Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Die schwedische Groteske hat enge Verwandte in Mitteleuropa

Nur wenige Stunden, nachdem die schwedische Sozialistenführerin Andersson ins Amt gekommen ist, ist sie schon wieder zurückgetreten. Um dann wieder einige Stunden später einen neuen Regierungsbildungsauftrag zu übernehmen. Die schwedische Groteske ist nicht nur lustig. Sie weist auch auf ein viel tiefergehendes Phänomen hin: auf eine Neugestaltung der Parteienlandschaft , die das Regieren immer schwieriger macht. Das sehen wir in vielen Ländern. Von Deutschland über Tschechien bis Rumänien laufen die Dinge ganz ähnlich, von denen meistens die Sozialisten profitieren. Aber dennoch machen die Vorgänge in Schweden Zuversicht, dass die bürgerliche Vernunft doch einmal zum Vorschein kommt.

Der Hauptgrund des Problems in einem Satz: Die Parteien rechts der Mitte sind selten imstande zusammenzufinden – dabei hätten sie immer öfter eine Mehrheit der Wähler hinter sich.

Zwar sind auch die Parteien der Linken mehr denn je gespalten: Neben der einst dominierenden und heute geschrumpften Sozialdemokratie gibt es eine wilde Mischung aus Grünen, aus Linksliberalen, aus Linkssozialisten, aus Linkspopulisten, aus Linkssezessionisten. Aber sobald Linksparteien zusammen eine Parlamentsmehrheit haben, finden sie auch fast immer zusammen, um aus dieser Mehrheit eine Regierung welcher Art immer zu formen.

Die Parteien rechts der Mitte hingegen sind viel seltener zu einem Zusammengehen imstande und zerstreiten sich viel öfter. Wie es etwa in Österreich schon zweimal der Fall gewesen ist, teils aus Blödheit und Profilierungsneurose (siehe die Spaltung zwischen FPÖ und BZÖ), teils weil die Rechtsparteien außerstande sind, raffinierte linke Intrigen zu durchschauen und richtig darauf zu reagieren (wie nach Ibiza).

Aber am häufigsten scheitert die von den Bürgern eigentlich gewollte Rechtsregierung daran, dass es der Linken mit Hilfe der Medien gelungen ist, eine Partei der Rechten zu einem Haufen skandalöser Schmuddelkinder zu stempeln. Als nobler Bürger geht man denen dann ganz automatisch aus dem Weg – und merkt als Folge der einseitigen Medienberichterstattung nicht, dass sich auf der Linken zum Teil viel ungustiösere Schmuddelkinder herumtreiben (siehe etwa, um nur in Österreich zu bleiben, die unendliche Skandalreihe der heimischen Linken: von der innigen SPÖ-Kungelei mit dem sechsfachen Mörder Proksch über die Inszenierung der Waldheim-Affäre durch die SPÖ, über den ungenierten Einsatz eines Halbwelt-Typen wie des Herrn Silberstein durch den letzten SPÖ-Chef, über das grundrechtsverletzende Agieren eines linksradikalen Teils der Staatsanwaltschaft samt gezieltem Hinausspielen unzähliger persönlicher Internet-Chats bis eben zum mafiaartigen Lauschangriff von Ibiza, der ja mit Sicherheit ebenfalls aus einem linken Eck gekommen ist).

In allen eingangs genannten Ländern ist die Situation die gleiche: Es gibt in Schweden, Deutschland, Rumänien und Tschechien so wie in Österreich überall eine eindeutige Mehrheit der Parteien rechts der Mitte. Aber in drei dieser Länder bekommt dennoch – zumindest mit großer Wahrscheinlichkeit – ein Sozialdemokrat den Posten eines Regierungschefs.

In Tschechien wird die neue Regierung zwar bürgerlich geführt werden, aber auch die linke Chaostruppe der "Piraten" umfassen. Denn die bürgerlichen Parteien Tschechiens können mit deren Hilfe den liberalkonservativen Rechtspopulisten Babis aus dem Amt kicken, der seit Jahren mit Korruptionsvorwürfen eingedeckt wird. Dabei stehen sie diesem inhaltlich näher als den Piraten (der einzige Unterschied zu Österreich: Die in Wien in der Regierung sitzenden Grünen sind alles andere als eine Chaostruppe, sondern wissen sehr genau, was sie wollen – nämlich neben der Planetenrettung vor allem die Zertrümmerung der beiden Rechtsparteien, wobei ihnen die Besetzung des Justizministeriums sehr hilft).

In Schweden wie in Deutschland wie in Österreich ist die Situation frappierend ähnlich: Die überall existierende rechte Mehrheit wird nur deshalb nicht aktiviert, weil es der Linken gelungen ist, AfD, FPÖ und Schwedendemokraten den Stempel "rechtsextremistisch" aufzudrücken.

Gewiss: Bei diesen Rechtspopulisten gibt es in der Tat manche Dummköpfe, die glauben, seriöse Politik bestünde im möglichst radikalen Reden. An denen möchten viele möglichst wenig anstreifen. Aber deswegen sind sie noch keine Extremisten, die irgendetwas mit Gewalt, mit Rechtsbruch oder Diktatur im Sinn hätten.

Gewiss: Die Rechtspopulisten sind in den letzten zwei Jahren auf ziemlich degoutante Art im Lager der Impfgegner aktiv geworden. Dabei sind viele dieser Impfgegner in Wahrheit eher unpolitisch. Sie kommen oft aus esoterischen, christlich-fundamentalistischen oder verschwörungstheoretischen Ecken, die bisher eigentlich eher als Hoheitsgebiet der Grünen gegolten haben. Das hat die Sozialdemokraten nie gehindert, mit den Grünen zu fraternisieren.

Ziemlich klar scheint, dass diese sogenannten Rechtspopulisten die Impfgegner primär aus taktischen Gründen gekapert haben. Gleichsam als Reaktion darauf, dass auch sie selbst dauernd von den anderen als widerliche Stinktiere behandelt worden sind. Darauf haben sie beschlossen, nach dem Motto zu handeln: "Unberührbare aller Länder, vereinigt euch!"

Dabei gibt es keinen Zweifel, dass der eigentliche Markenkern der Rechtspopulisten ein sehr löblicher und demokratischer war und ist: Sie entstanden als Antwort, als "Alternative" erstens zu vielen Fehlern der EU insbesondere auf wirtschafts- und währungspolitischem Feld und zum unheilvollen Drang Brüssels zum imperialen Zentralismus. Und sie entstanden zweitens aus der Empörung vieler Bürger über die illegale, aber dennoch nie gehinderte Masseneinwanderung aus Asien und Afrika in ihre Länder.

Mit diesem Markenkern bildeten sich entweder neue Parteien oder alte wurden komplett umgedreht (wie in Österreich die FPÖ, die früher eine Koalition aus deutschnational und wirtschaftsliberal gewesen war).

Corona-Leugnung und Impfskepsis gehören jedoch ganz gewiss nicht zum wahren Markenkern. Das sieht man insbesondere in Ungarn, wo Viktor Orbán in Sachen Corona komplett in die andere Richtung Politik macht als FPÖ oder AfD. Ähnlich auch die polnische Regierungspartei PiS. Während PiS und Orbán in Sachen Migration und EU-Kritik hingegen komplett auf gleichem Kurs mit AfD, FPÖ, Salvini oder Le Pen unterwegs sind.

Der Unterschied im Verhalten hängt davon ab, ob eine rechtspopulistische Partei in der Opposition oder in der Regierung sitzt. Für eine Oppositionskraft ist es einfach verführerisch, jeden Protest gegen die Regierung auf die eigenen Mühlen zu lenken. Ist man hingegen in der Regierungsverantwortung, dann kann man das nicht mehr – oder man scheitert letztlich an der Unvereinbarkeit einer Regierungs-Verantwortung mit Corona-Leugnung im Amt. Wie etwa ein Donald Trump.

Zurück zum Koalitionsthema: Trotz mancher dummer Äußerungen aus den Reihen von AfD&Co, trotz der hemmungslosen Ausnutzung der Impfängste durch die rechtspopulistischen Oppositionsparteien ist eine Kooperation mit diesen Parteien lange nicht so skandalös und verwerflich wie das Eingehen von Allianzen mit Kommunisten (wie in Graz) und mit in direkter und nie geleugneter Erbfolge zur blutigen DDR-Diktatur stehenden Postkommunisten (wie beispielsweise in Thüringen oder Mecklenburg-Vorpommern).

Das haben sich ja auch viele FDP- und CDU-Mandatare so gedacht, als sie in Thüringen zusammen mit der AfD einen FDP-Mann zum Ministerpräsidenten gekürt haben. Das aber hat dann Angela Merkel – auf Dienstreise außerhalb Europas von den Medienberichten aus Deutschland angestachelt – in einem Gewaltakt an der Grenze des Rechtsstaates rückgängig gemacht. Überdies forderte sie ihre Parteigänger in Thüringen auf, statt jenes auch von der AfD gewählten FDP-Mannes einen Mann der Postkommunisten zu wählen.

Seither traut sich weder bei der CDU noch bei der FDP ein Verantwortlicher, laut über eine Kooperation mit der AfD auch nur nachzudenken. Damit hat Angela Merkel dauerhaft einzementiert, dass de facto mindestens eine linke Partei in der Regierung sitzen muss.

Damit hat sie die Linkspartei in weiten Kreisen salonfähig gemacht. Trotz der furchtbaren Geschichte Deutschlands mit der DDR wird im Lande praktisch nirgendwo mehr Kritik am Kommunismus und seinen Verbrechen geübt. Damit kann die postkommunistische Linkspartei seit einiger Zeit ungeschoren als ganz normale Partei agieren, deren Exponenten für jedes Amt in Frage kommen, während die ständige Diffamierung der AfD als angeblich extremistisch auch bei Bürgerlichen Erfolge zeigt.

In Schweden scheinen die Dinge ganz ähnlich zu liegen – sie könnten dort aber bald ganz anders werden. Auch dort gibt es eine rechte Mehrheit. In Schweden scheint aber dennoch nur eine sozialdemokratische Regierungsführung in Frage zu kommen. Denn die bäuerlich-liberale Zentrumspartei hat den Sozialdemokraten durch "Tolerierung" zu einer knappen Mehrheit von einer Stimme verholfen, obwohl sie zusammen mit den vier anderen Parteien rechts der Mitte eine große Mehrheit hätte. Aber diese Mehrheit würde neben den Konservativen als größte Partei, einer den Freikirchen nahestehenden Partei und den Liberalen halt auch die Schwedendemokraten als zweitgrößten Partner umfassen.

Die Zentrumspartei zeigt durch die Unterstützung für einen roten Ministerpräsidenten die auch aus anderen Ländern bekannten Berührungsängste mancher bürgerlicher Menschen gegenüber den Rechtspopulisten. Freilich bröckelt die Ablehnungsfront gegen die Schwedendemokraten gerade rapide: Denn nur Stunden nach der knappen Tolerierungsmehrheit für die sozialdemokratische Regierungschefin hat das schwedische Parlament mit bürgerlicher Mehrheit gegen die Linksparteien ein Budget ausgehandelt und angenommen. Worauf Frau Andersson – vorerst – zurückgetreten ist.

Dieser bürgerliche Budgetbeschluss ist eindeutig ein Testballon, wieweit nicht doch die bürgerliche Mehrheit auch sonst die Politik Schwedens bestimmen könnte. Um das zu verhindern, waren die Sozialdemokraten sogar bereit, mit dem von der bürgerlichen Opposition ausgehandelten Budget zu regieren. Das haben jedoch wiederum die Grünen, der kleinere Koalitionspartner, strikt abgelehnt und sind aus der Regierung ausgeschieden. Ihr Argument: Sie können doch nicht ein von einer "rechtsextremen" Partei ausgehandeltes Budget vollziehen.

Das verdross die Sozialdemokraten aber keineswegs in ihrem Drang zur Macht. Jetzt wollen sie halt eine Ein-Partei-Minderheitsregierung bilden – und haben Chancen, dass auch diese genug Tolerierungsunterstützung findet. Obwohl sie selbst nicht einmal 30 Prozent der Abgeordneten stellen.

Interessantes Fazit: Die Linke regiert und die Rechte macht die Gesetze, nach denen die Linke regieren muss.

Übrigens: Das wäre eigentlich auch eine interessante Idee für Deutschland und Österreich! Mit absoluter Sicherheit gibt es ja viel mehr inhaltliche Gemeinsamkeiten der Konservativen und Liberalen mit den Rechtspopulisten – zumindest für den Beschluss von Gesetzen.

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. peterL (kein Partner)

    was für eine scharfsinnige Analyse. Vielen Dank



  2. https://bit.ly/3o1fIND (kein Partner)

    Prof. Dr. med. Paul Cullen (Molekularbiologe, Labor-Mediziner und Internist) spricht Klartext: PCR, Inzidenzen, Impfungen...



    • Orlando Furioso (kein Partner)

      Ich hoffe, die für diesen Wahnsinn verantwortlichen Politiker, Mediziner und sog. Experten werden strafrechtlich und zivilrechtlich zur Rechenschaft gezogen.

  3. Freichrist343 (kein Partner)

    Ein weiterer Zusammenhang, der hier noch nicht erwähnt wurde, ist die Geburtenrate. Die Covidioten bekommen glücklicherweise weniger Kinder als die Ungeimpften. Zum Beispiel beträgt die Geburtenrate (bzw. Fertilitätsrate) im covidiotischen Italien 1,27. In UK, das keine Corona-Beschränkungen hat, beträgt die Geburtenrate 1,65.
    Nötig ist ein ganzheitlicher Ansatz. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana



  4. Orlando Furioso (kein Partner)

    "Unvereinbarkeit einer Regierungs-Verantwortung mit Corona-Leugnung im Amt. Wie etwa ein Donald Trump
    ... Trotz dummer Äußerungen aus den Reihen von AfD&Co ... trotz der hemmungslosen Ausnutzung der Impfängste durch die rechtspopulistischen Oppositionsparteien"

    Und wieder ein Haufen BS.
    Ihnen ist schon klar, dass die rasche Entwicklung der Impfstoffe aufs Konto von Trump geht (Operation Warp speed)?!
    Gerade damit hat er sich bei vielen seiner Anhänger unbeliebt gemacht, so wie auch durch die Bestellung von Fauci, den er sogar noch in Schutz nimmt.

    Aber das ficht Unterberger & CO nicht an, weiter Fake News zu verbreiten.
    Diese Heuchelei disqualifiziert Sie auch beim Thema Covid mitzureden.



  5. monofavoriten (kein Partner)

    entsetzlich, wie wenig ahnung ein jahrzehntelang tätiger zeitungsmann wie unser blogmaster doch haben kann!

    aber eh schon wurscht, im jänner kehre ich diesem land den rücken.



  6. AppolloniO (kein Partner)

    Die Verfassungsgerichte in AT und DE haben mehrmals eindeutig festgestellt, dass sowohl die FPÖ wie auch die AfD "normale" Parteien wären, die innerhalb des Verfassungsbogens agieren.

    Wieso dürfen die linksgrünen Sozen höchstrichterliche Entscheidungen ignorieren in dem sie das Gegenteil behaupten?
    Ist ihnen nun die Justiz heilig oder nicht?
    Dass ihnen parlamentarische Entscheidungen wurscht sind hat man ja erlebt, z.. in Thüringen.



  7. Freichrist343 (kein Partner)

    Der Grund, warum das Regieren immer schwieriger wird, ist, dass die meisten Konservativen nicht für omni-laterale Abrüstung eintreten. Wir brauchen eine neue konservative Bewegung, die auch öko-sozial ist. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana



  8. SchauGenau (kein Partner)

    Herr AU nennt selbst die Hauptschuldigen, welche uns die Misere eingebrockt haben:

    Die "Konservativen" geführt ua. von Merkel, Kurz usw., welche in Ihrer Gier nach der Alleinregierung glaubten, über die Zertrümmerung der Rechten Ihr Ziel zu erreichen.
    Wobei ich mir bei Kurz nicht mehr sicher bin, ob der wirklich geführt hat, oder nur eine Schönsprechpuppe war.

    Nun werden sie von der Linken, ohne die wegen der selbst auferlegten Fesseln keine Regierung mehr möglich ist, aufgefressen.

    Eine Zeit glauben sie noch, wenn sie selbst Links agieren, sich über Wasser halten zu können, aber das wird auf Dauer nicht funktionieren.



  9. La la land (keine Partnerin) (kein Partner)

    Außer mit "links" und "rechts" zu wacheln, bringt Unterberger nichts Neues.

    Links? Das ist der Marxismus, mit allen seinen Ab- und Unterarten. Vom hellsten Rot (Rosa) bis zum tiefsten Braun.
    Aber Rechts? Was soll das sein? Früher waren es die Konservativen. Die gibt es aber kaum mehr.
    Und "Populisten" sind alle.

    Unterberger übersieht den Hauptgrund in Schweden: Die MP wurde durch die Grünen gestürzt. Ein typisches Verhalten von überall nicht regierungsfähigen Extremisten.
    Der Chaosstaat Schweden ist ein abschreckendes Beispiel, wenn gegen Bürger regiert wird. Mit täglichen Toten durch afrikanische Drogenbanden.
    Dort kommen wir hin, wenn Grüne weiter regieren dürfen.



    • Orlando Furioso (kein Partner)

      Ich fürchte, dieses Blog wird die Covid-Pandemie nur noch als Schatten seiner selbst überleben.
      Oder irgendwann vollends auf die offiziell erwünschte Linie umschwenken, bzw im Liegen umfallen.

      Was ich für einen großen Verlust und eine Schande halte.
      So viele kritische Stimmen gab und gibt es ja in Österreich auch wieder nicht.
      Aber man kann leider auch niemanden hindern, sich selbst zu demontieren.

  10. machmuss verschiebnix
    • verschieb machmuss (kein Partner)

      Dem OT-Troll verschiebnix fällt weiter nichts ein.

    • Carolus (kein Partner)

      Danke, @mv, für den wichtigen offenen Brief der ca. 450 LKH-Bruck-Leoben-Mitarbeiter, mit dem sie bei Impfzwang mit Austritt drohen.

  11. Undine
  12. Undine

    "Wusstet ihr das eigentlich?"

    "Einige stutzig machende Informationen und verblüffende Fun Facts, von denen ihr vielleicht noch nichts wusstet."

    https://www.youtube.com/watch?v=_Qhw6h3Vo9w&ab_channel=GunnarKaiser



    • pressburger

      Folge der Spur des Geldes.

    • machmuss verschiebnix

      Danke, @Undine

      so sieht man es immer klarer, daß es sich um eine Plandemie handelt !

    • Neppomuck

      Ich habe mich von Anfang an über die Affengeschwindigkeit, mit der sich Corona über den ganzen Erdball verbreitet hat, gewundert.
      Eine logistische Meisterleistung.
      Wo doch dieser Virus nur sehr kurze Haxn hat.

    • Franz77
  13. Weinkopf

    Warum in die Ferne schweifen, geschätzter Blogmaster?
    Hat nicht die ÖVP eine bürgerliche, gut funktionierende Koalition mit der FPÖ platzen lassen?
    Wie Sie ja selbst sagen, aufgrund einer hinterhältigen, illegalen Inszenierung (Ibiza) der Linken.
    Die unglaubliche Entscheidung, eine Koalition mit einer linksradikalen Partei einzugehen, bekommt die ÖVP nun mehr als deutlich selbst zu spüren.
    Wenn's nur die ÖVP beträfe wär's ja nicht weiter schlimm.
    Den Schaden haben wir alle zu tragen, Österreich und seine Bevölkerung.



    • Undine

      Ja, lieber @Weinkopf, so ist es! KURZ hat---ob mangels Charakterfestigkeit oder mangels (Lebens-)Erfahrung---die beliebteste Regierung aller Zeiten leichten Herzens GESPRENGT und damit sehr großes Unheil angerichtet!

      "Den Schaden haben wir alle zu tragen, Österreich und seine Bevölkerung."

      .....ja, und nicht zu knapp! Es war ein dermaßen fataler Fehler dieses eitlen Jungspunds, daß er dafür geteert und gefedert gehört hätte und dann als vogelfrei erklärt werden hätte müssen! Warum sollten eigentlich die BÜRGER den Schaden tragen müssen, während KURZ bis vor Kurzem KANZLER blieb, als wäre nichts geschehen! KURZ hat in seiner politischen Dummheit die Weichen einfach neu gestellt und seither fährt der Zug mit Volldampf in die falsche Richtung!

    • Meinungsfreiheit

      Wenn Kickl die Größe aufgebracht hätte und , so wie Kurz, für die Zeit der Aufklärung "zur Seite gerückt " wäre, hätte es keine Auflösung gegeben.

      Denn schließlich sind ALLE Minister der FPÖ VON SELBST ZURÜCKGETRETEN!

      Es wäre gut, sich an die Realitäten zu erinnern!

    • Charlesmagne

      @ Meinungsfreiheit
      Kickl war bereit zur Seite zu rücken. Die FPÖ war jedoch nicht bereit das Innenministerium aufzugeben. Aus gutem Grund. Die Bereitschaft Kickls hat nichts genützt. Die Schwartzen wollten das Innenministerium. Weshalb kann man ahnen, wofür kann man jetzt sehen.

    • Whippet

      Charlesmagne@JA! So war es. Und schon wieder tritt ein Schwarz/Türkiser zur Geschichtsklitterung an.

    • sokrates9

      Bezweifle dass Ibiza alleine auf linkem Mist gewachsen ist. Die Intrigantenpartei ÖVP war sicher miit dabei!

    • Neppomuck

      Schredder, schredder.
      Bei Nacht und Nebel.
      Nobody is better,
      than the turquoise label.

    • Peregrinus

      Die FPÖ-Minister sind zurückgetreten, weil der anmaßende Kurz das Ausscheiden Kickels aus der Regierung ohne jeden tauglichen Grund gefordert hat. Das konnte sich die FPÖ nicht gefallen lassen, ohne das Gesicht vollends zu verlieren. Kurz hat die Auflösung der damaligen Regierung provoziert. Nun haben er und wir die Scherben. Ihm geschieht ja Recht, aber uns?

  14. machmuss verschiebnix

    Hört, hört, hört - die Worte von Sara Wagenknecht :))
    https://www.sahra-wagenknecht.de/

    Sehr seltsam, warum ist sie bei "die Linke" - hat doch recht vernünftige Ansichten ?



    • Torres (kein Partner)

      Gegen sie läuft bereits ein Ausschlussverfahren, ihr Partner, Oskar Lafontaine, ist ja schon seit längerer Zeit nicht mehr dabei. Eine seiner aktuellen Aussgaen: „Kimmich kann klar denken und hat recht“. Solche Leute haben natürlich bei den SED-Kommunisten keinen Platz mehr.

  15. machmuss verschiebnix

    OT: Netzfund

    Interessante Darstellung der Vielfalt geistiger Strömungen.
    Nur die "COVIDianer-Sekte" ist da noch nicht drauf verzeichnet [ätz]

    https://ibb.co/v15yfFQ



    • machmuss verschiebnix

      ... ach ja, hinein-klicken - dann wird es größer und lesbar

    • verschieb machmuss (kein Partner)

      Ob der verschiebnix beim Hineinklicken größer wird - na das dürfen alle bezweifeln.

  16. Undine

    1. Ich wäre dafür, daß so bald wie möglich eine öffentliche Diskussion zwischen SCHWEDISCHEN und ÖSTERREICHISCHEN Politikern stattfindet, in welcher der jeweilige Part von seinen negativen, bzw. positiven Erfahrungen bzgl. des politischen Verhaltens in der CORONA-Krise OFFEN und EHRLICH berichtet.
    Es müßten absolut objektiv Vor- und Nachteile des LOCKDOWNS, bzw. dessen Nichteinführung, auf Wirtschaft und Gesellschaft auf den Tisch gelegt werden.

    2. Anschließend würde ich die Schweden inständigst bitten, ihre GRETA für einige Zeit an Schweden zu binden, indem man ihr nahelegt (wenn's sein muß, zwingt), den versäumten SCHULSTOFF nachzuholen, um dies auch hinterher zu überprüfen. So könnte dieses kleine Monster endlich einmal daran gehindert werden, die ganze Menschheit in Geiselhaft zu nehmen! Es kann doch nicht angehen, daß diese fanatische SPRECHPUPPE die Weltpolitik bestimmt und reihenweise die Politiker dazu zwingt, untertänigst den Kotau vor ihm, diesem zurückgebliebenen Mädchen, zu machen! Die verantwortungslosen Eltern haben genug Geld gescheffelt mit diesem verzogenen Fratzen.



    • machmuss verschiebnix

      ...aber geh' , wo dieses Greterl doch schon als Dreikäsehoch imstande war, allein um die Welt zu segeln - fast hätt' ich's geglaubt ...

    • Whippet

      *********!
      Zwei grandiose Vorschläge! Wer coacht Gelsenhirn, wer den Herrn Grafen?
      Aus Ihnen spricht wohl die ehemalige Lehrerin, liebe Undine? :-))

    • Weinkopf

      @Undine
      Es ist bezeichnend für unsere Zeit, dass dieser unbedeutenden Göre Beachtung von den höchsten Gremien zuteil wird.
      Ich hab' das von Anfang nicht kapiert und habe mittlerweile jeglichen Respekt und jegliche Achtung vor diesen Institutionen verloren.

    • sokrates9

      Politiker das ausdiskutieren zu lassen würde viel substanzlose heisse Luft bedeuten die die Erderwärmung massiv steigern würde:-).Es wäre sinnvoll die Maßnahmen unter Zugrundelegung von statistischen Daten zu bewerten. Bin sicher dass Österreich da nicht gut aussehen würde!

    • pressburger

      Sollte nicht Viktor Orban zum Chef der Task Force werden ?

    • Neppomuck

      Das Fräulein Greta ist doch das einzige Lebewesen auf der Welt, das Co2 zu sehen imstande ist.
      Die ist für alle da.
      Bezahlt haben ja auch alle, bzw. werden das noch in ungeahntem Ausmaß.

    • La la land (kein Partner)

      Undine: Die Sprechpuppe wird von Extinction Rebellion gesteuert und bringt viel Geld ein.
      Ihre Sonderschule hat sie nicht geschafft. Aber sie kann blah blah blah schon deutlich aussprechen.

  17. Steppenwolf
  18. Willi

    Der Staatsfunk hat ein Rätsel gegeben:
    Die neueste Variante dieser entsetzlichen Seuche kommt, wieder wie eine vorige, aus Südafrika. Damals war es die Lambda. So wie die im Auspuff, weswegen sie das Abwasser überwachen.
    Aber jetzt haben sie jede Einreise aus dem südlichen Afrika eingestellt, wegen der Variante:
    O m i C R O N.
    Dazu der Name der Seuche:
    C O R O N a.
    Die groß geschriebenen Buchstaben sind beiden Wörtern gemeinsam.
    Bleiben die klein Geschriebenen: m i a .

    Mi A, ist die einfachste Erklärung, AMI, die nächst Naheliegendste.
    DIE WETTE GILT!!



    • Willi

      Auf Wikipedia gefunden:
      ".....als „schwer“ gelten Probleme, für die man keinen Algorithmus gefunden hat, der weniger schnell als exponentiell wächst. Man nennt sie (nicht) polynomiell lösbar."
      Man kann die exponentiell wachsende Zinseszinskurve nicht bremsen.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Landau-Symbole

  19. machmuss verschiebnix

    Uff, das war knapp :

    Im Hinblick auf die angekündigte Impfpflicht in Österreich stellte Orban klar:

    » Eine allgemeine Impfpflicht liegt außerhalb der Toleranzgrenze der Ungarn. «

    Österreichische Maßnahmen in Ungarn undenkbar.

    Somit beweist Orbán einmal mehr, dass der als „Diktator“ verschriene ungarische Ministerpräsident seinem vom Westen nachgesagten Ruf nicht gerecht wird.

    https://www.unzensuriert.at/content/138039-diktator-orban-keine-impfpflicht-in-ungarn/



    • Willi

      machmuss, die Staaten des ehemaligen Ostblocks müssen sich erst an die freie Dikt..äääh Demokratie gewöhnen. Seien wir nachsichtig.

    • Undine

      Bravo, Viktor ORBAN! ;-)

    • pressburger

      Nicht nur keine Impfpflicht in Ungarn, sondern keine Verbote, kein Terror gegen das eigene Volk.

  20. machmuss verschiebnix

    OT:

    Wenigstens bei den Deutschen scheint was in Bewegung zu kommen - in Richtung Vernunft :

    https://www.youtube.com/watch?v=3_FfCIZYfHw



  21. Knecht Ruprecht

    Als Knecht Ruprecht hab ich natürlich was im Sack:

    https://youtu.be/iHc5ef5BKkQ

    So feiert die Polit-Elite während ihr im harten Lockdown seid!

    https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/neue-bilder-der-backstage-party-so-feierten-die-politiker/500625029

    Nachdem die Billigblätter offenbar hier auch sehr oft als "Spannend" angeboten werden, auch von mir ein link dazu.

    Das Drumherum wurde ja schon zerpflückt, daher meine Frage:

    Wie blöd werden die Österreicher sein und wieviele Millionen werden sie wohl spenden? Dieses Spektakel wurde ja nur angerichtet, um die Österreicher zum Spenden zu animieren.

    Diese Schuss sollte doch nach hinten losgegangen sein!



    • Undine

      @Knecht Ruprecht

      ************************!

      Sie hätten, wenn ich das zu Ihnen sagen darf, den KRAMPUS mitnehmen sollen, damit er die schlechteste Regierung aller Zeiten und all jene, die sich bei der ORF-Gala so zum Narren gemacht haben, ordentlich mit der Rute verdroschen hätte!

    • pressburger

      Wer an diesen Verein spendet, der betrügt sich selbst.

  22. Gerald

    Unpackbar von was für einem Gesindel wir regiert werden. Hier noch ein weiteres Schmankerl zur skandalösen ORF-Regierungsparty, wo sie uns mitten im Lockdown mit dem A... ins Gesicht fahren.

    Arbeitsminister Martin Kocher filmt den Hintern von der Edstadlerin und hat nicht bemerkt, dass er dabei gerade gefilmt wird:

    https://www.youtube.com/watch?v=zJvH5iuY60k



    • Cherrytomate

      Absolut ohne Worte!

    • Ingrid Bittner

      Diesen Text hab ich schon beim Kurierlink gepostet:

      Allein, wenn ich mir den Arbeitsminister anschau, ich hab immer gemeint, der ist ein so knochentrockener Paragraphenhengst, und was ist er, ein Arschknipser.

      Zu blöd aber auch, wenn man nicht behirnt, dass man dabei fotografiert wird.

      Was wird da wohl seine Frau in der Ferne dazusagen, wenn ihr dieses nette Video genüsslich zugespielt wird?

    • machmuss verschiebnix

      Dagegen ist dieser Irische Pfarrer hier geradezu harmlos, er singt vor der Trauung das Lied "Halleluja" :

      https://www.youtube.com/watch?v=QCUokG7nJMg

    • Ingrid Bittner

      Zu dem Text, dass da schon wegen weniger Minister zurückgetreten sind. Mir fällt da der Herr Brüderle von der FDP ein, dem eine JOurnalisten irgendwas Lächerliches vorgeworfen hat.

      Er soll sich, wenn ich mich recht erinnere, zu ihrem schönen Ausschnitt lobend geäussert haben, also nicht heimlich fotografiert.

      Das find ich überhaupt perfide, wenn wer heimlich was macht.
      Und dann noch so blöd ist und nicht checkt, dass er dabei gefilmt wird. Das gibt's ja gar nicht. Gegen das Heimlich kann man sich nicht wehren und das ist das, was nicht tolerierbar ist.

    • Whippet

      Kurz hat den Abgeordneten Efgani Dönmez ohne Erbarmen entfernt, weil dieser von der dümmlichen, deutschen Abgeordneten meinte: „Schau dir ihre Knie an.“
      „Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen.“

    • Undine

      Um Himmels willen, dieser irische Pfarrer ist ja von allen guten Geistern verlassen!
      Bei der Beerdigung meiner Cousine nahm plötzlich während seiner Rede in der Kirche der Pfarrer die Gitarre und sang ganz unvermittelt irgendeinen "Song" , den meine Cousine angeblich so gerne mochte. Ich empfand es als Peinlichkeit. Die Pfarrer scheinen vielfach übergeschnappt zu sein.....

    • pressburger

      Würde es im Lande noch investigative Journalisten geben wäre das, ein gefundenes Fressen. Sicher, die Gazetten, die Journaille weis davon, aber vertuscht es auch.

  23. unmaskiert

    Es bahnt sich etwas an auf oder in Österreich!
    AUF1

    https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/corona-lage-25-11-warnstreik-am-1-dezember

    Da die Spritze wirklich gefährlich ist und nachweislich nicht funktioniert, dürfen die Machthaber uns auf keinen Fall dazu zwingen!



    • pressburger

      Die Machthaber dürfen nicht zwingen ? Die Machthaber werden das Gegenteil beweisen.

    • Willi

      Warum dürfen demokratisch Gewählte, also von der großen Mehrheit von 3/4 der Befragten mündigen Bürger beauftragte Auserwählte dies nicht in deren Wohl befehlen?

      Die Demokratie ist eine Diktatur der Leidensfähigen.

    • antony (kein Partner)

      @Ingrid Bittner 19:11

      Und ...oder auch diese Türkise Abgeordnete Himmelbauer letzte Woche, welche während einer Parlament Sitzung die "Ausstellung- Um-Ettiketierung" ihres Impfpasses vor laufender Kamera ungeniert gleich selbst vornahm...

      Ja dürfen's denn das...

      Ja, die dürfen das...

      Und...hört man davon noch was...?!

      Quod licet lovi non licet bovi

  24. Arbeiter

    Ich habe jetzt Kickls Botschaft genau gelesen. Wie schön, dass er sich anscheinend des ursprünglichen Unternehmensgegenstandes der FPÖ erinnert: des Kampfes für unsere Heimat und unsere Identität und gegen den Asylwahnsinn. Das schließe ich daraus, dass er sich an den Irrsinn mit dem Widerstand gegen die medizinische Altersfeststellung der illegal Einreisenden erinnert. Aber den ursprünglichen Unternehmensgegenstand verfolgen er und die FPÖ kaum noch, wenn man in deren Websiten und auch Unzensuriert schaut.



  25. Cosmas

    Was ich nicht verstehe ist, warum bei eklatanten Grundrechtsverletzungen keine Instanz analog der Staatsanwaltschaft tätig wird. Dadurch kann die Regierung machen was sie will. VfGH Beschwerden werden nicht rechtzeitig wirksam.



    • Neppomuck

      Es müsste doch auch hier etwas Ähnliches wie eine "einstweilige Verfügung" geben.
      Juristen, an die Front!

      Und wenn nicht, dann bastelt eben eine, liebe Parlamentsmitglieder.
      "Gefahr im Verzug" wäre ja gegeben.

    • Pennpatrik

      Verfassungsbruch ist kein strafbares Delikt.
      Habe ich mit großem Staunen zur Kenntnis genommen.

    • machmuss verschiebnix

      Andere Frage:
      Wieviele Laternen-Pfähle gibt es rund um's Parlament ?

    • machmuss verschiebnix

      Lockdown Kind im Vergleich:

      https://ibb.co/6m6Dx6r

  26. machmuss verschiebnix

    Bin ja schon gespannt, wie sich jene Parlamentarier da wieder raus winden werden, aus dieser Lockdown-Party (samt Bundespräsidenten) ?

    https://streamable.com/z42q4h

    Sicher ist nur, DASS die es schaffen werden - ganz nach Merkels Motto :(

    Das muß man sich echt auf der Zunge zergehen lassen, diese Leute werden alle von Steuergeldern bezahlt - von UNSERER zweiten Lohn-Hälfte - bezahlt DAFÜR, daß sie uns mit Lockdown-Verordnungen einsperren, unter gleichzeitiger Androhung geschmalzener Strafzahlungen.

    DAS obendrein auch noch, während die sich selber auf einer Party vergnügen, und deren allfällige Strafzahlungen doch auch letztlich vom Steuerzahler-Geld beglichen werden würde (sofern deren Übertretung überhaupt jemals geahndet würde).

    Sicher ist auch, daß wir - das Volk - diese Charlatane weiter bezahlen werden, schlicht und einfach deshalb, weil WIR beim Generalstreik nur verlieren können, DIE ABER NICHT ! ! ! !



    • Gerald

      Hier ein besonders gutes Pressefoto von dieser Gala

      https://images.oe24.at/WhatsApp+Image+2021-11-26+at+11.06.22.jpeg/XL-Konsole/0/500.627.196/500.625.036

      Man sieht wie vorbildlich der Abstand eingehalten und die Masken am Arbeitsplatz getragen werden. Denn darauf redet sich dieser charakterliche Abschaum jetzt heraus. Es sei Arbeit gewesen.
      Dort gilt aber eben Abstand und Masken für ALLE. Kinder müssen z.B. wegen dieser Typen den ganzen Tag mit den Masken im Unterricht sitzen.

      Wo ist da der Innenminister, der mit schnarrender Stimme "Strafen, Strafen, Strafen!" verkündet? Er kann gleich einmal bei seinen Parteikollegen und dem Kanzler beginnen. Diesen "LEBENSGEFÄHRDERN!"

    • Neppomuck

      Heureka.
      Eine Maske hab ich gefunden.
      Bei der Servierkraft.

    • machmuss verschiebnix

      Das ist der beste Beweis dafür, daß sie sehrwohl darüber im Bilde sind, daß diese "Pandemie" der größte Betrugsfall der Menschheitsgeschichte ist !

      Sie verarschen uns absichtlich und dafür MUSS es Konsequenzen geben ! ! !

    • pressburger

      Ist doch egal. Der Wähler lässt diesen Typen alles durchgehen, jede Lüge, jeden Betrug, warum die Aufregung wegen der fehlenden Windeln.
      Zugegeben, mit Windeln wären die Gfriser der Abgebildeten weniger abstossend.

    • otti

      Gerald - DANKE für diese Info.

      Und wie immer - 100 Daumen nach oben !

    • Postdirektor

      Zu @ pressburger (18:27):

      „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht…Wer aber immer lügt, hat zumindest in der Politik ganz gute Chancen.“
      (Christoph Braunschweig)

  27. oberösi

    Für all jene, deren Vertrauen in "unsere" Politiker und in die Pharmaindustrie schier grenzenlos zu sein scheint, nur ein - gerade aktuelles - Beispiel von vielen:

    https://www.stern.de/panorama/wegen-schadenersatz-zahlungen-bei-babypuder--johnson-johnson-meldet-insolvenz-an-3091754



  28. Franz77

    Es gibt sie noch, die echten Bürgermeiser. Wie hier Uwe Scheler:

    *hutlupf*

    https://www.neuhaus-am-rennweg.de/



  29. Arbeiter

    Jetzt hat es in meinem Hirn Klick gemacht! Corona ist wirklich DAS übergeordnete Thema. Alles übrige verschwindet dahinter. Zu recht! Wenn die "Corona Extinction Rebellion" (habe den Ausdruck gerade zur Benenntung der Forumsmehrheit hier erfunden) recht hat, dann braucht sich auch der Planet keine Sorgen mehr um seine Rettung zu machen. Die Menscheit und das CO2 sind dann eh insgesamt erledigt. Äh, der Planet lebt halt dann mit seinen 0,4% CO2 in der Atmosphäre ungestört weiter. Tschenderwahn, Islamisierung, Analphabetisierung, Schuldenunion....alles erledigt!



    • unmaskiert

      Der co2 Anteil beträgt 0,04%

    • Neppomuck

      Und davon stammen grad mal 4 % vom Menschen.
      Das wird, hoffentlich bald, als der weltbewegendste Messfehler in die an (mutwillig in die Welt gesetzten) Irrtümern gar nicht arme Geschichte unseres Planeten eingehen.

    • Arbeiter

      Danke, Unmaskiert, bei sehr großen und sehr kleinen Zahlen bin ich sehr schwach.

    • Ingrid Bittner

      Ja wie soll nicht Corona das Thema Nr. 1 sein? Die Leute haben die Arbeit verloren und dabei explodieren die Preise, die Aktien der Fluglinien sausen in den Keller und so weiter und so fort und alles wegen einer nicht vorhandenen Pandemie!

      ""Corona Extinction Rebellion" (habe den Ausdruck gerade zur Benenntung der Forumsmehrheit hier erfunden)" - es wäre sohl zielführender, wenn sie sich mit den Wörtern ihrer Muttersprache beschäftigen würden, das Erfinden von solchen Ausdrücken, wie sie einen präsentieren, halte ich für infantil.

      Als Kinder haben wir auch eine Sprache erfunden, damit uns die Eltern nicht verstehen, das haben sie so scheint's noch nicht abgelegt.

    • pressburger

      Corona ist die Nr. 1 in den Hitparaden. Wegen Corona hasse ich mein Autoradio. Über alle Sender, ob Ö, oder D, oder B, immer nur Corona.

    • Charlesmagne

      @ Arbeiter
      Geben Sie auf Wikipedia den Suchbegriff „Weltwirtschaftsforum“ ein und lesen Sie den 3. Absatz genau. Vielleicht gibt es ein „Eureka“.

  30. Arbeiter

    Neben Postern Whippet und machmuss...hat mich nun ein OnlineORF Artikel über die Wirkungslosigkeit der dreifachen Impfung in Israel so weit gebracht, die These vom Selbst-Holocaust der Israelitinnen und Israeliten in die Diskussion zu werfen: jubeln die Araberinnen und Araber schon, dass Palästina demnächst für die Besiedelung durch ihresgleichen wieder frei wird? Weiter gedacht - weil bei Corona ja die ganze Welt gleichermaßen mit der Impfung herumzaubert: dürfen wir nun die Planetenrettung absagen, da dieser nun bald von der Menschheit, dank des Aussterbens derselben, nicht mehr bedroht sein wird?



    • Arbeiter

      Auweh, nach meinem Diskussionsbeitrag seit einer Stunde nur ein Daumenunten und keinerlei Widerspruch oder gar Diskussion. Obwohl ich den Forumsmainstream aufgegriffen hatte.

    • Neppomuck

      Jeder wird sich früher oder später der Endlichkeit seiner Bedeutung bewusst.
      Nur unsere Regierung ist noch nicht so weit.

  31. Meinungsfreiheit

    Einige sehr krasse Fälle von beginnenden Wahnsinn - zum Blogthema Zusammensetung der Coronamaßnahmengegner.
    Irgendwo ist die Menge an Verstand sehr ungleich verteilt worden.
    Der Mensch stößt mit der Intelligenz an seine Grenzen, mit der Dummheit offensichtlich nicht.

    https://www.derstandard.at/story/2000131451070/polizei-loest-corona-camp-im-wiener-stadtpark-auf



    • elfenzauberin

      Der Völkchen Beobachter der Gegenwart?

      Oder doch eher Der Stürmer?

    • Meinungsfreiheit

      Was ich noch ergänzen möchte ist, dass ich immer wieder erstaunt bin, welche enorme Disziplin extreme linke bis linksradikale Kräfte aufbringen, wenn es darum geht, einer mitte-links-Partei zur Macht zu verhelfen.

      Wie plötzlich ruhig da die Prosteststimmen werden und das Einvernehmen ohne zusätzlichen Tamtam hergestellt ist.

      Diese Netzwerke dürften hervorragend funktionieren.

  32. Whippet

    "Die Rechtspopulisten sind in den letzten zwei Jahren auf ziemlich degoutante Art im Lager der Impfgegner aktiv geworden. Dabei sind viele dieser Impfgegner in Wahrheit eher unpolitisch." Unpolitisch bin ich ganz und gar nicht, nicht aber parteipolitisch!
    Eigentlich darf ich herzlich lachen, in welche Ecke viele geschätzte Berufskollegen und ich gedrängt werden, "in die esoterische, christlich-fundamentalistische oder verschwörungstheoretische Ecke?" Aber, Herr Dr. Unterberger, das glauben Sie doch selber nicht?
    Ich sitze nur nicht wie viele, gelähmt jeden Abend vor den ORF, horche nicht auf die Lügen und sehe die grauslichen Bilder nicht.
    Ich bin nicht esoterisch, aus der Kirche ausgetreten und habe mit Auszeichnung promoviert. Was natürlich nichts sagt, auch dumme Menschen promovieren.
    Darum "Stinktiere aller Länder vereinigt euch!" Ich darf mich jetzt als "Coronaimpfungsstinktier" bezeichnen. Sind das alle, die gelernt haben, wissenschaftlich klar zu denken, nachzuverfolgen und ihre Schlüsse zu ziehen? Prof. Gerhard Roth, der bekannte Gehirnforscher spricht von den Schritten "Fühlen, Denken, Handeln".
    Sehen Sie, und genau das mache ich. Damit bin ich ein Leben lang gut gefahren. Wogegen ich aber ein Gespür entwickelt habe, auch durch meinen Beruf, ist die Lüge. Die gebrauchen unsere Marionettenpolitiker in einem unerträglichen Maß.
    Ich habe mir von meinem Hausarzt, nach Beratung, die Vierfachgrippeimpfung geben lassen. Ich sorge für mich, mit der Devise: "Fühlen, denken, handeln".



    • Undine

      @Whippet

      Für jedes Wort ein Sternderl!*********+! ;-)

      Wir sind beileibe keine Impfgegner, sondern wir sind nur hellhörig! Wenn einem etwas auf so dermaßen penetrante Weise permanent aufgedrängt wird, wittern wir Unrat! Und ich bin überzeugt, WIR werden am Ende recht behalten!

    • pressburger

      Die Befürworter der Impfung für alle gegen alle, sind gleichzeitig Befürworter des Staatszwanges. Mit Corona hat der Staat die Dämme, die das Recht des Bürgers auf selbst bestimmtes Leben geschützt haben, niedergerissen. Ein Staat in dem Gesetzlosigkeit, Willkür herrscht, ist keine Demokratie.

  33. Karl Martell

    Ein Verwandter von mir ist Berufsschulehrer. An seiner Schule gibt 34 Lehrer.

    Die 5 nicht geimpften Lehrer waren noch nie krank.

    4 Lehrer die krank waren, waren dreimal geimpft, der 5. erkrankte Lehrer war 2 mal geimpft.

    Ende der Durchsage



    • Whippet

      Ist im KH dasselbe. Auf einer Station sind die drei geimpften Pflegekräfte krank, die Ungeimpfte macht die Arbeit der anderen. Man hat ihr nahegelegt sich impfen zu lassen. Nach ihrer Weigerung ließ man sie in Ruhe. Wer hätte die Arbeit gemacht?

    • Undine

      @beide

      *************!

      SO ist es heutzutage! Und immer noch zwingt man alle, vom Säugling bis zum Greis, sich impfen zu lassen, wohl wissend, daß es nicht nur nichts nützt, sondern auch noch schadet!

    • Weil's wahr ist! (kein Partner)

      Es sollen doch alle Obergscheiten einfach machen, was sie wollen. Wenn jemandem die Impfung zu suspekt ist, soll er es doch mit der Krankheit versuchen. Das hat jemand gesagt, der mehr davon versteht als wir alle zusammen. Also: alle sollen machen, was sie wollen - das nennt man dann halt Zusammenhalt. Wie ihn manche verstehen, halt. Und danke, dass so viele so unglaublich gescheite Statements geschrieben haben, die Schreiber mit dem Durchblick, halt. Sie sollen alle machen, was sie wollen - und hoffentlich gibt es bald einen Selbstbehalt auf den Intensivstationen, ich will nicht die Behandlung von freiwillig und bewusst Wahnsinnigen bezahlen.

  34. Franz77

    Morgen Demo in Innsbruck, Landhausplatz, 15.00 Uhr. Wir sind dabei!



  35. CIA

    Ich erlaube mir diesen bewegenden Brief weiterzugeben. Ein ehemaliger ÖVPler an seine Partei!
    Vielleicht wurde dies schon gepostet, dann Verzeihung.
    Ein 20-jähriger lag nach der 2.Impfung, morgens, tot im Bett!
    https://report24.news/unternehmer-schreibt-oevp-wollt-ihr-mitschuldig-am-tod-junger-menschen-sein/?fbclid=IwAR3CTqOm1ApZhkwcyn23iF0VKvS9XFwNYHEUk-3cz_J8omSBq3WsFg-D03Q



    • Arbeiter

      Danke, CIA! Ich, mit 70, lag heute noch lebend im Bett, nach meinem dritten Stich gestern. Mangels eigenen medizinischen Wissens vertraue ich einigermaßen dem, was unsere Regierung tut, bzw. wie sie, gleich wie alle anderen weltweit, herumfuhrwerkt. Denn in Wahrheit kennen sich nur die Chinesinnen und Chinesen, die das Virus auf die Welt gebracht haben, bei demselben wirklich aus. Aber auch das glaub ich nicht. Ich hoffe, meine Schipartie schafft es kommenden Freitag schneller nach Südtirol als die neue Virusmutation aus Südafrika. In Wahrheit kennt sich keiner aus und nach Wahrscheinlichkeit habe ich mich halt impfen lassen, wie meine ganze Schipartie.

    • sokrates9

      Gratulation wenn sie einer Regierung vertrauen die jede Woche ihre Meinung ändert und sich immer auf "Experten" verlässt die aus völlig anderen Bereichen kommen - Veterinärarzt oder der "Arzt" im TV der dann als Ratschlag stereotyp impfen, impfen empfiehlt auch wenn selbst ein Laie erkennt dass so eine Empfehlung nicht angebracht ist.Vertrauen sie der Rendi Wagner die Masken abgelehnt hatd dem Mittel Astra Zenika welches inzwischen sang und klanglos vom Markt verschwunden ist.Aber wenn man 2 Stiche hat kann ja nichts passieren, Schuld ist der Kickl der 15000 Infektionen pro Tag organiert.Erklären sie das der Mutter des 20 Jährigen durchtrainierten Sportstudenten Regierungsvertrauen reicht!

    • Meinungsfreiheit

      Als 3-fach Geimpfter kann ich nur sagen: gar nichts spürt man!

    • Franz77

      "Gar nichts spürt man". Danke. Meinungstrottel 26.11.2021

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Meinungsfreiheit

      Des glaub i sofort, dass Sie nix g'spirn...

    • Meinungsfreiheit

      Gerne Franz, ich sag das ja auch für Menschen wie Sie, die sich selbst nicht mehr zu spüren scheinen.

  36. Arbeiter

    Danke, sehr geehrter Herr Unterberger, für diese Analyse eines entscheidenden politischen Themas! Wie wird es mit der Asyleinwanderung weitergehen, nachdem Merkeldeutschland mitten in Europa für alle Orientalen und Afrikaner geöffnet hat? DAS wäre interssant.
    Aber leider hat Unterbergers Forum kaum ein anderes Interesse, als dem Corona ObskurantInnentum zu frönen. Unterbergers Blog und sein Forum würden sehr gewinnen, wenn Postings abseits des abgehandelten Themas unterbunden würden. Das hätte nichts mit Zensur zu tun. Herr Unterberger behandelt eh das Coronathema auch immer wieder, solage es real und medial existiert.



    • Whippet

      Arbeiter kapieren Sie es bitte doch, Einwanderung und Coronawahnsinn sind kommunizierende Gefäße! Hinter dem Rücken, uns die Freiheit zu nehmem, bereitet man den nächsten Schritt vor. Ein Volk, das nicht mehr über seine Gesundheit entscheiden darf, kann auch nicht mehr entscheiden, wer unser Land okkopiert. Es sind dieselben Politiker, die die Themen Impfung, Eindringlinge und Klimairrsinn vorantreiben. Ihr geliebter Herr Kurz gehört derselben Gruppes an. Er hat sich nur als Mogelpackung besser verkauft als der Herr, der vorgibt, Diplomat zu sein.
      Und jetzt gehn‘S Schifahren und genießen die frische Luft. Das lüftet das Hirn!

    • Arbeiter

      Danke Whippet, für den Zuspruch! Interessieren tät mich noch Ihre Meinung bezüglich Israels. Die haben einen wirklichen Überlebenswillen und die Mehrheit wenigstens der Europäischen Wertegemeinschaft gesteht den Israeliten und Israelitinnen auch einen Überlebenswillen zu. (Die Deutsch sprechenden genießen dieses Recht nicht.) Die Israeliten erfreuen sich eines demokratischen Staates mit oftmaligen Wahlen. Daraus ergab sich eine flächendeckende Impfpolitik. Für uns ergaben sich daraus Erkenntnisse, dass die Impfung nicht im selben Ausmaß wirksam ist wie erhofft und bald eine dritte Impfung notwendig wurde. Vollführt Isreal nun den ultimativen Selbst-Holocaust, wie manche meinen?

    • Templer

      Arbeiter*in will es nicht wahrhaben, dass es die Politdarsteller nicht gut meinen mit dem Souverän für den sie eigentlich arbeiten sollten.
      Naiv und im Alltagstrott, sind die eigenen Urlaube und Freizeit wichtiger, selbst wenn dies nur mehr mit dem xten Stich möglich sein wird.
      Man hat ja dann alles getan was verlangt wurde, daher gehört mann dann zu den Gut*Innen die am hohen moramischen Podest auf die proletarischen assozialen Impfverweigerer herunterblicken können.....

    • byrig

      Whippet,sie haben den Klimairrsinn vergessen,vertreten durch linksgrüne oft kommunistische Gesellschaftsveränderer,Corona war hierfür nur eine Art Generalprobe1

    • Whippet

      Arbeiter@Das Verhalten der Israelis ist für mich nicht erklärbar. Da wurde zu Recht ein Nürnberger Kodex nach den Taten des dritten Reiches geschaffen und dann geschieht das? Der Rabbi in New York ist allerdings dagegen aufgestanden und hat sein Ziel erreicht! Gut so.

    • Arbeiter

      Danke, Whippet, für Ihre freimütige Antwort hinsichtlich des Selbst-Holocausts Israels. Können sie schon Jubelstimmung unter den Araberinnen und Arabern ausmachen?

    • sokrates9

      Arbeiter@ Was glauben sie was passiert wenn die Regierung Klimanotstand ausruft und Privatfahrten zB in Skigebiete verbietet und das verfassungsrechtlich abgesichert mit einer Begründung die genauso plausibel ist wie die jetzige dass Lebensgefahr für alle besteht und wir in einer ALTERNATIVLOSEN Situation sind??

    • Meinungsfreiheit

      Arbeiter - ich kann mich Ihrer Meinung voll und ganz anschließen. Dass das Forum immer wieder als Propaganda durch krude "Gschichterl" gegen die Coronamaßnahmen herhalten muss, ist schon ermüdend.
      Der Franz ruft noch zum Tanz auf - idiotischer und unnötiger gehts nicht mehr

    • Charlesmagne

      Was Israel anlangt möchte ich darauf hinweisen, dass es Juden und Zionisten gibt, und diese haben miteinander nicht viel gemeinsam, oft nicht einmal die Abstammung.

    • Franz77

      @Charlesmagne: 100%

    • Almut

      @ Charlesmagne
      So ist es.

    • Wyatt

      ....und es gibt auch Palästinenser als Israelische Staatsbürger.

  37. Ingrid Bittner

    Dieser offene Brief ist mir soeben zugeschickt worden:

    Ing. Reinhold Wurm
    8010 Graz Graz, den 21. November 2021
    Offener Brief an den Chefredakteur der Kleinen Zeitung

    Sehr geehrter Herr Mag. Patterer!

    Seit nunmehr 45 Jahren sind ich und meine Familie treue Leser Ihrer Zeitung.

    All die lange Zeit hindurch hatten wir nichts auszusetzen an der Form und an der Art der Berichterstattung. Die Kleine war immer eine Zeitung der Mitte, nicht immer ganz neutral, aber wer kann das heutzutage schon sein?

    Und nun, seit etwa einem Jahr - wir haben es nicht sofort gespürt, derart raffiniert ist die Propaganda aufgebaut - liest sich Ihre Zeitung wie das Propagandablatt eines totalitären Regimes.
    Ich möchte Ihnen und Ihren Mitarbeitern gerne zugestehen, dass Sie anfangs selbst auf diese perfiden Lügen der Regierung und ihrer "wissenschaftlichen" Berater hereingefallen sind.
    Aber wenn sie heute noch behaupten, dass bei Ihrer Zeitung niemand eine Ahnung hat von den unzähligen Warnungen, Studien und Aufrufen hunderter, renommierter, weltweit anerkannter Fachleute, dann beschäftigen Sie entweder keine Journalisten oder sie lügen!

    Warum veröffentlichen Sie nicht einmal eine aufschlussreiche Seite aus dem AGES- Dashboard, aus der für jedermann klar ersichtlich ist, dass die von der Regierung verbreiteten Zahlen bezüglich der Bettenbelegung oder der Todesfälle durch COVID-19 falsch sind?

    Warum veröffentlichen Sie nicht zur Abwechslung einmal auf der Titelseite Die Meldung der WHO, dass alle Covid-Impfungen bis heute zehn mal mehr Nebenwirkungen aufweisen, als jede andere Impfung, die bisher auf der ganzen Welt zum Einsatz kamen in all den Jahren ihrer Anwendung?

    Warum lassen Sie nicht Dr. Michael Yeaden, den ehemaligen Vize-Präsidenten von Pfizer zu Wort kommen, der schon im Frühjahr 2021 vor einer humanitären Katastrophe gewarnt hat?
    Warum haben Sie am 18. 11. in Ihrer Zeitung keine Zeile übrig gehabt, um von der wirklich eindrucksvollen Demonstration in Graz zu berichten?

    Das wären alles Informationen, die jedem Bürger zustehen würden. Jeder Einzelne könnte dann für sich entscheiden, was er glaubt und was nicht oder was er von der Nachricht hält.
    Natürlich wissen Sie, dass die meisten Menschen zu bequem dazu sind, sich im Netz Informationen zu holen und am liebsten das glauben, was in der Zeitung steht und was in den Nachrichten verkündet wird. Und um auch das so gut wie möglich zu unterbinden, werden aufgeschlossene und selbstbewusste Menschen als Esoteriker, Schwurbler, Aluhutträger oder Rechtsextremisten verunglimpft.
    Getrauen Sie sich wirklich zu behaupten, dass Ihre Vorgangsweise in dieser "Pandemie" noch im Entferntesten etwas mit Qualitätsjournalismus zu tun hat? Getrauen Sie sich wirklich zu behaupten, dass Sie all das selbst glauben, was Sie in der Zeitung verbreiten?

    Ich erinnere mich noch sehr gut an die Zeiten, in denen es um Zwentendorf oder Hainburg gegangen ist. Wieviele kontroverse Artikel konnte man damals lesen, alle, Befürworter wie Gegner durften zu Wort kommen. Vielleicht gab es die eine oder andre politisch gefärbte Ansicht eines Redakteurs, aber das ist menschlich und kommt ja in allen Medien vor.

    Ich möchte Ihnen einen Vorschlag machen: Laden Sie den Arzt Dr. Lukas Trimmel, der vor wenigen Tagen einen großartigen Offenen Brief an unseren Gesundheitsminister geschrieben hat (von dem man selbstverständlich in keinem Mainstream-Medium etwas vernehmen konnte), zu einer Podiumsdiskussion mit dem Gesundheitsminister ein. Dort hätte Dr. Mückstein die beste Gelegenheit, alle Argumente dieses Arztes vor laufenden Kameras zu entkräften und als Verschwörungstheorien zu demaskieren. Wenn das passiert, mache ich in aller Öffentlichkeit einen Kniefall vor Ihnen und entschuldige ich mich in aller Form!
    Ich habe lange überlegt, mein Abonnement zu kündigen, denn ich brauche keine Zeitung, die nur noch aufdringliches Sprachrohr der Pharmaindustrie und einer korrupten Regierung und Opposition ist. Aber ich werde es nicht tun. Ich werde jede einzelne Zeitung in nächster Zeit sammeln und aufbewahren, um später beweisen zu können, was in einer Demokratie möglich ist, wenn die Menschen einmal allzu träge geworden sind, denn wahrscheinlich würden es sonst meine Enkelkinder und Urenkel später nicht glauben.

    Was gab es doch für einen berechtigten Aufruhr, als Heinz Christian Strache die Kronenzeitung "kaufen" wollte!

    Heute ist die Krone genauso wie alle übrigen Zeitungen von der Regierung gekauft und keiner regt sich auf. Aber es gab ja noch nie so üppige Förderungen, noch nie gab es so viele ganzseitige Inserate, die alle der Steuerzahler finanziert. Ist es das alles Wert? Was bekommt Ihre Zeitung dafür, dass Sie ungeniert täglich Lügen verbreitet, oder wer hat soviel Macht, dass Sie glauben sich fügen zu müssen?

    Ich weiß, dass Sie diesen Brief nicht drucken werden, ich werde ihn selbstverständlich auch an andere Adressen schicken. Mir ist nur wichtig, dass Sie ihn lesen. Vielleicht befragen Sie Ihr Gewissen, Ich meine gar nicht vorrangig Ihr journalistisches Gewissen, sondern Ihr persönlich Menschliches. Sollten Sie noch eines haben, dann wird es Ihnen die richtige Antwort geben und dann gibt es sicher einen Weg, noch rechtzeitig das Richtige zu tun! Oder können sie es mit Ihrem Gewissen vereinbaren, Kleinkinder einer völlig unbekannten Gefahr auszusetzen, einer Gefahr die möglicherweise viele nächste Generationen in eine Katastrophe führen könnte? Oder haben Sie keine Kinder und Enkelkinder? Oder sind diese Ihnen egal?

    Ich kann mich noch gut an eine Zeit erinnern, als die Kleine Zeitung ihre christliche Grundeinstellung betont und auch gelebt hat. Ich hab es selbst erfahren dürfen, als ich für einige meiner Filme von Seiten der Kleinen Zeitung Unterstützung bekommen habe. All das ist nun Geschichte. Vielleicht sollten Sie in Ihrem Betrieb die Sitte einführen, dass Ihre Mitarbeiter an jedem Desinfektionmittelspender eine kurze Andacht halten, denn er ist ja "ein Ort der christlichen Nächstenliebe".

    Bitte sehen Sie mir meine zum Teil harschen Worte nach, aber ich befinde mich gemeinsam mit etwa zwei Millionen Mitbürgern seit Wochen in einem emotionalen Ausnahmezustand. Man muss wahrscheinlich völlig gefühllos sein, wenn man diese Lawine von Gehässigkeit und Spaltungsversuchen, diese immer dreisteren, ja schon fast lächerlichen Lügen, diese dauernden Verunglimpfungen von Wissenschaftlern, Ärzten, Rechtsanwälten und anderen aufrechten und gewissenhaften Menschen emotionslos hinnehmen kann!

    Gott schütze Sie! Reinhold Wurm



    • Ingrid Bittner

      Das ist wieder so ein Fall, der mir Gedanken macht! Gehört der DAumen hinunter jetzt mir, weil ich es gewagt habe, diesen offenen Brief zu posten oder gehört der dem Inhalt dieses offenen Briefe?
      Wäre doch zu interessant!

    • sokrates9

      Hervorragend geschrieben.An den Verstand eines Journalisten kann man heute nur mehr schwer appelieren wenn man in diversen Diskussionen das Niveau kennen gelernt hat, bleibt lediglich das Gewissen über!

    • Wyatt

      **********
      **********
      **********
      danke Ingrid, diese "Veröffentlichung" ist auch mir aus der Seele geschrieben!

    • Franz77

      Gott schütze sie? Ich würde sagen: Fahr´ zur Hölle.

    • Whippet

      Franz77@ Gott schütze Sie? Ja, eh! :-))

    • Meinungsfreiheit

      Dann soll er es abmelden und eine unwiderrufliche notarielle Beglaubigung hergeben, dass er auf ein Intensivbett ruhig verzichten kann, wenn Corona ohnehin nicht stattfindet und den Rest der welt in Ruhe lassen!

      Ansonst reihe ich es in dumme Covidiotenschwurblerei ein!

    • Undine

      @Ingrid Bittner fürs Veröffentlichen dieses hervorragenden Offenen Briefes:

      *******************************+!

      Reinhold Wurm:

      *********************
      *********************
      *********************+!

    • Knecht Ruprecht

      @Herr oder FRau Meinungsfreiheit, mit Verlaub, glauben sie wirklich, dass irgendwem interessiert, was sie da wieder abgesondert haben?

    • pressburger

      Bleibt leider ohne Wirkung. Worte gegen Geld ? Was ist wirksamer ?

    • Meinungsfreiheit

      Ruprecht- wenn es so ein einfaches Gemüt wie Sie nicht zu interessieren scheint, heißt das noch gar nichts.

  38. Undine

    Die Politiker wollen Vertrauen der Bürger erwecken??? Wohl auf diese Weise?

    "Österreichs Politiker sperren Bevölkerung ein und feiern!"

    https://exxpress.at/lockdown-party-viel-kritik-am-orf-fuer-tv-gala-mit-politpromis/



    • Undine

      Das VIDEO dazu ist ganz unten nach den Standbildern zu bewundern! Die Teilnehmer machen sich alle zum Narren! Sehen Sie sich diese Bagage an beim ausgelassenen Feiern! Auch ein Kind ist dabei! Und wir Bürger werden eingesperrt und müssen auf alles verzichten, was uns Freude macht! Zur Hölle mit unserer Regierung!

    • Neppomuck

      Haben sie doch etwas Mitleid mit dem Teufel, @Undine.

    • Undine

      @Neppomuck

      Der Teufel hat ja seine Helferlein! ;-)))

      Ihre Antwort erinnert mich an einen Kommentar vom 6.11.2012 zum A.U.-Thema "KLIMA, LÜGEN, INTERESSEN":

      Ich schrieb als Antwort auf @cmh:

      "Ich besitze ein Buch aus dem Jahr 1680, in welchem ein Kapitel lautet:

      "ERSCHRÖCKLICHE BESCHREIBUNG DER HÖLL" mit dem Untertitel "Wo, wie und wie groß die Hölle seye", die nach den Schilderungen eines "Augenzeugen"(sic!) verfaßt worden ist.

      Da wird auf "anschaulichste" Weise geschildert, wie jede einzelne schwere Sünde von des Teufels Helferlein geahndet wird! Auf einem Spieß abwechselnd in kochendes Öl und in kaltes Wasser getunkt zu werden--und das für ewig!--ist nur eine der Strafen, mit denen man den verängstigten Menschen drohte."

    • Franz77

      Sie deinen artig ihrem Gott Lucifer.

    • Whippet

      Undine, **********!
      Wir wissen es längst alle! Es ist nur in aktuelle Bilder gegossen, wie das Vera….. aussieht!
      Es ist gut, dass die Bilder verbreitet werden, vielleicht kommen ein paar aus dem Wachkoma?
      Und dann steht er da, der unrasierte Herr aus der Hofburg, weit weg von seinem Weibi! Ist schon wieder lustig.

    • Thomas Kugi

      Am besten gefällt mir der spastische Selchroller, seines Zeichens der wohl beste Vizekanzler aller Zeiten.....

    • Franz77

      Wieviel sie wohl selber gespendet haben? Ich weiß es, 0,0. Drecksgesindel elendiges.

    • Meinungsfreiheit

      Da ist einigen wieder ihre Dummheit durchgegangen, der und Vrabetz, der zum Glück sehr bald geschichte sein wird, ganz vorne dabei!

    • Undine

      @Thomas Kugi

      Für den "spastischen Selchroller" **********!

      Warum nur fällt mir dazu George ORWELLS "Farm der Tiere" ein?

      Der Selchroller macht übrigens auffallend oft die RAUTE wie bis dato die MERKEL!

  39. Vernunft und Freiheit

    Bin ganz ihrer Meinung: Flexibilität ist Trumpf. Also machen wir es wie in Schweden. "Die Linke regiert und die Rechte macht die Gesetze, nach denen die Linke regieren muss."



    • Wyatt

      für Deutschland machen die Gesetze, (nach Willy Wimmer Staatssekretär von 1994 bis 2000), - Londoner Anwaltskanzleien, die nachfolgend im Deutschen Bundestag dann abgesegnet werden.

    • Undine

      Danke, @Wyatt!*********!

    • Meinungsfreiheit

      Das kriegen Sie mit einem politischen Dummkopf wie Kickl nie hin!

  40. CIA

    Mit Verlaub, es geht schon lange nicht mehr um "Links, Rechts", sondern um eine gewisse Agenda umzusetzen.
    In der Diskussion(Hangar7) wurde die Frage "was bringen die Test's überhaupt noch" gestellt und vom Virologen Klaus Stöhr mit "nichts" beantwortet. Darauf folgte eine kurze Betretenheit, dann, der PCR-Test irgendwie schon. Also, wir wurden verar....!!(pardon)
    Corona-Impfpflicht: Überfällig oder übergriffig? - ServusTV
    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-27zbb37ww1w11/
    Die Bestätigung der Verlogenheit des "Durchlauchten" samt Entourage.
    Mitten im Lockdown - Kanzler ohne Maske und Mindestabstand bei ORF-Gala | krone.at
    https://www.krone.at/2565562
    “Der Pöbel darf nicht zum Glühweinstand, die Patrizier feiern weiter” | Exxpress
    https://exxpress.at/der-poebel-darf-nicht-zum-gluehweinstand-die-patrizier-feiern-weiter/
    Und zum Abschluß noch, wie es dem Vorzeigeland Israel ergeht.
    Durchgeboostertes Israel steht vor Lockdown und "5. Welle"
    https://report24.news/durchgeboostertes-israel-steht-vor-lockdown-und-5-welle/



    • sokrates9

      Überlegungen über Nebenwirkungen und Folgewirkungen der Zwangsimpfungen wurden nicht angestell. Auch die Frage ob man mit einem Impfstoff von dem der Hersteller erklärt dass nicht gegen die aktuelle Deltavariante wirkt und man somit impft ohne Schutz zu gewährleisten aer dafür Nebenwirkungen in Kauf nimmt wurde nicht gestellt.mich würde Interessieren ob Sputnik auch so viele Impfdurchbrüche hat.

    • Undine

      @CIA

      Danke! ***************************!

      Sehe leider jetzt erst, daß Sie schon gepostet hatten, was ich gleich oberhalb als vermeintlich "Erste" entdeckt und weitergegeben hatte!

    • CIA

      Werter sokrates9
      Leider kann ich nur auf diesen Beitrag hinweisen. Österreich hätte selbstverständlich den Sputnik-Impfstoff einführen können. Das ging aus einer Diskussion hervor, jedoch die Regierung/Kurz wollte das nicht.
      Welche Nebenwirkungen sind beim russischen Impfstoff Sputnik-V bekannt? | Anti-Spiegel
      https://www.anti-spiegel.ru/2021/welche-nebenwirkungen-sind-beim-russischen-impfstoff-sputnik-v-bekannt/

    • sokrates9

      CIA@ herzlichen Dank! Der Impfstoff scheint ganz gut zu sein, sonst hätte die westliche Presse in täglichen runden Tischen Sputnik schon medial vernichtet,So wird er halt todgeschwiegen...

  41. Neppomuck

    Noch'n Gedicht:

    Das Krokodil vom Streichelzoo.

    Das Krokodil vom Streichelzoo
    war seines Lebens nicht mehr froh.
    Ich bin doch freundlich, nett, bescheiden
    und dennoch will mich niemand leiden.
    Zwar hab ich weder Fell noch Wolle,
    doch spielt das ’ne zentrale Rolle?
    Hab, wenn man scherzte, stets gelacht,
    hab mich nie unbeliebt gemacht,
    war nie gemein, fraß nie das Schwein
    und biss Besucher nie ins Bein.
    Hab mich, wiewohl ich eine Echse,
    den ganzen Tag, von acht bis sechse,
    der Hausordnung stets angepasst.
    Wie kommt’s, dass man mich dafür hasst?
    Nur weil ich anders? Zugegeben,
    ich tät’ im Nil schon lieber leben.
    Doch weiß ich wohl aus der Geschichte:
    Wer sich allein lebt, macht zunichte
    das, was Gesellschaft man so nennt.
    Kann sein, dass man mich bloß verkennt?
    So klagt es leis’, zum Steinerweichen.
    Doch setzt darauf die Welt ein Zeichen,
    ein christliches, ein soziales?
    Mitnichten. Denn im Fall des Falles,
    wird, was man zwar Gemeinschaft nennt,
    doch viele und auch vieles trennt,
    sich stets demjenigen versagen,
    der anders. Und dazu beklagen:
    er schaue scheel, er wirke fremd,
    und obendrein hätt’ er kein Hemd.
    Ich kann dem schlimmen „Satansbraten“
    nur reinen Herzens eines raten:
    Geh diesem „main-stream“-Honigseim
    der Spaßgesellschaft nicht am Leim.
    Du bist ein „Krok“, sei’s ungeniert,
    zumal du auch zivilisiert.
    Verfluche nicht, ein Tier zu sein,
    das anders als die andern. Nein,
    bleib deinem Wesen treu und setz’
    nicht viel auf anderer Geschwätz.
    Ein Trost, auch wenn er nur bescheiden,
    mag dich in deiner Welt begleiten:

    „Oft stammen aus besten Familien,
    die weitaus schlimmsten Reptilien“.



  42. Neppomuck

    Ad "Corona-Leugnung":

    Was gibt eigentlich das StGB zum Thema „Impfung“ her?
    § 7 / Strafbarkeit vorsätzlichen und fahrlässigen Handelns

    § 9 / Rechtsirrtum
    (2) Der Rechtsirrtum ist dann vorzuwerfen, wenn das Unrecht für den Täter wie für jedermann leicht erkennbar war oder wenn sich der Täter mit den einschlägigen Vorschriften nicht bekannt gemacht hat, obwohl er seinem Beruf, seiner Beschäftigung oder sonst den Umständen nach dazu verpflichtet gewesen wäre.

    § 12 / Behandlung aller Beteiligten als Täter
    Nicht nur der unmittelbare Täter begeht die strafbare Handlung, sondern auch jeder, der einen anderen dazu bestimmt, sie auszuführen, oder der sonst zu ihrer Ausführung beiträgt.

    § 80 / Fahrlässige Tötung bzw. § 81 / „grobfahrlässige Tötung
    § 80. (1) Wer fahrlässig den Tod eines anderen herbeiführt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen zu bestrafen.

    § 81. (1) Wer grob fahrlässig (§ 6 Abs. 3) den Tod eines anderen herbeiführt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen.
    (3) Mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren ist zu bestrafen, wer grob fahrlässig (§ 6 Abs. 3) oder in dem in Abs. 2 bezeichneten Fall den Tod einer größeren Zahl von Menschen herbeiführt.

    § 86 / Körperverletzung mit tödlichem Ausgang
    (2) Wer einen anderen am Körper verletzt und dadurch fahrlässig dessen Tod herbeiführt, ist mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen.

    § 87 / Absichtliche schwere Körperverletzung
    (1) Wer einem anderen eine schwere Körperverletzung (§ 84 Abs. 1) absichtlich zufügt, ist mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen.
    (2) Zieht die Tat eine schwere Dauerfolge (§ 85) nach sich, so ist der Täter mit Freiheitsstrafe von einem bis zu fünfzehn Jahren, hat die Tat den Tod des Geschädigten zur Folge, mit Freiheitsstrafe von fünf bis zu fünfzehn Jahren zu bestrafen.

    Bei genauerer Durchsicht aller einschlägigen Gesetze und Verordnungen wird sich sicher etliches finden, was zumindest die aktiv in die inkriminierten Geschehen eingebundenen Personen betrifft.
    Und das sollten diese Leute auch wissen.
    Kurative Dienstleistungen dürfen nichts mit „russischem Roulette“ zu tun haben.

    Wie man die politischen Wegbereiter samt den von ihnen an die Kandare genommenen Fach- und Hilfskräfte zu behandeln hat, das sollen Juristen klären.
    Die Zeit des „legitimen Irrtums“ sollte vorbei sein.



    • pressburger

      Gesetze sind des Papiers nicht Wert, wenn es niemanden gibt,der sie exekutiert.

  43. Brigitte Imb

    ORF und Regierung.....

    Werfen Sie bitte einen Blick in die Lesetipps.



  44. Steppenwolf

    Es nützt nichts, wenn sich Parteien ein bürgerliches, konservatives, christliches oder liberales Programm wie ein Mäntelchen umhängen. Unter dem Mantel ist ein Sack voller Flöhe, Läuse und Milben. Die Abgeordneten des Parlaments und der Landhäuser sind alle Lobbyisten irgendeiner Interessensgemeinschaft, die mit großen finanziellen Mitteln Einfluss auf die Politik ausübt, stets auf das eigene Wohl bedacht, ohne jede Rücksicht auf das Gemeinwohl.

    Wer kennt denn schon den Abgeordneten, den er in die Gremien wählt? Wer weiß denn, in welchen Gesellschaften der Gewählte Aufsichtsratmitglied in einer Kapitalgesellschaft, Genossenschaft oder Stiftung, Repräsentant einer NGO oder sonstigen bekannten oder unbekannten Struktur ist? Wer weiß schon Bescheid über die parteiübergreifenden Seil und –Freundschaften. Wer kennt denn schon die „Brüder“ der Leute, die er wählt?

    Die etablierten Parteien bestehen aus einer Reihe von Schauspielern und Komparsen. Die Parteien, die sich nicht an die stille Vereinbarung halten, die noch an einer Ideologie festhalten werden ausgegrenzt und als populistisch abgekanzelt weil sie sich für das Wohl des Volks einsetzen. Ja, dürfen’s denn des? Die Demokratie von heute ist ein Theater,- und zwar eine Tragödie.

    p.s. Der Blogmeister hat heute tatsächlich einmal Schweden erwähnt, hat dabei anderes Interessantes über diese Land verschwiegen.



  45. HDW

    Dies ist doch nur die Uraltmethode der8 KOMINTERN die von Merkel aus dem DDR Politbüro in die dümmlichen Unionsparteien gebracht wurde und die als Leninsche NEP und STAMOKAP in den VOLKFRONT Regierungen von Leon Blum, Azana, NENNI Sozialisten und im Togliatti-Berlinguer EUROKOMMUNISMUS, heute der EU-Spinelli-Banker-Liberalen-Karsas Gruppe fröhliche Urständ feiert. Bedingt auch der Titoisten der "neuen Klasse" die sich als Hoffnungsbringer für den amerikanischen Marxismus eines Richard D.Wolff (Trotzkismus) Vielleicht ausgerechnet in Graz! (Vielleicht auch, dass die spanische Kommunistin Hidalgo, Bürgermeisterin von Paris, jetzt französische Präsidentin werden will. als romanische Merkel sozusagen, Schwerpunkt Klimaschutz natürlich). Historischen Bruch dieser idyllischen Entwicklung haben dann die Kriegstreiber Stalin und Hitler verursacht. Nach 1945 in der BRD, in Italien nach 43, konnten die KOMINTERN Agenten, von Stalin nach dem misslungenen Putschversuch in Deutschland von Stalin verachtet aber, nach 45 als Kompromiss wegen der amerikanischen Präsenz wieder zugelassen, subversiv weiter agitieren. Für Österreich hat Stalin mit Renner schon den richtigen Mann ausgesucht. Nur der KOMINTERN Agent Fischer merkte das erst 1950.
    Ja und der Todestrieb dieser falschen Ideologie in allem und jedem zeigt sich erst 1990 wieder einmal beim Nichtzutreffen ihrer jeweiligen Zukunfts Voraussagen. Und das ist der wahre Todestrieb den die jeweils auf eine Führungsfigur hoffenden dümmlichen Bürgerlichen samt ihrer korrupten Medienbasis, begleiten, zu spät erkennen, dass eben dies zu den Katastrophen Mussolini, Franco und Hitler geführt hat.



  46. Pennpatrik

    "Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen."

    Quelle: Exxpress:
    "Große Sorge: Südafrika-Variante B.1.1.529 kann Impfschutz um 40 % verringern"

    Die schlecht wirkende Impfung wird in ihrer Wirkung um 40% verringert? Ich sage die Antwort voraus: "Noch mehr impfen", "öfter impfen", "täglich impfen"?
    Abgesehen davon darf man Südafrika-Variante nicht sagen. Das ist rassistisch. Das sind unsere Hauptsorgen.

    Um mit der Pension Schöller zu sprechen: "Wo sind die Wärter?"



    • Ingrid Bittner

      @Pennpatrik: Ja das wird sozusagen das Pendant zur Antibabypille, einmal vergessen und schon ist's passiert.

    • pressburger

      Einfach umwerfend. Vorgestern aufgetaucht und schon steht fest dass die Wirkung der wirkungslosen Impfung um 40% nachlässt.
      Wie viel ist Null, minus 40% ?

    • Mentor (kein Partner)

      Null minus 40%?
      Das ist die Übererfüllung des Klimazieles.

      Hier:
      Die Grüne Null

      Auszug:
      tinyurl.com/5fue7zhm

  47. Brigitte Kashofer

    Dass Dr. Unterberger sich in die primitiven Kommentare der Systempresse und des neuen Monarchen Schallenberg einreiht, verstehe ich so, dass er damit seinen Blog schützen will. Immerhin werden abweichende Meinungen gnadenlos zensuriert.



    • Undine

      Es wäre wirklich ein Jammer, wenn man das "Tagebuch", wahrscheinlich der einzige Blog, der auch gegenteilige Meinungen toleriert und nicht kurzerhand löscht, eliminieren würde! Es hat garantiert viele Feinde, denen die Toleranz des Blogmasters seinen Abonnenten gegenüber ein Dorn im Auge ist.

    • otti

      @ Undine - " ER hat garantiert viele Feinde..."

      DAS kann ich, "evidenzbasiert", bestätigen.
      Darum ärgert es mich ganz besonders, wenn er immer wieder von einigen wenigen Blockern hier, für 10 Euro/Monat tagesaktuell, angestänkert wird.

      "der Alte"
      " bekommt er von irgendwoher ein Zusatzhonorar"
      "steigt ihm die Spritze ins Hirn.." und dgl. mehr.......
      Ich würde diesen Blog hier SEHR VERMISSEN, wenn es denn unseren Feinden gelingen würde, diesen zu zerstören !

    • Neppomuck

      Bevor man lossschlägt, @otti, sollte man seine wahren Feinde auch ausgemacht haben.

    • Konrad Hoelderlynck
    • Pennpatrik

      @otti
      Ja, das ist wichtig, es ist uns nur zu selten bewusst.
      Ich bin auch nicht immer einer Meinung mit ihm, aber ich habe großen Respekt vor ihm und seiner Meinung.
      Auch das muss einmal gesagt werden: Danke, Herr Dr.Unterberger!

    • Steppenwolf

      Bitte zu bedenken, dass es bei Demonstrationen immer wieder bezahlte Provokateure gibt, die zur Diskreditierung und Desavouierung einer Bewegung eingeschleust werden.

    • Postdirektor

      Schließe mich dem Kommentar von @Undine uneingeschränkt an.

    • pressburger

      Könnte sein....., aber diminuieren Sie nicht unseren verehrten Blogmaster, der dieser Truppe hier, für allerhand Narischkaten, den Raum bietet.

  48. pressburger

    Zuversicht, dass die bürgerliche Vernunft wieder zum Vorschein kommt ? Wirklich ? Was stützt diese Hoffnung, dass die bürgerliche Vernunft den Angriff der Linken Truppen überlebt hat, im Verborgenen ihr Dasein fristet ?
    Dieser Fata Morgana, bürgerliche Werte, eilt unser Blogmaster seit Monaten hinterher, aber ausser Beschwörungen, hat diese Hatz, keine greifbaren Ergebnisse vorgebracht.
    Die bürgerliche Vernunft, dass war ein mal. Der Auferstehung der bürgerlichen Vernunft, stehen nicht nur die Mörder derselbigen im Weg, sondern auch die Tatsache, dass sich die bürgerliche Gesellschaft, selbst gemordet hat.

    Die ehemals bürgerliche Gesellschaft, unterwarf sich freiwillig dem Diktat der Grünbolschewiken, in allen Bereichen ihres Daseins. Angefangen von der Sprache, nachplappern aller Begriffe, die von den Linken sinnentfremdet in den Sprachgebrauch eingeführt wurden, dass sich selbst ausliefern an die Glaubensdogmen der Linken, Klimakatastrophe, Migration als Rettung der überalterten Gesellschaft, Begrüssung aller Verbote und Restriktionen als Ermächtigungsgesetz, von der Regierung, verhängt wurden.

    Das Narrenschiff EU geht unter. Einige tanzen noch ideologisch beschwipst zu den Tönen der Schalmaien, einige spielen weiter va banque, um und mit ihrem Leben.
    Die Besatzung ist damit beschäftigt, Löcher in den Rumpf zu bohren, mit dem restlichen Proviant Haifische anzulocken.
    Kapitänin Schetinovski bereitet sich vor, ihr luxuriöses Rettungsboot zu besteigen. Après moi déluge.



    • Postdirektor

      „Die bürgerliche Vernunft, das war einmal. Der Auferstehung der bürgerlichen Vernunft stehen nicht nur die Mörder derselbigen im Weg, sondern auch die Tatsache, dass sich die bürgerliche Gesellschaft selbst gemordet hat.“

      @pressburger, das sehe ich genau so wie Sie.

  49. Neppomuck

    Orientierung.

    Herr, sag mir, wo die Mitte ist.
    Bin rechts ’von ich ein Killerchrist?
    Bin links davon ich etwa gar
    ein Mörder, wie dies Stalin war?

    Doch Gott sagt nur zu seinem Schaf:
    Ob du jetzt bös bist oder brav,
    die Wahl liegt ganz allein bei dir.
    Am jüngsten Tag, das glaube mir,
    wird nicht ob links ob rechts gewogen,
    sondern danach, ob du betrogen
    gestohlen oder umgebracht.
    Drum sorg dich nicht, und gute Nacht.

    Worauf der, wo nach Klärung rief,
    auch nicht besonders besser schlief.



  50. sokrates9

    Irgendwelche Fortschritte sind seitdem die Linken de facto die Macht übernommen haben kaum irgendwo zu sehen.Erstmals haben wir jetzt eine Genration der es schlechter geht als den letzten Generationen die sei 1945 einen kontinuierlichen Aufbau der Gesellschaft - gesteuert von rechten Parteien die auf Eigenleistung und Unternehmertum setzten.In perfekter Weise haben die Linkern es geschafft die rechte Seite mit miesen Tricks zu schwächen, Parteien entstanden um rechts (erfolgreich) auseinander zu dividieren, im rechten Block sitzen (Beispiel AFD) Leute die die Parte spalten.Es wird wahrscheinlich noch Generationen brauchen bis man wieder die Vernunft als Basis des Handelns ansieht.



    • Postdirektor

      „Es wird wahrscheinlich noch Generationen brauchen, bis man wieder die Vernunft als Basis des Handelns ansieht.“

      @sokrates9
      Das sehe ich leider nicht so optimistisch wie Sie.
      Die Vernünftigen sterben aus, bzw. werden ausgestorben. Und der Ersatz? Da sehe ich keine Basis für Vernunft.

  51. gebirgler

    Wieder ein grundsätzliche richtiger Artikel, der wieder einen Angriff auf alle enthält welche die Coronapolitik kritisch sehen (Esoteriker, Verschwörungstheoretiker). Ich frage mich (wie gestern Templer) warum AU die Coronapolitik nicht als das sehen kann was sie ist: Ein weiter sozialistischer Versuch mehr Macht an den Staat zu transferieren und wenn das gelungen ist (und danach sieht es aus) werden auch die anderen Themen wie Klima und Einwanderung leichter durchgehen. Deshalb sehr geehrter Hr. Dr. Unterberger nochmals die Frage: Warum soll ich mich impfen lassen wenn

    1) die Krankheit nicht schlimmer ist als Grippe
    2) die Impfung nur schlechte Resultate zeigt und
    3) die Impfung überdurchschnittlich Nebenwirkungen hat?



    • sokrates9

      Frage an Statistiker: Stimmt es dass in Ländern mit hoher Impfquote die Übersterblicvhkeit höher ist?.wenn man die Coronatoten die ja bekannt sind, rausrechnet ist die Sterblichkeit erhöht? Wäre ein Indikator dass es dramatische Nebenwirkungen gibt.

    • Henoch 1

      Die Eliten haben früh erkannt, dass die Linken zahlreicher sind, leichter zu beeinflussen sind, weil….., und mit diesem Gedankengut
      „ wir sind doch alle gleich, sozial…… :-))) , vor allem umweltbewusst, keine Rechten oder Nazis“, die NWO, mit diesen Leichtgewichten, die sie medial ordentlich gedankengewaschen haben, man viel leichter umzusetzen kann !
      Clever….
      Franz 77 hat recht, mir san am Oa……

    • Ingrid Bittner

      Gefunden bei Edith Brötzner:

      Zwei Bestattungsunternehmer sprechen über ihre Beobachtungen seit Beginn der Impfkampagnen. Während die "Pandemie" nicht zu einer erhöhten Sterblichkeit führte, berichten sie über eine erhöhte Sterblichkeit in ungewöhnlichen Altersgruppen. "Nach Beginn der Impfungen war die Todesrate außergewöhnlich."

      https://report24.news/bestatter-ueberzeugt-massiver-anstieg-toter-babies-mit-covid-impfung-assoziiert/?feed_id=8012

    • Ingrid Bittner

      Ach, tun mir die Eltern leid, die jetzt dazu gedrängt werden, ihre Kinder impfen zu lassen!! Das muss ja ein furchtbares Dilemma sein, unglaublich, was man da alles mitmachen muss.

      https://www.info-direkt.eu/2021/11/25/kinder-impfung-orf-arzt-blamiert-schlecht-informiertem-minister-mueckstein/

    • unmaskiert

      Hier nochmals für jene, die gestern um Mitternacht die Kommentare nicht mehr gelesen haben:

      machmuss verschiebnix
      WHO bestätigt offiziell: Covid-Impfung ist gefährlich wie keine andere

      https://report24.news/who-bestaetigt-offiziell-covid-impfung-ist-gefaehrlich-wie-keine-andere/

    • unmaskiert

      Wer sich selbst überzeugen möchte, bittesehr:
      http://www.vigiaccess.org/

      Mittlerweile sind in nicht einmal 11 Monaten dieses Jahres bei der WHO über 2,5 Millionen Nebenwirkungen gemeldet worden, genau:

      2,584.127

      davon sind 68% Frauen, 30% Männer,
      der Rest von 1% weiß noch nicht, welches Geschlecht ersiees hat.

    • pressburger

      Habe mir gestern, 18,46 erlaubt, die Ergebnisse einiger Studien zum Thema Vergleich Influenza vs Covid-19 zusammenzutragen.
      Fazit, in der Praxis, im Längsschnitt, beim Outcome, kein Unterschied.

    • HDW

      Aber noch gefährlicher ist doch angeblich der MNS? Aber Spass beiseite, dass die WHO unter der UNO des portugiesischen Kommunisten Guterres, nur den Impfstoff in ihre Klientelländer der dritten Welt umlenken will und daher gegen die Boosterimpfung der ersten Welt agitiert ist doch offensichtlich.

  52. elfenzauberin

    Der Hr. Dr. Unterberger ist heute wieder einmal gründlich auf dem Holzweg.

    Erstens einmal sind die sog. "Impfgegner" mehrheitlich mit Sicherheit keine Impfgegner in dem Sinn, dass sie prinzipiell gegen Impfungen sind. Das sind Menschen aus allen Schichten der Gesellschaft quer durch das politische Spektrum. Dort finden sich ganz normale, kreuzbrave Familien mit Kindern, dort finden sich Pensionisten, dort finden sich Jugendliche, dort finden sich Lichtmenschen, Esoteriker, aber auch knallharte Schulmediziner, die die Augen nicht davor verschließen, dass die Covid-Impfung mit erheblichen Problemen behaftet ist. Dann gibt es dort auch noch eine ganze Reihe von Leuten, die sich gegen das Terrorregime der schwarz-grünen Bundesregierung zur Wehr setzen.

    Das steht in diametralen Gegensatz zur medialen Berichterstattung, die uns weismachen will, dass dort lauter Rechtsradikale, Hooligans und Spinner herumlaufen. Schade, dass ein verdienter Journalist wie Dr. Unterberger dieser primitiven Propaganda auf den Leim geht.

    Auch in der ÖVP gibt es in der Partei schon eine Reihe von Mitgliedern, die sich fragen, was denn aus der ÖVP geworden ist. Von der einstmals wertkonservativen ÖVP ist in Wahrheit nichts mehr geblieben. Die schwarzen Spitzenpolitiker faseln zwar vom Rechtsstaat, doch ist es die ÖVP, die maßgebend dazu beiträgt, den Rechtsstaat zu beerdigen.

    Was die Impfung betrifft, so hat sich mitterweile schon herumgesprochen, dass deren Wirkung nach wenigen Monaten so sehr nachlässt, dass praktisch kein Schutz mehr besteht. Zur Erinnerung: das ist genau das, was ich schon vor Monaten geschrieben habe.

    Anstatt aus diesen simplen Fakten, die den Pseudoexperten in der Taskforce bekannt sein mussten, die richtigen Schlüsse zu ziehen, hat man nur sinnlose Pressekonferenzen abgehalten. Dass die Grippesaison im Herbst beginnt, war jedem klar, der bis drei zählen konnte. So hatte ich auch mit meiner Prognose recht, dass die Zahlen im Herbst ansteigen werden. Verwundert ist nur die Regierung mit ihren Regierungsexperten, die anscheinend davon keine Ahnung hat.

    Nur ganz nebenbei: ich bilde mir auf meine richtige Prognose nichts ein. In Wahrheit ist die Feststellung, dass im Herbst die Infektionen steigen ungefähr genauso schwierig wie die Feststellung dass es im Herbst kälter wird. Das ist einfach naturgesetzlich.

    Bei der Impfung ist nicht nur die stark nachlassende Wirksamkeit das Problem, sondern dass ihre Wirkung ingesamt mehr als überschaubar ist. Wäre es anders, dann hätten wir im Krankenhaus praktisch nur Ungeimpfte, die coronapositiv mit PCR getestet wurden. Tatsächlich findet man Coronapositive sowohl unter den Geimpften als auch unter den Ungeimpften - zu annähernd gleichen Teilen.
    So eine Verteilung ist nur dann möglich, wenn die Impfung keinen wirsamen Schutz vor Infektion bietet. Und indem sie das nicht tut, ist die Impfung auch ein untaugliches Mittel, irgendeinen epidemiologischen Effekt zu haben, mit dem man die Impfung rechtfertigen könnte.

    Die Impfung ist eben nicht der Game-changer, sondern sie scheint ganz im Gegenteil die Pandemie zu befeuern. Corona scheint nämlich unter den Geimpften zu grassieren, die dann nicht einmal merken, dass sie die Krankheit übertragen. Bekanntlich müssen sich Geimpfte auch nicht testen lassen, weswegen einer Weiterverbreitung der Krankheit nichts im Wege steht.

    Im Krankenhaus haben und hatten wir etliche Patienten, die ohne Corona eingeliefert wurden - bestätigt mit PCR-Tests. Während des Aufenthaltes bekamen sie jedoch Corona.

    Wie ist so etwas möglich? Besuche gibt es nicht, die Besucher fallen also als Infektionsquelle aus. Bleibt nur noch das Personal über. Und das Personal teilt sich einerseits in die Geimpften und Ungeimpften aus. Letztere werden engmaschig getestet. Eine Übertragung von Ungeimpften kann man de facto ausschließen. übrig bleiben die Geimpften, die Corona auf ihre Patienten übertragen.

    Das passiert natürlich nicht nur im Krankenhaus, sondern überall anders auch. Die Geimpften befeuern die Pandemie. Eine Impfpflicht ist deswegen kontraprodukutiv.

    Die Zahlen geben mir im übrigen recht. In Ländern mit hoher Impfquote gehen die Infektionszahlen durch die Decke.

    Vielleicht sollte man einmal diese Informationen unseren selbsternannten Experten nahebringen.

    Psalm Ende



    • Franz77

      Bravo liebe Elfe!!

    • Leodorn

      Also "ist Impfen Mord?"
      LD

    • Ingrid Bittner

      @elfenzauberin: danke, danke mehr ist zu ihrem Beitrag nicht zu sagen!

    • gebirgler

      Hierzu kleine Geschichte. Vater von meiner Buchhalterin (3 fach geimpft) infiziert sich bei einer Besprechung in der Firma (2G) und steckt seine Tochter an (3fach geimpft) da er erst mit starken Symptomen teste. Sie testet ebenfall erst nach starken Symptomen und steckt deshalb eine Kundenbetreuerin (2 Stich vor 2 Monaten) an. Kette von mir unterbrochen, da ich die Kundenbetreuerin sofort heimgeschickt habe (auch ohne Test).

    • Whippet

      ***********!
      Eine Bestätigung wie immer, danke!

    • Henoch 1

      Völlig bei Ihnen, bezweifle nur das „auf den Leim gehen“. Ist er nicht ein Feingeist ?

    • sokrates9

      Ich möchte die Frage beantwortet haben wie es mit Alternativen aussieht: Trump, Berlusconi, Johnson, Maduro alle in höchst sensibler Gruppe waren 1WOCHE auf der Intensivstation und sind dann wieder total genesen -Zufälle gibt es??
      Angeblich kosten deren medikamente 700.-€ das können wir uns nicht leisten, da sind Leute wochenlang auf Itensivstation viel billiger?????

    • Pennpatrik

      Das nackte Zitieren von Zahlen, die die Systemlinie nicht unterstützen, gilt schon als Impfgegnerschaft.
      Siehe die Todeszahlen der Ages 2020 (und die aktuellen), die belegen, dass Covid eine minder tödliche Krankheit ist.
      Ages ist die staatliche Gesunheitsagentur.

    • unmaskiert

      @ Pennpatrik
      Covid wird anscheinend erst tödlich, wenn man gespritzt ist.
      Wünsche daher alles Gute!

    • pressburger

      Es ist tatsächlich einfach vorherzusagen dass es im Herbst mehr Erkältungen, Grippekranke als in den wärmeren Jahreszeiten.
      Diese Prognose ist hundertfach, durch das Auftreten von respiratorischen Infekten im Verlauf des Jahres, bestätigt.
      Der Herbst 2021 will sich nicht an diese Regel halten. Keine Grippe, sondern nur Covid - 19 Infizierte. Alles wird in einen ideologischen Topf geworfen. Grippe, Nachwirkungen der Impfung, Covid, und entsprechend den Wünschen an das Endergebnis, gezählt.
      Höhere Mathematik, wie in jeder Diktatur. Zuerst steht das Endergebnis fest, dem entsprechend, werden die Zahlen zu recht gerückt. Oder, zu links gerückt ?

    • ORF-ABMELDUNG

      elfenzauberin:
      "... Herr Unterberger ist heute wieder einmal gründlich auf dem Holzweg...."

      BITTE, BITTE, BITTE - Schuster bleib bei Deinem Leisten !
      Ist schon schwierig genug, die Empathielosigkeit, die mangelnde Fachkenntnis, die Präpotenz der überwiegenden Anzahl der Medizinmänner-und weiblein auszuhalten ! Ihre "Tätigkeiten" während der Nachtschicht zu beobachten.
      Lassen Sie sich nicht auf Themen ein, von denen Sie absolut nichts verstehen. Z.B. Wirtschaft !

    • eupraxie

      Als ich das erste Mal von 50:50 Geimpfte: Ungeimpfte las, dachte ich auch, das wäre ein Beweis dafür, dass die Impfung nicht wirkt. Das stimmt beim 2. Hinschauen nicht: da das Verhältnis Geimpft zu Ungeimpft etwa 66:33 ist, die Einlieferung aber gleich, heißt das, dass die Impfung schon eine Wirkung bezogen auf die Wahrscheinlichkeit eines Spitalsaufenthaltes entfaltet. Wenn man dann noch die - unterstellte - Sorglosigkeit der Geimpften im gesellschaftlichen Umgang dazu rechnet, würde das die Wirkung noch einmal betonen.

    • Konrad Hoelderlynck

      @sokrates9

      So mancher, der es sich "leisten" kann, ist halt genesen... ;)

    • elfenzauberin

      @eupraxie
      Ganz so einfach ist es nicht!
      Nicht jeder, der im Spital landet, ist auch ein Covid-Patient.
      Nicht selten schneien Leute herein, die gestürzt sind, oder Schwindelattacken haben, oder auch Durchfall. Wenn diese Personen dann positiv getestet werden, werden sie eben als coronapositive Patienten geführt.

      Mir ging es erster Linie um den Nachweis, dass die Impfung nicht vor Ansteckung und Weitergabe der Infektion schützt. Das tut sie tatsächlich nicht.
      Insofern sind auch fast diverse Maßnahmen der Regierung (Lockdown, Testerei nur von Geimpften) völlig sinnlos.

    • HDW

      @Gebirgler
      Die Kette hätte gar nicht begonnen oder die Viruslast wäre für alle reduziert worden, die heimgeschickte Kundenbetreuerin hätte nicht weitere Menschen daheim angesteckt, wenn sie alle bei der Besprechung einen MNS, laut dem hobby "Virologen" Westenthaler, nur ein "Rotzfetzen", getragen hätten. Aber wahrscheinlich glauben sie alle auch, dass CO2 ein giftiges Gas ist, obwohl es das Atemzentrum stimuliert.

    • Templer

      @bravo elfe
      ************************
      +++++++++++++++++++
      ************************

    • elfenzauberin

      @HDW
      Ich glaube nicht, dass ein Mund-Nasen-schutz vulgo Maske eine Ansteckung verhindern hätte können.

      Hier im Krankenhaus konnten wir schon Übertragungen vom Personal auf die Patienten nachweisen - und das Personal trägt immer eine Maske; die Ungeimpften sogar eine FPP2-Maske.
      Trotzdem kam es zu Übertragungen von Corona.

    • Meinungsfreiheit

      Bloß weil Ihnen die Beschlüsse nicht passen, müssen Sie noch lange nicht dem Rechststaat widersprechen.
      Zum Glück gibt es funktionierende Institutionen, die Ihnen das klarmachen werden.

  53. veritas

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Aus Zeitgründen ein etwas verspäteter Beitrag zu „Hereinspaziert! Deutschland hat jetzt rund um die Uhr offen!“

    2010 hat Thilo Sarrazin das Buch „Deutschland schafft sich ab“ und 2017 hat Rolf Peter Sieferle das Buch „Finis Germania“ geschrieben. Zu „Finis Germania“ gab es damals in Deutschland einen fast schon hysterischen Aufschrei in der Medienlandschaft, weil es – horribile dictu – antisemitisch sei. Wenn die Argumente fehlen und mangels an Beweisen, dann zieht der reflexartige und linke Vorwurf von Antisemitismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit immer. Und, so die Medien, der Titel „Finis Germania“ sei als fehlerhafter lateinischer Ausdruck zu verstehen. Sprachexperten hingegen bezeichnen es als „Syntagma“, das sich sehr wohl auch als finale Antwort auf das erstmals 1897 von britischer und später im Kontext der beiden Weltkriege von alliierter Seite geforderte '“Germania delenda est”' bzw. '“Germany must perish”' interpretieren ließe.“ In diesem Sinne, ist „Germania“ ein Vokativ, der Titel bedeutet dementsprechend: „Das ist das Ende, Deutschland“ oder „Du gehst zu Ende, Deutschland.“

    Sarrazin und Sieferle haben wider allen Anfeindungen Recht behalten. Scholz, Baerbock, Habeck und leider auch Lindner sind zu „Reichsverwesern“ degradiert worden, wie sie in der k.und k. Monarchie noch anzutreffen waren. Und hinter den Kulissen überwacht Angela Merkel in ihrem neuen Büro in Berlin mit neun Mitarbeitern ob die neue Regierung nicht vom Weg der Tugend, also der Agenda, abkommt.

    Gabor Steingart: „Ein neuer Tag und womöglich eine neue Zeitrechnung haben begonnen. Nach 16 Jahren verlieren Deutschlands Konservative inmitten einer globalen Pandemie die Macht. Der Glaube, dass der Staat bei der CDU in guten Händen sei, ist dem Wahlvolk regelrecht ausgetrieben worden“.

    Olaf Scholz unterstützte in seiner Juso Zeit den Freudenberger Kreis, also den marxistischen Stamokap-Flügel (Staatsmonopolostischer Kapitalismus) der Juso Hochschulgruppe. Als Erster Bürgermeister von Hamburg sah er 2017 den G20 Krawallen und Brandschatzungen, von verkappten Grünen initiiert, tatenlos zu. Als Finanzminister war der ehemalige Goldman-Sachs-Chef in Frankfurt, Jörg Kukies, sein engster Berater. Und wie es halt so ist, wurde Jörg Kukies jetzt der Staatssekretär von Kanzler Olaf Scholz.

    Jörg Kukies bleibt also fester Bestandteil im Team des Kanzlers: Der international hoch geschätzte Finanzexperte hat die Wahl zwischen der Spitze der Bundesbank oder der Rolle als wirtschaftspolitischer Berater im Kanzleramt. Goldman-Sachs setzt strategisch gesehen überall seine Leute an entscheidenden Positionen in der Politik ein, deshalb müssen sie auch niemand bestechen.

    Robert Habeck sagte gestern im ZDF „Das Leitbild dieser Regierung ist eine handelnde Gesellschaft, ein investierender Staat und ein Deutschland, das schlichtweg funktioniert“. In seinem Buch „Patriotismus – ein linkes Plädoyer“ schreibt Robert Habeck: „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ Was Wahlen halt so alles ändern. In der Kanzlerkandidatenfrage zog er gegen Annalena Baerbock noch den Kürzeren, nun wird er Superminister für Wirtschaft und Klimaschutz und Vizekanzler.

    Annalena Baerbock an seiner Seite ist dummdreist. Mehr habe ich über sie nicht zu sagen. Sie wird Außenministerin. Wolfgang Koydl von der Weltwoche schreibt: „Sie wird den USA durch dick und dünn folgen – auch wenn es gefährlich wird. Immerhin ist von ihr der Satz überliefert: «Gewehre sind da, um zu schießen. Sie wird wohl auch schon wissen, auf wen“. Baerbock ist das Schoß-Hündchen von Biden und Soros.

    Christian Lindner wird Finanzminister. Dass er für seine Partei außerdem noch die klassischen liberalen Gestaltungsressorts Justiz und Bildung herausholen konnte, plus ein Digitalisierungsmandat, das im Verkehrsministerium versteckt ist, wird seiner Partei gefallen. Man wird sehen, wie er sich gegen die linke Übermacht schlagen wird.

    Zum Thema Deutschland möchte ich Ihnen drei Bücher zum Lesen ans Herz legen.

    1.) Der Historiker und Soziologe Rolf Peter Sieferle hat mit dem posthum veröffentlichten "Finis Germania" seine Nachtgedanken zur Lage Deutschlands hinterlassen. In dreißig inhaltsschweren und tiefgründigen, teilweise fragmentarischen Kurztexten beleuchtet er ohne Rücksicht auf Thementabus und medial verabredete Sprachregelungen Deutschlands jüngere Vergangenheit und Gegenwart und wirft einen abgründigen Blick in die Zukunft. Finis Germania im Landt Verlag und Kaplaken Verlag

    2.) „Epochenwechsel“ von Rolf Peter Sieferle: Die Deutschen an der Schwelle zum 21. Jahrhundert. Werkausgabe im Landt Verlag und Kaplaken Verlag.

    3.) „Kulturmarxismus“ von Benjamin Kaiser im Seuse Verlag. Die westliche Welt befindet sich im freien Fall. Alles, was die Menschen bisher zusammenhielt, löst sich auf. Während die Massenmedien die neue Vielfalt feiern, werden über Jahrhunderte gewachsene Strukturen wie Familie, Glaube und Nation zielgerichtet unterwandert und zerstört.

    Entspannte Stunden beim Lesen und weiterhin alles Gute.



    • Henoch 1

      ************************
      +++++++++++++++++++

    • pressburger

      Merkel hat das Buch von Sarrazin nicht gelesen, sie wusste aber es ist ein schlechtes Buch. Merkel musste dass Buch "Deutschland schafft sich ab", nicht lesen. Merkel war die Vollstreckerin der Aussage von Sarrazin.
      Leider geht finis Germaniae Hand in Hand, mit finis Austriae, einher.
      Der bevorstehende Untergang Deutschlands, wird die West EU in Abgrund ziehen. Die deutschen Ampelisten werden diesen Prozess beschleunigen.
      Eigentlich schade um Österreich. Es war ein schönes, kleines Land. Was jetzt als Österreich bezeichnet wird, ist eine Hülle, die Leere beinhaltet.

    • Neppomuck

      Eine Erweckung des "Furor Teutonicus" wäre angebrachter als ein demutsvoll hingenommenes "Finis Germaniae".
      Kaum zur Nation gereift, soll Deutschland bzw. die Deutschen wieder verschwinden.
      Wäre doch schade, oder?

    • Postdirektor

      Gehe d’accord mit @pressburger (11:24).

  54. Undine

    Nur so "nebenbei":

    A.U. schreibt:

    ".....die unendliche Skandalreihe der heimischen Linken: von der innigen SPÖ-Kungelei mit dem sechsfachen Mörder Proksch....."

    Die roten Mitwisser von Udo PROKSCH, nämlich sein Club45, dem der damalige Wiener Bürgermeister Leopold GRATZ, Karl BLECHA, Heinz FISCHER und weitere SPÖ-Granden angehörten, die den gigantischen LUCONA-VERSICHERUNGS-BETRUG deckten und z.T. sogar aktiv unterstützten (gefälschte Papiere aus Rumänien!), hatten damals den TOD von ZWÖLF Menschen in Kauf genommen, als die LUCONA im Indischen Ozean PLANMÄSSIG EXPLODIERTE! Diese roten Falotten hatten nämlich nicht damit gerechnet, daß SECHS von zwölf Leuten an Bord GERETTET werden konnten und auspackten!



    • Undine

      PS: Nachzulesen im großartigen Buch von Hans PRETTEREBNER, "Der Fall LUCONA", durch dessen unermüdliche Recherchen der Betrugsfall überhaupt erst aufgedeckt werden konnte!

    • Whippet

      Ja Undine, das war ein Realkrimi der Extraklasse. Wir waren damals auf einem Fortbildungsseminar. Jeden Tag warteten die Teilnehmer auf meine Fortsetzung des Buches Lucona, das ich am Abend zuvor las.

    • sokrates9

      Damals gab es noch JournalistenAuch die wurden alle eliminiert: Heute gibt es niemanden mit dem Format eines Pretterebners oder Worm!

    • Peregrinus

      Udo Proksch wurde daher auch des zwölffachen Mordes verurteilt: sechsmal Mord in Vollendung und sechsmal Mord im Versuch. Fälschlich als "versuchter Mord" bezeichnet. Es gibt nur einen Tatbestand "Mord".

    • Henoch 1

      Ich war sehr oft im Café Gutruf vom Rudi Wein. Der Udo und die Linksprominez, und fast alle bekannten Adabeis der damaligen Zeit, vom ORF und den Zeitungen waren da Stammgäste. Auch bekannte Schauspieler…. Jeder wusste mindestens ein Jahr davor von dieser Absicht. Die Versicherung mit einem „Gentlemandelikt“ reinzulegen !!! Jeder schmunzelte darüber. Das dies solche Ausmaße annehmen würde, vermutete niemand. Ich vermute auch Proksch nicht. Bitte um Verzeihung, aber der Pretterebner wollte damit Geld machen. Ich habe da eine andere Sichtweise, warum ? Der Pretterebner war nie im Gutruf, zumindest für mich, zu sehen. Da ist auch viel Spekulation dabei.

    • Ingrid Bittner

      @Henoch1: haben sie je mit Hans Pretterebner gesprochen?

      Undine hat das großartige Buch angesprochen, ich hab's so empfunden und vor allem dann, als ich Herrn Pretterebner persönlich kennengelernt hatte, weil ich ihn unbedingt für einen Vortrag wollte. Es war wirklich unheimlich interessant, ihn über seine Arbeit referieren zu hören.

    • pressburger

      Man muss ohne Neid zugeben, dass seit dem Demel Club, die ehrenwerte Gesellschaft von damals, von Erfolg zu Erfolg eilte.
      Der Untergang der Lucona, im Vergleich zu dem Untergang der Geimpften. Peanuts.

    • Henoch 1

      Darf ich dazu noch sagen, niemand hat das damals ernst genommen. Der Proksch war immer skurril, mit seinen Schmähs. Nein mit Pretterebner hatte ich noch nicht das Vergnügen, wohl aber das Buch....fast durchgelesen, bevor .... Ich möchte niemanden damit beleidigen. Aber ich nehme die Rosamunde Pilcher auch nicht todernst, obwohl es zum wirklichen Leben parallelen gibt. Ohne Zweifel. Viele haben nachrtäglich mit den Augen gerollt. Ich vermute er ist da mit wahren Profis zusammengeknallt! Ich glaube auch nicht, beim Udo, nachträglich das Rüstzeugzu sehen, dies alles zu planen bzw. auch das Wissen gehabt zu haben. Er war Designer und Lebenskünstler, kein Berufsverbrecher.

    • Undine

      @Ingrid Bittner

      Ja, ich habe auch Hans PRETTEREBNER kennengelernt! Ich bin damals extra nach WELS gefahren, um seinen unglaublich spannenden Vortrag, den er im "Hotel GREIF" gehalten hatte, zu hören. Der Saal war gerammelt voll!

    • Ingrid Bittner

      Udo Proksch | AustriaWiki im Austria-Forum
      https://austria-forum.org/af/AustriaWiki/Udo_Proksch
      Udo Rudolf Proksch ( Pseudonym Serge Kirchhofer; * 29. Mai 1934 in Rostock; † 27. Juni 2001 in Graz) war ein österreichischer Unternehmer, Netzwerker, Designer und Massenmörder. Er wurde als Drahtzieher des Falls Lucona 1992 wegen sechsfachen Mordes verurteilt und war bis zu seinem Lebensende in der Strafanstalt Graz-Karlau inhaftiert.

      "Designer" ist gut, jeder was er kann, diese Berufsbezeichnung kann man offenbar frei wählen, Schweinehirt war er auch.

      Ein Lebenskünstler war er sicher, erinnert irgendwie an den Jack Unterweger, der auch von der high society gehätschelt wurde...

    • Franz77

      Nach seinem Vortrag in Telfs hockten wir noch mit Pretterebner zusammen. Ich frug ihn, ober er keine Angst hätte, er sagt nein, seit das Buch draußen ist, ist er sicher. Davor war es wirklich heikel. Beim Vortrag war auch der Staatsschutz/Geheimdienst - oder wie man das nennt - anwesend. Die begrüßte er extra.

    • byrig

      Pretterebners Buch hat einen Ehrenplatz in meiner Biblothek!

  55. Josef Maierhofer

    Eine wesentliche Rolle spielen die ferngesteuerten Medien.

    Unermüdlich arbeiten sie an der Destabilisierung der Demokratie, feiern Gesetzesbrüche ab, gleichzeitig aber sucht man krampfhaft nach 'Liederbüchern' geht es um die verbliebenen Bürgerlichen.

    Die Medien sind sich auch nicht zu dumm, die 'Rechten' als 'Coronaleugner' und 'Impfgegner' hinzustellen, wenn diese auf die Grundrechte, Menschenrechte und Freiheitsrechte pochen.

    Die Medien verschweigen dabei die schweren Gesetzesbrüche der Linken, ganz besonders der ÖVP (mit ihrer 'message control', wobei auch nicht klar ist, wer die ausgibt, Schallenberg-Kurz oder Soros).

    Insofern ist die Situation in Österreich anders als in den genannten Ländern, mit den so genannten Konservativen sind bei uns inzwischen Linke gemeint, die bei uns mit den Linksextremen koalieren und 'konservative' Medien beklagen das, was die Linke selbst eingerichtet hat.

    Wenn man über Ibiza redet, muss man zwangsläufig über die ÖVP reden, Sobotka und seine Geheimdienstmänner und sonstige 'Hintergründe', über die nicht berichtet wird. Man muss aber auch über die WKStA reden, die noch immer dabei ist, den am Boden liegenden Strache fertig zu machen.

    Also in Österreich von einer bürgerlichen Mehrheit zu reden ist sehr gewagt, weil die sich bürgerliche Partei nennende ÖVP inzwischen nach links gekippt ist und mit Linksextremen koaliert und man von einer bürgerlichen Partei nicht mehr reden kann. Vielleicht am Rande noch von einer Wirtschaftspartei, was auch immer mehr abbröckelt durch all das Schuldenmachen und die wirtschaftsfeindlichen Maßnahmen.

    Betrachtet man die ferngesteuerten Aktivitäten zu Immigration, Klima, Corona, Gesellschaftspolitik, etc. so stellt sich für mich auch die Frage, sind die österreichischen Parteien überhaupt noch österreichisch, bei der FPÖ nehme ich das an, die sind seit Jahrzehnten ausschließlich um Österreich bemüht.

    Und immer wieder sind es die Medien, die da hetzen, manipulieren, verschweigen, lügen und in Richtung NWO arbeiten.

    Vernunft, Wahrheit, kommt da nicht vor. Gerade läuft in Radio Wien eine totale Klimahetze mit einem 'Experten', der die Hälfte seines Lebens in Wien verbracht hat und die andere Hälfte (zur Gehirnwäsche) in den USA, New York.

    Und hier läuft gerade wieder einmal die Verleumdung der FPÖ ...

    Ja, ich beobachte, die 'Arbeit' der NWO-Manipulation, die 'Arbeit' der Medien, die 'Arbeit' der 'EU-Soros-NGO&Co' (NGOs, die eigentlichen 'Regierungen') beginnt 'Früchte' zu tragen. Es gibt keine Mehrheiten mehr, nur noch Angst und Unsicherheit, Wählerbetrug, Wahlbetrug, Lügen und Halbwahrheiten und 'Absahnen', Ausgegrenzte, Tabus, Verbote, Gesetzesbruch, ...

    Es wird der Abbau der letzten Freiheitsrechte immer deutlicher sichtbar.



    • Whippet

      Herzlichen Dank, das ergänzt meinen Beitrag von gestern perfekt.

    • sokrates9

      Perfekt zusammengefasst. Ergänzend muss man noch erwähnen dass die Destabilisierung des Unterrichtes begonnen vom Kindergarten wo absolut linkes Gedankengut hineingetragen wird, über die Einheitsvolksschulen, neue Mittelschule bis zu den Universitäten wird ein brainwashing übelster Natur betrieben.
      Genderthemen werden hochgespielt, die klassische Familie als schlechte Gesellschaftsform dargestellt, eine mindcontrol - früher sagte man Zensur dazu- institutionalisiert.Jeder der von der ungeschriebenen Meinung abweicht wird erbarmungslos vernichtet, der Verfassungsgrundsatz Lehre und Wissenschaft ist frei - gilt nicht mehr.

    • Undine

      @Josef Maierhofer

      **************************************
      **************************************
      **************************************!

      Hoffentlich liest Dr. Unterberger Ihren brillanten Kommentar!

      @sokrates9

      **************************************+++!

    • pressburger

      Stimmt. Die Medien werden ferngesteuert, fernfinanziert.
      So wie bei den Wahlen der Wähler, so trägt auch bei den Medien der Konsument, die Mitschuld. Die Propaganda möchte eine Zielgruppe erreichen und es gelingt ihr auch. Mehr als 80% glauben nicht nur den Medien, sondern plappern den Medien alles nach.
      Für die Regierung einfach. Die bereits, durch die Medien ideologisch indoktrinierten, den willkürlichen Sanktionen zu unterwerfen.

    • Willi

      Josef, wie im kleinen, so im großen. Mein Nachbar hat das gleiche Parteibuch wie der Bürgermeister der Marktgemeinde Jenbach.
      Sie sind in der Partei, die das Volk im Namen hat.
      Ich habe nun festgestellt, dass nur wer ein Parteibuch hat, zum Volk gezählt wird. Das schafft Parallelen zu einem mosaischen Glauben, der ein Fundament der christlichen Religion ist.

    • Josef Maierhofer

      @ Willi

      In Tirol, wie in ganz Österreich, in Wien brauchen Sie ein rotes.

  56. Jenny

    Bei diesen Rechtspopulisten gibt es in der Tat manche Dummköpfe..

    Alleine diese ewige Bezeichnung diequalifierziert AU und zeigt, daß er selber mittlerwdeile ein absoluter Linker geworden ist... und da geh ich noch gar nicht auf seine Impflobhudelei und ähnlichen Schwachsinn ein.. echt nimmer zum lesen.
    Es gibt ein paar gute Ansätze in dem langem Sermon nur das Resultat ist wieder das Gleiche: Impfen, böse FPÖ usw...



    • sokrates9

      Die Manipulation der Sprache wird von linker Seite perfektioniert und "geframt". Mit Nonsensbezeichnungen wie Coronaleugner, Klimaleugner, Rechtsradikale wird sofort negative stimmung erzeugt.Man wird sofort als Dolm eingestuft wobei ich keinen kenne der ein Klima legnt!

    • Ingrid Bittner

      Dazu gehört nach mM auch der Begriff: "erneuerbare Energie" - wie kann ich Energie, die ich verbraucht habe, erneuern??

      Ich brauch keine Aufklärung, ich weiss schon, wie das gemeint ist, aber der Begriff ist einfach falsch.

    • pressburger

      Bestätigung meiner Überzeugung, dass eine der Ursachen für den Niedergang der bürgerlichen Gesellschaft, die unkritische Übernahme, der von den Linken vergewaltigten Sprache, ist.
      Was bedeutet Rechtspopulist ? War Kurz nicht ein Linkspopulist ? Versprechungen, aber nichts davon gehalten.
      Rechtspopulist ist ein Schimpfwort. Die Bürgerlichen haben sich dieses Wort angeeignet und bezeichnen jeden, der nicht Links ist, als Rechtsradikalen.
      Es gibt keine politische Mitte mehr in Österreich. Alle Parteien sind links. Nur die FPÖ ist rechts der Mitte. Als einzige Oppositionspartei.
      Ist es legitim die FPÖ zu beschimpfen, nur weil sie in der Opposition ist ? Ist das redlich ?

    • Konrad Hoelderlynck

      Ich habe eher den Eindruck, dass hier jemand mit allen möglichen Mitteln um den Erhalt dieses Blogs zu kämpfen hat...

    • simplicissimus

      Das kommt mir auch so vor, Konrad Hoelderlynck.

  57. Pennpatrik

    Weil auch die Impfung angesprochen wurde. Die KRONE titelt:
    "Israel steuert schon auf fünfte Corona-Welle zu"
    5 Wellen? Im bestgeimpften Land der Welt? Wir erinnern uns: Die Impfung ist von heuer!

    Die KRONE titelt aber auch:
    "Erste Länder reagieren auf neue Corona-Variante"
    Werden wir schon für die 4.Impfung im Feber vorbereitet?

    "Quo usque tandem abutere, Serenissimus, patientia nostra?"



  58. Verschw?rungstheoretiker

    Wie "gescheit" die Grünen/Linken sind, dass wird immer offensichtlicher an den Taten der Ministerin Gewessler, eine Dienerin der NWO!
    Österreich stellt sich als einziger EU-Staat klar gegen die Atomkraft | Exxpress
    https://exxpress.at/oesterreich-stellt-sich-als-einziger-eu-staat-klar-gegen-die-atomkraft/
    Und das ist nicht alles. Anscheinend werden immer öfters bereits geplante Straßenbau-Projekte eingestellt. Der finanzielle Schaden ist dieser Clique egal und/oder sie können es nicht fassen.
    Fakt ist, dass diese Pläne, auch die Corona-Strategien, exakt zu dem im Hintergrund agierenden, "narzisstischen Mastermind" der Ösi-Regierung passt.
    Offizielle Glückwünsche: Kurz twittert wieder im Kanzler-Modus | Exxpress
    https://exxpress.at/offizielle-glueckwuensche-kurz-twittert-wieder-im-kanzler-modus/
    Dazu ein Video - Regierung hat die Bürger belogen -
    https://youtu.be/LCZfUdIVlkM



    • Pennpatrik

      Verbindungsstraße Kärnten-Steiermark gestoppt.
      Klar, die Defraudanten brauchen Geld. Das Erste, was die Linken immer machen: Sparen bei Investitionen. Damit sie ihre Irrsinnsprojekte und neue Staatsdiener finanzieren können.

    • Willi

      Verschw?rungstheoretiker, ich hab auch so eine Theorie:
      Angenommen, die Impfung dient der Bevölkerungsreduzierung, wie Bill Gates und andere orakeln:
      Dann werden die Geimpften nicht alt. Wenn nun also nur noch jeder Vierte, oder, wie angepeilt, jeder Fünfte unter uns weilt, haben wir genug Straßen, Kraftwerke, Wohnungen, Transportmittel, usw.

      Die Zeit wird es zeigen, und das bald.

    • pressburger

      Eine ausgezeichnete Rede von Herr Steiner. Endlich prangert jemand die Arroganz der i-phone Süchtigen, auf der Regierungsbank an.

    • simplicissimus

      Willi, ja, aber wäre es so, dann hätten die Immigranten bald die Mehrheit. Was das bedeutet, kann sich jeder ausmalen.

    • simplicissimus

      Großartig, Herr Steiner! Widerspiegelt die Emotionen vieler Menschen.

    • Willi

      simplicissimus, aber beide Gruppen können sich klar auseinanderhalten. Heute sind sogar die Liberalen links.
      Zitat: "Nur zur Illustration: Vor 150 Jahren galten die Forderungen, die im kommunistischen Manifest erhoben wurden, noch als unerhört und schlicht abwegig. Z.B. die Forderung nach einem uneingeschränkten allgemeinen Wahlrecht (ab 21), die Forderung nach Bezahlung gewählter “Volksvertreter” aus Steuermitteln, die Forderung nach “unentgeltlicher,” d.h. steuer-finanzierter, “Volkserziehung” und “Gerechtigkeitspflege,” die Forderung nach einem staatlich garantierten Mindesteinkommen, die Forderung nach einer staatlichen Zentralbank und einer Papierwährung..

    • Willi

      die Forderung nach einer starken Progressivbesteuerung von Einkommen und Vermögen, oder die Forderung nach einer Beschränkung des Erbrechts.

      Heutzutage ist dies alles verwirklicht und gilt geradezu als selbstverständlich. Selbst die Vertreter sogenannter liberaler Parteien, namentlich etwa der FDP, sind heute so betrachtet ausnahmslos Kommunisten.

    • Willi
    • Mentor (kein Partner)

      Aktuell lief im ZDFneo ein "Doku" über die gesellschaftlichen Veränderungen durch die Pest.
      Voila, die Ausdünnung der Bevölkerung führte,
      laut Doku,
      zu einem noch nie bekannten Reichtum einer breiten Gruppe der Bevölkerung.

      Resume?

  59. elokrat

    Antikörper
    Es gibt im erlauchten Kreis medizinischer Experten keine einheitliche Meinung zum Nutzen von Antikörpern. Covid-19 Antikörper werden hierzulande nicht als Nachweis für eine Immunisierung zugelassen. Genesene mit hohen Antikörpern werden trotzdem nicht mit Geimpften gleichgestellt, obwohl viele Geimpfte wenig bis keine davon entwickelt haben. Geimpfte werden auch vor dem 3. Stich nicht auf Antikörper getestet. Das sogenannte „Boostern“ bei Menschen mit hohen Antikörpern, erhöht das Risiko von Nebenwirkungen drastisch und wäre somit auch nicht erforderlich.

    In der Schweiz wird ein Antikörpernachweis anerkannt. Seit dem 16. November gibt es dafür ein Zertifikat, das nicht nur zwei oder drei Tage gilt wie nach einem negativen Antigen- oder PCR-Test, sondern drei Monate!!!!

    In Österreich werden Mediziner von der Ärztekammer mit Sanktionen bedroht, wenn diese vor einer Impfung zu einem Antikörper-Test raten. WAS FÜR EIN UNTERSCHIED!

    https://www.bazonline.ch/run-auf-umstrittenes-neues-covid-zertifikat-959716483315

    https://1090.ihrlabor.at/leistungen/impftiter-bestimmung/

    Auszug aus dem „1090.ihrlabor“:
    Für die Erhaltung einer Langzeitimmunität gegen diese Infektionen sind bei vielen Impfungen nach der sogenannten Grundimmunisierung regelmäßige Auffrischungs-Impfungen erforderlich. Um zu erfahren, ob und wann diese Nachimpfungen nötig sind, wird der entsprechende Antikörper-bestimmt.
    Bei der Bestimmung des Impftiters wird festgestellt, ob im Blut noch ausreichend Antikörper vorhanden sind, um den Körper vor einer Ansteckung mit bestimmten Krankheitserregern zu schützen. Im Prinzip handelt es sich um einen Antikörper-Test zur Impferfolgskontrolle mit dem sich klären lässt, ob die Notwendigkeit einer Impfung besteht bzw. ob der Körper über genügend Eigenschutz verfügt.

    um vor einer Schwangerschaft festzustellen, ob ein Schutz gegen Röteln, Masern oder Varicellen besteht (ein ausreichender Impfschutz gegen diese Viren ist deshalb so wichtig, weil eine Infektion während der Schwangerschaft für das Ungeborene aber auch für die Mutter sehr gefährlich ist und nach aktuellen Empfehlungen Impfungen mit Lebendimpfstoffen ab drei Monaten vor einer und während der gesamten Schwangerschaft kontraindiziert sind).

    Auch wenn es fast für alle Impfungen Titertests gibt, ist es nicht in jedem Fall sinnvoll sie durchzuführen. Einerseit sind manche Bluttests teurer als die entsprechende Impfung und andererseits bedeutet ein niedriger Titer bei bestimmten Impfungen nicht automatisch, dass kein Impfschutz vorliegt.
    Vor allem für Impfskeptiker ist es aber eine Möglichkeit, sich die eine oder andere Auffrischungsimpfung zu ersparen – ist der Titer hoch genug, ist eine erneute Impfung nicht notwendig.

    Das alles zeigt sehr deutlich, dass nur der Druck für eine Impfung erhöht werden soll. Was könnte der wahre (Hinter) Grund dieser verlogenen Vorgangsweise ist. Die Sorge um die Gesundheit der Bevölkerung ist es sicher nicht!



  60. Pennpatrik

    Unser Blogmaster schreibt:
    "Wie es etwa in Österreich schon zweimal der Fall gewesen ist, teils aus Blödheit und Profilierungsneurose (siehe die Spaltung zwischen FPÖ und BZÖ), teils weil die Rechtsparteien außerstande sind, raffinierte linke Intrigen zu durchschauen und richtig darauf zu reagieren (wie nach Ibiza)."

    Was anderes ist denn die Kampagne gegen Kickl? Mir ist nicht ein Satz bekannt, in dem Kickl zur Impfverweigerung aufgerufen hat.
    Er ist immer für die Impffreiheit aufgetreten, was für einen Liberalen, angesichts der Umstände, selbstverständlich sein sollte.
    Die Presse bezeichnet ihn seit Wochen nur noch als "Wurmprofessor", was alle seine Aussagen auf ein einziges Thema reduziert und das wird nicht sachlich beschrieben. Wenn das nicht übelste Propaganda ist, weiß ich nicht, was Propaganda ist.
    Die ÖVP macht, wie es ihre Art ist, jubelnd mit und einige in der FPÖ begehen den Fehler, Kickl nicht zu unterstützen (Gruß nach OÖ).

    An Kickl kann man den vom Blogmaster beschriebenen Mechanismus genau verfolgen.



    • Undine

      @Pennpatrik

      ************************************+!

    • Whippet

      Genau so verläuft es! *********

    • Ingrid Bittner

      @Pennpatrik: Wenn man schon bei allem so in die Tiefe und in die Vergangenheit geht, dann noch ein ergänzender Satz zur Spaltung der FPÖ: warum ist es denn dazu gekommen?

      Weil die Basis gemurrt hat und einen Sonderparteitag verlangt hat.

      Die Basis wollte nicht mehr zuschauen und mitmachen, wie Schüssel die FPÖ über den Tisch gezogen hat und dann ist es eben am Sonderparteitag in Knittelfeld zu den sattsam bekannten Ereignissen gekommen.

    • pressburger

      In dieser Aussage verbirgt sich ein Kern der Wahrheit. Die Konservativen sind sehenden Auges den Linken ins offene Messer gelaufen. Wer blöd ist, der hat auch den Schaden.

  61. Pennpatrik

    Der deutsche Verfassungsgeber (das Parlament) bricht, wenn es gegen die AfD geht, sogar offen die Verfassung.
    Lt Verfassung stand der AfD ein Parlamentspräsident zu, den das Parlament mit einem Verfahrenstrick verhinderte: Es lehnte einfach jeden Kandidaten ab.
    Wenn sich nicht einmal das Parlament an die Verfassung hält?



    • Ernst Gennat

      Die Linke zimmerte sich seit jeher ihre eigene Demokratie. Solange meine Meinung auch deine Meinung ist, darfst du deine Meinung haben und âußern. Ganz einfach, so geht's zu im Sozialismus.

  62. brechstange

    Unkommentiert verändert gerade due Amadeus-Antonio-Stiftung: Rechtsextreme hätten die DDR zu Falk gebracht.

    Und da denkt Herr Dr. Unterberger, dass wenn die Linken regieren, die Bürgerlichen die Gesetze machen würde?
    Diese Sichtweise ist mehr als naiv.

    Ich wiederhole: Die konservativen Büttel haben bald ihre Schuldigkeit getan.



    • brechstange

      Oh Gott, zu schnell abgesandt.

      Rechtsextreme hätten die DDR zu Fall gebracht, das neue Narrativ der Amadeus-Antonio-Stiftung

  63. elokrat

    Ideologie schweißt zusammen, siehe Linke und Moslems. Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft stehen nicht im Vordergrund, ganz im Gegenteil, der Einzelne hat sich der Ideologie zu unterwerfen.
    Die Rechten haben keine Ideologie, die sie zusammenhält, sie leben die oben genannten Eigenschaften. Dadurch entsteht Wettbewerb und Konkurrenz, die einem Zusammenhalt (oft) entgegenstehen.



  64. Peter Kurz

    Wer Radikalität bei Kickl ortet aber nicht bei den Zeugen Coronas, der hat eindeutig die Maßstäbe verloren.

    Und ja, wir müssen unsere Grund- und Freiheitsrechte "radikal" verteidigen.



  65. Henoch 1

    „Die Rechtspopulisten sind in den letzten zwei Jahren auf ziemlich degoutante Art im Lager der Impfgegner aktiv geworden.“

    Degoutant, und noch schlimmer, finde ich die Impfbefprworter. Bar allem Realitätssinn und totalitär. Faschistisch……



  66. MizziKazz

    Ich stelle nochmals den link zu Ernst Wolff Erklärungen ins Forum. Gestern bei "unmaskiert" gefunden. Toll - ergibt Sinn und zeigt, warum es wie und wo langgehen soll. Dann kann man getrost einen Zusammenhang zwischen Sorosbesuch und gleich darauffolgender Impfpflicht sehen, wenn man will.

    https://www.youtube.com/watch?v=VXXewsokz4s



    • unmaskiert

      Ernst Wolff zeigt, dass der Auslöser für den ganzen Spritzenwahnsinn aus der Finanzwelt kommt. Auch die Tatsache, dass praktisch alle 200 Länder der gesamten Welt gleichzeitig mitgemacht haben ist dadurch zu erklären.
      Die Pharmaindustrie war vermutlich Trittbrettfahrer dabei.

    • Willi

      Der Auslöser kommt aus der Finanzwelt, aber deshalb, weil unser Schuldgeldsystem, aufgebaut durch die Federal Reserve, an sein Ende kommt.
      https://goldswitzerland.com/de/biden-loescht-den-dollar-aus/

      Nach meiner Meinung könnte es für den Teuro schon Weihnachten, oder Silvester so weit sein, denn die "Südländer" Griechenland, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal hatten früher immer weiche Währungen, die sie bei Bedarf abwerten konnten. Das geht in der immerwährenden Währungsunion nicht mehr, sie werden aussteigen müssen. Wir kriegen unseren Schilling wieder!

  67. Helmut Gugerbauer

    Eine Ergänzung zur Aussage des Autors, die Linken hätten es geschafft, AfD und FPÖ den Stempel "rechtsextremistisch" aufzudrücken. In Deutschland gebührt dieses Verdienst zu einem erheblichen Anteil Angela Merkel, die damit die AfD klein halten wollte. Und in Österreich haben Kurz und seine Führungstruppe intensiv versucht, die politische Umgebungslandschaft der FPÖ (Burschenschaften, Identitäre,...) als Nazis darzustellen, denn alles was der FPÖ schadete, half den Türkisen - damals halt. In beiden Ländern haben die Grünen daher ihre wirkmächtigsten Unterstützer in den ÖVP/CDU-Regierungschefs gefunden, eine unbezahlbare parteipolitische Hilfe!



    • Henoch 1

      Das ist, …. leider, eine Tatsache! Die Wahrheit wird so verdreht, bis sie passt. Broders Feststellung ist zielgenau. Wenn ihr fragt wie das, … damals, passieren konnte, weil sie damals so waren wie ihr heute seid.

    • Undine

      @Helmut Gugerbauer

      ****************************+!

  68. Freisinn

    Dass sich bei uns die Linken wieder konsolidieren konnten, hängt nicht von den Schwedendemokraten ab, sondern von der Verschlagenheit eines gewissen Sebastian Kurz. Sowie von unangenehmst autoritären Tendenzen des Herrn Schallenberg. Derzeit wenden sich die Bürgerlichen gerade von diesem Unglücksraben ab. Das liegt aber nicht an den bösen Freiheitlichen sondern am schlechten Führungspersonal der ÖVP. Sollten die Österreicher etwa dem Impfzwang zujubeln, um zu kaschieren, dass die ÖVP einfach unfähig ist.



    • Wyatt

      .....ein Diplomat als Kanzler, der dem Volk auf "diplomatische Weise" mit Daumenschrauben, Zügel anziehen...... erklärt, was zum Durchsetzen der "Impfungen für alle u. immer" angedacht ist, offenbart unmissverständlich, dass er lediglich zu einem Erfüllungslakaien geeignet ist.

    • Whippet

      Beide*************!

    • Undine

      Schließe mich @Whippet an:

      @beide

      ****************************+!

    • Ingrid Bittner

      Ein Diplomat als Kanzler, der kann's nicht können können, denn wen ein Kanzler keine politische ERfahrung hat, dann ist er auch nur einer von den vielen Quereinsteigern, die gescheitert sind. Und die gibt's in allen Parteien.

      Ich erinnere nur an die bedauerlicherweise durch den Sport querschnittgelähmte Kira Grünberg, die ÖVP wollte auch mit der punkten, aber was hört/sieht man von ihr?

      Oder die besonders bemerkenswerte Eva Blimlinger bei den Grünen, hat die einmal wer in einem Wahlkampf gesehen??

      Solche Leute, die von einer Partei auf einen gut gepolsterten Sessel gehievt wurden/ werden, können sich nicht lange halten, es sei denn das Personalreservoir einer Partei hat keine Reserven.

    • Torres (kein Partner)

      @Ingrid Bittner
      Ich glaube, wer die Frau Blimlinger einmal gesehen hat, kann gut verstehen, dass sie sich möglichst wenig zeigen will. Würde mich auch nicht wundern, wenn ihr diese Absenz in der Öffentlichkeit sogar von ihrer Partei nahegelegt worden wäre.

  69. Tyche

    Sind wir u.a. wider beim "Impfverweigererthema"?

    Gestern hat mir unsere Bestatterin gesagt, dass es in D angeblich 23%(!) Übersterblichkeit im heurigen Jahr gibt!

    Jetzt frage ich die "militante" Impflobby - warum wohl?
    Coronatote werden es eher nicht sein, haben wir zwar auch heuer wieder viele zu betrauern, aber so viel mehr als im letzten Jahr sind´s sicher nicht!

    Brigitte Imb bat um den Link zum Parte mines Mannes, den ich hiermit reinstelle:
    http://www.bestattung-lunz.at/dr-engelbert-dechant/



    • MizziKazz

      danke, dass Sie uns an der Parte teilhaben lassen. Möge Engelbert Dechant von der Liebe Gottes umarmt sein.

    • Henoch 1

      Wahrlich schade um diesen großartigen Mann, mein Mitgefühl an die Familie.

    • Willi

      Tyche, nicht nur die Impfung treibt die Sterblichkeit nach oben, auch Angst, Einsamkeit und die äußerst ungesunden Masken.

    • brechstange

      Mein herzliches Beileid ???? Ihnen und Ihrer Familie.

    • brechstange

      Bitte die Fragezeichen ignorieren, war ein Blumenstrauß, der hier nicht angezeigt wird.

    • Whippet

      Sie haben zwei Söhne, der Vater lebt in ihnen weiter. Das ist ein Trost.

    • Jenny

      Mein herzlichstes Beileid und es ist echt ein Jammer, daß immer die Besten am ehesten gehen müssen. Viel Kraft ihnen und ihrer familie

    • sokrates9

      Mein Aufrichtiges Beileid. Werde seine seriösen Beiträge sehr vermissen!

    • Brigitte Imb

      Vielen Dank, liebe Tyche!

    • simplicissimus

      Engelbert Dechant geht uns ab und wird uns abgehen. In Gedenken an einen tapferen Mann.

    • Franz77

      Das habe ich erst jetzt gesehen, viel Kraft liebe Tyche. Es ist so ein großer Verlust, aber er wird unter uns sein.

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Auch von mir die besten Wünsche für drüben. In dieser Zeit, in der sich der Ärztestand über weite Strecken mit Schande besudelt, war Dr Dechant ein wahrer Lichtblick!

  70. Konrad Hoelderlynck

    Diesem - von einigen Widersprüchen durchwachsenen - Artikel entnehme ich vor allem zwei enorm wichtige Informationen:

    1. Dass die Entscheidungen der Wähler offenbar nur noch eine untergeordnete Rolle spielen und sich die Politik nicht mehr an die Wünsche der Wähler halten muss.

    2. Dass die so genannten bürgerlichen Parteien wie CDU und ÖVP längst mit der sozialistischen Internationale gemeinsame Sache machen, um den Willen des Wahlvolkes eiskalt zu übergehen.

    Zu den Widersprüchlichkeiten dieses Artikels gehört beispielsweise die Praxis, einerseits klares Eintreten für die Interessen der Bürger einzufordern, und andererseits jene Partei, die neben der neuen MFG für die massiv gefährdeten Grundrechte der Bürger eintritt, verbal heftig zu verunglimpfen.

    Der eigentliche Skandal - in Deutschland wie in Österreich - besteht in der zuletzt sehr erfolgreichen Praxis, im Interesse der Staatsbürger handelnde Politiker und Parteien möglichst von der Regierungsbeteiligung fernzuhalten. Damit etwas wie die Regierungsbeteiligung der FPÖ ja nicht wieder passieren muss, wird jetzt bereits prophylaktisch gehetzt.

    Das Thema "Massenzuwanderung" zu urgieren und gleichzeitig einer ÖVP das Wort zu reden, die in dieser Sache seit Jahren anders redet als sie handelt, entbehrt nicht einer gewissen Pikanterie. Es war diese ÖVP, die einer muslimischen linksextremen Sympathisantin extremistischer Gruppierungen ohne Not das Justizressort überantwortet hat. Eines kann als gewiss angenommen werden: Sobald die FPÖ sich dieses Themas erneut annimmt, werden die vereinigten Anpatzer sofort wieder "Hetze" schreien.

    Momentan eignet sich das Thema "Impfzwang" halt besser dazu, die Freiheitliche Partei durch Lügen in den Schmutz zu ziehen. Der Wunsch, die FPÖ würde vom Impfthema ablassen und sich wieder anderem zuwenden, ist allzu durchsichtig und es ist zu hoffen, dass diese - wie man aus Erfahrung weiß - leicht irritierbare - Partei das Stöckchen nicht apportiert.

    Derzeit geht es nämlich um etwas ganz Gravierendes, das die Zukunft des Landes und seiner Bevölkerung entscheidend mitbestimmen wird: Lassen wir Bürger zu, dass eine abgehobene Politiker-Kaste die garantierten Grundrechte der Menschen außer Kraft setzt, oder gelingt es den Menschen, sich gegen diese Praxis des Drüberfahrens erfolgreich zu wehren? Die von ÖVP, SPÖ, GRÜNEN und NEOS in stillem Einvernehmen nach wie vor täglich hereingelassenen Kulturbereicherer sind - im Augenblick - ein sekundäres Problem.

    Ich verstehe, dass die überparteiliche Sekte der Zwangsimpfer die Bevölkerung gern von ihren totalitären Absichten ablenken möchte, aber das wird - hoffentlich - nicht funktionieren. Gegen jeglichen totalitären Anspruch ist Widerstand Pflicht. Die Herren Schallenberg, Mückstein und ihre als Experten verkleideten Hofschranzen müssen diesen Widerstand spüren. Wer mit Daumenschrauben und straffen Zügeln droht, muss mit Konsequenzen rechnen.

    Deshalb ist mir im Augenblick ziemlich gleichgültig, wer mit wem gerade in Schweden eine Regierung bildet oder auch nicht. Und: Der Satz "Die Linke regiert und die Rechte macht die Gesetze, nach der die Linke regieren muss" zeigt deutlich, dass der Weg zur (totalitären) Einheitspartei bereits geebnet ist. Es ist an der Zeit, ihn unbefahrbar zu machen.






© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung