Was der linken Migrantenlobby alles erlaubt ist drucken

Lesezeit: 0:30

Aus einem eher verzweifelten Gesetzesversuch des deutschen Innenministeriums erfährt man, was alles derzeit an linken Aktivitäten zur Abschiebung von illegalen Migranten zulässig ist. Das Ministerium möchte jetzt die Weitergabe von Abschiebeterminen strafbar machen (viele Abzuschiebende waren plötzlich nicht mehr auffindbar ...), ebenso wie sonstige Hilfe zur Verhinderung von Abschiebungen oder zur Verschleierung von Identitäten. Aber man kann wetten, dass die SPD wieder alles blockieren wird. 

Link: https://www.welt.de/politik/deutschland/article188449067/Abschiebungen-Wer-Termine-veroeffentlicht-soll-bestraft-werden.html

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare drucken

  1. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Februar 2019 09:51

    so eine Änderung im Strafrecht wäre auch bei uns sinnvoll!

alle Kommentare drucken

  1. Politicus1
    10. Februar 2019 09:51

    so eine Änderung im Strafrecht wäre auch bei uns sinnvoll!





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung