Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Wir haben es alle satt

Wir fühlen uns hilflos. Wir sind zornig. Nur: In was wird der Zorn übergehen? In Apathie? In revolutionäres Aufbegehren? Oder geht die Hoffnung der Regierung auf, dass das – fast verzweifelt anmutende – Hereinholen von Bundesländern, bei SPÖ und Neos noch einmal so etwas wie eine nationale Aufbruchsstimmung auslöst? Zwei einander widersprechende Tatsachen scheinen jedenfalls festzustehen: einerseits die weitgehende Alternativlosigkeit des nun auch über Österreich verhängten Dauerlockdowns wie aber auch die schweren Fehler, die dabei von Österreich und EU ständig begangen werden. Und geradezu fassungslos macht, dass - zumindest in Wien - beim Anmelden für das Impfen schon wieder nichts funktioniert. 

Wenn man in der Verzweiflung verzweifelt nach Positivem sucht, dann findet man dieses wohl ausnahmsweise in der Politik:

  • im erstmaligen gemeinsamen Auftreten von Bundeskanzler und Gesundheitsminister mit einem schwarzen und einem roten Landeshauptmann;
  • darin, dass auch die Bundes-SPÖ, wie auch die Neos auf Konsenskurs eingeschwenkt sind (nach dem reichlich peinlichen parlamentarischen Zwischenspiel, das kaum mehr als das Umtaufen von "Freitesten" zu "Reintesten" und die Verwandlung eines Neins in eine plötzliche Zustimmung der SPÖ gebracht hat);
  • darin, dass sowohl auf schwarzer wie auf roter Seite bei den jüngsten Auftritten die Scharfmacher verräumt worden sind, die einen sicheren Griff für die völlig falschen Töne haben – also Innenminister Nehammer und der Wiener Gesundheitsstadtrat Hacker;
  • aber auch darin, dass FPÖ-Obmann Hofer zwar kritisch, aber dennoch viel konstruktiver agiert als zuletzt sein Klubobmann Kickl.

Hofer ist zwar noch nicht bereit, auch nur irgendetwas gut zu finden, was die Regierung tut, aber er vermeidet alle absurden und pauschalen "Apartheid"-Attacken im Kickl-Stil. Er konzentriert vielmehr seine Kritik auf die – ja eindeutigen – Fehler des Gesundheitsministers und auf die – ebenso eindeutigen – katastrophalen wirtschaftlichen Auswirkungen.

Wie auch immer: Nüchtern betrachtet kann Österreich nicht anders, als ebenso wie ganz Europa, wie fast jedes Land der Welt angesichts der Zahlen (Infektionen, Todesfälle, Intensivstationen) und angesichts der Entwicklung ansteckender gewordener Varianten die diversen Lockdown-Maßnahmen noch zu verlängern und intensivieren. Auch wenn die Wirtschaft, insbesondere in den Bereichen Handel, Gastronomie und Tourismus, inzwischen massiv verzweifelt ist. Auch wenn die Regierung eigentlich für die nächsten Tage ganz anderes angekündigt hat.

Aber längst sind wir ob des Karussells der sich ständig ändernden Regeln in solchen Zynismus verfallen, dass wir nur noch jene auslachen können, die noch glauben können, irgendeine Ankündigung oder Regelung würde nicht sowieso 14 Tage später über den Haufen geworfen. Auch wenn man viel Verständnis hat, dass man halt auf sich ständig ändernde Rahmenbedingungen reagieren muss, so bleibt  die ständige Änderungswut völlig unverständlich. Aber auch viele andere Punkte:

  1. Warum gibt es schon wieder einen zusätzlichen Kanal für Umsatz- und Kostenersatz der Betriebe?
  2. Waren die bisherigen zu großzügig oder zu kleinlich?
  3. Oder geht es nur um Änderungen der Änderung wegen?
  4. Zwar wird vom Finanzminister behauptet, dass man mit vier Klicks im Internet an die Unterstützung herankommt; aber ist nicht in Wahrheit die Vielfalt der Unterstützungsmechanismen mit Ausfallbonus, mit Fixkostenzuschuss und Verlustersatz längst so unübersichtlich geworden, dass ein Großteil des Geldes erst recht wieder für professionelle Helfer ausgegeben werden muss, die beim Erlangen der Hilfe helfen, damit man sich nicht durch Falschangaben strafbar macht?
  5. Bedeutet nicht die Deckelung mit 60.000 Euro monatlich (für den neuen Ausfallbonus) durch Österreich und von 800.000 (für den Fixkostenzuschuss) durch die EU, dass zwar Kleinbetrieben ausreichend geholfen wird, dass aber größere – und daher eigentlich besonders vielen Menschen Arbeit gebende – Unternehmen ins Schleudern kommen müssen (Siehe den Glasschleifer Swarovski, der jetzt reihenweise Läden dauerhaft zusperrt, während die kleinen Händler hinter ihren heruntergelassenen Rollläden noch zu leben scheinen, auch wenn man nichts Genaueres weiß …)?
  6. Kann es wirklich wahr sein, dass die EU noch immer Hilfszahlungen bürokratisch deckelt, während sie uns gleichzeitig zwingt, für die gigantische Schuldenaufnahme, noch dazu zugunsten reformunwilliger Länder, mitzuhaften?
  7. Warum wird noch immer nicht längst ernsthaft diskutiert, dass die Schulen in zwei Wochen im – hoffentlich schon pandemiemäßig problemlosen Sommer – all das an Direktunterricht nachholen können, was da an Schulunterricht ausfällt?
  8. Oder sind die Interessen von Lehrergewerkschaft beziehungsweise Tourismusindustrie wichtiger als die ordentliche Ausbildung unserer Kinder?
  9. Oder meint die Regierung ernsthaft, wir würden den Schmäh glauben, dass sich Schüler nicht auch in sieben statt neun Wochen regenerieren könnten – obwohl sie sich längst auf nichts anderes mehr freuen, als wieder in einer Klasse sitzen zu können (was ja eigentlich die positivste Nachricht in der ganzen Lockdown-Tristesse ist)?
  10. Warum sind noch immer nicht die seit mehr als einem Monat versprochenen FFP-2-Masken bei allen Über-65-Jährigen eingetroffen?
  11. Warum enthält uns die EU noch immer den schon in vielen anderen Ländern genehmigten AstraZeneca-Impfstoff vor, mit dem die quantitativen Engpässe dramatisch erleichtert werden könnten, der schon in mehreren Ländern wie dem Nicht-mehr-EU-Mitglied Großbritannien eine Notfallszulassung bekommen hat? Werden doch von den EU-Behörden nicht etwa neue Studien angestellt, sondern nur die vorhandenen und von der Pharma-Firma vorgelegten geprüft?
  12. Warum sagt Österreich nicht endlich laut und deutlich (sondern immer nur hinter vorgehaltener Hand) zur EU: Es ist ein Riesenskandal, wie sehr da bei der ganzen Impfstoff-Beschaffung geschlampt worden ist, wodurch die Schäden für die Wirtschaft noch vergrößert worden sind, statt dass man dem israelischen Beispiel gefolgt wäre, sich durch erhöhte Ausgaben für Impfstoff noch viel größere Ausgaben für noch längere Wirtschaftsschließung zu ersparen?
  13. Oder gibt es etwa auch schon einen Paragraphen, der jede Kritik an der EU verbietet?
  14. Warum wird von der Regierung und der EU noch immer geschwiegen zu den Entwicklungen beim Biontech/Pfizer-Impfstoff, der zwar bei den allermeisten problemlos funktioniert, der aber bei schwer gebrechlichen Hochbetagten im Nicht-EU-Land Norwegen schon zu 23 Todesfällen geführt hat, was dort schon die Behörden veranlasst hat, vom Einsatz bei dieser Gruppe abzuraten?
  15. Warum wird von Politik und Mainstreammedien noch immer total geschwiegen zum weit überdurchschnittlichen Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund und schlechten Sprachkenntnissen an den Patienten in Intensivstationen (während gleichzeitig aber etwa von der Gemeinde Wien die Anmeldung für das Impfen nur auf Englisch, Türkisch oder Deutsch möglich ist – dieses noch dazu mit Einsprengseln im breitesten Wiener Dialekt - nicht aber auf Serbisch, Polnisch oder Rumänisch).
  16. Und last not least: Geradezu abenteuerlich ist schließlich das, was sich bei diesem "impfservice.wien" abspielt. Zuerst versucht man es elektronisch, wo man nach einiger Zeit auch durchkommt; da aber entdeckt man, dass man gemäß den Möglichkeiten des Computers nur eine Vorerkrankung haben darf. Daher wechselt man auf 1450, um das abzuklären. Das gibt man nach einer Stunde Anhören eines politisch korrekt gegenderten Tonbandes entnervt auf. Dann geht man wieder ins Internet und entscheidet sich halt für eine der Vorerkrankungen (und gibt dort unter anderem seine e-Card-Nummer wie auch sein Geburtsdatum ein, obwohl das eigentlich ohnedies in der e-card-Nummer steht). Dann bekommt man für einen einzigen von drei angemeldeten Namen ein Mail mit einem Link zum Bestätigen. Als man den anklickt, bekommt man ständig die Antwort: "Ungültiger Request". Und seither hat man keine Ahnung, ob die drei Menschen nun angemeldet sind oder nicht. So spielt es halt, wenn Bürokraten eine ganz einfache Sache zu programmieren versuchen ...

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Johannes (kein Partner)

    Während in Österreich die Geschäfte in den Lockdown geschickt wurden und unzählige kleine und mittlere Unternehmer vor dem Ruin stehen sind in unserem Nachbarland Ungarn alle Geschäfte und auch Friseure offen.

    Bei höherer Einwohnerzahl (ca. um 1 Mill.) sind die Neuinfektionen trotz der offenen Geschäfte gleich bis leicht niedriger als in Österreich.

    Während hier die Menschen verzweifeln leben die Menschen in Ungarn relativ entspannt.
    Einzig meine Frau, eine Ungarin, wird von Tag zu Tag verzagter weil sie schon seit Mitte Dezember nicht mehr zu ihren Eltern fahren darf.

    Ungarn würde es erlauben, Österreich de facto nicht, die Auflagen sind einfach zu abschreckend.



  2. Wo bleibt das Medikament? (kein Partner)

    Penninger sagte er werde Anfang des Jahres bei der EU Behörde um eine bedingte Zulassung ansuchen, also genau so wie die Impfleute es tun.
    Frage: WARUM hört und sieht man davon nichts? Ist der Investor, der bei Apeiron eingestiegen ist überhaupt ehrlich oder ist das ein Trojanisches Pferd eines Impfstoffkonzerns, der blockieren soll? Oder macht GSK Probleme?
    Denn es ist klar: Sobald das Medikament da ist, ist kaum einer mehr auf der Intensivstation und braucht man die hysterische Massenimpfung nicht mehr.
    Dann ist der Corona-Infekt wie eine schwere Grippe ohne Todeshysterie und ohne System-Zusammenbruch.
    ICH denke: DA stimmt was nicht!
    Kann A.U. bitte nachforschen?! BITTE!



    • https://tinyurl.com/qrb89r2 (kein Partner)

      Ist gerade in der Testphase, wie es so schön heißt.

      Aber warum verfolgt man nicht diesen Ansatz (Artikel aus dem Lancet), eine Substanz die gegen alle Coronaviren Wirkung zeigt.
      Das wusste man bereits 2003...
      "In addition to inhibition of virus replication, glycyrrhizin inhibits adsorption and penetration of the virus—early steps of the replicative cycle..."

    • Wo bleibt das Medikament? (kein Partner)

      Tinyurl, das ist dasselbe. Das flüssige rekombinante ACE2= APN01
      Penninger fand es schon ca 2005,6 . Seit Jänner 2020 bereitet er die Studie vor. Das funktionierte anfangs nicht, weil sich die Impfstoffbewerber vordrängten und man sich um die Kranken balgte. Verdrängungswettbewerb. Alle anderen Medikamente hydroxy.., auch remdesivir erwiesen sich als wirkungslos.
      Übrig bleibt APN01. Alle Daten da seit Dezember.
      Und ES KOMMT nicht und nicht in den bedingten Probelauf, wie diese Impfungen allesamt sehr wohl.
      WARUM nicht?
      Der ö Staat hats gesponsert, warum interessiert sich Anschober dafür nicht?
      Da stimmt doch was nicht.
      In den USA hat man es heimlich kopiert glaub ich.

    • Wo bleibt das Medikament? (kein Partner)

      Ich vermute, daß man das flüssige ACE2 NICHT patentrechtlich schützen kann, denn es ist nichts anderes als der Labor-Nachbau einer körpereigenen Substanz.(wie zB Cortison)
      Man kann sowas nachbauen und den, der es auf den Markt bringen will, kann man mit Verdrängung und Geldentzug und Rechtsstreiterei wie GSK es wahrscheinlich tut, BLOCKIEREN.
      WEIL ein RETTUNGSmedikament stört die GESCHÄFTE!
      Die fetten IMPFGESCHÄFTE wären weg.
      Kein Krankenhaus wäre überlastet, wenns diese Infusion zur rechten Zeit gäbe.
      Der Penninger ist sehr höflich, aber ich spürte, daß er an was denkt, als er sagte, der TRUMP hat einen Mix COCKTAIL bekommen. War da vielleicht neben Antikörper auch ACE2 drinnen?

  3. Torres (kein Partner)

    1. Kritik an der EU wegen deren Versagen bei der Impfstoffbeschaffung? Das wäre ja das Eingeständnis, dass man ja selbst sehenden Auges die notorisch völlig unfähige Dilettantin Von der Leyen erstens zur Kommissionspräsidentin und zweitens noch zur Verantwortlichen für die Impfstoffbeschaffung gemacht hat. 2. Es genügt vollkommen, wenn die Anmeldung für die Impfung in Deutsch verfügbar ist. Schließlich ist das die offizielle Amts- und Umgangssprache bei uns. Wer nicht einmal rudimentäre Deutschkenntnisse besitzt, hat auch bei uns nichts zu suchen.



  4. monofavoriten (kein Partner)

    meine persönliche verschwörungstheotie: wir, die wir nicht an die covidl-horrorstory glauben, werden über kurz oder lang in umerziehungslager gesteckt. unterberger, als quasi hauswart der österreichischen querdenker, hat das spitzgekriegt, weswegen er gar so übertrieben begeistert mitschwimmt im von oben verordneten impftaumel und alternativlosigkeitsfestival.
    er kann dann sagen: schauts, ich hab eh immer grschrieben, daß...bla...bla



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Zu umständlich gedacht. Dolfis Hygienestaat lagert Menschen nur in Seniorenheimen. Für gar garstige Querdenker setzt es maximal Rehabilitationszentrum mit Psychotherapie auf Krankenschein. Zur Förderung des ökostromlinienförmigen Denkens. Im Übrigen beginnt ein guter Tag wie immer mit der besseren Zeitung.

    • Impfidee an sich nicht falsch (kein Partner)

      Die Idee des Impfens ist im Prinzip schon okay. Man setzt einen faulen Körper absichtlich einem Reiz- der in der Natur auch passieren kann- aus, damit er munter wird und arbeitet.
      Arg ist nur die neue RNA DNA Idee:
      Der Körper ein lebendiges Wesen und ist lernfähig. Er paßt sich an und lernt dazu wenn er Informationen bekommt. Geht man auf den Berg bildet er Blutkörperchen. Lässt man sich allerdings mit einer FALSCHInformation impfen, macht er ab da was falsch und baut falsche Bauteile.
      Gegen diese Bauteile wehren sich die restlichen noch gesunden Körperteile und machen Abwehrzellen.
      Ich spritze also einen falschen Lehrer, einen Krebsmacher rein. Wann hört dieser auf falsch zu belehren?

  5. LobderTorheit (kein Partner)

    Dieser hilflose Text ist von der vierten Gewalt so weit entfernt, wie der Lockdown plus zwei Meter Schwachsinn vom Gesetz. Die Glaubwürdigkeit ähnelt dem Ruf. Ist dieser ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. Die “Alternativlosigkeit“ der fortgesetzten Gesellschaftssperre klingt nach Ärzten der Marke Joy. Oder nach pinken Grundrechtsaktivisten, die an den Nikolaus glauben. Der Rest schämt sich nur mehr fremd. Die Alternative ist hier schlicht das Gesetz.
    PS, FFP-2 Ü65: Werden die Einwegmasken nicht alle paar Stunden oder bei Durchfeuchtung gewechselt, steigt die Gefahr für Pilzinfektionen und bakterielle Lungenentzündungen. Je älter, umso gefährdeter und unwissender. Ein Danaergeschenk.



  6. Von was reden wir überhaupt? (kein Partner)

    In was verheddert man sich da geistig?
    Fakt ist: "der Mensch" ist ein lebendiges Wesen, er kann krank werden, wenn er fehlerhaft lebt. Wenn er erkrankt, ist das der Beweis, daß sich der Körper selbst repariert. Fieber ist also eine Heilungsmaßnahme.
    Man kann den Körper dabei unterstützen, sich selbst zu heilen. Die Ärzte haben gelernt, solche Hilfen zu geben.
    Und was DENKEN wir heute?
    Der Mensch ist eine Maschine, und ob er krank ist, soll ein TEST sagen. Ob er Symptome hat ist egal, was der Arzt sagt ist egal. Was der Mensch spürt ist egal. Es werden jene Maßnahmen gesetzt, sogar am liebsten zwangsaufgeladen, die am meisten Umsatz für die Hersteller bringen. Je mehr Angst desto besser.



    • Von was reden wir überhaupt? (kein Partner)

      der Mensch hat eine natürliche Abwehr, diese Abwehr ist umso schwächer je verdreckter der Mensch ist. Es gibt Abermilliarden Viren auf der Welt. Normalerweise kann ein Mensch sie alle abwehren.
      Wenn der Mensch das nicht kann, hat er falsch gelebt.
      Und man sieht den Beweis. Die Corona-Kranken und Toten sind alle Wohlstandskranke, die falsch gelebt haben.
      Es gibt DAHER nur EINE Handvoll Dinge in dieser "Pandemie" zu tun:
      1.) Die Menschen anleiten gesund zu leben, fröhlich zu sein, positiv zu denken, weil das STÄRKT ihre Selbstheilungskräfte.
      2.) höflich sein und andere nicht anhusten und anrotzen

      Man macht das Gegenteil: Jeder Panikartikel macht abertausende Menschen KRÄNKER.
      HÖRT AUF DAMIT!

    • Von was reden wir überhaupt? (kein Partner)

      Es ist absolut ausgeschlosen, daß der kleine Mensch die Natur beherrschen kann. Man kann keine 8 Milliardstel Meter großen Viren abhalten oder gar ausrotten. Man kann keine Körper gegen Attacken immunimpfen und falsch weiterleben. Man kann nur richtiger leben, abwehrstärker werden, üben und leistungsfähiger werden. Dreckige Kinder, die sich früh allen Viren aussetzen, sind die gesündesten.
      Kinder, bei denen man jeden Keim wegdesinfiziert hat, sind am abwehrschwächsten.
      Es ist daher der WEG das Virus vom Körper fernzuhalten sinnlos, kontraproduktiv, selbstschwächend und ohne Kenntnis der Göttlichen Ordnung.
      Wir erleben jetzt den Untergang des überheblichen "Wissenschaftszeitalters."

  7. https://tinyurl.com/y5npermg (kein Partner)

    Für alle "Corona Leugner"!
    Ein Einblick in den harten Spitalsalltag in Wien.



    • Sandokan (kein Partner)

      Passend, dass die Aufnahmen aus dem neuesten Wiener Skandal-Spital stammen.
      Da hilft auch kein Energiekreis.

  8. sokrates9 (kein Partner)

    Nackten Zahlen:
    Corona: Aktive Fälle 10.257, das sind 0,145 der Bevölkerung, 7-Tage Inzidenz gesamt 121, Tendenz fallend.
    Dazu ein Vergleich, den die Politiker so nicht wahrhaben wollen
    Die Grippezahlen der gleichen Kalenderwoche (4. Woche) im Vorjahr, Saison 2019/2020:
    Aktive Fälle (wirklich Erkrankte) 13.350, das sind 0,15% der Bevölkerung, 7-Tage Inzidenz gesamt 150, Tendenz steigend.

    Alles Zahlen, die auf der AGES Seite evident sind und man nachlesen kann.

    Ob Leute schon bereuen, die Kurz gewählt haben?Ist doch klar: Einen 30 jährigen Gailmobilfahrer interessieren der drohrende Tod von Oma und OPA mehr als die hundertausenden Arbeitslosen,deren Existenz nun massiv in Gefahr ist!



    • Sandokan (kein Partner)

      Bezüglich 7-Tage Inzidenz (bildet die Fälle pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen ab):
      Und die Grippe Saison 2019/20 war nicht mal außergewöhnlich stark.
      Und dennoch laut AGES infektiöser als Covid.

      Ich finde es übrigens lustig, dass eine Maske die Ärzte im OP-Saal benützen jetzt nicht mehr sicher genug zum Einkaufswagerl schieben ist.

  9. Der Realist (kein Partner)

    Ja, wir haben es wirklich satt, in erster Linie die Auftritte von Bundeswastl & Co, zumal sie nichts wirklich in die Reihe bringen, wie das Impfdesaster deutlich zeigt. Jetzt redet sich Wastl wieder auf die EU aus, was bedeutet, dass wir eh nichts mehr zum Reden haben, und dass er ständig mit Merkel telefoniert zeigt, dass er mit seinem Latein am Ende ist.
    Besonders ärgerlich sind die laufenden Medienbestechungen durch die Regierung mit penetranten Werbeaufträgen.



  10. Solon II (kein Partner)

    Der sogenannten Schlamperei der EU bei der Besorgung eines Covid Impfstoffes ist auch zu bedenken, dass die Franzosen einen gewichtigen Anteil daran haben. Frankreich verlangte eine Lieferquote für ein Serum von SANOFI das aber noch lange nicht auf den Markt kommen wird, da die Franzosen weit hinten nachhinken.



  11. unbedeutend (kein Partner)

    Der Impfstoff von AstraZeneca wurde mit Hilfe embryonaler Stammzellen entwickelt, beruht also letztlich auf der Tötung eines unschuldigen Menschen.
    Allein aus ethischen Gründen ist zu wünschen, dass dieser Impfstoff nie verwendet wird.
    Würde es unserer Regierung wirklich um die Rettung von Menschenleben gehen, hätten sie schon längst mit der Abtreibung Schluss gemacht und so jährlich 30.000 Menschen das Leben gerettet - ganz ohne Zerstörung der Wirtschaft.



  12. Angst hab ich (kein Partner)

    In der Steiermark fordern die Grünen im Landtag die Abberufung des KAGES-Chefs, weil dieser vor der kaum geprüften Corona-Impfung warnt.
    Die Grünen verbieten die Meinung!!!! Rette wer sich kann



  13. antony (kein Partner)

    Parton "WIDERSTAND"



  14. https://tinyurl.com/y65kf2um (kein Partner)

    Extrem lustig die "Corona Zeitung" - jetzt ist ihnen nix mehr zu blöd!
    Dort gibt ein Andreas Peham vom Dokumentationsarchiv (DÖW) zum Besten, was er von Kritikern der Corona Maßnahmen hält - es wären Fundamentalisten und Sektierer, der Vernunft nicht zugänglich...

    Dieser Herr Peham (ein Kommunist, Hobby-Virologe, Psychologe und überhaupt Experte für eh fast alles) trat lange als falscher Akademiker und mit erfundenem Namen als "Dr. Heribert Schiedel" auf.

    Link oben führt zu einer parlamentarischen Anfrage bezüglich Peham.



  15. Undine

    Sehr sehenswertes Video: KICKL in Höchstform!

    "FPÖ-Pressekonferenz: "Corona-Zwangsmaßnahmen und Situation in den Schulen"

    "Kurz und Co. haben mit ihrer Lockdown-Verlängerung ein gesellschaftliches und ökonomisches Trümmerfeld aufbereitet. Und klar ist: Die Lockdown-Verlängerung widerspricht jeglicher gesetzlichen Voraussetzung und ist zudem gesundheitspolitisch nutzlos und wirtschaftlich unverantwortlich. Vor allem die Schüler, die Eltern und die Lehrer haben mit der Regierungsentscheidung massiv zu kämpfen. Dieser Aspekt wird in dieser Pressekonferenz besonders beleuchtet."

    https://www.youtube.com/watch?v=5UxiZAMoYaU&ab_channel=FP%C3%96TV



  16. R2D2

    https://unser-mitteleuropa.com/italien-50-000-gastronomen-haben-beschlossen-entgegen-den-covid19-beschraenkungen-zu-oeffnen/

    Es sind schon 50.000. Bravo!

    Vielleichtvtrauen sich unsere dann auch?

    Auf oe24 habe ich gelesen - Kurz sagt, die Gastronomie wird "sicher nicht" im Februar aufsperren. Da braucht er gar keine Kriterien dafür. Da hatte ich einen Geistesblitz. Er bestraft sie, weil sie bei seinem Freitesten-Spielchen nicht mitmachen wollten.



    • R2D2

      Vielleicht soll das sogar eine Erpressung werden?

    • Neppomuck

      Was heißt "soll ... werden"?
      Wir stecken alle mitten drin.
      Und "Babyface Basti" ist nur der Exekutor.

      Für so einen teuflischen Plan fehlt ihm doch einiges (an "substantia grisea".
      Merkt das niemand?

    • Gandalf

      Das ist mit Sicherheit ein Racheakt; allerdings nicht so sehr gegen die einzelnen Wirte, sondern gegen ihre Interessensvertretung (Kammer der verderblichen Wirtschaft), die seinerzeit ja geradezu um eine Einbeziehung der Gastronomie in den Lockdown gebettelt hatte, weil sie glaubten, es gäbe weiterhin 80% Umsatzvergütung. Was dann nicht eintrat: Na, recht geschieht ihnen - sollen sie eben ihre patscherten Kämmerer davonjagen.

  17. CIA

    Sichtlich kamen vom Finanz- und Wirtschaftsministerium in der BRD Unterlagen an die Öffentlichkeit, wo ein Lock-Down bis Ende Juni angepeilt wird.
    BK Kurz sprach auch in der Pressekonferenz "der Mai wird noch schwierig werden"! Aha?
    Falls der folgende Bericht stimmt.....
    https://www.compact-online.de/radikale-dezimierung-der-bevoelkerung-eine-deagel-liste-wirft-fragen-auf/



    • Jenny

      wird vermutlich nur die echten österreicher etc treffen die anderen sind ja soo gut

    • Undine

      @CIA

      Besten Dank für den Link! Für ausgeschlossen halte ich diese Pläne nicht! Umso schneller können die Moslems die reduzierten Deutschen und Österreicher "ersetzen" ; ein Weilchen hält die gute Substanz, die ganze Infrastruktur, noch an. Für die Islamisierung reicht es allemal.

    • pressburger

      Verschwörungstheorie ? Wer im Januar 2020 gesagt hätte wie die Situation im Januar 2021 sein wird, hätte man ihn als geistig gestörten Verschwörungstheoretiker bezeichnet.

  18. R2D2

    Die ö. Wirte zünden ein Kerzerl an. Diese feigen Nüsse. Die Italiener haben einfach aufgemacht, massenweise, ca. 30.000, und die Gäste haben die Polizei heimgeschickt. Weiß nicht, was "Schleich di, du Oaschloch!" auf Italienisch heißt. Aber das haben sie den Polizisten gesagt, und die sind dann wieder gegangen. So macht man das!



    • R2D2
    • Jenny

      https://youtu.be/yKp-_Mi5zsM
      Alle sind anscheined g´scheiter wie unsere Wappler

    • R2D2

      Ja, toll. Alle traun sich, nur wir warten wieder so lange, bis es zu spät ist. Die unsan san zwach. Der Ö. lasst sich an sich eh nicht soviel gefallen wie der D. Aber wir ham halt die freche Klappe und den stillen, oft gemeinen, Widerstand. Es wäre aber Zeit, aufzustehen, bevor Kurz das gesamte Land an die Chinesen verkauft.

    • Notimetodie

      Ein Volk von Weicheiern!

    • Neppomuck

      A pro pos "Reich der Mitte":
      Die Erstarkung der Chinesen haben wir einem gewissen Dschordsch Dabbeljuh Busch zu verdanken (Skulls & Bones, siehe Wikipedia).

      So hat er den Chinesen klar gemacht, so um 2005, dass er die wirtschaftliche Abschottung Chinas als Kriegserklärung auffassen würde.
      Nicht faul, haben die Chinesen der Welt klargemacht, was eine Harke ist.

      Man soll eben schlafende Hunde nicht wecken.
      Aber die Bushs hatten immer schon ein feines Sensorium für Stunk.
      Woran man wieder sehen kann, wie wichtig der Verbleib Donald Trumps im Weißen Haus für die Welt gewesen wäre.

  19. Ingrid Bittner

    Da heute schon mehrmals das Thema der "nicht mehr vorhandenen Grippe" angesprochen wurde, hier mein Beitrag vom November 2020, das war damals schon bekannt, dass sich die Grippe verzogen hat:
    ---------
    17. November 2020 18:46 - Zehn Denkfehler in erschreckender Serie
    PI Politik Spezial - Stimme der Vernunft

    CORONA - Die WHO weist keine Fälle mehr aus

    https://youtu.be/q9eTqN2TddM

    "Wo ist die Grippe geblieben?", fragt der Heidelberger Arzt Gunter Frank auf Achgut.com. Ein Kollege hat ihn auf die Webseite der WHO, die sich "FluMart" nennt, aufmerksam gemacht. Und tatsächlich: dort knickt die Kurve mit den weltweit erfassten Influenza-Fällen nach der Kalenderwoche 14/2020 komplett ab - ins Nirwana.
    Wo sind die ganzen Fälle geblieben? Haben sie sich in eine andere Statistik verdrückt? Das ist leider - muss man sagen - inzwischen eine FRage, die einem bei derartigen Kurvenverläufen in den Kopf schießt. Auch Gunter Frank ging es so. .............
    ----------
    Liebe Mitkommentierer schauen sie sich das doch an, von den Mainstreammedien wird dazu nichts kommen, das wissen wir ja schon.



  20. Franz77

    Das italienische Volk erklärt die Pandemie für beendet:

    https://www.bitchute.com/video/gvQVwYjCYiNd/



  21. machmuss verschiebnix

    Die Frace um eine
    » weitgehende Alternativlosigkeit des nun auch über Österreich verhängten Dauerlockdowns «
    geht mir schon gehörig auf den Geist !

    Offenbar ist es schon in der Statistik ersichtlich, daß diesmal 0 (null) Influenza-Fälle gab, aber interessanterweise in etwa die gleiche Menge an Covid-Fällen. Eine unpackbare Frechheit - Verarsche pur ! ! !

    Da mußte die Grippe umbenannt werden, damit man unter dem neuen und "gefährlichen" Namen Covid reihenweise Lockdowns rechtfertigen konnte.

    Nein - nicht die Regierung gehört weg - das ganze System gehört in den Gulli,
    weil sich JEDER darin von der wahnhaft aufgebauschten Corona-Panikmache anstecken ließ.



    • machmuss verschiebnix
    • Neppomuck

      Bemerkenswert, um nicht "merkwürdig" zu sagen, ist doch der Umstand, dass unsere Regierungstatisten gleich mit einer neuen, unbekannten Bedrohung aufwarten, wenn sie Widerstand in der Bevölkerung und bei "nicht staatlich zertifizierten Fachleuten" feststellen.

      Was bedeutet denn "noch infektiösere Virusvariante"?
      Ist das eine Mutation?
      Dann dürften doch die derzeitigen Versuchsimpfstoffe gar nichts nützen.
      Springen die Viruserln gar weiter, sind die nachtaktiver als die alten?
      Und was bedeutet "neuinfiziert"?

      Woher will man denn das wissen?
      Sind die "altinfizierten" Virusträger zweite Wahl?
      Wir leben in einem "Freiluft-Irrenhaus", und keiner kann sagen wer Wärter und wer Insasse ist.

    • machmuss verschiebnix

      @Neppomuck,

      wie schon andere Poster angemerkt hatten - die "Irren" sind in diesem Fall nicht dumm sondern sie folgen einem boshaften, menschenfeindlichen Plan und sitzen zu diesem Zweck im Parlament. Alles an der Corona-Hoax ist substanzlos- wie aus den Fingern gesogen - abgesehen davon, daß es sich in Wirklichkeit um Influenza Stämme handelt.

    • Almut

      Für mich war Corona von Anfang an eine stinknormale Grippe, die durch verbrecherische Panikmache politisch missbraucht wurde.

    • machmuss verschiebnix
    • machmuss verschiebnix

      Tipp-Fehler in der ersten Zeile: Frace -> Farce

  22. Dr. Faust

    Der Herr Bundeskanzler Kurz will die totale Corona-Diktatur

    Trotz der höheren Infektiosität der SARS-CoV-2-Variante B 1.1.7 will Kurz den Reproduktionsfaktor – eine Zielwert für die erhoffte Schutzwirkung des Lockdowns – weiter herabsetzen (auf 0,9). Diese neue Feststellung von Kurz kann nur als hinterlistige und heimtückische Attacke gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung verstanden werden. Deshalb besteht kein Zweifel: Kurz will den Lockdown auch über den 8. Februar 2021 durchziehen.

    Mit salbungsvollen Worten richtet Kurz der Gastronomie und Hotellerie aus, daß er geruhen wird, Mitte Februar bekannt zu geben, ob geöffnet werden darf.

    „…Besonders dramatisch sei die Situation auch in der Gastronomie und dem Tourismus. "In diesem Bereich werden wir spätestens Mitte Februar eine Entscheidung treffen." …“

    Siehe dazu: https://www.bundeskanzleramt.gv.at/bundeskanzleramt/nachrichten-der-bundesregierung/2021/01/bundesregierung-infektionsgeschehen-unter-kontrolle-halten.html



    • pressburger

      Rechtssicherheit nach Kurzens Gusto.
      Eine Offenbarung für die Politiker, Überraschung, das Virus mutiert. Wer hätte das erwartet. Die Politiker haben beschlossen die Veränderung Variante zu benennen. Warum auch immer. Auf jeden Fall eine Rechtfertigung für weitere Massnahmen.

    • Jenny

      https://youtu.be/l866wsIs9N8
      Wissenschaft widerlegt den Nutzen vom LOCKDOWN! (Raphael Bonelli)

    • Jenny

      Wie bezeichnete ein dt. Magazin den Kurz: Babyhitler... so unerecht hatten sie da gar nicht, waren damals falsche Gründe, aber richtige Nennung

  23. Liberio

    1.) Aus gut informierten Kreisen ist bekannt, dass Frau Merkel in der letzten Woche alle Regierungschefs durchtelefoniert und enormen Druck auf die Gleichschaltung der Politik der großen Transformation ausgeübt hat. Nach dem Brexit wird das Virus in feindlicher Gesinnung als "britisches" statt "chinesisches" bezeichnet. Herr Kurz hat große Ohren, aber einen kleinen Charakter, sodass er brav der teutschen Führung Gehorsam leistet - vielleicht müsste er sonst nach Berlin zum Rapport, das hatten wir schon mal.
    2.) Wirkliches Entsetzen löst bei mir hier der Satz aus, dass "Nüchtern betrachtet (kann) Österreich nicht anders (könne), als ebenso wie ganz Europa, wie fast jedes Land der Welt angesichts der Zahlen (Infektionen, Todesfälle, Intensivstationen)... usw. Dies ist die größte Lügenpropaganda, und es ist sehr schade, dass unser Herr AU auf diese hineinfällt. Er bezeichnet positiv-PCR-Getestete als Infiziert, verwendet die Todeszahlen als Covid-Tote, und berücksichtigt nicht, dass sich die Belegungszahlen der KH völlig innerhalb der Norm befinden.
    Empfehlenswert dazu:

    https://www.achgut.com/artikel/verschaerfte_fakten_fuer_den_unlock

    https://www.achgut.com/artikel/fallender_grenznutzen_steigende_politische_dummheit

    Wir werden ver....t, die Maßnahmen haben mit einem Virus nur am Rande zu tun.



    • Neppomuck

      Ein, vorerst kleiner Vorgeschmack auf die Zeit, wo ganz Europa zentral regiert werden wird.
      Es wird Zeit, den "Brüsseler Spitzen" die Rute ins Fenster zu stellen.
      Es wird mir ein "Innerer Reichsparteitag" sein, wenn sich endlich ein spürbarer Widerstand gegen die angepeilte Zentralregierung der EU nach dem Muster der UDSSR regt.
      So apathisch kann unser Land (noch) nicht sein, dass hier niemand gegensteuert.

    • pressburger

      Das britische Virus ist exakt am 29. Dezember erschienen. Rechtzeitig um Johnson noch eine unter die Gürtellinie zu verpassen.
      Merkels Zukunft ? Von langer Hand geplant. Ein Klon wird Parteivorsitzender, der selbige oder ein anderer darf Bundeskanzler spielen. Ursula Leyden, wird freiwillig demissionieren, per Akklamation wird Merkel zu Präsidentin der EU gewählt.
      Wer meint, Merkel zieht sich zurück, der hat ein Problem, mit der Wahrnehmung der Realität.

    • Wissenschaftler am gefährlichs (kein Partner)

      Frau Merkel ist Physikerin. Sie glaubt ihrer Bildung nach an die Allmacht des "Wissens" der Wissenschaft und an die Machbarkeit, daß man die NATUR unterjochen kann.
      Es ist leider so, daß sie auch die Tochter eines Pastors ist, der zugleich Kommunist ist und die rotgrünen Kommunisten glauben, daß man die Menschen ZWANGSGUTMACHEN muss. Und als drittes wars ein evangelischer Pastor, und daher glaubt sie, daß man möglichst streng sein muß und sie die ultimative Gott-Wahrheit gepachtet hat.

      Man sieht das auch bei unseren Religiösen in der Regierung, sie haben den Einbildungswahn der Besserwisserei und haben nicht kapiert, daß oberstes Prinzip des Lieben Gott die FREIHEIT des Menschen ist.

  24. Pennpatrik

    Einen Gedanken möchte ich noch mitgeben:
    Alle, ALLE, die über unser Schicksal entscheiden, haben fixe Einkommen, die sie uns einfach wegnehmen.
    Mit derselben Arroganz, mit der sie ihre fixen Einkommen einstreichen, bescheiden sie uns, dass wir mit weniger auskommen müssen.

    Die Gleichheitsprediger fordern, dass wir mit weniger auskommen und ihnen das Mehr zusteht.
    Wie die Schweine aus der Farm der Tiere oder die Wiedertäufer von Münster.

    Eine Revolution der Menschen der Primärwirtschaft gegen die Parasiten wäre angebracht.



  25. Franz77

    Es gibt auch welche, die es noch bequemer als sonst haben.

    Mein Paß ist abgelaufen, ich komme aber nur in den "Genuss" einer Coronaentschädigung mit gültigem Paß. Als Unternehmer kann ich nicht "stempeln" oder kriege irgendeine Sozialhilfe (der Betrieb wurde geschlossen). Sowas brauchen bestimmt nur Einheimische, beim Ali schaut man ganz bestimmt nicht so genau.
    Es war gespenstisch. Die Parkplätze unserer Angestellten (BH) waren allesamt leer. Das gab es bisweilen nur ab Freitag mittags.
    Paß verlängern geht nur über Voranmeldung, heute war es so weit. Es stand ein Student hinter Glastüren, ich kannte ihn, wahrscheinlich sind die Beamten selber zu wertvoll für solche Tätigkeiten. Er ließ mich partout nicht rein. Er fuchtelte wild um seine maskierte, bärtige Futterluke herum. Also Fressefetzen aufgezogen. Ich frug ihn "bitte warum, es ist doch keiner da?" "Ist halt so, und ich bin ja da", war die Antwort. Ahja. An der "Rezeption" alten Paß abgegeben, Fotos dazu gelegt (nicht älter als 6 Monate sagte man mir am Telefon). Die Dame war sehr geschäftig und nett. Das war entwaffnend.
    Ich frug sie, wie sie das Foto überprüfen will? Ich stand da wie ein Bankräuber, mit Kappe und Maulverdeckung. "Paßt scho". Aha.

    Für die Sesselfurzerei ist das Paradies ausgebrochen. Das ist auch das Umfeld unserer Arschoberen. Warum sollten die etwas ändern wollen?
    Wir müssen noch viel Ungehorsamer werden und mehr Widerstand aufbauen.
    Als Eigentümer bleibt mir die Verkaufsoption. Aber wie ergeht es Pächtern? Es sind gewaltige Tragödien die sich derzeit abspielen. Die hört man und sieht man nicht, weil jede einzeln für sich bleibt.
    Es soll einige geben, die gehen Plasmaspenden (gewaltiges Geschäft für das edle Rote Kreuz), damit etwas im Kühlschrank ist.



    • Ingrid Bittner

      Na ja, schön langsam wird's öffentlich: eben gehört: für das Cafe Landtmann gibt's eine Räumungsklage........ So eine Institution hat kein Geld mehr für die Miete, daher der nächste logische Schritt!

    • R2D2

      Und das Traurige - U. trägt das alles mit und findet es "alternativlos". Es liegt nur am Testen von Symptomlosen mit dem PCR-Test. Es ist ein Wahnsinn! Dass U. das nicht kapiert, glaube ich nicht.

    • otti

      Franz77 -
      von Beamten JEDWEDER Art,
      von Pensionisten,
      von Kindern, Schülern, Studenten,
      von Nationalbänklern,
      von Gewerkschaftern,
      von Kämmerern jedweder Art,
      von Orf-lern
      kann man keinerlei EIN-sicht, Verständnis erwarten.
      WIEVIELE bleiben noch über ?! Und diesen Rest noch parteipolitisch aufteilen ? ALLES NUR GUTE !

    • otti

      R2D2 - ich hätt` eine Bitte an Sie:

      wenn möglich, hören Sie doch auf, ständig auf A.U. hinzupecken.

      ER hat Feinde genug !

      Und VIELE sind froh, daß es diesen Blog noch gibt !

    • R2D2

      Otti, wo pecke ich auf ihn hin? Ich vermute lediglich, dass es nicht sein kann, dass er das alles nicht durchschaut. Ich halte ihn halt nicht für blöd.

  26. Ingrid Bittner

    Gehört zu Josef Maierhofer, 7.19, ist aber zu lang, daher als eigener Kommentar.
    Josef Maierhofer spricht den abgelegten Amtseid an - ich habe auch in meinem Leben mehrmals derartige Eide abgelegt, aber weil ich es schwarz auf weiss haben wollte, hab ich noch nachgeschaut, was denn da so genau gesagt wird.
    Ich war bass erstaunt, der Kanzler hat seinen Eid auch noch um die religiöse Formel erweitert, das dürfte er aber schon vergessen haben.

    Neuer Kanzler Kurz legt Amtseid mit religiöser Beteuerung ab
    Dragan Tatic

    Auch Ministerinnen Köstinger und Tanner leisteten Amtseid "Ich gelobe" mit Zusatz "So wahr mir Gott helfe"

    07.01.2020

    Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Dienstag in der Präsidentschaftskanzlei in Wien die neue österreichische Bundesregierung angelobt. Der neue Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) leistete dabei den Amtseid "Ich gelobe" mit der zusätzlichen religiösen Beteuerung "So wahr mir Gott helfe".

    Mit der ihrem Eid hinzugefügten religiösen Beteuerung unterstreichen viele Politiker in aller Welt die Ernsthaftigkeit ihrer Selbstverpflichtung zum Regierungsamt. Auch in Österreich ist ein religiöser Zusatz zur Angelobungsformel laut Artikel 72 der Bundesverfassung zulässig. Neben Kurz sprachen aus der neuen türkis-grünen Regierung auch Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger sowie Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (beide ÖVP) bei ihrer Angelobung eine religiöse Beteuerung ("So wahr mir Gott helfe") aus.

    Die ÖVP stellt in der neuen Regierung neben Bundeskanzler Kurz Zehn Ministerinnen und Minister und einen Staatssekretär, die Grünen neben Vize-Kanzler Werner Kogler drei weitere Ministerinnen und Minister und eine Staatssekretärin.

    Quelle: kathpress



    • Neppomuck

      Ein Gott wird nicht ausreichen, um denen zu helfen.
      Da bräuchte es ein ganze Götterdivision, wenn nicht zwei.

    • unbedeutend (kein Partner)

      "Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes nicht missbrauchen; denn der HERR lässt den nicht ungestraft, der seinen Namen missbraucht." (Exodus 20,7)

  27. Cosmas

    Am Tag vor der Lockdown-verlängerung gab es zur Panikmache angebliche über 3000 Neuinfektionen, heute, 2 Tage später, sind es irgend etwas über 1000!!??!! Und dann faselt man etwas von Nachmeldungen. Einfach nur mehr kriminelle Manipulation!!



    • Neppomuck

      Die hatten wohl alle Blümel als Mathe-Nachhilfelehrer.

    • R2D2

      https://orf.at/corona/daten/oesterreich#g-epi-diff
      Es sind 860.
      Die Krone meldet permanent falsche Zahlen. Die vom ORF stimmen - natürlich aber stimmt ja die Zählweise prinzipiell nicht, weil nicht allein die echten Covid-Fälle gerechnet werden.

      Die Hospitalisierungen sind auch stark gesunken. Die "Toten" sind zumeist an etwas anderem gestorben, hatten halt einen positiven Test...

    • R2D2

      Der ORF hat auf seiner Seite am Tag der 3500 dazu gesagt, es wären Nachmeldungen dabei, ca. 2000. Es waren also nur 1500 Fälle an diesem Tag, aber die Krone wurde trotzdem hysterisch über die 3500.

    • pressburger

      Keine Neuinfektionen. Positiv getestet. Aus propagandistischen Gründen gleichgesetzt.

  28. Meinungsfreiheit

    Bittner, elfenzauberin - jetzt schreiben Sie sichg mit Gruselgeschichten tag für tag wund und dann kommt so ein FPÖ Vizebürgermeister, drängt sich vor und .... läßt sich impfen.
    Abgesehen, das es jetzt wegen der Übereifrigkeit ein Verfahern geben wird- aber das wir dem Kickl gar nicht gefallen



    • Austria must not die

      Sachbeweise und keine Märchen bitte!

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsfreiheit: ich hab jetzt eine Frage! Können sie eigentlich sinnerfassend LESEN?
      In der FPÖ ist es niemanden verboten, sich impfen zu lassen - es soll nur keinen Impfzwang geben! Das ist der Wunsch der FPÖ - dem ich mich vollinhaltlich anschließe, so wie viele andere Menschen auch, die mit der FPÖ gar nichts am Hut haben.
      Noch leben wir in einem freien Land, in dem es uns freisteht, zu erlauben oder nicht zu erlauben, dass in unseren Körper irgendeine Impfung kommt.
      Haben sie es jetzt verstanden oder muss ich es ihnen mit noch einfacheren Worten erklären. Was der ORF kann, kann ich schon lang, in einfachen Worten geistig Minderbemittelten etwas erklären, nämlich
      !

    • Austria must not die

      Liebe Frau Bittner! Er hat geschrieben, er hat Schnee! gesehen

    • Peregrinus

      Jedem passieren Schreibfehler, die nichts mit mangelder Rechtschreibkenntnis zu tun haben. Bei "Meinungsfreiheit" fällt jedoch auf, dass sie "dass-Sätze" ständig mit "das" einleitet. - Das hat jedoch entweder die Funktion eines bestimmten Artikels oder eines Relativpronomens.

    • Peregrinus

      Ergänzung: "oder eines Demonstrativpronomens.

    • Neppomuck

      Er dürfte das Produkt grün-roter Bildungspolitik sein.

      Vassilakou am 3.10.2010:
      "Zehn Jahre Grüne in der Wiener Stadtregierung und jeder bekommt sein Maturazeugnis."

    • Whippet

      Peregrinus@ Ja, Fehler passieren leicht, da der Text, z.B. auf dem IPad, winzig ist. „Meinungsfreiheit“ macht Rechtschreibfehelr wie „tag für tag“ oder wie erwähnt „das“ statt „dass“. Da er auch sonst eher seltam argumentiert, ich wiederhole mich, „don‘t feed“.

    • Gandalf

      Total durchgedreht. Was Herrn Kickl gefällt, ist seine Sache. Dass uns hier in einem Blog von erwachsenen, geistig gesunden Menschen kindliche Dummheiten wie diese nicht gefallen, ist aber sehr wohl unsere Sache. Adieu, ihr Dummköpfe, die sich hinter dem Nick "Meinungsfreiheit" verstecken. Echte Meinungsfreiheit sieht anders aus.

    • pressburger

      Zuviel der Ehre.

    • Notimetodie

      Na mei, hat er sich halt als einer der Ersten impfen lassen. Ich bin Risikogruppe, er kann meine Sch...Impfung haben. Jetzt werden die Leute schon ausgespielt, wenn sie sich impfen lassen.#

      Ist sowieso eine Sauerei, dass die vielen armen Leute in Heimen jetzt zwangsgeimpft werden, wie früher in einer längst vergangenen Zeit, wo man auch den Menschen alles Mögliche angetan hat.

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Von mir aus kann sich ein jeder impfen lassen. Mir kommt es nur darauf an, die Menschen darauf hinzuweisen, dass man eben Langzeitwirkungen nicht abschätzen kann, weil eben diesbezügliche Daten wegen des kurzen Beobachtungszeitraumes vorliegen.

      Die Contergan-Affäre sollte uns allen eine Lehre sein. Da sind die "Nebenwirkungen" auch nicht nach 4-8 Wochen aufgetreten.

      Aber leider gibt es in der weit nach links abgedriftenten ÖVP niemanden mehr, der Argumenten zugänglich ist. Wir haben es mit einer bildungsfernen Schicht zu tun, die mit Regierungsverantwortung betraut wurde.

    • elfenzauberin

      Korrektur:
      Soll heißen:
      ... weil eben diesbezügliche Daten wegen des kurzen Beobachtungszeitraumes NICHT vorliegen.

    • Peregrinus

      @ Elfenzauberin
      Völlig richtig, insbesondere auch der letzte Absatz Ihrer Ausführungen.

  29. Undine

    Ich plädiere dafür, dass für jeden autochthonen Österreicher, dem seine Lebensgrundlage durch die ausufernden Massnahmen entzogen worden ist, entsprechend viele Asylanten abgeschoben werden, um mit den auf diese Weise eingesparten Geldern dem Einheimischen wieder auf die Füße zu helfen! Man komme mir nicht mit dem Einwand, was denn die Asylanten für unsere jetzige Misere dafürkönnen—-obwohl sie auch an der Verbreitung des Virus ihr gerüttelt‘ Mass an Schuld tragen! Mein Gegenargument: Wir, die Einheimischen, können auch nichts dafür, dass diese zugereisten Leute von unseren untauglichen Politikern überhaupt über unsere Grenzen kommen konnten---gegen den Willen der meisten Einheimischen!



    • CIA

      Werte Undine
      Hervorragende Idee!
      Leider muss ich immer öfters feststellen, die Illegalen nehmen zu. Während man uns mit allen möglichen Vorschriften traktiert wird klammheimlich importiert!

    • Gandalf

      @ CIA:
      Stimmt völlig mit meinen Wahrnehmungen überein. Offenbar ist die Plandemie in Wahrheit doch nur ein Ablenkungsmanöver, um das "dumme" Volk ruhig zu halten und währenddessen neue Scharen von Wilden nach Europa zu importieren, ohne dass es weiter Aufsehen erregt. Die Obermacherin vom SOS - Konzern ist ja offenbar auch schon gekauft; ich bereue jeden Groschen, den ich je an diese an sich positiv konzipierte Organisation gespendet habe.

    • pressburger

      @Gandalf
      Die von den Politikern ausgerufene todbringende Virus Invasion, soll von den eigentlichen Zielen ablenken. Gleichzeitig, ist das ununterbrochene schüren von Ängsten, auch eine Generalprobe wie weit man die Ganze Bevölkerung belügen und betrügen kann.
      Der Spruch, man kann nicht alle Menschen, die ganze Zeit anlügen kann, hat Kurz ausser Kraft gesetzt.
      Kurz hat es geschafft, alle, die ganze Zeit, mindestens seit einem Jahr, anzulügen.
      Eine Leistung, fast schon Stalinscher Dimension.

    • Jenny

      Guter Vorschlag und die trugen/tragen sehr viel zur Misere bei, denn die missbrauchen unser Sozialsystem auf alle nur erdenklichen und auch unerdenkliche Weis, Merhfachidentitäten usw .. Weitergabe der E-Card an ander usw... also wenn wir denen das Geld streichen, werden sie gehen und wir haben Milliarden frei. Die Einzigen Verlieren werden die NGOs wie Caritas sein und ddenen geschähe recht, leider wird sowas unter dem linken Kurz nie passieren

    • Notimetodie

      Perfekte Idee.
      All die Goldstückchen wieder zurück übers Meer!

  30. Notimetodie

    Wenn das Auftreten des BK und seines grünen Adjutanten mit einem roten und einem schwarzen LH als Erfolg gewertet wird, dann gute Nacht!
    Es wird krachen und es wird ganz schlimm werden und keiner hat es kommen sehen (aus die, die in diesem Forum Dinge genau beobachten und richtig interpretieren).



  31. Tyche

    Ich frage mich schon seit Merkel mit ihrer Deutschlandzerstörung, ob Politiker nicht strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden können!

    Ein Kurz, der Kritik an der Verfassung als Spitzfindigkeiten bezeichnet, dem es sch... egal ist, dass der 1. Lockdown vom VfGH natürlich erst Monate später als über weite Teile verfassungwidrig beurteilt wurde, ein Kurz, der einen 2. und 3. und.... Lockdown locker verordnet, der warnende Stimmen der Verfolgung, der Ausgrenzung, des Jobverlusts anheim fallen lässt - gehört meines Erachtens in den "Kotter" geworfen!

    Einzelhaft bei "Wasser und Brot" für den Rest seines Lebens ohne Begnadigung, ohne vorzeitiger Entlassung, entsprechend dem Schaden, den er in vollem Bewußtsein, ohne Selbstzweifel, ohne Umkehr, ohne Reue diesem Land zugefügt hat!



    • Undine

      Absolute Zustimmung! ************+!

    • Jenny

      Incl. derselbe Einzelhaft die er nun den Bewohnern von Altenheimen angedeihen lässt.. das wäre die korrekte Strafe ************************

    • Charlesmagne
    • Ingrid Bittner

      Da fällt mir wieder meine Oma ein: "was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu (Einzelhaft)"

      Für mich wäre eine Vorstufe zu "Politiker strafrechtlich zur Verantwortung ziehen" einmal ein kräftiges Lebenszeichen unseres Bundespräsidenten, so wie überhaupt noch einen haben.

      Der Bundespräsident als oberster Hüter der Verfassung sollte doch drauf schauen, dass die tatsächlich in der Regierung BEachtung findet. Dem ist aber überhaupt nicht so!

      Also wozu brauchen wir überhaupt einen Bundespräsidenten, der derzeitige kommt seiner Aufgabe überhaupt nicht nach und beweist damit, dass es auch ohne geht.

      Oh ich vergaß, der wird im homeoffice sein!!

    • pressburger

      Kickl hat eine Minister Klage, gegen Genossen Anschober angekündigt.
      Zu hoffen ist, dass Kickl die Aktion durchzieht.
      Zu erwarten ist, dass sich die Justiz für unzuständig erklären wird.
      Sicher ist, dass Kickl für diese Klage, als Hasser, Hetzer, Nazi, Rassist, Antisemit, Misogamist, bezeichnet wird.

  32. SL

    Es gibt einige europäische Länder, die beim Umgang COVID mit weniger harten Maßnahmen viel erfolgreicher als Ö sind. Dafür verantwortlich ist auch unsere Regierung, weil sie es nicht schafft, einen großen Anteil der Bevölkerung aus Solidarität zum Beachten der erforderlichen Verhaltensregeln zu bringen. Es funktioniert schlecht, weil Verstöße gegen die Regeln auf breiter Front geduldet werden.
    Aus der OE1 Radiothek habe ich gestern eine Sendung angehört. Darin kam eine Anruferin vor, deren Vater in einem Pflegeheim in Wien Simmering mit COVID infiziert wurde, neben 30 anderen. Zuvor habe diese sich mehrfach bei der Direktion über Besucher beschwert, die ohne Maske im Pflegeheim umher liefen. Konsequenzen hatte das keine.
    Was die Anruferin sagte muss nicht wahr sein. Allerdings klingen ihre Anschuldigungen glaubhaft, weil die Schluderei allgegenwärtig ist.
    Im letzten Halbjahr hat die Regierung immer wieder eine Beruhigung der COVID Lage in Aussicht gestellt, was sich oft als falsch herausstellte. Da war Anschobers Empfehlung, man möge doch ruhig seinen Winterurlaub buchen. Das Freitesten war für diese Woche angekündigt, geworden ist es ein harter Lockdown. Mit leeren Versprechungen stachelt die Regierung den Widerstand gegen Vorsichtsmaßnahmen an.
    Um das Ansehen der Regierungsmitglieder in der Bevölkerung ist es teilweise sehr schlecht bestellt. Aufrufe der Regierung werden deswegen ignoriert. Die sich dauernd ändernden Vorschriften scheinen vielen als nicht durchdacht. Z.B. halte ich die Impfstrategie für dämlich. Bei den schwer erkrankten COVID Patienten ist der männliche Anteil sehr groß, was aber unberücksichtigt bleibt.



  33. Undine

    Zum Pech von KURZ können einige seiner verheerenden Sätze nicht geleugnet werden:

    KURZ: "Koste es, was es wolle!"---und nannte (zunächst!) 38 Milliarden € gegen Corona.

    KURZ: "Bald wird jeder von uns jemanden kennen, der an Corona gestorben ist."

    KURZ: "Hätte die Regierung Mitte März nicht den Lockdown verkündet, hätte Österreich "bis zu 100.000 Tote" erleben können", sagte Kurz Anfang April mit Verweis auf ungenannte Studien.

    Sollte KURZ gerechterweise einmal vor einem (weltlichen) Richter stehen müssen, wird er hoffentlich daran erinnert werden. Sich, wie BLÜMEL, damit zu verteidigen, er könne sich nicht mehr erinnern, wird nicht funktionieren.



    • Neppomuck

      Bald wird jeder von uns einen kennen, dem der Name "Kurz" weitgehend unbekannt ist.

    • Whippet

      Neppomuck, bald wird jeder von einen kennen, der beim Namen von Kurz einen Brechreiz bekommt. Ich kenn schon ein paar.

    • Neppomuck

      Den Brechreiz heb' ich mir auf, wenn ich Soros, Schwab oder Merkel sehe.
      Wäre zu viel der "Ehre" für Basti.
      Dieses Problem erledigt sich von selbst.

      Und ginge noch schneller, wenn die guteste Pamela nicht so unberechenbar wäre.
      Eine Hochschaubahn ist ja die Hauptallee gegen ihre Wankelmütigkeit.

  34. pressburger

    Der heutige Artikel fing eigentlich vielversprechend an. Nach einigen Zeilen habe sich die Nebel gelichtet, zum Vorschein kam im vollen Sonnenlicht, der unerschütterliche Glauben an das tödliche Corona Virus.
    Versuche hier im Forum differenzierter an die Materie "Pandemie" heranzugehen, zeigen keine Wirkung.
    Weiter werden positiv getestete, mit Infizierten, mit Erkrankten in einen Topf geworfen. Wird weiter behauptet, dass nicht nur die Intensivstationen, sondern auch die Bestattungsinstitute am Anschlag sind.
    Weil es so ist, weil das Virus, jetzt als Mutant, seine Opfer weiter strangulieren wird, sind alle Massnahmen der Regierung gerechtfertigt.
    Weil alle in der EU dabei sind, die Wirtschaft zu ruinieren, soll sich auch Österreich in den Leichenzug der Somnanbulisten einreihen.
    Die Abhilfe soll nach Kurz, nicht mehr Freiheit, mehr Selbstverantwortung, sondern mehr einsperren, einschliessen, isolieren, einkerkern, aussondern.
    ( Kann diese idiotischen Begriffe in Englisch nicht mehr ertragen. Dienen nur dazu den Betrug zu euphemisieren.)
    Die vorgeschlagenen Massnahmen sind eine Augenwischerei. Bezahlen wird das alles, der Steuerzahler.
    Warum gibt es nicht ein Malus System Politiker. Weniger Steuereinnahmen, weniger BIP, Kürzung der Politiker Gehälter bis auf Null.
    (Vision, Anschober, mit Hut in der Kärtner Strasse, vorm Steffl.) Ist unter dieser Prämisse, das Killer Virus, muss ausgerottet werden, koste es was es wolle, eine Diskussion noch sinnvoll ?
    Es geht auch anders. Es braucht eine grosse Portion Arroganz, über die Kurz verfügt, um dieses primitive Vorgehen als, alternativlos anzupreisen.
    Wer das Wort "Alternativlos" in der Politik gebraucht, ist ein Diktator



  35. Wolfram Schrems

    "Nüchtern betrachtet kann Österreich nicht anders, als ebenso wie ganz Europa, wie fast jedes Land der Welt angesichts der Zahlen (Infektionen, Todesfälle, Intensivstationen) und angesichts der Entwicklung ansteckender gewordener Varianten die diversen Lockdown-Maßnahmen noch zu verlängern und intensivieren."

    Aber, woher denn!
    Wer glaubt denn noch diese "Zahlen"? Hier wird offenbar systematisch gelogen. Denn auch das Vorenthalten der Relationen und Proportionen hat Täuschungsabsicht.

    Wenn man sich umhört, erfährt man, daß die Intensivstationen bei weitem nicht so ausgelastet sind, wie es immer getrommelt wird.

    Und welche Todesfälle? Meint man hier das beschleunigte Sterben von alten Leuten, die komplett isoliert werden und jeden Lebenswillen verlieren? Oder die durch Suizid Verstorbenen? Oder die durch unterlassene Regelbehandlungen Verstorbenen? Oder durch die huschpfusch zugelassene und propagandistsch getrommelte Impfung Verstorbenen?

    Weg mit dem idiotischen Lockdown! Die Kinder müssen wieder normal zur Schule gehen können.
    Und nein zu dem neuen Maskenterror! Jetzt hat man uns fast ein Jahr lang erzählt, wie toll die Alltagsmasken, die Schals und die selbstgemachten Masken nicht sind - und jetzt ist alles anders?

    Wie man am Samstag gesehen hat, lassen sich die Leute nicht mehr jeden Unsinn aufschwatzen.



    • pressburger

      Samstag, das war nur die Minderheit die in Erscheinung getreten ist. Die Kurz Anhänger blieben daheim, schauten ORF. Dort wird ihr Idol auf den Händen getragen.

    • Wiener Kassandra

      Der BK sagte: "Im Sommer gibt es wieder die Normalzeit, da sind wir uns sicher." (Unzensuriert, 17. 1. 2021, 14:31). Eine Doppeldeutigkeit? Wie lange wollen wir diesen Zynismus noch ertragen? Oder schicken uns die perfiden Drahtzieher dahinter die hier wartenden Orientalen als Säuberungstruppen, wenn wir uns wehren? Gott schütze Österreich!

    • Neppomuck

      Gibt es somit am 28.März keine Zeitumstellung?

    • mayerhansi (kein Partner)

      Aus der Eltern-WhatsApp-Gruppe meiner Tochter erhielt ich die Information, daß in der 2. Volksschulklasse meiner Enkeltochter ständig 17 von 21 Kindern in der "Betreuung" anwesend sind! Das sind 81 Prozent!
      Dieser "Lockdown" wird zum "Knockdown" für unser Bildungssystem.
      Der verbrecherische Unfug unserer Internationalsozialistischen Gaukler- und Marionettentruppe gehört sofort abgestellt!

  36. Jenny

    OT oder nur halb:

    https://www.oe24.at/digital/wahre-krise-kommt-laut-bill-gates-erst-nach-corona/461120245
    Der spinnt ja ganz, dem ist sein Geld ins Hirnkasterl gestiegen
    Aber er kauft Farmland auf wie blöd, was will er als Nächstes machen? Die Bevölkerung verhungern lassen?



    • pressburger

      Bezeichnend für die Protagonisten, des Event 201 im Oktober 2019, an der John Hopkins University, dass sie weiter Panik verbreiten.
      Das in einer Zeit in der es der Menschheit so gut geht wie noch nie. Weniger Armut, weniger Hunger, weniger Krankheiten, steigende Lebenserwartung. Der Planet ist mehr grün als je zuvor.
      Durch Einschüchterung zu absoluten Macht. Das ist die Devise.

    • Charlesmagne

      @ Jenny
      Folgt man dem großen Plan, wird es wohl darum gehen.

  37. Wyatt

    ergänzend zu Brigitte Imb:

    Kurz und Co. haben mit ihrer Lockdown-Verlängerung ein gesellschaftliches und ökonomisches Trümmerfeld aufbereitet. Und klar ist: Die Lockdown-Verlängerung widerspricht jeglicher gesetzlichen Voraussetzung und ist zudem gesundheitspolitisch nutzlos und wirtschaftlich unverantwortlich.

    https://www.youtube.com/watch?v=5UxiZAMoYaU



  38. Brigitte Imb

    Was man bei der Asylflut nicht machen konnte, nämlich Grenzkontrollen, ist nun beim Virus schon möglich. ;)

    https://www.oe24.at/coronavirus/unbekannte-corona-mutation-direkt-an-oesterreichs-grenze-entdeckt/461577021



    • Jenny

      ist nur ein Einzelfall und ein kleiner Zufall bestimmt, denn 2015 wurden wir ja sicher nicht belogen, oder?

  39. Franz77

    Ganz nach Orwell:
    1. Grippe heißt jetzt Corona!
    2. “PCR-Test”-Positiv heißt jetzt erkrankt.
    3. Freiheitsraub und Existenzvernichtung heißt jetzt Lockdown
    4. Zensur heißt jetzt Faktencheck!
    5. Der Lobbyist heißt jetzt Experte!
    6. Kritik heißt jetzt Hass!
    7. Der Kritiker heißt jetzt Verschwörungstheoretiker!
    8. Der Faschist heißt jetzt Antifaschist*Innen!
    9. Diebstahl heißt jetzt Rettungspakt!
    10. Zwangsimpfung heißt jetzt Fürsorge!
    11. Schlepperbanden heißen jetzt Seenothelfer*Innen!
    12. Gebühreneinzugszentrale heißt jetzt Beitragsservice
    13. Unter Zwang erpresste Staatspropaganda-Gebühr heißt jetzt Demokratieabgabe



    • Donnerl?ttchen

      Exquisite Aufstellung ! Man hat einen Überblick. Dankeschön.

    • pressburger

      Super************************************

    • eupraxie

      Franz77: ***********************

    • Wyatt

      Franz
      *****
      *****
      ....und auch jede durch Fakten belegte VERMUTUNG ist jetzt Verschwörungstheorie!

    • otti

      Franz77 - für diese Zusammenstellung, die ich weiterschicken werde, 100 ***************************************

      Kurz, bündig - Franz !

    • Neppomuck

      14. "Alternativlos" heißt nunmehr "wir lassen keine Alternativen, wären sie auch noch so vernünftig, zu.

    • machmuss verschiebnix

      @Franz77 +++***********************************+++

    • Almut

      ****************************************!!!

    • pressburger

      @Nepomuck
      "Wollt ihr den totalen Krieg ? " Ist mehr als alternativlos.
      Im Merkels Reich herrscht bereits die totale Alternativlosigkeit.
      Die Alternativlosgkeitsleugner werden interniert. Dürfen den gesunden Volkskörper nicht mit Alternativen infizieren.

    • Undine

      @Franz77

      *************************************+++++!
      Da ich gerade "1984" fertiggelesen habe, verstehe ich, was Sie mit dieser grandiosen Aufzählung meinen---das ist tatsächlich NEUSPRECH a la ORWELL in Reinkultur!
      "1984" scheint in der Tat als Drehbuch für die deutsche und somit für unsere Regierung zu dienen. KURZ klammert sich ja fest an MERKELS Rochzipfel, besser gesagt, an den Hosenanzug.

  40. Franz77

    Ganz brav, oder ganz deppert?
    Biden mit Doppelmaske. Hat wohl vergessen, dass er schon eine aufhat. :-)

    https://media.apnarm.net.au/media/images/2020/11/13/v3imagesbin6a9a65f814f01b1948de1cf8296ae910-ptoydzfsawgumhxjcv2_ct1880x930.jpg



  41. Ingrid Bittner

    Man muss versuchen, auch der derzeitigen Situation immer wieder was Amüsantes abzugewinnen, das gelang mir bei einem Interview mit Sepp Schellhorn, der sich zwar windet, um der Regierung nicht ganz nur Schlechtes nachzusagen, aber der Ausspruch:

    "Castingshow der Untalentierten"

    zu den Pressekonferenzen der Regierung, das hat schon was.



  42. CHP

    Info: Pressekonferenz mit Kickl ab 10:30
    FPÖ-TV



  43. Ingrid Bittner

    Der "Scharfmacher Nehammer" soll ganz ruhig sein, der soll nachdenken, was er für eine Ausrede für seine grottenschlechte Diplomarbeit zusammenbringt und falls er noch ein bisschen Anstand hat, sollte er sich auch seine Abschiedsrede mit seinen Beratern zimmern.

    https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210115_OTS0143/rfs-ad-plagiatsskandal-strafanzeige-gegen-prof-filzmaier-wegen-amtsmissbrauch-erstattet



  44. Meinungsfreiheit

    Bericht aus der Welt - heute:

    Einen Monat nach Beginn der massiven Corona-Impfkampagne in Israel zeigen erste Studienergebnisse, dass das Vakzin die Zahl von Neuinfektionen deutlich senkt. Bereits zwei Wochen nach der ersten Dosis des Biontech-Pifzer-Impfstoffs war die Zahl der positiven Corona-Tests bei über 60-Jährigen signifikant niedriger, wie eine Studie der größten Krankenkasse des Landes ergab.

    Die Krankenkasse Clalit habe eine Gruppe von rund 200.000 Geimpften über 60 mit einer gleich großen und gleichaltrigen Gruppe Nicht-Geimpfter verglichen, erklärte der Chief Medical Officer, Professor Ran Balicer. „Das ist die interessanteste Altersgruppe, was die Wirksamkeit des Impfstoffs angeht.“ Balicer betonte, man habe keine speziellen Tests initiiert, sondern die Gruppen nur „im echten Leben beobachtet“.

    Die Ergebnisse betreffen Personen beider Gruppen, die aus verschiedenen Gründen Corona-Tests machen mussten – etwa weil sie Symptome oder mit Erkrankten Kontakt hatten. „Der Anteil der positiv Getesteten – ob symptomatisch oder asymptomatisch – war in der geimpften Gruppe 33 Prozent niedriger als in der nicht geimpften Gruppe“, sagte Balicer.



    • dssm

      Bitte nicht hörensagen, sondern einen Link auf eine Studie oder amtliche Zahlen!

    • Templer

      Nicht böse sein, aber was man von anderen verlangt, das sollte man auch selbst liefern.
      Also wo sind die Quellen?

    • Meinungsfreiheit

      dssm - dann gehen Sie auf das besagte israelische Institut und übersetzen sie das selber.
      Lektüre muss ja nicht immer eine FPÖ Schmuddel- Lügnerseite sein oder?

    • Meinungsfreiheit

      Templer - oben angeführt - sie brauchen nur sinnerfassend lesen können!

    • dssm

      Den link!!!
      Eine Übersetzung finde ich dann schon.
      Aber endlich mit diesem hörensagen aufhören. Ich stelle ja auch stets die Quellen herein und nicht der Bruder meines Arbeitskollegen hat einen Freund und dessen Frau arbeitet bei xyz und dort hat sie von einem Kunden erfahren, daß der gehört hat ...

      Lesen Sie einmal meine Kommentare zu Frau Svazek von der FPÖ durch, das trifft nämlich auf Sie auch zu!

    • pressburger

      @dssn
      Sie glauben an das Gute im Menschen.

  45. haro

    Den Regierungsmitgliedern nehme ich die Aussage "Wir haben es alle satt" nicht ab !

    Anschober & Co. haben doch angekündigt, wegen des "menschgemachten" Klimawandels (hohe Temperaturen, kein Schnee ...) mit Lockdowns weiter zu machen und damit die Wirtschaft und jeglichen Fremdenverkehr zum Erliegen zu bringen. Bei der ÖVP hat man den Eindruck, sie will die Grünen übertrumpfen mit "Klimaverboten" wie Verbot von Ölheizungen (die man dann wie und wo entsorgt und wie sollen Ölheizungsbesitzer neue Heizungen bezahlen oder dürfen sie erfrieren?), Förderungen von sinnentleerter E-Mobilität etc. und diversen diktatorischen Maßnahmen unter dem Deckmäntelchen Corona die nicht vor Corona-Viren schützen. Das Wohl der Bevölkerung ist egal. Illegale Einwanderung findet nach wie vor statt, von Abschiebungen hört man nichts. In der Hofburg geht's gut, da gibts sicher keine abendlichen Ausgangsbeschränkungen fürs Rauchen oder geschützte Pizzaessen mit Freunden (sicherheitshalber nicht in Favoriten) oder um mit dem Hunderl bis in die Stmk oder Tirol mit der Luxuslimousine chauffiert zu werden oder ?
    Es gibt halt "Gleichere" . Und ist er schon geimpft der Oberste? Wir werden dies alles nicht wahrheitsgemäß erfahren dürfen.
    Alles im grünen Bereich ...



    • Undine

      @haro

      ***************+!

    • pressburger

      Wer hat "wir haben es alle satt", gesagt ? Sadisten kriegen nie genug. Die Folterinstrumente werden weiter gebraucht. Die Schreie der Gequälten erstickt.

  46. brechstange

    "Kann es wirklich wahr sein, dass die EU noch immer Hilfszahlungen bürokratisch deckelt, während sie uns gleichzeitig zwingt, für die gigantische Schuldenaufnahme, noch dazu zugunsten reformunwilliger Länder, mitzuhaften?"

    Wir haften nicht nur mit, wir ZAHLEN mit. Der "verlorene Zuschuss" für Italien beträgt 209 Mrd. Euro, davon entfallen etwa 6 Mrd. Euro auf Österreich, das heißt pro Kopf und Nase sind das etwa 750 Euro, für eine 4-köpfige Familie sind das 3.000 Euro, nur für Italien.

    Damit man uns noch besser abzocken kann, führen sie jetzt den digitalen Euro ein.



    • Donnerl?ttchen

      Darum, raus aus dem EU SAUHAUFEN.

    • dssm

      Dafür gehen aber die Italiener deutlich früher in Pension und die staatlichen Löhne sind besser als bei uns. Dafür funktioniert die Justiz und Verwaltung eigentlich gar nicht. Sie sehen, mit unserem Geld werden die Italiener von sinnvollen Reformen abgehalten.

      Ist aber ohnehin egal, denn auch uns wird das dauernde Zusperren das Genick brechen - ob dann Italien Hilfe schickt?

    • Undine

      @brechstange

      Sie Böse! Sie werden doch den Italienern ihr angestammtes Recht auf das "Dolce far niente" nicht absprechen! Das gehört zu ihrer Mentalität! ;-)
      Nur die SÜDTIROLER scheren aus, weil sie, obwohl zwangsitalienisiert, ihre Tiroler Mentalität nicht abgelegt haben. Dabei hatte sich Ettore TOLOMEI so sehr bemüht, ihre deutsche Mentalität auszumerzen. Ab 1923 wurden 12000 deutsche Ortsnamen, Aufschriften, sogar Grabinschriften verboten und 20000 deutsche Familiennamen italienisiert. Alles Deutsche wurde aus dem öffentlichen Leben verbannt.

      https://www.mein-oesterreich.info/geschichte/italienisierung.htm

  47. Meinungsfreiheit

    Ich glaube, es ist in den letzten zwei Wochen wesentlich mehr passiert, als nur einen Lockdown mit einer Pressekonferenz mit der SPÖ vorzubereiten.
    Die oberdumme Oppositionspolitik eines Kickls und Hofers in den letzten eineinhalb Jahren habe ich ja schon mehrmals aufgezeigt.

    Nun durch dies unrühmliche und absurde Anti Corona Totalopposition haben sich die Neos, SPÖ und OVP/Grüne zu einem Schulterschluss für weitere Vorgangsweisen über Corona hinaus zusammengefunden.
    Der Traum einer weiteren türkis-blauen Zusammenarbeit ist für lange Zeit ausgeträumt.
    Und allen Blauen sei hier gesagt, des es nicht die Schuld von Kurz ist. Statt intelligente Opposition zu bieten, und da gabs Möglichkeiten genug, ist man als wilder Trottel vom Dienst aufgetreten.
    Auch Hofer nehme ich nicht aus. Die gestrige Drohung wegen der Demos drückt schon eine politische Unfähigkeit sondergleichen aus.



    • phaidros, aus gutem Grund

      Hama heute Frühschicht im geheimen War-Room der Schwartzen?

      Ansonsten sind Sie doch immer erst am Nachmittag munter....

    • Meinungsfreiheit

      Es schneit so schön draussen, da mußte ich aufstehen!

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsfreiheit: haben sie jetzt einen Ghostwriter zur Seite gestellt bekommen? Ihre eigenen Texte waren ja so überaus schlecht nicht nur vom Inhalt sondern auch von der Schreibe, dass der heutige direkt heraussticht.

    • Donnerl?ttchen

      Es schneit nicht mehr, bleib im Betterl.

    • pressburger

      @Ingrid Bittner
      Widerspruch, primitiv wie immer.

    • Meinungsfreiheit

      Bittner - es kommt immer auf den Absender an - bei Ihren Inhalten genügt Geschreibserl

  48. Cotopaxi

    Arschbacher,

    Nehammel,

    Angstschober,

    Herr Furz?

    Für Leute, die Familiennamen zu deuten wissen, vermutlich alles keine Überraschung?



  49. Cato

    Ad. 12.: « Warum sagt die Regierung....nicht laut und deutlich zur EU: Es ist ein Riesenskandal..... »

    Die Antwort dürfte auch dem oberflächlich Informierten nicht schwer fallen zu finden: Weil sich ein junger karrierebewusster Bundeskanzler nicht gegen seine Förderer stellt. Merkel und von der Leyen würden diese Kritik nicht gerne hören.

    Es ist auch nicht schwer zu erraten, wer diese Kritik lautstark zu sagen wagen würde: Der betreffend seiner klaren Sprache in diesem Blog viel kritisierte Herbert Kickl......



  50. dssm

    Und wenn der "Dauerlockdown" so unvermeidlich ist, warum kann man dies nicht mit Zahlen belegen?
    Also wie viele positiv Getestete mit und ohne Symptomen landen dann im Krankenhaus bzw. der Intensivstation?
    Ist der Test jetzt überall gleich zertifiziert? Finden Qualitätskontrollen statt? Sind Referenzlabore beteiligt?
    Wie ist die Auslastung der Betten in den Krankenhäusern?
    Wie viele Menschen sterben an(!!!, nicht mit) Corona?
    Wo ist die Grippewelle, die müsste uns ja dieses Jahr schwerer treffen, wurden doch die Impfdosen für den Wahlkampf in Wien verbraucht? Es sei denn die Grippeimpfung ist sinnlos.
    Was ist der Sinn der Impfung, wenn man ja doch nicht immun wird? Oder doch?
    Wie viele Menschen sind immun? Warum gelten für die allerhand Regeln, die können niemand gefährden?
    Wie lange bleibt man immun (sofern überhaupt)?

    Und natürlich alle diese Zahlen (und viel mehr!) mit den nötigen Daten um Vergleiche mit Vorjahren aufstellen zu können. Die Konsequenzen des Tuns sind dramatisch, da hat man wohl ein Recht auf volle Information!

    Ich halte mich ja für Internet-affin, aber ich finde nichts dergleichen. Ich kann also weder eine dramatische Übersterblichkeit nachvollziehen, noch eine weit überdurchschnittliche Krankenhausbelegung, schon gar keine Übersterblichkeit bei Menschen unter 65, keinen Rückgang der "Infektionen" durch die Lock-Downs (…) einfach weil ich nichts regierungsamtliches finde! Wie soll ich die Verhältnismäßigkeit für mich feststellen, wenn es an Daten fehlt? Wie soll ich wählen gehen, wenn ich keine Ahnung habe, warum und mit welchen Konsequenzen eine Regierung handelt? Und warum muss die Regierung eigentlich die Medien mit Phantastillionen kaufen? Fürchtet man sich vor unangenehmen Fragen?

    Also Herr Unterberger, lassen Sie sich herab und geben uns Ihre Quellen bekannt! Und bis dahin, bleibe ich ein Corona-Leugner! Wollen Sie und im Endeffekt die Regierung, daß ich mich an Maßnahmen halte, dann geben Sie mir endlich Daten!!!



    • Engelbert Dechant

      ***************

    • Jenny

      ************************************************************

    • pressburger

      Herr A.U. hat keine anderen Zahlen zu Verfügung, als wie wir alle. Auf die Interpretation der Zahlen kommt es an. Die meisten Corona Toten in Europa hat Gibraltar. Absolute Zahl. Zuverlässig, weil hochgerechnet auf 100.000 Einwohner.

    • dssm

      @pressburger
      Wie kann dann AU eine Wahrheit haben, die sich mir nicht erschließt? Ich sehe vermutlich keine ernste Seuche, aber wirklich wissen tue ich es nicht, dazu geben die Regierungen der ganzen westlichen Welt zu wenig Daten her!

      Aber ich nähere mich vielleicht einem Grund. Wie ich von einem Mitblogger erfahren habe, war die Repo-krise offensichtlich eine Dollar/Euro-krise und wer sich an meine Beiträge zum Thema aus dem Herbst 2019 erinnert, wird sich der Dramatik dieser Repo-Geschichte wieder bewusst werden, auch wenn ich in die scheinbar falsche Richtung geschaut habe. Bleiben wir am Ball und verabsolutieren wir nicht vorschnell.

    • pressburger

      @dssm
      Auch Herr A.U. verfügt über keine absolute Wahrheit. Wahrscheinlich gibt es keine absolute Wahrheit. Wahrheit ist ein soziales Konstrukt. Es gibt nur eine Approximation an die Wahrheit.
      Wahrheit ist keine Tatsache. Seit Januar 2020 sind viele Menschen gestorben. Das ist eine Tatsache. Wie ist es um die Wahrheit bestellt, was die Todesursache betrifft ?
      Die Lüge hat im Vergleich zu Wahrheit, einen riesigen Vorteil. Die Lüge ist eine Behauptung, die Wahrheit muss bewiesen werden.
      Vaclav Havel : "Die Wahrheit siegt." Havel hat sich getäuscht.
      Die Lüge hat lange Hosenbeine.

  51. Kyrios Doulos

    Über Details der Maßnahmen und den Versuch der Schadensbegrenzung auf Pump rede ich nicht mit, da ich die Methode der Regierung total ablehne.

    Die Propaganda und auch die Weiterleitung derselben durch Andreas Unterberger haben mich nicht vom Kurs der Vernunft abgebracht.

    Die Mortalität ist winzig, die Toten sind statistisch über 80 Jahr alt. Daher halte ich die Zerstörung der Wirtschaft und die unermeßliche Aufnahme von Schulden für ein Verbrechen.

    Die oft gehörte Bemerkung, das machten doch alle Regierungen, stimmt zwar faktisch (in der EU), ist aber kein Argument.

    Ich war am Samstag bei der Demo. Es waren zwar schon viele. Wir müssen aber noch viel, viel mehr sein, die wenigstens protestieren.

    Ich denke mir immer wieder, daß wir eigentlich machtlos sind. Widerstand im Sinne von Demos, Volksbegehren gegen den Impfzwang unterschreiben (ich gehe jetzt dann auf's Amt) und dort und da argumentieren, ist ja kein echter Widerstand.

    Darüberhinausgehende sinnvolle und effektive Akte wie Sabotage oder mehr fallen mir nicht ein, ich bin zu brav erzogen worden. Man müßte einmal mit Antifa-Leuten reden, vielleicht haben die eine Consultingabteilung. Aber die werden mit uns nicht reden. Sie sind ja bezeichnenderweise für das autoritäre Regime von ÖVP und Grüne.

    1956 sind die im Widerstand gegen das kommunistisch-autoritäre Regime bewaffnet auf die Straße gegangen. Wie man in einer Diktatur die ethische Frage des Tyrannenmordes stellen muß (sie kann mit Ja und mit Nein beantwortet werden - das schreibe ich zur Sicherheit explizit dazu, aber sowohl das JA als auch das NEIN muß vernünftig und verantwortungsbewußt begründet sein), so stellt sich in der Diktatur auch die Frage nach mehr als nur "Spazieren am Ring".

    Andererseits: Der homo Austriacus ist ein devoter Untertan. Die oben gestellten Fragen werden gar nicht erst gestellt werden. Der homo Austriacus begrüßte die Nazis, er begrüßte die EUdSSR, er begrüßt weiterhin jeden, der Heil und Rettung verspricht, selbst wenn er die Not, aus der zu retten er verspricht, höchstpersönlich verursacht hat.

    Also keine Sorge: Die Lage wird weder in Apathie noch in Aufstand einmünden, sondern in manche Ringspaziergänge, in Sudern und Jammern und zum Weiterwählen des Heiligen Sebastian und seiner grünen Stiefellecker*INNEN.

    Immerhin: Kurz ist der erste Regierungschef in Europa, der sich der vollen Unterstützung der Antifa sicher sein kann. Das hat vor ihm noch niemand geschafft! Freundschaft!



    • dssm

      Doch! Merkel und noch ein paar "konservative" haben schon länger die linx/grüne, staatlich alimentierte Miliz auf ihrer Seite.

    • Kyrios Doulos

      @dssm: stimmt! Danke für die Korrektur. Manchmal geht einem der Patriotismus doch durch und man übersieht, daß es erfolgreichere Nationen gibt als Österreich!

    • pressburger

      Gratuliere zu Teilnahme.
      Ein Jahr an brutaler Unterdrückung durch Kurz und seine Schergen. Ein Ansammlung von "Würdenträgern", ohne Würde, ohne Anstand, ohne Bildung, aber mit Ideologie angefüttert.
      Nach einem Jahr keine Erkenntnisse, keine Daten, was die bisherigen Verbote gebracht haben. Keine Auswertung, keine Resultate, keine Manöverkritik.
      Nur weiter so. Alternativlos.

  52. Undine

    Ich erlaube mir, meinen gestern gegen Mitternacht geposteten Kommentar samt Hinweis auf ein Video von Gunnar KAISER hier nochmals zu posten, weil ich die Fragen KAISERS sehr interessant finde:

    Für Gunnar KAISER-Fans:

    "WAS HÄTTEST DU DENN GETAN???"

    https://www.youtube.com/watch?v=uTAuZhbbMC0

    Bei einem Fragenkomplex bin ich besonders hellhörig geworden, denn da spricht Gunnar KAISER fast wortwörtlich aus, was mir seit Beginn des 1. Lockdowns vor 10 Monaten durch den Kopf geht.

    Gunnar KAISER sagt:

    "Ich würde die Risikogruppen fragen. Ich möchte sie fragen, ob sie auch wirklich benutzt werden wollen, ob sie vorgeschoben werden wollen, daß die ganze Gesellschaft eingesperrt werden soll für sie.

    Ich würde sie auch fragen, ob sie eingesperrt werden möchten und ob sie geschützt werden möchten und ob es nicht vielleicht viel schädlicher ist, sie zu isolieren und auch alleine sterben zu lassen."

    Es hat mich sehr berührt, meine Gedanken fast wortgetreu aus anderem Munde zu hören.



  53. Politicus1

    zu 14:
    angeblich sind bereits 33 hochbetagte, schwer Erkrankte gestorben.
    Und wenn diese Menschen auch ohne Impfung bald verstorben wären, dann bleibt um so mehr die Frage, warum man dann überhaupt noch geimpft hat ...



    • Donnerl?ttchen

      Vielleicht wird nach Pensionshöhe geimpft?

    • Cotopaxi

      Dem System geht das Geld für die Sozialleistungen aus.

      Und bevor die Goldstücke aufmucken, falls es zu Kürzungen kommen muss, lässt man eben ein paar von denen, die schon länger hier leben - und vermutlich schon viel zu lang - frühzeitig über den Jordan springen.

    • pressburger

      Der Impfstoff wurde gekauft, dann wird er auch verbraucht.
      Konnten die hochbetagten ihre Zustimmung geben ? Oder wurden sie als zusätzliche Labor Ratten gebraucht ?

  54. leshandl

    In NÖ funktioniert die Impf-Anmeldung einfach und problemlos!!!



    • Cotopaxi

      Ja, und die FFP2-Masken aus China wurden auch schon zugestellt.

      Wir Wiener müssen noch immer warten.

  55. Pennpatrik

    Außerdem:

    Ich wette, dass die Lügenpresse Alles, aber wirklich Alles unternehmen wird, um die Impfnebenwirkungen zu vertuschen.
    Wenn nicht gar die Justiz für den Fall, dass alternativ berichtet wird, da mitspielen wird.



  56. Pennpatrik

    "13. Oder gibt es etwa auch schon einen Paragraph, der jede Kritik an der EU verbietet?"

    Es scheint (nix Genaues weiß man nicht), dass es einen Paragraphen gibt, der EU Ländern explizit verbietet, Impfstoff zu kaufen.
    Wenn es den gibt, muss Herr Auer ihn unterschrieben und Herr Anschober ihn akzeptiert haben.
    Mit Zustimmung des Gesalbten, der das wohl nicht wusste, weil sein Arbeitstag mit Öffentlichkeitsarbeit für den Messias ausgefüllt ist.

    Dafür spricht, dass Österreich sich immer noch nicht um die Besorgung von Impfstoff kümmert, was, wäre es wahr, der größte Skandal in der gesamten Coronakrise wäre und in einem Gerichtsverfahren gegen Politiker enden müsste.



    • Donnerl?ttchen

      Raus aus dem nichts bringenden EU SAUHAUFEN. Unnötig wie ein Kropf.

  57. Josef Maierhofer

    Es reicht.

    Ich frage mich immer wieder, wozu wir eigentlich unsere Politiker gewählt haben.

    Herr Anschober zeigt es ja vor, wozu, zum Nachbeten von 'Experten'meinungen.

    Wenn diese jungen, unerfahrenen 'Politiker', durch (meistens) keine Leistungen außer dem Erlangen des Parteibuches aufgefallen sind und nicht imstande sind ganzheitlich zu denken sondern nur in verderblichen 'EU, Soros, Gates NGO&Co.' 'vernetzt' denken und zu feige sind Verantwortung zu übernehemen, dann haben wir den IST-Zustand.

    Als Politiker habe ich doch den Eid abgelegt, das beste für das Volk und die Gemeinschaft zu tun. Dazu gehört meiner Meinung nach auch ganzheitlich zu denken. Es ist sowohl die Expertenmeinung (oft sehr fraglich diese 'Parteibuchexperten') wie auch die Gesamtwirtschaft, wie auch die Gesamtgesellschaft zu berücksichtigen und am Rande auch 'EU, Soros, Gates, NGO&Co.', wenn es einen Vorteil für Österreich bringt und DANACH INSGESAMT ZU ENTSCHEIDEN.

    Unsere machen es genau umgekehrt, sie hören auf die 'externen' 'Wünsche' (Erpressungen ?) und vergessen auf die Österreicher, sie regieren daher gegen die Österreicher. Die aber wollen leben und haben dieses unwürdige Theater um ein 'Gripperl' (c meine Schwester) satt. Um die 'externen Wünsche' zu erfüllen, ist unseren feigen Politikern alles recht und billig, von Lüge über Statistikfälschung bis Diktatur.

    Eigentlich müsste man die ganze Regierung festnehmen und einem ordentlichen Gericht zuführen. Es werden ständig Grundrechte und die Verfassung gebrochen und es werden trotz ideologisierter Gerichte auch manchmal sogar diese 'Zerstörungsverordnungen' aufgehoben.

    Den Schaden haben sie angerichtet, Rücktritt wäre das mindeste.

    Ein Politiker muss entscheiden, er muss sich für das Beste entscheiden, das Beste für die Menschen im Land und darf nie deren Vertrauen brechen.

    Das und nichts anderes werden die Menschen immer stärker zeigen, je mehr diese 'Politiker' gegen das Volk vorgehen.

    Vor 80 Jahren war es nicht anders, da war die Politik stärker und durfte länger Zertsörung üben.

    Machen wird endlich Schluß mit dem infantilen (sehr traurigen) 'Kasperltheater' gegen Österreich und seine Menschen, Schluss mit der gigantischen Neuverschuldung, Schluss mit der Zerstörung von Wirtschaft, Bildung, Gesellschaft und Existenzen, Schluss mit den Abhängigkeiten von irgendwelchen dahergelaufenen Geschäftsleuten, die stolz verkünden, es ist mit 75 Millionen 'Impfungstoten weltweit' zu rechen.

    Verjagen wir diese Regierung, die da mitmacht !



    • Wyatt

      ....und damit das VERJAGEN dieser sich als Regierung gebender Typen nicht so leicht geschieht, haben sie, eben diesen "Lockdown" verschärft und auf unbestimmte Zeit prolongiert!

    • Josef Maierhofer

      @ Wyatt

      Die 'Lockdowns' werden bald egal sein, wenn die Leute einmal zornig genug sind. Dann ist Personenschutz für diese fragwürdigen 'Regenten' gefragt.

    • pressburger

      Schluss. Richtig. Aber wie ?
      1848 hat es einen Aufstand gegeben, es wurde laternisiert.
      Seither Ruhe und brav sein. Gel ?

    • Brigitte Imb

      "Schluss. Richtig. Aber wie ?"

      AUFSPERREN - aus basta.

      Das schau ich mir an was die Regierung tut, wenn einfach alle aufsperren. Ziviler Widerstand wird zur Pflicht.

  58. Tyche

    Seit 14 Monaten wird jetzt von unserer Regierung an dieser Corona Plandemie "gearbeitet"!

    Ein Staat ist nun einmal ein durchaus komplexes Gebilde!
    Wie kann man sich da ausschließlich auf ein "Expertenteam" aus Gesundheitsberufen stützen und den Rest - Wirtschaft, Bildung, Soziales, und, und, und, völlig außen vor lassen?

    Seit Beginn der Plandemie - das war immerhin Dez.2019, also seit 14 Monaten, haben wir 7000 Tote, von ca. 84.000 die im Jahr versterben, bei 9 Mio. Einwohnern Österreichs!!!!
    7000, die wegen, mit oder ohne Corona verstarben, davon 3500 Tote, die wegen des fahrlässigen Umgangs der Regierung in Alters-, Pensionisten- und Pflegeheimen verstorben sind, stehen einer Gesamtbevölkerung von 9 Mio Menschen gegenüber!

    Der wirtschaftliche Schaden für das Land?
    Die vielen Erwachsenen, die ihren Job wegen dem Chaosmanagement der Regierung verloren haben, 500.000 Arbeitslose und 450.000 in Kurzarbeit heute (die Arbeitlosen von morgen)
    die vielen Klein- und Mittelunternehmer, die auf einem Schuldenberg sitzen und durch diese Machenschaften in den Konkurs getrieben werden, ohne Job mit einem Haufen Schulden,
    die vielen Eltern, die ihre Kinder schon heute nicht mehr ernähren können, (Freiberufler kommen ja nicht in den "Genuß" einer Arbeitslose) und die sicher mehr werden,
    die vielen Kinder, (das ist besonderes verwerflich) denen man seit 10 Monaten Bildung, Berufsaussichten, Jobaussichten, Zukunft, Freunde stiehlt,
    die vielen Menschen, die wegen fehlender Sozialkontakte, wegen Job-, vielleicht Wohnungsverlust in schwere Depressionen fallen und den einzigen Ausweg darin sehen ihr Leben selbst vorzeitig zu beenden - Zahlen werden uns ja von der jetzt im BK-Amt angesiedelten Statistik A konsequent verschwiegen!

    Es geht auch anders!
    Der vom Mainstream verteufelte schwedische Weg ist durchaus nachahmenswert!
    Gestern gelesen: Texas sanfter Lockdown, Kalifornien scharfert Lockdown, beide Staaten weisen ähnliche Zahlen auf!

    Eigenartig heute in der neuen Impfaera:
    Man möchte zwar jeden vor einer Coronainfektion schützen, nimmt aber mit diesen völlig neuen mRNA Impfungen durchaus auch Corona neu Erkrankte und Impf-Tote in Kauf!
    33 (gestern kamen noch 10 dazu) im NichtEUland N (darum darf dort wahrscheinlich auch so frei berichtet werden) 10 in D (bei denen von vornherein klar war, das sie an ihren Vorerkrankungen und nicht an der Impfung starben).
    Da sterben die Menschen dann eigenartiger Weise zwar durchaus früher, aber wieder an ihren Vorerkrankungen!

    Facit:
    Kurz und sein Team sind schädlich für Land und Bürger, Kurz muss weg!



    • Wyatt

      *******
      *******
      *******

    • Jenny

      Ich glaube auch nicht mehr an all die sooo furchtbar Kranken in den Alten-& Pflegeheimen, es wird den dort gefangen gehaltenen zwar erzählt, alle seien krank, nur sie können es nicht überprüfen, da sie ja nicht aus ihren Zimmern raus dürfen und da liegt in meinen augen die grösste Schweinerei, denn das ist 24/ verschärfte Einzelhaft, etwas was im Strafvollzug al Folter angesehen wird, aber bei unseren alten gang und gäbe ist. Wer Angehörige, die noch nicht ganz dement sind in so einem Heim haben, weiß das. Und auch das Pflegepersonal hat mehr wie genug von all dem Schwachsinn, nur dürfen die das nie laut sagen soweit hat es Kurz gebracht, es herrscht nur mehr Angst und Furcht und Zwang

    • dssm

      @Tyche
      *****
      Bezeichnend! So wie man an irgend welche vergleichbaren Zahlen kommt, zeigen die eine völlig Sinnlosigkeit unserer Maßnahmen. Aber da unsere Regierung ja keine Zahlen herausrückt, die Maßnahmen nicht detailliert mit Ziel und Nebenwirkungen beschreibt und dann permanent der allgemeinen Kontrolle zugänglich macht, werden wir weiter im Nebel stochern - mit einem unguten Gefühl im Bauch, denn alles was wir haben, deutet auf eine normale Grippewelle hin.

    • pressburger

      Die 3500 Betagte sind der eigentliche Skandal. Skandal ist dass sie mit den "Corona" Toten um Panik zu verbreiten, mitgezählt werden.
      Eine Aufgabe für einen kritischen Mediziner, die Ursachenforschung nach den Todesursachen der 3500 betagten. Wie viele sind an Vereinsamung, am psychogenen Tod, an Selbstaufgabe, an schlechter Pflege gestorben ? Schätze, fast alle.
      Das Virus bereitet nur das Substrat vor. Gestorben wird, an einer sekundären bakteriellen Infektion, z.B. Pneumokokken.

  59. Austria must not die

    In Deutschland dient der LD auschließlich dazu Merkel bis zur Bundestagswahl zu retten. Das wurde ja schon im letzten Jahr vermutet. Aber keiner hat es geglaubt. Irgendwie erinnert das an die Endsiegmentalität eines Adolf Hitlers.

    Und unser Narzisst muss es nachmachen, sonst kann er nicht aufsteigen. Wie sehr er eine künstliche Figur ist, zeigt jetzt die Erfindung eines Patenkindes. Vielleicht hat er ein Spielzeuggeilomobil gespendet. Als ob das mit der Verantwotung eines echten Vaters gleichzusetzen wäre.

    Die neuen Arrestmaßnahmen haben längst keinen virologischen Sinn mehr. Sie dienen nur dem Zweck, die Versammlungsfreiheit zu behindern. Die Bürger würden sich sonst verabreden können, um den Kindergarten von seiner perversen Machtausübung zu trennen.



  60. Whippet

    Leider kann ich nicht mitreden, mit welchem Bravour der türkise Dorian Gray seine Bühnenauftritt erledigt hat. Ich schalte nach kurzer Zeit weg, weil dieses verlogene Getue meinem Immunsystem schadet, das ich bewußter pflege, als je zuvor. Da sitzt doch, als Metapher, das türkise Baby auf dem Schoß von dieser Frau, die einen Eid auf die Fassung geschworden hat und trotz des Schwurs ihr Land gekonnt ruiniert. Sie, wie Kurz auch, sind die Vollstrecker einer neuen Weltvorstellung, Corona ist der installierte Anschubmotor. Schäuble, ein treuer Diener seiner Herrin, sagte es ehrlich in die Kameras.
    Wenn Dr. Unterberger es positiv sieht, dass rote und schwarze Landeshauptleute beim Auftritt dabei waren, kann ich nur den Koof schütteln und fragen: „Wie, hat man beim letzten Bühnenstück die Inszenierung ein wenig verändert? Welcher Politcoach hatte die „zündende“ Idee?“ AU hat recht, der Virus hat auch Gutes, ich konnte am frühen Morgen lachen, etwas verzweifelt.
    Gott sei Dank war der nette „Beta“, der Herr Hofer, zahmer, hat sich nicht so hasserfüllt verhalten wie sein Generalsekretär. Ich wünsche mir eines: nicht e i n e n Kickel, sondern hunderte kleine Kickels, die unser Land aus der Apathe holen! Die aufstehen und aufzeigen, dass unserr Familien und unser Gemeinwesen schwerst belastet werden, die dem adrett frisierten Hern Kurz symbolisch die Haare zerraufen. Noch nie hat sich die Politik um unsere Gesundheit gekümmert - O-Ton Daniele Ganser - wenn sie es tut, ist höchste Vorsicht geboten! Mit allen Mitteln der negativen Psychologie wird versucht, die Synapsen der Menschen neu zu verknüpfen, bis die endlich zu den Schafen geworden sind, die für jede Unterdrückung danke sagen, danke, dass Sie für mich sorgen, danke, dass Sie es so gut mit uns meinern, danke, dass Sie mein armes , kleines Leben gerettet haben: mit Maske, mit Isolierung und hoffentlich bald mit der erlösenden Wunderimpfung.
    Dr. Unterberger hat recht, die Wahnsinn hat tatsächlich auch Gutes. Familie und Freunde rücken näher zusammen. Glück dem, der eine Familie hat, Glück dem, der seinen Freundeskreis über viele Jahre gepflegt hat und jetzt Ideen hat, es weiter zu tun. Ich war es ein Leben lang gewohnt, selber zu denken, mich auf mich selber zu verlassen, mich selbst aktiv zu informieren. Wer Kurier, Presse, Krone oder die OÖN als Informationsquelle nimmt, hat d i e Quellen angezapft, die ihm, hoch gesponsert, Angst und Panik im Sinne der Regierung versprechen. Es sind die Meschen, die auch zuvor dazu neigten, wenig nachzufragen und Menschen, die generell dazu neigen ängstlich zu sein. Denen kann man unter der Zusicherung, es würde wieder besser werden, wenn man „brav“ ist , vieles verkaufen.
    Zur „alten Normalität“ werden wir n i c h t zurückkehren, dazu ist zu viel geschehen und wird auch weiterhin geschehen. Richten wir uns in einem Leben ein, in dem uns die Kontrollen unserer Beschützer wenig tangieren, freuen wir uns über unsere Gesundheit, die wir fördern, freuen wir uns über unser Leben, denn wir haben nur eines!



    • Wyatt

      DANKE @ Whippet
      Ihr Kommentar tut mir gut und zeigt einmal mehr, dass ich mit meinen Ansichten nicht alleine bin.

    • Jenny

      Hervorragend Danke sie sprechen mir aus der Seele *****************************************************************

    • pressburger

      Hochachtung.
      Die PK, war ein Jahrmarkt der Eitelkeiten. Die anwesenden Genossen, haben sich in gegenseitiger Beweihräucherung überboten.
      Die Ankündigungen der nächsten Verbote, die Vernichtung der Wirtschaft, wurden mit einer sadistischen Befriedigung vorgetragen.
      Die Wirtschaft interessiert Kurz nicht.
      Kurz sitzt nicht auf dem Ast, an dem er sägt. Kurz sägt an dem Baum, auf dem alle anderen sitzen. Möge der Baum, Kurz unter sich begraben.

    • Whippet

      pressburger@ Die Metapher mit dem Baum gefällt mir. Es liegt ja in meinem Berufsfeld, wenn ich meine Kurz, ist ein Soziopath. Meine „Diagnose“ bestätigt sich von Woche zu Woche mehr. Wir aber sind dieser politischen Besetzung ausgeliefert, zum Spe....!

    • pressburger

      @Whippet
      Die Diagnose "Soziopath" schliesst eine psychische Störung aus. Soziopathie, wie auch Narzissmus, sind Persönlichkeitsstörungen.
      Ein Soziopath kann richtig und falsch, sehr wohl unterscheiden.
      Es fehlt ihm die moralische Instanz, um sein Handeln nach den Prinzipien der Mitmenschlichkeit und des Gemeindewohls, auszurichten.

    • Whippet

      pressburger@ Richtig!

  61. R2D2

    https://www.wochenblick.at/experte-belegt-gesundheitssystem-nicht-bedroht-die-justiz-erwacht/

    Toll! Macht ihnen den Prozess, bitte! Hier wird auch mit der falschen Zählweise aufgeräumt und das Eintrittstesten ist wie erwartet verfassungswidrig. Renommierte Wissenschaftler der Welt und Rechstsgelehrte nehmen endlich den Kampf auf. Es geht um unsere Freiheit.



    • pressburger

      Klassenjustiz. Wo ein Kläger, dort ein Polizist. Der nächste wird auf eine Klage verzichten.

  62. Baldur Einarin

    Von kaum einen Medium wird über den Entwicklungsstand eines antiviralen Medikamentes berichtet . Ein solches müsste nur im realen Erkrankungsfall eingesetzt werden , wie zum Beispiel das seit Jahren bestens bewährte Tamiflu bei der Virusgrippe !
    Man wird das Gefühl nicht los, dass wie so oft sogenannte wirtschaftliche Interessen mit politischen verknüpft sind.

    Nach einem strengen europaweiten Lockdown mit effektiven Grenzkontrollen im Laufe des Herbstes wäre heute die Inzidenz sicher viel geringer.
    Aber effektive Grenzkontrollen passen weder in das Weltbild der linken Grünen noch in das der wirtschaftsradikalen ÖVP.

    Und warum werden wohl jetzt die FFP 2 Masken so stark propagiert ? Warum sind diese im Gegensatz zu Deutschland so deutlich teurer ? Warum haben die meisten über 65-jährigen die vor Wochen versprochenen Masken immer noch nicht erhalten ?

    An irgendwelche Fähigkeiten eines Anschobers und eines Nehammers glaubt man schon lange nicht mehr !



  63. simplicissimus

    So wie Brigitte Imb schreibt, entweder akzeptiert man eine gewisse Sterblichkeit durch Corona oder, wenn man es ernster nimmt, warum zum Teufel wird ein wirkungsvoller Schutz der Risikogruppen weder ernsthaft angedacht noch probiert?

    Was für eine alternativlose Ignoranz.

    Es wird immer schwerer, nur an Panikdemie und nicht an Plandemie zu denken.



    • Ingrid Bittner

      Na ja, wenn die kolportierten Zahlen ungefähr stimmen, dann liegt ja klar auf der Hand, wo das Versagen liegt:
      1 % der österreichischen Bevölkerung ist in Alters- und
      Pflegeheimen,aber
      50 % der Todesfälle kommen von dort!

      Noch Fragen?
      Wir alle wissen, dass in diesen Anstalten zuletzt zum Testen angefangen wurde und dass bis heute nicht alle so ausgerüstet sind, wie man sich das vorstellt.

  64. Gerald

    Wie "alternativlos" wären diese Lockdowns, wenn die Regierung selbst von Kurzarbeit, Lohnkürzungen und den Einschränkungen der normalen Bürger betroffen wären? Nach über einem Monat Friseurverbot für die normalen Bürger tritt ein Herr Kurz mit seinen Minister immer noch perfekt gestylt und frisiert zur Hochglanzpressekonferenz an, um dort den Bürgern weitere Einschränkungen aufzupressen. Nichtbetroffene tun sich eben immer leicht einschränkende Maßnahmen für andere zu verordnen und eine Regierung die großteils aus Kinderlosen besteht, die noch keine Sekunde in der Privatwirtschaft Geld verdienen musste, sieht natürlich kein Problem darin diese kurz und klein zu schlagen.
    Man sieht jetzt auch sehr schön was an der Behauptung der ÖVP dran ist eine "Wirtschaftspartei" zu sein. Die ÖVP ist eine verkrustete Beamten-, Bonzen- und Pensionistenpartei. Denn während diese noch finanziell vollkommen unbeschadet durch die Krise gegangen sind (viele Beamte genießen das voll bezahlte Faulenzen im Homeoffice), lässt man ein Wirrwarr an chaotischen Förderungen, Zuschüssen und Regelungen auf die Unternehmen los. Das versteht die ÖVP, deren Finanzminister schon mit ein paar Nullen mehr oder weniger im Budget überfordert ist, unter "schneller und unbürokratischer" Hilfe. Während der Privatwirtschaft alles an Geschwindigkeit und Flexibilität abverlangt wird, gingen Anschober und seine Ministerialbeamten lieber in den Weihnachtsurlaub und lassen ein Projekt auch gleich einmal 22 Jahre dauern. Die Wirtschaftsministerin und die Jugend- und Familienministerin, die bei diesem Wahnsinn eigentlich laut aufschreien müssten, verstecken sich überhaupt seit einem Jahr in Kurz' Darmwindungen.

    Und was das angebliche "alternativlos" anbelangt. Das hat man uns auch beim Migrantenansturm 2015 und beim Rettungspaket für Griechenland erzählt und beides war eine Lüge. Alleine die gestern berichtete Meldung, dass es in ganz Österreich derzeit keinen einzigen Influenzafall gibt, sollte da schon mehr als stutzig machen. Denn wie kann das sein, wenn die Österreicher sich ja angeblich nicht ausreichend an die Maßnahmen halten?
    Alleine, dass der Mindestabstand nun auf 2m ausgeweitet wurde, zeigt außerdem welche realitätsfernen Theoretiker da in der Regierung und im Beratungsstab hocken. Kein Gehsteig und kein Supermarktgang ist breit genug, dass man dann noch aneinander vorbeikäme.



    • Templer

      ***********************
      ++++++++++++++++
      ***********************

    • Whippet

      Diese alternativlosen Argumente zeigen auf, w i e gelogen wird, nämlich ziemlich dumm! *****************

    • Wyatt

      *********
      *********
      *********

    • dssm

      @Gerald
      Die Logik gefällt mir.
      Weil wir uns an die Maßnahmen der Regierung so streng halten, gibt es keine Grippe mehr!
      Weil wir uns nicht an die Maßnahmen der Regierung halten, verbreitet sich der Corona-Virus ungebremst!

      *****

    • Almut

      *********************************!!!

    • otti

      Gerald, dssm !! und Alle !!!

  65. Steinadler

    Langsam habe ich die Vermutung, dass es nur darum geht, persönliche Kontakte zu vermeiden, damit keine Diskussionen über die Regierungsmaßnahmen stattfinden können. Parallel dazu Zensur und gleichgeschaltete Medien. Ade Meinungsfreiheit, du Fundament der Demokratie!



  66. R2D2

    Das sagt der dt. Top-Virologe, der offenbar unabhängig und daher korrekt ist.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article224307372/Britische-Corona-Mutation-laut-Virologe-Streeck-kein-Grund-zur-Panik.html

    Die Inzidenzen besagten nicht viel, weil es ein massives Testen von Symptomlosen gibt. Und das mutierte Virus sei nicht so ansteckend wie behauptet.



    • R2D2

      Italien: "Restaurantbesitzer, die den Verlust ihrer Existenzgrundlage aufgrund der Lockdowns fürchteten, öffneten trotz Verbot. Die Aktion „Wir machen auf!“ wurde in gewaltiger Dimension umgesetzt. Etwa 30.000 italienische Restaurants öffneten und widersetzten sich den unsinnigen Lockdown-Auflagen, um zu verhindern, dass sie sonst pleite gehen."

      https://www.wochenblick.at/italien-zeigt-vor-normalitaet-ist-moeglich-wenn-die-masse-es-denn-will/
      "
      Als Polizisten in einem Restaurant erschienen, um den Betrieb wieder zu schließen, bekamen sie es mit den Gästen zu tun, die die Beamten kurzerhand mit den Worten „Verschwindet! Haut ab!“ vor die Tür komplimentierten. Das Ergebnis war, dass das Restaurant geöffnet blieb."

      So geht das! Wenn es viele sind, können sie nichts mehr machen. Alle haben mutigere Menschen als wir und die Deutschen.

  67. Freisinn

    Mit der Schuldzuweisung an einen neuen Virenstamm, der einen neuerlichen Lockdown erzwingen würde, hat sich die Regierung das ultimative Totschlagargument entwickelt. Da das Virus häufig mutiert, wird ein Lockdown den nächsten ablösen. Hat sich unter den Versagern der Regierung schon jemand Gedanken gemacht, wie man aus diser Logik ausbrechen möchte?
    Unter diesem immerwährenden Knockdown geht es derweil der Wirtschaft an den Kragen. Die Besitzer der wirklich grossen Vermögen reiben sich schon die Hände in der Vorfreude, unsere Wirtschaft im Ausverkauf übernehmen zu dürfen.
    Primarius Kurz, Dr. Rudel (Copyright Gerald Grosz) das haben Sie wirklich gut gemacht!



    • R2D2

      Ja, so hat es immerhin auch Ludwig gesehen, indem er anmerkte, vom neuen Virus sei aber insofern nichts zu bemerken, als die Zahlen ja nicht signifikant gestiegen wären, aber er nimmt das halt zur Kenntnis, was Kurzens Experten meinen.

      Es ist einfach eine Frechheit!

    • dssm

      @Freisinn
      Es gibt gar kein Entrinnen!
      Die chinesischen Waren kaufen Sie bei Amazon, beworben von Google. Daheim schauen Sie auf einem amerikanischen pay-TV ein paar gegenderte, woke Filme. Dazwischen bringt Ihnen Ihre Zeitung noch die neuesten Nachrichten von Heilland Kurz und der neuen, diesmal ganz, ganz tödlichen Virusvariante.

      Wer braucht noch "Wirtschaft"? Geht doch!
      Mit was zahlen wir eigentlich die Internetkonzerne und die Chinesen? Ein feuchter Händedruck wird wohl nicht reichen.

    • pressburger

      Ein Spiel ohne Ende. Immer wird etwas neues erfunden. Das schlimme dran ist. Die Menschen sind so eingeschüchtert, dass sie Kurz alles glauben.
      Kurz schlägt aus den Ängsten Kapital. Macht. Mehr Macht. Totale Macht.

  68. R2D2

    Kurz macht, was Merkel wünscht und Merkel hat Launen. Sie merkt, dass der Schaden, den sie angerichtet hat, immer noch nicht groß genug ist, und will verlängern und verschärfen. Auch dort hat man es im Griff, die Zahlen nach Lust und Laune in die Höhe zu schrauben. Sobald man Gesunde als Fälle zählt, geht das weiter ad infinitum.

    Sie merkt auch, dass da noch was geht, denn die Leute stehen immer noch nicht auf. Sie werden ja mit Denunziation, Verhaftungen, Beobachtungen durch den linksextremen Staatsschutz, die Antifa-Schläger... niedergehalten. KZs werden schon vorbereitet. Und das Murren der Deutschen, das beflügelt sie geradezu. Sie liebt es, wenn die Deutschen leiden. Sie arbeitet genauso wie Kurz mit gefälschten Umfragen, umgefärbten und gekauften Medien, gefälschten Wahlen... Sie wird Deutschland gründlich zerstören. Ihre IS-Lieblinge indes bleiben ja von den Maßnahmen unberührt und leben ohnedies von der Mehrfachstütze. Für sie bleiben auch die Grenzen offen. Und Kurz macht es ganz genau so. Mehr und mehr erkennt man seine sadistischen Züge.

    Über die neuerlichen Verschärfungen ist nichts zu sagen. Ist eh alles bekannt! Sie beruhen auf Vermutungen bzgl. Mutation. Seine Experten sind gekauft und sagen, was die Regierung wünscht. Die Hospitalisierungen sind unter 2.000 gesunken und zudem gibt es ja keine Grippekranken mehr. Das Gesundheitssystem wird also nicht belastet und falls doch, wäre es mal Zeit, die Kapazitäten auszubauen. Eine Inzidenz von 50 zu verlangen, ist purer Schwachsinn. Es handelt sich ja um Symptomlose. In den Heimen treten immer noch Cluster auf, interessanter Weise auch in solchen, wo bereits geimpft wurde. Auch im impffreudigen Israel steigen wieder die Fälle. Für die Impfung gilt daher: Außer Spesen, nur Nebenwirkungen gewesen...



    • Templer

      Völlig richtig
      ************************
      +++++++++++++++++++
      ************************
      Der Marathon zur Zerstörung der Wirtschaft ist noch nicht geschafft.
      ANGSTSCHOBER schätzt dass es noch etwa 10km zum Ziel sind..........

    • elokrat

      Merkel setzt den Auftrag von E. Honecker konsequent um. Die Zerstörung der Bundesrepublik Deutschland. Die Schlafmicheln erkennen nichts, Hauptsache man hat eine Führerin. Margit Honecker, die Frau von Erich Honecker sagt: Der Sozialismus kommt.
      https://youtu.be/otaYby3z9I8

  69. Specht

    Ja, wir sind zornig und auch über der immerwährenden Lockdown :
    Infektionen, Todesfälle Intensivstation ,
    Verwirrung bei den gerade zugrunde gehenden Firmen.

    Jetzt kommt die freudige Überraschung ! Halleluja!

    Kein einziger Grippetote weltweit, ja genau, da liegt der Hase im Pfeffer!



  70. Konrad Hoelderlynck

    Der Kanzler und sein Gesundheitsminister haben erkannt, dass sie die Situation hoffnungslos verbockt haben. Deshalb rufen sie offenbar die Länder zu Hilfe, um den karren aus dem Dreck zu ziehen. Das substanzlose und elendslange Gerede des steiermärkischen Landeshauptmannes war da - Gott sei Dank - kontraproduktiv. Allein seine Aussage, er könne im Land keine Not erkennen und es gehe eh allen recht gut, zeigt die völlige Abgehobenheit einer irrational agierenden Politikerkaste, die nicht mehr weiß, was sie tut.

    Nicht nur der "Steinschleifer" aus Tirol muss Kosten reduzieren, so bedauerlich das sein mag. Die Masse der kleinen und mittleren Unternehmen, die tatsächlich vor dem Ruin stehen, deren Betreiber nicht mehr wissen, wie sie überleben sollen, beschäftigt mich mehr. Vor zwei Tagen wollte ich im Nah&Frisch-Markt unseres Dorfes Glühbirnen kaufen. Die Chefin sagte mit Grabesstimme: "Tut mir leid, aber ich weiß grad gar nicht wo ich zur Zeit welche einkaufen könnte." Daher sind Glühbirnen leider aus. Und das ist mit Sicherheit erst der Anfang einer drohenden kommunistischen Mangelwirtschaft.

    Wir müssen nicht darüber debattieren, wie wir an eine Impfung gelangen können. Wer sich unbedingt impfen lassen will, soll das tun, aber andere Leute damit in Ruhe lassen. Es gibt keine Pandemie. Sehr wohl gibt es aber einen rapid wachsenden Widerstand in der Bevölkerung, die sich die unterirdische Performance dieser Regierung nicht mehr länger gefallen lassen will. Der Postenkommandant einer Polizeistation in unserer Region hat mir heute gesagt: "Die Leute müssen sich wehren, anders wird es nicht gehen. Wir fahren sicher nirgends mehr hin, um die Einhaltung der Maßnahmen zu kontrollieren." Einzige Ausnahme: Wenn der eine oder andere "Mitbürger" mit Blockwartmentalität seinen Nachbarn anzeigt, "müssen wir hinfahren"...

    Es ist an der Zeit, Flagge zu zeigen und diese völlig absurde Politik offen bekämpfen. Das tut übrigens nicht nur der freiheitliche Herr Kickl, sondern auch der ehemalige sozialistische Klubobmann Josef Cap. Übrigens: Nur weil (international übrigens strafbare) "Apartheid" heute ein Synonym für "Rassentrennung" ist, entbindet das den Begriff nicht von seiner ursprünglichen etymologischen Bedeutung. Wie sonst ist eine Politik zu bezeichnen, die per Verordnung Menschengruppen davon ausschließt am öffentlichen Leben teilzunehmen, Geschäfte, Theater, Konzerte oder Restaurants zu betreten?

    Daher: Widerstand! Fort mit der Faschingsregierung! Rückkehr zum gesunden Menschenverstand!



    • R2D2

      Schützenhöfer ist der linkeste aller Schwarzen. Er fiel mir schon auf, als man über die Gesamtschule diskutierte. Natûrlich wollte er die Einheitsschule für alle.

    • Templer

      ***************************
      +++++++++++++++++++++
      ***************************

    • Wyatt

      ************
      ************
      ************
      ......nur die uns beherrschen, haben den wachsenden Widerstand erwartet und unsere Regierungsdarsteller entsprechend "gebrieft". Was sich u.a. jetzt in der zwei Meter Abstandsregelung, jn besonders Atmungs- u. Sprechbehindernde Masken, wie vor allem im Verbot von Zusammenkünften in Restaurants zeigt!

    • Austria must not die

      Das ist keine Faschingsregierung, sondern eine linke Faschistenregierung reinster Ausprägung.

    • Undine

      @Konrad Hoelderlynck

      ***************************
      ***************************
      ***************************+++!
      Zustimmung zu jedem Wort!

    • Kyrios Doulos

      Ernst gemeinte Frage, Herr Konrad Hoelderlynck: Wie kann ich Widerstand leisten? Ich bitte um konkrete, praktische Beispiele. Außer in Gesprächen zu argumentieren und auf Demos zu gehen und ab und wann Protestemails an den Heiligen zu schreiben (die er eh nie zu lesen bekommt), fällt mir nichts ein. Die Maske trage ich, weiß ich ehrlich gesagt diesem Regime nicht auch noch zusätzliches Geld in den Rachen schieben will. Widerstand müßte den Betrieb des Regimes stören und ihm weh tun. Ich will das, bin aber ratlos, wie, womit, was ...

    • brechstange

      "Kann es wirklich wahr sein, dass die EU noch immer Hilfszahlungen bürokratisch deckelt, während sie uns gleichzeitig zwingt, für die gigantische Schuldenaufnahme, noch dazu zugunsten reformunwilliger Länder, mitzuhaften?"

      Wir haften nicht nur mit, wir ZAHLEN mit. Der "verlorene Zuschuss" für Italien beträgt 209 Mrd. Euro, davon entfallen etwa 6 Mrd. Euro auf Österreich, das heißt pro Kopf und Nase sind das etwa 750 Euro, für eine 4-köpfige Familie sind das 3.000 Euro, nur für Italien.

    • Ingrid Bittner

      @Konrad Hoelderlynck: mir kam vor, der Schützenhöfer hatte gerade soviel in der Krone, dass er doch irgendwie flüssig dahinsabbern konnte, aber er fand aus seinem eigenen Gerede einfach nicht heraus. Eine Zumutung, sich diesen Kasper anschauen zu müssen.

    • Almut

      **********************************!!!

    • Neppomuck

      >@Kyrios Doulos:

      „Die Wespe“ oder „Der Stich der Wespe“ (Originaltitel: The Wasp) lesen, ist ein 1957 veröffentlichter Science-Fiction-Roman von Eric Frank Russell.

    • Kyrios Doulos

      @neppomuck: Danke und schon bestellt. Ich bin schon neugierig! Beste Grüße! K.D.

    • Ingrid Bittner

      @R2D2: Der Schützenhöfer ist der Dümmste aller Dummen, der hat doch glatt in dieser ominösen PK von seinem Vorgänger dem Roten Voves gesprochen, die Dankbarkeit Schützenhöfers muss so grenzenlos sein, dass er nichteinmal bei so einem Coronaanlass vergisst, Voves zu erwähnen!! DAs muss sich ganz fest in seine Gehirnwindungen eingegraben haben, sonst hätt er das nicht so abrufen können. Unfassbar dieser Mensch.

    • Ingrid Bittner

      @Konrad Hoelderlinck: ich glaube nicht, dass Kurz den Wiener Bürgermeister nur deswegen zu Hilfe gerufen hat, weil alles verbockt ist. Das ist schlicht und einfach die Einleitung des fliegenden Koalitionswechsels, denn so wie sich Schwarz-Türkis-Grün derzeit zueinander benehmen, das kann doch nicht mehr gutgehen!

    • Ingrid Bittner

      Angstschober in der PK:
      dann kommen die warmen Temperaturen, das mag das Virus gar nicht
      dann kommt die Impfung, das mag das Virus auch nicht

      So, wie man mit einem Erstklässler redet, das viel mir grad noch ein, ist es aber wert, aufgeschrieben zu werden, denn es zeigt, was der Angstschober von den ihm Zuhörenden hält, nämlich so gar nichts.

    • Neppomuck

      >@Ingrid B.:
      Hat der Rudi Ratlos wirklich von "warmen Temperaturen" gesprochen, die der Virus nicht mag?

      Wenn ja, kann man ihm nur Schwachköpfigkeit bescheinigen.
      Körpertemparatur müsste dann doch sofort den Virus vertreiben, oder?
      Was tatsächlich gegen Viren und sonstige Erreger wirkt ist die UV-Strahlung.
      Eine übrigens seit mehr als einem halben Jahrhundert angewendete Methode, keimfrei oder keimarm zu arbeiten.

      Nennt sich "clean bench", ist "state of art" und wird soeben wiederentdeckt.
      Sollte ein Gesundheitsminister oder einer aus seinem Tross wissen.

  71. Neppomuck

    16 Punkte, 7 Mal "warum".
    Wie wäre es, die mehr als zweifelhaften Vorgehensweisen unserer Regierung auch einmal zu beantworten?

    Es muss ja nicht im Stile von Kickl sein, obzwar das die einzige Sprache wäre, die unsere bei Weitem überforderten Regierungsorgane verstünden, aber "Lösungsangebote" wären schon zu begrüßen.

    Warum (# 8 bzw. wenn man meine "Vorrednerin" in diese Rechnung einbezieht, # 9) nicht endlich "Tacheles" reden?

    Was muss noch alles passieren, bis man die Regierungs-Lehrlinge" endlich auflaufen lässt?
    Die "Knäbinnen" sind einfach hoffnungslos überfordert, je früher sie das einsehen, umso erträglicher wird der Schaden, den sie verursachen, sein.

    Aber kein Mensch, der heute noch ernst genommen wird, ist bereit, endlich Fraktur zureden.
    Ob Ibiza, ob "Lock-down", ob "reintesten" oder "raustesten", keiner findet die passenden Worte.

    Früher hatten Kinder Rotznasen, dann haben Rotznasen Kinder, und jetzt können sie sogar Kanzler werden.
    Kein sehr beruhigender Umstand.

    Also im Stile Kickls verfahren.
    Oder will da noch jemand Bundespräsident werden?
    Dann heraus mit der Sprache.



    • Charlesmagne

      Scheint so als würde der Schützenhofer sich in Stellung bringen zu wollen. Gott behüt!

    • Ingrid Bittner

      Zu Schützenhöfer noch ein Nachschlag:
      wenn ein Landeshauptmann auf die Frage, warum Schilifte offen und Schulen zu haben, antwortet: weil die Liftbetreiber halt bessere Hygienekonzepte haben (dem Sinn nach, den Wortlaut weiss ich nicht mehr genau), dann gehört er mit dem berühmten nassen Fetzen verjagt.
      Dass sich das ein Minister Faßmann gefallen lässt, ist mir unerklärlich! Er hat seinen Beraterstab, jedes Bundesland hat eine Bildungsdirektion, jede Schule einen Direktor und Lehrer und die sollen das nicht hinbringen, was ein paar Liftbetreiber schaffen?
      Es ist einfach nicht mehr nachvollziehbar wer wie werkeln darf in dieser Regierung! Kurz hat, so scheint's einfach keinen Überblick!!!

    • Kyrios Doulos

      Die Antwort, warum Schilifte offen, Schulen zu haben, ist einfach, nur Schützenhöfer lügt lieber. Schiliftmilliionäre sind ÖVP-Wähler, einer angeblich sogar NR-Abg. Und die Lehrergewerkschafter sind ja auch so eine politische Gruppierung der ÖVP, die wollen lieber nicht in die Schule gehen. Schon der alte Neugebauer hatte mehr Macht als sogar der Schüssel je hatte. Fragen? Keine! Abtreten. - Kurz regiert autoritär, willkürlich, egomanisch.

  72. Maria Kiel

    "....die weitgehende Alternativlosigkeit des nun auch über Österreich verhängten Dauerlockdowns..."
    tut mir leid, ich sehe das nicht so - lese gerade heute wieder, dass es keinen einzigen Fall von Influenza in Österreich gibt. Na so was aber auch. Vielleicht sollte man mit dem ganzen lockdown-Schmarrn aufhören und dazu übergehen, dass es wieder Influenza im bisherigen Ausmaß der vergangenen Jahre geben darf, und ja - mit all den Todesfällen, die es auch durch Influenza in den vergangenen Jahren gegeben hat. Hätte man schon damals auf COV getestet wäre man vermutlich draufgekommen, dass das Gros dieser Influenza-Fälle Covid-Fälle waren. Bekanntlich ist auch COV ein Grippevirus....
    Jedenfalls grenzt es an Zynismus, was uns da weisgemacht werden soll: "Bis jetzt noch kein einziger Influenzafall gemeldet - Experten führen das auf die Beschränkungen zurück, die zur Eindämmung der Pandemie ergriffen wurden" (https://vorarlberg.orf.at/stories/3085297/ ) - aber sicher doch, die altbekannten Grippewellen sind durch Masketragen und lockdown restlos vom Erdboden verschwunden und zwar bis auf den letzten Mann/Frau/***
    Genau genommen ist das, was mich am meisten in Wut bringt, die Effronterie mit der man in uns Normalsterblichen geistig behinderte Deppen sieht, die man nach Belieben herumschupfen darf



    • MizziKazz

      @M.Kiel: aber wir lassen uns ja herumschubsen. Aus vielen Gründen: der wichtigste ist vielleicht die drakonischen Strafen, die es für alles gibt und eine Polizei, die brav mitspielt und sich nicht auf die Seite der Bürger stellt. Außerdem sorgen die Medien dafür, dass ja keine ausgewogenen Nachrichten verbreitet werden. Im Gegenteil: jede >Kritik muss maximal unterbunden werden, bis hin zur Diffamierung und wiederum STrafen für Abweichler. Und wenn schon: ich habe viele diverse Informationen und es nützt mir auch nix, denn was soll ich tun? Die meisten Leute in meinem Umfeld, glauben dem Kanzler und dem Angstschober. ERschreckend!Sogar eine meiner besten FReundinnen will mich jetzt für eine Zeit lang NICHT mehr besuchen (ob der angeblich so schrecklichen Virusmutation, die lt. SErbusTV zwar ansteckender ist, im VErlauf aber leichter. Und was tut man da? Sogar wenn ich ihr Yoannides und alles aufzählte, würde es sie nicht umstimmen, wir würden nur sinnlos streiten. Wir haben diametral opposite Informationen und Ansichten zur Sache. Es erschüttert mich, wie wenig wir übereinstimmen in vielem, bis hin zu dem, dass sie sagt, der gute Dr. Bhakti wäre halt alt und gar nicht auf dem neuesten Stand der Dinge und daher nicht ernst zu nehmen. Auf Demos gehe ich derzeit - von bErufs wegen - nicht. Und wenn; der Wasti bleibt bei seinem sturen Kurs, denn er orientiert sich nicht an demonstrierenden Össis, sondern an der Ossi Merkel. Zum ersten Mal verstehe ich jene Leute, die angesichts Hitlers sagten: was hätte ich denn tun sollen? Kleinigkeiten konnte man tun; so wie jetzt. Kleinigkeiten kann man tun, aber gegen Geschubse müssten sich viele wehren, oder Geschulte...

    • Jenny

      Seltsam ist ja auch, bei der normalen Grippe wirken demnach all diese Einschränkungen aber bei Corona nicht, na dann alle aufheben, wir bekommen wieder die normale Grippe und gut ist es.. das die an ihren Lügen nicht ersticken ist ein med. Wunder

    • Meinungsfreiheit

      Sie sind auch gegen die Wirklichkeit immun - das muß ja schon fast wehtun

    • Maria Kiel

      ja, werte MizziKatz, stimmt alles was Sie sagen - wir versuchen halt nach besten Kräften in der Diskussion mit jedem "Opfer", das uns unterkommt, zu diskutieren, aufzuklären (faktenbasiert - das sollte er/sie-Meinungsfreiheit doch eigentlich gefallen?), an den gesunden Instinkt zu appellieren etc. Aber wir alle haben gelernt seit den Zeiten der Hainburger Au: die Gottsöbersten haben gelernt geduldig auf längste Sicht sich durch die Instanzen durchzuankern, und wir anderen haben gelernt zu glauben, dass das Unglaubliche Wirklichkeit geworden ist: freie Meinung qua Gesetzeskraft zu einer Straftat zu machen. So ist sie eben, die dunkle Seite der Demokratie.....

  73. Polestar

    Es reicht! Die Inzidenzzahlen sind seit Wochen leicht rückläufig, die Krankenhäuser weit entfernt von einer Überlastung, der R-Wert stabil unter 1, die Corona-Kommission zieht alle Register, damit sie nicht einzelne Bezirke von Rot auf Orange herunterstufen muss, die Stanford-University publiziert eine Studie, dass ein harter Lockdown kaum Vorteile gegenüber einem weichen Lockdown bringt.

    Und was macht unsere Regierung: erhebt plötzlich den Inzidenzwert von 50 zum Maß aller Dinge. Bei der Corona-Ampel ist das der Grenzwert zwischen Gelb und Orange. Im Herbst war damit noch ein freies Leben möglich! Jetzt reicht es nicht einmal, dass die Kinder in die Schule gehen dürfen. Aber es gibt der Regierung die Möglichkeit, weitere Monate Lockdown zu begründen. Ich rechne nicht damit, dass dieser Wert vor April erreicht wird. Und falls wider Erwarten die Zahlen doch in diese Richtung gehen könnte, kann man ja schnell einen neuen Grenzwert festlegen: 25 stehen schon im Raum (Foitik, Lauterbach) und Drosten spricht schon von einem Grenzwert von 10. Damit kann man den Lockdown locker bis in den Sommer ziehen.

    Themenwechsel: Das große Vorbild Israel hat lt. Kurier bereits 25% der Bevölkerung geimpft. Das sind rd. 40% dessen, was man für eine Herdenimmunität braucht. Da müsste man doch annehmen, dass das einen positiven Einfluss auf das Infektionsgeschehen hat. Aber weit gefehlt: die Infektionszahlen in Israel explodieren trotz hartem Lockdown seit Ende Dezember:
    01.12. 67 (7-Tage Inzidenz)
    01.01. 366
    17.01. 620
    Viele Geimpfte, viele Infektionen ist eigentlich nicht die Korrelation, die ich erwartet hätte. Das sagt zwar noch nichts über einen kausalen Zusammenhang aus, aber eine nähere Betrachtung ist es auf alle Fälle wert. Auf eine stabile Immunität durch die Impfung würde ich anhand dieser Zahlen nicht wetten.



    • Neppomuck

      Den richtigen Zusammenhang würde die Diktion "viele Tests, viele Infektionen" beschreiben.
      Eigentlich ein "No, na Witz".

    • Templer

      Beim Impfen geht es nicht um die Eindämmung der Ausbreitung sondern um Riesensummen für Profiteure der Pharmaindustrie.
      Beim Lockdown geht es um die Zerstörung der Wirtschaft.
      Wenn diese am Boden liegt, können die oben genannten auf Schnäpfchenkauf gehen, weitere KMUs vernichten und so die Staaten in die Abhängigkeit ihrer Großkonzerne zwingen.

    • Polestar

      Sehr spannend:
      ca 3 h nachdem ich in diesem Blog geschrieben, dass man die Zahlen in Israel näher betrachten soll, erscheint im Standard ein beschwichtigender Artikel zu diesem Thema. Es ist ein Interview, dass die Deutsche Presseagentur mit dem CMO einer israelischen Krankenversicherung geführt hat. Die Google-Suche hat aber keine Veröffentlichung dieses Interviews in anderen Zeitungen geliefert.
      Liest "Der Standard" hier im Blog mit und reagiert darauf, oder ist das nur ein Zufall?

    • Ingrid Bittner

      Österreich mit Israel zu vergleichen, halte ich für völlig daneben. Das hat mit der Impfung nichts zu tun, sondern einzig und allein mit der Witterung. Bei uns ist einfach Winter, da ist es kalt und da steigen immer die Atemwegserkrankungen, Verkühlungen, Grippe, etc. genauso bei einer Hitzewelle: Herzprobleme steigen, etc.
      Also das ist immer Äpfel mit Birnen verglichen.
      Gestern war es bei uns saukalt, es hat geschneit und Freunde aus Spanien berichteten mir, sie lägen in Badezeugs am Strand.
      Also was soll dann der Vergleich von Ländern mit unterschiedlichem Wetter. Unser Kurz hofft ja auch, dass der Sommer die Krankheit vertreibt, also kann man nicht sagen, dass das Wetter keinen Einfluss

    • Mylan

      Ich muss Ihnen voll zustimmen was die Unhaltbarkeit der Maßnahmen angesichts der Entwicklung der Zahlen betrifft. Das ist einfach eine Frechheit. Es geht offensichtlich nur darum, Kontrolle auszuüben.
      Wir haben hier eine 7 Tage Inzidenz von nur etwa 60. Und trotzdem bleiben die Schulen noch 4 Wochen lang zu. Einfach verrückt!
      Was die Wirkung der Impfung in Israel angeht bin ich weniger skeptisch. Das dauert. Wenn Sie sich eine Woche vor bis eine Woche nach der Impfung anstecken werden Sie es wahrscheinlich mit Impfung bekommen. Also tritt die Wirkung deutlich verzögert ein. Haben Sie noch eine Woche Geduld, oder eher zwei, dann wird es sehr deutlich sichtbar werden.

  74. elfenzauberin

    S. Kurz ist nur eine billige Kopie von Merkel. Alles, was Merkel in Deutschland umsetzen lässt, kommt zeitversetzt zu uns.

    Und je dümmer die Maßnahmen sind, umso mehr werden die medialen Geschütztürme auf Andersdenkende gerichtet. Wir erfahren von den finanziell satt gepamperten Medien nur das, was wir hören sollen, etwa, dass bei der Corona-Demo am Sonntag lauter Rechte und Nazis anwesend waren. Ich habe hingegen bekennenden Christen gesehen, die die Bibel ausgeteilt haben, ich habe Rollstuhlfahrer gesehen, die auch nicht in das Klischee eines Neonazis mit Springerstiefeln passten, dann sah ich ein paar Studentinnen, die ein Schild trugen, man solle endlich die Unis aufsperren und so ging es weiter.

    Tags darauf las ich darüber im Kurier. Der Bericht über diese Demonstration unterschied sich derart von meiner Wahrnehmung, dass ich mir anfangs nicht sicher war, ob es tatsächlich um dieselbe Demonstration ging. Von einer "aufgeheizten Stimmung" war die Rede, ebenso von einer "Mischung" aus "Corona-Leugnern", "besorgten Bürgern" und "Rechtsextremen". Die einzige Gruppe, die für Unruhe sorgte, war wieder einmal die stänkernde Antifa, die dann aber von der Polizei vorbildlich neutralisiert wurde.

    Andere Dinge erfahren wir aus den Medien gar nicht oder bestenfalls en passant, wie beispielsweise das nicht ganz uninteressante Faktum, dass in Italien 50.000 Gastgewerbebetriebe geöffnet hatten, obwohl das unter Strafandrohung verboten war. Man erfährt beispielsweise auch nichts von Norwegen, wo Maßnahmen gesetzt wurden, die die Norweger zwar als Lockdown bezeichnen, die diesen Namen allerdings nicht verdienen. Es gelten Abstandsregeln - und das wars dann im Großen und Ganzen! Ob man im Supermarkt Masken tragen muss oder nicht, diese Entscheidung liegt beim Inhaber des Supermarktes (die meisten Supermärke verzichten auf das verpflichtende Tragen von Masken).

    Die Norweger kommen ganz offenbar ohne den blödsinnigen Lockdown aus. Das Gesundheitssystem ist dort interessanterweise nicht so überlastet wie bei uns. Man fragt sich allmählich: kann es sein, dass die Lockdowns hierzulande erst die Initialzündung für eine weitere Verbreitung des Virus ist.

    Die hiesige Politik liegt bei der Einschätzung der Coronapandemie so weit daneben wie vor knapp einem Jahr, als uns der Bundeskanzler mit Matura einreden wollte, dass es 100.000 Tote geben werde. Wir halten irgendwo bei 7.000 Toten, wobei die offizielle Zählweise, wo jeder positiv Getestete und Verstorbene als Coronatoter gezählt wird, so idiotisch ist, dass sie von einem Debilen stammen könnte. Sogar mit dieser wissenschaftlich durch nichts gerechtfertigten Zählweise, die die Zahl der Coronatoten utopisch in die Höhe treibt, ist man noch immer mehr als eine Zehnerpotenz von der Anzahl der tatsächlich Verstorbenen entfernt. Das muss man erst einmal zusammenbringen!

    Jedenfalls fällt es mir von Tag zu Tag schwerer, nur Dummheit und nicht böse Absicht als Ursache für die Handlungen der Politik zu sehen.



    • Neppomuck

      Also gar so billig kommt mir das alles nicht vor.
      Wenn man die Kapitalausstattung der KMU (immerhin 60 - 65 % der Arbeitnehmer sind dort beschäftigt) betrachtet, erinnert das einen an die Zwischenkriegszeit.
      Und damit (u.a.) an die Basis des Erfolges eines Gröfaz.

    • Konrad Hoelderlynck

      Es ist Absicht.

    • Templer

      Es ist keine Dummheit sondern eine geplante Umsetzung, die nicht einmal mehr verschwiegen wird.
      Alles auf der Plattform des WEF nachzulesen.
      @elfenzauberin
      Haben sie eine Ahnung wie eine Mutation eines Vierus nachgewiesen wurde und wie gemessen wird, um festzustellen,dass es angeblich noch ansteckender ist (was immer das bedeuten mag), obwohl die Sterblichkeit sich nicht erhöht hat?

    • Freisinn

      Zum letzten Absatz: es ist Absicht, das denke ich auch langsam: der IWF hat Lukaschenko Kredite angeboten, falls er einem Lockdown zustimmt - hat er aber nicht!!! Die Besitzer der wirklich grossen Vermögen stehen schon Gewehr bei Fuss, die zusammengebrochene Wirtschaft um einen Pappenstiel aufzukaufen. Ich sehe für "unsere" Massenmedien eigentlich überhaupt keine Veranlassung, so auf die Schweden loszugehen. Es sei denn, man möchte verhindern, dass sich andere Länder an Schweden ein Beispiel nehmen. Offenbar soll das verhindert werden. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

    • Karl Martell

      Ich war auch dort. Ich habe viele rot-weiß-rote Fahnen gesehen. Neonazis habe ich keine gesehen. Gestört hat mich die grobe Sprache der Moderation: Kurz steckt dir deine Masken in den A….

    • Henoch 1
    • Der liebe Augustin

      Die grobe Sprache übersieht, dass dort schon zahlreiche Pseudoprofis stecken. Die Masken würden ihnen die restliche Sicht nehmen. Das ist wahrscheilich auch schon egal. Es ist eh schon Alles hin.

    • Austria must not die

      Kurz ist keine Kopie von Merkel. Er folgt, manchmal erkennbar widerwillig, ihren Befehlen, um seine Aufstiegschancen nicht zu behindern. Ohne die Kurz'schen Karriereavancen wären wir schon längst frei und hätten unser normales Leben mit ein paar Hygienemaßnahmen wieder zurück. Kickl ist ein guter Mann. Ein Kickl pro Gemeinde - Österreich wäre gerettet!

    • Meinungsfreiheit

      Erstens haben Sie nun einen faktenlosen Schwurbelartikel der Sonderklasse geschrieben, das Kurz eine Merkelkopie ist ist Dummheit und durch nichts zu begründen.
      Wenn Sie Ihre kruden Thesen noch immer verbreiten wollen, so stecken Sie ihren Kopf über Ihren kleinstaatlerischen Gartenzaun in die Welt und schauen Sie nach Manaus in Südafrika was sich dort abspielt.
      Und Ihre Quellen für ihre gestrigen Behauptungen sind Sie mit bis heute schuldig geblieben, Sie angebliche Ärztin Sie.

    • Almut

      Meiner Meinung nach ist es böse Absicht. Was die Elite will wird empathielos durchgesetzt. Psychopathen kennen kein Mitgefühl.

    • Peregrinus

      "Meinungsfreiheit" hat sich wieder einmal entblößt.

    • Ingrid Bittner

      Das GEspann Merkel - Kurz kommt mir immer so vor, wie halt Mutter und Sohn, wo zwar der Sohn der Mutter körperlich um eine Kopflänge überlegen ist, er aber trotzdem so an ihrem Gängelband hängt, dass er bei jedem Furz die Mamma fragen muss, ob er darf. Es ist offensichtlich, dass alles im Endeffekt nur mit Mamma Merkels Zustimmung oder Befehl passiert!

    • Ingrid Bittner

      @Elfenzauberin: danke wieder einmal für die auf- und erklärenden Worte. Bewundernswert, dass sie nie die Geduld verlieren, sondern wieder und wieder versuchen, die Zusammenhänge so zu erklären, dass sie auch der größte Depp versteht.
      Aber leider, es gibt auch solche, die nicht verstehenwollen dürfen und das wird man nicht ausmerzen können. Befehl ist Befehl und wenn man auf's Zeilenhonorar angewiesen ist, dann muss man halt Nonsens schreiben, auch wenn's nicht zum Artikel passt, Hauptsache ausgeteilt.

    • socrates

      Das System „Sowjet“ wird bei uns falsch beschrieben, besonders bei China. In „Roter Stern über China“ von Edgar Snow, Begleiter und Journalist von Mao, steht es ganz anders drin. Xi bekennt sich noch immer zu den Sowjets als Handlungsgrund für seine Politik. Dies sind Gruppen aus dem Volk die den Weg vorgeben. Das klingt demokratisch!

    • Meinungsfreiheit

      Peregrinus - wodurch? , bitte Fakten statt dumpfem Geschwurbel

    • Peregrinus

      Wer für sich Meinungsfreiheit in Anspruch nimmt, sollte Menschen mit gegenteiliger Meinung zivilisiert begegnen. "Meinungsfreiheit" ist offenkundig ihr unkultivierter, ja proletenhafter Stil nicht bewusst. Die Indizien deuten darauf hin, dass "Meinungsfreiheit" zu kultiviertem Benehmen kaum fähig sein dürfte.

    • Meinungsfreiheit

      Eine Dummheit ist eben eine Dummheit - und da ist nichts zu beschönigen

    • Peregrinus

      An sich sollte man in einer Diskussion den Gegner nicht als dumm bezeichnen. Schon gar nicht, wenn man selbst nicht fähig ist, einigermaßen geordnete Sätze zu formulieren. Nietsche sagte einst: "Den Stil verbessern, heißt Gedanken verbessern". Dazu ist allerdings ein Mindestniveau Voraussetzung.

    • Peregrinus

      Pardon: "Nietzsche". - Das fehlende "z" wird hiermit nachgereicht.

    • Quousque Doppel-Fahrrad? (kein Partner)

      Immer, wenn ich die Elaborate dieser elfenartigen Dame lese, kommt mir der Kaffee von vorgestern hoch. Sie weiß immer alles besser. Einfach toll. Immer im Nachhinein zwar, aber egal.

      Wenn sie für die Masken nur Spott und Hohn übrig haben, ebenso mit den Ausgangsbeschränkungen, Gnädigste, dann lassen Sie es halt bleiben. Reihen Sie sich in die Schlange jeder ein, die pampig nur immer tun, was sie wollen.

      Um beiläufig jemanden zu zitieren, der w i r k l i c h den Corona-Durchblick hat: "Gnädigste, wenn Sie die Masken nicht ertragen wollen, dann probieren Sie es doch mit der Virusinfektion selbst!" - na, wär das nicht was für Sie? Immer nur meckern - ist doch fad . . .

  75. Brigitte Imb

    Warum geht man nicht "alternativlos" wieder zur ganz normalen, jährlich wiederkehrenden Grippe über, als durch den Coronataumel die Welt zu zerstören?

    Sollte die Übersterblichkeit von 9000 Menschen im Jahr 2020 - bei einer Gesamtbevölkerung von 9 Mio. - durch "Corona" tatsächlich stimmen, ist dennoch die Relation zum Sterben der gesamten Wirtschaft und Gesellschaft herzustellen.

    Mein Fazit: die Regierung besteht aus Verbrechern, AU schreibt viel in deren Auftrag, oder unter deren Zwang.



    • Origenes

      Wozu brauchen wir diese Regierung? Merkel regiert bei uns via Telefon und 'zu wenig Impfstoff' kann auch Spahn.

    • MizziKazz

      @Imb d'accord. DEnke mir täglich, wir werden von Verbrechern regiert. Nicht nur in Ö, sondern in der EU, wo die Idee des Verbrechertums von REgierenden geboren wurde. Lagarde - verurteilt für Veruntreuung ist "FInanzminister" - supi. Italiener sind überall dick vertreten in der EU REgierung. War da nicht mal was? Irgendso eine süditalienische Organisation, deren Namen nie erwähnt wird. VErmutlich diese, helfen auch beim Menschenschleppen, drum wird es auch nicht aufhören. Die EU ist ein SElbstbedienungsladen von Corrupties aller Nationen, die sich vereinigt haben. DEr VErein - weit weg von seiner GRundidee - ein ganzer totalitärer Kotzbrocken.Die BEvölkerung ist nicht geschult, mit solchen "REgierenden" umzugehen. Wir stecken, mit Verspätung, im Kampf gegen Naziverbrecher...

    • Henoch 1

      Völlig richtig!

    • Dissident

      Das Problem in der Demokratie: nur die Schlimmsten kommen an die Spitze.

    • Meinungsfreiheit

      Bevor Sie so dummes Zeug schreiben, schauen Sie sich folgende , auch für sehr einfache Gemüter verständliche, auf wissenschaftliche Arbeit basierende Videos an:

      https://notrufnoe.com/impfung-videos/

    • Almut

      Zustimmung! Wir befinden uns im 3. Weltkrieg: diese Pandemieinszenierung wird mehr Todesopfer fordern als beide Weltkriege zusammen.

    • Meinungsfreiheit

      Dissident - und die FPÖ hat halt Strache geliefert

    • Ingrid Bittner

      @Brigitte Imb: Warum geht man nicht ... Tja das ist die Frage, ich denk mir, weil wir ferngesteuerte Politiker ohne Hausverstand haben. Dazu brauch ich nicht jeden Tag neue Spezialisten, die mir erklären, wie die Coronawelt funktioniert, das kann man mit klarem Hausverstand auch hinbekommen. Aber beim Verteilen desselben haben unsere Polithanseln einfach nicht "hier" geschrieen.

    • Meinungsfreiheit

      Bittner , wenn Sie so weiter tun wird ihr Lebenslauf heißen:
      Dumm geboren, nichts dazugelernt und dumm gestorben

    • Notimetodie

      Sehr richtig! AU hat wohl schon das sprichwörtliche Messer am Hals. Schrecklich!!!

    • Austria must not die

      @Meinungsfreiheit
      Diese Videos sind reine Impfpropaganda für einfache Gemüter auf Basis der Grundsatze der Waschmittelwerbung. Passt für Sie.

    • Meinungsfreiheit

      Autria -- jaja, die sind halt nicht die FPÖ Dumpfbackenpropaganda wo man jeden sinnentleerten Schmus den man hören möchte konsumieren kann

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsfreiheit: jetzt haben sie sich warmgelaufen, jetzt kommen wieder ihre eigenen Worte.
      Aber wenn sie meinen, sie könnten mich beleidigen, dann irren sie, beleidigen können mich vielleicht Menschen, die zuzmindest denselben IQ haben wie ich, aber solche geistigen Nackerpatzln wie sie, die sind nur für die Unterhaltung.

    • Austria must not die

      Der Alles-Nazi-Troll ist heute wieder hyperaktiv. Er hat auch berichtet, es schneit. Damit ist die Sache geklärt.

    • Peregrinus

      Nochmals: Wer für sich Meinungsfreiheit in Anspruch nimmt, sollte Menschen mit gegenteiliger Meinung zivilisiert begegnen. "Meinungsfreiheit" ist offenkundig ihr unkultivierter, ja proletenhafter Stil nicht bewusst. Die Indizien deuten darauf hin, dass "Meinungsfreiheit" zu kultiviertem Benehmen kaum fähig sein dürfte.

    • machmuss verschiebnix

      ...und Merkel wir von der NWO-Bande "ferngesteuert" ! ! !

      Damals, bei der Befreiung der "Landshut" , brauchte es nur 32 Mann und einen Befehl (von Helmut Schmidt ) :
      https://story.ksta.de/2017/10/befreiung-der-landshut/

      Wieviel Mann würde es wohl brauchen, die NWO-Bande aus ihren Bunkern auszuräuchern ???

    • Neppomuck

      Ich hätte da einen einfacheren und damit billigeren Vorschlag, @machmuss:
      Eine Handvoll beherzter und vertrauenswürdiger Männer, die ein, zwei Drahtzieher "in Quarantäne" nehmen.
      Durch Androhung von "Daumenschrauben" oder Ähnlichem würden die dann schon gesprächig werden.

      Da Ganze ins Internet und dann warten.
      Es würde sich schon herumsprechen.

    • machmuss verschiebnix

      Wer weiß, ob das hier der Wahrheit entspricht:

      rothschild-ushuaia.jpg

    • machmuss verschiebnix

      mit richtigem Link geht's besser :(
      https://ibb.co/Jn33gXj

    • antony (kein Partner)

      Tja geschätzte Fr. Bittner

      Ich als kritischer Mensch und ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn gehe völlig d'accord mit ihnen und unterschreibe jeden Satz von ihnen!

      Und es ist ja nicht mehr auszuhalten,was da gerade u. jeden Tag noch ärger mit uns allen "UNFASSBARES" gemacht wird u. passiert.

      Und so viele machen da auch noch mit....???

      "Glückliche Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit"
      M. Ebner v. Eschenbach

      Nie u. nicht einmal in meinen kühnsten Träumen hätte ich mir auch nur vorstellen können, solches als braver Steuerzahler u. stets anständiger Bürger dieses einst tollen und schönen Landes erleben zu müssen...

      Das stimmt mich unendlich traurig.

      Daher: WIEDERSTAND JETZT!!





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung