Die gescholtene Kriegsgeneration

Autor: Willi Sauberer

Mein Abschied vom ORF

Autor: Jana Kunšteková Maríková

Schluss mit leeren Worten!

Autor: Markus Szyszkowitz

Der Unbeugsame: Zum Tod des Südtiroler Freiheitskämpfers Sepp Mitterhofer

Autor: Reinhard Olt

Impfpflicht als brodelnder Vulkan

Autor: Johannes Leitner

Kaiser von China?

Autor: Markus Szyszkowitz

Gesinnungsschnüffelei für die Justizministerin?

Autor: Georg Vetter

Noch lange nicht Ruhe(stand)

Autor: Markus Szyszkowitz

Unbildung und Ideologie in unseren Schulbüchern

Autor: Christopher Rausch

Wo ist Sebastian Kurz?

Autor: Markus Szyszkowitz

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

So schauen keine Minderjährigen aus

Es ist nur noch peinlich, wie in Deutschlands Politik und Medienszene auf den islamistischen Attentäter reagieren, der in einem Eisenbahnwaggon mit Messer und Axt wildfremde Menschen attackiert hat. Irrelevantes wird dabei intensiv diskutiert; alles wirklich Wichtige wird aber beiseitegelassen. (Mit nachträglicher Ergänzung)

Da wird in langen Artikeln und Politiker-Statements tiefsinnig über lauter Nebensächlichkeiten herumphilosophiert:

  • Etwa darüber, ob der Mann nun auf konkreten Befehl des „Islamischen Staates“ hin gehandelt oder „nur“ als eigenständiger Einzelgänger die allgemeinen Aufrufe des IS zu Gewalttaten befolgt hat. Als ob das irgendeinen relevanten Unterschied machen würde. Im übrigen ist die Einzelgänger-Version, die die Linksmedien gern in Beschwichtigungsabsicht betonen, ja in Wahrheit noch viel besorgniserregender, weil dagegen noch viel weniger Prävention möglich ist.
  • Oder darüber, ob das nun ein Terroranschlag oder bloß ein islamistisch inspirierter Amoklauf gewesen sei.
  • Oder darüber, dass der Täter möglicherweise geistig verwirrt gewesen sei. Mit dem forcierten Unterton: Dann könne so etwas ja schließlich bei Angehörigen jeder Religion passieren (Dabei sind wahrscheinlich die einzigen, die wirklich geistig verwirrt sind, jene – leider überwiegend weiblichen – Stimmen, die in sozialen Netzen betrauern, wie arm und verzweifelt der „unbegleitete Minderjährige“ doch gewesen sein muss, wenn er zu solchen Taten fähig ist).
  • Oder darüber, dass alle Politiker, Beamten und „Experten“ wissen, auch der Zugmesserstecher sei – natürlich – wieder nur ein Einzelfall gewesen. Und dass man ganz sicher nicht zu befürchten brauche, dass auch andere Asylanten ähnlich zur Ehre des Propheten aktiv werden könnten (Offenbar glaubt die Obrigkeit noch immer, dass ihnen irgendjemand irgendetwas glaubt).

Nicht ganz verschweigen können die Medien den mehr als interessanten Umstand, dass die Sprache, die der Täter in einem nachträglich vom „Islamischen Staat“ veröffentlichten Video verwendet hat, die Herkunft des Burschen enthüllt: Er ist nämlich offensichtlich gar nicht aus Afghanistan, sondern aus Pakistan gekommen.

Überhaupt nicht eingegangen wird aber in all dem Geschwurbel auf das wirklich Wichtige:

  • Auf das, was die nachträgliche Änderung der nationalen Zuordnung zeigt: Dass bei der Registrierung von Asylanten total schlampig vorgegangen wird. Man glaubt einfach all das, was einem die Typen erzählen.
  • Darauf, warum sich der Bursche überhaupt als Afghane ausgegeben hat: Weil er dann bei den blauäugigen Deutschen viel bessere Chancen hat denn als Pakistani. Würde man das wirklich diskutieren, müsste man ja auch das entdecken, was kritische Dolmetscher seit langem sagen: Dass viele der Typen über ihre Herkunft lügen.
  • Darauf, dass der Mann in dem nun veröffentlichen Video mindestens fünf Jahre älter aussieht als die offiziell registrierten 17 Jahre. Das zeigt, dass offensichtlich alles ohne Nachprüfen zur Kenntnis genommen wird, was Asylwerber behaupten.
  • Und schon gar nicht darauf, warum der Täter – wie Zehntausende andere in Deutschland und Österreich! – sich als unter 18 ausgegeben hat. Denn würden die vielen „minderjährigen“ Asylwerber ihr wahres Alter angeben, dann würden sie nicht mehr luxuriös betreut, dann würden nicht alle Willkommensmenschen vor Mitleid für die „unbegleitet Hilfesuchenden“ zerfließen, dann hätten sie auch viel schlechtere Chancen, vollen Asylantenstatus zu bekommen und in absehbarer Zeit die gesamte Familie nachzuholen (oder genauer gesagt: alle diejenigen, die man dann als Familienangehörige bezeichnet).

Es ist aber nicht nur Deutschland, das sich ständig so lächerlich macht, das sich von den illegalen Immigranten jeden Bären aufbinden lässt, das aber selbst seine Bürger ständig verlogen beschwichtigt und täuscht. Österreich verhält sich da nicht anders.

Aber am schlimmsten steht Frankreich da: Erst jetzt sickert langsam durch, welche absolut unerträglichen Grässlichkeiten die Islamisten während des Massenmords im Pariser Veranstaltungszentrum Bataclan begangen haben. Das waren so entsetzliche Folterungen, dass das Wissen um die Details auch abgebrühte Menschen um den Schlaf bringen muss.

Seit die bekannt geworden sind, vervielfacht sich in Frankreich der Hass und die Verachtung auf die eigene Regierung. Weil diese monatelang nicht nur die Details verschwiegen hat (was ich ja noch irgendwie verstehen könnte), sondern überhaupt die Tatsache, dass der Massenmord von schlimmsten Folterungen begleitet gewesen ist. Die Franzosen fragen sich zu Recht: Wie können wir jemals noch Vertrauen zu dieser Regierung haben? Sie ist unfähig uns zu schützen, lügt aber hemmungslos.

PS: Noch lächerlicher sind die österreichischen Medien, die sich derzeit langmächtig erregen, dass eine Abschiebung von – leider – nur elf Asylwerbern durch eine Bundesheer-Maschine 10.740 Euro gekostet hat. Ohne zu begreifen, dass sich Österreich schon binnen eines Jahres durch die Abschiebung auch nur dieser kleinen Zahl ein Vielfaches erspart (wenn Geld überhaupt der zentrale Aspekt dabei wäre). Geschweige denn, dass die Medien der Tatsache Anerkennung zollen würden, dass jetzt wenigstens drei Ministerien in Sachen Abschiebung deutlich mehr unternehmen als im Vorjahr. Wenn auch noch immer nur einen Bruchteil dessen, was nötig wäre. Wenn auch noch immer die Justiz unter einem völlig unfähigen Minister vielfach im Dienste der Völkerwanderung arbeitet, wenn auch Bundes- und Vizekanzler noch immer widerlich Desinteresse an der größten Herausforderung des Landes vorschützen.

PPS: Der Schmäh mit der geistigen Verwirrung ist ja auch bei den beiden spektakulärsten Verbrechen in Österreich sofort aufgetischt worden. Und fast alle Medien haben ihn geglaubt: beim Brunnenmarktmord und bei der Grazer Mordfahrt.

Nachträgliche Ergänzung: Inzwischen stellt sich heraus, dass der laut einigen deutschen Gutmenschen so gut integrierte Attentäter bishier noch nie eine Anhörung bei den deutschen Behörden hatte, dass er nicht einmal noch seine Fingerabdrücke abgeben hat müssen. Es ist durchaus logisch, dass der bayrische Innenminister jetzt verlangt, dass alle Immigranten ohne Papiere gleich an der Grenze festgehalten werden müssen. "Das können wir nicht mehr so laufen lassen." Er hat zwar damit - wenn auch mindestens ein Jahr zu spät - absolut recht. Aber wahrscheinlich werden die dafür nötigen Gesetze von der SPD wieder einmal verhindert oder total verwässert werden.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. astuga (kein Partner)

    Man muss ja bloß nach Wien blicken.
    Wo ein Terrorpate, ohne Anspruch darauf zu haben, bereitwillig Sozialhilfe und eine Gemeindewohnung erhält.

    Fällt das nicht eigentlich als Straftatbestand unter Terror-Unterstützung durch die Stadt Wien?
    Immerhin gilt, dass auch Unwissenheit nicht vor Strafe schützt bei einem Gesetzesverstoß.



  2. Reinhold Sulz

    Ein Gerücht sollte man sofort abstellen: Die Rückschiebung per Hercules hat nichts gekostet. Man ist nach alter Bundesheermanier hergegangen und hat ohnehin abzufliegende Flugstunden (Wartung, Pilotentraining) eben dafür genützt, eine Abschiebung durchzuführen. Diese Flieger wären also sowieso herumgeflogen. In unserer Armeleutarmee ist nichts anderes denkbar.

    Wenn also eine Hercules oder ein Eurofighter von uns bei einer Flugshow auftaucht, dann nur deshalb, weil keine Mehrkosten entstehen. Ist alles im Stundenkontingent - siehe oben - enthalten.

    Dass sich die Mehrzahl der österreichischen Medien nicht für den Wahrheitsgehalt einer Botschaft interessieren, sondern für den Sensationswert, ist ein anderes Kapitel.

    Wie sagte man früher: Recherchieren haut die Gschicht zsamm.



  3. Polit-Erfolg Amok (kein Partner)

    Die Politik in Deutschland feiert ihren allergrößten Erfolg:
    Es war NUR ein Amoklauf!



    • Shalom (kein Partner)

      Nein, es war k e i n Amoklauf!!! Der Täter plante über einen längeren Zeitraum!!!
      "Als Amok (von malaiisch amuk „wütend“, „rasend“) wird ein psychischer Ausnahmezustand mit blindwütig zerstörerischem Verhalten einer Person bezeichnet, die p l ö t z l i c h u. w i l l k ü r l i c h Personen lebensgefährlich angreift od, tötet, oft mehrere in einer Kette von Gewalttaten." Quelle: wikipedia.
      Nachplappern nützt nur den Verschleierern!!! Woher hatte der Mann eine illegale Glock 17 mit herausgefeilter Nummer?
      War die Polizei wirklich so "erfolgreich"? 9 Erschossene und ein sich selbst tötender Mörder? "Erfolg" sieht anders aus. Es herrschte Chaos!!!

  4. Shalom (kein Partner)

    Zur Verleihung der österr. Staatsbürgerschaft:
    Im März 1997 kam die weder Deutsch noch Englisch sprechende u. in Peking geb. TT-Spielerin Liu Jia nach Österreich und erhielt bereits am 16. 02.1998 die österr. Staatsbürgerschaft. Bei den Olympschen Spielen in Rio wird sie die österr. Fahne tragen u. somit Ö. repräsentieren. Wie schön - u. viel Erfolg!



  5. kamamur (kein Partner)

    @Franz-josef-23. Juli 2016 14:19

    Ja, leider wird so kurzes Aufbegehren im Keim erstickt. Aber hätten sich die Akteure des damaligen Widerstandes gegen Hitler auch so schnell ruhigstellen lassen, wäre vieles viel schlimmer gekommen. Also meine ich, mit entsprechenden Willen lassen sich gezielt Informationen weiterleiten - Medien holen sich doch tagtäglich Stoff für ihre Storys auf diesem Weg.



  6. Torres (kein Partner)

    Ohne gültige Papiere dürfte überhaupt niemand ins Land gelassen werden, egal wie "jugendlich unbegleitet", "traumatisiert" oder sonstwie "mitleidserregend" er/sie auch sein möge. Und jeder - wirklich jeder - schon im Land befindliche und nicht abschiebbare Moslem müsste unter ständiger Beobachtung stehen, so schwierig dies auch sein möge - man hat es ja auch jetzt wieder in München gesehen: sogar jeder "Deutsche" mit orientalischen Wurzeln ist ein potenzieller Krimineller/Mörder/Terrorist.



  7. bürgerIn (kein Partner)

    dass die (vorgeblich human) handelnden politikerInnen in der "flüchtlingskrise" vulgo wilde einwanderung gegen alle prinzipien nationalen und eu-rechts verstroßen haben ist klar, wird aber noch nicht sanktioniert. no na. für die "normale" bevölkerung hat der wildwuchs ja auch wahnehmbare konsequenzen: erhöhte gefährdungslage der öffentlichen sicherheit, absturz des bildungssystems wie überhaupt unabsehbare folgekosten der "flüchtlingskrise". zudem sind bestimmte ethnien (stichwort türkendemos) entkoppelt von gesetzen, sie machen was sie wollen oder was ihr führer ihnen vorgibt. mit uns geht die neue zeit, sagen die roten, ja, die gehen mit ihnen, wohin auch immer.



  8. Anmerkung (kein Partner)

    Ein "Deutsch-Iraner", wie der Münchner Polizeipräsident den Attentäter nannte, hat es jetzt also im Alleingang geschafft, eine deutsche Großstadt lahmzulegen.

    Ein großes Danke gebührt daher Rot und Schwarz für die strahlendsten Errungenschaften ihres Systems, mit dem sie seit 1945 (nicht nur in Deutschland) die von ihnen Beherrschten beglücken:
    - seit gut einem halben Jahrhundert karren sie unermüdlich Ausländer ins Land, und
    - seit bald einem halben Jahrhundert lassen sie den eigenen Nachwuchs im Rahmen ihres großangelegten Abtreibungsregimes abschlachten.

    DANKE an euch, Rot und Schwarz, und selbstverständlich auch an euer Anhängsel, die grüne Ausländerpartei ((c) vdBellen)!



    • Shalom (kein Partner)

      Und in diesem riesigen Münchner Olympia-Einkaufszentrum gab es offensichtlich keinen einzigen "Security" mit einer Faustfeuerwaffe? Keinen legalen Schußwaffenträger, der diesen mit zwei Pässen ausgerüstete "Deutsch-Iraner" unverzüglich erschossen hätte? Keinen außer Dienst befindlichen, jedoch bewaffneten Polizisten, der sich in den Diens stellen hätte können? Diese von der verantwortungslos-weichgespülten Politik, den Medien und den NGOs wehrlos gemachte Gesellschaft ist zum Untergang verurteilt!
      9 Tote klagen euch an!!!

    • Anmerkung (kein Partner)

      Ja, den Satz von Ihnen muss man unterstreichen: "Diese von der verantwortungslos-weichgespülten Politik, den Medien und den NGOs wehrlos gemachte Gesellschaft ist zum Untergang verurteilt!"

      Rot und Schwarz haben ganze Arbeit dabei geleistet, Recht und Gesetz zu pervertieren, nämlich in einer Art und Weise umzubauen, dass heute Ausländer als "Asylanten" privilegiert und die Einheimischen kujoniert, oft auch schon gefesselt und geknebelt werden.

      Unter dieser Knute darf es auch der beherzteste Ordnungshüter nicht mehr wagen, so einzugreifen, wie er es ganz selbstverständlich getan hätte, bevor die Verfechter eines suizidal ausgerichteten Menschenrechts-Regimes die Macht ergriffen haben.

    • black ice (kein Partner)

      Auch wenn ich von Anfang an gegen diese dümmliche Willkommenskultur war, und bis jetzt leider alles eingetreten ist, was ich befürchtet habe, muss ich für die "Deutsch-Iraner" eine Lanze brechen. Der Vater stammt offenbar aus Persien, die Mutter aus Deutschland. Möglicherweise gehört er zu der Generation von Persern, die nach 1979 zu uns gekommen sind. Diese Leute und ihre Kinder bilden zumindest in Österreich die Bevölkerungsgruppe mit den höchsten Bildungsanschlüssen und haben mit Religion überlicherweise nichts am Hut. Die Bildungsabschlüsse sind üblicherweise ein guter Indikator für sozialen Status und bei Einwanderen für Integration.

    • black ice (kein Partner)

      Wer solche Menschen einmal kennen gelernt hat, wird vielleicht zustimmen, dass sie nicht nur gebildet sondern auch sehr freundlich sind. Man kann hier schon sagen, dass sie eine Bereicherung für unsere Gesellschaft sind. Nur gibt es nicht allzu viele von ihnen, und in der Masse der neuangekommenen "Schutzsuchenden" gehen sie immer mehr unter. Das wird in Deutschland nicht viel anders sein als bei uns.

      Leider gibt es überall ab und zu einen, der komplett durchdreht, aber nicht jeder Amoklauf oder Terroranschlag in der heutigen Zeit hat IS-Hintergrund.

    • Shalom (kein Partner)

      Die Polizei hat festgestellt, dass der Münchner Schütze ein "Amokläufer" war. Genau, denn der hatte sich ja Tage vorher zuhause auf seinen "Amoklauf" vorbereitet. Wahrscheinlich werden nächstens Kurse mit dem Titel "Wie werde ich Amokläufer" veranstaltet.
      Und keiner der total verblödeten Psychologen hat wenigstens in wikipedia nachgesehen, was "Amok" bedeutet:
      "Als Amok (v. malaiisch amuk „wütend“, „rasend“) wird ein psychischer Ausnahmezustand mit blindwütig zerstörerischem Verhalten einer Person bezeichnet, die plötzlich u. willkürlich Personen lebensgefährlich angreift od. tötet, oft mehrere in einer Kette von Gewalttaten."
      "Plötzlich" u. "willkürlich" handelte dieser Täter nicht!!!.

    • Anmerkung (kein Partner)

      @black ice

      Die Eltern des Attentäters kamen vor dessen Geburt 1997 als "Flüchtlinge" nach Deutschland. Da gab es schon die "Tradition", an die Merkel anknüpfte, als sie im Jahr 2015 ihren "Flüchtlings"-Exzess auf die Spitze trieb. Daher funktioniert auch schon lange der Trick, Einwandererkinder als "Deutsche" auszugeben. Die Anzahl der Migranten war zu Kohls Zeiten niedriger, aber schon damals konnte man erkennen, dass nicht nur die Sozialisten, sondern eben auch die christlichen Parteien dahinter her sind, unter jedem möglichen Vorwand Ausländer ins Land zu holen. Das zeigte sich ja auch in Österreich, als die ÖVP in ihrer Regierung mit der FPÖ die Einbürgerungszahlen in die Höhe trieb.

    • baro palatinus (kein Partner)

      typisch intelligenzbefreiter altnazi.
      wer die meist kommunistische iranische diaspora mit "den ausländern" gleichsetzt -
      wer soll das eigentlich sein? afrikanische animisten, chinesische taoisten, japanische kunststudenten - deklariert sich als geistiges relikt längst vergangener zeiten. leute wie Sie sind der grund, dass die neue rechte es noch immer schwer hat ein bein auf den boden zu bekommen

  9. Kyrios Doulos

    Ich bin dabei, mein Vetrauen auch in die CSU zu verlieren. Seit 1 Jahr reden sie, fordern sie, sagen sie. Aus Berlin kommt das übliche "Nein". Und man geht seitens der CSU auf Tauchstation. Bis zum nächsten Vorkommnis.

    CSU: Steigt aus der Koalition aus. Zieht Eure Minister zurück. TUT was. Merkel beeindrucken Eure Pressekonferenzen überhaupt nicht. Schnallt das endlich!

    Weiters: Man muß es wohl leider noch expliziter sagen als es Herr Unterberger tut: An den Händen unserer Regierungsmitglieder und der meisten Journalisten und der NGOs klebt bereits Blut.

    Sie haben diese Katastrophe organisiert, herbeigeführt, verharmlost und sind noch immer dabei, diesen menschenverachtenden Kurs fortzusetzen.

    Nicht zu vergessen: Kern hat sich als ÖBB Chef an dieser organisierten Terroristenimportaktion aktiv beteiligt - und uns gezwungen, sie zu finanzieren.

    Vor 80 Jahren haben viele "nicht gewußt, daß ..."
    Und heute dürfen wir nicht erfahren, daß...
    Und die Politiker und Behörden wollen nicht einmal wissen, daß...

    Und die Medien ORF abwärts und seitwärts? Sie betreiben freiwillig im Stile des Stürmers ihren Teil dieses aktuellen größten Verbrechens seit Hitler & Stalin. Sie unterstützen aktiv die Sache des IS / ISlam.

    Verharmlost jemand die Verbrechen der Nazis, ist er schnell im Gefängnis.
    Verschweigt und verharmlost und relativiert jemand die Verbrechen von fälschlich sogenannten Schutzsuchenden, dann ist das gut so.

    Ich bin noch immer entsetzt. Jeden Tag auf's Neue. Obwohl ich mich nach über 1 Jahr der sich immer wiederholenden Nachrichten schon daran gewöhnt haben müßte.

    Das ist gut, weil es zeigt, ich bleibe wachsam.
    Das ist schlecht, weil ich spüre, daß ich mich mehr und mehr radikalisiere.

    Denunzianten: Freut Euch nicht zu früh. Ich bin christlich erzogen worden. So radikalisiert kann ich gar nicht werden, daß ich Unschuldige töte oder so wie Ihr zusehe und beschwichtige, wie das die Mohammedaner und Ihr mit ihnen tut.

    Meine Waffe bleibt bis auf weiteres das Wort (non vi, sed verbo).
    Diese Waffe werde ich so schnell nicht mehr einstecken.

    Schon gar nicht gegen Euch Gutmenschen und gegen des ISlam.

    Danke für Ihren Dienst, Herr Unterberger!



    • glockenblumen

      @ Kyrios Doulos

      *******************************************
      *******************************************
      *******************************************
      Für Ihren Kommentar kann es gar nicht genug Sterne geben, Danke!

    • Undine

      @Kyrios Doulos

      ***********************************+!

    • Anmerkung (kein Partner)

      Wer nach dem rot-schwarzen Coup von 2015 (in Deutschland "1 Million auf einen Streich", in Österreich pro Kopf der Bevölkerung eher mehr) noch immer Vertrauen zu Rot oder Schwarz hat, tut gut daran, sich unverzüglich nach einem Sachwalter umzusehen. Gerade in dem Fall ist es unübersehbar, dass von den Christlich-Demokratischen und Christlich-Sozialen nur einmal mehr eine Propaganda-Show für die Naiven im Lande dargeboten wird.

      Aber dort, wo die Vertrauensvollen allzu sehr ins Kraut schießen, naht Rettung von oben. So gibt es auch hier nun doch noch eine höhere Gerechtigkeit: Direkt in München ist der Seehofer-Partie eine erste Quittung für ihr verlogenes Herumlavieren ausgestellt worden.

    • Borsac (kein Partner)

      Sie sind dabei, Ihr vertrauen auch in die CSU zu verlieren? Bei mir ist der Prozeß bereits abgeschlossen. Im übrigen aber gebe ich Ihnen völlig recht. Und ja, auch ich habe mich fast mein ganzes Leben als friedfertigen Menschen verstanden, jetzt erfahre ich, daß ich radikaler denke. Doch die Konsequenzen habe ich gezogen, ich bin ausgewandert und sehe mich mit den täglichen Gewaltereignissen und Narrennachrichten bestätigt. Der Tag ist nicht mehr fern, da werden meine Frau und ich uns in die Arme fallen, rechtzeitig vor dem pandemischen Wahn geflohen zu sein.

  10. Brigitte Imb

    Ja da schau her, die erste österr. Zeitung schreibt über die Folter u. das Massaker in Paris.
    http://www.oe24.at/welt/Paris-Terror-Opfer-schwerst-gefoltert/244534968



  11. Undine

    Weiter unten hat @glockenblumen einen Hinweis auf einen sensationellen "SPIEGEL"-Kommentar vom 15.7. 1964 (!) gegeben, den ich Ihnen sehr ans Herz legen möchte:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46174775.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=http://m.kurier.at/meinung/kommentare/aussenpolitik/schwere-unruhen-noerdlich-von-paris/210.869.118

    FRANKREICH / ALGERIER
    Braune Flut
    Den Pariserinnen wird das Plätschern vergällt. Wo ein vereinzelter Bikini im Frei-Bassin paddelt, ist er bald von bräunlichen Schwimmern eingekreist und angetaucht. Zehn, zwanzig Algerier -Hände zerren an den Verschlüssen des Badekostüms und rauben der Trägerin das Textil.
    Vor allem am Wochenende beherrschen die souverän gewordenen Nordafrikaner die Pariser Bassins, das auf Seine-Pontons schwimmende Feudal -Bad Deligny ebenso wie das Vorstadt -Becken von Puteaux. Folge: Die Bademädchen meiden die Wässer an solchen Tagen, ihr männlicher Anhang bleibt fern. Energische Bademeister, die gegen die Freibeuter einzuschreiten wagen, werden nach Dienstschluß auf dem Trockenen von feindseligen Rotten bedroht.

    Das war 1964!!! Ein typisches Beispiel dafür, daß man schlechte Erfahrungen zu leicht vergißt.

    WEITERLESEN LOHNT SICH!



  12. hellusier

    ....und VDB ist ein Vertreter der Antiösterreicher sammelt Spenden und bekommt

    von den" Absahnern" in Stadt und Land seine Wählerstimmen .........



    • Shalom (kein Partner)

      Und der "Kapitalist" Hans-Peter Haselsteiner spendete dem VdB gar € 100.000,-!!!

  13. Undine

    Ach Gott, soeben hat man in der ZiB2 wieder fest auf die Tränendrüsen gedrückt zum Thema "Unbegleitete minderjährige Jugendliche"---daß die alle TRAUMATISIERT seien und verständlicherweise ein etwas befremdliches Verhalten an den Tag legen und sich leicht radikalisieren lassen. Und manche dieser lieben 20-jährigen Kinderchen bekommen halt zufällig ein Messer und eine AXT in die Hand, die sie dann ausprobieren, um zu sehen, wozu diese Gerätschaften taugen. Und wenn dann eine Familie aus Hongkong gerade im selben Waggon sitzt---Pech für die Gäste aus Hongkong.

    Bleiben wir doch auf dem Boden: Während des 2. Weltkrieges haben Millionen von Kindern und Jugendlichen oft über Jahre hindurch so unfaßbar Entsetzliches erleben müssen, mußten mitansehen, wie im Bombenhagel der Alliierten ihre Mütter, Geschwister zerfetzt wurden---die Väter waren an der Front oder bereits gefallen; sie sind von ihren Familien getrennt worden, sind halb verhungert oder erfroren---wie gesagt, es waren Millionen deutscher, österreichischer, altösterreichischer Kinder!

    Sie alle würde man heute als TRAUMATISIERT bezeichnen.

    Aber sind sie deshalb KRIMINELL geworden?

    Wer solche SCHWERWIEGENDEN Fälle kennt, möge sie hier mitteilen---der Diebstahl einiger erfrorener Kartoffeln oder eines Stückes Brot oder eines Apfels diente dem Überleben, hat also nichts mit Kriminalität zu tun.

    Ob Kinder oder Jugendliche, traumatisiert durch Krieg, KRIMINELL werden oder nicht, hängt mit der NATIONAL-MENTALITÄT zusammen. Diejenigen, die jetzt zu uns kommen, sind die Produkte einer Pseudo-Religion, zu deren wichtigstem Instrument die GEWALT gehört.

    ZiB2:

    "Probleme bei der Integration von traumatisierten Flüchtlingen | 03:13 Min.


    Viele junge Flüchtlinge sind traumatisiert. Sie zu integrieren, ist schwierig. Die ZIB 2 hat sich angesehen, ob eine derartige Traumatisierung die Bereitschaft zur Radikalisierung fördert."

    http://tvthek.orf.at/program/ZIB-2/1211/ZIB-2/13299678



    • Wyatt

      Wesentliche Aufgabe des Orf's ist, Propagandalügen, vom Klimaschutz bis zu den Masseneindringlingen - in Information und Unterhaltung verpackt - unters Volk zu bringen und uns möglichst von der Realität abzulenken.

      J.W.G. (Faust, der Tragödie erster Teil)
      ..........."In bunten Bildern wenig Klarheit, Viel Irrtum und ein Fünkchen Wahrheit"....

    • glockenblumen

      @ Wyatt

      *************************

    • Shalom (kein Partner)

      Ich bin nun auch "traumatisiert". Bitte, wer hilft m i r ?

    • glockenblumen

      @ Shalom

      Wenn Sie kein "Flüchtling" sind - niemand............

  14. kremser (kein Partner)

    Ich hatte unlängst den Satz gelesen:

    This is not the clash of civilizations, it is the clash of a civilization with barbarism.

    Das ist viel präziser formuliert und auch richtiger.



  15. Sensenmann

    Der Axt-Attentäter von Würzburg gab sich als minderjähriger Afghane aus. In Deutschland, dort glaubt man solchen Blödsinn noch eher unbesehen als selbst in Sozi-Österreich.
    Er war natürlich weder Afghane, noch minderjährig (das letztere wäre jedem normal denkenden Menschen aufgefallen, aber Dank der Sozi-Beamten und Sozi-Gutachter wimmelt es von bärtigen Minderjährigen auch bei uns nur so...), sondern ein Sprenggläubiger aus Pakistan.

    Wie schon die Mörder von Paris wurde auch dieses Schätzchen von den Sozi-Bullen durch Österreich geschleppt und in Deutschland abgeliefert. Wahrscheinlich im klimatisierten Reisebus mit Vollversorgung.
    Nicht daß ich da was dagegen hätte. Die Bundesdeutschen wollten es haben und bekommen eben das Bestellte geliefert. Aber Unregsitrierte Mörder lustig auf Kosten des Steuerzahlers herumreisen lassen, ist dann doch des Guten zuviel!
    Aber was soll man machen? Wir hatten leider einfach nicht genug Sozi-Bullen zur Hand um die alle zu kontrollieren. Denn der Staat braucht seine Büttel ja vorrangig, um die eigenen Bürger abzuzocken. Oder in Fratzenbuch nach "Hasspostings" zu suchen, während die Islamschätzchen in Wien demonstrieren udn zum Kopfabschneiden aufrufen. DAS ist natürlich kein "Aufstacheln zum Hass", oh nein!
    Dafür wird natürlich nach noch mehr Polizei geschrieen, denn Polizeikräfte in der Stärke von fast drei Infanteriedivisionen reichen noch nicht aus um die Sicherheit der Bürger zu garantieren.
    Ja, so ist das in Sozi-Österreich.
    Mörder müssen leben, auch wenn wir sterben müssen.
    Sonderbarerweise hört man vom Van der kein Bellen dazu.



    • Undine

      @Sensenmann

      Wie verdammt recht Sie haben!******************+!

    • kamamur (kein Partner)

      @Sensenmann
      Mir will es nicht in den Kopf, dass niemand aus den beteiligten Kreisen (ÖBB-Bedienstete, Buschauffeure, Polizisten, Vernehmungsbeamte, betroffene Bürger etc.) mit Bilddokumenten udgl. die Öffentlichkeit von den, durch die Invasoren verursachten Schäden - Asylheimen, Züge,Busse, gemeinnützigen Einrichtungen usf.-, informiert. Wären doch damit die Lügengebäude unserer Politiker leicht zum Einsturz zu bringen. Wann endlich wachen die Restösterreicher/Innen auf?

    • franz-josef

      @kamamur - da gab es doch Berichte über die zwei Busfahrer, die im Spätsommer v.J. sich weigerten, weiterhin Busladungen mit angebl.Flüchtlngen zu transportieren? Sie wollten die hinter ihnen im Bus randalierenden, sie tls mit Messer bedrohenden Leute nicht mehr fahren und sie wollten auch nicht mehr darnach die Busse von Fäkalien reinigen müssen.
      Und sie haben, soviel ich mich erinnere, beide ihre Kündigung entgegennehmen müssen.
      Die unwilligen Unterläufel mußten/müssen mit Unannehmlichkeiten rechnen, wird wohlnicht nur bei der ÖBB so (gewesen) sein. Und bevor die politische Kaste zuläßt, daß ihre Lügengebäude zum Einsturz gebracht werden könnten, schließt sich die Front gegenüber den Bür

  16. Kein Partner

    Bei der Betreuung der sog. Flüchtlinge wird nicht genau vorgegangen. Mangels Ausweisdokumente) werden oft falsche Namen, falsches Heimatland und falsche Alterangaben gemacht.

    Heutzutage muss es doch möglich sein, die Angaben des "Hilfesuchenden" zu verifizieren. Ausserdem ist dafür auch der Antragsteller zur Beweiserbringung verpflichtet. Wenn dieser Mann sogar einen Antrag auf Familienzusammenführung (wenn auch erst in einigen Jahren) eingebracht hat, dann müsste es auch weitere Informationen über diese zurückgebliebenen Faamilienanagehörigen geben.
    Ich habe den Eindruck, dass auch in Österreich (nicht nur in Deutschland) alles viel zu oberflächlich gehandhabt wird und viel zu schnell die Unterstützungen (Geld, Wohung, Betreuung) stattfinden. Entweder sind die dafür zuständigen Stellen total überfordert oder ziehen aus Eigeninteresse alles zeitmäßig in die Länge, um weiterhin ihre Monatseinkünfte zu sichern. Die NGO-Mitarbeiter machen dies ja schon mit Erfolg.

    P.S.: Mittels Knochenröntgen und Gebissuntersuchungen kann man heutzutage das wahre Alter ziemlich genau bestimmen. Da haben es dann die 28jährigen Muselmanen schwer, sich als 17-Jährige auszugeben, um unter die besonderen Schutzbestimmungen der Jugendlichen zu fallen.
    Wer sich weigert, Fingerabadrücke und DNA-Proben zu geben, der sollte sofort abgeschoben werden.
    Die Schweiz hat durch geringere Sozialleistungen und Sofortentscheidung (binnen 48 Stunden) das Flüchtlingsproblem nun gut im Griff.



    • Mentor (kein Partner)

      Und natürlich werden in der Schweiz die bärtigen jugendlichen zum Knochenröntgen "geschickt".

  17. Brigitte Imb

    Ich wiederhole mich, aber wir stehen einem Heer von nicht uniformierten Soldaten gegenüber, wo wir nicht erkennen können wer ein Kämpfer ist und wer weniger kampfbereit ist.

    Daß wir dazu noch von Medien und Politik belogen und betrogen werden macht die Situation nicht einfacher.

    Zum Nizza Massaker kurieren schon saftige Gerüchte, die an die Operation "Gladio" erinnern.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/dr-paul-craig-roberts/nizza-weckt-erinnerungen-an-die-operation-gladio-.html

    Lediglich Kurz und Hofer äußern sich kritisch, der Rest bleibt weiterhin gutmenschlich dumm und kriminell gegen das Wahlvolk.

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Kurz-Erdogan-Anhaenger-sollen-Oesterreich-verlassen/244432192

    http://www.krone.at/Oesterreich/Hofer_Einbuergerungsstopp_von_tuerkischen_Migranten-Nicht_hinnehmbar-Story-521005

    Solange sich das Volk nicht gegen diese Zustände erhebt wird sich nichts ändern und wir werden weiterhin belogen, betrogen und von den Moslems gemeuchelt.



    • Cotopaxi

      Im Grunde haben wir aufgrund der verfehlten Politik von EU und SPÖVP eine riesiges Partisanenheer im Lande.

      Was macht man mit Partisanen, also inoffiziellen Kämpfern, sie unterliegen nicht der Haager Landkriegsordnung?

    • logiker2
    • franz-josef

      EU-Kommissionssprecherin Annika Breidthard am Mittwoch in Brüssel: „Jetzt ist die Zeit, um Solidarität zu zeigen und die ehrgeizige Migrationsagenda der EU-Kommission umzusetzen.“
      d.h. :Jetzt wird es höchste Zeit,
      "die ehrgeizige Masseneinwanderungsinitiative" Vollgas zu fahren, bevor die Bevölkerung endgültig den Durchblick und damit die Grenze der Leidensfähigkeit erreicht hat.

      http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4802125/EU-kontert-Osterreich_Keine-Zeit-fur-Klagen

    • franz-josef

      Zu der Zeit (Aug. des Vorjahres) eilten noch alle wichtigen Politiker nach Traiskirchen, um sich vom Wohlergehen der "Flüchtlinge" zu überzeugen und Häupl machte sich Sorgen, weil die "Mindejährigen" doch nicht bewacht, sondern betreut werden sollten.
      Heute ist klar, daß diese sogenannten Minderjährigen beliebige Angaben machten,die keiner überprüfte, ebenso wie jene, die aussehensmäßig nicht mehr als MUFL durchgingen. Heute ist klar, daß es sich keineswegs um Massenflucht, sondern um die stoßartig beschleunigte Masseneinwanderung, von Brüssel gewollt, gewußt, geplant und durchgesetzt, handelte bezw diese Ungeheuerlichkeit noch immer im gleichen Ausmaß stattfindet.

    • Brigitte Imb

      Gestern 3200, ht. 1500, alleine im Mittelmeer abgeholt. Und das sind nur die offiziellen Zahlen.

      Wieviele inzwischen von der Türkei "umverteilt" werden, wird uns ja sowieso nicht mitgeteilt.

    • franz-josef

      Und wo sind die 4.5oo hingerettet worden? Noch immer gibt es keine Information über die Unterbringung, Zählung, Identifizierung, Weiterbeförderung - wie gelangen diese Tausenden an ihre Reiseziele? Wo liegen diese? .....??????
      Wer hat diesen totalen Nachrichtenstop über die Einwanderungsinitiative verfügt?

    • logiker2
    • franz-josef

      logiker2
      Danke für diesen link -
      ja, das war zu befürchten. Ich vermute, daß lediglich die über das Mittelmeer Geschleppten nicht verheimlicht werden (können), weil es da immer wieder Leichen gibt, über die schon aus Gründen der Mitleidheischung berichtet werden soll. Da kommen d ie Machthaber wohl etwas in die Klemme zwischen Desinformation und Gefühlsmanipulation.
      Mir fiel im 12. Wiener Gem.Bezirk in letzter Zeit die eindeutige Zunahme Schwarzer, die in kleinen Grüppchen in den Straßen und Gassen herumstehen, auf.
      Werden wohl nicht vom Himmel gefallen sein.

    • franz-josef

      War kurz beruhigt, als 11er die Zunahme Schwarzer in Meidling als Folge der Drogenszenenverschiebung interpretierte.

      Dürfte aber doch nicht so sein, die Vielzahl der Schwarzen sind, wie mir soeben ein U6drogenszenenkundiger Gesprächspartner mitteilt, definitiv nicht Ausweicher von der U6 Szene, sondern Unbekannte, neu auftretende Schwarze, die sich über ganz Meidling verteilt haben. Auch gebe es neuerdings täglich Polizeisirenengeheul im Bezirk.

    • Leopold Franz

      logiker2, franz-josef
      Ein paar Tage Tirol. Am 16. Juli kontrollierten die Deutschen am Walserberg. Bei der Rückfahrt am 20. war in Kiefersfelden die Autobahn auf ein Spur verengt, aber keine Kontrollen. In Innsbruck konnte ich die Marokkanerplage nicht erkennen, war aber nicht beim Bahnhof. Dann im Ötztal sind denen wohl die Berge zu hoch.

  18. socrates

    Es gibt solche und solche App's:
    Wenn die Migranten Demos organisieren, kommen mitten in der Nacht 15000 am Stephansplatz.
    Wenn die Notstandsregierug eine APP zur Terrorwarnung schafft, die innerhalb von 15' warnt, bräuchte es in Nizza 3,5 Stunden.
    Die Notstandsregelungen haben nichts gegen den Terror geleistet, sehr wohl aber die Demokratie abgeschafft. Erdogan folgt dem großen sozialistischen Vorbild aus der EU.



    • Rau

      Der ganze "Kampf gegen den Terror" hat nichts anderes als noch mehr Terror auf die Welt gebracht. Kein einziges Gesetz, keine einzige Einschränkung er Bürgerrechte, angefangen bei dem berüchtigten Patriot Act bis zum Dauerausnahmezustand in Paris, hat auch nur einen Anschlag verhindert. Man fragt sich wirklich, welch perfides Spiel da abläuft!

  19. Undine

    Auch der Erfindungsreichtum der Zigeuner ist groß: In größerem Ausmaß in D, in kleinerem bei uns, stehlen sie in DM- und BIPA-Filialen BABYNAHRUNG en gros, um diese dann gewinnbringend zu verkaufen:

    "Keine Milchnahrung für Babys bei dm: Diebstähle durch organisierte Banden"

    https://www.unzensuriert.at/content/0021319-Keine-Milchnahrung-fuer-Babys-bei-dm-Diebstaehle-durch-organisierte-Banden?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Darüber wird man natürlich von den Medien nicht informiert!



    • Mariahilferin

      Darüber informieren? Das wäre doch "Antiziganismus"!

    • Cotopaxi

      Sie dürfen sich freuen, dass Ihr Kommentar nicht gelöscht wurde. Mir passierte das hier einmal, ich weiß nicht warum, jedenfalls kam das Wort Zigeuner vor.

  20. zweiblum

    Die Presse widmet eine ganze Seite : Österreich rüstet illegal auf. Frau A. Thalhammer benützt als Unterlagen die legalen Verkäufe des Waffenhandels an Österreicher die sich verteidigen wollen. Der Hit dabei ist die meldepflichtige Schrotflinte mit Plastikmunition, die als nicht tödlich gilt, obwohl auch damit Unfälle mit Todesfolge möglich sind. Der kleine Bürger ohne Beziehungen und Waffenschein, der im nicht dicht verbauten Gebiet lebt, will die Chance zur Selbstverteidigung wahren.
    Hackeals, Tatwaffe mit einem sehr hohem statistischen Zuwachs, wird nicht erwähnt.



  21. simplicissimus

    Herr Unterberger, es würde mich interessieren, woher Sie die Informationen über die unerträglichen Folterungen im Bataclan haben, wie seriös sie diese Quellen einschätzen? Ich dachte bisher an überzogene Internetschauermärchen, wenn es aber stimmt, dann ist wohl die allerallerletzte Grenze irgendeiner Akzeptanz überschritten ...



  22. Bob

    Hat eine Herkules einen Bombenabwurfschacht?



  23. Undine

    Warum nur GLAUBT man den moslemischen INVASOREN denn JEDES WORT?
    Ich bin überzeugt, daß mindestens 95 % der Angaben FREI ERFUNDEN sind, um sich nicht nur die Einreise, sondern auch die Finanzierung des weiteren Lebensweges zu ergaunern.

    Alle TRAUMATISIERT? Wenn das stimmen sollte, müßte es umso mehr das Interesse der uns Regierenden sein, solche LEBENDEN ZEITBOMBEN aus dem Land zu schaffen---und zwar ohne Wenn und Aber!



  24. raeter

    Gestern im bayrischen Rundfunk berichtete der "Journalist" von einer Blitzradikalisierung des "17"jährigen, was immer das bedeuten mag.

    Neusprech vom Feinsten. Aldous Huxley lässt grüßen.



  25. Peter Pan

    Einfach nurmehr unappetitlich, wie uns die linken Gutmenschen und deren Erfüllungsgehilfen = die unfähigen Volkszertreter Sand in die Augen streuen und immer noch versuchen, diese entsetzliche Tat zu entschuldigen bzw. zu verharmlosen = der Freund starb vor 2 Tagen, plötzliche Radikalisierung, gut integriert, etc.

    Es kommt offensichtlich ein Pakistani, der falsche Angaben über Name, Herkunft und Alter macht ins Land, um die Mordaufrufe des IS zu erfüllen und es werden immer noch (bewußt?) Zweifel am mit der Flüchtlingswelle bei uns angekommenen Terrorismus geschürt. Die Sicherheitslage der Bevölkerung wird immer prekärer und niemand mehr steuert dagegen. Diese Kultur ist zum Untergang verurteilt!

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

    http://starecat.com/content/wp-content/uploads/what-do-you-want-terrorists-why-wont-you-just-tell-us-death-do-the-infidels.jpg



    • fenstergucker

      Und warum wird der Attentäter von Nizza in den Systemmedien als "einsamer Wolf" bezeichnet, wenn er offensichtlich 100.000,-- Euro von einem "Auftraggeber" erhalten hat? Denn zusammengespart hatte er diese hohe Summe wohl kaum!

      Mögen sich diese Berichterstatter nie mehr gegen die Bezeichnung LÜGENPRESSE wehren.

    • Undine

      @Peter Pan

      Danke für den Link!

    • franz-josef

      und immer noch höre ich heute in den Radionachrichten von Einzeltätern, in Nizza, in Würzburg, die Verbindung zu ISTerrororganisationen seien nicht erwiesen etc. und blablala.
      Statt Einzelfall, worüber sogar die Hühner lachen würden, wenn sie könnten, heißt es jetzt eben Einzeltäter, mit Blitzradikalisierung. Wer dieses Wort wohl erfunden hat? Der sollte verpflichtet werden, eine präzise Erläuterung dazu öffentlich nachzureichen.

      Die Faktenverdreherei nimmt schon groteske Formen an. Es scheint schon egal zu sein, ob den Stuss noch jemand glaubt. Schlimmes Zeichen, meine ich.

  26. Undine

    Wenn wir "GLÜCK" haben, könnte es sein, daß ausgerechnet der größenwahnsinnige ERDOGAN mit seinen ausartenden "Maßnahmen" gegen die Putschisten und deren vermeintliche Anhänger einerseits und andrerseits die von den Bürgern mittlerweile durchschaute VERLOGENHEIT unserer Politiker und die faustdicken LÜGEN der gleichgeschalteten Medien EUROPAS rasch fortschreitender ISLAMISIERUNG ein jähes ENDE bereiten könnten.

    ERDOGAN wird schön langsam durchschaut und als größenwahnsinniger, machtbesessener, skrupelloser TYRANN erkannt.

    Die MOSLEMISCHEN TERRORISTEN werden als von RELIGIÖSEM WAHN im Namen ihres Gottes besessene SADISTEN erkannt.

    Die geschönten, verniedlichten MEDIENBERICHTE über die (moslemischen) INVASOREN werden mehr und mehr als LÜGEN erkannt.

    Das VERHARMLOSEN des ISLAMS durch die POLITIKER ---"Der ISLAM GEHÖRT zu EUROPA!"--- wird immer mehr als INFAME LÜGE erkannt.

    Die moslemischen INVASOREN werden mehr und mehr als SCHMAROTZER erkannt.

    Irgendwann einmal können die GEKNECHTETEN BÜRGER all diese VERDAMMTEN LÜGEN nicht mehr hören---hoffentlich kommt diese Erkenntnis nicht zu spät. Aber wo ein WILLE ist, da ist auch ein WEG!



  27. Patriot

    Hitler war ein vom 1. Wk Traumatisierter mit einem Schrumpfhoden. Die Nürnberger Rassengesetze muss man im historischen Kontext sehen. Es haben nur ganz, ganz wenige, die den Nationalsozialismus falsch verstanden haben, das Gas in die KZ-Kammern eingefüllt. Den Führer durfte man halt nicht beleidigen, also sollte man halt den Führer nicht beleidigen, was leider, leider einige Provokateure trotzdem getan haben, mit verständlichen Folgen.

    Im übrigen war es damals in Deutschland und Österreich in den allermeisten Landesteilen sehr, sehr friedlich, was die ganzen Rassisten immer verschweigen. Hitler wurde demokratisch gewählt, daher musste hier die Demokratie unbedingt geschützt werden. Kollektiv konnten die Bürger überhaupt nichts gegen Menschenrechtsverletzungen und die Judenhatz machen, weil es herrschte ja "der Krieg", "die Armut", "die Diktatur", und schließlich musste man ja auch die gewachsene Kultur berücksichtigen.

    Frankreich, Russland und England haben selbst zahlreiche Kriege geführt, dann kam halt "der Krieg" wieder zu ihnen zurück. Was will man eigentlich? Diejenigen die sich aufregen, sollen bitte zuerst vor der eigenen Türe kehren!

    He.. Hi....! All... Ak...!



    • Rau

      Jetzt treiben Sie's aber schon ein bisserl weit. Die Verbrechen des Nationalsozialismus hätten nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun - aber hallo!!!

  28. Undine

    Wie locker man doch in Österreich mit VERBRECHERISCHEN TÜRKISCHEN PAROLEN bei der NICHT ANGEMELDETEN Türken-Demo umgeht, die zum KOPF-ABSCHNEIDEN auffordern!

    Dafür ist im ORF wochenlang die Hölle los, wenn ein paar dumme Buben H.-H. schreien! Da sieht man sofort das Wiederaufleben der NS-Zeit drohen und schlachtet das Thema weidlich aus bis zum Überdruß, als gäbe es keine anderen Probleme!

    "FPÖ-Video deckt auf: Kopfabschneide-Plakat auf Wiener Türken-Demo"

    https://www.unzensuriert.at/content/0021317-FPOe-Video-deckt-auf-Kopfabschneide-Plakat-auf-Wiener-Tuerken-Demo?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ja, Türke / Moslem muß man sein, dann landet man sanft---wir einheimischen Österreicher sind nicht nur vor der Justiz Menschen 2. Klasse geworden!

    PS: Wann nimmt man sich endlich der unerlaubten DOPPEL-STAATSBÜRGERSCHAFTEN der Türken an? Weil Rot und Grün Wählerstimmen verlieren könnten? Ein teurer Preis für uns nichtlinke Steuerzahler!



    • Politicus1

      Ein Präsidentschaftskandidat hat das Thema türkische Doppelstaatsbürgerschaften schon thematisiert. Er spricht sich üpberhaupt gegen Einbürgerungen von Osmanen aus, solange diese Fragen nicht geklärt sind.

    • Undine

      DEN WÄHLE ICH! ;-)

  29. socrates

    Gleich nach dem Attentat in Nizza wurde der Notstandsparagraph in Frankreich um 6 Monate verlängert und das Endlager für Atomschrott im deutschsprachigen Elsaß genehmigt und von Grünen Verteidigern geräumt. "Cui bono" fragt der geschulte Beobachter? Das waren die paar Toten allemal wert.
    Tarnen und täuschen, lügen und betrügen ist die Währung der Medien, mit der sie uns beglücken. Auch hier merkt man die Inflation, die Lügen bekommen immer kürzere Beine.



  30. Bob

    Warum müssen Abzuschiebende unbedingt geflogen werden? Ist ein schlichter Autobus zu schlecht? Und was soll dieses krasse Mißverhältnis von 11 Abzuschiebenden und 36 Begleitern? Sind jetzt schon alle verrückt geworden? Wäre es nicht möglich an einen Linienzug einen zusätzlichen Waggon für Rückführungen anzuhängen?



    • glockenblumen

      beim Hereinschleppen konnte man gar nicht genug Waggons und Busse zur Verfügung stellen........

    • Undine

      @Bob

      *****************!

    • Patriot

      Nach Karatschi sind es laut Google Maps 6500km, die schnellste Route verläuft über 7 Länder. Die meisten sogenannten Flüchtlinge sind junge, männliche Moslems.

      Ich sag amal so: wer beim Hinweg solche Strapazen auf sich nehmen kann weil er eben ein junger Mann ist, dem ist ein Rückflug auch in Handschellen oder in der Zwangsjacke zuzumuten.

    • Haider

      In Wien wurden die illegal einströmenden Sozialhilfesucher und heutigen "Einzeltäter" sogar mit eigenen Sonderzügen der Straßenbahn von Bahnhof zu Bahnhof oder in die Asylhotels transportiert. Kein logistischer Aufwand war zu groß!

  31. Bob

    Wie kommt es das die traumatisierten Flüchtlinge alle kein Dokument mithaben, aber alle ein teures Handy?
    Wer keine Papiere vorweisen kann gehört hinter Gitter bis seine Idendität zweifelsfrei nachgewiesen ist.



    • glockenblumen

      Nicht hinter Gitter Bob, sondern gar nicht hereingelassen!!!

    • Politicus1

      Handys werden angeblich in Ö. ausgeteilt - Dokumente zumindest offiziell nicht ...

  32. Le Monde

    Ich kenne in meinem Umfeld niemanden mehr, der die Mainstreammedien ernst nimmt. Uns geht es gut, seit wir sämtliche Propagandaflugblätter (vor allem die unerträgliche "Tiroler Tageszeitung") abbestellt haben. Dieses niederträchtige Blatt lesen wir nicht einmal, wenn es gratis in einem Cafe aufliegt oder am Sonntag ausgehängt wird.

    Josef Moser wird sich im Grab umdrehen, was aus der "TT" geworden ist!



    • Politicus1

      da drehen sich heute nicht nur die ehemaligen TT-Chefredakteure herum ...

    • Mariahilferin

      Die Mainstreampresse wird bald nicht mehr auf Sie, mich oder sonstige Kunden angewiesen sein. Der Steuerzahler wird sie in Zukunft für ihre Dienste am staatlichen Volksverrat erhalten müssen.

      http://diepresse.com/home/kultur/medien/4768681/Presseforderung_Funf-Topfe-35-Millionen

    • Pennpatrik

      In Maria Enzersdorf, einer schwarzen Gemeinde (im Altort) und einer Bobo-Gemeinde (in der Südstadt) haben 2/3 Van der Bellen gewählt.
      2/3!
      Der schwarze Bürgermeister gendert im ÖVP-Blatt brav mit Binnen-I und die Gemeinde Maria Enzersdorf hat die meisten Migranten im Bezirk aufgenommen.

      Wer wie ich in einem bürgerlichen Umfeld wohnt und seinen Bekanntenkreis vornehmlich im ÖVP-nahen Bereich findet, muss immer wieder erleben, dass diese Partei die Partei der Genderisten und Willkommensklatscher ist.
      Ihre Beobachtung habe ich leider nur insoweit, als sich immer mehr Bekannte und Freunde als "immer schon dagegen" outen. Aber eine wirkliche Mehrheit ist das leider noch nicht.

    • franz-josef

      Der Bezirk Mödling gehört zu den reichsten, und der Großteil d Bevölkerung, v.a. der weiblichen, ist jederzeit voll auf dem Grün- und Gutmenschen-Trip, diese wohlsituierten sorglosen Menschen gehen nicht in Traiskirchen spazieren, sie sitzen bei gepflegten Heurigen und benützen ihre privaten Pools, gehen nicht in die"Figur" schwimmen und minimalisieren daher ihr Risiko vergewaltigt und zusammengeschlagen zu werden... wie sollen sie denn wissen, wie sich das anfühlt, was sie da schicki-micki herbeiwählen...

  33. Undine

    Kaum jemals sieht man einem künftigen Verbrecher/Terroristen sein in ihm schlummerndes kriminelles, mörderisches Potential an, aber man sollte doch mittlerweile längst bemerkt haben, daß die allermeisten der (moslemischen) "Schutzsuchenden" LÜGEN, LÜGEN, LÜGEN---über die Herkunft, über das Alter, über die "Flucht"-Gründe, über die Familienverhältnisse!

    Dazu kommt noch, daß wir nicht in ihren Augen lesen können, weil sie uns so wesensfremd sind.

    Wenn nach irgendeinem Terrorakt irgendwelche Leute---Nachbarn/Verwandte--- interviewt werden, die die Täterin (mit Vergnügen gegendert!) gekannt haben, dann hört man immer wieder das Gleiche: Das hätte man ihr (mit Vergnügen gegendert!) niemals angesehen, daß sie (mit Vergnügen gegendert!) zu solcher Grausamkeit fähig wäre, kann ich nur noch lachen.

    Aber am Allerschlimmsten finde ich das dummdreiste, stets beschwichtigende Gewäsch der Politiker---es wird nur noch von dem der Psychologen übertroffen!

    17 Jahre sollte das Früchtchen mit der Axt gewesen sein? Das "arme Kind"! Das Kind war, wie vermutlich die meisten der so bedauerten "minderjährigen Unbegleiteten" eher ein Stück über 20!

    In den Herkunftsländern dieser LÜGEN-BAGAGE zerkugelt man sich wahrscheinlich vor Lachen über die DUMMHEIT der DEUTSCHEN und ÖSTERREICHER, die bereitwillig, mit geöffnetem Füllhorn in der Hand alles glauben, was man ihnen vorlügt.

    Die POLITIKER LÜGEN, die JOURNALISTEN LÜGEN, die POLIZISTEN MÜSSEN LÜGEN, die SCHUTZSUCHENDEN LÜGEN---am meisten aber LÜGEN die FERNSEHANSTALTEN.



    • logiker2

      hat doch schon UdSSR Vorsitzender Trunker erklärt , wenn es notwendig ist, kann man Lügen.

    • Haider

      Und täglich grüßt "der Einzeltäter". Pardon: Inzwischen sind's ja schon DIE Einzeltäter.
      Und nicht zu vergessen: In Österreich wurde ein 100.000-facher Schlepper zum Bundeskanzler ernannt. Das sagt alles über diesen Staat.

  34. Riese35

    Die Abschiebung per Bundesheer-Maschine ist wirklich zu hinterfragen:

    a) Warum haben in die Hercules nur 11 Völkerwanderer hineingepaßt. Lt. Datenblatt hat sie folgenden Fassungsraum: max. Nutzlast 19.369 kg oder 92 Passagiere oder 64 Fallschirmspringer oder 74 Tragbahren + 2 Sanitäter. Siehe:
    http://www.bundesheer.at/waffen/waf_herculesc130.shtml

    Daß bei der Schar der Gekommenen nicht mehr als 11 abzuschieben sind, ist völlig unglaubwürdig. Oder hat jeder Abzuschiebende 8 Begleiter gebraucht, um diesem Herr zu werden?

    b) Warum nach Bulgarien? Was machen die dort? Wird Bulgarien sie internieren oder in ihre Heimatländer weiterschieben? Ich zweifle. Wahrscheinlich auf zurück nach Österreich oder Deutschland und hier untertauchen. Eine Abschiebung hat nur Sinn, wenn die Wiedereinreise in die EU unmöglich gemacht wird.



    • Riese35

      Soll heißen: 7 Begleiter + der Abzuschiebende.

    • Cotopaxi

      Während Sie diese Zeilen geschrieben haben, waren die Abgeschobenen sicher schon unterwegs nach D und A.

      Ich hoffe, die Menschrechtsbeobachter, die natürlich auch an Bord waren, hatten Freude an ihrem vom Steuerzahler bezahlten kleinen Ausflug.

    • Pennpatrik

      Aber, aber ...
      ... die bekommen in Bulgarien ein Asylverfahren, wenn das positiv ausgegangen ist, dürfen sie sich sicher in der EU frei bewegen und kommen dann erst wieder nach Österreich.
      Sollte auch das nicht gehen, müssen sie nur warten, bis sie die bulgarische Staatsbürgerschaft haben, dann müssen wir sie reinlassen.

      Im Ernst: Das ist nur ein Phototermin. 1%=1000 Zuwanderer, 100 Zuwanderer sind 0,1%, 10 abgeschobene Zuwanderer sind 0,01% - Ja, das wird das Zuwanderungsproblem lösen. Ironie off.

    • Undine

      @alle

      ********************!
      Für wie unsagbar blöd werden wir von unseren IMPOTENTEN POLITIKERN gehalten?!?!?

      Wir haben die UNFÄHIGSTE REGIERUNG ALLER ZEITEN!
      Womit nur haben wir diese verdient?

    • franz-josef

      Manchmal denke ich an die Gerüchte über das, was in den Proksch-Club-45-Nebenräumen abgegangen sein und mitgefilmt worden sein soll, mit dem Ziel,f ür das Vorhaben wichtige Personen erpressen zu können. Ich weiß nicht, ob diese Gerüchte stimmen. Aber ein ähnliches Muster könnte der unbegreiflichen Willfährigkeit der Politiker zugrundeliegen, sodaß es Ihnen nicht möglich ist, die auf der Hand liegenden wirksamen Maßnahmen gegen diese vorgeschriebene Masseneinwanderungsinitiative ihrem Eid gemäß durchzusetzen.. Sie tun es einfach nicht, sie reden nur, beschwichtigen, vertrösten,lügen,verdrehen die Fakten, beschuldigen die Bürger, konferieren,verschleppen,finanzieren....und nichts ändert si

  35. HDW

    Diese Leute begehen in Wahrheit seit Jahren in Ministerien und nachgeordneten Institutionen straflos Amtsmißbrauch! Da sie dadurch der Republik und dem sie beauftragenden Souverän Schaden, sollten sie wie Wahlmanipulatoren angezeigt, zu Schadenersatz verpflichtet und deligitimiert werden. Militärischer Putsch ist dafür, wie Erdogan mit der Mobilisierung des Strassenpeuples gezeigt hat, der falsche Weg!



    • Pennpatrik

      Was in den Kommentaren viel zu selten erwähnt wird, ist, dass die EU in den Beitrittsverhandlungen von Erdogan gefordert hat, dass er die Macht des Militärs beschränken muss.

  36. Abaelaard

    Ich empfehle die Lektüre des Streitgespräches zwischen Eva Marie Kogel und H. Broder in der WELT. Dabei wird fast alles gesagt was zu sagen ist, noch ist es abrufbar.



    • franz-josef

      Wundere mich, daß ein Broder mit so einer Plapper.Tussi überhaupt diskutiert.

  37. referenz

    Muslime und deren Verhalten nach Bevölkerungsanteil.
    Dr. Peter Hammond, weist statistisch nach (Buch: "Sklaverei, Terrorismus und Islam". Originaltitel (2010): Slavery, Terrorism and Islam) "Islamisierung beginnt, wenn genügend Muslime in einem Land leben, um für ihre religiösen Privilegien zu agitieren. ... Unglücklicherweise wird der Frieden dennoch nicht erreicht, weil in diesen 100% Muslem-Ländern die radikalsten Muslime andere einschüchtern und weniger radikale Muslime aus einer Vielzahl von Gründen ermorden." Als PDF in Deutsch http://bit.ly/2a20xhv mit Quellenangaben.



  38. Ingrid Bittner

    Eine sogenannte "Expertin" hat doch vorgestern im ORF eine Erklärung für die vielen 17jährigen Afghanen: die schauen so alt aus, weil sie auf der Flucht so viel mitgemacht haben - in etwa, wortwörtlich kann ich es nicht wiederholen, weil mich hat's geschüttelt vor so viel Unvernunft. Die meinen doch alle, so können sie uns Wähler für dumm verkaufen. Wer nimmt denn diese vielen 17 jährigen Afghanen noch als arme Halbkinder an, keiner schaut so aus. Ein bisschen ein Gefühl hat man doch dafür, wie alt das Gegenüber ist oder sein soll, nicht wahr?



    • Riese35

      Mir dreht es immer den Magen um, wenn ich im ORF von Experten, Aktivisten, Kunstschaffenden oder Theater-, Lieder- oder Filmemachern höre.

    • franz-josef

      Die Expertin hatte vlt auch eine Erklärung für das Bartwuchs-Beschleunigungswunder? Für die Geheimratsecken, Augenfältchen und behaarten Unterarme ?(ich habe eines der solches dokumentierenden Videos schon mehrmals verlinkt) Alles durchaus normale kindliche Wachstumsstörungen bei Traumatisierung?

      Ich kann nur mehr sagen, wir werden ver.rscht bis zum Gehtnichtmehr.

    • McErdal (kein Partner)

      @ Ingrid Bittner die Wahrheit ist hier zu finden: 1/2
      1880 war John Swinton Ehrengast bei einem Bankett, das ihm die Führer der Zeitungszunft ausrichteten. Jemand sprach ehrende Worte über die unabhängige Presse.
      Swinton antwortete:
      "So etwas gibt es bis zum heutigen Tage nicht in der Weltgeschichte, auch nicht in Amerika: eine unabhängige Presse. Sie wissen das, und ich weiß das. Es gibt hier nicht einen unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben. Und wenn er es täte, wüsste er vorher bereits, dass sie niemals im Druck erschiene. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, dass ich meine ehrliche Meinung aus dem Blatt, mit dem ich verbunden bin, heraushalte.

    • McErdal (kein Partner)

      @Ingrid Bittner Die Wahrheit ist hier zu finden 2/3
      Andere von Ihnen erhalten ähnliche Bezahlung für ähnliche Dinge, und wenn Sie so verrückt wären, Ihre ehrliche Meinung zu schreiben, würden Sie umgehend auf der Straße landen, um sich einen neuen Job zu suchen. Wenn ich mir erlaubte, meine ehrliche Meinung in einer der Papierausgaben erscheinen zu lassen, dann würde ich binnen 24 Stunden meine Beschäftigung verlieren. Das Geschäft der Journalisten ist, die Wahrheit zu zerstören, schlankweg zu lügen, die Wahrheit zu pervertieren, sie zu morden, zu Füßen des Mammons zu legen und sein Land und die menschliche Rasse zu verkaufen zum Zweck des täglichen Broterwerbs.

    • McErdal (kein Partner)

      @ Ingrid Bittner Die Wahrheit ist hier zu finden: 3/3

      Sie wissen das, und ich weiß das, also was soll das verrückte Lobreden auf eine freie Presse? Wir sind Werkzeuge und Vasallen von reichen Männern hinter der Szene. Wir sind Marionetten. Sie ziehen die Strippen, und wir tanzen an den Strippen. Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unsere Leben stehen allesamt im Eigentum anderer Männer. Wir sind intellektuelle Prostituierte."

  39. Pumuckl

    Dr. Unterberger hat heute wieder einmal treffend ein MACHTKARTELL beschrieben, welches uns nötigt, vielen hundert tausenden, unserer Kultur feindlichen, Zuwanderern Gastfreundschaft zu gewähren.

    DASS DIESE MASSEN IN NICHT MESSBARER DICHTE MIT UNSEREN KÜNFTIGEN MÖRDERN INFILTRIERT SIND, WAR VORHERSEHBAR UND VOM "ISLAMISCHEN STAAT" SOGAR ANGEKÜNDIGT.

    All das würde natürlich die Wahl an 2. Oktober zu Gunsten Norbert Hofer beeinflussen
    und KÄME DAMIT DEM MÖRDERISCHEN MACHTKARTELL EUROPAS IN DIE QUERE. Das muß von diesem latenten Machtkartell unbedingt verhindert werden.

    Genau zu diesem Zeitpunkt zaubert die Justiz das, über ein Jahrzehnt verschleppte, Verfahren gegen K. H. Grasser aus dem Zylinder, um den Medien zumindest vorübergehend die FPÖ belastend scheinendes, Material im Wahlkampf zuzuspielen.

    Ob man Grasser letztlich verurteilen kann, ist dabei völlig wurscht. Die Wahl muß für die linksextreme Marionette Van der Bellen gewonnen werden.

    VAN DER BELLEN IN DER HOFBURG IST JA EINE WICHTIGE FIGUR, UM DEN MASSENHAFTEN IMPORT UNSERER MÖRDER AUCH WEITERHIN ZU SICHERN ! ! !



    • Riese35

      Sollte die FPÖ einmal wirklich in die Regierung kommen, müßte ihre erste Amtshandlung die Auflösung des ORF sein.

    • Pennpatrik

      @Riese35.
      Die Zertrümmerung! Die Zertrümmerung!

    • Pumuckl

      Für Van der Bellen als Präsident in der Hofburg und damit für weiteres Einsickern vieler potetieller Mörder:

      Abgetakelte ÖVP - Politiker wie FRANZ FISCHLER . . . ERHARD BUSEK . . . FERRY MAIER . . . WILLI MOLTERER . . . JOSEF RIEGLER . . . MARIA RAUCH KALLAT . . . MICHAEL IKRATH . . . CHRISTOPH ZERNATTO und auch der dümmliche ÖVP-Obergschaftlhuber in Brüssel, OTHMAR KARAS .

    • M.S.

      @Pumuckl
      Vermutlich wird der Prozess sogar bis zur nächsten Nationalratswahl dauern. Ist mit einem Freispruch zu rechnen, erfolgt der erst nach den Nationaratswahlen. Droht eine Verurteilung, kann man damit knapp vor den Wahlen rechnen.
      Ich weiß nicht wie viele Wähler auf solche billigen Spielchen noch herein fallen. Ich galube es können nicht mehr allzu viele sein.

    • Gandalf

      @ Pumuckl 10:23:
      Bei Ihrer Aufzählung schnürt es mir den Hals zu. Spätestens diese Negatvauslese müsste selbst den hartgesottensten Van der Beller heilen und dazu bringen, zumindest zu Hause zu bleiben am 2. Oktober. Und jetzt brauch' ich einen Magenbitter.

  40. Tegernseer

    Das peinliche Verhalten der Politik und Medienszene widerspiegelt eigentlich nur das idiotische Verhalten der Gesamtbevölkerung insbesondere des weiblichen, jüngeren Teils.

    Da strömen genau in dieser Altersgruppe Massen an jungen islamischen Männern ins Land mit einem Familienbild, das Frauen zu Untermenschen degradiert. In der Folge entsteht genau in dieser Alterskohorte ein Männerüberschuss wie er sonst nur in speziellen Gegenden von Indien und China zu finden ist.

    Es liegt in der menschlichen Natur, dass gerade Männer diese Altersgruppe sehr viel vom Leben erwarten und falls sie enttäuscht werden in Selbstmitleid, gefühlter Diskriminierung und Aggression flüchten: Frauen werden sexuell genötigt, andere Menschen werden körperlich attackiert. Alles schon dagewesen, alles bekannt.

    Lügenmedien wie in Deutschland Spiegel Online, in Österreich der Standard beschwichtigen und malen das Bild vom "edlen Wilden" der nur um sein Leben zu schützen ins Land gekommen ist. Das wird dann geglaubt und im Ergebnis wählen dann über 2/3 der Wählerinnen bis 29 Jahre einen Vertreter der "Nehmt alle auf"-Ideologie zum Bundespräsidenten ohne nachzudenken welche immensen Probleme dadurch für deren Zukunft entstehen. Die Zukunft wird noch viel schrecklicher.



    • Pennpatrik

      Die Presse schließen Sie von dieser Aufzählung aus?

    • Riese35

      @Tegernseer: Sie dürften damit richtig liegen. Mir liegen ähnliche Beobachtungen vor. Offenbar unterliegen Mädchen in diesem Alter zu einem hohen Anteil einer Gefühlsduselei mit sozialem Schwerpunkt, der viele Blicke auf sachliche Zusammenhänge vernebelt. Während Burschen viel eher unbekümmert ihre eigenen Wege gehen, unterliegen Mädchen viel eher einem sozialen Gruppendruck und wollen den anderen ihrer Gruppe gefallen. Buben suchen den Kampf und die Entscheidung, Mädchen Harmonie.

      Weiß allerdings nicht, ob sich diese Beobachtungen verallgemeinern lassen.

    • Torres (kein Partner)

      @Pennpatrik
      Wenn man alle Lügenmedien hier aufzählen wolte, würde der Platz gar nicht ausreichen (zuallererst wohl der ORF, ebenso ARD und ZDF und jede Menge Papier- und Online-Zeitungen, darunter natürlich auch die Presse, und viele, viele andere auch). Spiegel und Standard stehen hier wohl nur als als typische (und auch besonders extreme) Beispiele.

  41. dssm

    Es ist schon seltsam, vom einheimischen Bürger verlangt man ein peinlich genau geführtes Kilometerbuch und will zu jedem Eintrag genau wissen: Wie und Warum? Oder es wird im Rahmen der GKK-Prüfung eine Dokumentation der Arbeitsstunden minutengenau verlangt, aber bei den 'Facharbeitern' will keiner irgend etwas wissen, da wird rein gar nichts nachgefragt.

    Vom Geld der einheimischen Bürger lebt das Gesindel und zwar indem es für die 'Facharbeiter' 'Gutes' tut. Je mehr man den anständigen Bürgern herauspresst und je weniger man die 'Facharbeiter' kontrolliert, desto mehr Jobs in der Sozialindustrie.



  42. Cotopaxi

    Sich als Jugendlicher auszugeben hat auch den Vorteil, dass man nicht unter die Dublin-VO fällt, also nicht nach Ungarn, Bulgarien, Italien usw. abgeschoben werden kann, und man daher in dem gewünschten Zielland (=Sozialsystem) bleiben kann - samt Familiennachzug.

    Das Gleiche gilt auch für traumatisierte Schatzsuchende, die dürfen auch nicht abgeschoben werden, weil ein anderes EU-Land für ihr Asylverfahren zuständig wäre.



  43. simplicissimus

    Man kann nur wiederholen und wiederholen:

    Die Regierung und ihr nahestehende Institutionen haben meiner Interpretation nach mit der Gewährung und Förderung der Masseneinwanderung, mit der Fehlinterpretation des Asylwesens, durch grob fahrlässig vernachlässigter Kontrollen massiven Gesetzesbruch und Regelverstöße begangen. Die bewiesene Tatsache, daß einige dieser Einwanderer an grausamen Terroranschlägen beteiligt waren, wirkt erschwerend und man wird kaum mehr von einem reinen Verwaltungsdelikt sprechen können.

    Nur rasches Handeln, ein Stopp der Einwanderung, Asyl nur für bewiesen politisch verfolgte (die nur für ihre Meinung verfolgt werden, jedoch nicht für bewiesene strafbare Handlungen), Ausweisung aller Illegalen und Nichtasylanten und Reduzierung der Unterstützung auf einfache Unterkunft, einfache Nahrung und einfache Kleidung kann für die obigen Vergehen als mildernde Umstände gewertet werden.

    Weiters ist Staatsbürgern, die im Ausland oder im Inland für fremde Mächte und Organisationen in den Krieg ziehen bzw terroristische Handlungen setzen, die Staatsbürgerschaft abzuerkennen und sie sind nach eventueller Verbüßung einer entsprechenden Strafe abzuschieben bzw auszuliefern. Der Rechtsrahmen dafür müßte ja vorhanden sein, und wenn nicht, adaptiert oder neu geschaffen werden.
    Kriegsflüchtlingen kann durch direkte Unterstützung der benachbarten Aufnahmestaaten geholfen werden.

    Wirtschaftsflüchtlinge sind angehalten, sich selbst zu helfen, und in ihrem eigenen Land Sorge zu tragen, daß die Situation sich zum Besseren wendet. Sonst gibt es keinen Grund für die Machthaber dieser Länder von Korruption und Mißwirtschaft abzulassen.



    • glockenblumen

      @ simplicissimus

      Zustimmung, allerdings sollen sie die Strafe sonstwo verbüßen und nicht auch noch auf unsere Kosten in den Feng-Shui-Gefängnissen Österreichs

    • simplicissimus

      Das ist richtig, glockenblumen.

  44. Politicus1

    1) Schade, dass Herr Kern nicht mehr ÖBB-Chef ist.
    Der hätte die elf Asylwerber mit einem Erste-Klasse Waggon per Bahn von Wien nach Sofia um einen Bruchteil der Heeresflugkosten befördert, Speisewagenservice inbegriffen.
    2) Wiener Volksschullehrer können Lieder singen, von angeblich 14-jährigen Afghanen, die in ihre 3. oder 4. Volksschulklassen gesetzt wurden. Medizinische Untersuchungen zur Feststellung des tatsächlichen Alters wurden wegen zu hoher Kosten nicht erlaubt.



    • simplicissimus

      Schande über diese böswillig-unfähigen Behörden! Wie kann man die Kinder solchen Umständen aussetzen!

    • dssm

      Was kostet so eine medizinische Prüfung?

    • HDW

      @dssm
      Ein einfaches Handwurzelröntgen praktisch nichts! Die Kostenfrage ist immer nur das primitivste Argument der roten Amtsmißbraucher Bande.

    • Cotopaxi

      Die Grünen sprechen sich vehement gegen das menschenverachtende Handwurzelröntgen aus, da die Röntgenstrahlen so gefährlich seien.

    • glockenblumen

      @ Cotopaxi

      Die Grünen, ich könnte kotzen, wenn ich an die Niedertracht und Bösartigkeit dieser Österreichhasser denke.

      Zu den bestialischen Morden in Frankreich halten sie ihr großes Maul aber ruhig, waren ja auch bloß Europäer, die von Bestien in Menschengestalt abgeschlachtet wurden.
      Diese Monster darf man nicht verstrahlen, könnte ja die Reproduktionsfähigkeit beeinträchtigen...
      Ich darf gar nicht niederschreiben, was ich dazu denke!

      All die Opfer mögen Frieden und Ruhe bei UNSEREM Herrgott finden!

    • Cotopaxi

      @ Glockenblumen

      Sagen die Pfaffen seit dem 2. Vatikanum nicht, dass unser Herrgott im Grunde auch der Herrgott der Muselmanen sei und diese daher als Glaubenbrüder uns gleichgestellt seien?

    • glockenblumen

      @ Cotopaxi

      Was die Pfaffen von den Dächern pfeifen ist mir egal. Mit denen habe ich nichts am Hut.
      Mein Herrgott hat NICHTS mit dem blutrünstigen der Muselmanen gemein!

  45. Igo

    Hab ich doch der Tage in einer Zeitung aufgeschnappt, dass der pakistanische Flüchtling aus Afghanistan doch ein ganz ordentlicher, anständiger Asylsuchender war, ein ganzes Jahr lang sogar..und jetzt wegen einem Tag ausrasten solches Geschrei zu machen ist doch wirklich unverständlich, oder?
    Haben die, die sowas schreiben einen einstelligen IQ..oder glauben sie, dass sich ihre Leser in diesem Bereich bewegen, das ist die Frage...



    • simplicissimus

      Einstelliger IQ? Vielleicht, aber es ist Verharmlosung eines Kapitalverbrechens, sollte eigentlich strafbar gemacht werden.
      Für mich sind solche Leute sehr nahe dem Kriminellen.

    • HDW

      Diese Massen an leicht manipulierbaren Halbgebildeten sind der Auswurf der sozialistischen "Bildungspolitik" seit Broda-Firnberg (beide waren ja eigentlich Kommunisten) die statt Journalismus, Theater oder Kabarett (kritisch gegen die Macht) nur linken Agitprop betreiben um reichlichangefüttert zu werden. Insofern keine strafrechtliche Frage sondern eine politische. Wie es @Sensenmann immer wieder erwähnt, wollen ja bisher 50% + 30k der Wähler, dass das auch so weitergeht.

    • Pennpatrik

      Ein ganzes Jahr lang hat er nichts gestohlen, niemanden bedroht und keinen umgebracht?
      Man sieht: Es gibt auch anständige Flüchtlinge.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung