Maschinen schaffen weit mehr Jobs als sie vernichten

Lesezeit: 0:30

Selbst die den Sozialdemokraten nicht gerade fernstehende Süddeutsche räumt mit dem Märchen auf, mit dem in letzten Jahren jeder linke "Experte" und Gewerkschafter Stimmung zu machen versucht hat: Roboter&Co sind absolut gut für das Entstehen neuer Jobs - halt nur anderer als bisher.

Link: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/automatisierung-jobs-roboter-1.4278998

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

alle Kommentare

  1. Bürgermeister
    10. Januar 2019 09:04

    Die Frage ist wo die neuen Arbeitsplätze entstehen, ich sehe es als Strohfeuer, ein technologischer Blow-Out.

    Wer von den Analphabeten - künftig wird man sich dann wohl nicht mehr als Atomforscher sondern als Industrie4.0-Informatiker bezeichnen - soll denn die Entwicklung mittelfristig stemmen? Die Technologie wandert jetzt nach Asien ab und dort sitzen tatsächlich auch Ingenieure die Lesen und Schreiben können und die ungehindert von staatlicher und überstaatlicher Drangsalierung solche Dinge entwickeln können.

    Während man in der EU von "Digitalisierung" redet und "Förderungen abgreifen" meint.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung