Doskozil-Attacke auf SPÖ-Führung

Lesezeit: 0:30

Die Bundes-SPÖ neuerlich unter Beschuss: "Die Österreicher müssen ja das Gefühl haben, dass sich die SPÖ nur mit einem beschäftigt - mit sich selbst."

Link: https://www.news.at/a/spoe-hans-peter-doskozil-rolle-bundes-spoe-11301965

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorPankratius
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Januar 2020 17:28

    Warm anziehen ÖVP-Wähler ist die Devise. Keine Woche im Amt und schon überall nicht nur die Interviews der Grünen, was alles nicht passt und geändert werden soll. Sondern es wird schon das Wahlrecht in Frage gestellt und die Haushaltsstrafsteuer für den Grünfunk verlangt!


alle Kommentare

  1. Pankratius
    11. Januar 2020 17:28

    Warm anziehen ÖVP-Wähler ist die Devise. Keine Woche im Amt und schon überall nicht nur die Interviews der Grünen, was alles nicht passt und geändert werden soll. Sondern es wird schon das Wahlrecht in Frage gestellt und die Haushaltsstrafsteuer für den Grünfunk verlangt!

  2. Riese35
    11. Januar 2020 13:47

    Danke. Interessant.

    >> "Was mir für, ich will nicht Hass sagen, also negative Stimmung entgegengebracht wird - mehr als aus jeder anderen Partei. Diese Stimmung gehört einmal beseitigt."

    Er will es zwar nicht sagen, aber es scheint ihn zu geben: Haß innerhalb der SPÖ.

    Plant man nicht, Haß gesetzlich zu verbieten? Wollte das nicht ursprünglich die SPÖ, und jetzt ist Kurz auf diesen Zug aufgesprungen, und um sich nicht selbst die Finger zu verbrennen, schickt er die Grünen in der Justiz voran?

    Anstatt Haß gesetzlich zu verbieten, schlage ich vor, ein einem Verfassungsgesetz zu verankern, daß jeder Österreicher glücklich sein muß. Das sollte eine gesetzliche Verpflichtung sein!





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung