Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    25x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Januar 2019 07:45 - Wie Gernot Blümel das Internet und die Meinungsfreiheit vertreibt

    Mir fallen da gleich mal zwei ganz eklatante Aufstachelungen ein.
    1. die neuen Donnerstagsdemos stacheln zu Hass (und Sturz) auf die demokratisch gewählte Regierung auf. Da gibt es keine korrekte bzw. konkrete Kritik, sondern nur: "Das sind alle Nazis" usw. Die Folge dieser Aufstachelung sind Attentate auf Regierungsmitglieder oder überhaupt Menschen, die z.B. Volksmusik hören, ein tiefer Hass auf z.B. Gabalier, weil er kein Linker ist.

    2. Steinmeier in Deutschland hat mit der "Wirsindmehr"-Bewegung auch zu Hass gegen die normalen Bürger, die sich von Messerstechern gestört fühlen, aufgestachelt. Ebenso wird gegen die AfD in Deutschland massiv gehetzt, die ja auch demokratisch ist, sodass es immer mehr Attentate auf AfD-Mitglieder kommt - zudem wird ihnen die Teilnahme an gesellschaftlichen Veranstaltungen und das Einkaufen in bestimmen Geschäften verweigert.

    Die wahren Gesellschaftspalter sind die Linken, die stets in besorgten Bürgern, die tagtäglich mit der Realität leben müssen, "Nazis" sehen und gegen sie hussen.

    Dazu gehört auch dieses unsäglich Antihass-Gesetz, denn es impliziert ja auch, dass es eindeutig gegen Rechts geht, indes Kinder- und Tierschändung in anderen Religionen usw. nicht kritisiert werden darf, nicht wahr? Die Kopfabschneider sollen tunlichst nicht bei ihrer "Arbeit" gestört werden. Wer es ausspricht, wird eingesperrt. Wer sich gegen Vergewaltigung wehrt, wie die tapfere Schweizerin, der wird angezeigt. So signalisiert man den potentiellen Tätern: Wir haben hier die Scharia schon. Lasst euch nicht stören! Macht weiter!

    Dieser Blümel ist eine sehr finstere Gestalt und Kurz auch!

  2. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    23x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Januar 2019 02:35 - Die Schuldigen in London, Brüssel und Berlin (und die späten Umdenker)

    Von einem zweiten Referendum träumen aber nur die Antidemokraten und damit es diesmal wirklich "passt", sollten wohl die Stimmen geschätzt und nicht mehr gezählt werden wie in Hessen, sonst geht es wieder so aus, dass die Briten raus wollen aus der EU, nicht? Denn was soll das heißen? Theoretisch könnte man austreten - praktisch aber nicht? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Briten schon großteils so rückgratlos sind, sich so eine Frechheit bieten zu lassen. Ein zweites Referendum würde hundertprozentig manipuliert werden MÜSSEN. Das ist striktest abzulehnen. Widerwärtig wäre auch der hochgradig grausliche Wahlkampf davor.

    Das ganze war also eine Show, um den anderen zu zeigen, dass ein Austritt nicht funktioniert. May ist eine falsche Person. Sie arbeitet ja ganz offensichtlich nicht für GB, sondern für die Finstermächte (wie immer man sie sonst noch nennen mag). Nach Brüssel ist sie immer nur gefahren, um sich neue Order zu holen. So hat ihr ja auch Juncker zu den Neuwahlen geraten. So eine hohle Nuss. Aber noch hohler ist ihre Partei, dass man sie nicht längst rausgeworfen hat.

    Warum eigentlich kein harter Brexit? Gerade die Briten sollten soviel Selbstvertrauen haben, dass sie sich ganz bestimmt darauf verlassen können, dass man dann sehr bald Klinken putzen kommen würde und auf 1 - 2 - 3 sind die bilateralen Verträge fertig. Das hätten sie gleich so durchziehen können. Man hätte sich das ganze Blabla dieses alten Weberknechts in Frauenkleidern ersparen können!

    Ich muss sagen, die Welt wird immer irrsinniger. Das ist beängstigend.

    Das beste in der jetzigen Situation wäre, wenn May schleunigst zurücktritt. Dann sollte ihr Nachfolger einen harten Brexit durchziehen und ich bin überzeugt, dass Merkel sofort schleimen kommt, wenn sie kapiert, dass das jetzt ernst ist.

    Mit dem Vertrag, den May ausgehandelt hat, wäre England zur Kolonie der EU geworden. Dem KONNTEN sie nicht zustimmen. Das wäre nicht der Brexit gewesen, den die Wähler wollten:
    https://www.wiwo.de/politik/europa/ausstiegsvertrag-besser-waere-ein-harter-brexit/23682426.html

  3. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    22x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2019 06:39 - Herr Moser, Herr Kickl, Herr Van der Bellen: Von wem geht das Recht aus?

    Moser und Bellen regen sich immer dann auf, wenn man vorhat, Täter und Gefährder mit Migrationshintergrund genauer unter die Lupe zu nehmen, einzusperren oder gar auszuweisen. Dann beruft man sich auf das bestehende Recht, dieses wird aber durch die "Schützlinge" der beiden tausendfach gebrochen und natürlich auch von den "Schützern", den linken NGOs und den linken Vorgängerregierungen, die solche Zustände erst möglich gemacht haben. Das Rechte wird im Linksstaat durch linke Richter und Asyl-Staranwälte verbogen und verbeult! Bald haben wir jeden Tag einen Messermord und mehrere oft bestialische Vergewaltigungen von Kindern, Frauen und Tieren. Denn die Linksjustiz fördert diese Verbrechen, indem sie Täter mit bestimmter Herkunft oder Religion tabuisiert und als sakrosankt erklärt. Solche Täter werden immer wieder laufengelassen, vielleicht sogar mit Tipps, wie sie es beim nächsten Mal anstellen sollen, dass man sie nicht fassen kann. Z.B. werden Frauen, die zurückschlagen, sofort angezeigt, das wissen sie nun und man darf sie bei ihren Untaten nicht filmen oder fotografieren, denn das widerspricht dem neuen EU-Datenschutz, der wohl eigens für diese Fälle eingeführt worden ist. Die EU ändert ja übrigens dauernd die Gesetze und hält sich nicht an die alten, aber das ist eine andere Geschichte....

    Wie wir neulich festgestellt haben, leben wir gar nicht in einem Rechtsstaat, sondern die Justiz hat eindeutig linke Schlagseite, weil sie immer wieder durch Schandurteile auffällt.https://www.andreas-unterberger.at/m/2019/01/wenn-sich-das-recht-immer-mehr-von-den-menschen-entfernt/

    Wenn sich Moser sosehr dagegen stemmt, dass die alten Gesetze, die dieses "Verbiegen" des Rechts möglich machen, sodass die Täter mehr Schutz genießen als die Opfer, dann ist er einfach ein Linker. Möglicherweise der Richtige für Kurz, aber Kurz wurde sicher nicht dafür gewählt, linke Politik zu betreiben! Moser muss gehen. Mit ihm auch Faßmann, der Unterrichtsminister, der die Schulnoten nicht ohne Murren wiedereingeführt hat und nun auch der linken Asyljustiz die Stange gehalten hat, indem er Moser zur Seite sprang. Weg mit diesen falschen Leuten! Sie vertreten nicht das Volk, das eine andere Politik gewählt hat!

    Allein, dass sich all diese Migranten als "Flüchtlinge" bezeichnen und unsere Linksjustiz nichts anderes zu tun hat, als sie dabei zu beraten, wie sie sich den Status des Asylberechtigten möglichst sicher erschwindeln können - Moser will ja, dass die darin geübten NGO-Staranwälte weitermachen - allein das ist ein riesiger stinkiger Eiterherd voller Rechtsbrüche. Und wie sie alle aufheulen, wenn Kickl da mal reinstechen will! Dann weiß man ganz genau, wer zu dieser fauligen Masse gehört, wer das Volk verrät, wer für die vielen Morde und Misshandlungen verantwortlich ist!

    Eine Volksabstimmung zu diesem Thema würde ich mit einem reifen Volk - wie es z.B. die Schweizer sind, die auch demokratischere Medien haben - nicht scheuen. Unsere Leute wissen zwar, wie es richtig ginge, aber man soll die Linksmedien nicht unterschätzen, wenn sie mal die Propaganda und Desinformation durchstarten, was sie sicher tun würden. Sicher legen sie damit los, dass ja die Menschenrechte nicht abgeschafft werden dürften usw. Und das hätte ja auch niemand vor! Diesen Lügentrommlern ist es schließlich auch gelungen, dass bald die Autos verboten werden und nunmehr einfach jedes Wettergeschehen dem "Klimawandel" zugeordnet wird. Neuerdings auch der kalte Winter und der viele Schnee.

    Die Diesellüge ist wieder so ein Wahnsinn aus der linken Werkstatt - ungeheuerlich, was dem Volk allein aus diesem Grund für eine Schaden zugefügt wurde und wird!

    Fazit: Hr. Kurz - werfen sie endlich Moser, Blümel, Köstinger und Faßmann raus und suchen sie sich Leute mit Anstand, die dem entsprechen, was die Wähler von ihnen erwarten! Kickl jedenfalls entspricht.

  4. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    21x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Januar 2019 06:42 - Hut ab, Frau Edtstadler

    Kurz hat auf Kickl genauso arrogant und bösartig reagiert wie z.B. VdB. Ganz von oben herab hat er ihn runtergekanzelt mit "ich denke, er hat mich schon verstanden". Alle wissen sie, dass Kickl es nicht so gemeint hat, die Menschenrechte generell in Frage zu stellen. Es ging ihm einzig um Verbrechens-Prävention. Kurz muss sich bei Kickl entschuldigen und Moser et al. entlassen. Stattdessen hat man erkannt, dass man damit beim "Volk" im Wahlkampf punkten könnte, wenn man wieder einmal freiheitliche Standpunkte vertritt. So was nennt sich Chuzpe!

  5. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Januar 2019 05:58 - Sozialhilfe auf italienische Art oder: Wie man sich lächerlich macht

    Pardon für frühes OT, aber das ist bald unerträglich. Eine linke Journalistin, die für viele linksradikale Medien schreibt, gutiert den Anschlag auf den AfD-Politiker Magnitz mit konkret "#NazisRaus „mit allen Mitteln”.
    http://www.pi-news.net/2019/01/zusammengelatzt-taz-autorin-begruesst-anschlag-auf-afd-magnitz/
    Sie schreibt: „Dass #Magnitz zusammengelatzt wurde, ist übrigens die konsequente Durchführung von #NazisRaus. Abhauen werden die nicht. Die werden sich bei der größten möglichen Bedrohungssituation aber zweimal überlegen ob sie offen faschistische Politik machen. Deshalb: mit ALLEN Mitteln.”
    und weiters:
    „Deshalb auf allen Ebenen und mit allen Mitteln: Jugend? und Bildungsarbeit, linke Politik in den Parlamenten, um zu vermitteln dass Nazis boxen schon OK ist. Ist nur ein langfristiges und schwerer umzusetzendes Unterfangen fürchte ich.”

    Und eine ehemaligen Zeit-Journalist solidarisiert sich mit ihr, nachdem sie wohl selbst den Betrag aufgrund vieler entrüsteter Kommentare entfernt hatte:
    "Solidarische Grüße an @sunny_mayhem! Schade, dass der Tweet weg ist, denn er war wichtig. Wer #nazisraus ruft muss auch sagen: konsequent und #mitallenmitteln. Frau Kracher – bleiben Sie stabil im wohl aufziehenden Sturm!"
    ---------------
    DAS ist Aufstachelung und Volksverhetzung. Ist so etwas nicht strafbar??? Die rufen zur systematischen Beseitigung der Opposition #mitallenmitteln auf.
    ---------------

    Seitdem die Linken auf allen Gebieten bzw. Institutionen des Staates das Sagen haben, ja auch in den Schulen, wo man hört, man wolle den Kindern mit schlechten Noten nicht die Zukunft verbauen usw. - geht alles drunter und drüber. Der normale Menschenverstand gilt nichts mehr, Bildung haben diese Leute nur am geschenkten Papier und Talente ohnehin keine. Es ist die Herrschaft der extrem falschen geistesgestörten Nichtsnutze. Die können freilich nur Schulden machen und immer wieder neue Steuern einführen und bestehende Steuern erhöhen und können sie die Schulden nicht bezahlen, so nehmen sie neue Schulden auf. Schließlich berauben sie die Sparer und hängen sich an die letzten Arbeiter wie Zecken oder Vampire. Sie ruinieren alle gewachsenen Strukturen und vor allem die Wirtschaft.

    Wahrhaftigkeit, Objektivität, Anstand sind längst vergangene Tugenden. Die Bösartigkeiten und Feinseligkeiten dieser schrillen und gerne "inversen" Partygesellschaft, die stets auf Kosten anderer lebt, werden immer unverhohlener, sobald die Menschen, die ihre Zeche bezahlen müssen, murren.

    Alles wird instabil. Die Rechtssprechung ist so links, dass sie keinen Genierer mehr kennt. Da konstruieren linke Polizei und Justiz schon mal auch den Tathergang. Wenn man sich erinnert an einen niedergeschlagenen jungen Mann, der auch am Boden liegend noch getreten wurde - offiziell starb er an "Herzinfarkt" hieß es. Bin sicher, auch im Fall Magnitz wird es bald heißen, er sei gestolpert und unglücklich gefallen.

    Wenn sie die Macht haben - das war eben auch bei den linken NationalSOZIALISTEN und den Sowjetkommunisten so - dann lassen sie die allerniedrigste Menschensau heraus.

    Sie haben die Umwandlung in zwei bis drei Generationen geschafft. Wie soll man das noch ändern? Wie kommt man wieder an gut erzogene, wirklich gebildetete und anständige Menschen heran? Wir brauchen vor allem Lehrer, die nicht die dümmsten auf ihrem Gebiet sind und anständige Richter, die bei Einseitigkeit sofort entlassen werden müssen und Polizisten, die nicht die Täter decken, sondern die Bevölkerung vor Verbrechen schützen.

    Ich sehe schwarz. Das ist nicht zu schaffen. Zuvor wird alles zugrunde gehen und erst wenn diese Clowns nichts mehr zum fressen haben, weil die letzten arbeitenden Menschen fort sein werden, wird vielleicht einer von denen mal wirklich was Sinnvolles tun - aber viel eher fressen sie sich dann gegenseitig auf. Jetzt häufen sich ohnehin die Fälle von Kannibalismus in Europa. Das ist halt auch eine Kulturbereicherung aus dem Süden.
    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180223319679269-kannibalismus-paris-frankreich-migranten/
    http://www.anonymousnews.ru/2018/08/25/menschenfleisch-auf-der-speisekarte-merkel-holt-kannibalen-aus-afrika-nach-deutschland/

    etc...

  6. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Januar 2019 10:51 - Wenn sich das Recht immer mehr von den Menschen entfernt

    Der Linksstaat ist erreicht, wenn Vergewaltiger freigelassen und vom Opfer entschädigt werden müssen (Tulln), wenn Frauen angezeigt werden, die sich bei versuchter Vergewaltigung wehren und wenn Homosexuelle Knaben adoptieren dürfen...

  7. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Januar 2019 07:10 - Wieso dieser Blog lebt

    Er ist einfach der Beste!
    Hoch soll er leben!

    Hoffentlich macht er noch lange so weiter. Vielen Dank!

  8. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Januar 2019 06:59 - Mittelmeer: Die Lösung ist klar – Europa müsste sie nur wollen

    Da bin ich auch absolut dafür.

    Man sollte die NGO-Schlepper noch einmal anlegen lassen und dann ist Schluss. Sie gehören eingelocht, das Schiff beschlagnahmt und die aufgefischten "Reisenden" (ich könnte mir übrigens eine bequemere Reise vorstellen, aber wenn man den Pass wegwirft, muss man eben auf einen gewissen Komfort verzichten) in jenes Land, unter dessen Flagge die Piraten fahren, weitergeleitet. In dem Fall die Niederländer MÜSSEN sich um diese "Fracht" selbst kümmern.

    Das hätte dann hoffentlich zur Folge, dass sich diese Art der Schlepperei bald aufhört. Die "Reisenden" gehen ja deswegen baden, weil sie wissen, dass sie herausgefischt werden. Wenn das keiner mehr tut oder sie nach Afrika zurückbringt, dann wird sich das auch aufhören. Die Gutmenschen - vor allem die oberste Willkommens-Ruferin aus Deutschland - sind schuld daran, dass sich die Glücksritter aufmachen und íhre Pässe wegwerfen, um aus Seenot gerettet zu werden... oder auch nicht. Sie sind auch schuld, wenn diese Menschen alles verlieren.

    Funktionieren kann das natürlich nur, wenn alle Mittelmeerländer am gleichen Strang ziehen. Die Verbrecher sollten zu ihren straffällig gewordenen Schützlingen gesperrt werden.

    Die meisten Migranten sind keine echten Flüchtlinge. Dieser extreme Missbrauch des Asylrechts durch das Merkel-System sollte auch endlich geahndet und schwer bestraft werden!

  9. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Januar 2019 12:44 - Steuern senken! Aber wie?

    Bitte einsparen!
    https://www.krone.at/1845529
    "In Deutschland sorgt die Luxus-Abschiebung von zwei abgelehnten Asylwerbern für Kopfschütteln: Die beiden Männer wurden in einem Privatjet von Niedersachsen in ihr Heimatland Elfenbeinküste überstellt. Kosten des Unterfangens für die Steuerzahler: satte 165.000 Euro!"
    Dann ist die Gegenfinanzierung einer Steuerentlastung für brav arbeitende Bürger auch recht einfach.

    Ich ersuche zudem um eine Transparenzdatenbank. Gerne wüsste ich auch, was uns die "Kulturbereicherung" insgesamt kostet.

  10. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2019 08:53 - Gudenus, die Caritas und die Asylindustrie

    Jeder Spendenaufruf mit Fotos von Afrianern landet bei mir im Papierkorb. Der Caritas habe ich überhaupt noch nie was gespendet. Das ist ein sehr linker Verein und zwar in jeder Hinsicht. Mittlerweile spende ich auch nichts mehr für afrikanische Tiere. Sobald ich Zebras usw. sehe, schmeiße ich es weg. Diese permanente Päppelei tut denen gar nicht gut. So lernen sie nie, auf eigenen Beinen zu stehen. So ein reicher Kontinent! So ein mildes Klima, dass die Leute nicht mal eine Bekleidung brauchen. So ein fruchtbares Land im Vergleich zu unserer kargen Bergwelt! Und die Bewohner sind trotz ewiger Nachhilfe nicht in der Lage, ihr tägliches Brot zu verdienen! Ich sehe das nicht ein. Das ist doch nur Faulheit.

    Die Spenderei fördert vor allem aber die Beschäftigung von in der Privatwirtschaft schwer Vermittelbaren und natürlich die ungebremste Vermehrung von "Merkel-Goldstücken".

  11. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Januar 2019 05:46 - Wieso sind die Medien so links?

    Großartige Analyse der Entwicklung der Medien hin zur Linksjournaille, danke! Ja, sie leben in einer "Blase" und aus dieser heraus schaffen sie nicht nur eine eigene Wirklichkeit (bishin zur Kriegstreiberei - etwa was den "Arabischen Frühling" betrifft oder den neuen Kalten Krieg mit Moskau), sondern sie husst vor allem immer mehr gegen den Normalbürger (hussen kommt von hassen).

    Die in den Vorzimmer Wartenden sind zumeist Zensoren. Wenn es eine unabhängige Stelle - ähnlich der Wahlbeobachter (oder sind die auch schon alle links?) - gäbe, die die Zensur überprüft, so wäre viel gewonnen. Einseitige Zensoren sollte man sofort brandmarken und kündigen. Es ist ein Wahnsinn, was z.B. die Presse für Zensurmethoden hat. Sogar leugnet sie die Vorzensur mit "Verzögerung aus technischen Gründen" oder heute haben sich so viele nicht an die Richtlinien gehalten (die Wahrheit gesagt), dass wir den Kommentarbereich überhaupt gesperrt haben. Wer überprüft eigentlich die Zensoren?

    Es wäre spannend, wenn auch die ORF-Zensur et al. ihre gesammelten gelöschten Werke zur Überprüfung vorlegen müsste und zwar vollständig und so, dass sie sie natürlich nicht manipulieren kann! Die Zensoren sind allesamt Verbrecher!

  12. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Januar 2019 07:04 - Was um Himmels willen geht der Karfreitag die EU an?

    Gestern habe ich einen interessanten Artikel gefunden, den man bis zum Ende lesen sollte (er ist relativ lang ;-)- er enthält nämlich auch spannende Überlegungen zu unserem Kurz:

    https://www.journalistenwatch.com/2019/01/22/fdp-christian-lindner/

    "Aus dem österreichischen Bundeskanzler Kurz werde ich nicht ganz schlau. Er agiert bisweilen sehr widersprüchlich, vor allem hinsichtlich dieser zerbröselnden EU. In Österreich sah es nämlich ganz ähnlich aus wie in Frankreich. Es drohte ein Sieg der FPÖ. Mit seiner „Liste Kurz“ und dem sehr seltsamen Ausscheiden des vorherigen ÖVP-Vorsitzenden Mitterlehner könnte dort ebenfalls eine Soros-Marionette im Wartestand installiert worden sein. Jedenfalls agiert Kurz weitgehend unabhängig von der Partei, welcher er heute vorsteht. Er hat Befugnisse und Durchgriffsrechte an der Parteibasis vorbei, die kein ÖVP-Chef vor ihm jemals hatte. Die FPÖ war allerdings so stark, daß sie nicht mehr zu verhindern gewesen ist. Einzige Lösung: Koalition und Kontrolle durch Kurz. Es würde mich nicht im geringsten wundern, sollte Kurz diese ÖVP/FPÖ-Koalition dazu nutzen, sein eigenes Image so weit aufzupeppen, daß er kurz vor der nächsten Nationalratswahl ein Zerwürfnis zu Lasten der FPÖ inszeniert oder inszensieren läßt, um die Freiheitlichen wieder loszuwerden. Fakt ist: Sowohl Macron, als auch Lindner und Kurz sind jung genug, um die politischen Entwicklungen der kommenden Jahre im Wartestand zu verbringen. Macron war bereits nötig geworden im Sinne der NWO, Kurz (nicht sicher) und Lindner könnten „Soros´ NWO-Schläfer“ sein."

    Schön, dass es Beobachtern von außen auch schon aufgefallen ist, dass Kurz nichts weiter als ein zweiter Macron ist. Er ist ein Falschspieler, der aber noch nicht ganz sein Gesicht zeigt, wohl ist er darin der Begabteste von allen Soros-Puppen. Doch halt, Merkel war begabter, denn sie hat nicht nur aus Deutschland, sondern aus der EU eine neue DDR gemacht und Deutschland nachhaltig zerstört. Kurz und Merkel dutzen sich übrigens - die gehören zu einer "Familie"...

  13. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Januar 2019 07:37 - Mit dem „totalen Waffenverbot“ macht sich die Wiener SPÖ schon wieder lächerlich

    Mein erster Gedanke dazu war, jetzt verbieten sie den Frauen endgültig die Selbstverteidigung. Zurückschlagen wurde ja schon angezeigt und wird sicher von so einem speziellen Staranwalt für Asylanten (s. Fall in Steyr) zu einer Verurteilung der couragierten Schweizerin führen. Und jetzt dann eben auch kein Pfefferspray u.Ä. mehr.

    Als ob die normalen Leute mit dem Küchenmesser Attentate planten. Solche Verbote gelten immer nur für die ohnehin schon weitestgehend wehr- und schutzlos gemachten Österreicher. Und die Goldstücke kontrolliert doch keiner, denn das könnte ja rassistisch sein. Sobald ein Kieberer von den Gefährdern verlangte, den Tascheninhalt herzuzeigen, würde der doch sofort "Nazi" brüllen und so tun, als würde er gefolter und sofort seinen Anwalt von der Caritas anrufen... selbstverständlich mit seinen Gratis-Smartphone, wo er die Nummer schon einprogrammiert hat...

  14. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2019 09:54 - Herr Moser, Herr Kickl, Herr Van der Bellen: Von wem geht das Recht aus?

    Zum Thema - eine typische Geschichte in Verbindung mit der Willkommenspolitik:
    http://www.pi-news.net/2019/01/memmingen-gambier-fabakary-vergewaltigt-flugbegleiterin/

    Wieder war eine Richterin milde und hat den schon "auffälligen" Schwarzen laufen lassen. Anspruch auf Asyl hat er keinen, gibt auch selbst an: "Ich habe kei­nen Grund gehabt, ich wollte einfach fort.“ Trotzdem darf er bleiben, ausgewiesen wird er nicht, dank Linksjustiz.

    Und das darf man lt. Bellen und Moser nicht ändern???

    Ich wünsche so A*** wie unseren dauerempörten Volkshassern, dass sie auch einmal auf diese Weise "beglückt" werden und zu "Erlebenden" werden. Ja! Und zudem wünsche ich ihnen die Krätze, die übrigens mit den "Reisenden" auch wieder zurück in Europa ist...

  15. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Januar 2019 13:41 - Die ÖVP und Europa: Der Trick wird nicht aufgehen

    Orban sollte sich der Verbindung der Europa- und Christenretter mit Salvini und den anderen anschließen und aus der EVP austreten.

  16. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Januar 2019 07:52 - Die Intrigen einer Koalition oder: Personalpolitik auf Österreichisch

    Die Sache trägt die Handschrift der verkappten GrünIn Köstinger. Dann auch noch so fies zu sein und es dem Ehepaar Strache anzudichten, ist ja sehr hinterfotzig. Die Klima-Tussi passt jedenfalls perfekt zu Kurz, der ja ein Netzwerker ist. Er sammelt die Bekanntschaften wie die Leute auf Facebook, "Freunde" sind das eigentlich keine - die meisten kennen sich nicht mal, aber es ist dennoch eine gewisse Leidenschaft, denn je mehr "Freunde" einer hat, umso wichtiger mag er erscheinen, bei manchen...

    Sie soll zurücktreten und die Hofreitschule soll von dem Mann, für den sich der Beirat der Reitschule entschieden hat, geführt werden. Köstinger kann ja in bester GrünInnentradition bei der Novomatic anheuern oder vielleicht wird sie wieder nach Brüssel ausrangiert, wenn sie Glück hat.

  17. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Januar 2019 16:28 - Sozialhilfe auf italienische Art oder: Wie man sich lächerlich macht

    http://www.pi-news.net/2019/01/heimtueckischer-magnitz-anschlag-das-taetervideo/
    So, das Tätervideo wird veröffentlicht. Trotz Bemühens der Polizei und Medien, die Sache wie einen Unfall aussehen zu lassen, sieht man doch recht klar, dass Magnitz auf den Kopf geschlagen wurde. Er fällt auch nicht auf den Kopf. Die tiefe Wunde wurde ihm vom Täter zugefügt. Es war eindeutig ein Mordversuch!

  18. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Januar 2019 06:26 - Es darf gelacht werden

    "Da kommen sie in Jogging-Hosen ins Büro. Wui, werden bald alle sagen: Die sind ja wirklich urlocker. Jetzt ziehen sie sich schon an wie jene, die in Wien nicht so früh aufstehen müssen, weil sie von der Mindestsicherung leben." Ja, das ist lustig, danke - das andere führt bei mir alles eher zu Kopfschütteln.

    Man glaubt es ja kaum, z.B. dass uns die EZB und das Merkel-System, das in der EU alles "alternativlos" beherrscht (von ihr ging ja auch die Griechenlandrettung aus), schon seit Jahren enteignet. Man muss sich das auch gefallen lassen, wenn man seine Altersvorsorge nicht - wie im Mainstream oft beworben - an der Börse verspekulieren möchte!

    Zum dritten Geschlecht: Leider werden - wie auch schon bei der Klimawandel-Theorie, bei der Wahl der "richtigen" Medien und bei der "korrekten" politischen Anschauung - wieder die Kinder zuerst damit gehirngewaschen, weil ältere Menschen viel kritischer sind und großteil auch WISSEN, dass das Schwachsinn ist!

    In Deutschland baut man schon die ersten Schul-WCs für das dritte Geschlecht:
    https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/pullach-ort29321/pullach-bayern-toiletten-fuer-drittes-geschlecht-in-grundschulen-11555695.html

    Die Kinder werden damit frühzeitig entwurzelt und und ihrer Identität beraubt. Das ist auch sicher die Absicht hinter der linksgrünen Ideologie mit Unterstützung der philantropischen Finsterexistenzen.

    Es gibt kein gefühltes drittes Geschlecht - je nachdem wie man gerade drauf ist - sondern wohl nur das ganz selten vorkommende angeborene Zwitterwesen. Ansonsten kann man das Geschlecht ganz einfach anhand körperlicher Merkmale bestimmen. Wer sich umoperieren lassen möchte wie Michael Jackson, der Diana Ross sein wollte, der ist meiner Ansicht nach - und früher dachte man das ja auch noch - einfach gestört. Mit den gestörten Kloanlagen in den Schulen will man die Kinder dazu ermuntern, ebenso gestört zu sein. Klar ist dann auch, wer z.B. so eine Störung haben möchte, um z.B. von seinen schlechten Leistungen in der Schule abzulenken, dass das eine große Herauforderung für die Mitschüler sein wird, besonders die muslimischen. Solche Dinge bringen ja großen Unfrieden in die Gemeinschaft hinein. Nett!

  19. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Januar 2019 09:24 - Die ÖVP und Europa: Der Trick wird nicht aufgehen

    Karas wird bestimmt nicht nur von den packelnden Altschwarzen gewählt, sondern auch von den Giftgrünen und Ultralinken anderer Parteien, denn die wissen ganz genau, dass der sich für die Zerstörung der europäischen Nationen bzw. Völker einsetzt wie sonst keiner! Als strategischen Wähler sind Linke außerdem immer schlauer als die anderen. Es geht nämlich diesmal gegen RECHTS, gegen die bösen Nationalisten.

    Er wird also Edtstadler im Vorzugsstimmenwahlkampf besiegen, garantiert! Edtstadler kenne ich nicht mal! Weiters wählen die Schwarzen keine Frau, wenn ich mich da an die tapfere Ferrero-Waldner erinnere. Edtstadler hätte also bessere Chancen bei den Neos oder GrünInnen.

    Ob die Türkisen und VP-ler diesen Intelligenztest bestehen werden, darf man bezweifeln. Sie MÜSSEN jetzt die FPÖ wählen - um Gottes Willen - um die Zerstörung der europäischen Völker und ihrer Kultur aufzuhalten.

    P.S.: Echte Katholiken sollten eine neue Kirche gründen und zwar eine ohne Zölibat, um die weitere Verschwuchtelung zu stoppen.

  20. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Januar 2019 10:33 - Mit dem „totalen Waffenverbot“ macht sich die Wiener SPÖ schon wieder lächerlich

    Die Korrekten verlangen deshalb ein "totales" Waffenverbot, weil man nicht sagen darf, dass die Probleme ja nur von einer bestimmten Gruppe ausgehen. Das Aussprechen der Fakten betrachten die Linken tatsächlich als Rassismus, auch wenn es 1000x stimmt. Daher mussten z.B. auch ALLE Kinder in den Kindergarten, nicht nur diejenigen, die nicht Deutsch können usw. Das ist der Traum von der totalen Gleichheit, aus dem Linke nicht aufwachen wollen und der sie letztendlich immer wieder nur zu einem diktatorischen System führt, weil schon bald alles verboten sein wird, besonders das Aussprechen der Wahrheit.

    Asylanten müssen sofort abgeschoben werden, wenn sie eine Straftat begehen, egal welche, kein Pardon. Waldhäusl war außerdem am richtigen Weg!

    Kickl hat es ja auch längst richtig gemacht:
    Für Asylanten gilt ein generelles Waffenverbot.
    https://diepresse.com/home/innenpolitik/5508412/Neues-Waffengesetz_Kickl-plant-Messerverbot-fuer-Asylberechtigte
    Vermutlich war in dem Fall aber nicht nur die SPÖ dagegen, sondern sicher auch der unsägliche Justizminister....

  21. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2019 07:21 - EU-Wahlen: Wenn eine Partei aus vielen Parteien besteht

    Warnung vor den Gelbwesten
    Das sind meiner Ansicht nach Linke, mit denen allerdings auch Le-Pen-Wähler und andere sympathisieren. Da die anhaltende Straßengewalt mehr oder weniger geduldet wird und die Systempresse noch immer nicht gegen sie als "Rechter Mob" oder Ähnliches intrigiert, können das nur Linke sein.

    Ziel sind vermutlich die EU-Wahlen, um einen Sieg der echten Bürgerlichen zu verhindern. Ähnlich wie Kurz und Macron knapp vor der Wahl aufgetaucht sind und den Protestwählern nach den Mund redeten, um so die echten Rechten zu schwächen, kann es auch mit den Gelbwesten laufen.

    Die Partei wird jetzt gegründet:
    https://www.welt.de/politik/ausland/article186724834/Jacline-Mouraud-Gelbwesten-Aktivistin-der-ersten-Stunde-will-eigene-Partei-gruenden.html

    Eindeutig links
    "Inhaltlich will sie nach früheren Angaben „neue und konstruktive Ideen für das Land“ vorbringen. Es geht ihr demnach unter anderem um den Kampf gegen den Klimawandel und gegen den „Kult der Konsumgesellschaft“.

    Wenn es bei der kommenden EU-Wahl nicht gelingt, dass die Bürgerlichen gewinnen - das sind die Freiheitlichen und die ihnen verwandten Parteien - wird die EU im Anschluss wirklich eine weitere Linksdikatur und es wird Jahrzehnte dauern, bis man wieder frei kommt. Danach wird es keine europäische Kultur mehr geben.

    Die Alt-Vpler und Kurzwähler sind mitschuld am Untergang des Abendlandes. Man denke nur an Blümel und Moser usw. - Wahnsinn, und jetzt stellt Kurz auch noch diesen unsäglichen Karas auf. Was für Idioten wählen DA noch die ÖVP???

  22. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2019 21:29 - Gudenus, die Caritas und die Asylindustrie

    Zum Mordanschlag auf AfD-Politiker - die einzig richtige Ansage: "Wer AfD-Politiker als «Nazis» beschimpft, sät den Boden der Gewalt."
    https://www.nzz.ch/meinung/wer-afd-politiker-als-nazis-beschimpft-saet-den-boden-der-gewalt-ld.1449817

    Auch auf den DO-Demos werden unsere Regierungspolitker als "Nazis" bezeichnet. Es wird Zeit, dass das mal verboten wird. Bin zwar sonst nicht so streng und möchte die Meinungsfreiheit nicht einschränken, aber das ist echte Hetze und wirklich eine schwere Beleidigung!

    Die AfD steht für die Einhaltung des Rechtsstaates. Sie hat zu Recht Sorge um die Sicherheit der dt. Bevölkerung. Linke und Merkel haben die Bevölkerung schutz- und wehrlos gemacht und die Grenzen für alle geöffnet. Das System Merkel zerstört zusätzlich auch die dt. Wirtschaft und damit den Wohlstand des Landes. Und weil die AfD retten will, was noch zu retten ist (und vor allem den Teppich anhebt, damit man sehen kann, was da schon darunter liegt), deshalb sind sie Nazis???

    https://www.journalistenwatch.com/2019/01/08/landesverrat-warum-merkel/
    Niemand kann sie stoppen. Die Frau wird in die Geschichte eingehen, allerdings wird sie kaum mehr jemand lesen können, geschweige denn verstehen...

  23. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Januar 2019 07:49 - Die Sauereien, die im Hintergrund bleiben

    Das konnte man übrigens schon vorher wissen, dass die Scheinasylanten dann nur Scheinlehrlinge sein würden. Wer ernsthaft geglaubt hat (Mitterlehner??, Pröll???, Leitl????), dass die wirklich was lernen und arbeiten wollen, muss ja superblöd sein!

  24. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Januar 2019 06:43 - Die Sauereien, die im Hintergrund bleiben

    Wenn sie in die Dörfer gehen, dann ist der ländliche Bereich auch verschissen.

  25. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Januar 2019 12:12 - Mittelmeer: Die Lösung ist klar – Europa müsste sie nur wollen

    Die Überschrift muss ich leider kritisieren. Europa will nämlich eh, nur die Soros-Marionetten wollen nicht. Diesen Abschaum aber sollte man nicht als "Europa" bezeichnen. Auch die EU ist nicht "Europa".

  26. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2019 18:17 - Neos: Wie weit nach links geht es noch?

    Als ich heute erfuhr, dass die Meinlin gegen Kickl einen Misstrauensantrag einbringen wird, weil sie einfach nicht kapiert, dass Kickl ein Volksvertreter ist, habe ich mir gedacht: Jetzt ist Schluss. Mir kommt kein Meinlkaffee mehr in meine Tasse!

  27. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Januar 2019 08:41 - Der Männerhass, die Frauenmorde und die Lüge

    Zu dem Vorfall hätte ich gestern bei der Krone posten wollen: "Man sollte nicht bloß auf die Herkunft der Täter achten, sondern vor allem auf die Religion..." Das wurde nicht freigeschaltet.

    Den Rest kann man sich ja denken. Es ist anscheinend die Scharia, die von diesen - wohl sehr religiös geprägten Männern - angewendet wird. Der Islam darf nicht länger unter den Schutz der Religionsfreiheit gestellt werden, denn er ist auch eine Ideologie mitsamt einem unserer Kultur völlig konträren Rechtssystem, sodass er ähnlich dem Nationalsozialismus geächtet und verpönt werden sollte!

    Die Desinformationsmedien sollten mal eine Kampagne (das können sie ja so gut) starten und INFORMIEREN, was die Scharia festschreibt und was danach ein Frauenleben wert ist und welche Rechte der Ehemann im Islam hat! Dann versteht man auch die vielen Messerungen in diesem Kulturkreis besser.

    Ist ja ungeheuerlich, dass man diese abscheulichen Taten - ebenso wie den zunehmenden Antisemitismus - jetzt auch noch uns anlastet!

  28. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2019 07:58 - Meine Erfahrungen mit Herrn Menasse

    Linke Ideologie ist so widernatürlich und verkehrt, dass sie nur mit Lügen aufrecht erhalten werden kann. Deswegen führt sie zwangsläufig immer zu Diktaturen. Linke sind stets "kreativ", wenn es um Argumente geht und je weiter fortgeschritten die Diktatur ist, umso unverschämter werden sie mit dem Lügen.

    Es scheint auch soetwas wie eine lebenslange Übung im Lügen zu geben . Anfänglich wussten sie in der Schule nie die richtige Antwort auf die Fragen der Lehrer, so erfanden sie rasch etwas - ebenso mussten sie kreativ sein, wenn man sie beim Klauen erwischt hat. Wenn also so ein Mensch dann schon 50 Jahre und mehr am Buckel hat, kann man davon ausgehen, dass er eine regelrechte Meisterschaft im Schwindeln erreicht hat....

  29. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Januar 2019 12:41 - Die Helfer der Massenmigration werden immer weniger

    Es ist ein gutes Geschäft für Konzerne, die Billigzeug verkaufen wollen (denn unser Markt ist ja an sich gesättigt - die Leute haben schon alles) und für div. Pflegekräfte, die Migranten betreuen, natürlich auch für die Asylanwälte, die man auch zu den Helfern und Pflegern rechnen kann etc. Doch bringt es keinen Gewinn, keinen echten, denn alles wird vom Steuerzahler, dem letzten noch echt arbeitenden Deppen bezahlt. Sie bezahlen die Migranten, die großteils von der Mindestsicherung leben und sich mit diesem Geld bei den Konzernen was Schönes kaufen und natürlich auch die Betreuung auf Kosten des Staates und der idiotischen Spender konsumieren.
    Deshalb gibt es so einen großen Eiterdiebel, der sich die Migration wünscht, eben auch die Altschwarzen. Auch die Kirche ist mit ihren Hilfsorganisationen mit im Geschäft.

    Auch die EU-Ländern, die die Merkellieblinge einlassen, profitieren von Merkels Scheckbuch usw. Also, es ist eine riesige Abzocke der Sparer und Nettozahler, besonders der Deutschen.

  30. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Januar 2019 17:11 - Mittelmeer: Die Lösung ist klar – Europa müsste sie nur wollen

    Die Gelbwesten sind links. Sie gehen aus der kommunistischen Gewerkschaft Conféderation Générale du Travail hervor, die immer wieder zu Demos gegen die Reformen von Macron aufrief. Hier die Geschichte ihrer Entstehung:

    https://deutsch.rt.com/europa/83174-ursprung-der-gelbwesten-bewegung-in-frankreich/
    Das ist der Grund, weshalb man sie analog Pegida oder der Mistgabelbewegung noch nicht als "Nazis" diskreditiert hat. Da sie vorhaben, bei den EU-Wahlen anzutreten, würde ich jenen, die die Völker und Nationen Europas schützen wollen, davon abraten, die Gelben zu wählen. Sie wollen in üblicher kommunistischer Manier nur die "Reichen" enteignen usw. Nur ist das ja keine nachhaltige Politik, sondern eine Vernichtung von Arbeitsplätzen.

  31. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Januar 2019 07:56 - Neos: Wie weit nach links geht es noch?

    Neos, Kurz, Macron - alles Fakes, die knapp vor Wahlen aufgetaucht sind, die Bürgerlichen spielten, um den Rechten die Stimmen zu klauen. Was leider immer wieder klappt. Manche können sich den Anschein länger geben, andere nicht. Die Neos sind das, was sie von Anfang an waren - Linke. Um sich noch länger zu halten, müssen sie zwangsläufig links sein, weil sie dann - besonders vom ORF - weitergefördert werden, Wähler verlieren sie freilich immer mehr. Aber auch die Grünen haben die letzte Wahl so verloren, dass sie nicht mehr im Parlament vertreten sind. Doch hat man nicht den Eindruck. Linke Istitutionen wie der ORF und seine div. APA-Medien halten sie weiterhin künstlich am Leben.

    Die Menschen fallen immer wieder auf diesen Betrug herein.

    Jetzt steigt ein neuer Fake-Stern auf, der die EU retten soll...

    Die Gelbwesten hören mit den Straßenschlachten nicht auf und werden von den Mainstreammedien immer noch nicht als "brauner Mob" tituliert, eher hegt man Sympathien und Verständnis. Aber auch die alternativen Medien haben noch nichts geschnallt. Da sind meiner Ansicht nach viele Professionelle dabei, Antifaschläger à la Black Block, s. Hamburg (ganz ähnliche Bilder, nur diesmal gelb). Jetzt wollen sie bei den EU-Wahlen antreten, wovor ich schon mehrfach gewarnt habe. Die Eliten haben den "Populisten" den Kampf angesagt. Die Gelbwesten sind ganz offensichtlich Teil dieses Kampfes!

    https://deutsch.rt.com/europa/83075-frankreich-gelbwesten-wollen-mit-eigener-liste-bei-europawahlen-antreten/

    Die Gelbwesten stinken immer mehr nach Soros...
    Man bedient sich dabei natürlich des Unmutes in der Bevölkerung - gegen die "Eliten" usw. - das ist freilich echt. Aber die Menschen werden missbraucht, denn die Partei, die aus dieser Bewegung hervorgehen wird, wird links sein und sie wird vor allem "proeuropäisch" (für die Abschaffung der Nationen und Grenzen und Zerstörung der europäischen Völker) sein!

  32. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2019 12:59 - Die Infamie der Arbeiterkammer

    AK - AZ - KZ... nur so....

    Die AZ war ja noch objektiver als die heutigen APA-Medien, zu denen auch die ehemals bürgerliche Presse zählt.
    Hier eine nostalgische Zeitung. Auch der unvergessene Robert Hochner arbeitete für die AZ (das große Vorbild für den Kreuzverhörer Wolf des ORF (neuerdings Oppositions RundFunk)
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Arbeiter-Zeitung

    Ach, damals wurde nicht soviel gelogen. Man wusste, wohin die Blätter tendieren und verstand darum die div. Schwerpunkte. Auch die KZ unter Dichand galt die längste Zeit als SPÖ-nahe... besonders Kreiky war ja sehr populistisch...

    Das war der Medienpluralismus, der für eine gesunde Demokratie nötig ist. Niemand hat sich daran gestoßen, dass es auch abweichende Meinungen gab bzw. eine sehr eingeschränkte Sichte der Dinge (heute: Blase).

    Aber heute gibt es dank EU ein Monopol der Presse - die Einheitspresse, die sakrosankt geworden ist. Alle anderen gelten als Nazis.... und gehören darum zensiert. Wer hätte je die AZ oder KZ zensieren wollen??? Zensur galt als Ostblock-Methode. Den Ostblock gibt es nicht mehr, dafür die Digitalisierung, die effizienter ist als jeder Eiserne Vorhang.

    Mittlerweile sind alle Medien links und sie lügen darum dreister als es die Prawada bzw. die AZ jemals tat, denn damals gab es ja noch die Anderen als Korrektiv, die auch was sagen durften. Man belächelte die Linken bloß in ihrer Einseitigkeit. Heute ist alles lt. Mainstream (der es bei Strafe verbietet, als "links" bezeichnet zu werden), was den vielen Mist unter dem Teppich lüftet - "NAZI bzw. braun" (und gehört darum verboten bzw. ermordet, s. AfD).

    Gäbe es heute doch nur die alte AZ, sie gehörte zu den "Alternativen" (so genannten "Nazis")! Aber dafür haben wir die KZ, die offenbar noch nicht gänzlich dem sehr linken Philantropen mit dem vielen Börsenmilliarden gehört; denn sie berichtet ziemlich viel, was wo anders verschwiegen wird. Sonderbar, dass diese einst als SPÖ-nahe geltende Zeitung Österreichs einzigstes "bürgerliche" Medium geworden ist!

  33. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Januar 2019 06:53 - Ethik – was ist denn das?

    Nicht ganz OT - wie der Kommunismus die Kirche unterwandert. Wieder einmal kommt diese Strömung aus den USA.
    https://www.epochtimes.de/wissen/usa-wie-der-kommunismus-das-christentum-unterwandert-eine-begegnung-mit-den-goettlichen-kommunisten-a2775376.html

    "Handeln’… eine Gruppe sozialistischer, marxistischer Geistlicher. … Ihr Ziel war es, die Methodistische Kirche und das Christentum in ein Instrument zur Verwirklichung des Sozialismus zu verwandeln. Sie wurde 1907 und somit 12 Jahre vor der Gründung der Kommunistischen Partei in den Vereinigten Staaten 1919 gegründet.“

    Die amerikanische Kirche IST de facto die CPUSA, die Kommunistische Partei der USA.

    Meiner Ansicht nach ist auch der extrem bösartige Papst ein Kommunist und auch die römisch katholische Kirche ist schon sehr stark infiltriert, s. auch Ausritte deutscher Bischöfe und div. Missbrauchsfälle. Es wäre höchste Zeit, eine neue Kirche der echten Katholiken zu gründen, um zu retten, was zu retten ist. Die Kirchenschätze freilich werden den Kommunisten bleiben.

  34. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
  35. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2019 12:48 - EU-Wahlen: Wenn eine Partei aus vielen Parteien besteht

    Wie so oft - "von Reue keine Spur"
    https://www.krone.at/1843341
    Mörder ist geständig.
    Dann kommt der Asyl-Staranwalt und plötzlich heißt es:
    "Es war ein Unfall - sie lief weg und strangulierte sich im Halstuch..." oder so ähnlich. "Täter ist schockiert und verlangt psychiatrische Betreuung..." oder so ähnlich.... und das wars und dann wird keiner mehr davon berichten.

  36. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Januar 2019 18:46 - Die Sauereien, die im Hintergrund bleiben

    Wenn man heute die Rubrik "spannend" durchliest und auch div. andere Nachrichten, so bekommt man es mit der Angst zu tun. Z.B. wie auch hier im Blog schon hingewiesen, will man nun sogar lebensfähige Babys töten, wenn sie irgendwie als störend empfunden werden. Clinton bezeichnet das als fortschrittlich, die dt. Jusos können es kaum erwarten, dass der Baby-Mord auch in der EU gestattet sein wird...
    http://www.pi-news.net/2019/01/new-york-feiert-legalen-babymord/

    Das ist Euthanasie!

    Die dt. Antifa gibt nun offziell Anleitungen, wie man AfD-Politiker ermorden kann, s. "spannend" - anscheinend arbeitet die Antifa für die Merkel-Regierung, denn diese findet da nichts daran...

    usw.

    Der Klimarat blockiert sämtliche kritischen wissenschaftlichen Werke, die der Klimareligion widersprechen - doch aber führt dieser Wahnsinn zur Zerstörung unseres Wohlstands und unserer Kultur.

    Auf oe24 habe ich ein Interview mit einer dt. Linken erwischt, die über Gabalier hergezogen ist - u.a. sieht sie in ihm auch deshalb einen Nazi, weil er mit Strache Kontakt hätte.

    SIND DIE ALLE WAHNSINNIG?????!!!!

    Die Gesellschaft wird immer mehr gespalten und destabilisiert. Wir kommen in eine Hexenverfolgungszeit. Dass jeder, der nicht links ist, als Nazi gilt, den man töten sollte, entfesselt den Neid. Angebliche Nazis sind ja Freiwild. Gleichzeitig werden die Islamisten immer aggressiver, denn sie werden von den Linken total beschützt und gefördert, gehen nach fast jeder Straftat gleich wieder frei, erhalten Tipps von der Asylindustrie usw. Die Messermorde nehmen dadurch zu. Und Deutschland steht immer mehr vor einem gewaltigen Blackout, weil man die Stromerzeugung fast nur mehr auf alternative Gewinnung gedrosselt hat - Sonnenenergie!! im Norden!! unfassbar !! - und dann will man das Auto verbieten und alle dazu zwingen, mit E-Autos zu fahren????

    Das ist alles komplett irre!

    Wir müssten sofort alle Politiker rauswerfen und stattdessen zur Not ein Team von reinen Technikern - und zwar den allerbesten - damit beauftragen, den Laden zu sanieren. Der Euro ist gescheitert. Da hilft nur noch ein haircut und Neustart! Zurück zu den Landeswährungen!

    Die EZB hat nie mehr die Leitzinsen erhöht. Die Staatschuldenkrise 2008 hat man mit neuen Schulden bekämpft. Sobald die Konjunktur schwächelt - und die Deindustrialisierung Deutschlands wird das beschleunigen - hat die EZB null Munition mehr. Man hat das alles gewusst. Sie haben trotzdem weitergemacht damit.
    m
    Und man wird belogen wie noch nie. Ich glaube mittlerweile, sogar in der Sowjetunion konnte man noch mehr Richtiges in den Medien erfahren als in der Lügepresse.
    Wir konnte das passieren?

    Seit wann werden die Wahlen wohl schon gefälscht?? Sind nicht alle Politiker Gauner, die den Wählern etwas völlig anderes versprochen haben? Sie gehören alle eingesperrt, diese Verbrecher!

  37. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Januar 2019 15:17 - Neos: Wie weit nach links geht es noch?

    OT
    Vorindustriell:
    CO2 bei angeblich ca. 0,02% - alles, was es gibt...
    Die 2Grad-Limitierung wird übrigens auch auf angebliche vorindustrielle Wert zurückgesehen - die ehem. kleine Eiszeit wird also als Ideal gesehen, weil man damals soviel heizen musste.

    Jetzt haben wir angeblich 0,04% CO2 in der Atmosphäre und der menschliche Anteil daran liegt nach den aller negativsten Einschätzung inkl. Atemluft bei 4 Prozent von 0,04!!!!

    Wie kann ein Anstieg des CO2 von 0,02 INSG auf 0,04% insgesamtes CO2 durch die Menschheit, die HEUTE 4 % davon ausscheidet, verursacht sein?

    Kann die Klimasekte nicht rechen? Jo - denn sie ist links. Und können die Altschwarzen nicht rechnen? Doch, aber sie sind Abzocker.....

    Vielleicht ist es seit der kleine Eiszeit wieder wärmer geworden, aber dies hätte zur Folge gehabt, dass die Ozeane vermehrt CO2 ausgasen..................

  38. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Januar 2019 12:45 - Die Schuldigen in London, Brüssel und Berlin (und die späten Umdenker)

    Zum Nachtrag: Und es zeigt sich auch, dass ein harter Brexit die Deutschen weich macht. Und es zeigt sich auch, dass May eine falsche Haut ist. Denn der harte Brexit wäre für GB der weitaus besser Weg gewesen! Die Briten haben es nicht nötig, zu betteln. So hat doch auch Trump May anfänglich seine volle Unterstützung zugesagt, aber sie wollte lieber mit der Schnapsnase in Brüssel packeln.

  39. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Januar 2019 20:47 - Wie Gernot Blümel das Internet und die Meinungsfreiheit vertreibt

    Das Video sollte man sich anschauen. Die Medien berichteten ja über "friedliche" Sylvesterfeiern". Und so war es wirklich:
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/schreckliche-silvesterszenen-aus-berlin-dieses-land-ist-schuetzenswert-aber-nicht-mehr-schuetzbar-a2757915.html

    Dafür regen sich die linken Journalisten über den Amokfahrer in Bottrop auf, der ja doch auch ein Opfer der Merkel-Politik ist - dort marschieren ein paar Leute gegen "Rechts". Das wird groß berichtet, um noch mehr Hass auf den Normalbürger zu schüren, der die Suppe auslöffeln muss.

  40. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Januar 2019 09:06 - Ethik – was ist denn das?

    Warum die Lehrer großteils links sind, liegt vor allem daran, dass das Lehramtsstudium das leichteste im Fach ist - es ist so wie die B-Matura, ein Scherz. Wer also nicht gut in der Schule war und auch etwas studieren möchte, wählt in der Regel das Lehramtsstudium oder ein Orchideenfach, Kunstgeschichte etc.

    So müsste es umgekehrt sein. Es müsste strenge Aufnahmebestimmungen und Auswahlkriterien geben. Nur die Besten im Fach sollten unsere Kinder unterrichten dürfen. Und die sollen dann auch ordentlich bezahlt werden. Ich wünsche mir eine echte Elite für die Erziehung unsere Kinder und Jugend!

    Wären sie die Besten im Fach, dann wären sie auch nicht mehr Linke. Ein Begabter wird kein Linker... und dann müsste man keine Sorge mehr haben, dass die Kinder indoktriniert werden.

  41. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2019 18:53 - Die Frauen, H.C. und die Pferde

    Wie es aussieht, ist Strache wohl unschuldig, aber Köstinger muss gehen. Wenns so kommt, dann kann ich nur sagen: Gut gemacht! Weiter so!

    Und dann noch Blümel und Moser....

  42. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2019 19:41 - Die Frauen, H.C. und die Pferde

    https://www.journalistenwatch.com/2019/01/18/voll-zwoelf-oma/

    90-Jährige gibt dem feigen Täter eins auf die Nase. Das hat voll gesessen. Bravo! Mehr davon!

  43. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2019 13:34 - Die Frauen, H.C. und die Pferde

    Der Gegenkandidat soll klagen. Ich hoffe, dies führt zu einem Rücktritt von Köstinger. Dann wäre das Kurz-Kabinett etwas weniger faul. Bei Strache fragt man sich, was er im Gegenzug dafür "bezahlt" hat. Es ist in jedem Fall etwas, was sich gegen die Wähler richtet. Bin enttäuscht. Grasser wird wegen weitaus weniger schon seit mehr als einem Jahrzehnt politisch verfolgt. Auch die Freiheitlichen haben ihm nie geholfen - aus Neid!

    Trotzdem ist die FPÖ das geringste Übel von allen und vor allem bei der EU-Wahl sollte man sie wählen und nicht wieder ein Fake.

  44. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Januar 2019 17:08 - Die große Geschichtsfälschung

    https://www.krone.at/1836171
    Die Krone ist heute richtig tüchtig. Zuerst hat sie einen Orden für die couragierte Schweizerin gefordert, s. Link oben, die dem notgeilen Afghanen eine geknallt hat und jetzt berichtet sie vom immer teurer werdenden ORF, dem aber beständig die Zuschauer davonlaufen.

    "Immer mehr GIS-Zahler, immer weniger ORF-Seher!"
    https://www.krone.at/1836308

  45. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Januar 2019 05:10 - Die nächste krasse Unwahrheit Menasses

    Das ist eine typisch linke Eigenschaft, s. alle linken Diktaturen - UdSSR, Nazideutschland, EU usw. Wer die Wahrheit sagt oder AUFDECKT, der wird diskreditiert, verfolgt, eingesperrt oder umgebracht, s. Zensurbehörden der EU, Jagd auf AFD-Politiker und deren Wähler (Attentate durch die Antifa), Netzdurchsuchungsgesetz, Wahrheitsministerium etc. Dies alles nur, weil sie selbst die größten Schwindler sind.... ihr gesamtes Weltbild wird täglich von der Natur widerlegt, es ist eine einzige Lüge, denn die Menschen sind nicht gleich und das Böse kommt nicht erst durch die Erziehung in die Welt.

  46. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Januar 2019 14:55 - Verstörender Freispruch für afghanischen Messerstecher

    Auch den Niederstechern und Mördern von Chemnitz kann man selbstverständlich im Links(Unrechts)staat nichts nachweisen, sonst würden es die Rechtsrechten (besorgte Bürger) doch nur Instrumentalisieren und sich dann "zusammenrotten" für eine Trauermarsch, welche bitte längst VERBOTEN werden müssen!

  47. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Januar 2019 06:43 - "Keine Gewalt": eine "naive Parole"

    An solchen Artikeln merkt man, wie linksextrem der dt. Staat ist, dass er so etwas zulässt bzw. macht es den Eindruck, es wird sogar vom obersten "Feine Sahne Fischfilet"-Fan gewünscht - Gewalt gegen Andersdenkende, diesfalls normale Bürger, die nicht vergewaltigt und erstochen werden und die nicht für ihre faulen Mitmenschen bezahlen wollen, Heteros einfach, die man allesamt als "Nazis" bezeichnet und daher gedenkt, sie zu ermorden, was durch die Bezeichnung "Nazi" legitimiert werden soll.

    Solange in Österreich die Freiheitlichen unter 10 Prozent geblieben sind, waren sie übrigens keine Nazis - je erfolgreicher sie wurden, umso mehr wurden sie zu Nazis - mit der AfD geschieht das offenbar auch so. Die Linken sind keine Demokraten. Das zeigen sie überall auf der Welt und in der Geschichte. Man denke nur an das Theater, dass die amerikanischen Linken aufführen, seit Trump dort Präsident geworden ist - weil er mit den Russen eher befreundet sein wollte, statt gegen sie Krieg zu führen oder weil er gesagt hat, die Amis sollen heim gehen......

    Die Antifas von Hamburg z.B. schlugen zuerst auf die "Nazi-Bullen", dann auf die "Nazi-Autos" und schließlich haben sie dann die "Nazi-Geschäfte" geplündert, weil sie wohl Hunger von der ungewohnten "Arbeit" bekamen. Bei dieser Gelegenheit haben sie sich noch andere Sachen mitgenommen und im Anschluss auch die "Nazi-Geschäfte" zerschlagen.

    Was die dt. Regierung nun dagegen macht: Sie lässt die AfD vom links umgefärbten Verfassungsschutz observieren. Und die Polizei hat augenscheinlich das Video vom feigen Anschlag auf Magnitz so manipuliert, dass es aussehen soll, als wäre es ein Unfall gewesen und zudem wurden die Täter unkenntlich gemacht, damit sie nur ja keiner erkennt.

    Danke Merkel, danke Steinmeier und danke Seehofer und Söder - bei der SPD muss man sich nicht so bedanken, weil da sind solche Leistungen ja selbstverständlich!

  48. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
  49. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Dezember 2018 14:52 - Die Welt ist besser, schöner, reicher geworden

    Die beste Zeit für die Menschen waren die 70-er-Jahre des vorigen Jhdts. Da wurde vieles erschwinglich, aber nicht alles und die Menschen hatten noch Träume, s. auch 80-er, das Jahrzehnt der Science Fiction Filme, und vor allem waren sie da sehr frei. Es gab noch eine echte Gleichberechtigung, weil die Kampfemanzen noch keine Privilegien für die Frauen geschaffen hatten, die zu sehr viel Frauenhass und -verachtung geführt haben.

    In den 60-ern hatten die "Besseren" ein Tonband und einen Plattenspieler - in den 70-ern hatte jeder eine Kassettenrekorder und einen Fernseher. Die Leute waren brav und anständig, kaum Schulden, hohe Zahlungsmoral, und die Kinder waren gut erzogen.

    Heute werden wir von der P.C. unterdrückt, sie beeinträchtigt das normale Denken und an allen Ort herrscht Zensur und Gedankenkontrolle. Wir werden totalüberwacht und die Terroristen werden behandelt wie Könige, wenn sie "südländisch" aussehen oder nicht Deutsch können.

    Usw. - ihr wisst das eh...

    @ Atomkrieg: Putin hat jüngst davor gewarnt und erklärt, was es bedeutet, weil offenbar viele, die Russland an der russischen Grenze bis aufs Blut sekkieren (die auch den neuen "Kalten Krieg" wieder angezettelt haben, weil sie pleite sind), vergessen haben, was das bedeutet. Es ist daher anzunehmen, dass er nicht bei den "Verrückten" sein wird, die aufs Knopferl drücken...
    https://www.krone.at/1830230
    Doch Russland wird sich verteidigen - wie immer schon!

  50. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  51. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  52. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Januar 2019 19:36 - Drei Raubüberfälle und ein Mord an einem Tag

    Nunja, Wien ist halt mittlerweile zu Chicago geworden...

  53. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Januar 2019 16:08 - Kronenzeitung attackiert Abschiebekosten

    Dass die Krone dafür plädiere, die Randalierer gar nicht abzuschieben, steht dort aber mit keinem Wort. Sie deckt nur auf, dass Frontex die Kosten für diese Luxus-Abschiebungen übernimmt. Die Frontex sind eben auch so ein Verein wie die UNO!

    Ich finde das klasse von der Krone, dass sie solche Aufklärungsarbeit leistet. Andere offenbar nicht?

  54. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Januar 2019 12:34 - "Was wollt ihr Deutschen hier?“

    Heute wurde ich von einem "südländisch Aussehenden" (die Südländer mögen wir nämlich, wenn sie aus Europa sind...) - angeschrien, weil ich den - er war von Beruf Supermarktbettler - offensichtlich von SPAR angestellten Grüßaugust nicht auch gegrüßt habe. Da fragte ich mich, ob er wohl ein Messer hat????

    Von Undine: Bitte verbreiten - nicht nur zum Brexit, sondern vor allem auch zur Demokratie in Deutschland!
    https://m.youtube.com/watch?v=RBm-vgzK9m4

    @Supermarktbettler: ich antworte denen prinzipiell nichts! Macht es auch so! Das ist Belästigung!

  55. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Januar 2019 15:31 - Der neueste Asylantentrick: Scheinehen

    Neu ist höchstens, dass so etwas auffliegt.

    Der Linken Trutsche sei gesagt: Recht geschieht dir! Wennst so weitermachst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, gemessert zu werden...

  56. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Januar 2019 05:23 - Noch ein Fall von Migrantengewalt

    Die Politik ist verantwortlich für diese Vorfälle! Sie ist nicht nur an der Hetzjagd auf Deutsche in Amberg schuld, sondern auch für die Amokfahrt in Bottrop, die durch die Ohnmacht gegenüber der Invasion von Messerfachkräften und Menschen- und Tierschändern entstanden sein mag. Wenn die Täter Migranten waren, werden sie sofort freigelassen oder von Staranwälten und Promipsychologen umsorgt. Der Täter von Bottrop hingegen wird jetzt sicher für sein Leben lang eingesperrt. Das hat diesen armen Menschen zu so einer Verzweiflungstat gebracht, dass er sich sein Leben damit zerstört hat. Er ist ein weiteres Opfer des Merkel-Regimes.

    Bei uns hat eine Frau einem Grabscher eine runtergehauen und dabei die Nase gebrochen. Gut gemacht! Was macht die linke Justiz in Wien? Sie hat die Frau angeklagt, weil sie den Afghanen geschlagen hat. Unfassbar! Und in Deutschland ist es noch viel ärger. Deswegen sage ich, die Amokfahrt geht ebenso auf die Kappe des Regimes und ihrer einseitigen Justiz.

  57. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2019 06:53 - Überaus seltsamer Schnitt des Polizei-Videos vom Anschlag auf AfD

    Die Täter sollten wohl nicht erkannt werden; besonders in der Mitte des Geschehens sind die Bild verschwommen, am Rand weniger. Weiters kann man in der Normalgeschwindigkeit bei der Übergabe an den zweiten Täter einen länglichen Gegenstand erkennen. Er blitzt nur kurz auf, man muss sich die Szene öfter ansehen. Da wurden Einzelbilder nachbearbeitet, übermalt oder entfernt. In der Zeitlupe wurde das Bild verwischt oder entfernt. Man kann einzelne Bilder herausschneiden. Bei 24 Bildern pro Sekunde (PAL) fällt das gar nicht auf.
    Das Video wurde insgesamt stark manipuliert, nicht nur beim Eintritt in die zweite Szene. Die Polizei deckt ganz offensichtlich die Täter und tut dies höchstwahrscheinlich im Auftrag von "oben", sowie ja auch der Mordversuch wohl eine Auftragsarbeit war.

  58. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Januar 2019 11:44 - Berlin tauft Straßen um: Statt Deutscher werden Afrikaner geehrt

    Der deutsche Selbsthass ist meiner Meinung nach rassistisch.

  59. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Januar 2019 11:41 - Noch ein Fall von Migrantengewalt

    Bravo Krone!
    https://www.krone.at/1836171
    Die Krone fordert, die Frau sollte sofort freigesprochen werden und dann möchte man von der Wr. Polizei mehr Infos zum Täter! Der Frau aber sei ein Orden zu verleihen!

  60. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Dezember 2018 07:25 - Die Medien: In anderen Sphären

    Das ist ja ein Superbeitrag von Hrn. Reichel.

    Bei den Opfern handelt es sich ohnehin zumeist um die "Richtigen". Mädchen und Frauen, die nachts in Flüchtlingsheime beim Fenster einsteigen, um mit den "Minderjährigen" Drogen zu konsumieren und dann vergewaltigt oder gemessert werden, sind Schlampen.

    Die Opfer sind sicher durch die Bank Linke, denn wer ist sonst so dämlich und gibt sich mit diesem Gesindel ab? Also passt es eh.

    Und die Kirche schafft sich ab. Wenn das jemanden stört, so sollte er schleunigst eine neue Kirche gründen, um das Christentum zu retten. Die Katholen und Evangelen werden jedenfalls untergehen. In den Städten, die schon stark islamisiert sind, kommt es jetzt zu ersten Anschlägen auf Kirchen. Ja, gründet eine neue Kirche. Und schafft dort endlich den Zölibat ab, damit wieder normale Leute Priester werden können, die die Ministranten nicht mehr belästigen!


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung