Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Demonstrieren – aber wie?

Warum ist eigentlich das Versammlungsrecht ein im Verfassungsrang stehendes Grundrecht? Mit wem darf, mit wem soll man demonstrieren? Wo soll man demonstrieren dürfen? Gäbe es in Österreich noch so etwas wie einen "Verfassungsbogen", in dem parteiübergreifend über wichtige Grundsatzfragen ruhig und ergebnisorientiert diskutiert werden könnte, dann wäre das aus einer ganzen Reihe aktueller Anlässe ein wichtiges Thema dafür. Denn allzuviel ist da ins Zwielicht geraten. Allzu dumme Phrasen werden da aber auch von der Staatsspitze her verbreitet.

Am einfachsten ist die Frage zu beantworten: Wer soll mit wem demonstrieren dürfen? Die Antwort: Jeder mit Jedem, der will. Punkt.

Fast unerträglich verzerrt ist hingegen das vom schwarzen Nationalratspräsidenten Sobotka wie auch seiner roten Stellvertreterin Bures vorgebrachte Killerargument gegen die Corona-Demonstranten: Da würden ja auch Angehörige der Identitären mitdemonstrieren, denen es, so etwa Bures wörtlich, "nicht um die Freiheit gehen kann, weil das sind Gegner der Demokratie". Daher sollen andere schauen, mit wem sie da auf der Straße sind. Sie sollen also auf gut Deutsch nicht mitdemonstrieren.

Das ist ein absolut dümmliches Argument, auch wenn es nicht nur von Frau Bures und Herrn Sobotka, sondern von Regierung und SPÖ schon oft vorgebracht worden ist.

So kenne ich in Wahrheit keinen einzigen Beweis, dass die Identitären Gegner der Demokratie wären. Ich kenne auch keine strafrechtliche Verurteilung in diesem Zusammenhang. Warum soll der Einsatz der Identitären für die österreichische Identität und gegen Islamisierung wie auch illegale Immigration etwas Undemokratisches sein?

Wenn sie so etwas behauptet, dürfte viel eher Frau Bures selbst ein fundamentales Problem mit der Demokratie haben. Sind das doch durchwegs – bis auf den Aktionismus, der aber wiederum durch Greenpeace & Co für die Linken etwas Geheiligtes ist, – Positionen, hinter denen bei jedem Referendum eine deutliche Mehrheit der Österreicher steht, eine demokratische Mehrheit.

  • Will Bures am Ende auch ÖVP, FPÖ und die burgenländische SPÖ zu unberührbaren Österreichern zweiter Klasse degradieren, mit denen man nicht einmal gemeinsam demonstrieren darf?
  • Selbst wenn sie sich für die gleichen Ziele einsetzen?
  • Selbst wenn sie in keiner Weise mit dem Strafrecht in Konflikt gekommen sind?
  • Ist das nicht ein ganz neuer Klassenkampf der Linken?

Frau Bures sollte diese Kritik zuerst einmal an parteieigene Teilorganisationen richten, denen sie doch um Etliches näher stehen dürfte als den Impfgegnern. Denn sozialistische Jugendverbände haben jedenfalls nie Probleme gehabt, wenn sie mit Kommunisten oder auch einem "Schwarzen Block" gemeinsam auf die Straße gegangen sind.

Bei dem verurteilten Neonazi Küssel, der ebenfalls mehrfach mitdemonstriert hat, tun sich Sobotka und Bures fraglos leichter, ihn als Gegner der Demokratie einzustufen. Wer ein totalitäres Regime verteidigt, ist zweifel- und fraglos ein solcher. Aber zugleich ist dennoch zu respektieren, dass Küssel seine diesbezüglich ausgefassten Strafen hinter sich gebracht hat und heute ein freier Mann mit den gleichen Grundrechten wie der Rest der Nation ist.

Gerade Sozialisten haben sich immer dafür eingesetzt, dass Menschen nach abgebüßter Strafe alle Chancen für einen Neuanfang bekommen, ohne dass ihnen die alten Taten vorgehalten werden können. Sollte das bei den – ohnedies überaus problematischen – Meinungsdelikten etwa anders sein? Sollten aber Bures oder Sobotka Fakten kennen, dass Küssel sein Mittun bei Demos wieder für einschlägige Aktivitäten nutzt, dann mögen sie es sagen. Schimpfwortorgien bei den Corona-Demos habe ich jedenfalls bisher nur von einem anderen vernommen: vom FPÖ-Obmann Herbert Kickl.

Anders formuliert: Man kann den Impf-, Maßnahmen- und sonstigen Demonstranten sehr, sehr viel entgegenhalten – und dieses Tagebuch tut es auch ständig –, aber so wie Bures und Sobotka mit irgendwelchen anderen Mitdemonstranten zu argumentieren, ist intellektuell unredlich. Es ist unwirksam.

Und es ist auch dumm. Denn durch den ständigen aufgeregten Hinweis von Rot und Schwarz, dass Küssel und die Identitären mitmarschieren, werden diesen zweifellos Sympathisanten aus den Reihen der Demonstranten zugetrieben. Denn erst durch diese künstliche Aufregung erfahren die meisten Demonstranten überhaupt davon, wer da sonst noch mitmarschiert. Viele Demonstranten entwickeln erst dadurch Solidaritätsgefühle für diese sonst in der Anonymität untergehenden Gruppen.

Um nicht missverstanden zu werden: Ich sehe auch im Mitmarschieren der Identitären eine große Dummheit ihrerseits. Denn die Anliegen der Corona-Gegner haben absolut nichts mit dem zu tun, wofür die Identitären bisher agitiert haben. So machen sie sich nun jene Dreiviertel der Österreicher zu Feinden, die die Corona-Aufmärsche total ablehnen, von denen sich aber viele so wie die Identitären für die österreichische Identität einsetzen.

Das erweckt massiv den Verdacht: Ihnen geht es im Grunde nur um Herumbrüllen auf der Straße statt um seriöses Engagement für die deklarierten Ziele. Schade. Mir ist Österreichs Identität und die Abwehr des Islamismus jedenfalls wichtiger als spätpubertäre Krawallmacherei.

Warum ist Versammlungsfreiheit überhaupt ein Grundrecht?

Wechseln wir zur zweiten Frage. Nämlich zu der, warum das Demonstrieren eigentlich überhaupt grundrechtlich geschützt ist. Auch über so scheinbar selbstverständliche Fundamentalfragen sollte bisweilen gründlich nachgedacht werden. Denn jedes Grundrecht braucht auch seine Begründung. Sonst wird es zum Geßlerhut.

Dabei stechen vor allem vier Argumente heraus.

  • Das erste ist ein gleichsam negatives: Spontane Versammlungen und Demonstrationen sind in allen Diktaturen verboten und können Menschen auf lange hinter Gitter bringen. Daher ist es für jede Demokratie essenziell, die Versammlungsfreiheit zu achten, wenn sie Demokratie bleiben will.
  • Demonstrationen dienen sehr stark als Ventil, um Zorn, Ärger, Emotionen abzulassen. Würden sie verboten, dann bestünde die große Gefahr, dass sich dieser Zorn mit viel schlimmeren Methoden, etwa denen des Terrorismus, seinen Weg sucht.
  • Demonstrationen sind auch dazu da, anderen seine eigenen Überzeugungen zuschreien oder auf Transparenten zeigen zu können, damit diese anderen Argumente erfahren, die ihnen sonst vielleicht unbekannt wären. Freilich hat sich diese Notwendigkeit seit Erfindung des Internets deutlich relativiert.
  • Und schließlich dienen sie auch dazu, sich selbst und andere zu bestärken, zu zeigen, dass man mit seiner Meinung nicht alleine ist.

Das Demonstrationsrecht ist daher ein absolut wichtiges Element der Freiheit. Freilich ist bei jeder Freiheit streng zu prüfen, wieweit ihre Ausübung nicht die Freiheit anderer einschränkt, wieweit sie nicht andere Freiheiten bedroht. Was jene, die sich auf die eigene Freiheit berufen, gerne vergessen.

Kollisionen unterschiedlicher Freiheitsansprüche schaffen immer wieder schwierige Situationen für den Rechtsstaat, aber auch für den demokratischen Gesetzgeber. Leider haben weder der Verfassungsgesetzgeber noch der Verfassungsgerichtshof, der das Versammlungsrecht ja geradezu absolut interpretiert, diese Frage in den letzten Jahrzehnten mit der notwendigen Tiefe diskutiert.

Denn eigentlich ist es nur schwer zumutbar, wenn Menschen in bestimmten Wohngegenden jede Woche stundenlang unter dem Lärm der Demonstranten leiden; wenn Menschen in ihrer Bewegungsfreiheit durch sie erheblich eingeschränkt werden; wenn der Autoverkehr und damit auch Berufsverkehr regelmäßig stundenlang blockiert wird; wenn Geschäftsbetreiber in Demonstrationsmeilen jeden Samstag schwere Umsatzverluste erleiden; wenn Kindergärten, Schulen oder Krankhäuser zum Ziel von Demonstrationen werden.

In Wahrheit leben wir in einer Gesellschaft, in der all diese Rechte und Freiheiten nur sehr wenig geschützt werden, weil das Recht auf Versammlung de facto von der Judikatur absolut gesetzt wird. Und weil der Gesetzgeber nichts tut, um es zu relativieren. Das stößt immer mehr Menschen sauer auf. Neuerdings auch Linksgerichteten, die früher wenig Probleme mit Demonstrationen hatten, als vor allem linke Demonstrationen stattgefunden haben, gegen den Kapitalismus, gegen die FPÖ, gegen die ÖVP, für die freie Einwanderung, gegen den Bau einer Straße.

Die Linken sind erst dann kritisch zum Versammlungsrecht geworden, als auch FPÖ-nahe Aktivisten die Straße für sich entdeckt haben. Immer öfter entdecken auch sie seither die Schattenseiten des Dauerdemonstrierens. Immer öfter kommt es überdies auch zu Zusammenstößen zwischen linken und rechten Demonstranten. Wer sich an die Zwanziger Jahre des vorigen Jahrhunderts erinnert, der müsste darin einen zusätzlichen Grund erkennen, das ausufernde Demonstrationsrecht zu hinterfragen und limitieren.

 Was aber tun, da eben auch sehr gewichtige Argumente für das Demonstrationsrecht sprechen? Es gibt da eigentlich nur drei sinnvolle Strategien für eine Lösung oder einen Kompromiss.

Die erste besteht darin, dass es öffentliche Plätze geben sollte, die prinzipiell immer als Versammlungsort, freilich immer nur für eine einzige Veranstaltung pro Tag dienen können. Das sind Plätze, wo weder Bewegungs- noch Erwerbsfreiheit noch Wohnbevölkerung nennenswert gestört werden. Das müssen aber gleichzeitig Plätze sein, die so liegen, dass die Demonstranten auch von Passanten gesehen werden, denen sie ihre Parolen mitteilen können.

Das heißt etwa Heldenplatz statt Stephansplatz oder Mariahilferstraße. Aber gewiss wird man in zeitlichen Abständen auch auf dieser und vielen anderen Straßen Demonstrationen genehmigen müssen – sofern nicht Schulen, Kindergärten oder Krankenhäuser auf der Route liegen.

Das bedeutet, dass die Behörden mehr Rechte bekommen sollten, bestimmte Ziele großräumig zu schützen und die einseitige Belastung bestimmter Straßen zu reduzieren. Das schmerzt, weil dadurch die Obrigkeit ja in einem Bereich mehr Rechte erhält. Dieser Rechteausbau muss aber dadurch streng limitiert sein, dass er nur dann zulässig ist, wenn Rechte Dritter zu schützen sind! Es kann keinesfalls um Rechte der Obrigkeit gehen, sich selber vor Kritik oder Beschimpfungen zu schützen. Auch wenn es wiederum völlig inakzeptabel ist, wenn – wie in Deutschland geschehen – die Wohnhäuser von Politikern zum Ziel werden. Oder wenn Kirchen, Synagogen oder Moscheen zum Ziel werden.

Die Durchsetzung des Verbots von Demonstrationen an bestimmten Orten ist zweifellos nicht einfach. Sie darf jedenfalls nur mit Augenmaß erfolgen. Also zur Durchsetzung statt Wasserwerfern maximal Verwaltungs-Geldstrafen für jeden Teilnehmer ...

Eine zweite Lösungsstrategie ist es, die immer mehr um sich greifende Einschränkung der Meinungsfreiheit wieder zurückzunehmen. Es ist völlig klar: Wenn Menschen ihren Unmut, ja auch ihren Schwachsinn nicht mehr im Internet verbreiten dürfen, dann werden sie auf die Straße gehen, um ihn dort hinauszubrüllen.

 Verhetzungsparagraphen sind vielfach zu Aufhetzungsparagraphen geworden, weil die europäischen Gesetzgeber keine Ahnung von Massenpsychologie haben und glauben, Gesetze können wie eine Gouvernante die Menschen erziehen, immer nur schön zu sprechen.

Am wichtigsten aber ist die dritte Lösungsstrategie: Das wäre die Einführung der Direkten Demokratie. Wenn die Menschen spüren, sie haben – sofern sie eine Mehrheit für ihr Anliegen gewinnen sollten – viel effizientere Wege, um ihrer Position zum Erfolg zu verhelfen, als auf der Straße herumzubrüllen, dann ist das zweifellos die weitaus effizienteste und klügste Deeskalationsstrategie.

Aber diesen Effekt kann nur eine ehrliche Direkte Demokratie erzielen, nicht das, was bisher an Taschenspielertricks unter diesem Titel gelaufen ist. Die Menschen haben längst erkannt, dass Volksbegehren, Unterschriftensammlungen, Leserbriefe oder Petitionen völlig wirkungslos sind und rein als Ablenkungsstrategie entwickelt worden sind. Sie lassen sich daher dadurch sicher nicht mehr besänftigen. Erst wenn nicht nur in der Verfassung, sondern auch im wirklichen Österreich das Recht vom Volk ausgeht, dann gibt es keine Notwendigkeiten mehr, auf der Straße zu brüllen und andere in ihrer Freiheit einzuengen.

All jene Spinner, Fanatiker und Schwurbler, aber auch alle Verfechter honoriger Anliegen, die dabei in der Minderheit bleiben, müssen halt bessere Argumente für die eventuell nächste Abstimmung in zwei Jahren suchen. Oder sie stellen sich zum Frustabbau halt weiter brüllend auf einen öffentlichen Platz. Und werden dort sehr alleine bleiben. Denn mit Gebrüll lassen sich die übrigen Menschen eher selten überzeugen.

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Brigitte Kashofer

    Die Politiker werden sich hüten, die Direkte Demokratie einzuführen, beschneidet diese doch ihre Rechte ganz elementar. Sie wären dann darauf beschränkt, das Volk zu vertreten, während sie in der Repräsentativen Demokratie vor allem die Rechte einflussreicher Lobbys vertreten.



  2. Franz77

    Unglaubliches Interview: Dr. med. Gerd Reuther, ehemaliger Chefarzt, heute Universitätsdozent und Facharzt für Radiologie:

    Es gibt keine Epidemie Sars-Cov-2. Viele gut begründete und auch für Laien verständliche Erläuterungen.

    Dr. Reuther:
    "Ich nehme kein Blatt vor den Mund, wir haben nicht mehr viel Zeit. Die gesellschaftlichen Strukturen lösen sich auf."

    Bitte weitergeben, vielleicht hört es sich auch der eine oder andere Zeuge Coronas an und fängt an, nachzudenken. Was passiert, ist haarsträubend.

    Super interessant ab 22:12 bis 31:42

    https://soundcloud.com/radiomuenchen/heilung-nebensache-interview-dr-gerd-reuther



    • Brigitte Imb

      Super Beitrag, vielen Dank.

      Dazu paßt dann noch das ORF Geschwurbel.

      https://science.orf.at/stories/3211072/

      Speziell das: Ein ähnliches Netzwerk inklusive Impfungen wird man auf lange Sicht wohl auch für SARS-CoV-2 brauchen, das jedes Jahr im Herbst wiederkommen wird.

    • machmuss verschiebnix

      Da nicht nur wiederkommen wird,
      sondern immer schon da war
      nur eben früher Grippe hieß .

  3. machmuss verschiebnix

    OT: hü-hüpf - ich bin entzückt :)))

    Impfzwang gegen EU-Recht:
    Holländische Anwälte für Österreichs EU-Ausschluss

    Stichzwang erinnert an “unappetitliche Vergangenheit Österreichs”

    https://www.wochenblick.at/brisant/impfzwang-gegen-eu-recht-hollaendische-anwaelte-beantragen-oesterreichs-eu-ausschluss/



  4. Brigitte Imb

    Masken "helfen", aber sie sind nutzlos für den Verwender in der P(l)andemie.

    Ist in diesem Staat noch irgendwas ohne Korruption und Bereicherung möglich od. soll das der neue Stil sein, den die ÖVP, speziell Kurz, propagiert hat?

    https://orf.at/#/stories/3245047/



  5. Brigitte Imb

    Masken und Abstand nur für den Pöbel, sicher nicht für Politiker und schon gar nicht für grüne.

    https://streamable.com/9ebt81

    Die Schwarztürkisen sind jedoch um keinen Deut besser.

    https://www.unzensuriert.at/content/141697-oevp-funktionaere-in-deutschlandsberg-pfeift-bei-weihnachtsempfang-auf-maske-und-abstand/



  6. machmuss verschiebnix
    • Franz77

      Darum Impfung und alles ist eingesackt!

    • Brigitte Imb

      Oh, wird schon wieder eine Verschwörungstheorie wahr?

      Achje, das war ja mit Bill Gates und daß er allen einen Chip implantieren möchte. Nun, das dürfte ja wirklich eine Verschwörungstheorie (gewesen) sein, denn Implantieren ist ja nun nicht mehr nötig. ;)

    • Franz77

      Mein Gedanke Brigitte! ;-))

      Wie nennt man das, wenn die Praxis die Theorie übertrumpft? Overpraxed?

    • Franz77

      Es handelt sich um den kleinsten Chip der Welt. Im vorgestellten Falle wird er mit einer Spritze in den Körper eingeführt und beobachtet spezielle Körperfunktionen. Die Öffnung der Nadel in der Spritze ist winzig und noch winziger ist der Chip.

      Er funktioniert super bei Mäusen und es gibt bereits Tierchen, die mit 7 Stück von den "kleinen Helfern" herumlaufen. Na ja, sind ja auch winzig. Bei Menschen geht da sicherlich noch etwas mehr. :-)

      Die Nano-Chips haben eine eigene Energieversorgung und zur Übertragung ihrer "Erkenntnisse" verwenden sie Ultraschallwellen.

      https://tinyurl.com/yptzhcsk

  7. Willi

    Zitat Schlusssatz: "Denn mit Gebrüll lassen sich die übrigen Menschen eher selten überzeugen."

    Sie lassen sich damit GAR NICHT überzeugen. Denn die größten Schreier sind die POlitiker. Dafür haben wir sie gewählt. Weil sie laut gebrüllt haben. Und uns damit in diese Lage von ratlosen, ansteckenden, abzusondernden Hilflosen gebracht haben.

    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen.

    Keine Diktatur währt ewig!!



  8. Willi

    Zitat: "Am einfachsten ist die Frage zu beantworten: Wer soll mit wem demonstrieren dürfen? Die Antwort: Jeder mit Jedem, der will. Punkt."
    Wer bestimmt denn das?
    "Wenn die Deutschen demonstrieren, fragen sie erst, ob sie den Rasen betreten dürfen", lästerte schon Lenin.

    Warum soll denn der brave Steuerzahler gegen das, was er mit Wahlkreuz angeordnet hat, demonstrieren??

    Seine Wahlstimme garantiert doch die beste Vertretung seiner Sorgen: "Warum hab ich sie denn gewählt??"

    Diese beste Vertretung ist gerade zu einer Polizeidiktatur geworden, und er hat es noch nicht ansatzweise begriffen.

    In der eine Körperverletzung das Recht auf soziale Kontakte erlaubt. Also Sklavendasein ist das Soll.

    Jetzt warten wir auf einen (schwulen) Spartakus. "Jeder mit Jedem, der will. Punkt."



  9. Brigitte Imb

    Hier einige Fakten zu Corona und den Maßnahmen.

    Wir werden nach Strich und Faden belogen und betrogen, aber einige wußten das von Anbeginn.

    https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-25-jaenner-2022/



  10. Petron

    Erstens: Unterbergers Blog ist Goldes wert! Manche extrem harten Kritiken schießen m. E. übers Ziel, bei allem Verständnis für den Unmut über die gegenwärtige Covid-Politik.
    Zweitens: Warum scheint kaum jemanden der Irrsinn der Impflotterie zu stören? Typisch SPÖ: hauen wieder einmal (wie meist am Ende von Legislaturperioden) eine Milliarde zum Fenster hinaus!



    • Whippet

      Wer sagt, dass die Impflotterie niemanden stört! Nicht nur ich finde das eine unangebrachte, kriminelle Geldverschwendung!

    • Gerald

      Diese Geldverschwendung namens Impflotterie findet sicher niemand gut, aber angesichts der massiven Verletzungen von Grundrechten, ist eine reine Geldverschwendung eher zweitrangig.

    • Henoch 1

      Richtig Gerald, und noch mehr versteckt sich dahinter.

    • sokrates9

      Es ist typisch dass die SPÖ mit diesem völligen Nonsenszucker gelockt, in der Sache total umgefallen ist.Dreamteam Rendi / Meindl Reisunger/ Straches Frau.....

    • Undine

      @Petron

      Ja, in der Tat, Unterbergers Blog ist Goldes wert!!!
      Da sprechen Sie mir aus der Seele!

      Daß nicht alle immer in allem mit unserem Blogmaster übereinstimmen, finde ich belebend. Es wäre langweilig, wären immer alle einer Meinung! Ausfällige Kritik an A.U. finde ich aber auch unangebracht.
      Weil Sie die Impflotterie ansprechen: Ich finde alles, was uns rund um die Impfung "geboten" wird, äußerst infantil, irrsinnig kostspielig und hochgradig suspekt. Wenn man jemandem etwas sooo anpreisen muß, ist garantiert ein Wurm drinnen!

    • elokrat

      @Undine
      Belebend ist schon akzeptabel, jedoch die offenbar ersichtliche Uneinsichtigkeit des Blogmasters ist nicht akzeptabel!!

    • Willi

      Also ich finde die Impflotterie völlig in sich konsistent. Wer dabei mitmacht, ist mit den Regeln einverstanden.
      "Ave Nehammer, moritori te salutant!"
      (Heil ...usw. die Todgeweihten grüßen dich!"
      Dass dieser Klamauk ein Spiel ist, erklärte schon "Experte" Hasibeda im Tiroler Staatsfunk: "Omikron hat die REGELN verändert!"

    • sokrates9

      Impflotterie - klassisches russisches Roulette - jeder 10. Gewinnt, wie viel durch den Stich verlieren wird sich rausstellen...d

  11. Pennpatrik

    Pfadfinderehrenwort!
    Die Datenschutzschwüre der Politik:

    "Nur wer ein „berechtigter“ Gesundheitsdiensteanbieter, also ein ELGA-Gesundheitsdiensteanbieter ist, darf auf ELGA-Gesundheitsdaten, also auf z.B. Entlassungsbriefe, Labor- und Röntgenbefunde oder Medikationsdaten, zugreifen.

    Überdies gilt die ärztliche Schweigepflicht selbstverständlich auch für die ELGA-GDA"

    Die Realität:
    Die ELGA GmbH ... die im zentralen Impfregister .... dem für das Gesundheitswesen zuständigen Bundesminister unentgeltlich zu übermitteln. "



    • Pennpatrik

      Quelle: Impfzwangsgesetz

    • Steppenwolf

      Das passt dazu:

      https://www.rubikon.news/artikel/der-codierte-mensch

      (Übersichtlich erst, nachdem man Text in ein Textprogramm kopiert)

      Bin schon gespannt auf Teil 2

    • sokrates9

      Das kann nur funktionieren wenn ausschließlich US - Impfstoffe verwendet werden!Mit Sputnik und Sinovac lassen sich solche Ketten nicht aufbauen. wenn es nur um die Gesundheit geht müssten wir trachten dass diese Impfstoffe zugelassen werden!!

    • Willi

      Pennpatrik, Pfadfinderehrenwort:
      In der POlitik bestimmen ausnahmslos "Gesellschaften mit beschränkter Hoffnung" unser Wohl.
      So die Republik Österreich (301411641), für die Polizei Tirols, (301536897), die Tiwag (300222403)
      Nachzuforschen bei Upik. de.
      Also Verkäufer bestimmen ihren Umsatz durch Zwang, denen ihnen die Kunden freiwillig zugestehen!!
      Die Demokratie ist eine Diktatur der Dümmsten.

  12. Pennpatrik

    Der Nächste, der aussteigt:
    "Dänemark schafft bis Monatsende alle Corona-Vorschriften ab!"

    Sind wohl alle "dumm"?

    Der einzige, der versucht, uns vor diesen Wahnsinnigen zu beschützen, ist Kickl. Der Einzige, der Gegenstimmen ernst genommen hat. Inzwischen ist wohl klar, warum er so wüst beschimpft wird: Wer keine sachlichen Argumente hat, dem blieb nichts anderes über, als ihn zu beschimpfen.

    Vielleicht ein Blogthema:
    Warum wir noch immer Maskenpflicht im Freien haben?
    Warum uns die Welt nicht folgt?
    Warum ist Intelligenz so ungleich verteilt?
    Warum hat die ÖVP trotzdem recht?



    • Pennpatrik

      Bin schon gespannt darauf, wie unser Blogmaster die Kurve kratzt. Es ist erheiternd zu sehen, wie die Medienlandschaft dieser Tage zurückrudert.

    • Pennpatrik

      Und unter dem Thema: "Folgt der Wissenschaft" noch etwas zum Lachen:
      "Weltärzte-Boss Frank Ulrich Montgomery ließ im November mit einer düsteren Prognose aufhorchen: Die damals neue Covid-Variante “Omikron” könnte so tödlich wie Ebola werden."

      Quelle: exxpress

    • Templer

      Unterberger wird keine Kurve kratzen.
      Er ist bis tief ins Innerste Propagandist der NWO Bastler...

    • Neppomuck

      Wer sagt, dass Intelligenz "ungleich", also ungerecht, verteilt wäre?

      Man muss nur eine Umfrage machen:
      "Wer von euch hat zu wenig Hirn?"

      Meldungen werden ausbleiben.

    • Vernunft und Freiheit

      Die Intelligenzverteilung als solche ist nicht das Problem. Albert Einstein schrieb an Siegmund Freud: "Nach meinen Lebenserfahrungen ist es vielmehr gerade die sogenannte , welche den verhängnisvollen Massensugestionen am leichtesten unterliegt, weil sie nicht unmittelbar aus dem Erlebten zu schöpfen pflegt, sondern auf dem Wege über das bedruckte Papier am bequemsten und vollständigsten zu erfassen ist."

    • Vernunft und Freiheit

      Achtung Auslassung, daher komplett nochmal:
      Die Intelligenzverteilung als solche ist nicht das Problem. Albert Einstein schrieb an Siegmund Freud: "Nach meinen Lebenserfahrungen ist es vielmehr gerade die sogenannte "Intelligenz" , welche den verhängnisvollen Massensugestionen am leichtesten unterliegt, weil sie nicht unmittelbar aus dem Erlebten zu schöpfen pflegt, sondern auf dem Wege über das bedruckte Papier am bequemsten und vollständigsten zu erfassen ist."

    • Franz77

      Einstein war ein Gaukler. Echte Genies waren Vikor Schauberger ("ihr bewegt falsch") oder Nikola Tesla. Bis heute werden viele Forschungsergebnisse verhindert, einfach nicht umgesetzt. Freie Energie usw. usf.

    • Whippet

      Pennpatrik, psst, das weiß noch keiner, Montgomery und Szekeres sind einige Zwillinge!
      Was ihre Präpotenz betrifft, sie unterscheiden sich in nichts.

    • Whippet

      „eineiige“ selbstverständlich

    • pressburger

      "Warum hat die ÖVP trotzdem recht ?" Na, warum ?
      Leider ist Kickl Beschimpfung zum täglichen Menü in diesem Blog geworden.

    • Henoch 1

      Lieber Templer, ich sehe das wie Sie !

    • elokrat

      @ Pennpatrik
      Nein und wieder Nein, dass darf nicht sein. Corona hat gefährlich zu sein und zu bleiben. Alle die das bezweifeln sind Staatsfeindlich und gefährden die (noch minimal vorhandene) Demokratie!!
      Der Verfassungsschutz reitet sofort aus, wenn eine Holzhütte von linksextrem*istinnen zu brennen beginnt. Da soll noch einer behaupten, unser Land ist gefährdet, gel!!

  13. Tyche

    https://report24.news/philippinen-depopulation-durch-massenimpfungen-und-lockdowns/

    Was für ein Wahnsinn!

    Und immer noch kein Ende dieser Verbrechen an der Menschheit in Sicht!
    Immer noch werden wir gezwungen uns die Nadel reindrücken zu lassen!

    "Und bist du nicht wilig, so brauch ich Gewalt!"



    • Franz77

      Sie werden jetzt richtig durchdrehen. Auf die Straße geht von denen schon lange keiner mehr ohne Personenschutz (lt. Kickl & Hafenecker). Sie schleimen sich jetzt bei den Philanthropen als "harter Hund" an, aber das Spiel ist aus. Die Lawine ist losgetreten und nimmt Fahrt auf, die stoppt keiner mehr.
      Darum wird wohl ein Krieg losgetreten.

    • Henoch 1

      Befürchte ich auch, Franz !

    • elokrat

      @Franz77
      Leider habe ich kein (positive) Alternative zu ihrem Kommentar. :)

    • Willi

      Franz, aufwachen,....AUFWACHEN!! wir sind im Krieg.
      Man braucht nicht zu schießen, man braucht sie nur auszuhungern.
      Beginnend mit körperlicher Schwächung und dann durch Entzug des Lebenselixiers: Elektrischer Strom.

    • Franz77

      @Willi, vor dem Blackout warne ich hier schon seit Jahren! ;-)

      Die Amis haben bestimmt schon Schweinereien gegen die Ukraine ausgeheckt. Immer wenn sie innenpolitisch am Oasch sind, gibt es Krieg. Den Impfzwang bringen die Demokanalratten nicht in Gang, noch entscheiden die Gerichte dagegen. Krieg in Europa lieben sie ganz besonders.

  14. CIA

    Es geht nicht um einen Frustabbau von Spinnern und Schwurblern, sondern um unser Überleben!!
    Während wir mit Corona belogen und diffamiert werden, ist eine andere Lobby mehr als aktiv.
    Martin Sellner bittet daher dieses brisante Video weiterzuleiten.
    https://odysee.com/@MartinSellner:d/parag:6
    Auffällig, Herr NeHammer kondolierte sofort zum Amoklauf in Heidelberg, aber für die Messerattacke an der Kärntnerin (50Stiche!)fand er keine Worte. Es ist eben eine "Weiße", Einheimische!!
    Immer mehr stellt sich heraus, wessen Diener diese Regierung(Kurz) ist.



    • Brigitte Imb

      Zur ÖVP ist Folgendes auch sehr interessant. Sie krallen sich alles und deshalb mußte auch Kickel wieder aus dem Innenministerium entfernt werden.

      https://zackzack.at/2022/01/25/bmi-chats-3-merk-dir-die-arschloecher/

      Wie es aussieht, ist die ÖVP ein noch größeres Übel als die SPÖ. Es ist nur noch unglaublich und noch viel unglaublicher ist, daß so viele Menschen dieses Spiel nicht durchschauen (wollen).

      P.s.: Das Video von Sellner ist echt ein Hammer.

    • unmaskiert

      Der von Sellner zitierte Dr. Khanna plant für Europa eine braune Mischrasse! So sollen zur Pflege der Omas und Opas in Dresden Asiatinnen kommen, damit die Jungen in Berlin abfeiern können! Dann käme diese Entstehung einer braunen Mischrasse schon automatisch...

      Erinnert ganz stark an die Negersklaven in Amerika, die ja nicht nur in die Südstaaten geholt wurden.

      Und hat dort die zitierte "Vermischung" der Rassen stattgefunden? Eher sind Parallelgesellschaften entstanden und Probleme entstanden, die es vorher nicht gegeben hat.

    • Franz77

      Wo las ich von einer "Verköterung der Menschheit"?

    • Franz77

      Heidelberg, mittlerweilen ist es verschwunden, gestern auf der HP der Uni:

      "Nach dem aktuellen Stand der Dinge sind keine ausländischen Studierenden von den Geschehnissen betroffen"

      https://www.danisch.de/blog/2022/01/24/die-uni-heidelberg-der-amoklauf-und-die-auslaender/

      "Grundsätzlich bekommt man aber schon den Eindruck, dass Ausländer wichtiger und wertvoller sind, und das alles weniger schlimm ist, wenn es nur Deutsche trifft"

    • Postdirektor

      An eine „Vermischung“ der Rassen glaube ich auch nicht.
      Die Weißen betreiben aber konsequent das eigene Aussterben und werden einfach durch andere „Rassen“, die Muslime bezeichnen sich ja überhaupt als eigene Rasse, ersetzt, bzw. vorher an den Rand gedrängt werden.

  15. Franz77

    Ein Linker mit Hirn (jaja, das gibt es tatsächlich) wechselt von den Neos zur FPÖ. Seine Musik - er nennt sich RIN 99er - ist zwar furchtbar, aber es ist schön, wenn sich junge Menschen eigene Gedanken machen.

    https://www.youtube.com/watch?v=VhFnPwoiYKA



  16. Vernunft und Freiheit

    Solange nur die Beisitzer des SPÖ Ortsvereins Wien Stadlau das Demonstrieren abschaffen wollen solbald jemand mit "falscher Meinung" mitläuft kann ich mich über Sonderbarkeiten noch wundern. Wenn aber eine Frau Bures und ein Herr Sobottka Ähnliches äußern ist mein Vertrauen in die österreichische Politik komplett dahin.



    • pressburger

      Haben Sie nach dem Artikel von Heute den Eindruck, unser Blogmeister steht hinter dem Recht zu demonstrieren, hinter der Versammlungsfreiheit ?

    • Vernunft und Freiheit

      @pressburger. Ich antworte mal sehr vorsichtig, dass der Blogmeister nicht bedingungslos hinter dem Demonstrationsrecht steht. Auch ich kann mir Situationen vorstellen, wo ich das Demonstrationsrecht einschränken würde, aber die sind alle meilenweit von dem entfernt, was heute und hier passiert. Wer angesichts der Corona Demos von Einschränkungen des Demonstrationsrechts redet, redet sich meines Erachtens um Kopf und Kragen.

    • elokrat

      Die linke grenzenlose Verlogenheit ist unbegreiflich. Sie Lügen und manipulierten über die gekauften Medien was das Zeug hergibt. Menschen, die das noch immer nicht begreifen, sind extrem dumm oder kriminell.

  17. Brigitte Imb
    • Franz77

      Ein GrünInner darf Justizminister sein, auch wenn er lügt (Lebenslauf) und stiehlt (Plagiat). Ein bärbockiges Sittenbild.

    • Postdirektor

      Geht‘s dem Kurz eh gut (den Sebastian mein ich)? - Ah eh. Dann bin ich beruhigt…

    • Brigitte Imb

      Postdirektor,

      ja, hoffentlich geht's ihm gut, dem Kurz. *seufz* Ich befürchte ja, da er sich möglicherweise überanstrengt. Um's Baby will er sich vermehrt kümmern - weswegen er der Politik den Rücken gekehrt hat (offiziell) -, in Amerika steigt er bei einer Fa. ein UND, dann gründet er noch ein eigenes Unternehmen - wohlgemerkt als Wiener in NÖ.

    • elokrat

      Lügen über Lügen. Es stört nur wenige. Viele machen mittlerweile mit. Das ist der Anfang vom Ende einer degenerierten Gesellschaft.

  18. veritas

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Aus Zeitgründen komme ich erst heute dazu, diesen Beitrag zu schreiben. Es gibt Themen, die verlangen nach mehr Hintergrundinformation. Man möge mir bitte noch einmal ein höheres Limit an Zeichen gestatten. Danke.

    In seinem Kommentar „Merz, Nehammer und die Mitte“ beschreibt AU die aktuelle politische Gemengelage in der österreichischen und deutschen Parteienlandschaft. AU vermisst Werte, Charakterfestigkeit, Anstand, Integrität, Durchsetzungsvermögen, Leadership, Offenheit, Erfahrung, Charisma, strategisches Denken und vieles mehr davon, was man vor allem von der ÖVP und von der CDU/CSU in der Vergangenheit voraussetzen und erwarten konnte. AU ortet eine Schwäche des konservativen Führungskaders, also eine intrinsische Entwicklung und Abnützungserscheinungen, die sich im Laufe der Zeit breit gemacht haben.

    Dem ist aber nicht so. Verortungen wie Rechts, Links, Mitte, Grün, Rot, Schwarz, Blau, usw. sind zwar noch gültig und man verbindet damit vor allem historische Positionierungen von Parteien. Dieses Relikt aus früheren Zeiten erfüllt doch nur mehr den Zweck, das Wahl- und Zahlvolk bei Laune zu halten, aber es emotional zu spalten, damit es nicht „versumpert“. Und um es alle vier bis fünf Jahre zur Wahlurne zu treiben um der Demokratie die letzten Ehren zu erweisen.

    In Wahrheit gibt es doch nur mehr Links, weil gut und bunt und Rechts, weil böse und braun. Dem Bösen wird unter dem Deckmantel des „niemals vergessen“ der ewige Makel des Nazi, des Rechtextremen, des Antisemiten, des Corona-Leugners, des Impf-Gegners, usw. angehaftet. Ihm wird solange der Kampf angesagt, bis nach linkem Meinungsdiktat die Welt in Ordnung ist.

    Parteiprogramme hat es einmal gegeben, jetzt nennt man sie Koalitionsabkommen. Heute werden globale Strategien von NGOs, Stiftungen, Think-Tanks und Organisationen wie UNO, WHO, WEF, usw. im Detail vorbereitet, vorab getestet und in mehrstufigen Roll-Out Verfahren den Regierungen zur globalen Implementierung unter dem Motto „friss oder stirb“ vorgelegt. Finanziert werden diese Programme, und das ist ja der Wahnsinn, von den Staaten selbst. Siehe als Beispiel dazu das Video von Robert Stein und Thomas Röper

    INSIDE CORONA - Die wahren Ziele hinter Covid-19 (Thomas Röper)

    https://youtu.be/-IE78X70bis (Dauer 1:13 Stunden)

    Alle Parteien, mit Ausnahme jener, die böse und braun sind, sind mehr oder weniger zu „programmatischen Rahmenparteien“ verkommen. Sie dienen als verlängerte Werkbank der oben genannten NGOs, Stiftungen, Think-Tanks und globalen Organisationen. Und diese haben eines gemeinsam: Sie alle sind nicht demokratisch gewählt. Demokratisch wählen dürfen nur wir, der Souverän, nämlich die Regierungs-Marionetten.

    Am Beispiel der Grünen lässt sich die Struktur und die Arbeitsweise einer programmatisch orientierten Rahmenpartei am besten nachvollziehen. Laut Protokollen und Dokumenten aus den 70ern waren die Grünen von Haus aus als Rahmenpartei von der Besatzungsmacht USA in Deutschland geplant. Um nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen, durften die damals schon dominierenden weiblichen grünen Abgeordneten strickend und häkelnd im Parlament sitzen um damit den Menschen daheim trauten Familiensinn vorzugaukeln. Heute dürfen sie ungestraft hinter Parolen wie „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ herlaufen (Claudia Roth) oder „Österreich, du Arsch“ posten (Negar L. Roubani).

    Die anderen Parteien wurden und werden Schritt für Schritt an dieses Konzept mit aktiver aber unerbittlicher Hilfe der Medien herangeführt die zudem noch von der Politik üppig angefüttert werden. Zitat: "Journalisten sind wie Krokodile, man muss sie nicht mögen, aber füttern". Welche Partei traut sich heute, selbst mit gut fundierten Argumenten, gegen die Klimakrise, gegen die Migration, gegen das Genderwesen, gegen die Corana-Pandemie, usw., der Öffentlichkeit eine andere Sicht der Dinge zu kommunizieren als die vom Tiefen Staat befohlene? Nur jene, die sich rechts von links befinden. Diese Spaltung wurde von den Eliten perfekt vorangetrieben.

    Vielleicht war es ein Lichtblick in der ZIB2 als Armin Wolf im Interview mit Sigrid Maurer, Madelaine Petrovic zitierend, sagte, dass die Pandemiebemühungen der Grünen von der Bill und Melinda Gates Stiftung und Pfizer finanziert würden. Ein weiterer Finanzier scheint George Soros zu sein, der meint: „Die Situation ist alles andere als hoffnungslos. Die Grünen haben sich als einzige konsequent proeuropäische Partei herausgebildet und steigen in Umfragen weiter an“. So funktionieren Rahmenparteien, die ideologisch und programmatisch strukturiert sind, wie es auch Werner Kogler freudetrunken bestätigt: „Die Grünen sind dort angekommen, wo sie hingehören: Im Zentrum der Macht“.

    Mit der strukturellen Neuorientierung der Parteienlandschaft verschiebt sich zwangsläufig das intellektuelle Potential des Parteienkaders. Ein Umstand, den auch AU bemerkt und beklagt hat. Die strategische und programmatische Arbeit verlagerte sich weg von den Parteien nach Außen, zu den NGOs, Think-Tanks, globalen Organisationen, usw. Bei Bedarf werden zu jedem Thema externe Experten beigezogen bzw. „von oben“ bereitgestellt (siehe Corona - Pandemie) auf die man sich dann verlassen muss. Darunter leidet die fachliche Expertise nicht nur im Parlament und im Bundesrat, sondern vor allem in den Ministerien, weil gerade dort nicht nur Absolventen von Pflichtschulen sitzen und ihre Zeit verbringen. Externe Beraterverträge haben 2021 einen Höchststand an Unkosten erreicht.

    Dazu ein aktuelles Beispiel: Wie mächtig ist Antonella Mei-Pochtler? Sie versorgte Sebastian Kurz mit Informationen, zählt zu den weltbesten Consultern, und war die große Unbekannte im Machtgefüge des Kurz-Zirkels. Antonella Mei-Pochtler (64), Senior-Partnerin der Boston Consulting Group (BCG). Der Familie Mei-Pochtler wird ein enorm breites Netzwerk, nicht nur in der Industrie, sondern vor allem zu den Überwachungskapitalisten wie Google, IBM oder Microsoft nachgesagt. Ihre größte Stärke, sagt die Markenexpertin, "ist das Anderssein, das kreative Querdenken". Damit erreichte das Glamourgirl der Zunft in Rekordzeit den begehrten Partnerstatus, siebenstelliges Gehalt inklusive. Verdammt gescheit, super vernetzt und eiskalt brutal, was Business betrifft: Solche Beschreibungen hört man immer wieder, wenn man ehemalige Wegbegleiter nach Antonella Mei-Pochtler fragt. Gemeinsam mit dem einstigen Verteidigungsminister Thomas Starlinger moderierte Mei-Pochtler das "Future Operations Clearing Board": ein Expertengremium, in dem eine bunte Mischung aus Wissenschaftlern überlegen soll, wie Österreich im Herbst 2021 nach überstandener Viruskrise ausschaut und aussehen soll. Sie ist also das Gesicht der Krisenbewältigungstruppe und gleichzeitig Verbindungsfrau zwischen Experten und Kanzleramt. Zumindest war das so geplant.

    Kurz ist weg, seine hochgelobten Berater sind weg, was Mei-Pochtler jetzt macht, weiß ich nicht. Die Viruskrise ist noch immer da, wir haben eine Impfpflicht, Big-Pharma, Big-Data, Big-Money und deren globale Stake-Holder reiben sich vor lauter Profit die Hände aber in Österreich schaut es katastrophal aus. Alle, so nehme ich an haben ihre Honorare bereits bezahlt bekommen. Das ist kein Einzelfall. Solche Subjekte gehen nicht nur in Wien, sondern in ganz Europa und vor allem in Brüssel und in Washington Ein und Aus und sie bestimmen mit, wo es lang geht.

    Würden da Neuwahlen helfen? Ja vielleicht, aber nur dann, wenn in meiner bescheidenen Welt der Fantasien sichergestellt wäre, dass ALLE, die beim Votum für eine Impfpflicht im NR mitgestimmt haben, auf Lebenszeit kein Mandat mehr im NR bekommen dürfen. Mitsamt deren Parteigranden und UHBP. Das Problem mit den medizinischen und juristischen „Experten“ und Beratern sowie den bezahlten Schreiberlingen ließe sich dann leichter lösen. Dazu fallen mir schon wieder so viele Fragen der Machbarkeit ein.... Träumen werde ich ja noch dürfen.

    Der Widerstand gegen diese Psychopathen mit sadistischen Anwandlungen wird in aller Welt größer und stärker. Und sehr lange werden sie das Corona-Narrativ nicht mehr aufrecht halten können. Selbst die Medien beginnen, den Ernst der Lage zu erkennen und versuchen, sich heimlich still und leise auf eine Position des „wir haben es immer schon gesagt“ zurückzuziehen, so nach Alfred Polgar: „Die Presse hat auch die Aufgabe das Gras zu mähen, das über etwas zu wachsen droht“. Frühzeitiger Jubel ist dennoch nicht angebracht. Wir haben es mit Organisationen zu tun, die seit mehr als einem Jahrhundert aktiv daran arbeiten, uns zu unterwerfen und zu kontrollieren. Mit aller Macht und rücksichtslos, und Big-Money ist deren Schutzpatron. Ernst Wolff hat Recht, wenn er meint dass diese elenden Gestalten freiwillig das Feld nicht räumen werden. Nicht umsonst wird seit 2020 dezent auf mögliche Lieferengpässe in den Bereichen von Energie und Lebensmittel von Regierungen, Medien und Militär hingewiesen. Das Undenkbare ist denkbar.

    Danke, dass Sie diesen umfangreichen Beitrag gelesen haben.



    • sokrates9

      Gott erhalte ihren Optimismus! Primär notwendig wäre es die Fake Medien zu eliminieren. Die gestalten das Programm! Kurz / Strache werden abgeschossen - warum? Kurz weil er Krisper belogen hat??Weil das System ÖVP hier aufgezeigt wurde? Sicher auch nicht - spiegelbildlich könnte man über SPÖ / Silberstein / Wien dieselben Gangster darstellen! Wo sind Untersuchungen über Doktorat Zadic??? schon wieder vertuscht..
      Mit diesen Medien geht gar nichts. Politiker werden ausgetauscht, Medien nie!!

    • Neppomuck

      Politischer Historismus - „Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.“
      Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg

      Wir gehen finsteren Zeiten entgegen.
      Es sei denn, der Wähler besinnt sich.

    • unmaskiert

      Danke für Ihren großartigen Beitrag!
      Er ergibt eine klarere Sicht der Pläne, die offenbar schon sehr lange vorgereitet waren.

      Zu einer Ihrer Aussagen fehlen mir jedoch Informationen:
      "Laut Protokollen und Dokumenten aus den 70ern waren die Grünen von Haus aus als Rahmenpartei von der Besatzungsmacht USA in Deutschland geplant."

      Welche Quellen dafür haben Sie gefunden?

      PS: Wie haben Sie von AU die Dispens von der 1000-Zeichen-Regel erhalten?

    • Franz77

      Das Grünzeug entstammt der Anti-Atomkraft-Bewegung. Sie kroch aus dem Schoß der Ostküsten-Ölmafia, ihr Auftrag war es ursprünglich, den Bau von Atomkraftwerken zu verhindern. Dem selben Drecksloch entsprang Grünpiss usw. usf.

      Ein Atom-Reaktor braucht kein Öl.
      Buch:
      "Mit der Ölwaffe zur Weltmacht"
      William Engdahl

    • Postdirektor

      @veritas

      Danke für Ihren wiederum brillanten Beitrag!

      Am besten ist aber das koglerische „FREUDETRUNKEN“… :-)

    • Templer

      @veritas
      Absolut Top!!!!
      Sie könnten den Blog übernehmen, denn Unterberger hat sein Geist verlassen.

    • pressburger

      Ihren Optimismus möchte ich haben.
      Was spricht dagegen in Zeiten wie diesen, Optimist zu sein ?
      Der Optimismus der Optimisten, basiert auf einer rationaler, von Vernunft gelenkten Weltsicht. Dass ist eine Sichtweise der Aufklärer, der grossen liberalen Denkern. John Stuart Mills, Alexis de Tocqueville, Friedrich August von Hayek.
      Der Glauben an den Fortschritt durch Freiheit, Wahrheit, Wissen, Bildung, Marktwirtschaft, wurde von der Ideologie des Hasses, des Neides, des Betrugs, der Enteignung, abgelöst. Vom Marxismus.
      Und siehe da, die Mehrheit der Bevölkerung lebt weiter, als ob um sie herum, sich die Welt nicht geändert hätte.
      Anlass zum Optimismus ?

    • elokrat

      Vielen Dank für ihren Kommentar. Mir bleibt fast der Atem weg, wie präzise Sie Argumente und Fakten darstellen!

    • elokrat

      @ Neppomuck
      Es sein denn, der Wähler besinnt sich.
      Ihren Optimismus möchte ich haben. Was ist der Mehrheit wichtig: Fressen, Saufen, Sex, Spaß haben, wichtig sein, andere als minderwertig darstellen um sich selber zu Erhöhen. Das wird nichts mehr. Ein natürlicher Reset ist die einzige Lösung. Die NWO ist damit nicht gemeint!!

    • Undine

      @veritas

      ***********************************
      ***********************************
      ***********************************+++!
      Danke für Ihren fulminanten Kommentar!

    • elokrat

      @ pressburger
      Ihre Wortwahl „Ihren Optimismus möchte ich haben“ habe ich zur gleichen Zeit geschrieben wie Sie, also nicht kopiert. Interessante Konstellation! !
      Veritas ist jedenfalls eine Bereicherung und ein möglicher Konkurrent von A. Unterberger. Er ist wesentlich präziser und glaubwürdiger als Dr. Unterberger.

    • pressburger

      @elokrat
      Meine mit Ihnen einig zu sein. Der Satz sollte keine Kritik am Inhalt sein, sondern einzig und allein, die Diskrepanz in der Beurteilung der emotionalen, subjektiven, Einschätzung der aktuellen Situation, aufzeigen.

  19. Franz77

    Eben reingekommen: Wir werden hier Zeugen des größten Verbrechens in der Menschheitsgeschichte!!!

    Der Corona-Impfstoff-Chargen-Skandal. Jede verabreichte Corona-Impfung hat eine Produktionschargennummer. Eine Recherche über diese verschiedenen Produktionschargen anhand offizieller Daten der US-Gesundheitsbehörde CDC bringt ein schockierendes Ergebnis ans Licht. Der nun aufgeflogene "Corona-Impfstoff-Chargen-Skandal" müsste auf sämtlichen Titelseiten von Tageszeitungen erscheinen.
    https://www.kla.tv/21343

    Das hat alles System:
    Durch die unterschiedliche "Wirkstoff-Zusammensetzung der einzelnen Chargennummern, wird man die Zusammenhänge bzgl. der Übersterblichkeit nach den Impfungen schwerer aufzeigen können.
    Allein die Tatsache, dass die Chargen UNTERSCHIEDLICH sind, müßte schon dazu führen, dass diese Hersteller als Impfstofflieferanten suspendiert werden ....



  20. machmuss verschiebnix

    Was macht Kickl's Hinweise auf Rechtswidrikeiten zu "Schimpfwortorgien" ?

    Warum ist es NICHT intellektuell unredlich, Kickl auszugrenzen ?

    Wem ist Küssel so wichtig, daß er unbedingt genannt werden mußte ?

    Warum dürfen sich "lupenreine Demokraten" mit der Antifa affilieren ?

    Warum heißen Klans von Pfründnern und Volksverrätern "demokratische Parteien" ?
    . . .

    Warum stellen nur Schwurbler und Spinner solche und noch viel gefährlichere Fragen ?



    • sokrates9

      Küssl und Sellner! Gibt es eigentlich noch andere Rechtsradikale? besonders der sellner ist gefährlich! nennt sich Patripot und ist gegen Invasion von Goldstücken!

    • elokrat

      @ machmuss verschiebnix
      Frage über Fragen, aber Immer die gleichen, die nicht beantwortet werden wollen!! Ein verlogene Bagage, deren Absicht ist, Verwirrung und Unsicherheiten zu erzeugen. Die Lösung ist …… Das darf ich aber nicht schreiben.

    • machmuss verschiebnix

      genau @elokrat, wir sind uns also auch bei der Lösung einig [zwinker]

  21. Brigitte Imb

    OT - ORF

    https://exxpress.at/schmalz-14-orf-millionen-fuer-kinderbuchautor/

    Bei so hohen Ausgaben (Brezina wird nicht der einzige sein der abkassiert) ist es doch verständlich die GIS Gebühren um 8% zu erhöhen. Od. nicht?



    • Franz77

      Die Schwuchteln sind ziemlich anspruchsvoll. Das kennen wir ja zur Genüge.

    • Freisinn

      Ich wüßte wirklich nicht, welche der Regierungsparteien gegen GIS-Gebühren auftreten würde. Das waren nur seinerzeit die Freiheitlichen - und die sind vom tiefen Staat raschest entsorgt worden.

    • Undine

      BREZINA---linker geht's nimmer! :-(((
      Aber Geld einstreifen tun sie schon recht gern, diese linxlinken G'fraster!

  22. Pennpatrik

    Die Kleine, Schwesterzeitung der Presse, ein besonders radikales und hetzerisches Coronablatt, rudert schon zurück:
    - Vermehrt Rufe nach Lockerungen
    - Kurswechsel in Teilen Europas
    - Welche Maßnahmen sind wirklich noch nötig?
    - "Enttäuscht" nach Mückstein-Gespräch
    - Langsam locker lassen

    Wohlgemerkt: Das sind nur Überschriften.
    Jetzt versuchen sich diese Falotten aus der Verantwortung zu stehlen.



    • elfenzauberin

      @Pennpatrick
      Ja, das kennen wir!
      Insgeheim waren wir eh schon immer dagegen.

      Die Wahrheit drängt sich ihren Weg ans Licht. Und es wird noch einiges kommen, das verspreche ich!

    • Pennpatrik

      Auch die ÖVP beginnt zurückzurudern:

      "Der Tiroler Landeshauptmann Platter (ÖVP) stellt sich klar gegen die verfrühte Sperrstunde und fordert eine Neubeurteilung des Ungeimpften-Lockdowns"

      Tage nach Einführung der Impf- und Ausweispflicht. Da hat sich ja nichts geändert seither.
      "Falotten" triffts genau.

    • Brigitte Imb

      @elfenzauberin,

      sehnsüchtig warten die "Schwurbler" darauf, daß die Wahrheit ans Licht kommt, die die verantwortungslosen Politiker mit allen Mitteln zu unterdrücken versuchen.

      P.s.: Sollte ich irgendwie helfen können, lassen Sie es mich wissen. Und wenn's Eprovetten und Objektträger waschen wäre. ;)
      Mir steht unglaublich viel Zeit zur Verfügung, die vl. besser zu nützen wäre als ich es z. Z. handhabe.

    • Brigitte Imb

      @Pennpatrik,

      herrsch in Ö nun Ausweispflicht? Steht das auch im Gesetz?

    • Pennpatrik

      @Imb
      Ja, weil man sich zum Impfpass auch ausweisen muss. Quasi die Einführung der Ausweispflicht durch die Hintertür.
      Es passt zu diesen Falotten, dass sie hinterrücks agieren.

    • Brigitte Imb

      @Pennpatrik,

      danke, es ist wirklich unglaublich was dieses Pack abzieht.

      Aber noch eine Frage: Wie komme ich an dieses Gesetz? Angenommen ich besitze weder TV, Handy noch Computer, darf als Spikefreier nicht in den öffentlichen Raum, wie etwa in ein Gasthaus, wo das Amtsblatt aufliegt.
      Mir ist schon bewußt, das Unwissenheit nicht vor Bestrafung schützt, aber im Ernst, wie funktioniert das. Muß ich dazu auf das Gemeindeamt um an Infos zu komm?

    • sokrates9

      Impfpass müssen sie aber meines Wissens nicht mitführen, wenn sie nicht in "gesperrte zonen "gehen. Im Auto bei Kontrollen somit nicht erforderlich!

    • elfenzauberin

      @Brigitte Imb
      Kontakt zu mir kannst du über Beatrix D. finden. Sie kennt mich, ich kenne sie.

    • Brigitte Imb

      @elfenzauberin,

      done.

      Ich glaube zu wissen wer @elfe ist. ;) Psst, ich sag eh nix. :))

    • Brigitte Imb

      brigitteimb@yahoo.de

    • Gerald

      @Pennpatrik

      Da schau her. Auch der Kärntner LH Kaiser will jetzt plötzlich den Lockdown für Ungeimpfte aufheben.
      -Tritt ihnen der Handel schon kräftig in den Hintern nach kolportierten Umsatzeinbußen von 40 - 70% weil auch die Geimpften wegen des 2G Kontrollwahns die Geschäfte meiden?

      Da wollen wir doch einmal sehen, wie schnell sie dem Corona-Soziopathen Mückstein die Luft rauslassen.

    • Pennpatrik

      @Gerald
      Ich vermute, es werden eher Umfragen sein ...

    • Pennpatrik

      @sokrates9
      Ja, das scheint so zu sein, wenn die Polizei den Impfstatus nicht überprüfen darf. Ist das so? Ansonsten gilt das ja jetzt schon.

    • Pennpatrik
    • elokrat

      Die Mückenplage bereitet mehrere Gesetzesänderung vor, die den Weg in eine totalitere / kommunistische Gesellschaftsform ebnen soll. Die Mehrheit der Östertrotteln schaut ORF und übernimmt das Geschwurbel als eigene Meinung. Täglich hörbar als „eigene Meinung“ diverser Mitbürger!!

  23. Tyche

    Mein Zahnarzt und seine Frau snd am Rande des Nervenzusammenbruchs!
    Ein Großteil seine Angestellten krank.
    "Haben´s leicht Corona?"
    "Ja!"
    "Geimpft?"
    "Ja, alle bis auf eine!"
    Soviel zum Qualitätsimpfstoff!
    Soviel zu den seit 2 Monaten gesunden Weggesperrten!
    Hat´s was bracht?
    Sowohl das Impfen als auch das Wegsperren?



    • Brigitte Imb

      Ja, ich denke schon, daß es was gebracht hat, nämlich viel Geld für die Pharma, die Parteien/Politiker und deren "Nahestehenden".

    • Neppomuck

      Man braucht sich dazu ja nur die EBIT-Zahlen der "Big-Pharma" ansehen.
      Weil sie so tüchtig sind oder so kriminell?

      Die Grenzen zwischen der OK (organisierte Kriminalität) und den Pharma-Riesen werden immer fließender.

      "In die Nadel treiben" ist (auch) die Taktik der Heroin-Industrie.

    • Pennpatrik

      Kriminell, bitte, sind, wenn schon, die Politiker, weil das die Täter sind!
      Wenn die Politik Erbsenbauern fragt, ob sie die Österreicher zwingen soll, täglich Erbsen zu essen, werden die auch "Ja" sagen.

      Bitte nicht die Politiker und Journalisten aus ihrer Verantwortung zu entlassen. Sie haben gehandelt wie Kriminelle und so gehören sie auch behandelt.

    • Brigitte Imb

      Ein bißl was tut sich. Vl. geht es der "OK" doch an den Kragen.

      https://www.youtube.com/watch?v=NyVoMzaIjN8

      Und am WE ist Wahl in Waidhofen /Y (Soberlland). Schau ma mal ob die Waidhofner schlauer geworden sind.

    • Brigitte Imb

      Wie wird die ÖVP den UA meistern? Möglicherweise doch Neuwahl? Es is wirklich a blede G'schicht, sie wollen nicht wählen lassen (Gründe sind bekannt), andrerseits kommen sie nur damit (vorübergehend) aus dem Schlamassel raus.

    • Franz77

      Der Hafi mausert sich, er wird immer besser. *froi*

      Danke für den Link!!

    • elokrat

      Es hat was gebracht, Nebenwirkungen, die viele sich nicht eingestehen wollen. Der Selbstbetrug muss weiterleben, auch wenn es vielen schlecht geht.

  24. Neppomuck

    "Titer sind Maßangaben für Verdünnungen von Antikörpern oder Antigenen, die gerade noch eine positive Antigen-Antikörper-Reaktion ergeben. Der Titer gibt also die Verdünnungsstufe an, bei der ein diagnostischer Test noch positiv ist. Da die Titration in der Chemie ein anderer Prozess ist, handelt es sich korrekt ausgedrückt um Antikörpertiter."
    DocCheck Flexikon

    Also eine seriöse Bestimmung in quali- wie in quantitativer Hinsicht.
    Kosten? Überschaubar.
    Und kein Wunschkonzert der PCR-Tester.
    Nach dem Motto: "Wie hättens es denn gern?"

    Hat Kickl schon vor gut 10 Monaten angeregt und musste sich deshalb allerlei ungereimte Beschimpfungen gefallen lassen.



    • pressburger

      Die nie beantwortete Frage ist, wie viele Zyklen laufen, beim polymerase chain reaction, Verfahren, in den Laboratorien durch.

    • elokrat

      Alles was von der FPÖ / Kickl kommt ist schlecht und muss verworfen werden, auch wenn es zum Schaden des Landes ist.

  25. Whippet

    Dialog
    Ich: „Ich lass doch nicht dreimal im Jahr dieses Zeug in meinen Körper bringen!“
    Freundin: „Ich doch auch nicht!“
    Ich: „Bist Du dreimal geimpft?“
    Freundin: „Ja.“
    Ich: „Du und Dein Mann haben letzten Juni begonnen. Nun, das sind 8 Monate. Dreimal innerhalb von 8 Monaten.“
    Freundin schweigt.
    Keine Impffanatiker, bequeme Mitläufer. Meine Warnungen konnten sie nicht abhalten, sie wollten auf Urlaub fahren.
    Zwei von tausenden.



    • elokrat

      Ihre Freundin hat Glück gehabt, dass sie die den 3. Stich nicht einen Tag vor der Fälligkeit erhalten hat. Dieser wäre ungültig und sie würde einen weiteren Stich benötigen um als "geschützt" zu gelten.
      Diese Idioten nennen sich EXPERTEN!!

    • Templer

      Ja genau so gackern die Hühner zur Schlachtbank......

    • Henoch 1

      Traurig, eigentlich. Mir mach diese Klausur nicht das geringste aus. Ich würde wegen vierzehn Tage Urlaub nie, diesen Schergen, zu Kreuze kriechen.

    • Brigitte Imb

      Ich war auf Urlaub und bin dann einfach hinterher -OHNE PCR Test - in Quarantäne gegangen. :)))

      Die kriegen mich nicht.

  26. unmaskiert

    Weils gestern schon so spät war hier nochmals ein Augenöffner, zusammengefasst aus mehreren Kommentaren

    LeoXI:
    Wer noch nicht die Rede von Reinhard JESIONEK auf der Kundgebung in Graz vom 22.1.2022 gehört hat, dem kann ich sie nur wärmstens ans Herz legen. Sehr beeindruckend und aufschlussreich, insbesondere auch in Bezug auf seine ORF Insider-Kenntnisse...

    https://www.youtube.com/watch?v=vEpuTzbJwAs

    unmaskiert:
    Ein erschreckendes Detail dieser Rede ist die Schilderung eines Gesprächs im Wiener Rathaus vor drei Jahren mit der ganz hoch angesiedelten "Digitalisierungsbeauftragten"! Diese hat Jesionek schon gesagt, dass in 3-5 Jahren in Österreich die Entscheidung über ein "Social Credit System" wie in China fallen würde!

    Dazu kann ich nur sagen: wir wurden die ganze Zeit von den Politikern angelogen! ("Die nächsten zwei Wochen werden entscheidend sein") Dass das Dr. Unterberger nicht auch gewusst hat kann ich mir nicht vorstellen.

    ff



    • unmaskiert

      Fortsetzung
      Brigitte Imb

      Kurz sprach 2019 ganz offiziell davon, der ungewählte Nehammer versucht das mit seinen linkstürkisen (gekauften) Kumpanen umzusetzen.

      https://www.youtube.com/watch?v=ErZiVgPj_fQ

    • elokrat

      Kriminelle an die Macht.
      Es hat funktioniert!!

    • LeoXI

      Vorsicht, Vorsicht! Nicht in eine Fake-Falle tappen! Der Eingangs- Zusammenschnitt in der Kurz-Rede unterstellt ihm, weil aus dem Zusammenhang gerissen, eine Meinung bzw Entwicklung, die er gerade nicht vertritt, also nicht für wünschenswert hält.

      Auch Roger Köppel ist gestern bei Weltwoche daily international ähnliches passiert. Das Datum des ihm zugespielten Lauterbach-Statements gegenüber WDR war falsch, richtig nämlich Jänner 2020 und er bezog sich nicht auf COVID, sondern auf den verlogenen Umgang der Politik mit Fettleibigkeit („Die Wahrheit führt in vielen Fällen zum politischen Tod. Ich bitte sie.“ )

    • LeoXI

      Gleichwohl die geäußerte - im Grunde wenigstens einmal sehr ehrliche - Klarstellung tief und nachhaltig blicken lässt. Dennoch bezog das Zitat sich nicht auf COVID, sondern war Antwort auf die damals noch zulässige Journalistenfrage, warum die Politik sich so schwer tut, die Wahrheit zu sagen.

    • Neppomuck

      Und täglich grüßt ein Schwurbeltier.
      Ob ein Medici oder sonst ein pechschwarzer Vogel.

      Wo sind die eigentlich?
      Glänzten gestern schon durch Abwesenheit.
      Nicht dass sie mir abgingen ...

  27. Mitz

    Habe keine einzige Zeile über die sogenannten "Donnerstagsmärsche" der s/b Regierungsgegner vernommen. Bei diesen Aufmärschen hat es regelmäßig Schaden im Demogebiet gegeben. Bitte, waren halt wohlwollendgesinnte Veranstalter mit importierten Rabauken.
    Sie waren der Zeit voraus - und vorbildlich alle vermummt.

    Nun zu den Demonstrationen in der Innenstadt. No, wo sonst soll man demonstrieren? Vielleicht am Sportplatz des 1.000 Einwohner Ortes Hupfdorf. Die noch dazu als Belebung des Ortes verkaufen?
    Nein, die Innenstadtbewohner sonnen sich in Vorteilen - doch wo Vorteile, meist auch bissl Nachteile. (Keine Eifersucht oder Neid)



    • elokrat

      Nach Motto LINKS = GUT, RECHTS = BÖSE. Die einfache Betrachtungsweise der Linken.

  28. pressburger

    Herr Unterberger ist grundsätzlich, mit gewissen Vorbehalten, für die Versammlungsfreiheit.
    Niehammer ist grundsätzlich, ohne Vorbehalte, nicht nur gegen die Versammlungs- sondern, gegen die Meinungsfreiheit.
    Unterberger und Nehammer, sind überzeugte Befürworter der Demonstrationsfreiheit, vorausgesetzt die Teilnehmer sind loyal. Loyal, für die Regierung, für die herrschende Ideologie
    Aufmärsche der Werktätigen am 1. Mai, die unter den Bildern von Lenin und Stalin, der auf dem Mausoleum versammelten Parteiführung zujubeln, wäre nach Nehammers Gusto.
    Demonstrationen als Ventil ? Sicher ! Direkte Demokratie als Lösung ? Sicher nicht,
    Direkte Demokratie ist kein Exportartikel, schon überhaupt nicht nach Österreich. Ein Volk von Untertanen kann das wesen der direkten Demokratie nicht akzeptieren.
    Direkte Demokratie kann nicht von oben verordnet werden. Keine Regierung würde eine direkte Demokratie erlauben.
    Direkte Demokratie muss gegen den Widerstand der Obrigkeit erkämpft werden.



    • pressburger

      PS. Man versuche Menschen zu Subsidiarität in der direkten Demokratie, zu befragen. Ergebnis. Ein Flopp.
      PPS. Sehr zu empfehlen, die Streitschriften unseres Papstes, Benedikt XVI, gegen den Relativismus, als Grundübel dieser Gesellschaft, zu lesen.
      PPS. Herr Unterberger hat zu den meisten Themen, ausser Impfung, Kickl, Putin, eine relativ relativierende Meinung.
      Nehammer hat zu allen Verboten, eine absolut absolute Meinung.
      Wie geht die Geschichte aus ? Für die Relativierer, oder für den Absolutisten ?
      Den Absolutismus, kann man nicht relativierend bekämpfen.

    • Henoch 1

      Völlig richtig!

  29. sokrates9

    Der Staat - oder besser gesagt der internationale tiefe Staat agiert immer perfekter: Massive Kontrolle der " 4. Macht" der Medien. Die Parteien sind auch schon auf Einheitsmeinung - wo ist da noch Unterschied feststellbar?.-mit Ausnahme der FPÖ die wie AFD und andere Nationalisten als rechtsradikale mit Milliardenaufwand fertig gemacht werden! Gewerkschaft, Kirche, Kammern, Gesundheit, Polizei alles fest in der Hand von Regierenden die wissenschaftliche Neuerkenntnisse die dem Konzept entgegenlaufen völlig ignorieren. Geht sofort Richtung persönliche Existenzvernichtung, Kündigung von Pfarrer ( um Verhältnis zum Staat nicht zu stören!!)über Ärzte, Militär- finanzielle Exekution aller die nicht Ja - sagen. Ob da Demos ausreichen? Man müsste mal Generalstreik überlegen, wobei man am Manipulierten Bürger wahrscheinlich scheitert! Wahrscheinlich wäre Medienboykott da zielführender!



    • Postdirektor

      @sokrates9

      **********************

      Zum Medienboykott: Wäre früher einmal durchaus zielführend gewesen. Jetzt nicht mehr. Die Medien werden einfach vom Staat bezahlt. - Mit dem Geld der Bürger.

    • sokrates9

      Postdirektor@Natürlich werden Medien alle mit dem bald wertlosen Mickeymousegeld bezahlt.Trotzdem: Wenn niemand mehr die Weisheiten der Machthaber liest und keiner mehr die Befehle befolgen kann, hätte Regierung ernstes Problem!
      Maskenpflicht - wenn keiner weiß was eine Maske ist ?? :-)

    • Postdirektor

      @sokrates9

      Ich bin natürlich ganz Ihrer Meinung, dass man die Medien auf jeden Fall boykottieren soll. - Und sei‘s auch nur aus dem von Ihnen (auch) genannten Grund (Masken). :-)

    • sokrates9

      Es gibt ja die berühmte römische Geschichte vom Streit der menschlichen Organe welches das Wichtigste sei: Herz, Hirn, Magen, Leber?Da meldet sich das Arschloch ( Man verzeihe meine Assotiation mit den Medien). Alle Organe lachen. Das A- loch stellt seine Dieste ein..dauert gar nicht so lange bis alle Organe rufen: Bitte mach wieder deine Arbeit... :-)

    • elfenzauberin

      @postdirektor @sokrates
      Die Medien sind wohl der Grund dafür, weswegen ein Blackout wohl kaum von der Regierung inszeniert werden wird, sondern tatsächlich wegen Strommangel zustandekommen wird.

      Ohne Strom ist die Reichweite der Mainstreammedien praktisch bei Null - mit der Konsequenz, dass die Regierung mit ihrer medialen Verblödungspropaganda niemanden mehr erreicht. Ein paar Tage im Blackout könnten dazu führen, dass die grauen Zellen von den Bürgern aktiv werden, die dann zu dem Schluss kommen, dass man diese Regierung zum Teufel jagen muss.

    • Neppomuck

      Habt Mitleid mit dem Teufel!

    • elokrat

      @Alle *********

      Die Angepassten charakterlosen Oportunisten ,die ausnahmslos in allen Berufsgruppen vertreten sind, verhalten sich exakt wie die National(Sozialisten). Der verstorbene Philosoph Josef Burger hat in einem Artikel (leider nicht auffindbar!) folgendes geschrieben: Für die Sozialisten ist der Kampf gegen den Faschismus nur eine "Waffe" gegen rechts, die immer scharf gehalten werden muss!
      Das Resultat sehen wir täglich.

    • pressburger

      Nach der, von Herrn Unterberger durchgeführten repräsentativen Umfrage, n ?, sind 75% der Bevölkerung, gegen die Anti-Corona-Massnahmen, Demonstranten. Gemäss dieser Umfrage, sind 75% der Bevölkerung für den 3. Stich, für den Impfzwang, für die Ausgrenzung von einem Viertel der Mitbürger, für die behördliche Willkür bei den Kontrollen und bei der Verhängung von Strafen.
      Sind die Geldstrafen nicht ein Versuch, an dass restliche Geld der Bürger zu kommen ? Eine neue Steuer durch die Hintertür ?
      Ist das abgepresste Geld, im Budget 2022, als Einnahme vorgesehen ?

    • Franz77

      Ordo ab Chao ...

  30. Willi

    Ist das Volk stark, ist der Staat schwach.
    Ist der Staat stark ist das Volk schwach.
    Deshalb halte jeder Herrscher das Volk schwach.

    Wenn Gold erscheint, verschwindet Getreide.
    Wenn Getreide erscheint, verschwindet Gold.

    Das sind chinesische Weisheiten, die eine jahrtausendelange Erfahrung mit ihren Kaisern haben.



    • Willi

      Noch so eine Weisheit:
      Wenn das Wissen ermuntert und nicht unterbunden wird, vergrößert es sich;
      doch wenn es sich vergrößert, wird es unmöglich sein, das Land zu regieren.
      Zur Zeit werden die Dümmsten 80% des Volkes per Impfung entfernt.
      Wahrscheinlich haben Schwab und Co. das nicht auf dem Schirm...

    • Franz77

      Mit 90% der Menschen nicht übereinzustimmen ist ein Zeichen geistiger Gesundheit!

      Oscar Wilde

    • elfenzauberin

      @Willi
      Ich denke, Sie haben recht! - Das haben Schwab und Konsorten tatsächlich nicht bedacht.
      Und in Zukunft wird es auf den Partnerbörsen vielleicht solche Sachen zu lesen geben wie:

      "Humorvoller und gut situierter Mann sucht kluge und humorvolle Dame zwecks Familiengründung - bitte nur ernstgemeinte Angebote! Negativer Covid-Impfstatus erwünscht."

    • Neppomuck

      Erinnert an die Titanic:
      Die Kapelle spielt bis zum letzten Schluck (eiskaltes Meerwasser).

    • Willi

      Elfenzauberin, nach diesem Zauber frägt niemand mehr nach dem Impfstatus, sondern: "Wie hast du den Hunger überlebt?"

  31. Bienenzüchter

    Sehr geehrter Dr. Unterberger!
    Danke für ihre täglichen Blogs, ihre Leistung und die ihres Teams ist bemerkenswert! Kann ihnen bei vielen Themen zustimmen, ansonsten erweitert ihre Meinung meinen Horizont...
    Deshalb habe ich wieder das Abo gekauft. Lassen sie sich nicht von dem Gewinsel mancher Trolls davon abhalten, ihre gerade Linie weiter zu verfolgen! LG



    • sokrates9

      Halte auch den Themenmix und die Fülle von Argumenten für einzigartig! Dass öfters die geballte Meinung der Kommentatoren
      überzeugender und faktengerechter ist, liegt auf der Hand!
      Unterberger kommentiert natürlich viel emotionaler, facts and figures lassen oft auch andere Interprtationen zu!

    • eupraxie

      @Bienenzüchter: Unterschreibe jedes Wort. Hoffe, dass Sie lange durchhalten.

    • Templer

      Oh Gott ein weiterer Troll oder ist es Unterberger in eigener Sache?
      :-)))))))

  32. Franz77

    Kickl schwurbelt, phantasiert, hellsieht, wütet, brüllt, schreit, kreischt, wettert, sirent - wieder einmal!

    Ziemlich frisch: https://www.youtube.com/watch?v=PAbIZ_0uN_0



  33. sokrates9

    Hätte mir nie gedacht dass es so leicht möglich ist die Intelligenzia eines Staates so leicht auszuhebeln! Mit einer Grippe - man beachte nur die Todesfälle und vergleiche sie mit den früheren " Grippetoten" gelingt es die Welt in Angst und Schrecken zu setzen und sämtliche Rechtsphilosophien elegant zu entsorgen. Jetzt kommt mit der Impfpflicht natürlich die totale Kontrolle des Staates. Das System funktioniert nur wenn über jeden Bürger genau Buch geführt wird wie wann, wie oft er "geimpft" wurde und die Behörde nicht nur willkürlich Daten verändern kann sondern auch jeden individuell vorschreibt was er als nächstes zu tun hat. Beispielsweise wurden bei genesenden Antikörper noch 24 Monate später nachgewiesen, trotzdem hat das weniger Bedeutung als
    eine Impfung. Wo ist eigentlich der Datenschutz beim Ziel des völlig transparenten Bürgers??



    • Mitz

      Zwei Bemerkungen:

      1. Mein Wissen ist, dass ELGA die Daten ausschliesslich für die Gesundheit - und nicht für die KONTROLLE eingerichtet ist.

      2. Datenschutz - selbst passiert. Habe meinen Grünen Pass vom Handy auslesen lassen. Kommentar der Verkäuferin " Ha, sind sie der Herr .............von .........." War durchschaut.
      Vielleicht bekomm ich noch Geburtstagswünsche. Datum hat sie ja gesehen.

    • elokrat

      Sie haben recht. Sehr bedenklich, dass die sogenannte Elite nichts dabei findet, die Flinte ins Korn zu werfen und wegzulaufen, bzw. sich an die Befehlsgeber "anzuschmeicheln"

    • Pennpatrik

      @Mitz
      War natürlich gelogen. Wer glaubt denn einem Politiker?

  34. Thomas Kugi
    • Franz77

      Daher die zahlreichen Abtreibungsfreaks - "mein Bauch gehört mir" - "ich entscheide über meinen Körper" ... da kann man schon erahnen aus welcher Ecke diese Emanzkranken ferngesteuert (und finanziert) werden.

      Selbige, die lautstark diese Dummheiten skandieren, sind dann bei menschlichen Genversuchen auf der anderen Seite zu finden. Plötzlich gehört der Körper dann dem Staat. Höhere Feministen-Logik!

    • Thomas Kugi

      ...ist ja ein Akt der Nächstenliebe...

    • Templer

      Wie wahr lieber Franz
      Danke für den Link
      Es ist abscheulich....

  35. Undine

    Auch dagegen werden die Leute in Massen auf die Straße gehen! Vater Staat will den "Genesenenstatus" auf die Hälfte reduzieren, obwohl das reine Schikane ist---in Ö wie in D!

    "Paul-Ehrlich-Institut findet langlebige Antikörper bei Genesenen – Bundesregierung ignoriert das"

    "Antikörper länger als 430 Tage nachgewiesen"

    "Die Forscher konnten Antikörper "über mehr als 430 Tage nach der Infektion" nachweisen, "ohne dass ein Endpunkt absehbar war". Das gelte auch für das Virus neutralisierende Antikörper. Allerdings sei dies durch die derzeit eingesetzten Antikörpertests so nicht nachweisbar. Diese zielten nur auf bestimmte Antikörper, die mit der Zeit in ihrer Zahl abfallen, was aber nicht allein relevant sei. Demnach wird die Immunität derzeit offenbar falsch bestimmt oder falsch interpretiert."

    Auch dafür lohnt es sich, auf die Straße zu gehen---und auch die IDENTITÄREN haben ein Recht, mitzudemonstrieren!



    • Whippet

      **************!
      Undine, Sie sprechen ein sehr wichtiges Thema an! Wer Covid hatte, sollte seine Antikörper überprüfen lassen können. Bis zu einer gewissen Höhe muß man diesen Menschen in Ruhe lassen!!! Auch für so eine NORMALE Situation soll man protestieren.

  36. Jenny

    Da fängt ein Artikel mal gut und richtig an und man denkt: Ja super das ist wieder der alt AU - bis man zum Beschimpfen von Kickl kommt.. und schon straft er all seine vorherigen aussagen Lügen..
    Ja jeder hat das Recht auf seine Meinung und das Recht auf jede Demo zu gehen, nur halt nicht wenns ums heilige Corona geht, also dagegen sein ist nur PFUUI.. wie verlogen und abartig böse ist das denn??



    • Franz77

      Die sollen irgendwo in der Pampa demonstrieren, oder noch besser eingezäunt in einem Lager, dann haben die armen Geschäftsleute und sonstige Bravlinge ihre selige Ruhe.
      Viele Geschäfte und Lokale werden sich ziemlich vollständige Lärmlosigkeit einfangen, es werden bereiits Listen rumgereicht, wo man als Impfzwangsgegner willkommen ist. Und natürlich auch, wo man gepflanzt wird.
      Es herrscht der große Irrtum, Impfzwangsgegner = Corona-Leugner. Täglich stoßen viele Impflinge zum Lager der Freiheitsliebenden dazu.

    • elfenzauberin

      @Franz77
      Der Geimpfte von heute ist der Ungeimpfte von morgen - ist einfach so!

  37. Josef Maierhofer
    • Josef Maierhofer
    • Franz77

      Unpackbar diese ewigen Mahner!

    • Josef Maierhofer

      @ Franz77

      Ja, 'Diktatur kann man nicht ein bisserl kriegen' ...

    • Neppomuck

      Kleine Berichtigung:

      Hans Baumann
      1. "Es zittern die morschen Knochen ..."

      Refrain
      Wir werden weiter marschieren
      Wenn alles in Scherben fällt,
      Denn heute da hört uns Deutschland
      Und morgen die ganze Welt.

      4. Wir werden weiter marschieren,
      Wenn alles in Scherben fällt;
      Die Freiheit stand auf in Deutschland
      Und morgen gehört ihr die Welt.

      Nur zur Information.

  38. Undine

    Natürlich sehen so manche Leute die immer größer werdenden Demonstrationen, die sich gegen die WILLKÜR der Regierung bezüglich "Corona" richten, nicht gerne. Diese Demonstrationen sind der Regierung und den Impffanatikern natürlich ein Dorn im Auge---aber sie müssen stattfinden dürfen!

    Bin schon neugierig, wie es sich auf die Demonstrationen auswirkt, wenn bekannt wird, was kürzlich ausgerechnet von NEWS aufgedeckt worden ist:

    "Das NETZ der PHARMA-INDUSTRIE"

    "Acht Covid-Impfexperten der Bundesregierung haben finanzielle Beziehungen zur Industrie. Immer wieder taucht dabei ein Name auf: Pfizer. Bis auf wenige Ausnahmen besteht kaum Interesse an Transparenz. Das betrifft das Gesundheitsministerium ebenso wie den ORF, der ein Lobbying-Event der Pharma-Wirtschaft als "Information" ausstrahlte."

    "PHARMA-INDUSTRIE BEZAHLT REGIERUNGS-BERATER (Raphael BONELLI)

    https://www.youtube.com/watch?v=59B6NAH-_-I&ab_channel=RPPInstitut



    • Undine

      Also stimmt das doch, was bisher als Verschwörungsgeschwurbel verhöhnt wurde!

      Auch DAS ist mehr als brisant und gibt genug Stoff für weitere Demonstrationen:

      Dr. DROSTEN:

      "Impfungen können die Bevölkerung nicht immunisieren!"

      https://philosophia-perennis.com/2022/01/24/impfungen-koennen-die-bevoelkerung-nicht-immunisieren/

      ServusTV:

      "Talk im Hangar-7: Abstimmung über Impfpflicht: Machen die Menschen da noch mit?"

      https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-29cffh8t51w11/

      Diese DEMOS verlaufen immer friedlich. Sollten sich doch ein paar heftige Gemüter blöd hervortun, dann wird das vom ORF aufgebauscht!

    • Undine

      Da wurde sogar ein von rivalisierenden Moslembanden angezündetes Polizeiauto in Linz den Demonstranten in die Schuhe geschoben, obwohl dieser Vorfall nicht nur nichts mit den Demonstranten zu tun hatte, sondern noch dazu eine Woche zuvor stattgefunden hatte! Den brandschatzenden Moslems ist übrigens nichts passiert---für die armen Goldstücke hat man ja so viel Verständnis.....

    • sokrates9

      Undine@ Sturm aufs Parlament, (in Wahrheit auf die Baustellentoiletten ) Sturm auf Versicherunhgsgebäude, riesige Waffenlager von Rechtsextremen,dieser Nehammer belügt ungestraft die Bevölkerung und versucht zu manipulieren , was Dank seiner Intelligenz anscheinend nicht ganz überzeugend gelingt.Ein echter "Gefährder" halt.
      Kümmert sich wer um die 1,5 Mio ungeimpften die jetzt immer besser nachweisbar - unschuldig noch immer im lockdown sind? Selber schuld, sollen sich impfen lassen, dieser Pöbel..

    • Brigitte Imb

      Ebenso ist die Darstellung, Demos hätten vor Krankenhäusern und Kindergärten stattgefunden gelogen.

      Demo vor KH war von der Antifa, zwecks "Schutzgürtel" und am Kindergarten sind die Menschen nur vorbeigegangen. Aber nun wird es so dargestellt, als würden die Demos eben vor solchen Institutionen stattfinden. GELOGEN und aufgebauscht, wie (fast) alles was diese unsägliche Regierung und ihre rosa/roten Einheitsbrei Unterstützer absondern.

    • Wechselland

      @Undine

      Steht das im aktuellen NEWS drinnen? (Netz der Paharma-Industrie)

  39. Josef Maierhofer

    Fragen wir andersrum: Welches, außer dem Demonstrationsrecht hat der Österreicher, dank dieser Regierung, überhaupt noch ?

    Eigentumsrecht ? Freie Berufsausübung ? Freie Bewegung ? Zugang zu Geschäften ? Recht auf Unversehrtheit ? Demokratie ? Bankgeheimnis ? Briefgeheimnis ? Freizeitgestaltung und Gesellschaftsleben ? ....

    Ein Recht hat der Österreicher stets ungehindert, er darf Steuern zahlen ... .... und spenden ...

    Ach ja, und Demonstrieren soll man am besten im Keller bei den ÖVP Leichen ? (wäre übrigens ein 'ertragreiches' Thema)

    Gerade Herr Sobotka will das Demonstrationsrecht einschränken, er glaubt offenbar noch immer daran, dass er seine eigenen Taten verwischen kann, Gottes Mühlen mahlen langsam, aber stetig.

    Und das Tagebuch Dr. Andreas Unterberger ist auch nicht zufrieden, dass die Menschen den Rest der direkten Demokratie noch ungehindert ausüben dürfen. Hat nicht gerade die ÖVP die direkte Demokratie abgedreht ?

    Rest 35 Zeichen.



    • Gerald

      Hier sind die Grundrechte in Österreich aufgezählt:

      https://www.vfgh.gv.at/verfassungsgerichtshof/rechtsgrundlagen/grundrechte.de.html

      Da steht auch ein Grundrecht auf Datenschutz!

      Was es dafür nicht gibt, ist das behauptete Grundrecht auf Gesundheit (denn ansonsten müsste der Staat sofort Tabak und Alkohol verbieten). Es gibt nur ein Grundrecht auf Leben, welches bei Omikron aber endgültig nicht mehr zutreffend ist.

      Das Grundrecht auf Demonstrationen (Versammlungsfreiheit) haben wir auch nur noch dank VfGH. Denn Demos wurden von dieser Schandregierung ja auch schon verboten, bevor der VfGH diese Verbote nachträglich als verfassungswidrig aufhob.

    • Josef Maierhofer

      @ Gerald

      Danke für die vollständige Aufzählung !

    • Jenny

      @Gerals: Und wieviele dieser Rechte haben wir dank diesen Grün-Türkisen noch?? Kein mehr

    • elfenzauberin

      @Gerald
      Danke! Setzt man diese Aufzählung um, dann kann man schätzungsweise 50% der österreichischen Gesetze in die Tonne treten.

  40. elokrat

    AU schreibt: Am wichtigsten aber ist die dritte Lösungsstrategie: Das wäre die Einführung der Direkten Demokratie.
    War es nicht die ÖVP, die den Koalitionsvertrag von ÖVP-FPÖ gebrochen hat!? Die Forderungen der FPÖ „Einführung der Direkten Demokratie“ wurde still und leise entsorgt.



    • Josef Maierhofer

      @ elokrat

      Tut mir leid, wir haben unsere Beiträge fast gleichzeitig geschrieben.

      Dafür ein * von mir, weil sie schneller waren.

    • elokrat

      @ Josef Maierhofer
      Hauptsache ist, wir ziehen am selben Strang und in die gleiche Richtung!!

  41. Pennpatrik

    OT
    Wir boykottieren Russland?
    Wir boykottieren den Iran?

    "Mindestens drei Tage müssen Industriefirmen in der Türkei auf Strom und Gas verzichten. Es trifft auch deutsche Betriebe. Der Grund sind Versorgungsengpässe aus dem Iran."

    Quelle: Die Zeit

    Kleiner Vorgeschmack auf die Zukunft.



    • Josef Maierhofer

      @ Pennpatrik

      Weil es die 'transatlantischen Onkels' so wollen und wir diesen gehorchen aufs Wort oder auf Pfiff und Zuruf ...

  42. Gerald

    Zum Tagebucheintrag schreiben die Mitkommentatoren heute ohnehin schon alles.
    Ich möchte heute nur auf Neuigkeiten aus dem Booster-Vorzeigeland Israel, wo ja teils sogar schon die 4. Impfung verabreicht wurde hinweisen.

    Die Infektionszahlen rasen dort vollkommen durch die Decke. Mittlerweile sind sogar schon 5% der Bevölkerung gleichzeitig infiziert und täglich kommen weitere 80.000 bis 100.000 hinzu. Aber die medizinischen Experten geben Entwarnung. Auch das wird die Kapazitäten nicht überlasten. Denn Omikron ist mild und eher wie ein grippaler Infekt, also allenfalls für ganz schwer Kranke und Gebrechliche gefährlich.
    Die Impfstoffe erweisen sich jedenfalls immer mehr als Rohrkrepierer, die die Infektionen nicht nur nicht verhindern, sondern regelrecht befeuern. Der Grüne Pass soll in Israel demnächst sogar wieder abgeschafft werden.

    https://www.timesofisrael.com/1-in-20-israelis-infected-yet-experts-optimistic-omicron-wont-defeat-hospitals/



    • Pennpatrik

      Ja, jetzt müssen sich nicht nur die Politiker, auch die Journaille muss sich einbunkern.

    • Almut

      Dieses "Boostern" zerstört das Immunsystem nach und nach immer mehr (siehe den von @unmaskiert 24. Januar 2022 15:26 eingestellten Link: https://rumble.com/vr9bd1-der-beweis-ist-da-impfung-zerstrt-immunsystem.html )
      Man sollte daher nicht nur die steigenden Infektionszahlen von Corona im Auge haben, sondern auch steigende Infektionszahlen von anderen Krankheiten im Zusammenhang mit den wiederholten Genbehandlungen.

    • elfenzauberin

      @Gerald
      Die Zahlen in Israel gehen deswegen durch die Decke, weil der mRNA-Impfstoff anscheinend das Immunsystem schädigt.
      Je mehr wir impfen, umso höhere Fallzahlen wird es geben - und umso mehr Nebenwirkungen werden wir zu beobachten haben.

    • Templer

      All das hat Prof. Dr. Sucharit Bhakdi in vielen Beiträgen und Büchern vorhergesagt.
      Der anglo-amerikanische Propagandist Unterberger ignoriert dies beharrlich.
      Warum auch immer.
      Es sei ihm nicht verziehen!

    • elokrat

      Wenn es so weitergeht wird auch ein Schnupfen zur tödlichen Krankheit. Die Medien werden schon dafür sorgen, dass die Angst geschürt wird.

  43. elokrat

    Schimpfwortorgien bei den Corona-Demos habe ich jedenfalls bisher nur von einem anderen vernommen: vom FPÖ-Obmann Herbert Kickl.

    Sehr geehrter Hr. Dr. Unterberger. Sie haben wesentliche „Würdenträger“ dieses Landes vergessen:

    Beate Meinl-Reisinger:
    Eine "völlig abgehobene Polit-Elite, die betrachten den Staat als ihr Eigentum - man müsse weiter im Dreck wühlen, "wenn Dreck da ist, und diesen Dreck muss man jetzt endlich beseitigen in unserem Land", so die NEOS-Chefin.

    https://www.heute.at/s/diesen-dreck-in-unserem-land-beseitigen-100146811

    Kogler :
    Ich habe nicht nur kein Verständnis dafür, sondern wir müssen mit dieser Klarheit auch Stellung beziehen, klarstellen, was dort vorgeht, was dort vorgeht, wenn Staatsverweigerer, Demokratiefeinde, Neonazis und Neofaschisten in unseren Städten herumspazieren.

    https://www.unzensuriert.at/content/139200-vizekanzler-kogler-beschimpft-demonstranten-als-staatsverweigerer-demokratiefeinde-neonazis-und-neofaschisten/

    Häupl
    Ab morgen beginnt der Kampf gegen Rechtspopulismus und Neofaschismus!" Die Freiheitlichen soll er als „mieselsüchtigen Koffern"
    Ob dabei auch das Wort "Scheiße" gefallen sei, wie die "Presse" schreibt, daran könne er sich nicht erinnern
    “Wien ja nicht in Deppen-Hand.”
    Entweder ist er ein Nazi oder ein Trottel



    • Neppomuck

      Kleiner Witz am Rande:
      Zwei Damen gehen am Rathaus (Wien) vorbei, sagt die eine: "Schau, da gehen der Häupl und die Brauner."
      Die andere: "Wer ist denn Brauner?"
      Erstere: "Der Häupl."

      Könnte man auch übertiteln:
      "Bundesbruder Roland (Pennalie "Rugia" zu Krems) und sein Damaskuserlebnis".

  44. Pennpatrik

    Die NEOS in Gestalt der Besserwisserin Meinl-Reisinger sind womöglich noch rückgratloser als die ÖVP, was schon nicht einfach ist. Nur Tage nach der Zustimmung zum menschenrechts- und verfassungswidrigen Impfzwang:

    "Der Lockdown für Ungeimpfte sei „unverhältnismäßig und verfassungswidrig“ und in Kombination mit 2G „eine reine Schikane“. Man könne Ungeimpfte nicht weiter zu Hause einsperren. Auch die Sperrstunde mit 22 Uhr sei abzuschaffen, forderte Meinl-Reisinger."

    Wenn ich da noch an ihre Zitate über die Menschen denke, die dagegen protestierten und protestieren, kommt mir das Speien.



  45. Verschw?rungstheoretiker

    Eine direkte Demokratie, um Gottes Willen, wohin dann mit den Seilschaften?Den Pöbel noch abstimmen lassen, das Letzte was diese Falottenregierung noch bräuchte! https://www.wochenblick.at/oesterreich/schwarzes-netzwerk-in-nehammers-ex-ministerium-zittert-oevp-wegen-neuen-chats/
    Ganz ehrlich, was ist von einer "Erzroten" Zahnarzthelferin Bures zu erwarten? Die linke Gehirnwäsche lässt einem die Geschichte vergessen, wie die Taten und dann die Auszeichnung eines Heinrich Gross es beweisen!
    Er war nicht nur ein Nazi, sondern ein sadistischer Arzt/Forscher. Dieser Typ erinnert mich an das derzeitige Experiment, die Cov-Impfung! Vor allem wirkt "plötzlich" der Booster gegen Omikron!!
    Der Flammenwerfer Bohrn Mena ist auch o.k., aber die IB ist die Gefahr für Österreich. Geht's noch?
    Danke für die mutigen jungen Leute, die unsere Heimat, Kultur verteidigen!!



    • Neppomuck

      Damit liegt endlich die "politische Notwendigkeit", Kickl um jeden Preis ("koste es was es wolle") loszukriegen, offen.
      NÖ-Hammer und sein "Dirigent" opfern unser Land für parteipolitischen Machtanspruch.

      Niederösterreich oder "Nieder mit Österreich" ist keine Frage mehr.
      Merks Wähler.
      Erster Termin: 30.1. - Waidhofen/Y.

  46. MizziKazz

    Hab noch nie irgendwo klarer nachlesen können (samt Quellenangaben), worum es bei der Impfpflicht geht.
    hier der link: https://uncutnews.ch/impfpflicht-zur-rettung-des-finanzsystems/



  47. Pennpatrik

    Da die Ungeimpften seit fast 3 Monaten weggesperrt sind, gibt es inzwischen den empirischen Beweis, dass die Ungeimpften keinerlei Schuld an der Ansteckungswelle haben.

    Da wurden hunderttausenden Menschen (Millionen?) ohne Grund (s.o.) wie Verbrecher, nur ohne Fußfessel, eingesperrt und wir diskutieren über eine Einschränkung der Demonstrationsfreiheit?

    Das einzige, worüber wir diskutieren müssten, ist der Rücktritt dieser Regierung und Neuwahlen. Es kann doch nicht sein, dass dafür niemand haftet, niemand vor Gericht gestellt und niemand ins Gefängnis muss?



    • Wyatt

      genau, Sie sagen es Pennpatrik,

      NEUWAHLEN und zwar SOFORT!

    • elokrat

      Und keiner der extrem verlogenen 137 Parlamentarier darf nach einer Neuwahl wieder im Parlament erscheinen!!

  48. Postdirektor

    Eine Regierung, die in erster Linie damit beschäftigt ist, das eigene Volk zu drangsalieren, zu schikanieren, zu bedrohen und die Polizei zu missbrauchen um sie geharnischt und mit Kampfhunden gegen Leute loszuschicken, die nur ihren Unmut gegen Diktatur und Willkür kundtun.
    Eine Regierung, die mit vorher nicht vorhandenem, gedrucktem Geld Abhängigkeiten schafft und krampfhaft versucht, die Bürger damit bei der Stange zu halten.
    Eine Regierung, die Zuwanderer aus aller Welt fortlaufend ungehindert über die Grenzen des Landes lässt und sie versorgt und ansiedelt.
    Eine Regierung, die mit Hilfe gekaufter und damit abhängiger Systemmedien die Leute je nach Bedarf anlügt, manipuliert und sie gegen die einzig verbliebene Oppositionspartei aufhetzt, um diese klein zu halten.

    BILDER AUS ÖSTERREICH.



  49. Peter Kurz

    Was Dr. Unterberger außer acht lässt:
    Auf diesen Demos sind Leute auf der Straße, die sonst besseres zu tun hatten, als sich die Füße abzufrieren. Die gesellschaftliche Mitte, die die Sorge um Demokratie und Freiheit regelmäßig auf die Straßen treibt. Und das in ganz Europa. Und das immer mehr.
    Die Lügenpropaganda von ÖVP und SPÖ ist ein hlifloser Versuch, die Leute wieder klein zu kriegen, den Geist wieder in die Flasche zu bekommen, die Mäuler zu stopfen, die laut "Freiheit!" und "Lügenpresse!" skandieren.



    • Pennpatrik

      Hauptsächlich werden die Lügen von den Medien getragen. Man sieht an Kickl weit schwer es für Politiker ist, "unerwünschte" Themen an die Öffentlichkeit zu tragen.
      An der ganzen unhinterfragten Berichterstattung sind die Medien die Hauptschuldigen. Die Dänische Zeitung hat sich auch genau dafür bei ihren Lesern entschuldigt
      Wie auch das Zadic-Problem aus den Medien verschwunden ist.
      Wie auch die Hüttengaudi aus den Medien verschwunden ist.
      Wie auch das Entwurmungsmittel immer noch bespielt wird.

      Hauptverantwortlich sind die Medien und Journalisten. Quod erat demonstrandum.

    • Henoch 1

      Beide***********

    • Pennpatrik

      Tschuldigung, habe den Born-Mehna mit dem Flammenwerfer gegen Demonstranten vergessen, dessen Spruch die Medien auch still und leise entsorgen.

    • CHAGON

      Pennpatrik - 100 x richtig.
      Und solange die Schlangengrube ORF besteht (neben einigen ?edruckten Medien) hat auch "DIREKTE DEMOKRATIE " keine Chance !
      Und so gibt sich das Böse die Hand und tanzt uns auf der Nase herum.
      Und der Ausbund fleischgewordener Intelligenz-Beispiel Bures- darf nicht hinterfragt von ebenden Orflern den Sonntag entwürdigen.

    • elokrat

      @ Pennpatrik
      Völlig korrekt ****************

  50. simplicissimus

    In aller Kürze:

    Wer am meisten die Rechte vieler hundertausender Bürger nun schon lange und grundlos einschränkt, ist die Regierung. Und dagegen wird auf die Straße gegangen.

    Alles andere ist Geschwafel.



    • Pennpatrik

      Inzwischen ist es natürlich das Parlament. Die Regierung exekutiert nur dessen Gesetze. Womit wir bei den Parteien sind.
      Das zeigt wieder einmal deutlich auf, dass dieses Parlament die Regierung repräsentiert. Die EU repräsentiert. Die Parteien repräsentiert.
      Aber sicher nicht das Volk.

  51. MizziKazz

    Gut. Also laut AU, der hier völlig mit dem linken LH von OÖ und dem noch linkeren Bürgermeister von Linz übereinstimmt, dass die REgierenden ein mächtiges Wörtchen mitzureden haben, wo und wann und wer demonstriert, sollen die Demonstrierenden am besten in den Wald gehen, weil dort stören sie nur die Eichhörnchen, nicht die armen Nicht-Demonstrierer, die mit dem linken Lhptmann und dem noch linkeren Bürgermeister übereinstimmen. Jawohll, mein Kommandant!!

    Jaja - die Freiheit der anderen... Diese anderen, die offensichtlich nicht begriffen haben, dass es hier um unser aller Freiheit geht und deswegen demonstriert wird. Aber in Ö hat es immer einen erklecklichen Teil Mitläufer gegeben, das weiß ich von Originaldokumenten von Yad Vashem. Es war erschreckend, die Denuntiationen der braven Bürger zu lesen, um sich einen Vorteil im Regime zu verschaffen. Am Schlimmsten finde ich nicht mal die Täter, denn die haben meist ein klares Motiv: im besten Fall, glauben sie den Schwachsinn, den sie von sich geben; im schlimmsten Fall wollen sie sich nur bereichern oder sind gerne ein Schwein. Am Schlimmsten aber, ist der gehorsame Bürger, der seine eigenen Nächsten verpetzt, sie den Schergen ausliefert, hinterhältig schweigt, gerne dumm tut, damit er seinen kleinen Vorteil hat - das ist das Widerlichste! Um des "kleinen Vorteils" willen, andere der Folter, der Verfolgung, dem Tod und dem Übel auszusetzen und sich dabei einzureden, man hätte ja "nur das Richtige getan". Wäre es wenigstens um einen großen Vorteil gegangen... Ein widerliches Gesocks, diese Leute, ein Gesocks, das nicht von der Freiheit der anderen belästigt werden will, sondern endlich wieder seine heilige Ruhe haben will. Sollen die anderen gefälligst tun, was der Führer befielt und schon haben alle ihre heilige Ruhe. Einfach zum Kotzen.



    • Abaelaard

      "Der Untertan" von Heinrich Mann. Der grösste Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

      Der heutige Artikel kommt wieder nicht ohne Kickl- Verächtlichmachen aus, und ist damit wertlos. Vom übrigen Geschwurbel möchte ich gar nicht reden. Die Tatsache besteht, dass laut Umfragen die F zunehmen, die Dunkelziffer ist noch weit höher.

      Auch AU sitzt im elfenbeinernen Turm, und hat von der Stimmung die sich nunmehr aufbaut keine Ahnung.

    • elokrat

      @ Abaelaard
      ************* passt!!

    • Brigitte Imb

      Wer Telegram nutzt möge sich doch einmal die Bilder auf "DEMOIMPRESSIONEN" ansehen.

      Mittlerweile laufen die Menschen in beinahe jedem "Kuhdorf".

  52. Tyche

    Die Mehrheit in A aber auch in D steht politisch mitte rechts!

    Diese Mehrheit hat über lange Jahre linke Aufmärsche für alles und jedes zu Kenntnis genommen und ob der grölenden, zum Teil recht abgefuckt wirkenden Typen irritiert den Kopf geschüttelt.
    Denn die Mehrheit ist in ihren Leben dem Broterwerb und dem Familienerhalt nachgegangen und hatte für diese "Spinnereien" kein Verständnis.
    Die Linke demonstrierte mit breiter medialer Unterstützung, der Rest ging seinen Verpflichtungen nach und hielt den Staat am Laufen!

    Heute?
    Heute werden Grund- und Freiheitsrechte genau dieser Bevölkerungsgruppe mit Füssen getreten! Man glaubt das konsequenzlos tun zu können, war doch von denen bisher nichts zu befürchten gewesen?

    Diese doch grosse Gruppe mit Verantwortung für Familien und Betriebe? Diese Menschen, die ihren Beruf ernst nahmen und die ihnen gestellten Aufgaben bestmöglich erfüllen wollten?
    Diese Gruppen gehen jetzt auf die Straße und demonstrieren für ihre Rechte?

    Ich weiß nicht, welcher Teufel diese Regierung reitet!
    Rundherum wird gelockert nur bei uns nicht?
    Infektionszahken explodieren, obwohl Ungeimpfte bereits seit 2 Monaten weggesperrt sind? Und noch immer weggesperrt bleiben?
    Sind wohl, wie es nun mehr als deutlich wird, die Geimpften, die diese Viruslasten unters Volk bringen, andere anstecken und selbst erkranken?

    Glauben diese sogenannten Politiker keinem Rechenschaft für diese offensichtliche Willkür ablegen zu müssen? Was für gehirnbefreite, verkommene Geschöpfe sind das denn?



    • MizziKazz

      Ich denke, sie glauben das. Sie sind vermutlich der Meinung, dass wir in den letzten Zügen liegen und als nächstes die NWO aufgerichtet wird und sie daher nix zu befürchten haben. Schauen sie sich doch diesen geistentleerten Mückstein an! Der ist wie ein ferngesteuerter Zombie. Der ist schon die 4. Industrierevolution ferngesteuerter Intelligenz, nur ist noch irgendwo ein Betriebsfehler eingebaut: er kommt auch so rüber.
      Schauen Sie sich doch den Nehammer an, die Edtstadler - das sind die hardliner. Der Kurz hat sich vertschüsst und kann dann später, in der NWO, als neuer, geläuterter Messias wieder auferstehen, weil er ja am Untergang nicht schuld ist, während der Nehammer und der Mück auf ihrer Datscha einen guten Lebensabend verbringen und die Edtstadlerin so laut lacht, dass man sie von Brüssel bis Wien hört.
      Diese Politiker sind da, das Böse durchzusetzen.

    • Wyatt

      ****
      ****
      ...und warum die Geimpften, diese Viruslasten unters Volk bringen, andere anstecken und selbst erkranken, wurde in diesem Blog von allem Anfang an immer wieder erläutert und dargestellt.

      .....und ist der Grund, dass ich bis heute weder "genesen" noch "geimpft" einfach nur "GESUND" bin.)

    • elokrat

      Tyche********
      MizziKazz*****
      Einfach perfekte Argumente !!

    • Henoch 1

      ****************
      Ein Hoch auf unsere Damen !

    • Templer

      @mizzikazz
      Bei Baerbock sind auch noch einige schwere Systemfehler eingebaut ;-)

  53. Templer

    Argumente ingnorieren sie Herr Unterberger, in ihrer offensichtlichen Alterssturheit und durch Genbehandlungen schwer beeinträchtigten Urteilskraft, für alle deutlich ersichtlich.

    Sie verherrlichen den Verbrecher Kurz und seine schwule Buberlpartie wie ein Besessener, sie verdammen hasstriefend einen Herrn Kickl, der als einziger gegen dieses totalitäre Regierungspack vorgeht.

    Sie berichten völlig einseitig über den pööösen Putin, der ihrer Meinung nach allein daran die Schuld trägt von der Nato umzingelt zu werden.

    Ihre Pseudoanalysen sind derart einseitig und mieß geworden, dass man nur mehr im Schnellauf durchscrollen kann.

    Das ewige unausgewogene einseitige Blabla ist zum Kotzen.

    Herr Dr. UNTERBERGER, meinen Respekt, der anfangs vorhanden war, haben sie völlig verspielt.



    • Templer

      Lesenswert sind hier ausschließlich die vielen Kommentare mit Ausnahme von Meinungsfaschist, Arbeiter, Beyer und Co. Obwohl selbst diese in ihrer teilweisen Absurdität sogar zum schmunzeln sind..;-)

    • Henoch 1
    • Jenny

      Sie sprechen mir aus der Seele ***********

    • CHAGON

      Herr/Frau Templer - im Gegensatz zu Frau Jenny sprechen Sie mir nicht aus der Seele.
      Allerdings beschimpfe ich Sie nicht dabei.
      Aber vermutlich bin ich ein "Troll" und SIE sind im Besitz der Wahrheit.

    • Templer

      @CHAGON
      Für sie gerne "Herr Templer"
      EGAL ;-)

  54. Karl Martell

    Politiker, die ein Problem mit Telegram haben, kommen mir vor wie die Nazis, die ein Problem mit den „Feindsendern“ hatten.



    • Tyche

      Und doch installiert gerade Sobotka ein Nazidenkmal nach dem andern!

    • MizziKazz

      Diese ÖVP ist doch letztklassig geworden. Und die Kirche ist wieder mal vorne dran. Dieser Schönborn ist ja so speiübel wie die Regierung. Er feuert einen Kirchendiener, weil er das "derzeitige gute Verhältnis von Kirche und Staat stört"! Ich befürcht, der Teufel führt gerade ein Freudentänzchen in seiner Hölle auf, weil er so einen tollen Helfer auf Erden hat...

    • Tyche

      Ja, auch Innitzer bemühte sich um eine gutes Verhältnis Staat Kirche - das ist mir gestern sofort eingefallen, als ich die, dem Staat anbiedernde Begründung Schönborns vernahm!

      Wobei der (Rechts)Staat wahrscheinlich auch die Kirche bezüglich dieses "guten" Einvenehmens (er)presst!
      Da war doch einmal ein Beitrag, dass ein Kirchen-Oberer im Gespräch mit einem ÖVP-Oberen zuerst erblasste und in Folge recht still wurde!

    • Henoch 1

      Alle ! ***************

  55. Walter Klemmer

    Es geht längst nicht mehr um Argumente!

    Die zweijährige Angstpropaganda aus allen Rohren lässt jeden Vernünftigen, der darauf hinweist, dass Corona kaum mehr als ein Schnupfen ist und keiner Regierungsmaßnahme außer für funktionierende und gut vorbereitete Krankenhäuser zu sorgen, als Schwurbler dastehen.

    Die besten Argumente bringen nichts, wenn sie überlagert und nicht gehört werden.

    Darum gehen Menschen auf die Straße.



  56. Walter Klemmer

    Identitäre und Impfgegner:

    Die Eliten (Geldadel) beherrschen das Volk und spielen mit ihm wie mit Sklaven und Laborratten.

    Sklaverei: Zinseszins und überhöhte Steuern für die Staatspropaganda vom Bevölkerungsaustausch und dem Genderwahnsinn.

    Versuchskaninchen: Bevölkerungsaustausch und Vernichtung der christlichen Familie und damit glücklicher Kinder bei den Identitären.

    Die Impfgegner werden von Pharmakonzernen (Geldadel) und seinen Interessen durch Propaganda (Pharmawerbung) zu Experimenten getrieben, die realistisch wegen dem Schnupfenvirus nicht nötig wären.

    Ich denke, dass sowohl Impfgegner als auch Identitäre die Realität erkannt haben, dass sie ausgetrickst werden und andere mit ihrem Geld Weltgott spielen und Mensch und Gesellschaft bewusst verändern.

    Herr Dr. Unterberger lebt in der katholischen Blase, dass seit Thomas von Aquin die Vernunft des Menschen vom Sündenfall ausgenommen wäre.

    Die Realität ist aber, dass wenn es ums Geld geht jede Vernunft weg ist und die Gier nach mehr regiert.
    Das ist die Realität in der wir leben! Einige Wenige haben ein System geschaffen, indem sie sehr reich werden, ganz ohne Arbeit durch verschuldete Staaten saugen sie den Zinseszins ganzer Völker für sich ein und machen dann natürlich gekaufte Propaganda und Politik.

    Da diese Eliten kein Interesse an Gott und seinem Recht haben, spielen sie selbst Gott und lieben alles Gottlose (Linke) hassen aber alle, die sich auf Gott und sein Gesetz berufen: Eigentum, Familie, stabiles Geld, geringe Stastsschulden, Bildung, Kirche, Recht,....



    • Walter Klemmer

      Eliten beherrschen Nationen, nicht ein Volk!

    • elokrat

      Selbst die Grüne Marlene Petrovic ist jetzt zu den „Schwurblern“ und Verschwörungstheoretikern übergetreten.

  57. Pennpatrik

    "... dürfte viel eher Frau Bures selbst ein fundamentales Problem mit der Demokratie haben."
    Der andere Parlamentspräsident (Sobotka) will TELEGRAM abdrehen, weil er in der freien Kommunikation ein Problem für die Demokratie sieht.

    Ein eigenartiges Parlament haben wir ...



  58. Neppomuck

    Guter Gedanke:
    "Bessere Argumente!"

    Aber wer bestimmt hier, was "besser" ist?
    Wenn Viechbader und Statistikgenies bestimmen, was gut ist, auch wenn sie nichts, aber auch gar nichts von der anhängigen Problematik verstehen, tut sich ein Problem auf.

    Wenn empirisch gewonnene Erkenntnisse geleugnet werden, weil sie den regierungskonformen Absichten zuwiderlaufen, wenn nur ausgewählte "Fachleute", die noch dazu den Verdacht nicht loswerden können, im Sold der Nutznießer zu stehen, sich aufspielen, allein im Besitz der Wahrheit zu sein, dann bleibt die wünschenswerte Objektivität auf der Strecke.

    Wenn in Sachfragen völlig unbedarfte Figuren glauben, im Brustton der Überzeugung durch Polemik und den Verweis auf verordnete Geschichtbilder alle Gegner ihrer überkommenen Meinung aus dem demokratischen Feld schlagen zu können, noch dazu unterstützt von Medien, die pflichtvergessen auf jede Recherche vergessen, dann tut man sich schwer, Gehör zu finden.
    Da bleibt nur der Weg übers Pflaster.



    • Wyatt

      *******
      *******
      ******* damit ist alles gesagt!

    • pressburger

      Seit Anfang 2020, nach der offiziellen Ausrufung der Pandemie wurde und wird nur gelogen und betrogen.
      Keine einzige Statistik, die nicht einer Zwangsbehandlung unterzogen wurde, um dass die Zahlen mit der Ideologie übereinstimmen.
      Kein einziges evidenzbasiertes Resultat der Massnahmen, der Verbote, der Tests, der Wirksamkeit der "Impfstoffe".
      Kein einziges Versprechen der Regierenden wurde eingehalten. Die Situation der Geimpften, hat sich keinen Deut verbessert.
      Keine Exit-Strategie, ausschliesslich Ankündigungen weiterer Repressionen.
      Ein politisches perpetuum mobile. Bezieht Energie aus sich selbst. Um so mehr Verbote, um so energiegeladener das System.

  59. elfenzauberin

    Die politische Linke hat die Lufthoheit über die Straße verloren. Das ist der tiefere Grund, weswegen die Linke durchdreht, wenn einmal auch politisch Andersdenkende die Straße für ihre Zwecke einsetzen.

    Vor der Coronakrise gehörte die Straße nämlich den Linken allein, ganz gleich, ob es ums Klima, um Migration, ums Schwulsein oder um irgend etwas anderes geht. Und falls sich trotz dieser widrigen Umstände ein Bürger der politischen Mitte für seine politischen Interessen auf die Straße getraut hat, gab es stracks eine Gegendemo der Antifa, die eifersüchtig darüber wachte, dass die Meinungsäußerung auf der Straße ein Privileg der Linken bleibt.

    Mit Corona hat sich das dramatisch geändert. Hier gehen nicht politisch instrumentalisierte Menschen auf die Straße, sondern ganz normale Bürger aller gesellschaftlichen Schichten. Das ist eben den Sozialisten bei der SPÖ und bei der ÖVP und den Neos gar nicht recht.



    • byrig

      genau so ist es-und die ostküstendominierten NGOs sind genauso entsetzt darüber!

    • Templer

      https://t.me/macklemachtgutelaune/35997

      Es sind mittlerweile weltweit Milliarden Menschen auf den Straßen.
      World Wide Demonstrations for Freedom (until 23-01-22) compilation
      74 countries, thousands of cities:

      Albania - Angola - Argentina - Australia - Austria - Belgium - Bolivia - Brazil - Bulgaria - Canada - Chile - Colombia - Croatia - Cyprus - Czech Republic - Denmark - Egypt - England - Estonia - Finland - France - Georgia - Germany - Greece - Guadaloupe - Hawaii - Hungary - Ibiza - India - Indonesia - Iran - Ireland - Israel - Italy - Jamaica - Japan - Kuwait - Latvia - Lebanon - Lithuania - Luxembourg - Macedonia - Malta - Martinique - Morocco - Netherlands - New Caledonia - New Zealand - Northern Ireland - Norway - Panama - Peru - Poland - Portugal - Puerto Rico - Romania - Russia - Scotland - Serbia - Slovakia - Slovenia - South Africa - South Korea - Spain - Sweden - Switzerland - Tahiti - Taiwan - Turkey - UK - Ukraine - Uruguay - USA - Wales
      Quelle: Netzfund

      Abonniert unseren Kanal:
      @DatenAnalyseProgrammieren

    • Undine

      @elfenzauberin

      ******************
      ******************
      ******************+++!

    • CHAGON

      Elfenzauberin - und wieder punktgenau auf getroffen !

    • CHAGON

      auf gehört weg.

    • pressburger

      Die Menschen, die auf die Strasse gehen wissen es. Sie sind die die, für die Freiheit, für freie Entscheidungen, für Selbstverantwortung, kämpfen.
      Ohne es ausdrücklich so zu formulieren, sind die Demonstranten die progressive, liberale Speerspitze der Gesellschaft. Konservativ und progressiv zu sein, die Zukunft im Auge zu behalten, ist kein Widerspruch.
      Die staatlich gelenkte Corona Krise, hat die Linken, als reaktionären Verein von Ewiggestrigen, dem Geist des Totalitarismus verfallenen, Reaktionären entlarvt.
      Das gilt auch für die Befürworter dieser Ideologie, die Mitläufer, die Opportunisten, die Ja Sager.




© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung