Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen



China lächelt mit Zahlen

Lesezeit: 2:00

Der hochrangige europäische Entscheidungsträger antwortete wie aus der Pistole geschossen – auch wenn er seine Antwort nie in dieser Deutlichkeit gegeben hätte, würde er damit namentlich zitiert werden. Er war gefragt worden, was Europa und die vorerst geglückte sanfte Landung – also Wachstumsrückgang ohne echte Rezession – am gefährlichsten bedroht.

Denn die Antwort war ein Wort: "China!" Nicht Brexit, nicht die Fehler der EZB, nicht Italien oder Frankreich, nicht Russland, nicht die diversen Handelskriege. Nein, China macht die größten Sorgen. Das verblüfft. Schenkt doch Europa diesen anderen Themen viel mehr Aufmerksamkeit. Zeigt doch China mit seiner aktuellen, wenn auch niedriger gewordenen Wachstumsrate von 6,5 Prozent ein für Europa utopisch wirkendes Tempo. Und scheint es doch auf bestem Weg, eines Tages auch die USA zu überholen.

Aber unser Gesprächspartner bleibt dabei: "Wir sind durch die Entwicklungen in China stärker bedroht, als wir glauben wollen. Eine Krise in China wird massive Auswirkungen auf Europa haben." Den Hinweis auf die Wachstumszahlen entgegnet er mit einer eleganten Metapher: "Die Chinesen lächeln mit Zahlen." Im Klartext: Man solle den in China verkündeten Zahlen nicht trauen.

Warum auch sollte eine Diktatur ausgerechnet bei volkswirtschaftlichen Zahlen die Wahrheit sagen? Hat doch selbst das Mutterland der Demokratie, also Griechenland, jahrelang geschummelt.

Etliche Indizien bestätigen, dass es in China tatsächlich kriselt: Die Machthaber agieren lange nicht mehr so selbstbewusst wie früher; China übt Druck auf Nordkorea aus, sich zu mäßigen; das Land verhält sich beim Handelsringen mit den USA erstaunlich kooperativ; Chinas Unternehmen werden jetzt massiv von Abgaben entlastet; zugleich wird der Konsum angekurbelt; chinesische Investitionen in Europa (also etwas, wo es objektive Zahlen gibt) sind 2018 um 40 Prozent eingebrochen; Chinas Importe sind im Februar um 5 Prozent zurückgegangen, die Exporte sogar um 20,7 Prozent .

Das scheinbare Wunder China verblasst – aus klarer Ursache: Es versagt seiner Wirtschaft noch immer das Wichtigste, nämlich hohe Rechtssicherheit, wenig Korruption und volle Freiheit der Information – also des wichtigsten Rohstoffs jeder Wirtschaft. Es war nur ein Wunschtraum von Feinden der Demokratie und Freiheit, dass das chinesische Modell dauerhaft funktionieren könnte.

Ich schreibe in jeder Nummer von Österreichs einziger Finanz- und Wirtschafts-Wochenzeitung "Börsen-Kurier" die Kolumne "Unterbergers Wochenschau".

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    17. März 2019 10:50

    OT---aber bei den 10 h-Nachrichten auf Ö1 habe ich meinen Ohren nicht getraut!

    Der Massenmord an Moslems in Neuseeland, begangen von einem Australier, wird munter von allen GEGNERN der REGIERUNG bis zum Exzeß INSTRUMENTALISIERT! Sie machen also genau das, was sie so gerne den "Rechten" VORWERFEN:

    Die LINKEN "Feinde der Regierung" INSTRUMENTALISIEREN dieses einmalige Ereignis knallhart für IHRE ZWECKE!

    Die Zahl der in islamischen Ländern von Moslems ERMORDETEN CHRISTEN, bzw. die zahllosen OPFER des ISLAMISCHEN TERRORS in EUROPA geht in die Zehntausende!

    Wann hat sich jemals die moslemische Glaubensgemeinschaft DAFÜR ehrlich ENTSCHULDIGT?

    Wann war der feiste Herr KONRAD, der salbungsvolle Kardinal SCHÖNBORN, der dreiste Präsident der moslemischen Glaubensgemeinschaft zu hören, wenn, wie so oft, von furchtbaren Massakern an Christen berichtet wurde---meist "zartfühlend" versteckt zwischen banalen Geschehnissen des Tages?

    Jetzt tun die "Feinde der Regierung"---also KONRAD, SCHÖNBORN, der Präsident der moslemischen Glaubensgemeinschaft und Co. geradezu so, als würden nicht Tausende Christen, bzw. andere "Ungläubige" regelmäßig von Mohammedanern ERMORDET, sondern UMGEKEHRT!

    Man faßt es nicht---die erklärten "Feinde der Regierung" DREHEN den SPIESZ ganz ungeniert EINFACH UM!

  2. Ausgezeichneter KommentatorDr. Faust
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    17. März 2019 14:01

    OT - Wieso tun die so als wäre es ausgemachte Sache, beu Abschaffung der GIS die bisherigen Zwangsgebühren aus dem Budget zu ersetzen?

    Das wäre doch ein vom Regen in die Traufe kommen!

    https://kurier.at/politik/inland/steuerreform-haengt-an-der-abschaffung-der-orf-gebuehren/400437691

  3. Ausgezeichneter Kommentatorsteinmein
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    17. März 2019 16:24

    Ich habe noch keinen Islamisten nach einem Attentat sagen gehört, dass Anschläge eine Gefahr für Europa bedeuten.
    Und der doofe Kogler springt jetzt auf den Greta-Zug auf, um sich in die EU retten zu können.
    Der Herr Schönborn liest zuwenig die Heilige Schrift: Die Lauen werde ich aber ausspucken . Ein "Winkel"-Diplomat.

  4. Ausgezeichneter Kommentatormachmuss verschiebnix
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    17. März 2019 11:24

    OT:

    Neueste Erkenntnisse beim Christchurch shooting:
    Einer der Beteiligten hatte es geschafft, sich nach Israel abzusetzen und er soll dabei Helfer gehabt haben (!)

    , , ,
    Bezüglich Transfer zur zweiten Moschee sagte der NZ-Premier-Minister, es sei wahrscheinlich, daß dafür noch andere Individuen bzw andere Länder beteiligt waren, weil es ohne Unterstützung nicht in so kurzer Zeit möglich gewesen wäre !

    ... Auszug aus nachfolgendem Link ---
    » One of the terrorists managed to escape the country hours after Friday noon. The fifth attacker has defected to Israel with the help of unknown aides. No official reaction has been made by Tel Aviv or local authorities on the issue yet.

    While the main suspect has confronted the court a day after the terrorist attack, the local authorities has made no remark about his partner(s) in the brutal act.

    The distance between the two mosques seems to show that the terrorist would have no chance to get to the second mosque if he were alone. Besides, considering the fact that the attack was terroristic in nature, as the New Zealand Prime Minister asserted, the involvement of other individuals, or other countries, seems probable. «

    https://intellectualobserver.com/the-fifth-suspect-of-christchurch-shootings-has-defected-to-israel/

  5. Ausgezeichneter KommentatorFranzAnton
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    17. März 2019 05:49

    Immer dann, wenn versucht wird, die Methodik der Evolution durch politische Maßnahmen zu beeinträchtigen oder sie gar abzuschaffen, hat dies nachteilige Auswirkungen, natürlich auch auf die Wirtschaft. Wie schon öfter betont, ist die Evolutionsmethodik als vom Schöpfergott implementierte Art und Weise zu betrachten, in jeglicher Hinsicht, unter den in unserem Weltall geltenden Bedingungen, ein Optimum zu erzielen. Bedingungslose Grundsicherung etwa führt zu unfairem Schmarotzertum; sie lockt z.B. Migranten an, die nicht hinreichend zur Arbeit, oder zu Spracherwerb motiviert werden, und am Reumannplatz herumlungern. Schuld daran trägt natürlich die, namentlich in Wien grassierende, marxistische Ideologie. Hoffentlich gehen einer Wählermehrheit diese Zusammenhänge ehebaldigst auf.

  6. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    17. März 2019 07:11

    Gegen Grasser kann man in der BUWOG-Geschichte nichts finden. Damit die Presse, von der Grasser schon seit mehr als 15 Jahren anpatzt wird und die linke Justiz doch noch weitermachen können, taucht nun ein neuer Abpatzversuch auf. Angeblich seien gegen Grasser seit 2011 Ermittlungen im Gange, von denen aber keiner was gewusst hätte, man hätte sie sozusagen "vergessen", wie die Presse fabuliert. Das ist ja nicht mehr zum aushalten!
    https://kurier.at/politik/inland/eurofighter-bereits-seit-2011-ermittlungen-gegen-grasser/400437814
    Der Presse-Link ist gesperrt, weil ich ihr nichts zahle.
    https://diepresse.com/home/innenpolitik/5596946/Die-vergessene-GrasserErmittlung

    Kann man Grasser nicht endlich in Ruhe lassen! Die Presse und die Roten sollten ihm außerdem Schadenersatz zahlen dafür, dass sie ihm sein Leben ruiniert haben!

  7. Ausgezeichneter Kommentator11er
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    17. März 2019 08:00

    OT, aber hier seit Dezember 17 nahezu täglich ein Thema:

    Es dürfte endlich Bewegung reinkommen, wir dürfen auf einen interessanten Sommer hoffen...

    https://www.oe24.at/oesterreich/politik/ORF-Drama-Wrabetz-doch-vor-Abschied/372159233

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorChristian Peter
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    19. März 2019 11:45

    Weit aussagekräftiger als das Wirtschaftswachstum ist übrigens die Industrieproduktion. Diese ist in der EU mittlerweile stark rückläufig (- 2,7 % 2018), während China nach wie vor (wie schon seit 2 Jahrzehnten) hohe Wachstumsraten in der Industrieproduktion verzeichnet (+ 6,2 % 2018).

  2. Ausgezeichneter Kommentatorheartofstone
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    19. März 2019 22:29

    Auch wenn es den islamophilen nicht gefällt ... Mohammedaner haben sich nach unseren Gesetzen und Gepflogenenheiten zu benehmen und sich anzupassen ... passt ihnen das nicht dürfen sie gerne, ich und zig tausende Österreicher habenn sicher nichts dagegen, in ihre Herkunftsländer aka islamische Shitholes "remigrieren" ... wir schicken sie aber auch gerne in Leichentücher gen Heymat ... BTW der winzige Aderlass in Neuseeland geht mir persönlich am Arsch vorbei ... Nicht mein Präsident, van der Wuff, hat nie über getötete Kopten und Christen jemals eine Träne vergossen ... sollte er ableben würde mich das nicht kümmern ... soll halt weniger rauchen ... 6gymjk

alle Kommentare

  1. heartofstone (kein Partner)
    19. März 2019 23:13

    Seit 2015 haben sich die Straftaten in Boostedt verzehnfacht. Die Zahlen wurden selbst dem Bürgermeister verheimlicht. Der Frust der Boostedter Bürgerinnen und Bürger sowie des Bürgermeisters ist groß. .... Frust? ... Zorn wäre eher angebracht ... seit Jahren warnen wir ... man wird als Nazi bezeichnet und jetzt diese "Erkenntnis" ... eigentlich müsste man den Verantwortlichen einfach in die "Fresse" treten ... raus mit dem Pack ... wir brauchen sie einfach nicht bei uns ... vs85cp

  2. heartofstone (kein Partner)
    19. März 2019 22:47

    Warum nimmt sich die Finanz und vor allem die SV nicht endlich alle "ausländischen" Gasthäuser, Bars, etc vor? Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigungen? ... is da Bruda, vom Schwaga, dem Neffen ... LOL ... können die Gutmenschen halt nicht mehr billig Kebab, Pizza und Falafel fressen ... die Schwarzarbeiter rein in den nächsten Flieger auf Kosten der Herkunftsländer ... Visapflicht, Nachweis von ausreichend Geldmittel und Reisewarnung für Herkunftsländer ... warum ist unsere Regierung zu feig um endlich Maßnahmen zu setzen? Angst, dass sie als Nazis bezeichnet werden ... drauf g'schissen ... zrdmw8

  3. heartofstone (kein Partner)
    19. März 2019 22:29

    Auch wenn es den islamophilen nicht gefällt ... Mohammedaner haben sich nach unseren Gesetzen und Gepflogenenheiten zu benehmen und sich anzupassen ... passt ihnen das nicht dürfen sie gerne, ich und zig tausende Österreicher habenn sicher nichts dagegen, in ihre Herkunftsländer aka islamische Shitholes "remigrieren" ... wir schicken sie aber auch gerne in Leichentücher gen Heymat ... BTW der winzige Aderlass in Neuseeland geht mir persönlich am Arsch vorbei ... Nicht mein Präsident, van der Wuff, hat nie über getötete Kopten und Christen jemals eine Träne vergossen ... sollte er ableben würde mich das nicht kümmern ... soll halt weniger rauchen ... 6gymjk

    • Undine
      19. März 2019 22:45

      "Auch wenn es den islamophilen nicht gefällt ... Mohammedaner haben sich nach unseren Gesetzen und Gepflogenenheiten zu benehmen und sich anzupassen"

      Absolut richtig! Aber die hirnverbrannten Gutmenschen wollen uns eintrichtern, daß WIR uns an die dahergelaufenen Mohammedaner und deren seltsame Gepflogenheiten
      anzupassen haben!

  4. heartofstone (kein Partner)
    19. März 2019 22:15

    Ah eh ...

    Nach den Erkenntnissen der Steuerfahnder wurde die Multiway-Kasse in rund tausend Restaurants bundesweit eingesetzt. In den vergangenen Monaten fanden in diesem Zusammenhang Durchsuchungen in betroffenen Betrieben statt, allein drei Dutzend in Niedersachsen. In allen Fällen habe sich gezeigt, dass die Umsatz-Manipulationsmöglichkeit tatsächlich genutzt wurde, heißt es aus Ermittlerkreisen. "Betrug gehört zum Geschäftsmodell dieser Restaurants", sagt ein Beteiligter dem SPIEGEL. Steuerfahnder gehen davon aus, dass der durch die Kassen angerichtete Steuerschaden mindestens eine halbe Milliarde Euro beträgt.

    und in Östereich ist das ganz anders ... mpnc7s

  5. McErdal (kein Partner)
    19. März 2019 15:18

    *******Folge 42- Idiokratie*****************
    h t t p s : //vimeo.com/325100063

    Reaktionär Doe - der Maskenmann - ein wenig rustikal - aber gut.......

  6. Christian Peter (kein Partner)
    19. März 2019 11:45

    Weit aussagekräftiger als das Wirtschaftswachstum ist übrigens die Industrieproduktion. Diese ist in der EU mittlerweile stark rückläufig (- 2,7 % 2018), während China nach wie vor (wie schon seit 2 Jahrzehnten) hohe Wachstumsraten in der Industrieproduktion verzeichnet (+ 6,2 % 2018).

  7. Christian Peter (kein Partner)
    19. März 2019 11:34

    Um Chinas Wirtschaft brauchen wir uns in Europa keine Sorgen zu machen - das weltweit schwächste Wirtschaftswachstum gibt es in der EU.

  8. Mentor (kein Partner)
    19. März 2019 09:30

    Zu China stellt sich mir die Frage:
    Haben sie unser materialistisches System einfach kopiert
    (Diktatur mit wirtschaftlichen Freiheiten)
    oder fangen die angeblich demokratischen Staaten
    (Wirtschafts-Demokratien mit mehr und mehr abnehmenden Freiheiten)
    gerade an China zu kopieren?

  9. machmuss verschiebnix
    17. März 2019 18:50

    OT:

    Trump zieht andere Saiten auf :

    https://www.voltairenet.org/article205647.html

    Somit könnte sich z.B. Deutschland für sein gutes Geld auch von jemand anderem "beschützen" lassen - eine Frage von Preis / Leistung . Oder habe ich das was mißverstanden ?

  10. steinmein
    17. März 2019 16:24

    Ich habe noch keinen Islamisten nach einem Attentat sagen gehört, dass Anschläge eine Gefahr für Europa bedeuten.
    Und der doofe Kogler springt jetzt auf den Greta-Zug auf, um sich in die EU retten zu können.
    Der Herr Schönborn liest zuwenig die Heilige Schrift: Die Lauen werde ich aber ausspucken . Ein "Winkel"-Diplomat.

    • machmuss verschiebnix
      17. März 2019 17:09

      In der Bibel heißt es:
      Wer einem Schurken hilft, der tut kein gutes Werk

      Aber die gesamte Gutmenschewiki sagt:
      Islamische Terroristen dürfen NIEMALS so bezeichnet werden, denn das "schürt Haß" und hilft den Rechten"

      Auf diese Weise macht sich die Gutmenschewiki hauptschuldig an all jenen muslimischen Übergriffen (ja genau - die vielen Einzeltäter) , welche durch simple Standfestigkeit der Behörden verhindert werden könnten ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

    • machmuss verschiebnix
      17. März 2019 17:45

      ...ff
      und nach diverser Lektüre bzw Sichtung :)) von Videos - natürlich allesamt Verschwörungs-Theorien - bin ich zu der Überzeugung gelangt, daß es diese "One-World-Government"-Fanatiker tatsächlich gibt, und daß jene eben KEIN starkes Europa brauchen können - und starke Nationalstaaten noch viel weniger (!)

      Na, und was würde diesen Herrschaften am meinsten in die Karten spielen ? Doch nicht etwa ein Bürger-Krieg in Europa ? Was ist leichter zu gängeln, ein unkoordinierter wilder Haufen von Idioten, der sich sowieso nur selber schadet, oder ein straff organisierter Nationalstaat mit einem Putin (od. dgl.) an der Spitze ?

      Also ? Rääächte bekämpfen, oder Rääächte schüren ?@!

    • machmuss verschiebnix
      17. März 2019 17:48

      ...ff

      Die Gutmenschewiki schürt den Radikalismus - AUF BEIDEN SEITEN (!) - und die wissen das auch, was mir dieses Pack kein bischen sympathisch macht ! ! ! ! ! !

    • apokalypse
      17. März 2019 19:01

      Für Herrn Schönborn ist nicht die Bibel existent sondern der Katechismus! Das erklärt sein Handeln!!

  11. glockenblumen
    17. März 2019 15:41

    OT

    Gedanken zu, Anschlag in Christchurch und das Messen mit zweierlei Maß:

    https://www.compact-online.de/entsetzen-ueber-christchurch-schweigen-bei-attentaten-auf-christen-ein-vergleich/

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/hamed-abdel-samad-zu-christchurch/

    und über Gender-Gaga:

    https://www.publicomag.com/2019/03/undressierte-buerger/

    und weil es so brandaktuell ist, über den Klimawandel, welcher der Menschheit offenbar das Hirn austrocknet:

    aus dem Text:

    "Die selbsternannte Elite dieses Landes ist offenkundig unfähig, einen Flughafen zu planen und zu bauen. Sie ist unfähig, vorab Kosten zur Restauration der Gorch Fock (von ursprünglich veranschlagten zehn Millionen Euro auf derzeit etwa 135 Millionen Euro!) zu kalkulieren.
    Die Liste der offenkundigen Fehlleistungen würde hier den Rahmen sprengen.

    Aber das Weltklima zu berechnen, zu planen und somit „zu retten“ – natürlich, das können sie. Das machen wir – im wahrsten Wortsinne – mit links.“

    http://www.pi-news.net/2019/03/wettervorhersage/

    • otti
      18. März 2019 05:35

      glockenblumen: danke für die Links !

      für Wien könnte man noch div. Ergänzungen anbringen. KH Nord etc etc etc

  12. socrates
    17. März 2019 15:28

    So sieht Gerechtigkeit für uns aus:
    US-Außenminister droht dem Internationalen Gerichtshof
    16. März 2019 Florian Rötzer

    MIke Pompeo. Bild: US-Außenministerium
    Der ICC soll nicht gegen US-Bürger ermitteln, die in Afghanistan gefoltert haben sollen, zudem stellte sich Pompeo bedingungslos hinter Saudi-Arabien und den Krieg im Jemen

    Unmissverständlich machte US-Verteidigungsminister Mike Pompeo auf einer Pressekonferenz klar, dass die US-Regierung die Linie vorgibt, auf der Freiheit und die Menschenrechte verteidigt werden. Washington beansprucht freie Hand für sich und seine Alliierten, was auch heißt, dass die USA - im Unterschied zu anderen Ländern, in die man schon mal angeblich unter dem Banner von Freiheit, Demokratie, Menschenrechten oder humanitärer Hilfe interveniert - über dem Völkerrecht stehen.

  13. Dr. Faust
    17. März 2019 14:01

    OT - Wieso tun die so als wäre es ausgemachte Sache, beu Abschaffung der GIS die bisherigen Zwangsgebühren aus dem Budget zu ersetzen?

    Das wäre doch ein vom Regen in die Traufe kommen!

    https://kurier.at/politik/inland/steuerreform-haengt-an-der-abschaffung-der-orf-gebuehren/400437691

    • Christian Peter (kein Partner)
      19. März 2019 11:10

      @Dr. Faust

      Was erwarten Sie sich ?? Der Studienabbrecher und der Zahntechniker liefern Symbolpolitik am laufenden Band, von Reformen keine Spur..

  14. zweiblum
    17. März 2019 13:25

    Sind Embargos, insbesondere solche die anderen Staaten aufgetragen werden, gerecht? China hat aus dem Opiumkrieg gelernt und weiß, daß der Westen keine Rechtssicherheit bietet. Hier gilt:haust du meine Tante, haue ich deine Tante. Dazu muß man stark sein und China & Rußland versuchen es.

  15. socrates
    17. März 2019 12:50

    Wo gibt es bei uns Rechtssicherheit? Ist die EU besser ausgerichtet als China? Gerechter als China? Daß Chlna der EU Probleme macht ist daher klar.

  16. OT-Links
    17. März 2019 12:18

    Diese Leute müssen schon vor der Wahl liefern, denn darauf kommt es nicht an, die kann ja getürkt werden. Ähnlich wie Kern nach der Affäre Silberstein verzweifelt von seinem Freund "Schorosch" jammerte, der seine Universität in Wien kriegen solle (aber Kern ist besser und hat auch alles erfüllt), rief auch Macron vor der Zeit die EUdSSR aus - gewählt wird er sicher nicht mehr - und noch einer, der nicht gewählt wird, WEBER... jetzt wird es Zeit, den Nichtlinken Staaten beizubringen, was Werte und Demokratie bedeuten (es gibt nur eine Partei und die ist linksextrem à la "Tote Hosen"....

    https://www.journalistenwatch.com/2019/03/17/eu-faschismus-weber/

  17. HDW
    17. März 2019 11:52

    Bei der Berieselung mit fast nur negativen, rhetorisch metonymisch verpackten Berichten über die beiden ehemals grössten kommunistischen Unrechtsstaaten, kommen Berichte wie sehr sich das Leben der Menschen zum Besseren gewendet hat, nicht vor. Ganz banal weil wahrscheinlich die persönliche Anschauung des vorher und nachher fehlt. Ideologisch von seiten der Vertreter des Kapitalismus aus dem Konkurrenzdenken, von seiten der Marxisten-Leninisten die Überzeugung, dass jener ja längst tot sein müsste und von seiten aller anderen tief sitzende Ressentiments: "Die gelbe Gefahr, Panslawismus am Balkan" "Der Antichrist" u.s.w.
    Wirklich geschadet hat dem österreichischen ME aber in der Geschichte Frankreich, Capetinger deren Artillerieoffiziere 1683 den Türken vor Wien halfen, Napoleon, Clemencau, Preussen, die deutschen Kleinstaaten (Sachsengang in Wien) und Bayern immer dabei, zuletzt das großdeutsche "dritte Reich" Alle diese zerstörten die habsburgische West-Ost Konstruktion .
    Dazu der österreichische Botschafter in Peking zur Zeit der Niederschlagung des Boxeraufstands durch die Aliierten mit dem sich anbiedernden Wilhelm II., laut dem Tagebuch seiner Frau : "Wenn ich Chinese wäre, schlösse ich mich den Boxern an".
    Die Alterative in Russland und China hiesse der von den Destabilisierern der KOMINTERN und den NWO Globalisierenden Spekulanten herbeigesehnten Bürgerkrieg. Die schlimmste Form des Krieges.

  18. machmuss verschiebnix
    17. März 2019 11:24

    OT:

    Neueste Erkenntnisse beim Christchurch shooting:
    Einer der Beteiligten hatte es geschafft, sich nach Israel abzusetzen und er soll dabei Helfer gehabt haben (!)

    , , ,
    Bezüglich Transfer zur zweiten Moschee sagte der NZ-Premier-Minister, es sei wahrscheinlich, daß dafür noch andere Individuen bzw andere Länder beteiligt waren, weil es ohne Unterstützung nicht in so kurzer Zeit möglich gewesen wäre !

    ... Auszug aus nachfolgendem Link ---
    » One of the terrorists managed to escape the country hours after Friday noon. The fifth attacker has defected to Israel with the help of unknown aides. No official reaction has been made by Tel Aviv or local authorities on the issue yet.

    While the main suspect has confronted the court a day after the terrorist attack, the local authorities has made no remark about his partner(s) in the brutal act.

    The distance between the two mosques seems to show that the terrorist would have no chance to get to the second mosque if he were alone. Besides, considering the fact that the attack was terroristic in nature, as the New Zealand Prime Minister asserted, the involvement of other individuals, or other countries, seems probable. «

    https://intellectualobserver.com/the-fifth-suspect-of-christchurch-shootings-has-defected-to-israel/

    • machmuss verschiebnix
      17. März 2019 11:30

      Nun ? Wenn das kein "G'schmäckle" nach Fake hat !

    • OT-Links
      17. März 2019 11:35

      Danke - hat es!

    • zweyfus
      17. März 2019 11:36

      Warum sollte es in Israel keine terroristische Rechtsradikale geben?

    • OT-Links
      17. März 2019 11:44

      Wegen der Judenfeindlichkeit?

    • apokalypse
      17. März 2019 15:23

      Interessante Info. Danke!

    • machmuss verschiebnix
      17. März 2019 16:43

      Wonach sieht es denn aus ?

      Da wird berichtet von einem Verhafteten der vor Gericht kommt aber » the local authorities have not made any remarks about his partner(s) in the brutal act « ?@!

      Was passiert, wenn der Geheimdienst (egal welcher - aber speziell der Israelische) mit einer Gruppe von Terroristen (ja es sind dann IMMER Terroristen) ein Hünchen zu rupfen hat ?
      Sowas wird gemeinhin als Kommando-Aktion bezeichnet

      Und es würde mich nicht wundern, wenn jener, den sie zurückgelassen hatten, keine Munition im Gewehr hatte (!) - weil auch er was ausgefressen hat und auf diese Weise "bestraft" wird, bei diesem "unkoordinierten" Überfall von Rechtsradikalen (!)

    • machmuss verschiebnix
      17. März 2019 17:57

      ...und würde ich ein Hühnchen-Rezept kennen, so wüßte ich, daß man selbiges mit H schreibt :)))))

    • Brigitte Imb
      17. März 2019 18:02

      @machmuss verschiebnix,

      als Eselsbrücke.....H wie Hahhhse, od. Hähhhs*In :))))))))

    • machmuss verschiebnix
      17. März 2019 18:36

      Esel gehen nicht gern über Brücken :))))

    • Brigitte Imb
      17. März 2019 18:50

      Irgendwo dürfte ich gelesen haben, daß diesen Tieren (Ehhseln) eine gewisse Sturheit nachgesagt wird.

    • machmuss verschiebnix
    • Gallenstein
      17. März 2019 22:45

      Na Prost, da war aber der Ischiasanzeiger offenbar schon auf sehr hohem Niveau, und - wie meistens - umgekehrt proportional zum Inhaltlichen.

    • machmuss verschiebnix
      18. März 2019 05:10

      Ischias Anzeiger [ kudder]

    • Brigitte Imb
      18. März 2019 17:10

      [ kudder]

      so ein Gallenstein ist nicht lustig ;)

  19. Undine
    17. März 2019 10:50

    OT---aber bei den 10 h-Nachrichten auf Ö1 habe ich meinen Ohren nicht getraut!

    Der Massenmord an Moslems in Neuseeland, begangen von einem Australier, wird munter von allen GEGNERN der REGIERUNG bis zum Exzeß INSTRUMENTALISIERT! Sie machen also genau das, was sie so gerne den "Rechten" VORWERFEN:

    Die LINKEN "Feinde der Regierung" INSTRUMENTALISIEREN dieses einmalige Ereignis knallhart für IHRE ZWECKE!

    Die Zahl der in islamischen Ländern von Moslems ERMORDETEN CHRISTEN, bzw. die zahllosen OPFER des ISLAMISCHEN TERRORS in EUROPA geht in die Zehntausende!

    Wann hat sich jemals die moslemische Glaubensgemeinschaft DAFÜR ehrlich ENTSCHULDIGT?

    Wann war der feiste Herr KONRAD, der salbungsvolle Kardinal SCHÖNBORN, der dreiste Präsident der moslemischen Glaubensgemeinschaft zu hören, wenn, wie so oft, von furchtbaren Massakern an Christen berichtet wurde---meist "zartfühlend" versteckt zwischen banalen Geschehnissen des Tages?

    Jetzt tun die "Feinde der Regierung"---also KONRAD, SCHÖNBORN, der Präsident der moslemischen Glaubensgemeinschaft und Co. geradezu so, als würden nicht Tausende Christen, bzw. andere "Ungläubige" regelmäßig von Mohammedanern ERMORDET, sondern UMGEKEHRT!

    Man faßt es nicht---die erklärten "Feinde der Regierung" DREHEN den SPIESZ ganz ungeniert EINFACH UM!

    • Undine
      17. März 2019 11:16

      PS: Man möge sich die Ö1-Nachrichten anhören:

      https://oe1.orf.at/player/20190317/546266

    • OT-Links
      17. März 2019 11:25

      Scheinbar haben die Linken sehnsüchtig auf so einen Vorfall gehofft, damit es gegen Rechts gehen kann, auch noch vor der EU-Wahl - wie schnell alle reagiert haben, sogar gab es gestern schon Demos, gut organisisert, englische Schilder, Papst und Merkel haben sofort kondoliert und gemahnt etc. Neue Verbote, mehr Überwachung, mehr Umerziehung etc.

      Die waren alle vorbereitet! Und der Täter tut alles, sich als Rechter darzustellen!

      Deshalb glaube ich, der Täter ist kein Rechter bzw. sowas wie dieser widerliche Breivik, der auch ein Fake ist.

      In den deutschen Nachrichten haben sie gestern gemeint, in rechten Netzwerken würde man die Tat auch noch gut heißen. Das glaube ich nicht! Zumind. bei uns nicht - weder hier, noch auf PI oder sonstwo. Ich denke, das sind auch Fake-News!

    • machmuss verschiebnix
      17. März 2019 11:29

      @Undine,

      der Link oben läßt schon erahnen, daß es durchaus ein Fake gewesen sein konnte ! ! !

    • OT-Links
      17. März 2019 11:33

      Und sie haben deshalb so auf so einen Vorfall gehofft, weil es von Rechtsextremen derlei eher selten bis gar nicht gibt! Die meisten Anschläge werden von Moselems und Antifa-Schlägern verübt und wie Sie sagen, die meisten Opfer sind Christen - und zwar rein mit der Absicht, sie zu dezimieren!

    • Sensenmann
      17. März 2019 12:51

      Allein in den letzten 30 Tagen gab es 113 islamische Terrorattacken in 20 Ländern. Dabei wurden 813 Personen ermordet und 818 verletzt. Medienecho hierzulande gering bis nichts.

      https://www.thereligionofpeace.com/

      Hier werden die Morde der Mohammedaner weltweit erfasst.
      Im Gegensatz zu den Mohammedanern haben bei uns nicht die Massen auf den Straßen über die 50 Toten gejubelt.
      Die Verlogenheit der Linken ist unglaublich!

    • Brigitte Imb
      17. März 2019 12:57

      Im Bataclan wurden die Menschen nicht bloß ermordet........sondern bestialisch gefoltert, ausgeweidet, Genitalien abgeschnitten....usw., da hielt sich die Vertuschungspresse u. -politik sehr zurück.

    • M.S.
      17. März 2019 13:30

      @Undine

      ***************************************

    • apokalypse
      17. März 2019 15:15

      Also, die Linken behaupten, dass durch mangelnde Integration wir "gemessert"werden!! Ich drehe jetzt den Spieß um und behaupte,dass es die falsche Politik der EU, einer Fr. Merkel, Macron der Kirchen ist, die die Menschen "ausrasten" läßt!! Im Manifest des Attentäters wurde das auch so erwähnt!

    • apokalypse
    • glockenblumen
      17. März 2019 17:56

      @ Undine

      jaja, wenn zwei das gleiche machen ist es nicht dasselbe.

      perfid - perfider - links :-(((

    • Mentor (kein Partner)
      19. März 2019 09:14

      Sensenmann

      Der volle Link:

      thereligionofpeace.com/attacks/attacks.aspx?Yr=Last30&fbclid=IwAR0gEW79p722UsSckeCxf5ml8Rk2vm-6eVxhOylJRfLAhMRSnN3z3CysmpY

    • Torres (kein Partner)
      19. März 2019 11:51

      Und der neuseeländischen Premierministerin fällt nichts besseres ein, als die Parlamentsabgeordneten mit "salam aleikum" zu begrüßen und zu einem islamischen Gebet aufzurufen. Soviel zur "Integration" - blöder geht es kaum noch.

  20. Josef Maierhofer
    17. März 2019 08:36

    Auch Chinas Wirtschaft ist mit der Weltwirtschaft verflochten, viel stärker, als man oberflächlich vermuten möchte.

    Zuerst das Kopieren, dann das Weiterentwickeln.

    Was ich aber in China beobachte, das ist neben dem System natürlich der schwerste Bremsklotz, der aufkommende Wohlstand, weiß ich von einem Studienkollegen meiner Tochter in England, der sich in fast nichts von der trägen 'Wohlstandssattheit' und 'Nehmerqualität' unserer 'Wohlstandsgeneration' unterschieden hat. So wie hier, kämpfen andere, die allermeisten Chinesen - noch - verbissen weiter, wie ein weiterer Kollege meiner Tochter (sie war ein Jahr in China, hat dort eine Diplomarbeit gemacht und in einer normalen chinesischen 72 Stundenwoche gearbeitet an der Beurteilung der Sprachkenntnisse rekrutierter Studierwilliger für westliche Unis - Holland, Irland, England - Unis, die zwar öffentlich waren aber dem chinesichen Brüderpaar gehörten, einer in Bejing, einer in Amsterdam ansässig, Volumen 6000 Studenten aus ganz China pro Semester an die eigenen westlichen Unis, auch eine interessante Seminararbeit hat meine Tochter dazu verfasst, nämlich warum ein chinesischer Student sein Ziel nicht verfehlt, etc.), also der andere Kollege, den ich bei ihrer Abschlussfeier getroffen habe, aus Shanghai, der verkaufte seine Diplomarbeit für eine angebotene 'Utopiesumme' samt Anstellung nicht an eine britische Firma (vor laufender TV Kamera von BBC), sondern sagte, er hätte in Shanghai 4 Firmen und die Seinen würden auf ihn schon warten, aber er werde wiederkommen mit seinen Produkten. Einige Jahre hatte ich auch noch Kontakt mit ihm, jetzt aber nicht mehr.

    Auch das zeigt, dass China voll dabei ist, wenn nicht bereits besser ist, als Europa, verbissener auf jeden Fall.

    Ein österreichischer Kunde von mir arbeitet sehr viel mit Fernost und für Fernost. Wenn man zu denen ins Kundenschulunszentrum kommt, findet man dort viele Firmenvertreter fernöstlicher Firmen.

    Diese sind eben noch unsere Kunden, weil diese Technologie noch nicht 'Stand der Technik' geworden ist und, wie ich gesagt habe, bei diesem Arbeitsergebnis, auch noch etwa 15 bis 20 Jahre so sein wird, und damit bei dieser österreichischen Firma.

    Also wir können (in kleinen spezialisierten Bereichen) noch mithalten, wenn wir wollen, aber immer mehr Technologien sind nicht mehr in Europa, etwa Videotechnik beherbergt nur noch 2 Unternehmen in Europa, aber alle großen sind in China.

    Aber auch bei uns heißt der 'Hinkelstein' Wohlstand mit all seinen negativen Auswirkungen, von 'sozial' bis zur Selbstabschaffung, die in China undenkbar wäre.

    Immer wieder treffe ich auf den Messen, auch hier in Wien, als Beispiel, eine Firma aus Shenzen, schon seit über 20 Jahren, die haben inzwischen mehr als 6000 hochqualifizierte Mitarbeiter, vor 20 Jahren waren es 1500.

    Und wie ist es bei uns ? Ach ja, da kenne ich eine Vorarlberger Firma, die hatte einst 3500 Mitarbeiter und hat jetzt 600, die anderen sind Arbeitsplätze in China geworden. Oder ein globaler Industriekonzern in Österreich, die einst (auch etwa vor 25 Jahren noch) allein in Wien 35 000 Mitarbeiter beschäftigt hat und heute nicht einmal mehr ein Zehntel davon, aber staatliche Förderungen und Erleichterung 'wegen Arbeitsplatzsicherung' bekommt in Österreich, die anderen Arbeitsplätze sind zu einem großen Teil in China, etc.

    Parallel zum gesellschaftlichen Niedergang gerät Europa auch immer mehr ins wirtschaftliche Hintertreffen zugunsten der Aktionäre (oft ausländischer), die mit Outsourcing Geschäfte gemacht haben, einst, jetzt sollte diese Welle zurückgehen.

    Unsere einzige Hoffnung ist der chinesische Wohlstand oder das dortige Systemversagen, denn die Wirtschaft dort ist nicht frei, so wie auch die Menschen nicht. (Meine Tochter hat gemeint, als Ausländer ist es dort schön, aber ...).

    Also ich sehe auch einen 'Negativwettbewerb' mit China, da sind die Chinesen aber im Vorteil, dort ist kein Islam importiert worden, bloß Know How.

  21. 11er
    17. März 2019 08:00

    OT, aber hier seit Dezember 17 nahezu täglich ein Thema:

    Es dürfte endlich Bewegung reinkommen, wir dürfen auf einen interessanten Sommer hoffen...

    https://www.oe24.at/oesterreich/politik/ORF-Drama-Wrabetz-doch-vor-Abschied/372159233

    • Gandalf
      17. März 2019 18:23

      Na ja, Zeit wäre es, den Jammerlappen, der seit Jahren das Büro und den Schreibtisch Gerd Bachers entehrt, davonzujagen, und mit ihm 90% der - auch - von ihm eingeschleusten kommunistisch oder sonst verblödet sozialisierten ORF -Journalisten. Und dann endlich wieder einen ORF einzurichten, der dem Gesetzesauftrag wirklich entspricht und nicht primitiven linken Phantasien. Möge die Übung gelingen!

    • oberösi
      17. März 2019 19:18

      Da bin ich aber froh, wenn endlich seriöse Bürgerliche im ORF das Sagen haben. Wie z.B. der Herr Minister Moser....

      Das Ziel müßte sein: Zwangsgebühren abschaffen. Aber das ist mit der VP nicht zu machen. Die will den ORF nur umfärben. Denn die Macht über die wichtigste Propagandaorgel Österreichs ist unverzichtbar für die Deutungshoheit im Land.

      Liberale Politik ist und bleibt in Ö weiterhin ein Fremdwort. Für die Politiker wie vor allem fürs Volk, das sich ein Leben ohne wohlmeinende Hirten, die ihm sagen, was es denken darf und was nicht, noch nie vorstellen konnte.

  22. OT-Links
    17. März 2019 07:33

    Ein Aspekt, warum China erfolgreicher ist, sind die ethischen und sozialen Standards, die der "Westen", besonders die EU in Bezug auf das soziale Netz bzw. Hängematte, als schweren Rucksack mitschleppt. Damit ist kein Rennen gegen die leichtgekleideten Chinesen zu gewinnen und zudem lässt der Westen dort vieles erzeugen, was er daheim gar nicht darf. So wird in China schon fleißig geklont, die AI entwickelt, Organraub und -handel betrieben und nicht zuletzt ist dort die Digitalisierung schon so wet fortgeschritten, dass Unpassende "abgeschaltet" werden. Viele Politiker fahren darum nach China, um dort zu lernen, wie das mit der totalen Kontrolle funktioniert, z.B. die Soros-Diener...
    https://www.welt.de/politik/ausland/article184203958/Digitale-Diktatur-in-China-Zur-Strafe-kommt-der-Hund-weg.html

    • apokalypse
      17. März 2019 15:30

      Die Gewerkschaften verhindern jeden Aufschwung! Warum verbieten Herr Mateschitz und Stronach in ihren Firmen solche "Blockierer"?!

  23. OT-Links
    17. März 2019 07:11

    Gegen Grasser kann man in der BUWOG-Geschichte nichts finden. Damit die Presse, von der Grasser schon seit mehr als 15 Jahren anpatzt wird und die linke Justiz doch noch weitermachen können, taucht nun ein neuer Abpatzversuch auf. Angeblich seien gegen Grasser seit 2011 Ermittlungen im Gange, von denen aber keiner was gewusst hätte, man hätte sie sozusagen "vergessen", wie die Presse fabuliert. Das ist ja nicht mehr zum aushalten!
    https://kurier.at/politik/inland/eurofighter-bereits-seit-2011-ermittlungen-gegen-grasser/400437814
    Der Presse-Link ist gesperrt, weil ich ihr nichts zahle.
    https://diepresse.com/home/innenpolitik/5596946/Die-vergessene-GrasserErmittlung

    Kann man Grasser nicht endlich in Ruhe lassen! Die Presse und die Roten sollten ihm außerdem Schadenersatz zahlen dafür, dass sie ihm sein Leben ruiniert haben!

    • Pennpatrik
      17. März 2019 07:57

      Ein linkes Drecksblatt

    • Sensenmann
      17. März 2019 12:57

      Dazu bedarf es einer Reform.
      Von einer Justizreform sind wir aber - v.a. dank der ÖVP - meilenweit entfernt

      Wenn ich jemanden verklage und verliere, trage ich die Kosten.
      Ein Dreckstaat hingegen kann ungeniert seine Justiz gegen den politischen Gegner einsetzen und wenn der Staat verliert, bleibt der unschuldig Angeklagte auf den Kosten sitzen.

      Sollte die Causa Grasser endlich enden, erwarte ich wenigstens vom bl. Teil der sch.-bl.-Regierung eine Initiative gegen die Sozi-Justiz und die Sozi-Gesetze!

      Andererseits: man soll von Zwergpudeln keinen Jagdeifer und vom Ochsen keine Milch erwarten...

    • Christian Peter (kein Partner)
      19. März 2019 11:16

      @OT-Links

      Ratten wie KH Grasser würden in anderen Ländern im Gefängnis verrotten, nur in Österreich kommen korrupte Politiker regelmäßig straflos davon..

  24. Wyatt
    17. März 2019 06:53

    Ob bei HUAWEI, der einer Managerin dieses Konzerns mit 180.000 Mitarbeiter in Kanada Fußfessel angelegt wurden, auch bald die Umsätze einbrechen, so wie bei VW?

    ein Einblick in deren Aktivitäten, Deutschland z.B. bietet:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Huawei

    • OT-Links
      17. März 2019 07:14

      China wird von den USA und seinen Vasallen sanktioniert. 5G möchten die Amis vertreiben, damit die NSA die Daten kriegt...

    • machmuss verschiebnix
      17. März 2019 11:48

      Genau - das möchten die Amis, aber alle anderen Staaten möchten Huawei kaufen, allein schon wegen des Preises - denn Abhörsicherheit kann die Käuferseite nicht verifizieren - es sei denn der Geheimdienst von Neuseeland ist der Käufer :)

    • machmuss verschiebnix
      17. März 2019 11:50

      Neulich hat ein US-Manager bei einem Interview zum Thema Huawai gesagt:
      » . . . their devices are technically ahead of our's and they are cheaper . . . «

    • machmuss verschiebnix
    • OT-Links
      17. März 2019 12:07

      Genau :-)
      Ich nütze die schon lange. Meinen Hotspot schätze ich über alles. Ich muss ihn ja nicht anmelden...

    • Wyatt
      17. März 2019 17:02

      danke @ machmuss für den "Link" mit Schlusssatz:
      Don’t believe everything you hear…..

  25. Ausgebeuteter
    17. März 2019 06:45

    Warum wurde dere Name des hochrangigen europäischen Entscheidungsträger nicht genannt? War es vielleicht EU-Kommissionsvize Jyrki Katainen?

  26. Templer
    17. März 2019 06:37

    CHINA ist eine kommunistische Diktatur, die es lange Zeit als Werkbank der Welt geschafft hat, durch Ideen Raub von den westlichen Staaten, ihren Mittelstand zu erweitern.
    Ob sie die zukünftigen Innovationstreiber werden, bleibt abzuwarten.
    Im gestiegenem Mittelstand sind mittlerweile auch die Gehälter gestiegen und somit der Druck, Arbeitsplätze sichern zu können.
    Mittlerweile kauft sich China über Schulden in Afrika am Balkan und der EU ein.
    Die Gläubiger sind vorwiegend die selben, bei denen die westlichen Staaten in marxistischer Manier Schulden aufnehmen.

    Empfehlenswerter Beitrag von FAZ.NET:
    https://www.faz.net/-gqe-9kurp?GEPC=s13

    Wang Xing, Gründer des Lieferdienstes Meituan mit 300 Millionen Kunden, bringt die Stimmung sarkastisch auf den Punkt: 2019 könne das schlechteste der vergangenen zehn Jahre werden, schreibt der Multimilliardär. Vielleicht aber stelle es sich auch als das beste des kommenden Jahrzehnts heraus.

  27. FranzAnton
    17. März 2019 05:49

    Immer dann, wenn versucht wird, die Methodik der Evolution durch politische Maßnahmen zu beeinträchtigen oder sie gar abzuschaffen, hat dies nachteilige Auswirkungen, natürlich auch auf die Wirtschaft. Wie schon öfter betont, ist die Evolutionsmethodik als vom Schöpfergott implementierte Art und Weise zu betrachten, in jeglicher Hinsicht, unter den in unserem Weltall geltenden Bedingungen, ein Optimum zu erzielen. Bedingungslose Grundsicherung etwa führt zu unfairem Schmarotzertum; sie lockt z.B. Migranten an, die nicht hinreichend zur Arbeit, oder zu Spracherwerb motiviert werden, und am Reumannplatz herumlungern. Schuld daran trägt natürlich die, namentlich in Wien grassierende, marxistische Ideologie. Hoffentlich gehen einer Wählermehrheit diese Zusammenhänge ehebaldigst auf.

    • FranzAnton
      17. März 2019 07:07

      Ergänzung (nach Frühstück): In China wird zwar der - evolutionäre - Kapitalismus zugelassen, allerdings mangelt es offenbar an Rechtssicherheit - welche es in einer Diktatur eben niemals geben kann. Die Chinesen sind aber ein Volk von hoher Intelligenz, die chinesische Mauer gibt Zeugnis davon. M.E. ist es nur eine Frage der Zeit, bis die dortigen Kommunisten verjagt, und Demokratie einkehren wird.

    • Walter Klemmer
      17. März 2019 07:24

      Europa wurde stark und besonders und ein einzigartiger Fleck auf diesem Planeten, weil es christlich war und noch geprägt ist.
      Ein bisschen Bibel, sie leuchtet wie eine Lampe in ein finsteres Zimmer:

      "Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen."
      Liebt eure Feinde, tut denen Gutes, die euch hassen, betet für die, die euch verfolgen.
      Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Vergebung, Arbeiten,.... Dein Wille geschehe.... Wo sonst wird nach dem Willen Gottes gefragt: wie arbeiten, dienen, treu und wahrhaftig sein, wahre Aussahen vor Gericht bzw. unparteiisches Gericht.
      Vater unser:
      Allein diese zwei Wörter sind Trennung einer christlichen Welt von einer gottlosen oder vor dem Göttlichen zitternden Welt (Islam, Hinduismus, Sekten).
      Wer zu Gott Papa sagen darf, ist in Gemeinschaft, nicht irgendeiner, sondern der himmlischen Familie (=Kirche). Es ist wie das Licht in einem finsteren Zimmer aufdrehen, sobald der Papa da ist.
      Evolution gibt es keine.
      Menschen lieben Gott und werden gesegnet und reich beschenkt, oder sie hassen Gott ängstlich und vergehen, weil sie dann nicht lieben können. Dann sind sie auch zum Leben und Arbeiten (Dienen) nicht motiviert....
      Die Familie ist christlich, Treue, Fleiß und Gewaltlosigkeit ist christlich, aber auch Zusammenhalt und Verteidigung dieser Freiheit, die der himmlische Papa schenkt.

      Die Geschichte Europas wird an der christlichen Familie entschieden.
      Wenn Kinder keine treuen Väter und Mütter mehr haben, sind sie zerstört. Der Krieg gegen ein christliches Europa findet in den eigenen vier Wänden statt.
      Geh in dein Kämmerlein, schließe die Tür und bete zu deinem Vater im Verborgenen und er wird es dir vergelten.
      Der Papa hat für unsere Sünde bezahlt, wer sonst liebt uns trotz unserer Schwächen und Dummheiten.
      Herr hilf, deine Diener sind wenig geworden in diesem Österreich. Dein Wort wird kaum noch gehört, geschweige denn verstanden und befolgt. Chaos und Grausamkeit machen sich breit. Herr schütze Österreich. (Die silberne Maria in Mariazell hört keine Gebete)
      Der Vater sagt: Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten. (vgl. Psalmen)
      Auch die Mariazeller Kunst ist falsch. Maria konnte der Schlange nicht den Kopf zertreten und hat das auch nicht getan, wie das in Mariazell betrügerisch dargestellt ist. Gott selbst hat der Schlange den Kopf zertreten. Es bräuchte einen Gideon (für Bibelunkundige: er zerschlug ein heidnisches Götterbild und sein Vater rettete ihn mit dem Wort an die Rächer: kann euer Gott nicht für sich selber streiten?), der das in geistlicher Weise umreißt, damit die römisch verführte Christenheit von ihren Sklavenketten befreit wird.
      Kann euer Gott nicht für sich selber streiten wäre ein gutes Wort an die Mohammedanhänger.....
      Aber auch an die rechten und linken Sozialisten, die für ihre gottlose Welt morden.
      Gott selbst musste der "Schlange" den Kopf zertreten. Maria hat das Kind geboren und aufgezogen. Dafür sei ihr Ehre in Ewigkeit. Aber Jesus allein hat sein Blut vergossen, das die Sünde der Welt hinwegnimmt. Er allein widerstand der Versuchung des Widersachers und er allein ist von den Toten auferstanden. Rom lehrt mehrere Sündlose, mehrere Mittler und mehrere Auferstandene und erschafft damit eine Göttin, die sie an die Stelle Gottes setzt.
      Mich wundert, dass so viele Dumme da mitmachen.
      Du sollst nicht viele Götter haben.
      Du sollst dir kein Bildnis machen von irgendetwas .... und es nicht anbeten. Ich habe nichts gegen Bilder von Menschen, aber sie anzubeten oder anzurufen, was in Wahrheit dasselbe ist, weil was ich um Hilfe anrufe, dem gebe ich automatisch göttliche Macht und Ehre, ist eindeutig falsch.
      Noch ärger als die silberne Göttin von Mariazell ist die schwarze Göttin von Cestochowa. Tja die römische Götterwelt. Was man nicht alles anruft, wenn einem verboten wird, in Jesus allein sein Seelenheil zu finden....
      Das antike römische Pantheon lebt wie vor Jahrtausenden und verführt mit seinen Opferpriestern wie e und je.

    • FranzAnton
      17. März 2019 20:00

      @ Walter Klemmer: Da steckt viel Wahrheit drin, wenn auch die Evolution unumstößlich wissenschaftlich erwiesen ist.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung