Die gescholtene Kriegsgeneration

Autor: Willi Sauberer

Mein Abschied vom ORF

Autor: Jana Kunšteková Maríková

Schluss mit leeren Worten!

Autor: Markus Szyszkowitz

Der Unbeugsame: Zum Tod des Südtiroler Freiheitskämpfers Sepp Mitterhofer

Autor: Reinhard Olt

Impfpflicht als brodelnder Vulkan

Autor: Johannes Leitner

Kaiser von China?

Autor: Markus Szyszkowitz

Gesinnungsschnüffelei für die Justizministerin?

Autor: Georg Vetter

Noch lange nicht Ruhe(stand)

Autor: Markus Szyszkowitz

Unbildung und Ideologie in unseren Schulbüchern

Autor: Christopher Rausch

Wo ist Sebastian Kurz?

Autor: Markus Szyszkowitz

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Vom Nutzen einer Regierungskrise

Regierungskrise in Österreich mit tiefen Verwundungen nur oberflächlich überwunden; Vakuum in Deutschland mit noch völlig ungewissem Ausgang; Frankreichs Präsident vor für ihn sehr problematischen Wahlen; Nachbar Ungarn schon ganz in einem beinharten Wahlkampf; der Brexit-Krieg zwischen London und EU um Nordirland völlig ungelöst; Frankreich und Großbritannien tiefer entzweit denn seit Jahrzehnten; Tschechiens Präsident nach einem schwierigen Wahlergebnis in der Intensivstation; tiefe Konflikte in der EU zwischen West- und Osteuropa, die bis zu einem Zerbrechen der EU führen könnten. Das Interessanteste daran ist, wie die Wirtschaft auf die politischen Multikrisen reagiert.

Denn: Sie boomt.

Es gibt zwar an sich auch große wirtschaftliche Probleme: etwa die trotz steigender Inflation beibehaltenen Negativzinsen, mit denen die EZB rein politische Ziele verfolgt; etwa den Mangel an qualifizierten Arbeitskräften (außer im weiterhin darbenden Stadttourismus und bei den zahllosen Absolventen marktloser Orchideenstudien); etwa die Preisexplosionen bei wichtigen Rohstoffen und Chips – oder deren Nichterhältlichkeit; etwa die durch den Klima-Alarmismus ausgelöste Energieknappheit.

Aber dennoch boomen Wachstum, Optimismus und Arbeitsmarkt. Das ist nicht nur Folge der weitgehenden Überwindung der Corona-Krise. Das ist auch eine unbewusste Reaktion auf den verbreiteten politischen Stillstand. So überraschend das klingt.

Dieses Phänomen hat man aber auch schon früher bei langen Regierungskrisen in europäischen Ländern gesehen. Es hängt damit zusammen, dass in diesen Phasen niemand beunruhigt werden kann durch neue Gesetze, Verordnungen beziehungsweise deren Ankündigung. Sind doch die ständigen Änderungen und Regulierungen in den allermeisten Fällen schädlich für die Entwicklung der Wirtschaft, also des allgemeinen Wohlstands. Solange Infrastruktur und Verwaltung funktionieren, können Arbeitnehmer und Arbeitgeber während politischer Turbulenzen ungestört ihrer Arbeit nachgehen. Es wird in solchen Perioden auch seltener gestreikt. Das alles ergibt einen scharfen Kontrast zur großen Aufregung, die täglich durch die Medien wallt.

Das heißt nun nicht, dass Politiker generell überflüssig wären. Das heißt aber sehr wohl, dass sie (und wir) lernen sollten, dass sie sich (und wir sie) nicht so wichtig nehmen sollten. Behutsame Parlamente, die Gesetze nur nach langer Diskussion und Erprobung erlassen, sind viel besser für die Menschen als politische Regulierungs-Hektik, die oft nur den emotionsgeladenen Schlagzeilen vom Tag nachjapst. Und dabei oft schlimmen Schaden anrichtet. Wie es etwa ganz besonders dramatisch die deutschen Übernacht-Beschlüsse gewesen sind, sowohl Atom- wie auch Kohlekraftwerke abzudrehen.

Ich schreibe in jeder Nummer von Österreichs einziger Finanz- und Wirtschafts-Wochenzeitung "Börsen-Kurier" die Kolumne "Unterbergers Wochenschau".

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. kremser (kein Partner)

    was vielleicht einen genaueren Blick lohnen könnte, wäre die CO2 Bepreisung. Hier liest man in den Zeitungen und sieht in deren online Formaten Unglaubliches. Vor allem reden hier Experten. Eine Dame vom WIFO erklärt, Einstieg bei 30 Euro pro Tonne soll bis 60 Euro ansteigen. Aber schlussendlich, sollen diese "Anstrengungen" in einen Emissionshandel münden. Nach den Vorstellungen dieser dreckigen Ökoextremisten überweisen dann die industrialisierten Länder des Westens jährlich Milliarden in den weniger industrialisierten Süden und Osten des Planeten. Und das Ganze basiert auf einer Lüge. Es ist ein Schwerverbrechen unser Steuergeld aufgrund einer nicht bewiesenen Behauptung zu enteignen.



    • die nächste Angstsau (kein Partner)

      Die gekauften Medien treiben die nächste ANGSTSAU durchs Land. "Geht uns das Trinkwasser aus?"
      Diese grünfinanzblähjesuitischfreimaurer oberheuchlerische Möchtegernweltregierung will die Menschen mit ANGST krank machen und ausplündern bis aufs letzte Inflations-Hemd.
      Unglaublich hinterlistige Leute am Werk, hetzen die Kinder gegen die Alten auf.
      Sie schaffen das bedingungslose Grundeinkommen NIE. Kogler und Co scheitern grausam.
      Die Finanzbläh Konkursverweigerer erschaffen nämlich INFLATION.
      EZB und nun Italochef DRAGHI bläht Geld, und erzwingt JETZT die krankmachende Impfung mit Wasserwerfern gegen Hafenarbeiter und die österreichischen Medienhuren schweigen.
      Und AU schaut weg.

  2. Peppi (kein Partner)

    Meinem orangefarbenen Kater geht es gut. Er muss aber Diät halten. Rohes Fleisch ohne Zusätze verträgt er gut und sonst nur teures Sensitive-Futter.

    Mäuse fangen kann er, aber er weiß nicht, dass Katzen sie fressen. Wenn aber immer alles teurer wird, sollte er das lernen. Sonst muss ich draußen Mausefallen aufstellen und ihm die Mäuschen in mundgerechte Stückerln zerschneiden. Ich werde Gummihandschuhe verwenden.



  3. Theosoph343 (kein Partner)

    In Deutschland liegt die CDU bei 18,5 %. Die FDP liegt bei 15 %. Nötig ist eine Erneuerung der CDU. Nötig sind Subsidiarität und eine öko-konservative Politik. Zudem muss das Christentum erneuert werden. Bitte googeln: Theosophie343



  4. Anmerkung (kein Partner)

    Da werden also die Bösen, die sich partout nicht "impfen" lassen wollen, immer rigoroser aus der Öffentlichkeit und damit auch aus der Wirtschaft vertrieben, und das Ergebnis lautet: Die Wirtschaft boomt!

    Daran sieht man, dass die Anstrengungen zur Steigerung der Durchimpfungsrate völlig falsch sind. Denn wenn beim Ausschluss von einem Bevölkerungsdrittel die Wirtschaft derart ins Boomen gerät, dann würde logischerweise die Wirtschaft doppelt so stark boomen, wenn die bösen Impfverweigerer nicht bloß ein Drittel, sondern zwei Drittel der Bevölkerung ausmachen würden.

    Denn so funktioniert die NWN, die neue Wirtschaftsnormalität: Je weniger Menschen dabei sind, desto mehr boomt das Ganze!



    • das schreibt irgendwer (kein Partner)

      Das mit dem Boom schreibt irgendwer. Was ist wahr? Die Forschungsinstitute sind auch gekauft. Wer hat ein Interesse, daß das geschrieben wird, die Regierung aus türkisgrün, die ihre IMPFzwang und Lockdownpolitik verteidigen will, also was KOSTET der ARTIKEL in Krone, Kurier, Österreich Standard?
      HER MIT DEM GELD UND WIR SCHREIBEN ALLES!
      Wer glaubt noch diesen Nutten?
      Hallohallo, es gab LOCKDOWN: in Wahrheit gibts überall Coronakonkurse und die Reichen kaufen billig auf und die Leute haben keine Arbeit
      wenn sie keine Arbeiter finden, DANN ist das wegen Impfung. Die Arbeitsämter schicken keine Ungeimpften! zu den Jobs, sie behaupten sie würden sonst haften...
      die sind irre geworden

    • das schreibt irgendwer (kein Partner)

      Man gogel nach:
      "Kein Arbeitslosengeld für Corona-Impfverweigerer in Österreich"
      Am Ende steht: Das ist KEIN Erlass, das AMS muß sich aber dran halten
      Es ist rechtswidrig auf die Weise Weisungen zu verdecken.
      In Ö ist mittlerweile alles möglich, wenn Gesetze und Verordnungen ständig von VfGH aufgehoben werden, macht man halt keine mehr und sagt das AMS muß es ohne ausdrücklichen Erlaß umsetzen.
      Und dann haben diese Angst zu haften, weil alles so schwammig ist und sie schicken keine Ungeimpften mehr und setzen die Ungeimpften unter Druck.
      So schauts aus bei uns!!
      Von wegen BOOM.
      Die Lüge ist flächendeckend.
      Luc Montagnier hat so Recht. Er sagte, es ist eine PANDEMIE der LÜGEN.

    • mayerhansi (kein Partner)

      Ausgrenzung und Diskriminierung betreibt auch der offenbar irre Wirt im Berggasthof ZOTTENSBERG bei Windischgarsten!
      Er ist leider unfähig, Corona-Regeln sinnerfassend zu lesen und meint allen Ernstes, daß die vom Bund und dem Land OÖ über die Apotheken ausgegebenen Selbsttests nicht ausreichen würden und PCR-Tests notwendig wären. Er hat sich auch geweigert, sich telefonisch bei kompetenter Stelle zu informieren und hat uns rausgeschmissen, sodaß wir (beide alten Leute) unsere bereits zwei Stunden dauernde Wanderung ohne Rast und Stärkung um weitere eineinhalb Stunden fortsetzen mußten, bevor wir endlich im Gasthaus Moosgierler freundlichst versorgt wurden, knapp vor dem Verdursten!

    • Anmerkung (kein Partner)

      Die Globalisten haben ihre eigenen Konsequenzen aus dem damals noch auf die betriebswirtschaftliche Sphäre beschränkten Ansatz gezogen, den Edgar Geffroy 1993 in seinem Buch "Das Einzige, was stört, ist der Kunde" vorgestellt hat. Die auf die Ausschaltung des Störpotenzials, das der Endabnehmer darstellt, ausgerichtete Neue Ökonomische Politik der Globalisten von heute - mit der sie im Übrigen das Jubiläum der NEP ihrer Vorgänger im Russland des Jahres 1921 begehen wollen -, erweitert den Ansatz auf die gesamtheitliche Entfernung dessen, was zuvor als Wirtschaftssubjekt im Spiel war, aus den ökonomischen Abläufen, woraus sich dann die Formel "{} Wirtschaftssubjekte = max(Boom)" ergibt.

    • Anmerkung (kein Partner)

      Entschuldigung, auch für das Komma nach dem Gedankenstrich gilt: K. muss weg!

  5. Vigano lesen: NWO (kein Partner)

    Kurzinformation, die Augen öffnet.
    man gogel kath.net
    "Der Teufel und die Linken
    Saul Alinsky, der geistige Vater von Antifa und Cancel Culture, preist im Vorwort zu seinem Buch Luzifer"

    Die absichtliche Spaltung der Gesellschaft. Immer wenn einer demonstriert kommt eine GEGENdemo. Wie jetzt bei den anti 3G italo Hafenarbeitern
    Spaltung von Geimpften-Ungeimpften, Aufhetzerei gegeneinander

    AU ist sonst nicht so dumm, er hat die Jesuiten kapiert, warum kapiert er ihre "ach so soziale" Impfung nicht?
    Aufwachen! Es hängt SO VIEL von der ÖVP ab! Wieder christlich werden!!
    Auf tkp.at zeigt man neue Daten aus England, di Geimpften sind schon statistisch kränker als die Ungeimpften



    • https://bit.ly/3BRWjmI (kein Partner)

      Corbett Report: Iain Davis Dissects the Pseudopandemic.

      Wer sich bereits am Titel stößt: Pseudopandemie und Pseudoepidemie sind etablierte Fachbegriffe.
      Siehe etwa die Pseudopandemie von 1947.

    • Torres (kein Partner)

      Der ehemalige amerikanische Außenminister Colin Powell ist an Corona verstorben. Er war "voll immunisiert" (d.h. geimpft).

    • Ella (kein Partner)

      Da passt es, dass Gelsenhirn an alle 9 Mio Österreicher (vermutlich in 100 Sprachen) Briefe schreibt, in denen steht: die Impfung wirkt, sie schadet nicht. Wer sie schon hat, soll sich bitte den 3. Schuss holen, um noch voller immunisiert zu sein. Wer sich nicht impfen lässt, tötet Oma und Opa!

    • https://tinyurl.com/55e6xvnp (kein Partner)

      Die Tochter von Bill Gates hat geheiratet.

      Bei der Hochzeit des Töchterls des Klimahysterikers, Pharmafanatikers und Laborfleischpropheten Gates gab es zwar keine Masken, aber dafür haufenweise Terrassenheizstrahler und echtes Essen.

      Aber Hauptsache selbst die Schulkinder müssen dort verpflichtend Masken tragen (New York State).
      Rules for thee, but not for me...

  6. La la land (keine Partnerin) (kein Partner)

    Leider irrt Unterberger, halt wieder einmal.

    Die Corona-"Krise" ist nicht überwunden, solange Menschen zu Impfungen gezwungen und von Arbeitsplätzen, Gastronomie, Touristik, Dienstleistungen und Veranstaltungen ausgesperrt werden.

    Wie boomig die Wirtschaft ist, sieht jeder (außer Unterberger) an den riesigen Problemen, Arbeitskräfte zu finden.



    • das schreibt irgendwer (kein Partner)

      Es gibt keinen Boom, siehe etwas weiter oben
      Wir haben eine Pandemie der Lügen!

  7. https://tinyurl.com/yvhcmbh9 (kein Partner)

    Landesweite Proteste gegen die Covid-Maßnahmen in Italien.
    Auch Gewerkschaften rufen auf teilzunehmen.

    Die Mainstream Medien berichten nicht.
    Berichtet wird nur über eine einzige Demo in Rom, bei der es angeblich auschließlich gegen rechte Gewalt ging.



    • La la land (kein Partner)

      Die Demo, die gar nicht rechts war.
      Von der Regierung bestellte und bezahlte Aktivisten "demonstrierten" gegen zehntausende Arbeiter, die von ihren Jobs ausgesperrt werden. Dagegen kann man als besoldeter Berufsquerulant leicht demonstrieren.

    • Ella (keine Partnerin)

      Es gibt nur Blasen ...

    • Ella (keine Partnerin)

      Ghört eins weiter oben hin.

  8. Konkurs muss her! (kein Partner)

    Seit 10 Jahren leiht sich das weltweite Zentralbankensystem gegenseitig eingetipptes Buchgeld zum Spottzins, rückzahlbar in St. Nimmerlein.
    Das ist brandgefährliche Geldaufblähung, die Wurzel für Inflation.
    Wir haben eine LAGE der weltweiten Überschuldung, Staaten als auch private. Wir haben ein Kartenhaus von PLEITE Kapitalfirmenkonstrukten: GmbHs und AGs, ohne Substanz.

    Man MUSS sofort überall den Konkurs durchziehen. Reiche flüchten massiv in Grundstücke+ Energie+Rohstoffe, der SHUTDOWN liefert ihnen pleite Hotels und Grundstücke zum Aufkaufen.
    Shutdown war ABSICHT.
    Inflation= FOLGE DER NICHTSTUEREI = ist ein VERBRECHEN am Volk!
    REGIERUNGSKRISE NÜTZT? WIE BITTE WIE??



    • https://tinyurl.com/2556tkh4 (kein Partner)

      Putin über die angebliche Energiekrise, und wer dafür verantwortlich ist...

  9. LobderTorheit (kein Partner)

    ÖVP-Epidedingsbums Ing. W. im O-Ton (gek.)

    „Liebe St. KolomanerInnen!

    Nach Lockdowns und Freiheiten ist die Zahl sehr stark. Leider liegt unsere Impfquote. Das ist die 10 niedrigste. Zahlen belegen eindeutig, dass Nebenwirkungen nur auftreten. Die Risiken sind hingegen ein Vielfaches. Berichte über Long-COVID-Symptome sind nicht selten und sollten verhindert werden. Ja es wird Impfdurchbrüche geben. Mit den bisherigen Angeboten konnte dem Virus kein Einhalt geboten werden. Unser Landeshauptmann Dr. Haslauer* sind sehr besorgt. Ausfahren aus unserer Gemeinde dürfen:

    Ich bitte alle um den Weg in Richtung Normalität. Weiters bitte ich achtsam zu sein."

    youtube.com/watch?v=CdBo34ycvkw



    • LobderTorheit (kein Partner)

      *
      „LH: Und stellen Sie sich vor, wir würden ….nichts unternehmen, weil wir sagen … ‚ist ja nur ein besserer Schnupfen... Der Staat würde in einen Aufstand hinein gehen.
      F: Warum?
      LH: Angetrieben von den Medien. Angetrieben von vielen, die aus durchaus lauteren Gründen sagen, das ist unverantwortlich, wir werden hier einer Epidemie ausgesetzt, die mit der hohen Sterblichkeit verbunden ist.
      F: Also man macht das eigentlich nur, damit man nicht schlecht da steht?
      LH: Nein.
      F: ... und würde es sonst nicht machen, weil man es eh für übertrieben hält, oder habe ich das jetzt falsch verstanden?
      LH: Nein, aber das ist die Automatik, die damit verbunden ist.“

      Talk iH7, 30.03.2020

    • LobderTorheit (kein Partner)

      salzburg.orf.at/stories/3126165/

  10. Franz Lechner (kein Partner)

    Der Reiz eines Columbo-Krimis bestand darin, wie ein schlechter Mensch von einem smarten Inspektor systematisch überführt wird. Der Reiz dieses Tagebuches besteht darin, dass ein schlechter, kurzsichtiger, dem Mainstream frönender Artikel von einer klugen Leserschaft systematisch zerpflückt wird. Die Zeiten, als man bei AU nachlas, um eine kluge alternative Sicht auf gewisse Dinge zu entwickeln, sind vorbei!



    • Wirtschaftskommentar (kein Partner)

      AU ist Wirtschaftskommentator. Und erwähnt nicht den linksgrüneN EZB Wirtschaftsplan der EU?
      Wirtschaft schrumpfen, Bargeld verbieten, Kunstbeatmung der Bankkonten, Luft rauslassen mit mini Konkursen, Grundeinkommen für die Proleten.
      DAHER STÖRT es ihn nicht, wenn im Corona alle pleite gehen?
      Es können so die Oligarchen immer mehr aufkaufen und immer reicher werden.
      Hören Sie mal zu, Herr AU:
      Es müssen die OLIGARCHEN!! in Konkurs gehen, denn die Schuldner weltweit sind zahlungsUNFÄHIG
      Konkurs ist Guthabens- und Schuldenstreichung.
      Die Völker der Erde haben ein RECHT auf Schuldenstreichung!!
      Die Grünlinken fahren ein Oligarchenschutzprogramm!
      vdB schreibt in Finanz darf man lügen

  11. Erpressung durch Medien (kein Partner)

    Hie und da zwischen den Zeilen, verdrängt durch die ProfiteurMedien, liest man: Die MEDIEN erpressen die Politik FRECHEST um Gelder. Besonders unverfroren der Fellner, beschuldigt wegen Bestechung
    Frage: Hat Türkis-grün etwa mit der krassen Erhöhung der ORF Gebühr das Wohlwollen der ORF Berichterstattung im Wahljahr 2022 gekauft?
    Warum spart der ORF nicht und macht was zu?
    Das einzige, was ein neutraler ORF dem Volk liefern muß, ist neutrale Politik Berichterstattung und Förderung der heimischen Wirtschaft, Betriebe herzeigen, gesponserte Oper, Theater.
    Dazu reichen 2 Sender, zB ORF 2 und III. 3 sat und ORF 1 kann man zusperren. Die Leute sollen sich Filme und Sport im Internet kaufen.



    • Im Beschluß erwähnt die WKSTA (kein Partner)

      Im Durchsuchungsbeschluß erwähnt die WKSTA, daß NICHT die ÖVP, sondern die Stadt Wien GRÖSSTER Fellner Anzeigenkunde ist. Das erklärt den Wahlausgang in Wien.
      Im Bund ÖVP und in Wien die Roten.
      Diese SteuergeldKORRUPTION zwecks Kauf von volkshirnwaschenden Medien MUSS unterbunden werden.
      Es muß ein Gesetz geben, wo aufgeschlüsselt ist, wer warum wieviel bekommt.
      Heute ist WERBEN, das REDEN über das TUN, wichtiger als das TUN selbst und ersetzt das TUN.
      Die einzig wirksamen Gesetze sind die Strafen, wo abkassiert wird, und die Steuergesetze wo an Sponsor-Reiche hinauf umverteilt wird, wo real FLEISSIGE überm Tisch gezogen werden und das Volk faul und arbeitslos gestellt wird.

    • Zraxl (kein Partner)

      Die "Wirtschaft" braucht überhaupt keinen ORF.

      Wer das ORF Programm konsumieren will, soll dafür zahlen - was immer der ORF verlangt. Aber es ist unakzeptabel, dass an den ORF Geld bezahlt werden muss, wenn man ausschließlich 88.6 oder Krone Hit oder irgend einen anderen Privaten Sender konsumieren will.

      Wenn die Regierung ihre hochwichtigen Informationen veröffentlichen will, dann soll sie dafür ihre Homepages benutzen.
      Für absolute Notfälle (Zivilschutzalarm, etc.) soll es eine Sendeverpflichtung für ALLE Massenmedien geben.

      Ein Staats- oder Regierungsfunk zur Verbreitung der absoluten Wahrheit ist mit einer Demokratie unvereinbar.

  12. Hessen (kein Partner)

    In Hessen will man Nichtgeimpfte jetzt sogar vom Essenserwerb in Supermärkten ausschließen dürfen.
    Ja, das passt. Die Hessen waren immer schon von ultragierigen Leuten regiert. Der Landgraf hat seine Leute als Soldaten verkauft, in Hessen ist die Finanzzentrale Europas, dort sitzen die großen Banken, sitzt die EZB. Nicht zufällig wurde dort die grüne Bewegung geboren, ist die linke Frankfurter Schule und hat man die Dimokresi in der Paulskirche ausgerufen, die seither zum Prinzip Regieren durch Gut-Heuchelei und Massenmanipulation ausartete.
    AU hat noch immer nicht kapiert, daß in Rom jetzt der Antichrist regiert und man die Schöpfung krankimpft, anstatt richtig zu leben.



    • Wie kann man nur (kein Partner)

      Wie kann man nur als christlicher Kommentator die Bedeutung des Benediktputsches nicht verstehen?
      Das war ein Jahrtausendputsch und es haben in Rom die linken Freimaurer-Jesuiten die Macht übernommen. Vigano lesen!
      Und nur deshalb wird im Stephansdom geimpft und die Schöpfung manipuliert.
      Den Habsburgern, die noch echt christlich sind, dreht sich sicher der Magen um.
      Jetzt ist ein Schallenberg Kanzler und gaukelt, er sei konservativ und kümmert sich um Österreich. Dieser Mann verkauft Ö an die EU, Ö ist in ernster Gefahr die Staatshoheit endgültig zu verlieren. Man braucht nur nachschauen, wie sehr die Kanzlervorfahren daran beteiligt waren die Interessen der Monarchie zu unterlaufen.

  13. Zraxl (kein Partner)

    Optimismus ist, wenn man sich über einen Crack-Up-Boom freut.



  14. a propos Inflation (kein Partner)

    Putin sagte, man hat viel zu wenig Erdgas bestellt, man braucht nur mehr zu bestellen, dann wird auch geliefert, die Pipelines sind NICHT ausgelastet, Speicher sind vorm Winter nur halb(!) voll. kriminell!
    Künstliche Verknappung= Preisexplosion= Absicht der Linksgrünen. Ebenso wie der ABSICHTLICHE Corona Wirtschaftszusammenbruch durch die Hysterisierung eines Virus.
    Siehe Draghi Italien 3G Arbeitererpressung= absichtlich Firmenzusammenbrüche provozieren
    Die Linksgrünen Finanzgeldbläher glauben sie sind so schlau, ihr Grundeinkommen funktioniert nicht. Kogler ist gefährlich unfähig. vdBellen sagte im Buch, man darf das Volk anlügen. Schallenberg Logenbruder.
    Die machen das absichtlich.



  15. Waltraut Kupf

    Ich möchte die von AU vertretene Meinung, man solle die Politiker nicht so ernst nehmen, herausgreifen. Es hat doch den Anschein, daß politische Galionsfiguren, deren Aussehen und Habitus den Ausgang von Wahlen maßgeblich beeinflussen, ferner das Bedürfnis unselbständiger Naturen, sich stets auf der Seite des Stärkeren unter dessen (vermeintlichen) Schutzmantel kuscheln zu können. Drahtzieher kann nicht jeder werden, sein Anforderungsprofil ist Ehrgeiz, Rücksichtslosigkeit und Machtbesessenheit, gepaart mit viel schauspielerischem Talent und der Fähigkeit, den Leuten mit treuherzigster Mine ins Gesicht lügen zu können.

    Allgemein wird Schallenberg für eine Marionette von Kurz gehalten, In einem Presseartikel „Kann Schallenberg Kanzler?“ wird das thematisiert. Ich habe dazu am 14.10. ein Posting abgegeben, das für sehr kurze Zeit erschien, dann aber bald wieder gelöscht wurde. Es lautete folgendermaßen:

    Nach meiner (wenn auch unmaßgeblichen) Meinung ist Schallenberg keineswegs eine Marionette, sondern ein relativ hochrangiger Logenbruder. Hier gibt nicht der vergleichsweise unbedarfte Kurz die Richtung vor, sondern Schallenberg bestätigt das, was man Kurz seitens wirtschaftsliberaler Globalistenkreise vorgegeben hat. Nicht ganz stimmig ist da die auffallend strikte Migrationspolitik; welche die Bevölkerung zufriedenstellen soll, in Wahrheit aber die exogenen Kräfte unauffällig das bisher so bezeichnete christliche Abendland übernehmen lassen soll, getreu der Agenda des Gründervaters dieser Tendenz, Coudenhove-Kalergi. Die Signale gehen auch in die Richtung, daß Österreichs Neutralität auf der Entsorgungsagenda zu stehen scheint, was u.a. an der Hissung der israelischen Fahne auf dem Bundeskanzleramt zu sehen war, wie auch an der eindeutigen Orientierung nach dem “Westen“. Hier wird die Diplomatie mit vollem Bewußtsein zugunsten der Durchsetzung einer Agenda verlassen. (Post Ende)

    Danach konnte man im Fernsehen beobachten, wie Schallenberg sich gegenüber von der Leyen dezidiert als bedingungsloser Pro-Europäer deklarierte und diese geradezu verklärt lächelnd seine Beflissenheit und Loyalität zur Kenntnis nahm. Kurz war ein Erfüllungsgehilfe, dem man im Wege der Ausstellung eines Persilscheins Dank zollen mußte und der wohl letzten Endes in Davos auch mit dabei sein wird dürfen.



    • Engelbert Dechant

      Es wird sich noch zeigen, wie Kurz ver-/entsorgt werden wird. Es liegt an uns, Österreich zu retten. Ausser der FPÖ sehe ich bis jetzt weit und breit keine Hilfe.

    • Undine

      @Waltraut Kupf

      ***********************+!

      Optime! Sie sprechen mir aus der Seele! Mich wundert es nicht, daß sich Ihr Posting in der "PRESSE" nicht lange gehalten hat, sondern nach einer Schrecksekunde gelöscht worden ist!

    • Neppomuck

      Das demokratische Prinzip begann unter die Räder zu kommen, als die "Gleichheit" - die ja bloß als eine "vor dem Gesetz" zu verstehen ist - generalisierend verstanden wurde.
      "Alle Menschen sind gleich" ist nämlich absoluter Nonsense.

      Aber auf diesem Missverständnis bauten Chaoten, ob jetzt links, rechts oder mittig, ihre individuelle "Chaostheorie" auf, um auch an die Hebel der Macht zu kommen.
      Was noch unabschätzbare Folgen nach sich ziehen wird.
      Wenn nicht an eine Korrektur dieser Fehleinschätzung gedacht wird.

    • gefährliche Politik (kein Partner)

      Wundert mich nicht, wenn AU sagt, die Politik ist nicht so wichtig.
      Ist ja jetzt die Loge dran und da redet man nicht.
      Wer nicht stockblind ist, sieht, daß jetzt ABSICHTLICH WIRTSCHAFTSCRASH gefahren wird.
      Absichtliche Preisexplosion, absichtlich Erdgasverknappung. absichtlicher Coronacrash, absichtlich 3G, um Firmen zum Kollaps zu bringen.
      Es gibt keine einzige sinnvolle WirtschaftsAUFBAUmaßnahme, die Steuergeschenke an die Oligarchenreichen passen perfekt dazu
      Die Schwarzen wie AU liefern den Oligarchen die Konkursgrundstücke zum Spottpreis und sagen. ist nicht so wichtig
      Das was AU schreibt tut langsam weh.
      Seine Impfnaivität war schon arg, aber es wird immer schlimmer.

  16. Brigitte Imb

    Der Wegscheider

    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-289q3wn5n1w11/

    Und zum Tagesthema:

    Es fällt keinem Normalbürger auf wenn es "keine" Regierung gibt, das Werkl rennt auch ohne diese problemlos weiter.



    • Undine

      Danke, @Brigitte Imb für den Hinweis auf den neuesten "Wegscheider"! Er ist wohl nicht nur für mich der Lichtblick der Woche!

    • pressburger

      Wegscheider, immer besser.
      Die Regierungen sind eine Ansammlung von Drohninen und Drohnen, die von dem leben, was die Arbeiterinen zusammentragen.

    • Neppomuck

      "Regieren ist die Kunst, Probleme zu schaffen, mit deren Lösung man das Volk in Atem hält."

      Ezra Pound, amerikan. Schriftsteller (1885 - 1972)

    • AppolloniO (kein Partner)

      Das Schlimmste daran: Wegscheider hat nichts hinzugefügt, nichts weggelassen und nichts zurechtgebogen.
      Wenn der Rest der Demokraten, Wirtschaftsliberalen, ja und auch Konservativen sich nicht bald gegen den Irrsinn erhebt, sehe ich dunkel (schwarz ist ja auch weg) für dieses Land.

  17. machmuss verschiebnix
    • Ella (keine Partnerin)

      Das kommt davon, weil heute jeder kluge Deutsche sofort die Nazi-Keule auf den Kopf kriegt.

    • AppolloniO (kein Partner)

      Putin hat`s doch gesagt, mit Holz aus Sibirien.

  18. Ingrid Bittner

    Jetzt hab ich was gelesen und da steht mir die Birn, ich bitte die Mediziner unter den Mitpostern folgenden Text zu lesen und mich dann aufzuklären:
    Hier aus einem Interview mit Thomas Szekeres:
    Ö: Unentschlossene befürchten Impf-Nebenwirkungen. Wie kann man hier gezielt aufklären?
    Szekeres: Ansprechpersonen für die Impfaufklärung sind und bleiben in erster Linie die Hausärzte. Sie kennen die Vorerkrankungen und die Krankengeschichte ihrer Patienten am besten und können individiuell auf Ängste eingehen. Impfreaktionen wie Fieber oder Kopfschmerzen werden im Rahmen der Impfaufklärung ausführlich mit den einzelnen Patienten diskutiert.
    Ö: Wie kann man die Unentschlossenen zur Impfung noch motivieren?
    Szekeres: Wichtig wäre, punktuell...

    -------

    Also das heisst im Klartext, wenn ich denn geimpft werden möchte, geh ich zu meinem Hausarzt, stehle dem die Zeit, lass mich aufklären und zur Impfung geh ich dann in eine sogenannte Impfstraße, wo die Impfärzte im 10Minutentakt oder noch kürzer impfen. Natürlich ohne Gespräch.
    Wie mir erzählt wurde, wissen die Impflinge nicht einmal wer sie geimpft hat. Aber die Ärzte in der Impfstraße kassieren Länge mal Breite, wie zu lesen ist, aber das Lästige bleibt beim Hausarzt hängen.
    Wie funktioniert das bitte in der Praxis? Machen die Hausärzte dieses Theater mit? Oder unterbleibt ganz einfach die Aufklärung, denn wer geht denn zweimal wohin, wenn er einen Stich bekommen sollte.
    Fragen über Fragen und ich versteh's wieder einmal überhaupt nicht.



    • Whippet

      Wieder ein Beweis, dass auf Szekeres im Geben von praxisnahen Tips Verlass ist. Ihn würde ich gerne einem gängigen IQ-Test unterziehen.

    • Brigitte Imb

      Für "übermäßig" dumm (also so wie Mü.) halte ich S. nicht, aber für übermäßig "angepaßt" (will er noch was werden?), weshalb jedoch dann wieder die Intelligenzfrage gestellt werden muß.
      Ehrliche Menschen, die möglicherweise noch was können, agieren eben nicht in dieser Art und Weise.

    • Wyatt

      ......auch ist dank Dr. Ferdinand Wegscheider zu bedenken, dass es einmal zu gefährlich ist, wenn einer eine Krankheit NICHT hat, sich neben jemand setzt, der gegen diese Krankheit geimpft ist, die der andere NICHT hat!

    • sokrates9

      Zeigen sie mir einen Arzt der seriös bei diese wfdersprüchlichen Meinungen aufklären kann.Als Arzt müsste ich eigentlich eine offizielle Broschüre mit Vor / Nachteilen einer Impfung bekommen.!Gibt es eigentlich Schmierinfektionen bei Covid?
      Selbst nach einem Jahr gibt es da noch keine Aussage!

    • Konrad Hoelderlynck

      Kürzlich hatte ich ein langes Gespräch mit einer 34jährigen Ärztin, die seit 2 Jahren eine eigene Praxis betreibt.

      "Weißt du, es gibt Kollegen, die an das glauben, was hier geschieht. Die orientieren sich an den Aussendungen der Kammer und der Pharmaindustrie. Sie wähnen sich auf der sicheren Seite. Diese Gläubigen haben 's leicht. Wir, die wir den Dingen auf den Grund gehen und sehen, was da abläuft, riskieren Berufsverbot, wenn wir den Anordnungen widersprechen. Wenn ich in einem Impfzentrum arbeite und mich weigere, einen Patienten zu impfen, bin ich weg vom Fenster. Irgendwann werden die Pandemie-Macher vor Gericht stehen. Und wir Erfüllungsgehilfen mit ihnen. Davor habe ich Angst."

    • Engelbert Dechant

      Die rechtliche Situation ist eindeutig. Der die Impfung DURCHFÜHRENDE Arzt hat vor der Impfung den Impfpfling MÜNDLICH aufzuklären. Das heißt in diesem Fall, dass der Impfling u. a. darüber infomiert werden muss, dass es sich um eine Behandlung handelt, über deren Wirkung, Neben- und Langzeitwikung erst im Dez. 2022 bzw. 2023 exate wissentschaftliche Daten vorliegen. Davon völlig UNABHÄNGIG kann der Patient zusätzlich beim Arzt seines Vertrauens eine Zweit- oder Drittmeinung einholen.

    • Engelbert Dechant

      Als pensionierten Hausarzt wurde mir zu einem grandiosem Stundenhonorar angeboten, als Impfarzt tätig zu sein. Da ich wusste, dass unter dem zeitlich vorgegebenem Rahmen eine seriöse Aufklärung und individuelle Risikoabschätzung nicht möglich ist, habe ich lieber darauf verzichtet.

    • Undine

      @ALLE

      **********************************+++!

    • Engelbert Dechant

      @Konrad Hoelderlynck

      Zu meiner Zeit als Medikamentenreferent der Ärztekammer für NÖ haben wir diese sehr gute schriftliche Informationsquelle seitens der Ärztekammer gekauft und mit unserer Kammerzeitung an die Kollegen verschickt. Leider wurde das nach der Machtübernahme durch den jetzigen Präsidenten wieder eingestellt.

      https://www.der-arzneimittelbrief.de/de/Artikel.aspx?J=2021&S=45 #

  19. Neppomuck

    Mitbürger! Freunde! Österreicher!

    Hört mich an: Begraben sollt ihr Basti, nicht ihn preisen. Was Menschen Übles tun, das überlebt sie, darf nicht als Redlichkeit verstanden sein. So sei es auch mit Kurz! Die guten Freunde sagen, daß er nur freundlich war, das Beste wollte; in seinen Augen wohl das Geld der Bürger, das Kreuz am Zettel noch. Doch pflastern Leichen seinen Weg zur Hölle.

    Dem Feind von gestern warf er sich ins Bette, uns glauben machend, dass dem Staat dies frommt. Mit ehrenwerten Freunden an der Seite, die doppelzüngig falsch sein Spiel gestützt. Die allesamt, wenn man sie frug, gelogen, getreu dem Wahlspruch ihres Busenfreundes. Doch alle sind sie aller Ehren wert. Die Wirtschaft bricht, und das Gespenst der Armut geht um im Land wie selten noch zuvor. Von grünem Kommunismus froh begleitet, von Schreibtischhengsten wohlgemut gesäumt, den Weg zur Knechtschaft „pompfüneberlich“ beschreitend, Hoffnung auf Wiederkehr vernichtend, von Flötenspiel und Dudelsack begleitet, fügt man dem Schicksal sich.

    Und alles, alles ehrenwerte Männer; und Frauen auch dabei, so will‘s die Quote. Doch jenem, dem dies alles auferlegt, zu fragen, ob er zufrieden mit dem Stand der Dinge, dem schenkt man kein Gehör, der muss bloß zahlen. Soll still und dankbar bloß sein Dasein fristen.
    Die Fehlbesetzung wird zu Grab getragen, soll dies des Volkes Herrschaft auch erfahren? Ist die Verfassung bloß ein Stück Papier, das alte Männer einst frivol entworfen?

    Hier täte Umkehr not; will man den Frieden, der wohl zu lang gewährt, gleich mit verscharren?
    Noch ist es nicht zu spät, ihr lieben Bürger, noch führt der Weg nicht unrettbar ins Holz.
    Wir sind das Volk, wir sind die wahren Herren, und jeder fasse Mut und zeige Stolz.
    Dies ist kein Hass, ist menschliches Begehren, soll jedem bei Verstand am Herzen liegen, dem Land und Leute noch etwas bedeuten und dem es widerlich, sich ohne Widerstand zu fügen.



  20. Rosi

    D'accord - aber ich habe noch immer nicht verstanden, weshalb es schlecht sein soll, wenn die EU wieder verschwindet.

    Ich sehe selbst die - inzwischen schon - Doppelkolonnen an LKWs, die alle Autobahnen verstopfen - ich mag gar nicht wissen, was da wohin transportiert wird.
    Eigentlich sollten überhaupt keine LKWs mehr Langstrecke fahren, sondern alles an Gütern über die Schienen.

    Ich sehe selbst, daß die EU sich von Anfang an nicht an die eigenen Regeln hält, und Steuergelder nach Belieben von Ländern quer durch Europa verschiebt, wozu die EU kein Recht der Welt hat, und auch nie hatte.
    Dafür maßt sich die EU an, über die Politik in einzelnen Ländern bis hin zum Mobbing zu urteilen.

    Ich sehe selbst, daß die EU die Schleußen geöffnet hat für Wirtschaftsflüchtlinge, weil sie dem Hussen von Medien und diversen NGOs, die durch die Migrantenindustrie ein recht bequemes Leben führen, und damit Europa in jenen Ländern, die nicht so viel Grips hatten, sich dagegen zu wehren, in ein kulturelles und wirtschaftliches Chaos gestürzt hat.

    Ich sehe selbst, daß es keine gemeinsame Verteidigung nach außen gibt, keinen gemeinsamen Schutz der Außengrenzen - da kann jedes Land für sich kämpfen, und wird von den anderen im Stich gelassen.

    Die EU hat es ja nicht einmal geschafft, die Stromstecker zu vereinheitlichen.

    Ich habe im Laufe der Jahre sehr oft, wenn sich die Gelegenheit ergab, meine Mitbürger gefragt, was eigentlich nun der Vorteil der EU ist.
    Die Antwort war normalerweise ein Schulterzucken. Als einziger 'Vorteil' wurde ein paar Male der Euro genannt, sodaß man nicht wechseln muß, wenn man in ein anderes Land fährt.

    Mit Verlaub - der Euro verhindert, daß Länder mit wirtschaftlichen Problemen das Hilfsmittel der Abwertung der Währung zur Verfügung haben. Er ist genau das Gegenteil eines Vorteils.

    Europa ist ohne EU und Euro ohne Zweifel besser 'dran. Und alle Politiker wissen, daß die Mehrheit der EU Bürger so denkt.
    Darum gibt es diesbezüglich auch keine generelle Befragung oder Abstimmung aller EU Bürger.



    • Rosi

      PS: Wenn im Ausland befragt, wo ich herkomme, sage ich voll Stolz, ich bin Österreicher.
      Es würde mir absurd vorkommen, mich stolz als 'Europäer' zu bezeichnen, eben weil ich auch viele der anderen europäischen Länder schätze.
      Die EU ist nur peinlich.

    • Pyrrhon von Elis

      Genau so ist es.

    • GT

      Ich hatte mich schon einmal geoutet, dass ich schon vor dem Beitritt Österreichs zur EU, ein glühender Anhänger eines geeinten Europas mit all den kommunizierten Vorteilen war. Das hat uns, so fair muss man sein, jahrelang insbesondere wirtschaftlich sehr geholfen. Nun kühlt meine Liebe zunehmend ab, wenn ich erkennen muss, was da an Ideologien, an Einmischen in nationale Angelegenheiten in selbstgefälliger Art ud Weise über uns hereinbricht. Es ist nicht gelungen, wie Jacques Delors einst sagte, der EU eine Seele einzuhauchen. Damit tritt das ein, wie weiter ausführte, dass die EU zerbrechen wird.

    • Specht

      Danke Rosi
      Warum werden die Bürger nicht gefragt, obwohl es schon überdeutlich ist wie wenig sie von dieser Mißwirtschaft und Drangsaliererei halten. Rosi hat die richtigen Fragen gestellt.

    • Specht

      Misswirtschaft in der EU

    • Undine

      @Rosi

      *****************
      *****************
      *****************+++!

    • Brigitte Imb

      Die Schaffung der EU dient zur Durchsetzung der NWO. Starke Nationalstaaten auf diesem Kontinent sind dazu nicht dienlich, sondern hinderlich.

    • Ingrid Bittner

      @Rosi: ich wäre noch nie irgendwo auf der WElt auf die Idee gekommen, zu sagen, ich wäre aus Europa - das hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass ich schon immer eine Abneigung gegen die EU hatte.
      Ich habe immer das Österreich hervorgehoben, denn manchmal wird man in die Schweiz oder nach Deutschland verortet, wenn wer ein bisschen Deutsch kann.
      Als ich zu reisen begonnen habe, war es wichtig, herauszuarbeiten, dass man aus Österreich kommt, weil ansonsten wäre man nicht ganz so freundlich behandelt worden. Nicht überall waren die Deutschen besonders beliebt.

    • Konrad Hoelderlynck

      Keine Sorge, da gibt es nichts zu verstehen. Es ist gut, wenn die EU verschwindet. Nur die Rückkehr zur Regionalität kann eine freie Zukunft garantieren.

    • pressburger

      Ihr Weitblick ehrt Sie.

  21. Jenny

    Die Wirtschaft boomt????? Ja wo denn? In den Köüfen des Philosophens oder der Bezahlschreiber.
    Wie kann eine Wirtschaft boomen, wenn die rohstoffe zu knapp sind ebenso wie die energie, der Toursmus mit Absicht in den Boden gestampft wirdd, Betriebe nie mehr aufsperren können wegen dieser absolut hirnrissigen Maßnahmen?
    Die Leute haben immer weniger Geld und alles wird teurer, also spart jeder dort wo man es früher ausgab, bei nicht lebensnotwendigen Dingen.
    Das Einzige was boomt, sind die Freunderln, also firmen wie die Hygiene austria, die Benkogruppe, aber nich weils soviel verkaufen sondern weils um Steuergelder gemästet werden, genauso wie dies Kaufmedien, was noch boomt ist die Bürokratie und das Daherrennen dieser angelbich ja ach soo Armen aus unnötigen Ländern nur die kosten alle was und bringen im besten Fall nichts oder Kriminalität und die kostet uns auch wieder.. Also bitte was soll da boomen??? Und wenn alles sooo boomt, wieso muss dann alles verteuert werden um die Staatsfinanzen wieder ein wenig zu beschönen???



    • Postdirektor

      @Jenny
      Die Schönredner und Schönschreiber sehen vielleicht den Boom an Zuwanderern als Wirtschaftsboom. Lauter neue Konsumenten … :-)

    • pressburger

      Das mit dem boom, ist nur die nächste Lüge, die anders als die anderen Lügen, Klima, Corona, Migration, nur kurze Beine hat.
      Die Menschen werden bald merken, dass sie beim boom abgehängt werden.
      Alles schlechte kommt aus den USA. In den USA steigt die Arbeitslosigkeit, die Versorgungsketten brechen zusammen, die Inflation beträgt, je nach Sichtweise 5,4 bis 8,6%, Tendenz steigend.

  22. CIA

    Salopp gesagt sind die meisten Politiker Marionetten und nach Erfüllung der Elitenpläne überflüssig.
    Der anstehende Winter-Tourismus, die Organisatoren, wissen noch immer nicht wie sie mit den "Sputnik-Geimpften"(Touristen, Personal) umgehen sollen. Das könnte noch zu einem finanziellen Desaster führen. Die EU gewährt keine Sonderregelung, so die Antwort der
    "Gesundheits-Mücke"!
    Österreich, der souveräne Staat!!
    Laut Finanzminister Blümel haben wir 2025 ein "Null-Defizit". Vermutlich eine Philosophen-Analyse.
    Haben Sie gewusst, dass Ihre Bank Ihr Geld für den eigenen Krisenschutz braucht? Richtig gelesen, Ihr Vermögen ist auf der Bank also nicht sicher, denn die Banken vertrauen nicht einmal sich selbst. Was da genau vor sich geht und was auf uns in naher Zukunft zurollt, erfahren Sie in diesen Videos

    https://youtu.be/wAeAdUqZ0_Q

    https://youtu.be/g6YGZU4bnkw



    • pressburger

      Auf die Frage, wie wichtig für Österreich der Winter-Tourismus ist, könnte Blümmel keine Antwort geben.
      Die Bedeutung der Einnahmen aus dem Winter-Tourismus, ist der filosofierende Verschwender, nie kapieren. Jeder Versuch Blümmel zu erklären, Einnahmen bedeuten Steuern, Steuern bedeuten Finanzierung von Gehältern, Infrastruktur, Projekten, würde scheitern.
      Blümmel würde das nicht glauben. Blümmel lebt in einer Blase, in der solche Zusammenhänge, nicht vorkommen.

    • sokrates9

      Was für eine miese Sache dass die EU Sputnik und chinesische Impfstoffe nicht anerkennt. Aoif der Welt gibt es mehr Impfungen mit diesen Stoffen, intetressiert die Eu nicht, die uns nur schaden will.Warum braucht Österrich EU wenn sie diese Impfungen anerkennt? Absoluter Feigling, unser Gesundheitsminister!

    • Undine

      Zu BLÜMEL schrieb gestern @Ingrid Bittner:

      "...warum hat der Ethikrat nicht darauf gedrängt, dass man die veröffentlichten Fotos von Clivia Treidl, der Lebensgefährtin des Finanzministers, irgendwie entfernt.
      Wie das gehen könnte, ist mir zwar nicht klar, aber ich find's eigentlich nicht wirklich gut, wenn solche Fotos dann in Männerrunden herumgehen (wie mir berichtet wurde):

      https://jennylundgren.blogspot.com/2017/03/cilvia-treidl-playboy-germany-november.html

      So viel zu BLÜMEL---oder "BLÜMMEL", wie ihn @pressburger nennt! Darauf reimt sich so schön "Lümmel"! ;-)

    • Brigitte Imb

      @CIA,

      das Nulldefizit wird Blümel mit der Weglassung einiger Nullen erreichen, damit hat er ja bereits Erfahrungen gesammelt.

      @Undine,

      Schiach is sie ja nicht, die Blümeline, aber was ist das für ein Mann, den es offensichtlich nicht stört, daß seine Frau nackt von allen betrachtet werden kann. Stolz auf den schönen Körper alleine kann es wohl nicht sein.
      Wahrscheinlich bin ich zu altväterisch und nicht bunt genug.

    • Engelbert Dechant

      Vielleicht klingt es merkwürdig, aber in dieser Sache mir tut unser Finanzminister leid. Ich komme aus einer Generation, in der Sexualität nicht mehr versteckt werden musste und freier Umgang damit nicht als unehrenhaft galt. Daher bin ich offener. Das öffentliche Darstellen des Körpers gegen Entgelt war damit aber nicht gemeint. Ich denke viele konservative Kreise werden ähnlich denken.

      Blümel ist Vater zweier Kinder. Deren Zukunft sollte unbelastet sein. Wahrscheinlich war das Honorar so hoch, dass der Familie ein Rückkauf schwer fällt. Ich möchte im Sinne der Kinder ersuchen, diesen Link nicht weiter zu verwenden.

  23. sokrates9

    Aus Sicht der NWO ist oin Österreich wieder ein Meisterstück geglückt: kurz zwar 100% NWO Linie Rechts blinken, links abweichen ist infolge der internen Durchstecherein in der Krise und wahrscheinlich nicht mehr zu halten.Ist natürlich nützlich wenn sich ie Medien über tausende Seiten streiten, wer wem für ein A---loch hält und somit Fragen wer Ibiza initiiert hat im Hintergrund bleiben. Mit Schallenberg ist wieder ein Volltreffer gelungen,. 1000%ig glühender Europäer der bedingungslos den großen Plan, Corona, Flüchtlinge/Energie / Geldinflationierung zur Destabilisierung umsetzen wird.



  24. Undine

    Da A.U. ganz kurz den Nachbarn Ungarn erwähnt, möchte ich auf den gravierenden Unterschied hinweisen, den die beiden "konservativen" Regierungschefs in Österreich und in Ungarn ausmachen, nämlich der bis vor wenigen Tagen amtierende Kanzler Sebastian KURZ (dessen Politik dürfte ja unter SCHALLENBERG mit dem alten KURZ-TEAM zur Gänze weitergeführt werden!) und Viktor ORBAN.

    KURZ, bzw. SCHALLENBERG, und Viktor ORBAN könnten wahrlich nicht unterschiedlicher sein!

    Unter der österr. "konservativen" Variante wird zwar viel versprochen, aber nichts gehalten. Oder kann jemand beweisen, daß die MIGRATION von Mohammedanern sich in Ö verringert hätte?

    Unter ORBAN gibt es in Ungarn praktisch keine Mohammedaner!

    Unter der österr. "konservativen" Variante sieht die rasante Vermehrung der vorwiegend moslemischen Zuwanderer beängstigend aus. Deren Geburtenfreudigkeit kommt uns einheimische Steuerzahler sehr, sehr teuer!

    Ergoogeltes:

    "Geburtenentwicklung

    Im Jahr 2018 kamen in Österreich etwas mehr als 85.500 Kinder zur Welt.....

    ......Die Unterschiede nach der Staatsangehörigkeit sind aufgrund der unterschiedlichen Altersstruktur und Fertilität erheblich.

    ......Ausländer/-innen verzeichneten einen Geburtenüberschuss im Ausmaß von +13.200 Personen."

    https://www.bmeia.gv.at/fileadmin/user_upload/Zentrale/Integration/Integrationsbericht_2019/Migration-Integration-2019.pdf

    Unter ORBAN werden, während WIR den moslemischen GEBURTEN-DSCHIHAD finanzieren, stattdessen die EINHEIMISCHEN Familien kräftig GEFÖRDERT! Das Geld, das sich die Ungarn "mangels Moslems" ersparen, weil sie keine Moslemkinder finanzieren müssen, fließt großzügig den echten Ungarn zu! ORBANS Rechnung geht auf!

    Unter der "konservativen" Familienpolitik werden in Österreich hauptsächlich die MOSLEM-FAMILIEN mit ihrer zahlreichen Nachkommenschaft GEFÖRDERT! Die bösen Auswirkungen dieser verfehlten Familienpolitik ist für uns katastrophal. Aber solange Schwarz/Türkis und Grün die Regierung bilden, ist ein Umdenken unmöglich!

    Und ORBAN ist ein PATRIOT---er ist voll und ganz für die UNGARN da! Diese dürfen stolz auf ihre angestammte Heimat sein.
    Wer bei uns ein PATRIOT ist, wird VERFOLGT---siehe Martin SELLNER!

    Und weil's gerade zum Thema paßt:

    "Patriotismus besteht nicht im Hasse gegen andere Völker, sondern in der Liebe zum eigenen."

    Peter ROSEGGER



    • Whippet

      ******************!
      So ist es!

    • Engelbert Dechant

      Leider kann man positive Daumen nicht in Zehnerpaketen vergeben. Sie hätten es verdient!

    • Ingrid Bittner

      @Undine: Danke wieder einmal für ihre MÜhe!!

      Viktor Orban traue ich auch Menschenkenntnis zu und ich kann mir nicht vorstellen, dass der sich mit einem Politiker diesen Kalibers zusammentun würde:

      https://www.msn.com/de-at/nachrichten/inland/kogler-spricht-%C3%BCber-kurz-r%C3%BCcktritt-hatten-kickl-nur-im-talon/ar-AAPB22u?ocid=msedgdhp&pc=U531

      Kogler: "Hatten Kickl nur im Talon" - gehört das in die Kategorie : Kinder und Narren sagen die Wahrheit? Wobei ich unter Narren auch solche Menschen versteh, die vernebelnden Genüssen nicht abhold sind.
      Denken kann man sich alles - Gedanken sind bekanntlich zollfrei, aber so etwas über jemanden sagen, den man u. U. dringend bräuchte??

    • pressburger

      Man darf Kurz und Orban, nicht im gleichen Atemzug nennen. Zu gross sind die Unterschiede.
      Kurz hatte die zwei Jahre, länger, kürzer, dazu genutzt, Österreich zu schaden. Voller "Erfolg".
      Ob Kurz aus eigenem Antrieb gehandelt hat, oder Befehlen aus der Kommandozentrale gehorchte, ist unerheblich.
      Das Phänomen ist wichtig, nicht die Erklärung.
      Die Nürnberger Prozesse, haben ein Postulat der Rechtsprechung aufgestellt. Verbrecherischen Befehlen zu gehorchen, exkulpiert nicht.
      Ganz anders Viktor Orban. In der Zeit als Regierungschef hat er sein Volk, hat er Ungarn weiter gebracht.

    • Weinkopf

      **************+++!

    • otti

      Undine - ein SCHATZ in diesem Blog !

    • Almut

      @ Undine
      *********************************!!!

  25. machmuss verschiebnix
    • Engelbert Dechant

      Das ist punktgenau für Schallenberg eingerichtet. Jetzt kann auch er Chance die Westbalkenroute schließen. Diesmal aber wirklich:

      1. Bewaffneter Grenzschutz
      2. Produktive Anhaltelager
      3. Ausstieg aus allen mißbrauchsanfälligen Asylabkommen
      4. Zusicherung der Gewährung von Asyl für bedrohte Einheimische aus den direkt an Österreich angrenzenden Ländern
      5. Verbringung aller anderen Migranten in produktive Ausreiselager.

      Der Grundsatz muss lauten: Wer in Österreich leben will, muss sich hier einfügen. Die ersten drei Monate der Versorgung sind ein Geschenk, danach muss jeder für seine Versorgung Arbeit im Lager erbringen. Wem das nicht passt, fliegt!

    • Whippet

      Engelbert Dechant *****************! So und nicht anders!

    • pressburger

      Wer behauptet, die EU ist auf die nächste Welle von Illegalen nicht vorbereitet, der belügt sich selbst.
      Selbstverständlich gibt es Idioten, die etwas lostreten, dass sich gegen sie selbst richtet. Könnte die EU zu dieser Kategorie gehören.
      Der EU wäre es zuzutrauen, dass sie den Menschen die in ihrem Bereich leben, leben müssen, absichtlich Schaden zufügt.
      In diesem Sinne, ist die EU auf die nächste Flut der Illegalen, sehr wohl vorbereitet. Die EU braucht und fördert, die illegalen Eindringlinge. Deswegen hat die EU die nächsten "Flüchtlinge" mobilisiert.

    • pressburger

      @Engelbert Dechant
      .......nur mit Kickl. Mit Kurzens Klonen, nie !

    • Specht

      Schallenberg, das Kuckucksei, wird gar nichts richten, denn schon im ersten Interview mit Heute klingt das so:
      ,,Ja, der ganze Balkan soll zur EU kommen"
      Sehr witzig, dann können die Taxis gleich nach Pristina fahren um die Gäste abzuholen.

  26. BCS

    Die Wirtschaft boomt derzeit etwa so, wie ein Tanz auf dem Vulkan von La Palma lustig ist. Hyperinflation oder Sozialismus mit Kommandowirtschaft und digitalem "Geld" sind die Zukunftsszenarien, wobei Sozialismus lang dauernde Verelendung bedeutet. Hyperinflation böte eine Chance für einen Neuanfang, wenn sie mit der Erkenntnis einhergeht, dass, auch diesmal, nicht der freie Markt, sondern desaströse Politik die Ursache ist.



  27. Ingrid Bittner
    • Neppomuck

      Einen besseren Beweis für die Kumpanei von "Big Pharma" und den meisten Regierungen dieser Welt kann ich mir nicht vorstellen.
      Wer saniert sich da, und sei es auf dem Weg der "Shareholderei"?

    • Neppomuck

      Und, sozusagen als "Zuwaag", hat unser aller BP am 26.10. die Hofburg zur "Impfburg" umfunktioniert.
      Sind dann alle Nadeln weggekehrt, wird darauf wohl aus dem ehrwürdigen Gemäuer eine "Hüpfburg".
      Alles zum Wohle Österreichs, das ja sichtlich dem Untergang preisgegeben werden soll.

      Wehrt euch, Leute.
      Sonst ist die Heimat endgültig futsch.

    • Henoch 1

      Wer sich am meisten saniert ist Bill Gates im Mantel der BMGF. Millionen Zuwendungen an die Medien, start der Stiftung Investments, natürlich vor der Pandemie, ein pharmazeutisch industrieller Komplex. Wo neben Gavi (ein Zusammenschluss aller Impfstoffhersteller), Microsoft und auch Rockefeller Sponsoren sind. Erfasst werden, durch die Impfungen, alle Daten ( ID2020 Alliance), in Zusammenarbeit mit dem Hochkommissariat der Ver.NAT. / Flüchtlinge. Die Rockefeller Foundation hat ja schon 2010 das LockStepSzenario der heutigen „Pandemie“ vorausgesagt. Natürlich sind die Gewinne dieser Inszenierung enorm, mit den Impfstoffen.Vor der Corona-Krise investierte 2019 Gates 55 Millionen in die Mainzer

    • Henoch 1

      Firma Biontech. Zufall ? Hunderte Millionen Dollars wurden in die Politik investiert, um Abläufe zu gewährleisten. 2019 wurde durch das WEF und der John Hopkins Universität der weltweite Ausbruch der Pandemie simuliert. Ebenso hatte Gates vor der Pandemie noch immense Summen in Google, Twitter,Apple und Amazon investiert. In alle bekannten Zeitungen wurde international investiert.Spiegel als Beispiel 2,5 Millionen, die Zeit ebenso. Damit keine „Fake News“auftauchen. Alle Institute wie das Robert Koch Institut, HelmholzInstitut, Drosten, Lauterbach,….. wurden großzügig unterstützt. Nicht zuletzt die WHO, die Hunderte Millionen erhielt. Wenn man nun überlegt, das Gates jede investierte Millio

    • Henoch 1

      verzwanigfacht als Gewinn bekommen hat, ist der Gewinn enorm, oder ?

    • Henoch 1

      Mein Kommentar ist eine Zusammefassung eines Artikels über Stiftungen , Thomas A. Hein Zeitung Raum und Zeit Kopp Verlag.
      Ich habe es ohne Kontrolle gebracht, bitte um Nachsicht.

    • sokrates9

      Was für eine Gangstergruppe da agiert sieht man auch darin dass Spunik und chinesische Impfstoffe nicht zugelassen werden!

    • pressburger

      Umsonst. Die Politiker haben ihr Wort gegeben, die Provisionen kassiert. Bekannt was in gewissen Kreisen, mit Schuldnern geschieht, die sich an Absprachen nicht halten.

  28. sokrates9

    Was würde passieren, wenn Kurz jetzt wirklich in die Offensive ginge, den Covidschmäh ersatzlos beendet,sofort den ORF privatisiert, die Grenzen sofort schließt und keine Flüchtlinge mehr aufnimmt, alles berechtigte Forderungen der Mehrheit der Österreicher.Wahrscheinlich wäre er innerhalb von 24 Stunden in einer irrenanstalt!



    • Neppomuck

      Glaubwürdigkeit zu erwerben dauert, oft viele Jahre bis Jahrzehnte, und fußt auf seriöser Arbeit und berechtigtem Vertrauen der Zielgruppe, also auf Berechenbarkeit, sie zu verlieren geht da wesentlich schneller, ist manchmal nur in wenigen Wochen möglich.
      Was schlicht bedeutet, dass mit Kurz kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist.

      Das wissen auch die, wo mit Basti auf das falsche Pferd gesetzt haben, aber mangels Alternativen und geblendet von unerwartetem Anfangserfolg nicht über ihr eigenes Nasenspitzel hinaus denken wollten.
      Also wird erst eine Feststellung neuer Mehrheiten einen besseren Anfang möglich machen.

      Ich höre schon die Wahlkampftrommeln schlagen.

    • Almut

      Eher hätte er einen tödlichen Herzinfarkt.

    • Engelbert Dechant

      Wahrscheinlich würde er gehaidert.

    • pressburger

      Eine absurde Vorstellung. Ist mit Kurzens Persönlichkeit unvereinbar.

  29. Pennpatrik

    Wieso wird nirgends die Frage gestellt, woher die ÖVP die Hausdurchsuchung vorausahnte?



    • Henoch 1

      Völlig richtig, noch dazu wurden die Handys, von allen die überprüft wurden, am selben Tag gelöscht ! Schon seltsam.....

    • Gerald

      Tja, Kickl musste gehen, weil er als IM laut ÖVP keine Ermittlungen gegen Parteifreunde führen kann. Bei Nehammer kommt seltsamerweise niemand auf die Idee...

    • Postdirektor

      @Gerald
      Wie wahr!

  30. Ingrid Bittner

    Marcus Tullius Cicero

    Der Arme:



    • Ingrid Bittner

      Der Arme: Arbeitet und arbeitet
      Der Reiche: Beutet die Armen aus
      Der Soldat: Beschützt beide
      Der Steuerzahler: Zahlt für alle drei
      Der Banker: Raubt alle vier
      Der Anwalt: Führt alle fünf in die Irre
      Der Doktor: Stellt Rechnungen an alle sechs
      Der Schläger: Erschreckt alle sieben
      Der Politiker: Lebt glücklich auf Kosten aller acht

      Geschrieben 43 v. Chr.- Noch heute gültig, oder?

    • pressburger

      ***************************

    • Engelbert Dechant

      Köstlich einfach, einfach köstlich!

      P.S.: Als Doktor bekenne ich mich natürlich sofort schuldig. Meine Rechnungen gingen an Krankenkasse. :-))

    • Henoch 1

      *******************

    • eudaimon

      Nec aspera terrent-
      auch Widerwärtigkeiten schrecken nicht............

    • Neppomuck

      Weil's passt:

      "Was bringt den Doktor um sein Brot?
      a) die Gesundheit, b) der Tod.
      Drum hält der Arzt, auf dass er lebe,
      uns zwischen beiden in der Schwebe."

      Dr. Eugen Roth, kein Mediziner, eher ein "Medizyniker".

    • Engelbert Dechant

      DDr. Fiala, Vizepräsident der MFG, hat etwas Anderes im Sinn. Er verdient sei Jahren mit seinen Abtreibungsambulatorien und hat jetzt angekündigt, auch Euthanasie anbieten zu wollen.

    • Neppomuck

      Zweifelsfrei eine obskure Figur.
      Fragt sich nun, aus welchen Motiven heraus er ausgerechnet jetzt (Wahlen OÖ) "die Politik" entdeckt hat.

      Vielleicht weiß Szekeres mehr?

  31. pressburger

    Die Analyse ist zutreffend, aber sie greift zu kurz.
    Es ist keine Regierungskrise, was aktuell stattfindet, ist die Krise der abendländischen Zivilisation.
    Einer, über Jahrhunderte, die bekannte Welt, bestimmende Zivilisation, die dabei ist sich aufzugeben, im Selbsthass unterzugehen.
    Die Regierungskrisen, die jetzt in den EU Satelliten Staaten stattfinden, haben keine Veränderung zu Folge, sondern mehr von dem selben. Greifbarer Beweis dafür, ist die inländische Regierungskrise, die Nr 1 wurde bei Seite geschoben, nur um einen Klon des Vorherigen Machthaber zu inthronisieren.
    Sichtbare Regierungskrisen, sind Eiterbeulen als Symptome eines zerfallenden Gesamtorganismus. Die Entwicklung der EU, weisst Parallelen zu Syphilis auf. Zuerst das grosse Juhe, dann die Infektion, die ersten Symptome werden ignoriert, mit Tinkturen überschmiert, bis zum Stadium des Befalls des ZNS, der Neurosyphilis, der progressiven Paralyse. Was folgt ist Wahnsinn, Verkennung der Realität, Megalomanie, Paranoia.
    Das finale Stadium, ist nicht heilbar.
    In diesem Stadium befindet sich die EU.
    Die EU, ist nicht reformierbar, wie es sich viele Fantasten wünschen, sondern, sie muss zerstört werden, bevor es definitiv zu spät ist,
    Noch gibt es Teile der EU die gesund sind, Mittelosteuropa, aber es ist nur die Frage der Zeit, bis auch diese Teile der EU, vom EU Marasmus befallen werden.
    Die Zeit läuft ab. Niemand stemmt sich gegen den Verfall.
    Die Zeichen an der Wand sind sichtbar. Wer sie richtig deutet, wird von der Meute der "Progressiven" gehetzt.



    • Whippet

      ***************!

    • Hoki

      außer BRAVO pressburger,
      fällt mir dazu nichts mehr ein. Alles gesagt. Alles benannt.

    • Henoch 1

      Mit Missbrauch und Gewöhnung hängen alle VERORDNETEN ( wie bei Suchtverhalten ) Verhaltensweisen zusammen. Das seit dem ersten Weltkrieg. Davor war das Selbstbewusstsein noch in Ordnung. Es ging nur mit willigen Politikern, wie williger Presse. Da hatten die, seit Generationen, Reichen leichtes Spiel. Das Volk hat immer alles geglaubt was verordnet wurde.

    • Charlesmagne

      Phantastische Situationsbeschreibung. Nachdem ich solche Analysen gelesen habe, wird mir klar, wie gut meine Entscheidung war, selten noch etwas selbst zu formulieren. Ich könnte es nicht besser!
      Tausend Daumen hoch******************!

    • Neppomuck

      Ganz im Sinne von Mark Twain:

      "Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann."

    • pressburger

      @Charlesmagne
      Möchte Ihre Kommentare nicht missen. Sie haben es bewiesen, Sie können es besser.
      Aber, darum geht es eigentlich nicht. Es geht um die Verpflichtung, die man in sich selbst spürt, die einen antreibt, dass was geschieht, nicht unwidersprochen geschehen zu lassen.

  32. gebirgler

    Das Beste an unserer Regierungskrise ist, daß sie jetzt zu beschäftigt sind um neue Coronaschikanen einzuführen. Was eine funktionierende Regierung kann zeigt sich jetzt bei uns in Salzburg. Der Ort mit der niedrigsten Impfquote wird unter Quarantäne gestellt obwohl andere Orte eine höhere Inzidenz haben. (26 bei 1800 EW in St. Koloman gegen 52 bei 2200 EW in St. Annaberg und alles im selben Bezirk). Wie bei der Ausfahrtssperre im Innviertel geht es jetzt darum das jeweils am wenigsten geimpfte Gebiet zu strafen.



    • Donnerl?ttchen

      Aufhören mit den Coronablödeleien.

    • Engelbert Dechant

      Durchhalten ist angesagt. Die sogenannte Pandemie ist fast vorbei.

    • Wyatt

      ........doch nicht zur Bestrafung, zur Motivation allein ist das gedacht.
      Und ist auch etwas bekannt wieviele der nichtgeimpften Infizierten auch erkrankt oder gar auf der Intensiv sind?

    • pressburger

      @Engelbert Dechant
      Kein Problem. Die Regierung hält es noch lange durch.

    • Pennpatrik

      "Impfung gegen Freiheit"
      Die offenkundigste Impflüge der Coronagläubigen. Aber sie zeigt, dass der Staat zu jeder Lüge greifen wird, um uns unsere Grundrechte nicht zurückzugeben.
      Der Staat ist inzwischen der Feind freier Bürger geworden.

    • Ingrid Bittner

      @pressburger: welche Regierung?

    • factfinder

      Die totalitären Maßnahmen zeigen eines: Der Schoß ist fruchtbar noch. Vergleiche mit damals zutreffend. Genau so muss es begonnen haben.
      .
      Immunsystem der Geimpften "löst" sich langsam auf:https://theexpose.uk/2021/10/10/comparison-reports-proves-vaccinated-developing-ade/
      .
      Was werden die Geschädigten wohl mit denjenigen machen, die sie in die Nadel getrieben haben?

    • Henoch 1

      Der EU Beitritt war die gravierendste Fehlentscheidung ! Natürlich
      wird die schützende Hand über diese Verbrecher gehalten. Warum ? Damit öffentlich " RECHTS " nicht gewinnt. Damit ist der Weg in die Sklaverei bereits vorgezeichnet. Gates ist der größte Ackerlandbesitzer in den USA, das Einkommen ist gesichert, wenn das Bargeld abgeschafft wird. Die Macht von der internationalen Vermögensverwalter, wie Black Rock und Vanguard, bestimmt fast alles.

    • pressburger

      @Ingrid Bittner
      Gute Frage. Die Kurz Regierung, sowie die nachfolgenden Regierungen, darf man nicht personifizieren. Die weiteren Regierungen werden, der gleichen Ideologie gehorchend, ein nicht endendes Zombie Unleben, führen.

  33. Engelbert Dechant

    Der Euro ist die kalte Enteignung der Ersparnisse des Mittelstandes in Österreich. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass er nicht zum Brechen jeglichen Widerstandes gegen die kalte Enteignung der Bürger durch die EZB von den Globalisten abgeschossen wurde. Kurz war einer der Wenigen, die sich gegen die Schuldenaufnahme der EU, getarnt als Coronahilfe ausgespochen hat. Das ist ihm hoch anzurechnen.



    • Whippet

      Und was hat er dann wirklich getan? Er hat eine Verringerung erreicht und sich als „Winner“ präsentiert. Das war perfekte Täuschung

    • Engelbert Dechant

      Meine Stellungnahme ist keine Sympathiebezeugung in irgendeine Richtung, sondern eine rein sachliche Analyse der Ereignisse. Trotz des Einknickens wird er abgeschossen. Das sollte zu denken geben! VdB spicht nur vor der EU-Fahne. Da gab es doch den "Ein Flaggerl für dein Gaggerl Sager" der Grünen. Österreich darf nicht sterben. Ing. Norbert Hofer ist als Bundespräsident wichtiger denn je!

    • Cotopaxi

      Wir wissen doch alle, das was Kurz sagt, nur situationsbezogenes Blabla war und ist.

      Diesem Blender kann nichts hoch angerechnet werden.

      Seinen Eltern ist jedoch hoch anzurechnen, dass sie uns nur einen Kurz beschert und brav verhütet bzw. abgetrieben haben.

    • Whippet

      Engelbert Dechant@ Ich schätze Ihre Postings und stimme Ihnen in hohem Ausmaß zu.
      Dieses „unfreiwillige“ Einknicken von Kurz aber sah ich als üblen „Taschenspielertrick“. Ich habe das Video über seiner Rückkehr vor Augen. Wenn ich nicht gehört hätte, mit wieviel Österreich am Schuldenmachen beteilt wurde, hätte ich bei diesem strahlenden Herrn Kurz gedacht - mit keinem einzigen Euro! Wieder war es ein perfekte Inszenierung.
      Jetzt treten die, die von Kurz hingerissen waren, erbarmungslos auf ihn. Bei allem, ein böses, tragisches Theaterstück.

    • Undine

      In dem Moment, als sich KURZ "gegen die Schuldenaufnahme der EU, getarnt als Coronahilfe, ausgespochen" hatte, hätte man jede Wette eingehen können, daß er EINKNICKEN werde! Es war reines Kalkül, um seine Untertanen zu beruhigen. Es war ja vorauszusehen---selbstverständlich auch für ihn!---daß er damit nicht durchkommen würde. KURZ ist Meister in der zweifelhaften Kunst, mit treuherzigem Blick zu blenden! Es ist sein Markenzeichen!

    • Ella (keine Partnerin)

      Er blinkt rechts und biegt links ab - immer, ohne Ausnahme. Wie oft muss das denn noch passieren, bis es begriffen wird?

    • Engelbert Dechant

      Ich verstehe den Zorn und sogar den Hass gegen Kurz. Es ist völlig berechtigt. Es gilt den Blick auf das Zentrum des Geschehens zu richten. Kurz wurde trotz Einknickens abgeschossen. Herr Schallenberg fliegt als erstes nach Brüssel zum Kotau. Die Österreichflagge wird bei der Übertragung aus der Präsidentschaftskanzlei ausgeblendet. Globalistische, linke Politik darf nicht siegen. Man sollte ein Motto nicht vergessen: Der Feind meines Feindes kann mein Freund sein!

      Kurz wurde von den Globalisten schwer gedemütigt. Ein Narzisst vergisst das nie. Hier eine Chance zu sehen, wäre einen Versuch wert. Bei aller Vorsicht natürlich.

    • pressburger

      @Whippet
      Kurz hat nie etwas ohne Hintergedanken getan. Alles was Kurz unternahm, war zum Nachteil des Bürgers.

    • Pennpatrik

      Kurz hat in Allem nur"gesprochen".
      Dinge zu versprechen, die man nicht hält, werden allgemein als Lüge, Vertragsbruch oder Verrat bezeichnet.

      "Die Handlung ist die Wahrheit der Absicht".

    • factfinder

      Gott Shorty braucht das nicht, er kann lt Beidl-Schmidchen eh "Geld Scheissen"

    • Ingrid Bittner

      @Engelbert Dechant: ich hätte einen neuen Vorschlag:
      Mag. Gerhard Kaniak! Das ist ein Mann, der alles bietet, was so eine Persönlichkeit wie der Bundespräsident bräuchte:
      Gescheit (hören sie sich nur seine allerletzten Reden an - frei, ohne Zettelwirtschaft aber dafür sehr gehaltvoll), bodenständig, stellt was dar, weiss was sich gehört, hat ein gutes Auftreten, hat natürlich Ahnung von der Wirtschaft, undundund
      Das heisst keinesfalls, dass ich etwas gegen Norbert Hofer habe, aber der ist in Zeiten wie diesen vielleicht ein kleines bisschen zu mild, das heisst nicht, dass ich einen Verbalrabauken in diesem hohen Amt möchte, aber eine etwas durchschlagkräftigere Person wäre da sicher auch ni

    • Henoch 1

      Guter Mann, Kaniak !

    • Whippet

      Ingrid Bittner@ Hervorragender Vorschlag für die FPÖ!

    • Engelbert Dechant

      Die FPÖ Auswahl des Kandidaten zur Wahl zum BP liegt nicht in meiner Hand. Ich gebe nur zu bedenken, dass sein Bekanntheitsgrad sehr hoch ist und aufgrund der Betrügereien bei der letzten Wahl ein Jetzt-erst-Effekt nicht unwahrscheinlich ist.

    • Engelbert Dechant

      Die FPÖ Auswahl des Kandidaten zur Wahl zum BP liegt nicht in meiner Hand. Ich gebe nur zu bedenken, dass sein Bekanntheitsgrad sehr hoch ist und aufgrund der Betrügereien bei der letzten Wahl ein Jetzt-erst-recht-Effekt nicht unwahrscheinlich ist.

  34. Undine

    Seit es die Briefwahl gibt, ist dem Wahlbetrug Tür und Tor geöffnet.
    Die forcierte Briefwahl---und die Finte, vor einer Wahl eine neue "rechte" Partei aus dem Hut zu zaubern, um der einzigen echten "Heimat"-Partei das Wasser abzugraben, hat seit längerer Zeit Methode, siehe Heide SCHMIDT und ihr LIF, damals üppig gesponsert vom FPÖ-Hasser HASELSTEINER!



    • pressburger

      Die Briefwahl ist eine strategisch vorteilhafte Erfindung der Linken. Die Briefwahl hat immer nur den Linken genutzt.
      Das ursprünglich vorgeschobene Motiv die Briefwahl einzuführen, war Gerechtigkeit. Niemand sollte von der Möglichkeit zu wählen ausgeschlossen werden.
      Was war der eigentliche Zweck ? Manipulation bei der Stimmaufgabe, Manipulation bei der Stimmenauszählung.
      Gute Planung, gutes Resultat.

    • Engelbert Dechant

      "Das geheime Wahlrecht garantiert, dass WählerInnen ihre Stimme unbeobachtet abgeben können. Angekreuzt wird in abgeschirmten Wahlzellen, danach kommt der Stimmzettel in einem unbeschrifteten Kuvert in die Wahlurne. So ist die Wahlentscheidung Einzelner bei der Auszählung der Stimmen nicht mehr nachvollziehbar."

      Die Abschirmung des Wählers, kontrolliert durch die von allen Parteien besezte Wahlkommission, ist die einzige Möglichkeit für eine freie und geheime Wahl. Das ist bei der Briefwahl nicht der Fall. Daher ist sie ersatzlos zu streichen!

    • Ingrid Bittner

      @Undine: so ist es, gesponsert von Haselsteiner und ermöglicht hat es seiner Zweitfrau Heinz Fischer, der war dafür zuständig, dass die Abspaltung als eigene Fraktion anerkannt wurde und damit war Tür und Tor geöffnet

    • Ingrid Bittner

      @Engelbert Dechant: es stimmt natürlich, was sie schreiben, aber vergessen sie nicht darauf, wieviele Menschen in Alten- und Pflegeheimen leben. Auch da wird gewählt - die Frage ist, von wem.
      Ich will da jetzt nicht eine pauschale Schuldzuweisung machen, es wird sicher Heime geben, wo das in Ordnung geht, aber es gibt auch sicher welche, wo das nicht der Fall ist.
      Wie immer, ich würde mich das nicht zu behaupten trauen, wenn ich nicht selbst als Mitglied der "Fliegenden", bei so einer Veranstaltung nicht dabei gewesen wäre. Lieber einen ganzen sehr langen Tag in einer Kommission unbedankt sitzen, als einen einzigen Einsatz bei einer Fliegenden.

    • Engelbert Dechant

      Vielen Dank für die Ergänzung. Als Arzt habe ich "Vieles" dabei gesehen. Das war aber noch besser mit Kommission als ohne.

    • pressburger

      @Ingrid Bittner
      Wie Recht, dass Sie haben. Es geht aber um Abwägung von zwei Güttern. Die Briefwahl ermöglicht Menschen die es nicht bis zu Wahlurne schaffen, zu wählen. Stimmt.
      Gleichzeitig eröffnet die Briefwahl Möglichkeiten zum Wahlbetrug, noch vor der Stimmabgabe. Gut meinende Helfer, die das Kreizerl an der richtigen Stelle machen.
      Viele sind zu faul wählen zu gehen, überlassen den Wahlbetrug der Stimmenzählern die ihre Couverts öffnen. Beispiele, bekannt.
      Zusammenfassend, überwiegen die Nachteile.

    • Postdirektor

      Schon allein die Tatsache, dass die „Hochrechner“ überall immer schon vorher wissen, dass die Briefwähler hauptsächlich links wählen, müsste zu denken geben.
      Gibt es aber nicht, ist ja erwünscht.

    • WFL

      @undine:
      Und jetzt sponsert Haselsteiner die NEOS....in ganz großem Stil.

  35. Peter Kurz

    Reduziert die EU auf einen EWR 2.0



    • Donnerl?ttchen

      Jedenfalls weg mit dem EU Sauhaufen. Her mit dem Schilling.

    • Cotopaxi

      Wir könnten auch dazu übergehen, den Euro im Alltag als Schilling zu bezeichnen, damit den Jungen dieser Begriff wieder geläufig wird.

    • Donnerl?ttchen

      Die Wertigkeit des Teuros ist gleich wie der Schilling also 1 zu 1. Dieses Kunstgeld gehört eingestampft.

  36. sokrates9

    Die einzige Alternative zur kommunistischen EU sind Nationalstaaten und die werden mit allen Mitteln bekämpft!



  37. Pennpatrik

    Dazu muss man aber auch wissen dass die Staaten durch überbordende Schulden viel zu hohe Gehälter an viel zu viele Angestellte zahlen, die alle unproduktiv sind.
    Es ist wie mit den "Goldstücken". Der Staat macht Schulden um sie mit Sozialleistungen zu überhäufen und die dadurch getätigten Ausgaben erhöhen das BIP.
    Vieles vom Boom ist einfach nur Schuldenbasierter Konsum.
    Das wird in einem leisen Knall (wir werden ärmer, Mängel) enden. Anschließend wohl in einem lauten wie in Südamerika.



  38. Gerald

    Der gegenwärtige Wirtschaftsboom hängt zwar mit der CoVid-Krise zusammen, aber mMn anders als Herr Unterberger meint.

    Da in den Lockdowns speziell Beamte und Pensionisten mangels gewohnter Ausgabemöglichkeiten (Restaurants, Kaffees, Kinos, Theater, Museen, Reisen usw.) Geld angespart haben, haben sie das in Sachgüter (Heimwerker-Boom, Haus/Wohnungsverschönerung. neues Auto usw.) investiert. Denn es boomt vor allem die Sachgüterindustrie und zieht die anderen Bereiche mit. Ein weiterer Grund zumindest für Europa und USA ist auch, dass die Billig-Konkurrenz durch China stark zurückgegangen ist, weil die Lieferketten durch mehrere Ereignisse (Schiffmangel, Suez-Kanalblockade, Häfenschließungen durch CoVid, Industrieabschaltungen durch Strommangel) zerbrochen oder stark angespannt sind. Und last but not least: Auch ein gewisser Vorzieheffekt, weil manche halt schon realisiert haben was für eine massive Teuerungswelle da auf uns zurollt, die wegen noch bestehender langfristiger Lieferverträge erst verzögert an die Kunden weitergegeben werden. Da werden aktuell Preiserhöhungen von 10 - 50% innerhalb der Industrie weitergereicht, in einzelnen Bereichen sogar noch deutlich mehr (der Palettenpreis hat sich 2021 fast verfünffacht!). Preislich fixierte Jahreslieferverträge, die ansonsten in der Industrie üblich sind, gibt es 2022 praktisch nicht mehr. Quartalspreise sind schon das Maximum was noch angeboten wird, in einzelnen Bereichen sind es überhaupt nur noch Tagespreise.



    • Charlesmagne

      Genauso ist es. Und die Energieverknappung wird nochmals was draufsetzen. Gut, dass ich einen Raum habe, den ich noch mit offenem Feuer heizen kann, wenn ich mir das Gas für die ganze Wohnung nicht mehr leisten werde können. Dann wird allerdings der Boom auch bald busten!

    • Ingrid Bittner

      @Gerald: Da wird sich sicher in den nächsten Tagen auch noch viel tun:
      die Großeltern haben gehört, dass es bei den Spielwaren gegen Weihnachten hin schwierig werden wird, also wird jetzt gekauft auf Teufel komm heraus, denn das geht ja gar nicht, dass das Christkind für die Enkerln nichts hat. Das wird wieder einen gewaltigen schub in diesem Bereich bringen.

    • Gerald

      @Ingrid Bittner

      Weihnachten wird diesmal recht teuer. Zumindest was das Plastikspielzeug aus China anbelangt. In China geht es derzeit wirklich wirtschaftlich rund. Erzwungene Stromabschaltungen in der Industrie wegen Kohlemangel, vollkommen verrückte Frachtraten usw. Speziell was Plastik und Elektronik anbelangt wird es vermutlich drastische Teuerungen und Knappheit geben. Es wird zwar mMn preislich auch wieder runter gehen, aber für China sehe ich eine Entspannung erst frühestens im zweiten Halbjahr 2022

    • Normalität (kein Partner)

      Die kurzen Beiträge von Dr. Unterberger für diese Wirtschaftsblättchen sind ausnahmslos von unterdurchschnittlicher
      Qualität.
      Die bereits galoppierende Inflation ist für den Boomverkünder kein Thema.

  39. elfenzauberin

    Wir haben es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mit einem realen Wirtschaftsboom zu tun. Was als Boom erscheint, ist die Reaktion der Wirtschaft auf das Helikoptergeld, das allmählich in die Realwirtschaft einsickert und dort den Unternehmern eine Nachfrage vortäuscht, die so nicht existiert.
    Der angebliche Wirtschaftsboom ist in Wahrheit eine Blase, die der nächsten Wirtschaftskrise vorausgeht.

    Solange Zentralbanken auf Knopfdruck die Geldmenge nach Belieben erhöhen oder senken können, solange wird es boom und crashs geben.

    Rufen wir uns in Erinnerung, was Karl Marx in seinem kommunistischen Manifest als Maßregel Nr. 5 forderte, nämlich die
    „Zentralisation des Kredits in den Händen des Staats durch eine Nationalbank mit Staatskapital und ausschließlichem Monopol“.
    Karl Marx ging es darum, das Bürgertum zu enteignen und zu zerstören. Eine Zentralbank erschien ihm als geeignetes Mittel.



    • Ella (keine Partnerin)

      Genau, die Inflation kommt immer von der Ausweitung der Geldmenge. Und diese wird von der Politik bestellt. Damit kann man nämlich die Staatsschulden senken. Das Elend der Menschen ist ihnen egal. So mancher verliert seinen Besitz in solchen Zeiten. Auch Unruhen und Chaos sind die Folge. Dabei werden zwei Gruppen staatlich unterstützt, die Islamisten und ihre geistigen Zwillinge, die Antifas.

      https://de.rt.com/international/125627-explodierende-preise-warum-es-passiert/

      Da man für diese Krise und die nächsten keine Pfeile mehr im Köcher hat, die Zinsen sind ja schon auf null, kommt immer wieder eine Ausweitung der Geldmenge und schließlich eine Hyperinflation.

    • Pennpatrik

      Genau: Schuldenbasierter Konsum.
      Das ist kein Zuwachs, weil im neugeschaffenen Wohlstand den Schulden keine Vermögensneubildung gegenüberstehen.
      Heißt: In der Sekunde, in der der Geldregen abreißt, beginnt das große Wirtschaftssterben.

      Erinnert an das Schwert des Damokles.

    • Charlesmagne

      Es wird immer kruder. Der Blogmaster scheint mittlerweilen (bedingt durch die Genbehandlung?) sein Wirtschaftsverständnis auch zunehmend zu verlieren. Wo boomt was? Alles auf Pump!!!
      Was allerdings die Genderstudien betrifft teile ich als heterosexuelle Nichtfrau seine Meinung.

    • pressburger

      Volle Zustimmung. Es ist ein Pseudo-Boom, finanziert durch Anhäufung von Schulden, durch immer mehr Ausgaben, die einen steigenden Bedarf an Konsumgütern vortäuschen.
      Zombie Unternehmen werden aus dem Wettbewerb genommen.
      Mit dieser Logik, kann jeder Asylant als positiver Wirtschaftsfaktor bezeichnet werden. Braucht Dach überm Kopf, meint Nehammer, Geld an die Bauindustrie, Asylant braucht was zu essen, meint Kogler, die Bäcker, die Supermärkte profitieren. Asylant will Spass haben, meint Kurz, deswegen bekommt Asylant eine Betreuerin, die bezahlt wird und konsumiert. Möglicherweise Beitrag zu Bevölkerungsstatistik.

    • Konrad Hoelderlynck

      Klingt plausibel.

    • Normalität (kein Partner)

      Die EZB hat in EINER der vergangenen Wochen
      150 Milliarden gedruckt.
      Der Master des Blogs ist bereits Betriebsblind.

  40. Josef Maierhofer

    Die EU zerfällt.

    Ja, die europäischen Blöcke, wie sie immer schon seit dem Mittelalter gestanden sind, stehen noch immer und entwickeln sich weiter und treiben Wirtschaft und Handel.

    Da ist inzwischen die EU ein politischer Störfaktor geworden.

    Nichts als der Freihandelsvertrag ist von Wert, alles andere sehen wir ja, wie auch Dr. Unterberger schreibt.

    Ohne EU mit dem EWG Vertrag gäbe es keinen Genderwahn, Klimawahn, Coronawahn, Gleichheitswahn, Quotenwahn, kein 'Anti-Alles', etc., es gäbe eine freie Wirtschaft, die jetzt auch gedeiht, trotz der EU, weil diese politisch im Koma liegt und 'im Eimer' ist.

    Ja, die 'Ösis' schnallen das halt noch nicht, Schallenbeerg liegt vor Frau Van der Leyen am Bauch und schwört, dass Österreich ein stabiler und verlässlicher Partner ist, während die Bevölkerung diesen sündteuren Wahnsinn, der da abgeht, verdammt.

    Ja, darf er denn das, der Schallenberg ? Offenbar glauben er und seine Einsager das. Hat er denn nicht seinen Eid auf Östeerreich und seine Menschen abgelegt ? Das sind die wahren Fratzen unserer 'glühenden' Europäer, denen Österreich egal ist, auch, wenn es durch ihre Machenschaften vor die Hunde geht.

    Diskussion EU-Austritt wäre angesagt, eventuell auch Volksabstimmung.



    • MizziKazz

      Lieber Maierhofer,
      so sympathisch mit Ihre Kommentare sind - Sie sind ein Träumer! Haben Sie nicht gesehen, wie der BP NUR vor der EU Flagge seine kürzliche bescheuerte Rede hielt? Die Deutschen und die Össis, werden die letzten sein, die die EU verlassen - so wie immer halt. Erst wenn beide Länder in Schutt und Asche liegen, wird es genug sein...

    • Specht

      Erst gerade im Amt und schon posaunt der Schallenberg,der ganze Balkan müsse zur EU.
      Was für ein Kuckucksei hat man und da wieder ins Nest gelegt?

    • pressburger

      Die EU zerfällt ? Leider nicht. Noch nicht. Schön wäre es.

    • Donnerl?ttchen

      Zum ganzen EU Misthaufen passt der neue Adelige Kanzler.

    • oberösi

      @ MizziKazz

      Das ist wegen der immerwährenden historischen Verantwortung der beiden Länder, gell! Wie meinte kürzlich die unsägliche MiLei anläßlich eines der zahllosen bizarren NieWiederVergessen-Rituale in Wien: Gerade weil alle Zeitzeugen wegsterben, muß immer intensiver erinnert werden...

      Bis wir dann in ein paar Jahren endlich ein Land der Widerstandskämpfer geworden sind. Und als Kontrast dazu brauchts natürlich eine Handvoll ganz widerlicher national Gesinnter, die regelmäßig Besuch bekommen um 0600 Uhr früh auf Anordnung unserer unabhängigen Justiz. Mit umgehender Veröffentlichung der Chatprotokolle in unserer unabhängigen Qualitätspresse.

    • Josef Maierhofer

      @ MizziKazz

      Ja, leider, erst, wenn alles in Schutt und Asche liegt und der Muezzin ruft, wird alles 'erledigt' sein.

      Träumen wird man ja noch dürfen von Demokratie. Wenn genug Menschen träumen, dann haben wir eine 2/3 Mehrheit für die FPÖ. Dann könnte der auch in Erfüllung gehen ....

    • Ingrid Bittner

      @Donnerlüttchen: der Herr von und zu träumt vielleicht vom alten Kaiserreich........

    • MizziKazz

      @Bittner
      wenn er vom Kaiserreich träumte, wären wir mehr gerettet, als von der EU - zumindest wären wir weiterhin Österreicher.

  41. Henoch 1

    „………. die bis zu einem Zerbrechen der EU führen könnten“.
    Wäre das schön ! Dieser Tag sollte zum Feiertag erklärt werden.



    • Si Tacuissem

      Jein, das wäre zwar einerseits wünschenswert, weil sich diese Union ganz ins Schlechte entwickelt hat, andererseits wird dieses Zerbrechen sicher mit Krachen und Schmerzen stattfinden. Ich meine die Umstände, die das bewirken und mögliche Folgen, zB Euro-Hyperinflation als Ursache.

      Ich selbst wäre auf Grund einer gemischt-nationale Ehe betroffen, meine Frau hat ihr halbes Erwerbsleben Pensions-Ansprüche (was immer die Wert sein mögen) im EU-Ausland erworben, somit wäre für uns im Falle einer Auflösung der EU die Frage, wie es mit dem Aufenthaltsrecht aussehen wird und welche sozialversicherungs-rechtlichen Bestimmungen / Ansprüche bestehen werden dann von höchster Bedeutung für unsere Famil

    • MizziKazz

      Henoch - das wär ein Tag für Kübel voller Champagner, allein, mir fehlt der Glaube...

    • Tyche

      Ganz meine Meinung!

      Ich frage mich aber, warum der Neue seine 1. Reise und das gleich am 2. Tag nach Brüssel machte? Doch recht unüblich!
      Wurde er ins "Allerheiligste", ins Zentrum Europas vorgeladen? Musste er dortselbst Kotau machen? Hat ein Kurz nicht so funktioniert wie er hätte sollen und Karas ließ die Hunde, die WKSTA von der Leine? Na, jetzt lässt jedenfalls Schloss Rosenau herzlichst in die EU grüßen!

      Sollte sich der Osten aus der EU verstschüssen, dann werden wir Ösis hoffentlich im selben Aufwaschen diesen unwürdigen, unnötigen Moloch EU auch verlassen!

    • Ella (keine Partnerin)

      Die Österreich bleiben solange drinnen, bis Deutschland zu Staub zerfällt und vom Winde verweht wird. Dann werden wir zwar weiterhin drinnen sein, aber sonst niemand mehr. Österreich ist dann die EU ... der Rest, die bittere Neige.

    • Cotopaxi

      "Der Rest ist Österreich."

      Das hörten wir schon einmal.

    • Ella (keine Partnerin)

      Der Rrrresttt! ühstt Schwaigen .... :-)

    • pressburger

      Wer von uns wird diesen Tag erleben, um zu feiern ?

  42. teifl eini!

    AU hat die Medien vergessen, denn diese sind mit schuld am täglichen Aktionismus. Medien treiben jedes Problem derart auf die Spitze, dass die Politik nicht mehr anders kann als überschießend zu reagieren. Medien machen Politik: entweder mit der Politik oder gegen sie, falls rechts. Dabei sollten sie Diskussionsgrundlagen bieten und nicht agitierende Faktencheckerei betreiben.



    • Templer

      ************************
      ++++++++++++++++++
      ************************

    • pressburger

      Die korrupten Medien, sprich Journalisten, sind mit den korrupten Politikern eine embedded Komplizenschaft eingegangen.
      Erschwerend kommt dazu, dass die Wirtschaft die Seiten wechselte, von der Marktwirtschaft zu staatlich gelenkten Planwirtschaft.
      Auch die Wirtschaft hängt am Tropf des Staates, deswegen auch keine Inserate an regierungskritische Medien.

    • Postdirektor

      @ teifl eini

      Ihre Worte in Gottes Ohr!

  43. Ella (keine Partnerin)

    Der im ersten Absatz beschriebene Zustand ist Merkels Werk. Wobei das nur ein Bruchteil ihres Erfolges ist.

    In Frankreich ist schon wieder knapp vor der Wahl ein Fake-Rechter, der mal ein Linker war, erschienen (wie damals Macron), um Le Pen die Stimmen zu stehlen und sie dann für die Agenda 2030 zu missbrauchen. Dieses System funktioniert anscheinend immer wieder. Entweder die Wähler sind strohdumm und/oder es gibt überall massiven Wahlbetrug.



    • Ella (keine Partnerin)
    • Henoch 1

      Ich vermute zweiteres, in Zeiten wie diesen gehe ich schon davon aus. Siehe BP Wahl bei uns.

    • MizziKazz

      Wenn man sich am DO Talk im Hangar 7 ansah und den Hr. Uniprofessor der Politik aus SBG anhörte, dann kommt man zu dem Schluss, dass nicht nur im einfachen Volk so mancher Simpel unterwegs ist...

    • Wyatt

      alle
      **********
      **********

    • Undine

      @Ella

      *********************!
      Und danke für den Link!

      @Henoch 1

      Seit es die Briefwahl gibt, ist dem Wahlbetrug Tür und Tor geöffnet.
      Die forcierte Briefwahl---und die Finte, vor einer Wahl eine neue "rechte" Partei aus dem Hut zu zaubern, um der einzigen echten "Heimat"-Partei das Wasser abzugraben, hat seit längerer Zeit Methode, siehe Heide SCHMIDT und ihr LIF, damals üppig gesponsert vom FPÖ-Hasser HASELSTEINER!

    • Donnerl?ttchen

      Daher weg mit der Briewahl, gleich mit der Unsympatlerin Von der Leyen.

    • pressburger

      Wer bis zu Machtübernahme der Islamisten in Frankreich Interims Präsident sein wird, ist ziemlich unerheblich.
      Alle werden wieder gegen Le Pen sein. Hat in der Stichwahl, gegen den Block, von Links bis ganz Links, keine Chance.

  44. Vayav Indrasca

    "marktlose Orchideenstudien" – AU kann's nicht lassen, bei jeder Gelegenheit darauf hinzuhauen.

    Wie nutzlos, ja gefährlich seine geliebte Juristerei ist, sieht man ja jetzt täglich beim Linksterror der Staatsanwaltschaften und Höchstgerichte.



    • Templer

      Da ist die sogenannte "Gender Studies" wo man lernt dass es mittlerweile über 67 Geschlechter gibt schon nachhaltiger, gell?

    • Henoch 1

      :-)))))) bin völlig bei Ihnen, Templer !

    • Si Tacuissem

      Der heutige Beitrag ist meines Erachtens eher was für die Schublade.

      Und gewisse Feindbilder tauchen bei AU halt immer wieder auf:
      * Orchideen-Studien
      * Datenschutz
      * Kickl
      * ...

    • Donnerl?ttchen

      Mit mir das 68 igste Geschlecht: Ich weiß nicht was ich bin, hab noch nicht nachgesehen. Resümee: Denen haben’s ins Hirn geprotzt.

    • Ingrid Bittner

      @Vayav Indrasca: ein abgeschlossenes Jusstudium allein, na ja - was wird man da? Vielleicht Beamter, Kämmerer oder ähnlich, ansonsten heisst's ja doch, sich noch einmal auf den Hosenboden setzen und was draus machen, sprich einen richtigen Beruf erlernen,
      auf alle Fälle einmal das ohnehin stark verkürzte sogenannte Gerichtsjahr machen und sich dann für dies oder jenes entscheiden und weiter die benötigten Ausbildungsschritte machen.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung