang – bei nicht nur in Putins Person gleichbleibendem Personal – durch eine dumpfe ideologische Mischung ersetzt: Bestehend erstens aus russischem Nationalismus, zweitens aus einem rassischen Panslawismus, drittens aus einem Rollback-Revanchismus mit Nostalgie nach der Stalinschen Größe und viertens einem Antidemokratismus nach dem Motto "Diktatoren aller Länder vereinigt euch".

Noch absurder, aber dennoch zutreffend ist ein weiteres Motiv, dass da ebenfalls im Spiel ist: Das ist die seit vielen Jahrhunderten nachweisbare russische Paranoia. Obwohl es schon lange das größte Land der Erde ist, fühlt sich Russland seit jeher bedroht und eingekreist und will sich zur eigenen Sicherheit immer weiter ausdehnen. Krank, aber wahr.

Warum gerade jetzt ohne einen Anlass?

Diese Frage lässt sich fast am leichtesten beantworten: Putin hat erkannt, dass der Westen derzeit so schwach dasteht wie noch nie. Aus vielen Gründen.

  1. Der Westen ist sogar außerstande, eine mittelgroße Macht wie Iran in Sachen atomarer Aufrüstung zur Räson zu bringen.
  2. Von Afghanistan bis Syrien ist der Westen massiv auf dem Rückzug. Die einstigen Weltpolizisten werden heute innerstaatlich von einem "Was geht das uns an?"-Gefühl dominiert. Dort, wo nicht schon Russland oder China die Rolle der Vormacht übernommen haben, können daher mittelstarke Mächte wie Iran, die Türkei und Saudiarabien um diese Rolle ringen.
  3. In den USA regiert ein Präsident mit erkennbaren Alterserscheinungen.
  4. Die USA sind zugleich durch die linksliberale "Woke"-Bewegung, das Aufkommen eines schwarzen Rassismus (der sich am früheren weißen Rassismus rächen will) und die tiefe Hassspaltung zwischen Donald Trumps Republikanern und Joe Bidens Demokraten innerlich zutiefst zerrissen und geschwächt. Das Land hat seine stabile Mitte verloren.
  5. Zugleich greift von Trump bis Biden ein Isolationismus um sich, der ebenfalls an die ersten Jahre des 20. Jahrhundert erinnert.
  6. Noch schwächer wird von Moskau wohl zu Recht Europa eingeschätzt. Über dessen Schwäche ließen sich ganze Bücher schreiben. Daher hier nur in Stichworten:
  7. Mit dem Brexit ist die militärisch stärkste Macht frustriert aus der EU vertrieben worden.
  8. Die Rest-EU zerfleischt sich in einem inneren Kolonialismus. Die linksliberal-woke Political Correctness versucht stolze Nationen wie die Ungarn und Polen wegen lächerlicher Delikte (wie dem Verbot von Schwulen- und "Trans"-Propaganda in Kinder- und Schulbüchern) zu demütigen und in die Knie zu zwingen.
  9. Die millionenfache Massenmigration aus islamischen und afrikanischen Ländern hat Westeuropa massiv geschwächt und in manchen Bereichen selbst zu einem Drittwelt-Land gemacht.
  10. Dazu kommt die massive Überalterung EU-Europas, die es – ganz ähnlich wie das vor 40 Jahren noch wichtige Japan – auch demographisch zunehmend marginalisiert.
  11. Durch die EZB-Politik verlieren die Europäer rasch die wirtschaftliche Stärke, die sie zumindest nördlich der Alpen einige Jahrzehnte hatten.
  12. Der französische Präsident Macron, der als einziger zu einer weltstrategischen Analyse imstande ist, steht vor den Präsidenten-Wahlen in seinem Land mit dem Rücken zur Wand.
  13. Der schlimmste und natürlich von Putin besonders genau beobachtete Wundherd der europäischen Krankheit ist Deutschland, wo auf die Agonie der Merkel-Jahre die Lächerlichkeit der Scholz-Regierung folgt, die in keiner einzigen wichtigen Frage auch nur koalitionsintern einig ist.
  14. Die endgültige Selbstschwächung Europas erfolgt jetzt durch die deutsche Energiepolitik, obwohl es bei der Energie um die wichtigste Quelle des Wohlstandes und der Stärke eines Landes geht. Es ist kein Zufall, dass Russland genau zu dem Zeitpunkt mit der Mobilisierung begonnen hat, da Deutschland drei Atomkraftwerke abgedreht hat. Das hat dem größten EU-Land die letzte Chance genommen, unabhängig von russischem Gas und Öl zu werden.

Verwunderlich scheint höchstens, dass Putin nicht auf irgendeinen formalen Anlass gewartet hat, wo er dem Ausland wenigstens rhetorisch irgendwie die Schuld an der Eskalation zuschieben könnte. Er hat vielmehr sofort der demokratischen Welt die Daumenschrauben angesetzt, sobald deren Selbstschwächung klar und irreversibel war: Stichwort Scholz, Stichwort Biden, Stichwort Abdrehen der Atomkraftwerke. Er befürchtet offenbar – wohl ziemlich überraschend – dass der Westen bei einem Zuwarten wieder stärker werden könnte.

Was will Putin erreichen?

Er will so wie einst die Zaren und dann noch viel mehr Stalin einen Gürtel von okkupierten, von ganz oder halb abhängigen Staaten rings um Russland haben. Er will weder Finnland, noch Rumänien, noch Bulgarien, noch der Ukraine, noch Georgien volle Souveränität zubilligen. Er will ihnen Vorschriften machen, die sie immer stärker einengen.

Einige naive Menschen meinen ähnlich wie der britische Premier Chamberlain 1938 in München: Soll man ihm doch seinen Willen lassen und halt auf Nato-Mitgliedschaften und Truppenstationierungen verzichten, dann habe man seinen Frieden, ist ja nicht so schlimm. Diese Naivlinge begreifen jedoch nicht: Sobald sich diese Staaten nicht mehr verteidigen können, ist es Schritt für Schritt um sie geschehen. Dann werden sie ähnlich wie Belarus, also willenlose Satelliten Russlands. Auch Belarus hat etliche Jahre sehr um seine Unabhängigkeit von Moskau gerungen, bis sein Regime Schritt für Schritt so wie etwa auch Kasachstan komplett von russischen Truppen und damit russischen Befehlen abhängig geworden ist.

Russland ist hingegen nicht zu gegenseitigen, reziproken Schritten bereit: Es bietet keine Sekunde eine ähnliche Abrüstung, dauerhafte Demobilisierung und einen Verzicht auf Angriffswaffen entlang der Grenzlinie seines jetzigen Einflussbereiches an, wie es das von den prowestlich gesinnten Staaten westlich dieser Linie verlangt.

Ein solches gegenseitiges Angebot wäre ja prüfenswert und vielleicht sogar friedensfördernd. Das einseitige Verlangen nach einer Rekolonialisierung dieses Raumes hingegen ist nicht nur für die betroffenen Völker entwürdigend und ein Hohn auf das verbal auch von Moskau immer betonte Prinzip der völkerrechtlichen Souveränität von Staaten, sondern auch eindeutig kriegsfördernd.

Einseitige Diktate unter der drohenden Mobilisierung von mehr als Hunderttausend Mann sind eine typische Angriffsvorbereitung, auch wenn man beteuert, doch keinesfalls angreifen zu wollen. Gerade diese Beteuerungen machen Putins Aufmarsch so gefährlich. Sie sollen den Westen beschwichtigen, während man selbst rüstet. Putin war nicht einmal imstande, einen akzeptablen Grund für seine Mobilisierung zu nennen.

Was soll der Westen tun?

Gewiss will und soll der Westen alles tun, damit es trotz der russischen Mobilisierung zu keinem Krieg kommt. Er darf sich aber noch viel weniger erpressbar machen, denn dann werden die russischen Forderungen immer aggressiver. So wie das schrittweise Nachgeben gegenüber Adolf Hitler diesen nur zu immer weitergehenden Schritten ermutigt hat. Siehe Saarland, siehe Österreich, siehe Tschechoslowakei.

Aber statt des jämmerlichen Wimmerns um Verhandlungen und des angesichts der europäischen Handlungsunfähigkeit noch lächerlicheren Gekreisches "Europa soll doch auch am Verhandlungstisch sitzen" wäre gegenüber einer eindeutigen und eindeutig unprovozierten Aggression Folgendes dringend notwendig:

  • Intensive Anstrengungen um Unabhängigkeit Europas von Russland in Sachen Energie. Dazu würde insbesondere eine Vergrößerung der technischen Strukturen zum Import von Flüssiggas gehören. Dazu würde auch die Reaktivierung der eingemotteten deutschen Atomkraftwerke gehören. Mit anderen Worten: Statt Rettung des Planeten sollte es primär darum gehen, Europa zu retten. Vor einem Diktator zu retten, der es wieder einmal als leichte Beute ansieht.
  • Rasche Versöhnung mit Großbritannien, auch wenn dieses nicht mehr in der EU ist.
  • Rasche Lieferung aller benötigten Defensivwaffen an die Ukraine, die ja erstens kampfwillig ist und die zweitens seit längerem nach solchen Waffen schreit. Das aber haben bisher linke Pazifisten und Russland-Freunde vor allem in Deutschland verhindert. Durch seine Weigerung, der Ukraine die nötigen Waffen für die Selbstverteidigung  zu liefern, ist die deutsche Linksregierung der wichtigste Verbündete Russlands geworden.
  • Klare Festlegung, dass jeder Schritt über die Grenzen zu einem dauerhaften Stopp und einer Demontage der Gaspipeline Nordstream 2 führen wird.
  • Klare Auflistung der weiteren Sanktionen, die im Falle eines Angriffs ganz automatisch über Russland verhängt werden, wie etwa der Ausschluss von den internationalen Finanzplattformen.
  • Aufforderung an die Ukraine, sofort mit politischen Strafprozessen aufzuhören, wie insbesondere jenem gegen den früheren Präsidenten Poroschenko.
  • Vorbereitung eines Partisanenkrieges, zu dem der Großteil der Ukrainer für den Fall einer russischen Besetzung bereit ist,
  • Am schwersten fällt freilich die letzte Notwendigkeit, die im Falle eines russischen Angriffs wohl ebenfalls unumgänglich wäre: Das wäre die Aussöhnung mit dem türkischen Diktator Erdogan. Das geht freilich nur mit einem festen Zuhalten der Nase und der Erinnerung daran, dass auch Hitler nur besiegt werden konnte, als sich der Westen mit einem anderen Diktator alliiert hatte, der noch viel schlimmer war als Erdogan. Zu diesem Schritt gibt es keine Alternative mehr, seit Russland, China und Iran gemeinsame Marinemanöver angesetzt haben.

Das kann nur als letzter Schritt zu einer militärischen Allianz der drei gefährlichsten Diktaturen der Welt interpretiert werden. Diese Kooperation macht auch endgültig klar: Die Welt steht über Nacht vor der größten Gefahr einer Eskalation zumindest seit der Kubakrise.

PS: Österreich ist in dieser Analyse nicht vorgekommen. Zu Recht. Gibt es doch in diesem Land keinerlei Spuren einer strategisch denkenden Außen- oder Sicherheitspolitik. Gewiss kann sich das Land, umgeben von lauter Nato-Staaten sowie der Schweiz, noch relativ sicher fühlen. Umso wichtiger wäre ein klarer öffentlicher Satz aus dem Mund eines österreichischen Bundespräsidenten oder Bundeskanzlers oder Außenministers, wie ihn soeben der Präsident Finnlands, des Landes mit der längsten direkten Grenze zu Russland, gesagt hat: "Wir wollen selbst entscheiden dürfen, ob wir einem Sicherheitsbündnis beitreten." Und auch in Schweden, ebenfalls ein neutrales Land, ist man in den letzten Wochen der Nato demonstrativ näher gerückt.

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. WernerP

    Herr Unterberger, ein von mir geschätzter Journalist - in der "Wiener Zeitung" trauere ich ihm noch nach - hat ein gestörtes Verhältnis zu Russland und eine unmotivierte Verehrung der NATO. Die ist erstens seit Auflösung des Warschauer Pakts völlig überflüssig, und zweitens eine Bande von Kriegsverbrechern. Stichworte: Serbien, Libyen, Syrien, Irak, Afghanistan u.a.m.



  2. Waltraut Kupf

    Im Zusammenhang mit dem Ukraine-Thema wird in "wertkonservativen" Kreisen heftig an Österreichs Neutralität gerüttelt und mit der NATO geliebäugelt. Die NATO ist kriegstreiberisch unterwegs und breitet sich in Europa aus, wo sie eigentlich überhaupt nichts zu suchen hat. Die EU wird "net amoi ignoriert", schreit nach einer europäischen Armee und provoziert Rußland verbal in dümmlichster Weise, wofür die ahnungslose Baerbock ein Paradebeispiel ist. Amerika rasselt auf Europas Territorium mit den Säbeln, wobei ihnen ganz egal ist, daß wir letztlich in kalten Zimmern sitzen werden, wenn da noch lang herumgekläfft wird. Die Sendung "im Zentrum" vom vergangenen Sonntag machte völlig klar, daß Rußland hier am längeren Ast sitzt. Das längst überholte Schema Amerika = gut, Rußland = böse wird leider gerade von der Spitzenpolitik (insbesondere von Brüssel) geglaubt, aber selbst der nur mäßig diplomatische Diplomat Schallenberg hat erkannt, daß man hier pragmatisch vorgehen muß. Das Wohl der Ukrainer ist deren eigene Sache, zumal ja die Gegebenheiten von außen gar nicht genau beurteilt werden können. Die österreichischen Politiker werden wohl die Neutralität nicht so schnell über Bord werfen, weil der Volkszorn sonst noch größer werden würde als er schon ist. Allerdings ist in Zeiten wie diesen fast alles denkbar.



    • Undine

      @Waltraut Kupf

      ***********************************!
      Sie sprechen mir aus der Seele! Es ist erschütternd, mitansehen zu müssen, wie "der Westen" es sich zur vordringlichsten Aufgabe gemacht hat, einen Angriff Putins um jeden Preis HERBEIZUREDEN!
      Man sollte sich das Video "STRATFOR" wieder einmal anschauen!

      https://www.youtube.com/watch?v=93evBMAVmNA&t=238s -)

      "Kribbel-Krabbel-Kugelrund", "Murli-Brumm", "Flimmerchen", usw. mit den entzückenden Illustrationen von Kutzer!

    • Undine

      Da fehlt die Hälfte! Ich versuche zu rekonstruieren:

      Ich bin mit Ihnen und Ihrer Familie schon in Berlin! Ihre Schilderung der WH-A ist wirklich detailgetreu! Ich habe sie alle. Sie waren mein Spielzeug, mein Schatz! Auch meine Enkelbuben spielten gerne damit!

  3. Wolfram Schrems

    Deutscher Vizeadmiral mit besonnener Stellungnahme (Putin verlangt Respekt und verdient ihn auch) wird umgehend aus seinem Amt entfernt:

    https://www.rt.com/russia/546858-german-admiral-resigns-comments-crimea/

    Der Herr Vizeadmiral spricht übrigens ein überdurchschnittlich gutes Englisch.

    PI-News sieht ihn etwas kritischer, verbittet sich aber die ukrainische Einmischung und unterstützt grundsätzlich Herrn Schönbach:
    https://www.pi-news.net/2022/01/admirals-affaere-der-deutsche-vasall-demuetigt-sich-selbst/

    Was bedeutet das, daß Deutschland einen Militär hinauswirft, der zur Mäßigung gegenüber Rußland aufruft? Daß man Krieg will? Wollen muß?



  4. machmuss verschiebnix

    OT:

    Wahnsinn - ein merkelsches Goldstück messert alte Frau nieder - wurde zufällig von einer Kamera erwischt :

    https://streamable.com/boom2h



  5. machmuss verschiebnix

    OT:

    Saubär såg I
    Ghislaine Maxwell nennt angeblich Namen ...
    mal sehen, was dabei raus kommt



    • machmuss verschiebnix

      Netzfund: ob's wahr ist ?

      » Eine neue Wendung im Maxwell-Fall. Nachdem Ghislaine Maxwell bisher Stillschweigen bewahrt hatte, scheint sie nun mit den Ermittlern zu kooperieren. In Kürze werden 8 Namen aus ihrem Netzwerk veröffentlicht. Die Siegel von Epsteins schwarzem Buch wurden gebrochen... «

    • Franz77
  6. Undine
  7. Undine

    OT---aber ich erlaube mit, meinen gestrigen Hinweis auf die brillante, wahrlich zu Herzen gehende Rede von Prof. Dr. Christian SCHUBERT bei der großen DEMO in INNSBRUCK hier noch einmal zu deponieren, da der zu sehr später Stunde gepostete Link nicht abrufbar war; es hieß: "Video nicht verfügbar"!

    Hier funktioniert es! Hören Sie die aufrüttelnde Rede von Dr. SCHUBERT!

    "Tirol steht auf. Rede von Univ.-Prof. Dr. Dr. Christian Schubert am 09.01.2022."

    https://www.youtube.com/watch?v=LknzceUp1fA&t=12s&ab_channel=ChristianVeber



    • Whippet

      Und nicht zu vergessen, dass deswegen gegen Prof. Schubert eine Klage von 9000€ eingebracht wurde.
      In welchem Land leben wir?

  8. WernerP

    Herr Unterberger ist offenbar von einem blinden Hass gegenüber Russland und seinem Präsidenten befallen. Dabei versteigt er sich zu blankem Unsinn. Meinerseits keine Polemik, nur Fakten, nicht geordnet, sorry:
    "Mit dem Brexit ist die militärisch stärkste Macht frustriert aus der EU vertrieben worden." Falsch, Frankreich ist militärisch die stärkste Macht in der EU. Frankreich hat nach Russland und den USA die meisten Atomwaffen, noch vor China und führt ebenso wie die USA ständig irgendwo Krieg. Mit "So wie das schrittweise Nachgeben gegenüber Adolf Hitler diesen nur zu immer weitergehenden Schritten ermutigt hat" vergleicht Unterberger Putin mit Hitler. Primitiver Hass.
    Unterberger behauptet ebenso wie die amerikanische Propaganda, die USA hätten Nazideutschland besiegt. Ich bin Gegner des Kommunismus, doch Anhänger historischer Wahrheit. Die Sowjetunion hat Nazideutschland besiegt. Als die Amerikaner eintrafen, war der Krieg bereits entschieden, die Rote Armee nicht mehr aufzuhalten.



  9. Meinungsfreiheit

    Gemäß Clark sind alle in den Krieg hineingestolpert. Ich meine, Frankreich wegen des Erzfeindes Deutschland, Russland wegen des unkontrollierten Zuganges zu den Weltmeeren von einem eisfreien Hafen aus, Deutschland wegen der enormen russischen Aufrüstung und Österreich Ungern wegen der Aggressivität Serbiens haben den Krieg gewollt.
    Und alle, außer Amerika (der einzig wirklich große Gewinner, obwohl seine Söhne wieder in den Krieg eintreten mussten) haben sehr viel verloren, sogar das 1959 in den Krieg eintretende Italien hat nicht wirklich etwas gewonnen.
    Ich hoffe, dass wird allen Beteiligten ein Lehrstück für das weitere Handeln sein!



    • machmuss verschiebnix

      Tippfehler bei der Jahreszahl - der zweite Weltkrieg war 1945 zu Ende.

      In den ersten Weltkrieg trat Italien am 23.Mai 1915 ein. » Mit der Kriegserklärung Italiens an Österreich-Ungarn, wurde die Stille der Bergwelt an der Grenze von heftigem Gewehrfeuer gestört. «

      Siehe Punkt 4 - der Verlauf des Krieges
      https://www.grin.com/document/105177

    • machmuss verschiebnix

      In den zweiten Weltkrieg trat Italien am 10. Juni 1940 ein
      » Als nach den erfolgreichen "Blitzkriegen" Deutschlands der Kriegsausgang einigermaßen sicher schien, erklärte Italien England und Frankreich den Krieg. Die Tragödie des Zweiten Weltkriegs hatte nun auch für Italien begonnen. Am Ende hatte Italien über 400.000 Tote zu zu beklagen.«

      https://www.reise-nach-italien.de/zweiter-weltkrieg-kriegseintritt.html

    • machmuss verschiebnix

      General Wesley Clark , geb. December 23, 1944, Chicago, Illinois, U.S.
      war jedenfalls nicht selber dabei :)))

    • machmuss verschiebnix

      Jedoch gibt es Beweise dafür, daß Hitler wurde in den 2. Weltkrieg hinein-gezwungen, weil Churchill alle Verhandlungs-Angebote Hitlers ablehnte.

      Der Grund dafür ist auch historisch belegt:
      Stichwort Balfour-Declaration
      Die Zionisten bekamen darin von England Palästina zugesichert und "motivierten" im Gegenzug die USA zum Krieg gegen Deutschland.

    • Undine

      @machmuss verschiebnix

      Siehe als Ergänzung zu Ihren Anmerkungen:

      "Benjamin H FREEDMAN Rede im Willard Hotel im Jahre 1961 deu Synchronfassung"

      https://www.youtube.com/watch?v=i2IqVVeCSQw&t=723s&ab_channel=MatrixVisionsArt-Science-Mediality

      Ab 11. Minute kommt die Sprache auf Englands Rolle und auf die BALFOUR DECLARATION!

    • Meinungsfreiheit

      machmuss sollte natürlich 1915 heißen 1. WK!!

    • Meinungsfreiheit

      Amerika stieg erst 1917 in den Krieg ein, aber die Masse dieser Truppen und der erbärmliche Zustand der übrigen Teilnehmer war letzendlich kriegsentscheidend.

      Aber es stand sachon 16 fest, dass wenn die Allierten nicht im Vorteil sein würden dies passieren musste. Denn der Verbündete GB war Pleite und eine Niederlage hätte die ganze Wirtschaft Amerikas mitgerissen.

      Nach dem Ausscheiden Rußlands blieb den Amis somit nichts anderes übrig!

    • Undine

      @Meinungsfreiheit

      Diesmal muß ich Ihnen ausnahmsweise einmal recht geben und zwar zu jedem Wort!************!

    • machmuss verschiebnix

      Danke @Undine ,

      Der Neid mußte die Zionisten fressen, als sie sahen welchen Siegeszug das von ihnen verordnete "made in Germany" nach dem Krieg machte :))))

  10. machmuss verschiebnix

    Unsere Regierung muß vom Belzebub geritten sein :

    Regierungs-Leak - Koalition will 2G nicht mehr abschaffen - soll 2022 bleiben

    https://ibb.co/ZYqWVZK



    • sokrates9

      Völlig wahnsinnige, es ist unglaublich 1,5 Mio Menschen so zu erpressen dass sie sich impfen lassen.Warum hört man nichts von den Impfschäden?Mindestens 50 Tote in Österreich?Da wird argumentiert 50 Totre sind bei ein paar Millionern Impfungen unbedeutend! tolle Logik sich sinnlos zu opfern!Mit derselben Argumentation könnte man die Strafverfolgung bei Mord eliminieren, wegen der 50 Toten im Jahr...
      korrupte Presse:Es gibt Fragem die man der Regierung nicht stellen darf! Genau so stelle ich mir Demokratie vor...

    • machmuss verschiebnix

      Mir schwant Übles !
      Ausrufung der zweiten Republik am 27. April 1945
      Ende der zweiten Republik nach dem Bürger-Aufstand und Generalstreik im Dez. 1922 ?@!

    • Tyche

      Es sind ja nicht nur die Ungeimpften 1,5 Mio.
      Da kommen dann auch noch die dazu, die ihren Impfschutz verloren haben und von diesem Gamechanger mit Nebenwirkungen und halbjährlicher Boosterung mehr als genug haben!
      Ich galube aber nicht, dass die das wenn die "Infektionsraten" sinken, durchhalten!
      Ich hoffe, dass diese Regierung bald genauso Geschichte ist wie der kurze Kurz!

    • machmuss verschiebnix

      Shiiit - ich hänge um 100 Jahre hinten nach :)))
      sollte natürlich heißen:
      "Generalstreik im Dez. 2022"

  11. machmuss verschiebnix

    OT:

    Abgründe tun sich auf

    Das Gutachten zum Missbrauch im Erzbistum München und Freising hat die katholische Kirche schwer erschüttert. Nun hat sich auch die Justiz eingeschaltet – und ermittelt in Dutzenden Fällen.

    https://www.t-online.de/region/muenchen/news/id_91519862/muenchener-erzbistum-42-kirchenvertreter-im-fokus-der-ermittler.html



    • Willi

      Was ist der Unterschied zwischen einem Erzbischof und einem Erzgauner?
      In den 1930er gabs einen Skandal mit Missbrauchsfällen, die der Orden der Franziskaner begangen hätte.
      Aktuell wird der Zweitpapst in die Nähe von vermuteten Missbräuchen gerückt, während der Hauptpapst Jesuit ist und Franziskus gerufen werden will....

    • Steppenwolf

      Mir sind alle Gemeinschaften, deren Mitglieder sich untereinander mit „Bruder“ ansprechen suspekt.

    • Meinungsfreiheit

      machmuss- Themenverfehlung - ein anderes mal bitte -

      ich frage mich, wo und wann IHRE geistige Vergewaltigung passier ist?

      War s der Kickl?

    • Franz77

      Bitte einen Grund, warum das plötzlich die Wahrheit sein soll. Sonst ist alles erstunken und erLOGEen aus dieser Ecke.

    • machmuss verschiebnix

      @Franz77,

      meinst Du, daß es nicht stimmt ?

  12. Arbeiter

    Ich finde es gut, dass es unter Putin nicht dieselben Perversionen gibt wie unter Von der Leyen. Diese Perversionen "gibt es" nicht nur, die EU verpflichtet uns zu deren Anbetung: LGBTIQ, Homosexuelle heiraten, adoptieren Kinder...wer das ablehnt, wird sanktioniert. Am Übelsten das "Recht auf Abtreibung" - EU weit in dem absterbenden Kontinent, abscheulich.



    • Vernunft und Freiheit

      Ich würde noch hinzufügen: Strenge Durchführung des UN Migrationspaktes, Import von Migranten mittels Passagierflugzeugen, Schwächung des Euro durch unerlaubte Staatsfinanzierung ...

    • Undine

      @Arbeiter

      *************************

  13. Cherrytomate
  14. Kyrios Doulos

    Interessante Beobachtung Unterbergers:

    Putin "will weder Finnland, noch Rumänien, noch Bulgarien, noch der Ukraine, noch Georgien volle Souveränität zubilligen. Er will ihnen Vorschriften machen, die sie immer stärker einengen."

    Von der Leyen will dasselbe, aber nicht nur mit ein paar Staaten, wie Putin, sondern gleich mit allen EU-Mitgliedsstaaten. Und sie tut es mit Beitragstäterschaft der Kommission und des linken EU-Parlaments.



    • Arbeiter

      Das Leben des EU Bürgers beginnt oder nicht mit dem heiligsten Frauenrecht: ihn abzutreiben.

    • Whippet

      Richtig Arbeiter, seit neuestem mit der erlaubten Werbung dafür. Das ist der Höhpunkt einer Perversion!

    • Undine

      @alle

      ******************+!

  15. Arbeiter

    Vor über 1100 Jahren gab es die "Kiewer Rus", mythisch gegründet von einem Wikinger Rjurik, ein machtvolles Reich mit kultureller Orientierung nach Byzanz, dann zerstört von den Mongolen 1140 oder so. Dann Auferstehung Russlands im Wald mit dem Moskauer Fürstentum, Iwan Dolgoruki, Denkmal an der Twerskaja...Tatarenherrschaft...Befreiung unter Iwan IV....Expansion über Jahrhunderte....bis in den Fernen Osten, Alaska und in die Schweiz und Frankreich...Russland war groß vor dem Kommunismus. Der dauerte eh nur 70 Jahre und trotzdem sind seine Schöpfungen Ukraine und Weißrussland heute unantastbar.



    • WernerP

      Sie haben Recht: die Ukraine wurde passend eine "Erfindung Lenins" genannt.

  16. Whippet

    OT: Heute kam nach zwei persönlichen, positiven Tests der amtliche Absonderungsbescheid.
    Seit Beginn der Erkrankung nahm ich 2 Voltaren und 1 Paracodin. Seit heute morgen „fühle“ ich mich gesund.
    Ich weiß, man soll das Maß nicht von den eigenen Schuhen nehmen, aber ich tat all die Jahre über alles mir Mögliche, um ein gutes Immunsystem zu haben.
    Es dürfte die Deltavariante sein, aber die „tödliche“ Krankheit war wie eine leichte bis mittelschwere Grippe mit zwei Tagen Fieber und Muskelschmerzen, kein Halsweh, kein Schnupfen. Die Grippe, die ich vor etwa 20 Jahren hatte, war unangenehmer.
    Meine Meinung dem politischem System gegenüber wurde nur bestätigt.
    Meine Lebensdevise: Verantwortung, so weit es möglich ist, SELBST zu übernehmen und nicht bevormunden lassen!



    • Vernunft und Freiheit

      So ist das auch in meinem Bekanntenkreis. In den letzten Monaten hatten wir einige Infektionen ungeimpfter mit Covid. Muss man zugeben,wir kennen hauptsächlich Ungeimpfte, also kann ich über die Geimpften wenig sagen. Die 10 Kinder (bis 16) hatten gar nichts oder zwei Tage Husten, die 2 Twens hatten gar nichts, 8 Erwachsenen hatten 3-4 Tage üble Schmerzen (Glieder, Kopf, Zähne), nach 2 Wochen wieder topfit. Jetzt liegt allerdings eine Freundin mit Covid seit 10 Tagen im Bett. Wir hoffen das Beste. Die Krankheit gibt es also und für die Erwachsenen ist sie auch nicht schön. Panik halte ich aber für übertrieben.

    • elfenzauberin

      @Whippet
      Genau so ist es!
      Ein für die allermeisten Menschen relativ harmloses Virus wurde von unserer Regierung dafür missbraucht, uns unsere Freiheiten zu nehmen, uns zu entrechten und einzusperren.

      Wir müssen jetzt den Spieß umdrehen und diejenigen, die das zu verantworten haben, zur Verantwortung zu ziehen.

    • Whippet

      Liebe Elfenzauberin, der Hass, ich schreibe wirklich Hass, meiner Kolleginnen und auch vieler Ärzte im KH gegenüber Ungeimpften ist erschütternd. Sie schwimmen in einer braunen Soße und wünschen ihnen teilweise den Tod. Sie sind von den Medien aufgehetzt, hören nur ORF und informieren sich nicht.
      Sogenannte Akademiker!

    • Meinungsfreiheit

      Elfernzauberin - ich kenne einige Herrschaften, die unter Corona sehr gelitten haben und für ihre saudumme Aussage des "harmlosen Virus" Ihnen sicher eine "donnern" würden!

    • CIA

      MF/Mucha
      Was haben sie für eine Sprache? Unterste Schublade.

    • Undine

      @Whippet

      Vielen Dank für Ihre persönlichen Erfahrungen mit dem sog. Killervirus! Sie haben das grosse Los gezogen! Nun sind Sie als Ungeimpfte nach leichtem Verlauf auf dem Weg der Genesung! Sie haben sich tapfer gegen die Impfungen gewehrt! Ich freu‘ mich mit Ihnen, dass Sie den richtigen Weg gegangen sind! Gratulation!

    • Whippet

      Was mag wohl der Auftrag Dr. Unterbergers an Herrn Mucha/MF sein? Eine „donnern“ und weitere sprachliche Entgleisungen?
      Mich irritiert der pöbelnde Mucha, aber entsetzt bin ich über Dr. Unterberger, dem das nicht unrecht ist?
      Es geht nicht um Kritik, es geht um Beleidigung. Hat jemand eine Erklärung?

    • elokrat

      @Alle, ausgenommen „Meinungsfreiheit“.
      An Whippet
      Sie hatten wahrscheinlich das „Omikrönchen“, dass Sie geküsst hat!! Man könnte das auch als eine Art Lottogewinn sehen. Ich hatte vom 01.11.21 - 03.11.21 den Virustyp „Delta“, der mich befallen hat, also den (fast) tödlichen Virustyp. Meine Symptome waren: Fieber bis max. 39 Grad, 14 Tage Geschmacks- und Geruchsverlust sonst nichts, danach alles wie vor der Erkrankung. Ich war damals 71 und gehöre angeblich zu der „Vulnerablen“ Bevölkerungsgruppe. Diese Bezeichnung ist eine Frechheit sondergleichen. Die Definition dafür, siehe Google:
      1.
      Als vulnerable Bevölkerungsgruppen versteht man Menschen, die nicht in der Lage sind, Herausforderungen aus eigener Kraft zu bewältigen

      2.
      In der Psychologie wird Vulnerabilität als das Gegenteil von Resilienz betrachtet. Vulnerable Personen werden besonders leicht emotional verwundet und entwickeln eher psychische Störungen: Tendenz: aktiv, impulsiv, aggressiv und leicht zu ärgern.

      Keine der Definitionen trifft auf mich zu, sicher auch nicht auf sehr viele andere in meiner Altersgruppe. Menschen in dieser Altersgruppe sind oft wesentlich gesünder und leistungsfähiger als viele jüngere, die adipös, geistig und körperlich unbeweglich sind.

      Ich empfinde diese Bezeichnung als Beleidigung und Diskriminierung. Dieses „Modewort“ wird von vielen Journalisten immer wieder abgesondert, ohne sich darüber bewusst zu sein, dass sie sich damit als geistig minderwertige Nachplapperer „Outen“.

    • Undine

      @elokrat

      *********************************+!

      Sie sprechen mir aus der Seele! Ich bin ein gutes Stückerl älter als Sie, finde aber auch, daß dieser Begriff, der jetzt in aller Munde ist, auf mich nicht zutrifft! Ich wußte mir immer selber zu helfen, was sich bis heute nicht geändert hat. Um mich und meine Gesundheit braucht sich niemand, schon gar nicht unser Vater Staat zu kümmern. Ich habe ein exzellentes Immunsystem, auf das ich mich verlassen kann. Darauf achte ich. Und jetzt muß ich, obwohl pumperlgesund, den Lockdown über mich ergehen lassen!

      Zur Hölle mit unserer vertrottelten Regierung!

    • elokrat

      @Udine ***********
      Danke, bin zu 100% ihrer Meinung.

  17. Arbeiter

    Und nach den 70 Jahren Sowjetkommunismus sind schon 30 wieder vorbei - irre, wie sich im Alter die Betrachtung der Zeit ändert.



    • Undine

      Ja, seltsam! Meine Erinnerungen an das Ende der Sowjetunion (leider, wie man immer häufiger erleben muss, nicht das Ende des Kommunismus!) sind so nahe, so lebendig, als wären nicht drei Jahrzehnte verstrichen.

  18. Arbeiter

    Ich glaub, es gehörert schon auch einmal das historische Faktum betrachtet, dass die Ukraine und noch mehr Weissrussland halt keine andere historische Existenzberechtigung haben als durch Stalins Diktatur. Vorher waren das.......Verwaltungsbezirke, wenn überhaupt? 70 Jahre Sowjetkommunismus....das ist alles. 1000 Jahre Russland schon was anderes und 1000 Jahre Österreich auch.



    • sokrates9

      Interessanter Ansatz - konnten sicher keine nationale Identität entwickeln!

    • Arbeiter

      Ich finde meinen Gedanken ganz banal und auf der Hand liegend, Sokrates! Mich wundert, dass der gleichaltrige Andreas Unterberger diese Frage nicht stellt.

    • Vernunft und Freiheit

      Ich kenne Ukrainer nur in sofern, als ich zwei Mal auf einer Ukrainischen Weihnachtsfeier war und mit ein paar Leuten gesprochen haben. Mein Eidruck ist, dass sie eine nationale Identität besitzen, ihre eigene christliche Religion unterschieden von der russischen Orthodoxie leben und auch eine eigene Sprache haben. Ich würde der Ukraine also einen eigenen Staat zugestehen, aber bitte, meine Datenbasis dazu ist sehr klein und bezieht sich nur auf Ukrainer im Exil in Österreich.

    • Arbeiter

      Es ist unstrittig, Vernunft und Freiheit, dass auf dem riesigen Territorium der Ukraine sich im Westen der katholisch/lateinische Kulturkreis findet und im Osten der rein russische, byzantinische....

    • Undine

      @Arbeiter

      Ich erinnere mich, im Geschichtsunterricht gelernt zu haben, die UKRAINE sei einst die KORNKAMMER Europas gewesen. Die Ukraine besitzt die fruchtbarsten Böden der Welt.

    • sokrates9

      War einige male dienstlich sowohl im der Ukraine als auch uin vielen Teilen Russlands.Finde als Fremder crosso modo da wenig Unterschiede unter den Leuten1

  19. machmuss verschiebnix

    OT: brisanter Link - hörenswert

    Die Impfung bietet keinen Schutz vor Ansteckung od. Weitergabe, obendrein kommt die Übersterblichkeit von der Impfung (siehe Statistik-Link) !

    Wenn seitens Pfizer behauptet wird, es bestehe
    "... kein Zusammenhang zw. Corona-Impfung und Todesfällen ..."
    da hätte wohl kaum jemand etwas anderes erwartet ?@!

    ~ 130 Mio. Covid Impfungen verabreicht
    ~ 113000 Verdachts-Fälle von Nebenwirkungen
    ~ 2000 Todesfälle

    ABER:
    Personen werden nur dann als "geimpft" bezeichnet, wenn ihre Impfung mindestens 14 Tage zurück liegt. Wer also kurz nach der Impfung stirbt, scheint in der Statistik unter "ungeimpft" auf ! ! !
    https://www.bitchute.com/video/UyhiFlkVALK8/

    Na dann ... [achselzuck]

    Dr. Michael Brunner:
    https://www.bitchute.com/video/W8IhtEmYBHcz/



    • elfenzauberin

      Lügen haben kurze Beine und die Wahrheit kommt allmählich ans Licht.

      Es hat sich schon herausgestellt, dass
      1. die Impfung wenig wirkt
      2. die Wirkung kurz anhält
      3. die Ansteckung und die Übertragung nicht verhindert

      Auf der ToDo-Liste steht noch der stringente Nachweis der Impfschäden und deren Häufigkeit.
      Es könnte meiner Ansicht nach durchaus sein, dass die Anzahl der Impftoten die der Coronatoten übersteigt - wir werden sehen!

      Und wenn sich letzteres tatsächlich herausstellt, dann können sich die Herren und Damen Politiker und deren Handlanger warm anziehen.

    • elfenzauberin

      RA Brunner hat jedenfalls schon in Aussicht gestellt, die strafrechtliche Haftung der Politiker, die dem Gesetz zugestimmt haben, zu prüfen. Auch zivilrechtliche Klagen insbesondere bei Schadenersatzforderungen wegen schweren Impfschäden mit irreparablen Dauerfolgen werden wohl ein Thema sein.

    • Wechselland

      Jetzt fehlt nur noch, dass der letzte Strohhalm der Impffanatiker, der milde Verlauf auch nur ein Märchen war!

    • Neppomuck

      Jeder Mensch reagiert anders, hat ein unterschiedlich funktionierendes Immunsystem, hat oder hatte mehr oder minder sinen Allgemeinszustand beeinträchtigende Vorerkrankungen, kurz: ist ein Otganismus "sui generis".

      Und da will man von einem "milderen Verlauf" sprechen?
      Ist doch Blödsinn. Ein Parallelversuch kann aus logischen Gründen gar nicht stattinden.
      Also bloß dumme Propaganda.

    • Neppomuck

      corr.
      " minder seinen Allgemeinzustand beeinträchtigende Vorerkrankungen, kurz: ist ein Organismus "sui generis".

    • Steppenwolf

      Das sind doch lauter Verschwörungstheorien!
      Ist doch ganz einfach: Die innerhalb der ersten 2 Wochen nach der Impfung Verstorbenen hat deshalb ihr Schicksal ereilt, weil sie sich zu spät impfen ließen!

    • pressburger

      Leider ein Irrtum. Die Beharrlichkeit der Medien beim Thema Impfung verleiht der Lüge gaaanz lange Beine.

    • sokrates9

      Strafrechtlich kommt da nie etwas raus! Die Juristen stecken doch mit dem Politikern unter einer Decke; Das Milliardenunternehmen Pfizer wird auch wissen wie man mit "Irrlehren " umgeht. Bin überzeugt im big business ist bis zu mysteriösen Todesfällen alles möglich!

    • Wyatt

      gebt Euch bitte den heutigen "Wegscheider" und die "Antwort" der Madelaine Petrovic!

    • elokrat

      Das Europäische Parlament, also kein SCHWURBELEI!! Stand Oktober 2021

      A. in der Erwägung, dass die Europäische Arzneimittel-Agentur bereits rund eine Million Fälle von Nebenwirkungen nach der Impfung mit COVID-19-Impfstoffen aufführt:
      – 435 779 Fälle beim Impfstoff von Pfizer BioNTech,
      – 373 285 Fälle beim Impfstoff von AstraZeneca,
      – 117 243 Fälle beim Impfstoff von Moderna,
      – 27 694 Fälle beim Impfstoff von Janssen

      In der Erwägung, dass etwa 75 000 Personen nach der Verabreichung des Pfizer-Impfstoffs schwerwiegende neurologische Nebenwirkungen erlitten haben.

      In der Erwägung, dass nach Angaben der Europäischen Arzneimittel-Agentur die Verabreichung von COVID-19-Impfstoffen für rund 5 000 Personen in der Europäischen Union tödliche Folgen hatte:

      – bei 4 198 Personen beim Impfstoff von Pfizer[2],
      – bei 1 053 Personen beim Impfstoff von AstraZeneca,
      – bei 392 Personen beim Impfstoff von Moderna,
      – und bei 138 Personen beim Impfstoff von Janssen;

      In der Erwägung, dass die Europäische Kommission die Kaufverträge ausgehandelt hat und dabei kein Interesse an der Haftung der Arzneimittelhersteller zeigte; in der Erwägung, dass die Mitglieder des Europäischen Parlaments bei den Verhandlungen keinen Zugang zu den Verträgen hatten;

      Fordert die EU-Kommission auf, einen Fonds zur Entschädigung der Opfer von COVID-19-Impfstoffen einzurichten;

      https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/B-9-2021-0475_DE.html

    • elokrat

      Diese Art von „Volksvertretung“ braucht wirklich keine Sau!! Eine durch und durch verlogene Bande, ausgenommen der Parlamentarier der FPÖ, bei denen ich mich herzlichst bedanken möchte!
      Die 137 Parlamentarier, die der Verletzung der körperlichen Unversehrtheit der österreichischen Bürger zugestimmt haben, wurden registriert und werden dafür bestraft werden.

    • machmuss verschiebnix

      Danke für die Zahlen, @elokrat

      Und JA - hoffentlich werden sie dafür eingelocht ! ! !

  20. Stenov

    “IF VOTING MADE ANY DIFFERENCE, THEY WOULDN’T LET US DO IT.” (Fälschlicherweise Mark Twain zugeschrieben, aber trotzdem gut…)



  21. Undine

    Da es hier natürlich auch um die Ukraine geht, möchte ich auf einen "österr." Journalisten hinweisen, der 2014 vor laufender Kamera behauptete, die USA hätten an der UKRAINE nicht das geringste Eigeninteresse. Der Journalist mit dem röhrenförmigen Horizont heißt Eric FREY, der beinhart leugnete, was die Spatzen längst von allen Dächern pfiffen! Und solch verlogene Typen sind "Meinungsbildner"!
    Hören Sie selbst, was für einen Unsinn dieser Mann verbreitet:

    "Ukraine-Krise: Dirk Müller vs. Eric Frey"

    https://www.youtube.com/watch?v=8CIkKLyEEqY&t=296s&ab_channel=JohannWirch

    PS: Auch Chefredakteure können absolut falsch liegen.....



    • elfenzauberin

      Eric Frey ist ein intellektueller Totalschaden.

    • Thomas Kugi

      Genau, s.g. Undine!
      Eric Frei hat seine "Expertise" auch schon gegenüber Willi Wimmer offen unter Beweis gestellt, ich glaube, es war in einer Diskussion auf Puls4, weiters auch auf ServusTV bei LRM. Er geht besonders gerne gleich auf die persönliche Ebene seines Gegners (so sieht er Kollegen mit anderer Meinung anscheinend).
      Ein besonderes lächerliches Exemplar eines Journalisten, wie wir sie in Österreich leider zur Genüge haben. Damit ist er beim Standard allerdings in bester Gesellschaft.
      Ich halte es für möglich, dass ihm Dr. Unterbergers heutiger Artikel gut gefallen haben könnte:)

    • Whippet

      ********!
      Danke Undine, für diese Erinnerung. Der widerliche Frey ist eine Zumutung. Man gratuliere dem Standard!

    • Cotopaxi

      Die USA vielleicht nicht, aber möglicherweise seine Glaubensbrüder, die mit den 3 oder 4 Staatsbürgerschaften?

    • pressburger

      Blindheit eines Linken. 2014 war Biden Senior unter Obama Vizepräsident. Obamas Schutz hat Hunter Biden, den Einstieg in das ukrainische Gasgeschäft, ermöglicht.

    • Henoch 1

      Wie wahr elfenzauberin!

    • elokrat

      Eine (extrem) linke Zecke.

  22. Thomas Kugi

    „Er begreift nicht, dass der Westen – schon aus Rücksicht auf die eigene Bevölkerung – niemals eine Diktatur als qualitativ gleichwertig anerkennen kann und wird.“

    Auf welcher Wahrnehmung Dr. Unterbergers Einschätzung beruht, kann ich nicht beurteilen.
    Meine Wahrnehmung und Einschätzung sehen jedenfalls gänzlich anders aus.
    Ein im kommunistischen Polen aufgewachsener Kollege hat mir erzählt, der vom totalitären System überzeugte Anteil der polnischen Bevölkerung lag bei ca. 5%.
    Umgemünzt auf unser Land in dieser Zeit, wie hoch mag wohl diese Zahl im heutigen Österreich sein?



    • Willi

      Herr Kugi, so um die 75%.
      So hoch war die Wahlbeteiligung zur letzten NR Wahl.
      ALLE sind FREIWILLIG zur Urne geeilt.
      Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen.

    • Thomas Kugi

      Ja, ich fürchte mit jedem weiteren Tag mehr, Sie haben recht:)

    • pressburger

      Ihr Kollege hat sicher recht. In der DDR war die Zahl der Mitläufer und Zuträger des Regime höher. Wahrscheinlich bei 30%. Aber dass ist die deutsche Mentalität. Wenn irgendwie möglich, dann entscheidet man sich für die nächst mögliche Diktatur.

  23. Willi

    Zur Lage vor dem Weltkrieg kenne ich zwei Bücher, die als freie pdf heruntergeladen werden können:
    "Bedingungsloser Hass"
    aaargh.vho.org › fran › livres5 › Grenfell=de.pdf

    Und "Der Krieg, der viele Väter hatte"
    https://epdf.pub/1939-der-krieg-der-viele-vter-hatte626aed7b5440a818c1ede451f22ffcd695214.html



  24. Wolfram Schrems

    Schon der erste Absatz ist voller Fehler! Dr. Unterberger tut so, als wäre das Zarenreich 1914 der primäre Kriegstreiber gewesen. Ohne die Verantwortung des Zaren zu leugnen, aber die Aggression ging von den Engländern aus.

    Die NATO als "Verteidigungsbündnis" zu bezeichnen, ist zumindest kühn. Zur "Verteidigung" rücken sie immer weiter nach Osten vor? Zur "Verteidigung" errichten sie um Rußland Militärbasen? Ah ja, "Angriff ist die beste Verteidigung", sagt man ja.

    Und ob 1914 tatsächlich niemand eine große Katastrophe gewollt hat, ist zumindest fragwürdig. Wäre das wirklich so gewesen, hätte man schon 1914 um Waffenstillstand und Friedensschlüsse bemüht und 1918 die Friedensverträge maßvoll gehalten.

    Putin ist bekanntlich ein KGB-Offizier a. D. (oder auch i. D.). Wir werden ihn daher nicht glorifizieren. Da die Wahrheit aber in der Proportion liegt, werden wir die Untaten der USA (in der Trump-Ära sehr reduziert) und des UK ebenfalls im Auge behalten.
    Ich appelliere an den



    • Wolfram Schrems

      Westen und an den Blogmaster, auf keinen Fall gegen Rußland zu zündeln. Das kann nicht gut ausgehen.

    • Undine

      @Wolfram Schrems

      ***************************!

      "...die Aggression ging von den Engländern aus"

      Absolut richtig! Und der Kriegstreiber war kein Geringerer als Winston CHURCHILL. Aber dieser Kriegshetzer und eingefleischte Deutschenhasser ist für manche Leute ein Held mit Heiligenschein. Daß er nicht nur den WKl, sondern auch den WKll herbeisehnte, steht außer Zweifel und ist auch dokumentiert.

    • pressburger

      @Undine
      Churchill fühlte sich nur im Krieg wohl. Im Burenkrieg, dann im Sudan. Churchill ritt die letzte Attacke der britischen Kavallerie bei Omdurman.
      Nach dem von ihm verschuldeten Debakel bei Gallipoli 1915, mit zehntausenden ANZAC Toten, musste er als Erster Lord der Admiralität zurücktreten, lies sich als Regimentskommandant in Flandern reaktivieren.
      Churchill sehnte immer einen Krieg herbei.

    • Kyrios Doulos

      Stimmt, Herr Schrems. Was hatte die NATO Natostatutenwidrig im ehm. YU und später in Serbien zu suchen? Belgrad bombardiert und den Serben den Kosovo entrissen! Aber auf Putin wegen der Krim schimpfen? -

    • Henoch 1

      Alle ***************

    • Wyatt

      *************
      *************
      *************

    • Jenny

      wie heisst es schon seit langem: Reize nie den russischen Bären... ist noch keinem gut bekommen.

    • elokrat

      „die Aggression ging von den Engländern aus", nein sie wird von manchen noch fortgesetzt:
      Frank Ulrich Montgomery, der Kämpfer gegen Deutschland und auch Österreich, zumindest bezüglich der Covid-19 Maßnahmen.

      https://en.wikipedia.org/wiki/Frank_Ulrich_Montgomery

  25. HDW

    Fehlt nur als letzter Punkt: Liquidierung des Kleinrussentums im Donbass, Frauen, Kinder und alte Männer, durch Deportation oder Erschiessungskommandos der Partisanen des Rechten Sektors. (Geschieht schon) Eventuell georgische Scharfschützen einfliegen lassen wie beim Farben-Putsch vom Maidan. Daraufhin wird Putin reagieren wie General Lebed 1993 in Moldawien und einfach hinhauen. So kann die NATO endlich offen Verteidigungswaffen umdeklarieren in Angriffswaffen und mit Erdogan Zentralasien bis zum Tarim Becken aufrollen und China zeigen wer jetzt wirklich der Hegemon ist. Wer ist jetzt der Kriegshetzer? Frage: Wurde dieser heutige Artikel von einem Polen geschrieben ?



    • pressburger

      Wage ich zu bezweifeln. Die Polen haben in ihrer Geschichte schlechte Erfahrungen mit verschiedenen russischen Regierungen gemacht, aber Polen ist an einem Krieg mit Russland nicht interessiert.
      Schon aus Prinzip Eigennutz. Polen wäre von einer kriegerischen Auseinandersetzung der USA mit Russland, als Aufmarschgebiet unmittelbar betroffen.
      Selbstverständlich ist Polen daran interessiert, seine von der Sowjetunion gestohlenen Ostgebiete, zurück zu erhalten.
      Das ehemalige Ostpolen, ist jetzt ein Teil der Ukraine, nicht ein Teil Ruslands.

    • HDW

      Aha, und die heutigen Woiwodschaften Pommern, Schlesien sowie Ostpreussen bleiben aber polnisch oder wie?

    • pressburger

      @HDW
      Kein aha, Das Problem Polens ist, dass Polen nach Westen verschoben wurde. Meines Wissens, ist Ostpreussen mit Königsberg von den Russen besetzt.

  26. Willi

    Zitat: "Rasche Lieferung aller benötigten Defensivwaffen an die Ukraine, ..."
    Was ist bitte eine "Defensivwaffe"??
    Eine Pistole die rückwärts schießt??

    Der Dollar ist fertig, die USA sind aus Afghanistan geflohen und Russland wird eine goldgegeckte Währung einführen. Putin will nicht mit einer Eisenstange im Hintern sterben, wie Gaddafi, der das auch versucht hat. Libyen wurde von der NATO in die Steinzeit gebombt. Die USA werden, wie Brzezinzki gewarnt hat, endlich zum Hinterhof verkommen. Gute Reise!



  27. janak

    Ich sehe andere Parallele - Deutschland 1938, NATO 2022



    • HDW

      Stimmt insofern als Hitler die Sudetendeutschen genausowenig interessierten wie die Südtiroler oder die aus der Bukowina heim ins Reich geholten Bauern. Auch bei der Ostmark war das Erdöl von Zistersdorf und die Eisen bzw.Stahlproduktion der Mu-Mürz Furche wichtiger als die kitschige Heimattümelei. Die Übernahme sämtlicher Waffen der Tschechei,mit dem Zusatz (t) in der Bezeichnung und deren willige Wartung während des ganzen WKII war genug Begründung für das "Protektorat", jedenfalls für Heydrichs entourage.
      Was die Amis an der Ukraine finden ist sicher auch nicht die ruthenische Folklore inkl. Antisemitismus oder die anarchistische Tradition von Nestor Machno. Vielleicht doch die Isolierung Deutschlands? Wieder einmal, diesmal inklusive der EU, von Russland.

  28. Claudius

    Sorry, Off Topic: Der heutige Jan Fleischhauer (Fokus) wo es um die sogenannten "Schattenkinder", "Schattenfamilien" und um Hilfsbereitschaft geht - lesenswert:

    https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-im-reich-des-schattens_id_41622513.html



  29. elfenzauberin

    Man kann von Putin halten, was man will - aber eines hat er nicht gemacht:

    Er hat zum Unterschied von unserer Bundesregierung seine Bürger nicht zu Versuchskaninchen der Pharmaindustrie gemacht. Nach den derzeitigen Gesetzen kann der Gesundheitsminister jederzeit und von jedem eine Impfung mit einem beliebigen Covid-Impfstoff verlangen, wobei es ihm selbst obliegt, welcher Impfstoff das ist, in welchen Intervallen er verabreicht wird usw.
    Die Bevölkerung, die dem schutzlos ausgeliefert ist, hat keine Möglichkeit, sich dem zu entziehen. Ganz im Gegenteil MUSS man freiwillig eine Einverständniserklärung unterschreiben, die sämtliche haftungstechnische Ansprüche praktisch beseitigt.

    Das macht unsere Bundesregierung und das macht der ach so böse Putin nicht. Der Unterschied scheint mir zu sein, dass unsere Regierungsmitglieder das Nazigen in sich haben und sich gar nichts dabei denken, was sie so tun.

    Übrigens: Mückstein hat einen Rechtsscheitel. Es fehlt nur noch der Schnurrbart.



    • elfenzauberin

      Bei Pfizer knallen inzwischen die Sektkorken. Anstatt sündteure Studien auf den Weg zu bringen, reicht es dann, wenn der Hr. Bourla zu seiner Busenfreundin van der Leyen geht und sagt: wir hätten da was Neues!
      Und die Fr. van der Leyen geht dann zur Chefin zur EMA: bitte durchwinken
      Und der Hr. Mückstein organisiert dann die Impfung samt Kontrollintervalle.

      Die Ärzte, die vielleicht Nebenwirkungen beobachten, haben das Maul zu halten, sonst kriegen sie ein Disziplinarverfahren vom Hrn. Szekeres.

      Ratten in Versuchslabors haben wenigstens eine Ethikkommission hinter sich - der Bürger Österreichs hat auch das nicht.

    • elfenzauberin

      Und wenn irgendwer glaubt, das sei übertrieben und man bräuchte ja zur Umsetzung solcher Sachen eine Pandemie, dann kann man nur bemerken:

      mit unserer Medienlandschaft lässt sich sogar eine banale Rhinitis zur tödlichen Pandemie hochjazzen. Auch an so einer harmlosen Erkrankung sterben nämlich Leute, wenn sie nur alt genug sind und ausreichend Vorerkrankungen haben.

    • sokrates9

      Es ist wirklich ein echter Skandal dass die Intervalle nach Belieben verschovben werden können und befohlen wird was dür Impfstoff man nehmen muss!totimpfstoffe wie Sinovac werden einfach nicht zugelassen. das Schwein muss fressen was ihm gentechnisch vorgesetzt wird!

    • Riese35

      @elfenzauberin: Vielleicht reicht auch ein Krieg NATO gegen Rußland, Österreich wird zum Aufmarsch- und Nachschubgebiet (Donauachse), und der "Impfung" werden Psychopharmaka zur Beruhigung der Bevölkerung ganz unbemerkt beigegeben. Die technische Infrastruktur mit gezielter Destination für bestimmte Impfchargen wird ja derzeit aufgebaut und getestet, und die "rechtlichen" Rahmenbedingungen wurden soeben geschaffen.

      Hier das nächste Anpassungsgesetz dafür:
      https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/I/I_01313/

      Nicht die Gesundheit ist das Thema, nur die "Anpassung" der Strafrahmen für Ungehorsam. Sollen die Strafen im am Donnerstag beschlossenen Impfpflichtgesetz ausgehebelt werden?

    • Undine

      @elfenzauberin

      **************************************!
      Von diesem Herrn Albert BOURLA würde ich definitiv kein Gebrauchtauto kaufen! An dem möchte ich überhaupt nicht anstreifen!

  30. CIA

    Ja, die Geschichte kann sich wiederholen weil immer derselbe Aggressor dahinter steht!!
    Schließlich ist es laut den Eliten wieder an der Zeit, die Welt zu verändern. Die Zeitspanne zum 2.Weltkrieg ist beträchtlich, die Population der Menschen zu viel und das geht gar nicht!
    Nachdem das aber alle Philanthropen sind, kann der Übeltäter nur Russland, autonome Staaten, sein.
    Da schon Chamberlain zitiert wurde, er wurde im Auftrag der "Möchtegern-Auserwählten" durch Churchill(Hochgradfreimaurer),der Morphium-Drossel ersetzt. Er war der Garant, dass dieser Weltkrieg, die perfiden Pläne korrekt umgesetzt wurden.
    In diesem Sinne geht es weiter, der beste Beweis ist wieder...
    Unbemerkt von den Medien wird ein weiterer Krisenherd in Europa aktiviert | Anti-Spiegel
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/unbemerkt-von-den-medien-wird-ein-weiterer-krisenherd-in-europa-aktiviert/



    • machmuss verschiebnix

      @CIA,
      vielen Dank für den Link - paßt hervorragend zum Gesamtbild !

  31. Stenov

    Derzeit können für folgende mit COVID + IMPFUNG im Zusammenhang bestehende beim BMI registrierte Volksbegehren Unterstützungserklärungen abgegeben werden:
    • Wiedergutmachung der COVID-19-Massnahmen (102,9 KB) (registriert seit 14. Juli 2020)
    • RÜCKTRITT BUNDESREGIERUNG (53,8 KB) (registriert seit 11. März 2021)
    • COVID-Maßnahmen abschaffen (38,3 KB) (registriert seit 29. Juli 2021)
    • Wir fordern Coronaimpfstoffalternativen! (37,4 KB) (registriert seit 23. November 2021)
    • Impfpflichtabstimmung: NEIN respektieren! (226 KB) (registriert seit 20. Dezember 2021)
    • KEINE IMPFPFLICHT (50,9 KB) (registriert seit 14. Jänner 2022)
    • NEHAMMER MUSS WEG (60,1 KB) (registriert seit 14. Jänner 2022)
    • COVID-Strafen-Rückzahlungsvolksbegehren (51,1 KB) (registriert seit 14. Jänner 2022)
    • NEIN zur Impfpflicht (58,4 KB) (registriert seit 14. Jänner 2022)
    Zur Online-Unterstützung von Volksbegehren
    Österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die in der Wählerevidenz einer österreichisc



    • Riese35

      Es gibt einige, die den Weg zum Amte scheuen und mit der Handysignatur nicht zurechtkommen. Daher hier für all jene, die damit Schwierigkeiten haben:

      1) Mit dem Reisepaß oder anderen Ausweis z.B. zu irgendeinem A1-Shop und dort eine Handysignatur einrichten lassen. Dauert 5 Minuten. Eine Handytelephonnummer dort registrieren lassen, egal ob von A1, Drei oder anderem Anbieter. Ein Kennwort dazu nennen und registrieren. Kennwort bitte nicht vergessen!

      2) Daheim im Browser auf
      https://citizen.bmi.gv.at/at.gv.bmi.fnsweb-p/vbg/checked/VolksbegehrenBuerger
      gehen und dort "Handy-Signatur" auswählen. Tel.Nr. und Kennwort eingeben. Dann die TAN eingeben, die man als SMS aufs Handy bekommt.

    • Meinungsfreiheit

      schön, wenn man Zeit hat sich für völlig nutzlose Papierl einzusetzen

  32. Konrad Loräntz

    Die Angst der USA muss unermesslich sein. Der letzte in Dienst gestellte Flugzeugträger - der erste der neuen G. Ford-Klasse - hat laut Wikipedia a bisser was gekostet:
    "Am Ende wurde es mit 13 Milliarden US-Dollar Bau- und mehr als 36 Milliarden Dollar Forschungskosten das teuerste Schiff der Weltgeschichte. "

    Uns hilft das jetzt nicht sehr, weil die Donau rauf kommt das Schiff wohl nicht und wegen des Nuklearantriebs dürfte es ja gar nicht rein.



    • elokrat

      Unser Bundesheer mit deren Kampfflugzeugen werden dieses Schiff schon beseitigen ((:

  33. Franz77

    OT Eifriger Umweltschützer, big friend from St. Greta, wird von E-Auto angegriffen:

    https://tinyurl.com/3axvm53y



    • Franz77

      APAP (Austria Press Arsch Partie) "Engagierter Umweltschützer überlebt Autio-Attacke nur knapp. Die Fahrerin soll Mordgedanken gehabt haben", wird aus dem Umfeld von Schwartz-Neger berichtet. "Er wurde von Nazis und Rechten angegriffen", berichten politische Insider und Kenner der Szene, und weiter: "Arnie fühlte sich schon lange verfolgt, konnte aber konkret niemand ausmachen". Enge Freunde vermuten einen Hinterhalt in dem der Umweltschützer geriet. Jetzt ermittelt die Polizei gegen die Lenkerin. Präsident Biden sprach von eimem "feigen, hinterhätigen Angriff auf Demokratie und Rechtssaat".

    • machmuss verschiebnix

      köstlich - ein weißer Schwartz-Neger fühlt sich verfolgt :))))

  34. MizziKazz

    Heute machte ich mir die Mühe und las mal, was ein gewisser meinungsdingsfritz eigentlich so schreibt. Und ich merkte: keine Substanz, keine Argumente, kein Humor, unterste Schublade ausgeteilt an andere Forenmitglieder - und plötzlich wusste ich, wer meinungsdingsdala ist: Bohrn-Mena. Passt doch!



    • Neppomuck

      Der kann schreiben?
      Ich dachte, nur schreien.

    • Franz77

      "Dass Niwo" (Schreibanpasung Meinungstrottel) würde passen.

    • Konrad Loräntz

      .. der mit den Wasser- und Flammenwerfern?

    • pressburger

      Leider wird der Typ noch immer gefüttert. Leider.
      Viele können sich nicht zurückhalten und den Typ ignorieren.
      Die negativen Reaktionen feuern den Typ nur an. Ignorieren !

  35. Wechselland

    OT:

    Der mehrfach geimpft-geboosterte Nehammer hat (schürt) schon wieder Angst!

    eXXpress: Nehammer warnt vor Leichtsinn: "Bei Omikron gibt es kein Limit"

    https://exxpress.at/bei-omikron-gibt-es-kein-limit-nehammer-warnt-vor-leichtsinn/



  36. Franz77

    Die EU ist ein wahrer Segen. Für wen wohl?

    Kennen Sie Rainer Wieland? Nein? Ich auch nicht.

    https://christlichesforum.info/eu-luxus-in-bruessel-auf-steuerzahlerkosten/

    Er hat sein Büro in Brüssel für 630.000 € hat umbauen lassen
    Er ist einer von 14 (!) Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments, dessen Präsidium außerdem noch fünf Quästoren angehören.



  37. Almut

    OT
    Das Volksbegehren zur Impffreiheit ist offensichtlich gestoppt worden. Ich wollte heute auf der Gemeinde unterschreiben es ist dort annulliert auch online ist die Möglichkeit zum Unterschreiben gestrichen.



    • Franz77
    • Neppomuck

      So etwas nennt man "Schiss vor der Volksmeinung".
      Oder, in Kriegstagen, in denen wir uns längst befinden, "Fahnenflucht".

    • Stenov

      Das stimmt nicht – ich habe eben nachgesehen. Es heißt „Nein zur Impfpflicht“ und ist nach wie vor verfügbar. Es wurde im Netz allerdings immer wieder ein Volksbegehren beworben, dass vom 18. bis zum 25. Jänner 2021 (!) stattgefunden hat. Das ist natürlich längst abgelaufen.

    • Stenov

      Derzeit können für folgende mit COVID + IMPFUNG im Zusammenhang bestehende beim BMI registrierte Volksbegehren Unterstützungserklärungen abgegeben werden:
      • Wiedergutmachung der COVID-19-Massnahmen (102,9 KB) (registriert seit 14. Juli 2020)
      • RÜCKTRITT BUNDESREGIERUNG (53,8 KB) (registriert seit 11. März 2021)
      • COVID-Maßnahmen abschaffen (38,3 KB) (registriert seit 29. Juli 2021)
      • Wir fordern Coronaimpfstoffalternativen! (37,4 KB) (registriert seit 23. November 2021)
      • Impfpflichtabstimmung: NEIN respektieren! (226 KB) (registriert seit 20. Dezember 2021)
      • KEINE IMPFPFLICHT (50,9 KB) (registriert seit 14. Jänner 2022)
      • NEHAMMER MUSS WEG (60,1 KB) (registriert seit 14. Jänner 2022

  38. Brigitte Kashofer

    Der 1. Weltkrieg wurde ebenso wie der 2. von einer kleinen britischen Elite vorbereitet, nachdem sich abzeichnete, dass England mit Deutschland auf dem Weltmarkt nicht konkurrieren kann. Die Anordnung, deutsche Produkte mit 'Made in Germany' zu kennzeichnen, erwies sich als Schuss ins eigene Knie. Churchill war als 1. Lord der Admiralität neben Zeitungsmagnat Lord Alfred Milner, Premierminister Henry Asquith, Kriegsminister Richard Haldane, Außenminister Edward Grey und Lord Reginald Esher auch beim 1. Weltkrieg einer der führenden Kriegstreiber. Schon 1907 schloss England mit Russland einen Vertrag über seine Einflusszonen in Afghanistan und Persien. Nach dieser Konfliktbereinigung legte England den Russen nahe, die Truppen an der Westgrenze gegenüber Deutschland zu verstärken. Der Bau der Bagdadbahn und die Ölfunde in Basrah machten den Krieg für England unausweichlich. Der Konflikt Serbien gegen Österreich lieferte den geeigneten Anlass.



    • Pyrrhon von Elis

      Korrekt.

      Ohne Frau Kashofer widersprechen zu wollen, möchte ich Frankreichs Revanchismus aus 1870/71 ergänzen: dieser war die Motivation Frankreichs, Russlands Rüstung und Infrastruktur - z.B. die Eisenbahn, mit hohen Krediten zu finanzieren. Somit waren die Mittelmächte schon vor Kriegsbeginn von Feindmächten umzingelt: Russland, Serbien, Frankreich, England, ab 1917 noch Italien.
      Nebenbei: die strenge Ost-West- Ausrichtung der russischen Bahnlinien war eine wesentliche Ursache der späteren schweren Versorgungsschwierigkeiten, da man - mit Zielrichtung Deutschland - auf die Nord-Süd- Verbindungen "vergessen" hatte.

    • machmuss verschiebnix

      @Brigitte Kashofer,

      damals während des ersten Weltkrieges, als England durch die Deutsche U-Boot Blokade am Rande des Versorgungs-Notstandes stand, waren es Zionisten, die Lord Balfour dazu zwangen, die "Balfour-Deklaration" zu unterzeichnen, worin die Zionisten von den Engländern Palästina zugesichert bekamen und im Gegenzug die USA in den Krieg gegen Deutschland hinein ziehen / zwingen - was dann auch geschah.

      Ein historisch belegter Umstand, der beweist, daß der Zionismus schon damals trickreich und mächtig genug war, um die mächtigsten Regierungen der Welt gegen Deutschland zu hetzen !

    • machmuss verschiebnix

      "Verschwörungs-Theorie" gefällig ?

      Trotzdem wundert sich heutzutags wieder mal die ganze Welt, warum alle Regierungen wie auf Kommando den "Corona-Walzer" tanzen ! Tja, die Macht des Zionismus ist nicht kleiner geworden, sie wird diesmal nur besser verborgen. Die Regierungen selber haben das größte Interesse daran, zu verbergen daß sie defacto pleite sind und daß die Choose nur weiterläuft, solange sie den "gewissen Kreisen" zuarbeiten.

    • Riese35

      >> "Bau der Bagdadbahn und die Ölfunde in Basrah machten den Krieg für England unausweichlich."

      Das ist ein ganz wichtiger Aspekt, der leider viel zu wenig beachtet wird. Erdöl war damals ein entscheidender Faktor, und er ist es trotz des ganzen Klimagefasle immer noch.

      Hier ein Vortrag zur aktuellen Situation mit den historischen Wurzeln:
      https://www.youtube.com/watch?v=SH66PvHJqEU

      Hier ein Bericht über die Geschichte und Bedeutung des Öls im Zusammenhang mit dem Nahen Osten:
      https://www.youtube.com/watch?v=PdGj5UU9fxo

    • HDW

      @Riese35
      Heisst bei den Allierten auch heute noch BBB, Berlin-Bagdad-Bahn. Der Palästina Ast da von Aleppo nach Süden, war der Grund für Allenbys Auftrag an Lawrence von Arabien, wegen der Bedrohung des Suezkanals.
      Die Bedeutung des Überfall Schukows mit 3000 BT7 Panzern von Bessarabien im August 1940 (150 km von der wichtigten Ölfeldern in Ploesti) erkannte das Gröfaz Genie Hitler seltsamerweise nicht und holte brav die Bukowina Deutschen heim ins Reich. Letzter Absatz im Zusatzprotokoll:
      "3) Hinsichtlich des Südostens Europas wird von Sowjetischer Seite, Interesse an Bessarabien betont. Von deutscher Seite wird das völlige politische Desinteressement an diesen Gebieten erklärt."
      Die Korrektur sollte dann der Fall Blau mit der Ölfeldern von Maikop und Grosny schaffen was nicht gelungen ist und aber indirekt zur verlängerten Schlacht von Stalingrad geführt hat.
      30% des Ölbedarfs hat die Wehrmacht durch efuels, erzeugt mit dem Fischer-Tropsch Verfahren aus den 20er Jahren gedeckt. Vielleicht resultiert das Ressentiment Merkels dagegen von daher.

    • Undine

      @Brigitte Kashofer

      ***************************+!
      Man kann gar nicht oft genug auf das entlarvende Video mit der einzigartig offenen, ehrlichen Rede von Benjamin FREEDMAN hinweisen, die er 1961 im Willard-Hotel in Washington gehalten hatte. Dort wird auch auf die Rolle Englands hingewiesen, die bei Gott keine edle war!

      "Benjamin H FREEDMAN Rede im Willard Hotel im Jahre 1961 deu Synchronfassung"

      https://www.youtube.com/watch?v=i2IqVVeCSQw&t=723s&ab_channel=MatrixVisionsArt-Science-Mediality

      Ab 11. Minute kommt die Sprache auf Englands Rolle und auf die BALFOUR DECLARATION

  39. machmuss verschiebnix

    Wenn es um Putin geht, schaltet unser Blog-Master offenbar in den Kampf-Modus - NIEDER mit PUTIN :))))

    Trotzdem kommt die richtige Frage:
    Was soll der Westen tun?

    Die Antwort darauf ist einfach und sonnenklar :
    Finger weg von der Ukraine
    Es ist der Westen, der sich die Ukraine krallen will NICHT PUTIN

    "Heuschrecken" verbeißen sich an der Ukraine !

    Kein selbst-regulierender freier Markt, kein regulierungs-wütiger Staat kann dem treiben von Soros&Co. Einhalt gebieten, weil die wirklich großen Finanz-Jongleure außerhalb des Gesetzes stehen.

    Diese Kerle finanzieren mit ihrem ergaunerten Vermögen all das, was sie zum Gelingen zukünftiger Abzocke-Projekte für nötig erachten - von Geheimdienst-Informationen über Spekulations-Ziele - seien es multinationale Konzerne, Regierungen, oder ganze Staaten - bis hin zum Einsatz von Söldner-Truppen wie Blackwater (bzw. Academi) & Co. zwecks "Überzeugungs-Arbeit" und "Flur-Bereinigung".

    Die Ukraine ist dran, c'est tout !



    • machmuss verschiebnix

      Was Putin macht, ist grenzgenial: eine Militärübung welche Soros vor Augen führt, daß er seine "Wette" auf die Ukraine "neu bewerten" muß !

    • machmuss verschiebnix

      Die beiden daumen-runter Kandidaten mögen sich zurrück-erinnern - soweit sie können - ansonsten zurück-lesen, damit ihnen klar wird :
      1.) Wer seit jeher ein "Mörder-Interessen" an Rußlands Bodenschätzen hatte.
      2.) Wer seit jeher mit aller Macht eine Annäherung zw. DE u. RU verhindern will ! ! !

  40. Pfingstrose

    Endlich sind die Forscher der Uni Regensburg der Übersterblichkeit auf der Spur! Es ist die Impfung
    https://www.bitchute.com/video/UyhiFlkVALK8/



  41. sokrates9

    Ich bin froh dass der schwache Putin in seinem total rückständigen Land es geschafft hat die Beste Militärtechnologie der Welt aufzubauen.Gemäß Analyse des US - Militärdiestes kann Rußland innerhalb einer Woche "unsere Militärärsche weltweit Biden am silbernen Tablett" präsentieren!.. Dieser Jargon passt genau in die Sprache der US - Militärs, scheint somit kein fake zu sein....:-)
    Bin überzeugt dass es der dekatente Westen nicht schafft militärtechnisch bei Raketen, flugzeugen, Panzer, Drohnen, aber auch Kadavergehorsam - Kämpfen für Werte mitzuhalten!
    Was sind eigentlich die europäischen Werte die in Afghanistan soi erfolgreich verteidigt wurden??



    • pressburger

      Gute Frage. Weil es, der EU sei es gedankt, keine europäischen Werte mehr gibt, braucht man sie auch nicht verteidigen.
      Die Neo-Europäische Werte, denen die Zukunft gehört, ist eine Assemblage von Marxismus und Islamismus.

    • Freisinn

      Zur letzten Frage, das ist offenbar ein militärisch sehr gut gehütetes Geheimnis. Davon ist bisher nichts an die Öffentlickeit gedrungen.
      ;-)))

  42. sokrates9

    Wo sitzen eigentlich die Kriegstreiber? Sollten die Demokraten wieder in den USA an die Macht kommen, wird gezündelt - so die Aussage von Verschwörungstheoretikern. Der ganze nahe Osten wurde angezündet, von Lybien über Irak bis Afghanistan , die Menschen, alles Gewinner denen es jetzt wesentlich besser geht. Warum soll Putin das shitholelland Ukraine beherrscht von einigen korrupten Magnaten, erobern? Griechenland ist da reines Paradies dagegen! Putin braucht das um von innenpolitischen Schwierigkeiten abzulenken? lächerlich. Traurig dass die EU auch in eine politische Hetzerregion umgewandelt wurde. Gottseidank ist diese Region nicht fähig ein Militär aufzubauen. Wer wäre bereit für diese korrupten EU - Eliten seinen Kopf hinzuhalten?



  43. Tyche

    Eine Großmacht, die derartigen Wahlbetrug zulässt, nicht bemüht ist aufzudecken, zu entkräftigen hat keinen Anspruch auf moralische Überlegenheit!

    Eine Großmacht, die durch das Volk bestimmte dmokratische Entscheidungen übergeht, hat keinen Anspruch sich über andere zu erheben!

    Eine Großmacht, die mit ihrer gain of funktion Forschung den Rest der Welt dermaßen manipuliert, hat jedes Recht auf Vormacht verloren!

    Das Agieren Putins ist einzig Reaktion, Selbsterhaltung bezüglich einer destruktiven Agitation Amerikas!



    • Franz77

      Japps! ********************

    • pressburger

      Als Schachspieler und Strategen ist Putin klar, dass er den ersten Zug abwarten kann, den die Chinesen setzen werden.
      Die USA sollten sich nicht mit der Ukraine beschäftigen, im eigenen Interesse sollten sie Schritte unternehmen. um China klar zu machen dass sie bereit sind Taiwan zu verteidigen.
      Dazu ist Bidens Administration nicht fähig, im Gegenteil, die Chinesen werden ermuntert jetzt Taiwan heim ins Reich zu holen.
      Dieses window of opportunity geht im November 2022 zu.
      Putin muss nur zuschauen, als Judoka ist trainiert, die Schwäche des Gegners zu nutzen.

  44. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/26897

    Russland Präsident Wladimir Putin auf seiner Jahrespressekonferenz zu den Gasengpässen in Deutschland...:

    Einfach mal nur zuhören und mit unseren Hirnis vergleichen, egal, ob es ein Nehammer, Mückstein, Baerböck oder Biden etc ist...



    • Franz77

      Jeder vernünftige Regierung müßte sofort aus der EU austreten und Handelsverträge mit Rußland abschließen. Und natürlcih die Neutralität wieder herstellen.
      Aber wir haben nur von der Ostküste gesteuerte Schleimkriecher.

    • Altsteirer

      ******
      ******
      ******
      der Franz sagt's wie's is !

  45. Pennpatrik

    Studie - im Unterberger Blog bestätigt: Mindestens ein Drittel der Nebenwirkungen sind real:
    https://www.andreas-unterberger.at/2022/01/zwei-drittel-der-impfreaktionen-sind-gar-nicht-durch-impfungen-ausgelst/

    Wahrscheinlich mehr; wir wissen ja, wer die Auftraggeber solcher Studien sind.



    • Meinungsfreiheit

      Na klar, Sie zitieren hier jeden Stumpfsinn an unwissenschaftlicher Schwurblerei und stellen ernsthaft erstellte Studien als Fake in Frage.

      Sind Sie selbst so dumm und glauben Ihren Blödsinn den Sie verzapfen, oder sind Sie so dummdreist andere für noch dümmer zu halten und glauben Sie wirklich, dass außer ein paar hochbezahlte Kicklschreiberlinge, jemand den Mist für bare Münze hält?

    • Whippet

      Die Lage ist zu ernst, als dass Meinungsfreiheit sich gemüssigt fühlen sollte die gewohnten Frechheiten abzusondern. Schweigen Sie und alle werden es Ihnen danken!

    • Pennpatrik

      @Meinungsfreiheit
      Sie müssen den Blogmaster beschimpfen. Er hat das veröffentlicht.

  46. pressburger

    Lernen Sie Geschichte, Herr Chefredakteur.
    Nicht Russland wollte den Krieg 1914, sondern Frankreich und England. Frankreich wollte die Revanche für 1871 und für den Verlust von Elsass-Lothringen. England aus einem ungestümen Hass auf das Deutsche Reich, als aufstrebende Grossmacht auf dem Kontinent.
    Ohne die Ermunterung durch die Entente cordiale, hätte sich Russland nicht so weit, vorgewagt, den Serben nicht den Rücken gegen die Monarchie gestärkt.
    Die vermeintliche Stärke Putins, ist die Schwäche des Westens. Vom Putin, der alle Winkelzüge der Macht beherrscht, zu erwarten, dass er auf die doppelbödigen Signale des Westens nicht reagiert, wäre vermessen.
    Der Westen, die EU, die NATO, die USA drohen Russland, dabei sind die ehemals westlichen Mächte, in einem komplett desolaten Zustand.
    In totalen Verkennung der Realität, meint die kranke Frau zu Brüssel, Russland drohen zu können. Sehnt man einen Krieg auf dem europäischen Kontinent herbei ?
    Warum lässt man Russland nicht in Ruhe ?



    • Meinungsfreiheit

      Folgt man Clark dann ist es richtig, dass Frankreich (und nicht England!) massiv hinter einem Kriegesausbruch stand, Rußland ermunterte nicht nachzugeben und auf Krieg zu setzen..

      Aber da gibts schon noch auch ein Telegramm an Serbien, den Forderungen Österreichs ja nicht nachzugeben und auf den Rückhalt Rußlands zu vertrauen!

      Rußland hat eindeutig einen veritablen Anteil am Ausbruch des 1. Weltkrieges

      Also, schließen SIE lieber mal Ihre "Wissenslücken"

    • HDW

      Russland befahl einen Tag nach Österreich-Ungarn zunächst nur eine Teilmobilmachung. Auch als Konzession an die Panslawismus (Sansonow) nach dem kritisierten Stillhalten bei der Annexion von Bosnien-Herzegowina.

  47. Jenny

    Und mal wieder: Putin der Böse und der Westen nur Gute.. BlaBlaBla... wie kann man nur solche fake News verbreiten, es wird immer unslesbarer.. bin froh, daß ich am 1.2. aussteige, es reicht nämlich mit diesen Schwurbeleien



    • pressburger

      Die anhaltende Verkennung der Realität, wird tatsächlich für den Teilnehmer am Blog, mehr und mehr zum Problem.
      Jeden Tag Artikel serviert zu bekommen, die meistens einseitig verfasst sind, inhaltlich Emotionen, nicht Fakten transportieren.

      Schade, dass Sie aussteigen. Ein Verlust für den Blog.

    • Jenny

      @Pressburgen: Danke und es tut mir um all die tollen Leute hier auch leid, aber ich drück den nimmer durch... ich bin jederzeit über Telegramm zu erreichen
      https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE bzw die Kommentarseite

    • sokrates9

      Jenny - schließe mich Pressburger an, der Blog lebt von gegensätzlichen Meinungen, auch Wissenschaft ist nur mit These, Antithese- Synthese möglich!Sagen sie mir eine österreichische
      Zeitung die nicht permanent vor allem Fake verbreitet und sie um teures Geld kaufen? Bei Unterberger stoßen sie auf Widerspruch, in den Zeitungen werden sie gesperrt! Da ist ein kleiner unterschied! :-)

    • Franz77

      Überlegen sie es sich noch. Bitte!

    • Bürgerin

      Dieser Blog lebt inzwischen von den Kommentaren! Die Artikel bieten Möglichkeiten als Antwort andere Sichtweisen zu formulieren und wertvolle Links weiterzuleiten. Ich bedauere jede Abo Kündigung und möchte alle, die dies vorhaben, ersuchen diesen Entschluss zu überdenken. Man würde Sie sehr vermissen.

  48. Undine

    A.U. schreibt:

    "...wäre gegenüber einer eindeutigen und eindeutig unprovozierten Aggression Folgendes dringend notwendig:...

    ......Rasche LIEFERUNG aller benötigten DEFENSIVWAFFEN an die Ukraine, die ja erstens kampfwillig ist und die zweitens seit längerem nach solchen Waffen schreit."

    "Unprovozierte Aggression (Rußlands)"??? Wie kann man nur so eine Unwahrheit behaupten? Das genaue Gegenteil ist der Fall!

    Ach ja, die US-Rüstungsindustrie wird unruhig! TRUMP hatte ihrer Dienste ja nicht bedurft! TRUMP war der einzige Präsident, der keine Kriege führte! Das muß schnellstens anders werden; die USA brauchen Kriege, damit der Dollar rollt! Die USA sind pleite. Dagegen hilft nur ein Krieg---natürlich, wie immer, nicht auf US-Territorium, sondern in der "alten Welt", am besten auf deutschem Boden.....

    PS: Den Friedensnobelpreis bekam nicht TRUMP, sondern der Kriegstreiber OBAMA!



    • Pennpatrik

      Ja, da gehört einiges dazu; das Aufrüsten der Ukraine als Friedensmission zu bezeichnen.

    • Franz77

      So weit bin ich nicht gekommen ...

    • Whippet

      ********!
      Diesen Ausführungen zwei Daumen nach unten zu geben?

    • Tyche

      Es dürfte auch der grosse Friedensnobelpreisträger vor dem Herren, Barrak Obama sein, der die Dems heute führt.
      Obama der Schattenpräsident, der Alzi dient lediglich als vorgeschobene Marionette!

    • pressburger

      Weiterhin bezeichnend für die Schwäche des Westens und der USA, von den eigenen, selbstgemachten Problemen abzulenken, in dem man im Osten einen Dämon, als Bedrohung, medial aufbaut.
      Wie in der letzten Zeit immer, ist dass schüren von Angst, der eigentliche Grund des medialen Feldzugs gegen Russland.
      Die Mächtigen beherrschen dass Spiel mit den induzierten Ängsten der Massen. Angst vor den AKW`s, Angst vor der Klimakatastrophe, Angst vor Corona.
      Seit Jahrzehnten werden die Menschen, in eine kollektive Angstpsychose versetzt.
      Lukrez: "Angst hat die Götter erschaffen." Nicht nur Götter, sondern auch Tyrannen.
      Bedauerlich, dass Herr A.U. beschlossen hat, sich den Angstmachern anzuschliessen.

    • Meinungsfreiheit

      Ihre Meldung bestätigt meine ganz schlimme Vermutung über die FPÖ!
      Siehe späteres Post, dass im Laufe des Tages noch folgen wird.

      Der Wahn in der Kickl - FPÖ ist mit Corona nicht zu Ende - leider

  49. Pennpatrik

    Die Bundesrepublik Deutschland, die so stolz auf ihr "Westfernsehen" war, verweigert RT (Russia Today) eine Sendelizenz in Deutschland, sodass die Deuten RT genauso sehen müssen, wie die Bürger der DDR das Westfernsehen.



  50. Pennpatrik

    Ich hoffe, Herbert Kickl bleibt im Triumph bescheiden:

    - In den USA cancelte der Oberste Gerichtshof eine von Präsident Biden erlassene Impfpflicht.
    - In Frankreich stoppte ein Gericht unsinnigen Maskenzwang im Freien.
    - Die britische Regierung beemdet das Zerifikatsregime. - Marco Cavaleri (EMA), warnte im Einklang mit der WHO, dass zu schnelles und zu häufiges Boostern zu einer Schwächung der Immunabwehr führen könnte.
    - In den Niederlanden muss die Regierung trotz explodierender Fallzahlen wieder öffnen.
    - In Spanien erklärt Ministerpräsident Pedro Sanchez Covid-19 zur "endemischen Krankheit".
    - In der Schweiz lockert der Bundesrat das Isolations- und Quarantäneregime massiv.
    - Schweden hat 1,52 Covid-Tote pro 1.000 Einwohner, die EU 2,08.
    - 60.000 mit Sputnik und Sinovac geimpfte Pflegekräfte dürfen ab 1.2. nicht mehr nach Österreich

    Zu allem Überdruss:
    "Irland hebt ab Heute fast alle CoV-Regeln auf"

    Wer jetzt wohl die Deppen sind?



    • Pennpatrik

      Ungarn! Ich habe Ungarn vergessen. Seit Monaten kaum Beschränkungen!

    • Franz77

      Die Deppen sind wieder einmal das zweitdümmste Volk der Welt.

    • sokrates9

      Der Gekooffizier hat stolz beichtet dass jetzt die Testkapazitäten ausgebaut werden und in 3 bis 4 Monaten dann tadellos funktionieren werden!In 3 Monaten wird im Rest der Welt Omrikon harmlose Grippe ohne Konsequenzen heissen, Österreich wird tapfer einen neuen Virus finden mit dem man dann die Bevölkerung weiter sekkieren kann! Selbst Verfassungsrechtler suchen jetzt schon verzeifelt um Begründung wie man sinn- und nutzlosen Lockdown für ungeimpfte weiter verlängern kann.Wurde früher jemals so gegen das eigene Volk gearbeitet???

    • pressburger

      Der Bundesrat stellt für die Schweiz, die Aufhebung der Impfzertifikate in Aussicht.
      Man kann es nicht anders sagen, aber es sind Neandertaler, die in ihren selbstgebastelten ideologischen Höllen, an den, von Götzen besiedelten Animismus, als die einzige Heilslehre, glauben.
      Neandertaler, die dem Homo sapiens sapiens beibringen wollen, wie er zu leben hat.
      Neandertaler die dem Homo sapiens die Benutzung des Feuers, des Rades, des artikulierten Sprechens, dabei sind zu verbieten.
      Vorwärts, Genossen. Die Steinzeit kommt wieder.

    • elokrat

      Unsere Oberdeppen machen eine Impflotterie, die dem Steuerzahler eine Milliarde € kosten wird. Intensivstationen und das dafür notwendige Personal würden es dringender benötigen.

  51. Undine

    Wäre es nicht so beängstigend, was man da herbeiredet, nämlich einen Krieg, dann könnte man grinsen über die Verlogenheit! Es ist wie im Kindergarten: Der Hansi und die Uschi und noch ein paar Kinder behaupten in einer Tour, der Waldemar sekkiere sie dauernd, dabei ist es genau umgekehrt: Die beiden lassen keine Gelegenheit aus, den Waldemar zu reizen, der nichts anderes will, als in Ruhe mit seinen Bausteinen zu spielen. Immer wieder werfen der Hansi und die Uschi mit den Füßen im Vorbeigehen wie unabsichtlich einen Turm um. Bisher hat sich der Waldemar nicht gewehrt. Er weiß, die Tante würde ihm nicht glauben, weil die ihn nicht mag.....



    • Franz77

      Die Uschi wird nicht einmal mehr angerufen, Befehle werden per SMS erteilt.

    • Undine

      Der lästige Stänkerer heißt nicht Hansi, sondern Seppi!

    • pressburger

      Die gute Nachricht. Putin wird vor Schwab, Soros, Zuckerberg, Gates, Besos, nie kapitulieren.
      Für die die, bereits kapituliert haben, die auf den Knien vegetieren, die jeden der frei ist, die Freiheit neiden, ist es eine schlechte Nachricht.
      Feiglinge und Verräter, fühlen sich nur in der Gemeinschaft von ihresgleichen wohl.
      Feiglinge und Verräter, bekämpfen mit allen verfügbaren Mitteln die Freien und Aufrechten.
      Deswegen der Hass auf Kickl, Orban, Putin, Trump

    • MizziKazz

      @Pressburger
      In Ihrem Kommentar hört sich alles total wahr an....

  52. Verschw?rungstheoretiker

    Die Informationsquelle wäre immer entscheidend und daher verweise ich auf den Blog www Anti-spiegel.ru. mit Thomas Röper.
    Auch Dr.Daniele Ganser ist für fundierte geschichtliche Recherchen bekannt.
    Zum Abschluss erlaube ich mir diese Info weiterzuleiten. https://www.wochenblick.at/allgemein/bombe-geplatzt-statistiken-enthuellen-manipulation-der-corona-daten/



  53. Cotopaxi

    Mich interessiert im Augenblick die Frage:

    Wen wird Herr Kurz nun heiraten?

    Thier oder Thiel?

    Zur Info: Thier ist die Person, mit der Herr Kurz seit Jahren zusammen wohnt und die vor Kurzem Mutter geworden ist.



  54. elokrat

    Wesentliche westliche Eigenschaften sind mittlerweile:
    Degenerative Gehirnerweichung und die dadurch bedingten Fehlentscheidungen wie:
    > Steuerung der Bevölkerung durch Verunsicherung und Angst, in Richtung Sozialismus (Kommunismus), mit Hilfe der extrem linkslastigen Medien.
    > Laufende moralische Selbstüberhöhung der EU, auch gegenüber Mitgliedsländern wie, Ungarn, Slovenien und Polen.
    > Vorgeben von lächerlichen Werten, die nur aus holen Phrasen bestehen…….
    > Pawlow'scher Reflex gegenüber Russland, egal was von dort kommt.
    > Putin wurde seit längerer Zeit nicht zu wichtige Treffen eingeladen zB. „Biden will Putin nicht zu G7-Treffen einladen / 19.02.2021“. Man möchte gar keine Stabilisierung.
    > Die USA führt die EU an der kurzen Leine



  55. Tyche

    Das Säbelrasseln, das seit Wochen von NATO Chef Jens Stoltenberg gemeindam mit z. Zt. AM Antony Blinken ausgeht, kann man nur als "Krigsgeilheit" bezeichnen!
    Und diese kommt nicht von Putin, sondern - wie immer - aus den USA!

    Mehr und Detaillierteres ist dazu glaube ich nicht zu sagen, weil´s eh immer in 1. Linie ums Geld geht!
    Weil´s eh immer das Gleiche ist - die Völker, die Menschen verheizen und die Geldmacht im Hintergrund wartet in Geborgen-, Verborgen- und Sicherheit ab, bis sie endlich am Zug ist!!!



    • Pennpatrik

      War es nicht Hillary, die begann, Raketenstellungen in Osteuropa aufzustellen?

    • Henoch 1
    • Meinungsfreiheit

      Säbelrasseln ist, wenn ich ein Land angreifen möchte. Wo tut das die Nato?

      Oder gibt es da auch schon Schwurblerinternetseiten wie bei Corona?

  56. Pennpatrik

    "Irland hebt fast alle CoV-Regeln auf. Ab heute dürfen Pubs, Restaurants und Discos wieder öffnen, ohne Impfnachweise zu verlangen oder Abstandsregeln zu beachten, wie Regierungschef Micheal Martin gestern Abend in Dublin sagte. Teilnehmerbeschränkungen für Veranstaltungen fallen ebenso weg wie Vorschriften für private Treffen."

    Was hat das mit Russland zu tun? Eigentlich nur, dass es deutlich zeigt, Wes Geistes Kind unsere Politiker sind.



  57. Templer

    1. Was treibt Wladimir Putin im Innersten an?
    Er wird von der Nato immer mehr bedrängt.
    Die Nato GB, F und USA liefern permanent schwere Waffen in die Ukraine und rüsten auf. Putin wird gezwungen ebenso das Militär zu verlagern und führt zur Abschreckung verständlicher Weise Übungen durch.
    2. Warum zieht er gerade jetzt ohne äußeren Anlass eine furchterregende Streitmacht zu Land und zur See zwischen Nordeuropa und dem Schwarzen Meer auf?
    Der Zugang zur Schwarzmeerflotte Russland ist bedroht.
    3. Was will er damit erreichen?
    Siehe 1. Und 2.

    4. Wie soll der Westen reagieren?

    Sich aus der Region zurückziehen und die geschlossenen Vereinbarungen einhalten.



  58. Pennpatrik

    Ich vermute, dass es seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion ausschließlich darum geht, das Kapital veltweit Fliesen zu lassen.
    Eine unterentwickelte Wirtschaft mit Kapital auszustatten bringt, allein schon durch das Wirtschaftswachstum, ungeheuerliche Gewinne.
    Man stelle sich Investitionen in die Infrastruktur vor: Internet, Strom, Autobahnen oder Krankenhäuser in Russland. Das Kapital würde sich innerhalb einiger Jahre vervielfachen.
    Amazon in Russland. Ich kann mir gar nicht vorstellen, welch gigantische Lizenzumsatze in die USA flossen.

    Das wird wohl auch der Grund für die Unterscheidung in "gute" und "böse" Diktaturen sein.
    Saudi-Arabien: freier Kapitalfluss: gut
    Iran: kein freier Kapitalfluss: böse
    China, diverse afrikanische Staaten, Vietnam, Kasachstan, ... gut
    u.s.w.

    Libyen ist auch ein schönes Beispiel: Vom Bürgerkrieg zerfressen, von Warlords beherrscht, aber westliches Kapital: gut.



  59. Franz77

    Es wird alles ins Gegenteil verdreht. Typisch hier:

    Im Ukraine-Konflikt dient die umstrittene Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 nach den Worten von US-Aussenminister Antony Blinken dem Westen bereits jetzt als Druckmittel gegenüber Russland.

    Hier ist die dämlichste Außenminsterin der Welt bei ihrem Führungsoffizier:

    https://tinyurl.com/yckjs9kc

    Die Piefkes schalten Kraftwerk um Kraftwerk ab, fördern den Kauf von Elektro-Krücken, die Gasvorräte gehen zur Neige. Für wen also ist (natürlich umstrittene!) North Stream 2 ein Druckmittel? Blöder als die Piefkes geht einfach nicht. Man sieht wem die BRD GmbH gehört.



    • Henoch 1

      Es wird alles ins Gegenteil verdreht….
      Churchill sagte dem Besitzer der Cunard Line, kurz vor dem ersten WK, baue kein Schiff, es gibt in ein zwei Jahren Krieg. Die angelsächsischen Wirtschaftsängste, weil Made in Germany ein Qualitätsprodukte wurde, hat es offensichtlich nie gegeben. Seit 1895 wurde in den Zeitungen in GB ein Krieg WÖRTLICH herbeigesehnt, der das deutsche Wirtschaftswachstum stoppt. Nebenbei waren der Zar und der deutsche Kaiser verwandt. Man wollte keinen Krieg! Aber vor der direkten wirtschaftlichen Zusammenarbeit von Russland und Deutschland hatte man wirtschaftliche angelsächsische Todesangst. Wissen und Bodenschätze waren zuviel Gefahr! Außerdem hatte GB Schulden an

    • Henoch 1

      Die USA. Churchill dachte durch ein Bündnis mit den Amis würden die Schulden nach dem Krieg erlassen werden. Im harten Geschäftsleben bleiben Schulden eben Schulden. Die Amis sind bei Kriegen immer erst am Ende dabei. Ein paar Tote und viel zu rauben !

    • Templer

      @Franz77
      Richtig, die Pipeline wird nun zur Erpressung genutzt.
      Unterberger ist so wie beim Thema Corona ein Schmierfink der NWO Planer.....

  60. Gerald

    Europa und allen voran Deutschland hat sich aus Blödheit selbst die Pistole an den Kopf gesetzt, indem man die Kohle- und Atomkraftwerke abdreht für eine schwachsinnige Klimaagenda und unzuverlässige Stromerzeuger.
    Damit wurden wir erpressbar und Putin nutzt dieses Erpressungspotential eiskalt aus.
    Wie weit er es dabei treiben wird, kann man derzeit nicht voraussehen. Denn lediglich einen Punkt hat Hr. Unterberger heute in seiner guten Analyse übersehen: Auch Russland hat eine überalterte Gesellschaft und solche sind wenig kriegsfreudig.

    Österreich ist dabei in jeder Hinsicht irrelevant. Wir haben ein bis zur Lachhaftigkeit demoliertes Heer und eine Regierung, die die eigene Bevölkerung hasst. Für außenpolitische Belange bleibt keine Zeit, wenn man schon vollauf damit beschäftigt ist Krieg gegen die eigene Bevölkerung zu führen. Aber vielleicht droht der Wieder-Außenminister Schallenberg ja demnächst Putin damit die Zügel enger zu ziehen in der Hoffnung, dass sich dieser totlacht.



    • Franz77

      Zeitgleich hatten wir die selben Gedanken. :-)

    • Henoch 1

      Putin ist kein Kriegstreiber wie die Amis. Er will seine Investitionen für zukünftige Geschäfte absichern. Würden die Amis nicht alle Nachbarländer, aus taktischen Gründen, umdrehen wollen, obwohl damit ausgemachte Bündnisse gebrochen wurden, wäre außer Geschäften nichts anrüchiges übrig. Die Aufrüstungstaktik bringt dazu Geld. Die Geschäfte in den umgedrehten Ländern noch mehr. Das Putin deswegen mit der Kette rasselt, kann ich verstehen. Eine Atommacht sind sie nach wie vor.

    • Verschw?rungstheoretiker

      Bitte nicht auf den "tollen" Geko vergessen!;)))

    • Templer

      D wird die Pistole an den Kopf gesetzt.

      Es ist seit dem 2WK von den USA militärisch besetzt.
      Die sogenannte Regierung allen voran Merkel sind und waren Politdarsteller der NWO Verbrecher aus Übersee.

  61. Pennpatrik

    Diejenigen, die die Ungeimpften als "dumm" bezeichnen, haben die mit Sputnik oder Sinovac geimpften nicht von der Impfpflicht ausgenommen.
    Schauen wir mal, wie das wird, wenn 60.000 Pflegekräften (lt.Caritas) die Einreise verweigert wird (werden muss- falls wir noch ein Rechtsstaat sind).

    "Difficile est saturam non scribere"



    • Henoch 1

      …… das ist doch etwas gaaaaaaaaaanz anderes, oder ? Man kann ja nicht so uuuuunmenschlich sein, …… wie zur eigenen Bevölkerung.

    • Brigitte Imb

      Na sowas aber auch, gehen die Arbeitskräfte aus, daß gefordert wird "unsymptomatische Kranke" in Quarantäne zur Arbeit zu zwingen?

      Hoffentlich gehen viele mit beim Streik. Das totalitäre System muß gestürzt werden.

    • Brigitte Imb
  62. Pennpatrik

    War klar, als die Dems siegten. Schon Hillary war eine Kriegstreiberin, Trump wurde von den Dems gehindert, mit Putin zu kooperieren und die Familie Biden verfolgt persönliche, kommerzielle Interessen in der Ukraine.
    Ach ja: Die EU verhängte einen Gemüse- und Obstboykott gegen Russland.
    Ursula von der Leyen wäre die Kriegsherren. Dann sind wir ganz verloren.
    Es ist so absurd, als hätte es ein Kabarettist geschrieben.
    "Difficile est saturam non scribere."



  63. Josef Maierhofer

    Was soll der Westen tun ?

    Wer sind in Russland die Gegner Putins, wer fördert sie ?

    Wessen Raketenwaffen stehen an allen Grenzen Russlands ?

    Wer will Russlands Bodenschätze ?

    Wer verbietet Deutschland uns Europa den Handel mit Russland ?

    2015 in Chicago:
    https://www.youtube.com/watch?v=93evBMAVmNA

    Wer sagt Demokratie und tut das Gegenteil, doch wohl nicht allein Putin ?

    Warum stellt Putin seine Armee an die Grenze ? Ich vermute, er weiß mehr, als in diesem Artikel von Dr. Unterberger angeführt wird.

    usw., usf.

    Also was soll der, hier so dargestellte, 'schwache' Westen tun ?

    Ruhe geben und sich nicht in russische Angelegenheiten einmischen ?

    Mich würde interessieren, inwiefern sich Russland in Bulgarien &Co. eingemischt hat. Gelesen und gehört habe ich bisher nichts darüber.

    Ist es die Angst der EU vor einer Abspaltung des 'Ostblocks', den sie ideologisch bekämpft, weil er nicht mit den Idioten der EU sterben will.

    Eigentlich, was tut die USA in Europa ?



    • Henoch 1

      Völlig richtig ! ************
      Das ist Hetze, nichts anderes. Wie auch gnadenlose Geschäftemacherei, auf Kosten der Europäer. Nur…., wie soll ES wissen was ES ist…..? Einfacher ausgedrückt kommt´s nicht so hin. :-)

    • pressburger

      Putin braucht nur am Flussufer sitzen und zuschauen wie seine Feinde, mit dem Bauch nach oben, verbeigetrieben werden.
      Sollten die USA von China, eine Niederlage wegen Taiwan einstecken, wird sich das Problem Ukraine von sich aus erledigen.
      Sollte die EU, weiter wirtschaftlich kollabieren, werden die Staaten im Osten der EU sich Russland anschliessen. Ukraine inklusive.

    • Josef Maierhofer

      @ pressburger

      Österreich könnte wieder einmal die 'Neutralitätskarte' spielen, müsste aber aus der EU austreten.

  64. MizziKazz

    In den USA regiert ein Präsident mit erkennbaren Alterserscheinungen - und in Ö schreibt ein blogschreiber mit erkennbaren Alterserscheinungen.
    Was ist denn das, was ich heute lese? Stehen wir vor dem Krieg mit Russland, weil Putin so ein Schwein ist, der uns alle angreift, damit er innenpolitisch punkten kann????
    Diese ganze AU Analyse hört sich ja noch schwurblerischer an, als seine Coronatheorien. Oder hab ich was verpasst und über Nacht wurde die Welt eine andere?



    • pressburger

      Beruhigung! Nichts verpasst. Russland Bedrohung, Corona Bedrohung, alles wie es war.

  65. Steppenwolf

    Zu dem Gut-Böse-Aufsatz von heute fällt mir nichts ein.

    In der Kleinen Zeitung von heute steht aber: Der Bundeskanzler beharrt auf der Fortsetzung der 2G-Regel, obwohl deren Begründung nicht mehr vorhanden ist und obwohl seine eigenen Experten an der Wirksamkeit zweifeln.

    Er meint, die Polizei werde dadurch geübt, auch den Impfstatus zu kontrollieren!!

    FALOTTEN !



  66. Vayav Indrasca

    So einen Schwachsinn hab ich von AU schon lange nicht mehr gelesen. Er ist nichts anderes als ein hysterisierter Kriegstreiber, der in Panzerarmeen des WK II denkt. Der in seinem historischen Unwissen kramt und seine permanente Geringschätzung der Geistes- und Sozialwisenschaften hier zur Schau stellt.

    Fröhliche Urständ des Panslawismus bei Putin? Aha, wusste gar nicht, dass die finnugrischen Finnen und die romanischen Rumänen Slawen sind. Und wo ist dort die russische Fuchtel? Finnland ist bei der EU und blockfrei, Rumänien ist bei der EU und bei der NATO.
    Ergüsse wie jene des Herrn AU sind nicht nur völlig jenseitig, sondern wirklich gefährlich. Publizisten wie er schreiben Kriege herbei und verhindern sie nicht. Aber andererseits beruhigt es auch, dass Österrreichs – angeblich – größter Blog nicht mehr ist als der legendäre Reissack, der in China umfällt.

    AU sollte es einfach lassen, bevor er zu einem Zerrbild wie Biden wird. Gottseidank läuft mein Abo nächste Woche ab.



    • Cato

      Wem nützt die herbeigeschriebene Kriegsgefahr oder gar ein eventueller Krieg?

      Den US-Rüstungskonzernen.

      Wer hat am meisten zu verlieren? Russland und seine Menschen!

      Wie kann man auf die Idee kommen Putin sucht die Konfrontation?

      Putin weiß, dass nur Frieden und Zusammenarbeit seinem Volk Wohlstand bringen kann. Putin hat darum vor dem Deutschen Bundestag geradezu gebettelt.

      Man hat ihn nicht erhört- oder durfte es unter US-Einfluss nicht. George Friedman hat vor Jahren klar ausgesprochen: Es ist seit über einem Jahrhundert Ziel der US-Außenpolitik eine Zusammenarbeit Deutschlands mit Russland zu verhindern. Deutschlands Technologie und Russlands Rohstoffe- eine Kombination, nicht im Interesse der US-Industrie.

      Von einem eventuellen Krieg mit Russland profitiert nur die US-Militärindustrie.

    • Freisinn

      AU als Kriegstreiber, mal was anderes. Ist ihm eigentlich klar, auf welchem Boden eine solche Auseinandersetzung stattfinden würde? Warum zündeln die USA ständig mit dem Krieg? Warum musste Trump unbedingt verschwinden?

    • Pennpatrik

      Ich habe auch eher den Eindruck, dass der Westen nach Osten drängt und nicht umgekehrt.
      Dazu kommen noch die persönlichen Geschäftsinteressen der Familie Biden (und wohl auch Clinton und anderer Dems).

    • Henoch 1

      :-))))))) *******************

    • pressburger

      Dass Putin andere, wichtigere Sorgen als die Ukraine hat, sollte jeder logisch denkender Mensch erkennen.
      Putins eigentliche Bedrohung kommt von den langen Grenzen mit den islamischen Staaten und mit China. Putin wird das Erbe Russlands, Sibirien und den Fernen Osten Russlands nie aufgeben.
      Warum die NATO, die EU, die USA, meinen Russland mit unüberlegten Nadelstichen reizen zu wollen, kann nur der Ausdruck des geostrategischen Schwachsinns der Führungskräfte dieser Organisationen sein.
      Die Abkopplung der EU von den USA und eine Partnerschaft mit Russland, wäre das Gebot der Vernunft.
      Was wird Herr A.U. machen wenn Putin, seinem Wunsch entsprechend, den Gashahn zudreht ?




© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung