Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    21x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Januar 2011 00:08 - Heinz Fischer: ganz unappetitlich

    Der HBP ist seit beinahe 50(!) Jahren Top-Transferleistungsempfänger und maßt sich an die Leistungsträger, in unverschämter Weise, weiter zur Kassa zu bitten. Er verlangt von allen, die mehr als die Mindestsicherung durch Fleiß und Arbeit erwirtschaften, mit den Faulen zu teilen.
    Er sitzt selber wie eine Made im Speck, predigt Kommunismus und lebt Kapitalismus.
    Ein richtig unappetitlicher, roter Heuchler.

    http://www.hofburg.at/show_content2.php?s2id=22

  2. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Januar 2011 01:32 - Der invalide Gewalttäter

    Wieder einmal haben die Behörden versagt, und zwar auf allen Ebenen -angefangen bei der Einbürgerungsbehörde über die Pensionsversicherung, Polizei und nicht zuletzt die Jugendwohlfahrt.

    Da dauert es z.B. 4 Monate, bis nach Anzeige gegen Drogendelikte eine Einvernahme vorgenommen werden darf, die Jugendwohlfahrt redet sich schön darauf hinaus der Polizei Meldung gemacht zu haben, anstatt vor Ort zu sein und neben allen Ämtern kann wohl auch die Mutter nicht von Schuld entlastet werden - sie wird doch gesehen, lt. Medienberichten auch gespürt, haben wie brutal der Mann ist.

    Und nur so "nebenbei" wird mir übel, welche Kreaturen ich mit meiner Arbeitsleistung gezwungenermaßen unterstützen MUSS!!

  3. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2011 01:58 - Multikulturell oder: Wer beim Heer die Klos zu putzen hat

    Türkenbelagerung wo immer man hinschaut - das wird noch ein böses Erwachen geben, denn in ihren Rudeln halten die TÜ zusammen, eine Eigenschaft die viele Österreicher bereits verloren haben.

    Und zum BH, glaubt jemand ernsthaft, dass die türkischstämmigen Rekruten im Ernstfall Österreich verteidigen würden? Ich nicht!

  4. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Januar 2011 02:34 - Es gibt doch noch vernünftige Entwicklungen in diesem Land

    Die gesamte Antidiskriminierungsmasche ist nichts weiter als eine neue Form der Tyrannei. Etwas sympathischer verpackt als in der Antike, jedoch nur für gewisse Ethnien.

    Und dass die ÖVP Spott erntet sei ihnen gegönnt, denn wer beständig den Steigbügelhalter abgibt hat es nicht besser verdient.

  5. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2011 13:00 - Fußnote 164: Kreiskyismus

    Ich bin der Meinung (das hab´ich ganz langsam geschrieben), dass Kreisky der Urvater des staatlichen Pyramidenspiels war, dessen Spielregeln von seinen Nachfolgern so weit "perfektioniert" wurden, dass mittlerweile, vor lauter Spielwut, das Spielbrett vollkommen kaputt zu gehen droht.

  6. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Januar 2011 14:28 - Fußnote 165: Wie Spindelegger Österreich vertritt

    Die Österreichische Politik wird wahrlich beständig grauslicher und wendet sich gegen die eigene Bevölkerung.

    Im speziellen Fall wettern 360(!) NGOs und bezichtigen Ö der Menschenrechtsverletzungen.

    Jetzt bedenke man noch die Förderungen für all diese Vereine, die nichts anderes im Sinn haben als Ö zu denunzieren. Diese Millionen würden besser im Bildungs u- Verteidigungsbereich benötigt werden, leider getraut sich die hörige Regierung nicht durchzugreifen.

    http://orf.at/#/stories/2038847/

  7. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2011 01:22 - Wie viel Dummheit und Bösartigkeit hält das Land aus?

    Ach, reden wir doch nich um den heißen Brei herum, die gesamte Regierungsriege, die Sozialpartner, die "unabhängige" Justiz und die "freie" Presse sind in diesem Staat verkommen und erfüllen in dekadenter Weise ihren Selbstzweck.

    Das aufrechte Volk, also die versorgungspflichtige Minderheit, läßt sich vor lauter Anstand von den Peudalisten am Gängelband führen und von leistungsfernen Gutmenschen ausnutzen. Diese Überstrapazierung der Soziabilität wird bald nicht mehr akzeptiert werden, denn die Schmerzgrenze des gemeinen Volkes ist ethisch, politisch, wirtschaftlich, rechtlich und sozial überschritten.

  8. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Januar 2011 21:05 - Bundeskanzler H.C.

    Recht deutlich merkt man hier im Blog die Besorgnis um den guten Ruf, sollte man mit HCS in Verbindung gebracht werden, und genau diese Angst, bzw. eine mangelnde Zivilcourage, erlauben es den Linken beständig mit der Nazikeule zu schwingen.
    Andernfalls würde bestimmt eine Vielzahl von fähigen Proponenten für die FPÖ kandidieren.

  9. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Januar 2011 13:29 - Fußnote 163: Die billige Straßenbahn

    Die bescheuerte Gleichmacherei der Linken fällt ihnen nun auf den Kopf, denn die Zuckerln werden zukünftig wohl g l e i c h e r gestaltet werden müssen und ob das die Emanzentruppe freut sei dahingestellt.

    Ich glaube ja ohnehin, dass den politischen Despoten dies ziemlich "wurscht" ist, ob jemand aus dem Volk kl. Vorteile genießen kann, sie machen nur Radau um Wählerstimmen zu lukrieren.

    Ein OT hätte ich noch anzubieten.
    Panne: Darabos-Plädoyer für die Wehrpflicht verteilt - die Broschüren wurden gedruckt als die "Wehrpflicht noch in Stein gemeißelt war" - jetzt müssens auch verteilt werden.
    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/626649/Panne_DarabosPlaedoyer-fuer-die-Wehrpflicht-verteilt?_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/595146/index.do&direct=595146

  10. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Januar 2011 18:52 - Heinz Fischer: ganz unappetitlich

    Fischer, ist das nicht DER, der jahrelang Bezüge kassiert hat, die ihm nicht zugestanden hätten?
    Aber ja, mir fällt grad ein, das hat er damals ja nicht einmal bemerkt, also kanns ja gar nicht unappetitlich gewesen sein.

    Hat sich der HBP schon dazu geäußert, wie er selbst mit seinem überhöhten Gehalt für gerechtere Verteilung umgeht? Wäre ja nur normal - nach seinen mahnenden Worten-, dass er mindestens die Hälfte seiner Gage spendet - ähmm.. sozial gerecht verteilt?

    Die Franzmillion reiht sich auch zu den Gustostückerln, derer sich viele finden.

  11. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Januar 2011 01:16 - Das fängt ja wirklich gut an

    Eine Aufnahmsprüfung - "oh Schreck oh Graus" - wie wird Fr. Vassilakuh da ihr Wahlversprechen halten können (Matura f. alle), wenn solche Hürden eingebaut werden?

    Über die Diskriminierung von Scheinehepaaren initiieren die GrünInnen bestimmt einen Kerzerlmarsch - ich hoffe es geht dieser Sippschaft bald das politische Licht aus.

    Und nun maßt sich die Stmk an, dass nicht nur Eltern Pflichten haben, sondern auch deren Kinder - denken gewisse Mächte gar wieder in charakterlicher Normalität?

    Nicht nur der belgischen Staatsanwaltschaft mußte Einhalt geboten werden, unserer täten auch einige konservative Einflüsse gut, um wieder zu Sinnen zu kommen.

    Erfreulich zeigt sich die Lernfähigkeit der Christine Marek. Nach nur 2 monatiger, politisch selbsterzeugter Teilkarenz diese Einsicht - na wenn das mal nicht geil ist, dann muß der politische Pisawitz erneuert werden.

    Also, das neue Jahr birgt altbekannte Schemen, die Politiker versuchen ihre Haut zu retten.

    Lei,lei!

  12. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Januar 2011 15:30 - Bundeskanzler H.C.

    Sollte wirklich Strache die Wahl gewinnen, können wir uns auf eine Schlammschlacht der Linken einstellen, welche wahrscheinlich die seinerzeitigen Sanktionen übertrifft.
    Die internat. Linke wird einen Angriff starten, der sich gewaschen hat, denn wie uns die Vergangenheit gezeigt hat, und auch die Gegenwart in Ungarn bestätigt, steht es um das Demokratieverständnis der Linken schlecht.

    Eine neue "Liebhabenkomödie" von SPÖVP soll diese Möglichkeit - BK HC Strache - tunlichst verhindern und wird uns noch viele teure Inserate kosten, aber wird den Komödianten das Volk noch vertrauen?

  13. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Januar 2011 13:26 - Der invalide Gewalttäter

    Dieses Gfrast genießt noch immer Schutz u. ist anscheinend nicht vernehmungsfähig wegen schlechtem psychischen u. physischen Zustand.
    Wir haben Gesetze welche Täter schützen - Sauerei!

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/625906/Fall-Cain_Sehr-schlechter-Zustand-des-Verdaechtigen?from=suche.intern.portal

  14. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2011 15:50 - Josef Konsenspröll und die Schule

    Fast kann man geneigt sein zu glauben, Pröll sei mit den Roten einen Deal eingegangen (welchen bleibt noch fraglich), denn nun plötzlich für eine flächendeckende Einführung der NMS zu sein, irritiert.

    Schulen, die von Leistungsprinzip und Disziplin entfernt werden, können sich nennen wie sie wollen, die Qualität wird deshalb noch lange nicht besser.

    Meine Befürchtungen gehen nur in eine Richtung, nämlich dass unverhältnismäßig viel Geld für Alibihandlungen verschwendet wird und die Bildung dennoch auf der Strecke bleibt.

    Privatschulen werden boomen und die gleiche Leier von Ungerechtigkeit und mangelnder Chancengleichheit - aus Sicht der Gutmenschen - bleibt bestehen.

  15. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2011 15:12 - Multikulturell oder: Wer beim Heer die Klos zu putzen hat

    Unser Alltagsleben mit den Muslimen beginnt bereits im Kindergarten zu kollidieren - kein Schweinefleisch auf dem Speisenplan - und setzt sich in beinahe allen Einrichtungen fort. Kein Nikolaus, kein Martinsfest, kein Christkind.....
    Im Krankenhaus verweigern muslimische Frauen v. einem Gynäkologen untersucht werden, es muß eine "In" her, denn der böse Onkel Doktor könnte sich okulatorisch ergötzen, Schwimmbäder gewähren spezielle Tage nur für Muslime, usw., usf., und SPÖVP halten sich in ihren Reihen bereits eine Menge muslimische Politiker, ja sogar "Betuchte".

    Der letzte Satz des Tagebuchautors mutet ja fast politisch korrekt an - er schreibt vom Import kulturfremder A r b e i t s kräfte, dabei handelt es sich bei einem Großteil der Migranten lediglich um S o z i a l h i l f e -Empfangskräfte.

    Die gutmenschlichen Politiker und sonstige muslimefreundliche Organisationen, betreiben eine orgastische Verleugnung der Vernunft, die uns allen noch schwer zu schaffen machen wird.

  16. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Januar 2011 09:06 - Die unpädagogischen Umwege um das Prinzip Selektion

    Es ist ja wirklich zum Mäuse melken, die Politiker, speziell die Roten, sind einfach zu feig Klartext zu sprechen und die Studienplätze auf ein sinnvolles Maß, entsprechend der Kapazitäten, quantitativ zu limitieren.
    Lt. Badelt gibt es an der WU 3-5x so viele Anfänger wie Plätze, dafür werden 80% "rausgeprüft".
    Die Regierung beweist mit dieser Maßnahme lediglich ihre Unfähigkeit und drückt sich um Entscheidungen, welche sie den Uniprofessoren umhängt, indem diese
    "Knock-out-Prüfungen" abzuhalten haben.
    Wie vereinbbar mit den Gegebenheiten ist Faymanns Aussage, dass er sich mehr und nicht weniger Studenten wünscht? Populismus pur, aber mehr ist von diesem Menschen wohl nicht zu erwarten, dessen einzige Qualifikation in langgedienter Parteizugehörigkeit besteht.
    Warten wir doch ab welche Aktionen die linken Studenten starten werden und wie weit die SPÖ zurückrudern wird, sobald Sigrid Maurer in gewohnter Weise ihre Phrasen drischt.

  17. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2011 10:24 - Pannen, Pech und Peinlichkeiten allüberall

    Peinlich und geschmacklos -
    Grasser-Vorlesung: Gastprofessoren gar nicht ''supernackt''

    und eröffnet wurde der Abend vom Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Uni Wien, Heinz Mayer.

    http://diepresse.com/home/kultur/news/626102/GrasserVorlesung_Gastprofessoren-gar-nicht-supernackt?gal=626102&index=8&direct=625990&_vl_backlink=/home/kultur/news/625990/index.do&popup =

  18. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2011 23:54 - Josef Konsenspröll und die Schule

    Die Poltiker legen ihre "Griffel" bis in die letzte Tintenpatrone die im Schulsystem existiert und rauben den Lehrpersonen jegliche Autonomie.

    Den politisch besetzten Direktoren mehr Befugnisse bei der Personalbestellung zu geben ist reine Augenauswischerei und Abwälzung von Verantwortung, denn selbst wenn k e i n Parteibuch nötig sein sollte, wissen die Politiker Zwänge aufzuerlegen - das System ist zu sehr parteipolitisch verwoben.

  19. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2011 12:31 - Wie viel Dummheit und Bösartigkeit hält das Land aus?

    Apropos Fehlbesetzung bei der ÖVP: Das trifft nicht nur für Bandion Ortner zu, sondern beginnt bei Josef Pröll und macht lediglich einen "Aussetzer" bei Fr. Fekter.
    Ohne Scheu darf diese Personalwahl, aus Sicht des Bürgers, als grob fahrlässig bezeichnet werden.

  20. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Januar 2011 01:29 - Darf er das? Dürfen die das?

    Es wird sehr interessant wie die Solidarität im Generalstab ausschaut, ob sich ein Nachfolger Entachers rasch findet, od. ob sich die Heeresobrigkeit gegen den Zivildiener stellt.

  21. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2011 15:13 - Fußnote 164: Kreiskyismus

    Zukunftsversion: Werner der Lächelnde....verzeihung...der Lächerliche, sieht bereits seine Büste, die ihm zu Ehren am - nach seinen Fähigkeiten benannten - Grinseplatz aufgestellt wurde und träumt von sozial gerechten Huldigungen seiner Person.

  22. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Januar 2011 01:49 - Wie unmoralisch ist es, die Steuer zu hinterziehen?

    Steuerbetrug ist Betrug am Staat und somit an jedem Einzelnen.

    In unserem Höchssteuerland mit all seinen miserablen, parteipolitischen Vorbildern, ist es kein Schweres sich von dieser Einstellung zu trennen.

    Die Unverfrorenheit der Parteien, die sich dieser ungeheuerlichen Förderlust zwecks Stimmenkauf hingeben, die Amoral vieler Vertreter des Staates - dabei denke ich nicht nur an Meischi - die der Hinterziehung nicht abgeneigt sind und in Steuerparadiesen Heimat suchen, parteinahe Betriebe u. Landesregierungen die mit Steuergeld ungestraft spekulieren können, etc., bedürfen eines zivilen Widerstandes.

    Rechnet man MÖSt, MWSt u. Dienstgeberbeitrag zur Lohn/Einkommenssteuer dazu, bleibt wahrscheinlich ohnehin nur noch ein Drittel des erarbeiteten Betrages für den Einzelnen übrig - und das alles um eine Vielzahl von Schmatotzern mitzufinanzieren.

    Dass angesichts dieser Tatsachen, selbst bei sehr ehrlichen Menschen, die Steuermoral sinkt ist nicht verwunderlich.

    Man wünscht sich die Zeiten des Zehents zurück, wo man nur dem Kaiser verpflichtet war und keine p.c. Vereine zu sponsern hatte.

  23. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Januar 2011 16:49 - Fußnote 163: Die billige Straßenbahn

    Etwas OT - zu den GenderGrünInnen paßt´s allemal. Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen die FPÖ (Mustafa Comics) eingestellt und meint die FPÖ hetzt NICHT gegen die Türken.
    Grüne Krokodilstränen werden fließen....

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/626528/MustafaComic_FPOe-hetzte-nicht-gegen-Tuerken?_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/index.do

  24. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Januar 2011 12:58 - Die unpädagogischen Umwege um das Prinzip Selektion

    OT - Schon die neuesten Frechheiten v. Grünen-Chef Daniel Cohn-Bendit gelesen?

    Er bezeichnet Orban als den Chavez Europas.
    Hoffentlich bleiben die Ungarn standfest und zeigen den abgehobenen Linken, die glauben nur sie alleine hätten die Wahrheit gepachtet, die Zähne.

    http://diepresse.com/home/politik/eu/626386/Mediengesetz_Chavez-Orbn-zum-Kampf-bereit?_vl_backlink=/home/politik/eu/622262/index.do&direct=622262

  25. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Januar 2011 20:05 - Kreisky: Der Schein und das Sein

    Die "Heiligsprecher" aus der SPÖ verdrängen und verschweigen tunlichst, dass Kreisky einige ehemalige NSDAP Mitglieder in sein Kabinett aufgenommen hat. Das gehört wohl zur Geschichtsverdrängung des roten Parteiadels.

  26. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Januar 2011 00:53 - Grenzzäune oder was sonst?

    Oh nein, ich bin gegen eine Senkung des Lebensstandards in Europa, es bedürfte nur die sozialen Hängematten einzurollen.

  27. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Januar 2011 14:07 - Heinz Fischer: ganz unappetitlich

    In der politischen "Ahnlgallerie" im Kreml würde der HBP gar nicht auffallen...

  28. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Januar 2011 13:01 - Wie unmoralisch ist es, die Steuer zu hinterziehen?

    Hohe Steuerlasten prädestinieren ja geradezu die Schattenwirtschaft und ein Auflehnen gegen exorbitante Abgaben ist mir mehr als verständlich.
    Ronald Reagan bewies seinerzeit, dass Steuersenkung pos. Auswirkungen auf Staat u. Bevölkerung bewirken und es bleibt spannend wie die Entwicklung in Ungarn - Flat Tax 16%- ausfallen wird, gegen die linke Politiker natürlich Sturm laufen.

  29. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Januar 2011 19:48 - Bundeskanzler H.C.

    OT - Das jüngste Urteil des EGMR, gegen Griechenland und Belgien, erscheint mir mehr als besorgniserregend.
    Ein neuer "Industriezweig" könnte entstehen - werden wir in Zukunft auch noch Entschädigung für Asylanten zahlen müssen?

    http://diepresse.com/home/politik/eu/627163/Asylpolitik-wackelt_EULand-nach-Abschiebung-verurteilt?_vl_backlink=/home/politik/eu/index.do

  30. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Januar 2011 20:58 - Fußnote 163: Die billige Straßenbahn

    Anstatt der 90 000 €, welche die Parteigänger beim kuscheligen Neujahrsempfang verbraten haben, hätten diese "Sozial-Gerecht" Rufer ca.

    200 Jahrestickets der Wiener Linien zum Vollpreis od.

    120 Monate 744€ Mindestsicherung , bzw. f. 10 Personen ein Jahr lang, bezahlen können.

    Warum nicht einmal bei den "Peanuts" zum Sparen anfangen? Die summieren sich schlußendlich.

  31. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2011 02:16 - Pannen, Pech und Peinlichkeiten allüberall

    Ziemlich "bunt" (die Parteifarben betreffend) geht´s zu - Einigkeit im Parteienfarbenwald gibt´s lediglich bei der Geldbeschaffung vom gemeinen Volk.

    Was spielt es für eine Rolle welche Position irgend ein Politiker in einer Momentaufnahme abgibt? Diese Wahlpropanden wechseln ihre parteische Meinung wie die Unterhosen.

    Das wirklich Arge daran ist, dass immer noch gutgläubige Wähler diesen Politakteuren auf den Leim gehen, indem sie sie wählen.

  32. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Januar 2011 02:43 - Die Sonne macht reich - manche zumindest

    Die Laura - sicher auch die Eva - befinden bestimmt, dass es gute Solar- u. schlechte Bankenmillionen gibt.

  33. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2011 15:30 - SN-Kontroverse: Aufnahmsprüfungen?

    Eine Gesellschaft, welche etwas auf sich hält, sollte nicht zaudern die Leistungen der Schüler abzurufen. Geschieht doch auch in der Schule, od.?

    Warum ausgerechnet ein Aufnahme Test von den Roten abgelehnt wird, ein Retrovorschlag - wie die "begnadete" KKP meint und Bildungsungerechtigkeit ( Unwort!) fördert, kann ich (aus dem vorigen Jahrhundert stammend *g*) nicht nachvollziehen.
    Da geht es wohl darum, die Wahrheit gegebenenfalls zu verschleiern, haben doch die politischen Despoten nicht Einfluß auf die Kinder, sondern nur auf die Lehrer.

    Pos. Beeinflussung, Anregung zu Leistung, Freude das erlernte Wissen zu dokumentieren, müßten doch den Schülern zumutbar sein, ja ev. sogar Freude bereiten.
    Warum fürchten sich die Linken davor? Weil sie genau wissen, dass ihr Multikultiprojekt einen Dämpfer bekäme.

  34. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Januar 2011 14:35 - Kreisky: Der Schein und das Sein

    Ad "Heiligenverehrung": Die Gläubigen haben einen Herrgottswinkel, die Sozen einen "Kreiskywinkel" od. etwas moderner - einen "Bruno Corner".

    Die Sozen partizipieren heute noch vom Sonnenkönig, der zweifellos eine charismatische, gebildete Persönlichkeit war, an die die heutigen Sozialisten nicht einmal annähernd herankommen.

    Kreisky hat die ersten Sargnägel zur exorbitanten Schuldenorgie eingeschlagen, seine politischen Nachkommen kümmern sich um "Perfektion" dieser.

  35. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Januar 2011 13:00 - Aber schuld werden die Spekulanten sein

    Weil der Tagebuchautor den HBP erneut erwähnt, der v. Wirtschaft nichts versteht, aber wohl kommunistische Gesinnungsgedanken en masse hegt, möchte ich nur auf die Geldreserven der Chinesen hinweisen.

    Ob es ihm gefallen würde, dass China Europa aufkauft? Ich sage JA.

    http://www.orf.at/stories/2034347/2034349/

  36. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Januar 2011 13:53 - Grenzzäune oder was sonst?

    Jetzt hab´ ich DIE Idee.

    Aus dem angedachten Grenzzaun wird ein künstlerisches Projekt gemacht, an dem sich sämtliche gutmenschlichen Künstler Europas beteiligen dürfen -
    ähnlich unseren "wunderschönen" Lärmschutzwänden.
    Die Künstler können mithelfen u. mitgestalten am Zaun, ja sie hätten die Möglichkeit ein sensationelles Kunstobjekt zu schaffen und dürfen sich dort - unbezahlt - verewigen.
    Meinetwegen soll es auch einem Nietsch gestattet werden seine Blutschmierereien, an der Aussenseite, fortzuführen.

  37. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Januar 2011 13:30 - Grenzzäune oder was sonst?

    Einerseits quält uns die EU mit irrationalen Gesetzen zum Schutz vor Terror, andrerseits stoßen sich die Eurokraten am Grenzschutz und möchten für alle Tür und Tor öffnen - m.M. reine Heuchelei.
    Woher kommen die Terrortisten? Muslimische Länder wie z.B. Afghanistan u. Pakistan scheinen hier eine Vorreiterrolle zu spielen, ja es ist bekannt, dass es in diesen Ländern Terrorcamps gibt und dennoch wiegeln die Politiker vor strengeren Grenzkontrollen ab.
    Amnesty International kritisiert wie immer und macht sich stark für die ungezügelten Migrantenströme in Richtung EU. Dieser Organisation stünde es gut an sich in den entsprechenden Ländern, wo tatsächlich Menschenrechtsverletzungen stattfinden, einzubringen. Nur dort haben diese Gutmenschen kein "Leiberl" und richten so gut wie nichts aus. Im sicheren Westen läßt sichs halt besser auf den Putz hauen und wichtig zu machen als dort, die Helfer sind keiner Gefahr ausgesetzt und brauchen nur zu fordern.

  38. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Januar 2011 23:29 - Das verschwiegene Ende der grünen Tabus

    Frage: Waschen die Grünen ihre Porsche mit links- od. mit rechtsdrehendem Wasser?

  39. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Januar 2011 12:18 - Sinn und Unsinn in der Agrarförderung

    Grundsätzlich bin ich gegen Förderungen, jedoch so wie das derzeitige System aufgebaut ist, halte ich es für angebracht, dass die Bauern(!), nicht Agrarindustriebetriebe wie "Rauch", unterstützt werden.

    Der Förderdschungel der EU zielt u.a. darauf ab möglichst viele Daten zu erhalten, jedes geborene Ferkel muß gemeldet werden, grad´dass dafür keine Geburtsurkunde ausgestellt werden muß. Demnächst verlangen die Eurokraten die Meldung jedes gelegten Eies.

    Jahrhunderte vor der "EU" sorgten die Bauern für ihre Betriebe und lieferten Lebensmittel, bestellten ihre Äcker und Wiesen, betrieben Landschaftspflege.
    Seit der "EU" sind die Bauern offensichtlich zu "dumm" um zu wissen wann geackert werden darf - auch das wird terminlich vorgeschrieben.

    Rund 60% der Betriebe erhalten weniger als 5000€/J., eben die, die es wirklich nötig hätten bekommen Bagatellbeträge.

    Die Einmischung der Politik in alles und jeden gehört abgeschafft, sollen doch die Bauern ihre Waren unreglementiert anbieten können. "Leider" würde das viele unnötige Versorgungsosten kosten, deshalb ist die Politik sooo darum bemüht.

    http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/1346796/index.do

    P.s. Wurde nicht die Transparenzdatenbank geändert? Keine Namen aus Datenschutzgründen?

  40. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2011 15:18 - Wie viel Dummheit und Bösartigkeit hält das Land aus?

    Der Germteig wächst und wächst.......in Ägypten ist er bereits fertig.

    Unser windelweicher Aussenminister, gestern im Orf Interview, hat nicht für die Demokratie gesprochen und etwa für das Ägyptischen Volk, nein, er hat an Mubarak appelliert Reformen umzusetzen.
    Ich denke er hätte ganz klar und deutlich für den Wunsch des Volkes eintreten sollen, aber diesen feigen Politikern geht´s nur um ihre Haut und so unterlassen sie es das Volk zu stärken.

    Könnte es sein, dass sich ein wenig Angst im Politikerhimmel breit macht, dass auch bei uns demnächst der Germteig übergeht?

  41. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2011 15:22 - Wer schützt die Menschen vor den Menschenrechtsschützern?

    Schützen können wir uns nur, indem wir den Politikern die uns derartiges eingebrockt haben, die Legitimation entziehen.

    Ob dies friktionsfrei abläuft, od. wie in Tunesien gewaltsam, bleibt abzuwarten.

    Auf jeden Fall gibt das Urteil des EGMR dem "Germteig" wieder einen ordentlichen "Hefeschock". Wann wird er - der Germteig - übergehen?

  42. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Januar 2011 16:30 - Wie unmoralisch ist es, die Steuer zu hinterziehen?

    OT - Man sehe und staune was das Windradl Darabos unter Demokratie versteht - "Es gilt das Primat der Politik"!
    "Wer nicht bereit ist, mit mir gemeinsam das Bundesheer in eine neue Zukunft zu führen, der muss wissen, dass ich nicht vor personellen Konsequenzen zurückschrecken werde."

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/627515/WehrpflichtDebatte_DarabosKampfansage-an-Kritiker?_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/595146/index.do&direct=595146

  43. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Januar 2011 21:06 - Fußnote 162: Wo kein Geld, da eine Bank

    S&P befundet den österreichischen, deutschen u. japanischen Banken die schlechteste Kapitalisierung, allen voran die RZB.

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/626639/Heimische-Banken-sind-schwach-kapitalisiert?_vl_backlink=/home/wirtschaft/economist/index.do

    Wie wird sich auf diese Situation wohl die baldige Griechenlandumschuldung auswirken?

  44. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2011 15:01 - Pannen, Pech und Peinlichkeiten allüberall

    Nun, nachdem ich den Link studiert habe - Soft Loan - frage ich mich, mit welchem Recht irgend ein Politiker UNSER Geld verschenken darf ohne dass das Volk gefragt wird.
    Österreich ist hoch verschuldet, es reicht hinten und vorne das Geld nicht aus, welches den Leistungsträgern abgeknöpft wird, Familiebbeihilfe wird gekürzt, usw. usf....aber korrupten muslimischen Staaten bläst man den Staubzucker in den Hintern.
    Ist das nicht zum Verzweifeln? Welche Nieten sitzen in unseren politischen Reihen?

  45. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Januar 2011 16:21 - Fußnote 158: Der Mitgliederschwund

    "Kirche, Gewerkschaft, ORF, Parteien"

    Da gilt es zu differenzieren, denn obwohl die Mitgliedschaft in allen 4 Bereichen grundsätzlich der Freiwilligkeit entstammt, ist doch die Kirche die e i n z i g e, die ihre Mitglieder nach diesem Prinzip behandelt.
    Gewerkschaft, ORF u. Parteien hingegen üben direkten u. indirekten Druck aus.

    Nicht selten werden Jobanwärter genötigt der Gewerkschaft od. einer Partei beizutreten und der ORF glaubt sowieso von jedem PC Besitzer Gebühren verlangen zu können.

  46. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2011 16:00 - SN-Kontroverse: Aufnahmsprüfungen?

    Wie üblich - KKP bei ca. 10% Zustimmung, 90% "Mottenkistler".

    Andreas Unterberger (92)

    Katharina Krawagna-Pfeifer (8)

    Keinem von beiden (1)

    Abgegebene Stimmen: 101

  47. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2011 16:08 - Multikulturell oder: Wer beim Heer die Klos zu putzen hat

    "Die richtige Dosis an Zumutbarkeit"

    "Die Dosis macht das Gift. Die Dosis an Zumutbarem, die im letzten Jahr überschritten wurde und auch 2011 nicht eingehalten werden dürfte."
    Ein guter Artikel v. Th. Chorherr

    http://diepresse.com/home/meinung/merkswien/622350/Paracelsus-im-neuen-Jahr_Die-richtige-Dosis-an-Zumutbarkeit

  48. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2011 00:55 - Kreisky: Der Schein und das Sein

    Kreisky in "Häppchen"

    Die Begeisterung der Zuseher im Schauspielhaus dürften sich in Grenzen halten, scheinbar fehlt die "Tiefe" des Stückes und um das Durchhalten des Publikums bis Folge 10 wird gezittert.

    http://diepresse.com/home/kultur/news/622346/Kreisky-in-Serie_Der-einstige-Kanzler-in-Haeppchen-auf-der-Buehne?_vl_backlink=/home/kultur/news/index.do

  49. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
  50. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Januar 2011 20:55 - Heinz Fischer: ganz unappetitlich

    Eine Frage möchte ich dem HBP stellen:

    Ist Verfassungsbruch dch. die Regierung auch unappetitlich? Wie geht unser sog. Rechtsstaat damit um?

  51. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Januar 2011 23:42 - Warum Österreich nicht gelobt werden darf

    Irgendwie sind unsere ÖVP Politiker allesamt "Hiasln", denn es ist unglaublich, dass sie aus dieser positiven Kritik kein Kapital schlagen und sie wenigstens versuchen der linken Hetzgesellschaft ein wenig Wind aus den Segeln zu nehmen.
    Das würde sich, gerade anläßlich der Kreiskyfestspiele, als gutes Pendent verkaufen und vielleicht einmal die "Erbschuld" relativieren.
    Vermutlich sind Josef Pröll und seine unterbelichteten Kollegen nicht interessiert ihre Partei hervorzuheben, und schon gar nicht vertragen diese Nebochanten Lob für die Schüssel Regierung, weil ihnen dadurch womöglich bewußt wird, wie miserabel sie alle zusammen arbeiten und welch geistiges Defizit sie gegenüber Schüssel aufweisen.

  52. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Januar 2011 17:15 - Fußnote 165: Wie Spindelegger Österreich vertritt

    OT - Es geht zwar hier um die Wirtschaft, aber möglicherweise bekommt das geknechtete Volk allgemeine Unterstützung von der "Presse".

    Franz Schellhorn: Den Jungen empfehle ich, sich politisch in einer neuen Partei zu formieren, die sie selber gründen sollten. Zudem rate ich zu Protesten. Von mir aus auch gegen Studiengebühren. Aber vor allem aber gegen den Schuldenstaat und die Verschleuderung ihrer (künftigen) Steuergelder. Steuerboykott und SV-Boykott hätten durchaus Charme

    http://diepresse.com/home/chat/627093/Schellhorn_Selbstbestimmung-waere-das-was-uns-fehlt-?_vl_backlink=/home/index.do

  53. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Januar 2011 12:15 - Die Demokratie reparieren - aber wie?

    Nachdem die Umfragen auf "Sturm" stehen und die FPÖ in Führung zu gehen droht, werden Dick&Doof ihre Sympathien bzgl. Mehrheitswahlrecht wohl rasch wieder verwerfen.
    Eine "kl. Reparatur" der Demokratie dürfen wir demnächst erwarten, nämlich die Ablöse des "First-Zivildieners" Darabos - die Offiziere fordern seinen Rücktritt, die Miliz verweigert ihm den Gehorsam.

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/627601/Stalinistisch_Offiziere-fordern-DarabosRuecktritt?_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/595146/index.do&direct=595146

  54. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Januar 2011 16:54 - Fußnote 161: Der Weihnachtsmann Erwin

    Ja genau, und in Radlbrunn wird eine Skihalle zu Ehren Erwin Prölls gebaut - ein bißerl "anscheiben" wird man ja noch dürfen, zahlen ohnehin die Steuerzahler.

  55. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Januar 2011 15:28 - Der invalide Gewalttäter

    OT - Falls jemandem die Lust zum Spenden noch nicht vergangen ist, der kann im nachstehenden Artikel lesen was so alles mit Spendengeldern passiert.

    http://diepresse.com/home/panorama/religion/625870/Linz_SternsingerGeld-in-verlustreichen-Aktien?_vl_backlink=/home/panorama/index.do

  56. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2011 19:35 - Spieglein an der Wand: Ich schau Dich nicht mehr an

    Die Sektion hat 7 Abteilungen, wovon 3 eine weitere Unterabteilung vorweisen.

    http://www.bka.gv.at/gfe/gfe_org.aspx?org=VII&ebene=sektion&par=VII&super=&jahr=&monat =

    Da kommen schon einige Versorgungsposten zusammen, die eben für Faymann & Co. so wichtig sind als Vertuschungs- u. Beschönigungsmeister.

    Die Steuerzahler müssen dafür blechen, dass Fymann u. die SPÖ ihre Vorteile ziehen können.

  57. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Januar 2011 16:20 - Die Sonne macht reich - manche zumindest

    Banken - Sonne - Waffen.... ev. muß die Reihenfolge gestürzt werden, 3 Mille entsprechen in d e r Branche sicher einem Trinkgeld.

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/623846/Kulterer-uebergab-LiechtensteinMillionen-an-Glock?_vl_backlink=/home/index.do

  58. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Januar 2011 19:57 - SN-Kontroverse: SPÖ-Wehrpflichtdebatte

    Werfen wir einen Blick nach Ägypten, dort ist das Militär aufmarschiert, geht jedoch nicht gegen die Landsleute vor, sondern "verbrüdert" sich mit ihnen.

    Wie würde das im Fall eines Berufsheeres aussehen, egal ob das Militär vom Präsidenten befehligt, od. aus verantwortlicher Eigeninitiative gehandelt hat?

  59. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Januar 2011 23:53 - Ende für Darabos – oder die Koalition?

    Dr. Johannes Öhlböck LL.M. ( Rechtsanwalt in Wien und Milizoffizier des Österreichischen Bundesheeres im Rang eines Oberleutnants.)-

    bringt es in der "Presse" auf den Punkt.

    Ein Guttenberg aus Kroatisch-Minihof?

    http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/628634/Ein-Guttenberg-aus-KroatischMinihof?_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/595146/index.do&direct=595146

  60. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Januar 2011 22:14 - Wie unmoralisch ist es, die Steuer zu hinterziehen?

    Es muß vorallem die "Zweiklassensteuerhinterziehunssituation" betrachtet werden, die auf jeden Fall "sozial ungerecht" ist.
    Den kl. MännInen wird es ja niemals gelingen, steuersparend in der Karibik, od. in sonsteiner Steueroase, ihre "überflüssigen" Cent anzulegen.
    Einige Nachhilfestunden von der Unterrichtsministerin könnten da schon weiterhelfen - und wer die Schmied nicht mag nimmt den Musiklehrer.

  61. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Januar 2011 16:01 - Pannen, Pech und Peinlichkeiten allüberall

    Europa: Eine größere Panne scheint im Anrollen zu sein - Deutschland bereitet sich auf Griechenland-Pleite vor.
    Angeblich denken die D über eine Umschuldung Gs durch, das erzeugt womöglich Turbulenzen auf den Märkten.

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/626509/Deutschland-bereitet-sich-auf-GriechenlandPleite-vor?_vl_backlink=/home/wirtschaft/609810/index.do&direct=609810

  62. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  63. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  64. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2011 17:53 - Multikulturell oder: Wer beim Heer die Klos zu putzen hat

    Grundsätzliches zum Klo putzen, weil dies als "unwürdige" Tätigkeit gilt.

    Würde jeder das Örtchen so verlassen, wie er es vorzufinden wünscht, würden kaum Handschuhe zur Reinigung benötigt werden.

    Reine Erziehungssache - bei uns funktioniert das und KEINER würde sich getrauen das "Häusl" schmutzig zu hinterlassen.

  65. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Januar 2011 16:37 - Grenzzäune oder was sonst?

    OT - ÖVP: Ruf nach großer Volksbefragung

    Fände ich gar nicht schlecht. Die ÖVP erwacht scheinbar- zumindest die junge.

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/622868/OeVP_Ruf-nach-grosser-Volksbefragung?_vl_backlink=/home/index.do

  66. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  67. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Januar 2011 14:17 - Ende für Darabos – oder die Koalition?

    Gut so, die ersten öffentlichen Widerstände gegen den Zivildiener Darabos.

    " Wien (OTS) - "Wir Unteroffiziere und Personalvertreter der
    AUF-AFH", so Vzlt Manfred Reindl, stellvertretender Bundesobmann der
    AUF-AFH, "gehen im Gegensatz zu den Personalvertretern der FSG nicht
    einfach zur Tagesordnung über oder tauchten unter wie die
    Personalvertretern der FCG . Wir nehmen die Abberufung des GStbCh so
    nicht zur Kenntnis."

    http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20110127_OTS0091/die-unteroffiziere-des-oebh-treu-der-pflicht-wachsam-und-geruestet

  68. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
  69. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2011 10:11 - Pannen, Pech und Peinlichkeiten allüberall

    Hat diesen Kalender schon jemand in natura gesehen?
    Hahn bestreitet, dass überhaupt Feiertage eingezeichnet seien, in der online Ausgabe ist darüber nichts zu finden.

    http://www.europadiary.eu/docs/edito_at.pdf

    Wer lügt?

    http://diepresse.com/home/politik/eu/625394/Hahn-fragt-sich_Wo-ist-der-Skandal?_vl_backlink=/home/politik/eu/index.do

  70. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Januar 2011 13:12 - Sinn und Unsinn in der Agrarförderung

    OT - Einmischung und Reglementierung - Spanien verbietet Rauchen auch im Freien.

    Bitte Atemschutzmasken für alle verordnen, v.a. im Flug- u. Straßenverkehr.

    http://www.handelsblatt.com/newsticker/politik/spanien-verbietet-rauchen-in-gaststaetten;2717782

  71. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Dezember 2010 13:37 - Das Budget: ein allseitiger Offenbarungseid

    Gott bewahre uns vor den GrünInnen!!
    Käme diese Rasselbande an die Macht, würde es bestimmt für alle nur noch die Grundsicherung geben, das "Restgeld" würde für "sozial gerechte" Massenzuwanderung verwendet werden. Kommunismus fürs Volk, Kapitalismus für die GrünInnen, wie es halt im ehemaligen Ostblock üblich war.

    GsD stagnieren diese AgitatorInnen bei ca. 10%, denn mehr wäre für Ö ziemlich ungesund.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung