Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Der heilsame Corona-Krisenschock

Noch nie waren die Informationen aus der Gemengelage von Corona und Wirtschaft so verwirrend. Haben doch die ersten Corona-Wellen weltweit noch den schwersten Wirtschaftseinbruch der Nachkriegszeit gebracht (in Österreich mit einem Minus von 6,6 Prozent im Jahr 2020). Heute hingegen boomt die Wirtschaft mit wenigen Ausnahmen wie Luftfahrt und Städtetourismus. Die Prognosen der Ökonomen erwarten für 2022 ein Plus von saftigen 5 Prozent. Wie kann das sein? Sehen doch zugleich die Epidemiologen rekordhohe Corona-Wellen, ja geradezu Wände, die alles Bisherige als kleine Haufen in der Kindersandkiste erscheinen lassen.

Das ist eine der vielen Paradoxien dieser Zeit, die oberflächlich unerklärlich bleiben. Sie wird auch nicht allein durch die Tatsache aufgeklärt, dass die derzeitigen Mutationen harmloser sein dürften. Und auch nicht durch die Erfahrung, dass Wirtschaftsprognosen oft daneben liegen, dass immer wieder unvorhersehbare Faktoren die Ökonomen-Erwartungen über den Haufen werfen, wie etwa eine plötzliche Knappheit an Chips oder ein Krieg oder eine Blockade des Suezkanals.

Hinter dieser Paradoxie verbirgt sich vielmehr noch ein ganz anderes Phänomen, dessen wir uns aber kaum bewusst sind: Das ist die Flexibilität der Wirtschaft, das ist die Anpassungsfähigkeit der Menschen. Was übrigens mehr oder weniger dasselbe ist, denn nur in den wirklichkeitsfernen Lehrbüchern der Marxisten wird eine totale Trennung zwischen Wirtschaft und Menschen gezogen (die dann oft zu einem totalitären Kampf gegen die Wirtschaft wird und damit automatisch die Menschen trifft).

Diese durch den Krisenschock ausgelöste Flexibilität zeigt sich an unendlich vielen Details. So haben in der Krise früher Internet-skeptische Konsumenten und Unternehmer die vielen Vorteile des Netzes entdeckt, die auch in Nach-Lockdown-Zeiten genutzt werden. So wird das Home-Office-Arbeiten im Gegensatz zur ersten Krisenpanik zwar nur noch dort verordnet, wo es keine Effizienzreduktion auslöst. Home-Office ist aber dort erstaunlich oft dauerhaft geblieben, wo es in Summe vorteilhafter ist: weil zeitraubende Verkehrswege wegfallen; weil es sich bei jenen, die einen eigenen Arbeitsraum haben, als familienfreundlicher erweist; weil Unternehmen dauerhaft die Büro-Flächen reduzieren können; weil die elektronische Infrastruktur rascher ausgebaut wird und nicht mehr von den an die heutigen Impfgegner erinnernden Handymast-Hassern verhindert wird.

Ich schreibe in jeder Nummer von Österreichs einziger Finanz- und Wirtschafts-Wochenzeitung "Börsen-Kurier" die Kolumne "Unterbergers Wochenschau".

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. machmuss verschiebnix

    ...ganz zum Thema - nur aus anderem Blickwinkel :

    https://ibb.co/D1LcZQd

    nebenbei das 1000 Zeichen Limit unterlaufend [lange-nase-zeig] :))



  2. Franz77

    Soeben aufgeschnappt:

    Die Pharmaindustrie ist an der Weltgesundheit genauso interessiert, wie die Waffenindustrie am Weltfrieden.



  3. Liberio

    Gerade rechtzeitig Haus verkauft. Morgen unterzeichne ich den Kaufvertrag im Ausland. Mein Geld bekommen die nicht mehr.
    Ein schwarzer Tag für Österreich!
    Alles Gute nochmals allen Bloggern hier, ich meine natürlich vor allem jene gesunden Geistes!
    Die anderen können ja versuchen, sich mit Nanolipiden und Genzeug ihre Gehirnleistung zu verbessern (in meiner Erfahrung geschieht das das Umgekehrte). Erschreckend ist ja bei denen - ihr wisst, wen ich meine - dass sie vehement für die Abschaffung des Rechtsstaates und die Aufhebung der Verfassung eintreten. Sollen sie sich das Zeug spritzen lassen, ok, aber das?
    Naja. Ich fühle mich schon wohler mit dem Ausblick, nicht in einem totalitären Polizeistaat leben zu müssen, und hoffe, dass das drüben auch so bleibt. Garantie gibt es natürlich keine. Wer weiß, wann die den Befehl bekommen....?



    • Ella (keine Partnerin)

      Ich wünsche Ihnen alle Gute!

    • Franz77

      Schade, jetzt brauchen wir jeden Aufmüpfigen hier. Aber viel kann man auch vom Ausland aus machen! :-) Alles Gute!

    • sokrates9

      Auch alles gute.In einem faschistischen Polizeistaat zu leben ist nicht angenehm, allein ganz wenig Hoffnung besteht dass dies Typen abgewählt werden.Der Dilettantismus wird immer größer, leider gibt es wenig Alternativen, vor allem bei der linken Medienmacht.

    • Brigitte Imb

      @Liberio,

      darf ich fragen wo es Sie hinzieht?

      Auf jeden Fall alles Gute!

      Ich warte noch die Wahl ab in Ungarn, dann ist es durchaus möglich, daß ich mich dort um ein Anwesen bemühen werde.
      Im Polizeistaat Österreich zu leben erscheint mir jetzt schon ziemlich ungemütlich und mein Geld will ich auch nicht mehr hier ausgeben.
      Ö ist zu einem Schandstaat verkommen, durch unfähige, willfährige und bösartige Politmarionetten.

    • pressburger

      Die Regierung will die Abschaffung des Rechtstaates. Verspricht sich davon die Erhaltung ihrer Macht.
      Warum so viele die Liquidation des Rechtstaates befürworten und was sie von einer Diktatur erwarten, ist ein Rätsel. Oder, Ausdruck politischer Unmündigkeit.
      Viel Glück in einem anderen Land.

    • eupraxie

      Mutiger Schritt! Alles Gute!

  4. Ella (keine Partnerin)

    Vielleicht bleibe ich einfach daheim und gehe gar nirgends mehr hin? Mein Auto müsste ich holen lassen für das Pickerl und Service. Aber wozu brauche ich es noch?



    • Ella (keine Partnerin)

      Ich werde mich niemals impfen lassen.

    • simplicissimus

      Ich mich mit diesem Dreck auch nicht.

    • Franz77

      Diese Drecksgülle werde ich niemals in meinen Körper lassen.
      Wichtig: Nicht auswandern, nicht fliehen, nicht verstecken - es ist UNSER Land. Verjagen wir die Schweinepest!!

    • Ella (keine Partnerin)

      Zähne zammbeißen. Ich werde versuchen, mich an den Polizei- und Militärstaat zu gewöhnen und mit Stolz sagen: "Ich bin ungeimpft und gesund!"

      Wie lange dauert es noch, bis dieser Horror endet? Es ist doch schon vorbei.

      https://tkp.at/2022/01/16/vergleich-mit-vorigen-varianten-zeigt-voellige-harmlosigkeit-von-omikron/

    • Ella (keine Partnerin)

      Nein, ich versteck mich nicht. Lebe mein Leben weiter wie bisher. Ich werde es nehmen wie eine Strafe wegen Schnellfahrens, was mir auch schon manchmal passiert ist. Lächeln und zahlen.

    • Franz77

      Lächeln und beeinspruchen. Evtl. klagen.

    • Ella (keine Partnerin)

      Muss ich mir noch anschauen, wie das geht. Westenthaler hat heute Anwälte empfohlen, die das machen werden. Natürlich, wenn das viele machen, kriegen sie Probleme. Darum hoffen sie ja, dass wir bis dahin weniger werden. Nur so gut klappt das nicht, denn durch die Boosterpflicht werden wir ja mehr. Schon sind zweifach Geimpfte wieder ungeimpft ...

    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, aber andererseits kostet es dann mehr, wenn man es beeinsprucht. Aber mal sehen, wie das geht. Allein mache ich das nicht. Das müssen Anwälte machen. Die MFG Hat da auch etwas aushpgearbeitet.

  5. Pennpatrik

    Zitat: „Durch das Impfen können wir verhindern, dass unsere Freiheit weiter beschränkt wird.“

    Um die Freiheit zu retten, schränken wir die Freiheit ein.
    Um die Wählen zu garantieren, sagen wir Wahlen ab und ...
    ... um die Diktatur zu verhindern, installieren wir einen Diktator.



    • Franz77

      Sie tun so. als wäre der Lockdown usw. etwas Höheres, ein böses Wesen aus dem Weltall - dessen Bekämpfung keine alternativen Mittel zuläßt, außer dem seligmachenden Schutz durch Impfung.
      Wie sagte die Fetzenfresse: Wir müssen den Lockdown gemeinsam bekämpfen!
      Ich sage: Wir müssen diese Regierung bekämpfen, von ihr geht alles Übel aus. Nicht von einer Fledermaussuppe, wie man uns anfänglich weismachen wollte. Und von der man eigentlich gar nix mehr hört.

    • machmuss verschiebnix

      ...es gibt noch immer kein Isolat des Virus - nirgends auf der Welt .

      Wenn das ein Arzt behauptet, dann wird seine Existenz ruiniert !

      Was sagt uns das ?
      Wir haben bereits eine Diktatur ,
      die für mich noch unklare Frage: Wer ist/sind der/die Diktator(en)

    • Franz77

      @Machmussi, wir sind halt noch echte Corona-Leugner! ;-))))

  6. Willi

    Ich war heute auf einer Demo in Innsbruck. Dort sprach am Landhausplatz gegen Ende ein Mann, dass über vieles berichtet werde. Aber mehr verschwiegen werde.
    Zum Beispiel sieben Säcke der Post, die im Walde entsorgt wurden. Das fällt ja noch unter das Briefgeheimnis.
    Aber dass aus einem Flüchtlingsheim im Wipptal FÜNFZIG Kalaschnikovs samt Munition geborgen wurden, war doch besorgniserregend.
    Er hätte mehr solcher Seltsamkeiten zu berichten, sagte er.



  7. Whippet

    Das Theater hat begonnen, weil eine machthungrige ÖVP einer Art Felix Krull aufgesessen ist, der ihr versprochen hat, mit Türkis an die alte Macht anzuknüpfen.
    Nun es ist gelungen, der Preis war sehr hoch, wie es scheint. Felix Krull wurde zur Seite getreten und ein adeliger Herr von und zu Daumenschraube wurde für kurze Zeit inthronisiert.
    Die ÖVP und mit ihr die Niederösterreichjagdgesellschaft hat nichts gelernt, sondern Herrn Haifisch an die erste Stelle gesetzt.
    Der hat heute widerlich gecoacht das neue Impf-Theater vorgetragen.
    Ja, dort sei ihr gelandet, VOLKSpartei! Das VOLK möge sich abwenden, das zur Installation einer Totalüberwachung in die Nadel getrieben wird.
    Und ihr wollt uns einreden, es gehe um Gesundheit?



    • Ella (keine Partnerin)

      Es hat begonnen, als Soros' Sohn bei Schallenberg war. Das ist das Ende des Rechtsstaats.
      Polizei und Militär wird überall patrollieren und wenn jemand flûchtet, wird er erschossen. Wie damals bei der Mauer.

    • Ella (keine Partnerin)

      Da,fehlt was, patrouillieren ..

    • Undine

      @Whippet

      Sehr guter Vergleich!

      @Ella

      Was haben die Herren SOROS überhaupt in Ö zu suchen? SOROS hat vier Söhne! Da blüht uns noch was! Es wird also weiterhin fleißig "philantropt" werden!

    • Brigitte Imb

      Das mit Soros hat bereits viel früher begonnen: Kurz war einer seiner "Young Global Leaders" und ist auch in seinem Verein ECFR, die Soros Uni nahm er ebenfalls auf.
      Und Kern meinte doch auch beste Kontakte zu Soros zu halten. Also alle, die irgendwie an den Schalthebeln sitzen werden von Soros angewiesen, und wahrscheinlich nicht nur von ihm alleine.
      Das Großkapital steuert die Marionetten, Politiker genannt, die unsere Staaten lenken sollen.
      Grüne und Neos stehen dem sicher auch offen gegenüber, denn Geld stinkt nicht.

    • sokrates9

      Die Präpotenz dieser Sorostypen ist so groß, dass die nichts mehr verheimlichen sondern Befehlausgabe im Kanzleramt veranstalten. Wenn sie die Körpersprache von Schallenberg analysieren sehen sie wer da wem Befehle gab!

    • Whippet

      SOROS kann gerne als normaler Gast kommen. Als stark Einflussnehmender hat er weder in Österreich noch in der EU etwas verloren.
      Der Duft der Millionen aber macht sie willfährig, die Herren und Damen Politiker. Damit es ein humanes Mascherl bekommt, hängt man einem Spekulanten , nein, Philanthropen, auch noch Ehrenkreuze um.

    • Franz77

      Soros will ich auch nicht als normalen Gast. Soll er in der Hölle bleiben.

  8. Pennpatrik

    Exxpress:
    "Während hierzulande mit der Impfpflicht strenge Schritte zur Corona-Bekämpfung gesetzt werden, stehen die Briten vor umfangreichen Lockerungen. Dort sollen mit 26. Jänner alle Corona-Maßnahmen abgeschafft werden"



  9. simplicissimus

    Wann wird sich die VP, die ja die Interessen des VOLKES vertreten sollte, endlich um um Stopp der illegalen Immigration, um funktionierende Integration, um Stopp der Islamisierung, um ECHTE WIEDERBELEBUNG DER WIRTSCHAFT und Stopp der Abwanderung, um Lösung der demographischen Probleme, der Überalterung, der kommenden Unfinanzierbarkeit der Pensionen und sonstigen Sozialkosten, um Aufrechterhaltung der Energieversorgung und Infrastruktur, kümmern?

    Anstatt seit 2 Jahren lächerliche, unnötige Impfverordnungen und nun justament das Impfzwangsgesetz zu verabschieden?

    Zur Förderung von Gentherapien und der Pharmaindustrie.



    • Pennpatrik
    • simplicissimus

      Die Frage ist berechtigt, Pennpatrik.

    • Wechselland

      Da die ÖVP keine Österreichische Volkspartei ist, wird sie auch nie im Interesse des Österreichischen Volkes handeln.
      ÖVP steht, wenn man sie nach ihren Taten beurteilt, für "Ölendige-Verräter-Partei".

  10. Ella (keine Partnerin)

    Woher wissen die, wie oft man schon bestraft wurde? Muss ich bei jeder Kontrolke 600 Euro bezahlen?



    • Ella (keine Partnerin)

      Verzweifelter Vater wendet sich auf Facebook an Kickl:
      "Mojebrahman Azizi
      Liebe Herr Kickl diese unfähige Regierung wird nicht finger von den Kindern weg lassen. Ich habe eine neue Bericht und zwar Heute Abend hat die Schule ein Email geschickt und drauf steht möchten Sie ihre Kinder Impfen lassen,weil die möchten ein Arzt in der Schule bringen.Ich müchte der die mich Unterdrückt hat soll das bekommen was er verdient."

    • Ella (keine Partnerin)

      https://teletext.orf.at/channel/orf1/page/113/1

      Sie kontrollieren, die Strafe kommt dann schriftlich. Aber die Kontrollen werden immer wieder passieren.

      Was kann man da tun? Einfach drauflosgehen und weiterleben so gut es geht. Man muss lernen, mit den ständigen Polizeikontrollen zu leben. Versuchen, es auf die leichte Schulter zu nehmen.

      Wenn der Einkauf von Lebensmitteln verboten wird, muss man sie bestellen. Wenn immer weniger übrigbleiben, wird man den Rest wirklich zwangsimpfen und damit sofort umbringen. Jetzt haben sie das Problem, dass wir noch zu viele sind. Jetzt können sie uns noch nicht alke einsperren. Aber das kommt schon noch.

      Sie kennen absolut keine Skrupel. Unsere Gesundheit ist ihnen komplett egal, sonst hätten sie nicht die Kinder so gequält und alles zerstört. Die Kollateralschäden übersteigen bei weitem die echten Coronafälle!

    • Ella (keine Partnerin)

      Als nächstes wächst halt auch der Lynchmob, der von der Regierung aufgehetzt wurde. Das sind dann die Dümmsten, die dich niederschlagen oder umbringen wollen, weil die Regierung sagt, die Ungeimpften sind an allem schuld. Und zeigst du so etwas an, hast du kein Recht. Da ist zu viel passiert. Polizisten verprügeln alte Frauen, das wird alkes für gut befunden. Wenn man also vom Lynchmob angegriffen wird, braucht man gar nicht die Polizei zu rufen, denn die hilft noch dazu, dass sie dir die Zähne ausschlagen werden. Die Polizisten sind Nehammers Schlägertruppen. Und das Militär kommt ja auch zum Einsatz. Sie werden allen unbegleiteten Frauen den Kopf blutig schlagen und bald werden sie sie ausrauben und vergewaltigen, die Geckoleute. Es dauert nicht mehr lange.

    • Willi

      Ella, Kopf unten lassen und warten. Das Fegefeuer hat es regelmäßig gegeben und es wird diesmal wieder die Gläubigen treffen. Die glauben, man kann sich mit Zetteln reich drucken.
      Also einstweilen Edelmetall bunkern, und Freunde sammeln.
      Bei einer Impfrate von 80% Erstimpfungen sehen wir nach einer ungewissen Übergangszeit nur noch jeden Fünften unserer Bekannten.
      Dann gibts aber statistisch vier freie Wohnungen, mindestens so viele Autos, Bauernhö... nein die nicht.

    • Franz77

      Gegen den Mob bin ich gerüstet, gegen die Polizei-Roboter nicht.

  11. CIA

    Treten sie zurück Herr Nehammer, Schluss jetzt mit Türkis-Grün.
    Diese Regierung mit dem Gründer Kurz und BP VdB, geht als Hochverrats-Regierung in die Annalen ein!
    Ein Brief an den BK
    Treten Sie zurück, Herr Nehammer! | Ceiberweiber
    https://alexandrabader.wordpress.com/2022/01/16/treten-sie-zuruck-herr-nehammer/#more-53120



    • Whippet

      Als ich heute Nehammer hörte, war ich entsetzt. Die anderen zwei ersparte ich mir aus Psychohygiene.
      Als ich kurz danach Alexandra Bader las, war es geradezu ein Trost. Ich halte sie für eine tapfere Kämpferin, der man unglaublich zugesetzt hat.
      Ich meine, sie hat eine (finanzielle) Unterstützung mehr als verdient.

    • Franz77

      Dieser Vollkoffer lügt derzeit im ORF. Ich kann dieses Gfries nicht mehr sehen.

  12. Ingrid Bittner

    Ich hab das zwar weiter unten schon gepostet, aber wer weiss, wer da heute noch hinunterschaut, daher hier noch einmal meine Bemerkung zum Impfpflichtgesetz, das am Donnerstag beschlossen werden soll:

    Und wenn man es genau betrachtet, läge es eigentlich am Bundespräsidenten, weil er als Hüter der Verfassung brächte so ein Gesetz nicht zu unterschreiben.

    Aber er hat ja keine - eh schon wissen - und seine Grünen sind ihm das wichtigste, nicht die Verfassung und nicht die Österreicher zählen, einzig seine Partei!

    Daher wird er unterschreiben!!!



  13. Ingrid Bittner

    28. 10. 2021, GEsundheitsausschuss im Parlament

    Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein betonte, er sei als Konsumentenschutzminister auf der Seite der KonsumentInnen. Es sei also wichtig, dass jede und jeder weiß, was auf den Teller komme. Man müsse sicherstellen, dass die Lebensmittel in Österreich frei von Gentechnik seien. Die strengen Reglementierungen im Land bezeichnete er demnach als richtig. Er lehne im Sinne der KonsumentInnen Ausnahmen bei der Kennzeichnung ab, so Mückstein.

    ----------

    So ist es also, auf den Teller kommt nichts gentechnisch Verändertes aber in den Körper soll mir Gentechnik gespritzt werden!!?? Wie geht das zusammen?



    • Whippet

      Vielleicht hat Mückstein das Asperberger-Syndrom? Seine Unfähigkeit, „Gefühle“ zu verstehen spräche dafür.

    • Willi

      Ingrid, alle an der entsetzlichen Seuche verdächtig Gestorbenen, werden kremiert. Kein Wurm wird verseucht werden.

    • sokrates9

      Das müsste jeder Grüne beantworten können!Lehnen Gentechnik voll ab, betteln dann um eine boosterimpfung und bringen auch ihre Kinder zur Impfung! Die Grünen sind die größte Enttäuschung!

  14. Pennpatrik

    Am 30. Jänner wählt die Statutarstadt Waidhofen an der Ybbs einen neuen Gemeinderat.

    Die erste Chance, der ÖVP zu zeigen, dass sie mit den Bürgern nicht umsoringen kann, wie mit Leibeigenen.
    Der Bürgermeister von Waidhofen gehört zum Fûhrungsteam der ÖVP NÖ, die führend die Parteilinie bestimmt und der auch Herr Nehammer angehört. Er ist nicht unschuldig!

    Wählt sie ab! Das ist die einzige Sprache, die sie verstehen. Reden ist sinnlos. Demonstrieren ist sinnlos. Kämpfen ist verboten und gefährlich. Den Lügen vor der Wahl zu glauben, ist dumm. Die ÖVP versteht nur Machtverlust!



    • Ingrid Bittner

      Tja in der Heimat des Parlamentspräsidenten wird sich zeigen, wie der Hase läuft. Wer weiss, was für Einfälle der Herr Sobotka da wieder gehabt hat, um die Stimmen zu maximieren.

      Soweit ich weiss, hätte die MFG 80 Unterstützungsunterschriften gebraucht, um kandidieren zu können. Eingereicht haben sie 150. Das ist schon der erste Nadelstich, weil wenn eine Partei neu ist, dann hoffen die Mitbewerber doch immer darauf, dass die nötigen Unterstützungsunterschriften nicht zusammengebettelt werden können.

    • Willi

      Abwählen heißt aber:
      NICHT zur Wahl gehen.
      Ein Wahlkreuz ist eine Beauftragung: "Ja, Weitermachen!",
      an die Partei wo es gesetzt wird.
      Unseren jetzigen Zustand haben wir, weil sie immer weiter gemacht haben.
      Vielleicht ist eine ungewisse Zukunft erfreulicher, als selbstgewähltes Elend.

    • Pennpatrik

      @Willi
      Wer das Wahlrecht kennt, weiß:
      JEDE UNGÜLTIGE ODER NICHT ABGEGEBENE STIMME IST EINE STIMME FÜR DEN SIEGER!
      Dann kann man gleich hingehen und die ÖVP wählen.

    • Willi

      Pennpatrik, es KÖNNEN nur abgegebene Stimmzettel ausgezählt werden. Wenn niemand einen abgibt, kriegt die Wahlkommission schneller Feierabendbier auf Kosten des Wahlvolkes.
      Danach Katzenjammer.

    • Brigitte Imb

      Ein Heeresmann tritt an in W/Y., in der Soberl Stadt, die bei der letzten Wahl sämtliche ÖVPler als Zweitwohnsitzler anmeldete und wählen ließ.

      https://www.noen.at/ybbstal/waidhofen-ybbs-liste-mfg-sitz-im-senat-waere-schoen-waidhofen-an-der-ybbs-gemeinderatswahl-wolfgang-durst-print-308776835

  15. Ella (keine Partnerin)
  16. Pennpatrik

    "... bereits ab Mitte März kann die Polizei bei Personenkontrollen (beispielsweise Fahrzeugkontrollen den Impfstatus kontrollieren),... "
    Heißt: Wir sind verpflichtet, einen Impfnacheeis mitzuführen?

    Ich empfinde das als staatlichen Terrorismus. Die ÖVP Stelle ich dann in eine Reihe mit den Kommunisten und anderen verbrecherischen faschistischen Regimen.



    • Ella (keine Partnerin)

      Sobald ich einen Kieberer sehe, nehme ich Reißaus.

    • Willi

      Natürlich darf man auch den Impfstatus des Kontrollpersonals erfragen. Niiiiemals bar an Maskierte Tribut zahlen, denn das erfüllt den Tatbestand des Raubes.
      Nur Ungebildete wissen nix vom Hauptmann von Köpenick...
      Strafbescheide als Orden an die Wand heften.
      Wer Unterhaltung haben will, kann auch Einspruch erheben.
      Hab ich nach einem Strafbescheid von 70 Euronen der ÖBB gemacht, weil ich wegen unzureichendem Sitz des Beißkorbes bestraft wurde.
      "Das Zugpersonal soll sich um die Kontrolle des Fuhrlohnes kümmern, und keine Modetipps geben. Die "Schaffnerin" hat anonym unter "Susanne P." gehandelt. Jeder Richter unterschreibt unter seinem Namen!
      Wir sind im Polizeistaat!

  17. Meinungsfreiheit

    Was bleibt den Uneinsichtigen und Coronaleugnen nun?

    A – sich impfen lassen und damit Ruhe haben
    B – hoffen, dass der österreichische Schlendrian das alles sowieso verwässert
    C – ein paar Tausender in die Hand nehmen und zahlen (schließlich verursachen die Nichtgeimpften sowieso erhebliche Kosten im Gesundheitssystem).
    D – Auswandern, wo die Mehrheit (und das ist eben in einer funktionierenden Demokratie immer so) nicht über die Minderheit bestimmt. Z. B nach Somalia – da hat man die Freiheit die Kickl sich wünscht, da kann man solange machen was man will, bis man einem Warlord in die Hände läuft, der dann bestimmt wo es lang geht.
    E – den Herrn Kickl mit einem Tritt in den Allerwertesten entsorgen (aber Vorsicht - mit dem scheint er denken zu müssen, denn die Kopfmasse braucht er zum Brüllen in den Gassen) und Leute wählen, die die Lage durch schlechte Opposition nicht nur anheizen und schlimmer machen, sondern mit einer gewissen Zusammenarbeit derartiges verhindert.



    • Willi

      F - sich zu bewaffnen und zu warten, bis die Geschützten von selbst verschwinden.
      Davonlaufen gibts nicht! Im eigenen Land findet man die Gleichgesinnten, und nicht in der City of London, oder im Sahel.

    • Pennpatrik

      Ja, wie in einer guten, alten Diktatur. Nicht mit einem Argument sondern mit nackter Gewalt durchgesetzt und jetzt verhöhnen sie aus der Position der Stärke durch körperliche Gewalt noch die Opfer.
      So wollen Sie sich in diesem Forum präsentieren?
      Armselig.

    • Pennpatrik

      Ja, so Stelle ich mir die Kommunisten und die Nationalsozialisten vor.
      Genauso!

    • CIA

      Vielleicht hören sie sich Prof.Kollaritsch an, Mucha! https://youtu.be/ldzvURk9DO8

    • Whippet

      Vielleicht irrt sich Ihr Bruder im Geiste, Bohrn-Mena, und erwischt Sie mit dem Flammenwerfer, den er auf die Impfskeptiker richten wollte?

    • Ingrid Bittner

      Es ist unglaublich, ich verstehe sehr gut und es ist anzuerkennen, dass Dr. Unterberger keine Zensur will.

      Aber das was Meinungsdingsbums da wieder daherschmiert, das schreit geradezu nach Zensur.

      Verschiedener Meinung sein ist das eine, aber sich einer so tiefen und ordinären Gossensprache zu bedienen ist das andere. Und letztere zu dulden lässt für mich gewisse Rückschlüsse zu.

    • Whippet

      Ingrid Bittner, ***************!
      Schade für Dr.Unterberger, dass er dies seit Monaten zulässt. Es spricht gegen ihn.

    • Willi

      Pennpatrik, verzeihen Sie bitte, ich kann Ihnen nicht folgen. Wer verhöhnt wen aufgrund welcher Stärke, und wer will sich präsentieren?
      Dass wir in einer bösen kommunistischen Diktatur gelandet sind, ist eh klar. Was die mit unserer Wirtschaft machen, haben sie direkt von Maos "Sprung nach vorn" abgeschrieben.
      Der hatte ca. 100 Millionen,
      Stalin ca. 20 Millionen,
      Hitler ca. 6 Millionen.
      Mal sehen, wieviele die EU zammbringt.

    • Cato

      @ Ingrid Bittner

      Sehe ich genauso ! Das ist tiefstes Niveau und hat mit Argumentenaustauch nichts zu tun!

    • Meinungsfreiheit

      Also weit und breit kein Gegenargument - außer ein paar hilflose abschätzige Allgemeinfloskeln für eine Meinung, die der FPÖ nicht passt.

      Aber das sieht man ja, wie sie hinter Putin und dem schrecklichen Diktator in Weißrussland stehen. Wie die Kickl FPÖ am liebsten mit anderen Meinungen umgehen würde.

    • Meinungsfreiheit

      Pennepatrik - Verhöhnen aus der Position der Stärke?

      Wer oder was hat Sie im Glauben gelassen, dass eine Vierparteieneinigung mit breitester demokratischer Mehrheit noch umgestossen werden wird?

      Vielleicht auch noch mit billigem Gassen und Gossengebrüll des Mobs auf der Straße?

      Das kann sich ein funktionierender Rechtsstaat mit einer intakten Demokratie nie bieten lassen.

      Nur weil Kickl mit Politik in Wahrheit nicht umgehen kann heißt das noch lange nicht , dass alle anderen auch einen schiefen Weg einschlagen sollten.

    • Pennpatrik

      @Meinungsfreiheit
      Ja, so hätte ich mir einen korrekten Standpunkt vorgestellt. Ich sehe es zwar anders , weil es um unveräußerliche Individualrechte geht, aber ich kann Ihren Standpunkt nachvollziehen.

    • pressburger

      Die SA hat auch getreten.

  18. Ingrid Bittner

    Man sollte sich vielleicht doch dieses Video von Prof.DDr. Haditsch
    anschauen und dann erst sich zur Impfpflicht äussern.

    Pandemie: Strategie und Impfpflicht: https://youtu.be/IIHDPGP4XhQ



    • Undine

      @Ingrid Bittner

      ********************+!

      Danke für den Link! Dr. HADITSCH ist einfach exzellent!

  19. Wyatt

    es ist UNFASSBAR
    was diese Typen, nicht durch die Mehrheit einer demokratischen Wahl, sondern durch Parteifreunde, an die Macht gekommen, der Bevölkerung ZWANGSVERORDNEN.

    https://www.youtube.com/watch?v=_LV9fpOxpCI&t=3s



    • Meinungsfreiheit

      Tja, die überwältigende Mehrheit ist für die Impfpflicht - das ist in einer Demokratie halt so!

    • Neppomuck
    • Whippet

      Betrifft Meinungsfreiheit — Lesen kann er nicht der Bursche!
      Was ist eine überwältigende Mherheit? 70%, 80% ?
      Wie hoch ist das Honoror oder nur zur Selbstbestätigung?

    • Pennpatrik

      @Meinungsfreiheit
      Sie haben Recht, übersehen aber, dass Nazideutschland und die DDR über weite Strecken Rechtsstaates waren.

    • Wyatt

      @Meinungstroll
      das soll die überwältigende Mehrheit sein?

      von den 6.396.812 Wahlberechtigten haben 27,97% - 1.789.417 die ÖVP ("türkis Kurz") gewählt

      und 10,38% 664.055 für die die GRÜNEN gestimmt

      und weder Kanzler noch Gesundheitsminister, wie es in einer Demokratie halt so sein sollte, haben sich in dieser Wahl dem Volk gestellt!

    • Franz77

      Peter Westenthaler ist super. Danke!

    • Meinungsfreiheit

      Wyatt- und wieso haben die beiden Parteien die parlamenarische Mehrheit?

      Jetzt anerkennen Sie in Ihrem Verschwörungsschwurblertum nicht einmal mehr die einfachsten Grundrechnungsarten an?

      Es zählen die Wahlen und die anschschließenden Koalitionsverhandlungen .
      So sind die Spielregeln.

      Wenn ich wie Kickl zu dumm für beides bin, können die anderen gar nichts dafür!

  20. Ella (keine Partnerin)

    Bis heute Mitternacht kann man noch einen Einspruch erheben, dass die epedemische Lage nicht verlängert werden soll.

    https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/A/A_02063/index.shtml#tab-Stellungnahmen



  21. Peter Kurz

    Nicht die Corona-Wellen haben den schwersten Wirtschaftseinbruch der Nachkriegszeit gebracht sondern die Maßnahmen!!!
    Schließlich haben schwere Grippewellen ja auch nicht zu Wirtschaftskatastrophen geführt. Ist das so schwer zu verstehen?



  22. Gerald

    Die ganze Blödheit und Inkompetenz dieser Regierung zeigt nun auch deren Impfpflicht, die morgen beschlossen werden soll. Ab 18 soll jeder ab Mitte März 600€ bei Polizeikontrollen Strafe zahlen, wenn er ungeimpft kontrolliert wird.
    Einmal abgesehen, dass mit Beschluss morgen sofort zahlreiche Einsprüche eingebracht werden und das Ganze in juristischem und administrativem Chaos untergehen wird, wird Mitte März Omikron vorbei sein und sich die Leute endgültig fragen, warum sie sich veraltete, abgelaufene Impfstoffe spritzen lassen sollen, wenn doch die angekündigten neu-überarbeiteten vor der Tür stehen.
    Die Regierung war schlicht zu blöd das zu Überreißen, da Nehammer und Mückstein eben inkompetente Versager und sture Betonschädel sind, denen auch jegliches Gespür fehlt. So wenig ich von Kurz gehalten habe, aber der hätte mMn als wendehalsiger Populist sein Fähnen in den Wind gehängt und den großen Öffner gespielt.



    • Gerald

      PS: Außerdem kündigen immer mehr europäische Länder angesichts der milde von Omikron Öffnungen und Aufhebungen der Maßnahmen an. Österreich wird dann Mitte März endgültig wirken, wie die verstockte Hochburg des nutzlosen Impffaschismus.
      Außerdem stimmen die Leute mit den Füßen ab. Von den ca. 74.000 Johnson-Geimpften haben sich laut Medien ganze 60.000 trotz Verlust des Grünen Passes per 1.1. keinen Booster geholt. Ähnlich wird es sein, wenn am 1.2. bei ggw. Trend ca. 500.000 2-Geimpfte nicht mehr Boostern gehen, sondern weiter abwarten. Denn Trotz der Impfpflichtdrohung sind die Boosterzahlen kaum raufgegangen und selbst das ist mMn eher der geschürten Omikronpanik geschuldet.

    • Franz77

      Sehr bemerkenswert finde ich die SPÖ. Joy-Stick Pam findet es in Ordnung, dass sich Begüterte freikaufen können:

      https://exxpress.at/rotes-lob-fuer-impfpflicht-gesetz-rendi-wagner-findet-entwurf-praktikabel/

      PS: Die Mächtigen und Reichen lassen sich sowieso nicht spritzen.

    • Ella (keine Partnerin)

      Joy ist ein schwaches Funzerl, aber halt auch eine Beauftragte. Ich frage mich oft, was für ein Zufall das denn ist, dass sie Ärztin und, später auch vom Autor so respektvoll tituliert, "Virologin" ist. Das hat die SPÖ aber gut erraten, dass sie bald solche "Experten" brauchen wird. Nur hat halt das Kurzbubi den Globalisten besser gefallen, denn der hat sich die bürgerlichen Stimmen geholt und zwar durch Wahlversprechen und überhaupt einer Selbstdarstellung, die überhaupt nichts Richtiges beinhaltete. Er konnte die Eff ruinieren. Mit Rendi hätte Strache ja nicht koaliert. Das bedeutet, sie können viel bei Wahlen tricksen, sie fälschen auch Unfragen nach Belieben, aber alles können sie noch nicht ergaunern. Obwohl die Anzahl der Briefwähler übersteigt jetzt demnächst die 100% ..

    • Brigitte Imb

      @Gerald,

      das ist Kaffeesatzlesen, daß Kurz KEINE Impfpflicht angestrebt hätte. ER war es, der verkündet hat, daß NUR eine Impfung schützen würde.

    • Neppomuck

      Und dann hat er 42 Millionen bestellt.
      Gab es ab 40 Mio. eine erhöhte Provision?

    • Ingrid Bittner

      @Brigitte Imb: ich glaube auch, dass Kurz mehr nach den Meinungsumfragen geschielt hätte, weil das war ja das einzige, was für ihn gezählt hat.

      Er hat ja auch den Sommer wie damals versprochen, als die Umfragen für ihn zu bröckeln begannen.

      Und einen persönlichen Absturz bei den Umfragen, das hätt ihm so gar nicht getaugt, er wollte ja immer der strahlende Sieger sein - nur durchgestanden hat er es eben nicht, dazu hatte er letztlich doch viel zu wenig in der Birn.

  23. Pennpatrik

    Zadic ist aus den Schlagzeilen, Chorherr ist aus den Schlagzeilen, auch seine Bäckerei ist aus den Schlagzeilen und marodierende und brandschatzenden Linke kommen nur zufällig in die Schlagzeilen:

    "Während ein Feuer im Camp der Lobau-Aktivisten österreichweit für Schlagzeilen sorgt, wurde ein Brandanschlag durch Linksextreme auf das Haus einer akademischen Studentenverbindung in Wien-Mariahilf öffentlich bislang kaum thematisiert. Weil die Täter aus dem Umfeld der radikalen Antifa stammen, fordert die FPÖ neuerlich ein Verbot dieser linksextremen Vereinigung"



  24. Steppenwolf

    Wegen Haftbarmachung oder zumindest zur Feststellung einer Wiederwählbarkeit:

    Gibt es eine Dokumentation des Abstimmungsverhaltens der einzelnen NR-Abgeordneten? Auch bei Fraktionszwang wäre eine Abwesenheit am Abstimmungstag bedeutungsvoll.

    Nur so, wegen Nürnberg.



    • Ella (keine Partnerin)
    • Pennpatrik

      Wozu? Wir haben ein Listenwahlrecht. Der Täter ist die ÖVP.

    • Ella (keine Partnerin)

      Sehe ich nicht so, Pennpatrick - jeder, der dem zustimmt, sollte auch dafür belangt werden. Wenn die SPÖ da nicht mitmachte, könnten sie uns das alles nicht antun!

    • eupraxie

      @Steppenwolf: die gibt es meiner Ansicht nach nicht, sofern nicht eine namentliche Abstimmung ausdrücklich verlangt wird. Ansonsten verliest der NR-Präsident die Entschuldigten am Beginn der Sitzung. Aber ob jemand während der Abstimmung auf der Toilette war, wird meiner Beobachtung nach nicht dokumentiert. Da geht es nur um die Mehrheit, Minderheit oder Einstimmigkeit.
      Da es ein einfaches Gesetz ist, reichen die Stimmen der Regierungsparteien.

    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, aber ein einfaches Gesetz kann aufgehoben werden, wenn es verfassungswidrig ist. Und das ist es zweifelsohne.

    • Steppenwolf

      Bei Addendum gab es so eine Dokumentation.

    • Ingrid Bittner

      @Steppenwolf: sie werden doch jetzt nicht herauskletzln, wer ein braver und wer ein weniger braver Grüner, Gelber oder Karierter ist. Wenn sich Abgeordnete in ihrer Partei nicht durchsetzen können um z. B. den Impfzwang zu verhindern, dann sind sie so und so am falschen Platz.

      Den FRaktionszwang werden sie alle einhalten, weil sie wollen ja allesamt am gut gepolsterten Parlamentssitz bleiben. 8.000 Euro bekommt man anderswo nicht so schnell.

      Na ja, wenn wer fernbleibt, dann hat er bewiesen, dass er veilleicht mitdenkt, aber es könnte am Do bei der Abstimmung wer auch tatsächlich erkranken. Na ja wie dem auch sei, sie werden es durchdrücken, wenn nicht ein Wunder geschieht.

    • Ingrid Bittner

      Und wenn man es genau betrachtet, läge es eigentlich am Bundespräsidenten, weil er als Hüter der Verfassung brächte so ein Gesetz nicht zu unterschreiben. Aber er hat ja keine - eh schon wissen - und seine Grünen sind ihm das wichtigste, nicht die Verfassung und nicht die Österreicher zählen, einzig seine Partei!
      Daher wird er unterschreiben!!!

    • eupraxie

      Meines Wissens nach bestätigt der BP mit seiner Unterschrift das verfassungsmäßige Zustandekommen eines Gesetzes. Über die Verfassungskonformität entscheidet der VfGH.

  25. SL

    Wenn sich in Ö die Wirtschaft erholt, dann nicht wegen sondern trotz der Politik. Es besteht derzeit keine Aussicht die SP oder VP zur Vernunft zu bringen. Das ginge nur, wenn eine FP Mehrheit drohte. Die ist aber wegen Kickl nicht zu erwarten. Das hat folge Gründe:
    Der verlogene Corona Populismus. Beispielsweise lobte Kickl Ivermectin. Selbst hat er keines genommen, als er krank war.
    Er schleimt sich bei hardcore Corona-Verschörungstheoretikern ein, was die Mehrheit verstört.
    Durch seine Bereitschaft mit den extremistischen Grünen/Neos zu koalieren verliert er an Glaubwürdigkeit.
    Er hat keine Einwände gegen den Justizputsch zur Beseitigung der ÖVP. Das ist haarsträubend, weil er selbst der nächste auf deren Liste sein wird.



    • Gerald

      Sorry, aber an Ihrem Posting ist ziemlich viel falsch. Kickl hat Fragen nach Ivermectin immer so beantwortet: "Ich habe die Medikamente genommen, die mir mein Hausarzt empfohlen hat."

      Damit schützt er auch seinen Hausarzt, denn die gegenwärtige Lynchstimmung hat ja ein Halleiner Alleinmedizinier erlebt, als ein 87jähriger gestorben ist, dem er Ivermectin verschrieben hatte. Dem wurde mit Entzug der Zulassung vom ÖGK-Chef gedroht. Seither kein Wort mehr, weil der Alte wahrscheinlich an was anderem gestorben ist.

      Kickl hat nie eine Grün/Neos-Koalition anvisiert, sondern nur eine vorübergehende Kooperation bis zu Neuwahlen.

    • Whippet

      Gerald, ************* für die Richtigstellung!

    • Ingrid Bittner

      @SL: wie kann man sich nur so einen Schwachsinn zusammenreimen. Typisch Auftragsarbeit.

      Nur eine kleine Anregung: schauen sie über den Tellerrand hinaus, z. B. nach D:

      https://www.openpetition.de/petition/online/ivermectin-zur-behandlung-von-covid-erkrankungen

      Ivermectin ist ein preisgünstiges Medikament, das schmeckt der Spritzenpharma nicht, das muss auch ihnen einleuchten!

      Und jetzt erklären sie mit bitte, was ist eine hardcore Coronaverschwörungstheorie??

      Da sie ja so klug sind, können sie mir das sicher mit einigen Worten erklären.

  26. Ella (keine Partnerin)

    Demnächst soll man im Zuge von Verkehrskontrollen auch nach dem Impfpass gefragt werden. Wer keinen hat, muss bis zu 600 Euro Strafe zahlen.

    1 Ich habe einen Impfpass. Darin sind aber nur Impfungen und keine Gen-Behandlungen vermerkt. Die haben da drinnen auch nichts zu suchen!

    2. Wie oft wiederholt sich das? Theoretisch kann mir das täglich mehrmals passieren, dass die Polizei mich kontrollieren will.

    3. Fußgänger, Öffi- und Radfahrern passiert das nicht?

    4. Nicht nur das heutige Geschwurbel, dass diese Behandlung ja immun mache etc. ist ziemlich daneben (denen ist ja schon alles wurscht), aber auch die Verordnung dürfte mal wieder vom dauerilluminierten Gesundheitsministerium überlegt worden sein. Das ist ja voll plemplem.

    https://www.wochenblick.at/corona/regierungs-pressekonferenz-zur-impfpflicht-geschwurbel-um-die-wichtigkeit-des-stichs/

    Sie behaupten, dank Boosterung verliefe Omikron so mild. Unfassbar! Das wird auch der Grund sein, warum es in Südafrika so mild verläuft (weil da nur wenige geimpft sind) und wenn überhaupt jemand daran erkrankt, dann nur Geimpfte! Um Wissenschaftlichkeit sind die gar nicht mehr bemüht. Sie behaupten, die Booster stärkten das Immunsystem, also das genaue Gegenteil von dem, was sie wirklich tun!



    • Ella (keine Partnerin)

      Ahja, wahrscheinlich wurden sie vom Malergenie aus der ÄK beraten. Genauso hört sich das nämlich an ...

    • Ella (keine Partnerin)

      Wollte mir eh schon länger ein E-Bike zulegen. Nehm ich halt ein gutes, bei dem der Akku weit reicht ....

    • sokrates9

      Mines Wissens ist man noch nicht gezwungen im Auto einen Impfpass mitzuführen!

  27. Pennpatrik

    In diese Situation hinein zwingt uns die Österreichische Verräter Partei zur Impfung:

    "Drosten sagte, alle Menschen müssten sich früher oder später mit Corona infizieren. „Ja, wir müssen in dieses Fahrwasser rein, es gibt keine Alternative“, beantwortete er die entsprechende Frage. „Wir können nicht auf Dauer alle paar Monate über eine Booster-Impfung den Immunschutz der ganzen Bevölkerung erhalten.“ Das müsse das Virus machen."



    • Whippet

      Alle paar Monate einen Booster?
      Wie nennt man eigentlich Menschen, die wollen, dass andere Menschen geschädigt werden?

    • Pennpatrik

      @Whippet
      Ich habe das so verstanden, dass sogar Drosten gegen eine Dauerboosterung ist.

    • Gerald

      Drosten wird vernünftig. Er hat auch gesagt, dass wir nach Omikron wieder leben werden, wie vor der Pandemie.

      Was ist denn in den gefahren? Normalerweise reden diese staatlichen "Star-Virologen" ja nur das, was die Regierung ihnen vorgibt. Lauterbach kriegt noch einen Herzinfarkt wenn Drosten ihn weiterhin so bloßstellt.

    • Ella (keine Partnerin)

      Unser GM sagt, Omikron wäre nur bei Geboosterten mild ...

    • Pennpatrik

      @Ella
      Na, dann lügt er halt.

    • Ella (keine Partnerin)

      Jo-eh, das war humoristisch, ich meine, da brauchst nichts mehr dazu erklären, verstehn halt nicht alle ...

  28. Arbeiter

    Pennpatrick ist die Erkenntnis zu danken, wie die Fronten und Kräfteverhältnisse gestaltet sind. Kurz gefasst: FPÖ und MFG gegen alle anderen. Der Machtblock FPÖ + MFG erfreut sich laut Profil Umfrage der Unterstützung von 26% der Wähler aller Geschlechter.



    • Pennpatrik

      Ich verstehe Sie nicht.
      Die Allianz aller Parteien gegen die FPÖ ist keine Erkenntnis von mir sondern besteht seit Vranitzky und wurde von der Österreichischen Verräter Partei nur durchbrochen, wenn sie vor der Vernichtung stand.
      Ich habe nur den logischen Schluss daraus gezogen, dass man die ÖVP an den Rand der Vernichtung wählen muss, damit die FPÖ wieder in die Regierung kommt.

    • Arbeiter

      Pennpatrick: seit sich die FPÖ unter dem seligen Jörg Haider gegen die Einwanderung positioniert hat, wird sie von den anderen, also anfangs SPÖVP, später noch dazu Grüneos, mit Hass und Nazikeule verfolgt. Ich freute mich über jeden Zuwachs der FPÖ seit Anfang der 90er bis 2017. Ich war ein großer Fan von Schwarzblau. Daher erlebe ich mit Fassungslosigkeit, warum die FPÖ die Ursache ihrer Wahlerfolge nicht mehr interessiert: der Wunsch so vieler Wähler nach einer konservativen und nationalen Orientierung. Die Fixierung auf Corona finde ich fatal. Und das Ignorieren der aktuell 40 000 Asyleingewanderten....und....und....EU...Inflation...Gretismus....

    • Pennpatrik

      @Arbeiter
      Ja, bin mit Ihnen einer Meinung.

      Allerdings kann es für eine Partei, die sich liberal nennt, kein wichtigeres Thema als die Freiheit geben. Wer sich die Reden Kickls anhört, weiß, dass es in erster Linie um Freiheit geht und Corona nur der Anlass ist.
      Abgewandelt kann man sagen: "Freiheit ist nicht Alles, aber ohne Freiheit ist Alles Nichts."

      Daher halte ich die Vorgangsweise für richtig. Sie sehen ja in der Berichterstattung, dass die Freiheitsreden Kickls totgeschwiegen werden. Dass trotz medialer Aufmerksamkeit nur die Themen durchkommen, die die Systemmedien durchlassen.
      Ich mache aus meinem Herzen keine Mördergrube. Mir ist Freiheit das Wichtigste und Kickl ist der Einzige, der die faschistischen Tendenzen der Systemparteien bekämpft.
      Wenn wir unsere Freiheit verlieren, brauchen wir uns um Zuwanderung, Autoverbote, die Vernichtung unseres Ersparten, Mangel und Armut keine Gedanken mehr zu machen.
      Nachdem ich in keiner Partei bin, kann ich Kickl daher nur hier und in der Wahlzelle unterstützen, weil mir dieses Thema am wichtigsten ist.

  29. Franz77
  30. Pennpatrik

    Die Einheizpartei ist formiert:
    ÖVP, Grüne, SPÖ und NEOS (Liberale?) erklären mindestens einem Drittel der Bevölkerung den Krieg.
    Ja, so habe ich mir das auch in der DDR und HitlerDeutschland (klagt's mich doch!) vorgestellt.



    • pressburger

      Sind zwei Drittel Mittläufer ?

    • Franz77

      Ja, es ist eine Kriegserklärung des Regimes an das eigene Volk.

    • Pennpatrik

      @pressburger
      Schwer zu sagen. Wieviel DDRler haben sich über die Mauerschützen aufgeregt?
      Wieviel nichtjüdische Deutsche (Österreicher) haben sich für den Verbleib von Juden an den Universitäten eingesetzt?
      Wie gesagt: Schwer zu sagen.
      Wer aber diese Parteien in der Anonymität der Wahlzelle wählt, stimmt zu.

  31. Arbeiter

    Habe gestern auf der Nibelungenbrücke in Linz das etwa 150 Personen zählende Häuflein Impffreiheits - Marschierender gesehen "Friede-Freiheit-Souveränität" hat der Einpeitscher ins Mikrophon gebrüllt.
    Wir dürfen uns also wieder auf SPÖVP freuen - denen werden laut Profil je 25% zugeschrieben. Dass Krisperkogler nur bei je 11% liegen, ist ein schwacher Trost. Kickls Kriegsziel ist offensichtlich die Eroberung der 6% der MFG. Dann wäre seine auf Corona verengte FPÖ mit 20+6% die größte Partei. Vielleicht übernimmt die neue SPÖVP die dänische Einwanderungspolitik. Sogar der ORF hat davon berichtet. Dann brauchert die FPÖ keiner mehr. Schade, sage ich als Leser des Attersee-Reports und regelmäßiger Besucher der Veranstaltungen des FP/Liberalen Klubs in Linz.



    • Pennpatrik

      Die ÖVP wird den Teufel tun und etwas anderes als die Sozialisten machen.
      Kickl wird eine volle Legislaturperiode brauchen , um die ÖVP zu demontieren. Wenn diese vor der Vernichtung steht, wird sie sich wieder an die FPÖ hängen. Dann aber als Vizekanzler Partei.
      Früher wird das, aufgrund des Wähler Verhaltens, nicht möglich sein.

  32. Pennpatrik

    Mir ist klar, dass die ÖVP-Abgeordneten Angst um ihre Sessel haben. Aber es nützt ihnen nichts einen Listenplatz zu haben wenn wir sie abwählen.
    Die Grünen wollen auch unbedingt wieder einmal das Parlament von Außen sehen.
    Rache wird das Motto der nächsten Wahlen. Vor allem in Niederösterreich.



    • Arbeiter

      Profil Umfrage: SPÖVP je 25%, KicklFPÖ 20% - mitsamt den 6% der MFG = 26%. GRÜNEOS je 11%. Jetzt muss doch dem Dümmsten klar sein, dass mit 26% die Zukunft der Kickl/Corona FPÖ gehört. Danke, Kickl!

    • Pennpatrik

      26% wäre schön mal was. Die beiden Ertrinkenden SPÖVP klammern sich im Untergang aneinander und stellen noch eine Regierung.
      Dann ist die ÖVP Geschichte.
      Genauso stelle ich mir das vor.

    • Gerald

      @Arbeiter

      Wer im derzeitigen Klima der Meinungsunterdrückung noch an Umfragen glaubt...

      Meiner Meinung nach wird es für die "Umfrageinstitute" wieder einen massiven Überraschungseffekt geben, wie bei der ersten Runde der BP-Wahl. Als niemand Hofers Platz 1 mit Riesenvorsprung prognostiziert hatte, weil die Leute die Umfrager vermutlich einfach angelogen haben.

  33. Neppomuck

    "Wer Wind sät, wird Sturm ernten."

    Eine mehr als fragwürdige "Zwangsimpfung", um das handelt es sich schießlich, noch dazu ohne medizinisch vertretbare Grundlage, dem Volk in den Oberarm zu drücken, grenzt (zumindest) an ein Verbrechen.
    Das Ganze dann noch als "ultima ratio" verkaufen zu wollen, überschreitet jede denkbare Grenze.

    Gut, nicht jeder hatte das Vergnügen, Latein in der Schule zu haben, aber dennoch heißt es "Vis ultima ratio". Also "die Gewalt ist die letzte Form der Vernunft:"
    Und der oder das "Letzte" ist immer singulär zu verstehen.

    Die Bildungslöcher, die sich bei unserer Regierung auftun, sind erschreckend.
    Hier wird ein Bürgerkrieg provoziert, der seinesgleichen sucht.

    Jetzt sind die vernünftigen Kräfte im Staat gefragt.
    Die Regierungsparteien hatten ihre Chance.
    "Nicht genützt", kann man da nur sagen.

    Also Sturm.
    An mir wird es nicht mangeln.



    • Pennpatrik

      ***
      Es scheint keine andere Möglichkeit mehr zu geben.

    • pressburger

      Reconquista. Verglichen mit dem was jetzt stattfindet, waren die 50er und 60er Jahre, trotz der Sozialisten und Schwarz Packelei, ein durchaus lebenswerter Zustand.

  34. Arbeiter

    Meine Positition zur ÖVP: sie hat das Corona nicht gelöst. Sie fuhrwerkt und eiert damit herum wie der Rest der Welt. Sie hat auch die illegale Einwanderung nicht gestoppt. Sie hat nicht den Mut (wie Kilckl ihn früher hatte), das Dickicht der EU Vorschriften als Ursache für die 2021 neuerlich 40 000 Illegalen zu benennen. Den ganzen Tag könnte ich damir verbringen, über die Mängel der ÖVP zu sudern. Unter Kurz hat sie es aber endlich gewagt, einige der Probleme mit der Einwanderung und Umvolkung zu benennen -weit nicht alle. Immerhin stellt sie dank Kurz jetzt eine deutliche relative Mehrheit. Früher mit der FPÖ eine absolute. Aber die geht ja jetzt mit KrisperkrainerkoglerORF. KripserkrainerkoglerORF sind noch viel übler als die ÖVP: für schrankenlose Einwanderung und Islamisierung, Klimawahn, Tschenderwahn, EU Machtausbau, EU Schuldenunion, Euro als Weichwährung.....was bleibt also zu wählen, wenn nicht die ÖVP? Angesichts der Aufgabe der FPÖ beim identitären Thema.



    • Pennpatrik

      Keine Angst: Bei der nächsten Wahl werden alle diese Verfehlungen aufgezählt. Ich hoffe, dass der Wähler die ÖVP an der Wahlurne vernichtet. Beginnend mit NÖ.

    • Arbeiter

      Ist Udo Landbauer jetzt von Kickl auch Corona-gleichgeschaltet? Udo Landbauer ist ein Burschenschafter. Daher bezweifle ich, ob dem die Umvolkung und Islamisierung auch wurscht geworden sind.

    • Pennpatrik

      Landbauer wird der komischen Landeshauptmännin ihr verhöhnenden Aussagen des letzten Wahlkampfs dorthin stopfen, wo sie herkamen.

    • Pennpatrik
  35. CIA

    Der "heilsame" Corona-Krisenschock?
    Da gibt es nichts was heilsam sein sollte.
    Wir steuern auf ein finanzielles Desaster zu. Daher auch der geplante Umbau im Gesundheitswesen. Für das Honorar von den Privatärzten soll man künftig keinen Anteil mehr von der Pflichtkrankenkasse bekommen und die Pflichtkrankenkassenärzte sind zur Loyalität des Regierungsregimes verpflichtet. Und wer da das Sagen hat, bitteschön....
    Neue Kommission: "GECKO plus" kann 4. Impfung verordnen - Politik | heute.at
    https://www.heute.at/s/neue-kommission-gecko-kann-vierten-stich-verordnen-100184414
    Außerdem stellen auch die extrem ansteigenden, behandlungsbedürftigen Asylsuchenden ein finanzielles Problem dar.
    Die einheimisch Ungeimpften sollten keine oder nur eine dürftige medizinische Versorgung bekommen und bei den Illegalen ist nichts zu teuer!
    LH Platter forderte daher wiederum mehr finanzielle Unterstützung vom Bund. Wie das alles enden wird....

    ENTHÜLLT: Wir haben die dunklen Machenschaften der EZB, die sonst hinter verschlossenen Türen stattfanden, nun aufgedeckt.
    Es ist erschreckend, was wir Ihnen in diesem Video aufzeigen. Machen Sie sich auf etwas gefasst und setzen Sie sich hin, bevor Sie dieses Video ansehen
    https://youtu.be/pX-g2nwDw-s



  36. Arbeiter

    An Sokrates, weil Sie Weissrussland erwähnen. Dazu ist mir der Spruch Lukaschenkas in Erinnerung zu Beginn der Seuche: "Unsere Leute arbeiten auf dem Traktor, der Traktor heilt alle." Ich war damals auch ein großer Skeptiker und habe mit Interesse die Idee der Herdenimmunität in Schweden verfolgt. Der Mainstream hat verdammt, verurteilt und getobt. Als Laie war ich immer skeptisch, aber habe dann gefunden, dass die Geschichte von der Überlastung der Spitäle doch fundiert ist und da nach wie vor ALLE auf der ganzen Welt herumfuhrwerken die ganze Besserwisserei, speziell die in diesem skurrilen Forum, für die Würscht ist.



    • elfenzauberin

      @Arbeiter
      Die Krankenhäuser sind überlastet, seitdem man das Geld von dort abzieht. Natürlich ist dann kein Geld für Personal da - und dann wird es eng.
      Ohne Personal kann man ein Krankenhaus nicht führen - und alle Krankenschwestern ins Homeoffice schicken, ist auch keine Option.

    • Pennpatrik

      Endlich hat uns die ÖVP in die Staatengemeinschaft mit Ecuador, Indonesien, Tadschikistan, Turkmenistan, Saudi Arabien und Oman geführt.

      Jeder Nazivergleich passt und wenn die Israelitische Hochschülerschaft anklopft, erlaube ich dem Blogmaster ausdrücklich, ihr meine privaten Daten weiterzugeben.

      Nie hat sich das Wort von der Österreichischen Verräter Partei so bewahrheitet wie Heute.

    • Arbeiter

      Die Idee "statt Lockdowns und anderer Restriktionen und Impfungen halt mehr Krankenhauskapazität" hat wenigstens eine innere Logik, Elfenzauberin, danke! Aber ist das nicht auch eine "kosteeswaseswolle" Phlosophie? Abgesehen von vielen anderen fragwürdigen Aspekten.

    • pressburger

      @elfenzauberin
      Das Geld wird in die Zukunft investiert. Das Regime hat es bereits beschlossen, die Zukunft gehört dem Islam.
      Man will sich bei den Mohammedanern einschleimen und vorsorglich gut stellen. Weil die Machtübernahme durch die Islamisten eine beschlossene Sache ist, werden die Islamisten angefüttert.
      Wird den Genderisten, den Feministen, den Schwulen, den Lesben, nicht helfen. Ein Blick Richtung Iran genügt.

    • elfenzauberin

      @Arbeiter
      Mit dem Geld, das man für Coronatests zum Fenster hinausgeworfen hat, hätte man die Spitalskapazitäten vervielfachen können.
      Aber die schwarz-grüne Junta hat dafür gesorgt, dass sich ein paar Betreiber von PCR-Labors jetzt die 5. Karibikinsel kaufen können.

      Das versteht die ÖVP und die Grünen unter sozialer Gerechtigkeit.

  37. Arbeiter

    Die Israelitinnen und Israeliten haben doch keinen Impfzwang, haben sie? Begehen sie mittels der dort weitverbreiteten Imfpung nicht gerade den Selbstholocaust? Dieses Forum bietet dazu bestimmt Informatives.



  38. Arbeiter

    Von FPÖ/Unzensuriert in ihrem Corona Tunnelblick übersehen: 40000 im vergangenen Jahr zu uns in die Vollpension des Asylverfahrens illegal Eingewanderte. Das Grüne Gespinst mit batteriegebundener Elektromobilität im Zusammenbruch, desgleichen die eingebildete Klimarettung mittels Ausstieg aus allen zuverlässigen Energiquellen, die von dieser Ideologie erzeugten Preissteigerungen, die Inflation von 5, 7 oder gar mehr %.....die Schuldenunion, der Euro wird zur Schwundwährung....großer Austausch, Überfremdung......wahrscheinlich brauchen wir eine neue Partei, sorry, FPÖ. Oder doch ÖVP wählen als Rettung?



    • Pennpatrik

      Kleiner Scherz?
      Die Österreichische Verräter Partei war und ist der Verursacher.
      Zu all dem von Ihnen genanntem Irrinn packt sie gerade staatlichen Terror dazu. Nicht anders sehe ich den Impfzwang.

    • Arbeiter

      Genau, Pennpatrick! Ich bitte Sie daher um Ihre Position zum Selbstholocaust (Selbstvernichtung mittels Terror, wie Sie sagen) Israels. Danke.

    • Stenov

      @Arbeiter
      Das verstehen Sie alles und ausgerechnet beim Thema Impfen haben Sie einen blinden Fleck?
      „Erschreckend viele, eigentlich die meisten österreichischen Institutionen sind korrupt und verdienen unser Vertrauen nicht. Es sei denn, sie verhängen Corona-Maßnahmen. Dann haben sie nur unser Bestes im Sinn und jeder, der daran auch nur zweifelt, ist ein Idiot.“ (Zitat Wafthrudnir am 13. 12. 21)
      In Israel ist es das Gleiche wie bei uns: Die Regierung geht - fremden Eliten verpflichtet - massenmörderisch gegen das eigene Volk vor. Die kommenden Jahre werden es zeigen. Haben Sie schon einmal von Juden- und Christenfeindlichkeit gehört?

    • Stenov

      Schauen Sie einfach auf dem Globus, in welchen Ländern auf „Teufel komm raus“ geimpft wird - vielleicht geht Ihnen dann ein Licht auf. Viel Hoffnung habe ich allerdings nicht. Der Hass auf Christen und Juden verbindet die Linken aller Herren Länder mit den anderen Religionen.

    • Pennpatrik

      @Arbeiter
      Warum reagieren Sie, wenn es gegen die ÖVP geht? Sie werden doch der FPÖ dauernd vor, dass sie nicht gegen die ÖVP Positionen kämpft?

      Es gibt einen Impfzwang in Israel?

    • Pennpatrik
    • pressburger

      Die Sozis haben sich 2015 überschlagen um mehr Illegale aufzunehmen. Kurz machte weiter. Nehammer macht immer weiter.

    • Almut

      @ Arbeiter
      40 000 Asylsuchende: Wer war dafür verantwortlich? Der/die Innenminister, richten sie doch Ihre Frage an selbige.
      Ihre Empfehlung ÖVP wählen als Rettung? Wollen sie 80 000 Asylsuchende/Jahr - dann nur zu!

  39. sokrates9

    Willkommen in der Diktatur! Österreich ist das Erste europäische Land was die Impfpflicht einführt ( auf Befehl der NWO?) die Unversehrtheit des individuellen menschlichen Körpers ignoriert und Menschen zu einer Impfung zwingt die für sie tödlich sein kann, oder Dauerschäden hervorruft. Wäre das Ebola könnte man so eine Vorgehensweise vielleicht vertreten sicherlich nicht mit Covid bei 3600 Toten im letzten Jahr, von denen vielleicht 10% echte Covidtote sind!! Die Argumentation Impfung schützt vor Weitergabe stimmt nicht wie man selbst beim Bundeskanzler sieht, schwere Verläufe, Schutz vor Überlastung der Spitäler ist unzulässige Argumentation. Mit Überlastungsschutz der Spitäler kann man alles verbieten von Zigaretten, über Alkohol, ungesundes Leben, Geschwindigkeiten höher als 50 km h
    Heil dem 4. Reich wo reine Willkür herrscht und evidenzbasiertes Handeln eliminiert wird! Was macht eigentlich eine „Verfassungsministerin?“ Hatten wir sowas bisher? Die Verfassung umschreiben wie im



    • Arbeiter

      Bestimmt, hochgebildeter Philosoph Sokrates, fallen Ihnen tiefschürfende Worte zum Selbstholocaust Israels ein.

    • simplicissimus

      Edstadler's süßliches Gelaber ist wie Zuckersoße auf den Zahnnerv zu bekommen. Mückstein's Argumentation an Flachheit nicht zu überbieten. NÖhammer hab ich nicht gehört.

      Die Frage ist nur, ob die heutige Vorlage der Beginn einer neuen Demokratur wird, oder ob es das Einläuten eines langsamen Rückzugs von einer demokratisch unhaltbaren Position ist.

    • sokrates9

      Arbeiter@ Habe noch gar nicht mitbekommen dass Israel sagen wir mal im Vergleich zu Schweden so eine hervorragende performance hat!lasse mich aber gerne belehren. Mich würde auch interessieren ob es in Weißrussland - welches ja Coroma leugnet noch Überlebende gibt!?ß
      By the way! Wo sind eigentlich die tausenden Flüchtlinge von der polnischen Grenze hin? Bereits Österreich / Deutschland eingesickert`??

    • Karoline

      Wer übernimmt Haftpflicht für Impfschäden ?

    • Pennpatrik

      @Karoline
      Wer übernahm die Haftpflicht für Mauertote?

  40. simplicissimus

    Wie man heute wieder sieht, befaßt sich die Regierung unter Führung der Resttürkisen VP noch immer mit der bereits völlig unnötig gewordenen Impfpflicht. Dieses unfaßbar irrationale Verhalten muß ja noch andere Hintergründe haben, sonst muß man an der Zurechnungsfähigkeit der Verantwortungsträger zweifeln.

    Wie aber wäre es, würde sich die Partei, die sich VOLKSPARTEI nennt, obwohl die Mehrheit der Bevölkerung nur mehr den Kopf schüttelt, sich also diese Partei um Stopp der illegalen Immigration, um funktionierende Integration, um Stopp der Islamisierung, um ECHTE Wiederbelebung der Wirtschaft und Stopp der Abwanderung, um Lösung der demographischen Probleme, der Überalterung, der kommenden Unfinanzierbarkeit der Pensionen und sonstigen Sozialkosten, um Aufrechterhaltung der Energieversorgung und Infrastruktur, etc etc ENDLICH EINMAL KÜMMERT?

    Es gäbe tonnenweise Probleme zu lösen, nein, die VP beschäftigt sich mit der schwachsinnigen Impfpflicht.



    • Stenov

      Ich gebe Ihnen vollinhaltlich Recht. Die Regierung muss offenbar Verpflichtungen eingegangen sein, die ihrer Verantwortung gegenüber den Menschen, die sie gewählt haben, diametral zuwiderläuft.

    • Tyche

      Bei Talk im Turm meinte der dt. Journalist:
      Politik und Mainstream leben völlig abgehoben in einer Blase und haben keinen Bezug mehr zur Realität!

      Er sagte auch:
      Staaten, in denen Politik und Mainstream derselben Meinung sind, sind keine Demokratien!

    • eupraxie

      @*****************
      @zusätzliche Tyche: der letzte Satz ist an Klarheit nicht zu überbieten und sollte bei allen die Alarmglocken schrillen lassen, die an freier Meinungsäußerung und freier Meinungsbildung, Achtung des Gegenüber als vollberechtigten Gesprächspartner und Suche nach einer Lösung für möglichst alle interessiert sind.

    • sokrates9
    • pressburger

      @Tyche
      Unser Blogmeister ist auf der gleichen Wellenlänge wie das diktatorische Regime, das z.Z. herrscht. Warum wohl ?

  41. Arbeiter

    Zum Thema heute: als ASVG Rentner macht mir die Inflation Sorgen. Aber meine gemänetschten Aktienfongs bei Raiffeisen und Oberbank machen mir virtuell große Freude.



    • elfenzauberin

      @Arbeiter
      Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen. Die ÖVP wird das schon zu ihrer Zufriedenheit lösen.
      Die ÖVP hat das Flüchtlingsproblem gelöst, sie hat das Coronaproblem gelöst, jetzt löst sie das Problem mit den Impfungen - also warum in aller Welt machen Sie sich Sorgen?

  42. Arbeiter

    Als gerne zahlender Fan von Unterbergers Blog mache ich jetzt Werbung für das kostenlose "Unzensuriert" der FPÖ. Bitte unbedingt hineinschauen! Seit vielen Wochen nun Corona als Schwerpunkt aus der bekannten ObskurantInnensicht. Heute aber auch nationale Aspekte aus der alten Zeit, Deutsche in Böhmen, Ungarn in der Slowakei - ist eh schön, dass noch wer darüber schreibt. Aber NULL zu den vergangenes Jahr in die Vollpension des Asylsiystems eingewanderten 40 000 AFRIKANER UND ORIENTALEN. Daher ist es so informativ, ins Unzensuriert zu schauen und die Ungeheuerlichkeit der neuen Prioritätensetzung von Kickls FPÖ zu erkennen. Bitte, FPÖ, kehren Sie um! Die Coronafixierung ist eine Sackgasse und lässt den Wählern wieder nur die ÖVP zur Wahl.



    • Azzo

      Als einer, der bei den letzten Wahlen immer FPÖ gewählt hat, und das aktuell nicht tun würde, kann ich Ihnen da voll zustimmen.

    • Arbeiter

      Danke, Azzo! Ihr Posting freut mich sehr. Was für eine wohltuende Reaktion zur sonstigen Anfeindung seitens der Forumsmehrheit hier, wenn man als Nationalkonservativer Corona nicht als Hautthema sieht.

    • GT

      Teile Ihre Einschätzung - ich glaube, das hat auch damit zu tun, dass Kickl außer dem Schild "Ausreisezentrum" nichts wesentliches erreicht hat und die FPÖ sich dem Vergleich mit der ÖVP auf diesem Gebiet nicht stellen will.

    • Arbeiter

      GT: Kickl hat auch erkannt, dass der Asylwahnsinn auf dem Gestrüpp der EU Regeln beruht und Änderungen gefordert. Umso mehr enttäuscht mich seine Coronafixierung jetzt und die offensichtliche Aufgabe des ursprünglichen Unternehmensgegenstandes der FPÖ. Furchtbar!

    • simplicissimus

      Was ist denn das für eine verwirrte Antikickltruppe da oben? Leutln, so fixiert's Euch doch nicht am Oppositionsvorsitzenden, der eh keine Entscheidungsmacht hat und sagt's endlich der Regierung, was sie zu tun hat!

    • eupraxie

      aus Prinzip - das ich leider selber schon auch durchbrochen habe - möchte ich mich zu einem OT-Thema nicht näher äußern. Im Gegenstand selbst gäbs einiges zu diskutieren.

    • Wyatt

      ...da bestätigen sich die "Polit-Schranzen-Trolle" gegenseitig die Wichtigkeit ihrer Ablenkungsmanöver vom IMPFZWANG!

    • Pennpatrik

      Ich finde Arbeiter immer wieder interessant, obwohl seine Vorgangsweise leicht durchschaubar ist.
      1. Am Ende jedes Postings gibt's immer einen: wählt ÖVP-Nachgeschmack.
      Mal mit dem Holzhammer, mal nur angedeutet.
      2. Er wirft der FPÖ grundsätzlich vor, dass sie sich zuwenig um den Unrat kümmert, den die ÖVP verursacht.

      Dadurch versucht er, sich das Mäntelchen von Objektivität umzuhängen. Wie alle ÖVPler hält er den Rest der Welt für Idioten, denen man sagen muss, was sie tun sollen.

    • Pennpatrik

      PS
      Gilt auch für @Meinungsfreiheit.
      Ähnliche Vorgangsweise.

    • Franz77

      Bitte ganz zart mit der Heulsuse - die sich Arbeiter nennt - umgehen, sonst rennt er wieder heulend zur Blogleitung und verlangt Löschung. Wie gestern. Ist halt ganz empfindlich der alte Knabe, der im Kindergarten stecken geblieben ist.

  43. Franz77

    Impfzwang leicht abgeschwächt, aber er soll kommen:

    https://exxpress.at/das-ist-das-neue-impfpflicht-gesetz-tuerkis-gruen-macht-kleinen-rueckzieher/

    "Wenn dein Pferd tot ist, steig ab", sagt der Indianer. Für unsere apokalyptischen Reiter gelten so profane Weisheiten natürlich nicht. Es wird die große Peitsche ausgepackt. Hü Hott.



    • Neppomuck

      https://www.weg-zum-traumjob.de/dakota_indianer.html

      Besondes witzig sind die "Alternativ-Angebote - unter °.
      Etliche Punkte beschreiben die Situation der Regierung außerordentlich präzise.

      Eine Schande, diese Dilettantentruppe.
      Sie machen sich nicht einmal die Mühe, ihre sinistren Absichten zumindest ein wenig zu verschleiern.

    • Pennpatrik

      Ich habe nur ein Wort dafür: Staatsterror.
      Jeder Nazivergleich findet meine Unterstützung.

    • pressburger

      Nicht abgeschwächt sondern präzisiert. Beschlossene Sache, es wird verfolgt, es wird angezeigt, es wird Strafen hageln.
      Werden dann alle nicht Geimpften verfolgt ? Oder wird es für Nehammers Sheriffs no go areas geben ? Wo sie sich lieber nicht zeigen sollten.

    • Franz77

      @Ptressburger - es wird nun erst ab 18 gezwangt. Wollte man Eltern/Jugendliche von der Straße bringen?

  44. Whippet

    Der heilsame Corona Krisen-Schock, o ja!
    Gestern erzählte mir ein mittelständischer Unternehmer eine persönliche Geschichte:
    Im November wurde er Corona positiv getestet. Er ist ungeimpft und die Erkrankung traf ihn wie eine mittelschwere Grippe. Er ist um die vierzig und sportlich.
    Da er für seinen Betrieb, den er offen halten kann, keinerlei Unterstützung bekommt, muß er sehen, wie er mit einigen Angestellten über die Runden kommt, ohne in Konkurs zu gehen.
    In der Zeit der Erkrankung fuhr er jeden Tag mit dem RAD in der Finsternis etwa sieben Kilometer in seinen Betrieb, um die Kassa zu machen. Er sagte, die tägliche Kontrolle war einfach notwendig, da ja schon seine Arbeitskraft fehlte.
    Er fuhr deshalb mit dem Rad, damit das Auto als Zeichen seiner Anwesenheit weiter vor dem Haus stehen konnte. Er lebt alleine.
    Ich meine, dank seiner Sportlichkeit, überstand er sein gesundheitswidriges Verhalten ohne Schaden.
    Ist es nicht kreariv, dass Menschen alles Mögliche erfinden, um der Krise zu begegnen, vielleicht unter Einsatz ihrer Gesundheit.

    Im Voraus danke ich Meinungsfreiheit und anderen liebenswerten Trollen, die feststellen werden, die Geschichte sei erfunden. Sie ist es nicht, sie hat sich im November 2021 in OÖ ereignet.



    • Undine

      @Whippet

      *****************!
      Keine Angst, die Trolle glauben zwar bereitwillig alle Lügen, die Ihnen die Medien ständig serviert, aber sie glauben nichts, was dem Mainstream nicht entspricht. Was der ORF sagt, ist Dogma.

    • Pennpatrik

      Jeder Unternehmer hier im Blog kann ähnliche Geschichten im Verlauf seines Unternehmertums erzählen.

  45. simplicissimus

    Würde mich interessieren,

    - ob die 5% Anstieg basierend auf dem niedrigen Wert des Vorjahres sind bzw auf dem vor Corona

    - wie hoch der Rückgang im letzten Jahr war

    - was über bleibt nach Abzug der Coronahilfen

    - und was dann noch überbleibt nach Abzug der Inflation

    - und das Ganze aufgeschlüsselt nach Wirtschaftszweigen.

    Erst dann kann man von einer seriösen Betrachtung sprechen.
    Ohne das bleibt es ein reiner blabla Jubelartikel.



  46. Tyche
  47. sokrates9

    Die offiziellen Wirtschaftsprognosen der vom Steuerzahler finanzierten Institute liegen zwischen 3 und 5 %. Wenn nun Energiepreise sich verdoppeln, sämtliche Metalle teurer werden, Holz, Papier dramatische Preisanstiege haben, Transport sich verteuert frage mich wie die österreichischen Institute zu ihren Zahlen kommen Schreiben die Wunschzielen der EZB einfach ab!



  48. Vernunft und Freiheit

    Es ist wohl wahr, dass die Flexibilität der Wirtschaft und die Anpassungsfähigkeit der Menschen uns vor dem Schlimmsten bewahrt hat und bewahren wird. Ein wenig Zuversicht darf man schon haben. Man sollte allerdings im Kopf behalten, dass wir zwei Jahre lang (2020 und 2021) einen Wirtschaftsrückgang hatten, der auch 2022 nicht kompensiert werden wird. Weiters sind in den letzten Jahren beachtliche Milliardenbeträge neu gedruckt worden (EZB) oder neu geschöpft worden (Neuverschuldung). Daher sollte man zwar von Panik absehen, darf aber durchaus Befürchtungen hegen, zumal die Inflationsraten in diesem Jahr noch zu denken geben werden. Die Preiserhöhungen bei Energie und Lebensmitteln sind es ja, die der Bürger direkt spürt, da kann die Regierung noch solange versuchen, den kranken Gaul Kerninflation in den Vordergrund zu schieben.



  49. Franz77

    Demozahlen rückläufig, nur 27.000. Das lesen wir allerorts. Da fällt mir nur noch der Spruch von Ulrike Meinhof ein:

    Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen.

    Sie wurde damals verfolgt, heute wäre sie wohl Kanzlerin?!



  50. BCS

    Dem heutigen Kommentar fehlt der Schlußsatz:
    Und wenn sie nicht gestorben sind ...



  51. sokrates9

    Was boomt bei realer Inflation von 10% und prognopstizoertem Wirtschaftswachstum von 5 %, bei allen negativen Parametern? Es dauert lange einen Staat zu zerstören, wir sind auf den Besten weg dazu. Ausbildung dramatisch schlechter, alle durchzuwinken wird nicht ewig gehen, Geld kommt vom Babkomat / EZB, Kriegstreiberei, Klimaidiotie,1,5 Mio leute der Bevölkerung im lebenslänglichen Lockdown, schwächste Regierung aller Zeiten,wo sind da Wachstumsperspektiven zu erkennen??.



    • Jenny

      Und es werden tägl. mehr Leute im Lockdown...
      https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/26682

      "GENESENEN-STATUS" AB SOFORT NUR NOCH DREI MONATE GÜLTIG...!
      Und was uns diese Irren aus DE vorhupfen müssen wir ja nachmachen...:((

    • pressburger

      Eines wurde stillschweigend geschluckt und akzeptiert.
      Die erneute Verhängung von umfassenden Verboten, Einkaufen nur mit Genehmigung der Obrigkeit, ist nicht zeitlich, auch nicht von irgendwelchen Parametern abhängig. Reine Willkür.
      Eine Auswertung von Daten ist nicht vorgesehen, weil keine Daten erhoben werden.
      Daten sind gefährlich. Auch bei sorgfältigster Bearbeitung, können unerwünschte Resultate zum Vorschein kommen.

    • Kyrios Doulos

      Wir kommen bald dort an, wo sich Venezuela schon befindet. Wer hätte je gedacht, daß das Erdölland Venezuela dermaßen kaputt geht?

      Wir können uns auch nicht vorstellen, daß Österreich kaputtgeht. Ich mir auch nicht. Daß das möglich ist, glaube ich trotzdem. Daß unsere faschistisch-kommunistische Koalition inkl. Kartellparteien im Parlament das schaffen, glaube ich durchaus. Alles spricht dafür. Dagegen spricht nichts.

  52. sokrates9

    Frage an das Forum? Habe gerade einen Kommentar von Meinungsfreiheit beantwortet, und nun noch 365 Zeichen zur Verfügung! Was dann ? Ende das Abos? Lebenslang gesperrt??
    Will Unterberger - den ich mal abgesehen von den Themen Kickl/ Corona/ Putin - schätze -wirklich alle vertreiben?
    Die Themenvielfalt von ihm ist großartig, er bringt hunderte ASrgumente - die zwangsläufig nicht alle richtig sein können, das 364 Tage im Jahr - schade um den Blog...



    • MizziKazz

      Ja, es ist schade. Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, ich habe keine Beschränkung der Worte, oder sie nur noch nicht entdeckt. Gestern sah ich, dass doch tatsächlich schon viele bei unzensuriert sind. Nicht mein präferiertes Medium, aber es würde durch die blogleute sicher eine Aufwertung erfahren.

    • Wyatt

      @ MizziKazz,
      sowohl als auch, hier ist mein Jahresabo noch aufrecht und ich schätze die Partner Kommentare, die der echten Partner nicht die der Trolle.

  53. Pennpatrik

    Bitte, liebe Mitposter.
    Die meisten Leser sind hier, weil sie Herrn Dr.Unterberger schätzen.
    Jede Beschimpfung des Blogmasters sorgt dafür, dass gerade qualifizierte Leser und Poster abwandern und den Blog damit qualitativ verschlechtern.
    Hört bitte auf damit!
    Kritisiert ihn in der Sache bzw. ergänzt seinen Beitrag um zusätzliche Informationen.
    Jeder hier im Blog verdient Respekt. Bitte erweist ihn auch Herrn Dr.Unterberger, der uns das hier erst ermöglicht!



    • Ella (keine Partnerin)

      Nee, wegen seiner Kritiker wandert bestimmt keiner ab. Das ist eine Fehleinschätzung. Zudem sehe ich keine Beschimpfungen seiner Person. Das fantasieren Sie auch herbei. Man hat sich doch eh enorm im Griff.

      Die meisten kommen her, um die Userkommentare zu lesen.

    • MizziKazz

      Ich stimme mit Ella überein. Es ist das Forum, welches Gold wert ist (war), aber natürlich ist es so, dass ohne die Basis, welche ein AU liefert, gar nix ginge. Insofern ist es wirklich gut, dass es ihn gibt. Aber was hier seit über einem Jahr passiert mit AU ist seltsam.

    • Hoki

      Da gebe ich Ella recht:
      diejenigen, die ich persönlich kenne, nutzen den Unterberger-Blog wegen der User-Kommentare; selten wird der Herausgeberbeitrag gelesen, vor allem deswegen, weil er i.d.R. viel zu lang ist.

    • unmaskiert

      Ella, sehe ich auch so

    • Karoline

      Vielen Dank, Pennpatrick, für Ihre Aussage, die sicher von vielen Lesern dieses Blogs geteilt wird, die jedoch zur schweigenden Mehrheit gehören. Diese Mehrheit hat auch keine Lust , auf das Niveau der leider viel zu agressiven, im Tümpel der Beleidigung umherzappelnden Kaulquappen herabzusteigen.

    • Peregrinus

      Schließe mich Pennpatrik und Karoline an.

    • Ella (keine Partnerin)

      Na, Pennpatrick, jetzt kriegen Sie Zuspruch vom Troll-Team. Gratuliere!

    • Buagamasta

      Nein, werte Ella. Sie und eine handvoll andere missbrauchen diesen Blog um Ihr Corona-Geschwurbel loszuwerden (meist nur durch hereinkopierte Links), Dr. Andreas Unterberger zu beschimpfen (siehe Ihr Kommentar um 7:12) und Werbung für unzensuriert (es würde mich auch nicht wundern, wenn dies von dort organisiert wird) zu machen und zu berichten, wie toll die Demo mit Kickl war. Es steht Ihnen jederzeit frei zu unzensuriert zu wechseln.

      Ich kann verstehen, dass Sie der Lockdown an den Rand Ihrer Kräfte bringt und befürworte auch nicht alle Vorgehensweisen unseres Gesetzgebers. Aber Sie sollten sich, bei allem Respekt, dennoch ein wenig zusammenreißen.

    • Buagamasta

      Und nein, Ella. Nur weil man eine andere Meinung hat wie Sie ist man noch lange kein Troll.

    • Ella (keine Partnerin)

      Sie sind ja als Trolle hier prominent und fangen ja schon wieder damit an, Bgmasta alias, gell? Lassens mich in Ruh!

    • Henoch 1

      Er wird nicht AU beschimpft, wenn dann andere…., Kritik muss doch möglich sein ! Wenn ich ein Jasager sein möchte, brauche ich diesen Blog nicht. Wo samma denn ? Für das Coronageschwurbel braucht der Blogmaster keine Blogger, er übt seit fast zwei Jahren. Oder ? Ich möchte hier kein mitheulen mit den anderen „Qualitätsmedien“. Nuttenjournalismus ist genau das was ich vermeiden möchte. Aber auch dieses Stückchen Ehrlichkeit suche ich in letzter Zeit hier vergeblich. Die „Trolle“ vermehren sich auch drastisch.

    • Buagamasta
    • CHAGON

      Ich schliesse mich Pennpatrik,Karoline,Peregrinus,Buagamasta, und vermutlich vielen hier an, die nicht so wie Ella, alleine gestern, 10 (zehn !) "Beiträge" verfasst hat.

      Ein anderer Test: man nehme nur 3 der antiunterberger Kanoniere der letzten 16 Monate hier her, so kommt man unweigerlich zum Schluss, dass dieser Blog zerstört werden soll.

    • pressburger

      Zustimmung. Persönliche Angriffe sollten unterbleiben.
      Herr A.U. bietet mit seinen einseitigen Kommentaren, genug Anlass um sich mit ihm auf der ideologischen Ebene auseinanderzusetzen.
      Viele Äusserungen, wie z.B. die Befürwortung des Impfzwangs, können nicht unwidersprochen bleiben.
      Würde Herr Unterberger offen deklarieren, dass er die Repressionen der Machthaber, die Beseitigung der bürgerlichen Freiheiten, befürwortet, wäre es kein Problem.
      Liberaler meinen zu sein, gleichzeitig den alles kontrollierenden Staat unterstützen, dass ist ein unüberbrückbarer Widerspruch.

    • eupraxie

      @Pennpatrik: Ihrer Sichtweise pflichte ich 100% bei. Und auch allen anderen, die Pennpatriks Sichtweise beipflichten.
      ein kleines PS erlauben Sie mir bitte: deswegen bin ich etwas schockiert, wenn Ihnen auch mal die Hutschnur reißt...auch Mitpostern gegenüber.

    • Pennpatrik

      @Eupraxie
      Das bedauere ich. Wenn ich darauf aufmerksam gemacht wurde, habe ich mich auch schon mal (nicht immer) entschuldigt.

    • eupraxie

      @Pennpatrik: formulierte es wahrscheinlich missverständlich - galt damals nicht mir.

  54. kathopoliticus

    Mich würde interessieren , ob die Wirtschaftswachstum Prognosen mit oder ohne Inflation sind. Bei 5% Inflation wäre fast Wachstum real gleich weg.



  55. Willi

    Diesen Corona Klamauk seh ich als Katharsis, also als Reinigung.
    Unser Schuldgeldsystem liegt in den letzten Zügen. Also werden alle Illusionen, dass man die Welt mit gedruckten Zetteln kaufen kann, sterben.
    Das gilt für Firmen ebenso, wie für Menschen, die eifrig Schulden gemacht haben.
    Jetzt MÜSSEN sie funktionieren, um die Rückzahlungen zu leisten, da sonst Pfändung und Totalverlust droht. Arbeiten dürfen jedoch nur noch Menschen, die "Geschützt" wurden, also die erlösende Todesspritze erhalten haben. Damit ist der Großteil der Schulden den Würmern übergeben, und die sind in unserer Wirtschaft nicht relevant.
    Eine Wahlbeteiligung von 75% heißt, dass 3/4 meiner Mitmenschen professionelle Gauner beauftragen, ihre Mitmenschen zu ihren eigenen Gunsten zu berauben. Die aber so dumm sind, sich selbst als Ausnahme des kollektiven Raubes zu betrachten!
    Die Demokratie ist eine Diktatur der Allerdümmsten, die bald am Friedhof enden wird.



    • Azzo

      Wenn Sie so eine schlechte Meinung von der Demokratie haben, welche Staatsform würden denn Sie bevorzugen?

    • sokrates9

      Azzo@ Wo sehen sie eine Demokrastie wenn 1,5 Mio Leuite eingesperrt sind, weil sie sonst ein Virus verbreiten welche die geimpften infiziert?es gibt zwar 15000 Infektionen pro Tag, alles von den ungeimpften? Mit so einer Argumentazion will man sie zu einer Impfung zwingen die sogar in Einzelfällen tödlich sein kann!

    • Willi

      Azzo, keinen Staat. Unser System ist durch Gewalt entstanden und hat Unmengen von Leid und Unrecht erzeugt.
      Buchtipp: "Sicher ohne Staat", von Oliver Janich.
      Oder Hans Hoppe, "Demokratie, der Gott der keiner ist".
      Ohne ungedecktes Geldsystem wären Kriege nicht finanzierbar, oder höchstens drei Tage lang, dann wär Schluss mit den Kriegstreibern.

    • pressburger

      Von Demokratie zu Ochlokratie, zu Diktatur der Gauner.
      Die von den Parteien beherrschte repräsentative Demokratie muss zwangsweise im einer totalitären Staatsform enden.
      Für die Meisten hat Freiheit keine Bedeutung mehr. Wichtiger ist die versprochene Sicherheit. Sicherheit vor einer Bedrohung, die auf das Volk von den Machthabern losgelassen wird.
      Verängstigte Menschen lassen sich am einfachsten manipulieren.

    • Almut

      @ Willi
      100% einverstanden! Wer hat im Verlauf der Geschichte die meisten Menschen gewaltsam zu Tode gebracht, wer hat die größten Raubzüge veranstaltet? Richtig es waren Staaten! Empfehle auch Oliver Janich und Hoppe.

    • Azzo

      @Willi
      Sie wollen also Anarchie. Ernsthaft?
      Wie soll das funktionieren?
      An einem Beispiel - abseits von Corona: Würde in Ihrem System der Lobautunnel gebaut? Wer würde es entscheiden?

    • eupraxie

      Das wäre so ein Thema, das Wert wäre ausführlich diskutiert zu werden - einschließlich der eingebrachten Meinungen selbstverständlich. Es geht - wie bei vielen anderen Fragen auch - um die Sehnsucht nach dem großen weiten Meer (Antoine de Saint Exupery) - und nicht nach dem Handwerk des Bäume fällens.
      Ich gebs ehrlich zu: @Willi hat mich nachdenklich gemacht, aber habe die gleiche Sorge wie @Azzo.

    • Wyatt

      alsdann, das soll DEMOKRATIE sein?
      bei der letzten Wahl 2019 haben von den 6.396.812 Wahlberechtigten 1.789.417 die ÖVP gewählt - das waren 27,97% aller Wahlberechtigten und heißt 72,03% haben NICHT ÖVP (Kurz) gewählt

      ebenso Fakt ist, dass von 6.396.812 Wahlberechtigten lediglich 664.055 die GRÜNEN wählten und das sind
      10,38% und heißt 89,62% haben NICHT die GRÜNEN gewählt

      und Typen, welche 2019 von einer 2/3 (zwei drittel) Mehrheit nicht gewählt wurden und auch kaum wer kannte, zwingen und bedrohen alle mit "Maßnahmen u. Freiheitsberaubung" welche im Rest der Welt längst abgeschafft sind.

    • eupraxie

      @Wyatt: na ja - nach derzeitiger Regelung entscheidet die Mehrheit der gültig abgegebenen Stimmen. Wobei ich ehrlich zugeben muss, nicht zu wissen was passiert, wenn bei einer NR-Wahl nicht mehr als 50% gültig wählen...

    • Willi

      Azzo, Anarchie heißt lt. Wikipedia Abwesenheit von Herrschaft.
      Herrschaftzeiten nochmal, ich, ICH bin mein eigener Herr über mein Glück und meine Gesundheit!
      Ich alleine bin Herr über meinen Körper, und was ich dem zuführe und zutraue!!
      Aber die Dummen meinen halt, wenn sie sich ihre Lieblingsschmarotzer wählen, sind sie Lieblinge der Schmarotzer.
      Haben sie auch Recht! Schmarotzer wechseln den Wirt, wenns nix mehr zu holen gibt. Tröstliche Aussichten für Wähler.
      ALLES was unter "Staat" läuft, ist Ausbeutung.
      https://www.misesde.org/2012/06/eine-parasitare-firma/

    • Willi Kuchling

      @Wyatt, und eupraxie, die Mehrheit der Bevölkerung entscheidet, ob dieses System gewollt ist. Denn es wird ein Nationalrat gewählt, der dann unter Ausschluss des Pöbels aGIERT.
      Sollten es also weniger als 50% der Bevölkerung wert finden, sich für vorangehende Wohltaten zu bedanken, ist die mehrheitliche "Herrschaft des Volkes" nicht mehr gegeben, denn dann regieren Vertreter der Minderheit über die Mehrheit der NICHT Wähler.
      Ein Paradoxon, das Diktatur genannt wird.
      Die Franzosen hatten eine Wahlbeteiligung von 40% für ihr Krönchen. Und viiiele Gelbwesten auf den Straßen.
      Nicht auszumalen, was bei einer Wahlbeteiligung von 20% passiert. Ich tippe auf die Guillotine, und volle Bäume...

    • Willi

      Noch ein Nachgedanke:
      Wir haben eine Staatsquote von über 50% des BIP. Also mehr als 50% der Verdiener im Staat der Braven und Weisen kriegen ihr Geld vom Staat, sind ihm also auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.
      Da muss es schon dick kommen, dass sie die Hand beißen, die sie füttert. Allerdings stehen sie gerade unter dem größten Impfdruck...

    • eupraxie

      @Willi und @ Willi Kuchling: Danke für die RM bzw. weiteren Hinweise.

  56. Undine

    Ich wüßte gerne, ob in den Geschäften der Goldstücke, die vorwiegend von Goldstücken frequentiert werden, die gleichen Regeln gelten wie in den Geschäften der Einheimischen---Impfpaß und so.
    Ich wüßte aber auch gerne, ob ungeimpfte Moslems etwa bei SPAR oder BILLA auch abgewiesen werden? Die können nämlich ganz schön schnell rabiat werden, wenn ihnen etwas in den Weg gelegt wird!



    • Pennpatrik

      Ich glaube Lebensmittel einkaufen dürfen Ungeimpfte.
      Der Staat sperrt sie zwar ein, lässt sie in seiner Güte aber nicht verhungern.

    • Whippet

      *********!
      Nicht die Goldstücke, aber die Moslems sind entspannter.
      Ich ließ gestern beim sehr tüchitigen Türken eine Hose kürzen, ging ohne Maske hinein. Der Schneider, er spricht gut deutsch, stand ohne Maske in seinem Geschäft. Nach meinen Erledigungen holte ich ohne Maske ab. Es war mir recht, nicht belästigt zu werden.

    • Ella (keine Partnerin)

      Braucht man eigentlich für Freiluft-Märkte, Naschmarkt zB, auch einen grünen Pass?

    • MizziKazz

      Also, die Märkte die ich frequentiere, verlangen FFP2, aber sonst nix. Hab noch keine Polizei gesehen oder Wärter. Ich gehe mit dickem Schal vor dem Gesicht, ohne Maske. Niemand sagt was. Manche gehen ganz oben ohne. Niemand sagt was. Es ist derzeit relativ entspannt. War mal schlimmer vor einem Jahr.

    • Ella (keine Partnerin)

      Mizzi, danke, OK, dann muss ich mir das mal vornehmen. Lebe halt am Land ...

    • eupraxie

      Also die Gegenstände des täglichen Bedarfs darf man kaufen - sonst wär ich seit November schon verhungert und müsste Zeitungen zerreissen :-))

  57. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/26672

    Unbekannter Video-Künstler: Aktueller ORF Bericht abgemischt mit Berichten über Chinas Sozialpunktesystem...:
    Erschreckend diese Leut...
    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/26668
    Selber sehen was da drin ist...
    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/26683
    Oberstleutnantin besorgt (11.Januar 2022):
    "Drei (von 3) Piloten mussten aufgrund von Impfnebenwirkungen am Boden bleiben..

    Ja alles boomt vor allem der Protest gegen diese Schwachmaten die sich bei uns Regierung nennen...
    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/26647
    FPÖ – Hauser: Die Schweiz zeigt auch bei den Alpinski-Weltcup-Rennen vor, wie es gehen kann! - Wochenblick.at
    Österreichs Tourismus pfeift aus den letzten Löchern. Die sogenannte 2G-Regel versetzt der Hotellerie und den Skigebieten wohl den Todesstoß.
    Ja alles boomt bei uns oder es boostert???



    • Franz77

      Es ist tatsächlich nix los in Tourismusgebieten (nehmen wir Nobelorte wie Kitzbühel aus), die Holländer fehlen fast komplett. Die Urlauber werden ausgesperrt, die Einheimischen eingekerkert. Wie man ein gut funktionierendes und viel beneidetes Tourismusland derart rasch und zielgerichtet an die Wand fahren kann, verblüfft immer wieder aufs Neue.

  58. Pennpatrik

    85.000 Aufrufe der Kickl Rede auf YouTube.



    • Meinungsfreiheit

      Aber lange nicht alle sind Zujubler!
      Man schaut sich das Böse und Schrecklichehalt auch einmal gerne an.

    • Willi

      Na und? Mein Liedchen vom "Weana Madl" hat auch fast 15.000 Klicks. (Ist aber auch schon 15 Jahre alt :-))

    • MizziKazz

      1 Aufruf ist sicherlich AU, um nachzuhören, was der Kickl wieder "Unsägliches" sagt und es uns dann bei Zeiten als unsägliches Zitat zu präsentieren... Der Arme wurde ja für das Wort Falotten von manchen gegeißelt. Versteh ich nicht. Ist Falotten so ein böses Wort?

    • Vernunft und Freiheit

      @Meinungsfreiheit. Finde ich gut, dass Sie sich die Rede kritisch anhören. Weiter so.

  59. Pennpatrik

    -6,6 +5
    Ist ja mal - grob gerechnet -1,6, wobei 2021 nicht vorkommt. Was der Blogmaster auch genauso beschreibt.
    Außerdem kommt die Zahl 5% von "Experten", also Glaskugellesern. Das sind die, die die Vollimmunisierung vorhersagten, den Gamechanger und die Verbruzzelung der Erde (1,5 Grad in 100 Jahren, das sind 0,015 Grad pro Jahr, die wir lt "Experten" täglich spüren).
    Diejenigen, die meinen, dass die Energiewende nicht mehr kostet als eine Kugel Eis im Monat und dass die Sonne keine Rechnung schickt (das macht dann die Wien Energie).



    • Gerald

      Hinzu kommt, dass die -6,6 von eimer grösseren Basis berechnet wurden, als die +5. In Wahrheit ist der Verlust also noch grösser.

  60. pressburger

    Gleich im ersten Absatz ein erkenntnistheoretischer Irrtum.
    Nicht die Corona Wellen haben die Wirtschaft, z.T. bis auf Null demontiert, sondern, es waren die ideologisch motivierten Eingriffe einer verbürokratisierten Verwaltung, die sich Regierung nennt, in die Wirtschaft.
    Man kann nicht nach zwei Jahren, der von oben befohlenen Isolation, die Folgen für die Wirtschaft, für die Moral, für die Grundrechte, schön reden.
    Es sei den, man ist ein Befürworter der staatlich gelenkten, kollektivierten, Planwirtschaft. Die angeblich positive Entwicklung der Wirtschaft, ist ungefähr so zutreffend, wie Berichte der Obersten Planungsbehörden der Comecon Staaten, über die Übererfüllung des Plansolls.
    Die bisherige Entwicklung im Zeichen der politischen Corona Kampagne, hat ein unermessliche Leid über viele Familien, insbesondere über die Kinder, gebracht.
    Diese Situation, in der sich die Gesellschaft befindet schön zu reden, bedeutet, sich in die amorphe Masse der Anpasser einzuordnen.



  61. Templer

    Demo Wien 15.01.22

    https://youtu.be/w9vyvAO2800
    Bei 45 Min Aufnahme waren es etwa 65.000 Teilnehmer



    • Meinungsfreiheit

      Templer - auch Sie können sichz von der wissenschaftlichen Faktenklosigkeit, die Sie ganz intensiv praktizieren befreien:

      https://kurier.at/chronik/oesterreich/wie-zwei-verschwoerungstheoretiker-den-ausstieg-schafften/401872598

      Dann brauchen Sie Ihre eigenen Lügen nicht mehr zu glauben!

    • sokrates9

      Meinungsfreiheit@Energieheiler lässt sich bekehren? Quelle - Qualitätszeitung Kurier?So sieht ein qualifizierter Meinungsbeitrag aus??

    • Franz77

      Es war wirklich beeindruckend. Danke für den Link!

    • Meinungsfreiheit

      sokrates - dieselbe Qualitätszeitung, die Mölzer zitiert, dass Kickl für die FPö alternativlos wäre.
      Da passt sie wahrscheinlich wieder - die Meinung, die man hören möchte.

      Und die Polizei kann auch den dümmsten Schwurblern ihre Zahlen nachweisen!

      Aber man wird ja schon in seinen Lügen bescheidener - vor Wochen waren es ja da noch 170 000 bis 200 000.

    • Templer

      @Meinungsfaschist*In
      Für sie als Denkbefreite und des Rechnens Unfähige Stänker*In zur Klärung.
      Im Video passieren pro Sekunde etwa 24 bis 26 Menschen pro Sekunde. Mutipliziert man diese Menge mal 60 und ein weiteres mal 45Minuten, erhält man die Gesamtmenge.
      Auch wenn sie Querulant*In das intellektuell nicht nachvollziehen können, ist es so.
      Die Geschwindigkeit des Zuges waren etwa 0,8m/Sekunde.
      Sie können gerne die Geschwindigkeit auf km/h umrechnen, sofern sie das schaffen, was sehr unwahrscheinlich ist.
      Wer nichts weiß, muss alles glauben.
      So gesehen müssten sie sehr gläubig sein.

    • Templer

      @Meinungstroll
      Ergänzend gab es im Dez. Ein durchgehend mind. 3 Stündiges Video des Demozuges.
      Das Ergebnis waren mind. 260.000 Teilnehmer.
      Lassen sie es sich vorrechnen, sie werden staunen wie stichhaltig Mathematik sein kann.
      Staunen sie.....

    • Henoch 1

      Lieber Templer….
      Es gibt eben Leute, die den Lichtschalter nicht finden ( können) !

    • elfenzauberin

      @Templer
      Mit den Zahlen und mit dem Zählen haben die Schwarzen eben ein Problem.
      Ein oder zwei Zehnerpotenzen daneben, was macht das schon aus?
      Dem Blümel waren solche Petitessen ja auch egal.

  62. Templer

    OT:
    "Was wirklich vor sich geht - Dr. Dietrich Klinghardt" auf YouTube an
    https://youtu.be/KK0aBeOtLJ0



  63. Jenny

    ja wo boomt die denn, wo sind denn diese 5%? Bei Amazon???



    • Ella (keine Partnerin)

      Die kriegen so viele Milliarden als Coronahilfen, sodass sie das halt als Gewinn verbuchen im Vergleich zu vorher, zumal ja auch auf diese Weise einige Betriebe der Pleite entgingen, zB die Staatsmedien. Die haben jetzt Riesengewinne zu verzeichnen und ich nehme an, auch dieser Blog gehört zu den äh Gewinnlern ... ;-)

    • Meinungsfreiheit

      Einfach auch klare Fakten und berechenbare Tatsachen zu leugnen zeigt schon von einem beunruhigendem Realitätsverlust!

      Kickl machts möglich!

  64. Josef Maierhofer

    Von einer florierenden Wirtschaft ist keine Rede, zu viele Branchen sind geschlossen, limitiert, reduziert, zu vielen Leuten werden die Urlaube vermiest im Tourismusland Österreich und die von Dr. Unterberger angeführten Branchen erreichen auch bald das Ende ihrer Stundungen.

    Der Mittelstand ist betroffen, die KMUs und EPUs liegen am Boden, Amazon&Co florieren.

    Dazu kommt sicher vermutlich auch noch eine ähnliche Zählweise der Wirtschaftsdaten wie bei Corona.

    Alles staatlich alimentiert auf Kredit, auf Schulden. 42 Milliarden allwurden Ende 2021 kolportiert. Bei Hypo Alpe Adria waren im Endeffekt 11 Milliarden Verlust jahrelanges mediales Dauerthema.

    Bei uns 'floriert' die Wirtschaft auf Kredit, ist meine Meinung. Rechnet man die Kredite dazu, dann sind wir pleite.

    England entwickelt sich besser. Dort ist auch alles offen. Schweden hat kaum Einbußen zu vermelden, die haben ja auch nicht den 'Corona Wahnsinn' betrieben. Bei uns floriert halt die Wirtschaft ...

    1 Zeichen verbleibt



    • Undine

      @Josef Maierhofer

      ************************+!

      So sieht die sehr traurige Realität aus! Und unsere vertrottelte Regierung setzt immer noch auf Impfzwang! Dümmer geht's nimmer!

    • Meinungsfreiheit

      Leugnen Sie jetzt schon einfache, wirtschaftlich leicht berechenbare Zahlen?

    • sokrates9

      Meinungsfreiheit@ Einfache Zahlen? Österreichs Budget von ca 80 Milliarden hat letztes Jahr koste es was es wolle 42 milliarden in Corona gesteckt.. früher wurden jahrelange Steuerreformen mit 4 milliarden bewertet, da werden wir die 40 locker wegstecken können, inklusive massiver verspriochener Steuerentlastiung für alle, auch die Klimamaßnahmen kosten nichts, die Sonne scheint gratis....

    • Henoch 1

      Was hier in letzter Zeit an vergeblicher Mühe verschwendet wird, mit den „Ehschowissen Leuten“ ist bereits anstrengend. Und natürlich geht es mir auf die Nerven. Dieses öfters gutgemeinte, aber sinnbefreite, Diskutieren mit den Meinungstrollen ist überflüssig und lästig. Tut mir leid. Da ist eine Absicht erkennbar.

    • Josef Maierhofer

      @ Meinungsfreiheit

      42 Milliarden zum zusätzlichen Budget wurden für Corona Maßnahmen der Politik bis Dezember 2021 ausgegeben.

      Was schlecht gemacht wurde bei uns, lässt sich nicht wegleugnen, aber berechen schon, oder nicht einmal das, weil ich habe bis heute keinen WKO Plan in den Medien gesehen, wer was, wann und wie viel aus dem von der WKO (statt dem zuständigen Finanzamt) verwalteten Steuertopf erhalten hat. In Summe 42 Milliarden, klar Testkosten, Impfkosten, Folgekosten, etc, etc. inklusive.

    • Almut

      @ Josef Maierhofer
      ***************************!!!
      Perfekt beschrieben. Und sie lügen und sie lügen . . . unhöflicherweise strengen sie sich dabei auch nicht an.

  65. Gerald

    Natürlich ist die Privatwirtschaft kreativ und flexibel. Aber der "Boom" basiert mMn auf etwas anderem. Der geschützte Bereich und die Pensionisten hatten keinerlei Einkommenseinbußen, durch die Lockdowns sind aber zahlreiche Ausgabemöglichkeiten (Gasthaus, Cafe, Reisen usw.) weggefallen. Das gesparte Geld wurde stattdessen für Sachgüter ausgegeben. So entstand ein Scheinboom in Güterindustrie. Dieser basiert jedoch auf Pump für den gigantische Mengen an Schulden aufgenommen wurden, die jetzt wiederum weginflationiert werden. Dadurch bezahlen jetzt zwar auch die geschützten Bereiche mit, aber die Privatangestellten doppelt.
    Würde man von Beamten und Pensionisten eine Kostenbeteiligung im Ausmaß der Kurzarbeit in der PV einführen, wären ALLE Maßnahmen noch morgen Mittag beendet. Denn in der CoVid-Krise entscheiden Nichtbetroffenen über Einschränkungen und Gehaltseinbußen für andere.
    Dass der Scheinboom dieses Jahr 5% betragen wird, glaube ich nicht. Der 2G-Schwachsinn hemmt den Konsum



    • Gerald

      "Verkauft nicht an Ungeimpfte!"

      ist eben ein faschistoider Schwachsinn und zerstört viel an Konsumlaune. Wer morgens auch noch in den Spiegel schauen will, ohne sich übergeben zu müssen, bleibt da auch als Geimpfter den Läden fern und das sind mMn doch einige.
      Wir haben hier z.B. ein großes Einkaufszentrum mit ca. 1200 Parkplätzen (Parkdeck und Tiefgarage). An Samstagen speziell im Winter oft gedroschen voll. Da ist das Parkdeck oft schon um 10:00 voll (man sieht es, weil eine elektronische Live-Anzeige an der Bundesstraße steht). Gestern beim Vorbeifahren waren sowohl vormittags, als auch nachmittags am Parkdeck und in der TG noch über 400 Plätze frei.

    • Ella (keine Partnerin)

      Landbauer, gestern auf der Demo:

      "Ein Wirt darf im eigenen Lokal als Impffreier ausschenken, daneben in einem Nachbar-Lokal darf er aber nichts konsumieren. Eine ungeimpfte Verkäuferin darf im Geschäft, wo sie arbeitet, Waren verkaufen, aber im gleichen Geschäft nichts einkaufen."

      https://www.unzensuriert.at/content/141145-umjubelter-kickl-in-hochform-pfeifen-wir-die-pfeifen-aus/

    • Templer

      "Verkauft nicht an Ungeimpfte!"
      Wurde vor einigen Jahrzehnten noch mit Juden praktiziert.
      Zumindest hat es so begonnen eine Menschengruppe aus der Menschenfamilie auszuschließen.
      Wo bleiben die Pseudointellektuellen ala Unterberger die nun schreien währet den Anfängen oder Nie wieder?

    • sokrates9

      Templer @ Die Bevölkerung ist Dank der Qualitätsmedien schon so hirngewaschen, dass sie das Spiel nicht mehr durchschaut. Auch die Juden wurden in Viehwaggons gepresst und weggeschafft, keiner schaute hin, außer wenn es was zum erbeuten gab...Wir sind ein mieses Volk, "Intellektuelle mit Charakter nicht vorhanden!

  66. Pennpatrik

    Ceterum censeo:
    Die Ungeimpften sind seit 2 Monaten wie Verbrecher Zuhause eingesperrt. Nur die Fußfessel fehlt noch.
    Ohnmächtig sind die Bürger dieses Landes dem staatlichen Terror ausgesetzt.



    • MizziKazz

      @Pennpatrick
      Verflucken kann man noch. Ich nenne das immer, die Waffe der Armen. Aber es wirkt, wenn man es mit Inbrunst macht und nicht leichtfertig. Ich erinnere an Ariel Sharon. Wurde von einer Gruppe jüdischer Kabbalisten verflucht, als er Israel sozusagen an die Palis verscherbeln wollte. Dauerte ca 3 Monate, dann hatte er einen Schlaganfall und lag Jahre lang im Koma, ehe er starb. Das nenne ich einen Fluch. Also, wenn ich Politiker wär, ich tät mich fürchten vor den zahlreichen Verfluchungen von Witwen, Waisen und anderen Betroffenen. Das ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Aber, Achtung! Der Fluch muss gerecht sein, also nicht, weil mir halt die Schwiegermutter auf die Nerven geht, kann ich sie nicht verfluchen. Ansonsten: Mein ist die Rache, spricht der Herr. Das stimmt bestimmt!!!

    • MizziKazz

      Super! heißt natürich "Verfluchen" nicht Verflucken. Find ich aber ein süßes Wort, so wie hyggelig.

    • Almut

      @ Templer
      So ist es! Und Dr. Unterberger spricht vom "heilsamen Krisenschock": Es ist nicht zu fassen!

  67. Pennpatrik

    A.U. beschreibt nur eine Tatsache und vermutet, meiner Meinung nach richtig, was dahinter steckt.
    Es gilt der Satz von Hayek (aus dem Gedächtnis zitiert) "Es ist nicht möglich, nicht zu wirtschaften". Der Satz gilt sogar in geschlossenen Systemen, in denen Wirtschaften verboten ist. Er führt dabei Gefängnisse als Beispiel an.

    GB hat ein überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum, eine sensationell niedrige Arbeitslosenrate und stark steigende Löhne. Die Wirtschaft ist dort freier geworden und vom Brüsseler Irrsinn abgekoppelt. Was auch zeigt, wie wir von den Medien mit Lügen und falschen Prognosen (alles "wissenschaftlich" und von "Experten" bestätigt) zugemüllt würden.

    Danke für den Satz, dass der Kampf gegen die Wirtschaft automatisch die Menschen trifft. Was die Menschen leider nicht verstehen und daher viele bei diesem Kampf mitmachen.



    • Henoch 1

      Bin völlig bei Ihnen, aber es ist weder verwirrend, noch plötzlich. Wie AU meint. Diese Maschinerie arbeitet, seit dem ersatzlosen abschaffen der Goldbesicherung, entgegen einer wahren gewachsene Wirtschaft. Die Geschäfte mit den Dummen Uninformierten haben sich totgelaufen. Auch mit dem Nachdruck von Geld konnte das Ende nur verzögert werden. Jetzt funktioniert nur mehr Macht ohne Bargeld, und das wird durch diese angebliche Pandemie vorbereitet, damit man diese totalitäre angebliche Abhängigkeit vorgaukelt. Ich bin kein Wirtschaftsfachmann, ich beobachte nur, aber das folgere ich.

  68. Tyche

    Dass "nur" noch Städtetourismus und Flugverkehr leiden - echt jetzt?

    Vom vorzeitig abgebrochenen Mallorcaurlaub von Freunden aus D, wegen dem Corona-Kontroll-Wahnsinn hab ich unlängst berichtet!
    Einzig in S konnte man über die Weihnachtsfeiertage ein erfreulich normales Leben führen!

    In A sicher nicht!
    Corona-Masken-Wahnsinn am Sessellift und auf Schipisten?
    Gastronomie mit 2G Wahnsinn? 1/3 der Bevölkerung weggesperrt? Das soll das Gastgewerbe nicht spüren?
    Nachtgastronomie völlig zu? Überall sind Mieten und Gehälter zu zahlen oder sie werden nicht gezahlt und fehlen dann dort?
    Der Kulturbereich? 2G+ Wahnisnn?
    Eine befreundete Kulturliebhaberin bekommt regelmäßig ihre PCR Testergebnisse, wegen Laborüberlastung zu spät und muss wieder heim fahren - natürlich Wien, wo der PCR ja nur eine sehr kurze Geltungsdauer hat!
    Einem Teil des Kulturbetriebs ist das wegen reichlich Subvetionen wurscht! Vielen, im Broterwerb stehenden Künstlern aber sicher nicht!

    Alles paletti - oder?



    • Henoch 1

      So einen Wahnsinn hat es in der 2Republik noch nie gegeben. Für diesen Zustand sind die „gottlosen Experten“ und die Nuttenjournalisten verantwortlich. Ich hoffe sie werden einmal dafür angeklagt. Da ich in sämtlichen „Qualitätsmedien“ gesperrt bin, weil ich die Wahrheit bevorzuge, bin ich vor ein paar Jahren auf AU gestoßen. Damals waren die Artikel noch lesbar und wasserdicht. Die Kommentare der Blogger waren überdurchschnittlich gut, das hat sich nicht geändert. Die hetzerischen „Ausnahmen“, neuerdings, zerstören eine würdige Auseinandersetzung. Für mich ist es ein Feldzug gegen die letzten Wahrheitssucher. Wie gewollt und exekutiert. Dafür will ich nicht mehr zahlen. Im April endet es.

    • Wyatt

      Alles paletti - ?
      aus der Sicht, dass das DEUTSCHE auch in Österreich "abgeschafft" werden soll, ist sicher alles paletti!

    • MizziKazz

      @Henoch
      Bin froh, dass Sie noch bis April hier sind. Mein Abo endet im Mai. Schaumermal, aber Jahresabo nehme ich sicher nicht mehr.

  69. Pennpatrik

    STANDARD
    "Es war eine von mehreren Demonstrationen von Corona-Leugnerinnen und -leugnern sowie Impf-Verweigernden an diesem Tag ..."
    Wie nennt die Lügenpresse dann die Geimpften, die dabei waren?



    • Ella (keine Partnerin)

      Es sind normale besorgte Bürger, die von den Regierungsmedien quasi als Abschaum heruntergemacht werden. Niemand kritisiert das. Der Justiz ist diese Volksverhetzung scheinbar recht.

    • MizziKazz

      Das rosa Häuslpapier lese ich schon seit Jahren nicht mehr. Die sind mittlerweile zum totalen Schmierenblatt, a la Krone, verkommen. Vor einigen Jahren, als die Russland-Krim Krise stattfand, beendete ich mein letztes Mainstreammedienblattl, die Salzburger Nachrichten, die ich bis dahin für das Gelbe vom Ei hielt (Ich bin ja aus dem Salzburger Land, also praktisch damit aufgewachsen und für lange Zeit - da war der Standard schon Essig - eine gute Zeitung.) Als ich dann mit dem Schreiberling der Russland-Krim Artikel in ein Schreibgefecht trat und er mir schrieb, ich solle getrost den SN glauben und dem, was sie schreiben, weil sie mehr wissen, als ich, da beendete ich das letzte Mainstreammedium meiner Zeit in Ö. Irgendwann danach fand ich AU und war glücklich und hier sind wir schon fast am Ende. Es ist schade. Ich denke nicht, dass AU seinen eigenen blog mit Absicht ruiniert hat. Das glaub ich schwer...

    • Thomas Kugi

      Haha, na wenigstens politisch korrekt gegendert, vom "linksliberalen"(haha) Standard...

  70. Tyche

    Ist doch wunderbar, die Arbeit im Homeoffice oder das Homeschooling!

    Aber - für wen jetzt genau?
    Einzig maskenbefreite oder ungeimpfte Kinder müssten ihre Test dann nicht mehr im Freien schreiben!

    Menschen kommen überhaupt nicht mehr aus dem Haus, sind vielleicht in ihrer der 1 Zimmer-Wohnung weggesperrt!
    Oder Familien mit Kindern auf 80 Quadratmetern?
    Der Online Handel boomt, auch Billa, Spar und Unimarkt bieten an den Einkauf per Post zuzustellen!

    Kommunikation? Braucht doch keiner! Man sitzt eh zum Arbeiten am PC, nachher mach mer halt mit Computerspielen weiter!
    Diskussion? Braucht keiner! Steht eh alles im Netzt!
    Gemeinsames Unternehem? Braucht keiner! Mit wem auch? Kennt man ja oft nicht einmal die Mitbewohner im Haus!
    Beziehungen? Wär nett, aber woher nehmen? Man kennt ja niemanden!
    Spazierengehen? Hmmmm - zu hell da draußen, zu heiß, zu kalt, ......
    Ausgleichssportivitäten? Hmmmm - zu anstrengend!

    Wirklich, wie für uns Menschen gemacht dieses Homeoffice!



    • Ella (keine Partnerin)

      Für die Volksgesundheit ist dieses dauernde Eingesperrtsein ein enormer Schaden, psychisch wie physisch. Wer sich das nicht vorstellen kann, ist absolut empathielos.

    • Gandalf

      @ Ella:
      Natürlich haben Sie vollkommen recht. Aber für einen Teil der selbsternannten "Elite" ist das die sogenannte "neue Normalität", von der Herr Kurz gleich zu Beginn der Epidemie gechwafelt hat und an die sich die Bevölkerung eben gewöhnen müssen wird. Und bei den Jungen ist das zu einem guten (besser eigentlich: schlechten) Teil bereits eingetreten.

    • Undine

      @alle

      ********************************+!

    • sokrates9

      Die Langzeitwirkungen werden dramatisch sein!Forschung und Entwicklung verschwinden ins Ausland!

    • pressburger

      Man darf sich nicht mehr an der Mimik, an den nonverbalen Botschaften orientieren. Eine unglaubliche Verarmung der zwischenmenschlichen Beziehungen.
      Wie sollen sich Kleinkinder sozial entwickeln, wenn sie von ausdruckslosen Zombies umgeben sind ? Kinder können nicht lernen welcher Gesichtsausdruck, was bedeutet.
      Die Folge ist die Zunahme von psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen, bis zu Suizidalität.
      Das interessiert eine abgehobene, gefühllose Kaste der Machthaber überhaupt nicht. Nur die Bestätigung des eigenen Narzissmus ist wichtig.

    • Tyche

      Das ist für die nicht greifbar!

      Greifbar sind nur Zahlen über Neuinfektionen und Covidtote!
      Mit denen und mathematischen Hochrechnungen lässt sich´s arbeiten!

      Genauso sind Impfschäden wie Herzmuskelentzündungen (die eh alle gut behandelbar sind, über Probleme in einigen Jahren reden wir erst mal gar nicht), aber auch Totgeburten nach der eh alles safe and easy Impfung für Schwangere (und das nehme ich allen Beteiligten besonders übel) für diese Bagage rein theoretisch und somit eigentlich nicht greifbar!

    • Almut

      @ Alle
      ********************************!!!

  71. elfenzauberin

    Hat der Hr. Dr. Unterberger auch nur eine Sekunde daran gedacht, dass die ausgegrenzten Menschen Online-Einkäufe und Home-Office nur deswegen praktizieren, weil sie keine andere Möglichkeit haben? Dass diese Menschen das nur deswegen tun, weil sie per Kraft einer Verordnung vom normalen Handel und von normaler beruflicher Betägigung de facto ausgeschlossen sind?

    Uns jetzt das als Vorteil andrehen zu wollen, ist genauso zynisch und abwegig, wie wenn man uns etwa die Nürnberger Rassengesetze als Schutz der jüdischen Frau vor sexuellen Übergriffen darstellen wollte. Damals war bekanntlich der Geschlechtsverkehr zwischen Juden und Nichtjuden per Gesetzeskraft untersagt. Nur wenige wissen allerdings, dass die Frau damals nicht bestraft wurde, auch wenn sie Jüdin war. Vor meinem geistigen Auge erscheinen Artikel im Stürmer und im Völkischen Beobachter, wo dann drinnen stehen möge, wie toll doch die NSDAP, die sich doch fürsorglich um die jüdische Frau kümmert.



    • elfenzauberin

      Es kann als Tatsache betrachtet werden, dass die 2-Regel, die systematisch zur Ausgrenzung von Menschen führt, im Kern faschistisch ist. Es gibt auch keine wissenschaftliche Evidenz für diese Willkür, sondern sie ist nichts anderes als eine Strafe für Menschen, die der Regierung den Gehorsam verweigern.
      Deswegen müssen wir weiter dafür kämpfen, dass diese Regierung aus dem Amt gefegt und die Proponenten ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

    • elfenzauberin

      Vergessen wir nicht, dass auch damals sämtliche dieser menschenverachtenden Gesetze mit dem "Schutz des Volkes" argumentiert wurde.

      Und auch damals zerbrach man sich über Absurditäten den Kopf, ob jemand einen Arierpass bekommt, dessen Großmutter einen unbekannten Arierstatus hatte. Heute geht es nicht um Arier, sondern um Antikörper, um die seit der letzten Impfung verstrichene Zeit usw.

      Die Themen sind andere, die dahinterstehende Ideologie gleichermaßen totalitär.

      Ach ja, noch etwas: Juden wurden damals automatisch die Staatsbürgerschaft entzogen, wenn sie einen Wohnsitz im Ausland hatten.
      Was meint die Fr. Edstadtler zu so einer Regelung?

    • Gerald

      Nein, auch um Antikörper geht es nicht. Es geht nur darum sich im richtigen zeitlichen Abstand eine Injektion mit einem unzureichend geprüften, experimentellen Impfstoff geben zu lassen.

      Wie und ob der überhaupt wirkt, also ob Antikörper gebildet werden, ist sch... egal.

    • Ella (keine Partnerin)

      Guten Morgen!
      Ihrem Kommentar entnehme ich, dass er schon wieder geschwurbelt hat ;-)

      Nun, das tue ich mir nicht mehr an. Heute hatte ich zum Frühstück zuerst ein Weichei mit frisch aufgebackenem Spar-Bio-Buttersemmerl (mit Sauerteig) und dann ein kleines Stückerl Sachertorte mit Schlag. Das war viel erfreulicher :-)

    • elokrat

      elfenzauberin ********
      @Ella
      Ich verstehe Sie!

    • elokrat

      Gestern bei der Demo, wieder ein schöner Tag. Gott brachte schönes Wetter und zeigte, dass er auf unserer Seite steht. Gleichgesinnte, so weit das Auge reicht. Da soll noch wer sagen, die Regierung bringt nichts zuwege ((:

    • Ella (keine Partnerin)

      Elokrat

      Bravo!

    • Templer

      Unterberger kann nicht mehr denken, er hat sich das Hirn wie ein Junkie weggeboostert und ist in eine Sysstemratte mutiert.

    • Tyche

      Aber Elfenzauberin! Nicht doch!
      Sind doch nicht die im DauerLD befindlichen Ungeimpften, die man mit der Ausgrenzung damals vergleichen kann!
      Das sind doch die Asylwerber!

      Auf Exxpress gefunden:
      Links-Politiker vergleicht Asylwerber mit verfolgten Juden

    • pressburger

      Herr A.U. hat auch nicht darüber nachgedacht was diese Atomisierung der Gesellschaft für das Individuum bedeutet ?
      Im home office zu sitzen bedeutet keine Kontakte zu Mitmenschen zu haben. Herr Unterberger, als ehemals Leiter einer Redaktion, muss doch wissen was informelle Kontakte während der Arbeitszeit und in den Pausen, bedeuten.
      Aus eigener Erfahrung als Chef, ist mir bekannt, wie viele Ideen im freien Austausch, in der Diskussion entstehen, die den Betrieb qualitativ weiter bringen.
      Der Mensch ist ein zoon politicon. Nur Buddha kam zu seiner Erleuchtung in Isolation. Wie viele Buddhas gibt es unter uns ?

    • Peregrinus

      @ Templer
      Können Sie sich noch in den Spiegel schauen?

  72. Walter Klemmer

    Die Antwort:

    60% der erwerbstätigen Österreicher kratzen ihr mühsam nach Abzug aller Steuern Erspartes zusammen und bezahlen damit ihren Urlaub am Meer, dies natürlich im Ausland, das dadurch kräftig boomt.

    Der Höhepunkt des österreichischen Arbeitsjahres, ja der Sinn des Arbeitsjahres: Der Urlaub am Meer!

    Dieses Geld ist nun großteils in Österreich geblieben und wurde hier investiert (Bauwirtschaft,...).

    Aber dieses Geld wir bald wieder fehlen. Auch in der DDR sind die Mauern gefallen.

    Problem: Die Kinder! Psychische Probleme und schulische Defizite! Das wird noch sehr teuer.

    Zur Erinnerung: Europäische Länder haben alle Coronamaßnahmen aufgehoben.

    Die Intensivstationen, das Fundament für alle Maßnahmenbefürworter, sind so gut wie leer.

    Während Spanien bei Corona die üblichen Grippemaßnahmen (was schon 2020 gereicht hätte, siehe Schweden) anordnet, wird Österreichs phantasierende Politikerkaste noch abgehobener und meint nun auch Gentechnikgesetze ändern und die Genbehandlung aufnötigen zu müssen.

    Machtrausch macht auch dumm.



    • Undine

      @Walter Klemmer

      ***************
      ***************
      ***************!

    • sokrates9

      Warum muss Österreich sonst rückständig zum Quadrat als erstes Land Europas eine Impfpflicht eunführen, wobei nur MRNA Stoffen von USA akzeptiert werden?

    • MizziKazz

      @Sokrates
      Ich nehme an, dass es so in den Verträgen steht. Israel und vermutlich auch Ö, haben mit Pfizer Verträge gemacht und deswegen als erste soooo viel Imfpstoff geliefert gekriegt, was Kürzlich damals als seinen Erfolg verbuchte. In Israel mussten sie dafür die Gesundheitsdaten der Bevölkerung an Pfizer ausliefern, ist ja auch klar, wenn das Ganze ein Feldversuch ist. Ich nehme an, in Ö sind ähnliche Klauseln im Vertrag und darum muss der Mücken und alle anderen die Verträge auf dem Rücken der eigenen Bevölkerung einhalten, weil sonst sie dran sind. Darum der sture Irrsinn!

    • pressburger

      @MizziKazz
      In den Verträgen mit Pfizer, AstraZeneca&Co, steht nicht über Haftung. Dafür auch nichts über die Provisionen an die Besteller, sprich Politiker. Mündliche Abmachungen, wie es in diesen Kreisen der Ausbeuter üblich ist.
      Warum geht kein investigativer Journalist, der Spur des Geldes
      nach ? Weil alle "investigativen" Journalisten gekauft sind ?

  73. Thomas Kugi

    Eine Virusmutation ist die Fehldeutung einer Fehldeutung. Somit lohnt es sich nicht, auf den Begriff Impfgegner einzugehen.



    • pressburger

      Der Begriff Impfgegner ist eine infame Unterstellung. Die Menschen sind gegen die ihnen zwangsweise aufgenötigten Gen-Mixtur, nicht gegen Impfstoffe an sich.

  74. brechstange



© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung