Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen



Das ist der Anfang von Merkels Ende

Lesezeit: 1:30

Jetzt kann man fast schon Wetten eingehen, dass Angela Merkel beim nächsten Parteitag der CDU nicht mehr als Vorsitzende antritt. Und dass sie dann bald auch als Bundeskanzlerin abgeht.

Denn jetzt hat die CDU/CSU-Fraktion ihren engsten Vertrauten Volker Kauder in einer Kampfabstimmung als Fraktionsvorsitzenden (Klubobmann) abgewählt. Er wurde durch den 50-jährigen Finanzpolitiker Ralph Brinkhaus ersetzt. Hinter diesem hatten sich alle Merkel-Kritiker versammelt. Da half es nicht einmal mehr, dass Merkel die CSU-Spitze dazu gebracht hat, sich offiziell für Kauder auszusprechen.

Wenn in der Spitzenpolitik einmal die Basis aufbegehrt, wenn einmal der Ruf ertönt "Der Kaiser hat ja gar keine Kleider an!", dann gibt es kein Halten mehr. Dies gilt umso mehr, als sich vor der letzten Wahl die Merkelianer mit etlichem Erfolg bemüht hatten, dass möglichst wenig Merkel-Kritiker in den Bundestag einziehen können. Die Zusammensetzung des Parteitags ist jedoch von den (bisherigen) Parteimächtigen noch viel weniger kontrollierbar als die Fraktion.

Daher hätte die Parteichefin nur noch dann Chancen auf eine Wiederwahl, wenn bis zum Parteitag die Union bei den anstehenden Landtagswahlen gewinnen sollte - CDU und CSU werden aber schwer verlieren. Daher wird es mit Sicherheit einen Gegenkandidaten geben. Daher kann Merkel höchstens nur noch mit einem ganz knappen Ergebnis rechnen. Daher wird sie dem wohl zu entgehen trachten.

Ein guter Tag für Deutschland und Europa.

 

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorWalter Klemmer
    22x Ausgezeichneter Kommentar
    25. September 2018 19:55

    Wenn Merkel weg ist, wird es besser?

    Wer regiert die EU? Die Finanzelite und ihre installierten Marionetten. Da kommt nichts Besseres nach: Bankenrettung mit Steuergeld....

    Wenn Kickl geht, sehe ich nichts Besseres kommen!

    Was der Falter und Co aus einem harmlosen Mail, das an einen gesetzeskonformen Medienumgang appeliert, macht, ist Verleumdung pur.

    Die schießen jede Woche neue Verleumdungen.
    Mich wundert, wie Kickl das wegsteckt. Im BVT-Ausschuss hat er allen gegeben, was sie verdienen: Kern ist jetzt weg.

    Er saß die ganze Rede von Kickl mit einem gequälten Lächeln.

    Kickl hat es am Schwersten mit den roten im BMI, die alles negativ verdrehen und den linken Klopapierblättern gegen Bezahlung unterjubeln.

    MERKEL MUSS GEHEN UND JEMAND GUTER KOMMEN.

    KICKL MUSS BLEIBEN, DENN EIN BESSERER WIRD NICHT KOMMEN.

    KICKL DARF ABER SEINE EIGENE Mannschaft nicht überfordern, sonst hat er keine Chance. Jede Regung im BMI muss gesetzeskonform sein, denn die roten Wölfe: Falter, Kurier und Standard lauern, unterstützt von der roten Justiz, der Kickl vertraut, was ich bewundere.

  2. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    25. September 2018 17:57

    NA, ENDLICH TUT SICH WAS! WIE SCHÖN!

    "War’s das, Angie? Fraktion stürzt sensationell Merkel-Marionette Volker Kauder"

    Jetzt wackelt die Republik, jetzt bebt das Kanzleramt. In einem beispiellosen Akt der Rebellion hat die CDU/CSU-Fraktion ihren Vorsitzenden Volker Kauder zum Teufel gejagt. Triumphiert hat Ralph Brinkhaus, der überraschend deutlich zum neuen Chef der Unions-Fraktion gewählt worden ist. Er gewann mit 125 zu 112 Stimmen. Das ist ein Tiefschlag für Angela Merkel, die die Abgeordneten zuvor förmlich angefleht hatte, ihren Gefolgsmann Kauder zu wählen. Dieser politische Hammer kommt einem Misstrauensvotum gegen die Kanzlerin gleich.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/25/war-angie-fraktion/

    "Alice Weidel zu Kauder-Abwahl: „Bei uns knallen die Korken“"

    In Feierlaune traten die AfD-Fraktionschefs Alexander Gauland und Alice Weidel soeben vor die Presse, um das Erdbeben in der CDU/CSU-Fraktion zu kommentieren. Nach der Abwahl des Unions-Fraktionschefs und Merkel-Vertrauten Volker Kauder sagte Gauland: „Das Ende von Merkel wird schneller kommen, als wir uns das vorstellen.“ Man könne von „Merkel-Dämmerung“ sprechen. Es sei der „Beginn eines Autoritäts-Verlust“.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/25/alice-weidel-kauder/

  3. Ausgezeichneter Kommentatorharo
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    25. September 2018 20:02

    Hoffentlich wachen die Deutschen auf und Merkel muss abtreten (dass sie freiwillig geht kann ich mir nicht vorstellen). Von den linksgerichteten Medien Deutschlands erfährt man keine Wahrheit.

    Ich habe eine TV-Diskussion eines deutschen Senders gesehen in der alle Diskutanten ziemlich einig waren "Seehofer und Maaßen müssen weg" und -wie in allen Sendern- sich Gedanken machten "wie kann man die AfD verhindern?" . Letztlich ließ man einen Anrufer zu Wort kommen der erbost bemerkte, dass erstens mit einem Abtreten von Seehofer und Maaßen keine Probleme gelöst sind, dass zweitens die AfD keine verbotene Partei ist und als er noch sagte sie sollten mit der Hetze aufhören wurde er sofort "abgedreht".

    Das zeigte wieder einmal die Einseitigkeit. Der Sager Merkel muss weg" wird kritisiert, aber "Seehofer muss weg" sagen diese Kritiker selber ...

    Wenn die CSU nicht völlig ihr Gesicht verlieren will muss sie in Bayern mit der AfD eine Koalition eingehen - auch wenn es Frau Merkel und allen Linken nicht passt und die Medien rotieren.

  4. Ausgezeichneter Kommentatorsimplicissimus
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    25. September 2018 18:05

    Man kann nur hoffen, dass das Auftrieb fuer rationalere Europapolitik und eine eindeutige Absage an die permanente Destruktionspolitik der Linken wird.

    Herr BK Kurz, MEHR MUT UND WENIGER PC!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  5. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    25. September 2018 19:27

    Frau MERKEL, Sie haben es als Führerin von BUNTLAND einfach ZU BUNT GETRIEBEN!
    Den Deutschen wird es längst zu bunt!
    Sie haben nicht nur eine dicke Elefantenhaut, Sie haben in Deutschland lange genug wie ein Elefant im Porzellanladen gefuhrwerkt!
    Jetzt hat man Ihren engsten Vertrauten elegant abserviert---aber bald sind Sie dran; Sie haben dem deutschen Volk mehr als genug Schaden angetan. Es reicht!

  6. Ausgezeichneter KommentatorPatriot
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    25. September 2018 17:57

    Herr, erbarme dich unser, und erlöse uns von der Merkel!

  7. Ausgezeichneter KommentatorRau
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    25. September 2018 20:02

    Das ist wirklich das Schlimmste. Diese Allah Akbar Rufe sind doch nix anderes als der Hitlergruss. Danke Merkel für solche Zuwandere. Soetwas hat in unseren Ländern nichts verloren!

    https://www.facebook.com/283860668858329/videos/346951239377339/

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorHerbert Richter
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    27. September 2018 19:00

    Die kommunistische Blutraute hat getan, was sie tun mußte! Mission accomplished!
    Was macht euch glauben, daß es nach IM Erika besser wird? Eher zieht der Tiefe Staat die Zügel straffer. Islamisierung und Pigmentisierung Europas liegt genau im Fahrplan. Die Flieger a la Harrydoitagain bringen in diesen Zeiten (noch) keine fallenden Bomben, dafür unzählige Neger- und Muselzerstörer.

  2. Ausgezeichneter KommentatorbürgerIn
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    27. September 2018 19:08

    an die echauffierten journalistInnen und besorgten politikerinnen von irmgard griss abwärts: erdogan zeigt heute abend aus seiner limousine in berlin den (nationalistischen, faschistischen oder was immer) gruß der muslimbrüder. immerhin: oe24, krone zeigen fotos. in deutschen medien: nichts. verlogenheit hat namen! - da sind pressefreiheit und zensur in verzug mit verlaub.

alle Kommentare

  1. Öko-Theosoph (kein Partner)
    28. September 2018 11:18

    Es wird endlich eine öko-konservative Politik etabliert. Zudem wird das Christentum erneuert. Mehr dazu unter Öko-Theosophie (bitte googeln).

  2. ehemalsHotzenplotz2 (kein Partner)
    28. September 2018 10:11

    Man kann sich nur wundern über das Jubeln wegen Kauders Abwahl. Der hatte ja wohl genug Feinde in der CDU(Fraktion), der Krug geht halt solange zum Brunnen, bis er bricht. Brinkhaus ist ein farbloser Apparatschik, eine Nummer, die vorgeschoben wurde, um Merkel zu schwächen. ABER: Merkel ist eine schwarze Hexe, mit allen Salben geschmiert, listig und tückisch, fast genial, was die Machterhaltung betrifft. Sie wird Brinkmann scharf belauern und einseifen, seine Schwächen ausfindig machen und beizeiten kaltstellen oder ins Ausgedinge schicken. Möglich, daß Merkel am Ende ihrer Karriere steht: Aber vielleicht werden sich alle derzeitigen Jubler noch wundern, wie lange sie den Thron behält.

  3. Thomas F. (kein Partner)
    28. September 2018 08:31

    Beides geschehen an einem Tag:
    Die konservative Fraktion im Deutschen Bundestag wählt sich einen neuen Vorsitzenden, gegen den expliziten Wunsch der Parteiführung.
    Die neue Parteichefin der Sozialisten in Österreich verkündet, dass sie beschlossen hat 'den Klub selbst zu übernehmen'.
    War nicht 'basisdemokratisch' eines der Schlagworte, die aus der rot-grünen Ecke immer gedroschen wurden?

  4. Dr. Hans Christ (kein Partner)
    28. September 2018 01:35

    Jede Wette, dass Merkl wieder antritt! Dise DDR-Warze kennt doch nur ihren Machtverbleib!Und die vereinigten Speichellecker in der Union werden ihr den Weg dazu ebnen!
    Jede Wette, Herr Unterberger

  5. bürgerIn (kein Partner)
    27. September 2018 19:08

    an die echauffierten journalistInnen und besorgten politikerinnen von irmgard griss abwärts: erdogan zeigt heute abend aus seiner limousine in berlin den (nationalistischen, faschistischen oder was immer) gruß der muslimbrüder. immerhin: oe24, krone zeigen fotos. in deutschen medien: nichts. verlogenheit hat namen! - da sind pressefreiheit und zensur in verzug mit verlaub.

  6. Herbert Richter (kein Partner)
    27. September 2018 19:00

    Die kommunistische Blutraute hat getan, was sie tun mußte! Mission accomplished!
    Was macht euch glauben, daß es nach IM Erika besser wird? Eher zieht der Tiefe Staat die Zügel straffer. Islamisierung und Pigmentisierung Europas liegt genau im Fahrplan. Die Flieger a la Harrydoitagain bringen in diesen Zeiten (noch) keine fallenden Bomben, dafür unzählige Neger- und Muselzerstörer.

  7. Zraxl (kein Partner)
    27. September 2018 18:37

    Keine Sorge (oder Freude), das wird nicht sein.
    Die CDU/CSU ist im Bund mit kommodem Abstand die größte Partei vor der AfD. Solange sich daran nichts ändert, wird auch für Frau Dr. Merkel kein Grund für einen Rücktritt bestehen.

  8. Yoshinori Sakai
    26. September 2018 09:50

    Diese Wahl gestern war ein ganz normaler demokratischer Vorgang der genau zu einer demokratischen Partei wie der CDU dazu gehört.

    Diese ganze Maaßen-Diskussion die wochenlang dauerte und alle Medien beanspruchte war total überzogen. Man kann über Herrn Maaßen denken wie man will aber ich meine dass die ultimative Forderung der SPD nach einer Versetzung von Maaßen übertrieben war! Meiner Meinung nach hätte man Maaßen in seinem angestammten Amt behalten können als Verfassungsschutzpräsident.

    Im Endeffekt hat die SPD-Linke, also der Juso Kühnert und seine Freunde die ganze SPD erpresst und somit die ganze Koalition erpresst!

    Die Bevölkerung, die Medien und alle politisch denkenden Bürger jeglicher Couleur durchschauen es wenn wertvolle Zeit & wertvolle Energie auf der höchsten politischen Ebene nutzlos verpufft. Die vergangenen Wochen haben in Deutschland alle genervt und Merkel konnte dieses unwürdige und lächerliche Theater nicht stoppen.

    Diese gestrige Wahl von Ralph Brinkhaus war der logische Ausdruck dieser deutschlandweiten Stimmung. Ralph Brinkhaus ist jedenfalls gescheit & fähig genug um alles zu tun die Koalitionsregierung zu unterstützen und Neuwahlen zu vermeiden.

    Vom 7. - 8. Dezember 2018 ist in Hamburg der Parteitag der CDU. Wenn es dort Veränderungen gibt so werden es demokratische Veränderungen sein, so wie es sich für eine gefestigte demokratische Partei wie die CDU gehört.

    Was immer die Ergebnisse dieses Parteitags sind: Deutschland wird geordnet weiter regiert werden. Die CDU wird so regieren dass es keine Neuwahlen gibt. An der CDU wird es nicht liegen.

    Damit die Bundesrepublik Deutschland auch weiterhin das Rückgrat und Stabilitätsanker Europas ist und bleibt!

    • Cato
      26. September 2018 10:23

      "Damit die Bundesrepublik Deutschland auch weiterhin das Rückgrat und Stabilitätsanker Europas ist und bleibt!" wie Sie und wir alle wünschen - muss man AfD wählen!
      AfD ist die verlässlichere CDU!

    • pressburger
      26. September 2018 14:11

      7.-8. Dezember ist der Parteitag der Merkel SED Partei. Sollte die Staatsratsvorsitzende tatsächlich gestürzt werden, wird ihre Partei eine ihrer Kreaturen wählen. Keine Demokratie, nur Fortsetzung der merkelschen Diktatur.

  9. Kurt
    26. September 2018 06:54

    Sollte Van der Leyen ihre Nachfolgerin werden, dann kann man damit rechnen, dass Deutschland als nächstes in den Krieg zieht.

    • Kurt
      26. September 2018 07:29

      Die Wirtschaftsnachrichten schreiben dazu: "Merkels nachhaltigstes Erbe wird darin bestehen, dass es auch nach ihr nicht besser werden wird."
      https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/09/26/die-zeit-nach-merkel-es-wird-nicht-besser-werden/

      Das fürchte ich auch. Nichts desto trotz muss sie endlich weg, damit es wenigstens eine Chance gibt, den Karren aus dem Schlamm zu ziehen. Vor allem gilt dies ja für Europa bzw. die EU-Staaten, die allesamt durch die Politik dieser DDR-Diktatorin geschädigt wurden. Man denke nur an die rechtswidrige Euro-Rettung und natürlich auch an die Migrationspolitik, die sie allein entschieden hat und nun allen anderen aufzwingen möchte.

    • pressburger
      26. September 2018 14:13

      Die Frau Leyen würde gerne in den Krieg ziehen. Aber gegen wen ? Mit welcher Ausrüstung ?

    • Undine
      26. September 2018 23:16

      @Kurt

      Oh Gott, malen Sie doch nicht den Teufel an die Wand! Die Flinten-Uschi! Da kämen ja die Deutschen vom Regen in die Traufe! Und wir kriegten auch noch was davon ab!
      Es kann doch nicht sein, daß es für D noch schlimmer werden soll, als es mit der Blutraute ist!

  10. Johann Sebastian
    26. September 2018 03:25

    Der Champagner ist eingekuehlt, aber es ist noch zu frueh. Einerseits ist sie zaeh genug um noch ein paar Monate durchzustehen. Wichtiger aber: nach all den Jahren der minutenlangen Jubelperser besteht die Gefahr, dass sie der Partei zum Abschluss noch ein Schlangenei ins Nest legt. Naemlich die Nachfolge einer ihrer links-weichgespuelten Politdamen. Das einzige, was helfen wuerde, waere ein Neustart mit Rueckbesinnung auf den konservativen Kern. Aber falls es sojemand jemals gegeben haben sollte, hat sie den schon lange weggebissen......

  11. pressburger
    26. September 2018 00:09

    Opportunisten können irren. Vielleicht dämmert es Kurz langsam, dass er auf falsche Pferd, bzw. Pferdin gesetzt hat. Wie sonst ist seine hingebungsvolle Unterstützung Merkels, als durch charakterlosen Opportunismus, zu erklären. Sollte Kurz noch über etwas Anstand verfügen, würde er sich bei Viktor Orban entschuldigen. Als Zeichen der Reue Karas vor die Türe setzen.
    Aber, das Gegenteil ist der Fall. Kurz fällt dem fähigsten Minister seiner Regierung in den Rücken. Was ist daran falsch wenn die Polizei endlich die Herkunft der Täter bekannt geben soll ? Endlich mehr Transparenz im linken Sumpf.
    Merkel wird nicht kampflos aufgeben. Das letzte Aufgebot, ihre Treuen Medienschaffenden, werden für sie bis zum letzten Atemzug kämpfen. Dieser Staatsjournaille ist bewusst, dass sie auch um das eigene überleben kämpfen. Unterstützt durch die Hilfstruppen der Muselmanen und Islam Konvertiten.
    Sollte sich tatsächlich eine Mehrheit finden, um Merkel zu stürzen, wird es tatsächlich die Mutter aller Schlachten werden. In dieser Schlacht wird sich das Schicksal Europas entscheiden.

  12. Franz77
    25. September 2018 23:52

    OT - nö, eigentlich nicht. Was man über den Joystick der SPÖ wissen sollte: http://www.kreuz-net.at/index.php?id=817

  13. Undine
    25. September 2018 23:03

    In Deutschland ist die KanzlerINNEN-Dämmerung angebrochen, ihre KanzlerINNENschaft neigt sich dem Ende zu---ist doch fein gegendert, nicht wahr? ;-)

    "Mainstream-Presse nach Unions-Putsch einig: „Mit Merkel geht es zu Ende“"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/25/mainstream-presse-unions/

    • Undine
      26. September 2018 09:37

      Nur der Ordnung halber: Den Begriff "KanzlerINNENschaft hörte ich erstmals auf ö1 aus dem Munde von Franz Renner. Aus derselben Quelle stammen auch die Kreationen "ArbeitnehmerINNENschaft" und "LehrerINNENschaft" (erst vor wenigen Tagen gehört!).

      Die Kanzler, Arbeitnehmer und Lehrer, also diejenigen, die man früher als Männer bezeichnet hat, müssen selber schauen, wie sie weiterkommen! Wenn sie nicht ganz unter die Räder kommen wollen, müssen sie sich ehestens auf die Hinterbeine stellen! ;-)

  14. machmuss verschiebnix
    25. September 2018 21:06

    OT:

    .. starkes Video von Rober D. Steele

    Schieber auf 1:20 :
    https://www.youtube.com/watch?v=-S7H-FjcZSQ&feature=youtu.be

    ---Zitat---

    ... wordpress.com cannnot be trusted ...
    wordpress is containing a "call-home" feature, which is identifying
    poeple who are using wordpress (which is free) ... and they are zeroing
    out websites...
    Software Industry is out of control, they think they just can do
    what they want...

  15. Pennpatrik
    25. September 2018 20:36

    Vielleicht gibt es die Villa von Honecker in Chile noch. Wäre das richtige Ausgedinge für sie.

    • Gandalf
      25. September 2018 21:48

      Aber die hat doch schon ihre Hazienda in Paraguay!

    • riri
      25. September 2018 22:09

      Nix da mit Südamerika. Ab mit ihr nach Cottbus, ins geliebte Stasi-DDR-Haus.
      Einzelne Gemächer sind noch erhalten.

    • Undine
      25. September 2018 23:17

      @riri

      Eigentlich müßte sie in CHEMNITZ einsitzen, denn dort ist sie über ihre eigenen Füße gestolpert!

      https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/plaene-nachnutzung-kassberg-gefaengnis-chemnitz-100.html

    • riri
      26. September 2018 00:36

      @Undine

      Im Stasi-Gefängnis Cottbus, die rote Hölle, waren 80% der Häftlinge politische Gefangene, manche konnte der Westen Freikaufen (Freikauf-Gefängnis).Wie Tiere, so war die DDR. Kassberg war mit Cottbus verbunden, Häftlinge wechselten oft die Zellen bis zu ihren Verschwinden.
      Karl-Marx-Stadt oder Cottbus, den Lebensabend in der Heimat zu genießen, wäre doch schön für die Hexe.

    • Undine
      26. September 2018 08:15

      @riri

      Danke für die Aufklärung!!

    • riri
      26. September 2018 16:40

      In Österreich muß ein Politiker wegen eines Liederbuches zurücktreten.

      In Deutschland sind noch Richter und Staatsanwälte im Amt, welche in Stasi-Gerichten gerichtet haben. Sogar eine BKanzlerin mit Stasi-Ausbildung ist möglich.

      Den Menschen in der Ex-DDR ist das unerträglich, jene im Westen sind ahnungslos.

    • machmuss verschiebnix
      26. September 2018 19:49

      Also bevor Sie ihren wohlverdienten Ruhestand antritt, sollte sie wenigstens
      noch mal Urlaub im Füchtlingsheim machen fürfen :)))

    • riri
      26. September 2018 23:06

      Sozusagen einen Wohlfühl-Urlaub, von jedem etwas...bei gemütlichem Zusammen sein..

    • Herbert Richter (kein Partner)
      27. September 2018 19:07

      Das einzig gerechte Urteil wäre die standrechtliche Ceausescusionierung!!!

    • Undine
      27. September 2018 21:20

      @Herbert Richter

      Da käme sie aber viel zu gut weg! Lebenslang St. Helena ohne jeglichen Komfort fände ich besser! Das Klima dort soll eher ungesund sein.

  16. El Capitan
    25. September 2018 20:14

    Die Zonenamsel mit der Raute des Grauens vor dem Nabel wird gehen. Sehr gut.

    Die Sache hat nur einen Haken. Ihr Nachfolger wird verdammt starke Nerven brauchen, denn die Medien in Deutschland sind um mindestens eine Größenordnung stärker politisch korrekt und links versifft als bei uns. Sie werden sich wie eine Meute Rottweiler auf den Nachfolger stürzen, egal wie er heißt, egal, wie ehrlich, leistungsstark, vertrauenswürdig und korrekt er auch sein mag. Vor allem SPIEGEL und Süddeutsche werden nukleare Sprengsätze scharf machen. Das wird kein Spiel, das wird die blutigste mediale Fehde seit dem Stürmer.

    Vorerst aber dürfen wir wieder Hoffnung für Deutschland und Europa schöpfen.

  17. Rau
    25. September 2018 20:02

    Das ist wirklich das Schlimmste. Diese Allah Akbar Rufe sind doch nix anderes als der Hitlergruss. Danke Merkel für solche Zuwandere. Soetwas hat in unseren Ländern nichts verloren!

    https://www.facebook.com/283860668858329/videos/346951239377339/

  18. haro
    25. September 2018 20:02

    Hoffentlich wachen die Deutschen auf und Merkel muss abtreten (dass sie freiwillig geht kann ich mir nicht vorstellen). Von den linksgerichteten Medien Deutschlands erfährt man keine Wahrheit.

    Ich habe eine TV-Diskussion eines deutschen Senders gesehen in der alle Diskutanten ziemlich einig waren "Seehofer und Maaßen müssen weg" und -wie in allen Sendern- sich Gedanken machten "wie kann man die AfD verhindern?" . Letztlich ließ man einen Anrufer zu Wort kommen der erbost bemerkte, dass erstens mit einem Abtreten von Seehofer und Maaßen keine Probleme gelöst sind, dass zweitens die AfD keine verbotene Partei ist und als er noch sagte sie sollten mit der Hetze aufhören wurde er sofort "abgedreht".

    Das zeigte wieder einmal die Einseitigkeit. Der Sager Merkel muss weg" wird kritisiert, aber "Seehofer muss weg" sagen diese Kritiker selber ...

    Wenn die CSU nicht völlig ihr Gesicht verlieren will muss sie in Bayern mit der AfD eine Koalition eingehen - auch wenn es Frau Merkel und allen Linken nicht passt und die Medien rotieren.

  19. Walter Klemmer
    25. September 2018 19:55

    Wenn Merkel weg ist, wird es besser?

    Wer regiert die EU? Die Finanzelite und ihre installierten Marionetten. Da kommt nichts Besseres nach: Bankenrettung mit Steuergeld....

    Wenn Kickl geht, sehe ich nichts Besseres kommen!

    Was der Falter und Co aus einem harmlosen Mail, das an einen gesetzeskonformen Medienumgang appeliert, macht, ist Verleumdung pur.

    Die schießen jede Woche neue Verleumdungen.
    Mich wundert, wie Kickl das wegsteckt. Im BVT-Ausschuss hat er allen gegeben, was sie verdienen: Kern ist jetzt weg.

    Er saß die ganze Rede von Kickl mit einem gequälten Lächeln.

    Kickl hat es am Schwersten mit den roten im BMI, die alles negativ verdrehen und den linken Klopapierblättern gegen Bezahlung unterjubeln.

    MERKEL MUSS GEHEN UND JEMAND GUTER KOMMEN.

    KICKL MUSS BLEIBEN, DENN EIN BESSERER WIRD NICHT KOMMEN.

    KICKL DARF ABER SEINE EIGENE Mannschaft nicht überfordern, sonst hat er keine Chance. Jede Regung im BMI muss gesetzeskonform sein, denn die roten Wölfe: Falter, Kurier und Standard lauern, unterstützt von der roten Justiz, der Kickl vertraut, was ich bewundere.

    • Haider
      25. September 2018 21:42

      Daß sich jemand gegen linke Hetze und Verleumdung wehrt, ist für die weichgeklopften Systemlinge ein Sakrileg. Dabei bräuchten wir jemanden, der dem ORF mindestens ebenso kräftig auf die Zehen steigt. Daher: Nicht vergessen ab 1. Oktober ORF-Volksbegehren unterschreiben!!!

    • lilibellt
      25. September 2018 22:27

      *******************!

    • pressburger
      26. September 2018 07:25

      "Merkel muss Gehen und jemand guter kommen". Was die Guten betrifft gibt es eine Auswahl: Weidel, Gauland, Curio, Meuthen, von Storch.
      Der Wähler entscheidet.

    • Cato
      26. September 2018 10:15

      @Haider
      Bin im Ausland tätig.

      ORF Volkbegehren will ich unterschreiben um dem unglaublichen Treiben dieses politischen Agitators entgegen zu wirken.

      Bitte um kurze Info wie, wo, wann.

      Dank im Voraus.

    • Cato
      26. September 2018 10:19

      100% Zustimmung!!!

  20. Forster
    25. September 2018 19:40

    „Die gesamte Geschichte, unabhängig von Zeit und Ort, durchzieht das Phänomen, dass Regierungen und Regierende eine Politik betreiben, die den eigenen Interessen zuwiderläuft.“ (Tuchmann: "Die Torheit der Regierenden") Drei Jahre nach der "Wir-schaffen-das"-Welcome-Politik ist Merkel angezählt, nachdem sie vorher bereits ihre willigen Lakaien (Faymann und Krenn) in den politischen Abgrund geschickt hat. Die Refjutschie-Crisis wird als eine der widersprüchlichsten historischen Ereignisse in die Geschichte eingehen: Ist sie eine Rosskur oder ein Untergang?

  21. Undine
    25. September 2018 19:27

    Frau MERKEL, Sie haben es als Führerin von BUNTLAND einfach ZU BUNT GETRIEBEN!
    Den Deutschen wird es längst zu bunt!
    Sie haben nicht nur eine dicke Elefantenhaut, Sie haben in Deutschland lange genug wie ein Elefant im Porzellanladen gefuhrwerkt!
    Jetzt hat man Ihren engsten Vertrauten elegant abserviert---aber bald sind Sie dran; Sie haben dem deutschen Volk mehr als genug Schaden angetan. Es reicht!

  22. Cotopaxi
    25. September 2018 19:25

    Der in der DDR geschulten Merkel traue ich zu, dass sie den Sturz Kauders selber inszenierte -- so trifft sie die Wucht des Unmuts der Abgeordneten etwas gemildert.

  23. Peregrinus
    25. September 2018 19:17

    Alle Zeichen sprechen dafür: "Das Ende von Merkel". Dennoch kaum zu glauben. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

  24. machmuss verschiebnix
    25. September 2018 19:02

    Nicht ganz OT - denn : wovon ist DAS der Anfang ?@!

    Aufruhr in Österreich um Info-Sperre für kritische Medien

    https://www.dw.com/de/aufruhr-in-%C3%B6sterreich-um-info-sperre-f%C3%BCr-kritische-medien/a-45631283

    • haro
      25. September 2018 19:35

      Das ist nur wieder einer der vielen Versuche der Linken (in Politik und Medien) den Innenminister zu diffamieren.
      IM Kickl ist einer der klügsten und mutigsten Politiker die für Österreich arbeiten.
      Es ist unverständlich wieso die Regierung die linken Medien nicht auffordert bei der Wahrheit zu bleiben und jede Hetze zu unterlassen.

    • Gandalf
      25. September 2018 21:53

      @ haro:
      *************************************!

  25. Politicus1
    25. September 2018 18:43

    Das alles klingt ja gut.
    Ich hatte aber gehofft, dass es eine noch bessere Nachricht geben wird. Dass nämlich das Schlepperschiff Aquarius in keinem Mittelmeerhafen eine Landeerlaubnis bekommt.
    Und nun hat sich Malta (das ja angeblich auch EU-Pässe für gutes Geld verkauft) breit schlagen lassen.
    Und die armen 'Geflüchteten' müssen nach Frankreich oder Deutschland den langen Umweg über Portugal nehmen ...
    Hat Herr Asslb.... schon gesagt, wie viele Luxemburg aufnehmen wird. Von dort wäre es doch viel näher ins Muttiland.

  26. Wolfram Schrems
    25. September 2018 18:31

    Das ist eine gute Nachricht. Diese Personalentscheidung wird aber ohne greifbare Konsequenzen bleiben, wenn nicht noch viel mehr Personalentscheidungen getroffen werden. Etliche andere CDU/CSU-Funktionäre gehören abgewählt. Und ohne massive Wahlerfolge für die AfD in Bayern wird der Selbstmord Deutschlands wohl rasch zu Ende geführt werden.

  27. Bob
    25. September 2018 18:14

    Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht. Das Ende diesen satanischen Weibes ist Gott sei Dank vorprogrammiert.

  28. simplicissimus
    25. September 2018 18:05

    Man kann nur hoffen, dass das Auftrieb fuer rationalere Europapolitik und eine eindeutige Absage an die permanente Destruktionspolitik der Linken wird.

    Herr BK Kurz, MEHR MUT UND WENIGER PC!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  29. Patriot
    25. September 2018 17:57

    Herr, erbarme dich unser, und erlöse uns von der Merkel!

  30. Undine
    25. September 2018 17:57

    NA, ENDLICH TUT SICH WAS! WIE SCHÖN!

    "War’s das, Angie? Fraktion stürzt sensationell Merkel-Marionette Volker Kauder"

    Jetzt wackelt die Republik, jetzt bebt das Kanzleramt. In einem beispiellosen Akt der Rebellion hat die CDU/CSU-Fraktion ihren Vorsitzenden Volker Kauder zum Teufel gejagt. Triumphiert hat Ralph Brinkhaus, der überraschend deutlich zum neuen Chef der Unions-Fraktion gewählt worden ist. Er gewann mit 125 zu 112 Stimmen. Das ist ein Tiefschlag für Angela Merkel, die die Abgeordneten zuvor förmlich angefleht hatte, ihren Gefolgsmann Kauder zu wählen. Dieser politische Hammer kommt einem Misstrauensvotum gegen die Kanzlerin gleich.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/25/war-angie-fraktion/

    "Alice Weidel zu Kauder-Abwahl: „Bei uns knallen die Korken“"

    In Feierlaune traten die AfD-Fraktionschefs Alexander Gauland und Alice Weidel soeben vor die Presse, um das Erdbeben in der CDU/CSU-Fraktion zu kommentieren. Nach der Abwahl des Unions-Fraktionschefs und Merkel-Vertrauten Volker Kauder sagte Gauland: „Das Ende von Merkel wird schneller kommen, als wir uns das vorstellen.“ Man könne von „Merkel-Dämmerung“ sprechen. Es sei der „Beginn eines Autoritäts-Verlust“.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/25/alice-weidel-kauder/

    • Undine
      25. September 2018 18:14

      Heute werden ZIB1 und Tagesschau interessant sein! Bin schon neugierig, auf welche Verniedlichungen und Lügen man sich in den Redaktionsstuben einigen wird, um diese schwere Schlappe für MERKEL kleinzureden!

    • OT-Links
      25. September 2018 18:17

      Der ORF wird es wohl totschweigen und stattdessen extrem empört darüber berichten, dass Kickl die Pressefreiheit abschaffen wollte und von Kurz dafür gerügt wurde, was jetzt mind. den Kopf von Kickl kosten sollte und falls nicht, ob dann die Koalition am Ende wäre etc.

    • logiker2
      26. September 2018 20:07

      ich möchte diese Botschaft besonders hervorheben, weil nun das Trumppasching von der "demokratischen" Seite klarer wird:

      https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2018/trump-patriotismus-statt-globalismus/





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung