Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    21x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Februar 2016 02:59 - Der Häupl, der Arzt und der Unterberger

    Häupels Arroganz und Präpotenz ist sicher schwer zu überbieten und an diesem Interview kann der geneigte Bürger auch gut erkennen worum es in der Politik geht.

    Hr. Dr. Unterberger darf diese Untergriffigkeit des Wr. Bürgermeisters durchaus als Kompliment betrachten, wenngleich Häupel das womöglich gar nicht so beabsichtigt hat. Schöne Gratiswerbung. Schöne Bestätigung, welchen Dorn der Hr. Dr. Unterberger in die SPÖ Augen sticht. BRAVO!

  2. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Februar 2016 04:13 - Das Asylrecht hat Grenzen und ist bei weitem nicht unser oberster Wert

    Peinlichst genau analysierter Bericht über die Gesetzeslage in Europa und deren widrige Anwendung. Auf die einzelnen Punkte kann aufgrund des Umfanges des Artikels gar nicht eingegangen werden, denn das würde den Zeitrahmen sprengen.

    Als Inferenz all dieser Gesetzesverletzungen kann nur die bewußte Zerstörung Europas anliegen. Das gilt es zu verhindern.

    Darum gehört ein Polit- u. Sozialsystem, welches Artfremde den Autochthonen gleichsetzt, od. gar bevorzugt, vernichtet.

    Nachdem zigtausende, hochbezahlte Systemschmarotzer der europäischen, repräsentativen Demokratien - unter C2-Abusus Präsidentschaft - nicht fähig sind Probleme zu lösen, müssen diese durch direkte (Volks)Demokratie abgelöst werden.

    Juncker & Co. ihre wie auch immer gearteten Drogen, den Völkern die Rechte.

  3. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Februar 2016 03:22 - Pfui Mikl, Pfui SPÖ, Hoch Mazedonien

    Das Resümee:

    LÜGENPOLITIKER, beinahe in jedem EU-Land. Die SPITZENLÜGENPOLITIKER sitzen in Brüssel. Sie arbeiten aber alle wunderbar zusammen um gegen die eigenen Völker zu regieren, diese auszunehmen wie Mastgänse bei gleichzeitigen strengen Reglementierungen.
    Fast könnte man den Eindruck gewinnen, bei den (EU)Politikern hat WETTLÜGEN oberste Priorität.

    ML und die ÖVP sind mit all den Sauereien einverstanden, sonst hätten sie anders agiert.

    Wahlkampfgetöse, sonst nichts. Nachher geht´s genauso weiter bis kurz vor der nächsten NR-Wahl. Es sei denn Hofer wird BP.

  4. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Februar 2016 16:24 - Der EU-Scherz zum Tage

    Die EU und ihre Politiker sind eine Lachnummer und hoffentlich bald Geschichte, denn der Eindruck des Zerfalls der EU ist allgegenwärtig.

    Faymann wird im Moment wieder einmal nicht wissen was zu tun wäre, weil "Muttis" Rückhalt von ihren Wählern bröckelt und die Umfragewerte der SPÖ auch nicht gerade berauschend sind. Zudem sagt die Türkei ab.

    Griechenland dürfte nervös sein.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/18/merkel-gescheitert-eu-plant-voellige-schliessung-der-grenzen-ab-1-maerz/

  5. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Februar 2016 03:14 - Zwei Todesfälle und viel Desinteresse

    Nachdem es der Parteienapparat geschafft hat in - nicht nur - unangenehmen Angelegenheiten (s. z.B. Faymanns Vita, Wr. Kinderschänder,etc...) völlige Intransparenz und Stillschweigen walten zu lassen, kann es womöglich auch diesmal, im Fall K., wieder so sein.
    Die "hohen Kreise" lassen sich nicht gerne stören, und sollten Bezahlungen nötig sein, na wer wird die denn wohl zu leisten haben? Also alles paletti.
    Rasche Aufklärung könnte N.K. leisten, aber die ist womöglich neuerlich Opfer, indem sie wahrscheinlich massivem Druck ausgesetzt ist, weil die Täter in höchsten Ämtern sitzen könnten, und somit Täterschutz genießen.

  6. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Februar 2016 01:48 - Brutalität nach Wiener Rathausart

    Um besagten Arzt wird man sich keine Sorgen machen müssen, denn qualifizierte Menschen finden schon ihren Platz, wenngleich den Weg dorthin oftmals steinig ist. Umsomehr kehrt man dadurch dem System den Rücken. Viel Erfolg dem Arzt.

    Zur Gesamtsituation kann ich mich nur wiederholen. Die Menschen, die Bevölkerung sind den allermeisten Politikern völlig egal. Für die Obertanen zählt nur der persönliche Profit, Macht und Ideologie, die Untertanen werden als Ameisen od. ähnliches Arbeitsgetier betrachtet.

    Ob es noch lange dauert bis - od. ob es überhaupt passiert, daß - die gequälte Masse dagegen ankämpft?

    Den Mitgliedern der Ärztegewerkschaft Asklepios sei nahegelegt gleich bei der nächsten Wahl den Genossen samt unabhängigem Beiwagerlkandidaten solidarisch eine entsprechende Antwort zu geben.

  7. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Februar 2016 01:14 - Einbürgerungen und Asylwerber-Kriminalität

    Sobald den Linken das Geld ausgeht - und das wird in absehbarer Zeit passieren -, wird bald wieder ein Rückgang an Einbürgerungen und Kriminalität zu verzeichnen sein.

    Europäer benötigen und wollen ohnedies meist keine Einbürgerung und die friedensreligiöse, gebildete, bereichernde Wanderelite wird zurückflüchten in die ursprüngliche, gefährliche Heimat, od. den Weg nach Europa erst gar nicht antreten.

    Mit Spannung warte ich auf die Schlagzeilen:

    ÖSTERARM - Österreich total ausgeraubt, nichts mehr zu holen

    Neuwählervolksrückflucht od. -export

    Ausbleiben von Neuwählervolk

    NGOs arbeitslos: Negativbilanz bei Sozialhilfeflüchtlingen

    ALARM!! Ohne lebenslange Grundsicherung versiegt der Flüchtlingsstrom

    Steuerösis pleite - fliehen nach Osteuropa

    ....., ......, ......

  8. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Februar 2016 09:02 - Österreich wendet Gewalt an

    Nein, nein und nochmals nein. Diese Regierung wird und will es nicht schaffen und ich bin völlig überzeugt, daß die sündteuren Maßnahmen - die großspurig "Grenzmanagement" genannt werden - trotzdem keinen Eindringling nach Österreich abhalten werden. Mit etwas Glück werden womöglich einige Fingerabdrücke mehr genommen um sie wieder löschen zu können.

    Alle angekündigten Maßnahmen sind nichts weiter als Beruhigungsplacebos, die den kommenden Wahlen geschuldet sind.
    Ich glaube es erst, wenn die ersten Herkules Maschinen zur Rückführung gefüllt und die Sozialleistungen für Invasoren drastisch reduziert werden.

  9. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Februar 2016 20:51 - Verlogene Polizei

    Nur noch angeekelt kann man sein; von den Politikern, von der Polizei, von den Gutmenschen und Bereicherern.

    Opferschutz wird vorgetäuscht um Untaten von sog. "Schutzsuchenden" zu vertuschen!?!? Was für eine verluderte Kaste regiert, vertritt und beschützt uns - den "SOUVERÄN" dieses Staates -, NICHT?

    Macht man sich die Mühe die Medienlandschaft ein wenig durchzustöbern, so stößt man auf sehr viele Sexualdelikte. Geht man nun von einer nur 50 prozentigen Verschweigung, Verleugnung, Falschinformation......aus, dann bleibt nur noch ein sehr düsteres Bild für die nähere Zukunft.

  10. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Februar 2016 23:53 - Ach ja, das Wetter

    Deutschland zu bereisen erscheint mir z. Z. zu gefährlich und zu unangenehm. Ich möchte nicht an allen Ecken und Enden mit Bereicherung konfrontiert werden.

    Mein Mann, der in D aufgewachsen ist, wollte mir die deutsche - genauer die schwarzwäldische - Fasenacht näherbringen. Ich habe vor der "Sturmwarnung" schon abgesagt, weil ich viel zu feige bin mich etwaigen Gefahren auszusetzen. Es wird muxxel- u. burkinifrei - also teuer, so echt in Kapitalistenmanier, schon fast rassistisch :-) - in der "Einschicht gethermt". ;-)
    Und die diesjährigen Urlaubseuros tragen wir bestimmt zu den vernünftigen Osteuropäern, die zum Glück auch weitgehend muxxelfrei sind.

  11. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Februar 2016 16:10 - Österreich wendet Gewalt an

    Jössasna, der ungarische Außenminister "beleidigt" lt. Ö24 unseren Kanzlerdarsteller.

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Budapest-beleidigt-Werner-Faymann/224544820

    Leider muß man sich für Faymann fremdschämen, der endlich von den Nachbarn die richtige Antwort bekommt.

  12. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Februar 2016 00:35 - Pfui Mikl, Pfui SPÖ, Hoch Mazedonien

    OT - Breaking private news ;-) HETZE

    Ht. belästigte eine Pat. unsere Angestellte mit einer dubiosen, frei erfundenen Geschichte.
    Sie habe wiederholt und unabhängig gehört, daß in dieser Ordination die autochthonen Pat. "hinausgehen" müssen, wenn "ASYLANTEN" kommen....sie würde sich ja auch bei der Betreuung v. "Asylanten" einbringen....usw....und das (was in dieser Ordi geschieht) sei HETZE. Hhhmmm....????

    Eigentlich ist die Darstellung völlig unklar. Und da das Wort "Hetze" so salbungsvoll zelebriert wurde, sieht sich mein Mann angesichts des "Verhetzungsparagrahen" verpflichtet mit besagter Frau ein klärendes Gespräch zu führen.

    Der wird einer Gutmenschin* (*GMIn) einmal DIREKT Paroli bieten.

    1. Die GMIn soll den Sachverhalt verständlich darstellen (in Anwesenheit seiner Angestellten)

    2. Warum sie - die GMIn - die Frechheit besitzt seine Angestellte damit zu traktieren

    3. Ob sie Verleumder nennen kann od. ob sie selber die Geschichte erfunden hat

    4. Daß er sich den Weg zu Gericht od. der Polizei im Wiederholungsfall vorbehält

    5. (Wird nicht nötig sein.) Sie bekommt den Hinweis diese Praxis nicht mehr aufzusuchen.
    (Natürlich anders vorgetragen. Mit sehr spitzer Eloquenz meines Mannes, deren ich wirklich gerne mächtig wäre, aber leider passen muß.)

    ES REICHT!

    Die Gutmenschen mit ihrem Hobby "GUTSEIN", ERFINDEN, LÜGEN, BETRÜGEN,...was weiß ich noch alles.
    Wir haben sowas von genug und setzen uns offen zur Wehr. Koste es was es wolle!

    Falls es jemanden interessiert berichte ich gerne über den weiteren Verlauf.

  13. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Februar 2016 14:16 - Eine Woche lang hatten wir eine Regierung, jetzt wieder ein Kasperltheater

    Die Ungarn sind tatsächlich zu beneiden. Orban will die Bürger seines Landes über die von der EU beschlossenen Quoten zur Verteilung von Flüchtlingen abstimmen lassen.

    Derartige Quoten festzulegen, ohne die Bürger zu befragen, komme aber einem „Machtmissbrauch“ gleich.

    http://orf.at/#/stories/2326208/

  14. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Februar 2016 12:47 - Österreich wendet Gewalt an

    OT - Das ist der Prüller - und offenbar kein Scherz!

    Registrierkassapflicht gilt auch für Prostituierte

    http://www.city4u.at/Registrierkassapflicht_gilt_auch_fuer_Prostituierte-Kein_Scherz!-Story-492358

    Als nächstes müssen Dealer eine Registrierkasse mitführen.

    Es ist echt schauderhaft mit welch dummen Politheinis wir es zu tun haben.

  15. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Februar 2016 14:50 - Sich Wehren hilft, Schimpfen nicht

    Mag schon sein, daß Politiker nach massenhaften Beschwerden reagieren.

    Jedoch sicher nur, weil gleichzeitig die Umfragen katastrophal aussehen für SPÖVP. Das ist der EINZIGE Grund, nicht die störenden Anliegen des Volkes.

  16. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Februar 2016 23:14 - Mindestens die Mindestsicherung ändern

    Nur noch UNGLAUBLICH!!!

    Österreicher, die bei der Einreise keinen Paß vorweisen können müssen 25€ Strafe bezahlen.

    Tägl. werden tausende Invasoren ins Land gelassen von denen absolut NICHTS bekannt ist, aber die Ösis mit festem Wohnsitz dürfen blechen.

    Wann schicken wir endlich dieses Regime in die Wüste???

    http://www.krone.at/Oesterreich/Einreise_ohne_Pass_Oesterreicher_muessen_zahlen-25_Euro_Strafe-Story-494326

  17. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Februar 2016 16:36 - Linz wird zu Köln

    "Taharrush gamea" od. zurück ins Mittelalter.

    Statt B(r)ettspiel zum importierten "Bahnhofsspiel ".

    Ich denke das Volk sollte schleunigst das "Nasse Fetzenspiel" veranstalten!

  18. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Februar 2016 18:57 - Der Häupl, der Arzt und der Unterberger

    OT - Das muß man sich uf der Zunge zergehen lassen:

    Hollande will Länder mit rechtsextremen Regierungen aus der EU werfen

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/22/hollande-will-laender-mit-rechtsextremen-regierungen-aus-der-eu-werfen/

    Wer definiert "rechtsextrem"? Die Linksextremen?

  19. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Februar 2016 18:58 - Wer hat da in Europa noch etwas im Griff?

    Das einzige was die EU im Griff hat ist die Versorgung zigtausender nichtsnütziger Politiker und Beamte. Und für deren Versorgung wird die EU "weitergeführt" bis zum letzt möglichen Tag.
    Die (zahlenden und arbeitenden) Menschen lassen sich das ja gefallen, wie man sehr gut beobachten kann.

    In Libyen warten lt. Medien 200 000 Invasoren auf die Überfahrt nach Europa und sie werden den Hafen der Sozialhilfe erreichen, weil die EU Politiker, die östlichen ausgenommen, nicht gewillt sind auch nur irgendetwas Positives für die Europäer in den Griff zu bekommen. Ganz im Gegenteil, das Chaos wird m.M. befürwortet. Wie sonst könnte eine derartige unternehmer- und bürgerfeindliche Politik betrieben werden?

  20. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Februar 2016 10:42 - Österreich wendet Gewalt an

    UNGLAUBLICH, NGOs "beraten" sog. Flüchtlinge und erklären ihnen wo sie die höchste Mindestsicherung erhalten und dafür keinen Finger krumm machen müssen. Im besagten Fall geht es um 35 000€ im Jahr. Nett!
    Den Hrn. Schellhorn, der so "selbstlos" seine Pension für Flutilanten öffnete, halte ich für einen Gutmenschen, der an der Situation auf Steuerzahlerskosten gut verdient.

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4927251/Schellhorn_Die-grosse-Euphorie-ist-gewichen?_vl_backlink=/home/index.do

  21. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Februar 2016 09:38 - Einbürgerungen und Asylwerber-Kriminalität

    Lachhaft, Deutschland verzeichnet einen Anstieg der Migrantenkriminalität und bei uns soll ein Rückgang eingetreten sein!?
    Weniger Anzeigen bedeutet ja nicht gleich weniger Straftaten, in Zeiten wie diesen, wo bestimmte Migranten Sonderrechte genießen.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/65736-bericht-bka-stellt-anstieg-der-straftaten-durch-zuwanderer-fest

  22. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Februar 2016 17:28 - Ach ja, das Wetter

    Soviel zum Wetter: Ein türkisches Stimmungstief scheint aufzuziehen...

    Die türkische Generalkonsulin in Düsseldorf fordert die "Verhüllung" des "Erdoganwagens"...............aber der wird nicht "verburkat".

    http://www.wz.de/mobile/lokales/duesseldorf/polit-zoff-um-erdogan-mottowagen-in-duesseldorf-1.2119696

  23. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Februar 2016 17:41 - Sich Wehren hilft, Schimpfen nicht

    Sie beginnen sich allesamt zu fürchten wie mir scheint.

    Kurz will eine "Notbremse" für Kindergeld ins Ausland

    http://www.krone.at/Oesterreich/Kurz_Notbremse_fuer_Kindergeld_ins_Ausland-EU_macht_es_moeglich-Story-494793

    Faymann will plötzlich radikal in die Türkei zurückschiffen lassen, Hundstorfer ließ auch vermelden, daß es so nicht weitergehen kann.

    Mitterlehner meint: "Die Botschaft 'Wir schaffen das‘ war falsches Signal“

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4919991/Mitterlehner_Die-Botschaft-Wir-schaffen-das-war-falsches-Signal?_vl_backlink=/home/politik/index.dohttp://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4919991/Mitterlehner_Die-Botschaft-Wir-schaffen-das-war-falsches-Signal?_vl_backlink=/home/politik/index.do

    Viele politische Posten der Systemparteien scheinen maßiv bedroht zu sein, anders kann ich mir diese Wende nicht vorstellen.

  24. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Februar 2016 16:53 - Mindestens die Mindestsicherung ändern

    Die Mindestsicherung gehört abgeschafft!

    Wie kommen die Steuerzahler dazu ein Schmarotzerdasein zu finanzieren?

    Welche Blüten die Mindestsicherung trägt lesen Sie bitte hier:

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/die-freuden-des-muslimischen-lebens-oesterreichs-kleine-sozialhilfe-harems-a1303734.html?meistgelesen=1

  25. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Februar 2016 02:27 - Chuzpe und Heuchelei nach Rathausart

    Nicht daß ich die Leiden der vielen armen Opfer der sozialistischen Politik schmälern möchte, aber die einzige Gedenkfeier die Politiker überhaupt noch veranstalten sollten, wäre eine für alle Beitragszahler, denn die müssen das ganze Schlamaßel, welches die Politik anrichtet, und angerichtet hat, bezahlen.

  26. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Februar 2016 19:10 - Gender im Wiener Bildungsplan? Beste Betreuung für unsere Kinder - keine Ideologie!

    Bei so gravierenden Angelegenheiten kommt die ÖVP nicht auf die Idee das Volk zu fragen?
    Unterstützung dazu käme garantiert von der FPÖ, und damit würde der Spuk vorüber sein.
    Das würde auch eine prima Gelegenheit bringen "ES REICHT" zu sagen. Aber mir scheint dazu ist die ÖVP viel zu feig. Nicht der nur SPÖ gegenüber, sondern in erster Linie wegen ihrer verlorenen Posten an die FPÖ. Frei nach dem Motto: "Jeder einzelne Tag am Ruder zählt....".

  27. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Februar 2016 18:18 - Das Bare wird zum Staatsfeind

    Hoffentlich sind die Menschen noch nicht ganz verblödet, sodaß sie sich gegen diesen Angriff der Politik auf unsere Freiheit wehren.

    Sollte dieser Angriff dennoch Erfolg zeigen, wird bestimmt unter vielen Menschen eine "Privatwährung" geschaffen werden. Not macht erfinderisch und ´s Bacherl findt´an neuen Weg.

  28. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Februar 2016 22:02 - Das Asylrecht hat Grenzen und ist bei weitem nicht unser oberster Wert

    Mit Spannung warte ich auf das morgige Ergebnis der Schweizer Abstimmung zur sofortigen Ausschaffung krimineller Asylwerber.

    Natürlich rechne ich mit einem JA der Schweizer dazu und mit Nachahmunstendenzen in anderen Staaten.

  29. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Februar 2016 16:09 - Ein Fairnessabkommen ohne Fairness

    Gutes Benehmen benötigt kein Fairnessabkommen.

    Etwas komplett Selbstverständliches wird zwecks Wahlpropaganda schriftlich festgehalten und wahrscheinlich dennoch nicht eingehalten werden.

    Wurden auch die Medien eingebunden fair zu berichten? Ach ja, geht ja nicht, weil "unabhängig" lügen an der Tagesordnung der schreibenden Systemzunft angesagt ist.

    "Ö24" vergißt auf dem Foto Hrn. Hofer auch mit Schärpe abzubilden und die " Presse" kommt mit Vorwürfen aus dem Jahr 2005 daher.

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4931833/Van-der-Bellen-gegen-Blauaeugigkeit-in-Fluchtlingspolitik?_vl_backlink=/home/index.do

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Hofburg-Wahl-Rennen-um-Stimmen/224977923

  30. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Februar 2016 20:27 - Der Häupl, der Arzt und der Unterberger

    Pardon, noch einmal ein themenfremdes Schmankerl.

    Ist doch irre, was sich alles als Flüchtling ausgibt und wofür "wir" zahlen und Schutz geben sollen.

    "Das mazedonische Innenministerium erklärte, dass rund 5.000 afghanische Flüchtlinge, die seit Sonntag im Grenzort Tabanovci an der Grenze zu Serbien auf die Weiterreise warten, vorerst dort auch bleiben würden. Nach Angaben des mazedonischen Außenministeriums hätten diese fünf oder sechs Jahre in Griechenland gelebt. Es stelle sich demnach die Frage, ob solchen Migranten die Weiterreise ermöglicht werden soll."

    http://orf.at/stories/2325874/2325872/

  31. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Februar 2016 13:36 - Eine ganze Ladung voller Lob (Ja, auch für Politiker)

    Egal wie viel Lob SPÖVP erhalten, es kommt mir nicht in den Sinn diese zu wählen (die SPÖ sowieso NIEMALS - eher fällt mir die Hand ab). Mein Vertrauensvorschuß ist auf viele Jahre dahin.

    Am heutigen Tagebucheintrag freut mich die Meldung über die Türkei am Meisten. Es dürfte nun doch einigen EU-Politikern klar werden, daß mit dem Islamisten Erdogan kein Konsens zu finden ist.

  32. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Februar 2016 17:00 - Österreich wendet Gewalt an

    OT - Wie gegen unliebsame Parteien vorgegangen wird. Eine Frechheit.

    Der Chef des Meinungsforschungsinstitutes Forsa attackiert Fr. Petry u. die AfD.

    "„Im Prinzip ist es richtig, die AfD anzugreifen und auszugrenzen. Diese Partei und ihre Anhänger sind unbelehrbar, mit denen können sie nicht diskutieren“, sagte Güllner"

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/forsa-chef-guellner-fordert-bekaempfung-von-afd-anhaengern/

    Die Linken finden immer und überall Nazis, sicher noch in 200 Jahren.....

  33. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Februar 2016 21:42 - Das ist Atomkrieg in SPÖ und Rathaus

    Vermutlich wird bei der ganzen Sache NICHTS herauskommen, denn die ÖVP hat sicherlich ähnlich gelagerte Fälle, über die ebenso NICHTS herauskommen soll.
    Somit schließt sich der Kreis.

  34. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Februar 2016 19:16 - Pfui Mikl, Pfui SPÖ, Hoch Mazedonien

    OT - "Unendlich WICHTIG", daher eine ganze Seite in der "Presse": Margit Fischers Opernballkleid.

    Man sieht, die hohe Presseförderung wirkt.

    http://diepresse.com/home/leben/mensch/opernball/4917430/Komplexe-Formel-schlichte-Form_Margit-Fischers-Kleid-fur-den-Ball?_vl_backlink=%2Fhome%2Findex.doepresse.com/home/leben/mensch/opernball/4917430/Komplexe-Formel-schlichte-Form_Margit-Fischers-Kleid-fur-den-Ball?_vl_backlink=%2Fhome%2Findex.do

    Nicht geschrieben wurde, ob sie dazu ein Tuch am Haupt trägt. Müßte m.M. gut dazu passen. ;-)

  35. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Februar 2016 21:23 - Mindestens die Mindestsicherung ändern

    Was mich ein klein wenig optimistisch stimmt:

    Vor einigen Tagen habe ich einer rel. jungen Frau direkt gesagt, daß ich bei der BP-Wahl Hofer wählen werde.
    Besagte Frau (3 Wahlberechtigt in der Fam.) hätte ich eher im schwarzrotgrünen Pot vermutet und deshalb war ich sehr erstaunt über ihre spontane Antwort: "Ich auch, .......es muß sich etwas ändern".
    Somit konnte ich meine "Rechtfertigungsgedanken" verwerfen. ;-)

  36. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Februar 2016 17:38 - Linz wird zu Köln

    OT - Fr. Griss ist voll am Geschehen, sie will eine neue Bundeshymne.

    Na denn, viel Glück!

    https://www.unzensuriert.at/content/0020129-Irmgard-Griss-kann-oesterreichische-Identitaet-nicht-definieren

    Keineswegs möchte ich Fr. Griss´ hehre Motive für das Amt des BP abstreiten, aber ich glaube sie ist mit ihrer Bewerbung "jemandem" aufgesessen.

  37. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Februar 2016 15:21 - Der Häupl, der Arzt und der Unterberger

    OT - BP Wahl

    Wird leider nicht sein, daß Norbert Hofer gewinnt, aber schön fänd´ich´s allemal. Und gleich im ersten Wahlgang. SPÖVPGrünInnen in Schnappatmung.... :-)))

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/slideshow/Wer-soll-Bundespraesident-werden/223781826?voting=true&result=true

  38. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Februar 2016 21:15 - Wann schicken wir Griechenland ein paar Tausend Asylwerber?

    Abgesehen davon, daß ich das ganze Gequatsche um die "Schutzbedürftigen" und die Verpflichtung Europas nicht mehr hören kann, werden "wir" nun schon direkt im Sprachgbrauch zusätzlich damit belästigt, daß diese Leute, die "Schutzbedürftigen", ein besseres Leben WOLLEN.

    Erörterungen dazu erübrigen sich wohl. Wurde die EU geschaffen um damit Europa zu zerstören?

    Österr. Grenzzäunchen, Quoten, angebl. Grenzschließungen, gegenseitige Beschimpfungen und Schuldzuweisungen,usw., dienen m.M. lediglich zur Ablenkung der Wählerschaft. Geplant ist grundsätzlich ein MEHR an Invasion.

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4936141/Migration_Geheimdienst-warnt?_vl_backlink=/home/index.do

  39. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Februar 2016 16:37 - Ein Fairnessabkommen ohne Fairness

    OT - Schengen-Aus belastet Österreich mit bis zu 43 Milliarden Euro

    Hurra, nun weiß ich endlich warum wir so stark verschuldet sind. Die Grenzsicherung hat uns in dieses Schlamassel gebracht. AAABER, irgendetwas kann dann doch an meiner Theorie nicht stimmen, denn wo sind die vielen Milliarden geblieben, die wir uns seit der Öffnung der Binnengrenzen erspart haben? ;-)

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/4931488/SchengenAus-belastet-Osterreich-mit-bis-zu-43-Milliarden-Euro?offset=25&page=2#kommentar0

    Die Politmafia glaubt doch tatsächlich uns so einen Schmarren auf´s Auge drücken zu können.

  40. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Februar 2016 21:30 - Diktatoren, Sanktionen oder: Ist Demokratie das Wichtigste?

    Sanktionen sind meist rechtswidrige, politische Willkürakte und Theaterdonner. (Wie sonst könnte eine österr. Seilbahn in Nordkorea landen?)

    Die EU hat sich seinerzeit mit den Sanktionen gegen Österreich ordentlich blamiert, diesmal schadet sie sich mit den, von den USA angeordneten, Sanktionen gegen Rußland wirtschaftlich enorm.

    Aber wer weiß, vielleicht wird sich auch dazu irgendwann eine Kommission entschuldigen müssen.

  41. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Februar 2016 18:11 - Das Bare wird zum Staatsfeind

    OT - Das wahre Gesicht des Islams

    VORSICHT!!! Nichts für schwache Nerven.

    http://michael-mannheimer.net/2014/08/26/das-wahre-gesicht-des-islam-bilder-des-grauens-aus-dem-irak/

    Diese Bilder sollten allen Politikern und Gutmenschen geschickt werden, die meinen "Islam sei Frieden".

  42. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Februar 2016 18:08 - Faymanns Doppelgänger

    Faymann verdient keine Lorbeeren, weder für die Vergangenheit noch für die Zukunft.

    Dieser Apparatschik, der nebenbei auch nicht der Hellste ist, flattert nur wie ein Fähnchen im Wind. Und er flattert NUR und AUSSCHLIEßLICH um Wählerstimmen zum Machterhalt.

    Nur nicht täuschen lassen! Ja und selbst wenn nun die SPÖ alle Flutilanten zurückführen und keine mehr hereinlassen sollte, wählen würde ich die NIEMALS.

  43. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
  44. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
  45. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Februar 2016 22:15 - Linz wird zu Köln

    OT - Präsidentenflatulenzen? Zu wenig Flutilanten?

    UHBP soll mit der Performance der Koalition unzufrieden sein......

    http://news.orf.at/#/stories/2326260/

  46. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Februar 2016 12:07 - Der Kampf ums Bargeld geht alle an

    Aus genau den genannten Gründen habe ich mir wieder angewöhnt bar zu zahlen und immer reichlich Bargeld mitzuhaben. Statt zu überweisen bringe ich das Geld lieber beim Empfänger vorbei, so es nicht eine massive Summe ist und dieser nicht 1000km von mir entfernt ist. Wo ein Wille ist, da ist ein Weg, vielleicht etwas komplizierter als angeboten, aber bestimmt recht effizient.

    Weiters mache ich mir sehr viele Gedanken wie man Steuern sparen kann. ;-)

    Und von "ELGA" habe ich mich auch sofort abgemeldet. Denn den Staat geht meine Gesund- od. Krankheit nix an und ebensowenig meine Kaufgewohnheiten.

  47. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Februar 2016 00:28 - Auch Deutschland speichert keine Fingerabdrücke

    Den traumatisierten Schutzsuchenden muß mit Haltung und nicht mit unmenschlicher Überwachung begegnet werden.
    Sind wir uns doch ehrlich, kontrolliert müssen doch wirklich nur die Autochthonen werden. Und da in erster Linie die gefährlichen Räääächten.

    ;-)

  48. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Februar 2016 01:16 - Pfui Mikl, Pfui SPÖ, Hoch Mazedonien

    OT - Ein fesches Paar (Bild 10)

    http://diepresse.com/home/leben/mensch/opernball/4919216/Schaulaufen_Logengaeste-und-grosse-Roben?gal=4919216&index=10&direct=&_vl_backlink=&popup =

    Die Fayfrau erscheint von Tag zu Tag wohlgenährter..........sie trägt allerdings das gleiche intelligente Lächeln wie ihr Mann. SCHÖN.

  49. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Februar 2016 21:51 - Waterloo für Gesamtschul- und Gender-Agitatoren

    NIEMALS wird es der linke Mob - zudem auch deren "Politadel" gehört - schaffen, die Bildung und die Intelligenz abzuschaffen, bzw. auszulöschen. Die schmarotzenden Linken sind selbst bei Überzahl geistig nicht in der Lage die Intelligenz einer Minderheit zu biegen.
    Die Intelligenz wird sich langfristig IMMER behaupten. Gegen die Wahrheit und Klugkeit ist kein Kraut gewachsen. Kein rotes und schon gar kein grünes.

  50. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Januar 2016 22:20 - Die Medien als Haupttäter von Gewalt, Terror und Rechtsbruch

    Ist ja ganz interessant, die "Krone" tut so als würde sie von der Polizei belogen werden, bzw. ist "sie" sehr erstaunt über einen möglichen Maulkorberlaß.

    "Kommentar:

    Spätestens seit den brutalen Übergriffen in Köln, die man zunächst zu vertuschen versuchte, sollte objektive und lückenlose Transparenz den Mantel des Schweigens abgelöst haben. Bei uns scheint dem nicht so zu sein. In Kufstein verüben vier Asylwerber einen bewaffneten Raubüberfall - und er wird brav ausgebreitet, der Mantel des Schweigens. Im Aktenvermerk heißt das dann: "Nicht für Presse" - siehe Faksimile. Diese drei Worte bedeuten übersetzt: Nicht für die Bevölkerung. Und das wiederum heißt letztlich: Zensur!
    Groß ist immer die Aufregung und laut sind die Aufschreie vor allem der linken Genossinnen und Genossen, wenn über Medienzensur in China oder Russland oder Nordkorea berichtet wird. Noch lauter schreien exakt diese gleichen Gutmenschen aber auf, wenn die "Krone" über gewisse Vorgänge und Zustände in Flüchtlingslagern berichtet. Dann wird der "Krone" Hetze gegen Ausländer vorgeworfen und ein so genannter Shitstorm (übersetzt Scheißesturm, was eigentlich selbsterklärend ist) in den sozialen Netzwerken gestartet. So war es auch diese Woche, als wir aufdeckten, dass es eine Art Schwarzmarkthandel im Flüchtlingscamp Kufstein gab. Der Pressesprecher des Roten Kreuzes in Tirol, Fritz Eller, meinte auf Facebook wörtlich: "Krone muss Stimmung machen - ist so, wir sind in einem demokratischen Land"
    Die Frage ist nur, was hier Stimmungsmache sein soll, wenn darüber berichtet wird, dass in einem Flüchtlingscamp jene Leute, die praktisch schon nichts mehr haben, von anderen Flüchtlingen auch noch mies abgezockt werden?
    Was die "Krone" tatsächlich nicht macht, ist, in der Öffentlichkeit ein nettes Stimmungsbild mitmalen, das für viele Menschen so gar nicht mit der Realität zusammenpasst. Die "Krone" schreibt, was Sache ist. Egal, ob es rechts oder links passiert. Und greift auch nicht die mehr als 2000 Polizisten im Land an. Im Gegenteil: Wir solidarisieren uns mit den Beamten, die tagtäglich harte Arbeit leisten. Teilweise im wahrsten Sinne des Wortes Drecksarbeit, wie der Fall des Algeriers in einer Gefängniszelle zeigt.
    Wir solidarisieren uns auch mit all den Hunderten Menschen in Tirol, die Tag für Tag ehrenamtlich und unermüdlich helfen, diese Flüchtlingssituation so gut es eben geht zu meistern.
    Es bleibt aber die Frage, warum Vorfälle wie jene in Kufstein oder in Innsbruck und möglicherweise noch andere im Land, verheimlicht werden? Die Antwort darauf wissen wohl nur wenige. Es wäre interessant, sie zu erfahren. Denn so bleibt viel Raum für Spekulationen. Egal, ob links oder rechts der Mitte. Und Spekulationen sind für beide Seiten nicht gut. mein"

    Kronen Zeitung

    http://www.krone.at/Nachrichten/Verschweigt_Polizei_Straftaten-Asylwerber-Story-493670

  51. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Februar 2016 21:34 - Wann schicken wir Griechenland ein paar Tausend Asylwerber?

    OT - Intransparenter Förderwahnsinn

    Chaos ist allerorts gewollt, wie mir scheint, denn sonst würden verantwortungsbewußte* Politiker dagegen agieren. (* im Zusammenhang mit Politiker vermutlich bereits ausgestorben)
    Dem Volk ist jegliche Kontrolle untersagt und es kann somit munter von den repräsentativen Politikern weiterbelogen werden. Z.B. mit der Andeutung marginaler Förderungskürzung, die gar nicht vorgesehen ist.

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/4936175/Forderungen_19-Milliarden-intransparent-vergeben?_vl_backlink=/home/index.do

  52. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Februar 2016 22:18 - Der EU-Scherz zum Tage

    OT - Greifen sämtliche "Bildungsreformen" bereits?

    Ein kl. Auszug eines "Presseartikels". Finden Sie den Fehler! ;-)

    Ankara hofft, potenzielle Extremisten bei der Prüfung der Visumanträge aussieben zu können.

    Laut offiziellen Zahlen gewährt die Türkei derzeit rund 2,5 Millionen Syrern und etwa 200.000 Irakern Zuflucht. Viele der Flüchtlinge sehen die Türkei nur als Durchgangsstation auf dem Weg in den Westen. Im Rahmen der Vereinbarung mit der EU vom November über eine Senkung der Flüchtlingszahlen geht die Regierung in Ankara nun einen ähnlichen Weg wie Europa: Mit den neuen Visumbestimmungen, Einreisehindernissen und Rückführungen will sie für Flüchtlinge möglichst unattraktiv werden.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4928920/Turkei_Erdogan-spielt-Tur-auf-und-Tur-zu-nach-Belieben?_vl_backlink=/home/index.do

  53. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Februar 2016 19:57 - Brutalität nach Wiener Rathausart

    Generell sind die Ärzte der Politik ein Dorn im Auge.

    Den öffentlichen "Krankenhausbetrieb" hat sich die (Partei)Politik ohnehin bereits total unter den Nagel gerissen, und bei den Freiberuflern versucht sie den Freiraum ebenso beständig einzuengen.

    Bleibt nur zu hoffen, daß die Ärzte endlich umsetzen was ich meinem Hausarzt schon seit Jahrzehnten empfehle: Salopp ausgedrückt, der Politik geschlossen den Dig.III zu zeigen. Denn für die Ärzte findet die Politik nicht so rasch Ersatz. (Obwohl sich in den Parteien ja geradezu "Alleskönner" herauskristallisieren. )

  54. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Februar 2016 22:30 - Völkerwanderung: Kurzes Aufatmen und gleich wieder Atemanhalten

    Orban spricht Klartext und er kann wirklich nur als Vorbild und Beschützer für sein Volk und für die europäische Kultur und Weltsicht gelobt werden.

    Er würde einen hervorragenden Kommissionspräsident abgeben!

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2016/orban-ich-will-meine-toechter-vor-koelner-verhaeltnissen-schuetzen/

  55. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
  56. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Januar 2016 23:03 - Der „tote“ Asylwerber

    Der Autor der Totenstory soll ja auch 24 Flüchtlinge bei sich zuhause aufgenommen haben......
    Zu frei erfundenen Toten und zur LÜGENPRESSE ist ohnehin schon alles gesagt, daher ein

    OT

    Hofer, nicht schlecht: Mehr Rechte für Präsidentenamt?

    http://orf.at/stories/2321890/2321889/#top

    Darüber sollte man durchaus nachdenken und diskutieren.

    Zudem agiert Hofer unglublich geschickt, denn wie sollten die Sozen auf einen Vorschlag schimpfen wollen, den ein "gr. Sozialist" politisch vorlebt.
    Mir scheint, daß ein spannender Wahlkampf bevorstehen wird. Dem Volk wird vielleicht die Möglichkeit zur Direktdemokratie schmackhaft gemacht und die Aussichten auf Neuwahlen geben taktisch schon was her.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung