Jetzt lassen Bischöfe auch schon das Credo aus

Lesezeit: 0:30

Link: https://katholisches.info/2020/01/09/bischof-unterschlaegt-bei-hochfest-das-credo-weil-andersglaeubige-anwesend-sind/#llc_comments

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorIngrid Bittner
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2020 16:06

    Vor lauter Rücksichtnahme auf Andersgläubige bleibt auch jeder Aufschrei aus, wenn wieder irgendwo in der Welt Christen umgebracht werden.

  2. Ausgezeichneter KommentatorPaul
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2020 17:24

    Es gibt nichts feigeres und gefallsüchtigeres als diese katholischen Amtsträger, ich werde im heurigen Jahr mit Sicherheit diese Kirche verlassen, wofür bräuchte ich auch derartige Mittler Gottes, das sind Waschlappen!

  3. Ausgezeichneter Kommentatoroberösi
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2020 13:55

    Früher traten jene aus der Kirche aus, die nicht an Gott glaubten.
    Heute treten jene aus, die noch an Gott glauben.

    Gilt für die katholische wie auch für die evangelische Kirche.

    Erst wenn die Realität (Islamisierung EU-ropas, links-grünfaschistischer Hedonismus und Beliebigkeit) Gestalten wie Franziskus, Olivero, Marx oder Bedford-Strohm, die ihr Heil in der Anbiederung an den Zeitgeist sehen, hinweggefegt haben wird, wird sich das Christentum bei uns wieder auf die Kraft seines spirituellen Kerns besinnen.

    Zudem sind derartige Entwicklungen nur ein Dekadenz-Phänomen der sogenannten ersten Welt, die schon rein demografisch rasant an Bedeutung verlieren wird.


alle Kommentare

  1. oberösi
    14. Januar 2020 13:55

    Früher traten jene aus der Kirche aus, die nicht an Gott glaubten.
    Heute treten jene aus, die noch an Gott glauben.

    Gilt für die katholische wie auch für die evangelische Kirche.

    Erst wenn die Realität (Islamisierung EU-ropas, links-grünfaschistischer Hedonismus und Beliebigkeit) Gestalten wie Franziskus, Olivero, Marx oder Bedford-Strohm, die ihr Heil in der Anbiederung an den Zeitgeist sehen, hinweggefegt haben wird, wird sich das Christentum bei uns wieder auf die Kraft seines spirituellen Kerns besinnen.

    Zudem sind derartige Entwicklungen nur ein Dekadenz-Phänomen der sogenannten ersten Welt, die schon rein demografisch rasant an Bedeutung verlieren wird.

  2. Paul
    13. Januar 2020 17:24

    Es gibt nichts feigeres und gefallsüchtigeres als diese katholischen Amtsträger, ich werde im heurigen Jahr mit Sicherheit diese Kirche verlassen, wofür bräuchte ich auch derartige Mittler Gottes, das sind Waschlappen!

  3. Ingrid Bittner
    13. Januar 2020 16:06

    Vor lauter Rücksichtnahme auf Andersgläubige bleibt auch jeder Aufschrei aus, wenn wieder irgendwo in der Welt Christen umgebracht werden.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung