Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Die verheerenden Folgen der Klimapanikmache

Es ist faszinierend, aber vor allem beklemmend, wie im Wahlkampf des größten Staates der EU die zwei für die Zukunft Deutschlands wie Europas weitaus wichtigsten Themen ausgespart worden sind. Statt dessen herrschte kleinliche Wadlbeißerei, ob einer an falscher Stelle gelächelt hat, ob eine andere in ihrem Buch einige sekundäre Fakten falsch berichtet hat, oder ob der dritte Kandidat Geldwäsche-Verdachtsfälle nicht streng genug prüfen hat lassen. Fast überhaupt nicht thematisiert wird hingegen die ein weit größeres Problem darstellende Migrationsdramatik mit all ihren Folgen, obwohl sich diese neuerlich zu verschärfen droht. Und ebenso wenig wird das zweite, fast noch dramatischere Zukunftsthema gestreift: Das ist der gigantische Schaden, der den Menschen Deutschlands und damit auch Österreichs durch die Folgen der völlig hysterischen Klimapanik-Beschlüsse zugefügt wird, die am Ende sogar zu revolutionären Unruhen führen könnten.

Die katastrophale Themenverfehlung dieses Wahlkampfs hängt nicht zuletzt mit der medialen Mega-Sauerei zusammen, die darin besteht, dass die linken Zwangsgebühren-Sender zu den zwei Diskussions-Runden der "Kanzlerkandidaten" gleich zwei Linksparteien (Rot und Grün) und eine Mitte-Fraktion (CDU/CSU) eingeladen haben. Die FDP wurde hingegen nicht eingeladen (sie ist im Gegensatz zu den linken österreichischen Neos eine klassisch-liberale, damit also rechts der Mitte stehende Partei), und ebensowenig die AfD oder die ebenfalls nicht chancenlosen "Freien Wähler". Dabei bewegen sich FDP und AfD nach allen Umfragen im gleichen Prozent-Dezil – zwischen 10 und 20 Prozent – wie die Grünen!

Würde so etwas in anderen Ländern passieren, und wäre das nicht ein klar erkennbarer Versuch, den Linksparteien zu helfen, dann würde von Wahlbeobachtern diese Fernsehprogrammierung weltweit als schwere Verfehlung eines demokratischen Wahlablaufs angeprangert werden. Denn zu korrekten und freien Wahlen gehört zweifellos auch, dass im Wahlkampf alle Parteien zumindest in den öffentlich-rechtlichen Medien gleiche Chancen finden.

Die Nichteinladung von FDP und AfD zu den beiden wichtigsten Wahlkampf-Konfrontationen bedeutet aber nicht nur eine massive Wahlmanipulation, sondern sie führt eben auch dazu, dass die beiden größten Probleme der Zukunft ignoriert werden. Höchstwahrscheinlich war dies sogar Absicht, da es den drei Linksparteien schaden würde, würde man diese Themen berücksichtigen.

Lassen wir heute das Migrations-Thema beiseite und werfen ein paar Schlaglichter auf die angebliche und angeblich menschengemachte Globale Erwärmung. Das Adjektiv "angeblich" hat sich aufgedrängt, da die letzten sechs Jahre keine Zunahme der Erwärmung gebracht haben. Und da eine neue wissenschaftliche Studie von 23 Forschern aus 14 Ländern dem UNO-Klimarat sogar offen vorwirft, gezielt zu manipulieren und wichtige Messreihen zu ignorieren. Diese beweisen nämlich, so die Studie, dass der Einfluss der Sonne auf die Erderwärmung grösser und der menschliche deutlich kleiner als behauptet ist.

Aber der von der UNO geschaffene Klimarat IPCC wird diese Studie selbstverständlich ignorieren. Er lebt ja davon, dass es bei ihm seit 40 Jahren ständig Fünf vor Zwölf in Sachen Klima ist. Er lässt sich auch dadurch nicht bremsen, dass sich im Rückblick schon viele seiner Prognosen als maßlos überzogen und falsch herausgestellt haben.

Das Erstaunliche ist nur, dass die angeblich so kritischen Medien bei ihrer teppichgroßen Klimaberichterstattung nie darauf eingehen, dass der IPCC sich ja gar nicht anders verhalten darf. Denn schon im verbindlichen Gründungsmandat steht, dass er sich ausschließlich mit dem "vom Menschen verursachten" Klimawandel zu befassen hat. Und eben nicht mit dem von der Sonne verursachten Wandel.

Dabei ist diese seit Jahrmillionen der wahre, wenn nicht gar einzige Hauptfaktor der Klimaveränderungen. Niemand anderer als die Sonne hat verursacht, dass es zu Eiszeiten kommt und dass Eiszeiten wieder vergehen. (Übrigens: Eiszeiten sind dadurch definiert, dass da beide Polkappen mit Eis bedeckt sind! Wir leben also eigentlich noch im Auslaufen einer Eiszeit, da beide Pole noch mit Eis bedeckt sind …)

Dieses schlagseitige Mandat des IPCC kommt ausgerechnet von der UNO. Diese Institution ist ja generell durch absurde Einseitigkeiten gekennzeichnet. So haben jetzt mehr als 300 EU-Abgeordnete unter Federführung des Österreichers Lukas Mandl der UNO-Generalversammlung in einer öffentlichen Deklaration vorgeworfen, im Vorjahr nicht weniger als 17 einseitige gegen Israel gerichtete Resolutionen beschlossen zu haben, gleichzeitig aber nur sechs gegen sämtliche anderen Menschenrechtsverletzungen im Rest der Welt. Es ist völlig absurd, von einer Institution, die durch die UNO geschaffen worden ist, objektive Forschung zu erwarten.

Dazu kommt, dass durch diese radikale Einseitigkeit der Klimadebatte viele Interessen bedient werden:

  1. Die Länder der Dritten Welt – nicht nur Inselstaaten und Länder mit einer flachen Küste – haben in der Global-Warming-These ein neues wirksames Argumentationsinstrument für Forderungen nach mehr Entwicklungsgeld gefunden.
  2. Universitäten und ähnliche Einrichtungen haben in den letzten Jahren bei ihren Regierungen eine gewaltige Summe von Forschungsgeldern mit Verweis auf irgendwelche "Klimaforschungen" in Bewegung setzen können. Daher haben an den meisten Unis seit Jahren nur Klimapanikgläubige Karriere machen können. Kritisch denkende Forscher hätten ja finanziellen Schaden ausgelöst, weil dann automatisch weniger Geld fließt. Denn die Unis hätten viel weniger bekommen, wenn sie erklären: "Global Warming ist Humbug". Also sagen sie es nicht. Nur Angst löst den Geldbeutel.
  3. Als Folge der Klimapanikmache sind schon Milliardensummen an die grüne "Alternativindustrie" geflossen, die die traditionellen Kraftwerke durch riesige Wälder von Windmühlen oder Solarpaneelen ersetzen will (die pikanterweise in vielfacher Hinsicht selbst eine schwere Umweltbelastung und eine deprimierende Zerstörung der Landschaft darstellen).
  4. In vielen Ländern – freilich nicht in Deutschland und Österreich, wo Atomkraftwerke ausgerechnet jetzt abgeschaltet werden oder nie in Betrieb gehen durften, – hat der Bau von Atomkraftwerken von der Klimapanik enorm profitiert. Soeben hat auch Polen den Bau des ersten Atomkraftwerks angekündigt. Dieses Land hat bisher seine Energie vor allem mit der von der EU für böse erklärten Kohle erzeugt.
  5. Die EU hat mit ihren Klimabeschlüssen einen dramatischen Ausbau ihrer Kompetenzen erreicht, nachdem die Mitgliedsländer anfangs geglaubt haben, es wäre eine gute Idee, das ganze lästige Klimathema an die Union abzuschieben. Als Folge wird die EU auch von Österreich in wenigen Jahren Milliardenstrafen kassieren können, weil die Republik die für das Land unerreichbaren Klimaziele verfehlen wird (in Österreich sind jene Minister und Abgeordneten, die in den 90er Jahren diese Ziele fahrlässigerweise akzeptiert haben, längst alle schon abgetreten …).
  6. Alle Medien machen beim Schüren der Klimapanik begeistert mit. Denn jeder Medienmensch weiß: Angst und Panikmache verkaufen sich, die Botschaft einer Entwarnung lässt hingegen sofort die Einschaltquoten sinken (das hat sich ja auch beim Thema Corona gezeigt).
  7. Und schließlich jubeln auch alle linken Politiker, weil sie mit der Klimapanik jetzt endlich ein wirksames Instrument gefunden haben, mit dem sie einerseits die Marktwirtschaft zertrümmern und andererseits die Staatsmacht noch weiter gewaltig ausbauen können. Was ja immer schon das Ziel aller Sozialisten gewesen ist.

Was den Menschen in Deutschland und ähnlich auch Österreich viel zu wenig bewusst ist: Ihre beiden Länder – und damit ihr eigener Wohlstand – werden von der Klimapolitik mehr geschädigt werden als fast aller anderen Länder der Welt. Denn Deutschland hat sich per Gesetz verpflichtet, den Ausstoß von CO2 und ähnlichen Gasen binnen neun Jahren um gewaltige 65 Prozent zu verringern!

Das ist ein absolut unerreichbares Ziel. Würde man es wirklich umzusetzen versuchen, würde in Deutschland (und damit auch in Österreich) Massenarbeitslosigkeit mit absolut revolutionärem Potenzial ausbrechen. Das ist keineswegs total auszuschließen. Schon jetzt haben Vorfeldvereine der Grünen große "Klimaklagen" gegen vier große deutsche Unternehmen eingebracht. Ein Erfolg dieser Klagen ist angesichts der Entwicklung der deutschen Judikatur gar nicht so unwahrscheinlich. Er hätte katastrophale Auswirkungen für BMW, Mercedes und VW – was wiederum ein Erdbeben auch für die große österreichische Zulieferindustrie wäre.

Wie unerreichbar das Endziel einer totalen "Klimaneutralität" ist, zeigt auch die Entwicklung des ersten Halbjahres 2021. Selbst in Deutschland, wo schier ununterbrochen Windkraftwerke in die Landschaft und in die Meere betoniert werden, ist in diesem Zeitraum der Anteil der Windenergie an der gesamten Stromerzeugung um mehr als ein Fünftel zurückgegangen! ZURÜCK!

Einzige Ursache: Es hat zu wenig Wind geweht. Aber das kann natürlich auch in Zukunft jederzeit passieren. Wenn aber dann einmal gemäß den Beschlüssen der Merkel-Zeit alle Kohle-, Gas-, und Atomkraftwerke abgebaut sind, dann wird es mit absoluter Sicherheit tagelang Stromabschaltungen geben. Denn diese "bösen" Energiequellen haben zuletzt für nicht weniger als 56 Prozent der deutschen Stromerzeugung gesorgt.

Gewiss: Schon unsere Eltern haben großflächige Stromabschaltungen erlebt – im Krieg. Die Menschen von Haiti bis Afghanistan müssen mit der Zufälligkeit der Stromversorgung auch noch heute ständig fertig werden. Nur ist doch eher fraglich, ob sich die Deutschen und Österreicher auf die gleiche Stufe wie Haiti & Co zu stellen bereit sind.

Noch eine weitere Zahl zeigt die Absurdität der Politik im Klimawahn: Der Verbrauch allein von Kohle ist zuletzt um mehr als 27 Prozent gestiegen. CSU-Chef Söder kritisiert aber den von der Merkel-Koalition – gegen massiven Widerstand aus dem Osten Deutschlands – auf 2038 festgelegten Ausstieg aus der Kohle als "unambitioniert". Offenbar glaubt Söder, durch solchen Grünpopulismus den Linksparteien den Wind aus den voll mit Klimarhetorik aufgeblähten Segeln nehmen zu können.

Das kann aber nie gelingen. Das nimmt jedoch einer bürgerlichen Partei jede Glaubwürdigkeit. Denn die Linken können immer noch radikaler sein. So verlangt in Österreich die SPÖ jetzt einen großen "Green New Deal für Österreich" und attackiert Finanzminister Blümel massiv, nur weil er angekündigt hat, das Budget nach Corona wieder konsolidieren zu wollen: "Wer das sagt, hat überhaupt nichts verstanden."

Andere Länder außerhalb des deutschsprachigen Raums machen jedenfalls durch ihre Handlungen klar, dass sie nicht daran denken, sich dem Klimadiktat zu beugen:

  • So hat US-Präsident Biden, der im Wahlkampf noch viel von Klimarettung schwadroniert hat, jetzt gigantische 32 Millionen Hektar Meeresfläche für Öl- und Gasbohrungen freigegeben.
  • So senkt das sozialistisch regierte Spanien jetzt durch einen Eingriff der Regierung die Strom- und Gaspreise, was natürlich das Gegenteil jenes Einspar-Effekts bewirken wird, den Österreich durch eine CO2-Steuer erreichen will.
  • So hat China – das schon heute mehr Steinkohle verbraucht als alle anderen Länder der Welt zusammen – Dutzende neue Kohlekraftwerke in Betrieb genommen (Das Land ist aber dennoch verbal ähnlich wie Biden eifrig unterwegs, sich lautstark zu den sogenannten Klimazielen zu bekennen – für irgendwann danach halt).
  • So sind im Entwicklungsland China die CO2-Emissionen pro Kopf nur um zehn Prozent geringer als im Hochindustrie- und Verkehrsland Österreich.
  • So haben in den letzten fünf Jahren global die Subventionen(!!) aus Steuergeld für fossile Brennstoffe nur um zehn Prozent abgenommen und machen immer noch weit mehr als 600 Milliarden Dollar jährlich aus.
  • So hat sich die Kohleförderung im Nahen Osten wie auch in Afrika in den letzten vierzig Jahren mehr als verdoppelt. Im pazifisch-asiatischen Raum hat sie sich sogar weit mehr als verfünffacht.
  • So ist der Weltmarktpreis für Kohle so hoch wie zuletzt 2008, was bekanntlich ein sicheres Zeichen weiter steigender Nachfrage ist.
  • So wird global der Anteil der erneuerbaren Energieträger an der Stromproduktion in den nächsten zwanzig(!) Jahren bloß von 16 auf 23 Prozent steigen.

Ganz abgesehen von all diesen Fakten, die das Ausmaß der verbreiteten Grün-Heuchelei zeigen, zeigen einige Fakten, dass sich der Klimawandel auch eindeutig positiv auswirkt (was ja auch das historische Wissen der Menschheit bestätigt, dass es ihr in Warmzeiten immer besser geht als in Kaltzeiten): Während Politik und Medien jedes Hochwasser zum durch CO2 verursachten Untergang der Welt erklären,

  • hat in den letzten 35 Jahren die Summe der (Sauerstoff freisetzenden und CO2 absorbierenden!) Grünflächen auf der Erde um eine gewaltige Fläche zugenommen, die doppelt so groß wie die Vereinigten Staaten ist;
  • nimmt insbesondere die Waldfläche zu;
  • ist in den letzten 60 Jahren die Zahl der klimabedingten Todesfälle um nicht weniger als 99 Prozent gesunken;
  • hat zumindest heuer der Wind signifikant abgenommen (der eigentlich zunehmen müsste …).

Dennoch formuliert jeder Weltklimabericht noch drastischer und angstmachender als seine Vorgänger.

Dennoch haben die UNO-"Experten" die historischen Klimadaten nach Aussage der Professoren Limburg und Vahrenholt so manipuliert, dass sie dadurch für die letzten zwei Jahrhunderte einen scheinbar signifikanten Temperaturanstieg gegenüber früher zeigen können (der sich dennoch nur knapp über 1 Grad bewegt).

Dennoch haben Österreich, Deutschland und sonst nur ganz wenige andere EU-Länder sich so drastische "Klimaziele" gesetzt, dass bei deren Einhaltung Wirtschaft, Wohlstand und die Stabilität langfristig drastisch einzubrechen drohen.

Da jetzt auch in Deutschland ein Einzug der Grünen in die Regierung bevorstehen dürfte, werden die beiden deutschsprachigen Länder mit hoher Wahrscheinlichkeit wirklich alles tun, um diese Ziele – koste es, was es wolle – umzusetzen. Sogar mit absoluter Sicherheit muss man aber hinzufügen, dass angesichts der Trends im Rest der Welt die masochistischen Aktionen dieser Länder das Weltklima nicht um ein Zehntelgrad verändern werden.

Das gilt auch dann, selbst wenn sich alle – ja einem wissenschaftlichen Beweis nicht zugängliche – Klimapanik-Computermodelle überraschenderweise als richtig erweisen sollten, die im Dienst der grünen Ideologie, der UNO und der von ihr angeordneten Klimapanik gebastelt worden sind.

Klügere Politiker bauen zwar darauf, dass noch ein Ausstieg aus der Klimapanik-Selbstzerstörung gelingt. Das scheint aber sehr unwahrscheinlich:

Denn eine solche politische Wende würde mit Sicherheit zu einem ganz lauten Aufheulen führen.

Denn die Wahrheit hat es derzeit besonders schwer, sich durchzusetzen. Selbst das Katzenfoto-Medium Facebook lässt ja schon alle Texte, die der IPCC-Klimaalarm-These widersprechen, rasch wieder verschwinden.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. kremser (kein Partner)

    es ist faszinierend und vor allem beklemmend, wie gering das Interesse der Wähler ist, diese zwei Zukunftsthemen zu verstehen, sich zu informieren und dann eine qualifizierte Wahlentscheidung abzugeben. Ich würde sagen, dass eine absolute Mehrheit der Österreicher nach der Stimmung in Krone und ORF wählt. Meine Großtante hat sich ihr Leben nicht für Politik interessiert, kann aber die Anti-Trump Tirade der Krone rezitieren. Ich stelle immer gerne die Frage, was die Leute beim Klima schützen wollen, die Temperatur? Von wo bis wo wäre erlaubt? Wie gemessen? Aber nach diesen seltener werdenden missionarischen Anflügen, bleibt man geschockt zurück, welche Vollpfosten unsere Politdarsteller sind.



    • Sandokan (kein Partner)

      Leider eine korrekte Beobachtung, und das betrifft selbst eigentlich intelligente Personen.

      Der Mensch ist nicht nur was er ißt, er ist auch was er medial konsumiert.
      Und die allermeisten interessieren sich auch nicht wirklich für politische Themen oder was in der Welt passiert.
      Entsprechend wird auch nur Informations-Fast food konsumiert.

  2. Anmerkung (kein Partner)

    Man kann es nur ständig wiederholen, dass die Welttotalitären, also die Anführer der "westlichen Wertegemeinschaft", verschiedene Pfeile im Köcher haben - Migration, Pornographie, Corona -, und einer davon ist eben der Klimapfeil. Diesen gebrauchen sie nach der Methode der Christenwelt von vor einem halben Jahrtausend, als ebenfalls eine kurz bevorstehende Weltkatastrophe erfunden wurde, um den Ablasshandel in Schwung zu bringen. Diejenigen, die sich beschwatzen und Angst einjagen lassen, sind damals wie heute vom gleichen Schlag: Sie durchschauen nicht, dass überall dieselbe Sorte intellektueller Lügenmensch am Werk ist, bei den Jenseitsgauklern ebenso wie bei den Computermodellgauklern.



    • Sandokan (kein Partner)

      Laut argentinischer und brasilianischer Regierung hat Pfizer als Vorbedingung für Impfstofflieferungen gefordert, dass an Pfizer keine Schadensersatzforderungen gestellt werden dürfen.

      Und das gilt nicht nur für Impfschäden, sondern auch für Schäden durch Produktionsmängel.
      Siehe etwa Japan - dort mussten ja wegen Verunreinigungen Millionen Impfdosen vernichtet werden (aber von einem anderen Hersteller).

      Pfizer forderte außerdem, dass ein hoher Geldbetrag, einzuzahlen auf ein gesperrtes Konto, wie auch staatseigene Immobilien als Sicherheit bereitgestellt werden müssen.
      Jetzt würde mich brennend interessieren, welche vertraglichen Forderungen Pfizer an die öst. Regierung gestellt hat!!!

    • Anmerkung (kein Partner)

      Fragen Sie deshalb danach, weil Sie auch wissen wollen, auf welche Beträge die Rechnungen lauten, die von den Computermodellgauklern an die IPPC der UNO ergangen sind?

      Statt derart weit vom Thema abzuweichen, wäre es viel sinnvoller, das Argument von Herrn Dr. Unterberger in den Vordergrund zu rücken, "dass der IPCC sich ja gar nicht anders verhalten darf. Denn schon im verbindlichen Gründungsmandat steht, dass er sich ausschließlich mit dem 'vom Menschen verursachten' Klimawandel zu befassen hat. Und eben nicht mit dem von der Sonne verursachten Wandel."

      Klimahysteriker sind also wie Pädagogen, die so tun würden, als ob Erziehungswissenschaft sich auf Astrid Lindgren beschränken ließe.

    • Anmerkung (kein Partner)

      Entschuldigung, in der ersten Erwähnung des IPCC hat ein P ein C gefressen, als ob es wie mRNA ins Wort geimpft worden wäre.

  3. bacterium (kein Partner)

    Feuerwehrgroßeinsatz in Wien in der Kurzgasse. Hoffentlich ist das kein böses Omen :)



  4. Kaltverformer (kein Partner)

    Was für ein Humbug dieser Klimabericht ist, zeigt sich schon darin, dass, man kann es im Bericht nachlesen, die Sonne nicht berücksichtigt wurde.

    Was mich besonders, neben der Asylpolitik (die aus heißer Luft besteht), dem Covid-19 Irrsinn (Gesunde werden als die neuen Gefährder dargestellt), ist der Umstand, dass die ÖVP voll auf dem Kriegspfad gegen den Lebensstoff CO2 mobilisiert.



  5. Arbeitslosengeld streichen (kein Partner)

    Den Arbeitslosen wird das Geld gestrichen wenn sie sich weigern sich impfen zu lassen für einen Job.
    DAS macht die ÖVP:
    das letzte vom letzten, aber ehrlich.
    Sie zwingen die Menschen, sich diesen gefährlichen Dreck spritzen zu lassen und zu riskieren krank zu werden. Nobelpreisträger warnen und diese ÖVP erpresst die Armen.
    das letzte vom letzten ist diese ÖVP.



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Mastermind Kocher testete schon The World!

      youtube.com/watch?v=r0jHzQgtZL4

      Jetzt zaubert (google: 'Nudge') der Minister auf dem Rücken der Schwächsten. Wer braucht behavioristische Trickser am Rande der Legalität im Ministeramt?

  6. astuga (kein Partner)

    Selbst der Unsympathler und Heuchler Michael Moore hat mittlerweile überrissen, wie verlogen die ganze Thematik ist.
    Jedenfalls teilweise...
    Zumindest den Aspekt der Geschäftemacherei mit dem Klimaschutz durchschaut er.

    Es sind jene Personen für die er selbst jahrelang bereitwillig den Propagandisten gemacht hat.

    Wikipedia: Michael_Moore#Planet_of_the_Humans
    Den Film gibt es ua. auf youtube.



  7. man lese TKP.at (kein Partner)

    Zitat:
    2. Auffrischungsimpfungen sind in einer Weise gefährlich, wie es sie in der Geschichte der Impfstoffe noch nie gegeben hat.

    nachlesen und kapieren, daß die Impfnötigung, die Kurz und Mückstein derzeit betreiben ein Fall für den Strafrichter ist.
    Herbeiführung einer Gemeingefährdung.



  8. ganz blöd sind wir nicht (kein Partner)

    Kurz schafft es niemals den Geimpften beizubringen, daß die millionenfachen Impfungen im Frühling sinnlos waren, weil im Sommer gibts keinen Virus, die Wirkung dauert aber nur max3- 6 Monate und daher sind jetzt- wo der Virus im Winter daherkommt- wieder alle UNGESCHÜTZT und man muß alle Geimpften neu impfen.
    Die Nebenwirkungen sind heftig, mit jeder Impfung steigt das ADE Risiko.
    Kurz hat nur EINE Chance da rauszukommen: er muß sich abputzen und sagen: die Pharma hat falsche Versprechungen gemacht, mRNA Impfstopp, sofort China Totimpfstoff Notzulassung für Ö, Ivermectin Zulassung, Azitromyzin einsetzen, ( hilft, sagt Montagnier)
    Und Vitamin D und Sport vorturnen.
    Nur das rettet Kurz.



    • ganz blöd sind wir nicht (kein Partner)

      Es ist nicht wahrscheinlich, daß Kurz plötzlich klüger wird und erkennt, daß er mit diesem leeren Showgehabe aufhören und reale Werte-Substanz zeigen muß, aber vielleicht seine Berater:
      Wenn er Impfdruck macht und den lockdown versucht zur Vermeidung von Ansteckung, wird das nicht funktionieren, weil die Nichtgeimpften lachen ihn sowieso aus und kurieren die Coronabronchitis mit Ivermectin, Azitromyzin oder mit heissem Tee, und die dicken Geimpften spazieren frischfröhlich rum und sprühen sich gegenseitig an und regen sich auf, weil sie nicht einsehen wieder eingesperrt zu werden, weil man ihnen versprochen hat, daß mit der Impfung die Pandemie vorbei ist, und die kommen auf Intensiv.

  9. unbedeutend (kein Partner)

    Es ist dieselbe menschenverachtende lebensfeindliche Ideologie, die durch die Klimapanik die Wirtschaft und Menschenleben vernichtet, die durch die Coronapanik ebenfalls die Wirtschaft zerstört und die Menschen zu abtreibungsverseuchten Gen-Experimenten treibt oder sogar zwingt und die massenhafte Tötung ungeborener Menschen gutheißt oder sogar als Menschenrecht und gesellschaftlichen Fortschritt feiert. Und wer macht bei all dem mit oder ist sogar federführend? Die sich auf christliche Wurzeln angeblich konservative ÖVP!
    Eine tiefe Umkehr tut not! Wer gottlos lebt, zerstört sich selbst.



    • Ella (kein Partner)

      Ja, so ist das.

    • astuga (kein Partner)

      Klima, Migration, Pandemie...
      Alles Kernpunkte der Agenda des WEF von Davos und deren sog. "Great Reset".

      www . weforum . org/great-reset/
      www . weforum . org/focus/the-great-reset

      Man könnte es natürlich auch als das bezeichnen was es tatsächlich ist - die Agenda einer letztlich unfähigen und gierigen globalen Elite alles vorhandene zu zerstören um es dann nach ihren Wünschen neu aufzubauen.
      Damit sie die Bevölkerung noch umfassender ausbeuten und abhängig machen können.
      Verpackt in wohlklingende Lügen.

  10. nicht ernst zu nehmen (kein Partner)

    Angst und Panikmache verkaufen gut. Bei Klima weiß das der Herr AU , bei Corona weiß ers nicht.
    Würde er diePpfizer Studie anschauen , mit 20000 Geimpfte und 20000 Placebo und wieviel konkret immunisiert wurden, sieht er, daß nur jeder 125. Mensch immunisiert war. Die 95% Schutz waren eine Propagandaverdrehung eines relativen Prozentsatzes.
    Wer das nicht kapiert, Nebenwirkungen verleugnet und Impfwahn unterstützt, braucht im Grunde nicht mehr kommentieren, dem hör ich nicht mehr zu, der ist nicht ernst zu nehmen, auch wenn hie und da ein richtiges Wort dabei ist. Ein blindes Huhn bleibt ein blindes Huhn, auch wenns mal ein Korn findet.
    Das Vertrauen in AU ist weg.



  11. Theosoph343 (kein Partner)

    In Dänemark sind es ausgerechnet Sozialdemokraten, die die Einwanderung stark begrenzt haben. Sie haben auch die verdammten Corona-Beschränkungen abgeschafft.
    In Deutschland gibt es jetzt eine ähnliche Bewegung. Bitte googeln: Freie Linke
    Die Partei DieBasis wird viele Stimmen bekommen. Zudem wird das Christentum erneuert. Bitte googeln: Theosophie343



  12. franzausderoststeiermark (kein Partner)

    Das hat wie bei Corona System, es kommen stets nur "ausgewählte Experten" öffentlich zu Wort, Andersdenkende werden pauschal und reflexartig zu Spinnern erklärt. Dass dies so ganz ohne Widerspruch möglich ist, irritiert schon irgendwie.



    • SchauGenau (kein Partner)

      Mittlerweile glaube ich auch, dass die Blogbeiträge nicht allein von Herrn AU geschrieben werden.
      Wie kann man bei dem einen Thema alle Andersdenkenden als "Schwurbler und Covidioten" bezeichnen, und bei dem anderen Thema selbst die "Schwurblerseiten" zitieren und deren Thesen vertreten?
      Eike ist ja bei den "richtig Denkenden" ebenfalls eine "Gottseibeiuns"-Seite.

      In der Regel werden doch alle "Leugner", ob Covid oder Klima, in den selben Topf geworfen.

    • ganz blöd sind wir nicht (kein Partner)

      Es ist ja auch seltsam, daß man hier so frei schreiben darf. Kommt mir vor wie ein Honigtopf.
      Wahrscheinlich holen sich die Geheimdienste und Propagandaheinis hier die Inputs, damit sie anhand der Posts die Wirkung prüfen und die Anpassung ihrer Propaganda-Strategien vornehmen können. Sozusagen Feindbeobachtung.
      Ist mir schon aufgefallen, daß Dinge die hier aufgegriffen wurden plötzlich offiziell thematisiert wurden.
      Für alle, die mitlesen, der heisse Tip: Lasst euch was einfallen warum im Q2 eine Übersterblichkeit von 10% war, das Volk wird sich fragen, warum die Leute sterben wie die Fliegen, ob nicht Montagnier Recht hat: Sterberate folgt der Impfrate.
      heisser Tip. Strafrichter!

    • astuga (kein Partner)

      Ist zwar eine schöne Vorstellung - aber Strafrichter was?

      Es gibt die Möglichkeit einer Zivilklage, für die man selbst alle Kosten trägt (bei Niederlage auch jene des Prozessgegners).
      Ich halte Sie nicht auf, machen Sie nur!

      Oder man stellt eine Strafanzeige.
      Dann sollte man sich bereits von einem Anwalt der in dieser Thematik Erfahrung hat beraten lassen, damit die Anzeige zumindest formal Hand und Fuß hat.
      Das geht dann an die Staatsanwaltschaft, und diese entscheidet nach Vorerhebungen, ob es überhaupt zu einem Verfahren kommt.
      Chancen momentan - gleich null würde ich sagen.
      Sinnvoller ist es, einzelne Maßnahmen der Regierung gezielt auf ihre Zulässigkeit überprüfen zu lassen.

  13. machmuss verschiebnix

    Die NASA erkannte schon 2006, daß die Sonne in einem neuen "Maunder-Minimum" (keine Sonnenflecken - weniger Hitze) angekommen ist :

    https://www.nasa.gov/vision/universe/solarsystem/06mar_solarminimum.html

    Auch die Gletscher erkannten das ! ! !

    https://dieunbestechlichen.com/2020/07/peinlich-fuer-die-klimaarlarmisten-gletscher-wachsen-weltweit-wieder/

    Auch das Grönlandeisschild wächst. Und zwar hochoffiziell von der NASA bescheinigt und schon länger und stetig, wie Satellitenaufnahmen zeigen. Das konnte auch der Spiegel nicht ignorieren. Nach Jahrzehnten des Schrumpfens nimmt die Eisdecke des größten grönländischen Gletschers, des Jakobshavn-Gletschers wieder zu.



    • AppolloniO (kein Partner)

      Nur die NASA veröffentlicht ungeschönte Daten zum Klima.
      Vor etwa einem Jahr gab ein Spitzen-Beamter dieser Behörde Vorlesungen in Europa zum Thema Entwicklung der Raumfahrt. Da vielen dann -ganz nebenbei- Sätze wie " 80% der Erderwärmung sind nicht von Menschen verursacht".
      Diese Aussage fand natürlich (?) keinerlei Echo in unseren durchgestreamten Medien.

    • https://tinyurl.com/2d99nxft (kein Partner)

      2020 was das deutsche Forschungsschiff Polarstern über längere Zeit im Packeis gefangen.
      Das war zwar Teil der Mission, aber aufgrund des unerwartet kalten Wetters im Spätwinter war auch das Packeis dicker als zuvor angenommen.

      Der russische Eisbrecher “Kapitan Dranitsyn” dient zur Versorgung der Polarstern und versuchte bis Anfang März zwei Wochen lang vergeblich bis zur Polarstern vorzudringen, was aufgrund des ungewöhnlich dicken Eises nicht möglich war.

      In den meisten späteren Medienberichten wurde das nachher nicht mehr erwähnt - im Ggt. man schrieb von unerwartet dünnem Eis, schuld an der Verzögerung war dann Corona...

  14. Jenny

    Halb OT:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schweinegrippe-Impfung
    Und keiner ist mehr zugelassen und wie wird es dann mit den coviedzeug sein?? Noch teurer und noch schädlicher?

    Situation nach Ende der Pandemie

    Die Pandemie wurde im August 2010 für beendet erklärt.[85]

    Das Impfprogramm kostete in Großbritannien ungefähr 1,3 Milliarden Euro und in Frankreich 990 Millionen Euro. Eine durchschnittliche Grippesaison verursacht Kosten in Höhe von 87 Millionen Euro.[86] Da für die Impfung nicht wie anfangs angenommen zwei Dosen benötigt wurden, sondern nur eine und wegen der niedrigen Impfbereitschaft blieben in Deutschland ungefähr 29 Millionen Impfdosen ungenutzt. Die Krankenkassen übernahmen nur die Kosten für die tatsächlich verimpften Dosen, daher entstand den Bundesländern ein finanzieller Schaden von 245 Millionen Euro.[87] Das Haltbarkeitsdatum des Impfstoffs lief Ende 2011 ab und er konnte nicht mehr verwendet werden. Aus diesem Grund vernichteten die Länder ungefähr 12,7 Millionen Impfdosen in Eigenregie. Weitere 16 Millionen Dosen, die zentral gelagert wurden, wurden verbrannt.[88]

    Die Schweiz verkaufte bereits Anfang 2010 750.000 Dosen Celtura an den Iran, 150.000 weitere Dosen gab sie kostenlos ab. Außerdem verschenkte sie rund ein Zehntel ihrer Pandemrix-Bestellung an die WHO.[89] 2,5 Millionen Impfdosen waren gebraucht worden, 8,7 Millionen Impfdosen im Wert von 56 Millionen Franken wurden bis Ende 2011 vernichtet.[90]

    In der Saison 2009/2010 starben in Europa 2.900 Menschen an einer H1N1-Infektion, während man sonst in einer moderaten Grippe-Saison durchschnittlich ungefähr 40.000 Tote erwartet.[86] Man nimmt an, dass von April bis einschließlich Dezember 2009 weltweit 123.000 bis 203.000 Todesfälle durch H1N1 verursacht wurden, davon wurden 18.400 Todesfälle durch Labortests belegt.[85][91]

    Seit Ende der Pandemie sind keine Pandemie-Impfstoffe mehr im Einsatz. Seit 2010 wird mit der Impfung gegen die saisonale Grippe auch ein Schutz gegen A/California/7/2009 (H1N1) gewährleistet.[92]

    OT,

    Da geht es zwar um die Pandemie der Schweinegrippe nur daran sieht man welche Geinne die Pharma machte und welche Verluste die Steuerzahler einfuhren.. wird bei Covid nicht anders sein... Transparency International forderte Ende 2011 eine umfassende Untersuchung der Vorgänge rund um die Impfstoffbeschaffung und die Folgen der Pandemiewarnung für Bund, Länder und Krankenkassen.[93]

    In Europa soll die Impfstoffbeschaffung zukünftig besser koordiniert werden. Außerdem soll die Möglichkeit geschaffen werden, die pandemische Bedrohung unabhängig von einer WHO-Beurteilung selbst einzuschätzen. Im Zuge von Notvorschriften könnte die Reisefreiheit eingeschränkt und die Untersuchung von Reisenden auf Krankheitssymptome angeordnet werden.[94]



  15. Franz77

    Man staune. Gefladert aus https://www.danisch.de/blog/

    Es geht um Jean-Paul Belmondo. Wir haben ORF-Huren wie die gesamte Resetarits-Sippe. Oder den Waltz der in den USA steuerbefreit lebt.

    Vor großem Publikum und begleitet von einem echten Orchester, das die Filmmusik von Ennio Morricone zum eigenen Brüllerfilm spielt, zu Grabe getragen zu werden … das hat Stil. In einer Zeit, in der eigentlich niemand mehr Stil hat, jedenfalls keinen guten.

    https://www.youtube.com/watch?v=9U04ZsU_IkY



  16. Franz77

    OT Hilfe naht, wir werden gerettet. Satire vom Feinsten. Man beachte die Beflaggung:

    https://www.krone.at/2505783



  17. Postdirektor

    In Amerika sind sie schon viel weiter.
    Anlässlich der erzwungenen Neuwahl des kalifornischen Gouverneurs lese ich gerade in einem Beitrag bei achgut.com, dass in der von den Demokraten regierte Stadt Los Angeles den Polizeihaushalt um 150 Millionen Dollar gekürzt und die Zahl der Polizisten reduziert wurde. Stattdessen bekommen Schwerkriminelle seit Kurzem von der Stadt bis zu 500 Dollar pro Monat, wenn sie niemanden erschießen.

    https://www.achgut.com/artikel/aufstand_in_kalifornien



    • Postdirektor

      Korrektur: Die bis zu 500 Dollar pro Monat fürs Nichterschießen von Mitmenschen kriegen Schwerkriminelle in San Francisco, wo aber ebenfalls bei der Polizei eingespart wird.

    • Franz77

      Da muß ich hinziehen. Wenn ich denke, wieviele Menschen ich nicht erschossen habe ... ;-)

    • Jenny

      ich hoffe die Kalifornier sind klüger wie unsere und es gibt keine Schummeleien

    • pressburger

      Ob es eine Neuwahl geben wird ist offen. Aktuell, sieht es besser aus, für Newsom als für Elder.

  18. Moti44

    Ein Dankeschön an Andreas Unterberger für die klare Analyse der aktuellen Klimapolitik. Wie sagte es Richard Lindzen so schön: ? „Was Historikern in kommenden Jahrhunderten ohne Zweifel immer wieder in Erstaunen versetzen wird ist die Tatsache, dass eine Koalition von Aktivisten mit speziellen Interessen trotz offensichtlich mangelhafter Argumente mit Hilfe geschickter und permanenter Propaganda so gut wie die ganze Menschheit überzeugen konnte, CO2 aus Menschenhand wäre ein gefährliches, den Planeten zerstörendes Gift. Die Brandmarkung von CO2 , dem Lebenselexier der Pflanzen, als tödlich wird als die größte Massentäuschung aller Zeiten in die Menschheitsgeschichte eingehen.“



  19. pressburger

    OT ? Jubel, Trubel, Heiterkeit. Ab dem 15.9. wurden von der Regierung neue Massnahmen, gegen die eigene Bevölkerung verhängt.
    Auf unbestimmte Zeit.
    Begründung, wie immer. Wie immer ein Betrug.
    Ein kleiner Schritt für die Regierung, ein grosser Schritt für die Bevölkerung. Die Neue Normalität ist da. Oder fehlt noch was ?
    Nichts was nicht bereits in Planung wäre. Die Realisierung erfolgt zu einem x-beliebigen Zeitpunkt, den Kurz bestimmt.
    Die versprochene Sicherheit, wird durch den Entzug der Freiheit kompensiert. Die aller wenigsten werden den Verlust der Freiheit merken. Was man nicht für wichtig hält, vermisst man auch nicht.
    Die nächsten Artikel, werden den eingeschlagenen Kurs der Regierung erklären, um die edlen Absichten der Regierung, auch dem letzten dumben Corona Hinterwäldler, verständlich zu machen.



    • Pennpatrik

      Nachdem das Unterdrücken der Bevölkerung Kurz lt. Umfragen Stimmen bringt:
      Gibt es einen einzigen Grund, warum er damit aufhören soll?

    • Engelbert Dechant

      Die Unwahrheit fliegt schön langsam auf. Plötzlich FFP2-Masken für Geimpfte. Die Genspritze wirkt also doch nicht so zuverlässig. Daher bleibe ich dabei. Kinder generell zu impfen ist eine Untat gegen die Menschlichkeit. Sie mit dem angedrohten Tod der geliebten Großeltern zu nötigen, ein Verbrechen.

    • Whippet

      Ich habe nicht in DIESEM Ausmaß vermutet, wie dumm und hörig ein Großteil der Bevölkerung ist. Sie sind geimpft und zufrieden. Was wird die dritte Impfung verursachen? Wie nie in meinem Leben wünsche ich mir, dass ich im Unrecht bin. Dass einem Herr Schickelgruber ehemals so viele Menschen ohne nachzudenken folgten, wundert mich als längst Nachgeborene nicht mehr. „Du da oben befehle, wir folgen.“ Erschreckend!

    • Kyrios Doulos

      Whippet, ich denke auch sehr oft an die Zeit vor 90 Jahren. Ich verstehe jetzt die unheilvolle Geschichte Österreichs viel besser als je zuvor. Kurz ist als Herrscher nicht anders als der damailige Herrscher. Und die Masse der Wähler ist auch nicht anders. Die Journalisten = die lügenden Propagandisten sind auch nicht anders. Die Verfolgung der Kritiker ist auch nicht anders außer technisch. KZ wird es keines brauchen. Die soziale Isloation und Exklusion wird zum selben realpolitischen Ergebnis führen wie damals auch: Trauma und Tod. Hitler hielt sich für einen Messias. Heutige Herrscher halten sich auch für einen. Und wie werden gehalten ...

    • sokrates9

      Kyrious Dolous@ Ein Unterschied ist schon da:Hitler hat sich mit hunderten Reden und Sraßenkämpfen nach oben geatbeitet, KJurz ist bloß Marionette die brav tut was man ihm anschaddt!

    • Ingrid Bittner

      Dr. Dechant: danke,danke für die klaren Worte!

    • Franz77

      @Sokrates: Auch Hitler war nur eine Marionette.

    • sokrates9

      Franz@Hitlerr war Marionette von wem??

    • pressburger

      @Engelbert Dechant
      Eltern unter Druck zu setzen, ihre Kinder impfen zu lassen, ist nicht nur Erpressung, sondern ein Verbrechen.
      Lehrer die sich vor ihre Kinder nicht stellen, um diese Misshandlung zu stoppen, sind keine Pädagogen.
      Ärzte die bereit wären Kinder zu impfen, sollten an ihren Eid denken. Leider wird ihr handeln, keine strafrechtlichen Folgen nach sich ziehen.
      Der Druck auf Schwangere nimmt zu, sich impfen zu lassen. Bedeutet, die bisherigen Tötungen von Ungeborenen, sollen um eine neue Methode erweitert werden ?

  20. gebirgler

    Das Thema Klimapanik ist effektiv ein unseren Wohlstand und unsere Freiheit bedrohendes Phänomen geboren aus der Fehlbildung der Bevölkerung (falsche Ausbildung durch Politikwissenschaft, Soziologie etc statt Naturwissenschaften) welche auf kriminelle Art durch die Sozialisten aller Coleur ausgenutzt wird. Hier ein Beispiel was uns für Einschränkungen durch ein persönliches CO2 Konto drohen:

    https://www.zerohedge.com/energy/personal-carbon-allowances-pushed-fight-global-warming

    In Wirklichkeit zeigen die Daten von ländlichen Wetterstationen ohne Wärmeinseleffekt keine Erwärung:

    https://eike-klima-energie.eu/2021/09/13/august-in-deutschland-zunehmender-waermeinseleffekt-austrocknung-der-landschaft-mehr-sonnenschein-und-geaenderte-grosswetterlagen-haeufigkeiten/

    Gleichzeitig werden Ausgaben für grüne Investitionen aus den Staatsschulden herausgerechnet:

    https://www.zerohedge.com/economics/eu-propose-exempting-green-bonds-deficit-and-debt-limit-calculations

    Und hier noch eine Anmerkung für die Anhänger der Klimareligion im Forum:
    Gehen wir von der Annahme aus, daß 1) CO2 schuld ist am Temperaturanstieg und 2) das Worst-Case Szenario des IPCC eintritt (Verfünffachung des Verbrauchs aller fosilen Energieträger - nicht möglich da einige vorher aus sind) und die Temperatur um 5,5 C steigt, dann gibt es nur einen Punkt der Welt welcher möglicherweise nicht mehr bewohnbar ist, da die Temperatur auf für Menschen gefährliche 60 C steigen könnte und dies ist die Danakilsenke. Für diese paar Menschen werden wir dann Platz finden wobei gleichzeitig das CO2 für bessere Ernten sorgt und damit den Hunger bekämpft.



  21. Undine

    Ach ja, nur so nebenbei: Der SOMALIER, der in Wien seine Ex-Frau und seine aktuelle Ehefrau ermordet hat, war STURZBESOFFEN, also kann man ihn nicht so streng bestrafen, denn er hat wahrscheinlich nicht gewußt, was er tat.....
    Ob Frau GEWESSLER Tränen vergießt wegen gleich zwei ermordeter Frauen?

    Die vielen, vielen GOLDSTÜCKE in allen Hautschattierungen, die unsere Heimat bevölkern, dürften alle nicht zurechnungsfähig sein!
    Schön langsam fühle ich mich in meiner Heimat wie in einer Irrenanstalt! Und die Irren werden von Tag zu Tag mehr! Wenn man davon ausgeht, daß die Mordlust an ihrer Religion liegt, dürfte man ins Schwarze treffen!

    Wie kommen wir autochthonen Österreicher dazu, daß wir von hunderttausenden IRREN im Namen Allahs umgeben sind? Narren haben wir selber genug! Da muß man sie doch nicht scharenweise importieren! Unsere Politiker sind nicht verpflichtet, uns Bürger vor einer bestimmten Krankheit zu schützen, aber sie haben die verdammte Pflicht und Schuldigkeit, uns vor bestimmten islamischen Geisteskranken zu schützen.

    Wenn ich an Corona sterben sollte, ist das eine natürliche Todesursache, aber ich will nicht von einem dahergelaufenen Moslem erstochen werden!



    • Postdirektor

      Gegen den Somalier gab es vorher schon sieben Strafanzeigen. Alle Verfahren eingestellt. Was soll man da noch sagen…

      https://www.krone.at/2506765

    • Cotopaxi

      Und den Sellner quälen sie dafür bis aufs Blut.

      Sicher hat der Somalier ein Bankkonto in Österreich, wahrscheinlich bei der ERSTE-Bank.

    • pressburger

      War der Somalier gleichzeitig auch Mohammedaner ? Oder war er Animist, oder Anhänger einer anderen Sekte.
      Sollte er zu den Mohammedaner gehören müsste er wegen Trunkenheit nach Scharia verurteilt werden. Geeignete Strafe - Ertränken. Wege der Frauen ? Ist doch nur eine Lappalie. Ist auch Zadics Meinung.

    • Engelbert Dechant

      @pressburger
      Danke! 100% Zustimmung. Wollte gerade so Ähnliches zu schreiben.

    • Pennpatrik

      Meines Wissens hat Frau Gewessler nur dann öffentlich geweint, wenn es sich beim Mörder um einen Einheimischen wie mich handelt.

    • Wechselland

      @pressburger

      Es handelt sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Mohammedaner.

      Ein Allah-Gläubiger hat bei dem betreffenden Krone-Artikel auf Facebook in die Kommentarspalte geschrieben, dass er die beiden Frauen gekannt hat und dass Allah zu den beiden Frauen im Jenseits gnädig sein soll.

    • elokrat

      @ Cotopaxi
      *******
      Die armen guten Migranten, die bösen autochthonen Österreicher- und Innen. Der Hass, ausgehend von den Linken, ist grenzenlos.

    • Postdirektor

      Der Somalier ist mit großer Wahrscheinlichkeit Moslem. Die beiden umgebrachten Frauen waren jedenfalls Kopftuchträgerinnen, wie Bilder von ihnen auf oe24.at gezeigt haben.

    • sokrates9

      Woher haben die das Geld für Rauschgiftkonsum und Dauerräuschen? Natürlich Steuergeld was uns abgeknöpft wird!Der Somalier hat in Oberösterreich sich kriminell aufgeführt, wo ist der Kommentar von Stelzner der für Sicherheit wirbt? Mal wieder auf Tauschstation?? abwählen!!!

  22. Undine

    Auch DAS ist eine der verheerenden Folgen der ständig geschürten Klima-Panikmache, respektive der total verfehlten Klima-Politik! Die Wahlen in OÖ sind eine Marginalie gegenüber der Wahl in Deutschland, denn DORT werden die Weichen neu gestellt---auch für Österreich! Die Zeichen stehen auf Verarmung.

    MMnewsTV: "D: 600 Millionen für Afghanistan"

    "Maas hat Afghanistan 600 Mio. Euro Hilfe zugesagt. 100 Mio. sofort, 500. Mio später - ein krasser Fall von Steuergeld-Veruntreuung. - Arbeitgeber warnen vor Fabrikschließungen in Deutschland."

    https://www.youtube.com/watch?v=S1S4slTGMFU&t=30s -)

    Es wäre besser, BAERBOCK würde sich für den nächsten SONG CONTEST bewerben! Dort ist Dummheit kein Hindernis!



  23. Ingrid Bittner

    Weil die Mehrheit der Nachrichten, die so den ganzen Tag über den Bildschirm kommen, so grauslich sind, will ich eine ganz erfreuliche melden! Servus-TV wird mir immer sympathischer, weil:

    https://www.msn.com/de-at/unterhaltung/stars/servustv-engagiert-ungeimpfte-eva-herzig/ar-AAOqgAI?ocid=msedgdhp&pc=U531



    • factfinder

      Was für ein Glück das wir unseren Didi Mateschitz haben!
      Der ist Resistent gegen Faschismus.

  24. Franz77

    OT Urlaubstipp, alles bezahlt und es bleibt noch Geld übrig:

    ... Moldauer werden in Bussen aus ihrer Heimat nach Berlin gefahren, melden sich dort beim Landesamt für Flüchtlinge (LAF) und sollen laut der Aussage einer Mitarbeiterin oft noch am Antragstag mehrere tausend Euro in bar in die Hand gedrückt bekommen ...

    https://reitschuster.de/post/paradies-berlin-begruessungsgeld-fuer-moldauer-cash-in-die-taesch/



    • pressburger

      Moldauer, sind das die Menschen die entlang der Moldau, behmisch auch Vltava, genannt, lebn ?
      Die Gehen nach Berlin und kriegen Geld ?

  25. Ella (keine Partnerin)

    https://tkp.at/2021/09/14/israels-gesundheitsminister-in-heisses-mikro-es-gibt-keine-medizinische-oder-epidemiologische-rechtfertigung-fuer-den-covid-pass/

    "Manchmal ist es ungünstig Gespräche vor einem eingeschaltetem Mikrophon zu führen, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Israels Gesundheitsminister sagte einem Kollegen auf eine Frage zum Grünen Pass, dass der Zweck des Passsystems lediglich darin bestehe, die Bürger unter Druck zu setzen, damit sie sich impfen lassen."

    ...
    Tja, das sagen wir auch schon lange. Die ganzen Maßnahmen diene der Impferpressung.
    ...

    "Im August erklärte der medizinische Direktor des Herzog-Krankenhauses in Jerusalem, des drittgrößten Krankenhauses der Stadt, das sich selbst als „Israels führendes Zentrum für geriatrische, respiratorische, psychiatrische und psychotraumatische Pflege, Behandlung und Forschung“ bezeichnet, gegenüber Channel 13 TV, dass 95 Prozent der schwer symptomatischen COVID-19-Patienten des Krankenhauses geimpft seien."

    ...
    Das ist bei uns natürlich alles nicht so ...



  26. Kyrios Doulos

    Interessant ist ja, dass unser Regime auf der einen Seite Propaganda mach und uns einredet, mit der fälschlich so genannten "erneuerbaren Energie" (= physikalischer Unsinn zum Quadrat) alles in Ordnung sei und die Warnungen vor Blackouts Panikmache von Verschwörungstheoretikern ist.

    Interessant ist, dass unsere Herrscher auf den andern Seite alls Bundesheerkasernen "autark" machen, weil - so das BMLV - die Frage nicht ist, ob, sondern wann die Blackouts unser Leben drastisch behindern werden.

    Was heißt das? Unsere Nomenklatura weiß, daß sie lügt und uns betrügt und sämtliche Fakten biegt. Sie weiß, worauf wir zusteuern. Ihre Machtbasis sichern sie für den Krisenfall ab.

    Achtung: Nur Geimpfte werden beim Blackout von Soldaten versorgt werden. So will es unser Regime halten, sehe ich kommen.



    • Franz77

      Danke für den Hinweis auf die BH-Kasernen. Das sagt alles, dort wird sich die Schweinepest verbarrikadieren. Das nützt ihnen aber dauerhaft nix!
      Da gibt es noch die von uns schwer bewaffneten Musel-Türken, wem werden sie wohl dienen?
      Es kann nur jeder selber für seinen Schutz (und seiner Familie) sorgen. Hilfe von Außen wird es nicht geben. Für Ungeimpfte (wie sie sagen) sowieso nicht.
      Nebenbei, nicht einmal die meisten Feuerwehren sind so ausgestattet, dass sie sich selber mit Notstrom versorgen können. Wie sollen die helfen?

  27. Kyrios Doulos

    Da ich hier des öfteren kritische Kommentare zu des Blogmasters Artikeln schreibe, möchte ich Herrn Dr.Unterberger heute für diesen Beitrag mit Zahlen, Daten und Fakten ausdrücklich danken. Ein hilfreiches Argumentarium und eine Labsal für die von den Medien geplagte Seele.



    • Franz77

      Schließe mich vollionhaltlich an. Kritik kriegt er von uns täglich massig. Danke für diesen Blog.

    • unmaskiert

      Bei der Flüchtlingslüge ist er ja auch auf unserer Seite!
      Nur bei der Corona-Lüge leider nicht.

    • sokrates9

      Schließe micvh an! Unterberger wieder in Hochform: Vermute dass unternerger nicht alle Artikel selber schreibt.

  28. Engelbert Dechant

    Dass CO2 mit 0,04% Anteil an der Luft etwas zum Klimwwandel beiträgt, ist eine glatte Lüge. Dass es wärmer wird, ist ein messbares Naturphänomen. Dass wir Menschenn mit einer Explosion von 4 Milliarden 1974 auf jetzt 8 Milliarden dazu beitragen, darf als wahrscheinlich gelten. Sicher ist, dass diese Explosion in den sich rücksichtslos vermehrenden Staaten der Dritten Welt stattfindet. Dem ist Einhalt zu gebieten.

    Jeder Mensch trägt durch die Verbrennung von durchschnittlich 2.500 kcal täglich dazu bei. 1 Kilokalorie sind 4.184 Wattsekunden. 2.500 x 4.184 : 86.400 (die Anzahl der Sekunden pro Tag) macht rund 120 Watt. 4 Milliarden x 120 Watt macht 480 Milliarden Watt. Das sind 480.000 Megawatt, also die Leistung von 342 mittleren Atomkraftwerken. Diese Belastung wird von den Linken nicht einmal nicht erwähnt. Ob Greta das überhaupt schon behirnt hat, wage ich zu bezweifeln.



    • Ingrid Bittner

      Bei den Kühen ist es doch auch so, dass die Fürze das Problem sind. Also ist davon auszugehen, dass Fürze von Bohnen- oder Krautessern ganz gewaltig zu Buche schlagen. Daher wäre es doch am besten, diese Lebensmittel auf den Index zu setzen. Da die Grünen ja eh eine Verbotspartei sind, werden sie sicher auf diese Idee auch noch kommen.
      Leute esst kein Kraut und die Bohnensuppe vergesst auch schleunigst!

  29. Franz77

    OT: Das kann kein gesunder Mensch erfinden:

    Valneva: Bald Impfstoff gegen Corona aus St. Marx?

    https://wienerbezirksblatt.at/valneva-bald-impfstoff-gegen-corona-aus-st-marx/



    • Franz77

      Huhu, der Baron von M. ist da. Warum sagt er nix?

    • Engelbert Dechant

      Meine Hoffnung liegt auf diesem und ähnlichen Impfstoffen. Es muss jedoch mit entsprechender Vorsicht und Sorgfalt vorgegangen werden. Noch wissen wir zu wenig über Wirkung und Nebenwirkungen. Faktum ist: Ein solcher Impfstoff entspricht der natürlichen Immunisierung durch Erkrankung, die wie in den Ischgl-Studien gezeigt, zuverlässig gegen Neuerkrankung wirkt und nur ausserordentlich selten zu bedrohlichen Zuständen führt. Das wäre schon ein gewaltiger Fortschritt gegenüber der experimentellen Genspritze.

  30. CIA

    Wahlkampf in Deutschland und die nicht eingeladenen Fraktionen.
    In Österreich war es auch nicht viel besser.
    Eine Fraktion, die Grünen, waren, obwohl nicht im Parlament, zu sämtlichen Diskussionen im "linken Staatsfunk" eingeladen. Die FPÖ hätte sich dieser Privilegien nicht erfreuen können.
    Ich bin kein Klima-Fritz, jedoch musste ich heuer bei all meinen Bergtouren zur Kenntnis nehmen, dass der Gletscherschwund evident ist. Vielleicht ist es natürlich "Zeiten kommen und gehen"?!
    Auf jeden Fall, die nächste Panik-Keule" ist im Anmarsch.
    Gegensteuerung nötig - Wasserbedarf steigt bis 2050 deutlich an | krone.at
    https://www.krone.at/2506727



  31. Franz77

    OT Kleiner Erfahrungsbericht: Heute Markise im heimischen Fachhandel bestellt. Intention: Geldscheine ("Scheingeld"), bzw. Banknoten (notiert auf der Bank), also bedrucktes Papier in Hartware umzuwandeln. 2100 Eumel. Lieferzeit ist mindestens 6 Wochen! Er hat fünf Firmen kontaktiert, es ist kein Rohmaterial verfügbar. Er erzählte auch von Bauholz, Parkett, im März bestellt, immer noch nicht da. Die künstliche Verknappung ist voll im Gang. Bald kommt der Blackout (sorry wenn ich langweile), und dann wird es eine Hinwendung zu Gott geben.



  32. Neppomuck

    Seit der guten alten Zeit, in der „Biologie“ noch 'Naturgeschichte' hieß und „Mathematik“ noch 'Rechnen', wissen wir alle (!), dass falsche Angaben nicht zu einem richtigen Ergebnis führen können.

    Da die heute alles bestimmenden Themata von der nicht für Diagnosezwecke geeigneten „PCR-Testmethode“ maßgebend abgeleitet werden (Covid-19) und die Hochrechnung der „unaufhaltsamen“ Verkokelung unseres Planeten auf der bislang nicht nachgewiesenen „Hockey-Stick-Theorie“ (Erderwärmung) als statistische Fehlleistung beruhen, fehlt also jedes „wissenschaftliche Unterfutter“ für die uns so beeinträchtigenden (und zutiefst beunruhigenden) apokalyptischen Szenarien.

    Also warum sich dazu lange den Kopf zerbrechen?
    Wir haben andere, uns wirklich an den Kragen gehen könnende Probleme.

    So z.B. die ungehemmte Zuwanderung kulturfremder und unserem, bislang durchaus erfolgreichen, Lebensstil gegenüber antagonistisch angelegten aggressiven Religionen.
    Deren Machtzentren, bzw. dortigen Machthabern die Steuerung der eigenen „Bevölkerungsdynamik“ bzw. dem religiös begründeten Machtanspruch völlig entglitten sind.

    Das wird erst ein Ende finden, wenn die Grenzen dieser Welt auch ihre gottgewollte Funktion wiederfinden und jedes Land ihre demographische Dynamik unter Kontrolle halten kann und will.

    Siehe „Die Teilung der Erde“ von Friedrich Schiller

    „Was tun, sprach Zeus, die Welt ist weggegeben,
    der Herbst, die Jagd, der Markt ist nicht mehr mein.“ usw.

    Versuchen wir, den uns zugedachten Bereich möglichst unverfälscht zu erhalten.
    Sonst wird man uns nicht einmal mehr in den (an sich schwer verfälschten) Geschichtsbüchern auch nicht mehr finden.



  33. Herby

    Als Hitler und die NSDAP 1933 in Deutschland an die Macht gekommen ist, hat man in ganz Europa bescheid gewusst dass Hitler eine radikal rassistische Ideologie und extremen Judenhass vertrat. Sein Buch "Mein Kampf" war allgemein bekannt, man kannte seine Reden und öffentlichen Auftritte.

    Dass Hitler und die NSDAP mit Demokratie sehr wenig am Hut haben und die Demokratie verachtete war bekannt.

    In Europa und Übersee dachte man:
    "Naja, in Deutschland ist halt eine Diktatur entstanden, das betrifft nur dieses Land, in Italien gibt es ja auch so etwas Ähnliches. Was solls? Das wird ja für den Frieden in der Welt keine Gefahr sein.

    Und auch die Deutschen werden sicherlich so gescheit sein einen so katastrophalen Weltkrieg wie von 1914.1918 nicht noch einmal zu haben.

    Immerhin ist es ein Unterschied radikale Parolen hinaus zu brüllen oder dann auch die Waffen in die Hand zu nehmen und so zu handeln - das ist ja dann doch etwas ganz anderes."

    Man wusste 1933/1934 in Westeuropa bescheid was wirklich los war, man kannte die Tatsachen - aber man konnte und wollte es nicht glauben dass das was eigentlich logisch war dann tatsächlich kommt.

    Es gibt einen Schutzmechanismus in der menschlichen Psyche: Man weigert sich bewusst oder unbewusst das zu glauben was eine katastrophal schlechte Tatsache ist. Man steckt lieber den Kopf in den Sand als dass man sich den objektiven Tatsachen stellt.

    Lieber schließt man die Augen, die Ohren und den Mund und flüchtet sich in abstruseste Theorien von irdendwelchen "Sonnenflecken" - als dass man der Wirklichkeit ins Auge sieht.

    Wenn jetzt, sofort gehandelt wird beim Klimaschutz in den Ländern wo das möglich ist, dann kann eine Menschheitskatastrophe durch extreme Klimaerhitzung vielleicht noch einigermaßen abgemildert werden. Es ist ja auch eine Klimaerwärmung von 1 Grad oder 1,2 Grad schon sehr sehr schlimm.

    Es gibt e. Anzahl von Menschen die sich lieber in den psychischen Schutzmechanismus hinein flüchten, anstatt dass sie sich mit der Wirklichkeit beschäftigen die sehr betrüblich ist. Den Leuten von EIKE und Freunden und denjenigen die für sie Werbung machen muss entschieden widersprochen werden.



    • Neppomuck

      Eine bescheidene Frage dazu:
      Wo ist die Artenvielfalt, deren Minderung tagaus, tagein aufs Heftigste beklagt wird, größer?
      Um den Äquator oder an den Polen?

      Und:
      Wer hat Deutschland den Krieg erklärt, um seine hegemonialen Absichten zu wahren?

      Ja ja. der Teufel steckt im Detail.

    • Willi

      Herby an dem Schutzmechanismus leide ich nicht. Ich hoffe sehnlichst, dass sich alle Ängstlichen, die sich sogar vor dem Wetter fürchten, so oft wie möglich auf meine Kosten impfen lassen.
      (Das Klima ist der Durchschnitt von 30 Jahren Wetter!)
      Dafür bezahle ich gerne Steuern, damit wir das Gesocks vorübergehend samt Nachwuchs los sind.
      Dummheit läßt sich wie Linkshändigkeit und Homosexualität nicht ausrotten, aber es dauert, bis so viel Blödheit nachwächst.

    • riri

      Portugals Bauern können jedes Jahr zwei Ernten einfahren.
      Vielleicht nähert sich Mitteleuropa diesem Vorteil. Falls die Gewessler das nicht durch eine Ermahnung an die Sonne verhindern kann.

      Zum Schutzmechanismus, plötzlich hatten Millionen Arbeits- und Obdachlose was zum Fressen!

    • Wechselland

      Hilfe, wir werden alle verbruzzeln! (© Werner Kogler)

    • unmaskiert

      Leider lässt uns dieser Schutzmechanismus die Flutung mit Kulturfremden ausblenden. Besonders hier wäre es notwendig die Augen weit aufzumachen.

    • pressburger

      Wau, die Gage für die Zeile, oder das getippte Wort, wurde enorm angehoben.
      Drei Kommentare von Genosse Herby und in dieser Länge. Offensichtlich dem Irrglauben verfallen, dem viele seiner Genossen auch huldigen, wenn man schon Unsinn schreibt, oder redet, dann in einer entsprechenden Ausführlichkeit.
      Bewundere Mitposter die dem Sysiphos ähnlich, versuchen mit Geduld, mit dem rollenden, ideologischen Stein eine Diskussion zu führen

    • Seile (kein Partner)

      Herby @

      Als Lenin, Trotzki und Stalin in Russland ab 1918 an die Macht gekommen ist, hat man in ganz Europa bescheid gewusst!

      Man wusste 1933/1934 in Westeuropa über die UdSSR bescheid, man kannte die Tatsachen - aber man konnte und wollte es nicht glauben daß das was eigentlich logisch war dann tatsächlich kommt.

  34. Undine

    Dank MERKELS und der GRÜNEN wahnsinniger Klima-Politik werden sich BLACKOUTS häufen---die werden sich gar nicht vermeiden lassen! MERKEL und den GRÜNEN würde ich die ja von Herzen gönnen, aber was können diejenigen dafür, die NICHT MERKEL oder die GRÜNEN gewählt haben!

    MMNewsTV:

    "DEUTSCHLAND VOR BLACKOUT"

    "Am 14.8. war es wieder so weit: Nur durch das Abschalten von Industriebetrieben konnte die Stromversorgung in Deutschland aufrecht erhalten werden. Wann kommt der totale Blackout? Michael Mross im Gespräch mit Michael Limburg von EIKE."

    https://www.youtube.com/watch?v=ZaV4BCTyge0&t=64s&ab_channel=MMnewsTV

    "Blackout könnte Kollaps der Gesellschaft auslösen IM GESPRÄCH [POLITIK SPEZIAL]"

    https://www.youtube.com/watch?v=WtMQ7ahnJ48&t=4s&ab_channel=PolitikSpezial-StimmederVernunft

    Gestern, also am 13. Sept. 2021:

    "BLACKOUT IN DRESDEN: STROMAUSFALL NAHEZU KOMPLETT UNTER KONTROLLE!"

    https://www.tag24.de/dresden/lokales/blackout-in-dresden-stromausfall-nahezu-komplett-unter-kontrolle-2119535

    Was auch immer die Ursache gewesen sein mag---es zeigt, wie ABHÄNGIG wir alle vom Strom sind!



    • Ella (keine Partnerin)

      Zwar würde ich persönlich kaum unter einem Stromausfall leiden - bloß der Inhalt meines Gefrierschranks wäre perdu - aber wenn ein Stromausfall länger dauert, bricht Chaos aus.

      Man sollte sich unbedingt einen Vorrat anlegen!

    • Franz77

      Danke für diesen Beitrag. Ella: Bewaffnen!!

    • Neppomuck

      Was nützt der größte Vorrat, wenn man ihm dir jederzeit (aufgrund körperlicher oder legistischer oder kriegstechnischer Mittel) wegnehmen kann?
      Die beste "Bewaffnung" ist eine verlässliche Regierung.

    • Willi

      Ella, in Österreich fließt das Wasser größtenteils von den Bergen. In flacheren Ländern muss es gepumpt werden. Dann gibts nur noch EINE Toilettenspülung!
      Buchtipp: Blackout, von Marc Elsberg.
      Neppomuck, in Amerika ist die Bewaffnung meist frei. Um die Waffen nötigenfalls GEGEN den STAAT einsetzen zu können. Das haben die Gründerväter vorhergesehen.

    • Ella (keine Partnerin)

      Bzgl. Wasser habe ich auch Glück, Bach und Brunnen, UND ein Portapotti hab ich auch noch irgendwo :-)
      Nur Waffen habe ich keine ...

    • Ella (keine Partnerin)

      Ups, aber ohne Pumpe. Da nehm ich ein Seil und einen Kübel für den Brunnen. Der Bach ist auch sauber - viele Forellen ...

    • Franz77

      @Ella: Zum Bewaffnen braucht es keine Kalaschnikow, obwohl ein Maschinengewehr natürlich der Idealfall wäre. Macht aber viel Krach und eine mords Schweinerei. ;-))

      Mein Tipp: Pfefferspray (KO/Fog) und Sicherheits-Regenschirm. Beides für daheim und unterwegs geeignet. Wichtig dabei, niemals damit drohen, Überraschungseffekt nutzen.
      Hier guggen:
      https://www.sicherheitsschirm.com

    • Undine

      @Ella

      Ich bin sehr erleichtert, daß meine beiden Töchter in der Nähe ihrer Häuser jeweils einen Bach (die eine hat sogar ganz in der Nähe eine Quelle!) haben und auch ganz nahe Wälder, um mit Holz den offenen Kamin heizen zu können. Und im Notfall können sie Hühner halten und Erdäpfel und Kukuruz anbauen. Die Bauern ringsum, mit denen sie befreundet sind, werden sicherlich wieder Kühe halten, auf die sie nach dem EG-Beitritt verzichtet haben. Ein Nachbar ist Imker.

    • Franz77

      Es war ein Anschlag. Ballon mit Alu ummantelt. Darauf muß man erst kommen:

      Wie die Polizei am Abend BILD bestätigte, wurde im Umspannwerk an der Heidenauer ein größerer Luft-Ballon gefunden, der mit Alu ummantelt war. Möglicherweise wurde er gezielt in die Anlage am Umspannwerk fliegen gelassen.

      Wie die Polizei am Abend BILD bestätigte, wurde im Umspannwerk an der Heidenauer ein größerer Luft-Ballon gefunden, der mit Alu ummantelt war. Möglicherweise wurde er gezielt in die Anlage am Umspannwerk fliegen gelassen.

      https://www.bild.de/bild-plus/regional/dresden/dresden-aktuell/blackout-legte-300000-haushalte-lahm-mega-stromausfall-in-dresden-war-es-ein-ans-77667420.bild.html

    • Ella (keine Partnerin)

      Undine, gut gemacht von ihren Töchtern. :-)

    • Ella (keine Partnerin)

      Franz, danke für den Tipp. Da denke ich grad, ich wollte immer Karate lernen. Vielleicht finde ich irgendwo so einen Kurs?

      Ein sonderbarer Unfall mit dem Aluballon. Das glaube ich aber nicht.

  35. Herby

    Wenn die obigen Angaben stimmen u. das ist ziemlich leicht zu überprüfen:

    - So hat China – das schon heute mehr Steinkohle verbraucht als alle anderen Länder der Welt zusammen – Dutzende neue Kohlekraftwerke in Betrieb genommen.
    - So haben in den letzten 5 Jahren global die Subventionen(!!) aus Steuergeld für fossile Brennstoffe nur um zehn Prozent abgenommen und machen immer noch weit mehr als 600 Milliarden Dollar jährlich aus.
    - So hat sich die Kohleförderung im Nahen Osten wie auch in Afrika in den letzten vierzig Jahren mehr als verdoppelt. Im pazifisch-asiatischen Raum hat sie sich sogar weit mehr als verfünffacht.
    - So ist der Weltmarktpreis für Kohle so hoch wie zuletzt 2008, was bekanntlich ein sicheres Zeichen weiter steigender Nachfrage ist.
    - So wird global der Anteil der erneuerbaren Energieträger an der Stromproduktion in den nächsten zwanzig(!) Jahren bloß von 16 auf 23 Prozent steigen.

    Dann sind das katastrophal schlechte Aussichten für die weitere Entwicklung des Klimas in den verschiedenen Weltgegenden. Denn diese Angaben bedeuten: Noch viel mehr CO2-Emmissionen in die Atmosphäre. Eine weitere Verstärkung des Treibhauseffekts und dadurch noch mehr Erwärmung der Erdathmosphäre. Also noch mehr Klimaerhitzung!

    Die wird ganz logisch kommen, durch den verstärkten Treibhauseffekt.

    Dass die jungen Menschen auf der Straße für Klimaschutzmaßnahmen demonstrieren kann ich gut verstehen!

    Ich möchte heute kein junger Mensch sein. Und die Neugeborenen die auf den Geburtenstationen liegen tun mir leid. Sie werden in hochwassergeschützten sturmsicheren Gebäuden leben müssen mit autarker klimafreundlicher Energieversorgung. Ohne Klimaanlage wird ein normales Leben in Europa nicht mehr möglich sein.

    Die Klimaerhitzung birgt auch in den reichen, wohlhabenden Ländern große Gefahren: Zu lange ohne Klimaanlage im Freien aufhalten kann dann tödlich sein: Bei hoher Luftfeuchtigkeit können schon Temperaturen über 33 Grad den menschlichen Organismus überlasten. Und 33 Grad ist noch wenig, was ist bei 35 - 38 Grad?

    Da wird es dann Hitzetote geben. Im Jahr 2003 gab es schon viele Hitzetote in Europa:

    Schwülheiße Extreme bedrohen 1,2 Milliarden Menschen. Globale Erwärmung macht potenziell gefährliche Hitzetage häufiger – auch in Europa
    https://www.scinexx.de/news/geowissen/schwuelheisse-extreme-bedrohen-12-milliarden-menschen/

    Tödliche Hitze kommt schneller als erwartet
    https://futurezone.at/science/toedliche-hitze-kommt-schneller-als-erwartet/400837655


    Und wenn es den reichen Ländern schon wegen der Klimaerhitzung so schlecht gehen wird, was wird dann in armen Ländern wie z.B. in Bangla Desh u. a. los sein? Da wird es Migrationsbewegungen geben. Ganze Landstriche u. Regionen werden unbewohnbar sein die Leute müssen zusammenpacken und migrieren ....



    • Abaelaard

      So ein Schmarren. Mehr sollte man zu so etwas gar nicht sagen.

    • Franz77

      Wenn einer fett schreibt, hat er nichts zu sagen.

    • Gerald

      Werter Herby.
      Sogar der sonst auch auf der Klimapanikwelle dahinreitende ORF hat diesen Sommer die Wahrheit berichtet. Vielleicht war der ideologisierte Redakteur auf Urlaub und der Ferialpraktikant wusste nicht, dass sowas gegen die Agenda verstößt.
      https://science.orf.at/stories/3207516/

      Eine große im renommierten Medizin-Journal Lancet veröffentlichte Studie hat Millionen an Todesfällen aus diversen Ländern (darunter auch (sub)tropische) untersucht und herausgefunden, dass ca. 10% durch "nicht-optimale Temperaturen" verursacht wurden. Doch von diesen Todesfällen waren 90%(!) durch Kälte und nur 10% durch Hitze verursacht.

    • simplicissimus

      Was sagt und der Sermon von Herby da oben?

      Er sagt, wir Europäer müssen das Klima retten, weil die ganze Dritte und Zweite Welt da nicht mitmachen kann und noch viel mehr Energie braucht. Also zB alle anderen Länder steigern um 10% und wir fahren 100% runter, Ergebnis ca. Null.

    • Jenny

      Ohjemine... so ein armes Menschlein soviele Zeilen fr so wenig Inhalt...

  36. HDW

    Man sollte zur historischen Einordnung der Rolle des IPCC und der UNO Bürokratie, neben dem Namen Soros auch mal den Namen "Maurice Strong" googeln. Rockefeller Agent und Mao Freund gleichzeitig. Vor kurzrm verstorben aber in seiner Zeit sehr wirksam, und sicher wie Soros kein Demokrat laut Herbys Definition.



  37. Gerald

    Verwunderlich wie scharf und klar Hr. Unterberger beim Klimawandel sieht, aber wie blind er bei Corona ist.

    Dem heutigen Kommentar kann man nur voll und ganz zustimmen. Was da geplant ist, ist schlicht Wahnsinn, der uns enorme Geldsummen kosten wird (bzw. bereits kostet, siehe explodierende Strompreise), die Energieversorgung destabilisiert und die Basis unserer Wohlstandes zertrümmern kann. Beschlossen von vollkommen technische ahnungslosen Politikern, die da einfach wie das einstige ZK der UdSSR Planzahlen beschließt und mit drakonischen Strafen durchdrücken will.

    Für das Klima ändert sich daran absolut nichts. Denn die CO2-Emissionsmusik spielt schon längst in Asien. China ist mittlerweile mit Abstand der größte CO2-Emittent der Welt und stößt alleine soviel CO2 aus, wie ALLE Industriestaaten der Welt zusammen. Da wird weiterhin jede Woche ein neues Kohlekraftwerk aufgesperrt und nicht nur dort. In ganz Asien sind derzeit 600(!) Kohlekraftwerke in Bau oder geplant. Hinzu kommen noch andere Länder. Südafrika hat z.B. gerade vor kurzem mit dem KW Medupi ein Kohlekraftwerk in Betrieb genommen, das zu den 10 größten der Welt gehört.

    Jedoch ist CO2 kein Problem. Ganz im Gegenteil, die Vorteile von mehr CO2 in der Atmosphäre überwiegen die Nachteile DEUTLICH. Laut Satellitenmessungen der NASA hat die Pflanzenbedeckung der Erde in den letzte 30 Jahren deutlich zugenommen. Die Wüsten sind geschrumpft! Denn mehr CO2 und milderes Klima bedeutet mehr Niederschlag und besseres Pflanzenwachstum. Auch in Österreich sind die Erntemengen seit den kühlen 60ern und 70ern deutlich nach oben gegangen.
    Kälte war und ist außerdem für die Menschheit immer schon tödlicher als Wärme. Denn die genetische Abstammung der Menschheit ist nun einmal "nackter Primat afrikanischen Ursprungs". Sämtliche Studien zu dem Thema "klimatische Einflüsse auf Sterberate" sind zu der Feststellung gelangt, dass 10-20mal mehr Leute an Kälte sterben, als an Hitze.

    Doch diese positiven Aspekte werden vollkommen ausgeblendet, dafür die negativen grotesk übertrieben. Apokalyptische Panikpropaganda im Konjunktiv (alles KÖNNTE katastrophal werden!) beherrscht alle Medien und die Wichtigtuer und Systemgünstlinge, die sich den Anschein der Wissenschaftlichkeit geben (obwohl sie davon meilenweit entfernt sind) bereichern sich daran.



    • Franz77

      Heute muß ich ihnen in einem Punkt widersprechen:
      "Denn die genetische Abstammung der Menschheit ist nun einmal "nackter Primat afrikanischen Ursprungs".

      Genau das will man uns weismachen. Stimmt aber nicht. Der Ursprung ist im Bodenseeraum, aber dort ist das heutige Deutschland und das geht gar nicht. Die Neger waren vorher weiß! Erkennbar an den Hand- und Fußflächen.

      Kleine Anmerkung: Jede Rasse ist ausgeforscht bis in die Haarspitzen, die Germanenforschung existiert nicht. Sie ist nicht verboten, aber nicht gerne gesehen und vor allem nicht gefördert. Ohne Geld ka Musi.

  38. Pennpatrik

    Ich halte nur ohne Bewertung fest:
    Unter einer ÖVP-Regierung wird, erstmals seit ca.80 Jahren eine Bevölkerungsgruppe öffentlich gekennzeichnet.
    Der Name ist: Kurz.

    "Ursprünglich nur für den Handel mit Gütern avisiert, müssen Ungeimpfte künftig auch in Kultureinrichtungen FFP2-Masken tragen. Und zwar überall dort, wo 3G nicht gilt."
    Quelle: Kurier



  39. Franz77

    Coronakacke (Völkermord), Genderdreck (Kastration), Auslöschung von allem was irgendwie mit Deutsch zu tun hat, Klimawahn/GrünInnendingsbumszeug (wie Verehrung von grenzdebilen FFF-Quatschbudengören), Rassismuskeule (Einbahn gegen weiß), Great Reset (Kommunismus/Enteignung), Schwulenverherrlichung und Perversenverehrung, ... alles entspringt dem selben Schoß, organisiert in Dreckslogen, und ist leider noch sehr fruchtbar. Erst wenn das erkannt wird, kann es eine Trendwende geben. Dass die ständige Verschlechterung der Lebenssituation - natürlich nur für "die da unten" - geduldet wird, ist gelungene Verschwörungspraxis in Vollendung. Der verbliebene Rest der Menschheit (der dem Impfterror tapfer widersteht) wird zugemüllt mit Sch...dreck. Für das Reine, Natürliche, das Göttliche, dafür ist im internationalsozialistischen Müllhaufen kein Platz mehr. Eine gedeihliche Zukunft liegt im Erkennen. Im Erwachen. Die Pflanze ist da, sie wächst, gießen wir sie.



  40. Jenny

    Am aller absurdesten finde ich ja die einerseits vorangetriebene Digitalisierung und die Energieverminderung durch all diesen Quatsch, denn digital braucht halt Strom und E-Autos auch und auch E-Bikes... aber das sehen ja all diese Glühenden nicht.. vermutlich glaubens wie die Bärböck mangels Bildung, der Strom wächst in der dose so wie das Geld im Automaten und wir von Kobolden produziert und auch Kurz ist so ein Kimahein denn auch er will auf Geheiss seine CO2 Steuer haben noch dazu mit der echt fantastischen Behauptung: Damit alle mehr im Börsel haben.. naja, ein durchgeschummelter Maturant... aber er fliegt im Privatjet nach OÖ und das Dienstauto fährt hinterher. Klar das ist alles umweltfreundlich. Aber für und seine Familie gelte ja eh sonderrechte, er atmet vermutlich reinen Sauerstoff aus im Gegensatz zu allen anderen Plebs.
    Auch das Propagieren von mehr Öffis ist ein Witz, die Bim fährt mit Strom... aber woher wolen/sollen die denn das Wissen... es ist nur mehr ein Graus wenn man sich all das so ansieht was zu unserem Schlechten veranstaltet wird auf Geheiss der saudummen DE.... und die Meien, naja, die grossen Medienhäuser bzw ihre Besitzer sind enge Freund der Merkl und bekommen massiv viel Geld also werdens ihr nach dem Maul reden.



  41. Engelbert Dechant

    OT: Was leider bei der Impfstoffwerbung und damit auch bei AU fehlt, ist der Zusatz:

    „Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation,Pharamlobbyist oder Totengräber“



    • Engelbert Dechant

      P S.: Der heutige Artikel ist wieder ein Lichtblick auf dem Weg nach Damaskus.

    • Ella (keine Partnerin)

      In Schweden übernimmt der Staat die Kosten für Impfschäden. In Österreich, wo es immer mehr Impferpressungen gibt, natürlich nicht.
      https://www.unzensuriert.at/content/134783-was-kurz-verweigert-gelingt-in-schweden-entschaedigung-fuer-geimpfte-mit-impfschaeden/

      So ist es bei uns:
      "Das bedeutet: Wenn nach der Corona-Impfung gesundheitlicher Schaden entstanden ist, bleibt der Geimpfte darauf sitzen. Er bekommt weder einen Kostenersatz für eine Behandlung der Impffolgen, noch Heilbehelfe, eine Rehabilitation oder eine Entschädigung bei langdauernden Folgen mit Erwerbsunfähigkeit oder -einschränkungen – nichts. Der Geimpfte muss alles selbst bezahlen."

      ...

      Die Maßnahmen hatten von Anfang an nur den Zweck, die Menschen zu der Impfung zu zwingen. Sie haben sich nur vertan. Sie dachten, es ginge rascher.

    • Engelbert Dechant

      P.P.S.: Bevor mir jemand vorwirft, ich hätte die Politiker vergessen. Kurz und Mückenstich lassen sich unter den Parmalobbyisten subsumieren. Nur Kickl und die FPÖ informieren als Einzige ehrlich. Dafür meine Hochachtung und Stimme.

    • Ella (keine Partnerin)

      Der heutige Artikel ist zum hundertsten Mal das selbe. U. sollte mal wichtigere Themen bringen, zB dass seine Parteikollegen die Kinder an den Schulen mobben wollen, dort werden Impfbusse hingeschickt, und sie drohen den Eltern, die ihre Kinder beschützen wollen, sie anzuzeigen, wenn sie sie dabei erwischen, dass sie Lerngruppen bilden (also mit anderen Kindern Kontakt hätten), obwohl das erlaubt ist. Versprochen ist ihnen auch, dass ihre Kinder garantiert bei den Externistenprüfungen durchfallen würden. In den Schulen werden sie immer wieder getestet, in Quarantäne geschickt, müssen Masken tragen, werden psychisch in Angst versetzt (sie würden ihre Großeltern umbringen, wenn sie sich nicht impfen lassen) usw. Es ist ein riesiges Verbrechen!

      Anderes Thema, auch branheiß - der schwarze Deep State.

      https://www.unzensuriert.at/content/134778-nach-hausdurchsuchung-bei-ex-fpoe-abgeordnetem-tuerkise-parteijustiz-erschuettert-ex-gruenen-pilz/

    • Ingrid Bittner

      Und was noch fehlt - das angeblich - vorgeschriebene Aufklärungsgespräch des Impfarztes:

      https://www.diepresse.com/6032582/hausarztin-kellermayr-niemand-glaubt-dass-es-ihn-treffen-wird
      daraus:

      Sie arbeiten auch in einer Impfstraße in Oberösterreich, wie sieht dort ein typischer Tag aus?

      Frustrierend. Wir merken den Rückgang bei den Impfungen sehr deutlich. Dort, wo zu Beginn vier Ärzte jeweils 30 Patienten pro Stunde geimpft haben, sitzt jetzt ein Arzt und hofft, am ganzen Tag 100 Menschen impfen zu können.
      ---
      Ein gewissenhafter Journalist würde da nachfragen, oder??

  42. Postdirektor

    Für mich ist der beste Beweis dafür, dass der Temperaturanstieg auf der Erde ausschließlich auf die Sonnenaktivität zurückzuführen ist, der, dass die Temperatur auf dem Planeten Mars stärker steigt als auf dem Planeten Erde. - Und dort ohne den geringsten Anstieg von menschengemachten CO2 Emissionen…



    • pressburger

      Sind sie sicher ? Die Erwärmung auf dem Mars beweist die Existenz der Mars Männlein und Weiblein. Anders ist dieses Phänomen nicht zu erklären.

    • Franz77

      Nicht vergessen die Mond..., pardon, die Marskälber!

    • Postdirektor

      @pressburger und @Franz77

      Vorsicht! Ihre Erklärung wird sicher von Experten und schlussendlich von der Politik aufgegriffen werden. Weil die Sonneneinstrahlung darf‘s ja nicht sein.
      Wieder eine alternativlose „Expertenmeinung“ mehr…

  43. sokrates9

    Für mich ist es das größte Rätsel warum eine aufgeklärte Bevölkerung mit hohem Akademikeranteil plötzlich auf jedes " Narrativ" = Märchen reinfällt.Die Stories können gar nicht abstrus genug sein, sie werden geglaubt. Begonnen von Corona heuer 100 Tote / Monat, davon 80% MIT Corona - ohne Altersangabe. Mag sein dass die Deltavariante ansteckender ist, doch wie die Verschwörungstheoretiker sagen auch harmloser weniger gefährlich als Grippe.Die Horrorgeschichten von 9 /11 wo ein 26 stöckiges Gebäude aus Sympathie mit den Türmen zusammenfällt,die US Märchen von Giftlagern im Irak, tote Babys in Gebärstationen gekillt von Assad ( höchstpersönlich?)die Russlandgiftanschläge- weil Putin unfähig ist das tödlichste aller Gifte einzusetzen- jetzt wurden CIA - Connections zu Nawalny nachgewiesen - die CO2 basierende Erderwärmung die Unterberger heute perfekt darstellt.Wegscheider hat vor kurzem richtigerweise gesagt ihm gehen die Verschwörungstheorien aus weil sich alles als richtig herausstellt.
    Jetzt gibt es dramatische Verschlechterung unserer aller Lebensqualität durch die 3 Plagen Corona, Migration,Klima alles kein Thema wird bei Wahlen meistens nicht einmal ignoriert!Sowohl in der BRD,auch in OÖ - jetzt kein Thema ) Warum lassen wir es zu dauernd von anonymen Mächten zensuriert zu werden, von irgendwelchen Rotzbuben die da Zensoren spielen, keine Ahnung haben was sie da tun aber nach Triggerworten suchen um Meinungen zu vernichten?
    Wird das irgendwo thematisiert? Nein man grinst wenn dem Präsidenten der Vereinigten Staaten - für Schnelldenker nicht Biden- sondern Trump einfach das Mikrophon abgedreht wird....



    • Whippet
    • Henoch 1

      *****************
      Völlig bei Ihnen !

    • pressburger

      Bildung schützt nicht vor Aberglauben.
      Der Aberglauben ist evolutionär älter, als die Ratio, ist epigenetisch im Menschen verankert. Der Aberglauben hat sich immer wieder in Krisensituationen bewährt, Pestsäulen, Regenprozessionen, Kirchenglocken bei Gewitter, Masken gegen Viren, CO2 als Monster, usw.

    • Pennpatrik

      Naja, Akademiker.
      Die meisten Volkswirtschafter, Soziologen, Politologen oder Publizisten fallen in die Kategorie akademisches Proletariat.
      "Die" Akademiker gibt es schon lange nicht mehr.

    • Seile (kein Partner)

      sokrates9...mit hohem Akademikeranteil?

      ..... tote Babys in Gebärstationen gekillt von Assad ( höchstpersönlich?)....

      Das hat der "Ami" bzw. die Tocher des Dipolmaten/Botschafter aus Kuweit Saddam Hussein unterschoben!

  44. LeoXI

    Die erwähnte Wahlmanipulation durch die deutschen Öffentlichrechtlichen ist absolut unfassbar. Es sei dazu an die Ergebnisse der letzten Bundestagswahl 2017 erinnert:

    1. Union 32,9 % 246 Abgeordnete
    2. SPD 20,5 % 153 Abgeordnete
    3. AfD 12,6 % 94 Abgeordnete
    4. FDP 10,7 % 80 Abgeordnete
    5. Linke 9,2 % 69 Abgeordnete
    6. Grüne 8,9 % 67 Abgeordnete

    Ganz klar, dass daher nur die Kandidaten der 1., 2., und 6. Partei im TV vorkommen(?). Der gutmütige deutsche Michel lässt doch ohnedies alles mit sich geschehen und stösst sich überhaupt nicht daran, dass der Gebührenzwangsfunk aus der Bundestagswahl eine Bundeskanzlerwahl macht. Und zum Kanzlerkandidaten reicht natürlich Selbstkür, was denn sonst?

    So funktioniert eben eine Wahl in der Muster-Demokratie Deutschland. Gleiche Wahlchancen für fast alle, jedenfalls aber für die Guten! Eben Demokratie à la Grundgesetz, verfeinert mit "objektiven" Wahlumfragen, die gegenüber dem schwerfälligen Wahlverfahren mit seinem unsicheren und oft unerwünschten Ergebnis große Vorzüge aufweisen.

    Zugleich ist es ganz klar und verständlich, dass man gegen böse Anti-Demokraten wie die Demokratie-Gefährder Polen und Ungarn seitens der EU mit aller Vehemenz vorgehen muss.



    • pressburger

      Das Wahlergebnis entscheidet die Auszählung, oder Merkel als Deus ex Machina.

    • Postdirektor

      @ LeoXI

      *********************************!

      Ja! Wie recht Sie doch haben!

    • Ingrid Bittner

      Und die türkise ÖVP hat sich die "Bundeskanzlerwahl" abgeschaut, in OÖ wird auch so plakatiert, als ob man den derzeitigen Landeshauptmann Stelzer direkt wählen könnte.
      Eigentlich ist es nichts anderes, als die Aufforderung zu einer Vorzugsstimme, aber die Darstellung ist eine andere. Ein Bild sagt eben immer noch mehr als tausend Worte. So ist Politik.

    • Henoch 1

      *********** alle
      Ich erinnere an die BP Wahl ! Ich glaube 200 000 Wahlkartenwähler mehr als normal.

    • Ingrid Bittner

      Weil ich meinem Vorsatz, alles zu beweisen, was ich da so von mir gebe, nicht untreu werden möchte, hier ein link zur "Direktwahl des
      Landeshauptmannes"!
      Es ist wirklich unglaublich, für wie dumm die ÖVP die Wähler hält.

      https://bilderupload.org/bild/18d831858-lhstelzer

  45. brechstange

    Ein Teslafahrer mit dem gekauften Kennzeichen CO2 brauste mit gut 120 Dtundenkilometern durch den mit 100 km/h begrenzten Bosrucktunnel. Soviel zur zweifelhaften und inkonsequenten Einstellung der Klimaschützer. Abgesehen davon, dass diese E-Autos entweder zur Gänze vom Steuerzahler bzw. gut steuersubventioniert über die Straßen brausen, finanziert von Menschen, die von diesen Privilegien nur träumen können.



    • Pennpatrik

      Ja, das mache ich möglicherweise auch und habe nur 150 Diesel PS. Das ist schon in Ordnung. Sind ja auch nur Menschen.

    • brechstange

      Pennpartik
      Ich nehme schon an, dass Sie Ihr Auto selbst finanzierten.

  46. eupraxie

    Brillanter Artikel.
    Ich will nur drei Details anmerken:
    1. zu den Grünen: es war doch auch in Österreich beim letzten Nationalratswahlkampf so, dass zu den Auseinandersetzungen der Parteiobleute der im Parlament vertretenen Parteien auch die Grünen vom ORF eingeladen wurden - obwohl sie nicht drin waren.
    2. Bei der Auseinandersetzung am Sonntag in D war das wichtigste Thema: sich gegen rechts abzugrenzen, weil die sind die alles Gefährder!
    3. Gestern bei der Auseinandersetzung der vier war bei den Ausschnitten die ich mitbekam, die Frau Weidel von der AfD die Disziplinierteste.

    Grundsätzlich sollten wir der Innovationskraft des Marktes vertrauen und nicht der Manipulationskraft und der Manipulationsanfälligkeit der Regierungen.



  47. Herby

    Die bitteren Tatsachen sind:

    - Die Wahrheit ist den Menschen nicht zumutbar.

    - Die Politiker, die politischen Institutionen, die Eliten - ganz allein und auf sich gestellt - werden die Herausforderungen des globalen Klimawandels nicht bewältigen können.

    - Unser bisher bewährtes politische System von Demokratie und Republik wird wegen dieser Herausforderungen des globalen Klimawandels an ihre Grenzen kommen.

    Die obigen Behauptungen:

    - hat in den letzten 35 Jahren die Summe der (Sauerstoff freisetzenden und CO2 absorbierenden!) Grünflächen auf der Erde um eine gewaltige Fläche zugenommen, die doppelt so groß wie die Vereinigten Staaten ist;
    - nimmt insbesondere die Waldfläche zu;
    - ist in den letzten 60 Jahren die Zahl der klimabedingten Todesfälle um nicht weniger als 99 Prozent gesunken;
    - hat zumindest heuer der Wind signifikant abgenommen (der eigentlich zunehmen müsste …).


    sind sehr infrage zu stellen, denn möglicherweise stammen diese Super-Alles-Gut-Super-Behauptungen wahrscheinlich vom amerikanischen Heartland-Institut, also einem der weltweit führenden Leugner-Institutionen des menschengemachten Klimawandels. Dort sitzen top-ausgebildete, von den besten Universitäten kommende PR-Spezialisten die Tag und Nacht darüber nachdenken:
    Wie kann man Meinungen erzeugen, wie kann man die Menschen professionell in der Meinungsbildung steuern so dass sie daran glauben dass die weltweite Klimaerwärmung reiner Zufall ist.
    Welche Tatsachen kann man wie aus dem Zusammenhang reißen und neue Zusammenhänge erfinden die in die gewünschte Agenda reinpasst. Wie kann man die Dinge umdrehen und uminterpretieren so dass scheinbar neue Schlussfolgerungen entstehen.

    Eine gewisse Naomi Seibt wurde gezielt als Anti-Greta-Thunberg aufgebaut und tritt öffentlich und auf Youtube auf. Diese Naomi Seibt behauptet genau das Gegenteil von Greta Thunberg. Ein geschickter Schachzug der Leugungs-Industrie.

    Also es muss von seriösen Wissenschaftlern überprüft werden, wie verhält es sich tatsächlich mit:
    - den Grünflächen die sich angeblich so vergrößert haben?
    - mit den sich angeblich so vergrößernden Waldflächen?
    - Wie ist das genau mit der angeblichen Senkung der klimabedingten Todesfällen?
    - Wie ist das genau mit dem angeblich abgenommenen Wind?

    Momentan sind das nur Behauptungen. Was dringend notwendig ist sind die Erkenntnisse der seriösen Wissenschaft.


    Es ist bekannt dass sich die "Grünflächen" vermehren weil überall auf der Welt landwirtschaftliche Flächen aufgegeben werden. Grund: In vielen Regionen lohnt sich die Landwirtschaft nicht mehr, die Bauern verarmen und geben die Flächen auf. Das Vieh frisst die Gräser nicht mehr und das Land versteppt und später wachsen Bäume.

    In Brasilien sind dafür "Grünflächen" entstanden weil man die Regenwälder in der Amazonas-Region großflächig abgeholzt hat. Damit die dortigen Agrar-Barone ordentlich Geld verdienen können.

    Bisher standen beim Amazonas nur nutzlos Bäume herum und haben nutzlos riesige Flächen verbraucht.

    Heute aber wird auf fruchtbaren Schwarzerdeflächen Soja angebaut das als Viehfutter für teures Geld exportiert wird.

    Heute werden auf allerbesten Weidegründen Rinderherden gehalten, das Rindfleisch kann für teures Geld nach Nordamerika exportiert werden.

    Die Demokratie hat vor allem deshalb in den letzten Jahrhunderten funktioniert, weil die Politischen Parteien und die Spitzenpolitiker den Wählern attraktive Angebote machen konnten:

    - mehr Wohnungen, mehr Arbeitsplätze, Steuersenkungen, Lösungen für Alter (Pensionssystem) für Krankheit und Armut (Sozialsystem) usw.

    Angesichts der weltweiten Klimakrise und weltweiten menschengemachten Klimaerwärmung können politische Parteien und Spitzenkandidaten den Wählern kein attraktives Angebot mehr machen:

    - Ist der Umstieg von Flug-Urlaubsreisen auf eine Reise per Lastenfahrrad ein attraktives Angebot? Ist das für Wähler attraktiv?
    - Ist das vegetarische Essen von Kartoffeln mit Gemüse attraktiver als das Essen von Schnitzel, Tafelspitz, Rindsbraten oder Barbecue?
    - Jahrzehntelang konnte die Politik den Wählern e. Angebot und Versprechen machen: "Durch unser Politikangebot wird es Euch besser gehen und Euer Leben wird wohlhabender, schöner, bequemer und glücklicher sein."

    Die Politik kann das heute nicht mehr versprechen. Die Politik hat nichts mehr zu verkaufen.
    Es dreht sich eher ins Gegenteil.

    Die Hauptprobleme bei der Klimaerwärmung und beim ganzen Klimathema sind:

    # Strom (Elektrische Energie) kann nur sehr schwer bzw. gar nicht in großen Mengen gespeichert werden.

    # Strom (Elektrische Energie) kann nur sehr schwer und aufwändig und mit großen Verlusten über große Strecken transportiert werden.

    Die Politik, die Parteien, die Spitzenkandidaten, die Eliten stehen derzeit ohne attraktive Angebote für die Wähler da! Fortschritte in Bezug auf Klimapolitik und beim ganzen Klimathema kann es nur geben wenn jede und jeder Einzelne. Also jeder Bürger für sich aktiv wird und einen individuellen Beitrag leistet und sich fragt:
    "Wie kann ich persönlich ein Stück weit umweltfreundlicher und klimafreundlicher leben?" Wenn ein jeder Bürger in Österreich so eine Einstellung hat dann haben wir 8,9 Millionen tägliche Versuche unsere Umwelt und Klima für die nächsten Generationen zu bewahren.

    Ein Wort zu den Regionen der Welt:

    Von den 7,8 Milliarden Menschen der Welt haben nur ca. 25% - 35% einen Lebensstandard der einigermaßen dem von Europa entspricht.

    In der Supermacht VR China ist der allg. Lebensstandard, vor allem in Landgegenden immer noch deutlich unter Europa. Damit die kommunistische Führung in China die Herrschaft behalten kann muss sie den Lebensstandard rasch anheben.
    In China wird seit Jahren alles getan um im großem Stil Energie zu erzeugen: Durch riesige Staukraftwerke (Wasserkraft) sowie durch Kohlekraftwerke - der Zweck ist: Industrialisierung damit der chinesische allg. Lebensstandard auf Europaniveau kommt.

    Ganz ähnlich ist es in Vietnam, wo beim Mekong-Fluss eine Reihe von Wasserkraftwerken geplant ist.

    Ganz ähnlich ist es in Indien und vielen Ländern in Asien u. Afrika. Der Nil wird aufgestaut um Strom zu erzeugen, Ägypten und Sudan liegen im Clinch miteinander.

    Circa 5 Milliarden Menschen sagen sich: Es ist unser Recht auf unseren Wohlstand zu schauen, deshalb bauen wir Kraftwerke - Ihr in den reichen Ländern habt den Wohlstand schon. Daher ist es Eure Aufgabe den Klimaschutz in Angriff zu nehmen.

    Auf der ganzen Welt ist zu beobachten dass die Menschen und Länder wo bisher Armut und Unterentwicklung herrschte alles tun um auf europäisches Niveau kommen.
    Jeder Afrikaner oder Inder braucht nur auf sein Smartphone zu schauen und er sieht wie der Durchschnittseuropäer der ein Auto plus ein Motorrad plus mehrere jährliche Urlaubsreisen plus täglich Schnitzel hat - lebt. Der Afrikaner sagt: Warum soll ich täglich 3 Stunden nur mit dem Wasserholen verbringen? Ich möchte doch auch wie ein Europäer leben.

    Zum Stand von Demokratie und Mitbestimmung:

    - In China mit 1,4 Milliarden Ew. gibt es keine Demokratie. Es geschieht das was Präs. Xi und die komm. Partei will

    - In Indien mit 1,4 Milliarden Ew. gibt es Demokratie, das Land ist immer noch geprägt v. Analphabetismus, Kastenwesen u. krasser Ungerechtigkeit - dementsprechend ist dort der Standard der Demokratie.

    - In Russland ist die Demokratie und Mitbestimmung extrem unterentwickelt, es regiert das "System Putin".

    - In Australien gibt es Demokratie. Das Land lebt zu großen Teilen vom Kohleexport. Die Kohlelobby bestimmt daher weitgehend das gesamte politische Geschehen. Wie das Klimathema in Australien behandelt wird kann man sich daher vorstellen.

    - In USA, das die Supermacht des Westens ist gibt es eine Zwei-Parteien-Demokratie mit Mehrheitswahlrecht ("The winner takes it all"). Wenn man nicht für die Republikaner ist wird man als "Sozialist" oder "Kommunist" beschimpft. Es ist eine unterentwickelte Demokratie die sich seit der Gründung der USA 1776 nur wenig verändert hat, die dortige Demokratie bezeichne ich als veraltet, sie bildet den Willen der Stimmbürger nicht korrekt ab, sondern verfälscht. Die handelnden Politiker bilden den Willen d. Stimmbürger nur verfälscht ab.
    Die USA ist es seit ca. 100 Jahren gewohnt an der Spitze der weltweiten Entwicklung zu stehen und ist die führende militärische u. politische Macht. Die USA muss daher aus strateg. Gründen die VR China in Schach halten.
    Was das alles für das Klimathema bedeutet kann man sich logisch denken. Auch wenn es im Süden der USA Hurrikans und im Westen Feuersbrünste gibt, so wird die USA dennoch das Klimathema nicht ganz oben auf die Liste der Prioritäten setzen. Grund und Ausrede: Wir müssen VR China im Schach halten.

    - Nur Europa ist weltweit die Region mit hoch- und höchstentwickelten Demokratieformen: Norwegen, Schweden, Dänemark, Schweiz usw. auch Deutschland und Österreich u. andere Europäer sind eigentlich weltweit führend was den Standard der Demokratie betrifft.


    Ich bin davon überzeugt dass in den oben genannten Weltregionen von den dortigen Führungen viel getan wird damit das Klimathema gar nicht in die öffentliche Diskussion kommt. In China, Indien, Australien, USA wird geschaut dass über ganz andere aufwühlende, emotionale Themen diskutiert wird als über die Klimaproblematik.

    Dass die Welt drauf und dran ist das 1,5 Grad-Ziel zu verfehlen wird von den dortigen politischen Führungen u. Medien unterdrückt. Fox-News, Breitbart und Co. bringen andere aufwühlende, emotionale, fesselnde Themen womit das Publikum abgelenkt wird.

    Es ist hauptsächlich Europa das das Klimathema im Auge hat. Die Wissenschaft ist sich zu mindestens 95% einig wie die Klimaerwärmung zu erklären ist. Da können auch solche Vereine wie z.B. EIKE nichts daran ändern.

    Der Dreh und Angelpunkt der gesamten Klima-Diskussion sollte das Pariser Abkommen von 2015 sein (v. 195 Vertragsparteien unterzeichnet):
    https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbereinkommen_von_Paris

    PS: Ich suche eine günstige Wohnung in New Orleans zum Überwintern. Da ist vor Kurzem sicher viel frei geworden. Mich interessiert diese wunderschöne Stadt wegen des reichen kulturellen Erbes, außerdem ist es die Stadt des Dixieland-Jazz. Kennen Sie jemanden der e. Wohnung dort günstig verkaufen möchte? Oder einen empfehlenswerten Makler mit niedrigen Gebühren? Bitte um Ihre Nachricht!
    Jedes Jahr im August zieht ein Hurrikan über die Stadt u. diese wird jährlich evakuiert, da bin ich aber in Österreich. Im Winter wenn ich in New Orleans bin ist der Spuk vorbei.



    • elfenzauberin

      Für den wissenschaftlichen Diskurs ist es völlig bedeutungslos, wer eine Behauptung aufstellt. Es kommt nur darauf an, ob diese Behauptung richtig ist und mit Tatsachen belegt werden kann.
      Für die apokalyptischen Klimaszenarien liefert das IPCC erstens keine brauchbaren Belege und verschweigt zweitens Belege, die in die entgegengesetzte Richtung deuten.
      Und ja - es verhält sich genau so, wie ich es dereinst in der Schule gelernt habe. Für das Klima ist die Sonne maßgeblich, nicht die Zusammensetzung der Atmosphäre.

    • eupraxie

      In etwa so könnte eine Auseinandersetzung in einer Demokratie ausschauen. Wie kommt man zur Wahrheit, wer bestimmt was Wahrheit ist? Wer repräsentiert die seriöse Wissenschaft?

      Ein Kriterium für mich ist, dass es keine Maßnahmen ohne Nebenwirkungen gibt. Wenn Nebenwirkungen verschwiegen, unter den Teppich gekehrt werden, ist Vorsicht geboten.

      Ich würde formulieren, dass die Komplexität den Menschen nicht zumutbar ist, bzw. durch die Simplifizierungen, die die Politik ständig macht (weil diese Schlagworte braucht), unzumutbar gemacht wurde. Die Welt einfach in gut oder böse, schwarz oder weiß, etc. eingeteilt wird. Für oder gegen den Klimaschutz.

    • Johann Beyer

      @Herby Es ist - wie vieles im Leben - eine Glaubensfrage. Vieles wird sich im Nachhinein als falsch herausstellen. Aber ich denke, jeder intelligente Mensch weiß, dass unser (westlicher) Lebensstil langsam aber stetig in den Abgrund führt. Dritte Landepisten zu bauen, um noch mehr internationalen Flugverkehr nach Österreich umzuleiten, ist kurzsichtig. Noch mehr Grünflächen mit Einkaufszentren zu verpflastern, ist Raubbau an der Natur. Veganes Gemüse aus Asien einzufliegen, ist Schizophrenie. Europa wird norm setter in der Energiewende sein. Freilich müssen auch die Grünen aufwachen: Naturschutz und Energiewende widerspricht sich oft und muss durch eine Vorfahrtsregel gelöst werden.

    • eupraxie

      Handeln um des Handelns Willen oder doch Maßnahmen setzen, die helfen, die erwartbaren Auswirkungen zu bewältigen, zu minimieren.

      Ehrlichkeit in den Auswirkungen des Energiewandels erwarte ich mir von den Befürwortern - zu Beginn und nicht peu a peu, wenn jemand nachfragt.
      Womit wir bei der Wahrheit wären, die nicht zumutbar erscheint.

    • Konrad Hoelderlynck

      Ist Ihnen wieder ein PR-Text irgendwo übrig geblieben, Herby?

    • pressburger

      Der Einführung der Diktatur im Namen von Klima, Migration, Corona, darf nichts im Wege stehen.

    • Specht

      Was zu der Umweltverschmutzung besonders beiträgt ist die gigantische Erzeugung von billigen Wegwerfprodukten, wie Kleidung aus China, Plastikschrott und bei technischen Geräten die berühmte eingebaute Sollbruchstelle, Staubsauger, Kühlschräke, Autos usw. mit immer kürzerer Lebensdauer. Statt wertiger lange haltbarer Produkte, die auch repariert werden können, blüht die Erzeugug von billigem Schrott der keine Reparatur wert ist. So werden Resourcen und Energie verschwendet, weltweit.

    • Pennpatrik

      Ein einfacher Tipp:
      Besuchen Sie das Geburtshaus von Peter Rosegger. Es ist komplett von Wald umgeben.
      Das war vor 100 Jahren noch ein Hof mit Äckern und Weiden.
      Überall in den Alpen hat der Wald massiv zugenommen. Sie können es vor Ort besichtigen.
      Der Anninger und Kalenderberg waren über weite Strecken waldlos (sollten Sie Wiener sein, können Sie auch dorthin gehen).
      Sie müssen nicht Offensichtlichen als falsch bezeichnen. Zur Leugnerindustrie gehören Menschen, die behaupten, dass EAutos kein CO2 emittieren. Sie emittieren es nur woanders.

      Brecht:
      "Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!”

    • Der liebe Augustin

      @Herby: Vielleicht wollen Sie auch noch Heiratanzeige für eine Negerfrau aufgeben? Ist ja gerade modern. Bein Übertritt zum Islam sind Sie dann an beiden Orten rechtmäßig versorgt.

    • Franz77

      Sorry, der Schriftwechsel und vor allem die Fettschrift macht es für mich unlesbar.

  48. Pennpatrik

    Lt Lügenpresse verursachen EAutos keine CO2 Emissionen.
    Ja, die Presse und der Standard wären in der DDR auch ganz gut durchgekommen.
    Vielleicht sollten wir ein neues Wort für sie kreieren:
    Wahrheitsleugner.
    Nach dem letzten Politurteil der Systemjustiz sollte das straffrei durchgehen



  49. Pennpatrik

    Sehr geehrter Herr Unterberger!
    Ich bin ähnlich alt wie Sie, weswegen auch Sie um die Erkenntnis nicht herumkommen können, dass in keiner Regierung der 2.Republik eine auch nur annähernd so umfangreiche Linkspolitik (wenn man Kollektivismis als Basis nimmt) gegeben hat, wie unter Kurz.
    Kein Kreisky, Vranitzky oder Kern hat dieses Land dermaßen kollektiviert. Nicht einmal unter dem Kommunisten Broda war die Justiz so linksversifft.

    Die Entwicklung zu einer europäischen, linken Räterepublik scheint unumkehrbar zu sein. Die von Ihnen angesprochene Konzentration auf 3 Parteien zeigt nur, dass die neuerliche Bildung einer Einheitspartei, diesmal unter Führung der Christlichsozialen, gewünscht oder ungewünscht, im Gange ist.



    • pressburger

      Eine Grundvoraussetzung um eine Räterepublik aufzubauen ist eine Einheitspartei. Kurz ist bereits so weit. Seine SEÖ arbeitet tadellos.

    • Henoch 1

      Da kann man nichts sagen gegen !
      ****************************

  50. Willi

    Man sieht, womit man die Masse beschäftigen kann, weil sie sonst nix anderes mehr verstehen. Wadlbeissereien, Fernsehsoaps und Händiapps.

    Dafür läuft die Mehrheit der mündigen Bevölkerung FREIWILLIG zur nächsten Wahlurne. Dass sie damit ihre persönliche Zustimmung für ihre weitere Enteignung und Versklavung geben, daran denken sie nicht. Hauptsache NICHT diese, oder jene Partei.
    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen. Wie sagte schon Forrest Gump? "Dumm ist nur, wer Dummes tut"

    Dazu ein Vortrag von Hans-Hermann Hoppe:
    https://www.misesde.org/2013/07/%e2%80%9edie-wurzel-des-ubels-ausbeutung-und-rechtsbruch/



  51. Abaelaard

    Der heutige Artikel ist voll zu unterschreiben, das einmal als erstes.

    Es gibt aber auch einige Anmerkungen zu machen, eben über Österreich und seine Politik in dieser Hinsicht einmal. Bei einer regionalen Versammlung der Bauernbundes wurde das Ziel der erneuerbaren Energievollversorgung von einem Referenten gepriesen. Ministerin Köstinger hat das erklärt , und das wäre auch erreichbar, und überhaupt der ganz grosse Hammer mit dem aber auch alles gut würde.

    Auf meine Frage ob der Herr Vortragende wisse was der Begriff Dunkelflaute bedeute, ob ihm der Terminus Energiedichte was sagen würde war, von einem hilflosen Herumstottern abgesehen, Stille. Ich fragte noch wie er dazu käme sich hinzustellen und Dinge zu behaupten von denen er keine Ahnung hat. Ebenso Stille, von einem Verweis auf die Ministerin abgesehen.

    Das eigentlich Traurige war aber die Indifferenz der Zuhörer, die wie Schlafschafe den verzapften Blödsinn abnicken, mit toten Augen auch noch applaudieren, und sich der Dramatik dieser Entwicklung nicht bewußt sind.



    • Pennpatrik

      Er wird, wie die meisten Menschen in meinem Umkreis auch nicht wissen, was ein Schatttenkraftwerk ist.
      Die Lügen- und Lücke Presse verschweigt halt unter Anderem auch das.

    • Riese35

      Da waren in den 50ern die polnischen Bauern am Dorf bei der Einführung der Planwirtschaft klüger. Sie verstanden das zwar auch nicht, beschlossen aber deshalb, eine Delegation nach Warschau zu schicken, damit Bierut ihnen das erklären kann. Bereitwillig erklärte ihnen Bierut, auf ein 6-stöckiges Nachbarhaus zeigend, daß ein Sechjahresplan bedeute, daß dieses Haus nach 6 Jahren dann 36 Stockwerke haben werde.

      Zurück im Dorf, warteten die Bauern auf die Rückkehr der Delegation und die Erklärungen zur Planwirtschaft. Nun gab es im Dorf aber das Problem, daß es dort keine 6-stöckigen Häuser gab.

    • Riese35

      Die Delegierten konnten aber rasch eine Abhilfe ausfindig machen: vor dem Geschäft vis-a-vis stand eine Schlange von Menschen angestellt. Also erklärten sie den im Dorf verbliebenen Bauern, daß Planwirtschaft bedeute, daß in 6 Jahren diese Schlange vor dem Geschäft 6 mal so lang sein werde.

    • eupraxie

      @Riese35: ***********************!

    • pressburger

      @Riese35
      Ergänzung zu Kollektivierung, die gerade jetzt wider stattfindet:
      Jestesmy tak gleboko w dupie, ze smrodu nieczujemy.
      Przepraszam, PC tylko po niemiecki.

    • Vernunft und Freiheit

      Ich habe dem Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie etc. Folgendes (gekürzt) geschrieben. Da ja langfristig alles auf elektrische Energie umgestellt werden soll und damit auch Wärmepumpen und E-Autos durch Elektrokabel versorgt werden, müssen die Leitungen in jedem Haus verdoppelt werden. Die Salzburg AG z.B. kann jedem Haushalt 4,7 kW zur Verfügung stellen. Das reicht jetzt. Wenn aber zusätzlich Wärmepumpen 5 kW und E-Auto-Lader 11 kW eingerichtet werden sollen, müssen alle Hausanschlüsse erneuert werden. Ich habe mich erkundigt, ob man die Kosten nur dafür schon berechnet habe. Als Auskunft erhielt ich, dass man mit allen rede und die besten Absichten habe.

    • Riese35

      @pressburger: Dlaczego 'przepraszam'? Co Pan powiedzial/, to jest prawda i tylko prawda obiektywna! Tylko u nas i w Niemczech nie czuja, smrodu. Polscy chl/opi rozumieli, i tak byl/o podobnie w kaz.dych krajach socjalistycznych, przede wszyskim w krajach sl/owian'skich, tylko z wyja,tkiem NRDu, gdzie ludzie prawdziwie wierzyli w socjalizm.

  52. Peter Kurz

    Was auch totgeschwiegen wurde: Der gigantische Schaden, der den Menschen Deutschlands und damit auch Österreichs durch die Folgen der völlig hysterischen Coronapanik-Beschlüsse zugefügt wird.



  53. MizziKazz

    anderes Thema, aber wirklich veröffentlichungswürdig und zwar gleich:
    Dr. Füllmich geht den Impfnebenwirkungen und den darausfolgerbaren Schlüssen nach. Teils wird mir schlecht, wenn ich mir anhöre, was mit der "Pandemie" so läuft und wie auch ständig die Definition von Impfung, Pandemie, Herdenimmunität geändert wird (von der WHO) um es an die Situation anzupassen. Ich schaffe das nur in kleineren Häppchen. Man braucht einen guten Magen, aber man MUSS es sich antun:
    https://www.youtube.com/watch?v=oMSBydyFdfk



    • Johann Beyer

      Nein, man muss sich einen Covidioten nicht antun! Niemand versäumt etwas, wenn er obskure youtube Channels nicht anklickt. Aber jeder der es anklickt, verhält sich wie ein Pornosüchtiger: Sie brauchen immer härteren, schmutzigeren Stoff. Es ist auffällig, dass Coronaleugner immer wieder auf das selbe Thema zurückkommen, egal worüber AU auch schreibt.

    • Ingrid Bittner

      @JOhann Beyer: würden sie doch bitte die Freundlichkeit haben, den Begriff "Covidioten" zu erklären? Und noch etwas, was sind bitte "obskure youtube Channels" - man kann, wenn man das nicht weiss, was gemeint ist, sonst nämlich nicht verstehen, warum man von ihnen mit Pornosüchtigen gleichgestellt wird.
      Und übrigens: wie der Schelm denkt so ist er (pornosüchtig).

    • sokrates9

      Johann Beyer@ Erklären sie mir bitte mal warum 850 Tote in Österreich in 8 Monaten diese Covidhysterie auslösen können. Jede normale Grippe hat mehr Todesopfer !

    • Ella (keine Partnerin)

      Dieser Beyer erinnert sehr an MF, der sich offenbar schon zu sehr abgenützt hat :-)

    • Der liebe Augustin

      Der Herr Beyer agiert wie ein Pressesprecher der ÖVP. Offensichtlich ist er selbst pornosüchtig. Denn kein normaler Mensch wäre je auf so einen Vergleich gekommen.

    • Engelbert Dechant

      Liebe Frau Bittner!
      Ein Covidiot ist ein Mensch, der sich eine Genspritze in den Körper jagen lässt und dann der Meinung ist, er könne dann nicht mehr an Covid erkranken und Niemanden mehr anstecken.

    • Templer

      Herr Beyer hat an anderer Stelle schon kundgetan, wie toll er es findet seine Mitarbeiter mit Tests, Maske u.a. zu quälen.
      Das hat schon was ähnliches wie Porno im Internet zu schauen....:-)

    • Ingrid Bittner

      @Johann Beyer: zur Erinnerung:
      12. September 2021 19:51 - Wird der EU wieder die Migrationskompetenz entzogen?
      Und noch etwas, auch nicht ganz zum Thema passend, aber wichtig.
      Die multiresistenten Keime! Man glaubt's ja nicht, die wurden nicht weniger sondern mehr in den Krankenhäusern. Hat man schon bisher kein Aufheben wegen der tausenden Toten die es jährlich gibt, weil der "Krankenhauskeim" offenbar nicht auszurotten ist, so hält man dieses Thema ganz klein:

      https://m.tagesspiegel.de/politik/indirekter-nebeneffekt-der-pandemie-mehr-patienten-starben-an-infektionen-durch-multiresistente-keime/27597042.html?utm_referrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F

  54. pressburger

    In der sog. Klimaforschung, die eigentlich nur aus Computermodellen besteht, herrscht das Primat der linken Ideologie.
    Die Trias, Klima, Migration, Pandemien, sind apokalyptische Drillinge, die als Werkzeuge, dem Umbau der Gesellschaft dienen sollen. Die kommunistische Ideologie der Grünen, hat es in ihrem langen Marsch, durch die Institutionen, geschafft, als Retter des Planeten von den Wählern akzeptiert zu werden.
    Man darf nicht dem Fehler verfallen, den Einfluss der Grünen an der Anzahl der Wählerstimmen zu messen. Die Grünen mit ihrem Versprechen den Planeten zu retten, treiben die anderen Parteien vor sich hin, bestimmen die Regierungspolitik, beherrschen die Medien.
    Der Kleine Mann bekommt aus den Medien nichts anderes zu hören, als die Botschaften der Grünen. Weil der Kleine Mann die Schreckensbotschaften der Grünen glaubt, ist es einfach ihm Schuldgefühle einzuimpfen, womit sich der Kreis schliesst.
    Der mit Ideologie aufgefütterte Kleine Mann, wird zum Anhänger der Grünbolschewiken, glaubt an die rettende Planwirtschaft.
    Die Grünen versprechen Rettung, sie versprechen Sicherheit.
    Wer möchte das nicht. Das ist die Stärke der Grünen, gegen die die wirklich konservativen, liberalen Parteien, die AfD, die FPÖ einen schweren Stand haben.
    Deutschland hat beschlossen als wirtschaftliche Grösse unterzugehen. Muss Österreich unbedingt Merkels Reich auf diesem Weg folgen ? Mit Kurz sicher. Mit Kickl sicher nicht.
    PS Wer sich objektiv über den natürlichen Klimawandel informieren will, sollte sich bei EIKE einklicken.



    • Riese35

      Was Sie als "kleinen Mann" beschreiben, war früher der "ausgebeutete Arbeiter", der Proletarier, der gerettet und befreit werden mußte und der einen irdischen Messias und Erlöser gesucht hat. Und wird dieser "kleine Mann" - ich verwendete den Sammelbegriff "Spießbürger" - heute vom Weltklima bedroht, so wurde er früher von den ausbeutenden Unternehmern, den Kapitalisten und der Bourgeoisie bedroht.

      Das Muster ist dasselbe: Ein spießbürgerliches Opfer, das man über seine Opferrolle erst aufklären muß, ein Schuldiger, der die Spießbürger zum Opfer macht, und ein irdischer Erlöser, dem die Spießbürger bereitwillig in Scharen nachlaufen.

    • Riese35

      "Grüne" ist nur der gekaperte Tarnname. Die irdischen Erlöser sind alle, ganz gleich welcher Epoche, Marxisten-Leninisten-Trotzkisten. Dieser rote Faden ist nicht einmal geheim. Sie geben das sogar offen zu. Wer Augen hat, kann es sehen, und wer Ohren hat, kann es hören. Der Spießbürger, die moderne Form des Proletariers, will es nur nicht. Er will sich seinen irdischen Messias nicht zerstören lassen.

      Der Proletarier damals ist auch seinem neuen Messias nachgelaufen, und er ist dann im Gulag aufgewacht. Dem modernen Proletarier wird es nicht anders ergehen.

    • Riese35

      Das Problem an Computermodellen und mathematischen Modellen ist nicht, daß sie sehr exakt und korrekt sind, sondern daß sie immer nur so gut sind, wie der angenommene Ansatz. Und das Hauptproblem liegt leider meist im Ansatz: welche Werte messe ich überhaupt, sind diese repräsentativ, wovon abstrahiere ich? Wenn ich die Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses betrachte, von welchem Wahrscheinlichkeitsraum (d.h. von welcher Gesamtheit) rede ich überhaupt? Betrachte ich überhaupt den für die Fragestellung relevanten Wahrscheinlichkeitsraum? Das sind aber keine mathematischen Fragen, sondern meist Fragen des gesunden Hausverstands.

    • Riese35

      Wenn ich einen falschen Ansatz wähle, kann die Theorie 100x richtig und schlüssig "wissenschaftlich" nachvollziehbar sein, nur wird sie halt nicht die Wirklichkeit wiedergeben.

    • pressburger

      Das Problem des Computermodells ist der Mensch. Rubbish in, rubbish out.
      Die von den "Klimawissenschaftlern" präsentierten Ergebnisse ihrer Forschung, bilden höchstens das Wettergeschehen der letzten Jahrzehnten, keineswegs das Klima ab.
      Dafür ist die Messreihe zu kurz, die Messergebnisse, die Methodik der Erhebung nicht kompatibel.

    • HDW

      Kurz und gut: "Garbage in means garbage out"

  55. Josef Maierhofer

    Fehlt nur noch das 'gegenderte Wetter', wer mehr CO2 Ausstoss hat, mehr die Frau oder mehr der Mann oder mehr das 'X*nnen'.

    So einen Blödsinn, den die 'Klimasekte' da verbreitet, so einen Blödsinn wählen die Österreicher, wählen die Deutschen und machen 'mit Inbrunst' bei den Klimademos mit, Schulkinder bekommen dann nach der 'Corona Quarantäne' dann für die 'FFF-Demos' schulfrei, schließlich müssen sie ja 'fürs Leben lernen' ...

    Ehrlichen Herzens wünsche ich den Deutschen, und damit Europa, eine absolute Mehrheit der AfD. Alles Negative für Deutschland ist der Nachlass der Frau Angela Merkel, die das Land zum 'Ziel' geführt hat, zum Ziel der Selbstabschaffung. Thilo Sarrazin wurde hart bekämpft, weil er das sogar in sein Buch 'Deutschland schafft sich ab' geschrieben hat.

    Klima, Corona, etc. sind die Ablenkungsmechanismen, das Hauptthema, die NWO, wird nicht angesprochen, wie auch Dr. Unterberger schreibt. Es ist auch bei uns so, da wird 'scharf' nichts getan gegen die illegale Migration, für den Schutz der Bürger, für den Schutz der Grenzen, für die Vernunft.

    Im Gegenteil, jede Regung von Vernunft wird versucht, im Keim zu ersticken, sie zu unterdrücken.

    Revolution ? Ganz sicher nicht, eher wählen wir Rot-Grün oder Schwarz-Grün, ist bei uns eh dasselbe.



    • Abaelaard

      Und ich wünsche dem deutschen Michel, dass Baerbock und die Linken gewinnen mögen. Vielleicht kommt dann einmal Bewegung in die Sülze, wenn sogar der Gartenzwerg verschwinden muss weil er rassistisch ist, wenn der Strom um 20 Uhr abgedreht wird, wenn alle Leistenden ihr Einkommen, so es noch welches gibt, an die woken abliefern müssen um diese durch zu füttern, und wenn der deutsche Bundeskanzler dann letztendlich Ali Mustafa oder ähnlich heißt, und wenn die Goldstücke bestimmen wie sich ALLE weiber anzuziehen haben um niemanden zu beleidigen.

      Aber dann ist es ohnehin zu spät.

  56. Freisinn

    Ich erinnere mich noch deutlich, wie die ursprünglich bürgerliche Grünbewegung (Lorenz, ....) am zoologischen Institut der Universität Wien langsam von linken Kräften unterwandert wurde. Letztere hatten stets verbittert vom Klassenkampf fabuliert, den wirklich keinen Menschen interessierte. Daraufhin begannen sie, die Grünbewegung zu kapern und bezeichneten sich fortan als Grüne. In Wahrheit arbeiten sie beständig am "great reset" und betrachten den Klimawandel als wunderbares Vehikel, um endlich ihre sozialistischen Vorstellungen durchsetzen zu können. Eigentlich zum Lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Das wird so lange weitergehen, bis die Wirtschaft zerstört ist und die islamischen Massen weitere Alimentation fordern. Dann kommt es zum finalen great reset aber nicht im Sinne der bisherigen Grüninnen sondern der Vertretern von Grün als Farbe des Propheten - passt eigentlich Alles ganz gut zusammen.



    • Ella (keine Partnerin)

      Das Sozialistische hat was Religiöses bzw. ist es eine waschechte Ideologie, in deren Mittelpunkt nie Naturgesetze, Wissenschaft oder Logik stehen, sondern eben eine fixe Idee, der sich alles andere unterzuordnen hat. Liberale Menschen hingegen denken normal und nicht widernatürlich. Es ist ja OK, wenn man Armen was schenkt oder hilft, aber alles zu verkehren, sodass der "Arme", der zumeist ein Nichtstuer ist, der erkannt hat, dass man im Sozialstaat mit Armsein auch zu was kommt, ein Anrecht auf den Besitz des arbeitenden Menschen hat, ist halt gaga, denn es mach Diebstahl nicht nur legal, sondern zur obersten Tugend.

    • Riese35

      Der rote Faden zieht sich ganz unverdeckt und direkt von Marx über Lenin und Trotzki, die 4. Internationale, deren Österreich-Repräsentanz, der GRM (Pilz, Kogler etc., viele bekannte Namen), später als pol. Partei als ALÖ und dann die VGÖ gekapert habend unter dem Tarnnamen "Grüne".

      Warum verwenden wir immer den irreführenden, nichts aussagenden Tarnnamen? Das sind die Trotzkisten! Sie sind Marxisten-Leninisten. Mit einer starken Bewunderung für Mao.

  57. elokrat

    Eine offensichtliche Ungereimtheit!!
    Hinsichtlich „Klimawandel“ akzeptiert Dr. Unterberger eine neue wissenschaftliche Studie von 23 Forschern aus 14 Ländern, die dem UNO-Klimarat sogar offen vorwirft, gezielt zu manipulieren und wichtige Messreihen zu ignorieren.
    Hinsichtlich Corona akzeptiert er jedoch keinerlei Studien, die ebenfalls von vielen weltweit anerkannten Experten/Forschern erstellt wurden und laufend werden, die sich mit den Gefahren und Folgen der Impfung befassen. Die werden auch nicht in seinen Artikeln referenziert.



    • pressburger

      Man sollte sich doch über das positive freuen. Schritt für Schritt nach Damaskus.

    • Henoch 1

      Genau so ist es !

    • Whippet

      Das ist eine augenscheinliche Diskrepanz von der Dr. Unterberger nicht erwarten kann, dass es seine Leser nicht erkennen.
      Zu Corona hat AU für mich jede Glaubwürdigkeit hinter sich gelassen. Ich meine ein wenig flapsig, das könnte ein hervorragender Psychologe klären.

    • Cotopaxi

      Den Psychologen und den Psychiater kann man sich ersparen.

      Ein typischer Schwartzer halt.

      Dollfuss/Wöllersdorf/Minister Krauland/Kurz/Covid-Heimwehr

      https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Krauland

  58. Ernst Gennat

    Revolutionen, Aufstände der Massen in Deutschland und Österreich??? Ausgerechnet in jenen Ländern, in denen sich das Volk seit Jahrhunderten vor der Obrigkeit in den Staub wirft und ihr die Füße küsst??? Selbst wenn es noch so oft proklamiert wird, Hitler ist nicht durch Putsch und Revolution an die Macht gekommen. Seine Ernennung zum Reichskanzler erfolgte nach freien, demokratischen Wahlen, mit einem Stimmenanteil von etwa 30 Prozent.
    D und A sind zu Revolutionen nicht fähig



  59. MizziKazz

    Wir sind, wie immer, wieder beim leidigen Thema: Schuld sind die Mainstreammedien, die den Otto-Normalbürgern keinen reinen Wein einschenken, sondern ihnen eine Erziehungsagende in den kommunistischen Untergang beibringen. Wie bei Corona. Sie instrumentalisieren, dass sich die Balken biegen. Und Menschen, die immer noch glauben, dass sie bei ARD, ORF usw die Wahrheit hören und nix als die Wahrheit, gehen natürlich all dieser Propaganda auf den Leim. Und diese MSM machen natürlich auch schön Werbung gegen die Vernünftigen und verleumden sie, damit sie gar keine Chance haben, ihre Bedenken ordentlich an den Otto/die Ottonin zu bringen. Ein vermaledeiter Teufelskreis, der unser Untergang ist. "Otto's Glück und Ende" könnte eines Tages - in ein paar Jahrhunderten - ein historischer Roman/Schauspiel sein. Da wird der Gretl dann eine ganz andere Rolle zukommen, als derzeit. Hoffentlich bleibt das nette Bildchen von ihrem wutverzerrten Gesicht vor der Uno übrig und wie die alle klatschen über die Publikumsbeschimpfung der schwedischen Göre.



  60. Ella (keine Partnerin)

    User zum Epoch Times Artike, der eine Zusammenfassung derPressestimmen und Beurteilungen der Kandidaten (mit Bild) zur dt. Wahl bringt:

    „Die deutsche Wahl ist in diesem Jahr die wichtigste Wahl weltweit“

    Der ist gut. Man sehe sich nur die Kandidaten an, dann weiß man, das kann nur schwarzer Humor sein. Nein, nein, darauf falle ich nicht rein. Das nehme ich nicht ernst."

    ....

    Tja, genau das dachte ich auch. Diese Kandidaten und ihre Themen zeigen, Deutschland hat fertig. Wer auch immer es wird, jetzt kommt das Finale, der Rest.

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/die-deutsche-wahl-ist-in-diesem-jahr-die-wichtigste-wahl-weltweit-a3602189.html



  61. Templer

    Es ist schwer zu verstehen wie AU den Klimawahnsinn und die Lügen dahinter, die künstlich herbeigeführte Umvolkung, die Islamisierung und den Genderwahnsinn erkennt, aber den Coronawahnsinn mit den verlogenen und verbogenen Panikmachezahlen ignoriert und sogar Propaganda betreibt, Ungeimpfte aus der Menschenfamailie, wie einst die Juden von den Nazis, auszuschließen.



    • Cotopaxi

      Ja, das ist mir auch schleierhaft.

      In meinem Ansehen sinkt er von Tag zu Tag.

    • elfenzauberin

      Das ist in der Tat unverständlich.

    • Wyatt

      also, so schwer glaube ich, ist das nicht zu verstehen, wenn man sich erinnert, wie es ihm in der "Presse" und "Wiener Zeitung" ergangen war.
      Und wenn er jetzt dem vom System erwünschten "Mainstream" folgt, sind es für mich die Kommentare, welche immer wieder Informationen und Links liefern, welche den vom System hier angesetzten Trollen, mangels Argumente, dann nur der "Daumen nach unten" bleibt.

    • Ella (keine Partnerin)

      Es deutet darauf hin, dass die VP ihm noch keine Order gegeben hat, was diesbzgl. jetzt Parteilinie ist. Denn Basti packelt zwar mit den Grünen, und ist gewiss ein glühender Fan der CO2-Abzocke, aber das darf noch nicht so direkt gesagt werden wie die totalitären Ungeheuerlichkeiten, die sich zur Zeit gegen ungeimpfte Kinder und Jugendliche richten.

      Gemach, bald wird U sich drehen und auch zu dem Schluss kommen, dass die Erde verbruzzelt, wenn wir nicht alle elektrisch heizen und fahren, letzteres aber am besten gleich sein lassen sollten ... lang dauert es nimma.

      Auf das Daheimbleiben wird man ja jetzt durch die "heiligen Maßnahmen" schon vorbereitet.

    • pressburger

      Wo bleibt die Verhältnismässigkeit ? Herr A.U. kommt mit einer ausgezeichneten Zusammenfassung eines der drei Themen, Klima die unsere Gesellschaft dabei sind zu erwürgen, Migration, Corona, Klima und wird dafür gescholten, dass beim Thema Corona anderer Meinung ist, als erwartet.
      Warten wir ab.

    • Henoch 1

      Alle ******************

    • Templer

      @Pressburger
      AU schreibt am 11.09. in NS Ausgrenzugsmanier:

      "Worin könnten nun die Konsequenzen für Impfverweigerer bestehen (die in manchen Ländern bereits gelten)? Da gibt es insbesondere mehrere auf dem Verursacherprinzip aufbauende Varianten für jene, die selber mitschuld sind am Eintreten einer schweren Erkrankung:

      Keine Entgeltfortzahlung bei Corona-Erkrankungen;
      erhöhte Krankenversicherungsbeiträge;
      Selbstbehalte bei Spitalsaufenthalten wegen Corona;
      Jobverluste, insbesondere in sensiblen Bereichen mit viel menschlichen Kontakten;
      Kostenpflicht für die als Alternative gültigen PCR-Tests;diverse Zutrittsverbote."

      Und sie Fragen nach der Verhältnismäßigkeit?

  62. elfenzauberin

    Klimapolitik ist die Fortsetzung des Kommunismus mit anderen Mitteln. Das muss man verstanden haben.

    Es ist ja nicht so einfach, der Mehrheit der Menschen ein Gesellschaftsmodell schmackhaft zu machen, von dem die Meisten nur Nachteile zu erwarten haben. In früheren Tagen hat man deshalb versucht, die Arbeiterschaft gegen die Unternehmer aufzuhetzen, was ja teilweise erfolgreich war. Mittlerweile sind aber die Arbeitnehmer dahintergekommen, dass man ohne Unternehmer selbst keinen Arbeitsplatz mehr hat, weswegen man nach anderen Möglichkeiten gesucht hat.

    Es muss irgendetwas sein, dass die Menschen freiwillig dazu bringt, Verzicht zu üben. Das funktioniert etwa, indem man den Menschen einredet, dass der Wald, der uns letztendlich die Luft zum Atmen liefert, alsbald absterben wird (Waldsterben). Das gelingt, indem man die Menschen in Panik versetzt, weil die Rohstoffe alsbald sich dem Ende zuneigen werden (Club of Rome). Das gelingt auch hervorragend mit dem Klimahoax und es gelingt auch, indem man den Menschen Angst vor einem Virus einjagt, das angeblich uns alle töten wird, wenn man nicht sofort Maßnahmen setzt.

    Letztendlich laufen sich alle diese Strategien darauf hinaus, die Angst der Menschen zu nutzen, um ein sozialistisch-totalitäres Gesellschaftssystem einzuführen. Und das ist der tiefere Grund dafür, warum es praktisch immer Linke waren, die sowohl das Waldsterben als auch die Prognosen des Club of Rome, wie auch den Klimahoax und neuerlich Covid19 dafür eingesetzt haben, um den Umbau der Gesellschaft voranzutreiben.

    Um auch halbwegs glaubwürdig zu sein, wird die Wissenschaft für diese Zwecke instrumentalisiert. Ganz gleich, ob es sich um die Prognosen vom IPCC, vom Hrn. Klimek in Bezug auf Covid oder sonstige Prognosen handelt, die man - weil sie sich im Nachhinein meist als komplett falsch herausgestellt haben - dann euphemistisch als Szenarien bezeichnet werden, all das kommt aus dem linken politischen Spektrum.

    Dass es sich tatsächlich so verhält, erkennt man daran, dass konservative Klimawissenschaftler praktisch immer skeptisch gegen der Global-Warming-Hypothese waren, wohingegen linksdrehende Klimawissenschaftler felsenfest von der verheerenden Auswirkung des CO2 überzeugt sind. Die Scheidelinie verläuft exakt zwischen links und rechts - mit Wissenschaft hat das alles nichts mehr zu tun.

    In allen Fällen liefert angeblich die Wissenschaft den Beleg dafür, die Freiheit der Menschen nach und nach einzuschränken. Wir sollen nicht mehr mit dem Auto fahren, wir sollen gefälligst weniger heizen, wir sollen Strom einsparen, wir sollen möglichst wenig Fleisch essen, wir sollen es hinnehmen, wenn es zu Versorgungsengpässen kommen, die man eigentlich nur von klassischen Volksdemokratien kennt, wir sollen es auch hinnehmen, wenn uns im Namen des Klimaschutzes, im Namen von Covid19 und im Namen der Gerechtigkeit Geld abgeknöpft wird, das uns dann für die Ausbildung unserer Kinder fehlt. Im Gegenzug werden mit diesem Geld ganz Industriezweige subventioniert, die ohne unser Geld gar nicht überlebensfähig wären.

    Eine Instrumentalisierung der Wissenschaft von linken politischen Kräften gab es in der Vergangenheit auch. Ich erinnere an den Lyssenkoismus und ich erinnere an die Rassenforscher der Nationalsozialisten. In all diesen Fällen musste die Wissenschaft herhalten, um sinistre gesellschaftspolitische Ziele zu rechtfertigen.

    Im Falle vom Global Warming und von Covid19, ist es den linken Eliten gelungen, daraus ein globales Problem zu konstruieren, das man angeblich nur lösen kann, indem man die Nationalstaaten entmachtet und sie einem weltweiten Diktat unterwirft. Deswegen gibt es solche Organisationen wie die UNO, die WHO, die WMO, das IPCC und viele, viele andere, die nichts anderes zu tun haben, als Bürgerrechte an allen Fronten zurückzudrängen, um das sozialistische Paradies auf Erden zu schaffen.

    PS:
    Die einzigen Parteien im deutschsprachigen Raum, die sich diesen Entwicklungen entgegenstemmen, sind die SVP in der Schweiz, die AFD in Deutschland und die FPÖ in Österreich. Die ÖVP gehört da längst nicht mehr dazu.



  63. Neppomuck

    Alte Bauernweisheit:
    "Kräht der Hahn (oder die Greta oder sonst wer) auf dem Mist, dann ändert sich das Klima oder es bleibt wie es ist."

    Die Sado-Maso-Artisten unter den Politikern sollen sich gefälligst aus Geschäften wie Gesundheit oder den Durchschnittstemperaturen der letzten 30 Jahre heraushalten.
    Sie verstehen auch davon nichts.



  64. byrig

    Es gibt laut Prof.Kirstein,Klimatologe,über 1000 wissenschaftliche Arbeiten die zeigen,dass das Spurengas CO2 -sein Anteil in der Atmosphäre ist dzt 0,04%-keinen Einfluss auf das Klima hat.Dagegen keine einzige wissenschaftliche Arbeit die diesen Einfluss nachweisst.
    Man kann somit vom CO2-Schwindel sprechen,erstmals von Svate Arrhenius aufgebracht-und nie bewiesen.
    Für alle linken und kommunistischen Ideologen ein gefundenes Fressen:unter dem Vorwand die Welt retten zu müssen können sie endlich selbige nach ihren eigenen Vorstellungen umbauen.heisst:Planwirtschaft,kein Kapitalismus mehr,völlige Einschränkung der individuellen Bewegungsfreiheit,Einschränkung der freien Kommunikation-die erzeugt ja auch CO2-etc.
    Dass die Grünen Kommunisten im Tarnmantel sind ist ja evident.Eine davon,Leonore Gewessler,werkt schon fleissig in diese Richtung.
    Dass auch sich wissenschaftlich gebenden Institutionen wie das PIK-Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung-kommunistisch agieren zeigt sich beim ehemaligen Leiter,dem Ideologen Schellnhuber,der offen sagte,was er will:nämlich „Die grosse Transformation“,den völligen Umbau der Gesellschaft in kommunistischem Sinne.
    Das alles unter dem Deckmantel der Wissenschaft.
    Leider machen auch sogenannte „bürgerliche“Politiker wie Klimakanzlerin Merkel(die im Herzen DDR-Kommunistin ist ist),aber auch Laschet und v.a.dieser unerträgliche Söder mit.
    Alle Prognosen des IPCC beruhen auf mehr als fehlerhaften Computermodellen,keine einzige Vorhersage ist eingetreten.
    Der IPCC wurde mit dem Auftrag gegründet,den antropogenen Klimawandel nachzuweisen.Und wird von linksgrünen Funktionären beherrscht.
    Die linksgrünen Medien tun das übrige.
    Den links-grün-kommunistischen Ideologen in Politik,Medien,Universitäten,sozialen Netzen ist es gelungen,alle Kritiker mundtot zu machen indem sie diese in Nazi-Nähe rückten,siehe „Klimaleugner“.
    Es wäre im übrigen eine reizvolle Aufgabe für Kickl,sich dieses Themas effektiv anzunehmen statt „Kurz muss weg“ zu schreien und das bürgerliche Lager weiter zu schädigen.



    • Konrad Hoelderlynck

      Danke für Ihre sehr aufschlussreichen Beitrag. Allerdings fällt mir schwer, Kurz noch als Vertreter des bürgerlichen Lagers zu erkennen, ließe mich allerdings durchaus eines besseren belehren. Vielleicht können Sie mich überzeugen? - Übrigens: Es ist nicht zuletzt Aufgabe eines Oppositionspolitikers, den Gegner scharf anzugreifen. Deshalb sollte man da Kickls Äußerungen nicht auf die Goldwaage legen.

    • SL

      Der heuer an COVID verstorbene Douglas Bravo hat schon vor mehr als 30 Jahren gemeint, die Zukunft des Sozialismus liege im Umweltschutz. Da lag er richtig.

    • elfenzauberin

      Die Leute vom PIK sind verkappte Kommunisten, genauso wie viele von der WHO und der UNO.
      Leider gehört da das Kurz-Lager auch dazu - das steht mittlerweile so weit links, dass es in den 80-iger Jahren sich nahtlos unter den progressiven Grünen eingereiht hätte.

      Wenn Kickl die Forderung aufstellt, Kurz müsse weg, dann verbindet er damit die leider wohl irrationale Hoffnung, dass die ÖVP zu ihren Wurzeln zurückfindet. Das ist nämlich nur dann möglich, wenn die ÖVP eine wahrhaft konservativen Führer fände - wie etwa Viktor Orban. Mit Kurz geht das nicht.

    • Wyatt

      *********
      *********
      *********ebenfalls DANKE!

    • Templer

      @alle
      *************************
      ++++++++++++++++++++
      *************************

    • Henoch 1

      Auch alle ******************

    • Nemo

      @Byrgit.
      Hopla, hopla, ich kenne keine wissenschaftliche Arbeit, die behauptet, daß CO2" keinen Einfluß hat, wohl aber kenne ich eine Menge von bedeutenden Arbeiten, die besagen, daß der Einfluß von CO2 nicht so bedeutend ist, wie durch IPCC dargestellt, sondern, daß der Einfluß von CO2 in der gleichen Größenordnung wie der von natürlichen Ursachen ist.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung